__MAIN_TEXT__

Page 1

an alle Haushalte

188  /  01  +   0 2.21

Das Heimatmagazin aus Hauzenberg — mit Amtsblatt —


„Vielen Dank “ VORBEREITEN AUF DEN STUDIENSTART IM MÄRZ 2021 – EIN STUDIUM AUCH OHNE ABITUR – STUDIERE WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN ENERGIE & LOGISTIK (B. ENG.) BERUFSBEGLEITENDER BACHELORSTUDIENGANG AM LERNORT HAUZENBERG

für den großen Zuspruch, Ihre vielen Besuche und Gidi-to-Go-Bestellungen in diesen besonderen Zeiten.

Wir freuen uns schon, wenn wir Sie wieder in unseren Gaststuben und unserem Innenhof bewirten dürfen. Bis es wieder soweit ist, sind wir weiterhin mit unserem Gidi-to-Go-Angebot von Dienstag bis Sonntag für Sie da. Unser wechselndes Angebot sowie die Abholzeiten finden Sie auf

www.gidibauer.de Bleiben Sie Genießer und bleiben Sie gesund! Ihre Familie Ertl Übrigens: Unsere Gästezimmer stehen Ihnen für Ihre Geschäftsbesuche und für „mobil office“ inkl. Verpflegung gerne zur Verfügung. Informiere dich jetzt unter www.haw-landshut.de/weiterbildung Andreas Scholz, Tel.: +49(0)8586 3095 andreas.scholz@haw-landshut.de

Telefon 0 85 86 - 96 44-0 Grub 7 in Hauzenberg


„Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird wenn es anders wird; Aber soviel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll“. Georg Christoph Lichtenberg | deutscher Physiker | 1742 - 1799

L O C K D O W N , der das Abriegeln; der Schutz eines Bereiches in einer Notfallsituation, zur Gefahrenabwehr; Maßnahme, mit der Personen in einer Gefahrensituation am Betreten oder Verlassen eines Bereichs (z. B. Schule, Altenheim, Geschäft) oder am Ausführen einer Tätigkeit gehindert werden; der bei großflächiger Anwendung dieser Maßnahmen hervorgerufene Zustand, in dem öffentliches Leben und Geschäftstätigkeit weitgehend zum Erliegen kommen (aus: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache)

Seit Stunden sitze ich vor einem weißen Blatt Papier und grüble über ein Vorwort zu dieser ersten 2021er ui-Ausgabe. Heute ist Sonntag und draußen malt die tiefstehende Sonne eine märchenhafte Winterlandschaft. Es ist so ruhig und viel zu schön um sich mit der alles überlagernden Corona-Pandemie zu beschäftigen. Ich will es auch nicht – aber es geht nicht. Das Virus hat sich in meinem Kopf festgesetzt und drängelt sich bei jedem Gedankenansatz rücksichtslos vor. Ein Lockdown im Kopf, der jegliche gedankliche Bewegungsfreiheit einschränkt. Wie sollte es auch anders sein? Mit rücksichtsloser Grausamkeit rollt gerade die zweite Infektionswelle über uns hinweg, mächtiger und tödlicher als im Frühjahr letzten Jahres. Mittlerweile kennt wohl jeder von uns ein Opfer der Pandemie und es ist dumm, rücksichtslos und vor allem auch verletzend und gefühllos den Hinterbliebenen gegenüber, sie zu verharmlosen oder gar zur leugnen. Auch wenn die Politik jetzt weitere Verschärfungen und Verlängerungen des Lockdowns plant und die Schutzimpfung zunehmend umgesetzt wird, kann der Kampf gegen das Virus nur gewonnen werden, wenn wir mitmachen, uns an die geltenden Regeln halten, Verantwortung übernehmen, Kontakte meiden. Eigentlich Selbstverständlichkeiten, die uns täglich schon so oft vorgebetet wurden, dass man sie nicht mehr hören und auch nicht mehr darüber schreiben möchte. Wir sind der Pandemie überdrüssig geworden – über zehn

ui |

Editorial von Manfred Sommer

Monate Enthaltsamkeit haben uns bei aller Dramatik und Tragödie abgestumpft, müde und träge gemacht. Ich erinnere mich noch an den ersten Lockdown und den Umgang damit. Die verordneten Schutzmaßnahmen waren lockerer wie augenblicklich, aber konsequenter in der Umsetzung. Da stand am Eingang zum Supermarkt die Security mit prüfendem Blick und Desinfektionsmittel für Einkaufswagen und Kundenhände – heute stürmen die Kunden zu den Stoßzeiten ungebremst die Verkaufsräume, stehen dicht an dicht Schlange an mehreren geöffneten Kassen, um sich bei einem Ein- und Ausgang gegenseitig durchzuschieben. Wir brauchen keine Verschärfung der Lockdown-Regeln – wir sollten uns nur an die geltenden Regeln halten. Ich denke vieles – auch bei uns selbst – muss anders werden, wenn es gut werden soll. Ich bin jetzt doch noch dem sonnigen Wintermärchen erlegen und habe einen kleinen Spaziergang an frischer Luft gemacht. Ich bin über verschneite Waldwege gegangen, habe einen kondenzstreifenfreien blauen Himmel über weißen Bergen bewundert und Kindern beim Rodeln über Wiesenhänge hinter ihrem Dorf zugelächelt. Kinder auf einer selbstpräparierten Wiesenpiste kenne ich nur noch aus meinen Kindheitserinnerungen. Corona hat den Winterurlaub gestrichen, Skilifte lahmgelegt und so Spaß und Winterfreuden wieder heim geholt. Nicht so gigantisch und exklusiv wie wir es mittlerweile gewöhnt sind, aber bestimmt genauso unterhaltsam und abenteuerlich wie auf fernen Hängen. Das Lachen der kleinen Schlittenkinder-Gruppe hat auch mir ein Lächeln ins Gesicht gemalt. Ich wünsche Ihnen in diesen schwierigen und oft trostlosen Zeiten kleine freudige Augenblicke zum Durchatmen und Entspannen. Passen Sie auf sich und ihre Liebsten, Freunde und Mitmenschen gut auf – und bleiben sie alle gesund!

Impressum »ui Hauzenberg« ist ein Magazin, das über Kultur, Leben und Wirtschaft in der Region berichtet. »ui« erscheint monatlich in der ui Verlag GmbH. Das Amtsblatt der Stadt Hauzenberg ist Teil der Ausgabe. Abdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. herausgeber / anschrift der redaktion ui Verlag GmbH Posthalterweg 7 • 94051 Hauzenberg Telefon (0 85 86) 97 94 23 Telefax (0 85 86) 97 94 27 redaktion@ui-hauzenberg.de www.ui-hauzenberg.de redaktion / inhalt für »ui« Manfred Sommer (redaktion@ui-hauzenberg.de) amtsblatt Stadt Hauzenberg (stadtinfo@hauzenberg.de) text, fotos und illustration Centa Allmannsberger, Thomas Heindl, Reinhold Korbl, Albert Lehner, Daniel Anetzberger, Andreas Windpassinger, Josef Schmid, Manfred Sommer (sofern nicht anders angegeben) titelfoto Daniel Anetzberger anzeigen Thomas Heindl anzeigen@ui-hauzenberg.de grafische gestaltung Thomas Heindl, H2 Design buero@h2design.bayern druck PASSAVIA, Passau www.passavia.de auflage 6.000 Stück verteilung Per Postzustellung an alle Haushalte. Außerdem liegt »ui« in allen teilnehmenden Geschäften und in folgenden Raiffeisenbanken und Sparkassen zur Mitnahme aus: Hauzenberg, Sonnen, Breitenberg, Wegscheid, Untergriesbach, Obernzell, Salzweg, Thyrnau, Büchlberg, Waldkirchen. erscheinungstermin nächste ausgabe 2. März 2021 anzeigenannahmeschluss 19. Februar 2021

3


Über und unter

dem Schnee

Was für eine ruhige Stimmung, man spürt die Stille und riecht förmlich die gute Luft, die auf der Schneedecke liegt. Unter der Schneedecke wartet die Natur auf den Frühling. Die Sonne tut ihr Gutes dazu und zaubert Schatten- und Lichtbilder in den Schnee. Hier sind wir daheim. Wir finden, das ist eine Schöne Heimat Seite!

Foto: Daniel Anetzberger

4

ui |

Schöne Heimat Seite


ui |

Traum in weiĂ&#x;-blau

5


Fotografieren mit

Altglas

Text: Reinhold Korbl, Fotos: Gerhard Bauer-Schmitz

In der Fotografie gibt es sehr viele Ausprägungen und teilweise auch sehr schnelllebige Trends. Nachhaltig dagegen ist die Leidenschaft einer sehr großen Gemeinschaft an Idealisten, die sich der Fotografie mit alten, manuell einstellbaren Objektiven verschrieben hat. Die saloppe Beschreibung „Altglas“ bezieht sich tatsächlich nur auf das Alter der zum Teil sehr wertvollen und vor allen Dingen auch hochwertigen Gläser.

6

ui |

Heimat & Geschichten


Ein Kenner der Szene ist der 62-jährige Gerhard Bauer-Schmitz, der in sozialen Netzwerken viel unterwegs ist und sich in der Fotobranche seit Jahrzehnten einen Namen gemacht hat. Der ehemalige Berufsmusiker hat in München Violine studiert, lebt seit 1984 in Passau und war lange Zeit für das Theater in Passau tätig. Im Alter von 10 Jahren spielte er bereits am Fotoapparat seines Vaters, einer Kodak Retina herum, bis sich dieser entschied, seinem Sprössling zur Kommunion eine Agfa Iso-Rapid I zu schenken. Diese hatte einen 126er Film ui |

Gerhard Bauer-Schmitz

und konnte quadratische Negative belichten. Später hatte sich der Vater dann eine Minolta 101 angeschafft und Gerhard Bauer-Schmitz nutzte diese schon als Schüler am Gymnasium, um sich sein Taschengeld mit Fotos aufzubessern. Anfang der 90er Jahre war er im Labor der Passauer Woche beschäftigt und war dort für die Entwicklungen der Fotoerzeugnisse und Fotoreportagen zuständig. Mit zunehmender Digitalisierung fiel dann die Tätigkeit mit den Chemikalien weg, die vielfältige Tätigkeit als professioneller Fotograf wurde dafür mehr. Aber

auch bei Gerhard Bauer-Schmitz hatte die Digitalisierung Einzug gehalten und so kaufte er sich eine 24 Megapixel Kamera, eine Sony A7, mittlerweile die zweite, die erste war schlichtweg aufgebraucht worden sowie eine Sony A7S, speziell für die Astrofotografie. Da sehr viele hochwertige manuell bedienbare Objektive von Minolta, Nikon und anderen Marken bei ihm herumstanden, hatte er nach einer Möglichkeit gesucht, diese weiter zu verwenden. Die meisten Objektive können verhältnismäßig problemlos mit handelsüblichen Adaptern verwendet werden, die zwischen

7


Kameragehäuse und Objektiv einzusetzen sind. Dies nennt man dann adaptieren. Natürlich gibt es auch ganz abenteuerlustige Fotografen und experimentierfreudige Bastler, die Projektorlinsen oder an Fotoapparaten fest verbaute Linsen adaptieren. Hier werden Anschlüsse aus Metall in leidenschaftlicher Handarbeit hergestellt und Verbindungen zu den Objektiven abgedreht. Mit der Beschreibung derartiger Experimente und der Resultate könnten wissenschaftliche Bände gefüllt werden. Zwei eingeschworene Fangemeinden auf Facebook, bekannt unter „Wir die Liebhaber der alten Linsen / Altglas (Meyer, Zeiss, Helios, …) und Fotografie mit manuellen Objektiven (Alt & Neu)“ helfen sich natürlich untereinander mit Insiderwissen und praktischen Tipps. Dank des Internets können Historie und Wert von Objektiven auch relativ oft einfach recherchiert werden. Gerhard Bauer-Schmitz kennt so ziemlich alle gängigen Objektive, besitzt viele davon oder hat sie schon getestet und kommt richtig ins Schwärmen, wenn es um Leckerbissen, wie etwa einem Nikkor noct mit 58 mm Brennweite und einer Lichtstärke von 1:1,2 geht. Ein derartiges Objektiv wird unter Sammlern schon einmal

8

für 3.000 € gehandelt. Ein sehr beliebtes Objektiv ist das Biotar von Carl Zeiss Jena, ein Objektiv mit 58 mm und einer Lichtstärke von 1:2,0 erklärt Bauer-Schmitz. Dieses Objektiv gab es bereits vor dem 2. Weltkrieg. Als Reparationsleistung ging die Lizenz für die Herstellung nach Kriegsende dann nach Russland, wo es unter dem Namen Helios in mehreren Generationen nachgebaut wurde. Dieses Objektiv ist heute verhältnismäßig leicht und günstig ab etwa 20 € in gutem Zustand zu bekommen. Über einen M42-Adapter, der für 6 € im Onlinehandel zu haben ist, ist es an fast alle handelsüblichen Digitalkameras anzuschließen. Wenn der Fotograf Bauer-Schmitz mit seinem Subaru mit Zeltaufbau loszieht, hat er meistens einen gut gefüllten Rucksack mit manuellen Linsen dabei. Landschaften werden zu Gemälden und Lichtstimmungen verzaubern den Betrachter. Fotoausstellungen in Pflegeeinrichtungen, Zeitschriften und Unterlagen zeigen die Werke von Bauer-Schmitz. Wenn es ihm aber darum geht, Fotos von der Milchstraße einzufangen, greift er gerne auf komafreie Objektive mit einer Brennweite von 14 mm oder 20 mm zurück, da diese in den Randbereichen ver-

zeichnungsfreie Abbildungen gewährleisten. Einen Astro-Filter braucht er nicht. Bearbeitet werden die Bilder bei ihm verhältnismäßig wenig. Geringe Anpassungen gibt es für die ausschließlich im RAW, also im Rohdatenformat gespeicherten Fotos nur auf Lightroom. Häufig werden auch Panoramafotos erstellt, die dann mit diesem Programm zu einem Bild zusammengesetzt werden. Besonders spannend ist das Fotografieren mit „Altglas“, wenn offenblendige Aufnahmen produziert werden. Der fotografische Laie muss sich vorstellen, dass hierzu die Lichtstärke des Objektivs ausgenutzt wird. Die Blendenlamellen im Innenbereich des Objektivs bleiben dabei also im Objektivgehäuse. Auf den Fotos wird dadurch der Schärfebereich des Motivs auf nur wenige Millimeter begrenzt, was bei Portraitaufnahmen oder Makroaufnahmen besonders reizvoll ist. Der Hintergrund wird durchgehend unscharf oder es zeigen sich bei optimaler Bildkomposition und Lichteinfall sogenannte „Bubbles“, also leuchtende Punkte. In den Gruppen gibt es regelrechte Bokeh-Jäger und Fotos, die von einem begnadeten impressionistischen Maler stammen könnten.

ui |

Heimat & Geschichten


Text: Andreas Windpassinger, Fotos: Manfred Sommer

Meine letzte Zigarette Ein Selbstversuch mit Hypnose

Neues Jahr – neue Vorsätze. Das Vorhaben, mit dem Rauchen aufzuhören, führt die „To-Do-Liste“ 2021 bei vielen „Veränderungswilligen“ an, die sich von einem schädlichen Laster lösen wollen. Unser „ui-Redakteur“ Andreas Windpassinger hat den Versuch mit einer Hypnose beim Heilpraktiker der Psychotherapie Michael Würfl gewagt. Wie es ihm dabei ergangen ist, warum er diesen Schritt überhaupt gewagt hat und was er generell bei der Raucherentwöhnung feststellt, lesen Sie in den folgenden zwei Seiten. ui |

Raucherentwöhnung durch Hypnose

9


Am Ende muss ich es selbst schaffen – nicht der Hypnotiseur

Um es gleich vorwegzunehmen: Wer den Weg zum rauchfreien Leben über einen Hypnotiseur beschreitet, stellt schnell fest, dass der Therapeut kein Zauberer, Heiler oder Wundervollbringer ist, der einfach schnell mal den Schalter umlegt und es einem dann so vorkommt, als hätte man noch nie geraucht. Vielmehr geht es darum, die Augen geöffnet zu bekommen, in einen herbeigeführten Zustand versetzt zu werden, der dazu anregt, sich bewusst Gedanken darüber zu machen, wann, wie, wo und warum man raucht. Da geht man der Funktion des Rauchens auf den Grund. Und ja: es hilft, es unterstützt, es bewirkt was und löst was in einem aus. Dennoch möchte ich nicht von mir behaupten, dass ich es geschafft habe, dass ich nie mehr wieder zu einer Zigarette greife. Aber es ist zweifelsohne eine Methode, die was in einem persönlich auslöst, die einem den Spiegel vorhält, die schonungslos ehrlich ist. Da gehts um Gefühle, um Emotionen, um die Seele, um echte Arbeit mit der eigenen Person. Ein Türöffner, ein neuer Weg hin zum giftfreien Leben. Ein Weg, den man dann aber schlussendlich alleine gehen muss. Freilich auch im Bewusstsein dessen, dass es sich nicht wie beim Alkoholkonsum um keine körperliche, sondern „nur“ um eine psychische Abhängigkeit handelt. Eine andere, aber sicherlich auch nicht leichtere Herausforderung.

Der hypnotiseur ist kein heiler oder wunder-vollbringer Was für ein Rauchertyp bin ich? Ich habe die Zigaretten wirklich nicht gefressen. Mit einer Schachtel kam ich zwei bis vier Wochen aus. Ich rauchte nur in der Gemeinschaft mit Freunden, niemals alleine, nicht in der Frühe zum Kaffee, nicht am Arbeitsplatz oder nach dem Feierabend. Nur, wenn ich im Kreise lieber

10

Menschen das schöne Leben gefeiert habe. Man verharmlost es mit „Gelegenheitsraucher“, was aber auch bedeutet, dass ich bei jeder sich bietenden Gelegenheit einer tollen Gesellschaft gerne geraucht habe, in der Regel in Kombination mit einem Genussbier. Es gibt ja den nichtrauchenden Raucher, und es gibt den echten Nichtraucher, und nur Letzterer hat es geschafft, sich von der Fessel des Qualms zu befreien. Fakt ist, und soviel Wahrheit muss an dieser Stelle sein: Ich war Raucher, und ich habe es nie endgültig geschafft, ich habe immer und immer wieder zum Glimmstängel gegriffen. Ein Laster, von dem ich mich endgültig verabschieden wollte. Zig Versuche sind gescheitert, mal habe ich es, begleitend mit den Neujahrsvorsätzen, eine Woche, mal mehrere Monate geschafft, dann bin ich wieder rückfällig geworden. Wenn nicht jetzt, wann dann?! Ich will, und muss aufhören, weil sich sonst irgendwann mein Körper bemerkbar macht, ich zu spüren bekomme, dass es Gift es, was ich in meine Lunge blase, dass es mir schadet. Weil das, Gott sei Dank, jetzt noch nicht der Fall ist, höre ich schon vorher auf, bevor ich irgendwann zum Aufhören gezwungen werde, wenn ich gesund und glücklich weiterleben will. Und so probiere ich alles mögliche aus, hole mir externe Hilfe, versuche es über einen Hypnotiseur. Warum? Weil ich Neuem aufgeschlossen bin, weil ich gerne Vieles austeste, rumexperimentiere, um hernach schlauer zu sein. Weil ich mich für was begeistern kann, was ich so noch nicht kenne und noch nicht erlebt habe. Es ist ein Versuch, und ich kann ja nur gewinnen. Und ich will ein Gewinner sein, der dem Gift kurz-, mittel- oder langfristig irgendwann restlos und endgültig widersagen kann.

ui |

Gesundheit & Therapie


Ich will jetzt aufhören, bevor ich irgendwann zum Aufhören gezwungen werde Ach ja: Sie sind die ersten, die einen Einblick darüber bekommen, wie es mir bei der Hypnose erging. Ich habe meiner Familie und Freunden nichts davon gesagt, dass ich mich hypnotisieren lasse. Sie hätten wohl gelacht und gesagt, dass ich es ja wieder nicht schaffen werde. Hinzu kommt, dass man so eine Hypnose erst einmal innerlich, mit der eigenen Person, verarbeiten muss und 72 Stunden nach der Therapie im Idealfall mit niemandem darüber reden sollte. Das habe ich befolgt. Erstaunlich ist, dass man das Gefühl für Raum und Zeit gänzlich verliert. Nach der Hypnose bin ich von Michael Würfl gefragt worden, was mein vermuteter Zeitansatz ist. Mit einer knapp geschätzten Stunde lag ich weit von den tatsächlich 122 Minuten entfernt. Und was bleibt hängen von meiner Zeit auf dem Hypnose-Stuhl (zuvor hat es im Übrigen ein intensives Vorbereitungsgespräch gegeben, mit dem mich Michael Würfl als Mensch und Rauchertyp näher kennengelernt hat)? Dass es in meinem Leben so wunderbare Momente und Situationen gab und gibt, wo ich niemals eine Zigarette brauchen würde. Wenn ich nach getaner Arbeit von Passau nach Aubach fahre und dann an meinem Waldlerhaus ankomme und glücklich darüber bin, dass der Anbau ans Elternhaus in alleinstehender Lage so reibungslos über die Bühne ging. Wenn ich an Weihnachten, Sonn- und Geburtstagen oder besonderen Tagen ein gesunder Gastgeber für meine Familie sein kann. Wenn ich in der Arbeit eine gute Präsentation/ Show vor Führungskräften abgeliefert habe oder in der Zeitung eine Geschichte lese, die von mir publiziert wurde. Wenn ich zuhause in meiner Sauna einen Birkensud-Aufguss mache oder einen Wohlfühl-Wellnesstag im Saunahof in Bad Füssing einlege. All das ist wie Balsam auf der Seele, all das sind Momente des Glücks. Da braucht es kein in Papier gewickeltes Gift.

Überzeugt und nachhaltig NEIN sagen für das in Papier gewickelte Gift. Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, dass ich mich im Detail an die 120 Minuten erinnern und alles rekapitulieren kann. Ich kann definitiv sagen, dass es Michael Würfl geschafft hat, mich in Trance zu führen, einen Zustand, den ich bisher so noch nicht kannte. Der geht noch tiefer wie im Autogenen Training, ein Entspannungskurs, den ich zuvor bei Birgit Noll aus Haag belegte. Was ich weiß, ist, dass ich irgendwann zu einer Weggabelung hingeführt wurde. Der linke Weg war der Weg des Weiterrauchens. Ich sah mich knietief in Kippen stehen, irgendwann habe ich in der Sitzung auch „Dreck“ hinausgerufen, ein Wort, von dem ich mich befreien wollte. Ich habe mein Gesicht, meine Haut, meinen Körper in einem Spiegel gesehen, und ich habe mir selbst nicht gefallen, weil ich so schnell alterte. Und ich sah auch den anderen Weg, der Weg der Befreiung und des rauchfreien Lebens. Da begegneten mir Menschen der Zukunft,

ui | Raucherentwöhnung

durch Hypnose

die ich zum Teil jetzt noch nicht kannte, die mir sagten, dass es wohl die wichtigste und beste Entscheidung meines Lebens war, mit dem Rauchen aufzuhören und wie dankbar sie mir dafür sind. Ich sah mich in der warmen gemütlichen Stube sitzen, wenn die Spezln zum Rauchen in die Kälte rausgehen mussten. Und ich sah mich auch in der Raucherrunde dabeistehen, aber ich habe stattdessen frische Luft eingeatmet und habe es richtig genossen, dass ich „Nein“ gesagt habe, wie mir eine Zigarette angeboten worden ist. Und ich sah meine Arme, wie sie in die Höhe glitten und meine Hände zwei Schalen formten, und irgendwann habe ich alles runter- und weggedrückt, habe mich von all dem Ballast und der Schwere gelöst, habe mich körperlich aber auch innerlich befreit.

Ich bin den rechten und richtigen Weg gegangen Was ich auch noch weiß, dass mir irgendwann eine Stimme ins Ohr geflüstert hat: „Du hast es geschafft, du bist jetzt Nichtraucher. Du kannst stolz auf Dich sein, das hätte Dir niemand geglaubt.“ Lob, Anerkennung, Bestätigung, Wertschätzung – all das braucht der Mensch, und deshalb spielt es auch in der Hypnose bei der Suggestion eine so wichtige Rolle. Und ich kann mich auch noch daran erinnern, dass mich Michael Würfl in den Moment meiner „allerersten Zigarette“ zurückgeführt hat. Die Geschichte spielte sich im Detail in meinem Kopf ab, nur bei der Hypnose habe ich nicht an der Zigarette gezogen, habe mich dem Gruppenzwang entzogen, bin standhaft geblieben. Ich durfte in meiner „Traumwelt“ von Neuem beginnen, habe es erst gar nicht so weit kommen lassen. Das „Kind in mir“ ist Nichtraucher geblieben. Und ich weiß auch, dass irgendwann der ganze Dreck, das Gift, das Nikotin aus dem Körper „gespült“ wurde und ich mich extrem befreit und „jungfräulich“ fühlte. Dann hat mich irgendwann der Heilpraktiker zurückgeholt, ich durfte mich recken und strecken, und es war ein klein wenig so, als hätte ich geschlafen, aber ich war nie direkt weg, sondern habe alles gehört und wahrgenommen, was Michael Würfl gesagt hat. Ich hatte im Übrigen einen extrem trockenen Mund, einen heftigen Durst– zuhause habe ich dann einen Liter Wasser getrunken. Es war so, als müsste ich mich komplett durchspülen, meinen Akku völlig neu aufladen und irgendwie schlechte Gedanken, Gefühle aus meinem Körper ausscheiden. Eine Woche nach der Hypnose werde ich wieder bei ihm vorstellig, führe ein Reflexionsgespräch. Ich habe es noch nicht geschafft, aber der Wille ist da, und das extrem schlechte Gewissen auch, wenn ich schon wieder rückfällig werden würde. Dann wäre mal wieder alles umsonst gewesen. Ich muss es aber trotzdem alleine packen. Der Hypnotiseur löst mein eigenes Problem nicht. Er kann mir nur den Weg aufzeigen, den Weg selbst muss ich alleine gehen, wenn ich ein echter Nichtraucher werden will, im Gegensatz zum nichtrauchenden Raucher.

11


Winterpilze

Das Judasohr

Auricularia auricula-judae

Viele Menschen kennen einen nahen Verwandten des Judasohrs aus dem China-Restaurant. Der Pilz mit dem Namen Auricularia polytricha (Mont.) Sacc. 1885 wird als Mu-Err serviert. Der Volksname Judasohr geht auf die Sage zurück, in der demnach sich Judas Iskariot, der Jünger, der Jesus mit einem Kuss verriet, aus Gram an einem Holunderbaum erhängt haben soll. Tatsächlich erscheint das Judasohr häufig an älteren und geschwächten Stämmen und Ästen des Schwarzen Holunders. Gleichzeitig ähnelt die Form des Fruchtkörpers einer Ohrmuschel.

beschreibung Das Judasohr (Auricularia auricula-judae) ist ein nahezu weltweit verbreiteter Pilz. Ein ähnlicher Pilz, der im ostasiatischen Raum verbreitet ist, wird als Mu-Err („Holzohr“, „Baumohr“), Black Fungus, Holunderpilz, Ohrlappenpilz oder Wolkenohrenpilz bezeichnet. Das Judaohr ist das ganze Jahr hindurch zu sehen und zu sammeln. Besonders in frostfreien, feuchten Wintermonaten fällt es ins Auge. Die dunkelbraunen Fruchtkörper haben eine lappenartige, oft wie eine Ohrmuschel geformte Struktur. Sie stehen seitlich vom Substrat ab und haben eine konvexe, feinfilzige Oberfläche. Diese ist mehr oder weniger mit Adern durchzogen. Das Hymenium (Fruchtschicht) auf der Unterseite hat jung eine blass-gräuliche Farbe, die nach und nach in einen bräunlichen Farbton übergeht. Die Unterseite ist immer heller als die Oberseite. Der Pilz wird 3 – 10 Zentimeter breit und das Fleisch erreicht eine Dicke von 1,5 – 2 Millimeter. Es ist sehr zäh und elastisch-gallertartig, kann durch Austrocknen aber sehr hart werden und auf ein Zehntel seiner vorherigen Größe schrumpfen.

12

Verwendung in der Küche … Judasohren haben einen nahezu völlig neutralen Duft, in dem allenfalls eine leichte Holznote zu finden ist. Sie haben auch kaum Geschmack – dafür aber eine ganz außerordentliche Konsistenz, die uns an einen zarten Knorpel erinnert. Manche denken auch eher an frische Meeresalgen. Das Judasohr kommt vor allem in der asiatischen Küche vor. Gerade als Beigabe in Thaisuppen ist der Pilz beliebt. Er nimmt den Geschmack der Gewürze auf und gibt dem Essen mit seiner Konsistenz mehr Biss. Vor Verwendung in der Küche schneidet man bei den frischen wie auch bei den aufgequollenen Judasohren den Stielansatz weg.

… als Heilmittel Der Pilz wirkt allgemein vitalisierend, immunstimulierend und durchblutungsfördernd. Mit viel pflanzlichem Eiweiß, Vitamin B1, Beta-Carotin, Mineralien wie Magnesium, Kalium, Calcium, Eisen, Phosphor und Silizium ist das Judasohr ein Kraftpaket für die Gesundheit. In der traditionellen Chinesischen Medizin spielt das Judasohr eine wichtige Rolle als Heilpilz (Thrombosen, Infarkte, verbessert die Fliesseigenschaften des Blutes, beugt Gefäßverengungen vor, Beta-D-Glucane wirken entzündungshemmend). ui |

ui Botanik


In der nächsten ui Ausgabe stellen wir den Samtfußrübling vor

BOTANIK

ui |

Das Judasohr

13


Kreu frühere schwed. Popgruppe

Insekt mit Stachel

bewahren, pflegen

Widerhall

Stadtteil von Berlin

französischer Revolutionär

Telefonat

Leim (ugs).

Stadt in Schweden Ruhelosigkeit

6

Bewohner einer griech. Insel

Atmungskanäle

sich ausdehnend

tapferer Mann, Heros

früher; lieber

enthaltsam lebender Mensch

Stinktier

Fischatmungsorgan

süditalienische Hafenstadt

Vorbedeutung

englisch: eins

10 Abkürzung für oben angeführt

Stromspeicher (Kurzwort)

Grundstoffteilchen

die dort

spanische Inselgruppe

Bescheinigung

angenommen, dass

4

9

Frauenliebling (französisch)

1

Schiffszubehör

Kinderbuchfigur (Biene)

Singstimme

3

chem. Zeichen für Nickel

kurz bevorstehend

Gesamtheit der Zähne Zersetzungvorgang

Pflanze mit fleischigen Blättern

westafrikan. Binnenstaat

8

nicht krumm

2 Name d. Storches in der Tierfabel

südwestfranz. Landschaft

äußerst sorgfältig

Flachsfaser; Gewebeart

7 holländ. Entertainer (Rudi)

alternierend, wahlweise

anvisieren, aufs Korn nehmen

z

5

Lösung 1

w

2

3

4

5

6

7

8

9

10

ort

Für Heutemacher. Für Morgendenker. Für alle. Die Hybrid-Technologie von Suzuki bedeutet Mobilität für heute und morgen und ist somit genau der Antrieb, der perfekt in Ihr Leben passt. Lernen Sie jetzt unsere Suzuki Hybrid Modelle kennen.

www.autohaus-amsl.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

HYBRID FÜR ALLE. 14

Kronreuth 2 94051 Hauzenberg Telefon 0 85 86/22 22 e-Mail: az@autohaus-amsl.de

ui |

Rätsel & Unterhaltung


Su

4 6 5

Gewinn

Auflösung aus 187/12.2020 Sudoku: 444 573 437 Kreuzworträtsel: Gluehwein Unseren Winter-Maxi hat ein neues Zuhause gefunden – Friederike Deja aus Hauzenberg hat sich sehr über Ihren Gewinn gefreut.

er

7 5 4

7 2 4 3 9

6 1 3 5 2

8

3 6 9 4

1 5

9 8 2

8

do k u

2 3 9

Lösung

Gewi

Einsend

Schluß mit dem Glimmstängel! Wir verlosen eine hypnotische Raucherentwöhnung mit dem Heilpraktiker der Psychotherapie Michael Würfl im Wert von 250€

Schicken Sie mindestens eine Lösung der Rätselseite bis Sonntag, 14.02.2021 mit Telefonnummer per Post an die ui-Redaktion oder per E-Mail an redaktion@ ui-hauzenberg.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

nn

ung

Ihr Preis

Rät e tlin60 o h 2 ll ste / 1 Be 5 8 6 08

Ihrer Lösung

sel

OMV VITATHERM:

HÖCHSTE ZEIT, IHREN HEIZÖLVORRAT AUFZUFÜLLEN! Jetzt OMV Vitatherm bestellen! Bahnhofstr. 7, 94051 Hauzenberg Ihr OMV Vitatherm Partner: Brennstoffe Hans-Josef Stadler e.K. www.brennstoffe-stadler.de

ui |

Rätsel & Unterhaltung

15


Die Abenteuer

und Entdeckungen des

Maxi Scher

Gezeichnet: Albert Lehner | Erzählt: Manfred Sommer

Plitsch & Platsch die Wassertropfen

Huuiii … ich bin Plitsch ... Achtung, hier kommt Platsch ... ich kann fliieegen! ... hihihi patsch ... schau mal Plitsch, wie schön das spritzt!„Nicht vom Deckenrand auf meinen Boden springen!“ murmelt Maxi der mit geschlossenen Augen noch in seinem Bettchen liegt. Das sind schon richtig lustige Kerlchen diese Plitsch & Platsch Wassertropfen die sich da in seiner Eingangsdiele vergnügen und herumtollen. Was für ein lustiger Traum denkt Maxi und lächelt immer noch, als er sich in seinem Bettchen aufrichtet und in den Morgen blickt, wo ihn durch sein Erdlochfenster die Wintersonne anlacht. „Aufstehen Maxi – es ist so ein wunderschöner Tag!“ „Ja, ja ...“, Maxi räkelt und streckt sich und ... plötzlich zuckt er erschrocken zusammen. „Pitsch, patsch – juhuiii“ ... Die Geräusche seines Traumes sind wieder da. Ganz deutlich, lauter, unüberhöhrbar und kommen ganz sicher nicht aus seinem Traum, sondern aus seiner Diele! Langsam schleicht sich Maxi zur Schlafzimmertür und öffnet sie vorsichtig. Ach du geringelter Mäuseschwanz: Pitsch, patsch, pitsche, patsche – es tröpfelt und rinnt von der Decke, spritzt und hüpft kichernd auf

16

den Boden herum und rinnt genüsslich in kleinen Bächlein davon. „Aufhören! Sofort aufhören!“ schreit Maxi verzweifelt. „Das geht nicht – juhuii – das ist unsere Natur … pitsche, patsche ... wir sind immer in Bewegung“ rufen Plitsch & Platsch im Chor, während sie auf Maxis Kopf und seiner Nase herumturnen und über den Rücken in die Hose krabbeln. „Wir waren jetzt über zwei Monate im Winterschlaf, festgefroren als Eiszapfen an einer Dachrinne, aber, juhuii – pitsche – patsche, jetzt geht unser Leben wieder richtig los!“ „Mag sein – aber nicht in meiner Diele!“ brummelt Maxi vor sich hin, der sich in aller Eile mit Regenschirm und Regenmantel wasserfest ausgerüstet hat um mit Schüssel und Topf die übermütigen Wassertropfen einzufangen. „Wie seit ihr den bloß reingekommen?“ fragt Maxi die Eindringlinge. „Ist das Loch auch noch so klein – wir kommen trotzdem sicher rein!“ reimen lachend Plitsch & Platsch und klatschen sich ab, dass es nur so spritzt. Maxis Blick geht zur Dielendecke, wo sich die Erdhügel-Eingangstüre befindet. Diesen Erdhügel hatte Maxi erst vor einigen Tagen gegraben und war ganz stolz auf seinen neuen Zugang. Was er aber im ganzen Baueifer übersehen hatte war, dass sein neuer Hügel genau ui |

Kinderseite


unter einem großen Eiszapfen lag, ein Eiszapfen, in dem tausende Plitschs & Platschs Wassertropfen festgefroren ihren Winterschlaf halten. Jetzt aber wird es langsam wärmer und kräftige Sonnenstrahlen tauen die eingefrorenen Wassergeister langsam auf und erwecken sie zu neuem Leben. Lebensfroh lassen sie sich auf den Erdhügel fallen, zwängen sich durch das frisch aufgewühlte Erdreich um dann in Maxis Diele von der Decke zu hüpfen. „Aha“, Maxi wird das Problem langsam bewusst und an die in der Schüssel und dem Topf gefangenen Wassertropfen gewendet sagt er: „Also passt mal auf. Euer Winterschlaf-Eiszapfen über

ui |

Maxi Scher

meiner Eingangstüre muss weg. Nicht nur wegen euch Wassertropfen, ist ja auch ganz schön gefährlich, wenn der mal abbrechen würde wo ich gerade den Kopf rausstrecke … und anschließend bringe ich Euch raus – das versteht ihr doch, oder?“ „Jepp“ antwortete ein junger, kleiner Plitsch mit piepsiger Stimme, der gerade vom Regenschirm in die Schüssel tropft. Gesagt, getan – mit einer Leiter holt Maxi den großen Eiszapfen über seiner Eingangstüre von der Dachrinne und legt ihn in den Wassergraben neben dem Haus. „So, jetzt seit Ihr an der Reihe“ sagt er zu den in den Behältern gesammelten Wassertropfen, als er auch sie in den Graben gießt. „Jublubjuuhu – jetzt können wir auf die Reise gehen, blubbeln sie Maxi vergnügt zu, bevor sie im noch schneebedeckten Graben verschwinden und ihre Reise im Bach, im Fluß, im Strom, ins Meer fortzusetzen um dann in Wolkenschiffen im Sommer wieder zurück zu kommen. Aber das ist eine andere Geschichte. „Gute Reise“ ruft Ihnen Maxi noch hinterher bevor er in seine Wohnung zurück geht, Regenmantel und Regenschirm abschüttelt, den Boden trocken wischt um sich dann ein wohlverdientes Mittagsschläfchen auf dem Sofa zu gönnen.

17


Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams eine/n freundliche/n engagierte/n

Medizinische/n Fachangestellte/n (m/w/d) in Voll- und Teilzeit

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerbungen an: dirndorfer@gemeinschaftspraxis-germannsdorf.de Nähere Informationen auf unserer Homepage.

www.gemeinschaftspraxis-germannsdorf.de GEMEINSCHAFTSPRAXIS GERMANNSDORF Ruhmannsdorfer Str. 1 | 94051 Hauzenberg

Telefon: 08586 / 979960

Medizinische Fachangestellte (m/w/d) in Vollzeit

ab 1.9.2021

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung vorzugsweise per E-Mail an groebner@herzpraxis-salzweg.de

Überweisen mit der Sparkasse ist einfach Nutzen Sie schon die Funktion der Fotoüberweisung in Ihrer Sparkassen-App. Damit können Sie einfach Rechnungen, Überweisungsträger und Mahnungen mit dem Smartphone abfotografieren. Die zahlungsrelevanten Daten werden automatisch erkannt und direkt in das Überweisungsformular übertragen. Anschließend brauchen Sie die Überweisung nur noch freigeben. Schnell und einfach.

Wir wachsen weiter und suchen eine freundliche und motivierte

Auszubildende zur Medizinischen Fachangestellten (m/w/d)

Foto. Freigeben. Fertig.

herzpraxis-salzweg.de Facharztpraxis für Kardiologie Dr. med. Michael Gröbner Passauer Str. 28 94121 Salzweg bei Passau Telefon: 0851—46081

www.rbsbw.de

Foto machen, statt IBAN abtippen. Mit der Fotoüberweisung in der App „Sparkasse“ So einfach geht die Fotoüberweisung Lästiges Abtippen gehört der Vergangenheit an. Fotografieren Sie einfach die Rechnung mit der S-App. Zum Auslösen der Überweisung benötigen Sie eine TAN. Nutzen Sie dazu das pushTAN-Verfahren.

1

u n ft k u Z r e d en in Willkomm s le n des Bezah Beim Online Shoppen, Geld abheben und Bezahlen im Supermarkt – Unsere Kreditkarten sind einfach nicht mehr wegzudenken - egal ob kontaktlos, mit der Karte oder mobil mit dem Handy. Erleben Sie eine ganz neue Art des Bezahlens.

Wählen Sie im Bereich „Überweisungen“ die Funktion „Fotoüberweisung“ in der oberen Menüleiste aus.

2

Fotografieren Sie Ihre Rechnung oder Ihren Überweisungsträger.

3

Alternativ können Sie die Rechnung als PDF-Dokument an die App über geben. Nutzen Sie einfach die Funktion „Teilen“, wenn Sie das Dokument ge- öffnet haben

4

5

Warten Sie, bis alle zahlungsrelevanten Daten in das Formular übernommen wurden. Dies dauert in der Regel nur wenige Sekunden.

Überprüfen Sie die Überweisungsdaten und geben Sie den Auftrag mit der TAN frei.

Raiffeisenbank Südl. Bayerischer Wald eG

18


der Stadt Hauzenberg und des Schulverbandes Hauzenberg

Amtsblatt

Das

Jahrgang 48.01 26. Januar 2021

2 Standesamt Amtliche Bekanntmachungen 3 Aufstellung des Bebauungsplanes „SO Schützensport Ödhof-

Kropfmühl“ (Bogenparcour) 4 Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 104, (SO Schützensport Ödhof-Kropfmühl) 5 Änderung des Bebauungsplanes „Oberkümmering“ mit Deckblatt Nr. 1 6 Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 110, (Solarpark Oberkümmering-Ebenholz) 6 Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark Oberkümmering-Ebenfeld“ 7 Änderung des Bebauungsplanes „GI Jahrdorf“ mit Deckblatt Nr. 12 7 Widmung eines Eigentümerweges in Tiessenhäusl 8 Widmung eines öffentlichen Feld- und Waldweges in Raßreuth 9 Widmung der Ortsstraße „Flachsweg mit Wendeplatte“ im Gewerbegebiet Oberkümmering 9 Antragsfristen für Sitzungen 10 Dorferneuerung Germannsdorf 10 Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter Informationen aus dem Sitzungsdienst 12 Bauausschuss, Sitzung vom 08.12.2020 13 Stadtrat, Sitzung vom 14.12.2020 Informationen 14 Josef Wipplinger wird Ehrenbürger 14 Josef Federhofer erhält Ehrenbezeichnung Altbürgermeister 14 Stellenausschreibung der Stadt Hauzenberg 15 Termine Samstagstrauungen 2021 15 Vereinsabende der Johannisstiftung 15 vhs Hauzenberg, Kurse Januar/Februar

16

Adressen & Öffnungszeiten


Geburten

10.11.2020

11.11.2020

16.11.2020

22.11.2020

Josef Rödig Maria und Alexander Rödig Lilienstraße 1, Hauzenberg

Katharina Himbert Christina und Dominik Himbert Berbing 37, Hauzenberg

Elena Haselböck Julia und Thomas Haselböck Steinbergstraße 22, Hauzenberg

Sara Duliban Agnieszka und Karol Duliban Fritz-Weidinger-Straße 6, Hauzenberg

22.11.2020

25.11.2020

26.11.2020

06.12.2020

Julia Christina Knödlseder Silvia Kinateder und Hans Knödlseder Adolph-Bessel-Straße 2, Hauzenberg

Emily Marie Falkner Verena Eider und Michael Falkner Hannersbüchl 23, Hauzenberg

Noah Paul Bauer Nadine und Josef Bauer Markusstraße 41, Hauzenberg

Franz-Josef Auer Tina und Andreas Auer Weiherfeldstraße 7 A, Hauzenberg

Bund fürs Leben

20.11.2020

28.11.2020

12.12.2020

Magdalena Stemplinger und Julian Blöchl Hauzenberg

Krystyna Migawa und Johann Eibl Eckhofkeller 3, Hauzenberg

Angelika Schmöller und Julian Pongratz Berbing 5, Hauzenberg

Wir trauern

12.11.2020

13.11.2020

14.11.2020

21.11.2020

Franz Wintersberger Steigerweg 8, Hauzenberg 66 Jahre

Siegfried Stemplinger Im Dorf 30, Hauzenberg 84 Jahre

Manfred Meissner Kusserstraße 14, Hauzenberg 87 Jahre

Johann Deiner Niederkümmering 23, Hauzenberg 84 Jahre

22.11.2020

23.11.2020

30.11.2020

30.11.2020

Johann Lepschy Renfting 1, Hauzenberg 79 Jahre

Hildegard Breitenfellner Hauptstraße 39, Hauzenberg 90 Jahre

Marianne Neubauer Staffelstraße 12, Hauzenberg 89 Jahre

Walter Peter Sterlwaid 6, Hauzenberg 80 Jahre

02.12.2020

07.12.2020

08.12.2020

10.12.2020

Gertrud Jellbauer Rosenstraße 22, Hauzenberg 79 Jahre

Anna Graf Oberholz 10, Hauzenberg 78 Jahre

Jutta Kurzböck Kusserstraße 14, Hauzenberg 95 Jahre

Norbert Eder Glotzing 29, Hauzenberg 66 Jahre

hinweis Alle Eheschließungen, Geburten und Sterbefälle von Hauzenberger Bürgern können hier nur noch mit einer schriftlichen Einverständniserklärung veröffentlicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, Telefon: 08586/3062.

2

Amtsblatt |

48.01 Standesamt


Bekanntmachungen 14.12.2020

15.12.2020

Paula Graf Fürhaupt 1, Hauzenberg 93 Jahre

Joseph Schmid, Lindenstraße 40, Hauzenberg 87 Jahre

16.12.2020

24.12.2020

Alois Bogner Granitstraße 43, Hauzenberg 59 Jahre

Anna Drexler Kusserstraße 14, Hauzenberg 88 Jahre

05.01.2021

07.01.2021

Anna Six Kusserstraße 14, Hauzenberg 83 Jahre

Rosa Anetzberger Renfting 20, Hauzenberg 95 Jahre

Aufstellung des Bebauungsplanes „SO Schützensport ÖdhofKropfmühl“ (Bogenparcour) Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Planliche Darstellung der Bebauungsplanaufstellung

07.01.2021

Aranka Donaubauer Kusserstraße 14, Hauzenberg 85 Jahre

Der Stadtrat hat am 03.12.2018 die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung eines Bebauungsplanes für die Ausweisung eines Bogenparcours bei Ödhof-Kropfmühl beschlossen. Der Bebauungsplan erhält die Bezeichnung „SO Schützensport ÖdhofKropfmühl“. Nach Durchführung der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden und Sonstigen Trägern Öffentlicher Belange billigte der Bauausschuss am 10.08.2020 den Bebauungsplanentwurf nach Bewertung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen und beschloss die Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB mit Beteiligung der Träger Öffentlicher Belange nach § 4 Abs.

Gut vermietetes Mehrfamilienhaus

direkt in Hauzenberg

Grundstück ca. 645 m²  5 Wohnungen mit jeweils Balkon/Terrasse  Kaltmiete jährlich ca. 18.500€  Gaszentralheizung, Baujahr 1967  Energieausweis in Bearbeitung 

Preis auf Anfrage

PILSL

IMMOBILIEN

Amtsblatt |

48.01 Amtliche Bekanntmachungen

KOMPETENT DISKRET ZUVERLÄSSIG

PILSL Immobilien Stadionstr. 20 94051 Hauzenberg

Telefon 0 85 86 - 9 79 69 30 Mobil 0170 - 6 58 17 75 immobilien-pilsl@gmx.de

3


2 BauGB unter Berücksichtigung der vorgeschlagenen Anpassungen. Der Bebauungsplan betrifft unmittelbar die Grundstücke Flur-Nrn. 686/4 und 686/5 jeweils Gemarkung Germannsdorf sowie die Flur-Nrn. 195 und 196/5 jeweils Gemarkung Jahrdorf im Umfang entsprechend den Geltungsbereichen des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplanes. Der Bebauungsplanentwurf liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ab 03.02.2021 bis 05.03.2021 im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Zi-Nr. 1.12, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Öffnungszeiten zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Während dieser Zeit der Auslegung können Anregungen, Hinweise und Einwendungen schriftlich, während der Dienststunden auch zur Niederschrift, geltend gemacht werden. Mit Erscheinen des Amtsblattes am 26.01.2021 wird auf diese Auslegung hingewiesen. Auf Grund der Corona-Pandemie gelten besondere Zugangsvoraussetzungen zum Rathaus der Stadt Hauzenberg. Eine persönliche Einsichtnahme mit rechtzeitiger Terminvereinbarung ist möglich. Die Verfahrensunterlagen können entsprechend § 4a Abs. 4 BauGB während der Dauer der Öffentlichen Auslegung auf der Homepage der Stadt in der Rubrik „Planen und Bauen und Wohnen / Bauleitplanung“ ( www.hauzenberg.de/planen-bauen-wohnen#bauleitplanung ) eingesehen bzw. zur Einsicht heruntergeladen werden.

Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Aufstellung des Bebauungsplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Planliche Darstellung der Flächennutzungsplanänderung

Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 12.01.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

4

Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 104 (SO Schützensport ÖdhofKropfmühl)

Folgende umweltbezogene Stellungnahmen liegen vor: —— Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten: A uswirkungen auf angrenzende landwirtschaftliche Flächen —— Landratsamt Passau, Bodenschutz: a ngrenzende Altlastenverdachtsflächen mit möglichen Belastungen aus einer früheren Tontaubenschießanlage —— Landratsamt Passau, Untere Naturschutzbehörde: H inweis auf betroffene Biotope und den Artenschutz Gewässer

Der Stadtrat hat am 03.12.2018 die Änderung des Flächennutzungsplanes für die Ausweisung eines Bogenparcours bei Ödhof-Kropfmühl beschlossen. Die Änderung erfolgt mit Deckblatt Nr. 104. Nach Durchführung der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden und Sonstigen Trägern Öffentlicher Belange billigte der Stadtrat am 07.10.2019 das Deckblatt Nr. 104 nach Bewertung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen und beschloss die Öffentliche Auslegung nach

Amtsblatt |

48.01 Amtliche Bekanntmachungen


§ 3 Abs. 2 BauGB mit Beteiligung der Träger Öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB unter Berücksichtigung der vorgeschlagenen Anpassungen. Der Entwurf des Deckblattes Nr. 104 zum Flächennutzungsplan liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ab 03.02.2021 bis 05.03.2021 im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Zi-Nr. 1.12, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Öffnungszeiten zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Während dieser Zeit der Auslegung können Anregungen, Hinweise und Einwendungen schriftlich, während der Dienststunden auch zur Niederschrift, geltend gemacht werden. Mit Erscheinen des Amtsblattes am 26.01.2021 wird auf diese Auslegung hingewiesen. Auf Grund der Corona-Pandemie gelten besondere Zugangsvoraussetzungen zum Rathaus der Stadt Hauzenberg. Eine persönliche Einsichtnahme mit rechtzeitiger Terminvereinbarung ist möglich. Die Verfahrensunterlagen können entsprechend § 4a Abs. 4 BauGB während der Dauer der Öffentlichen Auslegung auf der Homepage der Stadt in der Rubrik „Planen und Bauen und Wohnen / Bauleitplanung“ ( https://www.hauzenberg. de/planen-bauen-wohnen#bauleitplanung ) eingesehen bzw. zur Einsicht heruntergeladen werden. Folgende umweltbezogene Stellungnahmen liegen vor: —— Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten: A uswirkungen auf angrenzende landwirtschaftliche Flächen

—— Landratsamt Passau, Bodenschutz: a ngrenzende Altlastenverdachtsflächen mit möglichen Belastungen aus einer früheren Tontaubenschießanlage —— Landratsamt Passau, Untere Naturschutzbehörde: H inweis auf betroffene Biotope und den Artenschutz Gewässer Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bauleitplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Bauleitplanänderung nicht von Bedeutung ist.

Änderung des Bebauungsplanes „Oberkümmering“ mit Deckblatt Nr. 1; Erneute Bekanntmachung Satzungsbeschluss, Inkrafttreten

Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 12.01.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Der Stadtrat hat am 30.09.2002 beschlossen, den Bebauungsplan „Oberkümmering“ zu ändern. Die Änderung erfolgt mit Deckblatt Nr. 1. Die Stadt Hauzenberg hat mit Beschluss vom 20.01.2003 gemäß § 10 Abs. 1 BauGB das Deckblatt Nr. 1 zum Bebauungsplan „Oberkümmering“ als Satzung beschlossen. Gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ist der Satzungsbeschluss ortsüblich bekannt zu machen. Mit Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses tritt die Bebauungsplanänderung in Kraft. Die Bekanntmachung erfolgt mit Veröffentlichung im Amtsblatt der Stadt Hauzenberg und tritt an die Stelle der sonst für Satzungen vorgeschriebenen Veröffentlichung.

Zur Erweiterung unserer zahnärztlichen Praxis suchen wir: Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r ZMF oder ZMP (m/w/d) Dentalhygieniker/in (m/w/d)

jeweils in Voll- oder Teilzeit Zudem bieten wir für 2021 einen Ausbildungsplatz an: Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r (m/w/d) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, gerne per e-Mail.

Bayerwaldstr. 10 | 94051 Hauzenberg Tel. 08586 2365 praxis@zahnarzt-hauzenberg.de

www.zahnarzt-hauzenberg.de Amtsblatt |

48.01 Amtliche Bekanntmachungen

5


Die Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses ist bereits erfolgt, jedoch ist dies aufgrund eines Formfehlers nochmals bekannt zu machen. Der Bebauungsplan einschl. Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise wie die Umweltbelange und Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung berücksichtigt wurden, liegt ab dem Zeitpunkt der Bekanntmachung im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Dies gilt auch für Vorschriften, auf die im Bebauungsplan verwiesen wird, die aber nicht allgemein zugänglich sind. Auf Wunsch wird Auskunft zur Planung gegeben. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrensund Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplans, 3. nach § 214 Abs. 3 S. 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und 4. nach § 214 Abs. 2a BauGB im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind,

6

die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird. Stadt Hauzenberg, 14.01.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 110 (Solarpark OberkümmeringEbenfeld) hier: Frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB

Der Stadtrat hat am 14.09.2020 beschlossen, zur Errichtung eines Solarparks in Oberkümmering den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan aufzustellen. Der Änderungsbeschluss wurde bereits nach § 2 Abs. 1 BauGB (Baugesetzbuch) bekanntgemacht, die Öffentlichkeit ist nach § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB frühzeitig zu beteiligen. Parallel erfolgt die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „SO-Solarpark Oberkümmering-Ebenfeld“. Mit der Bauleitplanung soll südöstlich von Oberkümmering die Voraussetzung für die Planung und Errichtung eines Solarparks geschaffen werden. Unmittelbar betroffen ist gemäß Antrag das Grundstück Flur-Nr. 2298 Gemarkung Raßberg. Der Flächenbedarf beträgt einschließlich Grünflächen und ökologischer Ausgleichsflächen insgesamt 3,19 ha. Die Unterrichtung über die allgemeinen Ziele dieser Planung erfolgt ab Erscheinen des Januar-Amtsblattes in der Zeit bis 03.03.2021. Der Entwurf der Änderung des Flächennutzungsplans kann bis zu diesem Tage im Rathaus Hauzenberg, Marktplatz 10, Bauamt, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Während dieser Zeit können Anregungen, Bedenken und Einwendungen vorgebracht werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre

Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 14.01.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „SO-Solarpark Oberkümmering-Ebenfeld“ hier: Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB

Der Stadtrat hat am 14.09.2020 beschlossen, zur Errichtung eines Solarparks in Oberkümmering den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan aufzustellen. Der Änderungsbeschluss wurde bereits nach § 2 Abs. 1 BauGB (Baugesetzbuch) bekanntgemacht, die Öffentlichkeit ist nach § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB frühzeitig zu beteiligen. Parallel erfolgt die Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 110.

Amtsblatt |

48.01 Amtliche Bekanntmachungen


Mit der Bauleitplanung soll südöstlich von Oberkümmering die Voraussetzung für die Planung und Errichtung eines Solarparks geschaffen werden. Unmittelbar betroffen ist gemäß Antrag das Grundstück Flur-Nr. 2298 Gemarkung Raßberg. Der Flächenbedarf beträgt einschließlich Grünflächen und ökologischer Ausgleichsflächen insgesamt 3,19 ha. Die Unterrichtung über die allgemeinen Ziele dieser Planung erfolgt ab Erscheinen des Januar-Amtsblattes in der Zeit bis 03.03.2021. Der Entwurf des Bebauungsplanes kann bis zu diesem Tage im Rathaus Hauzenberg, Marktplatz 10, Bauamt, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Während dieser Zeit können Anregungen, Bedenken und Einwendungen vorgebracht werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 14.01.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Änderung des Bebauungsplanes „GI Jahrdorf“ mit Deckblatt Nr. 12 Erneute Beteiligung nach § 13 Abs. 2 Nr. 2 i.V.m. § 4a Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Haupt- und Finanzausschuss hatte stellvertretend für den Stadtrat am 25.05.2020 die Änderung des Bebauungsplanes „Industriegebiet Jahrdorf“ beschlossen. Die Änderung betrifft einen Teil des Betriebsgeländes der Firma „Jelba“ an der Brünststraße Richtung Kreisstraße PA40. Überwiegend sollen hier LagerAmtsblatt |

Planliche Darstellung der Bebauungsplanänderung:

und Stellplatzflächen erweitert werden. Die Änderung des Bebauungsplanes erfolgt nach § 13 BauGB, da die Grundzüge der Planung nicht berührt werden. Auf eine frühzeitige Unterrichtung und Erörterung nach § 13 Abs. 2 BauGB wird verzichtet. Von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB sowie einem Umweltbericht nach § 2a BauGB wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB abgesehen. Der Bauausschuss hat sich mit den eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen in der Sitzung am 08.12.2020 befasst und beschlossen, die Planung in Teilen anzupassen und eine erneute Beteiligung der Öffentlichkeit und der berührten Fachstellen nach § 13a, § 13 und § 4a Abs. 3 BauGB durchzuführen. Im Verfahren zur erneuten Beteiligung werden gemäß § 4a Abs. 3 BauGB Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen zugelassen. Die Dauer der Auslegung und die Frist zur Stellungnahme werden verkürzt. Die Grundzüge der Planung werden durch diese Änderung nicht berührt. Wesentliche Änderungen: —— Anpassung der anbaufreien Zone der Kreisstraße —— Nutzung der betroffenen Außenflächen nur als Parkplätze Der Entwurf des Bebauungsplanes liegt ab 03.02.2021 bis einschließlich 05.03.2021 im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Zi. Nr. 1.12, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Mit Erschei-

48.01 Amtliche Bekanntmachungen

nen des Amtsblattes wird auf diese Auslegung hingewiesen. Während der Zeit der Auslegung kann die Öffentlichkeit zu den geänderten Teilen Anregungen, Hinweise und Einwendungen schriftlich geltend machen. Auf Grund der Corona-Pandemie gelten besondere Zugangsvoraussetzungen zum Rathaus der Stadt Hauzenberg. Eine persönliche Einsichtnahme mit rechtzeitiger Terminvereinbarung ist möglich. Die Verfahrensunterlagen können entsprechend § 4a Abs. 4 BauGB während der Dauer der Öffentlichen Auslegung auf der Homepage der Stadt in der Rubrik „Planen und Bauen und Wohnen / Bauleitplanung“ ( https://www.hauzenberg. de/planen-bauen-wohnen#bauleitplanung ) eingesehen bzw. heruntergeladen werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bauleitplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Bauleitplanänderung nicht von Bedeutung ist. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 14.01.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Widmung eines Eigentümerweges in Tiessenhäusl; Flurnummer 777/7 Gemarkung Wotzdorf

Der Bauausschuss hat in der Sitzung vom 08.12.2020 die Widmung der Flurnummer 777/7 der Gemarkung Wotzdorf bei

7


Tiessenhäusl zum Eigentümerweg beschlossen. Nachfolgend bezeichnete Flurnummer 777/7 Gemarkung Wotzdorf wird gemäß Art. 3 Abs. 1 Nr. 4 i. V. m. Art. 6 BayStrWG entsprechend ihrer Verkehrsbedeutung zu einem Eigentümer-weg gewidmet:

Fl.-Nr.:

777/7 Gmkg. Wotzdorf

Sollte über den Widerspruch ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht entschieden werden, so kann Klage bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht Regensburg in 93047 Regensburg, Postfachanschrift: Postfach 11 01 65, 93014 Regensburg, Hausanschrift: Haidplatz 1, 93047 Regensburg erhoben werden. Die Klage kann nicht vor Ablauf von drei Monaten seit der Einlegung des Widerspruchs erhoben werden, außer wenn wegen besonderer Umstände des Falles eine kürzere Frist geboten ist

Endpunkt: Östliche Grundstücksgrenze bei Flurnummer 777/5 Gmkg. Wotzdorf Baulastträger:

Grundstückseigen-

tümer Länge:

0,42 km

Belastungen:

Ver- und Entsorgungs-

leitungen Benutzung:

Nur Anliegerverkehr

Einteilung: Eigentümerweg

Die Widmung kann im Rathaus Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Dienststunden eingesehen werden Rechtsbehelfsbelehrung

Es kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe entweder Widerspruch eingelegt (siehe 1.) oder unmittelbar Klage erhoben (siehe 2.) werden. 1.Wenn Widerspruch eingelegt wird ist der Widerspruch schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen bei der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg.

8

Raßreuth

Der Bauausschuss hat in der Sitzung vom 08.12.2020 die Widmung des Flurstückes 289/11 der Gemarkung Raßreuth zu einem öffentlichen Feld- und Waldweg am Bachweg beschlossen. Nachfolgend bezeichnete Flurnummer wird gemäß Art. 3 Abs. 1 Nr. 4 i. V. m. Art. 6 BayStrWG entsprechend ihrer Verkehrsbedeutung zu einem öffentlichen Feld- und Waldweg gewidmet:

Hinweise zur Rechtsbehelfs-

meindeverbindungsTiessenhäusl (Nr. 23)

Flurnummer 826/1 Gemarkung

2. Wenn unmittelbar Klage erhoben wird ist die Klage schriftlich, zur Niederschrift oder elektronisch in einer für den Schriftformersatz zugelassenen Form bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht Regensburg in 93047 Regensburg, Postfachanschrift: Postfach 11 01 65, 93014 Regensburg, Hausanschrift: Haidplatz 1, 93047 Regensburg zu erheben.

Anfangspunkt: Einmündung in die Gestraße Leitenmühle-

Widmung eines öffentlichen Feld- und Waldweges in Rassreuth;

belehrung:

Die Einlegung eines Rechtsbehelfs per einfacher E-Mail ist nicht zugelassen und entfaltet keine rechtlichen Wirkungen! Nähere Informationen zur elektronischen Einlegung von Rechtsbehelfen entnehmen Sie bitte der Internetpräsenz der Bayerischen Verwaltungsgerichtsbarkeit (www.vgh.bayern.de). 1

Kraft Bundesrecht wird in Prozessverfahren vor den Verwaltungsgerichten infolge der Klageerhebung eine Verfahrensgebühr fällig.

Fl.-Nr.:

289/11 Gmkg. Raßreuth

Anfangspunkt: Einmündung in die

Ortsstraße Bachweg

Fl. Nr. 212 Gmkg. Raßreuth

Endpunkt: Nördliche Grundstücksgrenze der Flurnummer 289/11 bei Flurnummer 289 jeweils Gmkg. Raßreuth

Stadt Hauzenberg, 23.12.2020 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Baulastträger: Stadt Hauzenberg Länge: 0,088 km Belastungen: keine Benutzung: für Fahrzeuge aller Art Einteilung: öffentlicher Feld- und Waldweg (ausgebaut)

Die Widmung kann im Rathaus Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Rechtsbehelfsbelehrung

Es kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe entweder Widerspruch Amtsblatt |

48.01 Amtliche Bekanntmachungen


Widmung der Ortsstrasse „Flachsweg mit Wendeplatte“ im Gewerbegebiet Oberkümmering;

eingelegt (siehe 1.) oder unmittelbar Klage erhoben (siehe 2.) werden. 1.Wenn Widerspruch eingelegt wird ist der Widerspruch schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen bei der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg. Sollte über den Widerspruch ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht entschieden werden, so kann Klage bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht Regensburg in 93047 Regensburg, Postfachanschrift: Postfach 11 01 65, 93014 Regensburg, Hausanschrift: Haidplatz 1, 93047 Regensburg erhoben werden. Die Klage kann nicht vor Ablauf von drei Monaten seit der Einlegung des Widerspruchs erhoben werden, außer wenn wegen besonderer Umstände des Falles eine kürzere Frist geboten ist. 2. Wenn unmittelbar Klage erhoben wird ist die Klage schriftlich, zur Niederschrift oder elektronisch in einer für den Schriftformersatz zugelassenen Form bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht Regensburg in 93047 Regensburg, Postfachanschrift: Postfach 11 01 65, 93014 Regensburg, Hausanschrift: Haidplatz 1, 93047 Regensburg zu erheben. Hinweise zur Rechtsbehelfs-

Bekanntmachung

Der Bau- und Umweltausschuss hat in seiner Sitzung vom 15.05.2006 beschlossen die Straße im Gewerbegebiet Oberkümmering zu widmen. Diese wird gemäß Art. 3 Abs. 1 Nr. 3 i. V. m. Art. 6 BayStrWG entsprechend ihrer Verkehrsbedeutung zur Ortsstraße gewidmet:

2. Wenn unmittelbar Klage erhoben wird ist die Klage schriftlich, zur Niederschrift oder elektronisch in einer für den Schriftformersatz zugelassenen Form bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht Regensburg in 93047 Regensburg, Postfachanschrift: Postfach 11 01 65, 93014 Regensburg, Hausanschrift: Haidplatz 1, 93047 Regensburg zu erheben. Fl.-Nr.: 2302/24

Fl.-Nr. 2302/24

Gemarkung Raßberg

Endpunkt: Einmündung in die

St 2128 bei Fl.-Nr.

2302/26 Gemarkung

Raßberg Baulastträger: Stadt Hauzenberg

Kraft Bundesrecht wird in Prozessverfahren vor den Verwaltungsgerichten infolge der Klageerhebung eine Verfahrensgebühr fällig.

Rechtsbehelfsbelehrung

Amtsblatt |

belehrung:

Die Einlegung eines Rechtsbehelfs per einfacher E-Mail ist nicht zugelassen und entfaltet keine rechtlichen Wirkungen! Nähere Informationen zur elektronischen Einlegung von Rechtsbehelfen entnehmen Sie bitte der Internetpräsenz der Bayerischen Verwaltungsgerichtsbarkeit (www.vgh.bayern.de). 1

Länge: 0,395 km Benutzung: für Fahrzeuge aller Art Einteilung: Gemeindestraße (Ortsstraße)

Die Widmung kann im Rathaus Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Es kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe entweder Widerspruch eingelegt (siehe 1.) oder unmittelbar Klage erhoben (siehe 2.) werden.

Stadt Hauzenberg, 14.01.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Hinweise zur Rechtsbehelfs-

Gemarkung Raßberg

Anfangspunkt: Südliche Grenze von

belehrung:1 Die Einlegung eines Rechtsbehelfs per einfacher E-Mail ist nicht zugelassen und entfaltet keine rechtlichen Wirkungen! Nähere Informationen zur elektronischen Einlegung von Rechtsbehelfen entnehmen Sie bitte der Internetpräsenz der Bayerischen Verwaltungsgerichtsbarkeit (www.vgh.bayern.de). 1

Sollte über den Widerspruch ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht entschieden werden, so kann Klage bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht Regensburg in 93047 Regensburg, Postfachanschrift: Postfach 11 01 65, 93014 Regensburg, Hausanschrift: Haidplatz 1, 93047 Regensburg erhoben werden. Die Klage kann nicht vor Ablauf von drei Monaten seit der Einlegung des Widerspruchs erhoben werden, außer wenn wegen besonderer Umstände des Falles eine kürzere Frist geboten ist

1.Wenn Widerspruch eingelegt wird ist der Widerspruch schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen bei der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg.

48.01 Amtliche Bekanntmachungen

Kraft Bundesrecht wird in Prozessverfahren vor den Verwaltungsgerichten infolge der Klageerhebung eine Verfahrensgebühr fällig. Stadt Hauzenberg, 23.12.2020 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Antragsfristen für Sitzngen Am 27.01. für die Sitzung des Stadtrates am 08. Februar 2021 Am 29.01. für die Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 10. Februar 2021 Am 03.02. für die Sitzung des Bauausschusses am 15. Februar 2021

9


Dorferneuerung Germannsdorf Stadt Hauzenberg, Landkreis Passau; Niederschrift (Teil 1) über die Sitzung des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft der Dorferneuerung Germannsdorf am 18.11.2020

Bekanntmachung Die Niederschrift (Teil 1) über die Sitzung des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft am 18.11.2020 im Rathaus Hauzenberg sowie die Satzung des Verbandes für Ländliche Entwicklung Niederbayern sind im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg vom 10.02.2021 mit 24.02.2021 ausgelegt und können dort während der Dienststunden eingesehen werden. Dabei sind aktuell die Zugangsvoraussetzungen zum Rathaus auf Grund der Covid-19-Pandemie zu beachten. Stadt Hauzenberg, 08.12.2020 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Strassen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter (Reinigungs- und Sicherungsverordnung)

vom 15.12.2020 Aufgrund des Art. 51 Abs. 4 und 5 des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes (BayStrWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 5. Oktober 1981 (BayRS 911-I), zuletzt geändert durch § 1 des Gesetzes vom 12. Juli 2017 (GVBl. S. 375), erlässt die Stadt Hauzenberg folgende

§ 2 Begriffsbestimmungen Öffentliche Straßen, Gehbahnen, geschlossene Ortslage

(1) Öffentliche Straßen im Sinne dieser Verordnung sind alle dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Straßen, Wege und Plätze mit ihren Bestandteilen im Sinne des Art. 2 Nr. 1 BayStrWG oder des § 1 Abs. 4 Nr. 1 des Bundesfernstraßengesetzes (FStrG) in der jeweiligen Fassung. Hierzu gehören insbesondere die Fahrbahnen, die Trenn-, Seiten-, Rand- und Sicherheitsstreifen, die Geh- und Radwege, die gemeinsamen Geh- und Radwege und die der Straße dienenden Gräben, Böschungen, Stützmauern und Grünstreifen. (2) Gehbahnen sind a) die für den Fußgängerverkehr bestimmten, befestigten und abgegrenzten Teile der öffentlichen Straßen (insbesondere Gehwege sowie gemeinsame Geh- und Radwege) und die selbstständigen Gehwege sowie die selbstständigen gemeinsamen Geh- und Radwege oder b) in Ermangelung einer solchen Befestigung oder Abgrenzung, die dem Fußgängerverkehr dienenden Teile am Rande der öffentlichen Straßen in einer Breite von 1 Meter, gemessen vom begehbaren Straßenrand aus. (3) Geschlossene Ortslage ist der Teil des Gemeindegebiets, der in geschlossener oder offener Bauweise zusammenhängend bebaut ist. Einzelne unbebaute Grundstücke, zur Bebauung ungeeignetes oder ihr entzogenes Gelände oder einseitige Bebauung unterbrechen den Zusammenhang nicht (Art. 4 Abs. 1 Satz 2 und 3 BayStrWG). Reinhaltung der öffentlichen Straßen

§ 3 Verbote (1) Zur Aufrechterhaltung der öffentli VERORDNUNG: Allgemeine Vorschriften

§ 1 Inhalt der Verordnung Diese Verordnung regelt Inhalt und Umfang der Reinhaltungs-, Reinigungs- und Sicherungspflichten auf den öffentlichen Straßen in der Stadt Hauzenberg.

10

chen Reinlichkeit ist es untersagt, öffentliche Straßen mehr als nach den Umständen unvermeidbar zu verunreinigen oder verunreinigen zu lassen. (2) Insbesondere ist es verboten, a) auf öffentlichen Straßen Putz- oder Waschwasser, Jauche oder sonstige

verunreinigende Flüssigkeiten auszuschütten oder ausfließen zu lassen, Fahrzeuge, Maschinen oder sonstige Geräte zu säubern, Tierfutter auszubringen; b) Gehwege durch Tiere verunreinigen zu lassen; c) Steine, Bauschutt, Holz, Schrott, Gerümpel, Verpackungen, Behältnisse sowie Eis und Schnee 1. auf öffentlichen Straßen abzuladen, abzustellen oder zu lagern, 2. neben öffentlichen Straßen abzuladen, abzustellen oder zu lagern, wenn dadurch die Straßen verunreinigt werden können, 3. in Abflussrinnen, Kanaleinlaufschächte, Durchlässe oder offene Abzugsgräben der öffentlichen Straßen zu schütten oder einzubringen. d) sich auf öffentlichen Straßen zum Zwecke des Alkoholgenusses außerhalb zugelassener Freischankflächen zu versammeln oder niederzulassen. (3) Das Abfallrecht bleibt unberührt. Reinigung der öffentlichen Straßen

§ 4 Reinigungspflicht (1) Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Reinlichkeit haben die Eigentümer und die zur Nutzung dinglich Berechtigten von Grundstücken, die innerhalb der geschlossenen Ortslage an öffentliche Straßen angrenzen (Vorderlieger) oder über diese öffentlichen Straßen mittelbar erschlossen werden (Hinterlieger), die in § 6 bestimmten Reinigungsflächen gemeinsam auf eigene Kosten zu reinigen. Grundstücke werden über diejenigen Straßen mittelbar erschlossen, zu denen über dazwischenliegende Grundstücke in rechtlich zulässiger Weise Zugang oder Zufahrt genommen werden darf. (2) Grenzt ein Grundstück an mehrere öffentliche Straßen an oder wird es über mehrere derartige Straßen mittelbar erschlossen oder grenzt es an eine derartige Straße an, während es über eine andere mittelbar erschlossen wird, so besteht die Verpflichtung für jede dieser Straßen. (3) Die Vorderlieger brauchen eine öffentliche Straße nicht zu reinigen, zu der

Amtsblatt |

48.01 Amtliche Bekanntmachungen


sie aus tatsächlichen oder aus rechtlichen Gründen keinen Zugang und keine Zufahrt nehmen können und die von ihrem Grundstück aus nur unerheblich verschmutzt werden kann. (4) Keine Reinigungspflicht trifft ferner die Vorder- oder Hinterlieger, deren Grundstücke einem öffentlichen Verkehr gewidmet sind, soweit auf diesen Grundstücken keine Gebäude stehen. (5) Zur Nutzung dinglich Berechtigte im Sinne des Absatzes 1 sind die Erbbauberechtigten, die Nießbraucher, die Dauerwohn- und Dauernutzungsberechtigten und die Inhaber eines Wohnungsrechtes nach § 1093 BGB. § 5 Reinigungsarbeiten Zur Erfüllung ihrer Reinigungspflicht haben die Vorder- und Hinterlieger innerhalb ihrer Reinigungsflächen (§ 6) die öffentlichen Straßen zu reinigen. Sie haben dabei die Gehwege, die gemeinsamen Geh- und Radwege, die Radwege und die innerhalb der Reinigungsflächen befindlichen Teile der Fahrbahn (einschließlich der Parkstreifen) nach Bedarf a) zu kehren und den Kehricht, Schlamm und sonstigen Unrat zu entfernen (soweit eine Entsorgung in üblichen Hausmülltonnen für Biomüll, Papier oder Restmüll oder in Wertstoffcontainern möglich ist); entsprechendes gilt für die Entfernung von Unrat auf den Grünstreifen. Im Herbst sind die Reinigungsarbeiten bei Laubfall, soweit durch das Laub – insbesondere bei feuchter Witterung – die Situation als verkehrsgefährdend einzustufen ist, ebenfalls durchzuführen. b) von Gras und Unkraut sowie Moos und Anflug von sonstigen Pflanzen zu befreien, soweit es aus Ritzen und Rissen im Straßenkörper wächst. Dabei dürfen chemische, ätzende o.ä. Unkrautvernichtungsmittel nicht verwendet werden. c) insbesondere nach einem Unwetter sowie bei Tauwetter, die Abflussrinnen und Kanaleinläufe freizumachen, soweit diese innerhalb der Reinigungsfläche (§ 6) liegen. Gitter und Eimer sind dabei nicht herauszunehmen. Amtsblatt |

§ 6 Reinigungsfläche (1) Die Reinigungsfläche ist der Teil der öffentlichen Straßen, der zwischen der gemeinsamen Grenze des Vorderliegergrundstücks mit dem Straßengrundstück liegt, wobei Anfang und Ende der Reinigungsfläche vor einem Grundstück jeweils durch die von den Grundstücksgrenzen aus senkrecht zur Straße gezogenen Linien bestimmt werden. (2) Bei einem Eckgrundstück gilt Absatz 1 entsprechend für jede öffentliche Straße, an die das Grundstück angrenzt, einschließlich der gegebenenfalls in einer Straßenkreuzung liegenden Flächen. § 7 Gemeinsame Reinigungspflicht der Vorder- und Hinterlieger (1) Die Vorderlieger tragen gemeinsam mit den ihnen zugeordneten Hinterliegern die Reinigungspflicht für ihre Reinigungsflächen. Sie bleiben auch dann gemeinsam verantwortlich, wenn sie sich zur Erfüllung ihrer Pflichten anderer Personen oder Unternehmer bedienen; das Gleiche gilt auch für den Fall, dass zwischen Vorder- und Hinterliegern Vereinbarungen nach § 8 (Aufteilung der Reinigungsarbeiten) abgeschlossen sind. (2) Ein Hinterlieger ist dem Vorderlieger zugeordnet, über dessen Grundstück er Zugang oder Zufahrt zu derselben öffentlichen Straße nehmen darf, an die auch das Vorderliegergrundstück angrenzt. § 8 A ufteilung der Reinigungsarbeiten bei Vorder- und Hinterliegern (1) Es bleibt den Vorder- und Hinterliegern überlassen, die Aufteilung der auf sie treffenden Arbeiten untereinander durch Vereinbarung zu regeln. (2) Kommt eine Vereinbarung nicht zustande, so kann jeder Vorder- oder Hinterlieger eine Entscheidung der Stadt über die Reihenfolge und die Zeitdauer, in der sie ihre Arbeiten zu erbringen haben, beantragen. Unterscheiden sich die Grundstücke der einander zugeordneten Vorder- und Hinterlieger hinsichtlich der Flächen wesentlich, kann die Entscheidung beantragt werden, dass die Arbeiten nicht in gleichen Zeitabständen zu erbringen sind, sondern dass die Zeit-

48.01 Informationen aus dem Sitzungsdienst

abschnitte in demselben Verhältnis zueinanderstehen, wie die Grundstücksflächen. Sicherung der Gehbahnen im Winter

§ 9 Sicherungspflicht (1) Zur Verhütung von Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz haben die Vorder- und Hinterlieger die in § 11 bestimmten Abschnitte der Gehbahnen (Sicherungsfläche) der öffentlichen Straßen, die an ihr Grundstück angrenzen oder ihr Grundstück mittelbar erschließen, auf eigene Kosten in sicherem Zustand zu erhalten. (2) § 4 Abs. 1 Satz 2, Abs. 2 bis 5, §§ 7 und 8 gelten sinngemäß. § 10 Sicherungsarbeiten (1) Die Vorder- und Hinterlieger haben die Sicherungsfläche an Werktagen ab 7 Uhr und an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen ab 8 Uhr von Schnee zu räumen und bei Schnee-, Reif- oder Eisglätte mit geeigneten abstumpfenden Stoffen (z. B. Sand, Splitt), nicht jedoch mit Tausalz oder ätzenden Mitteln zu bestreuen oder das Eis zu beseitigen. Bei besonderer Glättegefahr (z. B. an Treppen oder starken Steigungen) ist das Streuen von Tausalz zulässig. Diese Sicherungsmaßnahmen sind bis 20 Uhr so oft zu wiederholen, wie es zur Verhütung von Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz erforderlich ist. (2) Der geräumte Schnee oder die Eisreste (Räumgut) sind neben der Gehbahn so zu lagern, dass der Verkehr nicht gefährdet oder erschwert wird. Abflussrinnen, Hydranten, Kanaleinlaufschächte und Fußgängerüberwege sind bei der Räumung freizuhalten. § 11 Sicherungsfläche (1) Sicherungsfläche ist die vor dem Vorderliegergrundstück innerhalb der in § 6 genannten Reinigungsfläche liegende Gehbahn nach § 2 Abs. 2. (2) § 6 Abs. 2 gilt sinngemäß. Schlussbestimmungen

§ 12 Befreiung und abweichende Regelungen (1) Befreiungen vom Verbot der Straßenverunreinigung nach § 3 gewährt die Stadt,

11


wenn der Antragsteller die unverzügliche Reinigung besorgt. (2) Für Vorder- und Hinterlieger, die an die gemeindliche Straßenreinigungsanstalt angeschlossen sind, erfüllt die Stadt für die angeschlossenen Teile der Reinigungsflächen die in § 5 aufgeführten Reinigungsarbeiten nach Maßgabe der Straßenreinigungssatzung. (3) In Fällen, in denen die Vorschriften dieser Verordnung zu einer erheblichen unbilligen Härte führen würden, die dem Betroffenen auch unter Berücksichtigung der öffentlichen Belange und der Interessen der übrigen Vorder- und Hinterlieger nicht zugemutet werden kann, spricht die Stadt auf Antrag durch Bescheid eine Befreiung aus oder trifft unbeschadet des § 8 Abs. 2 sonst eine angemessene Regelung. Eine solche Regelung hat die Stadt auch zu treffen in Fällen, in denen nach dieser Verordnung auf Vorder- und Hinterlieger keine Verpflichtung trifft. Die Entscheidung kann befristet, unter Bedingungen, Auflagen oder Widerrufsvorbehalt erteilt werden. § 13 Ordnungswidrigkeiten Gemäß Art. 66 Nr. 5 BayStrWG kann mit einer Geldbuße bis zu eintausend Euro belegt werden, wer vorsätzlich oder fahrlässig 1. entgegen § 3 eine öffentliche Straße verunreinigt oder verunreinigen lässt oder sich außerhalb zugelassener Freischankflächen ohne Ausnahmegenehmigung zum Zwecke des Alkoholgenusses versammelt oder niederlässt. 2. die ihm nach den §§ 4 und 5 obliegende Reinigungspflicht nicht erfüllt, 3. entgegen den §§ 9 und 10 die Gehbahnen nicht oder nicht rechtzeitig sichert. § 14 Inkrafttreten (1) Diese Verordnung tritt am 01.02.2021 in Kraft. (2) Gleichzeitig tritt die Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter vom 08.11.2000 außer Kraft. Stadt Hauzenberg, den 15.12.2020 STADT HAUZENBERG, Gudrun Donaubauer, 1.Bürgermeisterin

Informationen aus dem Sitzungsdienst Bauausschuss, Sitzung vom 08.12.2020 Änderung des Bebauungsplanes „Raßreuth-Steinäcker III“ mit Deckblatt Nr. 3; Abwägung und erneute Beteiligung – einstimmig beschlossen

Der Bauausschuss schloss sich den Abwägungsempfehlungen der Verwaltung an und beschloss nach Anpassung der Planung die erneute Beteiligung zu den geänderten Teilen mit angemessen verkürzter Frist. Änderung des Bebauungsplanes „Industriegebiet Jahrdorf“ mit Deckblatt Nr. 12; Abwägung und erneute Beteiligung – einstimmig beschlossen

Der Bauausschuss schloss sich den Abwägungsempfehlungen der Verwaltung an, beschloss die Anpassung der Planung und die erneute Beteiligung nach § 4a Abs. 3 BauGB zu den geänderten Teilen mit verkürzter Frist. Widmung der Flurnummer 777/7 Gemarkung Wotzdorf zu einem Eigentümerweg in Tiessenhäusl – einstimmig beschlossen

Der Bauausschuss beschloss, die FlNr. 777/7 Gmkg. Wotzdorf gem. Art. 3 Abs. 1 Nr. 4 i.V.m. Art. 6 BayStrWG zu widmen. Anfangspunkt: Einmündung in die Gemeindeverbindungsstraße Leitenmühle-Tiessenhäusl (Nr. 23), Endpunkt: Östliche Grundstücksgrenze bei FlNr. 777/5 Gmkg. Wotzdorf, Baulastträger: Grundstückseigentümer, Länge: 0,142 km Widmung der Flurnummer 289/11 zu einem ausgebauten öffentlichen Feld- und Waldweg in Raßreuth – einstimmig beschlossen

Der Bauausschuss beschloss die Widmung der FlNr. 289/11 Gemarkung Raßreuth gemäß Art. 3 Abs. 1 Nr. 4 i.V. Art 6 BayStrWG. Anfangspunkt: Einmündung in die Ortsstraße Bachweg FlNr. 212 Gmkg. Raßreuth, Endpunkt: Nördliche Grundstücksgrenze der FlNr. 289/11 bei FlNr. 289 jeweils Gmkg. Raßreuth, Baulastträger: Stadt Hauzenberg, Länge: 0,088 km, Belastungen: keine, Benutzung: für Fahrzeuge aller Art, Einteilung: öffentlicher Feld- und Waldweg (ausgebaut) Regenwassernutzung an der Grundschule Hauzenberg; Durchführung im Zuge der Generalsanierung –

Bekanntmachungsvermerk:

Abstimmung 12 : 1

Die Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter vom 15.12.2020 wurde im Amtsblatt der Stadt Hauzenberg am 26.01.2021 veröffentlicht. Stadt Hauzenberg, den 29.01.2021 STADT HAUZENBERG, Gudrun Donaubauer, 1.Bürgermeisterin

Ende der Amtlichen Bekanntmachungen

12

Auf Wunsch des Stadtrates wurde die Regenwassernutzung für die Toilettenspülungen im Zuge der Generalsanierung zur Ressourceneinsparung geprüft. Rein finanziell betrachtet lohnt sich die Investition von ca. 42.220 EUR für die Regenwassernutzung nicht. Für die Investition sprechen allerdings ökologische Gesichtspunkte. Die Schüttungen der eigenen Trinkwasserquellen entwickelten sich in den vergangenen Jahren wegen des Klimawandels negativ. Die Verwendung von wertvollem Trinkwasser für die Toilettenspülung sollte vermieden werden. Die Regenwassernutzung an der Grundschule Hauzenberg wurde beschlossen.

Amtsblatt |

48.01 Informationen aus dem Sitzungsdienst


Stadtrat, Sitzung vom 14.12.2020 Dorferneuerung Germannsdorf Vorstellung und Billigung – einstimmig beschlossen

Dem Dorferneuerungsplan für Germannsdorf wurde formal zugestimmt. Eine ausführliche Präsentation des Dorferneuerungsplans erfolgt zusammen mit der Vorstellung der Planung für die Ortsdurchfahrt Ruhmannsdorf zu einem geeigneten Zeitpunkt.

das Liegewiesengrundstück angrenzend, in Betracht. Durch den Grundstückseigentümer wird die erforderliche Fläche bereitgestellt. Für die Schaffung von Wohnmobilstellplätzen nahe Freudensee wurde die Änderung des Flächennutzungsplanes sowie die Erweiterung des Bebauungsplanes „SO Freizeitgelände am Freudensee“ beschlossen. Neuerlass der Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter der Stadt Hauzenberg (Reinigungs- und Sicherungsverordnung) –

Bestimmung der Vertreter der 1. Bürgermeisterin im

einstimmig beschlossen

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft – einstimmig beschlossen

Der Stadtrat hat beschlossen, als Vertreter der 1. Bürgermeisterin Gudrun Donaubauer im Vorstand der Teilnehmergemeinschaft die gesetzlichen Vertreter zu benennen. Festlegung der Grundstückswertansätze – einstimmig beschlossen

Für das Gebiet der Dorferneuerung Germannsdorf wurden Grundstückswertansätze mit 8,00 €/m² außerorts und 12,00 €/m² innerorts beschlossen.

Die Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze und die Sicherung der Gehbahnen im Winter der Stadt Hauzenberg vom 08.11.2000 hat durch Fristablauf nach 20 Jahren gemäß Art. 50 Abs. 2 LStVG ihre Gültigkeit verloren. Ein Neuerlass ist erforderlich. Die Reinigungs- und Sicherungsverordnung wurde entsprechend des vorgelegten Verordnungstextes beschlossen. Neuausschreibung der Schülerbeförderung – Durchführungsbeschluss – einstimmig beschlossen

Änderung des Bebauungsplanes „GE Eben-Langfeld“, Änderungsbeschluss – Wiedervorlage – einstimmig beschlossen

Der Bebauungsplan „GE Eben-Langfeld“ ist seit 02.04.2020 in Kraft. Im Bebauungsplan sind Wandhöhen bis max. 9,0 m an allen Gebäudeseiten ab fertigem Gelände festgelegt. Entgegen dem Planungsvorschlag von Architekt und Verwaltung wurden im Aufstellungsverfahren zusätzlich zu Flachdächern auch andere Dachformen bis max. 10° Dachneigung zugelassen. Zur Klarstellung wurde die Festsetzung einer maximalen Firsthöhe von 12,50 m bei unveränderter Wandhöhe von 9,00 m vorgeschlagen. Die Firstrichtung ist rechtwinklig zur Baulinie einzuhalten, die parallel zur Erschließungsstraße verläuft. Die Änderung des Bebauungsplanes „GE Eben-Langfeld“ mit Deckblatt Nr. 1 wurde beschlossen. Änderung des Bebauungsplanes „Fritz-Weidinger-Straße/Hopfgartenweg“; Änderungsbeschluss – einstimmig beschlossen

Auf den Grundstücken Flur-Nrn. 253 und 253/5 jeweils Gemarkung Hauzenberg im Bereich der „Sannerwies“ sollen Bauvorhaben verwirklicht werden. Die Veit Immobilien GmbH beantragte hierzu die Änderung des Bebauungsplanes und erklärte, die Kosten hierfür zu tragen. Der Stadtrat beschloss die Änderung des Bebauungsplanes Fritz-Weidinger-Straße/Hopfgartenweg. Die Erhöhung der Grundflächenzahl (GRZ) sowie die Umwandlung in ein Besonderes Wohngebiet (WB) ist nicht Gegenstand dieses Beschlusses. Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung eines Bebauungsplanes zur Errichtung von Wohnmobilstellplätzen – einstimmig beschlossen

Die Schaffung von Wohnmobilstellplätzen wurde bereits mehrfach diskutiert und zuletzt im Wirtschaft-, Strukturund Umweltausschuss befürwortet. Als Standort kommt ein Grundstück am Freudensee, im Nordosten unmittelbar an Amtsblatt |

Im Zuge der überörtlichen Rechnungsprüfung des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes BKPV wurde der Stadt Hauzenberg empfohlen, die Wirtschaftlichkeit der bestehenden Schülerbeförderungsverträge zu prüfen und eine neue Ausschreibung der Schülerbeförderung, für Grundschulen und Schulverband, durchzuführen. Die letzte Ausschreibung fand im Jahr 2001 statt. Die jährlichen Kosten der Schülerbeförderung für die Stadt Hauzenberg betrugen in den letzten Jahren ca. 200.000 Euro. Bei einer Neuausschreibung handelt es sich aufgrund der Überschreitung des entsprechenden Schwellenwertes um eine europaweite Ausschreibung. Die neuen Beförderungsverträge sollten zu Beginn des Schuljahres 2021/22 in Kraft treten. Die Durchführung einer neuen Ausschreibung durch ein Fachbüro wurde beschlossen. Die bestehenden Schulbusverträge sind zu gegebener Zeit fristgerecht zu kündigen und neue Verträge entsprechend abzuschließen. Antrag des SV - Glückauf Kropfmühl auf Gewährung eines Zuschusses zur Sanierung der Flutlichtanlage am Sportplatz Kropfmühl – einstimmig beschlossen

Der SV Kropfmühl beantragte bei der Stadt Hauzenberg eine Bezuschussung zur Sanierung der Flutlichtanlage entsprechend der Sportförderrichtlinie in Höhe von 15 % der Baukosten. Basierend auf der Kostenschätzung von ca. 45.000 EUR ergibt sich ein vorläufiger Zuschuss in Höhe von 6.750 EUR. Die Sanierungsmaßnahme ist notwendig, da für die Anlage aufgrund ihres Alters keine Ersatzteile mehr verfügbar sind. Durch eine Umrüstung auf LED ergibt sich zudem eine Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Stromersparnis. Dem Antrag wurde entsprechend der Sportförderrichtlinie zugestimmt.

48.01 Informationen aus dem Sitzungsdienst

13


Informationen Josef Wipplinger wird Ehrenbürger Ein Beschluss in großer Einigkeit wurde in der letzten Stadtratssitzung des Jahres 2020 gefasst. Dem langjährigen Hauzenberger Stadtrat und früheren 2. Bürgermeister Josef Wipplinger wurde das Ehrenbürgerrecht verliehen. Aufgrund der aktuellen Pandemielage konnte die Verleihung im Jahr 2020 jedoch nicht mehr stattfinden. Die Verleihung wird im Rahmen eines Festaktes erfolgen, sobald dies die Pandemiesituation wieder in einem gebührenden Ambiente zulässt. Mit dem Ehrenbürgerrecht kann die Stadt Hauzenberg entsprechend der Satzung Persönlichkeiten für außerordentliche Verdienste auszeichnen, die zum Wohl der Stadt sowie der Bürgerschaft in ganz besonderer Art und Weise gewirkt haben. Stadtrat Manfred Hoffmann stellte im Oktober 2020 den Antrag auf Verleihung des Ehrenbürgerrechtes an Josef Wipplinger. 42 Jahre war Josef Wipplinger im Hauzenberger Stadtrat (1978-2020) politisch äußerst engagiert, davon 18 Jahre als 2. Bürgermeister. Seit Mai 2020 gehört er dem Kreisrat an. Josef Wipplinger war und ist gesellschaftlich sehr aktiv und mit großem Herzblut in all seinen ehrenamtlichen Ämtern dabei. Auch die vielen Vereine und Verbände in all ihrer Vielfalt in Hauzenberg sind dem Jahrdorfer Landwirt Josef Wipplinger ausgesprochen wichtig. Er beteiligt sich aktiv als Mitglied und auch als Fördermitglied bei rund 20 Vereinen. Sie finden bei Josef Wipplinger Gehör, er unterstützt und fördert, wo immer es ihm möglich ist. Josef Wipplinger wurde für seine zahlreichen Verdienste bereits die Dankurkunde der Stadt Hauzenberg verliehen. Der Ehrenbrief der Stadt Hauzenberg als langjähriges Mitglied des Stadtrates wäre ihm dieses Jahr überreicht worden. Dies musste aber aufgrund der aktuellen Pandemiesituation verschoben werden.

Josef Federhofer erhält Ehrenbezeichnung Altbürgermeister Es ist gute Tradition, ausgeschiedenen Bürgermeistern für ihr Wirken die Ehrenbezeichnung Altbürgermeister zu verleihen. Dieser Tradition schloss sich in der letzten Stadtratssitzung des Jahres 2020 auch der Stadtrat an. Herrn Josef Federhofer wird für seine Verdienste um die Stadt Hauzenberg als 1. Bürgermeister von 2006 bis 2012 die Ehrenbezeichnung Altbürgermeister gem. Art. 29 Abs. 4 Kommunal-Wahlbeamten-Gesetz verliehen.

14

Wann die Verleihung der Ehrenbezeichnung im Rahmen eines Festaktes stattfindet steht aufgrund der aktuellen Pandemiesituation noch nicht fest. Stadtrat Peter Auer stellte im Oktober 2020 im Namen der CSU-Fraktion den Antrag auf Verleihung der Ehrenbezeichnung Altbürgermeister an Herrn Josef Federhofer. Herr Josef Federhofer war von 2006 bis zum Eintritt in den Ruhestand im April 2012 als 1. Bürgermeister für die Stadt Hauzenberg und für die Bürgerinnen und Bürger mit großem Engagement, Leidenschaft und Hingabe tätig. Mit ebenso viel Engagement und Einsatz nahm er des Weiteren die Aufgaben als stellvertretender Landrat in der Zeit von 2008 bis 2012 wahr.

Stellenausschreibung Zur Verstärkung für unser Team in der Bauverwaltung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor (m/w/d) Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen in Vollzeit (39 Std./Woche)

Ihr Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig: —— Projektbezogene Wahrnehmung der Bauherrenfunktion und eigenverantwortliche Projektabwicklung —— Herbeiführung und Mitwirkung bei Vergabe- und Planungsentscheidungen —— Planung, Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Baumaßnahmen einschl. Mitwirkung bei Förderverfahren und entsprechenden Kostenermittlungen —— Betreuung von Maßnahmen der Dorferneuerung und Städtebauförderung Ihr Profil: —— Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Architektur oder des Bauingenieurwesens —— Einschlägige Berufserfahrung —— Kenntnisse im Bau- und Vergaberecht —— Erfahrung in allen Leistungsphasen der HOAI sowie den gängigen EDV- und CAD-Programmen sind von Vorteil —— Freundliches, kompetentes und sicheres Auftreten gegenüber Bürgern, beteiligten Behörden und Planern —— Teamfähigkeit und soziale Kompetenz —— Verantwortungsbewusstsein und ein hohes Maß an Selbstständigkeit —— Besitz des Führerscheins der Fahrererlaubnisklasse B Wir bieten interessante, zukunftssichere Arbeitsplätze mit allen Vorteilen des öffentlichen Dienstes und einer tarifgerechten Bezahlung nach dem TVöD incl. betrieblicher Altersversorgung im Rahmen der Zusatzversorgung. Sie erAmtsblatt |

48.01 Informationen


wartet ein motiviertes und engagiertes Team und ein modernes, technisch bestens ausgestattetes Arbeitsumfeld.

vhs hauzenberg kurse Januar/februar

Nähere Informationen erhalten Sie unter 28.01. Excel - Grundlagen

www.hauzenberg.de

Do, 18:30 - 21:30 Uhr, 4 x Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 03.02.2021. Für Online-Bewerbungen fordern Sie Ihren Upload-Link an unter stellenausschreibung@hauzenberg.de. Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne Herr Alexander Höllmüller Tel. 08586/30-21 oder Herr Alois Stockinger Tel. 08586/30-51. Stadt Hauzenberg Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

11.02. Rückenfit*

Do, 17:30 - 18:30 Uhr, 10 x 11.02. Rückenfit*

Do, 18:30 - 19:30 Uhr, 10 x 11.02. Outlook – Grundlagen

Do, 18:30 - 21:30 Uhr, 3 x 22.02. Russisch A2 „Otlitschno!“, ab Lekt. 5

Mo, 19:30 - 21:00 Uhr, 10 x 01.03. Zwergerl-Schwimmkurs (ab ca. 4 Jahre)

Mo, 16:15 - 17:00 Uhr, 8 x 01.03. Kinder/Eltern Schwimmkurs (ab ca. 4 Jahre)

Mo, 16:15 - 17:00 Uhr, 8 x 01.03. Kinder Schwimmkurs (ab ca. 7 Jahre)

Mo, 16:15 - 17:00 Uhr, 8 x Termine Samstagstrauungen 2021: 13.02.2021 05.06.2021 11.09.2021 01.03. Aqua-Kids nur für Schwimmer 06.03.2021 19.06.2021 25.09.2021 Mo, 17:15 - 18:00 Uhr, 8 x 27.03.2021 26.06.2021 02.10.2021 01.03. Arbeitskreis Malerei: 10.04.2021 10.07.2021 16.10.2021 Malen und Zeichnen in versch. Techniken 24.04.2021 24.07.2021 20.11.2021 Mo, 18:00 - 20:00 Uhr, 18 x 08.05.2021 07.08.2021 11.12.2021 01.03. Aquafit - Ausdauertraining im Wasser 22.05.2021 21.08.2021 (auch für Nichtschwimmer) Mo, 18:00 - 19:00 Uhr, 8 x 01.03. Schwimmkurs für Erwachsene/Jugendliche

Mo, 19:15 - 20:00 Uhr, 8 x

Vereinsabende der Johannisstifung Bis auf Weiteres finden keine Vereinsabende statt!

03.03. Nähen am Mittwoch

Mi, 19:00 - 22:00 Uhr, 5 x 04.03. Spanisch A1.1 Perspectivas ¡Ya! A1, ab Lekt. 1

Do, 18:00 oder 19:30 Uhr, 10 x 08.03. Erste Schritte am PC - Windows 10 und Word 2013

Mo, 09:00 - 11:15 Uhr, 4 x 08.03. Russisch A1.1 „Otlitschno!“, ab Lekt. 1

Mo, 17:45 - 19:15 Uhr, 10 x Die genaue Kursbeschreibung entnehmen Sie bitte dem Programmheft oder dem Internet: www.vhs-passau.de

Info und Anmeldung 0 85 86/57 98 oder per E-mail: info-hauzenberg@vhs-passau.de

Amtsblatt |

48.01 Informationen

15


A

b

f

AOK

t

Posthalterweg 7

Ländlicher Familiendienst Diözese Passau

Telefon: 08586/9687-18

Leitung Maria Eder

Do: 08:00–12:00 Uhr u. 13:00–17:00 Uhr

Mo–Di: 8:30 – 16:30 Uhr

Tel. 08592/1888

Fr: 08:00–12:00 Uhr u. 13:00–16.00 Uhr

Mi:

8:30 – 13:00 Uhr

Mobil: 0160/4532412

Telefon: 08586/91557

Do:

8.30 – 17.30 Uhr

Fr:

8:30 – 13:00 Uhr

h

Bauhof Jahrdorf Industriestraße 9

Bis auf Weiteres geschlossen!

k

Fritz-Weidinger-Straße 38

w

Hallenbad Hauzenberg (Eckmühlstr. 28)

TÜV-Prüfstelle

Waldbauerngenossenschaft Steinberg Erwin Pauli, IGZ – Am Steinfeld 12, 94065 Waldkirchen, Tel. 08581/97 11 95

Kfz-Zulassungstelle/ Führerscheinstelle

Mobil +49 (0)151-20 16 09 73

Telefax: 08586/30-155 Wasserwart: 0171/7374332

Bahnhofstraße 18

Wertstoffhof

Mo–Do: 07:30–13:00 Uhr

Steinmetzstraße 6, Tel: 08586/6408

Fr:

Öffnungszeiten während der Wintermonate

Telefon: 08586/3055

Bayerisches Rotes Kreuz

07:30–11:30 Uhr

• Ambulante Pflege

Tel: Vorwahl Passau 0851/397-721

Di, Mi + Fr 09:00 – 16:00 Uhr,

• Hilfe für Angehörige

oder -722 oder -723 oder -724

Sa:

09:00 – 12:00 Uhr

• Essen auf Räder • Hausnotruf

Kreismusikschule

• Seniorenreisen

Telefon: 08586/9 10 47

Sprechtage im Rathaus, (1. Stock Zi-Nr. 1.09)

Amtliche Naturschutzwacht

Bis auf weiteres finden keine Sprechtage im

Telefon: 08586/970-93

Georg Wandl

Sie folgende Einrichtungen telefonisch errei-

Mobil: 0176/10222044

Eidenberg 1a | 94110 Wegscheid

chen:

• Erste Hilfe-Kurse jeden letzten Samstag im Monat Florianstraße 5

n

Rathaus statt. In dringenden Fällen können

Telefon: 08592/8500

Beratungs- und Begegnungstermin Bayer. Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V.

p

Polizeiinspektion

Gesundheitsamt Passau – Sozialer Beratungsdienst

Florianstraße 8

Tel. 0851/397-800 oder -841

Telefon: 08586/96050

vdK-Sprechstunde

Leitung: Egid Mühlberger

Postagentur – Filiale Hauzenberg

Tel. 0851/95528 | Fax 0851/9552828

Pfarrer-Zellbeck-Weg 4

BKK ZF + Partner

Caritas

Mo–Fr: 08:00–18.00 ,

Tel. 0851/213733-2010

Eckhofkeller 6

Sa:

Fax 0851/213733-222010

Telefon: 08584/638

c

Telefon: 08586/97626614

• Ambulante Pflege • Hausnotruf

07:30–13:00 Uhr

r

Beratung für Waldbesitzer Rathaus Hauzenberg

Telefon: 08586/3090

• Kranken-Pflegekurse

Marktplatz 10

Mobil: +49 (0)162/1316070

Telefon: 0 85 86/976033-31

Tel.: 08586/30-0,

per E-Mail:

Fachstelle für pflegende Angehörige:

Fax: 08586/30-120

Florian.Hofinger@aelf-pa.bayern.de

Beratung und Entlastung Pflegender

E-Mail: stadtinfo@hauzenberg.de

• Essen auf Rädern

Marktplatz 10, Tel.: 08586/3080

Beratungsstelle der Lebenshilfe Passau für Menschen mit Behinderung e.V.

Sozialberatung

Mo

Telefon: 08 51/949  94-710

Telefon 0851/5018-762

Mi + Fr 14.30-17.00 Uhr

Telefon: 08586/976033-35 Tagesbetreuung Telefon 08586/976033-60

s

Stadtbücherei Hauzenberg

Sa

16.00-18.30 Uhr 10.00-11.30 Uhr

E-Mail: buecherei@hauzenberg.de

16

Sprechtag des Seniorenbeirat Telefon 08586/4644 oder 4286

Amtsblatt |

48.01 Adressen & Öffnungszeiten


e c i v r e rS

e s Un

t h ge

! r e t i e w

Aufgrund der gesetzlichen Verordnung müssen unsere Verkaufsräume vorerst geschlossen bleiben. Bei aktuellen Änderungen informieren wir Sie umgehend auf unserer Homepage – www.ep-sabo.de

Wir BERATEN, VERKAUFEN und LIEFERN weiter telefon-service

0 85 86 - 9 79 54 80 Mo – Fr 8.30 – 16.00 Uhr

online-service info@ep-sabo.com

büro + geschäft: Mo – Fr 8.30 – 12.30 Uhr

für Abgabe oder Abholung von Geräten – nur Einzelzugang mit Einlasskontrolle. Bitte an der Ladentüre läuten.

Online-Shopping 24 Stunden unter www.ep-sabo.de

Sabo ELEKTRO-HAUSGERÄTE, KAFFEEVOLLAUTOMATEN, LCD-/LED-TV, HIFI, SATELLITEN-TECHNIK, PC/MULTIMEDIA, TELEKOMMUNIKATION Inh. Andreas Sabo · Im Tränental 8 · 94051 Hauzenberg Tel.: 08586 9795480 · E-Mail: info@ep-sabo.com

www.ep-sabo.de


Wir schĂźtzen uns, unsere Familie, Freunde, Kollegen, unsere Mitmenschen, uns selbst, und geben dem Virus keine Chance!

Profile for ui Hauzenberg

ui 188 / 01+02.21  

ui 188 / 01+02.21