Page 1

Chranzblatt 2 / 2018

TKSV Verbandsmagazin


Immer da, wo Zahlen sind.

Reden Sie mit uns Ăźber Ihr Eigenheim. Die Thurgauer Bank in Ihrer Region

Wir machen den Weg frei


Chranzblatt 2 / 2018

3

Vorwort Geschätzte Leserinnen und Leser

wuchs-hoffnungen qualifizierten sich für den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag Ende August

Bereits ist die Saison 2018 schon fast wieder vor-

in Landquart. Mit zwei gewonnenen Doppelzweigen

bei. Mit dem OLMA-Schwingfest und dem Niklaus-

trat unsere Delegation die Heimreise an. Wir dürfen

Schwingfest machen noch zwei traditionelle Anlässe

gespannt sein, wie sich unser Nachwuchs weiter-

den Abschluss.

entwickelt und in der Zukunft schlagen wird.

Unser Verband darf erneut auf eine erfolgreiche

Der diesjährige Saisonabschluss Mitte Oktober dient

Schwingsaison zurückblicken. Zwar gab es etwas

auch zeitgleich als Startschuss für die Vorbereitung

weniger Kränze im Vergleich zum Vorjahr, doch qua-

auf das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2019

litativ waren es die etwas besseren Kränze.

in Zug. Unsere Schwinger werden sich mit intensiven

Bemerkenswert waren die 6 Kranzfestsiege durch

Trainings bestmöglich auf diesen tollen Anlass Ende

Samuel Giger, der sein Potenzial eindrücklich de-

August vorbereiten.

monstrierte. Aber auch die anderen Schwinger vom

Ich wünsche allen eine unfallfreie Vorbereitung und

Team Thurgau zeigten sehr gute Leistungen mit vie-

grossen Durchhaltewillen für eine erfolgreiche Sai-

len Spitzenplätzen an den Kranzfesten und Nicht-

son 2019.

kranzfesten. So durfte sich Tobias Krähenbühl als Sieger auf dem Ricken 2018 feiern lassen.

Allen Trainern, Betreuern, Sponsoren, Inserenten,

Die Unfall-«Hexe» verschonte auch unsere Schwin-

Gönnern und Schwinger-Freunden danke ich an die-

ger nicht ganz. Mit Mario Schneider auf der Rigi ver-

ser Stelle für ihre grosse Unterstützung durch das

lor unser Team eine starke Stütze Mitte Saison. Mit

ganze Jahr. Auch den Schreibern der verschiedenen

unserem kraftvollen Team Thurgau können wir uns

Texte in dieser Ausgabe sei ein herzliches Danke-

auf ein tolles eidgenössisches Jahr 2019 freuen.

schön ausgesprochen.

Auch unsere Nachwuchsschwinger konnten diese Saison überzeugen. Nicht weniger als 7 Nach-

«Mit Zuversicht in die eidgenössische Saison 2019.»

Walter Hegner, Präsident TKSV


4

Verband

Inhalt 2 / 2018 Verband 8

Thurgauer Kantonaler Schwingerverband

9

Daniel Tschanz –Nachwuchstrainer 2018

10

Danke, Arthur!

12

Ein schönes Fest mit einem würdigen Sieger

14

Schwinger sind Athleten geworden

16

Ein Jahr vor dem Fest

18

Thomas Sutter zu Besuch

19

Förderung der Nachwuchsschwinger

20

Mit Dir «i d’Hose»

23

News Schwingerverband Bodensee & Rhein

24

News Schwingerverband Hinterthurgau

27

News Schwingerverband Unterthurgau

28

News Schwingerverband Oberthurgau

30

News Schwing-Club am Ottenberg

Aktive 34

Ziele erreicht

36

Zahlen und Sieger

39

22. OLMA-Schwinget

Nachwuchs 42

Saisonrückblick Nachwuchs

44

Investition in die Zukunft

47

Nachwuchsförderung?

48

Sägemehl-Splitter

50

Agenda 2018 / 19


Chranzblatt 2 / 2018

Titelbild: Schw채galp Schwinget, 19. August 2018. Samuel Giger (Ottenberg) nach dem Sieg 체ber Christian Stucki (Unteres Seeland). Inhaltsverzeichnis: Ricken Schwinget, 5. August 2018. Tobias Kr채henb체hl (oben, Frauenfeld) gegen Martin Roth (Herisau). Titel- und Inhaltsverzeichnisbild: Lorenz Reifler, lorenz-reifler.ch

5


6

Sponsoren

Schadenskizze

Was immer kommt – wir helfen Ihnen rasch und unkompliziert. mobiliar.ch Ihre Generalagenturen im Thurgau - Arbon-Rorschach, Armin Broger - Frauenfeld, Ernst Nßesch - Kreuzlingen, Roland Haselbach - Mittelthurgau, Franz Koller


Chranzblatt  2 / 2018

7


8

e 2019 Termin ensc 1. chs Hall u 12. - 13. w h c a auer N 1. Thurg en Gütting ingfest 5.5. nalschw o t n a K r e Thurgau ld fe Frauen wu les Nach 17.8. a n o t n a er K Thurgau ach fest, Sirn .8. g- un 24. - 25 s Schwin e h c is s s Eidgenö

Verband

Zug

Der Thurgauer Kantonale Schwingerverband (TKSV) verfolgt seit jeher die Pflege, Förderung und Verbreitung des Schwingsports im Kanton. Er setzt sich für optimale Rahmenbedingungen des Thurgauer Nachwuchses sowie des Teams Thurgau bei den Aktivschwingern ein. Der TKSV versteht sich ausserdem als Bindeglied zwischen dem Eidgenössischen Schwingerverband (ESV), dem Nordostschweizer Schwingerverband (NOS) und den fünf kantonalen Unterverbänden. von Mario Kradolfer

Schwingerverband Bodensee & Rhein Trainingslokal Schwingkeller Schulhaus Emmishofen Bernrainstrasse 12 8280 Kreuzlingen Trainingseinheiten Jeden Mittwoch Nachwuchs: 18.30 bis 20.00 Uhr Aktive: 20.00 bis 22.00 Uhr

Schwingerverband Unterthurgau

Schwingerverband Hinterthurgau

Schwing-Club am Ottenberg

Schwingerverband Oberthurgau

Trainingslokal Schwinghalle Frauenfeld Hummelstrasse 16 8500 Frauenfeld

Trainingslokal Schwingkeller Schulhaus Grünau Grünaustrasse 16 8370 Sirnach

Trainingslokal Sportzentrum Güttingersreuti Lauligstrasse 12 8570 Weinfelden

Trainingslokal Schwingkeller Sporthalle Tellenfeld Untere Grenzstrasse 10 8580 Amriswil

Trainingseinheiten Jeden Mittwoch Nachwuchs: 18.45 bis 20.15 Uhr Aktiver: 20.15 bis 22.00 Uhr

Trainingseinheiten Jeden Donnerstag Nachwuchs: 18.30 bis 20.00 Uhr Aktive: ab 20.00 Uhr

Trainingseinheiten Jeden Montag und Mittwoch Nachwuchs: 17.15 bis 18.45 Uhr (2007 – 2010) 18.45 bis 20.15 Uhr (2003 – 2006) Aktive: 20.15 bis 22.00 Uhr

Trainingseinheiten Jeden Mittwoch Nachwuchs: 18.30 bis 20.00 Uhr Aktive: 20.15 bis 22.00 Uhr


st, chwingfe

Chranzblatt 2 / 2018

9

t,

winguchssch

rfest, nd Älple

Präsident Walter Hegner, Sonnenhügelstrasse 21, 8589 Sitterdorf Mobile 079 392 11 40, praesident@schwingen-tg.ch Geschäftsstelle Mario Kradolfer, Geschäftsstellenleiter Dufourstrasse 70, 8570 Weinfelden Telefon 071 508 27 11, mail@schwingen-tg.ch TL-Aktive

Daniel Tschanz – Nachwuchstrainer 2018

Manuel Strupler, Untere Weinbergstr. 16, 8570 Weinfelden Mobile 079 408 57 55, info@strupler-gartenbau.ch TL-Nachwuchs Daniel Tschanz, Hauptstrasse 56a, 8508 Homburg

An der diesjährigen Versammlung der Vereinigung

Mobile 079 445 01 74, tschanz@gmx.ch

Thurgauer Sportverbände wurden erneut auch verdiente Nachwuchstrainer für ihre jahrelange Nach-

Trainingslokal

wuchsarbeit und ihr grosses Engagement für den

Sportzentrum Güttingersreuti Weinfelden

Thurgauer Sport ausgezeichnet.

Lauligstrasse 12, 8570 Weinfelden

Der Thurgauer Kantonale Schwingverband freut

Trainingseinheiten

sich, dass in diesem Jahr die Auszeichnung unse-

Nachwuchsschwinger: Montag, 18.45 bis 20.15 Uhr

rem langjährigen und verdienten Nachwuchstrai-

Aktivschwinger: Donnerstag, 20.15 bis 22.00 Uhr

ner Daniel Tschanz überreicht wurde. Nach Jahren als Nachwuchstrainer beim Schwing-Club am Ot-

Fakten zum Thurgauer

tenberg ist Tschanz seit zwei Jahren beim Kantonal-

Kantonalen Schwingerverband

verband als Technischer Leiter der Thurgauer Nach-

Gegründet: 1905

wuchsschwinger verantwortlich. Als ausgebildeter

Anzahl Aktive: 80

J+S-Coach setzt sich der gerne im Hintergrund täti-

Anzahl Nachwuchs: 100

ge Tschanz mit grossem Engagement und viel Herz-

Anzahl Passive: 2000

blut für den Thurgauer Nachwuchs ein. Verband online Der TKSV gratuliert Daniel Tschanz ganz herzlich zur Auszeichnung als Nachwuchstrainer 2018 und ist dankbar, einen solch engagierten Ausbildner im Verband zu wissen.

schwingen-tg.ch facebook.com/SchwingenTG


10

Verband

Danke, Arthur! Wer kennt es nicht, dieses Gesicht mit dem zielgerichteten Blick, diesen entschlossenen Gang? Strammen Schrittes bewegt sich der ältere Herr über den Platz. An jedem Thurgauer Kantonalen Schwingfest sah man Arthur Sumi von Kampfrichtertisch zu Kampfrichtertisch gehen. Nach 26 Jahren als Kurier im TKSV beendet Arthur Sumi nach dieser Saison 2018 seine Laufbahn. von Josef Notz

Eigentlich hatte Arthur Sumi keinen Bezug zum

So geschah es, dass der damals 17-jährige Lehrling in

Schwingen, wie er dem Chranzblatt verrät. Sein Va-

seiner Ausbildung zum Landwirt auf einem Betrieb

ter war sogar dagegen, dass sich «Turi», wie er über-

in Mötschwil anheuerte und sich dem Schwingklub

all genannt wird, einem Schwingklub anschliesst.

Burgdorf anschloss.


Chranzblatt  2 / 2018

So war es denn beschlossene Sache. Auch nach seiner

Ehrenmitgliedschaft

Rückkehr in den Thurgau blieb Arthur dem Schwin-

In seiner langen Karriere war Arthur auch an fast

gen treu und ist seit 1971 Mitglied beim Schwing-Club

jedem Thurgauer Kantonalen Nachwuchsschwing-

am Ottenberg.

fest unterwegs. Dazu kommen viele WEGA-Buebeschwinget für seine Ottenberger. Weil aber der WEGA-

Ein begnadeter Läufer

Lauf immer gleichzeitig stattfand, war die Seele des

Das erste Thurgauer Kantonale Schwingfest als Ak-

Kuriers gespalten.

tiver bestritt Arthur Sumi 1971 denn auch im heimi-

2007 wurde der nimmermüde Helfer für seine Ver-

schen Weinfelden. 1991 beendete Turi seine Aktiv-

dienste mit der Ehrenmitgliedschaft beim Schwing-

karriere. Ein Kranzerfolg blieb ihm in den 21 Jahren

Club am Ottenberg geehrt.

verwehrt.

Am 29. April 2018 bestritt Sumi in Lengwil sein letz-

In seiner Freizeit betrieb Sumi aktiv Waffen- und

tes Kantonalfest im Dienste der Einteilung. Arthur

Zivilläufe. 1975 nahm er erstmals am Frauenfelder

genoss die grosse Familie der Schwinger jederzeit.

Waffenlauf teil. 2017 absolvierte er als 64-Jähriger

Er selber kann sich an kein schlechtes Erlebnis er-

seinen 300. Waffenlauf insgesamt. Was für eine be-

innern. So erschien unser langjähriger Kurier auch

eindruckende Leistung!

stets gut gelaunt und ausgeglichen.

