Issuu on Google+

Spielzeit 2010/11

VereinsMagazin des TuS Helmlingen

Südbaden Liga

inside Ausgabe

1

Sonntag, 10. Oktober 2010

HSG Mimenhausen/ Mühlhofen

Die drei “Neuen” in Helmlingen. Verstärkung mit hoher Verantwortung

Team-Infos auf Seite 39

Samstag, 7. November 2010

Zum Derby in Helmlingen:

HGW Hofweier Team-Infos auf Seite 40

Ferienschliffdi 2010

90 Jahre Helmlingen: Ein Grund zum Feiern! Ballspenden: Mineralöl GmbH Hänßel | Sebastian GmbH

© BGTmedia.de

inside – Das Vereinsmagazin des TuS Helmlingen | Wir danken unseren Sponsoren für die Unterstützung

Erstes Heimspiel der Saison:


F-Jugend TuS inside 2010/2011

Auf geht’s in die Rhein-Rench-Halle! Liebe Handballfreunde, liebe Handballfans! Endlich beginnt auch für Sie die neue Handballsaison. Nach vier Jahren Oberligazugehörigkeit starten wir nun auch in Helmlingen mit etwas Verspätung im Südbadischen Oberhaus. Nicht wie erhofft, eher wir befürchtet, verlief lichen durchaus die Qualität haben vorne der Rundenstart in der neuen Liga. Das Bild mitzuspielen. Allen aktiven Teilnehmern der ersten Mannschaft zeigt neun neue wünschen wir einen erfolgreichen, verletGesichter – sicher ein Grund für den nicht zungsfreien Rundenverlauf. gerade gelungenen Start. Gleich drei 200 aktive Sportler zu betreuen und zu Auswärtsspiele bei der bekannten Helm- koordinieren erfordert auch beträchtliche linger Auswärtsschwäche tun ihr Übriges finanzielle Mittel. An dieser Stelle herzlichen und mit der SG Mimmenhausen/Mühlhofen Dank an alle Sponsoren, Gönner und haben wir heute einen der diesjährigen Förderer des Handballsports in Helmlingen, Favoriten zu Gast. Alles in Allem nicht gera- aber auch denen, die zu dieser Gruppe die de die besten Bedingungen um unseren Kontakte pflegt und aufrecht erhält. Anspruch, einen Platz im oberen Tabellen- Liebe Zuschauer, bevor ich Ihnen nun einen drittel schon von Beginn an zu untermauern. schönen, spannenden Nachmittag in der Trotzdem haben wir eine gute Mannschaft, wenn gleich auch das „Mittelalter“ etwas zu kurz kommt. inside 1 - 2010/11 Außer den Nachwuchsspielern aus den eigenen Reihen möchten wir Neues aus der Vorstandschaft S. 03 heute vor allem auch unsere NeuzuSchiedsrichter aus Helmlingen S. 04 gänge recht herzlich begrüßen. Natürlich besteht der TuS Helm- Interview: Marcus Helm S. 11 lingen nicht nur aus einer MannJugendcamp 2010 S. 12 schaft. Auch in diesem Jahr haben Danke Lott: Eine Ära geht zu Ende S. 33 wir insgesamt vier Senioren und neun Jugendmannschaften am Auf ein Wort: Kalman Fenjo S. 34 Start. Erstmals sind wir mit zwei Gast: Mimmenhausen-Mühlhofen S. 39 Jugendmannschaften ebenfalls in der Südbadenliga vertreten. Hier gilt Gast: Hofweier S. 40 unser Dank außer den Aktiven, Levin Rexer in der Südbadenauswahl S. 61 Trainern und Betreuern auch den S. 62 Eltern, ohne die ein solcher Kraftakt Schiedsrichter-Turnier in Helmlingen nicht möglich wäre. Schon jetzt hat 90 Jahre Helmlingen zum Ferienschliffdi S. 69 sich gezeigt, dass unsere Jugend-

Inhalt

Impressum: Herausgeber: TuS Werbung Redaktionsanschrift: insideRedaktion Katharinenstr. 6b, 77839 Lichtenau Tel.: 0163/7595532 eMail: inside@textXpress.de V.i.S.d.P.: Marita Peter, Axel Klimek

