Page 1

29. MAI - 1. JUNI 2014


Energie sparen und die Umwelt für nachfolgende Generationen bewahren – das sind die Themen, die uns heute und in Zukunft intensiv beschäftigen. Mit dem Weg, den wir einschlagen, entscheiden wir unwiderruflich, wie die Welt aussieht, in der sich unsere Kinder und Kindeskinder zurechtfinden müssen. Heute bewusst leben heißt nicht nur Energie zu sparen und die Natur zu bewahren, sondern auch die Zukunft des Wirtschaftsstandortes und damit den künftigen Wohlstand zu sichern. Es gilt, intelligent und verantwortungsbewusst Antworten zu finden. Wir haben Marksteine zu setzen.


DIE PHILOSOPHIE

Von der Verbrauchermesse zur Nutzermesse Die Wiesmühler Energie- und Umwelttage sind ein solcher Markstein. Die Messe ist voll und ganz auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Es geht nicht darum Trends hinterherzuhecheln. Die Wiesmühler Energie- und Umwelttage zeigen auf, wie Schlagworte wie Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Gesundheits­bewusstsein mit Leben erfüllt werden können. Regional handeln und global denken – das ist das Credo der Wiesmühler Energie- und Umwelttage. Früher hätte man so eine Veranstaltung als Verbrauchermesse bezeichnet. Wir sehen das anders. Die Politik fordert gern Paradigmenwechsel. Wir fordern nicht, wir machen. Und zwar eine Messe nicht für den Verbraucher, sondern für den mündigen Nutzer. Was verbraucht wird, ist weg. Wer heute nutzt, der will auch morgen noch nutzen. Wer trocknet sehenden Auges heute die Quelle aus, aus der er morgen noch trinken muss? Die Wiesmühler Energie- und Umwelttage sind eine Nutzermesse für Menschen mit Maß und Ziel, mit Bewusstsein und Verantwortung, mit Weitblick und Gefühl. Gefühl fürs Machbare und für das, was gemacht werden muss. Die Wiesmühler Energie- und Umwelttage wollen Wege aufzeigen, wie wir alle wertschätzend und respektvoll mit den Ressourcen umgehen können, ohne dabei Abstriche bei unserer Lebensqualität machen zu müssen.

4


Regional handeln und global denken – das ist das Credo der Wiesmßhler Energie- und Umwelttage.


Ăœber 100 Aussteller werden vom 29. Mai bis zum 1. Juni 2014 in WiesmĂźhl den Weg in eine nachhaltige Zukunft weisen.


AUSSTELLER UND ANGEBOT

Regionale Plattform für Zukunftsfähigkeit Unsere Messe will die Besucher staunen machen, sie will sie dafür sensibilisieren, was wir heute schon einsteuern können, um morgen davon zu profitieren. Wir leben in einem rohstoffarmen Land, lernen unsere Kinder schon in der Schule. Das mag im Hinblick auf fossile Rohstoffe stimmen, aber die sind, wie wir fest­stellen mussten, begrenzt verfügbar. Unser Rohstoff ist das Wissen, der Forschergeist, der Wille, Zukunft zu gestalten. Die regionale Plattform für diesen Willen sind die Wiesmühler Energie- und Umwelttage. Über 100 Aussteller werden vom 29. Mai bis zum 1. Juni 2014 in Wiesmühl den Weg in eine nachhaltige Zukunft weisen. Themen sind Energiewirtschaft, erneuerbare Energien, Sonnenlicht-Systeme, Umwelt & Technik, Bauen und Wohnen, Haus- und Heizungstechnik, dazu kommen Bioprodukte, ökologische Möbel, ökologische Textilien und vieles mehr. Interessante Vorträge von fachkundigen Referenten rund um neue Produkte, wiederentdeckte Techniken, über Gesundheits- und Ernährungsthemen ergänzen das Angebot der Wiesmühler Energie- und Umwelttage. Die Energie- und Umwelttage in Wiesmühl sind eine junge Messe, die auch junge Besucher ansprechen will. Das passt zum Konzept: Nachhaltigkeit ist ein Thema, mit dem wir das Feld für die Jugend bereiten. Deshalb wird die Jugend entsprechend eingebunden. Unter anderem wird ein abwechslungsreiches Kinderprogramm dafür sorgen, dass die Wiesmühler Energie- und Umwelttage eine Veranstaltung für Jung und Alt, für die ganze Familie wird.

