__MAIN_TEXT__

Page 1

02

GESUNDHEIT

MOTIVIER DICH! Multitalent Torsten Schröder erzählt von seinen Projekten

FITNESS & FREIZEIT

Nimm mich mit!

9 ! Y E K C O H IS E Y R T ‘S LET 14 AMBULANTET RTEVH2A2 T BRETTSPIELE SETALA T E H C S JO R E G G LO B E D O 28 M


26

6

14

17 FOTO: © BROSCHÜRE BAUM.SCHÄTZE /NATURPARK HOHES VENN EIFEL

22 FOTO: © JOHANNES LASCHET

9 28


EDITORIAL

IN DIESER AUSGABE

Hallo! Und schön, …

… dass Sie da sind und danke für das tolle Feedback, dass wir für das Layout und die Inhalte der ersten Ausgabe der alive erhalten haben. Wir waren sehr gespannt, ob das Konzept bei den Leserinnen und Lesern Anklang findet und sind glücklich über die positive Resonanz. Für die aktuelle Ausgabe haben wir uns mit dem Thema Motivation beschäftigt. Lesen Sie, was Moderator Torsten Schröder, alias Mister 10.000 Volt, antreibt und wie man vom Profi-Tanz zum Trommeln auf Pezzi®-Bällen kommt. Schauen Sie auf Seite 22, welche Brettspiele wir, gemeinsam mit der Mayerschen Buchhandlung, für gemütliche Winterabende mit Freunden und Fa-

milie rausgelegt haben und warum wir lieber spielen als fernsehen. Vielleicht ist ja auch was Neues für Sie dabei? Für die Bewegungsfreaks und Adrenalin-Junkie­s unter Ihnen haben wir auch was im Heft: Unser jüngstes Teammitglied Laura hat sich zum Test mit den „Blue Elks“ aufs Eis getraut. Und… ach, wissen Sie was? Lesen Sie einfach selbst! Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der neuen Ausgabe der alive und kommen Sie gesund und motiviert durch die kalte Jahreszeit!

GESUNDHEIT

14 IN DREI WOCHEN WIEDER FIT Ambulante Reha im salvea Schwertbad Aachen in Burtscheid 17

LET‘S CRASH THE STAGE Fünf Jahre Dance Evolution in Aachen

FITNESS

6

MR. 10.000 VOLT Moderator Torsten Schröder im Gespräch

LET‘S TRY… EISHOCKEY 9

EISZEIT Reinschnuppern bei den Blue Elks

FREIZEIT

20 ENTSPANNTER NIEDERRHEIN Naturgebiete und besondere Übernachtungslocations 22 MENSCH UND SPIEL Mit Brettspielen zum Flow kommen

Bleiben Sie gesund! Ihr Team von alive

MIT GEWINNSPIEL! 26 BAUMSCHÄTZE Die verpflanzte Linde von Einruhr 28 MODEBLOGGING Influencer Joe Laschet im Interview 31 AACHEN BEWEGT Was motiviert dich im Winter?

Das alive Redaktions-team

FOTO: © SABINE MEIER

www.facebook.com/aliveaachen

ALLE NICHT GEKENNZEICHNETEN FOTOS LINKE SEITE: © CORNELIA KNORR Auflösung Gewinnspiel aus #1-18: Die Lösung lautete „Kemos Musikkiste“. Die zwei Karten für der Kaufmann von Venedig gingen an Roland Korps.


Fitness

AACHEN BEWEGT

4


5

Motivation im Winter – Zu kalt, zu windig, zu ungemütlich, zu nass und zu dunkel? Schluss mit den Ausreden! In Aachen gibt es viele Möglichkeiten, sich Indoor zu bewegen: Ob Boulder- oder Badmintonhalle, Schwimmbad oder Eishalle (s. auch S. 9), hier ist für jeden was dabei. Und auch draußen tut uns die Bewegung an der frischen Luft gut, denn Sport hebt die Stimmung, baut (Weihnachts-) Stress ab, stärkt die Abwehrkräfte und lässt uns weniger bibbern – denn wer Muskeln hat, friert auch weniger!

FOTO: © CORNELIA KNORR


Fitness

AACHEN BEWEGT

MISTER . . . T L O V 0 0 .0 10

R E D Ö R H C S N E T S R O T R O MODERAT E IV L A IT M H C Ä R P S E G IM Torsten Schröder ist einer, der durchs Leben tanzt. Bis 2016 zumindest. Aber davon später. Der 33-jährige Wahl-Aachener (der Liebe wegen – zuerst zu

6

einer Frau, jetzt zur Stadt natürlich) ist in der Stadt kein Unbekannter.

Torsten Schröder im Gespräch mit alive-Redakteurin Claudia Dechamps alive . gesundheit . fitness . freizeit #0

DAS INTERVIEW HABEN WIR IM EB-RESTAURANT AM ­ELISENBRUNNEN GEFÜHRT


Schröder im Studio bei der aufzeichnung eines Imagefilms

Ihn kennen hunderte, wenn nicht sogar mehr als tausend Kindergarten-Kids. In über 20 Aachener Kitas trommelt er seit sieben Jahren regelmäßig ein Mal die Woche mit ihnen auf Pezzi©-Bällen. Dazu wird laut gesungen und viel gelacht, und alle haben einen Riesenspaß mit „Trommel-Torsten“. Drums Alive© heißt das Programm, für das er sogar mit Lizenz ausge­ bildet ist. Die großen Aachener kennen Torsten Schröder als Radiomoderator, als Moderator von großen Veranstaltungen wie Breakfast for kids, Galas oder Firmenevents. Die jecken Öcher kennen ihn als Choreografen von Karnevalsprinz Mike I. und seinem Team. Stichwort tanzen. Torsten tanzt seit seinem sechsten Lebensjahr, ab dem 15. sogar als Leistungssportler. Den Eltern zuliebe lernt er nach

der Schule etwas Bodenständiges und lässt sich zum Masseur ausbilden. „Ein toller Beruf, aber leider absolut nichts für mich“, gesteht er.

Leistungssport Tanzen Also folgt eine Ausbildung zum Tanzlehrer, in Teilzeit, denn er tritt weiterhin zu Wettbewerben an. „Wenn du einmal dabei bist, dann willst du weiter nach vorn kommen, willst besser als die Konkurrenz sein“, sagt er über seine Motivation. Als er 2009 auch noch den Abschluss als Tanz-Trainer in der Tasche hat, macht er sich selbständig. Zwei Mal gelingt ihm bei Deutschen Meisterschaften der Einzug ins Finale, dann sagt er nach 12 Jahren dem Leistungssport ade und konzentriert sich ganz auf das Training von Tanzpaaren. Dazu kommt dann noch Drums Alive© und immer häufiger

ergeben sich durch die Arbeit Moderationsjobs. „Ich bin eine echte Quasselschnüss“, kommentiert der gebürtige Kölner diese Erweiterung seines Port­ folios. Außerdem ist er ein Mann der tausend Ideen. Am liebsten jeden Tag irgendetwas Neues. Vieles davon ist auch durchaus erfolgreich, wie beispielsweis­e das Tanzkino. Passend zum Film Dirty Dancing gibt es im Kino unter seiner Anleitung die Möglichkeit, das Tanzbein zu schwingen. Die Veranstaltungen waren bisher – auch ohne viel Werbung – ausverkauft. Ebenso wie sein Konzept Dine and dance in der Sky Lounge des Innside. Zu einem feinen Menü tanzen Paare jeden Alters Discofox, unterstützt und angeleitet durch Tanzprofi Schröder. Der lässt sich von einer Idee zu nächsten, von einem Engagement zum nächsten treiben, 70 Wochenstunden oder 80 – und am

TEXT: CLAUDIA DECHAMPS FOTOS: © CORNELIA KNORR (S. 6), © AEON VERLAG & STUDIO, WWW.AEON.DE (S. 7), © DRUMS ALIVE® (S.8)

7


Fitness

AACHEN BEWEGT Wochenende noch Training mit den Tanzvereinen, und schon ist wieder Montag. „Ich bin dann irgendwann 2016 zum Arzt“, erinnert sich Torsten Schröder. „Wenn du jung bist, nimmst du einfach alles mit. Und ich bin immer höchst motiviert, mir macht das alles Spaß. Ja gut, und dann hatte ich Herzrasen und konnte nicht mehr schlafen.“

8

stützung geholt und mit seiner Lebens­planung auseinandergesetzt. „Mich zu motivieren, das fällt mir nicht schwer“, gesteht er, „ich war Leistungssportler, da bist du einfach gut darin, den Schweinehund zu überwinden. Was ich aber lernen musste, war Nein zu sagen.“

Damit das mit dem Nein sagen auch besser klappt, Der Hausarzt zog erst einmal den hat er seit einigen MonaStecker: zwei Wochen nichts tun, ten einen Berater engagiert. Der schaut bei allen verordnete er. Torsten SchröIdeen und Anfragen auch der hielt sich an das „Rezept“, auf die materielle Seite merkte, dass es ihm gut tat und dehnte es sogar auf das folgende und wägt Kosten und Nutzen für seinen Schützhalbe Jahr aus. Und er sortierte ling ab. Außerdem nimmt sein Leben neu. „In eine Klinik bin ich nach dem Burn out nicht er ihm Dinge ab wie Verträge verhandeln und gegangen“, erzählt er. Aber er habe sich psychologische Unter- Gagen vereinbaren. „Das

Kinder brauchen Bewegung für ihre ganzheitliche Entwicklung. Das Konzept Drums Alive® unterstützt mit Pezzi©-Bällen den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder. Es bietet eine Plattform, um überschüssige Energie und Stress abzubauen. Es trainiert und stärkt Konzentration und Gedächtnis, Rhythmus und Musik vermitteln neue Freude an Bewegung.

entlastet“, freut sich Schröder, „und ich kann mich ganz meiner Kreativität und meiner Familie widmen.“ Und seinem Anliegen, mehr Bewegung in das Leben anderer Menschen zu bringen.

Nicht jeder ist mit so hoher Eigenmotivation gesegnet wie Torsten Schröder. Den meisten fällt es schwer, sich zum wöchentlichen Sport­programm oder zu sinnvollen Freizeitbeschäftigungen aufzuraffen. Hier sind Torstens Tipps:

So kannst du dich selbst motivieren ► Auf die Suche gehen. Erst mal rausfinden: Was macht mir wirklich Spaß? Was mache ich gern? Was tut mir gut? ► Ausprobieren. Wenn du etwas gefunden hast, mache einen Testlauf. Probiere Verschiedenes aus, ohne dich unter Druck zu setzen. ► Absprachen mit dir selbst. Wenn du etwas gefunden hast, was dir gefällt, dann setze dir ein kurzfristiges Ziel. Probiere den neuen Sport/den Kurs/das Bewegungsangebot drei Monate aus. Aber mit dem Ziel, es konsequent durchzuziehen, nicht früher drangeben! ► Bewegte Mittagspause. Bewegung muss nicht immer nach Feierabend stattfinden. Das geht auch im Büro. Firmen können da auch etwas tun, indem sie entsprechende Angebote in den Arbeitsalltag integrieren. ►Brettspiele, Gesellschaftsspiele. Auch für Bewegungsmuffel gibt es sinnvolle Freizeitbeschäftigungen (siehe auch Seite 22). Fernsehen gehört definitiv nicht dazu!


Let‘s Try… Eishockey

EISZEIT

S K L E E U L B N E D I E B N R E P P U REINSCHN Für die extra Dosis Adrenalin und Glückshormone im Winter testet das alive-Team eine für Aachen eher un­typische Sportart: Eishockey. Mit Kamera und langen Unterhosen ausgerüstet, wollen sich Laura und Cornelia unter die Eishockey-Amateure ‚Blue Elks’ mischen. Für Laura gehts heute aufs Eis. Den Trainingsplan mit Zeiten und Übungen für die heutige Einheit hält sie in der Hand: „Jetzt werde ich langsam doch ein wenig nervös… Bevor Quinn Freitag, die gute Seele und Hallenwart der 100,5-Arena, auf die Eismaschine springt, um das Eis fürs Training vorzubereiten, gibt er mir schnell ein Paar Schlittschuhe, wünscht mir viel Glück und zeigt mir die Kabine. Frank Gehann vom Vorstand des Vereins nimmt mich dort unter seine Fittiche und erklärt Schritt für Schritt, was ich wie anziehen muss. Nach der Schwitzwäsche lege ich einen

Tief-, dann einen Bein- und zuletzt einen Brustschutz an. Die nächste Schicht besteht aus Hose, Stutzen, Handschuhen und Trikot (die Eisprinzessin mit der #3 bin heute ich). Wer glaubt, noch mehr Schutzkleidung geht nicht, sollte sich den Torwart ansehen... Natürlich darf der Helm nicht fehlen, denn ein Puck wiegt rund 170 g und kann eine Geschwindigkeit von bis zu 170 km/h errei-


Fitness

AACHEN BEWEGT Bei den Blue Elks sehen die Übungen mit Schläger und Puck ganz einfach aus. Der Keeper trägt noch mehr Schutzkleidung als die Feldspieler.

10

Laura legt die Schutzkleidung an

Mehr Fotos gibt es auf facebook! @alive aachen

chen. Als Frank meinen skeptischen Blick sieht, sagt er beruhigend: „Die Verletzungsgefahr ist nicht höher als beim Fußball.“ Oha... Zuletzt bekomme ich noch einen Schläger. Und jetzt erst mal in voller Montur auf die Eisfläche... Sofort stürmen alle los, Runden laufen zum Aufwärmen – und ich mittendrin. Beim Vorbeifahren sehe ich Cornelia, wie sie sich bei drei Grad Hallen-

temperatur eine zweite Jacke überwirft, um beim Fotografieren nicht an der Bande festzufrieren. Ich hingegen versuche mit dem Tempo der anderen Spieler mitzuhalten und mir wird schnell ganz schön warm. Nachdem ich von dem selben Spieler schon zum zweiten Mal überrundet werde, ist mir klar: Eisdisco ist echt ‘ne andere Nummer. Nach dem ‚Warm-Up’ beginnt der Übungsteil des Trainings. Dort üben wir in den ‚Four Lines’ Pässe anzunehmen und den Puck mitzuführen. Gerade in den engen Kurven fällt es mir noch schwer gleichzeitig Schläger, Puck und meine Füße zu koordinieren.

Übungen haben Namen wie ‚Snake Drill’ und ‚Flin Flon’ – klingt einfach, ist es aber nicht. Obwohl das Training auf Englisch stattfindet, fällt es mir leicht, den Anweisungen zu folgen. Alle sind sehr aufgeschlossen und helfen mir. Moritz nimmt sich sogar Zeit, mir die Grundlagen zu erklären: wie man den Puck annimmt, passt und schießt. Zum Abschluss des Trainings gibt es ein freies Spiel. Hier sieht

Auf Kommando von Coach O’Neil versammelt sich das ganze Team sekundenschnell, um sich die nächste Übung auf der Tafel erklären zu lassen. Die nächsten

Moritz zeigt Laura die Basics


stammende Der aus schottland t eine Übung Barry O‘Neil erklär Eishockey wird mit fünf Feldspielern plus Torwart gespielt. Die Spielzeit von 3 x 20 Minuten verlängert sich wegen der Spielunterbrechungen meist auf 2 bis 2,5 Stunden.

