Page 1

Zugestellt durch Österreichische Post Dezember 2018

ZELLER UNG ZEIT DIE FÜR ELLER Z BAD EINDEGEM RGER. BÜ

INFO

DAS TEAM DER ÖVP BAD ZELL WÜNSCHT ALLEN BAD ZELLERN EINE BESINNLICHE WEIHNACHTSZEIT UND VIEL GUTES & GESUNDHEIT IM JAHR 2019!

...A GUATS G´FÜHL, BAD ZELL! Bad Zell

ZELLERinfo I 04/2018 I Dezember

1


AKTUELLES AUS DER ORTSPARTEI.

Dezember 2018

LIEBE BAD ZELLERINNEN UND BAD ZELLER! Vor einigen Wochen haben wir Ihnen unsere Halbzeitbilanz präsentiert. Nicht alles was wir dargestellt haben ist das Werk der ÖVP allein, aber es ist für uns immer wieder ein großes Anliegen, über alle wichtigen Entwicklungschritte und Geschehnisse in unserer Gemeinde zu informieren. Hinter allen Themen, die wir aufgelistet haben, steht aber die Arbeit engagierter Bürgerinnen und Bürger, Gemeinderätinnen und Gemeinderäte und sie haben es verdient, dass ihre großteils ehrenamtliche Tätigkeit gewürdigt wird.

Was zählt, sind die Menschen.

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!

Es ist insgesamt unsere oberste Prämisse positiv zurück und positiv nach vorne zu schauen und damit auch positive Berichterstattung zu pflegen. Dies ist offensichtlich nicht bei allen politischen Gruppierungen der Fall. Im Jahr 2018 konnten wieder zahlreiche Projekte und Ideen umgesetzt werden und ich bedanke mich für die vielen motivierenden, positiven Rückmeldungen.

DU KANNST NICHT NEGATIV DENKEN UND POSITIVES ERWARTEN! o. V.

Mit dem Theaterprojekt „Die Hexenmacher - eine Familienausrottung“ ist in Bad Zell etwas ganz Besonderes gelungen – beste Zusammenarbeit und toller Einsatz aller Beteiligten aus so vielen verschiedenen Kreisen und Altersgruppen. Viele nachhaltige Freundschaften sind entstanden und als Krönung durfte sich das Theaterteam noch den Volkskulturpreis des Landes Oberösterreich von LH Thomas Stelzer im Linzer Landhaus abholen. Wir gratulieren dazu ganz herzlich! Unglaubliches Engagement ist auch bei der Sanierung der Pfarrkirche geleistet worden und wir alle können uns am neuen, gelungenen Erscheinungsbild erfreuen. Im Frühjahr 2019 wird der Gemeindeparteitag der ÖVP stattfinden. Dabei werden wir unseren Mitgliedern einen Rückblick über das bereits Geschaffte und einen Ausblick auf die zukünftigen Themen und unsere Arbeit mit einem bewährten und zum Teil neuen Team für Bad Zell präsentieren werden. Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und schon jetzt ein erfolgreiches Jahr 2019 und dazu viel Optimismus, Gesundheit und Zufriedenheit! Martin Moser Gemeindeparteiobmann | Vizebürgermeister

210x297 SPK Weihnachten 2018.indd 1

08.11.18 11:51

ZELLERINFO / BAD ZELL

IMPRESSUM Herausgeber /Redaktion: OÖVP Bad Zell, GPO Martin Moser, Maierhof 4, 4283 Bad Zell, Layout & Gestaltung: Andrea Schinnerl, Medieninhaber/Hersteller: Oberösterreichische Volkspartei, Obere Donaulände 7-9, 4020 Linz, Herstellungsort: Linz, Bildernachweis: Bildrechte liegen bei der OÖVP Bad Zell und deren Bünden, falls nicht anders angegeben, nächster Redaktionsschluss: Fr, 29. März 2019, Angaben zur Offenlegung nach § 25 Mediengesetz finden Sie unter www.ooevp.at/impressum. Angaben zum Datenschutz finden Sie unter www.ooevp.at/datenschutz.

2


Dezember 2018

DER BÜRGERMEISTER AM WORT.

LIEBE GEMEINDEBÜRGERINNEN, LIEBE GEMEINDEBÜRGER! Advent- und Weihnachtszeit sind traditionell eine Zeit der Ruhe, der Besinnung, eine Zeit, in der wir für unsere Nächsten (unsere Familien) „ausreichend“ Zeit haben sollen. Allerdings haben unsere (vermeintlich wichtigen) Aufgaben und Anliegen diese stimmungsvollen Tage ein wenig ins Gegenteil verkehrt. Und dennoch möchte ich heute die Zeit finden, ein wenig über unsere Anliegen, unsere Tätigkeiten der letzten Wochen und Monate, zu schreiben und dabei vielleicht auch weiter zurück blicken. Vor 100 Jahren, im Kriegsjahr 1918, schien die Zeit für unsere Vorfahren auch ein wenig stehen geblieben zu sein. Nichts war mehr so wie früher. Im November 1918 musste auch noch zum verlorenen Krieg der Kaiser abdanken und das Land verlassen, unser Mühlviertel verlor an seiner Nordgrenze große, deutschsprachige Gebiete, das Kaiserreich seine Berechtigung und Österreich wusste noch nicht, was es ist und sein sollte. Armut und Hunger bestimmten die Jahre zwischen den beiden großen Kriegen, ja und nach dem 2. Weltkrieg dauerte es beinahe „zu lange“, bis unser Mühlviertel an neue, europäische Verhältnisse herangeführt werden konnte.

Ja und heute, in einer Zeit des Friedens und des Wohlstandes, einer Zeit mit Wirtschaftswachstum und Verschwendung, in einer Zeit, wo wir nach neuen Zielen und Inhalten suchen, in diese Zeit hinein sollten wir zumindest jenen Frieden leben, der aus uns selbst kommt! Wir sollten stolz sein auf unsere Vorfahren, Eltern und Kinder, die so viel für uns getan haben und für die wir heute noch viel tun sollten. Wir in der Gemeindepolitik versuchen zumindest langfristige Entwicklungen und Projekte umzusetzen (z.B. neuer Hochbehälter, ….), wir sorgen dafür, dass unser gemeinschaftliches Leben seine gewohnten Bahnen laufen kann.

