Issuu on Google+

26. Juli 2012, 51. Jahrgang, Nr. 30/31

PP 5432 Neuenhof

FRAGEN AN

Urs Hofmann, Regierungsrat Sie haben sicher diverse Anfragen erhalten: Warum halten Sie die 1.-August-Rede gerade in Neuenhof? Ich

richte mich da stets danach, wer zuerst fragt. Neuenhof hatte mich bereits für die 1.-August-Rede im letzten Jahr angefragt, was allerdings nicht geklappt hat. Ich freue mich daher, dieses Jahr in Neuenhof die Rede zu halten. Gerade auch weil ich mit Neuenhof in den letzten beiden Jahren immer wieder im Kontakt stand. Ist es für Sie speziell, in Neuenhof die Rede zu halten, nachdem der Regierungsrat mit der Gemeinde in Bezug auf den Steuerfuss uneinig war? Ich

werde in Neuenhof natürlich keine Steuer-Ansprache, sondern die Bundesfeieransprache halten. Ich habe persönlich kein Problem mit Neuenhof und hatte auch stets ein gutes Verhältnis mit dem Gemeinderat. Dies soll auch künftig so bleiben. Insofern freue ich mich besonders auf meinen Besuch in Neuenhof und den Kontakt mit der Bevölkerung. Wie fühlen Sie sich in Bezug auf diesen Besuch? Sehr gut. Ich gehe im-

mer gerne an solche Anlässe. Ich spreche gerne zu und mit Menschen und bin überzeugt, dass man mir auch in Neuenhof zuhören wird. Und dass ich anschliessend am Tisch mit möglichst vielen Leuten diskutieren kann. Das Dümmste, was man in Bezug auf heikle Themen machen kann, ist das direkte Gespräch zu verweigern. Fortsetzung S. 5

Warum in die Ferne schweifen – das Gute liegt so nah: z.B. die Schweizer-Familie-Feuerstelle an der Limmat.

Foto: ska

Gemütliches Grillieren in der Region Zum Baden ist es noch zu frisch – zum Grillieren hingegen genau richtig: Aber wo im Wald darf man «füürle»?

den, so ist es doch warm und freundlich genug für einen Familienausflug und eine über dem Feuer gegrillte Wurst. Die Limmatwelle hat sich auf die Suche nach gemütlichen Grillstellen gemacht, die Daheimgebliebenen Wenn das Wetter und die Tempe- eine Auszeit ermöglichen. Während die Spreitenbacher raturen dieses Sommers zum Baden auch noch nicht ganz einla- gern im Wald unterwegs sind,

könnten die Killwangener etwas mehr «füürle», wie Revierförster Peter Muntwyler berichtet. Auch die Neuenhofer und Würenloser gehen nur mit der Wurst in den Wald, wenn sie die Grillstelle kennen, weiss Revierförster Philipp Vock. Dem kann abgeholfen werden. Seiten 5, 8, 11 und 13. Texte und Fotos: ska

INHALT WETTINGEN NEUENHOF KILLWANGEN SPREITENBACH WÜRENLOS KIRCHEN AGENDA

2–4 5 6–8 9–12 13–14 15 16


WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

WETTINGEN AUS DEM GEMEINDERAT Bundesfeier 2012 Grossratspräsidentin Kathrin Scholl-Debrunner, Präsidentin des Grossen Rates, Lenzburg, hält die Festansprache. Für die Organisation der traditionellen Bundesfeier ist die Jägermusik Wettingen verantwortlich. Musikalisch wird die Feier durch Konzerte und Musikvorträge der Harmonie Wettingen-Kloster umrahmt. Unterstützt wird das Korps von der Tambourenvereinigung Wettingen und Umgebung. Die Festwirtschaft ist ab 10.30 Uhr geöffnet. Das traditionelle Gratisrisotto wird um 11.30 Uhr serviert. Nach den Böllerschüssen der Emaus-Bruderschaft findet um 12.30 Uhr der offizielle Festakt statt. Die Festansprache hält

2

INLINE-SKATEN FÜR ALLE AM 6. AUGUST Grossratspräsidentin Kathrin Scholl-Debrunner, Lenzburg. Als Attraktion für die Kleinen steht gratis eine Kindereisenbahn zur Verfügung. Gedeckte Sitzplätze in genügender Anzahl laden auch bei zweifelhafter Witterung zum Verweilen ein.

Der Sommer geht weiter und die nächste gemeinsame RegioskateAusfahrt durch Baden und Wettingen findet für alle interessierten Skater am Montag, 6. August, statt. Besammlung um 19.30 Uhr auf dem Bahnhofplatz Baden. Bei schlechter Witterung am 13. August. Die Teilnahme ist kostenlos und es kann jeder mitmachen, der sich auf den Rollen sicher fühlt und bremsen kann. (rb) Details und aktuelle Infos unter Wer bremsen kann, ist an der Regiowww.regioskate.ch skate-Ausfahrt willkommen. Foto: zVg

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung und Polizei Es gelten für alle Abteilungen der Gemeindeverwaltung und Polizei folgende Öffnungszeiten: Mo und Do: 8.30–12/13.30–18.30 Uhr; Di, Mi und Fr: 8.30–12/13.30–16 Uhr. Für polizeiliche Notfälle steht die Polizei nach wie vor rund um die Uhr 1.-AUGUST-FEIER IM REGIONALEN PFLEGEZENTRUM BADEN zur Verfügung (unter Telefon 056 437 77 77 oder unter Tel. 117). Wie es seit jeher Tradition ist, feiern to: «die alltäglichen Dinge des Lebens».

GLÜCKWÜNSCHE ZUM GEBURTSTAG Folgende Personen feiern den 90. Geburtstag. Der Gemeinderat gratuliert recht herzlich und wünscht alles Gute: Elsa Krattiger-Monetti, Rebbergstrasse 24 27. Juli Ida Maurer, Alberich Zwyssig-Strasse 9 30. Juli Hermina Schneider-Dörig, Rebbergstrasse 24 1. August Anna-Maria Görner, Winernstrasse 18 6. August

die Bewohnerinnen und Bewohner des Regionalen Pflegezentrums Baden den Bundesfeiertag gemeinsam mit ihren Angehörigen. Es werden herzhafte Würstchen vom Grill sowie Kaffee und Kuchen serviert. Die Feier findet von 13.30 bis 15 Uhr im Park des Regionalen Pflegezentrums Baden statt. Die Festrede wird von Direktor Marc Pfirter gehalten und steht unter dem Mot-

Der Nachmittag wird musikalisch untermalt von den «Four Shoes». Nach dem erst kürzlich abgehaltenen Sommerfest Ende Juni und dem Tag der offenen Tür im Sonnenblick Anfang Juli wieder ein willkommener Anlass für die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Familien und Freunde, gemeinsam einen schönen Nachmittag (lw) zu verbringen.

INSERAT

PARTEINOTIZ BDP

exklusives fischessen im partyzelt quellwasserfische vom grill: • bachsaibling • goldforelle • div. grilladen • salat & rÖschti freitag, 3. 8. 2012 18.00 – 23.00 uhr samstag, 4. 8. 2012 12.00 – 23.00 uhr sonntag, 5. 8. 2012 12.00 – 21.00 uhr 079 217 92 38 rock bar 84 bahnhofstrasse 2 5430 wettingen

Heinz Graf.

Foto: zVg

Die BDP nominiert den Wettinger Einwohnerrat Heinz Graf: Die BürgerlichDemokratische Partei des Kantons Aargau hat an ihrer bislang grössten Mitgliederversammlung im Tägi Wettingen den Wettinger Einwohnerrat Heinz Graf nominiert. Im Kanton Aargau werden von der BDP 66 motivierte Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen um die Grossratssitze geschickt. Damit treten sechsmal mehr Kandidaten an als bei den letzten Wahlen kurz nach der Parteigründung. Immerhin 4 von den damals Nominierten wurden anschliessend in den Grossen Rat gewählt. Nationalrat Bernhard Guhl, Präsident der BDP Aargau, setzte aber als weiteres Etappenziel, die Zahl der Grossräte von 4 auf 8 zu verdoppeln und die 6,1% Wähleranteil der Nationalratswahlen zu übertreffen. Die BDP erwartet, dass sie im Grossen Rat Fraktionsstärke erreichen wird und damit auch strukturell den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen kann. (hg)


3

WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

Wassergymnastik

WETTINGEN

Mit 2,6 Tonnen zum Ersteinsatz Der Zivilschutz Wettingen hat für 30 000 Franken einen Wagen gekauft, der im Katastrophenfall alles Notmaterial bereitstellt.

Aquafit unter freiem Himmel.

az/Archiv

Während der Sommerferien werden Wassergymnastikstunden im Gartenbad durchgeführt. Die Kosten für eine Lektion sind 13 Franken. Die Stunden richten sich an alle Männer und Frauen. Keine Anmeldung erforderlich. Daten: Mittwoch, 1. August, 10 Uhr; Donnerstag, 2. August, 10 Uhr; Mittwoch, 8. August, 10 Uhr: Donnerstag, 9. August, 10 Uhr. Die Stunden finden draussen und daher nur bei schönem Wetter, d.h. wenn es nicht regnet, statt. Infos bei Katharina Urfer, Tel. 079 403 31 15. Die Sommerpause der regulären Kurse dauert bis am 12. August. (ku)

Als eine der ersten Zivilschutzorganisationen des Kantons verfügt die ZSO Wettingen über einen Ersteinsatzanhänger. Das bedeutet: Kompakt auf einen Wagen gepackt findet sich alles, was die Zivilschützer bei einer Katastrophe – sei es ein Erdbeben oder ein Chemieunfall – als Erstes brauchen. 2,6 Tonnen Material in Hunderten Einzelteilen sorgen dafür, dass umgehend die Lage gesichert und Personen gerettet werden können. Schwimmwesten, Seile, Hämmer – alles hat auf dem Wagen seinen Platz. Der Zivilschutzkommandant Kurt Riner zeigt sich erfreut über die Anschaffung: «Wir sind stolz, ein effizientes Einsatzfahrzeug zu

Kommandant Kurt Riner beim neuen Ersteinsatzanhänger. haben, das den heutigen Standards entspricht und jederzeit vielseitig einsetzbar ist.» Die Gruppenführer kennen den Wagen und dessen neue Gerätschaften bereits; die Pioniere werden im Herbst ausgebildet. Der Ersteinsatzanhänger kostet 30 000 Franken. Diese fliessen aus dem Topf der Ersatzbeiträge, die Leute bezahlen, welche die GeINSERAT

Wettinger Mönche scheinen nach Baden zu dislozieren – aber nur für die Dauer des Stadtfestes. Foto: zVg

Wettinger Mönche in Baden Die Weinbaugenossenschaft betreibt zusammen mit den Ortsbürgern eine Beiz am Stadtfest, innerhalb des Festareals von «little Wettige». Die Beiz wird «Chloschter-Gruft» heissen und durch «Mönche» bedient werden. Bereits sind die ersten Vorbereitungsarbeiten erfolgt

und ganz nach dem Motto des Stadtfests «Gschichte schichte» berichteten diverse Augenzeugen, dass die Wettinger Mönche (von der Chloschter-Gruft) bereits in Baden aufgetaucht seien. Ohne Umschweife haben diese mit den Arbeiten für ihre neue Bleibe begonnen. Die Stadt Baden wird wohl das Exil für die Wettinger Mönche. (rm)

Foto: zVg

meinde von der Schutzraumbaupflicht befreit hat. Fast eine halbe Million Franken zählt dieser Topf. In den kommenden Jahren schöpft die ZSO Wettingen weiterhin daraus – für den Unterhalt der Anlagen wie auch für die Anschaffung neuer Materialien. Denn diese müssen gemäss dem neuen Bundesgesetz standardisiert werden. (ms)


GOTTESDIENSTE WETTINGEN NEUENHOF Sonntag, 29. Juli 9.30 Wettingen Pfr. Stefan Burkhard Kollekte: Elternvereinigung für das herzkranke Kind Sonntag, 5. August 9.30 Wettingen Pfr. Stefan Burkhard Kollekte: Christlicher Friedensdienst Sonntag, 12. August 9.30 Wettingen Schulanfangsgottesdienst Pfrn. Kornelia Baumberger Kollekte: Fonds für Ferienhilfe Sonntag, 19. August 10.00 Baden (Theaterplatz) Ökumenischer Gottesdienst zum Stadtfest, Pfr. Lutz Fischer-Lamprecht und viele andere 9.30 Neuenhof Pfr. Paul Bopp anschliessend Kirchenkaffee Kollekte: Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen 17.00 Wettingen Konzert «Freude, schöner Götterfunken» Ludwig van Beethoven: Finale der 9. Sinfonie Gesangsquartett und zwei Klaviere Johann Sonnleitner, Stefan Müller, Hammerflügel Sonntag, 26. August 9.30 Wettingen Pfr. Paul Bopp 9.30 Neuenhof Pfr. Lutz Fischer-Lamprecht Kollekte: Terre des hommes Sonntag, 2. September 9.30 Wettingen Pfr. Stefan Burkhard 9.30 Neuenhof Pfr. Paul Bopp Kollekte: Frauen-Solidaritätsfonds

Frauenträff: Jeweils am Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr 16. und 30. August, 13. und 27. September, 18. Oktober Sie sind herzlich willkommen im reformierten Kirchgemeindehaus Wettingen.

Konzert in der reformierten Kirche Wettingen «Freude, schöner Götterfunken» Sonntag, 19. August, 17 Uhr Luwig van Beethoven: Finale der 9. Sinfonie Gesangsquartett und zwei Klaviere Eintritt frei

Gottesdienst für Gross und Klein «Wo isch mi Schirm?» Sonntag, 12. August 2012, um 9.30 Uhr in der reformierten Kirche Wettingen

Johann Sonnleitner, Stefan Müller, Hammerflügel

Zum Gemeindegottesdienst sind zum Schulanfang speziell die Kinder eingeladen, welche neu in unseren Religionsunterricht kommen. Neubeginnen ist für sie und ihre Familien wie für uns alle eine Herausforderung; so feiern wir einen Gottesdienst für Gross und Klein als Ermutigung und Stärkung. Pfrn. Kornelia Baumberger

Das berühmte Finale der 9. Sinfonie von Beethoven vereint Chorgesang mit Instrumentalmusik. Der Hymnus «Freude, schöner Götterfunken» nach einem Gedicht von Friedrich Schiller umarmt die Menschheit in einer allumfassenden, idealistischen Brüderlichkeit. Beethovens Schüler Carl Czerny verfasste eine vierhändige Klavierfassung des Werkes. In Anlehnung an diese Fassung spielen Johann Sonnleitner und Stefan Müller das Opus auf zwei Nachbauten eines Instrumentes aus dem Jahre 1819 von Nannette Streicher (Wien), dessen Original sich im Schloss Hallwyl befindet. Dazu singt ein Vokalquartett unter der Leitung von Markus Frey (Bass) die Chorstimmen. Ein besonderes Augenmerk legen die Interpreten auf die Lesart der Beethoven’schen Metronomzahlen.

Gottesdienst im Regionalen Pflegezentrum Baden: Sonntag, 12. August, 9.45 Uhr, Andachtsraum Pfr. Max Heimgartner Sonntag, 26. August, 9.45 Uhr Andachtsraum Dienstag, 28. August, 9.45 Uhr, Andachtsraum Pfrn. Ruth Elliker

KOLIBRITREFF

Gottesdienst in der Alterssiedlung Sonnmatt: Dienstag, 14. August, 14.30 Uhr

Am 25. August im reformierten Kirchgemeindehaus Neuenhof von 10.00 bis 13.00 Uhr.

Mittwoch, 15. August 19.00 Uhr Nachtessen im Restaurant Sternen

Gottesdienst im Alters- und Pflegeheim St. Bernhard: Dienstag, 21. August, 9.15 Uhr

Geschichten hören, singen, basteln, Abenteuer erleben. Für Kinder aller Konfessionen vom Kindergarten-Alter bis zur 3. Klasse.

beim Kloster Wettingen. Anmeldung bis 8. August an Erika Steiner.

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Wettingen-Neuenhof · Etzelstrasse 22 · 5430 Wettingen · 056 437 30 30 · www.ref-wett-nhf.ch


5

WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

AUS DEM GEMEINDERAT

FORTSETZUNG FRAGEN AN

Baubewilligungen Die Baubewilligung wurde erteilt an: Klosterrüti-Garage AG, Klosterrütistrasse 17, Neuenhof, für das Anbringen diverser Werbeelemente bei der bestehenden Gewerbebaute, auf Parzelle 2473, Klosterrütistrasse 17, in Neuenhof. Zentex Brandschutz AG, Hofmattstrasse 9, Neuenhof, für den 1. August auch auf dem Balkon. az/Archiv Einbau eines Zwischengeschosses in der bestehenden Gewerbebaute, auf Parzelle 2385, Hofmatt- Welches Thema wird Ihre Rede hastrasse 9, in Neuenhof. ben? Urs Hofmann: Das GrundMartin und Elke Sigron, Hal- thema wird sein, dass die denweg 4, Neuenhof, Baubewilli- Schweiz dann weiterhin Erfolg gung erteilt für das Aufstellen ei- haben wird, wenn wir alle, ob ner Luft/Wasser-Wärmepumpe, Politiker oder nicht, ob einzeln auf Parzelle 691, Haldenweg 4, in oder in der Gemeinde, VerantNeuenhof. wortung übernehmen und nicht einfach darauf vertrauen, die anÖffnungszeiten der Gemeindever- deren machten es schon recht. waltung im August 2012 Die Büros Das bezieht sich nicht speziell der Gemeindeverwaltung bleiben auf Neuenhof – ich werde dieses am Mittwoch, 1. August (National- Thema ebenso in den Ansprafeiertag), den ganzen Tag geschlos- chen aufnehmen, die ich am sen (Schalterschluss am Dienstag, Abend in Wildegg und Riniken 31. Juli, bereits um 16 Uhr). halten werde. (ska) INSERAT

NEUENHOF

«Rehbrünneli»-Grill

Feuerstelle «Rehbrünneli» Merkmale: Feuerstelle mit Grillrost und Bänken Brunnen: Quellwasserbrunnen, dessen Wasser aber nicht aufbereitet ist Zugänglichkeit: via Rüslerstrasse direkt am Föhrenweg Frequentation: mittel – nur von Leuten, die den Platz kennen Spielmöglichkeiten: eher gering, da der Wald ringsum eher abschüssig ist Besonderheiten: letztes Jahr neu instand gesetzt, neu gezogene Wasserleitung, neuer Brunnen und neue Sitzbänke

GLÜCKWÜNSCHE ZUM GEBURTSTAG Folgende Personen werden im August 80, 85, 90 Jahre und älter. Der Gemeinderat gratuliert ihnen recht herzlich: Wilhelm Näf, Sonnmattweg 2 11.8.11/101 Erna Juchli, Fröhlichstrasse 7, 5200 Brugg 15.8.19/93 Emil Heinrich Nikolaus Gottesleben, Nelkenstrasse 9 28.8.20/92 Anna Klara Huber, Reusspark, 5524 Niederwil 23.8.21/91 Richard Alfons Ott, Hardstrasse 8 23.8.21/91 Klara Moor, Birkenstrasse 5 28.8.21/91 Margareta Marty, Hardstrasse 95 8.8.27/85 Eugen Willy Kramer, Zürcherstrasse 192 13.8.27/85 Gebhard Josef Basler, Sandstrasse 6 21.8.27/85 Werner Danieli, Limmatstrasse 12 2.8.32/80 Heidy Wehrli, Hardstrasse 43 3.8.32/80 Erna Von Allmen, Sonnmattweg 2 7.8.32/80 Ivan Djordjevic, Albertstrasse 15 9.8.32/80 Ariette Scherpenhuijzen, Lagerstrasse 4 14.8.32/80 Elisabeth Pieternella Ellen Reist, Hardstrasse 77 22.8.32/80 INSERAT GEMEINDE NEUENHOF

GEMEINDE NEUENHOF

Baugesuchspublikation

Baugesuchspublikation

Baugesuch Nr. 2012–0029 Bauherrschaft: Kant. Pensionskasse Schaffhausen, J.-J.-Wepferstrasse 6 8200 Schaffhausen Lage: Parzelle 453 Gartenstrasse 24, Neuenhof Bauvorhaben: Balkonerweiterung und Erneuerung Aussendämmung

Baugesuch Nr. 2012–0030 Bauherrschaft: Sasa Vasic, Ringweg 14 5504 Othmarsingen Lage: Parzelle 2147 Hardstrasse 2, Neuenhof Bauvorhaben: Anbringen diverser Reklameanlagen Zustimmung Kanton: Strassenreklamen

Gestützt auf § 60 Abs. 2 BauG und § 54 Abs. 3 BauV liegen die Pläne während der Zeit vom 26. Juli bis 28. August 2012 im Gemeindehaus, Abteilung Bau, 2. Stock, öffentlich auf. Einwendungen können während der gesetzlichen Auflagefrist (30 Tage) beim Gemeinderat erhoben werden. Sie haben einen Antrag, eine Begründung sowie ein Begehren zu enthalten. Allfällige Beweismittel sind beizuziehen und soweit möglich beizulegen.