Trainingszeiten der Blue Elks Saison 18/19

man noch einmal besonders gut, wie es auf dem Eis zugehen kann und was die Jungs und Mädels drauf haben. Am Ende des Experiments lädt uns die Mannschaft zur ‚Season Opening Pizza Party’ in die Kabine ein. Schön war‘s.“ Die Hobbytruppe Blue Elks gehört zum Aachener EC Eis­ hockey­verein. Der Verein besteht seit 2013 und hat mittler­ weile etwa 120 Mitglieder. Die Jugend­mannschaften und die Seniorenmannschaft, die am organisierten Ligabetrieb des DEB teilnehmen, nennen sich Grizzlies. „Wir freuen uns über Zuwachs“, sagt Frank, „jeder ist bei uns willkommen. Egal ob Frau oder Mann, jung oder alt. Man muss nur sicher Schlittschuh laufen können.“ Das erste Training ist gratis, eine

TEXT: LAURA GORETZKA & CORNELIA KNORR FOTOS: © CORNELIA KNORR

Dienstag 22:00-23:15 Donnerstag 20:15-21:30 Sonntag 21:15-22:30

Ausrüstung kann man sich nach Absprache leihen. Das Kontaktformular zur Anmeldung gibt es auf www.eishockey-ac.de. Auch als Zuschauer sind Sie sonntags herzlich willkommen. Die Heimspiele sind immer gut besucht. Schauen Sie doch mal vorbei, die Termine stehen auf der Facebookseite des Aachener Eishockey Clubs (AachenerEC). Der Eintritt ist frei, der Erlös des Kuchenverkaufs geht in die Mannschaftskasse.

Wir bedanken uns bei den Blue Elks und wünschen euch eine gute und verletzungsfreie Saison!

Kontakt: team@blue-elks.de Website: blue-elks.de Winter-Öffnungszeiten der Eissporthalle 100,5 Arena Montag 09:00 – 13:00 Uhr Dienstag 09:00 – 17:00 Uhr Mittwoch 09:00 – 22:00 Uhr Donnerstag 09:00 – 17:00 Uhr Freitag 09:00 – 17:45 Uhr Samstag 10:00 – 22:00 Uhr Sonntag 10:00 – 17:45 Uhr Mehr Infos unter 1005arena.de

Machen Sie auch eine eher ungewöhnliche Sportart in Aachen? Dann laden Sie uns ein, wir kommen gerne vorbei, um bei Ihnen reinzuschnuppern. Einfach Mail an redaktion@alive-aachen.de

11


Gesundheit

AACHEN BEWEGT

12


13

Auf dem Sprung – junger Tanz im Dialog. 2018 hat das Festival den Zuschauern und Teilnehmern zum dritten Mal ein vielseitiges Programm aus Vorstellungen, Workshops und Lectures geboten und damit jungen Tanzschaffenden aus der StädteRegion Aachen eine Plattform der Begegnung eröffnet. Das Festival wird vom CulturBazar e. V. veranstaltet, der dafür u. a. mit dem Bildungsbüro der Städteregion Aachen, der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW und dem Ludwig Forum Aachen kooperiert (www.aufdemsprungfestival.de, www.culturbazar.org).

FOTO: SALLY DANSGEZELSCHAP MAASTRICHT, M.HARRIAGUE. © THOMAS LANGENS (WWW.THOMAS-LANGENS.DE)


ADVERTORIAL

Gesundheit

AACHEN BEWEGT

N E H C O W I E IN DR WIEDER FIT

D A B T R E W H C S IM A H E R AMBULANTE Es ist 7:25 Uhr – der Wagen fährt vor. Andrea Karmi macht es sich auf dem Rücksitz bequem. Zwanzig Minuten später hält das Auto vor dem salvea Schwertbad: Der Tag kann beginnen. „Der Abholdienst ist herrlich

14

alive begleitete Patientin Andrea Karmi einen Reha-Tag lang im salvea Schwertbad Aachen

bequem“, schwärmt Patientin Karmi. Seit zweieinhalb Wochen kommt sie nach Burtscheid zur ambulanten Reha. Seit einem Bandscheibenvorfall hat Andrea Karmi Probleme mit dem rechten Bein. Stellenweise ist das Bein ganz gefühllos, nun muss sie das Gehen neu lernen. Zuerst meldet sie sich – wie jeden Morgen – an der Rezeption, um ihren Tages-Therapieplan abzuholen. Die Stunden bis zum Nachmittag sind jetzt vollgepackt. Der erste Termin heute ist die Krankengymnastik mit Physiotherapeutin Martina Gläser.

Die wartet schon mit einem großen Gymnastikball, den sie Andrea Karmi unter die Beine schiebt, um dann langsam und sachte ihre Fersen über den Ball zu ziehen. Was für den Betrachter etwas mühevoll aussieht, entlockt Patientin Karmi begeisterte Ahs und Ohs. „Das tut meinem Rücken so gut“, verrät sie, „ich wünschte, ich hätte auch zuhause jemanden, der diese Übung mit mir machen kann, selbst geht das ja nicht“, meint sie lachend. Die Physiotherapeutin dreht und dehnt das taube Bein: „He, das ging ja vor kurzem noch gar nicht. Schauen Sie mal, wie weit wir schon kommen!“, freut sie sich. Andrea Karmi strahlt. Zum Mo-

DIE CHEFARZT-VISITE BEI DR. FARID POURALIKHAN ­GEHÖRT ZU JEDER REHA


PHYSIOTHERAPEUTIN MARTINA GLÄSER FREUT SICH ÜBER DIE FORTSCHRITTE IHRER PATIENTIN

ambulante Reha im salvea Schwertbad Aachen

In Kleingruppen stärken und trainieren die Patienten ihren Rücken

bilisieren der Nerven bewegt Martina Gläser den Fuß der Klientin. „Es ist schon verrückt, dass ich das nicht selbst tun kann“, sagt Andrea Karmi. Immerhin fühlt sie inzwischen die Hände auf ihrem Bein, das war anfangs nicht so. Drücken, dehnen, anspannen und wieder entspannen – Physiotherapeutin Gläser geht auf jede Reaktion ihrer Patientin ein. Dazwischen wird gelacht und geflachst. Nach gut 20 Minuten steht Andrea Karmi sehr entspannt und zufrieden von der Liege auf. Weiter geht es zum nächsten Termin. Im Gymnastikraum gibt es Rückentraining für eine Kleingruppe. Auch

hier leitet Martina Gläser den Kursus. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben es sich auf Matten bequem gemacht. Gläser geht von einem zum anderen und kontrolliert die Haltung, unterstützt hier die richtige Bewegung, korrigiert dort den Ablauf. „Ich wollte immer in einer Klinik arbeiten“, sagt sie, „weil ich hier viel näher am Patienten bin. Ich kriege täglich die Fortschritte mit, das ist schon sehr schön.“ In der Regel kommen die Patienten für drei Wochen, manchmal auch länger in die ambulante Reha ins salvea Schwertbad. Es sind Menschen allen Alters, die nach Sportunfällen, Rücken- oder Hüftoperationen oder mit Bandscheibenproblemen einen von insgesamt 60 Therapieplätzen in Anspruch nehmen. Das salvea Schwertbad Aachen ist

Benediktinerstr. 23 52066 Aachen Telefon: 0241/ 6002 -1171 E-Mail: ambulant@salvea.de Reha beantragen – So geht‘s: 1. Gesundheitliche Ziele mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen und den Antrag gemeinsam mit ihm ausfüllen 2. Wunsch & Wahlrecht: wählen Sie die für Sie beste Klinik aus 3. Antrag mit Befunden beim zuständigen Kostenträger einreichen Grundsätzlich hat jeder, der sozialversichert ist, das Recht auf eine Rehabilitation. Also auf die notwendigen Maßnahmen zur Erhaltung, Besserung und Wiederherstellung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Das gilt sowohl für Krankheiten als auch für Behinderungen. Hauptsache, Aussicht auf Erfolg!