WOLLEN WIR IN FRIEDEN LEBEN, MUSS DER FRIEDE AUS UNS SELBST KOMMEN. von Jean-Jacques Rousseau

Erfreulicherweise werden und wurden viele fast unlösbare Probleme durch verantwortungsvolles Handeln gelöst. Verantwortung heißt auch hinhören, heißt auch ehrlich miteinander umgehen. Mit etwas gutem Willen können wir auch das erreichen. Liebe Bad Zellerinnen und Bad Zeller, ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest und viel Glück im Neuen Jahr. Hubert Tischler Ihr Bürgermeister

3


Dezember 2018

4


Dezember 2018

A GUATS G´FÜHL, BAD ZELL! EIN STARKES ÖVP-TEAM GEMEINSAM UNTERWEGS EHRENRINGFEIER KARL HACKL Der Gemeinderat hat den Beschluss gefasst, Herrn Konsulent Prof. Mag. Karl Hackl in Würdigung seiner langjährigen Verdienste um die kulturelle Entwicklung den Ehrenring der Marktgemeinde Bad Zell zu verleihen. Wir durften bei den Feierlichkeiten auch dabei sein und unsere Glückwünsche überbringen.

HALBZEITBILANZ Zur Halbzeit der laufenden Amtsperiode von Bürgermeister und Gemeinderat nahmen wir uns gerne die Zeit, um auf die drei vergangenen Jahre zurückzublicken und um den Blick in die Zukunft wieder zu schärfen. Sehr positiv durften wir in unserer Bilanz Umsetzungen, Aktionen, Projekte und Arbeiten der letzten Jahre zusammenfassen und kompakt präsentieren. Mit Stolz können wir auf Vieles zurückblicken - und mit umso mehr Elan gehen wir die nächsten Jahre für unser Bad Zell wieder an. Da neben Sitzungen und Besprechungen in der Amtsstube auch das Gesellige nicht zu kurz kommen darf, verbrachten wir ein gemütliches Oktoberfest bei unserem Parteiobmann.

VOR ORT: „WASSERHÄUSL“ NEU Vor der letzten Gemeinderatssitzung gab es für die Gemeinderäte die Chance, sich vor Ort vom Baufortschritt der neuen Wasserversorgung ein Bild zu machen. „Unser“ Projektkoordinator Helmut Mühllehner und GF Franz Forstenlechner zeigten das bereits Geschehene auf und erklärten die nächsten Schritte dieses großen Projektes.

5


Dezember 2018

BAUERNBUND

DAS TUT SICH IM BAUERNBUND UND IN DER ORTSBAUERNSCHAFT

BEZIRKSTOUR DES BAUERNBUNDES Landesrat Max Hiegelsberger besuchte vor kurzem unseren Bezirk und machte sich mit den Funktionären des Bauernbund Bezirksvorstandes ein Bild über die Chancen, aber auch Herausforderungen für die Landwirtschaft im Bezirk Freistadt. Das Treffen begann mit einem gemeinsamen Mittagessen beim Kräuterwirt in Hirschbach und dann ging es in einem Kleinbus über Rainbach, Grünbach, Sandl, Weitersfelden nach Kaltenberg zum Betrieb Thauerböck. Mario Thauerböck stellte uns seinen innovativen Betrieb mit Schnaps und Whisky Brennerei, Whisky Schweinen und Pechölbrennerei vor. Weitere Besichtigungen in St. Leonhard folgten und am Abend fand dann ein Funktionärstreffen mit dem Landesrat in der Mostschänke Grüner in Hagenberg statt. Dabei ging es vorwiegend um die künftige Ausrichtung der Agrarpolitik und die katastrophale Dürre 2018. Martin Moser Obmann Bauernbund

6


Dezember 2018

FUNKTIONÄRSABEND DER BAUERNSCHAFT Nach getaner Arbeit inne zu halten, dankbar zurück zu blicken und gleichzeitig den Blick nach vorne zu wenden, gilt für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ortsbauernschaft, der Bäuerinnen, der Jungbauern und des Bauernbundes ganz besonders. Aus diesem Grund luden Ortsbäuerin Sabine Klinger, Ortsbauernobmann Christian Schinnerl und Bauernbundobmann VBGM Martin Moser ihre Helferinnen und Helfer zu einem geselligen Abend in die Langebnerhütte ein.

bäuerin und die Obmänner bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Zusammenhalt und ihren Einsatz. Ein Ausblick auf die Aktivitäten des nächsten Jahres rundete die gemütliche Dankesfeier ab.

Vorher wurde von den rund 60 Personen noch der neue Maststall der Familie Moser ausführlich besichtigt. Nach einem kurzen Rückblick über die vielen Aktivitäten wie Ball der Landwirtschaft, Ausflug nach Ungarn, Mostkost oder Erntedankfest bedankten sich die Orts-

7


Dezember 2018

BÄUERINNEN AKTIV ORTSBÄUERIN SABINE KLINGER BERICHTET

ERNTEDANKFEST

In der Faschingszeit durften wir die Bewohner des Seniorenheim mit frischen Krapfen verwöhnen.

8

Am 30. September fand wieder das traditionelle Erntedankfest statt. Bei sehr schönen Wetter, aber kühlen Temperaturen durften wir ein schönes Fest in der Begegnungszone feiern. Danke an die Jungbauern für die wunderschöne Erntekrone, ein Danke an die Or tsbauernschaft für die Unterstützung, ein Danke an alle Vereine und dem Kindergarten und auch Danke der Musikkapelle für die musikalische Umrahmung der Messe und des anschließenden Frühschoppens.

MITEINANDER KOCHEN

ALTES HANDWERK

Einen tollen und sehr lehrreichen Abend durften wir mit Seminarbäuerin Silvia Zach Fürst verbringen. Unter dem Moto „Lammfleisch trifft aromatische Kräuter“ war es uns eine große Gaumenfreude, als wir zum Schluss unsere Speisen gemeinsam essen durften.

Unser Kurs „Weidekugeln flechten“ fand am Großdöllnerhof in Rechberg statt. Bevor es ans Flechten ging durften wir mit Willi Katteneder in das alte Handwerk der Holzverarbeitung hinein schnuppern.


Dezember 2018

KRAV MAGA Unser Schnupper - Selbstverteidigungskurs war ebenfalls ein großer Erfolg und sehr spannend. An zwei Abenden lehrte uns Ulrich Gruber aus Linz mit instinktiven Bewegungen und natürlichen Reflexen, sich gegen Angriffe jeder Art angemessen zur Wehr zu setzen.

SOMMER ÄKTSCHN „Vom Korn zum (Butter)Weckerl“. Mit gut 20 Kindern, durften wir einen lustigen Nachmittag verbringen. Nach Rätsel, im Getreide spielen und Mähdrescher Besichtigung, ging es zum Korn mahlen und Weckerl backen. Die vielen geschickten Bäckerinnen und Bäcker durften sich die frischen selbst gebackenen Weckerl sofort schmecken lassen.

