Page 1

Treffpunkt Hilfsbereitschaft Landesfreiwilligenagentur Berlin

1


Inhalt Begrüßung durch den Veranstalter Grußwort der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Grußwort der Beauftragten für das Bürgerschaftliche Engagement Börsendienste und übergreifende Info-Stände Detaillierte Ausstellerliste (Stand 1 bis 48) Ausstellungsplan Ausstellerliste (Legende zum Ausstellungsplan) Detaillierte Ausstellerliste (Stand 49 bis 92) Weitere Aussteller

Die 4. Berliner Freiwilligenbörse wird veranstaltet durch

Treffpunkt Hilfsbereitschaft Landesfreiwilligenagentur Berlin

Seite 1 Seite 2 Seite 4 Seite 5 Seite 6 bis 29 Seite 30 Seite 32 Seite 33 bis 55 Seite 56


Liebe Besucherinnen und Besucher, Tore auf für die 4. Berliner Freiwilligenbörse! Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen in diesem Jahr eine besonders große Zahl an Angeboten im Bürgerschaftlichen Engagement präsentieren können. An über 100 Ständen können Sie stöbern, sich fachlich beraten und gezielt informieren lassen, was das bunte bürgerschaftliche Leben in Berlin so zu bieten hat. Unser Motto „Ehrenamt tut gut“ wird in diesem Jahr, dem Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit und der aktiven Bürgerschaft, von dem europaweiten Slogan „Freiwillig. Etwas bewegen!“ untermauert. Wir wollen Ihnen vorstellen, wie viel Sinn es macht, wenn Sie Ihren ureigenen Engagementwünschen freien Lauf lassen und die richtigen Partner für Ihre Aktivitäten finden können. Gerade Berlin ist ein Ort, an dem das bürgerschaftliche Engagement nicht wegzudenken ist. Und Berlin ist eine Stadt, in der immer mehr Menschen aus vielen Kulturen und Ländern Europas und der ganzen Welt zusammen leben und sich zusammen engagieren wollen. Das möchten wir gerne unterstützen. Zudem hat sich gezeigt, wie viel in einem Engagement gelernt werden kann: soziale Fähigkeiten, Wissenserwerb, der Umgang mit gesellschaftlichen Fragen werden bewusst gefördert, so dass Engagierte ganz viel für sich mitnehmen können. Bürgerschaftliches Engagement macht schlau! Und stärkt persönliche Kompetenzen! Schließlich sollen Engagierte auch anerkannt werden. In ihrem Engagement und für ihr eigenes Weiterkommen. Deshalb finden Sie auch einen Stand zum Berliner FreiwilligenPass, der genau diese Anerkennung ermöglicht. Wir ermuntern Sie hiermit, sich auf unserer 4. Berliner Freiwilligenbörse nach Kräften umzuschauen, nutzen Sie zu Ihrer Orientierung die ehrenamtlichen Lotsinnen und Lotsen, für übergeordnete Engagementfragen wenden Sie sich an die Berliner Freiwilligenagenturen (LAGFA-Stand W 4) und zur Erholung bzw. für einen Imbiss empfehlen wir die Freiwilligen-Lounge und das Börsenbistro. Viele gute Entdeckungen und viel Spaß wünscht Ihnen Carola Schaaf-Derichs Treffpunkt Hilfsbereitschaft – Landesfreiwilligenagentur Berlin

1


Grußwort von Carola Bluhm, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Liebe Berlinerinnen und Berliner, liebe Besucherinnen und Besucher der 4. Berliner Freiwilligenbörse, engagierte Berlinerinnen und Berliner erfüllen die Bürgerstadt Berlin mit Leben. Freude und Engagement bei der Mitgestaltung der Gemeinschaft zeichnen sie aus. Ihr Einsatz für andere, ihre Fähigkeiten und Kompetenzen werden gebraucht und gut angenommen. Erfreulich ist, dass es immer mehr Bürgerinnen und Bürger sind, die sich freiwillig und bürgerschaftlich engagieren wollen. Die Berliner Freiwilligenbörse – inzwischen schon die vierte – präsentiert Freiwilligen in spé ein großes Spektrum an Möglichkeiten. Die Einsatzfelder in Sport, Kultur, Sozialem, Internationalität, Stadtnatur und vielem mehr bieten Entfaltungsmöglichkeiten unterschiedlichster Art. Kenntnisse können eingebracht werden, Zeit und Zuwendung geschenkt werden. Die 4. Berliner Freiwilligenbörse spiegelt die Vitalität in den Vereinen, Initiativen, Projekten und Verbänden, Netzwerken und Programmen wider. Besonders hervorzuheben sind in diesem Jahr die vielen Angebote an Lernpatenschaften für Kinder und Jugendliche. Generationsübergreifend miteinander und voneinander zu lernen verspricht eine echte Bereicherung für beide Seiten. Es lohnt sich, auf der Berliner Freiwilligenbörse gezielt danach zu fragen, was man im Ehrenamt nicht nur einbringen, sondern auch welche Unterstützung man bekommen kann. Wie sind die Chancen für die eigene Weiterentwicklung, wo bekommt man beispielsweise eine Fortbildung? So haben alle Beteiligten etwas vom Ehrenamt: Die einen erhalten die in ihrer Lebenslage notwendige Hilfe und die anderen erfahren und erlernen Neues. Diese Art von Hilfeverbünden prägt und belohnt die Ehrenamtlichkeit. Sie trägt auch zu einer Steigerung des Selbstbewusstseins sowie der sozialen Kompetenzen bei. Das haben wir auf vorangegangenen Freiwilligenbörsen immer wieder bestätigt bekommen. Es sind Fähigkeiten, die wir alle im Beruf, in der Familie und in unserem gesamten sozialen Leben gut gebrauchen können. Ich lade alle Interessierten herzlich ein, sich selbst ein Bild von der Fülle der Möglichkeiten sowie den spannenden Projekten und Einrichtungen zu machen. Ihnen allen wünsche ich viel Freude dabei, das passende Engagement für sich selbst zu entdecken! Ihre

Carola Bluhm Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales

2


Sie haben die Wahl! 7 Themenfelder führen Sie durch die Vielfalt des Bürgerschaftlichen Engagements Engagiert für Soziales und Gesundheit! Wer ahnt schon, wie vielfältig das Angebot in diesem Bereich ist? Erkunden Sie die große Bandbreite des sozialen Engagements für Jung und Alt, für die Selbsthilfe und die Nachbarschaft und vieles mehr. Es gibt viel Gutes zu tun!

Engagiert für Umwelt, Natur und Tiere! Gerade mitten in der Großstadt gilt das Augenmerk der Engagierten der Lebensqualität und dem Überleben von Tieren, Natur und Umwelt. Wie sonst könnten sich Kinder an einem Bauernhof mitten in der City erfreuen – und wie sonst könnten Streichelzoos, Biotope und bedrohte Arten überleben! Machen Sie mit! Engagiert im Sport! Sie müssen nicht unbedingt eine Sportskanone sein, um hier aktiv zu werden – aber Spaß an Sport und Spiel mit anderen sollten Sie haben wollen. Dann steht Ihrer persönlichen Engagement-Fitness nichts mehr im Wege! Also: Auf die Plätze – fertig – los!

Engagiert in Kultur und Bildung! Das sind die großen Themen unserer Zeit: Ohne umfassende Lernmöglichkeiten und ohne reichhaltiges kulturelles Leben geht in der Großstadt Berlin eigentlich nichts mehr. Überzeugen Sie sich selbst, wie viel ehrenamtliches Engagement dahinter steckt – und wo Ihr Platz dabei ist! Internationales Engagement gefragt! Das freiwillige Engagement kennt keine Grenzen! Ob für Menschenrechte oder als Hilfsdienst: Menschen aller Altersgruppen gehen meilenweit für engagierte Einsätze in alle Teile dieser Welt. Und was und wen sie dabei alles kennen lernen! Ein Engagementfeld für Unternehmungslustige und Sprachbegeisterte!

Engagement für Politik und Weltanschauung! Von Kirchengemeinden bis zum Bereich der Nachhaltigkeit. Lernen Sie Engagementbereiche kennen, in denen die Anschauungen und die Werte der Aktiven zu einem lebens- und liebenswerten sowie solidarischen Zusammenleben maßgeblich beitragen.

Engagiert in Technik und Organisation! In diesem Themenfeld lernen Sie Fachleute mit technischen, handwerklichen und organisatorischen Fähigkeiten kennen, die wiederum andere gute Zwecke ermöglichen helfen.Technisch engagiert und interessiert? Dann nichts wie hin!

3


Grußwort der Beauftragten des Berliner Senats für Bürgerschaftliches Engagement, Staatssekretärin Monika Helbig „Freiwillig. Etwas bewegen!“ Viele Menschen in unserer Stadt engagieren sich freiwillig ehrenamtlich. Nicht nur die „Ur-Berlinerinnen und Berliner“, auch die vielen Bürgerinnen und Bürger aus den neuen EU - Mitgliedsstaaten fragen nach einer Möglichkeit, sich bürgerschaftlich zu engagieren. Möglichkeiten dazu gibt es in unserer Stadt viele. Deshalb freue ich mich sehr, dass in diesem Jahr erstmalig auch einige internationale Organisationen im Berliner Rathaus zu Gast sind. Die Berliner Freiwilligenbörse ist zu einem festen Bestandteil im Berliner Engagement-Kalender in Berlin geworden. Als Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement begrüße ich Sie als Gastgeberin im Berliner Rathaus zur 4. Berliner Freiwilligenbörse ganz herzlich. Ich finde es wunderbar, dass diese öffentliche und lebendige Veranstaltung erneut hier stattfindet. Wir brauchen Sie, wir brauchen Bürgerengagement, sehr viel, mehr denn je, immer mehr! „Freiwillig. Etwas bewegen!“- heißt der Slogan für das Europäische Jahr 2011. Eine große Chance und Herausforderung, Verantwortung heute schon für die kommende Generation zu übernehmen, die Anerkennungskultur im Bürgerschaftlichen Engagement neu zu entfalten und in den Fokus des Geschehens zu setzen. Wir erleben tragische Naturkatastrophen, Hunger, Armut und Kriege. Diese Ereignisse machen deutlich, wie verletzlich unsere Welt ist und dass wir bürgerschaftlich helfen müssen. Möglichkeiten für solidarisches Miteinander, Ehrenamt, Engagement und Austausch finden Sie hier. Bitte schauen Sie auch auf die Internetseite www.berlin.de/bürgeraktiv

4


Engagementangebote & Börsendienste Was ist wo? Vorhalle: Börsen-Büro: Anmeldung, Infos und Pressestelle Börsenquelle: kostenlose „Wasserbar“ der Berliner Wasserbetriebe Börsen-Bar: Stehtischbereich zum Plaudern und Ausruhen Börsen-Lots/innen: Auskünfte rund um die Freiwilligenbörse Info-Tisch: Berliner FreiwilligenPass beBerlin-Stand: sei freiwillig, sei engagiert, sei Berlin! Info-Tisch: Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin Infostand Bundesministerium für Arbeit und Soziales Wappensaal: Freiwilligenbörse: Stand 1 - 24 Freiwilligenbörse: Netzwerk-/Gemeinschaftsstände W 1 – W8 Festsaal Freiwilligenbörse: Stand 25 - 92 Übergang zum Säulensaal: Info-Tische mit weiteren Engagement-Angeboten Säulensaal: Schüler-Firma Mobilé der Stötzner-Schule: Leckeres für Hungrige und Durstige Sitzplätze zum Essen, Ausruhen, Reden, Lesen... Weitere Informationen zur Freiwilligenbörse erhalten Sie unter:

www.berliner-freiwilligenboerse.de

5

Vorhalle

Wappensaal

Säulensaal

Festsaal


Beeinträchtigte oder pflegebedürftige Menschen unterstützen! Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Stand 1

Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen & Betreuen Bahnhofstraße 32 13129 Berlin Ansprechpartner: Steffen Gester Telefon: 47477 417 Fax: 47477 416 E-Mail: SteffenGester@ass-berlin.org Internet: www.ass-berlin.org Engagement für: Ältere Menschen mit Pflegebedarf und/oder Demenz, erwachsene Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen, erwachsene Menschen mit seelischen (psychischen) Beeinträchtigungen. Das ist zu tun: Menschen begleiten (Gespräche, Cafébesuche, Ausflüge, Veranstaltungen), Angebote für Einzelne oder für Gruppen realisieren (vorlesen, singen, tanzen, trommeln), Garten-/ Blumenpflege, handwerklich/ hauswirtschaftlich tätig werden. Zeitumfang und Dauer: Nach Absprache Einsatzort: Pankow-Ortsteil Blankenburg, Pankow-Ortsteil Weißensee

Bürgernetzwerk Bildung sucht Lesepaten

Stand 2

Bürgernetzwerk BildungI Fasanenstraße 85 10623 Berlin Ansprechpartner: Sybille Volkholz/Lydia Herz Telefon: 72 61 08 56 Fax: 72 61 08 30 E-Mail: buergernetzwerk.bildung@vbki.de Internet: www.vbki.de Engagement für: Unser Angebot richtet sich an alle bürgerschaftlich engagierten Menschen, die Spaß und Freude an der Arbeit mit Kindern bzw. Jugendlichen haben, gerne lesen, motivieren können und geduldig sind. Das ist zu tun: Die Lesepaten arbeiten i.d.R. in den Schulen parallel zum Unterricht mit einzelnen Schülern oder kleinen Gruppen unterstützend beim Erwerb von Lesekompetenz oder auch in anderen Kompetenzfeldern. In den Kindertagesstätten wird vorgelesen. Zeitumfang und Dauer: Einmal wöchentlich 2 bis 3 Stunden, unbegrenzt Einsatzort: Alle Bezirke mit sozialen Brennpunkten

6


Ehrenamtliche Dienste

Stand 3

Arbeiterwohlfahrt Berlin, Kreisverband Südwest e.V. Osdorfer Str. 121 12207 Berlin Ansprechpartner: Karola Kronheim Telefon: 713 870 90 Fax: 713 870 51 E-Mail: steglitz@awo-suedwest.de Engagement für: Das Engagement gilt Senioren, sozial Schwachen, Einsamen und Alleinstehenden Das ist zu tun: Bei Kaffeetafeln und Mittagstisch helfen, Einsame und Alleinstehende besuchen und mit ihnen sprechen. In der Kleiderkammer die eingehende Kleidung sortieren, einhängen und die Kunden beraten. Zeitumfang und Dauer: 3-5 Std. pro Woche. Die Zeit hängt von den Ehrenamtlichen ab Einsatzort: Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg

IKFA - Interkulturelle Freiwilligenagentur

Stand 4

IKFA - Interkulturelle Freiwilligenagentur Obentrautstraße 72 10963 Berlin Ansprechpartner: Nalan Arkat Telefon: 23 62 33 28 Fax: 23 63 55 89 E-Mail: nalan.arkat@tgd.de Internet: www.tgd.de Engagement für: Alle Menschen mit Migrationshintergrund und Organisationen, die sich interkulturell öffnen möchten sowie Migranten/innen als Freiwillige erreichen wollen. Das ist zu tun: Das vorhandene Engagement sichtbar machen. Migranten/innen für mehr bürgerschaftliches Engegement motivieren und qualifizieren. Deutsche Organisationen als Einsatzstelle für migrantische Freiwillige als Einsatzstelle gewinnen. Zeitumfang und Dauer: 2010-2011 (2 Jahre) Einsatzort: Berlin weit

7


Evangelischer/Ökumenischer Krankenhausbesuchsdienst (EKH/ÖKH)

Stand 5

Krankenhausbesuchsdienst Charité Campus Virchow Augustenburger Platz 1 13353 Berlin Ansprechpartner: Brigitta Clausen Telefon: 450 577 148 E-Mail: jbclausen@t-online.de Engagement für: Seit 1994 besuchen Damen und einige Herren Patienten auf inzwischen 18 Stationen des Campus Virchow-Klinikum der Charité und auch eine Station des Deutschen Herzzentrums Berlin. Das ist zu tun: Die Tätigkeit besteht darin, mit Patienten Gespräche zu führen, auf Spaziergängen zu begleiten, kleine Besorgungen zu erledigen und auch für Angehörige Ansprechpartner zu sein. Man hat Zeit und ist für den Patienten da. Zeitumfang und Dauer: In der Regel 1x pro Woche 3-4 Stunden Einsatzort: Mitte/Wedding

ERSTE HILFE BEI GEWALT

Stand 6

Erste Hilfe bei Gewalt I Katzengraben 14 12555 Berlin Ansprechpartner: Esther Kleefeldt Telefon: 65488197 Fax: 65475845 E-Mail: mail@erste-hilfe-bei-gewalt.de Internet: www.erste-hilfe-bei-gewalt.de Engagement für: Menschen, mit Grundkenntnissen der pädagogischen Arbeit, Motivation sich mit dem Thema Gewalt und deren Folgen bei Jugendlichen auseinanderzusetzen und sich auf deren Bedürfnisse einzustellen. Notwendig ist ein polizeiliches Führungszeugnis. Das ist zu tun: In Form einer Patenschaft unterstützen Sie einen Jugendlichen, der physische/ psychische Gewalt erlebt hat, bei deren Bewältigung. Daneben gibt es Aufgaben im Bereich Büro, Öffentlichkeitsarbeit, Organisation/Durchführung von Workshops. Zeitumfang und Dauer: Flexibel für mindestens 3-6 Monate Einsatzort: Hauptsächlich Treptow-Köpenick und angrenzende Bezirke

8


Projekt Känguru hilft und begleitet nach der Geburt

Stand 7

Projekt Känguru hilft und begleitet Schönhauser Allee 141 10437 Berlin Ansprechpartner: Wibke Wonneberger Telefon: 44 03 08 262 Fax: 44 03 08 260 E-Mail: info@kaenguru-diakonie.de Internet: www.kaenguru-diakonie.de Engagement für: Eltern benötigen manchmal Unterstützung in der ersten Zeit nach der Geburt. Das ist zu tun: „Känguru hilft und begleitet“ springt hier ein und will Familien in dieser neuen Situation durch persönlichen Kontakt unterstützen und begleiten. Sie gehen mit dem Kind spazieren, begleiten die Eltern zum Kinderarzt oder passen auf die älteren Geschwister auf. Durch Anerkennung, Zuwendung, Zeit zum Zuhören und Mutmachen leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Familien. Zeitumfang und Dauer: 2 Stunden pro Woche, mindestens ein halbes Jahr Einsatzort: Berlinweit

Für einander aktiv - mit dabei Engagement von Menschen mit Behinderung

Stand 8

Lebenshilfe Berlin e.V. Heinrich-Heine-Str. 15 10179 Berlin Ansprechpartner: Tanja Weisslein Telefon: 829998128 Fax: 829998208 E-Mail: tanja.weisslein@lebenshilfe-berlin.de Internet: www.lebenshilfe-berlin.de Engagement für: Diverse Einsatzmöglichkeiten Das ist zu tun: Individuelle Absprache Zeitumfang und Dauer: Individuelle Absprache Einsatzort: Berlinweit

9


Amnesty International Bezirk Berlin-Brandenburg

Stand 9

Amnesty International Greifswalderstraße 4 10405 Berlin Ansprechpartner: Ralph Brennecke E-Mail: rjbrennecke@t-online.de Internet: www.amnesty-bb.de Engagement für: Amnesty International setzt sich seit fast fünf Jahrzehnten auf Grundlage der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ für eine Welt ein, in der die Rechte einer jeden Person geachtet werden. Das ist zu tun: Die Gruppen sind Basis der AMNESTY-Arbeit. Sie betreuen Opfer von Menschenrechtsverletzungen, intervenieren bei Verantwortlichen, betreiben Öffentlichkeitsarbeit, organisieren Info-Stände, Mahnwachen und sonstige Veranstaltungen. Zeitumfang und Dauer: Offen Einsatzort: Alle Bezirke in Berlin sowie Städte in Brandenburg

Seniorennetzwerk

Stand 10

VITA e.V. Berlin Genter Str. 63 13353 Berlin Ansprechpartner: Dietrich Schippel Telefon: 45 475 421 Fax: 45 475 801 E-Mail: info@vita-ev.de Internet: www.vita-ev.de Engagement für: Senioren im „Betreuten Wohnen”, im „Betreuten Einzelwohnen”, in Gerontopsychiatrischen Tagespflegen, in Therapeutischen Wohngemeinschaften, im Seniorentreffpunkt Neukölln. Das ist zu tun: Begleitung bei Einkäufen, beim Weg zum Arzt, Vorbereitung von Festen und deren Durchführung, Gesprächsrunden vorbereiten und durchführen. Zeitumfang und Dauer: Regelmäßig, je nach Zeitmöglichkeiten Einsatzort: Neukölln,Treptow-Köpenick, Mitte, Charlottenburg,Kreuzberg

10


Fortbildung im sozialen Bereich

Stand 11

VITA e.V. Berlin Genter Str. 63 13353 Berlin Ansprechpartner: Dietrich Schippel Telefon: 45 475 421 Fax: 45 475 801 E-Mail: info@vita-ev.de Internet: www.vita-ev.de Engagement für: Mitarbeiter aus sozialen Berufen werden zu Sozialmanagern ausgebildet. Soziale Organisationen werden in den Bereichen Organisationsberatung, Coaching, Mediation und Moderation unterstützt und beraten. Das ist zu tun: Pflege der Datenbank, Online-Recherche, Vorbereitung von Lehrgängen und Kongressen. Zeitumfang und Dauer: An mehreren Tagen in der Woche, nach Bedarf auch an Wochenenden Einsatzort: Mitte, Ortsteil Wedding

Senior Experten Service

Stand 12

Ansprechpartner: Senior Experten Service Klaus Frotscher Telefon: 0172-3026389 Fax: 284502 E-Mail: ses@ses-buero-berlin.de Internet: www.ses-buero-berlin.de Engagement für: Kleine und mittlere Firmen und andere Organisationsformen Das ist zu tun: Promblemanalyse, Festlegung der nächsten Schritte im Gespräch mit den Mitarbeitern. Hilfe zur Selbsthilfe durch Schulung. Zeitumfang und Dauer: Einsatz bis 6 Monate Einsatzort: Berlin und darüber hinaus

11


Freiwillig macht Schule

Stand 13

tandem BQG Bülowstraße 90 10783 Berlin Ansprechpartner: Christiane Winkler Telefon: 600 34 66 64 Fax: 600 34 66 63 E-Mail: c.winkler@freiwilligmachtschule.de Internet: www.freiwilligmachtschule.de Engagement für: Berliner SchülerInnen der Grund- und Oberschule und Förderzentren Das ist zu tun: Engagement an Berliner Schulen in ganz unterschiedlichen Einsatzfeldern: Hausaufgabenbetreuung, Schülerzeitung, Angebote rund um gesunde Ernährung, Sprachlotsen, EDV, Schulgarten, Schüler-AG´s, Berufspaten usw. Zeitumfang und Dauer: Variabel Einsatzort: Berlinweit

Am Leben teilhaben durch Ihr Engagement

Stand 14

Evangelisches Johannesstift Schönwalder Allee 26 13587 Berlin Ansprechpartner: Sabine Pohl Telefon: 336 09 173 Fax: 336 09 359 E-Mail: sabine.pohl@evangelisches-johannesstift.de Internet: www.evangelisches-johannesstift.de Engagement für: Kinder, Jugendliche und Menschen in der eigenen Häuslichkeit oder in Wohngruppen der Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe Das ist zu tun: Von Hausaufgabenhilfen, Vorlesen, Spazieren gehen, Freizeit- und Beschäftigungsangeboten über Besuchsdienste im Krankenhaus oder der eigenen Häuslichkeit gibt es fast nichts Gutes, was Sie nicht tun könnten. Zeitumfang und Dauer: Nach Absprache Einsatzort: Spandau, Neukölln, Wedding/Mitte, Hohen Neuendorf, Oranienburg

12


Teamer/in für Kinder- und Jugendreisen, im In- und Ausland

Stand 15

Junge HumanistInnen Danziger Str. 50 10435 Berlin Ansprechpartner: Claudia Blatt Telefon: 48496512 Fax: 44 23 49 3 E-Mail: claudia@juhu-berlin.de Internet: www.juhu-berlin.de Engagement für: Wir bieten viele Reisen an und suchen dafür Teamer, die bereits über Erfahrungen auf diesem Gebiet verfügen und idealerweise Fremdsprachenkenntnisse haben. Darüber hinaus suchen wir junge Leute für Wochenendfahrten & Workshops bei den JuHus. Das ist zu tun: Gestaltung eines Sommerferienprogrammes mit Workshops, Wochenendfahrten und Ferienfahrten ins In- und Ausland. Dazu brauchen wir kreative, offene junge Leute, die die Programme mit planen und engagiert umsetzen. Zeitumfang und Dauer: Von der Aktivität abhängig, befristet. Einsatzort: Unterschiedlich, je nach Aktivität.

Gartengestaltung - Natur erleben

Stand 16

Pflegeeinrichtung Käthe Kern + Pflegeeinrichtung Marzahn Woldegker Str. 21 (PE Käthe Kern) und Wittenberger Str. 38 (PE Marzahn) 13059 /PE Käthe Kern und 12689 (PE Marzahn), Berlin Ansprechpartner: Frau van Vügt (PE Käthe Kern) + Frau Winter (PE Marzahn) Telefon: 92707618 (PE Käthe Kern) + 93667019 (PE Marzahn) Fax: 92707622 (PE Käthe Kern) + 9326169 (PE Marzahn) E-Mail: grit.vanvuegt@awo-pflegenetz.de Internet: www.fse-pflegeeinrichtungen.de Engagement für: Unsere Angebote richten sich an alle Interessierten, die sich gern für die Gestaltung des Gartens engagieren und somit das Zuhause unserer Bewohner verschönern möchten. Das ist zu tun: Die PE Käthe Kern plant einen Duft- und Sinnesgarten mit Klangspiel im Rahmen des freiwilligen Engagements zu errichten. Die PE Marzahn möchte gemeinsam mit freiwillig Tätigen das Ziegengehege streichen und einen Gartenteich anlegen. Zeitumfang und Dauer: Zeitrahmen von Juli bis Oktober 2011 für 5 bis 7 Stunden Einsatzort: Lichtenberg und/oder Marzahn-Hellersdorf

13


Summer in the Kiez - Berliner Stadtmission

Stand 17

Starthilfe-Projekte der Berliner Stadtmission Lehrter Str. 68 10557 Berlin Ansprechpartner: Frau Claudia Held, Koordinatorin Kinder- und Jugendhilfen E-Mail: Held@Berliner-Stadtmission.de Internet: www.berliner-stadtmission.de/starthilfe_home.html Engagement für: Menschen, die auf Basis christlicher Werte Mädchen und Jungen zu einem guten Start in unserer Gesellschaft verhelfen wollen. Dabei sind Interesse an der Beschäftigung mit Kindern, Spielfreude und Kreativität gefragt. Ideen werden begrüßt. Das ist zu tun: Spielplatzbetreuung, Begleitung von Ausflügen, Durchführung verschiedenster Aktivitäten wie z.B. Fußball spielen, kochen, klettern, spielen, basteln, vorlesen, beaufsichtigen, Gespräche führen, Umsetzung Ihrer Ideen. Zeitumfang und Dauer: Ab 3 Std. täglich in den Sommerferien, vor- oder nachmittags Einsatzort: Wedding, Kreuzberg, Britz

Tagesstätten für Obdachlose und Bedürftige

Stand 18

MUT Gesellschaft für Gesundheit mbH Rudolfstr. 11 10245 Berlin Ansprechpartner: Jana Schultze Telefon: 29330232 Fax: 29330211 E-Mail: jana.schultze@mut-gesundheit.de Internet: www.mut-gesundheit.de Engagement für: Obdachlose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte, aber auch bedüftige Menschen aller Altersgruppen. Das ist zu tun: Unterstützung im Küchen- und Sozialbereich, in der Kleiderkammer, bei der medizinischen und zahnmedizinischen Versorgung, beim Einwerben von Spenden jeglicher Art, bei der Öffentlichkeitsarbeit. Zeitumfang und Dauer: Einmalig oder regelmäßig - ganz nach Wunsch Einsatzort: Friedrichshain-Kreuzberg und Lichtenberg

14


Netti 2.0 - Internetwerkstatt

Stand 19

Netti 2.0 Hindenburgdamm 85 12203 Berlin Ansprechpartner: Thomas Siems Telefon: 20181862 E-Mail: netti2@stadtteilzentrum-steglitz.de Internet: www.netti2-berlin.de Engagement für: Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiter, die im Rahmen der Projekte des Vereins Computerbildung e. V. die Standorte betreuen oder Interesse haben, anderen Menschen EDVKenntnisse zu vermitteln. Das ist zu tun: Wir bieten sehr umfangreiche Aufgaben an. Zeitumfang und Dauer: Der Zeitumfang kann von den Ehrenamtlichen bestimmt werden. Einsatzort: Steglitz-Zehlendorf und Treptow-Köpenick

Mitarbeit innerhalb des SOH-Teams oder auch als Vereinsmitglied

Stand 20

Förderverein des Kenianischen Waisenhauses Shanzu Orphans Home (SOH) e.V. Wolfshagener Str. 135 Berlin 13187 Ansprechpartner: Christa Wolff Telefon: 47 55 55 57 E-Mail: C.Wolff_SOH@yahoo.com Internet: www.soh-kenya.de Engagement für: den Baufortschritt des Waisenheims, über die persönliche & schulische Entwicklung der 24 Kinder, über das Wirken der zahlreichen Volontäre sowie Möglichkeiten und Wege der permanent notwendigen finanziellen Förderung. Das ist zu tun: Gedankenaustausch, Öffentlichkeitsarbeit wie Präsentationen in Schulen, Kirchgemeinden und anderen Einrichtungen, Sekretariatsaufgaben, allgemeine Unterstützung des Vorstandes nach Absprache. Zeitumfang und Dauer: Stadtteilzentrum Pankow: jeden 2. Do. im Monat ab 18 Uhr Einsatzort: Berlin-Pankow, Prenzlauer Berg

15


NABU Berlin - Für Mensch und Natur

Stand 21

NABU Berlin e.V. Wollankstraße 4 13187 Berlin Ansprechpartner: Diana Gevers Telefon: 9860837-18 Fax: 9867051 E-Mail: dgevers@nabu-berlin.de Internet: www.nabu-berlin.de Engagement für: Die Natur vor der eigenen Haustür. Wir kümmern uns je nach eigenem Interesse um die Natur im eigenen Kiez und helfen dabei, dass Berlin dem Ruf als grüne Hauptstadt gerecht wird! Und das mit viel Freude... Das ist zu tun: Von A wie Amphibienschutz über G wie Gewässerpflege bis V wie Vogelzählungen. In unseren 20 Bezirks- und Fachgruppen ist für jeden Naturliebhaber das Richtige dabei! Zeitumfang und Dauer: Abhängig von Jahreszeit und eigenem Zeitbudget Einsatzort: Ganz Berlin

Zeitzeugenbörse

Stand 22

ZeitZeugenBörse e.V. Ackerstr. 13 10115 Berlin Ansprechpartner: Frau Richter-Rose, Frau Achinger Telefon: 440 46 378 Fax: 440 46 379 E-Mail: info@zeitzeugenboerse.de Internet: www.zeitzeugenboerse.de Engagement für: Interessierte Zeitzeugen und Nutzer. Das ist zu tun: Gewinnung und Vermittlung von Zeitzeugen, Förderung des Dialogs zwischen den Generationen. Zeitumfang und Dauer: Variabel Einsatzort: Ganz Berlin und Umland

16


Die Perlentaucher - Freiwillig für Familien

Stand 23

Die Perlentaucher - Freiwillig für Familien Am Fichtenberg 25 12165 Berlin Ansprechpartner: Frau Monika Müller Telefon: 90299-35 57 Fax: 90299-16 74 E-Mail: monika.mueller@ba-sz.berlin.de Internet: www.die-perlentaucher-berlin.de Engagement für: Familien, die einen Unterstützungsbedarf haben, welcher durch keine gesetzliche Grundlage des SGB VIII abgedeckt wird. Die Kinder und Jugendlichen innerhalb der Familie stehen im Fokus der Hilfe. Das ist zu tun: Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung, Freizeitgestaltung und sportliche Aktivitäten, Abhol- und Bringdienste, Förderung der Selbstständigkeit, Begleitung zu Ämtern und vieles mehr. Zeitumfang und Dauer: Zwischen 2 und 4 Stunden pro Woche / Dauer:mindestens 1 Jahr Einsatzort: Steglitz-Zehlendorf

Ehrenamts-Programm am Konzerthaus Berlin

Stand 24

Ehrenamts-Programm am Konzerthaus Berlin Ansprechpartner: Mattias Richter Telefon: 292343 Fax: 29-2249 E-Mail: m.richter@konzerthaus.de Internet: www.konzerthaus.de Engagement für: Schüler, die mit ihrer Klasse Generalproben des Konzerthausorchesters Berlin besuchen und Besucher des Konzerthauses aller Altersgruppen zu Konzerten und bei Besichtigungen Das ist zu tun: Im Bereich Service betreuen Sie Besucher bei Konzerten. In Rundgängen führen Sie Gruppen durch das Konzerthaus. Im Pädagogischen Programm bereiten Sie Schulklassen, die eine Generalprobe des Konzerthausorchesters besuchen, darauf vor. Zeitumfang und Dauer: Max. 8 Stunden pro Woche Einsatzort: In der Regel im Konzerthaus (Berlin-Mitte)

17


wellcome - Praktische Hilfe für Familien nach der Geburt

Stand 25

wellcome Landeskoordination Berlin c/o Stützrad e.V. Liselotte-Herrmann-Str. 33 10407 Berlin Ansprechpartner: Katja Brendel Telefon: 29493583 Fax: 29493588 E-Mail: berlin@wellcome-online.de Internet: www.wellcome-online.de Engagement für: Mitmachen kann bei wellcome jede/r, die/ der Erfahrungen in der Betreuung von Babys und Kleinkindern hat, zuverlässig ist, Lust auf den Umgang mit Menschen hat und über 18 Jahre alt ist. Das ist zu tun: wellcome ist praktische Nachbarschaftshilfe für junge Familien. wellcomeEhrenamtliche fahren z.B. das Baby spazieren, begleiten die Zwillingsmutter zum Kinderarzt oder kümmern sich um Geschwister. Die Aufgaben werden individuell vereinbart. Zeitumfang und Dauer: 1-2mal wöchentlich für jeweils 2-3 Stunden Einsatzort: In allen Berliner Bezirken

Kompetenzzentrum Pflegeunterstützung

Stand 26

Kompetenzzentrum Pflegeunterstützung Bismarckstraße 101 10625 Berlin Ansprechpartner: Silke Migala Telefon: 890 285 36 Fax: 890 285 40 E-Mail: migala@sekis-berlin.de Internet: www.sekis.de Engagement für: Das Engagement richtet sich an pflegebedürftige Menschen und pflegende Angehörige sowie weitere Bezugspersonen. Das ist zu tun: Nach Absprache Zeitumfang und Dauer: Nach Absprache Einsatzort: Nach Absprache

18


Ehrenamtlicher Hospizdienst der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Stand 27

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Berlin Berner Straße 2-3 12205 Berlin Ansprechpartner: Juliane Flurschütz Telefon: 816901-0 Fax: 816901-705 E-Mail: juliane.flurschuetz@johanniter.de Internet: www.johanniter.de/rv-berlin Engagement für: Seit mehr als zwei Jahren betreiben die Johanniter in Berlin einen ambulanten Hospizdienst. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer begleiten hier Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Das ist zu tun: Ein interdisziplinäres Team aus Ãrzten, Pflegekräften, Sozialarbeitern und ehrenamtlichen Hospizhelfern sorgt dafür, dass der Betroffene auch in seiner letzten Lebensphase eine möglichst hohe Lebensqualität erhält. Zeitumfang und Dauer: Flexibel gestaltbar Einsatzort: Berlinweit

Unterstützung bei Datenbankpflege, Recherche und redaktioneller Arbeit

Stand 28

SEKIS Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle Bismarckstr.101 10625 Berlin Ansprechpartner: Brigitte Meier-Obi Telefon: 8902 8533 Fax: 8902 8540 E-Mail: meier-obi@sekis-berlin.de Internet: www.sekis-berlin.de Engagement für: Die SEKIS-Datenbank bietet im Internet allen an Selbsthilfe interessierten Bürgern und Bürgerinnen die Möglichkeit, gezielt nach Angeboten in den Selbsthilfekontaktstellen und darüber hinaus zu suchen. Das ist zu tun: Redaktion von Newslettern für Selbsthilfe- und Nachbarschaftinitiativen, Unterstützung von lokalen Hilfenetzen, Datenbankpflege, Recherchen zu Strukturfragen der Selbsthilfe, Erhebung von Geodaten der Projekte. Zeitumfang und Dauer: 4 Stunden pro Woche Einsatzort: Berlin

19


KULINA - Essen.Wissen.Genießen.

Stand 29

Kulina - Essen.Wissen.Genießen. 13347 Berlin Ansprechpartner: Florence Sara Klement E-Mail: Klement@kulina-ev.de Internet: www.kulina-ev.de Engagement für: Kinder und Jugendliche ab fünf Jahren aus sozialen Brennpunkten zum Thema der gesunden, leckeren und praktikablen Ernährungsweise mit dem Ziel eines langfristigen Denkwandels in den Familien. Das ist zu tun: Aufklärung zum Thema Nahrung/Ernährung - „Was steckt in unserem Essen und welche Auswirkungen hat dies auf unsere Gesundheit?” Begleitung von Kochkursen&Exkursionen: Blicke mit den Kindern hinter die Kulissen unserer Nahrung. Zeitumfang und Dauer: Ab März 2011, 1 Mal wöchentlich - 3 Stunden Einsatzort: Wedding, Ausweitung in andere Bezirke geplant

Beschulung

Stand 30

WeGe ins Leben Clayallee 92 14195 Berlin Ansprechpartner: Fr. Splittgerber (Dipl.SozPäd) Telefon: 8325155 Fax: 831 5834 E-Mail: leben@wegeinsleben.de Internet: www.wegeinsleben.de Engagement für: Lehrer/innen Das ist zu tun: Beschulung von z.T. schuldistanzierten Jugendlichen ab 15 Jahren als Nachhilfe und/oder mit dem Ziel der Wiedereingliederung in die Regelschule in allen für einen Schulabschluss relevanten Fächern. Zeitumfang und Dauer: Flexibel und unbefristet Einsatzort: Zehlendorf

20


Freiwilliges Engagement für Menschen mit Behinderungen

Stand 31

Spastikerhilfe Berlin eG Lindenstraße 20-25 10969 Berlin Ansprechpartner: Sieghard Gummelt Telefon: 22500 -136 Fax: 22500 -130 E-Mail: gummelt.s@spastikerhilfe.de Internet: www.spastikerhilfe.de Engagement für: Erwachsene Menschen mit Behinderungen in unseren Wohneinrichtungen und Engagement für Kinder in unserer Integrationskita. Das ist zu tun: Begleitung bei Spaziergängen, gemeinsames Musizieren, Vorlesen, Gesellschaftsspiele, Gespräche und viele andere Aktivitäten. Zeitumfang und Dauer: 2 - 4 Stunden wöchentlich Einsatzort: Einsatzort Kreuzberg, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln, Wedding, Hohenschönhausen

Halt geben - Sinn finden

Stand 32

Haltestelle Diakonie - Perspektiven für Menschen mit Demenz Paulsenstr. 55/56 12163 Berlin Ansprechpartner: Friederike von Borstel Telefon: 82097-224 Fax: 82097-233 E-Mail: borstel.f@dwbo.de Internet: www.haltestelle-diakonie.de Engagement für: Menschen mit einer Demenz, die zu Hause leben, bekommen oftmals wenige Anregungen und haben kaum Kontakte. Haltestelle Diakonie bietet stundenweise Betreuung für Menschen mit Demenz und damit auch eine Entlastung für pflegende Angehörige. Das ist zu tun: Sie betreuen zu Hause und/oder in der Gruppe. Beim Besuch zu Hause gehen Sie individuell auf die Bedürfnisse ein: vorlesen, spazieren gehen oder zuhören. In der Betreuungsgruppe gestalten Sie das Programm gemeinsam mit der Fachkraft. Zeitumfang und Dauer: Nach Absprache 2 bis 3 Stunden pro Woche für mind. 1 Jahr. Einsatzort: In jedem Bezirk - an 21 Standorten - können Sie sich wohnortnah engagieren.

21


Tandem Patenschaften

Stand 33

Internationaler Bund Verbund Berlin Groninger Str. 25 13347 Berlin Ansprechpartner: Karin Luckert Telefon: 450294-75 Fax: 450294-76 E-Mail: karin.luckert@internationaler-bund.de Internet: www.internationaler-bund.de Engagement für: Lebens- und berufserfahrene Erwachsene Das ist zu tun: Bereitschaft, persönliche Ressourcen - wie Zeit, Information, Erfahrung zur Verfügung zu stellen. Zeitumfang und Dauer: Mindestens 1mal wöchentlich für 1 Jahr Einsatzort: Berlinweit, vorrangig Mitte und Friedrichshain- Kreuzberg

Unterstützung im alltagspraktischen Leben

Stand 34

COMES e.V. Konrad-Wolf-Str. 12a 13055 Berlin Ansprechpartner: Frau Karin Lehmann Telefon: 856066-0 Fax: 856066-29 E-Mail: freiwilligenbeauftragte@comes-berlin.de Internet: www.comes-berlin.de Engagement für: Wir helfen den von uns betreuten Bürgerinnen und Bürgern ihre Wohnung zu gestalten und wohnlich zu erhalten. Das ist zu tun: Wir helfen bei der Renovierung ihrer Wohnräume, transportieren alte zerlegte Möbel zur BSR, holen die neuangeschafften Möbel ab und bringen sie nach Hause. Dort helfen wir beim Aufbau oder beim Reparieren kaputter Einrichtung uvm. Zeitumfang und Dauer: 2-4 Stunden wöchentlich und nach Absprache Einsatzort: Lichtenberg

22


FREIE HILFE BERLIN e.V. Freiwillige Mitarbeit im und nach dem Justizvollzug

Stand 35

FREIE HILFE BERLIN e.V. Brunnenstraße 28 10119 Berlin Ansprechpartner: Alexandra Schibath Telefon: 44 36 24 40 Fax: 44 36 24 53 E-Mail: ehrenamt@freiehilfe.de Internet: www.freiehilfe-berlin.de Engagement für: inhaftierte Männer, Frauen und Jugendliche; Gruppenangebote innerhalb und außerhalb des Justizvollzuges. Das ist zu tun: Wir suchen engagierte Bürger/innen mit und ohne Migrationshintergrund, die daran interessiert sind, entweder einen Inhaftierten ca. alle 2 Wochen im Vollzug zu besuchen, oder die Freizeit-/ Gesprächsgruppen in einer JVA anbieten können. Zeitumfang und Dauer: Flexibel, aber von längerer Dauer Einsatzort: JVA Tegel, aber auch in anderen geschlossenen Vollzügen Berlins

Enkel Dich fit!

Stand 36

Großelterndienst Ansbacher Str. 63 10777 Berlin Ansprechpartner: Helga Krull Telefon: 292 03 22 (Mo+Di) -213 55 14 (Mi+Do) Fax: 292 03 22 E-Mail: grosselterndienst@t-online.de Internet: www.grosselterndienst.de Engagement für: Gesucht werden aktive Ältere im Alter von 50 bis 70 Jahre, die einen Teil ihrer Zeit mit Kindern verbringen wollen. Sie unterstützen und entlasten dadurch alleinerziehende Eltern. Das ist zu tun: Ein- bis zweimal pro Woche sind Sie als Wunschgroßeltern mit den Kindern im Alter bis zu 10 Jahre zusammen, spielen, lesen und beschäftigen sich mit ihnen. Der Großelterndienst vermittelt und begleitet Sie. Zeitumfang und Dauer: ca. 20 Stunden im Monat, langfristig Einsatzort: Der Einsatz erfolgt wohnortnah in allen Bezirken

23


Kontaktbörse für Kinder von Alleinerziehenden und ehrenamtliche Omas oder Tanten

Stand 37

KIKON - Kinder & Kontakt Schönhauser Allee 141 10437 Berlin Ansprechpartner: Jana Berwig Telefon: 44 03 08-272 Fax: 44 03 08-260 E-Mail: kikon@kikon-dwbo.de Internet: www.kikon-dwbo.de Engagement für: Frauen unterschiedlichen Alters, die Zeit und Freude daran haben, sich mit Kindern zu beschäftigen und damit alleinerziehende Eltern zu unterstützen, Freizeit mit einem Kind/ Kindern gemeinsam gestalten - z.B. mit ihm/ihnen spielen, ihm/ihnen zuhören, gemeinsame Ausflüge machen. Das ist zu tun: Je nach Alter, Interessen und Bedürfnissen des Kindes/der Kinder. Zeitumfang und Dauer: 1-2x wöchentlich je 2-4 Stunden (nach Absprache), gern langfristig Einsatzort: Vermittlung berlinweit, wohnortnah

Gemeinsam die Welt verändern - jeden Tag ein Stückchen mehr

Stand 38

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e. V. Blücherstraße 62 10961 Berlin Ansprechpartner: Claus Foerster Telefon: 253 89 - 251 Fax: 253 89 - 346 E-Mail: claus.foerster@awoberlin.de Internet: www.awoberlin.de Engagement für: Die AWO Berlin ist in allen sozialen Bereichen aktiv. Wir unterhalten Kinder- und Jugendeinrichtungen, betreiben Frauenprojekte, Beratungsangebote für Migranten ebenso wie Begegnungsstätten und Pflegeeinrichtungen für Senioren. Das ist zu tun: Wir suchen Menschen, die sich als Lesepaten in einer Kita, als Hausaufgabenhelfer oder als Mentoren für Jugendliche engagieren wollen, Leute, die in Beratungsprojekten helfen, oder auch Personen, die gern mit älteren Menschen zusammen sind. Zeitumfang und Dauer: Zwei bis sechs Stunden pro Woche Einsatzort: In allen Berliner Bezirken

24


Die Fünfte Hand - Aktivpatenschaften für Kinder, Jugendliche und Familien

Stand 39

Die Fünfte Hand Radicke Str. 19 12489 Berlin Ansprechpartner: Günter Porath Telefon: 6782 4890 Fax: 6782 4852 E-Mail: info@diefuenftehand.de Internet: www.diefuenftehand.de Engagement für: Familien, Kinder und Jugendliche in Treptow - Köpenick Wir suchen Erwachsene, die sich für einen längeren Zeitraum für ein Kind oder eine Familie engagieren wollen. Das ist zu tun: In der Regel geht es darum, regelmäßig mit einem Kind Zeit zu verbringen und diese nach Absprache mit den Eltern zu gestalten. Zeitumfang und Dauer: Nach Vereinbarung / i.d.R. einmal pro Woche Einsatzort: Familien leben in Treptow-Köpenick, der Ort der Aktivitäten wird vereinbart

Arbeiten für die Natur und in der Natur

Stand 40

Freilandlabor Britz e.V. Ansprechpartner: Ursula Müller Telefon: 703 30 20 Fax: 70131232 E-Mail: freilandlabor-britz@t-online.de Internet: www.freilandlabor-britz.de Engagement für: Umweltbildung mit Kindern und Jugendlichen und Informationsarbeit in Natur-und Umweltschutz. Das ist zu tun: Praktische Naturschutzarbeit und Gartenpflege/Betreuung von Ausstellungen/ Durchführung von Führungen und Vorträgen (für Experten)/Begleitung von Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Zeitumfang und Dauer: Ganzjährig nach Vereinbarung Einsatzort: Neukölln, Tempelhof-Schöneberg, aber auch in Berlin

25


Ehrenamtlich aktiv für Menschen mit Behinderungen in Arbeit, Freizeit, Wohnen und Bildung

Stand 41

Vereinigung für Jugendhilfe Berlin Ansprechpartner: Miriam Schirbel, Koordination Ehrenamt Telefon: 682 81 528 Fax: 682 81 520 E-Mail: schirbel@vfj-berlin.de Internet: www.vfj-berlin.de Engagement für: Kinder und Erwachsene mit überwiegend geistigen Behinderungen. Das ist zu tun: Freizeitgestaltung, Mitwirkung im Kindergarten z.B. bei Ausflügen, Gestaltung von Kursen für geistig behinderte Menschen. Zeitumfang und Dauer: Flexibel, regelmäßig oder projektbezogen Einsatzort: Neukölln, Köpenick, Mariendorf, Lankwitz und Lichtenrade

Teamer/in für Anti-Langeweile Ferien

Stand 42

Falken Jugendfahrten e.V. Rathenower Str. 16 10559 Berlin Ansprechpartner: Sofia Haupt Telefon: 2808088 Fax: 2813124 E-Mail: info@jugendfahrten.de Internet: www.jugendfahrten.de Engagement für: Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 17 Jahren, besonders auch Kinder aus sozial schwachen Familien. Das ist zu tun: Vor- und Nachbereitung der Fahrten im Team, während der Fahrt eine Gruppe von acht Kindern betreuen und Programm anbieten, Kreativität, Organisations- und Improvisationstalent zeigen. Zeitumfang und Dauer: Ferienzeitraum, ca. 7-14 Tage Einsatzort: Berlin Kreuzberg, Deutschland, Schweden, Polen, Frankreich

26


Berliner Freizeitprojekte für Menschen mit und ohne Behinderung

Stand 43

Beschäftigungswerk - Arbeit für Berlin GmbH Bizetstr. 51-55 13088 Berlin Ansprechpartner: Kerstin Teßmann Telefon: 924005-16 Fax: 924005-24 E-Mail: k.tessmann@beschaeftigungswerk.de Internet: www.isp-freizeitprojekte.de Engagement für: Menschen mit und ohne Behinderung Das ist zu tun: Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen der Freizeitprojekte, Betreuung themenbezogener Gruppen oder auch anderer Angebote. Zeitumfang und Dauer: Wöchentlich 2 - 3 Stunden Einsatzort: Friedrichshain, Marzahn-Hellersdorf, Neukölln, Steglitz-Zehlendorf, Treptow

Ehrenamtlich aktiv für die Belange im Stadtteil

Stand 44

Club Spittelkolonnaden Leipziger Str. 47 10117 Berlin Ansprechpartner: Petra Anders Telefon: 2044541 Fax: 2044541 E-Mail: spittelclub@aol.com Internet: www.frauen-dfb.de Engagement für: Das Stadtteilzentrum „Club Spittelkolonnaden” und das Stadtteilaktiv „Spittelkolonnaden” setzen sich für die Vernetzung gesellschaftlicher Kräfte im Stadtteil ein. (Anwohner, Vereine, Organisationen und Interessenvertretungen) Das ist zu tun: Gespräche mit gesellschaftlich Interessierten, um sie für die Mitarbeit im Stadtteilaktiv sowie im Stadtteilzentrum zu gewinnen. Zeitumfang und Dauer: Individuelle Absprachen Einsatzort: Mitte alt

27


Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V.: Engagiert und integriert

Stand 45

Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V. Mariendorfer Damm 161 A 12107 Berlin Ansprechpartner: Astrid Fengler Telefon: 32 290 29 51 Fax: 32 290 29 39 E-Mail: fengler@rheuma-liga-berlin.de Internet: www.rheuma-liga-berlin.de Engagement für: Die Deutsche Rheuma-Liga Berlin hat es sich als größte Berliner Hilfs- und Selbsthilfegemeinschaft zur Aufgabe gemacht, die Interessen chronisch rheumakranker Menschen zu vertreten. Das ist zu tun: Besuch immobiler Menschen, Begleitung rheumakranker Kinder zu Freizeit- und Therapieterminen, Eltern-Kind-Café, Bürohelfer, Standbetreuer bei Veranstaltungen, BusfahrerInnen, Bezirksexperten, Interessenvertretung, Catering, Sprachmittler. Zeitumfang und Dauer: Je nach Aufgabe und Engagementbereich Einsatzort: Berlinweit

Studenteninitiative Berlin weitblick e.V.

Stand 46

weitblick e.V. Brunnenstraße 45 10115 Berlin Ansprechpartner: Florentina Hänßler Telefon: 0178 1354200 E-Mail: florentinahaenssler@gmx.de Internet: www.weitblicker.org Engagement für: Studenten und Auszubildende, die motiviert, aufgeschlossen und daran interessiert sind die Welt zu verbessern! Jeder der für einen weltweit gerechten Zugang zu Bildung eintreten möchte ist willkommen! Das ist zu tun: Bildungsveranstaltungen organisieren, Menschen auf die Bildungssituation in anderen Ländern aufmerksam machen, für verantwortungsbewusstes Handeln und Denken sensibilisieren, PR, Fundraising, Mitgliederbetreuung/ -gewinnung, u.v.m. Zeitumfang und Dauer: Flexibel (von 1 - 20 Std/Woche; von 4 Wochen - Jahre) Einsatzort: Ganz Berlin

28


Reha-Steglitz: Brücken in die Gemeinde bauen

Stand 47

Reha-Steglitz gGmbH Bergstraße 1 12169 Berlin Ansprechpartner: Christel Wolf Telefon: 319805140 E-Mail: c.wolf@reha-steglitz.de Internet: www.reha-steglitz.de Engagement für: Menschen mit psychischen Erkrankungen. Wir wünschen uns freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich gerne sozial engagieren möchten und offen sind für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Das ist zu tun: Betreuungsgruppen für ältere Menschen mitgestalten: spielen, spazieren gehen, miteinander ins Gespräch kommen, im häuslichen Besuchsdienst engagieren, Angebot für kleine Gruppen: z.B. Bewegung, PC, kochen. Eigene Ideen sind erwünscht. Individuelle Absprachen. Zeitumfang und Dauer: Unbefristet oder projektbezogen Einsatzort: Steglitz-Zehlendorf

ZeitschenkerIn beim House of Life e.V.

Stand 48

House of Life e.V. Blücherstr. 26 B 10961 Berlin Ansprechpartner: Nicole Katschewitz Telefon: 30 64 55 94 Fax: 30 64 55 10 E-Mail: house-of-life@gmx.de Internet: www.house-of-life.net Engagement für: Im House of Life leben Menschen mit verschiedensten Problemen, aus unterschiedlichen Kulturen und mit vielfältigen Interessen. Wir bemühen uns um verschiedenste Angebote, um den BewohnerInnen das Leben möglichst schön zu gestalten. Das ist zu tun: Neben den Angeboten für die BewohnerInnen möchten wir Veranstaltungen anbieten, um ihnen die Möglichkeit schaffen, neue Leute kennen zu lernen und zugleich über die Probleme von pflegebedürftigen Menschen informieren. Zeitumfang und Dauer: Individuell Einsatzort: Kreuzberg

29


Ausstellungsplan der 4. Berliner Freiwilligenbörse

Gang

Fahrstuhl

Eingang Jüdenstr. Ebenerdig

Gang

Innenhof

Garderobe

WC

Vorhalle Börsen-Büro Presse-Stelle Wasser-Bar Börsen-Lots/innen FreiwilligenPass Politische Bildung Versicherungsfragen

Fahrstuhl

Gang Haupteingang Rathausstr. 30


Gang

Garderobe

WC Fahrstuhl

Innenhof

25 26 27 28

29 30 31 32

Festsaal Wappensaal W7

W8 1 4 2 3 5 8 6 7 W1

Gang

W6

W5

9 12 17 20 10 11 18 19 13 16 21 24 14 15 22 23 W2

W3

W4

34 35 36 37 38 39 41 42 43 44 45 46

33 40

47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 72 73 74 75 76 77 79 80 81 82 83 84

71 78

Info-Tisch 1 Info-Tisch 2

85 86 87 88

Säulensaal

89 90 91 92

BörsenBistro

Freiwilligen-Lounge Gang

-Änderungen vorbehaltenStand 14. April 2011

31


Ausstellerliste der 4. Berliner Freiwilligenbörse 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27

28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

Albert Schweitzer Stiftung Wohnen & Betreuen Bürgernetzwerk Bildung Arbeiterwohlfahrt Berlin, Kreisverband Südwest e.V. IKFA - Interkulturelle Freiwilligenagentur Krankenhausbesuchsdienst Charité Campus Virchow Erste Hilfe bei Gewalt (Diakonie) Projekt Känguruhilft und begleitet Lebenshilfe Berlin e.V. Amnesty Intermational VITA e.V. Berlin Newstand gGmbH Senior Experten Service tandem BQG Evangelisches Johannesstift Junge HumanistInnen Pflegeeinrichtung Käthe Kern + Pflegeeinrichtung Marzahn Starthilfe-Projekte der Berliner Stadtmission MUT Gesellschaft für Gesundheit mbH Netti 2.0 Förderverein des Kenianischen Waisen hauses Shanzu Orphans Home (SOH) e. V. NABU Berlin e.V. ZeitZeugenBörse e.V. Die Perlentaucher Freiwillig für Familien Ehrenamts-Programm am Konzerthaus Berlin wellcome Landeskoordination Berlin c/o Stützrad e.V. Kompetenzzentrum Pflegeunterstützung Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Berlin

32

SEKIS Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle Kulina - Essen.Wissen.Genießen. WeGe ins Leben Spastikerhilfe Berlin eG Haltestelle Diakonie Perspektiven für Menschen mit Demenz Internationaler Bund Verbund Berlin COMES e.V. FREIE HILFE BERLIN e.V. Großelterndienst KIKON - Kinder & Kontakt Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e. V. Die Fünfte Hand Freilandlabor Britz e.V. Vereinigung für Jugendhilfe Berlin e.V. Falken Jugendfahrten e.V. Beschäftigungswerk Arbeit für Berlin GmbH Club Spittelkolonnaden Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V. weitblick e.V. Reha-Steglitz gGmbH House of Life e.V. Caritasverband für das Erzbistum Berlin Telefonseelsorge Berlin e.V. jungundjetzt e.V. Schülerpaten Berlin e. V. HUMANA People to People Deutschland e.V. PSV Treptow e.V. Caritas Altenhilfe GGmbH Arbeitsgemeinschaft Katholische Büchereiarbeit im Erzbistum Berlin PiA - Paten in Aktion Rock im Grünen e.V. Kinder- und Jugendtelefon Berlin Telefon Doweria Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.


63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92

Koepjohann‘sche Stiftung SoVD Stadtgespräch Berlin Kirchliche Telefonseelsorge Berlin Malteser Kinder- und Jugendarbeit Sozialdienste gGmbH Integration statt Ausgrenzung Kleiderwerkstatt (IsA-K) tell me about your commitment FC Internationale Berlin e.V. Service Civil Berlin e.V. Kinderhoffnung e.V. Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gemeinnützige GmbH Freiwilligenmanagement Netzwerk Leben im Kiez Hand in Hand Patenschaft e.V. WEISSER RING e.V. Frühchen-Patenschaft SeniorenComputerClub Berlin-Mitte Concept Social e.V. Unionhilfswerk Landesverband Berlin e.V. ExChange, AWO-Südost e.V. fee- Kontakt- und Koordinierungsstelle für freiwilliges Engagement an Schulen Arche Metropolis Kunstprojekt auf dem Tempelhofer Feld Landesseniorenbeirat Berlin/ Landesseniorenvertretung Berlin Tierschutzverein für Berlin und Umgebung e.V. Berliner Jugendrotkreuz Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Berlin FriedrichshainKreuzberg Kinder von nebenan e.V. Landessportbund Berlin e.V. Abenteuerspielplatz und Kinderbauernhof Waslala FiPP e.V. AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

W 1 Malteser Notfallvorsorge W 2 Gemeinschaftsstand Nachbarschaftshäuser W 3 Koordinationsstelle der Berliner Mobilitätshilfedienste W 4 LAGFA (Landesarbeitsgemeinschaft der Frewilligenagenturen) W 5 Internetportal „bürgeraktiv Berlin” W 6 Freiwilligendienste aller Generationen W 7 Berliner Mehrgenerationenhäuser W 8 Interessengemeinschaft der Berliner Betreuungsvereine Info-Tisch 1: - Aktion Freiheit statt Angst e.V. - Friedensfestival Berlin 2011 - Berliner Familienfreunde e.V. - Polarworld e.V. Info-Tisch 2: - Projekt Kiezkinder - Pflegewerk Senioren Centrum Michaelkirchstraße - Vergiss mich nicht - Patenschaften für Kinder von Suchtkranken

-Änderungen vorbehaltenStand 14. April 2011

33


Betreuungsgruppen für Demenzerkrankte

Stand 49

Caritasverband für das Erzbistum Berlin Große Hamburger Straße 18 10115 Berlin Ansprechpartner: Brigitte Nentwig Telefon: 666 33 433 Fax: 666 33 486 E-Mail: b.nentwig@caritas-berlin.de Engagement für: Menschen mit Demenz und deren pflegende Angehörige Das ist zu tun: Betreuung und Beschäftigung, Beratung von pflegenden Angehörigen Zeitumfang und Dauer: 1x in der Woche a 3-4 Stunden Einsatzort: Charlottenburg, Friedrichshain, Kreuzberg, Marzahn, Pankow Reinickendorf, Tegel, etc

Telefonseelsorge Berlin e.V.

Stand 50

Telefonseelsorge Berlin e.V. Nansenstraße 27 12047 Berlin Ansprechpartner: Heidrun Wiese, Sonja Müseler Telefon: 6135023 Fax: 6249741 E-Mail: m.mueseler@telefonseelsorge-berlin.de Internet: www.telefonseelsorge-berlin.de Engagement für: Anrufer in Krisensituationen Das ist zu tun: Nach einer umfangreichen Ausbildung werden Telefongespräche mit Menschen in Krisensituationen geführt. Zeitumfang und Dauer: 12 Std. im Monat, auch nachts, für mindestens zwei Jahre Einsatzort: Neukölln

34


jugendnotmail & jugendnotmail goes türkisch

Stand 51

jungundjetzt e.V. Chausseestr. 28 14109 Berlin Ansprechpartner: Ricarda Pröll-Spaller Telefon: 804 966 93 Büro Wannsee, 68 80 95 59 Büro Kreuzberg Fax: 804 966 94 E-Mail: proell-spaller@jungundjetzt.info Internet: www.jung-und-jetzt.de Engagement für: Ratsuchende Kinder, Jugendliche & junge Erwachsene Das ist zu tun: Kultursensible, Zielgruppen orientierte Online-Beratung Zeitumfang und Dauer: Je nach Wunsch, flexibel/mindestens 6 Monate Einsatzort: Überbezirklich / überregional

Schülerpaten Berlin e. V.

Stand 52

Schülerpaten Berlin e. V. Ansprechpartner: Sherief El-Helaifi E-Mail: sherief@schuelerpaten-berlin.de Internet: www.schuelerpaten-berlin.de Engagement für: Wir engagieren uns für Kinder und Jugendliche mit arabischem Migrationshintergrund und deren schulische Bildung sowie berufliche Zukunft. Kulturaustausch und Integration liegen uns am Herzen. Das ist zu tun: Die Schülerpatin/der Schülerpate gibt einmal wöchentlich Nachhilfe, berät und betreut seinen Schüler bei schulischen sowie sozialen Problemen und Fragen der Berufsfindung. Zeitumfang und Dauer: Seit 2009 Einsatzort: In allen Berliner Bezirken

35


Aktiv für Afrika

Stand 53

HUMANA People to People Deutschland e.V. Waldhausstr. 7 51069 Köln Ansprechpartner: Julia Breidenstein Telefon: 0221-5000456 E-Mail: info@humanapeopletopeople.de Internet: www.humanapeopletopeople.de Engagement für: Alle Menschen ab 18, die sich gern für Entwicklungshilfe engagieren. Das ist zu tun: a) Einsatz im Ausland: 1 Jahr in Europa und 1 Jahr in Afrika. Mithelfen bei Bildungsund Gesundheitsarbeit, Dorfentwicklung, etc. b) Einsatz in Berlin-Brandenburg: mithelfen bei Infoständen, Ausstellungen, Besuchen von Schulklassen. Zeitumfang und Dauer: a) 2 Jahre Vollzeit im Ausland oder b) ab und zu 6 Stunden in Berlin Einsatzort: Alle Bezirke

PSV Treptow e.V. - Wer den Blick hebt, sieht keine Grenzen.

Stand 54

PSV Treptow e.V. Baumschulenstraße 78 12437 Berlin Ansprechpartner: Nicole Katschewitz Telefon: 53 21 62 01 Fax: 53 60 16 36 E-Mail: ehrenamt@psv-treptow.de Internet: www.psv-treptow.de Engagement für: Wenn Sie Interesse haben, anderen zu helfen, den eigenen Horizont zu erweitern, Ihre individuellen Fähigkeiten einzubringen, Spaß zu haben und etwas gegen Stigmatisierung und Vorurteile in der Gesellschaft zu tun, freuen wir uns auf Sie. Das ist zu tun: Wir unterstützen, begleiten und fördern Menschen mit kognitiven, emotionalen und/ oder sozialen Beeinträchtigungen individuell in allen Lebenslagen. In Gruppen und im Café Grenzenlos freuen wir uns über Ihre Unterstützung. Zeitumfang und Dauer: Individuell vereinbar Einsatzort: Treptow-Baumschulenweg

36


Experten fürs Leben - Ehrenamt bei der Caritas Altenhilfe GGmbH

Stand 55

Caritas Altenhilfe GGmbH Tübinger Straße 5 10715 Berlin Ansprechpartner: Julia Grunwald Telefon: 85784251 Fax: 85784206 E-Mail: j.grunwald@caritas-altenhilfe.de Internet: caritas-altenhilfe.de Engagement für: Das Ehrenamt prägt einen wichtigen Bestandteil des alltäglichen Miteinander. Durch die Mithilfe und Unterstützung von Ehrenamtlichen soll es unseren Senioren ermöglicht werden, über das übliche Maß hinaus, Aufmerksamkeit zu schenken. Das ist zu tun: Sie können auf vielfältige Weise in unseren Einrichtungen mitwirken, unabhängig von Konfession, Alter und Nationalität. Begleitung bei Spaziergängen/ Mitgestaltung von Veranstaltungen/ Gemeinsam lesen oder musizieren/Hilfe am Empfang. Zeitumfang und Dauer: Sie bestimmen selbst, wie viel Zeit Sie bei uns verbringen. Einsatzort: In allen Berliner Bezirken.

Bibliotheksmitarbeiter(-in)

Stand 56

Arbeitsgemeinschaft Katholische Büchereiarbeit im Erzbistum Berlin Wichertstraße 22 10439 Berlin Ansprechpartner: Stephan Miksch Telefon 4246138 E-Mail: ag_kath.buechereiarbeit-berlin@web.de Internet: http://agkoeb.oyla4.de Engagement für: Interessierte jeden Alters, die in kleineren Einrichtungen aktiv sein möchten. Unsere Büchereien (kath. Träger) sind rein ehrenamtlich geführt. Unser Angebot richtet sich an alle Menschen, gleich welcher sozialen Stellung oder Konfession. Das ist zu tun: Mitarbeit in einem Bibliotheksteam, u.a. bei der Ausleihe, Einarbeitung von Medien oder Veranstaltungen, die konkrete Aufgabenverteilung erfolgt vor Ort. Zeitumfang und Dauer: In Abstimmung mit der Bücherei des Einsatzes Einsatzort: Verschiedene Bezirke möglich, da sich Büchereien in vielen Stadtteilen befinden

37


PiA - Paten in Aktion Engagierte Erwachsene begleiten kleine Kinder in der Region

Stand 57

PiA - Paten in Aktion Pistoriusstr. 108 13086 Berlin Ansprechpartner: Annika Westlake Telefon: 47869219 E-Mail: awestlake@g-casablanca.de Internet: www.paten-in-aktion.de Engagement für: Das Patenprojekt „PiA - Paten in Aktion” bietet Kindern eine kontinuierliche Begleitung und Förderung durch ehrenamtliche Paten/innen, die mit Zuwendung und Aufmerksamkeit das Selbstvertrauen der Kinder stärken und die Familie entlasten. Das ist zu tun: Das Patenkind und der Pate/die Patin treffen sich in der Regel einmal wöchentlich zum gemeinsamen Spiel bzw. gemeinsamen Aktionen. Zeitumfang und Dauer: Ein mindestens zweijähriges Engagement ist erwünscht Einsatzort: Berlin-Pankow und Berlin-Mitte (Wedding)

Rock im Grünen

Stand 58

Rock im Grünen e.V. MUSIKFABRIK ORWOhaus e.V. Frank-Zappa-Straße 19-20 12681 Berlin Ansprechpartner: Lisa Spitzer E-Mail: my_ikeadog@gmx.de Internet: www.rockimgruenen.de Engagement für: Junge Menschen, vor allem für junge New-Comer-Bands, junge Besucher des kostenlosen Events und junge freiwillige Helfer. Das ist zu tun: Verschiedenste Tätigkeiten, vom Hilfstechniker, Backstagehelfer, Gastronomiemitarbeiter, Securitymitarbeiter, Festivalguideverteiler, Flyerverteiler bis zum Spendeneinsammler. Zeitumfang und Dauer: Planung jeweils ca. 1 Jahr, Durchführung jeweils 2 Tage Einsatzort: Berlin Marzahn-Hellersdorf

38


Kannst Du zuhören?

Stand 59

Kinder- und Jugendtelefon Berlin Postfach 580251 10412 Berlin Ansprechpartner: Jana Berwig Telefon: 44 03 08-263 Fax: 44 03 08-260 E-Mail: geschaeftsstelle@berliner-kjt.de Internet: www.berliner-kjt.de Engagement für: Menschen, die Interesse haben an den Themen von Kindern und Jugendlichen (Liebeskummer, Freundschaften, Eltern, Schule uvm.), die gut zuhören können und Freude daran haben, auf andere Menschen einzugehen Das ist zu tun: Nach einer halbjährigen Ausbildung (Umfang ca. 100 Stunden) beraten die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen selbständige Kinder und Jugendliche Mo-Fr 14-20 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800-111 0 333 Zeitumfang und Dauer: Monatlich 8 Stunden Beratung sowie 2 Stunden Supervision Einsatzort: Berlin-Mitte

Telefon Doweria

Stand 60

Telefon Doweria Postfach 580251 10412 Berlin Ansprechpartner: Tatjana Michalak Telefon: 44 03 08 - 422 Fax: 44 03 08 - 420 E-Mail: doweria@berliner-telefonseelsorge.de Internet: www.telefonseelsorge-berlin-brandenburg.de Engagement für: Russischsprachige Migranten und die Menschen, Einrichtungen und Beratungsstellen, die mit Migranten aus der ehemaligen UdSSR arbeiten, lernen und leben. Das ist zu tun: Beratung in Lebenskrisen, Begleitung im emotionalen Erleben, Erste Hilfe in seelischer Not, Information im sozialen Bereich, Seelsorge am Telefon. Zeitumfang und Dauer: Rund um die Uhr Einsatzort: Deutschlandweit

39


Zeit für einsame, alte und kranke Menschen - Malteser Besuchsdienst

Stand 61

Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst Alt-Lietzow 33 10587 Berlin Ansprechpartner: Gereon Schomacher Telefon: 34 80 03 56 Fax: 34 8003 50 E-Mail: besuchsdienst@malteser-berlin.de Internet: www.malteser-berlin.de Engagement für: Ältere, einsame und kranke Menschen, Menschen im Malteser Betreutes Wohnen Das ist zu tun: Sie schenken Menschen, die allein oder im Betreuten Wohnen leben, Zeit: Sind Gesprächspartner, lesen vor, begleiten zum Arzt, zum Einkauf oder bei Behördengängen, begleiten bei Spaziergängen und unterstützen bei gemeinsamen Veranstaltungen. Zeitumfang und Dauer: Ab 2 Stunden in der Woche, möglichst regelmäßig Einsatzort: Berlinweit, Tempelhof, Steglitz

Ehrenamt in der Volkssolidarität Berlin

Stand 62

Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V. Alfred-Jung-Straße 17 10369 Berlin Ansprechpartner: Anita Andres Telefon: 30869255 Fax: 2792469 E-Mail: anita.andres@volkssolidaritaet.de Internet: www.volkssolidaritaet-berlin.de Engagement für: Wir erfüllen als Wohlfahrtsverband Aufgaben für die Gesellschaft in der Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit. Es werden ehrenamtliche Helfer gesucht, die sich in den Kiezen mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen einbringen wollen. Das ist zu tun: Unterstützung der Mitgliederarbeit im Kiez, Interessen- und Arbeitsgruppen, Besuchsdienste, Reisebegleitung, kommunale Interessenvertretung, Begegnungsstätten und Projektarbeit (z.B. Hausaufgabenhilfe, Kultur, Café) u.v.m. Zeitumfang und Dauer: Wöchentlich bzw. regelmäßig und nach Absprache Einsatzort: In allen Einrichtungen unseres Verbandes im Ostteil Berlins bzw. in Spandau

40


Besuchsdienst der Koepjohann‘schen Stiftung

Stand 63

Koepjohann‘sche Stiftung Albrechtstr.14 10117 Berlin Ansprechpartner: Eva-Maria Scheel Telefon: 28 59 98 63 Fax: 281 72 93 E-Mail: info@koepjohann.de Internet: www.koepjohann.de Engagement für: Alleinstehende und pflegebedürftige ältere Menschen, für die eine längere Lebensdauer erhebliche Einschränkungen beinhaltet. Durch kontinuierliche Besuche von Bezugspersonen wird diesen Menschen ein Stück Lebensqualität erhalten. Das ist zu tun: Ehrenamtliche besuchen pflegebedürftige ältere Menschen zu Hause, in Seniorenheimen und in WGs. Sie gehen spazieren, reden, lesen vor und mehr. Andere betreuen eine Seniorengruppe. Sie spielen, reden, machen Ausflüge und mehr. Zeitumfang und Dauer: 1-2 Stunden wöchentlich Einsatzort: Bezirk Mitte

Wer anderen etwas Gutes tut, tut sich selbst auch was Gutes

Stand 64

SoVD Kurfürstenstrasse 131 10785 Berlin Ansprechpartner: Thomas Drobisch Telefon: 26393821 Fax: 26393829 E-Mail: drobisch.thomas@sovd-bbg.de Internet: www.sovd-bbg.de Engagement für: Allein lebende alte, kranke oder behinderte Menschen in ihrer häuslichen Umgebung. Das ist zu tun: Besuchen, begleiten, gemeinsam aktiv sein, Alltagsleben mitgestalten Zeitumfang und Dauer: Max. 10-15 Stunden im Monat, individuell vereinbar Einsatzort: In allen Berliner Bezirken, Wohnortprinzip gilt als vorrangig

41


Berlin - unsere saubere Stadt

Stand 65

Stadtgespräch Berlin / Stiftung Zukunft Berlin Klingelhöfer Str. 7 10785 Berlin Ansprechpartner: Prof. Dr. Klaus Brake Telefon: 2639 229 45 E-Mail: diehl@stiftungzukunftberlin.eu Engagement für: Erstmalig soll in ganz Berlin durch einen Aktionstag in der Bevölkerung Bewusstsein für eine saubere Umgebung entwickelt werden. Das ist zu tun: Die Tätigkeit besteht darin, möglichst eine Gruppe zu bilden, einen Einsatzort zu bestimmen und sich von der BSR mit einem Kehrpaket ausstatten zu lassen und Müll und Unrat einzusammeln. Näheres unter www.stadtgespraech-berlin.de Zeitumfang und Dauer: Am Aktionstag 2-3 Stunden Einsatzort: Berlinweit, alle Bezirke

TelefonSeelsorge - rund um die Uhr

Stand 66

Kirchliche Telefonseelsorge Berlin Postfach 58 02 51 10412 Berlin Ansprechpartner: Uwe Müller Telefon: 44 03 08-224 Fax: 44 03 08-220 E-Mail: sekretariat@berliner-telefonseelsorge.de Internet: www.telefonseelsorge-berlin-brandenburg.de Engagement für: Aufgeschlossene Menschen, die zuhören können und Freude daran haben, auf andere Menschen und deren Themen einzugehen. Das ist zu tun: Telefondienst zu Tages- und Nachtzeiten, Supervision und Weiterbildung vorab Auswahlverfahren und ca. einjährige Ausbildung zum Seelsorger/zur Seelsorgerin. Zeitumfang und Dauer: Monatlich 12 Stunden Telefondienst, mind. 3 Jahre Einsatzort: Berlin-Mitte

42


Die Malteser sind für Kinder, Jugendliche und Familien da!

Stand 67

Malteser Kinder- und Jugendarbeit Lipschitzallee 72 12353 Berlin Ansprechpartner: Hendrikje Morawe Telefon: 60 25 75 33 Fax: 60 25 77 43 E-Mail: familiendienst@malteser-berlin.de Internet: www.malteser-berlin.de Engagement für: Wir suchen Menschen, die Zeit und Lust haben Kinder im Grundschulalter und Familien in Berlin Neukölln sowie Kinder und Jugendliche in Schöneberg ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten! Das ist zu tun: Zeit und Engagement für die Hausaufgabenbetreuung oder intensive Einzelförderung! Elan für die aktive kreative Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen! Ein offenes Ohr und Einfühlungsvermögen um Familien zu begleiten! Zeitumfang und Dauer: Ein bis zwei Mal wöchentlich für 3 bis 4 Stunden Einsatzort: Neukölln, Schöneberg

Ehrenamt im abulanten Hospizdienst der Volkssolidarität

Stand 68

Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V. Alfred-Jung-Straße 17 10369 Berlin Ansprechpartner: Anita Andres Telefon: 30869255 Fax: 2792469 E-Mail: anita.andres@volkssolidaritaet.de Internet: www.volkssolidaritaet-berlin.de Engagement für: Die meisten Menschen möchten bis zuletzt zu Hause leben. Aus diesem Grund widmen sich die Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH intensiv der Begleitung Schwerstkranker, Sterbender und deren Nahestehenden. Das ist zu tun: Wir begleiten Menschen am Ende des Lebens und ihre Angehörigen, sind Ansprechpartner für Alltägliches und für Fragen, Ängste oder Sorgen. Wir leisten Sitzwachen für Sterbende, begleiten in allen Wohnformen, zu Hause und in Einrichtungen. Zeitumfang und Dauer: Regelmäßig und nach Absprache Einsatzort: Im gesamten Berliner Raum

43


Unterstützung straffälliger Frauen

Stand 69

Integration statt Ausgrenzung - Kleiderwerkstatt (IsA-K) Prinzenallee 74 13357 Berlin Ansprechpartner: Heike Hartmann Telefon: 499 105 47 Fax: 499 105 48 E-Mail: info@isa-k.de Internet: www.isa-k.de Engagement für: Frauen die zu einer Geldstrafe verurteilt wurden und in ihrer Arbeitsfähigkeit eingeschränkt sind. Wir wünschen uns Toleranz gegenüber den straffälligen und teilweise suchtmittelabhängigen Frauen und die Akzeptanz ihrer Lebenssituation. Das ist zu tun: Für die Kleiderwerkstatt suchen wir eine ehrenamtliche Mitarbeiterin mit neuen Ideen und Kreativität. Für den Verkauf im Laden „Second Hemd” und auf Märkten und Basaren suchen wir jemanden mit Spaß an der Präsentation des Angebots. Zeitumfang und Dauer: Mindestens einmal wöchentlich für drei Stunden Einsatzort: Berlin Mitte (Wedding)

Ehrenamtliches Übersetzen

Stand 70

tell me about your commitment Sundgauerstrasse 39b 14169 Berlin Ansprechpartner: Cassetti Claudio Telefon: 8519385 E-Mail: cassetticlaudio@t-online.de Internet: http://www.soziallabel.de/joo/ Engagement für: Menschen aus Barcelona, Lubliana, Slupsk, Glasgow, Ulm und Berlin, die ihre Freiwilligenarbeit den anderen erzählen wollen und Stärken und Schwächen des Ehrenamtes durch internationalen Vergleich bestimmen wollen. Das ist zu tun: Ins Deutsche aus dem Englischen, Polnischen, Spanischen, Katalanischen übersetzen und dolmetschen, ohne Stress und Zeitdruck, mit Spaß, in einer lockeren Stimmung von gegenseitiger Solidarität. Zeitumfang und Dauer: Soviel man kann, mindestens bis Mitte 2012 Einsatzort: Eigener Wohnbezirk (von zu Hause), manchmal in Kreuzberg

44


Sport, Freizeit und Nachhilfe beim FC Internationale Berlin e.V.

Stand 71

FC Internationale Berlin e.V. Eisackstrasse 15 10827 Berlin Ansprechpartner: Bilal Alkatout Telefon: 3422442 (Arbeit) Fax: 3429134 (Arbeit) E-Mail: mrta@gmx.de Internet: www.fc-internationale-berlin.de/ Engagement für: Fußball- und Sportbegeisterte als Trainer und Betreuer, Nachhilfelehrerinnen und -lehrer für die unterschiedlichsten Schulfächer. Das ist zu tun: Trainer und Betreuer können je nach Qualifikation und Erfahrung im gesamten Jugendbereich eingesetzt werden. Im Nachhilfebereich ist die Betreuung/Unterrichtung in Einzeloder Kleingruppen für die verschiedenen Schulfächer vorgesehen. Zeitumfang und Dauer: Training/Spiel, ansonsten nach Kapazität der Freiwilligen. Einsatzort: Schöneberg

Internationale Workcamps und Seminare organisieren

Stand 72

Service Civil Berlin e.V. Lausitzer Str. 10 10997 Berlin Ansprechpartner: Michael Gromke E-Mail: sciberlin@yahoo.de Internet: http://group-for-action-together.blogspot.com/ Engagement für: Alle ab 16, die sich für interkulturellen Austausch, Frieden und Nachhaltigkeit interessieren. Das ist zu tun: Internationale Workcamps und Seminare organisieren und/oder leiten, Gruppen in Berlin betreuen, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen organisieren. Zeitumfang und Dauer: Flexibel, 1-2 Treffen monatlich Einsatzort: Alle

45


Kinderhoffnung e.V.

Stand 73

Kinderhoffnung e.V. Marienfelder Chaussee 123 A 12349 Berlin Ansprechpartner: Reinhard Frindt Telefon: 715 30 790 Fax: 715 30 788 E-Mail: info@kinderhoffnung.info Internet: www.kinderhoffnung.info Engagement für: Alle, die sich für einen gemeinnützigen Verein der Kinder und Jugendliche unterstützt engagieren möchten. Ob als Mitglied, ehrenamtlich oder in anderer Form. Das ist zu tun: Sponsorensuche, Mitgliederwerbung, Benefizaktionen, Kontaktaufnahme mit Ärzten und Krankenhäusern sowie Firmen.... Zeitumfang und Dauer: Nach Absprache Einsatzort: Berlin

UNIONHILFSWERK: Zeit für Kinder u. Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien sowie Erwachsene mit geistigen/ psychischen Behinderungen

Stand 74

Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gemeinnützige GmbH - Freiwilligenmanagement Richard-Sorge-Str. 21 A 10249 Berlin Ansprechpartner: Daniel Büchel und Katharina Jacob Telefon: 42265-887/-889 Fax: 42265-797 E-Mail: freiwillig@unionhilfswerk.de Internet: www.unionhilfswerk.de/engagement Engagement für: Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien und Menschen mit geistigen und/oder psychischen Behinderungen Das ist zu tun: Mentoring, 1:1-Begleitung beim Berufseinstieg, Talenteförderung, Lesepatenschaften, Training von Einstellungstests, Türöffner zu Unternehmen, Begleitung beim Lauftraininig, Schwimmen, kulturellen Unternehmungen von Menschen mit Behinderung. Zeitumfang und Dauer: Einmal pro Woche über ein Jahr im Mentoring bzw. ab 6 Monate Einsatzort: Neukölln (Mentoring) und Berlinweit 46


Ehrenamtlicher Informationsbesuch zu gesund alt werden

Stand 75

Netzwerk Leben im Kiez Salvador-Allende-Straße 91 12559 Berlin Ansprechpartner: Andrea Greschner Telefon: 31 98 90 24 E-Mail: a.greschner@albatrosggmbh.de Internet: www.lebenimkiez.de Engagement für: Bürgerinnnen und Bürger, deren Stärken im Umgang mit Menschen liegen, die offen auf andere zugehen, ihnen zuhören und sie durch die Informationsbesuche zum gesunden alt werden unterstützen wollen. Das ist zu tun: Die Ehrenamtlichen besuchen Senioren, die Fragen rund ums Alter haben und geben diesen eine nachhaltige Orientierung. Damit wollen wir Menschen erreichen, die sich unter den vielfältigen Angeboten nicht zurechtfinden. Zeitumfang und Dauer: 10 Wochen Schulung (jeweils Montag, 16-19:30h) Einsatzort: Treptow-Köpenick

Aktive Patenschaft für sozial benachteiligte Berliner Kinder/Jugendliche

Stand 76

Hand in Hand Patenschaft e.V. Kirchstr. 2 10557 Berlin Ansprechpartner: Ricarda Weller Telefon: 3974 3133 E-Mail: info@hihp.info Internet: www.handinhand-patenschaft.de Engagement für: Patinnen und Paten sollen engagierte Menschen sein, die in einem gesicherten Umfeld zu Hause sind. Sie teilen ihre Kenntnisse, Hobbys, Erfahrungen und Netzwerke und sind zuverlässige, erwachsene Ansprechpartner. Das ist zu tun: Patin/Pate und Patenkind treffen sich einmal wöchentlich oder am Wochenende. Sie erkunden gemeinsam die Stadt, spielen, lernen, reden miteinander. Sie pflegen ein gemeinsames Hobby, oder treffen sich im Sommer zu einer Radtour mit Picknick. Zeitumfang und Dauer: 2 - 4 Stunden wöchentlich Einsatzort: Berlinweit

47


WEISSER RING - Hilfe für Opfer von vorsätzlichen Straftaten

Stand 77

WEISSER RING e.V. Augustaplatz 7, Haus 14 12203 Berlin Ansprechpartner: Frau Raimund oder Frau Wiedenhoff Telefon: 833 70 60 Fax: 833 90 53 E-Mail: lbberlin@weisser-ring.de Internet: www.weisser-ring.de Engagement für: Opfer von vorsätzlichen Straftaten und ihre Familien, menschlicher Beistand und persönliche Betreuung, Bewältigung der Tatfolgen auf vielfältige Weise Das ist zu tun: Persönliche Gespräche und Betreuung von Opfern, Kontakt zu Behörden und Ämtern, Hinweise auf gesetzliche Ansprüche, Vermittlung von Anwälten und Therapeuten. Zeitumfang und Dauer: Sehr unterschiedlich und individuell planbar Einsatzort: In der Regel im Wohnbezirk

Frühchen-Patenschaft

Stand 78

Frühchen-Patenschaft Gotzkowskystr.8 10555 Berlin Ansprechpartner: Angelika Zoll-Rüter und Sabine Krämer Telefon: 34 80 31 60 Fax: 34 80 31 66 E-Mail: a.zoll-rueter@berlin-city.drk.de Internet: www.drk-berlin.de Engagement für: Eltern und Alleinerziehende von Frühgeborenen oder Kindern, die mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung geboren wurden. Das ist zu tun: Paten besuchen nach der Entlassung des Kindes die Familie. Sie sind Gesprächspartner für die Eltern, unterstützen bei der Versorgung der Babys, sind Spielpartner für ältere Geschwister, helfen Freiräume für die Eltern zu schaffen. Zeitumfang und Dauer: 1x wöchentlich 3 Std., längerfristig - bis zu 3 Jahren Einsatzort: Alle Bezirke in Berlin

48


Freiwillige Tätigkeit im SeniorenComputerClub Berlin-Mitte

Stand 79

SeniorenComputerClub Berlin-Mitte Fischerinsel 10, Spreeseite 10179 Berlin Ansprechpartner: Karola Krause Telefon: 21234377-12 Fax: 21234377-13 E-Mail: karola.krause@scc-berlin-mitte.de Internet: www.scc-berlin-mitte.de Engagement für: LehrerInnen aktiv oder in Pension, IT-Fachleute, interessierte Erwachsene mit Computerwissen/Erfahrung, die Freude daran haben, ihr Wissen und ihre Erfahrungen der Generation 55plus zu vermitteln. Das ist zu tun: Hilfe bei der Benutzung von Software, Mitarbeit bei Schulungen und Projekten. Leitung von Workshops, Computerkursen, Aufbau von Interessengruppen z.B. Video, Weiterbildung der Senioren/innen im Hinblick auf Computer, Internet und neue Medien. Zeitumfang und Dauer: Individuell / langfristig Einsatzort: Berlin-Mitte (Fischerinsel)

Hilfe für Menschen in besonderen Lebenslagen

Stand 80

Concept Social e.V. Finowstraße 35 10247 Berlin Ansprechpartner: Robert Trettin Telefon: 97889222 Fax: 97889221 E-Mail: info@conceptsocial.de Internet: www.conceptsocial.de Engagement für: Der Verein Concept social e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in schwierigen Lebenssituationen durch Beratung, aber auch durch die Suche nach kreativen Lösungsansätzen, zu unterstützen. Das ist zu tun: Beratung zu allen sozialen Problemlagen, Leitung von Selbsthilfegruppen, Begleitung zu Behörden, Mitwirken im Vereinsmanagement, Übernahme von Patenschafen für Familien, Jugendliche und Erwachsene. Zeitumfang und Dauer: Nach Absprache Einsatzort: Friedrichshain, Köpenick und Pankow

49


UNIONHILFSWERK: Zeit für ältere alleinstehende, demenzkranke und sterbende Menschen

Stand 81

Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gemeinnützige GmbH - Freiwilligenmanagement Richard-Sorge-Str. 21 A 10249 Berlin Ansprechpartner: Daniel Büchel und Katharina Jacob Telefon: 42265-887/-889 Fax: 42265-797 E-Mail: freiwillig@unionhilfswerk.de Internet: www.unionhilfswerk.de/engagement Engagement für: Menschen mit demenziellen Erkrankungen, alleinstehende Senioren, pflegebedürftige und schwerstkranke, sterbende Menschen und Interessenten zum Thema Patientenverfügung. Das ist zu tun: Besuch von Menschen mit demenziellen Erkrankungen und Begleitung von sterbenden Menschen in häuslicher Umgebung, Patientenverfügungsberatung, Mitorganisation von Geselligkeitsnachmittagen und Ausflügen für alleinstehende Senioren Zeitumfang und Dauer: Einmal pro Woche ab 6 Monate, nach Vereinbarung Einsatzort: Berlinweit

Engagement für und mit Herz

Stand 82

ExChange, AWO-Südost e.V. Falkstraße 27 12053 Berlin Ansprechpartner: Daniel Winkler Telefon: 284726310 Fax: 284726320 E-Mail: daniel-winkler@awo-suedost.de Internet: www.awo-suedost.de Engagement für: Alt und Jung Das ist zu tun: Es gibt für alle Bereiche eine Engagementmöglichkeit in fast 40 verschiedenen Einrichtungen. Von der Vorlesepatenschaft bis zur Hilfe in Jugendprojekten im Übergang von Schule und Beruf. Zeitumfang und Dauer: Unbefristet nach Absprache Einsatzort: Berlinweit, schwerpunktmäßig Neukölln und Lichtenberg

50


fee- Kontakt- und Koordinierungsstelle für freiwilliges Engagement an Schulen

Stand 83

fee- Kontakt- und Koordinierungsstelle für freiwilliges Engagement an Schulen Königstraße 42 -43 14163 Berlin Ansprechpartner: Claudia Hofbauer Telefon: 80 19 75 33 Fax: 80 19 75 59 E-Mail: hofbauer@mittelhof.org Internet: www.mittelhof.org Engagement für: Kinder und Jugendliche an Grund- und Oberschulen mit Förderbedarf. Schulen, die sich öffnen möchten für die Bereicherung ihres Angebots durch Unterstützung von Ehrenamtlichen. Das ist zu tun: Hausaufgabenunterstützung, Lernbegleitung (einzelne und Kleingruppen), Unterstützung im Unterricht der Lernanfängerklassen, Einrichtung eines Schüler-/Elternbistros, Angebot von Arbeitsgemeinschaften (Schach, Theater, Schulgarten...) Zeitumfang und Dauer: 1 bis 3 x wöchentlich, 1,5 bis 4 Stunden, alles nach Absprache Einsatzort: Steglitz-Zehlendorf

Arche Metropolis Kunstprojekt auf dem Tempelhofer Feld

Stand 84

Arche Metropolis Kunstprojekt auf dem Tempelhofer Feld Wriezener Str. 1 13359 Berlin Ansprechpartner: Martin Wittau Telefon: 66404145 Fax: 66404144 E-Mail: vorstand@namarupa.de Internet: www.arche-metropolis.de Engagement für: Handwerker/Handwerksmeister (Zimmerer, Maurer, Betonbauer), Tischler, Bäcker, Drucker, Elektro, SHK, Koch, Kunstschmied/Gold-/Silberschmied, Musikinstrumentenbau, Töpferei/ Keramik, Bildhauerei, Weberei/Strickerei). Das ist zu tun: Unterweisung von Freiwilligen aus allen Altersgruppen und unterschiedlicher sozialer Herkunft/ethnischer Herkunft. Da wir Ausbildung vor Ort anbieten, wäre eine Ausbildungsberechtigung ideal. Zeitumfang und Dauer: Nach Vereinbarung / Mai 2011 - April 2014 Einsatzort: Tempelhof

51


Informationen für Seniorinnen und Senioren zur Mitwirkung

Stand 85

Landesseniorenbeirat Berlin/Landesseniorenvertretung Berlin Parochialstr. 3 10179 Berlin Ansprechpartner: Werner Moritz Telefon: 5335997 Fax: 53213142 E-Mail: werner_moritz@gmx.de Engagement für: Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahre können nach dem Gesetz ihre Verteter wählen und gewählt werden. Das ist zu tun: Möglichkeiten zur Mitwirkung von SeniorInnen in den Bezirken bei sozialen Themen entsprechend dem Seniorenmitwirkungsgesetz. Zeitumfang und Dauer: Nach Engagement Einsatzort: Alle Bezirke nach Wohnsitz

Tierschutzberater für das Tierheim Berlin

Stand 86

Tierschutzverein für Berlin und Umgebung e.V. Hausvaterweg 39 13057 Berlin Ansprechpartner: Katja Szymroszczyk Telefon: 768 88 103 Fax: 768 88 150 E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@tierschutz-berlin.de Internet: www.tierschutz-berlin.de Engagement für: Für unsere Tiere fühlen wir uns verantwortlich, auch nach der Vermittlung in ein neues Zuhause. Wir suchen daher Berater, die im neuen Zuhause des Schützlings nach dem Rechten sehen und sich erkundigen, wie sich das Tier eingelebt hat. Das ist zu tun: Besuchen des ehemaligen Tierheimtieres in seinem neuen Zuhause. Dabei wird ein Fragebogen ausgefüllt. Zeitumfang und Dauer: In den Abendstunden. Abhängig von der Anzahl der Nachkontrollen Einsatzort: Wohnortnah, in allen Berliner Bezirken

52


Das Berliner Jugendrotkreuz sucht Unterstützung

Stand 87

Berliner Jugendrotkreuz Bachestr. 11 12161 Berlin Ansprechpartner: Herr Herrmann Telefon: 600 300 1176 Fax: 600 300 91170 E-Mail: jrk@drk-berlin.de Internet: www.jrk-berlin.de Engagement für: Wir sind das Berliner Jugendrotkreuz, der eigenverantwortliche Jugendverband im Landesverband Berliner Rotes Kreuz e.V. des DRK. Zurzeit engagieren sich über 1.100 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 27 Jahre bei uns ehrenamtlich. Das ist zu tun: Von Jugendgruppenleitern über Ferienbetreuer bis zu Erste-Hilfe Unterweisern suchen wir Menschen, die unsere Ideen und Visionen teilen und gemeinsam mit uns umsetzen. Tätigkeitsprofile & Erfahrungsberichte findest Du an unserem Messestand. Zeitumfang und Dauer: Variabel i.d.R. 2-6 Stunden / Woche Einsatzort: Ein Einsatz erfolgt wohnortnah, wir sind stadtweit in Kreisverbänden vertreten

Helfer im Technischen Hilfswerk (THW)

Stand 88

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Berlin Friedrichshain-Kreuzberg General-Pape-Str. 30 12101 Berlin Ansprechpartner: Thomas Vogel Telefon: 78897882 E-Mail: vogel@thw-ofrk.de Internet: www.thw-ofrk.de Engagement für: Menschen in Not (Katastrophenschutz) Das ist zu tun: Als Helfer im THW, der Katastrophenschutzorganisation des Bundes, helfen Sie bspw. bei Flutkatastrophen, Erdbeben, Unfällen und Stromausfällen. Schnell, zuverlässig und mit moderner Ausrüstung leisten Sie technische Hilfe für Menschen in Not. Zeitumfang und Dauer: Ab 120 Stunden pro Jahr Einsatzort: Alle Bezirke und Deutschlandweit

53


Patinnen und Paten für Kinder von nebenan

Stand 89

Kinder von nebenan e.V. Pettenkoferstraße 20-24 10247 Berlin Ansprechpartner: Anke Schmidt und Karin Rother Telefon: 4262287 Fax: 54782868 E-Mail: info@paten-von-nebenan.de Internet: www.kinder-von-nebenan.de Engagement für: Menschen ab 16 Jahren, die Spaß daran haben, die Freizeit für und mit Kindern zu gestalten, die zuverlässig und aufgeschlossen sind und Kinder als eigenständige Persönlichkeiten achten. Das ist zu tun: Freizeitangebote für Kinder vor-und nachbereiten, Freizeit mit Kindern verbringen, Patenschaft mit einem Kind pflegen, Begleitung bei Exkursionen, handwerkliche Hilfen im Schulclub. Zeitumfang und Dauer: 2-3 Stunden pro Woche/einmalig bis langjährig Einsatzort: Friedrichshain, je nach Art der Tätigkeit berlinweit

Ehrenamt im Sport

Stand 90

Landessportbund Berlin e.V. Jesse-Owens-Allee 2 14053 Berlin Ansprechpartner: Katja Sotzmann Telefon: 30002127 Fax: 30002107 E-Mail: k.sotzmann@lsb-berlin.de Internet: www.lsb-berlin.de Engagement für: Vom Kinder- und Jugendsport bis hin zum Seniorensport in Berliner Sportvereinen und -verbänden Das ist zu tun: Unterstützung bei Veranstaltungen als Helfer, Betätigung als Übungsleiter für Sportgruppen verschiedener Zielgruppen, Vereins-/Verbandsarbeit in der Verwaltung und im Vorstand und vieles mehr Zeitumfang und Dauer: Individuelle Absprachen sind erforderlich Einsatzort: Berliner Raum

54


Wanted: GestalterInnen, BaumeisterInnen, GärtnerInnen, Kreative, BastlerInnen, Natur- und TierfreundInnen

Stand 91

Abenteuerspielplatz und Kinderbauernhof Waslala FiPP e.V. Venusstr./ Birnenweg 12524 Berlin Ansprechpartner: Christine Bader, Annette Hübner Telefon: 67909356 E-Mail: aspwaslala@fippev.de Internet: www.aspwaslala.de Engagement für: Kinder und Jugendliche von 6 - 14 Jahren Das ist zu tun: Thema 2011: Bau eines Spielgartens und Gestaltung des Reitbereichs. Geplant: Ehrenamtstage mit Gruppen Einzelpersonen können sich regelmäßig engagieren in: Tierpflege, Handwerk, Garten, Pädagogisches, Kreativprojekte. Zeitumfang und Dauer: Tagesprojekte (ca. 6 Stunden) oder regelmäßig nach Absprache Einsatzort: Treptow Köpenick

AFS sucht Ehrenamtliche für die lokale Öffentlichkeitsarbeit und die Betreuung von Gastfamilien

Stand 92

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. Schillerstr. 59 10627 Berlin Ansprechpartner: Christopher Stolzenberg Telefon: 311028614 Fax: 311028616 E-Mail: Christopher.Stolzenberg@afs.org Internet: www.afs.de Engagement für: Schüler, Studenten, Lehrer, Eltern und Senioren mit Interesse an interkulturellen Auslandserfahrungen Das ist zu tun: Wir suchen Ehrenamtliche, die uns auf lokaler Ebene bei der Gastfamiliensuche unterstützen und den Kontakt zu Schulen pflegen. Haben Sie Freude am Betreuen von Gastfamilien und Austauschschülern? Dann sind Sie herzlich willkommen! Zeitumfang und Dauer: Nach Absprache Einsatzort: Alle Bezirke möglich

55


Weitere Aussteller an Ständen und Info-Tischen Stand W 1

Malteser Notfallhilfe www.malteser-berlin.de

Stand W 2

Gemeinschaftsstand der Nachbarschaftshäuser www.stadtteilzentren.de

Stand W 3

Koordinationsstelle der Berliner Mobilitätshilfedienste www.berliner-mobilitaetshilfedienste.de

Stand W 4

LAGFA (Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen) http://www.die-freiwilligenagentur.de

Stand W 5

Internetportal „bürgeraktiv Berlin” http://www.berlin.de/buergeraktiv/

Stand W 6

Freiwilligendienste aller Generationen http://www.freiwilligendienste-aller-generationen.de/berlin.html

Stand W 7

Berliner Mehrgenerationenhäuser http://www.mehrgenerationenhaeuser.de

Stand W 8

Interessengemeinschaft der Berliner Betreuungsvereine www.berliner-betreuungsvereine.de

Info-Tisch 1: • Aktion Freiheit statt Angst e.V. • Friedensfestival Berlin 2011 • Berliner Familienfreunde e.V. • Polarworld e.V. Info-Tisch 2: • Projekt Kiezkinder • Pflegewerk Senioren Centrum Michaelkirchstraße • Vergiss mich nicht - Patenschaften für Kinder von Suchtkranken

56


Ale x

and

Veranstaltungsort: Rotes Rathaus Rathausstraße 15 10178 Berlin Mitte

er

th Ra

tra

ße

Alexanderplatz

str aß

e

U

un

er

ße

ra sst

au

Ka

au nd

a Sp

rlLie bk n

ec

ht S

tr.

S

ers

Gr

Fernsehturm

Börse: Festsaal, Wappensaal, Säulensaal

ße

ra St

Verkehrsverbindungen: S- und U-Bahn: Alexanderplatz Bus: 100, 143, 148, 200, 348, M48 Tram: M4, M6, M19

Rotes Rathaus e

aß str

ers tra

Klosterstraße

Gr

un

th Ra

ße

s au

Herausgeber: Die Hilfsbereitschaft e.V. Torstr. 231 10115 Berlin Telefon 20450636 treffpunkt@freiwillig.info www.freiwillig.info V.i.S.d.P.: C. Schaaf-Derichs Design&Layout: Marcus Mazzoni, www.dezign.it Fotonachweis: Norbert und Gregor Baumann -Änderungen vorbehaltenTrotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die projektbezogenen Angaben. Für den Inhalt der angegebenen Internet-Auftritte sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Förderer Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Europäischer Sozialfonds


Unterstützer der 4. Berliner Freiwilligenbörse

aktiv in Berlin Landesnetzwerk Bürgerengagement Berliner Wasserbetriebe Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V. Kietz-Radio-Berlin-Karlshorst e.V. Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin Malteser Hilfsdienst e.V. radioBERLIN 88,8 Schülerfirma Mobile der Stötzner Schule Senatskanzlei von Berlin SeniorkompetenzTeam Berlin Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gemeinnützige GmbH Verein für Integrative Therapeutische Angebote, Vita e.V. Volkssolidarität Landesverband Berlin

Börsenblatt 4. Berliner Freiwilligenbörse  

Die 4. Berliner Freiwilligenbörse, seit Jahren ein Ort der Information und Beratung zu konkreten Möglichkeiten des freiwilligen Engagements,...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you