16

raum. Ihr Mittagessen kocht Andrea Karmi IN DER LEHRKÜCHE BEI DIÄTASSISTENTIN NADINE GRÜNTER LERNEN DIE PATIENTEN UND heute ausnahmsweise PATIENTINNEN GESUNDES KOCHEN. selbst. In der Lehrküche zeigt Diätassistentin Nadine Grünter eine der wenigen Reha-­Kliniken, allen, die sich aus diätischen Gründen gemüse­reicher ernähdie auch Therapien im warme­n ren möchten, wie man gesund Thermalwasser anbieten kann. und frisch kochen kann. Für den Das ist Andrea Karmis nächster Nachmittag stehen bei Andrea Termin. Eine halbe Stunde späKarmi ein Nordic-Walking durch ter und drei Etagen tiefer steigt den Ferberpark und ein Besuch sie in die angenehm temperierim Geräteraum an. Sie könnte ten Fluten, bewaffnet mit einer auch, wenn sie das Bedürfnis Schwimm-Nudel, einer langen hätte, psychologische Beratung Schaumstoffrolle. in Anspruch nehmen. Doch bisher ist sie mit ihren gesundUnter Anleitung des Aquagymheitlichen Fortschritten sehr nastiktherapeuten wird jetzt zufrieden und kann auch bei nach unten getreten und nach ihrem Arbeitgeber auf ein gutes oben geschwenkt, werden die Beine gehoben und die Arme ge- Wiedereingliederungsmanagedreht. Die Teilnehmer genießen ment vertrauen. Auf die Frage, das warme Wasser, die Anstren- warum sie sich ausgerechnet für gung zaubert ihnen rosige Wan- eine Reha vor Ort entschieden hat, sagt sie voller Überzeugung: gen. Anschließend gibt es eine „Ich bin doch Aachenerin.“ ausgedehnte Pause im Ruhe-

Hähnchen in Kräuter-Senfsoße Rezept von Nadine Grünter, Diätassistentin salvea Schwertbad 4 Hähnchenbrustfilets, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Bund Lauchzwiebeln, 100 g Champignons oder Paprika, 1 EL Rapsöl, 1 EL Tomatenmark, 1 EL mittelscharfer Senf, 200 g saure Sahne (10% Fett), frische Kräuter: Rosmarin, Thymian, Majoran, Schnittlauch, Petersilie. Pfeffer, Paprika, Curry, Gemüsebrühe. Hähnchenfilets in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Lauchzwiebeln und Champignons klein schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Hähnchenfleisch braun anbraten, Zwiebeln und Knoblauch kurz mitbraten. Lauchzwiebeln und Champignons zufügen, kurz garen. Tomatenmark und Senf mit anschwitzen. Dann die Herdplatte ausstellen, saure Sahne unterrühren. Mit Gewürzen und Kräutern abschmecken. (Pro Portion 282 Kcal) Die Rezepte sind in einem kleinen Kochbuch zusammengestellt, erhältlich im salvea Schwertbad.

DAS SALVEA SCHWERTBAD KANN ALS EINE DER WENIGEN REHA-KLINIKEN WARMES THERMALWASSER BIETEN.

TEXT: © CLAUDIA DECHAMPS FOTOS: © CORNELIA KNORR, © SALVEA (DR. FARID POURALIKHAN)

ADVERTORIAL

Zur Lehr­küche gehört auch ein eigener Kräuter­garten.


DER STIL VON DANCE EVOLUTION: EIN MIX AUS KLASSISCHEM TANZ (BALLETT) UND ELEMENTEN AUS DEM CONTEMPORARY DANCE.

Die Tanzgruppe „Next Generation“

! E G A T S E H T H S A LET‘S CR MPANY FÜR AACHEN EINE DANCE CO

Zum fünfjährigen Jubiläum ist Dance Evolution AC e. V. in neue Räumlichkeiten in der Heinrichsallee umgezogen. Der Tanzraum in den Aachen Arkaden wurde den Anforderungen nicht mehr gerecht. alive war bei der Neueröffnung am 1. September 2018 dabei. Viel Einsatz war nötig, um die 300 Quadratmeter große Tanzfläche mit flexibler Trennwand sowie den Eingangsbereich mit Empfangs­theke rechtzeitig zur Neueröffnung fertigzustellen. Nicht nur Leiterin Cathrin Brust, sondern auch viele Mitglieder haben fleißig angepackt, um den Saal in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Es hat sich gelohnt! Der Mix aus den historischen Backsteinen mit Spiegeln und Kronleuchtern erschafft eine einladene Atmophäre. Die neuen Räume dienen nun den über 120 Tänzern und Tänzerinnen als Trainingsfläche. Dance-Evolution AC e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der

die Pflege und Förderung des Amateur­tanzsports sowie den Amateurbühnentanz unter Einbeziehung aller Altersgruppen zur Förderung der Kunst und Kultur in Aachen unterstützt. Die studierte Bühnentänzerin Cathrin Brust, die jahrelang am Theater gearbeitet hat, entwickelt die Choreografien für ihre Tanzgruppen selbst. Mit der Vereinsgründung wollte Brust den Tanz „nach Aachen zurück bringen“. Ihr langfristiges Ziel ist es, in Aachen eine eigene Dance Company aufzubauen. Und sie ist auf dem besten Weg dorthin: 2018 traten ihre Leistungsförderungs-Gruppen und –Solotänzer/innen erstmals bei Wettbewerben an – und das mit großem Erfolg. Sie schafften es ins Team Ger-

SEIT SEPTEMBER FINDET MAN DIE TANZSCHULE IM HINTERHOF DER HEINRICHSALLEE 36 TEXT & FOTOS: © CORNELIA KNORR

many, um Deutschland im World Cup zu vertreten.

17

Cathrin Brust möchte Kinder und Jugendliche jeglicher Herkunft fördern. Dafür erhielt der Verein bereits einen Preis für Integration. In den Fun Classes ist jeder willkommen. Um in den Leistungs­klassen zu tanzen, muss man an einem Casting teilnehmen und einige Voraussetzungen erfüllen. Wer selbst nicht tanzen, sich aber dennoch engagieren möchte­,­kann sich als Sponsor melden. Der Verein freut sich über Unter­stützung. www.dance-evolution.de

tipp! Weihnachtsvorstellung: „When Magic happens“ im „space“ im Ludwig Forum Sa, 15.12.18 19:00 Uhr So, 16.12.18 16:00 Uhr Karten über info@dance-­ evolution.de


Freizeit

AACHEN BEWEGT

18


19

Il trionfo del Tempo e del Disinganno (Der Triumph der Zeit und der Ernüchterung) – Georg Friedrich Händels 1707 komponiertes Oratorium um die vier allegorischen Figuren: Vergnügen-Schönheit-Zeit-Ernüchterung verhandelt in dieser Inszenierung einen heftigen, existenziellen Disput innerhalb einer jungen, modisch-­ trendigen Party-Clique über Fashion, ewige Schönheit und ihre unwiderrufliche Vergänglichkeit. Aufführungstermine (Bühne): 02./14./19./29.12.18. Weitere Informationen: www.theater-aachen.de

FOTO: © WIL VAN LERSEL

ANZEIGE


Freizeit

AACHEN BEWEGT

R E T N N A P S T EN N I E H R R E D E I N

, A N U A S D R E D N U N E N MIT EISBRUN N E R E D N O S E B D N U E ID E H R WACHOLDE S N IO T A C O L S G N U T H C A N R ÜBE

20

Das Laub verfärbt sich, der Herbst ist da. Mit seinen pracht­vollen Farben sorgt er für eine bunte Landschaft und beschert dem Niederrhein einen Indian Summer. Hier lädt eine intakte Region mit ausgedehnten Wäldern, Bächen, Flüssen und Seen ein zum Wandern und Entspannen. Mehr zum Niederrhein finden Sie hier: niederrhein-tourismus.de

