a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

STÄDTEREISE

Athen

www.visitgreece.gr


So alt und doch so modern Die griechische Hauptstadt ist eine Stadt, die alles hat; ein pulsierender kosmopolitischer Mittelpunkt mit einer reichen Kultur, einer langen Geschichte und einem milden Klima. Eine Stadt, die einen unvergänglichen Reiz besitzt, Touristen aus aller Welt anzieht und einen unvergesslichen Aufenthalt verspricht, sei es als Kurzurlaub oder als längere Reise. Genießen Sie die erstklassigen Hotelservices und -einrichtungen von Athen und profitieren Sie von der großen Auswahl an Freizeitaktivitäten, Nachtleben, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Verwenden Sie das moderne U-Bahn-,

Athener Riviera

Kulturzentrum der Stavros Niarchos Stiftung

Acropolis - Museum


Straßenbahn- und Eisenbahnsystem, um die meisten Bestimmungsorte zu erreichen. Spazieren Sie entlang der Promenade am Fuße der Akropolis, besuchen Sie das Stadtzentrum und seine traditionellen Viertel, die Museen, die antiken Stätten und Denkmäler, die Theater und Kunstgalerien. Sparen Sie jedoch auch etwas Zeit für die Vororte. Die nördlichen Vororte sind grün und geräumiger als andere Gegenden. Dort finden Sie großartige Restaurants, Einkaufszentren, Nachtclubs und Sportanlagen. Fahren Sie in Richtung Süden und folgen Sie der Küste entlang der Athener Riviera. Entdecken Sie die sonnigen Küsten von Südattika, besuchen Sie historische Sehenswürdigkeiten, entspannen Sie am Meer, erfrischen Sie sich beim Schwimmen oder üben Sie Ihren Lieblingswassersport aus. Die Liste der Alternativen, die Sie haben, ist lang. Egal, ob Sie geschäftlich oder zum Vergnügen reisen, Athen ist die perfekte Wahl, um diese beiden zu jeder Jahreszeit miteinander zu verbinden!

Pireos Straße

Akademie von Athen


Ein Spaziergang im antiken Athen Das antike Athen ist eine der ältesten Städte Europas, eine mit einer kontinuierlichen Geschichte, deren Anfänge vor etwa 5.000 Jahren verfolgt werden können. Die griechische Hauptstadt gilt als Wiege der Demokratie. Altathener haben Wissenschaft und Kunst gepflegt und gefördert, und die Grundlage für die westliche Kultur geschaffen. Machen Sie einen Spaziergang entlang der Dionyssiou Areopagitou Str. Besuchen Sie den Tempel des Olympischen Zeus (6. Jahrhundert v. Chr.) neben dem Bogen von Hadrian (131 n. Chr.). Folgen Sie der 3-km-langen Fußgängerzone. Beginnen Sie mit dem antiken Dionysos-Theater aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Weiter geht es am Fuße der Akropolis – ein weltbekanntes UNESCO-Weltkulturerbe. Besuchen Sie den Asklepios-Tempel, Gott

Tempel des Olympischen Zeus

Odeon des Herodes Atticus

Antikes Dionysos-Theater


der Heilkunst; die Stoa des Eumenes aus dem 2. Jahrhundert v. Chr.; und das Odeon des Herodes Atticus (161 n. Chr.), heutiger Veranstaltungsort des jährlichen Athen Festivals. Klettern Sie auf den Akropolis-Felsen und bewundern Sie die Propyläen, den Erechtheion, den Tempel der Athena Nike und den Parthenon. Das Akropolis-Museum befindet sich direkt gegenüber dem Felsen, wo 4.000 Exponate aus den Akropolis-Monumenten ausgestellt werden. Setzen Sie Ihre Wanderung nach Nordwesten fort und erreichen Sie Areopags, den ältesten Gerichtshof in Athen. Ihr nächster Halt ist Pnyx, der Ort, an dem die Bürger Athens ihre demokratische Versammlung abhielten. Besuchen Sie die Antike Agora, das damalige Zentrum politischer, administrativer, kommerzieller und sozialer Aktivitäten. Schließlich machen Sie sich weiter nach Kerameikos, dem alten Friedhof der Stadt, und zum nahen gelegenen Museum, in dem beeindruckende Grabskulpturen ausgestellt werden. Athen ist ein Freilichtmuseum. Planen Sie also Ihre Reise im Voraus und verbringen Sie Ihre verfügbare Zeit mit Bedacht.