Gestützt auf § 60 Abs. 2 BauG und § 54 Abs. 3 BauV liegen die Pläne während der Zeit vom 26. Juli bis 28. August 2012 im Gemeindehaus, Abteilung Bau, 2. Stock, öffentlich auf. Einwendungen können während der gesetzlichen Auflagefrist (30 Tage) beim Gemeinderat erhoben werden. Sie haben einen Antrag, eine Begründung sowie ein Begehren zu enthalten. Allfällige Beweismittel sind beizuziehen und soweit möglich beizulegen.

Abteilung Bau Neuenhof

Abteilung Bau Neuenhof


. . . mit der persönlichen Note

Planen Sie Ihren nächsten Anlass mit uns! Familienfeste Hochzeiten Geburtstage Firmenanlässe Maria Guglielmino freut sich, Sie persönlich beraten zu dürfen. 056 406 50 40

8

Unter www.danoidue.ch zeigen wir Ihnen eine Auswahl erlesenstener Köstlichkeiten.

Kaufe jede Münzensammlung !!! Ob gross oder klein. Silbergeld, Silbermünzen, Goldmünzen, Restgeld, alte Banknoten usw. und Golduhren, Goldschmuck, Altgold, Schützenandenken, Medaillen, Zinn usw. Zahle bar. Tel. 052 343 53 31, H. Struchen

E. Richiger AG

Bedachungen

Inhaber: Beat Richiger 5432 Neuenhof Ritzbündtstrasse 1 Telefon 056 406 47 33 Natel 079 743 05 41

Isolationen Reparaturen Fassadenverkleidungen Einbau von Wohnraum-Dachfenstern

E-Mail: giverny@swissonline.ch

NOTFALLDIENSTE

Heizungen Ölfeuerungen Projektierungen Reparaturen Entkalkungen Industriestrasse 19 5432 Neuenhof Tel. 056 426 37 23 Fax 056 426 01 32 info@fischer-heizungen.ch ww.fischer-heizungen.ch

Notfallapotheke

Tierärztlicher Notfalldienst

Notfalldienst der Apotheken im Bezirk Baden:

Zuerst den eigenen Tierarzt anrufen.

24-Stunden-Apotheke Husmatt beim Kantonsspital Baden-Dättwil Telefon 0844 844 600

28. und 29. Juli und 1. August

Ärztlicher Notfalldienst Notfallpraxis für den Bezirk Baden im KS Baden: Für Erwachsene: Telefon 0844 844 500 Für Kinder bis 16 Jahre: Telefon 0844 844 100

Käthy Bucher, Himmelrich 185 5426 Lengnau, 056 250 41 03

Regula Keel, Rütihaldenstr. 4 8956 Killwangen, 056 288 20 20 4. und 5. August

Spitex Neuenhof Spreitenbach Würenlos

Tel. 056 406 23 23 Tel. 056 401 17 24 Tel. 056 424 12 86


7

WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

KILLWANGEN

AUS DEM GEMEINDERAT Einwohner-Gemeindeversammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig Sämtliche Beschlüsse der Einwohner-Gemeindeversammlung vom 15. Juni 2012 sind inzwischen in Rechtskraft erwachsen (Referendumsfrist: 20. Juli 2012).

tekturwettbewerbs für die Schulhauserweiterung für pauschal 18 000 Franken; 2. Projektierung eines Doppelkindergartens «auf der grünen Wiese». Aufhebung Fundbüro Regionalpolizei Spreitenbach per 31. August 2012 Durch den Zusammenschluss der Regionalpolizeien Spreitenbach und Wettingen per 1. Januar 2013 fällt die Führung des Fundbüros weg. Da die für das Fundbüro Spreitenbach zu- Beachfeeling in der Gartenbeiz im «Meierbädli». ständige Person per 31. August 2012 gekündigt hat, müssen die Fundbüros Spreitenbach, Killwangen und Bergdietikon ab 1. September 2012 neu organisiert werden. Das heisst, ab 1. September 2012 wird das Fundbüro Killwangen neu durch die Einwohnerkontrolle KillwanDie «Chillwanger» trefgen geführt. So können ab diesem Datum Fundgegenstände fen sich traditionell am bei der Einwohnerkontrolle Kill- 31. Juli zur Beachparty wangen abgegeben oder auch im «Meierbädli» und anabgeholt werden.

Neue Baukommission für den Neubau eines Doppelkindergartens Der Gemeinderat hat für den Doppelkindergarten eine neue Baukommission eingesetzt. Darin sind dieselben Personen wie in der Wettbewerbs-Jury Schulraumplanung – mit Ausnahme der Architekten – vertreten. Die Baukommission setzt sich wie folgt zusammen: Gemeinderat und Ressortvorsteher Jürg Lienberger (Präsident), Alois Greber, Gemeindeammann, Rainer Carspecken, Schulpflegepräsident, Patrick Bellini und Larissa Winkelmann, Vertreter Bevölkerung, Esther Frei und Tamer Pisirici, Lehrpersonen, Daniel Vontobel, Mitglied Schulpflege, und Rolf Egli, Mitglied Finanzkommission. Sommerferien-Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Vom 9. Juli Bauherrenbegleitung inkl. Archi- bis 10. August gelten für die Getekturwettbewerb und Projektie- meindeverwaltung folgende Öffrung Doppelkindergarten Der Ge- nungszeiten: Montag bis Freitag: meinderat hat im Zusammen- 8.30–11 Uhr; Montagnachmithang mit der Schulhauserweite- tag: 14–18.30 Uhr; Donnerstagrung folgende Aufträge an Wil- nachmittag: 14–16 Uhr. Selbstliam Steinmann, dipl. Architekt verständlich steht das Personal ETH SIA AG, Wettingen, verge- auf Voranmeldung auch ausserben: 1. Bauherrenbegleitung halb dieser Zeiten für individuelinkl. Durchführung eines Archi- le Termine zur Verfügung.

Fotos: zVg

Traditionelle Beachparty und Bundesfeier schliessendem 1.-August-Feuer.

Eine Tradition, die lebt: Auch dieses Jahr freuen sich viele Helfer und Sponsoren beim «Meierbädli» auf viele fröhliche und gut gelaunte «Chillwangerinnen» und «Chillwanger» zur diesjährigen Beachparty. In gemütlicher Ferien-Atmosphäre mit Kindern, Freunden, Bekannten und Nachbarn kann am Dienstag, 31. Juli, folgendes Programm genossen werden: 17.30 Uhr: VIP-Anwohner-Apéro für die geladenen Gäste. 18 Uhr: LANDFRAUENVEREIN KILLWANGEN Festeröffnung im grossen Festzelt und an der Bar. Zwischen 18 und Der Landfrauenverein Killwangen um 20 Uhr vor Vreni Schaubs 20 Uhr können alle Killwanger trifft sich zu seinem nächsten Haus. Wohin es geht, wird je nach Chind am Buffet eine Gratiswurst abholen. 21 Uhr: Shot- und Höck am Donnerstag, 2. August, Wetter spontan entschieden.

Entfachung des 1.-August-Feuers. Schnupfwagen und Caipirinhas an der Bar. 21.45 Uhr: Für Gross und Klein geführter Lampion- und Fackelumzug zum 1.-August-Feuer. 22 Uhr: Entfachung des 1. August-Feuers. 3.50 Uhr: Wie immer «Schlumi-Time». (zVg) INSERAT

GLÜCKWÜNSCHE ZUM GEBURTSTAG

PARTEINOTIZ CVP KILLWANGEN

Folgende Personen, welche in Killwangen wohnhaft sind, werden im August 70 Jahre und mehr. Der Gemeinderat gratuliert herzlich. Eduard Jakob, Zelgmattstrasse 2 21. / 89 Jahre Hilda Scherer, Schürweg 4 3. / 87 Jahre André Löliger, Mühlehaldenstrasse 9 9. / 85 Jahre Stavroula Barlambas, Ahornweg 14 15. / 84 Jahre Adolf Kolar, Brühlhaldenweg 2 21. / 82 Jahre Emma Ernst, Schürweg 1 23. / 80 Jahre Hedwig Hummel, Blumenweg 8 28. / 80 Jahre Veronika Schibli, Bahnhofstrasse 5 30. / 80 Jahre Alfred Grau, Zelgmattstrasse 4 13. / 79 Jahre Renato Sancassani, Ankegässli 2 18. / 78 Jahre Charles Zutter, Bahnhofstrasse 15 8. / 76 Jahre Ewald Tschapka, Zelgmattstrasse 12 12. / 74 Jahre Margrith Schütz, Ahornweg 8 2. / 72 Jahre Hans Meier, Poststrasse 5 22. / 72 Jahre Wolfgang Hoffmann, Ahornweg 8 31. / 71 Jahre

Die Ortspartei CVP Killwangen lädt am Freitag, 10. August, alle Interessierten zu Wissenswertem mit Grillabend ein. Thema ist die Erneuerung der Abwasserreinigungsanlage Killwangen/Würenlos/Spreitenbach. Treffpunkt um 18 Uhr Eingang ARA (Ausgang Bahnhofunterführung Killwangen Richtung Würenlos). Nach den Begrüssungsworten von Urs Alt folgt der Rundgang durch die Anlage. Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit, sich bei der nahen Fischerhütte mit Grilladen und Getränken zu stärken. Nebst dem geselligen Zusammensein wird Grossrat Peter Voser Neuigkeiten zu den nächsten Abstimmungen erläutern.


