Page 1

TVO-News Text

Noch mehr Text undw noch mehr text

TV 1886 e.V. Offenbach/Queich

Saison 2018/2019

Ein Verein – ein Magazin

Leichtathletik ab Seite 14

Handball ab Seite 24

Tischtennis ab Seite 46

Turnen ab Seite 58

TVO


Impressum

Inhalt TVO-News 2018/2019

Verantwortlich für den Inhalt: Rudi Birkmeyer Redaktionsteam: Wolfgang Damm Thorsten Fuchs Elke Manger Klaus Langner Hermann Weber Peter Niekum Stephan Werling Markus Schneider Daniel Meyer Wolfgang Heckmann Christoph Leibach Fotos:  Peter Niekum, Björn Iversen, Claudia Schmitt, Birgit Hoffmann, Dieter Hammann, Desirée Ahme, Rheinpfalz, Pfalz - Express, TVO, Rudi Birkmeyer Gestaltung und Design: Sandra Schneider Werbung: Stefan Gillmann und Josef Lerch Konzept und Realisierung: Arbeitsbereich Öffentlichkeitsarbeit TV Offenbach Erscheinungstermin: September 2018 Auflage: 2.500 Stück

Vorwort Bernhard Wagner Grußwort Dietmar Seefeldt Ehrungsabend  TVO Mitgliederversammlung Zahlen und Fakten des TVO, Vision 2020 Ansprechpartner des TVO Der TVO-Vereinsanzug

4 5 7 8 11 12 13

Leichtathletik Neuer Abteilungsleiter Ralf Pospich 14 Trainingsgruppe „Just for Fun“ 15 49. Laufveranstaltung des TVO 16 Laufveranstaltung - Vorbereitung u. Durchführung 18 Kinderleichtathletik20 Handball Vorwort Thorsten Fuchs und Statistik 2017/18 24 Schiedsrichter25 Die Handball-Abteilung im Überblick 26 Kinder- und Jugendhandball 28 Jugendfreizeit im Hermann-Krieg-Haus 29 Testspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen 30 Hallenreinigung31 Die Mannschaften des TVO 33 Tischtennis Aufstieg in die Bezirksliga Saisonrückblick und -aussichten Jungen- und Schülermannschaft Vereinsmeister 2017 Radeltour der Abteilung Hochzeit von An und Thorsten

IMPRESSUM / INHALT

Herausgeber: TV 1886 e.V. Offenbach/Queich Trifelsstr. 14, 76877 Offenbach

46 48 51 52 54 57

Turnen Vorwort Elke Manger 58 Das Angebot der Turn-Abteilung 59 Übungsleiter/innen gesucht! 60 Taijiquan61 Leistungsturnen62 Kinderkleiderbörse65 Marktplatz TVO Aufnahmeantrag TVO

66 69

3


Faszination Ehrenamt

Grußwort

VORWORT

VORWORT

von Landrat Dietmar Seefeldt

Liebe TVO-Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren, wie bereits vor geraumer Zeit angekündigt, werde ich in Kürze mein Ehrenamt beim TVO aufgeben. Im Ergebnis kann ich sagen: „Die Pflicht hat viel Freude gemacht“ Von 1977 bis 1985 habe ich die Abteilung Handball geleitet. Von 1983 bis 1993 war ich 2. Vorsitzender und ab 1993 bis 2018 nunmehr 1. Vorsitzender bzw. Vorstandssprecher des TVO. An dieser Stelle eine Rückschau zu halten, würde den Rahmen sprengen. Ohnehin ist die Entwicklung des TVO nicht die Bilanz eines Einzelnen, sondern das Ergebnis eines großar-

4

tigen Gemeinschaftsgeistes, der den TVO seit Generationen nachhaltig prägt und auszeichnet. Das außergewöhnliche, ehrenamtliche Engagement, das zielorientierte Zusammenwirken von Mitgliedern, Freunden und Gönnern, war Antrieb und begeisternd zugleich. Diese vielfältigen, freundschaftlichen und familiären Verbindungen haben mich immer wieder fasziniert. Das nahezu perfekte „TVO-Netzwerk“ bildete die Basis für ein breites Angebot für Kinder und Jugendliche, die primärste aller Aufgaben beim TVO. Vielfältige sportliche Erfolge sind Ergebnis dieser kontinuierlichen Entwicklung. Dass sportliche Betätigung und Erfolge positiv auf

die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen wirkt, konnte man mit Genugtuung beobachten. Für mich der eigentliche Lohn ehrenamtlichen Engagements. Meine Erkenntnis: Ehrenamt bietet faszinierende Chancen, ich kann es nur empfehlen. Für diese Erfahrungen bin ich sehr dankbar, sie waren hilfreich für meine Arbeit und Bestätigung zugleich. Ich danke Allen, die mich bei meiner Arbeit für den TVO so großartig unterstützt haben. Mit sportlichen Grüßen Bernhard Wagner Vorstandssprecher

Sehr geehrte Damen und Herren, als ich gebeten wurde ein Grußwort für die TVO News zu verfassen, wurde mir einmal mehr bewusst, mit welch’ außergewöhnlichem Engagement sich die Verantwortlichen dieses herausragenden Sportvereins einbringen. Alleine schon die TVO-News zu organisieren, Beiträge zu verfassen, Texte zu redigieren oder das Layout zu gestalten ist fernab des eigentlichen, sportlichen Wirkens ein „Einbringen“, das keineswegs selbstverständlich ist. Als Offenbacher und – mittlerweile nicht mehr allzu aktiver – Sportler, bin ich natürlich sehr stolz auf die Leistungen, die unsere Sportlerinnen und Sportler in den einzelnen Abteilungen immer wieder an den Tag legen. Offenbach ist bekannt für sein großes Breitensportangebot und bis weit über die regionalen Grenzen hinaus gefürchtet, ob seiner Stärke und Leistungsträger. Und so steht unser Offenbach für regionalen Spitzensport, der gerne auch als Aushängeschild für den gesamten Landkreis

Südliche Weinstraße dienen darf. Es ist mir eine Ehre, dem Verein mit all seinen Mitgliedern, den zahlreichen Freunden und Besuchern, den Partnern und allen Sponsoren im Namen der Südlichen Weinstraße Dank und Anerkennung auszusprechen. Ich bin mir dessen bewusst, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, sich auf diesem Niveau ehrenamtlich in der Gemeinde und im Verein zu engagieren. Daher danke ich nicht nur in meiner Funktion als Landrat, sondern auch als Einwohner Offenbachs für die zahlreichen Plattformen und Sportabteilungen, in denen geturnt, gerannt, gesprungen, Tischtennis oder Handball gespielt werden darf. Wer mich kennt, weiß, dass ich regelmäßig die Handball-Spiele des TVO besuche. Auch wenn ich selbst aktiv lieber Fußball als Sport betreibe, als Zuschauer kenne ich keinen rasanteren, aufregenderen und spannenderen Teamsport als Handball. Die Stimmung in der Queichtalhalle und die überragenden Leistungen der Offenbacher Handballer tun ein

Übriges dafür, dass der Weg in die „Hölle Süd“ stets Freude und Spaß mit sich bringt. Was mich besonders begeistert ist die Tatsache, dass im TVO die Jugendarbeit so vorbildlich organisiert ist. Nachwuchsprobleme sind im Verein eher Ausnahme oder Seltenheit. Kein Wunder, da die mir bekannten Trainerinnen und Trainer immer wieder mit voller Leidenschaft und aufrichtigem Einsatz hinter ihrem TVO stehen und sich auch zwischen den Abteilungen immer wieder aushelfen und unterstützen. Den Leserinnen und Lesern der vorliegenden TVO News wünsche ich eine unterhaltsame Lektüre und für diejenigen, die sich noch nicht aktiv eingebracht haben, eine Portion Motivation, um sich im TVO zu engagieren, hier fit zu bleiben und – eingebettet in eine funktionierende Vereinsstruktur – vielleicht sogar sportliche Erfolge zu feiern. Mit freundlichen Grüßen Dietmar Seefeldt

5


Ehre wem Ehre gebührt.

Ein Überblick: Die Handballer der Offenbacher ersten Mannschaft feierten in der Saison 2016/17 den Pfalzmeistertitel und stiegen in die Oberliga auf. Die B-Jugend wurde Verbandsligameister und die C2-Jugend Bezirksligameister. Als Ehrenamtler wurden die Eheleute Doris und Paul Metz in der Handballabteilung geehrt, Roswitha Job, Agnes Stock, Leni Jung und Maria Dotterweich bei den Leichtathleten. Die hatten wieder etliche Sportler, die im vergangenen Sportjahr Erfolge verbuchen konnten. Saskia

Zwicker, Lea Römer, Ingrid Hoffmann, Karl Hermann Vogel, Markus Lauth, Leonie Oehl, Niclas Masser, Julia Daum und Greta Glanert wurden für ihre starken Ergebnisse ausgezeichnet. Die Turn-Mannschaft der Jahrgänge 2003 und jünger wurde für ihren Pfalzmeistertitel geehrt und die zweite Mannschaft der Tischtennis-Abteilung für ihren Pokalsieg in den Kreisligen. Leichtathlet Paul List legte bereits zum 40. Mal sein Sportabzeichen ab. Respekt!

INFO AUS DEM VORSTAND

Unter diesem Motto ehrt der TVO jedes Jahr seine erfolgreichen Sportler und engagierten Ehrenamtler auf allen Ebenen und quer durch alle Abteilungen.

Nutzen Sie meine Erfahrung. Versichern, vorsorgen, Vermögen bilden. Dafür bin ich als Ihr Allianz Fachmann der richtige Partner. Ich berate Sie umfassend und ausführlich. Überzeugen Sie sich selbst.

Harald Kopf Generalvertretung der Allianz Essinger Str. 47 76877 Offenbach harald.kopf@allianz.de www.haraldkopf-allianz.de Tel. 0 63 48.15 21 Fax 0 63 48.58 32

Im Schlangengarten 58 - 76877 Offenbach

6

7


TVO Mitgliederversammlung

Vorstandssprecher Bernhard Wagner, Vorstand Finanzen Josef Lerch, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Rudi Birkmeyer und Vorstand Sport Rüdiger Zwicker bewarben sich nicht für eine Wiederwahl oder nahmen diese nicht an. Gemäß Vereinssatzung bleiben jedoch alle vorübergehend weiter im Amt. Für Oktober 2018 wurde eine weitere Mitgliederversammlung zur Wahl des Vorstandes angekündigt. Die bisherigen Abteilungsleiter Thorsten Fuchs (Handball), Elke Manger (Turnen) und Hermann Weber (Tischtennis) wurden alle in ihrem Amt bestätigt. Als Nachfolger von Wolfgang Damm als Abteilungsleiter Leichtathletik wurde Ralf Pospich bei zwei Enthaltungen gewählt. Als Kassenprüfer wurden Stefan Lutz und Petra Werling bei einer Enthaltung gewählt. Für ihre 40-Jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Eduard Eichmann, Frank Imhoff und Paul List geehrt.

Die verschiedenen Übungsstunden der Abteilung Turnen erfreuen sich weiterhin einer großen Beliebtheit in allen Altersklassen. Nach wie vor werden Übungsleiter für die verschiedenen Turnstunden gesucht,

8

INFO AUS DEM VORSTAND

INFO AUS DEM VORSTAND

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des TV Offenbach kündigte sich ein Umbruch im Verein an.

bisher mit mäßigem Erfolg. Die Kinderkleiderbörse erfreut sich nach wie vor regem Andrang, was rund 13.000 Euro Umsatz deutlich belegen. Im Herbst 2017 feierte die Kleiderbörse zudem 30. Geburtstag. Fünf Turnerinnen des TVO nahmen an Pfingsten vergangenen Jahres am deutschen Turnfest in Berlin teil. Viele Rheinland – Pfalzmeistertitel und Pfalzmeistertitel sowie viele weitere gute Platzierungen konnten von den Offenbacher Leichtathleten errungen werden. Auch hier ist es immer schwieriger, Helfer für die verschiedenen Veranstaltungen zu finden. Die Vorbereitungen für den KiLa-Cup laufen bereits, im Oktober wird wieder die jährliche Laufveranstaltung folgen. Das Ablegen des Sportabzeichens, unter Leitung von Paul List, wird nach wie vor gut angenommen. In der Saison 2017/2018 waren bei der Abteilung Tischtennis insgesamt vier Herrenmannschaften und zwei Schülermannschaften zum Spielbetrieb angemeldet. Die erste Mannschaft wurde am letzten Spieltag Meister der Bezirksklasse Süd und wird in die Bezirksliga aufsteigen. Eine Verstärkung der Mannschaft für die kommende Runde wird erforderlich sein. Erstmals in dieser Runde durften auch Frauen in den Männermannschaften spielen, was eine Spielerin beim TVO gleich nutz-

te und gleich drei Mannschaften bei Bedarf verstärkte. Zehn Jugend- und vier Herrenmannschaften – übrigens einmalig im Pfälzer Handball-Verband - waren in dieser Saison bei den Handballern des TVO am Start. Die erste Mannschaft wird auch in der nächsten Saison in der Oberliga spielen. Größtes Problem der Abteilung sind nach wie vor die fehlenden Hallenzeiten in den Abendstunden. Es gibt immer weniger Trainer, die ab 14 Uhr Training anbieten können. Hinzu kommt, dass immer mehr Kinder die Ganztagsschule besuchen, weshalb es auch hier zu Überschneidungen kommt. Kurzfristige Besserung bei der Hallenproblematik ist nicht in Sicht. Stefan Gillmann konnte für den Bereich Sponsoring der Handballer gewonnen werden.

Zwicker berichtete über den aktuellen Zustand der durch den TVO genutzten Sportanlagen. Insgesamt ist der Zustand der Sportstätten nach wie vor mangelhaft. Man steht mit der Gemeinde diesbezüglich in Kontakt. Die Sportgeräte in der Turn- und Festhalle wurden kürzlich durch die Firma Fratufa geprüft und teilweise beanstandet. Eine Wurfanlage wurde von der Gemeinde zwar angeschafft, aber immer noch nicht vollständig aufgebaut. Die Sanierung der Queichtalhalle wurde größtenteils abgeschlossen, der Vorraum soll noch saniert werden.

Lerch berichtete von einem insgesamt ganz guten Jahr für den TVO, auch wenn „die schwarze Null“ nicht steht. Finanziell spürbar ist der Aufstieg der ersten Mannschaft der Handballer in die Oberliga. Mehrkosten für weitere Busfahrten und fehlende Einnahmen aus Eintrittsgeldern bei Derbys machen sich bemerkbar. Der Faschingsrock ist finanziell auch weiterhin extrem wichtig. Wagner verdeutlichte nochmals zusammenfassend, wie wichtig es für den Verein sei, gemeinsam und abteilungsübergreifend zusammen-

zuarbeiten. Auch habe die Jugendarbeit einen sehr hohen Stellenwert im TVO. Hierzu werden immer wieder viele Übungsleiter und Helfer gebraucht. Das Sportstättenmanagement bedeutet einen großen Aufwand und wird in den nächsten Jahren ein großes Thema sein. Gerade bei der Sportstättenentwicklung sollten Betroffene zu Beteiligten gemacht werden, um eine gezielte und effiziente Entwicklung vorantreiben zu können.

Birkmeyer freute sich über eine gute Zusammenarbeit der Abteilungen beim Erstellen des Aushängeschilds des Vereins, der „TVO-News“. Es werden dringend neue Sponsoren gesucht, um den Sportbetrieb weiter so wie bisher aufrechterhalten zu können. Im vergangen Jahr wurde auch die Homepage neu gestaltet. Der jährliche Ehrungsabend „Ehre wem Ehre gebührt“ wird gut angenommen und ist eine schöne Möglichkeit, die sportlichen und ehrenamtlichen Leistungen der Mitglieder zu würdigen.

9


Wir bieten u.a. folgende Dienstleistungen: • F  inanz- und Lohnbuchhaltung

• Jahresabschlüsse

• S  teuererklärungen sowie Beratung von Unternehmen, Selbstständigen und Privatpersonen • B  eratung bei erbschaft- und schenkungsteuerlicher Gestaltung • B  eratung bei Existenzgründung

Dipl. Finw. (FH) Michael Beck Steuerberater Friedhofstr. 8 76877 Offenbach Telefon: 06348-959600 Fax: 06348-9596020 Email: info@mbeck-steuerberater.de

HIER

KÖNNTE

IHRE WERBUNG STEHEN Fragen Sie uns:

Geschäftsstelle TV 1886 e.V. Offenbach/Queich Tel.: 06348-7100

10

Marktstraße 2a 76870 Kandel Tel.: 07275 - 61 5 40 eMail: info@eichislaufladen.de www.eichislaufladen.de Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 9:30 - 12:00 und 14:30 - 18:00 Samstag: 9:30 - 13:00

1427 Mitglieder 4 Abteilungen 71 Übungsleiter / Trainer / Kampfrichter 28 Funktionsträger 4472 Stunden Trainingsangebot 1000 Stunden Wettkampfsport 15,2 Stunden Sport täglich 60000 Teilnahmen an vereinsspezifischen Angeboten 400 Pflichtspiele, Vorbereitung und Turniere

INFO AUS DEM VORSTAND

Zahlen & Fakten

Vision 2020 S pezielle Angebote vom TVO an Firmen und Institutionen in der Region. (z. B. Sportabzeichen als Firmenevent bzw. Teamentwicklung) Firmenmitgliedschaften S port-Spielfest als Betriebsevent (-ausflug) bzw. Teamentwicklung Azubi-Programm „Kleinbetriebe“  rojekt: Begleitprogramm P (Fitness, Geist, Ernährung usw.) „Der Weg von der Altersteilzeit / Berufsleben in den Ruhestand“  entnerangebote ausbauen R (z. B. Radtour mit Pedelec)  eschäftigung von Praktikanten B (Sportlehrer, Sport- und Fitnesskaufmann oder Sportwissenschaftler). Azubis zum Sport- und Fitnesskaufmann benötigen auch ein Praktikum.

T VO „Aktivwoche“ Einrichtung einer Geschäftsstelle E inheitliche Vorlagen für Präsentationen, Flyer, Newsletter usw. Neubau einer Sporthalle  ooperation mit den ortsK ansässigen Vereinen und aus der Verbandsgemeinde Wochenendseminare für Übungsleiter und Funktionsträger des TVO Behindertensport F itness - und Gesundheitstage (in einer Sportschule) Programm „Übergewicht“  ochkurse mit Schwerpunkten K (Sportlerernährung u.a.)

S port – und Freizeitangebote für Alleinerziehende und Eltern S portbezogene Urlaubcamps für Familien und Singles (Aktivurlaube)  inderbetreuung (Ferienzeiten) K mit Sportprogramm, Freizeitaktivitäten, Kochkurs usw.  ngebote wie z. B. Ski- oder A Kletterfreizeit für unsere jugendlichen Mitglieder Sommerparty evtl. mit Spielfest Ehrenamt als Chance  eugestaltung der N Mitgliederversammlung  ER erledigt WAS beim TVO ? W Organisationskonzept aktualisieren

11


Ansprechpartner des TVO

Der TVO-Vereinsanzug

Vorstand Bernhard Wagner Vorstandssprecher vorstand@tv-offenbach.de

Hallo liebe TVO-Mitglieder, ab sofort sind die neuen TVO-Vereinsanzüge in verschiedenen Modellen und Ausführungen erhältlich, eine detaillierte Übersicht gibt es hier: www.tv-offenbach.de

Rudi Birkmeyer Öffentlichkeitsarbeit rudi.birkmeyer@tv-offenbach.de

40% Rabatt

Rüdiger Zwicker Sport ruediger.zwicker@tv-offenbach.de Abteilung Tischtennis Hermann Weber 06348-8328 hermann.weber@tv-offenbach.de

Automationslösungen für die Prozess- und Fertigungsindustrie. Der Name Stadler + Schaaf steht für Leistungsfähigkeit und Qualität bei Schaltschrankbau, Montage, Inbetriebnahme und Service. Mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im In- und Ausland bietet unser Unternehmen Lösungen für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Elektrotechnik und Automatisierung.

Wir messen, steuern, regeln. Alles. Als Partner in den Bereichen

Mit Kompetenzen in den Branchen

· Konzeptfindung und Investitionsplanung

· Prozessindustrie

· Alle Engineering-Phasen (FEED, Basic, Detail)

· Automobil und Zulieferer

· Industrial IT (Cloud, Big Data, MES)

· Chemie und Petrochemie

· Beschaffung, Logistik und Fertigung

· Öl und Gas

· Montage und Inbetriebnahme

· Pharmazie und Biotechnologie

· Kalibrierung und Prüfungen

· Nahrungsmittelindustrie

· Industrieservice, Elektro / Mechanik · Kraftwerkservice und Rückbau HAUPTSITZ Stadler + Schaaf Mess- und Regeltechnik GmbH Im Schlangengarten 20 D-76877 Offenbach

12

info@stadler-schaaf.de oder www.stadler-schaaf.de Tel.: +49 6348 611-0

bei Aufdruck auf der Jackenrückenseite:

TV Offenbach

Handball / Leichtathletik / Tischtennis / Turnen (plus Druckkosten)

INFO AUS DEM VORSTAND

Josef Lerch Finanzwesen josef.lerch@tv-offenbach.de

Exklusiv erhältlich bei Sportshop Danner

Hauptstr. 40, 76877 Offenbach Tel.: 06348-919533 Fax: 06348-919534

Abteilung Leichtathletik Ralf Pospich 06348-959068 ralf.pospich@tv-offenbach.de Abteilung Turnen Elke Manger 06348-1742 turnen@tv-offenbach.de Abteilung Handball Thorsten Fuchs 0170-4932756 thorsten.fuchs@tv-offenbach.de Jugendleiter Heiko Pabst 0176-82374115 heiko.pabst@tv-offenbach.de Ansprechpartner Aktive Marco Gensheimer 0151-23717172 marco.gensheimer@tv-offenbach.de Org. Wirtschaftsdienst Michael Maya 06348-17 94 michael.maya@tv-offenbach.de Org. Spielbetrieb Jeannette Hilzendegen 0174-4334104 jeannette.hilzendegen@tv-offenbach.de

13


Leichtathletik Ansprechpartner: Ralf Pospich 06348-959068, ralf.pospich@tv-offenbach.de

Trainingsgruppe ab 12 Jahren

Als ich vor zwei Jahren über meine Tochter als Trainer zur Leichtathletik des TV Offenbach gestoßen bin, konnte ich noch nicht absehen, dass ich keine zwei Jahre später neuer Abteilungsleiter werden würde. Es war damals ein Elternabend, der mich darauf aufmerksam gemacht hatte, dass es auch für mich Zeit wird, ehrenamtlich neu anzufangen. Angefangen habe ich in der Jugend bei Waldhof Mannheim, wo ich selbst seit der E-Jugend Handball spielen lernte. Ich machte meinen Trainerschein und trainierte einige Jahre im Jugendbereich. Wahrscheinlich wäre ich heute noch dort, wenn ich nicht Mannheim in richtung Landau verlassen hätte, um Lehramt zu studieren. Es waren ehrenamtlich intensive Jahre, die mich oft an die Grenze der Belastbarkeit gebracht hatten. Es hat nicht immer Spaß gemacht und

U12 Leichtathleten

14

dennoch denke ich noch immer gerne daran zurück. Wie gesagt, es war ein Elternabend, der mich erkennen ließ, dass man sich für unsere Gesellschaft engagieren muss, wenn man kann. Man sollte sich aber auch getrauen, zu können. Also gab ich mir einen Ruck und sagte zu, in den Trainingsbetrieb der damaligen U10 einzusteigen. Ich hatte eingesehen, dass wir im Verein nicht mehr genug Trainer hatten, um alles erfolgreich weiter zu betreiben. Ich habe die Entscheidung bis heute nicht bereut. Allerdings haben wir das Problem der wenigen Trainer auch heute immer noch. Das Training bei den Kleinen der U8, U10 und U12 verläuft nahezu reibungslos. Probleme bekommen wir ab den Zwölfjährigen in den Leistungsgruppen. Unsere Trainer können leider aus beruflichen Gründen nicht immer so,

„Just for Fun“ aus Freude an der Bewegung wie sie eigentlich möchten. Deshalb wird es für uns in der Zukunft richtungsweisend sein, immer wieder neue Trainer zu gewinnen, die bestehende und neu entstehende Lücken schließen können. Hier liegt unsere Zukunft. Es wäre schade, wenn wir unseren Kleinen in unserem Verein keine Perspektive geben könnten. Potenzial haben wir an Leistung und Ehrgeiz allemal. Deshalb müssen wir uns weiterhin bemühen, Trainer und Übungsleiter zu rekrutieren. Danken möchte ich an dieser Stelle meinem Vorgänger Wolfgang, der die Abteilung zwölf Jahre vorbildlich geführt hat und sich jetzt aus persönlichen Gründen seine Auszeit gönnt. Wir können nur hoffen, dass seine Auszeit kürzer sein wird als meine. Mit sportlichen Grüßen Ralf Pospich

U10 Leichtathleten

Ganz ohne Leistungsdruck, dafür mit viel Spaß und Freude an der Bewegung, treffen sich Jugendliche ab 12 Jahren immer montags und donnerstags zum gemeinsamen Training. Trainiert werden die Disziplinen der Erwachsenen-Leichtathletik in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Darunter fallen zum Beispiel Ausdauerläufe im Stadion oder im Wald, Kugelstoßen, Speerwerfen, Spints oder auch Weitsprung. Alle grundlegenden Bewegungsabläufe der Leichtathletik werden geübt. Alle Jugendlichen machen im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit und geben somit das jeweils Beste, ohne Bedenken haben zu müssen eventuell nicht mitzukommen. Gleichzeitig wird die individuelle Leistung verbessert, die Jugendlichen werden vor neue Herausforderungen gestellt und somit gefördert und gefordert. Im Vordergrund stehen der Spaß am gemeinsamen Trainieren, sowie das gemeinsame Verbessern der technischen Fähigkeiten. Das führt dazu, dass die Teamfähigkeit gefördert wird und die Bildung eines Mannschaftscharakters entsteht. Ein positiver Nebeneffekt durch das regelmäßige Trainieren ist eine Verbesserung des Selbstbewusstseins, auch die Persönlichkeitsentwicklung spielt dabei eine wichtige Rolle. Trotz des jugendlichen Alters kommt das Spielen im Training nicht zu kurz. Viele Trainingsinhalte können und werden in kleine Spieleinheiten verpackt, so dass selbst anstrengende Themen noch Spaß machen. Somit ist das Training vielseitig und abwechslungsreich.

LEICHTATHLETIK

LEICHTATHLETIK

Neuer Abteilungsleiter

Trainingsgruppe ab 12 Jahren „Just for Fun“

15


49. Laufveranstaltung des TVO Am 14. Oktober ist es wieder soweit.

16

Anmeldungen für den Lauf am 14.10.2018, auch für „Lauf für Deinen Verein“ unter www.br-timing.de.

LEICHTATHLETIK

LEICHTATHLETIK

Begeisterte Läuferinnen und Läufer starten vor der Turn- und Festhalle in der Essingerstarße über die unterschiedlichen Laufstrecken. Angefangen von der 700 Meter-Distanz für Schüler über die klassischen 5- und 10 km Volkslaufstrecken und den Halbmarathon. Auch in diesem Jahr heißt es wieder „Lauf für Deinen Verein“, LäuferInnen aus Vereinen im Versorgungsgebiet der EnergieSüdwest können so ihre Vereinskasse aufbessern. Kommen mindestens 10 LäuferInnen des Vereins ins Ziel, gibt es je Läufer eine Prämie von 10€. Pro Verein werden max. 25 LäuferInnen gewertet. Dabei ist es unerheblich über welche Distanz der einzelne Läufer am Start war. Es muss nicht unbedingt ein Sportverein sein, es können auch Gesangsvereine, Landfrauen oder Fördervereine an den Start gehen. Damit auch solche Vereine erfolgreich sind, bietet der TVO wöchentliche Lauftrainings unter Anleitung an. Immer mittwochs um 19:30 Uhr und samstags um 15:00 Uhr am Waldparkplatz Amorgenweg.

17


Die Laufveranstaltung des TV Offenbach

September: Anmelden der Veranstaltung beim Verband, nur genehmigte Veranstaltungen erhalten das entsprechende „Gütesigel“. Ebenfalls im Jahr vor dem Wettkampf muss der Termin dem Kulturring der Gemeinde mittgeteilt werden, damit dieser im örtlichen Veranstaltungskalender aufgenommen wird. Oktober: Damit am Veranstaltungstag alle erforderlichen Sportstätten und Laufstrecken zur Verfügung stehen, muss deren Nutzung bei der Gemeinde beantragt werden. Zusätzlich sind andere Sportvereine (z.B. FSV) über den Termin der Veranstaltung zu informieren. Während der Veranstaltung werden verschiedene Straßenabschnitte für den Verkehr gesperrt. Dazu ist die Genehmigung der zuständigen Straßenverkehrsbehörde einzuholen. Mit der Genehmigung werden zusätzlich übergeordnete Einrichtungen wie Polizei, Rettungsleitstelle, Kreisverwaltung und Landesbetrieb Mobilität informiert. November/Dezember: Seit einigen Jahren ist die Offenbacher Laufveranstaltung der letzte Lauf beim EnergieSüdwest Cup. Bevor die die neue Cup-Runde beginnt, treffen sich Vertreter aller beteiligten Vereine zu einem Erfahrungsaustausch. Dabei geht es um Verbesserungen der Organisation am Veranstaltungstag, um Anpassungen der Laufstecken usw. Dezember: Noch im Jahr vor der Laufveranstaltung werden Termin, Strecken und alle sonstigen wichtigen Informationen auf diversen Internetplattformen eintragen, um ein breites Publikum zu erreichen.

18

Februar: Für die Neugestaltung der Ausschreibung müssen alle vertretenen Sponsoren angeschrieben werden um aktuelle Anzeigen zu erhalten März: Das Layout der Ausschreibung gestalten, Druck veranlassen und bei Laufveranstaltungen in der Pfalz und in Baden auslegen. April: Die Rettungsdienste werden informiert und beauftragt bei Unfällen während der Veranstaltung die Erstversorgung zu übernehmen. Juni/Juli: Nachdem jeder aus dem Organisations-Team in den zurückliegenden Monaten seine „Hausaufgaben“ gemacht hat, trifft man sich, um den aktuellen Stand zu ermitteln und die weiteren Organisationsschritte zu besprechen und festzulegen. Dabei geht es u. a. darum, wer die Siegerehrung übernimmt, welche Pokale und Sachpreise an die Gewinner ausgegeben werden, was den Sportlern und Gästen an Speisen und Getränken angeboten wird, Zahl der Helfer ermitteln usw. Es muss geprüft werden, ob ausreichend Urkunden vorhanden sind, die Nachmeldezettel müssen erstellt und kopiert werden, dazu kommen die notwendigen Helferzettel August/September: Potentielle Helfer werden angesprochen, Aufruf zu Kuchenspenden für die Veranstaltung

September: Mit der verkehrsrechtlichen Genehmigung der Veranstaltung wird durch die örtlich zuständige Straßenverkehrsbehörde die Beschilderung vorgegeben, die nun zu organisieren ist. Ein wesentlicher Teil unserer Laufstrecken führt durch den Offenbacher Wald. Daher sind die Waldwege zu kontrollieren, gegebenenfalls auszubessern und von Bewuchs zu befreien. Die Presse wird informiert um auf die bevorstehende Veranstaltung hinzuweisen und vorab entsprechende Berichte zu veröffentlichen. Für die Nachmeldungen müssen mehrere Schalter personell besetzt werden und zusätzliche Kräfte für die Dateneingabe gefunden werden, um die Zeitnahme zu sichern. Die Versorgungsstellen für die Läufer auf der Strecke und im Ziel sind zu organisieren. Dazu gehören neben den Kräften auch das Bereithalten von Getränken, Obst, Becher usw. Alle Helfer sollten mittlerweile die Information haben wo sie für welche Aufgaben eingeteilt werden. Oktober: Die heiße Phase der Vorbereitung. Kontrolle der ToDo-Liste, ob alle Aufgaben erledigt wurden. Am Tag vor der Veranstaltung werden die Kilometerschilder auf der Halbmarathonstrecke aufgebaut. Die Turn- und Festhalle wird für die Großveranstaltung vorbereitet, das heißt Tische und Stühle werden aufgestellt, Nachmeldeschalter werden eingerichtet und das erforderliche techn. Equipment aufgebaut. Am späten Abend wird die Möglichkeit der Onlineanmeldung geschlossen. Jetzt werden Listen erstellt, die die Ausgabe der Startnummern an vorangemeldete Teilnehmer erleichtert.

Am Tag der Veranstaltung: Lange bevor die ersten Teilnehmer die Halle betreten werden noch bei Dunkelheit die Umleitungsschilder gemäß den Vorgaben aufgebaut, die Kilometerschilder (5 und 10 km) im Wald gestellt und die Zeitmesseinrichtung aufgebaut. Hinweisschilder im Bereich der Sportanlagen, der Turn- und Festhalle und Parkplätze werden angebracht. Die Helfer werden in ihre Aufgaben eingewiesen, haben ihre Ausrüstung in Empfang genommen und sind an ihren Plätzen. Sobald die ersten Läufe beendet sind, müssen Urkunden gedruckt werden, damit die Siegerehrungen zeitnah erfolgen können.

LEICHTATHLETIK

LEICHTATHLETIK

Zum 49. Mal lädt der Turnverein 2018 Läuferinnen und Läufer nach Offenbach ein, um sich über die unterschiedlichen Distanzen mit gleichgesinnten zu messen. Ein Event, das für die Läuferinnen und Läufer nur wenige Stunden dauern wird. Doch für die Organisatoren beginnt die Vorbereitung bereits über ein Jahr vor dem ersten Start. In der nachfolgenden Übersicht wird an den wichtigsten Punkten aufgezeigt, welche zeitintensive Arbeit in der Vorbereitung und Durchführung einer solchen Großveranstaltung steckt.

Nach der Veranstaltung heißt es aufräumen: Schilder abbauen und einsammeln, Halle aufräumen, Endkontrolle. Jetzt werden noch die Ergebnislisten im Internet eingestellt, bestellte Ergebnislisten ausgedruckt und versandfertig gemacht. Der Bericht für das Amtsblatt muss noch erstellt und an den Verlag übermittelt werden, damit dieser in der nächsten Ausgabe erscheinen kann. Unmittelbar nach der Veranstaltung muss auch der Veranstaltungsbericht erstellt und an den Landesverband/ Volkslaufwart gesendet werden. Damit verbunden ist die Abrechnung der Genehmigungsgebühren durch den LV und somit die Voraussetzung für die Genehmigung der nächsten Veranstaltung.

19


Kinderleichtathletik

20

Für unsere kleinen Leichtathleten begann das Wettkampfjahr sehr erfreulich. Am 4.März siegte die U10 beim ersten KiLa-Wettkampf des Jahres souverän in Haßloch. Auch unsere U12 konnte mit einem 4. Platz sehr zufrieden sein. Um das bisherige zu feiern traf man sich am Freitag, dem 22.06 zum gemeinsamen Grillen und Feiern im Queichtalstadion. 17 Kinder grillten nicht nur, sondern übernachteten auch in mitgebrachten Zelten. Besonders viel Spaß machte den Kindern die gemeinsame Nachtwanderung im Offenbacher Wald. Wir Betreuer danken allen, die bei diesem schönen Abend mitgeholfen haben und freuen uns, dies im nächsten Jahr zu wiederholen. Die nächsten KiLawettkämpfe bestreiten wir am 18.08 in Kandel und am 25.08 in Bruchweiler. Hoffentlich weiterhin so erfolgreich wie bisher.

Ziel eines Wettkampfjahres in diesen Altersgruppen ist für die Kinder die Qualifizierung zum KiLa-Finale. Das ist etwas ganz Besonderes. Auch dieses Jahr wird dieses im November in Kaiserslautern stattfinden. Während unsere U10 mit zwei Wettkampfsiegen in Haßloch und beim Heimwettkampf in Offenbach schon so gut wie sicher qualifiziert ist, muss sich die U12 noch anstrengen, um eine vor uns platzierte Mannschaft zu verdrängen. Denn nur die besten zwei Vereine eines jeden Kreises qualifizieren sich. Mit Edenkoben und Nußdorf haben wir sehr starke Kontrahenten. Das Kila-Finale feiert dieses Jahr ein kleines Jubiläum. Vor 5 Jahren wurde es von Nicolas Fröhlich und Christian Heilmann aus der Taufe gehoben, als Nachfolger des einmalig ausgetragenen Kila-Cups, was ein Zusammenschluss der vier

Ausrichter von 2012 war, die mit einer Wettkampfserie die damals noch sehr junge KiLa noch attraktiver für die Vereine machen wollten. Das hat bis heute großen Erfolg! Nahmen damals nur 32 Mannschaften in den Wettbewerben teil, sind es dieses Jahr bereits 64! Ein Erfolgsbeispiel was auch immer wieder gerne auf nationaler Ebene beim DLV erwähnt und vorgestellt wird. Dieses Jahr hat Kaiserslautern zugesagt das Finale wieder auszutragen. Was nächstes Jahr ist, steht noch in den Sternen. Nicolas Fröhlich hat sich leider aus der Organisation zurückgezogen. Es liegt an den Vereinen mehr zu unterstützen, wenn man dieses Event nicht sterben lassen möchte. Man ist aber zuversichtlich, dass der Wettkampf weitergeht.

LEICHTATHLETIK

LEICHTATHLETIK

Nicht zu früh spezialisieren, sondern Grundlagen legen.

21


22

23


Handball Ansprechpartner: Thorsten Fuchs 0170-4932756, thorsten.fuchs@tv-offenbach.de

Wir können nicht nur Handball spielen…

die Weichen für die Zukunft stellen und sich nicht auf dem Erreichten ausruhen – einfach gesagt, aber ganz sicher keine leichte Aufgabe. Die Handballabteilung des TVO startet mit zehn Jugend- und vier aktiven Mannschaften in die kommende Runde. Weiterhin einmalig im Pfälzer Handballverband, jedoch auch eine Grundvoraussetzung, um konkurrenzfähig zu bleiben. Denn immer mehr Vereine schließen sich zu Spielgemeinschaften zusammen. Der Einfluss von Großvereinen nimmt weiter zu und der Trend, Spieler bereits in Kinder- bzw. Jugendmannschaften teils aggressiv abzuwerben, setzt sich fort. Durch unseren Jugendkoordinator Heiko Pabst wurde der Trainingsleitfaden der Handballabteilung neu

aufgelegt. Das Ausbildungskonzept wird unseren Trainern in regelmäßig stattfindenden Sitzungen und Schulungen vermittelt und soll von ihnen in der Praxis umgesetzt werden. Bewusst ist uns hierbei, dass dieses Projekt auf mehrere Jahre ausgelegt und sicherlich auch mit dem Abschied von manch eingefahrenen Gewohnheiten verbunden ist. Wir konnten in den vergangenen Jahren unsere Abteilungsleitung, die sich einmal im Monat trifft, personell deutlich aufstocken. In diesem Kreis zeigen auch viele junge Leute die Bereitschaft, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen. Der

hervorragenden Arbeit des gesamten Teams gilt hier mein besonderer Dank. Bei der Besetzung der über Jahre vakanten Stelle des Sponsorenbeauftragten, haben wir mit Stefan Gillmann einen Volltreffer gelandet. Das ist unter anderem an den neuen Trikots und Aufwärmshirts der ersten Mannschaft zu erkennen. So gehen wir positiv gestimmt in die neue Runde, die uns hoffentlich auch den erwarteten sportlichen Erfolg bringen wird. Wir sehen uns in der „Hölle Süd“.

• Josef Lerch (Jahrgang 1950) leitet als Einzelschiedsrichter alle Spielklassen, die hierfür vorgesehen sind

• Tamino Heller (Jahrgang 2004) leitet als Einzelschiedsrichter Spiele bis zur C-Jugend

• Joshua Metz (Jahrgang 1992) und Julian Metz (Jahrgang 1994) leiten als Schiedsrichtergespann Spiele bis zur Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

• Lars Oestreich (Jahrgang 2005) hat 2018 die Young-Referee-Ausbildung absolviert und leitet Heimspiele des TVO bis zur D-Jugend

• Pascal Schnurr (Jahrgang 1997) und Frank Hund (Jahrgang 1998) leiten als Schiedsrichtergespann Spiele bis zur Pfalzliga

• Weitere Jugendliche der Jahrgänge 2006 bis 2008 befinden sich derzeit in unserer internen Schulung zum Schiedsrichter

• Leon Hilzendegen (Jahrgang 2002) und Tim Hilzendegen (Jahrgang 2004) leiten als Schiedsrichtergespann Spiele bis zur C-Jugend

• Claudia und Joachim Metz als Zeitnehmer und Sekretär in der 3. Liga tätig

• Mit Josef Lerch, Claudia und Joachim Metz, Jeannette Hilzendegen und Pascal Schnurr stellt der TV Offenbach fünf von sieben Referenten für die Ausbildung von Zeitnehmern und Sekretären im Pfälzer Handball-Verband

HANDBALL

HANDBALL

Liebe Sportfreunde

Tim, Leon, Tamino und Lars.

Euer Thorsten Fuchs

Statistik 2017/2018 1. Mannschaft

JuniorTEAM

3. Mannschaft

30 Spiele 11 Siege, 4 Unentschieden 15 Niederlagen 759 : 833 Tore, 26 : 34 Punkte 11. Tabellenplatz

22 Spiele 7 Siege, 1 Unentschieden 14 Niederlagen 654 : 671 Tore, 15 : 29 Punkte 10. Tabellenplatz

20 Spiele 6 Siege 14 Niederlagen 528 : 590 Tore, 12 : 28 Punkte 9. Tabellenplatz

Zentrum für Osteopathie & Physiotherapie Tel.: 06341 - 5590709 76829 Landau www.soleil-de-vie.de

24

25


Abteilungsleiter Thorsten Fuchs Der 46-jährige Versicherungskaufmann wohnt in Offenbach und ist durch seine beiden Jungs Nico und Mario zum Handball gekommen. Mario spielt in der A-Jugend und dem JuniorTEAM, Nico engagiert sich als Schiedsrichter, Nachfolger seines Vaters als Hallensprecher, Mitverantwortlicher für unsere Homepage und hat in der vergangenen Saison in der 4. Mannschaft wieder mit dem Handball begonnen. Thorsten bekleidet sein Amt seit 2016 und kann auf ein „klasse Team“ um ihn herum zählen. „Ich bin der mit der wenigsten Arbeit, solange das Team um mich herum funktioniert. Und das tut es“, sagt er. Er sucht als Abteilungsleiter in verschiedensten Themen gemeinsame Lösungen und ist am Ende auch gerne bereit, die Verantwortung für die Entscheidungen zu übernehmen. Selbst Handball hat Thorsten nur nach einer verlorenen Wette gespielt – damals noch in der 5. Mannschaft des TVO. Sportlicher Leiter (Erwachsene) Marco Gensheimer Marco ist seit mittlerweile acht Jahren unser Sportlicher Leiter und wird sich nun auf die Aktiven konzentrieren. Im TVO ist der 43-Jährige Jugend- und Heimerzieher quasi seit der Geburt und mit fünf Jahren zu den Handballern gekommen. Bis auf ein Jahr bei der SG Walsheim-Essingen-Rhodt und einem Jahr beim TV Herxheim war er immer Spieler in Offenbach. Als Trainer hat er im TVO schon alles mal trainiert von Jugendteams bis zu den Aktiven - teilweise auch drei Mannschaften parallel. Auch während Engagements in anderen Vereinen war Marco immer im TVO aktiv, trainierte zweitweise den TV Her-

26

xheim und unsere dritte Mannschaft parallel und spielte selbst noch. Marco hat die Trainer-B-Lizenz und ist aktuell auch Trainer unseres JuniorTEAMs. Sportlicher Leiter (Jugend ) Heiko Pabst Seit April diesen Jahres ist Heiko Pabst als Sportlicher Leiter - Jugend - für alle Belange der Nachwuchsarbeit im TVO sowie die Trainerausbildung und Trainerweiterbildung verantwortlich. Der 46-jährige Diplom-Betriebswirt (DH) und Persönliche Referent von Landrat Dietmar Seefeldt ist waschechter Offenbacher und bereits seit 1978 Mitglied im TVO. Zum Handball gekommen ist er durch seinen Vater Engelbert, der jahrelang das Tor der damaligen zweiten Mannschaft gehütet hat und einer der Gründer der TVO-Jugendfreizeit im Annweilerer Hermann-KriegHaus war. „Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie Willi Lerch und Ludwig Roth in meinen ersten Tagen in der Grundschule Offenbach eine Schulstunde besucht und Werbung für den TVO gemacht haben. Da war für mich schnell klar, dass ich auch Handball spielen möchte“, sagt Heiko, der alle Jugendmannschaften des TVO durchlaufen und von 1988 bis 1998 selbst in der „Ersten“ gespielt hat. Schon damals war ihm die Jugendarbeit besonders wichtig und er engagierte sich zusätzlich mehrere Jahre als Schiedsrichter und Jugendtrainer, wo er die Jahrgänge 1986, 1987 und 1988 von der E-Jugend bis zu den Südwestdeutschen Meisterschaften in der C-Jugend trainierte. Nach einem Zwischenstopp bei der HSG Haßloch-Hochdorf in der Oberliga Pfalz bzw. Regionalliga Südwest, verbrachte er anschließend - erst als

die jeweiligen Spieltage und Spiele und hat wohl den größten Mailverteiler im TVO. Ob Jugendspieler, Aktive, Eltern oder Edelfans – jeder muss mal ran. Und Mike gibt dabei auch gerne Tipps, wie man effektiv Schorle macht und die stressige Halbzeitpause der ersten Mannschaft unbeschadet übersteht.

Spielertrainer und später als Trainer - 14 Jahre bei der damaligen SG Albersweiler-Ranschbach in der Verbandsliga und Pfalzliga. Durch seine Zwillinge Luca und Linus ist er 2015 wieder als Trainer zum TVO zurückgekommen. Beide spielen aktuell in unserer D-Jugend. Vorstand Finanzwesen Josef Lerch Josef Lerch ist 68 Jahre alt und wohnt in Offenbach. Seit 2005 ist er im (Un-) Ruhestand, wie er sagt. Und damit hat er völlig recht: Seit 1974 ist er Vorstand Finanzwesen im Gesamtverein, Schiedsrichter seit 1976, Jugendtrainer seit 1981, Vizepräsident Spielbetrieb im PfHV seit 1999 und Klassenleiter der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar seit 2002. Er begann im TVO 1960 als Turner, drei Jahre später war er Handballer bis 1990. Seine Kinder haben ebenfalls beide im TVO gespielt, sein Sohn gehörte dem erfolgreichen 77er-Jahrgang des TVO an, seine Tochter spielte bis zuletzt in der Oberliga für den FSV Mainz 05. Josef ist die gute Seele der Abteilung und weiß auf alles eine Antwort. Bei Regeloder Rechtsfragen, Schiedsrichtergewinnung- und Ausbildung, Spielausweisen oder Hallenplanung ist er der richtige Ansprechpartner. Wirtschaftsdienstverantwortlicher Michael Maya Michael „Mike“ Maya ist 58 Jahre alt und KFZ-Meister bei Toyota Lerch in seinem Heimatort Offenbach. Er ist über seinen Sohn Christoph zum Handball gekommen und seit 15 Jahren fester Bestandteil des Orga-Teams unseres Wirtschaftsdienstes. Vor etwa zehn Jahren hat Mike dann das Amt als WD-Verantwortlicher von Bernd Übel übernommen und koordiniert seither die Dienste. Er besetzt

Wirtschaftsdienst Volker Schwarzweller Volker ist ebenfalls Offenbacher, 47 Jahre alt und Energieanlagenelektroniker, wenn er nicht mit Weinkisten und Cola-Flaschen bei den Heimspielen über die Platte flitzt. Er ist Teil unseres Teams, das sich um den reibungslosen Ablauf des Wirtschaftsdienstes kümmert. Seit 1980 ist Volker im TVO, spielt auch heute noch in der 4. Mannschaft und ist seit mittlerweile 20 Jahren im Orga-Team. Wie das kam? Er habe mal ausgeholfen und Spaß daran gefunden, sagt Volker. Spaß hat er auch als Jugendtrainer unserer E2. Sein Sohn Julian ist Torwart in der B-Jugend. Wirtschaftsdienst Manuela Hatzenbühler Manu ist 41 Jahre alt und seit zwei Jahren bei uns im Wirtschaftsdienst-Team dabei. Sie kam ähnlich zu ihrem Ehrenamt wie Volker, nachdem sie mal bei einem Spiel der ersten Mannschaft ausgeholfen hatte und es ihr sehr viel Spaß bereitete. Manu wohnt seit 14 Jahren in Offenbach und hat einen Sohn Jonas, der derzeit beim TVO in der C-Jugend spielt. Spieltagsorganisation (Jugend) Jeannette und Thorsten Hilzendegen Seit 2016 sind Jeannette und Thorsten Nachfolger von Martin Schnurr beim TVO und kümmern sich hauptsächlich um das Organisatorische drumherum oder sitzen als Zeitnehmer und Sekretär bei den Spielen unseres JuniorTEAMs. Thorsten ist 42 Jahre, Jeannette 43, ihre beiden Söhne Leon und Tim spielen in der B- und C-Jugend und sind beide ebenfalls Schiedsrichter für den TVO. Jeannette ist seit 2017 außerdem Referentin im Pfälzer Handballverband (PfHV) für den elektronischen Spielbericht (ESB) und das Online-Tool „Siebenmeter.“ Die beiden müssen bei Heimspieltagen Zeitnehmer und Sekretäre einteilen, die Spieltechnik auf- und abbauen, online die Kader der ersten

Mannschaft pflegen oder neue Zeitnehmer und Sekretäre ausbilden und betreuen. Beide kommen eigentlich vom Fußball, Thorsten spielt seit einem Jahr in der 4. Mannschaft. Sponsoring Stefan Gillmann Stefan ist unser jüngster Neuzugang in der Abteilungsleitung. Der 43 Jahre alte Produktdesigner für Möbeloberflächen wohnt in Offenbach und ist zuständig für das Sponsoring der Handballer. Zuvor war Stefan, vielen vielleicht besser unter dem Namen „Pudel“ bekannt, nur als Fan beim TVO dabei und das zu den Hochzeiten des TVO-Handballs in den Neunzigern. Wie es jetzt zum Ehrenamt kam? „Da kamen so zwei komische Typen auf mich zu, die im Bennys Fitnessstudio immer nur Kaffee saufen“, sagt er. Namen wollen wir an dieser Stelle mal nicht nennen. Stefan sucht und findet neue Sponsoren, überlegt sich Sponsoring-Modelle und hält den Kontakt zu den Firmen und Gönnern – und das macht er schon richtig gut, wenn man mal einen Blick auf die neuen Trikots unserer ersten Mannschaft wirft. Ausstattung/E-Mail-Support Holger Bauer Holger ist noch recht frisch im Team dabei und seit einem Jahr verantwortlich, dass unsere Mannschaften sauber angezogen durch die Gegend laufen und die elektronische Kommunikation intern funktioniert. Der 48-jährige Polizeibeamte ist vor fünf Jahren von Landau nach Offenbach gezogen „weil es das beste Dorf der Pfalz ist“, wie der Saarländer selbst sagt. Handball gespielt hat er mal beim TV Ottweiler, nun ist auch er Teil unserer 4. Mannschaft und kümmert sich um die Bestellungen von Trikots-, T-Shirts-, oder Trainingsanzügen. Beruflich ist er bei der Bundespolizei in Bad Bergzabern und dort überwiegend im Tagesdienst als Systemadministrator tätig. Auch sein Sohn Robin spielt bei uns in der C-Jugend. Pressewart Daniel Meyer Daniel ist 22 Jahre alt, wohnt in Offenbach und spielt seit 1999 beim TVO Handball. Die Glaubensfrage „Fußball oder Handball?“ stellte sich dem Student damals nicht, da der halbe evangelische Kindergarten bereits im TVO war. In den Anfangsjahren war er auch Leichtathlet, hat dann aber gemerkt, dass Sport ohne Ball ganz schön lang-

weilig ist. Seit 2015 ist er Nachfolger von Peter Niekum und kümmert sich neben den Vor- und Nachberichten der Spiele unserer ersten Mannschaft in der RHEINPFALZ auch um das Amtsblatt und den Facebook-Account des TVO. Völlig überraschend wurde ihm damals ein gewisses Talent dafür attestiert, nachdem er zuvor als Spieler der damaligen zweiten Mannschaft nach den Spielen noch aus der Kabine kleine Worthülsen und Halbsätze als„Berichte“ an seinen Vorgänger schickte. Wenig später war er Pressewart. Beliebt ist er vor allem bei der ersten Mannschaft, die seine Interview-Fragen mittlerweile auswendig kennt und sich regelmäßig grundlos bei ihm beschwert, wenn mal wieder ein Bild von ihnen montagmorgens in der Zeitung erscheint.

HANDBALL

HANDBALL

Die Handball-Abteilung im Überblick

Webseite/Facebook/Hallensprecher Nico Fuchs Nico ist mit 20 Jahren das jüngste Mitglied bei uns im Team. Der angehende Fachinformatiker aus Offenbach kümmert sich nicht nur um unsere Homepage und Facebook, sondern peitscht den TVO-Fans als Hallensprecher bei Heimspielen der ersten Mannschaft ein. Das macht er seit vergangener Saison. Zudem ist Nico seit 2011 Schiedsrichter, seit 2015 Jugendtrainer und selbst Handballer – nach Spielzeiten in der Jugend feierte er in der zurückliegenden Spielzeit seinen Wiedereinstieg in der vierten Mannschaft. Warum das alles? „Spaß am Handball und Spaß am Engagement im Verein“, sagt Nico. Trainer/Webseite/Hölle Süd Michael Übel Michael ist 29 Jahre alt und kommt ebenfalls aus Offenbach. Der Medienmanager ist seit dem vierten Lebensjahr aktiver Handballer gewesen und nun seit 25 Jahren beim TVO. Seit dieser Saison ist Michael Trainer unseres Oberliga-Teams, kümmerte sich aber schon während seiner Zeit als Spieler um unsere Facebook-Seite und die Homepage. Den neuen Internetauftritt des TVO hat Michael außerdem maßgeblich vorangetrieben. Nach Peter Niekums wohlverdienten TVO-Ruhestand zeichnete Michael für das Layout der „Hölle Süd“ verantwortlich, da er beruflich mit dem Programm zu tun hat. Kinder hat er keine, fühlt sich durch sein neu gewonnenes Traineramt aber manchmal so, als hätte er welche.

27


HANDBALL

Trainingsleitfaden für erfolgreichen Kinderund Jugendhandball, der Spaß macht. Seit April 2018 hat B-Lizenz-Inhaber Heiko Pabst die sportliche Leitung des Jugendbereichs übernommen. Er ist beim TVO kein Unbekannter. Seit 1978 im Verein, hat er alle TVO-Jugendmannschaften durchlaufen, von 1988 bis 1998 in der „Ersten“ gespielt und mitgeholfen, diese von der Bezirksliga in die Oberliga Pfalz zu werfen. Nach einem Zwischenstopp bei der HSG Haßloch-Hochdorf, mit der er 1999 ungeschlagen Meister der Oberliga Pfalz und Aufsteiger in die damalige Regionalliga Südwest sowie Pfalzpokalsieger wurde, verbrachte er anschließend als Spielertrainer und später Trainer 14 überaus erfolgreiche Jahre bei der damaligen SG Albersweiler-Ranschbach, die er zu zwei Meisterschaften in der Verbandsliga Pfalz führte und zu einem Titelanwärter in der Pfalzliga formte. Durch seine Söhne Luca und Linus, die er in der D-Jugend trainiert, kam er vor 3 Jahren wieder zur TVO-Familie und bringt sich seitdem nachhaltig in die TVO-Jugendarbeit ein. Schon früher war er als TVO-Jugendtrainer aktiv und hat unter anderem Spieler wie Norman Dentzer, Pierre Etzel, Dominik Böttche, Thorsten Morio oder Daniel Gensheimer ausgebildet. In den letzten Wochen hat Pabst an der Verwirklichung des neuen TVO-Trainingsleitfadens gearbeitet. Jetzt ist es endlich geschafft! Wir haben Heiko Pabst Fragen zu diesem Thema gestellt: Warum ist es dem TVO wichtig, einen Trainingsleitfaden aufzustellen? Heiko Pabst: Wir wollen mehr als „nur“ ein Verein sein. In unserem Trainingsleitfaden zeigen wir, wofür wir stehen und wie wir uns eine optimale Trainingsarbeit mit unseren Jugendlichen vorstellen. Unser Trainingsleitfaden gibt einen Ausbildungsplan als „roten Faden“ vor, der für alle TVO-Trainer eine altersgerechte und aufeinander aufbauende Durchführung der Trainingseinheiten gewährleistet.

28

Dabei lehnen wir uns an die Rahmentrainingskonzeption des Deutschen Handballbundes an und garantieren somit für eine altersgerechte und individuelle Förderung unserer Spieler in ihren jeweiligen Altersklassen. Welche Ziele verfolgt der TVO damit? Heiko Pabst: Wir wollen unsere Jugendhandballer optimal fördern und entwickeln und sie auf ihrem sportlichen Weg begleiten und unterstützen. Unser Ziel ist es dabei, dass in jeder Saison Spieler aus dem Jugendbereich bzw. dem JuniorTEAM den Sprung in unsere I. Herrenmannschaft schaffen. Wie soll das erreicht werden?

JuniorTEAM (früher 2. Mannschaft genannt) den optimalen Rahmen für den Abschluss der Ausbildung unserer Jugendspieler. Sie erhalten hier über einen Zeitraum von - in aller Regel - vier Jahren den „letzten Schliff“ und sollen so an den Kader unserer 1. Herrenmannschaft in der Oberliga RPS herangeführt werden.

Bereits seit 38 Jahren fahren die Jugendspieler des TVO nach Annweiler ins Hermann-Krieg-Haus. Seit drei Jahren haben wir die ganze Woche zur Verfügung und starten mit der Dund C-Jugend von Montag bis Donnerstag. Die B- und A-Jugend folgen dann von Donnerstag bis Sonntag. Diese Aktion wurde von Willi Lerch ins Leben gerufen, dann von Josef Lerch bis ins 35. Jahr begleitet und organisiert. Für das Essen sorgten zu dieser Zeit Engelbert und Elisabeth Pabst. Vor vier Jahren übernahm Michaela Lutz-Guldi die Küche und Volker Schwarzweller die Organisation. Die Freizeit findet immer in der

fünften Ferienwoche statt. Die Jungs freuen sich dort auf das Baseballspielen, den Tischtennisrundlauf und, seit wir uns die alten Handballtore mitgenommen haben, auf Fußball und Handball. Am Abend sitzt man dann am Lagerfeuer und spielt Nachtverstecken. Die Jungs gehen oft an Ihr Limit und sind so zum Ende der Freizeit meist platt. Auf ein Neues im Herman-Krieg-Haus im nächsten Jahr. Achtung: Im Jahr 2019 findet die Jugendfreizeit ausnahmsweise in der sechsten Ferienwoche (05.-11.08) statt!!

Was planst du für die Zukunft?

Was hat es mit dem JuniorTEAM auf sich?

Heiko Pabst: Wir werden im Jugendbereich regelmäßige Trainersitzungen durchführen und uns zu wichtigen Themen austauschen, Probleme offen ansprechen und nach gemeinsamen Lösungen suchen. Ich setze hier sehr stark auf den gemeinsamen Dialog. Weiter werden wir regelmäßig interne und externe Trainerschulungen mit kompetenten Partnern durchführen. So konnte ich für die erste Schulung im Oktober 2018 den erfahrenen A-Lizenz-Inhaber Klaus Feldmann (www.handball-akademie. de) gewinnen. Für die Schulung im Februar 2019 stehe ich in Gesprächen mit Ex-Nationalspieler Christian Schwarzer und Ex-Bundesligaspieler Markus Gaugisch. Wir werden im neu eingeführten PerspektivTEAM die besten Spieler jedes Jahrgangs regelmäßig zusätzlich zum normalen Training speziell fördern und fordern. Für die Leitung des PerspektivTEAMs konnte ich den B-Lizenz-Inhaber Bernd Wörner gewinnen.

Heiko Pabst: Nach Durchlaufen unserer Jugendmannschaften bildet das

Wie man sieht, es tut sich was beim TVO!

Heiko Pabst: Angelehnt an die Rahmentrainingskonzeption des Deutschen Handballbundes wollen wir den Handballsport nutzen und jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich optimal auf das Leben vorzubereiten. Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen, ihre persönliche Entwicklung, aber auch unsere Normen und Werte (Sozialkompetenz) und unser Verständnis der sportlichen Erziehung stehen dabei grundsätzlich über Titeln und Triumphen. Auch wenn wir alle wissen, dass das die höchste Motivation ist… Für eine attraktive und zielorientierte Kinder- und Jugendarbeit haben wir im Verein eine klare Struktur geschaffen, damit die vielfältigen Aufgaben auf mehrere kompetente Schultern verteilt werden können und die jeweiligen Ansprechpartner allen bekannt sind.

Zum 38. Mal im Hermann-Krieg-Haus.

HANDBALL

Die TVO-Handballer optimieren ihre Jugendarbeit

29


HANDBALL

46:18 (27:9) verlor unsere erste Mannschaft am Samstagabend ihr Testspiel gegen den Bundesligisten und DHB-Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen beim „Spiel mit den Löwen“ in Kronau.

