__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

WE CARE

VERANTWORTUNG VERBINDET


„Nachhaltigkeit ist eine Haltung und endet zum Glück nie.“ MARCO LANOWY


4 6 9

10 12

ALBERTO – WE CARE Nachhaltigkeit hat viele Facetten. Klimawandel, Ressourcenverknappung und demografischer Wandel sind nur einige von derzeit vielen tiefgreifenden Veränderungen. Sie begegnen uns in allen Branchen und durchziehen sämtliche Lebensbereiche – beruflich wie privat. Doch darin liegt auch eine Chance, wie wir bei ALBERTO finden, denn was sich wandelt, kann gemeinsam neu gestaltet werden. Im besten Sinne für Mensch, Gemeinschaft und Natur. Die folgenden Seiten sollen Einblicke in unser Nachhaltigkeitsverständnis und unser damit verbundenes Handeln und Engagement geben.

4......GUTER STIL FÄNGT BEI DER HALTUNG AN. 5......INTUITIV RICHTIG. VON BEGINN AN. 6......HANDWERKLICHE PRÄZISION ERFORDERT WERTSCHÄTZUNG. IN JEDER HINSICHT. 7......GEMACHT FÜR DIE EWIGKEIT. 8......AUF HERZ UND FASER GEPRÜFT. 9......FAIR ZUM MENSCHEN. UND ZUR UMWELT. 10......KLEINKARIERT? ABER SICHER! PENIBEL? UND WIE! 11......VOLL GUTER ENERGIE IN DIE ZUKUNFT. 12......KEINE HALBEN SACHEN. 13......AM LIEBSTEN DIREKT. VON MENSCH ZU MENSCH. 14......DER STOFF, AUS DEM DIE ZUKUNFT IST. 3


GUTER STIL FÄNGT BEI DER HALTUNG AN. Nachhaltiges Handeln ist seit jeher tief in der DNA von ALBERTO verwurzelt und damit nichts, was wir uns in der Firmenzentrale in Mönchengladbach seit der Verabschiedung der Agenda 2030 plötzlich auf unsere Fahnen geschrieben haben. Etwa, weil es der Zeitgeist so will. Schon die Bezeichnung Familienunternehmen beschreibt bei ALBERTO weit mehr als nur die Eigentumsstruktur. Vielmehr ist sie die Grundlage eines Selbstverständnisses, nach dem weltweit sämtliche Mitarbeiter, Partnerbetriebe und Kunden zu dieser Familie gezählt werden. Im Mittelpunkt steht der Mensch. Getreu dem Claim „Pants we love“ teilen wir gemeinsam die Leidenschaft für Hosen. Vor allem aber orientieren wir uns an gemeinsamen Werten. Werte wie Verantwortung. Weil Verantwortung verbindet. Indem sie Brücken schlägt, ist sie in einer globalisierten, zunehmend komplexer werdenden Welt für ALBERTO – inzwischen in 56 Ländern weltweit aktiv – der maßgebliche Schlüsselfaktor für ökonomischen, sozialen und ökologischen Erfolg. Und das seit nunmehr fast 100 Jahren. Diese Zahl und die Tatsache, dass inzwischen auch die vierte Generation in das Unternehmen eingetreten ist, zeigt, dass wir unsere Strategie langfristig und generationenübergreifend ausrichten. Statt auf kurzfristige Gewinnmaximierung setzen wir seit jeher auf ein solides Fundament und nachhaltiges Wachstum. Wirtschaftliches Agieren ist für uns als Familienbetrieb daher stets gleichbedeutend mit ganzheitlich gewissenhaftem Handeln. Das bedeutet, dass wir – heute wie in Zukunft – aktiv Verantwortung für die Belange unserer Kunden, darüber hinaus aber auch ganz allgemein für das Wohl unserer Mitarbeiter, Lieferanten, Produktionsbetriebe, Händler, der Gesellschaft und der Umwelt übernehmen. Eine Verantwortung, die nicht nur verbindlich ist, sondern auch verbindet. 4


INTUITIV RICHTIG. VON BEGINN AN.