KILLWANGEN

WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

8

Grillausflüge rund um Killwangen

Grosse Feuerstelle «Rütenen» Merkmale: grosse Feuerstelle mit Rost und Sitzklötzen, drei Tischen und Bänken Brunnen: Quellwasserbrunnen Zugänglichkeit: nah gelegen, oberhalb Dorfkern Killwangen bzw. Quartier Rütenen Frequentation: mittel Spielmöglichkeiten: grosse Wiese zum Spielen und einfacher Zugang in den Wald Besonderheiten: früher bekannt als 1.-August-Platz. Zurzeit durch hohe Hecken schön abgeschieden. Abfalleimer

Feuerstelle «Guggermatt» Merkmale: grosse Feuerstelle, Bänke etwas renovationsbedürftig Brunnen: kein Brunnen Zugänglichkeit: via Waldstrasse Frequentation: gering Spielmöglichkeiten: viel Platz zum Spielen für Kinder im Wald Besonderheiten: Abfalleimer

Feuerstelle «Bueh» Merkmale: Feuerstelle mit Grillarm und Bänken Brunnen: Quellwasserbrunnen Zugänglichkeit: Die Feuerstelle muss aufgrund des Fahrverbots erwandert werden – sie liegt ein bisschen weit weg, was aber auch ihren Reiz ausmacht Frequentation: sehr gering Spielmöglichkeiten: Brunnen mit spannendem Wasserlauf Besonderheiten: letzten Winter ausgeholzt, vorher war es sehr dunkel und feucht

Weiher «Unteres Kleinmättli» Merkmale: Bänkli, keine offizielle Feuerstelle – ein kleines Cervelatfeuerchen ist aber erlaubt Brunnen: Quellwasserbrunnen Zugänglichkeit: via Waldweg Frequentation: gering Spielmöglichkeiten: gering, da direkt am Weg – eher ein Beobachtungs-Platz Besonderheiten: Weiher mit Fröschen und Molchen – zum Baden nicht geeignet, nur zum Beobachten. Zurzeit etwas voller Algen, wird jeden Frühling vor der Laichzeit geputzt


Am Mittwoch, 1. August 2012 (Nationalfeiertag) bleiben sämtliche Büros der Gemeindeverwaltung und des Werkhofes geschlossen. In dringenden Fällen können erreicht werden: Regionalpolizei: Tel. 056 402 00 44 Bestattungsamt: Tel. 076 245 20 70 Störungsdienst: – Elektrizitätsversorgung – Wasserversorgung Wir danken für Ihr Verständnis.

Tel. 056 402 00 55 Tel. 056 402 01 77 Gemeinderat und Personal

Sperrgutannahme im Werkhof Samstag, 28. Juli 2012, 9.00 bis 11.00 Uhr Werkhof «Neumatt», Zentrumsstrasse 11, Bauamtsareal Achtung: • Eisenteile sind sorgfältig zu entfernen, können aber gleichzeitig zur Entsorgung abgegeben werden. • Nicht angenommen werden elektrische und elektronische Geräte (Haushaltgeräte, Staubsauger, Waschmaschinen, Tumbler, Kühlgeräte, Bürogeräte, Unterhaltungselektronik, Computer und Peripheriegeräte usw.). Solche Geräte können gratis den Verkaufsstellen bzw. den lizenzierten Annahmestellen zugeführt werden, z. B. Entsorgungspark Spreitenbach, Kesselstr. 7, Tel. 056 410 10 10. • Ebenso nicht angenommen werden Felgen mit aufgezogenen Pneus und Autobatterien. Diese sind über den Fachhandel zu entsorgen.

Bauausschreibung BG-Nr. Bauherr:

Die öffentliche Auflage erfolgt vom 30. Juli bis 28. August 2012 auf der Bauverwaltung, Gemeindehaus, Spreitenbach. Allfällige Einwendungen können während der nicht erstreckbaren Auflagefrist beim Gemeinderat, 8957 Spreitenbach, erhoben werden. Sie haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Gemeinde Spreitenbach

Pedicure Fussmassagen Gabriella Wiederkehr Fluestrasse 29 · 8957 Spreitenbach

056 401 13 50 079 827 23 22 Termin nach Vereinbarung

Hilfswerk in der Region, für die Region Hilfe für Menschen in schwierigen Lebenslagen in den Bereichen Begegnung, Betreuung, Beschäftigung, Beherbergung. HOPE Christliches Sozialwerk, Baden, www.hope-baden.ch, Telefon 056 221 84 64 Helfen auch Sie mit: Postkonto 50-18771-9

1A Hundesalon Erna Camenzind dipl. Hundecoiffeuse Boostockstrasse 11 8957 Spreitenbach Telefon 079 945 07 55 www.1a-hundesalon.ch Ich komme auch zu Ihnen nach Hause.

Mittwoch, 1. August 2012

Festprogramm Offizielle Bundesfeier auf dem Gemeindehausplatz 10.30 Uhr Begrüssung durch Gemeindeammann Valentin Schmid Ansprache von Frau Gordana Russ, Mitglied der Ausländerkommission Alphorngruppe Reussblick mit Fahnenschwinger Niederwiler Stubetehöckler Anschliessend Apéro, offeriert von der Ortsbürgergemeinde Bei schlechtem Wetter findet die Feier im Festzelt auf der «Ziegelei» statt! Volksfest auf dem Ziegelei-Areal ab 16.00 bis 1.00 Uhr Festwirtschaft ab 16.00 bis18.00 Uhr verschiedene Attraktionen: • Velo-Geschicklichkeitsparcours (Kinder) • Spass mit ganz besonderen Velos • Grillplausch für Kinder ab 19.00 Uhr Unterhaltung und Tanz mit dem «Duo Ringos» Es laden herzlich ein Gemeinderat und Velo Club Spreitenbach

Bauverwaltung Spreitenbach

2719 W. Schmid AG Rohrstrasse 36, 8152 Glattbrugg Bauobjekt: Info-Pylon Umweltarena Baustelle: Industriestrasse 163 Parzelle: 830 Zus. Bew.: Keine Ausnahmeges.: Überschreitung der Baulinie mit Pylon

Bundesfeier in Spreitenbach


WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

KILLWANGEN SPREITENBACH AUS DEM GEMEINDERAT

Albert Wiederkehr.

Foto: zVg

Personelles Albert Wiederkehr arbeitet seit 1. Juli 1987 auf der Bauverwaltung Spreitenbach und durfte am 1. Juli 2012 sein 25-JahrDienstjubiläum feiern. In den vielen Jahren bei der Gemeinde war und ist Albert Wiederkehr ein wichtiges Bindeglied zwischen der Bevölkerung, den Vereinen und der Verwaltung. Seine Aufgabengebiete, insbesondere die Gemeindeliegenschaften, betreut er mit viel Herzblut und ist stets zur Stelle, wenn es erforderlich ist. Mit seinem handwerklichen Geschick und seinem tatkräftigen Einsatz hat er schon viele Reparaturen erledigt und Probleme schnell und unkompliziert gelöst. Als Ortsbürger und langjähriger Einwohner von Spreitenbach hat Albert Wiederkehr die Entwicklung der Gemeinde hautnah miterlebt und auch mitgeprägt. Die Bevölkerung kennt und schätzt Albert Wiederkehr und wendet sich mit Fragen vertrauensvoll an ihn. Für seine Teamkameraden ist er, mit seinem grossen Wissen über die Gemeinde, eine wichtige Stütze und mit seiner fröhlichen, zuverlässigen Art ein allseits geschätztes Teammitglied. Seine Ar-

PISTOLENSCHÜTZEN beit als Baupolizist führt er gewissenhaft und mit dem nötigen siebten Sinn aus. Seine offene und direkte Art wird gerne angenommen und trägt dazu bei, dass schnelle Lösungen für alle Situationen gefunden werden können. Die Verbundenheit zur Natur und Umwelt zeigt sich nicht nur im Privaten, sondern auch in seiner wachsamen Art, die er bei den Rundgängen durch die Gemeinde stets an den Tag legt. Seine Freizeit verbringt er mit seiner Familie sowie mit der Pflege des eigenen Waldes und er ist als leidenschaftlicher Velofahrer auch regelmässig mit dem Rennvelo auf den Schweizer Strassen unterwegs. Gemeinderat und Gemeindepersonal gratulieren ihm ganz herzlich zum Jubiläum, wünschen alles Gute für die Zukunft und hoffen, noch lange auf ihn zählen zu dürfen.

Offizielle Bundesfeier auf dem Gemeindehausplatz 10.30 Uhr: Begrüssung durch Gemeindeammann Valentin Schmid; Ansprache von Gordana Russ, Mitglied der Ausländerkommission; Alphorngruppe Reussblick mit Fahnenschwinger; Niederwiler Stubetehöckler. Anschliessend Apéro, offeriert von der Ortsbürgergemeinde. Bei schlechtem Wetter findet die Feier im Festzelt auf der «Ziegelei» statt. Volksfest auf dem Ziegelei-Areal: 16–1 Uhr Festwirtschaft; 16–18 Uhr: Velo-Geschicklichkeits-Parcours (Kinder), Spass mit ganz besonderen Velos, Grillplausch für Kinder. Ab 19 Uhr Unterhaltung und Tanz mit dem Duo Ringos.

