Page 1

an alle Haushalte

195  / 09.21

Das Heimatmagazin aus Hauzenberg — mit Amtsblatt —


DESTAG N U B N E H C S T U E WAHL ZUM 20. D R 2021 AM 26. SEPTEMBE

. . . t l h ä z e m m Jede Sti

stefanie-auer.de

#steffistattscheuer V.i.S.d.P.: Bündnis 90/Die Grünen, KV Passau-Stadt, Stefanie Auer, Lederergasse 1, 94032 Passau; Foto: Tobias Köher


GRUNDGESETZ FÜR DIE BUNDSESREPUBLIK DEUTSCHLAND Art. 20

Art. 38

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein

(1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allge-

demokratischer und sozialer Bundesstaat.

meiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie

Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen

wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen

nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

und durch besondere Organe der Gesetzge-

(2) Wahlberechtigt ist, wer das achtzehnte Lebensjahr vollendet

bung, der vollziehenden Gewalt und der

hat; wählbar ist, wer das Alter erreicht hat, mit dem die Volljährigkeit

Rechtsprechung ausgeübt.

eintritt.

Wahl

Wer die hat ... … sollte sie auch Am 7. September 1949 kommen die im August bei der ersten Bundestagswahl direkt vom Volk gewählten 410 Abgeordneten im Bundeshaus in Bonn zusammen. Es ist die Geburtsstunde des Deutschen Bundestages – vier Jahre nach Kriegsende und in einem geteilten Land. Erst im Mai hatte der Parlamentarische Rat das Grundgesetz – und damit auch die Grundlage für freie und demokratische Wahlen durch das Volk – verabschiedet. Es gibt noch keine 5 Prozent-Klausel und elf Parteien schaffen den Sprung in die erste Legislaturperiode der Volksvertretung. Konrad Adenauer wird als erster Kanzler und Theodor Heuss als erster Bundespräsident gewählt. So beginnt die Geschichte, die in diesem September ihre zwanzigste Auflage erfährt. Vieles hat sich seither verändert. Deutschland ist wiedervereint, Berlin hat Bonn als Regierungssitz abgelöst, die 5 Prozent-Regelung gilt schon seit der 2. Periode 1953 und aus den ehemals 410 Abgeordneten sind entsprechend der 299 Wahlkreise offiziell 598 geworden. Tatsächlich saßen über Überhang- und Ausgleichsmandate im 19. Bundestag aber 709 Abgeordnete auf den Stühlen und trotz Wahlrechtsreform(chen) droht für die kommende Zusammensetzung erneut eine weitere ungesunde Aufblähung des Bundestages.

nutzen!

Aber auch wir Wähler, das „Wahlvolk“, haben uns verändert. In den Anfangszeiten der jungen Demokratie bis in die 80er Jahre hinein, lag die Wahlbeteiligung immer deutlich über 80 Prozent (1972 bei traumhaften 91,1%), heute dagegen dümpelt die Bereitschaft, sich für unsere Wahldemokratie zu engagieren, um die 75er Marke herum. Rund ein Viertel der Wahlberechtigten beteiligen sich also nicht mehr an einem der elementarsten Grundpfeiler unserer freien Gesellschaft. Sind wir der Demokratie überdrüssig geworden, langweilig wie eine Fernsehstaffel in der zwanzigsten Folge? Es scheint so. Freiheit, Demokratie als unverbindliche Selbstverständlichkeit, die einfach da ist und ohne unser Zutun existiert? Nein, so funktioniert Freiheit nicht und so kann sie auf Dauer auch nicht bestehen. Sie braucht unser Engagement, unsere Zustimmung über die Wahl. Wir treffen damit auch eine Entscheidung über die Richtung, die unsere Gesellschaft gehen soll, über die Themen, die die Politik bearbeiten und Lösungswege für die Zukunft aufzeigen und umsetzen wird. Wer nicht wählt, wer darauf verzichtet, verzichtet auch auf sein Recht, die eigene Zukunft mitzubestimmen. Ein Recht, das in vielen Ländern nicht selbstverständlich ist, das wir achten, schützen und natürlich auch nützen müssen, damit es lebendig bleibt und nicht abstirbt. Sind wir froh, dass wir die Wahl haben.

Impressum »ui Hauzenberg« ist ein Magazin, das über Kultur, Leben und Wirtschaft in der Region berichtet. »ui« erscheint monatlich in der ui Verlag GmbH. Das Amtsblatt der Stadt Hauzenberg ist Teil der Ausgabe. Abdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. herausgeber / anschrift der redaktion ui Verlag GmbH Danglmühle 19 • 94051 Hauzenberg Telefon (0 85 86) 97 94 23 Telefax (0 85 86) 97 94 27 redaktion@ui-hauzenberg.de www.ui-hauzenberg.de redaktion / inhalt für »ui« Manfred Sommer (redaktion@ui-hauzenberg.de) amtsblatt Stadt Hauzenberg (stadtinfo@hauzenberg.de) text, fotos und illustration Centa Allmannsberger, Thomas Heindl, Reinhold Korbl, Albert Lehner, Daniel Anetzberger, Andreas Windpassinger, Josef Schmid, Manfred Sommer (sofern nicht anders angegeben) anzeigen Sabrina Nader Telefon (Mobil) 0171 8129495 werbung@ui-hauzenberg.de grafische gestaltung Thomas Heindl, H2 Design buero@h2design.bayern druck PASSAVIA, Passau www.passavia.de auflage 6.000 Stück verteilung Per Postzustellung an alle Haushalte. Außerdem liegt »ui« in allen teilnehmenden Geschäften und in folgenden Raiffeisenbanken und Sparkassen zur Mitnahme aus: Hauzenberg, Sonnen, Breitenberg, Wegscheid, Untergriesbach, Obernzell, Salzweg, Thyrnau, Büchlberg, Waldkirchen. erscheinungstermin nächste ausgabe 05. Oktober 2021 anzeigenannahmeschluss 24. September 2021

ui | Editorial

von Manfred Sommer

3


Eine Reise mit dem

Wind

Wohin genau, weiß man vorher nicht, denn die Fahrtrichtung bestimmt einzig und allein der Wind. Um die Heimat mal aus einer besonderen Blickrichtung zu erkunden, buchte die Familie aus Jahrdorf einen Heißluftballon für sich und startete nahe vor der eigenen Haustür die Fahrt mit dem Wind, der sie an diesem Tag etwa 25 km bis nach Aigenschlägl wehte. 360 Grad Ausblick aus der Vogelperspektive – wir finden, das ist eine Schöne Heimat Seite!

4

ui | Schöne

Heimat Seite


Foto: Daniel Anetzberger

ui | Ballon

über Jahrdorf

5


Die Gesellschaft lebt von der Einsatzbereitschaft unserer Vereine

Über die Arbeit in den Vereinen, den Sport und die Jugendförderung haben sie sich kennengelernt. Der leidenschaftliche Hobbykoch Michael Böhmisch hat den Bundestagskandidaten aus Hauzenberg, Johannes Schätzl, zu einem gemeinsamen Kochen auf seinen Reiterhof in Satzbach eingeladen. Natürlich ging es bei den „Kochgesprächen“ auch um die Vereinsarbeit und das Ehrenamt. Wir haben in den Topf geschaut und ein wenig das Gespräch belauscht...

Lachs mit Ofengemüse ... hier geht's zum Rezept-Video

Für einen gelungenen Wahlkampf gibt es kein allgemein gültiges Rezept. Wenn es im Wahlkampf doch mal um Rezepte geht, dann sprechen wir tatsächlich über eines, das man am Ende auch verspeisen kann. Ein wenig Gemüse, frischer Fisch, gute Gewürze, viele Gespräche. Michael Böhmisch und Johannes Schätzl versuchten sich an einem Mix aus den Freuden des Kochens und einem Gespräch über das Ehrenamt in der Region. Für beide stand von Beginn an fest, dass unsere Region ein starkes Vereinswesen braucht. welche fragestellungen sind denn eigentlich relevant? Das Gemüse geputzt, das Schneiden beginnt. Und thematisch befinden wir uns

6

sofort in der wohl wichtigsten Frage des Abends. Welchen Fragen müssen wir uns stellen, damit unsere Vereine in Zukunft bestehen können? „Vereine brauchen nicht mehr, aber auch nicht weniger als den gesellschaftlichen Stellenwert, für den sie eintreten“, war sich der Bundestagskandidat sicher. „Die aktuelle Situation werde an vielen Stellen zu einer Neubewertung von Strukturen führen. Auch persönliche Schwerpunkte werden umgelagert werden. Wir werden erleben, dass wir zum Teil auch wieder Diskussionen führen, die für uns schon als abgeschlossen galten. Die wohl wichtigste Frage wird also sein: wie viel Ehrenamt kann sich jeder wie lange erlauben? Die zweite Frage, die ui | Kochgespräche


sich unsere Gesellschaft stellen muss ist, wie wir vor dem Hintergrund der kommunalen Finanzsituation kombiniert mit einem starken Wettbewerbsdruck – und zwar in erster Linie um die Ehrenamtler selbst - auch zwischen den Vereinen umgehen können“. und was sind die antworten, Herr Schätzl? Auch der Koch des Abends hatte gewisse Erwartungen. Nicht nur das Gemüse sollte sauber geschnitten sein, auch zentrale Antworten will der Hobbykoch wissen. Klar ist für Schätzl, dass sinkende kommunale Einnahmen kein Grund für geringere Finanzmittelzuwendungen an die Vereine sein dürfen: „Wir dürfen die Situation nicht falsch interpretieren. Wenn wir darüber reden, dass notwendige Gelder ausbleiben könnten, dann müssen wir das immer vor dem Hintergrund tun, dass auch unsere Vereine eine teils schwierige Situation hinter sich haben. Vor dem Hintergrund der Fragestellungen werden sich unsere Vereine zum einen weiter professionalisieren müssen, um bei sinkendem Personaleinsatz die gleiche Effektivität stemmen zu können. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass dieser Prozess mit Investitionen verbunden sein wird. Gerade in der aktuellen Situation müssen wir allen Vereinen dabei unsere Unterstützung garantieren. Zum anderen müssen wir aber auch explizit für Entlastungen sorgen. Langwierige Förderprozesse rauben notwendige Zeit damit unsere Vereine das leisten können, für was wir sie brauchen: den Zusammenhalt unserer Gesellschaft“. entfernt sich der breitensport vom spitzensport? Das Wurzelgemüse war praktisch schon geschnitten, die ersten knollenartigen Gewächse gingen in den Zerkleinerungsprozess. Und ganz im Gespräch vertieft ui | Michael

ging es über ehrenamtliche Sportvereine hin zu den Ereignissen, die den beiden aus den vergangenen Olympiatagen im Kopf blieben. Großartige Ergebnisse im Tennis gepaart mit weniger schönen Ereignissen vor fast menschenleeren Stadien. Für beide ist das ein Bild, an das sie sich nie gewöhnen werden. Klar für beide: sportliche Erfolge in den größten Wettbewerben der Welt können den Breitensport beflügeln. Ein Olympiasieg im Tennis wird mit Sicherheit auch dem Tennisbreitensport keineswegs schaden. Beide Arten sind untrennbar miteinander verbunden. Der Spitzensport braucht Nachwuchs aus dem Breitensport. Der Breitensport braucht die Erfolge des Spitzensportes. Und dennoch ist eine zunehmende Entfremdung spürbar. Der weltgrößte Sportverband – die FIFA – scheint in der Zwischenzeit nicht mal mehr von der eigenen Korruption überrascht zu sein. Millionengehälter im Profisport stehen dem Investitionsstau im Breitensport gegenüber. Dopingfälle unter Leistungssportlern wecken nicht gerade Vertrauen in Sportsysteme. Beide waren sich einig, dass alle Spitzenverbände wieder mehr als einen Schritt auf die Breitensportvereine zugehen sollten, um sich auch verloren gegangenes Vertrauen zurückzuholen. Und das alles auch im Interesse derer, die für den eigenen wirtschaftlichen Erfolg auf die zahlreichen Ehrenamtlichen angewiesen sind. warum das thema ehrenamt? Das Gemüse geschnitten, gewürzt und im Ofen. Der

Fisch in der Pfanne spritzt auf, erschreckt die beiden jedoch nur wenig und hält sie nicht von weiteren Gesprächen ab. Und mitten im Gespräch wurde beiden klar, dass sie doch heute nicht ohne Grund über die vielen Vereine sprechen. Dass man sich nicht viel früher über das „warum“ unterhalten hat, musste doch einen Grund haben. Und der Grund war schnell

Böhmisch & Johannes Schätzl

gefunden. Ehrenamt ist für uns zur Gewohnheit geworden, stellten die beiden fest. Für Schätzl ist klar: „Wir finden oft lobende Worte für das Ehrenamt, dennoch haben wir uns alle längst an vieles gewöhnt und hinterfragen es kaum mehr. Die Feuerwehr steht parat, wenn man sie braucht, die Tafel verteilt Essen, die Sportvereine organisieren Training und Wettbewerb, das Rote Kreuz hilft. Und doch, glaube ich, müssen wir uns mehr denn je immer wieder vor Augen führen, dass das nicht selbstverständlich ist. Schmerzlich vermisst wird ein Verein natürlich nur dann, wenn er seine Arbeit nicht aufrechterhalten kann. Das zu verhindern, das muss die Aufgabe der Politik, aber vor allem auch der Gesellschaft sein“.

und wie geht es weiter? Der Fisch ist gebraten, das Essen angerichtet. Zur Krönung des Abends gibt es Weißbier aus einer heimischen Brauerei. Zwischen den einzelnen Gabeln immer wieder ein Gedankenaustausch. Über die Produktivität des Abends war man sich sicher. Zum Abschluss stellten sich aber beide nochmals die Frage, wie es denn jetzt nun weiter gehen werde. Übereinstimmende Antwort: für das Wie sind wir alle verantwortlich. Wir brauchen politische Rahmenbedingungen, ein klares Bekenntnis von allen Stellen zum Ehrenamt und auch die Menschen vor Ort, die sich wieder vermehrt engagieren, die sich einbringen in das Bestehen ihrer Vereine. Für den Hobbykoch steht fest: Schätzl wird sich auch in Zukunft immer wieder stark machen für das Thema Ehrenamt.

7


Echter Eibisch Althaea officinale

Der Echte Eibisch (Althaea officinale) ist eine nützliche Pflanze und durfte früher in keinem Bauerngarten fehlen und ist auch eine wertvolle Bienenweide. Bereits im Mittelalter war er eine angesehene Heilpflanze gegen zahlreiche Leiden und in Hungersnot-Zeiten wurde er auch gegessen. Der Gattungsname Althaea stammt aus dem Griechischen und wird mit «Heilen» oder «Fördern der körpereigenen Heilkräfte» übersetzt.

beschreibung Der Echte Eibisch stammt ursprünglich aus Asien und kommt heute in weiten Teilen Europas, vor allem im östlichen Mittelmeerraum, an Küsten und auf salzhaltigen Wiesen vor. Wildwachsender Eibisch ist bei uns sehr selten und steht unter Naturschutz – dieser darf daher in freier Natur nicht gesammelt werden. Der Echte Eibisch ist eine aufrechte, mehrjährige krautige Pflanze mit kräftigen Stängeln und gehört zu den Malvengewächsen. Seine zahlreichen Namen wie Weiße Malve, Sumpfmalve, Heilwurz, Althee und Arznei-Eibisch verraten schon viel über die schöne Heilpflanze. Die aufrecht wachsende Staude kann bis zu 150 cm hoch werden und besitzt auffällige weiße oder rosafarbene Blüten, an denen sich auch Insekten erfreuen. Althaea officinalis wächst in der Natur an feuchten oder salzhaltigen Standorten. Die Blütezeit ist meist zwischen Mitte Juni und Ende September. Echter Eibisch lässt sich bei uns auch im Garten kultivieren. Optimale Standorte sind sonnige, warme und vor allem windgeschützte Stellen.

Verwendung in der Küche … Alle Teile der Eibischpflanze können verwendet werden. Die süßlich schmeckenden Wurzeln als Pfannengemüse – dazu aromatische Kräuter wie Rosmarin, Thymian etc. verwenden. Junge Blätter und Triebe haben viele Vitamine und passen gut in Smoo-

8

thies und Salate. Die Blüten sind ebenfalls essbar, sind aber eher zur Deko bei Salaten und Süßspeisen. Was haben aber Marshmallows und Eibisch gemeinsam? MarshMallow heißt auf Deutsch „Sumpf-Malve“, die wie Eibisch ein Malvengewächs ist. Tatsächlich wurde Eibisch früher zur Herstellung von Marshmallows verwendet. Und zwar nicht von den Amerikanern, sondern von den Franzosen: Aus geschlagenem Eiweiss, Zucker und den klebrigen Inhaltsstoffen der Eibischwurzel produzierten sie Pâte de guimauve, den Vorläufer der Marshmallows.

… als Heilmittel Der Echte Eibisch wird seit vielen Jahrhunderten als Schleimdroge genutzt. Insbesondere die Wurzeln besitzen einen besonders hohen Gehalt an Schleimstoffen, die sehr effektiv zur Behandlung aller Arten von Erkältungskrankheiten eingesetzt werden kann. Werden getrocknete Eibischwurzeln verwendet, so dürfen diese ausschließlich mit kaltem Wasser aufgesetzt werden (ca. 1–2 Stunden ziehen lassen). Dieser Auszug darf später auf max. 40 º C erwärmt werden. Aber auch die Blätter können verwendet werden, z.B. als Gurgellösung bei Entzündung der Mund-und Rachenschleimhaut oder als Wundauflage bei Sonnenbrand, Entzündungen, Ekzemen und rissiger Haut. Die Blätter können als Heißextrakt zubereitet werden.

ui | ui

Botanik


5

6

3

2

7

8

4

9

1

10

1 Blühender Eibisch 2 Kronblatt 3 Staubfadenröhre mit den Ansätzen der Kronblüte 4 Blüte im Längsschnitt 5 Staubgefäße 6 Pollen 7 Stempel 8 Fruchtknoten im Querschnitt 9 Frucht 10 Samen

ui | Echter

Eibisch

BOTANIK

9


Für duftende Blütenfülle im nächsten Sommer:

Lavendel

Lavendel sollte nach der Blüte beherzt auf etwa ein Drittel gekürzt werden.

10

Foto: Helix

Noch bis vor Kurzem blühte er in vielen Gärten und verbreitete dort seinen einzigartigen Duft: der echte Lavendel. Von Natur aus unkompliziert erfreute uns der Halbstrauch den ganzen Sommer lang mit immer neuen Blütenähren, ohne dass wir irgendwelche Arbeit mit ihm hatten. Selbst Gießkannen schleppen und Düngen war nicht notwendig, da er trockenen, nährstoffarmen Boden bevorzugt. Damit wir die mediterrane Pflanze aber auch im kommenden Jahr wieder richtig genießen können, sollte man im August und September doch noch einmal aktiv werden: Zum einen steht ein Rückschnitt im Bestand an, zum anderen ist jetzt bis Anfang Oktober ein guter Zeitpunkt, weitere Lavendelpflanzen in den Garten zu setzen. Der regelmäßige Rückschnitt bei Lavendel ist notwendig, damit die Pflanze nicht mit der Zeit lange, holzige Stämme bildet, die struppig auseinanderdriften und lediglich an ihren Enden Blätter und Blüten tragen. Gärtner sprechen auch von einer „Verkahlung von unten". Indem man einen Strauch nach der Blüte

Foto: Helix

jetzt schneiden und pflanzen

beherzt auf ein Drittel kürzt, wirkt man dem entgegen. Denn dadurch bilden sich vermehrt neue Triebe am Fuße der Pflanze, sie verholzt deutlich langsamer, wächst dichter und bleibt insgesamt besser in Form. Die Schere setzt man idealerweise immer „im Grünen" an, also kurz oberhalb des bereits verholzten Bereichs. Bei einem fachgerechten Korrekturschnitt sieht der Lavendel zumeist schon nach etwa einem Monat wieder aus wie neu. Diese Arbeit sollte aber auf keinen Fall zu spät im Jahr erfolgen, weil die jungen Triebe ansonsten nicht rechtzeitig winterfest werden und später zu erfrieren drohen. Ist der Lavendel zurückgeschnitten, entdeckt man sicher noch die ein oder andere Stelle im Garten, an der man sich für den kommenden Sommer noch mehr Blütenfülle wünscht. Was viele nicht wissen: Um neuen Lavendel zu pflanzen, muss man nicht bis zum Frühjahr warten. Ein guter Zeitpunkt ist auch jetzt im September. Aus: www.gruenes-presseportal.de/de/inhalt/artikel/ fuer-duftende-bluetenfuelle-im-naechsten-sommer-lavendeljetzt-schneiden-und-pflanzen-5820/ Weitere Informationen unter: www.helix-pflanzen.de/lavendel

ui | Grünes

ui


ANZEIGE

„Unser Wald scheint es nicht wert zu sein“ Waldbauern können Planungen mit Windkraft am heimischen Ruhmannsberg nicht nachvollziehen

Ruhmannsberg. Im Raum stehen vier jeweils gut 240 Meter hohe Windkrafträder, die hier auf dem Ruhmannsberg, im Gemeindegebiet der Stadt Hauzenberg im Landkreis Passau, ihren Platz finden sollen. Bei ansässigen Waldbauern sorgen diese Pläne für Unmut, oder besser gesagt: Sie stoßen auf großes Unverständnis. „Das vergangene Corona-Jahr hat uns gelehrt, wie wichtig die Natur ist. Ich kann schlicht nicht nachvollziehen, wie man sich für die Rodung eines intakten und zusammenhängenden Waldgebietes aussprechen kann“, kann Johannes Steininger überhaupt nur den Gedanken an die wuchtigen Windräder in diesem wunderschönen Waldgebiet nicht nachvollziehen. Der 32-Jährige ist am Fuße des Ruhmannsbergs groß geworden. Ihm selbst gehören etwa 4 Hektar Wald hier oben – „schöner, beständiger Mischwald, natürlich gewachsen, mit Tannen, Fichten, Buchen und Ahorn.“ Die Wälder am Ruhmannsberg zeigen sich als gesunde Mischwaldgebiete mit gutem Wasseraufkommen und damit einer überschaubaren Käferbilanz und kaum Wildverbiss. „In anderen Gebieten kann man zusehen, wie bei Starkwind in nur wenigen Minuten der Wald dem Erdboden gleich gemacht wird – hier haben wir einen intakten, gesunden Wald und es scheint, niemanden interessiert hier die Rodung auch nur eines einzigen Baumes“, gibt auch Hans Knödlseder, ebenfalls Anwohner am Ruhmannsberg, Ortsteil Tierham, zu bedenken. Er und sein „Waldnachbar“ bewirtschaften die Wälder am Ruhmannsberg seit Generationen aus Leidenschaft: „Wir hegen und pflegen den Wald, nehmen Holz zum Bauen heraus, ansonsten überlassen wir den Wald sich selbst und kümmern uns um eine nachhaltige Aufforstung“, so Steininger und Knödlseder. Beide sprechen sich für erneuerbare Energien aus – doch warum dafür einen gesunden Wald zerstören? „Es gibt sicher sinnvollere Plätze für Energiegewinnung aus Windkraft“, so Steininger und Knödlseder. Sie fürchten mit den Windrädern vor allem die Auswirkungen auf die Bodensubstanz am Ruhmannsberg. Schließlich funktioniere der

Waldboden hier oben wie eine Art Schwamm: „Wenn nichts mehr reingeht, fließt alles ab und wir haben verheerende Auswirkungen auf die Natur hier oben – unsere komplette Flora und Fauna wird damit zerstört“, so Steininger. „An der Passauer Ortsspitze werden einzelne Bäume von Baumschützern besetzt – hier sprechen wir von 5.000 Quadratmetern zusammenhängender Waldfläche, die mit einem Schlag zerstört werden würde“, fügt Knödlseder an. Neben dem vielfältigen und gesunden Baumbestand geht es den Waldbauern aber auch um die heimische Tierwelt, die mit dem Bau von Windrädern verdrängt werden würde. „Wir haben hier Tierarten, die man sonst nur im Nationalpark zu Gesicht bekommt: Feuersalamander, Uhus, oder letzte Woche haben wir Fotos von einem Rotmilan und einem Schwarzstorch eingefangen“, zeigt Johann Steininger stolz einige Bilder auf seinem Handy. „Wenn die Rotorblätter von Windrädern hier mit gigantischen Geschwindigkeiten durch die Luft sausen, dann bleibt von Vögeln nicht mehr viel übrig. Sie werden verdrängt oder getötet.“ Sämtliche Rückzugsgebiete für die Tierwelt, ob am Boden oder in der Luft, würden schließlich verschwinden. Auch das Thema Naherholung für die heimischen Bürger und auswertige Gäste würde mit der Installation von Windrädern vom Tisch gewischt. „Noch haben wir hier ein beschauliches Netz mit unberührter Natur, das die Menschen in den letzten Monaten mehr als geschätzt haben. Und was dann? Wir machen uns unsere eigene Natur kaputt“, gibt Hans Knödlseder zu bedenken. Der 49-Jährige denkt hier vor allem an die Wintermonate, in denen man den sogenannten Eiswurf im Blick behalten müsse: „Theoretisch werden die Rotorblätter von Windrädern beheizt. In der Praxis finden sich dann überall um ein Windrad Warnschilder, die unter anderem vor Eiswurf warnen und aufzeigen, dass man sich nur noch auf eigene Gefahr im Wald bewegen darf – das kommt einer kalten Enteignung gleich.“ Durch die Lärmbelästigung würde außerdem die Tierwelt nicht mehr zur Ruhe kommen.

Hans Knödlseder und Johann Steininger sorgen sich um den heimischen Wald (Foto: Stefanie Starke)

„Rehe, Hasen und Vögel – die Windräder bringen alles durcheinander und die Ruhe hier oben wäre komplett weg“, so Johannes Steininger. Ganz Geschweige die Bevölkerung, die ebenfalls unter den Auswirkungen zu leiden hätte. „Der Wald – unser Wald – ist die Lunge Niederbayerns. Er liefert uns Sauerstoff und gute, gesunde Luft. Warum sollen wir unsere eigene Natur mit dem Bau von Windrädern zerstören? Wir machen etwas kaputt, weil wir vermeintlich meinen, die Welt mit erneuerbarer Energie retten zu können – das passt doch alles nicht mehr zusammen“, geben die Waldbauern abschließend zu bedenken. „Wir haben hier einen intakten, gesunden Wald – den dürfen wir nicht zerstören!“ Beiden ginge es in diesem Zusammenhang auch um den Klimaschutz: „Wald- und Naturschutz sind die Grundpfeiler für den Klimaschutz. Nur wenn wir unseren Wald schützen, schützen wir auch das Klima.“ Die Waldbauern verweisen in diesem Zusammenhang auf den Umgang mit Klimaschutz in anderen Bundesländern, wie beispielsweise Thüringen: Hier hat der Landtag im Dezember letzten Jahres beschlossen, dass es keine neuen Windräder in Wäldern geben soll. „Windkraft ja, aber nicht auf Kosten intakter Wälder. Thüringen geht hier beispielhaft voran“, so Knödlseder und Steininger abschließend.


