Issuu on Google+

Partnerdossier 800 Jahre Turtmann – Das Jahr 2010 wird zum unvergesslichen Ereignis

Kernteam 800 Jahre Turtmann


Inhaltsverzeichns

1.

Geschichte / Einleitung

2.

Idee: gestern – heute –morgen

3

3.

2010 – das Jahr von Turtmann – Jahresübersicht

5

4.

Highlights

Seite

-

Das Orakel von Turtmann – eine begehbare Installation

6

-

Heimattagung

8

-

Das Orakel von Turtmann – ein inszenierter Rundgang Theaterevent rund um den Wasserfall

-

Künstlerisches Team – T_Raumfahrt

5.

Organisation - Kernteam und Kontakte

6.

Sponsoringkonzept - Ziel – beidseitig profilieren und profitieren - Visuelles Konzept - Übericht der Angebote für Sponsoren / Partner - Sponsorenkategorien Details

13 14 20 21

Dank + Kontakt

25

7.

11 12


1.

Geschichte / Einleitung

1210 rückt Turtmann erstmals ins Licht der Geschichte. Ein Wilhelm de la Cour (Wilhelm de Curia) kaufte im Jahre 1210 von den Söhnen seines Verwandten Uldericus alle Rechte und Pflichten über die „Terra de Thortemanei» für 12 Pfund zurück.

800 Jahre Turtmann – Jahr 2010 soll zum unvergesslichen Ereignis werden Man soll, man muss die Feste feiern wie sie fallen, sagt der Volksmund, sagen wir. Nach ersten gemeinsamen Vorbereitungsarbeiten durch die Gemeinde und der Stiftung Altes Turtmann im letzten Jahr, wurde 2009 das Kernteam für die 800-Jahr-Feierlichkeiten von Turtmann ins Leben gerufen. Bereits nach den ersten gemeinsamen Sitzungen war klar, so ein Anlass gibt es nicht alle Tage und muss gebührend und selbstbewusst gefeiert werden. Da sich die Turtmänner/Innen immer wieder als hervorragende Organisatoren in der Vergangenheit bewiesen haben, wurden viele Ideen in der Gruppe diskutiert. Hier ein paar Anlässe, welche in den letzten Jahren durch die Bevölkerung von Turtmann organisiert wurden: – Eidg. Trichlerfest 2005 – Gigathlon 2007: Camp- und Wechselzone auf dem Flugplatz – Special Olympics für Behinderte 2007 – Schützenlaube 300-Jahr Jubiläum 2008 sowie – alljährlicher Pürumärt Cultura mit ca. 10‘ 000 Besuchern – alljährliche Fasnachtsumzug

3


2.

Idee: gestern – heute – morgen Gestern – heute – morgen: diese drei Schlagwörter sollen durchs ganze Jahr führen. Das Kernteam stellt sich in diesem Sinne vor, dass alle Events/Anlässe von 2010 unter dem Label 800 Jahre Turtmann laufen könnten. d.h.

- Bestehende, selbstständige Anlässe der Vereine und Institutionen

und

- neue, einmalige aber auch wiederbelebte Anlässe/Events

Ambitiös, aber möglich Im Rahmen der 800-Jahrfeier von Turtmann wagen wir einen aussergewöhnlichen Aus- und Rückblick auf unser Dorf. Ereignisse aus der Vergangenheit, die Stimme von Heute und ein Blick in die Zukunft sollen sich u.a. in einer Grossrauminstallation manifestieren. Dazu wird das ganze Dorf mobilisiert. Das Mitwirken von den ortsansässigen Vereinen, der Schule und diversen BewohnerInnen verleiht dem Projekt einen authentischen Charme.

4


3.

2010 – das Jahr von Turtmann – Jahresübersicht

03. Januar

Neujahrsempfang / Konzert da capo

11. - 15. Februar

Fasnacht

13. März

Eröffnung: Das Orakel von Turtmann – eine begehbare

Installation an 5 historischen Schauplätzen.

Sponsoring/Partner Apéro

04. April

Osterspiele

04. April

Eröffnungsfest: Turillji u. Alte Säge

05. - 10. April

TC Hopschilturnier

23. April

Pferdesegnung

Mai

Schützenlaube

Juni

Alpaufzug Turtmanntal

Juni

FC Juniorenturnier

Juli / August

Kulturwanderungen

30. Juli - 01. August Heimattagung / 1. Augustfeier /Fahnenweihe MG Viktoria 30. Juli - 28. August Das Orakel von Turtmann – ein inszenierter

Rundgang. Freilichttheater mit Integration

des 42 m Wasserfalls von Turtmann

25. September

Pürumärt Cultura mit Mittelaltermarkt

November

Kunst / Kultur

31. Dezember

Silvesterparty

Zusätzlich werden noch diverse weitere Anlässe von einzelnen Vereinen organisiert

5


Highlight 1:

Das Orakel von Turtmann – eine begehbare Installation Mitte März bis Ende September, 1 Tag/Woche geöffnet (ca. 35 Pers./Woche, 30 Wochen à 35 Pers. = 1050 Pers./Anlass)

Das Orakel macht in erster Linie Aussagen über den gegenwärtigen Puls von Turtmann. Aufgrund zahlreicher Befragungen von BewohnerInnen des Dorfes entsteht ein ganzheitliches Bild von deren Empfindungen, Hoffnungen, Ideen, Wünschen und Visionen in Bezug auf ihren Wohnort. Die vielseitigen Ansichten und Einstellungen finden Ausdruck in fünf thematischen Installationen, welche verteilt in diversen historischen Räumlichkeiten vorzufinden sind.

Gestalterische Mittel

Die verlassenen Häuser betrachten wir als wertvolle Zeitdokumente und möchten sie deshalb so belassen, wie wir sie vorgefunden haben. Mit feinen Eingriffen verändern wir die Räumlichkeiten, heben Begebenheiten hervor oder fügen Gegenstände hinzu. Mittels Beleuchtung, Projektionen und Klanginstallationen setzen wir die Räume in Szene.

Umsetzung

Wir besuchen die Dorfbewohnerinnen bei ihnen zu Hause und befragen sie in einem Interview über ihre Vorstellung eines idealen Gemeinschaftslebens, über Erhaltenswertes im Dorf und über typische Eigenschaften eines Turt-Mannes/einer Turt-Frau. Wir fragen nach Stärken von Turtmann, Verbesserungswünschen und Zukunftsvisionen für das Dorf. Mit Video und Audioaufnahmen halten wir die Aussagen dokumentarisch fest. Die Eindrücke aus den Interviews dienen uns als Inhalt und Grundlage für die Installationen in den historischen Gebäuden. Die Audio- und Videoaufnahmen verarbeiten wir so, dass sie in den Räumlichkeiten harmonisch eingebettet werden können. So dringt beispielsweise eine Stimme aus einer alten Kommode und eine andere Aussage spricht als Projektion aus einem Fenster. Geschriebene Textfragmente sind an Wänden zu lesen und kunstvolle Schattenspiele geben stimmungsvoll die Eindrücke der Interviews wieder. (Text-Passagen aus dem Konzept der Künstlergruppe T_Raumfahrt für Turtmann)

6


Highlight 1:

Das Orakel von Turtmann – eine begehbare Installation Standorte: Haus 1: Thurelle Bertschen 1662 Haus 2: Schlossruine Kaspar Jodok von Stockalper 1670 Haus 3: Meschlerhaus 1689 Haus 4: Häuser neben Illumplatz 17. Jh. Haus 5: Gasnerhaus 1655 Ausgangs- und Zielpunkt: Thurelle Bertschen (Turillji)

4

3

5 2

1

7


Highlight 2:

Heimattagung

30./31. Juli + 1. August 2010

Ganz nach dem Motto: GESTERN – HEUTE – MORGEN findet unsere Heimattagung statt. Sie soll zu einem Fest mit interessanten Begegnungen werden, alte Kontakte und Freundschaften sollen wiederbelebt werden. Herzlichst eingeladen sich auch die vielen Heimweh-Turtmänner und Turtmännerinnen. Der Kellerbetrieb wird die gesamten drei Tage durch die Vereine von Turtmann sichergestellt. Diese werden sich nicht nur um das leibliche Wohl kümmern. Am Samstag wird der Einmarsch der Musikgesellschaften und die anschliessende Fahnenweihe der Musikgesellschaft Viktoria einen Höhepunkt bilden. Mit Musik und Tanz klingt dann der Abend aus. Am Sonntag findet die heilige Messe statt, anschliessend ein Apéro für die gesamte Bevölkerung und dann begibt man sich zum gemeinsamen Mittagessen zum Zelt auf dem Schulhausplatz. Als weiterer Höhepunkt der Heimattagung findet am Abend die offizielle 1.August Feier statt. Das Feuerwerk wird den krönenden Abschluss bilden!

8


Highlight 3:

Das Orakel von Turtmann – ein inszenierter Rundgang Theaterevent rund um den Wasserfall ab 30. Juli jeweils Do. Fr. Sa. an total 13 Abenden 13 Aufführungen im August 2010 (Do/Fr/Sa) à ca. 1,5 h Während 3 h alle 15 Min 1 Gruppe à ca. 12 Pers. = 12 Gruppen (= max. 144 Pers./Abend x 13 Abende = max 1872 Pers./Anlass) Während sechs Monaten bestehen die Installationen im Dorf tagsüber als Orakel (siehe Highlight 1). An 13 Abenden im August verwandeln sich die Installationen zu Bühnenbildern und werden von SchauspielerInnen belebt. Die Räumlichkeiten sind Stationen auf einem grösseren Rundgang, der entlang eines Baches aus dem Dorf hinaus zu einem Wasserfall führt. Inhaltlich führt die Reise durch mythische Erzählungen anlehnend an geschichtliche Ereignisse aus Turtmann. Häppchenweise erschliesst der Besucher auf den verschiedenen Stationen des Rundganges die Thematik und macht sich collageartig ein Bild des gesamten Geschehens. Er begegnet auf seinem Weg Rätselhaftem und stösst auf geheimnisvolle Zusammenhänge. Gestern, Heute und Morgen, Realität und Fiktion verschmelzen zu einem zeitlosen Zustand, durch welchen der Besucher hindurchgeführt wird.

Gestalterische Mittel

Mit dem Einsatz von Klanginstallationen, Lichtspielen, Videoprojektionen und Tanz bedienen wir uns zeitgenössischer Gestaltungsmittel. Während die moderne Technik mystische Stimmungen hervorhebt und Rätselhaftes darstellt, erinnern Gesang und Livemusik an traditionelle Klänge. Lichtspiele und Videoprojektionen entfalten in Kombination mit der Natur ihren Reiz, lassen alte Wände sprechen und erwecken verlassene Räume zum Leben. Die Figuren auf dem Rundgang sind das Bindeglied zwischen der rätselhaften Welt von Turtmann und dem Publikum. Sie führen durch die Themen und weisen den BesucherInnen den Weg. Es spielen vorwiegend LaiendarstellerInnen aus der Umgebung. Für besonders lange und anspruchsvolle Rollen stützen wir uns auf erfahrene SchauspielerInnen.

9


Highlight 3:

Das Orakel von Turtmann – ein inszenierter Rundgang. Theaterevent rund um den Wasserfall Schauplätze:

Station 1: Ausgangs- und Zielpunkt: Thurelle Bertschen (Turillji) Station 2: Schützenlaube. Thema Installation: Der typische Turtmann/ die typische Turtfrau Station 3: Keller in Schlossruine. Thema: Verbesserungsvorschläge für das Dorf Station 4: Meschlerhaus. Thema Installation: Die Stärken von Turtmann als Dorf. Station 5: Häuser neben Illumplatz. Thema Installation: Werbespruch für Turtmann Station 6: Alte Säge. Thema: Holztransport Station 7+8: Wäldchen. Thema: Wundersames – Gefahren Station 9: Am Wasserfall. Thema: Jagd Station 10: Platz Ausgang Wäldchen. Thema: Hexe Station11+12: Gasnerhaus. Thema: Venediger & Aufnahme im Dorf

Transport z.T. mit Pferd und Wagen

9 7 5

8 10

Jlumplatz

4

6 Märtplatz

1 Post

11

3 Schulhaus

2

Parkplatz Flugplatz

10


Künstlerisches Team – T_RAUMFAHRT Das Orakel von Turtmann Die Künstlergruppe T_Raumfahrt aus Zürich wurde mit dem Projekt “Versehen Vergehen – eine inszenierte Sesselbahnfahrt durchs Jenseits” mit dem Tourismuspreis Milestone 2007 als herausragendstes Projekt ausgezeichnet. „Versehen Vergehen“ ist in fruchtbarer Zusammenarbeit mit dem Walliser Bergdorf Visperterminen entstanden. Das Projekt wurde auch als innovativste Inszenierung am Freilichttreffen auf dem Ballenberg nominiert, im Rahmen des Programms “Echos -Volkskultur von morgen” der Kulturstiftung Pro Helvetia. Philosopie T_Raumfahrt In unserer szenografischen Arbeit suchen wir neue Wege der Geschichtenvermittlung und brechen bekannte Formen von Theater- oder Museumsbesuchen auf. Wir lassen uns von einem vorgefundenen Ort inspirieren und spüren Geschichten auf, die wir durch eine szenografische Inszenierung zum Leben erwecken. Landschaftliche Gegebenheiten dienen uns als Bühne und werden in ein neues, geheimnisvolles Licht gerückt. Die Besucher nehmen den Ort mit unseren feinen Veränderungen aus einer anderen Perspektive wahr. Mit Lichtinstallationen, Klang, Projektionen und Figuren kreieren wir skurrile und mystische Welten. Die Landschaftsinszenierungen sind für das Publikum begehbar und werden zu einem Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Hauptverantwortliche T_RAUMFAHRT Team: Elisabeth Wegmann, Zürich Konzept & Leitung Ausbildung / Studium: FH in Szenisches Gestalten an der Zürcher Hochschule Judith Kreuzer, Visperterminen Raumgestaltung, Produktion Ausbildung / Studium: Master of Industrialdesign, Schule für Innovation Nadine Limpach, Zürich Budget, Produktion Ausbildung / Studium: FH für Tourismus und Verkehr, Managementausbildung Martina Hasler, Zürich Theaterpädagogik Ausbildung / Studium: Master of Advanced in Theaerpädagogik

11


5.

Organisation

Kernteam

Kontakte: OK-Präsidium Pierre-Alain Grichting, pierre-alain.grichting@ubs.com, 079 572 17 69 Koordination Regula Fryand-Z‘Brun, 800jahre@turtmann.ch , 079 704 28 20 Kultur Ernst Borter, ernst.borter@turtmann.ch, 079 639 11 94 Hans Ruppen, hans.ruppen@turtmann.ch, 079 443 98 66 Anlässe Lukas Jäger, lukas.jaeger@admin.vs.ch, 079 412 78 40 Vivianne Z‘Brun, vivianne.zbrun@swissonline.ch, 078 675 87 50 Christian Jäger, christian.jaeger@turtmann.ch, 078 8701226 Kommunikation Hans Ruppen Pierre-Alain Grichting Finanzen Pierre-Alain Grichting, OK-Präsident Jäger Christian, Gemeindepräsident Lukas Jäger, Burgerpräsident

12


7.

Sponsoringkonzept Sponsoring ist nicht «Betteln» um eine Gabe – Sponsoring ist für uns Arbeiten in einer Partnerschaft. Ziel Das 800 jährige Geburtstagsfest von Turtmann wird im 2010 durch Unternehmen, Organisationen, Vereine, privaten Personen und der Burger- und Munizipalgemeinde Turtmann finanziell und infrastrukturell unterstützt. Sie alle wollen mit ihrem Engagement die mit dieser Geburtstagsfeier angesprochenen Zielgruppen erreichen oder ihre Sympathie zu Turtmann und zu allen Organisierenden und Mitwirkenden bekunden. Beidseitig profilieren und profitieren Kein Anlass in der Grösse wie dieses Geburtstagsfest – welcher während eines ganzen Jahres gefeiert wird – kommt ohne starke und engagierte Partner aus. Nutzen Sie diese Plattform und präsentieren Sie als Sponsor die Qualitäten Ihrer Unternehmung! In den nächsten Abschnitten finden Sie eine Vorstellung der verschiedenen Sponsoringpakete. Wir hoffen, dass Sie darunter ein Angebot finden, das auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist. Wie immer Sie sich an diesen Jahrhundertfesten beteiligen werden, Sie unterstützen einerseits eine grosse Veranstaltung während einem ganzen Jahr und markieren anderseits Ihre Präsenz an diesen medienwirksamen Anlässen. Sponsoring – Ihr Engagement lohnt sich: - Tausende von Werbekontakten in unserer Region durch Plakate, Medien Internet und Presse - Unzählige direkte Werbekontakte über alle aktiven Turtmänner Vereine - Werbekontakte bei allen Altersgruppierungen - Ein Jahr lang Werbepräsenz im Oberwallis. Bei einzelnen Events wird die Medienpräsenz über die Sprach- und Kantonsgrenzen gehen.

WICHTIG: Wir garantieren Ihnen während des ganzen Jahres eine effektive Werbe- und Medienpräsenz auf den dafür vorgesehenen Plattformen.

Sponsorenkategorien / Werbemöglichkeiten - Hauptsponsoren – Platin (max. 4) - Co-Sponsoren: Gold, Silber, Bronze - Gönner von Barspenden und Dienstleistungen

13


Visuelles Konzept W채hrend des ganzen Jahres 2010 wird das Logo der 800 Jahre Turtmann im Umlauf sein. Sei es in irgendeiner Form als Werbung f체r ein Event, oder als Label in diversen Anwendungen. Hier ein paar Beispiele: - Kleber auf einheimischen Produkten - Kleber auf Firmen- und Gemeindekorrespondenz - Autor체ckscheiben - antike Werbetowers - Gemeindefahnen - T-Shirts - u.a.

14


Werbung:

Sponsorenkategorien:

Plakate an den Eing채ngen des Dorfes

Jeden Monat werden die aktuellen Events publiziert. Die Tafeln bleiben das ganze Jahr am Standort.

15


Werbung:

Antike Werbetowers

Die rustikalen Vierbeiner aus Holz bleiben das ganze Jahr auf mindestens vier Plätzen im Dorf stehen (Höhe ca. 4 m). Sie funktionieren einerseits als Wegweiser und andereseits als Werbesäulen

Infos

Hauptsponsor

Hauptsponsor

Jlumplatz mit Morenyhaus 1602

Sponsorenkategorien:

16


Werbung:

Sponsorenkategorien:

Geschäftsdrucksachen Platzierung des Logos auf Briefpapier und Kuvert C5 (3‘000 Ex.)

17


Werbung:

Programmbooklet

Format A6, ca. 80 Seiten. Nur ganzseitige Inserate. Alle grossen Events werden mit Text und Bild präsentiert.

Druck: farbig Auflage: ca. 8‘000 Ex.

Verteilung: Regionale Info- und Tourismusbüros, Gaststätten, Geschäfte, Hotels, etc. sowie an jedem Anlas während dem ganzen Jahr 2010

Sponsorenkategorien:

18


Werbung:

Website www.turtmann.ch/800jahre Hauptsponsoren: Logo Platzierung auf der Startseite Co-Sponsoren: Logo Platzierung unter Navigation Partner/Sponsoren

Hauptsponsor Hauptsponsor Hauptsponsor

Sponsorenkategorien:

19


Werbung:

Sponsorenkategorien:

Plakate F 200 – Fussgängerzone Visp, Brig F200 Plakate, A2 Plakate (ca. 500), Jahresprogramme (ca. 5‘000) Flyer Orake (10‘000 Ex.), Heimattagung (5‘000) zur breiten Streuung

20


Übersicht der Angebote für Sponsoren / Partner

Platin Sponsor (Hauptsponsor) CHF 20‘000. – (Details siehe Seite 22)

Gold Sponsor (Hauptsponsor) CHF 15‘000. – (Details siehe Seite 23)

Silber Sponsor (Co-Sponsor) CHF 10‘000. – (Details siehe Seite 23)

Bronze Sponsor (Co-Sponsor) CHF 5‘000. – (Details siehe Seite 24)

Dienstleister Sponsoren Firmen welche für einen gewissen Betrag Leistungen erbringen können, werden anhand der Höhe der Dienstleistung analog den Haupt- und CoSponsoren behandelt.

Individuelle Kundenanlässe Es besteht die Möglichkeit, dass wir Ihnen massgeschneiderte Lösungen bieten können. z.B. - Kulturpfadführungen mit Apéro, Raclette etc. während des ganzen Jahres (www.altesturtmann.ch) - Geführte Wanderungen durch dipl. WanderleiterInnen ASAM - Catering + Theaterevent - Besuch des Orakels (März- Sept.) mit rustikalem Nachtessen mit ein- heimischen Produkten - u.a. 21


Leistungen: Hauptsponsor Platin Sponsor – Hauptsponsor CHF 20‘000. – -

Branchenexklusivität für die erwähnten Event-Highlights*

-

Prominente Platzierung des Logos auf Plakate für die erwähnten Event-Highlights*

-

Logo auf den Sponsorentürmen «Antike Werbetowers» verteilt im ganzen Dorf (mind. 4)*

-

Logo auf Plakaten bei Ortseingängen (3x)*

-

Farbiges Inserat (A6) im Jahresprogramm ab gelieferten Daten*

-

Prominente Platzierung des Logos auf 800-Jahr Briefpapier und Kuvert*

-

Prominente Platzierung des Logos auf Website (verlinkt)*

-

Logo auf Eintrittsbillete für Theaterevent rund um den Wasserfall**

-

Logo auf Speise- und Getränkekarten an der Heimattagung und am Theaterevent**

-

Logo auf Event-Inserate sw, Tagespresse**

-

Erwähnung als Hauptsponsor in der Pressemappe**

-

VIP Eintritte mit Nachtessen für 20 Personen am Theaterevent

-

Ehrengast während den Festivitäten an der Heimattagung

-

Übernachtung für 2 Personen im historischen Thurelle Bertschen von 1662

-

Erwähnung auf Gönnerliste

-

Einladung zum Partner/ und Sponsorenapéro bei der Eröffnung des Orakels

* Werbepräsenz während dem ganzen Jahr 2010 ** Werbepräsenz während der Heimattagung und der Ausstellung «Das Orakel von Turtmann» und dem Theaterevent rund um den Wasserfall

22


Leistungen: Co-Sponsoren Gold Sponsor, Co-Sponsoren CHF 15‘000. – - - - - - - - - - - - - -