Dabei haben wir bei ALBERTO im Verlauf unserer Firmengeschichte immer wieder Maßnahmen und Projekte zur nachhaltigen Entwicklung umgesetzt, lange bevor der Begriff seine heutige Bedeutung erlangt hat. Tatsächlich könnte man sogar sagen, dass die Firmengründung selbst auf Upcycling, sprich einem Ansatz nachhaltigen Produzierens, fußt. Schließlich stellte Dr. Albert Dormanns 1922 – bevor er sich später auf die Herstellung von Herrenhosen spezialisierte – zunächst aus Retourenbeständen, Mustercoupons und aufgekauften Überhängen Jacken, Hosen und Berufsbekleidung her. Dieses frühe Verständnis von Nachhaltigkeit ist natürlich wie überall, wo es in der Geschichte auftaucht, ein Kind der Krise. Gleichzeitig zeigt die darauffolgende Erfolgsgeschichte aber auch, dass dieses Mangelbewusstsein Ausgangspunkt unseres bis heute währenden Innovationsstrebens und Basis unserer darauffolgenden Entwicklung war. Ein Grundgedanke, von dem wir übrigens noch immer profitieren. 5


HANDWERKLICHE PRÄZISION ERFORDERT WERTSCHÄTZUNG. IN JEDER HINSICHT.

Bis heute kultivieren wir in unseren Mönchengladbacher Studios den frischen Blick auf die Dinge, spielen mit Design, suchen nach neuen Materialien und tüfteln an Schnitten, Form und Funktion. Jeder Stoff, jeder Knopf, jedes Garn wird dort sorgfältig ausgewählt, bevor sie in Kombination in die Kollektion einfließen dürfen. Das Ergebnis aus so viel Leidenschaft und Erfahrung: die perfekte Symbiose aus Experimentellem und Perfektionismus. Aber auch ein kreativer Prozess, der Raum braucht. Deshalb ist unsere Unternehmenskultur von gegenseitigem Respekt, Wertschätzung, Offenheit, Vertrauen und Mut, infolgedessen aber auch von Gewissenhaftigkeit, größtmöglicher Entscheidungsfreiheit und Veränderungsbereitschaft geprägt. Das schafft Dynamik und gibt Anreize, innovativ und zukunftsorientiert nach vorne zu blicken. Als Arbeitgeber tragen wir zudem mit lebensphasenorientierten, flexiblen Arbeitszeitmodellen, der monetären Unterstützung von gesundheitsfördernden Sport und Ernährungsangeboten sowie der Förderung der fachlichen und persönlichen Entwicklung zu einer ausgewogenen Work-Life-Balance und dem dauerhaften Wohlergehen unserer Mitarbeiter bei.

6


GEMACHT FÜR DIE EWIGKEIT.

Design und Qualität sind für uns bei ALBERTO eine Selbstverständlichkeit, die wir im Unternehmen jeden Tag leben. Unter Qualität verstehen wir dabei nicht nur den Einsatz hochwertiger Stoffe und Garne oder die hervorragende Verarbeitung und perfekte Passform, die im Zusammenspiel dafür sorgen, dass unsere Hosen selbst bei intensivem Gebrauch jahrelang gerne getragen werden und sich damit in jeder Hinsicht von Fast Fashion unterscheiden. Davon zeugt auch unser hauseigenes Angebot, das unsere Kunden für die Reparatur ihrer Hosen in Anspruch nehmen können. Auch wenn diese bereits zehn Jahre oder mehr zählen: Die Experten unseres Reparaturservices tun alles dafür, dass Lieblingshosen wieder wie neu aussehen und ihre Träger viele weitere Jahre Freude daran haben. Unter Qualität verstehen wir aber insbesondere auch die Güte unserer Hosen im Hinblick auf Schadstoffe sowie verantwortungsvolle Produktionsprozesse und -bedingungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

7


AUF HERZ UND FASER GEPRÜFT. Jede einzelne Hose von ALBERTO wird daher mit viel Liebe zum Detail in Deutschland am Firmensitz in Mönchengladbach entwickelt. Bei der Auswahl der Materialien, von denen 95 Prozent aus Europa und 5 Prozent aus Asien stammen, achten wir in jeder Hinsicht auf Unbedenklichkeit. Eine lückenlose Rückverfolgbarkeit bis hin zum Oberstoff ist bei uns selbstverständlich. Darüber hinaus besuchen wir aber auch sämtliche Lieferanten vor Ort. Gemeinsam werden Sozial-, Umwelt- und Qualitätssicherungsstandards definiert und deren Einhaltung von uns überprüft. Außerdem bevorzugen wir Lieferanten, die ihrerseits eigene Projekte zur Nachhaltigkeit verfolgen, sowie Materialien, die bereits nach Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert sind. Unsere NOS sowie alle Seaonal-Kollektionen beispielsweise sind schon ganzheitlich mit dem entsprechenden Siegel zertifiziert. Ab 2022 wird die gesamte ALBERTO-Kollektion dem Oeko-Tex Standard 100 entsprechen. In einem zweiten Schritt werden zum Zeitpunkt der Musterung sämtliche Materialien im Rahmen der Qualitätssicherung im hauseigenen Labor auf ihre physikalischen und in externen Labors auf chemische Eigenschaften hin überprüft. Nur wenn ein Oberstoff dem hausinternen Qualitätsstandard entspricht, wird dieser in die Kollektion aufgenommen. Eine letzte hausinterne Prüfung – insgesamt sind es zwischen 15 und 20 – findet statt, bevor die fertige Hose in den Handel kommt.

8


FAIR ZUM MENSCHEN. UND ZUR UMWELT. Gefertigt werden ALBERTO Hosen ausschließlich in einer Hand voll zuverlässiger europäischer und tunesischer Partnerbetriebe, zu denen wir vertrauensvolle Beziehungen pflegen. Selbstverständlich sind wir Mitglied der Foreign Trade Association (FTA) und deren Business Social Compliance Initiative (BSCI), dem führenden europäischen Projekt zum Schutz von Arbeitnehmerrechten, die beispielsweise faire Arbeitszeiten und Vergütung, Sicherheit am Arbeitsplatz, soziale Leistungen und Umweltschutz garantiert und sich verpflichtet hat, sich an den UN Global Compact und die OECD-Leitsätze zu halten. Sämtliche Produktionspartner sind angehalten, nach den so definierten Verhaltenskodizes zu arbeiten. Um sicherzugehen, dass diese Standards in allen Stufen eingehalten werden, besuchen und überprüfen wir unsere Partnerbetriebe vor Ort. Die Wäschereien, in denen unsere Hosen ihren unverwechselbaren Look erhalten, sind nahezu alle nach DIN ISO 9000 und nach Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert. Die Betriebe und Wäschereien sind zudem auch nach BSCI auditiert. Auch verzichten wir bereits seit Jahren auf das Sandstrahlen zur Veredelung von Hosen. Die Zusammenarbeit mit Lieferanten und Produzenten basiert bei ALBERTO auf langjährigen Partnerschaften. Sie alle sind Teil unserer Familie und verdienen als solche unsere uneingeschränkte Zuwendung und Unterstützung. Dazu gehören neben dem kontinuierlichen Austausch auch regelmäßige Schulungen, die Sensibilisierung für Nachhaltigkeitsthemen, Hardwareberatung oder aber die finanzielle Unterstützung bei Neuanschaffungen in diesem Bereich. 9


KLEINKARIERT? ABER SICHER! PENIBEL? UND WIE! Auch den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen erachten wir als wichtigen Bestandteil eines qualitativ hochwertigen Produktionsprozesses. Lederlabels, die bei ALBERTO Hosen zum Einsatz kommen, sind ausnahmslos Beiprodukte der Nutztierindustrie, die ohne dieses nachhaltige Upcycling weggeworfen werden würden. Der Ausnutzungsgrad unserer Oberstoffe liegt derzeit bei 85 Prozent. Die restlichen 15 Prozent werden wiederverwertet. Auch im Warenverkehr setzen wir stets auf die Wiederverwendung von Transportverpackungen und Kleiderbügeln. Letztere sind übrigens zu 100 Prozent aus recyceltem Kunststoff gefertigt. Bei der Anlieferung der Hosen kommen Kleidersäcke aus Altstoffen anstatt aus Folien zum Einsatz. Reklamierte Ware schließlich wird wiederaufbereitet und an Hilfsorganisationen gespendet, um Menschen in Not zu unterstützen.

10


VOLL GUTER ENERGIE IN DIE ZUKUNFT.