Im Naturschutzgebiet Elmpter Schwalmbruch im Kreis Viersen liegt das größte Wacholderheidegebiet des

linken Niederrheins. In der Teverner Heide um Heinsberg wechseln sich verwunschene Moore und Heidelandschaften ab. Die Wisseler Dünen bei Kalkar wurden bereits 1935 zum Naturschutzgebiet erklärt. Das etwa 80 Hektar große Gebiet mutet ein bisschen an wie die Sahara. Es ist die einzige Flussdünenlandschaft in NRW. Am Abend laden die Wellnessoasen am Niederrhein zum Entspannen ein. Exklusive Wohlfühlzeit etwa verspricht


das Landhotel Voshövel in Schermbeck. Dort lässt sich in der Wellnesswelt wunderbar entschleunigen. Vom Whirlpool über das orient­alische Dampfbad bis zum Salzluftraum bietet dieser Spa alles, was das Herz des Erholungssuchenden begehrt. Einen ganzen Saunapark bietet das Waldhotel Tannenhäuschen in Wesel, gelegen im Naturpark Hohe Mark in einem Park mit herrlichem, alten Baumbestand. Dort kann man sich nach einem Fitness- und Gymnastik-Programm erholen, bevor man sich in Meditations- oder Ayurvedaräumen entspannt. Im AquaSilva-Spa schöpft man neue Lebenskraft, Massage und Kosmetik runden das Angebot ab.

Hausboote mit Sauna Einen Panorama-Pool mit freiem Blick in die niederrheinische Landschaft bietet das Hotel See Park Janssen in Geldern. Vitalfreude wird in der Saunalandschaft mit besonderen Aufguss-Zeremonien vermittelt. In Ruhe-Oasen kann man auf Schwebeliegen entspannen. Körperpackungen und Wohlfühl-Massagen sorgen für sinn­ liches Erleben. Als Tagestipp bietet sich die Sauna Embricana

TEXT: REDAKTION ALIVE FOTOS: © NIEDERRHEIN TOURISMUS

in Emmerich am Rhein an. Tauchbecken und Eisbrunnen stehen im Dialog mit Dampfbad oder finnischer Erd­ sauna. Stimmungsvolle Klänge, bezaubernde Düfte und lebendige Farben sorgen für ein reichhaltiges Spektrum moderner Saunakultur. Außergewöhnliche Locations am Niederrhein laden zum Übernachten ein. Hausboote auf dem Diersfordter Waldsee bei Wesel versprechen ein einzigartiges Erlebnis: den Komfort eines perfekt eingerichteten Ferienhauses mit Kamin und zum Teil mit Sauna und das unvergleichliche Naturerleben direkt auf dem Wasser. Oder lieber königlich übernachten? Auf Schloss Wissen kann man im Königszimmer residieren. Oder sich im Ritterzimmer oder dem Prinzessinnenturm einmieten. Das Wasserschloss an der Niers bei Weeze bietet prächtige Räume für ganz besondere Momen-

21

te. Dies gilt auch für das benach­ barte Schloss Hertefeld. Hier kann man in Deutschlands einziger bewohnbaren Schlossruine schlafen. Gefrühstückt wird im historischen Kreuzgewölbe oder - wenn es das Wetter zulässt unter freiem Himmel im Schloss­ park, der zudem zu ausgiebigen Spaziergängen einlädt.


Freizeit

AACHEN BEWEGT

T S I H C S N E M R „DE , H C S N E M Z N NUR DA GA * “ T L E I P S R E O W

W O L F M U Z N E L IE P S T T E R B MIT

22

Jetzt, wo es wieder früher dunkel und draußen kalt und ungemütlich wird, verbringen wir gern mehr Zeit zuhause. Wie schon im Titelthema beschrieben, ist es gerade in der kalten Jahreszeit besonders schwierig, sich zu motivieren. Aber nur mit Chips auf dem Sofa rumhängen, ist nicht wirklich entspannend. Das bestätigt auch eine wissenschaftliche Studie.

Link zur Studie (englisch)

Abschalten vom Alltag und in den Flow kommen

zentmihalyi, Professor für Psychologie. Flow bezeichnet „das als beglückend erlebte Gefühl eines mentalen Zustandes völliger Vertiefung“. Diesen Zustand verknüft man schon seit den 50er-Jahren mit der Spielewissenschaft. Beim Flow muss es ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Fähigkeiten und Anforderungen geben, man darf weder über-, noch unterfordert sein. Sind Menschen im Flow, vergessen sie die Zeit und auch ihre Sorgen.

Um zu entspannen, muss man sich in einen Zustand bringen, in dem man die Umgebung vergisst und sich ganz auf eine Sache konzentriert. Dieses Phänomen bezeichnet man auch als „Flow“. Den Begriff prägte Mihaly Csiks-

Hobbies, mit denen man diesen Zustand erreichen kann, sind zum Beispiel Handarbeiten, Meditation, Puzzeln, (Aus-)Malen, Kochen, Lesen, Schreiben, Musik hören oder Spielen.

Wissenschaftler der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz haben herausgefunden, dass Tätigkeiten wie Fernsehschauen oder Computerspielen den negativen Effekt von Stress und Erschöpfung verstärken. Nur vor dem Tablet oder dem Bildschirm zu sitzen, mache unglücklich und unzufrieden, sagt die Studie.

*Friedrich Schiller


Azul ist Spiel des Jahres 2018. Auf der Messe in Essen wurde bereits der eigenständige Nachfolger „Buntglasfenster von Sintra“ vorgestellt tipp!

... für alle, die sich näher mit Flow beschäftigen wollen: „FLOW und Kreativität: Wie Sie Ihre Grenzen überwinden und das Unmögliche schaffen“, Verlag Klett-Cotta

Ist Spielen denn was für Erwachsene? Für Kinder ist Spielen unerlässlich, weil sie auf diese Weise wichtige Fähigkeiten erlernen und ihre Motorik trainieren. Das Meistern von kleinen Herausforderungen steigert das Selbstbewusstsein und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Doch auch Erwachsenen hilft das Spiel, eigene Potenziale zu entfalten. Das Gedächtnis wird gefördert und auch das kreative Denken angeregt. Selbst bei Erwachsenen können motorische Fähigkeiten durch das Spielen verbessert werden. Nicht umsonst werden Brettspiele auch in der Ergotherapie eingesetzt.

In andere Welten abtauchen Brettspiele haben in den letzten Jahren wieder sehr an Beliebtheit gewonnen. Nicht nur bei den Kinder-, sondern auch bei Strategie­spielen für Erwachsene steigen die Umsatzzahlen der Verlage stetig. Das staubige Image haben Brettspiele schon lange abgelegt. Wer bei Spielen immer noch als erstes an „Mensch ärgere dich nicht“, „Monopoly“ oder „Memory“ denkt, sollte unbedingt mal einen Spieleladen betreten und sich von aktuellen Konzepten überraschen lassen. Viele neue Spiele be­stechen schon allein durch Umfang und Wertigkeit des Spielmaterials (Druckqualität, Münzen aus Metall, filigran geformte

TEXT: CORNELIA KNORR FOTOS: © CORNELIA KNORR (S. 23 AZUL VON PEGASUS SPIELE), © FEUERLAND (S. 24 ARLER ERDE), ASMODEE (S. 24 EXPLODING KITTENS), © MAGILANO (S. 25 SKYJO), PEGASUS SPIELE (S. 25 SAGRADA), PRIVAT (S. 25 KLOSS)

Figuren, zusammensteckbare Teile, etc.) sowie durch erstklassige Illustrationen. Das macht sich zwar oft im Preis bemerkbar, garantiert aber Langlebigkeit und vorallem viele Stunden Spielespaß. Nahezu jedes Spiel ist mittlerweile in eine Hintergrundgeschichte eingebettet. Einmal taucht man ins Mittelalter ab, wird zum Abenteurer, gibt als Geist Hinweise aus dem Jenseits oder überfällt im Wilden Westen einen Zug. Jedes Szenario wird atmosphärisch aufgeladen durch den Spielmechanismus, das Material und die Gestaltung. Das Abtauchen in fremde Welten wird zum optischen und haptischen Vergnügen. Wir haben Frau Kloss von der Mayerschen Buchhandlung gefragt, wie sich die Spieletrends in den letzten Jahren entwickelt haben: „Seit einigen Jahren sind Just for Fun-Spiele mit Spaßfaktor, wie etwa Mogelmotte, und Team Spirit Spiele, in denen nur in der Gruppe

23


Freizeit

AACHEN BEWEGT das Spiel gewonnen werden kann, wie etwa Magic Maze, sehr stark im Trend. Zudem werden Partyspiele, die gerne auch in großen Runden gespielt werden können, immer beliebter sowie Spiele, bei denen auf vielfältige, höchst witzige Weise nonverbale Kommunikation wichtig ist. Und natürlich sind seit geraumer Zeit alle Spiele zum Thema Escape Room die absoluten Dauerbrenner.“

Warum erfreut sich analoges Spielen wieder so großer Beliebtheit?