Erechtheion, Akropolis

Stoa des Attalos


Traditionelle Viertel mit besonderem Ambiente

Das historische Zentrum von Athen umfasst Viertel mit einem Ambiente vergangener Tage. Neben antiken griechischen und byzantinischen Denkmälern und Kirchen liegen Häuser aus der osmanischen Okkupationszeit und beeindruckende neoklassizistische Gebäude des 19. Jahrhunderts. Besuchen Sie das berühmte PlakaViertel, direkt neben der Akropolis. Schlendern Sie durch Anafiotika, malerische Nachbarschaft von Plaka, die in den Seitenstraßen und Häusern ein ausgeprägtes Inselambiente bietet. Setzen Sie Ihre Wanderung in Richtung Monastiraki fort, wo es einen lebhaften Flohmarkt gibt (sonntags), und spazieren Sie durch die Fußgängerzone der Pandrosou und Adrianou Str. Vom Monastiraki-Platz fahren Sie nach Nordwesten nach

Plaka

Monastiraki-Platz


Psyrri, einem der ältesten Stadtviertel Athens, das sich rund um den Iroon-Platz erstreckt. Wählen Sie eine der traditionellen lokalen Tavernen und genießen Sie Ihr Abendessen mit Bouzoukia, einer populären griechischen Volksmusik. Das Makrygianni-Viertel ist eine Gegend mit vielen neoklassizistischen, imposanten Gebäuden. Thiseio liegt nordwestlich der Akropolis und ist auch kulturell geprägt. Besuchen Sie den Tempel des Gottes Hephaistos, das Nationale Observatorium Athen auf dem Nymphen-Hügel, das Herakleidon-Museum und die Byzantinische Kirche "Agion Asomaton" des 11. Jahrhunderts. Das Benaki-Museum für Islamische Kunst befindet sich in der Nähe der archäologischen Stätte Kerameikos und der Antiken Agora. Ein anderes Viertel mit einer Atmosphäre ist Gazi, eine Gegend, die nach den Gaswerken des 19. Jahrhunderts benannt wurde, die die Stadt bis vor einem Jahrhundert mit Gaslicht versorgt haben. Hier befindet sich "Technopolis", das Kulturzentrum der Stadt. Besuchen Sie die Räumlichkeiten, in denen das Museum für Industriegas untergebracht ist, und wählen Sie aus einer Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen und Ausstellungen, die das ganze Jahr über veranstaltet werden.

Turm der Winde, Römische Agora

Anafiotika

Plaka


Das heutige Athen Die griechische Hauptstadt ist eine moderne Metropole. Eine Stadt, die alle Bedürfnisse der Besucher befriedigen kann. Zu den öffentlichen Verkehrsmitteln gehören die U-Bahn Athen (Attiko Metro), elektrische Trolleybusse, die Straßenbahn (Tram Athen), die Vorortbahn (Proastiakos) und ein dichtes Stadtbusnetz. Steigen Sie in die U-Bahn vom internationalen Flughafen Athen Eleftherios Venizelos und fahren Sie überall in der Stadt und bis zum Hafen Piräus, oder nehmen Sie die Expressbuslinien X93, X95, X96, X97 vom und zum Flughafen. Ein beliebtes Touristenziel ist der Syntagma-Platz, wo sich das griechische Parlament mit dem

Lykabettus-Hügel

Vasilissis Sofias Boulevard

Grab des unbekannten Soldaten, Syntagma


Grab des unbekannten Soldaten befindet. Zwei Evzone - Mitglieder der Präsidentengarde (ein ausgesuchtes Militärkorps) - stehen auf beiden Seiten in traditioneller Tracht. Spazieren Sie südlich des angrenzenden Nationalgartens, in dem sich Zappeion befindet - ein aus dem 19. Jahrhundert symbolträchtiges historisches Gebäude, das heute als Ort für offizielle Zeremonien und Versammlungen genutzt wird. Das hufeisenförmige Panathenaiko-Stadion - ein Stadion aus Marmor, in dem die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit stattfanden - ist ebenfalls ein Ort in der Nähe, den man unbedingt besuchen muss. Machen Sie einen Spaziergang entlang der Patission Straße (vom Omonoia-Platz), wo sich die Nationale Technische Universität Athen und das Nationale Archäologische Museum befinden. Klettern Sie auf den Lykabettus-Hügel, einen grünen Ort, auf dem Sie einen herrlichen Blick auf die ganze Stadt haben. Gehen Sie im KolonakiViertel einkaufen, einem Gegend mit Designer-Boutiquen, und spazieren Sie den Vasilissis Sofias Boulevard entlang, die von neoklassizistischen Gebäuden, Botschaften und Museen gesäumt wird.

Zappeion

Panathenaiko-Stadion


TAGESAUSFLÜGE IN KULTUR GESCHICHTE & KUNST Athen ist auf der ganzen Welt als Stadt voller Geschichte und Kunst bekannt. Wählen Sie sie für Ihre nächste Städtereise und besuchen Sie Museen und Galerien, die Ihren kulturellen Hunger stillen. Eines der ältesten Museen in Athen ist das Benaki-Museum in der Nähe des Kolonaki-Platzes mit Exponaten, die von prähistorischen Funden bis hin zu neuen Kunstwerken reichen. Das Byzantinische und Christliche Museum legt einen Schwerpunkt auf die byzantinische und postbyzantinische Zeit (ab dem 3. Jahrhundert n. Chr.). Im nahen gelegenen Museum für kykladische Kunst können Sie Gegenstände aus der mittleren Bronzezeit

Byzantinisches und Christliches Museum

Naturkundemuseum „Goulandris“

Numismatisches Museum

Benaki-Museum


(2. Jahrtausend v. Chr.) bis zum Ende der römischen Zeit (4. Jahrhundert n. Chr.) sehen. Wenn Sie sich für bildende Kunst interessieren, besuchen Sie die Gkika-Galerie in der Kriezotou Straße im Stadtzentrum. Das Numismatische Museum in der Panepistimiou Straße befindet sich in unmittelbarer Nähe. Zu seinen Sammlungen gehören Geldobjekte und ähnliche Gegenstände, die bis in die Anfänge der Geschichte zurückreichen. Das Nationale Historische Museum befindet sich auf dem Kolokotroni-Platz und bietet Ihnen einen Einblick in die lange Vergangenheit Griechenlands. Nehmen Sie Ihre Kinder im malerischen Plaka-Stadtteil mit und besuchen Sie das Museum für griechische Kinderkunst. In der Nähe der Akropolis können Sie die erstaunlichen Sammlungen des Schmuckmuseums„Ilias Lalaounis“ besichtigen. Es ist das einzige Museum für modernen Schmuck in Griechenland. Das brandneue Nationalmuseum für zeitgenössische Kunst befindet sich auf dem Syngrou Boulevard, in der Nähe der U-Bahnstation Syngrou-Fix. Planen Sie mit Ihrer Familie auch eine Führung durch das Naturkundemuseum„Goulandris“ im grünen Kifissia-Vorort. Genießen Sie die natürlichen Exponate sowie die beeindruckenden Ausstellungen über Umweltwissenschaften.

Museum für kykladische Kunst


Städtische Grünflächen für Ihre Freizeit Verbringen Sie während Ihres Aufenthalts in der griechischen Hauptstadt einige Zeit damit, Grünflächen im Freien zu besuchen. Bringen Sie die Familie in den Nationalen Garten direkt neben dem Parlamentsgebäude auf dem Syntagma-Platz und genießen Sie die Klänge der Natur im Herzen der Stadt. Ihre Kinder werden den kleinen Zoo und den Spielplatz lieben. Es gibt auch eine archäologische Stätte und ein traditionelles Café. Attiko Alsos ist ein Stadtwald und die an der höchsten gelegenen Grünfläche der Stadt, die einen schönen Blick über den Hymettus-Bergrücken und Athen bietet. Dort finden Sie ein

Pedion tou Areos

Nationaler Garten

Eleftherias-Park


Freiluftkino und ein Theater (im Sommer), zwei Spielplätze, Cafés, Volleyball-, Basketball- und Tennisplätze sowie einen Parkplatz. Nur einen Steinwurf vom Stadtzentrum entfernt - nur 1 km vom Omonoia-Platz entfernt - können Sie „Pedion tou Areos“ besuchen, eine weitläufige grüne Umgebung. Der StrefiHügel ist ein mit Kiefern bewachsener Hügel in der Exarcheia-Gegend mit einem Basketballplatz, einem Spielplatz und einem kleinen Theater. Der größte Park der Metropolregion von Athen ist der Park für Umweltbewusstsein „Antonis Tritsis“ in Ilion, der sich über eine Fläche von 120 Hektar erstreckt. Es gibt sechs Seen im Park. Folgen Sie dem Pfad um sie herum, beobachten Sie die Vogelwelt und lernen Sie seltene Fauna- und Pflanzenarten kennen, die in der Umgebung vorkommen. Bringen Sie Ihre Kinder in den Athener Zoopark in Spata, Attika. Neben dem Eingang befindet sich ein Spielplatz für die Kleinen. An verschiedenen Stellen des Weges befinden sich Bänke, auf denen sich man ausruhen kann. Sie können auch einen Kaffee oder eine Mahlzeit im Zoo-Café genießen. Die Liste der Grünflächen in der griechischen Hauptstadt und ihren Vororten ist lang. Planen Sie also im Voraus und sehen Sie mehr!

Strefi-Hügel

Park für Umweltbewusstsein „Antonis Tritsis“


Athen bei Nacht Die griechische Hauptstadt ist eine Stadt mit einem pulsierenden Nachtleben, in der Sie unvergessliche Erfahrungen machen werden. Beginnen Sie mit dem Stadtzentrum: In den Stadtteilen Thiseio, Monastiraki und Psyrri finden Sie zahlreiche Restaurants, Bars, Tavernen, Cafés und Clubs. Genießen Sie Ihr Abendessen, hören Sie zu und tanzen Sie bis in die frühen Morgenstunden griechische Live-Musik. Bewegen Sie sich in Richtung Gazi, einem Stadtteil, das von den meisten Athenern als Szeneviertel (Treffpunkt) in Bezug auf die Nachtclubs in der Innenstadt betrachtet wird. Genießen Sie griechische Musik, Lounge, Jazz, Rock oder Popmusik. Besuchen Sie „Technopolis“ in der Stadt Athen und wählen Sie aus den Veranstaltungen und Vorstellungen, die in den Räumlichkeiten

Ejekt-Festival

Gesamtaufsicht: PETROS SAGANAS Leiter der Direktion für Tourismusförderung Koordinatorin: ELEFTHERIA FILI Leiterin der Abteilung für Audiovisuelle Medien und Produktionen Original Text: ANGELIKI CHRISTOPOULOU Abteilung für Audiovisuelle Medien und Produktionen Übersetzer: GRIGORIS GLYMITSAS Layout-Gestaltung: MELACHRINI CHATZI Abteilung für Audiovisuelle Medien und Produktionen Fotobearbeitung: KATERINA KOUZOUNI Abteilung für Audiovisuelle Medien und Produktionen Bildnachweis: T. Daskalakis (Festival Athen und Epidauros), H. Kakarouhas, Y. Papanastasopoulos (Ejekt-Festival), Stian Rekdal, Shutterstock, Y. Skoulas, V. Ververidis (Internationales Filmfestival Thessaloniki), Visit Thessaloniki

Urheberrecht: GNTO 2019 Die vorliegende Ausgabe steht nicht zum Verkauf GRIECHISCHE NATIONALE TOURISMUSORGANISATION www.visitgreece.gr

Plaka


stattfinden. Machen Sie in der Nähe der Akropolis einen Spaziergang im berühmten Plaka-Stadtteil und spüren Sie das besondere Ambiente der Gegend. Wählen Sie eine traditionelle Taverne und kosten Sie leckere griechische Gerichte aus, während Sie Bouzoukia hören. Wenn Sie ein stilvolles Restaurant mit internationaler, ethnischer oder gehobener Küche in der Nähe des Zentrums suchen, dann müssen Sie die Kolonaki-Gegend unbedingt besichtigen. In den nördlichen und südlichen Vororten finden Sie auch eine Vielzahl ähnlicher Restaurants. Wenn Sie ein Konzertfan sind, werden Sie eine Veranstaltung in Megaron, die Konzerthalle von Athen, veranstalten. Im Sommer sollten Sie im Odeon des Herodes Atticus im Rahmen des Festivals Athen und Epidauros eine dramatische oder musikalische Darbietung im Freien erleben. Verpassen Sie nicht ein Film in Freiluftkinos in der ganzen Stadt und tanzen Sie bei Musikfestivals wie Rockwave-Festival, Plissken-Festival, EjektFestival und Nostos-Sommerfestival. Wählen Sie aus dem vielfältigen Angebot und genießen Sie das pulsierende Nachtleben von Athen!

Odeon des Herodes Atticus


können das Casino Thessaloniki „Regency“ besuchen (12 km von der Stadt entfernt in Richtung Flughafen Thessaloniki-Makedonien). Genießen Sie eine Musik-, Theater- oder Kunstvorstellung in der Konzerthalle von Thessaloniki. Wählen Sie aus einer Vielzahl von Veranstaltungen, Festivals, Ausstellungen, Konzerten und verschiedenen Aufführungen, die in den Räumlichkeiten der Internationalen Messe Thessaloniki und an anderen Orten wie dem multikulturellen Zentrum "Mylos" stattfinden. Machen Sie im Sommer unbedingt einen Abstecher mit Karavakia (einen Wasserbus-Service) und genießen Sie bei Nacht die Aussicht auf die Stadt. Nehmen Sie Ihre bessere Hälfte für einen romantischen Abendspaziergang am Meer, entlang der Nea Paralia, und schauen Sie sich einen Film in einem Freiluftkino unter dem sternenklaren Sommerhimmel an. Trinken Sie Ihr Lieblingsgetränk, und bestaunen Sie den atemberaubenden Stadtblick von Ano Poli (Kastra-Gegend). Genießen Sie Ihre Nächte in Thessaloniki!


Thessaloniki bei Nacht Wenn die Sonne untergeht, bleibt die Stadt wach und folgt dem lebhaften Rhythmus der Nacht. Genießen Sie Ihre Abendessen in der Innenstadt - besuchen Sie Ladadika, Evosmos und Ano Poli. Kosten Sie lokale leckere Gerichte in einer traditionellen Taverne, Ouzeri (eine Art von Taverne, in der Ouzo-Spirituose mit Mezedes - leckere Fisch- oder Fleischbissen serviert wird), oder Rebetadiko (ein Restaurant, in dem Live-Rebetiko-Musik gespielt wird) aus. Genießen Sie Ihr Getränk und tanzen Sie bis in die frühen Morgenstunden in Bars und Clubs entlang der Valaoritou Straße, im Hafengebiet, in Kalamaria, Toumpa, Kastra und Polichni. Diejenigen von Ihnen, die 25 Jahre oder älter sind,

Nea Paralia

Ladadika


Studentengemeinde der Stadt, in der Nähe der römischen Agora. Genießen Sie den Duft exotischer Gewürzaromen in Geschäften, die auf traditionellen Marktplätzen wie Modiano, Kapani (oder Vlali) und Vatikioti frische Produkte verkaufen. Besuchen Sie die Ausstellung im Wahrzeichen von Thessaloniki, dem Weißen Turm, und bei Museen wie dem Archäologischen Museum, dem Museum für Byzantinische Kultur, dem Jüdischen Museum, dem Staatlichen Museum für Zeitgenössische Kunst, dem Museum für Fotografie, dem Naturkundemuseum „Goulandris“, dem Kinomuseum, dem volkskundlichen und ethnographischen Museum und der Stiftung für Kunst „Teloglion“, um nur einige zu nennen. Sehenswert sind auch die römischen, byzantinischen und osmanischen Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt. Die bekanntesten sind der Triumphbogen des Galerius/Kamara (spätes 3. Jahrhundert), das Oktagon (Stuhl und Audienzsaal), die Festung „Heptapyrgion“ in Ano Poli und der TrigoniouTurm in der östlichen Stadtmauer.

Heptapyrgion


Thessaloniki bei Tag Erkunden Sie die Ufergegend von Thessaloniki, folgen Sie der Promenade, die sich so weit erstreckt, wie das Auge reicht, entspannen Sie sich oder gehen Sie mit den Einheimischen joggen. Machen Sie einen Spaziergang entlang des großen Fußwegs auf dem Nikis Boulevard (Leoforos Nikis-Uferstraße) und durch die Fußgängerzone auf dem Aristoteles-Platz (Plateia Aristotelous), entspannen Sie sich in einem der Cafés auf dem Weg, genießen Sie eine Radtour mit der Familie und essen Sie in einer Bar oder einem Restaurant in der Ladadika-Gegend. Kaufen Sie in belebten Straßen wie Mitropoleos, Tsimiski, Ermou, Pavlou Mela, Vogatsikou und Proxenou Koromila ein. Sehen Sie die antiken Schaufenster auf dem Bit Bazaar-Platz, dem angesagten Szeneviertel (Treffpunkt) der florierenden

Aristoteles-Platz (Plateia Aristotelous)

Archäologisches Museum


frühen byzantinischen Mosaike des 5. Jahrhunderts. Die Kirchen des Heiligen Demetrios und Heiligen David (Latomos-Kloster) sind Meisterwerke der frühchristlichen Kunst und Architektur. Das nahe gelegene Vlatades-Kloster ist ein beeindruckendes Gebäude mit Mosaiken aus mittlerer und später byzantinischer Periode. Die Lage bietet einen herrlichen Blick über den Thermaischen Golf. Die Kirche "Prophitis Ilias" ist ein beeindruckendes und kunstvolles Gebäude, das in der späten byzantinischen Zeit auf Ano Poli errichtet wurde. Die Kirche der Heiligen Zwölf Apostel ist auch ein spätbyzantinisches Gebäude aus dem 14. Jahrhundert in der Olympou Str., in der Nähe der westlichen Mauern der Stadt. Gehen Sie in die Innenstadt und besuchen Sie die frühchristliche Kirche "Panagia Acheropoiitos" (5. Jahrhundert) in der Agia Sophia Str. sowie die nahe gelegene Kirche "Heilige Sophia (Agia Sophia)", aus dem 7. Jahrhundert kuppelförmige Basilika. In der Nähe der römischen Agora finden Sie die aus dem 11. Jahrhundert Kirche "Panagia Chalkeon" (alias die Rote Kirche). Die Liste der byzantinischen Denkmäler in Thessaloniki ist lang. Nutzen Sie Ihre Zeit optimal in diesem UNESCO-Weltkulturerbe im Freien.

Rotunde

Kirche "Heilige Sophia (Agia Sophia)"


Eine UNESCO-Weltkulturerbe im Freien

Die größte Stadt im griechischen Norden ist ein Ort mit einer lebendigen Atmosphäre, reich an Geschichte und Kultur. Wählen Sie sie für Ihre nächste kulturelle Städtereise und genießen Sie den Reichtum der historischen Stätten. Entdecken Sie die römischen, frühchristlichen und byzantinischen Monumente von Thessaloniki, während Sie im Stadtzentrum bummeln. Spazieren Sie durch die 4-km-langen Stadtmauern, die auf die Gründungszeit zurückgehen (spätes 4. - frühes 3. Jahrhundert v. Chr.). Sehen Sie die imposante Festung "Heptapyrgion", die im Nordosten am höchsten Punkt der Stadtbefestigung liegt. Besuchen Sie die Rotunde (ein römischer kuppelförmiger Tempel, der in den frühen christlichen Jahren in die Kirche "Heiliger Georgios" umgewandelt wurde) und bewundern Sie die herausragenden gold- und silberfarbenen

Kirche „Panagia Acheropoietos“

Der heilige Demetrios

Kirche „Panagia Chalkeon“


haben ihr eine Aufnahme in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO eingebracht. Menschen verschiedener Kulturen, ethnischer Herkunft und Religionen haben sich in Thessaloniki niedergelassen und ihren multikulturellen Charakter mitgestaltet. Die zweitgrößte Stadt Griechenlands ist heute ein florierendes Kultur-, Handels- und Bildungszentrum im Norden Griechenlands. Besuchen Sie Thessaloniki anlässlich wichtiger Veranstaltungen wie der Internationalen Messe im September, des Internationalen Filmfestivals im November und der Buchmesse im Mai. Genießen Sie Ihren Spaziergang entlang der Küste von Nea Paralia. Sehen Sie den imposanten Weißen Turm und kommen Sie an den „Regenschirmen“ (Ombreles auf Griechisch)“ vorbei - einer berühmten modernen Skulptur von Herrn G. Zongolopoulos. Besuchen Sie nahe gelegene Museen und sehen Sie Monumente aus der hellenistischen, römischen, byzantinischen und osmanischen Zeit. Wandern Sie in malerischen Gegenden wie Ano Poli und Ladadika. Probieren Sie die ausgezeichnete lokale Küche, entspannen Sie in malerischen Cafés und genießen Sie eine Nacht in der Stadt.

Weißer Turm


Thessaloniki - Ein mediterraner Hafen mit einer multikulturellen Geschichte Thessaloniki ist eine historische Hafenstadt und eine pulsierende moderne Metropole. Die Hauptstadt von Makedonien wurde von Kassander, ihrem ersten König, gegründet und nach seiner Frau, der Schwester von Alexander dem Großen, benannt. Der Fortbestand der Stadt seit 23 Jahrhunderten war von Perioden großen Wohlstands geprägt, die sich mit Krieg und Okkupation abwechselten. Thessaloniki war die wichtigste Stadt des Byzantinischen Reiches - an zweiter Stelle nach Konstantinopel - und ihre beeindruckenden frühchristlichen und byzantinischen Denkmäler

Anlage des Internationalen Filmfestivals Thessaloniki

Stände der Buchmesse Thessaloniki

Ano Poli


STÄDTEREISE

Thessaloniki www.visitgreece.gr

Profile for Visit Greece

City Break DE  

City Break DE