11


KEINE HALBEN SACHEN. Mit unserer konsequenten Unternehmenspolitik der Verantwortung, Vermeidung, Verwertung und Verminderung machen wir auch vor dem Handel keinen Halt. Etwa indem wir keine pauschalisierten Rücknahmequote akzeptieren, keine Sonderposten produzieren und keine zusätzlichen Flash- und Zwischenkollektionen in den Markt drücken. Weil wir wissen, dass mit solchen Praktiken nur scheinbar Geschäfte gemacht werden, sie jedoch in Wirklichkeit – die zusätzliche Arbeitsbelastung der Mitarbeiter inbegriffen – lediglich enorme Ressourcen verschwenden. Und weil am Ende nicht mehr vermarktbare Warenbestände bleiben, die letztendlich allen Schaden: der Umwelt, dem Handel, der Marke. Möbel, die wir unseren Handelspartnern für die Verkaufsfläche zur Verfügung stellen, sind langlebig, werden regelmäßig aufbereitet und sind recycelbar. Weitere POS-Materialien, etwa zu Dekorationszwecken, setzen wir nur äußerst sparsam ein. 12


AM LIEBSTEN DIREKT. VON MENSCH ZU MENSCH. ALBERTO ist stark regional verwurzelt und wir wissen um unsere Verantwortung insbesondere in der Region. Uns unserer Herkunft bewusst, engagieren wir uns als Initiator, Sponsor oder Spender in vornehmlich regionalen Projekten, denen wir einen Mehrwert zuschreiben und die wir daher als besonders unterstützungswürdig erachten. Projekte etwa, die jungen Talenten helfen. So sind wir beispielsweise Fördermitglied des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Niederrhein und treten mit unserem finanziellen Engagement – in Forschung wie in Lehre – unmittelbar für die Wissenschaft ein. Ferner setzt sich ALBERTO als Sponsor des Deutschlandstipendiums für Studenten des Fachbereichs Textiltechnik an der Hochschule Niederrhein ein. Bei der Vergabe werden dabei neben erstklassigen Studienergebnissen immer auch soziales Engagement und außergewöhnliche persönliche Leistungen berücksichtigt. Ein weiteres Herzensprojekt ist die Revitalisierung von Straßenvierteln in Mönchengladbach. Daher sind wir Fördermitglied und aktiver Unterstützer diverser Initiativen, die der Stadtentwicklung dienen und dieser neue Dynamik und Nachhaltigkeit verleihen.

13


DER STOFF, AUS DEM DIE ZUKUNFT IST. Nachhaltigkeit ist für uns also weit mehr als die Verwendung von Bio-Baumwolle oder das Verstecken hinter irgendwelchen Siegeln. Tatsächlich ist sie ein permanenter, ganzheitlicher Prozess, der uns auf jeder Stufe der Wertschöpfungskette vor immer neue Herausforderungen stellt. Nachhaltigkeitsstrategien, wie wir sie bei ALBERTO verstehen, erstrecken sich von nachhaltigen Designs über den Einsatz innovativer Materialien und Prozesse bis hin zur Optimierung von Arbeitsbedingungen, des Ressourcenverbrauchs oder Recycling und Konsumentenverhalten. Wir wissen aber auch, dass die globalen, sozialen und ökologischen Herausforderungen realistisch gesehen nur langfristig und gemeinsam gelöst werden können. Wichtig ist nicht zuletzt, dass sowohl Wirtschaft als auch Politik und Gesellschaft am selben Strang ziehen. Weil Verantwortung verbindet. Und weil nichts kleidsamer als Haltung ist.

14


Vertreten in 50 Ländern Represented in 50 countries Mehr als 2.000 Einzelhändler More than 2,000 retailers Lagerfläche von 10.000 Quadratmetern Storage area of 10,000 square metres 85.000 Hosen täglich verfügbar 85,000 pants available daily 110 Mitarbeiter in Mönchengladbach 110 employees in Mönchengladbach 1.300 Mitarbeiter weltweit 1,300 employees worldwide Produktion in Rumänien, Polen und Tunesien Production in Romania, Poland and Tunisia Familienbetrieb seit 1922 Family business since 1922 Beschaffung von Waren aus Europa Procurement of goods from Europe Wir denken Nachhaltigkeit We think Sustainability


ALBERTO GmbH & Co. KG Rheydter Strasse 19-31 D-41065 Mönchengladbach Fon: +49 2161 8192-0 Fax: +49 2161 206810 alberto@alberto-pants.com www.alberto-pants.com ALBERTO IN SOCIAL MEDIA

Profile for Alberto GmbH & Co. KG

ALBERTO Nachhaltigkeit 2021  

Advertisement
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded