Page 1


Die schรถnen Dinge des Lebens.


Foto: Eric-Kemnitz.com

Liebe Top Leser und Leserinnen, was war denn das bitteschön für ein Sommer. Backofentemperaturen in Leipzig, nur ohne Backofen. Auch nachts tropische Temperaturen. Natürlich hat das in erster Linie etwas mit unserem Zentralgestirn zu tun, das die Wärme gen Erde sendet und mit den Wetterlagen. Nicht zu unterschätzen ist dabei aber, dass sich die versiegelten Flächen in der Stadt wie Akkus aufladen und diese Wärme speichern. Weil Leipzig weiter wächst, wird sich daran auch so schnell nicht viel ändern. Wie wird das 2030 sein? Darüber hat sich die Verwaltung Gedanken gemacht. Das aber in Gänze, nicht nur auf die Umwelt bezogen und ressortübergreifend ein neues Stadtentwicklungskonzept auf den Weg gebracht. Mehr darüber lesen Sie ab Seite 80. Zukunftsweisend ist auch das Handeln des Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer, der sich gern und oft in Leipzig blicken lässt. Auch neben den Protokoll-Terminen eines Politikers. Bei

Mehrgenerationenhaus Vivaro

Klassik Airleben nahm der 43-Jährige wie Tausende Bürger einfach auf der Wiese im Rosenthal Platz. Der gebürtige Görlitzer eröffnet die Herbstausgabe unseres Magazins mit einem persönlichen und vorausschauenden Blickwinkel auf Seite 5. In die Zukunft blicken wir auch beim Thema Gesundheit. High Tech ist in der Medizin nicht mehr wegzudenken. Leipziger Forscher sind beim Entwickeln neuer Technik weltweit vorn mit dabei. Mehr ab Seite 64. In der ersten Liga spielt die City auch im Ranking bei Singles. Der Leipziger geht es langsam an, prüft lange, bis er sich für Herzdame oder Herzbube entscheidet. Apropos erstklassig, da lässt sich der Bogen gen Sport spannen, zu Leipzigs zwei Bundesligisten im Fußball und Handball. RB Leipzig und den SC DHfK. Auch wenn die Spieler auf dem Feld für Ergebnisse sorgen, so steht am Anfang des Fadens eine Person.

DEUTSCHER TRAUMHAUSPREIS 2018

Bei RB ist es Ralf Rangnick, bei DHfK Karsten Günther. Unsere Kolumnisten Guido Schäfer und Winfried Wächter gehen erstklassig auf die Themen ein – ab Seite 140. Personenbezogen geht es im Boulevard weiter. Ohne Johann Sebastian Bach gäbe es die Tätigkeit von Michael Maul nicht. Und ohne den Intendanten nicht dieses Bachfest (ab Seite 130). Gleiches gilt für Yadegar Asisi und seine Bilderwelten. Im Interview lässt der Künstler und Architekt tief in sein Seelenleben blicken. Das ist nur ein kleiner Auszug aus der Themenvielfalt dieser Ausgabe. Lehnen sie sich zurück und beginnen Sie zu schmökern. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre von Leipzigs besten Seiten und einen bunten Herbst! Herzliche Grüße, Ihr Guido Schulz und Ralf Langer

ARCHITEKTUR, DIE VERBINDET!

GOLD IN DER KATEGORIE: MEHRGENERATIONENHÄUSER

Kern-Haus Leipzig GmbH Schongauerstr. 29-31 · 04328 Leipzig Tel.: 03 41 / 25 27 132 · www.kern-haus.de/leipzig

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!


kolumne

Die Zukunft für den Freistaat und für Leipzig gemeinsam gestalten – das möchte Ministerpräsident Michael Kretschmer

L

iebe Leserinnen und Leser, liebe Leipzigerinnen und Leipziger! „Außerhalb Leipzigs leben, heißt ein recht erbärmliches Leben führen.“ Diese starken Worte eines frühneuzeitlichen Juristen namens Benedikt Carpzov des Jüngeren zeigen: Leipzig ist nicht erst seit Goethe oder gar erst seit heute „Hypezig“. Als sächsischer Ministerpräsident finde ich: der Carpzovsche Satz hat was. Und deshalb kann ich neidlos anerkennen: Leipzig ist besonders. Über das Leipziger Leben, über die Alleinstellungsmerkmale, die Erfindungen, Entwicklungen und Nischen ist schon vieles und viel Richtiges geschrieben worden, gerade auch im Top Magazin. Dass Leipzig Bach-Stadt ist, seit Jahrhunderten Messestadt, Sitz des Thomanerchors und eine Treiberin der Friedlichen Revolution von ’89, das weiß man allenthalben.

Foto: Pawel Sosnowski

Darüber hinaus gilt: Leipzig ist nicht nur wegen der erfolgreichen RB-Fußballer eine Sportstadt. Leipzig ist eine Stadt der Künste und Kreativität heute wie historisch, in allen erdenklichen Spielarten, in der „Hochkultur“ und der „Subkultur“. So ist für mich ein Besuch des Gewandhauses und des SpinLab gleichermaßen ein Genuss. Leipzig ist Technologie- und Industriestadt und mittlerweile Logistikdrehkreuz. Der hiesige Flughafen funktioniert und auch die übrige Verkehrsanbindung an den Rest der Welt ist gut. Das bedeutet für alle, die mal etwas anderes sehen wollen als Berlin, London, Paris, Magdeburg, Erfurt oder andere Erdflecken: Man ist recht schnell in dieser aufgeschlossenen, wachen und wachsenden Stadt. Nun existieren Städte nicht isoliert. Im Gegenteil sind sie eingebettet in ein gesellschaftliches, ein kulturelles, politisches, ökologisches, wirtschaftliches Umfeld. Auch das passt zu Leipzig. Denn die mitteldeutsche Region insgesamt und Sachsen insbesondere waren und sind ebenfalls in-

novative, kreative und kulturell vielseitige Regionen. Hier paaren sich immer wieder regionales Geschichts- und Selbstbewusstsein mit technologischer Findigkeit und Kulturbedürfnis. Diese Eigenschaften Leipzigs und Sachsens haben die Zeiten überdauert und sind eine gute Basis für eine erfolgreiche sächsische Politik. Diese zeichnet sich seit 1990 aus durch ein weites Gesichtsfeld und lange Sicht. Finanzielle Vernunft war und ist uns genauso wichtig wie die Kulturpflege, wie Wissenschaft und Bildungsqualität, wie Innovations- und Mittelstandsförderung oder ein sicheres Leben. All das zeigt sich auch heute im Landeshaushalt. Er ist in Zahlen gegossene Politik. Gemeinsam mit den großen und kleineren Städten, den Gemeinden und Kreisen werden wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken, weitere Chancen schaffen und den Menschen Sicherheit in einem verlässlichen Staat bieten. Das, was wir heute tun in Forschung und Entwicklung, bei der Digitalisierung, im Ausbau von Infrastruktur oder in der Stärkung der Bildung wird Sachsen langfristig auf gutem Kurs halten. Das heißt, wir machen heute nicht nur für das Jahr 2020 Politik, sondern auch für die Jahre nach 2030. Die gute wirtschaftliche Entwicklung in Sachsen und ganz Deutschland machen es möglich, dass unser Etat erstmals die Marke von 20 Milliarden Euro pro Jahr überschreitet. Dieser Rekord ist jedoch kein Selbstzweck. Ein Drittel des Geldes geht in die Bildung und sieben Milliarden Euro erhalten die Kommunen. Wir investieren in die Qualität der frühkindlichen Bildung, stellen mehr Lehrer ein, helfen, Schulen ans Netz zu bringen und stärken die politische Bildung. Auch die Hochschulen einschließlich der Unikliniken können sich über eine gute Ausstattung freuen.

Michael Kretschmer Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

Neue Stellen für Polizei und Justiz und mehr Geld für deren Ausstattung helfen, dass die Menschen in Sachsen sicher leben können. Mit einem Breitbandfonds in Höhe von 700 Millionen Euro ergänzen wir die Bundesgelder für diesen Bereich des Infrastrukturausbaus, damit so rasch wie möglich in ganz Sachsen schnelles Internet verfügbar ist. Das ist letztlich Wirtschaftsförderung, welche die vielfältigen Unterstützungen des Freistaats für kleine oder mittlere Unternehmen, für Gründer und Innovationen ergänzen. Wir setzen auch weiter auf Nachhaltigkeit, indem wir Schulden tilgen und Geld für wirtschaftlich schlechtere Zeiten zurücklegen. Und zu guter Letzt wollen wir bürokratische Verfahren, zum Beispiel in der Förderung oder im Bauwesen, vereinfachen. All das soll helfen, dass unser Freistaat auch in Zukunft für alle Menschen eine gute Heimat ist; all das dient auch der Stadt Leipzig mit all ihren Facetten und Ihnen.  Michael Kretschmer

Herbst 2018

top magazin Leipzig

5


Ghibli GranSport

Fühlt sich garantiert so an, wie er aussieht

Ghibli. Das absolute Gegenteil von gewöhnlich. Ab 71.680 € Auch in den Ausstattungslinien GranSport und GranLusso erhältlich. Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 12,0 – 7,0; CO2 -Emissionen (g/km): kombiniert 278 – 184; Abgasnormen: EURO 6c / EURO 6d-TEMP *

*

Abbildung zeigt die Ausstattungslinie GranSport sowie Sonderausstattungen. *

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO 2 -Emissionen werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren gemäß der Pkw-EnVKV in der aktuellen Fassung ermittelt. Sie sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEZF zurückgerechnet. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie beziehen sich auf die Basisversion des Fahrzeuges und können sich je nach Art der gewählten Ausstattung und/oder Reifengröße ändern.

SPORTIVO LEIPZIG GMBH Ludwig-Hupfeld-Straße 30, 04178 Leipzig Telefon: 0341/35 88 66 0 | www.maserati-leipzig.de


Levante GranLusso

Wenn Luxus keine Grenzen kennt

Levante. Der Maserati unter den SUVs. Ab 76.480 € Mit serienmäßigem Allradantrieb und Luftfederung. Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 12,2 – 7,9; CO2 -Emissionen (g/km): kombiniert 282 – 207; Abgasnormen: EURO 6c / EURO 6d-TEMP *

*

Abbildung zeigt die Ausstattungslinie GranLusso sowie Sonderausstattungen. *

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO 2 -Emissionen werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren gemäß der Pkw-EnVKV in der aktuellen Fassung ermittelt. Sie sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEZF zurückgerechnet. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie beziehen sich auf die Basisversion des Fahrzeuges und können sich je nach Art der gewählten Ausstattung und/oder Reifengröße ändern.

SPORTIVO LEIPZIG GMBH Ludwig-Hupfeld-Straße 30, 04178 Leipzig Telefon: 0341/35 88 66 0 | www.maserati-leipzig.de


inhalt

wirtschaft 12 18 24 30 32 44

56 64 70 80 88 96 104 106

Leipzig und seine Honorarkonsuln Finanzen | Steuern sparen – gewusst wie! Finanzen | Sorgenfrei vorsorgen Top Unternehmer | Michael Franz – Auto Saxe Automobile | on & off Road News | Neues aus der Region Leipzig

lebensart

Lebensart | Single in Leipzig City Gesundheit | High-Tech für Ärzte Gesundheit | Slow down, relax, take it easy Immobilien | Leipzig 2030 Immobilien | Immobilienboom – Immobilienblase Interieur | Warme Böden, lebende Wände Small Talk-Wissen | Parfüm Foto-Cook-Story | Leipziger aller Thai

trends

112 Fotostrecke | Emanzipation der Kombination 120 Must-Haves für mehr Gemütlichkeit

boulevard 130 Jenseits von Bayreuth ist alles Bach 136 Asisi – Gerührt von dieser Berührung

144 Rückblick: Veranstaltungen von Juli bis August 154 Veranstaltungskalender | Was ist los in der Region? 156 Impressum 158 Impressionen der zweiten gemeinsamen Halleschen und Leipziger Top Lounge

kolumnen

5 Blickwinkel | Michael Kretschmer – Die Zukunft für den Freistaat 108 Tim Thoelke über Sommerprobleme, Frau Holle und Schlager 140 Guido Schäfer – Zurück in die Zukunft – mit Ralf Rangnick reloaded 142 Wächters Blick – Ansprüche, Traditionen und Bratwürste 178 Christian von Aster – Mehr alles für Jeden

Fotos: Hotel Eder | Calela Photographie – Leonie Lang | De Scale, ETON | AUDI AG | Stadt Leipzig / Riccarda Schmidt;

Inhaltsverzeichnis Herbst 2018


34 116

64

153 101

inhalt


wirtschaft Panorama-Pilotprojekt: Mit Everest beginnt vor 15 Jahren in Leipzig die visuelle Reise Yadegar Asisis.

Foto: asisi, Tom Schulze


welt & finanzen L

eipzig ist international – zwei Generalkonsulate, 17 Honorarkonsuln. Aber wie wird man eigentlich Honorarkonsul? Wieso ist gerade Leipzig so prädestiniert

Internationalität ist nicht nur ein Wunschtraum Leipzigs. Die Stadt ist es. Auf einzigartige Art und Weise. Zwei Generalkonsulate, 17 Honorarkonsuln. Dabei ist Leipzig nicht einmal Landeshauptstadt.

12

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Flaggen: www.pixabay.com

Leipzig und seine Honorarkonsuln


wirtschaft

dafür? Und wer sind diese Gentlemen eigentlich und was machen sie? Das erfahren Sie auf den folgenden Seiten. Dem kurzen Überblick folgt das Thema, was alljährlich jeden verfolgt: die Steuererklärung. Kleine Kniffe und grundlegende Gedanken hat Autor Johannes David ab Seite 18 zusammengefasst. Und wenn schon mal die Gedanken kreisen: Vorsorge und Absiche-

rung sind Themen, mit denen sich jeder beschäftigen sollte. Und das regelmäßig. Ach so, das geliebte Sparbuch hat übrigens ausgedient. Zumindest bei Leuten, die ihr Geld vermehren wollen. Mehr lesen Sie ab Seite 24. Welche Kraft-Erlebnisse entfachen, an denen das Leben an einem vorüberzieht, das lesen Sie im Unternehmerportrait mit Michael Franz.  AB

P

Personen, die etwas über das jeweilige Land wissen möchten. Und natürlich, um die kulturellen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den jeweiligen Ländern, Städten und Regionen anzukurbeln.

rofessoren, Doktoren, Anwälte, Unternehmenslenker und -denker. So liest sich die Liste der Leipziger Honorarkonsuln. Ehre, wem Ehre gebührt. Honorarkonsul wird man nicht einfach so, man wird dazu ernannt, von Vertretern des jeweiligen Staates, das vertreten werden möchte. „Voraussetzungen für das Amt sind insbesondere Eignungen im Hinblick auf Persönlichkeit, Berufserfahrungen, Kenntnisse im Zuständigkeitsbereich sowie Sprachkenntnisse“, erklärt Gabriele Goldfuß vom Referat Internationale Zu-

Messestadt-Tradition beflügelt Leipzig sammenarbeit der Stadt Leipzig einige Kriterien für die Auswahl des Ehrenbeamten. Was der Honorarkonsul darf, ist im Wiener Übereinkommen über konsularische Beziehungen geregelt. Vereinfacht gesagt, ist die honore Person auf drei Ebenen gefordert: als Ansprechpartner und Hilfeleister für Personen aus dem Land, das er vertritt. Zum anderen Ratgeber für

Dabei steht Leipzig deutschlandweit mehr als beachtenswert da, ist international und weltoffen. „Leipzig ist aufgrund der langen Tradition als Handels- und Messestadt und der gegenwärtigen Rolle als Drehscheibe neben Frankfurt am Main der bundesweit einzige Konsularstandort, der nicht zugleich Landeshauptstadt ist“, sagt Gabriele Goldfuß. Zwei Generalkonsulate – das russische (seit 1783) und das amerikanische (seit 1826 mit Unterbrechung im Kalten Krieg, Wiedereröffnung 1992) – sind tief in der Geschichte der Stadt verwurzelt. 17 Honorarkonsulate haben zudem ihre Dependance. Das Russische Generalkonsulat kooperiert mit der Stadt Leipzig und weiteren Partnern bei zahlreichen Themen. „Ganz wichtig ist die Unterstützung regionaler Wirtschaftsprojekte, gerade auch im Mittelstand, der Logistik oder im Messebereich“, sagt die Referatsleiterin. Aber auch im Kontext des aktuellen europäi-

schen Kulturerbejahres, wie zum Beispiel der Denkmalmesse im Herbst oder der Russischen Kirche, wird eng zusammengearbeitet. Im Nachgang zur Denkmalmesse wird es Moskauer Tage in Leipzig geben, bei denen auch das Konsulat unterstützt. Moskau hat ein Kooperationsabkommen mit der Stadt Leipzig. Das Amerikanische Generalkonsulat fördert und unterstützt nicht nur in erheblichem Maße die Städtepartnerschaft zwischen Leipzig und Houston und ist ein wesentlicher Partner des aktuellen Jubiläumsjahres „Houston Leipzig 25“. Das Generalkonsulat begleitet auch aktiv die Verbindung des Gewandhausorchesters und der Boston Symphony. Generalkonsul Timothy Eydelnant war Mitglied der städtischen Delegation zur ersten Leipzig Week in Boston Anfang des Jahres und Gastgeber mehrerer Empfänge in diesem Kontext. „Aber auch die wirtschaftliche und die wissenschaftliche Zusammenarbeit stehen ganz vorne in der Liste der gemeinsamen Themen. Aktuell beschäftigen wir uns intensiv mit der Initiative des Generalkonsuls zur Etablierung eines deutsch-amerikanischen/transatlantischen Instituts in Leipzig“, benennt Gabriele Goldfuß.  AB »

Herbst 2018

top magazin Leipzig

13


wirtschaft

Honorarkonsulate in Leipzig Bosnien und Herzegowina Michael J. Weichert, Lerchenrain 47, 04277 – seit 2008 Honorarkonsul Beruf: Unternehmensberater, Weichertconsult, zuvor MdL Hauptaugenmerk: Kontakte aller Art zwischen Entsende- und Empfängerland organisieren. Dazu gehören Austausche und gemeinsame Aktivitäten im Bildungs-, Sozial-, Kultur- und Sportbereich. Bürger- und Unternehmerreisen; Städtepartnerschaft sowie Parlaments- und Verwaltungszusammenarbeit Italien Dietger W. Niederwieser, Messe-Allee 1, 04356 – seit 2010 Honorarkonsul Beruf: Arzt, Leiter der Hämatologie und internist. Onkologie an der Uniklinik Leipzig Hauptaugenmerk: Intensivierung der wissenschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen zu Italien. Es leben viele Italiener in den Regionen Leipzig und Chemnitz und auch in Thüringen, für die ich gerne Ansprechpartner bin. Die Interessen dieser Bürger zu vertreten ist eine sehr schöne Aufgabe. Es ist mir ebenso ein großes Anliegen, die italienische Kultur in Sachsen und Thüringen bekannter zu machen und zu unterstützen.

Kosovo Stefan Troebst, c /o Invest Region Leipzig, Markt 9, 04109 – seit 2016 Honorarkonsul Beruf: Historiker und Slavist, seit 1999 Professor für Kulturgeschichte des östlichen Europa an der Universität Leipzig und stellvertretender Direktor des dortigen Leibniz-Instituts für Geschichte und Kultur des östlichen Europa Hauptaugenmerk: Vermittlung zwischen der kosovarischen Botschaft und deutschen Behörden und Organisationen, so z. B. mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, der einen Soldatenfriedhof im Kosovo plant

Malta Detlef Bischoff, Lumumbastraße 11, 04105 – seit 2001 Honorarkonsul Beruf: Anwalt, Geschäftsführer Kanzlei Huemmerich und Bischoff sowie Steuergesellschaft Bischoff, Vorsitzender Club International Leipzig Hauptaugenmerk: Herstellen wirtschaftlicher Kontakte zwischen Menschen beider Staaten, bspsw. die Mitanbahnung, dass Air Malta ab Herbst zweimal wöchentlich Leipzig – Valetta (Malta) fliegt.

14

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Fotos: privat | Eric Kemnitz | ENRS

Liberia Michael Kölsch, Nikolaikirchhof 3, 04109 – seit 2011 Honorarkonsul Beruf: Architekt, Vorstand Stiftung Friedliche Revolution Hauptaugenmerk: Wiederaufbauerfahrung in den Neuen Bundesländern für Liberia nutzbar machen, Geschäftschancen und Markteinstiegmöglichkeiten aufzeigen


wirtschaft

15

wirtschaft

Herbst 2018

top magazin Leipzig

15


wirtschaft

Mexiko Joachim Lamla, Goerdelerring 5, 04109 – seit 2017 Honorarkonsul Beruf: Kaufmännischer Geschäftsführer bei Porsche Leipzig Hauptaugenmerk: In den ersten Monaten in meiner Eigenschaft als Honorarkonsul versuche ich, möglichst wertvolle Hilfestellungen für die mexikanischen Staatsbürger in Sachsen zu leisten. So kann ich mein Netzwerk aufbauen und mittelfristig kulturelle und wirtschaftliche Kontakte.

Norwegen Ulf Heitmüller, Braunstraße 7, 04347 – seit 2017 Honorarkonsul Beruf: Vorstandsvorsitzender der VNG AG Hauptaugenmerk: Besonderes Anliegen ist das positive Bild Norwegens weiter zu stärken und das deutsch-norwegische Netzwerk im Konsularbezirk zu fördern und mit Leben zu erfüllen. Das Honorarkonsulat engagiert sich u.a. in der Grieg-Begegnungsstätte in Leipzig und im Förderverein der Städtepartnerschaft Oberhof – Lillehammer. Polen Markus Kopp, Terminalring 11, 04435 – seit 2011 Honorarkonsul Beruf: Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG Hauptaugenmerk: Einen besonderen Wert lege ich auf die Verstärkung der bestehenden Schulpartnerschaften in Sachsen und Polen und Austausch zwischen den Jugendlichen unserer beiden Länder. Ganz besonders freut mich, wenn neue Partnerschaften und nachbarschaftliche Begegnungen zustande kommen, so wie zuletzt zwischen der Wladimir Filatow Schule in Leipzig und dem Zentrum für Sehbehinderte Kinder in Krakau. Schweden Petra Löschke,c/o IHK zu Leipzig, Goerdelerring 5, 04109 – seit 2008 Honorarkonsulin Beruf: Geschäftsführerin der Dr. Löschke & Partner GmbH Hauptaugenmerk: Besonderes Interesse liegt im Bereich Kultur, aktuell geht es z.B. um Ingmar Bergmann. Als Dauerthema liegt mir das Wirken von Elsa Brändström (Engel von Sibirien) sehr am Herzen, die sich sehr um Sachsen verdient gemacht und zahlreiche Spuren hinterlassen hat. Ich konnte eine Partnerschaft zwischen einer Leipziger Kita und einer Vorschule in Stockholm auf den Weg bringen. Außerdem ist eine Zusammenarbeit zwischen der Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin des UKL und der World Childhood Foundation zustande gekommen. Im September soll das erste Childhood Haus von der Königin Silvia in Leipzig eingeweiht werden.

Costa Rica Frankreich Kongo Mongolei Rumänien Slowakische Republik Sri Lanka Uganda

16

Herbst 2018

Wilhelm Münstermann Harald Langenfeld Gernot C. Wagner Wolfgang Wille Georg Nikolaus Petersen Albrecht Tintelnot, c/o Gruendelpartner Dirk Lutz Büscher Nikolaus Schmidt

top magazin Leipzig

Brandvorwerkstraße 52-54, 04275 Humboldtstraße 25, 04105 Volksgartenstraße 39, 04347 Dittrichring 18-20, 04109 Petersstraße 50, 04109 Grimmaische Straße 2-4, 04109 Messe-Allee 2, 04356 Uferstraße 19, 04105

Fotos: privat

Weitere Honorarkonsulate in Leipzig:


anzeige

Der Blick über den eigenen Horizont hinaus –

Club International

Business as usual? Nicht im Club International. Also eher Business as unusual – im positiven Sinn: besonders und stilvoll. „Der Club ist eine Plattform, auf der Weltthemen institutionalisiert werden“, erklärt Detlef Bischoff, „eine hervorragende Ergänzung zum Arbeitsleben“. Seit zehn Jahren leitet der Jurist nunmehr als Präsident den elitären, über Landesgrenzen hinweg denkenden, Business-Club. Übrigens der erste, der im mitteldeutschen Raum gegründet wurde. 1996 in Halle, von Unternehmern, die im „Chemie-Dreieck“ ansässig waren. Im Jahre 2002 folgte der Umzug nach Leipzig. Seitdem schlägt in der Meyerschen Villa das Herz des Clubs. Und es pulsiert. 250 Mitglieder stark ist der Verein, der sich am britischen Clubleben orientiert.

„Obwohl Einladungen nur an Mitglieder und ausgewählte Gäste verschickt werden und einige Veranstaltungen auch ,members only‘ sind, legen wir großen Wert auf die öffentliche Ausstrahlung dieser Stätte des gepflegten Dialogs. Der Club International sieht sich in der Verpflichtung, die Reichhaltigkeit und Internationalität der Bürgerstadt und der pulsierenden Region zu fördern“, bringt es Geschäftsführerin Anette Stapper auf den Punkt.

Fotos: Tamas Hegede, Lutz Zimmermann

Vorbildlich und weltoffen – so präsentiert sich der Club International. Als kompakten Rahmen versteht er sich – für Präsentationen und Diskussionen. „Der Austausch steht im Vordergrund. Wir machen keine Frontvorträge, sondern Podiumsdiskussionen. Dieses Format hat sich durchgesetzt, weil es aktiv ist“, beschreibt der erfolgreiche Rechtsanwalt und Unternehmer aus Leipzig das Clubleben. 60 hochkarätig besetzte Veranstaltungen mit Gastrednern aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien finden alljährlich in der Villa statt.

Die thematische Auswahl trifft der ehrenamtliche Vorstand und die Geschäftsführung, orientiert wird sich dabei an den Wünschen der Mitglieder. Zudem hegt der Club das Selbstverständnis „home away from home“ und bietet seinen Mitgliedern ein breites Spektrum an Möglichkeiten. So kann das weltweite IAC-Netzwerk (International Associate Clubs) in über vierzig Ländern genutzt werden. Der IAC wurde vor über 30 Jahren gegründet und öffnet die Türen zu circa 220 privaten Mitgliederclubs in vielen „hot spots“ rund um den Globus. Darüber hinaus hat der Club International Kooperationsvereinbarungen mit weiteren Business Clubs in Deutschland abgeschlossen: Airport Club Frankfurt, Business Club Hamburg, Export Club München, Business Club Stuttgart.

Herbst 2018

top magazin Leipzig

17


Steuern sparen – gewusst wie! Ihr Büro Ihr Büro zum Wohlfühlen

aeris muvmat ®

zum Wohlfühlen Einrichtung von Büros, Küchen,

LoungeEmpfangsDie aeris®und muvmat ist die perfekte bereichen.für Von der Idee über Ergänzung jeden Steharbeitsdie Planung bis zur Montage bei platz. Die Aktiv-Bodenmatte verfügt Ihneneine aus einzigartige, einer Hand. integrierte über 3D-Struktur und hält Sie dadurch in Bewegung und fit! Lassen Sie sich von uns beraten: Telefon: +49 (0) 3 42 03 - 319 51 bueroeinrichtung-leipzig.de bueroeinrichtung-leipzig.de

18

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Ideal für alle Steharbeitsplätze!

Jetzt testen!

trainiert die Muskulatur entlastet Füße, Rücken und Gelenke hält fit und aktiv aktiviert die Sensorik

Foto: www.pixabay.com

wirtschaft


wirtschaft

Das Finanzamt mag immer seinen Teil bekommen, doch wie groß der ist, lässt sich beeinflussen – und zwar auf legalem Weg

E

s ist noch gar nicht so lange her, da plädierte ein gewisser Friedrich Merz, damals immerhin stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion, für eine radikale Vereinfachung eines für Laien schier undurchdringlichen Dschungels: das deutsche Steuersystem. Merz’ Idee von der „Steuererklärung auf dem Bierdeckel” aus dem Jahr 2003 ist inzwischen zu einer Art Mythos geworden. Der Traum lautete ungefähr: die jährliche Erklärung mehr oder weniger nebenbei in der Kneipe auf ein Schmierblatt kritzeln und danach mit einem Pils darauf anstoßen. Die Realität sieht freilich auch heute noch wesentlich komplizierter aus: Belege sammeln, Kilometergeldabrechnungen runter rasseln, sich durch Paragrafen wühlen und so weiter. Immerhin gibt es ein paar Tipps und Kniffe, mit denen sich ein Teil der Abgaben an Vater Staat ganz legal einsparen lässt. Wir haben die wichtigsten zusammengetragen und dabei festgestellt, dass man mit dem richtigen Rüstzeug durchaus mehr als eine Handvoll Euro zur Seite legen kann. Im Schnitt kriegen Arbeitnehmer etwa 800 Euro pro Jahr zurück, bei

Unternehmern geht – abhängig von der Firmengröße – natürlich noch einiges mehr. „Neben diesen kurzfristigen Versuchen, die Steuerlast zu mindern, empfehle ich meinen Mandanten zum einen, ein oder zwei Jahre voraus zu planen, um den Gewinn etwas steuern zu können. Zur Planung gehört bei mir auch, dass sie sich Gedanken über die Strukturierung ihres Unternehmens und ihres Vermögens machen. Denken Sie darüber nach, wie Sie

Voraus planen, strukturiert denken durch eine geeignete Rechtsform Ihr Vermögen gegenüber Inanspruchnahme von Dritten sichern können und durch die geeignete Rechtsform ihre Steuern 20 oder 30 % mindern können“, rät Rechtsanwalt und Steuerberater Thomas Rößler generell. Ergo, soweit möglich, sichert vorausschauendes Denken und Handeln bare Münze.

Bildung ist das A und O? Falsch: Es ist das I, H und K.

„Wenn Sie dies dann regelmäßig umsetzen, erzielen sie so die größten Steuerspareffekte“, sagt Rößler. Für Unternehmen Neuer Laptop oder Chefsessel gefällig? Gute Idee! Laptop, Smartphone, Chefsessel oder andere Büromöbel in diesem Jahr zu kaufen lässt das Unternehmerherz höherschlagen. Denn 2018 ist die Abschreibungsgrenze erheblich gestiegen. Bedeutet im Klartext: „Arbeitsmittel bis zu einem Wert von 952 Euro je Anschaffung können sofort mit der nächsten Steuererklärung abgesetzt werden. Bisher war dies nur bis 487,90 Euro möglich“, erklärt Steffi Müller, Präsidentin der Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen. Arbeitsmittel mit einem Wert über 952 Euro müssen dagegen weiterhin über mehrere Jahre abgeschrieben werden. Gewinn senken = Steuern sparen Kleine Investitionen lohnen: Es ist ein altbekanntes „Problem” und klingt im ersten Moment widersprüchlich. Firmen, die gut wirtschaften, erzielen einen hohen Gewinn, doch genau dieser Gewinn »

Prüfer gesucht! Zur Durchführung und Abnahme von Prüfungen suchen wir Fachleute aus der beruflichen Praxis.  Fördern Sie den Fachkräftenachwuchs in Ihrem Beruf.  Bleiben Sie beruflich immer auf dem Laufenden.  Profitieren Sie vom Netzwerk und Erfahrungsaustausch. … dass rund 1.800 Wussten Sie schon? Prüfer bei der IHK tliche Prüferinnen und

Warum, weiß die

wirtschaft-bewegen.de

ehrenam der a 11.000 Prüfungen in zu Leipzig jedes Jahr etw nd ku e sowie Sach- und Fach Aus- und Fortbildung abnehmen.

19 top magazin Leipzig 19 Alles Wissenswerte Herbst unter:2018 www.leipzig.ihk.de/pruefer


wirtschaft

geltend machen. So lässt sich der Gewinn um bis zu 200.000 Euro drücken. Nachteil: Der Steuerkniff gilt nur für Unternehmer, die nicht mehr als 235.000 Euro Eigenkapital in der Bilanz stehen haben.

über fünf Jahre oder über die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer. Das lohnt zum Beispiel bei Büromöbeln, deren Anschaffungskosten normalerweise über 13 Jahre zu verteilen sind. Investitionsabzugsbetrag ausnutzen: Jetzt sparen und später investieren – das funktioniert via „Investitionsabzugsbetrag”, früher nannte sich das Ganze Ansparabschreibung. Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen können bis zu 40 Prozent der Anschaffungskosten für in den nächsten drei Jahren geplante Maschinen, Büromöbel oder Anlagen vorab beim Fiskus

Rücklagen können nie schaden: Zeichnet sich für das Geschäftsjahr ein hübscher Gewinn ab, hat der Unternehmer die Wahl: Soll ein Teil im Betrieb als Rücklage stehen bleiben, muss er diese Summe nur mit 28,25 Prozent statt mit bis zu 45 Prozent versteuern. Ein kurzer Antrag an das Finanzamt reicht. Der Vorteil bleibt aber nur so lange bestehen, wie das Geld in der Firma bleibt. Wird das Geld später doch entnommen, sprich investiert, werden noch einmal 25 Prozent Extrasteuer draufgeschlagen. Deshalb die Faustregel: Die Rücklage rechnet sich nur, wenn der Unternehmer hohe Gewinne versteuern muss und wenn das

Fotos:

wird knallhart besteuert. Deswegen lautet die Devise: Gewinnsenken. Das geht am einfachsten mit einer ausgedehnten Einkaufstour auf Firmenkosten. Maschinen, Werkzeuge oder eben Gerätschaften fürs Büro, die netto höchstens 800 Euro kosten (auch hier hat sich anno 2018 die Grenze von ehemals 410 Euro nahezu verdoppelt). Solche Kleininvestitionen (auch unter der etwas sperrigen Bezeichnung „geringwertige Wirtschaftsgüter”, kurz GWG, bekannt) kann der Chef auf einen Schlag bei der Steuer absetzen. Bei Investitionen zwischen 150 Euro bis zu 1.000 Euro netto kann der Boss entscheiden: Abschreibung

Foto: www.pixabay.com

Das Büro neu einrichten, auch so kann die Steuerlast gemindert werden

Ein Rechenbeispiel: Ein Bauunternehmer erzielt in diesem Jahr einen Gewinn von 250.000 Euro. Für 2018 plant er die Anschaffung mehrerer Lkw zum Preis von 400.000 Euro. Davon darf man 40 Prozent steuerlich geltend machen, in diesem Fall also 160.000 Euro. Und schwuppdiwupp werden aus 250.000 Euro Gewinn nur noch 90.000 Euro.

20

Herbst 2018

top magazin Leipzig

20


wirtschaft

Geld mindestens sieben Jahre auf dem Konto der Firma bleibt. Wer das Geld nur in den nächsten drei bis vier Jahren für den Betrieb braucht, sollte die Erträge lieber sofort voll versteuern, sonst folgt ein böses Steuer-Erwachen.

winne bringen. Später – nach Rentenbeginn – kassiert Vater Staat für die monatlichen Zahlungen nur Steuern nach dem soge-

nannten Ertragsanteil. Der beträgt bei Rentenbeginn ab dem 65. Lebensjahr 18 Prozent. »

Auch Medikamente können von der Steuer abgesetzt werden

Werbungskosten: Denken Sie daran, dass auch Ausgaben für Werbung den Gewinn senken und damit weniger Steuern entstehen, gleichzeitig erhöhen Sie die Chance, mehr Umsatz zu erzielen, zum Beispiel über Werbekampagnen im Top Magazin.☺ Und generell gilt: Sie müssen nicht immer den Gewinn auf Null reduzieren. Es kann auch schon einen Effekt haben, gezielt Investitionen und Einnahmen zu verschieben, um so in einen niedrigeren Steuersatz zu rutschen. Tipps für Arbeitnehmer Private Rentenversicherung spart schon jetzt Bares: Wer sein Geld statt in einen Sparplan in eine Rentenversicherung steckt, muss am Ende des Tages, oder vielmehr des Jahres weniger Steuern an den Fiskus abdrücken. Denn in der Ansparphase für die Finanzierung des Ruhestands wird für die Zinsen keine Abgeltungsteuer fällig. Das Geld kann ungeschmälert Ge-

• • •

Unsere spezialisierUng

www.aewz.net Münzgasse 28, 04107 Leipzig

Garant – Ihres erfolGes ! Investment | PraxIsbetrIeb | vorsorGe 21

Tel.: 0341 1495411 Fax: 0341 1495410 Mobil: 0178 5676722 service@aewz.net Herbst 2018 top magazin Leipzig

21


wirtschaft

Auch Medikamente und Co. lassen sich absetzen: Für das Finanzamt sind Verordnungen vom Arzt, die die Krankenkasse nicht bezahlt, Krankheitskosten. Diese lassen sich von der Steuer absetzen. Zum Beispiel fallen darunter verschriebene Medikamente, aber auch Kuren, Kontaktlinsen, Brillen, ja sogar Schuheinlagen und einiges mehr. Wichtig ist jedoch, dass vorher ein ärztliches Attest ausgestellt wurde. Sonst wird es nichts mit der Steuersparerei. Nicht schön, aber auch bei Unfällen gibt es ein Trostpflaster: Sollte sich während einer Dienstfahrt, aufgrund einer leichten Fahrlässigkeit des Fahrers ein Verkehrsunfall ereignen und der Fahrer die Schäden selbst bezahlen müssen, können die Reparaturkosten als Werbungskosten aufgeführt werden. Hierbei muss man wissen, dass Fahrten zwischen der Wohnung und der Arbeitsstätte grundsätzlich als beruflich gelten, auch wenn man diese Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln hätte bestreiten können.

Wenn’s in der Ehe kracht, der Scheidungsanwalt lacht: Bei Ehen, die gerichtlich geschieden werden, fallen die Anwaltsund Prozesskosten unter den Bereich „außergewöhnliche Belastungen” und können deshalb abgesetzt werden. Doch Obacht: Man sollte für die Steuererklärung immer alles schriftlich belegen können, bei Zweifeln prüft das Finanzamt die Angaben sofort. Fahrtkosten – Vorsicht vor kleinen Betrügereien! Seinen Arbeitsweg fälschlicherweise zu verlängern oder mehr als die üblichen 220 Arbeitstage pro Jahr anzugeben ist wirklich nicht lohnenswert. Die tatsächliche Strecke zwischen der Arbeitsstätte und dem Zuhause kann das Finanzamt ganz einfach per Routenplaner herausfinden. Allerdings gibt es die Möglichkeit, sich Umwege anerkennen zu lassen, falls diese wegen Umbauten nötig sind oder der Weg verkehrsgünstiger beziehungsweise schneller ist. Und noch ein Fallstrick lauert:

Friedrich Merz wollte die Steuererklärung 2004 soweit vereinfachen, dass diese auf einen Bierdeckel passt

Falls man mit dem eigenen Auto unterwegs ist, dürfen die für die Firma abgespulten Kilometer höchstens 50 Prozent der jährlichen Gesamtfahrtstrecke betragen. Auszubildende und Studenten Sie haben für gewöhnlich ohnehin die wenigsten Scheine in der Tasche und sollten deswegen die Steuererklärung nicht scheuen. Immerhin können Kosten in Höhe von bis zu 6.000 Euro für die Erstausbildung beziehungsweise das Erststudium beim Finanzamt geltend gemacht werden. Wer schlau ist, macht erst eine Ausbildung und studiert dann oder umgekehrt. So lässt sich doppelt sparen. Ausblick auf 2019 Minimum und Kindergeld: Der Steuertarif wird im kommenden Jahr leicht verbessert. Der Grundfreibetrag – das Existenzminimum, bis zu dem Einkommen für jeden Steuerzahler steuerfrei bleiben muss – wird leicht steigen. Von 9.000 Euro auf 9.168 Euro. Und auch das Kindergeld steigt im kommenden Jahr um zehn Euro. Auch das Kindergeld kann und sollte bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Doch wenigstens ist die Änderung hin zur Belegvorhaltepflicht ein kleiner Schritt zur Steuererklärung auf dem Bierdeckel. Der Traum des Friedrich Merz lebt weiter. Auch wenn der Weg dorthin noch lang und mit steuerlichem Geröll übersät ist.  JD

22

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Foto: www.pixabay.com

Hoffnungsschimmer für den Bierdeckel Die Neufassung des Steuergesetzes, was das Sammeln von Belegen, also Rechnungen und ähnliches betrifft, bringt derweil bereits in diesem Jahr eine erhebliche Vereinfachung: So müssen inzwischen keine Belege mehr mit der Steuererklärung eingereicht werden. Dennoch mahnt Steuerexpertin Steffi Müller: „Die Belege sollte man unbedingt weiter aufheben: Das Finanzamt kann die Unterlagen bei Bedarf anfordern.“ Damit wird aus der Belegvorlagepflicht die sogenannte Belegvorhaltepflicht. An wunderlichen bürokratischen Begriffen mangelt es in diesem Land bekanntlich nicht.


wirtschaft

23

wirtschaft

Herbst 2018

top magazin Leipzig

23


wirtschaft

Mehr Reichweite für Ihre Botschaft. Smart Infoscreen.

wirtschaft

Sorgenfrei vorsorgen „Früh übt sich, wer ein Meister werden will“, wusste schon Wilhelm Tell im Drama von Friedrich Schiller. Nur sollte bekanntlich das Leben nicht zum Drama werden. Wird es aber unweigerlich, wenn man gewisse Dinge ausblendet oder vor sich herschiebt quasi den Hans Guck-in-die-Luft spielt.

V

orsorge, Absicherung und Tod. Ernste Themen, zu harte und schwere Brocken für ein „la vida loca“. Vor allem für die von uns, die sich für unverwundbar halten. Das ist in der Regel so die Sturm-undDrang-Phase ab 18 Lenze bis 30. Tatsächlich ist aber gerade da der beste Zeitpunkt, um sich genauer mit dem Thema Absicherung, und zwar in alle Richtungen, zu befassen. Ein Weg mit vielen Stolperfallen und verschlungenen Pfaden, und eher mit Tiefen als mit Höhen.

kommt die Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank. Denn nur Bares ist hierzulande Wahres. 2,4 Billionen – das sind 2.400.000.000 Euro – stecken entweder im Kopfkissen, unter der Matratze oder liegen auf dem Bankkonto bzw. dem Sparbuch. Das sind im Schnitt, etwas vereinfacht ausgedrückt, satte 39 Prozent des Vermögens, das Herr Otto Normal besitzt. Geld, das welk wird. Denn die Zinsen für Spareinlagen stecken im Dauertief, aufgerechnet mit der Inflationsrate vergammelt es förmlich.

Das ist die Einstellung des Homo Germanicus, quasi dieser Gesellschaft. Was sich in einem Fakt äußert: Deutschland ist und bleibt Sparweltmeister. Zu dem Schluss

Allein das dennoch so viele Menschen am Sparen festhalten, zeigt, inwieweit das Gros der Deutschen dem Wirken auf dem globalen Kapitalmarkt traut.

Deutschland ist und bleibt Sparweltmeister

Verantwortlich für die Werbung: Tele Columbus AG, Kaiserin-Augusta-Allee 108, 10553 Berlin; Anbieter: die mit

24 der Tele Herbst 2018AGtop magazin Leipzig Columbus iSd §§ 15 ff. AktG verbundenen Unternehmen, die unter pyur.com/impressum aufgelistet sind.

Fotos: www.pixabay.com

Mehr Infos finden Sie auf pyur.com/business oder smart-infoscreen.de

24


wirtschaft

wirtschaft

Rö§leR Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Königsbau Goethestraße 1 04109 Leipzig Telefon: 0341-3 08 99 89-0 Telefax: 0341-3 08 99 89-30 Mobil: 0172 3 74 77 32 E-Mail: kanzlei@rswr.de www.rswr.de

Rechtsanwalt & Steuerberater Thomas Rößler

An der Börse spekulieren, das ist was für Profis

Immerhin, elf Prozent des Geldvermögens sind in Investmentfonds angelegt, das entspricht 648 Milliarden Euro, in Aktien 446 Milliarden Euro (sieben Prozent). Laut einer Allianz-Studie hat der Deutsche knapp 50.000 Euro Geldvermögen. Der Mann oder die Dame aus den Vereinigten Staaten 177.210 Euro. Das ist mehr als dreimal so viel. Natürlich ist das ein Vergleich von Äpfeln und Birnen. Denn schließlich herrschen in den beiden Ländern jeweils andere Gesetzmäßigkeiten der sozialen Absicherung. Aber: Mister John Smith käme unmöglich auf diesen Betrag, packte er sein Geld allein auf ein Sparkonto. Der Durchschnittsamerikaner legt sein Geld in Aktienfonds an und sichert so die eigene Rente, bekommt Zuschüsse vom Arbeitgeber. Übrigens machen das auch die Niederländer so, und die Polen, die Tschechen …

Nun, und das vorab – da sind sich auch die Vorsorge- und Absicherungsexperten einig: Ein Patentrezept, dass unisono für alle gilt, existiert nicht. Nach einer Analyse der Vermögenswerte, dem Fixieren des Ziels kann die Vorsorge-Hatz beginnen. Mit Etappen, an denen das Vehikel immer wieder gründlich durchgecheckt wird. Direkt zur Durchsicht sollten sich Besitzer von kapitalbildenden Lebensversicherungen begeben. Quasi wie zum alljährlichen Gesundheitscheck beim Arzt. Bekanntermaßen gilt fürs Leben: Drum prüfe, was sich ewig bindet. „Bestehende Lebensversicherungen können für sicherheitsorientierte Anleger noch Steuervorteile und Garantiezinsen bringen“, beschreibt Vermögensberater Karsten Tornow. „Neuabschlüsse sind eher nicht als »

STIFTUNGEN ERBRECHT UND NACHFOLGE VORSORGERECHT UMSTRUKTURIERUNG STEUERSTRAFRECHT VERMöGENSSCHUTz

25

Herbst 2018

top magazin Leipzig

25


wirtschaft

wirtschaft

Auch wenn es sich keiner vorstellen mag, gegen Unfälle sollte man sich absichern

WillKommEn im holZhaus lindenau Felsenkellerstr. 1 ergonomische Bürowelten  •

ErgonomischE BürostühlE und sitzlösungEn

neue PersPektiven unterstützung natürlicher Körperhaltung höhEnvErstEllBarE (Schreib-) TiSche und stEhpultE

Sparen auf dem Girokonto

42%

Sparbuch / Spareinlagen

41%

Bausparvertrag

29%

Renten- & Kapital-LV

29%

Tagesgeldkonto u.ä.

23%

Immobilien

23%

Investmentfonds

21%

Riester-Rente

19%

Aktien

13%

Festverzinsliche Wertpapiere

6%

ErgonomischEs zuBEhör *Angaben in % - Mehrfachnennungen möglich

Janik Büroausstattungen e.K. Felsenkellerstr. 1 04177 leipzig t.: 03 41 3 91 32 48 info@janik-leipzig.de mo-Fr 10-18 uhr, sa 10-14 uhr 26

Herbst 2018

top magazin Leipzig

www.janik-leipzig.de

moderne Geldanlagen zu betrachten, auch nicht für die Altersvorsorge“, hängt der Leipziger an.Ist sie etwa out, die Lebensversicherung für den sicherheitsliebenden Deutschen? „Fälschlicherweise versteht man meist unter dem Begriff die klassische kapitalbildende Lebensversicherung als Altersvorsorge, das ist allerdings ein Trug-

26

VERBAND DER PRIVATEN BAUSPARKASSEN e.V.

schluss. Denn die Lebensversicherung ist lediglich ein Sammelbegriff für die biometrischen Risiken Tod, Invalidität und Altersversorgung. Diese Themen sind aufgrund gesetzlicher Rahmenbedingungen aktueller denn je“, erklärt Martin Kietzmann, Versicherungs- und Vorsorgespezialist der Sparkasse Leipzig.

Fotos: www.piaxbay.coom | Grafik- Quelle: Kantar TNS - Gestaltung: diaryBars.

Geldanlagen der Bundesbürger 2018

Bewegt sitZen Entspannte Beweglichkeit


wirtschaft

wirtschaft

Schützenswert: die eigene Familie

ErFoLg FoLgT PErsönLicHKEiT

Unsere Beratungsschwerpunkte: • Direktsuche und Auswahl von Fachund Führungskräften • Unternehmensnachfolge

Ergo geht es um die Versicherung des Lebens per se – zu den eigenen Gunsten, die der Familie oder ganz Anderen, etwa einem Gemeinwohl. Zum einen versichere ich mich etwa, dass der Lebensabend versüßt wird (Vorsorge). Ich sichere mich ab, wenn etwas dazwischenkommt, so mir nichts dir nichts. Ein Unfall etwa. Und nicht zu guter Letzt, sichere ich für den Fall der Fälle meine Familie ab.

Nur individuelle Lösungen sind gut Schon allein der gesunde Menschenverstand sagt, dass beim Ausloten der Art und Weise, wie das zu bewerkstelligen ist, mindestens ein Experte an Board sein sollte. Dazu zählen Rechtsanwälte, Finanzberater, Steuerberater, Versicherungsspezialisten und Vermögensberater. Diese Damen und Herren schneidern ihren Maßanzug, lassen aber auch Nahtstellen, an denen nachjustiert werden kann. All das beginnt mit einem Kundengespräch. In dem wird erruiert, welche Risiken existenzbedro-

hend sind und was schützenswert ist. Das nennt sich Vorsorgeanalyse. „Der Fokus liegt hierbei auf drei Kernbereichen: gar nicht alt werden, krank alt werden und gesund alt werden“, sagt Kietzmann. Diese Facetten müssen ganz individuell beleuchtet und auf die Ziele und Wünsche des Kunden angepasst werden. Gar nicht alt werden Dafür gibt es etwa die Risikolebensversicherung. Das eigene kleine Nest, sprich die Familie, sollte abgesichert werden. Hinterbliebenenschutz nennt man das. Dazu muss die gemeinsam mit dem Berater für richtig empfundene Versicherungssumme ermittelt werden und die passende Vertragslaufzeit. „Ist die Laufzeit zu kurz gewählt und der Kunde beantragt später erneut einen Versicherungsschutz, machen ihm die Gesundheitsfragen schnell einen Strich durch die Rechnung“, erklärt Kietzmann. Weiterhin ist die Familiensituation entscheidend für die erbschaftssteuerrechtliche Behandlung der Versicherungsleistung im Todesfall.

• Employer Branding Strategie

ber Novem d n u r e ob ie Im Okt stenfre che o k r e d rä wie nsgesp achfolge o i t a m nsn Infor nehme r e t n U zur

Personalberatung Pillong Ebert-Roßbach GmbH Kleine Fleischergasse 2 (Barthels Hof) 04109 Leipzig Tel. 0341 463 766-10 www.per-sb.de

Krank alt werden Mit dem Thema krank alt werden, also bei der Absicherung der Arbeitskraft, »

27

Herbst 2018

top magazin Leipzig

27


wirtschaft

wirtschaft

verbindet man meist das Thema der Berufsunfähigkeit. Die Berufsunfähigkeit ist die beste Lösung für dieses existen bedrohende Risiko, allerdings gibt es weitere Varianten, wie die Erwerbsunfähigkeitsversicherung oder sogenannte SchwereKrankheiten-Versicherung (Dread-Disease). „Auch hier gilt es wieder, die individuell

Kurz und mittelfristig liquide sein beste Lösung zu finden“, sagt der Versicherungsspezialist der Sparkasse. Denn eine falsche Absicherungshöhe oder eine falsche Laufzeit können am Ende teure Folgen haben. Auch das Thema Pflege und der damit verbundene Vermögenschutz findet sich an dieser Stelle wieder.

28

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Gesund alt werden Unser aller Ziel. Nach all der Schufterei das Leben weiter genießen. So Gott will mopsfidel ohne große Zipperlein. Bei der Altersvorsorge ist es entscheidend, dass eine kurz- und mittelfristige Liquidität gewahrt bleibt, damit nicht der Defekt der Waschmaschine die Altersvorsorgeplanung beschädigt. Auch gilt es die Ziele und Wünsche zu ermitteln: Will ich eine Kapitalabfindung oder eine lebenslange Rente? Investiere ich verzinslich, kapitalmarktnah oder am Kapitalmarkt? Nutze ich staatliche Förderung beispielsweise in Form der betrieblichen Altersvorsorge? Welchen Einfluss hat die Versteuerung meiner Leistungen? Darauf haben die Experten Antworten. Ein weiterer entscheidender Punkt ist das Thema, wie ich wohne oder wie ich in Zukunft wohnen will. Denn auch dieses Finanzierungskonzept sollte in die Lösungsfindung eingebunden werden. Vermögensberater Karsten Tornow fügt an: „Auch Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament sollten

Vorsorgepläne sind Maßkonfektionen

eine Rolle spielen und auf die eigene Situation abgestimmt sein.“ Außerdem ist es auch sinnvoll mindestens alle zwei Jahre die genutzten Finanzprodukte prüfen zu lassen. „Vergleich macht Reich. Checken sie regelmäßig auch das Kleingedruckte. Ihr Finanzbudget durch Änderungen der Einnahmen verschiebt sich und somit auch die Absicherungen- und Vorsorgepläne“, gibt Tornow mit auf den Weg. AB

Fotos: www.pixabay.com | www.fotolia.com/Matthias Buehner

Vollmachten und ein Testament gehören ebenfalls zur Altersvorsorge und Familienabsicherung


wirtschaft

„Nur Gold ist Geld, alles andere ist Kredit“

Zitat: J.P. Morgen

Was sollte man jedoch beim Goldkauf beachten? Neben den klassischen Goldmünzen wie Eagle, Krügerrand oder Maple Leaf sind in erster Linie LBMA-zertifizierte Feingoldbarren das Maß der Dinge. Die Aufschläge beim Kauf sind in der Regel geringer als bei einer Münze und durch das Zertifikat kann man sicher sein, dass sowohl Gewicht als auch Reinheit stimmen. Zudem erzielt man mit solchen Goldbarren den höchsten Wiederverkaufswert, da auch hier aufwendige Überprüfungen der Echtheit und des Gewichts entfallen.

E

s dauerte viele Millionen Jahre, bis eine Unze Gold erschaffen wurde. Die Europäische Zentralbank braucht dagegen nur fünf Sekunden, um eine Milliarde Euro neu zu schaffen. Geld kann man unendlich drucken, Gold gibt es dagegen nur sehr begrenzt. Deshalb wird Gold mit starken Schwankungen auf Dauer weiter steigen. Bei lächerlichen Festgeldzinsen und niedrigen Erträgen für Anleihen bleibt Gold eine der wenigen Anlage-Alternativen. Gold gilt gemeinhin als Versicherung für das private Vermögen, weil der Preis sich oft anders entwickelt als die Börse. Entspre-

chend gibt es für viele Investoren derzeit nur eine Antwort, wie sie den Krisen an den Märkten begegnen: Sie kaufen Gold. Gold ist jedoch kein Renditeobjekt, sondern als eine Absicherung des eigenen Vermögens zu sehen. Es ist ebenso ein Sachwert wie eine Immobilie, die gern auch als Betongold bezeichnet wird. Das gelbe Edelmetall ist nahezu unzerstörbar und hat seit Jahrtausenden seine Werterhaltungs- und Tauschfunktion auf der ganzen Welt bewiesen, daher gilt es bei vielen als die einzige echte Währung.

29

Über die richtige Lagerung von Gold sollte man sich auch unbedingt Gedanken machen. Die jährlich steigende Zahl der Wohnungseinbrüche sprechen direkt gegen eine Lagerung zu Hause. Aber auch ein Schließfach bei einer Bank ist nicht zwingend zu empfehlen, denn dort könnte im Fall einer Krise der Zugang versperrt sein. Gut sind Safes bei Goldhändler – besser ist jedoch die Deponierung in einem Zollfreilager, da es höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht wird. Abschließend sei noch erwähnt – und das ist vielen nicht bekannt – dass alle Erträge, die Sie mit Gold erwirtschaften nach 12-monatiger Haltedauer steuerfrei sind.

Herbst 2018

top magazin Leipzig

29


wirtschaft

Im Unternehmerporträt:

 Michael Franz Leipzigs Mittelstand ist das wirtschaftliche Rückgrat der Messe-, Kunstund Kulturmetropole. Im Top-Unternehmerporträt präsentieren wir Ihnen in jeder Ausgabe die Menschen, die hinter dem Eintrag im Handelsregister stehen, Akteure des Mittelstandes, die die Wirtschaftsregion Leipzig mit Energie, Ideen und Leben füllen. Dieses Mal dabei: Michael Franz, Geschäftsleiter und Prokurist Auto Saxe

s war einer dieser typischen Tage, dieser 29. August 2014. Ein Freitag. Anstatt: „Hoch die Hände, Wochenende!“ – Arbeit ohne Ende für Michael Franz, bis dato Hansdampf in allen Gassen. Der damals 52-Jährige ist gefragt. Bei der Wellergruppe, einem deutschlandweit operierenden Automobilhändler, hat sich der gebürtige Leipziger hochgearbeitet. Vom Autoverkäufer zum Gesamtgeschäftsführer für zehn Lexus- und Toyota-Filialen, darunter auch die in Leipzig (Auto Saxe). Franz trägt eine enorme Verantwortung. Und das zu jener Zeit bereits seit fünf Jahren. Stets auf Achse zwischen Berlin, Köln, München, Osnabrück, Münster oder Bielefeld. Im Kopf am Limit. Impulsgeber, Macher, Motivator.

Ich bin heute berechenbarer und damit auch gerechter Freitag der 29. – da sitzt der Unruheherd in der Dependance Leipzig-Burghausen in seinem gläsernen Büro. Sein Glück. Urplötzlich verliert er die Körperspannung. Sinkt vom Stuhl auf den Boden unter den Schreibtisch. Eine Kollegin bekommt das mit, ruft sofort den Notarzt. Schlaganfall.

30

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Wenn Michael Franz heute davon in seinem Büro erzählt, sieht er sich noch genau an jener Stelle liegen. Wie ein mahnendes Bild hat sich das in sein Gedächtnis gebrannt. Der alte Franz starb an diesem Tag. Der neue besticht durch eine unaufgeregtere Art, ist einer der auch mal innehält und lieber zweimal über den Weg nachdenkt, bevor er sich für eine Richtung entscheidet. Einer, der eher etwas weglässt, als draufpackt. Franz hat einen Plan. Nicht nur für die Arbeit, sondern auch für sein Leben. „Ich habe die innere Waage wieder hergestellt“, sagt er. „Ich bin heute berechenbarer und damit auch gerechter, so nehmen es auch meine Mitarbeiter wahr.“ Auch die beiden erwachsenen Söhne haben ihm das bestätigt. Franz ernährt sich zudem gesund und macht Sport. 7.000 Kilometer mit dem Rennrad schrubbt er pro Jahr. Der Leipziger, dem in der Schule und im Studium alles zuflog, der im Waldstraßenviertel aufwuchs, kam 1994 zur Wellergruppe. Schon damals arbeiteten bei der hiesigen Niederlassung Auto Saxe 32 Leute. Nunmehr sind es 92. Dabei hatte Michael Franz mal vor, was völlig anderes zu machen. Tierarzt stand ganz weit oben auf dem Zettel. Der fixen Idee wurde ein Strich durch die Rechnung gemacht. Sozialistische Betriebswirtschaft der Tierproduktion, das durfte er an der Karl-Marx-Universität studieren. „Null

für später hat das gebracht, dafür aber die Schule des Lebens, als mit der Maueröffnung die Marktwirtschaft losging“, beschreibt er. Goldgräberstimmung herrschte. Betrüger aus dem Westen machten ihren Schnitt, vor allem in der Gebrauchtwagenbranche. „Überlackierter Schrott“, sagt Franz, der sich für automobile Technologien interessierte. US-Riese Toys “R“ Us war aber auch irgendwie interessant. Den Vertrag als Storemanager hatte er in der Tasche, als er ‘94 Burkhard Weller kennenlernte. Beim Vorstellungsgespräch, das eigentlich Makulatur zu sein schien, war Franz so beeindruckt von dem Unternehmer, dass er dennoch zusagte. „Da habe ich Toys “R“ Us sausen lassen.“ 3.000 DM Vertragsstrafe wurden fällig. „Die hatte ich nicht, borgte ich mir in der Familie und bei Freunden zusammen“, erinnert er sich. Die Skepsis in der Familie war groß. Weller nahm seinen Eleven an die Hand, mit zu Kundengesprächen, Motivationsveranstaltungen und Mitarbeitergesprächen. Franz war ein guter Schüler, arbeitete sich hoch – vom Verkäufer, über den Bereichs-, Abteilungs-, Geschäfts- bis zum Brandmanager. Fleiß und Disziplin waren das eine, die Zugewandtheit zu Kunden, als auch Mitarbeitern sein anderes Faustpfand. Das ist es bei Auto Saxe bis heute. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter ist groß. 14,3 Jahre

Foto: Auto Saxe

E


wirtschaft

arbeiten sie im Schnitt in diesem Betrieb und damit mehr als doppelt so lange, wie in der Branche üblich. Auch, weil man sich bei Saxe hocharbeiten kann, Fleiß lohnt. Sozial benachteiligte Jugendliche werden ebenso integriert.

Autos haben alle, Emphatie wenige An Erfolgen kann man sich berauschen, aber auch auf der Strecke verlieren. Zwölf Tassen Kaffee am Tag, E-Mails auf der Toilette schreiben, keine Freizeit. Selbst in der Nacht hatte Michael Franz Block und Stift auf dem Nachtschrank liegen. Damit auch ja keine Idee verloren geht. Höher, schneller, weiter. „Es gibt Menschen, die brauchen erst einen Schuss vor den Bug, um über ihr Leben nachzudenken.“ An jenem 29. August bekommt er den. Sein Körper sendet ein unmissverständliches Warnsignal. Verstärkt wird das auf der SMH-Fahrt von Burghausen in die Uniklinik. In der Notaufnahme trennt nur eine spanische Wand Leben und Tod. Michael Franz bekommt mit, wie bei der Patientin neben ihm, der Hektik die Stille folgt. Sein Arzt sagt: „Sie haben es mitbekommen, die Frau neben ihnen hat ihr Leben verloren. Wenn sie so weitermachen, passiert das mit ihnen auch.“

Als Franz ein halbes Jahr später auf Arbeit zurück ist, ist er ein anderer Mensch. Er hat seine Ernährung mithilfe einer Therapeutin umgestellt, macht seitdem einmal im Jahr eine Stoffwechselkur. Er trinkt maximal zwei Tassen Kaffee am Tag, dafür viel Wasser. Schweinefleisch ist vom Speiseplan gestrichen, weitestgehend auch Kohlenhydrate. „Ich fühle mich in meiner eigenen Haut wohl“, sagt er heute. Aber auch: „Man hat nur dieses eine Leben.“ Wer sich fragt, was das Wichtigste im Leben ist, kann besser selektieren, sagt er. Derjenige werde auch souveräner im Auftreten, „weil er einen Lebensplan hat.“ Franz genießt seine Urlaube, plant schon die nächsten. Studieren will er als Rentner nochmal. Psychologie soll es sein.

All das hilft auch auf Arbeit, wo Franz keine zehn Filialen der Wellergruppe mehr betreut, sondern nur noch den Leipziger Standort. Er setzt mehr denn je auf ein starkes, vor allem zufriedenes Team und einen gemäßigten Ton. Schreien ist bei Auto Saxe tabu. Diese Besitztümer zu verteidigen, das ist die große Aufgabe, einhergehend mit Digitalisierung, wo Kundenbindung auf eine harte Probe gestellt wird. „Das Produkt Auto haben alle, ausgeprägte Empathie und einen Mehrwert für den Kunden wenige“, sagt er. Auto Saxe hat 14.000 aktive Kunden. Zufriedenheit ist der beste Garant für Erfolg und die beste Werbung obendrein.  AB

Herbst 2018

top magazin Leipzig

31


automobile

on & off Road B

ullig, edel und sportlich – auf und neben der Straße. Das sind SUVs. Sport Utility Vehicles – eine Kreuzung aus Geländewagen und Limousine. Und die gehen seit den 90er Jahren auch hierzulande

Land Rover || Discovery Sport D

Fotos: Jaguar Land Rover Limited | Maserati Spa.

er Land Rover Discovery Sport bekommt im neuen Modelljahr zahlreiche Verbesserungen. Die neue Landmark Edition rollt mit dem 132 kW (180 PS) starken 2,0-Liter-Turbodiesel aus der Ingenium-Reihe und Aufwertungen im Bereich Optik und Komfort vor. Zum Einsatz können eine Neungangautomatik oder ein neues Sechsgang-Schaltgetriebe kommen, welches leichter als bisher ist und somit die Effizienz nochmals befördert.

Fotos:

Sämtliche Benzin- und Dieselmotoren der 2019er Generationen werden mit einem Partikelfilter ausgestattet, welcher ultrafeine Partikel aus dem Abgasstrom filtert.

32

Herbst 2018

top magazin Leipzig

32


automobile

mehr und mehr durch die Decke, respektive auf den Asphalt oder Schotter. Der Hersteller, der etwas auf sich hält, hat mindestens ein Kraftpaket im Programm. Leistung ist Pflicht, genauso wie ein luxuriöses Cockpit, in dem es an allerhand technischen Finessen nicht fehlen darf. Allrad-Lenkung, automatische Lastenverteilung der Power auf die einzelnen Achsen, spezielle Fahras-

sistenten für City oder Wildniss. Besonders genossen wird dieser Komfort in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. Das ergab eine Versicherungsstudie des Portals Check24. Beliebt sind die Gefährte bei Landwirten und Rentnern. Das sollte sich mit den neuen Modellen der Premiummarken ändern – denn nie sahen die SUV so gut aus.  AB

Maserati || Levante S Gran Lusso S

tilvoll und luxuriös unterwegs sein verspricht die Ausstattungslinie Gran Lusso des Maserati Levante, dies spiegelt sich vor allem gut im Interieur wieder. Die Polster des SUVs können mit Vollpremium-Leder oder Zegna-Seide ausgestattet werden, abgesetzt mit Edelholzteilen, welche sich auch am Lenkrad wieder finden. Die Komfortvordersitze beistzen eine standartmäßige 12-Wege-Verstellung und die Memory-Funktion erlaubt sofortigen Zugriff auf die voreingestellte Konfiguration. Außerdem verfügt das Modell über neue Soft-Close-Automatiktüren.

33

Herbst 2018

top magazin Leipzig

33


automobile

Audi || Q8 D

er neue SUV Q8 ist ein Allroundtalent. Er meistert ungefestigte Straßen dank 254 Millimeter Bodenfreiheit, kurzen Überhängen und dem Bergabfahrassistenten. Mit an Bord ist optional eine Allradlenkung. Neben seiner sportlichen Fahrweise überzeugt der Q8 auch mit seinem Interieurkonzept. Bei umgeklappter Rückbank bildet sich ein Platzangebot von bis zu 1755 Litern. Die Bedienung des Infotainments und Navigation erfolgt über einen Wahlhebel oder mittels Sprachsteuerung. Fast alle Funktionen sind über zwei große Displays abrufbar, 10,1 und 8,6 Zoll groß.

BMW || X5 D

34

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Fotos: BMW Group | Audu AG

er neue BMW X5 steigert seine Vielseitigkeit, die Dynamik und den Komfort dank zahlreicher erstmals für BMW XModelle verfügbarer Fahrwerkssysteme wie Zweiachs-Luftfederung und IntegralAktivlenkung. Das Offroad-Paket gibt die Wahl zwischen vier Fahrmodi, für ideale Fahreinstellungen auf Sand, Fels, Schotter oder Schnee. Das intelligente Allradsystem steuert das Antriebsmoment zwischen den Vorder- und den Hinterrädern noch effizienter, sorgt somit für mehr Fahrstabilität. In besonders dynamischen Fahrsituationen ist auch eine hinterradbetonte Abstimmung möglich.

34


automobile

35

automobile

Herbst 2018

top magazin Leipzig

35


automobile

Jaguar || E-Pace N

eben einem Antriebsstrang mit Allradantrieb und Neunstufen-Automatik von ZF ist im Jaguar E-Pace serienmäßig das Allrad-System Active Driveline installiert, welches mit gleich zwei elektronisch gesteuerten Lamellenkupplungen für eine überlegene Traktion bei unverfälschtem Heckantriebscharakter sorgt. Weiter ist er ausgestattet mit einem Fußgängerairbag samt aktiver Motorhaube, einer Gestensteuerung für die Heckklappe und einer elektrischen Sonnenblende. Das Leistungsspektrum der Vierzylinder Ingenium-Motoren liegt zwischen 118 kW (150 PS) und 221 kW (300 PS).

Mercedes-AMG || GLC 63 S 4Matic D

36

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Fotos: Daimler AG | Jaguar Land Rover Limited

as Mid-Size SUV verfügt über einen leistungsstarken Achtzylinder-Biturbo in zwei Leistungsstufen: den AMG 4,0-Liter-V8-Motor mit 350 kW (476 PS) oder 375 kW (510 PS). Ausgestattet ist es zudem mit einem Luftfeder-Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung und dem AMG Performance Allradantrieb 4MATIC+ mit vollvariabler Momentenverteilung. Das Besondere des GLC 63 4Matic ist seine extreme Fahrstabilität, bei trotzdem sportlichem und dynamischem Verhalten und das auf trockener Fahrbahn genauso wie bei Nässe oder auf Schnee.

36


automobile

automobile

Für Rennfahrer und Gentlemen: Das neue BMW 8er Coupé ist der Inbegriff des modernen Luxus – der Charakter eines Sportwagens trifft auf die vollendete Eleganz eines Gentleman. Exklusive Materialien, perfekte Verarbeitung und pure Power. Damit beeindruckt das BMW 8er Coupé mit jeder Faser. Sie sind recht herzlich zur Premiere am 24. November 2018 eingeladen.

BMW AG Niederlassung Leipzig www.bmw-leipzig.de

Alte Messe Zwickauer Str. 55 04103 Leipzig Tel. 0341-4455-1220

37

Herbst 2018

top magazin Leipzig

37


automobile

Lexus || UX L

uxuriöser, komfortabler und qualitativ hochwertiger präsentiert sich der Crossover-SUV. Der neue Lexus UX ist auf eine Zielgruppe ausgelegt, die auf ein wendiges, bequemes und übersichtliches Fahrzeug Wert legt. Er überzeugt mit seinem markanten und kraftvollen Design, einem geräumigen und einladenden Fahrgastraum mit hervorragender Verkehrsübersicht, dem auf den Fahrer konzentrierten Cockpit sowie der reichhaltigen Komfort- und Sicherheitsausstattung. In Deutschland wird er im März 2019 an den Start gehen.

Fotos: Volvo Car Germany GmbH | Toyota Deutschland GmbH

Volvo || XC60 D

ie zweite Generation des Volvo XC60 beweist sich auf allen Gebieten. Die Antriebspalette erhält Zuwachs, serienmäßig verfügt er über ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Der permanente Allradantrieb mit variabler Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse verspricht höchste Traktion und Fahrstabilität. Zur Reduzierung der Stickoxid-Emissionen sind alle Modelle zum neuen Modelljahr mit einem Benzinpartikelfilter oder einem SCRAbgasreinigungssystem ausgerüstet. Für mehr Sicherheit wurde ebenfalls gesorgt. Das Kollisionswarn- und Notbremssystem Volvo City Safety verfügt über eine neue Notbremsfunktion.

38

Herbst 2018

top magazin Leipzig

38


automobile

VW || Touareg Z

um Marktstart rollt der Volkswagen Touareg mit einem drehmomentstarken 3.0 V6 TDI (210 kW/286 PS) vor. Das große Spektrum an Assistenz-, Fahrdynamik- und Komfortsystemen kann vom Fahrer weiterhin auf seine Bedürfnisse angepasst werden. Darunter Nightvision (Nachtsichtunterstützung per Wärmebildkamera), die aktive Allradlenkung für noch handlicheres Fahrverhalten, die neue Wankstabilisierung mit elektromechanisch gesteuerten Stabilisatoren oder die IQ-Light–LED-Matrixscheinwerfer, die interaktiv per Kamera Abblend- und Fernlicht steuern. Das Innenraumvolumen wurde ebenfalls erweitert.

Škoda || Kodiaq M

40

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Fotos: ŠKODA AUTO Deutschland GmbH | Volkswagen AG

it einem sportlich gestylten Auftreten, einem adaptiven Fahrwerk mit Offroad-Assistent (bei 4x4-Versionen) sowie beheizbaren Vorder- und Rücksitzen geht die Sportline-Version des Škoda Kodiaq an den Start. Sie verfügt außerdem u. a. über einen Fahrlichtassistent, Regensensor, Speedlimiter sowie Parksensoren hinten. Das adaptive Fahrwerk stellt vier Fahrmodi zur Wahl: Normal, Eco, Comfort und Sport. Bei der allradbetriebenen Version wurde noch der Snow-Modus ergänzt. Das Assistenzsystem „Service Care Connect” ermöglicht durch den „Fahrzeugfernzugriff” via Smartphone die Fahrzeugortung.

40


Der Luxus, neu zu denken. Der neue Audi A6 Avant1. Eine neue Designsprache, vergrößerter Raumkomfort sowie teilweise optional ein progressives Anzeige- und Bedienkonzept, top-modernes Infotainment und Assistenzsysteme der nächsten Generation: Der neue Audi A6 Avant1 bringt Fortschritt in Ihr Leben. Jetzt bei uns bestellbar. 1

Kraftstoffverbrauch l/100 km: kombiniert 5,9 – 5,7; CO2-Emissionen g/km: kombiniert 155 – 147; Effizienzklassen B – A.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.

Autohaus Huttenstrasse GmbH Huttenstraße 92 06110 Halle (Saale) Tel.: 03 45 / 48 23-2 00 info@audi-huttenstrasse.de www.huttenstrasse-halle.audi

An einer Probefahrt interessiert? Code scannen und Termin vereinbaren. Kosten laut Mobilfunkvertrag.


automobile

Matsch und Schnee, oh weh! Veränderte Witterung bedarf nicht nur einer angepassten Fahrweise, der Winter-Check ist ein Muss

N

ach den rekordlastigen Temperaturen des Sommers, die sich so schön in Lack, Asphalt und Erinnerungen gebrannt haben, tut Abkühlung Not. Ja, ob sie wollen oder nicht, der Herbst steht vor der Tür und in wenigen Monaten sogar der Winter. Deshalb gilt es nunmehr, ihrem allerliebsten Boliden die Sommerschlappen auszuziehen. Kältefest und wintertauglich sollten nicht nur die Reifen sein. Gemeinsam mit Rene Musil, Inhaber von Automobile Musil OHG, haben wir eine kleine Checkliste für Sie zusammengestellt. Sind Sie sich bei der ein oder anderen Prüfung nicht ganz sicher, steuern Sie lieber den Fachmann in der Schönauer Straße 113 c in Leipzig an. „Der Winter-Check kostet bei uns 19,90 Euro. So sind sie für den Winter gut gerüstet“, sagt Musil.

Diese Reifen müssen erstmals einheitliche Kriterien des Gesetzgebers erfüllen. Wichtig: Für M+S-Reifen-Besitzer gilt bis 2024 eine Übergangsregelung. Winterpneus haben eine weiche Gummimischung und ein Lamellenprofil. Beides hat Vorteile im Schnee. Dem Gesetzgeber reicht eine Mindestprofiltiefe der Reifen von 1,6 Millimetern. Automobilclubs und Fahrzeugprüfer empfehlen mindestens vier Millimeter. Ab da an lassen die Eigenschaften, die auf matschigen Straßen gefragt sind, rapide nach. Übrigens: Wer bei Schnee, Matsch und Eis keine Winterreifen drauf hat, von der Polizei kontrolliert wird, ist 60 Euro los und einen Punkt in der Flensburg-Kartei reicher. Bei einem Unfall ist der Ärger mit der Versicherung vorprogrammiert.

Kühlkreislauf sollte einwandfrei funktionieren. Falls sie im Sommer Wasser nachgefüllt haben, sollten Sie den Frostschutz prüfen lassen. Obacht beim Nachfüllen: Die motorspezifischen Additive gibt es als Konzentrat oder Fertigmischungen. Ist der Kühlkreislauf gestört, überhitzen Sie ihren Motor. Auch das Scheibenspritzwasser sollte -25 Grad Celsius aushalten können. Scheibenwischern gibt man im Winter gern den Rest. Spätestens, wenn die feine Lamelle über Eisberge auf der Scheibe rumpelt.

Energie: Sprich die Batterie. Gern macht die im Winter schlapp. Nicht etwa aus Gnatz, sondern weil sich Batterien auch natürlich entladen. Wegen Feuchtigkeit etwa. Die nächste physikalische Gesetzmäßigkeit: der Reibungswiderstand im Motor. Der muss beim Starten überwunden werden. Da kann eine angeknackste Batterie schon mal ächzen. „Der Ladezustand sollte vor dem Winter überprüft werden”, rät Musil.

Winterausrüstung: Warndreieck, Warnweste und Sani-Kasten verstehen sich von selbst – zu jeder Jahreszeit. Ebenso ein Abschleppseil. Für alle Fälle ein Starthilfekabel wäre auch nicht verkehrt. Nun wird es spezieller: Ein kleiner Feger sowie ein Eiskratzer plus eine Decke für den Fall der Fälle gehört auch dazu. Und rankommen muss man daran. Damit die Schlösser nicht zufrieren, sollte der Enteiser nicht neben dem Kratzer liegen, sondern in der Jackentasche. Die Dichtgummies geschmeidig halten. Auch dafür gibt es Sprays oder spezielle Pflegestifte.  AB

Licht: Checken Sie mit einem Helfer alle Scheinwerfer. Sobald Sie eine Unregelmäßigkeit feststellen – zu hell oder zu dunkel oder einen Defekt – fahren Sie in die Werkstatt oder zum Prüfer.

Alljährlich ist es das gleiche Spektakel. Während der geläuterte Kfz-Besitzer ein freundliches Erinnerungsschreiben der Werkstatt bekommt, dass die Pneus vom Hobel müssen, der Winter vor der Tür steht, guckt die andere Fraktion gelassen in den Himmel. Nach derber Kälte sieht es noch nicht aus, also wieso denn die Winterschlappen aufziehen. Und das zieht sich hin, bis es knackig kalt ist. Was auch daran liegt, dass zwar eine Winterreifenpflicht existiert, diese aber nicht den Zeitraum bestimmt, wann die Reifen auf den Felgen sitzen müssen. Aber: Winterreifen müssen genutzt werden, wenn Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte vorherrscht. So steht es in der Straßenverkehrsordnung. Merken Sie sich die Regel: O bis O. Von Oktober bis Ostern sollte ihr Vehikel „winterhart“ sein. Reifen: Wie sieht er nun aus, dieser ominöse Winterreifen. Auf der Seitenwand stand bis vergangenes Jahr M+S: Matsch und Schnee. „Ab diesem Jahr muss da das Alpin-Symbol drauf sein. Ein Berg mit drei Zacken umrandet eine Schneeflocke”, sagt Musil.

42

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Frost und Schutz: Der muss von innen kommen. Dass genug Öl im Motor sein sollte, versteht sich von selbst. Aber auch der

Foto: www.pixabay.com

Bei all der akribischen Vorbereitung auf Nass-Grau-Kalt sollten zudem die Rennfahrer im Schafspelz unter Ihnen die Fahrweise auf die veränderten Witterungsbedingungen anpassen.


automobile

automobile

WAS iSt AutOGAS? Autogas ist ein Kohlenwasserstoff, der unten geringem Druck verflüssigt wird. Flüssiggas besteht aus Propan-Butangas. Eignet sich als Kraftstoff ebenso gut wie Benzin, Diesel oder Erdgas

SicHErHEit

Seit 15 Jahren in Leipzig

„Eine Vorschriftsmäßige installierte Autogasanlage ist ebenso sicher wie die bestehende Benzinanlage“(Zitat TÜV Essen)

SOnStiGE ScHAdStOffE „Bei der Verbrennung von Autogas (ohne Abgasreinigungstechnik) entstehen bedingt durch die bessere Gemischbildung grundsätzlich weniger Luftschadstoffe als beim Einsatz von Otto- und Dieselkraftstoff. Pkw mit LPG-Antrieb werden ab Abgasstufe Euro 1 der Schadstoffgruppe 4 („Grüne Plakette“) zugeordnet. Für Autogasfahrzeuge ab Euro 1 ergeben sich damit keine Einschränkungen bei der Zufahrt von Innenstädten mit Umweltzonen.“ Für jede Fahrzeugklasse:

WArum AutOGAS fördErn? Fördern Sie eine Technologie … … die bereits breite Akzeptanz gefunden hat. … die sowohl nachrüstbar, als auch ab Werk verfügbar ist. … die überall verfügbar und problemlos anwendbar ist. … die die meisten Einsatzbereiche abdeckt, inkl. Kleintransporter, Mittelklassefahrzeuge und Fahrzeuge mit großem Hubraum. … die die geringsten Einstiegshürden und den kleinsten Förderaufwand darstellt. … die bereits erfolgreich im Londoner Taxibetrieb eingesetzt wird.

AutOGAS / LPG VOrtEiLE • Deutlich geringere Schadstoffbelastung als durch Benzin und Diesel • Ca. 40% geringere Kraftstoffkosten als Benzin (aktuell 0,55€/Liter) • Sehr gut ausgebautes Tankstellennetz • 50% aller Tankstellen verkaufen Autogas • Flexibler Einbau des Tanks in die Ersatzradmulde oder unter das Fahrzeug ›› Platz wird effektiver genutzt • Geringerer Druck als Erdgas ›› Leichterer Tank • Keine mechanische Veränderung am Motor • Benzinbetrieb weiterhin möglich und auch manuell aktivierbar • Dadurch Reichweitenverdopplung möglich • Genauso sicher wie Benzin, auch bei Unfällen

Tanken zum halben Preis 43

Herbst 2018

top magazin Leipzig

EKO-GAS GmbH, Plautstr. 48, 04179 Leipzig | Tel. 0341-550 13 20, Fax: 0341-463 79 35 | leipzig@ekogas.de, www.ekogas.de

43


news

Premiere für BGMpro –

Fachmesse für Betriebliches Gesundheitsmanagement res Anliegen gewesen, Effizienz und gute Zusammenarbeit in den Unternehmen miteinander zu verbinden. In ihrem BGMpro-Workshop „Wenn Arbeitsbeziehungen krank machen – Konfliktlösung unter Kollegen“ geht Heuwerth darauf ein, wie sich Konflikte auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit auswirken. Hier wird sie Wege aufzeigen, wie Betroffene und Führungskräfte Konflikte entschärfen und lösen können. Außerdem gibt es Hinweise zum Anti-Stress-Management.  PM/AH

Italienische Ära dank Marcello –

M

it dem eigenen Hauswand-Logo dokumentiert nun die „da Marcello Hostaria & Pensione“ in Markkleeberg eine neue Ära auch äußerlich. Inhaber Marcello P. Serio und sein Team laden in der Koburger Straße 111 bereits seit

44

Herbst 2018

top magazin Leipzig

„Weißer Stern“ passé

Jahresbeginn zum stilvollen italienischen Genuss, doch erst kürzlich entfernten sie das Logo „Weißer Stern“ der VorgängerWirte. „Marcello“, wie ihn seine Freunde und Stammgäste nennen, weist inzwischen eine über 40-jährige gastronomische Erfahrung auf und trägt von namhaften deutschen und italienischen Prädikat-Gebern schon längst den Titel „Maître“. Frisch zubereitete Gerichte aus verschiedenen Regionen Italiens und die dazu gehörigen guten

Tropfen lassen die Gäste in den sanierten Räumen oder auf dem Freisitz überaus gern verweilen. Als besonderes Angebot empfiehlt sich der Sonntags-Brunch von 10 bis 14 Uhr und natürlich das rechtzeitige Plätze-Reservieren für die anstehenden Jahresend-Anlässe. Geblieben ist das Angebot der vier schnuckeligen Pensionszimmer für Feiern ganz ohne Heimfahrtstress.  AK

Jan Woitas (dpa), Der Hutladen®

n gesunde Arbeit zu investieren ist sinnvoll. Am 19. und 20. November 2018 feiert im Congress Center Leipzig die „BGMpro“, Fachmesse und Kongress für Betriebliches Gesundheitsmanagement, ihre Premiere. Als Ausstellerin und Referentin mit dabei ist Silke Heuwerth, Business Coach, Mediatorin und Anti-Stress-Expertin aus Leipzig. „Arbeitsbedingte psychische Belastungen sind eine wachsende Herausforderung unserer beschleunigten Arbeitswelt“, weiß sie. Ihr sei es schon immer ein besonde-

Fotos: Andreas Krüger | Silke Heuwerth

I


news

Individuelle oder ausgefallene Hüte –

Traditionsladen jubiliert D

er Hutladen in der Strohsackpassage blickt 2018 auf 90 Jahre Traditionshandwerk zurück. Seit drei Jahren wird das Geschäft von Carina Kunth geführt – mit wachsendem Erfolg. Die Nachfrage nach Kopfbedeckungen steigt, auch weil große Modelabels wie Chanel oder Dior dieses Thema wieder mehr in den Focus gerückt haben. Ob man nun zum klassischen Stil tendiert oder etwas Ausgefallenes sucht – Carina Kunth bietet für jede Altersklasse,

Jahreszeit und jeden Anlass etwas Passendes an. Der kleine Laden, 1928 von Putzmachermeisterin Martha Kern gegründet, hat so manch turbulente Zeiten überlebt. Ursprünglich war er ein reiner Damenhutsalon. Nach wie vor können sich Damen nach Wunsch ganz individuelle Hutmodelle kreieren lassen, die unter dem ladeneigenen Label „La Mouche“ laufen. Seit Anfang der 1990er Jahre werden auch Herrenhüte und -mützen angeboten. PM/AH

IHK sucht Prüfer – Fachkräftenachwuchs unterstützen F

ür die Durchführung und Abnahme von Prüfungen in der beruflichen Ausund Fortbildung sucht die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig Fachleute aus der beruflichen Praxis. Besonders groß ist derzeit der Bedarf in der Erstausbildung. Rund 20 Prozent der Prüferstellen in Ausbildungsberufen sind bis März 2019 neu zu besetzen. Dr. Thomas Hofmann, IHK-Hauptgeschäftsführer, betont die

große Bedeutung der ehrenamtlichen Prüfer/-innen für die duale Berufsausbildung: „Betriebsnahe Prüfungen durch Fachleute aus der Praxis sind eine wichtige Säule unseres Ausbildungssystems, das nicht umsonst weltweit einen ausgezeichneten Ruf genießt.“ Rund 1.800 Ehrenamtliche nehmen im IHK-Bezirk Leipzig (Stadt und Landkreis sowie Nordsachsen) jedes Jahr gut 11.000 Prüfungen

45

in der Ausbildung, Fortbildung sowie in der Sach- und Fachkunde ab. Sich ehrenamtlich zu engagieren, dafür sieht Hofmann viele gute Gründe: „Prüfer fördern und befähigen den so dringend benötigten Fachkräftenachwuchs für unsere regionale Wirtschaft.“ Nehmen Sie Kontakt unter www.leipzig.ihk.de/pruefer auf und wenden Sie sich bis Oktober 2018 an die IHK.  PM/AH

Herbst 2018

top magazin Leipzig

45


news

Tanzfläche oder Plenarsaal –

Events in den oberen Etagen Etagen bietet das innenstadtnahe Hotel „Innside by Melia” Leipzig zahlreiche Möglichkeiten für Meetings und Events. „Unsere Location verfügt über Lounge, Foyer, Lobby, Board Rooms sowie einen Balkon auf der 5. Etage und bietet exklusive Möglichkeiten für Feierlichkeiten wie Corporate Events, Empfänge, Gala Dinner oder Hochzeiten“, heißt es aus dem Hause. Die beiden Veranstaltungsräume mit modernster Tagungstechnik im 5. Stockwerk verfügen bei parlamentarischer Bestuhlung über Platz für bis zu 40 Personen.

Insgesamt stehen hier für bis zu 300 Personen ein 480 m² großer, flexibel nutzbarer Innenbereich und ein dazugehöriger Balkon zur Verfügung. Für den Tag der Tage könne die 5. Etage in einen Traum für frisch Vermählte mit Tanzfläche verwandelt werden, heißt es weiterhin. Außerdem hält das Hotel für Anlässe für bis zu 30 Personen die Balcony Suite auf der 4. Etage oder für Sommer-Events die Rooftop Terrace auf der 6. Etage mit zwei zusätzlichen Bars im Innenbereich bereit. PM/AH

Sozialquartier „Campus Lorenzo“ entsteht in Reudnitz-Thonberg

L

© 2017 Marriott International, Inc. All rights reserved. Luxury Collection and its logo are the trademarks of Marriott International Inc., or its affiliates.

eipzig ist um ein Bauvorhaben reicher. Unter dem Motto „Gemeinsam Leben gestalten“ erwacht das Areal zwischen Witzgall- und Stötteritzer Straße entlang der Riebeckstraße als „Campus Lorenzo“ zu neuem Leben. Dieser wird nach der Fertigstellung 2021 ein offenes, helles Tor zum sich positiv entwickelten Stadtteil darstellen. „Der Campus wird Menschen sämtlicher Lebensmodelle zusammenführen und jeder Generation Raum bieten. Unser Konzept sieht Wohnraum, Sozial-

wohnungen sowie betreutes Wohnen vor. Mit Geschäften und einem Café schaffen wir Schnittstellen für tägliche Begegnungen“, sagt Basis-d-Geschäftsführer Steffen Kretzschmar. Er verweist auf die Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Leipzig, der Johanniter-Akademie Mitteldeutschland sowie der Pfarrei St. Laurentius als zukünftige Mieter. Während der dreijährigen Bauzeit entstehen weiterhin eine Ausbildungsstätte für Sozial- und Gesundheitsberufe inklusive Wohnheim, eine Kita,

neuer Raum für die Pfarrgemeinde. Dafür wird ein Gesamtvolumen von rund 30 Millionen Euro bewegt.  PM/AH

Küchenquelle

or dem Gebäude plätschert der Pleißemühlgraben, über die Straße schallen die Thomaskirchglocken. Auf allen seinen

Fotos: priori relations/Frank Schütze | Innside by Melia

V

DAS PERFEKTE WEIHNACHTSGESCHENK WINTERKONZERTE IM HOTEL FÜRSTENHOF Im stilvollen Ambiente der Piano Bar des Hotel Fürstenhof, Leipzig erleben Sie die Musiker der Philharmonie Leipzig zu einem kulinarischen Klassik-Erlebnis der besonderen Art! Termine & Preise Konzerte mit Kaffee & Kuchen für 39,- EUR pro Person: Sonntag 09.12.2018 // 13.01.2019 // 20.01.2019 // 27.01.2019 // 03.02.2019 // 10.02.2019 jeweils ab 15.00 Uhr TICKETS ERHALTEN SIE AN DER REZEPTION IM HOTEL FÜRSTENHOF, LEIPZIG

46

Herbst 2018

top magazin Leipzig

HOTELFUERSTENHOFLEIPZIG.COM/KONZERTE ARABELLA HOSPITALITY SE HOTEL FÜRSTENHOF, A LUXURY COLLECTION HOTEL, LEIPZIG TRÖNDLINRING 8 04105 LEIPZIG


news

Was zeichnet Designer-Küchen aus?

D

esigner-Küchen auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, ist gar

nicht so leicht. Das Besondere zeige sich auf vielfältige Weise, heißt es im Küchenquelle Studio Leipzig. So sprechen Formen ebenso wie die Farbkombination oder das Material dafür. Nicht selten entsteht ausgefallene Optik durch Material oder Farbkontraste. „Sowohl kubische Formen und klare Linien als auch kräftige Holzdekore kombiniert mit farbigem Glas oder Edelstahl finden sich in unserem Küchenstil wieder“, sagt Studioleiter Mario Schmitz. Dieser

extravagante Küchenstil folge dem Credo „weniger ist mehr“, ergänzt er. Die traditionelle Küchenform werde aufgelöst, die Küche entzerrt und ihre einzelnen Komponenten auf untypische Weise miteinander kombiniert. „Übergänge zur Einrichtung anderer Räume sind fließend und gewollt. Die Funktion folgt dabei immer dem Design“, weiß Schmitz. Auch wenn diese Küchen oft nicht typisch aussehen, erfüllen sie dennoch alle Ansprüche an die Funktionalität.  PM/AH

Smart Infoscreen

– „Pÿur“ bietet Digital Signage an

E

in neuer digitaler Trend geht um. Dabei handelt es sich um eine fernverwaltete Digitalanzeige oder einen Informationsgeber. Als interaktive Digital-Signage-Lösung bietet der „Smart Infoscreen“ Informationen, Inspiration und Orientierung gleichermaßen für Hausverwaltungen, Industrie, Hotellerie, Gastronomie, Handel und öffentliche Einrichtungen.

„Sei es mit Texten, Bildern, Videos oder RSS-Feeds – mit diesem interaktiven Redaktions-Tool adressieren Sie Ihre Botschaft zur gewünschten Zeit dorthin, wo sie benötigt wird“, heißt es seitens des Netzbetreibers Pÿur.

und hochmodernen Glasfaser- und ServerInfrastruktur. Der geprüfte Vandalismusund Brandschutz sei fester Bestandteil des Produkts, regelmäßige Wartungen und 24/7-Support rundeten unser Angebot ab, heißt es aus dem Unternehmen weiterhin.

Das Unternehmen schütze Daten und das System auf Basis der eigenen, redundanten

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.smart-infoscreen.de . PM/AH

• Untersuchungen für Fahrerlaubnis (LKW, Personenbeförderung) • Tauchtauglichkeits-Untersuchungen sowie für Träger vom Atemschutzgeräten (Feuerwehr) Betriebsärztliche Praxis Dr. med. Angela Pfeifer Dr. med. Ulrich Pfeifer

• Eignungsuntersuchungen (Höhentauglichkeit, Staplerfahrer, Sportboote)

Carlschachtstrasse 1, 04552 Borna

• komplexe betriebsärztliche Betreuung für Betriebe, Einrichtungen und Dienststellen

Telefon: 03433-20 35 84 E-Mail: info@praxisdrpfeifer.de Web: www.praxisdrpfeifer.de

• Einstellungs- und Nachuntersuchungen jeglicher Art nach ArbMedVV 47

Herbst 2018

top magazin Leipzig

47


news

news

Philharmoniker

bescheren Klassikererlebnis

S

tets steppt der Bär in Downtown Leipzig. Der Fürstenhof wartet auf: Am Tröndlinring erleben Interessierte am 2. Advent, aber auch an jedem Sonntag zwischen 13.1. und 10.2.2019, jeweils um 15 Uhr, ein exklusives Klassikerlebnis der besonderen Art. Im stilvollen Ambiente der Piano Bar des einzigen Leipziger 5-Sterne Hotels, werden die Musiker der „Philharmonie Leipzig“ auftreten. Untermalt werden diese Konzerte von köstlichen Kaffee- und Kuchenkre-

Aus-, Fort- und Weiterbildung für Mitteldeutschland

ationen. Tickets für 39 Euro/pro Person erhalten Sie an der Hotelrezeption, unter 0341/140-0 oder über fuerstenhofleipzig@ luxurycollection.com.  PM/AH

Design-Zelte mit Tanzböden aus Lärchenholz

An unserem evangelischen Berufsschulzentrum in Leipzig bilden wir aus:

Erzieher/-in

Notfallsanitäter/-in Physiotherapeut/-in Rettungssanitäter/-in Heilerziehungspfleger/-in Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen sowie zu den umfassenden Fort-, Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten für alle Berufsgruppen im Bereich Gesundheit und Soziales nach internationalen Standards finden Sie online unter:

www.bildungsinstitut-mitteldeutschland.de 48

Herbst 2018

top magazin Leipzig

D

ie ersten glücklichen Hochzeitspaare feierten in diesem Sommer bei bestem Wetter ihre Traumhochzeit mit einem neuartigen Strechzelt der Leipziger EventFirma „Das beste Zelt“. Brautpaare und Gäste schwärmten von der außergewöhnlichen Atmosphäre, der Leichtigkeit und dem Gefühl von Freiheit unter dem weißen Design-Zelt. Wegen der großen Nachfrage gibt es jetzt ganz neu einen 200 m² großen Tanzboden aus edlem Lärchenholz und eine stilvolle und dimmbare Beleuchtung des gesamten Zeltes. Die Saison kann verlängert werden, denn ab Herbst sorgen Heizstrahler für Gemütlichkeit im Zelt.

48

So entsteht bei Hochzeiten und Familienfeiern, aber auch zu Firmenjubiläen und bei exklusiven Produktpräsentationen ein Flair, das Gästen und Kunden in besonderer Erinnerung bleibt. Weitere Informationen unter www.dasbestezelt.de .  PM

Verena Knemeyer | Studioline

Sozialassistent/-in

Fotos: dasbestezelt | Hotel Fürstenhof, Leipzig

Altenpfleger/-in


news

news

Neues Design

im The Westin Leipzig

D

as Hochhaus prägt die Silhouette nördlich der Leipziger Altstadt und befindet sich keine fünf Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Mit seinen 27 Stockwerken gehört das „The Westin Hotel Leipzig“ zu den traditionellen Unterkünften der Messestadt. „Um uns weiterzuentwickeln, passen wir uns immer wieder neuen Gegebenheiten an“, sagt General Manager Andreas Hachmeister. Erst kürzlich habe man vier Millionen Euro in die Renovierung des Konferenzbereiches samt Technik investiert. Seit Juli bis Ende September würden mit zwei Millionen Euro die 74 Grand-DeluxeZimmer sowie 32 Suiten renoviert und unter anderem mit neuen Bädern und Betten ausgestattet, ergänzt er. Dem momentanen Zeitgeist entsprechend, versetzt

The Westin Direktor Andreas Hachmeister

Innenarchitektin Cornelia Markus-Diedenhofen sämtliche Räume in warme, erdgebundene Töne und passt sie, ein einheitliches Bild fokussierend, damit der Lobby und dem Konferenzbereich an. „Der Hauptteil der Arbeiten wurde bereits zu den GRK Golf Charity Masters am 10. August abgeschlossen“, weiß Hachmeister.  AH

Natürlich schöner Fall –

Prime-Hair-Cutting bei GSF D

ie Salons von Gerd Streitberg Frisuren (GSF) in Leipzig und Grimma sind bekannt für eine hervorragende fachliche Qualität. Neben organischen Haarfarben und der Haarpflegeserie „Organic Lifestyle“ bietet das Team nun auch organische Haarschnitte an. Die Spezialisten für das Prime-Hair-Cutting sind im Level 1 des organischen Haareschneidens in der Brockmann-und-Knoedler-Akademie“ in Dresden, einer privaten Schule für individuelle Haarsprache, ausgebildet worden. Möchten Sie, dass Ihr Haar in jeder Situation natürlich schön fällt, leicht zu stylen und zu pflegen ist und auch nach Wochen noch wie frisch geschnitten aussieht? Dann besuchen Sie die Salons in Leipzig und Grimma und fragen Sie nach den Prime-Hair-Cutting-Spezialisten der Salons.  PM/AH

49

Herbst 2018

top magazin Leipzig

49


news

Sinnlichkeit zum Saisonstart ode, Stil und Genuss ergänzen sich auf unterschiedlichsten Ebenen. Nicht nur bei Hesse wohnt jedem Anfang ein Zauber inne. „Zum Saisonstart unserer Herbstkollektion habe ich mir etwas Besonderes einfallen lassen”, sagt Norbert Schaal, Inhaber des Herrenausstatters de Scale. Erstmals werden Simon Adam Peters Bilder in seinem Geschäft, Kreuzstraße 19, ausgestellt. Die Motive

des Kunststudenten der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) sind sinnlich. Zurzeit arbeite ich an figürlicher Malerei mit erotischen Szenen”, sagt Peter. So sind innerhalb zweier Jahre über 60 Gemälde entstanden, die auf einer selbsterdachten Wasser-Technik basieren. „Ich lasse mich von der zufälligen, unkontrollierbaren Fließrichtung überraschen und gebe somit Raum für Neues”, sagt der 25-Jährige, der 2019 seinen Studienabschluss fokussiert. Peters Bilder hängen ab 27. September für etwa acht Wochen im de Scale.  AH

A

m 30. August wurde der Immobilienpreisspiegel vom IVD Immobilienverband Deutschland, veröffentlicht. In der mittlerweile 13. Ausgabe werden die Immobilienpreise zum Mieten oder Kaufen in den beiden Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt im Überblick dargestellt und bieten jenseits der Immobilienange-

botsportale eine Preisübersicht über die tatsächlichen Marktpreise auf Basis der Vertragsabschlüsse. Der jährliche Immobilienpreisspiegel dient als Orientierungshilfe. Spannend wird die weitere Marktentwicklung insbesondere durch den förderbaren Erwerb von selbstgenutztem Eigentum von Familien mit Kindern durch das neu einge-

führte Baukindergeld. Gemäß einer aktuell vom IVD in Auftrag gegebenen Studie des Center for Real Estate Studies (CRES) könnte durch das Baukindergeld eine monatliche Entlastung von mehr als 300 Euro erreicht werden und das konkret anhand einer Analyse des Leipziger Marktes sowie vier weiterer Städte.  PM/AH

Make it yours ! USM bringt Ruhe in Ihr Leben: schlichte Strukturen, nachhaltiges Design – Raum pur.

50

Herbst 2018

top magazin Leipzig

50

(smow)room Leipzig, Burgplatz 2, 04109 Leipzig Tel. 0341-1248330, Fax 0341-1248333 info@smow.de, www.smow.de

Fotos: SAPeter

Immobilienpreisspiegel 2018/2019 gibt Orientierung

Martin Jehnichen - Leipzig | H.-Dieter Koch

M


news

Herbsttage sind Kaminofentage –

Hausmesse in Grimma D

ie Firma Kamine Lechner OHG lädt zur Hausmesse nach Grimma ein. Am 7. und 8. September präsentiert sich die Kaminausstellung an der Mulde von ihrer besten Seite. Lassen Sie sich von modernem Feuerstätten-Design inspirieren und genießen Sie das Flair des denkmalgeschützten Klinkerbaus, abgerundet durch künstlerische Gestaltung von Michael Fischer-Art. Bei fachkundiger Beratung durch geschulte Kaminexperten, Vertreter

diverser Kaminhersteller und ortsansässige Schornsteinfeger bleiben keine Fragen zum Thema Kamin bzw. Kaminofen offen. Flanieren Sie auch durch die aufwendig gestalteten Außenanlagen, die dem Bereich des Garten- und Landschaftsbaus gewidmet sind. Natürlich können Sie sich in diesem Zuge von Fliesen und Natursteinen der Ausstellung, die vier Gewerke auf 2.000 qm in sich vereint, begeistern

lassen. Die Lechner Unternehmensgruppe freut sich auf Ihren Besuch.  PM/AH

Moderne Büroausstattung im modernen Holzhaus

N

ach 28 Jahren hat der Büroausstatter „Janik“ mit dem „Holzhaus Lindenau“ – dem größten Massivholzhaus des Leipziger Stadtteils – in der Felsenkellerstraße 1

RENAISSANCE experience

seit Anfang 2018 eine neue Adresse. „Über zwei Etagen können hier die Kunden in echten Bürowelten stöbern“, sagt Dagmar Janik-Stenzel. Hier ließen sich verstellbare Tischsysteme, Kinderschreibtische, ergonomisches Zubehör, dynamische AktivBodenmatten mit Waldbodeneffekt oder als Balance-Boards – auf welchen man im Stehen eine Gehbewegung ausführt – ansehen und testen. Seit 2004 ist „Janik“ auf die rückengerechte Einrichtung von Arbeitsplätzen speziali-

FLORENZ UND DIE UFFIZIEN

siert und arbeitet mit unterschiedlichsten Kooperationspartnern Hand in Hand. „Wir vereinen ein bunt gemischtes junges Team aus verschiedenen Berufszweigen wie Ergo- und Physiotherapie und betrieblichem Gesundheitsmanagement. Alle arbeiten an der Ergonomisierung und der detaillierten Analyse von Arbeitsplätzen“, fügt Janik-Stenzel hinzu. Neben Beratung und Verkauf werden auch Workshops rund um die Themengebiete Rückengesundheit und Ergonomie angeboten. Informationen unter www.janik-leipzig.de .  PM/AH

AB JANUAR 2019

LEONARDO DA VINCI Follow us on

KUNSTKRAFTWERK LEIPZIG Saalfelder Strasse 8b 04179 Leipzig

WWW.KUNSTKRAFTWERK-LEIPZIG.COM info@kunstkraftwerk-leipzig.com T +49 (0) 341 4929 1500

Find us

Lindenau, Bushof

ÖFFNUNGSZEITEN Herbst 2018 top magazin Leipzig Di - So 10 - 18 Uhr

8, 15

60, 80

51


news

Kraft der Musik

– Kurt-Masur-Institut präsentiert Dokumentaraktion

M

it dem Dokumentarfilm „Adventures in Listening Kurt Masur“ startet das Internationale Kurt-Masur-Institut (KMI) am 20. September, 19 Uhr, in der Goldschmidtstraße 12 eine Reihe von filmischen Beispielen, die sich dem widmen, was durch die Kraft der Musik möglich ist. Als Auftakt wird die kanadische Regisseurin und Produzentin Amit Breuer gemeinsam mit KMI-Präsidentin Tomoko Masur über

den Film und das musikalisch-humanistische Wirken Masurs sprechen. Denn Masur ist weit über sein überragendes Schaffen hinaus nicht nur eine politische Leitfigur im Zeichen der 1989er „Wende“, sondern zählt auch zu den großen Humanisten im vereinten Deutschland. Breuer begleitete den Maestro auf seinen Reisen nach Polen, Brasilien und New York. Es entstanden tiefe Einblicke in die biografischen und musikalischen Wurzeln Masurs. PM/AH

L

eipzig liebt und lebt Design – besonders vom 26. bis 28. Oktober 2018. Dann öffnen die „Designers‘ Open“ und präsentieren in der Kongresshalle am Zoo Leipzig inspirierende Neuheiten der Saison. Seit 14 Jahren gibt es die Veranstaltung und seit Anbeginn bieten sie Newcomern eine Heimat, deren frische Ideen auf dem New-

Haedi Flor Meisterbetrieb Florist & Landschaftsgärtner Johannes-R.Becher-Str. 12 04279 Leipzig

comer-Catwalk gezeigt werden. In kleiner und feiner Atmosphäre stellen Labels, die nicht länger als drei Jahre auf dem Markt sind, ihre Ideen vor. Besucher können sich schon jetzt auf ein spannendes und vielfältiges Designaufgebot freuen, denn die Zahl der Bewerbungen

ist in diesem Jahr so hoch wie noch nie zuvor. Auch das Rahmenprogramm verspricht zahlreiche Neuheiten: Spannende Diskussionsansätze bietet das neue Forum Open Panel, die Kooperation mit dem Leipziger Opernball sorgt für schillernde Mode-Momente und der Design Pitch vergibt erstmals einen Award an junge Kreative.  PM/AH

Seniorenservice Krumbholz | Aeris

Schönheit von Form und Farbe

Fotos: Amit Breuer/Kurt-Masur-Institut

Designers’ Open 2018 –

Florist-Blumenbote, Blumenonlineshop, Brautschmuck, edle Accessoires, Hydropflanzen, Business-Florist, Events Landschaftsgärtner-Gartenplanung, Pflanzungen, perfekter Rasen, Baum-Gehölzpflege, Teichpflege, Bewässerungsanlagen, Rasenroboter

Tel.: 0341 - 3 30 44 11 Fax: 0341 - 333 990 70 E-Mail: info@haediflor.de 52 Herbst 2018 top magazin Leipzig www.haediflor.de

52


news

Aktiv-Bodenmatte

senkt Risiken in Stehberufen W

as für das Sitzen im Büro gilt, gilt auch für das Stehen in Laboren, an Verkaufspults, Tresen oder Maschinen. Jeder kennt Rückenschmerzen. „Mit unserer Innovation, der Aktiv-Bodenmatte ‚Muvmat’ der Firma Aeris, werden

die positiven Effekte des Arbeitens im Stehen hervorgehoben“, sagt Henry Hebestreit, Geschäftsführer von Büro-Systeme Leipzig. Diese Matte erinnere an einen Waldboden und wirke anregend, aktivierend und entlastend. Sie sei somit der perfekte Begleiter bei Steharbeitsplätzen. Denn langes Stehen kann negative Folgen für die Gesundheit haben. So sind Verspannungen und chronische Fehlhaltungen bekannt. Wenige wissen jedoch, dass

auch Krampfadern, Muskelverhärtungen, Durchblutungs- und Stoffwechselstörungen, Bandscheiben- und Gelenkschäden dazu gehören. „Durch ihre natürliche Beschaffenheit ermöglicht die ‚Muvmat’ ein langes und ermüdungsfreies Arbeiten im Stehen. Die spezielle Beschichtung weist Wasser ab und lässt eine einfache Reinigung zu“, weiß Hebestreit. Mustermatten werden auf Anfrage unter www.bsl-zwenkau.de zur Verfügung gestellt.  PM/AH

Abenteuergolfpark Groitzsch bietet ausgefallene Biersorten

S

eit Oktober 2015 kann im Südraum von Leipzig eingelocht werden. In Groitzsch existiert ein 18-Loch-Abenteuergolfpark auf 2.000 qm, welcher in seiner Art in Mitteldeutschland einzigartig ist. Alle Bahnen sind aufwendig modelliert und mit Kunstrasen belegt. Es gibt Bahnen mit bis zu 25 Metern Länge und verschiedenen Hindernissen wie den unterschiedlich hohen Kunstrasenbelägen, Sandbunker oder Wasserflächen. Abenteuergolf ist eine Mischform zwischen Minigolf und Golf.

Da die Bahnen modelliert sind, ist das Einlochen nicht so einfach. Für Erholungspausen vor, während und nach dem Spiel steht der Biergarten „Bieraterie“ mit bis zu 64 Plätzen und bis zu 18 verschiedenen Sorten Bier zur Verfügung. Die reichen von Störtebeker über Strandräuber und neuerdings bis hin zu Getränken der österreichischen Craftbrauerei „Tux 1280“. Ideal ist der Golfpark Groitzsch für Vereinsfeiern, Firmenabende, Familienausflüge und Kindergeburtstage. Informationen erhalten

Sie unter www.abenteuergolf-groitzsch.de oder www.bieraterie.de .  PM/AH

kompetent – zuverlässig – preiswert

 kFz-zulaSSungSSerVice  SmarT-repair (lack / Delle / glas)  FahrzeugpFlege  Fahrzeug an- u. VerkauF südring 17A, markkleeberg im gewerbegebiet wachau Tel. 034297 - 1 43 30

53

Herbst 2018

top magazin Leipzig

www.dv-complet.de

53


lebensart Eintauchen in die Welt des Great Barrier Reefs: Mit der Abbildung des Korallenriffs schafft Asisi Verständnis fßr diese fragile Lebenswelt.


Foto: asisi, Tom Schulze


gesundheit S

chlägt Alleinsein auf’s Gemüt? Das beleuchten wir auf den kommenden Seiten etwas näher. Nicht grundlos: Denn laut Studien ist Leipzig auch bei den Sin-

Single in

Foto: www.pixabay.com/Isabell Thomas

Leipzig City

56

Herbst 2018

top magazin Leipzig


gle-Hochburgen ganz weit vorn. Was nun in Städten mit vielen Studenten auch nicht ganz so weit hergeholt ist. Trotzdem gibt es Besonderheiten: In Leipzig prüft sich lange, was sich bindet. Für alle, die jetzt Torschlusspanik bekommen gilt trotzdem eines: Slow down, relax, take it easy. Pure Hetze bringt in den wenigsten Fällen etwas.

Deswegen sollten Sie mal runterkommen. Vielleicht bei den Wellness-Angeboten vor den Toren der Stadt. Dabei ist Wellness weit mehr als Entspannung. Die besondere Lebenseinstellung stellen wir ab Seite 70 vor. Moderne Medizin ohne High Tech ist schwer denkbar. In Leipzig werden die Ideen von morgen erdacht (Seite 64).AB

Singles an der Pleiße haben es schwer. Denn im deutschlandweiten Vergleich warten sie deutlich länger auf eine neue Liebe. Doch es gibt Möglichkeiten, diese Zeit zu verkürzen oder sie zumindest so angenehm wie möglich zu gestalten.

S

ingle-Hochburg Leipzig! Obwohl in der Messestadt so viele einsame Herzen nach der großen Liebe suchen, bleiben sie doch länger allein als der Bundesdurchschnitt. Mehr Auswahl bedeutet eben nicht gleich mehr und vielleicht sogar schnellere Treffer in Sachen Liebe. Das zeigt jetzt eine repräsentative Umfrage der beiden Online-Partnervermittlungen Parship und ElitePartner. Für die Studie wurden gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Innofact AG knapp 12.000 Personen im Alter von 18 bis 65 Jahre befragt. Fazit: In den sechs Großstädten Leipzig, Berlin und Hamburg, München, Köln und Frankfurt am Main ist der Single-Anteil höher als im deutschen Durchschnitt. Ganze 36 Prozent der Städter leben allein, deutschlandweit insgesamt 32 Prozent. Hinzu kommt: Alleinstehende suchen in Leipzig & Co. im Schnitt ein Jahr länger nach einem Partner.

Und die Singles an der Pleiße haben noch Glück. Mit 6,5 Jahren suchen sie unter den genannten Großstädtern am kürzesten (Gesamtdeutschland: 5,8 Jahre). Im Städtedurchschnitt sind es 7 Jahre. Dabei suchen laut Studie 81 Prozent der Städter nach einer ernsthaften Beziehung. Lediglich für sechs Prozent geht es nur um eine offene Beziehung oder einen Flirt bzw. eine unverbindliche Affäre. Sieben Prozent sind lediglich auf Sex und Erotik aus. Mehr als ein Viertel (26 Prozent) der befragten Leipziger gab an, aktiv auf der Suche nach einem Partner zu sein. Hingegen sagten 62 Prozent, dass sie nicht aktiv auf der Suche seien, jedoch nicht abgeneigt seien, eine Beziehung einzugehen, wenn es sich ergibt. Doch jeder Dritte (29 Prozent) ist überzeugt davon, dass es schwierig ist, in der Großstadt jemanden kennenzulernen.

Eric Hegmann von Parship beurteilt die Problematik wie folgt: „Singles haben in großen Städten zwar zahlreiche Möglichkeiten, jemanden kennenzulernen. Jedoch gehört mehr als eine Portion Zufall dazu, in Club, Theater oder Supermarkt auf die

Leipziger suchen im Schnitt 6,5 Jahre nach dem richtigen Partner große Liebe zu treffen.“ Daher würden immer mehr Städter auch im Internet auf die Suche nach dem passenden Partner gehen. „Das Matching-Verfahren von Online-Partnervermittlungen bringt beispielsweise Singles miteinander in Kontakt, die »

Herbst 2018

top magazin Leipzig

57


gesundheit

gesundheit

mode

ist unser ursprung

looks

unsere leidenschaft

schönheit

Foto: Unsplash/Christiana Rivers, Radu Florin

das ziel

Gegen das Alleinsein: Anschmiegen ist gut für Geist und Kürper

eine ernsthafte Beziehung suchen“, erklärt Hegmann. Spitzenreiter bei der OnlineSuche in der Umfrage sind die Leipziger: 59 Prozent waren bereits im World Wide Web aktiv.

Böttchergäßchen 1 / Katharinum 04109 Leipzig Telefon: 0341 / 212 61 70 www.modshair-leipzig.de Dienstag: 09:00 - 18:00 Uhr Mittwoch, Donnerstag u. Freitag: 09:00 - 20:00 Uhr Samstag: 09:00 - 16:00 Uhr 58 Herbst 2018 top magazin Leipzig Montag geschlossen

Dabei scheint es Geist und Körper gut zu tun, sich an jemanden anlehnen zu können. Laut einer Parship-Studie zum Thema Einsamkeit leiden besonders Alleinstehende unter dem Gefühl einsam zu sein. Demnach fühlt sich mehr als die Hälfte (52 Prozent) hin und wieder oder sogar häufig

58

allein. Den Hauptgrund (45 Prozent) sehen die Betroffenen darin, keinen passenden Partner zu haben. Ein Nachteil als Single sind wohl die fehlenden Zärtlichkeiten einer Partnerschaft. In Leipzig möchte Elisa Meyer dem mit der Kuschel Kiste Abhilfe schaffen: „Professionelles Kuscheln funktioniert wie eine Therapie. Das bedeutet, ein fremder Mensch kümmert sich um deine Bedürfnisse, bis du selbst wieder dazu in der Lage bist, dich um dich selbst zu kümmern. Die


gesundheit

gesundheit

LUST AUF

FARBE

meisten Menschen sind schon zu sehr in ihrer Isolation, Einsamkeit, Depression und in Phobien gefangen, um sich selbst daraus zu befreien.“ Weshalb Kuscheln so wichtig ist? „Bei Berührung werden Hormone ausgeschüttet, beim Profikuscheln vor allem Oxytocin. Oxytocin sorgt für Wohlbefinden im physischen wie auch im psychischen Bereich. Das ist möglich, weil Oxytocin Cortisol senkt. Cortisol, also das Stresshormon, verhindert Heilung, Wachstum usw. Chronischer Stress kann unter anderem zu schweren Krankheiten führen. Und Einsamkeit sorgt für chronischen Stress“, sagt Meyer.

Professionelles Kuscheln funktioniert wie eine Therapie Die Allgemeinmediziner Angela und Ulrich Pfeifer führen hier eine Studie einer Universität in Neuseeland an, die offenbart, dass Verheiratete ein geringeres Risiko haben, an Depressionen oder Angstzuständen zu erkranken. Laut Apotheken Umschau, so die beiden Ärzte, tun Verheiratete mehr für ihre Gesundheit, gehen öfter und vor allem überhaupt zur Krebsvorsorge. Impfungen würden ebenfalls häufiger bei Verheirateten vorgenommen. „Das kennen wir aus unserer Sprechstunde. Denn Männer kommen sehr häufig mit den Worten ‚Meine Frau schickt mich‘“, berichtet das Praxisteam. „Man kann es drehen

und wenden, wie man will, der Mensch ist erst einmal ein soziales Wesen, das sich auch aus Gründen der Fortpflanzung einen Partner sucht, mit dem es (eigentlich) ein Leben lang zusammenbleiben sollte.“ Könnte der Stress der heutigen Zeit vielleicht sogar ein auslösender Faktor dafür sein, dass Singles keinen Partner finden? „Dass Stress und Singlesein im direkten Zusammenhang stehen, kann ich nicht wissenschaftlich belegen“, sagt Unternehmensberaterin und Mediatorin Silke Heuwerth. Doch sie hat beobachtet, „dass gestresste Personen weniger kompromissbereit und ungeduldiger sind, sich stärker gegenüber anderen abgrenzen, ihre Freizeit eher allein oder in einem vertrauten, ruhigen Umfeld verbringen oder auch mit Nichtigkeiten in den sozialen Medien verdaddeln“. Für sie ist wichtig: „Die kleinste Einheit des betrieblichen Gesundheitsmanagements ist das Einhalten von Pausen, Feierabend, Wochenende und Urlaub. Was eigentlich selbstverständlich sein soll, keine Erreichbarkeit, keine E-Mails und Anrufe während dieser Zeiten, wird vom Arbeitgeber – aber auch von Arbeitnehmern selbst – immer stärker unterlaufen. Freizeit gehört einem selbst, dem Partner und der Familie!“ Prof. Hannes Zacher, Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Leipzig, ergänzt: „Die psychologische Forschung zeigt, dass es sehr wichtig ist, sich regelmäßig Zeit füreinander zu nehmen und wertschätzend miteinander zu kommunizieren. Gerade in »

59

concept salon

reds your expert of haircolor

Hainstraße 10 im 1.OG - 04109 Leipzig Telefon: 0341 / 99 39 309 www.redshairgroup.de Herbst 2018

top magazin Leipzig

59


gesundheit

gesundheit

Herzlich Willkommen Moni Friseurin

Cora

Pigmentiererin

Matze Office

Josi Azubine

Janin Wimpern-Stylistin

Jenny Kosmetikerin

Zeiten zunehmender Beschleunigung und Digitalisierung sind zwischenmenschliche Aufmerksamkeit und Anerkennung extrem bedeutsam.“ Paare, die pro Tag mehrmals einige Minuten miteinander reden, seien glücklicher als Paare, die das nicht tun. Gegenseitiges Einfühlungsvermögen und realistische Erwartungen an die Partnerin oder den Partner seien essenziell, sagt Zacher. „Ich empfehle auch, die Arbeit – und insbesondere den Arbeitsstress – von zu Hause fernzuhalten, indem zum Beispiel

frühmorgens, abends oder am Wochenende keine E-Mails gelesen oder berufliche Anrufe getätigt werden. Andererseits zeigt die Forschung auch, dass eine glückliche Partnerschaft und Familie auch wichtige Ressourcen sind, um die Arbeit erfolgreich zu bewältigen.“ Für den Wissenschaftler hat eine Partnerschaft viele Vorteile, „weil sie verschiedenste menschliche Bedürfnisse befriedigen kann, angefangen bei ganz grundlegen-

Sandra Kosmetikerin

Alles unter einem Dach für Ihre Ansprüche – gern sind wir Ihre „Timer saver“ Cut Color Company Damen/Herren Haarschnitt Coloration Make up Hochzeitsbetreuung Brautfrisuren (auch vor Ort!)

CS Nail & Beauty Lounge

Fotos: www.pixabay.com

Kosmetik Wimpernverlängerung/-lifting Permanent Make-up Massage Zahnreinigung Tattooentfernung Nageldesign Fußpflege dauerhafte Haarentfernung Haarverlängerung

CS Nail & Beauty Lounge & Cut Color Company August-Bebel-Str. 41 04275 Südvorstadt / Leipzig Tel.: 0152 03 54 82 63

60

www.csnailandbeautylounge.de www.hairfeeling-neike.de Herbst 2018

top magazin Leipzig

60


gesundheit

gesundheit

Egal was Sie vorhaben,

mit uns

Bewusst Zeit nehmen, für sich, ist sowohl in der Beziehung als auch als Single wichtig für das eigene Gemüt

Gründe dafür finden, dass das Leben auch ohne Partner schön sein kann. Alltag und Tagesablauf, aber auch Urlaub – zum Beispiel eine Single-Reise – lassen sich flexibel gestalten, auf niemanden muss Rücksicht genommen werden. Jetzt kann man ganz ohne schlechtes Gewissen mit anderen Männern oder Frauen flirten. Daheim in Schlabberklamotten rumzulaufen oder die Wohnung mal nicht aufzuräumen – wen stört’s, wenn man Single ist?!

den Bedürfnissen wie materieller Sicherheit und Sex über soziale Bedürfnisse nach praktischer und emotionaler Unterstützung bis hin zu Bedürfnissen wie Altruismus und Selbstverwirklichung“. Eine Partnerschaft bestehe schließlich nicht nur aus „Nehmen“, sondern auch aus „Geben“. Letzteres könne persönlich auch sehr erfüllend sein. „Eine gute Partnerschaft ermöglicht es Menschen, sich selbst und den anderen besser kennen- und verstehen zu lernen, die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln und, wenn eine Familie gegründet wird, die nachfolgende Generation gemeinsam zu unterstützen“, erklärt Zacher.

Sich selbst und andere verstehen lernen

Doch auch als Single muss man nicht unbedingt schlecht gelaunt vor dem Fernseher sitzen und sich dafür bemitleiden, dass man im Freundeskreis der einzige Verbliebene ohne Deckel ist. Im Gegenteil, das Leben als Alleinstehender bietet durchaus Vorteile. Wenn der letzte Liebeskummer erst mal überwunden ist, lassen sich so viele

Laut ElitePartner lebt etwa jeder Dritte allein. Die Single-Messestädter stehen damit also nicht allein da. Die Ursachen für die hohe Anzahl der Singles in Deutschland sieht ElitePartner in den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen: »

61

sehen Sie

immer

perfekt aus! Model: Doreen Rode Fotograf: Sebastian Rode Styling: Jane Tholen

POPHAIR - Die Trendfriseure in Leipzig | Riemannstraße 52

 0341 / 2111156 Mehr Fotos, Infos & Reservierung unter Herbst 2018

top magazin Leipzig

61


gesundheit

Vor allem der ausgeprägte Wunsch nach Selbstverwirklichung trägt dazu bei, dass wir heute öfter oder länger ohne eine Beziehung leben, heißt es seitens der Single-Plattform. Und: Der Wegfall gesellschaftlicher Zwänge und das Nachlassen traditioneller Werte, die Ehe oder Partnerschaft ab einem bestimmten Alter quasi verordnet haben, tragen zur höheren Single-Anzahl bei. Auch die finanzielle Unabhängigkeit von Frauen spielt eine maßgebliche Rolle. Ein weiterer ausschlaggebender Faktor für die hohe Singlezahl sei die zunehmende Beziehungsfluktuation: Da die Ausdauer, Motivation oder Kompetenz, Krisen zusammen zu meistern, abnimmt, werden Trennungen häufiger.

Single, aber nicht allein – sowohl beim Reisen (unten) als auch beim Daten

de an einem Tisch aufeinander. Peinliche Pausen oder ähnliches fallen damit flach. Vielmehr verspricht dieses Event jede Menge Spaß. Spezielle Freizeittreffs organisieren Wanderungen, Theaterbesuche und Spielabende, Grillpartys, Radtouren und WellnessWochenenden. Hier können Ledige ihre Freizeit gemeinsam miteinander verbringen, außerdem neue Leute – und damit potenzielle Liebespartner – kennenlernen. Auch das Thema Single-Reisen steht nach wie vor hoch im Kurs. Bedeutet: Weder Paare noch Familien nehmen teil, Aktivitäten finden in Gemeinschaft statt – man urlaubt quasi nicht allein. Reiseleiter organisieren in der Regel Ausflüge, Sport und planen das Rahmenprogramm. Singles, die Amors Pfeil noch nicht getroffen hat, sollten Folgendes bei der Partnersuche beachten: 1. Entscheiden, was man will! So sollte man sich zunächst einmal fragen, ob man sich überhaupt eine Beziehung wünscht oder sich als Dauersingle lediglich von der Umwelt unter Druck gesetzt fühlt.

62

Herbst 2018

top magazin Leipzig

2. Mit der Vergangenheit abschließen! Negative Gefühle wegen herber Enttäuschungen sollte man hinter sich lassen. Angst vor der Liebe oder vor emotionalen Verletzungen müssen überwunden werden. Stattdessen gilt es, weiterzumachen. 3. Sich selbst lieben! Schon als Single sollte man glücklich sein und nicht dem Irrtum unterliegen, dass ein Partner all das Unglück beseitigen könnte. Nur wer sich selbst liebt, sich in seiner Haut wohlfühlt, wird auch geliebt. 4. Den ersten Schritt machen! Bedeutet: Der Liebe eine Chance geben, sich verkuppeln lassen, das Glück in die Hand nehmen, eine Partnervermittlung beauftragen. Damit gibt man sich die Möglichkeit, überhaupt jemanden kennenzulernen. 5. Spaß haben! Singles sollten sich nicht unter Druck setzen, erste Dates genießen, nicht zu verbissen an die Partnersuche gehen und den Gegenüber auf entspannte Art kennenlernen. Wer diese Tipps beherzigt, ist möglicherweise schneller kein Single mehr, als er im Moment noch denkt. AL

Fotos: Unsplash/Priscilla du Preez, Antonio Molinari

Angebote für Unternehmungen gibt es in Leipzig en masse, egal ob Kochkurs, Partys oder Reisen – sogar ganz speziell auf Singles zugeschnittene, die so neue Leute kennenlernen können. Da wäre etwa das sogenannte Face-to-Face-Dating, für all jene, denen Speeddating zu anstrengend ist. Dort treffen gleich mehrere Alleinstehen-


Herbst 2018

top magazin Leipzig

63


gesundheit

High-Tech für Ärzte K

I – Künstliche Intelligenz. Daran scheiden sich die Geister. Für die einen der nächste evolutionäre Schritt, für die anderen die Degradierung des Menschen im Produktionsprozess zum Zuschauer. Eine Umwälzung der Gesellschaft scheint unumgänglich. Die Digitale Revolution unter Mega-Ping-Geschwindigkeit ist in vollem Gange. Auch an der Medizin geht das nicht spurlos vorüber. In bestimmten Disziplinen werden die Spezialisten zu Cyborgs mutieren. Und das schon in wenigen Jahren. „Das maschinelle Lernen wird viel von der Arbeit ersetzen, die Radiologen und

auch anatomische Pathologen erledigen”, schreiben Ezekiel Emanuel und Ziad Obermeyer im „New England Journal“. Die Masse der Daten kann ein Computer viel besser auswerten. Die Treffergenauigkeit werde erhöht. Einen weiteren Schub werde es von Seiten der Bemühungen um Patientensicherheit geben – „schließlich brauchen Algorithmen keinen Schlaf, und sie sind morgens um zwei so wach wie um neun Uhr vormittags”. Expertenkreisel à la Doctor House ade? Gehört die Zukunft allein der Maschine? „Es ist momentan nicht erkennbar, dass der Mensch als Operateur durch technische Systeme abgelöst werden wird“, sagt Professor Thomas

Neumuth, Experte auf dem Forschungsfeld der modellbasierten Automation und Integration. „Es gibt zwar einige sehr eng abgegrenzte Arbeitsschritte, z. B. das Knochenfräsen bei künstlichen Hüftgelenken, die durch Roboter vorgenommen werden, aber die Entscheidung wann und wo gefräst wird trifft immer noch der Mensch. Gegenüber autonomen OP-Robotern gibt es auch noch (berechtigte) Vorbehalte in der Gesellschaft. Die Systeme haben noch nicht einmal ansatzweise gezeigt, dass Sie ohne menschliches Eingreifen die richtigen Entscheidungen treffen und umsetzen können“, beschreibt der Vizedirektor und technische Leiter von ICCAS.

Die Entscheidung trifft immer der Mensch Das Innovation Center Computer Assisted Surgery ist ein Forschungsinstitut der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig. 80 Mitarbeiter aus den Bereichen Medizin, Informatik, dem Ingenieurwesen

ser enlo D t s o k ABEN INFO o? n&w wan Infos: r meh es.de/ ey e l smi ipzig le

Foto: Calela Photographie – Leonie Lang

gesundheit

MEDIZINISCHER KOOPERATIONSPARTNER

REGIONALER PARTNER

Für ein Leben ohne Brille. Im Augen + Laserzentrum Leipzig – einem ZEISS Referenzzentrum für die SMILE-OP - werden Sie mit modernen Augenlaserverfahren professionell versorgt. Vereinbaren Sie64einen Termin: ☎ 0341 - 355 66 444, auf www.smileeyes.de/leipzig oder direkt im 64 Herbst 2018 top magazin Leipzig Augen + Laserzentrum Leipzig am Bundesverwaltungsgericht, Lampestraße 1.


gesundheit

und der Biologie gehen dort interdisziplinär der Frage nach, inwieweit digitale Entwicklungen die Arbeit des Arztes erleichtern und verbessern können. 2005 wurde das Projekt aus der Taufe gehoben. Gefördert vom Ministerium für Bildung und Forschung als Zentrum von Innovationskompetenz. ICCAS finanziert sich primär über Drittmittel. Weitere kommen vom Bildungsministerium für Wirtschaft, von der EU und aus der Industrie. 24 Millionen Euro sind seit Gründung in mehr als 60 Projekte geflossen. „ICCAS steht weltweit an der Spitze der Entwicklung der Integration von Operationstechnologien, der Entwicklung des intelligenten Operationssaals“, sagt Professor Andreas Melzer, Direktor des Forschungsinstituts. Federführend in den Anfangsjahren von ICCAS waren die Vorstände Prof. Jürgen Meixensberger, Dr. Christos Trantaktis, Prof. Andreas Dietz, Dr. Gero Strauß, Prof. Friedrich Wilhelm Mohr, Dr. Volkmar Falk, Prof. Heinz U. Lemke. Den Ausgangspunkt der Forschungsarbeiten am ICCAS bildeten die rasanten Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationstechnologie und den da-

Arzthaftung Hightech-Geräte in der Medizin müssen dennoch von Menschen – also Ärzten – bedient werden und eröffnen dadurch Fehlerquellen. Die Folge eines unnötigen oder fehlerhaften Einsatzes der Technologie kann für den Patienten in extremen Fällen zu einer dauerhaften Gesundheitsschädigung, Jobverlust und damit zum finanziellen Ruin führen. Betroffene Patienten fragen sich dann: Was kann ich tun? Welche Rechte habe ich, wenn ich falsch be-

handelt worden bin? Wie kann ich meine Zukunft absichern. Ob die Technik sinnvoll und richtig eingesetzt wurde oder ein Behandlungsfehler des Arztes vorliegt, kann oftmals nur im Rahmen eines gerichtlichen Verfahrens geklärt werden. Die Kanzlei WKR Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat hierfür eine eigens auf Behandlungsfehler von Ärzten spezialisierte Abteilung, die sich ausschließlich mit der Verfolgung und Durchsetzung von Ansprüchen geschädigter Patienten befasst. www.wkr-anwalt.de

mit verbundenen Anforderungen an den chirurgischen Arbeitsplatz von heute. Der Operationssaal gilt als einer der kostenund arbeitsintensivsten Abteilungen einer Klinik, in der straff organisierte Abläufe, eine komplexe Informationsverarbeitung sowie der Umgang mit verschiedenster Medizintechnik den Arbeitsalltag bestimmen.

artige Informationstechnologien sowie anwendungsnahe Assistenztechnik nach standardisierten Formaten geschaffen. Digitale Patienten- und Entscheidungsmodelle sollen dafür sorgen, dass die immensen Datenmengen zu einem Patienten und zu seinem Behandlungsprozess optimal ausgewertet und für Diagnostik und Therapie genutzt werden können.

Die Forschungsaktivitäten des ICCAS streben die Umsetzung eines auf die Bedürfnisse der Chirurgen optimal abgestimmten Arbeitsplatzes an. OP-Verläufe sollen qualitativ und quantitativ verbessert, das Stressniveau des chirurgischen Personals herabgesetzt werden. Dafür werden neu-

Die Vision des ICCAS ist das „Chirurgische Cockpit“ – ein umfassendes Assistenzsystem, das sämtliche Arbeitsabläufe (Workflows) im OP überwacht und den Chirurgen von der Informationsanalyse über die Therapieentscheidung bis hin zur Therapiedurchführung unterstützt. »

Neubert Hörakustik | Lützowstr. 11| 04155 Leipzig Tel.: 0341-5 64 32 20 | www.neubert-hoerakustik.de www.in-ear-monitoring-leipzig.de

65

Herbst 2018

top magazin Leipzig

65


gesundheit

Forschungsprojekte am ICCAS Lebenserhaltungssysteme Bildgebende Systeme stehen in dem von Andreas Reschke geleiteten Forschungsbereich im Mittelpunkt. Die mit speziellen Geräten außerhalb des Körpers gemessenen Daten sollen quasi in Echtzeit visuell aufbereitet werden. Was vor allem in der Notfallmedizin von großer Bedeutung ist. Deshalb entwickeln die Forscher in Kooperation mit Medizin-Technik-Herstellern einen speziellen Elektroden-Gurt. Elektrische Impedanz-Tomographie (EIT) heißt dieses Verfahren, basierend auf der elektrischen Leitfähigkeit im menschlichen Körper. Die Lunge eignet sich besonders gut für das bildgebende Verfahren, da sich das Gewebe in der Leitfähigkeit stark von dem der Umgebung unterscheidet. Ein- und Ausatmen samt ihrer Ausdehnung sind bestens bei der EIT zu erkennen. Anhand der gewonnenen Daten soll eine bessere und individuelle Versorgung des Patienten ermöglicht werden. Außerdem befasst sich die Arbeitsgruppe mit der Analyse von CT-Scans zur Quantifizierung von Störungen der Lungenbelüftung. Durch das Zusammenführen der EIT-Informationen mit denen des quantitativen CT soll die Auswahl und Steuerung von Therapieoptionen besonders bei Patienten mit akutem Versagen der Lungenfunktion verbessert werden. Zudem fließen die Erkenntnisse in ein dreidimensionales Patientenmodell ein. Computerassistierte Bildgestützte Interventionen Die von Professor Andreas Melzer geleitete Gruppe widmet sich der Erforschung neuer

66

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Beispielsweise sollen in bestimmten Hirnarealen Schlaganfall, Suchterkrankungen und chronische Zwangsstörungen therapiert werden. Nicht minder interessant ist für die Krebsforschung, wie Wirkstoffe von Medikamenten erst in der Tumorzelle freigesetzt werden können und inwieweit das mit der Strahlentherapie korrespondiert. Das wird im Reagenzglas erforscht. Ebenfalls auf Zellkulturen wird geprobt, wie ein Mix aus dosierter Strahlentherapie und fokussierter Ultraschall-Therapie auf den Krebs einwirken. Sonoray heißt das Projekt. Die zugrunde liegende Hypothese ist, dass zwei Gewebe zerstörende Methoden (Energie von hochintensiven akustischen Wellen und ionisierender Strahlung) effektiver im Kampf gegen Krebs sind. Die zentrale Fragestellung ist die Erarbeitung der zellbiologischen Grundlagen und die Computergestützte Modellbildung sowie die Bewertung des Erfolgspotentials einer künftigen klinischen Nutzung.

Intraoperative Multimodale Bildgebung Sichtbar machen des bisher Unsichtbaren: die Darstellung von Gewebe in der

Tiefe sowie die Visualisierung von Temperaturänderungen oder Gewebedurchblutung. Im Fokus der Forschung stehen die Ultraschall-Bildgebung zur Unterstützung von Hirntumoroperationen, die Infrarot-Thermographie zur Planung von

Hauttransplantationen und die Hyperspektral-Bildgebung zum Monitoring des Patientenzustandes. Aber auch zur Erkennung von anatomischen Strukturen und zur Bewertung der Gewebedurchblutung des Bauchraumes genutzt. Die optische Kohärenztomographie kommt in der Zahnmedizin und Onkologie zum Einsatz. Dabei wird mit Hilfe von Licht und dessen Reflexion quasi die Entfernung gemessen. Übertragen auf den Zahn kann so geschaut werden, wie tief Karies den Zahn befällt, aber auch, ob die gesetzte Plombe richtig im Zahn sitzt. Ergo beschäftigt sich die Forschungsgruppe unter Leitung von Claire Chalopin mit der Entwicklung von minimal- und nichtinvasiven bildgebungsbasierten Assistenzsystemen für chirurgische Anwendungen. Neben dem Einsatz der klinischen Auswertung und Verbesserung der Bildgebungsgeräte für den Operationssaal werden spezifische Algorithmen zur Unterstützung der Interpretation und Analyse der Bilddaten entwickelt. Die Gruppe arbeitet mit dem Universitätsklinikums »

Grafiken: ICCAS, Simon Rosenow

Verfahren und therapeutischen Assistenzsysteme die nicht in den Körper eindringen. Dabei dreht sich alles um den Einsatz von MRT-gesteuertem fokussiertem Ultraschall mit und ohne Roboterassistenz.


gesundheit

67

gesundheit

Herbst 2018

top magazin Leipzig

67


gesundheit

gesundheit

Femtosekunden-Laser: Ultrapräzise sind neue Medizingeräte für Ärzte, die Therapien besser und effektiver machen

Digitales Patienten- und Prozessmodell Stark vereinfacht gesagt, geht es bei dem Forschungsprojekt von Steffen OeltzeJafra um das Erstellen eines Codes, der unterschiedliche Datensätze des Patienten in eine Sprache übersetzt. Denn derzeit besteht eine Patientenakte aus zahlreichen isolierten Datensätzen, die von spezifischen Informationssystemen und verschiedenartigen medizinischen Geräten stammen. Die komplexen Patientendaten können vom Chirurgen nur optimal genutzt werden, wenn sie übersichtlich vor und während des operativen Eingriffs zur Verfügung stehen. Dafür arbeiten Informatiker und Ärzte eng zusammen. Auch die bestmöglichen Behandlungswege sollen aufgezeigt werden. Patientenmodelle verknüpfen und analysieren sämtliche für eine Operation und Therapieplanung relevante Daten und ermöglichen somit eine Rundumdarstellung des Patienten sowie seiner Erkrankung. So können patientenspezifische Therapiemodelle erstellt werden. In enger Zusammenarbeit mit Kliniken wird die Praxistauglichkeit getestet. Modelbasierte Automation und Integration (Mai) Das Team um Professor Thomas Neumuth möchte den „intelligenten“ Operationssaal entwickeln. Dazu werden Medizintechnik und Kommunikationstechnologien verknüpft. Kompatibilität der Systeme ist auch hier das Stichwort. Effektivität, Sicherheit und damit auch Entlastung die Ziele.

68

Herbst 2018

top magazin Leipzig

68

Das Mai-Team arbeitet an der Entwicklung eines IT-Systems zur Verwaltung von digitalen Patientenmodellen sowie an Workflow-Management-Systemen zur Steuerung und Überwachung von Operationsprozessen, was zudem die Konzeption von Sensoren beinhaltet. Weiterhin wird die Entwicklung eines Prototyps zur Systemüberwachung verschiedener Operationssäle von einem Kontrollraum aus, ähnlich dem „Flughafentower“, angestrebt. Das optimale, fachspezifische „Cockpit“, welches dem Chirurgen umfassend und intelligent assistiert, so dass dieser sich ausschließlich auf seine Kernaufgaben konzentrieren kann, ist Ziel der Arbeit. Einsatz in der Realität Schon heutzutage ist das, was in Kliniken und bei Fachärzten zum Einsatz kommt, High-Tech. Ohne diese Werkzeuge wäre die moderne Medizin nicht denkbar. Schlüssellochtechniken haben sich in der Chirurgie längst etabliert, dank neuer bildgebender Verfahren, dank präzise steuerbarer Geräte in Miniaturform, die dafür genutzt werden. Das „digitale Cockpit“ nutzen nicht nur Gamer, sondern hat auch längst Einzug in den OP gehalten. Vernetzung von mehreren Geräten ist Standard. Fakt ist, die Entwicklung steht nicht still. In kleinen Schritten schreitet die „Evolution“ voran. Ab und an allerdings, da gelingt dann doch ein großer Satz. Wenn etwa in der Grundlagen- oder Therapieforschung etwas Bahnbrechendes entdeckt wird. Etwa die Immuntherapie, bei der Antikörper die Jagd auf Krebszellen machen. „Es gibt immer Überraschungen“, sagt Laszlo Kiraly und taucht in die Grundlagenforschung

Foto: Zeiss

Medizintechnik-Unternehmen eng zusammen. Zudem wird mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft kooperiert.


gesundheit

gesundheit

Dipl.-ing.(FH) HenDrik StaSke

ein. In die Tiefen der Physik zur Femtosekunde. Einer unvorstellbar kleinen Einheit der Zeit. Grundlagenforschung ist der Quell für exponentiellen Fortschritt. Dank der Erkenntnisse aus der Photonik und Optik konnten Technologien für den Fachbereich der Augenheilkunde entwickelt werden. Ein ultrapräziser Laser. Seit 2014 führten Kiraly und sein Team mit dem „LENSAR-Femtosekunden-Laser“ mehrere tausend Linsenoperationen durch. Diese Präzision des Gerätes eröffnet den Augenärzten eine völlig neue Welt. Kiraly ist mit seinem Augen- und Laserzentrum nicht nur in Leipzig spitze, auch deutschlandweit spielt der passionierte RB-Fan mit seinem Team in der Champions-League. „Ohne High-Tech geht das nicht. Denn High-Tech bleibt nur High-Tech, wenn man sich apparativ erneuert. Sonst ist es Old-Tech“, sagt der Augenspezialist. Wobei, und da macht er auch kein Geheimnis draus, ein exponentieller Aufwand betrieben werden muss, um ein Ticken besser zu sein als andere. Dabei sind aber nicht nur bündelweise Geldscheine gemeint. Wissen-

Wirtschaftliches Know-how für Ärzte Das Ärztewirtschaftszentrum gehört im Segment des Finanz- und Vermögensmanagements für Ärzte zu den führenden Experten Deutschlands. Die Beratungsfelder umfassen komplexe wirtschaftliche Themen wie Versicherungen aller Art, Vorsorge-Absicherungen, den steueroptimierten Aufbau von Finanz- und Immobilienvermögen, Empfehlungen zu Geldanlagen, Kreditberatung und –vermittlung sowie Betreuung von Praxisgründung und -abgabe, zeitgemäßes Praxiscoaching und Stellenvermittlung. Ein weiteres Segment des Ärztewirtschaftszentrums ist die Planung und Betreuung von Medizinischen Einrichtungen und Praxen bei der Ausstattung mit Medizintechnik sowie Inventar. Dafür werden auch stets die bestmöglichen Vertragskonzeptionen geprüft – Leasing, Finanzierung, Mietkauf. Dabei ist Tino Kramer und seinem Team besonders wichtig, eine bestmögliche Ver-

schaftliches Interesse und ein gutes Gespür für neue Techniken sind ebenso wichtig. Deshalb sind weltweite Kongresse Pflicht. Dort werden die neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen diskutiert. Auch die Expertise von Kiraly ist dort gefragt. Wissensvorsprung. Das wiederum ist auch für Hersteller wie Zeiss interessant. Das Augenlaserzentrum ist Referenzzentrum, partizipiert von neuesten Entwicklungen und entwickelt mit. Hochspezialisierung ist die Folge.

Grundlagenforschung für große Sprünge

Meine neue BildschirMBrille von Augenoptik

stAske

Dass Kiraly irgendwann selbst von der Intelligenz der Maschine abgelöst wird, glaubt er nicht. „Mein Werkzeug ist digital. Es ist präzise. Damit lassen sich Krankheiten früher erkennen, schneller und besser behandeln“, sagt er.  AB

sorgung – ganz gleich in welchem Lebensoder Karriereabschnitt sich die Klienten befinden – anzubieten. Beste Konditionen mit ausgewählten Banken, Versicherern und anderen Dienstleistern im Bereich der Heil- und Pflegeberufe garantieren ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich über die üblichen Standard-Marktkonditionen hinaus. Eine Beratung durch das Ärztewirtschaftszentrum habe entscheidende Vorteile, sagt Kramer: „Anhand der Vorgaben und Wünsche der Kunden wird gemeinsam ein umfassendes Konzept erstellt, das die individuellen Lebens- und Karriereschritte aufgreift und berücksichtigt.“ Aufgrund der langjährigen Berufserfahrung und fundierten Spezialkenntnisse in der Finanzund Versicherungsbranche bedeutet das, dass aus einer Fülle vertraglicher Kooperationen die bestmögliche für den jeweiligen Kunden ausgewählt werden kann.

69

... dort bin iCh ich

gut BerAten beraten

in Connewitz

Wolfgang-Heinze-Straße 20, 04277 Leipzig Tel.: 0341-30 122 80

am Stern

Siegfriedstraße 1, 04279 Leipzig Tel.: 0341-33 667 54 Herbst 2018

top magazin Leipzig

69

www.augenoptik-StaSke.de


gesundheit

gesundheit

Anhalten ist Ankommen

Slow down, relax, take it easy

Black Cat Massagen

Wellnessmassagen

Gern auch in Ihrem Unternehmen Deep Tissue Massage Soft Tissue Massage Myofasziale Entspannung

Dittrichring 2, 04109 Leipzig Grit Wüstenhagen info@blackcatmassagen.de www.blackcatmassagen.de Gutscheine auch online erhältlich

M

ein Leitfaden für ein besseres Leben“, nennt es Donald B. Ardell. Wenn man so will der Pionier dieser Bewegung, die eigentlich gar keine Bewegung ist. Eher eine Anleitung zur Ergründung und Förderung des eigenen Wohlergehens, sprich der selbstreflektierte Weg über die Gesundheit hinaus zu absolutem Wohlergehen. „Das ist Wellness“, sagt Ardell, nunmehr stattliche 80 Jahre alt. Anfang der 60er spielte der Amerikaner Basketball – so gut, dass er mithilfe eines Stipendiums studieren konnte, an der George-Washington-University. Soziologie. Die Wissenschaft, die das Zusammenleben der Menschen erforscht. Was 1977 in einer Dissertation über das Gesundheitswesen münden sollte. Die Basis seines Bestsellers „High Level Wellness: An alternative to doctors, drugs, and disease“, gestützt auf dem gleichnamigen Konzept Halbert L. Dunns. Das ruht auf persönlicher Verantwortung, körperlicher Bewegung und Fitness, Ernährung, Stressmanagement und Umweltbewusstsein. All das hört sich nach Arbeit, asketischem Dasein und Spiritualität an. Nicht von un-

70

Herbst 2018

top magazin Leipzig

70

gefähr, denn ohne diese pure Trinität ist das kollektive Gedächtnis der Vereinigten Staaten von Amerika undenkbar. Das aber nur am Rande. Puritanismus lautet das Stichwort dazu. Alexis de Tocqueville und Max Weber die Autoren. Wellness ist auch Arbeit. Aber eben weit mehr als das. „Es ist eine positive Herangehensweise an das Leben“, erklärt Ardell. Kein Produkt, keine Einrichtung, keine Medizin sondern „eine prinzipielle Strategie für das Denken und Handeln“. Real. Das steht für Rationalität, Enthusiasmus, Athletik und Liberalität. Für einen Lebensweg, für einen Lebensstil. Soweit zu den harten Fakten. Die sollen der Entspannung nicht den Garaus machen, sondern vielmehr animieren, über diese wieder zur Vitalität zu finden. In der Ruhe liegt bekanntlich die Kraft. Und die findet man vor den Toren Leipzigs. Etwa in der Heide, in Bad Düben, knapp 40 Kilometer von Leipzig entfernt. Schon die Fahrt dorthin sollte entschleunigen – falls nicht ein Brummi vor ihnen tuckert. Düben ist Kurort an der Mulde, trägt seit

Fotos: R&S Wellness | HEIDE SPA Hotel GmbH & Co. KG

Neueröffnung Oktober 2018

Wellness und Spa – zwei Begriffe, die sich in den vergangenen Jahrzehnten mit Vehemenz ins Blickfeld gedrängt haben. Inflationär. Allem, was mit Entspannung und Wohlbefinden verknüpft werden kann, wird dieser Hut übergestülpt. So wichtig das Loslassen ist, Wellness ist weit mehr. Eine Lebensphilosophie.


gesundheit

70 Jahren das Bad im Namen. Der Moore und Mineralwasser sei dank. Im Englischen nennt man Kurorte übrigens Spa. Und Düben hat natürlich auch eines. 2000 wurde der Neubau eröffnet, sieben Jahre später das Vier-Sterne-Hotel. 120 Mitarbeiter kümmern sich um das Wohl der Gäste, vom Deutschen Wellness Verband zertifiziert. Wobei Wohlfühlen in der 12.000 Quadratmeter großen Bade-, Sauna- und Entspannungslandschaft absolute Priorität hat. Und natürlich werden im Heide Spa Anwendungen mit Naturmoor angeboten. Ausgezeichnet wurde das Haus überdies für eine eigens entwickelte und geschützte Wohlfühlanwendung (Signature Treatment) namens Siusili. „Diese basieren auf über 1500 Jahre alten Bräuchen und Ritualen“, erklärt Eileen Püschel. Dazu zählten bei diesem Slawen-Stamm auch Dampfbäder. Wie ein roter Faden zieht sich eine weitere Eigenheit dieses Volkes durch die Spa-Geschichte. Der heimische Heidehonig ist Teil von Anwendungen, in Pflegeprodukten und Speisen.

„Privat-Spa direkt am See“, so bezeichnet Susanne Rudolph ihr Kleinod am Cospudener See. Wer hier sauniert, hat es nur wenige Schritte bis in Leipzigs Badewanne. Und das völlig ungestört vom normalen Trubel im Garten am See. „Wie ein Urlaub zwischendurch“, beschreibt Rudolph. Und das das Saunieren auch Lebenselixier sein kann, beweisen die Russischen Abende mit dem Banja-Ritual. „Da wird das Miteinander gepflegt, weniger Ruhe und Erholung”, sagt die Chefin der Sauna am See. Wer seiner Haut und den Atemwegen etwas gutes tuen möchte, der nutzt die Dampfsauna mit Soleverneblung. Aufgehübscht wurde auch die Bio-Sauna. Bei der kontinuierlich ein leichter Aufguss erfolgt. Was eine hohe Luftfeuchtigkeit zur Folge hat. Aus der Panorama-Sauna kann der Blick über den See schweifen. Und im Garten die Ruhe genossen werden. „Außerdem gibt es eine Lounge Ecke zum Lümmeln”, beschreibt Rudoplh. Absolut abgespannt werden kann auch bei den Verwöhn-Massagen.

gesundheit

Sabine Freutsmiedl Inhaberin

Nadine Kutzschebauch Organic Beauty Spezialistin

Loslassen, dass möchte man gern auch mal einen Moment auf Arbeit. Dank des Trends, die Mitarbeitergesundheit in Unternehmen zu fördern, gar keine Seltenheit mehr. Grit Wüstenhagen bietet die Massagen für zwischendurch in ihrem Portfolio an. »

Die Badelandschaft im Heide Spa

Allein auf Entspannung setzt das Spa allerdings nicht. Den Trend, dass die Bewegung forciert wird, hat das Haus längst erkannt. 43 Stationen für Herz-Kreislauf-Übungen und Muskelaufbau sowie ein umfangreiches Kursprogramm wird geboten. Eine gesunde Küche gehört beim Wellness-Anspruch dazu. Der Genuss bleibt dabei nicht auf der Strecke.

71

Cura Prevent – Sabine Freutsmiedl Erich-Zeigner-Allee 22, 04229 Leipzig 71 Herbst 2018 top magazin Leipzig Tel.: 0341 870 90 720, www.cura-prevent.de


gesundheit

Massage ja, aber nicht nur: Wellness ist mehr

Aber Entspannung allein macht nicht glückselig. Entsprechend haben sich die Trends in der Branche entwickelt. Womit sich der Kreis schließt und „REAL Wellness“ wieder ins Spiel kommt. Laut Deutschem Wellness Verband geht es in folgende Richtung.

72

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Forest-Bathing ist nix anderes als Wandern: Ein alter Trend erlebt eine Renaissance

Trend 1: Lifestyle ergänzt Treatment. Sprich Lebenseinstellung trifft auf neuartige Behandlungsmethoden. Der Lifestyle-Coach ist im Kommen – einer, der Lebensgewohnheiten unter die Lupe nimmt. Achtsamkeit und Fitness werden verbunden, gesundes Essen und Nachhaltigkeit spielen dabei eine Rolle. Trend 2: Natur erleben, natürlich leben. Ein stabiler Trend, beobachtet der DWV. Naturkosmetik und Bio-Produkte gibt es nicht mehr nur im Reformladen. Und Wandern liegt im Trend – das unter dem Begriff „Forest bathing“ firmiert. Trend 3: Transformative Reisen. Ein etwas ungelenker Begriff, der darauf abzielt, dass spezielle Reisen etwas in einem verändern. Neben dem fürs Reisen eigentlich üblichen Bilden, schwingt dabei eine gewisse Spiritualität mit. Auch das geht mit Wellness einher. Aktives Mitwirken statt auf der Matte abzumatten. Trend 4: Evidenzbasierte Wellnessprogramme. Ergo Erkenntnisse der Wissen-

schaften werden in bestimmte Methoden umgesetzt. Erkenntnis eins: Lebenserfahrungen und Lebensstil verändern die Erbsubstanz. Bewegung, Ernährung, Entspannung, Gedanken und Gefühle haben einen Einfluss darauf, ob unsere genetische Veranlagung Wirklichkeit wird oder nicht. Forscher haben in mehreren Studien festgestellt, dass Lifestyle-Programme Krebs hemmende Gene einschalten und Krebs fördernde Gene ausschalten können. Auch ein Anti-Aging-Effekt der Zellen soll nachgewiesen worden sein. Trend 5: Die Entdeckung der Langsamkeit. „In einer hyperbeschleunigten Welt wächst das Bedürfnis nach mehr Ruhe und Gelassenheit.“, schreibt der DWV. Slow Food statt Fast Food. Statt ohne Schweiß kein Preis lautet die neue Fitnessdevise „Immer schön lächeln“. Laut Studien des Sportphysiologen Hiroaki Tanaka verbrennen Slow Jogger genau so viele Kalorien wie schnelle, fühlen sich Dank der Ausschüttung körpereigener Cannabinoide viel besser und auf haben lange Sicht auch die längste Lebenserwartung unter den Läufern. AB

Fotos: www.pixabay.com

Dabei orientiert sich die Geschäftsführerin von Black Cat Massagen bei ihrem Wirken an einem Grundsatz aus der Wellness-Bibel. „Niemand muss repariert werden, weil er kaputt ist. Körper und Seele werden einfach daran erinnert, wie sich Gesundsein und Harmonie anfühlen und bringen sich so wieder in Balance“, erklärt die Leipzigerin. Bei ihren Behandlungen verbindet sie klassische Massagetechniken mit der Tiefenmassage (deep tissue). So werden in Mitleidenschaft gezogenes Bindegewebe, Muskelfasern, Sehnen, Bänder und Faszien als auch Blockaden bearbeitet. Dafür bedarf es natürlich etwas mehr Druck, um mit gezielten Bewegungen und Handgriffen diese Punkte zu lockern. Die entsprechenden Körperstellen werden besser durchblutet und das Ausschütten von Oxytocin und Serotonin gefördert. Beides körpereigene Stoffe, die die Zufriedenheit fördern.


gesundheit

gesundheit

CosmetiC mit Charisma

Unsere Pflegeexpertin von Payot verwöhnt Sie an folgenden Tagen: Freitag, den 28.09., 26.10. und 23.11. sowie mittwoch, den 05.12.2018 Das Verwöhnprogramm dauert eine Stunde im Wert von 49 €. Nach Kauf von Produkten im Wert von 49 € ist die Behandlung für Sie gratis. Termin bitte telefonisch unter 0341/9625458 vereinbaren.

PAYOT uni skin

sichtbar schönere Haut durch natürliche Inhaltsstoffe reich an spurenelementen, für sofortige und langfristige Ergebnisse.

Wir Freuen uns auF sie und heiẞen sie herzliCh Willkommen.

NuHI Fragrances

spektakulärer Herrendurft mit orientalischen Akzenten und einer frischen Eleganz

Damen- und Herrendüfte

ExkLusIv

in Leipzig nur bei uns

Parfümerie Catina International 73 Herbst 2018 top magazin Leipzig Neumarkt 29 · 04109 Leipzig · T. 0341 962 54 58 · email@parfuemeriecatina.de · parfuemeriecatina.de

73


gesundheit

Bewusstes Empfinden,  bewusstes Handeln Lutz Hertel polarisiert – der Sache wegen. Denn Wellness ist nicht gleich Wellness. Seit nunmehr 28 Jahren ist er der Kopf dieser Bewegung in Deutschland. Der Psychologe steht für ein Gesundheitskonzept, das mehr Lebensqualität bringt und nicht allein der Entspannung wegen praktiziert wird. Er berät Unternehmen und Organisationen in Fragen des Gesundheitsmanagements und entwickelt anwendungsorientierte Wellnesskonzepte und Qualitätsstandards.

Auf der anderen Seite gibt es wirtschaftliche Konzepte von Wellness. Sie verbindet die Vorstellung, bei Wellness handele es sich um gepflegte Erholung, bequeme Entspannung und Wohltaten zur Behebung von Befindlichkeitsstörungen in Form von Behandlungen oder Produkten. Der Mensch wird als Konsument betrachtet, der sich Wellness verdient hat oder leisten

Lutz Hertel

kann. Sinnlicher Genuss, passives Verwöhntwerden und ein Schuss Luxus: Das sind gemeinsame Attribute vieler kommerzieller Wellnesskonzepte. »

Fotos:

Was eint die unterschiedlichen Konzepte? Es gibt auf der einen Seite das echte Wellnesskonzept, als dessen Begründer der amerikanische Arzt Dr. Halbert L. Dunn gilt, das von nachfolgenden amerikanischen Ärzten und Gesundheitswissenschaftlern

weiter entwickelt und mit unterschiedlichen konzeptionellen Inhalten gefüllt wurde. Sie alle eint das Prinzip Selbstverantwortung. Immer geht es um die Lebensführung und den Lebensstil. Wellness wird als ein fortdauernder Prozess der Veränderung und der Reifung verstanden. Alle diese wissenschaftlichen Konzepte verfolgen das Ziel, auf diese Weise eine höchst mögliche Lebensqualität zu erreichen. Und immer sind es mehrere Dimensionen bzw. Aspekte, die zu einer ganzheitlichen Wellnessentwicklung und positiven Gesundheit beitragen.

Foto: Standortagentur Tirol

Was ist Wellness im ursprünglichen Sinn? Die häufig zu lesende Erklärung, es handele sich um die Kombination der englischen Wörter well-being und fit-ness ist frei erfunden. Tatsächlich handelt es sich um ein Gesundheitskonzept, das vor rund 60 Jahren in den USA entwickelt wurde. Es gibt Antwort auf die Frage, wie man in seiner individuellen Lebenssituation aus eigener Kraft ein bestmögliches Leben führt. Wellness bedeutet, Selbstverantwortung zu übernehmen, das Leben zu genießen, die Lebenszeit sinnvoll zu gestalten und seine angelegten Potenziale maximal auszuschöpfen.

74

Herbst 2018

top magazin Leipzig

74


gesundheit

Innere Bilder für das Gleichgewicht zulassen

Foto: Andreas Krüger

Senioren-Wohnpark Leipzig – Stadtpalais schreibt betriebliches Gesundheitsmanagement groß

Coach Nina Lux führt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ihrer inneren Mitte rund um Gefühle, Körper, Verstand und Seele. www.nina-lux.de Liebe Leserinnen und Leser, in der letzten Top-Ausgabe haben wir Ihnen im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) über das Angebot „Fit for Job“ in unserem Haus als einen kleinen Bauteil berichtet. Betriebliches Gesundheitsmanagement bedeutet für viele Unternehmen lediglich die Optimierung bzw. Reduzierung von Belastungen am Arbeitsplatz selbst. Fast in jeder Definition dieser Begrifflichkeit wird das direkte Arbeitsumfeld der Mitarbeiter beschrieben. Das ist nach unserer Ansicht definitiv nicht ausreichend. Der Mensch ist nun einmal ein Individuum und muss auch so in seiner Gesamtheit gesehen werden. Damit meinen wir, dass wir den Kollegen unterstützen müssen. Energieräuber, welche sich im privaten Bereich befinden, definieren. Denn erst wenn alle Ursachen bekannt sind, lässt sich auch ein individuelles und vor allem erfolgreiches Gesundheitsmanagement durchführen. In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen Deep Imagery (PTPP©) als weiteres Angebot für unsere Kollegen vorstellen. Die Tiefe Imagination (PTPP©) nach Prof. Dr. E.S. Gallegos ist eine tiefenpsychologisch fundierte, sanfte und ausgesprochen wirkungsvolle Methode der Selbsterfahrung, die mit inneren Bildern arbeitet und dem Mitarbeiter tiefe Einblicke in seine Persönlichkeit und Zugang zu seinem Potential ermöglicht. Im mentalen Zustand der tiefen Entspannung begegnet man auf der Bewusstseinsebene der Imagination seinen Seelenanteilen. Sie zeigen sich in archetypischen Bildern, meistens als Tiere, mit denen direkt kommunizieret werden kann. Durch die bewuss-

SENIOREN-WOHNPARK LEIPZIG - STADTPALAIS SCHÖN, DASS SIE DA SIND

te Kommunikation mit den inneren Begleitern erfährt man unmittelbar die Zusammenhänge zwischen Denken, Fühlen und innerem Wissen. Man versteht sich selbst besser und kommt innerlich in Balance. Während einer Reise berichtet der Kollege der Therapeutin, was er in seinem Inneren erlebt. Die Methode funktioniert bei Jedem. Die Imaginationsreisen werden in unserer Einrichtung durch den externen Coach Nina Lux durchgeführt. Sie begleitet professionell die Kollegen in der tiefen Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich. Hier hat der Mitarbeiter den Raum, seine Gedanken und seine Gefühle zu sondieren und zu ordnen. Im Alltag unserer modernen Gesellschaft verlieren die Menschen, aufgrund der Flut von äußeren Reizen, schnell einen realistischen Blick auf sich selbst und seine Bedürfnisse. Ein Missempfinden wird zwar festgestellt, aber die Ursache dafür kann nicht wirklich benannt werden. Voreilig wird beispielsweise die Arbeit als Stressor empfunden. Es ist aber nie die Arbeit als solches die Stress auslöst, sondern eigene Verhaltensweisen und -techniken, wie man mit seiner Umwelt beruflich als auch privat agiert. Die Erkenntnisperlen aus den Sitzungen können in jedem Bereich des täglichen Lebens gewinnbringend eingesetzt werden. Auf geführten Reisen nach innen kann der Kollege Altes erkennen, erlauben, erlösen und Neues finden, feiern, festigen. Ein in sich selbst gefestigtes, ausgeglichenes und kräftiges Individuum wird auch ein kraftvoller und ausgeglichener Kollege sein. Ziel unseres BGM ist es, ein Optimum an seelischer und körperlicher Balance zu erreichen. Einrichtungsleiter Stefan Voigtländer

75

Senioren-Wohnpark Leipzig – Stadtpalais Sebastian-Bach-Str. 51 | 04109 Leipzig Tel: 0341 14 91-0 | Fax: 0341 14 91-555 www.senioren-wohnpark-stadtpalais.de Herbst 2018 top magazin Leipzig 75


gesundheit

76

samte Leben auf unserem Planeten beruht doch auf dem Optimierungsprinzip. Nur ein Teil der Menschheit kann es sich heute leisten, darauf zu verzichten, weil Sozialsysteme ihn am Leben erhalten. Letztlich profitiert unser Gesundheitssystem inzwischen von den chronisch Kranken, die es nicht mehr nötig haben oder denen Bildung, Chancen und Perspektiven fehlen, optimal für sich zu sorgen. Was spricht dagegen, dass alle Mitglieder einer Gesellschaft das beste aller möglichen Leben führen können? Optimierung darf selbstverständlich nicht mit Überforderung, Sucht oder Ausbeutung verwechselt werden.

Herr Hertel, sie sind Psychologe. Warum sind nicht alle Menschen wellnessbesessen, wenn uns das glücklich macht? Brauchen wir etwa auch das Unglück? Niemand muss fanatisch sein, wenn es um Wellness geht. Ich kann gut nachvollziehen, dass ein Teil der Bevölkerung mit dem kommerziellen Wellnessangebot gar nicht zu begeistern ist. Wüssten diese Menschen aber, dass neben dieser FakeWellness auch ein echtes Wellnesskonzept mit einem wissenschaftlich fundierten Bauplan für ein gutes und gelingendes Leben existiert, gäbe es wohl kaum jemanden, der sich nicht dafür interessiert. Erstaunlich finde ich die Kritiker aus dem soziologischen Lager, die nun behaupten, Wellness würde die Menschen in einen Selbstoptimierungswahn treiben. Das ge-

Rund um das Thema Wellness hat sich eine Industrie entwickelt. Wie unterscheide ich die schwarzen von den weißen Schafen? Die Wellness-Industrie liefert kaum einen substanziellen Beitrag zu Wellness im wirklichen Sinne. Ihr geht es um Konsum und sie gibt vor, mit Einrichtungen, Diensten und Produkten Befindlichkeiten zu verbessern. Wenn man das akzeptiert und nicht mehr verlangt als vorübergehende Ablenkung, Erholung, Entspannung und Genuss, dann kann man auch unter diesen Angeboten gute und weniger gute finden. Der Deutsche Wellness Verband versteht sich als Ratgeber für Verbraucher und hält viele Tipps parat, worauf bei den verschiedensten Angeboten vom Wellnesshotel bis hin zur Wellnessmassa-

Herbst 2018

top magazin Leipzig

ge zu achten ist. In einem Online-Lexikon kann man erfahren, was von verbreiteten Methoden und Angeboten auf dem Markt zu halten ist. Ein Besuch der Internetseite lohnt sich (www.wellnessverband.de). Außerdem prüft der Verband Wellnesshotels, Thermen und Spas sehr gründlich auf Qualität und verleiht bei Erfolg das Deutsche Wellness Zertifikat, das auch von Verbraucherschützern als zuverlässiger Wegweiser empfohlen wird. Eine Liste der Anbieter mit aktuell gültigem Qualitätssiegel findet man ebenfalls auf der Website (Top-Wellnessadressen). Was ist das höchste Ziel von Wellness? Glücklichsein und Zufriedenheit? Auf jeden Fall nicht Entspannung. Zufriedenheit als andauerndes und Glück als schneller vergängliches Lebensgefühl gehören dazu, aber sie reichen noch nicht aus. Im echten Wellnesskonzept geht es auch darum, sein Leben als sinnvoll oder bedeutungsvoll zu gestalten und zu erleben. Im besten Fall gelingt es uns, eine entsprechende Tätigkeit oder Lebensaufgabe zu finden und darin aufzugehen. All dies setzt übrigens Freiheit im Sinne eines liberalen und pluralistischen Gesellschaftssystems voraus. Diesen Rahmen zu schaffen und zu verteidigen, gehört deshalb ebenfalls zu den höchsten Zielen. Ein wahres Wellnessleben folgt ethischen und humanistischen Grundsätzen, ist produktiv und progressiv. Ich selbst bin sehr froh und dankbar, ein solches Leben führen zu können. AB

Fotos: www.pixabay.com

Körper, Geist und die Einbeziehung sowie Achtung der Umwelt sorgen für ein positives Lebensgefühl. Genießen spielt auch eine Rolle, aber schließen sich Sport und Genuss (Rauchen, Alkohol) denn nicht aus? Es gibt auch unzählige gesunde Genüsse, was oft vergessen wird. In einer Konsumgesellschaft wird uns aber vermittelt, dass Genuss ein Konsumgut sei und durch den Kauf von Produkten oder Diensten ermöglicht wird. Als Genuss gilt, was uns ein schlechtes Gewissen gibt oder süchtig macht. Alles fatale Irrtümer, auf die schon Kleinkinder programmiert werden. Wahrer Genuss liegt in der bewussten Empfindung und Wertschätzung des Seltenen und Kostbaren. Das Kostbare aber ist nicht leicht zu haben, es ist die Ausnahme und nicht die Regel. Versteht man Wellness richtig, nämlich als Lebensstil und Lebensphilosophie, so entwickelt man sich zu einem Meister der Entdeckung und des Auskostens gesunder Genüsse: Ästhetische und emotionale Momente, Beziehungen zu Mensch, Tier und Natur und selbstverständlich auch geschmackliche Erlebnisse beim Essen und Trinken. Echte Wellness resultiert dabei immer aus der Kombination von bekömmlich, gesund und genussvoll. Der griechische Wellness-Philosoph Epikur ist übrigens bis heute ein guter Ratgeber für bewussten Genuss.


gesundheit

gesundheit

Do it yourself  

– Checkliste für ein besseres Wohlbefinden

Eine Stunde gehen Schon leichte Bewegung wirkt sich günstig auf unsere Körper und unsere Stimmung aus. Die Fitness verbessert sich, wir sehen attraktiver aus, die Gehirnleistung verbessert sich, wir kommen in gute Stimmung. Mehr Wasser trinken Wasser trinken ist das einfachste Gesundheits- und Fitnesstraining. Das Blut fließt leichter, der Kopf funktioniert besser, wir sind leistungsfähiger. Je mehr Wasser wir trinken, desto weniger ungesunde Getränke konsumieren wir. Keine EinwegPlastikflaschen verwenden Einweg-Plastikflaschen (besonders aus PET) sind eine große Belastung für unsere Umwelt. Wasser aus Einweg-Plastikflaschen enthält doppelt so viel Östrogen wie aus Glasflaschen. Bioprodukte aus der Region kaufen Lebensmittel von regionalen Bio-Erzeugern haben gesundheitliche, ökologische und ethische Vorteile. Problematisch bei

konventioneller Produktion sind unter anderem der Einsatz von Pestiziden, Antibiotika und Hormonen. Eine „gute Tat” vollbringen Anderen Menschen eine Freude bereiten macht glücklich. Wer sich für andere einsetzt, ist seltener krank und lebt länger. Der beste Weg, glücklich zu sein, ist andere glücklich zu machen (Robert G. Ingersoll). Mit der Familie oder Freunden zu Abend essen Essen ist ein gesundes soziales Ritual, Begegnungs- und Beziehungszeit. Schalten Sie Fernseher, Smartphones und Tablets aus. Hören Sie einander zu. Besonders für Kinder sind gemeinsame Mahlzeiten von großer Bedeutung. Nicht zu spät ins Bett gehen 7 bis 8 Stunden ungestörter Nachtschlaf halten uns körperlich, geistig und emtional fit und gesund. Gehirn, Hormon- und Immunsystem arbeiten im Schlaf auf Hochtouren. Die ersten Stunden Schlaf sind die wichtigsten.

77

Ruhe und Entspannung und die Zeit mal

nur für mich!

Egal ob bei einer wohltuenden Massage, beim Saunieren oder bei der Abkühlung im See. Betreten Sie diese Natur und lassen Sie den Alltag hinter sich ...

... oder saunieren mal anders und erleben Sie etwas besonderes beim Russischen Abend am 27.10. und 21.11.2018 (nur mit Voranmeldung).

Sauna im See Hafenstrasse 19 | 04416 Markkleeberg Telefon: 0341 358 50 77 E-Mail: info@sauna-im-see.de Herbst 2018 top magazin Leipzig www.sauna-im-see.de

77


gesundheit

gesundheit

Karies und Parodontose. Die deshalb immer wieder auftretenden Zahnschäden werden von Zahnärzten zwar behandelt, aber diese Reparaturen sind nie Ursachenbeseitigung, sondern immer nur Symptombehandlung. Die im Laufe der Zeit immer größer werdenden Schäden machen notwendige Reparaturen immer aufwändiger und teurer. So behandelt verliert der Patient nach und nach alle seine Zähne. Dabei ist es so einfach: Wird die Ursache beseitigt, treten keine neuen Zahnschäden mehr auf und Reparaturen fallen einfach weg.

Zahnbürsten halten Ihre Zähne nicht gesund Interview mit SOLO-Begründer Ralf Petersen Ralf Petersen ist Zahnarzt aus Leidenschaft. Mit seinem Konzept der SOLO-Prophylaxe revolutioniert er die Zahnmedizin: Weg von teuren Zahnreparaturen hin zu Zahngesundheit. Das TOP Magazin hat nachgefragt, was es damit auf sich hat. Herr Petersen, wann haben Sie zum letzten Mal eine handelsübliche Zahnbürste verwendet? Das ist über 20 Jahre her. Warum können Zahnbürsten Zähne nicht sauber halten? Würde ich Ihnen empfehlen, schmutzige Schuhe nebeneinanderstehend mit einem Besen zu putzen, würden Sie mich bestenfalls komisch ansehen. Jeder weiß, dass so zu putzen nicht den erhofften Erfolg bringt. Wenn Sie dann noch wüssten, dass 95 Prozent der Verschmutzungen zwischen den Schuhen sitzen, wird die Unsinnigkeit erst recht deutlich. Übertragen wir dieses Beispiel auf die Zähne, entsteht durch eine Zahnbürste zwar frischer Geschmack, aber die 95 Prozent der krankmachenden Bakterien in den Zahnzwischenräumen werden nie beseitigt.

Wie sieht eine Behandlung in ihrer Praxis aus? Zunächst bieten wir jedem Patienten ein kostenloses Beratungsgespräch, in dem er erfährt, wie er seine Zähne wirklich gesund halten kann. Anschließend erstellen wir ein individuelles Therapiekonzept und üben mit ihm die praktische Umsetzung. Natürlich können wir alle Schäden reparieren, aber unser Ziel ist es, gemeinsam mit dem Patienten dafür zu sorgen, dass gar keine Schäden mehr auftreten. Ist die Wirksamkeit Ihres Konzepts wissenschaftlich belegt? Der Nutzen der SOLO-Prophylaxe für die Zahngesundheit konnte in verschiedenen klinischen Studien bestätigt werden. Mittlerweile arbeiten über 400 Praxen in Deutschland mit dem SOLO-Konzept und im September 2018 eröffnen wir eine nächste SOLO-Zahnarztpraxis in Leipzig. Was bedeutet die SOLO-Prophylaxe langfristig für Ihre Patienten?

SOLO schafft das, was sich alle Menschen wünschen: dauerhafte Zahngesundheit. Fotos:

Ist das der Grund, warum im Laufe des Lebens immer wieder Zahnbehandlungen nötig werden? Genau, eine Zahnbürste beseitigt nicht die Ursache von

Sie hatten gesagt, dass Zahnbürsten nicht helfen, gesund zu bleiben. Was hilft stattdessen? Jeder weiß, Schuhe werden dann sauber, wenn wir sie einzeln putzen. Auch wenn man Zähne nicht herausnehmen kann, kann man sie doch einzeln putzen – wir nennen das SOLO-Prophylaxe. Das geht einfach und schnell; es reicht einmal am Tag. Man braucht definitiv weniger Zeit als beim bisherigen Zähneputzen.

78

Herbst 2018

top magazin Leipzig

78


gesundheit

anzeige

Wir machen Zahnreparaturen überflüssig Kennen Sie das? Ihr Zahnarzt entfernt den Zahnstein, füllt Löcher, setzt Kronen, Brücken oder Implantate ein. Wenn keine Reparatur mehr möglich ist, werden Ihre Zähne gezogen. Kurz gesagt behandelt Ihr Zahnarzt immer wieder die Symptome von zwei Krankheiten: Karies und Parodontose. Wäre es nicht sinnvoller die Ursache zu bekämpfen, damit die Reparaturen gar nicht mehr nötig sind? Das geht wirklich – und auch noch ganz einfach!

Ralf Petersen

Zahnarzt und Begründer der SOLO-Prophylaxe

Max Kummer Zahnarzt

Starten Sie Ihre Zahngesundheit jetzt! Vereinbaren Sie Ihr

kostenloses Beratungsgespräch

0162 – 3442053

www.solo-zahnarzt-leipzig.de kontakt@solo-zahnarzt-leipzig.de

79

Herbst 2018

top magazin Leipzig

79


immobilien & interieur A

uf die Theorie folgt die Praxis. „Leipzig 2030“ ist nicht nur eine fixe Idee. Das Stadtentwicklungskonzept gibt klare Handlungsanweisungen vor, damit die Stadt den Wachstumsschmerz überwin-

Ortsteilstrategie - Raumkategorien

Seehausen

Wachstum jetzt gestalten

Wiederitzsch

Lindenthal

Wachstum vorausschauend planen

Plaußig-Portitz LützschenaStahmeln

Qualitäten weiterentwickeln Mockau-Nord

Qualitäten bewahren

Thekla

Gohlis-Nord Möckern

Wahren

BurghausenRückmarsdorf

Lindenau

Schönau GrünauNord GrünauMitte

u-Sie

ZentrumWest

Zentrum-Süd

Schleußig Kleinzschocher

SchönefeldOst

Heiterblick

Paunsdorf

ZentrumVolkmars- SellerhausenOst Neustadt- dorf Stünz Zentrum Neuschönefeld

Plagwitz

GrünauOst

SchönefeldAbtnaundorf

Engelsdorf

AngerCrottendorf ReudnitzZentrum- Thonberg Südost

Mölkau

Südvorstadt

Baalsdorf

AlthenKleinpösna

Stötteritz

dlung

Connewitz

Großzschocher

Marienbrunn Probstheida

Holzhausen

Lößnig

Dölitz-Dösen

Meusdorf

KnautkleebergKnauthain Liebertwolkwitz

Ortsteile Stadtgrenze

HartmannsdorfKnautnaundorf Stand: Juni 2018 Bearbeitung: Stadtplanungsamt Kartengrundlage: Stadt Leipzig, Amt für Geoinformation und Bodenordnung, Stand August 2017

80

Herbst 2018

top magazin Leipzig

0

1 Kilometer

2

Alle Grafiken: Stadt Leipzig

Grüna

ZentrumNord

ZentrumNordwest

Altlindenau Neulindenau

LausenGrünau

MockauSüd

Gohlis-Süd Leutzsch

Miltitz

Eutritzsch Gohlis-Mitte

BöhlitzEhrenberg


immobilien

den kann. So langsam fällt der ins Gewicht, weil der Zustrom von Menschen ungebrochen ist und der Platz langsam knapp wird. Das hat Konsequenzen für ziemlich alle gesellschaftlichen Bereiche. Mehr darüber lesen Sie auf den folgenden Seiten. Daran anknüpfend stellen wir die Frage, ob

Leipzig im Immobiliensektor noch boomt, oder doch heißer geredet wird, um nicht das Wort Blase in den Mund zu nehmen. Mehr ab Seite 88. Abschließend zieht es uns in die Wohnung. Oder doch nicht? Wände aus Pflanzen, Böden aus Holz. Erobert sich die Natur den urbanen Raum zurück? AB

Leipzig 2030 Das neue Stadtentwicklungskonzept ist weit mehr als nur ein Strategiepapier für die Zukunft. Es bietet einen ungeschminkten Blick auf das Hier und Jetzt der Boom-Stadt.

E

ntwickeln. Das ist Aufdröseln, Auseinandernehmen, Rückschlüsse ziehen, Potenzial erkennen, Problem lösen. Ein Prozess. Fortwährend, wie bei einer ständig laufenden Maschine. Die Bewegung nach vorn. In Richtung Zukunft. Das ist Insek. Scherzkekse meinen, dass bei Insek das T fehlt. Im Folgenden geht es aber nicht um die Spezies, auch nicht um eine Plage. Es geht um eine Strategie. Hinter dem Akronym verbirgt sich: Integriertes Stadtentwicklungskonzept. Diesem Begriff wohnen gleich drei Voraussetzungen inne. Erstens: Stadtentwicklung ist planbar. Zweitens: Diese geht nicht losgelöst von der Realität. Stadtentwicklung ist die Summe vieler Teile, das Zusammenwirken vieler Systeme. Drittens: Aus der Analyse dieser lassen sich Schlüsse ziehen, an denen das zukünftige Handeln ausgerichtet werden kann.

„Leipzig 2030“ heißt das Konzept, dass der Stadtrat Ende Mai mit großer Mehrheit beschlossen hat. Ein Plan für die Zukunft, für diese Stadt. 375 Seiten stark. Richtungsweisend für das Handeln der Stadtverwaltung, gespickt mit Zielen und Visionen. Aber auch mit einer nüchternen Stärken-Schwächen-Analyse des Ist-Zustandes. Die folgt auf den hinteren Seiten, wo es konkret wird. Denn das Werk schält sich wie eine Zwiebel. Vom Allgemeinen zum Speziellen.

Rahmenbedingungen für eine ausgeglichene Altersstruktur geschaffen werden. Problem nur: Leipzig ist zu rasant nach vorn geschossen. Vom blubbernden Trabi zum grummelnden Porsche. Da kam einiges nicht hinterher. In vielen Bereichen. Allen voran in der Bevölkerung. Auf 600.000

Leipzig wächst nachhaltig

Ab 2015 wurde am neuen Strategiepapier gearbeitet, fächerübergreifend unter Einbeziehung der Bürger. Insek löst übrigens Seko (Stadtentwicklungskonzept) Leipzig 2020 zeitiger ab, als es müsste. Die Messlatte passte nicht mehr. Der Maßstab musste angepasst werden. Auch wenn sich die Einheit der zentralen Aussagen nicht geändert hat. Arbeitsplätze geschaffen und

Einwohner steuert die Stadt nunmehr zu. Das sind 115.000 Menschen mehr als noch vor 20 Jahren. Ein Wachstum war zwar absehbar – „Leipzig kommt!“. Aber nicht in diesem Maße. Die Stadt an der Pleiße wirkte in den vergangenen Jahren wie ein Magnet und zwar nicht nur auf »

Herbst 2018

top magazin Leipzig

81


immobilien

Deswegen haben die Experten in „Leipzig 2030“ vier Herausforderungen erkannt, vor der die Stadt samt Gesellschaft stehen. 1. Die Einnahmesituation der Bevölkerung und der Stadt muss deutlich verbessert werden. Es bedarf eines investitions- und innovationsfreundlichen Umfeldes, damit neue, zukunftsfähige Arbeitsplätze entstehen.

das Umland sondern auf ganz Deutschland. Leipzig zählt zu den am schnellsten wachsenden Großstädten. Prognosen rechnen mit 720.000 Einwohnern 2030. Nur 1930 hatte die Stadt mit 718.000 Einwohnern annähernd so viele. Heute schluckt keine Stadt einfach so derart viele Bewohner. Auch wenn sich der Zuzug leicht abgeschwächt hat, ist das mit einem besonderen Schub verbunden. Denn die Bevölkerung der City wächst aus sich heraus. In zwei Richtungen – Neugeborene und Rentner. Dementsprechend muss Wohnraum geschaffen werden. Obwohl der mittlerweile knapp ist. Und er muss bezahlbar sein. Außerdem soll der Verkehr nicht zum Erliegen kommen. Leipzig nicht überhitzen. Der Kollaps vermieden werden. Also genau das gegenteilige Bild von dem, was in den 90ern in Leipzig vorherrschte. Wie ein Sturm fegte der Konsumwind das marodierende Leipzig leer. Die Jugend zog nach dem Schließen der Volkseigenen Betriebe wie ein Schwarm Vögel der Arbeit nach, gen goldenem Westen. Viele, die dablieben, zog es zumindest zum Wohnen aufs Land, ins eigene Haus. Die Platte, der in Beton gegossene und standardisierte Stolz der DDR war nicht mehr gefragt. Auch nicht die zerfallenen Gründerzeitbuden mit Klo auf halber Treppe und Kohleofen in jedem Zimmer. Der Wohnungsmarkt befand sich im freien Fall, gut für Mieter, ganz schlecht für Vermieter und damit auch ganz schlecht für die Stadt.

82

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Zur Jahrtausendwende gab es 63.000 Wohnungen zu viel. In etwa diese Summe wird 2030 gebraucht. Ein Schelm wer Böses denkt. Der Stadtumbau Ost war nötig. Investitionen in die marode Infrastruktur unumgänglich. Die Stadtverwaltung musste ihr Kleid dem Schrumpfungsprozess anpassen. Dazu gehörte auch, dass Schulen geschlossen oder zusammengelegt wurden. Der Wegzug von Leuten und der starke Geburtenrückgang haben weitreichende Konsequenzen. Gerade diese Neuordnung mitsamt dem wilden Charme der Freiräume, die Leipzig Subkulturen und Künstlern bot, hat den Trend umgekehrt, auf den nun reagiert wird, damit er in geordneten Bahnen vonstatten geht und nicht wild wuchert. Verdrängungsprozesse, also die Gentrifizierung, sind nicht nur in Leipzig offensichtlich. Aber bei all der wilden Romantik müssen dabei auch Abstriche gemacht werden. So sieht es in der Realität aus.

2. Trotz erheblicher Investitionen, allein 554 Millionen Euro Fördermittel seit Anfang der 90er, ist noch längst kein Ende in Sicht. Leipzig muss angemessen investieren können, will es qualitätsvoll wachsen. Realität ist, dass angesichts der derzeitigen Entwicklung mittelfristig erhebliche und kontinuierliche Optimierungs- und Konsolidierungsbemühungen notwendig sind. 3. Für das Selbst- und Außenverständnis der Stadt ist die Friedliche Revolution immanent. In einer vielfältiger werdenden, offenen Stadt gilt es den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das Bewusstsein zu schärfen, dass Demokratie keine einfachen Antworten, dafür aber die besseren Ergebnisse liefert. 4. Die immer noch intensive Nutzung fossiler Energieträger, die Belastung von Luft, Wasser und Boden mit Schadstoffen, die fortlaufende Versiegelung von Böden sowie der Verlust an biologischer Vielfalt sind essentielle lokale Herausforderungen. »


immobilien

Die IKS Immobilien Gruppe begleitet und betreut Sie auf dem Weg zu Ihrem neuen Zuhause oder Ihrer Kapitalanlage. Wir verfügen über eine ausgeprägte Marktkenntnis und sind hervorragend mit professionellen Leistungspartnern aus verschiedenen Bereichen vernetzt. Nutzen Sie das Wissen unserer Gruppe. Von der Auswahl von Objekten über deren Entwicklung und Realisierung. Sprechen Sie uns an.

IKS Immobilien Gruppe GmbH Theodor-Körner-Straße 2 - 06686 Lützen +49 34444 989 000 buero@iks-immobiliengruppe.de www.iks-immobiliengruppe.de

Invest Concept GmbH Engertstraße 5 - 04177 Leipzig +49 341 218 29 780 info@invest-concept-leipzig.de www.invest-concept-leipzig.de 83

Herbst 2018

top magazin Leipzig

83


Fachkonzept Freiraum und Umwelt Räumliche Handlungsstrategie

25

Schwerpunkte

24 0

Freiraumentwicklung (Flächen-Nr. 9-30) Sicherung und Entwicklung Auenräume (9-14)

12

4

10 1

30

22

14

3

21

1

26

8

6

2

Vernetzung von Freiräumen Vernetzung von Freiräumen entlang von Gewässern

20

Bestandsorientierte, quartiersbezogene Freiraumsicherung und -entwicklung (Flächen-Nr. 1-8)

15

Abbau von Defiziten der Grünflächenversorgung (1-5)

6 17

Sicherung kulturlandschaftlich geprägter Freiraumpotentiale (24-30)

7

19

18

Stadtentwicklung durch Freiraumentwicklung (15-23)

11

5

13

16

Abbau stadtklimatischer Belastungen (1-5) Aufmerksamkeitsbereich (6-8)

27 27

Flächennummern siehe Fachkonzept Text (3.3)

9 27

28

29

Stadtgrenze

Stand: Juni 2018 Bearbeitung: Stadtplanungsamt + AG zum Fachkonzept Kartengrundlage: Stadt Leipzig, Amt für Geoinformation und Bodenordnung, Stand August 2017

23

Wiederum daraus leiten sich zehn Kriterien ab, die bei der Reaktion auf das Wachstum beachtet werden sollen: Qualität vor Quantität, soziale Gerechtigkeit, bezahlbares Wohnen, Sicherheit, nachhaltige Mobilität, Bildungsinfrastruktur, kulturelle Identität, Stadtgrün, vorsorgendes Flächenmanagement und eine moderne Verwaltung. All das ist unter dem Leitsatz „Leipzig wächst nachhaltig!“ zusammengefasst. Das Zukunftsbild wird im Insek wie folgt gezeichnet: Im Jahr 2030 ist Leipzig ein wichtiger nationaler und internationaler Wirtschaftsstandort, zugleich eine moderne europäische Kulturmetropole mit einem starken Identitäts- und Zugehörigkeitsgefühl und einer Bevölkerung, die langfristige Ziele und demokratische Werte gemeinsam trägt, weltoffen und außerordentlich kreativ ist. Unterschiedliche Arten innovativer Wirtschafts-, Kultur-, Stadterneuerungs- und Umweltprojekte werden ebenso entwickelt wie eine Infrastruktur für den globalen Wettbewerb. Die Chancen der Digitalisierung wurden genutzt; gleichzeitig konnten ihre Risiken begrenzt werden. Leipzig ist darauf eingestellt, dass Städte nicht nur mit Infrastrukturen konkurrieren, sondern zunehmend auch mit immateriellen Werten, wie Wis-

84

Herbst 2018

top magazin Leipzig

sen, Lebensqualität und Führungsstärke im Wettbewerb um kluge Köpfe und Investitionen. Leipzig bleibt eine Stadt, die imstande ist, intelligente und zukunftsweisende Konzepte zum Nutzen der Gemeinschaft zu finden und umzusetzen. Die Basis dafür bilden Lebensqualität, Wettbewerbsfähigkeit, Internationalität und soziale Stabilität der Stadt und eine lebendige Kultur der Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure. Um diesem Ziel nahe zu kommen, hat die Stadtverwaltung eine Strategie entwickelt. Quasi eine Schablone. Dafür hat sie jeden der 63 Stadteile unter die Lupe genommen. Auffällig dabei, dass Stadtteile enorm unterschiedlich an neuen Einwohnern zunehmen, die Altersstruktur sehr stark schwankt, genauso wie die Quote der Sozialhilfeempfänger. All das in Summe ist ein Zeichen für die fortschreitende Gentrifizierung, das Entstehen von hippen, alten, armen und reichen Vierteln. Der Spielraum, um dem gegenzuwirken hat sich in den vergangenen Jahren geändert. Die Stadt verdichtet sich, Flächenpotenziale sind begrenzt, es herrscht ein Freiraumdefizit. Nutzungen stehen in Konkurrenz. Deswegen muss die Infrastruktur besser am Bedarf ausgerichtet werden.

0

1

2

Kilometer

Auch die Verwaltung muss dabei ihre Hausaufgaben machen, will standardisierte Verfahren einführen, vernetzter arbeiten, Synergien bündeln und mehrfach prüfen ob denn die Maßnahmen auch tatsächlich dem gewünschten Ziel entsprechen. Der Boom in Leipzig ist auf einzelne Quartiere beschränkt. Allen voran auf den Leipziger Osten und Altwest. In Lindenau ist die Bevölkerung am jüngsten. 34 Jahre im Schnitt. Dort nimmt die Einwohnerzahl doppelt so schnell zu, wie im Rest von Leipzig. Gleiches gilt für Seehausen. Mit Abstand am ältesten ist die Bevölkerung in Schönefeld Ost und Grünau Ost. Dort liegt das Mittel bei 53 Jahren. Die Zahl der Sozialhilfeempfänger liegt eben in Grünau, dem Leipziger Osten und Paunsdorf weit über dem Schnitt. Dagegen ist der Schnitt in Plaußig-Portitz weit unter Durchschnitt. Genauso in Heiterblick, Mölkau, Baalsdorf, Holzhausen, Lützschena-Stahmeln, Liebertwolkwitz, Marienbrunn, Miltitz und Lindenthal. Weil auch die Kinderquote sehr stark in den Stadteilen schwankt, die Umweltbelastung und der Grad der Versiegelung unterschiedlich hoch sind, kann keine einheitliche Strategie wirken. Dennoch gibt es Überschneidungen. Deshalb »


Baubeginn erfolgt

ZUHAUSE, WO ANDERE URLAUB MACHEN Moderne Eigentumswohnungen & Einfamilienhäuser in Markkleeberg und bester Anbindung nach Leipzig DAS ERWARTET SIE: Naherholung und City - schnell erreicht / 3-, 4-, 5- Zimmerwohnungen und EFH / sonnige Balkone und Gärten / Aufzug / edles Parkett in allen Wohnräumen / hochwertige Badgestaltung / Fußbodenheizung / Tiefgaragenstellplätze

Anhöck & Kellner Massivhaus GmbH Erich- Zeigner- Allee 6 | 04229 Leipzig info@ak-massivhaus.de | www.ak-massivhaus.de

Infos unter 0341 355 40 23 85

Herbst 2018

top magazin Leipzig

85


immobilien

immobilien

Die Schwerpunkträume des Infrastrukturausbaus finden sich vor allem in den Ortsteilen, die in den vergangenen Jahren einen hohen Einwohnergewinn – insbesondere von Familien – zu verzeichnen hathat die Stadtverwaltung in vier Wohnungen)verzeichnen wird das nicht erreicht. ten. Ebenso gehören Gebiete, die die Ortsteile perspektivisch hohe Zuwachsraten werden, in die Dabei Kategorien unterteilt: In Wachstumsge- inwird Leipzigder an Bildungsinfrastruktur allen Ecken und Enden höchste Kategorie. Hier sind 1. Kapazitätserweiterungen allenin Bereichen erforderlich. Dieser Bereich deckt sich mit dem komplettengebaut. gründerzeitlichen Ring der Stadt und zieht biete, die sofort gestaltet werden müssen. sich um das Zentrum herum mit sektoralen Ausweitungen in den Westen (Grünau), den Norden und in 2.Südosten In Wachstumsgebiete, die vorausschauden hinein. In diesen Gebieten ist von einem langfristig hohen Bedarf an Infrastruktur auszugehen. In Ortsteilen, die durch hohe älterer Bewohner/-innen fehlen oftmals end geplant werden sollen. 3. Anteile In Quartiere, Schon jetzt geprägt hat dassind, zur Folge, dass esEinMenrichtungen der Erwachsenenbildung. Ziel sollte es sein, schen Einrichtungen dendie Bedarfen Sozialrauderen Qualitäten weiterentwickelt werden wiederanvor Stadt des zieht. Das hat mes auszurichten. Dies kann beispielsweise durch die räumliche Zusammenlegung von Einrichtungen sollen. 4. In Räume, wo die geschaffene Leipzig undoder spricht bereits aus verschiedenen Bildungsbereichen (wie Volkshochschule und erkannt Bibliotheken) durch die Mehr-jetzt fachnutzung Gebäuden der formalen Bildungsinfrastruktur geschehen. Qualität von gewahrt bleiben soll. Fachkonvon einer Phase der Suburbanisierung, die Gleichzeitig ergab die stadtweite Analyse, dass die Bereiche Leipziger Osten und Grünau besondere zepte, die wiederum nicht voneinander vor vier Jahren begonnen hat. Was auch Aufmerksamkeit im Hinblickwerden, auf Integrationsbedarfe Die Ortsteile Leipziger Westens losgelöst entwickelt sollen dabei aufzeigen. daran liegen kann,des dass sich der Kaufpreis

Abhilfe schaffen. Auf folgende vier haben wir uns beschränkt.

Stand 22.06.2018

Wohnraum Wohnraum wird knapp, Experten sehen den Lehrstand nunmehr unter zwei Prozent. Allein zwischen 2011 und 2016 hat sich die Zahl der Haushalte um 36.000 erhöht. Die von Familien mit Kindern gar verfünffacht. Die Zahl der einkommensschwachen Haushalte hat sich dagegen leicht gesenkt. Dennoch ist die Zahl mit 64.000 hoch. Leipzig wächst in allen Stadtteilen, aber unterschiedlich stark. Folglich steigen die Mietpreise. Im Schnitt liegt die Mietbelastung der Leipziger bei 31 Prozent des Gehalts. Festgestellt wird zudem, dass der Bestand an preisgünstigen Wohnungen abnimmt. Es herrscht ein Mangel an mittelgroßen Wohnungen. Bis 2030 wird ein Bedarf von bis zu 78.000 Wohnungen prognostiziert. Bei dem Tempo der aktuellen Bautätigkeit (2015, knapp 2000 neue

86

Herbst 2018

top magazin Leipzig

86

von sanierten Häusern in Leipzig um fast C 2.4 - 13 60 Prozent erhöht hat. Auch bei Eigentumswohnungen hat sich der Preis in sieben Jahren um mehr als 30 Prozent erhöht. Die Mietpreissteigerung kann in Summe (5 Prozent) als moderat bezeichnet werden, divergiert aber sehr stark nach

Die Suburbanisierung hat begonnen oben bei Neubauten. Wie also den Trend verlangsamen? Neuen Wohnraum schaffen bei weniger Flächenangebot? Wie der Immobilienspekulation entgegentreten? Die Genossenschaften und die LWB werden als Trumpfkarte für das Schaffen von preiswertem Wohnraum gespielt. Die Stadt möchte sich beim Flächenkauf einschal-


immobilien

ten, sich Grundstücke sichern. Zudem werden die Gebäude in Leipzig in die Höhe wachsen. Nur so kann der verdichtete Raum adäquat genutzt werden. Außerdem soll der Bau von günstigem Wohnraum gefördert werden. Dafür mitentscheidend ist das jeweilige Konzept, das Investoren vorlegen. Bildung Der Ausbau der Infrastruktur hat oberste Priorität. Schließlich ist die Dynamik im Zuwachs von Kindern seit 2011 enorm. Aber dieser ist in den Stadtvierteln ungleich verteilt. Deshalb wurden im Insek Schwerpunkträume festgelegt, zudem ein konkreter Maßnahmenplan benannt. Bis 2030 werden insgesamt 70 neue Schulen gebraucht. 13.000 neue Betreuungsplätze in Kitas. Ein wichtiger Faktor, will Leipzig für Familien attraktiv bleiben und das Ausschwärmen aufs Land kompensieren. Allein stemmen kann das die Stadt nicht, Fördermittel sollen akquiriert werden. Um Geld zu sparen sollen neue Gebäude mul-

tifunktional nutzbar sein. Für Kinder- und Erwachsenenpädagogik. Verkehr Das Auto ist bekanntermaßen mehr als ein Fortbewegungsmittel. Das ist in Leipzig nicht anders. Mehr als 220.000 Fahrzeuge wälzen sich durch Leipzig. Plus Lastkraftwagen. Das geht mit einer entsprechenden Umweltbelastung einher. Mit einem unglaublichen Platzbedarf. Parkplätze in Wohnvierteln finden, ist in Leipzig olympisch. Die Nutzung des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) nicht. Während das Radfahren zunimmt, sinkt die Nutzung von Bimmel und Bahn. Weshalb sich die LVB hinterfragen sollte. Deren Angebote müssen attraktiver werden. Auch die Elektromobilität rückt mehr und mehr in den Fokus, ebenso das Quartiersparken.  AB

Fachkonzept Nachhaltige Mobilität

immobilien VILLA TAUCHNITZ – WOHNEN IM HISTORISCHEN RITTERGUT

Die historische Villa bildet mit ihrer repräsentativen Gartenanlage das Kernstück der Anlage und wurde 1896 erbaut. Die dazugehörigen Remisen wurden in den letzten Jahren denkmalgerecht und liebevoll saniert. Durch die unmittelbare Nähe zum Landschaftsschutzgebiet, wird zukünftigen Mietern ein entspannter Ausgleich zum stressigen Alltag geboten. 11 familiengerechte Wohnungen mit bodentiefen Fenstern und funktional geplanten Grundrissen, vermitteln ein außergewöhnliches und herrschaftliches Wohngefühl. Die Wohneinheiten bieten Ihnen eine perfekte Kombination aus Denkmalschutz und Moderne. Großzügige Schlafräume, welche teilweise über eine Ankleide verfügen, bieten genügend Platz für Ihre private Rückzugszone. Die großflächigen Tageslichtbäder mit einer ebenerdigen Dusche und einer hochwertigen Badewanne laden zum Verweilen ein. Durch die integrierte Fußbodenheizung und die in den Remisen eingebauten Kaminabzüge können Sie den Alltagsstress hinter sich lassen. Einziehen und Ankommen – Leben Sie wie Carl Tauchnitz in Ihrem herrschaftlichen Anwesen! MIETWOHNUNGEN: • Zimmer: 3 - 5 • Wohnfläche: ca. 101 m² - 215 m² • Balkone/Terrassen • Außenstellplätze • Fußbodenheizung • Parkettfußboden

Maßnahmenübersicht verschiedener Verkehrsträger (aus bestehenden Planungen/Programmen) ÖPNV

Komplexe Baumaßnahmen Im Bau/kurzfristig geplant Ausbau, weitere Priorität

Untersuchungsstrecke

Neubau Stadtbahn/Straßenbahn Umstellung auf Bus

Trassenfreihaltung

Straßenbahn S-Bahn

Zugangsstellen

Neubau Option ZVNL

Straßenverkehr

im Bau befindliche Maßnahmen geplante Maßnahmen

Promenadenring + erweiterte Innenstadt weiterer Untersuchungsbedarf / Trassenfreihaltung

Radverkehr

Maßnahmen 1.+ 2. Priorität aus dem Radverkehrsentwicklungplan

Bestandsnetz

Straßenbahn Bus Bahn/S-Bahn

Straßen Park + Ride Mobilitätsstation

Stadtgrenze Stand: Juni 2018 Bearbeitung: Stadtplanungsamt + AG zum Fachkonzept Kartengrundlage: Stadt Leipzig, Amt für Geoinformation und Bodenordnung, Stand August 2017

0

1

2

Kilometer

Elsterstraße 26 · 04109 Leipzig Tel. 0341 / 355 855 10 · info@immvestwolf.de 87

top magazin Leipzig

87

www.immvestwolf.de Herbst 2018


immobilien

Immobilienboom – Immobilienblase I

n der Messestadt ist die Baubranche zurzeit ausgelastet. Sie geht ein Projekt nach dem anderen an. Nicht nur in der Innenstadt lassen sich anhand mancher Großprojekte wie dem Sachsenplatz oder dem Bus-Terminal die Vorbereitungen für die Prognose 2030 ablesen. Die bis dahin zu erreichende Zahl von 700.000 Einwohnern setzt ungeahnte Kräfte frei. So sollen neue Quartiere und Stadtviertel wie am Bayerischen Bahnhof, am Eutritzscher Freiladebahnhof oder am Lindenauer Hafen realisiert werden. Auch an der Westseite (Preußenseite) des Hauptbahnhofs ist ein neues Viertel geplant. Dieses neue,

88

Herbst 2018

top magazin Leipzig

elf Hektar große Gelände wird als Leipzigs erstes „urbanes Gebiet“ gehandelt, eine Kategorie, die die Bundesregierung 2017 einführte, um den Bau in Städten zu erleichtern. Neben Wohnhäusern sind dabei auch Einzelhandel, kulturelle und soziale Einrichtungen sowie nicht-störendes Gewerbe vorgesehen. Allgemeine Aufbruchstimmung Auch im sogenannten Leipziger Osten kommt die Immobilienwirtschaft auf ihre Kosten. Das Quartier am Wintergartenhochhaus war viereinhalb Jahre lang das größte Bauprojekt der Leipziger Woh-

nungs- und Baugesellschaft mbH (LWB) und gilt als neues Tor zur Ostvorstadt. Zwei Wohn- und Geschäftshäuser vervollständigen hier das Ensemble. Darüber hinaus entsteht mit dem „Campus Lorenzo“ ein neues Quartier an der Ecke Riebeck-/Stötteritzer Straße. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit den zukünftigen Mietern Caritasverband Leipzig, Johanniter-Akademie Mitteldeutschland sowie der Pfarrei St. Laurentius realisiert. Mit einem Investitionsvolumen von rund 30 Mio. Euro und dem Ziel – Wohnen, Arbeiten und Lernen an einem Standort zu verbinden – erwacht das Areal bis zu »

Foto: Schaltraum Architektur

Leipzig wächst, wächst zusammen und verdichtet sich. Die Zahl der Baulücken und Brachflächen schrumpft zunehmend. Mit Netzen gesicherte Ruinen sind nur noch selten zu sehen. Immobilien sind attraktiv. Steigende Kauf- und Mietpreise spiegeln steigende Bevölkerungszahlen. Einige sprechen von Immobilienblase, andere nennen es in der gegenwärtigen Entwicklung eher eine Überhitzung des Marktes.


BC Urban Living Leipzig GmbH AMSTERDAM SOFA AB € 1.929,–

FROM DENMARK. TO THE WORLD.

N E U E R K A T A L O G – J E T Z T I M S T O R E E R H Ä LT L I C H .

MAKE THE MOST OUT OF YOUR SPACE | BOCONCEPT.DE BOCONCEPT LEIPZIG | NEUMARKT, 9, STÄDT. KAUFHAUS | TEL. 0341 96279622 Herbst 2018

top magazin Leipzig

89


immobilien

Wohnraum bleibt bezahlbar Um einer drohenden Wohnungsknappheit zu begegnen, schärfte Leipzigs Verwal-

tung unlängst seine wohnungspolitischen Instrumente in Form einer Überarbeitung der Leitlinien von 2015. Zwar stünden diesbezüglich (Stand August) die Meinungen einiger Gremien sowie des Stadtrates noch aus, jedoch konnten anhand früherer Anpassungen bereits die Absenkung der Kappungsgrenze, die besagt, dass Mieten nur noch um maximal 15 Prozent innerhalb dreier Jahre bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete erhöht werden dürfen, umgesetzt werden. Damit bleibt Wohnraum bezahlbar. Denn mittlerweile sei auch der Wohnungsmarkt der Messestadt angespannt. Allgemein sind sächsische Immobilien attraktiv. Deshalb würden in allen drei Metropolen des Landes die Mieten weiter anziehen, wird Jens Zimmer-

Wohnungen und Wohnfläche

90

Jahr

2013

2014

2015

2016

2017

Wohnungen

330.703

331.748

333.562

335.024

336.698

Wohnfläche (in 1.000 m²)

22.922

23.069

23.244

23.408

23.572

Durchschnittl. Fläche je Wohnung (m²)

69,3

69,5

69,7

69,8

70,0

Einwohner je Wohnung

1,6

1,6

1,7

1,7

1,8

Wohnfläche je Einwohner

42,5

42,4

41,5

40,4

39,9

Herbst 2018

top magazin Leipzig

mann, Sprecher des Immobilienverbandes Deutschland/Mitte-Ost (IVD), zitiert. Leipzig gewinne an Anziehungskraft. Bis Ende 2019 rechne er mit einem leicht zweistelligen Plus bei den Wohnungsmieten. Nach Angaben des Immobilienunternehmens Empirica Systeme lag die durchschnittliche Kaltmiete in Leipzig 2016 bei 6,03, im vorigen Jahr bei 6,49 und im ersten Halbjahr 2018 bei 6,70 Euro pro Quadratmeter.

Die Prognose für 2018 ist steigend Auch die Verbraucherzentrale Sachsen (VZS) mit Sitz in Leipzig hat einen vergleichbaren Wert ermitteln können. „Die Leipziger Immobilienpreise sind im Zeitraum 4. Quartal 2016 bis 4. Quartal 2017, bezogen auf den gesamten Wohnungsmarkt, um 6,6 Prozent gestiegen. Die Prognose für 2018 ist ebenfalls steigend“, erklärt Andrea Heyer, Referatsleiterin für Finanzdienstleistungen der VZS. Zuwachs erhöht Nachfrage Während sich viele private Immobilienunternehmen zu der steigenden Entwicklung, die bereits seit einigen Jahren vielerorts als Immobilienblase bezeichnet wird, nicht äußern wollen, analysieren Immobilienexperten wie Harald Simons die Tendenzen. Als Professor der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) in Leipzig und Vorstandsmitglied von Empirica Systeme gibt Simons an, dass es keinen angespannten Wohnungsmarkt in Mitteldeutschland und auch nicht in Leipzig gebe. „Der Anstieg der Kaltmiete innerhalb der letzten fünf Jahre um durchschnittlich 1,70 Euro pro Quadratmeter werde von vielen als gravierend empfunden, da wir davor von einem extrem entspannten Wohnungsmarkt sprechen konnten“, erklärt er. Demzufolge wird der Anstieg durch die Marktlage gemäß Kriterien wie Bevölkerungswachstum und -zustrom, oder »

Grafik: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Layout: diaryBars

seiner Fertigstellung im Jahr 2021 zu neuem Leben. Vorhaben wie diese spiegeln eine gewisse Aufbruchstimmung. Hinzu kommt, dass die Leipziger Verwaltungsspitze ein „Integriertes Handlungskonzept“ zur Förderung des Kerngebietes Leipziger Osten aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ auf den Weg gebracht habe, heißt es aus dem Neuen Rathaus. So soll beispielsweise der Stadtteil Paunsdorf attraktiver werden. Für dieses Programmgebiet wolle Leipzig in einem ersten Anlauf 5,8 Mio. Euro investieren, lautet es weiter.


immobilien

immobilien

Küche ist Persönlichkeit. Persönlichkeit ist küchenquelle. Feiern Sie mit uns!

* Den von der Quelle GmbH übernommenen Küchenbereich gibt es seit 1978.

*

Ihr Küchenspezialist in Leipzig · Individuelle und persönliche Gratis-Beratung - auf Wunsch auch bei Ihnen Zuhause · Perfekte Planung mit 3D-Ansichten · Küchenkompetenz seit 40 Jahren *

Mario Schmitz und sein Team freut sich auf Sie! küchenquelle Studio Leipzig Karl-Liebknecht-Straße 2A Telefon 0341 22 903 240

91

top magazin Leipzig 91 kuechenquelle.de/leipzig

Herbst 2018


immobilien

immobilien

Gestalten Sie Ihre Lounge mit einer Klimapergola, - als Sonnen-, Regen- und Schneeschutz - mit beweglichen Dachlamellen - optional seitlich ergänzbar durch Tücher, Schiebeläden oder Glas!

Das Leipziger Bus-Terminal, hier kurz vor der Eröffnung im Frühjahr 2018,

0341 - 3339830 www.fst-leipzig.de www.klimapergola.de FST GmbH Klimapergola R600 92 GmbH HerbstKantstraße 2018 top magazin LeipzigLeipzig FST 2 04275

Wohnungsüberschuss beziehungsweise Leerstand bestimmt. „Leipzig ist zurzeit die am schnellsten wachsende Stadt Deutschlands“, weiß der Professor. Das sieht auch IVD-Sprecher Zimmermann ähnlich. Grund der steigenden Entwicklung in Sachsens Großstädten sei der weiterhin anhaltende Bevölkerungszuwachs. Das ziehe eine wachsende Nachfrage nach Wohnraum und eine Mietkostensteigerung nach sich. Jedoch nivellieren die durchschnittlich gestiegenen Einkommensverhältnisse der Arbeitnehmer und sinkenden Arbeitslosenzahlen die Mieterhöhungen auch wieder. Unterdurchschnittliche Preise Auch Rainer Hummelsheim, Gesellschafter der Rosental Immobilien GmbH und IVDVorstandsmitglied, möchte nicht von einer Immobilienblase sprechen. „Man kann sa-

92

gen, dass die Lage etwas überhitzt ist“, sagt Hummelsheim und verweist auf ein knapperes Wohnraumangebot in guter Lage. Hier stiege die Nachfrage. Denn Leipzig gehört zu den dynamischsten Großstädten Deutschlands mit einem im bundesweiten Vergleich unterdurchschnittlichen Preisniveau. Als Universitätsstadt bietet der Standort günstige Lebensbedingungen und Lebenshaltungskosten, das Neuseenland kommt mit einem abwechslungsreichen Freizeitangebot daher und die international bekannten DAX-Unternehmen BMW, DHL und Porsche wirkten wie ein Magnet für Arbeitnehmer und Zulieferer. „Leipzig hat Einiges zu bieten, allein bei Familienwohnungen herrsche ein knappes Angebot“, erklärt Hummelsheim. ZweiRaum-Wohnungen liefen gut, denn zwei 60-Quadratmeter-Wohnungen ließen sich allerorts besser und schneller verkaufen

Fotos: S & G Development GmbH | www.pixabay.com

ist eine weitere wichtige Anbindung der Messestadt an den Fernverkehr


immobilien

immobilien

Fox - Innenarchitektur

als vergleichsweise eine Wohneinheit mit 120 Quadratmetern, ergänzt er. Bei der Immobilienmarktbetrachtung werde regelmäßig „übersehen“, dass Leipzig vor etwa zwölf Jahren noch eine Leerstandsquote von 20 Prozent hatte und mittels Städtebaufördermitteln Wohnraum abgerissen wurde, resümiert er. Durch den überdurchschnittlichen Bevölkerungszuwachs inklusive Geburtenrate betrage die Leerstandsquote aktuell nur noch 5 Prozent. Die Wichtigkeit des Ausbaus der verkehrlichen und digitalen Infrastruktur für die weitere Stadt- und Immobilienmarktentwicklung ist unübersehbar. Eigenheim als Lebensziel Bei vielen steht ein Hausbau oder -kauf auf der Liste der Lebensziele ganz oben. Sei es, um sich der Mietpreisspirale zu entziehen, sich eine Altersvorsorge zu sichern oder ein beschauliches Zuhause im Grünen zu gewähren. Damit auf das Lebensziel fokussiert eingegangen werden kann, empfehlen Experten, wie beispielsweise vom Verband der Privaten Bausparkassen, in drei Schritten vorzugehen. Einerseits sollte der finanzielle Rahmen gesteckt und Fragen aufgeworfen werden, ob man

20 bis 30 Prozent Eigenkapital einbringen kann oder ob man zum Rentenbeginn schuldenfrei ist. Andererseits sollten verschiedene Finanzierungsangebote eingeholt sowie darüber hinaus (staatliche) Förderangebote einbezogen werden. Denn Finanzierungslösungen sind in aller

Deutschland erlebt zurzeit einen Immobilienboom Regel sehr individuell. Das gilt für Investoren und Unternehmen im gewerblichen Bereich ebenso wie in der Immobilienfinanzierung. „Deutschland erlebte in den letzten Monaten und Jahren einen Immobilienboom. Haus- und Wohnungspreise sind in vielen Städten kräftig gestiegen, knappes Wohnraumangebot treibt vielerorts die Mieten in die Höhe“, sagt Karsten Thiere, Mitarbeiter der Deutschen Bank und Leiter der Spezialberatung für Finanzierungen in Mitteldeutschland. »

Raum für Exklusivität und Persönlichkeit

Die eigenen vier Wände stehen bei vielen Menschen ganz oben auf der Liste der Lebensziele

Gelenkzentrum Dr. Rose, Leipzig

93

Elsterstraße 48, 04109 Leipzig Tel.: 0341 / 59 16 028 kontakt@fox-innenarchitektur.de Herbst 2018 top magazin Leipzig www.fox-innenarchitektur.de

93


immobilien

Preisblase vs. Übertreibung Die Nachfrage nach Wohnraum bliebe zwar hoch und Preise sowie Mieten stiegen weiterhin. Jedoch hemmten Mangel an Bauland und Fachkräften sowie steigende Baukosten die Bauwirtschaft zunehmend. „Die Überbewertungen und das Risiko einer ausgewachsenen Preisblase steigen. Bis der Gipfel erreicht wird, dürften jedoch meines Erachtens noch einige Jahre vergehen. Ich rechne damit, dass der Preisdruck aufgrund geringer Baudynamik nicht vor 2022 nachlässt“, prognostiziert Thiere. Er analysiert täglich die vielerorts als Immobilienblase betitelte Marktsituation. Es sei klar, dass die aktuellen Niedrigzinsen zu den Preistreibern gehörten. Dennoch sei es zutreffender, momentan nicht von einer Preisblase, sondern lediglich von Über-

verfall von teilweise mehr als 30 Prozent. Damit wurde die in vielen Fällen nahezu ausschließlich fiskal-induziert getriebene Fehlentwicklung korrigiert. Am Ende regulierte sich der Markt selbst“, erklärt Thiere. Fehlentwicklungen korrigieren Die Historie lehrt, je länger und stärker eine Boomphase ist, desto länger und kräftiger sind die sich anschließenden Preisrückgänge. Massive volkswirtschaftliche Verwerfungen im Zuge eines Preisverfalls rühren einerseits von der hohen Kreditexpansion und andererseits von der hohen Bedeutung der Bauindustrie durch den Aufbau von Überkapazitäten in der Boomphase. In Deutschland ist das Kreditwachstum seit 2009 verhalten gewesen, gemessen am Bruttoinlandsprodukt ist das

sowohl für Privatkunden als auch für Bauunternehmen momentan überschaubar“, ergänzt Thiere. Die entscheidende Frage in diesem Kontext sei, wann Fehlentwicklungen korrigiert würden. Erfolge die Korrektur erst in einigen Jahren, könnten die beschriebenen Ursachen für Zweitrundeneffekte deutlich an Bedeutung gewinnen, sagt der Spezialberater. Dann ließen sich gesamtwirtschaftliche Konsequenzen wie etwa massive Entlassungen in der Baubranche, durch Preisverfall entwertete Immobilien oder durch Überangebot entstehende Leerstände sowie durch fehlende Mieteinnahmen nicht mehr bedienbare und damit notleidende Kredite nicht mehr aufhalten. Aus heutiger Sicht gebe es für eine solche Entwicklung jedoch keinerlei Anzeichen, sagt Thiere.

Kreditniveau sogar gesunken. Auch habe die Bedeutung der Bauindustrie kaum zugenommen, weiß der Deutsche-BankExperte. „Die vielen Engpässe, allen voran der Fachkräftemangel, haben zu dem Aufbau des Nachfrageüberhangs beigetragen. Kräftige Preisrückgänge dürften daher relativ geringe Zweitrundeneffekte mit sich bringen. Entsprechend dürften die Risiken

Immobilienpreise auf hohem Niveau nehmen zu. Wer gewerblich Immobilien und Wohneigentum vermitteln oder verwalten will, muss seit August 2018 die neuen Regeln für die Berufszulassung beachten. Für bereits tätige Wohnimmobilienverwalter gilt eine sechsmonatige Übergangsfrist, innerhalb derer die Erlaubnis beantragt werden muss und die am 28.2.2019 endet.  AH

treibungen in Teilmärkten zu sprechen, sagt der Experte. Eine Immobilienblase lässt sich Ende der 1990er Jahre in Leipzig und anderen ostdeutschen Städten verorten. „Nach dem Wegfall von steuerlichen Sonderanreizen Ende 1998 kam es zwischen 1999 und 2002 bei Büroimmobilien und Mehrfamilienhäusern in den neuen Bundesländern zu einem Preis- und Miet-

94

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Foto: Isabell Thomas

Ein Blick über Gohlis


immobilien

95

immobilien

Herbst 2018

top magazin Leipzig

95


immobilien

immobilien

Warme Böden, lebende Wände E

infach Gras über die Sache wachsen lassen – das hat Patrick Blanc wörtlich genommen. Aber nicht etwa in der Fläche, sondern in die Höhe. Wobei es Gras auch nicht wirklich trifft, eher Farne, Gräser, Moos aber auch Bromelien, Orchideen und Balsaminengewächse. Blanc ist Botaniker, einer mit Weltruf – der sich im Regenwald mit Pflanzen so gut auskennt, wie mit den Straßen in seiner Heimatstadt Paris. Der Franzose ist der Erfinder der Mur Végétal, der Vertical Garden oder schlicht gesagt, der Schöpfer von lebenden Wänden. Also genau das Gegenteil von dem, was in Großstädten vorherrscht. Wenn dort

96

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Wände leben, dann schreien sie eher, geschmackloser Graffito wegen. Ansonsten regiert Putz, Backstein, Glas oder Beton. Nüchtern sieht das aus. Oft auch einfach

wilde Parks verschwinden, auch Kleingärten. Allesamt Kleinode, die nicht nur Raum vermitteln, sondern auch das Stadtklima positiv beeinflussen.

Das Mikroklima wird verbessert

Dafür muss gar nicht so weit zurückgeschaut werden. Juli und August waren von der Temperatur brachial. Heiß. Kein Lüftchen, und wenn doch eines über den Asphalt entlang der Häuserschluchten zog, dann war es ebenso heiß. Städte heizen sich auf. Flächen auf dem Land auch. Am Tag. In der Nacht kühlen dort die bepflanzten Böden wieder aus, in der Stadt nicht. Zudem wirken Feinstaub & Co. zusätzlich wie eine Dunstglocke. Es bleibt unerträglich. »

grau. Im Zeichen der Urbanisierung, in der sich Leipzig zweifelsohne befindet, kann sich dieser Trend noch verschärfen. Bauflächen werden rar. Grünstreifen oder

Foto: spaceo

Die Rückkehr des Lebendigen in den urbanen Raum


immobilien

immobilien

Marazzi Showroom

N e u e

e i n z i g a r t i g e

A u s s t e l l u n g

LECHNER

Freude am Bauen Die Lechner-Unternehmensgruppe ist eine Verbindung von vier Firmen, welche in verschiedenen Bereichen spezialisiert sind. Hausbau Arbeiten im Hoch- und Tiefbau, Sanierung bestehender Objekte, sowie Wärmedämmfassaden und Putz aller Art Modernisierung Spezialist für die Modernisierung von Räumen und Gebäuden Bad Eine der vielseitigsten Badaustellungen in Sachsen zeigt individuelle Gestaltungsmöglichkeiten von großen und kleinen Bädern in allen Preisklassen. Garten Natur- und Kunststeine für den Garten Kamin Ein Spektrum von Kachelöfen, über Sandsteinkamine, bishin zur eleganten Marmorfassade. Der Einbau wird mit angeboten Küche Küchenarbeitsplatten aus Naturstein, Quarzwerkstoff und Keramik.

Die Lechner-Unternehmensgruppe Oberwerder 2c, 04668 Grimma Tel. 03437 / 71822-0 Fax. 03437 / 7182260 www.lechner-grimma.de

Naturstein Lechner OHG info@naturstein-lechner.de

Kamine Lechner OHG kamine@kamine-lechner.de

Fliesen Lechner GmbH fliesen@fliesen-lechner.de

Lechner Bau GmbH bau@lechner-bau.de

97

Herbst 2018

top magazin Leipzig

97


immobilien

interieur

bad & einrichtung

aus einer hand www.baederstudio-wedhorn.de

Geändert werden kann das in Windeseile nicht, aber verbessert werden. Mit Pflanzen an den Wänden, auf den Dächern und in den Zimmern ändert sich das Klima. Urban Gardening ist das Stichwort. Eine intakte Fassadenbegrünung senkt die Umgebungstemperatur um ein Grad Celsius. Das haben laut Monica Rossi, Professorin für Energieeffizientes Bauen an der HTWK Leipzig, Simulationen ergeben. „Energie zum Heizen und Kühlen wird gespart”, sagt sie. Und so bestätigt das, was Blanc als These bereits vor Jahrzehnten formulierte: Die Pflanzen fangen mithilfe ihrer Blätter und Wurzeln sowie den darauf lebenden Mikroorganismen Schmutzpartikel aus der Luft ein und zersetzen diese langsam. Am Ende bleibt Dünger übrig, den die Pflanze verwertet. Ursprung dieser Annahme war ein Experiment, da Blanc bereits als Jugendlicher in seinem Aquarium machte.

Zweinaundorfer str. 203 04316 Leipzig tel. 0341 - 651 50 39

Er hatte gelesen, dass die Wurzeln der Philodendren als natürlichen Filter das Wasser reinigen können. Mehr noch: die Pflanze bildete weiter Wurzeln aus, auch ohne in der Erde zu stecken. Das bestimmende Moment in seiner späteren Forschung. Der Franzose spezialisierte sich auf Pflanzengattungen, die ohne Erdreich auskommen – wie Orchideen etwa. Ergo kam er zum Schluss: „Pflanzen brauchen kein Erdreich. Diese dient nur als mechanische Unterstützung. Nur Wasser und die vielen darin gelösten Mineralien sind wichtig für Pflanzen, um zusammen mit Licht und Kohlenstoffdioxid Photosynthese zu betreiben. Also bastelte er an einem technischen Konzept, dass er sich 1988 und 1996 patentieren ließ – die Mur Végétal. In mehr als 100 Projekten hat er dieses bis heute verwirklicht.

Die grüne DNA als Regenwald-Kronleuchter im EM Quartier in Bangkok, eine Schöpung von Patrick Blanc

Fotos: Patrick Blanc | Steffen Spitzner | Pascal Héni

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10 - 18 uhr, sa. 10 - 16 uhr so. 10 - 14 uhr (schautag)

98

Herbst 2018

top magazin Leipzig

98


immobilien

Visionär in Grün: Patrick Blanc

Von der begrünten Hochhausfassade bis zur lebenden Wand im Bad.

Nur Wasser und Mineralien sind wichtig für Pflanzen Die Umsetzung der Idee ist simpel. Als Träger dient ein Leichtmetallgerüst, an dem wiederum werden PVC-Platten angebracht, die in Filz aus Acryl gewickelt werden. Dieser dient, um das Wasser festzuhalten als auch als Nährboden für Mikroorganismen. In die zweite Lage Filz werden Öffnungen geschnitten, in die Keimlinge oder Pflanzen gesetzt werden, egal in welcher Höhe.

immobilien

Natürlicher Lautstärkeregler: die Mooswand in der Orangerie des Grand Café/Restaurant im Schloss Bothmer

Das Ganze muss regelmäßig bewässert werden. Das Eigengewicht der Konstruktion soll pro Quadratmeter nicht mehr als 30 Kilogramm betragen. Für ein Projekt in Sydney (Australien) hat Blanc eine Fassadenfläche von 1.000 Quadratmetern mit mehr als 35 Pflanzenarten der beiden 87 und 110 Meter hohen Wohn- und Geschäftstürme begrünt. Natürliche Dämmeigenschaften inklusive. Was einfach klingt, ist aber nicht ganz ohne. Denn schon die Pflanzenauswahl ist je nach Klimazone eine Wissenschaft für sich, kann nur von einem Botaniker gestemmt werden. Auch die Erhaltung ist laut Experten in dieser Größenordnung aufwändig und damit kostspielig. Die „living walls“ können aber auch drinnen. Dabei müssen es nicht gleich ellenlange Wände sein, die begrünt werden. Raumteiler in Zimmern sind mög-

lich oder auch Bilder an der Wand. Letztere aber eher als gestalterisches Element. „Es trägt zur Ruhe des Raumes bei und damit zum Wohlbefinden“, erklärt Jaqueline Fox. Die Leipziger Innenarchitektin hat zwei solcher Mooswände in der Orangerie des Grand Café / Restaurant im Schloss Bothmer geschaffen. Gut sieben Meter breit und vier Meter hoch sind die Modulkonstruktionen jeweils, die in Klütz (Mecklenburg-Vorpommern) seit 2015 zu bestaunen sind. „Außerdem verbessern die grünen Wände durch ihre natürlichen Eigenschaften die Akustik im Raum“, sagt Fox. Der Schall wird gedämpft, der Lärmpegel gesenkt. Angebracht werden können diese natürlichen Lautstärkeregulierer in jedem Raum. Grün müssen die Flechten und Moose nicht zwangsläufig sein. Per Lebensmittelfarbe werden die aufgepeppt »

Der Elefant gilt als Sinnbild der Stärke und Weisheit. Die Matriarchin führt ihre Herde mit Umsicht und einem ausgeprägten Gespür für die richtige Entscheidung an. In diesem Sinne ist der Elefant Ihr Talisman und unser Antrieb für eine souveräne Immobilienvermittlung – in Bestzeit und mit hervorragendem Ergebnis. Durch unsere kompetente und vorausschauende Beratungsleistung, die engagierte

Vermarktung sowie eine

starke Vertriebsleistung gehören wir zu den führenden Maklern der Region. TALISMAN FÜR IHRE ZUKUNFTSPLÄNE » Fundierte Marktwertanalyse » Tief verwurzelt in der Region

SOUVERÄN WIE DER ELEFANT

» Kreatives Marketing » Maßgeschneiderter Verkauf zum Bestpreis

Heinrich-Heine-Str. 12 | 04821 Brandis

T. 034292-73375 info@sattlerimmo.de www.sattlerimmo.de

99

Herbst 2018

top magazin Leipzig

99


immobilien

interieur

oder umgefärbt – in grau etwa oder beige oder kräftiges grün. „Und es schafft Bewegung fürs Auge“, erklärt die Innenarchitektin. Zudem Abwechslung von der klaren und schnörkellosen Architektur, vor allem in Neubauten mit strukturlosen Betonwänden. Während im privaten Bereich der Trend eher überschaubar und eher kleinflächig angewendet wird, kommt er vermehrt im öffentlichen Bereich zum Einsatz: In Empfangsräumen, Lobbys, Restaurants und Büros. 300 Euro pro Quadratmeter muss in

Die Sehnsucht nach der Natur ist spürbar die Begrünung in etwa investiert werden. Gut geeignet für das Moos an der Wand sind Räume, die gut belüftet sind – sprich nur trockene Heizungsluft kommt bei der Begrünung nicht so gut an. Dafür aber in Saunen und Spa-Bereichen. Spezialisiert auf solche Lösungen haben sich etwa die Anbieter Freund aus Österreich, als auch Art Aqua aus Bietigheim-Bissingen. Natürlich haben die Experten mehr im Repertoire als Islandmoos. Grüne Wände als Module beispielsweise. Ergo lebende Pflanzen, die bewässert werden. Dabei un-

100

Herbst 2018

top magazin Leipzig

100

terscheiden sich diese kleineren Systeme, von denen, die Patrick Blanc entwirft, im Aufbau. Die als Trennwände konzipierten grünen Luftspender sind, einfach gesagt, in einem Blumentopf untergebracht. Bei höheren Aufbauten ist allerdings eine vollautomatisierte Wasser- und Nährstoffversorgung unabdingbar. Und sie sind nicht nur schön. Die bepflanzten Wände verbessern das Raumklima spürbar. Müdigkeit, Unkonzentriertheit, Stress und gesundheitliche Probleme sind oft die Folgen schlechter Luftqualität. Grüne Wände wirken dem entgegen – sie reinigen die

Fotos: Daderot | Corinna Jacobs/Freund GmbH, Hotel Eder

Im Botanischen Garten Longwood Gardens (USA) sind auch die Wände begrünt


interieur

So schön, dass man reinfassen möchte: das Evergreen Premium Moosbild aus der Freund Moosmanufaktur

Luft, erhöhen die Luftfeuchtigkeit und fungieren als natürliche Klimasysteme.

diese förmlich zum Leben. Und sie setzen Kontrastpunkte zur Moderne.

Überhaupt ist die Sehnsucht nach der Natur zunehmend in der Innenarchitektur spürbarer. Nachhaltigkeit sowie natürliche oder naturnahe Stoffe spielen eine wichtige Rolle. Materialien wie Leder, Baumrinden oder Hölzer bringen Struktur aufs Mausgrau des Betons. Das bringt Halt und Beständigkeit und strahlt zudem Wärme aus. Auch mit diesen Materialien wird der Lautstärkepegel gedämpft. Korkbaum oder Pappelrinde an der Wand erwecken

Back to Nature heißt es passenderweise auch bei Bodenbelägen. Dielen sind, laut Jaqueline Fox wieder vermehrt gefragt. Diese gibt es mittlerweile bereits in 3-Schichtaufbauten von lediglich zehn Millimetern. Mithilfe des Schichtaufbaus wird das Quell- und Schwindverhalten des natürlichen Rohstoffes abgemildert. Der Aufbau kann diesen Effekt maßgeblich verringern, vor allem wenn Deck- und Rückenlage aus dem gleichen Holz bestehen. »

immobilien

Modern exklusiv ChiC

Wandverkleidung aus Lärchenbaumrinde im Maria Alm Hotel Eder, aus der Nature-Reihe der Freund GmbH

www.fliesenland-leipzig.de Braunstraße 15 | 04347 Leipzig Telefon 0341-2 45 55 0 Telefax 0341-2 45 55 55 101

Öffnungszeiten: Herbst 2018 top magazin Leipzig Mo–Fr 7–18 Uhr, Sa 9–13 Uhr

101


interieur

immobilien

Verbaut wird derzeit vor allem Eiche. Das härteste und damit kratzfesteste Holz in Europa. Auch hier spielt die Haptik eine große Rolle. Bei gebürsteten Oberflächen werden Strukturen und Äste herausgearbeitet, nicht der allglatte Schliff ist gefragt, sondern ein leichtes Gefühl von Rauheit. Was auch den Barfüßlern mehr Halt bietet. Anfälliger sind die Hölzer nicht – da sie mit Wärme behandelt wurden. Dabei tritt ein Karamellisierungseffekt ein, dies bewirkt eine Braunfärbung des Holzes.

Auch Holz im Bad ist möglich Auch Holz im Bad ist nicht mehr unmöglich. Gerade die strukturierten Dielen, die den Füßen besseren Halt bieten. Dabei kommen auch vulkanisierte Hölzer zum Einsatz. „Diese Böden haben eine schöne Haptik. Beachtet werden sollte, dass sich

Täuschend echt: Fliesen in Holzoptik von der Firma Marazzi

keine Pfützen über einen längeren Zeitraum bilden“, erklärt die Innenarchitektin. Wer die Optik mag, kann nunmehr auch auf entsprechend gemusterte PVC-Böden oder Fliesen zurückgreifen. Vorteil der Holzoptik-Fliesen: „Sie sind pflegeleicht und transportieren gut die Wärme der Fußbodenheizung”, sagt Karin Schreiber von der Lechner-Unternehmensgruppe. Dabei ist ihr Einsatz nicht nur auf das Bad beschränkt. Auch im Wohn-, der Küche oder dem schlafbereich. 3-D-Optik, Wellenstruktur und Blätteroptik, alles ist möglich. Und täuschend echt sieht es nicht nur aus, es fasst sich auch so an. Unterstrichen kann

das Ganze noch mit spezieller Lichttechnik werden. Natürlich LED. Selbst der Terrazzo-Boden erlebt eine Reminiszenz. Schön sieht er allemal aus. Wer mit dem Gedanken spielt, Dielen zu verlegen, sollte sich vorab klar sein, ob das auch Sinn macht. „Die Gegebenheiten in den Räumen spielen eine Rolle, wie die Lebensgewohnheiten der Bewohner sind“, zählt Fox auf. Dementsprechend erarbeitet die Innenarchitektin Ideen oder berät die Eigentümer, konzipiert entsprechende Entwürfe und setzt diese um. Je nach Wunsch.  AB

Fotos: mafi.com, Headquarters mafi Naturholzboden GmbH | Tiziano Sartorio

Die Rückkehr der Diele: Eiche ist derzeit gefragt, etwa die gebürstete Variante Koralle Eiche schwarz von mafi, Risse und Äste werden mit Kitt betont

102

Herbst 2018

top magazin Leipzig

102


ivd-branchenblick

Berufszulassung und Weiterbildungspflicht für Verwalter und Makler seit 01. August 2018 IVD-Vorstandsmitglied Rainer Hummelsheim informiert über die Neuerungen 01.08.2018. Ausgenommen sind die Abschlüsse als Immobilienkaufleute oder Geprüfte Immobilienfachwirte, hier ruht die Weiterbildungsverpflichtung für die ersten drei Jahre nach dem Abschluss. Der Erwerb dieser Abschlüsse wird als Weiterbildung ebenfalls anerkannt. Als erster dreijähriger Weiterbildungszeitraum wurde die Zeit vom 01.01.2018 – 31.12.2020 festgelegt.

Seit dem 01.08.2018 gelten neue Regelungen für Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler durch die Änderung der Maklerund Bauträgerverordnung (MaBV) sowie der Gewerbeordnung (GewO). Ursprünglich war von der Bundesregierung die Einführung eines Sachkundenachweises als echte Berufszulassungsregelung vorgesehen, so wie es auch die Brachenverbände überwiegend gefordert hatten, der Bundestag hat sich leider dagegen entschieden und daraus nur eine Weiterbildungsverpflichtung entwickelt. Eingeführt wurde im Ergebnis erstens eine Berufszulassungsregelung für Wohnimmobilienverwalter und zweitens eine Weiterbildungsverpflichtung für Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler.

Rainer Hummelsheim – Immobilienmanager für Theorie und Praxis

1. Berufszulassung für Wohnimmobilienverwalter Wohnimmobilienverwalter gemäß § 34 c Abs. 1 Nr. 4 GewO – das sind Verwalter von Wohneigentum im Sinne des Wohnungseigentumsgesetz oder Verwalter von Mietverhältnissen über Wohnraum für Dritte – benötigen eine Erlaubnis der zuständigen Stelle, das ist regelmäßig das zuständige Ordnungsamt. Die Erlaubnis ist an drei Voraussetzungen geknüpft: 1. Der Antragsteller muss geordnete Vermögensverhältnisse nachweisen. 2. Der Antragsteller muss zuverlässig sein. 3. Der Antragsteller muss eine Berufshaftpflichtversicherung nachweisen mit einer Mindestversicherungssumme von 500.000 € für jeden Versicherungsfall und 1.000.000 € für alle Versicherungsfälle im Jahr. Bei einer gleichzeitigen Makler- und Mietwohnverwaltertätigkeit muss der Versicherungsschutz entsprechend abgegrenzt werden. Zusätzlich wurde eine Übergangsregelung eingeführt für diejenigen, die bereits vor dem 01.08.2018 als Wohnimmobilienverwalter tätig waren. Diese müssen die Erlaubnis bis zum 28.02.2019 beantragen. Des Weiteren müssen Wohnimmobilienverwalter auf Anfrage des Auftraggebers unverzüglich Angaben über berufsspezifische Qualifikationen und die absolvierten Weiterbildungsmaßnahmen der letzten drei Jahre, auch der mitwirkenden Beschäftigen erteilen. 2. Weiterbildungsverpflichtung für Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler sowie deren Beschäftigten, die an der Verwaltung oder Vermittlung aktiv insbesondere mit Kundenkontakt mitwirken, sind verpflichtet, sich in drei Jahren 20 Stunden weiterzubilden, beginnend seit dem

Zulässig sind drei Arten der Weiterbildung: 1. Die Präsenzform 2. Begleitetes Selbststudium mit nachweisbarer Lernerfolgskontrolle durch den Anbieter 3. Betriebsinterne Maßnahmen oder in anderer geeigneter Form

Die Anbieter von Weiterbildungsmaßnahmen müssen sicherstellen, dass bestimmte Anforderungen an die Qualität der Weiterbildungsmaßnahme eingehalten werden, eine Zertifizierung oder staatliche Anerkennung der Anbieter ist nicht vorgesehen. Die Inhalte für die Weiterbildung sind im § 22 MaBV geregelt, für Immobilienmakler in der Anlage 1 Teil A und für Wohnimmobilienverwalter in der Anlage 1 Teil B. Die Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler müssen die Weiterbildungsmaßnahmen, an denen sie und ihre Beschäftigten teilgenommen haben, sammeln und fünf Jahre aufbewahren. Auf Nachfrage der erlaubniserteilenden Behörde müssen die Weiterbildungsnachweise unentgeltlich vorgelegt werden. Der Immobilienverband Deutschland veranstaltet regelmäßig Weiterbildungsmaßnahmen für seine Mitglieder und Gäste und bietet gezielt Seminare an. Der Regionalverband IVD Mitte-Ost für die IVD-Mitglieder in Sachsen und Sachsen-Anhalt veranstaltet zusätzlich jedes Jahr eine Frühjahrsfachtagung und Herbstfachtagung mit aktuellen Themen der Immobilienbranche und den erforderlichen Rechtsupdates für Verwalter, Makler und Sachverständige. Die nächste IVD-Fachtagung ist am 06.09.2018 auf der Leipziger Messe. Nähere Informationen erhalten Sie unter https://mitte-ost. ivd.net .

Rosental Immobilien GmbH Ferdinand-Lassalle-Straße 15 | 04109 Leipzig Fon: 0341-2 16 90 33 | Fax: 0341-2 16 90 99 info@rosental-immobilien.de | www. rosental-immobilien.de

Herbst 2018

top magazin Leipzig

103


small talk-wissen

Small Talk-Wissen:

Parfüm

B

rillieren und zudem das Gespräch am Laufen halten – das ist Small Talk. In jeder Ausgabe des Top Magazins geben wir Ihnen an dieser Stelle einen kurzen und prägnanten Überblick über verschiedene Themenbereiche. Die interessantesten Fakten und kleine Besserwisser-Leckerbissen bieten die Möglichkeit für einen sympathischen Einstieg in Gespräche mit Freunden, Kollegen und Geschäfts-

partnern und lassen Sie jeden Small Talk souverän bestehen. Dieses Mal: Parfüm. Das Parfüm. Jean-Baptiste Grenouille, der Mann, der jede feinste Nuance wahrnehmen kann – der, der den einen Duft einfangen und festhalten will aber dabei zum Mörder wird. Was für eine Geschichte, die anno 1985 aus der Feder von Patrick Süskind floss. Jenem scheuen Reh, das

bis heute die Öffentlichkeit meidet, wie der Teufel das Weihwasser. Der betörende Geruch also. Die Kreation dessen und seine Wirkung. All das ist eine Wissenschaft für sich. Was macht eigentlich einen guten Duft aus? Wie ist ein Parfüm aufgebaut? Ein bisschen Licht ins Dunkel soll diese kleine Faktenzusammenstellung bringen. Duftexpertin Sophia Klotz von der Parfümerie Thiemann gibt zudem Tipps.

den Räuchermischungen, Balsame und Salben von den Arabern, Griechen und Römern. Kleopatra soll mit jener betörenden Wirkung Cäsar um den Finger gewickelt haben. Selbst in Indien war das Aphrodisiakum bekannt. In der Liebeslehre des Kamasutras sind aromatische Substanzen Pflicht.

104

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Unter Pharaonin Hatschepsut kam es auf die Haut (ca. 1500 vor Christus). Reinheit als verbindendes Symbol des Dies- und Jenseits. Adaptiert und verfeinert wur-

Je nach Konzentration der Duftstoffe werden die Verdünnungen wie folgt beschrieben: Duft

Duftstoffkonzentration

Extrait de Parfum Parfüm Eau de Parfum Eau de Toilette Eau de Cologne/ Kölnisch Wasser Rasierwasser/After Shave Balm

20 % oder höher 12 – 20 % oder höher 8 – 15 % oder höher 5 – 8 % oder höher 2 – 5 % oder höher 0,5 – 3 %

Foto: www.pixabay.com

Wer hat es erfunden? Die Schweizer waren es jedenfalls nicht, auch wenn auf deren Bergwiesen Kräuter und Blumen wachsen. Verbrieft ist das Herstellen und Anwenden von Duftstoffen bereits vor 5.000 Jahren bei den Ägyptern. Dort wurden zu Ehren der Götter Pflanzen, Hölzer und Harze verbrannt. Per funum (lateinisch) – durch Rauch wurden deren Düfte frei. Nicht ganz uneigennützig aus Sicht der Priester. Manche Substanzen, die etwa für Sonnengott Ra geopfert wurden, wirkten auch auf deren Gemüt beschwingend. So lässt sich übrigens das Wörtchen Inspiration (Einatmen) ganz leicht merken. Inspirierend: Dank einer Frau gelangte das Parfüm zu seiner wahren Bestimmung.

Viele Jahrhunderte später trat Parfüm auch in Europa seinen Siegeszug an. Als Übertüncher des Eigengeruchs. Denn mit dem Waschen hatte man es in Europa nicht so. Katharina von Medici machte das Parfüm am französischen Hof salonfähig. Handschuhmacher aus Grasse nutzten es, um den chemischen Gestank vom Ledergerben zu überlagern. Grasse gilt als Gründungszentrum der europäischen Parfümindustrie. Bis ins frühe 19. Jahrhundert bestanden die Essenzen reinweg aus natürlichen Inhaltsstoffen. 1829 sollte sich das ausgerechnet in Leipzig ändern.


small talk-wissen

Die Firma Spahn & Büttner (später Schimmel & Co.) legte die wissenschaftlichen Grundlagen für die chemische Synthese von natürlichen Aromagebern. Nach dem Standardwerk folgte die Kür: In Miltitz wurden und werden noch heute künstliche Aromen hergestellt. Was ist Parfüm? Ohne den Duft quasi nichts. Der entsteht durch Parfümöl, einer Komposition aus natürlichen und/oder synthetischen Riechstoffen. Solch eine Mischung kann aus bis zu 150 unterschiedlichen Essenzen bestehen. Dieses Öl braucht einen Träger, damit es sich verflüchtigen, ergo seine Wirkung entfalten kann. Dazu dienen Alkohol und Wasser. Duftfamilien Weil über Gerüche unendlich philosophiert werden kann, wird mit den Duftfamilien das Koordinatensystem der Diskussion zumindest etwas abgesteckt. Frauendüfte Blumig: Blütenessenzen wie Veilchen, Jasmin oder Rose bestimmen den Charakter. Orientalisch: Warm, schwer und süß – Patchouli, Vanille, Zimt und Muskat sorgen für Sinnlichkeit. Floriental: Ein blumig orientalischer Mix. Fruchtig: Selbstredend, ein leichter, natürlicher Sommertrend. Zitrus: Bergamotte, Zitrone, Mandarine oft im Mix mit blumigen Noten. Chypre: Jene Parfüms, die sich nicht genau einordnen lassen. Die Bezeichnung geht auf Francois Coty zurück, der anhand einer zyprischen Flechte einen Duft komponierte. Herrendüfte Fougère: Ein Akkord aus dem Jahre 1882, ursprünglich als Damenduft entwickelt. Dieser hat eine Lavendelkopfnote, Eichenmoos als Basis.

Holzig: Warm, trocken, elegant – meist sehr opulente Düfte. Orientalisch: Tabak und Leder sowie Gewürze sorgen für eine Schwere und Süße. Zitrus und Aromatisch: selbstredend. Die Komposition Musik für die Nase sollen sie sein, die Düfte, die Parfümeure (nur 2.000 weltweit) komponieren. Eine Verheißung, bei der sich keiner in die Karten schauen lassen möchte. Dabei gibt es eine Regel, an der seit 1889 – „Jicky“ von Jacques Guerlain – nicht gerüttelt wird. Der Duft hat sich in drei Schritten zu entfalten. Als Duftpyramide wird das bezeichnet. Die Spitze: Der erste Eindruck ist entscheidend. Sofort nach Auftragen entfaltet sich die Kopfnote. Sobald diese Wirkung abklingt, übernimmt die Mittelnote. Sie ist das Herz des Parfüms, der Charakter, und über längere Zeit wahrnehmbar. Der Fonds bildet die Basis – der Schlussakkord enthält schwere und langhaftende Bestandteile und rundet den Komplex ab. Dick auftragen … … ist schlechter Stil. „Weniger ist auch hier mehr”, sagt Duftexpertin Sophia Klotz. Wie viele Hübe nötig sind, ist abhängig von der Konzentration des Duftwassers. Je höher der Parfümgehalt, desto weniger muss aufgetragen werden. Die Komposition entfaltet sich am besten auf warmer, gut

durchbluteter Haut – hinter dem Ohr, auf dem Puls, im Ellenbogen. Auf frisch gewaschenem Haar, außerdem auf Kleidern aus Naturfasern. Duftverordnung Je schlichter Anlass und Umgebung, desto leichter sollte das Parfüm sein. Tagsüber ist Eau de Toilette oder Eau de Cologne angebracht, Extraits am Abend. Jene hochkonzentrierten Düfte haben meistens eine blumige Herznote, mit einer frischen oder fruchtigen Spitze sowie einer Basis aus animalischen oder Holznoten und Vanille oder Tonka. In der warmen Jahreszeit werden automatisch frische Noten bevorzugt, im Winter schwerere Düfte. Der Trend: „Parfums mit warmer, teils holziger Duftnote. Gern intensiver, aber vor allem langanhaltend. Als Neuheiten empfehlen wir für Frauen Wow! von Joop! (blumig, holzig, süß) und für Herren Bleu de Chanel (aromatisch, holzig)”, sagt die Expertin. Eiserne Regeln gibt es aber nicht. Der eigene Geschmack bleibt Bestimmer. Duft-K.o. Probieren geht bekanntlich über Studieren. Wer Düfte testet, sollte nicht übertreiben. Maximal sechs Parfüme können beurteilt werden. Danach macht die Nase dicht. Man beginnt immer mit leichten Düften. Gefällt ein Duft, sollte er auf der Haut getestet werden. Denn nur dort entwickelt sich nach und nach der Duftablauf.  AB

Herbst 2018

top magazin Leipzig

105


gastronomie

Foto-Cook-Story:

Leipziger Aller „Thai”

L

eipziger Allerlei – für Banausen ist es einfach nur Mischgemüse, für Kenner das Beste, was Feld, Wasser und Wiese zu bieten hat. Wenn es denn richtig zubereitet wird – frisch und knackig muss es sein. Das Potpourri aus jungem Gemüse, Pilzen und frischem Flusskrebs. Die Geschichte des Allerlei begann als Armeleute-Essen, weil die Zutaten in Hülle

und Fülle an und in der Pleiße vorhanden waren. Populär gemacht hat das spartanische Speislein Susanna Egers, die das Gesehene im „Leipziger Kochbuch“ festhielt. Was heute der Gastronomie ein paar Touri-Taler extra ins Kästchen spült, war Anfang des 19. Jahrhunderts genau als Gegenteil gedacht. Es sollte Bettler und Steuereintreiber abhalten. Die Zeiten sind längst vorbei. Als Gaumenschmaus, mit

viel Potenzial für Variation ist das Allerlei zurück. Etwa das Leipziger Aller „Thai“ aus der Senses-Küche des Vier-Sterne-Hauses Parkhotel Diani, welches bereits in der dritten Familiengeneration als Hotel betrieben wird. Executive Chef Felix Rommel hat das traditionelle Gericht neu interpretiert. Probieren Sie selbst, im neu und modern gestalteten Restaurant Senses des Diani oder am heimischen Herd.

Fotos: Felix Rommel

Die Neuinterpretation des Klassikers Leipziger Allerlei aus der Senses-Küche des Parkhotel Diani


gastronomie

Zutaten für 4 Personen Allerlei: Karotte, Edamamen, Kenia-Bohnen, Blumenkohl, Brokkoli, Frühlingszwiebeln, Wiesenchampignons, Kräutersaitlinge, Schalotten, Garnelen, Flusskrebse, Kabeljau, Red Snapper, Jakobsmuscheln, Limette, Misopaste, Fingerlimette, Chili, Kaffir-Limettenblätter, Ingwer, Zitronengras, Koriander, Basilikum, Petersilie, Salz, Pfeffer, Koriandersamen, Apfelsaft, Essig Thai-Curry: Geflügelfond aus Karkassen (alternativ Gemüsebrühe), Schalotten, Knoblauch, Karotten, Lauch, Sellerie, Staudensellerie, Champignons, Currypaste, Kokosmilch, Sojasauce, Fischsauce, Austernsauce, Mirin Vorbereitungszeit: Zubereitungszeit:

40min 20 min

Zubereitung: Beginnen Sie mit dem Fonds für die ThaiCurry-Sauce. Dazu Gemüse, Champignons und Geflügelkarkassen kurz anbraten. Danach mit Wasser ansetzen. Das ganze mit Lorbeer, Piment, weißem Pfeffer und Salz würzen. Eiswürfel hinzugeben und langsam aufkochen lassen. Kräuter zum Schluss hinzugeben, bei etwa 80 Grad Celsius Wassertemperatur. Das Ganze ziehen lassen und danach passieren. Die Curry-Paste in etwas Öl in der Pfanne anrösten, Koriandersamen hinzugeben, Zitronengras, ein paar Schalotten und Knoblauch. Mit Geflügelfond aufgießen. Gute Kokosmilch hinzugeben. Mit Sojasau-

ce, Austernsauce, Fischsauce, Mirin Sauce und etwas Sake abschmecken. Zum Schluß frischen Limettensaft hinzugeben. Frische ist das Zauberwort – bei allen Zutaten für das Leipziger Aller „Thai“. Deswegen variiert der Senses-Küchenchef je nach Saison und Angebot bei der Fischoder Pilzwahl. Beim Vorkochen entschied sich Rommel neben Flusskrebsen für Red Snapper, Kabeljau, Garnelen und Jakobsmuscheln sowie Wiesenchampignons und Kräutersaitlinge. Gemüse und Fisch, Muschel und Krebs waschen, die Pilze putzen. Danach die Zutaten vorbereiten. Das Gemüse (so dünn wie möglich) schneiden, die EdamameSoja-Erbsen von der Schale befreien, Pilze in Viertel geschnitten und kurz angebraten. Schalotten der Länge nach halbieren und in einen Sud aus Apfelsaft und Reisessig tauchen, alles zusammen einmal aufkochen und ziehen lassen bis die Schalotten weich sind. Die Schalotten aus dem Sud nehmen, mit etwas Küchenpapier abtrocknen und mit etwas Miso Paste bestreichen. Das ganze kurz anflämmen (Bunsenbrenner). Fingerlimette, die für eine säuerlich-pfeffrige Note sorgt, teilen. Chili entkernen und lediglich zwei bis drei Streifen verwenden. Blätter der Kaffir-Limette in Streifen schneiden, die sorgen später ebenfalls für ein frisches Aroma, genauso wie der in Scheiben geschnittene Ingwer. Die KeniaBohnen putzen, teilen und kurz dünsten. Den Blumenkohl dagegen roh anbraten – kurz in einem neutralen Öl. Ebenso mit dem

Brokkoli verfahren. Alle Gemüse und Pilzarten einzeln nacheinander, auch wenn das die Küche etwas chaotisch aussehen lässt. Koriander und Basilikum zupfen, Frühlingszwiebeln und Zitronengras in feine Streifen schneiden. Limette teilen und kurz karamellisieren. Die Garnelen in Tempurateig (gibt es in fast jedem Supermarkt zu kaufen) eintauchen und in Öl frittieren. Kabeljau, Jakobsmuscheln und Red Snapper mit Ingwersaft marinieren und in der Pfanne braten. Mit Salz und Pfeffer (Melange Noir) leicht würzen. Im nächsten Schritt das Gemüse und die Pilze in einer Pfanne vermengen, nochmals kurz anbraten und mit etwas gerösteten Koriandersamen würzen. Die frischen Kräuter dazugeben, sowie Frühlingszwiebel. Beim Anrichten auf den Tellern die Fisch-, Muschel- und Krebsvariationen hinzugeben, die Fingerlimette dazulegen, die fein geschnittenen Kaffirblätter verteilen. Abschließend mit aufgeschäumter Aller „Thai“ Curry-Sauce und etwas Limettensaft übergießen. Servieren und schmecken lassen. Reis kochen: 1 Tasse Reis mit der 1,5-fachen Menge Wasser zusammen aufkochen lassen, auf kleiner Stufe durchziehen lassen, bis der Reis das komplette Wasser aufgenommen hat. Bitte den Reis nicht salzen, da dieser das Leipziger Aller „Thai“ ergänzen soll.  AB

107


kolumne

Tim Thoelke über Sommerprobleme, Frau Holle und Schlager ls ich im Sommer meine nackten Füße in die kalte Ostsee stellte, fiel mir unweigerlich der alte Nina-Hagen-&Automobil-Schlager „Du hast den Farbfilm vergessen“ ein. „Landschaft und Nina und alles nur schwarz-weiß“ – trällerte sie 1974. Probleme, die die Welt heute nicht mehr kennt, aber trotzdem ein schönes Stück deutscher Schlagergeschichte. Nur vier Jahre später (mittlerweile in die Bundesrepublik übergesiedelt) schlug sie schon ganz andere Töne an und formulierte folgendes Sommerproblem: „Wie man weiß, ist es heiß – ich brauche Wasser, denn ich schwitze auf der Ritze.“ Ich war sechs, als mein älterer Bruder Nina Hagens erste LP mit nach Hause brachte, auf der sich unter anderem das oben zitierte Lied „Heiß“ befand. Ich liebte diese Platte innig, auch wenn ich nicht die geringste Ahnung hatte, wovon Nina da eigentlich sang. Ich wusste weder was Fromms bedeutet noch was Gonokokken sind und verstand auch nicht, was Frau Hagen mir sagen wollte, wenn sie am Ende eines Liedes „GOTT IST TOT!“ schrie. Heute ist mir klar, dass sie mit den Worten „Dann geh ich mit Frau Holle auf’n Strich“ einen Plan zur Einnahme von Kokain skizzierte. Damals dachte ich, dass sie einfach aus Spaß an der Freud den guten Namen der liebenswerten Märchenfigur in den Dreck ziehen wollte – und fand das ziemlich stark. Drogen, Geschlechtskrankheiten, Abtreibung: nicht wirklich die Themen, die ich von anderen Schlagern gewohnt war. Doch ich ahnte, dass das alles irgendwie VERBOTENE Sachen waren – was das Ganze natürlich umso anziehender machte. Außer Nina Hagen kannte ich damals eigentlich nur Sängerinnen, die auf der Äonen entfernten, ganz anderen Seite des Schlagerkosmos agierten. Die Frauen, die meine Mutter so lautstark hörte (und bei denen sie leider oft mitsang): Mireille Mathieu, Nana Mouskouri, Milva. Im gleichen Jahr wie Ninas „Heiß“ erschien ein Song, der nicht nur Milvas erster und bis heute

108

Herbst 2018

top magazin Leipzig

größter Hit in Deutschland ist, sondern auch intensiv meine Aufmerksamkeit erregte, weil er endlich zu erklären schien, was die Mädchen von mir als Jungen erwarteten: „Ich mag dich, weil du klug und zärtlich bist“, schmachtete die Italienerin in ihrer Blaupause für erfolgreiches „Zusammenleben“. DAS war es also, was ich brauchte, um die Aufmerksamkeit der Klassenschönheit meiner Grundschule zu erregen. Ich war bisher (auch aufgrund intensiven Konsums von Bud-Spencer-Filmen) immer davon ausgegangen, dass laut und rüpelhaft die anziehendsten Attribute für Mädchen waren – alles Quatsch! Klug und zärtlich, DAS musste man sein! Doch das bedeutungsvolle Stück war an dieser Stelle noch nicht zu Ende. Ich dachte damals lange darüber nach, was Milvas darauffolgende Worte bedeuten sollten (und natürlich, wie ich sie in puncto Klassenschönheit zur praktischen Anwendung bringen konnte): „Und doch, das ist es nicht allein – du zeigst mir immer, dass es möglich ist, ganz Frau und trotzdem frei zu sein.“ Was? Irgendwann musste ich mir eingestehen, dass ich zu dumm war, diese Zeilen zu verstehen, womit ich unglücklicherweise auch das „klug“ aus dem ersten Liedteil von meiner Haben-Seite streichen musste. Es blieb also nur eine Möglichkeit, doch noch Eindruck bei einem Mädchen zu machen: doppelte Zärtlichkeit! Das wollte ich mir merken! Im Nachhinein nutzte mir diese Erkenntnis allerdings wenig. Es blieb nämlich leider rätselhaft, wie man dazu kommen sollte, diese Taktik bei einer Person anzuwenden, mit der man sich nicht einmal traute zu reden! Drei Sommer später, mittlerweile in den Achtzigern angekommen, bestärkte mich die Schlagersängerin Hanne Haller grundsätzlich in meiner Theorie und nahm zusätzlich Druck von uns Jungs (Män-

Tim Thoelke Entertainment-Aktivist, Quizmaster, Stadionsprecher und Plattensammler

nern). „Weil du ein zärtlicher Mann bist“, erklärte sie 1981, „leb ich so gerne mit dir“ und belegte damit immerhin Platz 22 der deutschen Single-Charts. Auch wenn man den ganzen Text dieses Liedes studiert: Man findet kein Wort mehr von klug. Es schien, als stünde Intelligenz nicht mehr ganz so hoch im Kurs wie noch Ende der Siebziger. „Blaue Augen“ (Ideal) zu haben, keinen „Knutschfleck“ (Ixi) zu machen, einfach der unnahbare „Traumboy“ (Frl. Menke) zu sein, wurde jetzt gefordert. Unabhängig davon brachte Nena 1984 meine Verführungsstrategie zurück in die Charts: „Irgendwie, irgendwo, irgendwann – Die Zeit ist reif für ein bisschen Zärtlichkeit.“ Ja, da rannte sie bei mir offene Türen ein: Die Zeit war wirklich reif und ich bereit für Tag X. Und tatsächlich, kurz darauf, nun ja, ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen, aber ich kann so viel sagen: Mit doppelter Zärtlichkeit macht man nichts falsch – das gilt übrigens auch noch im Jahr 2018.

Foto: Enrico Meyer

A


R H E M H C NO

immobilien

immobilien

N E E D I L H Ü WOHNF

ZUHAUSEZEIT IST DIE SCHÖNSTE ZEIT

E S U A H U Z FÜR IHR

Mit großer Markenvielfalt

Nach Umbau der Wohnzimmer-Abteilung

... UND VIELES MEHR!

Über 2.000 m2 neu gestaltet

Riesiger Sesselladen

Neue Markenstudios

Gutschein

FÜR ZWEI

GLEICHE KAFFEE-GETRÄNKE IN UNSERER SEGAFREDO-BAR

0% *1

1

Nicht in Verbindung mit anderen Aktionen. Bitte nur vor Ort verzehren. JE Gültig bis 06.10.2018.

UER! NIE ÜB MT 0N 10 L S S E SE

FINANZIERUNG bis zu

48 Monate zinsfrei

04103 Leipzig · porta Möbel Handels GmbH & Co. KG Alte Messe Leipzig · Alte Messe 2 · direkt am Doppel-M (Prager Straße) ANGEBOTE AB SOFORT UND BIS 06.10.2018 GÜLTIG!

Mehr entdecken: porta.de

Herbst 2018 top magazin Leipzig 109 1 0,0% effektiver Jahreszins, 30% Anzahlung, Mindesteinkaufswert 150€, monatliche Mindestrate 10€. Finanzierung über die Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, D-41061 Mönchengladbach. Bonität vorausgesetzt. Gilt nur für Neukäufe, nicht in Verbindung mit anderen Aktionen. Gültig bis 06.10.2018.

*

109


trends Rom 312, am Tage des Einzugs Konstantins. Nicht nur die Bauten von einst prägen noch heute das Bild der ewigen Stadt.


Foto: asisi, Tom Schulze


fotostrecke

Emanzipation der Kombination M

arlene, was fĂźr eine Frau. Diese rauchig mautzende Stimme, dieser Blick. Unsterblich hat sie sich gemacht die Dietrich, mit ihren Auftritten, in ihren

Die Herbst-/Winterkollektion 2018/19 von JOOP! fĂźr die Damen: Oversize-Look, Grob-Strick und weite Blusen in modernen Material-Mixes und Double-Face-Wollmischungen.

Fotos: STRELLSON AG Division JOOP!

Mehr davon finden Sie bei Breuninger Leipzig und unter www.breuninger.com


Filmen. Und natürlich mit ihrem Kleidungsstil. Was war das für ein Affront in den 30ern. Eine Frau im Hosenanzug. Die neue Weiblichkeit. Seitdem ist die Marlene-Hose ein Symbol. Ein zeitloses Kleidungsstück, dass in keinem Kleiderschrank der Damen fehlen sollte. Ja dieser Oversize-Look, der passt in die Zeit, zur

Rückkehr der 90er. Enges mit Weitem paaren. Mit meliertem Grau oder Strick. Aber auch mit knalligen Tönen. Neben der Farbe des Jahres Ultraviolett auch Nebula-Blau, zartes Gelbgrün, kräftiges Birnenrot oder eben Beige. Der Herr? Der kann die Farben auch tragen. Schließlich leben wir in einer gleichberechtigten Welt. AB

Die Herren-Kollektion zeigt ein kontrastreiches Bild zwischen natürlichen und technischen Materialien.


Mehr Kopfbedeckungen finden Sie bei "Der Hutladen"® und unter www.derhutladen.de

Fotos: Jan Woitas (dpa) | AMY. SKOTT Fashion

"Der Hutladen"® bietet eine Auswahl von Mützen, Kappen, Hüten und Basken für jede Jahreszeit. Für die herbstlichen Tage vielleicht der Herren-Stoffhut in Trilby-Form aus Schurwolle mit passendem Schal von der deutschen Firma Mayser.


Stilvolle Statement-Bluse mit extravaganten Details wie voluminöse Ärmel, Manschetten und Reißverschluss in trendigem silbergrau und verspielten Schleifen in der Taille: kreiert mit der Marlenehose eine feminine Lässigkeit für Ihren perfekten Auftritt – it's Office Time! Zu finden bei AMY. SKOTT Fashion und unter www.amyskott-fashion.de


Hemden 149€, Krawatten 69€, Einstecktücher 49€ Kaffee am Morgen – unbezahlbar“ Mehr in der De Scale Maßkonfektion und unter www.de-scale.com

Fotos: De Scale, ETON

Dein Business Tag mit ETON detailreich – anders – erfolgreich!


Cool Couple: Black and White. City-Chic Highlights und Fashion Favorites - die neuen Looks der Herbst/Winter Season von Drykorn.

Fotos: DRYKORN Modevertriebs GmbH & Co. KG

Mehr bei Tayler in den ‚Höfen am Brühl‘


must-haves

für mehr Gemütlichkeit N

och heute sieht der von Verner Panton entworfene Stuhl aus, als wäre er aus der Zeit gefallen. Einfach modern. Bereits 1967 hatte der Däne ihn entwickelt. Vor just 50 Jahren wurde er auf der Kölner

3

Daimler AG | bugatti GmbH

2

Fotos: Fennobed GmbH | Thomas Sabo | 123gold TrauringHaus Leipzig, Hochzeitshaus Leipzig Ltd. & Co. KG

1


trends

Möbelmesse präsentiert und ist seitdem state of the art. Diese in die Luft geworfene und erstarrte S-Linie. In diesem Jahr neu aufgelegt, in zwei Versionen, die Panton gern zu Lebzeiten gebracht hätte: Glow und Chrome. Ein Spiel mit Licht und eines mit der Spiegelung. Panton war ein Spie-

ler mit der Form. Zurück zu Form follows Function. Auch das kann schön sein: Etwa ein Fernseher, der ein Bilderrahmen sein könnte. Weitere Inspirationen spendieren wir Ihnen auf den folgenden Seiten. Und übrigens: Alles Gezeigte ist in Leipzig erhältlich.  AB

1 Stellen Sie Ihre Kette oder Ihr Armband selber zusammen mit den vielen unterschiedlichen Charms von Thomas Sabo. Zu finden in den Höfen am Brühl. www.thomassabo.com

4

2 Ob ausgefallene Steinbesätze oder schlichte Eleganz, bei 123gold sind Sie Ihr eigener Trau(m)ringdesigner mit einer kompetenten Beratung vor Ort. Überzeugen Sie sich im TrauringHaus Leipzig. www.trauringhaus-leipzig.de 3 Die Boxspringbetten von Fennobed versprechen maximalen Komfort. Die Kombination aus Tonnen-Taschen- und Bonnell-Unterfederung im Aurea-Modell (groß) garantieren eine perfekte Anpassung auf Ihre Schlafgewohnheiten und können noch individuell angepasst werden. Mehr erfahren Sie bei Fennobed Leipzig. www.fennobed.de 4 Auf den Herbst eingestimmt mit farblich passender Grifftasche und Geldbörse aus Kunstleder mit Nietenapplikationen von bugatti. Im Taschenkaufhaus finden Sie noch mehr von bugatti. www.taschenkaufhaus.de 5 Aus Silikon, Leder oder Karbonfaser sind die neuen Hüllen der Smartphone Cover Collection von Mercedes-Benz erhältlich. www.mercedes-benz-sternauto.de

5 Herbst 2018

top magazin Leipzig

121


trends

trends

Fotos: Samsung Electronics GmbH | BMW Group | Vitra (www.vitra.com) | BoConcept Germany GmbH

1

1 Das neue Amsterdam Sofa beweist, dass sich Gegensätze, auch in Bezug auf Interior anziehen: Klare Linien in Form von grazilen Beinen treffen auf einladende, voluminöse Kissen. Der Adelaide Esszimmerstuhl mit angesagtem Faltenfinish verleiht dem ohnehin schon zeitlosen Stuhl einen einladenden und besonders luxuriösen Look. Für die neue Polsterung ist der hochwertige Lux Felt Stoff verfügbar. Erhältlich bei BoConcept Leipzig. www.boconcept.com 2 Eine erfolgreiche Verschmelzung von TV und Kunst zeigt der „The Frame 2018” von Samsung. Das Kabel ist beinahe unsichtbar, so dass bei ausgeschaltetem Zustand der Bildschirm durch die Einblendung von Kunstwerken oder eigenen Bildern wie ein Gemälde erscheint. Der TV ist in vier verschiedenen Größen erhältlich. Zu finden z. B. beim Media Markt in den Höfen am Brühl. www.hoefe-am-bruehl.de

122

Herbst 2018

top magazin Leipzig

122

2


trends

trends

3

3 Vitra bringt zum 50-jährigen Jubiläum des Designklassikers Panton Chair Classic die limitierte Chrome Edition 2018 hervor. Durch eine Metallisierung entsteht ein brillianter Spiegeleffekt, welcher dem Stuhl gleichzeitig noch mehr Stabilität und Robustheit verleiht. Weitere Farbvarianten finden Sie bei smow Leipzig. www.smow.de

4

4 Die neue Mini Lifestyle Kollektion 2018–2020 präsentiert den Mini Tea-Maker mit enthaltenem Teesieb. Der Deckel ist mulitfunktionell auch als Untersetzer einsetzbar. www.leipzig.mini.de

123

Herbst 2018

top magazin Leipzig

123


trends

1

1 Der neue 4K HDR Blu-ray Player von Sony kann mit viermal mehr Bildinformationen als bei Full HD umgehen, zudem ist er in der Lage, nahezu jedes Video auf 4K Auflösung hochzurechnen. So kommen Sie auch bei älteren Filmen auf DVD noch voll auf ihre Kosten. Mehr dazu z. B. bei Media Markt. www.sony.de

2

124

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Fotos: EBIKE STORE LEIPZIG WEST GMBH | Sony Europe Limited

2 Das E-Bike „coboc ONE Brooklyn” rollt mit einem Gestell aus Aluminium und Carbon vor. Der Li-Ion-Akku bringt 36V/352 Wh und gibt eine Reichweite von 80 km. Nach nur 2 Stunden Ladedauer kann bereits die nächste Spritztour gestartet werden. Zu finden im eBike Store Leipzig. www.ebikes-leipzig.com


trends

Natürlich schlafen Entdecken Sie unser neues HILJA Boxspringbett. Naturrein, atmungsaktiv und frei von Schadstoffen. Besonders schön auch in Kombination mit unserer LEMPI Möbelserie aus massivem Eschenholz. Zeitloses skandinavisches Design handgefertigt in Finnland.

FENNOBED Leipzig Augustusplatz 5 · 04109 Leipzig Tel.: 0341 - 9999 5130 · leipzig@fennobed.de www.fennobed.de

fennobed

fennobed

matribyfennobed Herbst 2018

top magazin Leipzig

125


trends

1

2 1 Öl-versetze Puder-Pigmente lassen den Luxe Matte Lipstick von Bobbi Brown sanft auftragen und für zwölf Stunden intensiv strahlen. Exklusiv bei Douglas. www.bobbibrown.de

3 Anspruchsvolle Haut will gepflegt werden, bestenfalls mit natürlichen Wirkstoffen. Die Systempflegeserie „System Absolut” von Annemarie Börlind verbessert die Hautdichte, glättet Falten und verleiht der Haut mehr Elastizität. Mehr dazu gibt es bei Galeria Kaufhof. www.galeria-kaufhof.de 4 JOOP! WOW! WOMAN – Ein betörender Duft für die Frau. Mit der verführerischen Mischung aus Blumenaromen und Moschus bringt er die selbstbewusste und freiheitsliebende Einstellung zum Ausdruck. Zu finden in Ihrer Parfümerieabteilung des Vertrauens, z. B. Parfümerie Thiemann. www.joop.com

3

4

126

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Fotos: webportalis PR Network GmbH & Co. KG (www.beautypress.com)/ JOOP!, CHANEL SAS, BÖRLIND GmbH | Parfümerie Douglas

2 Die neue Kollektion „Apotheosis, Le Mat de Chanel” vertieft den Trend zum matten Make-up. Für die Nägel gibt es zwei neue matte Nuancen in Rottönen. Der malvenfarbene Blush zeichnet eine natürliche Röte auf die Wangen und bringt Lippen und Augen zur Geltung. Mehr bei Breuninger Leipzig. www.breuninger.com


trends

trends

Entdecke deinen Style in der Premium-Area im Flagshipstore in den ‚Höfen am Brühl‘ - Leipzig

127

Herbst 2018

top magazin Leipzig

127


boulevard Ein Antikriegsbild: Leipzig 1813 direkt nach Ende der Vรถlkerschlacht, die vor deren Toren stattfand und auch Chaos und Leid in diese brachte.

Foto: asisi, Andreas David


boulevard & events K

ultur und Sport haben eines gemein – sie bringen Leute zusammen, an einem bestimmten Ort, zu einer bestimmten Zeit. Egal ob auf oder neben dem Spielfeld, dem Konzertsaal oder Ausstellungsraum. Bei

aller Diversität von Geschmack an Kunst und Kultur beziehungsweise der Art der Körperertüchtigung, die in Leipzig sogar als Körperkultur bezeichnet wird, gibt es da noch etwas Einendes. Nur Enthu-

Jenseits J

ohann Sebastian Bach und Leipzig – Liebe auf den ersten Blick? Nicht wirklich, zumindest damals nicht, anno 1723. Da waren aller guten Dinge drei. Denn erst im dritten Anlauf bekam Bach, der Generationen von Komponisten prägte, die Stelle als Thomaskantor. Zuvor hatten Superstar Georg Philipp Telemann und dessen Empfehlung Christoph Graupner abgesagt.

Die Töne aus jener, die vor kurzem aus der Thomas- und der Nikolaikirche drangen, wurden weit, sehr weit außerhalb von Leipzig vernommen. Wohlig warme Töne

130

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Foto: Rüdiger Beck

Was für ein Glück für Leipzig, was für ein Faustpfand dieser Bach doch heute ist. „Die Superstars, die wir kennen, müssen erst einmal beweisen, ob sie in 250 Jahren noch Relevanz haben“, preist der Musikwissenschaftler Michael Maul seine Passion.


boulevard

siasten und Ausnahmekönner schaffen Bleibendes. Um die geht es im Boulevard. Da wäre Johann Sebastian Bach und seine Musik. Diesem Erbe widmet sich Michael Maul, mit dem das Bachfest „eine Liga aufgestiegen ist“. Apropos Ligen: Erstklassig ist Leipzig im Fuß- und Handball mit RB Leipzig und dem SC DHfK. Auch hier haben

das maßgeblich zwei Personen beeinflusst. Ralf Rangnick und Carsten Günther. Für die genannten Herren gilt: Ihre Tätigkeit ist weit mehr als ein Job. Es ist Passion. In der Liga der außergewöhnlichen Gentleman spielt ebenfalls Yadegar Asisi mit seinen Bilderwelten. Mehr auf den folgenden Seiten. AB

von Bayreuth ist

alles Bach

kamen zurück, wahre Lobeshymnen. Angestimmt auf Bach, den Komponisten und das Bachfest Nummer 37. Eine mehr als gelungene Feuertaufe für den neuen Intendanten. Ein richtiges Brett. 79.000 Besucher zog das zehntägige Festival in seinen Bann. 161 Veranstaltungen wurden geboten. Die Auslastung bei Veranstaltungen auf denen nur Bachtöne vernommen wurden, lag bei 90 Prozent. Rekord.

Wir sind eine Liga aufgestiegen Der „Neue“ beim Bachfest, der das zu verantworten hat, heißt Michael Maul. Einer, der im Leipziger Einheitsgrau der 80er und

90er aufwuchs. Einer, der beim Schwatz dennoch mal den Dialekt plätschern lässt. Einer mit dem Herzen am rechten Fleck. Schon etwas berechnend, aber nicht total verkopft. Einer, der in die Massen geht, um Stimmungen aufzusaugen, aber auch gern ganz weit raus geht, und die Stille der Natur sucht. Michael Maul ist 40 Jahre alt, verheiratet mit einer Kriminalistin, Vater dreier Kinder, studierter Journalist, Betriebswirt und Musikwissenschaftler. Promoviert und habilitiert. Natürlich über Bach. Anno 2005 sorgte der Leipziger für richtig Bewegung in der Forschung über den weltweit verehrten Musikus. Beim zugegeben eher einschläfernden Durchblättern von alten Dokumenten traute er eines späten Nachmittags in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar seinen Augen nicht.

Tatsächlich hielt der damals 27-Jährige ein bis dato unbekanntes Werk von Bach in seinen Händen. Die Arie: „Alles mit Gott und nichts ohn‘ ihn.“ Ein Jahr später legte er nach. Mit den frühesten Notenabschriften Bachs, die ebenfalls bis dahin unbekannt waren. „Das war eine riesen Sensation“, erinnert sich Maul, der sich alsgleich in der Tagesschau bestaunen konnte. So eine Publicity sind nicht gerade die schlechtesten Verhandlungsargumente, wenn es um eine Anstellung geht. Und so arbeitete sich Maul im Bach-Archiv, zunächst in der Forschung, stetig nach oben, wurde sukzessive mehr und mehr in die Planungen des Festivals einbezogen. Bereits die Auflage 2016 verantwortete er als Dramaturg, als 38-Jähriger. In dem gleichen Alter trat JSB in Leipzig das Kantorat an. Und legte los wie die »

Herbst 2018

top magazin Leipzig

131


boulevard

Feuerwehr. Vor allem in den Anfangsjahren seiner 27-jährigen Amtszeit schuf der gebürtige Eisenacher Werke am Fließband. „Er hat sich in Leipzig die Seele aus dem Leib komponiert“, sagt Maul, „nur hat das außerhalb keiner mitbekommen.“ Pro Woche eine Kantate. Also Stücke, die den Gottesdienst musikalisch und gesanglich untermalten. „Die wurden für die Menschen aus Leipzig in dieser Zeit komponiert, für einen bestimmten Sonntag. Das war Gebrauchsmusik für den Gottesdienst“, erklärt der Intendant. Und genau diese Werke, die im Zeitalter der Aufklärung wegen ihrer als schwülstig betrachteten Texte schnell in Vergessenheit gerieten, standen in der diesjährigen Auflage des Festivals im Zentrum. Der Kantaten-Ring. Innerhalb von 48 Stunden erklangen 33 ausgewählte Stücke in neun Konzerten. Alle ausverkauft. Das

Konzept, die Kantaten aus dem Schatten der Bach-Blockbuster Matthäus- und Johannes-Passion, h-Moll-Messe und Weihnachtsoratorium herauszuholen, ging auf. „Warum man mir das Experiment vor zwei Jahren nicht verboten hat“, fragt sich Maul heute dennoch ungläubig. Denn: „Es wurde ja nur die Idee unterstellt, dass das ankommt. Die Wette ist aufgegangen. Wir sind eine Liga aufgestiegen“, erklärt Maul, „weil wir die Champions League der Bach-Interpreten dafür engagiert haben.“ Nicht nur einen Vertreter, sondern die komplette Spitze – Ensembles und Interpreten, die auf der Welt in Konkurrenz stehen. Aber auch auf Newcomer wird gesetzt. Und natürlich die Thomaner und das Gewandhausorchester.

Kontinenten. Die bringen bare Münze in die Bach-Pilgerstätte. „Unser Alleinstellungmerkmal sind die zwei Kirchen, in denen er gewirkt hat – unsere Bachfestspielhäuser.“ Die Fans des Komponisten bleiben im Schnitt 3,7 Nächte in der City. Subventioniert wird der Mehrwert für die lokale Wirtschaft seitens der Stadt mit knapp einer Million Euro. Insgesamt stehen dem Intendanten etwa 2,5 Millionen für die Planung zur Verfügung. Das Ende der Fahnenstange? „Die Grenze des Wachstums ist nicht erreicht“, glaubt Maul, „nur die die Förderung durch Stadt und Sponsoren gibt den Rahmen vor.“ Weshalb sich dieser auch zukünftig stetig weiten soll. Intensiv wird nach solventen Partnern gesucht. »

54 Prozent Tickets mehr wurden beim Bachfest abgesetzt, Besucher aus mehr als 40 Nationen sind gezählt worden, von allen

Bachfest-Intendant Michael Maul

Fotos: Bachfest Leipzig/Gert Mothes | Bachfest Leipzig/www.malzkornfoto.de

Mitten in der Stadt: Konzerte in der Nikolaikirche und unter freiem Himmel auf dem Markt (unten)

132

Herbst 2018

top magazin Leipzig


boulevard

www.loewen-personalservice.de

Leipzig | Berlin | Erfurt | Dresden

Verstärkung mit besten Kräften.

L ÖWEN EVENT L ÖWEN KÜCHE L ÖWEN SERVICE L ÖWEN LOGISTIK

Hauptsitz Leipzig Elsterstraße 51, 04109 Leipzig

Tel.: 0341 225577 - 00, Fax: 0341 225577 - 11 E-Mail: info@loewen-personalservice.de

Herbst 2018

top magazin Leipzig

133


boulevard

Auflage 2020 tüftelt. Die Bach Societies von sechs Kontinenten will er einladen – quasi die Gesellschaften, die sich der Exploration und dem Erhalt seines Schaffens verschrieben haben. Gelingt Michael Maul das, dann ist Leipzig wirklich das Mekka aller Wallfahrtsorte für Bachianer.

Aber allein die bloße Aneinanderreihung von Programmpunkten und das große Geld reichen nicht. Auf den Mix kommt es an. Exklusive Konzerte und Open-Air-Veranstaltungen, mal mit Eintritt, mal ohne. Ein zweites Bayreuth, wo sich nur noch eine gewisse Klientel Karten leisten kann, soll das Bachfest nicht werden. Festspiele schon. „Das Bachfest zum Sehnsuchtsort für die riesige internationale Bach-Fangemeinde machen, zum „Bayreuth Bachs – nicht verkopft, aber auch nicht platt, dafür sexy“, sagt Maul, der ein gutes Näschen für kleine Serien hat und für schicke Lokalitäten wie das UT Connewitz oder den Kupfersaal. Zudem einen Plan und der schließt Halle und Georg Friedrich Händel mit ein. „Das größte Barockfest der Welt“, sinniert er er gemeinsam mit dem Intendanten-Kollegen drüben an der Saale.

gemeinsam präsentieren, besser vermarkten. „Von weit außerhalb sind Leipzig und Halle der gleiche Ort auf der Landkarte“, begründet Maul die Strategie. Der Plan für das nächste Bachfest steht bereits. „Hof-Compositeur Bach“ heißt der Slogan, mit dem eine andere Seite des Komponisten ins Rampenlicht gerückt wird. „Wir haben auch für das nächste Jahr mutig geplant und uns ein paar Besonderheiten ausgedacht, schließlich ist Bachs Werk breit genug, um immer wieder andere Akzente zu setzen“, erklärt Maul, der bereits an der

Auch die RB-Leipzig-Fans halten die Bach-Fahne hoch

Hebt Maul ab? Mitnichten, die Eigenständigkeit der Festivals soll gewahrt bleiben. Eine Kooperation mit übergreifenden Werkzyklen ist angedacht. „Händel hat das, was Bach nicht hat und Bach das, was Händel nicht hat“, sagt Maul. Beide Intendanten wollen ihre Festivals in der Welt

134

Herbst 2018

top magazin Leipzig

134

Wer sich den Werken Bachs in Leipzig langsam nähern möchte, kann das allwöchentlich freitags ab sechs und samstags ab drei Uhr tun: wenn Thomanerchor und Gewandhaus in der Thomaskirche eine Bach-Kantate aufleben lassen. Aber auch im Sommersaal des Bach-Archivs. „Bach kann sich jeder anhören und sich sein Urteil bilden, das ist keine Atomphysik“, sagt Michael Maul. „Und wenn es Fragen gibt, „spiele ich gern den Erklärbär“.  AB

Fotos: Bachfest Leipzig/Gert Mothes | GEPA pictures/ Roger Petzsche

Dreh- und Angelpunkt des Bachfestes ist und bleibt die Thomaskirche

Zu verdanken haben die Leipziger die Bach-Renaissance übrigens Felix Mendelssohn Bartholdy. Er gründete nicht nur hier die erste Musikhochschule Deutschlands, machte als Kapellmeister das Gewandhaus bekannt, sondern spendete 1843 auch das erste Bach-Denkmal der Stadt. Das befindet sich unweit des Hauptportals der Thomaskirche auf dem Grünstreifen am Ring. Sieben Jahre später gründete sich die erste Bach-Gesellschaft zu Leipzig. Zu den „Taufpaten“ zählten auch die Komponisten Franz Liszt und Robert Schumann. In dieser Tradition steht nun Michael Maul. Keine leichte Aufgabe, aber eine, die er derzeit scheinbar mit Leichtigkeit meistert.


boulevard

boulevard

Im grünen Süden LeIpzIgS

ISt‘S jetzt noch

SchIcker

Bistro- und Barbereich im neuen gewand Stilwandel im Wintergarten mit zugang zu Sommerterrasse und garten mit gastronomie für gehobene Ansprüche Ab September an ausgewählten tagen: Fine dining im „Senses by Felix rommel Frischer glanz im diani-Bankettsaal für Ihre Festlichkeit oder tagung für bis zu 50 personen mit 130 qm rooftop-Lounge (open Air) Ab sofort können Sie unseren Service ganz ohne Einschränkungen weiter genießen. Wir freuen uns auf Ihre rechtzeitigen Reservierungen für alle privaten und geschäftlichen Anlässe bis zum Jahreswechsel 2018/19! park hotel diani, connewitzer Strasse 19, 04289 Leipzig 135 Herbst 2018 top magazin Leipzig telefon.: 0341 86 740, www.parkhotel-diani.de, info@parkhotel-diani.de

135


boulevard

Gerührt von dieser Berührung Er hat uns auf das Dach der Welt mitgenommen, in die Tiefen zum Wrack der Titanic, in den Dschungel des Amazonas, uns unsere Geschichte nähergebracht. Er zeigt uns die Gräuel des Krieges, ohne diesen zu zeigen. Menschlichen Übermut, ohne einen Menschen abzubilden. Ab Januar lässt er uns vor der Wundersamkeit des Alltäglichen niederknien – mit „Ein Paradies auf Erden – Carolas Garten“. Yadegar Asisi. Der Mann der Panoramen, dessen Bildergeschichte mit dem Gipfel Everest in Leipzig vor 15 Jahren begann. Das Top Magazin sprach mit Yadegar Asisi über den großen und kleinen Kosmos.

Jadegar Asisi, Künstler und Architekt, Bilderweltengestalter

zu gucken, was kommt denn da aus der Erde raus. Diese Demut und Schönheit, das ist schon was Tolles. Das berührt mich sehr. Woher kommt diese Demut? Ich weiß nicht, wo der Ursprung ist, ich weiß so vieles nicht. Ich glaube das hat auch was mit dem Alter zu tun. Das man dann langsam philosophischer wird. In den vergangenen 20 Jahren begreife ich immer mehr Zusammenhänge, die ich vielleicht als Jugendlicher schon geahnt habe, aber durch die Omnipotenz, die man dann hat, erst mal vorbeiläuft. Ist Demut das verbindende Element zwischen den einzelnen Projekten? Parallel zu den Projekten hat sich die Sicht auf meine Welt entwickelt. Das Wort Demut ist immer präsenter geworden, ein schönes Wort. Früher habe ich gedacht, Demut kommt von demütig. Aber Demut ist eine Dankbarkeit, ein Vorgang dankbar zu sein, dass man das Leben leben darf. Ich glaube schon, dass die Demut ein sehr wichtiger

Bestandteil ist, an die Themen ranzugehen, sich hineinzuwagen. Die Tiefe und Komplexität eines Themas hat etwas mit der eigenen Haltung zu tun. Eine Sicht auf die Welt, meine Sicht auf die Welt, die nicht extraordinär ist. Ich glaube viele finden sich da wieder. Aber ich als Künstler darf an manchen Stellen übertreiben, fokussieren oder zusammenraffen. Damit ein ganz bestimmter Aspekt erkennbar ist. Bei ,Carolas Garten‘ erzähle ich nichts Neues, aber ich glaube das Panorama hat die Möglichkeit, Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Es hat etwas mit dem Betrachten des Zuschauers selber zu tun, er fühlt sich anders bedient als in einem Roman oder mit Fotos. Was machen die Panoramen mit einem? Das Panorama ist ein toller Kunstraum, Denkraum. Ich gehe ja immer von mir aus, betrachte mich als sehr, sehr normalen Menschen. Wenn mir etwas gefällt, mich fasziniert, müsste es die anderen auch faszinieren. Ich gehe auch nicht von einer elitären Position aus, dass ich was weiß, was andere nicht wissen. Als es begonnen hat, war ich schon sehr berührt von den Dingen, die ich in den Panoramen gesehen habe. Nicht nur bei ,Dresden 45‘ sondern auch bei ,Amazonien‘ flossen bei Leuten Tränen. Ich war so bewegt von dieser Berührung. Dieses Panorama hat eine ganz eigene Gewalt. Das Panorama lässt das körperliche Sehen zu. Von allen Sinnen berührt zu werden. Es bringt Menschen an einen Punkt, den viele schon vergessen haben: selbstbestimmtes Beobachten und Erschließen. Beim Panorama entsteht eine haptische Entschleunigung. Die seit 15 Jahren sehr gut ankommt. Sie leben in Berlin, warum ist Leipzig der Ausgangspunkt dieser Geschichte? Zufall. Eigentlich wollte ich in Oberhausen das Everest-Panorama machen zum 50.

136

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Fotos: TSchulze | Thomas Boivin

Nach den Panoramen Everest, Rom 312, Titanic, Amazonien, Leipzig 1813, dem Great Barrier Reef und Titanic sind Sie im scheinbar Alltäglichen angekommen, dem Mikrokosmos eines Gartens … Noch nicht ganz im Mikrokosmos, in einem kleineren Kosmos. In der Kleinheit der Materie sind die Abstände riesig. Da staunt man, dass dieses poröse Etwas zusammenhält. Der Kosmos wird ja immer verrückter, je kleiner man wird. Da ist so eine Biene, wenn man sie auf 25 Meter vergrößert und sie mit Elektronenmikroskop ablichtet, aber noch in unserer Denkstruktur vorstellbar. Da findet man Haare auf den Krallen und auf den Haaren nochmal Haare. Das ist noch vorstellbar, auch wenn man vor der Komplexität fast in die Knie geht. Und das passiert vor unseren Füßen. Und wir denken immer, wir müssen die Welt erobern. Wir sollten erst mal vor unseren Füßen das Wunder beginnen. Das ist der Impuls, den ich hatte. Ich selber fange jetzt an zu Gärtnern. Da habe ich so einen Spaß dran, das habe ich nie gemacht. Jeden Tag


boulevard

Kein Hereinstürmen: Ankommen und dann schauen

Kein Krieg im Bild und doch ist er da, im Leipzig der Völkerschlacht

Rom - mehr als Geschichtsunterricht, unser kulturelles Erbe

Jahrestag der Erstbesteigung. Technisch war das eine Herausforderung, auch vom Gebäude her. Deshalb haben wir nach Industriebauten gesucht. Da muss man kein großer Denker sein, um auf die Gasometer zu kommen. In Oberhausen bin ich einem Betrüger aufgesessen. Drei Jahre hat der Rechtsstreit gedauert. Ein paar Freunde in Leipzig haben mich dann auf die Idee gebracht. So ging die Reise los. Ich hatte keinen Cent in der Tasche, ich wusste nur, dass ich es kann und dass es an dieser Stelle richtig ist. Und erfolgreich … Als es losging, hatte ich 600.000 Euro Schulden, habe den Geldgebern gesagt, ihr kriegt das Geld aus den Einnahmen. Wenn keiner gekommen wäre, müsste ich es bis heute abzahlen. Es sind 500.000 Besucher

Bildgewaltig wie der Regenwald

geworden, es mussten 500.000 werden. Die Leipziger sind gekommen. Ich weiß nicht, ob das an einem anderen Ort passiert wäre. Die Leipziger sind neugierig, fragen, was treibt der denn da. Sie sind in Wien geboren, in Halle und Leipzig aufgewachsen, haben in Dresden studiert und sind dann aus der DDR weggegangen. Wie kam es dazu? Meine Mutter ist Iranerin, mein Vater war in der kommunistischen Partei, wurde verraten und vom Schah-Regime zur Todesstrafe verurteilt. Die DDR hat uns als Emigranten aufgenommen. Meine Mutter ist über Wien und Polen in die DDR gekommen. Als ich meine Augen aufmachte, war ich in meiner Seele DDR-Bürger. Ich wusste in meiner Kindheit, dass ich was anderes bin, was Exotisches. Der Ausländer konnte

ja nicht einfach in die DDR kommen und sagen, ich will hier studieren. Das waren entweder Kinder von Parteileuten oder Fachkräfte aus Algerien und Vietnam – staatlich organisierte Ausländer. Die Vielfalt, die man aus dem Westen kennt, gab es nicht. Für mich war das eine Sonderstellung. Es war ein entspannteres Leben, weil ich wusste, ich kann jederzeit gehen. Vereinbart war, dass ich nach meiner Ausbildung gehe. Aber ich wusste nicht, dass es so abrupt wird. Nach dem Studienabschluss bekam ich einen Brief: Sie haben einen Monat Zeit, ihre Sachen zu packen. Ich war kein Revoluzzer, ich war aber offen und kritisch. Kontrolle war für die ein großes Ding. Das war für mich interessant: die Auseinandersetzung in der Gesellschaft, die Repressalien, die Kämpfe im Privaten. Die Zustände habe ich exakt so im Iran »

Herbst 2018

top magazin Leipzig

137


boulevard

erlebt. Ich war ja noch ein Jahr dort und dann im Westen. Die Demokratie heute funktioniert tausend Mal besser, als die in der DDR. Aber sie hat heute eben auch Aspekte, die nicht dem demokratischen Ideal folgen. Es gibt Diktaturen in dieser Demokratie. Dieses Weltbild ergibt sich aus meinem Leben in der DDR, dem Iran und dem Westen. Was hat Sie in der DDR geprägt? Der Humanismus. Es gab Ideale. Als Kinder in den 60ern waren wir beseelt von den Idealen. Dass da schon alles kaputt war, wussten wir als Kinder ja nicht. Und das wir manipuliert wurden, wusste ich da auch nicht. Aber in meiner Seele weiß ich, das war ein reiner Gedanke. Der war schön, miteinander zu leben. Das hat mich geprägt. Deswegen gehe ich, wie ich gehe. Vielleicht ist das ein Punkt; warum Sie sich dem Thema Völkerschlacht so genähert haben … In der Kindheit hat mir keiner erklärt, was das eigentlich für eine Schlacht war. Da stand nur dieses Denkmal. Das war damals immer eine große Reise für mich. Ich war von den riesigen Figuren fasziniert, habe mich aber auch etwas gegruselt. Als ich mit dem Panometer hier gelandet war, wollten viele, dass ich das Thema aufnehme. Ich habe gesagt, dass ich keine Schlachten-

Zwischen Gipfelsturm und Respekt vor der Göttlichkeit der Höhe - Everest

bilder mache. Weil ich mich an die Bilder aus dem 19 Jahrhundert erinnert habe, die halte ich aus heutiger Sicht für völlig verblödet. China und Russland machen im 20 Jahrhundert immer noch so ein Zeug – ideologisch besetzte Bilder mit dem Krieg als adäquates Mittel. Da kam ich auf die Idee, den Krieg zu zeigen, wenn er vorbei ist. Diesen Augenblick. Dieses Bild hat eine Identifikationskraft. Die Leipziger sollten die Stadt in dieser Zeit sehen, Die Gottschedstraße, dass alles voller Flüsse war. Dieses Wässrige an Leipzig, die Pleißenburg, man begreift diese Stadt so ganz anders. Sich Themen nicht auf herkömmlichem Weg zu nähern, das eint ihre Projekte. Bei Titanic haben auch viele gesagt, ich soll die Finger davonlassen – das Thema sei erschöpft. Das Ausdehnen des Unfalls hatte in meiner Bearbeitung keine Relevanz. Ich weiß gar nicht, welchen Anteil ich da leisten sollte, genauso wenig, wie ich Krieg im Augenblick des Krieges darstellen will. Er

ist für mich unerheblich, aber nicht unerheblich im Sinne von nicht relevant. Bilder sind spektakulär, sie lassen aber nichts von dem Leid spüren, den Krieg hinterlässt. Deswegen habe ich immer gesagt, wenn es um ein Schlachtenthema geht, dann richte ich das Augenmerk auf den Augenblick kurz danach, wenn wieder Stille eintritt. Und wenn man das sieht, dann ist die Berührung viel größer. Wenn ich so ein Projekt mache, ist es immer ein Antikriegs-Projekt. Weil mich das so anwidert, dieser Begriff Krieg, dass Menschen seit Menschengedenken immer dieses Ding nehmen, um Probleme zu lösen und es noch nie geschafft haben.

9/11 ist auch so ein heißes Eisen. Ja, aber auch hier möchte ich die Leute anders abholen. Es gibt Augenblicke im Leben, die uns alle einen – Weltaugenblicke: die Mondlandung, der Mauerfall und 9/11. Wenn man jemanden fragt, wo er da war und was er gemacht hat, als das passierte, weiß er das genau. Es gibt ein Leben vor dem Augenblick und eines danach. Ich betrachte diesen Sehend entdecken, wie hier beim Erklärteil zum Great Barrier Reef, Asisi möchte den Fokus verschieben, hin zu mehr Kunst und was sich als Person für mich verändert hat. Menschen in diesen Augenblick wieder reinzustellen, das halte ich für einen interessanten Vorgang. Dass man nochmal vor den Wolkenkratzern steht, fünf Minuten bevor das erste Flugzeug kommt, und alles ist friedlich. Nichts, keiner ahnt, dass da fünf Minuten später Chaos entsteht. So entstehen auch Kriege. Ich möchte sehen, was in den Menschen passiert. Und da denke ich, ist das für ,9/11‘ ein ganz guter Ansatz. Alles andere ist schon tausendmal beschrieben worden. AB

138

Herbst 2018

top magazin Leipzig

138

Fotos: TSchulze | Thomas Boivin

boulevard


boulevard

ENTDECKEN SIE DIE V I E L FA LT.

MESSEN & VERANSTALTUNGEN 2018 | 2019 28.09.

Goldene Henne 2018*

28. – 29.09.

FACHDENTAL LEIPZIG*/**

05. – 07.10.

modell-hobby-spiel

26. – 28.10.

Designers‘ Open

27.10.

Super-Grand-Prix 2018*

08. – 10.11.

denkmal

08. – 10.11.

MUTEC

09. – 10.11.

azubi- & studientage and more*

17. – 20.01

PARTNER PFERD show – expo - sport

18. – 20.01.

MOTORRAD MESSE LEIPZIG*

22. – 25.01.

LINC 2019*/**

26.01.

KINGS OF XTREME*

05. – 08.02.

Intec

05. – 08.02.

Z

15. – 17.02.

DreamHack Leipzig

23.02. – 03.03. HAUS-GARTEN-FEIZEIT 23.02. – 03.03. mitteldeutsche handwerksmesse

09. – 11.11.

Disney on Ice*

13. – 14.11.

protekt

07. – 09.03.

therapie Leipzig

19. – 20.11.

BGMpro Leipzig**

09. – 11.03.

CADEAUX Leipzig**

21. – 25.11.

Touristik & Caravaning*

21. – 24.03.

07. – 09.12.

100. Nationale Deutsche Rassegeflügelausstellung und 122. LIPSIA-Schau*

Leipziger Buchmesse/ Lesefest Leipzig liest

21. – 24.03.

Manga-Comic-Con

09. – 11.04.

Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff

11. – 12.12.

new energy world**

*Gastveranstaltung / **Zutritt nur für Fachbesucher Auszug · Änderungen vorbehalten

28.02. – 03.03. Beach & Boat

Zukunft im Programm: www.leipziger-messe.de Herbst 2018 top magazin Leipzig

139


boulevard

Zurück in die Zukunft –

mit Ralf Rangnick reloaded W

enige Tage nach der Scheidung zwischen RB Leipzig und Cheftrainer Ralph Hasenhüttl schaffte es die LVZ in die nationalen und internationalen Breaking News. Botschaft: Sportdirektor Ralf Rangnick ist bei der Suche nach einem Nachfolger fündig geworden – bei sich selbst! RB dementierte energisch, Rangnick (60) war außer sich, das Sommerloch wurde mit allen möglichen und unmöglichen verbalen Geschossen geschlossen, die vermeintliche Zeitungsente standrechtlich erschossen. Tenor, nachdem der Rauch verzogen und aus dem Sommerloch ein Hügel geworden war: Rangnick wieder RB-Cheftrainer wie weiland 2015? Never ever, LVZ. Wer soll sich noch ans Traineramt in Leipzig wagen, wenn der Übertrainer heimlich alte Trainingshosen aufbügelt? Alsdann machten Namen wie Roger Schmidt (China), Marco Rose (Salzburg) und Jesse Marsch (New York) die Runde. Und während der Warterei auf weißen Rauch aus dem Hauptquartier der Roten Bullen platzte die Nachricht, dass der Hoffenheimer Trainer-Gott Julian Na-

Omnipräsent: Ralf Rangnick

gelsmann nicht nach Dortmund, nicht zu den Bayern und auch nicht zu Real Madrid wechselt. Der junge Mann (31) hat RB zugesagt, steigt 2019 für vier Jahre ein. Nennt sich in Fachkreisen: Coup. Nagelsmanns Platzhalter stand damit de facto auch schon fest: Ralf Rangnick. Ja, logischste Variante. Der Vollzug kam kurz später. Neue Devise: Zurück in die Zukunft. Mit Rangnick und der von ihm vor Urzeiten in die Bundesliga gebrachten Balljagd. Der RB-Style war unter Hasenhüttl mehr und mehr flöten gegangen. Der bei den Fans extrem beliebte Steirer hatte auf die Mehrfachbelastung und schwindende Kräfte mit einer defensiveren Spielweise reagiert. Diesbezüglicher Höhepunkt: In Bremen lief RB mit Fünfer-Abwehrkette auf. Dorn im Auge Rangnicks. Jetzt soll wieder der Weg das Ziel sein, im RB-Gesamtpaket drin sein, was drauf steht. „Wir müssen unsere Waffen schärfen“, sagt Rangnick, „besser gegen den Ball und mit dem Ball arbeiten.“ Weit oben auf der Agenda des Schwaben ist auch das Thema Teamspirit. Alle für einen und einer für alle – das muss nach Vorstellungen des Vordenkers auch bei einer Ansammlung von Ich-AGs funktionieren. Rangnick sortierte die Sitzordnung in Kabine und Kantine neu, verordnete hier und da Handyverbote, stellte das Schwänzen des Sprachunterrichts unter Strafe. Wer jeden Tag mit einer neuen Frisur aufkreuzt, kann schon mal mit einer Audienz beim Chef

rechnen. Rangnick: „Unsere Jungs sollen sich auf dem Platz von anderen unterscheiden. Mit Leistung und Leidenschaft.“ Die Neuen haben Stammspieler-Potenzial. Nordi Mukiele, Innenverteidiger. Marcelo Saracchi, Linksverteidiger. Matheus Cunha, Stürmer. Und da wäre noch ein vierter Quasi-Neuer. Emil Forsberg ist Papa geworden und hat die gepackte Gucci-Reisetasche wieder ausgepackt. Der Schwede bleibt RB treu. Rangnick: „Emil ist mit 26 im besten Fußballer-Alter, muss wieder in die körperliche Verfassung kommen, die er 2016/2017 hatte. Dann ist er ein Unterschiedsspieler mit unwiderstehlichen Möglichkeiten.“ Wichtig auch: Nationalstürmer Timo Werner (22) will nun ebenfalls länger bleiben. Wegen Rangnick, Nagelsmann. Und einer lukrativen Vertragsverlängerung. Rangnick will Nagelsmann 2019 ein Team übergeben, das international spielt. Das kriegt er hin, der Leiter des 24/7-FußballLabors am Cottaweg. 

Marcelo Saracchi macht eine gute Figur

Fotos: Gepa (3), privat

Alter Schwede: Einer gegen drei – Emil Forsberg

Guido Schäfer

140

Herbst 2018

top magazin Leipzig


boulevard

boulevard

Auf geht’s! Mit neuer Kreditkarte.

llen Ab sofort in a nline Filialen und o erhältlich!

Ihr habt gewählt, Eure zwei brandneuen Kreditkartenmotive sind da. Und das Beste daran: Ab sofort könnt Ihr in der Red Bull Arena bargeldlos bezahlen.

sparkasse-leipzig.de

141

Herbst 2018

top magazin Leipzig

141


kolumne

Wächters Blick Ansprüche, Traditionen und Bratwürste

D

er freundliche Herr ließ sich die Bratwurst und den Kartoffelsalat schmecken, hörte den Gesprächen interessiert zu und schaute aufmerksam in die Runde. Die DHfK-Handballer hatten an einem der wunderbaren Mai-Tage zum Saisonabschluss in die Schladitzer Bucht geladen und konnten sich über viele Gäste freuen. Wie das so ist, wenn auch im dritten Bundesliga-Jahr mehr Punkte als zuvor geholt worden und einige Große – unter anderem der spätere deutsche Meister Flensburg-Handewitt – bezwungen worden waren. Bei Temperaturen von fast 30 Grad wurden also viele Komplimente verteilt und allen auf die Schultern geklopft. Da passte die Frage des freundlichen Herrn neben mir so gar nicht ins Bild. Er wollte nämlich wissen, bevor er wieder in die Bratwurst biss, wie lange sich Mannschaft und Verein noch mit Mittelmaß zufriedengeben wollten. Ich schaute ihn einigermaßen verdattert an und glaubte nicht so recht, ob er das ernst gemeint hatte. Er hatte – und schob als Argument die Platzierungen in den drei Jahren Bundesliga hinterher. Die Ränge elf und zweimal acht, dort waren die Leipziger jeweils gelandet, lägen nun

mal im Mittelfeld der Tabelle, daher sei seine Frage doch wohl nicht aus der Luft gegriffen. Sein Kartoffelsalat war inzwischen alle und ich um Ruhe bemüht. Also hielt ich ihm fachmännisch entgegen, man könne vom SC DHfK doch kaum erwarten, dass er mir nichts dir nichts um die nationale Spitze mitspielt, nachdem er gerade mal drei Jahre zum Oberhaus gehört. Und man möge doch Bitteschön vor allem auch die wirtschaftlichen Verhältnisse bedenken, da liegen die Leipziger bekanntlich alles andere als in der Spitzengruppe. Während der THW Kiel einen Etat von etwa zehn Millionen zur Verfügung hat, verfügen die Grün-Weißen nicht mal über die Hälfte.

Winfried Wächter LVZ-Sportchef von 1990 bis 2014

Begonnen haben sie 2007, als Karsten Günther mit seinen Männern von der SG MoGoNo zum SC DHfK wechselten und in der vierten Liga das Projekt Bundesliga starteten, übrigens mit 50.000 Euro. Für die neue Spielzeit haben der Geschäftsführer und seine Mitstreiter also beachtliche Bedingungen geschaffen, sind aber eben doch noch um einiges entfernt von den nationalen Branchenführern. Von Mann-

Geschäftsführer Karsten Günther im Aufstiegsrausch

Fotos: Rainer Justen (4), Christian Modla / ostpix.de

Favoritenschreck Leipzig: Bastian Roscheck (links) bremst Kiels Steffen Weinhold aus

schaften wie Paris, Skopje oder Veszprem ganz zu schweigen, deren Budget noch etwa um sieben, acht Millionen höher liegt als das der Kieler und die daher in der europäischen Königsklasse immer zu den Favoriten gehören. Deutsche Mannschaften laufen daher Gefahr, dass sie – ähnlich wie im Fußball – nicht mehr ganz oben angreifen

142

Herbst 2018

top magazin Leipzig


kolumne

SC DHFK Leipzig | Saison 2018/19

scdhfk-handball.de

Hintere Reihe (v.l.n.r.): Karsten Günther (Geschäftsführer), Andreas Rojewski, Niclas Pieczkowski, Maciej Gębala, Aivis Jurdžs, Franz Semper, Dr. René Toussaint (Teamarzt), BalLEo (Maskottchen)

(v.l.n.r.):Haber Michael Biegler Haber (Co-Trainer), Bastian Roscheck, Maximilian Janke, Milošević, Philipp Weber, Gregor Remke, Tillmann machen Quaas (Physio), Sebastian Weber (Physio) Mit den Trainern Michael BieglerMittlere undReihe André (2. (Cheftrainer), Reihe v.André l.) sollen die DHfK-Handballer den Alen nächsten Entwicklungsschritt

Foto: Rainer Justen

Vordere Reihe (v.l.n.r.): Hagen Pietrek (Athletiktrainer), Lukas Binder, Raul Santos, Miloš Putera, Jens Vortmann, Lucas Krzikalla, Patrick Wiesmach, Prof. Dr. Pierre Hepp (Teamarzt)

können. Das ändere, hielt ich vehement entgegen, nichts daran, dass sich die Bundesliga dadurch auszeichne, dass auch ein krasser Außenseiter an einem guten Tag den Spitzenreiter schlagen kann und sie daher ganz bestimmt die interessanteste Handball-Liga ist. Da zu bestehen und seit dem Aufstieg 2015 nichts mit dem Abstieg

Christian Prokop: der Aufstiegscoach ist Bundestrainer

zu tun gehabt haben, sei doch wohl aller Ehren wert und bestimmt kein Zeichen von Mittelmaß, sondern vor allem von Solidität. Die im übrigen auch deutschlandweit geschätzt werde, wie ebenfalls die exzellente Jugendarbeit. Da sei Leipzig spitze. Also bitte! All das sei gewiss richtig, anerkannte der freundliche Herr. Von der Bratwurst war jetzt auch nichts mehr übrig, wohl aber immer noch eine Portion Skepsis. Schließlich wäre Leipzig nun mal kein Handball-Pflaster wie jedes andere, hielt er entgegen, da er doch schließlich die DHfK-Ikone Paul Tiedemann noch habe spielen sehen und 1966 den Europapokal-Sieg bejubelt hatte. Bei der Tradition dürfe man sich doch ein paar Gedanken machen, oder? Und ob er mir ein Bier mitbringen sollte. Wir diskutierten noch eine Weile über die großen Hoffnungen der Gegenwart und die erfolgreichen Zeiten von früher. Vielleicht sieht man sich ja bei einem der Heimspiele in der Arena. Gespannt auf die neue Saison sind wir beide. Natürlich sind die gewachsenen Ansprüche verständlich. Wer sich Jahr für Jahr gesteigert und immer wieder große Favoriten geärgert hat, der wird zwangsläufig an höheren Maßstäben gemessen. Die drei

Neuen im Team von Michael Biegler – der Österreicher Raúl Santos, der Däne Patrick Wiesmach und der Pole Maciej Gebala – sind in ihren Ländern allesamt Nationalspieler und ja nicht von Leipzig überzeugt worden, weil hier jetzt der Abstieg verhindert werden soll. Die drei haben mit ihren früheren Vereinen, THW Kiel, Aalborg und Wisla Plock, schon Champions League gespielt.

Die Solidität der Arbeit wird geschätzt Der SC DHfK hat ohne Zweifel aufgerüstet, und dass kein Talent aus dem eigenen Nachwuchs in die Bundesliga-Mannschaft stieß, muss nichts besagen. Als sich in der Saisonvorbereitung mehrere Spieler verletzten, wurden Jonas Hoffmann und Oliver Seidler aus der U 23 nach oben geholt. Es kann also schnell gehen im Handball. Ob es für die Biegler-Truppe auch schnell geht mit dem Verlassen der Mittelfeld-Plätze? Ich habe keine Ahnung, aber ein gutes Gefühl, dass ich mit dem freundlichen Herrn eines Tages darauf anstoßen kann.

Herbst 2018

top magazin Leipzig

143


events

Gutschein für Kochschule der

Porta-Geschäftsleiter Uwe Arnold (l.) übergibt den Kochkurs-Gutschein an Gewinnerin Linda Oettel

D

as Leipziger Einrichtungshaus Porta, Standort „Alte Messe“, kürte im Juni die beiden Gewinner seines Kochkurs-Ge-

winnspiels. „Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf spannende Koch-Events in unserer firmen-eigenen Kochschule in

Leipzig-Paunsdorf “, sagt Geschäftsleiter Uwe Arnold. Mit den Gutscheinen für zwei Personen im Wert von je 100 Euro können begeisterte Hobby-Köche auf eine kulinarische Reise gehen. Ob Fisch aus Meer und Bach oder Gaumenfreuden aus der Karibik – die Themenwelt ist vielfältig. Ausgestattet mit hochwertigen Elektrogeräten oder einer Grill- und Wokstation für Teppanyaki (Zubereitung vor Zuschauern) bietet die Kochschule ideale Voraussetzungen für genussreiche, erlebnisreiche Stunden. Sie ist seit der Eröffnung der Porta-Küchenwelt in Leipzig-Paunsdorf im Dezember 2017 neues Wahrzeichen für Küchen in der Leipziger Region. Auf 4.500 qm präsentiert das Unternehmen aktuelle Trends namhafter Hersteller. Die Küchenwelt hat montags bis sonnabends jeweils von 10 bis 20 Uhr geöffnet.  PM/AH

Fotos: Porta Möbel

Porta-Küchenwelt

Vorentscheid zum Fashion Award

des Leipziger Opernballs M

ihrer Kreation beim Ball wahrgenommen. Zum elften Mal in Folge fand das Event vor einer prominenten Fach-Jury statt. Der Modepreis ist einmalig in Deutschland und erlaubt Designern, sich auf professioneller Ebene sowohl handwerklich als auch künstlerisch-kreativ zu messen und Kontakte zu knüpfen. Dem Gewinner winkt unter anderem die Chance, sich auf der 14. Designers Open Leipzig (26.-28.10.) der Haute Couture mittels Ausstellungsstand zu präsentieren.  PM/AH

Fotos: Felix Abraham

it Vielfältigkeit wird der 24. Leipziger Opernball am 13. Oktober aufwarten. Neben dem diesjährigen Thema „Ahoj Česko!“, welches sich in Kooperation mit dem tschechischen Partner Brno/Brünn den drei tschechischen Jubiläen 1918, 1968 und 1993 widmet, werden die zehn Finalisten des Vorentscheids zum L. O. B. Fashion Award präsent sein. Insgesamt 21 Designer hatten sich dem Vorentscheid am 14. August im „Innside by Meliá Leipzig“ gestellt und damit die Chance auf die Präsentation

144

Herbst 2018

top magazin Leipzig


HIER KAUFEN PROFIS GENIESSERERT

&

www.selgros.de

events

events

SELGROS ist MEHRW

SELGROS Cash & Carry Leipzig Maximilianallee 5 04129 Leipzig Tel.: 0341 2423-0 Fax: 0341 2423-199 Wir sind für Sie da: Mo. – Fr. 6 – 22 Uhr · Sa. 7 – 20 Uhr www.selgros.de

Schnuppern Sie einmalig bei uns rein, mit der Selgros-Schnupperkarte.

So funktioniert’s: 1. Auf www.selgros.de/schnupperkarte das Formular ausfüllen. 2. Schnupperkarte per E-Mail erhalten und ausdrucken. 3. Einkaufen kommen.

Für Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbstständige

IHR FEINKOSTMARKT MIT GENIEßER-BISTRO

WIR SIND FRISCHE

Maximilianallee 5 | 04129 Leipzig | Einfahrt über Theresienstraße Öffnungszeiten Markt: Mo-Fr 8-20 Uhr | Sa 8-18 Uhr | Öffnungszeiten Bistro: Mo-Sa 11.30-15.30 Uhr 145 Herbst 2018 top magazin Leipzig www.frischeparadies.de

145


events

Präsentieren die Spendensumme – Schirmherr OB Burkhard Jung, Moderatorin Peggy Schmidt, Maria Höfl-Riesch, Katarina Witt, Steffen Göpel, Franziska van Almsick und Timo Werner

„… da spielt man gerne mit“ –

11. Golf Charity Masters in Leipzig M

it 2,2 Millionen Euro ist Leipzig erneut Golf-Charity-Hauptstadt Deutschlands. Die sensationelle Spendensumme für karitative Kindereinrichtungen kam beim 11. „GRK Golf Charity Masters“ am 11. August zusammen. Damit ist die Rekordmarke von 10 Mio. Euro geknackt, denn die Gesamt-Spendensumme stieg auf 11,65 Millionen Euro seit der Premiere 2008. Das vom früheren Motorsportler und Leipziger Unternehmer Steffen Göpel initiierte und veranstaltete Wohltätigkeits-Event in der sächsischen Messestadt ist die mit Abstand erfolgreichste Golf-Benefizveranstaltung Deutschlands. Die Spenden gehen 1:1 ohne

Wohnzimmerkonzert mit Helene Die Wohltätigkeitserlöse ergaben sich aus den Spenden der rund 400 Ehrengäste und einer exklusiven Versteigerung im Ballsaal des Hotels „The Westin Leipzig”. Ein Wohnzimmerkonzert von Helene Fischer wurde für 400.000 Euro versteigert. Die Spieler des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig wollten bei dem exklusiven Gig dabei sein Christoph Gröner (CG-Gruppe), Alexander Tomescheit (Stern Auto) und Veranstalter Steffen Göpel

Fotos: Kay Kirchwitz/Starpress / AEDT, Christian Modla

Dankesworte Burkhard Jungs

Abzüge unter anderem an die „Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig“, das „Kinderhospiz Bärenherz Leipzig“, „Ein Herz für Kinder“, „Brotzeit e. V.“ und die „Ralf-Rangnick-Stiftung“.

146

Herbst 2018

top magazin Leipzig


events

events

Christian Lindner, Steffen Göpel, Steffen Hildebrand von Hildebrand & Partner Immobilien, Burkhard

Kommen Sie auf den Geschmack!

Jung und Johannes B. Kerner

Gemüsehäckerle und eine Vielfalt hausgemachter Feinkost finden Sie in unserem Onlineshop. Kamilla Senjo und Jan Josef Liefers

und erhöhten spontan um 100.000 Euro auf 500.000 Euro. Darüber hinaus kamen beispielsweise das Ölgemälde von Neo Rauch „Der Gleiter“ für 310.000 Euro, ein Cabrio der E-Klasse von Mercedes-Benzfür 105.000 Euro, ein weiteres Wohnzimmerkonzert von Revolverheld für 50.000 Euro und ein Helikopter-Kunstflug mit Felix Baumgartner für 50.000 Euro unter den Hammer. Es bleibt eine Herzenssache Mehr als 40 Prominente zählten zu den Ehrengästen. „Die Atmosphäre und die Gastfreundschaft Steffen Göpels, der auch meine eigene Stiftung unterstützt, begeistern mich“, sagte Katharina Witt. Sport bringe immer Menschen zusammen und helfe Johannes B. Kerner und Galerist Gerd Harry Lybke

Schauspielerduo Wolfgang Stump und Heinz Hönig

Spenden für wichtige Projekte zu sammlen, meinte die zweifache Olympiasiegerin. „Die Veranstaltung ist eine Herzensangelegenheit“, verriet Florian Silbereisen, der Helene Fischer unverzüglich anrief, um ihr die Nachricht vom bevorstehenden Wohnzimmerkonzert zu überbringen. „Helene und ich unterstützen verschiedene Projekte und Stiftungen. Charity liegt uns sehr am Herzen“, fügte der Entertainer hinzu. Es sei Wahnsinn, wie viel Geld in den letzten Jahren zusammengekommen sei, gab sich Uschi Glas erfreut.

www.fairgourmet-onlineshop.de

Bildung nachhaltig verbessern Unter den Gästen befand sich auch Ralf Rangnick, der über die Pläne seiner in diesem Jahr gegründeten Ralf-Rangnick- » Maria Höfl-Riesch in Begleitung

fairgourmet GmbH Seehausener Allee 2, 04356 Leipzig Tel.: +49 341 678-7000 Fax: +49 341 678-7002 info@fairgourmet.de www.fairgourmet.de facebook.com/fairgourmet instagram.com/fairgourmet 147

Herbst 2018

top magazin Leipzig

147


events

events

Den Abend rockte die deutsche Pop-Band „Pur“

EMOTIONEN in jedem SPIEL. Wann fühlst du mit? Tickets und weitere infos unter scdhfk-handball.de top magazin 148

Herbst 2018

Leipzig

1. Leipziger Golf Open in Machern Traditionell wird die exklusive Spendengala des Wohltätigkeits-Events im Ballsaal

Schauspieler Heinz Hönig in Begleitung

148

des Hotels „The Westin Leipzig“ abgehalten und mit dem vormittäglichen 18-Loch-Turnier im „Golf & Country Club Leipzig“ mit Sitz im östlich der Messestadt gelegenen Machern eröffnet. Die kleine Stadt wartet auch mit einem Schloss und einem englischen Landschaftsgarten auf. Bevor Promis

Fußballtrainer Steffen Freund in Begleitung

Fotos: Kay Kirchwitz/Starpress / AEDT, Christian Modla

100%

Stiftung sprach. Die Stiftung habe sich zum Ziel gesetzt, Bildung in Deutschland nachhaltig zu verbessern, sagte der RBSportdirektor. Dafür setze sie direkt in den Grundschulen an und fördere zunächst, auch in Kooperation mit der Stadt, Bildungsprojekte in Leipzig und Umgebung. „Ich liebe die Stadt Leipzig. Dinge zurück zu geben ist ein Stück weit Sinn des Lebens. Daher ist es selbstverständlich für mich, dass die, die privilegiert sind auch Menschen helfen, denen es nicht so gut geht. Das wird mir an diesem Abend besonders bewusst“, fügte der Fußballbegeisterte hinzu. Und Timo Werner ergänzte: „Wir haben hier top Bedingungen und eine Spendenveranstaltung ist immer eine gute Sache, da spielt man gerne mit.“


events

events

Ex-Boxer Axel Schulz beim Abschlag

wie Ex-Boxer Axel Schulz, RB-Fußballer Yussuf Poulsen oder Entertainer Florian Silbereisen spielten, fanden hier vom 3. bis 5. August die „1. Leipziger Golf Open“ statt, die der Schotte Craig Howie in einem Stechen gegen seinen Landsmann Chris Robb gewann. Nach drei Runden hatten beide bei 16 unter Par gelegen, sodass das Playoff entscheiden musste. Ein Birdie am dritten Extraloch brachte Howie den Sieg, der damit die Führung in der Jahresrangliste der Pro Golf Tour übernehmen und sich über ein Preisgeld von 6.667 Euro freuen konnte. Lokalmatador Maximilian Laier wurde Achter mit sechs Schlägen Rückstand. Bereits jetzt steht fest, dass die Leipziger Golf Open auch 2019 im Tour-Kalender stehen werden.  PM/AH

Entertainer Florian Silbereisen

Jan Josef Liefers hat Spaß beim Golfen

Ralf Rangnick (l.), Funktionär und Trainer RB Leipzig

149

Herbst 2018

top magazin Leipzig

149


events

D

meisterschaft 2016 in Frankreich für die spanische Nationalmannschaft verantwortlich. „In Russland arbeiteten wir im tartarischen Kasan“, sagt Schuldig, der als Host City Manager mit seinem Team für den Transport, die Hotelunterbringung und die Restaurantbuchungen in der Region verantwortlich war. „Wir hatten die Socceroos, die australische Nationalelf, deren

Familien und Freunde sowie 600 australische Fans zu betreuen“, fügt er hinzu. Auch das spanische Nationalteam war mit ihrer kompletten Entourage mehrere Tage zu Gast. „Darüber hinaus erstreckte sich unser Verantwortungsbereich auf die gesamte Abwicklung des Kasaner Reiseprogramms der Firmen Coca Cola, Hisense und Hyundai“, ergänzt Schuldig.  PM/AH

Fotos: Volantis |

er Leipziger Chauffeur- und Limousinenservice „Volanti-s“ verfügt über langjährige Erfahrungen sowie über viele Geschäftsbeziehungen. „Somit war der Weg zur Fußball-WM in Russland nicht weit“, weiß Geschäftsführer Roy-Oliver Schuldig. Die Firma hatte bereits weltweit Kunden verschiedener Fußballmeisterschaften betreut und war bei der Europa-

Leipziger Unternehmen unterwegs in Kasan

www.dasbesteZELT.de

150

top magazin Leipzig Mietzelte 60 bis 600m²

Herbst 2018

150

In Leipzig und ganz Deutschland // Tel. 0178 88 08 372

Sven Stoeckig

Fußball-WM 2018 –


events

18. Leipziger Wasserfest – Enten schwimmen für Taucherausrüstung

L

eipzig ist Wasserstadt. Gelegen zwischen Neuseenland und Mündungsgebiet von Pleiße und Parthe in die Weiße Elster, verfügt Leipzig über eine Vielzahl von Häfen, Kanälen und Stränden. So wurde vom 17. bis 19. August unter dem Motto „Wir machen ’ne Welle“ das 18. Leipziger Wasserfest gefeiert. An den Standorten im Clara-Zetkin-Park, am Musikpavillon

und im Plagwitzer Stadtteilpark gab es ein vielfältiges Programm am und auf dem Wasser. Die Vielfalt an Aktionen reichte dabei von Bootsparade und Regatta über Ruder-Bundesliga bis hin zu einer Pirateninsel. Großen Andrang gab es beim 16. Entenrennen. Der Verkaufserlös der 4.640 in das Elsterflutbecken geschütteten Gummienten-Lose ging an die Deutsche Lebens-

Marcello P. Serio da Marcello Hostaria & Pensione

Tel.: 0341 42 37 16 28 Mobil: 0171 83 40 871

Koburger Straße 111 04416 Markkleeberg

www.hostaria-da-marcello.de E-Mail: marcelloserio@yahoo.de

rettungsgesellschaft (DLRG). Der Leipziger Ortsverband wird in die Ausrüstung seiner Tauchgruppe investieren. Am Loskauf des von Dr. Sabine Heymann, Vorsitzende des Wasser-Stadt-Leipzig e. V., organisierten Rennens beteiligte sich auch Sebastian Gemko, Staatsminister für Justiz. PM/AH

Öffnungszeiten: Mo Ruhetag Di-Sa 11.00 - 14.00 Uhr 18.00 - 23.00 Uhr So 11.00 - 14.00 Uhr

151

Herbst 2018

top magazin Leipzig

151


events

events

Goethe wieder am Brühl

D

Glanz verholfen. Die bekannten Schriftzüge sind damit eines von vielen historischen Bezügen, die an die geschichtsträchtige Vergangenheit des Brühls erinnern. Centermanager Robin Spanke erklärt stolz: „Es ist ein schönes Gefühl, dass wir Leipzig mit der Leuchtreklame ein Stück Historie zurückgeben können und die Schriftzüge auf dem Dach der Höfe am Brühl wieder so eindrucksvoll das Stadtbild prägen.“ PM/AH

Fotos: SINNergy; Roman Friedrich, Martin Freitag | Stadt Leipzig - R. Schmidt

as bekannte Zitat „Mein Leipzig lob’ ich mir“ aus Goethes Faust und die Begrüßungen „Willkommen in Leipzig“ in den vier Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch leuchten wieder jeden Abend in hellen Lettern auf dem Dach der Höfe am Brühl und begrüßen alle Leipziger sowie Besucher der Stadt. In einem aufwendigen Restaurationsprozess wurde der 42 Jahre alten Leuchtkonstruktion zu neuem

152

Herbst 2018

top magazin Leipzig

152


events

153

events

Herbst 2018

top magazin Leipzig

153


veranstaltungskalender

Veranstaltungen

von September bis Dezember

verschiedene Veranstaltungsorte

13.09.-02.12. Ausstellung: August Sander. The Master’s Choice Museum der bildenden Künste Eine Auswahl von 70 Abzügen aus der Portraitserie „Menschen des 20. Jahrhunderts” von August Sander.

29.-30.09. Deutsche Meisterschaften 2018 im Kunstturnen der Frauen und Männer Arena Leipzig

01.10.-13.01.2019 Ausstellung: Yoko Ono Museum der bildenden Künste

04.-21.10 Stelenausstellung: Orte der Friedlichen Revolution

August Sander, Mädchen im Kirmeswagen, 1926, August Sander Estate

15.09. Spätsommerrenntag Galopprennbahn Scheibenholz

21.-22.09. Schwarze Grütze – Notaufnahme Schloß Machern/Hohenpriessnitz

22.09.-03.10. Leipziger Markttage Leipziger Innenstadt

29.09. Opernpremiere: „La Fanciulla del West” / „Das Mädchen aus dem Goldenen Westen” Oper Leipzig Oper von Puccini in drei Aufzügen, mit Spielplatz in einem einsamen Goldgräbercamp im Wilden Westen.

154

Herbst 2018

top magazin Leipzig

13.10. Leipziger Opernball Oper Leipzig In diesem Jahr ist der Opernball der tschechischen Republik gewidmet. Zum Feiern gibt es gleich mehrere Anlässe: 25 Jahre Trennung der Tschechoslowakei in zwei selbstständige Staaten, 50 Jahre Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts, 100 Jahre Gründung der Ersten Tschechoslowakischen Republik und das 45-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft von Leipzig und Brünn.

Promenaden Hauptbahnhof Leipzig Historische Fotos und deutsch / englische Texte informieren über den demokratischen Aufbruch im Leipziger Stadtraum 1989/90.

14.10. „Die Nachtigall” (UA) – Hans Christian Andersen

05.-07.10 modell-hobby-spiel

14.10.-06.01.2019 Klimt kommt nach Halle!

Leipziger Messegelände

Kunstmuseum Moritzburg Das Museum in Halle zeigt die einzige Ausstellung des Wiener Jugendstilmeisters Gustav Klimt außerhalb Österreichs.

09.10. Lichtfest Leipzig Innenstadt

11.-20.10. Leipziger Jazztage verschiedene Veranstaltungsorte

12.-14.10. Festival „Europäische Notenspuren” Hochschule für Musik und Theater

12.-30.10. Leipziger Oktoberfest

Schauspiel Leipzig

17.10. Ausstellung: Oh Yeah. Popmusik in Deutschland Stadtgeschichtliches Museum Leipzig – Haus Böttchergäßchen Mit dem Swing der 1920er Jahre über die Beat-Ära, Punk, Neue Deutsche Welle, Techno und Hip Hop bis hin zu den heutigen Stilrichtungen befasst sich die Ausstellung.

Alte Messe

13.10. Internationaler Renntag

19.-21.10 Völkerschlacht

Galopprennbahn Scheibenholz

verschiedene Veranstaltungsorte

Foto: VG Bild-Kunst Bonn, 2018

08.-16.09. Schumann-Festwoche


heiraten feiern tagen Das Rittergut mit dem ganz besonderen Charme und der

HOCHZEITEN, FEIERN & TAGUNGEN

hauseigenen Parkanlage

I N F O @ D C - C AT E R I N G . D E

W W W. S C H L O S S - H O H E N P R I E S S N I T Z . D E

www.rittergut.dc-catering.de

heiraten feiern tagen E Z ab 55,- € / Nacht

Der perfekte Ort für Ihr Event

inklusive Frühstück

DZ ab 79,- € / Nacht inklusive Frühstück

Aufbettung inklusive Frühstück 0-3 Jahre: kostenlos / 4-7 Jahre: 15,- € / ab 8 Jahre: 25,- €

FRÜHSTÜCK OHNE ZIMMERBUCHUNG Reichhaltiges Frühstücksbuffet inklusive aller Kaffeespezialitäten

12,50 € pro Person BUCHUNG & INFOS

www.hotel-machern.de

www.schlossmachern.com


impressum | veranstaltungskalender

Top Magazin Leipzig Verlag TopMedia Verlags GmbH Hohmannstraße 7 | 04129 Leipzig Telefon (0341) 27 197-100 | Telefax (0341) 27 197-101 Eingetragen im Amtsgericht Leipzig unter HRB 28514 Geschäftsführung: Guido Schulz, Ralf Langer www.top-magazin-leipzig.de | info@topmedia.gmbh www.facebook.com/TopMagazinLeipzig Redaktion: redaktion@top-magazin-leipzig.de Guido Schulz (V.i.S.d.P., gs), Alexander Bley (AB), Armin Höhling (AH), Andreas Krüger (AK), Anja Landmann (AL), Johannes David (JD) Kolumnen Michael Kretschmer, Tim Thoelke, Guido Schäfer Winfried Wächter, Christian von Aster Grafik und Satz: druck@topmedia.gmbh Isabell Thomas, Florian Ernst Anzeigenvertrieb: info@topmedia.gmbh Ralf Langer, Guido Schulz, Andreas Krüger, Wilfried Ehlert, Andreas Klante Druck und Bindung Silber Druck oHG

23.-31.10 Leipziger Literarischer Herbst verschiedene Veranstaltungsorte

26.-28.10. Designers’ Open 2018 KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig

26.-28.10. GRASSIMESSE 2018 GRASSI Museum für Angewandte Kunst

27.10. WM Tanzen Standard-Profis Leipziger Messegelände Der Kampf im Super-Grand-Prix 2018 um die WM-Krone der World Dance Sport Federation.

07.11.-02.03.2019 SHOWTIME – Varieté der 20er Jahre Krystallpalast Varieté Leipzig

07.11.-30.03.2019 Ausstellung: Hubert Kittel. Ein Leben für Keramik und Glas GRASSI Museum für Angewandte Kunst

24.11. Trüffel-Abend Restaurant „Falco“/Westin Leipzig 6-Gang-Menü mit einem 1998er „Ornellaia e Masseto“ mit Trüffel-Händler Stephan Burger aus München auf 26 limitierten Plätzen. Reservierungen unter 0341 988 27 32 oder hannes. fischer@westin-leipzig.com .

24.-25.11. FERN.licht 2018 KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig

Top Magazin ist ein eingetragenes Warenzeichen und erscheint in Lizenz der/verantwortlich für den Titel:

27.11.-23.12. Leipziger Weihnachtsmarkt

Top of the Tops & Top Magazin International GmbH & Co. Verlags und Lizenz KG Wenzelgasse 28, 53111 Bonn T. (02 28) 96 96-230 F. (02 28) 96 96-242 info@top-magazin.de www.top-magazin.de

Leipziger Innenstadt

Officemanager: Andreas Herrmann a.herrmann@top-magazin.de Projektleitung: Andrea Volksheimer a.volksheimer@top-magazin.de Grafik: Stephan Förster s.foerster@top-magazin.de Webdesign: Top Magazin online UG (haftungsbeschränkt) Titelbild: Bilddatenbank www.istock.com, Foto-ID: 506598091 In Lizenz erscheint Top Magazin mit der Herbstausgabe 3-2018 in 36 Städten/Regionen mit einer Gesamtauflage von 448.500 Exemplaren. Aachen, Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bodensee, Bonn, Brandenburg/Potsdam, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Halle (Saale), Hamburg, Karlsruhe, Koblenz, Köln, Leipzig, Luxembourg, Mallorca, München, Münster, Neuss, Niederrhein, Reutlingen/Tübingen, Rhein-Neckar, Ruhr (Essen), Saarland, Sauerland, Siegen/Wittgenstein, Stuttgart, Südwestsachsen, Thüringen, Trier, Ulm/Neu-Ulm, Würzburg, Wuppertal. Es gilt die Anzeigenpreisliste vom 01.01.2018 – Stand 8/2018

156

Herbst 2018

top magazin Leipzig

29.10.-04.11 DOK Leipzig verschiedene Veranstaltungsorte

04.11. Pyro Games Alte Messe Preisgekrönte Pyrotechniker wettstreiten mit effektvoll auf die Musik abgestimmten Feuerwerken.

05.11. Symphonic Rock in Concert Arena Leipzig Die neue Philarmonie Frankfurt geht mit rockig-orchestralen Klängen erstmals auf Deutschlandtournee. Ergänzt wird das 50-köpfige Orchester durch ein Rock-Quartett, drei Gesangssolisten und ein Background-Ensemble.

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Zur denkbaren Erweiterung des Museums haben Studierenden des Lehrstuhls Baukonstruktion (Prof. Ansgar und Benedikt Schulz) der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen der TU Dortmund das Areal des Johannisplatzes untersucht. Ihre Masterarbeiten werden im Rahmen der Ausstellung präsentiert.

30.11. Opernpremiere: »Carmen« - Georges Bizet Oper Leipzig

02.12. 35. Leipziger Grafikbörse Museum für Druckkunst Leipzig

Foto: ADTV Tanzschule Oliver Thalheim & Tina Spiesbach GbR

Geschäftsführung (V.i.S.d.P): Ralf Kern

29.11.-17.03. Ausstellung: GRASSI FUTURE. Visionen für den Leipziger Johannisplatz


CAMP DAVID Sport Resort by ALL-on-SEA Stellen Sie sich vor, Sie suchen einen Ort in Ihrer Nähe, an dem Sie Sport, Erholung und Herausforderung zugleich finden! Im CAMP DAVID Sport Resort by ALL-on-SEA finden Sie optimale Bedingungen für Ihren Strandtag oder Ihren Aktivurlaub. Von den vielfältigen Übernachtungsmöglichkeiten über das Gastronomieangebot bis zum kinderfreundlichen Strand mit Flachwasserbereich, das CAMP DAVID Sport Resort by ALL-on-SEA bietet alles für Sportbegeisterte und Familien mit Kindern. In der hauseigenen Wassersportschule können Sie zum Beispiel in Surf-, Kite-, Segel-, Tauch- und Freitauchkursen alle sportlichen Ziele erreichen und Lizenzen erwerben. Zudem kann das gesamte Material auch gemietet werden. Neben dem Wassersportangebot steht vom Radverleih, Volleyballfeldern, dem Outdoorfitnessparcours und dem 8,5 Km langen Seerundweg, alles zur Verfügung. Das Resort ist auch der richtige Ort, um eine Firmen- oder Privatfeier zu einem Erlebnis zu machen. Wann gehen Sie mit Ihren Mitarbeitern oder Kunden schon mal auf eine Schatzsuche, steigen in ein Segelboot, erleben Sie ein Teamerlebnis mit Pferdegestützter Kommunikation, schießen mit Pfeilen auf Zielscheiben, powern sich aus auf einem Outdoor-Fitnessparcours, ringen wie Wikinger bei den Highland Games oder kämpfen um den Sieg bei einem Drachenbootrennen? Hier erleben Ihre Gäste ein Abenteuer, von dem sie noch lange erzählen werden. Und dieses Abenteuer ist eine Veranstaltung von Ihnen! Es ist ein Erlebnis, welches Sie Ihren Mitarbeitern, Kunden oder Freunden ermöglicht haben! Mit unserem „Alles aus einer Hand“ Konzept, bieten wir Ihnen neben dem teambildenden Spaßfaktor natürlich auch alle anderen Vorzüge einer Feier am See, und das auch im Winter mit speziellen Erlebnisweihnachtsfeiern. Vom besonderen BBQ über Lagerfeuer und Entertainment bis hin zu großen Festzelten mit Seminarbestuhlung für Weiterbildungen. Möchten Sie mit Ihren Gästen lange feiern und danach gemütlichen am See übernachten? Dann fragen Sie nach unseren verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten. Schauen Sie sich die Angebote in Ruhe an und entwickeln Sie eigene Phantasien für Ihr ganz besonderes Firmenevent am See. Lassen Sie Ihre Feier zu Ihrem Erfolg werden! Unter www.campdavid-sportresort.de – Feiern & Tagen finden sie die passenden Angebote. CAMP DAVID Sport Resort by ALL-on-SEA Schladitzer Bucht Haynaer Straße, 04519 Rackwitz Mail: event@all-on-sea.de Tel: 034294 85 86 87


top lounge

Zweite gemeinsame Hallesche und

Leipziger Top Lounge

im Restaurant Seensucht D

a lag Musike drin! Die zweite Auflage der Top Lounge Leipzig und Halle war ein voller Erfolg. Über 300 Gäste tummelten sich auf der Sommer-Party der beiden „Top Magazine“ Anfang Juni am „Bitterfelder Meer“ in der Seensucht. Einfach grandios. Nicht nur die Gespräche beim Netzwerken. Denn der Abend bot gleich einen ganzen Strauß an Highlights, bei erstklassigem Ambiente. Vornweg natürlich die Taufe der „Lucia“. Gerade wegen ihrer ausladenden Maße – knapp zwölf Meter lang und fast sieben Meter breit – ist der Hochsee-Katamaran ein echtes Schmuck-

158

Herbst 2018

top magazin Leipzig

stück. Eigentlich zum Umsegeln der Welt gedacht. Für Besitzer Andreas Beuster ist eben nur das Beste gut genug. Passend dazu erklang „I am sailing per Saxophon” von Kathrin Eipert. Im Duett mit Annett Beuster gab es die „Ode an die Freude“ obendrauf. Mit den Gästen der Top Lounge legte die Crew des Katamarans erstmals ab. Bei feinsten Canapés, Austern auf Eis (Frischeparadies), Antipasti (Köhra und Pier 7), Rind vom Grill und Pasta nahm der Abend Fahrt auf. Kredenzt wurde zudem feinst Destilliertes (Sash & Fritz), frische Cocktails, bayerisches Bier oder fruchtige

Limonaden. Luxus in Perfektion auch in Sachen Fortbewegung: Audi, Landrover und Maserati. Allen voran der giftgrüne GT-Bolide mit dem Dreizack war neben dem Auge auch was für die Ohren. Dank seines voluminösen Sechser-Saugers (460 PS). Heidewitzka! Wer glaubt, Fahrräder können da nicht mithalten, der wurde eines Besseren belehrt. E-Bikes müssen nicht einem Klotz auf Rädern gleichen. Filigran und edel zugleich. Das galt ebenso für die Stühle aus dem Hause Janik oder die schicken Schattenspender von Erik Schirrmeister. Einfach fantastisch. AB

Fotos der Top Lounge: Eric Kemnitz




top lounge

Uwe Kerkhoff (Autohaus HuttenstraรŸe GmbH) und Ralf Langer (Verleger, Top Magazin)

Guido Schulz (Verleger, Top Magazin) und Alexander Bley (Redaktion, Top Magazin)

Andreas Beuster (Seensucht, Sunshine GmbH & Co. KG), Michael Haufe (Teamgeist AG) und Manfred Maas (Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Anstalt der Norddeutschen Landesbank Girozentrale)

Andreas Wagner und Stephan Kinzel (S&G Automobil GmbH)

Annett Mokry-Grentzius (Lรถwen Personalservice GmbH) und Detlef Sperl

Michael Czupalla (Landrat Nordsachsen a.D.) und Steffen Penndorf (Kreiskrankenhaus GmbH Delitzsch)

Tobias Hussack, Stephanie Berthan und Steve Walter (alle BMW AG Niederlassung Leipzig)

Sascha Kindling und Thomas Weber (beide Schmidt&Partner GmbH NL Halle)

Herbst 2018

top magazin Leipzig

159


top lounge

160

Dagmar Janik-Stenzel (Janik Büroausstattungen e.K.) und Peter Wenzel

Inko Hesse, Charlotte Hochstädter und Steffen Schnabel (alle Kern-Haus Leipzig GmbH)

Christopher-John Freytag (Ströer Deutsche Städte Medien GmbH), Steffen Jantz (alle Leipziger Messe GmbH) und Burkhard Oha (ARAG – Sportversicherung)

Thomas Müller (Zaunteam Halle-Leipzig MDZ Mitteldeutsche Zaunsysteme e.K.) und Anette Nahrath

Bernd Lang (Bernert & Partner GmbH, Steuerberatungsgesellschaft NL Halle)

Gerd Streitberg (Gerd Streitberg Frisuren) und Roman Pfeiffer (Personaltrainer)

Silke Heuwerth (Silke Heuwerth - Mensch&Organisation) und Uta Paschke

Detlef Uwe Knaack und Cathleen Großmann (beide fairgourmet GmbH)

Bodo Reichel (Reichel Immobilien) und Dörthe Riedel

Peter Escher (Journalist, Moderator)

Sabine und Prof. asoc. Dr. med. Hartmut Köppen (beide Zentrum für integrale Medizin Leipzig), Monika Bethke und Marion Peper (Rechtsanwältin)

Herbst 2018

top magazin Leipzig


top lounge

Eventlocation & SkyLounge über den Dächern von Leipzig INNSIDE Leipzig Hotel | Restaurant | Lounge & Bar Meetings | Eventlocation | Rooftop Terrace Neben einem traumhaften Blick auf die Thomaskirche bietet unsere Event Location Platz für Veranstaltungen von 30 bis zu 300 Personen. Gelegen auf der 5. Etage bieten wir flexible und exklusive Möglichkeiten für Feierlichkeiten aller Art, wie MEETINGS, CORPORATE EVENTS, HOCHZEITEN, WEIHNACHTSFEIERN, EMPFÄNGE und GALA-DINNER. Insgesamt stehen auf dieser Etage 480 m² Innenbereich und ein dazugehöriger 120 m² großer Balkon zur Verfügung.

| Gottschedstraße 1 | 04109 Leipzig | Germany T. +49 (0) 341 3937670 | innside.leipzig@melia.com | innside.com

Herbst 2018

top magazin Leipzig

161


top lounge

162

Elena Vagner und Vasyl Senyuk (beide IKS Immobilien GmbH)

Axel Mahlig (Via GmbH – Der Versicherungsmakler) und Karin Birkefeld-Mahlig

Friedrich Krämer, Steffen Löbert und Holger Otto (alle Kulturdenkmal.GmbH)

Tino Seifert (Jolig Automobil Handels GmbH), Cindy Kreißmann und Janina Reichel

Steffen Busch (Pyür HL komm Telekommunikations GmbH) und Thomas Peukert

Jörg Lechner (Lechner – Freude am bauen) und Kirsten Lechner

Dr. Jan Fischer und Benedikt Kahlstadt (Sächsisches Seebad Zwenkau GmbH & Co. KG)

Mario Schmitz (Küchen Quelle GmbH) und Janette Krug (Rechtsanwältin)

Christian Temme und Juliane Szodorai (beide E. Breuninger GmbH & Co.)

Philippe Rothe und Carolin Böttcher (Adina Apartment Hotel Leipzig)

Annett Beuster (Seensucht, Sunshine GmbH & Co.KG) und Kathrin Eipert auf dem Dach des Katamarans

Herbst 2018

top magazin Leipzig


top lounge

Herbst 2018

top magazin Leipzig

163


top lounge

Thomas und Katja Ortmann (Body Balance - Praxis für Physiotherapie)

Wolfgang Koop (gen.Hoppmann Rechtsanwalt) und Nicole Gräfe (LaLeLu Bettenstudio GmbH)

Karsten Tornow (Deutsche Vermögensberatung) und Marcus Kossmann (Connex Steuer- und Wirtschaftsberatung)

Lisa Németh (Fennobed GmbH) und Burkhard Tolkmitt (Salomon Foodworld – Regionalmanager Mitte/Ost)

Juliane Kottwitz (Amy. Skott Fashion) und René Voigt

Björn Penszuk und Thomas Leuckfeld (City-Car Autovermietung GmbH)

Schmuckstücke: Autohaus Huttenstraße GmbH, Sportivo Leipzig GmbH und Jolig Automobil Handels GmbH

Rene Müller und Matthias Geißler (nviimedia)

164

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Michael Vlcek und Peter Nägele (beide Ecobau GmbH)

Erik Schirrmeister (dasbesteZelt.de) und Tina Altus (flora-metaphorica)

Ronny und Nicole Demko (beide Demko Optik GmbH)


kaufhof.de

top lounge

WIE FRÜHER. NUR BESSER.

182545-A5

ZÜNFTIGE TRACHTENTRENDS Ob fesches Dirndl, zünftige Lederhose oder passendes Accessoire: Schicke Trachtentrends bieten wir Ihnen in großer Auswahl auf unserem TRACHTENMARKT IM ERDGESCHOSS.

Galeria Kaufhof GmbH | Leonhard-Tietz-Str. 1 | 50676 Köln

LEIPZIG, NEUMARKT P

Parkhaus Augustusplatz 2 Min. entfernt

Herbst 2018

top magazin Leipzig

165


top lounge

166

Marek Schwiesau (Die Beratungsmanufaktur) und Christin Paul

Sandra Nickel und Lars Menzel (Bildungsinstitut Mitteldeutschland der Johanniter-Akademie)

Conny und Jens Hanitzsch (Küchenfuchs Handels GmbH & Co. KG)

Mario Glasneck und Katrin Müller (beide Rosental Immobilien GmbH), Heike Weimann und Dipl.-Kfm. Rainer Hummelsheim MRICS (beide Domus Hausverwaltung GmbH)

Klaudia Mamsch, Thomas Schuster (Stern Auto GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service Center Leipzig)

Maximilian Beuster (Seensucht, Sunshine GmbH & Co. KG), Christian Eichler und Sebastian Schwesinger

Das Frische Paradies bot den Gästen frische Austern

Katharina Schwarz und Dr.-Ing. Ingo Seidemann (S&G Development GmbH)

Michael Heyna (YellowKorner Kunstgalerie)

René Weißenborn (Gourmetage), Deborah Baumgartl (Fossil Store Leipzig) und Ronny Harnisch (Gourmetage)

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Ina Höhne und Ralf Krippner (Pro Soft GmbH)


© 2018 by www.agentur-dreipunkt.de

top lounge

ZAHNKLINIK UND GL ÄSERNES L ABOR

SPEZIALISTEN FÜR IHRE ZÄHNE

Wilhelm-Seyfferth-Straße 2, 04107 Leipzig +49 (0) 341 . 99 99 33 80 info@voss-klinik.com www.voss-klinik.com

Herbst 2018

top magazin Leipzig

167


top lounge

Carina Kunth (Der Hutladen) und Andreas Kunth

168

Dr. med. Ilya Kotomin (Augen + Laserzentrum Leipzig), Franziska und Dr. med. Laszlo Kiraly (Augen + Laserzentrum Leipzig)

Perfektes Wetter für die über 300 Gäste

Katrin und Volker Große (Grosse Fahrradhandel GmbH)

Constanze Thomas, Kristina Märker und Alexander Rabe (alle Kosmetikstudio Kristina Märker)

Sandra Weidenberg (Pophair UG) und Stefan Thorwächter

Christina Lich (Lich’s Weinstube) und Tobias Lich

Sabine Noll und Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Lukas

Sylvio Klaus (hss Home Security Systems) und Kay-Sven Hähner

Thomas Köhler (Schaden- und Prüfzentrum Köhler) und Annett Köhler

Joey Spreu, Maurice Fox und Jacqueline Fox (alle Fox-Innenarchitektur)

Christian Halpig (Fuchs & Söhne GmbH), Maren Leder (Rechtsanwältin) und Frank Schwennicke (Bonava Deutschland GmbH)

Herbst 2018

top magazin Leipzig


top lounge

Denkmal & Neubau

Kulturdenkmal.de | Springer Str. 7 | 04105 Leipzig

Sie wollen am Leipzigboom teilhaben? Herzlich Willkommen bei uns!

Der erste Ansprechpartner in Leipzig für ... · breites Marktangebot in allen Leipziger Lagen · kompetente Fachberatung zum gesamten Immobilienerwerb · Ausstattung für den gehobenen Anspruch · Denkmal-AfA: Steuern in Privatvermögen umwandeln ·

Anleger • Eigennutzer • Bauträger

www.kulturdenkmal.de Sie erreichen uns unter: 0341 219 575 29 Herbst 2018

top magazin Leipzig

169


top lounge

170

Dr. med. Ulrich Pfeifer und Dr. med. Angela Pfeifer (beide Praxis Dr. Pfeifer)

Sandra Peter (Pösna-Park Centermanagement), Sandy Locher (Lagovida GmbH) und Michael Schneider (Pösna-Park Centermanagement)

Elisabeth Voigt (Engel & Völkers Immobilien Sachsen GmbH) und Josefine Jasper

Karl Schurath (AXA/DBV Versicherungen Axel Schurath) und Oliver Brunn (BVMW Beauftragter)

Mario Forkmann und Steffen Jany (beide Bank für Unternehmer)

Thomas Schneider (Küchenfuchs Handels GmbH & Co. KG), Béla Hambuch (Wogetra eG) und Andreas Krüger (Kundenbetreuung, Top Magazin)

Carsten Herrmann (Servicedeal24 GmbH)

Maria Böttger und Uwe Ritzmann (Hallog GmbH)

Carolin Ettig und Maik Naumann (Bodystreet)

Carsten Voigt und Thomas Hampel (beide Maya Mare GmbH & Co. KG)

Mike und Steffen Krüger (Bowling-Gipfel), Heike Krüger (Café Krüger), Mandy Roßberger

Herbst 2018

top magazin Leipzig


top lounge

Herbst 2018

top magazin Leipzig

171


top lounge

Annedore Linder (Anndora Shopping-Welten GmbH) und Ralf Linder

Christiane Wagner und Katja Harazin (beide Globana Airport Hotel)

Ingrid und Joachim Tauschel (beide Hallensia-Parfümerie Tauschel)

Simone und Heinz Kühne (beide smart Center Leipzig GmbH & Co. KG), Daniela Enge und Ole Hartjen (beide Heide Spa Hotel & Resort) und Mike Kühne (smart Center Leipzig GmbH & Co. KG)

Sven Doberitzsch, Edgar Wolf (Business Service Edgar Wolf e.K.) und Dr. Alexander Schmidt (Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH)

Sven Fest und Stephan Sturm (beide eBike Store Leipzig)

Dr. Horst Handrek (Fliesenland Leipzig GmbH & Co. KG), Petra Bieder, Wilfried Ehlert (Kundenbetreuung, Top Magazin), Wolfgang und Christina Dörrenbächer (beide Personalberatung Pillong Ebert Rossbach)

172

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Kathrin Jänecke (Ayk Sonnenstudio) und Peter Wenzel

Susanne Richter und Silke Wollny (Praxisklinik am Markt)

Skadi und Michael Haedicke (Haedi Flor Meisterbetrieb)


top lounge

Herbst 2018

top magazin Leipzig

173


top lounge

174

Richard Wojtyschak (MT Industrietechnik GmbH & Co. KG) und Sophie Wojtyschak (Hotel Fürstenhof Leipzig)

Heiko Krumbholz (SeniorenService Krumbholz) und Doris Krumbholz (Pflegeheimgesellschaft Krumbholz mbH)

Jutta und Uwe Rieck (beide Firma rund und Schön)

Hendrik Dantz und Brit Köhler (Etienne Aigner AG)

Thomas und Kerstin Kaufmann (Natural vita GmbH)

Mario Poetsch und Jan Grätz (beide Autohaus Huttenstraße GmbH)

Jana Weber und Manuela Hache (HacheOptik)

Susanne Rosenau und Peter Knobloch (Saalesparkasse)

Anette Draheim (Herrmann – Die Badgestalter) und Dirk Draheim

Regina und Norbert Labuschke (Golfpark Hufeisensee)

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Janislawa Georgiewa und Matthias Dürr (Mitteldeutsches Institut für Arbeitsmedizin/ doctax GmbH Steuerberatungsgesellschaft)

Steffi und Günter Rathgeber (beide Rathgeber Hair u. Beauty GmbH)


top lounge

Herbst 2018

top magazin Leipzig

175


top lounge

Sylvia und Volker Bremer (Leipzig Tourismus und Marketing GmbH)

Jannette Martin (Eurotax) und Michael Meyer (Michael M. Meyer Event-Kommunikation e.K.)

Sabrina Seltitz und Matti Pirnack (Funkhaus Halle)

Guido Schäfer (Leipziger Volkszeitung) und Tino Kramer

Andrea Staude (Landesdirektion Sachsen)

Armin Höhling (Journalist – Top Redakteur)

„Ein-Mann-Orchester” Damiano erfreute die Gäste mit seinem Können

Die Seensucht servierte verschiedene kleine Häppchen

Vor Ort stand der E-Bike Store Fahrradinteressierten beratend zur Seite

Wir danken den Partnern der zweiten gemeinsamen Top Lounge:

176

Herbst 2018

top magazin Leipzig


top lounge

WIR SUCHEN SIE!

Kauffrau/mann für Büromanagement Position: Sachbearbeiter Wir suchen zur Unterstützung unserer Rechtsanwälte und Fachangestellten Hilfe bei der Bearbeitung von Fällen in den Gebieten Verkehrsrecht, Arbeitsrecht und Medizinrecht – gern auch fachfremd aus den Bereichen Gastronomie, Handel oder Hotellerie.

Rechtsanwaltsfachangestellter (m/w) Position: Teamleiter Wir suchen ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte und Rechtsfachwirte für unsere Abteilungen Verkehrsrecht, Arbeitsrecht und Medizinrecht. Wir bieten neben einem grandiosen Blick über Leipzig insbesondere einen fairen Umgang bei sehr guter Bezahlung.

Online Marketing Manager (m/w)

Wir können Recht

Die WKR Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wurde 2017 gegründet. Sie widmet sich mit derzeit mehr als zehn Berufsträgern hauptsächlich der Betreuung von Privatpersonen in den Bereichen Verkehrsrecht, Unfallrecht, Medizinrecht und Arbeitsrecht. Zu den Dienstleistungen gehören neben der rechtlichen Beratung auch die Mandatsbetreuung der Kunden des Internetportals Geblitzt.de der CODUKA GmbH.

Jetzt bewerben!

Position: Online Marketing Manager SEA Position: Assistenz des Marketingleiters Zur Unterstützung unseres neuen Marketingleiters suchen wir am Standort Leipzig zwei erfahrene Online Marketing Manager mit den Schwerpunkten SEA und SEO.

Brühl 48-50 04109 Leipzig +49 (0) 341 697 687 00 lattreuter@wkr-anwalt.de www.wkr-anwalt.de Herbst 2018

top magazin Leipzig

177


kolumne

Mehr alles für Jeden Gedanken vom Rande der Zuvielisation

D

ass Aldous Huxley und George Orwell, die Autoren von ‚Schöne Neue Welt‘ und ‚1984‘, in einem Briefwechsel darüber sinnierten, welches Buch die Zukunft wohl mehr prägen würde, ist mehr als ein halbes Jahrhundert her und die Auswahl der verglichenen Visionen war ebenso begrenzt wie dystopisch akzentuiert. Die Entscheidung zwischen einem absolutistischen System, das die Persönlichkeit des Individuums zerstört, indem es Menschen brutal domestiziert und einem, das es tut, indem es sie mit Hilfe der Erfüllung ihrer Bedürfnisse manipuliert, ist schwer. Und während die Frage jener beiden Autoren bereits unbequem war, so scheint die Antwort es doch noch weit mehr; dass nämlich die Menschen heute, gut 70 Jahre später, tatsächlich Kraft einer bedingt subtilen Mischung der dargestellten Systeme beherrscht werden.

Alles ist gleichzeitig, zu laut, zu bunt und zu viel Worst of both worlds. Ein Zeitalter zwischen Überdruss und Überfluss, Gesetzen und Sanktionen. Und unabhängig von Relevanz vertriebener Information. Letzteres wird vor allem deutlich, wenn man einen Blick auf ein Zeitschriftenregal wirft, in dem sich dieser Tage Vertreter ausnahmslos jedes Standpunktes vertreten sehen dürfen. Gleich, ob es um Grillfleisch, Chemtrails, tätowierte Hamster, BRD GmbH, einbeinige Stripperinnen, Stoffwechselratgeber oder Einhörner geht. Und all das steht gleichberechtigt nebeneinander. Jeder politische, sexuelle, hobbyistische oder spirituelle Standpunkt findet sich repräsentiert.

178

Herbst 2018

top magazin Leipzig

Im Internet sieht es nicht anders aus. Auf YouTube beispielsweise kann man sich innerhalb von fünf Klicks so weit von der Wirklichkeit entfernen, dass man nur schwer wieder zurückfindet. Weil einen manische junge Witze-Erzähler davon ebenso abhalten, wie fragmentarisch erleuchtete

Differenziertes Denken und gesunder Menschenverstand Gurus und charismatische Systemkritiker. Am Ende weiß man nicht einmal mehr, ob man seinen Personalausweis wegwerfen, sein Trinkwasser ionisieren oder noch einen witzigen Vollpfosten abonnieren soll, der einen zum Lachen bringt, in dem er sich in eine Badewanne voll mit Nutella legt. Sie alle buhlen neben alteingesessenen Informationsverwaltern, die den Anschluss an eine neue Zeit verpasst haben, um Aufmerksamkeit. Sie trommeln, klatschen und wackeln mit den Brüsten, um wahrgenommen zu werden. Alles ist gleichzeitig, zu laut, zu bunt und zu viel. Populeer. Fastfood für den Kopf, das schlussendlich nur noch hungriger auf noch lauter, noch bunter und noch mehr macht. Wobei die meisten von uns inzwischen so sehr daran gewöhnt sind, dass auch die Politik, um im Zeitalter von Wahlverdrossenheit, Unmut und Beliebigkeit noch eine Rolle zu spielen, ebenso gleichzeitig die Lautstärke wie auch die Nebelmaschine aufdrehen und zum Tanz aufspielen muss. Und während man die wuchernden Metastasen einer verwirrt zwischen Desinforma-

Christian von Aster Satiriker, Regisseur und Autor

tion und Entertainment umherdiffundierenden Medienwelt mit halb durchdachten Gesetzen zu züchtigen versucht, scheint zwischen Schule, Ausbildung und Studium niemand mehr irgendjemandem das Rüstzeug mitzugeben, mit dem er der seelenlosen Hydra des Aufschwungs, der medialen Kleinstaaterei und dem meinungsmachenden Moloch zu trotzen vermöchte: differenziertes Denken und gesunder Menschenverstand. Wie sie sowohl in Orwells als auch in Huxleys Vision als zentrales Problem dargestellt werden. Weil ihrer Anwendung die Entfaltung von Persönlichkeit zugrunde liegt. Während die von unserer Zuvielisation propagierten Werkzeuge allenfalls dabei behilflich sind, das Ego zu entfalten. Woraus sich wiederum ein Problem des Miteinander ergibt. Weil mit Persönlichkeiten etwas anderes als mit Egos passiert, wenn sie aufeinandertreffen …


top lounge

Wer viel vorhat, braucht einen, der mehr möglich macht. #PositiverBeitrag

Wir freuen uns, auch für Sie mehr möglich zu machen:

Filiale Leipzig-Mitte Martin-Luther-Ring 2 04109 Leipzig Telefon (0341) 120-2191

Herbst 2018

top magazin Leipzig

179


Top Magazin Leipzig Herbst 2018  
Top Magazin Leipzig Herbst 2018