Page 1

April 2012 | Nr. 130 | kostenlos

DAS VOLLE PRO GRAMM!

Drittes Bierfest am Museumsufer gebechert I Seite 10

Walpurgis: Hier brennen die Hexen gefeuert I Seite 17

Rüdiger Hoffmann „ obwohl …“ 13. Mai 2012 • Odeon-Theater Goslar Interview auf Seite 18


28.11.12 BS • VW HALLE

TIM BENDZKO & BAND SO. 26.08.12 DAS STAATSORCHESTER BRAUNSCHWEIG UND DIE POP MEETS CLASSIC BAND KÜNSTLERISCHE LEITUNG: CHRISTIAN EITNER, DIRIGENT: GERD SCHALLER MODERATOR: MARKUS SCHULTZE MIT:

CULCHA CANDELA FLÄTRATE OPEN AIR SA. 25.08.12

BOSSE, HEINZ RUDOLF KUNZE FEAT. TOBIAS KÜNZEL, BAHAMA SOUL CLUB FEAT. PAT APPLETON, GLARE, NILS WOGRAM, DER CHOR DES STAATSTHEATERS

SWEETY GLITTER & THE SWEETHEARTS FR. 24.08.12

u.v.a.

SA. 21.04.12 BS•VW HALLE www.popmeetsclassic-braunschweig.de

NENA

LIVE & AKUSTISCH SPECIAL GUEST: BEHNAM MOGHADDAM & KLEE

26.04.12 BS • STADTHALLE

MARIO BARTH

MÄNNER SIND SCHULD, SAGEN DIE FRAUEN! DO. 13.12.12 BS • VW HALLE

ATZE SCHRÖDER

03.05.12 BS • STADTHALLE (ZUSATZSHOW)( 11.11.12 WOB • CONGRESS PARK

DAVID WERKER

OPEN AIR AUF DER VOLKSBANK BRAWO BÜHNE (BRAUNSCHWEIG RAFFTEICHBAD)

MAX GIESINGER & MICHAEL SCHULTE THE VOICES OF GERMANY LIVE IN BS!

LIVE IN DER MEIER MUSIC HALL (BS)

PHRASENMÄHER

26.09.12 BS • MEIER MUSIC HALL

DER FANTA 4 SUPPORT KEHRT ZURÜCK!

CELTIC WOMAN FR. 18.05.12 BS • STADTHALLE

26.04.12 BS • MEIER MUSIC HALL

SANTIANO BIS ANS ENDE DER WELT FR. 05.10.12 BS • STADTHALLE

FLO MEGA & THE RUFFCATS

12.04.12 2. BEIM BUVISOCO 2011

MORGENS 15:30 IN DEUTSCHLAND Fr. 01.06.12 BS • BRUNSVIGA

DIE MAITE KELLY-REVUE 14.11.12 BS • STADTHALLE

MAITE KELLY

JOHANNES OERDING 02.05.12

PAUL PANZER

RUSSISCHES STAATSBALLETT 30.01.13 BS • STADTHALLE

MONO INC.

FR. 15.02.13 WOB • CONGRESS PARK 14.04.13 BS • STADTHALLE (ZUSATZSHOW)

MARTIN RÜTTER

DER TUT NIX! DAS NEUE PROGRAMM! 23.01.13 BS • VW HALLE

KATIE MELUA

THE SECRET SYMPHONY TOUR 2012 FR. 26.10.12 HANNOVER • AWD HALL

UDO JÜRGENS 06.11.12 BS • VW HALLE

Tickets: undercover.de & unter: 0531 - 310 55 310 sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

03.10.12

OOMPH!

ONE NIGHT OF QUEEN 06.02.13 BS • STADTHALLE ROCK THE BALLET

13.03.13 BS • STADTHALLE

FR. 19.10.12

DER

OLDIEMARATHON MIT:

PRINZESSIN LILLIFEE 05.12.12 BS • STADTHALLE

SMOKIE, THE SWEET, BONEY M feat. Liz Mitchell, MIDDLE OF THE ROAD, THE RUBETTES feat. Alan Williams, CHRIS ANDREWS, PUSSYCAT

SA. 06.10.12 BS • VW HALLE


inhalt

inhalt gefeiert Die trend-Partypics des Monats gesucht trend-Gesicht 2012: Die dritte Kandidatin gebechert/gesalzen Bierfest und ein kommender Partyhitsänger gemeldet Der große trend-Terminkalender

4-7 8+9 10

Zu Ehren des Gerstensaftes

Dieses Mal wählten wir Nadine Reitz aus Goslar. Und auch sie war wieder eine gute Wahl, wie sich beim Styling und anschließenden Shooting herausstellte. Das Ergebnis ist erneut ein Hingucker, und zwar auf Seite 8+9

Zum dritten Mal lädt das Museumsufer in Goslar am 20. und 21. April zum Bierfest ein. LiveMusik unter anderem mit dem Ärzte-Cover „Die Kassenpatienten“ und gebraute Spezialitäten locken die Besucher. Seite 10

Toto Salzig am Start

Meister des Langsamen

Toto Salzig möchte die PartyhitSzene aufmischen und mit seiner Single „Männerurlaub“ hoch hinaus. Wie aus dem Lutteraner Torsten Orth der Sänger Toto Salzig wurde, erzählt er dem trend auf Seite 10

Rüdiger Hoffmann hat die Entschleunigung zur Kunstform erhoben. Mit seinem aktuellen Programm gastiert er im Mai in Goslar. Der trend sprach mit ihm über seine Vergangenheit, Größenwahn und Stadtmarketing. Seite 18

11-16

gefeuert Wo sind die besten Walpurgisfeiern?

17

gefragt Rüdiger Hoffmann im Interview

18

gesichtet Die trend-Kinovorschau

19

gehört Klang: Die CDs des Monats

20

gesehen Sicht: Die DVDs und Blu-Rays des Monats

21

gefunden Ausgeh-Adressen

trend-Gesicht, die 3.

22

april 12 April 2012

3


gefeiert

www.sfc-evers.de Deine Harzer Fitn

esswel t - fam iliär und fair.

Sport- und Fitnesscenter Rolf Evers Breite Straße 132 38667 Bad Harzburg

Michael

Gerrit, Alice, Vittoria

Boss, Ossi, Dicker

Kessi, Renne und Anika

Sascha und Thorben

Andreas und Karin

Heike und Christina

Timo

St. Patrick’s Day im CELTIC INN in Goslar – das Guinness floss in Strömen am irischen Feiertag. Adrian und Denise

Henning und Renate

4

Patrick, Tim, Ingo, Thorsten

Marcus und Sonja

René, Pointz, Jenz

Patrick und Marius

Gipsy Dave


gefeiert

Quotime

Till und Christian

Rolf, Olaf und Barby

Christian und Diana

Gute alte Bekannte waren im KÖ in Goslar zu Gast: Die Band Quotime rockte das Upstairs in bewährter Manier.

Birgit und Olaf

Daria, Isabelle, Marcel

Peter und Frank

Quasimodo Knöterich

Quotime

Elvis und Markus

Juliane, Tommy und Flo

Volles Haus beim Konzert MITTELALTER MEETS SKIFFLE in der Aula Seesen: Auf der Bühne standen Quasimodo Knöterich, Pampatut & Pestilenzia. Pampatut

Detlev, Dagmar und Petra

April 2012

Maxi und Philip

Pestilenzia

Sonja, Michelle, Uschi und Renate

Ralf, Lotti-Karotti, Horst, Gertrude, Heinz

Cornelia, Christine, Klaus

5


gefeiert

www.sfc-evers.de Deine Harzer Fitn

esswel t - fam iliär und fair.

Sport- und Fitnesscenter Rolf Evers Breite Straße 132 38667 Bad Harzburg

Pepper, Pät, Nana, Nina,Becci Christian, Maria, Lukas, Philipp

Das Publikum tobt...

Ramona, Tristan, Jasmin, Luzian

Kevi, Merlin, Isa, Anton, Basti, Kevin

Platzverweis

Oli und Gómez

Steffen, Laura, Bamby, Claudia

Am 17. März war das B6 voll: Platzverweis, Barankauf und The Skatoons aus Hamburg lieferten den Fans Punkrock und Ska-Punk vom Feinsten. Jan, Julia, Willi, Felix

Micha, Niklas, Felix

6

Barankauf

The Skatoons aus Hamburg

Jennifer und Tina Kristin, Thorben, Michael, Nappo, Mini

Basti, Jenny, Frank, Celine, Andreas

Barankauf


gefeiert

Jessy und Miri

Marleen, Kerstin, Anja, Kaktus, Nadja, Franzi

Annette und Sabine

Jill, Melanie, Mandy, Tina

In der Wernigerรถder Kulturarena feierte das weibliche Geschlecht hemmungslos und ausgelassen bis in die Nacht den WELTFRAUENTAG. Sandra und Irina

Die X-Ray-Bunnys

Jose, Anna und Mia

Elisa, Maria und Sabine

Viele Frauen kamen in diesen Genuss...

Petra, Ilona und Jenny

April 2012

Kirsten, Danni, Moni

Plaudern und Tanzen waren angesagt

Franzi, Nicole, Andrea, Andrea

Lara, Mela und Katja

Vonni und Anni

Nancy und Jessy

trend-Fotografen: sha, cf, wod, sve

Chrissy, Lea

Manuela, Regina

Majen und Antje

7


gesucht

8


gesucht

Gesicht 2012

Das Making-Of für Nadine: Vom Bewerbungsbild über den Friseurbesuch und das Make-Up zum Fotoshooting.

Das ist sie also, unsere April-Gewinnerin und damit dritte Kandidatin für die Dezember-Titelseite. Nadine Reitz aus Goslar ist von der Jury ausgewählt worden, sich einen Nachmittag lang stylen und fotografieren zu lassen. Die gut gelaunte 20-Jährige gab sich von Beginn an locker und aufgeschlossen. Kein Wunder, stand sie doch schon des Öfteren vor der Kamera und schien auch alle Beteiligten persönlich zu kennen. Nachdem die Hochsteckfrisur den letzten Schliff bekommen hatte, sorgte das warme Make-Up mit den Akzenten für das i-Tüpfelchen. Die Altenpflegeschülerin war begeistert von ihrem Look und der ganzen Aktion. Das setzte sie dann auch gleich um und posierte so professionell, dass das perfekte Bild schnell im Kasten war. Wir brauchen Euch! Es sind zwar schon einige vielversprechende Einsendungen eingegangen, aber das reicht uns noch nicht. Also, legt los und schickt uns ein schönes Portraitfoto als Abzug (min. 13x18 cm) mit einem Steckbrief und euren Kontaktdaten. Für den Mai ist es jetzt schon eine enge Geschichte, aber vielleicht kommt ja DIE Einsendung, die uns gleich vom Hocker fegt… Und alle, die nicht gewinnen, bleiben im Pool, das heißt, die Chance, es in einem der Monate bis Oktober zu schaffen, bleibt auf jeden Fall bestehen. Wir wählen jedenfalls von Monat zu Monat neu unter allen Einsendungen aus. Schickt Eure Bewerbung bis zum 13. April, 12 Uhr, an trend-Veranstaltungsmagazin Gesicht 2012 Bäckerstr. 31-35 38640 Goslar Wir freuen uns und wünschen viel Erfolg! Euer trend-Team

steckbrief Name: Nadine Reitz Wohnort: Goslar Haare: hellbraun Augen: braun Beruf: Altenpflegeschülerin Hobbys: Fotografieren, tanzen Lieblingsessen: Döner Besonderes: Tattoo am Knöchel

April 2012

9


rocken das museumsufer Dritte Auflage des Goslarer Bierfestes steigt am 20. und 21. April

Fotos: Kusian-Müller, Tirot/pixelio, Privat

Nette Menschen treffen, plaudern und mit einem kühlen Blonden in der Hand eingängiger Rockmusik lauschen – das gehört zum Goslarer Bierfest wie die Narzissen zu Ostern. Am Wochenende vor dem internationalen Tag des deutschen Bieres, am 20. und 21. April, steigt die dritte Auflage der Sause am Museumsufer an der Abzucht, wieder ausgerichtet vom Gose-Veranstaltungsteam um Braumeister Odin Paul. Los geht’s am Freitag um 18.30 Uhr mit dem ersten gezapften Bier, eine Stunde später eröffnet die Percussionformation „Powerbrass Sudmerberg“ das Fest musikalisch. Mit Evergreens wie „Zu spät“ oder „Westerland“ heizt ab 20.30 Uhr die Leipziger Ärzte-Coverband „Die Kassenpatienten“ ein. Am

Samstag fällt der Startschuss bereits um 17.30 Uhr, ab 18.30 Uhr stehen „Key Largo“ mit Rock, Pop und Soul auf der umgebauten Abzuchtbühne, die um 20.30 Uhr von der „Booze Band“ aus Braunschweig geentert wird. Tanzbarer Rocksound mit toller Bühnenshow stehen hier ganz oben auf dem Plan. Zwischen den Musikacts sind die Besucher bei Spielen wie Kellnerrennen, Fassrollen oder Flaschenöffnen auf Zeit gefragt, natürlich gibt es wieder viele Preise zu gewinnen. Wer vom Spielen durstig geworden ist, hat die freie Auswahl: Ob eine dunkle Gose, ein Rammelsberger Pils, Mixgetränke oder Bierbowle mit Früchten – Freunde des herben Getränks werden auf ihre Kosten kommen. Daneben bietet die Altenauer Brauerei Kolberg ihre Biersorten wie das Edelpils sowie alkoholfreie Durstlöscher an. Fleischerei Kluß sorgt mit Gosebratwurst für gefüllte Mägen während Bäckerei Wolf mit herzhaften und süßen Speisen den Hunger vertreibt. Der Eintritt zum Bierfest ist wie in den Vorjahren frei. wod

„torsten orth ist scheiße, geht gar nicht“ Torsten Orth (41) wohnt in Lutter und ist nebenbei Karaokesänger. Auf youtube hat er einen eigenen Channel, auf dem er seine Karaoke-Versionen von Songs wie „Ein Stern“ von DJ Ötzi oder „Es war Sommer“ von Peter Maffay präsentiert. Auch live ist er damit schon einige Male aufgetreten. Und dann wollte er es sich einfach mal selbst beweisen und ging ins Studio, um „Ein Stern“ aufzunehmen. Und er verließ das Studio des Produzenten Mark Ves als Toto Salzig – mit einem eigenen Song in der Tasche: „Männerurlaub“. Was ist denn da passiert? „Mark gefiel wohl, was ich gesungen habe. Er hat mir jedenfalls diesen Song gegeben und gefragt, ob ich Lust hätte ihn einzusingen“, sagt Toto. Er hatte Lust. Nach rund vier Stunden Studio-Arbeit war der Gesangspart im Kasten. Toto: „Das war was anderes als Karaoke. Das war harte Arbeit, mir hat zwischenzeitlich die Luft gefehlt, ich habe heftig geschwitzt.“ Aber es hat sich gelohnt. Und es kann der Anfang einer Karriere als Partyhit-Sänger à la Micky Krause oder Tim Toupet sein. Allerdings geht das laut Mark Ves nicht unter dem bürgerlichen Namen. „Er sagte: Torsten Orth ist scheiße, das geht gar nicht, also musste ich mir einen Künstlernamen ausdenken“, erzählt Toto lachend. Toto ist die Kurzform von Torsten und Salzig bezieht sich auf Totos Geburtsort: Salzgitter. Das Bühnen-Outfit kariertes Hemd, Cordhose und Hosenträger war dann schnell gefunden. Toto: „Nicht ganz alltäglich, aber auch nicht zu albern, schließlich muss ich mich wohlfühlen.“ Die Zukunft? Jetzt werden erst einmal diverse Radiostationen und Discos mit dem Song bemustert, auch auf Mallorca. Toto: „Ich bin schon mit einem gewissen Ernst bei der Sache und will es irgendwie auch wissen. Und vielleicht gibt es auch ein Album. Wenn es aber nicht läuft, geht die Welt auch nicht unter.“ sve

10

Den Song „Männerurlaub“ von Toto Salzig kann man bei musicload.de und amazon downloaden.


gemeldet

1 Sonntag Musik: 17 Uhr: Soireé mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode, Travel Charme Gothisches Haus, Wernigerode

2 Montag Musik: 20 Uhr: Samy Deluxe & Tsunami Band, Capitol, Hannover Party: 19 Uhr: Cocktail Monday, Radieschen, Bad Harzburg

3 Dienstag Musik: 20 Uhr: Swing Dance Orchestra: Benny Goodmann – Original Carnegie Hall Concert 1938, Theater am Aegi, Hannover Party: 20 Uhr: Osterferienparty, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Nice Price Dienstag, Jolly Joker, Braunschweig 22.30 Uhr: Nimm 2, Fun Factory, Bad Harzburg

4 Mittwoch Musik: 21.30 Uhr: The Stewardesses, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim

Bühne: 20 Uhr: Das Sprungbrett – Braunschweigs Bühne für Talente aller Art, Brunsviga, Braunschweig Party: 21 Uhr: Cocktail Happy Hour, Green Monkey, Wernigerode 21 Uhr: Ferien Nice Price Special, Jolly Joker, Braunschweig 21 Uhr: Brainstorm, Brain, Braunschweig

5 Donnerstag Musik: 19 Uhr: Jazz Lounge mit Kontrabassist Klaus Wittig, Henry’s, Goslar 19 Uhr: Powerwolf + Mystic Prophecy + Stormwarrior + Lonewolf, Musikzentrum, Hannover 20 Uhr: Rehab, Green Monkey, Wernigerode 20 Uhr: Open Stage feat. Espresso, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 20 Uhr: The Upsessions, Faust, Hannover Party: 21.30 Uhr: Green-Deluxe feat. Facebookspecial, Music Box, Goslar 22 Uhr: Beck’s Party, Acki’s Disco, Osterwieck 22 Uhr: Thunderday, Schweinebärmann Bar, Braunschweig 23 Uhr: Thirsty Thursdayz, Merz, Braunschweig 24 Uhr: DJ J.N.S., Brain, Braunschweig

6 Freitag Party: 20.30 Uhr: Bunte Eier feat. Facebook-Party, Music Box, Goslar 22 Uhr: Karfreitags-Party, Acki’s Disco, Osterwieck 23 Uhr: Core Friday, Merz, Braunschweig 23 Uhr: London Underground, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim Sonstiges: 19.30 Uhr: Pokern für Jedermann, Celtic Inn, Goslar

konzert bei kerzenschein Ein Event wie Weihnachten: Alle Jahre wieder, zwar immer wieder gleich, aber doch einmalig. Es würde wirklich etwas fehlen, wenn es ausfallen müsste. Hunderte von Fans wären enttäuscht, wenn nicht jedes Jahr „Silent Radio“ im Bündheimer Schloss ihr „Schlosskonzert bei Kerzenschein“ spielen würden. Am Samstag, 28. April, um 20 Uhr ist es wieder soweit. Wer ein Konzert von „Silent Radio“ besucht, weiß, was ihn erwartet: Musik, wie man sie schon immer gern gehört hat. Nur noch nicht so. Rainer Tacke (Violine) und Lars „Louie“ Bottmer (Gitarre, Gesang) interpretieren das Beste aus vier Jahrzehnten Rockund Popgeschichte so anders, dass völlig neue Musik herauskommt, die aber genauso gut ist wie das Original. Manchmal sogar noch besser. Da wird am Tempo

gedreht, mal rauf, mal runter, so dass aus Schnellem Langsames wird und umgekehrt. In erster Linie ist es auch Rainer Tackes Geigenspiel, das dafür sorgt, dass die Songs plötzlich ganz neu klingen. Karten zum Preis von 17 Euro (Schüler 15 Euro, Kulturklub-Mitglieder 8,50 Euro) sind erhältlich im Kulturklub-Büro, Herzog-Wilhelm-Straße 65, Telefon (05322) 1888, den Buchhandlungen „Grimpe“ und „Am Schloß“, im KartenForum Goslar, im DER-Reisebüro Klubgartenstraße sowie via Internet unter www.kulturklubbad-harzburg.de.

Goslar lebt: www.musikkneipe-koe.de April 2012

11


gemeldet

kaminer in seesen Ein Schmankerl – Wladimir Kaminer ist nicht nur demnächst im Kino, sondern auch am Sonntag, 29. April, um 20 Uhr auf der Bühne des Kulturforums Seesen in der Aula im Schulzentrum zu sehen. Basierend auf Wladimir Kaminers Bestseller-Roman startete der Film „Russendisko“ am 29. März in den Kinos. Im Osten Berlins direkt nach der Wende ist alles möglich. Temporeich, originell und kurzweilig zeigt der Streifen wie die jungen Russen Wladimir(!), Mischa und Andrej, unzertrennliche Freunde seit Kindheitstagen, im Sommer 1990 die Gunst der Stunde nutzen, um aus der Sowjetuni-

on nach Deutschland zu immigrieren. Mit ein paar Rubel in der Tasche kommen sie nach Ostberlin. Andrej träumt vom schnellen Geld, Mischa von einer glanzvollen Musikerkarriere. Nur Wladimir (gespielt von Mathias Schweighöfer) weiß nicht so recht, was er Unzucht @ HellDeath, 8. April, Kufa, Hildesheim will. Wladimir Kaminer wurde 1967 in 22 Uhr: Turmparty, Merz, Braunschweig Moskau geboren. Er absolvierte ei22 Uhr: Metaleggs, Schweinebärmann Bar, ne Ausbildung zum Toningenieur Braunschweig 22.30 Uhr: Qual der Wahl, Fun Factory, für Theater und Rundfunk und Bad Harzburg studierte anschließend Dramatur23 Uhr: Drum and Bass Bundesliga, Brain, gie am Moskauer Theaterinstitut. Samstag Braunschweig Sonstiges: Seit 1990 lebt er in Berlin. Er ver11 Uhr: Wikinger auf Burg Regenstein, Burg Musik: öffentlicht regelmäßig Texte in Regenstein, Blankenburg 20 Uhr: Coyd + Bluefake, Im:Puls, Goslar verschiedenen Zeitungen und 21 Uhr: Manuel Preuss, Celtic Inn, Goslar Zeitschriften und organisiert 23 Uhr: The Cads, Merz, Braunschweig Party: Veranstaltungen wie seine 20.30 Uhr: Bunny-Party, Music Box, Goslar mittlerweile international 21 Uhr: Springbreak by DasFormat, Hemingway, berühmte „Russendisko“. Mit Osterode 21 Uhr: Jolly Saturday Night Party, Jolly Joker, der gleichnamigen ErzählMontag Braunschweig sammlung sowie zahlreichen 22 Uhr: VI. Kultnacht, Tiffany’s, Goslar weiteren Büchern avancierte 22 Uhr: Berentzen Promotion, Klima Club, Musik: Ilsenburg 11 Uhr: JazzFrühschoppen feat. Böttger & er zu einem der beliebtesten 22 Uhr: Eraser die Party special Veltins V+, Pentzlin, Kniestedter Kirche, Salzgitter-Bad Weltkugel, Schladen und gefragtesten Autoren Party: 22 Uhr: Abba & 70er Jahre-Nacht, Meier Music 21 Uhr: Ferien Nice Price Special, Jolly Joker, Deutschlands. Hall, Braunschweig Karten im Vorverkauf in Gos- 22 Uhr: Wild & Tanzbar, Schweinebärmann Bar, Braunschweig Sonstiges: Braunschweig lar im DER-Reisebüro am 11 Uhr: Wikinger auf Burg Regenstein, Burg 22.30 Uhr: Clubtunes FM, Fun Factory, Regenstein, Blankenburg Bahnhof, in der Seesener Bad Harzburg 19.30 Uhr: Oster-Table Quiz, Celtic Inn, Goslar Buchhandlung Isabella Bei- 23 Uhr: Licht & Liebe, Brain, Braunschweig er, beim Seesener Beobach- Sonstiges: 11 Uhr: Wikinger auf Burg Regenstein, Burg ter, in der Bad GandersRegenstein, Blankenburg heimer Volksbank, online unter www.kulturforum-seesen.de sowie unter den TeleDienstag fonnummern (05381) 3967 oder 5817. Musik:

7

9

8

Sonntag

Harzer Kultur- & Kongresszentrum WERNIGERODE

Veranstaltungen: www.kik-wernigerode.de

Ticket-Hotline: Tel. 03943- 19433 www.eventim.de www.ProTicket.de

im HKK-Hotel Wernigerode - Eingang: Albert-Bartels-Straße

22.04.12 - 16:00 Uhr 17.10.12 - 19:30 Uhr 16.11.12 - 20:00 Uhr 07.12.12 - 20:00 Uhr

12

Captain Cook und seine singenden Saxophone Markus Maria Profitlich - "Stehaufmännchen" Dreams of Musical Pasion de Buena Vista - Live from Cuba

Musik: 17 Uhr: Soireé mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode, Travel Charme Gothisches Haus, Wernigerode 18 Uhr: HellDeath Fest feat. His Statue Falls + Unzucht + Cecile + Punish My Heaven + Blakvise u.a, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 21 Uhr: Möped + Erotic Devices, Nexus, Braunschweig Bühne: 19 Uhr: The Mystical Dance of Ireland, Odeon Theater, Goslar Party: 20 Uhr: Große Ilsenburger Osterparty, Harzlandhalle, Ilsenburg 20.30 Uhr: Eskalation am Ostersonntag, Music Box, Goslar 21 Uhr: Karaoke, Celtic Inn, Goslar 22 Uhr: Ü30-Osterparty, Acki’s Disco, Osterwieck 22 Uhr: Fantastisch Feiern, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: Journey into Black, Jolly Joker, Braunschweig

10

19.30 Uhr: Trio d’anche, Remise des Kunst- und Kulturvereins, Wernigerode Party: 20 Uhr: Abiparty reeeeeloaded vom Wirtschaftsgymnasium GS, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Nice Price Dienstag, Jolly Joker, Braunschweig 22.30 Uhr: Nimm 2, Fun Factory, Bad Harzburg

11 Mittwoch Musik: 20 Uhr: Funny van Dannen, Pavillon, Hannover 21 Uhr: Zwei Tage ohne Schnupftabak, Nexus, Braunschweig 21.30 Uhr: Pip Carter Lighter Maker, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim Party: 21 Uhr: Cocktail Happy Hour, Green Monkey, Wernigerode


gemeldet

heavy traffic im kö

Phillip Boa, 20. April, Musa, Göttingen

12 Donnerstag Musik: 19 Uhr: K.I.Z., Capitol, Hannover 20 Uhr: Flo Mega & The Ruffcats, Meier Music Hall, Braunschweig 20 Uhr: Nana Mouskouri, Kuppelsaal, Hannover 21 Uhr: Martin C. Herberg, Brauhaus, Goslar 21 Uhr: Rorcal + Union of Sleep, Nexus, Braunschweig Bühne: 20 Uhr: Timo Wopp – Passion, Brunsviga, Braunschweig Party: 22 Uhr: Thunderday, Schweinebärmann Bar, Braunschweig 23 Uhr: Thirsty Thursdayz, Merz, Braunschweig 24 Uhr: Ahoi Boi, Brain, Braunschweig

13 Freitag Musik: 20 Uhr: Meike Köster & Band + Cristin Claas Trio, Brunsviga, Braunschweig 20 Uhr: Semino Rossi, AWD Hall, Hannover 21 Uhr: Jez King, Celtic Inn, Goslar 21 Uhr: Portless, Faust, Hannover 21 Uhr: Manou Gallo Ivory Coast, Pavillon, Hannover 21.30 Uhr: Kissin Time (The Kiss-Tribute), Schweinebärmann Bar, Braunschweig Bühne: 16 Uhr: Wachgeküsst – das Dornröschenmusical, Odeon Theater, Goslar 17.50 Uhr: Faust I – die Rock-Oper auf dem Brocken, Abfahrt Hauptbahnhof, Wernigerode 20 Uhr: Kay Ray, Vier Linden, Hildesheim 20 Uhr: Compaña Flamenca Antonio Andrade, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 20 Uhr: Manni, Bode und die Pallasch 2 – Wir können auch fis, Hallenbad, Wolfsburg 20 Uhr: Die drei ??? und die schwarze Katze – Vollplaybacktheater, Theater am Aegi, Hannover Party: 21 Uhr: Schwarzer Freitag, Domizil, Bad Harzburg 21 Uhr: Full Moon Party, Jolly Joker, Braunschweig 22 Uhr: Facebook-Night, Acki’s Disco, Osterwieck 22 Uhr: 1-Euro-Party, Weltkugel, Schladen 22 Uhr: Gegen den Strom, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: Young & Aspiring, Merz, Braunschweig

April 2012

22 Uhr: N8schicht, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 22.30 Uhr: Black meets House, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Dubstep Deli, Brain, Braunschweig

14 Samstag Musik: 19.30 Uhr: Die Schlager des Jahres mit Bernhard Brink + G.G. Anderson + Claudia Jung u.a., Harzlandhalle, Ilsenburg 20 Uhr: The Fancy Dolls + The Twitchblades, Hook, Goslar 20 Uhr: Klazz Brothers & Edson Cordeiro, Kulturkraftwerk, Goslar 20 Uhr: ReCartney (Beatles Tribute), Hotel Wilhelmsbad, Seesen 20 Uhr: And One + Covenant + Welle:Erdball, Markthalle, Hamburg 21 Uhr: The Limpets, Celtic Inn, Goslar 21 Uhr: Heavy Traffic, Musikkneipe Kö, Goslar 21 Uhr: Supershirt + Feine Sahne Fischfilet, Nexus, Braunschweig 21 Uhr: Eläkeläiset, Faust, Hannover Bühne: 17.50 Uhr: Faust I – die Rock-Oper auf dem Brocken, Abfahrt Hauptbahnhof, Wernigerode 19.30 Uhr: Stellmäcke – Leder und andere (All-)Gemeinheiten, Remise des Kunst- und Kulturvereins, Wernigerode 20 Uhr: Wolfgang Trepper – Nich mit mir, Bündheimer Schloss, Bad Harzburg 20 Uhr: Viel Lärm um nichts – Komödie von Shakespeare, Theater am Aegi, Hannover 20 Uhr: Blaze – Streetdance-Show, AWD Hall, Hannover 20 Uhr: LaLeLu, Pavillon, Hannover Party: 21 Uhr: Electro-Progressive DJ-Night feat. DJ Jackpot & Momatik + DJ Arki & DJane Momo + DJ Ottomatik + DJ Bagua, Heaven’s Door, Goslar 21 Uhr: Herzberg feiert, Autohaus B27, Herzberg 21 Uhr: Jolly Saturday Night Party, Jolly Joker, Braunschweig 21 Uhr: Discofestival feat. Markus Kavka + Oliver Koletzki & Fran + Lexy & K-Paul + Felix Kröcher + Monika Kruse + Plastik Funk + DJ Pierre + Ziel 100 + Mike Candys + Anna-Bell & Betty Ford + Tocadisco + Oliver Huntemann, Messegelände, Kassel 22 Uhr: Night of the Gentleman, Klima Club, Ilsenburg 22 Uhr: Don’t stop the 80s, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: Metal Nacht, Schweinebärmann Bar, Braunschweig 22.30 Uhr: Toka – Murano meets Toka feat.

Der Hammer: „Heavy Traffic“ rocken am 14. April das Kö „upstairs“ in Goslar. Die vor zehn Jahren aus Resten der Kultband Crosstown Traffic und einem Teil von Five Jive gebildete Formation powert üblicherweise auf großen Bühnen, spielt nun aber ein Heimspiel im KöObergeschoss auf Tuchfühlung mit dem Publikum starke Songs der Rockgeschichte. Armin Günther (Gesang), Maik Hermann (Schlagzeug), Stefan Vorbrodt (Bass), Jost Schlüter und Andreas Schock (beide Gitarre) haben auch neue Titel im Gepäck – und eine Besonder-

heit: An diesem Abend besteht das Programm aus vielen Songs, die von Heavy Traffic schon länger nicht mehr live gespielt wurden. Ausgewählt wurden sie vom Publikum beim Christmas Rock 2011. Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr, Der Eintritt ist frei.

13


gemeldet

doppel-punk im hook Über 30 Jahre ist es nun her, dass aus den Hinterhofgaragen Englands eine Welle losbrach, welche die weltweite Rock- und Popszene auf den Kopf stellte, der damaligen Althippiegeneration und dem Spießbürgertum den Stinkefinger zeigte und vor Farbenfrohheit, Anarchie und Selbstironie nur so strotzte. „Punk“ (deutsch: Müll, Abfall) wurde die neue Jugendkultur genannt und von Bands wie den

Sex Pistols, The Damned, The Vibrators, The Clash, UK Subs und den Ramones angeführt. Seitdem entwickelten sich aus dem frühen 77-Punkrock Musikstilrichtungen wie New Wave, Powerpop, Hardcore, Oi! und der moderne Streetpunk. Dass allerdings der „UrpunSki’s Country Trash, 18. April, Exil, Göttingen krock“ bis heute nichts an Authentizität verloren hat, beweisen am Samstag, 14. April, „The Fancy Dumbstruke-Nachtleben, Fun Factory, Bad Harzburg Dolls“ aus Leipzig und „The 23 Uhr: 100 Hertz Digitale Kunst, Brain, Twitchblades“ aus Berlin im Hook Braunschweig 23 Uhr: Atomic Ballroom, Merz, Braunschweig in Goslar. Der Eintritt zum Doppelkonzert ist Dienstag gratis, angetanzt wird Musik: um 20 Uhr. Und wer da20 Uhr: Kraftklub, Docks, Hamburg nach noch immer nicht Bühne: 20 Uhr: Sissi – das Musical, Stadthalle, genug hat, bekommt Sonntag Braunschweig noch ein paar Stunden 20 Uhr: Viel Lärm um nichts – Komödie von Hits und Raritäten von Shakespeare, Theater am Aegi, Hannover Musik: Party: Punkrock bis New Wave 11 Uhr: Staatsorchester Braunschweig spielt Uhr: Nice Price Dienstag, Jolly Joker, um die Ohren gehauen. Brahms und Dvorák, Stadthalle, Braunschweig 22 Braunschweig 17 Uhr: Soireé mit dem Philharmonischen Alles natürlich auf Origi- Kammerorchester Wernigerode, Travel Charme 22.30 Uhr: Nimm 2, Fun Factory, Bad Harzburg nal-Vinyl, serviert von Gothisches Haus, Wernigerode 21 Uhr: Gary, Nexus, Braunschweig DJ Salmi Salmiak.

17

15

20.-21. April in

Bühne: 13.50 Uhr: Faust I – die Rock-Oper auf dem Brocken, Abfahrt Hauptbahnhof, Wernigerode 15 Uhr: Familien-Sonntag: Buchfink-Theater – Kati, Ole und der Wunderbalkon, Kulturkraftwerk, Goslar 16 Uhr: Viel Lärm um nichts – Komödie von Shakespeare, Theater am Aegi, Hannover 19 Uhr: Igor Mamenko und Swetlana Rozhkowa, Stadthalle, Braunschweig Sonstiges: 9.30 Uhr: Familien-Erlebnistag, Silberbornbad, Bad Harzburg

16 Montag

3. Goslarer Bierfest

Musik: 20 Uhr: Staatsorchester Braunschweig spielt Brahms und Dvorák, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Monsters of Liedermaching, Musikzentrum, Hannover 20 Uhr: Manic Street Preachers, Markthalle, Hamburg Party: 19 Uhr: Cocktail Monday, Radieschen, Bad Harzburg

Biergenuss & Livemusik

www.harzer-fitnesswelt.de

am Museumsufer an der Abzucht Fr. ab 18.30 Uhr Sa. ab 17.30 Uhr WORLD HERITAGE · PATRIMOINE MONDIAL

esswel t - fam iliär und fair.

Schüler + Studenten trainieren schon für

Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft

UNESCO-WELTKULTURERBE

Deine Harzer Fitn

Veranstalter: Gose-Veranstaltungs-Team GbR, Pracherstieg 4, 38644 Goslar

(bis 23 Jahre bei Abschluss einer Mitgliedschaft von min. 12 Monate)

14

19,90

pro M € onat

18

Mittwoch Musik: 20 Uhr: The Broilers, Meier Music Hall, Braunschweig 20 Uhr: David Garrett, Tui Arena, Hannover 21 Uhr: Dota & die Stadtpiraten, Musa, Göttingen 21 Uhr: Ski’s Country Trash, Exil, Göttingen 21.30 Uhr: Son Kapital + Wetdog Superwow, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim Bühne: 18 Uhr: Bernd Krage-Sieber – Kabatourette zum Wundern, Wiehern, Weinen, Werner-von-Siemens-Gymnasium, Bad Harzburg 20 Uhr: Shadowland, Theater am Aegi, Hannover Party: 21 Uhr: Cocktail Happy Hour, Green Monkey, Wernigerode

19 Donnerstag Musik: 18 Uhr: DJ Bobo, Tui Arena, Hannover 20 Uhr: Johannes Oerding, Capitol, Hannover 20 Uhr: Rockstah + Cro + Ahzumjot, Musikzentrum, Hannover 21 Uhr: Cobra Skulls, Nexus, Braunschweig 21 Uhr: Kakkmaddafakka, Faust, Hannover Bühne: 20 Uhr: Shadowland, Theater am Aegi, Hannover


gemeldet

DJ Bobo, 19. April, TUI Arena, Hannover 20 Uhr: Martin Rütter, O2 World, Hamburg Party: 22 Uhr: Thunderday, Schweinebärmann Bar, Braunschweig 23 Uhr: Thirsty Thursdayz, Merz, Braunschweig 24 Uhr: DJ J.N.S., Brain, Braunschweig

20 Freitag Musik: 20 Uhr: Meisterkonzerte: Igor Levit (Klavier) und die NDR Radiophilharmonie, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Terry Hoax + Fat Belly, Meier Music Hall, Braunschweig 20 Uhr: Axel Rudi Pell, Capitol, Hannover 20.30 Uhr: Phillip Boa and the Voodooclub, Musa, Göttingen 21 Uhr: Mark Merritt, Celtic Inn, Goslar 21 Uhr: Les Trucs + Fnessnej, Nexus, Braunschweig 21 Uhr: Duo Charmant + Pour l’amour, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 23 Uhr: Kroner, Merz, Braunschweig Bühne: 17.50 Uhr: Faust II – die Rock-Oper auf dem Brocken, Abfahrt Hauptbahnhof, Wernigerode 20 Uhr: Ole Lehmann – Reich und trotzdem sexy, Kulturscheune, Salzgitter-Lebenstedt 20 Uhr: Michael Hatzius – Die Echse, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 20 Uhr: Shadowland, Theater am Aegi, Hannover

April 2012

Bosse @ Pop meets Classic, 21. April, Volkswagen Arena, BS

Party: 21 Uhr: House Party White, Jolly Joker, Braunschweig 22 Uhr: Birthday-Party, Acki’s Disco, Osterwieck 22 Uhr: 1-Euro-Party, Weltkugel, Schladen 22.30 Uhr: Trippeldecker, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: The Alternativ Friday, Meier Music Hall, Braunschweig 23 Uhr: Headliner Mag Resident Night, Brain, Braunschweig Sonstiges: 18.30 Uhr: 3. Goslarer Bierfest feat. Powerbrass Sudmerberg + Kassenpatienten (Ärzte-Cover), Museumsufer an der Abzucht, Goslar

21 Samstag Musik: 17 Uhr: music meets art: Futuris Paranormalis, Mönchehaus Museum am Rosentor, Goslar 20 Uhr: Manuel Richter, Napoleon, Wernigerode 20 Uhr: Pop meets Classic feat. Heinz Rudolf Kunze + Bosse + Glare + Nils Wolgram + u.a., Volkswagen Halle, Braunschweig 20 Uhr: Kettcar, Hallenbad, Wolfsburg 20 Uhr: Marit Larsen, Musikzentrum, Hannover 21 Uhr: Rigs and Jeels, Celtic Inn, Goslar Bühne: 15 Uhr: Shadowland, Theater am Aegi, Hannover 17.50 Uhr: Faust II – die Rock-Oper auf dem Brocken, Abfahrt Hauptbahnhof, Wernigerode 20 Uhr: Kabarett-Bundesliga: Andreas Krenzke vs. Götz Frittrang, Kulturkraftwerk, Goslar 20 Uhr: Shadowland, Theater am Aegi, Hannover Party: 21 Uhr: Jolly Saturday Night Party, Jolly Joker, Braunschweig 22 Uhr: Effect Energy Night, Klima Club, Ilsenburg 22 Uhr: Trash-Pop & Schlager-Party, Meier Music Hall, Braunschweig 22.30 Uhr: Ladies Power, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Raven!, Brain, Braunschweig 23 Uhr: The Great Rock’n’Roll Swindle, Merz, Braunschweig Sonstiges: 18.30 Uhr: 3. Goslarer Bierfest feat. Key Largo + The Booze Band, Museumsufer an der Abzucht, Goslar

22

24

Sonntag

Dienstag

Musik: 16 Uhr: Captain Cook und seine singenden Saxophone, Harzer Kultur- & Kongresszentrum, Wernigerode 17 Uhr: Soireé mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode, Travel Charme Gothisches Haus, Wernigerode 17 Uhr: Hombres de Tango Duo Bandini Chiacchiaretta, Kaisersaal im Bahnhof, Vienenburg 18 Uhr: Schandmaul, Docks, Hamburg 20 Uhr: Dota & Die Stadtpiraten, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 20 Uhr: The Australian Pink Fkoyd Show, AWD Hall, Hannover 20 Uhr: Silje Nergaard Trio, Pavillon, Hannover Bühne: 13.50 Uhr: Faust II – die Rock-Oper auf dem Brocken, Abfahrt Hauptbahnhof, Wernigerode 15 Uhr: Shadowland, Theater am Aegi, Hannover 17 Uhr: Der kleine Tag von Rolf Zuckowski – Junges Musical, Stadthalle, Braunschweig 19 Uhr: Souvenir – Phantasie über das Leben der Florence Foster Jenkins mit Desirée Nick, Odeon Theater, Goslar 20 Uhr: Bernd Stelter, Vier Linden, Hildesheim 20 Uhr: Shadowland, Theater am Aegi, Hannover Sonstiges: 11.30 Uhr: 23. Internationaler Altstadtlauf, Start und Zeil: Marktplatz, Goslar 17.30 Uhr: Offenes Gospelsingen, Brauhaus, Goslar 19 Uhr: My favourite Things – Roger Willemsen legt auf und erzählt über seine Lieblingstitel im Jazz, Hallenbad, Wolfsburg

Musik: 18.30 Uhr: Fahmida Nabi + Special Guests, Faust, Hannover Bühne: 20 Uhr: Heiße Zeiten – Theaterstück, Stadthalle, Osterode 20 Uhr: Lord of the Dance, Halle 39, Hildesheim Party: 22 Uhr: Nice Price Dienstag, Jolly Joker, Braunschweig 22.30 Uhr: Nimm 2, Fun Factory, Bad Harzburg

23 Montag Musik: 20 Uhr: The Stranglers, Docks, Hamburg Party: 19 Uhr: Cocktail Monday, Radieschen, Bad Harzburg

25 Mittwoch Musik: 20 Uhr: Michy Reincke, Capitol, Hannover 21.30 Uhr: Strom & Wasser, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim Bühne: 20 Uhr: Lord of the Dance, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Sissi Perlinger – Gönn Dir ne Auszeit, Pavillon, Hannover Party: 21 Uhr: Cocktail Happy Hour, Green Monkey, Wernigerode

26 Donnerstag Musik: 20 Uhr: Nena + Klee + Behnam Moghaddam, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Phrasenmäher, Meier Music Hall, Braunschweig 20 Uhr: Eva, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 20 Uhr: Bushido, Capitol, Hannover 20 Uhr: Animals as Leaders, Musikzentrum, Hannover 20 Uhr: Movits!, Faust, Hannover

15


gemeldet

8. April 2012, 19 Uhr:

„Mystical Dance of Ireland“ Konzertdirektion Landgraf 13. April 2012, 16 Uhr:

„Dornröschenmusical“ von und mit Christian Berg, Musik: Konstantin Wecker 22. April 2012, 19 Uhr:

„Souvenir“ eine Phantasie über das Leben der Florence Foster Jenkins, mit Desirée Nick und Christoph Schobesberger, Konzertdirektion Landgraf 27. April 2012, 19 Uhr:

„Der Kaufmann von Venedig“ Komödie von William Shakespeare, Theater an der Ruhr 28. April 2012, 19 Uhr:

„CAVEWOMAN“ Golden Gate Berlin Zwei GmbH

Marit Larsen, 21. Apr., Hannover

Phrasenmäher, 26. April, Meier Music Hall, Braunschweig

20 Uhr: Randy Hansen spielt Jimi Hendrix, Musa, Göttingen 20.30 Uhr: Anti-Flag, Logo, Hamburg 21 Uhr: Terry Hoax, Exil, Göttingen Bühne: 20 Uhr: Chorprobe – Komödie, Kursaal, Bad Harzburg 20 Uhr: Sissi Perlinger – Gönn Dir ne Auszeit, Aula im Schulzentrum, Seesen 20 Uhr: Arsen und Spitzenhäubchen – Kriminalkomödie, Theater am Aegi, Hannover Party: 22 Uhr: Thunderday, Schweinebärmann Bar, Braunschweig 23 Uhr: Thirsty Thursdayz, Merz, Braunschweig 24 Uhr: Ahoi Boi, Brain, Braunschweig Sonstiges: 18 Uhr: Ausstellungseröffnung: „Hard Work“, Rammelsberg, Goslar

Brain, Braunschweig 23 Uhr: Metal Nighter, Merz, Braunschweig

27 Freitag

MARKTSTRASSE 2 · 38640 GOSLAR Z (0 53 21) 2 29 04 · FAX 2 29 06 WWW.KUNZE-GOSLAR.DE

16

Musik: 19 Uhr: Mouse on Mars, Uebel & Gefährlich, Hamburg 20 Uhr: Brooke Fraser, Capitol, Hannover 20 Uhr: Judas Priest, Alsterdorfer Sporthalle, Hamburg 21 Uhr: The Blue Screen of Death + Zeit Fucking, Nexus, Braunschweig 21 Uhr: Das ist Punkrock feat. Kopfkino + El Niño, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 21 Uhr: Ron Spielman Trio feat. Benny Greb & Edward Maclean, Nörgelbuff, Göttingen Bühne: 17.50 Uhr: Faust I – die Rock-Oper auf dem Brocken, Abfahrt Hauptbahnhof, Wernigerode 19 Uhr: Der Kaufmann von Venedig – Schauspiel von William Shakespeare, Odeon Theater, Goslar 20 Uhr: Steffen Möller – Expedition zu den Polen, Hallenbad, Wolfsburg 20 Uhr: Arsen und Spitzenhäubchen – Kriminalkomödie, Theater am Aegi, Hannover 20 Uhr: Atze Schröder – Schmerzfrei, AWD Hall, Hannover Party: 21 Uhr: Karaoke und Casting, Celtic Inn, Goslar 21 Uhr: Große gemeinsame Abiparty, Jolly Joker, Braunschweig 22 Uhr: Knicklicht-Party, Acki’s Disco, Osterwieck 22 Uhr: 1-Euro-Party, Weltkugel, Schladen 22 Uhr: Nachtflug, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: Scheiß Party Vol. 3, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 22.30 Uhr: Entweder-Oder-Party, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Bashment Boutique proudly presents,

28 Samstag Musik: 20 Uhr: Silent Radio, Bündheimer Schloss, Bad Harzburg 20 Uhr: East Drive, Remise des Kunst- und Kulturvereins, Wernigerode 20 Uhr: Lily Dahab, Hallenbad, Wolfsburg 20.30 Uhr: Monsters of Liedermaching, Musa, Göttingen 21 Uhr: Gipsy Dave, Celtic Inn, Goslar 21 Uhr: Honky Tonk feat. M.A.C. (1A Gaststätte) + Four Roses (Alex) + Muddy Feet (Anders) + Trio Latino (Arachon) + Homefield Four (Barnaby’s Blues Bar) + It’s M.E. (BS Energy Café) + Be Jones (Café Tasse) + Hamburg Gossenhauer (Café Zeit) + Gipsy for Life (El Toro) + Sydney Ellis Quartett (Franzis) + Joan Mc Lean & Pete Stingl (Lehmann) + Die Drei Beiden (Luke 6) + The Cantles (Magnitor Wächer) + NRG-Vibes (Pascha Shisha Lounge) + Remmidemmi (Pupasch) + Wild Night (Roots Sportsbar) + The Two Tones (Schadts) + The Westberlin (Schwarzwaldstübchen), Braunschweig Bühne: 16 Uhr: Arsen und Spitzenhäubchen – Kriminalkomödie, Theater am Aegi, Hannover 17.50 Uhr: Faust I – die Rock-Oper auf dem Brocken, Abfahrt Hauptbahnhof, Wernigerode 19 Uhr: Cavewoman – Soloshow, Odeon Theater, Goslar 20 Uhr: Arsen und Spitzenhäubchen – Kriminalkomödie, Theater am Aegi, Hannover Party: 20 Uhr: Clausthal tanzzzt, Alter Bahnhof, Clausthal-Zellerfeld 20 Uhr: Hildesheim tanzzzt, Halle 39, Hildesheim 22 Uhr: QuerBeat feat. DJ Alex, Im:Puls, Goslar 22 Uhr: Louis Garcia vs. Disco 2000, Klima Club, Ilsenburg 22 Uhr: Club Berlin, Atrium, Bad Grund 22 Uhr: Ü30 Fete, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: Boogaloo Bounce, Nexus, Braunschweig 22 Uhr: Die Invaders legen los, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 22.30 Uhr: Sean Finn, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Stil vor Talent Labelnacht, Brain, Braunschweig 23 Uhr: Saturday Nitro Fever, Merz, Braunschweig Sonstiges: 16 Uhr: Jazz- und Modern Dance-Turnier, Schulzentrum Goldene Aue, Goslar

29 Sonntag Musik: 19 Uhr: Chorprojekt: Die 10 Gebote, Volkswagen Halle, Braunschweig 20 Uhr: Killing Joke, Docks, Hamburg Sonstiges: 11 Uhr: Großer Walpurgischer MittelalterErlebnismarkt, Kurpark, Schierke 12 Uhr: Jazz- und Modern Dance Turnier, Schulzentrum Goldene Aue, Goslar 19.30 Uhr: Table Quiz, Celtic Inn, Goslar 20 Uhr: Wladimir Kaminer liest „Meine kaukasische Großmutter“ und andere Geschichten, Aula im Schulzentrum, Seesen

30 Montag Musik: 20 Uhr: Symphonische Walpurgis mit der SingAkademie Niedersachsen, Kaiserpfalz, Goslar 21 Uhr: Depeche Mode-Party feat. Spetsnaz, Musikzentrum, Hannover Bühne: 17.50 Uhr: Faust I – die Rock-Oper auf dem Brocken, Abfahrt Hauptbahnhof, Wernigerode 20 Uhr: Mathias Richling – Der Richling Code, Theater am Aegi, Hannover Party: 10 Uhr: Walpurgisfeier, Nicolaiplatz, Wernigerode 11 Uhr: Walpurgis Mittelalter-Spektakel, Kurpark, Schierke 14 Uhr: Walpurgis im Hexenkessel, Bad Grund 18.30 Uhr: Walpurgisnacht mit Sunbeat, Tummelplatz, Blankenburg 20 Uhr: Walpurgisparty, Marktplatz, Goslar 20 Uhr: Walpurgis Total, Alter Bahnhof, Clausthal-Zellerfeld 20 Uhr: Walpurgis Open Air mit Das Fiasko, Kurpark, St. Andreasberg 22 Uhr: Walpurgis-Party, Tiffany’s, Goslar 22 Uhr: Wir feiern in den Mai, Acki’s Disco, Osterwieck 22 Uhr: Tanz in den Mai, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim 22.30 Uhr: Fun 1x1, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Rave in den Mai, Brain, Braunschweig 23 Uhr: Tanz in den Mai, Merz, Braunschweig Sonstiges: 19.30 Uhr: Pokern für jedermann, Celtic Inn, Goslar


gefeuert

walpurgis – hier brennen die hexen WO L FSH AGE N IM Gege HA R n 1 Z 9 Uh myst r s isch Kurp e Walp tartet urgi ark snac die hölli ht im m it sche n S Mus Trän p ik, eise ken n so lage n d wie Sho und we er H Um exe inMi der tternac nbrut. Teu ht Eint fel vert wird r ritt frei. ieben.

THALE Der Hexentanzplatz verwandelt sich in einen brodelnden Kessel. Besucher erwartet „Mephistos Fluch“, eine multimediale Feuer- und Lasershow mit Tanzakrobatik. Um 18 Uhr startet das Kinderwalpurgis, später gibt es Musik unter anderem von „Feuerengel“ (Rammstein Cover), „The Lords“ und „Quotime“. Der Eintritt kostet 19.50 Uhr (inkl. Seilbahn/Bus). BAD GRUND

E ENKLE H AH N rgisWalpu n r e d e öffnet it lodernd 3 Uhr m n e i k r e r a e Um 1 Kurp Leck m i n e a i markt uflisch mbros n, te , Hexe A 7 Uhr e m m n a Fl itäte b 1 Kurios rnack. A z und und e b , Tan Scha Magie „The Sally , treibt k i Myst Plan, und um stehen auf dem olk lei rish F ddie Gauke elen I tyband „E m i p s r “ a s P n f. U Gordo ritt die “ au ünw o t h S r gez 20 U h itradio exenfeuer evor H s o H b Tornad r wird das euershow, F h inem U e e n 0 i mit 22.3 lgt e o t f h f c Der u a n ara Mitter t wird. det, d m u e ied Euro. pril rabsch ntickets 13 der A e v erk ilie Feuerw stet 5, Fam o k t Eintrit

Die Megaparty im Hexenkessel beginnt um 14 Uhr mit Marktständen und Livemusik auf vier Bühnen SBERG ST. ANDREA unter anderem von „Coppelius“ und „Peter CLAUSTHAL-ZELLERFELD m u White“. Eine fulminante Mitternachtsshow t te ar st g umzu Nach der Kinderwalpurgispar Der Hexen versprechen „Elfenthal“ mit Maite Itoiz & hof. Im ty mit Spielen Alten Bahn am r h U ea und Glücksrad treffen sich th er John Michael K. Zuvor moderiert FFN14.30 d in K , le alle ie FeierlustiSp en pgen ab 18 Uhr im beheiz Morgenmän Franky. Der Eintritt kostet im Kurpark steh das „Hex-To d ir ten w Partyzelt r h U 0 n am Alten Bahnhof mit Vorverkauf 6, am Abend 8 Euro (es gibt ter, ab 18.3 Castingrunde en ig Gas aß trom sp eile drei rshow und Cocktailstand. Sho auch Gruppenrabatte). model“ in t eine Feue is r wei h nla U gen 0 d 2 Ban b und höllische Musik ein gesucht. A steht die es DJs der Bühne f au t, n la sorgen für Stimmung. gep . ei fr t is t Der it tr n Ei Eintritt ist frei. „Fiasko“. Der Schmi BRAUN nks LAGE Feiern tationen ve den s r t e i l t c i h m aurige 18 Uhr Ort ve Loo zu rp KE ca. 20 r Geltung ko ks, die be assen allen SCHIER i m m U h m len boxx“, r „Cornamu en. Im Kur Umzug um p sa“, R mit vie f e t i n ig e e ock Ti ark rocken a Um 23 Feuers er au el st k h c a g t b u e k s rs“ un e e h Uhr fo nB ersp d Juk lgt da ow präsen ittelalt en. So könne eine GreifM e s t n i i g e E re roße W , kt alpurg n „Raki“. mmpun arkt stöbern n, Händlern a S r e g e o b r i s ühne. P r m Eintrit spiel auf de rlebnis unen, Gaukle Fabelwesen t: 5 Eu r a dem E t s d e n b s u u ro. ow n orv vogelsh tern zusehe ds wie „C liRit ALTENAU musika lterban und Mittela r passendes ur z . n n e e h fü find ze ste sorgen ein ielplät Um 17 Uhr bricht der KinderCorax“ ir. Kindersp acht wird es y rt n la r a F e P t s t umzug an der Brauerei zum Konzerte i e i h D M sc m en. biung, u uerwerk geb m g o ü garten auf. Dort warten Spiele und K f r e , V ril fe 28. Ap Höhen ten s s e o m k Tanz, bis um 19 Uhr das Spektakel ß a o r g ge its ei Ta t bere für die Erwachsenen beginnt mit beginn für alle dr Tageskasse. er Musik von den Bruchbergsängern tickets 50 Euro an d 16, und DJ Ralf. Um Mitternacht treten Oberteufel und Maikönigin auf. Eintritt frei. Auf dem Marktpla GOSLAR tz werde handwerk n s c h a o ngepries „Harzbue en, na n ab 11 Uhr Kös rge chmittag tlichkeite Roxx sorg r Themenbruede s und n und K r“ und „ t für Feie unstabends Re-Play“ rlaune. M teuflisch stehen auf der en Dekoe ystisch e die B ü hne, auc lementen rhellt wir h DJ Ch . Der Ein ris tritt ist fr d der Platz von riesigen ei.

April 2012

Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Richtigkeit

17


gefragt

„stadien sind für comedy zu groß“ Rüdiger Hoffmann hat die Entschleunigung zur Kunstform erhoben. Am 13. Mai gastiert der Comedian im Goslarer Odeon-Theater. trend-Redakteur Claus Kohlmann sprach mit ihm über Vergangenheit, Größenwahn und Stadtmarketing. Das neue Programm geht laut Ihrer Aussage „Back to the roots“. Wie ist das gemeint? Das letzte Programm, „Sex oder Liebe“, war ein ziemlich untypisches Programm für mich. Da war viel Musik drin und wir haben das mit sehr viel Aufwand auf die Bühne gebracht. Unheimlich viel Licht, drei Kameras, anderes Equipment, alles in einem großen Truck. Das habe ich zwei Jahre gemacht und konnte mich auch schön ausleben auf der Bühne. Dann hatte ich aber das Gefühl, es wäre auch mal wieder ganz schön, sich wieder wie früher auf nen Stuhl zu setzen und Geschichten zu erzählen. Ohne das ganze Brimborium. Das mache ich jetzt und finde es immer wieder erstaunlich, dass man tatsächlich mit weniger manchmal mehr erreichen kann.

gleich Verträge angeboten und werden auf Tournee geschickt und so weiter. Das ist alles ein bisschen lieblos und vor allem auch gefährlich für die Künstler.

