Page 1

OKTOBER 2013

unbezahlbar! www.youandme.de

4 -SILVESTERPARTY: Tickets besorgen, sonst kommen Sie nicht her-

EIN

ZAHN-SPECIAL: Diese Ă„rzte verstehen ihr

FACH

PREMIERE: Sister Act ist auch als Musical

HIMMLISCH

ab 3. Dezember in Oberhausen

Tickets & weitere Infos: www.musicals.de oder Tel: 01805/4444


SILVESTER In Kooperation mit der Kreisstadt Mettmann

-PARTY

Neandertalhalle Mettmann

Nutzen Sie jetzt den

Frühbucher-Rabatt Sparen Sie 10 Euro! Bis zum 31. Oktober

Ticket (inkl. aller Getränke): 29,99 € statt 34,99 € Verwöhnpaket mit Übernachtung im 4-Sterne-Hotel & Neujahrs-Brunch: 42,50 € statt 47,50 € www.youandme.de/silvester & Tel. 02104-12345


MUSICAL

Halleluja! Das Musical ‚Sister Act‘ ist bald in Oberhausen zu sehen

Am 3. Dezember feiert das Musical ‚Sister Act‘ NRW-Premiere im Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen. Das Musical, nach dem gleichnamigen internationalen Filmerfolg mit Whoopi Goldberg, ist mit über fünf Millionen Zuschauern die erfolgreichste Eigenproduktion von Stage Entertainment. Die energiegeladene Show begeisterte mit himmlischen Stimmen, göttlichen Songs, sakralen Kulissen und glitzernden Kostümen schon das Publikum am New Yorker Broadway, Londoner Westend, in Hamburg, Paris, Wien und Mailand. ‚Sister Act‘ folgt damit im Dezember auf ‚Ich war noch niemals in New York‘, das noch bis zum 24. Oktober zu sehen ist. Der Vorverkauf für die neue Show, die nur kurz in Oberhausen zu sehen sein wird, ist ab sofort eröffnet. Oscar-Preisträgerin Whoopi Goldberg freut sich über den Erfolg der Show in Deutschland: „Es gibt nichts Besseres, als etwas live auf einer Bühne zu sehen. Stage Entertainment kann das perfekt: Unser Musical ‚Sister Act‘ ist frisch und aufregend und im Vergleich zum Film etwas erwachsener und größer geworden. Genau wie es sein muss, wenn man etwas von der Leinwand auf die Bühne bringt. Ich freue mich höllisch, dass unser Musical nun in Oberhausen Premiere feiern wird.“ Stage Entertainment Gründer und Eigentümer Joop van den Ende: „‚Sister Act‘ ist ein unglaublich schwungvolles und bewegendes Musical mit viel Humor und großartiger Musik. Als Entwickler dieser Show bin ich sehr stolz, dass unsere singenden Nonnen das Publikum schon in so vielen Ländern begeistert haben. Unsere Regisseurin Carline Brouwer wird der Show in Oberhausen erneut einige künstlerische Nuancen hinzufügen, so dass die Menschen im Ruhrgebiet unsere beste ‚Sister Act‘-Show überhaupt sehen werden.“

‚Sister Act‘ erzählt charmant und humorvoll die Geschichte der ambitionierten, aber wenig erfolgreichen Nachtclubsängerin Deloris van Cartier. Sie wird als Kronzeugin eines Mordes von der Polizei in einem Kloster versteckt. Von der Mutter Oberin skeptisch beobachtet, erobert Deloris als Schwester Mary Clarence die Herzen ihrer Mitschwestern im Sturm. Als ihr die Leitung des ‚verstimmten‘ Kirchenchors übertragen wird, läuft sie zur Höchstform auf und sorgt binnen kurzer Zeit dafür, dass statt der dünnen Nonnenstimmchen ein wahrhaft göttlicher Choral erschallt. Mit dem überraschenden musikalischen Erfolg des Chors gerät das Kloster zunehmend in den Fokus der allgemeinen Aufmerksamkeit. Der musikalische Ruhm der Schwestern bleibt auch Deloris Verfolgern nicht verborgen. Die Tarnung fliegt auf, und zusätzlich hat sich der Papst zu einem Besuch der singenden Nonnen angesagt. Jetzt zeigt sich, was wahre Schwesternliebe ist, und die Nonnen beweisen, dass sie viel mehr sind als nur fromme Betschwestern. Wie zuvor schon in Hamburg und Stuttgart wird Zodwa Selele die Rolle der Deloris van Cartier auch in Oberhausen übernehmen. „Ich liebe dieses Musical so sehr und freue mich riesig, ‚Deloris‘ auch in Oberhausen spielen zu können. Ich bin gespannt auf das Ruhrgebiet und das dortige Publikum“, so die in Hof geborene Südafrikanerin. Für die Deutschland-Premiere 2010 in Hamburg wurde Zodwa Selele persönlich von Co-Produzentin Whoopi Goldberg ausgesucht. „Sie bringt etwas ganz Besonderes, Eigenes mit in die Rolle. Ganz besonders hat mich Zodwas schauspielerisches Talent begeistert“, schwärmte HollywoodStar Whoopi Goldberg. Tickets & weitere Infos unter: www.musicals.de oder Tel: 01805/4444 (0,14 Euro/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,42 Euro/Min). 1  3


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Toten Hosen mögen es klassisch

Inzwischen haben Campino & Co ein Alter erreicht, das es ihnen erlaubt, sich auch mal in der Klassischen Musik auszuprobieren. Was vor Jahren noch undenkbar gewesen wäre, wird nun Gewissheit. Im Rahmen des Gedenkkonzertabends 'Willkommen in Deutschland' treten die Punkrocker gemeinsam mit dem Symphonieorchester und dem Chor der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf am 19., 20. und 21. Oktober in der Tonhalle auf. Rüdiger Bohn zeichnet als Dirigent für die musikalische Leitung verantwortlich. Auf dem Programm steht die 12-Ton-Musik von Arnold Schönberg unter dem Titel 'Ein Überlebender aus Warschau op. 46' für Erzähler, Männerchor und Orchester. Campino stimmt an der Seite der jungen Sopranistin Linda Hergarten (Absolventin der RSH) die 'Zuhälter-Ballade' sowie den 'Alabama Song' von Kurt Weill an. Außerdem stehen weitere Stücke aus der 'Dreigroschenoper' auf dem Plan. Die Auftritte erinnern an die Nazipropaganda-Ausstellung 'Entartete Musik'. Tickets sind ab sofort auf der Hosen-Homepage erhältlich: www.dth.de. Nachdem die Toten Hosen ein Sonderkonzert zugunsten der DEG eingeschoben hatten, werden die beiden restlos ausverkauften Konzerte der 'Krach der Republik'-Tour am 11. und 12. Oktober in der Esprit Arena für einen großartigen Abschluss der erfolgreichsten Tournee in der Bandgeschichte sorgen.[MN]

Wie das Leben so spielt

Wenn das Debüt gleich ein Renner wird, dann liegt die Messlatte für ein neues Album gewissermaßen hoch. Glasperlenspiel hat diese Bürde genommen. Das Duo setzt nach dem erfolgreichen Erstling ‚Beweg Dich mit mir‘ und der mit Gold ausgezeichneten Single ‚Echt‘ weiter zum Höhenflug an. Die aktuelle Studioscheibe ‚Grenzenlos‘ rangierte zeitweise an achter Position der Verkaufsliste. Sie knüpft musikalisch nahtlos an den Vorgänger an. Sängerin Carolin Niemczyk und Keyboarder und Co-Sänger Daniel Grunenberg treffen auf der neuen Platte mit ehrlichen und persönlichen Texten den Nerv vieler Zuhörer. Auch die schweren Seiten des Lebens (wie etwa das Abschiednehmen) werden thematisiert. Persönliche Erfahrungen und Einblicke in intime Momente vermitteln ein Gefühl der Verbundenheit. Trotz allem schwingt Zuversicht genauso mit, wie der Glaube daran, seine Träume wahr werden zu lassen. Der eingängige Elektropop bedient sich weiterhin der bewährten Zutaten. Zu den besten Stücken zählen ‚Lasst uns was bewegen‘, ‚Bevor ich gar nichts sage‘, ‚Zu Hause‘ sowie die Single ‚Nie Vergessen‘. Glasperlenspiel tritt am 21. Oktober im zakk auf. 4 verlost 3x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.425 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.425 4  1

Musik so bunt wie der Herbstwald

Das New Fall Festival meldet sich vom 31. Oktober bis zum 3. November zurück. Die Idee und das Konzept des Veranstalters SSC Concerts hat Früchte getragen und ist angesichts des erfreulichen Zuspruchs aufgegangen. Denn bekannte Namen und Newcomer aus der Rock & Popszene treten entgegen der sonst üblichen Praxis nicht in Konzertclubs, sondern vornehmlich in der Tonhalle und dem Robert-Schumann-Saal auf. Somit können die Besucher die Acts vorwiegend in einem Ambiente erleben, das sonst zumeist der klassischen Zunft vorbehalten ist. Dieses Mal dient auch das Hotel Nikko als Austragungsort. Es zeichnet sich wie im Vorjahr wieder eine rege Kartennachfrage ab. So sind die Kombitickets fast ausverkauft. Für den Gig von Element Of Crime & Lokalmatador Honig sind keine Eintrittskarten mehr erhältlich. Und wer die Konzerte von Tocotronic (2.11 - Foto oben: Michael Petersohn), Woodkid & Orchestra (31.10.) und Billy Bragg erleben möchte, sollte sich beeilen. Außerdem verleiht das NRW KULTURsekretariat zum zweiten Mal in diesem Rahmen den „popUP NRW-Preis“. Der Gewinner darf sich über eine Prämie von 10.000 Euro freuen und spielt im Vorprogramm von Tocotronic. Mit Billy Bragg (kl. Foto) kommt einer der früheren Vorreiter der Post-Punk-Szene am 2. November in den RobertSchumann-Saal. Der Brite, der einst mit der Hymne ‚A New England‘, seinen Ruf als Protestsänger begründete, blickt inzwischen auf eine gut 30-jährige Karriere zurück. Durch einen Twitter-Eintrag eines Fans, der die Trennung von seiner Partnerin deshalb überwand, indem er die Lieder des 55-Jährigen hörte, war Billy Bragg wieder bewusst geworden, dass er auch als Verfasser von Liebesliedern wahrgenommen wird. Relativ schnell reifte der Entschluss, neue Songs zu schreiben. Innerhalb von nur fünf Tagen nahm er im Studio seines Freundes Joe Henry das Album ‚Tooth & Nail‘ auf. Der Neuling offenbart eine ruhige, in sich gekehrte Seite, aber auch die Zerbrechlichkeit der Liebe und die Verbindung zu einem geliebten Menschen. Der Sound oszilliert zwischen Folk und Country. Die irische Singer/Songwriterin Wallis Bird gastiert am 1. November im Robert-Schumann-Saal. Birdy (Singer/Songwriter) wurde nach ihrem Debüt mit Top-Platzierungen in verschiedenen Charts belohnt. Die aus England stammende junge Künstlerin stellt am 3.11. im Robert-Schumann-Saal den Nachfolger ‚Fire Within‘ vor, Die schwedischen Indie-Pop-Rocker Friska Viljor sind am 31. Oktober im Robert-Schumann-Saal an der Reihe. Mit Spannung wird auch der Gig von Woodkid am 31. Oktober in der Tonhalle erwartet, der gemeinsam mit den Mitgliedern des Jugendsinfonieorchesters der Tonhalle Düsseldorf konzertiert. Der Künstler machte sich auch als Video-Regisseur von Rihanna, Moby, Taylor Swift und Drake sowie als Produzent von Lana del Rey und Katy Perry einen Namen. Weiterhin gehören Moddi (Singer/Songwriter) am 31. Oktober, Pianist Nils Frahm am 1. November als auch Roosevelt und Vimes aus Köln sowie Grandbrothers aus Düsseldorf am 2.11. im Hotel Nikko zum Line-up. Nähere Infos unter www.new-fall-festival.de. [MN]


Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

News

Reisen macht schlau

Zum Geburtstag gibt es Jazz

Torsten Goods gehört zweifellos zu einem der interessantesten Jazzmusiker & Sänger. Der gebürtige Düsseldorfer ergatterte mit 20 Jahren bereits ein Stipendium an der renommierten New Yorker New School University. Er wurde im Alter von 24 Jahren von Wayne Shorter und Herbie Hancock in die Finalrunde der 'Thelonious Monk Jazz Guitar Competition' gewählt. Der 32-Jährige veröffentlichte im Juni bereits das fünfte Studioalbum 'Love Comes To Town'. Keine Geringeren als Till Brönner, Nils Landgren und Wolfgang Haffner haben neben Ida Sand und Viktoria Tolstoy als Gastmusiker bzw. Gastsänger mitgewirkt. Goods unterstreicht seine herausragende Begabung als Sänger und Gitarrist. Er mutet wie eine Mischung aus Jamie Cullum, George Benson, Michael Bublé, Harry Connick Jr., Roger Cicero und John Mayer an. Der dem Jazz zugewandte Sound klingt mit Anleihen aus Blues, Soul oder R&B stets frisch und modern, gefühlvoll bis groovy. Neben eigenen Stücken wie der Nummer 'Summer Lovin' interpretiert Goods Hits wie 'Right Here Waiting' von Richard Marx, 'When Love Comes To Town' von U2, 'They Can't Take That Away From Me' von Gershwin bis zu 'Someone Like You' von Adele. 'Berlin P.m.' kommt als funkige Jazzvariante mit feinem Gitarrensolo daher. Torsten Goods & Band geben an seinem 33. Geburtstag vor heimischer Kulisse am 25. Oktober um 20.30 Uhr in der Jazz Schmiede ein Konzert (Foto: Till Brönner). [MN]

Ganz schön schräg

Nach der Umbenennung des Altstadtherbstes zum Düsseldorf Festival haben Christiane Oxenfort und Andreas Dahmen im Wesentlichen an ihrem niveauvollen Konzept mit außergewöhnlichen, teils einzigartigen Darbietungen festgehalten. Ein fester Bestandteil bleiben u.a. die Gastspiele von Zirkusensembles. In diesem Zusammenhang gibt es im Theaterzelt am Burgplatz nach dem großen Zuspruch im Jahr 2006 vom 1. bis 3. Oktober eine Wiederaufnahme der Aufführung 'Plan B' mit der französischen ‚Compagnie 111‘. Direktor Aurélien Bory und Regisseur Phil Soltanoff zeichnen für die künstlerische Gestaltung verantwortlich. Im Mittelpunkt der Szenerie stehen eine schief stehende Fläche und der Versuch, diese zu überwinden. Die vier Mitwirkenden beherrschen eine Mischung aus Tanztheater, Zirkus, Akrobatik in Verbindung mit kunstvoller Illusion. Allem Anschein nach bewegen sich die Artisten wie Astronauten in einem luftleeren Raum in schwebendem Zustand und schlagen der Schwerkraft ein Schnippchen. Oder sie bewegen sich in Schräglage entlang der geneigten bzw. schiefen Wand oder hangeln sich mit Hilfsmitteln in die Höhe. Es ist ein Spiel des Erscheinens und Verschwindens. Und am Ende weiß man nicht so recht, wo unten und oben ist. Die poetische Choreografie aus fließenden Körpern wandelt zwischen Raum und Zeit. Im Auge des Betrachters lösen die Vorführungen Faszination, Verwunderung und Amüsement aus. Der Auftritt ist sehr empfehlenswert! Weitere Veranstaltungen unter www. duesseldorf-festival.de. [MN]

Jährlich strömen Millionen von stressgeplagten Bundesbürgern in den Erholungsurlaub. Doch manche wünschen sich angesichts ihrer Erfahrungen, dass sie vielleicht lieber zu Hause geblieben wären. Entweder, weil der Sehnsuchtsort der Träume nicht den Vorstellungen entsprach oder man im Urlaub wieder andere Seiten des Partners kennengelernt hat, auf die man gut verzichten könnte. Oder die vermeintlich schönsten Tage des Jahres läuten gar das Beziehungsende ein. Der Stau auf der Autobahn macht der Vorfreude den Garaus. In den Zugabteilen herrscht drängende Enge, der Nachbar stinkt nach Schweiß, und der Rollkoffer passt kaum noch auf die Ablage. Oder aber spätestens, wenn man als Letzter am Gepäckband in Antalya steht und vergeblich den eigenen Koffer sucht, helfen die extra gelernten türkischen Vokabeln auch nicht weiter. Eigentlich sollten wir doch vorgewarnt sein. Denn das Reisen hat immer schon seine Tücken gehabt. Bereits Josef und Maria wussten von einer Überbelegung der Herbergen zu berichten, und auf der Arche Noah musste man sich mit kleinen bissigen Tieren herumschlagen. Anka Zink thematisiert am 23. Oktober in der Garather Freizeitstätte in ihrem Programm ‚Leben in vollen Zügen‘ von der Sehnsucht, dem Alltag zumindest für einige Wochen im Jahr zu entfliehen. Die Kabarettistin weiß als erprobte Reiseexpertin von Stauumfahrung und abgebrochenen Navi-Updates, überbuchten Flügen, entwicklungsbedürftigen Bahn-Apps und von der Minibar in schwäbischen Pensionszimmern zu berichten. Anka Zink gibt als Hostess so einige Tipps, wie man nahezu gesund und unbeschwert am Urlaubsort ankommt. Die Bonner Satirikerin beschreibt den ganzen Reisewahnsinn mit charmant-bissiger Zunge, und sie hält den Reiseweltmeistern gekonnt einen Spiegel vor. 4 verlost 3x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.427 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents. [MN] SMS-Code: bm.007.427

Kluger Marketingstratege

Jay Z ist ein Mann der Superlative. Der Rap-Star erhielt 17 Grammy-Awards und verkaufte mehr als 50 Millionen Scheiben. Er versteht es ähnlich wie andere Größen des Genres (u.a. Puff Daddy) seinen Markenwert durch Geschäfte im Bereich Mode, Film, Kunst, Musik und Hollywood-Entertainment zu steigern. Außerdem hält der Hip-Hopper eine Beteiligung am Stadion der NBA-Mannschaft Brooklyn Nets. An der Seite seiner Frau Beyoncé bildet er das erfolgreichste Ehepaar der Unterhaltungsbranche. Laut ‚Forbes‘-Liste bringen es die beiden auf ein Vermögen von 95 Millionen Euro. Bereits im Vorfeld vor der Veröffentlichung des neuen Albums 'Magna Carta … Holy Grail' entwickelte der 43-Jährige mit dem Elektronikriesen Samsung eine App, die Besitzer von Smartphones und Tablets dazu befähigt, vor dem offiziellen Erscheinungstag kostenlos den Release herunterzuladen. Deshalb konnte der Player bereits am ersten Verkaufstag einen Platinstatus vermelden. Jay Z kommt am 28. Oktober in die Kölnarena und bringt StarProduzent und Musiker Timbaland als Special Guest mit. [MN] 1  5


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Männer sind bei Frauenzimmer willkommen

Anja Kruse, die durch zahlreiche Bühnen- und Fernsehrollen vielen Zuschauern bekannt sein dürfte, stand lange auf der Sonnenseite des Lebens. Doch nach einigen privaten Rückschlägen geriet die Schauspielerin auch beruflich ins Straucheln. Plötzlich blieben Rollen aus. Sie fiel in ein Loch, musste ihr Leben komplett neu ordnen. Heute sagt die 57-Jährige, dass sie durch diese Erfahrungen den Buddhismus, den sie seit fast 20 Jahren praktiziert, erst richtig verstanden habe. Ehrlich und mitreißend erzählt Anja Kruse in ihrem Buch von ihrer Suche nach Erleuchtung und davon, wie man auch ohne orangefarbene Gewänder, Räucherstäbchen und Kloster-Askese ein guter Mensch sein und ein erfülltes Leben führen kann. Entstanden ist ein Mutmachbuch für all diejenigen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen möchten - kurzweilig geschrieben und trotzdem überaus informativ. In der Reihe „Frauenzimmer“ liest Anja Kruse aus ihrem Buch ‚Mein Weg mit Buddha‘ am Mittwoch, 30. Oktober ab 19.30 Uhr in der Vorburg Schloss Hardenberg und freut sich auf die Fragen des Publikums. Übrigens: Männer sind zu dieser Veranstaltung ebenfalls willkommen! Die Eintrittskarten kosten 15,00 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr und sind erhältlich bei der Tourist-Information der VMG, Friedrichstr. 177, 42551 Velbert sowie unter Tel.: 02051/9504-17 oder per e-mail: andrea.thom@velbert.de. Weitere Informationen unter www.kvv-velbert.de.