Die drei besten Profi-Torschützen Jannik Kohlbacher, Jesper Nielsen und Mads Mensah mit je sechs Treffern erzielten dabei so viele Tore wie die Offenbacher Mannschaft. Wir machten es bis zum 6:6 gar nicht schlecht - oder die Löwen waren noch nicht ganz auf Betriebstemperatur. Fabian Graap traf vom Kreis, Philipp Mohra und Michael Pfalzer aus dem Rückraum gegen Schweden-Keeper Mikael Appelgren. Danach gaben die Gastgeber ordentlich Gas und schraubten das Ergebnis in die Höhe. In der zweiten Halbzeit spielten die Löwen in der voll besetzten Mehrzweckhalle - allein knapp 200 Offenbacher waren gekommen, danke

30

an Euch alle! - zunehmend für die Galerie: Andy Schmid, Steffen Fäth und Nielsen am Kreis spielten sich die Bälle problemlos zu, Linksaußen Guðjón Valur Sigurðsson glänzte nach Kempa-Dreher im ersten Durchgang in der zweiten Hälfte mit einem Kempa-Heber. Auf Offenbacher Seite konnten sich die viel beschäftigten und oftmals im Stich gelassenen Torleute Norman Dentzer und Felix Müller auch mit Paraden gegen Patrick Groetzki von Außen, Kohlbacher vom Kreis oder Andy Schmid im Konter auszeichnen. Ein super Erlebnis für alle Beteiligten und eine komplett neue Erfahrung, sich mit Weltstars messen zu dürfen!

Hallenreinigung Mit der Entscheidung, in der Oberliga Haftmittel einzusetzen, war uns bewusst, dass dies mit einem erheblichen Mehraufwand zur Reinigung der Halle verbunden ist. Mit den Spielern der ersten Mannschaft wurde daher vereinbart, dass die Reinigung in Eigenverantwortung übernommen wird, was auch über die gesamte Runde konsequent durchgezogen wurde. Unterstützung bekamen die Jungs hierbei von Karl-Heinz Draxler, dem ein besonderer Dank gilt. Gegen Ende der Runde machte der Hallenboden allerdings keinen allzu fitten Eindruck mehr, was natürlich nicht unbemerkt blieb. In einem Gespräch mit Torsten Wiess, einem Großvater zweier Jugendspieler, stellte sich heraus, dass dieser vom Fach ist und bot sich an, eine professionelle Reinigung der Halle vorzunehmen. Nach einigen Vorbereitungen und mit Unterstützung der Gemeinde, trat schließlich an einem Juniwochenende der Reinigungstrupp an. Mit sechs Personen aus dem Familien- und Kollegenkreis begann Torsten samstags bereits um 7.00 Uhr mit dem Großprojekt. Im Laufe des Tages wurde das Team von einigen Spielern der ersten Mannschaft und freiwilligen Helfern unterstützt und am Mittag durch Manuela Hatzenbühler bekocht. Unter Einsatz mehrerer Spezialmaschinen und schweißtreibender Kleinstarbeit, konnte schließlich die Grundreinigung gegen 18.00 Uhr abgeschlossen werden. Doch damit war die Sache noch nicht erledigt. Den kompletten Sonntag verbrachten Torsten und sein Kollege mit der aufwändigen Versiegelung der über 1.000 qm großen Fläche. Das Ergebnis war beeindruckend! Wir als Verein können diese unvergleichliche Einsatzbereitschaft nicht hoch genug schätzen, zumal all´ die vielen Stunden ehrenamtlich erbracht wurden. Daher gilt unser Dank Torsten Wiess und seinem Team und den freiwilligen Helfern, die sich bei dieser Aktion eingebracht haben.

HANDBALL

M1 Spiel verloren - Erfahrung gewonnen!

31


Die Handball-Mannschaften der Saison 2018/2019 Super-Minis

Ob Sport oder Finanzen: Wir sind Teil des Teams. Ihr Erfolg ist unser Ziel!

Nachhaltige Partnerschaften liegen uns am Herzen. Als Förderer des Sports ebenso wie im Bereich Finanzen. Ob Absicherung, Altersvorsorge, Vermögensaufbau oder Bausparen: Passgenau beraten wir Sie in allen finanziellen Fragen. Ausgehend von Ihren persönlichen Wünschen und Zielen erhalten Sie alle

Bausteine zur Bildung und Sicherung Ihres Vermögens aus einer Hand. Profitieren Sie vor Ort von unserer weitreichenden Erfahrung und Kompetenz. Nehmen Sie Kontakt auf und lassen Sie sich beraten.

Agentur für Deutsche Vermögensberatung

Frank Frohn Europaallee 44 76877 Offenbach an der Queich Telefon 06348 610035 Frank.Frohn@dvag.de

An dieser Stelle hat GAFICON schon viele erfolgreiche Projekte in Bereichen der Industrie und der Printmedien durchgeführt. Da wir in der Lage sind, ganzheitlich Lösungen anzubieten, sind wir für viele Unternehmen ein interessanter Partner Ihre Anforderungen aufzunehmen und entsprechend umzusetzen. Das Wissen, innovative Lösungen in bestehende Strukturen bzw. heterogene Systemumgebungen zu integrieren, ist hier besonders wichtig. Neben aller Technik möchten wir Ihnen ein verlässlicher Partner für die Zukunft sein. Projekte werden von Menschen umgesetzt, ein gemeinsames Miteinander ist die Basis für alles Tun und führt zum Erfolg. Seit vielen Jahren gehört Gaficon GmbH zu den großen Sponsoren der TVO-Jugend- und Förderarbeit. Dank der großzügigen Hilfe können unsere Nachwuchssportler ihren Kraftaufbau regelmäßig im Fitnessstudio individuell gestalten. Zudem ist eine physiotherapeutische Betreuung gesichert. Dieser gezielte Abbau der körperlichen Defizite ist die Grundlage dafür, dass die Jungs später einmal den Anforderungen der Handball-Oberliga gerecht werden können.

HANDBALL

Der stetige Wandel von Märkten und Technologien verändert in immer höherem Tempo die Unternehmen. Dieser Wandel verändert auch die Kommunikationswege in Unternehmen, Arbeitsprozesse müssen immer wieder überprüft und optimiert werden. Menschen in Unternehmen müssen diese neuen Prozesse verstehen und leben können.

Aktuelle Trainingszeiten unter www.tv-offenbach.de/handball

Minis

##Leidenschaft Leidenschaft ##Emotionen Emotionen ##Teamgeist Teamgeist Die den DieCDU CDUOffenbach Offenbach wünscht wünscht den Mannschaften spannende Mannschaften des des TVO TVO eine eine spannende underfolgreiche erfolgreiche Saison und Saison2018/2019 2015/2016

32

Obere Reihe von links: Trainer Josef Lerch und Michaela Lutz-Guldi. Mittlere Reihe von links: Maximilian Hoffmann, Max Nord, Philipp Schommer, Hannah Heichel, Leonie Knaus, Benedict Hoffmann. Vordere Reihe von links: Florian Cordel, Lene Wingerter, Silas Lerch, Aaron Brödel, Matteo Erb, Adrian Brödel, Jonathan Frey. Nicht im Bild: Leonie Meinhart, Lars Obenland, Finn Winkelblech.

33


HANDBALL

F-Jugend

Obere Reihe von links: Trainer Josef Lerch und Michaela Lutz-Guldi. Mittlere Reihe von links: Bastian Schmidt, Marlo Riether, Colin Gensheimer, Nico Metzger, Bastian Kerth, Silas KĂźspert. Vordere Reihe von links: Maximilian Hoffmann, Maximilian Kern, Nele Lorenz, Florian Cordel, Jonathan Bach, Philipp Mezler, Tim Schmitt, Benedict Hoffmann. Nicht im Bild: Iven Syrczenko.

E-Jugend

Obere Reihe von links: Trainer Jens Nord, Alan Congiu, Hendrik Louis, Lukas Brucker, Lasse Heller, Lucas Nord, Leopold Heckmann, Philipp Cordel, Co-Trainer Leon Hilsendegen, Trainer Volker Schwarzweller. Vordere Reihe von links: Nils Dengler, Vincent Heppener, Paul Pfaffmann, Milo Rupprecht, Matteo Haupt, Moritz Scheu, Moritz Knoll, Yannik Gensheimer,. Nicht im Bild: Maximilian Hey, Lennart Wachler, Islam Baymurzaev ,Theo Stegner.

34

35


HANDBALL

D-Jugend

Obere Reihe von links: Co-Trainer, Michael Beck, Levin Louis, Nolan Swatek, Finn Beck, Jakob Weber, Julien Guldi, Felix Renner, Trainer Heiko Pabst. Mittlere Reihe von links: Rayan Kobaissy, Co-Trainerin Tatjana Roth, Fabrice Moock, Sebastian Kotzur, Noah Heichel, Nicole Esse, Luca Pabst, Nicolas Martin, Anna Domnick, Trainer Philipp Serr, Yannis Neumann. Vordere Reihe von links: Maik Kotzur, Jan Dworak, Luis Roth, Robin Burckgard, Hendrik Louis, Linus Pabst, Colin Fentz, Max Lautenschläger.

C-Jugend

STATIKBÜRO FÜR HOCH- UND TIEFBAU EMIL HILZENDEGEN

DIPL.-ING. (FH) BERATENDER ING. Mozartstraße 51 - 76877 Offenbach/Queich Telefon 06348/6422 - Telefax 06348/5176 36

Obere Reihe von links: Trainer Uli Metz, Jakob Schweikart, Andreas Benz, Tim Hilzendegen, Tamino Heller, Lukas Mezler, Trainer Philipp Mohra, Trainer Nico Fuchs. Vordere Reihe von links: Julius Lorenz, Luis Neumann, Abinesh Uthayendran, Leo Wirmel, Luca Büchler, Yannik Wagner, Lars Oestreich, Julian Nastaj, Jonas Hatzenbühler. Nicht im Bild: Jonas Kruppenbacher, Arthur Knaus, Matteo Eifler, Robin Bauer.

37


ZEISS und brillenhammer. Eine starke Verbindung.

Bedarfsanalyse

Präzisionsmessung

B-Jugend

Brillenglasbestimmung

Fassungsauswahl

Brillenglaszentrierung

Brillenglaslösung

Brillenübergabe

HANDBALL

ZEISS Seh-Analyse. Weit mehr als ein Seh-Test oder Seh-Check. Erleben Sie das volle Spektrum des Möglichen und sehen Sie sichtbar besser. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website und/oder kommen Sie bei uns vorbei. Erfahrene Augenoptikermeister/innen und Augenoptiker/innen nehmen sich Zeit für Sie. Spitzentechnologie und aktuelle Kollektionen sorgen für Ihr optimales Sehen und Aussehen. Wir freuen uns auf Sie.

Obere Reihe von links: Collin Kopf, Leon Masser, Leon Hilzendegen, Jonas Feierstein, Luca Guldi, Trainer Matthias Dworak, TW Trainer Jürgen Marx, Trainer Lukas Klein. Vordere Reihe von links: Moritz Spilker, Sandro Bader, Julian Schwarzweller, Julius Böhm, Tim Kaiser, André Chambon-Bergeron.. Nicht im Bild: Moritz-André Marino, Florian Roos.

A-Jugend

Landau · Speyer (2x) · Herxheim · Kandel · Germersheim

www.brillenhammer.com bh501399_Anz.ZeissSehAnalyse 90x138 AK.indd 1

08.04.15 15:44

Hauptstraße 97 · 76877 Offenbach Tel. 0 63 48-91 92 33 Tel. 0 63 48-91 92 35 Fax 0 63 48-91 92 34

ag: Dienstag + Samst T K R A WOCHENM U A LAND

Di. + Do: 9.30 - 12.00 u. 14.30 - 18.00 Uhr, Fr. 8.00 - 18.00 Uhr, Sa. 8.00 - 13.00 Uhr, Mo. + Mi. geschlossen

www.gemuesebau-gensheimer.de 38

Obere Reihe von links: Anton Wetzel, Simon Gensheimer, Jan Schnabel, Markus Benz, Maxime Chambon-Bergeron, Marc Busch, André Chambon-Bergeron. Vordere Reihe von links: Trainer Dominik Stark, Nico Bader, Justin Wünstel, Max d‘Aguiar, Mario Fuchs, Christoph Busch, Jonas Feierstein, Betreuer Sefetin Erdinc. Nicht im Bild: Co-Trainer Alexander Schnetzer, Eric Engel.

39


Liebe Handballfreunde und Anhänger des TVO… …zu Beginn darf auch ich Euch ganz herzlich zur kommenden Spielzeit 2018/2019 begrüßen. Es steht uns sicherlich eine spannende Runde bevor: Nicht nur wegen der Vielzahl an Derbys und den damit verbundenen Emotionen, sondern auch, ob die Mannschaft an die gezeigten Leistungen der vergangenen Saison anknüpfen kann. Persönlich freue ich mich sehr auf meine Aufgabe als hauptverantwortlicher Trainer der Oberliga-RPS-Mannschaft und die Zusammenarbeit mit Co-Trainer Thorsten Morio, Tormann-Trainer Erich Schütt, Mannschaftsverantwortlichem Thomas Bullinger und Physiotherapeut Christian Chambon-Bergeron.

Obere Reihe von links: Daniel Meyer, Sebastian Mohra, Fabian Graap, Peter Steuer, Dominik Stark. Mittlere Reihe von links: TW-Trainer Erich Schött, MV Thomas Bullinger, Lukas Klein, Philipp Mohra, Marian Metz, Physio Christian Chambon-Bergeron, Trainer Michael Übel. Vordere Reihe von links: Tino Gläßgen, Kevin Bentz, Norman Dentzer, Felix Müller, Janik Adamo, Michael Pfalzer.

Personell haben wir mit Florian Pfaffmann und Ilan Eigenmann sicherlich eines der besten Torhütergespanne der Oberliga verloren. Jedoch ist es gelungen, mit Norman Dentzer (TSG Rodalben) einen erfahrenen Torhüter an seine alte Wirkungsstätte zurück zu holen und mit Felix Müller (TSG Haßloch) einen jungen, engagierten Keeper mit viel Potenzial zu gewinnen. Zudem wurde im Rückraum mit Lukas Klein (VTV Mundenheim) ein Spieler mit 3. Liga-Erfahrung verpflichtet. Das ermöglicht uns eine

breitere Aufstellung und mehr Flexibilität im Angriffs- und Abwehrspiel. Alle drei präsentieren sich sowohl menschlich als auch trainingstechnisch hervorragend und haben sich sehr schnell in die Mannschaft integriert. Was den Start der Vorbereitung betrifft, wurde der Fokus deutlich auf die körperliche Fitness gelegt. Diesen Schwerpunkt werden wir beibehalten und so den Grundstein für eine hoffentlich verletzungsfreie Runde legen. Ebenfalls wird ein weiteres Abwehrsystem einstudiert, um variabler zu sein und unsere Gegner vor neue Aufgaben zu stellen. Ich bin mir sicher, dass die kommende Runde in der Oberliga-RPS noch ausgeglichener und stärker besetzt sein wird als die vergangene. In der Favoritenrolle beim Kampf um den Titel sehe ich den TV Hochdorf. Unser Ziel ist es, die Mannschaft weiterhin zu fördern und zu formen. Das gilt sowohl für den taktischen Bereich, als auch für die kämpferische Einstellung auf dem Spielfeld. Selbst bei einer schlechten Leistung kann die Einstellung über Punkte entscheiden. Ein weiteres Ziel ist das integrieren von jungen Offenbacher Spielern im Trainingsbetrieb. So sollen sie näher

an die Oberliga herangeführt und der Sprung in die 1. Herrenmannschaft verkürzt werden. Hierbei steht nicht nur die individuelle sportliche-, sondern die gesamte Persönlichkeitsentwicklung der jungen Spieler im Fokus. Eine Platzierung als Vorgabe gibt es nicht. Das Ziel sollte sein, sich so schnell wie möglich aus dem unteren Tabellenbereich zu verabschieden und Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Abschließend möchte ich mich noch bei allen ehrenamtlichen Helfern der Handballabteilung bedanken. Jeden von Euch namentlich zu nennen, würde komplett den Rahmen dieses Textes sprengen. Nach mittlerweile 25 Jahren beim TVO und aus eigener Erfahrung weiß ich aber, wie es hinter den Kulissen aussieht und auch wie viel Arbeit dahintersteckt. Jedes noch so kleine Zahnrad trägt dazu bei, dass das Uhrwerk TVO am Laufen bleibt und aktuell wahrscheinlich besser denn je funktioniert. Auch ihr tragt einen großen Teil zum Erfolg der Mannschaft bei.

