Wanderführer 2020 Vinschgau Südtirol Urlaub Bergtouren Wandertouren Höhenwege

Page 1

Wandern IM VINSCHGAU

2020

25 traumhafte Touren

Juli 2020 I.P.

piacevoli escursioni


Durchgehend warme Küche Cucina calda continuata GEÖFFNET BIS ENDE SEPTEMBER APERTO FINO A FINE SETTEMBRE

ALGUND - LAGUNDO Vinschgauerstr. 9, Via Val Venosta Tel Fax +39 0473 447 727 info@braugartenforst.com www.braugartenforst.com


Reschen W1 W2

Langtaufers

W3 Graun

W14

W11 Schluderns

W7

Prad

Stilfs W9 Sulden

W8 Trafoi W10

Vellau

Partschins W23

Mals

Glurns

W25 W20

Matsch

W4 W5

W21

W22

Unser Frau

W6

Schlanders Laas Göflan Goldrain W12 W13 W15 Morter W18

Meran

W19

Kortsch

Kastelbell Latsch

Plaus Naturns

Marling

W24

Martell

W17

W16

Liebe Wanderfreunde, cari ospiti,

kaum ein anderes Tal bietet so viel Abwechslung wie der Vinschgau. 25 Routen haben wir hier für Sie zusammengestellt: Für jede Schuhgröße. Questo libretto è un invito, un invito ad esplorare la Val Venosta a piedi. Trovate 25 escursioni sulle pagine seguenti. Viel Spaß e buon divertimento Vi augura il Vinschgerwind

Vinschgerwind Impressum Dantestraße 4, 39028 Schlanders, Tel. 0473 732196, Fax 0473 732451 Bürozeiten: Mo. bis Fr. von 9.00 bis 12.30 und von 14.30 bis 17.00 Uhr „Wandern im Vinschgau“ Beilage zum Sommerwind 2020 Sekretariat, Werbung: Edwina Oberthaler, Elke Lösch - 0473 732196 Koordination: Angelika Ploner; Grafik: Hartwig Spechtenhauser, Elena Kaserer Chefredakteur: Erwin Bernhart; Druck: Fotolito Varesco, Auer, Nationalstraße 57; Eigentümer und Herausgeber: Info-Media GmbH. Mwst. Nr: 02445670215, Info-Media GmbH; Ermächtigung des Landesgerichtes Bozen Nr. 6/2005, ROC Nr. 12485

www.vinschgerwind.it

Wanderführer 2020


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Magdalena Dietl Sapelza

W1

Zum Piz Lad WANDERINFOS:

Eine einfache Gipfelwanderung ist jene, die von der Reschner Alm zum Piz Lad führt. Der Piz Lad wird auch Dreiländerberg genannt, weil er am Schnittpunkt Italien, Österreich, Schweiz liegt. Nicht nur eine wunderbare Rundumsicht ist garantiert, der Reschensee liegt Wanderern sprichwörtlich zu Füßen.

Wegverlauf ab Reschner Alm: Reschner Alm (2.020 m) Forstweg/Almenweg Nr. 5 - Sesslad Wetterkreuz - Nr. 5 - Piz Lad (2.808 m). Für den Abstieg bietet sich eine Variante an: Piz Lad (2.808 m) Nr. 5a - entlang Gratrücken (nicht ausgesetzt) - über Klampertal - bis der Weg in den Steig Nr. 5 einmündet

TOURENINFO: Man kann das Auto auf der Brücke bei der Abzweigung zur Reschner Alm parken und folgt dem Forstweg für eine dreiviertel Stunde bis zur Reschner Alm. Von dort wandert man erst den breiten Forstweg entlang, bevor die Markierung Nr. 5 die Wanderer links auf einen Waldweg schickt. Anfangs schlängelt sich dieser angenehm durch einen Wald empor, bis man die offenen Almböden erreicht. Der Steig - immer mit der Markierung Nr. 5 - führt die Wanderer weiter bis zu einem Wetterkreuz und einer Weggabelung. Wanderer folgen immer dem Weg Nr. 5 und erreichen einen alten, breiten Militärweg der gut sichtbar hinüber zum Südostgrat am Beginn der Gipfelflanke führt. In zahlreichen Kehren geht es dann teils über Geröll auf einem gut ausgetretenen Pfad hoch zum weithin sichtbaren Gipfelkreuz des Piz Lad. Das Gipfelpanorama bietet einen traumhaften 360 Grad Rundumblick und der Reschensee liegt Wanderern sprichwörtlich zu Füßen. Für den Abstieg kann man den Weg Nr. 5a nehmen, erst den Grat entlang, dann steigt man – immer der Markierung folgend – ab, bis der Steig wieder in den vom Aufstieg bekannten Militärweg einmündet.

Ab Reschner Alm: Dauer: 3 – 4 Std. Max. Höhe: Piz Lad 2.808 m Strecke: 8,7 km Höhendifferenz: 830 hm

Piz Lad – Dalla Malga di Resia seguire l’indicazione e il numero 5 fino a raggiungere la cima del Piz Lad. Il ritorno è possibile anche per il sentiero 5a. Wanderführer 2020



BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Schöneben Haideralm

W2

Höhenweg - von Schöneben zur Haideralm WANDERINFOS:

Wegweiser: Nr. 9B, 14 Weglänge: ca. 6 km Gehzeit: etwa 2 bis 2,5 Std. Höhenunterschied: ca. 300 m Max. Höhe: zwischen 2.080 und 2.290 m

L’Alta Via da Belpiano alla Malga San Valentino

L’Alta Via che conduce da Belpiano alla Malga San Valentino è uno dei sentieri più belli della Val Venosta. Il panorama è vastissimo.

Wanderführer 2020

Ein gemütlicher Höhenweg verbindet die beiden Almgebiete über dem Reschen- und Haidersee. Diese kleine Wanderung lohnt sich besonders aufgrund des traumhaften Panoramas. TOURENINFO: Mit der Kabinenbahn geht es von der Talstation westlich des Dorfes Reschen hinauf nach Schöneben. Der Wanderweg Nr. 14 verläuft von hier in Richtung Süden. Nach einem kurzen ersten Abschnitt wird der Fahrweg (Markierung 9 B) von einem engen Pfad (Nr. 14) abgelöst, der mit geringem Höhenunterschied den Hang entlang verläuft. Man befindet sich immer in einer Höhenlage entlang der Baumgrenze, daher öffnet sich immer wieder der Blick auf den Reschensee und den Reschenpass bis hinauf zum Inntal im Norden und zur Ortlergruppe im Süden. Auf der Höhe von Graun, hat man eine wunderschöne Aussicht ins Langtauferer Tal bis zu den Gletschern der Weisskugel. Der letzte Wegabschnitt führt zur Haideralm. Diese liegt direkt oberhalb der Ortschaft St. Valentin auf der Haide und dem Haidersee. Mit der Seilbahn kann man direkt hinab ins Dorf fahren, von wo man mit dem Bus zurück nach Reschen fahren kann.


uro EnEdnudro ro u d n E

ern anadnedrn WW rn Wande

uss GeGneunss Genuss

MEIN MEINALPINES ALPINESABENTEUER ABENTEUER MEIN ALPINES ABENTEUER BIKEBIKE-& &WANDERRESORT WANDERRESORT

BIKE- & WANDERRESORT SCHÖNEBEN-HAIDERALM AM SCHÖNEBEN-HAIDERALM AMRESCHENPASS RESCHENPASS SCHÖNEBEN-HAIDERALM AM RESCHENPASS Unsere herrliche Bergwelt bietet Unsere herrliche Bergwelt bietet Unsere herrliche Bergwelt bietet unseren Gästen eine Reihe abwechslungsreicher Freizeitaktivitäten: unseren Gästen eine Reihe abwechslungsreicher Freizeitaktivitäten: unseren Gästen eine Reihe abwechslungsreicher Freizeitaktivitäten: fürfür sportlich Aktive - spannende und aktionsgeladene sportlich Aktive - spannende und aktionsgeladene fürEnduro sportlich Aktive - spannende und aktionsgeladene Bike-Trails (Bikeverleih und Service vorvor Ort) Enduro Bike-Trails (Bikeverleih und Service Ort) Enduro Bike-Trails (Bikeverleih und Service vor Ort) und fürfür begeisterte Wanderer istist der Vinschger Höhenweg und begeisterte Wanderer der Vinschger Höhenweg undmit fürmit begeisterte Wanderer ist der Vinschger Höhenweg seiner artenreichen Vegetation einein echtes Erlebnis. seiner artenreichen Vegetation echtes Erlebnis. mit seiner artenreichen Vegetation ein echtes Erlebnis. Täglich vonvon 9.00 - 16.30 UhrUhr Täglich 9.00 - 16.30 Geöffnet bisbis Täglich von 9.00 -13.10.2019 16.30 Uhr Geöffnet 13.10.2019 Geöffnet bis 13.10.2019

.IT.IT BEN BEN ENE ENE CHO CHO W.S W.S WW WW .IT BEN ENE CHO WWW.S

FFII


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W3

Auf die Tiergartenspitze WANDERINFOS:

Aufstieg: 3 – 4 h Max. Höhe: 3.068 m Höhendifferenz: 1.170 hm Strecke: 10,4 km Dauer: 4 - 5 h

Sulla cima Tiergarten

Da Hinterkirch lungo il sentiero 19A, dopo 19, fino al rifugio Maseben (2.267 m). Sul sentiero 19 (indicazione «Tiergarten») si risale la valletta su terreno erboso, sassoso e morenico per giungere fra blocchi e massi alla vasta conca del „Tiergarten“.

Wanderführer 2020

Diese Bergtour führt von Hinterkirch nach Maseben und über das Stoankarl auf die Tiergartenspitze. Die Ausblicke reichen vom Langtauferer Tal mit dem Gepatschferner und den Hintereisspitzen bis zur mächtigen Weißkugel und dem Reschensee. TOURENINFO: Vom Weiler Hinterkirch geht es über die Skipiste oder Abkürzungen zur MasebenAlm und dann zur Bergstation Maseben und zum Berggasthaus „Atlantis der Berge“. Von der Bergstation Richtung Süden dem Weg Nr. 19 mit der Beschilderung „Tiergarten“ folgen. Über Grasgelände und über einen mit Gras bewachsenen alten Moränenwall geht es an mehreren kleinen Seen vorbei aufwärts. Nach der Bergstation des kleinen Schleppliftes führt der Weg rechts über eine Geländestufe in das „Stoankarl“. Dann halten sich Wanderer links. Entlang Steigspuren geht es nun sehr steil über einen Nordosthang aufwärts in eine weite Mulde zwischen Schwarzkopf und Tiergartenspitze. Ein kurzer Abstecher nach rechts zum Steinmann am Schwarzkopf auf 3.002 m lohnt sich, damit wäre der erste Gipfel bereits erklommen. Wieder retour geht es über Blockgelände kurz aufwärts zum Gipfelkreuz der Tiergartenspitze auf 3.068 m. Die Aussicht hier ist grandios und umfasst viele Schweizer und Vorarlberger Gipfel, die Ortlergruppe, die Langtauferer Hochgebirgswelt und die Ötztaler Alpen. Es ist ein grandioser Ausblick. Der Rückweg erfolgt über die Aufstiegsroute und kann ausgezeichnet mit einer Einkehr bei der Berghütte Maseben verbunden werden.


Drei Länder

im Blick

Auf geats`s

Die Berghütte befindet sich inmitten eines Wanderparadieses

Oanfoch guat

Die Küche verwöhnt mit saisonalen und regionalen Qualitätsprodukten

Berghütte Maseben Langtaufers · Tel. 0473 63 31 06 347 223 70 90 · www.maseben.it


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Foto: Angelika Ploner

W4

Zur Höfer Alm WANDERINFOS:

Dauer: Aufstieg: ca. 1 Std. Auf- und Abstieg: ca. 2 Std. Höhenunterschied: rund 350 m Einkehrtipp: Höfer Alm

Malga Höfer sul Watles

La Malga Höfer si raggiunge percorrendo il sentiero verso „Plantapatsch – Watles“. L’escursione inizia al parcheggio della seggiovia Prämajur sul monte Watles. La Malga si raggiunge in circa un’ora.

Wanderführer 2020

Sommer wie Winter ist die Höferalm ein beliebtes Ausflugsziel wie kaum ein anderes im Vinschgau. Gründe dafür gibt es mehrere: Die Wanderung zur Höfer Alm stellt sich in die Reihe der gemütlichen Wanderungen und ist deshalb auch für Familien besonders geeignet. Ohne große Anstrengungen ist die Alm auf 2.066 Höhenmeter erreichbar. Das zum einen. Zum anderen ist die Höferalm auch Ausgangspunkt für weitere höhere Wandertouren. TOURENINFO: Mit dem Auto fährt man bis zur Talstation des Sesselliftes Watles. Am großen Parkplatz startet die Wanderung zur Höfer Alm. Wanderer folgen dem Hinweisschild „Plantapatsch“. In Kehren führt der breit angelegte Forstweg mäßig ansteigend hinauf bis zur Waldgrenze und das letzte Stück etwas steiler bis zum Ziel dieser Wanderung, der Höfer Alm auf 2.066 Meter. Die Höfer Alm zählt zu den schönsten Milchviehalmen im Vinschgau. Je nach Kondition benötigen Wanderer bis zum Ziel rund eine bis eineinhalb Stunden. Eine herrliche Sicht eröffnet sich zu den Bergen der Ötztaler Alpen, der Ortlergruppe und in den Vinschgau. Die Höfer Alm verwöhnt die Gäste mit Hausgemachtem, serviert Südtiroler Kost: Wanderer kommen hier mit Sicherheit auf ihre Kosten. Nach einer Rast und gutem Essen besteht die Möglichkeit, die Wanderung etwas auszudehnen: Zum malerisch gelegenen Pfaffensee auf 2.557 Meter etwa, zum Wandergipfel Watles auf 2.555 Meter oder aber man kehrt auf dem Aufstiegsweg zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.


URSPRUNG DES BIERES


W5

BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Wanderung von Schlinig über Watles bis nach Burgeis WANDERINFOS:

Dauer: ca. 4 Stunden Weglänge: 11,3 km Aufstieg: 566m Abstieg: 1.034 m Einkehrtipp: Plantapatschhütte, Höfer Alm Fahrplan Bus BurgeisSchlinig Nr. 277 (online unter sii.bz.it) Burgeis Sennerei: 08.07, 09:07, 10:07, 13:07, 16:07, 17:07, 18:07 Uhr.

Tipp: Von 10 bis 14 Uhr erhält man zu jeder Abfahrt mit den Watles Ridern die kostenloste Rückfahrt zur Bergstation mit dem Sessellift.

Da Slingia a Burgusio

Un‘escursione facile su sentieri escursionistici in parte solitari, con specialità culinarie, panorama a 360° e tanta varietà.

Wanderführer 2020

Eine einfache Wanderung über teils einsame Wanderwege, mit kulinarischen Besonderheiten, 360° Panorama und viel Abwechslung. Kinder können sich beim Spielesee am Watles und dem Bergsee am Ende der Tour austoben. TOURENINFO: Die Tour startet mit dem Bus (277) von Mals oder Burgeis bis nach Schlinig Dorf. Das Auto kann oberhalb von Burgeis bei der Bushaltestelle geparkt werden. In Schlinig angekommen, startet die Tour am Ende des Dorfes, rechts hoch über den zunächst recht steilen Wanderweg Nr. 1A, bis zur Kreuzung mit dem Wanderweg 8A. Hier biegen Wanderer rechts auf den Weg 8A ab und erreichen innerhalb kurzer Zeit die Bergstation am Erlebnisberg Watles. Dort bietet sich die perfekte Gelegenheit, um auf der großzügigen Sonnenterasse mit 360° Panorama zu entspannen und das Kulinarium der Plantapatschhütte zu genießen. Nun erfolgt der Abstieg rechts über den Wanderweg Nr. 3, oder man nutzt die Watles Rider für eine Abenteuerfahrt bis zur Talstation. Kurz oberhalb der Talstation führt uns rechts, an der Kreuzung 3/3B, eine Teilstrecke des 360° Wegs Richtung St. Valentin, zur neuen Aussichtsplattform. Hier startet der Abstieg nach Burgeis über den Weg Nr. 3, immer links haltend, über einen Forstweg durch die drei Pilatäler hinunter zum Burgeiser Bergsee. Hier kann man die Stille der Natur in der einzigartigen idyllischen Umgebung des Bergsees genießen. Der Wanderweg Nr. 3 führt hinunter nach Burgeis.


Familienwanderungen

Spiel & Spaß - Watles Rider und Spielesee

TIPP Vo

n 10 bis 14 Uh r schenken wir zu jeder Abfah Ihnen rt mit den Wa tles Ridern die Rü ckfahrt zur Be rgstation

> Sesselbahn zum Erlebnisberg 20. Juni - 8. November 2020 täglich 08:30 - 12:30 Uhr & 13:30 - 17 Uhr

> Plantapatschhütte

20. Juni - 8. November 2020 täglich 08:30 - 17 Uhr geöffnet

> Shuttle für Wanderer

www.watles.net

20. Juni - 18. Oktober 2020 pendelt täglich von 16 - 18 Uhr im 10-Minuten-Takt von Schlinig zur Talstation Watles


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W6

Auf die Pleresspitze WANDERINFOS:

Aufstiegszeit: 3,5 – 4 Std Aufstieg gesamt: 1.427 hm Tourenlänge: ca. 12,8 km

Sulla Pleresspitze

La Pleresspitze è una magnifica montagna panoramica tra la valle di Planeil e la valle di Mazia. L‘escursione inizia al parcheggio davanti ai masi Glies.

Wanderführer 2020

Die Pleresspitze im hinteren Matschertal ist ein prächtiger Aussichtsberg zwischen dem Planeil- und dem Matschertal. Der Ausblick vom Gipfel mit dem wunderschönen Gipfelkreuz reicht von der Weißkugel mit dem Matscherferner, zur Saldurgruppe im Süden bis zur Ortlergruppe im Südwesten. TOURENINFO: Vom Parkplatz vor den Glieshöfen startet die Wanderung auf einem breiten Almenweg bis zur ersten Weggabel, dann folgt man links dem Wanderweg Nr.2A bis zur Weggabelung Nr. 16 (Eisawiesen-Matscher Alm). Rechts geht es nun taleinwärts bis kurz vor die Matscher Alm. Bei der Weggabelung kurz vor der Alm führt nun der Weg Nr. 7 links hoch durch einen Wald zu den Mutt-Böden. Beim nächsten Wegweiser der Beschilderung Pleresspitze folgen. Über einige ausgeprägte Grashänge nach Norden, über die Pleresböden durch Mulden und über Kuppen gelangen Wanderer in das sogenannte Planoalerloch. In einem weiten Rechtsboden und über eine Geländeschulter hinaus erblickt man bereits den Gipfelhang, jedoch nicht das Gipfelkreuz. Nun geht es links über einen teils steilen Rücken hinauf in eine kleine Scharte und rechts schräg ansteigend zum Gipfelgrat über Felsen bis zur Pleresspitze auf 3.188 m. Am schönen Gipfelkreuz kann man die wohlverdiente Rast und das traumhafte Panorama genießen, das von der Valvelspitze bis zur Weißkugel und von der Oberettes-Hütte bis zum Saldurkamm und dem Ortler Dreigestirn reicht.


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Auf das Glurnser Köpfl Eine landschaftlich und kulturhistorisch reizvolle Wanderung führt uns von der kleinsten Stadt Italiens auf das Glurnser Köpfl, einer der schönsten Aussichtsberge im Vinschgau. Auf dem Gipfel des Glurnser Köpfls haben Wanderer einen großartigen Rundblick. TOURENINFO: Die mittelalterliche Stadt Glurns ist Ausgangspunkt dieser Wanderung. Orientierung ist das Tauferer Tor, hier kann man auch das Auto parken. Hinter der Kirche St. Pankratius zweigt der Wanderweg rechts ab, man wandert auf geteerter Straße mäßig bergan bis zum St. Martin Kirchlein (eventuell kann man auch hier in der Nähe das Auto parken). Dann halten sich Wanderer an den Forstweg bis der Weg mit der Markierung Nr. 24 die Wanderer Richtung Glurnser Alm schickt. Es geht stetig durch dichten Glurnser Wald bergauf bis die Glurnser Alm auf einer Höhe von 1978 m erreicht ist. Hier hat man eine großartige Aussicht auf den oberen Vinschgau und die nordseitige Bergwelt. Von dort geht es noch eine knappe Stunde weiter bis zum Gipfel des 2374 m hohen Glurnser Köpfl, dessen Gipfelkreuz bereits von der Glurnser Alm aus sichtbar ist. Nach der Waldgrenze steigen Wanderer über den Ostgrat des Glurnser Köpfls zum Gipfel auf. Bei guter Wetterlage sieht man den Reschensee und die Ötztaler Alpen ganz im Norden des Vinschgaus und das markante Ortlermassiv im Süden. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast geht es schließlich auf der Aufstiegsroute wieder zurück ins Tal.

WANDERINFOS:

Aufstiegszeit: 3,5 – 4 Std Aufstieg gesamt: 1.427 hm Tourenlänge: ca. 12,8 km

Sul Monte di Glorenza

Sulla cima del Monte di Glorenza gli escursionisti hanno una splendida vista panoramica. Il punto di partenza è la città medievale di Glorenza.

Wanderführer 2020

W7


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W8

Der Goldseeweg WANDERINFOS:

Dauer: 3 – 4 Std. Länge: 8,3 km (bis Trafoi) Höhendifferenz: rund 600 hm Max. Höhe: 2.845 m (Dreisprachenspitze) Fahrplan des Linienbusses unter: www.sii.bz.it Abfahrt Trafoi - Hotel Post: 8:16 Uhr, 9:15 Uhr, 10:15 Uhr. 11:15 Uhr, 13:35 Uhr, 15:15 Uhr, 16:15 Uhr

Dal Passo Stelvio al Rifugio Forcola.

Col bus da Trafoi al Passo Stelvio. Proseguimento sul sentiero 20 fino al Rifugio Forcola. Si torna a Trafoi con la seggiovia o a piedi.

Wanderführer 2020

Der Goldseeweg vom Stilfserjoch bis zur Furkelhütte zählt zu den panoramareichsten Höhenwegen. Und das beste: Es geht fast nur bergab. Grandios erhebt sich König Ortler auf der gegenüber liegenden Seite und ist treuer Begleiter. TOURENINFO: Das Auto parkt man in Trafoi und fährt mit dem Linienbus die kurvenreiche Straße hinauf auf das Stilfserjoch. Hier auf der Passhöhe beginnt der Goldseeweg, auch Wormisionssteig genannt und schlängelt sich durch eine karge Felswüste. Wanderer folgen dem Weg mit der Markierung Nr. 20, erst zur Dreisprachenspitze hinauf, dem höchsten Punkt der Wanderung. Anschließend geht es den schmaler werdenden Pfad entlang, am kleinen Goldsee vorbei bis zur sogenannten Goldsee-Stellung. Dort blicken Wanderer direkt auf die Frontlinie des Monte Scorluzzo bis zum Ortler. In Kehren führt der Weg Nr. 20 weiter abwärts, steigt sanft wieder an, bevor es bergab geht. Im weiteren Verlauf wird der Weg wieder flacher, er überquert den Furkelbach und führt zur Furkelhütte auf 2.153 Meter (lohnende Einkehre). Von dort aus geht es mit dem Sessellift bis hinunter nach Trafoi, wo das Auto geparkt ist. Wer noch fit ist, kann aber auch zu Fuß nach Trafoi absteigen. Insgesamt bietet der Goldseeweg nicht nur einen herrlichen Blick auf König Ortler, sondern auch Informationen. Entlang des Weges erklären Thementafeln die Geschichte der Gebirgsfront im Ersten Weltkrieg.


Das Wanderparadies der hochalpinen Extraklasse

Ortlergebiet Furkelhütte

Furkelhütte · durchgehend geöffnet · traditionelle Südtiroler Küche · hausgemachte Kuchen · Herrlicher Panoramablick auf das Ortlergebiet von unserer großen Sonnenterrasse Tel. 335 6830144

Trafoi am Ortler www.trafoi.com Tel. +39 0473 611 577


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Foto: Angelika Ploner

W9

Auf das Hintere Schöneck WANDERINFOS:

Max Höhe: 3.128 m Aufstieg: 1.265 m Strecke: 13,2 km Aufstieg: 4,5 h Abstieg: 3 h

Sul Dosso Bello

Dall‘hotel „Post“ seguire il sentiero dell‘alpeggio n. 19, che sale alla Kälberalm a 2.247 m. Seguire per un breve tratto il segnavia n.18 (a sinistra) fino a raggiungere il suggestivo segno „Schöneck-Dossobello“ . Proseguire sul sentiero n. 25 fino al Dosso Bello.

Wanderführer 2020

Das Hintere Schöneck zählt zu den großartigsten Aussichtsgipfeln imVinschgau. Einmalig ist der Blick auf den Ortler. Die Tour eigent sich auch als Rundwanderung: Aufstieg über die Kälberalm und Abstieg über die Düsseldorfer Hütte. TOURENINFO: Ausgangspunkt ist der Parkplatz gegenüber dem Hotel Post in Sulden auf 1.850 m. Von hier geht es kurz hinauf zum Hotel Marlet, wo ein Wegweiser die Wanderer in Richtung Kälberalm auf einen Almenweg mit der Nr. 19 schickt. In angenehmer Steigung geht es in nordwestliche Richtung hoch, ehe der Wald lichter wird und man die schön gelegene Kälberalm auf 2.247 m erreicht. Man folgt ein kurzes Stück dem Weg Nr.18 bis zur Markierung „Schöneck-Dossobello“ auf einem Stein. Auf dem Weg Nr. 25 zieht der Steig in angenehmer Steigung hoch, Richtung Vorderes Schöneck. Knapp unter dessen Kuppe geht es rechts vom Grat weiter bis zur Gipfelschneide und zum Gipfel auf 3.128 m. Traumhaft und unvergleichlich ist der Ausblick hier auf die Ortlergruppe. Der Abstieg erfolgt dann auf Weg Nr.25a zur Düsseldorfer Hütte. Dieser Weg erfolgt teilweise über sehr steilem und ausgesetztem Gelände. Die ausgesetzten Stellen sind aber sehr gut mit Seilsicherungen gesichert und mit gebührender Vorsicht und Trittsicherheit gut zu bewältigen. Bei der Düsseldorfer Hütte auf 2.721 m geht es dann über den Weg Nr. 5 durch das Zaytal direkt nach Sulden zum Ausgangspunkt und dem Parkplatz zurück.


Leicht. Belebend. Erfrischend.

30% ka

lor

ed u i en r

zi e

rt

Ti San, der Wellness Drink aus weißem Tee, die edelste Teesorte der Welt. Leichte Süßung mit Zucker aus Früchten und Stevia. Weniger als 16 Kalorien je 100 ml.


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W10

Von Trafoi auf die Payerhütte WANDERINFOS:

Max. Höhe: 3.029 m Aufstieg: 1.540 hm Dauer insgesamt. 6 – 7 h

Da Trafoi sul Rifugio Payer

L’escursione inizia alle Tre Fontane Sacre di Trafoi, dove c‘è anche il parcheggio per le macchine. Passando davanti al santuario si sale in tornanti al Rifugio Borletti a 2.188 m. Il sentiero numero 18 conduce in ca. 2 ore al Rifugio Payer, vicinissimo all‘Ortles.

Wanderführer 2020

Eine Traumtour ist jene, die in Trafoi bei den Heiligen Drei Brunnen startet und auf die Payerhütte führt. Dort sind Wanderer und Bergsteiger dem Ortler ganz nah und haben eine Aussicht, die ihresgleichen sucht. TOURENINFO: Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei den Heiligen Drei Brunnen. Wanderer überqueren die Brücke des Trafoibaches und gehen dann zum Kirchlein Heilige Drei Brunnen. Hier beginnt der Wanderweg zur Berglhütte, die Markierung 18 dient als Orientierung. In Serpentinen schlängelt sich der Weg hoch zur Berglhütte, die Wanderer in einer knappen erreichen. Die Berglhütte liegt am Fuße des Ortlers. Der Zustieg zur Hütte kann auch von Familien mit gehfreudigen Kinden bewältigt werden. Bei der Berglhütte geht es vorbei und eben bis mäßig ansteigend über freies Berggelände. Der Weg ist sehr gut markiert. Herrlich eröffnet sich der Blick auf den imposanten Gletscher des Ortlers und auf die Stilfserjochstraße auf der anderen Talseite. Wanderer orientieren sich immer an der Markierung Nummer 18. Der Weg führt durch steiniges Gelände und Geröll hinauf bis zur Weggabelung und mündet in den Weg Nr. 19, der von der Tabarettahütte hinauf zur Payerhütte führt. Wanderer folgen dem Steig weiter zur Tabarettascharte und zur Payerhütte auf 3.029 Meter. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Man wählt als Abstieg den Aufstiegsweg. Oder aber man steigt nach Sulden ab und fährt mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis nach Trafoi.


Julius Payer Hütte 3029m SULDEN – Fam. Wöll Bernhard | Tel. 0473 613010 www.payerhuette.com | Geöffnet: Ende Juni – Anfang Oktober

Herrliche Panoramaterrasse, gemütliche Gaststube, Übernachtungsmöglichkeiten im Zimmer oder Bettenlager, durchgehend warme Küche.

SÜDTIROLER SPECK Ideal zum Wandern, zum gemeinsamen Genuss oder als Geschenk für Freunde

Wo kaufen? RECLA MARKET – Gewerbegebiet 2 Vetzan, 39028 Schlanders Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 8-12 und 14-18 Uhr + Sa. 8-12 Uhr


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Magdalena Dietl Sapelza, Gabi Obwegeser

W11

Schludernser Natur- und Kultur-Rundwanderung WANDERINFOS:

Start : Tourismusbüro und Vintschger Museum Schluderns Schluderns ist mit dem Zug erreichbar: nur 10 Min. Gehweg Autoparkplätze: Zugbahnhof, Ortseingang kommend von Meran, Parkplatz Konfall Weg Nr. 18A = Aufstieg zum Ganglegg Weg Nr. 17+17 = Matschertal einwärts über Leitenwaal + Berkwaal zurück Weg Nr. 18B = Abstieg Edelweißsteig - Dorfzentrum Weg Nr. 20 = Hohlweg

Passeggiata a Sluderno

Una bellissima escusione sul Leitenwaal e sul Berkwaal. Suggerimento: Visitate il Museo Vintschger - Vuseum.it!

Wanderführer 2020

Die alten Waalwege oberhalb von Schluderns zählen zu den beliebtesten Sommerwanderwegen im Vinschgau. Meist geht es an den wasserführenden Lebensadern entlang und alte Lärchen spenden Schatten. Höhepunkt: „Ganglegg“, die am besten erforschte prähistorische Höhensiedlung im Alpenraum. TOURENINFO: Die Wanderung startet im Dorfzentrum, führt am Saldurbach entlang, vorbei am schönen Spielpark, der Waalerhütte und der Waalschelle. Der Lehrpfad „Quairwaal“ vermittelt hier Wissenswertes über das Kulturgut „WasserWosser“ und die Waale. Weiter geht es bis zur Talsperre am Ausgang des Matschertales, um dann 150 hm zum Hügel „Ganglegg“ zu überwinden. Beim „Ganglegg“ handelt es sich um die einzige großflächig und systematisch ausgegrabene bronze- und eisenzeitliche Siedlung im Vinschgau, die über einen Rundgang erkundet werden kann. Oberhalb von „Ganglegg“ gelangt man zum Leitenwaal mit urigen Lärchen und lebensgroßen Holzskulpturen. Mit Schautafeln wird hier Einblick in die Schludernser Sagenwelt gegeben. Kurz unterhalb der Burgruine Matsch überquert man die Saldurschlucht und gelangt auf der anderen Talseite auf den Berkwaal. Vom Berkwaal kann man entweder über den Edelweißsteig bis zur Saldurklamm absteigen oder weiter bis „Vernol“ wandern und über einen Hohlweg, Obstplantagen und Wiesen zur Churburg und zurück nach Schluderns wandern. Tipp: Besuch im Vintschger Museum - Vuseum.it!


Wir freuen uns, Sie auf unserer großzügigen Sonnenterrasse mit frischem Kuchen, leckeren Eisbecher oder einfach nur mit einem guten Cappuccino zu verwöhnen!


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W12

Auf die Taitschroi WANDERINFOS:

Max. Höhe: 3.138 m Aufstieg: 1560 hm Strecke: 19,7 km Dauer: ca. 7 – 8 Stunden

Sulla cima della Taitschroi

L‘escursione inizia sopra Lasa al cosìddetto „Kaltboden“ (sopra Parnetz). Si segue il sentiero verso la Malga di Lasa di Sopra, proseguendo poi per il sentiero 13. Al primo bivio stare alla destra, poi passare una ripida salita, seguire il sentiero numero 5 e salire su terreno roccioso e lungo il crinale fino alla vetta.

Wanderführer 2020

Eine lohnende Bergtour ist jene auf die Taitschroi im hinteren Laaser Tal. Dieser Gipfel zählt zu den schönsten und selten besuchtesten Aussichtsgipfeln im Vinschgau. Und das obwohl es einer der wenigen Gipfel ist, auf dem Wanderern der gesamte Vinschgau zu Füßen liegt. Etwas Kondition ist Voraussetzung. TOURENINFO: Mit dem Auto fährt man bis zum Kaltboden (oberhalb Parnetz und dem Bremsberg). Dort hat man einen wirklich vorbildlichen Parkplatz eingerichtet. Von Kaltboden geht es über den vorerst breiten Weg Nr. 14 hinauf bis links ein Steig abzweigt (sehr gut ausgeschildert) und durch dichten Wald über den Wormisionssteig entlang zuerst gemächlich bald steil zur Forststraße führt. Bald mündet der Almenweg in einen schönen Fußweg, der recht gemütlich zur Oberen Laaser Alm führt. An der Alm vorbei geht es taleinwärts über Weg Nr. 13 in Richtung Zay Joch. An der ersten Weggabelung hält man sich rechts (nicht zur Fernerhütte) und wandert über Weg Nr. 5 steiler bergan zur Schäferhütte und einen Almboden, links beeindruckt der Ofenwandferner und das Gipfelkreuz des Großen Angelus. Wanderer folgen immer dem Steig und erreichen felsiger werdendes Gelände. An der Weggabelung auf der Tschenglser Scharte geht es in nördliche Richtung, man folgt dem Steig und der rot-weißen Markierung und gelangt dann über Stein- und Felsplatten hinüber zum Gipfel der Taitschroi auf 3.139 m. Hier liegt Wanderern der ganze Vinschgau zu Füßen. Der Rückweg erfolgt über die Aufstiegsroute.


ZUR KRONE ALLA CORONA

LAAS - Hauptplatz - Tel. 0473 62 61 17

Durchgehend warme, regionale Gerichte,hausgemachte Kuchen und Eiskreationen. Elisabeth & Enrico mit Team freuen sich auf Ihren Besuch!

Auch s nachmittag e in le k Speisen


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W13

Zum Göflaner See und zur Jennwand WANDERINFOS:

Die Jennwand ist ein traumhafter Aussichtsgipfel. Die Tour verlangt etwas Kondition und Trittsicherheit. Bis zum Göflaner See führt eine kurze sehr gut gesicherte Kletterpassage, weiter zur Jennwand geht es über steile Grashänge und gerölliges Gelände.

Alternativtour: Übers Kreuzjöchl zur Göflaner Alm. Vom Haslweg Weg Nr. 1 bis zum Kreuzjöchl folgen, weiter zum Göflaner Schartl und hinunter zur Göflaner Alm.

TOURENINFO: Von Göflan geht es mit dem Auto zum Haslhof, wo das Auto geparkt werden kann. Der Haslhof ist bekannt für seine herzliche und sehr gute Bewirtung. Der Wanderweg Nr. 2 führt bis zu den Kohlplätzen auf 1.666 m. Hier beginnt auch der Göflaner Marmorweg, ein Themenweg über den Göflaner Marmor. Weiter geht es auf der Forststraße bis zur Göflaner Alm auf 1.826 Meter, die zum 4. Mal in Folge die Auszeichnung Gault Millau erhalten hat. Eine lohnende Einkehre also. Bei der Alm führt der Steig Nr. 3 in Richtung Göflaner See, erst auf dem bereits erwähnten Marmorweg, später verlassen Wanderer den Forstweg immer wieder und verkürzen den Gehweg auf Steigen. Der Weg führt an der Wandlhütte und dem Marmorbruch vorbei, hoch durch eine Rinne zu einer mit Drahtseilen sehr gut gesicherten Felspassage. Der Weg führt über Felsblöcke gut sichtbar weiter und im weiteren Verlauf über einen Pfad zum Göflaner See auf 2.534 m. Hinter dem See führt der Weg und Markierungen zwischen Jennwand und Laaser Spitze hoch, wobei der Steig immer steiler wird. Das letzte Stück führt von einer Scharte über steiles, gerölliges Gelände hoch zum Gipfel. Abstieg wie Aufstieg.

Dauer: 7 – 8 Stunden insgesamt Höhenmeter: 1.480 hm Strecke: 18,2 km Max. Höhe: 2.962 m

Sulla Croda Jenne

Dal maso Hasl s‘imbocca il sentiero no. 2 che sale alla malga di Covelano. Dalla malga si prosegue sul sentiero no. 3 sorpassando le cave di marmo, sopra di cui attraversando massi e rocce (percorso un po‘ difficile) il sentiero conduce al Lago di Covelano. Proseguire sul sentiero che sale sulla Croda Jenne.

Wanderführer 2020


Wir freuen uns, Sie auf unserer großzügigen Sonnenterrasse mit frischem Kuchen, leckeren Eisbecher oder einfach nur mit einem guten Cappuccino zu verwöhnen!


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W14

Zum Taschenjöchl WANDERINFOS:

Max. Höhe: 3.138 m Aufstieg: 1560 hm Strecke: 19,7 km Dauer: ca. 7 – 8 Stunden

Sul giogo della Tasca

Parcheggiate la vostra macchina a „Platzoal“, all‘ingresso della valle Schlandraun e seguite la strada forestale fino alla malga di Silandro. Oppure: Salite in macchina fino al Monte Sole fino alla vecchia scuola elementare, parcheggiate lì e seguite il Neuwaal fino alla malga Silandro. Seguite il sentiero verso il lago di Corces e poi il marchio verso il giogo della Tasca.

Wanderführer 2020

Ein Gipfel, zwei Almen und drei Seen: Das bietet die Wanderung durch das Schlandrauntal auf das Taschenjöchl. Vorbei an Schlanderser und Kortscher Alm geht es zum Kortscher See, etwas versteckt liegt der Kleine Hungersee und kurz unterhalb des Taschenjöchls geht‘s vorbei an der „Schworzn Lock“. Nur wenige Wanderungen bieten soviel Abwechslung. TOURENINFO: Es gibt zwei Möglichkeiten die Wanderung zu starten. Entweder das Auto auf „Platzoal“ am Eingang vom Schlandrauntal parken (begrenzte Parkmöglichkeiten) und der Forststraße bis zur Schlanderser Alm folgen. Oder: Bis auf den Sonnenberg bis zur alten Volksschule fahren, dort parken und dem Neu- oder Forrawaal bis zur Schlanderser Alm folgen. Auf dem Almweg zwischen der Schlanderser und der Kortscher Alm folgen Wanderer dem Wegweiser Kortscher See und Taschenjöchl und biegen rechts ab. Der Steig führt durch Almrosen stetig bergan, überquert später den Schlandraunbach, führt in eine Ebene bevor es in Kehren hinauf bis zum Kortscher See geht. Dieser liegt auf ca. 2.500 m und zählt zu den schönsten Gebirgsseen im Vinschgau. Hinter dem See folgt man der rot-weißen Markierung, oberhalb des Kortscher Sees sieht man von oben dann den Kleinen Hungersee, steigt in Serpentinen weiter auf bis zur „Schworzn Lock“. Der Weg führt stetig bergan bis zu einer Anhöhe, wo man bereits das Gipfelkreuz des Taschenjöchls sieht. Dieses erreicht man kurz später. Hier stehen auch die Mauerreste der Heilbronner Hütte. Abstieg wie Aufstieg.



BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W15

Latscher Burgenwanderung WANDERINFOS:

Dauer insgesamt: 3 – 3,5 h Stecke: rund 10 km Auf- und Abstieg: ca. 200 hm

Tipp: Man kann die Waalweg-Rundwanderung auch in die entgegengesetzte Richtung wandern.

Escursione a Laces

L‘escursione inizia a Morter, conduce al Morterer Wetterkreuz e attraverso il Rautwaal al Neuwaal. Il sentiero porta all‘Eisstadion e al Latscherhof e attraverso il Mareinwaal e lungo sentieri di maso fino a Morter.

Wanderführer 2020

Genusswandern ist auf dieser Rundwanderung von Morter nach Latsch angesagt. Wanderer kommen an Burgen und Ruinen vorbei und wandern entlang dreier Waale. TOURENINFO: Das Auto parkt man am besten beim Kulturhaus in Morter. Wanderer halten sich hier rechts (Schwaigerweg) und wandern in Richtung Morterer Wetterkreuz (Hinweisschilder Waalrundweg), bis links ein Serpentinenweg abzweigt (Hinweis Schlanders) und sich bis zu einem Grillplatz unterhalb des Morterer Wetterkreuzes emporschlängelt. Ab hier kurz Steig Nr. 8 folgen und auf der Forststraße weiterwandern bis rechts ein Steig abzweigt und direkt zum Rautwaal führt. Als Orientierung dient das Hinweisschild Montani-Rautwaal. Der Rautwaal leitet das Wasser der Plima ab und schlängelt sich rund eine halbe Stunde dahin, dann führt der Steig die Wanderer steil bergab, über eine Holzbrücke, überquert die Marteller Straße und setzt sich auf der gegenüberliegenden Seite fort. Wanderer halten sich Richtung Montani und wandern den Neuwaal entlang. Obermontani liegt vis-á-vis, die kurzen Unterbrechung durch Forststraßen ignoriert man und orientiert sich stets an der Nummer 5 und später am Hinweisschild Eisstadion. Neben diesem liegt das Restaurant und Gartencafè Latscherhof, eine wunderbare und lohnende Adresse für Genießer. Vom dort geht es weiter auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg bis zum Bierkeller und dem Mareinwaal, der zur Burgruine Untermontani führt, später wandert man über eine Holzbrücke und über Wirtschaftswege zurück nach Morter.



W16

BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Der Plima- Schluchtenweg zur Zufallhütte WANDERINFOS:

Dauer: 2 – 2,5 Std. Max. Höhe: 2.256 m Höhendifferenz: 300 hm Länge: 5,6 km

Nella gola del Rio Plima in Val Martello

Un interessante e spettacolare itinerario tematico all‘ inizio della Val Martello, fino ai 2.256 del Rifugio Corsi al Cevedale.

Wanderführer 2020

Um den Wanderern die Plimaschlucht und ihre Schönheit näher zu bringen wurden im Auftrag der Gemeinde Martell vier neue Schluchteninszenierungen mit vier imposanten, aber doch naturnahen Bauwerken aus Cortenstahl geschaffen, die die Schlucht jetzt erstmals hautnah erlebbar machen. Durch vergleichsweise kleine Eingriffe, ermöglicht jedes der vier Bauwerke Kelle, Sichel, Kanzel und Hängebrücke dem Wanderer eine jeweils andere und besondere Begegnung mit der Schlucht. TOURENINFO: Start und Zielpunkt ist der Parkplatz Hintermartell. Von hier aus geht es zum ersten Aussichtspunkt, der „Kelle“. Diese trägt den Wanderer weit über die Kante hinunter, sodass er der Schlucht mit dem Wasser sehr nahe kommt. Der zweite Aussichtspunkt - die „Sichel“ - führt den Wanderer vorsichtig an der Kante entlang und offenbart ihm das herrliche Panorama. Die „Kanzel“ bietet als dritter Aussichtspunkt einen Blick von oben auf die Plimaschlucht. Das vierte Bauwerk am Schluss - die Hängebrücke - bietet den Besucher die Möglichkeit von einer Kante zur anderen zu gehen, direkt über die Schlucht. Diese stellt eine direkte Verbindung zur Zufallhütte dar. Die Zufallhütte lädt zur gemütlichen Rast und belohnt die Wanderer mit schmackhaften Gerichten.


Besuchen Sie die Südtiroler Erdbeerwelt!

TRATTLA 246

ÖFFNUNGSZEITEN:

I-39020 Martell (BZ) Tel. +39 0473 745005

Montag - Sonntag 09:00 - 12:00 14:00 - 18:00


W17

BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Der neue Almenweg im Martelltal WANDERINFOS:

Dauer: 2 – 3 Std.

Varianten: Im Pedertal kann man anstatt entlang des Steiges Nr. 33/A dann 20 und 20A abzusteigen, weiter ins Pedertal hineinwandern (Weg Nr. 33) und dann unterhalb der Kalfenwand zum Pederköpfl und weiter zur Lyfialm wandern. Es gibt Zustiegsmöglichkeiten sowohl von den Parkplätzen beim Gasthof Zufritt (Weg Nr. 10) als auch beim Gasthof zum See (Weg Nr. 36)

Sentiero delle malghe

Il sentiero delle malghe si raggiunge dal parcheggio dell‘Alta Val Martello percorrendo lungo la gola del Rio Plima fino al Rifugio Nino Corsi. Il sentiero collega quattro malghe: la Zufallalm, la Peder-Stieralm, la Lyfialm e l‘Enzianalm. Wanderführer 2020

Der Marteller Almenweg ist kürzlich fertiggestellt worden und gibt Einblick in die alte Tradition der Almwirtschaft im Hintermartell. Der Weg verbindet vier Almen: die Zufallalm, die Peder-Stieralm, die Lyfialm und die Enzianalm. Während die Lyfialm eine wunderbare Einkehrmöglichkeit ist, sind auf den anderen drei Almen Schafe, Milchkühe und Galtvieh die Gäste. Lohnende Einkehr ist auch die Zufallhütte. TOURENINFO: Der Zustieg zum neu errichteten Marteller Almenweg erfolgt vom Parkplatz Hintermartell entlang des bekannten PlimaSchluchtenweges über die Hängebrücke bis zur Zufallhütte. Alternativ kann auch der Weg Nr. 150 als Zustieg bis zur Zufallhütte gewählt werden . Hier startet der neue Almenweg und führt Wanderer weiter bis zur Peder Stieralm, die einst Sommerweide für die Zuchtstiere und Mastochsen war. Von der Peder Stieralm geht es auf Weg Nr. 35 und dem Almenweg weiter zur Lyfialm, eine wunderbare Einkehre. Von dort geht es über den Almenweg zur Enzian Alm und zurück zum Parkplatz Hintermartell, wo die Wanderung gestartet ist. Varianten: An mehreren Stellen erlaubt das Netz der markierten Wanderwege Erweiterungen und Varianten zum Marteller Almenweg. So kann man zum Beispiel den gesamten Plima Schluchtenweg bis zur Staumauer erwandern.


WANDERTOUR

HÖHENWEG

W18

Foto: Martin Ruepp

BERGTOUR

Waldberg-Bauer-Weg Gelebte Tradition Waldberg heißt das Gebiet hoch oben im Martelltal unterhalb der Orgelspitze. Die Besiedelung des Gebietes und somit des gesamten Martelltales begann vor rund 1.000 Jahren. Schwierig zu bewirtschaftende Böden, eher gemäßigtes Klima und der erst Mitte des vergangenen Jahrhunderts Einzug haltende Fortschritt zeichnen die Siedlungsgeschichte vom Martelltal aus. TOURENINFO: Der neue Waldberg-Bauer-Weg führt quer durch diese einzigartige Kulturlandschaft und ermöglicht Einblicke in das Leben der Bergbauern. Er verbindet uralte Höfe aus der Zeit der ersten Besiedelung, folgt alten Kirch- und Schulwegen, führt entlang der lebensnotwendigen Holzwaale, vorbei an Mühlen und Kornacker. Tafeln informieren über Höfe, deren Geschichte und Besonderheiten, aber auch über die Gefahren und Risiken denen die Menschen hier von Anfang an ausgesetzt sind. Entlang des Weges begeben sich Kinder und Erwachsene auf die Suche nach Wolf und Bär, erkunden einen Kalkofen und Strebhaufen und genießen am höchsten Punkt einen Ausblick auf die atemberaubende Bergwelt. Der Rundweg ist ca. 8 km lang und ganzjährig, im Winter mit Schneeschuhen, begehbar. Ausgangspunkt ist der Niederhof oder Stallwies, der auch lohnende Einkehre ist. Die Broschüre zum Weg ist im Tourismusbüro in Trattla erhältlich.

WANDERINFOS:

Dauer: 3 Std. Länge: 8 km

Wegverlauf: Vom Niederhof hinauf zum Oberhof, Weg Nr. 26 oder den „Zirmzapfen“ bis Suachbichl folgen. Weiter auf Forststraße, bei Station Nr. 5 links zu „Sebelquellen“ abzweigen, dem „Kaandlwool“ zum Forstweg (Nr. 15) bis zum Stallwieshof folgen. Auf Forstweg (Nr. 15) zurück, rechts abbiegen, „Kaandlwool“ folgen, hinunter zum Greithof. Straße bis zur Kreuzung Weg Nr. 8 folgen, scharf links abbiegen, auf Nr. 8 zurück zum Niederhof.

Sentiero del contadino di montagna Questa passeggiata inizia presso il Niederhof nella Val Martello ed è un sentiero tradizionale e informativo. Wanderführer 2020


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W19

Auf die Vermoispitze WANDERINFOS:

Max. Höhe: 2.929 m Aufstieg: 1.195 hm Strecke: 8,9 km Dauer: ca. 4 – 5 Stunden insgesamt

Cima Vermoi

Escursione in cima al Monte Sole venostano. La funivia di San Martino porta alla stazione a monte, dove inizia l‘escursione verso la cima Vermoi. Dalla Stazione s‘imbocca la strada forestale che sale alla Malga San Martino (non c‘é ristoro). Dalla Malga si prosegue sul sentiero no. 9 fino all‘incrocio „Zerminiger-Niederjöchl“. Proseguire sul sentiero con la segnaletica „Vermoi“ che porta, attraversando massi e rocce, sulla vetta a 2.929 metri.

Wanderführer 2020

Die Wandertour auf die Vermoispitze ist eine lohnende Gipfeltour am Vinschger Sonnenberg. Mit der Seilbahn St.Martin geht es hoch in luftige Höhen bis zur Bergstation. Dort angekommen beginnt die Wanderung zur Vermoispitze. TOURENINFO: An der Bergstation folgen Wanderer dem Wegweiser „Vermoi“. Bereits hier in St. Martin im Kofel auf 1.740 m genießt man ein wunderschönes Panorama auf Latsch und den gesamten Vinschgau. Der Weg führt recht steil auf einem breiten Forstweg durch Wiesen und Wald bis zum St. Martiner Alpl (hier gibt es keine Einkehrmöglichkeite). Wanderer folgen stets der rot-weißen Markierung und gehen mäßig steil den Waldhang empor bis zur Abzweigung „Niederjöchl-Zerminiger/Vermoi“. Wanderer folgen der Wegbeschilderung „Vermoi“ und der Markierung Nummer 9. Weiter geht es durch Fichtenwald den Steig empor bis zur Waldgrenze und zu einem Wasserbrunnen. Hier kann nochmal Wasser nachgefüllt werden. Weiter geht es bis zum sogenannten grasbewachsenen Ochsenbühel. Im weiteren Verlauf quert man Geröllfelder und nähert sich dem Gipfelkreuz. Dieses ist übrigens fast die gesamte Tour Wanderern vor Augen. Das letzte Stück - der Gipfelanstieg - verlangt noch etwas Kraft und Kondition. Durch steinige,felsige Hänge geht es immer in Serpentinen und steil ansteigend empor zum Gipfelkreuz auf 2.929 Meter. Der Rundumblick belohnt für alle Mühen. Sogar der Rosengarten und der Schlern rücken ins Blickfeld. Abstieg wie Aufstieg.


BERGBAHNEN LATSCH SESSELLIFT TARSCHER ALM 1.940m

Tarscher Alm Berggasthof Latscher Alm Bogenschießen

1.740m

Bergstation St.Martin Oberkaser Oberratschillhof Platzmair Platztair

NEU 2020 rail,

Barbarossa T wanderFamilienrundg & Themenwe

©2020 by pepp.it

SEILBAHN ST. MARTIN

Wandern, biken & genießen

MARKTGEMEINDE LATSCH

www.bergbahnen-latsch.com


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W20

Von Karthaus zur Penaud Alm WANDERINFOS:

Dauer: 3,5 – 4 h insgesamt Höhendifferenz: 779 hm Strecke gesamt: 11,6 km Max. Höhe: 2.323 m

Alternative: Eine lohnende Tour ist jene, die von St. Martin im Kofel oberhalb von Latsch übers Niederjöchl zur Penaud Alm und hinunter nach Karthaus führt. Einfach mit der Seilbahn bis St. Martin fahren und mit dem Bus und dem Vinschger Zug von Karthaus bis Naturns und nach Latsch zurückfahren.

Sulla malga Penaud

Ci sono due possibilità di partenza. Potete parcheggiare l‘auto nel parcheggio di Certosa e partire da lì oppure risalire una strada forestale fino a 1.525 m. La segnatura 20 conduce poi direttamente alla malga. Wanderführer 2020

Die Penaud Alm liegt auf 2.323 m und ist die höchste Sennalm Südtirols. Von Karthaus geht es durch das Penaudtal hinauf zur Alm. Eine überaus lohnende Wanderung, nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern vor allem auch kulinarisch einladend. TOURENINFO: Mit dem Auto bis nach Karthaus fahren. Dort gibt es zwei Startmöglichkeiten. Entweder man parkt das Auto am großen Parkplatz in Karthaus und startet dort oder aber man fährt an der Grundschule vorbei und dann auf einer Höfe- und Forststraße hinauf bis zum geräumigen Waldparkplatz auf 1.525 m. Damit verkürzt sich der Weg um ca. 20 Minuten Gehzeit. Wanderer orientieren sich immer an der Markierung Nr. 20 und den Wegweisern Penauder Alm. Auf dem breiten, großteils mäßig ansteigenden Forstweg geht es durch Lärchenwald hinauf und immer leicht ansteigend in das Penaudtal. Je weiter man in dieses hineinwandert, desto mehr öffnet sich dieses. Vorbei geht es an den Wiesen des ehemaligen Penaudhofes und entlang des rauschenden Penaudbaches. Einige Kehren führen im letzten Teilstück hinauf in das weite flache Talbecken mit der Penaud Alm, die auf 2.323 m liegt und die höchste Sennalm Südtirols ist. Hier können sich Wanderer nach Herzenslust verwöhnen lassen. Der Abstieg erfolgt über den beschriebenen Aufstiegsweg in rund 1,5 Stunden.



W21

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Auf die Stettiner Hütte WANDERINFOS:

Tourenlänge: 23 km Aufstieg: 1.260 hm Dauer: 5 – 6 h

Val di Fosse

Da Casera di Fuori proseguendo in salita si raggiunge dopo quasi 7 chilometri di cammino il maso gelato. Proseguendo verso il Passo Gelato si raggiunge il Rifugio Petrarca all’Altissima.

W22

TOURENINFO: Ausgangspunkt ist der Parkplatz Vorderkaser im Pfossental. Leicht aufwärts geht es auf einem Almenweg bis zum auf über 2.000 m hoch gelegenen Eishof, der eine besonders lohnende Einkehre ist. Der Almenweg geht weiter taleinwärts, windet sich in nordöstliche Richtung und verwandelt sich in einen immer steiler werdenden Militärweg. Nach der Wegkreuzung geht es in Serpentinen hoch zum Eisjöchl. Nur kurz, an einer Höhle, überwinden Wanderer einige Meter an Blockwerk. Der Blick öffnet sich dann auf die knapp darunter liegende Stettiner Hütte (2.875 m).

Vernagter Höfewanderung

Escursione agli storici masi di Vernago Facile escursione dal maso Tisenhof al maso Rafeinhof e al maso Finail che inizia al lago di Vernago seguendo le indicazioni e percorrendo il sentiero 2, poi i sentieri 7, 8 e il numero 13A.

Wanderführer 2020

Die Vernagter Höfewanderung startet im Schnalstal beim Parkplatz an der Staumauer des Vernagt-Sees (1.698 m). Wanderer halten sich an die Weg Nr. 2, der zum „Tisenhof“ auf 1.822 m (Jausenstation) führt. Von da dem Weg Nr. 7 vorbei am Raffeinhof folgen. Weiter geht es auf dem schmalen aber gut gesicherten Steig und Grasund Lärchenhänge querend hinein zum Finailhof auf 1.952 m. Der Finailhof ist das lohnende Ziel dieser Wanderung. Nach einer Stärkung auf der asphaltierten Zufahrt kurz abwärts, beim Wegweiser Nr. 8 „Marcheggtal“ Richtung Schnalser Talstraße wandern. Ein kurzes Stück rechts halten und dann links auf Weg Nr. 13A abbiegen, der zuerst zu einer Hängebrücke führt und dann zurück zum See, dem Ausgangspunkt.


schlemmen & schlafen auf über 2.000 m

GRIAS DI IM

info@eishof.com | +39 0473 42 05 24 (Von Mitte Mai bis Ende Oktober)

Mehr Infos auf eishof.com

Vom Hof auf den Tisch… Tel. 0473 669644 1973 m

• höchstgelegener Kornhof Europas • schmackhafte Bauernküche • gemütliche Bauernstube • panoramische Sonnenterrasse

Wir freuen uns Sie auf unserem Hof begrüßen zu dürfen Veronika und Manfred Gurschler mit Familie


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W23

Von Katharinaberg bis nach Unterstell WANDERINFOS:

Dauer: 2 – 3 Std. Strecke: 7 km max. Höhe: 1.514 m Aufstieg: 418 hm Abstieg: 370 hm Alternative Wandertour Wandern am Sonnenberg: Bergstation Seilbahn Unterstell - Gasthof Unterstell 24b - Galmeinhof - Nr. 24 Meraner Höhenweg - Pirchhof - zurück Galmeinhof - Innerforch - Nr. 24 - Meraner Höhenweg - Gasthof Lint - Patleid - Nr. 10 - Nr. 10a - Bergstation Seilbahn Unterstell

Monte San Caterina a Naturno

L’autobus porta da Naturno fino a Monte S. Caterina, dove incomincia il piacevole itinerario lungo l’Alta Via di Merano fino ai masi di Sottomonte/Unterstell sul Monte Sole di Naturno.

Wanderführer 2020

Die Bergbauernhöfe hoch ober dem Schnalstal klammern sich an den steilen Berghang - an ihnen vorbei führt diese Etappe des Meraner Höhenweges: von Katharinaberg im Schnalstal nach Unterstell/Naturns. TOURENINFO: Von Naturns geht’s mit dem Linienbus nach Katharinaberg.(Abfahrtszeiten siehe Internet: https://www.sii.bz.it/de/siitimetablesquery). Von der Bushaltestelle aus wandert man dort auf asphaltierter Straße bergauf und zweigt rechts, der Beschilderung Nr. 10A folgend auf einen Wiesenpfad ab, der auf den Meraner Höhenweg führt. Man bleibt auf Weg Nr. 24 und geht in Richtung Bergstation Unterstell. Die Strecke führt über schmale Waldwege, geschotterten Fahrwege, durch Wiesen und Wälder bis nach Unter-Perfl, später vorbei am Bauernhof Wand bis nach Kopfron und den Wegweiser Richtung Unterstell Naturns folgend bis zum Hofschank Wald.
Der Höhenweg führt nun zur Jausenstation Inner-Unterstell. Das nun auf dem Naturnser Sonnenberg verlaufende Teilstück verläuft fast eben bis zum Linthof, wo man den Meraner Höhenweg verlässt und dem Steig Weg Nr. 10 abwärts in Richtung Naturns/Bergstation Unterstell folgt. Der Markierung folgend geht’s abwärts bis zum Gasthaus und der Bergstation der Seilbahn Unterstell, die die Wanderer wieder zurück ins Tal bringt.



BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W24

Auf den Naturnser Hochwart WANDERINFOS:

Aufstieg: 3 h Höhendifferenz: 1.000 m Max Höhe: 2.608 m Parkplatz Kreuzbrünnl (1.580 m) - Markierung 30 - Naturnser Alm (1.922 m) - Nr. 9 - Hochwart (2.608 m) - Nr. 5 - Mauslochalm (1.835 m) - Nr. 5 - Parkplatz Kreuzbrünnl (1.580 m)

La Guardia Alta di Naturno – Dal parcheggio di Kreuzbrünnl si percorre la strada verso la Malga di Naturno, poi seguire sempre l’indicazione „Hochwart“. Ritorno per la „Mauslochalm“ che porta direttamente al parcheggio di Kreuzbrünnl.

Wanderführer 2020

Der Naturnser Hochwart ist mit seinen 2.608 Metern zwar kein 3.000er, trotzdem belohnt er Wanderer mit einem großartigen Rundund Ausblick. Die Bergkette, die sich vom Vigiljoch bis zum Ortler hinzieht, trennt den Vinschgau vom Ultental. Deshalb kann der Hochwart auch vom Ultental bestiegen werden. TOURENINFO: Mit dem Auto geht es die Nörderberger Straße hinauf bis zum Parkplatz beim Kreuzbrünnl (1.580 m). Dort folgen Wanderer den Hinweisschildern „Naturnser Alm“ und der Markierung 30 B bis diese auf 1.922 Meter erreicht wird. Weiter geht’s auf Steig Nr. 9, als Orientierung dient die Markierung „Hochwart“. Ein Steig führt erst durch Wald, bald erreichen Wanderer aber ein offenes Gelände, eine weite Hochebene, die mehrere Wandermöglichkeiten anbietet. Wanderer folgen immer dem Wegweiser „Hochwart“ und der Markierung 9. Im weiteren Verlauf ist Vorsicht geboten, Wanderer sollten sich nicht von Steinmännchen verleiten lassen, sondern aufmerksam der Wegmarkierung folgen bis zur Nörderscharte auf 2.372 m. Nun geht es auf den Gipfel durch schroffes Gelände – Trittsicherheit ist hier gefragt. Gut sichtbar lockt das Gipfelkreuz mit einem wunderbaren Rundblick bis ins Ultental und den Vinschgau. Lohnend - wenn auch steil - ist der Abstieg über die Mauslochalm (1.835 m) und den Weg Nr. 5 zurück zum Kreuzbrünnl, dem Ausgangspunkt der Wandertour.


Informationen und Analysen Ăźber Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport alle 14 Tage in der Vinschger Bezirkszeitung der Vinschgerwind www.vinschgerwind.it Info: 0039 (0)473 732 196


BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

W25

Zum Hochganghaus WANDERINFOS:

Ausgangspunkt: Talstation des Sessellift von Algund/Vellau in Mitterplars Höhendifferenz: 350 hm Dauer: 2,5 Std.

Il rifugio Casa del Valico

E‘ raggiungibile facilmente dalla stazione a monte della cabinovia per la Leiteralm. Chi per variare vuole intraprendere un‘escursione più impegnativa prende la cabinovia che porta al Rifugio Leiter, poi il sentiero del Valico n° 24 fino al Rifugio del Valico.

Wanderführer 2020

Fast schon nostalgisch ist eine Fahrt mit dem Sessel- und Korblift in Algund/Vellau. Das Ziel dieser Wanderung, das Hochganghaus ist gleichzeitig Ausgangspunkt für alpine Wanderungen auf die Gipfel der Texelgruppe. TOURENINFO: Start ist die Talstation des Sesselliftes Algund/Vellau (464 m). Hier kann auch das Auto geparkt werden. Der Sessellift bringt die Wanderer nach Vellau. Dort geht es mit dem Korblift weiter bis zur Bergstation. Fast schon nostalgisch mutet eine solche Fahrt mit dem Korblift an: In jedem Fall ein Erlebnis. Wanderer halten sich an die Wegweiser Leiteralm. Diese liegt auf 1.522 Höhenmetern und ist recht bald erreicht. Von der Leiter Alm geht über den Meraner Höhenweg Nr. 24 durch den schattigen Wald direkt zum Hochganghaus auf 1.839 Meter. Das Hochganghaus ist ein ideales Ausflugsziel. Brettlmarende oder traditionelle Hüttenkost warten auf hungrige Wanderer. Außerdem bietet das Schutzhaus auch Übernachtungsmöglichkeiten. Tipp Rundweg: Von der Leiter Alm auf Nr. 24 zum Hochganghaus und zurück über den Weg Nr. 7 bis zum Gampl, dann Abzweigung Nr. 26 zum Oberplatzer und zurück nach Vellau. Tipp Wandermöglichkeiten vom Hochganghaus aus: Hochgangscharte auf 2.455 Meter oder Wanderung zu den Spronser Seen.



Werbemitteilung

Platz für Vertrauen. Zum Beispiel beim Thema Sicherheit. Und was ist dir sonst noch wichtig? Reden wir drüber.

Als Genossenschaftsbank stellen wir das Wohl unserer Mitglieder und Kunden in den Mittelpunkt. Unsere Tätigkeit ist fest im Land verwurzelt und wir denken und handeln lokal. Dies bedeutet gesundes Wachstum für alle und größtmögliche Sicherheit für dein Geld. Reden wir drüber. www.raiffeisen.it


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.