Neueröffnung

Mo., Di., Do. + Fr., 10 –18.30, Mi. + Sa. 10 –14 Uhr 6  1

Ein Jahr mit dem Camper durch Afrika

Nicht reden. Machen! Nach 25 Jahren als Werbefotograf packt Frank Tusch seinen Camper und startet seine lang geträumte Reise durch Afrika. 30.000 Kilometer, sieben Länder, ein Jahr. In ‚africa 365‘ erzählt er zu großartigen Fotografien von spektakulären Landschaften, der Puffotter zwischen den Füßen, einem bizarren Ballett in der Salzpfanne, Erdmännchenforschung in der Karoo, einer versinkenden Geisterstadt, von der großen Liebesgeschichte mit der Wüste, Diamanten bei Mondlicht, Elefanten in der Dusche, Schamanen der San, geschenkten Nächten bei den Himba und von ganz ‚reizenden‘ Klos. Die audio-visuelle Reisereportage dieser aufregenden Reise durch die Länder Südafrika, Lesotho, Namibia, Botswana, Sambia, Malawi und Tansania, ist am 11. Oktober in der Stadthalle Mettmann zu sehen. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 9 Euro, Kartenreservierung unter: info@franktusch.de. [MW]

Stehaufmännchen

Die Welt ist kompliziert geworden. Jeden Tag stehen wir ratlos vor einer Unmenge von Fragen und Problemen. Ist es schlimm, heutzutage kein chinesisch zu können? Warum duzt mich mein Möbelhaus auf einmal? Und wie schaffe ich es, den Irrsinn des modernen Alltags zu überstehen, ohne mich unterkriegen zu lassen? Markus Maria Profitlich ist einer, der es wissen muss. In seinem neuen Bühnenprogramm ‚Stehaufmännchen‘ verrät er seine Überlebensstrategien. Egal, ob es um Hotline-Terror geht, um sinnlose Apps, um Werbeangriffe oder Gehirn-Outsourcing dank Wi- kipedia. MMP leistet praktische Orientierungshilfen. Ein Tom Tom fürs Leben: schräg, manchmal nachdenklich, manchmal absurd - aber immer komisch! Eintrittskarten gibt es für 14 - 16 Euro (plus Vorverkaufsgebühren) im Bürgerbüro, der Ticket-Zentrale, der Schaufenster-Geschäftsstelle, an allen CTS-Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.eventim.de, weitere Infos unter: Tel. 02104-980 407


Die neue Stimme des Fado

Der Fado verbindet in Portugal junge und ältere Menschen. Auf die wohl einflussreichste Vertreterin Amália Rodrigues folgten große Sängerinnen wie Misia, Tereza Salgueiro, Cristina Branco oder Mariza. Raquel Tavares reiht sich in die Riege der namhaften Künstlerinnen ein. Sie gilt als die neue Stimme Portugals. Die 28-Jährige verleiht dem sonst so traurig-melancholischen Stil eine frische und auch provokante Note. Die Musikerin verkörpert das Lebensgefühl einer altersübergreifenden Generation. Sie lebt in der Geburtsstätte des Fados im Lissaboner Viertel ‚Alfama‘, in dem seit vielen Jahrzehnten die unterschiedlichsten Kulturen aufeinandertreffen und zugleich ein Gefühl von Gemeinschaft entwickeln. Bereits das Albumdebüt aus dem Jahr 2006 verschaffte der Künstlerin eine große Anerkennung. Raquel Tavares tritt am 14. Oktober in Begleitung zweier Musiker im Theater an der Kö auf. [MN]


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

140.000 Euro in bar zu gewinnen

Zum 140-Jahre-Jubiläum hat die Privatbrauerei Frankenheim einen echten Hammer als Hauptgewinn beim Kronkorken-Gewinnspiel ausgesetzt: sage und schreibe 140.000 Euro bar!!! Außerdem gibt es 14 x 1 Nostalgie-Roller von Edwards, 14 x 1 MTB Model Talon 2 von Giant, 140 x 2 Tickets für ein Bundesliga-Heimspiel von Fortuna Düsseldorf, 1.400 x 1 Fünf-Liter-Party-Fässchen Frankenheim Alt sowie 1,4 Millionen x 1 Gratis-Tipp 6aus49 von EinfachLotto.de. Die Voraussetzung ist, um einen der tollen Preise zu ergattern, bis zum 31. Dezember einen der richtigen Gewinncodes auf den Aktionskronkorken der 0,5-Liter-Flasche oder 0,33-Liter-Flasche Frankenheim Alt zu finden. Diese sind im teilnehmenden Einzelhandel oder in Getränkeabholmärkten zu finden. Aber auch auf der 4 -Silvesterparty - siehe nebenstehende Seite. Weitere Infos unter www.frankenheim.de. [MW]

Neu in Mettmann Nachwuchs gesucht

Viele Aktionen am ersten Oktober-Wochenende

Zur diesjährigen ‚Tour de Menu Gusto‘ entführen wir Sie bis zum 13. Oktober aus dem Alltag und lassen Sie eintauchen in eine Welt aus kulinarischen Genüssen. Mit der Unterstützung von Sternekoch Daniel Dal-Ben haben wir ein Gaumenfeuerwerk aus ‚Neptuns Reich‘ erschaffen. Besuchen Sie unser neues gastronomisches Highlight in Mettmann und lassen Sie sich von unserem Ozean des Geschmacks verwöhnen. Amuse bouche Gâteau von Jakobsmuschel und Kalbsbacke Bohnensugo / Pulpocroustillant / Süßkartoffelsalat Langustinobisque Anapurnacurry / Erbsen / Garnelentoast Champagner-Sanddornsorbet Mit Kräuter gespickte Filets von der Dorade Royal Orangen-Chilikraut / Olivenpüree / Fenchelsalz / Sc. Bouride Ziegenfrischkäsesoufflé Schokoladensorbet / Dauphinefeige / Sternanisbrûlee Cannelles de Bretagne 48,00 Euro Genießen Sie die passenden Weine zum Menü: 15,00 Euro Di - Sa: ab 18 Uhr, So+Mo: Ruhetag Mettmann, Gartenstr. 4-8, Tel: 02104-773377, www.brasserie904.de 8  1

Ob das Mobile für Neugeborene, das Laufrad für die Größeren, EntdeckerSpiele für Schulkinder, Sport- & Bewegungsspiele oder Gedächtnisspiele für Senioren. Kein Wunsch der unerfüllt bleibt, bei Spiel+Bahn in Mettmann und den Filialen in Erkrath und Düsseldorf. Um noch mehr zu bieten, zog Gudrun Fath mit ihrer Spielwarenabteilung aus der Poststraße 1 aus und in die neue Königshof-Galerie ein. Dort kann alles noch schöner präsentiert werden. Aber die Poststraße steht deshalb nicht leer. Die Technikabteilung, allem voran die Modelleisenbahn, wurde in die untere Etage verlegt. Und ins Obergeschoss von Spiel+Bahn ziehen die Modellbahnfreunde Mettmann ein. Sie präsentieren dort auf 250 m² ihre große Modellbahnanlage an jedem Samstag und verkaufsoffenen Sonntagen dem interessierten Publikum. Eröffnung am 5. & 6. Oktober. Dieses Wochenende sollte man sich ohnehin merken, denn bei Spielwaren-Toys in der Königshof-Galerie wird es am 4. Oktober eine RC-Helikopter Vorführung geben, am 5.10. ist Starwars-Tag und am Sonntag, dem 6.10., wird ein Meister der Speed Cups mit Speed Cups in Papierkorbgröße arbeiten.

Mit über 50 Auftritten in den vergangenen zwei Jahren ist die HaanHildener Band Blues Companion – mit dem Ableger Acoustic Blues Companion – eine der gefragtesten Bands in der Region. Seit der Gründung im Herbst 2010 feiern die Musiker jedes Jahr im November ein besonderes Konzert mit besonderen Gästen. Für die diesjährige Sonderkonzertreihe im November/Dezember in Haan, Hilden und Solingen möchte die Band mit einem Chor aus etwa zwölf Sängerinnen zwischen 14 - 18 Jahren einige Klassiker der Rock- und Bluesmusik interpretieren. Sängerin & Gesangslehrerin Iva Lamprecht übernimmt die Leitung & das Arrangement, begleitet durch die gesamte Acoustic Blues Companion mit Gitarren, Dobro, Akkordeon, Geige, Klavier, Flöte, Cajon und Kontrabass. Ziel dieser Aktion ist es, junge Menschen aus der Region an handgemachte Musik und an öffentliche Auftritte heranzuführen. Bei den jungen Menschen soll Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Souveränität aufgebaut werden, um bei ihnen mehr Selbstsicherheit für den weiteren Lebensweg zu entwickeln. Außerdem soll gezeigt werden, dass Kulturarbeit aus der Region heraus entwickelt werden kann. Zudem geht ein Teil der Konzerteinnahmen an die Aktion ‚Stark für die Jugend‘. Bei den Konzerten im November in Haan und Hilden, sowie Anfang Dezember in der Solinger Cobra stehen neben bekannten und weniger bekannten Blues- und Folksongs auch bereits vier neue eigene Stücke auf dem Programm. Die Konzerttermine: 9. November (Haan, Saal im CVJM), 25. November (Hilden, StrangmeierSaal im alten Helmholtz) und 7. Dezember (Solingen, Cobra). Weitere Infos unter: www.ABC-ofBlues.de


PARTY

Der Silvester-Knaller: Eintritt inklusive aller Getränke ab

29,99 €

Dieses Angebot ist kaum zu toppen: die 4 -Silvester-Party

LET’S PARTY!

Für Frühbucher bis zum 31. Oktober: Eintrittskarte inkl. aller Getränke für nur 29,99 Euro!!! Die 4 - Silvesterparty ist seit über 20 Jahren eine der erfolgreichsten Silvesterparties in unserer Region. Ca. 1.000 Leute feiern alljährlich ausgelassen den Jahresanfang in der immer ausverkauften Neandertalhalle in Mettmann. Sichern Sie sich also rechtzeitig Ihr Ticket, denn es gibt auch in diesem Jahr wieder das sensationell lukrative Angebot: Die Eintrittskarte kostet inklusive aller Getränke nur 34,99 Euro!!! Für Frühbucher bis 31. Oktober: Eintrittskarte inkl. aller Getränke sogar für nur 29,99 Euro!!! Und die Getränke-Palette ist äußerst reichhaltig: Frankenheim Alt, Warsteiner Pils, Frankenheim Blue, Frankenheim Blond, Cola, Fanta, Wasser, Säfte, Kaffee und sogar Wein, Sekt und diverse Standard-Longdrinks sind alle frei! Von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens! Unser Discjockey Andreas Röhrig sorgt mit ChartHits, Party-Klassikern, Dancefloor und Black-Music für den ‘guten Ton’ und eine ausgelassene Stimmung beim buntgemischten Publikum in der

Neandertalhalle. Eine Riesenparty mit einem erstklassigen DJ, einem interessanten Publikum, einer tollen Stimmung, dazu alle Getränke inklusive und das alles für nur 29,99 Euro. Wer kann das schon bieten? Vergleichen Sie ruhig! Wir haben dieses unglaubliche Angebot bereits in den letzten Jahren angeboten und diese Partys waren sicherlich eine der besten in unserer langen Veranstalter-History! Die Rheinische Post & die Westdeutsche Zeitung waren begeistert. Thomas Lekies von der Westdeutschen Zeitung schwärmte damals beispielsweise: „Die Macher des Szene-Magazins 4 wissen halt, wie man ein rauschendes Fest feiert!“ Christian Schröder von der Rheinischen Post stellte als langjähriger Beobachter der 4 -Partys erfreut fest, dass er noch nie so viele attraktive Frauen und eine so prall gefüllte Tanzfläche auf unseren Partys erlebt hatte! Auch das beliebte Verwöhnpaket wird in diesem Jahr wieder angeboten: Die Übernachtung im

4-Sterne-Hotel, dem Best Western-Hotel in Mettmann, sowie Neujahrs-Brunch & Empfangs-Sekt kosten bei Buchung bis zum 30. Oktober nur sensationelle 42,50 Euro pro Person im Doppelzimmer (danach 47,50 Euro)!!! Für Singles gibt es eine weitere tolle Meldung: Nur 5,- Euro Einzelzimmer-Zuschlag! Der Shuttle-Service vom Hotel zur Halle und zurück kostet 5,99 Euro. Natürlich kann sich jeder vorstellen, dass bei diesem Schnäppchen-Preis der Run auf die Eintrittskarten für eine der größten und beliebtesten Silvesterpartys in unserer Region besonders groß ist. Wir raten Ihnen, sichern Sie sich schnell Ihre Eintrittskarte für die große 4 -Silvesterparty! Karten-Bestell-Hotline:

02104-12345

oder unter www.youandme.de/silvester/ 1  9


News Aust-Moden startet in Mettmann

Pünktlich zur Herbstsaison gibt es die Marke Aust nun auch in Mettmann. Im September eröffnete die Franchise-Partnerin Martina Michalke in Mettmann ihr erstes Geschäft mit exklusiver, italienischer Damenmode. Diese Mode ist trendig, stets am Puls der Zeit und dennoch äußerst tragbar, sowohl am Arbeitsplatz als auch in der Freizeit. Aust versteht es, italienische Trends so umzusetzen, dass diese für die gestandene Frau maßgeschneidert sind und die Persönlichkeit der Kundinnen unterstrichen wird. Jede Woche eine kleine neue italienische Kollektion, die immer wieder Teile bietet, welche mit bereits bei Aust gekauften Stücken ergänzt werden können. Das Motto von Aust heißt: Mit einem kleinen Koffer auf Reisen gehen und dennoch für jede Situation und jeden Anlass richtig angezogen sein. Für Martina Michalke und Aust steht eine persönliche, ehrliche und qualifizierte Beratung stets im Vordergrund, denn das Vertrauen der Kunden zu gewinnen und zu erhalten, ist ein wichtiges Anliegen. In Deutschland genießt die Marke Aust bereits seit Jahrzehnten einen exzellenten Ruf. Aust-Fashion, Mettmann, Breite Str. 12, Tel. 02104-8327495, Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 10.00 bis 18.30 Uhr und Mi., Sa. 10.00-14.00 Uhr

Zwischen Moderne und Tradition

Gleich zwei herausragende britische Vertreter der indischen Traditionslinie gastieren vom 24. bis 27. Oktober im Tanzhaus NRW. Der renommierte Choreograf Akram Khan und seine Kompanie beleuchten vom 24. bis 26.10. anlässlich des 100. Jahrestages von Strawinskys Ballettmeisterwerk ‚Le Sacre du Printemps‘ die Gegensätze von stilistischer Konformität und Regelbruch. Elf Tänzer und Tänzerinnen befassen sich in dem Stück ‚iTMOi (in the mind of igor)‘ in einer bildgewaltigen Performance mit den Opferritualen am Beispiel der biblischen Geschichte von Abraham, der auf Geheiß des Allmächtigen seinen Sohn Isaak opfern soll. Die Bühnenmusik wurde eigens von Nitin Sawhney, Ben Frost und Jocelyn Pook komponiert. Inhaltlich betreibt Akram Khan, dessen Wurzeln in Bangladesch liegen, eine Auseinandersetzung mit dem Verlangen nach Liebe, den Lebenszyklen, der Vereinzelung sowie den Symbolen der Macht. Übrigens entwarf der 39-jährige Brite eine Choreographie für die Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele 2012 in London. Die ebenfalls in England lebende Tänzerin & Choreografin Sonia Sabri agiert am 27. Oktober um 18 Uhr als Solistin an der Seite des Tabla-Spielers Sarvar Sabri unter dem Titel ‚Ekalya‘. Sie bildet die Regeln des traditionellen indischen Kathak mit virtuosen Schrittabfolgen und genauer Fußchoreographie sowie mit ausdrucksvoller Gestik ab. (Fotos: Luis Fernandez). 4 verlost 3x2 Freikarten für den 25. Oktober. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.428 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.428

HAL LOWEEN alles fur Halloween gibt es bei

SP IELZEUG -TOYS SPIELZEUG SSPIELZEUG-LADEN PIELZEUG-LADEN SP IELZEUG-ECKE SPIELZEUG-ECKE Spiel + Bahn

in der Königshof-Galerie Mettmann, Talstr. 10

Erkrath – Bahnstr. 50, an der Markthalle

Düsseldorf-Unterbach, Breidenplatz

U N D D IE M ODE LLB AH N F R EU N DE ME TTM A NN E RÖ FF N E N A M 5 .+ 6. O KTO B E R I H R E G R O S S E S C HAU AN L A G E IN DE R O B E RE N E TA G E VO N :

Spiel+Bahn Modellbahnen

Poststr. 1, 40822 Mettmann Tel. 02104-27154

10  1

www.spiel-und-bahn.de

Omma Superstar

Bis zum 27. Oktober ist im ‚Theater an der Kö‘ die turbulente Komödie ‚Omma Superstar‘ mit der quirligen Grit Boettcher in der Hauptrolle zu sehen. In weiteren Rollen unter der Regie von René Heinersdorff: Nicole Belstler-Boettcher, Rolf Berg, Frank Büssing, Claus Thull-Emden und Marius Rolf Fahl. Die Story: Nach jahrelanger Funkstille steht Meta Sommer, ein temperamentvolles Golden Girl von 69 Jahre, plötzlich bei ihrer Tochter Sandy auf der Matte, um ‚endlich mal wieder nach dem Rechten zu sehen‘. Die Wiedersehensfreude hält sich in Grenzen: Zu lange hat Sandy im Schatten ihrer dominanten Mutter gestanden. Umso begeisterter sind Enkel Stefan und Schwiegersohn Artur von der charismatischen ‚Omma‘. Da ereilt Meta die Nachricht, dass sie aufgrund eines Laien-Castings für eine neue Telenovela engagiert werden soll. Davon hat sie ihr Leben lang geträumt – und genau das hat Sandy gerade noch gefehlt, denn nun flippen Artur und Stefan völlig aus. Die Wohnung wird zum Käfig voller Narren, als sich auch noch ein smarter Boulevard-Reporter und ein makaberer Schauspiellehrer die Klinke in die Hand geben. 4 verlost 3x2 Freikarten für den 21. Oktober. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.426 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents. SMS-Code: bm.007.426


tanz

Ein Fest-Monat für Tangoliebhaber

Als Tangoliebhaber kommt man im Percussion, Rhythmus, Stepptanz, Oktober auf seine Kosten. Gleich drei Tango und Artistik. Im Oktober erempfehlenswerte und hochkarätig scheint übrigens Nicole Naus Biobesetzte Shows/Festivals finden in graphie 'Tanze Tango mit dem Levon Marcus Nowotzin unserer Region statt. Ein besondeben'. Außerdem lässt das alljährliche res Augenmerk verdienen die Tourgastspiele des weltberühmten TangopaaWuppertal Tango-Festival vom 3. bis 6. Oktober die Herzen res Nicole Nau & Luis Pereyra (Foto links). Seit vielen Jahren unternehmen der Liebhaber des Tanzes höher schlagen. Höhepunkt ist der die beiden Tourneen rund um den große Ball 'Tango Argentino' am 5.10., der bereits in der Zeit Globus. Die gebürtige Düsseldorvon 11.30 Uhr bis 18.30 Uhr zu Workshops in verschiedenen ferin und ihr Mann werden als KulSälen der Historischen Stadthalle einlädt. Nachdem ab 20.30 turbotschafter Argentiniens angeseUhr die musikalische Darbietung des Orchestra Beltango den hen. Im vergangenen Jahr wurde ihr Abend einläutet, stehen Tangoshows mit drei internationalen Werk 'Tango Puro Argentino y más' Tanzpaaren (Foto unten links: Yulia Yukhina & Filippo Avigvom argentinischen Staat mit dem nonesi) bis in die Nacht auf dem Programm. Näheres unter bedeutenden Preis ‚De Interés Culwww.tango-tango.de. Das Tanzhaus NRW veranstaltet vom 31. Oktober bis zum tural' ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde die Tänzerin auf zwei Sonder3. November wieder das Tango-Festival mit Workshops, Milongas sowie eibriefmarken verewigt. ner Show von Jost Budde & Friends (Foto unten: H. Schug / kl. Foto rechts: Nachdem das renommierte Tanzduo Tanzpaar Susanne & Rafael) mit Live-Musik vom Cuarteto SolTango und verschiedenen Tanzpaaren. Infos unter www.tanzhaus-nrw.de. bereits in 2012 eine ausgedehnte Tour unternommen hatte, gastiert es unter dem Titel 'The Great Dance of Argentina' mit der neuen Tanzshow 'Der Klang meiner Erde - El sonido de mi Terra' (großes Foto oben) am 20. Oktober im Langenfelder Schauplatz, am 28.10. im Apollo Varieté sowie am 18. November im Rheinischen Landestheater Neuss. Die Darbietung versinnbildlicht mit Tempo, Herz, Grazie, Glamour, Harmonie, Schönheit, Kraft und Intensität die Leidenschaft des Tangos in vollendeter Perfektion. Der Auftritt vermittelt in all seinen Facetten das Lebensgefühl der Argentinier zwischen Melancholie, Hingabe, Poesie und Lebenslust. Die Performance ist ein sinnliches Erlebnis aus Tanz, Musik, 1  11


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Deep Purple sendet neue Rauchzeichen

Acht Jahre nach dem letzten Studioalbum veröffentlichte Deep Purple im April das neue Werk 'What now?!'. Drummer und Bandgründer Ian Paice betonte, dass die Band wegen der ständigen Tourneen nicht die nötige Ruhe fand für neue Ideen. Ende 2011 war es dann so weit, und die Mitglieder hatten wieder Lust und Energie, um neues Material aufzunehmen. Die lange Studioabstinenz hat sich ausgezahlt. Das Ergebnis lässt sich hören. Die Neuerscheinung wurde überwiegend lobend rezensiert und belegte seit den 87er Album 'The House of Blue Light' wieder die Spitze der deutschen Albumcharts. Somit kann das anglo-amerikanische Quintett weiterhin durch gute Qualität ihre Trümpfe ausspielen. Das ist also ein guter Grund, um sich am 29. Oktober das Konzert von Deep Purple in der Mitsubishi-Electric-Halle anzusehen. Als Support wirkt kein Geringerer als der britische Gitarrist & Sänger Peter Frampton mit, der einst mit den Hits 'Show Me The Way' sowie mit 'Do You Feel Like We Do' und 'Baby, I Love Your Way' Mitte der 70er-Jahre nennenswerte Erfolge verbuchen konnte (Foto: Jim Rakete). [MN]

Anzeigenverkäufer/in mit Biss gesucht! Wir suchen 1 - 2 erfolgsorientierte und möglichst erfahrene Verkäufer/innen für Düsseldorf und die zehn Städte im Kreis Mettmann. Erwartet werden selbständiges und zuverlässiges Arbeiten, ein freundliches und überzeugendes Auftreten, Kundenorientierung, Verkaufsgeschick, sowie der Ehrgeiz, gesteckte Ziele zu erreichen. Erfahrung in der Medienbranche & im Verkauf sind, ebenso wie gute Kontakte, von Vorteil, aber nicht Bedingung. Eine freie Zeiteinteilung (nur vormittags, nur nachmittags oder nur an bestimmten Tagen) ist durchaus möglich. Bitte melden Sie sich bei: Marcuß Westphal, Tel: 02104-12345.

12  1

25 Jahre wider dem Mainstream

Düsseldorf hat als Partystadt nicht gerade den besten Ruf. Bis auf wenige Ausnahmen beherrscht der Mainstream die Club-Szene. An diesem Umstand sind die Partygänger allerdings nicht ganz unschuldig. Wer in der Landeshauptstadt etwas Neues wagen will, der benötigt Mut, Glück und den richtigen Riecher, damit sich auch ein (auswärtiges) Nischenpublikum angesprochen fühlt. Zu den wenigen, die zumindest eine relativ lange Zeit von der Gunst des Publikums profitiert haben, gehört Labelbesitzer Henry Storch (kl. Foto). Obwohl sein Label internationale Anerkennung genießt, vermisst er dennoch die Wertschätzung bzw. Anerkennung für die langjährige Arbeit in heimischen Gefilden. Derlei Erfahrungen machte er auch im Zuge der Planungen zum Jubiläumsfest von Unique Records. Da die hier angesiedelten Veranstaltungsstätten wenig Interesse an einer Kooperation hatten oder belegt waren, musste er ins benachbarte Krefeld ausweichen. Dort lief der Labelgründer & DJ offene Türen ein. So wurde also im Mai die Feier zum 25-jährigen Jubiläum von Unique Records in der Kulturfabrik abgehalten. Nach der ersten Unique-Jubi-Party kommt es am 2. Oktober im zakk doch noch zu einem Nachschlag in Düsseldorf. Zu ‚25 Jahre Unique Records‘ haben sich die Live-Acts Laura Vane & The Vipertones (großes Foto - Nothern Soul & Funk) sowie Planet Asia (Westcoast-Hip-Hop), Paul Doherty (Mitglied von The Vals) und dem Hamburger Quintett Rhonda (Mod/Soul/Sixtie-Beat/ Pop) angesagt. Am DJ-Pult sorgen Eddie Piller, Gogo, Keb Darge, Gu, Michael Wink und sowie Henry Storch bis in die Nacht für eine groovige Stimmung. Bis heute hat der Label-Betreiber erstklassige Bands/Künstler (wie das Xaver Fischer Trio, DJ Malente oder The Sweet Vandals) aus dem In- und Ausland unter Vertrag genommen. Sein Musikverlag hat sich auf Rare Grooves, Soul, Funk, Jazz, Elektro, HipHop, Latin, Breakbeats oder Drum‘n‘Bass spezialisiert. Anfangs beschallte er den Rheingoldsaal am Hauptbahnhof. Ab Mitte der Neunziger eröffnete Storch den bundesweit bekannten Unique Club bis zum Aus (Mietvertrag wurde nicht verlängert) im Januar 2006. Längere Zeit galt die Location ähnlich wie der Hamburger Mojo Club (feierte nach zehn Jahren an der Reeperbahn seine Wiederöffnung) als eine der letzten Bastionen, die mit Old School oder Nothern-Soul, Funk, Rare Grooves, HipHop bzw. mit Acid Jazz, Dancefloor Jazz und Breakbeats jeglicher Coleur eine alternative und überregionale Fangemeinde ansprachen. Nach einer relativ überschaubaren Zeit zog sich der Impulsgeber unterdessen aus der Nachfolge-Location ‚Blue Note‘ zurück und gab die Programmgestaltung auf. 4 verlost 3x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.422 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.422


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Verlänger‘ den Sommer mit Brugal

Snooker-Weltstars in Mülheim

Zum ersten Mal findet im Ruhrpott ein Weltranglistenturnier im Snooker statt. An zehn Tischen werden sich die besten Spieler der Welt um 125.000 Euro Preisgeld und wichtige Punkte für die Weltrangliste messen. Vom 3. bis 6. Oktober treten über 128 Spieler in der RWE-Sporthalle an. Eurosport wird an allen drei Tagen live berichten. Veranstalter Thomas Cesal hat keine Mühen und Kosten gescheut: „Das Turnier ist hochkarätig besetzt. Bisher haben beispielsweise Weltmeister Ronnie O’Sullivan, Vizeweltmeister Barry Hawkins, Ali Carter, Stuart Bingham, die Altmeister Steve Davis und Ken Doherty sowie der Weltranglisten-Erste Neil Robertson zugesagt.“ Beginn an allen drei Tagen jeweils ab 9.30 Uhr. Die Eintrittspreise liegen zwischen 21 - 57 Euro. Alle weiteren Infos unter: www.snookerstars.de. Lassen Sie sich dieses Ereignis nicht entgehen. [MW]

Augen schließen und an die Karibik denken – sofort erscheint ein palmengesäumter Traumstrand und kristallklares Wasser vor dem geistigen Auge. Dort, in der Heimat von Brugal, lieben sie diesen Ausblick auch, am besten entspannt aus der Hängematte heraus und mit einem erfrischenden Brugal Santo Libre im Glas. In unseren Breiten fehlt zu dieser Jahreszeit zwar schon der intensive Sonnenschein, aber mit der Brugal Hängematte und dem Brugal RumPackage, können Sie auch jetzt noch authentisch karibisches Sommerfeeling genießen – direkt zu Hause. Das neue und stylische Flaschendesign macht Brugal zusätzlich auch optisch zu einem Genuss. Jetzt noch die Karibik ins Glas! Für einen Klassiker wie den Brugal Santo Libre greift man am besten zu Brugal Añejo: 4 cl gemeinsam mit prickelnder Sprite und herben Limettensaft in einem Longdrinkglas mit Eiswürfeln lassen eine echt karibische Erfrischung entstehen. Salud! 4 verlost in Kooperation mit Brugal eine Hängematte inkl. einem Rum-Package mit einer Flasche Brugal Añejo und 6 Gläsern für authentisch karibische Brugal-Drinks. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.432 an die Rufnummer 32223. Teilnahme ab 18 Jahren. SMS-Code: bm.007.432

SEI SMART UND WECHSEL

IN DIE BESTEN HANDYTARIFE JETZT

ABSAHNE N UN T E R

WWW.SM

ARTMOBI L.DE

ab

€ 4,95

*

* Der Preis in Höhe von 4,95 €/mtl. gilt nur bei Abschluss eines smartmobil.de Vertrages im Tarif All-in XS ohne Laufzeit. Weitere Preise und Konditionen entnehmen Sie bitte unter www.smartmobil.de.

ALLES WAS DEIN SMARTPHONE BRAUCHT.

1  13


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Ungleiches Duo außer Rand und Band

Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock erweist sich in der US-Produktion ‚Taffe Mädels‘ wieder einmal als großartige Komödiantin. In der Rolle als arrogante FBI-Agentin Sarah Ashburn trifft sie in der schamlos-lustigen ActionKomödie auf Melissa McCarthy, die als widerborstige, resolute Streifenpolizistin Shannon Mullins ihr Revier kennt wie die eigene Westentasche. Das höchst ungleiche Duo sorgt mit witzigen Dialogen und mit Situationskomik für einen herben Spaß. Insbesondere kann Sandra Bullock wieder einmal dank des vortrefflichen Mienenspiels der Figur ein ausdrucksstarkes und komisches Gesicht verleihen. Als Regisseur zeichnet Paul Feig (‚Brautalarm‘) verantwortlich. Während die zupackende & kräftig gebaute Bostoner Ordnungshüterin durch derbe Sprüche und für den furchtlosen Einsatz gegen Kriminelle bekannt ist, hat ihre unbeliebte Kollegin aus New York eine mögliche Beförderung im Kopf. Sarah Ashburn erhält von ihrem Chef den Auftrag, den Drogenboss Larkin in Boston das Handwerk zu legen. Der Einzelgängerin wird als Partnerin die Beamtin Shannon Mullins zur Seite gestellt. Obwohl Special Agent Ashburn die volle Ablehnung der Kollegin zu spüren bekommt und beide am liebsten den Kriminellen auf eigene Faust schnappen würden, sind sie doch aufeinander angewiesen. Und dieser Umstand trägt maßgeblich zur Erheiterung bei. Der Film erscheint als Blu-ray, DVD und Digital HD am 31. Oktober im Handel. 4 verlost drei Sets mit je einer DVD und einem TShirt. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.431 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.431

Beeindruckende Ausstellung

Mehr als 37 Millionen Menschen rund um den Globus haben bereits die Ausstellung ‚Körperwelten & Der Zyklus des Lebens‘ besucht, die derzeit von Dr. Gunther von Hagens und Dr. Angelina Whalley in Bochum (Hermannshöhe 42) präsentiert wird. Über 200 einzigartige Präparate, darunter viele Ganzkörperplastinate, führen uns durch den menschlichen Körper und erläutern leicht verständlich die einzelnen Organfunktionen sowie häufige Erkrankungen. Thematisch spezialisiert und mit spektakulären Plastinaten nimmt die Ausstellung den Besucher mit auf eine spannende Reise unter die Haut. Die einzelnen Stationen der Entwicklung des menschlichen Körpers sowie seine Veränderung im Lauf der Zeit – beginnend bei der Zeugung bis ins hohe Alter – laden jeden ein, sich intensiv mit seinem eigenen Leben zu beschäftigen. 4 verlost auch in diesem Monat wieder 3x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.433 an die Rufnummer 32223. SMS-Code: bm.007.433

14  1

Kunsthandwerk für jeden Geschmack

Nach dem regen Interesse an den letzten beiden Veranstaltungen gastiert der Kunst- & Handwerkermarkt am 20. Oktober wieder in der Neusser Stadthalle. Beim Markt der schönen Dinge erwartet die Besucher in der Zeit von 11 bis 18 Uhr ein Verkaufs- und Informationsforum mit besonderen Angeboten. Einerseits erhalten kreative Menschen für ihr eigenes Hobby gestalterische Anregungen zum Selbermachen, andererseits verführt eine große Auswahl an Kunsthandwerk und altem Handwerk zum Kauf. Die Anbieter halten nur selbst produzierte Gegenstände und Produkte bereit, die u.a. aus Keramik, Holz, Glas, Metall, Stoff und Wachs gefertigt wurden. Derzeit sind noch Ausstellungsstände frei. Nähere Informationen bei Nina Otto, Messe Siegen, unter der Telefonnummer: 0271-23200-15 oder unter der E-Mail: nina.otto@joko.de. [MN]

Provinzkaff leistet Widerstand

Regisseur Gus van Sant hat sich in seinem Film ‚Promised Land‘ dem Thema ‚Fracking‘ angenähert. Darunter ist die Freisetzung von Erdgasen durch die Einleitung (Pressen mit Hochdruck) von Chemikalien, Sand und Wasser in die unteren Schiefersteinschichten zu verstehen. In der Hauptrolle spielt Matt Damon den erfolgreichen Vertreter Steve Butler, der im Auftrag eines Energiekonzerns zur Sicherung und für den Ausbau der Gas-Bohrförderrechte unterwegs ist. Die Eigentümer sollen zur Abtretung der Grundstücksnutzung von den Energiekonzernen mit einer großzügigen Summe geködert werden. Bisher war diese Vorgehensweise erfolgreich. Auch in einer wirtschaftlich schwer gebeutelten Gemeinde in Pennsylvania erscheinen die Vorzeichen günstig. Eine Reihe von Bürgern sind nach dem Niedergang der örtlichen Wirtschaft arbeitslos und benötigen Geld. Gemeinsam mit seiner Kollegin Sue Thomson will er die Bewohner dazu bringen, dass sie dem Unternehmen die Schürfrechte überlassen. Doch anders als gedacht stoßen die beiden Mitarbeiter auf Widerstand. ‚Promised Land‘ ist ein leiser Film, der es versteht, die wirtschaftlich angespannte Situation und die Befindlichkeit der von Perspektivlosigkeit betroffenen US-Amerikanern sowie den Umgang mit der umstrittenen Gasgewinnung sensibel zu schildern. Man nimmt Matt Damon in seiner Rolle den Sinneswandel ab, der dazu beiträgt, dass dessen Argumente letztlich an Überzeugungskraft verlieren. Der Film ist letztlich aber zu brav, er hätte mehr zuspitzen müssen, um ein Szenario mit möglichen Folgen der Gasgewinnungsmethode zu entwickeln. Aber allein wegen der darstellerischen Leistung und des sorgsamen Handlungsverlaufes kann die Produktion überzeugen. Der Streifen kommt als DVD und Blu-ray am 24. Oktober in den Handel. 4 verlost drei DVDs. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.430 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents. [MN] SMS-Code: bm.007.430


KULTUR

Vivat Russland! Am 15. Oktober findet im Robert-Schumann-Saal das Vivat-Russland-Festival statt. von Marcuß Westphal Am 15. Oktober findet im Robert-Schumann-Saal das Vivat-Russland-Festival statt. ‚Vivat Russland!‘ hat bereits eine langjährige Tradition und wird im Auftrag des Außenministeriums der Russischen Föderation jedes Mal von einer anderen Organisation in einer deutschen Stadt durchgeführt. Dieses Jahr wurde die Russische Gesellschaft NRW e.V. mit ihrer Vorsitzenden Jana Zviaghin damit beauftragt, das Festival in Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt zu organisieren. Ab 19.30 Uhr gibt es ein einzigartiges Konzert mit hochkarätigen Stars der russischen Musik- und Theaterszene, das die Besucher in die Geschichte der Musikkultur Russlands von ihren frühen Anfängen bis zum heutigen Tag entführt. Die musikalische Reise geht von der Folklore der Zarenzeiten über weltberühmte Klassik bis hin zu den Klängen des 20. Jahrhunderts und coolem Jazz.

Während der erste Akt des Konzerts mit dem Staatlichen Musiktheater für Nationale Kunst ganz im Zeichen einer farbenprächtigen Revue steht, bilden im zweiten Akt führende russische Solisten eine unvergessliche Parade quer durch die Musikgenres: Vadim Eilenkrig ist der beste Trompeter Russlands und begeistert Publikum, Presse und Kollegen weltweit. ANTON BARONIN, der brillante Jazzpianist mit hervorragender klassischer Ausbildung und Meister der Improvisation. Beide begeisterten auch schon als Duo bei der diesjährigen Jazz Rally. Die Ausnahme-Geigerin Tamara Sidorova spielt sowohl klassische und avantgardistische Geigenkonzerte, als auch fröhliche Cowboysongs, Rock und eigene Kompositionen. Dima Kalinin CRAZYBALALAIKA ist ein fantasti-

scher Balalaika-Spieler, der eigene Versionen berühmter Musikstücke erschaffen hat (z.B. Sting, Fatboy Slim, Aerosmith, Paganini und Strauss). Die international bekannte und hoch gelobte Klavierkünstlerin Olga Andryushchenko war Solistin der Moskauer Staatsphilharmonie und wurde bereits mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen bedacht. Novie Golosa (New Voices) ist ein einzigartiges Musikprojekt, das acht großartige junge & ambitionierte Sänger weltbekannter & führender russischer Opern & Theater in einem Kollektiv vereint. Zum Repertoire gehören: Arien, Jazz, russische Autoren- & Volkslieder, internationale Cover (darunter die besten Broadway-Hits), Popmusik sowie Hits und Schlager. Tickets & weitere Informationen finden Sie unter www.vivat-russland.de oder Tel: 0211-5072786

1  15


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Die Macht der Manipulation

Juli Zeh beschrieb in ihrem Bestseller ‚Spieltrieb‘, der im Jahr 2004 erschien und sich mehr als 400.000 Mal verkaufte, was passiert, wenn durch Machtstreben, Manipulation und der Aufgabe von Prinzipien sich das Handeln der Beteiligten verselbstständigt. Am 10. Oktober kommt die Verfilmung des Buches in die Kinos. Michelle Barthel und Jannik Schümann bekleiden als Newcomer die beiden Hauptrollen. In den Nebenrollen wirken u.a. Sophie von Kessel, Helmut Berger, Ulrike Folkerts, Richy Müller, Maximilian Brückner und Götz Schubert mit. Die hochintelligente Ada ist als Schülerin eine Einzelgängerin. Als ihr neuer Mitschüler Alev in die Klasse aufgenommen wird, ist sie direkt von seiner kühlen, leicht dämonischen und selbstbewussten Ausstrahlung fasziniert. Beide kommen sich schon bald näher und beginnen eine obsessive Liebe. Die Teenagerin lässt sich von Alev zu einem Experiment verleiten. Das Ziel besteht darin, die Menschen wie Spielfiguren zu steuern und ihr Handeln zu beeinflussen. Diese Idee gerät außer Kontrolle. Der Plan nimmt einen unkontrollierbaren Ausgang. Macht und Erpressung ziehen die Beteiligten in den Strudel des Abgrunds. 4 verlost 5x2 Kinofreikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.429 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents. [MN] SMS-Code: bm.007.429

Große Auswahl in neuem Ambiente

Seit einigen Wochen sind die neuen Geschäftsräume von ‚Pleines fashion optik‘ am Königshof 24 bezogen und Niederlassungsleiter Klaus Ungnad ist glücklich: „Wir fühlen uns hier pudelwohl und auch unsere Kunden sind begeistert vom neuen Ambiente und der großen Auswahl, die wir auf rund 200 m² anbieten können.“ Seit über 26 Jahren ist Pleines bereits ein führendes Optikfachgeschäft in Mettmann und seit dem Umzug wird das Angebot durch die ‚Pleines Hörakustik‘ erweitert. Hörgeräteakustikmeister Ralph Herrmanns (Foto) berät in allen Fragen rund um das gute Hören und bietet kostenfreie und unverbindliche Hörtests an. Moderne Hörgeräte können darüber hinaus bequem zu Hause getestet werden und der bewährte & gewohnte Service von Pleines ist auch für Hörgerätekunden selbstverständlich. 16  1

Herbstlicher Marktzauber

Zu jeder Jahreszeit hat ein Besuch auf Schloß Rheydt seinen Reiz. Das im 16. Jahrhundert umgebaute Anwesen gilt als die besterhaltene Renaissance-Anlage am Niederrhein. Somit bildet das Ambiente ausgezeichnete Bedingungen für die bereits vierte Auflage des Herbstfestivals Schloss Rheydt. Veranstalter Reno Müller schwärmt: „Schloss Rheydt ist für den Betrachter eine Augenweide früher Baukunst. Man könnte fast annehmen, dass die Schlossherren extra für uns die perfekte Kulisse geplant haben“. Mehr als 130 Aussteller aus den Bereichen Schmuck, Textilien, Pflanzen, Möbel, Accessoires, Haus- und Gartendeko bieten vom 3. bis 6. Oktober jeweils ab 10 Uhr ihre Produkte an. Die Auswahl der Bekleidung reicht von Gewebe aus Alpaca-Wolle und zarter Seide bis zu hochwertigen Filzund Schafwollartikeln. Die Besucher können sich über neueste Trends in Bezug auf Gartenmöbel, Tischwäsche und Wohnaccessoires informieren. Raumdüfte und exklusive Seifen beleben die sinnlichen Momente in den eigenen vier Wänden. Windlichter, Kürbisdekorationen, Türkränze und Gestecke, aber auch Stauden, Gräser und Herbstraritäten laden zur Dekoration und zur passenden Einstimmung auf diese Jahreszeit ein. Außerdem sind Maler, Bildhauer, Goldschmiede und ein weiterer Künstler vor Ort. Das Rahmenprogramm spricht jung und alt an. Es gibt eine Greifvogelschau, Livemusik sowie Bastelangebote für Kinder. Die gastronomische Vielfalt zeichnet sich durch herzhafte und süße Speisen sowie durch eine feine Auswahl an Weinen und Kaffeespezialitäten aus. Auf dem Gelände ist übrigens ein Geldautomat vorhanden. Das Mitbringen von Hunden ist wegen freilaufender Pfaue nicht gestattet. Die Tageskarte kostet 8 Euro (im VVK 6 Euro). Nähere Infos unter www.herbstfestival-schloss-rheydt.de. 4 verlost 5x2 Tickets. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.423 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.423


Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

News

Die Schürzenjäger sind wieder unterwegs

Da schlägt das Bluesherz höher

Seit 2010 veranstaltet die Ratinger Manege in Lintorf einmal jährlich ein zweitägiges Bluesfestival. Fünf Bands lassen am 18. und 19. Oktober die Herzen der Bluesfreunde höher schlagen. Am Freitag stehen drei Acts auf der Bühne. Das akustische Duo 49Blues stimmt eine vielseitige Mixtur aus Country-, Delta- und Chicagoblues sowie Ragtime, Bluegrass und Gospel an. Goodman, Baker & Spanuth erweisen sich als ausgewiesene Könner. Während Gitarrist & Sänger Dave Goodman und Harmonika-Zauberer Steve Baker (Foto rechts) ihrem Status als Ausnahmemusiker der Blues- und Roots-Szene alle Ehre machen, ist Drummer & Percussionist Oliver Spanuth für die rhythmische Betonung zuständig. Das Trio hat sich dem Blues, Country, Rock, Soul, Folk sowie dem akustischen Funk verschrieben. Als Highlight des Abends kann man zweifellos das Gastspiel von Dynamite Daze (Foto: oben) bezeichnen. Das Quartett serviert mal swampigen, traditionellen Blues oder schrägen Garage-Blues-Rock. Im Jahr 1999 lernten sich Sänger und Harpist Didi Dynamite und Drummer Colin Jamieson (früher bei Country Joe McDonald) auf einer Tour mit Lousiana Red kennen. Daraus resultierte die Idee, ein eigenes Blues-Projekt zu starten, dem heute zusätzlich Gitarrist Martin Czemmel und Bassist Andrea Tognoli angehören. Die Stimme des Frontmans ähnelt in Titeln wie ‚Back in Town‘ der von Tom Waits, während der Gesang in anderen Stücken wieder geschmeidiger ausfällt. Am Samstag legen sich dann zwei Acts ins Zeug. Besonders können sich die Bluesfreunde auf den Auftritt von Zed Mitchell & Band (Foto: links) freuen. Der Gitarrist und Sänger (5-OktavenStimme) begleitete einst B.B. King auf seiner 2006-Europatour. Er spielte gemeinsam mit seiner Band an der Seite von Santana, Joe Cocker, Deep Purple, Robert Kray oder Joe Bonamassa. Außerdem wirkte der Bluesmusiker auf Plattenaufnahmen von Eros Ramazotti, Natalie Cole oder von Udo Lindenberg mit. Bisher veröffentlichte Zed Mitchell mehr als 20 CDs, darunter auch die aktuelle Produktion ‚Summer in L.A.‘. Ein Wiedersehen gibt es an diesem Abend auch mit Kozmic Blue. Die bekannte vierköpfige Gruppe trat bereits mehrfach im Kreis Mettmann auf. Im Mittelpunkt steht zweifellos Sängerin Maggie Mackenthun. Es hat den Anschein, als ob sich die Spuren ihres bewegten Lebens in der markanten Stimme widerspiegeln. Der Gesang hält Vergleiche zu Janis Joplin unverwechselbarem Organ Stand. Das Tagesticket kostet im VVK 15 Euro, die Festivalkarte liegt bei 25 Euro. 4 verlost 3x2 Freikarten für den 18. Oktober. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.424 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.424

‚Es ist wieder Schürzenjägerzeit!‘ Dieses Motto präsentierte die Band in 2012 bei über 100 Konzerten erfolgreich live auf der Bühne. Und in 2013 geht es weiter: Die Schürzenjäger laden am Donnerstag, den 10. Oktober um 19:30 Uhr zu einem ganz besonderen Konzerterlebnis ein. In der Kulisse des Arena-Oktoberfestes wird die Band aus Österreich einmal mehr eine ihrer unvergleichlichen Alpen-Rock-Partys feiern und die Fans mit ihrer Mischung aus Volksmusik, Rock’n’Roll, Country und Blues begeistern. Traditionell findet das Arena-Oktoberfest nur im Innenraum der KönigPilsener-Arena statt, und verwandelt sich zu diesem Anlass in ein sehr großes Bierzelt - eine authentische Atmosphäre, bayerisches Bier & typische Schmankerl sind somit die perfekte Plattform und der Garant für ein unvergessliches Konzerterlebnis. Nach der Re-Union bzw. Neugründung der Band im Jahr 2007 präsentieren die Schürzenjäger wieder mit sehr großem Erfolg ihren Rock’n’Roll aus Tirol, und haben mit dem aktuellen Album ‚Es ist wieder Schürzenjägerzeit!‘ welches im letzten Jahr veröffentlicht wurde, nahtlos an die bisherige Karriere angeschlossen. Tickets ab 29,50 Euro gibt es unter Tel.: 0208 – 82 000 und www.koenig-pilsener-arena.de. Die Schürzenjäger sind auch noch ein zweites Mal in unserer Region zu sehen: am 5.10. beim Open Air im Warsteiner-Hockey-Park in Mönchengladbach.

Wie gut hört Mettmann? zum Jetzt n nlose koste

st! Hörte

Jetzt neu bei Pleines: Gutes Sehen und Hören aus einer Hand in Mettmann

Am Königshof 24 Tel. 02104-28363

pleines hörakustik ® Aus Liebe zum Hören

1  17


News

Vom Knast zurück auf die Bühne

Lil Wayne wurde vor drei Jahren wegen unerlaubten Waffenbesitzes zu acht Monaten Haft verurteilt. So wie ihm, ist es bekanntlich auch anderen Rappern (z.B. 50 Cents, DMX, Snoop Dogg) in früherer Zeit ergangen. Somit befindet sich der US-Hip-Hopper in 'guter Gesellschaft‘. Hinter Gittern entstanden die Ideen für sein persönliches Werk 'I'm Not A Human Being 2'. Der aktuelle Player besticht durch Rhymes in bester Rap-Manier. Der Künstler wuchs in New Orleans auf und verschrieb sich zu Beginn der Karriere dem GangstaRap. Heute zählt der 32-Jährige in den USA zu den Superstars. Acht der bisher neun Studioalben stürmten die Top Ten. Der Grammy-Preisträger holt am 19. Oktober in der Mitsubishi-Electric-Halle das ursprünglich für März angesetzte Konzert nach. Wayne sagte aus gesundheitlichen Gründen die Tour ab. Er begab sich wegen Krampfanfällen in eine Klinik. Seit seiner Kindheit leidet der Künstler unter Epilepsie.[MN]

Glück ist ein Segen

Als Gewinnerin des diesjährigen Eurovision Songcontests in Malmö genießt Emmelie de Forest die mediale Aufmerksamkeit. Die bereits bei den Buchmachern favorisierte Dänin gelang mit dem Siegertitel 'Only Teardrops' in 17 Ländern eine Top-Eins-Platzierung. Inzwischen hat die junge Sängerin mit dem gleichnamigen Album nachgelegt. Die persönlichen Texte wurden von den Lieblingsbüchern und Filmen sowie von den mitunter skurrilen Träumen der 20-Jährigen inspiriert. Der Pop-Sound ist an mancher Stelle jedoch zu überladen. Er setzt auf große Melodien wie in 'Force Of Nature', die aber nach ähnlichem Strickmuster verlaufen. Emelie de Forest ist am 24. Oktober im Capitol Theater sowie am 28.10. im Kölner Gloria zu Gast.[MN]

Jelinek schreibt für das Schauspielhaus

Gleich zwei Bearbeitungen von Elfriede Jelinek feiern im Oktober-Spielplan des Schauspielhauses eine Premiere. Dušan David Parízek ist für die Umsetzung der beiden Bühnenwerke verantwortlich. Der tschechische Regisseur fügt Ibsens Theaterstück 'Ein Puppenheim' mit Jelineks Texten 'Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte' und der Uraufführung 'Nach Nora' zu dem Titel ‚Nora3‘ zusammen. Im Zuge dessen wird das desillusionierte Leben der Figur Nora weitergesponnen. Sie stellte sich als Hausfrau und Mutter in den Dienst der Familie, vernachlässigte ihre Bedürfnisse und wurde von ihrem Gatten mehr als eine Art Eigentum denn als Partnerin empfunden. Eines Tages verlässt sie zum Entsetzen den Mann und die drei Kinder. Von diesem Augenblick an bricht die einst durch Lügen erkaufte bürgerliche Idylle des karriereorientierten Bankdirektors Helmer zusammen. Die Literatur-Nobelpreisträgerin hat diese Geschichte um einen zusätzlichen Handlungsverlauf ergänzt. Nach dem Verlassen ihrer Familie begibt sich die Protagonistin wieder in die ökonomische Abhängigkeit eines Mannes. Mit dieser Fortsetzung kritisierte Jelinek einst die emanzipatorische Bewegung der 70er Jahre. Für die Düsseldorfer Aufführung schrieb die 66-Jährige einen zusätzlichen Epilog. Die Story schlägt ein weiteres Kapitel in Noras Leben auf. Inzwischen ist die Textilfabrik, in der sie als Näherin arbeitete und nach Unabhängigkeit strebte, geschlossen. Die Produktion wurde aus Profitgründen in die Fremde verlegt. In dem ausbeuterischen Betrieb sterben nun die Näherinnen wegen unhaltbarer Zustände, aber der Kundschaft ist das egal. So steht der zynische und doppeldeutige Ausspruch: „Für dieses Kleid würden sie sterben, nicht wahr!“ sinnbildlich für die Verhältnisse und Arbeitsbedingungen von Frauen, die sich weltweit in Hände von skrupellosen Profiteuren begeben und dafür einen hohen Preis zahlen. Die Premiere steigt am 12. Oktober um 19.30 Uhr im Großen Haus. Weitere Termine am 13., 17., 19., 27. und 30.10. Dušan David Parzek bringt darüber hinaus am 25. Oktober um 19.30 Uhr das Bühnenstück 'Faust 1 – 3' auf die Bühne. Elfriede Jelinek hat den ersten beiden Teilen von Goethes Faust noch einen dritten um das Sekundärdrama 'Faustin and out' hinzugefügt. Die Produktion wurde 2012 am Züricher Schauspielhaus uraufgeführt. Nun erfolgt eine Übernahme in das Repertoire der Düsseldorfer Bühne. Weiterer Termin: 26. Oktober. [MN] 18  1

Innenansichten von Candida Höfer

Das Museum Kunstpalast widmet noch bis 9. Februar 2014 einer der renommiertesten Fotografinnen der Gegenwart in der Ausstellung 'Candida Höfer. Düsseldorf' eine eigene Werkschau. Die Fotokünstlerin gehörte neben anderen bekannten Größen wie Andreas Gursky oder Thomas Struth der legendären Becher-Klasse an, die sich als Düsseldorfer Fotoschule weltweit einen Namen machte. Die 69-Jährige lebt und arbeitet in Köln. Die Exposition konzentriert sich auf ihr rund 40-jähriges künstlerisches Wirken in der Landeshauptstadt. Aus diesem Zeitraum werden knapp 70 Werke (Fotografien und Filme) zur Ansicht gestellt. Die meisten Arbeiten wurden bisher noch nie einem kunstinteressierten Publikum zugänglich gemacht. Ein Teil der Werke stammt aus der Frühzeit der künstlerischen Wirkungsperiode. Dazu zählt auch die Reihe 'Türken in Deutschland'. Später konzentrierte sich Candida Höfer auf die detailgerechte Abbildung von Innenräumen in Hörsälen, Bibliotheken, Museen oder Cafés. Die Motive sind geprägt von nüchterner Sachlichkeit und einem geschärften Blick für klare Strukturen und Ordnungen im öffentlichen Raum. Sie stellen Räumlichkeiten als abstrakte Orte dar. Museum Kunstpalast Düsseldorf I 2011, 180 x 234 cm, C-Print, © Candida Höfer, Köln / VG Bild-Kunst Bonn 2013. [MN]


DIE TERMINE IM Oktober 2013 Düsseldorf | Mettmann | RATINGEN | HILDEN | ERKRATH | HAAN | HEILIGENHAUS | MONHEIM | LANGENFELD | VELBERT | WÜLFRATH

Alle Verlosungen auf einen Blick!

Jede Menge Freikarten zu gewinnen! Auch in diesem Monat gibt es wieder jede Menge Freikarten zu gewinnen. Sie schicken einfach eine SMS für die Veranstaltung, zu der Sie gerne hingehen möchten. Es gewinnen bei unserem SMS-Gewinnspiel auch nicht die Schnellsten, sondern der Computer wählt immer drei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung aus allen Teilnehmern die Gewinner aus. Übrigens: Die Gewinnchancen sind sehr gut! In der Regel nehmen pro Veranstaltung 30–150 Personen an dem Gewinnspiel teil. Da wir in der Regel 3 x 2 Freikarten verlosen, beträgt die Gewinnchance teilweise 1:10 – was bedeutet, dass jeder 10. Teilnehmer sich über Freikarten freuen darf. Und so passiert es sogar manchmal, dass einige Leser, die zu sehr vielen Veranstaltungen eine SMS abschicken, gleich Freikarten für mehrere Veranstaltungen gewinnen. Sprich: Sie können auch für mehrere Verantaltungen, zu denen Sie gerne hin möchten, jeweils eine SMS abschicken. Versuchen Sie einfach mal Ihr Glück! Und wenn es nicht direkt beim ersten Mal klappt, probieren Sie Ihr Glück noch einmal im nächsten Monat. Sollten Sie nicht in jedem Monat unser Heft zur Hand haben, finden Sie alle unsere SMS-Gewinnspiele auch auf unserer Internet-Seite unter www.youandme.de. Und so nehmen Sie an den Gewinnspielen teil: 1. Sie aktivieren den SMS-Modus auf Ihrem Handy. 2. Sie geben für Glasperlenspiel z. B. folgenden Text ein: bm.007.425. Sie schicken die SMS an die Rufnummer: 32223 (Keine Vorwahl!) 3. 2–3 Tage vor der Veranstaltung werden die Gewinner per SMS verständigt. Die SMS kostet 49 Cent (D1, VD2, O2, E-Plus). Der Vodafone D2 Routing Anteil beträgt 12 Cent SMS-Service: www.bewegungsmelder.de. Wer kein Handy besitzt, kann auch eine Postkarte schicken.

Unique Party 02.10. zakk bm.007.422 Seite 12

Kino Spieltrieb bm.007.429 Seite 16

Herbstfestival 03.-06.10. Mönchengladbach bm.007.423 Seite 16

Kino Gravity-Fan-Set bm.007.434 www.youandme.de

Blues Festival 18.10. Ratingen bm.007.424 Seite 17 Glasperlenspiel 21.10. zakk bm.007.425 Seite 4 Omma Superstar 21.10. Theater Kö bm.007.426 Seite 10

DVD Promised Land bm.007.430 Seite 14 DVD Taffe Mädels bm.007.431 Seite 14 Hängematte & Getränke-Set von Brugal bm.007.432 Seite 13

Anka Zink 23.10. Freizeitstätte Garath bm.007.427 Seite 5 Akram Khan Company 25.10. Tanzhaus bm.007.428 Seite 10 Ausstellung Körperwelten Bochum bm.007.433 Seite 14

Oder unter facebook.com/youandme.de

bm.007.425

Glasperlenspiel 21.10.2013 Düsseldorf, zakk

Gewinnen Sie: Frei-Tickets per SMS!


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

Oktober ’13

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Plan B; Magie aus fließenden Körpern; Performance von Aurélien Bory & Phil Soltanoff; düsseldorf festival (Theaterzelt), Burgplatz, 20:00 Uhr n Carmen; Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet, Opernhaus, 19:30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Tossia Corman & Band; „Up The Hills“; düsseldorf festival, NRW.Bank, 20:00 Uhr n Broadway Killers; Rock aus Dänemark, Pitcher, 19:00 Uhr n Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi; „Expedition Ins O“ + Ofrin (Halle), zakk, 20:00 Uhr

KÖLN

n Marla Blumenblatt; „Immer die Boys“ + Jack Beauregard, Blue Shell, 21:00 Uhr n Kissaway Trail; „Breach“, Studio 672, 20:30 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Düsseldorfer Symphoniker; + Aisha Tümmler (Sopran); Werke von Williams, Mussorgsky, Prokofjew, Liszt, Reich, Wagner u.a., Tonhalle Düsseldorf, 18:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Mord in Bilk; Sabine Klewe & Martin Conrath lesen „725 Jahre Mord in Düsseldorf“, Stadtteilbücherei Bilk, 19:00 Uhr

DORTMUND

n Stephan Bauer; „Warum heiraten - Leasing tut‘s auch!“, Meckenstock‘s Haus der Freude, 20:00 Uhr n b.16; Ballettabend von Jerome Robbins, Hans van Manen, Martin Schläpfer, Opernhaus, 19:30 Uhr n Georgette Dee & Terry Truck; „Der Seemann und der Prinz“ Reiselieder & Geschichten, Savoy Theater, 20:00 Uhr

n Syndicate; „Ambassadors In Harder Styles“; Hardcore, Hardstyle & Techno mit über 40 DJs & LiveActs, Westfalenhallen Dortmund, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

KONZERT

DÜSSELDORF

n Fang; Hardcore Punk aus Amerika, AK47, 21:00 Uhr n Marilli Machado; Die Stimme von Buenos Aires, Die JazzSchmiede, 20:00 Uhr n Wiz Khalifa; „O.N.I.F.C.“; Rap + Trinidad Jame$, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n Emile Parisien Quartet; „Chien Guepe“; düsseldorf festival, NRW.Bank, 20:00 Uhr n Ötteband; „Als wenn das alles wär“, Pitcher, 19:00 Uhr

SOLINGEN

n Peter Pankas Jane; Die deutsche Krautrock Legende, Cobra, 20:30 Uhr

KREFELD

n Luxuslärm; „Nur zwei Nächte“; DVD-Produktion, Kulturfabrik Krefeld, 20:00 Uhr

KLASSIK HILDEN

n Marais Consort; „Himmelsmusik bei El Greco“ mit Viola da Gamba & Virginal, Reformationskirche, 18:30 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Eröffnung: 5 x 3 2013; Arbeiten von Michael Heym, Bettina Marx, Thomas Musehold, kuratiert von Arne Reimann (bis 13.10.), Kunstraum Düsseldorf, 19:00 Uhr

Deutsche Hits mal anders

Callejon verbuchte mit den letzten beiden Playern ‚Blitzkreuz‘ und ‚Man spricht deutsch‘ einen Top Ten-Platz in den Albumcharts. Während auf der im Jahr 2012 veröffentlichten Scheibe eine Druckwelle aus breiten Gitarrenwänden, Doublebass-Gewummer und aggressiven Gesang den Ton angeben, coverte die Düsseldorfer Metalcore-Band auf dem folgenden Release bekannte Hits wie ‚Schrei nach Liebe‘, ‚Hier kommt Alex‘, ‚Major Tom‘, ‚Alles nur geklaut‘, ‚Durch den Monsun‘, ‚Schwule Mädchen‘ oder ‚Ich find dich scheiße‘. Callejon gibt am 4. Oktober im Rahmen der ‚Man spricht deutsch‘-Tour um 19.30 Uhr in der Krefelder Kulturfabrik Vollgas. A Tale Of Amity und Eskimo Callboy stehen als Support auf der Bühne.[MN]

HILDEN

n Wladimir Kaminer; liest aus seinem neuen Roman „Diesseits von Eden - Neues aus dem Garten“, Stadtbücherei, 19:30 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

BÜHNE

DÜSSELDORF

PARTY

DÜSSELDORF

n 1Live Zweiter.Zehnter; mit Martin Solveig, Nachtresidenz, 22:00 Uhr n 725 Jahre Düsseldorf; Alte & neue Hits mit Kaj Marx & den SQB-Resident-DJs, Quartier Bohème, 19:25 Uhr n 1Live Zweiter.Zehnter; mit Blank & Jones, Rudas Studios, 22:00 Uhr n 1Live Zweiter.Zehnter; mit Major Lazer, Stahlwerk, 22:00 Uhr n Noche de la Salsa de luxe; Mainstream Salsa/Cuban & Puerto Rico Style mit DJ Alex & Mambo/Latin Jazz mit DJ Dave, Tanzhaus NRW, 21:15 Uhr n 25 Jahre Unique Records; Geburtstagsparty mit Planet Asia, Henry Storch, DJ Format, Rhonda, Paul Doherty u.v.a. (Halle), zakk, 20:00 Uhr

NEUSS

n 3 Years 102 Club; feat. Pan-Pot X Anniversary Tour, Clint Stewart, Oliver Klein, Arado, Wollion, Dirk Siedhoff, 102 Club, 22:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Plan B; Magie aus fließenden Körpern; Performance von Aurélien Bory & Phil Soltanoff; düsseldorf festival (Theaterzelt), Burgplatz, 20:00 Uhr

20  1

n Plan B; Magie aus fließenden Körpern; Performance, düsseldorf festival (Theaterzelt), Burgplatz, 20:00 Uhr n Premiere: Die Landluft; Bilder des Übergangs mit Lukas und; west off - Eröffnung, FFT Juta, 19:30 Uhr n Kaya Yanar; „Around the World“; Preview, Savoy Theater, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Maite Kelly; „Wie ich bin“, Capitol Theater, 20:00 Uhr n Motorchestra; Elektroakustische Klanginstallation von Jasper Diekamp; west off, FFT Juta, 21:00 Uhr n Kinski‘s Eyes; + Void + Emerald Edge, Lustwandel, 20:00 Uhr n Dagobert; Ich bin zu jung Tour 2013 (Club), zakk, 20:30 Uhr

RATINGEN

n Klazz Brothers; „Swingin‘ The Classic“; Piano-Jazz-Trio, Ferdinand-Trimborn-Saal, 20:00 Uhr

FEST

WÜLFRATH

n Apfelfest; Ein Fest für Groß & Klein, Zeittunnel Wülfrath, 10:00 Uhr

SONSTIGES

MÖNCHENGLADBACH

n Herbstfestival Schloss Rheydt; Mode, Schmuck, Accessoires, Möbel, Pflanzen, Dekorationen, Plastiken, Skulpturen, Bilder uvm., Schloss Rheydt, 10:00 Uhr

n Premiere: Opus; Kammermusik & zeitgenössischer Zirkus mit Circa & Quatuor Debussy; düsseldorf festival (Theaterzelt), Burgplatz, 20:00 Uhr n Krabat; nach dem gleichnamigen Roman von Otfried Preußler, Düsseldorfer MarionettenTheater, 20:00 Uhr n Die Landluft; Bilder des Übergangs mit Lukas und; west off, FFT Juta, 21:00 Uhr n b.16; Ballettabend mit Choreographien von Jerome Robbins, Hans van Manen, Martin Schläpfer, Opernhaus, 19:30 Uhr n Kaya Yanar; „Around the World“; Preview, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Premiere: Unter Eis; von Falk Richter (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Omma Superstar; Komödie mit Grit Boettcher, Nicole BelstlerBoettcher, Rolf Berg u.a., Theater an der Kö, 20:00 Uhr n Dinner for one ... wie alles begann; Komödie von Volker Heymann, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr n Premiere: Meine tolle Scheidung; Kabaretttheater, das Frauen aus der Seele spricht, Theater Flin, 20:00 Uhr

MONHEIM

n el mago masin; „Endstation Zierfischzucht“, Sojus 7, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n tria lingvo; feat. Dominique Pifarèly, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Gerd Köster & Frank Hocker; „Höösch Bloot“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr

n Olly Murs; „Right Place Right Time“, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n Psychopunch; „Smakk Valley“, Pitcher, 19:00 Uhr n Piaf: Das Konzert; von & mit Susanne Tremper, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Viva La Horror Festival; Horrorpunk mit Hellgreaser, Them!, Angelstrife, The Tube Club, 20:00 Uhr

KÖLN

n Young Rebel Set; „Crocodile“, Gebäude 9, 21:00 Uhr

KREFELD

n Callejon; „Man spricht Deutsch“ + Eskimo Callboy + A Tale Of Amity; anschl. AftershowParty, Kulturfabrik Krefeld, 20:00 Uhr

LESUNG

n Opus; Kammermusik & zeitgenössischer Zirkus mit Circa & Quatuor Debussy; düsseldorf festival (Theaterzelt), Burgplatz, 20:00 Uhr n Carmen; Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet, Opernhaus, 19:30 Uhr n Peer Gynt; Ein dramatisches Gedicht von Henrik Ibsen, Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Meine tolle Scheidung; Kabaretttheater, das Frauen aus der Seele spricht, Theater Flin, 20:00 Uhr

HAAN

n Schwampf; Geschichten zum Lachen mit Michael Trischan, Städt. Gymnasium Haan / Veranstaltungssaal Adlerstraße, 20:00 Uhr

n Fleetwood Mac; 35 Jahre „Rumours“, Lanxess arena, 19:00 Uhr

KLASSIK

ERKRATH

n Sandheider Meisterkonzert; Dragos Manza (Violine) & Alina Bercu (Klavier) spielen Werke von Mozart, Beethoven, Brahms & Schubert, Heilig Geist Kirche, 17:00 Uhr

VORTRAG

DÜSSELDORF

n grenzgang: Neuseeland; Abenteuer bei Kiwis & Co.; Live-Reportage mit Henno Drecoll (Halle), zakk, 15:30 Uhr n grenzgang: Seenomaden; 4 Jahre Südsee; Live-Reportage mit Doris Renolder & Wolfgang Slanec (Halle), zakk, 19:00 Uhr

n Trio Coursil - Leuchter - Baillard; Jazz Live, Die JazzSchmiede, 20:30 Uhr n Frauenzimmer; mit Emma Graal, St. Greta & Manuela Barczewski, Musikzimmer, 20:00 Uhr n Cyrcus; + Sunmerge, Pitcher, 19:00 Uhr n Vitja; + April Uprising, Spektakulum, 20:00 Uhr n Max Raabe & Palast Orchester; „Für Frauen ist das kein Problem“, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr n The Boys & CJ Ramone; + The Lurkers + Cashbar Club (Halle), zakk, 18:30 Uhr

n Eröffnung: Lass‘ mich ausschlafen; Dokumente & Objekte zum 50. Todestag von Gustaf Gründgens (bis 22.12.), Theatermuseum, 11:00 Uhr

KLASSIK

LANGENFELD

n Galakonzert; Deutschlands größtes Flötenorchester spielt Werke der klassischen Literatur, Schauplatz, 19:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

SONSTIGES

DÜSSELDORF

n Herbstzeit - Kinderspaß im Flughafen; Airlebnis Sonntag mit Kinderaktionen uvm. Flughafen Düsseldorf, 11:00 Uhr

JÜCHEN

n Schlossherbst in Schloss Dyck; Herbstmarkt mit Gräsern, Herbststauden, Speisen, Blumenzwiebeln, Accessoires, Herbstmode uvm., Schloss Dyck, 10:00 Uhr

MÖNCHENGLADBACH

n Herbstfestival Schloss Rheydt; Mode, Schmuck, Accessoires, Möbel, Pflanzen, Dekorationen, Plastiken, Skulpturen, Bilder uvm., Schloss Rheydt, 10:00 Uhr

MONHEIM

n Und ewig lockt das Weib; Erotische Lesung mit Christa Lehmann, Katrin Müller & Maria Mariposa, Schelmenturm, 20:00 Uhr

FEST

SOLINGEN

n VeggieFest Solingen; Info- & Verkaufsstände zu Veganismus & Tierrechten, Filme & Vorträge, veganes Essen, Cobra, 12:00 Uhr

SONSTIGES

n XVI. Konzert & Ball Tango Argentino; Int. Tango Festival Wuppertal, Historische Stadthalle, 20:30 Uhr

n Nacht der Jungen Kultur; präs. vom Kollektiv ARTgerecht: Musik, Literatur, Fotografie, Tanz uvm., Schauplatz, 20:00 Uhr

KÖLN

AUSSTELLUNG

DÜSSELDORF

SONSTIGES

LANGENFELD

n Max Raabe & Palast Orchester; „Für Frauen ist das kein Problem“, Tonhalle Düsseldorf, 18:00 Uhr