7


STANDORT WIESMÜHL

Wiesmühl – Mittelpunkt mit Zukunft Wiesmühl an der Alz liegt an der Grenze zwischen den Landkreisen Traunstein und Altötting, die Grenze zum Landkreis Mühldorf am Inn liegt nur etwa sechs Kilometer von Wiesmühl entfernt. Davon, dass die strategisch günstige Lage Wiesmühls seit Jahrhunderten bekannt ist, zeugt die Tatsache, dass hier lange Zeit eine wichtige Poststelle unterhalten wurde. Die Verkehrsanbindung von Wiesmühl ist entsprechend günstig – es liegt an der B 299 und an der Bahnstrecke Garching-Trostberg-Traunstein. Es ist von allen drei Landkreisen aus bequem zu erreichen. Diese Lage macht den Messeplatz Wiesmühl für Aussteller so interessant: In den Landkreisen Traunstein, Altötting und Mühldorf a. Inn leben insgesamt über 383.000 Menschen in knapp 178.000 Haushalten. Im Jahr 2012 verfügten die Landkreisbewohner insgesamt über eine Kaufkraft in Höhe von mehr als acht Milliarden Euro.

TS

8


9


STANDORT WIESMÜHL

Landkreis Mühldorf a. Inn Einwohner 107.363 Haushalte 50.479 Gemeinden 31

Die wirtschaftliche Struktur im Landkreis ist sehr ausgeglichen. Ein wichtiger Standort ist die Stadt Waldkraiburg, wo ein Großteil der Industrie angesiedelt ist.

Fläche 805,32 qm2 Kaufkraft 2,272 Mrd. Euro pro Kopf 20.619 Euro

10

Im Jahr 2012 betrug die durchschnittliche Kaufkraft eines Haushalts dieser drei Kreise 45.133 Euro.


Landkreis Altötting

Der Landkreis Altötting beherbergt wesentliche Teile des südostbayerisches Chemiedreiecks. Burghausen ist sowohl der Sitz des größten Werkes der Wacker Chemie AG als auch der petrochemischen Raffinerie der OMV Deutschland GmbH. In Burgkirchen befindet sich das Werk Gendorf. Auf dem Gelände der ehemaligen Hoechst AG haben sich verschiedene internationale Firmen der chemischen Industrie niedergelassen. Eine wichtige Rolle spielt der Tourismus insbesondere durch die Wallfahrt in Altötting, Besuche des Papstgeburtsortes Marktl und die Burg zu Burghausen.

Einwohner 106.515 Haushalte 49.305 Gemeinden 24 Fläche 569,41 qm2 Kaufkraft 2,236 Mrd. Euro pro Kopf 20.256 Euro

Landkreis Traunstein

TS

Teil der EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein. Landwirtschaft, Industrie und Handel, Dienstleistung und Tourismus sind die Hauptsäulen der Wirtschaft im Landkreis. Industrielle Zentren sind die nördlich von Traunstein gelegenen Städte Traunreut und Trostberg, während der Fremdenverkehr eher im Süden des Landkreises angesiedelt ist. Im Juli 2011 lag die Arbeitslosigkeit im Landkreis bei 2,7 % und damit erheblich unter dem Bundesdurchschnitt.

Einwohner 169.464 Haushalte 78.111 Gemeinden 35 Fläche 1.533,92 qm2 Kaufkraft 3,521 Mrd. Euro pro Kopf 20.644 Euro

11


Der Umweltgarten zeigt auf rund 10.000 m2, wie vielf채ltig und faszinierend die heimische Fauna und Flora sind.


STANDORT WIESMÜHL

Wiesmühl – Mittelpunkt mit Geschichte Wiesmühl eignet sich gerade als Messestandort für Energie und Umwelt, weil er auf diesen Gebieten auf eine lange Tradition zurückblickt. Die Brauerei Wieser nutzt ausschließlich Strom, der im eigenen Wasserkraftwerk erzeugt wurde. Vor 16 Jahren stellte der damalige Brauereichef Fritz Wieser dem Landesbund für Vogelschutz das Gelände zur Verfügung, auf dem der Umweltgarten Wiesmühl entstand. Seither vermittelt der Umweltgarten mit seiner Streuobstwiese, dem Lehrbienenstand, Biotopen und dem Auenlehrpfad auf 10.000 m2 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, wie vielfältig und faszinierend die heimische Fauna und Flora sind. Die Besucher bekommen Tipps und Anregungen für Naturschutzaktionen, die jeder im eigenen Garten und in der Natur vor der Haustür verwirklichen kann. Eine besondere Attraktion ist die Unterwasserwelt im Umweltgarten. Hinter Glasscheiben lassen sich Karpfen, Flussbarsch, Rotfeder, Bitterling, Schneider, Stör, Wels und Hecht beobachten.

13


STANDORT WIESMÜHL

Damit hat es die Familie Wieser in ihren Umweltschutzmaßnahmen nicht be­wenden lassen: Benno Wieser, Geschäftsführer der Benno Wieser GmbH & Co. KG, die die Wiesmühler Energie- und Umwelttage ausrichtet, ließ im Jahr 2009 den Schederbach in Wiesmühl anlegen. Der Schederbach ist eine Renaturierungsmaßnahme, die in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Landwirtschaft und Forsten in Ebersberg, den Landschaftspflegeverbänden Traunstein und Altötting, dem Wasserwirtschaftsamt Traunstein und dem LBV realisiert wurde. Der Bach wurde neben anderen Maßnahmen der Kraftwerksbetreiber am Tachertinger und am Garchinger Mühlbach im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) mit dem Ziel erstellt, den Zustand des Muttergewässers Alz ökologisch wesentlich zu verbessern. Der Bach fließt auf einer Länge von rund 500 Metern bis zum Waldweiher durch die naturbelassene Wiese nördlich der Kreisstaße TS 9 von Wiesmühl nach Feichten.

„In der relativ kurzen Zeit haben sich zahllose heimische Insekten, Amphibien, Gräser und Pflanzen am Schederbach wieder angesiedelt. Es ist ein Biotop entstanden, das für die bedrohte heimische Tier- und Pflanzenwelt zum Rück­ zugsraum geworden ist. Wir sehen den Schederbach als Gegenmaßnahme zur zunehmenden Flächenversiegelung und zu den Monokulturen durch den intensiven Maisanbau in unserer Region“, sagt Wieser.

14


Wiesm端hl eignet sich gerade als Messestandort f端r Energie und Umwelt, weil es auf diesen Gebieten auf eine lange Tradition zur端ckblickt.

8


16


REGION IM AUFBRUCH

Das Mikroklima für eine erfolgreiche Energie- und Umweltmesse Das Feld für eine Energie- und Umweltmesse ist gerade im Landkreis Traunstein längst bereitet: Der Kreistag hat schon vor Fukushima und dem vom Bundestag beschlossenen Ausstieg aus der Kernkraft das Ziel ausgegeben, 100 % des Strombedarfs von Haushalten, Handel und Handwerk bis zum Jahr 2020 aus erneuerbaren Energien zu decken. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden zahlreiche Projekte angeschoben – vom Lernenden Energie-Effizienz-Netzwerk bis hin zur Energieregion Achental und ihrer Zwillingsregion, dem gesamten Landkreis Traunstein. Die Landkreisbürger sind für das Thema Energiesparen also sensibilisiert. Und auch für die Schiene Ökologische und regionale Nahrungsmittel ist keine Pionierarbeit mehr nötig. Knapp 200 Direktvermarkter, die in den Verbänden Einkaufen auf dem Bauernhof, Biokreis, Bioland, Naturland oder Demeter organisiert sind, stellen in den Landkreisen Traunstein, Altötting und Mühldorf a. Inn Qualität und Vielfalt des regionalen Angebots sicher.

17


KONTAKT

Die Wiesm端hler Energie- und Umwelttage sind eine Veranstaltung der BENNO WIESER GmbH & Co. KG Inhaber: Benno Wieser / Wiesm端hl a. d. Alz 8 / 84549 Engelsberg Ansprechpartner: MUK HEIGL Veranstaltungs-Organisation Tel.: +49 (0) 8669 90 90 36 / Email: heigl@wiesenwelt.com

www.wiesenwelt.com

18


Ă–kofest & Umweltmesse

Kinder Abenteuerwelt Umweltgarten

Seminar- & Vortragshalle

Brauereigasthof

FrĂźhlingsGartenausstellung

Energiemesse

13


www.wiesenwelt.com

Gedruckt auf Recyclingpapier.


Wiesmuehl  

Ausstellerbroschuere zu den Wiesmuehler Energie- und Umwelttagen 2014

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you