GLÜCKWÜNSCHE ZUM GEBURTSTAG (1. TEIL) Folgenden Einwohnerinnen und Einwohnern von 80 Jahren und mehr gratuliert der Gemeinderat zum Geburtstag, den sie im August feiern können, recht herzlich und wünscht ihnen gute Gesundheit: Hedwig Wertli, Shopping Center 9 / 12.1 8./ 87 Jahre Rita Granai, Güterstrasse 4 6./ 84 Jahre Hans Eggenberger, Steinackerstrasse 19 6./ 81 Jahre Heinrich Zwald, Poststrasse 94 / 9 8./ 81 Jahre INSERAT

Brescianini GmbH Schmittegass 85 8957 Spreitenbach Phone 056 401 11 40 Fax 056 401 69 00 www.brescianini.ch

Hoch- und Tiefbau Umbauten Sanierungen Abdichtungen Kunden- und Gipserarbeiten

Hier wurde scharf und genau geschossen. Foto: zVg Das 23. Spreitenbacher Pistolenschiessen war wiederum ein riesiger Erfolg. Im Gegensatz zur allgemeinen Tendenz hat die Teilnehmerzahl zugenommen. Dieses Jahr kämpften 443 Schützinnen und Schützen um den Hauptpreis von einem halben Kilo Silberbarren sowie um Kranzabzeichen und Kranzkarten. Das sind rund 20 Schützen mehr als letztes Jahr. Grossen Anklang fand auch das Messer, welches alternativ zur Karte abgegeben wurde. Den Hauptpreis, ein halbes Kilo pures Silber, gewann mit 98 Treffern von 100 möglichen Marc Wirth von der Schützengesellschaft Uster. Auch die Jugend wird gefördert. Die Jugendlichen können mit einem minimalen Schussgeld mitmachen und können ein Goldvreneli im Wert von über 300 Franken gewinnen. Der Glückliche mit 92 Punkten war Sebastian Fernandez (Jahrgang 1995) von der Schützengesellschaft Zofingen. Mit einem Schnitt von 93,567 gewann schliesslich der Infanterieschiessverein Zürich Hirslanden den Wettkampf. Sehr beliebt war auch der «Briefmarkenstich». Auf die Distanz von 25 m konnte auf eine Scheibe geschossen werden, welche Originalbriefmarken mit Schützenmotiven enthielt und natürlich in Spreitenbach am Schiesstag abgestempelt war. (mh/mk)

11

Grillieren im und um den Spreitenbacher Wald

Schweizer-Familie-Feuerstelle Merkmale: Feuerstelle mit Grillarm und Sitzhockern Brunnen: kein Brunnen Zugänglichkeit: mit dem Auto, Velo oder zu Fuss (beim Zweifel-Areal) an der Limmat, Nähe Limmatinsel Frequentation: mittel Spielmöglichkeiten: im und ums Wasser Besonderheiten: schöne Aussicht auf die Limmat und Bademöglichkeit. Abfalleimer

Termine 7. Juli–12. August: Sommer-Schulferien.

WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

10

Unterstand «Weidgang» Merkmale: gut besuchter, grosser Grillplatz mit neuer Grillstelle und Bänken, Unterstand mit Sitzplätzen und Tischen Brunnen: Quellwasserbrunnen Zugänglichkeit: Zufahrt via Heitersbergstrasse gestattet Frequentation: gut besucht und sehr beliebt, da nahe parkiert werden kann Spielmöglichkeiten: grosser Platz und Brunnen mit Bächli, Waldzugang Besonderheiten: Nähe zur Heitersbergstrasse ist Vorund Nachteil

Riesmattweiher Merkmale:

die gemauerte Feuerstelle hat bessere Tage gesehen – Besucher benützen eine improvisierte Feuerstelle direkt auf dem breiten Gehweg (Bänke und Feuerstelle werden in nächster Zeit ersetzt) Brunnen: Quellwasserbrunnen Zugänglichkeit: sehr nah, erreichbar via Ratzengasse, direkt oberhalb Quartier Halde bzw. Friedhof Frequentation: gering Spielmöglichkeiten: Platz auf dem Weg und um den Weiher Besonderheiten: klein, einsam, hübsch; schattig und kühl, wenn es so richtig heiss ist; schöner Naturweiher – zum Baden nicht geeignet, aber zumindest zum Füsse abkühlen.

Waldhütte Munimatt Merkmale: frisch ausgelichtete Feuerstelle, gedecktes AussenFeuerstelle beim Aussichtsturm Kapf cheminée mit Tischen und Bänken Brunnen: Quellwasserbrunnen Merkmale: Feuerstelle mit Grillständer und Bänken, jüngst aufgeZugänglichkeit: via Waldweg, Zufahrt bis Heitersbergstrasse, in 5 Min. frischt zu Fuss erreichbar Brunnen: kein Brunnen Frequentation: mittel Zugänglichkeit: via Waldweg zum Kapf Spielmöglichkeiten: dank Fahrverbot ist der grosse Platz ideal für Kinder Frequentation: mittel zum Spielen, ebenso der Bach im Wald Spielmöglichkeiten: Spielmöglichkeiten für Kinder aufgrund der besonderen Besonderheiten: Chnebelklo (öffentlich). Fahrverbot ab HeitersbergLage beschränkt strasse. Waldhütte mietbar via Kanzlei Spreitenbach Besonderheiten: Holz wird regelmässig aufgefüllt, herrliche Aussicht (in diesem Fall ist die Zufahrt mit dem Auto gestattet) vom Turm


WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

KILLWANGEN SPREITENBACH AUS DEM GEMEINDERAT

Albert Wiederkehr.

Foto: zVg

Personelles Albert Wiederkehr arbeitet seit 1. Juli 1987 auf der Bauverwaltung Spreitenbach und durfte am 1. Juli 2012 sein 25-JahrDienstjubiläum feiern. In den vielen Jahren bei der Gemeinde war und ist Albert Wiederkehr ein wichtiges Bindeglied zwischen der Bevölkerung, den Vereinen und der Verwaltung. Seine Aufgabengebiete, insbesondere die Gemeindeliegenschaften, betreut er mit viel Herzblut und ist stets zur Stelle, wenn es erforderlich ist. Mit seinem handwerklichen Geschick und seinem tatkräftigen Einsatz hat er schon viele Reparaturen erledigt und Probleme schnell und unkompliziert gelöst. Als Ortsbürger und langjähriger Einwohner von Spreitenbach hat Albert Wiederkehr die Entwicklung der Gemeinde hautnah miterlebt und auch mitgeprägt. Die Bevölkerung kennt und schätzt Albert Wiederkehr und wendet sich mit Fragen vertrauensvoll an ihn. Für seine Teamkameraden ist er, mit seinem grossen Wissen über die Gemeinde, eine wichtige Stütze und mit seiner fröhlichen, zuverlässigen Art ein allseits geschätztes Teammitglied. Seine Ar-

PISTOLENSCHÜTZEN beit als Baupolizist führt er gewissenhaft und mit dem nötigen siebten Sinn aus. Seine offene und direkte Art wird gerne angenommen und trägt dazu bei, dass schnelle Lösungen für alle Situationen gefunden werden können. Die Verbundenheit zur Natur und Umwelt zeigt sich nicht nur im Privaten, sondern auch in seiner wachsamen Art, die er bei den Rundgängen durch die Gemeinde stets an den Tag legt. Seine Freizeit verbringt er mit seiner Familie sowie mit der Pflege des eigenen Waldes und er ist als leidenschaftlicher Velofahrer auch regelmässig mit dem Rennvelo auf den Schweizer Strassen unterwegs. Gemeinderat und Gemeindepersonal gratulieren ihm ganz herzlich zum Jubiläum, wünschen alles Gute für die Zukunft und hoffen, noch lange auf ihn zählen zu dürfen.

Offizielle Bundesfeier auf dem Gemeindehausplatz 10.30 Uhr: Begrüssung durch Gemeindeammann Valentin Schmid; Ansprache von Gordana Russ, Mitglied der Ausländerkommission; Alphorngruppe Reussblick mit Fahnenschwinger; Niederwiler Stubetehöckler. Anschliessend Apéro, offeriert von der Ortsbürgergemeinde. Bei schlechtem Wetter findet die Feier im Festzelt auf der «Ziegelei» statt. Volksfest auf dem Ziegelei-Areal: 16–1 Uhr Festwirtschaft; 16–18 Uhr: Velo-Geschicklichkeits-Parcours (Kinder), Spass mit ganz besonderen Velos, Grillplausch für Kinder. Ab 19 Uhr Unterhaltung und Tanz mit dem Duo Ringos.

GLÜCKWÜNSCHE ZUM GEBURTSTAG (1. TEIL) Folgenden Einwohnerinnen und Einwohnern von 80 Jahren und mehr gratuliert der Gemeinderat zum Geburtstag, den sie im August feiern können, recht herzlich und wünscht ihnen gute Gesundheit: Hedwig Wertli, Shopping Center 9 / 12.1 8./ 87 Jahre Rita Granai, Güterstrasse 4 6./ 84 Jahre Hans Eggenberger, Steinackerstrasse 19 6./ 81 Jahre Heinrich Zwald, Poststrasse 94 / 9 8./ 81 Jahre INSERAT

Brescianini GmbH Schmittegass 85 8957 Spreitenbach Phone 056 401 11 40 Fax 056 401 69 00 www.brescianini.ch

Hoch- und Tiefbau Umbauten Sanierungen Abdichtungen Kunden- und Gipserarbeiten

Hier wurde scharf und genau geschossen. Foto: zVg Das 23. Spreitenbacher Pistolenschiessen war wiederum ein riesiger Erfolg. Im Gegensatz zur allgemeinen Tendenz hat die Teilnehmerzahl zugenommen. Dieses Jahr kämpften 443 Schützinnen und Schützen um den Hauptpreis von einem halben Kilo Silberbarren sowie um Kranzabzeichen und Kranzkarten. Das sind rund 20 Schützen mehr als letztes Jahr. Grossen Anklang fand auch das Messer, welches alternativ zur Karte abgegeben wurde. Den Hauptpreis, ein halbes Kilo pures Silber, gewann mit 98 Treffern von 100 möglichen Marc Wirth von der Schützengesellschaft Uster. Auch die Jugend wird gefördert. Die Jugendlichen können mit einem minimalen Schussgeld mitmachen und können ein Goldvreneli im Wert von über 300 Franken gewinnen. Der Glückliche mit 92 Punkten war Sebastian Fernandez (Jahrgang 1995) von der Schützengesellschaft Zofingen. Mit einem Schnitt von 93,567 gewann schliesslich der Infanterieschiessverein Zürich Hirslanden den Wettkampf. Sehr beliebt war auch der «Briefmarkenstich». Auf die Distanz von 25 m konnte auf eine Scheibe geschossen werden, welche Originalbriefmarken mit Schützenmotiven enthielt und natürlich in Spreitenbach am Schiesstag abgestempelt war. (mh/mk)

11

Grillieren im und um den Spreitenbacher Wald

Schweizer-Familie-Feuerstelle Merkmale: Feuerstelle mit Grillarm und Sitzhockern Brunnen: kein Brunnen Zugänglichkeit: mit dem Auto, Velo oder zu Fuss (beim Zweifel-Areal) an der Limmat, Nähe Limmatinsel Frequentation: mittel Spielmöglichkeiten: im und ums Wasser Besonderheiten: schöne Aussicht auf die Limmat und Bademöglichkeit. Abfalleimer

Termine 7. Juli–12. August: Sommer-Schulferien.

WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

10

Unterstand «Weidgang» Merkmale: gut besuchter, grosser Grillplatz mit neuer Grillstelle und Bänken, Unterstand mit Sitzplätzen und Tischen Brunnen: Quellwasserbrunnen Zugänglichkeit: Zufahrt via Heitersbergstrasse gestattet Frequentation: gut besucht und sehr beliebt, da nahe parkiert werden kann Spielmöglichkeiten: grosser Platz und Brunnen mit Bächli, Waldzugang Besonderheiten: Nähe zur Heitersbergstrasse ist Vorund Nachteil

Riesmattweiher Merkmale:

die gemauerte Feuerstelle hat bessere Tage gesehen – Besucher benützen eine improvisierte Feuerstelle direkt auf dem breiten Gehweg (Bänke und Feuerstelle werden in nächster Zeit ersetzt) Brunnen: Quellwasserbrunnen Zugänglichkeit: sehr nah, erreichbar via Ratzengasse, direkt oberhalb Quartier Halde bzw. Friedhof Frequentation: gering Spielmöglichkeiten: Platz auf dem Weg und um den Weiher Besonderheiten: klein, einsam, hübsch; schattig und kühl, wenn es so richtig heiss ist; schöner Naturweiher – zum Baden nicht geeignet, aber zumindest zum Füsse abkühlen.

Waldhütte Munimatt Merkmale: frisch ausgelichtete Feuerstelle, gedecktes AussenFeuerstelle beim Aussichtsturm Kapf cheminée mit Tischen und Bänken Brunnen: Quellwasserbrunnen Merkmale: Feuerstelle mit Grillständer und Bänken, jüngst aufgeZugänglichkeit: via Waldweg, Zufahrt bis Heitersbergstrasse, in 5 Min. frischt zu Fuss erreichbar Brunnen: kein Brunnen Frequentation: mittel Zugänglichkeit: via Waldweg zum Kapf Spielmöglichkeiten: dank Fahrverbot ist der grosse Platz ideal für Kinder Frequentation: mittel zum Spielen, ebenso der Bach im Wald Spielmöglichkeiten: Spielmöglichkeiten für Kinder aufgrund der besonderen Besonderheiten: Chnebelklo (öffentlich). Fahrverbot ab HeitersbergLage beschränkt strasse. Waldhütte mietbar via Kanzlei Spreitenbach Besonderheiten: Holz wird regelmässig aufgefüllt, herrliche Aussicht (in diesem Fall ist die Zufahrt mit dem Auto gestattet) vom Turm


13

WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

AUS DEM GEMEINDERAT Rechtskraft Gemeindeversammlungsbeschlüsse Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind sämtliche Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Juni in Rechtskraft erwachsen.

WÜRENLOS

Wo grilliert man in Würenlos gut?

Senioren-Mittagstisch Würenlos; nächster Termin Der beliebte Senioren-Mittagstisch findet jeweils am ersten Donnerstag im Monat statt. Für den nächsten Treff wurde reserviert: Donnerstag, 2. August, 12.30 Uhr, Rest. Blume, Würenlos. Freizeitvergnügen im Schwimmbad «Wiemel» Wer die Ferien zu Hause verbingt oder vorzeitig Feierabend hat, kann sich erfrischen, erholen und entspannen im Freibad «Wiemel». Bis zum 19. August ist es abends bis 20.30 Uhr geöffnet, samstags und sonntags bis 20 Uhr. Ab 20. August schliesst das Bad jeweils um 19 Uhr. Das Restaurant kann auch von Nichtbadegästen besucht werden (ohne Eintritt). Infos unter www.wiemel.ch. Events im «Wiemel»: Freitag, 10. August: Candlelight-Schwimmen mit 40-Jahr-Jubiläumsfeier ab 16 Uhr. Bad offen bis 22 Uhr. Detailinformationen folgen. Samstag, 11. August, Beachvolleyball-Turnier und Party (Infos unter www.beachwuerenlos.ch).

Feuerstelle «Ahornplatz» Merkmale: Feuerstelle, Tisch und Bänke Brunnen: kein Brunnen Zugänglichkeit: vom Bahnhof Würenlos aus zu Fuss erreichbar im Tägerhardwald, Parkplatz in der Nähe Frequentation: mittel Spielmöglichkeiten: Platz um Feuerstelle und guter Zugang zum Wald Besonderheiten: schöne, grosse Findlinge vom Bau der Bahnlinie

MARKTNOTIZEN

Fischessen in Würenlos vom 27.–29. Juli Schwimmbad «Wiemel».

Foto: zVg

TRÄFF 55 PLUS DES SRRB Die Geschwister Brunner (Musse) erzählen aus ihrer Kinderund Jugendzeit. Der Träff 55 plus beginnt mit der Serie «Erinnerungen weitergeben, bevor sie verloren gehen» und möchte weitere Senioren ermuntern, an einem der kommenden Treffen über ihre Erlebnisse zu berichten aus der Kindheit und/oder dem späteren Leben. Bitte melden bei Alexandra Zihlmann, Tel. 056 424 31 29. Anschl. Gedankenaustausch und gemütliches Beisammensein. Restaurant Centrum 68, Landstr. 64, Montag, 30. Juli, 14.30 Uhr.

An drei Tagen im Juli führt der Fischerverein Würenlos sein traditionelles «Fischessen» durch. Es gibt feine Zanderfilets im Bierteig. Am Freitag von 18 bis 24 Uhr sowie Samstag von 11 bis 24 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr mit Selbstbedienung. Neu gibt es Pommes frites oder die beliebten Würste und Steaks vom Grill. Das Fischessen findet bei jeder Witterung statt. Gedeckte Sitzplätze sind vorhanden. Die Zufahrt zum Parkplatz beim Erliacherweg 31 ist gut signalisiert. Auf Ihren Besuch freut sich der Fischerverein Würenlos Mehr Infos unter: www.fvwuerenlos.ch Die unter der Rubrik «MARKTNOTIZEN» publizierten Texte stehen ausserhalb der redaktionellen Verantwortung. Meldungen von KMU sind buchbar unter oscar.meier@azmedien.ch, Tel. 058 200 58 10.

Waldhütte «Gmeumeri» Merkmale: Feuerstelle mit Grillrost, Bänke sowie Tisch und Bänke im Unterstand. Die Waldhütte selbst ist nicht mietbar, der Unterstand kann aber genutzt werden. Brunnen: kein Brunnen Zugänglichkeit: via Waldhüttenweg direkt am Bernerweg Frequentation: mittel Spielmöglichkeiten: viel Platz und guter Zugang zum Wald

GLÜCKWÜNSCHE ZUM GEBURTSTAG Folgenden Einwohnern im Alter von 75 und mehr Jahren gratuliert der Gemeinderat zum Geburtstag, den sie im August feiern, herzlich und wünscht ihnen ein schönes Fest und weiterhin gute Gesundheit. Helene Schrutt-Siegrist, pro Senio 16./96 Jahre Helene Neuburger-Thurnherr, Alterszentrum im Kehl 29./96 Jahre Adolf Hauser, Bachstrasse 57 18./92 Jahre Anna Fischer-Müller, Grimmistalstrasse 27 2./88 Jahre Anton Wyss, Flühstrasse 3 24./86 Jahre Oskar Giger, Regionales Pflegezentrum Baden 11./82 Jahre Doris Geiser-Schildknecht, Altwiesenstrasse 27 13./82 Jahre Arthur Ernst, Regionales Pflegezentrum 20./81 Jahre Hans Meier, Grimmistalstrasse 23 4./80 Jahre Hedwig Sager-Urech, Dorfstrasse 35 10./79 Jahre Margarita Wiederkehr-Grütter, Buechzelglistrasse 22 21./79 Jahre Fidelis Schmid, Kloster Fahr 27./79 Jahre Bernhard Ernst, Flühstrasse 2 30./79 Jahre Elvira Rohner-Holderied, Schulstrasse 54 3./78 Jahre Dora Furrer, Büntenstrasse 15 2./77 Jahre Alois Kopp, Zelglistrasse 33 12./77 Jahre Emma Voser-Seiler, Juchstrasse 8 16./77 Jahre Alexandre Nussbaumer, Bachwiesenstrasse 19 16./77 Jahre Gabriela Balmer, Kloster Fahr 29./77 Jahre Ernst Oetiker, Haferweg 6 8./76 Jahre Alois Willi, Erliacherweg 31 12./76 Jahre Marianne Kaspar von Allmen, Buechhalde 5 25./76 Jahre Hubert Frei, Taunerwiesenweg 15 4./75 Jahre Charles Hofmann, Büntenstrasse 29 8./75 Jahre Hans Weber, Dollisesteig 1 9./75 Jahre Alfred Wizemann, Roggenweg 22 30./75 Jahre


K O C H GEMEINDE WÜRENLOS TIPP Baugesuchspublikation Brotsalat aus dem Piemont Für 4 Personen 4 EL 1 TL 1 1 400 g

Aceto Balsamico Zucker Bundzwiebel, gross kleine Salatgurke Sherry-Tomaten, halbiert Salz, Pfeffer aus der Mühle 100 g Rucola 200 g Ciabatta, vom Vortag 2 Knoblauchzehen 1 dl Olivenöl 1 Bund italienische Petersilie 100 g Formaggini Balsamico und Zucker in einer Schüssel verquirlen. Zwiebel in feine Ringe schneiden und zusammen mit Gurkenwürfeln unter Balsamico-Marinade mischen und etwas ziehen lassen. Rucola halbieren. Brot in grobe Würfel schneiden und in Olivenöl goldbraun rösten. Knoblauch dazupressen. Zwiebelringe und Gurkenwürfel aus der Marinade nehmen, mit Tomaten und Rucola vermischen, mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken. Petersilien-Blättchen vom Stängel zupfen und unter den Salat geben. Formaggini in ca. 2 cm grosse Würfeli schneiden. Salat mit den Brotwürfeln locker mischen und mit Formaggini ausgarnieren.