EINE BLUMIGE ADVENTZEIT

UNSERE NEUE ZUSÄTZLICHE VERKAUFSSTELLE IN TRAGWEIN:

Pregartener Straße 1a/2

(neben SPAR-Markt rechts)

Tel + Fax: 07263 / 88089

GÄRTNEREI IN TRAGWEIN:

Tel.: 07263 / 88325-0

VERKAUFSSTELLE IN BAD ZELL:

Tel. + Fax: 07263 / 7417

AUSFLUG NACH ST. WOLFGANG

Der Bäuerinnen Ausflug ging nach Schwanenstadt zur HM Glasmanufaktur, wo uns die Kunst der Glasherstellung gezeigt wurde. Einige von uns versuchten sich sogar selbst als Glasbläser und fertigten eine eigene Wasserkugel an. Später gings weiter nach St. Wolfgang. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, verbrachten wir den Nachmittag gemütlich am Adventmarkt bevor es am Abend wieder zurück nach Bad Zell ging.

W W W. G A E R T N E R E I - P E T E R M A N D L . AT

9


Dezember 2018

DAS IST LOS IM SENIORENBUND

HERBERT STADLER HAT DIE AKTIVITÄTEN DER LETZTEN ZEIT KURZ ZUSAMMENGEFASST.

3 Reisen, die alle Teilnehmer begeisterten:

FLUSSKREUZFAHRT AUF DER MOSEL: Von Winningen ging es flussaufwärts bis Grevenmacher in Luxemburg. Die Landausflüge waren besondere Highlights – Bernkastel/Kues, die alte Weinstadt mit ihren verträumten Fachwerkbauten, Trier, die älteste Stadt Deutschlands mit den vielen Spuren der Römer, der Ausflug nach Luxemburg mit Echternach, der Römervilla Nenning, die Saarschleife und

die Hauptstadt Luxemburg, um nur einige zu nennen. Immer wieder beeindruckte das Moseltal mit den zahlreichen engen Flussschleifen und den extrem steilen Weinlagen.

Ostereier-Kratzen in Stinatz und natürlich die Kellergassenführung mit Mulatschak in Heiligenbrunn.

SÜDBURGENLAND: Über Mariazell und Kernhof (Kameltheater, Weißer Zoo) führte die Reise nach Heiligenbrunn ins ****Hotel Krutzler. In Güssing besichtigten wir die Batthyany-Gruft, die 2. größte in Österreich und das Auswanderermuseum. Weitere Höhepunkte waren das Obstparadies in Kalch, der Friedensweg in Mogersdorf, das

INSEL BRAC`: 10 begeisterte Senioren aus Bad Zell nahmen an der Aktivwoche auf der Insel Brac´ am Goldenen Horn teil. Das Schwimmen im Meer und im Pool, die Morgengymnastik oder das Nordic Walking erfreuten ebenso wie die herrlichen Ausflüge auf und um die Insel.

„SENIOREN FÜR SENIOREN“ Bei der diesjährigen Veranstaltung gab es heuer unter dem Motto „Rund ums Bauernjahr“ in Gutau in der Höllberghalle vor 800 Zusehern wieder ein umfangreiches Programm. Auch die Ortsgruppe Bad Zell leistete ihren Beitrag mit einer Ausstellung alter Arbeitsgeräte, mit Wollspinnen (Hermine Mairböck), Besenbinden (Josef Holzinger) und Seildrehen (Prömer, Raab-Nesterer, Oyrer).

ZUSTELL-SERVICE! Sie sind vielleicht nicht mehr in Bad Zell wohnhaft und möchten die ZELLERinfo

trotzdem gerne lesen? Sie haben Bekannte, die gerne über Aktuelles aus unserem Ort informiert werden möchten? Oder erhalten keinen Postwurf? KEIN PROBLEM - sehr gerne senden wir Ihnen die ZELLERinfo per Post zu! Geben Sie uns hier Ihre Adresse bekannt: andrea_schinnerl@gmx.at

10


Dezember 2018

SPORT

HALBTAGESFAHRT Hoch interessant war der Besuch des PANEUMS – der Wunderkammer des Brotes in Asten. Der Backaldrin-Firmeninhaber Peter Augendoppler hat in 30 Jahren über 15.000 Kunst- und Kulturobjekte zum Thema Brot gesammelt. Das Museumsgebäude trägt die Form eines freitragendes „Wolkenschiffes“ und beinhaltet ein Kunden- und Informationszentrum für 120 Gäste. Nach der Führung erhielt jeder Besucher einen frischgebackenen Kornspitz. Die Abschlussjause gab es diesmal am Bio-Bauernhof Marscherbauer in Winden.

Pokale gab es wieder beim Nostalgie-Kegeln und beim Minigolf. Kegelmeister wurde in der Raabmühle Ferdinand Wahl. Beim Minigolf in Pregarten gab es beinahe Seriensieger. Den Damenpokal holte Elfriede Thurnhofer und der Herrenpokal ging an Gottfried Eder.

Weihnachten

wärmt HERZ und

Seele.

Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Jahr 2019 wünschen Johann Inreiter: +43 664 403 28 12 Michael Schinnerl: +43 664 456 70 60 Rene Himmelbauer: +43 664 130 55 02

InreiterSchinnerlHimmelbauer_Weihnachten.indd 1

31.10.2018 08:26:57

11


Dezember 2018

HERBSTWANDERUNG In Kaltenberg wanderten wir am Nationalfeiertag vom Thauerböck in Silberberg hinauf zum Kamerer-Kreuz und am Johannesweg zurück nach Kaltenberg.

HERBSTLICHE HALBTAGESFAHRT Baumgartenberg, die Stiftskirche und das alte Klosterareal waren unsere Ziele. Nach einer hervorragenden Führung und einer interessanten Fahrt durch das Machland ließen wir uns im GH Kreuzmühle in Ried/Riedmark verwöhnen.

SUNZENAUER UNTERWEGS Weitere Infos auf www.sunzenauer.at

12

Bitte beachten Sie einige Sondertermine unserer Reisen: Chioggia: 13. – 18. April 2019 Holland: 29. April – 04. Mai 2019 Elsass: 14. – 19. Mai 2019 Südsteiermark: 30. Mai – 02. Juni 2019 Thüringen: 01. – 06. September 2019


Dezember 2018

WIR GRATULIEREN GEBURTSTAGS- UND EHEJUBILARE

Moser Josef 80 Jahre

Holzinger Josef 85 Jahre

Kriechbaumer Hildegard 85 Jahre

Glinsner Leopoldina 85 Jahre

Magauer Berta 85 Jahre

Neumann Hilde 94 Jahre

Gutenbrunner Anna (SWH) 95 Jahre

Gerda und Klaus Liemer Goldene Hochzeit

TERMINE

VERANSTALTUNGEN 12. DEZEMBER 2018 Adventnachmittag 200 Jahre „Stille Nacht“ 14.00 Uhr Färberwirt 15. DEZEMBER 2018 Messe für verstorbene Seniorenmitglieder 05. FEBRUAR 2019 Vortrag von Dr. Müller-Lindorfer, Notariat Pregarten „Testament, Vermögensvorsorge, Erwachsenenschutzgesetz, Patientenverfügung“ uvm.