Die Ausdauer und Standhaftigkeit, die Arthur während seiner Läufe auszeichneten, führten ihn denn auch zu seiner Karriere als Kurier. Bernhard Fankhauser, damals Präsident der Ottenberger fragte Turi an, ob er Interesse an der Arbeit als Funktionär habe. Der begnadete Läufer sagte zu und gab am 2. Mai 1995 in Sonterswil sein Debut als Kurier. 26 Thurgauer Kantonale Schwingfeste sind seither ins Land gezogen. An jedem einzelnen hat Turi die Notenblätter verteilt und wieder eingesammelt, ist den nicht anwesenden Schwingern nachgerannt, hat umdisponiert, hat der Einteilung Dampf gemacht – kurzum, er war überall präsent. Ende einer «Laufbahn» Beruflich ist Arthur Sumi mittlerweile pensioniert und er macht nun auch im Schwingerverband den Weg frei für einen Nachfolger. Wie viele Kilometer in dieser langen Zeit zusammengekommen sind, kann nur erahnt werden. Es ent-

Als Zuschauer beim Kantonalen dabei

behrt nicht einer gewissen Komik , bei Sumis Karri-

Der Thurgauer Kantonale Schwingerverband be-

ere von einer «Laufbahn» zu sprechen.

dankt sich bei Arthur Sumi ganz herzlich für die ge-

Besonders in Erinnerung bleiben dem Mann mit

leistete Arbeit. Er ist auch in Zukunft jederzeit will-

Jahrgang 1953 vor allem die Kantonalfeste von 1997

kommen und soll die nächsten Kantonalen einfach

in Eggethof, als es während dem Znüni geschneit hat,

als Zuschauer geniessen.

oder 2010 in Wängi, als es von morgens bis abends

Wenn ein Schwinger seine Karriere beendet, hängt

regnete.

er symbolisch seine Hosen an den Nagel. Was Arthur an den berühmten Nagel hängen könnte, wissen wir auch nicht, auf alle Fälle benötigt er seine Schuhe noch, denn er plant noch den einen oder anderen Laufwettkampf.

11


12

Verband

Ein schönes Fest mit einem würdigen Sieger Mit dem Thurgauer Samuel Giger erhielt das 113. Thurgauer Kantonale Schwingfest in Lengwil am 29. April einen stolzen und verdienten Sieger. 5000 Zuschauer freuten sich auf dem Gelände über ein tolles Fest. Das OK ist sehr zufrieden. von Urs Brüschweiler

«Unser Lengwiler Schwingest wird allen in bester

Pläne seien voll aufgegangen. Am Samstag nach

Erinnerung bleiben», ist OK-Präsident Ueli Schild

dem Fest war auf dem einstigen Festgelände bereits

überzeugt. Anfang September hielt er anlässlich des

wieder Mais angepflanzt. 600 Kilogramm Pommes

Helfer-Essens in der Schmitte Langrickenbach Rück-

­Frites, 3000 Würste und 6500 Flaschen Bier gingen

schau auf den Anlass und wusste fast nur Positives zu

im Festzelt über den Tresen: Beeindruckende Zah-

berichten. Das Konzept sei letztendlich voll aufge-

len, welche Festwirt Joel Näpflin am Schlussabend

gangen, wie sehr viele positive Rückmeldungen von

vorlegen konnte. Das Rahmenprogramm war eben-

Besuchern und aus Schwingerkreisen zeigten. Als

falls bodenständig. Das Jodelchörli, die Alphornblä-

das Organisations-Team vor drei Jahren zum ersten

ser und die Fahnenschwinger kamen beim Publikum

Mal zusammenkam, war die Idee, ein kleines, fami-

gut an. Warteschlangen an den Kassen bildeten sich

liäres Kantonales im Zentrum der Gemeinde zu or-

am Morgen keine – sicher wegen der ausgezeichne-

ganisieren statt einer riesengrossen Chilbi. Es wurde

ten Organisation des Ticketings. Vielleicht aber auch,

tatsächlich ein sehr stimmungsvolles Schwingfest

weil Regierungsrätin Monika Knill als Helferin selber

mit Sämi Giger als würdigem Sieger. Der Besucher-

an der Tageskasse sass.

aufmarsch sei mit 5000 Gästen dann doch deutlich über den Erwartungen gelegen. Natürlich auch dank des tollen Wetters. Die Unwetterwarnung am Sonntagnachmittag brachte die Sicherheitsverantwortlichen nicht aus der Ruhe. Die Pläne gingen auf Besonderer Dank und viel Lob ernteten die rund 580 Helfer, welche 5300 Stunden Arbeit leisteten, wie Personalchef Michel Honegger berichtete. Besonders positiv aufgefallen sei, dass sie stets freundlich und gut gelaunt ihre Einsätze leisteten. Bei der Infrastruktur war man stets im grünen Bereich. Die


Chranzblatt  2 / 2018

Charmante Pannen Kleinere Pannen gab es auch. Sie fielen aber eher unter die Kategorie «zum Schmunzeln». Die StarWars-Melodie bei der Rangverkündigung musste auf die Schnelle organisiert werden. Und die Ansprache am Ehrengast-Apéro vor rund 600 Personen musste der OK-Präsident mit dem Megaphon halten, weil in der Eile die Speaker-Anlage nicht mit ins Freie gezügelt wurde. Er sei in allen Bereichen sehr zufrieden. «Unsere Ziele haben wir allesamt erreicht», bilanzierte Ueli Schild. Alle Versprechungen konnten eingehalten werden und am Ende bleibe sogar noch ein kleiner finanzieller Rest übrig – für ein feines Abschluss­ essen des OKs.

13


14

Verband

Schwinger sind Athleten geworden Dr. Pierre Hofer ist im Thurgauer Schwingsport kein unbekannter. Der anerkannte Sportarzt aus St. Gallen betreut im Moment verschiedene Schwinger mit unterschiedlichen Verletzungen aus dem Team Thurgau auf ihrem Weg zurück ins Sägemehl. von Alexandra Kolb

Herr Hofer, kannten Sie den Schwingsport bereits, bevor ein Schwinger erstmals zu Ihnen in die Praxis kam? Ich bin in Bolligen, einem Ort in der Nähe von Bern aufgewachsen. In dieser Zeit wurde Ruedi Hunsperger, welcher im Nachbarsdorf Habstetten wohnte, Schwingerkönig. Ruedi Hunsperger war eine sehr bekannte Persönlichkeit in unserer Region. Dies waren meine ersten Kontakte zum Schwingsport. Bereits damals war ich sehr beeindruckt von diesen kräftigen Athleten. Von 1989 - 1996 habe ich als Oberarzt auf der Orthopädie im Kantonsspital St. Gallen gearbeitet. In dieser Zeit kam ich oft mit Dr. Pierre Hofer und sein Team unterstützen Thurgauer Schwinger auf dem Weg von Verletzungen zurück ins Sägemehl.

verletzten Schwingern in Kontakt. Ich konnte mir ein grosses Fachwissen aufbauen, wie Verletzungen im Schwingsport sinnvoll behandelt werden können. Was sind die häufigsten Verletzungen beim Schwingen? Schwingen ist heute ein sehr athletischer Sport ge-

Die Orthopädie St. Gallen ist eine Praxisgemeinschaft

worden. Exponiert sind vor allem Schulter- und

bestehend aus sechs Ärzten, wozu auch Dr. Hofer ge-

Kniegelenke, dies neben Sprunggelenksverletzun-

hört. Neben der Praxis in St. Gallen führt der ortho-

gen. Im Vordergrund stehen hauptsächlich Bandver-

pädische Chirurg allfällige Operationen auch selber

letzungen, Knochenbrüche sind eher die Ausnahme.

in Heiden aus. Ergänzt wird das ideale Angebot für Thurgauer Sportler mit Physiotherapiestandorten in

Wird immer operiert oder können manchmal

Weinfelden und Bischofszell. Das grosse Fachwis-

auch Operationen umgangen werden?

sen und die Leidenschaft für den Sport spürt man im

Wenn es im Schwingen zu einer Verletzung kommt,

Gespräch mit Dr. Hofer sofort, weshalb wir uns sehr

so ist es primär das Wichtigste, eine klare Diagno-

gerne zu einem Gespräch mit ihm getroffen haben.

se stellen zu können. Anhand der Diagnose können dann die therapeutischen Behandlungsoptionen


Chranzblatt  2 / 2018

festgelegt werden. Die meisten Verletzungen können

Wird bei Ihnen auch mit Homöopathie gearbeitet?

ohne Operation behandelt werden. Dabei braucht es

Ja, ich lege sehr viel Wert auf die Alternativmedi-

jedoch grosse Erfahrung, Verletzungen korrekt be-

zin. In der Orthopädie St. Gallen führen Mirjam und

urteilen und einschätzen zu können. Liegt eine rele-

Nicola Pappa eine Praxis für Alternativmedizin. ­

vante Verletzung vor, so besteht mit einem operati-

Von ihnen habe ich bereits sehr viel lernen können.

ven Eingriff die Möglichkeit, die Verletzung vollstän-

­Pappas stellen für uns eine wertvolle Ergänzung zur

dig zum Ausheilen zu bringen.

klassischen Medizin dar.

Gibt es mehr Verletzungen seitdem Schwingen

Bei Verletzungen heisst es vielfach

intensiv trainiert wird?

«ach ja, beim Schwingen ist es halt gefährlich».

Definitiv. In den letzten Jahren sind die Schwinger

Ist Schwingen eine Risikosportart?

richtige Athleten geworden. Seitdem beobachte ich

Nein. In jedem Sport läuft ein gewisses Risiko mit.

deutlich mehr Knie- und Schulterverletzungen.

Vergleiche ich jedoch Schwingen mit Fussball spielen und Skifahren, so haben Schwinger insgesamt deut-

Wie können Verletzungen vermieden werden?

lich weniger Verletzungen.

Die Verletzungsprophylaxe ist eine gute Athletik, ein guter Trainingszustand sowie eine gute Technik

Verfolgen Sie den Wiedereinstieg von Sportlern,

im Schwingen. Am meisten Verletzungen beobachte

die nach einer Verletzung wieder aktiv werden?

ich bei Schwingern, die ungenügend vorbereitet an

Meldet sich ein verletzter Schwinger bei uns in der

Wettkämpfen teilnehmen.

Orthopädie St. Gallen erfolgt als erstes eine sorgfältige Abklärung mit Diagnosestellung. Dann wird

Wird bei der Verabreichung von Medikamenten

zusammen mit dem Schwinger das therapeutische

auf die Doping-Liste geschaut?

Konzept festgelegt, sei dies konservativ, sei dies ope-

Zwingend. Die Vorgaben von Anti-Doping-Schweiz

rativ. Der Schwinger wird danach bis zur vollständi-

sind ganz klar definiert. Jeder Sportarzt weiss, wel-

gen Gesundung in unserer Physiotherapie begleitet.

che Medikamente er im Sport einsetzen darf und

Erst wenn alle Funktionstests zeigen, dass der ver-

welche tabu sind. Bei jeder Verabreichung wird über-

letzte Schwinger all seine Fähigkeiten zurückerlangt

prüft, ob diese auch den Vorschriften entsprechen.

hat, wird er für das Schwingen freigegeben.

Lichterlöschen nach dem letzten Brienzer? www.facebook.com/buehrerlicht

Über 2000 Leuchten im grössten Lampen-Shop der Schweiz. Jakobstal (Wängi) • 9548 Matzingen • T. 052 378 15 21 • www.buehrerlicht.ch

15

15


16

Verband

Ein Jahr vor dem Fest In weniger als einem Jahr findet vom 23. – 25. August 2019 das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug statt. Das OK hat über den aktuellen Stand der Vorbereitung informiert. Erneut darf man sich auf ein tolles Fest freuen. von Mario Kradolfer

Das ESAF ist der grösste wiederkehrende Sportanlass

Manntagen beim Aufbau der Arena, beim Sanitäts-

der Schweiz und auch eines der grössten Volksfeste in

dienst und bei der Verkehrsregelung.

unserem Lande. Das Zuger OK erwartet mindestens 300 000 Besucherinnen und Besucher. Es rechnet

Festprogramm Eckpunkte

brutto mit Kosten von gegen 35 Millionen Franken.

Freitag, 23. August 2019

Am Samstag, 25. August 2018, wurde in Zug ausgie-

11.00 Uhr

big gefeiert. Das OK des Eidgenössischen Schwing-

Offizielle Eröffnung Festgelände und

und Älplerfests (ESAF) 2019 Zug hat das Datum zum

Öffnung der Gastronomie-Betriebe

Anlass genommen, den Countdown «noch 1 Jahr bis

13.00 Uhr

zum Eidgenössischen 2019» einzuleiten. Besucher

Empfang der Eidgenössischen Fahne vom

und geladene Gäste erfuhren von OK-Präsident Heinz

OK Estavayer-le-Lac

Tännler und Geschäftsführer Thomas Huwyler viel

14.00 Uhr

über den aktuellen Stand der Vorbereitungsarbeiten.