80 000 Zuschauern. Wie haben Sie es geschafft, danach nicht größenwahnsinnig zu werden? (grinst) Sagen wir mal so: Danach hatte ich das Gefühl, dass ich echt was geschafft habe. Was hat sich denn gar nicht verändert? Ich hatte vier Freunde aus Paderborn mit und Die Garderoben. (lacht) Und natürlich die Hal- nach meinem Auftritt konnten wir zusammen len. Aber eigentlich ist das mittlerweile auch in eine VIP-Lounge und von da aus den Gig ganz schön. Man kennt eben alles. Auch, dass der Stones anschauen. Und da kam der Satz man im Stau steht und so. Das ganze Drumhe- über meine Lippen: „Jetzt bin ich wirklich rum ist eigentlich gleich geblieben. glücklich!“

Wo wir gerade bei Nostalgie sind: Gäbe es eine Neuauflage von „RTL Samstag Nacht“, wären Sie dann wieder dabei? Würden Sie das unterstützen? Das fände ich gut, ja. Ich habe mich ziemlich gewundert, warum sie damals damit aufgehört Sie sind seit über 25 Jahren schon auf der haben. Das lief ja eigentlich gar nicht Bühne. Was hat sich in der Zeit am meisten schlecht. Also, ich wäre dabei. verändert? Wie ist es denn mit einer eigenen TV-Show Zum einen ist der Markt sehr voll geworden. Früher gab es vielleicht eine Hand voll Come- wie Mario Barth oder Kaya Yanar? Also ich hab schon oft Angebote für eine eidians. Mittlerweile sind es sehr viele und es gene Sendung bekommen. Bisher hab ich es ist alles so schnelllebig geworden. Und laut. aber immer abgelehnt, weil ich das Gefühl Zum anderen scheint oft das Geschäft den Vorrang zu bekommen. Da bekommen Talente, hatte, mich auf Dauer nicht so halten zu können. Außerdem hätte ich den Anspruch, dass die eine gute Nummer im Fernsehen hatten, das Niveau über die gesamte Zeit so sein müsste wie bei meinen Bühnenprogrammen. Ich glaube, man verbrennt sich da. Ich bin eher der Typ, der gerne auf Tournee geht und an den Nummern arbeitet und die dann live spielt. Das macht mir, ehrlich gesagt, auch mehr Spaß als Fernsehen. Man hat einen direkteren Kontakt zum Publikum und zwei Stunden Zeit, mit ihm einen Kontakt aufzubauen. Aber: Es gibt ein paar Ideen und vielleicht werde ich auch mal eine eigene Show haben. Von der Sie aber nichts verraten wollen? Naja, sie hätte wahrscheinlich mit einer Mischung aus Musik und Comedy zu tun. Da muss man noch mit verschiedenen Sendern sprechen.

Ihnen scheint aber trotz dieser Erfahrung die überschaubare Halle für Ihre Auftritte lieber zu sein als das große Stadion. Ich finde, Stadion ist für Comedy einfach zu viel. Das mag ja als Event ganz cool sein, mit Feuerwerk und allem Drum und Dran, aber da geht einfach zu viel verloren. Es gibt von Ihren Programmen viele TV-Aufzeichnungen. Ist diese Art von Produktion etwas anderes als „nur“ aufzutreten? Nein, das ist eigentlich ähnlich. Der Aufwand ist natürlich ein bisschen größer und man ist vielleicht noch konzentrierter, wenn man weiß, dass die Produktion mehrere Hunderttausend Euro kostet und man das Ganze nur einmal spielt an dem Tag. Aber wenn ich mich verspreche, sage ich den Satz einfach direkt noch mal, damit das dann geschnitten werden kann. Aber im Grunde ist es ähnlich, weil das Programm ja schon eingespielt ist, wenn es mitgeschnitten wird. Sie verkörpern den tatsächlich überzeugten Paderborner. Warum? Naja, weil das zu mir gehört. Das sind meine Wurzeln, das ist das, „wo ich weg komme“, wie man in Westfalen sagt. Dieser trockene Understatement-Humor, diese Art, das passt einfach zur Provinz. Ich liebe das. Ich trete natürlich auch gerne in Metropolen auf. Aber die Menschen in der Provinz sind mir fast noch lieber. Die sind noch nicht so übersättigt und reagieren irgendwie auch herzlicher. Das macht noch am meisten Spaß.

Damit betreiben Sie zwischen den Zeilen ja schon Stadtmarketing. Gab es da bisher von den Paderborner Stadtoberen schon mal eine Form der Anerkennung? In den 90ern haben Sie im Vor- Nee, aber daran habe ich auch schon gedacht. programm der Rolling Stones ge- Die müssten eigentlich mal einen Platz oder spielt, in einem Stadion vor eine Straße nach mir benennen. (lacht)

18


gesichtet

Kinostart: 5. April E SPIEGLEIN SPIEGLEIN - DIE WIRKLICH WAHRE GESCHICHTE VON SCHNEEWITTCHEN (Fantasy) mit Julia Roberts und Lily Collins. Regie: Tarsem Singh

Kinostart: 12 April E THE GREY - UNTER WÖLFEN (Action-Drama) mit Liam Neeson, Dallas Roberts, Frank Grillo und Dermot Mulroney. Regie: Joe Carnahan

Kinostart: 19. April E CHRONICLE - WOZU BIST DU FÄHIG? (Sc-Fi-Drama) mit Dane DeHaan, Alex Russell und Michael B. Jordan. Regie: Josh Trank

Kinostart: 26. April E MARVEL’S THE AVENGERS (Action) mit Chris Evans, Robert Downey Jr., Scarlett Johansson und Chris Hemsworth. Regie: Joss Whedon

Eine böse Königin (Julia Roberts) ist so richtig schlecht gelaunt. Laut dem alten Zauberspiegel ist nicht länger sie, sondern vielmehr ihre Stieftochter Schneewittchen (Lily Collins) die Schönste im ganzen Land. Die Königin fackelt nicht lange und verbannt das bildhübsche Schneewittchen kurzerhand in einen finsteren Wald, wo ein menschenfressendes Ungeheuer lebt. Dort begegnet sie schon bald sieben kleinwüchsigen Kleinkriminellen, die sie liebevoll bei sich aufnehmen. Zusammen schmieden sie einen Plan, die Königin bald vom Thron zu stoßen. Völlig ohne Not gerät schließlich auch der wohlgeformte Prinz Andrew Alcott von Valencia (Armie Hammer) zwischen die Fronten, als er sich auf den ersten Blick in Schneewittchen verliebt...

Nachdem John Ottway die Bohrarbeiter eines großen Ölunternehmens in Alaska erfolgreich geschult hat, wie man sich vor wilden Tieren schützt, macht er sich per Flugzeug auf den Rückweg nach Hause. Doch das Flugzeug gerät mitten in einen Schneesturm und es kommt zum Absturz. Gestrandet in der eisigen Tundra machen sich die wenigen Überlebenden auf den Weg Richtung Süden. Dabei kämpfen sie nicht nur gegen Hunger und Kälte, denn auch ein Wolfsrudel, in dessen Jagdgebiet sie gelandet sind, hat längst ihre Fährte aufgenommen. Schnell stellen sie fest, dass sie zusammenarbeiten müssen, um der drohenden Gefahr zu entgehen. Doch um die Teamfähigkeit der Gruppe steht es nicht besonders gut...

Die drei Teenager Andrew (Dane DeHaan), Steve (Michael B. Jordan) und Matt (Alex Russell) machen eine äußerst komische Entdeckung. Auf einem Feld finden die drei jungen Männer ein in der Erde vergrabenes Objekt. Der Fund scheint einen mirakulösen Einfluss auf sie zu haben, denn schon kurz nach der Begegnung verfügen sie über ungewöhnliche Kräfte. Anfangs völlig überrascht von ihren neuen Fähigkeiten, probieren sich die Jugendlichen erst einmal aus und treiben ihre Späße. Doch dann beginnt einer der drei, seine Macht zu missbrauchen. Andrew steigen seine Kräfte zu Kopf. Steve und Matt setzten alles daran, ihn wieder zur Besinnung zu bringen, doch Andrew widersetzt sich und beginnt, seine Allmachtsfantasien auszuleben...

Nach dem finalen Kampf mit Thor im Vorgängerfilm geht das Abenteuer nun weiter. Nick Fury (Samuel L. Jackson) ist der Anführer von S.H.I.E.L.D., einer internationalen Friedensorganisation. Als die weltweite Sicherheit unerwartet von Thors sinistrem Halbbruder Loki (Tom Hiddleston) und seiner gefährlichen Schar bedroht wird, startet Nick Fury eine nie da gewesene Rekrutierungsaktion: Die Behörde wird zum Who’s Who der Marvel Superhelden mit Iron Man (Robert Downey Jr.), Thor (Chris Hemsworth), Captain America (Chris Evans), Hawkeye (Jeremy Renner), dem Unglaublichen Hulk (Mark Ruffalo) und Black Widow (Scarlett Johansson). Das Team wird all seine Kräfte brauchen, um die Welt vor einer Katastrophe zu bewahren...

Aus der Reihe tanzen...

...mit professionellen Lösungen aus den Bereichen Print-Werbung,

Online-Marketing & PR. Harzer Medien GmbH Bäckerstraße 31-35 38640 Goslar

April 2012

Web www.hcmedia.de E-Mail info@hcmedia.de Fon (0 53 21) 33 33 00

19


gehört trend-Album des Monats BLOOD RED SHOES - IN TIME TO VOICES V2 (Cooperative Music) VÖ: 30. März Laura-Mary Carter und Steven Ansell alias Blood Red Shoes gelingt es auch mit ihrem dritten Longplayer, den schon großartigen Vorgänger zu übertreffen. Die ersten drei Songs knallen gewohnt hart, treibend und druckvoll ins Ohr. Dann tritt das Duo aus Brighton auf die Bremse und beweist mit „Two Dead Minutes“, dass es in  Sachen Songwriting einen riesigen Schritt nach vorne gemacht hat. So viel Hall und Elektronik gab es bisher nicht, der Gesang tritt in den Vordergrund, der Sound erinnert leicht an die spacigen Pumpkins. Derartiges gibt es häufiger zu hören neben den typischen punkigen Krachern. Verdammt geile Indierock-Scheibe. sve IAMDYNAMITE - SUPERMEGAFANTASTIC Kanoon Records

BLACKBURNER - FEEL THE BURN Cleopatra

VÖ: 10. April

Eigentlich befand sich die musikalische Heimat von Skyla Talon bei der Modern-Metal-Combo Killingbird. Als Blackburner hat er aber nun dieses elektronische Monster namens „Feel the Burn“ ersonnen. Dub und jede Menge experimentelles Gefrickel, das Aphex Twin verschämt sein Wirken überdenken lässt, knallt aus den Boxen. Es fiept, schwurbelt, blobt, biept – technoide Sounds werden seziert, zentrifugiert und hyperaktiviert zu fettesten Bässen. Und Prog-Puristen fallen bestimmt in Ohnmacht, wenn  sie lesen, dass Edgar Froese (Tangerine Dream) und John Wesley (Porcupine Tree) mit von der Partie sind. Und als Bonus gibt es dieses DubMonster als einstündigen Nonstop-DJ-Mix. Bäng! sve

Erstaunlich, was man so alles aus Gitarre, Schlagzeug und zweistimmigem Gesang rausholen kann. Chris Martin und Chris Phillips alais Iamdynamite rocken auf ihrem Albumdebüt mit dem selbstüberzeugten Titel VCMG - SSSS „Supermegafantastic“ was das Zeug hält. Clevere Harmonien, Riffs, die ins Ohr gehen, hervorpreschende Drums. Und der Hörer tanzt wild umher Mute Records oder nickt zumindest mit dem Kopf im Takt. Zwar ist das alles musikalisch nichts wirklich Neues, aber eine nette tanzbare Mischung aus White sve  Stripes und Weezer, gute Laune inklusive. UNDERWATER PILOTS - ENDLESS www.underwater-pilots.com

VCMG steht für Vince Clark und Martin L. Gore, die vor gefühlten 243 Jahren gemeinsam Depeche Mode aus der Taufe hoben. Vince verließ die Band und erfand Yazoo und Erasure, Martin wurde der Chefsongwriter bei DM. Man hatte sich lange nicht viel zu sagen. Doch nun taten sich die beiden Soundtüftler wieder zusammen und leben mit „Ssss“ ihre Liebe zur technoiden Musik aus. Zwar erfinden beide das Genre nicht neu, haben aber genug spinnerte Soundideen zu wummernden Bässen, um sich  positiv abzusetzen. Und einmal blitzt ganz kurz Depeche Mode auf. sve

Angeklickt, rein gehört, geflasht. Das zweite Album der Underwater Pilots aus Hamburg und Leipzig ist ein Muss für Freunde des gepflegten Synthie-Pop. Das Duo, bestehend aus Gregoire Vanoli und Manuel G. Richter, entführt einen in die Tiefen der elektronischen und tanzbaren EKLIPSE - A NIGHT IN STRINGS Melancholie. Langgezogene Syntie-Wellen treffen auf treibende ElektroMrs. Green Records (Soulfood) VÖ: 30. März strukturen und vereinigen sich zu einem Mix aus VNV Nation, And One Zwei Violinen, eine Bratsche, ein Cello – mit diesem Equipment begeben und Depeche Mode. Das Album gibt es noch nicht physisch, kann aber sich die vier studierten Musikerinnen Miss E., Scarlett, Viola und Helena sve  auf der Band-Homepage runtergeladen werden. Lohnt sich. auf eine Reise durch Pop und Rock und geben Songs wie „In the End“ (Linkin Park), „Cloudbusting“ (Kate Bush) und „Paparazzi“ (Lady Gaga) ein neues klassisches Gewand, also eine Art weiblicher, poppiger Gegenentwurf zu Apocalyptica. Das klappt häufig ziemlich gut, steht und fällt aber auch mit der Auswahl der Songs – aus „Wonderful Life“ (Hurts) kann sve  eben einfach kein gutes Lied werden. Aber sonst ganz nett. HALESTORM - THE STRANGE CASE OF... Roadrunner Records

VÖ: 27.April

Obwohl die Scheibe der amerikanischen Rockkapelle, die 1997 ihre erste Kassette veröffentlicht hat, keine Überraschungen bereithält und die einzelnen Tracks gradlinig und dadurch vorhersehbar aufgebaut sind, macht sie trotzdem großen Spaß. Frontfrau Elisabeth „Lzzy“ Hale trällert mal rotzig, dann wieder engelsgleich, untermalt werden die durchgehend eingängigen Melodien von frechen Texten. Temporeiche Nummern, die an den Stil der Guano Apes erinnern, wechseln sich mit wunderschönen Bal laden ab, alle Songs sind absolut radiotauglich. Und das ist in diesem wod Fall nicht ärgerlich, sondern gefällt.

RON SPIELMAN TRIO - ELECTRIC TALES Grundsound/Indigo Wenn es Bands schaffen, die Energie und Leidenschaft von Konzerten in ein Studio-Album zu packen, ist das die hohe Kunst. Dem Singer/Songwriter Ron Spielman und seinen Musikerfreunden Benny Greb und Edward McLean ist das mit dieser CD gelungen. Die Nummern, die in allen Stilarten zwischen Blues, Funk, Rock, Pop und Fusion schillern und changieren, haben schon auf der Bühne perfekt funktioniert. Und auf CD tun sie das glücklicherweise ebenso. Ein wahrhaft perfektes Album, das immer  erstaunt und überrascht, aber trotzdem aus einem Guss ist. Grandios. ohl MESHUGGAH - KOLOSS Nuclear Blast Records Es gibt Formulierungen, die echt ausgelutscht sind. „Tonnenschwere Riffs“ gehört dazu. Dennoch: Nichts passt besser zu diesem Album. Die schwedischen Math-Metaller machen dem Albumtitel alle Ehre, und zwar in jedem Song. Sie erwecken den Eindruck, als könnten Gitarren kaum noch tiefer gestimmt werden. Dazu kommt die fette Produktion mit tollen Bässen. Und vom Start weg hat man das Gefühl, von einer Dampfwalze überrollt zu werden. Hat man es geschafft, alle Stücke zu überstehen,  wartet im letzten Song das Nirwana. Geiles Teil, auch für Einsteiger. ohl

20


gesehen

! GRAMM LLE PRO DAS VO

IK gen? T I R K , Lob nregun A

RETREAT Sony Pictures Auf einer einsamen Insel ziehen sich Kate und Martin in eine Hütte zurück, um ihre Beziehung zu kitten. Plötzlich taucht der blutüberströmte Soldat Jack auf. Er berichtet dem jungen Paar, dass eine Seuche ausgebrochen ist, und beginnt panisch, das Haus zu verbarrikadieren. Doch trauen wollen Kate und Martin dem Fremden nicht so recht... Mit seinem Regiedebüt inszeniert Carl Tibbets einen Thriller, dessen minimalistischer Schauplatz die Dialoge in den Vordergrund rückt. Drei Menschen auf engstem Raum, eine unsichtbare Bedrohung und Psychostress sind die perfekten Zutaten. Bis zum Schluss bleibt offen, ob Jack ein falsches Spiel treibt. Die Situation spitzt sich immer mehr zu, bis es  zur stimmigen Auflösung kommt. Prima. wod HOSTEL 3 Sony Pictures Home Entertainment Zu seinem Junggesellenabschied reist Scott mit seinen Kumpels nach Las Vegas. Dort landen Sie in einem ominösen Club, aus dem einer von ihnen nicht zurückkehrt. Als sich die Freunde auf die Suche nach ihm machen, werden sie entführt und finden sich plötzlich in einer mehr als sadistischen Unterhaltungsshow wieder... Die geschnittene Version des dritten Teils der Horrorreihe startet recht solide, baut Spannung auf und stellt alle Charaktere vor. Doch ohne die „Hostel“-typischen Folterszenen, die unbefriedigend angedeutet werden, wirkt der Film eher ermüdend. Die Kameraführung ist gut, auch die Darsteller kommen souverän rüber. Für einen unblutigen Thriller fehlt an  Handlung und Umsetzung jedoch einiges. wod KILL LIST Senator Home Entertainment

rend slar-t o g @ aktion

.de

red

trend-Film des Monats IN TIME - DEINE ZEIT LÄUFT AB VÖ: 13. April Twentieth Century Fox Home Entertainment In einer nahen Zukunft ist Geld als Währung durch Zeit ersetzt worden. Mit 25 Jahren hören die Menschen auf zu altern. Ein Jahr können sie noch leben, es sei denn, sie gewinnen Zeit und können die Uhr, die im Arm heruntertickt, wieder aufladen. Es ist wie zurzeit im Hinblick auf Geld: Die Reichen schwimmen in Zeit, die Armen müssen sich alles mühsam zusammenkratzen. Will gehört zu letzteren und bekommt überraschend zu viel Zeit geschenkt, wird dafür jedoch des Mordes beschuldigt. Es beginnt eine Flucht, die  im Kampf gegen das System zu enden scheint… Kluge Utopie mit einem sehr spannenden Ansatz, der dann auch noch hervorragend umgesetzt ist. Es werden zwar alle bekannten Redewendungen im Bezug auf Zeit überstrapaziert, aber die Geschichte an sich, der coole Look des Films und die Darsteller reißen es raus. ohl

EASY MONEY VÖ: 6. April Senator Home Entertainment

Acht Monate sind vergangen, seit für Ex-Soldat Jay ein Job als Auftragskiller in einer Katastrophe endete. Der Vorfall in Kiew hat körperlich wie seelisch schlimme Spuren hinterlassen. Trotzdem wird Jay von seinem Partner Gal zu einem neuen Auftrag gedrängt, der beiden eine düstere und verstörende Welt offenbart, die Jay einmal mehr die Kontrolle verlieren lässt – seine Angst und Paranoia führen ihn direkt ins Herz der Finsternis… Man sollte sich den Spaß machen, und die Kommentare in den Foren lesen, die sich mit diesem brutalen Bastard von Film auseinandersetzen. Schlauer wird man davon nicht, aber der Unterhaltungsfaktor ist großartig. Der des Films lässt etwas zu wünschen übrig, da das Drehbuch  nicht konsequent zu Ende gedacht ist. Trotzdem ganz ok. ohl

Um seine Geldprobleme, die durch teure Partys mit der schwedischen High Society stetig wachsen, zu lösen, lässt sich BWL-Student Joe auf ein Geschäft mit der albanischen Mafia ein. Er soll die Finanzen im Zuge eines Kokainschmuggels regeln. Joe gerät prompt zwischen die Fronten, als ihm der serbische Mafioso Mrado noch mehr leicht verdientes Geld in Aussicht stellt... Als erster Teil der Trilogie nach einem Thriller von Daniél Espinosa kann dieser Streifen mit tollem Cast, intelligentem Drehbuch und glaubhaften Entwicklungen punkten. Drei Einzelschicksale, die in gefährlicher Weise miteinander verbunden sind, werden eingehend beleuchtet. Man darf  sehr gespannt sein auf die Fortsetzung. wod

APOLLO 18 Senator Home Entertainment Und wieder ein Film, der vorgibt, aus „gefundenem“ Material zu bestehen. Dieses Mal geht es um die (fiktive) letzte Mondmission der Amerikaner, die erstens geheim gehalten wurde und zweitens komplett daneben ging, weil alle Beteiligten nicht zurückkamen. Den galaxiegroßen logischen Fehler, dass nicht plausibel ist, wie das Material wieder zur Erde kam, lassen wir mal außen vor. Die Astronauten sollen jedenfalls für das Verteidigungsministerium Experimente machen und verschiedenste Empfangsgerätschaften auf dem Trabanten installieren. Dann stellen sie jedoch fest, dass sie nicht alleine zu sein scheinen. Die Bedrohung bleibt ganz lange im Unklaren, ist aber mal ein sehr kreativer Gedanke im Be zug darauf, dass wir vielleicht doch nicht alleine sind. Sehr fesselnd. ohl KRIEG DER GÖTTER Constantin Film

VÖ: 5. April

Auf der Suche nach einem sagenumwobenen Bogen startet König Hyperion (großartig: Mickey Rourke) einen blutigen Feldzug durch das antike Griechenland. Mithilfe der Waffe will er die von den Göttern in die Unterwelt verbannten Titanen befreien, um die Menschheit zu zerstören. In den Weg stellt sich ihm der mutige Krieger Theseus mit dem schönen Orakel Phaedra an seiner Seite. Warum dieser Fantasystreifen eine Altersfreigabe ab 16 Jahren bekommen hat, ist schleierhaft. Mit Blut wird nicht gegeizt, die Kampfszenen sind ästhetisch-brutal in Szene gesetzt. Das bildgewaltige Epos kommt eher langsam in Fahrt, macht aber im Verlauf durchaus Spaß und krankt  höchstens an der etwas übertriebenen Hochglanz-Optik. wod

April 2012

21


gefunden

ausgehen? hier! Bad Harzburg

Seesen und Rhüden

Bündheimer Schloss I Gestütstraße 8 I Tel. 05322/987584 Freizeitpark Krodoland I Fasanenstraße 21 I Tel. 05322/ 877332 I www.krodoland.de Fun Factory I Goedeckekamp 4 I Tel. 05322/8789001 I www.discothek-fun-factory.de Jugendtreff Stadt Bad Harzburg I Jugendförderung I Gestütstraße 12 I Tel. 05322/87677 I www.förderverein-jugendtreff.de Kursaal I Kurhausstraße 11 I Tel. 05322/1888 Radieschen I Holzhof 11I Tel. 0171/5810811I www.dasradieschen.de Spielbank Bad Harzburg I Herzog-Julius-Straße 64 b I Tel. 05322/96010 Thrun’s Domizil I Hindenburgring 34 I Tel. 05322/3377 I www.domizil-bad-harzburg.de

Aula im Schulzentrum I St.-AnnenStraße 30 I Tel. 05381/9800 Bowling Freizeit Center I Hermann-Löns Str. 1A I Tel. 05381/490668 I www.freizeitcenter-seesen.de El Solin I Jacobsonstraße 21 I Tel. 05381/940888 I www.elsolin.de Jugendfreizeitstätte Seesen I Jacobsonplatz 1 I Tel. 05381/947423 I www.jfs-seesen.de Zum Nachtwächter I Wilhelm-Busch-Straße 26 I Rhüden I Tel. 0160/92600381

Clausthal-Zellerfeld anno tobak I Osteröder Straße 4 I Tel. 05323/78107 I www.anno-tobak.de Café Sti(e)lbruch I Bornhardtstr. 11 I Tel. 05323/82077 Iwww.cafe-stilbruch.harz.de Kellerclub im StuZ I Silberstraße 1 I Tel. 05323/722111 I www.kellerclubimstuz.de

Goslar Bowling Center Baßgeige I Bornhardstraße 10 I Tel. 05321/388877 I www.bowling-goslar.de Brauhaus Goslar I Marktkirchhof 2 I Tel. 05321/685804 I www.brauhaus-goslar.de Celtic Inn – Irish Pub I Hildesheimer Str. 53 (im Bahnhof) I Tel. 05321/685822 I www.celtic-inn-goslar.de Club Charleston I Marstallstraße 15 I www.club-charleston.de Gecko I Schilderstraße 6 I Tel. 05321/685412 Heaven’s Door Musik Pub I Brüggemannstraße 14 I Tel. 0171/8753533 Hook I Marktstraße 16 I Tel. 05321/7451005 I www.hook-goslar.de Im:Puls I Gemeindehof 6 I Tel. 05321/676747 Jugendzentrum B6 I Heinrich-Pieper-Straße 1c I Tel. 05321/20392 I www.myspace.com/juzb6 Kaiserpfalz Goslar I Kaiserbleek 6 I Tel. 05321/3119693 Kö Musikkneipe I Marktstraße 30 I Tel. 05321/26810 I www.musikkneipe-koe.de Kulturkraftwerk Harz-Energie I Hildesheimer Straße 21 I Tel. 0177/2899760 I www.kulturkraftwerk.de Minna’s Alte Liebe I Marstallstraße 1 I www.minnas-alte-liebe.de Mönchehaus Museum I Mönchstraße 1d I Tel. 05321/29570 I www.moenchehaus.de Music-Box I Brauhof Nachtschicht I Carl-Zeiß-Straße 1b I Tel. 05321/352232 I www.goslar-nachtschicht.de Odeon Theater I Bismarckstraße 1 I Tel. 05321/319840 I www.odeon-theater.de Sergeant Pepper Musikkneipe I Worthstraße 11 I Tel. 05321/394139 Tiffany’s Club I Marktkirchhof 3 I Tel. 05321/22886 I www.tiffanys-club.de Weltkulturerbe Rammelsberg I Bergtal 19 I Tel. 05321/750-122 I www.rammelsberg.de

Braunlage

Wernigerode Ars Vivendi Party Club Lounge I Bahnhofstraße 33 I Tel. 0177/3054576 I www.community-ars-vivendi-bar.de Blue – der Studentenclub I Friedrichstr. 123 Green Monkey I Salzbergstr. 1 I Tel. 0170/3192061 Das Napoleon I Westernstr. 38 I Tel. 0172/6019419 Kulturarena I Zaunwiese 2 I Tel. 0172/3464194 Malzmühle I Malzmühle 1a I Tel. 0172/3464194 trend, Nr. 130, April 2012, Kultur- und Kongresszentrum 10. Jahrgang Wernigerode I Schlachthofstraße 6 I Das Veranstaltungsmagazin trend Tel. 03943-654414 I erscheint im Verlag GOSLARSCHE www.kik-wernigerode.de

IMPRESSUM

ZEITUNG, Karl Krause GmbH & Co. KG, Bäckerstr. 31-35, 38640 Goslar, Postfach 1580, 38605 Goslar

Kinos Cineplex I Carl-Zeiß-Straße 1 I 38644 Goslar I Tel. 05321/3773-77 I www.cineplex.de Goslarer Theater I Breite Straße 86 I 38640 Goslar I Tel. 05321/2855 I www.cineplex.de

Vorverkaufsstellen

Schladen

Buchhandlung Beier I Jacobsenstraße I 38723 Seesen I Tel. 05381/70822 DER Reisebüro Goslar I Klubgartenstraße 15 I 38640 Goslar I Tel. 05321/7579-0 Geschäftsstellen Goslarsche Zeitung I Bäckerstraße 31-35 I 38640 Goslar I Tel. 05321/333-447 I www.goslarsche.de Gross’sche Buchhandlung I Adolph-Roemer-Straße 12 I 38678 Clausthal-Zellerfeld I Tel. 05323/9390-0 Kulturklub Bad Harzburg e. V. I Herzog-Wilhelm-Straße 65 I 38667 Bad Harzburg I Tel. 05322/1888 I www.kulturklub-bad-harzburg.de Kulturforum Seesen I Lautenthaler Straße 39 I 38723 Seesen I Tel. 05381/5817 I www.kulturforum-seesen.de KartenForum Goslar GmbH I Rosentorstraße 20 I 38640 Goslar I Tel.

Weltkugel I Hermann Müller Straße 19 I Tel. 05335/462 I www.weltkugel.de

05321/29961 I www.kartenforum.com

blabla café/bar I Harzburger Straße 16 I Tel. 05520/993831 I www.dein-hotel-braunlage.de Grimbart’s I Herzog-Wilhelm-Straße 2 I Tel. 05520/943120 I www.grimbarts-braunlage.de Rockgarden Nachtcafé I Bahnhofstraße 9 I Tel. 0171/6322744 Jaspers Bar Lounge I Heinrich-Jasper-Platz 4a I Tel. 05520/804865

Ilsenburg Harzlandhalle Ilsenburg I Harzburger Straße 24a I Tel. 039452/84-127 I www.harzlandhalle.de Das Ilsenburger Kneipchen I Marienhöfer Str. 9b I Tel. 039452/482180 I www.daskneipchen.npage.de Klima Club Lounge I Hochofenstr. 22f I www.klima-club-lounge.de

Salzgitter Kniestedter Kirche Kleinkunstbühne I Braunschweiger Straße 133 I Tel. 05341/36572 I www.kniki.de

22

Objektleitung: Lutz Scheibel Redaktion: Claus Kohlmann (ohl), Sven Eichler (sve), Nina Wodicka (wod) Tel. (0 53 21) 3 33-1 50, -152, -154 E-Mail: redaktion@goslar-trend.de www.goslar-trend.de Anzeigen: Sven Ociepka, Sandra Schmelzer, Birgit Thom, Manfred Grond Ann-Christin Barthelmie Tel. (0 53 21) 3 33-1 31, -1 40, -142 verantwortlich: Lutz Scheibel anzeigen@goslarsche-zeitung.de Grafische Gestaltung: Thomas Velte, Bernd Raasch Druck: Quensen Druck + Verlag GmbH & Co. KG Auflage: 5700 Exemplare Redaktions- u. Anzeigenschluss für die nächste Ausgabe ist Dienstag, 17. April 2012. Der nächste trend erscheint am Montag, 30. April 2012. Namentlich gekennzeichnete Beiträge verantworten die Verfasser selbst. Für Inhalt der Anzeigen und Promotionen sind unsere Inserenten verantwortlich. Anzeigen, die von uns gestaltet wurden, unterliegen dem Urheberrecht. Der trend übernimmt keinerlei Haftung. Keine Gewähr für uns überlassene Dokumente. Alle Ausgaben ohne Gewähr. Bei Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Gerichtsstand Goslar.


06.05. 10.05. 29.08. 01.10. 06.05.

Braunschweig Gastwerk

19h

14.10. 07.11. 24.01.

10.11. Das Klassik Sommer Open Air Highlight 2012

NABUCCO GUISEPPE VERDI 29.08. Helmstedt Am Brunnentheater

01.12. 15.12.

20h

22.12. 22.12.

www.paulis.de

16.04.13 Braunschweig Stadthalle 20h

Karten an allen Vorverkaufsstellen Ticket Hotline 0531 34 63 72

QR-App-Code

16.04. 2013


Mystische Walpurgisnacht Umgeben von leuchtenden Augen, die das Spektakel aus den Bäumen beobachten erwartet Sie am 30. April ab 13.00 Uhr ein besonderer Walpurgismarkt: Bunte Lichter, heiß lodernde Flammen, teuflische Leckereien und Kuriositäten. Begrüßen Sie außerdem die Hexe Ambrosia, die reichlich Schabernack im Hahnenkleer Kurpark treibt und den geheimnisvollen Kunsthandwerker Mike, bei dem Sie Ihre ganz persönliche Kerze ziehen können. Kinderprogramm: 13.00 Uhr Kinderschminken an der Hexenquelle im Kurpark 15.00 Uhr Kinderfestumzug ab Großparkplatz an der Stabkirche 15.30 Uhr Kinderwalpurgisfeier im Kurpark mit Hexenfeuer Abendprogramm: 17.00 Uhr Das höllisch gute Programm, beherrscht von Mystik, Magie, Tanz und Gaukelei beginnt: Freuen Sie sich auf Irish Folk Musik von „The Sally Gardens“, machen Sie mit bei spektakulären Feuerspielen, lassen Sie sich die Zukunft voraussagen oder lauschen Sie spannenden Gruselgeschichten. 18.00 Uhr Alle Hexen und Teufel stellen Ihr Können unter Beweis: Drei dämonische Aufgaben warten darauf gelöst zu werden. 20.00 Uhr Live-Musik von der Partyband „Eddie Tornados Hitradio Show“ 22.30 Uhr Das traditionelle Hexenfeuer wird gezündet 23.35 Uhr Spektakuläre Feuershow 00.00 Uhr Ein prächtiges Feuerwerk läutet den Frühling ein. Eintritt ab 17.00 Uhr: Erwachsene: 5,00 e, mit Kurkarte: 4,00 e, Kinder (6-14 Jahre): 3,00 e, mit Hexenorden: frei Familienticket: 13.00 e (2 Erwachsene mit allen eigenen Kinder bis 14 Jahre) Der Hexenbus bringt die Besucher um 00.45 Uhr mit der Buslinie 830 ab Hahnenklee, Haltestelle Kurhaus zurück nach Goslar (ZOB).

Hahnenklee-Bockswiese 560 – 726 m über NN

HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh · Tel. 05325 5104-0 www.hahnenklee.de

trend April 2012  

Die Aprilausgabe Eures Lieblingsveranstaltungsmagazins mit Hexen und Hoffmann.