Sinnvoll – Magazin argovia philharmonic Nr. 18

Page 34

Saison 22 | 23 Sinnvoll Das Magazin des argovia philharmonic SeptemberAugustOktoberNovemberDezember DouglasEhrendirigentkehrtBostockals an seine Wirkungsstätteehemaligezurück |  24 Residenzorchester Alte Reithalle Aarau

2 argovia philharmonic

Eng schmiegt sich die Kontrabasssaite um die bizarr verdrehten Triebe der Korkenzieherhasel und bildet eine unzertrennliche Einheit. Genau diese Ein heit, wie sie das Cover des vorliegenden Magazins so schön zeigt, ist es, die wir in all unserem Schaffen suchen und die am Ende zu einem unvergesslichen Konzerterlebnis führt. Da ist der Konzertsaal, der den Klang des Ensembles aufnimmt, ihn mischt und dem Publikum weitergibt. Da sind die Orchestermusikerinnen und -musiker, die klanglich zu einer Einheit ver schmelzen, ohne dabei ihre ganz persönliche Note zu verlieren. Da sind die Solistinnen oder Solisten, die im Einklang mit ihrem Instrument und dem Or chester zu Höhenflügen ansetzen. Da ist der Dirigent, der mit dem Werk eins wird und am Pult die Fäden von alldem zusammenhält. Und am Ende sind da Sie, liebes Publikum, die, wenn alle Faktoren so zusammenkommen, in die Musik eintauchen und alles um sich herum vergessen können. Wir freuen uns, Ihnen mit dem vorliegenden Magazin die erste Hälfte der Saison 2022/23 vorzustellen und Sie damit einzuladen, gemeinsam mit uns musikalische Glanzlichter zu erleben. Zum Einstieg blickt Simon Müller auf seine erste Saison als Intendant zurück und verrät, wo er das Potenzial des Orchesters sieht. Danach folgen Porträts und Gespräche mit den Solis tinnen und Solisten, Beiträge zu den gespielten Werken und ein weiterer Blick in den Kopf von Chefdirigent Rune Bergmann. Douglas Bostock spricht über seine Rückkehr als Ehrendirigent und Dieter Wagner über die Mendelssohntage 2022. Darüber hinaus finden Sie ergänzend viele Zusatzinformationen aus dem Orchester und rund um den Konzertbetrieb.

3argovia philharmonic

Vielleicht wundern Sie sich, dass an dieser Stelle nicht Intendant Si mon Müller oder unser geschätzter Präsident Dr. Jürg Schärer zu Ihnen spricht. Nach sieben spannenden und lehrreichen Jahren beim argovia philharmonic ist dies mein letztes Magazin, das ich verantworte. Ich nutze daher die Gelegenheit, um mich von Ihnen allen zu verabschieden und mich für eine unvergessliche Zeit zu bedanken. Ich freue mich schon jetzt, Sie an den Konzerten als Besucherin wiederzusehen und mit Ihnen ge meinsam in die Musik einzutauchen. IhreHerzlich, Isabel KommunikationKriszun und Marketing

Liebes Publikum

ABTEILUNG KULTUR Vielfalt stärken –Kulturerbe bewahren Römerlager BibliothekKunsthausKantonsarchäologieVindonissa|Denkmalpflege|MuseumAargauundArchiv|Kulturvermittlung

Der neue Star Geigenhimmelam Geigerin Bomsori Kim im Gespräch

5argovia philharmonic 06 Rückblick Agenda Konzerte August bis Dezember Besucherservice Abo- und Ticketbestellungen Herzlichen Dank Partner und Sponsoren INHALT585752 504946434138363430242018141009Übersicht Abo-Konzerte 22/23 Runes Welt Gedanken eines Dirigenten Shakespeare meets Music Der «Romeo und Julia»-Stoff im 1. Abo-Konzert Ein Festival zum Mitmachen Co-Leiter Dieter Wagner über die Mendelssohntage 2022 Erfolgreicher Neustart nach schwieriger Umbruchszeit Intendant Simon Müller blickt zurück auf seine erste SaisonProgramm Michael Juen ausgefragt Unser Solo-Pauker Besetzung Wer spielt im argovia philharmonic? Weitere Inhalte finden Sie online auf unserer Website oder in den sozialen Medien. Auf argoviaphil.ch finden Sie alles rund ums Orchester und seine Veranstaltungen. Informieren Sie sich über anstehende Konzerte und buchen Sie Ihre Tickets und Abos bequem online. Werden Sie Teil unserer FacebookCommunity und blicken Sie hinter die Kulissen. Erfahren Sie spannende Details und erleben Sie unsere Solist:innen und Dirigent:innen im Interview.

Schwanensee und Brandy Butler verzaubern zu Weihnachten Musik und Kunst im Jura Zweitagesausflug im Herbst

Nielsens Sinfonie ist grossartig! Ehrendirigent Douglas Bostock ist zurück Ein (Verkleidungs-)Spasstierischer Vorschau und Rückblick Vermittlung Genfer «Tonpoet» spielt Mozart Wiedersehen mit Pianist Louis Schwizgebel Eine fulminante Komponistin Louise Farrencs Nonett im 2. Kammerkonzert Ballettklassiker trifft auf sentimentale Balladen

EinblickeKulturreisenWettinger Kammerkonzerte Ivo Haag und Madlen Donadio im KooperationenGespräch Das Orchester Verabschiedungen, Neuzugänge und Jubiläen

Vom Publikum haben wir ein positives Feedback, und auch die gestiegenen Besucherzahlen sprechen dafür, dass unsere neue Spielstätte gut ange nommen wurde. In Baden spielt das argovia philharmonic nicht mehr in der Trafo-Halle, sondern im renovier ten Kurtheater. Weshalb kam es zu diesem Ortswechsel? SM Der Ortswechsel in Baden wurde bereits von meinem Vorgän ger Christian Weidmann eingeleitet. Im Mai 2021 machten wir dann im

6 argovia philharmonic das offene und eher kleine Foyer und die zwangenPausenbewirtschaftungunszurImprovisation.

UNSER INTENDANT SIMON MÜLLER IM GESPRÄCH

Simon Müller, der neue Intendant des argovia philharmonic, hat das Orchester in einer schwierigen Umbruchszeit übernommen: neuer Chefdirigent, neuer Konzertsaal und Lockdowns in der Pandemie. Wo sieht er nach seiner ersten Saison das Potenzial des Orchesters? von Sibylle Ehrismann den üblichen, langfristigen Rhyth mus hineinzukommen. Die Vorberei tungen der Saison 22/23 laufen jedenfalls wieder regulär. Die renovierte Alte Reithalle Aarau ist die neue Heimat des argovia philharmonic. Wie beurteilst du das Haus nach dieser ersten Spielzeit? SM Grundsätzlich sehr positiv. Die Musikerinnen und Musiker schätzen es, ein Zuhause zu haben, und vor allem im gleichen Raum proben zu können, in dem das Konzert stattfin det. Zudem liegt die Alte Reithalle nahe beim Bahnhof. In dieser ersten Saison ging es ums Ausprobieren, Sibylle Ehrismann Simon, deine erste Aufgabe als neuer Intendant des argovia philharmonic war, das Orchester durch die schwie rige Pandemiezeit zu führen. Ist die Planungsunsicherheit nun vorbei? Simon Müller Wir versuchten, stets das Beste aus der Situation zu machen und blieben optimistisch. Doch die Lockdowns hatten Absa gen und Verschiebungen zur Folge und auch in der langfristigen Planung kam es zu Verzögerungen. Das führt bis heute zu einer Kurzfris tigkeit, alles geschieht auf den letzten Drücker. Die Herausforde rung ist, möglichst bald wieder in

UmbruchszeitschwierigerNeustartErfolgreichernach

stellen.Verfügung

Neben den kommtphilharmonicnenSinfoniekonzerteSolistinnenzert-Reihe.anderemveranstaltetSinfoniekonzert-ZyklendasOrchesterunteraucheineKammerkonDabeispielenmeistdieundSolistendermitMusikerinundMusikerndesargoviazusammen.WiediesesAngebotan?

statt.

SM Das Kammerkonzert-Abo kommt sehr gut an. Die Abonnenten zahlen steigen laufend und auch im Einzelkartenverkauf können wir eine Steigerung verzeichnen. Die Verbin dung von Solistinnen und Solisten und Orchestermusikerinnen und -musikern ist sehr attraktiv. Der Zyklus findet seit letzter Saison ebenfalls in der Alten Reithalle Die Zuschauerinnen und Zuschauer sitzen grösstenteils auf der Tribüne, im Parkett gibt es nur wenige Reihen. Direkt davor spielen die Musikerinnen und Musiker, ohne Bühne, direkt auf dem Parkettboden. Ambiente, die Nähe zu den Ausführenden, gefällt den Leuten. verfügen wir als grösste musikalische Institution im Kanton über bestehende Struk turen Knowentsprechendedas­how,das wir gerne auch zur

und

⋅ Wir optimistisch.machenderstetsversuchten,dasBesteausSituationzuundblieben Ausserdem

Dieses

7argovia philharmonic Kurtheater eine Akustikprobe, die uns dazu bewogen hat, den Schritt zu wagen. Wir dachten auch, dass das Ambiente im Kurtheater besser zu unserem Konzertpublikum passt. So kam es dazu, dass wir an unseren beiden Hauptspielorten gleichzeitig ein neues Zuhause bekommen haben. Nicht nur wir, sondern auch unser Publikum soll sich wohlfühlen, daher planen wir Anfang Saison eine Umfrage zu den beiden neuen Locations. Wir sind gespannt auf die Resultate! Das argovia philharmonic ist ein Projektorchester mit fünf Sinfo niekonzert-Zyklen. Worin liegt für dich der Reiz, die Chance dieser Struktur? SM Projektorchester haben den Vorteil, dass sie eine grössere Flexibilität ermöglichen. Auch herrscht unter den Musikerinnen und Musikern ein kollegiales, ja fast familiäres Verhältnis, und sie spielen mit einer Frische und Konzentration, die bei einem ständigen Betrieb gerne etwas verloren gehen. Es besteht jedoch die Gefahr, dass man nicht oft genug zusammenspielt, worunter dann die Qualität leidet. Deshalb prüfen wir die Option, einen 6. Konzert-Zyklus einzuführen. Schon deinen Vorgängern war es ein Anliegen, mit dem argovia philharmonic auch ausserhalb des Kantons zu gastieren, etwa im KKL Luzern, in der Tonhalle Zürich oder im Casino Basel. Verfolgst du das weiter? SM Auch bei dieser Planung wurden wir von der Pandemie ausgebremst. Wir möchten künftig aber nicht mehr nur in die grossen, prestigeträchtigen Häuser. Unser Ziel ist es nun vielmehr, in der ganzen Schweiz spielen zu können. Es gibt gute Konzerthäuser in La Chaux-de-Fond, Lausanne, Frauenfeld oder Schaffhausen. Uns ist es wichtig, dabei in bestehende Konzertreihen eingeladen zu werden, und nicht in fremden Häusern selbst zu veranstalten. Die Geschäftsstelle des argovia philharmonic macht mittlerweile für verschiedene kleinere Veran stalter im Aargau die Administra tion: für die Mendelssohntage, die Wettinger Kammerkonzerte und neuerdings auch für Piano District in Baden. Welche Vorteile hat das fürs argovia philharmonic?

SM Das geht in dieselbe Richtung wie bei der vorherigen Frage. Auch im Kanton Aargau möchten wir unsere Präsenz verstärken, vor allem im Ostaargau. Auch wenn wir z. B. nur das Ticketing machen, erscheinen wir dort als argovia philharmonic, man nimmt uns wahr. Bei den Mendels sohntagen ist es etwas anders. Dort ist es unser Anliegen, in Aarau ein solches Musikfestival überhaupt erst zu ermöglichen. Ausserdem verfügen wir als grösste musikalische Institu tion im Kanton über bestehende Strukturen und das entsprechende Know-how, das wir gerne auch anderen zur Verfügung stellen.

anderen

Recht Verantwortung.ist

Kammermusiker:innen übernehmen als Solisten und Teil des Ganzen eine doppelt hohe Verantwortung. Das Gleiche gilt für Schärer Rechtsanwälte: Oft führt erst das Zusammenwirken verschiedener Spezialist:innen für die Klientschaft zum besten Resultat. Beruhigend zu wissen, dass «Bilanz» und «Le Temps» in ihrem Ranking 2022 Schärer Rechtsanwälte in zehn verschiedenen Rechtsgebieten als zu den 25 besten Anwaltsbüros der Schweiz gehörende Topkanzlei ausgezeichnet haben.

Schärer Rechtsanwälte Hintere Bahnhofstrasse 6 CH-5001

www.5001.chAarau

Linus Roth, Violine 1 Agata Lazarczyk, Violine 2 Xiao Bürgi Ma, Viola Tigran Muradyan, Violoncello David Brito, Kontrabass

9argovia philharmonic Abo ab CHF 220.– erhältlich. Details und Saalpläne unter argoviaphil.ch/abo. Buchen Sie Ihr Abo entweder online oder telefonisch von Di – Fr von 14 – 17 Uhr unter 062 834 70 00. DONNERSTAGAARAU 19.30 UHR in der Alten Reithalle Aarau FREITAGBADEN 19.30 UHR im Kurtheater Baden SONNTAGAARAU 17.00 UHR in der Alten Reithalle Aarau 5 KONZERTE IM ABO REGELMÄSSIGER KONZERTGENUSS 1. ABO-KONZERT BomsoriLIEBESLEIDKimVioline | Rune Bergmann Chefdirigent argovia philharmonic Werke von Raff, Bruch und Prokofjew 22./23./25. September 2022 Bomsori Kim © Kyutai Shim Louis Schwizgebel Klavier | Douglas Bostock Ehrendirigent argovia philharmonic Werke von Vaughan Williams, Mozart und Nielsen 10./11./13. November 2022 Louis Schwizgebel © Marco Borggreve 3. ABO-KONZERT SINFONISCHE KAMMERMUSIK Albrecht Mayer Oboe | Rune Bergmann Chefdirigent argovia philharmonic Werke von Mendelssohn, Elgar, Vaughan Williams und Brahms 19./20./22. Januar 2023 Albrecht Mayer © Harald Hoffmann/DG 4. ABO-KONZERT APOTHEOSE DES TANZES Patrick Messina Klarinette | Josep Vicent Leitung argovia philharmonic Werke von Turina, Mozart und Beethoven 23./24./26. Februar 2023 Patrick Messina © Lyodoh Kaneko 2. ABO-KONZERT ZWISCHEN GUT UND BÖSE 5. ABO-KONZERT DIALOG PUR Anastasia Kobekina Violoncello | Rune Bergmann Chefdirigent argovia philharmonic Werke von Fung, Schostakowitsch und Sibelius 11./12./14. Mai 2023 Anastasia Kobekina © Julia Altukhova 20 Abo-Vorteil%

10 argovia philharmonic 1. ABO-KONZERT BOMSORILIEBESLEIDKIM IM GESPRÄCH Bomsori Kim: In ihrer Heimat Südkorea bereits ein Star, erobert sie nun auch im Rest der Welt die Bühnen und Herzen im Sturm.

Der neue Star GeigenhimmelamNewYork,Regensburg,Gstaad,Bangkok,Ankara,Breslau,Daegu.FolgtmanBomsoriaufihrenSocial-Media-Kanälen,istes,alswürdemaneinerWeltreisendenfolgen.DiesüdkoreanischeGeigerin,dieseitvergangenemJahreinenExklusivvertragbeiderDeutschenGrammophonhat,spieltaufdengrossenundkleinenBühnendieserWelt,joggtnebenbeiinParks,praktiziertYogaundTai-Chi,geniesstgutesEssen,übt,machtSightseeing,trifftFreundeundhatbeialledemeinbreitesLächelnaufdemGesicht.ImGesprächverrätsie,wieStückespannendbleiben,wassiemitihrerMusikbewirkenmöchteundwosieihreInspirationhernimmt. von Isabel Kriszun

11argovia philharmonic Sie haben an vielen wichtigen internationalen Wettbewerben teilgenommen und zahlreiche Preise gewonnen. Was hat das mit Ihnen gemacht?

BK Es war für mich damals eine grossartige und wichtige Erfahrung. Heute denke ich, dass es nicht darum ging, Preise zu gewinnen, sondern darum, in diesem frühen Stadium meiner Laufbahn so viel Repertoire wie möglich mit verschiedenen Orchestern aufzuführen. Ausserdem bot sich mir durch die Wettbewerbe die Gelegenheit, unterschiedliches Publikum auf der ganzen Welt zu treffen. Wo und mit wem würden Sie gerne einmal spielen?  > Isabel Kriszun Ihr Name Bomsori bedeutet «Klang des Frühlings». Das Musikalische wurde Ihnen somit bereits in die Wiege gelegt. Wie kamen Sie zur Geige? Bomsori Kim Dank meiner Eltern, die gerne in klassische Konzerte gehen, habe ich mich von klein auf für klassische Musik begeistert. Der Klang der Geige hat mich von Anfang an fasziniert und war der Grund, warum ich die Geige als meine Stimme gewählt habe. Als ich fünf Jahre alt war, besuchte ich ein Rezital von Kyung-Wha Chung (Anm. d. Red.: eine berühmte südkoreani sche Geigerin). Ihr Klang drang direkt zu meinem Herzen und berührte mich sehr. Ab diesem Zeitpunkt war mein Entscheid klar.

Im Februar 2021 haben Sie einen Exklusivvertrag mit der Deut schen Grammophon abgeschlos sen. Was war das für ein Gefühl?

Zusammen mit all den legendären Musikern auf einer Liste zu stehen, ist also ein schier unbegreifliches Glück. Viele junge Geigerinnen und Geiger träumen von einer Karri ere wie der Ihren. Was können Sie ihnen mit auf den Weg geben?

12 argovia philharmonic BK Jedes Konzert ist für mich sehr wichtig. Ich versuche, mich nur auf die Musik zu konzentrieren, mit dem Publikum zu kommunizieren und nach neuen Wegen für meine Interpretation zu suchen. Es gibt immer noch einige legendäre Konzertsäle, die ich entdecken und Orchester und Dirigenten, mit denen zu arbeiten ein Traum für mich wäre. Aber auch die Rückkehr zu vertrau ten Orchestern mag ich sehr. Zurzeit spiele ich erneut mit dem New York Philharmonic, mit dem mich eine wunderbare Beziehung verbindet. Viele der Orchestermusikerinnen und -musiker sind meine Freunde, und es ist immer wieder toll, mit ihnen zu musizieren. Sie bezeichnen sich selbst als eine leidenschaftliche und romantische Person. Mit dem argovia philhar monic spielen Sie Bruchs Violin konzert, ein Vorzeigestück der Romantik. Der perfekte Match? BK Ja, ich denke schon. Besonders der zweite Satz ist eines der schöns ten romantischen Stücke. Es ist definitiv einer meiner Lieblingssätze. Wie gehen Sie mit einem solchen Werk aus dem Standardrepertoire um, damit es auch beim zwanzigs ten Mal noch spannend bleibt? BK Musik ist eine so persönliche und intime Sprache, dass sie nie gleich klingen kann. Ich habe mit dem New York Philharmonic gerade viermal das Bruch-Konzert an vier verschiedenen Orten gespielt, und jede der Aufführungen war anders. Ich versuche, durch die Musik zu sprechen und mit ihr Geschichten zu erzählen, und so gestaltet sie sich jedes Mal ein bisschen anders. Was möchten Sie mit Ihrer Musik bewirken? BK Ich denke, Musik ist eine univer selle Sprache. Mit meinem Spiel möchte ich daher mit Menschen auf der ganzen Welt kommunizieren. Es ist das allerschönste Gefühl, auf die Bühne zu gehen und jedes Mal andere Menschen zu sehen und in ihnen mit meiner Musik etwas auszulösen.

BK Ich kann mir ehrlich gesagt gar nicht mehr vorstellen, was ich sonst machen wollen würde. Als ich ein Kind war, wollte ich Sängerin werden, aber dann wäre ich ja immer noch Musikerin (lacht). Sie leben seit 2019 in Berlin. Wieso hat es Sie in die deutsche Haupt stadt verschlagen? BK Ich habe mich für Berlin ent schieden, da es, wie auch New York, wo ich davor gelebt habe, ein Ort mit vielen verschiedenen Farben, Menschen und einer Menge Kunst und Musik ist. Ich denke, es ist zurzeit der perfekte Ort für einen Künstler. Früher waren Paris, Wien oder London die interessantesten Orte für Künstler, jetzt ist Berlin das Kreativ mekka und ich fühle mich dort sehr wohl. Ich versuche, durch die Musik zu spre chen und mit ihr Geschichten zu erzählen [...]

BK Es ist sehr schwierig, einen oder zwei allgemeine Ratschläge zu geben, da jeder Musiker und jede Musikerin und jede Karriere so unterschiedlich ist. Ich kann nur sagen, dass ich meine Träume verfolgt, hart gearbeitet, mich die ganze Zeit voll und ganz auf die Musik konzentriert und dabei nach etwas Unerreichbarem gesucht habe. Das Leben als international gefragte Geigerin bedeutet viel zu reisen und auf der Bühne jeweils Höchstleistungen zu erbringen. Was verschafft Ihnen den nötigen Ausgleich?

BK Es war wie ein Traum für mich, da ich die Aufnahmen dieses legen dären Labels schon seit meiner frühen Kindheit gehört habe.

BK Ich versuche, mir von überallher Inspiration zu holen. Die Musik selbst inspiriert mich immer am meisten, aber auch Menschen, Kultur, bildende Kunst und Literatur inspirieren mich und erfüllen meine kreativen Bedürf nisse. Und ich versuche, meine Fitness zu erhalten, indem ich Sport und Yoga mache. Was wären Sie, wenn Sie keine Mu sikerin wären?

13argovia philharmonic 1. ABO-KONZERT BomsoriLIEBESLEIDKim Violine Rune Bergmann Chefdirigent argovia JoachimphilharmonicRaff «RomeoOrchester-Vorspiel(1822–1882)zuShakespearesundJulie» Max Bruch Violinkonzert(1838–1920)Nr.1g-Moll op. 26 Sergej Prokofjew (1891–1953) Suite Nr. 2 aus dem Ballett «Romeo und Julia» op. 64b TERMINE SEPTEMBER 2022 Do 22 19.30 Uhr Aarau 18.45 Alte Reithalle Fr 23 19.30 Uhr Baden 18.45 Kurtheater So 25 17.00 Uhr Aarau 16.15 Alte Reithalle UNTERWEGS IM KANTON Sa 24 19.30 Uhr Beinwil a. S. 18.45 Löwensaal Di 27 20.00 Uhr Zofingen 19.15 Stadtsaal In Beinwil und Zofingen erklingt statt der «Romeo und Julia»-Suite Felix Mendelssohn Bartholdys Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 11. Im Sinfoniekonzert-Abo erhältlich. Start Einzelkartenverkauf: 16.08.2022 Konzertsponsoring: Irène Frey-Moser, Aarau

Das berühmteste aller Liebespaare in Musik gesetzt 1. ABO-KONZERT PROGRAMMLIEBESLEID Zum Saisonstart im September widmet sich das argovia philharmonic Shakespeares «Romeo und Julia». Unter der Leitung des Chefdirigenten Rune Bergmann laden Joachim Raffs und Sergej Prokofjews musikalische Interpretationen der beliebten und tragischen Liebesgeschichte zum Mitfiebern und Leiden ein –und rühren zu Tränen. von Franziska Gallusser

15argovia philharmonic

Das Leben zweier Liebender entsprang, Die durch ihr unglückselges Ende bloss Im Tod begraben elterlichen Zank.» Shakespeare meets Music

Hier in Verona, wo die Handlung steckt, Durch alten Groll zu neuem Kampf bereit, Wo Bürgerblut die Bürgerhand befleckt.

Aus dieser Feinde unheilvollem Schoss

Sie gehört zu den bekanntesten Texten der Li teratur: William Shakespeares 425 Jahre alte Tragödie «Romeo und Julia». Die romantische Liebesgeschichte im Zeichen der Familien fehde inspiriert Komponist:innen, Opernpro duzent:innen und Ballettdirektor:innen seit Jahrhunderten. Doch nicht nur die Geschichte per se, sondern auch Shakespeares Beherr schung von Metapher, Lyrik und Sprache im Generellen sorgt seit jeher für Begeisterung. Dabei trägt das poetische Werk so viel Musika lität in sich, dass es kein Wunder ist, dass es zahlreiche Tonschöpfer:innen zu Werken an geregt hat. Ja, in den letzten vierhundert Jah ren entstanden über 20.000 Musikstücke zu Shakespeares Texten – darunter grosse musi kalische Meisterwerke der klassischen Musik literatur.Seit 1776 begeistert die tragische Ge schichte des unglücklichen Liebespaares Ro meo und Julia – ein Opernstoff per excellence – auch auf den Musiktheater-Bühnen das Pub likum: Erstmals vertonte Georg Benda das Werk 1776 mit einem italienischen Libretto, im selben Jahr wie Johann Gottfried Schwanen berger auf Deutsch. Über die Jahrhunderte hinweg blieb die Handlung unvergessen und etablierte sich im 19. Jahrhundert zu einem be sonders beliebten Stoff. Zu den über zwanzig Opernkomponisten, welche die Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert vertonten, gehören so grosse Namen wie Vincenzo Bellini (1830), Charles Gounod (1867) und Gian Francesco Malipiero (1938). Auch Hector Berlioz beschäf tigte sich mit der Tragödie, und zwar in Form einer dramatischen Sinfonie (1839), Richard Strauss wiederum schrieb eine Schauspielmu sik (1887) und Pjotr I. Tschaikowsky schuf eine sinfonische Dichtung (1870/1880), die sein ers tes Meisterwerk werden sollte. Die wohl be kannteste Vertonung der Tragödie stammt aber aus der Feder eines anderen russischen Komponisten: Sergej Prokofjew. Er bediente jedoch eine andere Gattung: In den 1930er-Jah ren schrieb er sein Ballett «Romeo und Julia» op. 64. Prokofjews Suite aus dem Ballett «Romeo und Julia» «Was das Ballett angeht, gab es niemals ein so herbes Los wie das von Prokofjews Musik zu Romeo und Julia.» So lautete nach der Urauf führung der Toast der Ballerina Galina Ul anowa auf Prokofjews längstes und berühm testes Ballett, das auch als einer der Höhepunkte seines musikalischen Schaffens gilt. Die Musik kam zunächst nämlich nicht so gut an. Das Leningrader Kirow-Theater zog seinen Kompositionsauftrag zurück und die Tänzer des Moskauer Bolschoi-Theaters er klärten das 1935 in einer ersten Fassung vor liegende Werk für untanzbar. Der Komponist erstellte 1936 daher kurzerhand zwei Orches tersuiten, für die er einzelne Nummern aus dem Ballett verwendete. Die Suiten erlangten noch vor der ersten Aufführung des Balletts internationale Bekanntheit. Zehn Jahre später – nachdem das Ballett nun auch seine  > «Zwei Häuser waren – gleich an Würdigkeit –

Höchste Patientenzufriedenheit aller Schweizer Spitäler IHR HERZ SCHLÄGT FÜR DIE MUSIKUNSERES FÜR DIE GESUNDHEIT DER PATIENTINNEN UND PATIENTEN Wenn aus der Alten Reithalle in Aarau klassische Musik ertönt, verzaubert argovia philharmonic sein Publikum. Denn seine Konzerte sind höchst professionell, perfekt arrangiert und bis ins Detail durchdacht. Auch in der Medizin ist das perfekte Zusammenspiel zentral, um eine erstklassige Behandlung zu bieten. Deshalb arbeiten bei uns zum Wohle der Patientinnen und Patienten alle Hand in Hand - von den Ärztinnen und Ärzten über die Pflegefachpersonen zur Küchencrew bis hin zum Hauswirtschafts Team und vielen weiteren Fachpersonen. Daher steht die Hirslanden Klinik Aarau auf Platz eins bei der Patientenzufriedenheit aller Schweizer Spitäler Rund um die Uhr für Sie da: Notfall Zentrum, T +41 62 836 76 76 Hirslanden Klinik Aarau, Schänisweg, 5001 Aarau, T +41 62 836 70 00 www.hirslanden.ch/aarau Inserat Wilhelmina A5 eingebettet altes Format.indd 1 20.08.2021 10:27:57