Frohe Weihnachten, ein gutes neues Jahr und Danke für die Treue im Geschäft!

13


Dezember 2018

BIS ZUM 27. JÄNN ER 2019!

WAHL RECHT SICHERN! Vom 19. März bis 1. April 2019 finden in Oberösterreich die nächsten Arbeiterkammerwahlen statt. Mehr als 100.000 eigentlich der AK zugehörige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben dabei kein automatisches Wahlrecht. Betroffen sind:

Lehrlinge Arbeitslose Karenzierte Präsenz-/Zivildiener geringfügig Beschäftigte

FAMILIENBONUS AM GEHALTSWEG? Mit 1.1.2019 tritt mit dem Familienbonus die größte steuerliche Entlastung für Familien mit Kindern in Kraft, die es jemals gegeben hat. Die Steuerentlastung in der Höhe von bis zu 1.500 Euro pro Kind kann auf zwei Arten in Anspruch genommen werden:

1

mit der Steuererklärung 2019 (= Arbeitnehmerveranlagung), dann erfolgt die Auszahlung 2020

„Jetzt Wahlrecht sichern und bei der AK-Wahl mitbestimmen!“

2

monatlich über die Lohnverrechnung

Cornelia PÖTTINGER AK-Wahl-Spitzenkandidatin

Sie müssen bis spätestens 27. Jänner 2019 einen Antrag stellen, um bei der AK-Wahl 2019 ihre Stimme abgeben zu dürfen. Alle Betroffenen werden im Jänner 2019 in einer Aussendung informiert, der auch das notwendige Antragsformular beiliegt.

Wie kann der Antrag eingebracht werden? per Post an das AK-Wahlbüro (Volksgartenstr. 40, 4020 Linz) persönlich in jeder AK-Bezirksstelle per E-Mail an akwahlbuero@akooe.at online auf www.akooe.at (ab Mitte Dezember 2018)

Für die monatliche Auszahlung muss man das ausgefüllte Formular E 30 beim Arbeitgeber abgeben. Das Formular E 30 steht ab sofort online zur Verfügung: www.bmf.gv.at. Mehr zum Familienbonus: www.familienbonusplus.at

Bei der Online-Beantragung benötigt man seine Sozialversicherungsnummer!

Die Arbeitnehmer in der OÖVP.

www.ooe-oeaab.at Fotos: AdobeStock, Wakolbinger

14


Dezember 2018

ÖAAB FÜR ARBEITNEHMER UND FAMILIEN.

FAMILIENBONUS - JETZT BEANTRAGEN!

AK-WAHL 2019

Der Familienbonus ist die größte steuerliche Entlastung für Familien aller Zeiten! Der ÖAAB setzt sich seit vielen Jahren für eine bessere steuerliche Berücksichtigung von Familien mit Kindern ein. Das ist eine Frage der Gerechtigkeit und eine längst verdiente Wertschätzung für die Leistungen der Familien. Der neue Familienbonus Plus erfüllt genau diese Forderung. ÖAAB-Landesobmann August Wöginger dazu: „Der neue Familienbonus ist eine der größten familienpolitischen Maßnahmen der letzten Jahrzehnte und eine verdiente Wertschätzung für die wertvolle Arbeit der Familien in der Gesellschaft! <-- Hier links erklären wir die beiden Möglichkeiten, wie dieser Bonus in Anspruch genommen werden kann.

Im nächsten Jahr stellt sich rund um Bezirks-Spitzenkandidat Franz Lumetsberger aus Königswiesen ein engagiertes Team der AK-Wahl. Dieses Team wird von Himmelbauer Wolfgang und Andrea Schinnerl aus Bad Zell unterstützt. Am Bild ein Teil unseres ÖAAB-FCG-Bezirksteams mit AK-Wahl-Spitzenkandidatin Cornelia Pöttinger im Austausch.

15


Dezember 2018

WIRTSCHAFTSBUND ORTSGRUPPENOBMANN DI GERHARD LENGAUER BERICHTET Der WB Vorstand Bad Zell hat das Ziel die Unternehmen im Ort und in der Region untereinander besser zu vernetzen und bekannter zu machen. Mit weiteren Firmenbesuchen und Veranstaltungen folgen nach entsprechender Planung nun entsprechende Taten im 2. Halbjahr.

WB EISAKTIONEN AM 05.09.2018 / 06.09.2018

BESICHTIGUNG FIRMA AUTOHAUS NIEDERBERGER GMBH AM 24.09.2018

Eisaktion des Wirtschaftsbundes - WiR schaffen Aufmerksamkeit für unsere UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen – Besuch bei BAUProfi Gillhofer und die Fa. BBU - Bad Zeller Bauunternehmen. Gemeinsam mit Ortsgruppenobmann DI Gerhard Lengauer besuchte Bezirksobmann Christian Naderer die Fa. BAUProfi Gillhofer sowie das Bauunternehmen BBU - Bad Zeller Bauunternehmen und stellte sich mit einer kühlen Erfrischung ein. Danke an Friedrich Gillhofer sowie DI Robert Wurm und Anton Leitner für den freundlichen Empfang!

Im Rahmen eine Vorstandssitzung traf sich der WB Bad Zell bei Fa. Autohaus Niederberger. Bei einer Führung bekamen die Teilnehmer einen sehr guten Einblick in die Abläufe und den Leistungsumfang des Unternehmens. Mit der Vertretung von Suzuki seit 1980 ist das Unternehmen daher Suzuki -Partner der ERSTEN STUNDE und besitzt alle Voraussetzungen und auch die Erfahrung um seine Kunden bestens zu betreuen und zufrieden zu stellen. Seit Jänner 2006 wird der Traditionsbetrieb von Max Niederberger und seiner Frau Christa Niederberger in gewohnter Form mit gleicher Besetzung geführt. Es werden sämtliche mechanischen Reparaturarbeiten, alle Karosserie- und Lackierarbeiten sowie Servicearbeiten rund ums Auto durchgeführt. Mehr dazu: https://niederberger.suzuki.at

16


Dezember 2018

GESELLIGER ABEND BEI STURM UND MARONI IN DER LANGEBNER HÜTTE AM 17.10.2018

BESICHTIGUNG DER ORTNER-HOLZ GMBH / TRAGWEIN AM 24.10.2018

Als Testlauf für den Weihnachtsmarkt traf sich der WB Vorstand zur Einschulung beim/am Maroni Ofen. Unter fachkundiger Anleitung von Klaus Lichtenecker erlernten wir die hohe Kunst der Maroni Ofen Bedienung und Herstellung der Köstlichkeiten. Besten Dank an den Lehrmeister Klaus Lichtenecker.

