Page 1

herbst | 2011

Willkommen Die Mitgliederzeitschrift der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹

Ein bunter Herbst

› Vertreter – das Gremium der Genossenschaft  Seite 8

› ›Wiederaufbau‹ Immobilien GmbH – eine Erfolgsgeschichte 

Seite 20

› Eintrachtkicker Oliver Petersch im Interview 

Seite 21


Wohnen fängt mit ›W‹ an.

Aktuelle

Wohnungs Angebote BS-Weststadt-Elbeviertel

Wolfenbüttel Salzgitter

Leinestr. 1, 3 Zi., ca. 68 m², 3. OG, Loggia, Bad mit Wanne, Energieeffizienz A, KM 376,40 EUR, zzgl. NK

H.-v.-Fallersleben-Str. 25, 3 Zi., ca. 91 m², 1. OG, Aufzug, Loggia, Bad mit Dusche, Energieeffizienz A, KM 580,40 EUR, zzgl. NK

BS-Innenstadt

Bad Harzburg Brahmsstr. 6, 2 Zi., ca. 62 m², 3. OG, Loggia, Bad mit Wanne, Energieeffizienz A, KM 359,00 EUR, zzgl. NK

Goslar Pfingstanger 22, 2 Zi., ca. 59 m², EG, Loggia, Bad mit Wanne, Energieeffizienz A, KM 285,80 EUR, zzgl. NK. Max-Osterloh-Platz 2, 3 Zi., ca. 88 m²,

Seesen

EG, Terrasse, Gäste-Bad mit Dusche, Bad mit Wanne, Energieeffizienz A, KM 659,70 EUR, zzgl. NK.

Virchowstr. 19, 3 Zi., ca. 67 m², 3. OG, Loggia, modernisiertes Bad mit Wanne,

ten Sie Wir bera ei unter: kostenfr

 03-100 9  5  . 0 0 8 0

Bodengelag in Laminatoptik, Energieeffizienz A, KM 328,80 EUR, zzgl. NK.

Hochstr. 10B, 3 Zi., ca. 73 m², 2.OG, Loggia, Bad mit Wanne, Energieeffizienz A, KM 321,70 EUR, zzgl. NK.

Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG Güldenstraße 25 | 38100 Braunschweig

Telefon 05 31 . 59 03 - 0 vermietung@wiederaufbau.de


Inhalt Gewinnen Sie tolle Preise

4

Veranstaltungskalender

5

Eine Bahn ohne Verspätungen

6

Lichterschau Kultur in Dosen

7

Interessenten Vertreterwahl

8

Bericht Vertreterversammlung

9

Schülerhilfe im Gildeturm

10

Barrierearm in der Brahmsstraße

11

Ferienprojekt ›Wiederaufbau‹

13

Drachenbootrennen

14

Sommerfeste

15

Unsere Hausmeisterservice-Firmen 16 Die Geschichte des Geldes (Teil 2) 18 Einladung zum Weltspartag

19

Service rund um die Immobilie

20

Interview Oliver Petersch

21

Gästewohnung in Schladen

22

Erfolgreicher Abschluss der Azubis

23

Kinderseite Thema: Waschbären

24

Bericht Kabelfernsehn

26

›Wiederaufbau‹ Bonus Vorteile

27

© Titelbild: Peter Sierigk

Wir gratulieren unseren Mitgliedern 28 Rätselspaß

29

Öffnungszeiten und Kontakte

30

© Klaus G. Kohn

„Die Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.“ Liebe Leserin, lieber Leser, An diese Worte des griechischen Philosophen Heraklit habe ich in den vergangenen Wochen häufig gedacht. Nach einem Unfall musste ich knapp 3 Monate pausieren. Jetzt bin ich froh, wieder an meinen Schreibtisch zurückkehren zu dürfen. Mancher von Ihnen wird das aus eigener Erfahrung kennen. Die Gesundheit lernt man erst richtig schätzen, wenn es einem schlecht geht. Hätte Heraklit nicht im sonnigen Griechenland, sondern in unseren Breiten gelebt, hätte er sicherlich auch gesagt: „Ein mieser Sommer lässt den Wert eines Herrlichen erkennen.“ Denn das Wetter hat nicht nur den Daheimgebliebenen den Sommerurlaub verregnet. Hoffen wir, dass uns schöne Spätsommer – und Herbsttage dafür entschädigen. Auch für die derzeitige Lage auf den Finanzmärkten hätte der griechische Philosoph sicherlich einen klugen Satz gefunden. Ich bin froh, dass sich die Spareinrichtung der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ als genossenschaftliche Spareinrichtung vom „normalen Bankgeschäft“ unterscheidet. Drei Dinge zeichnen sie aus. Erstens: die Sicherheit, denn die Genossenschaft haftet mit ihrem gesamten Immobilienvermögen für die Einlagen ihrer Kunden. Zweitens: die Solidität, wir bieten eine hervorragende und individuelle Beratung und investieren Ihr Geld ausschließlich in Projekte Ihrer Baugenossenschaft. Und drittens: die Konditionen, bei uns erhalten Sie hochattraktive Zinsen für Ihr Erspartes. Mit vielen Angeboten von bis zu 3,5 Prozent Zinsen pro Jahr liegt die Verzinsung längerfristiger Einlagen bei der Spareinrichtung über der Inflationsrate. Für die Spareinrichtung gilt halt auch das genossenschaftliche Prinzip, nämlich die Förderung der Mitglieder und langfristige Sicherheit anstelle kurzfristiger Gewinnorientierung. Wenn Spareinlagen sicher und ertragreich angelegt sind, kann man die Turbulenzen auf dem Finanzmarkt doch etwas gelassener verfolgen. Und vergessen Sie nicht den Weltspartag am 28.10.2011. Wir werden Ihnen wieder ein attraktives Angebot machen können. Ich wünsche Ihnen nicht nur einen „goldenen Spätsommer“, sondern auch beste Gesundheit. Deren Wert sollten Sie nicht erst erkennen wenn sie krank sind. Denken Sie positiv.

Ihr

Joachim Blätz

3


3 Bücher „Das vergessene Kind“ von Kate Atkinson

mages.com www.mauritius-i

Inszenierung Jan Bodinus

URAUFFÜHRUNG Horst Schäfer

Gunhilt n Thoenies-Eichhor

9., 02. bis 06. 9., 24.09. bis 25.0 Oktober 2011 er, 21.09. bis 22.0 30. 17. bis 18. Septemb 16.10., 21.10., 23.10. und 26. bis Oktober, 08.10. bis Sylvia Schitter

Kay Szacknys

Wolfram Pfäffle

Jens Knospe

Marion König

Joachim Kwasny

präsentiert

10.00 Uhr bis

16.00 Uhr

Uhr bis 20.00

von

Uhr

arkt.de

Uhr sowie 14.30 rkasse Montag: oedie-am-altstadtm Uhr bis 13.30 sbeginn n TheateUhr vor Vorstellung · Samstag: 10.00 arkt.de · info@kom zwei Stunden Öffnungszeite Uhr bis 20.00 n Feiertagen oedie-am-altstadtm Freitag: 10.00

· www.kom Dienstag bis Uhr · an gesetzliche Uhr bis 17.00 0531/1218690 Sonntag: 15.00 8680 · Fax

Gördelingerstraße

weig · Tel. 7 · 38100 Braunsch

18.05.11 19:52

© Komödie am Altstadtmarkt

G BÜHNENFASSUNPE VON MARC GRUP

0531/121

dd 1

echer_A3_RZ.in

Plakat_Seelenbr

Vorpremieren-Karten für die Komödie am Altstadtmarkt Den Psychothriller „Der Seelenbrecher“ zeigt die Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig vom 17. September an. Die spannende Geschichte handelt von drei Frauen, alle jung, schön und lebenslus-

© Droemer Verlag

Gewinnen Sie tolle Preise!

Die englische Krimi-Autorin Kate Atkinson ist Gast des Braunschweiger Krimifestivals (siehe auch Seite 7). Am Sonntag, 23. Oktober, um 19.00 Uhr wird sie im Foyer der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ aus ihrem Kriminalroman „Das vergessene Kind“ lesen. Willkommen-Leser haben gleich zweifach die Chance zu gewinnen. Wer am 23. Oktober dabei sein möchte, kann heiß begehrte Eintrittskarten gewinnen. Wir verlosen 3 x 2 Karten. Wer den Roman in Ruhe zu Hause lesen möchte, der kann eines von drei Exemplaren gewinnen, die wir gemeinsam mit der Buchhandlung Graff verlosen. (Stichwort: Atkinson-Roman/ Atkinson-Karten)

tig, die spurlos verschwinden. Nur eine © Lions

Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den Seelenbrecher nennt, genügt: Als man die Frauen wieder aufgreift, sind sie verwahrlost, psychisch gebrochen – wie lebendig in ihrem eigenen Körper begraben. Als sich der Seelenbrecher ausgerechnet in einer psychiatrischen Luxusklinik einliefern lässt, wird diese von einem Schneesturm von der Außenwelt abgeschnitten. Es folgt eine Nacht des Grauens… Für die exklusive ›Wiederaufbau‹-Vor­pre­miere können Sie

Football-Karten für Lions-Spiel

5 x 2 Karten gewinnen.

Die Footballer der New Yorker Lions sind

(Stichwort: Seelenbrecher)

etwas unglücklich in die Saison gestartet. Doch mit einem neuen Trainer soll es nun bergauf gehen. Wer das Braunschweiger

Schicken Sie eine E-Mail an: gewinnspiel@wiederaufbau.de oder eine Karte per Post an die ›Wiederaufbau‹ eG, Güldenstraße 25, 38100 Braunschweig / Angabe Stichwort. Einsendeschluss: 07.09.2011

American-Football-Team dabei im Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße unterstützen möchte, der kann bei uns Eintrittskarten gewinnen. Wir verlosen 5 x 2 Karten für das Spiel am 10. September gegen die Stuttgart Scorpions. (Stichwort: Football)

Dshay Herweg

4

www.wiederaufbau.de


Veranstaltungskalender Datum

Uhrzeit

Veranstaltung

02. – 04. September

Sommerfest der Caritas, Fahrenheitstraße Hildesheim

07. September

15.30 Uhr

Okerfahrt mit Kaffee und Kuchen, Nachbarschaftsverein Braunschweig

10. September

14.00 – 18.00 Uhr

Sommerfest der ›Wiederaufbau‹ in Salzgitter

16. – 18. September

Kulturschaufenster 38118, Westbahnhof Braunschweig

15. September

Brücken bauen, Braunschweig

17. September

Eintracht Braunschweig vs. FC Energie Cottbus

17. 09. – 30.10.

Der Seelenbrecher, Komödie am Altstadtmarkt

25. September

11.00 – 15.00 Uhr

Babybasar, Kino C1 Braunschweig

12. – 16. Oktober

Mitgliederfahrt in die Masuren, Polen

23. Oktober

Lesung

28. Oktober

09.00 – 16.00 Uhr

Weltspartag, Güldenstraße Braunschweig

29. Oktober

10.00 – 18.00 Uhr

Kulturenfest mit Lichtevent, Seesen

30. Oktober

13.00 – 18.00 Uhr

17. Dezember

Herbstfest mit „Steinway für Jedermann“, Modenschau und Vernissage, Seesen Weihnachtsmarkt Weststadt, Braunschweig

*vorläufige Termine – Änderungen vorbehalten | Bei fehlender Anstoßzeit sind sowohl Spieltermin als auch Anstoßzeit noch nicht genau fixiert.

„Philharmonische Meisterkonzerte“ BRAUNSCHWEIG  Am Sonntag, den 16. Oktober 2011 um 20.00 Uhr geht es in der Stadthalle Braunschweig mit der Konzertreihe der klassischen Musik „Philharmonische Meisterkonzerte“ weiter. Auch diesmal bietet der Nachbarschafts-

bitte an das Team der Abteilung Soziales

Sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Karten,

verein ›Wiederaufbau‹ Braunschweig/

Management in der Güldenstr. 25

denn wir verfügen nur über ein begrenz-

West für seine Mitglieder stark ermäßigte Eintrittskarten für die Konzerte an.

tes Kontingent vergünstigter Karten! Stefanie Ehrhardt Telefon 0531 . 5903-128

Weitere Einzelheiten zu den Konzerten

s.ehrhardt@wiederaufbau.de

finden Sie im Internet unter:

oder zu einer Mitgliedschaft in unserem

Gregor Kaluza oder

Nachbarschaftsverein, wenden Sie sich

Telefon: 0531 . 5903 -126

Soziales Management

Für Informationen zu den Konzertkarten (verbindliche Kartenreservierungen)

www.meisterkonzert.de

5


© Ernst-Johann Zauner

In vielen Arbeitsstunden hat Bernd Radke (kleines Foto) sich den Traum von einer Miniatur-Eisenbahnwelt erfüllt.

Eine Bahn ohne Verspätungen Mieter Bernd Radke hat sich seinen Miniaturbahntraum erfüllt

6

SALZGITTER  Angefangen habe alles mit

„Eisenbahnchefs“ Bernd Radke. 68 Lo-

ihres Mannes. Und auch manches Kind

einem kleinen Miniaturhaus, das er vor

komotiven aus der Zeit von 1920 bis

aus der Nachbarschaft komme manch-

Jahren gebaut hat, erzählt Mieter Bernd

1980 gehören dazu, 150 Güterwagen

mal vorbei, um zu schauen, sich Tipps,

Radke aus Salzgitter. Inzwischen ist um

und 50 Personenwagen. Die meisten Lo-

einen Kabelschuh oder ein Stück Kabel

dieses Haus eine Miniatur-Eisenbahnwelt

komotiven sind – wie es halt in dieser

für die eigene Eisenbahn zu holen. Der

entstanden, die er mit viel Liebe zum De-

Ära der Eisenbahn so war – Dampfrösser,

Modelleisenbahner-Nachwuchs wird so

tail selber gebaut hat.

von denen eine sogar Qualm aus dem

gesichert.

Geträumt habe er schon seit 28 Jahren

Schornstein stößt. Hat es schon einmal

Wovon kann man noch träumen, wenn

davon, sich eine Modelleisenbahn-Anlage

Verspätungen bei seiner Bahn gegeben?

man sich den Traum von der Modellbahn-

zu bauen; doch es habe ihm immer an

„Nein“, weist Bernd Radke diese Frage

anlage erfüllt hat? Von einem größeren

einem geeigneten Raum gefehlt, erzählt

zurück. Jedenfalls habe sich noch kein

Raum, denn solch eine Anlage wird nie

Radke. Den fand er vor fünf Jahren im

Fahrgast beschwert, erklärt er lachend.

fertig, und man könnte noch viel mehr

trockenen Keller seines ›Wiederaufbau‹-

Seine Lieblingslok, nach der er lange

Züge gleichzeitig auf die Schienen brin-

Mehrfamilienhauses in Salzgitter. Seitdem

gesucht hat, ist eine Dampflokomotive

gen, wenn man mehr Platz hätte, meint

hat er viele Stunden dort verbracht, um

der Baureihe 01, die 1952 bei Märklin

er. Zusätzlich zu seiner Berufstätigkeit

seine Miniaturwelt zu erschaffen.

aufgelegt worden war. Durch Zufall fand

– nicht als Eisenbahner, sondern in der

In Steinheim, so heißt die Ortschaft laut

er sie. Sie war Teil einer Modellbahn, die

Logistikabteilung eines großen Unterneh-

Bahnhofsschild, ist eine Menge los. Vor

ihm eine Frau verkaufte, die den Nachlass

mens – und der „Direktion seiner Privat-

der Kirche hat sich eine Hochzeitsgesell-

ihres Onkels verwaltete. Da er nicht alle

bahn“ nimmt sich Bernd übrigens die

schaft versammelt, auf einem Platz spielt

Loks im Keller aufbewahren kann, stehen

Zeit, als Vertreter der Baugenossenschaft

ein Trachtenorchester, reges Treiben auf

einige Prachtexemplare in einer Vitrine

›Wiederaufbau‹ tätig zu sein.

Straßen und Bahnsteigen sowie an den

im Esszimmer. Darunter eine französische

Sollten Sie auch ein spannendes Hobby

Badeteichen – einer sogar als FKK-Strand.

Micheline, die in den 1930 Jahre den

haben, dass Sie vorstellen wollen, dann

Im Hintergrund überragt die selbstgebau-

Schienenverkehr in Frankreich bereicherte

freuen wir uns wenn Sie uns kontaktieren.

te Bergwelt die Anlage, die von Schienen-

– die Ähnlichkeit mit dem Namen einer

Redaktion@wiederaufbau.de oder telefo-

strängen durchzogen ist. Und auf de-

Reifenfirma ist nicht zufällig. Ehefrau Mar-

nisch bei Marina Blätz 05 31 . 59 03 222.

nen bewegt sich der Fuhrpark des

tina hat ebenfalls Spaß an dem Hobby

Ernst-Johann Zauner

www.wiederaufbau.de


© Thomas R. – Fotolia.com

SEESEN  Das Festival „Kultur in Dosen“ bot Seesenern und Gästen über den Sommer ein abwechslungsreiches Programm. Am letzten Wochenende im Oktober geht es zu Ende.

„Das vergessene Kind“

© John Foley-Opale

Lichterschau zum Ende des Festivals

Autorin Kate Atkinson und Schauspieler Heio von Stetten beim Krimifestival BRAUNSCHWEIG

Auch

in diesem Jahr ist die Baugenossenschaft ›Wieder-

aufbau‹ Gastgeber für eine Veranstaltung des Am Samstag, 29. Oktober 2011, wird auf dem Jacobsonplatz in Seesen ein Zeltdorf

Braunschweiger Krimifestivals.

aufgebaut. Dort, wo einst Israel Jacobson im Oktober 1801 das erste Seesener Gymnasium, in dem Juden und Christen gemeinsam unterrichtet worden sind, gegründet

Die Autorin Kate Atkinson stellt ihren Roman

hatte. In der Geschichte der Stadt wurde so schon früh die kulturelle Integration zum

„Das vergessene Kind vor“. Die Hauptfigur Tra-

Thema gemacht.

cy Waterhouse, ehemalige Polizistin und absolut gesetzestreue Bürgerin, kauft ein Kind. Niemand

In den Zelten stellen Vertreter verschiedenster Kulturen deren Eigen- und Besonder-

ist davon mehr überrascht, als sie selbst – auch

heiten vor. Die Partnerstadtvereine Montecorvino-Rovella, Carpentras und Wantage,

weil es sich dabei genau genommen um eine

vertreten die italienische, französische und englische Kultur. Darüber hinaus werden

sehr spontane und ein bisschen verzweifelte

beispielsweise auch die indische, russische oder türkische, aber auch die evangelische

Rettungsaktion handelt. Legal ist das Ganze den-

und die katholische Kultur präsentiert.

noch keineswegs, und Tracy ist von Stund an auf der Flucht. Da kommt es ihr höchst ungelegen,

Den Abschluss findet das Fest in einem Lichtevent der besonderen Art, das die Hochschule Hildesheim entwickelt hat.

dass ein gewisser Jackson Brodie, Privatdetektiv, sie unbedingt wegen eines 30 Jahre alten Falles sprechen möchte. Tracy hat diesen speziellen Fall

Das Herbstfest 2011 wird am Sonntag, 30. Oktober 2011 folgen. Neben einem ver-

nie so ganz verwunden. Auch damals ging es um

kaufsoffenen Sonntag und den Modenschauen vom Kaufhaus Schwager, Chamada

ein Kind, und Tracy ist fest entschlossen, diesmal

Fashion und Tulipano werden auch Attraktionen wie Bungee-Trampolin, Ponyreiten,

das Richtige zu tun... Kate Atkinson wird begleitet

Livemusik und eine Vernissage des Dosenkunstwettbewerbs den Tag abrunden. Bei

von dem Schauspieler Heio von Stetten, der die

der Modenschau stellen außerdem große und kleine Künstler ihre mit Dosen selbst

deutschen Passagen lesen wird. Die Moderation

gestalteten T-Shirts vor. Die drei Besten werden im Anschluss daran mit einem Preis

übernimmt Bernhard Robben.

belohnt. Die Teilnahme dafür ist immer noch möglich. Die alljährliche Ständemeile darf natürlich nicht fehlen, bei der auch für das leibliche Wohl reichlich gesorgt ist. Ein ganz

Sonntag, 23. Oktober 2011 um 19.00 Uhr

besonderer Ohrenschmaus wird an diesem Tag die Aktion Steinway für Jedermann

im Foyer der Baugenossenschaft ›Wieder-

sein. Drei große Steinway- Flügel werden im Kaufhaus Schwager, im TUI-Reisecenter

aufbau‹, Güldenstraße 25.

und in der Braunschweigschen Landessparkasse aufgestellt und von Klavierschülern mehrerer Lehrer aus Seesen und Umkreis bespielt. Vorbeischauen und lauschen lohnt

Karten für die ausverkaufte Lesung können Sie

sich! Unterstützt wird die Aktion Kultur in Dosen in Seesen von der Baugenossenschaft

auf Seite 4 gewinnen. 

›Wiederaufbau‹! 

Ernst-Johann Zauner

Ernst-Johann Zauner

7


© Fotos: Gudrun Schweimler-Löffler

Vorstellung von Interessenten für die Vertreterwahl im nächsten Jahr

Birgit Lehmann, Michael Besgen und Herbert Nickel

BRAUNSCHWEIG/ GOSLAR/ WOL­FEN­BÜTTEL  In den letzten beiden Ausgaben der „Willkommen“ haben wir die Organe einer Genossenschaft (Aufsichtsrat – Vorstand – Vertreterinnen und Vertreter) beschrieben und einige Vertreter vorgestellt, die dieses Ehren­amt bereits ausüben. In dieser Ausgabe der „Willkommen“ stel-

zu können, der als Bindeglied zwischen

Birgit Lehmann kann Konflikte versach-

len wir Mitglieder unserer Genossenschaft

der Genossenschaft und den Mitgliedern

lichen und zwischen Parteien vermitteln.

vor, die sich nach den Vorgaben unserer

„Brücken“ schlagen kann. Ihnen allen

Diese Fähigkeiten möchte sie bei Bedarf

Satzung dafür interessieren, sich für die

gemein ist die Nähe zu ihren jeweiligen

gern einsetzen.

nächste Vertreterwahl aufstellen zu las-

Wohngebieten. Hier wollen sie helfen, die

sen, weil sie eine positive Einstellung zum

Lebensqualität zu sichern, hier wollen sie

Herbert Nickel hat gemeinsam mit zwei

Genossenschaftsgedanken haben und

zu Aktivitäten anregen und hier sehen sie

Nachbarn einen Ausbau der Nutzung von

bereits jetzt die Nähe zu ihren jeweiligen

sich als Ansprechpartner für die Mieter.

Mietergärten in der Ravensbergerstrasse

Wohngebieten leben:

initiiert und ist bereits jetzt in WolfenbütMichael Besgen, zusammen mit zwei

tel ehrenamtlich in der Seniorenarbeit

Birgit Lehmann aus Goslar, Herbert

Nachbarinnen, engagiert sich sehr aktiv

tätig. Er sieht sich als Ansprechpartner

Nickel aus Wolfenbüttel sowie Michael

in Querum. Seit Jahren organisiert das

im Quartier besonders für unsere älte-

Besgen aus Braunschweig-Querum.

Dreiergespann alljährlich diverse Aktivitä-

ren Mieter.

ten und Herr Besgen sieht sich schon jetzt Gesprochen hat mit diesen Interessenten

als Ansprechpartner für die Bewohner in

Haben wir Ihr Interesse für das Vertre-

für das Vertreteramt unsere Mitarbeiterin

Querum. Er möchte das gern ausbauen

teramt geweckt? Bitte melden Sie sich

Gudrun Schweimler-Löffler.

und sich deswegen für die Vertreterwahl

bei Frau Gudrun Schweimler-Löffler un-

aufstellen lassen.

ter 0531. 5903-117 oder g.schweimler-

Was ist den Kandidaten am Genossen-

8

loeffler@wiederaufbau.de

schaftsgedanke so wichtig? Es sei die

Birgit Lehmann wohnt erst seit wenigen

Sicherheit des Wohnens in einer Genos-

Jahren in Goslar-Jürgenohl. Sie hat sich

senschaft, die Möglichkeit der Mitbestim-

schnell mit diesem Stadtteil identifiziert

wir Ihnen Gemeinschaftsprojekte von

mung, die Nähe zum Vermieter und zum

und übernimmt bereits ehrenamtliche

Mietern in Braunschweig-Querum und

Quartier, versichern sie und – als Vertreter

Arbeit durch viele Mieterkontakte. Über

Wolfenbüttel vor.

besser und rechtzeitig über Entscheidun-

gemeinsame Treffen zum Spielen und

Gudrun Schweimler-Löffler

gen informiert zu werden, Einfluss neh-

Kaffeetrinken hinaus möchte sie eigene

men zu können und Ansprechpartner sein

Ideen in die Quartiersarbeit einbringen.

In der nächsten „Willkommen“ stellen

www.wiederaufbau.de


Die Vertreterversammlung der ›Wiederaufbau‹-Mitglieder - das Kontrollgremium der Genossenschaft.

Christian Fox (stellv. Vorstandsmitglied), Ralf Isensee (Vorstand), Dietrich Fürst (Aufsichtsratsvorsitzender) und Joachim Blätz (Vorstandsvorsitzender).

Bericht über die 60. Vertreterversammlung 18. Juni 2011 60 Jahre Baugenossenschaft ›Wiederauf-

Lagebericht des Vorstandes für das Jahr

Bitte beachten Sie, dass die Genossen-

bau‹ sind schon eine stolze Zeit, und in

2010 nebst Ausblick für das Jahr 2011

schaft seit 2009 bei allen Dividendenzah-

diesem Jahr fand die ordentliche Vertre-

Herr Blätz und Herr Isensee gaben den Be-

lungen (auch bis 51,00 EUR) Kapitaler-

terversammlung wieder in der Stadthalle

richt des Vorstandes gemeinsam ab. Herr

tragssteuer nebst Solidaritätszuschlag an

Braunschweig statt. Neben den stimmbe-

Blätz berichtete in einer Kurzerläuterung

das Finanzamt abführen muss, sofern kei-

rechtigten Vertretern, den Mitgliedern des

über die Bilanz sowie der G+V-Rechnung

ne Nichtveranlagungsbescheinigung oder

Aufsichtsrats vertreten durch den Vorsit-

und gab einen Ausblick auf die Geschäfts-

ein Freistellungsauftrag vorliegt.

zenden Herrn Fürst, den Vertretern des

entwicklung für das Jahr 2011. Anschlie-

Verbandes Herrn Viemann und die Steu-

ßend informierte Herr Isensee über die

erberaterin Frau Dierig, die Vorstandsmit-

Leerstandsentwicklung und berichtete

glieder Herrn Blätz, Herrn Isensee und das

über Sanierungs- und Modernisierungs-

neue Vorstandsmitglied Herrn Fox zuge-

maßnahmen in 2010 und 2011.

gen. Komplettiert wurde die Versammlung durch die Mitarbeiter der ›Wiederaufbau‹ Unternehmensgruppe sowie den Herren Schmitz, Langerfeld und Heinrich, die als Gäste geladen waren.

Entlastung des Vorstand und Aufsichtsrat In getrennten Abstimmungen wurde der Aufsichtsrat und der Vorstand jeweils einstimmig entlastet.

Des Weiteren gab er einen Bericht über die Neubauvorhaben der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG ab. Im Anschluss stellte Herr Fox die Bauvorhaben der ›Wiederaufbau‹ Immobilien GmbH vor. In getrennten

Begrüßung  Der Vorsitzende Dietrich

Abstimmungen wurden die Berichte des

Fürst begrüßte und leitete satzungs-

Vorstandes und des Aufsichtsrates gemäß

gemäß die Vertreterversammlung. Er

§34 Absatz 1 a) und b) der Satzung ein-

stellte Herrn Christian Fox als stellver-

stimmig genehmigt. Interessierte Mitglie-

Ersatzwahlen zum Aufsichtsrat

tretendes Vorstandsmitglied vor, der als

der können sich ein gedrucktes Exemplar

Turnusgemäß schieden aus dem Aufsichts-

Nachfolger von Herrn Ralf Isensee nach

des Geschäftsberichtes 2010, oder das

rat die Herren Fürst und Tartsch aus.

dessen Pensionierung im Frühjahr 2013

ausführliche Protokoll der Vertreterver-

Der Aufsichtsrat empfahl einstimmig

für unser Unternehmen bestellt wur-

sammlung im Sekretariat der ›Wieder-

Dietrich Fürst wieder in den Aufsichts-

de. Er stellte die frist- und formgerechte

aufbau‹ bei Frau Deppermann, Telefon

rat zu wählen und er wurde einstimmig

Einberufung fest und gedachte gemein-

0531.5903-204, anfordern.

wiedergewählt. Herr Fürst bedankte sich

sam mit allen Anwesenden der im Jahr 2010/2011

verstorbenen

Mitglieder.

Genehmigung des Jahresabschlusses 2010 und Beschlussfassung über die Verwen-

Joachim Blätz (Vorstandsvorsitzender) diskutiert mit Vertretern.

im Anschluss bei Gernot Tartsch, für die langjährige, und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Des Weiteren wurde Chris-

Bericht des Aufsichtsrates für das Jahr 2010

dung des Bilanzgewinns

In den Mittelpunkt des Berichts des

Der Jahresabschluss 2010 mit einer Bilanz-

Aufsichtsrates stellte der Aufsichtsrats-

summe von 374.682.745,14 EUR sowie

vorsitzende die Vermietungs- und Leer-

der Vorschlag von Aufsichtsrat und Vor-

standslage, die Wirtschafts- und Investiti-

stand über die Verwendung des Bilanzge-

onsplanung, die Spareinrichtung sowie die

winns von 1.399.548,34 EUR wurden je-

Ehrung von Mitgliedern aus besonderem

Risikobeurteilung und das Risikomanage-

weils einstimmig genehmigt bzw. gebilligt.

Anlass

ment. Ansonsten wurde in kurzer Form

Es wurde somit auf das dividendenberech-

Herr Fürst bedankt sich bei Herrn Eßmann

über die Tätigkeit des Aufsichtsrates im

tigte Geschäftsguthaben von 13.345.877,78

für seine 35-jährige Tätigkeit und bei Herrn

vergangenen Jahr und die mit dem Vor-

EUR eine Dividende von 4,0 %, mithin

Sikora für seine 30-jährige Tätigkeit im Auf-

stand abgestimmten geschäftspolitischen

533.835,17 EUR, ausgeschüttet und der

sichtsrat der Baugenossenschaft ›Wieder-

Schwerpunkte berichtet.

verbleibende Rest von 865.713,17 EUR

aufbau‹ eG. 

toph Schmitz als neues Mitglied für den Aufsichtsrat vorgestellt und auf die Empfehlung des Aufsichtsrates einstimmig in diesen aufgenommen.

dshay herweg

anderen Ergebnisrücklagen zugewiesen.

9


© Schülerhilfe

In den neuen Räumen der Schülerhilfe bekommen Kinder in der Weststadt Hilfe bei schulischen Problemen.

Schülerhilfe zieht in den ehemaligen Gilde-Turm BRAUNSCHWEIG-WESTSTADT Im ehema-

zum Einsatz, das die Schülerhilfe seit vie-

persönliche Beratung und Betreuung.“ Sie

ligen Gildeturm ist mit der Schülerhilfe ein

len Jahren erfolgreich anwendet.

weist auf eine weitere positive Wirkung

weiterer Mieter eingezogen. Schüler und Eltern in Braunschweig-Weststadt können dort kompetente Hilfe für bessere Noten erhalten. Die bundesweit tätige Schülerhilfe eröffnet eine neue Nachhilfeschule

von Nachhilfe hin: Erfolg in der Schule

„Wir unterstützen Kinder und Jugendliche dabei, nachhaltig bessere Noten zu erzielen“, sagt Manthey.

und lässt sie wieder Spaß am Lernen finden. Für Information und Beratung steht das

in der Elbestraße 30.

10

stärkt das Selbstbewusstsein der Kinder

„Die jahrzehntelange Erfahrung der Schü-

Schülerhilfe-Team in Braunschweig-West­

Gebietsleiterin Judith Manthey bietet mit

lerhilfe zeigt, dass sich unsere Schüler

stadt montags bis freitags zwischen 15.00

ihrem Team von qualifizierten und moti-

durchschnittlich um mindestens eine

und 17.30 Uhr telefonisch unter der Ruf-

vierten Nachhilfelehrern Unterstützung in

Note verbessern. Aber natürlich gibt es

nummer 05 31  . 28 50 92 19 oder vor Ort

allen gängigen Fächern von Klasse 1 bis

bei jedem Schüler individuelle Umstände,

zur Verfügung. 

13 an. Dabei kommt das bewährte Kon-

die zum Lernerfolg beitragen; deswegen

zept des Lernens in der kleinen Gruppe

legen wir viel Wert auf eine umfassende

Judith Manthey

www.wiederaufbau.de


© Fotos: Marina Blätz

Barrierearm in der Brahmsstraße Hell und freundlich sind die Appartements in der Brahmsstraße in Salzgitter.

SALZGITTER Immer wieder wurde aus

Außerdem gehören zu den Wohnungen

Salzgitter der Wunsch nach mehr barri-

7 bis 8 Quadratmeter große Balkone, die

erearmen Wohnraum laut. Die Bauge-

im Zuge der Sanierungsarbeiten ergänzt

nossenschaft ›Wiederaufbau‹ hat diesen

wurden.

Wünschen Rechnung getragen und ihr fünfgeschossiges Haus in der Brahms-

In der Brahmsstraße sind zehn 2-Zimmer-

straße 6 in Salzgitter-Lebenstedt umge-

Wohnungen und fünf 1-Zimmer-Wohnun-

baut. Dort sind 15 attraktive, vollsanierte

gen entstanden.

Wohnungen entstanden, die den Anforderungen des barrierearmen Wohnens

Die ersten Wohnungen sind bezugsfertig.

gerecht werden.

Die Fertigstellung aller Bauleistungen am Gebäude soll Anfang September 2011 er-

Dafür sind unter anderem in die Wohnun-

folgen. 

Bettina Isermann

gen großzügige, bodengleiche Duschbereiche in den neuen Bädern eingebaut worden. Alle Appartements sind durch eine Aufzuganlage zu erreichen, die eben-

© Fotos alt: Hartwig Dorenberg-Lutsch

falls großzügig bemessen ist.

Impressionen aus einer Wohnung vor der Sanierung.

Barrierearm sind die Bäder, geräumig die Flure der grundsanierten Wohnungen.

11


© ›Wiederaufbau‹

Auf der ehemals trister Garagenwand ist nun das Bild einer fröhlichen Weststadt zu sehen.

Farbenfrohes Bild statt trister Garagenwand Ferienprojekt der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ fand großen Zuspruch!

12

BRAUNSCHWEIG-WESTSTADT  Mit dem

Rahmen sie in der Wipperstraße in der

pädagogischem Fachpersonal betreut.

Ferienprojekt „Jetzt wird’s bunt – Pimp

Braunschweiger Weststadt eine Garagen-

Vom Workshop Organisator Ole Max

dein Viertel“ organisierten die Bauge-

anlage kreativ gestalteten. Das Kunstwerk

Görgens und seinem Team wurden Bil-

nossenschaft ›Wiederaufbau‹ und der

wurde am 19. Juli mit den Anwohnern

der vorgesprüht, die dann je nach Alter

Stadtteilentwicklungsverein   Weststadt

der Wipperstraße, Vertretern der Presse

der Kids zum Teil mit Pinsel, Rollen und

eine Ferienaktion für Kinder und Jugend-

und natürlich den Kindern gemeinsam

einfacher Wandfarbe ausgefüllt wurden.

liche zwischen 10 und 16 Jahren, die

eingeweiht. Der Workshop hatte unter

Neben dem Spaß an der Sache und der

daheim geblieben sind. Sie nahmen an

der professionellen Anleitung erfahrener

Verschönerung einer wenig attraktiven

einem Kreativ-Workshop teil, in dessen

Künstler stattgefunden und wurde von

Garagenfront brachte dieser Workshop

www.wiederaufbau.de


Nachbarschaftsverein engagiert sich in Querum! BRAUNSCHWEIG-QUERUM Die Abteilung Soziales Management und der Nachbarschaftsverein ›Wiederaufbau‹ engagieren sich immer stärker in der sozialen und kulturellen Arbeit im Braunschweiger Stadtteil Querum. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat (15.00 – 16.00 Uhr) finden Sprechstunden in der Osnabrückstraße 11 statt. Angeboten wird dort jeden 2. Mittwoch im Monat (10.00 Uhr) ein so genanntes Büchercafé, bei dem die Mieter und Mitglieder kostenlos Bücher direkt vor Ort ausleihen und © ›Wiederaufbau‹

tauschen können. Auch bei verschiedenen Großveranstaltungen sind der Nachbarschaftsverein und das Soziale Management zudem eine gewisse Sensibilisierung

Erfahrungen gesammelt worden. Vorbild

bezüglich der Abgrenzung von legalem

für die Aktion in der Weststadt war ein

und illegalem Sprühen mit sich. Für die

ähnliches Projekt in Hildesheim, das sehr

40 Kinder wurden auch verschiedene an-

erfolgreich war. Der Ansatz, eine Freizeit-

dere Programmpunkte angeboten. Neben

beschäftigung anzubieten die nicht nur

gemeinsamem Essen konnten die Kinder

Kreativität fördert, sondern die Kinder ak-

Tischtennis und Kicker spielen oder auf

tiv in die Mitgestaltung ihres Lebensrau-

eine Torwand schießen. Mit Ferienpro-

mes mit einbezieht, ist voll aufgegangen,

grammen für Kinder in den Beständen

freuen sich die Organisatoren.

der ›Wiederaufbau‹ sind bislang gute

Dshay Herweg

im Stadtteil beteiligt. So z. B. feierte am 25. Juni 2011 der Sportverein SV Querum mit einem großen Sommerfest auf dem Sportplatz Bohnenkamp in BSQuerum sein 100-jähriges Bestehen. Unser ›Wiederaufbau‹ Nachbarschaftsverein war mit einem interaktiven Stand mit von der Partie. Die Kinder und Jugendlichen hatten viel Spaß beim Ziel-Wasserbomben-Werfen auf die Torwand, dem Tischtennisspiel auf der Miniplatte und dem Torwandschießen mit einem Softball. Der Nachbarschaftsverein wird sich ebenfalls am ersten Septemberwochenende auf dem Festplatz Dibbesdorfer Straße bei dem traditionellen Querumer Volksfest mit einem Infostand präsentieren. soziales Management

Nähere Einzelheiten bei: © ›Wiederaufbau‹

Stefanie Ehrhardt, Tel. 0531 . 5903129

Immer wieder bleiben Menschen stehen, um die „bebilderte Garagenwand“ zu betrachten.

13


© ›Wiederaubau‹

Die ›Wiederaufbau‹ Dragons schlugen sich wacker...

Erfolgreiche Teilnahme am 4. Drachenbootrennen BRAUNSCHWEIG  Wie bereits in den vergangenen Jahren nahm das Team der ›Wiederaufbau‹ am Braunschweiger Drachenbootrennen am 19. Juni im Hafen im Norden der Stadt teil. Um den Vorjahres-Platz, Rang 26, zu verbessern und sich auf den vorderen Rängen platzieren zu können, wurde im Vorfeld fleißig trainiert. Dies wurde zum Ende mit dem 16. Platz belohnt. Nur eins trübte etwas die Stimmung, das Team der BBG-Dragons lag mit wenigen hundertstel Sekunden vor dem Team der ›Wiederaufbau‹. Für das kommende Rennen 2012 heißt es deshalb: Fleißig weiter trainieren.

© ›Wiederaubau‹

Marina Blätz

…und feierten ihre Platzierung fröhlich.

www.gruner-wurm.de

www.wiederaufbau.de


Sommerfeste an sechs Orten „Caribbean Flair – Was will man Meer.“ BRAUNSCHWEIG/ HILDESHEIM/ CALBE/ GOSLAR/ SEESEN/ SALZGITTER  Das diesjährige große Sommerfest der ›Wiederaufbau‹ in Braunschweig stand unter dem Motto „Caribbean Flair – Was will man Meer“. Leider hat sich das Wetter an diesem Tag nicht von seiner karibischen Seite gezeigt. Der Stimmung tat dieses aber keinen Abbruch. Unsere großen und kleinen Gäste erfreuten sich an den Attraktionen, die in den © ›Wiederaubau‹

Räumlichkeiten der SOCCAFIVE Arena zur Verfügung standen. Sie konnten am Surfsimulator ihr Gleichgewichtsgefühl unter Beweis stellen, beim Kokosnuss-Boccia ihre Geschicklichkeit zeigen und sich am Hindernisparcours versuchen. Im Außenbereich versetzte ein künstlicher Strand mit Liegestühlen und Palmen die Gäste in die Karibik. Viele Besucher verfielen schnell dem Motto und schlüpften selbst in die Rollen von karibischen Piraten und ließen sich so fotografieren. Am Barbereich gab es passend zum Motto „Caribbean Flair“ exotische Cocktails. Natürlich durfte auch ein Grill mit karibischen Köstlichkeiten nicht fehlen und so konnten die Besucher aus

© ›Wiederaubau‹

einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränke wählen. Die Kindersportwelt fand besonderen Anklang. Hier konnten die Kinder und Jugendlichen an Trampolinen, der Hüpfburg oder der Riesenrutsche ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen.

Zu Gast beim Sommerfest in der SOCCAFIVE-Arena war Hank, das Maskottchen der New Yorker Lions. (Bild oben) Gespannt folgten die kleinen und großen Gäste den Klängen der Band „Trio Latino“. (Bild unten)

© Marina Blätz

Für die passenden karibischen Klänge sorgte die Band „Trio Latino“ die mit ihren süd-

Familie Krone, Gewinner des 1. Platzes

amerikanischen Rhythmen den Charme und das Flair der karibischen Inseln auf das Sommerfest der ›Wiederaufbau‹ zauberte. Am Stand der New Yorker Lions konnten die Gäste sich in die Welt des Footballspiels einweisen lassen und ihre Fähigkeiten gleich an der eigens entworfenen Wurfwand ausprobieren. „Hank“, das Maskottchen der New Yorker Lions, sorgte für ausgelassene Stimmung. Es sorgte sowohl bei den kleinen Gästen als auch bei den Größeren für ein Lächeln im Gesicht. Am Stand der ›Wiederaufbau‹ konnten Mitglieder ihre Fragen und Anliegen los werden

© Marina Blätz

und sich über die Angebote der ›Wiederaufbau‹ informieren. Bei einem Gewinnspiel

Benett Pavlic mit seiner Familie, Gewinner des 2. Platzes

konnten tolle Preise gewonnen werden, so zum Beispiel eine Fahrt für vier Personen in den Heidepark Soltau, die zum Ende ausgelost wurden. Nicht nur in Braunschweig wurde ausgelassen gefeiert. Sowohl in Hildesheim als auch in Calbe, Goslar und Seesen sorgten Kaffee und Kuchen sowie tolle Aktionen für gute Stimmung. Das Stadtteilfest-Stadtfeld fand wie im letzten Jahr in Kooperation mit anderen Einrichtungen Hildesheims statt. Ob Torwandschießen, Waffelverkauf, Hüpfburg, Kinderschminken oder der Stand der Stromsparfüchse, für Jedermann war etwas dabei.

© Marina Blätz

Auch unsere Mieter in Salzgitter dürfen sich noch auf ein Sommerfest freuen. Am 10. September 2011 von 14.00 – 18.00 Uhr wird das Sommerfest in der Brahmsstraße veranstaltet. Wir freuen uns darauf den Sommer mit Ihnen ausklingen lassen zu dürfen. Marina Blätz

Familie Winter im Piraten-Look

15


Unsere Hausmeisterservice-Firmen Um unseren Mietern einen Ansprechpartner in den WohnungsBeständen bieten zu können, der sich auch um kleinere Instandhaltungen kümmert, haben wir schon seit langer Zeit Hausmeisterservice-Firmen verpflichtet. Diese Firmen sind unter anderem beauftragt, die Verkehrssicherheit zu überprüfen, kleinere Instandhaltungen auszuführen oder aber auch die Leistungen anderer Unternehmen zu überprüfen. Zum anderen stehen sie aber auch unseren Mietern für Reparaturen und Dienstleistungen zur Verfügung, die allerdings auch vom Mieter vergütet werden müssen. In Ihren Hausfluren finden Sie eine von uns regelmäßig aktualisierte Übersicht, auf der Sie auch das für Ihr Wohngebiet zuständige Hausmeisterservice-Unternehmen finden. Dennoch wollen wir hier alle unsere Vertragspartner einmal vorstellen, um Ihnen auch einen Überblick über die tätigen Unternehmen zu geben und vor allem, welche Personen für Ihren Bereich zuständig sind. 

carsten burkhart

BIS ZU 3 TALER PRO REZEPT GESCHENKT! Für das Einlösen eines Rezeptes bekommen Sie je verschriebenem Arzneimittel einen Apotheken-Taler geschenkt. Tauschen Sie Ihre Taler gegen tolle Prämien ein.

16

www.wiederaufbau.de HUTFILTERN | ALTSTADTMARKT | HAGENMARKT


Hausmeister-Service Carsten Albrecht Zuständigkeit: Heidberg, Stöckheim, Rautheim, Cremlingen, Sickte, ansprechpartner: Carsten Albrecht | Tel. 05331 .  403091 E-Mail: carsten.albrecht@hms-albrecht.de

Hausmeister-Service Karla Ballé Zuständigkeit: Salzgitter, Vechelde ansprechpartner: Manfred Ballé | Tel. 05341 .  72353 E-Mail: m.balle@t-online.de

Hausmeister-Service Ralf Hengst Zuständigkeit: Seesen, Bad Gandersheim, Lutter, Othfresen, Vienenburg ansprechpartner: Ralf Hengst | Tel. 05381 .  9409490 E-Mail: ralf-hengst@web.de

Hausmeister-Service Inh. Burkhard Faupel Zuständigkeit: Calbe

Burkhard Faupel | Tel. 039291 .  51225 E-Mail: burkhard.faupel@fafu.de

Hausmeister-Service Walter Weber Zuständigkeit: Goslar, Bad Harzburg, Harlingerode, Schladen ansprechpartner: Walter Weber | Tel. 05335  .  809933 E-Mail: hausmeister-weber@arcor.de

Niedersächsische Baugesellschaft Zuständigkeit: BS-Innenstadt, Kralenriede, Lehndorf, Querum, Rühme,

© Florian Hiltmair – Fotolia.com

Volkmarode, Broitzem, Weststadt/ Donauviertel und Isarviertel ansprechpartner: Anrdeas Westendorf | Mobil 0171 . 1166500

Zuständigkeit: Elbeviertel, Emsviertel, Rheinviertel ansprechpartner: Herr Hoffert | Tel. 0531 .  58080616

Mo und Do. 8.00 –12.00, sonst 0173  .  2086399

Höljes und Brünler GmbH & Co. KG Zuständigkeit: Hildesheim ansprechpartner: Herr Brünler | Tel. 05121 .  268220 E-Mail: info@fusswegservice.de

Helbling Immoblien & Verwaltung © ›Wiederaufbau‹

Zuständigkeit: Halberstadt, Quedlinburg, Blankenburg ansprechpartner: Herr Morche | Tel. 03941 .  62320 E-Mail: info@helbling-hausverwaltung.de

17


© Fotomaniac – Fotolia.com

Die Geschichte des Geldes (Teil2) Wir möchten mit Ihnen auf eine Zeitreise durch die „Geschichte des Geldes“ gehen. Aus verschiedenen Enzyklopädien, Berichten und Internetseiten tragen wir für Sie interessante Informationen vom frühen Warentausch bis zu heutigen digitalen Zahlungsmitteln zusammen.

Bevor es geprägte Münzen gab, zahlte

reich galt. Daher der Ausdruck „reich wie

Griechen. In allen wichtigen Handelsstäd-

man mit unterschiedlichen Metallen in

Krösus“. Mit der Münze war erstmals die

ten entstanden Münzzentren. Auf der Vor-

Form von Barren oder linsenförmigen Me-

Materialbeschaffenheit und das Gewicht

derseite schmückte meistens ein relief­

tallstücken. Es waren die Lyder, die im

offiziell durch die Prägung garantiert. Nun

artiges Bild die Münze, auf der Rückseite

siebten Jahrhundert vor Christus im Ge-

musste man nicht mehr unterschiedlich

war der garantierte Wert geprägt.

biet der heutigen Türkei die ersten Mün-

große Stücke abwiegen, um den Wert zu

(Quelle: Planet Wissen)

zen schlugen. Herrscher dieses Reiches

ermitteln. Es genügte, die Münzen zu zäh-

war König Kroisos, der als unglaublich

len. Den Vorteil erkannten bald auch die


© ›Wiederaufbau‹

© Fantasista – Fotolia.com

Einladung zum Weltspartag

BRAUNSCHWEIG  Der erste Weltspartag fand 1925 statt und wurde ein Jahr zuvor auf dem 1. Internationalen Sparkassenkongress in Mailand, Italien, beschlossen. Sinn und

Der Empfang im Verwaltungsgebäude in Braunschweig an der Güldenstraße.

Zweck war es, den Menschen und insbesondere den Kindern das Sparen schmackhaft zu machen. Üblicherweise ist der Weltspartag am 30. Oktober. Da er aber in diesem Jahr wieder auf ein Wochenende fällt, wird der Termin auf den 28. vorgezogen. Die ›Wiederaufbau‹ möchte daher zu ihrem Weltspartag am Freitag, 28. Oktober 2011, von 09.00 bis 16.00 Uhr in die Güldenstraße 25, einladen und den Tag gemeinsam mit Ihnen und Ihrer Familie feiern. Ein Gewinnspiel und weitere Überraschungen warten auf Sie. Zudem haben wir uns auch wieder ein lukratives Sparangebot einfallen lassen, das wir Ihnen ab dem 28. Oktober bieten werden. 

marina blätz

Anmeldung am Empfang Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden, wir, der Empfang der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG, Gisa-Marina Leers und Dana Crasser möchten aus gegebenem Anlass auf diesem Wege noch einmal alle Mieter und Mitglieder bitten, sich beim Betreten des Bürogebäudes bei uns am Empfang anzumelden.

Sparangebote

Laufzeit

Kd.-Frist

Kd.-Sperrfrist

Zins

Mindestanlage

Zinssatz p.a.

›W‹ Sparbuch 3M

3 Monate

variabel 10 EUR

1,50%

›W‹ Sparbuch 6M

6 Monate

variabel 10 EUR

1,75%

›W‹ Festzinsaktion 15M

15 M

3 Monate

12 Monate

fest

2.500 EUR

2,25%

›W‹ Festzinssparen

2 Jahre

3 Monate

21 Monate

fest

2.500 EUR

2,40%

4 Jahre

3 Monate

45 Monate

fest

2.500 EUR

3 Jahre

3 Monate

6 Monate

fest

20 EUR p.M.

›W‹ Aufbausparen – Ansparplan –

6 Jahre

3 Monate

6 Monate

fest

20 EUR p.M.

Dies dient als reine Vorsichtsmaßnahme und geschieht aus versicherungstechnischen Gründen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. dana crasser

3,35% 1. Jahr

1,60%

2. Jahr

2,00%

3. Jahr

2,50%

4. Jahr

3,00%

5. Jahr

3,25%

6. Jahr

3,50%

Ein Service der

›Wiederaufbau‹

Alle Angebote freibleibend; nur für Mitglieder und deren Angehörige und alle die es werden wollen Stand: 01.08.2011

Mietrückstand? Wenden Sie sich an unsere professionelle Miteschuldenberatung.

Unser Team steht Ihnen gern für eine Öffnungszeiten:

persönliche Beratung zur Verfügung.

Mo – Mi

09.00 bis 16.00 Uhr


Sie erreichen uns telefonisch unter:

Do

09.00 bis 17.30 Uhr


05 31 . 59 03-535 
oder persönlich in der

Fr

09.00 bis 12.30 Uhr

Geschäftsstelle: Güldenstraße 25

Herr Ingo Hlubek Dipl. Sozialarbeiter (FH) Soziales Management | Schuldnerberatung Tel. 0531 . 5903 127 | Fax 0531 . 5903 298 Mobil 0172 . 56 85 831

38100 Braunschweig.

19


Kontakt: ›Wiederaufbau‹ Immobilien GmbH Güldenstraße 25 | 38100 Braunschweig © Heiko Kottke

Telefon: 05 31. 59 03-500 immobilienverwaltung@wiederaufbau.de

Andreas Ködel leitet die Immobilienverwaltung der ›Wiederaufbau‹ Immobilien GmbH.

Service rund um die Immobilie Andreas Ködel und sein Team betreuen Häuser und Wohnungen für Kunden BRAUNSCHWEIG Eine Wohnungsge-

Es umfasst:

Der Verkauf von Neubau-Immobilien,

sellschaft wie die ›Wiederaufbau‹, die

• Die kaufmännische und technische

unbebauten Grundstücken sowie die

gut 10 000 Wohnungen in ihrem Be-

Verwaltung der Immobilien.

Maklertätigkeit gehören ebenfalls zum

stand hat, sammelt über die 60 Jahre

• Die Vermietung von Wohnungen

Geschäftsbereich, den Andreas Ködel be-

ihres Bestehens viel kaufmännische

der Wohnungseigentümer.

treut. „Hier spüren wir die Unsicherheiten

und technische Erfahrung im Verwalten

• Die komplette Verwaltung inklusive

des Finanzmarktes ganz deutlich. Der Ver-

von Wohneigentum. Diesen Wissens-

Miet- und Nebenkostenabrechnungen.

kauf von Immobilien und Grundstücken

Fundus bietet die Genossenschaft über

• Den vollständigen Schriftwechsel, die

hat in letzter Zeit deutlich angezogen“,

ihre Tochter, die ›Wiederaufbau‹ Immo-

jeweiligen Wohnungen betreffend.

versichert er. Sowohl bei der Nachfrage

bilien GmbH, auch anderen Immobi-

nach neuen Häusern und Wohnungen als auch nach gebrauchten Immobilien.

lienbesitzern an. Zuständig für diesen Geschäftsbereich sind Andreas Ködel

Andreas Ködel macht deutlich: „Wir wol-

sowie seine neun Mitarbeiter der Immo-

len erreichen, dass der Eigentümer einer

„Wir bieten auch bei der Maklertätigkeit

bilienverwaltung. Ködel: „Wir stellen uns

von uns verwalteten Immobilie so wenig

unseren Kunden einen Komplett-Service

dem freien Markt und das sehr erfolg-

wie möglich belästigt wird.“

– von der Bewertung der Immobilie, der

reich.“ Das Team um Ködel betreut 2500

20

Entwicklung einer Vermarktungsstrategie

Wohnungen von Wohnungseigentümern

Die älteste Wohnung im Bestand der

bis zur Abwicklung des Geschäfts“, erläu-

und Kapitalanlegern. Ihnen bietet die

›Wiederaufbau‹- Immobilienverwaltung

tert Ködel. 

›Wiederaufbau‹-Immobilienverwaltung

stammt noch aus ihren Anfängen, aus

ein Rundum-Service-Paket.

den 1960er-Jahren.

ernst-johann Zauner

www.wiederaufbau.de


© Charlotte Zauner

Oliver Petersch – Über den Dächern von Braunschweig

Oliver Petersch auf seiner Dachterasse, über den Dächern Braunschweigs

BRAUNSCHWEIG  Zwei Tage vor dem

habe wirklich großes Glück mit dieser

mental vor. Dabei hat er es auch mal mit

lang erwarteten Pokalspiel gegen Bay-

tollen Wohnung gehabt.“ Stolz zeigt er

einem Glücksbringer versucht. „Das hat

ern München nahm sich Eintracht Braun-

die große Dachterasse mit Blick über die

ein paar Mal geklappt und ein paar Mal

schweigs Neuzugang Oliver Petersch Zeit

Braunschweiger City. Passenderweise ver-

nicht - da habe ich es wieder gelassen“,

um über seine Leidenschaft für Fußball,

bringt er seine Freizeit neben dem straf-

erinnert er sich grinsend. Seit er denken

seine neue Heimat Braunschweig und

fen Trainingsplan gern mit Spaziergängen

kann wollte er nur Fußball spielen und am

seine Erwartungen und Hoffnungen für

in der Stadt, mit essen gehen oder Kino-

liebsten Profi werden. Um seinen großen

die Saison von Eintracht zu sprechen.

besuchen. „Es ist genial. Ich gehe keine

Traum zu verwirklichen zog er bereits mit

zwei Minuten bis ich direkt in der Innen-

14 Jahren von seiner Heimatstadt Bitburg

In seiner modern eingerichteten und of-

stadt bin.“ Aber auch teamintern passt das

nach Leverkusen. Dort wohnte er in einer

fen gestalteten Dachgeschosswohnung

Zusammenspiel diese Saison in allen Be-

Gastfamilie und spielte für die Leverkuse-

der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹

reichen. Kein Tag an dem nicht auch privat

ner Jugend. Darüber das er mittlerweile

hat sich der 21-Jährige bereits gut ein-

etwas unternommen wird, erzählt Oliver.

wirklich beruflich Fußball spielt und damit

gelebt. Die Stadt insgesamt empfindet

Trotz des bevorstehenden Topspiels wirkt

Erfolg hat, ist er sehr glücklich.

er als sehr lebenswert und vor allem

er entspannt. Der Partie sieht er mit Span-

„Ich bin schon immer sehr ehrgeizig ge-

fußballverrückt.

nung entgegen. Die Gelegenheit gegen

wesen. Manchmal will ich alles so perfekt

Begeistert berichtet er von der phäno-

die internationalen Stars von München

machen, dass ich mich selbst dabei blo-

menalen Fangemeinde und der immensen Aufmerksamkeit die Fußball in der Löwenstadt entgegengebracht wird: „Selbst auf der Straße oder in Geschäften werde ich von Leuten erkannt und ange-

„Ich habe wirklich großes Glück mit dieser tollen Wohnung gehabt.“

ckiere - das ist wahrscheinlich auch meine größte Schwäche. Ich will es dann zu gut machen“, gibt der sympathische Mittelfeldspieler lachend zu. Da passt es, dass er nebenher

sprochen. Das ist mir vorher noch nirgend-

auflaufen zu können ist für das ganze

auch noch ein Fernstudium in Sportma-

wo passiert.“ Auch die Zuschauerzahlen

Team ein absolutes Highlight, weiß er zu

nagement macht. „Ein bisschen Ausgleich

beeindrucken ihn. Die Euphorie der Fans

berichten. Natürlich steigt die Konzentra-

für den Kopf“, fügt er zwinkernd hinzu.

macht die neue Herausforderung Braun-

tion vor einem so großen Spiel, aber die

Seine Erwartungen für die Saison klin-

schweig für ihn noch reizvoller. Nach dem

Aufregung eher nicht.

gen bescheiden: „Als Aufsteiger wollen

gelungenen Saisonstart ist die großartige

wir natürlich den Klassenerhalt schaffen.

Stimmung aus der Aufstiegszeit natürlich

Eine spezielle Vorbereitung oder Glücks-

Alles was darüber hinausgeht ist für uns

nahtlos übernommen worden, freut sich

rituale hat er nicht. „Ich achte sehr auf

sozusagen Bonus.“ Bei dem ausgegliche-

die Nummer 18 der Blau-Gelben.

gesunde Ernährung und koche viel selber.

nen Kader diese Saison erhofft er sich,

Außerdem halte ich mich mit Sport fit -

dass die angestrebten Ziele des Vereins

Dass seine Wohnung direkt in der Innen-

neben dem normalen Training spiele ich

gut erreicht werden können. Bei diesen

stadt und somit die Anbindung an alles

beispielsweise gern Tennis.“ Am Spieltag

Worten wirkt der lebensfrohe Oliver sehr

optimal ist, hebt er lobend hervor: „Ich

hört er dann viel Musik und bereitet sich

zuversichtlich. 

Charlotte Zauner

21


© Grotjahn Stiftung

Gästewohnung in Schladen Service der Grotjahn-Steinweg-Stiftung für ›Wiederaufbau‹-Mieter Die Grotjahn-Stiftung in Schladen bietet ein vielseitiges Programm für ältere Menschen – aber auch Gästewohnungen und Veranstaltungsräume.

SCHLADEN Von ›Wiederaufbau‹-Mietern

Veranstaltungen geeignete Räume ge-

550 Senioren unterschiedlichen Service

in Schladen ist immer wieder zu hören,

mietet werden. Die Bewirtung Ihrer Gäste

vom Essen auf Rädern, über Unterhaltung-

dass sie Schwierigkeiten haben, einen

erfolgt dann über die Küche und den Ser-

sprogramme bis hin zur Ganztagspflege.

Geburtstag, ein Jubiläum oder ein ähn-

vice der Grotjahn-Stiftung.

liches größeres Fest mit Freunden und Familie zu organisieren. Es fehlen im Ort geeignete Räumlichkeiten und auch Übernachtungsmöglichkeiten für weit angereiste Gäste. Gemeinsam mit ihrem Kooperations-Partner, der Grotjahn-Stiftung, bietet die ›Wiederaufbau‹ eine Lösung für derartige Probleme an.

schwelliges Angebot zur stunden- oder

jeweiligen Räume ist Frau Hafer, Haus-

tageweisen Betreuung für dementiell

wirtschaftsleitung.

erkrankte Menschen hinzukommen, die

Telefon 0 53 35 . 808 227

noch in ihrer eigenen Häuslichkeit oder mit Angehörigen zusammen leben.

Die Grotjahn-Stiftung zu Schladen ist ein seit mehr als 160 Jahren ansässiger Partner für benachteiligte und hilfebedürftige Menschen. Seit etwa 80 Jahren versorgt

richtung in der Hermann-Müller-Straße 12

und betreut sie pflegebedürftige alte

über diverse Gästeappartements. Diese

Menschen. Für sie hält die Grotjahn-Stif-

können als Einzel- oder Doppelzimmer,

tung heute eine Fülle von Angeboten vor.

werden. Die Kosten betragen inkl. Frühstück 40 Euro pro Person.

22

Ansprechpartner für die Buchung der

Die Grotjahn-Stiftung, verfügt in ihrer Ein-

auf Wunsch auch mit Pension, gemietet

Demnächst wird auch ein nieder-

Gemeinsam mit der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ wird die Grotjahn-Stiftung zu Schladen Sprechstunden und Freizeitaktivitäten anbieten. Das Freizeitprogramm soll nach den Wünschen der Mieter gestaltet werden. Dafür werden Beratungsstellen vor Ort eingerichtet werden.

Die Stiftung ist nicht nur in Schladen, sondern im gesamten Kreisgebiet und

Dorothee Herting

darüber hinaus tätig. In den verschie-

Vorstand Grotjahn-Stiftung zu Schladen

In der Akademie-Etage, aber auch in

denen Einrichtungen sind mehr als 200

der Cafeteria der Stiftung können für

Mitarbeiter beschäftigt. Sie bietet circa

www.wiederaufbau.de


Erfolgreicher Abschluss und Übernahme unserer Azubis Ann-Katrin Hofman

Sarah Schwanke

Guido Schaumburg

Ausbildung:

Ausbildung:

Ausbildung:

Immobilien-

Immobilienkauffrau

Immobilienkauf-

kauffrau bei der

bei der

mann und Dipl.

›Wiederaufbau‹

›Wiederaufbau‹

Betriebswirt (FH)

(01.08.08-20.06.11)

(01.08.08-20.06.11)

für Immobilienwirtschaft

Neues Aufgabengebiet ab 21.06.2011:

Neues Aufgabengebiet ab 21.06.2011:

Vermietung als Assistenz in Team III der

Assistenz in der Abteilung Technik/

Berufserfahrung: Vermietung, Instand-

Wohnungsverwaltung

Großinstandhaltung/ Sanierung

haltung bei einer Braunschweiger

Warum freue ich mich über meine

Warum freue ich mich über meine

neue Aufgabe?

neue Aufgabe?

Ich freue mich auf meine neuen Aufga-

Ich freue mich auf meine neuen Aufga-

ben, weil ich gerne mein gelerntes Wis-

ben, weil ich mich neuen Herausforde-

sen der Ausbildung anwenden möchte.

rungen stellen kann, neue Prozesse

Es war vom Anfang meiner Ausbildung

von Anfang an begleiten darf und mein

an mein Wunsch in der Wohnungsver-

Wissen der Ausbildung durch neue

waltung eingesetzt zu werden, umso

Tätigkeitsbereiche erweitern kann.

größer ist meine Freude dass dies geklappt hat. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit im Team und viele neue

Svenja Michel Immobilienkauffrau

Vanessa Karatzis

bei der ›Wiederaufbau‹

© Fotos: Marina Blätz

Ausbildung:

(01.08.07-14.06.10)

Immobilienkauffrau

(01.08.08-20.06.11)

und Siedlungsbaugesellschaft – Teamleiter Kundencenter eines Energiemessdienstleisters – selbständiger Immobilienmakler Neues Aufgabengebiet ab 01.07.2011: Betriebskostenabrechnung und Stellvertretender Abteilungsleiter

Ausbildung:

›Wiederaufbau‹

Geschäftsführung einer Wohnungs-

Widerspruchsbearbeitung als

Aufgaben.

bei der

Wohnbaugesellschaft – Assistent der

Berufserfahrung: Vermietung in Team I der Wohnungsverwaltung

Betriebskostenmanagement Warum freue ich mich über meine neue Aufgabe? Nach 2-jähriger Selbstständigkeit freue ich mich wieder auf die Teamarbeit und bin gleichzeitig sehr auf die Mieterinnen und Mieter der ›Wiederaufbau‹ gespannt.

Neues Aufgabengebiet ab 01.07.2011: Neues Aufgabengebiet ab 21.06.2011:

Vermietung als Assistenz in Team II der

Wohnungseigentumsverwaltung als

Wohnungsverwaltung

Sabrina Politz

Warum freue ich mich über meine

hat das Unternehmen auf eigenen Wun-

neue Aufgabe?

sch zum 30. Juni 2011 verlassen. Die

Warum freue ich mich über meine

Da ich nur das Team wechsele, sind

›Wiederaufbau‹ dankt Frau Politz für die

neue Aufgabe?

mir die Aufgaben bereits bekannt. Ich

bisherige Zusammenarbeit und wünscht

Weil ich weiß, dass dies ein sehr

freue mich allerdings auf eine Zusam-

ihr für ihre berufliche wie private Zuku-

vielseitiger Arbeitsbereich ist und ich

menarbeit im neuen Team und bin ge-

nft alles Gute! Swantje Hannig

die Chance bekomme, ständig dazu zu

spannt auf die neuen Kunden und ein

lernen. Ich freue mich schon auf die

für mich noch nicht bekanntes Gebiet

vielen Herausforderungen, die mich

Braunschweigs.

Assistenz in der Abteilung Vertrieb/ WEG/ Projektentwicklung

hier erwarten.

23


© Peter Sierigk

Annika Krengel mit dem Waschbären-Nachwuchs.

Flauschige Waschbären erkunden das Gehege...

Hallo liebe Kinder! Ich heiße Annika Krengel und bin die Zootierärztin im „Arche Noah“ Zoo Braunschweig. Heute möchte ich euch gerne etwas über Waschbären erzählen.

24

Bereits im Frühjahr wurden bei uns kleine

kann und sein Futter verteidigt. Er hat

Waschbären in so genannten Wurfboxen

ganz schön spitze Zähne. Unsere Wasch-

geboren. Unsere beiden Mütter waren

bären nehmen euch aber gerne und vor

dann 5 Wochen lang mit den Kleinen

allem vorsichtig eine Erdnuss aus eurer

in ihren Boxen und haben sie dann vor-

Futtertüte ab. Sie mögen es nicht sehr

sichtig an ihre Umgebung gewöhnt. Jetzt

gerne gestreichelt zu werden, aber mit

klettern die Kleinen schon alleine auf

einer Nuss lassen sie sich bestechen.

Bäume und zeigen sich auch öfters den

Sie sind Allesfresser und ernähren sich

Besuchern.

in freier Wildbahn zu ungefähr 40 Pro-

Aber was wäscht eigentlich ein Waschbär

zent von pflanzlicher Kost, zu 33 Prozent

und ist er ein echter Bär?! Waschbären

von Weichtieren und zu 27 Prozent von

gehören zu der Familie der Kleinbären

Wirbeltieren. Daher haben sie es nicht

und sind also nicht so gefährlich und groß

schwer in der Natur genügend Essbares

wie ein Braunbär. Aber wenn ihr hört wie

zum Überleben zu finden. Hier im Zoo

sie sich untereinander anknurren wenn

bekommen sie von uns auch genügend

es um Futter geht, dann glaubt man ger-

tierische und pflanzliche Nahrung- die

ne, dass auch ein kleiner Bär zubeißen

Erdnüsse sind also nur ein Leckerli für sie.

www.wiederaufbau.de


Im Sommer werden unsere Waschbären dann schon fast übergewichtig, weil jeder Besucher einmal sehen möchte wie ge-

Herbstferienprogramm mit Halloween und Zoobesuch

schickt der kleine Bär so eine Nuss knackt und schält. Aber der Waschbär braucht

BRAUNSCHWEIG  Nach dem erfolgreichen Osterferienprogramm im vergangenen

auch ein Fettpolster für seine Winterruhe

Jahr möchten wir euch für die Herbstferien etwas Tolles bieten. In der Zeit vom 25.

und mit dem Winterspeck kann man nie

bis 27. Oktober 2011 bieten wir unseren „jungen Bewohnern“ ein spannendes Feri-

früh genug anfangen! Wenn ein Wasch-

enprogramm. Der KidsClub der ›Wiederaufbau‹ lädt Kinder im Alter von sieben bis

bär etwas zum Essen sucht dann tastet er

vierzehn Jahre zu abwechslungsreichen Ferientagen ein. Unser Programm reicht von

ganz vorsichtig den Boden ab und dreht

Basteln bis zu einem Tagesausflug.

Steine um. In der Natur suchen sie auch gerne an Fluss- oder Seeufern nach Futter

Am Di, 25. Oktober

und so scheint es, als würden sie ihr Fut-

steht unser Bastelnachmittag ganz im Zei-

ter immer waschen. Sie machen alles mit

chen von Halloween. Wer kennt sie nicht,

ihren Pfoten. Der Waschbär ist also ein

die Kürbisse mit ihren gruseligen oder lus-

sehr geschicktes Tier, das Wasser über al-

tigen geschnitzten Gesichtern. In der Zeit

les liebt. Waschbären sind sehr vielseitige

von 13.00 bis 16.00 Uhr könnt ihr eurer

und anpassungsfähige Tiere. Sie kommen

Kreativität freien Lauf lassen und einem

eigentlich aus Amerika und wurden vor

Kürbis euer ganz eigenes Gruselgesicht

ca. 80 Jahren in Deutschland ausgesetzt.

einschnitzen.

Manche Tiere sind auch von Pelzfarmen

Am Mi, 26. Oktober

Obwohl in Gefangenschaft gehaltene Waschbären über 20 Jahre alt werden können, liegt ihre Lebenserwartung in freier Natur wesentlich niedriger. Jagd und Verkehrsunfälle sind in vielen Gebieten die zwei häufigsten Todesursachen der kleinen Bären. Um unsere einheimischen Tiere zu schützen muss der Waschbär leider bejagt werden. Er hat hier bei uns in Europa keine natürlichen Feinde und so würde es sonst ganz schnell viel zu viele Waschbären in unseren Wäldern, Straßen

werden wir dann aus dem gewonnenen Kürbisfleisch leckere Muffins backen. Diese könnt ihr dann selbstverständlich mit nach Hause nehmen und mit eurer

© Marina Blätz

ausgebrochen.

Familie essen. Von 10.00 bis 13.00 Uhr habt ihr genügend Zeit den Teig zu kneten

Grundschüler aus Querum beim Besuch des Tierparks Essehof.

und die Muffins zu backen. Die Teilnahme ist für KidsClub-Mitglieder kostenfrei, Nicht-KidsClub-Mitglieder beteiligen sich mit einem Kostenbeitrag von 3,00 EUR für beide Tage. Die beiden Programmpunkte finden im Nachbarschaftstreff in der Saalestraße 16, Weststadt statt.

›Wiederaufbau‹ sponsert Schule Ausflug in den Tierpark Essehof BRAUNSCHWEIG-QUERUM Die Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ er-

Am Do, 27. Oktober

möglichte der Grundschule Querum am 9.

möchten wir mit euch den Tierpark Es-

Juni einen Ausflug in den Tierpark Essehof.

Wenn ihr also das nächste Mal im Zoo

sehof besuchen und die verschiedensten

Einen ganzen Tag lang konnten die Kin-

seid, schaut mal hin ob die Waschbären

Tierarten beobachten. Ihr werdet auch

der die verschiedensten Tiere beobachten,

gerade nach Futter suchen oder ob sie

genügend Zeit haben den großen Spiel-

streicheln, selber füttern oder bei Fütterun-

hoch im Baum sitzen und schlafen. Tie-

platz zu erkunden. Treffpunkt hierfür ist

gen zusehen. Der absolute Höhepunkt für

rische Grüße aus dem Zoo und bis zum

der Nachbarschaftstreff in der Saalestra-

die Kinder jedoch war der große Spielplatz

nächsten Mal!

ße 16, Weststadt. Von hier fahren wir mit

im Eingangsbereich des Parks. Hier prüften

dem Bus zum Tierpark. Der Preis für den

sie die Spielgeräte auf Herz und Nieren.

Zoobesuch, Busfahrt und ein Lunchpa-

Marina Blätz

und Mülleimern geben.

Eure,

ket beträgt pro Teilnehmer 5,00 EUR. Die

Annika Krengel

Teilnehmerzahl je Kurs ist auf 30 Plätze begrenzt, nähere Informationen und Anmeldungen nimmt Marina Blätz unter Tel.

Zootierärztin im „Arche Noah“ Zoo

0531. 5903 -222 entgegen. Anmeldungen

Braunschweig und im Tierpark Essehof

sind bis zum 10. Oktober möglich. Marina Blätz

25


›Wiederaufbau‹ - Mieter bleiben auf Empfang Am 30. April 2012 werden die analogen Satelliten-Programme abgeschaltet Viele Fernsehzuschauer machen sich

nichts von einer Signalumwandlung,

Gedanken über den Umstieg vom ana-

sondern schaut wie gewohnt seine bis

logen zum digitalen Fernsehen. Zudem

zu 32 analogen Fernsehprogramme. Ent-

kündigen öffentlich-rechtliche und priva-

warnung heißt es auch für Mieter, die an

te Sender an, die Verbreitung analoger

eine Satellitenversorgung angeschlossen

Fernsehprogramme über Satellit am 30.

sind. Die Satellitenanlagen im Bestand

April 2012 abzuschalten. Was passiert

der ›Wiederaufbau‹ werden rechtzeitig

ab Mai 2012? Muss jeder dann auf di-

umgerüstet, so dass auch nach dem 30.

gitales Fernsehen umsteigen? Wessen

April 2012 der Fernsehempfang für diese

Fernseher bleibt dann schwarz? Kabelan-

Mieter gewährleistet ist.

schlusskunden sind von der Abschaltung des analogen Satellitenfernsehens nicht

TV-Sendern oder „Kabel Digital International“ – neun verschiedene Fremdsprachenpakete

abonnieren.

Ein

weiterer Vorteil des digitalen Fernsehens ist die hervorragende Bild- und Tonqualität. Gerade weil in immer mehr Wohnzimmern große Flachbildfernseher die alten Röhrenfernseher ablösen, wird dieser Unterschied noch deutlicher. Die optimale Bildqualität erreichen die modernen TV-Geräte erst mit einem digitalen Fernsehsignal. ›Wiederaufbau‹-Mieter, die digitale TV- und Hörfunk-Angebote nutzen möchten, buchen diese bei Kabel Deutschland dazu. Kabelkunden, die bereits HDTV-fähige Empfangsgeräte besitzen, freuen sich zudem über hochauflösendes Fernsehen. Unter www.kabeldeutschland.de – Stichwort „Fernsehen – Senderübersicht – Verfügbarkeit vor Ort“ – können Interessenten die Verfüg-

Digitales Fernsehen: hervorragende Bild- und Tonqualität , große Sendervielfalt

barkeit von TV- und Hörfunkprogrammen

gen wird über den Kabelanschluss mit

Wer einen Kabelanschluss nutzt und

Informationen zu den Angeboten und

Fernseh- und Radioprogrammen versorgt.

eine noch größere Sendervielfalt möch-

Preisen von Kabel Deutschland erhalten

Kabel Deutschland wird das analoge

te, steigt auf das digitale Kabelfernsehen

Sie bei Ulrich Banczyk, Medienberater von

Programmangebot parallel zum digita-

um. Mit Hilfe eines Digital Receivers und

Kabel Deutschland Terminvereinbarung

len Fernsehen noch über Jahre hinweg

einer Smartcard empfangen Kabelkun-

unter 0531 .  2195274, mobil 0174  .  9028

erhalten. Der Netzbetreiber wandelt dazu

den heute bis zu 100 digitale, frei emp-

300. Oder Sie kommen in die Mieter-

die digitalen Signale in analoge um und

fangbare TV-Programme und bis zu 70

sprechstunde, Ilmenaustr. 2 in 38120

speist sie weiter ins Netz ein. Das ist heu-

digitale Radiosender. Darüber hinaus

Braunschweig: Jeden ersten und zweiten

te schon gängige Praxis bei der Einspei-

können Interessenten Programmpakete

Montag im Monat von 9.00 bis 11.00 Uhr

sung einiger Sender wie beispielsweise

wie „Kabel Digital Home“ mit mehr als 30

und jeden dritten und vierten Donnerstag

‚Comedy Central’. Der Kabelkunde merkt

hochwertigen und abwechslungsreichen

im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr.

betroffen! Mieter der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG können sich entspannt zurücklehnen. Der Großteil der Wohnun-

an ihrer Adresse prüfen.

Ein Kabel – viele Vorteile. TV, Internet und Telefon aus einer Hand.*

Digitales Fernsehen inkl. HDTV

Superschnelles Surfen

Günstiges Telefonieren

Mobiles Telefonieren

Lassen Sie sich von unserem autorisierten Vertriebspartner beraten: Ulrich Banczyk • Tel.: 0531/219 5274 • Mobil: 0174/902 8300 E-Mail: u.banczyk@vertriebspartner-kd.de Für technische Fragen steht unser Servicecenter unter 0800/52 666 25 täglich rund um die Uhr zur Verfügung.

26

Ihr Kabelanschluss für Fernsehen, Internet und Telefon. *) In immer mehr Ausbaugebieten und mit modernisiertem Hausnetz verfügbar.

151-1-235_AZ_B2B_Wiederaufbau_123x91#.indd 1

www.wiederaufbau.de 07.04.11 10:52


Attraktive Prämien bei „Mieter werben Mieter“

© drubig-photo – Fotolia.com

Sie haben einen Mieter für eine ›Wiederaufbau‹-Wohnung geworben? Oder über einen längeren Zeitraum die Hauswoche für die leer stehende Nachbarwohnung übernommen? Wenden Sie sich bitte an Ihr Team. Selbstverständlich können Sie sich statt der Prämie auch ein Präsent aus unserem Prospekt „Mieter werben Mieter“ aussuchen. Dort finden Sie viele attraktive Prämien, unter anderem von der Braun-

Geldwerte Vorteile für Mieter durch Bonus!

Kaffeemaschine

mit

Thermoskanne

über einen Radiorecorder, eine Armbanduhr, das Einkaufstaschen-Set bis hin zu Profi-Werkzeug-Set und der Braun-Haushaltsmaschine.

Sie haben geheiratet, freuen sich über Nachwuchs oder feiern Silberne, Goldene oder sogar schon Diamantene Hochzeit? Dann fordern Sie Ihren Bonusscheck bei uns an! Was müssen Sie tun, um Ihren Bonus zu erhalten?

über 100,00 Euro und für das zweite und

Kindergewinne

dritte Lebensjahr gibt es jeweils einen Bo-

1. Preis 50 Euro Bonusscheck

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben

nusscheck über 80,00 Euro. Bitte bean-

2. Preis 40 Euro Bonusscheck

Sie uns einen kurzen Brief. Bei Nach-

tragen Sie diesen Bonus jedes Jahr neu.

3. Preis 30 Euro Bonusscheck

te eine Kopie der Geburtsurkunde oder

Wir gratulieren

Und so können wir Ihren Bonusscheck

der Heiratsurkunde zu Sie erhalten dann

Sie haben in diesem Jahr geheiratet, Sil-

verbuchen:

Ihren geldwerten Bonusscheck von uns!

berne, Goldene, Diamantene oder eiserne

• Gutschrift auf ein neu einzurichtendes

Hochzeit gefeiert?

Sparbuch oder bereits bestehendes

wuchs oder Hochzeit senden Sie uns bit-

Auf dieser Seite sehen Sie unsere Bo-

Sparbuch bei der ›Wiederaufbau‹

nusliste. Trifft eine der in dieser Liste be-

Hochzeit 10 Euro Bonusscheck

schriebenen Voraussetzungen auf Sie zu?

Silberne Hochzeit 15 Euro Bonusscheck

• als Gutschrift auf Ihr Mietkonto

Dann wenden Sie sich an Gudrun

Goldene Hochzeit 25 Euro Bonusscheck

Da viele Ihrer persönlichen Daten uns

Schweimler-Löffler, Telefon 05 31 . 59

Diamantene/Eiserne Hochzeit

nicht bekannt sind oder aus datenschutz-

03 - 117 oder senden Sie ihr eine E-Mail:

jeweils einen 30 Euro ›Wiederaufbau‹-

rechtlichen Gründen nicht zugänglich,

g.schweimler-loeffler@wiederaufbau.de.

Bonusscheck

müssen wir Sie bitten, den Ihnen zuste-

Kinderbonus

Rätsel und Preisausschreiben

tragen. Bitte haben Sie aber auch Ver-

Sie haben in diesem Jahr Nachwuchs

1. Preis 25 Euro Bonusscheck

ständnis dafür, dass wir Bonusschecks

bekommen? Bitte senden Sie uns eine

2. Preis 20 Euro Bonusscheck

nur dann gewähren können, wenn das

Kopie der Geburtsurkunde zu. Wir gratu-

3. Preis 15 Euro Bonusscheck

Mietverhältnis ungestört und ungekün-

henden Bonusscheck bei uns zu bean-

lieren Ihnen mit einem Bonusgutschein

digt ist.

27


Wir gratulieren unseren Mitgliedern Die vielen Glückwünsche zu Jubiläen beweisen uns, dass sich unsere Mieter in unseren Wohnungen wohl, die längjährigen Mitglieder sich in unserer Genossenschaft gut aufgehoben fühlen. Wohnungsjubiläum

Mitgliedschaft

30 Jahre

30 Jahre

Barbara Karowski, Salzgitter

Ingeborg Kraus, Goslar

Gerhard Irmer, Goslar

Stephan Schwetz, Braunschweig

Bernd Kahn, Braunschweig

Manfred Kreitling, Braunschweig

Wolfgang Arnecke, Braunschweig

Gabriele Repsch, Wolfenbüttel

Tilo Richter, Braunschweig

Gabriele Wohlgezogen, Bad Harzburg

Evelyn Holzberg, Braunschweig

Kurt Langensiepen, Braunschweig Sabine Klöpper, Wendeburg Tilo Richter, Braunschweig

40 Jahre Paul Schmerberg, Braunschweig Eva-Maria Timpe, Braunschweig

Annemarie Schron, Bad Harzburg

40 Jahre

Gerd-Hans Hurlemann, Goslar Hedda Christian, Braunschweig Gunter Bischoff, Braunschweig

50 Jahre

Gerd-Hans Hurlemann, Goslar Evelyn Holzberg, Braunschweig

Margot Lorenz, Braunschweig Käte und Hermann Burgdorf, Wolfenbüttel © Michael Fossler – Fotolia.com

Wolfang Praulich, Wolfenbüttel

50 Jahre

Dorothea Müller, Braunschweig Käte und Hermann Burgdorf, Wolfenbüttel Anna Alpers, Wolfenbüttel Hannelore Rodewald, Braunschweig Wolfang Praulich, Wolfenbüttel Dorothea Müller, Braunschweig

28

www.wiederaufbau.de


Rätselspaß

Mit dem Rästel gewinnen Senden Sie die richtige Lösung der farbigen Felder bis zum 30. September 2011 an uns und nehmen Sie an der Verlosung von Bonuspunkten teil. 1. Preis 25-Euro-Scheck | 2. Preis 20-Euro-Scheck | 3. Preis 15-Euro-Scheck Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹, Güldenstraße 25, 38100 Braunschweig, Stichwort: Kreuzworträtsel.

29


Öffnungszeiten und Kontakte 38100 Braunschweig Güldenstraße 25 Telefon 05 31 . 59 03-0 Fax 05 31 . 59 03-195 Mo, Do 09.00 – 17.30 Uhr Di, Mi 09.00 – 16.00 Uhr Fr 09.00 – 12.30 Uhr Spareinrichtung Telefon 05 31 . 59 03-535 Mo – Mi 09.00 – 16.00 Uhr 09.00 – 17.30 Uhr Do Fr 09.00 – 12.30 Uhr Hinter unserem Verwaltungsgebäude, Zufahrt über Echternstraße, halten wir Kundenparkplätze zum Kurzzeitparken für Sie bereit. Sie erreichen uns mit folgenden Buslinien: M11, M13, M16, 418, 422, 443, 450, 480, 560 38120 Braunschweig Ilmenaustraße 2 Telefon 05 31 . 26 30 96 52 09.00 – 11.00 Uhr Mo, Di Do 14.00 – 16.00 Uhr Mietertreff Ilmenaustrasse 14.00 – 16.00 Uhr Mi Nachbarschaftstreffs Saalestraße 16 | 38120 Braunschweig Telefon 05 31 . 2 08 91 30 E-Mail treffpunkt-saalestraße@arcor.de Internet www.treffpunkt-weststadt.de Öffnungszeiten: Di 13.00 – 15.00 Uhr Mi 10.00 – 12.00 Uhr 16.00 – 18.00 Uhr Do

Am Queckenberg 2 | 38120 Braunschweig Telefon 05 31 . 87 89 94 20 E-Mail treffpunkt-amqueckenberg@t-online.de Internet www.treffpunkt-weststadt.de Öffnungszeiten: Mo 10.00 – 12.00 Uhr Mi 16.00 – 18.00 Uhr 10.00 – 12.00 Uhr Do

-Hotline

Notruf

3 -777  0 9 5     . 1  3 05

Zentrale

Impressum Herausgeber Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG Güldenstraße 25 38100 Braunschweig Telefon 05 31 . 59 03-0 Telefax 05 31 . 59 03-195 www.wiederaufbau.de

30

Pregelstraße 11 | 38120 Braunschweig Telefon 05 31 . 88 93 15 88 E-Mail treffpunkt-pregelstraße@t-online.de Internet www.treffpunkt-weststadt.de Öffnungszeiten: Mo 16.00 – 18.00 Uhr Di 12.00 – 14.00 Uhr Fr 14.00 – 16.00 Uhr 38108 BS Querum Osnabrückstraße 11 Jeden 1. und 3. Mi im Monat von 15.00 – 16.00 Uhr 38640 Goslar Vogelsang 2 Telefon 05 31 . 59 03-420 Mo – Fr 09.00 – 12.00 Uhr Mo 14.00 – 17.00 Uhr Mi 14.00 – 17.00 Uhr 38667 Bad Harzburg Amtswiese 8 Telefon 05 31 . 59 03-420 Di (Sparabteilung) 10.00 – 12.00 Uhr Mi (Sprechstunde) 11.00 – 12.00 Uhr 39240 Calbe Friedrich-Ebert-Straße 20 Telefon 03 92 91 . 7 73 97 Di 09.00 – 12.00 Uhr Di 15.00 – 17.00 Uhr 38820 Halberstadt Spiegelsbergenweg 108 Telefon 0 39 41 . 6 23 20 Mo | Fr 09.00 – 12.00 Uhr Di | Do 13.00 – 17.00 Uhr 31134 Hildesheim Triftäckerstraße 31 Telefon 0 51 21 . 92 73 304 Do 10.00 – 12.00 Uhr 15.00 – 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung 31139 Hildesheim Trockener Kamp 2 Telefon 0 51 21 . 88 87 60 Di 10.00 – 12.00 Uhr 15.00 – 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung Besichtigung der Musterwohnung 38723 Seesen Bahnhofsplatz 6 Telefon 05 31 . 59 03-430 Mo, Do 09.00 – 12.00 Uhr 14.00 – 17.00 Uhr 38304 Wolfenbüttel Ernst-Moritz-Arndt-Straße 118 Telefon 0 53 31 . 2 78 04 Jeden 2. und letzten Fr im Monat Fr 10.00 – 11.00 Uhr Anzeigenleitung und v.i.S.d.P. Dshay Herweg redaktion@wiederaufbau.de Telefon 05 31 . 59 03-224 Redaktion Dshay Herweg, Ernst-Johann Zauner Gestaltung LIO Design, Braunschweig

Die ›Wiederaufbau‹ ist für Sie da Damit Sie unseren Service schnell und unkompliziert nutzen können, haben wir hier die wichtigsten Ansprechpartner zusammengetragen. Neue Wohnung? Unsere Vermieter beraten Sie gern: 05 31 . 59 03-0 oder www.wiederaufbau.de Mieterbetreuung Die Telefonnummer Ihres Betreuungsteams finden Sie auf der Servicetafel in Ihrem Hausflur oder Sie wählen die Zentrale unter: 05 31 . 59 03-0 Mietschuldenberatung Wenden Sie sich vertrauensvoll an Herrn Ingo Hlubek unter: 05 31 . 59 03-127 Reparaturmeldungen Wenden Sie sich bitte an Ihren Hausverwalter. Die Telefonnummer finden Sie auf der Servicetafel in Ihrem Hausflur. Bei Notfällen am Wochenende oder an Feiertagen wählen Sie die zentrale Notdienstnummer: 05 31 . 59 03-777 Mitgliederfahrten Sie möchten sich für eine Ausflugsfahrt zu Sonderkonditionen anmelden? Wählen Sie: 05 31 . 59 03-222 oder m.blaetz@wiederaufbau.de Nachbarschaftsverein / Gästewohnung Sie möchten sich in unserem Nachbarschaftsverein ›Wiederaufbau‹ / West e.V. engagieren oder eine Gästewohnung buchen? Bitte rufen Sie Frau Stefanie Ehrhardt an: 05 31 . 59 03-128 Soziales Management Wir beraten Sie gerne in allen sozialen Fragen auch auf russisch oder polnisch: 05 31 . 59 03-0 Beschwerdetelefon Für alle Beschwerden, Verbesserungsvorschläge und natürlich auch für Lob wählen Sie: 05 31 . 59 03-525 Mieter werben Mieter Wenn Sie einen neuen Mieter für eine freie Wohnung vermitteln, erhalten Sie eine Prämie unter: 05 31 . 59 03-0 Anteile verschenken Heike Fickinger nimmt unter: 05 31. 59 03-304 Ihren Anruf gern entgegen, wenn Sie attraktiv verzinste Mitgliedsanteile für sich oder Ihre Lieben erwerben möchten. Bonuspunkte Für alle Fragen zum ›Wiederaufbau‹-Bonussystem steht Ihnen Gudrun Schweimler-Löffler unter: 05 31 . 59 03-117 gern zur Verfügung. Kabelanschluss Die kostenfreie Störungsnummer für den Kabelanschluss: 0 80 05 . 26 66 25

Druck Sigert GmbH Druck - und Medienhaus Auflage Garantierte 16.000 Exemplare. „Willkommen“ erscheint viermal im Jahr. Alle Rechte bei Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG und den jeweiligen Autoren und Fotografen 2011. Die „Willkommen“ wird klimaneutral gedruckt und ist auch im Internet als PDF abrufbar.


Sigert denkt voraus

Perfektion beginnt im Detail. Um faszinierende Printprodukte herzustellen, m端ssen zahlreiche Arbeitsschritte aufeinander abgestimmt werden. Jeder Schritt optimiert das Endergebnis. Sigert, das Druck- und Medienhaus, ist PSO-zertifiziert. Eine Garantie f端r optimale Druckergebnisse.

sigert.de 32

Herbst 2011  

Willkommen Herbst 2011