HANDBALL

1. Mannschaft

In diesem Sinne auf eine hoffentlich erfolgreiche Runde 2018/2019. Euer Michael Übel

Torschützen der ersten Mannschaft Spieler

Tore 7m Spiele

Graap 120 3 28 Mohra P. 104 27 Steuer 98 11 28 Daum 91 22 24 Kunz 89 32 28 Pfalzer 72 29 Mohra S. 54 26 Albert 35 3 24

40

Spieler

Tore 7m Spiele

Gläßgen 35 24 Seyfried 22 15 Metz 22 3 27 Busch 10 23 Morio C. 3 6 Meyer 2 2 Pfaffmann 1 27 Eigenmann 1 28

41


3. Mannschaft

Obere Reihe von links: Markus Michel, Simon Gensheimer, Daniel Meyer, Johannes Zimmer, Daniel Hugg, Luca Gensheimer, Co-Trainer: Dominik Strark. Mittlere Reihe von links: MV Dominik Seuß, Justin Wünstel, Benedikt Wagner, Philipp Serr, Markus Benz, Trainer Marco Gensheimer. Vordere Reihe von links: Maxime Chambon-Bergeron, Mario Fuchs, Dominik Kuhn, Kevin Bentz, Janik Adamo, Christoph Busch, Nico Bader. Nicht im Bild: Yannik Herfurth, Alexander Schnetzer, Tobias Rieder, Christopher Weber.

Hintere Reihe von links: Waldemar Engel, Anton Wetzel, Marco Gensheimer, Luca Gensheimer, Philipp Defiebre. Mittlere Reihe von links: Trainer Andreas Adam, Johannes Zimmer, Thomas Busch, Philipp Serr, Benedikt Wagner, Georg Schönung Vordere Reihe von links: Jonas Damm, Tobias Garrecht, Philipp Marx, Simon Damm. Nicht im Bild: Christopher Weber, Dominik Kuhn, Patrick Louis, Tim Bachmann, Max Hollinger, Marius Winkelblech.

HANDBALL

JuniorTEAM

4. Mannschaft

Obere Reihe von links: Pascal Schnurr, Bernd Übel, Holger Bauer, Thorsten Hilzendegen, Carl Holst. Mittlere Reihe von links: Christian Bähr, Sven Feuerbach, Volker Schwarzweller, Kevin Moritz. Vordere Reihe von links: Karl-Heinz Draxler, Nicola Gensheimer, Stefan Hatzenbühler, Matthias Stark, Nico Fuchs, Norbert Kern. Nicht im Bild: Chariff Traore, Maik Kotzur, Martin Hunsicker, Werner Steinhöfer.

42

43


Wir konfigurieren Ihren Erfolg.

IVC Concept GmbH Wildbader StraĂ&#x;e 11 D-68239 Mannheim

44

#380124_fin_IVC_Anzeige_A5.indd 1

Tel. 0621 48 22 22-00 info@ivc-concept.de www.ivc-concept.de

29.06.18 10:46

45


Tischtennis Ansprechpartner: Hermann Weber 06348-8328, hermann.weber@tv-offenbach.de

Meister, Meister, Meister … MF Martin Rapp lies es sich nicht nehmen, alle seine erfolgreichen Mitspieler zu einer zünftigen Meisterschaftsfeier „nooch Knittelse“ einzuladen. Bei leckeren Grillies und einem (oder zwei??) Bierchen wurde noch lange über den so deutlich nicht zu erwartenden Erfolg diskutiert. Herzlichen Dank auch an die Spielerfrauen, -freundinnen und –lebensabschnittsgefährtinnen für die unendliche Geduld mit ihren Cracks, die so manchen Freitag- und Samstagsabend in der Sporthalle verbrachten.

MF Martin am Grill ???

???

Meisterdoppel: Hugo und Peter

Aber: Es hat sich gelohnt. Die gesamte Abteilung wünscht unserer Ersten viele spannende Spiele, sogar einige Siege und einen klaren Klassenerhalt in der Bezirksliga. Alla, auf geht`s!

Nach einer sensationell gut verlaufenen Saison 2017/18 gewann unsere Erste die Meisterschaft in der Bezirksklasse des Kreises Vorderpfalz Süd und stieg in die Bezirksliga auf.

Die beiden Kleinen am Grill

Mit nur einer Niederlage (im Rückspiel gegen den SV Landau-West), einem Unentschieden und einem 41:3 Punktekonto überzeugte das Team um Mannschaftsführer Martin Rapp die gesamte Abteilung, Fans und Unterstützer. Neuzugang Peter Stengel verstärkte zu Beginn der Saison die Mannschaft und sorgte auf der Position 1 für die häufige Führung in den einzelnen Begegnungen. Auf Position 2 erkämpften abwechselnd Jürgen Stegner und Thomas Steinert sehr erfolgreich weitere Punkte.

Sportwart Fritz Gensheimer gratuliert Jürgen Stegner zur Meisterschaft Nach dem 9:0 Sieg in Leimersheim

Im mittleren Paarkreuz dominierten Thomas Burkhardt und MF Martin Rapp meistens ihre Gegner und konnten durch abwechslungsreiches Angriffsspiel überzeugen. Im hinteren Paarkreuz wurde ein richtiger Wanderpokal ausgespielt: Neben der souveränen Stammkraft Hugo Messemer wurden mit Patrick Kogler, Fritz Gensheimer, Christoph Leibach, Stefan Eckert und Wolfgang Heckmann nicht weniger als fünf Spieler unserer Zweiten abwechselnd eingesetzt, die alle ihr Scherflein zum Gesamterfolg beigetragen haben, auch ein Zeichen für eine sehr gut funktionierende Kameradschaft in der Abteilung.

46

Anschließend: Meisterfeier beim Stefano

Ein Meister präsentiert ein Meisterwerk

Ein Hoch auf die Meisterschaft

47


1. Mannschaft:

2. Mannschaft

Bezirksliga

Kreisliga

Sensationell verlief die vergangene Saison. Gekrönt durch den ersten Platz der Bezirksklasse und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga. Im Interview mit Mannschaftsführer Martin Rapp wurde vor der Saison sogar der Aufstieg angepeilt. Dass es dann wirklich klappt – Hut ab. Großen Anteil daran trägt Neuzugang Peter Stengel, der in seiner ersten Saison für Offenbach den Unterschied machte und die Mannschaft dadurch geschlossen stärker wurde. Ebenfalls wurde die Mannschaft nahezu mit gleichwertigen Ersatzspie-

lern aus der Zweiten ausgestattet, wenn ein Mann gebraucht wurde. Nun beginnt also das Abenteuer Klassenerhalt. Dazu konnte der TVO wie im letzten Jahr, wieder Neuzugänge gewinnen. Harry Krapp wechselt zur Ersten des TVO, und verlässt Landau West. Patrick Kogler komplettiert die Mannschaft im hinteren Paarkreuz intern und kommt aus der Zweiten nach oben. Peter Stengel ist die alte und neue Nummer eins. Halbtagskraft Thomas Steinert steht als Nummer zwei am Tisch. Im mittleren Paarkreuz stehen Thomas Burkhardt und Harry Krapp. Mannschafts-

führer Martin Rapp spielt im hinteren Paarkreuz mit Patrick Kogler. Nach Bedarf ist Altmeister Hugo Messemer aus der Zweiten verfügbar. Allerdings hat die Erste auch einen Abgang zu verzeichnen. Jürgen Stegner beendet seine aktive Spielerkarriere und geht in den Tischtennis-Ruhestand. Dennoch stehen die Vorzeichen für einen Klassenerhalt sehr gut und die Mannschaft stellt sich hochmotiviert dieser Aufgabe.

Saison im Verein auf der Ersten liegen. Dennoch stellt die Zweite wieder eine schlagkräftige Truppe und ein Platz im vorderen Drittel ist angepeilt. Schichtarbeiter Dieter Ruf führt zusammen mit Hugo Messemer (vormals erste Mannschaft) das vordere Paarkreuz an. Christoph Leibach und Mannschaftsführer Fritz Gensheimer spielen im mittleren Paarkreuz. Da aber die Zweite auch dieses Jahr

durchrotieren wird, sind gleich weitere 5 Spieler aufgestellt. Die Dauerbrenner Wolfgang Heckmann und Gerhard Jim Imhoff sind wieder am Start. Stefan Eckert, letztjähriger Edeljoker Eduard Eichmann und Theo Burkhart vervollständigen die Mannschaft. Die Heimspiele finden samstags um 19:00 in der Turnhalle der Grundschule statt.

Die Heimspiele finden freitags um 20.00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule statt.

Die 1. Mannschaft setzt sich zusammen aus: (v.l.n.r.) Thomas Burkhardt , Harald Krapp, Thomas Steinert, Peter Stengel, Patrick Kogler, Martin Rapp (MF)

48

Wieder mal eine sehr gute Saison spielte die zweite Mannschaft und wurde dritter in der Kreisliga Süd. Obwohl die Mannschaft eigentlich nie komplett steht, ist das Ergebnis sensationell. Viele Spieler mussten in der Ersten helfen, und andere fielen aus. Was wäre möglich gewesen wenn die Mannschaft komplett und konstant durchgespielt hätte – ich denke ein Aufstieg wäre machbar gewesen. So sollte es aber nicht sein und der Fokus wird auch in dieser

TISCHTENNIS

TISCHTENNIS

Saisonrückblick und Saisonaussichten unserer Mannschaften

Die neue Aufstellung der 2. Mannschaft: (v.l.n.r.) Wolfgang Heckmann, Theo Burkhart, Eduard Eichmann, Christoph Leibach, Fritz Gensheimer (MF), Gerhard Imhoff, Stefan Eckert, Dieter Ruf Nicht im Bild: Hugo Messemer

49


Mit einer Jungen- und einer Schülermannschaft in die neue Saison…

TISCHTENNIS

Kreisklasse Süd A Nachdem die dritte Mannschaft im letzten Jahr eher zum Vergessen war, wurde in der Spielersitzung beschlossen, die dritte und vierte Mannschaft zusammen zu legen. Es gibt also nur noch eine Mannschaft in der Kreisklasse Süd. Komplett neu zusammengestellt, aber mit alten Weggefährten tritt die Dritte zuversichtlich an. Ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte ist angepeilt. Aufgestellt sind dazu Karl Damm und Hermann Weber im vorderen Paarkreuz. Altmeister Ottmar Metz steht weiterhin am Tisch und wird seine Gegner zur Verzweiflung bringen. Jonas Jansen, Marcus Bentz und Mannschaftsführer Thomas Becker stehen dahinter zur Verfügung. Nach Bedarf wird die Mannschaft ergänzt durch Alice Brauner, Thorsten Weber und Johannes Hummel, die mit Sicherheit auch zum Zuge kommen werden. Die Heimspiele finden sonntags um 10:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule statt.

Die 1. Schülermannschaft spielte gegenüber dem Vorjahr eine Klasse höher in der Bezirksklasse. Erwartungsgemäß mussten sich die Jungs erst an das höhere Spielniveau gewöhnen und zahlten zunächst Lehrgeld gegen die stärkeren Mannschaften. In der Rückrunde konnte man jedoch schon mit einigen Gegnern mithalten und einige Punkte erringen. Am Ende stand ein zufriedenstellender 7. Tabellenplatz.

In der 3. Mannschaft spielen: (oben v.l.n.r.) Ottmar Metz, Thomas Becker (MF), Jonas Jansen (unten v.l.n.r.) Johannes Hummel, Thorsten Weber, Hermann Weber Nicht im Bild: Marcus Bentz, Alice Brauner

Jungen I Kreisliga Nord

TISCHTENNIS

3. Mannschaft:

Die 2. Schülermannschaft besteht überwiegend aus jüngeren Spielern, die erst angefangen haben, bzw. erst 1 Jahr dabei sind. Sie kämpften in der untersten Klasse, der Kreisliga Süd um Punkte und konnten die Saison ebenfalls auf dem 7. Tabellenplatz beenden. In der kommenden Runde werden die älteren Jahrgänge (2003 und älter) bei der Kreisliga Nord der Jungen spielen und die jüngeren Jahrgänge (2004 und jünger) werden wieder in der Kreisliga Süd der Schüler gemeldet. So sind wir unserem Ziel, in jeder Jugendklasse mit mindestens einer Mannschaft vertreten zu sein, etwas näher gekommen. Es bleibt noch die jüngste Klasse, die Bambini-Bezirksklasse (Jahrgang 2007 und jünger)zu besetzen. Hier stehen derzeit leider nicht genügend Spieler zur Verfügung.

hintere Reihe v.l.n.r: Betreuer Hermann Weber, Yanik Bachmann, Mike Schwamberger, Manuel Kalkowski vordere Reihe: Florian Kiefer und Leo Behret

Schüler I Kreisliga Süd

Wir werden das Ziel nicht aus den Augen verlieren und durch kontinuierliche Trainingsangebote versuchen, den Jugendbereich in der TT-Abteilung weiter auszubauen.

WEINGUT CHRISTIAN BUTZ, ZERTIFIZIERT BIOLOGISCHER WEINBAU Im Kirchacker 12 (Postadresse), Vinotek + Verkauf: Hauptstraße 194 D-76879 Hochstadt/Pfalz, Telefon: +49 (0) 6347 476 Mail: info@weingut-butz.de, www.weingut-butz.de

50

Das Jugendtraining findet mittwochs in der Turn- und Festhalle und freitags in der Schulturnhalle jeweils von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr statt.

Neuzugänge sind herzlich willkommen !

(v.l.n.r.) Jakob Gorski, Christian Messemer, David Gorski, Julius Lauerbach

51


Martin Rapp zum Dritten … Zum dritten Mal in Folge erspielte sich Martin Rapp (TVO 1) den Titel eines Vereinsmeisters in der TT-Abteilung. Sportwart Fritz Gensheimer – selbst nicht am Start - legte mit den wenigen Teilnehmern das Spielsystem „Jeder gegen jeden“ fest und hatte natürlich die notwendigen Unterlagen dabei.

Die Siegerehrung übernahm Fritz Gensheimer in Vertretung von Abt. leiter Hermann Weber und übergab die Pokale und Sachpreise.

TISCHTENNIS

Im Endspiel besiegte dann Martin Rapp seinen Mannschaftskollegen Thomas Burkhardt mit 3:1. Dritter wurde Christoph Leibach (TVO 2) vor Patrick Kogler (TVO 2).

Die Doppelkonkurrenz gewannen zum Abschluss der Veranstaltung Arnd Heddergott/Patrick Kogler gegen Alice Brauner/Christoph Leibach.

TISCHTENNIS

Im Turnier ergaben sich spannende Begegnungen, fast schon auf

Bezirksliga-Niveau (!), in denen sich meist die Favoriten durchsetzen konnten, bis ja, bis auf die alljährige Niederlage des späteren Siegers gegen Christoph Leibach, der das Endspiel nur hauchdünn verfehlte.

Martin Rapp zum Dritten…

izemeister ardt zum V

Burkh rt Thomas e li tu ra g r eime

Organisator Fritz Gensheimer bei der Auslosung

Die Vereinsmeister im Doppel: Arndt und Patrick

52

Fritz Gensh

Christoph Leibach wurde Dritter

53


Radtour Alsenz – Nahe – Glan Sehr schöne Radwege, teilweise etwas anstrengend durch die Steigungen.

Bahnanreise nach Winnweiler: Entgegen der Planung sind wir schon in Enkenbach ausgestiegen um die ersten flachen 14 km „zum Einrollen“ zu nutzen. Der Alsenz-RW führt mit etlichen Kurven, Schleifen und Anstiegen bis Bad Münster am Stein. Nach den ersten Höhenmetern wurde in Rockenhausen eine Kaffee- und Kuchenpause eingelegt.

2. Tag Weiter in freier Landschaft und durch viele Ortschaften bis nach Bad Münster am Stein. Ab Bad Münster am Stein die Nahe aufwärts, vorbei an imposanten Felsen. Ein Stauwehr wurde gequert, dann ca. 70 HM schweisstreibend und in praller Sonne aufwärts und gleich wieder runter. Das „gleich wieder runter“ hat ein Teilnehmer wohl falsch

verstanden – oben angekommen hat er sich erst mal mit seinem Fahrrad hingelegt. In einer idyllischen Gartenwirtschaft am Beginn des Barfußpfades Bad Sobernheim dann die letzte Pause bevor wir gegen 18:00 Uhr im Weingut Alt in Monzingen angekommen sind.

Von Monzingen über Meisenheim und Lauterecken bis nach Glan-Münchweiler: Da uns vom 1.Tag die ca. 500 Höhenmeter noch in den Knochen steckten wurde beschlossen anstatt der kürzeren Verbindung mit wieder ca. 150 HM doch lieber bis zur Glanmündung in Staudernheim den gleichen Weg zurück zu fahren. Das bekannte Meisenheim mit einer schönen Altstadt war dann ideal für die erste Kaffeepause. Wieder durch eine herrliche Landschaft parallel zum Glan auf einer ehemaligen Bahntrasse bis Offenbach-Hundheim. Nach der ausgiebigen Stärkung dann auf die letzte Tagesetappe bis Glan-Münchweiler. Ausser dem unsicheren Wetter wollte auch so manches Sitzfleisch nicht mehr weiter radeln. Also um 16:42 Uhr in die Regionalbahn und nach zweimaligem Umsteigen gegen 18:30 Uhr in Landau angekommen. Auf ein neues (mit weniger Höhenmetern) im nächsten Jahr.

Die vier Aufrechten: Fritz, Johannes, Wolfgang und Theo

Auch eine geschlossene Schranke…

TISCHTENNIS

TISCHTENNIS

1. Tag

…ist für Fritz kein Hindernis

Am zweiten Tag vor der Abfahrt

54

55


Apotheken Offenbach

Ein unvergessliches Erlebnis… Zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Familie Weber wurde die kirchliche Hochzeit von Thorsten und An Weber in Vietnam, der Heimat von An.

kompetent, freundlich und nah für Ihre Gesundheit

TISCHTENNIS

Die Vorbereitung der Trauung, die festliche, landesübliche Kleidung, die originellen Geschenke und die Gastfreundschaft der Vietnamesen bildeten die Grundlage für eine Hochzeit, die den Pfälzern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die TT-Abteilung gratuliert Thorsten und An recht herzlich und wünscht Ihnen und ihren Angehörigen und Freunde eine riesige Portion Gesundheit, viel Glück und dass alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen mögen.

Apothekerin Christine Gieger Raiffeisenstraße 7 Offenbach Telefon 06348/98220 Fax 06348/9822-12 bestellung@mozartapotheke-offenbach.de www.mozartapotheke-offenbach.de

Familie Weber in vietnamesischer Tracht

„Liebe ist kein Solo, sondern ein gemischtes Doppel.“ (frei nach A.v. Chamissso)

An: Jaaaaaaa…

Apotheker Paul Walter Landauer Straße 4 Offenbach Telefon 06348/349 Fax 06348/1204 bestellung@gesundheitsbote.de www.gesundheitsbote.de www.engel-apotheke-offenbach.de

Praxis für Physiotherapie und Krankengymnastik Remco van Strien • Physiotherapeut • Brüggertherapeut • Bobath-Therapeut Termine nach Vereinbarung Hermann-Platz-Straße 13 • 76877 Offenbach/Queich Tel.: 06348-7987 • Fax: 06348-919431 Thorsten und An im Kreise ihrer Freunde und Verwandten

56

57


Turnen Ansprechpartner: Elke Manger 06348-1742, elke.manger@tv-offenbach.de

Die Übungsstunden der Turnabteilung stützen sich in allen Bereichen auf das Wissen, dass Bewegung die Gesundheit der Teilnehmer fördert. Ob im Kinderturnen oder im Erwachsenenbereich, alle Übungsleiter/innen bilden sich fort um die Übungsstunden attraktiv und gesundheitsfördernd zu gestalten. So war und ist es uns allen immer ein Anliegen, unsere Teilnehmer mit Spaß und Freude zur Bewegung zu ermuntern. Wenn wir es schaffen, bei Kindern dauerhaft die Motivation zur Bewegung zu erhalten, besteht immerhin die Chance, dass sie bis ins Erwachsenenalter in irgendeiner Form aktiv bleiben. Und damit haben wir viel erreicht. Dabei spielt es für uns keine Rolle, ob die Kinder später in andere Abteilungen oder Vereine wechseln. Wichtig ist und bleibt allein die Tatsache, dass sie sich bewegen. Auch wenn es uns in den letzten Jahren immer schwerer fällt Mitstreiter/innen zu gewinnen, so hoffen wir doch, dass die Eine oder der Andere noch zu uns stoßen werden um das Angebot der Turnabteilung in Zukunft zu erhalten. Ein großes Danke schön an dieser Stelle an alle, die die Verantwortung für Übungsstunden getragen haben und noch weiter tragen. Elke Manger

58

Das Angebot der Turnabteilung MONTAG

DIENSTAG

MITTWOCH

DONNERSTAG

FREITAG

15:00 - 18:00 Leistungsturnen Turn- und Festhalle Beate Kern

08:30 - 09:30 Frauengymnastik Turn- und Festhalle Anja Tiator

14:30 - 15:30 Kinderturnen 1. und 2. Klasse Turn- und Festhalle Elke Manger Sonja Wagner

08:00 - 09:00 TaiJi (Anfänger) Turn- und Festhalle Sonja Wagner

16:15 - 17:00 Kinderturnen 3 und 4 Jährige Grundschulturnhalle Lisa Bullinger, Irina Sauter, Jasmin Benzinger

10:00 - 11:00 Eltern-Kind-Gruppe Turn- und Festhalle Barbara Lösch

16:00 - 17:00 Kinderturnen 2 und 3 Jährige mit erwachsener Begleitung Turn- und Festhalle Natalie Zinn

17:00 - 18:00 Kinderturnen 5 und 6 Jährige Grundschulturnhalle Lisa Bullinger, Irina Sauter, Jasmin Benzinger

20:00 - 21:00 Frauengymnastik Turn- und Festhalle Gisela Paul

18:00 - 19:30 Cheerleader (ab 16 Jahren) Turn- und Festhalle Lena Czesch

15:30 - 16:30 Kinderturnen 3. und 4. Klasse Turn- und Festhalle Elke Manger Sonja Wagner

19:30 - 20:30 Step-Aerobic Turn- und Festhalle Silke Denuel

TURNEN

TURNEN

Turnabteilung

09:00 - 10:00 TaiJi (Fortgeschrittene) Turn- und Festhalle Sonja Wagner 15:30 - 18:30 Leistungsturnen Turn- und Festhalle Beate Kern 18:30 - 19:30 Cheerleader (ab 16 Jahren) Turn- und Festhalle Lena Czesch

20:30 - 21:30 Frauengymnastik Turn- und Festhalle Elke Manger

20:00 - 21:00 Männergymnastik Queichtalhalle Elke Manger

Grundschulturnhalle: Hauptstraße 86,

Turn- und Festhalle: Essingerstraße 90,

Queichtalhalle: Konrad-Lerch-Ring

59


Hallo liebe/r ehemalige Mitstreiter/in der Turnabteilung!

Taijiquan

Vielleicht erinnerst du dich noch gut an deine Zeit im TVO…

Taijiquan ist eine traditionelle chinesische Bewegungskunst, die ursprünglich aus den Kampfkünsten stammt und sich auf der jetzigen Form zur inneren Schulung des Körpers, des Geistes und zur Erhaltung der Gesundheit fortentwickelt hat.

Aufgrund des akuten Übungsleitermangels entfällt leider das Kinderturnen ab der 5. Klasse.

Wir brauchen deine Unterstützung! Vielleicht kannst du gemeinsam mit anderen eine der Stunden übernehmen, so dass es für die Einzelne nicht zu viel wird. Oder du kennst selbst noch jemanden mit dem du zusammen eine der Stunden übernehmen könntest. Oder du hast eine gute Idee mit der wir die Ausfälle kompensieren können. Oder…oder…oder…

Es umfasst zahlreiche Aspekte, wie z.B. die Gesundheit, Meditation und Selbstverteidigung sowie die Möglichkeit zur persönlichen Entfaltung. Die Formen des TaiJi bestehen aus harmonischen, natürlichen Bewegungen und können deshalb ausgezeichnet dazu verwendet werden, um Körper, Geist und Seele in ein Gleichgewicht zu bringen. Bei regelmäßiger Übung wird das Körperbewusstsein geschult, die Atmung wird vertieft, die Atemzüge werden ruhiger und der Geist kommt zur Ruhe. Die Beweglichkeit wird gefördert und verbessert, gleichzeitig werden die Muskeln sanft gestärkt.

Durch die Ausführung von TaiJi wird die Lebensenergie gestärkt und vitalisiert. Es aktiviert die Selbstheilungskräfte und reguliert den Qi-Fluss. Die aus China stammenden Übungen werden langsam und bedächtig ausgeführt. Freitags früh ab 8:00 Uhr treffen sich Taiji Begeisterte mit ihrer Übungsleiterin Sonja Wagner zum gemeinsamen Üben und Lernen, zum zur Ruhe kommen, zur Meditation, aber auch zum Spaß haben und zum Lachen.

TURNEN

TURNEN

An die Turnstunden, an gemeinsame Unternehmungen, an besondere Ereignisse wie die Wettkämpfe oder das Deutsche Turnfest. Bestimmt sind darunter viele gute Erinnerungen und du bist heute froh, dass du dabei sein konntest.

Im Grunde wäre es doch sehr schade, wenn das Angebot für die jüngere Generation nicht mehr da wäre. Vielleicht betrifft es ja auch mal deine Kinder und du kannst mit ihnen gemeinsam eine der Stunden anbieten. Ich freue mich über deine Rückmeldung, Ideen und Anregungen. Herzliche Grüße von Elke Manger eMail: elke.manger@arcor.de

60

61


Leistungsturnen Wir dürfen uns kurz vorstellen, wir sind die Leistungsturner der Turnabteilung des TV Offenbachs.

Die Geräte im Turnen sind noch wie früher: Sprung, Barren, Balken und Boden. Die Kleinen turnen zusätzlich am Reck. Unser Ziel ist es, Woche für Woche neue Turnteile zu erlernen. Dazu brauchen wir Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer, Ehrgeiz und auch Mut.

TURNEN

TURNEN

Wir sind aktuell 20 Turnerinnen im Alter zwischen 6 und 14 Jahren und trainieren 2x pro Woche insgesamt 6 Stunden in der Turnhalle in Offenbach.

Das sind tolle Eigenschaften, die uns Woche für Woche durch das Turntraining bringen und ohne die eine Weiterentwicklung nicht möglich wäre. Letztes Jahr erturnten wir mit den großen Mädels in der Mannschaft den Gau- und Pfalzmeistertitel. Worauf wir alle sehr stolz sind. Des Weiteren sind wir sehr stolz über neue Helfer in unserer Gruppe, die sich als Trainer fortgebildet haben / bzw. fortbilden werden. Hierfür ein großes Lob und Danke für eure Unterstützung.

62

63


Kinderkleiderbörse Seit über 30 Jahren organisiert der TVO zweimal jährlich die Kinderkleiderbörse!

Die „Börse“ gehört inzwischen zum festen Bestandteil, der sozialgeprägten Angebote, in der VG Offenbach. Viele Eltern und Alleinerziehende, in unserer Gemeinde, fiebern schon regelgerecht der nächsten „Verkaufsveranstaltung“, in der Turn- und Festhalle, entgegen. Nicht jede Familie kann sich einen Kinderwagen für 2.000,-- Euro kaufen. Außerdem ist ein Second-Hand-Kauf wesentlich nachhaltiger. „Gerade die Babysachen sind oft noch so gut wie neuwertig.“ Ein ganz dickes Lob an die Abteilung „Turnen“. Abteilungsleiterin Elke Manger und ihr eingespieltes Team, mit über 40 Helfern, leisten zweimal im Jahr, neben ihrem vielfältigen Sportangebot (von Kleinkinder bis Senioren) eine zusätzliche Mamut Aufgabe. Diese Leistung - für die Allgemeinheit - kann man gar nicht hochgenug einschätzen und wäre eigentlich, unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten, auch nicht bezahlbar! Der TVO ist stolz und glücklich auf solche, über Jahrzehnte ehrenamtlich tätigen Personen, zurückgreifen können!

64

TURNEN

Claudia Fürst Birkenallee 1a •   76877 Offenbach

65


Marktplatz TVO Die Partner des TVO auf einen Blick

Steinmetz- und Steinbildhauermeister

Zahnärzte

Schuhgalerie Inh. Volker Laux Westbahnstraße 28 76829 Landau Tel.: 06341/919115 Fax: 06341-919116

Grabmale Stephan Hoffmann Ottostraße 3 76879 Knittelsheim Tel.: 06348/355 Fax: 06348/5868

Sozialdienste

Steuerberatung

Dres. Werling & Kollegen Konrad-Adenauer Straße 9 76877 Offenbach Tel.: 06348/97220 Fax: 06348/972230 www.dr-werling.de

Steuerberater Michael Beck Friedhofstraße 8 76877 Offenbach Tel.: 06348/959600 Fax: 06348-956020 info@mbeck-steuerberater.de

Zimmermann

Rolf Pfeuti Im Schlangengarten 58 76877 Offenbach Tel.: 06348/5142 Fax: 06348/1350

Apotheken

Eisen- u. Sanitärhandel

Kunststoffverarbeitung

Engelapotheke Landauer Straße 4 76877 Offenbach Tel.: 06348/349 Fax: 06348/1204

Walter Fritz GmbH & Co Horstring 10 76829 Landau Tel.: 06341/98630 Fax: 06341/986310

Eisele GmbH & Co.KG Murgtalstraße 12 76437 Rastatt Tel.: 07222-53313 Fax: 07222-82706

Pflegen und Helfen Inh. Claudia Fürst Birkenallee 1a 76877 Offenbach Tel.: 06348/919796 www.pflegen-helfen.de

Mozartapotheke Raiffeisenstr. 7 76877 Offenbach Tel.: 06348/98220 Fax: 06348/982212

Elektroinstallation

Kücheneinrichtung

Spenglerei-Dachdeckerei

Textildruck

Küchengalerie Huppert GmbH Waldstraße 9 76879 Bornheim Tel.: 06348/1550 Fax: 06348/8873

Thomas Koch Brühlfahrt 76877 Offenbach Tel.: 06348/93084

Hans-Peter Müller Mühlweg 16 76877 Offenbach Tel.: 06348/615755

Sportartikel / -geräte

Rummel Siebdruck GmbH Am Weidensatz 29 76756 Bellheim Tel.: 07272/972010 Fax: 07272/75421 www.rummel-siebdruck.de

Autohäuser Ulrich Dukar Landauer Straße 11 76877 Offenbach Tel.: 06348/6473 Fax: 06348/5568 www.autohaus-dukar.de Sven Lerch Im Schlangengarten 18 76877 Offenbach Tel.: 06348/919370 Fax: 06348/919371 www.autohaus-lerch.de Udo Domnick Kfz-Meisterbetrieb Brühlfahrt 1 76877 Offenbach VOGEL Autohaus Am Schänzel 6 76829 Landau Tel.: 06341/94840 www.mini-vogel.de Badsanierung

Wingerter Johannes Essinger Straße 82 76877 Offenbach Tel.: 06348/7756 Fax: 06348/615163 www.elektro-wingerter.de Energie Energie Südwest AG Industriestr. 18 76829 Landau Tel.: 06341/2890 www.energie-suedwest.de Thüga AG Rheinhessen-Pfalz Am Gaswerk 1 76761 Rülzheim Tel.: 07272/92922000, www.gasweb.de Queichtal Energie Offenbach GmbH & Co. KG Konrad-Lerch-Ring 6 76877 Offenbach www.queichtal-energie-offenbach.de Friseur Haarstudio Gaby Wagner Queichtalring 76 76877 Offenbach Tel.: 06348/6445

Markisen Wünstel Sonnenschutztechnik Albert-Einstein-Straße 15 76829 Landau Tel.: 06341-9876-790 Mess- und Regeltechnik Stadler + Schaaf Im Schlangengarten 20 76877 Offenbach Tel.: 06348-611-213 Metzgerei Flick Metzgerei u. Partyservice Essinger Straße 31 76877 Offenbach Tel.: 06348/302

Gaststätten/Restaurant

Optiker Brillen Hammer GmbH & Co. KG Obere Haupstraße 16 76863 Herxheim Tel.: 07276/8908 Fax: 07276/95010

Banken/Sparkassen

Dogan Döner Hauptstraße 41 76877 Offenbach Tel.: 06348-615729 www.dogan-doener-offenbach.de/

Sparkasse Südliche Weinstrasse Marie Curie Straße 5 76829 Landau Tel.: 06341/180 www.sparkasse-suew.de

Il Collosseo Konrad-Lerch-Ring 7 76877 Offenbach Tel.: 06348-982620 www.colosseo-offenbach.de

VR-Bank Südpfalz eG Waffenstraße 15 76829 Landau Tel.: 06341/55600 www.vrbank-suedpfalz.de

McDonald‘s Restaurant Johannes Kopp Straße 4 76829 Landau Tel.: 06341/959677

Christian Lenz Franz-Matt-Straße 8 76877 Offenbach Tel.: 06348/610145 www.badsanierung-lenz.de

Bauunternehmen / Baubedarf Benjamin Knoblauch Baumanagement GmbH In den Niederwiesen 1 76744 Wörth Tel.: 07271/1320080 eMail: info@bk-bm.de Simsek Bau GmbH - Tief- und Straßenbau Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel.: 07276/503085-2 www.simsek-bau.de Ursula Hecker - Transporte, Erdbewegungen Sunnerwiesen 10 76863 Herxheim Tel. 07276/988140

Gebäudetechnik

Personaldienstleistungen

Südpfälzische Gebäudereinigung - Rolf Osche Godramsteiner Straße 18 76829 Landau Tel.: 06341/4245

akko GmbH Max-Planck-Straße 7 76829 Landau Tel.: 06341-70981-00 www.akko-personal.de

Morio Jeans & Mode In den Weppen 21 76879 Bornheim Tel.: 06348/919156

Schnetzer GmbH Germersheimer Straße 64 76877 Offenbach Tel.: 06348/1878

Brauerei

IT-Service

Park u. Bellheimer AG Karl-Silbernagel Str. 20-22 76762 Bellheim Tel.: 07272/7010 Fax: 07272-701177 www.park-bellheimer.de

IVC Concept GmbH Wildbader Straße 11 68239 Mannheim

Brennstoffe

KFE Die Kaffeerösterei GmbH Maximilianstraße 2 76829 Landau Tel.: 06341/144141

Kaffeerösterei

Geil Radsportfachgeschäft Raiffeisenstraße 9 76877 Offenbach Tel.: 06348/6106873 www.radsport-geil.de Statik Emil Hilzendegen Dipl.-Ing (FH) Mozartstraße 51 76877 Offenbach Tel.: 06348/6422 Fax: 06348/5176

Frank Frohn DVAG Europaallee 44 76877 Offenbach Tel.: 06348-610035 eMail: Frank.Frohn@dvag.de Versicherungen Allianz Generalvertretung Harald Kopf Essingerstraße 47 76877 Offenbach Tel.: 06348/1521 Fax: 06348/5832 www.allianz.de Weingut

Decor Druck Leipzig GmbH Sommerfelder Straße 77 04316 Leipzig GAFICON GmbH Im Ostpark 29 35435 Wettenberg Toms Wood Depot Bornheim GmbH Hornbachstraße 5 b 76879 Bornheim Tel.: 06348-9849250 Fax: 06348-9849252 Voestalpine HTI GmbH & CoKG In den Bruchwiesen 11-13 76855 Annweiler

Erich Benz Gerämmestraße 28 76879 Essingen Tel.: 06347/8160 Christian Butz Hauptstraße 194 76829 Hochstadt Tel.: 06347/476

Bioland Familie Gensheimer Hauptstraße 97 76877 Offenbach Tel.: 06348/919235 www.gemuesebau-gensheimer.de

Glas- und Gebäudereinigung

Bekleidung

Eichi‘s Lauf Laden Marktstraße 2a 76870 Kandel Tel.: 07275/61540 www.eichislaufladen.de

Vermögensberatung

Sonstige

Ökologischer Landbau

Parteien

Heizung/Sanitär

Sport Shop Danner Inh. Werner Danner Hauptstr. 40 76877 Offenbach 06348-919533 06348-919534 weda@onlinehome.de

Franz Inser Jakobstraße 45 76877 Offenbach Tel.: 06348/6462 Fax: 06348/5819

Optik Uhren Waltenberger Hauptstraße 42 76877 Offenbach Tel.: 06348/5152 Fax: 06348/959000

Matz u. Jung GmbH Speyerer Straße 2 76829 Landau Tel.: 06341/98570 Fax: 06341/985780 www.matz-jung.de

Koch u. Lauth GdBR Franz-Matt Str. 20 76877 Offenbach Tel.: 06348/8755 Fax: 06348/4365

Hermann Clauß Böhlweg 1 76877 Offenbach Tel.: 06348/6435 Fax: 06348/4255

66

Schuhmode

CDU 76877 Offenbach Tel.: 06348/972920 www.offenbach-queich.cdu.de

Physiotherapie Michael Koch Franz-Matt-Straße 4b 76877 Offenbach Tel.: 06348/8986 Fax: 06348/989361

Auf Ihren Besuch in unserer neugestalteten MINI Ausstellungshalle freuen wir uns!

Remco van Strien Hermann Platz Straße 13 76877 Offenbach Tel.: 06348/7987 Soleil de Vie - Christian Chambon-Bergeron Albert-Einstein-Str. 6 (2.OG), 76829 Landau Tel: 06341/5590708 (Physio) & 5590709 (Osteo)

VOGEL Autohäuser GmbH & Co. KG Am Schänzel 6, 76829 Landau Tel. 06341 94840 www.mini-vogel.de

Schmierstoffe George Handels GmbH Waldstraße 10 76879 Bornheim Tel.: 06348/98240 Fax: 06348/982440

Firmensitz: Speyerer Straße 90, 67376 Harthausen

Vogel_MINI_A5qf.indd 1

04.04.17 15:59

67


An den Turnverein 1886 e. V. c/o Franz Gadinger Trifelsstraße 32 76877 Offenbach

Aufnahmeantrag

__________________________ Ort/Datum

Ich beantrage hiermit ab dem ___________________ die Mitgliedschaft beim Turnverein 1886 e.V. Offenbach als

r erwachsenes Mitglied r jugendliches Mitglied r Familienmitgliedschaft (bitte angeben) Abteilung: r Handball r Leichtathletik r Tischtennis r Turnen (bitte angeben, nur für statistische Zwecke) Vorname: _______________________________

Nachname:_____________________________________

Straße: _________________________________

Plz / Ort: _______________________________________

Geburtsdatum: ___________________________

Beruf1): _________________________________________

Telefon: _________________________________

eMail: _________________________________________ ( 1) freiwillige Angabe - weitere Personen siehe Rückseite )

Gläubiger-Id: DE 81 ZZZ 00 00 02 38 004

SEPA-Lastschriftmandat / Einzugsermächtigung

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen des Verwaltungsaufwandes ausschließlich Bankeinzug akzeptieren .

Kontoinhaber: __________________________ Bankinstitut ________________________________________ BLZ:

BIC:

_ _ _ _ _ _ _ _

Konto-Nr.: _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ AZ_DLG_212x150_Rheinpf_Meister_R1 1

18.05.2009 14:25:39 Uhr

"

• Elektroinstallation • EIB/KNX Installation Gebäudeautomation • Telekommunikationsanlagen

IBAN: DE _ _ / _ _ _ _ _ _ _ _ / _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

________________________________________ Ort, Datum rechtsverbindliche Unterschrift

_ _ _ _/_ _/_ _/_ _ _

Hiermit ermächtige ich den Zahlungsempfänger Turnverein 1886 e.V. Offenbach/Queich Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift eizuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Zahlungsempfänger Turnverein 1886 e.V. Offenbach/Queich auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Aufnahmeantrag (für Ihre Unterlagen)

Beitragsrichtlinien des Turnverein 1886 e.V. Offenbach/Queich Gemäß § 8 der Satzung des TV 1886 e.V. Offenbach/Queich hat der erweiterte Vorstand in seiner Sitzung am 15.05.2014 die Mitgliedsbeiträge (gültig ab 01.01.2015) wie folgt festgelegt: Jugendbeitrag (bis 18 Jahre) monatlich 4,50 € jährlich 54,00€ einmalige Aufnahmegebühr Erwachsenenbeitrag monatlich 6,00 € jährlich 72,00 € einmalige Aufnahmegebühr Familienbeitrag bei 2 Personen monatlich 9,00 € jährlich 108,00 € einmalige Aufnahmegebühr Familienbeitrag bei 3 Personen monatlich 11,00 € jährlich 132,00 € einmalige Aufnahmegebühr Familienbeitrag ab 4 Personen monatlich 12,00 € jährlich 144,00 € einmalige Aufnahmegebühr Mutter-/Vater- und Kindturnen erfordert aus versicherungstechnischen Gründen Familienbeitrag für 2 Personen Hinweise zu den Beitragsarten entnehmen Sie bitte der Beitragsordnung auf unserer Homepage

5€ 10€ 10€ 10€ 10€

http://www.tv-offenbach.de

Datenschutzhinweise

Ihre personenbezogenen Daten werden vom TV Offenbach gemäß der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem deutschen Datenschutzrecht (BDSG) für die Begründung und Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft erhoben, verarbeitet und genutzt. Im Rahmen dieser Zweckbestimmungen werden Ihre Daten ausschließlich zur Erfüllung der vereinsinternen Aufgaben an diesbezüglich besonders Beauftragte weitergegeben und genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur mit Ihrer gesonderten Einwilligung. Die europäischen und deutschen Datenschutzrechte gelten in ihrer jeweils gültigen Fassung. Mir ist bekannt, dass ich der Erhebung und Nutzung meiner Daten jederzeit widersprechen kann.

Essinger Straße 82 | 76877 Offenbach Tel.: 0 63 48/77 56 Funk 0171/5 18 33 38 mail@elektro-wingerter.de

Satzungsauszug § 5 Datenschutz - Recht am eigenen Bild

1. Mit dem Beitritt des Mitglieds nimmt der Verein Daten wie Adressdaten, Alter und Bankverbindung in das vereinseigene EDV-System auf. Diese personenbezogenen Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt und nur im Rahmen der Vereinszwecke genutzt. Bei Beendigung der Mitgliedschaft erfolgt die Löschung personenbezogener Daten mit Ausnahme der Daten, die steuergesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen. 2. Der Verein kann im Rahmen des Vereinszwecks und satzungsgemäßer Veranstaltungen personenbezogene Daten (nur Name und Geburtsjahr bzw. Alter) und Fotos seiner Mitglieder in Vereinsorganen sowie in Print- und Telemedien veröffentlichen.

§ 6 Beendigung der Mitgliedschaft

Der freiwillige Austritt erfolgt durch schriftliche und unterschriebene Erklärung (keine E-Mail, keine SMS) gegenüber einem Mitglied des Vorstandes. Der Austritt ist nur zum Schluss des Geschäftsjahres unter Einhaltung einer Frist von vier Wochen zulässig. In begründeten Fällen sind Ausnahmeentscheidungen durch den Vorstand zulässig

Turnverein 1886 e. V. Offenbach/Queich Die Vorstandschaft 68

________________________________________________________ Ort, Datum rechtsverbindliche Unterschrift


Turnen

Tischtennis

Geburtsdatum

Leichtathleik

Vorname, Name, Beruf1)

Handball

Für die nachfolgend aufgeführten Personen wird ebenfalls die Aufnahme in den Turnverein 1886 e.V. Offenbach/Queich beantragt:

Folgende(s) Familienmitglied(er) ist/sind bereits Mitglied im Turnverein 1886 e.V. Offenbach/Queich Vorname, Name

Geburtsdatum

(1) freiwillige Angabe)

"

(für Ihre Unterlagen)

Ich habe am _____________ für: Vorname, Name __________________________________________________________________________ Vorname, Name __________________________________________________________________________ Vorname, Name __________________________________________________________________________

UNTERSTÜTZUNG AUFDREHEN!

Vorname, Name __________________________________________________________________________ Vorname, Name __________________________________________________________________________ Vorname, Name __________________________________________________________________________ die Aufnahme in den Turnverein 1886 e.V. Offenbach/Queich beantragt. Kontaktadresse: Franz Gadinger, Trifelsstraße 32, 76877 Offenbach. Mit dem Aufnahmeantrag vom ______________ wurde dem Turnverein 1886 e.V. Offenbach/Queich die Einzugsermächtigung für die Erhebung des Beitrages erteilt von Kointo: IBAN: DE __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __

BIC: __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __

Jeder Sport lebt von Begeisterung. Fiebern Sie mit, wir unterstützen Sie mit der Energie für Ihr Zuhause. Besuchen Sie uns vor Ort in Ihrem Energiecenter Rülzheim oder im Internet unter www.thuega-energie.de und informieren Sie sich über unsere Produkte und Dienstleistungen. Thüga Energie GmbH Mittlere Ortsstraße 106 76761 Rülzheim Tel.: 07272 9292-1550 info-rp@thuega-energie.de

71


Sicher online zahlen ist einfach. Wenn Sie mit paydirekt, unserem neuen Service, direkt mit Ihrem Girokonto bezahlen können. Und dem guten Gefühl, dass Ihre Daten in sicheren Händen sind. Ein Bezahlverfahren made in Germany. Einfach im Online-Banking registrieren. Infos unter: www.sparkasse-suew.de/ paydirekt.

TVO-News Saison 2018/2019  
TVO-News Saison 2018/2019  
Advertisement