KONZERT

LANGENFELD

n Martin Fromme; „Besser Arm ab als arm dran“; ComedyLesung, Schaustall, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

WUPPERTAL

MÖNCHENGLADBACH

n Herbstfestival Schloss Rheydt; Mode, Schmuck, Accessoires, Möbel, Pflanzen, Dekorationen, Plastiken, Skulpturen, Bilder uvm., Schloss Rheydt, 10:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n One Night Only II; Exklusive Dinner-Show mit musikalischem & akrobatischem Programm, InterContinental Düsseldorf, 19:00 Uhr n Freaks. Eine Abrechnung; Ensemblekabarett um eine fiktive Fernsehshow, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Der Parasit; oder Die Kunst sein Glück zu machen; Ein Lustspiel in fünf Aufzügen (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Zarah 47; Musical Solo für eine Darstellerin, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr n Reiner Tisch im Uerige; Frank Küster begrüßt Gaststar: Matthias Jung, Uerige, 20:00 Uhr

NEUSS

PARTY

DÜSSELDORF

n Club Bohème; Groove, Funk & House mit Michael Wolf, Quartier Bohème, 22:00 Uhr n Füchschen Party; „Hippen. Hoppen. Rocken. Poppen.“, Stahlwerk, 21:00 Uhr

ESSEN

n Suberg‘s Ü30-Party; Chartbreaker, Hitparade, Clubsounds, Latino & Salsa, Grugahalle, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Opus; Kammermusik & zeitgenössischer Zirkus mit Circa & Quatuor Debussy; düsseldorf festival (Theaterzelt), Burgplatz, 20:00 Uhr n Gaudi in Barcelona; Eine Explosion von Temperament, Leidenschaft, Lebensfreude & Musik (auch 14 Uhr), Roncalli‘s Apollo Varieté, 18:00 Uhr

n Pop up Comedy Im Haus Obererft; moderiert von Lars Hohlfeld; Zu Besuch: Ill Young Kim, Chris Tall, Cloozy, Haus Obererft, 19:30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n 1. Düsseldorfer Blues & Boogie Night; mit Boogie Woogie Companie + Step Twins, Quartier Bohème, 19:00 Uhr

WUPPERTAL

n Max Raabe & Palast Orchester; „Für Frauen ist das kein Problem“, Historische Stadthalle, 20:00 Uhr


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

Okt. ’13 n Alles renkt sich wieder ein; Ein musikalisch-literarischer Abend mit Claudia Hübbecker (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Im Visier; Polit-Kabarett mit Benjamin Eisenberg, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n The Black Atlantic; „Darkling, I Listen“, Brause, 20:00 Uhr

HEILIGENHAUS

Zwischen zwei Welten

Streng moslemische Grundsätze bzw. Traditionen scheinen so gar nicht zum eher freiheitlichen Grundbegriff der westlichen Kultur zu passen. Kerim Pamuk versteht sich am 10. Oktober im Theater Flin als Brückenbauer zwischen zwei Kulturen. Unter dem Titel ‚Burka & Bikini‘ verschleiert er nicht seine Meinung, sondern plaudert pointiert über das Vertraute im Fremden und das Fremde im Vertrauten. Als wahrer Konvertit empfindet er sich päpstlicher als der Papst und deutscher als der Bundesbürger. Er fragt, welcher Bikini am besten zu einer Burka passt. Außerdem unternimmt der Kabarettist den Versuch, den dauer-grillenden moslemischen Nachbarn die Hausordnung zu erklären. Und Pamuk beschäftigt sich damit, ob der Islam die Weltherrschaft anstrebt und warum der Salafist ähnlich gestrickt ist, wie der deutsche Beamte. Weiterer Termin am 28. November.[MN] LESUNG

KLASSIK

n Axel Hacke; liest aus seinem neuen Buch „Oberst von Huhn bittet zu Tisch“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

n Ratko Delorko; Klavierabend mit Werken vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik, Forum Niederberg, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

VELBERT

SONSTIGES

LESUNG

n Lange Gustav-GründgensNacht; Stadtführung, Vortrag, Film, Chansons zum 50. Todestag von Gustav Gründgens, Theatermuseum, 17:00 Uhr

n Der Zauberberg; Eine vierjährige Lesereise mit Gerhard Ferenschild; Es werden die Seiten 703 - 730 gelesen!, WilhelmFabry-Museum, 19:30 Uhr

DÜSSELDORF

HILDEN

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Eröffnung: Alfred Flechtheim.com; Kunsthändler der Avantgarde (bis 12.1.14), K20 Grabbeplatz, 10:00 Uhr

n Marili Machado (Argentinien); „Homenaja a Mercedes Sosa“; Die Stimme von Buenos Aires zeigt alle Facetten von Mercedes Sosa, Der Club, 20:00 Uhr

KLASSIK NEUSS

n Till Fellner, Klavier; Werke von Mozart, Bach, Haydn, Schumann, Zeughaus, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Guido Cantz; „Cantz schön clever - live!“, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Nora³; von Henrik Ibsen/ Elfriede Jelinek; Voraufführung, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Burka & Bikini; Kabarett zwischen zwei Kulturen mit Kerim Pamuk, Theater Flin, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Colektivo; + Schafe Und Wölfe, Lustwandel, 20:00 Uhr

NEUSS

n Stephan Sulke; „Ich hab ein Lied für dich geschrieben“, Das Rheinische Landestheater, 20:00 Uhr

KÖLN

n Sofi De La Torre; „Mine“, Blue Shell, 21:00 Uhr n James Blake; „Overgrown“, E-Werk, 20:00 Uhr n The Airborne Toxic Event; Gebäude 9 20:00 Uhr

OBERHAUSEN/RHLD.

n Schürzenjäger; „Hey Mann!“, König-Pilsener-Arena, 19:30 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Philharmonia Quartett Berlin; Werke von Mozart, Beethoven, Ravel, Robert-Schumann-Saal, 20:00 Uhr

SONSTIGES METTMANN

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Freaks. Eine Abrechnung; Ensemblekabarett um eine fiktive Fernsehshow, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Felix Krull; Episoden aus dem Leben eines Hochstaplers von Thomas Mann (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Nerdisch by Nature; StandUpComedy mit Maxi Gstettenbauer, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Rainhard Fendrich; „Besser wird‘s nicht“; Live im Trio 2013, Savoy Theater, 20:00 Uhr n D.O.A.; „Last Chance To Dance!“ Abschiedstournee, The Tube Club, 20:00 Uhr n Steaming Satellites; Slipstream Tour 2013 (Club), zakk, 20:30 Uhr

BOCHUM

n Visage; „Hearts & Knives“, Comeback-Tour, Zeche Bochum, 20:00 Uhr

BÜHNE

n Tag der seelischen Gesundheit im Alter; Aktivitäten, Informationen, Vortrag & Ausstellung rund um das Thema „Seelische Gesundheit“, am Ev. Gemeindezentrum, Innenstadt, 10:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Afrika! Afrika!; Afrikanische Zirkusshow, Capitol Theater, 20:00 Uhr n Faust in the Box; Aufführung mit der Schauspielerin & Verwandlungskünstlerin Bridge Markland, Goethe-Museum, 19:00 Uhr n Pop up Comedy Im Schlüssel; moderiert von Lars Hohlfeld; Zu Besuch: Torsten Sträter, Götz Frittrang, Friedemann Weise, Hausbrauerei Zum Schlüssel, 20:00 Uhr n Ziemlich beste Freunde; Komödie nach dem gleichnamigen Film, Komödie, 20:00 Uhr n Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser; „Nicht jammern klatschen!“ Vorpremiere, Savoy Theater, 20:00 Uhr

PARTY

DÜSSELDORF

n Urban Travellers Club; powered by Lufthansa: Groove, Funk & House mit Kaj Marx + Länder- & Reise-Specials, Quartier Bohème, 22:00 Uhr n 90s Unlimited; Die größte 90er Jahre Party, die Düsseldorf je gesehen hat!, Stahlwerk, 21:00 Uhr

HIGHLIGHTS IN VELBERT 08.10.13, 20.00 Uhr Ratko Delorko „Pocket-Piano“ - Lecture-Konzert Forum Niederberg

29.11.13, 15.30 Uhr „Frohe Weihnachten kleiner Eisbär“ – für Kinder ab 3 Jahre Forum Niederberg

21.10.13, 19.30 Uhr „Der Graf von Luxemburg“ Operettenbühne Wien Forum Niederberg

30.11.13, 20.00 Uhr Improvisationstheater Springmaus „Helden gesucht“ Forum Niederberg

27.10.13, 11.00 Uhr Vernissage „Visionen“ Velberter Künstlerbund Ausstellung: bis 4.12.13 Forum Niederberg

03.12.13, 20.00 Uhr „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ moderner Klassiker von Heinrich Böll Forum Niederberg

30.10.13, 19.30 Uhr Anja Kruse liest aus ihrem Buch „Mein Weg mit Buddha“ Vorburg Schloss Hardenberg 07.11.13, 19.00 Uhr Comedy Camp mit Ingo Appelt u. v. a. Forum Niederberg 13.11.13, 20.00 Uhr Thomas Freitag „Der kaltwütige Herr Schüttlöffel“ - Kabarett Forum Niederberg 28.11.13, 20.00 Uhr Annamateur & Außensaiter „Screamshots“ musikalisches Overheadprojekt Kult! Auf keinen Fall verpassen! Vorburg Schloss Hardenberg

07.12.13, 19.30 Uhr „My Fair Lady“ – Musical Forum Niederberg 07. u. 08.12.13 Wintermarkt – mit Livemusik, Nikolaus, gr. Weihnachtsbaum und Essen & Trinken Vorburg Schloss Hardenberg 08.12.13, 20.00 Uhr Irmgard Knef: „Prost, Weihnacht!“ Vorburg Schloss Hardenberg 12.12.13, 19.00 Uhr Vernissage mit Werken aus dem Nachlass von Georg Klusemann Ausstellung: bis 16.02.14 Forum Niederberg

Forum Niederberg, Oststr. 20, 42551 Velbert, Tel.: 02051/9504-0 und 02051/26-2818, Abendkasse Tel.: 02051/9504-26 (zu erreichen eine Std. vor Event-Beginn) Vorburg Schloss Hardenberg, Zum Hardenberger Schloss 1, 42553 Velbert Tel.: 02051/9504-0 und 02051/26-2818 Abendkasse Tel.: 0151/11715119 (zu erreichen eine Std. vor Event-Beginn) Vorverkauf/Reservierungen: VMG Velbert Marketing, Tel.: 02051/6055-0 Ausführliche Infos: www.kvv-velbert.de und www.velbert.de

1  21


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

BÜHNE

HILDEN

DÜSSELDORF

n Jalta;e von Lucas Svensson, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Unter Eis; von Falk Richter (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Now & Next; mit Arbeiten von Yuta Hamaguchi, Sören Siebel, Shang-Chi Sun & Davoud Zare, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr

ERKRATH

n Karl Dall: „Der Opa“; Theaterstück über den Alterungsprozess, Stadthalle Erkrath, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Hassenstein/Verwey Quartett; „Rays Of Light“; Swingender Mainstream Jazz mit Tiefgang, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Die Toten Hosen; „Der Krach der Republik“ + Broilers + La Brass Banda + CJ Ramone, Esprit arena, 17:30 Uhr n Soulbreakers; + LustwandeL Special-Clubnacht mit DJ Buschi, DJ Malte & DJ Nick, Lustwandel, 20:00 Uhr n La Chansonnette; Ein musikalischer Cocktail mit Mayo Velvo & Thomas Möller, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr n Tonfrequenz; Dark Techno & Soundscapes mit Gesaffelstein, Tonhalle Düsseldorf, 23:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Düsseldorfer Symphoniker; Werke von Paganini, Young, Rachmaninow, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Unter dem Herzen; Eine szenische Lesung mit Ildikó von Kürthy & Cordula Stratmann, Savoy Theater, 20:00 Uhr

Oktober ’13 KONZERT

n Int. lyrische Herbstimpressionen; Lesung mit Musik zur Finissage „Ikonenmalerei“ von D. L. Spasojevic, Alter Ratssaal/ Bürgerhaus, 19:00 Uhr

DÜSSELDORF

FEST

OBERHAUSEN/RHLD.

n Das große Arena Oktoberfest; „O‘ zapft is“ mit der Münchener Zwietracht, KönigPilsener-Arena, 19:00 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Eröffnung: Collagierte Skulpturen; Plastische Arbeiten von Isa Genzken, Rachel Harrison & Manfred Pernice (bis 22.2.14), Kai 10 Raum für Kunst / Arthena Foundation, 19:00 Uhr n Eröffnung: Spot On; Schwermetall + Ursula Ott + Mounir Fatmi + Alfred Flechtheim + Mariusz Tarkawian + Zero-Kunst (bis 2.2.14), Museum Kunstpalast, 11:00 Uhr

RATINGEN

n Eröffnung: Begegnung - Konfrontation; Aktuelle Fotografie in historischen Rahmen (bis 26.1.14), Museum Ratingen, 18:00 Uhr

ERKRATH

n Eröffnung: Kunstzeit - temps d‘Art; Gemeinsam mit 6 Künstlern aus Cergy - Pontoise zeigen neanderartgroup-Künstler ihre Arbeiten (Mensa) (bis 13.10.), Gymnasium am Neandertal, 19:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Genuss ohne Strom; Ein Abend mit Gerichten, die ohne Strom zubereitet werden + Unterhaltungsprogramm (auch in anderen Bars & Restaurants), The Bronx Bar, 18:00 Uhr

Knackige Grooves

Wenn man sich die Musik von Fat Freddy‘s Drop zu Gehör führt, glaubt man zunächst nicht, dass die Combo aus Neuseeland stammt. Der Sound mutet eher so an, als ob sich die Underdogs in einem schwarzen Viertel von New York oder New Orleans kennengelernt hätten. Sei‘s drum. Die Gruppe absolvierte in ihrem Heimatland 300 Shows und tourte 27 Mal durch Australien. Mittlerweile spricht sich das Können des Septetts auch in der europäischen Szene herum. Die Formation stellt am 16. Oktober in der Kölner Live Music Hall das dritte Studiowerk ‚Blackbird‘ vor. Der Player lebt von knackigen Grooves mit Black-Music-Flair. Sänger Joe Dukie haucht der heißen Mischung aus Soul, knackigen Elektrofunk, Roots, Dub, Blues, Disco mit seiner souligen Stimme eine Seele ein.[MN]

ViVat Russland!

Mettmann

n Frank Tusch “africa 365”; eine Audiovision/Reisereportage mit Livekommentar durch das südliche Afrika. Neandertalhalle, 19:30 Uhr

ESSEN

n Azubi & Studientage; Messe für Bildung & Karriere, Messe Essen, 09:00 Uhr

n Adrian Czarnecki Trio; feat. Barbara Barth, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Die Toten Hosen; + Broilers + La Brass Banda + CJ Ramone, Esprit arena, 17:30 Uhr n Snorri Helgason; „Winter Sun“, Kassette, 20:00 Uhr n WDR Big Band Köln / Chris Potter; + Pablo Held Trio: „Modern Minds“ - eine besondere Begegnung kreativer Kräfte; Jazz, Robert-Schumann-Saal, 20:00 Uhr n Gitte Haenning; „Was ihr wollt“, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Mighty Hallelujah Terzett; Das beste aus der Musikgeschichte in neuem Gewand, Solaris 53, 20:00 Uhr

HEILIGENHAUS

n Vano Bamberger Trio; Sinti Jazz Guitar, Museum Abtsküche, 20:00 Uhr

SOLINGEN

n Demon‘s Eye; mit ex-RainbowSänger Doogie White: More than just a Tribute to Deep Purple, Cobra, 20:30 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

n Concerto Langenfeld: Sinfoniekonzert; Werke von Mozart & Beethoven, Schauplatz, 20:00 Uhr

FEST

WÜLFRATH

n Oktoberfest; der Kalkstädter Wülfrath mit bayrischen Schmankerln & Bier, den Ruhrpottsteirern & DJ, Vereinshaus, 14:00 Uhr

OBERHAUSEN/RHLD.

n Das große Arena Oktoberfest; „O‘ zapft is“ mit der Münchener Zwietracht, KönigPilsener-Arena, 19:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Quirinus Mittelaltermarkt; Händler, Handwerker, Ritterkämpfe, Musik, mittelalterliches Karussell, historische Kinderspielstätte, Innenstadt, 11:00 Uhr

n The Groove Company Club Night; Groovige Party-Musik mit Christian „Trudio“ Erdmann & Gästen, Quartier Bohème, 22:00 Uhr

Karten bei vielen VVK-Stellen, bei westticket unter 0211 – 27 4000 und beim Ticketverkauf der RG NRW unter 0211 – 507 27 86 www.vivat-russland.de

RATINGEN

n Struwwelpeter für Erwachsene; Texte, Bilder, Musik mit Elmar Schneider & Olaf Cless, Stadttheater Ratingen, 20:00 Uhr

MONHEIM

n John Doyle; „Die Welt ist eine Bandscheibe“, Sojus 7, 20:00 Uhr

22  1

sport

DÜSSELDORF

n Westdeutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaften im Judo, Sporthallen der athletica, Universitätsstraße 1, Gebäude 28.01, Heinrich-HeineUniversität, 9:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n 2. Gesundheitsmesse; Probierstände, Vorträge, Seminare & Massagen zum Wohle von Körper, Geist & Seele, Bürgerhaus Bilk im Salzmannbau, 11:00 Uhr

NEUSS

n Quirinus Mittelaltermarkt; Händler, Handwerker, Ritterkämpfe, Musik, mittelalterliches Karussell, historische Kinderspielstätte, Innenstadt, 11:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Die Herkuleskeule; „Radioballett oder: Opa twittert“, KultKabarett aus Dresden, Kom(m) ödchen, 20:00 Uhr n Montags-Comedy; „Träume & Tabletten“ mit Carmela de Feo „La Signora“, Quartier Bohème, 20:00 Uhr n Der Parasit; oder Die Kunst sein Glück zu machen; Ein Lustspiel in fünf Aufzügen (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

KÖLN

n 1Live Köln Comedy Nacht XXL; mit Carolin Kebekus, Atze Schröder, Luke Mockridge, Johann König, Florian Schroeder u.a., Lanxess arena, 19:30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Raquel Tavares; Die neue Stimme aus Portugal: Fado - Der portugiesische Blues, Theater an der Kö, 20:00 Uhr n Irie Revoltes; Allez! Tour (Halle), zakk, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Düsseldorfer Symphoniker; Werke von Paganini, Young, Rachmaninow, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

Von KlassiK bis Jazz RobeRt-schumann-saal DüsselDoRf

n Eröffnung: Die Dosis macht das Gift; Genuss und Sucht - Heilung und Verfall (bis 16.3.14), Wilhelm-Fabry-Museum, 11:00 Uhr

KLASSIK

BÜHNE

n Black Box Schule; „They Expect You To Pick A Career“ von Oliver Frljic & Ensemble; ab 14, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Der Parasit; oder Die Kunst sein Glück zu machen; Ein Lustspiel in fünf Aufzügen (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Premiere: Nora³; von Henrik Ibsen/Elfriede Jelinek, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Now & Next; mit Arbeiten von Yuta Hamaguchi, Sören Siebel, Shang-Chi Sun & Davoud Zare, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr

HILDEN

LANGENFELD

NEUSS

PARTY

AUSSTELLUNG

n Orchester der Landesregierung Düsseldorf e.V.; + Reading Symphony Orchestra; Werke von Elgar, Beethoven, Saint-Saens, Tonhalle Düsseldorf, 18:00 Uhr

n Genuss ohne Strom; Ein Abend mit Gerichten, die ohne Strom zubereitet werden + unplugged Unterhaltungsprogramm in vielen Bars & Restaurants in Düsseldorf, Innenstadt, 18:00 Uhr

15.10.2013

n Düsseldorfer Symphoniker; Werke von Paganini, Young, Rachmaninow, Tonhalle Düsseldorf, 11:00 Uhr

LESUNG

KONZERT

DÜSSELDORF

n New Counterpoints - Lips and Strings; Konzertprojekt mit dem Aiolos Duo rund um Musik für Flöte & Harfe, Kultur Bahnhof Eller, 11:30 Uhr n The Fuck Hornisschen Orchestra; „Fohlenglanz 3000“ (Club), zakk, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Andreas Altmann; liest aus „Dies beschissen schöne Leben. Geschichten eines Davongekommenen“, Mayersche Droste, 20:15 Uhr

WÜLFRATH

n HeartDevils; Songs der 50er bis 80er Jahre, KommunikationsCenter, 17:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Classica Francese; Klassik & Chansons aus Frankreich mit Anette Maiburg & Freunden, Robert-Schumann-Saal, 17:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Die Herkuleskeule; „Radioballett oder: Opa twittert“, KultKabarett aus Dresden, Kom(m) ödchen, 20:00 Uhr


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

Okt. ’13

AUSSTELLUNG ERKRATH

n QuickART: Wenn schwarz mit rot tanzt; Kompositionen von Ralf Buchholz, Stadthalle Erkrath, 19:00 Uhr

LIVE @ FORUM FR. 8.11.2013 • 85. GEBURTSTAGSGALA

PAUL KUHN & BAND MIT DEM DEUTSCHEN FILMORCHESTER BABELSBERG PARTY

DÜSSELDORF

Lebende Legende

Eigentlich reicht bereits diese Überschrift: Bob Dylan kommt nach Düsseldorf. Viel mehr muss man über den Musiker-Poeten nicht mehr verlieren. Im Laufe der mehr als 50-jährigen Karriere hat sich der Großmeister immer neu erfunden. Der 72-Jährige wird nicht nur als lebendiger Nachlassverwalter seines großen musikalischen Erbes wahrgenommen. Er wird vor allem auch als Lyriker geschätzt. So haben deutsche Verlage Sammeleditionen seiner Werke herausgebracht. Bob Dylan wird am 22. Oktober in der Mitsubishi-Electric-Halle einen Querschnitt seines Schaffens auf die ihm eigene Art präsentieren. Und das ist nicht unbedingt Jedermanns Sache. Aber der US-Amerikaner hat sich sowieso nie dem Publikum angebiedert. Gut so![MN] n Vorlieben!; Musikkabarett mit Sia Korthaus, Theater Flin, 20:00 Uhr n Ziemlich beste Freunde; Komödie nach dem gleichnamigen Film, Komödie Steinstraße, 20:00 Uhr n Omma Superstar; Komödie mit Grit Boettcher, Nicole BelstlerBoettcher, Rolf Berg u.a., Theater an der Kö, 20:00 Uhr

KÖLN

n Michael Mittermeier; Neu: „Blackout“, Lanxess arena, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Tuesday‘s - Meets & Beats; mit Elli Erl + Kids On Stage, Haus der Jugend, 19:00 Uhr n „Vivat, Russland!“; Die Geschichte der Musikkultur Russlands von ihren frühen Anfängen bis zum heutigen Tag, RobertSchumann-Saal, 19:30 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Horst Eckert; liest aus seinem neuen Thriller „Schwarzlicht“, Goethe-Buchhandlung, 19:30 Uhr n Orakel; Musikalische Lesung mit Samir Kandil, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr n Trio mit vier Leuten; Lesebühne mit Dagmar Schönleber, Katinka Buddenkotte, Matthias Reuter, Markim Pause (Club), zakk, 20:00 Uhr

VORTRAG

DÜSSELDORF

n Die Dialektik von Windrädern & Drohnen; Der Weg der USA von der gescheiterten Kapitalismusreform im Innern zur neuen aggressiven Globalpolitik (Raum 4), zakk, 19:00 Uhr

KIDS

RATINGEN

n Nils Holgersson; Kinderstück nach dem Buch von Selma Lagerlöf, Stadttheater Ratingen, 16:00 Uhr

n Düsseldorf Aufmischen; Der lokale DJ Contest: Halbfinale, Schickimicki, 21:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Gerd Knebel; „Wörld of Drecksäck“, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Nora³; von Henrik Ibsen/ Elfriede Jelinek, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

NEUSS

n Affären mit Schmidt; Rasante Komödie über Politik, Liebeslust & Gier von Markus Andrae, Theater am Schlachthof, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Moments Of Detonation; + Inkarna + Face Your Face, Lustwandel, 20:00 Uhr n Newcomercontest; Die besten jungen Bands aus Düsseldorf (Club), zakk, 19:00 Uhr

KREFELD

n Saint Lu; „2“; Soul‘n‘Roll, Kulturfabrik Krefeld, 21:00 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Eröffnung: 5 x 3 2013; Arbeiten von Pascal Sébah, Joachim Schulz, Wilhelm Wagenfeld, kuratiert von Sebastian Riemer (bis 27.10.), Kunstraum Düsseldorf, 19:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Premiere: Wirtschaftsdepression; - dieser Begriff ist kein Zufall; Tanzperformance von Gudrun Lange, FFT Kammerspiele, 20:00 Uhr n Dave Davis; „Live und in Farbe“, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Unter Eis; von Falk Richter (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

n Offizielle Eröffnung des Jahrhundertprojekts; Die neuen Markenwelten im Kö-Bogen werden eröffnet mit Daniel Libeskind & OB Dirk Elbers, Innenstadt, 11:00 Uhr n Reform & Revolution; Diskussion mit Dr. Manuel Kellner, Hermann Kopp, Mischa Aschmoneit, Thomas Eberhardt-Köster (Studio), zakk, 19:00 Uhr

n Pop up Comedy Im Talschlösschen; moderiert von Lars Hohlfeld; Zu Besuch: John Doyle, Götz Frittrang, Volker Diefes, Talschlösschen, 20:00 Uhr n Ein schöner Schwede; Komödie von Laurence Jyl, Stadthalle Erkrath, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Matilde Politi (Italien); Sizilianische Lieder von Liebe und anderen Dramen, Die JazzSchmiede, 20:30 Uhr n Peter Gabriel; „Back To Front“, ISS Dome, 20:00 Uhr n Surfing Caramba; Psychosurfabilly Trio from Chile, Pitcher, 19:00 Uhr n Gray And Wyatt; „Naming The Darkness“, The Tube Club, 20:00 Uhr

HEILIGENHAUS

n Niamh Ni Charra Band; Irisch-keltische Folkmusik, Der Club, 20:00 Uhr

KÖLN

n Fat Freddy‘s Drop; „Blackbird“, Live Music Hall, 20:00 Uhr

INCOGNITO • SHAKATAK SNARKY PUPPY

SO. 10.11.2013 • MEETING POINT

CANDY DULFER & BAND • IVAN LINS & SWR BIG BAND • SHEILA E. & BAND • ZAWINUL LEGACY BAND MO. 11.11.2013 • SUPERBASS II

MARCUS MILLER • LARRY GRAHAM & GRAHAM CENTRAL STATION • OMAR HAKIM FEAT. VICTOR BAILEY & RACHEL Z.

DI. 12.11.2013 • FLAMENCO MEETS JAZZ

WDR BIG BAND FEAT. CHANO DOMINGUEZ GROUP MEDESKI MARTIN & WOOD MI. 13.11.2013 • MADE IN GERMANY

ROGER CICERO THE JAZZ EXPERIENCE • SCHMIDT DO. 14.11.2013 • GIANTS MEET FUTURE SOUNDS

BOB JAMES, DAVID SANBORN & STEVE GADD CINDY BLACKMAN SANTANA & BAND JAN PRAX QUARTETT FR. 15.11.2013 • THE HIGHLIGHT

JAMIE CULLUM

SUPPORT: KAT EDMONSON SA. 16.11.2013 • WOMAN‘S NIGHT

RANDY CRAWFORD & JOE SAMPLE TRIO • HOLLY COLE & BAND

LIVE @ SCALA CLUB SO. 06.10. MO. 07.10. SO. 03.11.

RATINGEN

ERKRATH

SA. 9.11.2013 • FUNKY STUFF

feat. Lynn August Band, Brother Dege & Cajun Roosters

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Unter Eis; von Falk Richter (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Kabarett alternativlos!; Kabarett mit Martin Maier-Bode; Takelgarn, 20:00 Uhr

RATINGEN

n Spaßabend; Kleinkunstrevue mit Tom Gerhardt, Barbara Ruscher u.a., Stadttheater Ratingen, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n In The City; 3 Tage Rennen: Es treten Bands auf, Brause, 19:00 Uhr n In The City; 3 Tage Rennen: Es treten Bands auf, damenundherren, 19:00 Uhr n Ed Kröger Quintett; feat. Ignaz Dinné: „Interplay“, Die JazzSchmiede, 20:30 Uhr

MAN TOPLOADER AMERICAN CAJUN, BLUES & ZYDECO FESTIVAL

MO. 11.11. DI. 12.11. DO. 14.11. SA. 16.11.

DUTCH SWING COLLEGE BAND ROACHFORD ÓLAFUR ARNALDS LYDIE AUVRAY TRIO

HOTLINE 02171–767959 Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet, an der Abendkasse, an der Hotline oder direkt im Scala. Veranstaltungsorte: Forum, Am Büchelter Hof 9, 51373 Leverkusen Scala Club, Uhlandstraße 9, 51379 Leverkusen. Programmänderungen vorbehalten!

WWW.LEVERKUSENER-JAZZTAGE.DE

1  23


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

n Great Dynamo; + Beck Gold, Kassette, 20:00 Uhr n In The City; 3 Tage Rennen: Es treten Bands auf, KIT / Café Curtiz, 19:00 Uhr n Steakknife; Germany‘s finest Punkrock Band, Linkes Zentrum Hinterhof, 19:00 Uhr n Adrian Weiss; + Liveware + LustwandeL Clubnacht, Lustwandel, 20:00 Uhr n In The City; 3 Tage Rennen: Es treten Bands auf, Musikzimmer, 19:00 Uhr n Bloodlights; „Stand Or Die“, Pitcher, 19:00 Uhr n P.O. Box; + Green.Frog.Feet + Kloode, The Tube Club, 20:00 Uhr

RATINGEN

n Bluesfestival; mit 49Blues, Dynamite Daze, Goodman, Baker & Spanuth, Manege Lintorf, 20:00 Uhr

HEILIGENHAUS

n Jamheads; + Grant Glue; Metal meets Alternativ, Der Club, 20:30 Uhr

NEUSS

n Neuss Now Festival; mit The Tips, And Now Run, Backyard Klezmer Gang, Next Week, Kränk, A Birds Parachute, Miss Tea u.a., Haus der Jugend, 17:00 Uhr

KLASSIK

Oktober ’13

n KopfEcho; + Tsubasa, The Tube Club, 20:00 Uhr n Electronic Night; mit Kreidler, TG Mauss, Grandbrothers, Haut und Knochen (Halle), zakk, 22:00 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Eröffnung: Art Make Up; Von Bruce Nauman bis Gillian Wearing: Fotografie, Video, Performance (bis 19.1.14), K21 Ständehaus, 11:00 Uhr n Eröffnung: Transfer Korea - NRW; Asiatische Künstlerpositionen werden hiesigen gegenübergestellt (bis 5.1.14), Kunsthalle Düsseldorf, 11:00 Uhr n Eröffnung: André Thomkins; Eternal Network: Große Retrospektive der Werke des Künstlers (bis 5.1.14), Kunsthalle Düsseldorf, 11:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Wahlverwandtschaften; nach dem Roman von Johann Wolfgang Goethe (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Team & Struppi; „Die Machtergreifung“; Anarchischpolitische Satire, Spektakulum, 20:00 Uhr n Ben J. Riepe Kompanie (DE); „Happy Together“, Tanzhaus NRW, 18:00 Uhr

LANGENFELD

n Nicole Nau & Luis Pereyra; „El Sonido de mi Terra - The Great Dance of Argentina“, Schauplatz, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Wirtschaftsdepression; - dieser Begriff ist kein Zufall; Tanzperformance von Gudrun Lange, FFT Kammerspiele, 20:00 Uhr n Malediva; „Barhocker“, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Nora³; von Henrik Ibsen/ Elfriede Jelinek, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Ben J. Riepe Kompanie (DE); „Happy Together“; Zeitgenössischer Tanz, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr

n Halbmondzeiten; „Mystery“; Piano & Poesie mit Hansmartin Kleine-Horst & Christa Lehmann, Café Bar Zogel, 17:00 Uhr n The Wave Pictures; Indiefolk aus England, FFT Kammerspiele, 20:30 Uhr n Halve Hahn; „Bützeröm - Liebesbrief an Düsseldorf“, Quartier Bohème, 19:30 Uhr n Herr von Grau; „Freiflug“, The Tube Club, 20:00 Uhr

SONSTIGES NEUSS

n Kunst- & Handwerkermarkt; Kunsthandwerk aus Glas, Holz, Keramik, Metall, Stoff, Wachs uvm., Stadthalle Neuss, 11:00 Uhr

NEUSS

n Affären mit Schmidt; Rasante Komödie über Politik, Liebeslust & Gier von Markus Andrae, Theater am Schlachthof, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Phishbacher Trio; Eigenkompositionen & Chart Stürmer im Trio-Sound, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Lil Wayne; „I‘m Not A Human Being“; Rap, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n Tom Lüneburger; „Lights“, Pitcher, 19:00 Uhr

24  1

DÜSSELDORF

n Podiumsdiskussion; Die weltweite Durchsetzung des Neoliberalismus & die Kämpfe dagegen - Die Beispiele Chile & Griechenland (Studio), zakk, 19:30 Uhr

n Neuss Now Festival; mit Sacred Gate, My Own Children‘s Drink, Deadly Chaos, A Tale Of Amity, Candy, Dream Casino, With Broken Legs, Spoiler, Mind Machine, Haus der Jugend, 17:00 Uhr

HILDEN

n Eröffnung: Living in a Box, Part 1; Arbeiten von Claudia Hinsch, Suse Bauer, Phillipa Jasper, Isabell Kamp, Sibylle Klein, Marko Rien (bis 27.10.), Institut für skulpturelle Peripherie, 20:00 Uhr n Eröffnung: Das Beste vom Besten; Vom riskanten Geschäft mit der Kunst (bis 5.1.14), Kunstverein für die Rheinlande, 19:30 Uhr

SONSTIGES

NEUSS

VORTRAG

DÜSSELDORF

n Valerie Smith & Liberty Pike Girls; Americana: Bluegrass & Western Swing, Der Club, 20:00 Uhr

n Bluesfestival; mit Zed Mitchell & Band + Kozmic Blue, Manege Lintorf, 20:00 Uhr

n Kammerphilharmonie Amadé; + Anatol Ugorski (Klavier); Werke von Wolfgang Amadeus Mozart & Joseph Haydn, Forum Niederberg, 19:30 Uhr

AUSSTELLUNG

HEILIGENHAUS

RATINGEN

VELBERT

n Franziskus von Assisi; und seine Botschaft für unsere Zeit; Vortrag von Pater Wolfgang Strotmeier, Stadtbücherei, 19:30 Uhr

n Martin And James; with Band on „Life‘s A Show“ Tour (Club), zakk, 20:30 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Freaks. Eine Abrechnung; Ensemblekabarett um eine fiktive Fernsehshow, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Kasimir und Karoline; Ein Volksstück in sieben Bildern nach Ödön von Horváth, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

So wird man unsterblich

Als Normalsterblicher verlässt man die Welt ohne eine Spur der Bedeutung. Markus Barth will nicht einfach so von der Bühne des Lebens abtreten, ohne in Erinnerung zu bleiben. Jesus ist in seinem Alter bereits wieder auferstanden, und was hat Barth bisher geleistet und geschaffen? In der Premiere des Kabarettprogramms ‚Mitte 30 und noch nicht Mal auferstanden‘ befasst er sich am 26. Oktober in Meckenstocks Haus der Freude mit folgenden Fragen: Ist Franz Kafka wirklich der Richtige, um mir Lebenshilfe zu geben? Warum sinkt ab 30 die Bullshit-Toleranz so dramatisch? Hatte Gott für jeden Menschen einen großen Plan?[MN] n Omma Superstar; Komödie mit Grit Boettcher, Nicole BelstlerBoettcher, Rolf Berg u.a., Theater an der Kö, 20:00 Uhr

VELBERT

n Der Graf von Luxemburg; Operette in 3 Akten von Franz Lehár, Forum Niederberg, 19:30 Uhr

n Jack Beauregard; ‘Irrational’, Pitcher, 20:00 Uhr

KÖLN

n The High Kings; „Friends For Life“, Kulturkirche Köln, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Bondage Fairies; Punk, Dance & Pop aus Schweden, FFT Kammerspiele, 20:30 Uhr n Irrwege zum Glück; Swing, Chanson & Überraschendes mit dem Duo Rosenpfeffer, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr n Glasperlenspiel; „Grenzenlos“ + Max Giesinger (Halle), zakk, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Freaks. Eine Abrechnung; Ensemblekabarett um eine fiktive Fernsehshow, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Ziemlich beste Freunde; Komödie nach dem gleichnamigen Film, Komödie, 20:00 Uhr n Jalta; Komödie von Lucas Svensson, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Omma Superstar; Komödie mit Grit Boettcher, Nicole BelstlerBoettcher, Rolf Berg u.a., Theater an der Kö, 20:00 Uhr n Antonia und ihre Männer (Vatertag); Romantische Komödie in drei Akten, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr n Volker Diefes; „Spaß satt Nimm das Leben nicht so ernst!“, Theater Flin, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Bob Dylan; Prophet & Protagonist der Popkultur, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Premiere: Der neue Mieter; von Eugène Ionesco mit dem Seniorentheater SeTA, FFT Juta, 20:00 Uhr n Anka Zink; „Leben in vollen Zügen“, Freizeitstätte Garath, 20:00 Uhr n ONKeL fISCH; „Auswandern gilt nicht!“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Alles renkt sich wieder ein; musikalisch-literarischer Abend mit Claudia Hübbecker (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Broken Down Suitcase; + JP Maurice, The Tube Club, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Akram Khan Company (UK); „iTMOi (in the mind of igor)“; Zeitgenössischer Tanz, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Dr. Mark Benecke; „Aus der Dunkelkammer des Bösen“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

HILDEN

n Celebrate Your Wasted Youth; Punkrock, Hardcore, Indie, Garage, Soul, Hip Hop, Ska, 60s & 70s, Kickass Rock ‘n’ Roll, The Tube Club, 23:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Quatsch Comedy Club; Moderator: Thomas Nicolai; Comedians: Don Clarke, Thomas Kreimeyer, Andrea Volk, Thomas Fröschle, Capitol Theater, 20:00 Uhr n Der neue Mieter; von Eugène Ionesco mit dem Seniorentheater SeTA, FFT Juta, 20:00 Uhr n Wahlverwandtschaften; nach dem Roman von Johann Wolfgang Goethe (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Premiere: Faust 1-3; von Johann Wolfgang Goethe, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Akram Khan Company (UK); „iTMOi (in the mind of igor)“, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Fast Faust - oder des Pudels Kern; Rasant-flotte Kultkomödie von Albert Frank, Theater Flin, 20:00 Uhr n Der Schrecksenmeister; Figurentheater nach Walter Moers, Takelgarn, 20:00 Uhr

LANGENFELD

n Die Sterne lügen nicht; Komödie von Marianne Lübke, Johann-Gutenberg-Realschule, 20:00 Uhr

n Morphium und Agatha; Anatomie eines Giftmordes unter Aufsicht von Oberschwester Agatha Christie; Literaturkonzert mit Peter Welk & Rolf Springer, Wilhelm-Fabry-Museum, 19:30 Uhr

VELBERT

KONZERT

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

n Emmelie de Forest; „Only Teardrops“, Capitol Theater, 20:00 Uhr n Velvo chante „La Chansonnette“; (Un soirée francaise) Chanson-Perlen der letzten 70 Jahre, Die Jazz-Schmiede, 20:00 Uhr n Frau Höpker bittet zum Gesang; Popsongs, Schlager, Volkslieder & Evergreens zum Mitsingen, Quartier Bohème, 19:00 Uhr n Barb Wire Dolls; + Scum And Nancy, The Tube Club, 20:00 Uhr

KÖLN

n Hilary Hahn + Hauschka; „Silfra“; Improvisationen & PopHymnen mit Violine & Klavier, Kölner Philharmonie, 20:00 Uhr

n Die Nacht des Schreckens; Original Krimidinner: Lord Ashtonburry feiert seinen 60. Geburtstag, EventKirche, 19:00 Uhr

KONZERT

n Torsten Goods & Band; „Love Comes To Town“, Die JazzSchmiede, 20:30 Uhr n Hello Gravity; + The Pollywogs, FFT Kammerspiele, 20:30 Uhr n Eyevory; + LustwandeL Clubnacht, Lustwandel, 20:00 Uhr n Ryan Sheridan; „The Day You Live Forever“ + Róisín O, Stahlwerk, 19:30 Uhr n Brutal Unrest; + God Complex; Metal, The Tube Club, 20:00 Uhr

FEST

DÜSSELDORF

n Mädchenfest im zakk; Poetry Slam, Tanz & Theater, Mitmach- & Kunstaktionen, Ausstellung, Fotos & Filme, Disco, Livemusik (Halle), zakk, 13:00 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Eröffnung: Mystic Colours; Malerei von Godana Karawanke (bis 15.11.); Zur Eröffnung spielt Jophi Didgeridooklang, Zahnarztpraxis am Seestern, 18:00 Uhr

SONSTIGES PARTY

DÜSSELDORF

n Club Bohème; Groove, Funk & House mit Kaj Marx, Quartier Bohème, 22:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Worringer Schlachten; Recherchen zur Geschichte Düsseldorfs im Billard-Café, Anekdoten & Reliquien der wandelnden Stadt, Central in der Alten Paketpost, 20:00 Uhr

Die November-Ausgabe von 4 erscheint am Freitag, den 25. Oktober. Alle weiteren Termine finden Sie unter

www.youandme.de


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

Oktober ’13 KONZERT

n Nora³; von Henrik Ibsen/ Elfriede Jelinek, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Sonia Sabri Company (UK); „Ekalya“; Kathak-Tanz mit LiveMusik, Tanzhaus NRW, 18:00 Uhr

HEILIGENHAUS

n Lydie Auvray; Die ‚Grande Dame‘ des Akkordeons, Der Club, 20:00 Uhr

KÖLN

KLASSIK

n Stereophonics; „Graffiti On The Train“, Essigfabrik, 20:00 Uhr n Texas; „The Conversation“, Live Music Hall, 20:00 Uhr n Bruce Cockburn; „Small Source Of Comfort“, Singer/ Songwriter aus Kanada, Luxor, 20:00 Uhr

RATINGEN

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Quatsch Comedy Club; Moderator: Thomas Nicolai; Comedians: Don Clarke, Thomas Kreimeyer, Andrea Volk, Thomas Fröschle, Capitol Theater, 20:00 Uhr n Markus Barth; „Mitte 30 und noch nicht Mal auferstanden“, Meckenstock‘s Haus der Freude, 20:00 Uhr n Premiere: b.17; Ballett „7“ - Choreographie von Martin Schläpfer, Opernhaus, 19:30 Uhr n Faust 1-3; von Johann Wolfgang Goethe, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Akram Khan Company (UK); „iTMOi (in the mind of igor)“, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Der Schrecksenmeister; Figurentheater nach Walter Moers, Takelgarn, 20:00 Uhr

KREFELD

n Otto; „Geboren um zu blödeln“, KönigPalast, 20:07 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Emco; Deutsche Lyrik - eingebettet in rhythmisch verspielte Klänge, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Just 4 Fun - Festival; mit Die Band mit der Maus + Hörsturz, Haus der Jugend, 19:00 Uhr n Gardenier; „Ich + Mein Leben“, Spektakulum, 20:00 Uhr n The Aberrats; + Awesome Grey, The Tube Club, 20:00 Uhr

n Von Dowland bis Britten; Nirse González eröffnet die 2. Int. Gitarrentage auf der Konzertgitarre, Evangelische Stadtkirche, 18:00 Uhr

LESUNG

n Okko Herlyn; liest aus seinem Buch „Mörderisch Heimatlich“ - Vom Niederrhein und anderen Realsatiren, Bogart‘s, 16:00 Uhr n MC Rene; liest aus „Alles auf eine Karte - wir sehen uns im Zug“, The Tube Club, 20:00 Uhr

AUSSTELLUNG VELBERT

n Eröffnung: Visionen; Arbeiten von 20 Künstler/innen des Künstlerbundes Velbert e.V. (bis 4.12.), Forum Niederberg, 11:00 Uhr

KIDS

NEUSS

n Premiere: Ente, Tod und Tulpe; nach Wolf Erlbruch; ab 4, Das Rheinische Landestheater, 15:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n VeggieWorld + Paracelsus; Die Messe für nachhaltiges Genießen + Die Welt der Gesundheit, CCD Congress Center, 10:00 Uhr

HEILIGENHAUS

n I Am In Love; „Raw Heart“ + This April Scenery, Der Club, 20:30 Uhr

LANGENFELD

n 49Blues + Rootsduo; 1 Abend = 2 x Blues / 2 x ein Duo, Schaustall, 20:00 Uhr

KREFELD

n Saga; Progressive Rock Kult; Kulturfabrik Krefeld, 20:30 Uhr

KIDS

DÜSSELDORF

n Aufruhr im Gemüsebeet; Eine Pettersson & Findus Geschichte nach Sven Nordqvist mit dem Niekamp Theater; ab 5, Bürgerhaus Reisholz, 15:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Freaks. Eine Abrechnung; Ensemblekabarett um eine fiktive Fernsehshow, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Dr. Stratmann; „Dat Schönste!“ - Abschiedstour, Theater an der Kö, 20:00 Uhr n Titanic Boygroup; mit Martin Sonneborn, Oliver Maria Schmitt, Thomas Gsella (Halle), zakk, 20:00 Uhr

SONSTIGES

KONZERT

n VeggieWorld + Paracelsus; Die Messe für nachhaltiges Genießen + Die Welt der Gesundheit, CCD Congress Center, 10:00 Uhr

n Half Moon Run; „Dark Eyes“, Gebäude 9, 21:00 Uhr n Emmelie de Forest; „Only Teardrops“, Gloria, 20:00 Uhr n Jay-Z; Magna Carta World Tour, Lanxess arena, 20:00 Uhr n Lisa Stansfield; „Seven“, Theater am Tanzbrunnen, 20:00 Uhr n Kmpfsprt; + Idle Class + Ahab, Underground, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

REMSCHEID

n Vaillant: Nacht der Kultur & Kirchen; Konzerte, Performances, Ausstellungen, Literatur, Theater uvm. an vielen Orten in Remscheid, Innenstadt, 19:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

KÖLN

DÜSSELDORF

Neues Album im Gepäck

Lisa Stansfield meldet sich im Herbst nach einer Pause von neun Jahren mit der neuen Studioproduktion ‚Seven‘ zurück. Die britische Soul-Pop-Sängerin kommt am 28. Oktober ins Kölner Theater am Tanzbrunnen und stellt das neue Material vor. Ende der Achtziger Jahre setzte die Künstlerin mit ihrem Welt-hit ‚All Around The World‘ ein fettes Ding in die Soullandschaft. Der charmant klingende Sound aus Nothern- und Motown Soul, Pop, Jazz, Dance und funkigen Disco Grooves sowie aus Balladen hauchte dem Brit-Soul seinerzeit neues Leben ein. Die Grammy-Preisträgerin wird den Fans natürlich auf diesem Konzertabend auch weitere große Hits wie ‚The Real Thing‘, ‚People Hold On‘, ‚All Woman‘, ‚Change‘ sowie ‚Treat Me Like A Woman‘ nicht vorenthalten. [MN]

n Wir neuen Deutschen; Wer wir sind, was wir wollen; Alice Bota, Khué Pham & Özlem Topcu erzählen von ihrem Lebensgefühl (Club), zakk, 20:00 Uhr

VELBERT

n Anja Kruse; liest aus ihrem Buch „Mein Weg mit Buddha“, Vorburg Schloss Hardenberg, 19:30 Uhr

PARTY

DÜSSELDORF

n Halloween; „Fluch der Karibik“, Lustwandel, 21:00 Uhr n SQB Halloween Party; Groove, Funk & House mit Jan „Beatstar“ Plonka & Christian „Trudio“ Erdmann, Quartier Bohème, 21:00 Uhr n Halloween - Gemetzel Special; Rock, Hip Hop & eine Prise Elektro, Schickimicki, 21:00 Uhr

n Halloween; Die schaurigschönste Party der Stadt!, Stahlwerk, 21:00 Uhr n Halloween Party; Särge, Rauch & Rock‘n‘Roll mit DJ VDE & DJ Ingwart (Halle) + Miss Sophie (Club), zakk, 22:00 Uhr

LANGENFELD

n Halloween-Party; Schrecklich-schöner Grusel-Tanz, Schauplatz, 22:00 Uhr

HILDEN

n Premiere: Alles bestens geregelt!; Komödie von Bernd Gombold mit der Itterbühne, Heinrich Strangmeier Saal „Altes Helmholtz“, 15:30 Uhr n Affären mit Schmidt; Rasante Komödie über Politik, Liebeslust & Gier von Markus Andrae, Theater am Schlachthof, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Happy Gangstas; Polka, Jazz & Cha Cha Cha, Bürgerhaus Reisholz, 20:00 Uhr n Adolar; „Die Kälte der neuen Biederkeit“, FFT Kammerspiele, 21:00 Uhr n Moddi; „Set The House On Fire“; New Fall Festival (Da Vinci Saal), Hotel Nikko, 23:00 Uhr n Friska Viljor; Indie-Pop-Rock aus Schweden + Patrick Bishop; New Fall Festival, Robert-Schumann-Saal, 20:00 Uhr n Irish Folk Festival; Voice Of A Nation Tour, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Woodkid; mit dem Jugendsinfonieorchester (JSO) der Tonhalle Düsseldorf; New Fall Festival, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

RATINGEN

n S.A.C.K.; Coverband; Halloweenparty mit Live-Musik, Talschlösschen, 19:00 Uhr

OBERHAUSEN/RHLD.

n The BossHoss;, KönigPilsener-Arena, 20:00 Uhr

n Dr. Stratmann; „Dat Schönste!“ - Abschiedstour, Theater an der Kö, 20:00 Uhr n Sex und crime im trauten Heim; Eine freche Fernsehsatire von Ingrid Wanske & Joachim Meurer, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr n Lioba Albus; „Scheitern für Fortgeschrittene“, Theater Flin, 20:00 Uhr n Looters Impro; Improvisationstheater-Match (Studio), zakk, 19:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Deep Purple; + Peter Frampton, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n Susie Asado; „Traffic Island“ + Ariel Sharratt, WP8, 20:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Frank Spilker; liest aus seinem Debüt-Roman „Es interessiert mich nicht, aber das kann ich nicht beweisen“ (Club), zakk, 20:00 Uhr

SONSTIGES

Bach Chaplin u.a.

SOLINGEN

n Basar der Kunsthandwerker; Kreative Kunsthandwerker präsentieren ihre exklusiven Produkte, Schloss Burg an der Wupper, 10:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Brodowys Broadway; Matthias Brodowy mit Carsten Hormes & Wolfgang Stute + Gäste: Timo Wopp + Philipp Scharri, Kom(m) ödchen, 20:00 Uhr n „Das Glück wohnt nur in dir selbst...“; Ein Nachmittag mit Ruth Maria Kubitschek, Komödie, 15:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Simone Solga; „Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr

n Simone Solga; „Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Arsen und Spitzenhäubchen; Gruselkomödie von Joseph Kesselring, Komödie Steinstraße, 20:00 Uhr n Nora³; von Henrik Ibsen/ Elfriede Jelinek, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Dr. Stratmann; „Dat Schönste!“ - Abschiedstour, Theater an der Kö, 20:00 Uhr

Mettmann St. Lambertus-Kirche 17. November 2013, 17 Uhr www.gemeinsam-gegen-kaelte.de

1  25


DIES & DAS Michael Bublé, Oberhausen König-Pilsener-Arena, 12.01.2014 (73,40-96,40 €) Impressum

Konzerte und andere Veranstaltungen, die in den nächsten Wochen und Monaten stattfinden

Erscheinungsweise: Monatlich jeweils zum Ende des Vormonats Herausgeber und Verlag: you+me-Verlag Marcuß Westphal Elberfelder Str. 44 40822 Mettmann Redaktions-Büro & -Anschrift: Elberfelder Str. 44, 40822 Mettmann Tel.: 02104 - 12345 e-Mail: hallo@youandme.de Internet-Adresse: www.youandme.de Chef-Redakteur & Verlagsleiter (V.i.S.d.P.): Marcuß Westphal Anzeigen: Uschi Schumacher Hall of Fame: Uwe Rauen Mitarbeiter dieser Ausgabe: Marcus Nowotzin (Redaktion), Bettina Meissner (Termine), Andreas Ebeling (­Diverses), Uwe Mies (Kino), Roy Mackel und Jürgen Tauchert (DTP). Bildnachweis: Alle Fotos ohne nähere Angaben sind dem Verlag zur Verfügung gestellte Pressefotos

Termine für die November-Ausgabe:

Einsendeschluss für Termine: 14. Oktober Einsendeschluss für Redaktion: 18. Oktober Anzeigenschluss: 21. Oktober Erscheinungs-Termin: 25. Oktober Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt kostenlos, aber ohne Gewähr. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Die durch den Verlag gestalteten bzw. erstellten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden.

SILVESTER In Kooperation mit der Kreisstadt Mettmann

-PARTY

Druck: Wattenscheider Medien GmbH 4 ist der Bewegungsmelder für Düsseldorf, Kreis Mettmann und Neuss

Die Auflage unterliegt der ständigen Kontrolle der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern.

Neandertalhalle Mettmann

Jetzt den FrühbucherRabatt nutzen!

1 ist Mitglied im Verbund der kostenlosen Programm- und Stadtmagazine

Sparen Sie 10 Euro! Bis zum 31. Oktober City MedienVerlagsgesellschaft mbH Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt Tel.: 069 - 979 517 10 Fax: 069 - 979 517 19

Ticket (inkl. aller Getränke): 29,99 € statt 34,99 € Verwöhnpaket mit Übernachtung im 4-Sterne-Hotel & Neujahrs-Brunch: 42,50 € statt 47,50 € sil2006.indd 1

www.youandme.de/silvester & Tel. 02104-12345

23.09.2006 14:01:25 Uhr

Tocotronic, Düsseldorf Tonhalle, 02.11.2013 (25-31 €); Thirty Second To Mars, Köln Arena, 03.11.2013 (39,20-56,40 €); Amparo Sanchez, Düsseldorf zakk, 03.11.2013 (18 €); Alter Bridge, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 04.11.2013 (39,20 €); Cäthe, Düsseldorf Stahlwerk, 04.11.2013 (19 €); The National, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 05.11.2013 (37 €); Russell Brand, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 06.11.2013 (37,90-72,40 €); 10 Jahre Comedy Camp, mit Ingo Appelt, Murat Topal und Moses W., Velbert Forum Niederberg, 07.11.2013 (20 €); Gernot Hassknecht, Düsseldorf Savoy Theater, 07.11.2013 (23,90 €); Queens Of The Stone Age, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 08.11.2013 (51,70 €); City of Birmingham Symphony Orchestra & Hélène Grimaud, Düsseldorf Tonhalle, 09.11.2013 (45-120 €); Arctic Monkeys, Düsseldorf Mitsubishi-ElectricHalle, 11.11.2013 (42 €); Nickelback, Oberhausen Arena, 11.11.2013 (65,50-80,40 €); Nick Cave & The Bad Seeds, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 12.11.2013 (45 €); Kurt Krömer, Essen Lichtburg, 12.11.2013 (29-35 €); Volbeat, Köln Arena, 12.11.2013 (45,90-51,70 €); Hurts, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 13.11.2013 (37,60 €); Thomas Freitag, Velbert Forum Niederberg, 13.11.2013 (18,60-24,60 €); Herman van Veen, Ratingen, Stadttheater, 13.11.2013 (21,90-51,50 €); Placebo, Köln Arena, 16.11.2013 (39,20-59,30 €); Fatih Çevikkollu, Langenfeld Schaustall, 16.11.2013 (16 €); Kay Ray, Düsseldorf Savoy Theater, 16.11.2013 (16,30-28,20 €); Albert Hammond, Düsseldorf Savoy Theater, 19.11.2013 (30,40-46,70 €); Depeche Mode, Köln Arena, 21.11.2013 (69,90-81,40 €); Curtis Stigers, Köln Kulturkirche, 21.11.2013 (33 €); Klaus Hoffmann, Düsseldorf Savoy Theater, 21.+22.11.2013 (25-42,40 €); Wilfried Schmickler, Düsseldorf zakk, 21.11.2013 (18 €); Phoenix, Düsseldorf MitsubishiElectric-Halle, 22.11.2013 (40 €); Semino Rossi, Oberhausen Arena, 22.11.2013 (39,90-74,50 €); Spaßabende, mit Tom Gerhardt, Mark Britton u.a., Langenfeld Schauplatz, 22.11.2013 (20 €); Stefan Gwildis, Düsseldorf Savoy Theater, 23.11.2013 (24,60-42,90 €); Salut Salon, Düsseldorf Tonhalle, 23.11.2013 (33,30-47,30 €); Lord Of The Dance, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 24.11.2013 (52,70-81,40 €); Sigur Rós, Düsseldorf MitsubishiElectric-Halle, 25.11.2013 (40,60 €); Gregory Porter & Lizz Wright, Düsseldorf Tonhalle, 25.11.2013 (2452 €); Vom Geist der Weihnacht, Düsseldorf Capitol Theater, 26.11.-29.12.2013 (34,50-80,50 €); AIDA Night of The Proms, u.a. mit Morten Harket, Amy Macdonald und The Baseballs, Köln Arena, 29.-30.11.2013 (27,50-77,50 €); Gymmotion, Düsseldorf MitsubishiElectric-Halle, 30.11.2013 (17-29 €); Joja Wendt, Düsseldorf Savoy Theater, 30.11.2013 (32,90-44,40 €); Biffy Clyro, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 01.12.2013 (41,90 €); Motörhead, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 02.12.2013 (50 €); Josef Hader, Düsseldorf Savoy Theater, 04.12.2013 (18,50-31,50 €); Götz Alsmann & Band, Düsseldorf Savoy Theater, 05.12 + 06.12.2013 (19-35,80 €); Sarah Connor & The Christmas Swing Orchestra, Düsseldorf Tonhalle, 06.12.2013 (54,50-77,50 €); Ute Lemper, Düsseldorf Tonhalle 08.12.2013 (18-68 €); Daniel Barenboim, Düsseldorf Tonhalle, 10.12.2013 (40-100 €); Herbert Knebel, Düsseldorf Savoy Theater, 11.+12.12.2013 (25,50-33,10 €); Wilfried Schmickler, Langenfeld Schauplatz, 13.12.2013 (20 €); Mirja Boes, Düsseldorf Savoy Theater, 13.12.2013 (25 €); Alfons, Düsseldorf Savoy Theater, 14.12.2013 (17,50-30,40 €); Dieter Nuhr, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 14.12.2013 (32,20 €); Helge Schneider, Düsseldorf Tonhalle, 15.12.2013 (24,60-45,40 €); The Spirit Of Christmas, mit Pee Wee Ellis, Lisa Bassenge, Peter Fessler u.a., Tonhalle 17.12.2013 (27-52 €); Max Goldt, Düsseldorf zakk, 18.12.2013 (12 €); Santiano, Oberhausen Arena, 19.12.2013 (37-54 €); Martin Rütter, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 19.12.2013 (35 €); Basta, Düsseldorf Savoy Theater, 20.+21.12.2013 (17,50-30,40 €); Herbert Knebels Affentheater, Langenfeld Schauplatz, 20.12.2013 (22 €); Cindy aus Marzahn, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 20.12.2013 (35 €); Vicky Leandros, Düsseldorf Johanneskirche, 21.12.2013 (49-80 €); Stoppok, Düsseldorf Savoy Theater, 23.12.2013 (23,90 €); Ohrbooten, Düsseldorf zakk, 26.12.2013 (17 €); Gayle Tufts, Düsseldorf Savoy Theater, 31.12.2013 (33,70-58,70 €)

Alle Angaben ohne Gewähr!

26  1


KINO KINO

2 Guns Eigentlich wollten Bobby Trench und Stig Stigman nur eine kleine Bank ausräumen, wo ein mexikanischer Drogenbaron drei Millionen gelagert hatte. Sie finden aber 30 Millionen vor und haben es nun nicht nur mit dem Kartell, sondern auch mit der CIA zu tun, der die anderen 27 Millionen gehören. Außerdem ahnen Trench und Stigman nicht, dass der eine von ihnen beim Drogendezernat der Bundespolizei arbeitet, der andere für den Nachrichtendienst der Navy. Denzel Washington und Mark Wahlberg protzen mit coolen Sprüchen und ganz viel Testosteron in einem Actionkrimi, der zwar eine bessere Regie verdient hätte, dafür aber mit Bill Paxton und Paula Patton gute Nebenakteure hat und allemal rasant und unterhaltsam seine Runden ballert.  5 Uwe Mies 

Liberace Las Vegas, Sommer 1977: Die bunte Glitzerstadt schwelgt im Pomp und ihr größter Star ist der Pianist Liberace, von dem niemand ahnt, dass er Männern zugetan ist. Scott Thorson, ein 20-jähriger Junge vom Lande, wird sein neuer Geliebter. Der Star modelt ihn mit Schönheitsoperationen nach seinem Willen um. Aber Liberaces Gunst ist trügerisch. Frei nach Thorsons Memoiren entstand dieses Melodram unter Männern, das Steven Soderbergh („Ocean’s Eleven“) für den amerikanischen Kabelsender HBO realisierte. Mit deftigem Zeitkolorit wird der dekadente Prunk der 70er Jahre wiederbelebt. Dank digitaler Maskentechnik sehen Michael Douglas und Matt Damon tatsächlich 20 Jahre jünger aus, als sie sind, und sie spielen sagenhaft gut.  5 Uwe Mies 

Gravity

Drecksau

Die amerikanische Raumstation Explorer wird in einem Trümmersturm schwer beschädigt. Die beiden Pasagiere an Bord, eine Wissenschaftlerin und ein Astronaut, werden ins Orbit geschleudert. Es beginnt der verzweifelte Versuch, mittels Rotationsschub eine andere Raumstation zu erreichen, aber Sauerstoff und Treibstoff werden immer knapper. Die jüngste Regiearbeit von Alfonso Cuaron ist als Überlebensdrama in der Schwerelosigkeit und Lautlosigkeit des Weltalls der einzige gelungene Film neben ‚2001‘, der genau diese Phänomene in dramatische Bildwirkung umzumünzen versteht. Sandra Bullock und George Clooney spielen gut, aber die sensationellen Trickeffekte in 3D-Optik sind die wahren Stars. 5 Uwe Mies Verlosung: www.youandme.de

Bei der Polizei von Edinburgh hoffen fünf Detectives auf Beförderung, aber nur einer tut auch was dafür. Bruce Robertson spioniert und intrigiert, treibt Unzucht mit der Frau eines Kollegen, denunziert die anderen und seinem besten Freund spielt er übel mit, wo es nur geht. Dazu wirft Robertson pausenlos Drogen und Psychopharmaka ein und verdrängt eine innere Seite, die niemand bei ihm auch erahnen würde. Der smarte James McAvoy betreibt radikalen Imagewechsel mit einer Darstellung der Titelrolle, die das Bild vom robusten Schotten bis weit in den roten Bereich der Schweinereien und Obszönitäten treibt. Die literarische Vorlage stammt von Irvine „Trainspotting“ Welsh und entsprechend geht es zu – faszinierend abstoßend bis zum makabren Ende. 5 Uwe Mies

Metallica – Through the Never In einer amerikanischen Großstadt findet ein Konzert der Band Metallica statt. Kurz nach Beginn der Show wird der junge Roadie Trip zu einer wichtigen Besorgung in die Stadt geschickt. Erst hat er einen Unfall, dann erlebt er Straßenschlachten zwischen Polizisten und Vermummten, ein apokalyptischer Reiter jagt ihn und die Welt geht auch noch fast unter. Was das zu bedeuten hat, ist Nebensache, es ist einfach eine wilde Fantasie zum brachialen Sound und es sieht klasse aus. Das Konzert selbst ist mit etwa so vielen Kameras eingefangen wie ein Spiel aus der Champion’s League. Es werden in rund 90 Minuten 60 Songs gespielt und man kann den Rock-Profis richtig gut bei der Arbeit zuschauen.  5 Uwe Mies

00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse

Kommissar Roy Schneider hat gerade erst den Fall um einen ruchlosen Po-Grabscher gelöst, da ist er schon wieder gefordert. Jean-Claude Pillemann, ein reptilienhafter Zigaretten- und Hühnerdieb, treibt sein Unwesen, und er zischt und spuckt und raucht dabei. Der Mann ist ein Scheusal, ruchlos und widerlich. 19 Jahre nach der Jagd auf Nihil Baxter hebt Helge Schneider für einen weiteren Crazy-Krimi die Gesetze der gedanklichen Schwerkraft auf. Als total filmmaker beteiligt an Buch, Regie und Musik sowie als fast omnipräsenter Hauptdarsteller lässt er Männer als Frauen auftreten und Laien sich als Schauspieler versuchen. Der ultimative Test des Jahres, wie weit Humor Geschmacksache ist.  5 Uwe Mies

Rush Die Formel 1 ist Anfang der 70er Jahre ein gefährlicher Job, denn pro Saison kommt mindestens ein Pilot ums Leben. Zwei ehrgeizige Fahrer aus der Formel 3000 wollen trotzdem ins große Geschäft einsteigen. Der Engländer James Hunt ist Frauenheld und Draufgänger, der Österreicher Niki Lauda Geschäftsmann und Analytiker, der am Motor und auf der Strecke nichts dem Zufall überlässt. Die Geschichte einer großen Rivalität, die von Hass zu Respekt führte, wird unter der Regie von Ron Howard zum besten Rennfahrerfilm seit „Grand Prix“. Chris Hemworth und vor allem Daniel Brühl als Niki Lauda spielen so gut, dass man es kaum fassen kann. Dazu gibt es wenige, aber erstklassige Rennaufnahmen und am Rande eine schöne Alexandra Maria Lara.  5 Uwe Mies

Exit Marrakesh Der 17-jährige Ben fährt in den Sommerferien nach Marrakech, wo er die Ferien mit seinem Vater Heinrich (Ulrich Tukur) verbringen soll, der hier im Rahmen eines Theaterfestivals ein Stück inszeniert. Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn ist angespannt. Als Ben die junge Prostituierte Karima kennen lernt und über Tage fort bleibt, merkt Heinrich auf und begibt sich auf die Suche nach seinem Sohn. Die Spur führt ins Hinterland. Regisseurin Caroline Link präsentiert in ihrer zweiten Arbeit mit Produzent Peter Herrmann nach dem Oscar-Erfolg ‚Nirgendwo in Afrika‘ ein ekelerregend edles Drama, bei dem die an sich faszinierende Orient-Kulisse nur Postkartenhintergrund für geschmäcklerische Konfliktbewältigung unter gut betuchten Leuten ist.  5 Uwe Mies  1  27


Zahnärztliche Gemeinschaftspraxen: Die ganze Zahnmedizin unter einem Dach von Dipl.-Psych. und Praxismanager Rainer Biermann

Vielleicht ist es Ihnen schon einmal aufgefallen: Die Zahl der Zahnärzte, die in einer Einzelpraxis tätig sind, ist in den letzten Jahren gesunken. Gleichzeitig gab es eine Zunahme von zahnärztlichen Gemeinschaftspraxen. Woran liegt das? Was macht eine Gemeinschaftspraxis aus? Und haben Patienten dadurch Vorteile? Für Zahnärzte sind Gemeinschaftspraxen attraktiv Auch im Bereich der Zahnmedizin hat der wirtschaftliche Kostendruck stark zugenommen. Darüber hinaus werden an die heutige Zahnmedizin sehr hohe und komplexe Qualitäts-Anforderungen gestellt. Das veranlasst viele Zahnärzte, eine Kooperation mit ihren Kollegen einzugehen. Neben Praxisgemeinschaften (bei der nur Räume, Geräte und Personal geteilt werden) fällt dabei die Wahl immer häufiger auf die Kooperation in Form einer Gemeinschaftspraxis. Diese bildet sowohl wirtschaftlich als auch von der Zusammenarbeit der Zahnärzte untereinander eine Einheit. Konkurrenzdenken hat in einer Gemeinschaftspraxis nichts zu suchen, weil der einzelne Zahnarzt nur ein Teil des Gesamtteams ist, in das er sich integriert. Das macht die Arbeit in Gemeinschaftspraxen für viele Zahnärzte attraktiv. Auch unser Zahnärzteteam arbeitet in Form einer Gemeinschaftspraxis, und das sogar an drei Standorten (sog. Überörtliche Gemeinschaftspraxis). An jedem Standort werden unsere Patienten durch ein festes Zahnärzteteam behandelt. Welche Vorteile haben Patienten von Gemeinschaftspraxen? Selbstverständlich hat der Patient auch in einer Gemeinschaftspraxis das Recht, seinen Zahnarzt frei wählen zu können, um zu ihm eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Im Vergleich zu Einzelpraxen können Gemeinschaftspraxen jedoch punkten durch deutlich längere Behandlungszeiten, so dass dem Patient auch bei akuten Problemen zu ungünstigen Zeiten flexibler geholfen werden kann. Der größte Vorteil von Gemeinschaftspraxen aus Anzeige 185x128 2013-08-2_Layout 1 09.08.13 mit 10:37 Seite 1 Sicht des Patienten liegt jedoch in der Anreicherung fachlich-zahnärztli-

cher Kompetenz. Zahnärzte haben in verschiedenen zahnärztlichen Disziplinen ganz individuelle Stärken aufgebaut und Erfahrungen gesammelt. Diese Tätigkeitsschwerpunkte werden ergänzt durch Zusatzstudiengänge wie bspw. Master of Science (MSc) oder eine Qualifikation als Fachzahnarzt, wie bspw. Kieferorthopäde. In einer Gemeinschaftspraxis können diese unterschiedlichen Kompetenzen „unter einem Dach“ gebündelt werden. Die Zusammenarbeit der verschiedenen Zahnärzte einer Gemeinschaftspraxis sichert damit die schnelle und fachlich adäquate Behandlung auch sehr unterschiedlicher und schwieriger Fälle. Der Patient bekommt damit Zahnmedizin „aus einer Hand“. Die Zusammenarbeit von Zahnärzten mit unterschiedlicher Qualifikation führt zu einem permanenten fachlichen Feedback, dass insgesamt die Qualität der zahnärztlichen Leistung auf einem hohen Niveau hält. In unserer Praxis können wir unseren Patienten bspw. Schwerpunktkompetenzen in den Bereichen Kieferorthopädie, Implantologie/Orale Chirurgie, Zahnersatz, Ästhetische Zahnheilkunde, Endodontologie und Parodontologie anbieten. Darüber hinaus ist eine Behandlung von Angstpatienten und eine Behandlung unter Vollnarkose möglich. Ein weiteres Plus ist das praxiseigene zahntechnische Labor, in dem wir für unsere Patienten qualitativ hochwertigen Zahnersatz und kieferorthopädische Apparaturen fertigen. Gerade die fachliche Stärke von Gemeinschaftspraxen verschafft den Patienten Sicherheit. Das Vertrauen, das viele Patienten in Gemeinschaftspraxen setzen, ist deshalb berechtigt.

DIE

Z AH N Ä RZ T E

Z A H N H E I L K U N D E • K I E F E R O RT H O PÄ D I E

MODERNE KIEFERORTHOPÄDIE UND DIE GANZE ZAHNMEDIZIN AUS EINER HAND. In unseren Praxen in Mettmann, Solingen und Wuppertal-Vohwinkel bieten wir Ihnen das komplette zahnmedizinische Behandlungsspektrum einschließlich moderner Kieferorthopädie, Implantologie und Behandlung unter Vollnarkose. Es erwartet Sie eine professionelle, qualitätsorientierte Behandlung in einer angstfreien und familiären Atmosphäre.

DIESE LEISTUNGEN BIETEN WIR IHNEN AN: • Kieferorthopädie • Kinderbehandlung

• Implantologie • Ästhetische Zahnheilkunde

• Zahnärztliche Chirurgie • Zahnärztliche Prothetik

• Parodontologie • Individualprophylaxe

• Beh. unter Vollnarkose • Endodontologie

DIESE ZAHNÄRZTE SIND IN METTMANN FÜR SIE DA:

Dr. Ali Abed Pour MSc Kieferorthopädie

Alexander Paulus MSc Orale Chir./Implantologie

Tätigkeitsschwerpunkte: Kieferorthopädie Implantologie

Tätigkeitsschwerpunkte: Ästhetische Zahnheilkunde Parodontologie

Nicolas Hankel Zahnarzt

W W W . Z A H N A E R Z T E T E A M . E U

28  1

Mahzad Arhami Zahnärztin

PÄDIE KI EFERORTHO AN ALLEN STAN DORTEN

> PRAXIS METTMANN DIE ZAHNÄRZTE

> PRAXIS SOLINGEN DIE ZAHNÄRZTE

> PRAXIS WUPPERTAL Praxis Paulus, Abed Pour & Partner

Karpendeller Weg 16 · 40822 Mettmann Tel: 02104-71300 · Fax: 02104-76878

Ufergarten 22 · 42651 Solingen Tel: 0212-18012 · Fax: 0212-272284

Spitzwegstrasse 31 · 42329 Wuppertal Tel: 0202-273550 · Fax: 0202-2735529

Titelfoto: Michael Nacke

ZAHN-SPECIAL


Foto: proDente e.V.

ZAHN-SPECIAL

von Marcus Nowotzin Viele Bürger nehmen die tägliche Zahnpflege leider nicht so ernst. Allerdings siedeln sich im Mundraum Bakterien an, die als Krankheitserreger in den Körperkreislauf gelangen können. Dieses Problem wird oft unterschätzt. Mangelnde Zahnhygiene, Parodontitis oder unerkannte Zahnschäden, aber auch eine (eher seltene) Unverträglichkeit von Füllungen können schlimmstenfalls Erkrankungen auslösen, die nicht selten einen chronischen Verlauf nehmen. Diese Umstände können je nach Ursache die Entstehung von Rheuma, Prostata- oder Blasenentzündungen, Allergien sowie Herzbeschwerden (eines Herzinfarkts) oder bei Schwangeren gar eine Frühgeburt verursachen. Zahnmediziner erkennen im Mund-Rachen-Kiefer-Raum bestimmte Krankheitssymptome, die sich an der Zunge, an den Zähnen, am Zahnfleisch oder am Gaumen ablesen lassen. Insofern ist nicht nur die gründliche Pflege (Zahnbürste, Zahnseide, Zungenschaber) erforderlich, sondern zwei Mal im Jahr sollte man einen Routine-Check beim Zahnarzt einplanen. 4 hat auf diesen Sonderseite wissenswerte Infos rund um die Zahngesundheit zusammengestellt.

Wenn die Zunge brennt

Zwei bis fünf Prozent der Deutschen sind von dem Zungenbrennen, der Glossodynie betroffen. Meistens sind Frauen die Leidtragenden. Symptomatisch treten die Schmerzen tagsüber und vor allem verstärkt am Abend auf. Es kommt jedoch eine Palette von Erkrankungen infrage, welche die unangenehmen Begleiterscheinungen im Zungenbereich hervorrufen. Häufig treten die Beschwerden in den Wechseljahren auf, was auf einen Einfluss der Hormonumstellung hindeutet. Genauso können Stoffwechselerkrankungen, eine Schwangerschaft, Verdauungsprobleme, Medikamenten- (z.B. ACE-Hemmer, Antidepressiva) und Nahrungsmittelunverträglichkeit, Alkoholkonsum oder auch Erkrankungen der Speicheldrüse als Gründe in Frage kommen. Liegen derartige Fälle nicht vor, ist es naheliegend eine Untersuchung der Zähne und

des Mundraums vornehmen zu lassen. Der Zahnarzt kann sichtbare Veränderungen ausmachen. Denn Reizungen der Zunge durch abgenutzte bzw. beschädigte oder schlecht sitzende Zahnprothesen, ein Zungenpiercing, Entzündungen der Mundschleimhaut, scharfe Zahnkanten oder das Knirschen und Pressen des Kiefers stehen als Auslöser für das auftretende Brennen, Jucken oder Kribbeln im Verdacht. Oft geht dieser Zustand mit einer trockenen Mundschleimhaut einher. Fällt die zahnärztliche Diagnostik negativ aus, könnten die Symptome auch mit einem Pilzbefall in der Mundhöhle, einer Allergie, einer Herpesinfektion oder der sogenannten Landkartenzunge zusammenhängen, unter der man eine gutartige, entzündliche Veränderung der Zungenoberfläche (auffallend glatte hellrote Flecken) versteht. Weiterhin gilt die Faltenzunge als eine weitere Quelle (10 bis 15 Prozent der Bevölkerung sind betroffen). Die Betroffenen wenden sich andernfalls an einen HNO-Arzt oder an einen Dermatologen. Der Hautarzt veranlasst eine Blutuntersuchung (z.B. zur Feststellung von Blutarmut) oder einen Allergietest. Ebenfalls kommt eine Knötchenflechte ggf. als Möglichkeit in Betracht. In einigen Fällen hat eine neurologische Untersuchung einen Zusammenhang mit dem Zungenbrennen ergeben. Manche Klienten tappen aber nach eingehenden Untersuchungen in Facharztpraxen weiterhin im Dunkeln. Was einige nicht bedenken, in vielen Fällen kann eine psychische Störung des Patienten (Stress, Depression oder die Folgen der Wechseljahre) das 'Burning Mouth Syndrom' bedingen. In diesen Fällen wäre eine psychotherapeutische Behandlung indiziert. Zur Linderung oder Auflösung des Zungenbrennens achtet man auf eine gründliche Mundhygiene und auf eine ausgewogene Ernährung. Der Verzicht auf Nikotin und Alkohol begünstigt die Speichelproduktion. Zusätzlich sollten stark säurehaltige Lebensmittel und gewürzte Speisen gemieden werden. Unterstützend wirken bisweilen Mundspülungen, Salbeitees oder Salzwasser. Foto: proDente e.V.

Gesundheit beginnt im Mund

1 

29


Foto: proDente e.V.

Zahnversicherung im Fokus

Schnell kann eine aufwendige Zahnsanierung den Patienten mit hohen Kosten konfrontieren, die im schlimmsten Fall schon mal mit mehreren Tausend Euro zu Buche schlagen können. Das ist vor allem ärgerlich, wenn man entweder das Geld für die Behandlung nicht zur Verfügung hat, eine neue Anschaffung (Auto, Möbel, PC etc.), eine Urlaubsreise oder eine Feier finanzieren will. Denn bestimmte Zahnarztleistungen werden entweder gar nicht oder nur teilweise von den Krankenkassen übernommen. Die Krankenversicherung übernimmt je nach Befund einen festgelegten Betrag für Füllungen (z.B. Plombe aus Keramik, Kunststoff etc.) in Höhe der Kosten von Amalgam (mit Ausnahme der Frontzähne) sowie für Kronen, Brücken und Prothesen. Entscheidet man sich für eine höherwertige Leistung, etwa für das Einsetzen von Implantaten statt einer Brücke, bezahlt die Krankenkasse lediglich die Regelversorgung bzw. den gesetzlich geregelten Festzuschuss. Dies gilt gleichermaßen auch dann, wenn der Zahnarzt etwa eine Teleskopkrone (ineinander gleitende Doppelkronen – verbinden natürliche Zähne oder Implantate mit herausnehmbarem Zahnersatz) vorschlägt oder der Patient statt einer üblichen Füllung ein Inlay bevorzugt. Wer schon des Öfteren die Dienste des Dentisten in Anspruch nehmen musste, für den kann sich auf Dauer eine Zahnzusatzversicherung lohnen. Mehr als 13 Millionen gesetzlich Versicherte sorgen mit einer entsprechend privaten Versicherung vor. Damit vermindert sich der Eigenanteil an den Herstellungskosten von Zahnersatz oder für zahnärztliche Behandlungen. Die monatlichen Prämien hängen vom Anbieter, Deckungsumpfang der Leistungen, dem Tarif, aber auch vom Alter und möglichen Vorerkrankungen ab. Erwachsene zahlen zwischen sieben bis 40 Euro pro Monat. Allerdings sollte die Inanspruchnahme einer Zahnzusatzversicherung gut überlegt sein. Ist sie wirklich erforderlich? Man könnte auch eine bestimmte Summe vorbeugend für einen späteren Bedarfsfall auf ein Sparbuch einzahlen. Allgemein lehnt die Extra-Versicherung bei bereits feststehenden Diagnosen oder bei einer laufenden Behandlung (z.B. Anfertigung einer Zahnprothese) eine Kostenübernahme bzw. den Versicherungsschutz ab. Außerdem ist es generell vor einer größeren, kostenspieligen Zahn-OP ratsam, die Meinung und Kostenkalkulation eines zweiten Zahnmediziners einzuholen. Da im Internet einige Zahnärzte mit günstigeren Preisen werben und ihre Kollegen

unterbieten wollen, fragt man im Zweifel besser bei der Krankenkasse nach, ob diese Angebote bzw. Webseiten seriös sind. Der Dentist ist kaum in der Lage, den Umfang des Versicherungsschutzes einer Zahnzusatzversicherung zu beurteilen. Reift dennoch der Entschluss zum Abschluss einer privaten Police, wäre im Vorfeld ein genauer Preis-/Leistungsvergleich zu empfehlen. Da es durchaus mit Zeitaufwand verbunden sein kann, die Auswertung entsprechender Internetportale zu tätigen, hilft ein Vergleichsüberblick bei der Stiftung Warentest bzw. bei Finanztest. Die Umfrage eines zahnärztlichen Berufsverbandes hat vor zwei Jahren ergeben, dass nur ein Drittel der Versicherungsnehmer genauestens die Vertragsbestandteile und die Leistungsabdeckung der Zahnzusatzversicherung kannten. Rund die Hälfte aller Befragten hatten keine genaue Ahnung von den Modalitäten. Daher gilt: Vor Antragstellung ist das genaue Lesen der Versicherungsbedingungen wichtig, denn sonst kann man ggf. mögliche Ausschlussklauseln oder Vertragslaufzeiten im Kleingedruckten leicht übersehen. Wer vor der Wahl steht, orientiert sich am besten an Premiumtarifen, die zumeist weniger Leistungsauschlüsse und ein geringes Leistungslimit aufweisen. Letztlich ist für den Patienten eine weitgehende Übernahme der verbliebenen Restkosten nach Abzug der Standardaufwendungen durch die Gesetzlichen Krankenkasse ausschlaggebend. Allerdings wird man als Versicherungsnehmer in der Regel immer noch einen Restanteil der Gesamtkosten zu tragen haben. Wenn der Versicherer die Angaben in Prozentzahlen (es sei denn der Prozentsatz bezieht sich auf die Gesamtrechnung) statt in genauen Beträgen veröffentlicht, sollte man stutzig sein. Denn damit kann er eine fest zugeschriebene Größenordnung (zu erstattende Summe) leichter verschleiern. Wirbt der Anbieter lediglich mit Hinweisen wie '100 Prozent des Kassenanteils' , bedeutet das im Klartext, dass er lediglich eine Verdoppelung des Kassenzuschusses gewährt. Und das kann auch schon mal eine äußerst geringe Summe sein. Einige Versicherungen lehnen eine Kostenübernahme in den ersten acht Monaten ab. Es kann aber auch passieren, dass in den ersten Vertragsjahren die Police eine Deckelung der Leistungen vorsieht und sich somit der gewünschte Versicherungsschutz erst viel später auszahlt. Wer sich mit der Entscheidungsfindung schwer tut, kann sich auch an die örtliche Verbraucherzentrale oder an einen Versicherungsberater wenden. Der Patient hat natürlich auch Pflichten zu erfüllen. Er bestätigt mit seiner Unterschrift die wahrheitsgetreuen Angaben über seinen Gesundheitszustand. Sonst trägt er das Risiko, bei einer Vorerkrankung auf den vertraglich zugesicherten Zahnarztkosten sitzen zu bleiben. Außerdem muss er damit rechnen, dass die Anbieter beim zuständigen Dentisten nachfragen. Zumeist wird erwartet, dass der Klient den Zahnarzt von seiner Schweigepflicht entbindet. Foto: proDente e.V.

Foto: proDente e.V. Foto: proDente e.V.

ZAHN-SPECIAL

So hat der Patient die Kosten im Blick

30  1

tig

ich

Hasseler Straße 50 40822 Mettmann-Metzkausen Telefon: 02104 52131 www.zahnarztpraxis-niklas.de

!

Zahnarztpraxis Elisabeth Niklas

w

Dr. med. dent.

Ih r L ä c h e ln i st

un

s

Wenn Patienten einen Zahnersatz benötigen, stellt der Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan (HKP) zur Vorlage bei der Krankenkasse aus. Aufgrund dieser Basis legt der Versicherer die Zuschüsse für die Behandlung fest. Allerdings verstehen viele Patienten nicht, was die Felder, Tabellen und Kürzel auf dem Formular bedeuten. Die Therapie- und Kostenplanung unterteilt sich in fünf Bereiche: I) Befund des gesamten Gebisses/Behandlungsplan, II) Befunde für die Festzuschüsse, III) Kostenplanung, IV) Zuschussfestsetzung und V) Rechnungsbeträge. Auf der Internetseite www.prodente.de werden die einzelnen Angaben genauestens und verständlich erläutert (Foto: Prodente e.V.).


Foto: DAK-Gesundheit/Hanuschke+Schneider

Die unsichtbare Zahnspange

Mini-Implantate als kostengünstige Alternative

Rund 6,5 Millionen Bundesbürger tragen eine Vollprothese. Eine Reihe der Prothesenträger haben ein Problem damit, dass sich in der Öffentlichkeit etwa beim geselligen Zusammensein oder beim Essen die Prothese durch Verrutschen oder Schaukeln bemerkbar macht. Da hilft manchmal auch keine Haftcreme. Zwar standen viele Prothesenträger schon vor der Überlegung, sich Implantate einsetzen zu lassen, doch haben sie sich vor allem wegen der hohen Kosten für den herausnehmbaren Zahnersatz entschieden. Viele Betroffene sind allerdings noch nicht über den neuesten Stand der Implantologie informiert. Denn die Mini-Dental-Implantate von 3M ESPE schonen den Geldbeutel (sie kosten etwa die Hälfte eines üblichen Implantats) und sorgen für einen sicheren Halt der Prothesen. Die kleinen, schonend implantierten Stifte mit kugelförmigen Köpfen verbinden die dritten Zähne mit dem Kiefer. Mit einem Klickverschluss kann man den Zahnersatz selbst einsetzen und rausnehmen. Zuvor erfolgt der Einbau eines Metallgehäuses in der Prothese, die aus einem Innenring mit Gummi besteht. Dort rasten die Kugelköpfe wie bei Druckknöpfen ein. Das Gummi erfüllt eine Stoßdämpferfunktion zur Abfederung der Beißkräfte. Im Gegensatz zu klassischen Implantaten verläuft die Behandlung einfach und oft schmerzreduziert, denn es sind lediglich kleine Vorbohrungen in den Knochen unter lokaler Betäubung notwendig. Erfolgt der Eingriff an Unterkiefer-Prothesen, können die Mini-Implantate in der Regel direkt nach der Verankerung belastet werden. Wird diese Maßnahme am Oberkiefer praktiziert, so beträgt die Übergangszeit bis zum Einbau der Verbindungselemente rund vier bis sechs Monate. Die Benutzung der Prothese ist während dieser Dauer dennoch (und zwar noch besser) gewährleistet. Ob diese Methode im Einzelfall eine Alternative darstellt, obliegt der fundierten Untersuchung und Beurteilung eines Zahnarztes, der sich auf minimalinvasive Implantologie spezialisiert hat. Am Anfang steht allgemein eine 3DAufnahme mit einem digitalen Volumentomograph. Dieser Vorgang dient der Risiko-Anamnese und einer Bewertung des minimalinvasiven Verfahrens. Anschließend erfolgt eine eingehende Besprechung und die Aufstellung eines verbindlichen Kostenplans. Nach rund sechs Wochen klebt der Implantologe die Haltevorrichtung in die Prothese ein. Zum Abschluss erhält der Patient eine genaue Pflegeanleitung für die Verwendung der Implantate und Prothesen. Eine optimale Prophylaxe dient der lebenslangen Erhaltung des Stecklings. Die Mini-Implantate sind vor allem auch für diejenigen geeignet, die ihre Prothesen fest im Mund fixieren wollen und die sonst befürchten (Angst haben), dass sich diese etwa beim Essen oder beim herzhaften Lachen von selbst lösen. Im Prinzip trägt diese Lösung durch eine ideal angepasste Form und Funktion zu einem verbesserten Aussehen der künstlichen Zähne bei. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.3MESPE.de/Lebensfreude.

Das Telefon ist drahtlos, der Computer ist drahtlos, warum nicht auch die Zahnspange? Die Kieferorthopädin Frau Dr. Ellen Reinke aus Mettmann erklärt, dass die Methode „INVISALIGN“ eine klare Alternative zur herkömmlichen festen Zahnklammer ist - für Erwachsene und jetzt auch für Jugendliche. Diese nahezu unsichtbare Methode zur Begradigung der Zähne ist komfortabel, herausnehmbar und, was das Beste ist, kaum jemand wird merken, dass man sich in einer kieferorthopädischen Behandlung befindet. Invisalign steht für 'invisible Aligner' (unsichtbare Schienen). Dabei werden von der Firma Align Technology eine Reihe fast unsichtbarer, dünner, elastischer Folien aus einem speziellen Kunststoff hergestellt, die es ermöglichen, Zähne sanft in die gewünschte Position zu bewegen – ohne störendes Metall im Mund. Daher fällt die Behandlung kaum jemandem auf! Die Schiene stört nicht beim Sprechen, wird nur zum Essen und Zähneputzen herausgenommen und ermöglicht somit weiterhin eine optimale Mundhygiene. Was früher nur für Erwachsene möglich war, gibt es jetzt mit „INVISALIGN TEEN“ auch für Jugendliche im Wechselgebiss! Fachpraxis für Kieferorthopädie, Dr. Ellen Reinke Schwarzbachstr.12, Mettmann, Tel: 02104-286744, www.kfo-me.de

Fachpraxis für Kieferorthopädie in Mettmann

Dr. Ellen Reinke Kieferorthopädin Schwarzbachstr. 12 40822 Mettmann

Wir machen mehr aus Ihrem Lächeln! Keramikbrackets

Transparente Schienen

Sichtbar und unsichtbar für Kinder und Erwachsene

Telefon: 0 2104 - 28 6744 · www.kfo-me.de

nz_Reinke_10-08_Druck.indd 1

1 

31

13.10.2008 12:43:32 Uhr


OKTOBER 2013

unbezahlbar! www.youandme.de

4 -SILVESTERPARTY: Am 31. Dezember feiern

Wir

SMS-GEWINNSPIELE: Jede Menge Freikarten

WARTEN DIE ZAHNÄRZTE: Das sympathische Ärzte-Team wartet bereits

AUF SIE

Youandme magazin 10 2013  

Magazin für Düsseldorf & den Kreis Mettmann

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you