Baugesuch-Nr. 201248 Bauherrschaft: AKSA Würenlos AG Grosszelgstrasse 15, 5436 Würenlos Projektverf.: Ingenieurbüro L. Grossen, Engelhölzlistrasse 15, 8645 Rapperswil-Jona Bauvorhaben: Abbruch Fahrzeugunterstand und Garage sowie Neubau Hofüberdachung mit Krananlage, Erweiterung Traforaum, Hofumfahrt, Parkplätze und Ergänzung Umzäunung Lage: AGV-Nr. 1100, Parzelle 655 (Plan 66) Grosszelgstrasse 15 Zone: Gewerbezone GE Zusatzgesuche: Aargauische Gebäudeversicherung und Amt für Wirtschaft und Arbeit ––––––– Gesuchsauflage vom 26. Juli bis 24. August 2012 während der ordentlichen Schalterstunden im Büro der Bauverwaltung. Allfällige Einwendungen sind innerhalb der Auflagefrist im Doppel an den Gemeinderat zu richten und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. BAUVERWALTUNG WÜRENLOS

WÜRENLOSER BUNDESFEIER 2012 Liebe Würenloserinnen und Würenloser Sie sind herzlich zur diesjährigen Bundesfeier eingeladen. Feiern Sie mit uns den Geburtstag der Schweizerischen Eidgenossenschaft! Unter dem Motto «Generationen feiern zusammen» hat die 1.-August-Gesellschaft für Sie ein unterhaltsames Programm zusammengestellt: Zeit: 17.00 Uhr 17.30 Uhr 17.40 Uhr 17.45–18.00 Uhr 18.00 Uhr 18.15–18.30 Uhr 18.30 Uhr 21.30 Uhr 21.45 Uhr ab 22.00 Uhr 22.00 Uhr

Aktivitäten: Eröffnung der Festwirtschaft (Getränke und Essen). Gratis Rigatoni-Plausch (s'hät solang's hät!) Läuten der Kirchenglocken Begrüssung durch Gemeindeammann Hans Ulrich Reber Vorführung der Trachtengruppe Würenlos Festansprache von Annerose Morach, Grossrätin und Bezirkspräsidentin SVP Vorführung der Trachtengruppe Würenlos Unterhaltung mit Musik und Gesang, Spielgemeinschaft Würenlos-Neuenhof, Schweizerpsalm Besammlung für den Fackel- und Lampionumzug Abmarsch Fackel- und Lampionumzug zum Höhenfeuer Höhenfeuer auf dem «Gipf» Schluss der Festwirtschaft

Die Feier findet auf dem Platz hinter dem Alten Schulhaus oder bei schlechter Witterung in der Mehrzweckhalle statt. Der Ertrag der diesjährigen Bundesfeier kommt der Jugendarbeit und dem Jugendtreff Würenlos zugute. Aus Sicherheitsgründen bitten wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, während des Festakts auf dem Schulhausplatz und in der näheren Umgebung kein Feuerwerk abzubrennen. Wir laden Sie herzlich ein, die Häuser zu Ehren des Bundesfeiertages zu schmücken und zu beflaggen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an den Feierlichkeiten! Gemeinderat Würenlos 1.-August-Gesellschaft Jugendarbeit Würenlos

R. Frick, Härdlistrasse 14 Telefon 056 401 42 82

SPREITENBACH Service und Reparaturen aller Marken – Restaurationen



Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung für unsere Filiale in der Autobahnraststätte Würenlos

eine Modeberaterin in Teilzeit Das Arbeitspensum beträgt 54 Arbeitsstunden (32%) inkl. 1 Wochenendeinsatz pro Monat (Samstag / Sonntag) Wenn Sie Verkaufserfahrung in der Modebranche haben, freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung.

Seima Mode AG Di Roberto Hanspeter Karrer EKZ Parkallee, Grabenstrasse 8184 Bachenbülach, Telefon 043 928 28 63 E-Mail: Hka@beutler.ch


15

WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

WETTINGEN

WETTINGEN-NEUENHOF

Röm.-Kath. Kirchgemeinde St. Sebastian Donnerstag, 26. Juli 8 Uhr, Eucharistiefeier

Ev.-ref. Kirche Sonntag, 29. Juli 9.30 Uhr, Wettingen: Pfr. Stefan Burkhard

Freitag, 27. Juli 8 Uhr, kein Gottesdienst

Sonntag, 5. August 9.30 Uhr, Wettingen: Pfr. Stefan Burkhard

Samstag, 28. Juli 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 29. Juli 9.30 Uhr, Eucharistiefeier Dienstag, 31. Juli 8 Uhr, Eucharistiefeier Mittwoch, 1. August 9 Uhr, Eucharistiefeier Röm.-Kath. Kirchgemeinde St. Anton Freitag, 27. Juli 18.30 Uhr, Eucharistiefeier, Kapelle Samstag, 28. Juli 18 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Sonntag, 29. Juli 9.30 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier 11 Uhr, Santa Messa 12.15 Uhr, Gottesdienst in kroatischer Sprache Dienstag, 31. Juli 9 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier in der Kapelle Mittwoch, 1. August 9 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Freitag, 3. August 18.30 Uhr, Eucharistiefeier in der Kapelle Samstag, 4. August 18 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 5. August 9.30 Uhr, Eucharistiefeier 11 Uhr, Santa Messa 12.15 Uhr, Gottesdienst in kroatischer Sprache Röm.-Kath. Kirchgemeinde Kloster Wettingen Sonntag, 29. Juli 11 Uhr, Eucharistiefeier

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN Brot und Salat stehen zur Verfügung. Getränke können günstig bezogen werden. DessertbuffetMitbringsel sind willkommen.

Hoffmann, Tel. 056 401 14 38 Anmeldungen für Taufen und Trauungen sind an Pfr. W. Mäder, Tel. 056 209 10 82, zu richten.

SPREITENBACH KILLWANGEN Kath. Pfarrkirche St. Kosmas & Damian Donnerstag, 26. Juli 18 Uhr, Rosenkranzgebet

Kath. Pfarrkirche Bruder Klaus Freitag, 27. Juli 19 Uhr, Eucharistiefeier

NEUENHOF Kath. Pfarrkirche St. Josef Donnerstag, 26. Juli 17 Uhr, Rosenkranzgebet Samstag, 28. Juli 18.30 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier; Stefan Haener Sonntag, 29. Juli 11 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Montag, 30. Juli 17 Uhr, Rosenkranzgebet Dienstag, 31. Juli 8 Uhr, Morgenlob Mittwoch, 1. August 19 Uhr, Eucharistiefeier Donnerstag, 2. August 17 Uhr, Rosenkranzgebet Herz-Jesu-Freitag, 3. August 10 Uhr, Gottesdienst, Sonnmatt Samstag, 4. August 15 Uhr, Andacht auf dem Chrützliberg; Juan Sanchez 17 Uhr, Rosenkranzgebet 18.30 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 5. August 11 Uhr, Eucharistiefeier 12.30 Uhr, Taufe von Emilia Janotta Nachruf Josef Schibli Am 6. Juli musste die Kirchgemeinde von ihrem ehemaligen Kirchenpflegepräsidenten Josef Schibli Abschied nehmen. Ihm war das Wohl der Pfarrei und der Kirchgemeinde stets ein wichtiges Anliegen. Dabei setzte er auf Dialog, Ausgleich und Verstand. Die Kirchgemeinde verliert mit Josef Schibli eine Persönlichkeit, die mit ihrer Vertrauenswürdigkeit, ihrem Verständnis und ihrem Respekt in der Pfarrei und Kirchgemeinde sehr fehlen wird.

Dienstag, 31. Juli 18 Uhr, Rosenkranz, Marienkapelle

Andacht auf dem Chrützliberg Samstag, 4. August, Besammlung um 15 Uhr beim Rest. Rüsler.

Sonntag, 5. August 11 Uhr, Eucharistiefeier

Grillieren im Pfarrhausgarten am Dienstag, 7. August, ab 18 Uhr.

Freitag, 27. Juli 10 Uhr, Eucharistiefeier, Altersheim 18–18.45 Uhr, Beichtgelegenheit mit Pfarrer Médard Kabongo Ilunga 19 Uhr, Eucharistiefeier 19.30 Uhr, Anbetungsstunde

Sonntag, 29. Juli 9.30 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier; Stefan Haener 18 Uhr, Rosenkranzgebet

Samstag, 28. Juli 18.30 Uhr, Eucharistiefeier mit Pfarrer Médard Kabongo Ilunga

Herz-Jesu-Freitag, 3. August 18 Uhr, stille Anbetung 19 Uhr, Eucharistiefeier

Sonntag, 29. Juli 9.30 Uhr, Eucharistiefeier mit Pfarrer Médard Kabongo Ilunga

Sonntag, 5. August 9.30 Uhr, Eucharistiefeier; Juan Sanchez 18 Uhr, Rosenkranzgebet

Dienstag, 31. Juli 14.30–17 Uhr, Mütter- und Väterberatung

Dienstag, 31. Juli 18 Uhr, Rosenkranzgebet

Stille Anbetung Herz-Jesu-Freitag, 18–19 Uhr, vor dem Allerheiligsten.

Mittwoch, 1. August 9.30 Uhr, Eucharistiefeier

WÜRENLOS

Donnerstag, 2. August 18 Uhr, Rosenkranzgebet

Kath. Pfarrkirche Samstag, 28. Juli 18 Uhr, Eucharistiefeier, P. Anton Schönbächler

Freitag, 3. August 10 Uhr, Eucharistiefeier, Altersheim 19 Uhr, Eucharistiefeier 19.30 Uhr, Anbetungsstunde Samstag, 4. August 18.30 Uhr, Eucharistiefeier mit Pfarrer Médard Kabongo Ilunga Sonntag, 5. August 9.30 Uhr, Eucharistiefeier mit Pfarrer Médard Kabongo Ilunga Ferien-Stellvertretung Abbé Zacharie ist vom 23. Juli–5. August in den Ferien. Sein Stellvertreter Pfarrer Médard Kabongo Ilunga ist unter Tel. 078 684 62 47 erreichbar.

Sonntag, 29. Juli 10 Uhr, Eucharistiefeier, P. Anton Schönbächler Mittwoch, 1. August 9.30 Uhr, Eucharistiefeier Freitag, 3. August 8.30 Uhr, Eucharistiefeier Samstag, 4. August 18 Uhr, Eucharistiefeier, P. FranzToni Schallberger Sonntag, 5. August 10 Uhr, Eucharistiefeier, P. FranzToni Schallberger Klosterkirche Fahr

SPREITENBACH-KILLWANGEN Sonntag, 29. Juli 9.30 Uhr, Eucharistiefeier Ev.-ref. Kirche Sonntag, 29. Juli 9.30 Uhr, Predigtgottesdienst, Dorfkirche, Pfr. F. Rudolf Sonntag, 5. August 9.30 Uhr, Taufgottesdienst, Dorfkirche, Pfr. W. Mäder

Sonntag, 5. August 9.30 Uhr, Eucharistiefeier Ev.-ref. Kirche Würenlos Sonntag, 29. Juli 9.30 Uhr, Gottesdienst, Verena Fantozzi, anschl. Kirchenkaffee

Sonntag, 5. August Kreativ-Atelier Steiacherhof im Gemeinschaftsraum nach Abspra- 9.30 Uhr, Gottesdienst mit Taufe, Pfr. Martin Schweizer che. Informationen gibt Esther


WOCHE NR. 30/31 DONNERSTAG, 26. JULI 2012

AGENDA

16

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Wettingen, Neuenhof, Killwangen, Spreitenbach und Würenlos HERAUSGEBERIN: AZ Anzeiger AG, Kronenplatz 12, 5600 Lenzburg 2

NEUENHOF 1.-August-Feier 11 Uhr: Gratis-Apéro, Auftritt der Musikgesellschaft Neuenhof und Würenlos. 11.30 Uhr: Begrüssung durch Gemeindeammann Susanne Schläpfer-Voser. Festrede von Urs Hofmann, Regierungsrat Kanton Aargau. Anschliessend gemeinsames Singen der Nationalhymne. 12–14 Uhr: Festwirtschaft. Ab 13.30 Uhr: musikalische Unterhaltung mit DJ Pedro. Kinderprogramm mit Hüpfmatte im Peterskeller und Schminken von 13.30–16 Uhr. Turnhalle Zürcherstrasse, Mittwoch, 1. August, ab 11 Uhr. SPREITENBACH 1.-August-Feier 10.30 Uhr: Begrüssung durch Gemeindeammann Valentin Schmid. Ansprache von Gordana Russ, Mitglied der Ausländerkommission. Musikalische Unterhaltung: Alphorngruppe Reussblick, Fahnenschwinger und Niederwiler Stubetehöckler. Anschliessend Apéro, offeriert von der Ortsbürgergemeinde. Gemeindehausplatz, bei schlechtem Wetter auf dem Ziegelei-Areal, Mittwoch, 1. August, ab 10.30 Uhr. Volksfest zum 1. August Festwirtschaft und verschiedene Attraktionen. Ab 19 Uhr Unterhaltung und Tanz mit dem Duo Ringos. Organisation: Veloclub Spreitenbach. Ziegelei-Areal, Mittwoch, 1. August, 16 Uhr. KILLWANGEN Beachparty und Bundesfeier 18 Uhr: Festeröffnung. Zwischen 18 und 20 Uhr: Gratiswurst für alle Killwanger Chind; 21 Uhr: Shot- und Schnupfwagen, Caipirinhas an der Bar; 21.45 Uhr: geführter Lampion- und Fackelumzug zum 1.-August-Feuer; 22 Uhr: Entfachung 1.-August-Feuer; 3.50 Uhr: «Schlumi-Time». Meierbädli, Dienstag, 31. Juli, ab 18 Uhr. WETTINGEN 1.-August-Feier Mit der Harmonie Wettingen-Kloster. 11.30 Uhr: traditionelles Gratisrisotto; 12.30 Uhr: offizieller Festakt; Kindereisenbahn. Schulhausplatz Zehntenhof, Mittwoch, 1. August, ab 10.30 Uhr. WÜRENLOS 1.-August-Feier 17 Uhr: Eröffnung Festwirtschaft, Gratis-Rigatoni-Plausch; 17.40 Uhr: Begrüssung durch Gemeindeammann Hans Ulrich Reber; 17.45–18 Uhr Vorführung der Trachtengruppe Würenlos; 18 Uhr: Festansprache von Annerose Morach, Grossrätin und Bezirkspräsidentin SVP; 21.30 Uhr: Besammlung für Fackel- und Lampionumzug; 21.45 Uhr: Umzug zum Höhenfeuer; ab 22 Uhr: Höhenfeuer auf dem «Gipf»; 22 Uhr: Schluss der Festwirtschaft. Platz hinter dem Alten Schulhaus, bei schlechter Witterung in der Mehrzweckhalle, Mittwoch, 1. August, ab 17 Uhr.

NEUENHOF

SPREITENBACH

Senioren-Mittagstisch Rest. Bahnhof, Montag, 6. August, 11.30 Uhr.

Gratis Blutdruck- und Blutzuckermessen SPITEX-Stützpunkt, Kirchstrasse 12, Montag, 6. August, 13.30–14.30 Uhr.

Unentgeltl. Rechtsauskunft Gemeindehaus, Montag, 6. August, 17–18 Uhr. INSERAT

WETTINGEN «Fun & Action»-Poolparty Flip, die Menschenschleuder, Kinderfuhrpark, Musik, Wasserfärben, AquaTrack, Wettbewerbe und Animation. Es gelten die normalen Eintrittspreise. Wettertelefon: 056 437 38 20. Schwimmbad Tägerhard, Montag, 30. Juli, 12–18 Uhr. Harmonie-Träff des Musikvereins Harmonie Wettingen-Kloster Musikalische Unterhaltung durch die Oldies Perle. Festwirtschaft mit Felder-Steaks, Grillwürsten, Salat und versch. Getränken. Lindenplatz, Sonntag, 29. Juli, 18 Uhr.

GESCHÄFTSFÜHRER: Oscar Meier GESAMTAUFLAGE: 23200 Exemplare. Erscheint jeden Donnerstag. KONTAKT: Alle Mitarbeiter erreichen Sie unter vorname.name@azmedien.ch REDAKTION redaktion@limmatwelle.ch redaktion@wettingerpost.ch Telefon 058 200 58 20 REDAKTIONSLEITUNG: Melanie Bär REDAKTIONSTEAM: Melanie Borter, Susanne Karrer, Manuela Page REDAKTIONSSCHLUSS: Montag, 8 Uhr COPYRIGHT Herausgeberin Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung für eingesandtes Material INSERATE: oscar.meier@azmedien.ch, Telefon 058 200 58 10 MARKETING: claudine.meier@azmedien, Telefon 058 200 58 18, Fax 058 200 58 21 VERTRIEB: AZ Vertriebs AG ABOSERVICE UND ZUSTELLUNG: ABO Contact Center, Telefon 058 200 55 86, abo@azmedien.ch DRUCK: Mittelland Zeitungsdruck AG, Neumattstrasse 1, 5001 Aarau

Kostenloser Schach-Unterricht für Senioren Rest. Tägerhard, Dienstag, 7. August, 14–17 Uhr.

Ein Produkt der

VERLEGER: Peter Wanner

WÜRENLOS Bäuerinnenschule: Ausstellung mit Modeschau und Tortencafé Präsentation der Module des bäuerlich-hauswirtschaflitchen Fachkurses und Arbeiten vom Frühlingskurs 2012. Modeschau: 14.30, 16.30 und 19.30 Uhr. Kloster Fahr, Freitag, 27. Juli, 13.30–21 Uhr. Senioren-Mittagstisch Rest. Blume, Donnerstag, 2. August, 12.30 Uhr. Träff 55 plus des SRRB Die Geschwister Brunner (Musse) erzählen aus ihrer Kinder- und Jugendzeit. Rest. Centrum 68, Montag, 30. Juli, 14.30 Uhr.

CEO AZ MEDIEN: Christoph Bauer www.azmedien.ch NAMHAFTE BETEILIGUNGEN nach Art. 322 Abs. 2 StGB: AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Solothurner Zeitung AG , Radio 32 AG, VogtSchild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG

EINSENDUNGEN Ihren Veranstaltungshinweis nimmt die Redaktion gerne auf redaktion@limmatwelle.ch jeweils bis am Freitag, 8 Uhr, entgegen.


LiWe_30_2012