Traditioneller Umzug vom Landsgemeindeplatz zum Festareal

Sponsoring OK-Präsident Heinz Tännler ist mit dem Stand

Samstag, 24. August 2019

äusserst zufrieden. Ziel des Sponsorings ist es, rund

7.30 Uhr

15 bis 17 Millionen Franken zu generieren. Rund

Einmarsch der Schwinger

80 Prozent der Zielsetzung ist ein Jahr vor dem Fest

8.00 Uhr

erreicht. Das Budget des ESAF 2019 Zug beläuft sich

«Manne a d’Arbet»

auf rund 35 Millionen Franken. Es wird unterteilt in 6 Königspartner, 15 Partner der zweiten Stufe und

Sonntag, 25. August 2019

32 Partner der dritten Stufe. Eine besondere Erwäh-

7.45 Uhr

nung verdienen auch die Patronatspartner: Der Kan-

Fortsetzung 5. Gang.

ton Zug, die Stadt Zug, die zehn übrigen Zuger Ge-

16.45 Uhr

meinden, die Schweizer Armee und Zug Tourismus.

Schlussgang

OK-Präsident Heinz Tännler: «Das ist für uns alles andere als selbstverständlich. Wir sind dem Kanton,

Festgelände

der Stadt Zug sowie den übrigen Zuger Gemeinden zu

Die Zug Arena hat ein Fassungsvermögen von

grossem Dank verpflichtet».

56 500 Zuschauern – die weltweit grösste je erbaute

Die Schweizer Armee unterstützt das OK mit 4200

temporäre Arena.


Chranzblatt 2 / 2018

Im August wurde der Rasen für den Arena-Innenraum angesät. Er wird nun ein Jahr lang gepflegt, so dass das OK in einem Jahr einen herrlichen Rasen präsentieren kann. Innerhalb des Festgeländes werden insgesamt rund 14 000 gedeckte Sitzplätze in Festwirtschaften und im VIP-Bereich eingerichtet. Rund 4 Wochen vor dem Fest werden BaustellenFührungen angeboten. Die Buchungsplattform wird in Kürze aufgeschaltet. Bereits heute haben sich gegen 1500 Personen für diese Führungen angemeldet. Einzelne Tage sind bereits ausgebucht. Siegermuni Kolin

Verkehr

© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

Das OK ESAF 2019 Zug setzt auf den öffentlichen Verkehr und hofft, dass möglichst viele Festbesucher damit anreisen. An- und Rückreise sind für die Schwingfestbesucher im Ticketpreis inbegriffen. Der

Rinder, drei Freiberger Stuten und ein Fohlen und al-

Übernachtungsperimeter umfasst die gesamte In-

len voran natürlich Siegermuni Kolin, welcher im No-

nerschweiz bis Zürich, Aarau und Ziegelbrücke. Das

vember 2018 seinen dritten Geburtstag feiert.

Fest findet in der Stadt Zug statt. Der Bahnhof Zug ist

Am 9. August 2019 wird der Gabentempel feierlich

nur fünf Gehminuten vom Eingang zum Festgelände

eröffnet und ist dann täglich bis und mit Montag,

entfernt. Die SBB werden zusätzlich zu den normalen

26. August 2019 der Öffentlichkeit zugänglich.

Regelzügen auch Extrazüge einsetzen. Für den motorisierten Individualverkehr wird das

Tickets

OK Parkplätze in der Äusseren Lorzenallmend, Zug

Die Preise für die Zuger Arena wurden festgelegt:

zur Verfügung stellen. Die Gehdistanz zur Arena und

Gedeckte Sitzplätze

245 Franken

zum Festgelände beträgt rund 20 Minuten. Es steht

Ungedeckte Sitzplätze

180 Franken

nur eine beschränkte Anzahl an Parkplätzen zur Ver-

Rasensitzplätze

150 Franken

fügung. Sie können ab dem 25. August 2018 über das

Stehplätze

100 Franken

Reservationstool gebucht werden (www.esafzug.ch). In den Ticketpreisen ist die An- und Abreise mit Personal

den öffentlichen Verkehrsmitteln aus der ganzen

Im Sommer 2017 hat Personalchef Markus Maurer mit

Schweiz inbegriffen. Das Transportkonzept der SBB

seinem Team mit der Suche nach Helfern fürs ESAF

sieht zahlreiche Extrazüge aus sämtlichen Regionen

begonnen. Insgesamt sucht das OK Helferinnen und

der Schweiz vor.

Helfer für rund 6000 Schichten à 8 bis 10 Stunden. Ein Jahr vor dem Fest steht fest, dass Markus Maurer be-

Wichtig: Die Ticketpreise gelten für zwei Tage und die

reits 4500 Schichten besetzt hat. Zielerreichung bei

Tickets werden als Zweitagespässe verkauft. Die Steh-

75 Prozent.

plätze werden auch als Eintagespass zu 50 Franken angeboten. Der Zutritt zum Festgelände ist gratis.

Gaben Jeder Schwinger und Steinstösser wird eine Gabe mit

Der öffentliche Verkauf ist frühestens April / Mai 2019

nach Hause nehmen können. Das Ressort Gaben unter

geplant. Es können keine Tickets reserviert werden.

der Leitung von Kurt Häfliger hat im Dezember 2017

Wie bei allen Eidgenössischen Schwingfesten wird

mit der Sammlung begonnen. Am ESAF in Zug wer-

der grösste Teil der Tickets über die Schwingklubs in

den zehn Lebendpreise im Gabentempel stehen. Fünf

der ganzen Schweiz in den Verkauf kommen.

17


18

Verband

Thomas Sutter zu Besuch Der im 2017 von sechs Schwingbegeisterten gegründete Chranz Club wächst kontinuierlich. Die Gönnervereinigung mit dem Ziel, den Schwingsport, insbesondere die Nachwuchsförderung, sowie die Schwingkultur und deren Werte im Kanton zu fördern, lud seine Mitglieder zum jährlichen Club-Anlass ein. von Mario Kradolfer

Nach der erfolgreichen Gründung 2017 blickt der

Mit dabei waren auch einige der Thurgauer Spitzen-

Chranz-Club erstmals auf ein ganzes Vereinsjahr

schwinger, welche gemeinsam auf die vergange-

zurück. Im März fand die erste Generalversamm-

ne Schwingsaison zurückblickten. Bei einem feinen

lung statt, wo mit einem gemeinsamen Abendessen

Abendessen wurde dann die Kameradschaft gepflegt.

die Gründung gefeiert wurde. Eine Vielzahl der Mitglieder besuchte wenige Wochen später dann auch

Unterstützung von Nachwuchsprojekten

gemeinsam das Thurgauer Kantonale in Lengwil

Der Chranz-Club ist mittlerweile auf 64 Mitglieder

und feierte den Sieg von Samuel Giger. Im Sommer,

angewachsen. «Eine erfreuliche Entwicklung, die

bei tollen Bedingungen, unterstützte eine Delegati-

uns auch zeigt, wie gross das Interesse am Schwing-

on des Chranz-Clubs das Team Thurgau auch auf der

sport im Kanton mittlerweile ist», äussert sich Prä-

Rigi.

sident Manuel Strupler. Der Chranz-Club setzt sich

Abschluss des Vereinsjahrs macht der alljährliche

besonders für die gezielte Nachwuchsförderung im

Club-Anlass. Der Weg führte den Chranz-Club dabei

Kanton ein und unterstützt den Thurgauer Schwin-

nach Oberwangen zum Thurgauer Kampfrichter Urs

gerverband sowie deren fünf Unterverbände in

Schatt.

mit

finanzieller Hinsicht. Nach der Unterstützung einer

seiner Frau Irma betreibt

Gemeinsam

einheitlichen Teambekleidung im vergangenen Jahr

Schatt neben seinem Un-

leistete der Chranz-Club diesen Sommer einen wich-

ternehmen das gemütli-

tigen Beitrag an das NOS-Nachwuchsschwingfest in

che Schatt-Stübli. Im tol-

Weinfelden.

len Ambiente durfte der

Thomas Sutter (rechts) im Gespräch.

Schwingerkönig von 1995 –

Interesse an einer Mitgliedschaft?

Thomas Sutter – begrüsst

Mit einem Beitrag von mindestens CHF 400.– im Jahr

werden. Der sympathische

leistest du als Mitglied einen wirkungsvollen und di-

Appenzeller äusserte sich

rekten Beitrag für den Schwingsport.

in einem kurzen Interview

Informationen zum Chranz-Club erhältst du via

wie immer sehr offen über

mail@chranzclub.ch oder persönlich von den Initi-

den Schwingsport und be-

anten des Chranz-Club:

antwortet

Manuel Strupler 079 408 57 55

auch

Fragen

von den Club-Mitgliedern.

Enrico Matossi 079 421 29 38


Chranzblatt 2 / 2018

Förderung der Nachwuchsschwinger Die Freude am Schwingsport verbindet und bringt Menschen aus unterschiedlichen Richtungen zusammen. Dies zeigt auch der Chranz-Club, deren Mitgliederzahl in kurzer Zeit auf über 60 Personen angewachsen ist. Wir haben mit Pascal Schmid, Thurgauer Kantonsrat und Bezirksgerichtspräsident, über seine Mitgliedschaft im Chranz-Club und seine Verbindung zum Schwingsport gesprochen. von Manuel Strupler

Was gefällt dir an der Mitgliedschaft beim Chranz-Club? Wem würdest du eine Mitgliedschaft empfehlen? Eine tolle Sache! Die Mitglieder sind bunt gemischt und stammen aus den unterschiedlichsten Berufen, was sehr bereichernd ist. Ich würde es allen empfehlen, denen der Schwingsport gefällt und die bereit sind, dafür einen jährlichen Gönnerbeitrag zu bezahlen. Ein Neumitglied konnte ich bereits anwerben. Du warst als Zuschauer am Thurgauer Kantonalen Schwingfest. Was hat dir am besten gefallen? Das Gleiche wie bei allen Schwingfesten, die ich besucht habe: die Kämpfe, die Geselligkeit, das Brauchtum, die vielen guten Gespräche mit netten Leuten. Und natürlich der Muni! Besonders eindrücklich war der Kurzzug von Sämi Giger gegen Michi Bless im 3. Gang, den ich aus nächster Nähe mitverfolgt habe. Da hätte ich nicht mit Bless tauschen wollen … Was nimmst du an ein Schwingfest mit? Mit Rahel eine begeisterte Begleiterin, einen Feldstecher und lieber einen Sonnenhut als eine Regenpelerine.

Schwingerfreund Pascal Schmid

Du bist als Kantonsrat politisch sehr aktiv. Was könnten Politiker von den Schwingern lernen? Für ein Ziel kämpfen und bei Gegenwehr weiter-

Du bist seit der Gründung Mitglied des Chranz

kämpfen. Wenn man gewonnen hat am Boden blei-

Club. Warum hast du spontan mitgemacht, um

ben, nie abheben. Aber auch merken, wenn man ver-

so den Thurgauer Schwingsport zu unterstützen?

loren hat. Und dann bei nächster Gelegenheit wieder

Der Schwingsport fasziniert mich seit dem Eidge-

angreifen! Ganz wichtig: Mit dem Gegner stets fair

nössischen Schwingfest 2001 in Nyon. Es ist eine

und anständig umgehen.

schöne Schweizer Sporttradition, die ich gerne unterstütze. Vor allem natürlich, die Förderung moti-

Zum Schluss noch: Was wünschst du dir für den

vierter Jungschwinger.

Thurgauer Schwingsport? Viele motivierte Jungschwinger, damit die Thurgauer

Was fasziniert dich am Schwingen?

Schwinger auch künftig ganz oben mitkämpfen und

Die grosse Bescheidenheit der Sieger, der kamerad-

begeistern. Und das Wichtigste: Dass diese einzigar-

schaftliche Umgang mit den Verlierern, die gelebte

tige Schweizer Sportart noch lange weiterlebt!

Sportlichkeit und Bodenständigkeit, die friedliche Atmosphäre. Das ist absolut vorbildlich und findet sich so in vielen anderen Sportarten leider nicht mehr.

19


20

Verband

Mit Dir «i d’Hose» Im Schwingsport ist man per Du. Nur eine der sympathischen Besonderheiten des Schweizer Nationalsports. Schwingen ist die Verbindung von Wettkampf, Bewegung und Schweizer Kultur. Mit einem starken Nachwuchs kann die Tradition weiterbestehen. Der Thurgauer Kantonale Schwingerverband darf im Nachwuchs- und Aktiv-Bereich auf die Unterstützung starker Partner zählen. Gemeinsam steigen wir für den Thurgauer Schwingsport «i d’Hose»» - gerne auch mit dir. Das Chranzblatt – Ausgabe 2 / 2018 wird grosszügig unterstützt durch folgende Chranzblatt-Gönner:

Unterstütze mit einem Sponsoring die Förderung

Max + Elisabeth Hebeisen, Zezikon

Nimm mit uns via mail@schwingen-tg.ch Kontakt

Rolf Schnell, Hugelshofen

auf. Gerne stellen wir dir die verschiedenen Sponso-

Otto Imfeld, Gachnang

ring-Möglichkeiten im Detail vor.

des Thurgauer Schwingsports.

Bruno Kaufmann, Au SG Aktuell steigt der Thurgauer Kantonale Schwingerverband mit folgenden Sponsoren und Inserenten des Chranzblattes «i d’Hose». Unterstützen auch Sie die nächste Ausgabe des Chranz-

Platin-Sponsor

blattes mit einem einmaligen Gönnerbeitrag von CHF 40.–!

Vorname / Name

Gold-Sponsoren

Adresse

PLZ / Ort

Telefon

Bronze-Sponsor • 

• 

www.iso-pur.ch

Bitte Talon per mail@schwingen-tg.ch oder via Post an TKSV, Dufourstrasse 70, 8570 Weinfelden einsenden.

Rolf Kern Steuer- und Vorsorgeberatung GmbH

Säntisblick •  3Balkonbeläge 9215 Schönenberg 9215 Schönenberg

Grünaustrasse 3, 9215 Schönenberg Tel. 071 / 642 79 54 E - Mail: iso-pur@bluewin.ch

Wie möchten Sie auf der Namensliste erwähnt werden?

Fugenlose Bodenund Wandbeläge

Rolf Kern Säntisblick Steuer- und Vorsorgeberatung GmbH 3

E-Mail

Industrieböden

Telefon 079 264 07 53 rolfkern@bluewin.ch Telefon

079 264 07 53 rolfkern@bluewin.ch


Chranzblatt 2 / 2018

Siegertypen mit Monsterkräften HUTTER BAUMASCHINEN AG ist der Schweizer Marktführer bei Raupenbaggern und Raupenkippern und ein führender Anbieter von Verdichtungsgeräten.

HUTTER BAUMASCHINEN AG 9450 Altstätten Transportstrasse 6 Tel. 071 757 86 70 www.hutter-baumaschinen.ch

HUTTER_Thurgauer Schwingerverband_191x132.5.indd 1

22.02.16 09:17

Dufourstrasse 67 8570 Weinfelden

Pinus AG Niederlassung Thurgau 071 620 25 20 info.weinfelden@pinus.ch www.pinus.ch

emmental versicherung Ortsagentur Toos Erwin Greminger 071 633 28 23 www.emmental-versicherung.ch

21


22

Sponsoren

NissaN Nutzfahrzeug-Center Amriswilerstrasse 108 071 626 60 30, www.alfag.ch


Verband – News aus dem Unterverband Bodensee & Rhein

Chranzblatt  2 / 2018

Die Suche nach Nachwuchs Neben den Aktiv-Schwingern betreibt der Schwingerverband Bodensee & Rhein auch eine Nachwuchsabteilung. Der Verein und

e in e s s e f ür r e t n I u Hast d gen? Schwin r e p p u Schn erem

ns ich bei u Melde d eni Notz -Chef B s h c u w Nach .ch. tz@gmx o n _ i n e b h Mitt woc n e d je n iere Wir train 0 Uhr im bis 20.0 0 uses .3 8 1 von Schulha s e d r e kell gen. Schwing Kreuzlin in n fe o Emmish uf dich! en uns a u e r f ir W

seine engagierten Trainer suchen dafür noch weitere starke Jungs, die Freude haben im Sägemehl zu stehen. Beim SchwingerSchnuppertag konnte der Schwingsport fleissig ausprobiert werden. von Priya Notz

Im Rahmen des Eidgenössischen Schwinger-Schnup-

Unter der Anleitung und Mithilfe der Aktivschwin-

pertages errichteten die Schwinger vom Unterver-

ger konnten spannende Gänge beobachtet wer-

band Bodensee & Rhein gemeinsam mit der Brauerei

den, während die Eltern mit einem feinen Altnauer

«Müli Bräu» am Samstag, 18. August in Altnau einen

Bier und einer Bratwurst als Zuschauer mitfiebern

Schnupper-Sägemehlring. Integriert in den alljähr-

konnten.

lich stattfindenden Dorfmarkt «Chrüz & Quer» erwies sich der Stand der Schwinger grosser Beliebtheit.

Wer weiss, vielleicht ist ein zukünftiger Schwinger-

Von Gross bis Klein, es durfte sich jeder im Sägemehl

könig auf den Geschmack im Sägemehl gekommen.

messen.

23


24

Verband – News aus dem Unterverband Hinterthurgau

Zwei Hinterthurgauer am ENST Zwei Nachwuchsschwinger aus dem Hinterthurgau durften im August nach Landquart an den Eidgenössischen Nachwuchsschwingtag (ENST). Ihre erfolgreiche Teilnahme ist das erfreuliche Ergebnis der wöchentlichen Trainings in Sirnach bei Roman Haag und in Weinfelden bei Daniel Tschanz. von Alexandra Kolb

Eine stolze Delegation an Hinterthurgauern unter-

durftet ihr in Landquart starten. Was hat euch am

stützte ihre zwei Nachwuchsschwinger dann auch

meisten beeindruckt und bleibt euch in Erinnerung?

in Landquart und konnten sich am Abend über die

Silvan: Der Einmarsch am Morgen fand ich am Ein-

gezeigten Leistungen freuen. This Kolb belegte am

drucksvollsten. Die vielen Zuschauer versuchte ich

Ende gar den 3. Platz in seiner Kategorie. Kolb konnte

danach auszublenden.

an diesem Tag sein Potenzial abrufen und zeigte eine

This: Die Grösse und die Atmosphäre beeindruckten

sehr gute Leistung.

mich. Am Abend war für mich der Einmarsch zur Sie-

Wie es den beiden ergangen ist, wollten wir kurz nach

gerehrung sehr eindrucksvoll.

dem ENST von ihnen erfahren. Seid ihr zufrieden mit eurem Ergebnis? This und Silvan, vor 4900 Zuschauern und unter

Silvan: Es hätte besser sein können, aber am Schluss bin

den 50 besten von eurem jeweiligen Jahrgang

ich zufrieden, dass ich mit den 50 besten Nachwuchsschwingern meines Jahrganges mitschwingen durfte. This: Mein primäres Ziel war der Zweig. Dass ich unter die ersten drei kam, freute mich zusätzlich. Wie habt ihr euch in der Woche vor dem ENST vorbereitet? Silvan: Ich schaute auf genügend Schlaf, vor allem zwei Nächte davor. Der Rest lief normal ab wie an einem anderen Schwingfest auch. This: Ich trainierte normal in dieser Woche, nicht mehr ganz so intensiv wie sonst und schaute auf genügend Schlaf. Am Abend vor dem Schwingfest ass ich ein Steak mit Kartoffeln. Wie habt ihr den Tag erlebt? Silvan: Im ersten Gang spürte ich ein bisschen Ner-

ENST Vertreter aus dem Hinterthurgau, Silvan Koller (links) und This Kolb

vosität. Danach konnte ich es ablegen. Ich war froh, konnten wir uns in die Garderobe zurückziehen und


25

wir Schwinger waren unter uns. This: Ich war nicht gross nervös. Ich versuchte einfach Gang für Gang zu nehmen. Ihr habt eure Gegner nicht gekannt, da der Vergleich auf einen anderen Teilverband fehlt. Wie seid ihr in den Gang gegangen?

Urs Schäppi und Neukranzer Fabian Koller

Silvan: Ich habe mich auf meine Schwünge konzentriert und nicht auf den Gegner. Ich hatte alles ähnliche Schwinger von der Postur und Schwingweise her, da hätte ich gerne mal etwas Grösseres gehabt. This: Ich versuchte die Schwünge etwas aggressiver durchzuziehen und den Gang zu diktieren.

Hinterthurgauer Neukranzer

Was sind eure Ziele für die Saison 2019?

Der Unterverband Hinterthurgau trat mit der zweit-

Silvan: Ich möchte gut mitschwingen und sechs

grössten Thurgauer Delegation an den Start des

Gänge absolvieren.

Thurgauer Kantonalen in Lengwil. Es wurde ein ge-

This: Einen guten Start bei den Aktiven machen.

lungener Tag für die Hinterthurgauer Schwinger. Fabian Koller aus Busswil durfte sich zum ersten Mal

Einen Tipp für die nächsten Jahrgänge,

Eichenlaub aufsetzen lassen und wurde als stolzer

welche ans ENST 2022 nach Schwarzenburg

Neukranzer gefeiert. Urs Schäppi aus Wiezikon durf-

gehen möchten?

te sich erstmals mit einem heimischen Thurgauer

Silvan: Wichtig sind mindestens zwei Schwingtrai-

Chranz krönen lassen.

nings in der Woche zu absolvieren.

Auf Rang zehn platzierte sich Marc Zbinden, Eschli-

This: Die Trainings besuchen und immer ein Ziel vor

kon. Von den jungen Aktivschwingern schnupperte

Augen haben.

Pirmin Kolb aus Affeltrangen an Kranzluft.

100 Jahre Schwingerverband Hinterthurgau Im nächsten Jahr feiert der Schwingerverband Hinterthurgau sein 100-jähriges Jubiläum. Für die Jubiläumsschrift wurde bereits die erste Sitzung abgehalten und das Ehrenmitglied Norbert Störchli hat fleissig die letzten 25 Jahre ergänzt. Bevor alles zusammengefügt wird, müssen noch einzelne Sachen recherchiert und Anekdoten aus den letzten Jahren herausgesucht werden. Anlässlich seines Jubiläums organisiert der Schwingerverband Hinterthurgau im kommenden Jahr den Kantonalen Nachwuchsschwingertag in Sirnach und feiert am Abend im kleinen Rahmen sein Jubiläum.


26

Sponsoren

Wir sind der richtige Partner für den anspruchsvollen Metall- und Stahlbau

Ideen werden Wirklichkeit

Als kompetentes Metallbauunternehmen mit grossem Knowhow fertigen wir vielfältige Produkte rund um das Bauen. Wir richten uns ganz nach den Bedürfnissen von Architekten, Generalunternehmern, Bauherren sowie Privatpersonen und erarbeiten für sie erstklassige, ästhetisch-innovative Lösungen.

Künzle Metallbau AG I Weststrasse 21 I 8570 Weinfelden I Tel. 071 626 20 70 info@kuenzle-metallbau.ch I www.kuenzle-metallbau.ch


Verband – News aus dem Unterverband Unterthurgau

Chranzblatt 2 / 2018

Startschuss für ein tolles Fest Noch ist das 113. Thurgauer Kantonalschwingfest 2018 in Lengwil in bester Erinnerung. Samuel Giger holte nach einer 29-jährigen Durststrecke den Festsieg wieder zurück in den Thurgau. Sportlich wie auch gesellschaftlich war das Fest ein voller Erfolg. An dieser grossartigen Leistung des Lengwiler Organisationskomitees möchten die Verantwortlichen des kommenden Kantonalschwingfestes anknüpfen. von Reto Hürlimann

Bereits im Juni 2017 setzten sich die Unterthurgau-

Erfahrenes OK am Werk

er erstmals mit der Durchführung des Anlasses so-

Das OK wird mit Walter Lanz durch einen erfahrenen

wie der Evaluation eines geeigneten Festplatzes aus-

Mann aus den Reihen der Unterthurgauer präsidiert.

einander. Seit der Vergabe durch die Kantonale De-

Als langjähriger Klubpräsident, Kantonalpräsident,

legiertenversammlung im November 2017 wird die

sowie OK-Mitglied diverser Schwingfeste, steht mit

Organisation des Anlasses vorangetrieben.

Walter Lanz ein ausgewiesener Fachmann dem Gre-

Am 5. Mai 2019 heisst es auf der kleinen Allmend in

mium vor, welcher in der Region bestens vernetzt

Frauenfeld «Manne i’d Hose»! Der Festplatz befindet

ist. Die 14 Ressortverantwortlichen setzen sich haupt-

sich unmittelbar hinter der Frauenfelder Schwing-

sächlich aus Mitgliedern des Schwingerverbandes Un-

halle. Optimal ergänzt wird das Festgelände durch

terthurgau sowie weiterer Unterstützern zusammen.

die vorhandene Infrastruktur der Eishalle, der Turn-

Hanspeter Krähenbühl ist für das Ressort «Gaben»

fabrik sowie diverser Parkmöglichkeiten in unmit-

verantwortlich und ist bestrebt, dank grosszügiger

telbarer Umgebung. Ein weiteres Plus ist die Erreich-

Spender, einen schönen Gabentempel präsentieren

barkeit des Festplatzes mit Auto oder dem öffentli-

zu können. Auch bei Roland Krähenbühl vom Ressort

chen Verkehr.

«Sponsoring» ist die Suche nach finanzieller Unterstützung bereits in vollem Gang. Andreas Hürlimann ist für das Personal verantwortlich. Die Suche der zahlreich benötigten Helfer sowie deren Koordination erfordert viel Erfahrung, welche der ehemalige Präsident der Unterthurgauer sicherlich mitbringt. Webseite bereits online Unter www.frauenfeld2019.ch findet man Informationen zum Fest, Kontaktdaten sowie laufende News zur Vorbereitung. Tragen Sie bereits jetzt den Anlass in Ihrer Agenda ein! Der Schwingerverband Unter-

Das OK hat seine Arbeit für das 114. Thurgauer Kantonale aufgenommen.

thurgau freut sich, Sie am 5. Mai 2019 in Frauenfeld begrüssen zu dürfen.

27


28

Verband – News aus dem Unterverband Oberthurgau

Mutig in den Baumkronen Dass neben dem Schwingtraining auch der Vereinsgedanke nicht zu kurz kommt, dafür organisiert der Unterverband Oberthurgau eine alljährliche Jungschwingerreise. In diesem Jahr führte der Weg bis in die Baumkronen. von Philipp Roth

Am 16. Juni besammelten sich einundzwanzig Ober-

Mit vollen Bäuchen bekamen wir nach dem Mittages-

thurgauer Nachwuchsschwinger und fünf Leiterper-

sen die Instruktion für den Seilpark. Wir mussten ge-

sonen zur gemeinsamen Jungschwingerreise bei der

meinsam einen kleinen Übungsparcours meistern,

Schwinghalle in Amriswil.

danach durften wir selbständig von Baum zu Baum

Gemeinsam fuhren wir nach Abtwil SG zum Park-

klettern.

platz vom Seilpark Gründenmoos.

Wir hatten grossen Spass, die verschiedenen Rou-

Im benachbarten Wald genossen wir zuerst einen

ten auszuprobieren. Einige Jungschwinger kostete es

kurzen Spaziergang mit diversen kleinen Spielen.

grosse Überwindung, sich mit dem freien Fall auf den

Die Kinder hatten dabei grossen Spass und zeigten

Boden zurückzubefördern.

ihre Fantasien besonders beim Pantomime-Spiel.

Das Highlight war der Flying Fox, wo man zuerst ei-

Nach ca. zweistündigem Aufenthalt im Wald mach-

nige Sprossen raufklettern musste und danach von

te sich langsam ein Hüngerchen bemerkbar und wir

Baum zu Baum fliegen konnte. Nach dreistündigem

konnten uns im Restaurant Gründenmoos verpfle-

Aufenthalt im Seilpark gab es zum Abschluss noch

gen. Es gab Spaghetti à discrétion mit drei verschie-

ein Glace, bevor wir wieder die Rückkehr nach Am-

denen Saucen. Die Schöpferinnen meinten es sehr

riswil aufnahmen.

gut mit uns. Die meisten hatten Mühe ihre Portionen

Wir erlebten bei schönstem Wetter einen anstren-

aufzuessen.

genden, aber sehr lustigen Tag.


Chranzblatt 2 / 2018

Vereinsreise Am Samstag, 15. September 2018 trafen sich 20 Ak-

die Zeit zur freien Verfügung gestaltet werden. Nach

tivschwinger, Ehren-, Passiv- und Vorstandsmit-

dem Nachtessen gings dann noch in den Ausgang bis

glieder pünktlich um 8.00 Uhr in Amriswil bei der

in die frühen Morgenstunden.

Schwinghalle zu unserer Vereinsreise.

Nach einer zum Teil kurzen Nacht wurde das Ge-

Unser erstes Ziel war die Festung Crestawald, wo in

päck im Car verstaut, danach gings weiter mit der

zwei Gruppen eine super Führung durch die Festung

Bergbahn zur Mittelstation zum reichhaltigen Älp-

genossen wurde. Nach der Besichtigung der Festung

ler-Brunch. Einige mieteten einen Mountaincar und

knurrten auch schon bei einigen die Magen. Also

flitzten mit diesen noch den Berg hinunter.

warteten wir nicht mehr lange und fuhren weiter

Jede Reise hat mal ein Ende und so fuhren wir um

zum Restaurant Rofflaschlucht.

15.00 Uhr wieder mit dem Car Richtung Heimat. Um

Nach dem Essen und einigen Jass-Runden ging un-

17.15 Uhr trafen wir zum Teil müde, aber glücklich bei

sere Reise um ca. 15.00 Uhr weiter Richtung Savog-

der Schwinghalle in Amriswil ein.

nin. Nach dem Zimmerbezug im Hotel Cube konnte

planungen für landwirtschaft, gewerbe, industrie und wohnbauten.

egg er pa r tn er a g | thurbruggstrasse 13a | 9215 schönenberg a.d. thur t +41 7 1 64 4 81 81 | info@ egger-partner.ch | ww w.egger-partner.ch

29


30

Verband – News Schwing-Club am Ottenberg

Erfolgreiches Trainingslager Bereits seit über 20 Jahren fahren die Schwinger des Schwing-Clubs am Ottenberg jeweils in den Sommerferien für eine Woche ins Trainingslager ins Berner Oberland nach Brienz. von Petra Tschanz

Täglich wurden in zwei bis drei Einheiten Schwingen und Kondition trainiert. Fürs Schwingen durfte die Schwinghalle Wiltschen in Meiringen benutzt werden, für Konditionstraining und Spiele stand die Turnhalle Kienholz zur Verfügung. Die Aktivschwinger absolvierten zusätzlich ein Training gemeinsam mit den Schwingern von Interlaken und nahmen am Trainingszusammenzug der Berner Oberländer Aktivschwinger in Thun teil. Leider war dieses Jahr kein gemeinsames Training mit den einheimischen Jungschwingern möglich. Das Training der Jungschwinger wurde von Pius Näf geleitet, der sich im Schwing-Club für die Nachwuchsförderung zuständig zeichnet. Derweil kümmerte sich der kantonale Jungschwingerbetreuer Die Mitglieder des Schwing-Clubs am Ottenberg gingen erneut hoch hinaus.

Daniel Tschanz ums Training für die Aktiven, die älteren Jungschwinger und jene, die sich für das ENST selektionieren konnten. Beide Trainer wurden dabei tatkräftig von ausgebildeten und motivierten J+SLeitern unterstützt.

32 Schwinger, Betreuer und Köchinnen versammelten sich in Weinfelden, um gemeinsam über den Brü-

Spiel und Spass neben dem Sägemehl

nig nach Brienz zu fahren. Speziell in diesem Jahr war

Doch nicht nur Training war angesagt. Genauso tru-

die Teilnahme der Thurgauer Nachwuchsschwinger,

gen gemeinsame Zeit für Spiel und Spass, das Bad im

die sich für den Eidgenössischen Nachwuchsschwin-

Brienzersee und der Ausflug Mitte Woche zum ge-

gertag (ENST) in Landquart selektierten. Die Zivil-

lungenen Lager bei. Und da gab es dieses Jahr gleich

schutzanlage Kienholz dient bereits seit vielen Jah-

zwei Neuigkeiten. Wetterbedingt war die Temperatur

ren als Unterkunft für die Thurgauer Schwinger.

des Brienzersees so hoch wie wohl noch nie zuvor. In der Nähe des Aarezuflusses befindet sich ein schöner Kiesstrand mit Grillstelle, der jeweils auch als Badeplatz dient. Und wenn das Bad im Brienzersee


Chranzblatt 2 / 2018

31

Schöne Schwingfeste in Weinfelden Bei tollen Wetterbedingungen und angenehmen Temperaturen organisierte der Schwing-Club am Ottenberg in Weinfelden am 7. Juli das 15. Nordostschweizer Nachwuchsschwingfest und am 15. Juli das Thurgauer Sommerschwingfest. Das regionale Organisationskomitee legte dabei mit einer grosszügigen Infrastruktur die idealen Bedingungen für zwei tolle Schwingfeste mit mehr als 1000 Zuschauern. Die Thurgauer Nachwuchsschwinger nutzten den Heimvorteil des Nordostschweizer Nachwuchsschwingfests und gewannen insgesamt gleich elf Doppelzweige für den Thurgau. Dabei konnte die Ausbeute zum NOS im Vorjahr gar um zwei Zweige gesteigert werden. in vergangenen Jahren für viele wohl eher eine Mutprobe war – dieses Jahr war es wetterbedingt zumindest noch eine Erfrischung. Am Mittwoch ging es gemeinsam Richtung Interlaken. Geschicklichkeit und Ausdauer standen beim Besuch im Seilpark auf dem Programm. Dies war für viele sicher ein Novum, doch Gross und Klein fanden Gefallen an den Parcours verschiedener Schwierigkeitsgrade. Wie bereits im letzten Jahr sorgten Iris und Irmgard für das leibliche Wohl der Teilnehmenden. Und wer weiss, wie es um den Appetit der Schwinger bestellt ist, der kann sich vorstellen, dass auch in dieser Abteilung voller Einsatz geleistet wurde. Ein weiteres Mal darf der Schwing-Club auf ein abwechslungsreiches

Trainingslager

zurückblicken,

das im nächsten Jahr hoffentlich seine Fortsetzung finden wird.

Domenic Schneider mit Kalb Lynn

Eine Art Heimspiel hatte auch Domenic Schneider beim Sommerschwingfest bei den Aktiven. Als Mitglied des Schwing-Clubs am Ottenberg konnte er im Schlussgang Tobias Krähenbühl mit Wyberhaken platt bezwingen. Als Siegerpreis durfte Schneider das schöne Kalb Lynn mit nach Hause nehmen. Der Schwing-Club am Ottenberg bedankt sich bei allen Helfern für deren tollen Einsatz sowie allen Sponsoren und Partnern für das grosse Engagement. Herzlichen Dank.


32

Sponsoren

• Blockhausbau

• Zimmer- & Schreinerarbeiten • Innenausbau & Umbauten • Treppenbau

Ein gutes Bier braucht Zeit. Deshalb nehmen wir uns beim Brauen besonders viel davon. Und das seit bald 240 Jahren. Damit Sie jeden Schluck geniessen können.

Reckenwil ‫ ׀‬8508 Homburg ‫ ׀‬T 052 763 14 46

www.aeberli-tschanz.ch ‫ ׀‬holzbau@aeberli-tschanz.ch

Wir nehmen uns Zeit für unser Bier. 180223 Inserat_BSCHUESSIG_Chranzblatt-TG_halbe-Seite_quer_1.pdf

237.002.17.006_SchueGa_Anzeigen_A6_hoch.indd 1

1

10.04.17 15:33

23.02.2018

15:47:18


Chranzblatt 2 / 2018

JEDES DETAIL ZÄHLT www.stadlerrail.com

IHR SPEZIALIST FÜR VEREINSBEKLEIDUNG UND TEAMSPORT Gisin-Sport AG Marktplatz 3 8570 Weinfelden

Telefon: 071 622 23 58 info@gisinsport.ch www.gisinsport.ch

33


34

Aktive

Ziele erreicht Insgesamt 46 Kränze erkämpfte sich das Team Thurgau in dieser Saison. Zwar fünf Kränze weniger im Vergleich zum Vorjahr, doch mit etwas Wettkampfglück und weniger Verletzungspech hätten es auch noch einige mehr sein können. Die erreichten Kränze sind in Sachen Qualität sicherlich höher einzuschätzen als im Vorjahr. Der Technische Leiter Manuel Strupler zieht entsprechend auch eine positive Bilanz und freut sich bereits auf die kommende Saison mit dem ESAF in Zug als Höhepunkt. Mit tollen Bildern einer intensiven Saison blicken wir auf das Schwing-Jahr 2018 zurück. von Mario Kradolfer


Chranzblatt  2 / 2018

35


36

Aktive

Zahlen und Sieger Das war die Saison 2018 für das Team Thurgau in Zahlen und Kränzen. Eine Übersicht. von Mario Kradolfer

Thurgauer Kantonales

104. St. Galler Kantonales

Anzahl Schwinger: 160

Schwingfest

Schwingfest

Anzahl Zuschauer: 8000

29. April 2018, Lengwil

27. Mai 2018, Tübach

Sieger 58.75 Giger Samuel

Sieger 58.25 Giger Samuel

Bündner-Glarner Kantonal-

Thurgauer Kranzer

Thurgauer Kranzer

schwingfest

1 58.75 Giger Samuel

1a 58.25 Giger Samuel

17. Juni 2018, Arosa

2 57.50 Burkhalter Stefan

8d 56.50 Schneider Domenic

Sieger 60.00 Orlik Armon

3a 57.25 Koller Fabian*

Bemerkung: Samuel Giger ge-

Thurgauer Kranzer

3b 57.25 Krähenbühl Tobias

winnt gegen Roger Rychen nach

4b 57.25 Notz Beni

3e 57.25 Schneider Mario

7:47 Minuten mit Wyberhaken.

5b 57.00 Burkhalter Stefan

4b 57.00 Bühler Hannes

Anzahl Schwinger: 191

5e 57.00 Dumelin David

4e 57.00 Notz Beni

Anzahl Zuschauer: 4800

6b 56.75 Steiner Michael Bemerkung: Nach 3:06 Minu-

4f 57.00 Steiner Michael 5a 56.75 Schneider Domenic

Glarner-Bündner Kantonal-

ten bezwingt Armon Orlik Roger

5c 56.75 Keller Manuel*

schwingfest

Rychen mit einer Kurz-Hüfterkom-

5d 56.75 Schäppi Urs

21. Mai 2018, Schwanden GL

bination und gewinnt das Fest mit

6b 56.50 Straub Robin

Sieger 58.25 Orlik Armon

der Maximalpunktzahl überlegen.

6d 56.50 Oettli Marco

Thurgauer Kranzer

Anzahl Schwinger: 148

Bemerkung: Samuel Giger ge-

5f 57.00 Steiner Michael

Anzahl Zuschauer: 3000

winnt im ersten Zug gegen Roman

6a 56.75 Schneider Domenic

Schnurrenberger mit Kurz/Nach-

Bemerkung: Armon Orlik

Appenzeller Kantonalschwingfest

drücken.

bezwingt Domenic Schneider

1. Juli 2018, Wolfhalden

Anzahl Schwinger: 152

nach 1:21 Minuten mit Kurz

Sieger 59.50 Kuster Marcel

Anzahl Zuschauer: 5000

und Nachdrücken.

Thurgauer Kranzer

Anzahl Schwinger: 130

4a 57.50 Ammann Rico

Anzahl Zuschauer: 3000

6c 57.00 Krähenbühl Lukas

108. Zürcher Kantonales Schwingfest

Bemerkung: Marcel Kuster ge-

6. Mai 2018, Hausen am Albis

123. Nordostschweizer Schwingfest

winnt im Schlussgang gegen

Sieger 59.25 Giger Samuel

24. Juni 2018, Herisau

Überraschungsmann Jaime Marty

Thurgauer Kranzer

Sieger 59.00 Orlik Armon

nach 2:30 Minuten mittels Fuss-

1 59.25 Giger Samuel

Thurgauer Kranzer

stich.

7c 56.75 Krähenbühl Tobias

2b 58.25 Schneider Domenic

Anzahl Schwinger: 151

7d 56.75 Schneider Mario

5c 57.25 Krähenbühl Tobias

Anzahl Zuschauer: 1600

Bemerkung: Samuel Giger

7b 56.75 Schneider Mario

gewinnt gegen Bruno Gisler

8c 56.50 Dumelin David

Schaffhauser Kantonal-

nach 5:29 Minuten mit Kurz.

9b 56.25 Steiner Michael

schwingfest

Anzahl Schwinger: 170

Bemerkung: Armon Orlik

12. August 2018, Beggingen

Anzahl Zuschauer: 6800

bezwingt nach 1:17 Minute mit

Sieger 60.00 Bless Michael

Hüfter Michael Bless.


Chranzblatt  2 / 2018

Thurgauer Kranzer

19. Schwägalp-Schwinget,

111. Nordwestschweizer

2a 57.75 Schneider Domenic

19. August 2018

Schwingfest

4a 57.25 Notz Beni

Sieger 58.75 Giger Samuel

5. August 2018, Basel

4c 57.25 Burkhalter Stefan

Thurgauer Kranzer

Sieger 57.75 1a Müllestein Mike

6c 56.75 Krähenbühl Tobias

1 58.75 Giger Samuel

1b Giger Samuel

Bemerkung: Bless Michael ge-

3a 57.25 Schneider Domenic

1c Schmid David

winnt mit Kurz gegen Schneider

Bemerkung: Samuel Giger ge-

Thurgauer Kranzer

Domenic nach 3.49 Minuten.

winnt gegen Daniel Bösch nach

1b 57.75 Giger Samuel

Anzahl Schwinger: 130

8:49 Minuten mit Kurz.

Bemerkung: Mike Müllestein ISV

Anzahl Zuschauer: 1300

Anzahl Schwinger: 90

und Simon Anderegg BKSV stel-

Anzahl Zuschauer: 15450

len nach 12 Minuten. Somit gibt es

Bergfeste

drei Sieger am NWSV Basel 2018:

Gastauftritte

Rigischwinget, 8. Juli 2018

1a Mike Müllestein ISV, 1b Samuel Giger NOSV, 1c David Schmid Fricktal NWSV

Sieger 59.25 Wicki Joel

112. Innerschweizerisches

Anzahl Schwinger: 116

Thurgauer Kranzer

Schwingfest

Anzahl Zuschauer: 3000

5a 57.00 Schneider Mario

1. Juli 2018, Ruswil

6c 56.75 Krähenbühl Tobias

Sieger 58.50 1a Stucki Christian

Oberländisches Schwingfest

6e 56.75 Schneider Domenic

1b Wicki Joel

27. Mai 2018, Lenk

Bemerkung: Joel Wicki gewinnt

1c Schuler Christian

Sieger 58.50 Orlik Curdin

nach 8 Minuten gegen Armon Or-

Thurgauer Kranzer

Thurgauer Kranzer

lik mit Kurz.

7h 56.50 Schneider Mario

5c 57.00 Krähenbühl Tobias

Anzahl Schwinger: 90

Bemerkung: Der Schlussgang

Bemerkung: Orlik Curdin

Anzahl Zuschauer: 5000

zwischen dem Berner Gast Chris-

gewinnt mit Kreuzgriff gegen

tian Stucki und dem Sörenberger

Roschi Ruedi.

67. Weissenstein-Schwinget,

Joel Wicki endete nach 12 Minuten

Anzahl Schwinger: 200

21.Juli 2018

unentschieden. Schlussendlich

Anzahl Zuschauer: 5519

Sieger 59.50 Giger Samuel

gab es drei Sieger. Zu den beiden

Thurgauer Kranzer

Schlussgangteilnehmern gesell-

1 59.50 Giger Samuel

te sich noch der Rothenthurmer

4 57.25 Krähenbühl Tobias

Christian Schuler, der im letzten

7b 56.50 Burkhalter Stefan

Gang Erich Fankhauser platt be-

Bemerkung: Samuel Giger ge-

siegte.

winnt mit Kurz und Machdrücken

Anzahl Schwinger: 202

am Boden nach 20 Sekunden ge-

Anzahl Zuschauer: 12500

gen Michael Bless. Anzahl Schwinger: 90 Anzahl Zuschauer: 4100

* Neukranzer

37


38

Sponsoren

PARKETT | TÜREN | TERRASSENBÖDEN | ALTHOLZ

BESUCHEN SIE UNSERE AUSSTELLUNG!

Holzwerkstoffe Frauenfeld AG Zürcherstrasse 335 8500 Frauenfeld

Tel. 052 723 40 40 info@hws-frauenfeld.ch www.hws-frauenfeld.ch

Öffnungszeiten der Ausstellung: Mo – Do 7.00 – 12.00 13.00 – 17.30 Fr 7.00 – 12.00 13.00 – 16.30 Sa 9.00 – 12.00 (oder nach Vereinbarung)


Chranzblatt 2 / 2018

39

22. OLMA-Schwinget Bereits zum 22. Mal treffen sich Schwinger des Nordostschweizerischen Schwingerverbandes zum traditionellen Wettstreit auf dem Sägemehl in der OLMA-Arena. Der 22. OLMA-Schwinget findet am Sonntag, 21. Oktober 2018, ab 8.30 Uhr statt. von Mediendienst OLMA

Wiederum als Gäste treten je drei Spitzenschwinger aus

sich ein Schellenclub aus der Region. Die Messebesu-

den anderen 4 Teilverbänden der Schweiz (Berner Kan-

cher haben Gelegenheit, das Schwingen, welches noch

tonaler Schwingerverband, Innerschweizer Schwin-

vor dem Hornussen und dem Steinstossen als Schwei-

gerverband, Nordwestschweizer Schwingerverband

zer Nationalsport gilt, hautnah zu erleben.

und Südwestschweizer Schwingerverband) zum Wettkampf an. Es werden 90 Teilnehmer erwartet.

Beginn Schwingfest 8.00 Uhr Kassaöffnung Eingang G

Lebendpreise

Ab 8.00 Uhr Verkauf Sitzplätze bei Arena

Auch beim 22. OLMA Schwinget dürfen die ersten drei

8.30 Uhr Beginn Schwingfest

Schwinger mit einem attraktiven Lebendpreis nach

Zugang bis 9.00 Uhr ausschliesslich via Eingang G

Hause gehen. Der Stier und die zwei Rinder sind während der ganzen Messe im OLMA-Stall zu bewundern.

Eintrittspreise Sitzplatz: OLMA-Eintritt plus CHF 10.-

Rahmenprogramm

Stehplatz: OLMA-Eintritt

Kein OLMA-Schwinget ohne bodenständiges Brauchtum: Fahnenschwinger, Alphornbläser, Jodelchörli und

Veranstalter

Schellenclub beleben die Arena zwischen den Wett-

Veranstalter des 22. OLMA-Schwingets sind der

kämpfen und bringen eine aussergewöhnliche Atmo-

Schwingerverband St. Gallen und Umgebung sowie

sphäre in die OLMA-Arena. Um 12.45 Uhr präsentiert

das Bürgerturner-Chörli St. Gallen.

St.Gallen, 11. – 21. Oktober 2018

Ehrengäste Fête des Vignerons + St.Galler Wein

www.olma.ch


40

Sponsoren

Rolf Kern Steuer- und Vorsorgeberatung GmbH Säntisblick 3 9215 Schönenberg Telefon 079 264 07 53 rolfkern@bluewin.ch

Steuerberatung Finanzplanung Vorsorgeberatung Nachfolgeplanung Willensvollstreckung

Führend im Kanton Thurgau

Professionell in allen Belangen

www.elhag.ch


Chranzblatt  2 / 2018

Au f d ie KIBAG kön n e n Sie b a ue n . D i e KIBAG – I hr le istungsstar k es Schwe ize r B au-Ne tzwer k.

KIBAG Bauleistungen. Die Baubetriebe der KIBAG sind in der ganzen Schweiz zuhause und umfassen sämtliche Leistungen in den Bereichen Strassen- und Tiefbau, Wasserbau, Spezialtiefbau, Rückbau, Bohrungen, Kanaltechnik und Erdwärmesonden. Ergänzt werden die Baubetriebe durch die KIBAG Infra, welche sich als Gesamtbaudienstleister im Infrastrukturbereich versteht, eine Bausupport-Abteilung sowie die Technischen Dienste, welche für sämtliche Werkstattleistungen verantwortlich sind. KIBAG Baustoffe. Die KIBAG ist eine der führenden Baustoff-Produzentinnen der Schweiz. Wir produzieren Kies, Sand, Splitt und Schotter, betreiben Kies- und Betonwerke und Ablagerungsstellen, liefern Transportbeton und -mörtel, betreiben einen Betonpumpen- und Mulden-Service, ein eigenes Prüflabor und stellen mit einem eigenen, hochentwickelten Logistiksystem sicher, dass die Baustoffe immer zuverlässig dort ankommen, wo sie gerade gebraucht werden. KIBAG Entsorgung und Recycling. Die KIBAG recycelt und entsorgt schadstoffhaltige Bauabfälle und führt Boden- und Untergrunddekontaminationen durch. Die aus dem Recycling wiedergewonnenen Produkte werden als hochwertige Recyclingbaustoffe wiederverwendet. Die KIBAG Gruppe – fundierte Werte seit 1926. Die KIBAG unterstützt den Menschen in seinem Bedürfnis, die Welt immer wieder neu zu erbauen, und steht für Erfahrung, Kompetenz, Leistung und Qualität. Die KIBAG Gruppe beschäftigt rund 1500 Mitarbeitende an über 60 Standorten in der ganzen Schweiz und nimmt ihre Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Natur aktiv wahr. Mehr Informationen über die KIBAG Gruppe finden Sie unter www.kibag.ch

KIBAG Bauleistungen AG Strassen- und Tiefbau www.kibag.ch

Müllheimerstrasse 4/Hasli 8554 Müllheim-Wigoltingen Telefon 052 762 61 11 Fax 052 762 61 14 KIBAG. Aus gutem Grund. info.wigoltingen@kibag.ch Rheinstrasse 6 8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 45 03 Fax 052 762 61 14 info.kreuzlingen@kibag.ch

Romiszelgstrasse 1 8590 Romanshorn Telefon 071 466 75 25 Fax 071 466 75 26 info.romanshorn@kibag.ch

Postfach 8580 Amriswil Telefon 052 762 61 11 Fax 052 762 61 14 info.amriswil@kibag.ch

Postfach 9320 Arbon Telefon 071 466 75 25 Fax 071 466 75 26 info.arbon@kibag.ch

Postfach 9220 Bischofszell Telefon 071 422 25 36 Fax 071 466 75 26 info.bischofszell@kibag.ch

Thuraustrasse 34 9247 Henau Telefon 071 311 35 45 Fax 052 762 61 14 info.henau@kibag.ch

Bildstrasse 6 9015 St. Gallen Telefon 071 311 35 45 Fax 071 311 35 10 info.stgallen@kibag.ch

Kaltenbacherstrasse 38 8260 Stein am Rhein Telefon 052 741 35 18 Fax 052 741 52 82 info.steinamrhein@kibag.ch

Freiestrasse 4 8570 Weinfelden Telefon 071 622 61 71 Fax 071 622 61 34 info.weinfelden@kibag.ch

Schlachthofstrasse 1 8406 Winterthur Telefon 052 762 61 11 Fax 052 762 61 14 info.winterthur@kibag.ch

KIBAG. Aus gutem Grund.

SCHWEIZER CONFISERIE-LECKEREIEN HAUSGEMACHTE SOFT ICE-SPEZIALITÄTEN GENUSSVOLLE APÉRO-KÖSTLICHKEITEN MARTIN CONFISERIE MANUFAKTUR AG Im Rötler 10 | 8584 Leimbach TG

www.martin-confiserie.ch

MBRsolar AG Die smarte Energielösung. Als Energiespezialist für innovative und nachhaltige Lösungen blicken wir auf jahrelange Erfahrung im Bereich Photovoltaik zurück. Mit uns erhalten Sie nicht nur kundenorientierte und massgeschneiderte Energielösungen, sondern einen grundehrlichen und bodenständigen Partner, der Ihnen zuverlässig mit Rat und Tat zur Seite steht.

MBRsolar AG Frauenfelderstrasse 12 9545 Wängi Telefon +41 52 369 50 70 info@mbrsolar.ch Mehr Informationen unter: www.mbrsolar.ch

41


42

Nachwuchs

Saisonrückblick Nachwuchs Der Technische Leiter der Thurgauer Nachwuchsschwinger, Daniel Tschanz, macht einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Saison mit dem Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag (ENST) als Höhepunkt. von Daniel Tschanz

Nach den intensiven Trainings in den Wintermo-

Sieben Thurgauer für ENST qualifiziert

naten, die jeweils in den Klubs und kantonal orga-

Das NOS in Weinfelden war ein erster Höhepunkt für

nisiert in Weinfelden stattfanden, starteten wir am

die Nachwuchsschwinger und Selektionswettkampf

Ostermontag am Schaffhauser Kantonalen erfolg-

für das ENST. Auch an diesem wichtigen Anlass zeig-

reich in die Schwingfestsaison. Mit Andrin Grob,

ten unsere Nachwuchsleute eine gute Leistung. Beim

Cornel Schild, Thomas Keller und This Kolb standen

Jahrgang 2004 klassiert sich Cornel Schild im 3. Rang.

bereits vier Thurgauer in den Schlussgängen. Leider

Beim Jahrgang 2003 gewinnt Thomas Burkhalter,

unterlagen Andrin Grob gegen Simon Fäh und Cor-

er siegt im Schlussgang gegen This Kolb, der sich

nel Schild gegen Linard Gantenbein in ihren Schluss-

im 2. Rang klassiert. 6a wird Remo Lüönd, 8. Marco

gängen. Thomas Keller konnte mit Kurz gegen This

Ackermann und 9b Gian Lengacher. Im Jahrgang

Kolb gewinnen. Mit 21 Zweigen zeigte unser Nach-

2002 holen sich im Rang 7 Jérôme Christen und im

wuchs eine überzeugende Leistung.

Rang 8a Silvan Koller den Doppelzweig. Lars Hugels-

Am Bündner Kantonalen holten sich sogar 24 Thur-

hofer gewinnt den Jahrgang 2001, er siegt gegen den

gauer den Zweig. Leider fanden die Schlussgänge

Zürcher Schmidlin Tobias. Der 4. Rang von Zyan Dün-

ohne Thurgauer Schwinger statt. Bei den Ältesten

ner und der 6. Rang von Aron Kiser runden das gute Er-

klassierte sich Silvio Oettli hinter den Schlussgang-

gebnis ab. Bei nur 11 Teilnehmern im Jahrgang 2000

teilnehmern Ott und Gosswiler im 3. Rang.

klassiert sich Silvio Oettli im 4. Rang. Leider reicht

Mit Nils Müller, Jahrgang 2008, kann sich ein wei-

dies nicht mehr für den Doppelzweig.

terer Thurgauer einen Kategoriensieg am Zürcher

Mit Thomas Burkhalter, This Kolb, Gian Lengacher,

Kantonalen Nachwuchsschwingfest sichern. Zudem

Silvan Koller, Zyan Dünner, Lars Hugelshofer und

klassiert sich Thomas Burkhalter im Rang 2c und

Aron Kiser qualifizierten sich sieben Thurgauer.

Lars Hugelshofer im Rang 3a. Insgesamt erschwin-

­Jérôme Christen qualifizierte sich als Ersatzschwin-

gen sich 20 Thurgauer den Zweig.

ger. Mit Pirmin Kolb, welcher sich am Appenzel-

Mit 33 Zweigen am Appenzeller Kantonalen zeigten

ler Kantonalen verletzte, fehlte uns eine wichtige

unsere Nachwuchsschwinger auch in Wolfhalden, dass

Teamstütze.

sie sich mit den Besten messen können und sogar da-

Die NOS-ENST-Teilnehmer trafen sich an einem Team-

zugehören. Dies gelang Lorin Rhyner im 3. Rang, This

bildungswochenende in Tschiertschen. Anschliessend

Kolb im 2. Rang sowie Lars Hugelshofer und Aron K ­ iser

nahmen die Thurgauer am einwöchigen Trainingslager

im 3. Rang in ihren Alterskategorien eindrücklich.

der Ottenberger in Brienz teil.


Chranzblatt 2 / 2018

Thurgauer Zweiggewinner beim NOS 2018 in Weinfelden.

Starker Auftritt am Thurgauer Kantonalen

ten ersten Gang gewann er vier Gänge und konn-

Mit 346 Nachwuchsschwingern hatte das Thur-

te, da ausgeschwungen werden musste, im sechsten

gauer Kantonale Nachwuchsschwingfest in Frau-

Gang um den Einzug in den Schlussgang schwingen.

enfeld eine durchschnittliche Anzahl Teilnehmer.

This kam leider nicht über einen Gestellten hinaus.

Der

hervorragen-

Er durfte sich im 3. Rang mit 56.75 Punkten als bester

den Schwingsport. Die 35 Thurgauer Zweiggewin-

Ostschweizer auszeichnen lassen. Thomas Burkhalter

ner, davon 7 Schlussgangteilnehmer aus 4 verschie-

erwischte nicht seinen besten Tag und klassierte sich

denen Vereinen mit schliesslich 4 Kategoriensieger

als drittbester Nordostschweizer im Rang 9a. Trotz in-

zeigen auf, dass in allen Thurgauer Schwing-

tensiven Gängen musste er viermal stellen und konn-

klubs gute Nachwuchsarbeit geleistet wurde. Bei

te nur die Gänge 2 und 4 gewinnen. Mit 55.25 Punk-

den Jüngsten gewann Nils Müller, Ottenberg, ge-

ten fehlten am Abend nur 0.25 Punkte auf den Doppel-

gen Lorin Rhyner, Unterthurgau. Beim Jahrgang

zweig. Gian Lengacher konnte sich drei Siege bei drei

2006/2007 holte sich Andrin Grob, Bodensee &

Niederlagen notieren lassen und erreichte Rang 10b

Rhein, den Sieg gegen den Zürcher Elia Müller. Im

mit 55.00 Punkten als vierter NOS-Schwinger.

2. Rang klassierte sich Corsin Magani, Ottenberg.

Als einziger Thurgauer im Jahrgang 2002 erreichte Sil-

Cornel Schild, Ottenberg, musste sich im Schluss-

van Koller mit drei Gestellten, zwei Niederlagen und ei-

gang der Kategorie 2004/2005 von Kaspar Lager, Gla-

nem Sieg zum Abschluss Rang 16b mit 53.50 Punkten.

rus, das Sägemehl abwischen lassen. Der zweite reine

Bei den Ältesten mit Jahrgang 2001 zeigte Lars Hu-

Thurgauer Schlussgang konnte Thomas Burkhalter,

gelshofer die beste Leistung für den NOS-Verband

Ottenberg gegen This Kolb, Hinterthurgau, für sich

und die Thurgauer. Nach dem Startsieg folgten zwei

entscheiden. Und bei den Ältesten holte sich Lars Hu-

gestellte Gänge. Mit den Siegen in den Gängen 4 und

gelshofer, Ottenberg, gegen den Toggenburger Manu-

5 und einem hart umkämpften und in der letzten Mi-

el Bollhalder unangefochten mit sechs gewonnenen

nute verlorenen 6. Gang sicherte sich Lars das begehr-

Gängen den Tagessieg. Im 3. Rang klassierte sich Aron

te Eichenlaub in Form des Doppelzweiges im Rang 7b

Kiser. Leider konnte dieses Schwingfest für die Selek-

mit 56.00 Punkten.

tion nicht mehr berücksichtigt werden.

Aron Kiser mit zwei gewonnenen, zwei gestellten und

Thurgauer

Nachwuchs

zeigte

zwei verlorenen Gängen, klassierte sich im Rang 12d Saisonhöhepunkt in Landquart

mit 54.75 Punkten. Es war augenscheinlich, dass ihm

Für den Saisonhöhepunkt, das ENST in Landquart am

die Wettkämpfe fehlten. Dass er von Februar bis Mitte

26. August, trainierten die acht Thurgauer nochmals

Juni verletzt war, wirkte sich für ihn nun negativ aus.

intensiv. Leider verletzte sich Jérôme Christen kurz

Mit 54.00 Punkten, zwei gewonnenen und vier verlo-

vor diesem für ihn wichtigen Anlass. Als Ersatz für

renen Gängen klassierte sich Zyan Dünner im Rang

Jérôme wurde Jan Studerus nachnominiert.

15b und darf dieses Schwingfest als persönlichen Er-

Der Einmarsch in die beinahe ausverkaufte und gut

folg in Erinnerung behalten.

besetzte Arena am Sonntagmorgen war wohl für alle

Als verantwortlicher Technischer Leiter Nachwuchs

Thurgauer Teilnehmer der vorläufige Höhepunkt in

wird mir dieses ENST in guter Erinnerung bleiben.

ihrer Karriere. Aber natürlich hatten alle das Ziel,

Dies mit der Bestätigung, dass sich hartes, intensives

den Doppelzweig zu gewinnen. Im Jahrgang 2003 ge-

und zielorientiertes Training lohnt.

lang dies This Kolb ausgezeichnet. Nach dem gestell-

43


44

Nachwuchs

Investition in die Zukunft Als Kantonaler Verband zählt die strategische Entwicklung und Förderung des Schwingsports im Thurgau zu den wesentlichen Aufgaben. Trotz grossem Interesse von Sponsoren, Medien und Zuschauern am Schweizer Nationalsport darf man sich vom Aufschwung nicht blenden lassen. Der TKSV investiert in die Zukunft und plant verschiedene Ideen zur Nachwuchsförderung. von Mario Kradolfer

Der Boom um den Schwingsport hält weiter an, auch

­haben Mühe, neuen Nachwuchs für den Schwings-

im Kanton Thurgau. Schwingen ist der Schweizer

port zu gewinnen und diesen besonders bis zu den

Nationalsport und verbindet Wettkampf und Be-

Aktiven im Verband zu halten. Um den erfolgreichen

wegung mit Schweizer Kultur. Das Zuschauerinter-

Schwingsport im Thurgau auch in Zukunft zu stär-

esse, gerade an Kranzfesten, ist in den letzten Jah-

ken, wird aber ein starker Nachwuchs benötigt. Der

ren stetig gestiegen. Dieses Interesse garantiert aber

aktuelle Erfolg des Teams Thurgau gilt es mit Blick in

nicht automatisch mehr Nachwuchsschwinger und

die Zukunft zu nutzen und sich nicht davon blenden

Aktiv-Schwinger. Viele Unterverbände im Kanton

zu lassen.


Chranzblatt  2 / 2018

Wettkämpfe für den Nachwuchs

Das 1. Thurgauer Nachwuchs-Hallenschwingen fin-

Der TKSV will die Unterverbände bei der Nachwuchs-

det erstmals am Wochenende vom 12.  /  13.  Janu-

arbeit weiter unterstützen und eigene Nachwuchs-

ar 2019 in Güttingen statt. Geplant sind am Sams-

Projekte anstossen. Verschiedene Ideen und Projekte

tag jeweils die Nachwuchsschwinger mit den Jahr-

wurden angedacht und sollen nun angepackt werden.

gängen 2008 - 2011 und am Sonntag die Jahrgänge

Ein erstes Projekt wurde bereits an der Präsidenten-

2004 - 2007. Je nach Anmeldungen behalten es sich

konferenz der Unterverbände näher vorgestellt.

die Organisatoren auch vor, nur den Samstag oder Sonntag als Festdatum festzulegen.

Winter überbrücken Kinder und Jugendliche brauchen regelmässig Wett-

Zusammenarbeit mit den Unterverbänden

kämpfe um das Gelernte aus dem Training unter

Die Hauptverantwortung für die Organisation so-

Wettkampfbedingungen anzuwenden. Während den

wie das Risiko obliegt jeweils dem TKSV mit dem OK-

Wintermonaten Oktober bis März gibt es für Nach-

Präsidenten Franz Keller als Zugpferd. Als Partner

wuchsschwinger kaum oder zu wenig Wettkämpfe

fungiert immer ein Unterverband, der anstelle des

in der Region. Mit einem eigenen Hallenschwingfest

Herbstschwingfestes ab 2019 das Hallenschwing-

für Buben aus dem NOS-Gebiet will man diese wett-

fest organisiert. Ob der jeweilige Unterverband wei-

kampflose Zeit überbrücken.

terhin ein Herbstschwingfest durchführt, ist ihm freigestellt und soll weiterhin möglich sein. Bereits

chsNachwu

auer 1. Thurg en chwing Hallens 019 anuar 2 J . 3  1 – .  12 ngen in Gütti

wurde mit der Planung der ersten Durchführung des ­Hallenschwingens begonnen. Die weiteren Ideen zur Nachwuchsförderung im Kanton sollen schrittweise aufgegleist und umgesetzt werden. Der Thurgauer Schwingerverband erhofft sich mit diesem Engagement den Schwingsport im Kanton längerfristig zu stärken und erfolgreich in die Zukunft zu führen.

45


46

Sponsoren

Impressum Herausgeber / Konzept / Idee Thurgauer Kantonaler Schwingerverband Dufourstrasse 70, 8570 Weinfelden mail@schwingen-tg.ch

Texte Mario Kradolfer, Walter Hegner, Esther Lüthi, Manu­el Strupler, Alexandra Kolb, Petra Tschanz, Marco Kleger, Urs Brüschweiler, Daniel Tschanz, Philipp Roth, Reto Hürlimann, Priya Notz, Josef Notz

Auflage 3000 Stück Erscheint 2 x jährlich, Frühling / Herbst

Inserat 191mm breit / 64mm hoh Datum: 22.02.2016

Konzept / Gestaltung Annina Hahn – Grafisches Atelier anninahahn.ch

Bilder Werner Schaerer (schaererphotographs.ch), Lorenz Reifler (lorenz-reifler.ch), Widmer Fotografie (widmer-fotografie.ch), Esther Lüthi, Alexandra Kolb, Mario Kradolfer

Redaktion Mario Kradolfer

Datenaufbereitung Wolfau-Druck AG, Weinfelden, wolfau-druck.ch Druck galledia ag, Flawil, galledia.ch

Nächste Ausgabe April 2019 Inserate Mario Kradolfer mail@schwingen-tg.ch Kontakt / Bestellung Thurgauer Kantonaler Schwingerverband Dufourstrasse 70, 8570 Weinfelden mail@schwingen-tg.ch

Weil Tradition und Brauchtum ein gutes Fundament ist. Seit 1948 tschanengruppe.ch


Chranzblatt 2 / 2018

47

Voller Elan am Werk. Doch die Wartezeiten können lange sein.

Kurz & Bündig - die Chranzblatt-Kolumne von Kurt Lätz

Nachwuchsförderung? Manchmal lässt Kurt Lätz sich nicht nehmen, auch mal

um 5.30 Uhr, vor allem, wenn sie von etwas weiter

kleinere Schwingfeste oder Nachwuchsschwingerta-

her kamen und das eben in den Schulferien, in denen

ge zu besuchen. Schliesslich sind es ja gerade solche

wohl für die Kleinsten kaum regelmässige Tagwache

Schwingfeste, die noch einen wunderbaren Reiz für ei-

um diese Zeit ist. Damit dann trotzdem ein Antreten

nen Schwingerfreund haben.

möglich war, mussten einige Fahrgemeinschaften

Ich finde es herrlich, auch einmal zuzuschauen, wenn

gebildet werden. So traten dann also um 8 Uhr mor-

junge oder gar weniger talentierte Schwinger oder

gens ein paar verschlafene 8 – 10-Jährige zum ers-

eben Buebeschwinger versuchen einen anständigen

ten Gang an und logisch ruckzuck war’s schon wieder

Hosenlupf zu machen und dabei mitzubekommen,

vorbei. Als ich auf dem Schwingplatz eintraf, wurden

ob Fortschritte festzustellen sind. So kam es, dass

gerade die dritten Gänge absolviert und kurz danach

ich auch das Thurg. Kant. Nachwuchsschwingfest

gab es für die allerschwächsten vor dem Mittages-

in Frauenfeld besucht habe. Da dieser Anlass aber

sen noch die vierten. Nach dem Mittagessen wurden

gegen Ende der Sommerferien durchgeführt wur-

dann mit weiteren vierten Gängen gestartet und so ab

de, habe ich mir erlaubt, erst im Laufe des Vormit-

gut 14.30 waren die fünften dran. Auweia, zu diesem

tags aufzutauchen. Bestes Schwingerwetter, wun-

wurden die Schwächsten aber nicht mehr herunter-

derschöner Platz, vorzüglich organisiert, attraktive,

gelesen und so stillschweigend aus dem Wettkampf

aber auch kurze Gänge und am Schluss erhielt jeder

entfernt. Ihr Wettkampftag dauerte also nun von 5.30

Jungschwinger noch eine tipptoppe Gabe, Chapeau!

Uhr und war um 12 Uhr beendet, erfahren haben sie

Und doch so ein wenig ins Sinnieren kam ich dann

das aber erst um 15.00 Uhr. Nach Hause fahren konn-

doch. Als Kurt noch selber in diesem Alter steck-

ten sie aber immer noch nicht, da eben Fahrgemein-

te, lang, lang ist es her, wurde er jeweils von sei-

schaften gebildet worden waren, also ausharren bis

ner Mutter an ein Buebeschwinget gefahren. Das

18 Uhr! Motiviert man so wirklich schwächere Jung-

begann dann so um 10 Uhr oder noch etwas später

schwinger zum Schwingen oder erklärt sich so viel-

und da meist nur drei Kategorien antraten und da-

leicht auch, warum zweimal mehr bei den Kleinen

mit viel weniger Buben anwesend waren, dauerte es

antreten als bei den 14 / 15-Jährigen und gar sechs-

dann halt so bis 18 Uhr, bis Mama den Kleinen wieder

mal so viel wie bei den Ältesten?

heimfahren konnte. In Frauenfeld mussten die Buben aber bereits um 7.30 Uhr antreten. Das bedeute-

Schwingergruss

te dann für manchen dieser Buben bereits Tagwache

Kurt Lätz


48

Verband

Sägemehl-Splitter Schwinger überzeugen auch als Nationalturner

Domenic Schneider als Festredner

Medaillengewinner an der SM im Nationalturnen in

Wer sagt denn, dass Schwinger nur schön und stark

Alterswilen vom Nationalturnen Märstetten. Alles

sind? Domenic Schneider bewies als Festredner an der

auch gute Schwinger!

1. August-Feier der Gemeinde Egnach, dass Schwinger durchaus rhetorische Fähigkeiten besitzen. So beantwortete «Dodo» die Fragen von Moderatorin Fabienne Engbers witzig und überlegt und liess sich auch Angaben zu seiner Nahrungsaufnahme entlocken. Vielleicht hat der Ottenberger damit den Grundstein für eine Karriere nach der Karriere gelegt …

Hinten, v.l.: Lars Hugelshofer, This Kolb, Sämi Giger, Aron Kiser Vorne, v.l.: Andrin Habegger, Lukas Thomi Es fehlt auf dem Bild: Remo Lüönd

Achtung – der Winter kommt bald …

Domenic Schneider (links) im Gespräch mit Fabienne Engbers Bild zur Verfügung gestellt von Trudi Krieg

Es geht in Richtung Winter und damit geht auch die lang ersehnte Kappenzeit wieder los. Gut, wer sich bereits informiert hat, welche Mützen modisch gerade «in» sind oder sich einen neuen Werbedeal mit einem bekannten Schweizer Skihersteller unter den

Schwingerreise Hinterthurgau

Nagel gerissen hat. Schön, wenn man dann noch den

Wie jedes Jahr hatten die Schwinger im September

passenden Kopf hat, der wirklich alles tragen kann.

ihre obligate Schwingerreise. Die Truppe fuhr auf den Zugerberg, wo sie beim Pfeilbogenschiessen und Trottinett fahren viele lustige Momente hatte. Später wurde noch der Festplatz vom Eidg. Schwingfest in Zug 2019 begutachtet.


Chranzblatt  2 / 2018

49

Senden Sie uns Ihre Geschichte Für unseren Sägemehl-Splitter suchen wir spannende Neuigkeiten und Hintergrundgeschichten aus der Thurgauer Schwingerszene. Es bietet ausserdem Platz für die Bekanntgabe von neuen Nachwuchshoffnungen oder Einladungen zu Hochzeitsapéros. Wir freuen uns auch über Leserbriefe aller Art zum Thema Schwingen. Alle Informationen können via mail@schwingen-tg.ch eingesendet werden. Einsendeschluss

Herzliche Gratulation

der Beiträge: Mitte März 2019

Gleich drei Schwinger gaben diesen Sommer das JaWort. Wir gratulieren allen von Herzen und wünschen euch nur das Allerbeste.

Herzlich willkommen Diesen Sommer erhielt die Schwingerfamilie Zuwachs von Leonie und Lauro. Wir gratulieren den stolzen Eltern und wünschen viele schöne Momente beim Einanderkennenlernen.

Thurgauer Spitzenschwinger Marc Zbinden vom Unterverband Hinterthurgau hat am 1. September 2018 in Tägerwilen seine Steffi geheiratet.

Leonie, Tochter von Domenic Schneider und Olivia Schiess, ist am 14. April 2018 zur Welt gekommen. Hans und Priya Notz-Hauser gaben sich am 8. September 2018 in Altnau das Ja-Wort. Durch die Eheschliessung des Präsidenten mit der Berichterstatterin des Unterverbands Bodensee & Rhein erhofft sich das «Chranzblatt» viel Insider-Infos.

Ebenfalls vom Unterverband Bodensee & Rhein hat das Aktivmitglied Roman Hostettler seine Flavia am

Lauro, Sohn von Benjamin und Christine Gaccioli,

18. September 2018 geheiratet.

wurde am 21. Juli 2018 geboren.


50

Kleider machen Leute Der stehts modische Auftritt von Simon Schild ist schon länger bekannt. Überrascht hat uns jedoch Franz Keller beim Abschlussessen des Schwing-Club

Kleinanzeige: Die Super-Nanny

am Ottenberg zu den beiden Schwinganlässen diesen

Ich, Franz Keller, jung geblieben, suche pflegeleichte

Sommer. Franz – die Fliege steht dir!

Babys für meinen Nebenjob als Super-Nanny.

Agenda 2018 / 19 Oktober

Dezember

19.10., 20.00 Uhr

1.12. A

Thurgauer Schwinger-Veteranen-Tagung

81. Niklausschwinget, Stadthalle, Dietikon ZH

Restaurant Freihof, Sulgen

12.12., 18.30 Uhr

21.10. A

Schluss-Schwingen, Kreuzlingen

22. OLMA-Schwinget, St. Gallen

Schwingverband Bodensee & Rhein

November

Januar

2.11.

2.1. A

GV Schwing-Club Ottenberg

122. Berchtoldschwinget, Saalsporthalle

3.11., 20.00 Uhr

Zürich-Wiedikon

GV Schwingverband Bodensee & Rhein

12./13. N

7.11.

1. Thurgauer Nachwuchs-Hallenschwingfest,

Trainingsstart Kreuzlingen SV Bodensee & Rhein

Güttingen

10.11., 13.00 Uhr / 19.30 Uhr

20.1.

Endschwingen Schwingverband Oberthurgau

NOSV-Delegiertenversammlung, Ennenda

GV Schwingverband Oberthurgau 10.11.

März

Fondue-Plausch Region Kreuzlingen Schwing-

9. / 10.3.

verband Bodensee & Rhein

Abgeordnetenversammlung ESV, Meiringen BE

25.11. TKSV Delegiertenversammlung, Matzingen

A = Aktivschwinger / N = Nachwuchsschwinger


Chranzblatt  2 / 2018

51


wmpsenn.ch

INSPIRATIONEN FÜR IHREN GARTEN

Der Garten ist Lebensqualität, ein Stück Natur zu hause, ist Entspannung, Freude und Genuss. Der Garten ist ein Ort der Sinne. Man sieht und hört ihn, man riecht und schmeckt ihn. Der Garten mit den harmonisch auf einander abgestimmten Elementen von Stein, Holz, Wasser und Pflanzen wird zum Lebensraum – für Flora, Fauna und für Sie. Strupler Gartenbau gestaltet neue Lebensräume.

planung | gestaltung | bau | bepflanzung | pflege

Strupler Gartenbau AG Dufourstrasse 70 | 8570 Weinfelden | Telefon 071 544 90 90 | Mobile 079 408 57 55 info@strupler-gartenbau.ch | www.strupler-gartenbau.ch

Inserat A4 farbig.indd 1

23.03.16 12:08

Chranzblatt 2/2018  

Rückblick zur Saison 2018 mit Hintergrundgeschichten und Interviews.

Chranzblatt 2/2018  

Rückblick zur Saison 2018 mit Hintergrundgeschichten und Interviews.

Advertisement