Arler Erde: vielfältig und komplex und Familie, aber das gute Gefühl von tatsäch­ lichen sozialen Kontakten bleibt oft auf der Streck­e. Brettspiele sind ein schöner Aufhänger, sich mit Freunden zu treffen. Sie vereinfachen auch die Kontaktaufnahme mit neuen Bekannten oder in gemischten Gruppen. Bei den Spieleabenden wird immer viel gequatscht und gelacht. Und – auch wenn es nicht im Vordergrund steht – macht doch Gewinnen immer sehr viel Spaß, oder?

Durch soziale Medien und WhatsApp stehen wir zwar permanent in Kontakt mit Freunden Das Spielen mit der Familie oder mit Freunden fördert auf jeden Fall den sozialen Zusammenhalt. Man muss sich mit seinen Mitspielern auseinandersetzen Gewinnen Sie mit alive eines und nicht selten entdeckt man unbekannte Eigenschaften bei von 6 Spielen! seinen Freunden, hat zusammen Wir verlosen: Spaß und schafft gemeinsame 1 x Azul, Brettspiel (Next Move Games) Erinnerungen. 5 x The Mind, Kartenspiel (Nürnberger Spielkarten NSV) Unsere alive-Idee für WeihnachGewinnspiel-Frage: Wie viele rote Spielsteine ten: Schenken Sie nicht nur ein finden Sie auf S. 23? Spiel, sondern direkt dazu einen Gutschein für einen gemeinsaSchicken Sie Ihre Antwort mit Angabe von men Spieleabend – denn geNamen, Telefonnummer und E-Mailadresse* schenkte Zeit ist doch immer bitte unter dem Stichwort „Spielzeit“ per Mail noch das schönste Geschenk. an gewinnspiel@mayersche.de oder auf einer Postkarte an Mayersche Buchhandlung, Stichwort „Spielzeit“, Matthiashofstr. 28-30, 52064 Aachen

24

Gewinnspiel

Einsendeschluss ist der 31.01.2019 * Wir benötigen diese Angaben, um Sie über den Gewinn zu benachrichtigen; die Daten werden nach Ausgabe der Gewinne gelöscht.

Karten aus „Exploding Kittens“

Zum Schluss noch unser Lieblingsspiel des letzten Jahres, dem auch tatsächlich der Kritikerpreis „Spiel des Jahres 2018“ verliehen wurde: “Azul” vom Next Move Games-Verlag. Bei diesem taktischen Legespiel verziert man für den portugiesischen König die Wände seines Palastes mit Mosaiken, den sogenannten Azulejos. Abhängig von der Position im Mosaik braucht man mal viele Fliesen einer Sorte, mal wenige, um das Muster zu erweitern. Wer sich verspekuliert, sammelt Minuspunkte, wer zusammenhängend kachelt, wird belohnt. Vollständige Reihen und Spalten geben am Ende noch mal Extra-Punkte. Wir mögen


„Frau Kloss, was sind Ihre aktuellen Spieletipps?“

s SKYJO – bringt Spas e für die ganze Famili das Spiel, weil die Regeln leicht zu lernen und zu behalten sind und weil das Spielmaterial sehr hochwertig und die Idee schön umgesetzt ist. Azul ist ein Spiel, das man auch unter der Woche „mal eben“ spielen kann. Es macht zu zweit ebensoviel Spaß wie zu dritt oder zu viert. Bisher konnten wir jede Spieler­runde dafür begeistern.

Frau Kloss ist seit über 30 Jahren in der Spielwarenbranche tätig. Nachdem sie viele Jahre lang gemeinsam mit ihrem Mann in vierter Generation das Geschäft Spielwaren Förster, das 2002 mit dem Umzug in die Buchkremer­straße in Teddy & Co. umfirmierte, ge­leitet hat, zeichnet sie seit 2012 für den zentralen Spielwareneinkauf der Mayerschen verantwortlich.

► Für Einsteiger und „Spielemuffel“ empfehle ich Skyo. Es ist ein sehr unterhaltsames Kartenspiel für Jung und Alt, bei dem am Ende nur der Spieler mit den wenigsten Punkten gewinnt. Es ist so bunt wie Uno, erfordert jedoch mehr Entscheidungen und ist spannend bis zum Schluss. Das ideale Gesellschaftsspiel für spaßige und amüsante Spieleabende im Freundes- und Familienkreis! Für 2-8 Spieler ab 8 Jahren; Spieldauer: 15–45 Minuten ► Mein Geheim-Tipp für Strategen und Vielspieler ist Arler Erde, ein sehr komplexes, üppig ausgestattetes Strategiespiel für 1-2 Spieler. Es gilt in 5 Sommern und 4 Wintern einen möglichst großen Hof aufzubauen. Man hat jede Menge Möglichkeiten, sein Ziel zu erreichen. Handel, Viehzucht oder doch eher Getreideanbau oder Moore trockenlegen? Ein Spiel mit sehr vielen strategischen Möglichkeiten! Für 1-2 Spieler ab 14 Jahren; Spieldauer: 60–120 Minuten ► Mein Tipp für Familien ist Exploding Kittens, ein absolut witziges Kartenspiel für Liebhaber von Katzen und Explosionen und Laserstrahlen und … natürlich Ziegen! Es ist noch nicht lange auf dem Markt und hat bereits Kultstatus! Für 2-5 Spieler ab 7 Jahren; Spieldauer: 15 Minuten +

„Welches ist Ihr persönliches Lieblingsspiel?“

► Sagrada ist ein außergewöhnliches Familienspiel mit wunderschöner und imposanter Ausstattung. Zugleich ermöglichen einfache Regeln einen leichten Einstieg. Für die Kirche Sagrada Familia wird dringend ein neues Kirchenfenster gesucht. Doch nur das prächtigste Motiv soll tatsächlich eingesetzt werden. Als Kunsthandwerker müssen die Spieler deshalb nicht nur umsichtig planen, sondern auch ihre Werkzeuge richtig einsetzen, um ein Monika Kloss, wahres Meisterwerk aus Buntglas zu erschaffen. Ein Spieleexpertin Must have für jeden Barcelona-Fan! Für 1–4 Spieler chhandlung ab 8 Jahren; Spieldauer: 30–45 Minuten

Mayersche Bu

25


Freizeit

AACHEN BEWEGT

BAUMSCHÄTZE 26

R H U R IN E N O V E D IN L E T Z DIE VERPFLAN Die Linde am Ortseingang in Einruhr straft das bekannt­e Sprichwort Lügen: „Einen alten Baum verpflanzt man nicht.“ Sie wurde in den 1950er Jahren ausgegraben, als hier die Rur zum Obersee aufgestaut werden sollte. Nach der Aufstockung pflanzte man sie an ähnlicher Stelle wieder ein. Geschadet hat es ihr nicht, sie präsentiert sich heute mit bildschönem Wuchs. Bis etwa 1958 spendete die alte Linde auf dem Schulhof von Einruhr Schatten. Siegbert Heup vom Eifelverein Einruhr-Erkensruhr erinnert sich: „In meiner Schulzeit sind wir Kinder in den Pausen immer in dem Baum herumgeklettert. Damals stand die

Linde etwa vier Meter tiefer als heute und war schon recht alt .“ 1952 sollte der Obersee von 100 Millionen Kubikmeter auf das Doppelte aufgestockt werden. Zur Erklärung muss man einen

Baumsteckbrief: (Winter)Linde Die Winterlinde ist in Europa weit verbreitet und wächst vorwiegend in Mittelgebirgen. Sie kann bis zu 40 Meter hoch werden und ein Alter von bis zu 1000 Jahren erreichen. Linden wurden gern mitten im Ort gepflanzt, unter ihnen wurde im Mittelalter auch das Recht gesprochen. In der Imkerei ist sie beliebt wegen des hohen Zuckergehaltes ihres Nektars. Die getrockneten Blütenstände helfen als Tee bei Erkältungen und Husten. Das recht weiche Lindenholz wird für Bildhauerei und Schnitzerei gern genutzt. Berühmte Werke der Spätgotik von Tilman Riemenschneider oder Veit Stoß wurden aus Lindenholz hergestellt.


m

N

3

15 · Jägersweilerweg · 4,5 km

 Naturerlebnisbad Das Naturerlebnisbad Einruhr liegt am Ufer des Obersees und hat eine hervorragende Wasserqualität. Statt mit Chlor und Chemie wird das Wasser in einem Schilfteich mikrobiologisch gereinigt.

längeren Blick zurück in die Geschichte werfen. Die Rurtalsperre Schwammenauel war  Jägersweiler Das Dorf Jägersweiler liegt in der Nähe Wanderroute. Es musste 1946 zwischendieser 1934 bis 1938 gebaut aufgegeben werden, da das Gebiet zur Sperrzone rund um den ehemaligen und ein Jahr später in BeTruppenübungsplatz Vogelsang erklärt wurde. Doch nur ein Jahr später kehrten triebheimlich genommen Sie einige Bewohner zurück. Obwohl worden. ihre Anwesenheit geduldet wurde, erwies sich der Standort mitten im Sperrgebiet als diente dazu, das Dürener und nachteilig, so dass ein Leben dort nicht möglich war. Ein paar der verlassenen Häuser sind recht gut erhalten. Ein Abstecher dorthin lohnt sich. Jülicher Bitte bleiben Sie im ehemaligenvor Sperrgebiet auf dem Umland ÜberWanderweg. Bitte beachten Sie das Wegegebot im Nationalpark! schwemmungen zu schützen, die dortige Industrie mit Wasser zu versorgen und Strom zu erzeugen. Für die Aufstockung des Sees mussten über 30 Häuser und viele Ländereien weichen. Für die Bewohner war das damals keine leichte Zeit. Einige Landwirte haben das Rurtal verlassen und im Aachener Umland sowie im Bergischen Land eine neue

ALS AUSGEWACHSENER BAUM 1958 VERPFLANZT, PRÄSENTIERT SICH DIE HEUTE SICHER MEHR ALS 80 JAHRE ALTE LINDE AM ORTSEINGANG.

Karte © 2014 ATKIS, DTK25-V,DGM-D25,BKG/OpenStreetMap.org contributors (cc-BM-SA 2.0)/ADFC

 Heilsteinbrunnen Die heilende Wirkung des Wassers kannten wohl schon die Römer, wie Münzfunde nahelegen. Der Einruhrer Bevölkerung blieb der Zugang zur Quelle nach dem 2. Weltkrieg zunächst verwehrt, da sie im ehemaligen Truppenübungsplatz Vogelsang entspringt. Das änderte sich erst 2003 mit dem Bau des Heilsteinbrunnens im Innenhof des Heilsteinhauses. Das erfrischende Wasser sollte probiert werden!

2

P H

i 1

P Empfohlener Startpunkt Einruhr, Heilsteinhaus

Der Rundwanderweg „Jägersweilerweg“ ist 4,5 km lang und führt entlang des Rursees. Am Ortseingang von Einruhr kann man die Linde bewundern. Mehr über Baumschätze in der Eifel gibt es in der Broschüre „Baum.Schätze“, info@naturpark-eifel.de Heimat gefunden. Trotz des Widerstandes aus der Bevölkerung begann man 1955 mit der Aufstockung. Häuser wurden abgerissen, drei von ihnen wurden an anderer Stelle wieder aufgebaut. Auch die Linde vom Schulhof wollte Altbürgermeister Franz Becker retten. Ob Botaniker und Baumpfleger sein Vorgehen als fachgerecht bestätigen würden, ist fraglich. Becker entfernte der Linde nämlich alle Äste und grub sie dann mit Hilfe eines Baggers

aus. Nach der Aufschüttung des Geländes wurde sie in der Nähe ihres ursprünglichen Standortes wieder eingepflanzt. Und zur Freude alle Beteiligten sprossen am neuen Standort nach kurzer Zeit wieder Äste – die Linde hatte den Umzug überstanden! Und vielleicht gerade dadurch ihren besonderen Charakter entwickelt. Denn wenn man sie genau betrachtet, sieht man, dass ihr der durchgehende Stamm fehlt. Ihre umfangreiche und bildschön geformte Krone besteht nur aus Astwerk, eine Folge der Radikalkur vor dem Umpflanzen. Es hat ihrer Schönheit aber nicht im Mindesten geschadet. Und sie beweist in ihrer Pracht, dass man einen alten Baum anscheinend doch verpflanzen kann. Jedenfalls in Einruhr!

TEXT: BAUM.SCHÄTZE, BROSCHÜRE NATURPARK HOHES VENN,EIFEL FOTOS: © BROSCHÜRE BAUM.SCHÄTZE/NATURPARK HOHES VENN, EIFEL; WWW.RURSEE.DE (WANDERKARTE)

27


Freizeit

AACHEN BEWEGT

G N I G G O L B E #MOD T E H C S A L E JO R E C N E INFLU IM INTERVIEW Johannes Laschet ist Modeblogger und Influencer. Auf Instagram hat er mehr als 58.000 Follower. Sogar ins amerikanische Time Magazin hat er es schon geschafft. Okay, weniger wegen seiner Modefotos

28

und auch nicht, weil er der Sohn des nordrheinwestfälischen Ministerpräsidenten Armin Lasche­t ist. Das US-Nachrichtenmagazin war auf den jungen Aachener aufmerksam geworden, weil er Hollywoodstar Ryan Gosling so ähnlich sieht. alive stellt Ihnen Johannes Laschet im Interview vor. ► alive: Herr Laschet, Sie

posten seit gut drei Jahren klassische Herrenmode. Platzt Ihr Kleiderschrank inzwischen aus den Nähten? Laschet: So langsam schon, ja. Man braucht halt ein gewisses Repertoire. Gerade habe ich noch einen zusätz­lichen Kleiderständer aufgestellt. Bei mir sind es vor allem die Schuhe, für die ich kaum noch Platz habe.

► Kennt man sonst eher aus

der Damenwelt… Zu den Paket­boten haben Sie ein gutes Verhältnis? Klar, ich kriege regelmäßig Kleiderlieferungen von meinen Kooperationspartnern. Die Paketboten grinsen immer und fragen: Was haben Sie denn schon wieder bestellt? Dabei bestelle ich nichts, ich kriege das geschickt. ► Wie wird man Modeblogger? Das kann man nicht werden. Ich hatte keinen Plan. Vor drei


Jahren habe ich angefangen, Bilder von Krawattenknoten auf Instagram hochzuladen, mit Handykamera. Dann steigerst du dich, kaufst eine gute Kamera, stylst die Produkte, den Auftritt. Erst waren es die eigenen Klamotten, die geliebte Lederjacke zum Beispiel, die auf vielen Anfangsbildern zu sehen ist.