GESCHENKTIPP

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihr KFZ noch am selben Tag und direkt Vorort zuzulassen!

Der Betrieb ist einer der ältesten im gesamten Mühlviertel, wurde er doch bereits um 1400 erstmals urkundlich als Mühle und Sägewerk erwähnt. Seit nunmehr 180 Jahren, das heißt in der 6. Generation, befindet er sich im Besitz der Familie Ortner. Von der kleinen Sägemühle zu einem modernen, leistungsfähigen Holzverarbeitungsbetrieb! Heute verarbeitet das 35 Mitarbeiter starke Team dank modernsten Maschinenparks ca. 40.000 fm Rundholz zu hochwertigen Holzprodukten. Die Produktinnovation RETROTIMBER ist mittlerweile weit über die Landesgrenzen bekannt.

Frohe Weihnachten & ein erfülltes Jahr 2019 Die Weihnachtszeit bietet Gelegenheit, inne zu halten und wieder Kraft für das neue Jahr zu tanken. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen frohe Festtage, Zeit zur Entspannung, Gesundheit und alles erdenklich Gute für das kommende Jahr.

In der KFZ-Zulassungsstelle unseres Versicherungs-Maklerbüros in der Linzer Straße 2/17 werden Zulassungen für die Bezirkshauptmannschaften Freistadt, Perg, Urfahr-Umgebung, Linz-Land sowie der LPD OÖ/ Linz rasch und unkompliziert vorgenommen.

LML Service Center Bad Zell - Ihr Nahversorger in der Region

Gerne stehen wir Ihnen dafür von Montag bis Freitag, 7:30 – 12:30 Uhr zur Verfügung.

17


Dezember 2018

18


Dezember 2018

VORTRAGSVERANSTALTUNG ZUM „DER 12-STUNDEN-ARBEITSTAG“ AM 20.11.2018 IM HOTEL LEBENSQUELL Der WB Bad Zell veranstaltete mit den WB Ortgruppen Schönau und Tragwein eine gemeinsame Vortragsveranstaltung zum Thema „Der 12-Stunden-Arbeitstag -Chancen und Risiken in der betrieblichen Praxis“. Die Veranstaltung startete mit einer Präsentation der Onlineumfrage/ „Mitarbeiterbedarfserhebung für Tragwein“ durch Mona Eder aus Tragwein. Im anschließenden Hauptvortrag gaben die Vortagenden der Unternehmensberatungs- und Steuerberatungskanzlei „Deloitte Oberösterreich“, Frau Dr. Elisabeth Rieger sowie Herr Mag. Clemens Klinglmair einen umfassenden Einblick in das Thema das für jeden Unternehmer aktuell hohe Relevanz hat. Das zeigte auch die hohe Besucheranzahl aus allen 3 Nachbargemeinden sowie die viel gestellten Fragen im Anschluss an den Vortrag. Besten Dank an WB Bezirksobmann Christian Naderer sowie den WB Obmänner aus Tragwein Rudi Ortner und aus Schönau Harald Ebner für Ihre Beteiligung an der Kooperationsveranstaltung.

TERMINE

Das

Foto-Credits: WB Bad Zell, Abdruck honorarfrei

AUSBLICK • Besichtigung Firma Sunzenauer / Busunternehmen im Zuge der nächste Vorstandssitzung • 15./16.12.2018: WB Stand am Adventmarkt Bad Zell mit Maroni-Ofen und süßen Leckereien in fester und flüssiger Form • 05.01.2019: WB Stand bei der Jänner Rally – damit für das leibliche Wohl bei hoffentlich winterlichen Rally-Verhältnissen gesorgt ist. • 21.01.2019: WB Bad Zell Jahresklausur 2019

Team wünscht Euch ein

Frohes Weihnachten Lasst Eure Liebsten SCHWEBEN mit einem Gutschein

www.ma-s.at office@ma-s.at 0664 433 6277

19


Dezember 2018

DIE ZELLER JUNGBAUERN MAGDALENA SCHWABEGGER BERICHTET ÜBER AKTIVITÄTEN

ERNTEDANKFEST

AQUA-NIGHT

Wir Jungbauern waren wie jedes Jahr auch heuer wieder Teil des Erntedankfestes. Vom Getreide abschneiden und trocknen im Sommer bis zum Binden und Tragen der Erntekrone, sowie als Kellner beim Frühschoppen nach der heiligen Messe.

Den alljährlichen „Waschtag“ ließen sich auch heuer 21 Jungbauern nicht entgehen. Am Samstag 17.11. ging es ab ins Aquapulco nach Bad Schallerbach. Beim Rutschen und dem ein oder anderen Getränk an der Bar ließen wir es uns richtig gut gehen.

GRILLEREI HAAG Im September ging es für einige von uns auf nach Haag in Niederösterreich zur befreundeten Landjugend. Nachdem die Landjugend unserer Nominierung nicht nachkam, ein Video für die Cold-Water-Challange zu drehen, luden sie uns im Gegenzug zur einer feinen Grillerei ein.

JETZT NEU BEI NEW HOLLAND STUFENLOSES GETRIEBE AUCH bei T 5.120 – 5 .140 AUTOCOMMAND !

Frohe Weihnachten u. Alles Gute für das Neue Jahr wünscht Fa. Holzer 20


Dezember 2018

WIR GRATULIEREN ZUR GEBURT Am 30. September kam unser Storch zum zweiten Mal in diesem Jahr zum Einsatz. Ganz herzlich gratulieren dürfen wir Sarah und David Moser zu ihrer kleinen Laura und wünschen ihnen alles Gute!

SAUBERE UND BEZAHLBARE ENERGIE FÜR ALLE. Die Vision der SOLARier ist es, allen Menschen einen Zugang zu günstiger, erneuerbaren Energien zu geben. Saubere und bezahlbare Energie für alle ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Mit nachhaltigem Denken und Handeln vermeiden wir unnötigen Klimagas-Ausstoß und helfen somit das höchste Gut – unsere Umwelt – zu schützen. Mit einer Photovoltaikanlage am Dach und einen Stromspeicher wirst du selbst zum Energieerzeuger und der Eigenverbrauch Großteils selbst gedeckt. Die Heizung für dein Haus wird mit Sonnenwärme, mit Holz/Pellets oder einer Wärmepumpe zu einer der kostengünstigsten und klimaschonendsten Quellen behaglicher Wärme. Aus der Erfahrung vielen SOLARier-Kunden bekommt das Thema „Energie“ eine ganz andere Bedeutung und Wertschätzung: Es macht Freude mit der Kraft der Natur den Strom zu erzeugen oder das Haus zu heizen. Diese umweltfreundlichen Energiequellen sind zum Teil gratis, regional, schonen unsere Umwelt und sparen Geld. Als versierte Energieprofis und Komplettanbieter für dein Haus beraten wir dich, planen und montieren die

komplette Heizung mit den dazugehörigen Installationen: Wasser und Abwasser, Fußboden- oder Wandheizung, Heizkörper und Wohnraumlüftungen, samt Regenwassernutzung bis hin zur Sanitärausstattung. Besondere Erfahrung haben wir im Sanierungsbereich beim Austausch alten Ölheizungen gegen modernde, komfortable Heizsysteme mit niedrigsten Energiekosten sowie in der optimalen Verbindung verschiedener Technologien wie Sonnenstrom und Wärmepumpe. Die Energieprofis aus Engerwitzdorf/Katsdorf wünschen einen schönen Jahresausklang, wohlig warme Wärme im Haus, kaum Stromkosten und ein mit Freude erfülltes Jahr 2019. WIR BEDANKEN UNS AUCH BEI DEN ÜBER 200 BAD ZELLER HAUSHALTEN DIE UNS IM LAUFE DER JAHRE IHR VERTRAUEN SCHENKTEN UND MIT IHRER ENTSCHEIDUNG EINEN MASSGEBLICHEN BEITRAG ZUM KLIMASCHUTZ LEISTEN! www.solarier.at

21


Dezember 2018

GUT ZU WISSEN... …WO UNSER ESSEN HERKOMMT!

Immer mehr Menschen legen Wert auf bewusste Ernährung. Wenn Sie im Lebensmittelhandel gezielt nach Qualität suchen, so weist Ihnen das AMA-Gütesiegel den Weg. Woher das Fleisch kommt oder aus welchem Land bzw. welcher Haltungsform die Eier stammen, können Sie auf der Verpackung lesen. In der Außer-Haus-Verpflegung – wie zum Beispiel in Kindergärten, Schulen, Mensen, Betriebskantinen, Krankenhäusern, Pflegeheimen, Kasernen und beim Catering – ist die Herkunft oft nicht nachvollziehbar, da (noch) keine Kennzeichnungspflicht besteht. Über 86 % der Befragten einer ORF-Abstimmung wollen wissen, aus welchem Land die Lebensmittel auf ihrem Teller kommen. Transparenz und Klarheit schaffen Vertrauen. Und das auch bei Verpflegung außer Haus.

Mit der diesjährigen Herbst-Kampagne des Bauernbundes „Gut zu Wissen“ wird dem Wunsch der Konsumenten einer besseren Herkunftskennzeichnung von Lebensmittel Rechnung getragen. Es handelt sich hier um ein langjähriges agrarpolitisches Anliegen der Bauernvertretung. Für unsere kleinstrukturierte bäuerliche Landwirtschaft ist es eine Überlebensfrage, dass unsere heimischen Produkte von den Konsumenten in den Regalen oder in der Gemeinschaftsverpflegung gekauft werden. Das hilft den Bäuerinnen und Bauern, gleichzeitig leisten wir einen Beitrag zum Klimaschutz. „Wir sind froh, dass wir die verpflichtende Herkunftskennzeichnung im Regierungsprogramm verankern konnten“, sagt auch Bauernbundpräsident Strasser.

UNSERE BITTE: • Der weltweite Handel mit Lebensmitteln wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Für die bäuerlichen Lebensmittelproduzenten in Österreich ist es eine der Überlebensfragen, dass die Konsumenten heimische Produkte kaufen. • Wir wollen, dass der Konsument weiß: wo Österreich draufsteht, ist auch Österreich drinnen. Voraussetzung dafür ist eine transparente und verpflichtende Herkunftskennzeichnung. • Haben Sie schon mal bei Außer-Haus-Verpflegung gefragt, woher die angebotenen Lebensmittel kommen? Bitte tun Sie das in Zukunft zur Unterstützung der Aktion!

22

• Haben Sie schon einmal Unterkünfte gebucht und gefragt, woher die Lebensmittel kommen? Haben Sie schon einmal Gruppenreisen organisiert und vor Buchung der Unterkunft gefragt, woher das Hotel, die Pension seine Lebensmittel bezieht? • Bitte fragen Sie öfter nach, Sie unterstützen damit die Bewusstseinsbildung mancher Betreiber von Raststätten, Skihütten usw. und gleichzeitig die Aktion „Gut zu Wissen“! Danke!

OBO Christian Schinnerl BBO Martin Moser


Dezember 2018

Stromspeicher Die neue Speichergeneration für deinen Strom. Bis zu 100% Stromkosten sparen! Vorteile + + + + + + + +

bis zu 100% Strom-Selbstversorger attraktive Stromspeicher-Preise 10 Jahre Herstellergarantie anschlussfertiges Komplettsystem nachträglich erweiterbar leichte und schnelle Installation edles kompaktes Design Stromerzeugung und -verbrauch immer im Blick

Mit gutem Gewissen. Heizen und wohlfühlen.

Jetzt auf erneuerbare Energien umsteigen…

23


Dezember 2018

100 JAHRE REPUBLIK ÖSTERREICH „DIE GESCHICHTE LEHRT DIE MENSCHEN, DASS DIE GESCHICHTE DIE MENSCHEN NICHTS LEHRT! von Mahatma Gandhi

Ja, da ist schon etwas Wahres daran, wenn wir sagen, dass wir nicht (oder nicht sehr viel) aus unserer Geschichte gelernt haben. Nehmen wir uns dennoch die Zeit, blicken wir ein wenig zurück, zurück in eine Zeit, die wir alle nicht mehr erlebt haben - eine Zeit, die von den Menschen von damals auch nicht gerade als das „Goldene Zeitalter“ bezeichnet wurde, in die Zeit vor 100 Jahren. Das Jahr 1918, das letzte Kriegsjahr im 1. Weltkrieg, das letzte Jahr, in dem unsere Heimat noch von einem Kaiser regiert wurde. Nach dem fürchterlichen Krieg, aus dem 90 junge Männer aus unserer Gemeinde nicht mehr heimkehrten, schien für viele von Damals nicht nur der Kaiser verloren gegangen zu sein, sondern auch jede Existenz eines geordneten Staates. „Österreich ist das, was übrig blieb!“ hieß die Devise bei den Friedensverhandlungen in Paris im Jahre 1919. Bitterste Not, Hunger und Armut kennzeichneten die ersten Jahre der jungen Republik. Es gab zwar Lebensmittelkarten, aber oft konnte nicht einmal das Notwendigste zugeteilt werden, weil einfach nichts da war. „Hamsterei“ war damals an der Tagesordnung, Butter und Eier wurden getauscht gegen Zucker und Kaffee oder auch ein wenig Geld, Geld das schon bald nichts mehr wert war. Notgeld wurde überall gedruckt, auch bei uns in Zell bei Zellhof. Hubert Tischler Bürgermeister

oben: Aufnahme Bad Zell 1934. unten: Schloss Zellhof, Südostecke um 1908

KEINE SORGEN SIND DAS SCHÖNSTE GESCHENK.

Frohe Weihnachten! Ihre Oberösterreichische wünscht frohe Festtage und Keine Sorgen im neuen Jahr.

Kürmayr und Stöcher um 1900

24

Kurt Populorum

Christoph Wittinghofer

Mobil: +43 664 39 81 965 E-Mail: k.populorum@ooev.at

Mobil: +43 664 91 06 296 E-Mail: c.wittinghofer@ooev.at


Dezember 2018

TAG DER ÄLTEREN EIN GEMÜTLICHER VORMITTAG MIT UND FÜR UNSERE ÄLTEREN BAD ZELLER

Pfarre und Gemeinde Bad Zell zeigen auch bei dieser Veranstaltung, dass gebündelte Energie tolle Ergebnisse bringt.

Neben einem Bericht von Bürgermeister Hubert Tischler zu den aktuellen Geschehnissen in Bad Zell, gab es anlässlich „100 Jahre Republik“ einige ältere Bilder von unserem Ort zu sehen. Zwischendurch durfte mit musikalischer Begleitung gesungen werden.

Als älteste anwesende Bad Zellerin und Bad Zeller gab es eine kleine Aufmerksamkeit an Frau Eveline Holzinger (1924) und Herrn Franz Raab-Nesterer (1932). Weiterhin viel Gesundheit!

Willi Freynschlag berichtete über die Kircheninnenrenovierung und zeigte Bilder vom Ergebnis der Arbeiten.

Johann Mühllehner Andrea Schinnerl Sozialausschuss

25


Dezember 2018

INFRASTRUKTUR Über die meisten Infrastrukturprojekte in unserer Marktgemeinde haben wir bereits in unserer Halbzeitbilanz berichtet. Derzeit laufen noch die Arbeiten des Wegerhaltungsverbandes im Bereich des Güterweges Weberberger Häuser. Dieser Güterweg war sicherlich der sanierungsbedürftigste von Bad Zell und soll von 2018 bis 2020 nach Verfügbarkeit der finanziellen Mittel instand gesetzt werden. Die Arbeiten für die neue Wasserversorgung sind am Hochbehälter noch voll im Gange, die Grabungsarbeiten für die Wasserleitungen konnten bereits abgeschlossen werden. Ebenfalls fertig ist die neue Einfriedungsmauer entlang des Hedwigparks, der neue Zaun soll im Frühjahr montiert werden. Für beide Projekte ist GV Helmut Mühllehner verantwortlich und betreut diese auch sehr umsichtig und professionell.

26

Bei allen Anrainern und Betroffenen der heurigen Baustellen der Gemeinde bedanke ich mich für ihr Verständnis und ihre Geduld, wenn es zu Behinderungen gekommen ist. Den Mitgliedern im Ausschuss danke ich für ihre aktive Mitarbeit! VBGM Martin Moser Obmann Ausschuss für öffentliche Infrastruktur


Dezember 2018

NATURPARK DES JAHRES 2019 Der Verband der Naturparke Österreichs (VNÖ) kürt jährlich (mit einer unabhängigen Jury) einen von derzeit 48 Naturparken zum „Naturpark des Jahres“. Bei der Generalversammlung des VNÖ im Oktober in Steinbach/Attersee wurde erfreulicherweise unser Naturpark Mühlviertel als „Naturpark des Jahres 2019“ bekannt gegeben. Besonders im Bereich Bildung, Schutz, Biodiversität, aber auch mit einer sehr erfreulichen Bilanz im Bereich Erholung konnten wir mit Abstand diese Auswahl für uns entscheiden. Die Verleihung dieser Auszeichnung wird Ende April 2019 erfolgen und soll für den Naturpark Mühlviertel österreichweit aber auch in den 4 Gemeinden eine wichtige Strahlkraft haben.

Gleichzeitig sollen die Arbeiten für das derzeit laufende Projekt „Bildungszentrum Großdöllnerhof“ abgeschlossen sein und im Zuge dieser Feier eröffnet werden. VBGM Martin Moser Obmann Naturpark Mühlviertel

Mehr Auswahl, bestes Service SERVICE

Bald bei uns: Der neue Citroen C5 Aircross.

Wir wünschen erholsame Feiertage! 27


Dezember 2018

Schulden abbauen. Chancen schaffen.

Tun, was dem Land gut tut. Landeshauptmann Thomas Stelzer Thomas Stelzer und sein Team sind vor einem Jahr angetreten, um einiges anders zu machen: Sie wollen Chancen schaffen und keine Schulden machen. Deshalb wurde 2018 ein neuer Kurs bei den Oö. Finanzen eingeläutet: Erstmals seit 2010 wurden keine neuen Schulden gemacht und erstmals seit 15 Jahren wurden 68 Millionen Euro an Schulden zurückgezahlt.

gezahlt, deutlich mehr als 2018. Nur so wird ein Spielraum für Investitionen in wichtige Bereiche wie Arbeit, Soziales, Gesundheit, Kinderbetreuung oder den Breitbandausbau, geschaffen.

Diesem Kurs wird auch 2019 treu geblieben. Denn Oberösterreich tut, wovon andere nur reden.

Der Landeshaushalt 2018 war kein einmaliger Erfolg oder gar eine Eintagsfliege, sondern eine dauerhafte Trendwende in der Oberösterreichischen Haushaltspolitik. Weil Landeshauptmann Thomas Stelzer hält, was er verspricht.

Auch 2019 darf nicht mehr ausgegeben werden als zur Verfügung steht. Es werden sogar rund 90 Millionen Euro an Schulden zurück-

Tun, was dem Land gut tut.

„WIR SETZEN DORT SCHWERPUNKTE, WO WIR MENSCHEN HELFEN KÖNNEN, DIE AUF UNSERE HILFE ANGEWIESEN SIND.“ Landeshauptmann Thomas Stelzer

Das Landesbudget 2019

5,68 Milliarden für Chancen

0 Euro Neue Schulden 90 Millionen Schuldenabbau

Alle Informationen unter thomas-stelzer.at/zukunftshaushalt

Echte Entlastungen für unsere Familien ilien m a s F onu b .2019 .1 ab 1

28

Mit dem Familienbonus erhalten Familien ab 2019 einen Steuerbonus in Höhe von bis zu 1.500 Euro pro Kind und Jahr. Rund 950.000 Familien und 1,6 Mio. Kinder werden künftig von dieser Entlastung profitieren.


Dezember 2018

VERANSTALTUNGSHIGHLIGHTS KONZERT ZUM JAHRESAUSKLANG

KRIMI-DINNER-ERLEBNIS 2019

SO, 30. DEZEMBER 2018 Das Volksbildungswerk lädt zum traditionellen Konzert zum Jahresausklang mit dem Kammerorchester Münzbach. Beschwingte Walzerklänge und beliebte Operettenmelodien der Strauß-Dynastie und vielen namhaften Komponisten. Beginn ist um 19.30 Uhr in der ARENA VVK € 18,00 / AK € 23,00 • Karten im Tourismusbüro unter 07263/7516

„VORSICHT HEILWASSER“ IM HOTEL LEBENSQUELL Ein köstlich-exquisites Vier-Gang-Dinner mit Begrüßungsdrink begleitet von einem spannenden und lustigen Krimi-Theaterstück. Termine: Sa, 9. Feb • Fr, 15. Feb • Sa, 16. Feb • Fr, 22. Feb • Fr, 8. März • Sa, 9. März • Fr, 22. März • Sa, 23. März Preis pro Person inklusive Begrüßungsdrink und 4-Gang-Dinner € 66,Vorverkaufskarten und Tischreservierung für alle Veranstaltungen im Hotel Lebensquell 07263/7515.

KABARETTABEND

ST. PATRICK´S NIGHT FR, 1. FEBRUAR 2019 Kabarettabend „Frühling, Sommer, Ernst und Günther“ mit Günther Lainer & Ernst Aigner. 20 Uhr Hotel Lebensquell, VVK € 18,00 / AK € 20,00 VA: Lions Club Freistadt

FR, 15. MÄRZ 2019 St. Patrick´s Night mit der Medley Folk Kultband; Irish Folkmusik garniert mit amerikanischem Rhythm´n Blues, Bluegrass und Guinness Bier. 20 Uhr Hotel Lebensquell, VVK € 15,00 / AK € 18,00

29


Dezember 2018

 

DRIVING HOME FOR CHRISTMAS 2.0 SO, 23. DEZEMBER 2018 In Absprache mit Zwölfer Mike wurde der Entschluss gefasst, diese Veranstaltung heuer im MoMas stattfinden zu lassen. Ab 19.00 Uhr gibt es Heißgetränke, Bier und Musik am Vorplatz. „Wir freuen uns auf eine gemütliche Einstimmung auf Weihnachten.“





SA, 12. JÄNNER 2019 Beginn 20.00 Uhr | im GH Stiegenwirtin in Tragwein VVK € 16,00 / AK € 18,00 • Karten im GH Stiegenwirtin unter 07263/88324 sowie über ÖTicket. Anschließend Bierverkostung - 1/3 Bier gratis für jeden Gast.

30


Dezember 2018

ÖFFNUNGSZEITEN DER BAD ZELLER GASTRONOMIE ZU DEN FEIERTAGEN 2018/19 Mo, 24.12.

Di, 25.12.

Hotel Lebensquell geöffnet geöffnet Kurhotel * geschlossen geschlossen GH Färberwirt * bis 12 Uhr offen geschlossen Arenawirt bis 12 Uhr offen geschlossen GH Populorum geschlossen bis 12 Uhr offen Pizzeria Mio geschlossen geschlossen MoMa‘s geschlossen geschlossen Restaurant Achilles geschlossen geschlossen GH Wirt z‘Erdleiten * geschlossen geschlossen Erdleiten Bar geschlossen ab 20 Uhr offen GH Wirt in Zellhof * geschlossen geschlossen GH Raabmühle geschlossen geschlossen Bäckerei-Konditorei Stöcher bis 12 Uhr offen geschlossen LQ Sauna- u. Wasseroase Radonarium - Kurhaus

geschlossen geschlossen

ab 13 Uhr offen geschlossen

Mi, 26.12.

Mo, 31.12.

Di, 01.01.19.

So, 06.01.19.

geöffnet geöffnet geschlossen geschlossen bis 14.30 offen geschlossen geschlossen geöffnet geöffnet geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen

geöffnet geöffnet geöffnet geöffnet geschlossen geschlossen bis 15 Uhr offen geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen bis 19 Uhr offen ab 15 Uhr offen geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen geschlossen bis 12 Uhr offen geschlossen

geöffnet geöffnet geöffnet geöffnet geöffnet geöffnet geschlossen geöffnet geöffnet geöffnet geöffnet geschlossen geöffnet

geöffnet geschlossen

09.45 bis 17 Uhr 09.45 bis 22 Uhr 08 bis 12 Uhr geschlossen

geöffnet geschlossen

*Zusatz: Kurhotel: ab 19.12. geschlossen | GH Färberwirt: 28.-30.12. geöffnet | GH Wirt z‘Erdleiten: 27.12.-03.01. geschlossen | GH Wirt in Zellhof: 28.12. geöffnet

Am Adventmarkt-Wochenende gibt es die Möglichkeit, in weihnachtlicher Kulisse, professionelle Fotos von und mit Kindern, Familie oder Freunden zu machen. Ort: MAS-Büro (ehemalig Wögerer, Kurhausstraße 7) Aktion: 1 bearbeitetes Bild € 20,00 in digitaler Form übermittelt

Zum kleinen, feinen Adventmarkt laden wir sehr herzlich am 3. Adventwochenende ein. Am Marktplatz und im Haus Zabern darf sich bei Handwerk und Genuss auf Weihnachten eingestimmt werden. Wir sagen jetzt schon „Danke“ an die vielen kreativen Aussteller, fleißigen Hände, die Gemeinde und allen Mitgestaltern. Das Adventmarkt-Team Rosi, Florian, Fritz, Veronika und Andrea

BALL DER LANDWIRTSCHAFT Am 26. Jänner 2019 ab 20 Uhr lädt der Bauernbund wieder zum traditionellen „Ball der Landwirtschaft“ nach Erdleiten ein. Mit der absoluten Topband „Die Lungauer“ aus Salzburg, dem Auftritt der Faschingsgilde mit Gardemädchen und Prinzenpaar sowie einer Mitternachtseinlage ist für ein buntes Programm und gute Unterhaltung gesorgt.

31


Dezember 2018

32

Profile for ZELLERinfo

ZELLERinfo 04 | 2018  

Die Gemeindeparteizeitung der OÖVP Bad Zell lautet auf den Namen "ZELLERinfo".

ZELLERinfo 04 | 2018  

Die Gemeindeparteizeitung der OÖVP Bad Zell lautet auf den Namen "ZELLERinfo".

Advertisement