Anzeigenpreisliste: Nr.9 / Juli 2009 Ausgabe: Nr. 1, 18. Jahrgang zu den Heimspielen am 10. 9. und Alle inside-Ausgaben erscheinen auch online unter: www.tus-helmlingen.org

TuS Helmlingen – Südbadenliga

|3


Aus der Vorstandschaft Rhein-Rench-Halle wünsche, möchte ich mich auch noch bei allen anderen Helfern und Funktionären für Ihre Unterstützung und Mitarbeit bedanken. Ich bin mir sicher, dass kein Zuschauer hungrig oder durstig den Heimweg antreten muss, egal wie das Ergebnis nach einem spannenden Spiel auch aussieht. Reiner Lauppe Vorstand Finanzen

Reiner Lauppe: TuS-Vorstand und Webmaster der TuS Homepage

Schiedsrichter aus Helmlingen

Die Schiedsrichter sind schon im EInsatz. Die neue Saison hat begonnen und auch wir Schiedsrichter sind schon wieder voll dabei. Der TUS hat für die laufende Saison 4 Schiedsrichter gemeldet, Michael Frietsch, Marvin Ludwig, Stefan Heiland und Sven Kreß. Aus gesundheitlichen Gründen muss Gerd Reichenberger leider momentan etwas kürzer treten aber wir hoffen dass er bald wieder einsatzbereit sein wird. Leider ist es immer noch sehr schwierig neue Kollegen für dieses Amt zu begeistern, vier Schiedsrichter sind gerademal ausreichend um die vier Senioren-Mannschaften überhaupt melden zu können. Daher wäre es sehr schön wenn sich für die nächste Saison wieder ein paar NeuSchiedsrichter für den Neulings-Lehrgang

4| inside

– das TuS Magazin

finden würden. Deshalb auch nochmal mein Appell an die Zuschauer, den Schiedsrichtern mal den einen oder anderen Fehler zu zugestehen und nicht gleich mit Beleidigungen und Wutausbrüchen zu reagieren. Denn so wird es sicherlich nicht einfacher, neue Leute für das Amt des Schiedsrichters zu begeistern. In diesem Sinne wünsche ich allen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. Sven Kreß


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|5


6| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|7


8| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|9


Neuzugänge

Interview: Marcus Helm Steckbrief: Name: Marcus Helm Geb.am : 25.Februar 1983 Geb.-Ort: Guben/Brandenburg Sportlicher Werdegang: C-Jugend in Willstätt als Tormann (südbadische Auswahl) A-Jugend als Feldspieler „Rechts Außen“ (Bezirks-,Südbadische-,Baden-Württ.-, Süddeutsche Auswahl, Sichtungslehrgang Nationalmannschaft, fünf Südbadische Meistertitel und vier Vizemeistertitel, Süddeutscher Vizemeister) 2. Jahr A-Jugend Wechsel zu Concordia Delitzsch (Sachsenmeister, Süddeutscher Vizemeister) 1. Mannschaft 2. Bundesliga Nord, Wechsel nach Willstätt 2. Bundesliga Süd bis zur Insolvenz, 1 Jahr BWOL in Sinzheim Marcus, wie gefällt es dir in Helmlingen? Marcus: Sehr gut. Sehr guter mannschaftlicher Teamgeist. Zu den Zuschauern kann ich noch nichts sagen, da es ja mein 1. Heimspiel ist. Aber hab gehört, dass es in Helmlingen laut her geht. Ich freu mich drauf und lass mich überraschen. Was machst du, wenn du nicht Handball spielst ? Marcus: Ich versuche ein guter Ehemann zu sein :-) Wie war die Vorbereitung für dich? Marcus: Hart! Fahrradtour fand ich klasse. Das Lauftraining war nicht so mein Fall, die Vorbereitungsspiele waren durchwachsen.

Was sagst du zu den ersten zwei Spielen? Marcus: In Oberhausen verdient verloren, in Altenheim einen Punkt verschenkt, hätte nicht sein müssen. Wer ist dein Vorbild? Marcus: Dominik Klein; gegen ihn habe ich früher schon gespielt und war stark beeindruckt von seiner Technik. Was steckt in der Mannschaft und welche Platzierung willst du mit deiner Mannschaft erreichen? Marcus: Die Mannschaft ist jung und dynamisch und auch wieder alt und erfahren. Gute Mischung! Platzierung: 1-5 Platz (wenn alle verletzungsfrei bleiben) Danke Marcus für dein Interview. Wir wünschen dir nun viel Erfolg, eine glückliche „linke Hand“ und heißen dich und deine Frau Swenja ganz herzlich willkommen hier bei uns, beim TuS Helmlingen. Marita Peter

Kalman Fenjö freut sich über die Neuzugänge: Jens Schoch, Mike Reichenberger, Frantz Champagne, Dejan Petrovic, Jonas Walther, Marcus Helm, Damir Hadzimehmedovic TuS Helmlingen – Südbadenliga

|11


JugenCamp 2010

Der Spassfaktor steht an Erster Stelle Zusammengehörigkeitsgefühl steht beim Helmlinger Jugendtrainingscamp auch im bereits sechsten Durchgang im Vordergrund. Über 60 Kinder mit ihren acht Trainern und Betreuern absolvierten ihr traditionelles Trainingscamp in den Sommerferien. Am Samstag, 21. August 2010 auf dem Helmlinger Sportplatz. Von der F-Jugend bis zur A-Jugend waren die Mädchen und Jungen dabei. Ralf Ludwig, Trainer der zweiten Mannschaft, organisierte das Camp. Als offizieller Auftakt zur Vorbereitung der anstehenden Runde gilt. “Bereits zum sechsten Mal führen wir das Trainingscamp durch”, sagte Ralf Ludwig, für den sich dieser mannschaftsübergreifende Erlebnistag im jährlichen Terminkalender fest etabliert hat.

12| inside

– das TuS Magazin

Natürlich stehen die soziale Bindung und das Zusammengehörigkeitsgefühl im Vordergrund. Vor allem durch Spiele und Geschicklichkeitsübungen wird der Spaßfaktor hochgehalten. Zum Tagesprogramm gehört zudem die "Dorfrallye" in der mannschaftsübergreifend an den Start gegangen wird. Das gemeinsame Grillfest mit den Eltern schließt den sportlichen Tag schließlich ab. In den letzten zwei Wochen der Sommerferien begann offiziell das Jugendtraining in der Rhein-Rench-Halle. Michael Hänssel


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|13


14| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|15


16| inside

– das TuS Magazin


18| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|19


20| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|21


22| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|23


24| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|25


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|27


28| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|29


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|31


32| inside

– das TuS Magazin


TuS inside

Danke Lott! das Helmlinger Publikum erlebt in der neuen Saison 2010/2011 eine wichtige Veränderung im Spiel-betrieb. Zwar nur als „Halboffizieller“ am Rande eines jeden Heimspiels im Einsatz, hat Lothar Habermann in den vergangenen Jahren die Atmosphäre in der Rhein-Rench-Halle doch entscheidend mitgeprägt. In seiner Funktion als Hallensprecher sah er seine Aufgabe nicht nur in der Vorstellung der Mannschaften und Schiedsrichter, sondern auch in der Bekanntgabe von zusätzlichen Informationen. Dass er immer mit Leib und Seele am Mikrofon dabei war, war meist an seinen heftigen Reaktionen auszumachen. Nur gut, dass viele seiner Kommentare meist ungehört blieben und nur bis zu mir durchdrangen. Denn zimperlich ging er dabei vor allem mit unserer Mannschaft nicht um. Richtig ärgerlich wurde er, wenn wir eine ganz schwache Partie ablieferten (was in unserer Halle aber nicht allzu oft vorkam). Allerdings sparte er auch nie mit Lob, wenn unsere Mannschaft wieder einmal ein gutes Spiel hingelegt hat. Nach vielen Jahren am Mikrofon in der Rhein-Rench-Halle wird „Lott“ nun mehr

Über viele Jahre für den TuS am Mikrofon: Lothar Habermann Zeit haben die Fronten zu wechseln. Mit Gitarre und seinen „Four Friends“ kann er nun vermehrt am Mikrofon als Musiker auftreten. Seine Nachfolge als Hallensprecher übernimmt Axel Klimek. Mit ihm hat sich der TuS Helmlingen ein Allround-Talent geangelt. Als aktiver Handballer (Torwart in der Dritten), „Jugendspieler-Vater“ und seit letztem Jahr auch als Macher unseres „Inside“ kennt Axel die Materie. Wir wünschen ihm einen guten Einstand am „Hallenmikrofon“. Thomas Hartmann

...und so geht´s weiter....

Spielplan Südbadenliga 2010 16.10.2010 20:00

ESV Weil

-

TuS Helmlingen

___ : ___

23.10.2010 20:00

BSV Phönix Sinzheim -

TuS Helmlingen

___ : ___

30.10.2010 20:00

TV Sandweier

-

TuS Helmlingen

___ : ___

07.11.2010 17:00

TuS Helmlingen

-

HGW Hofweier

___ : ___

21.11.2010 17:00

TuS Helmlingen

-

TuS Steißlingen

___ : ___

TuS Helmlingen

___ : ___

26.11.2010 20:30

TuS Durmersheim

-

30.11.2010 20:00

TuS Helmlingen

-

HC Hedos Elgersweier ___ : ___

04.12.2010 19:30

TuS Schutterwald

-

TuS Helmlingen

___ : ___

12.12.2010 17:00

TuS Helmlingen

-

HSG Freiburg

___ : ___

TuS Helmlingen – Südbadenliga

|33


Der Trainer: Kalman Fenjö

Hallo Handballfreunde! Es ist endlich soweit. Der Ball fliegt in der Rhein-Rench Halle wieder. Wir mussten dieses Jahr lange warten, weil wir aus unerklärlichen Gründen von den ersten acht Spielen sechs Auswärtsbegegnungen haben. Dazu kommt, dass wir das Spiel gegen Elgersweier verlegen mussten, da wir zu diesem Zeitpunkt unsere großes Fest “90 Jahre Tus Helmlingen” feierten. Eine unglückliche Konstellation, aber wir müssen damit leben. Die Mannschaft befindet sich nach dem Abstieg aus der Oberliga im Umbruch. Strukturell fehlen bei uns die Spieler um Mitte 20. Die spieltragenden Kräfte sind alle weit über 30. Unsere Jungen sind gerade 17-19. Einige neue Spieler sind auch zu uns gestoßen (Marcus Helm, Frantz Champagne, Damir Hadzimehmedovic) und die Integration gestaltet sich schwieriger, als wir es uns erhofft haben. Am Anfang sind wir in Oberhausen unter die Räder gekommen, aber gegen Altenheim und Muggensturm war ich mit der Mannschaft zufrieden. Ich bin deshalb zuversichtlich, weil die Verletztenliste endlich kürzer wird und wir auch regelmäßig punkten. Mehrere Wochen waren Ivan Mlinarevic, Jochen Gärtner, Robert Posavec, Michael Wagner nicht wirklich einsatzfähig und sehr schmerzhaft vermissen wir auch Patrick Kress, der leider mit seinem Kreuzbandriss voraussichtlich die ganze Runde ausfällt. Sehr erfreulich ist, dass sich unsere A Jugend in der Südbadenliga tapfer schlägt und es ist sicherlich nur eine Momentaufnahme, aber zurzeit sind sie Tabellenführer. Die Jungs arbeiten sehr fleissig und in der Bezirkklasse sind sie schon feste Größen (Jens Schoch, Jonas Walther, S. Weber) Bei der Ersten hat Michael Zimmer-Zimpfer auch schon sehr schöne Momente gehabt und Mike Reichenberger hat sich in der Vorbereitung sehr gut präsentiert. Diese Jungs werden in ein paar Jahren das Gerüst der ersten Mannschaft sein. Liebe Fans, haben sie etwas Geduld mit dieser Mannschaft. So ein Umbruch braucht sicherlich seine Zeit. Die Neuen

34| inside

– das TuS Magazin

und die Jungen müssen integriert werden, sodass die Etablierten auch mal zu ihrer Entlastung kommen. Mit sportlichem Gruss Kalman Fenyö Trainer 1.Männer und A Jugend

Kalman Fenjö immer voll im Einsatz


Vorstellung Erste Mannschaft Saison 2010/2011 NEU

1 | Christopher

Bildner geb. 28.10.1990 Pos.: Tor | Seit: 2010

12 | Damir

Hadzimehmedovic geb. 20.06.1991 Pos.: Tor | Seit: 2010

15 | Robert

Posavec geb. 07.10.1976 Pos.: RR/RA | Seit: 2006

NEU

18 | Ivan

Mlinarevic geb. 12.01.1980 Pos.: RM | Seit: 2007

NEU

81 | Jens

Schoch geb. 30.03.1992 Pos.: RR/RA | eig. Jugend

8 | Michael

Wagner geb. 28.12.1990 Pos.: RR/RL | eig. Jugend

6 | Frantz

Champagne geb. 21.12.1977 Pos.: RL/RM/RR | Seit: 2010

NEU

11 | Dejan

Petrovic geb. 25.04.1992 Pos.: RL/RM/RR | Seit: 2010

5 | Jochim

Georg geb. 24.05.1987 Pos: LA | TuS: 2007


38| inside

– das TuS Magazin


HSG Mimmenhausen/Mühlhofen | So, 10. Oktober 2010

HSG Mimmenhausen-Mühlhofen kommt mit berechtigten Chancen! Die HSG Mimmenhausen-Mühlhofen hat einen souveränen Saisonstart hingelegt. Nach vier Spieltagen stehen stolze 6:2 Punkte auf dem Konto der Spielgemeinschaft. Die Mannschaft vom Bodensee ist in Helmlingen völlig unbekannt. Sie kommt zum ersten Mal in unsere Rhein-Rench-Halle. Trainer Matthias Kempf kann auf einen stark aufgestellten Kader zurückgreifen. Im Rückraum beweisen Johannes Braun und Peter Schramm wöchentlich ihre Torgefährlichkeit. Hinzu kommen die Anspiele an den Kreis zu Jochen Schäfer. Die vergangene Saison schloss Mimmenhausen-Mühlhofen als Tabellensechster in der Südbadenliga ab. In dieser Saison wird sich die Mannschaft weiter nach oben orientieren. Die Siege in Sandweier (29:31) gegen Altenheim (37:29) und gegen Weil (37:26) lassen die Leistungsstärke unserer Gäste erahnen. Nur bei der knappen

Niederlage im Lokalderby beim TuS Steißlingen (36:35) ging der aktuelle Tabellendritte leer aus. In den 70er-Jahren spielte Mimmenhausen einst in der südbadischen Oberliga. 1999 begann die Spielgemeinschaft mit Mühlhofen im Jugendbereich. Seit 2001 bilden nun alle Mannschaften beider Vereine eine erfolgsversprechende Spielgemeinschaft. Unsere Gäste werden sich aufgrund der derzeitigen Tabellensituation auch in Helmlingen ihre berechtigten Chancen ausrechnen. Thomas Hartmann

hinten vlnr: Matthias Kempf, Alexander Baur, Philipp Epple, Marius Dahm, Marc Mai, Peter Schramm, Johannes Braun, Marco Schiemann vorne vlnr: Erwin Wanner, Heiko Ulrich, Marcel

Müller, Felix Jäkle, Fabian Leitz, Jochen Schäfer, Stefan Schäfer, Josè Espinosa

TuS Helmlingen – Südbadenliga

|39


F-Jugend HGW Hofweier | So, 7. November 2010

Unser “Nachbar” aus Hofweier zum Derby mit großem Selbstbewusstsein. Das Derby gegen Hofweier bedeutet erst das zweite Heimsiel für uns. Bisher mussten wir bereits sechsmal auswärts antreten und kamen erst einmal (gegen die HSG Mimmenhausen-Mühlhofen) in den Genuss vor eigener Fankulisse auflaufen zu können. Hofweier hatte einen durchwachsenen Saisonstart hingelegt. Überrascht hat auf jeden Fall der Heimsieg über den hochgehandelten TuS Steißlingen. Mit einer Energieleistung in der zweiten Hälfte sicherten sich die Grün-Weissen zwei wichtige Punkte. Die vergangene Saison verlief nicht optimal für Hofweier. In dieser Runde steht eine Verbesserung der letztjährigen Platzierung

an. Mit 22:30 Punkten belegte Hofweier den neunten Rang und landete damit zwei Punkte vor den Abstiegsrängen. Trainer Frank Ehrhardt hat den Verlust von drei Leistungsträgen zu kompensieren. Mit seiner jungen Mannschaft ist er dennoch gut gerüstet, um in der Südbadenliga den Blick nach oben zu richten. Thomas Hartmann

Obere Reihe von links: Trainer Frank Ehrhardt, Nico Vollmer, Sebastian Schulz, Patrik Ruf,

Jonas Monschein, Co-Trainer Stephan Bayer, Vorstand Spielbetrieb Manuel Schaub, sportl Koordinator Michael Bohn Mitte v.l.n.r. Vorstandsvorsitzender Wolfgang See, Manuel Aschenbrenner, Patrick Göppert, Luca Halmagyi, Ivan Lavrow, Timo Spraul, Physioth. Manuela Kempf, Doc Paul Hefner Vorne v.l.n.r. Stefan See, Roman Einloth, Tobias Ruf, Patrick Herrmann, Steffen Stocker, Ulrich Quarti

40| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|41


42| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|43


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|45


46| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|49


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|51


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|53


54| inside

– das TuS Magazin


Vorstellung Erste Mannschaft Saison 2010/2011 NEU

23 | Mike

10 | Jochen

Reichenberger geb. 26.07.1993 Pos: LA/RM | eig. Jugend

Gärtner geb. 17.01.1977 Pos: LA | eig. Jugend

19 | Dennis

Ludwig geb. 19.06.1985 Pos: RR/RA | eig. Jugend

NEU

4 | Michael

Zimmer-Zimpfer geb. 21.06.1992 Pos: KR | eig. Jugend

7 | Jonas

Walther geb. 14.05.1992 Pos: RL | eig. Jugend

2 | Sven

Urban geb. 31.08.1976 Pos: KR | Seit: 1998

NEU

13 | Marcus

Helm

Fenyö

geb. 25.02.1983 Pos: RA | Seit: 2010

56| inside

T | Kalman

– das TuS Magazin

geb. 09.02.1971 Pos.: Trainer | Seit: 2005

V | Reiner

Graf Vorstand: Handball Sport/Abteilungsleiter


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|57


58| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|59


60| inside

– das TuS Magazin


Aus der Jugend

Levin Rexer in der Südbaden-Auswahl Am 27. Juni 2010 fand in der Meißenheimer Sporthalle das alljährliche Fördergruppenturnier der bisherigen 6 Bezirksstützpunkte auf südbadischer Ebene statt. Gut gefüllt war die Meißenheimer Sporthalle beim Sichtungsturnier der männlichen CJugend. Unter den Augen von Rudi Eckerle und Dr. Christoph Armbruster präsentierte sich der Nachwuchs für die Berufung in die Auswahl. Souverän hatte der Bezirk HegauBodensee am Ende die Nase vorne. Auf den zweiten Platz kam der Bezirk Offenburg. Levin Rexer konnte sich dabei auf Anhieb für die SHV-Auswahl empfehlen. Zusammen mit Jan Philipp Valda vertritt er damit den Bezirk Rastatt. 20 Nachwuchsspieler haben hierbei eine Einladung erhalten.

TuS Helmlingen – Südbadenliga

|61


90 Jahre Helmlingen

Handballturnier der südbadischen Schiedsrichter in Helmlingen Im Rahmen der 90-Jahrfeierlichkeiten des TuS Helmlingen wurde das alljährlich stattfindende Handballturnier der südbadischen Schiedsrichter in der Helmlinger Rhein-Rench-Halle ausgetragen. Nach dem Bezirkstag Ende Mai die zweite überregionale Großveranstaltung der Helmlinger Handballer. Jeder der fünf Handballbezirke stellte eine Mannschaft. Bei dem vom Bezirk Rastatt hervorragend organisierten Turnier spielte jeder gegen jeden, so dass jede Mannschaft vier Spiele austragen sollte. Zwei Stunden Handball für die teilweise gemischt angetretenen Mannschaften war für die Aktiven bei sommerlichen Temperaturen eine große Belastung. Trotzdem gab es durchweg spannende und faire Spiele zu sehen. Der Bezirk Schwarzwald als Cupverteidiger konnte nicht an den letztjährigen Erfolg anknüpfen und belegte den dritten Platz. Die rote Laterne übernahm der Bezirk Bodensee. Souveräner Cupsieger mit 8:0 Punkten wurde das Team des ausrichtenden Bezirks Rastatt vor dem Zweitplatzierten aus Freiburg. Der Bezirk Offenburg musste sich mit dem vierten

Platz begnügen. Bei der abendlichen Siegerehrung und Saisonabschlussfeier wurden vom anwesenden. Verbandsschiedsrichterwart Franz Stehle hat nicht nur die Helmlinger für die hervorragende Ausrichtung und ein gelungenes Fest, sondern auch die beiden Organisatoren Matthias Minet und Harald Fütterer gelobt. Nach einer kurzen Begrüßung durch Ortsvorsteher Manfred Kress nahm Matthias Minet die Siegerehrung vor. Nach dem hervorragenden Essen sorgten eine Entertainer und ein Magier für einen gelungenen Saisonabschluss der Handballschiedsrichter. Das nächste Turnier findet 2011 im Bezirk FreiburgOberrhein statt.

Souveräne Sieger des Schiedsrichter-Turniers in Helmligen war in diesem Jahr die Mannschaft des Bezirks Rastatt. Herzlichen Glückwunsch.

62| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|63


64| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|65


66| inside

– das TuS Magazin


68| inside

– das TuS Magazin


Ferienschliffdi.....

TuS Helmlingen: 90 Jahre und kein bisschen leise…… ...wurde wie alljährlich, der Ferienschliffdi gefeiert. Der Ferienschliffdi ist bereits Tradition, ist der letzte Freitag in den Sommerferien und über die Dorf-und Stadtgrenzen hinaus bei Jung und Alt bekannt. Wir alle sind stolz auf das stattliche Alter, 90 Jahre-TuS Helmlingen und deshalb wurde dieses Jahr ein kleines bisschen anders gefeiert. Es ging los am Freitag gegen Abend mit Handballspielen der C- und A-Jugend , die dieses Jahr in der Südbadenliga gemeldet sind. „Vorglühen“ hieß es, als man sich bei „Musik uss de Bix“ mit DJ Böff vor PilsStand und Bar traf, um sich auf den, am nächsten Tag stattfindenden Ferienschliffdi zu freuen. Es gab nämlich einen besonderen Programmpunkt, dem man gerne entgegenfieberte. Es sollte nämlich ein OldStar-Spiel veranstaltet werden, zu dem man viele ehemalige einheimische Spieler, sowie viele ehemalige TuS-Spieler von auswärts eingeladen hatte. Leider sind nicht mehr alle Spieler „einsatzfähig“, aber es hatten sich trotzdem genug angemeldet, sodass zwei Mannschaften gebildet werden konnten. Pünktlich um 17 Uhr kamen alle, um sich genügend aufzuwärmen und auch der Physio Dragan hatte seine Mühe mit den Jungs. So manche Rolle Tape wurde verbraucht und die Massagebank war ständig belegt. Es gab hinterher keine größeren Verletzungen und wir danken Dragan für seinen Einsatz. Es entwickelte sich ein lustiges Spiel unter großem Applaus der Zuschauer aber man konnte immer noch sehen, dass es die Jungs noch können, was

durch manchen kühnen Trick und aufkommenden Ehrgeiz bewiesen wurde. Auf der Auswechselbank waren ehemalige Verantwortliche, wie Herbert Zimpfer und natürlich auch unser Ehrenvorstand Kurt Stöß zu sehen. Gerd Leibiger ließ es sich

Freundschaftlich, dennoch mit “altem” Ehrgeiz gab es nichts zu verschenken! nicht nehmen, nochmals in ein Helmlinger Trikot zu „schlupfen“. Am Rande des Spielfeldes stand dann auch noch die ehemalige „Hallenpolizei“ mit ihrem Wischmopp bereit. Eine tolle Sache !

TuS Helmlingen – Südbadenliga

|69


Ferienschliffdi Danach ging es dann im und vor dem Festzelt weiter. Zur Stimmung spielten die Eschwaldmusikanten aus Linx auf und aufgrund des Superwetters tummelten sich im Außenbereich am Pils-Stand und an der bewährten Caipi-Bar bereits schon früh die Gäste. Kulinarisch wurde natürlich, wie immer, einiges geboten, wofür wir uns an dieser Stelle für den unermüdlichen Einsatz aller Helfer ganz ganz herzlich bedanken. Die Damenmannschaft hatte wie immer das Bedienen der Gäste übernommen und hatte die Sache gewohnt im Griff. Vielen Dank! Dieser Festabend wird dann auch alljährlich genutzt, um die

Neuvorstellung unserer 1. Mannschaft bekannt zu geben. Leider mussten wir auch eine Verabschiedung vornehmen. Lothar Habermanns Stimme wird bei den Heimspielen in Zukunft nicht mehr zu hören sein. Wir alle rufen Lott an dieser Stelle ein ganz herzliches DANKE zu für die vielen Heimspielsonntage, an denen er als Hallensprecher mit seiner angenehmen Stimme zu hören war. Ab sofort will er die Spiele in Ruhe neben seiner Frau auf der Tribüne verfolgen (ob das möglich ist ???) Im Außenbereich fand auch, wie schon einige Jahre, das traditionelle „Wildsauschießen“ statt .Es wurde geleitet von den B-Mädchen, die ihre Sache hervorragend machten, und hierfür auch ein dickes Lob erhalten. Bei den

Jugendlichen gab es Preise, wie Eintrittskarte für den Europapark und fürs Kino und vieles mehr, gespendet von der Sparkasse Hanauerland und der Volksbank Bühl. Für die Erwachsenen gab es als 1. Preis eine Wildsau, spendiert von Michael Peter; 2. Preis von Rainer Graf einen „Fresskorb“ und der 3. Preis wurde von Getränke Anthonj übernommen in Form eines „Suffkorbes“. Vielen Dank ! Es wurde gefeiert ohne Ende und der Ferienschliffdi wurde nun zur Party. Aufgrund des tollen Wetters tummelte sich nun alles vor dem Zelt. Es war eine tolle Stimmung. Zur afrikanischen Musik wurde vor, auf und hinter der Theke ausgelassen getanzt, gesun-

gen und gelacht bis in die frühen Morgenstunden. Die gutgelaunte und lustige Bar-Mannschaft, sowie die unermüdlichen Pils-Zapfer waren stark gefordert. Herzlichen Dank an diese Truppe. Habt ihr toll gemacht! Das „Fest“ muss natürlich aufgebaut und abgebaut werden. es muss geputzt, dekoriert und eingerichtet sein….vielen vielen Dank an ALLE, die zur Stelle waren. Auch DANKE an unsere Festbesucher, die uns hoffentlich nächstes Jahr mit ihrem Kommen wieder unterstützen. Zuletzt will ich all meinen Kollegen in der Vorstandschaft danken, die mit unermüdlichem Einsatz zur Stelle sind. Es macht immer wieder Spaß, so ein Fest mit euch zu feiern, auch wenn es manchmal ganz schön viel wird. Marita Peter

Das letzte Wort... ...leiste ich mir und wünsche heute viel Spaß mit dem neuen inside zur neuen Saison. Anregungen zum “inside” sind immer Willkommen. Axel Klimek

70| inside

– das TuS Magazin



inside Heft 1 Saison 2010/2011