17argovia philharmonic Uraufführung (1938) gefeiert hatte – erstellte Prokofjew auch noch eine dritte Suite. In seinen Suiten würfelte Prokofjew die Nummern wild zusammen und vereinte sie so gar neu – die Handlung war in dem Moment weniger wichtig als die Aussagekraft der Mu sik. Heute stellen Dirigent:innen oft Mischfas sungen der unterschiedlichen Versionen zu sammen. Rune Bergmann hat sich hingegen dafür entschieden, ausschliesslich die Suite Nr. 2 (op. 64b) zu spielen. Raffs Orchester-Vorspiel zu Shakespeares «Romeo und Julie» Unter den zahlreichen Komponisten, für die Shakespeares Stück eine Inspirationsquelle war, tummelt sich auch der in Lachen am Zü richsee geborene Joachim Raff. In den 1870er-Jahren entwickelte sich dieser zu den meistgespielten Sinfonikern Deutschlands, wo er seit Mitte der 1840er-Jahre lebte. Mit seinem Erfolg kam auch eine lukrative Anstellung: 1878 wurde er zum Direktor des renommierten Hoch’schen Konservatoriums in Frankfurt am Main berufen, wo unter anderem Clara Schu mann zu den Lehrkräften zählte. Die neue zeit raubende Tätigkeit hinderte den Schwyzer je doch nicht daran, sich musikalisch mit Shakespeares Dramen auseinanderzusetzen –und damit einem Trend zu folgen: Dass in Deutschland bereits 1864 die erste Shakespea re-Gesellschaft der Welt gegründet wurde, verdeutlicht die Liebe der Romantiker zu den Texten des englischen Dichters. In der Zeit kam auch die Auffassung auf, dass die Deut schen eine besondere Affinität zu Shakespeare hätten, da sein Werk der deutschen Seele nä her als der englischen stehe. Ob Raff diese Meinung auch vertrat, sei dahingestellt – jedenfalls komponierte er 1879 vier Orchester-Vorspiele zu Dramen von Sha kespeare: «Macbeth», «Der Sturm», «Othello» und – natürlich – «Romeo und Julia». Die zwi schen zehn und fünfzehn Minuten andauern den Werke reihen sich jedoch nicht in die Er folgsserie Raffs ein. «Othello» beispielsweise 200 Jahre Joachim Raff Vor 200 Jahren, am 27. Mai 1822, wurde Joachim Raff in Lachen am oberen Zürichsee geboren. Gefeiert wird dieses Jubiläum mit zahlreichen Konzerten im In- und Ausland – so auch im 1. Abo-Konzert des argovia philharmonic und bei den von ihm mitveranstalteten Mendels sohntagen Aarau: Beim Eröffnungskonzert mit Christian Poltéra am 29. September 2022 wird Raffs «Cavatina» zum Besten gegeben. Und beim Schlusskonzert am 2. Oktober 2022 kommt in der Stadtkirche Aarau Raffs Festouvertüre «Ein' feste Burg ist unser Gott» zur Aufführung. Seien Sie dabei! Alle Veranstaltungen zum Jubiläum auf bliebwww.joachim-raff.chbisindie1990er-Jahre unaufgeführt. «Romeo und Julia» kam 1883, ein Jahr nach dem Tod des Komponisten, zur Uraufführung und wurde erst 1891 – wie auch die anderen drei Shakespeare-Ouvertüren zu anderen Zei ten – post mortem publiziert. Seitdem hat das Orchester-Vorspiel jedoch seinen Weg in die Konzertprogramme gefunden und bildet eines der musikalischen Puzzleteile, das – im Gegen satz zum tragischen Ende von Shakespeares Stück – Romeo und Julia unsterblich macht. ⋅

So unterschiedlich wir Dirigenten auch sein mögen, eins haben wir doch alle gemeinsam: Wir sind ständig unterwegs und oft wenig zu Hause. Dieser Lebensstil entspricht nicht je dem, daher sollte man sich, bevor man eine Di rigentenkarriere anstrebt, gut überlegen, ob man das Warten an Flughäfen, lange Zug- oder Autofahrten und viele Übernachtungen in Ho tels fern der Heimat in Kauf nehmen möchte.

Der Lohn dafür ist jedoch kein geringer: Wenn man nach einer langen Reise auf das Orchester trifft und beginnt, gemeinsam Musik zu ma chen, weiss man, wofür man das alles tut. Das viele Reisen gibt uns Dirigenten auch die Mög lichkeit, mit verschiedenen Orchestern in un terschiedlichen Ländern zu arbeiten. Jedes Or chester funktioniert anders und so bietet sich jedes Mal die Gelegenheit, Neues kennenzuler nen, was für die dirigentische Entwicklung enorm wichtig ist. Neue Erfahrungen zu ma chen und von anderen zu lernen, war und ist für mich das Wichtigste. Es gibt in meinem Le ben keinen Tag, der dem anderen gleicht, und interessanterweise ist der schwierigste Teil des Dirigierens nicht das, was man in einem Kon zert sieht, sondern der Umgang mit den Her ausforderungen hinter den Kulissen. Davon hängt es ab, ob ein Konzert reibungslos ab läuft oder nicht. Zusammenfassend kann ich also sagen, dass das Schwierigste, was ich kenne, auch das Lohnendste ist, was ich in mei nem Leben tun kann. Ich lerne viele grossar tige Menschen kennen, meistere Herausforde rungen und mache wunderbare Musik mit fantastischen Musikerinnen und Musikern. Jetzt mache ich aber erst einmal Urlaub und kann es schon kaum erwarten, voller Energie in der Saison 2022/23 wieder bei Ihnen zu sein.

Runes Welt Gedanken eines

unterwegsStändigDirigenten

19argovia philharmonic UNSER CHEFDIRIGENT RUNE BERGMANN GANZ PERSÖNLICH

MENDELSSOHNTAGE AARAU 200 JAHRE SCHWEIZERREISE DIETER WAGNER IM GESPRÄCH Dieter

Die Mendelssohntage Aarau sind zu einem festen Bestand teil der Aarauer Musikszene geworden. Das argovia phil harmonic trägt das Festival vor allem administrativ mit, musikalisch tritt es in der diesjährigen Ausgabe mit einem Lunchtimekonzert und im Format «Aarau klingt!» in Erscheinung. Der umtriebige Gründer und Co-Leiter der Mendelssohntage, Dieter Wagner, ist Kantor an der Stadtkirche und erzählt von seiner Verehrung für Mendels sohn und von seinen Ideen für das Festival. von Sibylle Ehrismann. Wagner

20 argovia philharmonic

FestivalEin Mitmachenzum

21argovia philharmonic

2022 jährt sich die Schweizerreise der Geschwister Mendelssohn zum 200. Mal. Die diesjährige Ausgabe steht daher auch unter dem Motto «200 Jahre Schweizerreise». Wie feiern Sie dieses Reise-Jubiläum konkret? DW Die Idee stammt vom Men delssohn-Haus in Leipzig, mit dem wir seit der Festivalgründung 2015 eng zusammenarbeiten. Dieses Jahr bringen sie aus Leipzig keine Ausstellung mit nach Aarau. Statt dessen haben sie eigens für unser Festival ein Familienkonzert konzipiert, und zwar mit Studieren den der dortigen Hochschule für Musik und Theater. Darin wird die Schweizerreise der Geschwister Fanny und Felix thematisiert. Auch der Gottesdienst in der Stadtkirche, der während des Festivals stattfin det, hat das Thema «Reiseerfahrun gen». Es ist ein Mitsing-Gottes dienst, in dem auch Schweizer Volkslieder gesungen werden. Zudem findet sich das Festivalmotto in vielen der anderen Programm punkte wieder.  > durchführen, mussten viele Veran staltungen streichen und konnten die verbleibenden nur unter sehr schwierigen Bedingungen durchfüh ren. Und wer weiss denn, wie es dieses Jahr im November aussieht? Zur gleichen Zeit wie die Mendels sohntage findet mit der MAG, dem Markt Aarauer Gewerbetreibender, auch eine grosse Messe statt. Be steht da nicht die Gefahr, dass die Mendelssohntage untergehen? DW Ich bin im Gespräch mit den Organisatoren der MAG, wir konkur renzieren uns nicht, sondern ergänzen uns und werben füreinander. Mit «Classic meets Cuba» veranstalten wir ein populäres Konzert, das auch die Besucherinnen und Besucher der MAG anspricht. Die Klazz Brothers, die den Abend gestalten, sind internationale Stars des Crossover, sie verwandeln Hits von Bach, Mozart und Mendels sohn mit pfiffig-jazzigen Arrange ments in pure kubanische Lebens freude. Auch unser Familienkonzert findet auf der Open Air-Bühne der MAG statt. Sibylle Ehrismann Dieter Wagner, wie sind Sie überhaupt auf die Idee gekommen, in Aarau ausge rechnet ein Mendelssohn-Festival zu lancieren? Dieter Wagner Felix Mendelssohn Bartholdy ist für mich einer der grossartigsten Komponisten über haupt, ich liebe seine Musik über alles! Aus diesem Grund wollte ich zum Reformationsjubiläumsjahr 2017 unbedingt seine «Reformationssinfo nie» aufführen. Dafür suchte ich Mitstreiter, und so gründete ich zusammen mit dem argovia phiharmonic bereits 2015 die Mendelssohntage. Wichtig war mir von Anfang an, daraus ein Festival zum Mitmachen zu gestalten, dafür kreierten wir Formate wie «Aarau singt!» und «Aarau klingt!». Die Mendelssohntage finden nun bereits zum zweiten Mal nicht mehr im November, sondern Ende September statt. Weshalb? DW Das hat praktische Gründe. Die Corona-Pandemie hat uns arg mitgespielt: 2020 konnten wir nur eine light-Ausgabe des Festivals

200 Jahre Schweizerreise Christian Poltéra 28. September –2.Oktober2022MendelssohntageAarau2022 29.09. 19.30 Eröffnungskonzert «Ein Abend mit Christian Poltéra» 30.09. 12.15 Lunchtimekonzert «Klassische Alpenklänge» Musiker:innen des argovia philharmonic 19.30 «Classic meets Cuba» Klazz Brothers & Cuba Percussion Klassik-Hits treffen auf karibische Rhythmen 01.10. 10.00 «Aarau klingt!» Laien-Kammermusikformationen treten auf 14.00 Familienkonzert «Immer fort von Ort zu Ort» –Fannys und Felixʼ Reise durch die Schweiz 19.30 Chorkonzert «Tour de Suisse» Schweizer Jugendchor 02.10. 17.00 Schlusskonzert «Reisekosmos» Madeleine Merz, Leila Pfister, Nino Gmünder, Flurin Caduff, Kantorei der Stadtkirche Aarau, CHORona, Orchestra Sinfonica Carlo Coccia di Novara, Dieter Wagner Werke von Raff, Mendelssohn und eine Uraufführung von Gaudenz Wigger Komplettes Programm auf www.mendelssohntage.ch Konzertorte: Stadtkirche Aarau, Pianolounge Aarau u. a. Schweizer Jugendchor Kantorei der Stadtkirche Aarau Vorverkaufwww.mendelssohntage.ch www.mendelssohntage.ch | 062 834 70 00 aarau info | Metzgergasse 2 | 5000 Aarau Verkaufsstellen Aargau Verkehr Festivalpass für 4 buchenKonzerteund 20 % sparen!(ab CHF 110.–) Klazz Brothers & Cuba Percussion Artist in Residence

MENDELSSOHNTAGE AARAU

TERMINE2022 SEPTEMBER | OKTOBER 2022 Mi 28– So 02 Aarau div. Orte Alle Informationen zu den Mendelssohntagen unter mendelssohntage.ch DW Ja, die Joachim-Raff-Gesell schaft, die in der Innerschweiz in Lachen ihren Sitz hat, engagiert sich zu diesem Jubiläum stark für Auffüh rungen von Raffs Musik. Dieser war Assistent und Sekretär von Franz Liszt, der ihn auch als Komponisten weiterempfahl, und in Leipzig setzte sich Mendelssohn sehr für ihn ein. Wir führen im Schlusskonzert seine Festouvertüre über den Choral «Ein' feste Burg ist unser Gott» auf, das ist wirklich gute Musik, sie klingt wie ein etwas verspäteter Mendelssohn. Christian Poltéra seinerseits hat von Raff ein Stück für Violoncello und Orgel entdeckt, in einer Besetzung also, die sonst kaum vorkommt. Im Schlusskonzert dirigieren Sie Mendelssohns gross besetzte oratorische Kantate «Lauda Sion» op. 73 für Soli, Chor und Orches ter. Diese war schon für 2020 geplant und fiel Corona zum Opfer. DW Dem ist so. Damals planten wir die Aufführung mit einem Spezial chor, den wir in Anspielung auf Corona «CHORona» nannten, das waren rund 40 Leute. Ich wollte diesen «CHORona»-Chor beibehal ten, er verstärkt nun die Kantorei. Mendelssohn schrieb «Lauda Sion» für einen Auftraggeber, der ihm viel Geld dafür zahlte. Vollendet hat er die Kantate 1846, also kurz vor seinem frühen Tod, auch war er nachweislich sehr stolz darauf. Diese dreissigminütige Kantate ist eigent lich ein reines Chorwerk, obwohl es auch vier Solisten braucht. Für diese gibt es aber nur ein einziges solisti sches Quartett und eine Arie für Sopran mit Chor, die Solisten singen also mit dem Chor mit. ⋅

Der bekannte Cellist Christian Poltéra ist Artist in Residence. Wie kommt er zum Zug? DW Christian Poltéra kennt man im Aargau gut, etwa als Solist beim argovia philharmonic. An den Mendelssohntagen gibt er eine Masterclass, in der er mit sechs ausgewählten jungen Cellistinnen und Cellisten arbeitet. Das Eröff nungskonzert «Ein Abend mit Christian Poltéra» ist anders als sonst. Christian Poltéra spielt zwar mit Musikerkollegen einige Werke, er erzählt aber auch in einem moderier ten Gespräch von sich, und beim anschliessenden Apéro kann man ihn noch näher kennenlernen. Meist waren bei den Mendelssohn tagen bekannte Knabenchöre aus dem Ausland in Aarau zu erleben, das war sicher ein Publikumsmag net. Was bringt der Schweizer Jugendchor, der in diesem Jahr zu Gast ist, mit? DW Als ich mich nach einem passenden Jugendchor umsah, stellte ich fest, dass der Schweizer Jugendchor zwar seine Geschäfts stelle in Aarau im Haus der Musik hat, er hier aber noch nie ein Konzert gegeben hat. Aufgefallen war mir der Chor durch seine aktuelle CD, auf der er Schweizer Volkslieder singt. Das passt gut zu unserem diesjähri gen Thema von der Schweizerreise der Mendelssohn-Kinder. Die Zahl 200 scheint es Ihnen angetan zu haben. An diesen Mendelssohntagen wird auch der 200. Geburtstag des Schweizer Komponisten Joachim Raff (1822–1882) gefeiert.

23argovia philharmonic

24 argovia philharmonic 2. ABO-KONZERT ZWISCHEN GUT UND BÖSE EHRENDIRIGENT DOUGLAS BOSTOCK IM GESPRÄCH 18 Jahre lang wirkte Douglas Bostock beim argovia philharmonic als Chefdirigent. Nun kehrt er als Ehrendirigent zurück.

25argovia philharmonic ernannt. Was bedeutet dir dieser Titel? DB Sehr viel, es war für mich eine grosse Freude und Ehre. Zwar ist es ein Ehrentitel, also ohne konkrete Bedeutung, aber er reflektiert die lange Zusammenarbeit und überall, wo ich auftrete, werde ich dank des Ehrentitels noch immer mit dem argovia philharmonic in Verbindung gebracht. Wir treffen uns für dieses Ge spräch in Kreuzlingen, in der Nähe deines Wohnortes. Bist du seit deinem Weggang von argovia philharmonic nie mehr in den Aargau zurückgekehrt? DB Oh doch, ich bin oft im Kanton unterwegs, er ist für mich wie  > Verena Naegele Douglas, im Juni 2019 hast du mit einer denk würdigen «Last Night» als Chefdirigent des argovia phil harmonic Abschied genommen. Mit welchen Gefühlen kehrst du nun zurück? Douglas Bostock Ich bin voller Vorfreude, denn nach den 18 Jahren meines Wirkens habe ich die Zusam menarbeit natürlich vermisst. Der Kontakt mit einigen Musikerinnen und Musikern des Orchesters ist aber geblieben und ich verfolge mit Interesse die Entwicklung des argovia philharmonic. 2019 wurdest du vom Präsidenten des Trägervereins Dr. Jürg Schärer zum Ehrendirigenten

«Nielsens Sinfonie ist grossartig!»Miteinemtypischen«Bostock»-Programm kehrt der langjährige Chefdirigent Douglas Bostock an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück. Was hat sich seither getan, welche Musik erwartet uns? Ein Gespräch. von Dr. Verena Naegele

DB Es hängt primär mit dem von mir gewählten Programm zusammen.

Ich suchte eine Ergänzung zu Mozart und Nielsen, und Vaughan Williams' Ouvertüre ist eine fröhliche, spritzige Musik, die sich dafür bestens eignet. Und dann ist da natürlich die Sinfonie von Nielsen, die du so besonders schätzt, warum?

Wie kamst du auf die «Wespen»?

DB Du weisst ja, dass ich die grosse Chance hatte, alle Nielsen-Sinfonien erstmals in der damals neuen Carl Nielsen Edition einzuspielen. Für mich ist Nielsen einer der wichtigs ten Sinfoniker des 20. Jahrhunderts.

Die 5. Sinfonie hat keinen Titel, wie die meisten anderen Werke Nielsens, und sie ist grossartig! Für mich ist sie das Vorbild einer Sinfonie mit dramatischen Spannungen, Auflö sungen und Entwicklungen. Sie ist sehr anspruchsvoll zu spielen, bemerkenswert auch die Solopassa gen für die improvisierende Trommel oder für die Klarinette. Ich sehe schon, du könntest noch lange schwärmen, aber wir werden uns in den Konzerteinfüh rungen ja noch intensiv über Nielsen austauschen. Etwas anderes brennt mir noch auf der Zunge: Als du hier angefangen hast, war eine deiner ersten Forderungen eine «Philharmonie an der Aare».

26 argovia philharmonic eine zweite, oder dritte Heimat geworden. Ich besuche hier regel mässig Freunde und verbinde dies mit Dingen des Alltags. Dann logiere ich in meinem alten Zuhause, dem Ochsen in Lenzburg, und bin für gemütliche Abende im Hirschen in Erlinsbach.

DB Bereits in den ersten Monaten nach Amtsantritt habe ich das in  >

DalischKammerorchesteresundphilharmonicgearbeitetKammerorchesternundauchbeimargoviaspieltenwirMozartHaydninkleinerBesetzung,istalsokeinBruch.Beimistmanmusikaintimerzusammenunterwegs.dieStammbesetzunginPforzheimeinreinesStreichorchesterist,gibteseinenPoolanzusätzlichenMusikerinnenundMusikernderSpitzenklasse.

DB Du bist nicht die Erste, die das sagt. Am Anfang steht für mich immer das Finden einer Dramaturgie, das gilt auch für das 2. Abo-Konzert des argovia philharmonic. Das Kern-Klassik-Repertoire ist für mich nicht neu, aber in der Corona-Zeit habe ich neue Stücke entdeckt, die wir in Pforzheim in einer Serie «British Music for Strings» auf CD eingespielt haben. Elgar und Bantock sind dabei, von beiden habe ich Werke mit dem argovia philhar monic gespielt, oder auch die Komponistin Ethel Smyth. Auch Mozart gehört dazu, ich erinnere an den Stream von Mozarts Klavierkonzert KV 466 mit den Pforzheimern und Oliver Schnyder. Im November wird Louis Schwizgebel der Solist in dasphilharmonicMozart-Konzertebendiesembeimargoviasein.EinWerk,dirbesondersliegt?

Du gibst mir das Stichwort: Albi von Felten und die Weinsinfonie in Erlinsbach erleben in diesem Jahr ein Revival. DB Die Paarung von Klang und Geschmack beziehungsweise Genuss haben wir jahrelang gemacht. Musik und dazu erlesene Weine und kleine Speisen, das passt einfach ausgezeichnet zusam men und wir sind ein eingespieltes Team. Die Corona-Krise verhinderte bisher die Fortsetzung, im Novem ber aber geht es weiter. Nun bist du Chefdirigent beim Südwestdeutschen Kammer orchester Pforzheim. Vom Sinfonieorchester zum Kammerorchester – was sind die wichtigsten Unterschiede? DB Die Unterschiede betreffen das Repertoire, nicht aber das Dirigieren. Ich habe schon immer mit

Du konntest aber auch ein neues Repertoire erschliessen, wobei es doch immer wieder zu «Bostock»-Programmentypischenkommt…

Mozarts Klavierkonzerte liebe ich ohnehin, aber das d-Moll-Konzert ist etwas ganz Besonderes. Beim Programm des 2. Abo-Konzerts war schon bald klar, dass ich die Niel sen-Sinfonie dirigieren möchte, und diese handelt vom Tauziehen zwischen Gut und Böse, wie dieses Mozart-Konzert auch. Natürlich ist in deinem Pro gramm auch ein englischer Komponist mit von der Partie, Ralph Vaughan Williams.

DB Es war und ist für Orchester, Publikum und mich wichtig und herausfordernd, was ich bei meiner Rückkehr im Kanton Aargau dirigiere. «British» musste also einfach sein. «The Wasps» verstehe ich als kleinen Gruss an das königliche Eiland und es spannt den Bogen zur «Last Night».

27argovia philharmonic 2. ABO-KONZERT ZWISCHEN GUT UND BÖSE WEINSINFONIE IM LANDHOTEL HIRSCHEN Louis Schwizgebel Klavier Douglas Bostock Ehrendirigent argovia philharmonic Ralph Vaughan Williams (1872–1958) Ouvertüre zu «The Wasps» Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466 Carl Nielsen (1865–1931) Sinfonie Nr. 5 op. 50 Erleben Sie ein anregendes Wechselspiel von klassischer Musik, Wein und kulinari schem Genuss. Douglas Bostock erzählt span nende Geschichten über berühmte Komponisten und präsentiert über das Bose-Sound-System auch grossartige Musik dazu. Dazwischen serviert die Hirschen-Crew vier leichte Gänge mit je einem Glas passendem Wein, der von Gastgeber Albi von Felten kommentiert wird. TERMINE NOVEMBER 2022 Do 10 19.30 Uhr Aarau 18.45 Alte Reithalle Fr 11 19.30 Uhr Baden 18.45 Kurtheater So 13 17.00 Uhr Aarau 16.15 Alte Reithalle NOVEMBER 2022 Fr 18 19.00 Uhr Erlinsbach HirschenLandhotel Im Sinfoniekonzert-Abo erhältlich Start Einzelkartenverkauf: 27.09.2022 Konzertsponsoring: Anonyme Spenderin CHF Anmeldung135 über: Landhotel Hirschen, 062 857 33 33, mailbox@hirschen-erlinsbach.ch einem Interview mit der Aargauer Zeitung gesagt. Viele Versuche scheiterten, jetzt ist sie da. Nun komme ich mit der Genugtuung zurück, dass meine Bemühungen doch noch Früchte getragen haben. Aarau, der Aargau und das Orchester haben einen Konzert- und Kulturort erhalten und ich bin gespannt auf meine erste musikalische Begegnung mit dem Saal – Nielsens Musik wird den Raum auf jeden Fall füllen! Du bist seit drei Spielzeiten nicht mehr Chefdirigent des argovia philharmonic. Inwiefern verän dert sich der Umgang mit deinem ehemaligen Schützling und wie nimmst du ihn nun wahr? DB Ein Chefdirigent hat natürlich eine andere Verantwortung und Verpflichtung, er hat für das Orches ter zu sorgen und Sorge zu tragen für die einzelnen Musikerinnen und Musiker. Auch die Zusammenarbeit mit dem Intendanten, dem Präsiden ten und den Mitarbeitenden der Geschäftsstelle ist wichtig. Nun kann ich unbeschwert zurückkommen, und mich voll und ganz auf die drei Konzerte konzentrieren. Ich freue mich sehr auf schöne und spannende Konzerte mit dem argovia philhar monic und darauf, viele bekannte Gesichter im Publikum zu sehen! ⋅

dieKlänge,berühren Ob der satte Klang eines 8-Zylinders oder die zarte Passage von Klavier und Geige – uns fasziniert harmonisches Zusammenklingen. www.amag.ch AMAG Schinznach-Bad Aarauerstrasse 22 5116 Schinznach-Bad +41 56 463 92 www.schinznach.amag.ch92 AMAG_Schinznach_Bad_Ins_Argovia_Philharmonic_200x270mm_4f_d.indd 1 26.02.20 14:54

Chemische Fabrik Schärer & Schläpfer AG Juraweg 45 P.O. Box CH-4852115Rothrist AG Switzerland +41 (0)62 785 80 30 +41 (0)62 794 42 www.info@schaerer-surfactants.com21schaerer-surfactants.com Sie spielen die erste Geige Unsere individuellen Tenside machen das Orchester komplett Argovia_Philharmonic_Inserat_180x120.indd 1 07.07.22 13:03 WONDERFULLY HARMONIOUS Die Küche ist das Herz jeder Wohnung und ein echter Lebensmittelpunkt. Wir bei Franke gestalten Küchensysteme nach den Bedürfnissen der Menschen, die sie täglich nutzen. Mit unserem Gespür für das Wesentliche, unserer Leidenschaft für Perfektion und unserer mehr als 100-jährigen Erfahrung setzen wir Standards bei der Küchentechnik. franke.ch/hs

30 2. ABO-KONZERT ZWISCHEN GUT UND BÖSE WIEDERSEHEN MIT LOUIS SCHWIZGEBEL argovia philharmonic

Er wird gerne als Genfer «Tonpoet» bezeich net: Louis Schwizgebel hat einen guten Spür sinn, vor allem für die romantische Klaviermu sik. Seine erste Solo-CD trug denn auch den Titel «Poems» (Gedichte) und enthielt Klavier stücke von Maurice Ravel, Franz Liszt und Franz Schubert. Auf seiner aktuellsten CD wid met er sich nun zwei Schubert-Sonaten. Dabei weiss der junge Schweizer mit seinem subtilen Anschlag lyrische Momente wunderbar auszu kosten, und seine bravouröse Technik erlaubt es ihm, virtuos vertrackteste Passagen fast mühelosMomentanauszumusizieren.istLouis

Ich wollte es schon lange einmal spielen, nun bietet sich mir mit dem argovia philharmonic diese tolle Gelegenheit dazu.» Und das nicht nur einmal, sondern gleich dreimal hintereinander.

Louis Schwizgebel-Wang, typisch schweizerisch klingt dieser Name nicht. Doch die Kom bination ist speziell: Louis (eindeutig franzö sisch), Schwizgebel (klingt alemannisch), Wang (eindeutig chinesisch). Das alles kommt auch in der Erscheinung des Pianisten zusammen: eine kräftige europäische Statur mit feinen asiati schen Gesichtszügen. Geboren wurde Louis 1987 in Genf, als Sohn eines Schweizers und ei ner Chinesin. Seine Eltern sind im Bereich der bildenden Kunst tätig, der Sohn wollte jedoch unbedingt Klavier spielen. Lustig ist seine Ge schichte, wie er überhaupt darauf gekommen ist: «Ich habe als Sechsjähriger an einem Ge burtstagsfest gehört, wie jemand ‹Für Elise› von Beethoven spielte. Das wollte ich unbe dingt auch können und lernte Klavierspielen», so meint er schmunzelnd. «Mein erster Lehrer

Der Genfer «Tonpoet» spielt Mozart Louis Schwizgebel (* 1987) war erst 17 Jahre alt, als er 2005 den renommierten Concours de Genève gewann. Mittlerweile ist er ein gefragter Solist und spielt weltweit mit namhaften Orchestern. Im Aargau gastiert er nun zum zweiten Mal, 2015 spielte er mit dem argovia philharmonic unter der Leitung von Sascha Goetzel Edward Griegs Klavierkonzert a-Moll. Diesmal ist Mozarts d-Moll-Klavierkonzert KV 466 an der Reihe. von Sibylle Ehrismann

Schwizgebel vor al lem mit den Klavierkonzerten von Ludwig van Beethoven und Camille Saint-Saëns medial präsent, Mozart-Aufnahmen sind selten. «Ja, das stimmt», meint er in unserem Gespräch, «das ist ganz interessant. Ich spiele zwar seit jeher viel Mozart, aufgenommen habe ich aber erst seine Sonaten.» Sich mit Mozart Zeit lassen Mit den Mozart-Konzerten lässt sich der mittler weile 35-jährige Genfer Pianist also Zeit. Das ar govia philharmonic bietet ihm nun die Möglich keit, Mozarts Klavierkonzert in d-Moll erstmals öffentlich zu spielen. «Ich habe dieses wunder bare Werk zwar schon als Jugendlicher einstu diert, aber noch nie mit Orchester aufgeführt.

Nun ging es los mit den Engagements. Es folg ten Einladungen des London Philharmonic Or chestra in die Royal Albert Hall, zum Orchestre National de Lyon und zu einem Orchester-De büt in die Carnegie Hall New York. Von 2013 bis 2015 kam Louis Schwizgebel dann in den Genuss des «New Generation Artist»-Förder programms des Londoner BBC-3-Radios, eine der begehrtesten Auszeichnungen für junge aufstrebende Künstler.

argovia philharmonic 31 hatte es übrigens schwer mit mir, ich wollte im mer Neues kennenlernen und nicht zu lange an einem Stück üben.»

Während dieser Zeit spielte er mit dem argovia philharmonic auch das Klavierkonzert von Grieg, unter anderem in der Tonhalle Zü rich. Eine YouTube-Aufnahme von diesem Konzert findet man auf seiner Homepage: klar und sensibel ist der Anschlag dieses Pianisten, er empfindet diese Musik von innen heraus. Endlich wieder einmal Kammermusik Es wundert nicht, dass Louis Schwizgebel bei seiner dichten Konzertplanung für Kammer musik nur am Rande Zeit hat. Umso mehr schätzt er es, dass sich ihm in Aarau wieder einmal die Gelegenheit dazu bietet. Im ersten Kammerkonzert der Saison spielt er mit >

Die Juilliard School in New York Sein Musikstudium absolvierte der Hochbe gabte an der Lausanner Musikhochschule bei Brigitte Meyer. Nach einem Abstecher an die Universität der Künste in Berlin schaffte er den Sprung an die renommierte Juilliard School in New York. Hier erhielt er den letzten Schliff von Emanuel Ax, der für sein poetisches Gespür und seine grandiose Technik weltbekannt ist. Wie hat er die Juilliard School, diese weltweit be deutendste und härteste Talentschmiede, er lebt? «Das war schon ein grosser Sprung für mich. Erstmals musste ich mich allein in einer so grossen Stadt wie New York zurechtfinden. Aber es war grossartig, all diese unglaublichen Lehrer und das durchwegs sehr hohe Niveau. Das erzeugt einen Wettbewerb im positiven Sinn, unentwegt wird man angespornt, sein Bestes zu Dergeben.»internationale Durchbruch erfolgte 2012 mit dem Final-Konzert des Leeds-Wettbe werbs, das ihm den 2. Preis einbrachte. Seine Interpretation von Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 mit dem Hallé Orchestra unter der Leitung von Sir Mark Elder war von poetischer Grösse und virtuoser Klarheit. Es ist unglaublich, über welch interpretatorische Freiheit dieser damals noch junge Pianist bereits verfügte, wie intuitiv er das Tempo im Griff hat, wie versponnen und doch so klar seine Spielweise ist. Die besten Förderprogramme

Siegfried AG, Untere Brühlstrasse 4, 4800 Zofingen www.siegfried.ch

Die Siegfried Gruppe mit Hauptsitz in Zofingen ist ein weltweit im Bereich Life Science tätiges Unternehmen mit Standorten in der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Spanien, Malta, China und den USA.

Gegründet 1873 in Zofingen vereinen wir eine lange Tradition von Pharmazeutik und Chemie mit der innovativen Vorgehensweise eines «Integrated Supplier». Dadurch profitieren unsere Kunden von Synergien, Fachwissen und Mehrwert. Wir bieten massgeschneiderte Lösungen an für Dienstleistungen in der Entwicklung und Produktion von Wirksubstanzen, Zwischenstufen und komplexen Darreichungsformen sowie Produkten aus unserem eigenen Portfolio.

Global vernetzt, in Zofingen zuhause.

Louis Schwizgebel Klavier Agata Lazarczyk Violine Andreas Fischer Viola Orlando Theuler Violoncello Guillaume Lekeu (1870–1894) Klavierquartett h-Moll Antonín Dvořák (1841–1904) Klavierquartett Nr. 2 Es-Dur op. 87 2022 So 23 17.00 Uhr Aarau Alte Reithalle

TERMINE OKTOBER

33argovia philharmonic

Musiker:innen des argovia philharmonic das zweite Klavierquartett von Antonín Dvořák, und ein unbekanntes, aber sehr interessantes Klavierquartett des Belgiers Guillaume Lekeu. Lekeu war ein hochbegabter Musiker, der u. a. auch von César Franck unterrichtet wurde. In der Musikstadt Paris, wohin er über siedelt war, wurde er gut aufgenommen und hatte bald Erfolg. Doch leider erkrankte er an Typhus und verstarb mit nur 24 Jahren. «Mir war Lekeu bisher unbekannt», meint Louis Schwizgebel zu dieser speziellen Wahl. «Ich musste sein Klavierquartett extra neu ein studieren. Es gefällt mir sehr gut, es ist nicht nur interessant, sondern auch schön; diese Musik berührt ungemein.» Lekeu hat sein Klavierquar tett in h-Moll nicht mehr vollenden können, es ist ein Fragment geblieben, als solches wird es in Aarau auch gespielt. Diese Entdeckung im Aargau zu hören lohnt sich allemal. ⋅ ABO-KONZERT ZWISCHEN GUT UND BÖSE

2.

1. KAMMERKONZERT STÜRMISCHE GEFÜHLE SIEHE SEITE 27

Den «Karneval der Tiere» von Camille Saint-Saëns kennt jedes Kind. Der mächtige Löwe, die lahmen Schildkröten, der majestätische Schwan, die schwerfälligen Elefanten: Allen hat der französi sche Komponist eine unverkennbare Musik auf den Leib geschnitten. Doch was hat es mit dem «Alternativen Karneval der Tiere» auf sich? Es han delt sich dabei um eine wunderbare Suite, zusam mengestellt von Andreas N. Tarkmann aus Kompo sitionen verschiedener Zeitepochen mit Tiervertonungen von Béla Bartók, Claude De bussy, Gustav Holst, Nikolai Rimski-Korsakow, Franz Schubert, Georg Philipp Telemann, Andreas N. Tarkmann u. a. Andere Musik fordert auch eine andere Geschichte und so sind hier nicht mehr die Löwen, Schildkröten, Schwäne und Elefanten die Protagonisten, sondern eine Fliege, Wölfe, Hüh ner, Nachtigallen, Frösche und noch viele mehr. Und damit auch alle Kinder der spannenden Ge schichte in unserem 1. Familienkonzert folgen kön nen, hat Musikvermittler Adrian Zinniker den Text von Juri Tetzlaff ins Schweizerdeutsche übertragen und angepasst. Konzert für Schulklassen im vergangenen Mai Am 31. Mai 2022 haben 14 unserer Musikerinnen und Musiker dieses «tierische» Programm im Rah men eines Konzerts für Schulklassen bereits ein mal gespielt. Noch selten hat man in der Alten Reithalle Aarau so viele junge Gesichter auf einmal gesehen, noch nie wurde das einzige professio nelle Sinfonieorchester des Kantons Aargau mit so lauten Jubelrufen empfangen – man wähnte sich beinahe in einem Pop-Konzert. Nachdem das für Januar 2022 geplante Konzert für Schulklassen pandemiebedingt hatte abgesagt werden müs sen, konnte es Ende Mai endlich stattfinden. Ins gesamt fanden 21 Klassen des Zyklus 2 (Mittel

34 VERMITTLUNG DER ALTERNATIVE KARNEVAL DER TIERE VORSCHAU UND RÜCKBLICK argovia philharmonic

Im 1. Familienkonzert der Saison 2022/23 geht es beim «Alternativen Karneval der Tiere» aufregend zu und her. Eine erste Kostprobe dieses Stücks haben 460 Schülerinnen und Schüler des Kantons Aarau bereits Ende Mai im Konzert für Schulklas sen erhalten. von Adrian Zinniker und Isabel Kriszun

Ein (Verkleidungs-)Spasstierischer

460 Schülerinnen und Schüler zu Gast in der Alten Reithalle Aarau. 1. FAMILIENKONZERT DER ALTERNATIVE KARNEVAL DER TIERE Adrian Zinniker Erzähler Jonas Ehrler Leitung Musikerinnen und Musiker des argovia AndreasphilharmonicN.Tarkmann (* 1956) «Der alternative Karneval der Tiere» Ein Konzert für Kinder TERMINE NOVEMBER 2022 Sa 12 11.00 Uhr Aarau Alte Reithalle 14.30 Uhr Baden tbd So 13 11.00 Uhr Boswil Alte Kirche Start Vorverkauf (Familienkonzert-Abo + Einzelkarten): Ticketvorverkauf13.09.2022 für Boswil über Künstlerhaus Boswil stufe, 3.–6. Klasse) und somit 460 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern den Weg nach Aarau. Dank der grosszügi gen Unterstützung der in Villmergen angesiedel ten Koch-Berner-Stiftung konnten sämtliche Schü lerinnen und Schüler der Schule Villmergen im Vorfeld in interaktiven Workshops, die von Musi kerinnen und Musikern des argovia philharmonic durchgef ü hrt wurden, auf das Konzert vorbereitet werden. Neben dem «Alternativen Karneval der Tiere» erlebten die Schulkinder die Uraufführung der Komposition «Schöpfungstag 5 – Der Soundt rack zur Kambrischen Explosion» des jungen Aargauer Komponisten Jonas Arnet, in der er virtuos die explosionsartige Entwicklung des tieri schen Lebens im Kambrium darstellt. Für die Mit wirkenden war es eine ganz besondere Stimmung und auch für das junge Publikum war es ein einzig artiger Morgen, der hoffentlich vielen noch lange in Erinnerung bleibt. ⋅

Eine Komponistinfulminante

Eine Frau, die Werke für grössere Beset zung komponiert, gab es im 19. Jahrhun dert nicht, so die landläufige Meinung. Zum Glück wird seit einiger Zeit das Œuvre von Louise Farrenc wiederent deckt. Darunter befindet sich das Nonett, ein «fast schon sinfonisches» Highlight! von Dr. Verena Naegele Die gross besetzte Kammermusik ist eine typische Gattung des 19. Jahrhunderts, die den Aufbruch des Bürgertums dokumentiert. «Dilettantenmusik» auf hohem Niveau war die Folge, die entsprechend qua litätsvolle Kompositionen forderte. Louis Spohr war der Erste, der sich mit Erfolg dieser Spezies annahm und die Gattung des Nonetts kreierte. Weitere nam hafte Komponisten folgten, darunter Charles Gounod, Louise Farrenc und Josef Rheinberger. Die Besetzung mit fünf Bläsern und vier Strei chern ist anspruchsvoll und heutzutage schwierig umzusetzen. Nicht so für das argovia philharmonic, das als Projektorchester mit vielen hervorragenden Solist:innen aus dem Vollen schöpfen kann. «Ich liebe es sehr, Kammermusik mit Orchesterkollegin nen und -kollegen zu spielen», meint etwa Miriam Terragni, Soloflötistin beim argovia philharmonic. Für das Publikum bietet sich die einmalige Chance, grossartige Kammermusik in grösserer Besetzung zu erleben.So darf man sich ganz besonders auf das 2. Kammerkonzert freuen, in dem die Nonette von Louise Farrenc und Josef Rheinberger vorgestellt wer den. Letzterer gilt als typischer Romantiker, der vor al lem in München wirkte. Das Nonett op. 139 stammt aus der Reifezeit des 1839 in Vaduz geborenen Komponis ten, der als bedeutendster Repräsentant der «Münch

2. KAMMERKONZERT FAST SCHON SINFONISCH PROGRAMM

36 argovia philharmonic

37argovia philharmonic ner Schule» in der Kammermusik gilt. Rheinbergers Nonett ist betont sinfo nisch gestaltet mit dichter und kraftvoller Mu sik. Für Simone Roggen, die 2. Konzertmeisterin des argovia philharmonic, bedeutet das, dass «in so gross besetzter Kammermusik die erste Geige viel mehr zu tun hat, als nur viele Noten zu spielen», wie sie lachend erzählt, und weiter: «Ich muss ohne Partitur eine grössere Übersicht und sozusagen grössere Ohren haben.» Die Musik Rheinbergers entspricht in An lage und Themengestaltung fast schon den Sinfonien von Brahms, wenn auch im kleinen Format. «Rheinberger klingt viel romantischer als die eher klassische Farrenc», so Simone Rog gen weiter. Die 1804 in Paris als Jeanne-Louise Dumont geborene Komponistin ist eine schil lernde Persönlichkeit, die sich in Frankreich, dem Land der Oper, stark für die klassische konzertante Musik engagiert hat. Zu ihrem Œu vre zählen drei Sinfonien, zwei Quintette, ein Sextett und das betörend-schöne Nonett. Ausgebildet zur Pianistin, erhielt die junge Frau Unterricht bei Anton Reicha, einem angesehenen Kompositionslehrer, der sie in Harmonielehre, Kontrapunkt und Orchestrie rung unterwies. Zeitlebens hielt sie sich an den klassischen Formenkanon und erhielt dafür grosse Aufmerksamkeit. Nach der Heirat mit dem Notenverleger Aristide Farrenc wurden ihre Werke auch herausgegeben. «Louise Farrenc war zu Lebzeiten ein Star», wie es Miriam TerragniAlsformuliert.Zeitgenossin der Geschwister Men delssohn sowie von Clara und Robert Schu mann vertritt Louise Farrenc eine an die deut sche Kompositionstradition anknüpfende klassisch-romantische Musikrichtung, im sa lon- und opernverrückten Paris blieb sie eine Aussenseiterin. In einem Nonett eine Strei chergruppe geschickt mit dem Bläserquintett in Kontrast oder Verbindung zu setzen ist eine besondere Kunst, was Farrenc aber spielerisch gelang. Sogar Hector Berlioz pries ausdrück lich ihre gute Orchestration. Das Werk ist klassisch viersätzig ange legt, der erste Satz beginnt mit einer feier lichen Einleitung, worauf sich ein kantables Al legro anschliesst. Das Andante beruht auf einer volkstümlichen Melodie, das Finalebietet einen tänzerisch verspielten Kehraus. In allen Sätzen gibt es witzige instrumentale Klang spiele, bei denen alle involvierten Musiker:in nen des argovia philharmonic brillieren kön nen. Dazu gesellt sich der Oboist Edoardo Pezzini, der beim Jahreskonzert 2021 der Schenk Stiftung den Preis argovia philharmo nic gewonnen hat. Ein Ohrenschmaus vom Feinsten! ⋅ TERMINE 2. KAMMERKONZERT FAST SCHON SINFONISCH Miriam Terragni Flöte Edoardo Pezzini Oboe Eva Polgar Klarinette Brigitte Leutenegger Fagott Noé Lehmann Horn Simone Roggen Violine Katarzyna Duz-Bielec Viola Yoon-Jeong Woo Violoncello David Brito Kontrabass Louise Farrenc (1804–1875) Nonett für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Streicher Es-Dur op. 38 Josef Rheinberger (1839–1901) Nonett für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Streicher Es-Dur op. 139 DEZEMBER 2022 So 04 17.00 Uhr Aarau Alte Reithalle Von Trio bis Nonett Jetzt Abo-Platz für alle vier Kammerkonzerte in der Alten Reithalle Aarau sichern! Details und Preise: www.argoviaphil.ch/abo Abo-Vorteil20%

Während Brandy Butler mit ihrer ein fühlsamen, samtigen Soul-Stimme für Wohl fühlmomente sorgt, schafft die Schauspielerin Anna Präg mit weihnachtlichen Geschichten den passenden Rahmen. Wie jedes Jahr soll auch das junge Kon zertpublikum an Weihnachten nicht zu kurz kommen. Da ein abendfüllendes Konzert je doch nicht für alle kleinen Konzertbesucherin nen und -besucher gemacht ist, gibt es jeweils am Nachmittag bzw. Morgen der Abendkon zerte in Aarau und Baden eine gekürzte Ver sion für Kinder ab fünf Jahren, wie immer mit der fabelhaften Fabienne Hadorn als Erzähle rin und Geschichtenerfinderin. ⋅

Weihnachten ist die Zeit der grossen Emotionen. Was würde da besser passen als die Musik eines märchenhaften Balletts ge paart mit sentimentalen, amerikanischen Weihnachtsliedern?PjotrI.Tschaikowskys «Schwanensee» mit seinen tanzenden Schwänen in weissen Tutus ist das Ballett aller Ballette, der Inbegriff des klassischen Handlungsballetts. Für die mu sikalische Darstellung des Kampfs um die wahre Liebe gegen das Böse hat sich Tschai kowsky, der mit seinen märchenhaften Hand lungsballetten als unbestrittener «Papst» der Ballettmusik gilt, hochromantischer Motive und Mittel bedient. Aus der Ballettmusik hat Tschaikowsky eine Suite für den Konzertsaal zusammengestellt, die die Geschichte von der verzauberten Prinzessin Odette und Prinz Siegfried auch ohne Choreografie auf bezau bernde Art und Weise wiedergibt. So weit zum ersten, klassischen Teil des diesjährigen Weih nachtskonzerts des argovia philharmonic. Für den Grossteil der Menschen auf der ganzen Welt, die Weihnachten feiern, bilden Weihnachtslieder einen wichtigen Bestandteil der Feierlichkeiten. Und so sorgt im zweiten Teil des Konzerts die Sängerin Brandy Butler mit Christmas-Songs aus ihrer Heimat wie «I'll Be Home For Christmas» für Gänsehautmo mente. Unterstützung erhält sie dabei von Chefdirigent Rune Bergmann an der Trompete – eine kleine Kostprobe davon hat er bereits bei den letztjährigen Weihnachtskonzerten gegeben. Die gebürtige Amerikanerin Brandy Butler ist Performancekünstlerin, Musikerin, Pädagogin, Mutter und Aktivistin und ver bringt ihre Zeit damit, kreative Möglichkeiten an der Schnittstelle von Kunst und Gemein schaft zu schaffen. Sie ist in Pennsylvania im Osten der USA aufgewachsen, lebt jedoch seit 18 Jahren in Zürich. Ihr Vater liebte Soul und Jazz, ihre Mutter war ein grosser Musical-Fan, und so begann sie, mit neun Jahren Flöte zu spielen. Heute verfügt sie über einen Bachelor in Jazz von der University of the Arts in Phila delphia, einen Master in Gesangspädagogik und eine Master-Erweiterung in Elementarer Musikausbildung von der Züricher Hochschule der Künste. Bekannt wurde die 42-Jährige 2012 als Finalistin von The Voice of Switzerland. Sie hat unter anderem im Background von Seven gesungen und mit Musikschaffenden wie So phie Hunger, Stress und Steff la Cheffe gear beitet. Seit 2019 ist Brandy Butler festes En semble-Mitglied am Theater Neumarkt.

vonBalladensentimentaletrifftBallettklassikerRomantischeraufIsabelKriszun

38 WEIHNACHTSKONZERTE SCHWANENSEE MEETS AMERICAN CHRISTMAS BRANDY BUTLER ZU GAST argovia philharmonic

39 WEIHNACHTSKONZERT SCHWANENSEE MEETS AMERICAN CHRISTMAS 2. FAMILIENKONZERTBrandySCHWANENSEEButlerGesang Anna Präg Erzählerin Rune Bergmann Chefdirigent/Trompete argovia philharmonic Pjotr I. Tschaikowsky (1840–1893) Suite aus dem Ballett «Schwanensee» op. 20a American Christmas Songs Fabienne Hadorn Erzählerin Rune Bergmann Chefdirigent argovia philharmonic Pjotr I. Tschaikowsky (1840–1893) Auszüge aus der Suite aus dem Ballett «Schwanensee» op. 20a TERMINE DEZEMBER 2022 Fr 16 19.30 Uhr Möriken Gemeindesaal Sa 17 18.00 Uhr Baden Kurtheater So 18 17.00 Uhr Aarau Alte Reithalle DEZEMBER 2022 Sa 17 14.30 Uhr Baden Kurtheater So 18 11.00 Uhr Aarau Alte Reithalle argovia philharmonic Start Vorverkauf: 04.10.2022 Start Vorverkauf (Familienkonzert-Abo + Einzelkarten): 13.09.2022

442plus.comTicketingSoftwarePlanung 442plus_Inserat_argovia_philharmonic_200x270mm_GzD01.indd 1 19.08.21 23:12

Wir unterstützen Sie in Planung, Marketing, Ticketing und machen Ihre Disposition, Personalplanung sowie Ihre Buchhaltung. Wir übernehmen einzelne Bereiche oder sogar Ihr gesamtes Büro. Profitieren Sie von unserem K now-how, unserer F lexibilität, unser em Netz werk und unserer jahrelangen Erfahrung mit kulturellen  Institutionen.

Anzeigeplatz1/1Wir Kulturmachenfit! Seit 2013 unterstützen wir das argovia philharmonic mit unserer 360 - Organisationss oftwa re «442hz.com» und unseren Dienstleistungen. Für die Zukunft wünschen wir dem argovia philharmonic alles G ute. Mit «442plus» bieten wir auch Ihnen Dienstleistungen rund um Ihr Orchester oder Ihren Kulturbetrieb und Sie profitieren von unserer flexiblen Softwarelösung.

Der kundige Reiseführer Bruno Zinniker hat für uns ein Pro gramm mit wahren Schätzen der modernen Kunst zusammenge stellt. Die Reiseroute führt am ers ten Tag nach Pleigne und Met tembert im Distrikt Delémont, wo wir die Glasmalereien von André Bréchet und Coghuf (Ernst Sto cker) besichtigen werden. Danach geht die Fahrt weiter in die juras sische Kantonshauptstadt, wo wir in den Kirchen Montcroix und der reformierten Kirche auf die Künst ler Albert Schnyder und Walther Grandjean Bodjol treffen. Am zweiten Morgen stehen die Dorfkirche Liesberg und die Taufkapelle Oberrüti mit den Werken des Künstlers Hans Sto cker auf dem Programm. Auf dem Rückweg machen wir den letzten Halt in der Dorfkirche Zwingen mit den Glasmalereien von Lukas Düblin.Ein Ensemble des argovia philharmonic wird uns an beiden Tagen in die verschiedenen Kir chen begleiten und die Führun gen mit stimmungsvoller Kam mermusik umrahmen.

OKTOBER 2022 Mi 12– Do 13 Jura div. Orte Detailliertes Reiseprogramm und die dazugehörende Anmeldung unter kulturreisen/juraargoviaphil.ch/konzerte/

Musik und imKunstJura

KULTURREISE BrunoJURA Zinniker Führungen Adrian Zinniker Reiseleitung Musikerinnen und Musiker des argovia

Glasmalerei von André Bréchet in der Kirche von Pleigne

Nach längerem Unterbruch ohne Kulturreisen ist es endlich wieder so weit: Im Herbst widmen wir uns während eines zweitägigen Ausflugs noch einmal dem Kanton Jura und seinen Kirchenfenstern. Wir lassen uns verzaubern von den Glasgemälden in vier unter schiedlichen Kirchen und der dazu passenden Musik.

TERMINEphilharmonic

41argovia philharmonic KULTURREISE OKTOBERJURA 2022

Wir liefern die Energie. Sie geniessen die Musik. ArgoviaPhilharmonic_180x250_V03.indd 1 29.07.20 07:49

IH Tatsächlich kennen wir uns schon lange. Ich habe Michael Schneider als Künstler und als Geschäftsführer des Künstlerhauses Boswil sehr geschätzt, die Wettinger Kammerkonzerte hingegen kannte ich von eigenen Auftritten. Michael Schneiders Idee, mit Saisonthemen zu arbeiten, bleibe ich treu. In der Saison 22/23 stehen unter dem Motto «Voies multiples» Persönlich keiten im Zentrum, die nicht nur als Komponisten aktiv waren oder sind, sondern auch auf anderen Gebieten hervorstachen. Madlen Donadio, Regierungsrat Markus Dieth hat einmal gesagt, die Zusammenarbeit mit dem argovia philharmonic stärke die Kammerkonzerte. Stimmt das? MD Das argovia philharmonic kommt professionell daher, was auch unseren Rang hebt. Daneben ist das Management ein guter Ansprechpartner bei der Abwicklung der Konzerte. Wir haben in der Regel zwischen 130 und 150 Personen im Publikum. Als wir in der  > Saison 20/21 zeichnen Sie dafür verantwortlich. Wie gestaltete sich die Übernahme?

Seit drei Jahren existiert die wertvolle Kooperation mit den Wettinger Kammerkonzerten (WKK). Ein Gespräch mit dem künstlerischen Leiter Ivo Haag und der Präsidentin Madlen Donadio. von Dr. Verena Naegele Madlen Donadio, im Juni 2021 haben Sie das Vereinspräsidium übernommen. Was haben Sie an getroffen, was hat sich verändert? Madlen Donadio Positiv war das tolle Saisonprogramm, und wir waren glücklich, dass die Zuhörerschaft uns treu geblieben ist. Ruhig war der Einstieg allerdings nicht, denn der gesamte Vorstand hat gewechselt, und nach Corona war die finanzielle Situation nicht einfach. Umso wertvoller war die Partnerschaft mit dem argovia philharmonic. Ivo Haag, das argovia philharmo nic ist seit 2019 bei den Kammer konzerten involviert, Intendant Christian Weidmann war zusam men mit Michael Schneider für das Programm zuständig. Seit der Eine KammerkonzertendenKooperationwertvollemitWettinger

WETTINGER KAMMERKONZERTE INTERVIEWKOOPERATION

43argovia philharmonic

Ivo Haag Gleichzeitig mit dem Vorstand in Wettingen wechselte ja auch die Intendanz des argovia philharmonic, weshalb die Abläufe zwischen uns und unserem Partner neu definiert werden mussten, was gut geklappt hat. Ziel ist es, die Kammerkonzerte in ruhigere Gewässer zu führen und finanziell abzusichern. Die Konsolidierung in der neuen Zusammensetzung ist auf gutem Weg und wir können gemein sam neue Ziele setzen. Ivo Haag, Sie wurden von Michael Schneider gefragt, ob Sie die Intendanz übernehmen würden. Ein nahtloser Übergang?

44 argovia philharmonic

Restlos ausverkauftes Konzert mit Julia Fischer, Nils Mönkemeyer und dem Oliver Schnyder Trio, März 2022

vergangenen Saison Julia Fischer, Nils Mönkemeyer und das Oliver Schnyder Trio zu Gast hatten, war der Margeläcker mit 280 Personen bis auf den letzten Platz aus verkauft. Ivo Haag, beim Betrachten des Programms 22/23 springt natür lich der Name Peter Mieg ins Auge. IH Ich möchte in dieser Saison Komponierende vorstellen, die auch noch in anderen Künsten agierten. Da bietet sich der Aargauer Mieg, der auch gemalt hat, an. Und Els Biesemans, eine hervorragende Cembalistin, interessiert sich für Mieg – was will man mehr! Auch das 3. Konzert bietet eine Ra rität: ein Klaviertrio von Artur Schnabel. IH Es war ein Wunsch von mir, Schnabel zu programmieren, einer der grössten Pianisten des 20. Jahrhunderts, der aber als Kompo nist unbekannt blieb. Das Stück ist freitonal, ähnlich wie der frühe Schönberg. Das aufstrebende Busch Trio ist sofort auf meinen Wunsch eingegangen und spielt es in Wettingen zum ersten Mal. Madlen Donadio, Sie haben zwar Erfahrungen als Konzertveran stalterin, aber im Jazz-Bereich. Ist das für Sie eine grosse Umstel lung? MD Es ist für mich in der Tat etwas Neues. Die klassische Musik funktio niert anders, was Programm und Publikum betrifft. Insgesamt stelle ich aber fest, dass die Zuhörerinnen und Zuhörer neugierig sind und sich auch auf Unbekanntes einlassen. Bei den Konzerten merke ich zudem, wie wichtig das Drumherum ist, Gesprä che und Begegnungen im Foyer gehören einfach dazu. Ivo Haag, Sie haben auch noch ein zeitgenössisches Stück von Péter Eötvös programmiert, das im 4. Wettinger Kammerkonzert von Jörg Widmann gespielt wird. Mutig? IH Adrienne (Soós) und ich haben mit unserem Duo schon mit Eötvös gearbeitet, es ist einfach tolle Musik! Nachdem unser Publikum das Ligeti-Horntrio so gut aufgenommen hat, wage ich nun auch «Joyce» von Eötvös. MD Und es erklingen in dem Konzert ja auch noch zwei wunder bare Werke von Mozart und Weber. IH Sie sehen, Madlen unterstützt mich in meinen Ideen und die Besucherzahlen stimmen. Haben Sie schon eine Vorstellung, wohin die Reise gehen soll? MD Wir versuchen, noch mehr mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen. Wir sind bei jedem Konzert dabei und diskutieren mit denjeni gen, die es möchten. Bisher haben wir nur positive Rückmeldungen erhalten. IH Neu gestalte ich einen gut einstündigen Abendkurs an der Volkshochschule Wettingen, in dem ich die Werke der kommenden Saison vorstelle. ⋅

www.w-kk.ch Jeweils sonntags um 16 Uhr in der Aula Margeläcker in Wettingen 1. ABO-KONZERT LES HUMEURS DE SALIS 23. Oktober 2022 ELS BIESEMANS Cembalo ENSEMBLE ELSEWHERE Werke von Johann Sebastian Bach, Peter Mieg und Jean Françaix 2. ABO-KONZERT SONATINA SECONDA 11. Dezember 2022 CHIARA OPALIO Klavier Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Frédéric Chopin, Ferruccio Busoni und Franz Liszt 3. ABO-KONZERT SCHNABEL ENTDECKEN 15. Januar 2023 BUSCH TRIO Werke von Joseph Haydn, Artur Schnabel und Sergej Rachmaninow 4. ABO-KONZERT JOYCE 12. Februar 2023 JÖRG WIDMANN Klarinette CUARTETO QUIROGA Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Péter Eötvös und Carl Maria von Weber 5. ABO-KONZERT CZERNY ÜBERRASCHT 19. März 2023 CASAL QUARTETT Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Carl Czerny und Ludwig van Beethoven, JETZT ABOUNDBUCHEN 20 % SPAREN VOIES MULTIPLES Saison 2022/23 – 73. Zyklus

Ausbildung Elektroinstallationstechniker; Klassisches Schlagzeug am Mozarteum Salzburg; MA in Music Performance und MA in Music Pedagogy an der Zürcher Hochschule der Künste Orchester Gustav Mahler Jugendorchester, Vox Luminis, Balthasar-Neumann-Ensemble, Freiburger Barockorchester, Tiroler Symphonieorchester Innsbruck, Concerto Köln, Orchestra of the Eighteenth Century, Bachakademie Stuttgart, Kammerorchester Basel, Musikkollegium Winterthur, Sinfonieorchester St. Gallen, Antwerp Symphony Orchestra, Europa Galante, Neue Philharmonie Westfalen seit 2020 beim argovia philharmonic

GeburtSteckbrief 1985 in Tirol (Österreich)

Michael

argovia philharmonic 47 UNSERE MUSIKERINNEN UND MUSIKER MICHAEL SOLO-PAUKEJUEN

Was macht für dich das argovia philharmonic aus? Das argovia philharmonic ist ein relativ junges Orchester, in dem zum Teil Musikerinnen und Musiker spielen, die schon 20 Jahre oder länger dabei sind und dieses Orchester zu dem gemacht haben, was es heute ist. Die Aufgabe der neuen Generation ist einerseits dies weiterzuführen, bzw. das Niveau und die Arbeitsbedingun gen stetig zu verbessern, andererseits klassische Musik einem noch breiteren Publikum im Aargau weiterzuvermit teln und Menschen aus allen Alters schichten mit Musik zu berühren und zu begeistern.

bestimmtenspielen,WannausgefragtJuenhastdubegonnen,PaukezuundgabesdafüreinenAuslöser?

Das war mit etwa 16 Jahren bei der Stadtmusikkapelle Landeck, einer traditionellen Blasmusikkapelle in Tirol, die sich der grossen sinfonischen Literatur verschrieben hat. Die Pauke ist in dieser Musik ein sehr zentrales und klangbestimmendes Instrument. Das hat mich damals fasziniert und begeistert mich bis heute. Was fasziniert dich an deinem Instrument? Die dynamische Bandbreite, die Funktion im Ensemble, der Einfluss auf die Klangfarbe des Orchesters. Dabei vor allem auch der Einsatz verschiede ner Kesselgrössen und Schlägel um dem Klang der jeweiligen Epoche möglichst gerecht zu werden. Was magst du am meisten daran, Musiker zu sein? Dass man während des Konzerts und auch danach Emotionen mit anderen Menschen teilen kann. Hast du ein Ritual vor dem Konzert? Meistens gehe ich die Stücke noch mals mental durch. Und ich beobachte in regelmässigen Abständen, in welche Richtung sich die Naturfelle der Pauken verstimmen, um im Konzert auf Intonationsschwankungen schneller reagieren zu können. Wo würdest du gerne einmal spielen? Im Concertgebouw in Amsterdam, in der Berliner Philharmonie und in der Philharmonie de Paris. Das wurde mir durch die Pandemie leider verwehrt. Ich hoffe, es eines Tages nachzuholen. Was machst du, wenn du 50 oder mehr Takte Pause hast? In regelmässigen Abständen die Pauken nachstimmen.

Was wärst du, wenn du kein Musiker wärst? Bergführer. Elektrotechniker bin ich ja schon :-). Was machst du, wenn du nicht Pauke spielst? Schlagzeug spielen, Konzerte besuchen, verschiedene Arten von Bergsport. Würdest du etwas am klassischen Konzertbetrieb verändern wollen? Man könnte mehr Konzerte für die junge Generation machen. Der regelmässige Besuch von Live-Kon zerten verschiedener Genres sollte meiner Meinung nach ein fixer Bestandteil des Bildungsangebotes von Schulen sein. Das Programm könnte mit den Schulen abgesprochen und die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld auf dieses vorbereitet werden. Theorie würde mehr mit Praxis verbunden und Musik unmittel barer, greifbarer und somit bewusster aufgenommen werden. Zum stressi gen Schulalltag bestimmt eine willkommene Abwechslung. Was gönnst du dir nach einem Konzert? Gesellschaft. ⋅

schönsteneinerbeiHerzlichbellavistagroup.chwillkommenderBellavistaGroup,HotelgruppeandenStandorteninderSchweiz.UnsereHäuserzeichnensichdurchgrosse Gastfreundschaft zu fairen Prei sen im 3-Sterne, sowie 3-Sterne-Superior Segment aus. Wir bieten Bade-, Wander- und Wellnessaktivitäten und Catering, Bankette, Schulungen wie auch Seminare, massgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse, an. Vira Gamberigno TI +41 91 795 11 15 +41 33 854 54 61 +41 (0) 81 303 77 77 +41 (0) 62 765 80 30

argovia philharmonic 49 DAS ORCHESTER VERABSCHIEDUNGEN, NEUZUGÄNGE UND JUBILÄEN DANKE, WILLKOMMEN UND GRATULATION Danke! Zum Ende der letzten Saison sind drei unserer Musikerinnen und Musiker aus dem Orchester ausgetreten. Sie alle haben das argovia philhar monic bzw. das Aargauer Symphonie Orchester mit ihrem Spiel jahrzehntelang bereichert. Wir danken Lisa Öberg, Peter Schmid und HansUlrich Wopmann von Herzen für ihren Einsatz und wünschen ihnen auf ihrem weiteren Weg weiterhin viel Erfolg und alles Gute. Zudem ver lassen uns auf der Geschäftsstelle Isabel Kriszun und Chantal Gardelli. In der Saison 2022/23 feiern folgende Musiker:innen Jubiläen: Peter Schmid Solo-Trompete Willkommen! Wir gratulieren! Wir freuen uns, ab der Saison 2022/23 die Geige rinnen Sabina Curti und Martina Gallo in den 2. Geigen, Noé Lehmann und Elia Bolliger als So lo-Hornisten und Orlando Theuler als Solo-Cel listen willkommen zu heissen. Wir wünschen al len viel Erfolg in ihrem Probejahr! Ausserdem freuen wir uns, Ruedi Krebs als Verantwortlichen Kommunikation & Marketing und Marlies Schmid im Besucherservice zu begrüssen! Hans-Ulrich Wopmann Koord. Solo-Horn Lisa Öberg 2. Violine tutti Martina Gallo 2. Violine tutti Elia Bolliger Solo-Horn Ruedi Krebs Kommunikation&Marketing Chantal Gardelli Besucherservice Orlando Theuler Solo-Violoncello Sabina Curti 2. Violine tutti Noé Lehmann Solo-Horn Isabel Kriszun 10Kommunikation&MarketingJahre 27Jahre 42Jahre 10 Francesco Negrini Solo-Klarinette Marianna Szadowiak 2. Violine tutti 15 Angelika Limacher-Scheibler 1. Violine tutti Thomas Zimmermann Horn 20 Giovanni Barbato 1. Violine tutti Corrado Bossard Trompete Susanne Dubach 1. Violine tutti Sari Erni-Ammann 1. Violine tutti Andreas Fischer Solo-Viola Koichi Kosugi Kontrabass Barbara Stoessel-Gmür 2. Flöte/Piccolo 25 Cristina Amato 2. Violine tutti Regula Schüpbach Stv. Stf. Violoncello Marlies Schmid Besucherservice

DAS ORCHESTER MUSIKERINNEN UND MUSIKER DAS MANAGEMENT

argovia philharmonic 51 CHEFDIRIGENT Rune Bergmann 1. VIOLINE Ulrich Poschner 1. Kzm Simone Roggen 2. Kzm Mireille Lesslauer Stv. Kzm Giovanni Barbato Susanne Dubach Sari EszterMiraBozidarAngelikaStefanErni-AmmannGlausLimacher-ScheiblerLjubinMiglioreseMajor 2. VIOLINE Agata Lazarczyk Stimmführerin Sergej Novoselić Stv. Stimmführer Cristina Amato Sabina Curti (Probejahr) Martina Gallo (Probejahr) Kathrin Jakob Ursula MariannaSchnyderSzadowiak VIOLA Andreas Fischer Solo-Viola Beat Marthaler Stv. Stimmführer Xiao NadiyaKatarzynaBürgi-MaDuz-BielecHusarBarbato VIOLONCELLO Orlando Theuler Solo-Violoncello Regula Schüpbach Stv. Stimm führerin Giulia Yoon-JeongNicoTigranAjmone-MarsanMuradyanPrinzWoo KONTRABASS N. N. Solo-Kontrabass David Brito Stv. Stimmführer Koichi Kosugi Elmar Kremsa FLÖTE Miriam Terragni Solo-Flöte Barbara Stoessel-Gmür 2. Flöte, PiccoloOBOE Sergio Simón Álvarez Solo-Oboe Judith Buchmann 2. Oboe, EnglischhornKLARINETTE Francesco Negrini Solo-Klarinette Eva Polgar FAGOTT Daniel Kühne Solo-Fagott Brigitte Leutenegger Altern. Solo-Fagott HORN Noé Lehmann Solo-Horn (Probejahr) Elia Bolliger Solo-Horn (Probejahr) Thomas Zimmermann Joseph WolfgangKollerDrechsler TROMPETE N. N. Solo-Trompete Corrado Bossard POSAUNE Pedro Silva Solo-Posaune Sarah ChristophZemp-KretzBolliger Bass-Posaune TUBA Pius Wey Solo-Tuba PAUKEN Michael Juen SCHLAGZEUGSolo-Pauke Pascal Iten Solo-Schlagzeug HARFE Lea Magdalena Knecht Solo-Harfe Das Orchester Die Geschäftsstelle Vorstand des Trägervereins argovia philharmonic Simon Müller Intendant Rainhard Roux Orchester- und Künstlerisches Betriebsbüro Adrian Zinniker Musikvermittlung und Projekte Isabel Kriszun Kommunikation und Marketing (bis August 22) Ruedi Krebs Kommunikation und Marketing (ab September 22) Sibylle Geitlinger Leitung Besucherservice Marlies Schmid Besucherservice Markus Fleck Notenbibliothek Hans Gerber Co-Leitung Orchestertechnik Leonie Hochstrasser Co-Leitung Orchestertechnik Dr. iur. Jürg Schärer, Aarau Präsident Corina Eichenberger-Walther, Kölliken Stefan Liebich, Zofingen Maja Wanner, Würenlos Sergej Novoselić, Basel (Orchestervertretung) Pascal Iten, Ebikon (Orchestervertretung)

Gastkonzerte August Fr 12 19.30 Uhr

Aarau

Di 27 20.00 Uhr SINFONIEKONZERT BomsoriLIEBESLEIDKim

Violine, Rune Bergmann Chefdirigent, argovia philharmonic Werke von Raff, Bruch und Mendelssohn Stadtsaal unter www.mendelssohntage.ch div. Orte SOMMERSERENDADE TANZEN, SINGEN, LIEBEN MÖCHT' ICH!

Mi 28 –So 02 MENDELSSOHNTAGE AARAU 2022 200 JAHRE SCHWEIZERREISE Detailprogramm

Miriam Terragni Flöte, Sergio Simón Álvarez Oboe, Francesco Negrini Klarinette, Daniel Kühne Fagott, Elia Bolliger Horn Werke von Mozart, Kodály und D'Rivera Wettingen mitEineKlosterhalbinselAbthofZusammenarbeitMuseumAargau Surprise Löwenkonzerte

Serie

Aarau

Zofingen

52 argovia philharmonic September Sinfoniekonzerte SonderkonzerteKammerkonzerte WettingerFamilienkonzerteKammerkonzerte AGENDA UNSERE KONZERTE AUGUST – DEZEMBER Do 22 19.30 Uhr 1. ABO-KONZERT BomsoriLIEBESLEIDKimVioline, Rune Bergmann Chefdirigent, argovia philharmonic Werke von Raff, Bruch und Prokofjew Aarau Alte Reithalle Fr 23 19.30 Uhr 1. ABO-KONZERT BomsoriLIEBESLEIDKimVioline, Rune Bergmann Chefdirigent, argovia philharmonic Werke von Raff, Bruch und Prokofjew Baden Kurtheater Sa 24 19.30 Uhr 1. LÖWENKONZERT BomsoriLIEBESLEIDKimVioline, Rune Bergmann Chefdirigent, argovia philharmonic Werke von Raff, Bruch und Mendelssohn Beinwil am See Löwensaal So 25 14–19 Uhr 1. KINDER- UND JUGENDCLUB WorkshopsLIEBESLEIDund gemeinsamer Konzertbesuch Aarau tbd 17.00 Uhr 1. ABO-KONZERT BomsoriLIEBESLEIDKim

Miriam Terragni Flöte, Sergio Simón Álvarez Oboe, Francesco Negrini Klarinette, Daniel Kühne Fagott , Elia Bolliger Horn Werke von Mozart, Kodály und D'Rivera Wildegg SOMMERSERENDADE TANZEN, SINGEN, LIEBEN MÖCHT' ICH!

mitEineSchlossLindenterrasseZusammenarbeitMuseumAargau Sa 13 19.30 Uhr

Violine, Rune Bergmann Chefdirigent, argovia philharmonic Werke von Raff, Bruch und Prokofjew Alte Reithalle

NovemberOktober 19.30 Uhr 2. ABO-KONZERT ZWISCHEN GUT UND BÖSE Louis Schwizgebel Klavier, Douglas Bostock Ehrendirigent, argovia philharmonic Werke von Vaughan Williams, Mozart und Nielsen Aarau Alte Reithalle 11 19.30 Uhr 2. ABO-KONZERT ZWISCHEN GUT UND BÖSE Louis Schwizgebel Klavier, Douglas Bostock Ehrendirigent, argovia philharmonic Werke von Vaughan Williams, Mozart und Nielsen Baden Kurtheater Sa 12 11.00 Uhr 1. FAMILIENKONZERT DER ALTERNATIVE KARNEVAL DER TIERE Adrian Zinniker Erzähler, Jonas Ehrler Leitung, Musiker:innen des argovia philharmonic Werk von Tarkmann (Bearbeitung von Werken von Debussy, Schubert, Mendelssohn u. a.) Aarau Alte Reithalle 14.30 Uhr 1. FAMILIENKONZERT DER ALTERNATIVE KARNEVAL DER TIERE Adrian Zinniker Erzähler, Jonas Ehrler Leitung, Musiker:innen des argovia philharmonic Werk von Tarkmann (Bearbeitung von Werken von Debussy, Schubert, Mendelssohn u. a.) Baden tbd So 13 11.00 Uhr 1. FAMILIENKONZERT DER ALTERNATIVE KARNEVAL DER TIERE Adrian Zinniker Erzähler, Jonas Ehrler Leitung, Musiker:innen des argovia philharmonic Werk von Tarkmann (Bearbeitung von Werken von Debussy, Schubert, Mendelssohn u. a.) Boswil Alte Kirche Eine Veranstaltung des BoswilKünstlerhaus 14–19 Uhr 2. KINDER- UND JUGENDCLUB ZWISCHEN GUT UND BÖSE Workshops und gemeinsamer Konzertbesuch Aarau tbd 17.00 Uhr 2. ABO-KONZERT ZWISCHEN GUT UND BÖSE Louis Schwizgebel Klavier, Douglas Bostock Ehrendirigent, argovia philharmonic Werke von Vaughan Williams, Mozart und Nielsen Aarau Alte Reithalle Mi 12 –Do 13

Roots

&

mit Bluesfestival Baden Sa 29 19.30 Uhr BLUES'N'CLASSIC

Roots Company, argovia philharmonic strings Ein musikalisch-kulinarischer Höhepunkt der besonderen Art Baden Atrium-Hotel Blume Eine

strings Ein musikalisch-kulinarischer Höhepunkt der

53argovia philharmonic

Fr

KULTURREISE BrunoJURA Zinniker Führungen, Adrian Zinniker Reiseleitung, Musiker:innen des argovia philharmonic Musik und Kunst im Jura Jura div. Orte So 23 17.00 Uhr 1. KAMMERKONZERT STÜRMISCHE GEFÜHLE Louis Schwizgebel Klavier, Agata Lazarczyk Violine, Andreas Fischer Viola, Orlando Theuler Violoncello Werke von Lekeu und Dvořák Aarau Alte Reithalle Koechli Blue Zusammenarbeit BÄDERFEST Koechli & Blue Company, argovia philharmonic besonderen Zusammenarbeit Margeläcker

mit Bluesfestival Baden So 30 16.00 Uhr 1. WETTINGER KAMMERKONZERT LES HUMEURS DE SALIS Els Biesemans Cembalo, Ensemble Elsewhere Werke von Bach, Mieg und Françaix Wettingen Aula

Do 10

Eine Veranstaltung der WKK

Fr 28 19.30 Uhr BLUES'N'CLASSIC BÄDERFEST BADEN 2022 Richard

Art Baden Atrium-Hotel Blume Eine

BADEN 2022 Richard

Ob Ihr Leben nun gerade piano oder fortissimo spielt: Zehnder Produkte wie unsere kontrollierten Wohnungslüftungen mit Wärmerückgewinnung und das vielfältige Sortiment an DesignHeizkörpern sorgen jederzeit für das perfekte Raumklima in Ihrem Zuhause. Für mehr Energie, Konzentrationsfähigkeit und gute Laune. Mehr über das beste Klima unter Design-HeizkörperECRESCENDOwww.zehndergroup.comDIMINUENDOKomfortableRaumlüftungHeiz-undKühldeckensystemeCleanAirSolutionsImmerdasbesteKlimafür

WEIHNACHTSKONZERT SCHWANENSEE MEETS AMERICAN

Brandy

04

So 17.00 Uhr 2. KAMMERKONZERT FAST SCHON SINFONISCH Miriam Terragni Flöte, Edoardo Pezzini Oboe, Eva Polgar Klarinette, Brigitte Leutenegger Fagott, Noé Lehmann Horn, Simone Roggen Violine, Katarzyna Duz-Bielec Viola, Katarzyna Duz-Bielec Viola, Yoon-Jeong Woo Violoncello, David Brito Kontrabass Werke von Farrenc und Reithalle KAMMERKONZERT Opalio Werke von Mozart, Chopin, Busoni und Liszt Aula Margeläcker Veranstaltung Uhr CHRISTMAS Butler Gesang, Anna Präg Erzählerin, Rune Bergmann Chefdirigent/Trompete, argovia philharmonic Werke von Tschaikowsky und American Christmas Songs Möriken Gemeindesaal Sa 17 14.30 Uhr 2. FAMILIENKONZERT FabienneSCHWANENSEEHadornErzählerin, Rune Bergmann Chefdirigent, argovia philharmonic Werke von Tschaikowsky Baden Kurtheater 18.00 Uhr WEIHNACHTSKONZERT SCHWANENSEE MEETS AMERICAN CHRISTMAS

17.00 Uhr WEIHNACHTSKONZERT SCHWANENSEE MEETS AMERICAN CHRISTMAS Brandy Butler Gesang, Anna Präg Erzählerin, Rune Bergmann Chefdirigent/Trompete, argovia philharmonic Werke von Tschaikowsky und American Christmas Songs Aarau Alte Reithalle

Klavier

philharmonic Weitere Informationen zu den

SONATINA SECONDA Chiara

Fr 18

Rheinberger Aarau Alte

Wettingen

Eine

So 11 16.00 Uhr 2. WETTINGER

55argovia Konzerten unter argoviaphil.ch/konzerte Änderungen vorbehalten. 19.30 Uhr GASTKONZERT JAHRESKONZERT DER SCHENK STIFTUNG Preisträger:innen des Solistenwettbewerbs, Marc Kissóczy Leitung, argovia philharmonic Zofingen derEineStadtsaalVeranstaltungSchenkStiftung 19.30 Uhr 2. LÖWENKONZERT SUITE MauriceITALIENNEStegerBlockflöte, CHAARTS Chamber Artists Werke von Telemann, Wolf, Corelli, Strawinsky und Vivaldi Beinwil am See Löwensaal Dezember

der WKK Fr 16 19.30

Fr 18

Brandy Butler Gesang, Anna Präg Erzählerin, Rune Bergmann Chefdirigent/Trompete, argovia philharmonic Werke von Tschaikowsky und American Christmas Songs Baden Kurtheater So 18 11.00 Uhr 2. FAMILIENKONZERT FabienneSCHWANENSEEHadornErzählerin, Rune Bergmann Chefdirigent, argovia philharmonic Werke von Tschaikowsky Aarau Alte Reithalle

Interessiert an Kultur aus Ihrer Region? Wir auch! aargauerzeitung.ch

57argovia philharmonic Abo-Ticket&bestellung ONLINE BUCHEN Am einfachsten und schnellsten buchen Sie Ihr Abo und Ihre Einzel tickets für unsere Konzerte online. Suchen Sie sich im Saalplan die gewünschten Plätze aus, zahlen Sie per Kreditkarte oder Überweisung und drucken Sie sich Ihre Tickets anschliessend zu Hause aus. Gegen eine Gebühr von CHF 4.50 pro Bestellung senden wir Ihnen Ihre Tickets auch per Post nach SCHRIFTLICHE & TELEFONISCHEHause. BESTELLUNG Wir nehmen Ihre Abo-/Ticketbestellung auch per Mail unter tickets@argoviaphil.ch entgegen. Bitte teilen Sie uns dafür alle nötigen Angaben wie Sitzplatzwunsch, Name und Adresse, etwaige Rabatte oder Gutscheineinlösungen mit. Sie erhalten daraufhin von unserem Ticketsystem eine Buchungsbestätigung mit den print@home-Tickets und einer Rechnung. Telefonische Bestellungen sind von Dienstag bis Freitag zwischen 14.00 und 17.00 Uhr unter 062 834 70 00 möglich. SindVORVERKAUFSSTELLENSieonlinenichtsofitundmöchten trotzdem gerne mit Blick auf den Saalplan Ihren Wunschplatz buchen? Dann besuchen Sie eine unserer Vorverkaufsstellen. BESUCHERSERVICE ABOS & BESTELLMÖGLICHKEITENTICKETS aarau info Metzgergasse 2, 5000 Aarau Telefon + 41 62 834 10 34 Mo 13.30 – 18.00 Uhr Di – Fr 9.00 – 18.00 Uhr Sa 9.00 – 13.00 Uhr Verkaufsstellen Aargau Verkehr Reisezentrum Aarau Reisezentrum Berikon Reisezentrum Bremgarten Reisezentrum Menziken Reisezentrum Muhen Reisezentrum Reinach Reisezentrum Schöftland Reisezentrum Suhr Impressum Herausgeber argovia www.argoviaphil.chinfo@argoviaphil.chTel.CH-5001Entfelderstrassephilharmonic9Aarau+41628347000 Redaktion Isabel Kriszun Texte Sibylle Ehrismann Isabel Kriszun Simon AdrianFranziskaVerenaMüllerNaegeleGallusserZinniker Titelfoto Véronique Hoegger Gestaltung Luzian Meier, Sarah Keller Druck DerztprintPrintbereich der ZT Medien AG, 4800 www.ztmedien.chZofingen Auflage und Erscheinungsweise 10. Jahrgang, 18. Ausgabe 2500 ErscheintExemplarezweimal jährlich Credits Cover Véronique Hoegger / S. 2, 6, 44, 50 Patrick Hürlimann / S. 10, 13 Kyutai Shim /  S. 14 Francesco Hayez / S. 18 Calgary Philharmonic/Trudie Lee (illustriert von Luzian Meier) / S. 20 Rahel Durrer / S. 24 Wolfgang Schmidt / S. 31, 33 Marco Borggreve / S. 39 René Mosele / S. 46 AE Krol Photography

Pantone Reflex Blue C CMYK: 100/73/0/2 Annemarie und Dr. Werner Berner, Erlinsbach 58 argovia philharmonic

UNSERE PARTNER UND SPONSOREN HERZLICHEN DANK

HAUPTSPONSORINKANTONCO-SPONSOREN

RheinfeldenLebenswertLiebenswert. AARGAUER SAISONSPONSORENGEMEINDEN www.trotteraarau.ch PARTNER UND SPONSOREN FÜR EINZELNE PROJEKTE PARTNER UND SPONSOREN DER KONZERTE IN BEINWIL AM SEE PARTNER UND SPONSOREN DER KONZERTE IN VILLMERGEN PRIVATE PROJEKT- UND SOLISTENSPONSOREN Freundeskreis Löwenkonzerte Irène Frey-Moser, Aarau Jacqueline und Hanspeter Baeschlin, Erlinsbach Anonyme Spenderin QUALITÄTSPARTNER MEDIEN- UND WERBEPARTNER PARTNER UND SPONSOREN DER KONZERTE IN ZOFINGEN PARTNER UND SPONSOREN DER KONZERTE IN RHEINFELDEN Ursula Brun Klemm und Dr. Markus Klemm, Rheinfelden Hanna Dursch-lllenberger, Frick RheinfeldenLebenswert.Liebenswert. FREUNDE DES ARGOVIA PHILHARMONIC, EXKLUSIV-, GÖNNER- UND KONZERTMITGLIEDER 59argovia philharmonic

Gemeinsam für mehr Lebensqualität im Aargau und in der Region www.lebensraum-aargau.chOlten-Gösgen-Gäu Jetzt Projektgesuch einreichen!