Espadrillos. Und keine Kurzarmhemden. Und keinen Gürtel auf einen Anzug.

einen Koopera­tionspartner ein Polohemd shooten, bei minus fünf Grad. Das war richtig hart.

► Wir dachten, das gerade

► Wie gehen Sie in die Uni? Da ziehe ich mich eher locker an, mit Jeans, mehr casual. Man will ja auch nicht anecken – obwohl ich das manchmal ganz gern tue.

► Was ist ein Influencer, was versteht man darunter? Das ist quasi ein Markenbotschafter für Firmen. Ich liebe klassische Herrenmode und zeige gern eine eher traditionelle Art sich zu kleiden. Man macht sein eigenes Ding, und Firmen, die das gut finden, sprechen einen dann an.

► Okay, wieder was gelernt.

vollendet das klassische Outfit. Nein, auf keinen Fall. Man zieht keinen Gürtel zum Anzug an. Das sieht aus, als würde die Hose nicht passen.

► Die Kleidung, die Sie präsen-

► Wie war das „erste Mal“? Das erste, was kam, war eine Krawatte. Ich war damals total aus dem Häuschen und habe mich riesig gefreut. Später habe ich das ganze Sortiment gesehen und fand das doch eher hässlich. Ich habe die Krawatte dann dankend zurückgegeben.

Johannes Laschet auf Insta­gram folgen: joe_laschet

Fehlt noch was in Ihrem Kleiderschrank? Gute Frage. – Ein schöner Fedora Hut. Mit einem Modefaible wird man doch irgendwie zum Sammler. ► Wie reagieren Freun-

de, Bekannte, Jura-­ Kommilitonen? Da kriege ich viel positives Feedback, die bestärken mich. Manchmal necken sie mich auch.

► Wie muss man sich ein Shooting vorstellen? Ich halte immer die Augen offen nach guten Locations. Dann mache ich ► Man wächst also langsam rein dort Handyfotos und Noins Modeblogging? Definitiv. Ich tizen. Wenn ich mehrer­e habe nach und nach gelernt, den Outfits shoote, marschiere ich mit einem Koffer eigenen Wert zu ermitteln, zu hin. Das Ganze dauert so verhandeln, mit Kooperations­ gut eine Stunde. partnern Verträge abzuschließen. ► Immer alles bei Son► Was würden Sie nie anziehen? nenschein? Ne, im letzten Sandalen. Echt jetzt. Dann lieber Winter musste ich für

INTERVIEW & TEXT: CLAUDIA DECHAMPS FOTOS: © PRIVAT

tieren, wird immer schicker. Werden Sie auch selbst immer anspruchsvoller was Mode angeht? Absolut. Ich habe heute ein anderes Gefühl für Stoffe, Materialien, Schnitte. Die teuren

29


Freizeit

AACHEN BEWEGT Sachen sind auch langlebiger, Klassisches ist sowieso zeitlos. Ich mag diese Wegwerfgesellschaft nicht besonders. ► Wer hat die Ideen zu den Stylings? Das kommt alles von mir. Meistens mache ich ein Shooting pro Woche. Ich studiere schließlich noch Jura, da liegt im Moment auch mein Ehrgeiz. Nach dem Examen will ich dann mehr Mode machen.

te und einen schönen Cardigan kann man jetzt gut tragen. Schirmmützen sind im Kommen und Lagenlook passt immer zu kaltem Wetter. ► Und wenn es etwas festlicher werden soll? Ein Tweed-Anzug sieht nicht schlecht aus für formelle Gelegenheiten. Wenn es richtig festlich sein soll, vielleicht ein Samt-Smoking. Oder ein dunkler Dreiteiler, ein Anzug mit passender Weste.

Lieber Johannes Laschet, vielen Dank für das Gespräch!

► Verraten Sie uns

30

noch was zur Herbstmode 2018? British Look ist gut, eine Wes-

t die Im Frühjahr erschein vielen nächste alive, mit hichten neuen Tipps und Gesc Fitness zu gesundem Leben, und Freizeit.

JOHANNES LASCHET BEIM FOTOSHOOTING IN BURTSCHEID

Impressum Herausgeber, Verlag Drei K Kommunikation Geschäftsführung: Perdita Fiedler Von-Görschen-Straße 29, 52066 Aachen Telefon 0241 559233-0 info@Drei-K.de, www.Drei-K.de Chefredaktion Claudia Dechamps v.i.S.d.P. Redaktionsbüro Claudia Dechamps Oppenhoffallee 115, 52066 Aachen info@claudia-dechamps.de www.claudia-dechamps.de

Layout/Gestaltung Cornelia Knorr Anzeigenleitung Perdita Fiedler Telefon 0241 559233-0 fiedler@alive-aachen.de Fotografien Die Quellenangaben/Urheber der Fotos stehen entweder unmittelbar im/am Bild oder als Quellennachweis am Artikel. Titelbild: © Cornelia Knorr

Technische Produktion DCM Druck Center Meckenheim GmbH Werner-von-Siemens-Str. 13 53340 Meckenheim Auflage 10.000 Exemplare Jahresabonnement 9 Euro zzgl. Portokosten Vertrieb Kostenlose Verteilung an 200 Auslagestellen in Aachen, Lesezirkel, Apotheken, Einzelhandel Erscheinungszyklus 3 mal im Jahr

Weitere Information Die von Drei K Kommunikation/alive gestalteten Advertorials oder Anzeigen und alle Texte sind urheberrechtlich geschützt. Namentlich gekennzeichnete Artikel/Advertorials geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Für unverlangt eingesandte ­Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Nachdruck der Texte und Fotos nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

www.alive-aachen.de


N E H C A S A W BEWEGT... „Was motiviert

dich in der kalten Jahreszeit?“

Arndt (31), Geograph ... „Mein Mountainbike braucht auch im Winter und bei Schmuddelwetter Auslauf.“

31

Sophia (35), Ingenieurin

Veronika (25), Lehramt-Studentin

...„Damit ich und meine kleine Tochter regelmäßig an der frischen Luft sind, gehen wir auch an den dunkeln Tagen raus ins Freie um uns zu bewegen.“

...„Die Sonne! Sobald sie im Winter scheint, schreit mein Körper nach einem Spaziergang in der Natur. Das gibt mir Energie für die bedeckten Tage.“

Lissa (31), Logopädin ... „Musik kann deutlich meine Stimmung heben und treibt mich auch an kalten Tagen vor die Türe.“

David (40), Theaterleiter des Apollo-Kinos ... „Das schönste Gefühl für mich ist es, wenn ich bei Wind und Wetter endlich im Kino ankomme und mit einer heißen Tasse Tee einen besonderen Film genieße.“

UMFRAGE: LAURA GORETZKA FOTOS: © PEXELS.COM (HINTERGRUND), © LAURA GORETZKA (PERSONEN)

Walter (62), Buchhändler bei Schmetz am Dom ... „Seit elf Jahren machen meine Frau und ich zweimal die Woche Sport. Es tut uns super gut, das Wetter ist da egal!“


Kräuter, Mörser, Pillendreher Die Sammlung Jena zu Gast im Hause Monheim

www.couven-museum.de

© Stadt Aachen / Anne Gold

17. November 2018 bis 24. März 2019

Profile for alive – Aachen bewegt

alive – Aachen Bewegt, Winterausgabe 2018/19  

Lesen Sie in der Winterausgabe des Aachener Magazins was Moderator Torsten Schröder antreibt, wo man in Aachen Eishockey spielen kann und mi...

alive – Aachen Bewegt, Winterausgabe 2018/19  

Lesen Sie in der Winterausgabe des Aachener Magazins was Moderator Torsten Schröder antreibt, wo man in Aachen Eishockey spielen kann und mi...

Advertisement