Logo auf Plakate für die erwähnten Event-Highlights* Logo auf den Sponsorentürmen «Antike Werbetowers» verteilt im ganzen Dorf (mind. 4)* Logo auf Plakaten bei Ortseingängen (3x)* Farbiges Inserat (A6) im Jahresprogramm ab gelieferten Daten* Logo auf 800-Jahr Briefpapier und Kuvert C5* Logo mit Link auf Website* Logo auf Speise- und Getränkekarten an der Heimattagung und am Theaterevent** Logo auf Event-Inserate sw, Tagespresse** Erwähnung als Co. Sponsor in der Pressemappe* VIP Eintritte mit Nachtessen für 15 Personen am Theaterevent Ehrengast während den Festivitäten an der Heimattagung Erwähnung auf Gönnerliste Einladung zum Partner/ und Sponsorenapéro bei der Eröffnung des Orakels

Silber Sponsor, Co-Sponsoren CHF 10‘000.– - - - - - - - - - - -

Logo auf Plakate für die erwähnten Event-Highlights* Logo auf den Sponsorentürmen «Antike Werbetowers» verteilt im ganzen Dorf (mind. 4)* Logo auf Plakaten bei Ortseingängen (3x)* Farbiges Inserat (A6) im Jahresprogramm ab gelieferten Daten* Logo auf 800-Jahr Briefpapier und Kuvert C5* Logo mit Link auf Website* Erwähnung als Co. Sponsor in der Pressemappe* VIP Eintritte mit Nachtessen für10 Personen am Theaterevent Ehrengast während den Festivitäten an der Heimattagung Erwähnung auf Gönnerliste Einladung zum Partner/ und Sponsorenapéro bei der Eröffnung des Orakels

* Werbepräsenz während dem ganzen Jahr 2010 ** Werbepräsenz während der Heimattagung und der Ausstellung «Das Orakel von Turtmann» und dem Theaterevent rund um den Wasserfall

23


Leistungen – Co. Sponsoren und Gönner Bronze Sponsor, Co-Sponsoren CHF 5‘000.– - - - - - - - -

Logo auf den Sponsorentürmen «Antike Werbetowers» verteilt im ganzen Dorf (mind. 4)* Farbiges Inserat im Jahresprogramm ab gelieferten Daten* Logo mit Link auf Website* Erwähnung als Co. Sponsor in der Pressemappe VIP Eintritte mit Nachtessen für 5 Personen am Theaterevent Ehrengast während den Festivitäten an der Heimattagung Erwähnung auf Gönnerliste Einladung zum Partner/ und Sponsorenapéro bei der Eröffnung des Orakels

Gönner ab CHF 500.– - - -

Link auf Website VIP Eintritte mit Nachtessen für 2 Personen am Theaterevent Erwähnung auf Gönnerliste

* Werbepräsenz während dem ganzen Jahr 2010 ** Werbepräsenz während der Heimattagung und der Ausstellung «Das Orakel von Turtmann» und dem Theaterevent rund um den Wasserfall

24


8.

Dank Das Kernteam der 800-Jahre-Turtmann dankt allen Sponsoren und Gönnern für Ihre Unterstützung. Zusammen mit den engangierten Einsätzen der Vereine werden damit einerseits die hohen Kosten gedeckt und andereseits unseren Festbesuchern einige unvergessliche Erlebnisse geboten.

Sponsoringverantwortlicher: Pierre-Alain Grichting pierre-alain.grichting@ubs.com 079 572 17 69

Kontakt: 800 Jahre Turtmann Gemeindekanzlei Turtmann Regula Fryand-Z‘Brun 3946 Turtmann Tel. 079 704 28 20 800jahre@turtmann.ch www.turtmann.ch oder www.turtmann.ch/800jahre

Konzept Partnerdossier: atelierruppen_ Turtmann

November 2009

25


800 Jahre Turtmann - Partnerdossier