Die Abenteuer

und Entdeckungen des

Maxi Scher

Gezeichnet: Albert Lehner | Erzählt: Manfred Sommer

Ein unerwarteter Besuch „Hallo Herr Maxi – sind Sie zu Hause?“ „Ja, wo

in die Wiese. „Haben Sie denn wirklich sieben

soll ich denn sonst schon sein …“, brummelt Maxi

Kinder bekommen?“ Eine Frage, die Maxi die gan-

vor sich hin, der gerade ein kleines Mittagsschläf-

zen vergangenen sechs Wochen tagtäglich be-

chen gemacht hatte und noch mit geschlossenen

schäftigt hat. „Nein, nein Herr Maxi – es waren

Augen auf seinem weichen Lieblingssofa liegt

dieses Jahr nur drei. Darf ich Ihnen vorstel-

und überhaupt keine Lust verspürt, auch nur ein

len: Mizi, Mini und der kleine Rackerer da

Maulwurfbeinchen zu bewegen. Aber die Stimme

ganz hinten, das ist Maxi!“ „Maxi! – Maxi

von draußen gibt keine Ruhe: „Herr Maxi, hallo

so wie ich?“ „Ja, genau, wie Sie

Herr Maxi – sind sie zu Hause?“ wiederholt sich

Herr Maxi. Weil Sie so ein ganz

die schlafraubende Frage. Räkelnd und mit einem

netter Herr sind, habe ich

lauten „Ohuuaaahh“-Gähnen richtet sich Maxi

meinen Sohn nach Ihnen be-

von seinem Sofa auf und beschwichtigt mit einem

nannt“. Maxi ist – was nor-

„ich komme ja schon!“ den nervigen Quälgeist vor

mal eigentlich so gut wie nie

der Tür. Dann krabbelt er den Eingangshügel

vorkommt – sprachlos, und

hoch.

nach einer gefühlten Ewigkeit stammelt er „D..D..

Die Sonne steht hoch am Himmel und blendet

Danke – das ist eine große

unseren Mittagsschläfer, so dass er im ersten Mo-

Ehre, d..d..das freut mich

ment niemanden sieht. „Wer ist denn da, wer

sehr“.

sucht mich denn?“ ruft er in die Blumenwiese.

12

„Hallo Herr Maxi, hier unten sind wir! Ich bin es,

Der kleine Maxi Igel hatte

Inge Igel und ich hatte Ihnen ja versprochen, Sie

sich zwischenzeitlich un-

mit meinen Kindern einmal zu besuchen – erin-

bemerkt zu unserem

nern Sie sich noch?“ Und wie sich Maxi an die Be-

Maxi auf den Hügel ge-

gegnung mit der schwangeren und äußert freund-

schlichen und zupfte ihn ver-

lichen Inge Igel vor zwei Monaten noch erinnern

legen an der Hand: „Hallo,

kann. „Hallo Frau Inge Igel, schön Sie zu sehen“

magst Du mein Freund sein

antwortet Maxi jetzt hellwach und winkt freudig

und darf ich Dich Onkel

ui | Kinderseite


Maxi nennen?“ Maxi spürt, wei tausend Freudentränen seine Maulwurfäugelein überfluten.

Was fressen Igel? aus: www.bund-naturschutz.de/oekologisch-leben/tieren-helfen/igel

Verlegen wischt er sich über das Gesicht. „Aber natürlich mein kleiner Freund,

Igel sind Insektenfresser. Zu ihren Lieblingsspeisen ge-

wir Maxi's halten immer zusammen

hören Käfer, Schmetterlingslarven und Regenwürmer.

und sind immer beste Freunde“. Dann hebt er den kleinen Kerl hoch und drückt ihn vorsichtig an seine

Auch Ohrwürmer und Käferlarven nehmen sie gerne zu sich. Schnecken hingegen spielen eine untergeordnete Rolle. Eine Zufütterung im Frühjahr und Herbst hilft untergewichtigen Igeln schnell und wirksam. Als Igelfutter eig-

Maulwurfbrust. „Und gute Freunde feiern auch

net sich zum Beispiel eine Mischung aus Katzenfutter, Igeltro-

gerne ein Fest miteinander. Kommt, ich lade

ckenfutter und ungewürztem Rührei. Obst hingegen ist nicht

die ganze Familie zu einem leckeren Essen ein – habt ihr Lust mit mir zu feiern?“ „Ja!“ rufen

geeignet. Zum Trinken nur Wasser anbieten, keinesfalls Milch, die vertragen Igel überhaupt nicht. Um Wasser und Futter vor Katzen und Vögeln zu schützen, ein Kistchen, das mit zwei zehn

die Kinder und Mama Ingel fügt hinzu „sehr

mal zehn Zentimeter großen Einschlupflöchern versehen ist,

gerne lieber Herr Maxi“. Und so feiern Igel

oder ein umgedrehtes Obstkistchen darüberstellen. Futterreste

und Scher zusammen ein fröhliches Picknickfest auf der Wiese vor dem Maulwurfshügel. Dabei trifft es sich gut, dass beide so ziemlich

morgens beseitigen. Nur verletzte, hilflose oder kranke Tiere aufnehmen und versorgen - ein gesunder Igel finden sich in der Natur bestens zurecht, auch im Winter. Wer einen hilfsbedürftigen Igel findet sollte sich unbedingt Rat bei Experten holen - fal-

den gleichen Geschmack beim Essen haben.

sche Hilfe kann mehr schaden als nutzen. Fachkundige Tipps

Zur Feier des Tages serviert Maxi nämlich sei-

und die Nummer einer Beratungs-Hotline gibt es auf der Websei-

ne Lieblingsspeise: Regenwürmer im Speck-

te des Vereins „Pro Igel“ (www.pro-igel.de).

mantel und die ganze Igelfamilie ist begeistert.

ui | Maxi

Scher

13


Kreu Hafendamm

Universum

Schmuckstein

wundertätige Schale der Sage

Nachtvogel

z Lobrede

annähernd, ungefähr

süddeutsch: Kloß

sich äußern, sprechen

8

brausen, dröhnen

Insektenlarve

langer, dünner Speisefisch

2

bargeldloser Zahlungsverkehr

das Ich (lateinisch)

3

Handelsbrauch

päpstliche Zentralbehörde Sondervergütung

Maßeinheit der Temperatur

Kurort

9

Strom in Ostsibirien

Gegenpunkt des Zenits

Spiel-, Wettkampfklasse Astrologe Wallensteins

4

AbwesenZirkusheitsarena nachweis

Held; Halbgott (griech. Myth.)

Roman von Stephen King

Kreditart (Kurzwort)

5 chemisches Zeichen für Silber

Name Gottes im Islam

Lohn beim Militär

6

Fischfett

Rechenbrett der Antike Ausdehnungsbegriff

Stacheltier

Anrede und Titel in Großbritannien

Loch zum Einfädeln

großer Greifvogel

nichts (ugs.)

Fragewort

Fluss zur Wolga

Bezwinger

Hauptstadt von Japan

10 deutscher Sozialist (Karl)

Vorsilbe: gegen (griech.)

1

afrikanische Großkatze

Finanzierungsform, Mietkauf

außerordentlich

Wüstenfuchs

Mehrzahl (Grammatik) amerik. Komiker, Regisseur (Woody)

Feier, Party (ugs.)

chem. Zeichen für Rhodium

7 klangvoll, volltönend

Vorname Presleys

11

Lösung 1

w

2

3

4

26. September 11:30 Uhr Landgasthaus Gidibauer Hauzenberg

Musikalisch-kulinarischer Herbst AUFVERKAUFT!

14

5

6

7

8

9

10

11

Juli bis oktober 2021 49. Kulturwochen hauzenberg TICKETS Kartenreservierungen sind nur über das

Tourismusbüro Hauzenberg, telefonisch unter 08586/3030 möglich. Die Karten werden an der Abendkasse ausgegeben.

ort

9. Oktober 19:30 Uhr Stadtpfarrkirche Hauzenberg

Wolfgang Amadeus Mozart

orchesterkonzert

ui | Rätsel

& Unterhaltung


Su Gewinn

2 3

Auflösung aus 194/08.2021

3 8 6 9

Sudoku: 462 143 115 Kreuzworträtsel: SEEPFERD Mit einem Ticket für das Konzert mit dem österreichischen Liedermacher Voodoo Jürgens beim Zauberberg-Festival in Hauzenberg können sich Jana Thorpe und Stefan Spannbauer auf Schmäh ohne Ende freuen.

er

9 2 1 4

8

4 2 9

3

5 1

6

9 8 7 9 2

1

6 5

5 7 3 4

do k u

Feriengrüße aus Hauzenberg

Manuela Fischer aus Oberdiendorf ist die glückliche Gewinnerin unseres Fotowettbewerbes und gewinnt das 3-Gänge-Überraschungsmenü für 2 Personen beim Gidibauer. Urlaub daheim schmeckt einfach am Besten!

Lösung

Gewi

Einsend

Für eine schöne Herbstwanderung verlosen wir 2 x einen Gutschein für eine Berg- und Talfahrt mit der Arber-Bergbahn.

Schicken Sie mindestens eine Lösung der Rätselseite bis Sonntag, 19.09.2021 mit Telefonnummer per Post an die ui-Redaktion oder per E-Mail an redaktion@ui-hauzenberg.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich!

Ihr Preis

Rät

nn

Ihrer Lösung

sel

ung

WEIZEN

FREI

Unsere – Sauerteigbroteit m ab sofort nur kel ! Roggen und Din ui | Rätsel

& Unterhaltung

Brückenstraße 4

• 94051 Hauzenberg • Tel. 08586 1491

Filiale Hauzenberg (Netto-Markt)

Probieren Sie den Unterschied!

• Posthalterweg 7

Filiale Passau Kohlbruck • Dr.-Emil-Brichta-Str. 7 Filiale Passau Grubweg • Lindau 18

www.baeckerei-hartl.de

15


LIMITIERTE ABFÜLLUNG: NUR FÜR KURZE ZEIT ERHÄLTLICH Mehr Infos unter:

innstadt-braeu.de

innstadtbraeu

innstadtbraeu

Da ist mehr als M u

25

Bis zu Instrumente vor Ort

und viele weitere schnell verfügbar!

HARMONIKA KIENINGER Stephan Kieninger

16

sik drin.

Niederbrünst 15 b 94051 Hauzenberg

Mobil: +49 (0)171 / 80 88 124 E-Mail: stephan.harmonika-kieninger.de

www.harmonika-kieninger.de

ui | Dienstleistung

& Gewerbe


Veranstaltungs-Kalender Wochenmarkt

Jeden Dienstag von 8.00 – 12.00 Uhr im Zentrum Hauzenberg

ELTERN-KIND-GRUPPE SONNEN So. 19.09. | 09.00 – 13.00 Uhr Ort: Verkehrsunternehmen Kohl & Sohn GmbH,

Hauptstr. 3 • 94169 Sonnen

Granitmuseum/Steinwelten

Öffnungszeiten und mehr Informationen unter www.granitzentrum.de MITTWOCHSWANDERER

Austellungen

Treffpunkt: Parkplatz unterhalb der

LEYERSEDER

Shell-Tankstelle

SIGRUN C.M.

25 JAHRE

A.R. Penk

immer mittwochs | 13.00 Uhr

KUNSTPROJEKTE

Besuchszeiten sind jederzeit nach Vereinbarung möglich – sei es tagsüber oder abends, während der Woche oder am Wochenende. Die Ausstellung ist noch bis September zu besichtigen.

Gemeinsames Wandern auf Rundwegen rund um Hauzenberg bei jedem Wetter. Führung: Alois Stadler und Hans Welsch; Informationen: Tel. 0 85 86-31 58

FREITAGS-WANDERUNGEN immer freitags | 16.00 Uhr Treffpunkt: Bürgerpark Hauzenberg

Kulturwochen MUSIKALISCHKULINARISCHER HERBST

Wanderungen rund um Hauzenberg Informationen: Josef Kronawitter, Tel. 0 152-52 13 34 31

Landgasthof Gidibauer So. 26.09. | 11:30 Uhr

Reservierung und Tickets nur über Tel. 0 85 86-9 64 40 ORCHESTERKONZERT WOLFGANG AMADEUS MOZART Stadtpfarrkirche Hauzenberg Sa. 09.10. | 19:30 Uhr

VEREINSABENDE DER JOHANNIS-STIFTUNG 09.09. Gidibauer 16.09

Fischerstüberl Furtweiher

23.09. Intermezzo 30.09. Kai’s Bistro

Kartenreservierung über Tel. 0 85 86-30 30

Geimpft Getestet Genesen ui | Veranstaltungskalender

17


Wohngebäudeversicherung: Schutz für Ihre eigenen vier Wände

Sie haben viel Geld und Herzblut in Ihr Eigenheim gesteckt. Ein Feuer oder ein Blitzschlag sind da der Albtraum. Und auch ein Sturm oder ein Wasserrohrbruch können schlimme Schäden anrichten. Mit einer Wohngebäudeversicherung schützen Sie sich vor den finanziellen Folgen, wenn doch mal etwas passiert. Das kann eine Wohngebäudeversicherung:

· · · · · · · · ·

 ahlt Reparaturen am beschädigten Eigenheim oder den Neuwert Z bei völliger Zerstörung E  rstattet Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel und Leitungswasser W  eitere Elementargefahren wie Überschwemmung oder Erdbeben können versichert werden Z  ahlt Kosten, wenn vorübergehend eine alternative Unterkunft benötigt wird Übernimmt Schäden durch unbekannte Dritte B  ezahlt Aufräumarbeiten und die Kosten, wenn ein Gebäude abgerissen werden muss G  ilt für selbst bewohnte oder vermietete Wohngebäude Lässt sich individuell gestalten und erweitern Ist beitragsfrei in der Bauzeit

Sicherheitsnetz für Ihre Immobilie Ein Sturm deckt Ihr Dach ab, nach einem Rohrbruch steht das Erdgeschoss unter Wasser, ein Feuer zerstört das gesamte Gebäude. Solche Schäden kommen unverhofft und kosten dann viel Geld. Mit einer Wohngebäudeversicherung sichern Sie sich gegen finanzielle Verluste ab. Oft benötigen Sie sie auch schon, wenn Sie einen Immobilienkredit beantragen. Die Versicherung springt ein, wenn Feuer, Sturm, Hagel oder Leitungswasser sowie weitere Elementargefahren wie Überschwemmung oder Erdbeben (sofern vereinbart) Ihr Eigenheim beschädigt haben. Sie bekommen dann die Reparatur Ihres Hauses oder im schlimmsten Fall den Neuaufbau finanziert. Die Versicherungssumme richtet sich nach dem Wert Ihrer Immobilie – diesen können Sie hier ermitteln: www.sparkasse.de/service/immobilien-preisfinder.html Haben Sie Ihre Immobilie vermietet, hilft die Versicherung, wenn das Haus durch den Schaden unbewohnbar ist und Mieten ausfallen.

DIGITALE MEDIEN NUTZEN BERUFSBEGLEITEND STUDIEREN STUDIERE WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN ENERGIE & LOGISTIK (B. ENG.) BERUFSBEGLEITENDER BACHELORSTUDIENGANG AM LERNORT HAUZENBERGG ERSTER INFOTREFF FÜR DAS WINTERSEMESTER 2021/22 Am 22. September 2021 um 18:00 Uhr Markplatz 16, 94051 Hauzenberg

Flexibel gestalten Sie stellen Ihren Wohngebäudeschutz individuell zusammen: Stehen auf Ihrem Grundstück zum Beispiel noch weitere Gebäude wie eine Garage oder ein Gartenhäuschen, können Sie diese mitversichern. Außerdem lässt sich Ihre Hausversicherung um sogenannte Elementarschäden erweitern. Das sind zum Beispiel Erdbeben, Überschwemmungen oder Rückstau. Sie möchten Ihre Immobilie schützen? Vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Beratung.

18

Informiere dich jetzt unter www.haw-landshut.de/weiterbildung Andreas Scholz, Tel.: +49(0)8586 3095 andreas.scholz@haw-landshut.de

ui | Dienstleistung

& Bildung


der Stadt Hauzenberg und des Schulverbandes Hauzenberg

Amtsblatt

Das

Jahrgang 48.08

07. September 2021

92 Standesamt Amtliche Bekanntmachungen 93 Änderung des Bebauungsplanes „Fritz-Weidinger-Straße/

Hopfgartenweg“ mit Deckblatt Nr. 8 94 Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 107 (Solarpark Kinatöd) 95 Aufstellung des Bebauungsplanes „Solarpark Kinatöd II“ 96 Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 112 (Waldkindergarten am Königssee) 96 Aufstellung des Bebauungsplanes „Waldkindergarten am Königssee“ 97 Änderung des Bebauungsplanes „SO Freizeitgelände am Freudensee“ mit Deckblatt Nr. 1 98 Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 111 (SO Freizeitgelände am Freudensee, Erweiterung I) Informationen aus dem Sitzungsdienst

99

Schulverband, Sitzung vom 15.07.2021 100 Stadtrat, Sitzung vom 26.07.2021 101 Antragsfristen für Sitzungen

Informationen 101 Briefwahlunterlagen online anfordern 101 Ehrung für ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger

Personelles aus dem Rathaus 102 Claudia Sammer übernimmt Leitung der Stadtbücherei; Neue Vorsitzende des Büchereikuratoriums ist Heidi Bauer 102 Anerkennung des Landkreises Passau im Rahmen der Umweltpreisverleihung 102 Umweltministerium zeichnet Betriebe und Handwerker aus 103 Goldene Bieridee 2021 103 Jagdgenossenschaft Hauzenberg 104 Jagdgenossenschaft Raßreuth 104 Jagdgenossenschaft Krinning - Geiersberg 104 Photovoltaik und Einkommensteuer 104 Demokratiemobil im Landkreis Passau 105 vhs Hauzenberg – Kurse September

101

Senioren 105 Seniorenausflug zum Freilichtmuseum Finsterau

106

Adressen & Öffnungszeiten


Geburten

Bund fürs Leben

92

17.07.2021

19.07.2021

21.07.2021

22.07.2021

Mustafa Amiri Hava und Mohammad Amiri Fritz-Weidinger-Straße 16, Hauzenberg

Johanna Flexeder Simone und Christoph Flexeder Waldweg 8, Hauzenberg

Kilian Johannes Jungwirth Andrea Jungwirth und Stefan Knödlseder Niederbrünst 46, Hauzenberg

Lukas Alexander Eichberger Jennifer und Markus Eichberger Renfting 17, Hauzenberg

26.07.2021

29.07.2021

29.07.2021

05.08.2021

Hannah Sophie Zillner Michaela Zillner und Tobias Wandl Edwiese 5, Hauzenberg

Charlotte Mathilda Knödlseder Stefanie und Michael Knödlseder Niederbrünst 38 A, Hauzenberg

Xaver Alexander Schmid Ramona und Fabian Schmid Toni-Pötzl-Straße 11, Hauzenberg

Maximilian Schauer Sandra und Andreas Schauer Windpassing 22 A, Hauzenberg

24.07.2021

24.07.2021

30.07.2021

31.07.2021

Eveline Graßl Lärchenweg 6, Obernzell und Josef Feichtinger Schulweg 10 A, Hauzenberg

Nadine Schinkinger Steigerweg 17, Hauzenberg und Tobias Fürst Baderring 1, Hutthurm

Nadine Liebwein und Daniel Schröger Ringstraße 19, Hauzenberg

Magdalena Bauer und Josef Stadler Heribert-Stephan-Straße 6, Hauzenberg

06.08.2021

06.08.2021

07.08.2021

21.08.2021

Nadja Zieringer und Markus Reischl Kaltrum 53, Hauzenberg

Katrin Haidn Büchlberg und Tobias Reischl Hauzenberg

Katrin Maierhofer und Stephan Feiertag Tiemostraße 40, Hauzenberg

Stefanie Höfler und Christoph Grubmüller Garham 1 A, Hauzenberg

21.08.2021

21.08.2021

Simone Santner und Daniel Reischl Petzenbergstraße 22, Hauzenberg

Verena Bauer und Christian Sonnenfeld Berbinger Straße 19, Hauzenberg

Amtsblatt | 48.08

Standesamt


wir trauern

15.07.2021

16.07.2021

26.07.2021

27.07.2021

Hildegard Müller Eben 17, Hauzenberg 81 Jahre

Gerhard Sexlinger Raßberg 22, Hauzenberg 56 Jahre

Josef Stecher Kirchstraße 11, Hauzenberg 89 Jahre

Theres Veit Kusserstraße 14, Hauzenberg 89 Jahre

31.07.2021

14.08.2021

19.08.2021

20.08.2021

Anna Maria Schauer Rosenstraße 8, Hauzenberg 68 Jahre

Ingrid Kern Kusserstraße 14, Hauzenberg 79 Jahre

Franz Lang Lindenstraße 43, Hauzenberg 81 Jahre

Ludwig Florian Mühlenweg 16, Hauzenberg 87 Jahre

hinweis Alle Eheschließungen, Geburten und Sterbefälle von Hauzenberger Bürgern können hier nur noch mit einer schriftlichen Einverständniserklärung veröffentlicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, Telefon: 08586/3062.

Bekanntmachungen Änderung des Bebauungsplanes „Fritz-WeidingerStrasse/Hopfgartenweg“ mit Deckblatt Nr. 8 ; Erneute Beteiligung nach § 13 Abs. 2 Nr. 2 i.V.m. § 4a Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Stadtrat am 14.12.2020 die Änderung des Bebauungsplanes „Fritz-WeidingerStraße/Hopfgartenweg“ beschlossen. Es werden Änderungen hinsichtlich der Traufhöhe, der Grünordnung und der Grundflächenzahl vorgenommen und die Festsetzungen zu den Nebenanlagen ergänzt. Die Änderung des Bebauungsplanes erfolgt nach § 13 BauGB, da die Grundzüge der Planung nicht berührt werden. Auf eine frühzeitige Unterrichtung und Erörterung nach § 13 Abs. 2 BauGB wird verzichtet. Von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB sowie einem Umweltbericht nach § 2a BauGB wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB abgesehen. Der Bauausschuss hat sich mit den eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen in der Sitzung am 12.07.2021 befasst und beschlossen, die Planung in Amtsblatt | 48.08 Amtliche

Teilen anzupassen und eine erneute Beteiligung der Öffentlichkeit und der berührten Fachstellen nach § 13 und § 4a Abs. 3 BauGB durchzuführen. Im Verfahren zur erneuten Beteiligung werden gemäß § 4a Abs. 3 BauGB Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen zugelassen. Die Dauer der Auslegung und die Frist zur Stellungnahme werden verkürzt. Die Grundzüge der Planung werden durch diese Änderung nicht berührt. Wesentliche Änderungen sind: — Festsetzungen hinsichtlich der anbaufreien Zone der Staatsstraße — Anpassung der Baugrenzen aufgrund Nebengebäude — Anpassung der Stellplätze — Konkretisierung der Festsetzung hinsichtlich Grünordnung — Festsetzung der Traufhöhe auch für Flur-Nr. 253 Gemarkung — Hauzenberg Der Entwurf des Bebauungsplanes liegt ab 15.09.2021 bis einschließlich 01.10.2021 im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Zi. Nr. 1.12, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Mit Erscheinen des Amtsblattes wird auf diese Auslegung

Bekanntmachungen

hingewiesen. Während der Zeit der Auslegung kann die Öffentlichkeit nur zu den geänderten Teilen Anregungen, Hinweise und Einwendungen schriftlich geltend machen. Auf Grund der Corona-Pandemie gelten besondere Zugangsvoraussetzungen zum Rathaus der Stadt Hauzenberg. Eine persönliche Einsichtnahme mit rechtzeitiger Terminvereinbarung ist möglich. Die Beteiligung der Öffentlichkeit wurde bereits durch Veröffentlichung im August-Amtsblatt durchgeführt, aufgrund planlicher Anpassungen erfolgt diese erneut im September-Amtsblatt. Die Verfahrensunterlagen können entsprechend § 4a Abs. 4 BauGB während der Dauer der öffentlichen Auslegung auf der Homepage der Stadt in der Rubrik „Planen und Bauen und Wohnen / Bauleitplanung“ (www.hauzenberg.de/planen-bauen-wohnen#bauleitplanung) eingesehen bzw. heruntergeladen werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bauleitplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Bauleit-

93


Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 107 (Solarpark Kinatöd)

planänderung nicht von Bedeutung ist. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Planliche Darstellung der Bebauungsplanänderung:

Stadt Hauzenberg, 25.08.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat hat am 04.06.2018 beschlossen, zur Errichtung eines Solarparks in Kinatöd den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan aufzustellen. Parallel erfolgt die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark Kinatöd II“. Die Bezeichnung dieses Bebauungsplanes wird zur Abgrenzung des bereits in Kinatöd vorhandenen Solarparks abgeändert. Mit der Bauleitplanung soll nordwestlich von Kinatöd Richtung Staffelbachtal die Voraussetzung für die Errichtung eines Solarparks geschaffen werden. Unmittelbar betroffen sind die Grundstücke Flur-Nrn. 1350 und 1350/1 jeweils Gemarkung Germannsdorf. Der Flächenbedarf beträgt insgesamt ca. 6,4 ha. Nach Durchführung der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden und Sonstigen Trägern öffentlicher Belange billigte der Stadtrat am 26.07.2021 das Deckblatt Nr. 107 nach Bewertung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen und beschloss die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB mit Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB unter Berücksichtigung der vorgeschlagenen Anpassungen. Der Entwurf des Deckblattes zum Flächennutzungsplan liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ab 15.09.2021 für die Dauer

eines Monats bis einschl. 15.10.2021 im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Mit Erscheinen des Amtsblattes wird auf diese Auslegung hingewiesen. Während dieser Zeit der Auslegung können Anregungen, Hinweise und Einwendungen schriftlich geltend gemacht werden. Ergänzend werden die Verfahrensunterlagen während der Auslegungsfrist nach § 4a Abs. 4 BauGB auch auf der Homepage der Stadt Hauzenberg „www.hauzenberg.de“ in der Rubrik „Planen und Bauen/ Bauleitplanung“ zur Einsichtnahme bereitgestellt. Die Zugangsbeschränkungen zum Rathaus während der Corona-Pandemie sind zu beachten. Umweltbezogene Stellungnahmen aus dem vorausgegangenen Verfahren nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB liegen vor hinsichtlich: — landschaftliches Vorbehaltsgebiet – grünordnerische und naturschutzfachliche Maßnahmen

Elementarversicherung gegen Naturgefahren Die vielen Stürme und Starkregenfälle in den vergangenen Jahren haben verdeutlicht, wie wichtig eine Elementarversicherung ist. Denn nur mit diesem zusätzlichen Versicherungsschutz sind Mieter und Eigentümer vor den Folgen von Hochwasser, Überschwemmungen, Erdrutschen und Erdbeben geschützt. Informieren Sie sich jetzt bei Ihrem Sparkassenberater! Wir setzen uns ein für das, was im Leben wirklich zählt. Für Sie, für die Region, für uns alle.

94

Weil‘s um mehr als Geld geht.

Amtsblatt | 48.08 Amtliche

Bekanntmachungen


— Beachtung einer ökologischen Pufferzone hinsichtlich des Staffelbaches — Oberflächenwasser — Lagerung des Mähgutes. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Flächennutzungsplanänderung nicht von Bedeutung ist. Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes ist mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 26.08.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Aufstellung des Bebauungsplanes „Solarpark Kinatöd II“; Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat hat am 04.06.2018 beschlossen, zur Errichtung eines Solarparks in Kinatöd den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan aufzustellen. Die Bezeichnung dieses Bebauungsplanes wird zur Abgrenzung des bereits in Kinatöd vorhandenen Solarparks abgeändert und lautet demnach nun „Solarpark Kinatöd II“. Parallel erfolgt die Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 107. Mit der Bauleitplanung soll nordwestlich von Kinatöd Richtung Staffelbachtal die Voraussetzung für die Errichtung eines Solarparks geschaffen werden. Unmittelbar betroffen sind die Grundstücke Flur-Nrn. 1350 und 1350/1 jeweils Gemarkung Germannsdorf. Der Flächenbedarf beträgt insgesamt ca. 6,4 ha. Nach Durchführung der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden und Sonstigen Trägern öffentlicher Belange billigte der Bauausschuss am 16.08.2021 den Bebauungsplan „Solarpark Kinatöd II“ nach Bewertung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen und beschloss die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB mit Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB unter Berücksichtigung der vorgeschlagenen Anpassungen.

Tradition Natur Genuss

Der Entwurf des Bebauungsplanes liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ab 15.09.2021 für die Dauer eines Monats bis einschl. 15.10.2021 im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Mit Erscheinen des Amtsblattes wird auf diese Auslegung hingewiesen. Während dieser Zeit der Auslegung können Anregungen, Hinweise und Einwendungen schriftlich geltend gemacht werden. Ergänzend werden die Verfahrensunterlagen während der Auslegungsfrist nach § 4a Abs. 4 BauGB auch auf der Homepage der Stadt Hauzenberg „www.hauzenberg.de“ in der Rubrik „Planen und Bauen/Bauleitplanung“ zur Einsichtnahme bereitgestellt. Die Zugangsbeschränkungen zum Rathaus während der Corona-Pandemie sind zu beachten. Umweltbezogene Stellungnahmen aus dem vorausgegangenen Verfahren nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB liegen vor hinsichtlich: — landschaftliches Vorbehaltsgebiet –

Kulinarischer Herbst Regionale Schmankerl & festliche Menüs ... Wir freuen uns auf Ihre Reservierung Ihre Familie Ertl

Verstärken Sie unser Team! Wir stellen ab sofort ein: Servicekräfte und Raumpfleger*innen Interesse? Rufen Sie uns an: Tel. 0 85 86 96 44-0 oder E-Mail an: landgasthaus@gidibauer.de

Amtsblatt | 48.08 Amtliche

Bekanntmachungen

Telefon 0 85 86 - 96 44-0 Grub 7 in Hauzenberg

www.gidibauer.de

95


grünordnerische und naturschutzfachliche Maßnahmen — Beachtung einer ökologischen Pufferzone hinsichtlich des Staffelbaches — Oberflächenwasser — Lagerung des Mähgutes. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bebauungsplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist. Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes ist mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 26.08.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 112 (Waldkindergarten am Königssee) hier: Frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Hauzenberg hat am 08.02.2021 beschlossen, den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan für die Erweiterung des Waldkindergartens aufzustellen. Die Öffentlichkeit ist hier nach § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB frühzeitig zu beteiligen. Westlich von Grub nahe dem Königssee befindet sich bereits ein Waldkindergarten. Dieser soll dort Richtung Osten erweitert werden. Unmittelbar betroffen ist eine Teilfläche der Flur-Nr. 443 Gemarkung Wotzdorf. Die Größe des Planungsgebietes beträgt ca. 0,4 ha. Parallel erfolgt die Aufstellung des Bebauungsplanes „Waldkindergarten am Königssee“. Die Unterrichtung über die allgemeinen Ziele dieser Planung erfolgt ab Erscheinen des September-Amtsblattes in der Zeit bis 08.10.2021. Der Entwurf des Flächennutzungsplanes kann bis zu diesem Tage im Rathaus Hauzenberg, Marktplatz 10, Bauamt, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Während dieser Zeit können Anregungen, Bedenken und Einwendungen vorgebracht werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Die Zugangsbeschränkungen zum Rat-

Gültiger Flächennutzungsplan

Entwurf Deckblatt Nr. 112

haus während der Corona-Pandemie sind zu beachten. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 25.08.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Aufstellung des Bebauungsplanes „Waldkindergarten am Königssee“; hier: Frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Hauzenberg hat am 08.02.2021 beschlossen, den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan für die Erweiterung des Waldkindergartens aufzustellen.

Suzuki Vitara 1.4 Mild Hybrid Comfort Allgrip Bewegt schon im Stand. Der Suzuki Vitara. Ausdrucksstarkes Design auf kompakten 4.17 m Länge, inklusive effizientem Mild-Hybrid Antrieb. Probefahren lohnt sich! 1 Endpreis für einen Suzuki Vitara 1.4 BOOSTERJET HYBRID ALLGRIP Comfort (95 kW | 129 PS | 6-Gang-Schaltgetriebe | Hubraum 1.373 ccm | Kraftstoffart Benzin): innerstädtisch (langsam) 6,5 l /100 km, Stadtrand (mittel) 5,1 l /100 km, Landstraße (schnell) 5,0 l /100 km, Autobahn (sehr schnell) 6,4 l /100 km, Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,7 l /100 km; CO²-Emissionen kombiniert 128 g/km. Abbildung zeigt aufpreispflichtige Sonderausstattung.

Stil trifft Kraft.1

Dieses Fahrzeug wurde ausschließlich nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonized Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Die strengeren Prüfbedingungen des WLTP sollen realitätsnähere Kraftstoffverbrauchsund CO2-Emissionswerte liefern. Das WLTP ersetzt das bisherige Prüfverfahren NEFZ seit dem 1. September 2018. Für dieses Fahrzeug liegen keine Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte nach NEFZ mehr vor. Auf Empfehlung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vom 1. Januar 2021 sowie zu Ihrer Information haben wir für dieses Fahrzeug die auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte angegeben. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Werte keine Vergleichbarkeit mit den nach dem bisherigen NEFZ-Testzyklus gemessenen Werten anderer Fahrzeuge gewährleisten. Unter www.auto.suzuki.de/wltp erhalten Sie weitere Informationen über die hier angegebenen Werte nach dem WLTP-Prüfverfahren.

Ab 24.790,– EUR 96

www.autohaus-amsl.de

Kronreuth 2 94051 Hauzenberg Telefon 0 85 86/22 22 e-Mail: az@autohaus-amsl.de

Amtsblatt | 48.08 Amtliche

Bekanntmachungen


Die Zugangsbeschränkungen zum Rathaus während der Corona-Pandemie sind zu beachten. Datenschutz:

Die Öffentlichkeit ist hier nach § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB frühzeitig zu beteiligen. Westlich von Grub nahe dem Königssee befindet sich bereits ein Waldkindergarten. Dieser soll dort Richtung Osten erweitert werden. Unmittelbar betroffen ist eine Teilfläche der Flur-Nr. 443 Gemarkung Wotzdorf. Die Größe des Planungsgebietes beträgt ca. 0,4 ha. Parallel erfolgt die Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 112. Die Unterrichtung über die allgemeinen Ziele dieser Planung erfolgt ab Erscheinen des September-Amtsblattes in der Zeit bis 08.10.2021. Der Entwurf des Bebauungsplanes kann bis zu diesem Tage im Rathaus Hauzenberg, Marktplatz 10, Bauamt, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Während dieser Zeit können Anregungen, Bedenken und Einwendungen vorgebracht werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 25.08.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Änderung des Bebauungsplanes „SO Freizeitgelände am Freudensee“ mit Deckblatt Nr. 1 Satzungsbeschluss und Inkrafttreten

Der Stadtrat hat am 08.02.2021 die Änderung des Bebauungsplanes „SO Freizeitgelände am Freudensee“ beschlossen. Mit der Änderung soll die Nutzung als Freizeitgelände nur solange zulässig sein, als die Fläche hierfür bereitgestellt wird. Planerische Änderungen sind nicht vorgesehen. Nach Durchführung der erneuten Beteiligung der berührten Öffentlichkeit und erneuten Beteiligung der Träger öffentlicher Belange sowie Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen beschloss der Bauausschuss in der Sitzung vom 16.08.2021 gemäß § 10

Abs. 1 BauGB das Deckblatt Nr. 1 zum Bebauungsplan „SO Freizeitgelände am Freudensee“ als Satzung. Gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ist der Satzungsbeschluss ortsüblich bekannt zu machen. Mit Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses tritt die Bebauungsplanänderung in Kraft. Die Bekanntmachung tritt an die Stelle der sonst für Satzungen vorgeschriebenen Veröffentlichung. Das Deckblatt zum Bebauungsplan einschl. Begründung liegt ab dem Zeitpunkt der Bekanntmachung im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der allgemeinen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme aus. Dies gilt auch für Vorschriften, auf die im Bebauungsplan verwiesen wird, die aber nicht allgemein zugänglich sind. Auf Wunsch wird Auskunft zur Planung gegeben. Die Zugangsbeschränkungen zum Rathaus während der Corona-Pandemie sind zu beachten. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans,

ne t li 0 o llh 1 2 6 s te 8 6 / e B 85 0

BESTNOTEN BEIM HEIZEN ZUM SCHULBEGINN.

Bayerns beliebtestes Premium Heizöl und Brennstoffe Stadler wünschen ein erfolgreiches Schuljahr. Ihr Vitatherm Partner: Brennstoffe Hans-Josef Stadler e.K. Bahnhofstr. 7, 94051 Hauzenberg

Amtsblatt | 48.08 Amtliche

Bekanntmachungen

www.brennstoffe-stadler.de

97


3. nach § 214 Abs. 3 S. 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und 4. nach § 214 Abs. 2a BauGB im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird. Stadt Hauzenberg, 25.08.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisteri

Aufstellung des Bebauungsplanes „SO Freizeitgelände am Freudensee, Erweiterung I“; Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat hat am 14.12.2020 beschlossen, zur Schaffung von Wohnmobilstellplätzen nahe Freudensee den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan aufzustellen. Mit der Bauleitplanung soll nördlich angrenzend an das Freizeitareal am Freudensee die Voraussetzung für die Planung und Errichtung von Wohnmobilstellplätzen geschaffen werden. Unmittelbar betroffen ist eine Teilfläche der Flur-Nr. 69

98

Gemarkung Raßreuth. Die Größe des Planungsgebietes beträgt ca. 0,52 ha. Parallel erfolgt die Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 111. Nach Durchführung der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden und Sonstigen Trägern öffentlicher Belange billigte der Bauausschuss am 16.08.2021 den Bebauungsplan „SO Freizeitgelände am Freudensee, Erweiterung I“ nach Bewertung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen und beschloss die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB mit Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB unter Berücksichtigung der vorgeschlagenen Anpassungen. Der Entwurf des Bebauungsplanes liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ab 15.09.2021 für die Dauer eines Monats bis einschl. 15.10.2021 im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Mit Erscheinen des Amtsblattes wird auf diese Auslegung hingewiesen. Während dieser Zeit der Auslegung können Anregungen, Hinweise und Einwendungen schriftlich geltend gemacht werden. Ergänzend werden die Verfahrensunterlagen während der Auslegungsfrist nach § 4a Abs. 4 BauGB auch auf der Homepage der Stadt Hauzenberg „www.hauzenberg.de“ in der Rubrik „Planen und Bauen / Bauleitplanung“ zur Einsichtnahme bereitgestellt. Die Zugangsbeschränkungen zum Rathaus während der Corona-Pandemie sind zu beachten. Umweltbezogene Stellungnahmen aus dem vorausgegangenen Verfahren nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB liegen vor: — zum Landschaftsschutzgebiet (Versiegelung der Flächen, Grünordnung und Abstand zum Gebiet) — zu Lärmbelästigungen — zu Altlasten und Niederschlagswasser (Sickerfähigkeit der Bodenschicht) — zu Bodendenkmälern – Hinweis auf mögliche Siedlungsspuren (Mitaufnahme von Festsetzungen im Be-

bauungsplan und in die Begründung des Flächennutzungsplanes). Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bebauungsplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist. Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes ist mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 26.08.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 111 (SO Freizeitgelände am Freudensee, Erweiterung I) Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat hat am 14.12.2020 beschlossen, zur Schaffung von Wohnmobilstellplätzen nahe Freudensee den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan aufzustellen. Mit der Bauleitplanung soll nördlich angrenzend an das Freizeitareal am Freudensee die Voraussetzung für die Planung und Errichtung von Wohnmobilstellplätzen geschaffen werden. Unmittelbar betroffen ist eine Teilfläche der Flur-Nr. 69 Gemarkung Raßreuth. Die

Amtsblatt | 48.08 Amtliche

Bekanntmachungen


Größe des Planungsgebietes beträgt ca. 0,52 ha. Parallel erfolgt die Aufstellung des Bebauungsplanes „SO Freizeitgelände am Freudensee, Erweiterung 1“. Nach Durchführung der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden und Sonstigen Trägern öffentlicher Belange billigte der Stadtrat am 26.07.2021 das Deckblatt Nr. 111 nach Bewertung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen und beschloss die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB mit Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB unter Berücksichtigung der vorgeschlagenen Anpassungen. Der Entwurf des Deckblattes zum Flächennutzungsplan liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ab 15.09.2021 für die Dauer eines Monats bis einschl. 15.10.2021 im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Mit Erscheinen des Amtsblattes wird auf diese Auslegung hingewiesen. Während dieser Zeit der Auslegung können Anregungen, Hinweise und Einwendungen schriftlich geltend gemacht werden. Ergänzend werden die Verfahrensunterlagen während der Auslegungsfrist nach § 4a Abs. 4 BauGB auch auf der Homepage der Stadt Hauzenberg „www.hauzenberg.de“ in der Rubrik „Planen und Bauen/Bauleitplanung“ zur Einsichtnahme bereitgestellt. Amtsblatt | 48.08

Die Zugangsbeschränkungen zum Rathaus während der Corona-Pandemie sind zu beachten. Umweltbezogene Stellungnahmen aus dem vorausgegangenen Verfahren nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB liegen vor: — zum Landschaftsschutzgebiet (Versiegelung der Flächen, Grünordnung und Abstand zum Gebiet) — zu Lärmbelästigungen — zu Altlasten und Niederschlagswasser (Sickerfähigkeit der Bodenschicht) — zu Bodendenkmälern – Hinweis auf mögliche Siedlungsspuren (Mitaufnahme von Festsetzungen im Bebauungsplan und in die Begründung des Flächennutzungsplanes). Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Flächennutzungsplanänderung nicht von Bedeutung ist. Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 des UmweltRechtsbehelfsgesetzes ist mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Informationen aus dem Sitzungsdienst Schulverband, Sitzung vom 15.07.2021 Rechnungslegung für das Haushaltsjahr 2020 des Schulverbandes Hauzenberg – einstimmig beschlossen

Gemäß Art. 9 BaySchFG i.V. mit Art. 26 KommZG und Art. 102 GO ist nach Abschluss des Haushaltsjahres die Jahresrechnung aufzustellen und der Schulverbandsversammlung vorzulegen. In der Sitzung wurde die Jahresrechnung 2020 ausführlich erläutert. Die Rechnungslegung wurde zur Kenntnis genommen. Soweit entsprechende Deckungsbeschlüsse nicht vorlagen, wurden gem. Art. 66 GO die festgestellten Haushaltsüberschreitungen (über- und außerplanmäßige Ausgaben) nachträglich genehmigt. Die Jahresrechnung wird gemäß Art. 9 Abs. 9 BaySchFG i.V.m. Art. 126 Abs. 1 KommZG und Art. 103 GO an den Rechnungsprüfungsausschuss zur Durchführung der örtlichen Rechnungsprüfung verwiesen. Außerordentliche Tilgung eines auslaufenden Darlehens und Mittelbereitstellung – einstimmig beschlossen

Im Juli 2011 hatte der Schulverband Hauzenberg ein Darlehen (40.000 € / 10 Jahre Lfz / 0,39 % / jährl. Tilgung 2.108 €) aufgenommen. Die Zinsbindung endet zum 15.08.2021. Eine Verlängerung erfolgte seitens der BayernLaBo auf Grund zu geringer Rentabilität nicht. Es gab zudem kein interessantes Angebot (zu hohe Zinssätze) seitens einer anderen Bank. Da die Restschuld mit aktuell 20.501 € relativ niedrig ist, wurde beschlossen das auslaufende Darlehen außerordentlich zu tilgen. Die erforderlichen Mittel dafür werden von der HHSt. 1.2135.9400 bereitgestellt. Generalsanierung Mittelschule – Unterbringung von Klassenräumen in einer provisorischen Containeranla-

Stadt Hauzenberg, 26.08.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

ge während der Sanierung; Durchführungsbeschluss – einstimmig beschlossen

Ende der Amtlichen Bekanntmachungen

Informationen aus dem Sitzungsdienst

Für die geplante Generalsanierung der Mittelschule Hauzenberg ist es zwingend

99


erforderlich, bis zu ca. 12 Klassen während der Sanierungsmaßnahmen in eine provisorische Containeranlage auszulagern. Möglicher Standort für die geplante Containeranlage ist das Gelände südlich der Mensa, Richtung Staatsstraße. Das zweigeschossig auszuführende Provisorium ist mit Toilettenanlagen in jeder Etage, Fluren und mindestens 2 Fluchttreppen aus dem OG auszustatten. Die gute Anbindung an das bestehende Schulgebäude ermöglicht, nach jetzigem Sachstand, zudem die Nutzung notwendiger weiterer Räume in den Bestandsgebäuden. Die Auslagerung von bis zu 12 Klassenräumen in eine Containeranlage während der Generalsanierung der Mittelschule Hauzenberg sowie die Ausschreibung der Containeranlage nach Kauf und Miete wurde beschlossen

Stadtrat, Sitzung vom 26.07.2021 Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 107 (Solarpark Kinatöd); hier: Billigung und öffentliche Auslegung – einstimmig beschlossen

Der Stadtrat hat in der Sitzung vom 04.06.2018 die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung eines Bebauungsplanes mit Deckblatt 107 zur Errichtung eines Solarparks bei Kinatöd beschlossen. Der Stadtrat schloss sich den Abwägungsempfehlungen an, billigte den Entwurf zur Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 107 mit den vorgeschlagenen Anpassungen und beschloss die öffentliche Auslegung des Deckblatts Nr. 107 sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange (§ 3 Abs. 2 u. § 4 Abs. 2 BauGB). Änderung des Bebauungsplanes "Raßreuth-Steinäcker III"; Änderungsbeschluss – Wiedervorlage – Abstimmung 18 : 7

Die Erweiterung des Bebauungsplanes im Nordosten des Plangebietes um eine Parzelle wurde beantragt. Der Stadtrat hat sich am 29.03.2021 mit der Änderung des Bebauungsplanes „Raßreuth-Steinäcker III“ befasst und beschlossen, die

100

Entscheidung zurückzustellen, bis es diesbezüglich Hinweise und Bewertungen aus dem beauftragten Sturzflutenkonzept gebe. Die beantragte Erweiterung ist aus Sicht der Verwaltung städtebaulich nicht sinnvoll. Zudem ist die Gefahr von Überflutungen in diesem Bereich nicht auszuschließen. Der Stadtrat beschloss, entgegen dem Vorschlag der Verwaltung, den Bebauungsplan „Raßreuth-Steinäcker III“ zu erweitern. Die Kosten des Verfahrens trägt der Antragsteller. Erweiterung der Ortsabrundungssatzung (OAS) Pisling; Änderungsbeschluss – Abstimmung 16 : 8

Der Ortsteil Pisling wurde bereits mit Satzung aus 1989 erstmals abgegrenzt und zuletzt im Jahr 2011/2012 im Westen um ein Baurecht erweitert. Nun wurde eine erneute Erweiterung der OAS nach Westen Richtung Petzenberg beantragt. Im Rahmen der ersten Erweiterung wurde (als Auflage des Landratsamtes) in der Satzung festgelegt, dass eine weitere Entwicklung Richtung Westen nicht stattfinden soll. Wegen dieser planerischen Vorgaben wurde den Antragstellern eine mögliche Erweiterung auf einen Bereich südlich der Gemeindestraße empfohlen. Eine Teilfläche befindet sich dabei innerhalb des Geltungsbereiches der Satzung. Dieser Vorschlag wurde von den Antragstellern nicht angenommen. Die Erweiterung der Ortsabrundungssatzung Pisling im Antragsumfang widerspricht aus Sicht der Verwaltung dem § 34 Abs. 4 und 5 BauGB und ist daher unzulässig. Der Stadtrat beschloss, entgegen dem Vorschlag der Verwaltung, die OAS Pisling im Umfang des Antrages zu erweitern. Änderung des Flächennutzungs-

schloss sich den Abwägungsempfehlungen der Verwaltung an, billigte den Entwurf des Deckblattes Nr. 111 zum Flächennutzungsplan und beschloss die öffentliche Auslegung und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 110 (Solarpark Oberkümmering-Ebenfeld); Abwägung und Feststellung – einstimmig beschlossen

Der Stadtrat hat am 14.09.2020 beschlossen, zur Errichtung eines Solarparks in Oberkümmering den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan aufzustellen. Mit der Bauleitplanung soll südöstlich von Oberkümmering die Voraussetzung für die Planung und Errichtung eines Solarparks geschaffen werden. Parallel läuft das Verfahren zur Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes. Vor Abwägung nach der öffentlichen Auslegung und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange ist noch ein Durchführungsvertrag zu schließen. Der Stadtrat schloss sich den Abwägungsempfehlungen der Verwaltung an und stellte das Deckblatt Nr. 110 zum Flächennutzungsplan fest. Bundestagswahl 2021; Erfrischungsgeld für Wahlhelfer – einstimmig beschlossen

Gemäß § 10 Abs. 2 BWO (Bundeswahlordnung) kann die Gemeinde für die Wahlhelfer eine angemessene Entschädigung gewähren. Jeweils 40 € je Wahlhelfer wurden bei den vorangegangenen Wahlen (Europa-, Landtags- und Bundestagswahl) gewährt. Für die Bundestagswahl am 26.09.2021 wurde ein Erfrischungsgeld in Höhe von 40 € je Wahlhelfer beschlossen.

planes mit Deckblatt Nr. 111

Kindergarten St. Josef Hauzenberg

(Wohnmobilstellplätze); Billigung und

– Festlegung eines Standortes für

öffentliche Auslegung – einstimmig

einen Neubau – Abstimmung 19 : 6

beschlossen

Der Stadtrat hat am 14.12.2020 beschlossen, zur Schaffung von Wohnmobilstellplätzen nahe Freudensee den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan aufzustellen. Der Änderungs/Aufstellungsbeschluss wurde am 04.05.2021 im Amtsblatt der Stadt Hauzenberg bekanntgemacht. Der Stadtrat

Für den geplanten und bereits beschlossenen Neubau des Kindergartens St. Josef Hauzenberg war noch ein geeigneter Standort zu finden. Die grundsätzliche Durchführung eines Neubaus mit Wechsel vom derzeitigen Standort wurde in der Stadtratssitzung vom 03.02.2020 festgelegt. Zusammen mit den Fraktionssprechern wurde die Vorschlagsliste aller

Amtsblatt | 48.08

Informationen aus dem Sitzungsdienst


in Frage kommenden Grundstücke letztendlich im Mai 2021 auf 3 Standorte (Pilslwiese, Sauweiher, Winklfeld) reduziert. Zur Umsetzung der Kindergartenbedarfsplanung beschloss der Stadtrat den Neubau des Kindergartens St. Josef Hauzenberg auf der Fläche „Sauweiher“ (Flurnr. 460/0 Gemarkung Hauzenberg). Die weiteren Planungs und Verfahrensschritte sind entsprechend einzuleiten. Erlass einer Richtlinie zur Vergabe von Baugrundstücken der Stadt Hauzenberg – Abstimmung 24 : 1

Auf Grund der allgemein sehr großen Nachfrage nach Baugrundstücken schlägt die Verwaltung eine Richtlinie für die Vergabe von Baugrundstücken der Stadt Hauzenberg vor. Die Zahl der Bewerber überschreitet aktuell bei weitem das Angebot (z.B. neues Baugebiet in Haag). Eine entsprechende Richtlinie kann hier die Vergabe von vorhandenen Baugrundstücken (auch für künftige Wohnbaugrundstücke) möglichst gerecht und transparent gestalten. Der Erlass der Richtlinie für die Vergabe von Baugrundstücken der Stadt Hauzenberg wurde beschlossen. Die in der Sitzung festgelegten Änderungen werden entsprechend eingearbeitet. Die Richtlinie tritt zum 01.09.2021 in Kraft und ist derzeit nur für das Baugebiet Haag-Kirchhofweg gültig.

Antragsfristen für Sitzungen — — —

Am 08.09. für die Sitzung des Bauausschusses am 20. September Am 22.09. für die Sitzung des Stadtrates am 04. Oktober Am 29.09. für die Sitzung des Bauausschusses am 11. Oktober

Amtsblatt | 48.08

Informationen

Informationen Briefwahlunterlagen online anfordern Das Wahlbüro der Stadt Hauzenberg teilt mit, dass zur Bundestagswahl am 26. September die Briefwahlunterlagen auch über das Internet unter www.hauzenberg.de in der Rubrik „Bürger und Service, Bürgerportal“ angefordert werden können. Die Unterlagen werden dann an die Postanschrift übersandt, soweit sich aus dem Antrag keine andere Anschrift ergibt. Die Wahlbriefe müssen bis spätestens 18 Uhr am Wahltag bei der Stadt Hauzenberg eingehen. Die Briefwahlunterlagen können wie bisher auch persönlich vom Wahlberechtigten abgeholt werden. Er hat auch die Gelegenheit, die Briefwahl direkt an Ort und Stelle im Rathaus auszuüben. Werden die Unterlagen nicht vom Wahlberechtigten selbst abgeholt, muss dazu eine Vollmacht erteilt werden. Die Anforderung der Briefwahlunterlagen ist auch mittels QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung möglich.

Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, Ihre Ansprechpartnerin:

Claudia Heinrich, Tel. 08586 - 3020, E-Mail: vorzimmer@hauzenberg.de

Personelles aus dem Rathaus

2. Bürgermeister Rudolf Hirz und Geschäftsleiter Alexander Höllmüller gratulierten Tim Eckert zur bestandenen Prüfung

Martin Maderer, Leiter Wahlamt

Ehrung für ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger Viele Bürger engagieren sich ehrenamtlich, sei es in Vereinen, gemeinnützigen oder caritativen Organisationen. Gemäß der Satzung über die Verleihung von Auszeichnungen für besondere Verdienste um die Stadt Hauzenberg erhalten — erste und zweite Vereinsvorstände — Leiter von gemeinnützigen und caritativen Organisationen — Ortsbäuerinnen und Obmänner des Bayerischen Bauernverbandes nach einer Amtszeit von mindestens 15 Jahren eine Dankurkunde. Die ersten und zweiten Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren erhalten diese Auszeichnung nach einer Amtszeit von mindestens 12 Jahren. Um diese ehrenamtlich tätigen Personen auszeichnen zu können, bitten wir um Ihre Mithilfe: Melden Sie uns bitte langjährig ehrenamtlich tätige Mitbürger!

Recht herzlich gratulieren wir unserem Auszubildenden Tim Eckert. Er schloss seine dreijährige Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im August 2021 erfolgreich ab. In allen Abteilungen lernte er den praxisnahen Umgang mit den umfangreichen und vielfältigen Anliegen der Bürgerinnen und Bürgern kennen. Die theoretischen und rechtlichen Grundlagen vermittelten die zahlreichen Ausbildungsmaßnahmen der Bayerischen Verwaltungsschule und die Berufsschule in Passau. Tim Eckert verstärkt nun seit August die Finanzabteilung und er freut sich schon auf sein breit gefächertes Aufgabengebiet. Die Bearbeitung der Herstellungsbeiträge sowie die Darlehensverwaltung fallen nun in seine Zuständigkeit. Tim Eckert ist erreichbar unter Tel. 08586-3044, E-Mail: tim.eckert@hauzenberg.de

101


Claudia Sammer übernimmt Leitung der Stadtbücherei; Neue Vorsitzende des Büchereikuratoriums ist Heidi Bauer Eine kleine Ära ging im laufenden Jahr 2021 zu Ende. Frau Mathilde Rauch verabschiedete sich in den wohlverdienten Ruhestand (wir berichteten in der Juni-Ausgabe) und damit war auch die Leitung der Bücherei neu zu vergeben. In der konstituierenden Sitzung des Büchereikuratoriums am 13.07.2021 wurde nun Frau Claudia Sammer einstimmig als Nachfolgerin und neue Leitung der Stadtbücherei Hauzenberg ernannt. Ein Neuzugang ist Frau Sammer jedoch in keinster Weise! Seit 01.09.2013 arbeitet sie bereits mit großem Engagement in der Stadtbücherei. Nun übernimmt sie die umfangreichen Aufgaben der Büchereileitung. Neben großem Kenntnisstand zum Büchereisortiment gehört auch ein gutes Gespür für aktuelle Lesetrends sowie die Vermittlung von Medienkompetenz. Auch die Führung und Förderung des Büchereiteams fällt in das Aufgabenspektrum, zudem die Koordination und Durchführung von Veranstaltungen und die Kooperation mit Schulen und Kindergärten. Neben der Leitung der Bücherei war auch der Vorsitz des Büchereikuratoriums neu zu benennen. Ein großer Dank ergeht an die bisherige Vorsitzende Evi Oberneder, die in der Zeit von 2014 bis 2020 dieses Ehrenamt bestens ausführte. Frau Heidi Bauer heißt die neue Vorsitzende des Büchereikuratoriums in der Wahlperiode 2020–2026. Und auch die neue Vorsitzende Frau Heidi Bauer ist kein Neuling in diesem Amt. Bereits in den Jahren 2011 bis 2014 führte sie diesen ehrenamtlichen Posten mit großem Herzblut aus. Dem neuen Führungsduo in der Stadtbücherei, Frau Claudia Sammer und Frau Heidi Bauer, wünschen wir viel Erfolg und weiterhin so viel Freude und EngageClaudia Sammer und Heidi Bauer ment im jeweiligen Aufgabenbegehen mit viel Elan an die neuen reich. Aufgaben

Citybus und Schüler-Citybus werden eingestellt Der sog. „Citybus“, welcher jeden Dienstag und Freitag Vormittag vom Verkehrsunternehmen Schopper betrieben wurde, wird ab sofort eingestellt. Ebenso wurde der Stadt Hauzenberg mitgeteilt, dass auch der Schüler-Citybus ab dem kommenden Schuljahr 2021/22 eingestellt und nicht mehr betrieben wird. Dabei handelte es sich um ein eigenwirtschaftliches und freiwilliges Angebot vom Verkehrsunternehmen Schopper. Grundsätzlich besteht für diese Schüler/innen ohnehin seitens der Stadt

102

und dem Schulverband keine Beförderungspflicht, weil die jeweiligen Wegstrecken zur Schule weniger als 2 Kilometer (= zumutbarer Fußweg) betragen und in der Regel auch kein besonders gefährlicher oder beschwerlicher Fußweg vorliegt. Für Rückfrage dazu wenden Sie sich bitte an: Daniel Anetzberger Telefon 08586 – 3026, E-Mail: daniel.anetzberger@hauzenberg.de

Anerkennung des Landkreises Passau im Rahmen der Umweltpreisverleihung Den Umweltpreis 2020/21 des Landkreises Passau überreichte Landrat Kneidinger beim Festakt auf Schloss Neuburg. In diesem Zusammenhang wurden auch fünf Anerkennungspreise vergeben. Die Hauzenberger Hofgemeinschaft Renfting mit den innovativen Landwirten Markus Eichberger, Georg Ritzer und Leonhard Schauer gehörte zu den gewürdigten Preisträgern. Sie ernteten Lob und Beifall für die wegweisende Zusammenarbeit im gemeinsam, nach neusten Umwelt- und Biokreisrichtlinien, gebauten und bewirtschafteten Gemeinschaftsstalls. Freuten sich gemeinsam über die Auszeichnung. Bürgermeisterin Gudrun Donaubauer, die Kurz gesagt – ein Bio- Landwirte Georg Ritzer, Markus Eichberger und betrieb mit Vorzeige- Leonhard Schauer sowie Landrat Raimund Kneidinger charakter.

Umweltministerium zeichnet Betriebe und Handwerker aus Ein Zeichen für nachhaltiges, umweltverträgliches Wirtschaften für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen setzt die Hauzenberger Firma Edscha Automotive GmbH sowie der Bezirksschornsteinfeger Walter Schuhmann durch die aktive Teilnahme am Umweltund Klimapakt Bayern. Die Bayerische Staatsregierung und die bayerische Wirtschaft erklären im Umwelt- und Klimapakt den Schutz natürlicher Lebensgrundlagen durch freiwillige und zuverlässige Kooperation von Landrat Raimund Kneidinger, Umweltberater Martin Neun sowie 1. Bürgermeisterin Gudrun Staat und Wirtschaft. Donaubauer gratulierten und dankten Edscha Den Teilnehmern sind Geschäftsführer Klaus Denk, Werksleiter Hubert Sterl, Umweltbeauftragten Christian Traxinger Nachhaltigkeit, Klima- sowie Stefan Eichinger recht herzlich. Amtsblatt | 48.08

Informationen


schutz, Ressourceneffizienz oder aber auch Umwelttechnologie, erneuerbare Energien, Entsorgung und Recycling besonders wichtig. Die vorausschauende Vermeidung künftiger Umweltbelastungen und nicht deren Reparatur stehen für sie im Vordergrund. Sie bieten zusätzliche freiwillige Leistungen an und zeigen so Verantwortung für Umwelt, Klima und Lebensraum. Sie sind Vorbilder für weitere Betriebe und Handwerker und unterstützen damit die Etablierung von Umweltstandards und –trends. Die feierliche Verleihung der Urkunden Urkundenverleihung an Bezirksschornsteinfeger fand Corona bedingt Walter Schuhmann durch v.l. 1. Bürgermeisterin Gudrun Donaubauer, Klimaschutzbeauftragten jeweils in kleinem Peter Ranzinger und Landrat Raimund Kreise statt. Kneidinger

an, setzt auf alte Getreidesorten wie Emmer oder Einkorn, erschließt sich den Markt mit Craftbeer und jahrelang gereiften, selbstproduzierten Whisky. Freudestrahlend nahmen Rudolf und Kerstin Hirz die Auszeichnung „BierIdee 2021“, verliehen vom Bayerischen Brauerbund und Dehoga Bayern e.V. am 14.07.2021 in Schloss Neuburg entgegen. Andreas Brunner (Dehoga) unterstrich in seiner Laudatio noch einmal die Besonderheit der BierIdee 2021. „Die Bierkulturregion Niederbayern vermittelt die weltoffenste Bierkulturerfahrung für den genussorientierten Kenner“. Herzlichen Glückwunsch an Rudolf Hirz. Prost!

Goldene Bieridee 2021 Bayern ist Bierland! Traditionsfeste, Wirtshauskultur, Biergärten, Bierzelte mit Blasmusik und eine riesige Biervielfalt sprechen für sich. Der Wettbewerb um den Biermarkt ist breitgefächert, global und hart. Findige Brauer und gute Ideen, Initiative und Zusammenarbeit und vor allem gemeinsame Konzepte zur strategischen Positionierung und Heraushebung der Besonderheiten einer Bierregion braucht es, um weiterhin bestehen zu können. Dies alles verkörpert die Initiative „Bierkulturregion Niederbayern“ und dafür erhielten die beteiligten 28 niederbayerischen Genusshandwerker die Auszeichnung „Goldenen BierIdee 2021“. Rudolf Hirz, Apostelbräu Privatbrauerei Hauzenberg, gehört diesem visionären Zusammenschluss niederbayerischer Brauer und Gastronomen an. Weltoffen und findig ist der Hauzenberger Privatbrauer Hirz immer schon gewesen. Er tüftelt und probiert, baut selber wieder Hopfen

Jagdgenossenschaft Hauzenberg Am Mittwoch, 15. September 2021 findet um 19.00 Uhr im Gasthaus „Gottinger“, Am Rathaus 5 in Hauzenberg, die Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Hauzenberg statt. Tagesordnung:

1. Eröffnung der Jagdversammlung 2. Genehmigung der Niederschrift über die letzte Versammlung 3. Rechenschaftsbericht des Jagdvorstehers 4. Kassenbericht 5. Bericht der Rechnungsprüfer 6. Entlastung des Jagdvorstandes und des Kassenführers 7. Beschlussfassung über die Eigenbewirtschaftung 2021/2022 8. Bericht des angestellten Jägers 9. Neuverpachtung der Jagd ab 01.04.2022 – Vergabe 10. Verschiedenes, Wünsche und Anträge Alle Jagdgenossen sind zu dieser Versammlung mit anschließendem Jagdessen herzlich eingeladen. Bewerbungen für die Jagdpacht sind bis 10.09.2021 schriftlich zu richten an: Jagdvorsteher Alois Eder Freudensee 5, 94051 Hauzenberg Tel.: 08586/978423

1. Bürgermeisterin Gudrun Donaubauer, amtierende bayerische Bierkönigin Sarah Jäger, Kerstin Hirz, Rudolf Hirz, Landrat Raimund Kneidinger, Tourismusbeauftragte des LKR Passau Edith Bottler sowie Altlandrat Franz Meyer - Foto: Steiml

Amtsblatt | 48.08

Informationen

Hauzenberg, den 23. August 2021 Alois Eder, Jagdvorsteher

103


Jagdgenossenschaft Rassberg Am Samstag, den 02. Oktober findet um 19.30 Uhr im Gasthaus Ritzer in Oberkümmering die Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Raßberg statt. Tagesordnung:

1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes 3. Kassenbericht 4. Kassenprüfbericht 5. Bericht des Jagdpächters 6. Verwendung des Jagdpachtschilling 7. Wünsche und Anträge Es ergeht hiermit herzliche Einladung Die Vorstandschaft

Das Frauenkränzchen der Jagdgenossenschaft Raßberg findet am Freitag den 01. Oktober2021 um 19.30 Uhr im Gasthaus Ritzer Oberkümmering statt. Es ergeht hiermit die herzliche Einladung.

Jagdgenossenschaft Krinning - Geiersberg Die Versammlung der Jagdgenossen Krinning-Geiersberg hat am 19. August 2021 beschlossen, den Reinertrag der Jagdnutzung der Geschäftsjahre 2019/20 und 2020/21 nicht auszubezahlen, sondern als Rücklage für später anzusparen. Jagdgenossen, die diesem Beschluss nicht zugestimmt haben, können binnen einem Monat, vom Tag der Bekanntmachung an gerechnet, schriftlich oder mündlich zu Protokoll des Jagdvorstehers, die Auszahlung ihres Anteils am Reinertrag der Jagdnutzung verlangen. Nach Ablauf der Monatsfrist erlischt der Anspruch. Geiersberg, den 24. August 2021 Johann Ledermüller (Jagdvorsteher)

Photovoltaik und Einkommensteuer Einkommensteuer-Befreiung für kleine PV-Anlagen bis 10 kW

Seit dem Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 02. Juni 2021 gilt, dass sich Betreiber kleiner Solaranlagen von der Ermittlung und Abführung der Einkommensteuer befreien lassen können. Die neuen Regelungen des Bundesfinanzministeriums gelten für Photovoltaikanlagen mit einer installierten Leistung von bis zu 10 kW, die „auf zu eigenen Wohnzwecken genutzten oder unentgeltlich überlassenen Ein- und Zweifamilienhausgrundstücken einschließlich Außenanlagen (z. B. Garagen)“ installiert sind und nach dem 31.

104

Dezember 2003 in Betrieb genommen wurden. Einnahmen aus dem Stromverkauf wie z. B. aus der EEG-Einspeisevergütung brauchen jetzt nicht mehr aufgeführt werden. Einmaliger Antrag auf Steuerbefreiung reicht – auch rückwirkend PV-Anlagen-Besitzer, die der vorgenannten Definition des BMF entsprechen, können nun eine Steuerbefreiung beantragen. Die schriftliche Erklärung gegenüber dem Finanzamt sollte Folgendes zur Photovoltaikanlage bzw. dem Blockheizkraftwerk enthalten: — Erklärung, dass Sie für die Anlage die Vereinfachungsregelung in Anspruch nehmen, — Leistung der Anlage, — Datum der erstmaligen Inbetriebnahme und — Installationsort. Die Erklärung ist im Übrigen formfrei. Sie kann daher auch elektronisch in MeinELSTER oder per E-Mail an das Finanzamt übermittelt werden. Der Zusatz „in allen offenen Veranlagungszeiträumen“ bedeutet zudem, dass die Steuerpflichtbefreiung auch für zurückliegende Veranlagungszeiträumen gelten kann, die steuerrechtlich noch nicht abgeschlossen wurden. Es muss dann auch keine Einnahmen-Überschuss-Ermittlung an das Finanzamt übermittelt werden. Landratsamt Passau Klimaschutz und Umweltberatung 0851-397 795 oder 0851-397 796

DEMOKRATIEMOBIL im Landkreis Passau Tour vom 01.09. – 08.10.21 Das KJR-Demokratiemobil ist ein neues Experiment im Landkreis, um politische Bildung niederschwellig und mit Spaß vor allem zu junge Menschen zu bringen. Deswegen touren wir im September und Oktober 2021 erstmalig mit einem Kleinbus und unseren ehrenamtlichen BetreuerInnen durch 17 Gemeinden und machen Halt im öffentlichen Raum. Unsere Mission: neben Chillout-Ecke, Musik und Spaß mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen ins Gespräch kommen und Infos weitergeben, wie sie in ihren Gemeinden politisch Gehör finden und diese mitgestalten können. An verschiedenen Mitmach-Stationen kann dabei politisches Wissen ausgebaut oder auch konkrete Wünsche und Ideen für die Heimatgemeinde abgegeben werden, die wir dann ins Rathaus weiterleiten. Amtsblatt | 48.08

Informationen


Das Demokratiemobil soll die eigene Meinungsbildung anregen. Wir verstehen uns daher als parteiunabhängig und politisch neutral. Wahlkämpfen jeglicher Art werden wir keine Bühne bieten. Die Teilnahme ist kostenlos und offen für alle – wir freuen uns auf euren Besuch! Demokratiemobil- Tourplan 2021 (Auszug):

vhs hauzenberg kurse September 13.09. Erste Schritte am PC – Windows 10 & Word 2013

Mo, 09:00 – 11:15 Uhr, 4 ×,

13.09. Excel – Grundlagen

Mo, 18:30 – 21:30 Uhr, 4 ×,

Fr, 10.09. von 16 – 19 Uhr

in Hutthurm am Volksfestplatz

14.09. Step-Aerobic Powertraining

Mi, 15.09.

von 15 – 18 Uhr in Hauzenberg

vor der Adalbert-Stifter-Halle

17.09. Einfach abnehmen mit Dr. Tunali

Di, 21.09. von 16 – 19 Uhr

in Büchlberg am Volksfestplatz

Do, 23.09. von 16 – 19 Uhr

in Obernzell im Schlossgarten

20.09. Nordic Walking

Di, 18:30 – 19:45 Uhr, 12 ×, Fr, 15:00 – 16:00 Uhr, 8 ×, Mo, 17:30 – 18:30 Uhr, 8 ×,

Weitere Termine im Landkreis Passau siehe

20.09. Arbeitskreis Malerei: Malen und

www.kjr-passau.de/aktuell/158-demokratiemobil-im-landkreis-passau

Zeichnen in versch. Techniken

Mo, 18:00 – 20:00 Uhr, 20 ×,

Die Termine finden im Freien an öffentlichen Plätzen statt. Wetterbedingte Ausfälle sind möglich, Änderungen vorbehaltlich den geltenden Corona-Regelungen zum Veranstaltungszeitpunkt. Änderungen werden tagesaktuell über Social Media mitgeteilt.

21.09. Nähen am Vormittag

Di, 09:00 – 12:00 Uhr, 5 ×,

21.09. Vorsorgen für Unfall, Krankheit und Alter

Di, 18:30 – 20:00 Uhr, 1 ×,

Ansprechpartnerin:

22.09. Zumba Fitness®

Sandra Straube, Kommunale Jugendpflegerin

Tel.: 08502/91778-23 oder 0170/2068765,

22.09. Nähen am Mittwoch

Mail: sandra.straube@kjr-passau.de

Mi, 18:15 – 19:15 Uhr, 12 ×, Mi, 19:00 – 22:00 Uhr, 5 ×,

22.09. Bauch – Beine – Po

Mi, 19:00 – 20:00 Uhr, 10 ×,

22.09. Zumba Fitness®

Mi, 19:15 – 20:15 Uhr, 12 ×,

23.09. Rückenfit

Do, 17:30 – 18:30 Uhr, 10 ×,

23.09. Spanisch A1.1 Perspectivas ¡Ya! A1, ab Lekt. 1

Seniorenausflug zum Freilichtmuseum Am 22.09.2021 (Mittwoch) wollen die Hauzenberger Senioren das Freilichtmuseum Finsterau besuchen. Busabfahrt ab Busbahnhof Hauzenberg ist um 11:00 Uhr.

Do, 18:00 oder 19:30 Uhr, 10 ×,

23.09. Rückenfit

Do, 18:30 – 19:30 Uhr, 10 ×,

25.09. Ordnung auf dem PC

Sa, 09:00 – 12:00 Uhr, 1 ×

Fahrzeit ca. eine knappe Stunde. Zeit für ein Mittagessen ist vorgesehen. Nur Busfahrt und Eintritt ins Museum sind frei. Bis 16:30 hat jeder Zeit, sich das Museum anzusehen. Rückfahrt um 16:45. Interessenten melden sich bitte bei Marianne Bauer, Vorsitzende des Seniorenbeirates unter der Tel.Nr. 08586-4286.

28.09. Hatha-Yoga

Wichtig! Teilnahmevoraussetzung ist eine zweifache CovidSchutzimpfung. Während der Busfahrt ist das Tragen der FFP2-Maske erforderlich.

Info und Anmeldung 0 85 86/57 98 oder per E-mail: info-hauzenberg@vhs-passau.de

Di, 17:30 – 19:00 Uhr, 8 ×,

29.09. Erste-Hilfe bei Kindernotfällen

Mi, 09:00 – 12:15 Uhr, 1 ×,

Die genaue Kursbeschreibung entnehmen Sie bitte dem Programmheft oder dem Internet: www.vhs-passau.de

Wer Interesse an einer Führung hat, sollte das bei der Anmeldung zu Fahrtmitteilen. Führung ist möglich aber man kann sich alles auch ohne ansehen. Anmeldeschluss ist der 18.09.2021. Dr. E. Matthei, Seniorenbeirat Hauzenberg

Amtsblatt | 48.08

Informationen

105


A

b

f

AOK

TÜV-Prüfstelle

Ländlicher Familiendienst Diözese Passau

Telefon: 08586/9687-18

Leitung Maria Eder

Do: 08:00–12:00 Uhr u. 13:00–17:00 Uhr

Mo–Di: 8:30 – 16:30 Uhr

Tel. 08592/1888

Fr: 08:00–12:00 Uhr u. 13:00–16.00 Uhr

Mi:

8:30 – 13:00 Uhr

Mobil: 0160/4532412

Telefon: 08586/91557

Do:

8.30 – 17.30 Uhr

Fr:

8:30 – 13:00 Uhr

h

Bauhof Jahrdorf Industriestraße 9 Telefon: 08586/3055

k

Fritz-Weidinger-Straße 38

w

Hallenbad Hauzenberg (Eckmühlstr. 28) Bis auf Weiteres geschlossen!

Waldbauerngenossenschaft Steinberg Erwin Pauli, IGZ – Am Steinfeld 12, 94065 Waldkirchen, Tel. 08581/97 11 95

Kfz-Zulassungstelle/

Mobil +49 (0)151-20 16 09 73

Telefax: 08586/30-155

Bahnhofstraße 18

Wasserwart: 0171/7374332

Mo–Do: 07:30 – 12:00 Uhr

Wertstoffhof

13:00 – 15:30 Uhr

Steinmetzstraße 6, Tel: 08586/6408

Fr:

07:30 – 11:30 Uhr

Öffnungszeiten während der

Bayerisches Rotes Kreuz

Tel: Vorwahl Passau 0851/397-722

• Ambulante Pflege

Sommermonate

• Hilfe für Angehörige

Di, Mi + Fr 09:00 – 17:00 Uhr,

• Essen auf Rädern

Kreismusikschule

• Hausnotruf

Telefon: 08586/9 10 47

• Seniorenreisen

n

Sa:

09:00 – 14:00 Uhr

jeden letzten Samstag im Monat

Amtliche Naturschutzwacht

Florianstraße 5

Georg Wandl

Sprechtage im Rathaus, (1. Stock Zi-Nr. 1.09)

Telefon: 08586/970-93

Eidenberg 1a | 94110 Wegscheid

Bis auf weiteres finden keine Sprechtage im

Mobil: 0176/10222044

Telefon: 08592/8500

Rathaus statt. In dringenden Fällen können

• Erste Hilfe-Kurse

Beratungs- und Begegnungstermin Bayer. Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V.

p

Sie folgende Einrichtungen telefonisch er-

Polizeiinspektion

reichen:

Florianstraße 8 Telefon: 08586/96050

Gesundheitsamt Passau – Sozialer Beratungsdienst

14.00 Uhr, Gasthaus Falkner

Postagentur – Filiale Hauzenberg

Leitung: Egid Mühlberger

Pfarrer-Zellbeck-Weg 4

Telefon: 08584/638

Mo–Fr: 08:00–18.00 ,

vdK-Sprechstunde

Sa:

Tel. 0851/95528 | Fax 0851/9552828

Jeden letzten Samstag im Monat ab

c

t

Posthalterweg 7

Caritas Eckhofkeller 6 • Ambulante Pflege • Hausnotruf

Tel. 0851/397-800 oder -841

07:30–13:00 Uhr

Telefon: 08586/97626614

r

BKK ZF + Partner Rathaus Hauzenberg

Tel. 0851/213733-2010

Marktplatz 10

Fax 0851/213733-222010

• Essen auf Rädern

Tel.: 08586/30-0,

• Kranken-Pflegekurse

Fax: 08586/30-120

Beratung für Waldbesitzer

Telefon: 0 85 86/976033-31

E-Mail: stadtinfo@hauzenberg.de

Telefon: 08586/3090

Fachstelle für pflegende Angehörige:

s

Mobil: +49 (0)162/1316070

Stadtbücherei Hauzenberg

per E-Mail:

Telefon: 08586/976033-35

Marktplatz 10, Tel.: 08586/3080

Florian.Hofinger@aelf-pa.bayern.de

Tagesbetreuung

Mo

Telefon 08586/976033-60

Mi + Fr 14.30-17.00 Uhr

Sozialberatung

Sa

Telefon 0851/5018-762

E-Mail: buecherei@hauzenberg.de

Beratung und Entlastung Pflegender

16.00-18.30 Uhr 10.00-11.30 Uhr

Beratungsstelle der Lebenshilfe Passau für Menschen mit Behinderung e.V. Telefon: 08 51/949  94-710

Sprechtag des Seniorenbeirat Telefon 08586/4644 oder 4286

106

Amtsblatt | 48.08 Adressen

& Öffnungszeiten


Johannes schätzl Für Dich in den Bundestag

k c a p `s ma

Profile for ui Hauzenberg

ui 195 / 09.21  

ui 195 / 09.21  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded