Page 1

Ausgabe 3 | 26. Jahrgang Herbst 2017 | 6,– € | E 30973 F

D A S

L I F E S T Y L E - M A G A Z I N

F Ü R

D I E

R E G I O N

STUTTGART

ambiente

Neue Trends und viele Tipps für Ihr Zuhause Interview mit Baubürgermeister

Peter Pätzold stiftungen

Impulsgeber für die Gesellschaft gesundheit

Vorsorgemuffel

Mann!

jubiläum

25 Jahre top magazin Stuttgart

Patientenverfügung für den Ernstfall

top-magazin-stuttgart.de 4194988506008 Stuttgart_Titel_3-17.indd 1

0 2 8 0 3 07.09.2017 22:18:05


9 Mal.

Elite.

An der Spitze der Vermögensverwalter. Zum neunten Mal in Folge. Vertrauen ist die wichtigste Währung in der Vermögensverwaltung. Die SÜDWESTBANK hat darin investiert und darf nun die Früchte ernten: Als einziges Finanzinstitut in BadenWürttemberg gehört sie zum neunten Mal in Folge zur „Elite der Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum“. Mit der Bestnote „summa cum laude“ steht sie erneut an der Spitze und setzt mit ihrer aufmerksamen Kundenorientierung und in sich schlüssigen Anlagekonzepten laut Jury „Maßstäbe für die gesamte Branche“. Chancen und Risiken einer Vermögensverwaltung erläutern wir Ihnen gern in einem persönlichen Beratungsgespräch.

SÜDWESTBANK Individuelle Vermögensverwaltung Performanceübersicht (nach Kosten)* 40 %

36,1

35 % 30 %

25,3

23,8

25 % 20 %

15,2

15 % 10 % 5% 0%

7,0

10,0

3,2 Moderat konservativ

8,8 8,9

7,9

10,0

4,2 Ausgewogen

YTD (31.12.2016 – 30.06.2017) 1 Jahr (30.06.2016 – 30.06.2017)

Dynamisch

3 Jahre (30.06.2014 – 30.06.2017) 5 Jahre (30.06.2012 – 30.06.2017)

* Frühere Wertentwicklungen sind kein sicherer Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Performanceberechnung anhand von Musterportfolios.

SÜDWESTBANK AG, Telefon 0800 / 30 30 888 (kostenfrei) private-banking@suedwestbank.de, www.suedwestbank.de

Werte verbinden.

SWB_AZ_EliteReport2017_mitGrafik_218x300_F39_170727_js.indd 1

27.07.17 13:54


editorial

ne Entfremdung zulassen und sollte trotz aller Offenheit mit unmissverständlichen Regeln und Gesetzen einem Missbrauch unserer Großzügigkeit entgegenwirken. Die nächste Bundesregierung, über deren Konstellation wir am 24. September entscheiden, hat jedenfalls eine Menge Aufgaben und Herausforderungen vor sich. Deshalb ist es auch die Pflicht jedes Einzelnen, zur Wahl zu gehen. Denn entschieden ist noch gar nichts. Nur eines scheint sicher: Deutschland wird sich wohl mit einer Sieben-Parteien-Struktur im Bundestag abfinden müssen – von ganz links bis ganz rechts. Auch dies ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft mit all ihren unbequemen Facetten und Veränderungen.

was ist los mit unserer guten alten Mutter Erde? Ein Orkan oder Hurrikan jagt den anderen, heftige Überschwemmungen durch Monsunregen, Hitzeperioden und eine ständige hohe Luftzirkulation machen die Wetterprognosen häufig zur wichtigsten Nachricht des Tages. Die nicht mehr zu leugnende Klimaveränderung ist der Preis, den wir für die hohe Mobilität, die Industrialisierung, die hochtechnisierte westliche Welt und die Globalisierung täglich bezahlen müssen – mit unserer Gesundheit und mit der Zerstörung der Natur. Andere Fragen beschäftigen uns nicht minder. Wo bleiben zum Beispiel wir Menschen mit unseren Ängsten und Sorgen um unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder? Wie geht es mit den Renten, den Immobilienpreisen, den Sozialkosten oder der Steuerbelastung weiter? Fragen über Fragen, auf die vor allem auch die Politik in unserem Land Antworten finden muss, ohne – wie etwa in Fragen zukünftiger Antriebstechnologien – den technischen Fortschritt und damit auch Arbeitsplätze zu gefährden. Tatsache ist: Verglichen mit großen Teilen der Welt geht es uns in Deutschland verdammt gut. Wir leben hier in einer friedlichen und demokratischen Gesellschaft, als Fels in der Brandung, umgeben von Autokraten und nationalistischen Staaten, die als Mitglieder der EU nur abkassieren, aber keine Leistungen erbringen wollen – siehe Verteilung der Flüchtlingsströme. Auch in diesem Punkt ist die Politik in unserem Land gefordert. Sie muss sich klar positionieren, darf kei-

Angesichts der bevorstehenden Bundestagswahl haben wir übrigens für diese Ausgabe unseres Magazins einige bekannte Persönlichkeiten der Stadt dazu befragt, wo sie den größten Handlungsbedarf der neuen Regierung sehen. An erster Stelle werden Bildung, Digitalisierung, Verkehrsinfrastruktur und Flüchtlingsintegration genannt. Ein Thema, das viele Menschen hier vor Ort in Stuttgart beschäftigt, ist die Stadtentwicklung. Großbaustellen, Verkehrschaos und der Verlust historischer Gebäude prägen häufig die Diskussion. Wir wollten von Baubürgermeister Peter Pätzold wissen, wie er dazu steht. Das Interview bildet den Auftakt zu unserem alljährlichen Ambiente-Special, in dessen Rahmen wir außerdem Wohntrends der Zukunft vorstellen. Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen auch diesmal wieder ausgewählte Unternehmen der Region mit exklusiven Konzepten für Ihre ganz individuellen Wohnträume. Und selbstverständlich blicken wir auch auf unser eigenes Event gebührend zurück: die Party zu unserem 25-jährigen Jubiläum, die mit mehreren hundert Gästen überaus stimmungsvoll in der Sansibar bei Breuninger über die Bühne ging. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Lektüre und einen erlebnisreichen Herbst, in dem hier in Stuttgart eine Veranstaltung die nächste jagt. Ihre

Karin Endress

3


16

110

112

Inhalt top spezial

top wirtschaft

46 25 Jahre top magazin Stuttgart Fotorückblick auf vergangene Zeiten 44 Ich lese top magazin, weil … Statements zum Jubiläum

78 Wer macht das Rennen? Umfrage zur Bundestagswahl unter Persönlichkeiten der Stadt 76 Neue Unternehmensleitung bei Breuninger Stabübergabe von Willy Oergel an Holger Blecker

top event

82 Impulsgeber für die Gesellschaft Warum Stiftungen wichtiger sind denn je

16 Jubiläumsparty 25 Jahre top magazin Stuttgart

90 Made in Baden-Württemberg Politisches Sommerfest der Dienstleistungsverbände

36 27. Stuttgarter Sommerfest La Dolce Vita bei sommerlichen Temperaturen

top menschen 40 Jürgen Stähle „Ein guter Simultandolmetscher ist immer einen Schritt voraus“

top sport

92 Gezielte Förderung des Aktiensparens Die Schwäbische Bank lud zum alljährlichen Sommerfest 94 Starkes Bekenntnis zur Automeile Eröffnung der neuen VW- und Seat-Niederlassung 96 Rennsportgeschichte hautnah erleben Recaro präsentierte sich beim Solitude Revival 2017

top mode

38 Volle Kraft voraus Mit stark verändertem Kader startet der VfB in die neue Saison

62 Vom Catwalk in den Handel Angesagte Labels aus der Region bei der Berliner Fashion Week

108 29. Picasso-Pokal Traditionsreiches Tennisturnier von Sport- und Kunstfreunden

66 Mut zum Materialmix Das Stuttgarter Modelabel Bonnie präsentierte die Herbst-/Winter-Kollektion 72 Edel gestylt mit Tracht Exklusive Kollektionen nicht nur für den Wasen

MB089

62 4

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


NEW RUSSIAN LEATHER Ignite The Wilderness

MB0898_Russian Leather_Advert Mussler Germany.indd 1

Immer schön in Ihrer Nähe.

05/07/2017 10:18


188

178

184

Inhalt top ambiente

top essen & trinken

112 Baubürgermeister Peter Pätzold „Stuttgart verändert sein Gesicht an vielen Stellen“

220 Fröhlich, spritzig, gemütlich Traditionelle Vielfalt beim 41. Stuttgarter Weindorf

116 Trends der Zukunft Wie wohnen wir im Jahr 2030?

222 Köstlichkeiten aus Küche und Keller Neue Wirte beim 31. Esslinger Zwiebelfest

110 Wohnideen für Ihr Zuhause Unternehmen der Region präsentieren exklusive Konzepte für Ihre ganz individuellen Wohnträume

226 Craftbier Vier Zutaten und eine Million Möglichkeiten

156 Sorgsam inszenierte Interieurs Das Einrichtungshaus architare feierte seinen 10. Geburtstag

top gesundheit & schönheit 178 Mein Körper gehört mir Wie schreibt man eine rechtswirksame Patientenverfügung? 184 Vorsorgemuffel Mann Tipps für die Männergesundheit

231 Top Gourmet Gastro-Treffs in und um Stuttgart

top rubriken 3 Editorial 8 Einblicke 12 Wussten Sie schon? 159 top lifestyle 212 top buchtipps

188 Des Deutschen liebste Frucht Was im Apfel steckt und welche Sorten angesagt sind

top kultur 30 jazzopen 2017 Interview mit Promoter Jürgen Schlensog über die Faszination des Festivals 34 Stuttgart tanzt Eric Gauthiers Festival „Colours – International Dance“ bewegte die City 216 Wechsel an den Schauspielbühnen Axel Preuß folgt Manfred Langner auf dem Intendantenstuhl

6

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

246 Termine 248 Horoskop 249 Verkaufsstellen 250 Impressum und Abo-Karte


Marc Cain Store | Calwer Str. 33 | 70173 Stuttgart | Phone: +49 711 284 897 11 www.marc-cain.com


einblicke

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut

Peter Pätzold Alter: Sternzeichen: Erlernter Beruf: Ausgeübte Tätigkeit: Familienstand: Lieblingsgericht: Lieblingsgetränk:

49 Jahre Krebs Architekt Baubürgermeister für Städtebau und Umwelt Verheiratet, zwei Kinder Spätzle mit Kohlrabi Schwarztee

1. Auf welche eigene Leistung sind Sie besonders stolz? Darauf, dass ich seit 20 Jahren glücklich verheiratet bin. 2. Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient? Mit einem Ferienjob in einer Lichtpauserei. 3. Gibt es etwas, das Sie in den nächsten Jahren unbedingt noch machen möchten? Ich würde gerne mal wieder an die Bretagneküste fahren. 4. Welches Talent hätten Sie gerne? Die Fähigkeit, einfach Sprachen zu lernen. 5. Was bringt Sie so richtig in Rage? Ungerechtigkeit. 6. Wie ist Ihr Verhältnis zu Gott beziehungsweise woran glauben Sie? Ich bin seit vielen Jahren Buddhist. 7. In welcher Stadt hätten Sie gerne eine Zweitwohnung und warum? In London, weil ich die Stadt als sehr interessant und lebendig empfinde. 8. Wie halten Sie sich fit? Mit Radfahren – ich besitze mehrere Fahrräder. 9. Welche ist Ihre wichtigste Charaktereigenschaft? Verlässlichkeit. 10. Für welche Art von Kunst und Kultur geben Sie gerne Geld aus? Für Musik und Bücher. 11. Beschreiben Sie Stuttgart mit 3 Wörtern: Schön, grün, lebendig. 12. Welches ist Ihr derzeitiges Lieblingslokal? Die „Imme“. 13. In welchen Geschäften kaufen Sie gerne ein? In Geschäften direkt vor Ort oder auf dem Wochenmarkt. Ich mag inhabergeführte Geschäfte. 14. Erzählen Sie uns Ihren Lieblingswitz: Ich erzähle Ihnen den aktuellen Lieblingswitz meiner Kinder: Kommt ein Mann mit zwei linken Füßen in den Schuhladen und fragt: „Haben Sie auch Flip Flips?“ 8

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Alter: Sternzeichen: Erlernter Beruf: Ausgeübte Tätigkeit: Familienstand: Lieblingsgericht: Lieblingsgetränk:

44 Jahre Waage Diplom-Kauffrau Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Verheiratet, 3 Töchter Fisch im Salzmantel und Züricher Geschnetzeltes Frischgepresster Orangensaft

1. Auf welche eigene Leistung sind Sie besonders stolz? Auf meine drei wunderbaren Töchter und meine früheren Erfolge im Reitsport. 2. Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient? Ich habe als 8-Jährige Schnecken gesammelt und verkauft. 3. Gibt es etwas, das Sie in den nächsten Jahren unbedingt noch machen möchten? Eine Alpenüberquerung zu Fuß mit meiner Familie. 4. Welches Talent hätten Sie gerne? Ich würde gerne malen können. Damit kann man viel ausdrücken. 5. Was bringt Sie so richtig in Rage? Wenn etwas nicht voran geht. 6. Wie ist Ihr Verhältnis zu Gott beziehungsweise woran glauben Sie? Ich bin ein gläubiger Mensch und habe großes Vertrauen in Gott. 7. In welcher Stadt hätten Sie gerne eine Zweitwohnung und warum? Im Tessin, wegen den Bergen, den Seen, dem Wandern und dem Klima. 8. Wie halten Sie sich fit? Ich reite, wenn ich Zeit habe und versuche Bewegung in meinen Alltag einzubauen. 9. Welche ist Ihre wichtigste Charaktereigenschaft? Dass ich teamfähig bin und andere motivieren kann. 10. Für welche Art von Kunst und Kultur geben Sie gerne Geld aus? Für Popart, Impressionistik und für Ballett. 11. Beschreiben Sie Stuttgart mit drei Wörtern: Innovativ – kreativ – lebenswert. 12. Welches ist Ihr derzeitiges Lieblingslokal? Das Plenum und die Kiste. 13. In welchen Geschäften kaufen Sie gerne ein? Ich kaufe gerne in kleinen Boutiquen bei mir daheim ein, gehe aber auch hin und wieder mal zu Breuninger. Und die Markthalle mag ich sehr gerne. 14. Erzählen Sie uns Ihren Lieblingswitz: Der Vater kauft sich einen Lügendetektor, der immer laut „Miiieep“ von sich gibt, wenn jemand lügt. Vater: „Na warst Du in der Schule?“ Sohn: „Ja.“ Der Lügendetektor: „Miieep.“ Sohn: „OK, ich war im Kino.“ Detektor: „Miieep.“ Sohn: „OK, war mit Freunden Bier trinken.“ Vater: „Was? In Deinem Alter haben wir nie Alkohol getrunken!“ Detektor: „Miieep.“ Die Mutter lacht: „Hahaha, ist halt Dein Sohn.“ Detekor: „Miieep.“

170028


BREUNINGER STUTTGART MARKTSTRASSE 1-3

170028_AZ_Top-Magazin_218x300_ST_1x.indd 1

22.02.17 09:00


einblicke

Jürgen Stähle Alter: Sternzeichen: Erlernter Beruf: Ausgeübte Tätigkeit: Familienstand: Lieblingsgericht: Lieblingsgetränk:

10

68 Jahre Stier (Mai-Stier!) Konferenzdolmetscher freiberuflicher KD und Agentur-Inhaber Single, Vater einer Tochter (32 Jahre) Lammkarrée mit Gratin Martini Dry oder Negroni, großer Bordeaux

1. Auf welche eigene Leistung sind Sie besonders stolz? Ich bin stolz darauf, ein hochspezifisches, aber zufälliges Talent konsequent entwickelt zu haben. Und dass ich aus meinem Namen eine Marke machen konnte. 2. Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient? Mit 12 J.in der Friedhofsgärtnerei – als Handlanger. Im Studium als Kellner und Aushilfsbriefträger. 3. Gibt es etwas, das Sie in den nächsten Jahren unbedingt noch machen möchten? Wie es der große Stuttgarter Künstler Anton Stankowski mit 92 formulierte: Ich fange doch gerade erst an… 4. Welches Talent hätten Sie gerne? Ich würde gerne ein Instrument spielen können. Und manche Dinge weniger persönlich nehmen. 5. Was bringt Sie so richtig in Rage? Arroganz und Hochmut – besonders wenn damit Unfähigkeit übertüncht wird. 6. Wie ist Ihr Verhältnis zu Gott beziehungsweise woran glauben Sie? Das Heilsversprechen der Religionen ist Sedativum und Trost. „Homo hominis lupus“ – ich glaube nicht mehr an das „Gute im Menschen“. 7. In welcher Stadt hätten Sie gerne eine Zweitwohnung und warum? In meinem Alter muss man Ballast abwerfen. Und das ist ein Zweitwohnsitz leider immer. Was gibt es Schöneres, als Paris von einem Hotel aus „auf den Kopf zu stellen“? 8. Wie halten Sie sich fit? Bin zwei- bis dreimal die Woche im Gym. Fahre Rad auch auf der Straße. 9. Welche ist Ihre wichtigste Charaktereigenschaft? Ungeduld und Perfektionismus. Ich halte mich für einen treuen und verlässlichen Menschen. 10. Für welche Art von Kunst und Kultur geben Sie gerne Geld aus? Ich möchte jedes Buch besitzen, das ich lese oder gelesen habe. Relativ viel Geld auch für die Rahmen, in denen ich mir klassische Moderne ohne alle Skrupel in Form hochwertiger Reproduktionen an die Wand hänge. 11. Beschreiben Sie Stuttgart mit drei Wörtern: Weltstadtangebot, überschaubare Dimensionen. 12. Welches ist Ihr derzeitiges Lieblingslokal? Die Harry‘s Bar in Paris – jetzt, schon immer – und für immer… 13. In welchen Geschäften kaufen Sie gerne ein? Dort, wo man meine Labels führt – ich gehe vom Produkt aus, nicht vom Laden. 14. Erzählen Sie uns Ihren Lieblingswitz: Blödel- und Wortwitze – bin großer Freund von Morgenstern und Ringelnatz. Beispiel:. „Spielen Sie Klavier?“ – „Nein, warum – hören Sie etwas?“

Andreas Schwend Alter: Sternzeichen: Erlernter Beruf: Ausgeübte Tätigkeit: Familienstand: Lieblingsgericht: Lieblingsgetränk:

49 Jahre Zwilling Wirtschafts-Ingenieur Managing Partner Verheiratet, 5 Kids Asiatisches und Lokales Wein und Wasser

1. Auf welche eigene Leistung sind Sie besonders stolz? Mit meinem Partner seit 23 Jahren in Stuttgart die „Digitalflagge“ hochzuhalten. 2. Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient? Im Alter von 10 Jahren mit dem Besprechen von Kinderhörspielen. 3. Gibt es etwas, das Sie in den nächsten Jahren unbedingt noch machen möchten? Es gibt eine kleine „Bucket-List“, mehr Privates mit der Familie und einen Flugschein. 4. Welches Talent hätten Sie gerne? Das Talent meine Talente mehr auszuleben. 5. Was bringt Sie so richtig in Rage? Treulosigkeit, Unehrlichkeit und Oberflächlichkeit. 6. Wie ist Ihr Verhältnis zu Gott beziehungsweise woran glauben Sie? Ich glaube an und hoffe auf das Göttliche im Menschen. Manchmal aussichtslos. 7. In welcher Stadt hätten Sie gerne eine Zweitwohnung und warum? San Francisco wegen der Mentalität, Innovationskraft, Landschaft und Kulinarik. 8. Wie halten Sie sich fit? Ich spreche über Golf, Skifahren, Laufen und Segeln. 9. Welche ist Ihre wichtigste Charaktereigenschaft? Kreativität und Humor. 10. Für welche Art von Kunst und Kultur geben Sie gerne Geld aus? Für Kunst in 0,75 l Flaschen und gute Konzerte. 11. Beschreiben Sie Stuttgart mit 3 Wörtern: Home, hügelig, liebenswert. 12. Welches ist Ihr derzeitiges Lieblingslokal? Bachofer, Délice und viele mehr. 13. In welchen Geschäften kaufen Sie gerne ein? Breuninger, Böhm, Markthalle und Saturn. 14. Erzählen Sie uns Ihren Lieblingswitz: Schumacher, Schwarzenegger und Chuck Norris sind bei Gott im Himmel, einer soll Gottes Rechte Hand werden. Schumacher sagt: Gott nimm mich. Ich bin 7-facher Formel 1 Weltmeister. Schwarzenegger sagt: Ich bin aber Mister Universum. Chuck Norris sagt zu Gott: Gott du sitzt auf meinem Stuhl!

170831


C

O

170831_RnR_218x300_1-1.indd 1

S

I

M

A

A

U

E

R

M

A

N

N

F

O

R

R

I

C

H

&

R

O

Y

A

L

31.08.17 17:53


wussten sie schon?

Das

Wetter und der Mensch … Foto:Fotolia

Wer von uns kennt das nicht? Im Sommer sind alle gut gelaunt, die Arbeit geht einem bei schönem Wetter scheinbar leichter von der Hand und man ist einfach besser drauf. Doch ist das wirklich so? top magazin hat sieben interessante und erstaunliche Fakten über das Wetter für Sie gesammelt.

Seit wann gibt es die Wetteraufzeichnung? Diese Frage lässt sich nicht explizit beantworten. In Deutschland zeichnet seit 1781 das Meteorologische Observatorium Hohenpeißenberg in der Nähe von München ohne Unterbrechung das Wetter auf und gilt somit als die älteste Bergwetterwarte der Welt. Dagegen wird erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts im europäischen Raum halbwegs flächendeckend die tägliche Wetterbeobachtung notiert. Manche Städte zeichnen das Wetter seit 150 Jahren auf, andere dagegen erst seit 50 Jahren. Wie schnell fallen Regentropfen auf die Erde? Die Fallgeschwindigkeit von Regentropfen ist von ihrer Größe abhängig. Sprühregentropfen zum Beispiel fallen mit einer Geschwindigkeit von zirka 0,25 bis 2 m/s (Meter pro Sekunde) zu Boden. Mit zunehmender Größe der Tropfen nimmt logischerweise auch die Geschwindigkeit weiter zu. Wenn allerdings die Tropfen so groß werden, dass sie immer mehr ihre Kugelform verlieren, so wird auch der Luftwiderstand immer stärker. Ab einem Durchmesser von etwa vier Millimetern nimmt dann die Geschwindigkeit kaum noch zu, egal, wie groß ein Tropfen wird. So große Tropfen weißen dann eine Fallgeschwindigkeit von etwa 9 m/s auf. Beeinflusst das Wetter unser Konsumund Flirtverhalten? Ja! Zu diesem Ergebnis kamen Psychologen durch verschiedene Studien. So geben Menschen bei gutem Wetter zum Beispiel mehr Trinkgeld, als bei Regen oder Kälte, und die Morgensonne lässt zudem die

12

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Börsenkurse steigen. Auch Flirtversuche etwa versprechen an sonnigen Tagen mehr Erfolg, als an trüben und verregneten. Das fand 2013 der Sozialpsychologe Nicolas Guéguen von der Université de Bretagne-Sud in Vannes heraus. Bei wolkenlosem Himmel lag die Erfolgsquote seiner männlichen Flirtprobanden mit 22 Prozent höher, als bei einem wolkenbedeckten Himmel, an dem nur 14 Prozent der jungen Frauen ihre Telefonnummer verraten wollten. Guéguen schließt daraus, dass Sonnenschein unsere Stimmung hebt und wir deshalb aufgeschlossener für Kontaktversuche sind. Sind die Menschen bei gutem Wetter hilfsbereiter? Auch dieser Frage ging Nicolas Guéguen nach und fand heraus, dass Menschen sich bei schönem Wetter spontan hilfsbereiter zeigen. In seinem Experiment hoben bei Sonnenschein die meisten Passanten auf der Straße einen scheinbar unbemerkt fallengelassenen Geldschein auf und gaben ihn zurück. Bei schlechterem Wetter sank diese Hilfsbereitschaft merklich. Gibt es das Phänomen der Wetterfühligkeit? Australische Forscher haben in den letzten Jahren vermehrt an den Zusammenhängen zwischen Temperatur, Niederschlag, Windstärke, Windrichtung, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck sowie den scheinbar damit verbundenen Unpässlichkeiten geforscht. Laut den Ergebnissen beeinflusst aber keines der genannten Parameter das Schmerzempfinden auf bedeutsame Weise. Vielmehr sei das Phänomen der Wetterfühligkeit eine emotionale

und subjektive Empfindung eines jeden Menschen. Beeinflusst das Wetter unser Gedächtnis? Bei schlechtem Wetter können wir uns verschiedene Dinge besser merken. Zu diesem Ergebnis kam Joseph Forgas von der Universität von New South Wales in Australien. In einem Experiment sollten sich 73 teilnehmende Personen nach einem Einkauf an zehn Dinge aus dem Kassenbereich erinnern. Der Versuch wurde bei regnerischem und bei sonnigem Wetter durchgeführt. Das Ergebnis zeigte, dass sich die Käufer an Unwettertagen an bis zu drei mal mehr Dinge erinnern konnten, als an Tagen mit schönem Wetter. Forgas und sein Team sind der Meinung, diesen Effekt mit der Laune, die das Wetter bei uns Menschen auslöst, erklären zu können. Kurz gesagt, ist man schlecht gelaunt, betrachtet man seine Umgebung kritischer und genauer und kann sich deshalb mehr Details einprägen. Gut gelaunte Menschen hingegen finden solche Details wohl weniger wichtig. Steigt bei gutem Wetter die Unpünktlichkeit? Der US-Psychologe Roland E. Mueser fand heraus, das dem wirklich so ist. Über einen Zeitraum von drei Monaten notierte er sich, wann die Ingenieure eines Forschungslabors zur Arbeit erschienen und stellte folgendes fest: Nicht etwa bei schlechtem Wetter kamen sie später aus dem Bett, sondern umso sonniger das Morgenlicht war, desto unpünktlicher n wurden die Probanten. Boris Mönnich


1

9

7

2

5

0


Fotos: Wolfgang List, Natascha Mayer

event

top magazin Stilvolle Party in der Sansibar bei Breuninger mit über 400 Gästen zum runden Jubiläum von Stuttgarts angesagtem Lifestyle-Magazin

G Moderator Giovanni Zarrella

igantische Stimmung, hochkarätige Gäste, mitreißende Musik, leckeres Flying Buffet, perfekter Service: Die Zutaten zu einem einzigartigen Abend in der Sansibar im Flagship-Store von Breuninger hätten besser kaum sein können. Genau das Passende also für einen solchen Anlass, genauer gesagt die Party zum 25-jährigen Jubiläum des top magazin Stuttgart. Auch die Location war perfekt gewählt – wo sonst als mitten im Zentrum hätte speziell diese Veranstaltung über die Bühne gehen können? Die Gäste jedenfalls waren rundum begeistert und genossen die schönen Stunden.

EU-Kommissar Günther Oettinger

In ihrer Begrüßungsrede blickte Gastgeberin Karin Endress in aller Kürze auf die Anfänge des Magazins in der Schwaben-

Kultusministerin Susanne Eisenmann

Der Rosenkavalier

16

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

metropole und dessen Entwicklung in den letzten 25 Jahren zurück. „Angesichts der Tatsache, dass die Printmedien immer wieder totgesagt werden, freut es mich umso mehr, dass wir heute nach wie vor großen Erfolg haben“, so die Verlegerin. Selbstverständlich sei das Magazin auch „online“, aber die Erfahrung zeige, dass die Leserinnen und Leser ein so hochwertig gestaltetes Produkt am liebsten in den Händen halten und es „gemütlich mit Muße auf dem Sofa oder wo auch immer lesen“. Der große Unterschied zu anderen Lifestyle-Magazinen sei die Regionalität: „Wir berichten hauptsächlich über Themen, die Stuttgart und die Region betreffen, ohne investigativen Journalismus zu betreiben und wir zeigen Menschen, die hier etwas bewegen.“

Günther Oettinger, Susanne Eisenmann, Giovanni Zarrella und Ehepaar Endress


event

Innenminister Thomas Strobl, Stefan Kaufmann, Kevin Tarte und Karin Maag Vintage Vegas mit Karin Endress

Helmut Baur, Hans Peter Stihl und Martina Geidel (v.li.)

Reid Anderson und Dieter

Ehepaar Mayer, Claudia Hübner, Ehepaar Lehmann (v.li.)

Zwei Grußworte gab’s auch – und zwar von Menschen, die Karin Endress und „ihrem“ Magazin seit Jahren fest verbunden sind: Dr. Susanne Eisenmann und Günther Oettinger. Die Kultusministerin lobte in ihrer humorigen Rede vor allem, mit wieviel Wärme, Herzblut und Respekt jede neue Ausgabe gestaltet wird. „Dieses Magazin trägt die persönliche Handschrift von Karin Endress und ist deshalb auch seit Jahren das beste und erfolgreichste top magazin in Deutschland“, betonte Susanne Eisenmann. Auch der EU-Haushaltskommissar sparte nicht mit Lob und untermauerte die großartige Aufbauarbeit über 25 Jahre. „Das Magazin passt hervorragend zu einer Stadt, die in Sachen Standort- und Lebensqualität europaweit in der Champions League mitspielt“, so Günther Oettinger. Moderiert wurde der Abend übrigens von Giovanni Zarrella, der 2001 als Sänger der Band Bro’Sis bundesweite Bekanntheit erlangte. Im Frühjahr 2017 wagte sich Gio-

Joachim Aisenbrey übergab Karin Endress eine Jubiläumstorte

vanni Zarrella auch aufs Tanzparkett: Er war Kandidat in der RTL-Show „Let‘s Dance“ und ist aktuell, ebenso wie seine Frau Jana Ina, für RTL 2 als Moderator tätig. Doch zurück zum Thema: 2013 gründete der in Hechingen geborene Deutsch-Italiener zusammen mit den ehemaligen Popstars-Kandidaten Inan Lima und Tom Marks das Trio Vintage Vegas, das seitdem mit Pop-Nummern im Swing-Gewand für Furore sorgt. Das Trio machte auch bei der top magazin-Party kräftig Dampf, ums Mittanzen kam man kaum herum. Zusätzlich heizte DJane Alegra Cole an den Turntables mächtig ein. Weniger mit Musik als vielmehr mit Zaubereien und interaktiver Magie hat Daniel Craven zu tun. Der Künstler, der aktuell im Friedrichsbau Varieté in der Show „Illusion – Do Not Trust Your Eyes“ zu erleben

Gräfe

ist, begeisterte die Gäste des Abends mit faszinierenden Close-Up-Kunststücken. Fazit: ein überaus kurzweiliges Event, das noch lange in Erinnerung bleiben wird. Und während sich die Karlspassage beziehungsweise Breuninger für die Shopping-Kunden des nächsten Tags „herausputzten“, ging’s an der Bar noch munter weiter. Eine mit Produkten von Lakrids, Geldermann und Dr. Hauschka sowie einem Gutschein von Chronometrie von Hofen gefüllte Give-Away-Tüte gab’s aber selbstverständlich auch noch für die letzten Gäste mit auf den Heimweg. Matthias Gaul

Das top-team: Natascha Mayer, Petra Walter, Milka Bariotis, Wolfgang List, Karin Endress, Meta Heller, Gundi Nille, Boris Mönnich und Daniel Antoni (v.li.); nicht auf dem Bild: Matthias Gaul Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

17


event

Bildunterschrift

Ehepaar Ebert

Bildunterschrift Jürgen Schlensog, Uli Lehner, Wolfgang Dietrich, Ulrike Groos und Isabel Kucher (v.li.)

Der Zauberkünstler Dan

iel Craven „bezauberte“

die Gäste

Ehepaar Heigl, Susanne Dau und Petra Klein

Melanie, Gaby und Helmut Baur mit Ehepaar Garcia

Andreas Schwend, Ingo Weber und Daniel Rebhorn (v.li.)

Martijn Bödeker mit Ehepaar Ramsaier

Joachim Aisenbrey und Ehepaar Buckenmaier

Wilhelm von Haller, Christa Winter, Markus Benz, Felicitas von Haller und Conny Winter (v.li.)

Ehepaar Zeisl

Karl Maier und Ehepaar Mailänder

Ehepaar Maier

Joachim Rohwedder und Ehepaar Merkle

18

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Wilfried Honig, Roland Klement, Ehepaar Severin, Michael Perner, Melanie Pracht und Esther Fingerle (v.li.)

Dinkelacker und Stuttgarter Hofbräu vereint: Stefan Seipel, Til Odenwald, Martin Alber und Bernhard Schwarz Silke und Michael Endress

Spbnk_


www.redegg.de

» ERFOLG VERDIENT EXKLUSIVES «

w w w. g r a c e - b a r. d e

GRACE CASINO · BAR · LOUNGE · im SI-Centrum · Plieninger Straße 100 · 70567 Stuttgart · Tel. 0711/900 19-0 info@grace-bar.de · www.grace-bar.de

Spbnk_S_GRACE_EVENT_AZ_TopMagazin_RZ.indd 1

29.08.17 11:37


Ehepaar Hausenblas und Ehepaar Heselschwerdt

Vintage Vegas sorgte für Stimmung Alexander von Hofen, Samuel Colshorn und Baron von Rassler

Max Schaber und Silvia Diessner

Fritz Oesterle,

Ehepaar Mielke, Jutta Claussen, Christoph Sonntag mit Sohn und Claus Claussen

Michaela Bogoll, Ehepaar Körner und Marietta Hettich (v.li.)

Ehepaar Cervellini, Clementina Concetta De Montis und Matthias Layher (v.li.)

iederer

Jürgen Geisinger und Meinrad Schm

Tobias Eisenmann, Roland Bleinroth, Sina Köhler und Spiridon Sarantopoulos

Peter Backwinkel, Petra Wörwag, Gerhard Wegen

Ehepaar Alber und Ehepaar Kopp

Ehepaar Binz

20

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Alexander und Günther Oettinger, Thomas Strobl sowie Margit und Michael Mayer-Vorfelder

Luigi Aracri, Piero Cuna und Hans-Peter Grandl genossen die leckeren Austern

Ulrich Schwer, Sabrina Ochs, Michaela Russ, Timo Steinhauer und Bernd Schäfer-Surén (v.li.) Pep Schmidbauer, Ingo Sichting, Gaby Hauptmann und Markus Frank


www.riani.de Customer Service +49 (0)7181 - 93 88 4-33


event

Ehepaar Eppli

Ehepaar Brunold, Markus Bischoff, Petra Klein, Ayse Donné, Domenico Rubinaccio und Germaine Kretschmer (v.li.) Sabine Hagmann, Ehepaar Sommer und Manfred Huber

Ehepaar Bartle

Peter Kemmer, Fred Stradinger und Björn Seemann

Ehepaar von Hofen

Wolfgang Dietrich, Gerd Scholze, Claudia Heckel, und Fred Stradinger (v.li.)

Michael Lenhard und Heike Annunziata Oliver Schwarz, Claudia Perlia und Ehepaar Merz

Jürgen Zahn, Wolfgang Ade und Ehepaar Heinkel

Ehepaar Kammerer

Sven Bernhardt, Ehepaar Tiede, Betina Hille und Robert Schmidt (v.li.) Volker Gerstenmaier, Cyrus Ghanai und Marcel Benz

Ehepaar Heller

Kerstin Hengelmann und Rolf Graap

22

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Fritz Oesterle, Ehepaar Hille, Alexander Lehmann und Maxi von Bleyle Esther Fingerle, Michael Perner, Ruth Sellack, Marc Rothe, Jeannette Wintermantel, Romy Kemmer und Gerd Reichardt (v.li.)


event

Ehepaar Neu Karin Maag, Stefanie Schuster und

Ruth Sellack

Ehepaar Ehsani, Ehepaar Zieger und Ehepaar Gaul

Gerd Walter und Peter Drescher

Annette Regerbis, Constanze Zieger, Shirin Ramsaier, Gudrun Ehsani und Birgit Zeisl Conny Weitmann, Jaroslav Eckenberg und Daniela Eberhard (v.li.)

Michael Schaber, Axel Döhner und Christian Witt

Ehepaar Strecker und Ehepaar Rudolf Ehepaar Kurz, Ehepaar Benz und Peter Kemmer

Ehepaar Brück

Martina Daubenthaler und Alexander Berger Michael Schaber und Fritz Oesterle Ehepaar Rudolf, Ehepaar Scholpp, Winni Klenk, Oliver Brendel, Ehepaar Strecker und Dirk Freiland (v.li.)

rkus Benz

Stephan Hewel und Ma

Ehepaar Seidenspinner und Bernhard Hettich

Ehepaar Philipp

Ehepaar Fischer Gerald Feig und die Ehepaare Philipp, Rudolf und Sonnenberg

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Emmanuel Bariotis, Karlheinz Heller und Gerhard Nille (v.li.)

23


Ehepaar Betz

Ehepaar Kraft und Mirca Gönner

Das Breuninger-Team

Krisztian Beer und Peter Hoss

Barbara Knoblauch, Berni Greulach, Joachim Knoblauch, Werner Fritz und Ehepaar Link

Jennifer Schneider, Carolina Schöller und Ehepaar Deumelhuber Ehepaar Evagelou

Piero Cuna, Gerald Feig, Max Poupa und Luigi Ararcri

Ehepaar Widmer

Jürgen Geisinger, Ehepaar Grohe, Brigitte Lukowski, Biggi Bernhard und Klaus Eckert (v.li.)

Gerhard Tausch und Tanja Hildenbrand

Peter Böhringer und Martina Zinser

Michaela Dogaru und Constance Hennig

Die Spielbank Stuttgart war auch vertreten

Ehepaar Arif

Wolfgang Maier und Diane Hergarden holten sich ein Eis

Ehepaar Herrmann

24

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

che Paradies

Frische Austern vom Fris

Die Giveaway Ladies: Laura Huber, Laura Bisinger und Sophia Huber


ICI LONDRES - Photographe : Elene Usdin

Encha nter la vie M A C K & S C H Ü H L E A G – W E I N W E L T | N E U E S T R . 4 5 | 7 3 2 7 7 O W E N / T E C K IHR ANSPRECHPARTNER: MAX POUPA | POUPA@WEINWELT.DE | MOBIL: 0173 1616312


event

Die Crazy-tops

Yosi mit seiner FotoBäämbox

Petra Klein un

d Susanne Dau

Laura Halding-Hoppenheit mit Chez Uli und Peter Kaghanovitch

Ehepaar Antoni

Gert Clement und Kristina Stihler

Familie Nopper

Milka Bariotis, Petra Walter, Anja Bech und Ceylan Ates (v.li.)

Ehepaar Brunold

Stephanie Klause und Stefan Hagge

Ehepaar Oergel

26

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

ner

Mini der Mexika

Alexander Klein und Isabelle Krautwald

Daniel Antoni und Matthias Gaul

Hanno Haupt, Esther Fingerle und Angelika Harm


event

Unsere Partner

BECHTLE

Verlag & Druck

ESSLINGEN

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

27


PHOTO: GREG WILLIAMS OLY_4672_218x300_SIG_AZ_2_1_TOP_Stuttgart_100pc.indd 1

16.08.17 11:44

OLY_4


7 11:44

OLYMP.COM/SIGNATURE

GERARD BUTLER’S CHOICE

DAS HEMD, DAS SICH WIE KEIN ANDERES TRÄGT.

OLY_4672_218x300_SIG_AZ_2_1_TOP_Stuttgart_100pc.indd 2

16.08.17 11:44


Fotos: Frank Paul Kistner, Reiner Pfitserer, Andreas Engelhard

kultur

Jürgen Schlensog

„Die jazzopen sind zu einer

echten Passion

für mich geworden“ Mit 45 Konzerten in zehn Tagen auf sechs Bühnen haben die jazzopen stuttgart die Stadt auch 2017 wieder in einen Hotspot für Musikfans verwandelt. top magazin sprach mit Promoter Jürgen Schlensog über die Faszination des Festivals.

top: Herr Schlensog, in Sachen Zuschauer jagen die jazzopen seit Jahren von Rekord zu Rekord. Worauf führen Sie diesen Erfolg zurück? Schlensog: Ich denke, dass es uns über die Jahre sehr gut gelungen ist, eine programmatische Breite zu entwickeln, die generations- und genreübergreifend eine hohe Anziehungskraft besitzt. Viele Zuschauer kommen mittlerweile nicht mehr nur aus der Region, sondern sogar aus

Tom Jones auf der Bühne vom Neuen Schloss

30

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

dem europäischen Ausland. Hinter Montréal und Montreux nehmen wir weltweit Platz 3 unter den Jazzfestivals ein. Dabei hatten wir von Beginn an den Anspruch, Jazz and more zu bieten. Unser Festival baut auf dem Gedanken auf, dass Jazz die Wurzel aller Popularmusik ist und sich daraus andere Genres entwickelt haben und entwickeln. Ob Soul, Rhythm & Blues oder auch Pop: Alle diese musikalischen Formen haben ihre Wurzeln auch im Jazz.

Übergeordnetes Element ist die Qualität – das heißt, gute Musik auf die für jeden Künstler passende Bühne bringen zu wollen. top: Mit welchem Vorlauf planen Sie das Programm? 2018 dürfte schon fast im Kasten sein. Schlensog: Im Kasten nicht, aber zahlreiche Acts sind abgesteckt und zum Teil schon unterschrieben. Bis Ende 2017 geht es aber schon noch kräftig zur Sache. Alles in allem planen wir mit einem Vorlauf von 12 bis 15 Monaten. Das hat vor allem auch damit zu tun, auf welchem Kontinent die Künstlerinnen und Künstler im jeweiligen Jahr eine Tour planen. Klar ist auch: Je größer der Name, desto schwieriger ist es, die Musikerinnen und Musiker zu bekommen. Da wir sechs Bühnen bespielen, haben wir also eine ganze Menge zu tun. top: Der gute Ruf des Festivals macht es Ihnen aber doch inzwischen sicherlich etwas leichter. Schlensog: Auf jeden Fall. Vor ein paar Jahren hätte sich der eine oder andere Künstler noch lächelnd abgewandt. Das hat sich deutlich verändert. Die Künstler sehen, was hier auf die Beine gestellt wird und welche Produktionsbedingungen sie vor Ort antreffen. Wenn Verhandlungen mit einem Künstler scheitern, dann meist nicht wegen der Höhe der Gage, sondern

Bob Geldof auf der Bühne vom Alten Schloss


Qualität reift mit der Zeit Chef de Cave Marc Gauchy Geldermann steht seit 1858 für französisch-deutsche Sektkultur und feinsten Premiumsekt. In alter Tradition und neuer Ausstattung präsentieren wir uns jetzt in den edlen Sorten Classique Sec, Rosé Sec und Brut. Marc Gauchey ist ein Genießer. Am Wochenende steht der gebürtige Franzose wie schon sein Vater am liebsten in der Küche und bereitet kulinarische Spezialitäten zu. Dabei blickt der Chef de Cave nicht auf die Uhr. Stattdessen verlässt er sich ganz auf sein Gefühl und eine scharfe Beobachtungsgabe für ein perfektes Ergebnis. Dass er ein feines Gespür für einzigartige und aufre-

gende Geschmackskompositionen hat, beweist Marc Gauchey bei Geldermann seit 1991. Seitdem ist der gelernte Önologe und Chef de Cave maßgeblich für die hohe Qualität und den unverkennbaren Geschmack unserer Schaumweine verantwortlich. Er gibt die Geschmacksrichtung vor, Geldermann trägt seine Handschrift. Dabei setzt er wie seine Vorgänger auf die traditionelle Flaschengärung, um „französische Seele und deutsche Handwerkskunst zu vereinen“ und für Sektgenuss auf konstant hohem Niveau zu sorgen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.geldermann.de

Die Spezialitäten Sekt jahrgang 2013

Rosé jahrgang 2013

Cuvée 01

Dieser Sekt kombiniert drei französische Spitzenweine derselben Altersklasse in gleichen Teilen. Das Resultat: ein trockener Genuss mit dezentem Frühlingsduft, einer Spur Süßholz und eleganter Frische. Ob zu Geflügel, weißem Fleisch oder für sich allein, dieser ausgewogene Charakter beschert Ihnen exklusive Geschmacksmomente.

Sie mögen es fruchtig? Genießen Sie diesen vielseitigen und aromatischen Geschmack: Leichtes Rosenholz trifft auf verführerische rote Früchte, der an Pfirsiche oder Pflaumen erinnert. Abgeschlossen wird das Geschmackserlebnis von einem genussvollen Abgang. So bleibt dieser Sekt nachhaltig im Gedächtnis.

Unser Bester für ganz besondere Augenblicke im Leben. Schenken Sie sich oder anderen ein exklusives Geschmackserlebnis. Ganze 5 Jahre lassen wir diesen Sekt in der Flasche reifen: Beste Voraussetzungen für ein einzigartiges, nuancenreiches Geschmackserlebnis von Grapefruit bis zu einer Mischung aus Waldbeeren und frischem Gebäck.


kultur

Z ahlen u nd F akten • 10 Tage • 6 Bühnen • Rund 500 Künstler in 45 Acts • 36.000 Besucher • 70 Stunden Livemusik • 8.000 Übernachtungen in Stuttgart • 500.000 Besucher in 24 Jahren • Circa 30 Prozent der Besucher kommen aus anderen Bundesländern und dem Ausland • Circa 700 Menschen arbeiten an 16 Tagen bei den jazzopen (inklusive Auf- und Abbau) • Klimaneutrales Festival

deswegen, weil sie normalerweise in einem größeren Umfeld auftreten, als wir es ihnen etwa auf dem Schlossplatz bieten können.

die Vision, in den nächsten Jahren auch eintrittsfreie Bühnen in der Innenstadt z u ent w ickel n . Unser Ziel ist es, das Festival noch breiter über die City auszudehnen. Dafür bräuchten wir allerdings die e nt s p r e c h e n de n Fördermittel. Die Sponsoren wollen und können wir in diesem Punkt nicht angehen.

„Unser Ziel ist es, das Festival noch breiter über die City auszudehnen“

top: Neben der Hauptbühne vor dem Neuen Schloss war diesmal erstmals auch das Alte Schloss als Veranstaltungsort mit im Boot. Wie fällt diesbezüglich Ihre Bilanz aus? Schlensog: Die Premiere hätte besser gar nicht sein können. Das Alte Schloss mit seinem zauberhaften Ambiente ist für die jazzopen ein echter Gewinn und wird mit Sicherheit auch in den kommenden Jahren seinen festen Platz im Programm haben. top: Hat man auch auf dem Rathaus das Potenzial des Festivals für die Stadt erkannt? Schlensog: Das hoffe ich, unser Ansprechpartner, mit dem wir ein sehr gutes Verhältnis pflegen, ist allerdings das Land. Dort ist man sich des großen Werbewerts der jazzopen sehr wohl bewusst. Ich würde mir wünschen, dass sich das eines Tages auch auf die Stadt ausdehnt. Immerhin führen wir mit dem Rathaus schon mal gute Gespräche im Hinblick auf

top: Wie hat sich denn über die Jahre der Etat des Festivals entwickelt? Schlensog: In den letzten fünf Jahren hat sich der Etat mehr als verdoppelt, 2017 lagen wir bei knapp v ier M illionen Euro. 70 Prozent h ier von kon nten wir über Ticketeinna hmen generieren, 30 Prozent über unsere Sponsoren. P r e m iu m s p o n soren sind dabei die Sparda Bank, die Allianz, Mastercard und BMW, zu den weiteren Sponsoren und Partnern zählen unter anderem die Datagroup, Silhouette, Scharr, Stihl, GFT und das Land Baden-Württemberg. Hierbei wird es mehr oder weniger auch 2018 bleiben.

top: Mercedes-Benz ist als Premiumsponsor vor zwei Jahren ausgestiegen. Ärgert Sie das noch? Schlensog: Als Stuttgarter hätte es mich gefreut, wenn ein hiesiger Automobilhersteller mit an Bord geblieben wäre. Die Gründe für die Abkehr sind uns nach wie vor unklar. Aber wer uns kennt, der weiß, dass wir deswegen nicht weinend in der Ecke sitzen. Mit BMW haben wir einen hervorragenden neuen Premiumsponsor gewonnen, die Zusammenarbeit ist bestens. top: Welche waren 2017 Ihre persönlichen Highlights? Schlensog: Das Konzert von Herbie Hancock im Alten Schloss wird mir – wie vielen anderen Gästen sicherlich auch – noch lange in Erinnerung bleiben. Großartig war zudem der Abend mit Norah Jones und Jamie Cullum. Und in dieser Form wohl kein zweites Mal wiederholbar war das Konzert der Musiklegende Quincy Jones gemeinsam mit George Benson, Dee Dee Bridgewater, Jacob Collier, der SWR Bigband und dem Stuttgarter Kammerorchester. Im Bix hat mir der Auftritt von Melingo die Tränen in die Augen getrieben. In die Musik des Tom Waits des Tangos konnte man sich förmlich reinlegen.

„Als Stuttgarter hätte es mich gefreut, wenn ein hiesiger Automobilhersteller mit an Bord geblieben wäre“

top: Wie sehen Ihre persönlichen Ambitionen mit den jazzopen aus? Schlensog: Ich organisiere das Festival mit meinem Team von Opus Stuttgart seit elf Jahren und habe fest vor, daran auch in den nächsten Jahren nichts zu ändern. Die jazzopen sind zu einer echten Passion für n mich geworden. Die Fragen stellte Matthias Gaul

Ein besonderes Bild: George Benson, Dee Dee Bridgewater, Quincy Jones und Jacob Collier zusammen auf der Bühne 32

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Dee Dee Bridgewater zusammen mit Pierro Cuna und Luigi Aracri bei der Aftershow-Party im „La Commedia“

W

S

H


WECHSELN

SIE SICH

Der Audi A6 mit bis zu € 8.500,– Wechselprämie1.

HOCH

Ein Audi A6 Leasingangebot: z. B. Audi A6 Avant 1.8 TFSI ultra, S tronic, 7-stufig*. Komfortklimaautomatik, MMI Radio, Xenon plus, Aluminium-Schmiederäder 6-Arm-Design, Audi pre sense basic, Geschwindigkeitsregelanlage, Multifunktions-Lederlenkrad 4-Speichen-Design u. v. m.

€ 399,–

monatliche Leasingrate

Leistung: 140 kW (190 PS) Sonderzahlung: € 0,– Nettodarlehensbetrag (Anschaffungspreis): € 36.104,47 inkl. Werksabholung und zzgl. Zulassungskosten

Sollzinssatz (gebunden) p.a.: Effektiver Jahreszins: Jährliche Fahrleistung: Vertragslaufzeit: Gesamtbetrag:

1,71 % 1,71 % 10.000 km 36 Monate € 14.364,–

Ein Angebot der Audi Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für den Abschluss des Leasingvertrags nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Bonität vorausgesetzt. Es besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht für Verbraucher. * Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 7,1; außerorts 5,1; kombiniert 5,9; CO2-Emissionen g/km: kombiniert 137; Effizienzklasse B Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. Abgebildete Sonderausstattungen sind im Angebot nicht unbedingt berücksichtigt. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes. 1

Die Wechselprämie ist im Angebot bereits berücksichtigt. Diese gilt für Einzelkunden bei Inzahlungnahme eines Fremdfahrzeuges (ausgenommen Seat, ŠKODA, Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Porsche, Bentley, Bugatti, Lamborghini), das seit mind. 4 Monaten auf ihren Namen zugelassen ist. Mindestwert des in Zahlung gegebenen Fahrzeuges nach DAT Schwacke € 1.000,– brutto (bei Erwerb eines A7/Q7/A8 mind. € 5.000,– brutto). Die Wechselprämie ist gültig nur für ausgewählte Audi Neuwagen (außer etron Modelle) und abhängig vom Neuwagenmodell. Das Angebot ist gültig bis 31.10.2017.

Jetzt einsteigen und Probe fahren. Audi Zentrum Stuttgart, Audi Stuttgart GmbH, Standort Feuerbach, Heilbronner Straße 340, 70469 Stuttgart, Tel.: 07 11 / 8 90 81-12 00, info.feuerbach@audizentrum-stuttgart.de, www.audizentrum-stuttgart.de Audi Zentrum Stuttgart, Audi Stuttgart GmbH, Standort Vaihingen, Hauptstraße 166, 70563 Stuttgart, Tel.: 07 11 / 73 73 10-22 00, info.vaihingen@audizentrum-stuttgart.de, www.audizentrum-stuttgart.de Audi Stuttgart GmbH, Standort Böblingen, Otto-Lilienthal-Straße 29, 71034 Böblingen, Tel.: 0 70 31 / 7 22-32 00, info.boeblingen @audizentrum-stuttgart.de, www.audizentrum-boeblingen.de


kultur

Stuttgart

tanzt

Eric Gauthiers Festival „Colours – International Dance“ bewegte auch 2017 wieder Stuttgarts City.

M

ehr als zuschauen und mitmachen geht nicht. Doch! Nochmals mitmachen und genießen. War schon 2015 die erste Ausgabe von Gauthiers Colours International Dance Festival ein vielbeachtetes und begeisterndes Event, brachte das bunte und farbenfrohe Tanz-Festival in diesem Sommer die Stuttgarter City erst recht in Schwung. Vielfältig und international war das Programm, das mit Europa-Premiere und neun deutschen Erstauf-

34

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

führungen, Top-Choreographen und anspruchsvollen Abenden ein großes Publikum anzog. Im Theaterhaus wurde dafür in diesem Jahr zusätzlich sogar die Halle T4 für genreübergreifende Formate – Performance, Theater und Tanz – geöffnet. Denn Eric Gauthier und sein Programmchef Meinrad Huber hatten mehr Kompanien eingeladen und zusätzliche „Tanz-Ideen“ für dieses Jahr auf dem Plan.

C

M

Y

CM

MY

CY

Internationale Highlights in verschiedensten Farben waren nicht nur der ausdrucksstarke und energiereiche Eröffnungsabend mit „Mega Israel“ , sondern unter anderem auch die Tanz-HardRocker der Hofesh Shechter Company, politisches Tanztheater mit Helena Waldmann, Flamenco und HipHop von Wang Ramirez und Rocío Molina, der Tanz-Bildhauer Russell Maliphant, die kanadische Tanz-Extremistin Louise Lecavalier,

Physical Theatre im Fußball-Fieber und Tanztheater mit dem Teatro La Ribalta. Begeistert waren aber nicht nur die Festival-Besucher, die lediglich zuschauten. Der Funke sprang auch bei gleich mehreren Mitmach-Events über. Sei es beim großen Kick-Off auf dem Marktplatz, wo sich 3000 Menschen versammelten, um gemeinsam zu tanzen und den Auftakt des Festivals zu feiern. Oder bei den Workshops mit internationalen Choreographen, die vom Profi-Niveau bis zu Angeboten für alle, die einfach Lust am Tanzen haben, reichten. Nicht zu vergessen die Open-Air-Shows in der City, bei der die 800 Teilnehmer des XXL-Workshops unter anderem den „puscheligen“ Pompom Dance auff ührten und alle spontan Tanzfreudigen einluden, die Shopper stehen zu lassen und selbst mitzumachen. Egal ob Kleiner Schlossplatz, Marktplatz oder Königsbau, es war immer bunt, fröhlich und eine grenzenlos gute Stimmung. Super war auch die Möglichkeit zum Kontakt mit Tänzerinnen, Tänzern und dem Company-Chef Eric Gauthier, die sich nach dem Mega-Event im Pavillon zur Autogrammstunde und zum Gespräch mit n jedermann präsentierten.

CMY

K


C

M

Y

M

MY

Y

MY

K


Fotos: Roman Kieffer

event

Das in.Stuttgart-Team: Christian Eisenhardt, Jörg Klopfer, Andreas Kroll, Marcus Christen und Martin Rau Alljährlicher Auftritt von „Elvis“ auf der Treppe des Großen Hauses

La Dolce Vita

in Stuttgart Das Stuttgarter Sommerfest gilt als eines der schönsten Stadtfeste in Deutschland und ist deshalb für viele Menschen aus der Region ein jährlicher Pflichttermin. Auch das Wetter verwöhnte in diesem Jahr mit perfekten Temperaturen.

Die Politik war auch vertreten: Alexander Kotz, Karin Maag, Stefan Kaufmann, Gabriele Reich-Gutjahr, Michael Konz und Volker Weil

D

Die Dinkelacker-Runde

Die Ehepaare Merz und Schäfer

as 27. Stuttgarter Sommerfest erwies sich auch in diesem Jahr als ein besonderer Anziehungspunkt mit einem unnachahmlichen Flair: Edle Zelte und Pagoden in traditionellem Weiß sowie bunte Illuminationen zierten die Flaniermeile vor dem Neuen Schloss, dem Kunstgebäude rund um den Eckensee und vor dem Opernhaus. Der kurze Regenschauer zum Auftakt war schnell vergessen und so strömten rund 500.000 Besucher zum Feiern in die City. „Wir hatten an allen vier Tagen einfach perfektes Wetter für die Veranstaltung. Es war nicht zu heiß, so dass es die Menschen ins Freibad oder an die Badeseen gezogen hätte, aber es war sonnig, warm und vor allem trocken“, zieht in.Stuttgart-Abteilungsleiter Marcus Christen zufrieden Bilanz. Gerade in den Abendstunden, wenn es auf dem Sommerfest besonders stimmungsvoll zugeht, strömten die Gäste auf das Stadtfest der Landeshauptstadt. Allerdings mussten sich die Stammgäste dieses Jahr etwas umorientieren, da einige renommierte Wirte ausgesetzt, ganz aufgehört, sich verkleinert hatten oder umgezogen waren – so wie Gastronomin Conny Weitmann. Ihr verkleinertes

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Und so pulsierte, trotz diverser Veränderungen, vier Tage und Nächte lang im Herzen Stuttgarts das süsse Leben - La Dolce Vita. Ausgewählte Köstlichkeiten, erfrischende Getränke und heiße Rhythmen brachten die Urlaubsgefühle direkt in die City. Passend dazu war das kulinarische Angebot, dass sich mit „Mediterran trifft regional“ perfekt umschreiben ließ. Dazu gab es mehr als 100 Stunden Live-Musik, von südamerikanischen Rhythmen über Rock- und Coverversionen aktueller Hits bis hin zu Swing, Dixie, Soul, Jazz und Pop.

Ehepaar Gutermann, Wolfgang Zinser und Corinne Kraemer

Frische Austern gab es bei Holger Looß und seinem Team 36

Zelt fand man dieses Jahr nicht mehr direkt am Neuen Schloss, sondern auf der Königstraße. Die größte Veränderung erwartete die Besucher aber im hinteren Schlossgarten, bei Gaby und Frank Schäfer von der Tauberquelle, die dieses Jahr pausierten. Somit fiel auch die fünfte Bühne am Platz vor dem Schauspielhaus weg. Einer der Neuzugänge war dagegen Herr Kächele, mit seinen original schwäbischen Maultaschen, der in der Nähe des Landtages seinen Platz fand, dort, wo bis letztes Jahr das Brunnerz-Zelt gestanden hatte.

Conny Weitmann mit Jaroslav Eckenberg


10

event

Jahre neues Messegelände. Eine Dekade. Wir im wilden Süden können nämlich auch ganz anders – vor allem standhalten und das nachhaltig. Mit unserer akribischen Planung bringen wir nicht nur frischen Schwung auf das Gelände, sondern bereiten Ihnen ein Jubiläumsgeschenk. Weshalb sonst fällt der Neubau der Halle 10 genau in dieses Jahr. Freuen Sie sich auf weitere 14.600 m2 Ausstellungsäche mit diesem markant geschwungenen Dach.

Die Equipe-Mitglieder feierten dieses Mal unter dem Motto „Monroe and Martini“ Heiko Draeger, Henry Schweizer, Alexander von Hofen, Andreas Schlittenhardt und Michael Wilhelmer

Fabian Michelberger, Krassimir Balakov und Sarah Leu

Ehepaar Rudolf, Andi Stütz und Nury Hernandez

Elke und Wolfgang Ade

Aileen Aukam, Philippe Piscol, Peter Drescher, Marion Röschke, Silvia Diessner und Max Schaber

Was allerdings wäre das Sommerfest ohne seinen obligatorischen Society-Pflichttermin der Stuttgarter „Equipe“ am Eröffnungsabend? Die Vereinigung der Nobelhändler versteht sich seit Jahren als „Network of Excellence“ und spricht Menschen an, die an den schönen Dingen des

Lebens eine besondere Freude finden. Im loungigen Stäffele-Zelt von Michael Wilhelmer feierten die geladenen Gäste dicht gedrängt, aber in relaxter Atmosphäre bei Champagner, Cocktails und leckerem Buffet bis weit nach Mitternacht und verwandelten das Zelt in einen partymässigen Dampfkessel. „Man könnte sagen, bei uns beginnt dieses tolle Fest erst so richtig“, verriet der Gastgeber. „Wir sind hier seit 14 Jahren etabliert und die Menschen kommen einfach gerne zu uns.“ Und über eines waren sich an diesem Abend alle einig: Ohne das Stuttgarter Sommerfest wäre die sommerliche n Jahreszeit nur halb so schön. Boris Mönnich

Plenum-Chef Marcel Benz mit Birgit Grupp und Dino Schöppler

Die Gäste genossen kühle Drinks bei bestem Wetter

Direkt am Flughafen. Direkt an der Autobahn. Besser? Geht nicht! 37


Fotos: Wolfgang List

sport

Volle Kraft voraus Mit stark verändertem Kader ist der VfB in die Bundesliga­ saison gestartet. Anfang August hatte der Verein außerdem zum traditionellen VfB Golf Cup nach Marhördt geladen.

E

s war ein echter Paukenschlag, als die Vereinsoberen des VfB Anfang August die Trennung von Jan Schindelmeiser verkündeten. Im Gegensatz zu Cheftrainer Hannes Wolf, dessen Vertrag im Juli vorzeitig bis zum 30. Juni 2019 verlängert wurde, genoss der Vorstand Sport aufgrund zu vieler Alleingänge nicht mehr das Vertrauen bei den Roten. Der Neue stand umgehend bereit – mal sehen, was Michael Reschke als Nachfolger in diesem Amt bewegen kann. Vor Ende der Transferperiode am 31. August stellte er im Hinblick auf den Kader auf jeden Fall schon mal ein paar Weichen. Dabei scheint es ihm wichtig zu sein, der jungen Mannschaft durch erfahrene Spieler Rückhalt und Unter-

stützung zu geben. Die Verpflichtungen von Holger Badstuber, Dennis Aogo und Andreas Beck sind hierfür die besten Beispiele. Anfang August fand übrigens auf dem Gelände des Golfclub Marhördt, dem offiziellen Golfclub des VfB Stuttgart, der traditionelle VfB Golf Cup statt. Das von Exklusiv-Partner Mercedes-Benz präsentierte Turnier erfreute sich auch in der vierzehnten Auflage großer Beliebtheit. Bei optimalen Bedingungen standen nicht die geschäftlichen Belange, sondern die sportliche Betätigung bei lockerem Wettkampfcharakter sowie der ungezwungene Austausch innerhalb der Partnerfamilie im Vordergrund.

Guido Buchwald, Hartmut Jenner, Hermann Ohlicher, Martin Schäfer und Bernd Gaiser (v.li.)

Auch in diesem Jahr konnte der VfB ein hochkarätiges Teilnehmerfeld begrüßen. Zahlreiche Entscheider aus dem Kreis der Business-Partner nahmen die Einladung ebenso gerne an wie ehemalige Akteure und Funktionäre – darunter Krassimir Balakov, Karl Allgöwer und Bernd Martin. Am Abend führte Teo Jägersberg gekonnt durchs Programm und sorgte für kurzweilige Unterhaltung. Cacau und Timo Hildebrand gaben zudem beim Talk einen Einblick in ihre persönlichen Golf-Ambitionen sowie eine Einschätzung zur Bundesligasaison 2017/2018. Bei leckerem Essen im Landhaus Noller ließ man den Tag Revue passieren – und in den Gesprächen rückte dann natürlich auch der Fußball n wieder in den Fokus.

M

R L u

S g

Fotos: Herbert Rudel

E E

Das alljährliche Golfturnier des VfB im Golfclub Marhördt

38

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

A P N T


Mit Spannung erwartet: die Plug-in-Hybrid Modelle. Ready to Charge. Die C 350 e Limousine1, die S 500 e Langversion2 und der GLE 500 e 4MATIC3. Nur drei unserer vielen Plug-in-Hybrid Modelle. von Mercedes-Benz. Kombinieren Sie das Beste aus zwei Welten und vereinen Sie eine große Reichweite mit extrem geringen Emissionen.

Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 1 2,4-2,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 54-48. 2 2,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 65. 3 3,7-3,3; CO2- Emissionen kombiniert (g/km): 84-78.

Erleben Sie mehr Dynamik bei weniger Verbrauch mit Elektromobilität für zeitgemäßes Autofahren.

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart Partner vor Ort: Daimler AG, vertreten durch Mercedes-Benz Vertrieb PKW GmbH Niederlassung Stuttgart: Mercedesstraße 102 • Heilbronner Straße 339 • Böblingen-Hulb, Wolf-Hirth-Straße 28 • Leonberg, Görlitzer Straße 1 Telefon 07 11/25 90-0 • www.mercedes-benz-stuttgart.de


menschen

Berufsjahre hinweg zunächst einmal seine Sporen als solider und professionell arbeitender Konferenzdolmetscher verdient. Die Beratenden Dolmetscher, die einen großen Teil des Marktes überblicken, werden dann schnell auf einen aufmerksam. Häufig folgen erste Einsätze in irgendeinem Fernsehsender nach Mitternacht, wenn man gut ist, wird man irgendwann zum Beispiel mal auf eine Regierungskonferenz geschickt. So schafft man sich mit der Zeit einen guten Namen. Beherrscht man außerdem noch den Umgang mit Medien, macht Sprecherziehung und arbeitet an seinem Auftritt, kommen viele Aufträge durch reine Mundpropaganda zustande. Jürgen Stähle

„Ein guter Simultandolmetscher ist immer

einen Schritt voraus“ Jürgen Stähle hat Barack Obama und den Dalai Lama übersetzt, ist im Fernsehen im Hintergrund als Dolmetscher bei vielen Interviews mit prominenten Schauspielern, Politikern und Sportlern zu erleben und betreibt in Stuttgart seit 35 Jahren Deutschlands führende Simultandolmetscher-Agentur. top magazin sprach mit dem gebürtigen Westfalen über seinen Beruf und die damit verbundenen Herausforderungen. top: Herr Stähle, zu Beginn ein kurzer Blick zurück: Dolmetscher war zu Ihren Studienzeiten in der öffentlichen Wahrnehmung eher ein typischer Frauenberuf. Wie kommt man als junger Mann dazu, sich für dieses Terrain zu interessieren? Stähle: Ich bin ein Ausnahmefall und wenn ich auf die Pyramide meiner Berufsgruppe schaue, sehe ich gewisse Parallelen zur Gastronomie: Unter den Drei-Sterne-Köche sind kaum Frauen. Aber Spaß beiseite. Neben einer einseitig ausgeprägten Begabung rührt das Interesse fürs Dolmetschen bei mir von einer Abneigung gegen den Schuldienst sowie einer irrsinnigen Neugier und Freude her, bis zum letzten Arbeitstag immer weiter zu lernen und dafür auch noch bezahlt zu werden.

inhaltlich nichts von dem verstehe, was der Redner sagt, nützen mir die besten Sprachkenntnisse nichts. Die Bereitschaft und vor allem die Fähigkeit, sich in die entsprechenden Fachgebiete einzuarbeiten, sind Grundvoraussetzungen, um als Dolmetscher erfolgreich zu sein.

top: Wie in Ihrem Fall bei Willy Brandt? Stähle: Das kann man so sagen. Darüber hinaus hatte ich schon von der Uni her gute Beziehungen zur SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung. Als Willy Brandt dann Präsident der Sozialistischen Internationale wurde, hat man mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ihm als koordinierender Dolmetscher auf seinen Reisen durch die ganze Welt zur Seite zu stehen. Dieser Auftrag war für mich seinerzeit ein wahrer Glücksfall, ich habe dadurch den Prozess des „Politikmachens“ von innen heraus erlebt. Das war eine Zeit, zu der man abends an der Bar auch mit Persönlichkeiten wie Felipe González und Lionel Jospin zusammensaß. Das waren damals die „Nachwuchshoffnungen“ ihrer Parteien in Spanien beziehungsweise Frankreich. top: Wie nahe kommt man als Dolmetscher einem so hochrangigen Politiker, wie es Brandt war? Stähle: Brandt war kein Typ, bei dem man sich kumpelhaft unterhaken konnte. Wir machten Small-talk und ich lernte dabei seine Positionen und sein Denken kennen. Wichtig ist grundsätzlich, dass man sich in einer solchen Position Respekt verschafft, schließlich verlassen sich die Menschen ja auf einen. Wenn man als Dolmetscher ein kluges Kommunikationsverhalten an den Tag legt, erfährt man auch keine Geringschätzung „dieser niedersten aller Tätigkeiten“, wie es der spanische Soziologe Ortega y Gasset einmal in einer völlig missverstandenen Formulierung ausdrückte. Ganz im Gegenteil: Man ist dann mittendrin im Geschehen und entsprechend informiert.

„Wenn man als Dolmetscher ein kluges Kommunikationsverhalten an den Tag legt, erfährt man auch keine Geringschätzung“

top: Neugier insbesondere für den Umgang mit Sprache? Stähle: Auf jeden Fall, wobei Sprache nur unser Werkzeug ist. Dahinter stehen immer Realitäten. Wenn ich zum Beispiel in einer Fachkonferenz dolmetsche und

40

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

top: Ihr Erfolg steht außer Frage, Sie haben schon in vergleichsweise jungen Jahren als Dolmetscher Willy Brandt begleitet, leihen nach wie vor vielen Prominenten Ihre Stimme, wurden für Ihre Arbeit mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet und vieles mehr. Wie erarbeitet man sich einen so exzellenten Ruf? Stähle: Indem man sich über die ersten

top: Wie bereitet man sich auf einen Termin vor?


menschen

SKS Konzerte Saison17.18

Musik für Stuttgart 13.10.17–20 UHR–BEETHOVEN-SAAL

BUDAPEST FESTIVAL ORCHESTRA Iván Fischer Dirigent – Emanuel Ax Klavier Werke von Bach, Mozart & Dvořák

19.10.17–20 UHR–BEETHOVEN-SAAL

FAZIL SAY Klavier

Werke von Chopin, Beethoven, Satie & Say 26.10.17–20 UHR–BEETHOVEN-SAAL

Jürgen Stähle und Michel Houellebecq

Stähle: Als Beratender Dolmetscher bittet man seinen Kunden, einem alles zur Verfügung zu stellen, was es von und über den jeweiligen Key-Note-Speaker gibt. Also zum Beispiel Protokolle der letzten Veranstaltungen und Reden. Empfehlenswert ist es außerdem, mal ein Buch von der jeweiligen Person zu lesen, sofern es das gibt. Auf jeden Fall muss man sich auch darüber informieren, welche Stellung die Person in der Öffentlichkeit einnimmt. Zu meinem Grundverständnis als Dolmetscher gehört es, in den jeweiligen Menschen „hineinzuschlüpfen“. Das gelingt dann besonders gut, wenn man seine Einstellungen und sein Denken kennt. top: Sie haben einmal gesagt, ein guter Simultandolmetscher sei immer einen Schritt voraus. Wie hat man sich das vorzustellen? Stähle: Dieser Satz ist ein beliebter Kalauer in der Dolmetscherszene, aber wie jede Übertreibung enthält auch dieser Satz das berühmte Körnchen Wahrheit. Gute Simultandolmetscher verfügen über eine entsprechend geschulte Technik des Zuhörens – es gelingt ihnen, einen bestimmten weiteren Verlauf der begonnenen Äußerung als zwangsläufig oder alternativlos zu erkennen respektive die Gedankenführung zu antizipieren. Daher kann es also gelegentlich vorkommen, dass ein Simultandolmetscher seinen Redner „überholt“, indem er das Verstandene zu Ende formuliert, noch bevor er es tatsächlich gehört hat. top: In Ihrem Buch 2009 veröffentlichten Buch „Vom Übersetzen zum Simultandolmetschen“ sprechen Sie im Untertitel von „Handwerk und Kunst“. Meinen Sie mit Handwerk also zunächst einmal das Beherrschen der fremden Sprache sowie die rein technische Übertragung in die andere Sprache und mit Kunst, das Gesprochene in eine vollendete Form zu bringen? Stähle: Das trifft es ziemlich exakt. Der handwerkliche Umgang mit der fremden Sprache ist das A und O, viele Tricks und Kniffe hierfür lernt man in der Ausbildung. Zur Kunst wird das Ganze, wenn man in der Simultansituation erkennt, was mit einer Redewendung oder einer Metapher ausgesagt werden soll und hierfür das Äquivalent in der Zielsprache findet. top: Grundsätzlich muss ein guter Simultandolmetscher also immer auch ein exzellenter Übersetzer sein. Stähle: Auf jeden Fall, beide Tätigkeiten stammen schließlich aus ein und derselben Wurzel, beiden liegt der Prozess der Translation zugrunde – sie sind unauflösbar miteinander verknüpft und bedingen sich gegenseitig. Neben diesem theoretischen Aspekt erachte ich einen praktischen Gesichtspunkt als lebenswichtig für jeden Dolmetscher: Nur, wenn er auch schriftlich übersetzt und mit der notwendigen Zeit am Schreibtisch das Optimieren von Sprache und Text lernt, wird er diese Kompetenz auch in der Kabinensituation blitzschnell abrufen können. Wenn

41

FESTIVAL STRINGS LUCERNE

Daniel Dodds Dirigent – Arabella Steinbacher Violine Werke von Tschaikowsky, Mendelssohn, Saint-Saëns & Lekeu

6.11.17–20 UHR–BEETHOVEN-SAAL

MARTHA ARGERICH & SERGEI BABAYAN Klavier Werke von Mozart & Prokofjew

14.11.17–20 UHR–BEETHOVEN-SAAL

LONDON PHILHARMONIC ORCHESTRA

Alain Altinoglu Dirigent Patricia Kopatchinskaja Violine Werke von Ravel, Schumann & Beethoven 27.11.17–20 UHR–BEETHOVEN-SAAL

CITY OF BIRMINGHAM SYMPHONY ORCHESTRA Mirga Gražinytė-Tyla Dirigentin – Rafał Blechacz Klavier Werke von Mozart, Chopin & Beethoven

16.11.17–20 UHR–BEETHOVEN-SAAL

ANNE-SOPHIE MUTTER Konzert zu Pendereckis 85. Geburtstag Lambert Orkis Klavier Roman Patkoló Kontrabass Werke von Penderecki, Brahms & Bach

info und karten ab sofort unter www.sks-russ.de, 0711.550 660 77 und bei easy ticket


menschen

außersprachliches Charisma als Charisma hören lassen.

Jürgen Stähle mit Rudi Cerne

Jürgen Stähle und Salman Rushdie

mir ein junger Kollege sagt, dass er das Übersetzen hasst, dann lasse ich ihn auch nicht als Simultandolmetscher in die Kabine, weil er tendenziell nicht dazu in der Lage ist, die Finessen der gesprochenen Worte herauszuarbeiten.

top: Sie haben Tag für Tag mit Sprache zu tun. Geht diesbezüglich die Kultur immer weiter den Bach hinunter? Wird die Sprache noch so gepflegt, wie es sein sollte? Stähle: Leider schon längere Zeit nicht mehr. Im Vergleich der 1980er-Jahre zu heute bin ich immer wieder entsetzt, was man alles lesen muss – selbst in angesehenen Publikationen. Nun werde ich von vielen Mitmenschen als Kauz und Dinosaurier der Sprache angesehen. Aber den unscharfen Gebrauch der Sprache bewerte ich schon als Bedrohung für unsere Gesellschaft. Dazu kommt, dass wir durch den Verfall der Sorgfalt im Umgang mit der Sprache neu zu uns kommenden Bürgern aus anderen Staaten ein schlechtes Beispiel geben. Menschen aus einem anderen Sprachuniversum brauchen klare Vorgaben, um sich im Deutschen sicher bewegen zu können. top: Müsste man in diesem Punkt die Schulen nicht noch stärker in die Pflicht nehmen? Stähle: Es wäre schon viel erreicht, wenn die Lehrer die aktuellen Missstände in Sachen Sprache erkennen und nachhaltig gegensteuern würden. top: Eine abschließende Frage: Sie feiern dieses Jahr Ihr 35-jähriges Agenturjubiläum in Stuttgart. Wie kam es seinerzeit zur Wahl der Schwabenmetropole als Standort für Ihr Büro? Stähle: Nach dem Entschluss, den Hochschuldienst zu quittieren und mich selbstständig zu machen, war für mich klar, dass Germersheim nicht der ideale Standort ist. Darüber hinaus hatten wir seinerzeit bereits das baden-württembergische Staatsministerium, die Robert-Bosch-Stiftung und das Deutsch-Französische Institut als Kunden. Während Städte wie München, Hamburg, Berlin, Frankfurt oder Köln im Hinblick auf Beratende Dolmetscher damals schon überbesetzt waren, präsentierte sich Stuttgart mehr oder weniger als weißer Fleck. Diese Chance haben wir ergriffen, bis heute habe ich diese Entscheidung keinen Tag bereut. Ich genieße – soweit es meine Reisen zulassen – auch das Leben und die kulturelle Vielfalt der Schwabenmetropole und würde mir wünschen, dass die Stuttgarter noch sehr viel mehr das zu schätzen wissen, n was sie an ihrer Stadt haben.

„Den unscharfen Gebrauch der Sprache bewerte ich als Bedrohung für unsere Gesellschaft“ top: Wieviel Charisma der jeweiligen Person lassen Sie in Ihre Arbeit einfließen? Stähle: Ich versuche, die Person maximal wiederzugeben. Darin sehe ich einen Grund dafür, dass ich eben nicht nur Fachkongresse oder Symposien dolmetsche, sondern von Fernsehsendern und anderen Institutionen regelmäßig für Interviews mit namhaften Persönlichkeiten gebucht werde. Hierfür muss man extrovertiert sein, sich aber gleichzeitig zurücknehmen können. Man muss ein sicheres Auftreten haben, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. Und man muss

42

Z u r P erson 1949 in Recklinghausen geboren, beschloss J ü rgen S tähle im Alter von 16 Jahren, Konferenzdolmetscher zu werden. Er studierte in Germersheim/ Mainz und an der renommierten Ecole d’Interprètes der Universität Genf, wo er unter Anleitung eines Chefdolmetschers der UNO seine Feuertaufe im Simultandolmetschen absolvierte. Seine Post-graduate-Studien absolvierte er an der ESIT Paris (Sorbonne 3) und hielt sich in den Folgejahren zu zahlreichen privaten Tutorien in England auf. In Germersheim bildete Jürgen Stähle jahrelang selber junge Diplom-Dolmetscher aus, bevor er im verflixten siebten Jahr beschloss, sich nur noch und hundertprozentig der Praxis seines Berufs zu widmen. Dieser Schritt ging einher mit der Übersiedelung aus der Rheinpfalz nach Stuttgart und mit der 1982 erfolgten Gründung von Stähle Internationale Kommunikation. Seit Jahren gehört Jürgen Stähle zu einem sehr kleinen Kreis von führenden Konferenzdolmetschern in Europa, die Entwicklungen und Wandlungen seines Berufs hat er entscheidend mitgeprägt. 1999 wurde er bei der Verleihung des 35. Adolf-Grimme-Preises in der Kategorie „Spezial“ mit Gold ausgezeichnet. In seiner Freizeit widmet sich Jürgen Stähle ebenso gerne der klassischen wie der zeitgenössischen Literatur. Oder er spielt Golf – und erholt sich davon auf dem Fahrrad und in der Loipe. Anfang Juni 2017 brachte Jürgen Stähle aus Anlass des 35. Jahrestages der Gründung von Stähle Internationale Kommunikation in Stuttgart eine neue Textsammlung unter dem Titel „Simultandolmetscher – Fragen, die jeder stellt & Fragen, die kein Schwein stellt“ heraus. Das 80-seitige Büchlein mit Cartoons von Benoit Cliquet kann zum Selbstkostenpreis von 15 Euro per Mail an buero@staehle-international. com bestellt werden.

SIMULT ANDOL METSCH ER IN SCHWEIN STELLT LT – UND FRAGEN, DIE KE FRAGEN, DIE JEDER STEL

Die Fragen stellte Matthias Gaul

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

170810


Š2017 Disney/Pixar

Weil wir Cars lieben: Die neue Allianz Autoversicherung. Mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mehr dazu bei Ihrer Allianz vor Ort oder unter allianz.de

170810_01_AZ_Cars_TOPStuttgart_218x300+3.indd 1

11.08.17 18:04


special

Statements zum

Jubiläum

Daniela Maier

Foto: Sabine Haymann

Ich lese top magazin, weil …

Sebastian Weingarten Intendant Renitenztheater

… weil ich etwas über Menschen erfahre, die Entscheidungsträger unserer Stadtgesellschaft sind.

Hansi Müller

Festwirtin

Ex-Fußballer

… weil es einfach zu meinem Stuttgart gehört, genau wie meine Familie, meine Freunde, Joggen am Blauen Weg und um die Bärenseen, ein Eis am Marienplatz, ein Tennismatch an der Doggenburg, der Einkauf auf dem Markt und der schöne Blick aus unserem Büro. Auf nichts davon möchte ich verzichten.

… weil man einen guten Überblick darüber bekommt, was im Städtle so alles geboten ist. Durch die zahlreichen Fotos sieht man immer wieder viele Menschen, die man schon lange kennt, und die tolle Erinnerungen wecken an die guten, alten Zeiten.

Martin Benzing

Inhaber Merz&Benzing … damit ich bestens informiert bin, was die Stuttgarter gerade so umtreibt.

Michael Russ Konzertdirektor

… weil ich seit 25 Jahren in Wort und Bild über das Geschehen der Stadt und Region bestens informiert werde. Aber es ist eben nicht nur eine 25-jährige Bilderbuchgeschichte, nein – informative Beiträge, spritzige Essays, elegant gestaltete Werbung, Gourmet-News, spannende Kultur, Tipps aus den Bereichen Gesundheit, Mode und Wirtschaft zeichnen das Magazin aus. Dank an die charmante Verlegerin Karin Endress, die stets den Menschen in den Mittelpunkt stellt, für diese nicht mehr wegzudenkende wunderbare Publikation.

44

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Gaby Hauptmann Bestsellerautorin

… weil ich am Bodensee lebe und somit stets informiert bin, was in der Landeshauptstadt so los ist. Außerdem informiere ich mich gerne über Neues in der Stuttgarter Gastronomie, über Veranstaltungen und über das, was Frau schmückt. Also kurz: Ich bin ein Fan der top-magazin-Hochglanzseiten aus Stuttgart.


special

Marjoke Breuning,

Präsidentin der IHK Region Stuttgart

… weil man hier auch viel Interessantes über Unternehmen in Stuttgart erfährt und über die Leute, die hinter den Marken, Dienstleistungen und Produkten stehen, die von Stuttgart aus in die ganze Welt geliefert werden.

Günter Schneidewind

Roland Bless

Musiker/PUR-­ Gründungsmitglied

SWR-Moderator

… weil es mich persönlich wie ein Kompass durch die kulturellen und gesellschaftlichen Wege von Stuttgart führt.

… weil ich exklusiv und ­kompetent über die ­Szene in meinem Lebensraum ­branchenübergreifend ­informiert werden will.

Alegra Cole

Chris Fleischhauer

DJane

Lotto -Fee

… weil es einen exklusiven Einblick in den Stuttgarter Lifestyle gewährt und das topTeam, das hinter dem Magazin steht, eine ausgezeichnete Arbeit leistet.

… weil man auf Bildern der Event-Berichterstattungen ­immer Leute entdeckt, die einem komischerweise beim Event selbst leider nicht über den Weg gelaufen sind.

Tanino Bellanca

Rainer Löffler

Medienbeauftragter der Region Ludwigsburg

Bestsellerautor … weil ich darin immer eine tolle Mischung aus Information und Unterhaltung finde.

… weil ich neben den interessanten Berichten bestens über die Events in der Region Stuttgart in Bild und Schrift informiert werde.

Petra Klein SWR-Moderatorin

… weil ich dadurch immer bestens darüber informiert bin, wer und was in Stuttgart „top“ ist.“

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

45


special

25 Jahre top magazin –

ein Fotorückblick auf vergangene Zeiten

In der letzten Ausgabe haben wir in Form vieler Fotos auf das erste Jahrzehnt unseres Magazins zurückgeschaut. Die Bilderstrecke kam ungemein gut an, deswegen lassen wir diesmal die Jahre 2002 bis 2012 Revue passieren. Auch diesmal dürfte so mancher überrascht sein, wie die Jahre an einem vorübergegangen sind. Stuttgart hat in dieser Zeit ebenfalls viele Veränderungen erfahren. So haben zum Beispiel das Kunstmuseum und die Königsbaupassagen – 2005 beziehungsweise 2006 eröffnet – dem Schlossplatz in der City ein ganz neues Gesicht gegeben. Zahlreiche weitere Bauprojekte wie die neuen Museen von MercedesBenz und Porsche oder das Theaterhaus und die Stadtbibliothek wurden von uns ebenfalls schon in der letzten Ausgabe beleuchtet. Unvergesslich: 2006 war Stuttgart einer der Austragungsorte der Fußball-WM – unter anderem fand hier das Spiel um Platz 3 statt. Und 2007 wurde der VfB unter Armin Veh Deutscher Meister. Dagegen sehr unerfreulich: Im Herbst 2010 („Schwarzer Donnerstag“) geriet die Stadt aufgrund der schweren Proteste gegen das Bahnprojekt „Stuttgart 21“ auf sehr negative Weise in den Fokus einer breiten Öffentlichkeit. Doch in unserer Fotostrecke geht es auch diesmal vor allem um Menschen, die die Stadt geprägt haben und prägen. Wir wünschen viel Spaß – und schauen Sie wieder genau hin.

2003

Die Ehepaare Fehr, Wensauer und Walter mit tierischer Begleitung

Klaus Schmidt, Wilhelm Freiherr von Haller, Dieter Zetsche und Gerhard Zeidler (v.li.) Matthias Gaul und Stephan Heigl lassen sich die Zigarre schmecken

Fotos: Wolfgang List, Natascha Mayer und Franz Hoffmann

Die Musical-Stars Kevin Tarte, Isabel Dörfler, Uwe Kröger und Ian Jon Bourg

Kai Ebel, Karin Endress, Günther Oettinger, Eberhard Gienger und Lutz Zeller (v.li.) 46

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Wolfgang Schuster, Michael Antwerpes, Boris Becker und Bernd Nusch


special

Behütet: Claudia Rupprecht und Oliver Bückle

Kussszenen: Ehepaar Teufel...

Familie Kobarg und Ehepaar Sobek

... Ehepaar Hundt

Klaus von Maur und Heide Hirzel

Die Ehepaare Baur, Bülow sowie Doerte Freytag und Manfred „Bonnie“ Bogner

Daumen hoch für das top event „Una Notte Speciale“ Sante de Santis und Piero Cuna ließen nichts anbrennen

Die Köche von „Una Notte Speciale“ hatten viel Spaß

Sante und Giovanna zeigten den Gästen wie man Nudelteig macht

Die Ehepaare Wöllhaf, Nopper und Eisenmann / Dahl

2004 Die Zwiebelfestwirte auf dem Marktplatz in Esslingen

mmhhh - Maxi von Bleyle wurde mit Sushi gefüttert Die top magazin Sixdays-Veranstaltung war bei den Gästen immer sehr beliebt Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

47


special

Christoph Dahl, Susanne Eisenmann mit Ehepaar Goll Karin Endress, Kevin Tarte, Gaby Hauptmann, Uli Endress und Botho von la Chevallerie

Ehepaar Endress am Set von „16 Blocks“ mit Bruce Willis und Regisseur Richard Donner

Guido Westerwelle war zu Gast bei Freiherr Max Richard von Rassler auf Schloss Weitenburg

Erwin Staudt, Jürgen Zieger, Ulrich Bauer und Christian Witt

„Was erlaube VfB?“ Giovanni Trapattoni hatte „Spaß“ in Stuttgart

Jürgen Klinsmann, Gerhard Mayer-Vorfelder und Jogi Löw

Ehepaar Holzenbecher, Bibi Stern, Erich Brodbeck sowie stehend Michael und Michaela Russ

2005

Die Ehepaare Dau, Heigl und Zeidler

2006

Hotelbesitzer: Hermann Bareiß und Heiner Finkbeiner

Landespresseball Stimmung mit roter Nase für den guten Zweck Günther Oettinger mit seinem Kabinett 48

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

RZ_SH


Eine helle Freude. DAS HELLE VON STUTTGARTER HOFBRÄU

NEU! en! Jetzt probier

k

RZ_SHB_Helles_Topmagazin_218x300.indd 1

14.02.17 10:24


2007

Timo Hildebrand in seiner letzten Saison beim VfB

Vor 10 Jahren war es noch die Deutsche Meisterschaft in der 1. Bundesliga über die man sich freute

Das waren noch Zeiten: Erwin Staudt und Fernando Meira mit der Meisterschale

15 Jahre top magazin Stuttgart wurde bei Pomp Duck and Circumstance ordentlich gefeiert. Werner Lehmann hatte dies sichtlich mitgenommen. Günther Oettinger und Wolfgang Porsche wussten nicht mehr genau, wo ihre Krawatten hingehören und die Damen freuten sich über die neueste Ausgabe

Helmut Baur, Ehepaar Stradinger und Eberhard Bezner Das Top-Team: Matthias Gaul, Annette Suk, Daniel Antoni, Karin Endress und Wolfgang List bildunterschrift bildunterschrift bildunterschrift bildunterschrift bildunterschrift bildunterschrift bildunterschrift

2008

Königin Silvia von Schweden zu Gast in Stuttgart bei Peter Linders Veranstaltung „Gutes mit Schönem verbinden“ 50

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Ei, ei, wer kocht denn da? Susanne Mußler, Natascha Mayer und Aysen Bitzer-Bourak

2007

Gerd-Jürgen Britsch übergibt das Steuer an Ulrich Kowalski

Silvia Seltmann, Ehepaar Lauterbach und Karin Endress


P e l z

∙

L e d e r

∙

A c c e s s o i r e s

www.fotofabrik-stuttgart.de

0711 35 78 68

Heilbronner Strasse 326

www.bonnie.de

70469 Stuttgart


Karin Endress in der „Großen Koalition“ mit Gerhard Schröder und Günther Oettinger

2009

Hartmut Engler und Wendelin Wiedeking

Wolfgang Joop zu Gast bei Parfümerie Mußler

top magazin zu Gast beim SWR zum Interview mit dem Intendanten Peter Boudgoust OB Wolfgang Schuster verabschiedet Klaus Lindemann

Schwangen das Tanzbein beim Landespresseball: Ehepaar Schweizer...

2010

Zum Wohl: Familie Dinkelacker und Ulrich Schill (2.v.li.)

Die Gründerinnen der Kriminächte auf Erfolgskurs 52

Der Businessclub wurde gegründet: Jörg Mink mit Lothar Späth

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

...Friederike Beyer und Günther Oettinger...

... Ehepaar Reinhart...

...und Ehepaar Schuster

2011 Ein Bierchen gefällig? Rezzo Schlauch übernahm den Service

Hubert Burda und Gotthilf Fischer brachten Meinrad Schmiederer (oben mit Familie) ein Geburtstagsständchen zum 60sten


Jeder Weg braucht einen Mutigen, der ihn zum ersten Mal beschreitet. Der neue Panamera 4 E-Hybrid Sport Turismo. Bestellbar bei uns im Porsche Zentrum Bรถblingen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Porsche Zentrum Bรถblingen Hahn Sportwagen Bรถblingen GmbH Konrad-Zuse-Str. 2 71034 Bรถblingen Tel.: +49 7031 45911-0 Fax: +49 7031 45911-99 info@porsche-boeblingen.de www.porsche-boeblingen.de

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km): kombiniert 2,6; CO2-Emissionen kombiniert 59 g/km; Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km


special

Hoch die Krüge: „Oans....

Hans-Peter Grandl mit dem Hofbräu-Team Martin Alber, Bernhard Rebel und Gisbert Sattler

Karin Endress mit Matthias Müller

...zwoa...

Cornelius Kübler, Thomas Armleder, Claudia Christen und Walter Gutermann

Jürgen Drews, Michael Gaedt und Klaus Renz

top wasenparty

...gsuffa“

„Aber ich kann länger“ Hansjörg Peters und Hans-Jörg Seidenspinner... Fröhliche Schunkelrunde

...Christine Neuberth und Evelyn Kraft

54

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

„Das Singen ist des Müllers Lust...“

„Die Hände zum Himmel“: Ehepaar Doschka, Wolfgang Wünsche und Folkart Schweizer


Der Chor der Grandl-Loge bei der Probe

top wasenparty

Jetzt gibt‘s nen Gong: Gaby Hauptmann und Hans-Peter Grandl

Das Foto- und Filmteam: Wolfgang List und Roman Kieffer

bildunterschrift bildunterschrift bildunterschrift bildunterschrift bildunterschrift bildunterschrift bildunterschrift

Beherzte Damenrunde

Peter May, Karin Endress und OB Wolfgang Schuster

GROSSE MARKEN KLEINE PREISE Binder Optik 6x in Stuttgart: Stuttgart-Marktplatz . Feuerbach . Vaihingen Degerloch . Milaneo . MĂśhringen

www.binder-optik.de

55


special

Ehepaar Scholpp Andrea Breitmaier und Ehepaar Oergel

Teufel und Bunny: Peter Bücheler und Thomas Diopan

top-Multitalente: Wolfgang List und Daniel Antoni

„Ein bisschen Spaß muss sein!“: Roberto Blanco und Andrea Berg

top wasenparty

Ehepaar Rohwedder und Brigitte Lukowski Ehepaar Oesterle

Uli Endress, Hans-Peter Grandl, Karin Endress, Andrea Berg und Uli Ferber (v.li.)

Ehepaar Baur Ehepaar Merz

Christoph Sonntag, Karin Endress und Kevin Tarte 56

Ehepaar Schock Es „Dirndl‘t“: flotte Damenrunde

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

DEKRA


Bibiana Steinhaus, Weltschiedsrichterin 2013 und 2014 DEKRA_Anzeige_218x300mm_Top_Magazin_Bibi.indd 1

„Ja, mit unserem Komplettpaket.“ Dabei stellen wir verschiedene Dienstleistungen speziell auf den jeweiligen Betrieb zusammen. Das hilft, Prozesse zu optimieren, damit man sich ganz auf das Wesentliche konzentrieren kann: nämlich wirtschaftlich und kundenorientiert zu arbeiten. Mehr Infos erhalten Sie unter www.dekra-infoportal.de oder der Service-Hotline 0800.5002099.

PARTNER DFB-SCHIEDSRICHTER

30.08.17 14:59


special

Startschuss von Peter Noller mit Gisbert Sattler und Karin Endress

top golfturnier Zusammen mit Stuttgarter Höfbräu veranstaltete top magazin im Golfclub Marhördt fünf Jahre lang den top magazin Hofbräu Cup

Die „Bogey‘s“ nahmen alljährlich an dem Turnier teil

Krassimir Balakov

Thomas Haas

Kamran Ehsani

Klaus Sattler

Freud und Leid war bei den Golfern klar zu erkennen

Nanni Glück

Alexander Pusch mit Melanie Pracht

Thomas Diopan

Stephan Fuchs, Isabella Köberle, Rolf Graap und Marco Becker 58

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Gleich hebt er ab: Bastian Ramsaier

Thomas Zell

Herbert Rudel

2006–2010

Die Fotografen Natascha Mayer und Wolfgang List machten ein Päuschen im Heu


2006–2010

special

Mirca Gönner

Arie Haan

Bernhard Theurer

Hans Michelberger

Genaue Green-Analyse von Björn Seemann

Ja, wo isser denn?

Marion Ackermann

Stefan Albrecht

top golfturnier

Gabrielle Pfeiffer

Luigi Galizia und Tobias Schweizer sowie Bernhard Rebel (liegend)

„Hurra, wir haben getroffen“

Jack Lange beim Hechtsprung

„Bogey’s“-Bild mit Dame Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

59


lebensart | anzeige

Außergewöhnliche Spaß-Fotos

für besondere Events Programmfüller, Eisbrecher, Kennenlernpunkt: Die Bäämbox schießt nicht nur lustige Fotos, sondern sorgt bei jeder Veranstaltung auch für Riesenstimmung.

M

an kennt das von unzähligen privaten oder betrieblichen Feiern: Die von den Gästen geschossenen Fotos sehen irgendwie immer gleich aus, hier mal ein Grüppchen so, dort mal ein Grüppchen so. Das muss nicht sein, es geht auch anders. Bester Beweis ist der Photobooth beziehungsweise die Bäämbox, die jeder Veranstaltung in Sekundenschnelle den ganz besonderen Pepp verleiht. Der Photobooth kommt ursprünglich aus den USA und bedeutet übersetzt nichts anderes als Fotoautomat. Das klingt natürlich nicht so cool, also belässt es Yusuf Paylar aus Wolfschlugen beim Namen Photobooth oder BäämBox.

Yusuf ist der Mann hinter der trendigen BäämBox. Und wer mit ihm arbeitet, merkt schnell, dass es gerne lockerer sein darf und man ihn auf Anhieb Yosi nennen kann. Er hat seine Freude an Technik, dem Umgang mit Menschen und der Eventplanung zum Beruf gemacht. Sein Grundgedanke war es, eine stylische Fotobox mit Charme und persönlicher Betreuung anzubieten. Weg vom reinen Kommerz. Die Bäämbox ist dabei bewusst offen gestaltet. So haben die Außenstehenden auch schon ihren Spaß beim Zusehen. Zudem bekommen sie selbst Lust auf ein Foto oder werden von den anderen ins Bild gezogen. Die Box ist somit auch ein Eisbrecher – viele Gäste kennen sich noch nicht, hier kommen sie ins Gespräch. Fürs Foto suchen sich die Gäste einfach Requisiten wie Hüte, Krönchen, Schleier, Schnurrbär-

F liege gef ällig? Yosi und sein Team verstehen sich als „Gentlemen an der Box“, das Auftreten an und um die Fotobox ist ihnen sehr wichtig. Daher besteht die Arbeitskleidung aus Hemd, Hosenträger und Fliege. Die Fliegen näht Yosis 13-jährige Tochter Rosie. Deren BäämBows kann man seit August auch im „Bääm-Shop“ unter www.baambox.de erwerben. Jedes Stück ein Unikat und mit Freude genäht.

60

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

te oder Brillen aus und hauen auf den roten Buzzer. Dabei sehen sie sich die ganze Zeit in der Selbstvorschau. Jetzt löst die Kamera vier Mal in Folge aus. Dazwischen sind sechs Sekunden, um die Deko zu wechseln. Somit kommt Hektik auf, was zusätzlich für Stimmung sorgt. Und während die Gäste die Requisiten ablegen, wird auch schon die Collage gedruckt. Eine weitere Besonderheit an der Bäämbox ist der eingebaute WLAN-Router. Die Gäste können die Collage also sofort auf ihr Handy laden und auch direkt posten. Zu Yosis Team gehören viele fleißige Hände und eine Grafikerin, denn die Box ist immer betreut. Nach der Feinabstimmung im Vorhinein braucht sich der Kunde also um nichts mehr zu kümmern. Die Grafikerin des Hauses erstellt das individuelle Layout für den Ausdruck, so dass die Werbewirksamkeit auch gegeben ist. Aber auch für Firmenevents und Feste wird die Box sehr oft gebucht. Das Neueste im Hause Bäämbox ist übrigens der Fotocaravan Bäämely. Dahinter verbirgt sich eine wahre Knutschkugel, die alles kann, was die Standbox auch vermag – der absolute Hingucker und in Sachen Aufman chung ebenfalls sehr wandelbar.

B ääm box P hotobooth Yusuf Paylar Reinhardtstraße 43 72649 Wolfschlugen Telefon 07022 250260 Telefax 07022 502839 hallo@baambox.de www.baambox.de


Vertrauen erfahren.

stellen.

e Jetzt vorb

Um Längen besser.

Der neue Tiguan Allspace mit mehr Platz und mehr Serienausstattung. Eigentlich gibt es keine Wünsche, die er offenlässt: der neue Tiguan Allspace. Dank seiner neudefinierten Größe bietet er Ihnen noch mehr Platz für mehr Gepäck, mehr Mitreisende und mehr Variabilität. Oder anders: grenzenlosen Freiraum. Für den sorgt auch die erweiterte Serienausstattung inklusive LED-Tagfahrlicht. Dazu kommen innovative Ausstattungsoptionen wie das Navigationssystem „Discover Pro“ mit Gestensteuerung1 sowie die Internet-Dienste von Car-Net1. Kurzum, der neue Tiguan Allspace liefert viel mehr Gründe als nötig, um ihn zu bestellen. Weitere Informationen erhalten Sie bei uns. 1 Optionale Sonderausstattung. 2 Bei allen neuen Modellen 2 Jahre Herstellergarantie und bis zu max. 3 Jahre Anschlussgarantie durch den Hersteller optional. Über die weiteren Einzelheiten zur Garantie informieren wir Sie gern. Abbildung zeigt Sonderausstattungen.

Jahre Bis zu

Garantie.2

Wir bringen die Zukunft in Serie.

Volkswagen Automobile Stuttgart GmbH Stuttgart Ost Wangener Str. 66 70188 Stuttgart Tel. 0711 / 4602-1901

Stuttgart Vaihingen Hauptstr. 166 70563 Stuttgart Tel. 0711 / 737300-222

www.volkswagen-automobile-stuttgart.de

Stuttgart Degerloch Schöttlestr. 26 70597 Stuttgart Tel. 0711 / 76986-45

Stuttgart Feuerbach Heilbronner Str. 392 70469 Stuttgart Tel. 0711 / 13893-81


mode

A

Vom Catwalk in den Handel

Zweimal jährlich wird Berlin zur internationalen Bühne für Fashion und Lifestyle. Bei der Berlin Fashion Week treffen sich Modeinteressierte, Einkäufer, Fachbesucher und Medienvertreter auf Shows und Awards, informieren sich auf Fachmessen, besuchen Ausstellungen und Events. Bei der jüngsten Ausgabe im Juli waren mit Marc Cain aus Bodelshausen, Riani aus Schorndorf sowie Rich & Royal aus Freiberg am Neckar auch wieder drei angesagte Labels aus der Region am Start.

uch in diesem Sommer präsentierte sich Berlin wieder von seiner innovativen Fashion-Seite, die verschiedenen Shows im Rahmen der Berlin Fashion Week zeigten dabei das große Spektrum der internationalen Modetrends – von Urban- und Streetwear über hochwertig-klassische bis zu grüner und nachhaltiger Mode. Erneut mit dabei: das von Helmut Schlotterer gegründete Modeunternehmen Marc Cain. Die Show des Labels aus Bodelshausen stand diesmal unter dem Motto „Private Garden“ und begeisterte zahlreiche VIPs wie Lena Gercke, Lena Meyer-Landrut, Alexandra Maria Lara oder Iris Berben. Den Anfang des Catwalks zierte eine bepflanzte Lavendel-Wand. Von der Decke schwebende Leuchtkugeln und die mit Rasen ausgelegten Ränge und Sitzreihen sorgten für die perfekte Sommergarten-Atmosphäre. Ein Highlight der Show war der musikalische LiveAct: das israelische Newcomer-Duo Lola Marsh präsentierten unter anderem ihren Sommer-Hit „Wishing Girl“. Die Frühjahrs-/Sommer-Kollektionen 2018 von Marc Cain begeistern mit Power-Looks für starke Frauen. Stilistische Brüche aus romantischen und funktionell-sportiven Elementen sowie Einflüsse aus den 1970er- und 80er-Jahren sorgen für mutige Outfits. Schauspielerin Alexandra Maria Lara zeigte sich begeistert: „Eine tolle und aufwendige Show-I n sz en ier u n g! Ich habe schon einige Lieblingsteile für den nächsten Sommer gefunden.“ »

Lena Gercke, Lena Meyer-Landrut, Emilia Schüle, Janina Uhse und Victoria Swarowski

62

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Johanna Klum, Frauke Ludowig, Alexandra Maria Lara


mode

Sila Sahin, Jennifer Knäble, Gil Ofarim und Ekaterina Leonova

Jenny Elvers

„ F iesta d e R IAN Ista! “ Heiße Beats und feurige Rhythmen waren der Tenor der Fashion-Show von Riani im Umspannwerk am Alexanderplatz unter dem Motto „Fiesta de RIANIsta“. Eröff net wurde das Event des von Jürgen Buckenmaier und Martina Cruse geführten Schorndorfer Unternehmens durch den ersten Auftritt von Motsi Mabuse und Evgenij Voznyuk. Das frisch verheiratete Paar heizte dem Publikum dabei mit einem temperamentvollen Samba ein. Neben vielen neuen Ansätzen betonte Jürgen Buckenmaier am Rande der Show ganz besonders, dass die Looks der Kollektion nicht nur Inspiration sein sollen, sondern 1:1 vom Catwalk ab Sommer 2018 im Handel verfügbar sein werden. Zusätzliche setzte Riani bei der Insze-

Tanja Bütter,Vincent de Paul und Mariella Ahrens

nierung der Show und Präsentation auf High-Fashion-Models wie Franziska Müller, Nicole Atieno oder Maren Behringer. Direkt nach der erwähnten Performance von Motsi und ihrem Ehemann entführte der erste Teil der Show die Zuschauer nach Costa Rica. Die Natur der „reichen Küste“ spiegelte sich in saftigen Grüntönen des Regenwaldes mit aufregenden Akzenten wie Tropical Sky, Green Glow sowie Pure White wider. Im weiteren Verlauf der von bekannten Gesichtern wie Gil Ofarim, Ekaterina Leonova, Massimo Sinato, Christian Polanc, Mariella Ahrens oder Nova Meierhenrich verfolgten Show schwangen – angefeuert durch Latin Grooves – opulente Volants und Rüschen. Komplettiert wurde die Kollektion im Samba-Look durch Spitze, Stickereien und Prints mit detailreichen Motiven. Die Farbpalette leuchtete in kräftigem Aperol, heißem Nectarine sowie Sexy Black u nd P u re White. Motsi Mabuse und Evgenij Voznyuk

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

63


mode

Ho c hwertigkeit d er Ma terialien u nd p erf ekte P assf orm Ebenfalls in Berlin mit von der Partie war Rich & Royal. Das von den Brüdern Patrick und Denis Stupp geleitete Familienunternehmen mit Sitz in Freiberg am Neckar schaut dabei auf eine spannende und erfolgreiche Zeit zurück. Mittlerweile zählt die Marke zu einer der am schnellsten wachsenden Brands in Deutschland und wird in über 22 Ländern verkauft. Die Kollektionen von Rich

& Royal werden allesamt unter fairen Bedingungen hergestellt und sind zu über 95 Prozent „Made in Europe“. Herausragende Markenzeichen sind insbesondere die Verwendung hochwertiger Materialien und die gute Verarbeitung der Produkte. Im Rahmen der Fashion Week in Berlin präsentierte Rich & Royal im eigens aufgebauten Atelier, das durch viele Farbnuancen und Pfl anzen ein absoluter Hingucker der Messe war, die neue

Frühjahrs-/Sommer-Kollektion 2018 mit den Themen „The Royal Star Club“ und „Paradise Island“. Unter dem ersten Motto stehen Muster, romantische Einflüsse wie Volants und Spitze und zudem auch sportliche Akzente – insbesondere in den Farben Rot, Blau und Schwarz-Weiß. „Paradise Island“ zeigt mehr Farbe. Von Orange, Pink bis hin zum klassischen Grau ist hier alles dabei. Besonders durch die Animal Prints, Fruit Prints und durch den Retro Washed Look wird ein Gefühl n der 1980er-Jahre erweckt.

64

top ma


ALASKA

SINCE 1830 WOOLRICH STORE STUTTGART DOROTHEEN QUARTIER, MÃœNZSTRASSE 10 woolrich.eu

top magazin Stuttgart.indd 1

10/08/17 15:19


mode

Mut zum

Materialmix Neue Outfits des Stuttgarter Modelabels Bonnie

O

b draußen klirrende Kälte oder angenehme Temperaturen herrschen: Mit Pelz, Strick oder Leder hat man die perfekten Materialqualitäten zur Wahl. Dass es dabei auch in Sachen Design extravagant und abseits vom Mainstream zugehen kann, unterstrichen eindrucksvoll die jüngsten Fashion-Shows des Stuttgarter Labels Bonnie auf den Modemessen in Düsseldorf und München.

66

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Highlights waren dabei unter anderem gefütterte BW-Parkas und Dufflecoats, außerdem Lammfell als Trench und als Parka geschnitten, immer reversibel verarbeitet und sehr leicht. Klarer Trend: Das Naturprodukt Pelz ist wieder angesagt, gerne in Naturtönen wie Hellbraun, Beige und Saphirgrau. Hingucker waren außerdem kleine Jacken aus Zobel und Nerz sowie Kurz-Mäntel, die als Jacken oder Mäntel getragen werden.

In Sachen Accessoires setzt Bonnie mit zur Lederjacke getragenen Cashmere-Schals mit Pelzkante besondere Akzente. Nicht vergessen werden dürfen die schicken, mit Gurt crossbody getragenen Taschen – ob in Persianer aus verschiedenen Farben zusammengearbeitet, in naturbraunem Ranch-Nerz oder multifarben in Nerz. Preislich bewegen sich die Taschen übrin gens zwischen 780 und 1.300 Euro.


exklusive Kindermode

Opening 16. September 2017 Lapin House jetzt auch in Deutschland

Königstraße 22 · 70173 Stuttgart · Mo bis Sa 10–20 Uhr www.lapinhousestuttgart.de


mode

Edle wohnliche Atmosphäre Wiedereröffnung des umgebauten Shops von Marc Cain in der Calwer Straße.

N

ach knapp zehnwöchigen Umbauarbeiten konnte das von Helmut Schlotterer gegründete und geführte Modeunternehmen Marc Cain seinen Stuttgarter Store in der Calwer Straße Mitte Juli wiedereröffnen. Viel Parkett, heller Teppich, riesige Fenster und eine Lounge

im Obergeschoss verleihen dem Geschäft eine ungemein gemütliche und wohnliche Atmosphäre. Durch den Umbau kommt nun viel mehr natürliches Licht auch in das Untergeschoss der Verkaufsfläche. Highlights

sind unter anderem zwei Leuchtrahmen im linken Schaufenster mit jeweils einer Schaufensterfigur, die im Luftraum schweben und somit Teil der Präsentation sind. Im rechten Schaufenster ist ein großer beleuchteter Posterrahmen mit Textilbespannung der Blickfang. Insgesamt verteilt sich der Store über drei Ebenen, die über Lufträume ineinander fließen. Auf einer Verkaufsfläche von 270 Quadratmetern ist das ausgewählte Sortiment von Marc Cain zu finden. Insgesamt wurde dabei auf eine großzügige Warenpräsentation geachtet – hierfür sorgen unter anderem zahlreiche Wandpräsentationsboards, Bildschirme, Tin sche und Einbauboxen.

mode news „Let’s celebrate together“ Riani feierte Anfang August mit 250 Gästen ein stimmungsvolles Sommerfest

M

itreißende Live-Musik des Huub Dutch-Duos, ein exquisites Flying-Dinner und der längste Laufsteg Baden-Württembergs machten das diesjährige Sommerfest des Schorndorfer Modelabels Riani zu einem einzigartigen Erlebnis. Die beeindruckende Runway-Show, die sich durch das gesamte Headquarter des von Jürgen und Martina Buckenmaier geführten Unternehmens erstreckte, zeigte die Herbst-/Winter-Kollektion 2017/2018, die gleich im Anschluss direkt erworben werden konnte. Die außergewöhnliche Performance einer Akrobaten

68

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Gruppe und DJ Thommy, der die Gäste bis in die Morgenstunden feiern ließ, rundeten die erfolgreiche Summer-Fashion-Night ab. Absolut en vogue sind diesen Herbst bei Riani alltagstaugliche Looks unter anderem bestehend aus Samt-Pieces, Metallic Boots und coolen Midi-Röcken. Sowohl die verarbeiteten Stoffe als auch die Farbpalette verleihen den Produkten eine ungeheure Vielfältigkeit. So werden die verschiedenen Kollektionsteile in herbst- und winterlichen Farben durch ein kräftiges Divine Pink, Greenhouse und Kelly n Blue kontrastiert.


anzeige | mode

Roland Bräuning, Klara Bräuning-Enssle und Regina Bräuning (v.li.)

Leidenschaft für Pelz und Mode Seit 85 Jahren steht das Stuttgarter Pelzhaus Enssle für individuell angefertigte exquisite Kreationen, zauberhafte Accessoires und perfekte Umarbeitungen unmodisch gewordener Pelze.

O

b alltagstauglich oder extravagant: Es gibt nur wenige Kleidungsstücke, die mehr schmeicheln als ein echter Pelz. Klar, seinen ganz großen Auftritt hat der Pelz traditionell im Herbst und vor allem im Winter. Aber letztlich brauchen die wunderbaren Trageeigenschaften dieses kostbaren Materials weder Schneegestöber noch klirrende Kälte, um zur Geltung zu kommen. „Der seidenweiche Griff, das kuschelige Streicheln des feinen Materials auf der Haut, das die Sinne verwöhnt: Dieser selbstverständliche Luxus tut Trägerinnen und Trägern zu jeder Zeit gut“, sagt Regina Bräuning, die zusammen mit ihrem Bruder Roland das Stuttgarter Pelzhaus Enssle bereits in der dritten Generation führt. 1932 in Stuttgart-Gaisburg in der Talstraße gegründet und bis heute hier ansässig, steht der Name Enssle seitdem weit über

WAS FÜR

MÄNNER!

Stuttgarts Grenzen hinaus für innovative, qualitativ hochwertige Pelzmode. Firmengründerin Margarete Enssle stellte dabei zunächst Krägen und Besätze her, erst später auch maßgefertigte Pelzmäntel. Die Töchter Klara und Margarete bauten das Unternehmen dann erfolgreich in zweiter Generation zu einem führenden Pelzgeschäft mit eigenem Meisteratelier aus. Heute verdankt der Name Enssle seinen besonderen Klang in der Branche und bei den Kunden den herausragenden Kollektionen in Pelz, Seide und Kaschmir genauso wie einem umfassenden Reparatur- und Änderungsservice. Freunde des Hauses schätzen an Margaretes Enkeln aber vor allem deren persönliche Leidenschaft für ein einzigartiges Material. Ob Einkauf – unter strenger Beachtung des Artenschutzes für wild lebende Tiere –, Entwurf oder

Verkaufsberatung: Die Geschwister Regina und Roland Bräuning führen das Pelzhaus Enssle in einer meisterhaften Verbindung von Tradition und Innovation in die Zukunft. Dabei war es Roland Bräuning schön früh klar, das Handwerkliche der Pelzverarbeitung zu erlernen. Nach einer Lehre und drei Jahren bei Christian Dior in Paris absolvierte er die Meisterprüfung. Zu dieser Zeit war seine Schwester Regina nach einer Mode- und Design- Ausbildung bereits im elterlichen Betrieb. Mutter Klara Bräuning-Enssle steht den Kundinnen und Kunden noch heute als Seniorchefin mit Rat und Tat zur Seite. Über all die Jahre hat sich eine Maxime nicht verändert: „Alle Kunden sind uns gleich wichtig“, sagt Regina Bräuning. Die meisten seien dem Haus förmlich ans Herz gewachsen und es bestehe eine persönliche Verbindung. Die Kunden wiederum wissen die Beständigkeit der erstklassigen Qualität und den umfassenden Service des Hauses zu schätzen. „Der Wandel unserer heutigen Zeit macht selbstverständlich auch bei der Pelzmode nicht Halt, die Modelle müssen zu hundert Prozent in unser Zeitgeschehen passen“, sagt Regina Bräuning. Sollte die Umarbeitung eines „alten Schatzes“ erforderlich sein, ist das bei Enssle kein Problem. Nach einer fachmännischen Begutachtung des umzuarbeitenden Pelzes wird der Kunde ideenreich beraten, über modische Trends und Farben aufgeklärt und zum Schluss gemeinsam ein neues Design festgelegt. Im hauseigenen Atelier entstehen so neue, modische und mit Sicherheit absolute Einzelstücke für Frauen n wie für Männer.

Enssle Pelz+Mode Talstraße 79 | 70188 Stuttgart T 0711-26 07 18 info@enssle-pelze.de www.enssle-pelze.de Unsere Geschäftszeiten: Mo bis Fr 10.00ƒ–ƒ19.00 Uhr Samstag 10.00ƒ–ƒ16.00 Uhr Parkplätze direkt am Haus 69


mode

Style, Glamour und

Trendbewusstsein Im Dorotheen-Quartier hat der bundesweit dritte Store von Rich & Royal seine Pforten geöffnet.

D

as in Freiberg am Neckar beheimatete Label Rich & Royal gilt seit seiner Gründung im Jahr 2006 als Marke für kosmopolitische Frauen, die selbstsicher durchs Leben gehen und das auch mit ihren Outfits ausstrahlen wollen. Die Kollektionen des von den Brüdern Patrick

und Denis Stupp geleiteten Familienunternehmens stehen für Style, Glamour und Trendbewusstsein. Dabei bleibt die Mode authentisch und ausdrucksstark. Accessoires wie Taschen, Gürtel, Armbänder, Ketten und Broschen runden die Welt von Rich & Royal ab. All dies kann man nun im neuen Store im Dorotheen-Quartier entdecken. Der neueste von insgesamt drei exklusiven Rich & Royal-Stores in Deutschland ist der bisher

einzige Shop des schwäbischen Labels im Süden Deutschlands. Gemeinsam mit den Stuttgarter Architekten von blocher partners entwickelt, besticht die Innenausstattung durch einen hochwertigen Mix aus Messing, Beton und Marmor. Oder anders gesagt: Chic trifft auf Industrial, offene Elemente stehen geschlossenen Kuben gegenüber. Das Ganze lädt auf jeden Fall zum Verweilen ein. Das geschulte Personal berät jede Kundin individuell und bietet eine Vielfalt an moderner Damenmode, die zu über 95 Prozent in Europa n produziert wird.

mode news

Kult-Marke

mit eigenem Charme Woolrich zeigt jetzt auch im Dorotheen-Quartier mit einem Shop Präsenz.

L

iebe zum Detail, beste Materialien sowie ansprechendes Design: Das sind die Zutaten, mit denen Woolrich zu einem Symbol für Sportswear geworden ist, die nicht nur funktional, sondern auch elegant daherkommt. Und die sich durch Komfort, Langlebigkeit, Widerstandsfähigkeit, optimales Temperaturmanagement und Einfachheit auszeichnet. Längst ist das Sortiment dabei nicht mehr nur auf Parkas und Mäntel begrenzt. Mittlerweile können sich Damen, Herren sowie Kinder bei dem angesagten Label auch mit T-Shirts, Bermudas, Strickjacken, Westen oder auch Hosen einkleiden. Ganz neu im Portfolio sind außerdem Schuhe. Der neue Shop von Woolrich im Dorotheen-Quartier präsentiert dabei die ganze Vielfalt des Labels.

Gegründet in Woolrich (Pennsylvania) im Jahr 1830, ist Woolrich nach eige-

70

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

nen Angaben Amerikas älteste Marke für Outdoor-Kleidung. Insbesondere der Woolrich Arctic Parka, der 1972 für Arbeiter auf der Gaspipeline in Alaska kreiert wurde und nun als Parka par excellence

gilt, ist zu einer Ikone geworden und hat die Marke international bekannt gemacht. Dass es sich ursprünglich einmal um Arbeiterkluft gehandelt hat, daran erinnert heute in den meisten Fällen nur noch die Qualität und Praktikabilität. Die Kleidung ist alltagstauglich und lässt sich hervorragend mit der restlichen Garderobe kombinieren. Woolrich orientiert sich dabei nicht an aktuellen Trends, da die Marke ihren eigenen Stil bereits lange gefunden und perfektioniert hat. Hochwertige Details wie Teflonbeschichtung, Fellkragen oder Gänsedaunen machen die Kleidung n zur idealen Outdoor-Garderobe.


mode

Neues Premiumsegment von Olymp Die OLYMP Bezner KG aus Bietigheim-Bissingen wagt mit der neuen und außergewöhnlichen Linie OLYMP SIGNATURE künftig den Vorstoß in das gehobene Premiumsegment für Herrenhemden. Als Markenbotschafter konnte das Traditionsunternehmen den schottischen Schauspieler Gerard Butler gewinnen.

S

eit Jahren ist das Unternehmen in Deutschland der unbestrittene Marktführer von Herrenoberhemden und befindet sich im In- und Ausland auf einem soliden Wachstumskurs. So betrug der Umsatz im Geschäftsjahr 2016 rund 250,4 Millionen Euro. Nun will Olymp auch im gehobenen Premiumbereich für Herrenhemden mitmischen. Der Geschäftsführende Gesellschafter Mark Bezner erläutert diesen strategischen Schritt wie folgt: „Unter OLYMP SIGNATURE haben wir die Summe unserer langjährigen Erfahrungen vereint, um das gehobene Premiumsegment für Herrenhemden zielgerichtet zu erobern. Gleichzeitig erhoffen wir uns eine Aufwertung der Marke OLYMP, die zur weiteren Nachfragesteigerung gegenüber allen unseren Produkten beitragen wird.“

Natürlich muss für so einen weitreichenden Schritt auch der passende Markenbotschafter verpflichtet werden. Den fand Olymp mit

dem international bekannten Schauspieler Gerald Butler, der mit Filmen wie „London has fallen“, „300“ oder „Gods of Egypt“ globale Popularität erlangen konnte. „Mit der Persönlichkeit von Gerard Butler und der Anziehungskraft der US-Filmmetropole Hollywood wollen wir im Hemdenmarkt ein Zeichen setzten. Gerard Butler hat genau die richtige Statur, den Stil und die Ausstrahlung für OLYMP SIGNATURE, verkörpert die Werte der Marke und des neuen Produkts perfekt. Er ist insofern die Idealbesetzung für diese Modelrolle“, erläutert Bezner seine Entscheidung. Die Besonderheiten der neuen Hemdenlinie liegen in der ausschließlichen Verwendung auserlesener Materialien in Verbindung mit aufwendigen Verarbeitungsmethoden. „Damit werden wir weitere qualitätsbewusste Kundenkreise erschließen, neue Konsumenten gewinnen und der Marke Olymp zusätzlichen Auftrieb geben“, ist sich Mark Bezner sicher. n

uhingen: · 2- bis 4-Zi.-Wohnungen · Barrierearme Ausstattung · TG, Aufzug, Hausmeisterservice · Fußläufige Nahversorgung · Nach Stuttgart in 30 Minuten · Fertigstellung voraussichtlich Frühjahr 2018 Klar strukturierte 3-Zi.-Wohnung im EG, ca. 98 m2, Tageslichtbad, Gästebad, großzügige Terrasse mit Abstellraum KP 311.800 € Wunderschön aufgeteilte 4-Zi.-Whg. ca. 115 m2, Tageslichtbad, Gästebad und Abstellraum auf dem Balkon KP 347.000 €

für kapitalanleger: Gut aufgeteilte 2-Zi.-Wohnung mit großem Balkon Garantierte Rendite f. 5 Jahre: 3,75 % Und kein Aufwand für Sie! KP 201.800 €

Beratung vor ort: jeden Sa 14–15 uhr Werner O. Schäfer, tel: 0711- 8606 7894 www.das-uigo.de | uigo @ realgrund.de 71


mode

Edel gestylt mit Tracht

Ob Wiesn und Wasen oder gesellschaftliche Anlässe aller Art: Im Dirndl und der Hirschledernen machen Frau und Mann (fast) immer eine gute Figur. top magazin hat sich umgeschaut und stellt aktuelle Kreationen vor.

I

n wenigen Tagen geht’s los auf dem Cannstatter Wasen, das 172. Stuttgarter Volksfest sorgt wieder mit vielen Events und Veranstaltungen für Ausnahmezustände. Schon seit Jahren gehören hier Dirndl, Hirschlederne & Co. zum Outfit. Zu einem angesagten Haute-Couture-Label ist dabei Kinga Mathe avanciert. Die ungarisch-schwäbische Designerin begeistert seit 2008 jedes Jahr aufs Neue mit extravaganten Kreationen. Die Herbst-Winter-Kol-

lektion ist diesmal ganz von aristokratischer Anmut geprägt. Klasse, Eleganz und Weiblichkeit sind mit nobler Zurückhaltung gekonnt in Szene gesetzt. Was die Farben anbelangt, spiegeln festliches, warmes und sattes Bordeaux ebenso wie Forest, Marine, dezentes Flint und sanfte Pudertöne Eleganz und Schönheit der Dirndl wider. Dabei betonen klare Silhouetten den weiblichen Körper mit viel Anmut. Eyecatcher sind unter anderem „Dora“ und „Alina“ – zwei faszinierend filigrane, ganz in Schwarz gehaltene Dirndl. Elegante Blazer, Röcke, Kleider, Hosen und Strick ergänzen die schöne Kollektion und beweisen die enorme Vielseitigkeit der Designerin. Extravagante Stoffe Von Angermaier kommen in diesem Jahr unter anderem exklusive Kollektionen, die zusammen mit namhaften Designern kreiert wurden. So begeistert die limitierte High-Fashion-Designer Kollektion „Marina Hoermanseder by Angermaier“ mit trendigen Farben wie Rosé, Lindgrün, Beere, Blau und Olive sowie den unverkennbaren Hoermanseder-Ele-

Trachtenmode von Kinga Mathe 72

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

menten wie Blüten und Lederriemen. Auch Fußballer-Ehefrau Cathy Hummels entwarf eine umwerfende Kollektion: Transparente Blusen, Schnürungen am Miederrücken, elegante Farben wie Rose, Gold, Silber und Schwarz und natürlich als toller Hingucker die kleine Hummel zeichnen die „Catherine Hummels by An-


mode

Trachtenmode von Angermaier

germaier“-Kollektion aus. Darüber hinaus präsentiert Angermaier die weltweit erste nachhaltige Trachten-Kollektion GreenLine: farbenfroh und mit coolen Schnitten. Was gibt’s sonst noch Neues bei Angermaier? Das klassische Dirndl erlebt ein Comeback und kommt als hochgeschlossenes

(Baumwoll-)Dirndl mit Ärmchen, schöner Schließe an den Schürzenbändern sowie Schmuck-Spangen am Dekolleté daher. Doch auch glamouröse Dirndl mit extravaganten Stoffen und Spitzenschürzen sind im Trend. Angermaier setzt dabei auf aufsehenerregende Eyecatcher-Details wie transparente Spitzenrücken oder raffinierte Kragen. Die Auswahl für die

Herren ist ebenfalls ein absoluter Hingucker und harmoniert perfekt mit den Materialien und der Farb- beziehungsweise Musterwahl der Damen-Kollektion. Dieses Jahr komplett neu im Sortiment sind Westen aus Chenille, einem exklusiven, neuartigen Stoff mit einzigartig samtiger Oberfläche. Dazu ist natürlich eine Vintan ge-Lederhose Pflicht.

www.sonn.de

Die ganze Welt der Tracht

Stuttgart, Eberhardstr. 8 www.angermaier.de

73


wirtschaft | anzeige

Airport-Shopping

der ganz besonderen Art Die Terminalanlagen des Stuttgart Airport bieten den Besuchern eine attraktive Handels- und Gastronomiefläche von insgesamt 10.000 Quadratmetern mit rund 90 Geschäftseinheiten. Neben Bars und Restaurants machen vor allem auch die vielfältigen Angebote an Shops, Boutiquen und Servicepartnern den Flughafenaufenthalt an 365 Tagen im Jahr zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

10,6

Millionen Fluggäste und vier Millionen Besucher, Bringer und Abholer jährlich, dazu über 10.000 Mitarbeiter von fast 300 Firmen: Allein schon diese Zahlen sind ein eindrucksvoller Beweis für die Attraktivität des Stuttgart Airport. Dabei ist der „Manfred Rommel Flughafen“ längst nicht nur eine gefragte Destination für Geschäfts- und Urlaubsreisende, sondern auch eine interessante Adresse rund ums Einkaufen und Genießen in ganz besonderer Atmosphäre. Die etwa 90 Shops, Gastronomie- und Servicebetriebe sowie Reisebüros der verschiedenen Terminals haben schließlich

74

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Dies macht den Standort einzigartig, denn wo sonst in der Region können Sie regelmäßig auch an Sonn- und Feiertagen einkaufen? In Sachen Shopping reicht das internationale Angebot von Damen- und Herrenmode namhafter Labels über Schuhmode, Taschen und Schmuck bis hin zu Parfüms, Kosmetik- und Beautyprodukten sowie Accessoires. Schicke Geschäfte wie Dresscode, Felix W., Hallhuber, Jet Setter Woman, Joe Nimble, Picard, Ravensburger, SØR und gleich mehrere Travel Value & Duty Free Shops machen richtig Lust

darauf, ausgiebig zu bummeln und sich nach Herzenslust inspirieren zu lassen. Auch mit Produkten für den täglichen Bedarf können Sie sich am Flughafen bestens versorgen. Eigens hierfür wurde das Shopping-Angebot im öffentlichen Bereich der Terminals im Sommer 2016 durch einen EDEKA-Lebensmittelmarkt mit 8.000 Artikeln und integrierter Bäckerei Treiber erweitert. K u linarisc he V ielf alt Neben den 28 Shops können Sie sich am Stuttgarter Flughafen in über 20 Cafés,


anzeige | wirtschaft

Bars und Restaurants vor oder nach der Einkaufstour kulinarisch verwöhnen lassen. Selbstverständlich ist das Angebot auch in diesem Punkt international ausgerichtet. Leckereien aus Italien, Frankreich und Asien kommen ebenso auf den Tisch wie Spezialitäten aus der bayerischen und schwäbischen Küche. Oder wie wär’s mit einem schnellen Snack zwischendurch, Kaffee und Kuchen oder feinen Drinks aller Art? Regelmäßig wird das Gastronomieangebot am Flughafen außerdem erweitert – zuletzt etwa im Reisemarkt in Terminal 3 auf der Ebene 4 durch einen McDonald’s und McCafé.

das einzige Sternerestaurant an einem Flughafen und seit 1992 durchgängig mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Die Küche von Chefkoch Marco Akuzun verbindet dabei außergewöhnliche Produktqualität und Zubereitung mit viel Liebe zum Detail. Wenn er auf Reisen in fernen Ländern ist, lässt er sich von der dortigen Küche inspirieren. Die Gäste werden seit über 20 Jahren liebevoll vom Restaurantleiter und Sommelier Ralf Pinzenscham umsorgt. Das Internetportal des amerikanischen Fernsehsenders CNN Travel wählte das top air daher auch zu einem der besten Airport-Restaurants weltweit.

S ternerestaur ant am F

U m f angreic hes D ienstleistu ngssp ektru m u nd groß er R eisema rkt

lu ghaf en

Aushängeschild par excellence ist das Restaurant top air in Terminal 1 mit Blick auf das Rollfeld. Das top air ist weltweit

Nicht vergessen werden darf das vielfältige Serviceangebot am Stuttgarter Flug-

hafen. Ob Apotheke, Friseur, Tourist-Information, Schuh- und Schlüsselservice, Reinigung und Änderungsschneiderei sowie Poststation und diverse Banken beziehungsweise Geldautomaten: Rund um die Anforderungen des täglichen Lebens ist hier für (fast) alles gesorgt. Seinesgleichen sucht darüber hinaus der Reisemarkt in Terminal 3, Ebene 4, der noch um das Reisebüro CAT (City Air Terminal) in Terminal 1, Ebene 3 ergänzt wird. Eine so große Zahl an Reisebüros an einem Ort findet man so schnell kein zweites Mal. Von Last-Minute- bis zu Frühbucher-Angeboten können Sie sich hier an 365 Tagen im Jahr Ihre Traumreise buchen. Was will man mehr? Weitere Informationen zum Shoppingund Gastronomieangebot finden Sie im Internet unter www.stuttgart-airport.com. n

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

75


wirtschaft

ist Herausforderung und Verantwortung zugleich“, erklärt der neue CEO. „Mein Ziel ist es, Breuninger als führendes Fashionund Lifestyle-Unternehmen erfolgreich weiter zu entwickeln und dabei zu wachsen – stationär und im digitalen Bereich. Ich bin stolz und dankbar, dass wir in unserem Haus ein Team von hochmotivierten und engagierten Mitarbeitern haben. Zusammen werden wir alles daran setzen, unsere Kunden auch in Zukunft zu begeistern.“

Willy Oergel mit seinem Nachfolger Holger Blecker (li.)

Neue Unternehmensleitung

bei Breuninger

Über 30 Jahre lang hat Willy Oergel das traditionsreiche Unternehmen maßgeblich gestaltet und den Wandel vom stationären Handel hin zum Multikanalunternehmen vorangetrieben. Nun hat sich der 65-jährige CEO und Vorsitzende der Breuninger Unternehmensleitung aus dem operativen Geschäft zurückgezogen und wechselte in den Breuninger Beirat.

I

m Jahr 1881 wurde die E. Breuninger GmbH & Co. von Eduard Breuninger als Stuttgarter Warenhaus gegründet. Heute zählt das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen mit deutschlandweit elf Häusern und mehr als 5.500 Mitarbeitern zu den erfolgreichsten Department-Store-Betrieben in Privatbesitz. „Breuninger ist ein faszinierendes Unternehmen mit einem besonderen Spirit, erfolgreich und sehr eigenständig positioniert“, erklärt Oergel. „Diese Entwicklung zusammen mit dem großartigen Team mitgestalten zu dürfen,

war eine große Ehre für mich. Ich freue mich sehr darauf, das Unternehmen künftig als Mitglied des Beirats zu begleiten.“ Oergels Nachfolger ist seit dem 19. September Holger Blecker. Bereits 1990 trat der heute 47-Jährige in die Firma ein, war dort in unterschiedlichen Positionen tätig und ist seit dem Jahr 2012 Mitglied der Firmenleitung, Chief Merchandise Officer und verantwortete bisher die Bereiche Einkauf, Multichannel sowie zwei Breuninger Häuser. „So ein Unternehmen zu führen,

Die neue Unternehmensleitung: Frank Postel, Uwe Hildebrand, Holger Blecker, Marcus Weller, Sandra Hartmann, Bernd Schade und Sven Bernhardt (v.li.) 76

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Die neue Firmenleitung setzt sich künftig aus sieben Mitgliedern zusammen. Neben dem neuen CEO Holger Blecker und CFO Marcus Weller sind dort weiterhin vertreten: Dr. Bernd Schade, verantwortlich als Chief Real Estate Officer für den Immobilienbereich, das Corporate Procurement, die BreuningerLänder und das Dorotheen Quartier, ebenfalls Uwe Hildebrand als Chief Sales Officer für die Verkaufsaktivitäten der verschiedenen Häuser, Gastronomien und die Friseure. Neu in die Leitung der Firma berufen wurde Sandra Hartmann. Die 45-Jährige war seither als Bereichsleiterin für große Teile des Einkaufs zuständig und verantwortet künftig als Chief Merchandise Officer die gesamten Einkaufsaktivitäten. Ein weiterer Neuzugang in die Führungsspitze ist Dr. Sven Bernhardt, als Chief Customer Officer verantwortlich für den Online-Shop, die Multichannel-Vernetzung sowie neu für den Bereich Kundenzentrierung und BreuningerCard zuständig. Der bisherige IT-Bereichsleiter Dr. Frank Postel wird als Chief Technology Officer das digitale Produktmanagement, IT und die Logistik innerhalb der neuen Unternehmensleitung verantworten und strategisch weiterentwickeln. Laut der beiden Beiratsvorsitzenden Jeroen van Agtmael und Harald Meilicke wollen die Gesellschafter mit der Struktur der neuen Konzernführung ein deutliches Zeichen für Kontinuität und die strategische Weiterentwicklung des Hauses Breuninger setzen. „Für das gesamte Unternehmen mit all seinen Mitarbeitern und für die Gesellschafter freuen wir uns sehr, das Holger Blecker bereit ist, als neuer CEO die erfolgreiche Arbeit von Willy Oergel und seine klare Ausrichtung auf die immer stärker werdende Bedeutung des Onlinegeschäftes und der digitalen Aktivitäten fortzusetzen und auszubauen“, so van Agtmael. „Stellvertretend für den gesamten Beirat und die Gesellschafter danken wir Herrn Oergel herzlich für seine ausgezeichnete und hoch engagierte n Arbeit bei Breuninger!“


top WIRTSCHAFT UND FINANZEN Erfolgreiche Unternehmen und Persรถnlichkeiten in Stuttgart und der Region


politik

Wer macht

das Rennen? Am 24. September wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Klar dürfte jetzt schon sein, dass die CDU/CSU mit Abstand die meisten Stimmen holen wird. Spannend bleibt die Frage, wer mit wem koaliert. Bleibt es bei der Großen Koalition? Gibt es eine Neuauflage von SchwarzGelb? Oder Schwarz-Grün? Oder die so genannte JamaikaVariante aus Union, FDP und Grünen? Warten wir’s ab. Die Herausforderungen für die nächsten vier Jahre sind jedenfalls groß. Im Vorfeld wollten wir von bekannten Persönlichkeiten der Stadt wissen, welche vordringlichen Aufgaben die nächste Bundesregierung so schnell wie möglich angehen beziehungsweise umsetzen sollte und wie ihre Prognose für die Bundestagswahl aussieht.

Dr. Wolfgang Kuhn V orstand ssp rec her d er S ü d westbank Ich nenne hier nur drei Stichworte: Bildung, Digita lisier ung und Einwa nder u ng sgesetz. W

ahlp rognose CDU/CSU: 39,5 % SPD: 24,0 % FDP: 9,3 % Grüne: 9,0 % Linke: 9,0 % AfD: 8,0 %

Sabine Hagmann H au p tgesc häf tsf ü hrerin d es H and elsv erband es W ü rttemb erg

W

ahlp rognose CDU/CSU: 38,5 % SPD: 21,0 % FDP: 8,5 % Grüne: 6,5 % Linke: 10,5 % AfD: 12,0 %

Eine der vordringlichsten Aufgaben sehe ich zum einen darin, die Digitalisierung an allen Fronten mit hohen Investitionen und effektiv voranzutreiben. Deutschland ist in diesem Punkt Entwicklungsland. Am Grad der Digitalisierung hängen die Zukunft der deutschen sowie vor allem auch der baden-württembergischen Wirtschaft und damit unser Wohlstand. Außerdem muss die Verkehrsinfrastruktur (Straßen und ÖPNV) in Westdeutschland mit hohen Investitionen verbessert werden. Deutschland und vor allem Baden-Württemberg stehen vor einem Verkehrskollaps, weil wir zu wenige und vor allem zu schlechte Straßen haben. Ebenso muss die Entbürokratisierung vorangetrieben werden. Wichtig sind schließlich auch kräftige Investitionen in die Sicherheit. Die Kriminalität hat zugenommen. Polizei, Justiz sowie Strafvollzug müssen effektiv und schnell verstärkt werden.

Andreas Schwend Gesc häf tsf ü hrer D ic oniu m Bitte kein reines „Weiter So“. Neben den ‚üblichen Themen‘ bitte Standort Deutschland stärken und nachhaltig modernisieren für die Zukunft. Neue Technologien annehmen, W ahlp rognose E-Mobility und regenerative Themen CDU/CSU: 39,0 % nicht China überlassen. Gute InfrastrukSPD: 22,0 % tur, innovative Mobilität, digitale Verwaltung und gründerFDP: 10,0 % freundlichere Atmosphäre aufbauen. Deutschland muss sich Grüne: 8,0 % an die Spitze einer grundlegenden Innovationsbewegung setzen Linke: 9,0 % um weiter vorne mitzuspielen. AfD: 8,0 %

78

Marc Bezner Gesc häf tsf ü hrer O ly mp F ü r z u k u n f t srelevant und entscheidend für die Erhaltung unseres Wohlstands erachte ich zum Beispiel die Erneuerung und Erweiterung der bundesweiten Infrastruktur, die Renovierung und moderne Ausstattung von Schulen und Hochschulen, die Innovation des bestehenden Rentensystems und eine tragfähige Gesundheitsreform. Ganz wichtig sind auch die Erhaltung der ökonomischen Geschlossenheit im Euro-Raum und die Währungsstabilität im Verhältnis von Dollar zu Euro. Ebenso bedeutend und dringlich ist eine proaktive Integration von Flüchtlingen und Migranten in Gesellschaft und Beruf. Nicht vergessen möchte ich die Frühförderung und Unterstützung von Kindern, Schülern und St udenten, W ahlp rognose denn sie sind das CDU/CSU: 38 % wichtigste Kapital SPD: 24 % einer erfolgreichen FDP: 8% Gesellschaft und Grüne: 7% die Fachkräfte beLinke: 9% ziehungsweise das AfD: 10 % geistige Potenzial der Zukunft.


politik

Christine Bechtle-Kobarg Herausgeberin Esslinger Zeitung Ich erhoffe mir die Verbesserung der Infrastruktur im Hinblick auf Verkehr und Netze. Außerdem die Entwicklung von Maßnahmen und nachhaltigen Programmen im euWahlprognose ropäischen Verbund zur Schaffung CDU/CSU: 39,0 % von Arbeitsplätzen und zur Steigerung SPD: 24,0 % des Bildungsniveaus in den Herkunftsländern der FlüchtlinFDP: 9,0 % ge, hauptsächlich in Afrika. Und schließlich eine sachliche Grüne: 9,0 % Diskussion über die Vor-und Nachteile von Diesel- und VerLinke: 8,0 % brennungsmotor sowie Elektromobilen. Schnellschüsse wie AfD: 10,0 % beim Ausstieg aus der Atomenergie sollten hinsichtlich des Einstiegs in die Elektromobilität vermieden werden.

Max Schaber CEO Datagroup SE

Wahlprognose CDU/CSU: 39,5 % SPD: 22,0 % FDP: 10,5 % Grüne: 7,0 % Linke: 7,0 % AfD: 8,0 %

Wir brauchen ganz klar verstärkte Infrastrukturinvestitionen im Hinblick auf Digitalisierung und Verkehrsnetze. Man sollte darüber nachdenken, wie der Anschluss an Batterie- und Zelltechnologien zu schaffen ist – gegebenenfalls über Investitionsprogramme oder Forschungshilfen in größerem Stil, da dies die Grundstoffindustrie der Zukunft ist.

Bettina Fuchs City-Managerin City-Initiative Stuttgart Es muss ausreichend bezahlbarer Wohnraum für alle Einkommensklassen geschaffen werden. Die Rente muss nach einem Erwerbsleben von 45 Jahren so auskömmlich sein, dass man Wahlprognose auch davon leben kann. Es muss parCDU/CSU: 40,0 % teiübergreifend und europaweit EinigSPD: 20,0 % keit über den Umgang mit Flüchtlingen geben, das politische FDP: 15,0 % Gezerre ist menschenunwürdig. Es muss ein weltweites KonGrüne: 10,0 % zept zur Mobilität und zum Klimaschutz der Zukunft entwickelt Linke: 7,5 % werden, die aktuelle Diskussion um Fahrverbote in einzelnen AfD+Sonst.: 7,5 % Städten bringt uns nicht weiter. Es müssen bundeseinheitliche Regelungen zur Sonn- und Feiertagsöffnung geschaffen werden. Die Diskussionen in den Städten sind unsäglich.

Jürgen Stähle Simultandolmetscher (Stähle Internationale Kommunikation) Leider sind in den letzten vier Jahren die großen Zukunftsbaustellen nicht angegangen worden, weil man sie offensichtlich nicht Wahlprognose für prioritär genug hielt. Wenn die neue CDU/CSU: 35,5 % Regierung aber nicht anfängt, endlich bei SPD: 30,0 % den Themen Digitalisierung und Steigerung des Bildungsniveaus FDP: 11,0 % Gas zu geben und verstärkt auf die Inhalte zu setzen, die für junGrüne: 9,5 % ge Menschen von Bedeutung sind, wäre dies für den WirtschaftsLinke: 2% standort Deutschland fatal. Auch sollten wir endlich die WehrAfD 12,0 % ausgaben drastisch senken, denn diese Mittel fehlen an anderen Stellen, wo sie dringender gebraucht werden.

HansPeter Grandl Geschäftsführer Gastronomie Grandl und Hofbräu-Festwirt Ich wünsche mir eine Politik, die sich gleichermaßen an die jetzige und zukünftige Generation richtet. Ganz konkret: Maßna hmen gegen Altersarmut, BüWahlprognose rokratieabbau, die CDU/CSU: 39,5 % Vereinfachung des SPD: 22,0 % Steuerrechts und FDP: 9,0 % mehr Personal für Grüne: 8,0 % mehr innere SiLinke: 8,0 % cherheit. AfD: 8,0 %

Werner Entenmann Geschäftsführer Autohaus Entenmann Die neue Bundesregierung muss Maßnahmen ergreifen, damit die Dieseldiskussion in Zusammenhang mit Fahrverboten gelöst und somit beendet wird. Darüber hinaus muss sie in Zusammenarbeit mit der EU das Flüchtlingsthema lösen – speziell im Hinblick auf Zuwanderung, Integration und Rückführung. Ein wichtiger Punkt ist schließlich auch die verstärkte Förderung Wahlprognose von Bildung, ForCDU/CSU: 40,0 % schung und neuen SPD: 24,0 % Technologien (unFDP: 9,0 % ter anderem DiGrüne: 7,0 % gitalisierung und Linke: 8,0 % Breitbandausbau). AfD: 8,0 %

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

79


Zwei starke Partner bündeln ihre Kräfte Die Münchner Steuerberatungsgesellschaft WTS und das Stuttgarter Finanzberatungsunternehmen FAS AG gehen seit Juli 2017 gemeinsame Wege. Die WTS baut dadurch ihr schon länger bestehendes Consulting-Geschäft weiter aus, die FAS und ihre Mandanten erhalten Zugang zu umfassender Steuerexpertise und profitieren vom internationalen Netzwerk des neuen Partners.

V

fB, Bayern, Daimler, BMW: Im Fußball und im Automobilbereich stehen Stuttgart und München in Konkurrenz zueinander, beide Städte sind in diesen Bereichen – mit mehr oder weniger marginalen Unterschieden – im Premiumsektor unterwegs. Premiumqualität kennzeichnet auch die Münchner Steuerberatungsgesellschaft WTS und das Stuttgarter Finanzberatungsunternehmen FAS AG. Doch von Konkurrenz kann hier keine Rede sein. Vielmehr triff t „gemeinsame Potentiale“ den Kern. Und genau deswegen haben sich die beiden Dienstleistungspartner auch dazu entschlossen, in Zukunft gemeinsa-

me Wege zu gehen, um so ihr jeweiliges Portfolio zu erweitern und am Markt noch erfolgreicher agieren zu können. S c hnelles W

ac hstu m

au f beid en S eiten

Die von Fritz Esterer als Vorstandsvorsitzender geführte WTS hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt und gehört heute mit einem Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro im Kalenderjahr 2016 zu den Top 7 der Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland. Auch die FAS AG mit Ingo Weber als Vorstandssprecher blickt auf ein exzellentes Wachstum zurück. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 erzielte sie zum Beispiel einen Rekordumsatz von mehr als 11 Millionen Euro. Wesentliche Erfolgstreiber waren Financial Services und die Beratung im Rahmen zahlreicher M&A-Transaktionen. Wie die FAS wurde übrigens auch die WTS im Jahr 2000 aus der Taufe gehoben – und zwar als Spin-off zweier Dax-Konzerne: Siemens und Mannesmann. Aufgrund dieser DNA konnte sich die WTS als „Alternative“ zu den Big 4 entwickeln. Heute ist die WTS mit über 700 Mitarbeitern in Deutschland an acht Standorten und weltweit über das internationale Netzwerk WTS Global in

80

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

mehr als 100 Ländern vertreten. Die FAS wiederum verfügt ihrerseits mit mehr als 100 Mitarbeitern über sechs Standorte in Deutschland, dazu kommen Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz. P erf ekt sic h ergänz end e K ernkomp etenz en Warum die beiden Unternehmen sich ideal ergänzen, zeigt ein Blick auf die jeweiligen Kernkompetenzen. Seit ihrer Gründung verfügt die WTS über eine exzellent aufgestellte Praxis für nationales und internationales Steuerrecht. Eine Praxis, die in den vergangenen Jahren deutlich ausgebaut wurde. Ein wesentlicher Eckpfeiler ist dabei das so genannte Business-Partnering-Modell, in dessen Rahmen die Beratungsgruppe ganz oder teilweise Steuerfunktionen in Unternehmen darstellt. Zu den bekanntesten Unternehmen, welche die WTS im Rahmen eines Business-Partnerings betreut, zählen Siemens, MAN, E.ON, Osram und die Deutsche-Bank-Tochter Sal. Oppenheim. Auch in weiteren Fachbereichen des Steuerrechts hat sich die WTS als führender Marktteilnehmer etabliert. Dazu gehören insbesondere die Beratungsfelder Um-


anzeige | wirtschaft

satzsteuer, Transfer Pricing, M&A und Real Estate Taxes sowie die Bereiche steuerliche interne Kontrollsysteme und Tax Technology. Darüber hinaus hat die WTS in den letzten Jahren die starke Nachfrage nach Prozess- und IT-Lösungen im Steuerumfeld antizipiert und unter dem Namen iTax verschiedene IT-Lösungen entwickelt, mit denen Prozesse auf den Gebieten Verrechnungspreise, Tax Accounting, Umsatzsteuer, Lohnsteuer und Gewerbesteuer automatisiert werden. Last but not least bietet die WTS ergänzend zur Steuerberatung Financial Advisory Services als zweite wichtige Säule in ihrem Beratungsportfolio an. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Carve-outs, Transaktionen, Prozessoptimierung und der Übernahme von Buchhaltung und Gehaltsabrechnungen.

Dieses Portfolio passt hervorragend zum Dienstleistungsspektrum der FAS: zielorientierte Beratung bei der Optimierung von Strukturen und Prozessen im Finanzbereich, aktive operative Unterstützung im Rechnungswesen und Controlling sowie effizientes Outsourcing der Finanzfunktionen von Unternehmen. Ergänzt wird dies durch Unternehmensbewertungen und Beratung bei M&A-Transaktionen. Zu den Mandanten zählen Unternehmen aller Branchen von Software und Medizintechnik bis hin zu produzierenden Unternehmen und Finanzkonzernen. Dabei ist die FAS mit den verschiedensten Strukturen vom mittelständischen Unternehmen bis zum börsennotierten Großkonzern vertraut. Beste Voraussetzungen also für eine gute Zusammenarbeit mit n der WTS.

„ E rf olg bed eu tet, seiner Z eit v orau s z u sein“ Im

Gesp räc h: Ingo W

Z u r P erson Ingo W eber hat die FAS AG gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Leibfried gegründet und gehört dem Vorstand des Unternehmens seit Juni 2000 an. Vor seiner Zeit bei der FAS AG war der Diplom-Kaufmann bei der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Andersen in der Prüfung und Beratung von Unternehmen verschiedenster Branchen und Größenklassen tätig. Daneben hat er eine Vielzahl von Unternehmen im Zusammenhang mit der Optimierung der internen Berichterstattung, Planung und Controlling betreut.

eber, F ritz E sterer u nd T hom as K ru g

top : Was bedeutet der Zusammenschluss für die FAS? W eber: Wir werden unsere Kräfte mit WTS Consulting bündeln und unser gemeinsames Wachstum über den deutschsprachigen Raum hinaus weiter forcieren. Das internationale Netzwerk der WTS ist hervorragend aufgestellt und in mehr als 100 Ländern vertreten. Zudem besitzt die WTS besondere Erfahrung in der Beratung von Großkonzernen. Das eröffnet uns die Möglichkeit, auch in diesem Beratungssegment weiter zu expandieren. Im Rahmen unserer Gesamtstrategie streben wir an, immer einen Schritt innovativer und dynamischer zu sein als die alteingesessenen Marktbegleiter. Dies erreichen wir insbesondere durch kurze Entscheidungswege, hohe Kundenorientierung und Kreativität für Neues. All dies zeichnet auch die WTS seit Jahren aus. Insofern passen wir hervorragend zusammen. top : Neben der Steuerberatung agiert die WTS bereits seit 2009 auch erfolgreich in Sachen Financial Advisory Services. Dieses Geschäftsfeld dürfte durch den Zusammenschluss mit der FAS sicherlich nochmals weiter gestärkt werden. E sterer: Auf jeden Fall, zusammen mit den Stuttgarter Kolleginnen und Kollegen formieren wir eine schlagkräftige Einheit von mehr als 100 Financial AdvisoryBeratern, womit wir auch große Consulting-Projekte grenzüberschreitend optimal umsetzen können. Tatsache ist: Unternehmen sind heute mehr denn je den dynamischen Veränderungen der Märkte, einem zunehmenden Wettbewerb und dem rasanten technologischen Wandel ausgesetzt. Die Rahmenbedingungen für Entscheidungen können sich deshalb binnen kürzester Zeit ändern. Gerade im so wichtigen Bereich der Finanzprozesse unterstützen wir bei der Entscheidungsfindung sowie in der Entwicklung und Umsetzung von Lösungen, damit die Mandanten ihr Unternehmen am Markt weiter voranbringen können. Erfolg bedeutet schließlich, seiner Zeit immer ein Stückchen voraus zu sein. top : Warum sind Financial Advisory Services so stark nachgefragt? K ru g: Es zeigt sich immer wieder aufs Neue, dass die Finanzabteilung ein Drehund Angelpunkt eines Unternehmens ist. Nicht zu Unrecht, denn einerseits wird hier der Grundstein für eine gesunde und erfolgreiche Finanzpolitik gelegt. Andererseits gibt ein effektives Finanzwesen schnell und detailliert Auskunft über die aktuelle Lage des Unternehmens und liefert der Geschäftsführung eine wichtige Grundlage für strategische und operative Entscheidungen. Effizient strukturierte Finanzprozesse sind für die Zukunft eines Unternehmens somit von zentraler Bedeutung.

F ritz E sterer ist seit 2009 Vorstand der WTS. Zu seinen Schwerpunkten zählen das Unternehmenssteuerrecht, das internationale Steuerrecht sowie steuerpolitische Aktivitäten. Daneben beschäftigt er sich mit Zukunftsthemen wie den Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung und Compliance-Orientierung auf den Bereich Steuer. T hom as K ru g ist seit dem Jahr 2009 Teil der WTS. In seiner Rolle als Managing Partner verantwortet er das Financial Advisory Services-Angebot der Beratungsgruppe. Dabei liegen seine persönlichen Beratungsschwerpunkte insbesondere auf der Erstellung von konsolidierten Konzernabschlüssen nach IFRS, US GAAP und HGB. Darüber hinaus verfügt er über langjährige Erfahrung im Bereich Carve-outs, IPOs, Post Merger Integrations und Qualitätssicherung.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

81


wirtschaft

Foto: Fotolia

tungen. Die rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts ist der Prototyp einer Stiftung. Weitere Rechtsformen sind der Stiftungsverein oder die Stiftungs-GmbH. Zudem kann je nach zugrunde liegendem Rechtsbereich unterschieden werden in private und öffentliche Stiftungen sowie in kirchliche Stiftungen, die sowohl privat-, als auch öffentlich-rechtlicher Natur sein können. Weitere Differenzierungen orientieren sich am Stifter (zum Beispiel Bürgerstiftung), dem Zweck (zum Beispiel Familienstiftung) oder der Art der Zweckerfüllung (zum Beispiel Trägerstiftung).

Impulsgeber

Gesc hic hte d es S tif tu ngswesens

zeigen: ein vom Stifter festgelegter Zweck, ein selbstständiges Vermögen, das in der Regel auf Dauer erhalten bleibt, sowie eine eigenständige Organisation. In Deutschland gibt es mittlerweile knapp 22.000 Institutionen dieser Art, 95 Prozent hiervon sind gemeinnützig, das Vermögen aller Stiftungen wird bundesweit auf über 100 Milliarden Euro geschätzt.

Stiftungen haben in Deutschland eine rund tausendjährige Tradition. Sie gehören damit zu den ältesten Formen des Engagements für das Gemeinwohl. Im Mittelalter gründeten vor allem reiche Adelsfamilien, kirchliche Würdenträger und begüterte Privatpersonen Stiftungen, um im Sinne christlicher Nächstenliebe und mit nachhaltigem Effekt mildtätig zu wirken. Diesem Einsatz sind viele, nicht selten bis in die Gegenwart bestehende, Spitäler und Waisenhäuser zu verdanken. Bei der Frage nach der ältesten Stiftung in Deutschland ist folgender Aspekt zu beachten: Oft ist die genaue Datierung des Gründungsjahres einer Stiftung schwierig, weil in vielen Fällen weder Urkunden noch andere Dokumente überliefert sind, die das Gründungsjahr zweifelsfrei belegen könnten; zudem entspricht die „Stiftung“ der damaligen Zeit freilich nicht den juristischen Konstruktionen von heute.

Eingeteilt werden können Stiftungen in rechtsfähige und nicht rechtsfähige Stif-

Die Gründungsjahre von drei bis heute bestehenden Stiftungen können als gesi-

für die Gesellschaft

Stiftungen gibt es seit vielen Jahrhunderten. Sie haben unsere Gesellschaft in vielem geprägt, sogar unsere Sprache kennt heute noch Bezeichnungen wie „Stift“ als Bezeichnung für eine Kirche oder ein Hospital. Schon immer stand bei Stiftungen das Gemeinwohl im Vordergrund. Jeder dieser Gründe hat seine Berechtigung und verdient es, in einer Stiftung gut und langfristig umgesetzt zu werden.

„D

as Stiftungswesen ist aus der Wirklichkeit unseres Landes einfach nicht mehr wegzudenken: nicht aus der sozialen und kulturellen Wirklichkeit, nicht aus der Bildung, nicht aus dem Sport, ja auch nicht aus dem kirchlichen Bereich. Dort und in vielen anderen Gebieten bringen Stiftungen Menschen und Dinge in Bewegung.“ Mit diesen Worten brachte beim Deutschen Stiftungstag 2014 in Hamburg der damalige Bundespräsident Joachim Gauck auf den Punkt, was angesichts der komplexen Herausforderungen unserer Zeit ein absolutes Muss unserer Gesellschaft sein sollte: ein Mit- und kein Nebeneinander. Um gemeinsam auf die drängenden Fragen zukunftsfähige Antworten zu finden, sind nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen mehr denn je alle gesellschaftlichen Akteure gefragt. In diesem Zusammenhang spielen Stiftungen als Beweger von Menschen und Dingen eine ganz zentrale Rolle. Denn sie symbolisieren wie nur wenige vergleichbare Institutionen dieser Art nachhaltiges bürgerschaftliches Engagement. Der Begriff „Stiftung“ ist dabei gesetzlich nicht definiert. Unter dem Begriff „Stiftung“ werden Organisationen verschiedener Rechtsformen zusammengefasst, die folgende gemeinsame Wesensmerkmale auf-

82

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Das Thema „Gesellschaft“ prägt den Stiftungssektor Verteilung der Stiftungszwecke nach Themen (in Prozent, rechtsfähige Stiftungen des bürgerlichen Rechts)

52,0

Gesellschaft 34,5

Bildung

32,0

Kunst und Kultur 24,4

Wissenschaft Gesundheit und Sport

19,9

Umwelt

14,8

Religion und Kirche

11,4

Internationales Privatnützige Zwecke

9,5 6,5

Mehrfachnennungen möglich, n = 19.468 Quelle: Datenbank Deutscher Stiftungen, Stand März 2017


wirtschaft

chert gelten, da sie urkundlich belegt sind: Die Johannishofstiftung in Hildesheim geht auf das Jahr 1161 zurück. Das St. Johannis-Jungfrauenkloster in Lübeck besteht nachweislich seit 1177, und 1184 wurde das Magdalenenhospital in Münster gestiftet. Zu den ältesten heute noch existierenden Stiftungen gehören darüber hinaus der Hospitalfonds Sankt Benedikti in Lüneburg, die St. Elisabeth-Hospital-Stiftung in Ellingen sowie die St. Dominikus- und Blatternhaus-Stiftung in Kaufbeuren. In diesen Fällen lässt sich die Entstehungszeit aufgrund der historischen Überlieferung nicht exakt benennen. Insgesamt sind dem Bundesverband Deutscher Stiftungen fünf bis heute aktive Stiftungen bekannt, die – nach eigenen Angaben – bis zum 12. Jahrhundert gegründet wurden. Aus dem 13. Jahrhundert stammen 23, aus dem 14. Jahrhundert 35 Stiftungen. Im 19. Jahrhundert erlebte das Stiftungswesen eine Blütezeit. Eine Schätzung besagt, dass es um 1900 mehr als 100.000 Stiftungen auf deutschem Boden gab. Bei einem Großteil dieser Stiftungen handelte es sich um Treuhandstiftungen, die die älteste Stiftungsform darstellen. Im 20. Jahrhundert sank die Zahl der Stiftungen zunächst drastisch. Während der Weltkriege, der Inflation, der NS-Diktatur und in der DDR verloren Stiftungsvermögen an Wert oder wurden aufgebraucht. Stiftungen wurden zusammengelegt, aufgelöst oder verstaatlicht. In der Bundesrepublik kann man seit den 1980er-Jahren von einer Renaissance des Stiftens als nachhaltige Form bürgerschaftlichen Engagements sprechen, entsprechend steil stieg die Zahl der Neugründungen. Mittlerweile ist eine Konsolidierung eingetreten, wofür unter anderem auch die anhaltende Niedrigzinsphase, die zur Entwertung des Kapitals sowie geringeren Erträgen und damit wohl auch zu mehr Zurückhaltung bei potenziellen Stifterinnen und Stiftern führt. P rof essionalisieru ng ist notwend ig Das Prinzip einer Stiftung ist einfach: Ein Stifter möchte sich langfristig für einen gemeinnützigen Zweck engagieren und bringt dazu sein Vermögen in eine Stiftung ein. Rund zwei Drittel der Stifter in Deutschland sind Privatpersonen, oft betätigen sich aber auch Organisationen als Stifter. Wer eine Stiftung errichtet, trennt sich für immer von seinem Vermögen. Die Stiftung legt das ihr übertragene Vermögen sicher und gewinnbringend an. Die so erwirtschafteten Überschüsse werden für den gemeinnützigen Zweck ausgegeben. Das gestiftete Vermögen selbst muss als Grundkapital der Stiftung erhalten bleiben. Denn eine Stiftung ist für die Ewigkeit gedacht und kann in der Regel nicht aufgelöst werden. Im Prinzip kann jeder stiften. Damit die Stiftung wirken kann, benötigt sie aber viel Geld. Eine rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts kann in der Regel erst ab einem Vermögen von mindestens 50.000 bis 100.000 Euro errichtet werden. Immer mehr Menschen stiften deshalb gemeinsam mit anderen oder stiften einer bestehenden Stiftung etwas zu. Bei einer Bürgerstiftung stiften zum Beispiel viele Bürgerinnen und Bürger gemeinsam für viele gemeinnützige Zwecke in ihrer Heimatregion. Gestiftet werden in der Regel Geld und andere Vermögenswerte wie Immobilien, Wald oder Kunstgegenstände. „Den zunehmend komplexeren gesellschaftlichen Zusammenhängen und Aufgaben sowie dem wachsenden Wettbewerb können Stiftungen nur mit professioneller Arbeit begegnen“, sagt PhDr. Martina Daubenthaler, Geschäftsführerin der unter

83

Vermögensverwaltung

„Erst kommt der Mensch. Dann das Vermögen.“

ZINSEN! WELCHE ZIN SEN?

Sie denken, das geht nicht? – Das geht ! Fragen Sie nach unseren Dialog Comfort Strategien – S I E E N T S C H E I D E N ! Dialog Comfort Depots Wertentwicklung vom 01. Juli 2016 bis 30. Juni 2017 12 % 11 %

11,40%

10 % 9% 8,70%

8 % 7% 6% 5% 4,60%

4% 3% 2% 1%

3,40%

Dialog Comfort defensiv ausgewogen offensiv progressiv

0%

Darstellung von Wertentwicklungen: Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers/Index von EURO abweicht. Dialog Vermögensmanagement GmbH Calwer Str. 30 . 70173 Stuttgart . Telefon +49 (0)711 974646-0 info@dialog-vermoegen.de . www.dialog-vermoegen.de


wirtschaft

Au sgewählte S tif tu ngen in S tu ttgart u nd d er R egion

Die B reu ninger S tif tu ng wurde 1968 von dem Stuttgarter Unternehmer Heinz Breuninger und seiner Tochter Dr. Helga Breuninger gegründet, die sie auch heute leitet. Die Stiftung ist primär geisteswissenschaftlich orientiert mit einem Schwerpunkt auf Bildung, Gesundheit und Kultur. Dabei sollen einseitig fachspezifisches Denken überwunden und Zusammenhänge ganzheitlich-systemisch erfasst werden.

Foto: Fotolia

Die AM S E L- F ö rd erkreis U rsu la- S p äth S tif tu ng ist 1985 aus einer Initiative der AMSEL-Schirmherrin Ursula Späth entstanden. Ihr Anliegen war es, Multiple Sklerose Kranken langfristig Hilfe geben zu können, ihnen dadurch ein selbstbestimmtes Leben und mehr Lebensqualität zu ermöglichen. Zu den Leistungen gehören die individuelle Beratung und Betreuung MS-Kranker, Fahrdienste für Behinderte, finanzielle Hilfen in persönlichen Notlagen, die Kontaktgruppenarbeit und die Sicherstellung einer optimalen medizinisch-therapeutischen Behandlung.

Die B ü rgerstif tu ng S tu ttgart ist eine gemeinnützige Einrichtung zur Förderung von Kunst und Kultur, Jugend und Sozialem, Ausbildung, Wissenschaft und Forschung, Gesundheit, Sport, mildtätigen Zwecken sowie Natur und Umwelt in Stuttgart. Die B j ö rn S teiger S tif tu ng wurde im Juli 1969 von Ute und Siegfried Steiger gegründet, nachdem ihr knapp 9-jähriger Sohn Björn zwei Monate zuvor bei einem Autounfall ums Leben kam. Obwohl der Notarzt sofort informiert wurde, dauerte es fast eine Stunde bis er am Unglücksort eintraf. Ute und Siegfried Steiger wollten daraufhin dem maroden deutschen Rettungssystem neuen Wind einhauchen. Die größten Errungenschaften sind die Einführung der bundesweit einheitlichen Notrufnummer 110/112, die Handy-Ortung bei Notruf, Notruftelefone an den Bundesstraßen, der Baby-Notarztwagen und „Retten macht Schule“. Die R obert B osc h S tif tu ng gehört zu den großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland. 1964 gegründet, folgt sie seit mehr als 50 Jahren dem Vermächtnis des Firmengründers und Stifters Robert Bosch (1861-1942). Um ihre Ziele zu verfolgen, fördert die Stiftung Projekte Dritter und ergreift selbst Initiativen zur Entwicklung und Durchführung von Programmen. Der Stiftung gehören 92 Prozent des Stammkapitals der Robert Bosch GmbH. Die Stiftung konzentriert sich bei ihrer Arbeit auf vier Programmbereiche: Gesundheit und Wissenschaft; Bildung, Gesellschaft und Kultur; Völkerverständigung Westeuropa, Amerika, Türkei, Japan, Indien; Völkerverständigung Mitteleuropa, Südosteuropa, GUS, China. Zweck der 1986 gegründeten D aim ler u nd B enz S tif tu ng ist die Klärung der Wechselbeziehungen zwischen Mensch, Umwelt und Technik. Hierzu leistet die Stiftung einen Beitrag mit der Förderung interdisziplinärer Forschung. Leitprojekt ist das Förderprogramm „Villa Ladenburg“, das sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen des Autonomen Fahrens beschäftigt. Mit einem Stipendienprogramm fördert die Stiftung außerdem den wissenschaftlichen Nachwuchs. Seit 2009 vergibt sie darüber hinaus den jährlich ausgelobten und mit 10.000 Euro dotierten „Bertha Benz-Preis“. Mit ihm werden junge Wissenschaftlerinnen ausgezeichnet, die durch ihre Doktorarbeit einen hervorragenden Beitrag im Bereich der Ingenieurwissenschaften geleistet haben. Die 1990 gegründete H elm u t N anz S tif tu ng zur Förderung von Kunst und Kunsterziehung unterstützt Projekte von gemeinnützigen Körperschaften, Einrichtungen und Organisationen. Gefördert werden können im Bereich der Kunst: Musik und Literatur, darstellende oder bildende Kunst, kulturelle Veranstaltungen (Konzerte und Kunstausstellungen, Theater und Museen); im Bereich der Kunsterziehung: Förderung gemeinnütziger Musikschulen, Projekte zum Heranführen von Kindern und Jugendlichen insbesondere an bildende Kunst und Musik, Vergabe von Stipendien und Fördermitteln an Studierende der Musikhochschule Stuttgart. Mit der 2002 erfolgten S tif tu ng S tu ttgarter B rü nnele haben sich Peter H. Haller und Herbert O. Rau der Aufgabe verschrieben, Brunnen und Skulpturen der Stadt nach Kräften vor Verfall und Versiegen zu bewahren und in Betrieb zu halten respektive zu restaurieren.

84

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

anderem auf das Stiftungsmanagement und die Vermögensverwaltung spezialisierten Daubenthaler & Cie. GmbH in Stuttgart. Hierfür seien eine klare Positionierung und Profilierung, effektive Strukturen und Prozesse oder auch eine optimale Vermögensanlage erforderlich. „Externe Fachleute können Stiftungen in all diesen Punkten gezielt unterstützen – vor der Gründung mit Satzungsfragen und organisatorischen Themen über die Betreuung und Ausweitung des Vermögensstocks bis hin zu organisatorischen und kaufmännischen Alltagsfragen sowie Fundraising- und Marketingaktivitäten“, so Martina Daubenthaler. Ihrer Ansicht nach ist insbesondere das Fundraising als Maßnahme zur finanziellen Mittelbeschaffung für gut zwei Drittel aller Stiftungen überlebensnotwendig. Hierbei gehe es allerdings nicht nur darum, Förderern etwas „zu verkaufen“, sondern Menschen anzusprechen und ihnen Visionen, Vorstellungen, Aufgaben und Lösungen sowie Beteiligungsmöglichkeiten darzustellen. Klar ist auch: Damit das Stiftungsvermögen auch in vielen Jahren noch vorhanden ist, benötigt man eine sichere Geldanlage. Gleichzeitig sollten die laufenden Kosten der Stiftung durch Ausschüttungen gedeckt werden. Darüber hinaus sind Erträge zu erwirtschaften, damit der Stiftungszweck gefördert werden kann. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen bedeutet das für Vermögensverwalter eine große Herausforderung. Hier ist es für Dienstleister wie Daubenthaler & Cie. sowie zahlreiche auf die Vermögensverwaltung für Stiftungen ebenfalls spezialisierte Privatbanken wie etwa die Schwäbische Bank, Julius Bär, das Bankhaus Lampe, Berenberg oder die Südwestbank unerlässlich, einen guten Kompromiss zwischen Sicherheit und n Rendite zu finden.


Feste Bindung schafft Vertrauen Feste Bindungen schaffen Sicherheit und Vertrauen. Sie sind dauerhaft und belastbar. Und sie sind die Grundlage für gute Ergebnisse. Gern nehmen wir uns die Zeit und zeigen Ihnen die für Sie richtige Lösung – individuell, solide und klar verständlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Schwäbische Bank · Königstraße 28 · 70173 Stuttgart Telefon +49 711 22922-0 · Telefax +49 711 22922-15 · moell@schwaebische-bank.de www.schwaebische-bank.de


wirtschaft | anzeige

Exklusive Räume in einer

Jugendstilvilla LC Liegenschaft Consulting lässt sich in Mörikestraße nieder Als renommierter Immobilienhändler steht LC seit fast 20 Jahren für renditesichere Investitionen und seriöse Werteermittlungen. 21 Mitarbeiter betreuen sowohl anspruchsvolle Investoren als auch Geschäftskunden und Eigennutzer – und die Zahl wächst stetig. So war es für das Stuttgarter Unternehmen nicht nur aus platztechnischen Gründen an der Zeit, sein ursprüngliches Büro in der Reinsburgstraße aufzugeben und sich in einem repräsentativeren Gebäude in der Mörikestraße 34 niederzulassen.

„D

er Gedanke, sich eine neue Örtlichkeit zu suchen, ist nicht einfach über Nacht entstanden. Unser ursprüngliches Bürogebäude hat damals zweifellos seinen Zweck erfüllt und wir haben uns lange Zeit sehr wohl gefühlt. Allerdings verfolgen wir eine klare Wachstumsstrategie, weshalb uns bewusst war, dass die Reinsburgstraße keine dauerhafte Lösung sein wird“, erklärt Dietmar Poppe, Gründer und Geschäftsführer des Immobilienhandelshauses LC Liegenschaft Consulting mit Sitz in Stuttgart. Doch nicht nur die zunehmende Mitarbeiterzahl war für die Gesellschaft ein ausschlaggebender Faktor. Bereits jetzt verfügt LC über einen großen Bestand an eigenen Immobilien sowie Immobilien in beteiligten Projektgesellschaften, der durch gezielte Zukäufe kontinuierlich erweitert werden soll. Vor diesem Hintergrund plant das Unternehmen, im kommenden Jahr den Eigenbestand auf rund 100 Millionen Euro aufzustocken. Als Spezialist für An- und Verkauf renditesicherer Immobilien aller Genres und Dimensionen verfügt LC über einen Eigenbestand, der neben Wohn- und Geschäftshäusern, Wohnanlagen sowie Mehrfamilienhäusern auch Gewerbeimmobilien und Immobilienportfolios umfasst. „Unser Portfolio reicht von kleinen Objekten bis hin zu exklusiven Immobilien. So gewährleisten wir, dass wir jedem Kunden und jedem Budget gerecht werden können“, so Poppe weiter. Doch der immer größer werdende Bestand erfordert mehr Ressourcen in allen Bereichen, weshalb es für den Immobilienhändler zwingend notwendig war, sich flächenmäßig zu vergrößern. Ein positiver Nebeneffekt: Nun darf sich die Kundschaft außerdem auch über die exklusiven Räumlichkeiten, die die Jugendstilvilla mit sich bringt, freuen.

Die beiden Geschäftsführer Vlassios Sardanis (links) und Dietmar Poppe (rechts) von Liegenschaft Consulting

86

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

In Zeiten negativer Kapitalverzinsung stellen Immobilien eine der wenigen Investitionsmöglichkeiten dar, die nach wie vor eine sichere Rendite versprechen.


anzeige | wirtschaft

LC investiert sowohl in langfristig vermietete Immobilien als auch in Objekte mit Entwicklungspotenzial. Das Portfoliomanagement kombiniert Kapital und Expertise, um den Substanz- und Ertragswert von Immobilien nach der Akquisition nachhaltig zu steigern. Aus diesem Grund beobachtet und analysiert das LC-Expertenteam kontinuierlich das Angebot des süddeutschen Immobilienmarkts. „Mehr als 3.000 zufriedene Kunden schätzen uns als solventen Partner mit einem vielseitigen Immobilienportfolio, herausragenden Marktkenntnissen und exzellentem Netzwerk“, betont Vlassios Sardanis, der seit 2009 Teilhaber bei LC ist und zusammen mit Poppe das Unternehmen führt. „Als großer, wenn nicht sogar größter privater Immobilienprivatisierer im Raum Stuttgart verfolgen wir drei langfristige Ziele. Zunächst wollen wir durch unser ausgezeichnetes lokales Netzwerk unsere Marktposition weiter stärken. Des Weiteren streben wir an, den Bereich Gewerbeimmobilien weiter abzudecken, was in gewisser Weise auch mit der Stärkung am Markt einhergeht. Wir haben unseren Ursprung in der Wohnungswirtschaft und sind hier bereits sehr erfolgreich. Das bedeutet aber nicht, dass man neue Geschäftsfelder ausschließen sollte. Unser letztes großes Ziel ist die Optimierung interner Abläufe“, sagt Sardanis über die Zukunftsvisionen des Unternehmens. Um diese Ziele zu erreichen, wird derzeit eine eigene Software programmiert, die es dem Immobilienhändler zunächst ermöglichen sollte, eigene Statistiken zu erheben. Doch schnell wurde klar, dass die eigens für LC entwickelte Software zusätzlich dazu in der Lage sein würde, die gesamten Arbeitsabläufe zu vereinfachen, zu vernetzen und zu digitalisieren. „Wir waren selbst ein wenig erstaunt über die vielen neuen Möglichkeiten und Vorteile, die anfangs gar nicht im Fokus standen. Es gibt keine einzige Taste, die sinnlos wäre – alles ist zu 100 Prozent auf LC abgestimmt“, verrät Sardanis. Dennoch sind sich die Experten einig: Statistiken sind aufgrund ihrer Neutralität wichtig, sollten aber nie fundiertes Experten-Know-how ersetzen. Deshalb verlassen sich Poppe und Sardanis auch weiterhin primär auf ihre jahrelange Erfahrung und Marktkenntnisse. „Wir investieren bevorzugt in Wohnimmobilien

Seit dem Umzug in die Mörikestraße darf sich die Kundschaft von LC über die exklusiven Räumlichkeiten der Jugendstilvilla freuen.

in wirtschaftlich starken Städten mit dem Ziel, unseren Immobilienbestand gezielt zu erweitern. Das wollen wir in den kommenden Monaten in großem Stil forcieren“, kündigt Poppe an. Angesichts des anhaltenden Dauerbooms der Immobilienmärkte geht der LC-Geschäftsführer davon aus, dass sich die Kaufpreisanstiege insbesondere an gefragten Standorten wie der Landeshauptstadt Stuttgart auch in Zukunft fortsetzen werden. „Für Mehrfamilienhäuser wird dort in der Spitze bereits das 35-fache der Jahreskaltmiete bezahlt. Ob damit das Ende der Fahnenstange erreicht ist, bleibt ungewiss“, so Poppe. Aufgrund dieser Entwicklung warnen die LC-Experten vor unrealistisch hohen

Renditeversprechen. „Es kommt immer wieder vor, dass ältere Objekte auf den ersten Blick eine starke Rendite erwarten lassen, die aber nach Beseitigung des Instandhaltungsstaus schnell zusammenschrumpfen kann. Deshalb legen wir größten Wert darauf, unsere eigenen Immobilien in technisch einwandfreien Zustand weiterzuverkaufen.“ Dieser nachhaltige Ansatz wird laut Poppe von den Kunden honoriert: „Viele Anleger, die in den vergangenen Jahren Immobilien bei uns gekauft haben, reinvestieren die erzielten Gewinne in neue LC-Projekte. Das sehen n wir als Bestätigung unserer Arbeit.“

www. lc - im m o. d e

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

87


wirtschaft | anzeige

gut durchdachte Anlagestrategie‚ die Risiken abfedert und weitsichtig agiert. T ransp arenz u nd F airness

Die beiden Geschäftsführer von Daubenthaler & Cie.: PhDr. Martina Daubenthaler und Alexander Berger

Dem Trend stets

ein Stück voraus Family Office, Stiftungsmanagement und Vermögensverwaltung: Die von PhDr. Martina Daubenthaler und Alexander Berger geführte Daubenthaler & Cie. GmbH bietet ihren Kunden ein umfangreiches Dienstleistungs-Portfolio. Eine Besonderheit ist dabei das aufwandsbezogen berechnete Honorar.

I

m Stillen, diskret und schwäbisch: So agiert Daubenthaler & Cie. in Stuttgart. Im Königsbau stets mit Blick auf das Schloss und die Politik. Die erst im Frühjahr 2017 gegründete Firma ist dabei aus mehreren Firmen der Unternehmensgruppe hervorgegangen und verfügt über eine eigene BaFin-Lizenz. Drei Geschäftsbereiche sind es, die hier unter einem Dach zusammengeführt wurden: • Professionelles Stiftungsmanagement – Betreuung einer Stiftung von der Konzeption, dem organisatorischen Aufbau und Alltagsbetrieb übers Fundraising bis zum Verwalten oder Kontrollieren von Stiftungsvermögen. • Multi-Family-Office – Unterstützung mehrerer Familien bei der Bewirtschaftung ihres Vermögens. Daubenthaler & Cie. koordiniert dabei die Auswahl der Vermögensverwalter und kontrolliert die Investmentprozesse sowie deren Ergebnisse. • Klassische Vermögensverwaltung – Geldanlage nach erprobten Standards internationaler Investoren und konservativer Familien zu institutionellen Konditionen.

88

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Alle Einheiten agieren getrennt, wodurch mögliche Interessenkonflikte vermieden werden. Dennoch steht jede Expertise ressortübergreifend allen Geschäftsbereichen zur Verfügung. Die handelnden Personen bei Daubenthaler & Cie. haben ihr Handwerk dabei von der Pike auf gelernt. PhDr. Martina Daubenthaler betreut seit vielen Jahren Unternehmerfamilien im Rahmen von Family-Office-Mandaten und deren Stiftungen. Speziell im Stiftungswesen hat sich die promovierte Bankkauffrau bundesweit einen Namen als ausgewiesene Expertin gemacht, sie schreibt Bücher und hält Vorträge zu diesem Thema. Alexander Berger wiederum arbeitet ebenfalls schon lange als Vermögensverwalter und Fondsmanager und ist vielen Menschen auch als gefragter Börsenexperte bei Die Welt/N24 ein bekanntes Gesicht. Der studierte Bankfachwirt weiß dabei um die langfristigen Auswirkungen politischer Entscheidungen und richtet seine Strategien konsequent darauf aus. Er glaubt nicht an die Möglichkeit, bestimmte Ereignisse zu prognostizieren und danach Entscheidungen marktgerecht zu „timen“, sondern an eine

Eine Besonderheit des Stuttgarter Finanzdienstleisters ist seine aufwandsbezogene Vergütung in allen Geschäftsfeldern. Denn für die Berechnung des transparent gestalteten Honorars kommt es nicht auf das Volumen etwa des Gesamtvermögens an. Vielmehr zählt einzig und allein der jeweils gewünschte Betreuungsumfang, über den die Kunden selbst entscheiden. „Auf diese Weise wird die am Markt übliche Quersubventionierung kleiner Mandate durch große Mandate konsequent vermieden“, betont Martina Daubenthaler. Ein Kunde mit einer Million Euro in der Vermögensverwaltung zahlt also das gleiche Honorar wie ein Kunde mit 20 Millionen Euro. Allerdings mit dem Unterschied, dass der Kunde mit 20 Millionen Euro sehr viel höhere Rückerstattungen bekommt. „Im Gegensatz zu den marktüblichen Gepflogenheiten erstatten wir dem Kunden nämlich alle Kick-Backs und Retrozessionen, Agios gibt es keine“, erläutert Alexander Berger. Zur Information: Kick-Backs sind Bestandspflegeprovisionen, die in unterschiedlicher Höhe bei verschiedenen Investmentprodukten anfallen. Konkret bedeutet das: Wer eine Million Euro Vermögen anlegt, bekommt circa 5.000 Euro zurückerstattet, bei 20 Millionen Euro Vermögen summiert sich dieser Betrag auf etwa 100.000 Euro. Bei Basishonoraren zwischen rund 10.000 und 60.000 Euro pro Jahr kann sich somit jeder selbst ausrechnen, ob sich dies für ihn lohnt. Die Erstattungen gelten übrigens auch für die Bausteine, bei denen der Kunde auf Wunsch selbst Hand anlegt. Also zum Beispiel beim „Do-it-yourself-Portfolio“, das Daubenthaler & Cie. Kunden anbietet, die selbstständig ihr Depot verwalten, aber dennoch einen professionellen Partner an ihrer Seite haben möchten. Dadurch werden Privatkunden so gestellt wie große institutionelle Investoren. Mehr Transparenz und Fairness geht kaum. n

D au benthaler & C ie. Gm bH Königsbau Königstraße 26 70173 Stuttgart Telefon 0711 1856-7050 Telefax 0711 1856-450 anfrage@daubenthaler-cie.de www.daubenthaler-cie.de


wirtschaft

Fotos: Wolfgang List

chen mit Abgeordneten aus Land, Bund und EU auf Schloss Rosenstein aktuelle Themen. Die einladenden Verbände konnten diesmal unter anderem die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, den Minister für Justiz und Europa Guido Wolf, Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretär Peter Hofelich (a.D.), die Fraktionsvorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Reinhard und Dr. Heinz-Ulrich Rülke sowie zahlreiche Abgeordnete aller Fraktionen aus Bund und Land begrüßen.

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut im Kreise der Präsidenten und Hauptgeschäftsführer der Dienstleistungsverbände

Made in Baden-Württemberg Politisches Sommerfest der Dienstleistungsverbände mit rund 500 geladenen Gästen auf Schloss Rosenstein.

E

s ist seit Jahren mit das größte Stelldichein für Unternehmer und Politiker, wenn die Dienstleistungsverbände in Baden-Württemberg zum Politischen Sommerfest einladen. Die 1993 gegründete

Sabine Hagmann, Raimund Haser, Guido Wolf, Utz Remlinger und Hubert Wicker

Stephan Konz, Horst Lenk und Manfred Gebauer

90

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Arbeitsgemeinschaft – hierzu gehören der Handelsverband HBW, der Hotel- und Gaststättenverband, der Verband für Dienstleistung, Groß- und Außenhandel, der Wirtschaftsverband für Handelsvermittlung und Vertrieb Baden-Württemberg sowie der Verband für Spedition und Logistik – hat es sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit insbesondere bei branchenübergreifenden Themen zu bündeln und Letztere gegenüber der Politik sowie der Öffentlichkeit gemeinsam zu artikulieren. Das traditionelle Sommerfest mit zahlreichen Ministern, Fraktionsvorsitzenden und Abgeordneten ist hierfür eine optimale Plattform. Auch dieses Jahr diskutierten bei dieser Gelegenheit wieder mehrere hundert Gäste aus dem Einzelhandel und anderen Dienstleistungsbran-

Wolfgang Reinhart, Sabine Hagmann, Christine Neumann, Georg Wacker Manuel Hagel, Grit Puchan und Klaus Burger

In ihrem Grußwort hob dabei Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut die wirtschafts- und gesellschaftspolitische Bedeutung der Dienstleistungsunternehmen im Land hervor und ging in ihrer Rede besonders auf die hochaktuellen Treiber und Herausforderungen des Handels ein. Zuvor hatte Karlhubert Dischinger als Präsident des Verbandes für Spedition und Logistik wichtige Forderungen und Wünsche der anwesenden Arbeitgeberverbände formuliert. Dazu gehören unter anderem die Liberalisierung der Arbeitswelt (Arbeitszeitgesetz), die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur, die Sicherung der Attraktivität der Innenstädte, die Abschaff ung des nicht mehr zeitgemäßen Bildungszeitgesetzes und die Unterstützung beim Megathema Digitalisierung. Meisterlich kulinarisch verwöhnt wurden die rund 500 Teilnehmer beim Politischen Sommerfest wie jedes Jahr von den Spitzenköchen der Meistervereinigung Gastn ronom Baden-Württemberg.

Rainer Huber, Philipp Frese, Steffen Ueltzhöfer und Wolfgang Sailer


SGS Volvo_V90 Anz_218x300.pdf

1

17.08.17

15:35


Fotos: Wolfgang List

wirtschaft

Petra Klein im Gespräch mit Carsten Klude

Ehepaar Olearius

Gezielte Förderung des Aktiensparens

Die Schwäbische Bank lud zum Sommerfest in den Marmorsaal im Weißenburgpark. Carsten Klude, Chefvolkswirt von M.M.Warburg & CO, referierte dabei im Gespräch mit Petra Klein vom SWR über die aktuelle Konjunktur und das Geschehen an den Kapitalmärkten.

Marcus Ebert, Petra Klein und Thomas Haas

F Ehepaar Mahle und Matthias Kleinert

Marcus Ebert mit Ehepaar Brunnhuber

Gerhard Baumeister, Daniela Richardson, Wolfgang Raich, Brigitte Möll und Jörg Meyer 92

estliches Dinner, stimmungsvolle Musik und interessante Ausblicke auf die Konjunktur- und Kapitalmarktsituation: Das diesjährige Sommerfest der Schwäbischen Bank, seit Herbst 2016 Zweigniederlassung der unabhängigen Hamburger Privatbank M.M.Warburg & CO, bot ein sehr abwechslungsreiches Programm. Persönlich begrüßt wurden die geladenen Gäste durch Joachim Olearius, Sprecher der Partner von M.M.Warburg & CO, sowie durch Marcus Ebert und Thomas Haas von der Geschäftsleitung der Schwäbischen Bank im Marmorsaal im Weißenburgpark. Über dessen Historie wurde man an diesem Abend ebenso schlauer wie über die aktuelle Konjunktur und das Geschehen an den Kapitalmärkten. Eigens zu diesem Zweck war auch Carsten Klude, Chefvolkswirt von M.M.Warburg & CO, nach Stuttgart gekommen. Zu Beginn des Gesprächs mit Petra Klein vom SWR wurde zunächst der vor fast genau einem Jahr erfolgte „Brexit“ thematisiert. Die Befürchtungen, dass dieser zu einem nachhaltigen und dauerhaften Einbruch an den Börsen führen könnte, haben sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Im Gegenteil: Vom ersten Schock konnten sich die Kapitalmärkte relativ schnell erholen. Auch die für viele überraschende Wahl von Donald Trump im November letzten Jahres brachte die Kapitalmärk-

te nicht aus dem Tritt. „Dies zeigt, dass sich Anleger nicht zu sehr von politischen Nachrichten beeinflussen lassen sollten“, betonte Carsten Klude. Denn trotz der großen Unsicherheit, zu der die Politik im vergangenen und auch in diesem Jahr beigetragen hat, präsentiert sich die wirtschaftliche Entwicklung in vielen Ländern und Regionen so gut ist wie seit Langem nicht mehr. „Solange sich der wirtschaftliche Aufschwung fortsetzt, solange dürften sich die Aktienmärkte freundlich entwickeln“, meinte Carsten Klude. Umgekehrt gelte es für Anleger, die auf Zinserträge angewiesen seien, geduldig und bescheiden zu bleiben. Zwar dürfte die Europäische Zentralbank im Lauf des nächsten Jahres ihr Anleiheaufkaufprogramm einstellen, „echte“ Zinserhöhungen zeichnen sich aber auch für das nächste Jahr angesichts der niedrigen Inflationsrate nicht ab. Die Niedrigzinsphase setzt sich also fort, auch wenn die Renditen für Anleihen um einige Basispunkte ansteigen dürften. „Die Politik in Deutschland sollte von daher überlegen, wie sie die Altersvorsorge der Bundesbürger durch eine gezielte Förderung des Aktiensparens unterstützen kann“, gab Carsten Klude zu bedenken. Denn als langfristiges Anlageprodukt seien Aktien anderen Ann lageformen deutlich überlegen.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

BEE_0


ol f gang L ist F otos: W

GRENZENLOS. BIS ZUM ZIEL.

Freude am Fahren

DER NEUE BMW X3 BEI IHREM AUTOHAUS ENTENMANN.

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR PREMIERE AM 11. NOVEMBER.

Abbildung zeigt Sonderausstattung. Kraftstoffverbrauch (in l/100 km) der neuen BMW X3 Modelle komb.: 8,4 – 5,0; CO₂-Emission (in g/km) komb.: 193 – 132.

Autohaus Entenmann GmbH & Co. KG · www.entenmann.de 73730 Esslingen · Dornierstraße 8 · Telefon 07 11 / 9 31 31-0 (Firmensitz) 73760 Ostfildern · Senefelderstraße 2 · Telefon 07 11 / 4 49 83-0 73230 Kirchheim · Stuttgarter Straße 65 · Telefon 0 70 21 / 9 80 35-0 73037 Göppingen · Jahnstraße 103 · Telefon 0 71 61 / 62 92-0

BEE_001_2017_AZ_BMW_X3_Top_Magazin_218x300_rz.indd 1

23.08.17 09:53


Fotos: Wolfgang List

wirtschaft

Minister Thomas Strobl, Michael Perner, Erik Händler und Meno Requardt (v.li.)

Starkes Bekenntnis zur Automeile

Mit 1.400 Gästen feierten Volkswagen Automobile Stuttgart und die SEAT Deutschland Niederlassung die Eröffnung ihres Meilensteinprojekts in der Heilbronner Straße.

B

austart Ende 2015, Fundamentierung der Hauptgebäude Mitte Januar 2016, Richtfest im Oktober 2016, Inbetriebnahme Ende Juni 2017: Allein schon in Sachen Zeitplan kann sich das Gemeinschaftsprojekt von Volkswagen Automobile Stuttgart und der SEAT Deutschland Niederlassung sehen lassen. Die terminliche Verzahnung der beteiligten Gewerke hätte gar nicht besser sein können, das Ergebnis ist ein wahres Schmuckstück. „Wir freuen uns, als Platzhirsch nun auch an der Stuttgarter Automeile in der Heilbronner Straße vertreten zu sein“, sagte Michael Perner, Geschäftsführer der Volkswagen Automobile Stuttgart, bei der feierlichen Eröffnung.

Nelson Müller sorgte mit seinem Team für die kulinarischen Highlights

Lutz-Martin Meyer, Gunnar Severin, Jan Laubrunn und Martin Lohmann (v.li.) 94

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Rund 1.400 geladene Gäste, darunter auch viele bekannte Gesichter aus Stuttgart, erlebten unter dem Motto „Can you feel it?“ einen außergewöhnlichen Abend. Für das kulinarische Highlight sorgte Sternekoch Nelson Müller bei Volkswagen Automobile Stuttgart, SEAT setzte auf ein Streetfood-Konzept „created in Barcelona“. Bis weit in die Nacht feierten die Gäste zu Deutschland´s bekanntesten Coverbands „Fresh Music Live“ sowie der „Urban Club Band“. Kulturell rundete das Kunsthaus Schill mit den Künstlern Kati

Elm, Jan Petersen und Romulu Kuranyi den Abend ab. Mit dem Neubau unterstreicht Volkswagen sein Vertrauen in den Standort Stuttgart – auch mit Blick in die Zukunft. In den repräsentativen Räumen begrüßen 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kunden, modernste Werkstatt-Technik und ein offener, heller Showroom bieten ein einmaliges Erlebnis rund um die Marke Volkswagen. Die neue Händlerimmobilie befindet sich auf einem rund 16.500 Quadratmeter großen Grundstück und präsentiert sich baulich als Einheit. Im Erdgeschoss des neuen Standorts befinden sich auf der Ebene der Heilbronner Straße die Schauräume der beiden Marken sowie die Dialogannahmen und die Kundenzone. Im ersten Stock sind weitere Büro- und Sozialräume geplant, im zweiten Stock wird es Aufenthaltsräume und eine Kantine für die Mitarbeiter geben. Ebenfalls im zweiten Obergeschoss präsentiert sich auf der Parkdeckebene die Gebrauchtwagenausstellung beider Marken. Die Waschhallen, Werkstätten und der Teiledienst sind ebenso wie Lagerräume, die Fahrzeugaufbereitung und die Fahrzeug-Auslieferung auf der Ebene der Krailenshaldenstraße untergebracht. Im Auftrag des Investors, der Volkswagen Group Retail Deutschland, zeichnete die Volkswagen Immobilien GmbH für die Projektentwicklung und -realisierung verantwortlich. Die Gesamtinvestition für den neuen Standort (Bau- und Baunebenkosten ohne Grundstück) beträgt circa n 23,6 Millionen Euro.

Mareike Fries (Marketingleitung) und Michael Perner (Geschäftsführung VW Stuttgart)


Ausgezeichnete Beratung

Das Triple geht 2017 nach Stuttgart!


Fotos: Helmut Ulrich

automobile

Rennsportgeschichte

hautnah erleben

Auf dem Motorsportfestival Solitude Revival 2017 im Juli konnten die Besucher historische Rennwagen hautnah im Fahrerlager und in Aktion auf der Strecke bewundern. Wieder vertreten war dabei auch die Marke Recaro.

Ü

ber 10.000 Zuschauer erlebten beim diesjährigen Solitude Revival am Glemseck ein grandioses Rennwochenende. Fahrerlegenden wie Hans Herrmann, Eberhard Mahle, Herbert Linge, Hans-Joachim Stuck oder Jochen Mass waren hier ebenso zu bestaunen wie über 300 historische Fahrzeuge. In verschiedenen Startgruppen bekamen die Besucher neben For-

Martin Putsch, Mark Hiller, Frank Jung und Hartmut Schürg (v.li.)

96

mel-Fahrzeugen und Tourenwagen auch historische Straßenfahrzeuge zu sehen. Zudem legten sich Rennmotorräder und Renngespanne in die Kurven. Die Geschäftsleitung der Recaro Group war beim Solitude Revival mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Martin Putsch sowie Hartmut Schürg und Dr. Mark Hiller vor Ort. Recaro präsentierte in diesem Jahr auf einem Stand an der Start-Ziel-Geraden aktuelle Motorsportsitze, die auch für den historischen Rennsport einsetzbar sind, sowie Kindersitze und Kinderwagen. Auf der Strecke war dann ein ganz besonderes Recaro Fahrzeug zu erleben: der O.N.S. Porsche 914/6 GT aus dem Jahr 1971. Dabei handelt es sich um das originale O.N.S.-Rennstrecken-Sicherungsfahrzeug der Sicherheitsstaffel, die im Jahr 1973

von Herbert Linge gegründet wurde. Überzeugt von der Idee, dass man mit einem solchen Fahrzeug Leben retten kann, wenn man schnell genug an der Unfallstelle ist, stellte der damals noch junge Sitzhersteller Recaro das Fahrzeug der Obersten Nationalen Sportkommission für den Automobilsport in Deutschland kostenlos zur Verfügung. Das war für Recaro ein konsequenter Schritt, denn auch bei den eigenen Produkten spielt Sicherheit bis heute eine wesentliche Rolle. Als „schnellste Feuerwehr der Welt“ – mit diversen Sicherheitssystemen und Feuerlöschanlage ausgestattet – wurde der Wagen berühmt. Ursprünglich bekannt wurde der Porsche 914/6 GT, der einer von zwölf Werkswagen des Typs 914 war, durch die Teilnahme an der Rallye Monte Carlo im Jahr 1971. Den O.N.S. Porsche 914/6 GT hat Recaro im Jahr 2014 wiederentdeckt und in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt. In diesem Jahr hatte er als Schlussfahrzeug bei diversen Läufen seinen Auftritt. Eine weitere Besonderheit: Der O.N.S. Porsche 914/6 GT traf auf und an der Strecke auf zwei weitere originale Fahrzeuge der O.N.S. Staffel. Eines davon, ein Porsche 928, war ebenfalls viele Jahre n unter der Recaro-Flagge im Einsatz.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Autopa


LEBE DEN RAUSCH. DER ABARTH 124 SPIDER

DER NEUE ABARTH 124 SPIDER. Der Spirit des Ralleysports verkรถrpert in einem spider. Inbegriff eines Sportwagens. Die Gier der Marke Abarth nach dem Sieg. Aus dieser Verbindung ist er entstanden: der neue Abarth 124 spider. ร–ffne sein Verdeck. Fahre ihn. Und der Rausch beginnt.

Autopalazzo ANZ Abarth 124_RZ.indd 1

29.08.17 17:09


Fotos: Wolfgang List

wirtschaft

Hans R. Zeisl, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Stuttgart eG, bei der Ansprache

Die Zukunft des Bezahlens

Die Volksbank Stuttgart lud 220 Firmenkunden zur Informationsveranstaltung über das Thema eCommerce & Co. in die Soccer-Lounge der Mercedes-Benz-Arena.

V

ielen Online-Shoppern sind etablierte und neue Bezahlsystemen bei Online-Händlern längst vertraut. Aber wie bezahlt man künftig die Brötchen beim Bäcker? Bargeld geht täglich durch viele Hände und ist entsprechend keimbehaftet. Für Betriebe mit hohen Hygieneanforderungen ein echtes Problem. Von den Kosten für die Bargeldhaltung und -verarbeitung sowie den Verlustgefahren durch Diebstahl und Falschgeld einmal abgesehen. Vor diesem Hintergrund stieß die Informationsveranstaltung der Volks-

Wolfgang Kuhn

98

Wolfgang Jung

bank Stuttgart eG bei den 220 geladenen Firmenkunden in der Soccer-Lounge der Mercedes-Benz-Arena auf großes Interesse. Die Volksbank Stuttgart bot dabei die ganze ePayment-Kompetenz des genossenschaftlichen Verbundes auf. So zeigte Card Process aus Karlsruhe multifunktionale POS-Terminals für kontaktloses Bezahlen, die DZ Bank aus Frankfurt präsentierte die Überlegenheit von Paydirekt gegenüber Paypal und die Team Bank aus Nürnberg führte den innovativen

Arne Mail, Bereichsleiter Vertrieb bei der CardProcess GmbH

Live-Ratenkauf am POS-Terminal durch, der Händlern online und offline eine völlig neue Qualität der Absatzfinanzierung ermöglicht. Komplettiert wurde das Innovationsforum durch Informationsstände der R+V mit Versicherungsschutz gegen Cyber-Kriminalität sowie dem Online-Banking-Team der Volksbank Stuttgart eG als Fullservice-Anbieter. Die Atmosphäre der Dachterrasse des Stadions trug bei bestem Sommerwetter nicht nur zur hohen Teilnehmerzahl bei, viele Gäste nutzten auch den breiten Erfahrungsaustausch untereinander sowie die Präsenz der insgesamt fünf Informationsstände für die Anbahnung von Beratungsgesprächen. Ein echter Mehrwert n also.


Ereignisreicher Sommer für die

Südwestbank

In den letzten Wochen und Monaten hat sich bei der traditionsreichen Privatbank einiges getan.

M

itte Juli 2017 war der Deal perfekt: Die BAWAG P.S.K. und die Südwestbank AG unterzeichneten den Vertrag zur vollständigen Übernahme der traditionsreichen Stuttgarter Privatbank durch das in Wien ansässige Kreditinstitut. Die Prüfungen durch die Aufsichtsbehörden – der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) und der Europäischen Zentralbank (EZB) – sollten bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die 1922 gegründete Südwestbank ergänzt mit ihrem Fokus auf Retail-, Corporate- und Private Banking das Geschäftsmodell der von Anas Abuzaakouk geführten BAWAG P.S.K. und eröff net der österreichischen Bank damit eine solide Grundlage zum Ausbau ihrer Geschäftsaktivitäten in Deutschland.

und einzigen Bankentest in Deutschland, der dem DIN-Regelwerk folgt. Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung führte den Test „Beste Bank vor Ort“ dieses Jahr an mehr als 400 Standorten durch. Elf Geldinstitute nahmen die Tester 2017 in der Landeshauptstadt unter die Lupe. Mit einer Gesamtnote von 1,5 erreichten die genannten Südwestbank-Filialen den ersten Platz.

Sehen lassen kann sich auch das Halbjahresergebnis der Südwestbank. „Alle relevanten Kennzahlen entwickelten sich positiv. Das war angesichts des herausfordernden Umfelds mit niedrigem Zinsniveau und den komplexen aufsichtsrechtlichen Vorgaben nicht selbstverständlich“, sagt Wolfgang Kuhn, Sprecher des VorWas für einen exzellenten Partner sich standes der Südwestbank. Das verwaltete die BAWAG P.S.K. geangelt hat, zeigte sich Volumen in der Vermögensverwaltung erst unlängst wieder durch den Sieg der wuchs seit Ende des vergangenen Jahres Südwestbank-Filialen in der Rotebühl- um 131 Millionen auf 1,1 Milliarden Euro. PP_Reitermagazin_185_82mm.qxp_Layout 1 24.08.17 21:55 Seite 1 straße und in Degerloch beim größten Der Provisionsüberschuss nahm im Ver-

gleich zum Vorjahr um rund 28 Prozent zu und beträgt nun 21,4 Millionen Euro. Für das zweite Halbjahr 2017 rechnet Kuhn mit einer weiterhin positiven Geschäftsentwicklung. Wolfgang Kuhn wurde übrigens im Juni zum neuen Vorsitzenden des Bankenverbandes Baden-Wür ttemberg gewählt. Er hat für die nächsten drei Jahre die Nachfolge von Thomas Keller von der Deutschen Bank AG angetreten. Der Bankenverband Baden-Württemberg wurde 1949 gegründet und hat aktuell 50 Mitglieder und zwei Gast- Wolfgang Kuhn mitglieder mit rund 10.000 Mitarbeitern. Und noch eine Personalie: Vorstandsmitglied Wolfgang Jung wird sein Mandat bei der Südwestbank mit dem Abschluss des Verkaufsprozesses durch die BAWAG P.S.K. voraussichtlich zum Jahresende aus privaten Gründen niederlegen. „Ich habe mich schon vor längerer Zeit, unabhängig vom anstehenden Eigentümerwechsel, entschieden, meinen Vertrag, der im Juli nächsten Jahres auslaufen würde, nicht zu verlängern“, erklärt Wolfgang Jung. In Freiburg wohnhaft, möchte er seinen Lebensmittelpunkt n künftig wieder dorthin verlagern.

PRACHT & PRACHT

2007 - 2017 Personal-Consulting GmbH

Seit 2007 suchen und vermitteln WIR erfolgreich geeignetes Personal für SIE!

IHR familiengeführter Personaldienstleister bietet individuelle Personallösungen für Sie …  Personalüberlassung  Personalvermittlung  Personalberatung  HR-Lösungen

Stuttgart, Heilbronn, Ludwigsburg, Augsburg, Leipzig, Gelsenkirchen Polen - Bromberg P & P GROUP Pracht & Pracht Personal-Consulting GmbH Hindenburgstraße 45 | 71638 Ludwigsburg | Fon: (07141) 688 958 -0 | Fax: (07141) 688 958 -9 | www.pracht-personal.de | info@pracht-personal.de 99


wirtschaft

Avantgardistisch gestylt

Fotos: Roman Kieffer

Die Schwabengarage präsentierte im Mash den neuen Range Rover Velar.

An der Harfe: Cornelia Patzelsperger

D

er Range Rover Velar verkörpert eine neue Dimension von Modernität, Eleganz und Ästhetik - mit emotionsgeladener DNA, klassischem Design und kompromissloser Leistung. Damit schließt er die Lücke zwischen dem Range Rover Evoque und dem Range Rover Sport. Wie das im Detail aussieht, konnten die Gäste von Avalon Premium Cars im Rahmen eines Events in der Szene-Location Mash im Bosch-Areal in exklusiver Atmosphäre mit Cocktails und Live-Musik erleben. Das avantgardistische SUV bereichert als viertes Mitglied der Range Rover-Familie das Modellportfolio. Der Velar präsentiert sich dabei mit einer Fülle innovativer Technikdetails. Dazu zählen zum Beispiel herausfahrbare Türgriffe, Voll-LED-Schein-

wer fer oder da s neue In fot a inment-System Touch Pro Duo mit zwei ho chau f lö senden 10-Zoll-HD-Touchscreens. Das Interieur verwöhnt die Passagiere durch reichlich Platz, hochwertige Materialien, ein puristisches Design und hohe Verarbeitungsqualität. Das Motorenprogramm lässt den Kunden die Wahl unter insgesamt sechs Diesel- und Benzinalternativen. Die Leistungs-Spannbreite der Vierzylinderdiesel reicht von 180 bis 240 PS, dazu kommen zwei brandneue Vierzylinder-Benzinmotoren mit 250 beziehungsweise 300 PS. Daneben ist der Velar auch mit Sechszylinder-Kraft verfügbar – zum Beispiel in Form des 3,0-Liter-V6-Twinturbo-Diesels. Sportliche Ambitionen gestattet weiterhin ein V6-Kompressorbenziner mit 380 PS.

Land Rover bietet die neue Baureihe mit den Modellen Velar und Velar R-Dynamic ab 56.400 Euro an, jeweils kombinierbar mit den Ausstattungsvarianten S, SE und HSE. Attraktive Designpakete für Exterieur und Interieur sowie eine Vielzahl an Optionen machen es einfach, das Fahrzeug ganz auf den persönlichen Gen schmack zuzuschneiden.

Jogi Bitter, Jochen Bayer und Markus Baur

wirtschaft news Neue Wege Um seine Bekanntheit als Marke wie auch als Arbeitgeber nochmals weiter zu steigern, hat Würth auf der Königstraße in Stuttgart seinen ersten Markenshop eröffnet.

D

ie Adolf Würth GmbH & Co. KG mit Stammsitz in Künzelsau gilt seit Jahren als führender Spezialist im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial für die professionelle Anwendung. Zur weiteren

100

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Stärkung der Marktposition soll nun auch der Würth Family Store auf der Königstraße beitragen. Auf einer Verkaufsfläche von rund 170 Quadratmetern wird Heimwerkern hier ein Sortimentsausschnitt von 600 Würth-Produkten präsentiert. Die Palette reicht von sehr hochwertigen Handwerkzeugen und Maschinen über Pflegemittel bis hin zu Kleidung der Tochterfirma Würth Modyf. Daneben bietet der Store ein wechselndes Begleitsortiment mit Geschenkideen aus den Würth-Museen, von jungen Handwerkern sowie Bücher des konzerneigenen Verlags Swiridoff.

Der Store gibt Einblicke in die Kultur, das gesellschaftliche Engagement und die soziale Verantwortung des Unternehmens. Neben dem Sportsponsoring werden damit den Kunden die Aktivitäten der Würth-Gruppe nähergebracht. „Im Fokus steht für Würth, die Attraktivität des Handwerks bei den Besuchern des Shops zu erhöhen – nicht nur wir als Unternehmen, sondern auch das Handwerk sucht Nachwuchs“, sagt Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG. Als Handelsunternehmen sieht Würth diese Ausweitung unter dem Aspekt der Forschung und Entwicklung. „Mittelfristig sind bundesweit fünf weitere Markenshops in sehr guten Innenstadtlagen angedacht“, so Norbert Heckmann. Die Adolf Würth GmbH & Co. KG ist das größte Einzelunternehmen der weltweit tätigen Würth-Gruppe. Deutschlandweit werden über 6.500 Mitarbeiter beschäftigt. Der Umsatz belief sich im Geschäftsn jahr 2016 auf 1,7 Milliarden Euro.


wirtschaft

„Hohe Beißhemmung“ Champions League gegen Kreisklasse: Auf diesen Nenner brachte der Medienforscher Prof. Dr. Frank Brettschneider beim Dekra-Spätschoppen mit Moderator Hermann Orgeldinger das TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Martin Schulz.

Ü

ber 16 Millionen Zuschauer haben es am 3. September verfolgt, das mit Spannung erwartete TV-Duell so kurz vor der Bundestagswahl. Das sind immerhin mehr als ein Viertel aller Wahlberechtigten. Zwei Tage danach saß beim 345. Dekra-Spätschoppen im Kickers-Restaurant auf der Waldau in Stuttgart mit Prof. Dr. Frank Brettschneider einer der profundesten Kenner der Medienszene auf dem Podium. Der bundesweit gefragte Kommunikationswissenschaftler analysierte vor den rund 150 Gästen messerscharf den Schlagabtausch zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Martin Schulz. „Der Termin des Spätschoppens hätte gar nicht besser gewählt sein können“, sagte Dekra-Vorstandsmitglied Roland Gerdon in seiner Begrüßung. Angesichts der vielen Herausforderungen in der Welt sei in der Bevölkerung eine starke Verunsicherung zu spüren. „Und das spiegelt sich in einer nicht

unbeträchtlichen Unentschlossenheit der Wählerinnen und Wähler wider“, so Gerdon.

Beim Dekra-Talk (v.li.): Roland Gerdon, Frank Brettschneider und Hermann Orgeldinger

Das in ARD, ZDF, RTL und Sat.1 zeitgleich übertragene TV-Duell hätte also durchaus dazu beitragen können, an besagter Unentschlossenheit etwas zu ändern. Doch daraus wurde nach Ansicht von Frank Brettschneider nichts. „Wie erwartet, gab es viele Gemeinsamkeiten und wenige Unterschiede beziehungsweise eine hohe Beißhemmung“, lautete die Bilanz des 52-Jährigen, der seit 2006 an der Universität Hohenheim den Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft innehat. Es habe sich an diesem Abend die Binsenweisheit bewahrheitet: „Kandidat werden ist nicht schwer, Kandidat sein umso mehr.“ Während Angela Merkel ihre Antworten ruhig und sachlich vortrug, sei bei Martin

Schulz der Eindruck entstanden, er habe vieles „wie ein doofes Gedicht“ auswendig gelernt. „Ein letztlich hilfloser Martin Schulz ist auf eine souveräne Angela Merkel getroffen, vom ehemaligen EU-Parlamentspräsidenten ist der SPD-Kandidat an diesem Abend wieder zum Bürgermeister von Würselen geworden.“ Zur Information: Dieses Amt hatte Schulz von 1987 bis 1998 inne. Kritik übte der Medienexperte aber auch am gesamten Format der Sendung: „Vier Moderatoren sind einfach zu viel, es blieb überhaupt keine Zeit zum Nachhaken.“ Fazit: ein so lehrreicher wie unterhaltsamer Spätschoppen, der schonungslos den Finger in die zahlreichen Wunden des n TV-Politik-Betriebs legte. Matthias Gaul

peugeot.de/3008

DER DREIFACH AUSGEZEICHNETE SUV 1,2,3. IMPRESS YOURSELF.

1

2

2 0 17 _éŸÂŸņdåŸÛÈĕ 6Ÿ©åMÛĖČČIJčċČĒ 3

LEASING

€ 299,- mtl. • Toterwinkelassistent • Spurhalteassistent

Abb. enthält Sonderausstattung. 4

für den neuen PEUGEOT 3008 ALLURE PURETECH 130 STOP & START • Müdigkeitswarner • Einparkhilfe vorne und hinten

• Klimaautomatik • Fernlichtassistent

• Leichtmetallfelgen "Detroit" 18" • Multifunktionaler Touchscreen

Quelle: Red Dot Award: http://red-dot.de/pd/online-exhibition/work/?lang=de&code=37-06710-2017&y=2017&c=248&a=0 2 Quelle: Stern, Heft Nr. 11/2017 3 Quelle: Engine Technology International: http://www.ukimediaevents.com/engineoftheyear/ 4 Für einen neuen PEUGEOT 3008 ALLURE PURETECH 130 STOP & START, Fahrleistung 10.000 km p.a., Laufzeit 48 Monate, Mietsonderzahlung 0,- €. Ein Kilometerleasingangebot der PAS Bank Deutschland GmbH, Siemensstraße 10, 63263 Neu-Isenburg. Das Angebot ist gültig für Privatkunden bei Vertragsabschluss bis 31.12.2017. Widerrufsrecht gem. §495 BGB. Über alle Detailbedingungen informieren wir Sie gerne. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,4; außerorts 4,9; kombiniert 5,4; CO2- Emission (kombiniert) in g/km: 124. CO2-Effizienzklasse: B. Nach vorgeschriebenen Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung.

1

Auto Bebion Magstadt GmbH • PEUGEOT Vertragspartner 71106 Magstadt • Hutwiesenstraße 23 • Tel. 07159 / 9401-0 71083 Herrenberg • Zeppelinstraße 4 • Tel. 07032 / 9361-0 73728 Esslingen • Rennstraße 28 • Tel. 0711 / 459800-6 73037 Göppingen • Esslinger Straße 15 • Tel. 07161 / 91641-11 72766 Reutlingen • Am Heilbrunnen 121 • Tel. 07121 / 9497-0 72072 Tübingen • Au Ost 7 • Tel. 07071 / 1505-0

Auto Bebion GmbH • Servicepartner mit Vermittlungsrecht 71101 Schönaich • Porschestraße 7 • Tel. 07031 / 688448-0

www.auto-bebion.de 101


wirtschaft

Sommer

in der Stadt

Die CDU-Gemeinderatsfraktion lud zum Sommerfest in die Alte Kanzlei.

B

ei gutem Essen und angenehmen sommerlichen Temperaturen ging im Juli in der Alten Kanzlei das traditionelle Sommerfest der CDU-Gemeinderatsfraktion über die Bühne. Gekommen war wieder viel Prominenz aus den eigenen Reihen wie auch von den politischen Gegnern, außerdem Vertreter von Wirtschaft, Kultur und Sport. Rund 350 geladene Gäste waren mit von der Partie – der CDU-Fraktionsvorsitzende Alexander Kotz hatte also allerhand Hände zu schütteln. Ein Grußwort mit Dank für die gute Politik der CDU-Fraktion im Gemeinderat gab es vom Kreisvorsitzendem Dr. Stefan Kaufmann.

An Gesprächsstoff mangelte es nicht, die Politik stand dabei – wen wundert es – im Mittelpunkt. Schließlich war zu diesem Zeitpunkt absehbar, dass es nach der Sommerpause sowohl kommunalpolitisch mit den anstehenden Haushaltsberatungen als auch bundespolitisch mit dem Wahlkampf in die Vollen gehen wird. Auch so gesehen stand das Fest umso mehr für eine willkommene Gelegenheit, sich auf die sitzungsfreie Zeit einzustimmen, um im September wieder gewohnt kraftvoll die Arbeit aufzunehmen. Fazit: ein rundum gelungenes Fest, das in angenehmem Ambiente erst in den späten Abendstunn den ein Ende fand.

Alexander Kotz (re.) mit Ehepaar Schuster

wirtschaft news Mehr Selbstbestimmung

in der digitalen Welt Bei den 15. Backnanger Wirtschaftsgesprächen referierte vor 800 Gästen der Jura-Professor und ehemalige Verfassungsrichter Udo di Fabio.

B

Wirtschaftsgespräche anbelangt. Für die 15. Ausgabe dieser Reihe konnte Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper diesmal den ehemaligen Verfassungsrichter Udo Di Fabio gewinnen. Unter dem Titel „Digitalisierung und Automatisierung: Rechtliche Gestaltung und ethische Probleme“ zeigte der Jura-Professor klar und verständlich die Komplexität dieser neuen Themenwelt auf und ermunterte zu eigenem aktivem Handeln. Foto: www.janine-kyofsky.de

acknang ist eine Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten – jedenfalls, was die Gewinnung namhafter Festredner für die

Harro Höfliger, Frank Nopper, Udo di Fabio und Lothar Buchfink (v.li.)

102

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Nach Grußworten von Dr. Frank Nopper und

von Lothar Buchfink, Vorsitzender des BDS Gewerbevereins Backnang, gehörte das Podium dem Star des Abends. Di Fabio, von 1999 bis 2011 Richter am Bundesverfassungsgericht und Vorsitzender der Ethikkommission zum automatisierten Fahren, warnte in seinem Referat unter anderem vor einer Totalüberwachung des Menschen durch das autonome Fahren. Klare Forderung: „Alle Fahrzeughalter beziehungsweise -nutzer müssen über die Weitergabe und die Verwendung der anfallenden Fahrzeugdaten entscheiden dürfen.“ Ein wichtiges Ziel der neuen Technologie sei es, dass es künftig möglichst keine Getöteten und Verletzte mehr im Straßenverkehr gebe. Vollständige Sicherheit könne aber auch durch autonomes Fahren nicht gewährleistet werden. Bei unausweichlichen Unfallsituationen sei jede „Qualifizierung nach persönlichen Merkmalen“ strikt verboten. Oder anders gesagt: Es darf keine Auswahl des Opfers zum Beispiel nach Alter, Geschlecht oder Konstitution geben. Genügend Gesprächsstoff also fürs feine Buffet, mit dem der Abend stimmungsvoll ausn klang.


R

Veranstaltungstechnik

Die Scheckübergabe an die Margarete-Steiff-Schule

Großes Jubiläum

von „frauen helfen helfen ev“ Das Ziel des Vereins „frauen helfen helfen“, kurz fhh genannt, besteht seit zehn Jahren in der Unterstützung von Kindern, Frauen und Familien, die sich in Notsituationen befinden. Das Engagement der durchweg weiblichen Mitglieder gilt besonders ambulanten und stationären Hilfseinrichtungen, sozialpädagogischen Projekten und Initiativen sowie Einzelschicksalen in der Region Stuttgart.

G

emeinsam mit 120 Gästen erlebten die fhh-Frauen im Juli eine bewegende und abwechslungsreiche Geburtstagsfeier im Stuttgarter Rathaus, welche ganz unter dem Motto „Perspektivwechsel“ stand. Die Vorsitzende des Vereins, Silke Schmdit-Gencker, berichtete in ihrer Eröffnungsrede, wie es zur Gründung kam und gab einen kleinen Einblick in die Projektarbeit. Seit Jahren beschäftigt sich der Verein mit verschiedenen Kooperationspartnern, wie dem Stuttgarter Jugendamt. Dieses lobte die rasche und vor allem unbürokratische Unterstützung von fhh. Ein besonderer Glückwunsch kam an diesem Tag von Dr. Fabian Mayer, Stuttgarts Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung, Kultur und Recht. Er hob die ehrenamtliche Arbeit des Vereins sowie die jährlich stattfindende Weihnachtsgeschenke-Aktion hervor, bei der bereits mehr als 2000 Geschenke für Kinder aus sozialbenachteiligten Familien verteilt wurden. Im weiteren Verlauf der Feier präsentierte

die Musicalgruppe des Jugendamtes in Kooperation mit dem US-amerikanischen New-Age-Musiker Ray Lynch eine kurze Szene aus Roald Dahls surrealem Kinderbuchklassiker „Charlie und die Schokoladenfabrik“. Ein Scheck über 15.000 Euro überreichten die Damen von fhh an zwei Schüler der Margarete-Steiff-Schule zur Anschaffung von kippsicheren Rollstühlen zum Basketballspielen. Der Verein fhh wurde 2007 von zwölf Stuttgarter Frauen gegründet. In ihrer Rede erinnerte sich Silke Schmidt-Dencker noch genau an den Auslöser dafür: „Ein Mitschüler meines Sohnes hat während seines Besuches bei uns den Kühlschrank geplündert“, erzählt sie. Die Mutter des damals Neunjährigen und seines siebenjährigen Bruders habe die zwei Kinder verlassen, weshalb sich die beiden Jungen selber versorgen mussten. Kein Einzelfall, auch anderen Familien sei so etwas schon wiederfahren. „Wir konnten es anfangs gar nicht glauben, dass es in unserem Umfeld solche Notsituationen gibt“, resümierte die Vorsitzende. Derzeit zählt der Verein 130 Mitgliedsfrauen. Jede davon bezahlt einen Jahresbeitrag von 365 Euro, in Schaltjahren einen Euro mehr. Männer dürfen ebenfalls gerne spenden, aber dem Verein nicht beitreten. Die Frauen hoffen, bis zum Ende des Jahres erneut ein Jubiläum feiern zu können – nämlich das 150. Mitglied. Interessentinnen können sich unter der Email-Adresse mail@frauenhelfenhelfen. de melden. Mehr zu fh h und den geförderten Projekten findet man im Internet n unter www.frauenhelfenhelfen.de.

Die „helfenden“ Frauen

103

Wir sind Ihr verlässlicher Partner in der Region Stuttgart wenn es um die technische Planung und Umsetzung Ihrer Veranstaltung geht. Ganz gleich ob Messeauftritt, Produktpräsentation, Firmenveranstaltung, Tagung, Konferenz oder Konzert – wir gestalten und begleiten Ihre Veranstaltung „einfach besser“. Sympathisch, kompetent und zuverlässig – einfach bessere Veranstaltungen!

25 Jahre Kompetenz

events creative GmbH

Porschestraße 15/1, 73269 Hochdorf Telefon 07153 92740-0

www.eventsgmbh.de


sport

besondere Ambiente, für die BMW seit 30 Jahren als bedeutender globaler Partner des Golfsports steht.

Doppelter

Golf-Genuss

Gleich zwei Mal lud die BMW Niederlassung Stuttgart im Rahmen des BMW Golf Cup International zum Abschlag auf dem Grün. Die Sieger aus diesen Events treten im Herbst beim Deutschlandfinale auf Sylt gegeneinander an, um die begehrten Plätze im Team Germany für das Weltfinale auszuspielen.

A

uch in der aktuellen Saison dürfen sich die Teilnehmer wieder auf einen spektakulären Veranstaltungsort freuen: Das Weltfinale des BWM Golf Cup International

wird in Südafrika stattfinden. Doch nicht nur das große Finale hat seinen besonderen Reiz, auch die nationalen Qualifikationsturniere bieten jene Klasse und das

Und so verbrachten im Juli die golfbegeisterten Teilnehmer der beiden Qualifikationsturniere zwei aufregende und sportliche Tage. Bei größtenteils sonnigem und schwül-warmen Wetter ohne Niederschläge ging es für die 99 Teilnehmer im Golfclub Schönbuch nach der Tee-Preisausgabe auf die Runde. Dabei konnten die Spieler attraktive BWM Modelle wie den 730d, 330i Touring oder den spektakulären i8 bewundern. Die Gewinner wurden bei einer exklusiven Abendveranstaltung mit 3-Gänge-Menü geehrt. Zum zweiten Qualifikationsturnier trafen sich 61 Golfbegeisterte auf der Anlage des Schloss Nippenburg im Nordwesten Stuttgarts bei perfekten Wetterverhältn nissen.

sport news

Eine Idee geht um die Welt Das Audi Zentrum Stuttgart lud zum 13. Mal im Rahmen des großen Audi quattro Cup in den Golf Club Schönbuch ein.

D

er Audi quattro Cup ist die weltweit größte Amateur-Turnierserie im Golfsport und ein Event der Superlative. Jedes Jahr nehmen rund 80.000 Golfer in 47 Ländern an über 800 Turnieren teil. Und die Motivation ist immer wieder aufs Neue sehr groß, denn wer sich in einem der regionalen Turniere, die von Audi-Partnern organisiert werden, durchsetzt und auch das Deutschlandfinale gewinnt, der tritt im Ok-

Gunnar Severin gab das Startsignal

tober in Mexiko gegen die internationale Konkurrenz an. Und so gingen im Juni auf Einladung des Audi Zentrums Stuttgart die Teilnehmer im Golfclub Schönbuch bei perfekten Wetterbedingungen an den Start. Sowohl aus Stuttgart, als auch aus dem Umland waren 110 ambitionierte Golferinnen und Golfer dieser Einladung gefolgt und stellten sich der sportlichen Herausforderung auf dem Grün. Am späten Nachmittag standen die zwei glücklichen Gewinner Gerhard Baumeister und Roland Rumig dann fest. „Ich bin mir sicher, Sie werden die Region Stuttgart beim Deutschlandfinale des Audi quattro Cup in Bad Saarow würdig vertreten und drücke Ihnen jetzt schon die Daumen“, gratulierte Gunnar Severin, Geschäftsführer des Audi Zentrum Stuttgart, den beiden Herren. Natürlich kam das Feiern an diesem Tag auch nicht zu kurz: Bei einem mediterranen Barbecue und angenehmen Temperaturen ließen die Teilnehmer den Abend gut gelaunt ausklingen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte dabei die Band n Brosowskeys.

104

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

MO-10


DER NEUE NISSAN GT-R.

VORSPRUNG DURCH RENNSPORTTECHNIK.

NISSAN GT-R BLACK EDITION 3.8 l V6, 419 kW (570 PS)

MTL. LEASINGRATE: AB € 999,–1 AKTIONSPREIS: AB

€ 105.440,– • geschmiedete RAYS Superleichtbau-20"-Aluminiumfelgen im 15-Speichen-Y-Design • RECARO® Sportsitze mit roten Sitz- und Seitenwangen • Bose® Soundsystem • Titan-Sportabgasanlage mit ventilgesteuerter Klappe und vollsymetrischem Doppeleinlass • Metallic-Lackierung u.v.m.

BEREIT FÜR DIE POLE-POSITION?

ENTDECKEN SIE DIE FASZINATION NISMO.

NISSAN JUKE NISMO RS 1.6 l DIG-T, 160 kW (218 PS)

MTL. LEASINGRATE: AB € 299,–2 AKTIONSPREIS: AB

€ 24.790,–

• AROUND VIEW MONITOR für 360° Rundumsicht • NISSAN SAFETY SHIELD für 360° Sicherheit • Xenon-Hauptscheinwerfer • NISMO RS Bodykit & Fußmatten • Sportsitze und Sportauspuff • 18"-Leichtmetallfelgen NISMO u.v.m.

NISSAN 370Z NISMO

• NissanConnect Premium 3.7 l V6, 253 kW (344 PS) • 19"-Leichtmetallfelgen NISMO mit 2-farbigem 10-Speichen Design MTL. LEASINGRATE: • NISMO Bodykit und Sportauspuff 3 AB • Recaro® Sportsitze • HDD Festplatten Navigationssystem AKTIONSPREIS: AB inkl. 7"-Farbdisplay mit Touchscreen und Rückfahrkamera u.v.m.

€ 389,–

€ 39.990,–

Gesamtverbrauch l/100 km: kombiniert von 11,8 bis 7,2; CO2 -Emissionen: kombiniert von 275,0 bis 168,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse: G–E. Abb. zeigen Sonderausstattungen. 1Leasingbeispiel Gewerbeleasing Plus: 36 Monate Laufzeit, 30.000 km Gesamtlaufleistung, Leasingsonderzahlung 9.850,– €, mtl. Leasingrate 999,– €, zzgl. Überführungskosten 990,– €. 2Leasingbeispiel Gewerbeleasing Plus: 36 Monate Laufzeit, 30.000 km Gesamtlaufleistung, Leasingsonderzahlung 4.750,– €, mtl. Leasingrate 299,– €, zzgl. Überführungskosten 790,– €. 3Leasingbeispiel Gewerbeleasing Plus: 36 Monate Laufzeit, 30.000 km Gesamtlaufleistung, Leasingsonderzahlung 4.450,– €, mtl. Leasingrate 389,– €, zzgl. Überführungskosten 790,– €. Kilometer-Leasingangebote der NISSAN LEASING, Geschäftsbereich der RCI Banque S. A., Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Alle Angebote gelten nur für Geschäftskunden und Kaufverträge bis zum 31.03.2017.

Ab sofort in Stuttgart – Ihr GT-R High Performance Center: Autohaus Marquardt Service GmbH Rotweg 21 • 70437 Stuttgart Tel.: 07 11/98 79 79-0 www.auto-marquardt.de MO-107-231x309-4c-Sportscars-1755.indd 1

René Rading Verkaufsleiter Tel.: 07 11/98 79 79-25 rene.rading@ auto-marquardt.de 23.03.17 13:45


sport

Relaxtes Golf-Event für einen guten Zweck

Stuttgarter Hofbräu und das Bankhaus Lampe luden zu ihrem traditionellen Golfcup nach Marhördt.

G

rund 75 Teilnehmer. „Wir hatten ein entspanntes Golfturnier, bei dem die Flights aller Handicap-Klassen ganz relaxt ihre Runde spielen konnten“, betont Fridolin Kopp, Leiter der Stuttgarter Niederlassung des Bankhauses Lampe. Gespielt wurde ein

Fotos: Wolfgang List

olfen und dabei gleich noch etwas Gutes tun: Unter diesem Motto stand der Golfcup 2017, den Stuttgarter Hofbräu und das Bankhaus Lampe Anfang Juli erneut gemeinsam auf der 18-Loch-Anlage in Marhördt ausgerichtet haben. Mit dabei:

Martin Alber, Folkart Schweizer, Fridolin Kopp und Werner Stingel (v.li.)

klassisches 18-Loch-Stabelford-Turnier, bei dem es unter anderem eine Ballonfahrt, Einladungen in die Stuttgarter Hofbräu-VIP-Loge im Festzelt von Hans-Peter Grandl sowie Karten fürs Renitenztheater zu gewinnen gab. Für Gaudi sorgte zudem ein Geschicklichkeits-Cup, bei dem es darum ging, den Ball am besten in einen Kreis von Bierfässern hineinzuchippen. Wie erwähnt, diente der Golfcup nicht nur dem persönlichen Vergnügen, sondern auch einem guten Zweck. Martin Alber, Sprecher der Geschäftsleitung von Stuttgarter Hofbräu, und Fridolin Kopp konnten bei der Siegerehrung einen Scheck über 2.500 Euro an Werner Stingel vom Krankenpflegeverein Murrhardt übergeben. Abends heizte dann die Band VIPs den Gästen ein, die sich unter anderem mit Stuttgarter Hofbräu-Bier und Köstlichkeiten aus der Küche des Landhaun ses Noller verwöhnen ließen.

sport news Schnelles und kurzweiliges

Turnier

Die Südwestbank lud zum Golfturnier im Golf-Club Solitude.

E

in traumhaftes Golfparadies vor den Toren Stuttgarts: Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz des Golf-Clubs Solitude ist über die Landesgrenzen hinweg bekannt

106

und regelmäßig Austragungsort nationaler und internationaler Meisterschaften. Alter Baumbestand und zahlreiche Neuanpflanzungen umgeben den idyllisch gelegenen Platz, der mit variantenreichen, großzügig angelegten Spielbahnen in einem leicht hügeligen Gelände liegt. Hier fand dieses Jahr das alljährliche Südwestbank-Golfturniers mit einer Rekordbeteiligung von 116 Teilnehmern statt. Mitte Juli begrüßten der Vorstandssprecher der mittelständischen Privatbank, Dr. Wolfgang Kuhn und Vorstandsmitglied Wolfgang Jung insgesamt 29 Vierer-Teams zum Kanonenstart. Gespielt wurde im nicht vorgabewirksamen Texas-Scramble-Modus nach Stableford.

Herrschten einige Tage zuvor noch hochsommerliche Temperaturen bei teilweise über 30 Grad, freuten sich die Teilnehmer über angenehme 23 Grad bei gemischter Wetterlage. Für die Spieler bot der Platz bei optimalen Bedingungen keine unüberwindbaren Hindernisse. Sie erlebten auf der vielseitigen Anlage des Traditions-Golfclubs ein schnelles und kurzweiliges Turnier. Selbst die Clubleitung war überrascht, dass alle Teams trotz mehrfach doppelt besetzter Bahnen schon nach fünf Stunden zurück waren. Nach einer gebührenden Siegerehrung genossen die Gäste bei toller Gastfreundschaft ein Abendessen im schön nen Ambiente des Clubrestaurants.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

AZ_TM


CANNSTATTER VOLKSFEST: 22. September bis 8. Oktober 2017 STUTTGARTER FRÜHLINGSFEST: 21. April bis 13. Mai 2018

seid t! s e F das

r h I

Jetzt Plätze sichern und vom unkomplizierten Zugang ins Festzelt profitieren!

Reservierungs-Hotline: 0711 550 90 90 Aktuell verfügbare Plätze auch unter www.grandl.com Grandls Festbetriebe GmbH AZ_TMag_Grandl_VF_218x300_4c_ISOv2_print.indd 1

Mercedesstraße 69

70372 Stuttgart

eMail: info@grandl.com 04.09.17 09:58


Fotos: Helmut Ulrich

In diesem Jahr konnte Messe-Geschäftsführer Roland Bleinroth für ein Jahr den von Günter Kraus gestalteten Pokal in Empfang nehmen

Günther Oettinger mit allen Damen des Turniers

Die Welt der Kunst gegen den Rest der Welt Wenn im Sommer in und um Stuttgart herum die Urlaubszeit beginnt und die Menschen Feste feiern, sich am Strand in fernen Ländern entspannen oder sich in die Einsamkeit der Berge zurückziehen, sind hier sportliche Aktivitäten angesagt. Dann trifft sich nämlich in der Region alljährlich eine Gruppe von Kunst- und Sportfreunden auf persönliche Einladung zum Picasso-Pokal-Tennisturnier.

A

nfang August war es wieder soweit: Unter dem Motto „Die Welt der Kunst gegen den Rest der Welt“ wurde auf der schönen Tennisanlage des TATV Markgröningen in wechselnden Mixed- und Doppelbegegnungen der Sieger des seit 29 Jahren stattfindenden Tuniers ausgespielt und gekürt.

Christoph von Eynatten und Franz Effenberger (re.) besiegten Michael Hofsäß und Werner Lang

Günther Oettinger mit Sohn Alexander 108

Dieses Jahr konnte Roland Bleinroth, seines Zeichens Geschäftsführer der Neuen Messe, den von Günter Kraus gestalteten Picasso-Pokal in Empfang nehmen. Überreicht wurde ihm dieser vom Vorjahressieger Dr. Hans-Ulrich Rülke und von Schirmherr Hans-Jochen Henke. Den zweiten Platz sicherte sich der Vorstand des Tennis Club Waldau Christoph von Eynatten. Bei den Damen stand am Ende Elke Biesenthal auf dem Siegertreppchen, den zweiten Platz nahm Dr. Nicola Schelling ein. Die Architektin Ilona Werz-Rein gewann die Künstlerwertung und ihr wurde zusätzlich nach Abstimmung aller Teilnehmer der Fairplay-Pokal überreicht. Als Siegerpreise gab es für die

Dieter Fischer und Joachim Schmidt

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Gewinner neben den Pokalen noch traditionelle Originalwerke der Maler Hans Peter Hauf, Günter Lemme, Dr. Pavel Kratochvil, Rainer Simon Heide Jelden und Robert Fuchs. Mit stolzen 87 Jahren war der frühere Universitätsdirektor Prof. Dr. Franz Effenberger der älteste aktive Teilnehmer, der jüngste war Neu-Student Alexander Oettinger. Dessen Vater, EU-Kommissar Günther Oettinger, der seit 25 Jahren aktiv beim Picasso-Pokal-Tennisturnier dabei ist, lobte in seinem Grußwort diesen besonderen Event. Bei all seinen Reisen in Europa habe er eine solche private Initiative noch nirgendwo angetroffen, so Oettinger. Ein besonderen Dank richtete er an die Organisatoren Klaus von Maur, Robert Fuchs und den Schirmherren Hans Jochen Henke. Abseits des Tennisplatzes ergaben sich für die Teilnehmer viele Gelegenheiten interessante Gespräche zu führen sowie Kontakte zu pflegen und neue zu schließen. Nach den Grußworten und der Siegerehrung feierten die 51 Teilnehmer diesen ereignisreichen Tag bei einem fulminanten sizilianischen Buffet des Ristorante Danina und freuten sich bereits auf das nächste n Picasso-Pokal-Tennisturnier.

Château Louis

Die ersten drei Künstler-Gewinner: Architektin Ilona Werz-Rein, Hans Jochen Henke und Pavel Kratochvil

UHL_A


WIE DAS BAD, SO DER TAG.

Château Louis

Erleben Sie, was Wasser mit Intelligenz, mit Musik, mit Spaß, mit Erlebnis und mit einem gelungenen Start in den Tag zu tun hat. Mit einem Bad, das zu einer Oase Ihres Zuhause und Ihres Wohlbefindens wird. Profitieren Sie von unserer Gesamtkompetenz für gehobenen Wohnkomfort, für Genuss und für perfekte Ausstattungsqualität. Mit aller Leidenschaft planen und realisieren wir mit Ihnen zusammen Ihr Wohnglück. Durch die eigene Schreinerei gewährleisten wir höchste Individualität. Willkommen im innovativsten Einrichtungs- und Küchenhaus Deutschlands. Wir, das Uhl Schöner Leben Team, freuen uns auf Sie.

UHL_AZ_TOP_Magazin_218x300_Bad_280817_NEU.indd 1

Uhl Schöner Leben City of Innovative Living Am urbanharbor www.uhl-schoener-leben.de Uhl Schöner Leben SieMatic Flagshipstore Zeppelin-Carré www.siematic-im-zeppelin-carre.de

CITY OF INNOVATIVE LIVING

31.08.17 18:11


Foto: Fotolia

ambiente

110

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


ambiente

IDEEN für die

Wohnkultur

Wie in jeder Herbst-Ausgabe stellen wir Ihnen auf den folgenden Seiten ausgewählte Unternehmen der Region vor, die exklusive Konzepte für Ihre ganz individuellen Wohnträume bieten – ob Innenräume, Garten oder Fassade. Einleitend widmen wir uns diesmal zum einen dem Thema Wohntrends. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie wir im Jahr 2030 leben werden. Ökologie und Nachhaltigkeit, Migration, Energieeinsparung, Urban Gardening, Robotertechnik und die Rolle von Smartphone und Tablet als Hüter und Verwalter des Hauses sind dabei nur einige Stichworte, die in diesem Kontext fallen. Darüber hinaus haben wir uns mit Stuttgarts Baubürgermeister Peter Pätzold über die Stadtentwicklung unterhalten. Diese ist angesichts der vielen Veränderungen und Projekte ungemein spannend und seiner Ansicht nach als Prozess des positiven Wandels zu sehen. Aber lesen Sie selbst, was er dazu zu sagen hat.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

111


ambiente

„Stuttgart

verändert an vielen Stellen sein Gesicht“ Z u r P erson 1968 in Nürtingen geboren, hat Peter Pätzold seine Kinder- und Jugendjahre in Oberschwaben verbracht. Nach dem Abitur am Gymnasium Weingarten studierte er an der Universität Stuttgart Architektur und Stadtplanung. Nach zwei Jahren als angestellter Architekt machte sich Peter Pätzold 2001 selbstständig, bis zur Wahl zum Bürgermeister für Städtebau und Umwelt der Stadt Stuttgart am 1. September 2015 arbeitete er als Freier Architekt. Von 2001 bis 2004 war Peter Pätzold Mitglied des Bezirksbeirats Stuttgart-Süd für Bündnis90/ Die Grünen, anschließend Mitglied des Gemeinderats der Stadt Stuttgart und von 2011 bis 2015 außerdem Vorsitzender der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Gemeinderat. Der bekennende Buddhist und begeisterte Radfahrer ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Die Stadtentwicklung Stuttgarts ist vielen Bürgerinnen und Bürgern ein Dorn im Auge. Großbaustellen, Verkehrschaos und der Verlust historischer Gebäude prägen häufig die Diskussion. Mitunter ist sogar von „Abrissfuror“ die Rede. Nach Ansicht von Peter Pätzold, Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, durchläuft die Stadt dagegen einen Prozess des positiven Wandels, wie er im Gespräch mit top magazin erläutert. top: Herr Pätzold, der Stuttgarter Marktplatz liegt Ihnen im Rathaus quasi vor den Füßen. In vielen Städten ist dieser Platz das Aushängeschild der Stadt, der hiesige wird von vielen als öde und hässlich empfunden. Was ist da falsch gelaufen? Pätzold: Der Platz hat Mängel und ist in die Jahre gekommen, weswegen er ja in den nächsten Jahren auch saniert werden soll. Gleichzeitig darf man nicht vergessen, dass sich in den letzten Jahren die Gebäude am Marktplatz stark verä nder t haben, sie wurden saniert und es zogen neue Läden ein. Sicherlich war es dem Platz auch abträglich, dass das Café Scholz nicht mehr da ist. Aber das lag eben auch an den hohen Mietpreisen, die von den Immobilieneigentümern aufgerufen werden. Da haben wir als Stadt kaum Handlungsspielraum.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

top: Stichwort Breuninger: Wie gefällt Ihnen denn als Architek t das Dorotheen-Quartier? Pätzold: Ich empfinde den Komplex als städtebauliche Bereicherung für Stuttgart. Mit dem Dorotheen-Quartier ist ein erfrischend neuer Bau von großer Anziehungskraft entstanden – vor allem im Vergleich zur vorherigen Situation. Meiner Ansicht nach ist es wichtig, dass Menschen durch so attraktive Einkaufsmöglichkeiten nach Stuttgart kommen, um hier zu verweilen, zu flanieren, zu shoppen und die Gastronomie zu genießen. Die Stadt lebt davon, dass es so viele unterschiedliche Geschäfte und Angebote gibt. Was mir Sorgen bereitet, ist die Tatsache, dass sich immer mehr Ketten ansiedeln und die inhabergeführten Einzelhandelsgeschäfte peu à peu verschwinden. Daran hat der Online-Handel einen nicht unerheblichen Anteil. Die Leute lassen sich zwar vor Ort beraten, kaufen aber dann häufig im Internet ein, weil sie die jeweiligen Produkte dort unter Umständen billiger bekommen. Das ist in

„Ich hatte in der letzten Zeit nicht das Gefühl, dass weniger Menschen nach Stuttgart kommen“

top: Sie haben von der Sanierung des Marktplatzes gesprochen. Wie soll diese aussehen? Pätzold: Wir haben dem Gemeinderat vorgeschlagen, den Bodenbelag und die Beleuchtung zu erneuern sowie den aktuell in einer Mulde zwischen Platanen sitzenden Brunnen anzuheben, damit er mit dem Baumcarré eine Ebene bildet. Außerdem soll die Rathausgastronomie wieder belebt werden, darüber hinaus sind wir mit Breuninger über ein geplantes Café in

112

der ehemaligen BW-Bank-Filiale im Gespräch. Insgesamt sind wir zuversichtlich, dass sich das Erscheinungsbild des Marktplatzes in den nächsten Jahren deutlich verbessern wird. Wenn die Haushaltsmittel genehmigt werden, kann schon 2018 mit den konkreten Planungen und 2019 mit den entsprechenden Baumaßnahmen begonnen werden.


top: Ein wichtiges Kriterium speziell für den Einzelhandel in der City ist die Erreichbarkeit. In Stuttgart drohen auf kurz oder lang Fahrverbote, die Zahl der Parkplätze soll reduziert werden. Können Sie verstehen, dass der Einzelhandel auf die Barrikaden geht? Pätzold: Tatsache ist, dass wir die vorgeschriebenen Grenzwerte einhalten müssen. Und da haben wir schon einiges vor und schon viel gemacht. Dessen ungeachtet ist die Innenstadt sehr gut erreichbar. Der ÖPNV ist gut ausgebaut, es gibt die größte elektrische Car2Go-Flotte weltweit, die Hauptradroute 1 führt direkt durch die Innenstadt und bald kommt noch die P-Buslinie hinzu, die im Fünf-Minuten-Takt von Bad Cannstatt in die Innenstadt fährt. Ich hatte in der letzten Zeit außerdem nicht das Gefühl, dass weniger Menschen nach Stuttgart kommen. Im Gegenteil, es werden immer mehr, weil das Angebot, auch bei der Kultur, so attraktiv ist. Und was das Thema Parkplätze anbelangt: Unter die ehemalige Rathaus-

garage kommt eine Tiefgarage, im Dorotheen-Quartier gibt es eine neue Tiefgarage und in vielen weiteren Parkhäusern mitten in der City kann man händlernah sein Auto abstellen. Unser neues Parkleitsystem, das voraussichtlich im Frühjahr 2018 an den Start geht, wird auch die Suche nach freien Parkplätzen und damit den Verkehrsfluss weiter verbessern. Wir haben in der Innenstadt rund 12.000 Stellplätze in Parkhäusern und Tiefgaragen – das ist immer noch eine beachtliche Zahl. top: Die Händler in der Markthalle sehen den Wegfall der Parkplätze aber trotzdem kritisch. Pätzold: Ich denke, dass die Markthalle allein schon aufgrund des einzigartigen Angebots auch in Zukunft keine Kunden verlieren wird. Ich sehe nicht im Wegfall der Parkplätze das Problem. Vielmehr hat sich eine neue Konkurrenzsituation ergeben, da quasi um die Ecke ein Supermarkt mit einem ebenfalls sehr guten Angebot seine Pforten geöffnet hat. Vieles ist vielleicht auch eine Frage des Kundenservices. In der Tübinger Straße haben sich zum Beispiel während des Feinstaubalarms einige Händler zusammengetan und die Waren ihren Kunden

Foto: LHS Stuttgart/Leif Piechowski

meinen Augen eine absolute Fehlentwicklung. Wer ein Interesse daran hat, die Vielfalt an besonderen Geschäften vor Ort zu erhalten, muss auch dort einkaufen.

ambiente

Der Radfahrer Peter Pätzold vor der Radfahrzählanlage

per VeloCarrier noch am selben Tag nach Hause geliefert. Vielleicht wäre das auch für die Markthalle eine Option. top: Welche sind denn nun aus Ihrer Sicht die herausragenden Projekte der nächsten Jahre? Pätzold: Das auf längere Sicht größte Entwicklungsprojekt der Stadt ist neben

BILDUNG FÜR ALLE IN STUTTGART!

MIT BILDUNG WACHSEN Berufliche Schulen (Wirtschaft, Design, Gesundheit + Sozial & Pädagogik, berufliche Gymnasien) Mittlere Reife und Abitur auf dem 2. Bildungsweg

... und viele weitere Angebote!

Kita

Kontaktieren Sie uns:

Grundschule

Realschule

Gymnasium

Weiterbildungen Kolping-Bildungswerk Württemberg e.V. Theodor-Heuss-Straße 34 | 70174 Stuttgart Tel.: 0711.217439-30 | E-Mail: info@kbw-gruppe.de

Weitere Infos unter www.kolping-bildungswerk.de 113


TOPM

Auf dem früheren Gelände des Bürgerhospitals sind rund 600 Wohnungen und ein Park geplant.

V isualisierung: blocher p artners, Stuttgart

Stuttgart 21 zweifelsohne das Rosensteinviertel auf den freiwerdenden Gleisflächen mit einer Mischung aus Wohnen, Arbeiten und Freizeit respektive kultureller Nutzung. Stark beschäftigen werden

V isualisierung: RK W

Architektur, D üsseldorf

Aus dem Europahaus hinterm Rathaus wird ein designorientiertes Boutique-Hotel.

Auf dem Mailänder Platz im Europaviertel soll bis 2020 ein weiterer Turm entstehen. Als Nutzungen befindet sich in den unteren Etagen ein Hotel, in den oberen Stockwerken ein Boardinghaus sowie untergeordnet Einzelhandel und Gastronomie.

114

uns unter anderem auch die Kulturmeile an der B14, die Entwicklung neuer Wohnviertel, zum Beispiel auf dem früheren Gelände des Bürgerhospitals, im früheren Schoch-Areal in Feuerbach oder im NeckarPark sowie die bauliche Neuordnung an der Eberhardstraße rund um den Anbau des Galeria Kaufhof-Gebäudes über der Steinstraße. Nicht vergessen werden darf die 2027 geplante Internationale Bauausstellung (IBA), die das Potenzial besitzt, Stuttgart und die Region nachhaltig zu gestalten und damit Vorbild zu sein für andere Ballungsräume weltweit. Tatsache ist: Stuttgart verändert an vielen Stellen zum Positiven hin sein Gesicht. Dazu tragen auch „kleinere“ Projekte wie der Umbau des Europahaus hinterm Rathaus hin zu einem Designhotel oder die Eberhardhöfe bei, um nur zwei weitere Beispiele zu nennen.

Pätzold: Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt nur den Standort nennen, den ich nicht bevorzuge: den Eckensee. Meiner Meinung nach ist diese Parkfläche mitten in der Stadt zu wertvoll, um sie für einen Interimsbau zu nutzen. Viel wichtiger erscheint es mir, das Opernprojekt als Ganzes im Hinblick auf die Weiterentwicklung der Staatstheater und die Entwicklung der Kulturmeile zu sehen. Zusammen mit der Diskussion über die Zukunft der B14 eröffnet sich durch die Sanierung der Oper die Chance, endlich die beiden Straßenseiten zwischen Oper und Staatsgalerie zu verknüpfen. Der Wettbewerb hierfür ist in Vorbereitung und wir sind offen für alle möglichen Vorschläge wie zum Beispiel eine Boulevard-Lösung. top: Wo ist denn Ihr Lieblingsplatz in Stuttgart? Pätzold: Mir gefällt besonders gut der Marienplatz. Das Areal beim Kaiserbau mit den Cafés, den Treppen und dem Brunnen ist ein schöner Ort zum Verweilen, gerade im Sommer.

„Die Diskussion um die Qualität und Akzeptanz städtebaulicher Entwicklungen erachte ich für ungemein wichtig, da sie jedes Projekt stärkt“

top: Stichwort Stuttgart 21: Sie sind nach wie vor ein Gegner des Projekts? Pätzold: Stuttgart 21 ist über den Volksentscheid entschieden. Insofern bin ich daran interessiert, dass die Baustelle nun so schnell und ordentlich wie möglich abgeschlossen wird, damit wir auch die Flächen so schnell wie möglich für die Umgestaltung des Rosensteinviertels zur Verfügung haben – insbesondere für bezahlbaren Wohnungsbau. top: In der Diskussion ist aktuell auch der Interimsbau für die Stuttgarter Oper. Zahlreiche Vorschläge liegen auf dem Tisch – haben Sie einen bevorzugten Standort?

top: Und der hässlichste Ort? Pätzold: Das „Loch“ des so genannten Österreichischen Platzes unter der Paulinenbrücke. Erfreulicherweise stehen auch hier Veränderungen an. Unser Vorschlag seitens der Stadtverwaltung lautet, die Parkplätze zu entfernen und der Bürgerinitiative „Stadtlücken“ die Gelegenheit zu geben, einen Prozess im Hinblick etwa auf eine kulturelle Zwischennutzung in Gang zu bringen.

Foto Michel Gibert. Foto unverbindlich. Dank an: Architecte : Stone Sculpture museum of the Fondation Kubach-Wilmsen.

V isualisierung: p p a| s p esch p artner architekten stadtp laner GmbH, Stuttgart

ambiente

top: Sie wurden 2015 zum Bürgermeister für Städtebau und Umwelt gewählt. Können Sie sich vorstellen, das Amt auch über die jetzige Wahlperiode hinaus auszuüben? Pätzold: Ich habe noch sechs Jahre vor mir, daher stellt sich die Frage jetzt nicht. Aber es ist ein toller Job und eine großartige Aufgabe, die Zukunft der Stadt mitgestalten zu können. Was mir besonders gut gefällt, ist auch die engagierte Bürgergesellschaft in Stuttgart. Dazu kommt, dass wir in Stuttgart so viele Wettbewerbe durchführen wie kaum eine andere Stadt in Deutschland. All dies nimmt viel Zeit in Anspruch. Aber die Diskussion um die Qualität und Akzeptanz städtebaulicher Entwicklungen erachte ich für ungemein wichtig, n da sie jedes Projekt stärkt. Di e Fragen stellten Ka rin E ndress und Matthias Gaul

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

TOPMA


TOPMAG

Mah Jong Bleu

Kenzo Takada

Foto Michel Gibert. Foto unverbindlich. Dank an: Architecte : Stone Sculpture museum of the Fondation Kubach-Wilmsen.

Der freie und wagemutige Designer Kenzo Takada, « Der Pariser unter den Japanischen Modeschöpfern », hat für Roche Bobois eine außergewöhnliche Kollektion mit Stoffen und Keramiken entworfen. Um das Sofa Mah Jong zu bekleiden hat er sich von den damaligen Kimonos des Theaters No inspirieren lassen und die Muster Farben neu interpretiert, indem er Harmonien geschaffen hat, die rafniert und zierlich zugleich sind und die drei Tageszeiten symbolisieren: Asa (der Morgen), Hiru (der Mittag), Yoru (der Abend).

Mah Jong. ō Kenzo Takada für Roche Bobois

Kostenloser 3D-Design Service

TOPMAG_MahJongBleu_218x300.indd 1

French Art de Vivre www.roche-bobois.com

03/08/17 11:55


ambiente

Wie wohnen wir

im Jahr 2030?

Eine Studie des GdW Bundesverbandes deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen mit Sitz in Berlin zeigt Trends der Zukunft auf und erläutert, wie voraussichtlich die Wohnwünsche der Menschen im nächsten Jahrzehnt aussehen.

T

Fotos: Fotolia

echnik im Haus, 25-Stunden-Gesellschaft, „Mein, dein, sein ... unser“: Die Wohnwünsche der Zukunft werden immer vielfältiger. Wie vielfältig dies im Detail aussehen kann, verdeutlicht eine Studie, die von den wissenschaftlichen Instituten InWIS und Analyse & Konzepte im Auftrag des GdW Bundesverbandes deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen erstellt wurde. Auf der Basis einer bundesweiten Befragung, die auch die Nachfrage jenseits der Ballungszentren berücksich-

tigt hat, wurden bei den Haushalten insgesamt sechs übergeordnete Wohnkonzepte beziehungsweise Vorstellungen vom Wohnen ermittelt. Am bedeutendsten in Deutschland ist heute das anspruchsvolle Wohnkonzept. Kennzeichnend hierfür sind Werte wie Selbstverwirklichung und Individualismus vor dem Hintergrund einer hohen Leistungs- und Erfolgsorientierung. An zweiter Stelle folgt das häusliche Wohn-

konzept. Freunde, Familie und gute Nachbarschaften sind hier ebenso wichtig wie Sicherheit und Nachhaltigkeit. Während das häusliche und das anspruchsvolle Wohnkonzept in den kommenden Jahren eher zunehmen werden, ist davon auszugehen, dass die Anzahl der Haushalte mit kommunikativem und konventionellem Wohnkonzept eher abnimmt. Eine Zunahme ist laut GdW-Studie dagegen bei Haushalten mit bescheidenem und funktionalem Wohnkonzept zu erwarten. Letztere machen aktuell die niedrigsten Anteile aus. „Am Wohnungsmarkt, aber auch am Arbeitsmarkt werden vor allem auch die demographischen Veränderungen deutlich spürbar“, erläutert Michael Neitzel, Geschäftsführer von InWIS Forschung & Beratung, die Ergebnisse der Studie. Der Anteil Älterer und insbesondere der Hochaltrigen wird dank hoher und leicht steigender Lebenserwartung noch einmal zunehmen. Dieser Trend ist seit langem bekannt. Aber viel mehr ältere Menschen werden zukünftig in der Lage sein, bis ins hohe Alter aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und vielfältige Anforderungen und Wünsche an Wohnung und Wohnumfeld zu formulieren. Darüber hinaus haben der deutlich wahrnehmbare Arbeitskräftemangel in

116

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


ambiente

Deutschland und die weltweite Finanzkrise ein Schlaglicht auf eine Migrationsbewegung mit neuer Qualität geworfen: Wirtschaftlicher Erfolg und hohe internationale Arbeitskräftenachfrage werden verstärkt dazu führen, dass junge, gut ausgebildete Menschen in die leistungsstarken Zentren Deutschlands streben und dort den Wohnungsmarkt mit neuen Impulsen beeinflussen. Gleichzeitig gewinnen Fragen der Nachhaltigkeit und damit verbundene ökologische Themen an Bedeutung. Vor dem Hintergrund dieser übergeordneten Entwicklungen gibt es sieben zentrale Trendrichtungen, die die Welt des Wohnens bis zum Jahr 2030 verändern: 1. T ec hnik – z wisc hen Ma c hbarem

u nd Gewü nsc htem

HERZLICHEN

Schon heute fi nden sich in deutschen Haushalten viele technikintegrierte Systeme, die unterschiedliche Arbeitsaufgaben übernehmen: Programmierbare und vernetzte Heiz-, Lüftungsoder Beleuchtungssteuerungen sind nicht mehr nur technische Spielerei, sondern auch energieeffizienzsteigernd. Die Menschen werden die technischen Weiterentwicklungen effektiver und intensiver nutzen als bisher. Zukünftig sind leistungsstarke und kleine Mikroelektronikprodukte jederzeit und von überall bedienbar und übernehmen viele Alltagsaufgaben der Menschen. Aufbauend auf einer dynamischen und hochleistungsfähigen Infrastruktur für Datenübertragung werden Informationen aus unterschiedlichen Quellen automatisch generiert und vernetzt. Smarte Endgeräte sind in der Lage, diese in Echtzeit und individualisiert zu verarbeiten und unterstützen so die Menschen bei den Abläufen ihres täglichen Lebens. Die Menschen werden die technischen Weiterentwicklungen effektiver und intensiver nutzen als bisher. Infrastrukturelle Barrieren werden weiter abgebaut.

GLÜCKWUNSCH ZUM 25-JÄHRIGEN

JUBILÄUM

2 . D ie 2 5- S tun d en- Gesellsc haf t

3.

Steigende Intensität der Arbeit und immer stärker variierende Arbeitszeiten, die zunehmend Nacht- und Wochenendarbeit mit einschließen, kennzeichnen das Leben in Zukunft. Sie gehen zulasten von gemeinsamer Freizeit und Ruhe. Die Zeit zum Schlafen nimmt ab, denn nicht nur die Arbeit, sondern auch permanent nutzbare Freizeitangebote, ob vor Ort oder online, nehmen die Menschen immer mehr in Anspruch. „Multioptionalität“ bezeichnet die Qual des modernen Menschen, der auf keines der attraktiven Angebote verzichten möchte. Einerseits besteht der Wunsch nach einem immer besser und schneller werdenden Angebot, andererseits suchen immer mehr Menschen nach einem Ausgleich. Angesichts eines begrenzten Zeitbudgets werden somit kurze Wege wichtiger, die es erlauben, viele Angebote im direkten Wohnumfeld zu finden. Wohnungen bieten aber auch wichtige Rückzugsmöglichkeiten, wenn einem die Anforderungen und Möglichkeiten der Welt draußen über den Kopf wachsen. Klare Grundrisse sowie natürliche und schlichte Materialien ermöglichen eine Erholung der Sinne. Mei n, d ein, sein, …

u nser

Das gemeinsame und nachhaltige Wirtschaften wird in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Mit den Begriffen „Sharing Economy“ und „Collaborative Consumption“ wird in den englischsprachigen Medien der neue Trend des gemeinsamen Produzierens und Konsumierens bezeichnet. Dabei geht das Teilen weit über die gemeinsame Nutzung von Gegenständen hinaus. Nicht nur Ge-

DER GARTENGERÄTE-FACHMARKT MIT WERKSTATT 23 x in Deutschland und unter www.endress-shop.de

117

top_magazin.indd 1

07.09.17 16:33


ambiente

W

ohntrend s 2 0 3 0 In enger Verknüpfung mit den erwähnten Wohnkonzepten werden unter anderem folgende wichtige Wohntrends das kommende Jahrzehnt kennzeichnen:

• Migration bestimmt das Bevölkerungswachstum in Ballungsräumen und verändert so die Wohnungsnachfrage. • Gemeinschaftliches Pflege-Wohnen im Alter wird verstärkt nachgefragt. • Nachfrage nach ambulanter Pflege beziehungsweise Pflege im Quartier steigt. • Ökologie und Nachhaltigkeit als Lebensentwurf gewinnen an Bedeutung. • Urban Gardening und Farming werden fester Bestandteil der Stadtkultur und sind Ausdruck der Selbstentfaltung ihrer Bewohner. • Smartphone und Tablet als Hüter und Verwalter des Hauses werden zum Standard. • Nachfrage nach preiswerten Familienwohnungen in den Städten steigt weiter an. • Ansprüche an die vermieterseitige Ausstattung und Gestaltung der Wohnung nehmen zu. • Energieeinsparung bleibt weiterhin wichtige Voraussetzung, um Wohnkosten zu senken. • Gründung und Bereitstellen von virtuellen und realen Netzwerken durch Wohnungsunternehmen gewinnt an Bedeutung. • Die alte Hausordnung hat ausgedient. Das Leben in der Hausgemeinschaft wird individuell vereinbart und berücksichtigt unterschiedliche Wertvorstellungen. • Mit besserer Kenntnis der Zielgruppen werden Wohnungsunternehmen Nachbarschaften gezielt gestalten und fördern. • Neue Customer-Relationship-Management-Systeme ermöglichen die Kommunikation mit dem Vermieter rund um die Uhr. • Teilen statt Besitzen wird immer beliebter. Auch Wohnungsunternehmen werden zu Anbietern von Sharing-Modellen. • Eine schnellere Anpassung an neue Wohnraumbedarfe führt zu einer höheren Wohnmobilität. • Robotertechnik erleichtert den Haushalt. • Intelligente Raumkonzepte werden immer wichtiger (Platzoptimierung). • Die Wohnung wird wieder stärker zu einem Ort der Ruhe und Geborgenheit. • Das Badezimmer als multifunktionale Zone gewinnt immer mehr an Bedeutung und kann je nach Wohnkonzept als Wellness-Oase oder Gesundheitsraum genutzt werden. • Internet und Smartphone ersetzen den Hausbesuch des Arztes von morgen. Quelle: GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen

118

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

genstände wie Autos, Fahrräder oder gebrauchte Dinge werden geteilt, getauscht und verkauft. Sharing betrifft ebenso die gemeinsame Freizeitgestaltung. Es wächst eine Generation heran, die mit einer internetbasierten Organisation des Zusammenlebens sehr vertraut ist. Andere Generationen nutzen zumindest die Teile des Internets, die bereits professionell organisiert und deshalb einfach und sicher zu nutzen sind. 4 . F it in d ie Z u ku nf t Der Erhalt der Gesundheit rückt in den Fokus des Interesses. Körperliche Fitness und gesunde Ernährung sind wesentliche Bausteine dieses Trends. Jenseits des stark regulierten ersten Gesundheitsmarktes mit von den Krankenkassen finanzierten Leistungen hat der sogenannte zweite Gesundheitsmarkt, der sich durch freiwillige Beiträge der Kunden finanziert, eine beachtliche Größe entwickelt. Auch das klassische Gesundheitswesen erlebt vielfältige Veränderungen: Rund um neue Technologien und mobile Endgeräte wie Smartphone und Tablet-PC wird der Gesundheitsmarkt durch eigenständige medizinische Applikationen zunehmend mobiler. Dort entwickeln sich neue Leistungen wie beispielsweise das Monitoring von Vitaldaten der Patienten, Video-Konferenzen mit Ärzten, Online-Sprechstunden, das mobile Ausstellen von Rezepten. Ein klimabezogenes Risikomanagement wird damit auch zu einem aktiven Gesundheitsmanagement für die Bewohner,


5.

wenn es darum geht, Gefahren von ihnen abzuwenden und Auswirkungen solcher Ereignisse so gering wie möglich zu halten. Das Training der Zukunft findet idealerweise im quartierseigenen Fitnessraum oder einem Mini-Sportzentrum statt, in dem sich die Bewohner ihren zeitlichen Verfügbarkeiten entsprechend „auspowern“ können. Nicht nur im Quartier gibt es Veränderungen, auch die Wohnung passt sich den gewandelten Gesundheitsund Wellness-Bedürfnissen der Bewohner an. Zugleich wird die Wohnung fit für die E-Health-Systeme der Zukunft. D ie S tad t d er Q u artiere 2 0 30 Im Zuge sich verändernder Familienstrukturen in entwickelten Gesellschaften erlangen die Quartiere und damit die Beziehungen in der Nachbarschaft heute immer größere Bedeutung. Bei Bestandsmaßnahmen steht nicht mehr die einzelne Wohnung oder das Gebäude im Mittelpunkt, Investitionsentscheidungen werden vielmehr vor dem Hintergrund der Quartiersentwicklung getroffen. Trotz aller Bedeutung virtueller Welten haben die Rahmenbedingungen

im Quartier eine bedeutende Wirkung auf die Lebensbedingungen der Bewohner. Sie entscheiden damit auch über die Vermietungsattraktivität der Bestände und letztendlich auch über ihre Wertentwicklung. 6 . Gold enes Alter od er arme

S enioren

Die Einkommenssituation der kommenden Rentnergeneration wird durch höhere Armutsrisiken gekennzeichnet sein. Strukturveränderungen in der Erwerbstätigkeit, so zum Beispiel gebrochene Berufsbiographien, Teilzeitjobs und ein hoher Anteil Langzeitarbeitsloser, insbesondere in Ostdeutschland, werden zukünftig für viele Seniorenhaushalte zu einer schwierigen Einkommenssituation führen. Hinzu kommen mehr Migranten im Rentenalter, die tendenziell deutlich größere Armutsrisiken aufweisen werden als der Durchschnitt. Für die Versorgung der Senioren mit sehr geringem Einkommen, deren Anteil in vielen Regionen ein Fünftel und mehr der Älteren erreichen wird, ist es verstärkt erforderlich, lokal angepasste Versorgungskonzepte zu entwickeln.

7 . U nternehme n als W

ohnp artner

Bis 2030 werden Mieter viel stärker in die Gestaltung von Wohnungen mit einbezogen. Dieses Vorgehen schafft die Möglichkeit, die Wohnungen sehr viel stärker an den Wünschen der späteren Nutzer und ihren unterschiedlichen Lebenssituationen auszurichten. Gleichzeitig werden aber auch Erfahrungen über die präferierten Varianten gesammelt, die dann für Neubau und Umbauten genutzt werden können. Es werden Lösungen geschaffen, die Haushalten den Zugang zu einer geeigneten Wohnung erleichtern, wenn sich ihre Lebenssituation verändert, und gleichzeitig einen ökonomischen Umgang mit der Ressource „Wohnung“ möglich n machen.

genie en

Sommer im Saunagarten

Mineraltherme Böblingen . Am Hexenbuckel 1 . 71032 Böblingen Tel. 07031 / 817489-0 . info@mineraltherme-boeblingen.de Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 9 bis 22 Uhr, Donnerstag bis Samstag von 9 bis 23 Uhr, Sonntag von 8 bis 22 Uhr. Jeden ersten und dritten Freitag im Monat von 9 bis 0.30 Uhr.

119


ambiente | anzeige

D

Ceylan Ateş

Stilvolle Symbiose

a steht er, der aus gekrümmtem Metall gefertigte Stuhl mit Schlangenleder und Diamanten. Und auf den ersten Blick wird deutlich, dass man es hier mit einem ganz besonderen Möbelstück zu tun hat, genauer gesagt mit dem Modell „Yilan“ aus der Kollektion „Limited Wild“, die allein schon durch ihre Formgebung heraussticht. Genau das ist auch der Anspruch von Ceylan Ateş. Der jungen Architektin und Designerin geht es zusammen mit ihrem Team nicht darum, den Markt einfach nur um weitere austauschbare Exponate zu bereichern. Nein, die sympathische Unternehmerin hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren exklusiven Objekten außergewöhnliche Akzente zu setzen und dem architektonischen Konzept von Haus oder Wohnung durch die Inneneinrichtung die Krone aufzusetzen. Dazu passt, dass das Modell „Yilan“ wie auch der Drehsessel „Lider“ – ebenfalls aus der Kollektion „Limited Wild“ – jeweils in der weltweit limitierten Zahl von 1.001 Exemplaren produziert werden.

von Glamour und Ästhetik

Modell Lider

120

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Produktfoto: Nicola Lazi

Weitab vom Mainstream, visionäre Entwürfe, stylische Anmutung, gelungene Kombination hochwertigster Materialien: Auf diesen Nenner lassen sich die exklusiven Objekte bringen, mit denen Ceylan Ateş der Inneneinrichtung von Haus oder Wohnung einen ganz besonderen Touch verleiht. Die gebürtige Stuttgarterin versteht es dabei perfekt, den orientalischen mit dem westlichen Stil zu vereinen. Erklärtes Motto der studierten Architektin mit eigenem Büro in der Calwer Straße: „Jeder Mensch ist es wert, sich mit Schönem zu umgeben.“


„Aus Liebe zum Design entstand bei mir der Wunsch, Architektin zu werden“, blickt Ceylan Ateş zurück. „Ich lernte die ersten Gedankengänge in Istanbul und verwirklichte diese schließlich in Stuttgart, meiner Heimatstadt.“ An der hiesigen Universität studierte sie ab dem Jahr 2006 Architektur mit der Fachrichtung Stadtplanung und erhielt 2011 den Ingenieurstitel. Während des gesamten Studiums wirkte sie bei internationalen Entwürfen mit, war mehrere Jahre Werksstudentin in einem Projektsteuerungsunternehmen und hat im Anschluss bei verschiedenen Architekturbüros wertvolle Berufserfahrungen gesammelt. Seit August 2014 ist Ceylan Ateş als selbstständige Architektin tätig, die Eröffnung des Büros in der Calwer Straße erfolgte im Juli 2015. „Wichtig ist für mich, dass sich ein gelungenes Gebäude nicht nur durch seine Praktikabilität, sondern auch durch seine Schönheit und Raffinesse auszeichnet“, bringt sie ihre Philosophie auf den Punkt. Als Architektin und Designerin sei es zugleich ihr größtes Ziel, die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und darauf basierend perfekt angepasste Entwürfe zu kreieren. Oberstes Ziel ist dabei nicht nur die optimale Zusammenführung von Form und Symmetrie, vielmehr soll der schönen Gestaltung auch Tiefe verliehen werden. Ästhetik also nicht zum Selbstzweck, sondern als Grundlage dafür, dass sich die Menschen in ihrer Immobilie rundum wohlfühlen.

Modell Yilan

Mit ihrem maßgeschneiderten Objektdesign in Topqualität macht Ceylan Ateş deutlich, dass der Phantasie dabei keinerlei Grenzen gesetzt sind. Die visionären, handgearbeiteten Stücke begeistern durch ihr mutiges Design ebenso wie durch die Verwendung bester Materialien, gerne auch im Mix. Kostbare Hölzer gehen zum Beispiel mit Leder, Pelz, hochwertigsten Stoffen und edlen Metallen ein raffiniertes Zusammenspiel ein und ziehen die Blicke auf sich. Auf Wunsch ist auch die Verzierung mit echten Diamanten, Gold, Silber oder Swarovskisteinen möglich. All dies macht die Möbel von Ceylan Ateş einzigartig und unverwechselbar. Ergänzt wird das außergewöhnliche Portfolio um die Möbelkollektion „Living Lux“. Dahinter verbergen sich aktuell drei Objekte, die eines gemeinsam haben: Sie sind hochwertig verarbeitet und bringen mit ihren schwungvollen Designs frische Formen in die eigenen vier Wände. Oder anders gesagt: Möbelstücke für den alltäglichen Luxus, den sich jeder gönnen kann, der gerne schöne Dinge um sich hat. Den Tisch „Nura“, das TV-Möbel „Paten“ und den Stuhl-Tisch „Mira“ kann man ganz individuell in unzähligen RAL-Farben und Stoff-Material-Kombinationen bestellen.

Modell Nura

Die international ausgerichtete Kollektion von Ceylan Ateş wird selbstverständlich laufend ergänzt. Voraussichtlich Ende des Jahres ist zum Beispiel eine exklusive Kindermöbelserie geplant. Darüber lesen Sie in der nächsten Ausgabe mehr. PS: Reservierungen der Kollektion „Limited Wild“ sind ab sofort möglich. Darüber hinaus gibt es zu dieser Kollektion eine eigene Produktbroschüre, die entweder als PDF oder in gedruckter Form per Post gerne zugesandt wird. Bestellungen sind möglich n per Mail an design@ceylanates.com.

Dipl.-Ing. Ceylan Ateş Calwer Straße 13 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 528 59 607 Telefax 0711 528 59 449 ANNÄHERUNG AN DIE info@ceylanates.com www.ceylanates.com

MARKE

Produktfoto: Nicola Lazi

Maßgeschneidertes Objektdesign in Topqualität

Produktfoto: Nicola Lazi

In beiden Fällen ist das Ergebnis quasi ein Gesamtkunstwerk, bei dem jedes noch so kleine Detail aufeinander abgestimmt wird. Viele Kunden nehmen Ceylan Ateş daher nicht nur in Sachen Konzeption und Designberatung rund um ihre Immobilie in Anspruch, sondern lassen sich von ihr auch Möbelstücke gestalten. Beides hat sie schließlich von der Pike auf gelernt. Die Begeisterung für Architektur wurde in ihr dabei schon früh durch die eigene Familie entfacht, die Eltern sind seit vielen Jahren im Immobilienbereich tätig.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

121


ambiente | anzeige

arc hitare barbara benz einric hten Gm bh & C o. K G Vordere Kernenstraße 2, 72202 Nagold Telefon 07452 8475080 info@architare.de, www.architare.de F leiner M ö bel by arc hitare Stresemannstraße 1, Killesberghöhe, 70192 Stuttgart Telefon 0711 63500 fleiner@architare.de, www.architare.de

122

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


Barbara Benz, Angelika Böhland und Peter Hauber

10 JAHRE architare

2017 ist für architare ein besonderes Jahr: Der von Barbara Benz gegründete Spezialist für Wohnen, Office und Objekt feiert seinen 10. Geburtstag. Mit einem ausgewählten Angebot internationaler Top-Marken des Einrichtens und dem besonderen Gespür für die Wünsche seiner Kunden zählt architare heute zu den besten Einrichtungshäusern Deutschlands. Das gilt für „architare barbara benz einrichten“ in Nagold ebenso wie für „Fleiner Möbel by architare“, die exklusive Adresse auf dem Stuttgarter Killesberg. Nicht vergessen werden darf außerdem das 2011 in Nagold eröffnete „design möbel outlet by architare“ mit attraktiven Angeboten „gekauft wie gesehen“. Anspruch von architare ist es, stets das besondere Einrichtungserlebnis beziehungsweise sorgsam inszenierte Interieurs zu gestalten. Ein mittlerweile 40-köpfiges Team versierter Einrichtungsexperten, Lichtprofis, Textilfachleute und Spezialisten für Innenarchitektur berät dabei sowohl nationale als auch internationale Kunden für den privaten Wohnbereich sowie den Office- und Objekt-Markt. Von der Planung bis zur Montage steht architare für professionelle Projektabwicklung und fachgerechten Service. In zahlreichen europäischen Ländern ist das Unternehmen aktiv – aktuell zudem mit Projekten in den USA und China. Auch große Modelabels und Automobilkonzerne zählen zu den Kunden. Allesamt schätzen sie den ganzheitlichen Ansatz von architare, wodurch die Interior-Konzepte zum unterscheidenden Merkmal und zur „unique selling proposition“ werden. Das Einfühlen in Lebenszusammenhänge – ergänzt durch Zuverlässigkeit und Professionalität – führt zu inspirierenden, zeitgemäßen Wohnkonzepten, in denen sich die Menschen wohlfühlen. Die Produktpalette reicht dabei von Möbeln und Leuchten über Textilien bis zu Betten sowie Küchen von etablierten, namhaften Herstellern wie Walter Knoll, B&B Italia, Schramm, Poltrona Frau und Vitra – gepaart mit Labels wie Magis, Schönbuch, Brokis oder Luiz. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

123


Fotos Stefan Hohloch

ambiente | anzeige

Bettina Kampe DanneckerstraĂ&#x;e 46 A 70182 Stuttgart Telefon 0711 28414002 www.kampe54.de

124

Herbst 2017 ¡ top magazin STUTTGART


Bettina Kampe

FEEL

comfortable ...

... in der Villa, unserer wunderbar wandelbaren Welt des schönen Einrichtens. Herbstlich warm, stimmungsvoll, mit neuer Spielfläche unterm Dach. Eine kleine, feine Bühne für die Raffinesse der Sideboards und Regale des jungen Münchner Labels Piure. Für die an Messingstäben schwebenden Flos Leuchten von Michael Anastassiades, für die lang ersehnte Rückkehr der Sitzlandschaft, lässig-elegant neu interpretiert von Living Divani. Eine Einladung zu bleiben ... ... und beim Schlendern durch unsere Räume noch mehr Neues zu entdecken: die italinisch-klare Formensprache von Porro, traditionsreiche Möbelmanufaktur aus Como. Oder die heitere Tischgesellschaft im Muster- und Markenmix von Meridiani, Maxalto, Gubi, Gallotti & Radice, Porta Romana, CTO Lighting und Fürstenberg Porzellan. Und eine echte Diva: die Ostrich Feather Lamp von A Modern Grand Tour. Britisch-augenzwinkernde Hommage an goldene Zeiten, an entspanntes Plaudern bei Gurkensandwiches und Whisky Highballs* ... we love it! * 4 cl Whisky über Eiswürfel in ein Longdrinkglas geben, mit Soda oder Ginger Ale auffüllen, mit Zitronenschale servieren. Cheerio!

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

125


ambiente

E. Sprecher GmbH RotebĂźhlplatz 23 70178 Stuttgart Telefon 0711 896645-6 Telefax 0711 896645-70 info@sprecher-kuechenarchitektur.de www.sprecher-kuechenarchitektur.de

126

Herbst 2017 ¡ top magazin STUTTGART


Margret Sprecher

Jörg Sprecher

PURISMUS. SINNLICHKEIT. INTELLIGENZ. Seit über 80 Jahren befasst sich das Team von SPRECHER-Küchenarchitektur im CityPlaza am Rotebühlplatz in Stuttgart mit der Architektur und Gestaltung von Räumen. Im engen Dialog mit den Kunden plant und realisiert das in der dritten Generation von Jörg Sprecher geführte Unternehmen außergewöhnliche Lösungen, die höchste Ansprüche an Design, Funktionalität und Sinnlichkeit erfüllen. Im Zentrum steht dabei die Küche, in der Genießen durch das perfekte Zusammenspiel von Material, Farbe, Technik, Licht und Proportion eine völlig neue Dimension bekommt. Diesem Anspruch wird das exklusive Sortiment mit Küchen von bulthaup, Valcucine und LEICHT in jedem Detail gerecht. Herausragendes Kriterium der drei Hersteller sind intelligente Lösungen, die insbesondere der Lebensart ihrer Besitzer folgen. Dazu passt perfekt das erklärte Motto von Jörg Sprecher: „Die Küche ist nicht nur Raum und Funktion, sondern ein Teil der Gesamtarchitektur.“ Daher liegt der Schwerpunkt auch auf einer architekturbezogenen Planung und Beratung. Gemeinsam mit den Bauherren und deren Architekten kann das Team um Jörg Sprecher nahezu jeden Wunsch rund ums anspruchsvolle Wohnen und Bauen erfüllen. Auf Wunsch werden dabei auch Sonderfertigungen in Stahl, Stein, Holz, Glas oder Kunststoff geplant und gefertigt. Passend hierzu führt SPRECHER-Küchenarchitektur ausgewählte Produkte der für ihr herausragendes Design bekannten Möbelhersteller B&B Italia, Danskina und Kinnasand. Die Bereiche Küche und anspruchsvolles Wohnen verschmelzen somit zu einem natürlichen Ganzen. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

127


ambiente | anzeige

H eselsc hwerd t Gm bH Neuhauser StraĂ&#x;e 57 70599 Stuttgart-Plieningen Telefon 0711 45 76 87 Telefax 0711 45 51 55 info@heselschwerdt.de www.heselschwerdt.de

128

Herbst 2017 ¡ top magazin STUTTGART


Karlheinz und Alexandra Heselschwerdt

WOHNKULTUR vom Feinsten Die Wohnmanufaktur Heselschwerdt in Stuttgart-Plieningen bietet auf 800 Quadratmetern Ausstellungsfläche Wohndesign vom Feinsten. Wir machen Wohnkultur erlebbar im Gebäudeensemble, in unserem Innenhof mit mediterranem Flair oder in unserem Gewölbe. Außergewöhnliche Räume werden zeitgemäß präsentiert. Erleben Sie das Zusammenspiel von hochwertigen Premium-Möbeln, Designklassikern, traumhaften Stoffen, Accessoires und Licht sowohl im Innenraum, als auch im Außenbereich. Unser Familienunternehmen legt Wert auf ganzheitliche Raumgestaltung und ist deshalb in den Wohnwelten bestens zu Hause. Von der innenarchitektonischen Planung bis zur qualitätsvollen, handwerklichen Umsetzung in unserem Hause ist Ihre Wohnwelt – ob privat oder geschäftlich – in den besten Händen. Dafür stehen unsere Ausstellungsräume, unsere Polsterei und Nähwerkstatt, wo auch Sonderwünsche handwerklich perfekt realisiert werden. Auszeichnungen in A&W Architektur und Wohnen unter die 200 Top-Adressen in Deutschland sowie der „Best of HOUZZ Award“ sprechen für sich. Besuchen Sie unsere Lebenswelten und lassen Sie sich durch die Räume führen. Egal, ob Sie Kunde, Gestalter oder Architekt sind.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

129


ambiente | anzeige

S c hlossberg B ou tiq u e Gm bH Marktplatz 6 70173 Stuttgart Telefon 0711 25395980 stuttgart@schlossberg-boutique.de www.schlossberg.ch

130

Herbst 2017 ¡ top magazin STUTTGART


Christiane Adam

SCHLAFEN ist I h r L u x u s

Es geht um mehr als Bettwäsche – das Produkt von Schlossberg erzählt eine Geschichte. Die wunderschöne Erfahrung, unsere Kunden beraten, inspirieren und Ihre Wünsche erfüllen zu können, beflügelt uns täglich. Wir verkaufen in unseren Schlossberg-Boutiquen keine Luxusartikel von der Stange, sondern handgefertigte Produkte mit einer langen und spannenden Tradition und Geschichte, die wir leben und von der wir immer wieder gerne erzählen. Damals wie heute werden die farbenfrohen kunstvollen Dessins von Hand in der Schweiz entworfen. In jeder Saison entstehen neue einzigartige Kollektionen und die Farbpalette ist beinahe unerschöpflich. Jedes Dessin ist dabei ein Kunstwerk für sich und trägt zur Unverkennbarkeit der Schlossberg-Handschrift bei. Wir freuen uns jede Saison, Ihnen die Neuheiten präsentieren zu können – lassen Sie sich von der Herbst/Winter 2017-Kollektion „Living Colors“ verzaubern, die auf faszinierende Weise die vielfältige Pracht der Natur zeigt. Damit Ihre Träume in Erfüllung gehen, ist es unser Ansporn, den besten Service zu bieten. Tag für Tag. Wir von Schlossberg konfektionieren übrigens auch Spezialgrößen und machen Sonderanfertigungen jeder Art für Sie. Tauchen Sie bei uns ein in die Welt der Textilien und lassen Sie sich persönlich von uns kompetent beraten. In den schick gestalteten Räumlichkeiten der Schlossberg-Boutique in Stuttgart finden Sie das gesamte Bettwäsche-Sortiment in exklusiven Baumwoll-Qualitäten sowie Bad- und Frottierwäsche in über 20 Farben, Accessoires und alles, was man zum Wohlfühlen und Entspannen braucht. Denn Schlafen ist Ihr ganz persönlicher Luxus Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

131


ambiente | anzeige

F E N N O B E D

S tu ttgart Gm bH

Rosen stein stra Ă&#x; e 9 7 0 1 9 1 Stu ttg a rt Telef on 0 7 1 1 5 0 4 2 5 5 0 7 Telef a x 0 7 1 1 5 0 4 2 5 5 1 1 stu ttg a rt@ f en n obed. de w w w . f en n obed. de

132

Herbst 2017 ¡ top magazin STUTTGART


Marc André Mauermann

5-STERNESCHLAFKOMFORT

direkt vom Hersteller

Boxspring- oder Continental-Betten gelten als das Nonplusultra, wenn es um erholsamen Schlaf geht. Und genau diesem Thema hat sich das Unternehmen FENNOBED verschrieben. Seit bereits 8 Jahren auch mit einem Showroom in Stuttgart gegenüber dem UFA-Filmpalast präsent, kann man sich hier vom erfahrenen Team um Marc André Mauermann sein Traumbett unter fachkundiger Beratung individuell nach dem einzigartigen Baukastenprinzip zusammenstellen lassen. Bei FENNOBED gibt es keine Betten von der Stange. Soll heißen: Von Größe über Härtegrad und von Bettfüßen bis zum Kopfteil wird alles in einem persönlichen Beratungsgespräch nach den Wünschen des Kunden zusammengestellt und nach Bestellung im hauseigenen Werk gebaut. Dabei sind auch Sondergrößen für Betten bis hin zu Kopfteilen möglich. „Das Probeliegen und die Beratung sind wichtig, damit Menschen verschiedenen Gewichts oder mit unterschiedlichen Schlafgewohnheiten so ihren ganz persönlichen Schlafkomfort finden. Der persönliche Schlafkomfort ist dann erreicht, wenn ein schwereloses Liegen konfiguriert wurde,“ sagt Herr Mauermann. Das Design der Boxspringbetten ist dank dem Baukastenprinzips stets wandelbar. Husse sowie Kopfteilbezüge lassen sich einfach abziehen und waschen oder tauschen. Auch bei der großen Auswahl an Bettwäsche, Tagesdecken, Bettlaken und weiteren Accessoires von klassisch skandinavisch über zeitlos elegant bis innovativ modern kann man sich auf eine individuelle wie stilsichere Beratung verlassen. Eben genau so, dass es perfekt in das Ambiente des Schlafzimmers passt. PS: Im vergangenen Jahr hat die Stiftung Warentest Boxspringbetten unterschiedlicher Hersteller getestet. Als klarer Sieger ging dabei das Modell Aurea von FENNOBED hervor. Unser Tipp: Einfach mal zum Probeliegen vorbeischauen. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

133


ambiente | anzeige

T E AM

7 S tu ttgart

FriedrichstraĂ&#x;e 16 70174 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 4708 130 office@team7-stuttgart.de www.team7-stuttgart.de

134

Herbst 2017 ¡ top magazin STUTTGART


Henning Petersen

Die zeitlose

ÄSTHETIK DER NATUR Seit Jahren ist TEAM 7 weit über die Grenzen Österreichs hinaus für seine detailverliebten, formschönen Naturholzmöbel bekannt. Zahlreiche internationale Designpreise belegen die Innovationskraft und Kreativität der feinen Manufaktur. Alleine an vier deutschen Standorten ist TEAM 7 mit Showrooms vertreten – selbstverständlich auch in Stuttgart. Stilsicher zelebrieren die Stores über alle Wohnbereiche hinweg Natur, Design und Technik, die Liebe zum Holz manifestiert sich dabei in den anspruchsvollen handwerklichen Details. Die Fülle der Gestaltungsmöglichkeiten geht bis hin zu Sonderanfertigungen, schließlich steht im Mittelpunkt der Planungs- und Beratungskompetenz speziell auch des Stuttgarter Stores der individuelle Kundenwunsch. Größtmögliche Individualität wird durch Flexibilität erreicht: ob Maß, Form, Funktion oder Frontgestaltung – alles kann einzeln definiert werden. Ein erfahrenes Team von Planern setzt individuelle Gestaltungswünsche in gewohnter Qualität „Made in Austria“ um. Umfangreich ausgebildete und geschulte Inneneinrichter stehen dem Kunden in den Stores bei der Auswahl der maßgefertigten Einrichtung und in sich stimmigen Lösung für jeden Wohntyp mit Rat und Tat zur Seite. Die Erfüllung natürlicher Wohnträume beginnt schon mit der Auswahl der acht Laubholzarten, die aus nachhaltiger Bewirtschaftung in Europa stammen. Sie werden im eigenen Sägewerk verarbeitet und zu hochwertigen Möbelplatten mit von Hand sortierten Fronten gefügt. Die Oberflächen werden ausschließlich mit reinem Naturöl behandelt – dadurch sind die Möbel leicht zu pflegen und sorgen für ein angenehmes Raumklima. Ob für den Wohn- und Essbereich, das Schlafzimmer oder die Küche: TEAM 7 bietet ein Repertoire, das in jeder Richtung stilsicher ist und virtuos mit Formen, Dimensionen und Materialien spielt. Immer geht es um die Perfektion: von der Auswahl der Möbel, den Abmessungen, Materialien und Farben bis hin zum Einbau. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

135


Foto: Luiz

ambiente | anzeige

M annsd ö rf er Gm bH S c hlaf en | Leben | W ohnen Solitudestraße 223 Stuttgart-Weilimdorf Telefon 0711 997997-0 Telefax 0711 997997-11 info@mannsdoerfer.de www.mannsdoerfer.de

136

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


Marcus und Almut Mannsdörfer

EIN EINKAUFSERLEBNIS der besonderen Art

Getreu unserem Motto „Schlafen, Leben, Wohnen“ erwartet Sie unser Sortiment mit vielen schönen und attraktiven Produkten hochwertiger Markenhersteller. An unserer einzigartigen Schlafraum-Gestaltungswand zeigen wir wie Ihr optimales Schlafzimmer aussehen könnte bzw. wie es entsteht: Bettwäsche, Spannbetttuch, Möbelstoffe, Tapeten und Accessoires können damit perfekt aufeinander abgestimmt werden. Besondere Plaids, moderne Tische -und Frottierwäsche, neue Damen und Herren Nachtwäsche und vieles mehr werden Sie begeistern. Für Ihren erholsamen Schlaf sind wir seit 122 Jahren Ihre Experten. Unsere Schlafberater nehmen sich viel Zeit um Sie optimal beraten zu können. Testen Sie unser großes Sortiment an Bettsystemen. Matratzen, Zudecken und Kissen. Bei uns finden Sie Top Marken wie Schramm-Werkstätten, Röwa, Interlübke, Christian Fischbacher, Schlossberg und vieles mehr. Mannsdörfer Bistro: Besuchen Sie unser Kunden-Bistro und genießen Sie feine ausgesuchten Köstlichkeiten. Wir bieten Ihnen täglich frische variierende Gerichte zur Mittagszeit an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Auch Online unter www.mannsdoerfer.de Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

137


ambiente | anzeige

B ehr E inric htu ng Gm bH Bahnhofstraße 100 73240 Wendlingen Telefon 07024 46959-0 Telefax 07024 46959-30 info@behr-einrichtung.de www.behr-einrichtung.de

138

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


André Kalcher

DAS HAUS

der guten Form

Mit leichter Hand kreierte Sujets kombinieren lustvoll Neues und Bewährtes – also Klassiker mit Newcomern –, gekonnt spielen sie mit Gegensätzen und Stilbrüchen. Die Leidenschaft für zeitloses Design und die Kompetenz für gehobene Wohnkultur spüren die Kunden bei jedem Schritt durch das rund 3.500 Quadratmeter große Einrichtungshaus Behr in Wendlingen. „Unsere Ausstellung ist Inspirationsquelle für unsere Kunden und gleichzeitig Spielplatz unserer Möbelleidenschaft“, sagt Verkaufsleiter André Kalcher. „Hier gestalten und probieren wir, was uns gefällt. Hier sieht der Kunde, wie wir Behr verstehen, unsere Philosophie von Wohnkultur.“ Qualität, Authentizität und Wertigkeit sind die wichtigsten Komponenten, auf die es für Behr bei der Auswahl der Möbelstücke ankommt. Regelmäßig sind André Kalcher und Inhaber Reiner Single auf den großen Messen in Europa unterwegs. Sie pflegen enge Kontakte zu den renommierten Herstellern und kennen die Designer. Gleichzeitig bietet das Messeparkett Gelegenheit, die Trends zu erspüren und das Besondere in der Masse zu entdecken. Dabei verstehen sie sich der Tradition des Unternehmens Behr als „Haus der guten Form“ verpflichtet – sie macht den feinen Unterschied zwischen Mode und zeitlosem Design aus. Der Name Behr ist überregional bekannt, anspruchsvolle Kunden in der ganzen Welt werden beraten und eingerichtet. Zum Portfolio gehören dabei neben der passenden Ergänzung bestehender Einrichtung auch die Planung, Steuerung und Umsetzung kompletter Innenarchitekturlösungen. Abgedeckt werden sämtliche Wohnbereiche einschließlich Küchen. Im Planungsteam von Behr arbeiten neben Designern und Innenarchitekten außerdem erfahrene Raumausstattermeister, denen ein großes und ausgesuchtes Sortiment an Heimtextilien zur Verfügung steht. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

139


ambiente | anzeige

Konz Baustoffe – Fliesen – Naturstein Schüttelgrabenring 14 71332 Waiblingen Telefon 07151 149100 Telefax 07151 149109 www.konz.com

140

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


Andrea Schöllhammer und Alexander Eller

FÜHLEN. E RL E B E N. BAUEN. Offen und transparent, hell und übersichtlich: Überraschend anders präsentiert die Konz-Gruppe in Waiblingen ihre Produkte. Emotional und interaktiv ist die Einladung an die Kunden, die Produkte zum „Schöner Wohnen“ unbefangen zu erleben, sie in aller Ruhe zu fühlen, anzufassen und zu vergleichen. Seit fast 100 Jahren steht der Name Konz für das Besondere rund um Ihr Bauprojekt. Mittlerweile in der 5. Generation von Andrea Schöllhammer und Alexander Eller geführt, ist es das Ziel, den Kunden die jeweils passenden Produkte für jede Anforderung individuell zu präsentieren und schnell zugänglich zu machen. So vereint das Konzept der Ausstellung Bodenbeläge für innen und außen. Die Außenbeläge setzen sich im Inneren fort und umgekehrt und folgen damit dem Trend, den Garten als erweitertes Wohnzimmer zu sehen. Das Design im Inneren soll sich schließlich im Garten fortsetzen. Die außergewöhnliche Gartenausstellung zeigt vielfältige Einsatzmöglichkeiten von Natursteinen, Holz im Garten, keramischen Belägen und Betonwerksteinen. Die Fenster-, Türen- und Tore-Ausstellung, das Parkett-Studio und der Fachmarkt für Profiwerkzeuge runden das Angebot ab. Auf über 2.700 Quadratmeter erlebbarer Ausstellung finden die Kunden ungewohnte Formate und Oberflächen. Wonach steht Ihnen der Sinn? Natursteine in warmen Brauntönen, üppige Ornamentik oder glatte, schlichte Klarheit? Exklusive und kreative Gestaltungsmöglichkeiten geben Raum für Inspiration. Ein äußerst lebendiger Treffpunkt ist die Konz Tagesbar, der Gehimtipp für Ihren mittäglichen Genuss auf höchstem italienischem Niveau. Besonders im Sommer, wenn außen in der Gartenausstellung bestuhlt ist und im Brunnen vor dem Restaurant das Wasser plätschert. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

141


ambiente | anzeige

K am tec Gm bH In der Au 2, 72622 Nürtingen Telefon 07022 93271-0 Telefax 07022 93271-18 und Friedrich-Münzinger-Straße 6, 72555 Metzingen Telefon 07123 92394-0 Telefax 07123 92394-90 info@kamtec-online.de www.kamtec-online.de

142

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


Frank und Andrea Kammerer

WOHLGEFÜHL einfach gemacht Lust auf eine Wohlfühloase in den eigenen vier Wänden? Und das designtechnisch wie handwerklich auf höchstem Niveau? Dann ist die von Andrea Kammerer und Frank Kammerer geführte Kamtec GmbH mit Sitz in Nürtingen und Metzingen genau die richtige Adresse. Seit Jahren genießt das Unternehmen einen exzellenten Ruf als kompetenter Dienstleister rund um die Gebäudeund Energietechnik. Unter dem Slogan „Kamtec – einfach gemacht“ werden für die Kunden ganzheitliche Konzepte entwickelt. Das kann die großzügige Wellnessoase ebenso sein wie das barrierefreie Bad oder eine clevere Lösung auf kleinem Raum. In der ganz neu gestalteten Ausstellung in Nürtingen kann man sich dabei auf vielfältige Weise inspirieren lassen. Neben Sanitärbereich sind nachhaltige erneuerbare Energiequellen eine weitere Kernkompetenz von Kamtec. Die Fachberater zeigen dabei im Detail auf, welche Art der Heizungsmodernisierung die meisten Vorteile bringt und welche Gesetze oder Verordnungen zum Energiesparen dabei zu beachten sind. Kurzum: Das Team von Kamtec macht es seinen Kunden einfach – ob neues modernes Bad, komplettes Raumkonzept oder energiesparende Heizung. Und das für Privat- wie für Gewerbekunden, im Neubau wie im Bestand, für Neuinstallationen wie für Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahmen. Und selbstverständlich übernimmt Kamtec auch die notwendigen Wartungsarbeiten. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

143


ambiente | anzeige

Maler Hoffmann GmbH Betzweiler Straße 11 70563 Stuttgart Vaihingen Telefon 0711 732928 Telefax 0711 7356366 info@maler-hoffmann.de www.besondere-oberflächen.de Ausstellungsraum: Fuggerstraße 10

144

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


Thomas Hoffmann

BESONDERE OBERFLÄCHEN für ein besonderes Ambiente

Moderne Architektur bekennt Farbe. Eine Architektur der Farbe erfordert wiederum Oberflächen, die das Raumklima ebenso beachtet wie die Dramaturgie des Lichtes. Mal- und Oberflächentechniken also, die der Farbe Freiräume erspielen. Und genau das ist die Kernkompetenz der Maler Hoffmann GmbH. In der zweiten Generation erstellt das Unternehmen Oberflächen, die in Farbe, Form, Struktur und Material so individuell und einzigartig sind, wie die Menschen, die darin leben. Zu diesem Zweck erfolgen die Anstriche mit Farben, die von kleinen Manufakturen aus feinsten Materialien hergestellt werden und aus traditionellen sowie zeitgenössischen Pigmenten kreiert sind. Die Farben zeichnen sich außerdem durch eine hohe Intensität aus, die sich in variierendem Licht feinsinnig verändert. Als Schlussoberfläche an Wänden und Decken wird Kalkputz in seiner reinsten Form und Farbe eingesetzt. Das Spiel des Lichts lässt dabei die zarten Töne nuancieren und reflektiert die unverwechselbare Struktur des Manuellen. Das Ergebnis sind Oberflächen, die unweigerlich Berührung verlangen – matt und puristisch auf das Wesentliche konzentriert. Diese Putze beeinflussen zugleich das Raumklima positiv, da sie Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben können. Eine weitere Spezialität von Maler Hoffmann sind fugenlose Oberflächen – ob im Badezimmer oder im Wohnbereich. Haptisch natürlich in der Anmutung, sorgen sie mit ihrem minimalistischen Design dafür, dass Boden, Wände und Decken wie aus einem Guss erstrahlen. Darüber hinaus sind sie strapazierfähig, langlebig und individuell. Oder anders gesagt: einzigartig und nie eintönig. Besagte Oberflächen erstellt Maler Hoffmann schon seit 25 Jahren, und für die PUR-Loft®-Oberflächen wurde der Betrieb mit dem Interior Innovation Award ausgezeichnet. PS: All diesen Ideen hat Maler Hoffmann einen eigenen Farbraum gewidmet, um sie augenscheinlich und „handgreiflich“ erlebbar zu machen. Kommen Sie nach vorheriger Terminvereinbarung einfach zu einem Gespräch über handwerklich geschaffene Oberflächen, die Farbe der Architektur und Ihr nächstes Projekt vorbei. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

145


ambiente | anzeige

K u nstgalerie B ec h Paul-Strähle-Straße 26 73614 Schorndorf Telefon 0170 5273668 kontakt@kunstgalerie-bech.de www.kunstgalerie-bech.de

146

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


David und Anja Bech

LEIDENSCHAFT UND LIEBE zur Kunst

Einzigartigen Werken und außergewöhnlichen Künstlern einen adäquaten Resonanzkörper zu bieten, ist seit dem Jahr 2013 die Mission der Kunstgalerie Bech. In den Räumen der auf die Herstellung von Akkumulatoren und Antriebstechniken spezialisierten Akku Power GmbH in Schorndorf werden in Dauer- und Wechselausstellungen namhafte Künstler präsentiert, die teilweise exklusiv mit der von Anja Bech geführten Galerie zusammenarbeiten. Ob Malerei, Skulptur, Fotografie, Drucke oder Grafiken: Zahlreiche international angesehene Künstler setzen auf die Professionalität und Expertise der Galerie als Plattform für Kunst und Kultur im Großraum Stuttgart. Das gilt für die amerikanische Pop-Art-Legende James Francis Gill ebenso wie für den in Marbella lebenden Alejandro Hermann, die in Florenz ansässige Susan Leyland, die ebenfalls in Florenz arbeitenden Künstler Giovanni Maranghi und Paolo Staccioli sowie für Dan Pyle aus Los Angeles. Für diese Künstler werden neben regelmäßigen Events auch Ausstellungen im exklusiven Rahmen an ausgewählten Orten wie dem Schloss Solitude Stuttgart oder bei Privatbanken organisiert. Darüber hinaus wird bei Marcolis im gerade eröffneten Dorotheen Quartier in Stuttgart stets eine Auswahl der Werke der Galerie gezeigt. Die Nähe zu der von David Bech geführten Akku Power GmbH kommt übrigens nicht von ungefähr. Die Kunst hat hier seit jeher ihren festen Platz. In diesem Zusammenhang berät die Kunstgalerie Bech rund um das Thema „Kunst im Unternehmen“. Zum Dienstleistungs-Portfolio der Galerie gehört außerdem die Beratung rund um ganzheitliche Wohnkonzepte mit Kunst als harmonischem Element. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

147


ambiente | anzeige

H y la Germ any Gm bH HornbergstraĂ&#x;e 35 70794 Filderstadt Telefon 0711 252643-0 Telefax 0711 252643-30 info@hyla-germany.de www.hyla-germany.de

148

Herbst 2017 ¡ top magazin STUTTGART


Michael und Angelina Hausenblas

SAUBERE LUFT durch High-Tech-Reinigung Mit ihren effi zienten Luft- und Raumreinigungssystemen verzeichnet die Hyla Germany GmbH seit Jahren konstant steigende Verkaufszahlen. Einen wichtigen Beitrag hierzu leisten regelmäßige Produktinnovationen wie etwa der Hyla EST oder der Hyla Nimbus, die sich beide als wahre Multitalente für reine Luft erweisen. Doch der Reihe nach: Hinter dem Hyla EST verbirgt sich ein High-Tech-System, das dank eines speziellen Wasserfiltersystems während der normalen Reinigung Feinstaub, Gase, Allergene und Milben entfernt, gleichzeitig die Raumluft aromatisiert und für saubere Luft zum Atmen sorgt. Laut eines unabhängigen Gutachtens ist die Luft anschließend bis zu 99,9 Prozent gereinigt. Von Hausstaubmilben verunreinigte Schlafzimmer-Matratzen lassen sich damit ebenso behandeln wie Wohnzimmerpolster, Gardinen, Autositze und Pflanzen. Dank seines umfangreichen Zubehörs ist das Gerät sogar zur Abflussreinigung, zum Polieren von Stein- und Holzböden, zur Desinfektion von Oberflächen sowie zur Lufterfrischung einsetzbar. Die perfekte Ergänzung hierzu ist der neu entwickelte Hyla Nimbus – ein Teppichreinigungsgerät mit Turboladertechnologie, das sich auch bestens zur Reinigung stark verschmutzter Glattböden eignet.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

149


ambiente | anzeige

J ö rg S eid ensp inner Garten- u nd Land sc haf tsbau Gm bH Dornröschenweg 113 70567 Stuttgart-Möhringen Telefon 0711 718644-0 Telefax 0711 718644-44 info@seidenspinner.de www.seidenspinner.de

150

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


Hans-Jörg Seidenspinner

KREATIVE IDEEN

für grüne Oasen

Entspannen, neue Kraft tanken, die Natur genießen: Wenn es darum geht, dem Alltag zu entfliehen und die Sinne zu erfreuen, spielt das Grün in unserer Umgebung eine ganz wichtige Rolle. Damit Pflanzen, Sträucher, Treppen, Mauern und Wege wie gewünscht zur Geltung kommen und sich harmonisch ins Landschaftsbild einfügen, sind neben der exakten Planung auch die fachmännische Ausführung mit hochwertigen Materialien und Produkten sowie die regelmäßige Pflege erforderlich. Genau dafür sorgt das über 120 Mitarbeiter starke Team der Jörg Seidenspinner Garten- und Landschaftsbau GmbH. Tatsache ist: Jeder Mensch definiert die Anforderungen an sein Reich im Grünen anders. Zugleich gibt es viele Möglichkeiten, seinen individuellen Traumgarten zu kreieren – ob ganz puristisch oder eher verspielt, englisch inspiriert, im mediterranen Stil, mit japanischem Touch oder impressionistisch angehaucht, ob farbenfroher Naturgarten, ob mit Rosen, Stauden, Sträuchern, Stein, Holz oder Wasser und vielem mehr. Das Erscheinungsbild von Außenbereichen unterstreicht Seidenspinner ebenso durch Dach- und Terrassenbegrünungen und Grünanlagen rund um das Gebäude. Ganz großen Wert legt die traditionsreiche Firma zudem auf die Gesamtanlage mit Parkplätzen, Wegen, Straßen und nachhaltigen Entwässerungskonzepten. Das Mitgliedsunternehmen im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg koordiniert dabei stets alle beteiligten Gewerke – und zwar so, dass die betreffenden Projekte innerhalb kürzester Zeit fertig gestellt werden. Entsprechend groß ist die Anzahl bester Referenzen, zu denen neben vielen Privatadressen in Stuttgart unter anderem auch das Wohngebiet Roter Stich, die Messeerweiterung, der Landtag, der Wohnturm Skyline und die Augenklinik Tübingen gehören. Darüber hinaus realisiert Seidenspinner mehrere Abschnitte der Bundesgartenschau Heilbronn 2019. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

151


ambiente | anzeige

Gü nter P hilip p W

ohnbau Gm bH

Heidehofstraße 21 70184 Stuttgart Telefon 0711 463385 Telefax 0711 463300 info@gp-wohnbau.de www.gp-wohnbau.de

152

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


Günter Philipp

QUALITÄT behält ihren Wert

Hohe Qualitätsansprüche, solide Bodenständigkeit und langjährige Berufserfahrung: Das sind die Markenzeichen der 1992 in Stuttgart gegründeten Günter Philipp Wohnbau GmbH. Erklärtes Bestreben des inhabergeführten Unternehmens ist es seit 25 Jahren, wertbeständigen Wohnraum für hohe Lebensqualität und die Anforderungen der Zukunft zu schaffen. Zu diesem Zweck baut die Firma zum einen an ausgewählten Standorten anspruchsvolle und moderne Eigentumswohnungen, zum anderen saniert sie stilvolle Mehrfamilienhäuser. „Klassische moderne Architektur ausgestattet mit neuester Technik ist unser Leistungsbeweis in den von uns fertiggestellten Wohngebäuden“, betont Günter Philipp. Bestes Beispiel hierfür ist ein aktuelles Bauvorhaben in ruhiger Höhenlage in einer Sackgasse auf dem Mönchsberg in Stuttgart-Zuffenhausen: Das Projekt in der Bartensteiner Straße 1 mit herrlichem Blick in Richtung Süden über die Dächer von Zuffenhausen bis nach Feuerbach präsentiert sich als modernes und ansprechendes Acht-Familienhaus mit vier Geschossen sowie einer Tiefgarage mit neun Pkw-Stellplätzen. Die Dreieinhalb- und Viereinhalb-Zimmerwohnungen mit einer Fläche zwischen circa 81 und 133 Quadratmetern verfügen allesamt über einen Balkon, eine Loggia oder eine Terrasse mit eigenem Garten. Die Erdgeschosswohnungen bestechen dabei durch großzügige Gartenanteile, die Dachgeschosswohnungen werden auf zwei Ebenen als Maisonetten erstellt. Von der Straße aus gelangt man barrierefrei in das Gebäude und über den Aufzug in sämtliche Wohnungen. Stuttgart-Zuffenhausen ist durch den Automobilhersteller Porsche weit über die Region hinaus bekannt. Vielseitige Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten sowie Freizeiteinrichtungen machen den Stadtteil gerade auch für junge Familien attraktiv. Die sehr gute Infrastruktur und öffentliche Verkehrsmittel wie Busse sowie S- und U-Bahnlinien sowie die Nähe zur Stuttgarter Innenstadt machen aus Zuffenhausen einen beliebten Vorort der Landeshauptstadt. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

153


ambiente | anzeige

S inger W

ohnbau Gm bH

Kirchheimer StraĂ&#x;e 41 70619 Stuttgart-Sillenbuch Telefon 0711 474448 Telefax 0711 474449 info@singer-wohnbau.de www.singer-wohnbau.de

154

Herbst 2017 ¡ top magazin STUTTGART


Gert Gabriel Clement

IHR WOHLGEFÜHL

ist unsere Philosophie

„Eine Immobilie ist die dritte Haut des Menschen“: Unter diesem Leitsatz erfolgte 1992 voller Leidenschaft und Engagement die Gründung der Singer Wohnbau GmbH durch Gabriele v. Singer-Clement. Nach dem Verkauf ihrer Ballettschule in S-Degerloch war gleich das erste Neubauvorhaben ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt 24 Wohneinheiten (WE). 2017 feiert das Unternehmen sein 25-jähriges Bestehen. Inzwischen leitet der Sohn der Gründerin, Gert G. Clement, die Geschäfte und wird durch ein schlagkräftiges Team in der Weiterentwicklung der Firma unterstützt. Erklärte Ziele von Gert G. Clement sind die Umsetzung von zwei Neubauvorhaben parallel sowie der Ausbau des im Jahr 2008 mit Erfolg eingeführten Bereichs der Vermittlung von Bestandsimmobilien Dritter. Als Boutique-Unternehmen mit Sitz in Stuttgart-Sillenbuch direkt über der Bäckerei Treiber möchte die Mannschaft von Singer Wohnbau mit Transparenz, Engagement und Ehrlichkeit ein verlässlicher Partner für die Kunden sein und deren Zufriedenheit Realität werden lassen. Die seit nunmehr 25 Jahren gewonnene Erfahrung wird genutzt, um zeitgemäße Neubauvorhaben in guten bis sehr guten Lagen zu entwickeln sowie Immobilien mit einem globalen Blick bis ins Detail zu verkaufen, zu vermarkten und zu vermieten. Die Expertise wurde dem Unternehmen unter anderem durch die erfolgreiche Vermittlung von Bestandsimmobilien Dritter bestätigt und zeigt sich in den zuletzt realisierten Objekten in Stuttgart. So zum Beispiel auf der Gänsheide in unmittelbarer Nähe zum Charlottenhaus (6 WE), am Stöckachplatz, auf dem Grundstück des ehemaligen Gutshofs (15 WE) und derzeit in Sillenbuch – einem Ensemble (16 WE in drei Häusern), das nur durch die Verlagerung eines Kulturdenkmals (MAN Stahlhaus) und nach genauer Betrachtung der baurechtlichen Gegebenheiten möglich wurde. „Heute blicken wir stolz in die Vergangenheit und gespannt in die Zukunft“, betont Geschäftsführer Gert G. Clement. „Wir nehmen die Herausforderungen der kommenden 25 Jahre an und würden uns freuen, wenn auch Sie uns auf diesem Weg Ihr Vertrauen geben und uns als Partner begleiten.“ Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

155


ambiente

Sorgsam

Familie Benz

inszenierte Interieurs Das von Barbara Benz 2007 gegründete Einrichtungshaus architare feierte am Stammsitz in Nagold seinen 10. Geburtstag.

S

Showpolstern von Walter Knoll

ieben Opernstars aus aller Welt, drei Stationen, eine Badewanne: Die Zutaten für einen besonderen Abend Anfang Juli in Nagold waren in der Tat ziemlich ungewöhnlich. Auf Ungewöhnliches durften sich die Gäste des architare-Teams um Geschäftsführerin Barbara Benz aber auch freuen. Gefeiert wurde das zehnjährige Bestehen des Einrichtungshauses mit der exklusiven Vorpremiere von Szenen aus Mozarts „Don Giovanni“ der diesjährigen Opernfestspiele auf Schloss Glatt. Darüber hinaus erlebten die Gäste einzigartige Vorführungen und Ausstellungen wie Showpolstern von Walter Knoll, extravagantes Bad-Design in Kooperation mit Reichert Bad im architare-Trendloft sowie neue Textil-Trends von Kvadrat. Außerdem konnte man mit etwas Glück einen Design-Klassiker von Walter Knoll gewinnen. Für das leibliche Wohl sorgte Gino mit italienischen Köstlichkeiten. Der guten Stimmung taten selbst Gewitter und Hagel keinen Abbruch. Gefeiert wurde mit architare ein Einrichtungshaus, das sich seit seiner Gründung

im Jahr 2007 zu einem gefragten Spezialisten für Wohnen, Office und Objekt entwickelt hat. Erklärter Anspruch ist es, bei namhaften internationalen Möbelherstellern wie beispielsweise Walter Knoll, B&B Italia, Schramm, Poltrona Frau oder Vitra stets die neuesten Trends aufzuspüren und maßgeschneiderte Interiorkonzepte vom Feinsten zu entwickeln. Die Produktpalette reicht dabei von Möbeln und Leuchten über Textilien bis hin zu Betten und Küchen. Von der Planung bis zur Montage steht architare für professionelle Projektabwicklung und fachgerechten Service. Das Ergebnis sind Einrichtungsentwürfe, die dem Lebensstil und den Vorlieben der Kunden nachhaltig Ausdruck verleihen. Ergänzt wird das Unternehmen seit 2011 übrigens durch das „design möbel outlet by architare“ – mit attraktiven Angeboten, „gekauft wie gesehen“. Und seit 2014 gehört auch das traditionsreiche Stuttgarter Möbelhaus „Fleiner Möbel by architan re“ dazu.

S

1

Fr

Ch

Mi

Gino sorgte für das leibliche Wohl

156

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

PR


SILICON VALLEY FEAT. PORSCHEARENA

16. STUTTGARTER WISSENSFORUM Freitag, 20. Oktober 2017  Porsche-Arena  Stuttgart  Von 10:45 Uhr bis ca. 20:00 Uhr

Christoph Keese - Top 100 Speaker, Digitalisierungs- und Silicon Valley Experte Mit weiteren Top Referenten: Sascha

Thomas M.

Thorsten

Frieder

Internet und Digitale Gesellschaft

Gesagt, getan – Mit Zielstrebigkeit, Tatkraft und Willensstärke zum Erfolg

Ohne Worte – Geheimnisse der nonverbalen Kommunikation

Das ganze Leben ist Verhandlungssache! Gewinner verhandeln

Dr. Marco Freiherr von

Stephan

Ingo

Dr. Jens

100 % Engagement – Motivation durch Werte

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du in der Welt sehen willst.“ Mahatma Gandhi

Der Experte für emotionales Verkaufen & Sales Rhetorik

Lachen schafft frischen Wind im Kopf! Mit einer Lachpause wird jede Tagung effizienter.

Lobo

Münchhausen

Stein

Landsiedel

Havener

Vogel

PROGRAMM & ANMELDUNG: WWW.STUTTGARTERWISSENSFORUM.DE

Gamm

Wegmann

+49 711 75 85 84 0


wirtschaft

Kultur der Verantwortung und des Vertrauens Michael Hausenblas (Mitte) bei der Ernennung zum Wirtschaftssenator

D

er Europäische Wirtschaftssenat (EWS) ist ein anerkanntes, überparteiliches und branchenübergreifendes europäisches Gremium erfolgreicher Unternehmen und Persönlichkeiten, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen politischen Entscheidungsträgern beratend zur Verfügung stellen. Zum Kreis der Wirtschaftssenatoren gehört dabei seit Kurzem auch Michael Hausenblas, gemeinsam mit Angelina Hausenblas Geschäftsführer der Hyla Germany. Der EWS wirbt seit Jahren für eine Kultur der Verantwortung und des Vertrauens, begleitet die Anpassungsprozesse in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft und beteiligt sich aktiv an der Zukunftsgestaltung Europas. Neben der Ernennung von Michael Hausenblas wurde die Hyla Germany GmbH zum

Hyla Germany-Geschäftsführer Michael Hausenblas wurde zum EWS-Wirtschaftssenator ernannt. ES-Mitglied für die Branche Direktvertrieb ernannt. Die Berufung kommt nicht von ungefähr, schließlich zählt Michael Hausenblas zu den erfolgreichsten Direktvertrieblern respektive Staubsaugerverkäufern in Deutschland. Der gebürtige Allgäuer stieg bereits mit 19 Jahren in den Direktvertrieb als Textilhandelsvertreter ein. Später arbeitete er erfolgreich als Verkaufsleiter bei Ferrari. Dabei kam bei ihm zunehmend der Wunsch nach beruflicher Selbstständigkeit und der Führung eines eigenen Unternehmens auf. 1997 wechselte er als freier Handelsvertreter zu Hyla International. Um seine Kenntnisse über den Direktvertrieb weiter zu vertiefen, entschied er sich 2001, seine Karriere bei einem weltweit

tätigen US-Konzern fortzusetzen. Schnell stieg er hier zu einem der weltweit besten Verkäufer auf. 2007 holte ihn Hyla International als Vertriebsdirek tor f ür Deutschland zurück nach Filderstadt. Anfang 2009 war Michael Hausenblas dann mit der Gründung seines eigenen Unternehmens, der Hyla Germany GmbH, a m Z iel s ei ner ber u f lichen n Pläne.

wirtschaft news Außergewöhnliche Events Die Kunstgalerie Bech in Schorndorf lädt regelmäßig zu ganz besonderen Veranstaltungen mit ausgewählten Künstlern

J

ames Francis Gill, Alejandro Hermann, Susan Leyland, Giovanni Maranghi, Paolo Staccioli und Dan Pyle: Diese international erfolgreichen zeitgenössischen Künstler treffen in der von Anja

Anja und David Bech 158

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Bech geführten Kunstgalerie Bech in den Räumlichkeiten der auf die Herstellung von Akkumulatoren und Antriebstechniken spezialisierten Akku Power GmbH in Schorndorf in einzigartiger Konstellation aufeinander. Besagte Künstler stellen hier in der Paul-Strähle-Straße 26 ihre außergewöhnlichen, technisch anspruchsvollen Werke aus, die auch schon im MoMA in New York (James Francis Gill), im Medici-Palast in Florenz (Giovanni Maranghi, Paolo Staccioli) oder dem Sunset Boulevard in Hollywood (Dan Pyle) gezeigt wurden. Seit 2013 präsentiert die Galerie wechselnde Ausstellungen mit Liebe und Leidenschaft zur Kunst, daneben werden regelmäßigen Events im exklusiven Rahmen an ausgewählten Orten organisiert. Wer Lust auf Kunst abseits vom Mainstream hat, ist hier also genau richtig. Die nächsten Termine zum Vormerken: Am

28. September steigt in der Galerie ab 19 Uhr eine Vernissage mit Dan Pyle unter dem Titel „Shadow and Light“ inklusive Livezeichnen des Künstlers, musikalisch untermalt von den Hot Jazz Rewinders. Die Finissage hierzu findet am 25. November von 15 bis 19 Uhr ebenfalls in der Galerie statt. Darüber hinaus steht vom 16. November 2017 bis zum 16. Januar 2018 in der SLP Anwaltskanzlei in Reutlingen (Obere Wässere 4) die Ausstellung „Solo Maranghi II“ auf dem Programm. Und am 18. November kann man von 10 bis 20 Uhr bei Marcolis im Dorotheen-Quartier in Stuttgart Giovanni Maranghi beim Livemalen erleben. Last but not least ist für den 15. März 2018 der Start der Wanderausstellung „Follow your Dreams“ mit Alejandro Hermann vorgesehen – nach jetzigem Stand lässt dabei Jörg Mink im Spiegelsaal von Schloss Solitude seine Harley live von dem Künstler gestalten. n


Fotos: Fotolia

top LIFESTYLE Einkaufstipps für Mode, Einrichtung, Schönheit und vieles mehr in Stuttgart und der Region


anzeigen | lifestyle

OPTIK MARTIN

CALWER 13

Calwer Straße 15 | 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 228765 | Fax 2287661 info@optikmartin.de | www.optikmartin.de

Calwer Straße 13 | 70173 Stuttgart Telefon 0711 290199 knut.mueller@gmx.com

Optik Martin ist individuell und bietet eine fachkompetente Beratung rund um bestes Sehen und Aussehen bei höchsten Ansprüchen an Design und Qualität. Angefangen bei Kollektionen der begehrtesten Designer wie Chanel, Philipp Starck, Thierry Lasry und Linda Farrow bis hin zur eigenen Hauskollektion. Selbst Unikate aus Titan, Acetat oder Büffelhorn werden nach Maß und Wunsch gefertigt. In einem unverwechselbaren Ambiente und persönlicher Atmosphäre erwartet sie ein hochqualifiziertes Team an Augenoptikermeister/ innen, die auf ihre individuellen Sehanforderungen eingehen. Personalisierte Brillengläser ermöglichen bisher nicht vorstellbaren Sehkomfort- Wellness für ihre Augen. Die notwendigen Daten werden mit extrem präziser und modernster Messtechnik in vertrauter Zusammenarbeit mit dem Kunden ermittelt. Individualität, Extravaganz, Mode und Kompetenz steht für Optik Martin. ▪ Mo bis Fr 10–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

VON HOFEN JUWELIERE Calwer Straße 42 | 70173 Stuttgart Telefon 0711 296719 info@vonhofen-juweliere.de | www.vonhofen-juweliere.de

Seit über 40 Jahren ist der Stuttgarter Traditionsjuwelier von Hofen in der Calwer Straße eine der gefragtesten Adressen der Region für exquisite Schmuckstücke und Zeitmesser. Die exklusive Produktauswahl und die stets persönliche, fundierte und individuelle Beratung von Wolfgang  Oergel (Geschäftsleiter) spiegeln den hohen von Hofen-Anspruch wider, allen Kundinnen und Kunden in jedem Detail etwas Besonderes zu bieten. Der steigenden Nachfrage nach individuellem Schmuck entsprechend, hat sich von Hofen auf Eigenanfertigungen spezialisiert. Die hauseigene Meisterwerkstatt ist auf die anspruchsvollsten Kundenvorstellungen eingestellt und erfüllt flexibel jeden Wunsch. Viele dieser Schmuckstücke entstehen so beispielsweise durc h Umarbeiten von Familienschmuck oder durch Anfertigen des passenden Schmuckstücks für einen besonderen Anlass. Bei allen Unikaten der eigenen von Hofen-Kollektion wird besonders viel Wert auf die sorgfältige Auswahl von teils außergewöhnlichen und seltenen Farbsteinen wie zum Beispiel dem neonblauen Paraiba-Turmalin gelegt. Italienische Top-Marken des Juweliers sind unter anderen Bulgari, Pomellato, Dodo, PESAVENTO, Gellner, Schoeffel und Fope. Ganz außergewöhnlich elegant, sommerlich frisch und wertvoll sind die Schmuckstücke in warmen Gelbgold mit ganz raffiniert facettiert geschliffenem Mandaringarnat in Tropfenform bei Ohrhängern und beim Anhänger sowie in Kombination mit braunen, fein funkelden Brillanten im so besonderen Ring – exklusiv und nur bei Juwelier von Hofen! ▪ Di bis Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr 160

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

UOM: ADRIANO

GOLDSCHMIED

/

ALLEGRI

/

BOGLIOLI

/

CARUSO / CRUCIANI / HERNO / JACOB COHEN / GINO B / IGN.JOSEPH  SHIRTS   / MONTECORE / PT01 / PT05 / S.W.O.R.D. / WINDSOR uvm. D ON

N A:

ADRIANO GOLDSCHMIED / BLAUER / BOGLIOLI / CLOSED / CRUCIANI / HERZENSANGELEGENHEIT / GIMO‘S / MET JEANS / MAJESTIC / S.W.O.R.D. / WINDSOR uvm. ▪ Mo bis Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr


anzeigen | lifestyle

RUTH SELLACK SCHMUCK OBJEKTE

Foto: Kilian Bishop

Eberhardstraße 6 | 70173 Stuttgart-Mitte | Telefon 0711 604914 | Fax 6079401 | info@ruth-sellack.de | www.ruth-sellack.de

Perlen sind seit jeher wahre Wunder der Natur. Und als solche sind sie eine reiche Inspirationsquelle für die Kreationen des Schmuckateliers von Ruth Sellack. Ihre Kollektionen präsentieren die ganze Artenvielfalt der Perle – ob Südsee- und Akoyaperlen aus dem Salzwasser oder chinesische Süßwasserperlen. Die Unikate spiegeln perfekt die Philosophie von Ruth Sellack wider, wonach der Charakter eines Schmuckstücks so einzigartig sein muss wie die Person, die ihn trägt. „Dann ist man als Goldschmied nahe an dem, was Perfektion bedeutet.“ Genau diese Perfektion gelingt der Schmuckdesignerin mit ihren in traditioneller Handarbeit und nach eigenen Entwürfen gefertigten Kreationen immer wieder aufs Neue. So funkeln im Atelier in der Eberhardstraße zahlreiche Unikate aus Gold, Platin und vielen anderen kostbaren Materialien wie Farbedelsteine, Diamanten und Perlen. Dabei liebt Ruth Sellack die klare Formsprache und gibt ihren Kollektionen stets eine unverwechselbare Individualität. Details setzen charakteristische Akzente und schaffen so das Besondere. Das Ambiente der Manufaktur mit einem Raumobjekt als architektonischem Blickfang ist so erlesen wie der präsentierte Schmuck. Im vorderen Teil finden sich der Ausstellungs- und Beratungsbereich mit Lounge und Separee. Daran angrenzend folgen Entwurf und Produktion der von Hand gefertigten Einzelstücke, bei deren Entstehung auch gerne mal hinter die Kulissen geschaut werden darf. Der Service ist so individuell und spontan wie kompetent und einfühlsam. Unser Tipp: Unbedingt vorbeischauen! ▪

Di bis Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr. Mo geschlossen

BINDER OPTIK

BAITINGER

Marktplatz 11 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 2384764

Rathauspassage 2 | 70173 Stuttgart-Mitte (direkt am Marktplatz) Telefon 0711 557667 | Fax 9561016 info@baitinger-dessous.de | www.baitinger-dessous.de

Perfektes Seherlebnis aus Meisterhand – dafür steht Binder Optik am Stuttgarter Marktplatz seit nun 10 Jahren. Hier erwartet Sie außergewöhnlicher Service gepaart mit exzellenter Kompetenz, die jeden Brillenkauf zu einem besonderen Erlebnis macht. Bekannte Designer wie Dior, Chanel, Dolce & Gabbana und Tom Ford sowie klassische Modelle von Jaguar und Marc O‘Polo oder angesagte Designs von Ray-Ban® und Tom Tailor – Binder Optik bietet eine große Auswahl an Marken und das zu garantiert kleinen Preisen. Binder Optik führt ausschließlich Markenprodukte namhafter Glashersteller wie Zeiss und Hoya und verwendet modernste 3D-Vermessungstechnik. Alles mit nur einem Ziel: Ihnen ein perfektes Seherlebnis zu bieten. Weitere Infos unter www.binder-optik.de

D ESSOUS & W

Ä SCHE

Wer auf der Suche nach feinen Dessous, hochwertiger Tag- und Nachtwäsche oder ausgefallener Bademode ist, kommt um Baitinger Dessous nicht herum. In dem neuen Geschäft am Stuttgarter Marktplatz findet Mann & Frau nicht nur die größte Auswahl an Markenware wie Eres, La Perla, Zimmerli, Lise Charmel, Marie Jo, Paladini, Vilebrequin, Blue Lemon u. v. m., sondern auch fachkundige Beratung und eine sehr angenehme Atmosphäre. ▪ Mo bis Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

161


anzeigen | lifestyle

162

MODEHAUS DÖTTINGER

BEST.

Calwer Straße 5 | 70173 Stuttgart Telefon 0711 2262224 | Fax 2262225 mail@mode-doettinger.de | www.mode-doettinger.de

Sophienstraße 14 | 70178 Stuttgart Telefon 0711 6744963 info@best-store.de | www.best-store.de

Seit rund einem Jahr heißt es bei Mode Döttinger „42 ist die neue 36“. Nach diesem Motto wurde die gesamte Kollektion des Modehauses in der Calwer Straße auf die Größen 42–48 umgestellt – mit Erfolg. Wie auch schon in der Pforzheimer Filiale (Dillsteiner Straße 9–11, Tel. 07231 4241262). Damit gibt es nun auch in Stuttgart ein attraktives Shopping-Angebot für Frauen, die vom Textileinzelhandel bisher kaum beachtet wurden. Das Einzelhandelsgeschäft setzt auf hochwertige Damenmode ausgewählter Designer sowie eine persönliche Beratung, die gerade im Segment 42–48 umso wichtiger ist. Geführt werden die aktuellen Trends hochwertiger Designer-Marken wie Katharina Hovman, Persona, Bruno Manetti, Allude, Riani, NYDJ, Elena Miro, Norma Camali, Current Elliott, Steffen Schraut, Annette Görtz, Kristensen du Nord, a.b Dresses u. v. a. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren.

Exklusive und stilsichere Womenswear und Accessoires von High-Fashion bis Easy-Casual-Chic: Tina Josenhans und ihr Best.-Team folgen seit 16 Jahren dem Anspruch, jede Saison aufs Neue die ganz besonderen Dinge für ihre Kundinnen zusammenzustellen. Bei der Auswahl aus dem riesigen Angebot der vielen nationalen und internationalen Designer lassen sie sich immer von einer eigenen Handschrift und einem hohen Qualitätsanspruch an das einzelne Teil führen. Im großzügigen Store im Gerberviertel findet man mit viel Liebe zum Detail zu den Designerstücken ergänzte Newcomer, Glamouröses oder Sportives. Unverwechselbar gemixt und gestylt wird mit Mode von Missoni und Anine Bing über Stouls oder Dorothee Schumacher bis Giorgio Brato und Diane von Furstenberg. Modeauswahl mit ansteckender Leidenschaft.

▪ Mo bis Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr

▪ Mo bis Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr

STRASSBURGER MODEACCESSOIRES

APARTMENT72

Dorotheenstraße 4 (Markthalle) | 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 2262311 | Fax 0711 6409316 www.strassburger-fashion.de

Rubensstraße 2 | 70597 Stuttgart-Degerloch Telefon 0711 95899795 | Mobil 0157 34634345 store@apartement72.com | www.apartment72.com

Wenn es um Fashion und Style geht, ist das Geschäft von Ingrid Strassburger seit 2003 auf der Empore der Stuttgarter Markthalle eine gefragte Destination. In tollem Ambiente findet man hier ausgefallene Modeaccessoires und schöne Taschen sowie Gürtel namhafter Designer ebenso wie eine riesige Auswahl an hochwertigem Haarschmuck, Bürsten und Haarpflegeprodukten unter anderem von Aveda und Kerastase. Auch in Sachen Mode laden die schönen Räumlichkeiten nach Herzenslust zum Stöbern ein. Die Palette reicht von klassisch-elegant bis hin zu lässig-sportiv und begeistert mit Designermarken, die man nicht an jeder Ecke findet – so zum Beispiel Vince, Carven, JBrand, FTC Cashmere, 81hours oder 120% Linen. Dazu kommen traumhaft schöne Schals von Friendly Hunting, Faliero Sarti, Rubicon und Neri. Abgerundet wird das Sortiment um Schmuckstücke von Labels wie Marijana von Berlepsch, Rosa Maria, Possum und Redline.

Premium-Fashion in Wohlfühlatmosphäre aussuchen, anprobieren und auch mal neue Seiten an sich selbst entdecken: Das kann man in Stuttgart-Degerloch bei Nicole Schiedmayer. In ihrem inhabergeführten Modegeschäft stellt sie ihre langjährige Erfahrung im Luxus-Business und ihre Begeisterung für Mode ganz ihren Kundinnen zur Verfügung. Typgerechte Outfits sind für sie eine Selbstverständlichkeit, dazu noch Kreativität und ein Schuss Emotion dürfen schon sein. So macht Einkaufen Spaß: Cool but cosy! Unter den Labels findet man 360 Cashmere, Frame denim, Dawn, Être Cécile, Essentiel Antwerp, Liv Bergen, Schumacher, Circolo, iheart oder Spoon. Neu ist das „men’s test lab“ mit lässig sportiven Kollektionen von Circolo 1901, myths und Kiefermann. Stöbern kann man zudem in wechselnden Sortimenten rund um Accessoires und Lifestyle wie Schmuck, Bademoden, Düften und Büchern. Regelmäßig gibt es Events und Fashion-Shows. Private Shopping und Stilberatung nach Vereinbarung.

▪ Mo bis Fr 9:30–19 Uhr, Sa 9–16 Uhr

▪ Mo bis Fr 10–18:30 Uhr, Sa 10–15 Uhr

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


anzeigen | lifestyle

HEUDORF

PHOTO BERGMEISTER

PARFÜMERIE – BEAUTY ROOMS

Büchsenstraße 10 und Hirschstraße 20 | 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 297177 und 297825 | Fax 295815 info@parfuemerie-heudorf.de | www.parfuemerie-heudorf.de

Eberhardstraße 6 | 70173 Stuttgart Telefon 0711 240448 | Fax 2485528 info@photo-bergmeister.de | www.photo-bergmeister.de

Ohne Parfüm kein Luxus: Abseits von Massenartikeln bietet Heudorf seinen Kundinnen und Kunden diesen Luxus jeden Tag – und das seit über 200 Jahren. Stuttgarts namhafte Adresse in Sachen Beauty und Wellness verbindet dabei Tradition, Zeitgeist und Individualität zu einem raffinierten, phantasievollen und außergewöhnlichen Einkaufs- beziehungsweise Pflegeerlebnis. Geradezu prädestiniert zum Abschalten und Sich-Verwöhnen-Lassen sind die zahlreichen Pflege-Programme von Heudorf. In speziellen „Beauty Rooms“ werden nicht nur Gesichts- und Körperbehandlungen, Maniküre und Pediküre angeboten, sondern auch Make-up-Beratungen und Hautanalysen durchgeführt. Seinesgleichen sucht bei Heudorf auch das Angebot exklusiver und anspruchsvoller Produkten von Kosmetikherstellern und Parfümeuren aus der ganzen Welt. Seinen Lieblingsduft oder die bevorzugten Kosmetikartikel kann man bei Heudorf übrigens auch online bestellen.

Seit über 50 Jahren ist Photo Bergmeister das Fachgeschäft in der City mit Rundum-Service und immer neuen Angeboten zum Thema Fotografie. In Sachen Kameras sind unter anderem die Premium-Marken Leica und Hasselblad zwei Schwerpunkte. Neben der Filmannahme und -entwicklung inklusive aller Arten von Fotogeschenken gibt es bei Antonino Zambito den individuellen Fotokorrekturservice, die Pass- und Bewerbungsfotos, das Kodak-Fotobuch und Vergrößerungen – alles auch zum sofortigen Mitnehmen. Außerdem ist man in besten Händen mit „Bild vom Bild“ sowie der Digitalisierung und Restaurierung alter Aufnahmen. Auch wer analog, kreativ und experimentell unterwegs ist, findet hier Filme und Kameras, Beratung und Coaching, Reparatur sowie An- und Verkauf. Klassisches Portrait-Shooting im eigenen Studio und super Service beim Hochzeitsevent mit dem Fachmann vor Ort runden das Angebot ab.

▪ Mo bis Fr 10–19 Uhr, Sa 9:30–18 Uhr

▪ Mo bis Fr 9:15–18:30 Uhr, Sa 10–16 Uhr

URSULA HERTLEIN

GALIZIA FACTORY STORE

Sauerlandstraße 1 | 70794 Filderstadt Telefon 0711 774813 info@ursula-hertlein.de www.ursula-hertlein.de

Reutlinger Straße 47 | 72555 Metzingen Telefon 07123 21278 | Fax 910380 info@galizia-factory.com | www.galizia-factory.com

WIR WAREN ALTGOLD

Seit über 20 Jahren fertigt Ursula Hertlein hochwertigen Schmuck und individuelle Umarbeitungen für Juweliere und Privatkunden an. Die exklusive Schmuckkollektion zeichnen dabei zeitlose Entwürfe aus. Um die mit Leidenschaft und Kompetenz zusammengestellte Kollektionen kennenzulernen, kann man sich auf der Homepage von Ursula Hertlein informieren oder einen Termin vereinbaren.

Seit mehr als 25 Jahren gilt der Galizia Factory Store auf vier Etagen und 700 m² als In-Treffpunkt für alle, die Wert auf ein gepflegtes Äußeres legen. Der Galizia Factory Store befindet sich im Herzen von Metzingen, direkt am Lindenplatz und führt Damen- und Herrenkollektionen von Armani Jeans, Aeronautica Militare, Gianni Versace, La Martina, Peuterey, Just Cavalli, Parajumpers, Michael Kors und George Gina&Lucy. Accessoires und Brillen stammen von namhaften Häusern wie Armani, Dior, Gucci, Ray Ban, Dolce & Gabbana, Prada und Bulgari. ▪ Mo bis Fr 10–20 Uhr und Sa 9:30–20 Uhr Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

163


anzeigen | lifestyle

FEINKOST BÖHM GMBH Kronprinzstraße 6 | 70173 Stuttgart Telefon 0711-227560 | kontakt@feinkost-boehm.de | www.feinkost-boehm.de

Seit 1889 bietet das Traditionshaus Feinkost Böhm ein kulinarisches Angebot der Extraklasse und ist Stuttgarts Adresse für Delikatessen. Feinkost Böhm, das sind Menschen, die mit ihrer Begeisterung für Feinkost den Alltag besonders machen und sich bester Qualität und Herkunft der Produkte verschrieben haben. Der Besuch bei Feinkost Böhm ist wie ein Streifzug durch exotische Länder und heimische Gefilde. Hier gibt es erlesene Delikatessen für den besonderen Moment und frische Vielfalt für den alltäglichen Bedarf: Fleisch von regionalen Höfen aus dem baden-württembergischen Umland und den besten Zuchtbetrieben der Welt, fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte, ausgezeichnete Weine und Champagner, knackiges Obst und Gemüse, Pasteten

und Wurstspezialitäten, hunderte Käsesorten, echtes Bäckerhandwerk und kunstvolle Patisserie. Immer wieder präsentieren Genusshandwerker der Region neue Produkte und Raritäten in der Stuttgarter Kronprinzstraße. Als Kunde bekommen Sie die Gelegenheit die Köstlichkeiten vor Ort zu verkosten und die Produzenten kennenzulernen. Große Beliebtheit genießen auch die vielfältigen Geschenkboxen und Geschenkkörbe, die nach verschiedenen Mottos und Gelegenheiten liebevoll zusammengestellt werden. Die beiden Restaurants im Haus runden das köstliche Angebot ab und entführen in zwei ganz unterschiedliche Genusswelten: Das Feinkost Böhm Restaurant lädt zu Klassikern und mediterranen Kreationen ein. Das Sushi Ya serviert frische, kreative japanische Spezialitäten. FEINKOST BÖHM IST DIE HEIMAT DES GUTEN GESCHMACKS. EIN KLEINOD FÜR GENIESSER UND FEINSCHMECKER – FÜR MENSCHEN, DIE WERT LEGEN AUF ECHTE QUALITÄT UND GANZ PERSÖNLICHEN SERVICE. EIN ORT VOLLER HIGHLIGHTS FÜR DEN BESONDEREN GENUSS. ▪ Mo bis Do 10–20 Uhr, Fr und Sa 9–20 Uhr

FISCHHALLE Dorotheenstraße 4 | 70173 Stuttgart | Telefon 0711 245962 | info@looss-kulinarisches.de | www.fischhalle-stuttgart.de

Seit Dezember 2016 wird den Kunden in der Fischhalle nach langer Pause wieder ein erstklassiges Angebot von fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten aus der ganzen Welt präsentiert: Räucherlachs- und Thunfischvariation, Wildgarnelen, von Hand geangelter Loup de Mer aus Frankreich, Steinbutt und Seezunge, Rückenfilets vom Rotbarsch aus Island, Kabeljau, Heilbutt, Scholle und Seelachs. Der legendäre hausgemachte Meeresfrüchtesalat und Biofische wie Doraden, Lachs oder die Bachforelle, sowie kalt und warm geräucherte Fischspezialitäten runden das Angebot ab. Genießen Sie exklusive Fisch- und Meeresfrüchtebuffets auch zu Hause oder bei Ihrem Firmenevent. Lassen Sie sich von unserem Cateringteam verwöhnen. Unser historischer „Austernlaster“ kreuzt auf Wunsch 164

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

auch bei Ihnen vor Ort auf und bietet Ihnen Champagner und frisch geknackte Sommeraustern auf höchstem Niveau. Ein Großteil des Angebotes an Meeresfrüchten und Krustentieren kommt binnen Stunden vom Pariser Großmarkt Rungis direkt in die Stuttgarter Fischhalle. Die Austern- und Champagnerbar bieten ein speziell auf die Sommerzeit abgestimmtes Austernangebot sowie eine exklusive Kaviarauswahl. Hier bleiben auch für Feinschmecker keine Wünsche offen. Dieses Jahr war die Austernbar auch zum ersten Mal auf dem Stuttgarter Sommerfest vertreten. ▪ Fischhalle: Mo bis Fr 7:30–18:30 Uhr, Sa 7–17 Uhr; Austern und Champagnerbar Mo bis Fr 10–18:30 Uhr, Sa 9–17 Uhr


anzeigen | lifestyle

FRISCHEPARADIES STUTTGART Ulmer Straße 159 | 70188 Stuttgart Telefon 0711 55300-0 | Fax 0711 55300-55 marktleitung-stuttgart@frischeparadies.de | www.frischeparadies.de

Einkaufen was das Herz begehrt – dort, wo auch die Spitzenköche auswählen: Das ist im Stuttgarter Frischeparadies in der Ulmer Straße himmlisch einfach. Auf der Verkaufsfläche von 1.100 Quadratmetern kann auch der private Genießer und Feinschmecker aus einem riesigen Angebot an feinsten Lebensmitteln seinen Einkaufswagen füllen. Insgesamt über 12.000 Delikatessen sind im hellen, von naturbelassenem Holz, Glas und Licht geprägten Ambiente angerichtet. Der anspruchsvolle Privatkunde findet allein am sechs Meter langen Schinkenhimmel und an der Marktstand-ähnlichen Käsetheke ein Highlight am anderen. Das Herzstück, die neun Meter lange Fisch- und Seafood-Abteilung, bietet frische Topqualität aus den Meeren und die Obst- und Gemüseabteilung setzt einen Schwerpunkt mit regionalen Produkten sowie zahlreichen seltenen Sorten und Exoten. Lebensmittel aus nachhaltiger Produktion, die lückenlos bis zum Erzeuger zurückverfolgt werden können, sind mit

dem Label QSFP ausgezeichnet. Unter die „Qualité supérieure sélectionnée pour Frischeparadies“ fallen beispielsweise Marensin-Hähnchen, Eifeler Ur-Lamm, Dorade Royale und Wolfsbarsch aus Cadiz, Glen Douglas Lachs aus Schottland sowie Fisch, Krusten- und Schalentiere von der bretonischen Atlantikküste. Wer den passenden Wein noch nicht gefunden hat, der wird in der Weinabteilung mit Verkostungstresen fachkundig beraten. Und wer vom Einkaufen hungrig ist, der kann sich im hauseigenen Bistro mit Blick in die offene Küche von der Auster bis zum Zander leckere Gerichte aus der wechselnden Karte oder individuelle Wünsche zubereiten und servieren lassen. An jedem ersten Montag im Monat ist Cash & Carry-Tag, dann gibt es 15 Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment. ▪ Mo bis Fr 7–19 Uhr, Sa 8–17 Uhr, Bistro Di bis Sa 11–15 Uhr

METZGEREI WALLISCH

BÄCKEREI UND KONDITOREI TREIBER GMBH

Wilhelmstraße 19 | 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt Telefon 0711 567907 s.wallisch-binder@gmx.de | www.wallisch-binder.de

BEREITS 32× IN STUTTGART UND DER REGION FÜR SIE DA

Gutes aus Meisterhand: So lautet das Motto der Metzgerei von Silke Wallisch in Bad Cannstatt. In jedem Produkt steckt geprüfte Qualität, viele der hochwertigen Fleisch- und Wurstwaren sind mit Pokalen und Gold-Medaillen ausgezeichnet. Das gilt für den Fleischkäse ebenso wie für die Lyoner, die guten Weißwürste oder ganz exklusiv für die „Original-Cannstatter-Würschtle“, die man übrigens auch hervorragend grillen kann. Perfekt fürs Grillen sind außerdem die Gourmet-Bratwurst und das abgehängte T-Bone-Steak. Von Donnerstag bis Samstag gibt’s außerdem fangfrischen Fisch wie zum Beispiel Lachs, Kabeljau oder Rotbarsch. Und wer’s noch nicht probiert hat: Auch diese Leckereien sind für die Grillsaison ein absoluter Hochgenuss. Selbstverständlich kann man in der Metzgerei auch gleich vor Ort kleine Leckereien genießen – im Innen- wie im Außenbereich. Eine gefragte Adresse für unbeschwertes Feiern zu Hause ist schließlich der Catering-Service, der – passend zur Saison – gerne auch die unterschiedlichsten Köstlichkeiten auf den Grill legt. ▪ Mo, Di, Do und Fr 7–18 Uhr, Mi 7–14 Uhr, Sa 7–13 Uhr

Gottlieb-Daimler-Straße 2 | 71144 Steinenbronn Telefon 07157 88911-0 info@baeckerei-treiber.de | www.baeckerei-treiber.de

Aus Überzeugung hausgemacht. Das hätte sich Emil Treiber sicher nicht träumen lassen, als er im Jahre 1920 seine Bäckerei eröffnete und seine ersten eigenen Brote backte: Fast 100 Jahre später ist aus seiner Bäckerei eine Backmanufaktur mit einem äußerst vielfältigen Sortiment entstanden. Das Rezept dieses Erfolgs: beste Zutaten, leidenschaftliches Handwerk und ein hoher Qualitätsanspruch. Das Sahnehäubchen auf der Treiber-Unternehmenstorte bilden die Bäckerei-Cafés, in denen gemütliche Sitzecken und natürliche Baumaterialien für eine entspannte Café-Atmosphäre und ein geschmackvolles Einkaufserlebnis sorgen. Dennoch ist die Backmanufaktur Treiber eines geblieben: ein Familienunternehmen mit alter Tradition. Deshalb wird auch heute noch jeder Kuchen in der Backmanufaktur Treiber von Hand belegt und jedes Brot von Hand aufgearbeitet. Jeden Tag aufs Neue. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

165


anzeigen | lifestyle

HSG AIRPORT SHOPS STR

TRAV EL V ALUE & D UTY F REE | F ASHI ON | B ON V OY AG E

HSG Flughafen Stuttgart Handels- und Service GmbH | www.hsg-flughafen-stuttgart.de

Wir haben von Montag bis Sonntag an 365 Tagen im Jahr für Sie geöffnet und bieten neben attraktiven Special Editions und Special Sizes auch monatlich wechselnde Special Offers an. Nach dem Motto „Sie fliegen, wir kümmern uns um den Rest“ kommen Sie in unseren Travel Value Shops wie auch in unseren Fashion Shops in den Genuss ausgewählter Services, die Ihren Einkauf noch angenehmer machen. Sind Sie zum Beispiel auf der Durchreise oder fällt Ihr Einkauf größer aus, können Sie sich die Waren ab einem Wert von 50 Euro kostenlos nach Hause liefern lassen.

166

Für Flugreisende, die ab Stuttgart fliegen und hier auch wieder landen, aber auf Lieferzeiten verzichten möchten, deponieren wir den Einkauf gerne kostenlos in unserer zentralen Abholstation im Bon Voyage (Terminal 2, Ebene 3, öffentlicher Bereich, Telefon 0711  948-4012). Nach der Ankunft können Sie Ihren Einkauf während unserer Öffnungszeiten von 5 bis 21  Uhr ganz bequem und schnell abholen. Genauere Informationen können Sie gerne unserer Homepage (Adresse siehe oben) unter dem Menüpunkt „Service“ entnehmen.

TRAVEL VALUE & DUTY FREE SHOPS

FASHION SHOPS

Terminal 1 | Telefon 0711 948-2750 | Sicherheitsbereich Terminal 1 | Telefon 0711 948-2665 | Sicherheitsbereich Terminal 3 | Telefon 0711 948-5381 | Sicherheitsbereich Terminal 4 | Telefon 0711 948-4665 | Sicherheitsbereich

Jet Setter Woman | Terminal 2 | Telefon 0711 948-2748 | Öffentlicher Bereich Jet Setter Trend | Terminal 3 | Telefon 0711 948-2236 | Öffentlicher Bereich Depart.Men | Terminal 3 | Telefon 0711 948-5383 | Sicherheitsbereich Dresscode | Terminal 3 | Telefon 0711 948-2214 | Sicherheitsbereich

In unseren Travel Value & Duty Free Shops jeweils im Sicherheitsbereich direkt hinter den Sicherheitskontrollen bekommen Sie alles, was sie für ihre Reise brauchen. Wir bieten eine große Auswahl an hochwertigen Parfüms, pflegenden Kosmetika, trendigen Accessoires, exklusiven Spirituosen und Weinen aus aller Welt. Dazu kommt eine vielfältige Auswahl an Süß- und Tabakwaren, praktischen Reiseutensilien, Bücher/Zeitschriften, Souvenirs und Geschenkartikel aller Art. Ganzjährig finden Sie bei uns günstige Travel Value Preise auf ausgewählte Markenprodukte, einzigartige Limited Editions und Travel Retail Exclusive Products. Jeden Monat stellen wir unseren Kunden außerdem attraktive Special Offers vor, bei denen sie bis zu 30 Prozent zusätzlich sparen können.

Unsere vier Fashion-Shops am Flughafen Stuttgart bieten alles, was das Herz begehrt: Die Markenvielfalt reicht dabei von trendigen Modemarken wie Guess oder Opus im Jet Setter Trend bis hin zu femininen Outfits von Marc Cain oder Luisa Cerano im Jet Setter Woman. Im Angebot sind darüber hinaus auch exklusive Reisekoffer von Rimowa. Im Dresscode erwarten die Kunden aktuellste Trends und Accessoires unter anderem von den angesagten Topmarken wie Marc O’Polo und Boss Orange. Die aktuellsten Business- und Freizeit-Kollektionen für den Mann werden durch renommierte Modemarken wie zum Beispiel JOOP und Tommy Hilfiger, um nur ein paar Marken zu nennen, im Depart.Men präsentiert. Vom kommerziellen Segment bis hin zu Premiumlabels ist für jeden etwas dabei.

▪ Mo bis So eine Stunde vor dem ersten Flug bis zum letzten Abflug an 365 Tagen im Jahr.

▪ Öffentlicher Bereich: Mo bis So 8–20 Uhr. Sicherheitsbereich: Mo bis So von 5 Uhr bis zum letzten Abflug.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


anzeigen | lifestyle

REISEMARKT

AM

STUTTG ART AI RPORT

Terminal 3, Ebene 4, öffentlicher Bereich | www.stuttgart-airport.com

Was gibt es Schöneres, als einen Urlaub direkt dort zu buchen, wo auch die Reise losgeht? An einem besonderen Standort, bei dem Urlaubsfeeling aufkommt? Dann sind Sie im Reisemarkt am Stuttgart Airport genau richtig. Nicht weniger als 19 Reisebüros in Terminal 3, Ebene 4 bieten Ihnen von Last­Minute­ bis zu Früh­ bucher­Angeboten alles, was das Herz begehrt. Durch die Vielzahl der Büros könnte das Spektrum der angebotenen Reisen kaum breiter sein. Und das mit persönlicher Beratung und besonderen Tipps der Reisebüro­Experten an 365 Tagen im Jahr, auch sonn­ und feiertags. Der Reisemarkt wurde übrigens 2015/2016 umfang­ reich umgebaut und renoviert. In diesem Rahmen wurde zugleich auch die Gastronomie um McDonald’s und McCafé erweitert. Also: Nichts wie „hin und weg“! ▪ Mo bis So 10–19 Uhr

SHOPPING

AM

STUTTG ART AI RPORT

EDEKA JÄGER

AM

STUTTG ART AI RPORT

Terminal 1–3, Ebenen 2–4, öffentlicher Bereich und Sicherheitsbereich www.stuttgart-airport.com

Terminal 3, Ebene 2, öffentlicher Bereich Telefon 0711 79469207 | www.stuttgart-airport.com

An 365 Tagen im Jahr erwartet Sie am Stuttgart Airport ein Einkaufs­ erlebnis der besonderen Art. In rund 30 Geschäften finden Sie aus­ gewählte Damen­ und Herrenmode nationaler und internationaler Marken ebenso wie Schuhe, Taschen, Schmuck, Parfüms, Kosmetika und Accessoires. Shops wie FELIX W., Hallhuber, Jet Setter Woman, Picard und die Travel Value & Duty Free Shops laden Sie nach Her­ zenslust um Shoppen ein. Darüber hinaus gibt es viele Cafés, Bars und Restaurants – darunter das Sternerestaurant top air mit Blick auf das Rollfeld. Serviceeinrichtungen wie zum Beispiel Apotheke, Friseur und Tourist­Information runden das Angebot ab.

Der im Sommer 2016 neu eröffnete EDEKA­Markt lädt in Terminal 3 auf der Ankunftsebene im öffentlichen Bereich zum Einkaufen ein. Auf einer Verkaufsfläche von 620 Quadratmetern werden an sieben Tagen die Woche insgesamt 8.000 Artikel zu Innenstadtpreisen an­ geboten. Das umfangreiche Sortiment ist ebenfalls mit dem in der Innenstadt zu vergleichen und deckt alles ab, was für den täglichen Bedarf benötigt wird. Neben einem großen Selbstbedienungsbereich mit Fleisch­ und Wurstwaren sowie Käse gibt es eine gut sortierte Obst­ und Gemüsetheke mit vielen Produkten von lokalen Erzeu­ gern. Für eilige Kunden hält der EDEKA­Markt zahlreiche Conveni­ ence­Produkte wie beispielsweise vorgeschnittenes Obst oder auch Feinkostsalate parat, eine Saftpresse bietet frische Vitamine zum Mitnehmen. Beim Bezahlen werden sämtliche Kreditkarten akzep­ tiert. Darüber hinaus bietet die Spezialitätenbäckerei Treiber an der Backwarentheke frisches Brot, Brötchen sowie süße Teigwaren und Kuchen an.

▪ Mo bis So geöffnet

▪ Mo bis So 6–22 Uhr Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

167


anzeigen | lifestyle

RAUMLICHT

EINKAUFSGARTEN PETER HAAG

Große Falterstraße 3 | 70597 Stuttgart-Degerloch Telefon 0711 7655506 | Fax 7655507 info@raumlicht.com | www.raumlicht.com

Chemnitzer Straße 23 | 70597 Stuttgart Telefon 0711 723900 www.einkaufsgarten.de

Am Marktplatz von Stuttgart-Degerloch präsentiert sich seit über 20 Jahren das Lichthaus RAUMLICHT. Familie Ehrle bietet mit ihrem Team die perfekte Umsetzung der Kundenwünsche – mit innovativen Ideen und Konzepten der Lichtgestaltung. Von der Planung und Beratung – auch vor Ort – bis zur Ausführung und Montage. Auf drei Etagen kann man die ganze Faszination von Licht und Wohnen mit Kollektionen namhafter Hersteller und Designer erleben. RAUMLICHT ist exclusiver Premium-Partner mit dem großzügigen Occhio-Studio sowie Shops von Nimbus, Oligo und Serien. Auch die Präsentation von Kommunikationstechnik als „SIEDLE-STUDIO-PARTNER“ zeigt designorientierte Technik für Sicherheit und Komfort im gesamten Wohnbereich. Ergänzt durch ihren leistungsstarken Elektrofachbetrieb Dahler & Ehrle in Filderstadt, bietet RAUMLICHT Komplettlösungen im gesamten Bereich der Elektro- und Gebäudetechnik an.

Grüne Oase im Gewerbegebiet Ein Einkaufserlebnis in entspannter und freundlicher Atmosphäre bietet der Einkaufsgarten im Degerlocher Gewerbegebiet Tränke. Hier finden Sie die richtigen Pflanzen für Balkon, Terrasse oder Garten, schöne Dinge für drinnen und draußen, erlesene Bücher für Kinder und Erwachsene, hochwertige Keramik, Kerzen, Karten, besondere Geschenkpapiere und Heimtextilien. Es gibt viel zu entdecken im Einkaufsgarten Peter Haag.

▪ Mo 14–18 Uhr, Di bis Fr 9–13 Uhr und 14:30–18 Uhr, Sa 9–13 Uhr

▪ Mo bis Fr 9–12:30 und 14:30–18 Uhr, Sa 8:30–14 Uhr

KARL OTT & CO

HANS MÜLLER KG

Haus der Fußböden und Innenausstattung GmbH & Co. KG Saarstraße 17–19 | 71636 Ludwigsburg Telefon 07141 94430 | Fax 944323 info@ottkarl.de www.ottkarl.de

Silvrettastraße 14 | 70327 Stuttgart Telefon 0711 334377 info@hmkg.de | www.hmkg.de

Funktionalität und Exklusivität sind bei der Ludwigsburger Traditionsfirma Karl Ott & Co eine selbstverständliche Einheit. Seit über 80 Jahren erfahren die Kunden vom ersten Gespräch über die ausführliche Beratung bis hin zur handwerklichen Umsetzung zuvorkommenden Service und handwerkliches Können. Das Haus der Fußböden und Innenausstattung inklusive hauseigenem Nähatelier und Polsterei, das in vierter Generation von Rainer Hildenbrand und seinen Töchtern Myriam Peter und Tanja Hildenbrand geführt wird, erfüllt Wohnträume aus einem Guss. Privatkunden ebenso wie Architekten und Firmen schätzen das umfassende Sortiment an Massiv- und Fertigparkett, Dielenböden und Holzpflaster, Laminat, Korkparkett, Kautschukbelägen, Linoleum, Designbelägen, Teppichböden, über 1000 Vorhangmustern sowie Tapeten und innen- und außenliegendem Sonnenschutz. Einzigartig ist das Ottsche Materialarchiv, das für hochwertige Renovierungen über Zubehör für Gardinen und Schienen, alte Hölzer sowie Reparaturmaterial für alte Beläge aller Art verfügt. ▪ Mo bis Fr 9–12:30 und 14–18:30 Uhr, Sa 9–13 Uhr, jeder 1. Samstag im Monat 9–16 Uhr 168

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Kompromisslose Sauberkeit und Hygiene seit 1968 ISO 9001/1401 Zertifiziert Die Glas- und Gebäudereinigung Hans Müller KG hat sich seit nunmehr 49 Jahren zur Aufgabe gemacht, die Erwartungen des Kunden durch hervorragende Leistung zufrieden zu stellen. Qualität und Kundennähe haben Priorität. Unser Vorteil ist es, immer einen Schritt im Voraus zu denken – im Service und im ökologischen Bereich. Jeder Kunde hat eigene Wünsche und Vorstellungen, jedes Objekt setzt andere Leistungsdaten und Ziele voraus. Deshalb besichtigen wir jedes Objekt persönlich und stimmen den Leistungskatalog gemeinsam mit unserem Interessenten ab, um ihm danach ein speziell auf ihn zugeschnittenes, wirtschaftliches Angebot unterbreiten zu können. Aktion milbenfrei, frisch und hygienisch Wir reinigen Ihre Teppiche und Matratzen mittels Spezialverfahren und modernster Technik schonend und tiefenrein.


anzeigen | lifestyle

CHRISTOPH ULMER

BDB-BAU MS C H U LE

Obere Grabenstraße 34 | 73235 Weilheim/Teck | Telefon 07023 2838 | Fax 3967 | mail@ulmer-baumschulen.de | www.ulmer-baumschulen.de

Kontrast, Dimension und Proportion sind die Grundprinzipien, die bei der Gartengestaltung in ein harmonisches Ganzes gebracht werden. Ob großzügige Gartenanlagen, kleine Grünbereiche oder Terrassen, ob komplette Neugestaltung oder Umgestaltung mit Einbindung vorhandener Pflanzung: Das Team um Christoph Ulmer realisiert in Zusammenarbeit mit Galabauunternehmen – individuell angepasst an die Wünsche seiner Kunden – Gartenträume mit Knowhow, Kreativität und Leidenschaft. So entstehen grüne Räume mit Ambiente und Design für mehr Lebensfreude und Erholung. Dafür pflegt das von Christoph und Christina Ulmer geführte Traditionsunternehmen ein großes Sortiment an eigenen Gehölzen. Mit viel Sorgfalt in klassischen Formen – oft handgeschnitten – bringen Kugel, Pyramide, Würfel, Spalier und Zylinder neben den für den Menschen gesundheitlichen Qualitäten von Busch und Baum auch optische Wertigkeit in Gärten und Anlagen. Außergewöhnlich reich ist die seit vielen Jahren gewachsene Auswahl an europäischem Gartenbonsais aus eigener Aufzucht und an Riesenbonsais, die durch ihren natürlichen Aufwuchs in Japan besonders kälteresistent sind. Inspirieren lassen und Ideen holen kann man sich im 10.000 Quadratmeter großen eigenen Schaugelände in Weilheim, das nun zur Herbstpflanzzeit umgestaltet im neuen Kleid erstrahlt. Jede Menge Gartenzubehör, Accessoires und Terracotta-Ware gehören ebenfalls zum Sortiment,

das zudem mit einer großen Auswahl an besonderen Design-, Garten- und Lifestylebüchern sowie hochklassigen Weinen aufwartet. ▪ Während der Pflanzzeit im Frühjahr und Herbst Mo bis Fr 9–18 Uhr, Sa 8–14 Uhr. Zudem ist das Pflanzenschaugelände jeden So zur Besichtigung geöffnet. In den Winter- und Sommermonaten eingeschränkte Öffnungszeiten.

CABINET STUTTGART

GSI SONNENSCHUTZTECHNIK GMBH

Lautenschlagerstraße 3 | 70173 Stuttgart Telefon 0711 50426191 | Fax 50426192 info@cabinet-stuttgart.de | www.cabinet-stuttgart.de

DAS S O NNENS C H U TZ -Z ENTRU M

▪ Di bis Fr 10–18 Uhr, Sa 10–16 Uhr. Bitte vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin

Heilbronner Straße 5 | 70771 Leinfelden-Echterdingen Telefon 0711 902880 info@gsi-gmbh.de | www.gsi-gmbh.de

gen 73728 Essßlin 55 e a tr ls Kana 077379 0711-54

Foto. Studio Pfeiffer

Einbauschränke nach Maß sind die Vollendung individuellen Wohnens. Seit über 35 Jahren steht hierfür der Name CABINET. Das Traditionsunternehmen mit Wurzeln im Rheinland bietet in seinem großzügigen Fachgeschäft in der Stuttgarter Innenstadt Einblick, Anregung und Beratungskompetenz in die schier unendliche Vielfalt maßgefertigter Schranksysteme. Beeindruckend sind CABINET-Schränke gerade auch bei schwierigsten Raumgegebenheiten. Persönliche Beratung, Musterlösungen und Aufmaß-Service sowie fachgerechter Einbau gehören ebenfalls zu den CABINET-Qualitäten. Lassen Sie sich von den vielfältigen Möglichkeiten auf der Unternehmens-Website begeistern.

im Jetzt auch

Permanenter Wetterschutz mit offenem Blick in den Himmel oder mit schattenspendendem Sonnenschutz: Freiluftdächer der GSI-Sonnenschutztechnik sind hochvariable Systeme, die Ihnen viel Freude und echten Freiluftgenuss bereiten werden. Die unkomplizierte flexible Montage gibt Ihrer Kreativität ein Höchstmaß an Spielraum und meistert auch außergewöhnliche Vor-Ort-Situationen mit Leichtigkeit. Eine spätere Erweiterung um Glas-Seitenteile, die vor Wind schützen, oder Markisen als Sonnenschutz ist immer möglich. Ein Besuch der großzügigen Ausstellung in mediterranem Ambiente auf den Fildern lohnt sich. Rolf Graap und sein Team freuen sich auf Sie. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

169


anzeigen | lifestyle

WÜRTH FAMILY STORE Königstraße 38 | 70173 Stuttgart-Mitte store.stuttgart@wuerth.com | www.wuerth-familystore.de | www.facebook.com/WuerthFamilyStoreStuttgart

Kennen Sie das Gefühl, echte Qualität in den Händen zu halten? Jeder leidenschaftliche Heimwerker weiß dieses gute Gefühl zu schätzen. Erstmalig haben Sie nun als Privatperson die Möglichkeit, Würth Qualität in exklusivem Ambiente hautnah zu erleben, zu testen und zu kaufen – und das direkt in der Stuttgarter City. Der weltweit erste Würth Family Store bietet seit Februar 2017 eine Auswahl an Würth Produkten für Heimwerker. Von Handwerkzeugen, Maschinen und Arbeitsschutz über Reinigungs- und Pflegemittel bis hin zu trendiger Arbeitskleidung bietet der Store auf 170 Quadratmetern alles, was das Heimwerkerherz begehrt. Neben Würth Produkten

offeriert der Würth Family Store ein wechselndes Begleitsortiment mit Geschenkideen aus den Würth Museen, handgefertigten Einzelstücken von jungen Künstlern und Handwerkern sowie Bücher über Kunst und Kultur. Der Würth Family Store gibt so ebenfalls Einblicke in die Kultur, das gesellschaftliche Engagement und die soziale Verantwortung des Unternehmens Würth. Kommen Sie vorbei und entdecken Sie, was Würth für Sie zu bieten hat. Das Team des Würth Family Store freut sich auf Ihren Besuch! ▪ Mo bis Sa 10–20 Uhr

MARQUARDT IMMOBILIEN

BDW VIP-BAND E.K. (SECURTICKET.COM)

Spitalgasse 4 | 71083 Herrenberg | Telefon 07032 955 75 60 willkommen@immobilien-marquardt.de | www.immobilien-marquardt.de

Stuttgarter Straße 79 73262 Reichenbach/Fils Telefon 07153 618299-0 | Fax 618299-8 mail@bdw-visaband.de www.bdw-visaband.de

Bedruckte exklusive Eintri sbänder

GENUSS FÜR ALLE SINNE. K

Wohnen ist ein essentielles Stück Lebensqualität. Wir planen und bauen Immobilien abseits des Mainstreams. Neben modernem und klarem Design legen wir großen Wert auf nachhaltige Bauweise, ansprechende Ausstattung und Komfort in jeder Hinsicht. Ganz in diesem Sinne entstehen in Waldenbuch die „Panoramabögen“, zwei Häuser, die wieder einmal Maßstäbe setzen. Wohnen und dabei wohlfühlen – in hellen Wohnungen, auf großzügigen Terrassen und Loggien – Genuss für alle Sinne. In bester Aussichtslage entstehen 2- bis 4-Zimmerwohnungen mit Flächen von ca. 60 bis 180 m². Damit bieten wir für jedes Lebensmodell maßgeschneiderte eigene vier Wände. Ob als Single, als Paar oder auch als Familie, in den „Panoramabögen“ realisieren Sie Ihren ganz persönlichen Traum vom Wohnen. Darüber hinaus sind wir als Makler für Bestandsimmobilien Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Verkaufen, Vermieten, Kaufen, Bewerten, Suchen und Finden geht. Wir sind für Sie da. Hand drauf! 170

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

kleine Auflagen kurze Lieferzeiten grenzenloser Druck

Made in Germany!!! Seit mehr als 20 Jahren produziert BDW VIP-Band Kontrollarmbänder für Veranstaltungen aller Art. Speziell die vollfarbig bedruckten Stoffbänder mit dem FAST LOCK Schnellverschluss erfreuen sich besonderer Beliebtheit. Kleine Auflagen, kurze Lieferzeiten und die hervorragende Qualität sind das Markenzeichen der Reichenbacher Firma. Weitere Produkte aus dem Haus sind die klassischen PVC-Bänder mit Klippverschluss sowie die aus papierähnlichem, reißfestem Material mit Klebeverschluss. Speziell bei den Tyvekbändern sind wir in der Lage, 250.000 Stück innerhalb von 48 Stunden inkl. Druck in Schwarz zu liefern. Für Fragen oder Muster steht das Team gerne zur Verfügung.


anzeigen | lifestyle

KNIGGE FÜR KIDS & BUSINESS

DIE GOLDFANG CHAMPINSCHEREI

Seminare und Schulungen für Kinder, Jugendliche, Berufstarter und Business Gudrun Weichselgartner-Nopper Imster Straße 47 | 71522 Backnang Telefon 07191 913626 info@knigge-fuer-kids.de | www.knigge-fuer-kids.de

DER F LÜS S IGE F LEIS C H GENU S S F ÜR H U NDE

Wer sich souverän auf dem gesellschaftlichen Parkett bewegen will, muss das 1 × 1 des guten Tons beherrschen und lernen. Und weil man damit nicht früh genug anfangen kann und der Nachwuchs sich bekanntermaßen eher von Dritten etwas sagen lässt, bietet Gudrun Weichselgartner-Nopper, zertifizierte Knigge-Trainerin und Mutter von zwei „wilden Kerlen“, spezielle Seminare für Kinder, Jugendliche und Berufsstarter. Private Seminare sind jederzeit und überall möglich – auch spezielle Themen-Seminare für den Kindergeburtstag und bei Events. Seminare speziell für Kinder finden am 14.10. im Hotel Hirsch in Leonberg Eltingen, am 10.11. im Restaurant Zum Reussenstein in Böblingen und am 9.12.2017 im Hotel am Schlossgarten in Stuttgart statt. Die Seminare für Jugendliche sind am 27.10. im Restaurant zum Reussenstein in Böblingen, am 18.11. im Hotel Hirsch in Leonberg Eltingen und am 16.12.2017 im Hotel am Schlossgarten in Stuttgart.

GOLDFANG GmbH Schafhofstraße 11 | 73095 Albershausen Telefon 07161 9838032 info@goldfang-gmbh.de | www.rattbelo-champinscher.de

Die Champinscherei ist der Ort, an dem ein echter CHAMPINSCHER entsteht. Der flüssige Fleischgenuss wird von Hand und mit größtem Augenmerk auf Qualität und einzigartigen Geschmack produziert. Die weltweit erste und bislang einzige Champinscherei wurde im Jahr 2016 von der GOLDFANG GmbH zwischen dem unteren Filstal und der Schwäbischen Alb eröffnet. An einem kreativen Ort, an dem Geschichte und Tradition auf hohe kulinarische Ansprüche trifft. ▪ Mo bis Fr 10–17 Uhr

LEBKUCHEN WELT GMBH

ELLINGER

Sportplatzstraße 32 | 90765 Fürth Telefon 0911 9792180 info@lebkuchen-welt.de www.lebkuchen-welt.de

Käsbach 35 | 71540 Murrhardt Telefon 0152 34364855 webmaster@dressur-design.de | www.dressur-design.de

...mit Ihr Logo

REITER- U ND P F ERDEAU S BILDU NG

Schrift + Ihr Logo

✓100% individuell ✓ Freie Farbwahl ✓ Freie Textwahl Kirmes, Wasen, Frühlingsfest: Das waren einst die Orte, an denen man an den Lebkuchenherzen mit den vielen tollen Sprüchen und bunten Farben nicht vorbeigehen konnte. Doch darauf braucht man nicht mehr zu warten, denn bei Lebkuchen-Welt.de ist das ganze Jahr über das traditionelle Gebäck zu haben. Eine riesengroße Produktvielfalt in Form, Farbe, Muster und Sprüchen lässt dabei das Herz höher schlagen. Alles wird in reiner Handarbeit und nach alten Rezepten gebacken. Wer „sein“ ganz persönliches Herz haben will, der kann von der individuellen Einzelanfertigung bis hin zu Lebkuchen-Give-Aways, Tischkarten und Herzen mit Foto sein Exemplar selbst gestalten. Auch Firmenlogos passen auf die Lebkuchenherzen. Zögern Sie nicht länger und bestellen Sie gleich auf Lebkuchen-Welt. de Ihr ganz individuelles Lebkuchenherz. Über 1.000 Artikel Varianten warten auf Sie! Online bestellen unter www.lebkuchen-welt.de

Es liegt in der Natur des Menschen sich Träume zu erfüllen. Wenn Sie schon lange den Traum vom Umgang mit dem Pferd hatten und das Reiten von Anfang an richtig lernen möchten, dann sind Sie hier richtig. Spezielle Kurse, in denen Ihnen das Basiswissen und Können vermittelt wird. So lernen Sie Ihr zukünftiges Hobby in Ruhe in einer idyllischen Umgebung kennen. Die Lehrpferde sind excellent ausgebildet und vermitteln sowohl vom Boden, als auch im Sattel ein sicheres Gefühl. Sie können verschiedene Sparten des Reitsports ausprobieren und finden Unterstützung in jeder Art. Wählen Sie unter Basis- und Fortgeschrittenen-Kursen oder ganz individuellem Einzelunterricht. Informieren Sie sich auf unserer Website unter: www.dressur-design.de – Ausbildung – Der Reiter – Genial über 40 Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

171


anzeigen | lifestyle

HOF-APOTHEKE

HEIKO KLENK SALON STUTTGART

Schillerplatz 5 | 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 225890 | Fax 0711 46059788 service@hofapotheke.de | www.hofapotheke.de

HAARE · KOSM ETI K

Was für eine Tradition: Sage und schreibe auf das Jahr 1413 gehen die Anfänge der Hof-Apotheke zurück, seit 1865 befindet sie sich in der „Alten Kanzlei“ zwischen Schloss- und Schillerplatz. Edles Ambiente und modernes Design verbunden mit antikem Flair bestimmen das Erscheinungsbild der von Jan Tomsky geführten Apotheke. Herausragend ist vor allem das riesige Sortiment an Kosmetik mit ausgewählten Produkten von Darphin, Organic Pharmacy, SkinCeuticals, La mer, Caudalie, Lierac, Hauschka, Weleda und weitere namhafte Marken. ▪ Mo bis Fr 8:30-19 Uhr, Do bis 20 Uhr, Sa 8–19 Uhr

AYSE DONNÉ

HAARE & KOSM ETI K

Bolzstraße 6 | 70173 Stuttgart Telefon 0711 72230331 www.aysedonne.de

Friedrichstraße 7 | 70174 Stuttgart Telefon 0711 6153966 info@heikoklenk.de | www.heikoklenk.de

Heiko Klenk, erst jüngst ein weiteres Mal international ausgezeichnet für Qualität und Kreativität, setzt in seinem Salon im Zeppelin-Carré klare Akzente in Sachen Haare und Haut. Im Biosthétique Flagship-Store greift der Geschäftsführer und Creativ Director mit seinem 8-köpfigen Team dabei auf die große Auswahl der hautklinisch getesteten Produkte von La Biosthétique zurück und legt somit bereits pflegerisch einen hohen Maßstab. Maximale Qualität ist aber auch beim Styling der Kunden angesagt: Mehrfach im Jahr wird das Team daher von internationalen Größen in aktuellen Coloration- und Schnitt-Trends geschult. So widmet man sich im Heiko Klenk Salon ausführlich dem Kunden, um seine jeweilige Einzigartigkeit in allen Facetten herauszuarbeiten und zu unterstreichen. Kurzum: Hier wird man mit allen Sinnen verwöhnt. ▪ Di bis Fr 9–19 Uhr, Sa 9–16 Uhr, Mo geschlossen.

ALEXANDER HAUSER FRISEURE Sophienstraße 39 70178 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 621436 www.alexanderhauser.de

alexander hauser Perfekte Schnitte. Neueste Trends. Spezialisiert auf Colorationen und Strähnen. Stuttgarts Tipp für anspruchsvolle Kunden. Termine nur nach telefonischer Vereinbarung. 172

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

FRISEURE

Online Termine über www.alexanderhauser.de


anzeigen | lifestyle

DIE FRISEURE in Stuttgart Marktstraße 1–3 / Mittelbau 4.OG 70173 Stuttgart Telefon 0711 211 1990 E-Mail: diefriseure@breuninger.de

DIE FRISEURE in Sindelfingen Tilsiter Straße 15 / OG 1 71065 Sindelfingen Telefon 07031 616 1990 E-Mail: sifi-diefriseure@breuninger.de Terminvereinbarung auch per WhatsApp möglich: Stuttgart: 0172 6801178 Ludwigsburg: 0162 2943170 Sindelfingen: 0162 1056313 Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9 bis 20 Uhr Ludwigsburg und Sindelfingen: Donnerstags bis 22 Uhr e-breuninger.de/diefriseure

CHEZ ULI Kesselwasen 16 | 73728 Esslingen Telefon 0711 350385 | www.salon-chez-uli.de

Buddhafiguren, klassische Musik, dazu der Duft von Zimt und Blüten, nicht zu vergessen die idyllische Lage am Kesselwasen: Seit 50 Jahren ist der Esslinger Friseursalon „Chez Uli“ eine ganz außergewöhnliche Adresse für sehr individuelle Hairstylings, die perfekt auf die jeweilige Persönlichkeit abgestimmt sind. Die Kundinnen von Uli kommen für einen klassischen Bob oder einen Kurzhaarschnitt ebenso vorbei wie für eine Hochsteckfrisur für die Hochzeit und andere festliche Anlässe. Eine weitere Spezialität von Uli ist der kunstvolle Umgang mit Farbe, der jedem Styling das i-Tüpfelchen aufsetzt. Der Hairstylist mischt dabei alle Farben selbst und hat die Rezepturen seiner langjährigen Kundinnen im Kopf. „Es gibt nichts Schöneres als glänzend gepflegte Haare, einen perfekten Schnitt und eine typgerechte Frisur mitsamt perfektem Make-up“, betont Uli. „Und dafür tue ich alles.“ So wird jeder Besuch bei ihm immer wieder aufs Neue zu einem ganz besonderen Erlebnis, zumal der ehemalige Hairdresser von einstigen Stars wie Caterina Valente und vielen anderen aus seinem Berufsleben auch viel zu erzählen hat. ▪ Mi bis Fr 9–18 Uhr, Sa 9–13 Uhr

Foto: Markus Fenchel

Die Friseure Breuninger auf der Fashion Week in Berlin und Paris Die Hairstylisten von DIE FRISEURE sind auch auf den internationalen Runways tätig und lassen sich dort von den neusten Trends und Techniken inspirieren. Ob coole Stylings, Farbe, Haarschnitte oder Haarpflege, bei DIE FRISEURE erhalten Sie eine professionelle Beratung und Ihren individuellen Look.

DIE FRISEURE in Ludwigsburg Heinkelstraße 1 / EG 2 71634 Ludwigsburg Telefon 07141 304 2990 E-Mail: lubu-diefriseure@breuninger.de

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

173


anzeigen | lifestyle

MAJESTHETIK

COSM ETI C & W

ELLNESS

Fritz-Elsas-Straße 50 | 70174 Stuttgart Telefon 0711 2265696 | info@majesthetik-stuttgart.de | www.majesthetik-stuttgart.de

M AR IA GALLAN D Klassische Gesichtsbehandlungen | Fruchtsäurebehandlungen | Modelagen | Schälkur | PermanentMake-up | Make-up | Wimpernverlängerung | Sugaring & Waxing | Maniküre/Pediküre | Körperbehandlungen

B AB O R Hautanalyse | Innofacial | Needling | Microodermabrasion | Ultraschall | Vor- und Nachbehandlung bei ästhetisch- plastischer Chirurgie | Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser | Verkauf von Kosmetik

KOSMETIK-INSTITUT CHRISTA GALAUTZ Kosmetik-Ecke Gablenberg Gablenberger Hauptstraße 32 | 70186 Stuttgart-Gablenberg Telefon 0711 485829 | info@galautz.de | www.galautz.de

In der mit zahlreichen hochkarätigen Preisen ausgezeichneten Kosmetik-Ecke Gablenberg erwarten Sie Kosmetik zum Wohlfühlen und ein umfangreiches Day-Spa-Erlebnis auf höchstem Niveau – und das auf 240 Quadratmetern in edlem Ambiente und großzügigen Räumlichkeiten mit zahlreichen Kabinen in entspannter Atmosphäre. Dazu passt das ausgewählte Angebot von Christa Galautz, die es sich als Vorsitzende der Handwerkskammer Stuttgart für den Lehrberuf Kosmetik seit über 30 Jahren zur Aufgabe gemacht hat, stets mit Top-Qualität, Leidenschaft und Innovationen für ihre Kunden da zu sein. Körper, Geist und Seele als Einheit zu begreifen, lautet das Motto des Hauses. Zu den Besonderheiten zählt neben der dauerhaften kosmetischen Fein-Pigmentierung von Augenbrauen, Lidstrichen und Lippenkontouren unter anderem die Pigmentierung nach der „LongTimeLiner“-Conture-Make-up-Methode. Damit wird Patienten nach erfolgreicher klinischer Behandlung weitere Unterstützung und eine fachgerechte Nachbetreuung auf dem Spezialgebiet des humanmedizinischen Fein-Pigmentierens geboten.

174

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Zum Jahreszeitenwechsel bietet Christa Galautz ihren Kunden eine spezielle Behandlungsserie auf Kaviar-Basis, die die sonnengestresste Haut in ihren Regenerationsprozessen unterstützt und durch einen verbesserten Immunschutz auf die stark fordernden Witterungsverhältnisse der kommenden Monate vorbereitet. Kaviar enthält Spurenelemente sowie viele Vitamine und Eiweiße, wodurch die Mikrozirkulation innerhalb der Haut angeregt und der Zellstoffwechsel verbessert wird. Mit der „Caviar Power Linie“ von Klapp ist jetzt genau jetzt der richtige Zeitpunkt, das hauteigene Repairsystem zu stabilisieren und der Hautstruktur eine elastische Oberfläche zu geben. Bei Fragen zum Thema nutzen Sie die Gelegenheit für einen unverbindlichen Besuch am verkaufsoffenen Sonntag am 12. November von 12 bis 17 Uhr. ▪ Di und Fr 9–18 Uhr, Mi 9–19 Uhr, Do 10–20 Uhr, Sa 8:45–13:30 Uhr. Weitere Termine nach Vereinbarung.


anzeigen | lifestyle

HAUS DER SCHÖNHEIT

MIRC A GÖ NNER-J AV O RS K Y

Sonnenbergstraße 8 | 70184 Stuttgart Telefon 0711 240021 | Fax 2366149 info@mirca-goenner.de | www.mirca-goenner.de

Kaltlaser Pro-Lift

Mesotherapie W

ellness P u r. Für Frau, Mann und Jugendliche. Pflege und Behandlung für Gesicht und Körper. Anti-Aging: Faltenreduzierung – N eu: Sauerstoffoxygen – Bio-Kaltlaser – Diamant-Micro-Dermabrasion – Mesotherapie – Maniküre – Pediküre. Make-up-Schulung (Einzelberatung). Permanent Make-up (seit 1988). Imageberatung. Beauty-Day. Exklusive Produkte von Maria Galland, Carita, QMS Medicosmetik, Thalgo, Atamé und Decléor. ▪ Mo 12–20 Uhr, Di–Do 9–20 Uhr Fr 9–18 Uhr, Sa 10–16 Uhr nach Vereinbarung

RAUM FÜR KOSMETIK-KOMPETENZ

COSMETIC-DESIGN-STUDIO

Marion Gehrmann Leuschnerstraße 3 | 70174 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 123 723 74 info@kosmetik-in-stuttgart.de www.kosmetik-in-stuttgart.de

Spezialistin für Permanent Make-Up Weingärtner Vorstadt 58 | 71332 Waiblingen Telefon 07151 15305 | Fax 975906 gordana.baric@cds-wn.de | www.cosmetic-design-studio.de

Wahre Schönheit hat viele Gesichter und jedes einzelne seinen ganz besonderen Charme. Dieses Besondere zu unterstreichen und in seiner Einzigartigkeit zu pflegen, macht die Kunst eines professionellen dermokosmetischen Konzepts aus. Und genau darin liegt seit Jahren die Kompetenz von Marion Gehrmann. Für die Gesund- und Jungerhaltung der Haut arbeitet die erfahrene Kosmetikerin mit hochwertigen Produkten von Reviderm, Cellucur und !QMS Medicosmetics, die durch erstklassige Wirkstoffe und exzellente Hautverträglichkeiten überzeugen. Zum Angebotsspektrum zählen klassische Gesichtsbehandlungen, Mikrodermabrasion, Ultraschall, Needling, Haarentfernung (IPL) und Körperbehandlungen für straffe Formen ebenso wie Tages-/AbendMake-Up, Maniküre und Pediküre sowie Wimpernlifting. Seinen Sitz hat das Kosmetikinstitut übrigens im „Raum für Sport und Wellness“ von Marion Gehrmanns Tochter Nina Gehrmann, einer gefragten Adresse für Pilates, TRX, Power Plate und Personal Training. ▪ Termine nach Vereinbarung

GO RDANA BARIC

S c hö nheit un d meh r: Permanent schön – so lautet die Philosophie von Gordana Baric. P erma nent Ma ke-U p : betont die natürliche Ausstrahlung und Schönheit Ihrer Gesichtszüge · steigert den Ausdruck und die Farbe Ihrer Augen und Lippen · verjüngt Sie und gibt Ihnen die Sicherheit zu jeder Tages- und Nachtzeit gepflegt und perfekt auszusehen · reduziert die morgendliche „Stunde vor dem Spiegel“ · optische Wiederherstellung von Wimpern- und Brauenverlust nach medizinischen Behandlungen ▪ Mo bis Fr 9–12 Uhr und 13–18 Uhr Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

175


anzeigen | lifestyle

TUS | FIT

MEDICAL SKY LOUNGE

Königsträßle 37 | 70597 Stuttgart-Degerloch Telefon 0711 9766150 | www.tus-fit.de

Dr. med. Jens Tesmann und Kollegen Theodor-Heuss-Straße 8 (Eingang Büchsenstraße 20) | 70174 Stuttgart Telefon 0711 30582310 | Telefax 0711 30582317 info@hautzentrum-innenstadt.de | www.hautzentrum-innenstadt.de

HAUTZ ENTRUM

I NNENSTAD T

Nach der Erweiterung der Trainingsflächen Ende 2015, auf nun knapp 2.300 Quadratmeter, bietet das tus | fit im Sportgebiet Waldau in schickem Ambiente jetzt noch mehr Platz, um der persönlichen Fitness und Gesundheit etwas Gutes zu tun. Hinzugekommen ist eine 200 Quadratmeter große Fläche mit Ausdauergeräten, durch die Erweiterung konnten zudem der Freihantelbereich und die Kraftgeräte klar voneinander getrennt und erweitert werden. Das gesundheitsorientierte Training erfolgt auf höchstem Niveau und bietet für alle Generationen das Passende. Der durch ein hochqualifiziertes Trainerteam im tus | fit exklusiv entwickelte Betreuungszyklus garantiert dabei eine auf die individuellen Bedürfnisseabgestimmte Trainingsplanung. Keine Wünsche lassen auch die zahlreichen Fitness- und Gesundheitskurse wie Rückenfit, Pilates, Spinning und Yoga offen. Entspannung bietet der sanierte Saunabereich mit finnischer Sauna, Sanarium und Freizone. Die kostenlose Kinderbetreuung (Mo, Mi, Do, Fr von 9–12 Uhr und Di von 15–18 Uhr) sorgt für „unbeschwertes“ Training. Und das nur 5 Gehminuten von der U7 und U8 – Haltestelle „Waldau“entfernt.

Erleben Sie effektive medizinische Behandlungen für Haut und Füße! Bei herrlichem Ausblick über Stuttgart genießen Sie hier die Loftatmosphäre während Sie sich mit kosmetologischen oder medizinischen Behandlungen verwöhnen lassen. Erklärtes Ziel ist Ihre Haut- und Fußgesundheit zu verbessern. Wir bieten verschiedene Peeling Methoden, hochkonzentriertes TCA Peeling und jetzt neu: Die Perkutane Kollageninduktion bekannt als medizinisches Microneedling. Ebenso die medizinische Fußpflege auch in Kombination mit einem neuen Nagellaser. In unserer Hautarztpraxis berät Sie ein Ärzteteam das spezialisiert ist unter anderem auf Ästhetische Medizin und Lasermedizin.

▪ Mo, Mi 7–22 Uhr; Di, Do, Fr 9–22 Uhr; Sa, So 10–20 Uhr

▪ Mo bis Do 9–19 Uhr und Fr 9–13 Uhr

BELLISSIMA FIGURSTUDIO FÜR DIE FRAU

WIRBELSÄULEN-THERAPIE-ZENTRUM

Spaichinger Straße 7 | 70619 Stuttgart Telefon 0711 35883325 sillenbuch@my-bellissima.de | www.bellissima-sillenbuch.de

Schwabstraße 91 | 70193 Stuttgart Telefon 0711 21577-0 | Fax 0711 21577-202 info@wstz.de | www.wstz.de

Für eine gute Figur kann jeder was tun. Im bellissima in Sillenbuch wird man dafür ganz persönlich an die Hand genommen. Neben dem breiten Spektrum an unterschiedlichsten Bewegungstrainings mit und ohne Geräte gehören auch Ernährungsberatung, mentales Training. Zur Unterstützung des ganzheitlich ausgerichteten Konzepts gibt es zudem ein eigens entwickeltes Trainingsbuch. Das bellissima-Team bietet darüber hinaus neue, schonende Methoden zur Bodyformung und Fettreduktion wie Slimyonik oder Cavitation. Nicht vergessen werden darf auch die so genannte Kryolipolyse, mit deren Hilfe sich für eine schöne Figur Problemzonen einfach durch Kälte wegschmelzen lassen. Im Wellnessbereich sorgt neben Ayurveda-Massagen, Fußreflektionen- und der klassischen bzw. Sport-Massagen, auch das Brainlight für Entspannung. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit sich im Ruhebereich unter UV-Licht zu sonnen oder die Infrarotkabine zu nutzen. ▪ Mo und Mi 9–13 und 15–20 Uhr, Di und Do 8–12 und 16–21 Uhr, Fr 9–12 und 16–20 Uhr, Sa 9:30–13 Uhr sowie nach Vereinbarung 176

IM

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Rückenschmerzen lassen sich in vielen Fällen durch konservative Therapien, Massagen und Medikamente beheben. Reichen diese Möglichkeiten jedoch nicht mehr aus, schafft das Wirbelsäulen-Therapie-Zentrum in Stuttgart Abhilfe. Mit der neuen SpineMED-Extensionstherapie wie auch mit den minimalinvasiven Methoden der Nukleoplastie sowie der perkutanen Laser-Diskus-Dekompression können fast alle Patienten mit Bandscheibenvorfällen erfolgreich behandelt werden. Und genau diese Verfahren gehören zu den Kernkompetenzen von Dr. Theophil Abel. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie vom Wirbelsäulen-Therapie-Zentrum in Stuttgart hat sich dabei seit vielen Jahren auf die minimalinvasiven, schonenden und in der Regel ambulant durchführbaren Operationen an der Hals- und Lendenwirbelsäule spezialisiert.


top GESUNDHEIT UND SCHร–NHEIT Neues aus Medizin, Fitness und Schรถnheitspflege


gesundheit & schönheit

Fotos: Fotolia

Mein Körper gehört mir

Mit der Patientenverfügung hat der Gesetzgeber ein Instrument geschaffen, mit dem jeder volljährige Mensch in jeder Phase seines Lebens für den Fall der Einwilligungsunfähigkeit vorsorglich festlegen kann, ob und inwieweit sie oder er in eine ärztliche Behandlung oder pflegerische Begleitung einwilligt oder diese ablehnt. Um rechtswirksam zu sein, sind dabei allerdings einige Fallstricke zu beachten. In Zweifelsfällen kann es sonst passieren, dass ein Gericht als neutrale Instanz entscheidet.

K

lar, bei bester Gesundheit denkt in der Regel niemand an den Zeitpunkt, an dem man unter Umständen nicht mehr in der Lage ist, über den weiteren Fortgang seines Lebens zu entscheiden. Um für einen solchen Fall Vorsorge zu treffen, gibt es schon seit einigen Jahren die so genannte Patientenverfügung. Das Bürgerliche Gesetzbuch definiert eine solche Verfügung als schriftliche Festlegung einer volljährigen Person, ob sie in bestimmte, zum Zeitpunkt der Festlegung noch nicht unmittelbar bevorstehende Untersuchungen ihres Gesundheitszustands, Heilbehandlungen oder ärztliche Eingriffe einwilligt oder sie untersagt. Wie das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz in einer Publikation erläutert, nimmt man auf diese Weise auf eine spätere ärztliche

178

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Behandlung Einfluss und wahrt damit sein Selbstbestimmungsrecht, auch wenn man zum Zeitpunkt der Behandlung nicht mehr ansprechbar beziehungsweise nicht mehr einwilligungsfähig ist. Festlegungen in einer Patientenverfügung bedeuten, dass man selbst die Verantwortung für die Folgen übernimmt, wenn Ärzte diesen Anordnungen entsprechen. Dabei ist freilich nach Ansicht des bereits erwähnten Bundesjustizministeriums zu bedenken, dass in bestimmten Grenzsituationen des Lebens Voraussagen über das Ergebnis medizinischer Maßnahmen und mögliche Folgeschäden im Einzelfall kaum möglich sind. Wer daher Festlegungen für oder gegen bestimmte Behandlungen treffen will, sollte sich bewusst sein,

dass man durch einen Behandlungsverzicht unter Umständen auf ein Weiterleben verzichtet. Oder dass für die Chance, weiterleben zu können, möglicherweise Abhängigkeit und Fremdbestimmung in Kauf zu nehmen sind. Au seinand ersetz u ng mi t exi stenz iellen F ragen Im Vorfeld sollte man sich zunächst darüber Gedanken machen, was einem im Zusammenhang mit Krankheit, Leiden und Tod wichtig ist, wovor man Angst hat und was man sich erhoff t. Manche Menschen haben zum Beispiel Angst, dass vielleicht nicht mehr alles medizinisch Mögliche für sie getan werden könnte, wenn sie alt oder schwer krank sind. Andere befürchten, dass man sie in solchen Situationen unter Aufbieten aller technischen Möglichkeiten nicht sterben lässt. Selbstverständlich ist es nicht einfach, sich mit existenziellen Fragen auseinanderzusetzen, die Krankheit, Leiden und auch das Sterben betreffen. Dennoch ist dies notwendig, weil man sich über die Konsequenzen der eigenen Entscheidun-


gesundheit & schönheit

gen klar werden muss. Eine schriftliche Dokumentation der eigenen Wertvorstellungen respektive der Einstellungen zum eigenen Leben und Sterben sowie der religiösen Anschauungen quasi als Auslegungshilfe kann die Ernsthaftigkeit einer Patientenverfügung durchaus unterstreichen. F orma le Kr iterien einer P atientenv erf ü gu ng Laut Gesetz muss eine Patientenverfügung schriftlich verfasst und durch Namensunterschrift eigenhändig oder durch ein notariell beglaubigtes Handzeichen unterzeichnet sein. Niemand ist aber an seine schriftliche Patientenverfügung ein für alle Mal gebunden, sie kann jederzeit formlos widerrufen werden. Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Verfügung in bestimmten Zeitabständen zu erneuern oder zu bestätigen. So kann man im eigenen Interesse regelmäßig überprüfen, ob die einmal getroffenen Festlegungen noch gelten oder eventuell konkretisiert oder abgeändert werden sollten. Außerdem zu beachten: Eine Patientenverfügung sollte so verwahrt werden, dass insbesondere Ärzte, Bevollmächtigte und Betreuer oder gegebenenfalls das Betreuungsgericht möglichst schnell und unkompliziert Kenntnis von deren Existenz und dem Aufbewahrungsort erlangen. Dazu kann es sinnvoll sein, hierüber einen Hinweis bei sich zu tragen. Bei der Aufnahme in ein Krankenhaus oder Pflegeheim sollte man auf die Patientenverfügung hinweisen. Wurde eine Vertrauensperson bevollmächtigt, sollte auch diese informiert sein.

D

O BL N EXPE RT

Ihre Blondexperten W

eitere Inf orm ationen Es gibt eine Vielzahl verschiedener Muster für Patientenverfügungen. Eine umfängliche Sammlung solcher Muster, die unter verschiedenen Bezeichnungen angeboten werden (zum Beispiel als „Patientenbrief“, „Patiententestament“, „Patientenanwaltschaft“, „Vorausverfügung“ etc.), hat das Zentrum für medizinische Ethik in Bochum zusammengestellt (www. ethikzentrum.de/patientenverfuegung).

Nähere Informationen zum Betreuungsrecht, in dem auch die Patientenverfügung gesetzlich geregelt ist, können Sie der vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (www.bmjv.de) herausgegebenen Broschüre „Betreuungsrecht“ entnehmen. Dort finden Sie hilfreiche Informationen und Erläuterungen der gesetzlichen Vorschriften, aber unter anderem auch das Muster einer Vorsorgevollmacht und einer Betreuungsverfügung mit Erläuterungen.

Eine schonende Blondbehandlung und langanhaltende Pflege für Ihre Haare - wir Blondexperten von Scholz Haare machen es möglich. Wählen Sie zwischen 14 Salons und kontaktieren uns. Wir freuen uns auf Sie!

www.scholz-haare.de 179


Die gesetzliche Regelung der Patientenverfügung sieht vor, dass Festlegungen für bestimmte ärztliche Maßnahmen verbindlich sind, wenn dadurch der Wille für eine konkrete Lebens-und Behandlungssituation eindeutig und sicher festgestellt werden kann. Dafür muss in der Patientenverfügung genau bezeichnet werden, ob man in eine indizierte ärztliche Behandlung oder pflegerische Begleitung einwilligt oder diese ablehnt. Die Ärzte sowie alle anderen Personen, die mit der medizinischen Behandlung befasst sind, müssen eine derart verbindliche Patientenverfügung grundsätzlich beachten. Diese Verpflichtung gilt unabhängig davon, wie schwer die Erkrankung ist. Eine eventuelle Missachtung des Patientenwillens kann als Körperverletzung strafbar sein. Mö

glic hst konkrete Angaben z u r B ehand lun gssitu ation u nd d en B ehand lun gswü nsc hen Was die schriftliche Formulierung einer Patientenverfügung anbelangt, macht es Sinn, sich von einer ärztlichen oder anderen fachkundigen Person oder Organisation beraten zu lassen. Auch viele Juristen sind auf solche Verfügungen spezialisiert. Möglichst vermeiden sollte man allgemeine Formulierungen wie zum Beispiel: „Solange eine realistische Aussicht auf Erhaltung eines erträglichen Lebens besteht, erwarte ich ärztlichen und pflegerischen Beistand unter Ausschöpfung der angemessenen Möglichkeiten“ oder Begriffe wie „unwürdiges Dahinvegetieren“, „qualvolles Leiden“, „Apparatemedizin“. Solche Aussagen sind wenig hilfreich, denn sie sagen nichts darüber aus, was für den Betroffenen beispielsweise ein „erträgliches“ Leben ist. Beschreiben Sie deshalb möglichst konkret, in welchen Situationen die Patientenverfügung gelten soll und welche Behandlungswünsche Sie in diesen Situationen haben. Auch vor dem Hintergrund der jüngsten Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (Beschluss vom 6. Juli 2016 – XII ZB 61/16 sowie Beschluss vom 8. Februar 2017 – XII ZB 604/15) sollte sich aus der Patientenverfügung sowohl die konkrete Behandlungssituation (zum Beispiel: „Endstadium einer unheilbaren, tödlich verlaufenden Krankheit“) als auch die auf diese Situation bezogenen Behandlungswünsche (zum Beispiel die Durchführung oder Ablehnung bestimmter Maßnahmen wie die künstliche Ernährung und Flüssigkeitszufuhr) ergeben.

180

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Foto: Fotolia

gesundheit & schönheit

Wenn die Patientenverfügung in verschiedenen Situationen gelten soll (etwa für die Sterbephase, bei einem dauernden Verlust der Einsichts-und Kommunikationsfähigkeit, im Endstadium einer unheilbaren Erkrankung), sollten Sie überlegen, ob die festgelegten Behandlungswünsche (beispielsweise die Durchführung oder die Ablehnung bestimmter Maßnahmen wie die künstliche Ernährung, die künstliche Beatmung und anderes) in allen beschriebenen Situationen gelten sollen oder ob Sie für verschiedene Situationen auch verschiedene Behandlungswünsche festlegen möchten. Lehnen Sie zum Beispiel eine künstliche Ernährung und Flüssigkeitszufuhr nur in der Sterbephase oder auch bei einer weit fortgeschrittenen Demenzerkrankung ab? Eine fachkundige Beratung kann auf jeden Fall helfen, Widersprüche zwischen einzelnen Festlegungen zu vermeiden. Wie soll beispielsweise verfahren werden, wenn Sie einerseits festlegen, möglichst lange leben zu wollen, aber andererseits bestimmte lebenserhaltende Maßnahmen ablehnen? Liegt bereits eine schwere Erkrankung vor, empfiehlt es sich, die Patientenverfügung vor allem auf die konkrete Krankheitssituation zu beziehen. Dabei sollten Sie mit den Ärzten über den Krankheitsverlauf, mögliche Komplikationen und verschiedene Behandlungsmöglichkeiten sprechen. Zudem empfiehlt es sich, auch detailliertere Angaben zur Krankheitsgeschichte, Diagnose und der aktuellen Medikation sowie zu den Behandlungswünschen zu machen. Wichtig: Damit die Patientenverfügung beachtet werden kann, müssen Sie die darin enthaltenen Erklärungen freiverantwortlich, insbesondere ohne äußeren Druck, abgegeben haben. Zudem darf die Patientenverfügung nicht widerrufen worden sein. Festlegungen in einer Patientenverfügung sind daher nicht bindend, wenn auf Grund konkreter Anhalts-

E x em p larisc he F ragen z u m N ac hd enken ü ber d ie eigenen Lebenseinstellu ngen u nd W ertv orstellu ngen • Was ist mir in meinem Leben bislang wertvoll gewesen? • Bin ich mit meinem Leben zufrieden, so wie es war? • Was hätte ich mir anders gewünscht in meinem Leben? • Würde ich mein Leben anders führen, wenn ich es von vorn anfangen könnte? • Möchte ich möglichst lange leben oder ist mir die Qualität des Lebens wichtiger als die Lebensdauer, wenn beides nicht in gleichem Umfang zu haben ist? • Welche Wünsche/Aufgaben sollen noch erfüllt werden? • Wovor habe ich Angst im Hinblick auf mein Sterben? • Wie bin ich mit Krankheiten oder Schicksalsschlägen fertig geworden? • Was hat mir in schweren Zeiten geholfen? • Welche Rolle spielen Familie oder Freunde für mich? • Kann ich fremde Hilfe gut annehmen oder habe ich Angst, anderen zur Last zu fallen? • Wie habe ich Leid, Behinderung oder Sterben anderer erlebt? • Was bedeutet mir mein Glaube/ meine Spiritualität angesichts von Leid und Sterben? • Was kommt nach dem Tod? Quelle: Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

punkte anzunehmen ist, dass Sie sie zum Behandlungszeitpunkt nicht mehr gelten lassen wollen. Zu vernachlässigen sind Anordnungen, die gegen ein gesetzliches Verbot verstoßen. Deshalb kann in einer Patientenverfügung beispielsweise vom Arzt keine strafbare Tötung auf Verlangen n gefordert werden.


Foto: Christina Kratzenberg

anzeige | gesundheit & schönheit

Hochwertige Zahnheilkunde

nach Maß

F

ull-house: Auf diesen Nenner lässt sich der Tag der offenen Tür bringen, zu dem die Stuttgarter Zahnärztin Dr. Sabine Ripka Ende Juni anlässlich der Eröffnung ihrer neuen Praxisräumlichkeiten im Europaviertel geladen hatte. Mit von der Partie war auch eines ihrer „Models“ der edlen Schwarz-Weiß-Fotografien, mit denen die Praxis einladend gestaltet ist. Die über 90-jährige Dame kam in Begleitung ihrer Familie, um zu sehen, wo ihr Bild künftig wirken wird. Auch für die neue Kollegin der Zahnarztpraxis, Dr. Carolin Schaal, war der Tag der offenen Tür eine überaus gelungene Premiere. Die gebürtige Stuttgarterin nutzte ausgiebig die Gelegenheit, erste Kontakte mit Patienten, Mitarbeitern und Geschäftspartnern zu knüpfen. „Wir können mit Dr. Carolin Schaal künftig neben der Ästhetischen Zahnheilkunde auch den Tätigkeitsschwerpunkt Implantate beziehungsweise Implantat-Chirurgie anbieten“, freut sich Dr. Sabine Ripka. „Natürlich sind bei uns nach wie vor die Bereiche Prophylaxe, Endodontie, Prothetik und auch Zahnstellungskorrekturen im Leistungsspektrum verankert“, ergänzt die sympathische Zahnmedizinerin, deren Praxis seit Jahren bei Patientinnen und Patienten weit über die Region hinaus einen hervorragenden Ruf genießt. Ein großes Anliegen ist der Zahnärztin und ihrem Team zu Beginn jeder Behandlung die ausführliche Aufklärung über alle Therapiemöglichkeiten und deren Kosten. „In der heutigen Zeit gibt es schließlich viele Behandlungsmetho-

den, angefangen beim Füllungsmaterial mit hochwertigen Composite-Füllungen über vollkeramische Kronen, Inlays und Veneers bis hin zum Zahnersatz in Form von Implantaten“, erläutert Dr. Sabine Ripka, die die vor über 50 Jahren gegründete Praxis in zweiter Generation führt. Zum Einsatz kommen dabei ausschließlich erprobte und bewährte Verfahren und Materialien sowie High-Tech-Geräte wie digitales Röntgen oder intraorale Kamera.

prüft werden und den aktuellsten Richtlinien des Robert-Koch-Instituts angepasst werden. Gleichzeitig lassen sich dadurch jederzeit die am Patienten verwendeten Instrumente der einzelnen Sterilisationscharge zuordnen und zurückverfolgen. n

Erklärtes Ziel ist es, die Natur möglichst perfekt nachzubilden. Gerade mit den hochwertigen vollkeramischen Kronen ist es schließlich selbst dem Profi kaum mehr möglich, echte und „unechte“ Zähne voneinander zu unterscheiden. Auch das Stuttgarter Meisterlabor, mit dem die Praxis schon lange zusammenarbeitet, ist entsprechend ausgestattet und bietet beste Qualität. Im eigenen Praxislabor sollen zukünftig die Reparaturen vorgenommen werden, um einen noch schnelleren Service für den Patienten zu gewährleisten. Besondere Bedeutung kommt in der Praxis auch der Prophylaxe zu. Die eigenen Zähne sollen gesund erhalten werden und die Behandlungsergebnisse langfristig gesichert werden. Da neben der häuslichen Zahnpflege die professionelle Zahnreinigung eine Schlüsselrolle bei der Zahngesundheit spielt, sind alle Mitarbeiterinnen entsprechend geschult und nehmen regelmäßig an Weiterbildungen zum Wohle der Patienten teil. Auch die Praxishygiene genießt einen hohen Stellenwert. Das seit Jahren etablierte Qualitätsmanagement sorgt dafür, dass alle Vorgänge immer wieder über-

Foto: Christina Kratzenberg

Dr. med. dent. Sabine Ripka (re) mit einem ihrer „Models“ der Schwarz-Weiß-Fotografien

Die in zweiter Generation von Dr. Sabine Ripka geführte Zahnarztpraxis hat mit einem Tag der offenen Tür ihre neuen großzügigen Räumlichkeiten im Europe Plaza eröffnet. Im Europaviertel in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof ansässig, erwartet die Patientinnen und Patienten auch hier das gesamte Spektrum rund um ästhetische Zahnmedizin, Prothetik und Implantate.

P rax is D r. S abine R ip ka & K ollegen Ihre Zahnärzte im Europaviertel Lissabonner Straße 7 70173 Stuttgart Telefon 0711 2571071 Telefax 0711 2571952 info@zahnarzt21.de www.zahnarzt21.de

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

181


gesundheit & schönheit | anzeige

Vorsorge

D

für ein gesünderes Leben

ie Statistiken sprechen eine deutliche Sprache: In Sachen Gesundheitsprävention gehören die Deutschen nicht gerade zu den Weltmeistern. Solange nichts zwickt oder wehtut, wird der Gang zum Arzt vermieden. Dabei bietet die Medizin heutzutage allein schon in technischer Hinsicht die besten Voraussetzungen, um mögliche Erkrankungen schon früh zu erkennen und entsprechend zu behandeln.

Die vor zehn Jahren gegründete Radiologie SpOrt Stuttgart im Neckarpark bei der Mercedes-Benz-Arena bietet mit der Magnetresonanztomographie die optimalen Voraussetzungen für die Diagnostik, Früherkennung und Prävention von Erkrankungen verschiedenster Art. Schwerpunkte des erfahrenen Teams um die Radiologie-Fachärzte Prof. Dr. med. Claus D. Claussen, Prof. Dr. med. Heinz-Peter Schlemmer, Prof. Dr. med. Thomas Nägele, Priv.-Doz. Dr. med. Hansjörg Rempp, Prof. Dr. med. Sabine Weckbach und Prof. Dr. Benjamin Wiesinger sind dabei das Herz-KreislaufSystem, der Bewegungsapparat, die Neuroradiologie, das Urogenitalsystem und weitere Organsysteme.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die Magnetresonanztomographie (MRT), ein bildgebendes High-Tech-Verfahren zur Darstellung von Strukturen des Körpers ohne die Anwendung von Röntgenstrahlen. Zur Erzeugung der dreidimensionalen Schnittbilder werden dabei unbedenkliche Magnetfelder und Radiowellen eingesetzt. Vor allem Weichteile lassen sich mit der MRT besonders gut zeigen – also Gehirn und Rückenmark, Kopf und Hals, Herz und Gefäße, Organe im Bauchraum, Nieren und harnableitendes System sowie Prostata und nicht zuletzt die Gelenke mit Sehnen und Bändern sowie die Wirbelsäule. Auf all dies ist seit mittlerweile zehn Jahren die Radiologie SpOrt Stuttgart spezialisiert. MR

T bietet hohe d iagnostisc he Genau igkeit

Prof. Dr. med. Claus D. Claussen

182

Prof. Dr. med. Heinz-Peter Schlemmer

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Prof. Dr. med. Thomas Nägele

„Gerade im Hinblick auf die Gesundheitsvorsorge und Krebsdiagnostik gehört die MRT heute zum State of the Art“, betont Prof. Dr. med. Claus D. Claussen, der gemeinsam mit Prof. Dr. med. Heinz-Peter Schlemmer und Prof. Dr. med. Thomas Nägele die radiologische Gemeinschaft-


D iagnostik, F rü herkennu ng u nd P räv ention nac h M aß Untersuchungsspektrum der Radiologie SpOrt Stuttgart: • MRT-Ganzkörperuntersuchung zur Früherkennung von Tumorerkrankungen • MRT des zentralen Nervensystems, Kopfs und Rückenmarks • MRT des Halte- und Bewegungsapparats • MRT des Urogenitalsystems • Ganzkörper-MR-Angiographie • Weitere Spezialuntersuchungen bestimmter Organe Außerdem in Kooperation mit der SpOrt Medizin Stuttgart und der VfB-Rehawelt: • Echokardiographie • Sonographie der Bauchorgane und der Schilddrüse • Ultraschalluntersuchung der hirnzuführenden Gefäße (IMT-Messung) • Durchblutungsmessung der Halsschlagader • Durchblutungsmessung der Beinarterien • Orthopädische Untersuchungen • Biomechanische Untersuchungen • Ergometrische Belastung und Laktatleistungsdiagnostik • Spiroergometrie

spraxis im Medizinischen Gesundheitszentrum SpOrt Stuttgart bei der Mercedes-Benz-Arena leitet. In Sachen Vorsorge spiele es dabei keine Rolle, ob es darum gehe, Risikofaktoren zu vermeiden (Primärprävention), das Fortschreiten eines Krankheitsfrühstadiums zu verhindern (Sekundärprävention) oder Folgeschäden einer eingetretenen Erkrankung abzumildern (Tertiärprävention).

Grundsätzlich zeichnet sich die MRT durch ihre sehr hohe diagnostische Genauigkeit aus. Dadurch können etwa Tumore an den Organen oder Risikoerkrankungen wie beispielsweise Arterienverkalkung, Blutgefäßerweiterungen, stumme Herzinfarkte oder Bewegungsstörungen des Herzmuskels schon früh erkannt werden. Das wiederum ermöglicht die Erhebung eines Ausgangsbefundes für Verlaufskontrollen und erhöht damit die diagnostische Sicherheit. Zu diesem Zweck betreibt die Radiologie SpOrt Stuttgart einen 1,5-Tesla-MR-Tomographen der neuesten Generation. Damit lassen sich hochaufgelöste Normal- sowie Spezialuntersuchungen aller Körperregionen bis hin zu Ganzkörperuntersuchungen im Millimeter- bis Submillimeterbereich durchführen. Durch die flexible Kombination der Spulenelemente des Tomographen ist auch die Untersuchung mehrerer Teilkörperbereiche im Verbund möglich. Nach einem ausführlichen ärztlichen Vorgespräch werden die Patienten dabei in der Regel bequem in Rückenlage mit seitlicher Armposition untersucht – individuell abgestimmt auf die jeweilige Symptomatik und die persönlichen Bedürfnisse. Bei im MRT nicht sicher einzuordnenden Befunden bietet sich übrigens auch die Möglichkeit weiterer Untersuchungen in der Radiologie Waiblingen, die Prof. Claussen erst kürzlich gemeinsam mit Dr. med. Hansjörg Rempp übernommen hat. Kernkompetenzen sind dort Computertomographie, MRT, Röntgen (digital), Ultraschall und Mammographie. E nger interd isz ip linärer Au stau sc h

Prof. Dr. med. Claus D. Claussen und Frau Prof. Dr. med. Sabine Weckbach

beziehungsweise den Patienten unnötig verunsichernde Befunde zu vermeiden. Doch auch in diesem Punkt genießt die Radiologie SpOrt Stuttgart weit über die Region hinaus einen hervorragenden Ruf. Die Ärzte der Gemeinschaftspraxis sind allesamt international anerkannte Fachärzte mit ausgewiesener MRT-Expertise und Forschungserfahrung unter anderem am Universitätsklinikum Tübingen. Besagte Expertise ist auch der Grund dafür, dass die MRT-Diagnostik der Praxis neben Privatpersonen und Freizeitsportlern auch von vielen Profisportlern in Anspruch genommen wird. Hier stehen vor allem Muskeln und Gelenke im Fokus, wobei die Untersuchungen auf die spezifischen Probleme des Leistungssports zugeschnitten werden. Im Angebot sind zudem individuell zugeschnittene MRT-Präventionsprogramme in Zusammenarbeit mit den betriebsärztlichen Diensten namhafter Firmen. Nicht ohne Grund. Denn schließlich sind durch eine gezielte Gesundheitsvorsorge viele Krankheitstage vermeidbar. Eine weitere Besonderheit der Radiologie SpOrt Stuttgart ist der enge interdisziplinäre Austausch mit Fachärzten, Fachkliniken sowie den Kollegen der SpOrt Medizin Stuttgart und der Sportklinik– ob Internisten, Kardiologen, Orthopäden oder Sportn medizinern.

Klar ist: Eine mindestens so große Rolle wie die Bildgebung an sich spielt im Anschluss die Fähigkeit des jeweiligen Facharztes, die Bilder auch richtig zu „lesen“, um falsche,

R ad iologie S p O rt S tu ttgart Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart Telefon 0711 794857-30 info@radiologie-neckarpark.de www.radiologie-neckarpark.de R ad iologie W aiblingen Alter Postplatz 2 71332 Waiblingen Telefon 0 71 51 95 99 40 info@radiologie-waiblingen.de www.radiologie-waiblingen.de Das Praxisteam der Radiologie Waiblingen Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

183


gesundheit & schönheit

Fotos: Fotolia

Zentrale Fakten und Zahlen zum 1. Deutschen Männergesundheits­ bericht der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit

Vorsorgemuffel

Mann

Die Zahlen verschiedener Studien sind eindeutig und stellen den Männern kein sonderlich gutes Zeugnis aus. Dass sie insgesamt weniger auf ihren Körper achten als Frauen und ihm mit mehr Alkohol- und Tabakkonsum, weniger Bewegung und ungesünderer Ernährung schaden, gilt unverändert. Zumindest theoretisch haben sie das Rüstzeug für gewissenhafte Vorsorge, denn 80 Prozent der Männer kennen die Vorsorgeuntersuchung Check-Up 35, und sogar über 90 Prozent sind die Angebote zur Krebsvorsorge bekannt. Zur praktischen Umsetzung kommt es dann jedoch zu häufig nicht: Nur etwa jeder vierte Mann in Deutschland nutzt regelmäßig die verschiedenen Möglichkeiten der Vorsorgeuntersuchungen. Dabei könnte dadurch Schlimmeres verhindert werden.

M

änner leben riskant und hart am Limit, sie rauchen, trinken und flitzen mit 200 Sachen über die Autobahn. Zugegeben: Dieses Männerklischee trifft heute nicht mehr ohne weiteres zu. Dennoch ist das männliche Gesundheitsbewusstsein leider immer noch Mangelware. Gesundheitsvorsorge? Kinderkram. Kopfweh? Alles halb so wild. Probleme und Ängste? Nicht existent. Es scheint, als hätten Männer in Sachen Gesundheit viel nachzuholen. Immer noch hören sie viel zu selten auf die Warnsignale ihres Körpers, überschätzen ihre körperliche Fitness und deuten Krankheitssymptome falsch.

184

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Wie Prof. Dr. phil. Martin Dinges vom Institut für Geschichte der Medizin der Robert-Bosch-Stiftung in Stuttgart im Rahmen eines 2013 erstellten Gesundheitsreports der Barmer GEK Baden-Württemberg zum Thema „Männergesundheit im Erwerbsleben“ ausführte, ist Mannsein an sich keine Krankheit. „Die Männer wurden durch viele Einflüsse während der letzten 150 Jahre weniger langlebig, weniger gesund und weniger gesundheitsbewusst als Frauen gemacht“, sagt Prof. Dr. Martin Dinges, der auch Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Stiftung Männergesundheit ist. Um die Gesundheitskompetenz

• 80 Prozent der deutschen Männer gehen nicht zur regelmäßigen Vorsorge. • Die Lebenserwartung eines deutschen Mannes ist 5,5 Jahre niedriger als die einer deutschen Frau. Die Lebenserwartung des Mannes beträgt 77,2 Jahre, die der Frau 82,4. • Die Zahl der Fehltage am Arbeitsplatz in Deutschland ist aufgrund psychischer Erkrankungen bei Männern seit 2000 um 20 Prozent gestiegen. • Das Prostata-Karzinom ist noch vor Darm- und Lungenkrebs das häufigste Karzinom des Mannes (26 Prozent aller Krebsneuerkrankungen, 64.000 jährlich). • Männer zwischen 40 und 50 Jahren bekommen fünf Mal häufiger einen Herzinfarkt als Frauen. • Die Zahl von Diabetes-Patienten ist bei Männern fast doppelt so hoch wie bei Frauen. • 8 Prozent der Männer arbeiten mehr als 48 Stunden pro Woche, 11,3 Prozent sogar mehr als 60 Stunden. Die Mehrarbeit von drei bis vier Stunden täglich erhöht das Herzinfarktrisiko um 60 Prozent. • Jeder 5. deutsche Mann leidet an Erektionsstörungen – bis zu 6 Millionen Männer sind allein in Deutschland betroffen. • Die Selbstmordrate der Männer übersteigt die der Frauen mindestens um das Dreifache – die Rate der diagnostizierten Depressionen liegt aber nur halb so hoch. Insgesamt sind Männer nicht seltener psychisch krank als Frauen.

von Männern zu stärken, muss sich zum einen das Männlichkeitsbild in der Gesellschaft ändern und zum anderen das Thema Gesundheit schon in der Familie von beiden Elternteilen an Mädchen wie Jun-


gesundheit & schönheit

gen weitergegeben werden. Hintergrund: Während Mädchen selbstverständlich frühzeitig und regelmäßig im Rahmen der gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung einen Arzt aufsuchen, haben Jungen und junge Männer keinen Grund für einen Arztbesuch. Es sei denn, sie erkranken schwer oder verletzen sich. Lö sun gsansätz e f ü r eine bessere M ä nnergesun d heit Die geringere Inanspruchnahme von Früherkennungsmaßnahmen und die geringere Anzahl an Arztkontakten sind aber keine zwingenden Hinweise auf ein männliches Desinteresse an Gesundheitsthemen. „Männer reden sehr wohl über Gesundheitsthemen, aber eher mit Kollegen als mit einem Arzt“, so Prof. Dr. Martin Dinges. Vielmehr sind also aktuelle Gesundheitsangebote auf den Prüfstand zu stellen und stärker zielgruppengerecht auszurichten. Männer und Jungen müssen demnach in ihrer Lebenswelt angesprochen werden. In der Schule kann dies über die Verankerung von Gesundheitsthemen im Lehrplan, im Beruf über das Betriebliche Gesundheitsmanagement geschehen.

Laut einer Roland-Berger-Studie sind Männer zwischen 35 und 49 Jahren, die selten Sport treiben, oft rauchen und sich kaum für ihre Gesundheit interessieren, die ideale Zielgruppe für gesundheitsfördernde Maßnahmen im Betrieb. Sie machen rund 78 Prozent der Berufstätigen aus und stehen gesundheitsfördernden Maßnahmen am Arbeitsplatz positiv gegenüber. Krankenkassen halten im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements viele Angebote parat, die von den Unternehmen genutzt werden können. Analog zu dem bereits seit Jahren etablierten Frauengesundheitsportal hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ein Männergesundheitsportal entwickelt: www.maennergesundheitsportal. de ist dabei speziell auf die Informationsbedürfnisse und das Mediennutzungsverhalten von Männern zugeschnitten. Die Internetaffinität und die Erkenntnis, dass präventive Maßnahmen am Arbeitsplatz bevorzugt von Männern in Anspruch genommen werden, eröffnen Unternehmen weitere Perspektiven zu differenzierten Angeboten, zum Beispiel durch die Erweiterung um Online-Programme. Wichtig

ist in diesem Zusammenhang grundsätzlich eine zielgruppengerechte Ansprache: Männer stellen in ihrer Kommunikation überwiegend den Informationsaspekt in den Mittelpunkt. Sie sind in der Regel an Daten und Fakten sowie an kurz gefassten und prägnanten Sachverhalten interessiert – nicht zuletzt, um ein Ergebnis zu erzielen. Die Erfahrung zeigt, dass Männer an präventiven Maßnahmen häufiger teilnehmen, wenn sie als Zielgruppe direkt angesprochen werden. Zudem sollten Ärzte Männersprechstunden anbieten, die sich auch durch eine Öffnungszeit nach Büroschluss von den üblichen Sprechstunden abheben. Zum Teil gibt es solche Angebote schon. E ntsc heid end f ü r d en H eilu ngserf olg d es aggressiv en P rostatakarz inoms ist d ie f rü he E rkennu ng Wie wichtig regelmäßige Gesundheitsvorsorge ist, zeigen Erkrankungen der Prostata, also der Vorsteherdrüse. Sie ist ein Teil der inneren Geschlechtsorgane des Mannes und liegt im Becken des Mannes am Übergang der Harnblase zur Harnröhre. Im Gegensatz zur gutartigen Prostatavergrößerung ist der Prostatakrebs eine bösar-

Urologische Privatpraxis Dr. med. Christian Freund » Facharzt für Urologie in Deutschland und in den USA » Gute Medizin braucht Zeit – ich nehme mir viel Zeit für Ihr Anliegen: eine Erstberatung dauert 30 bis 60 Minuten » Flexible Sprechstundentermine ohne lange Wartezeiten in sehr angenehmer Atmosphäre, auch am Abend oder samstags bin ich gerne für Sie da » Sie erhalten eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Behandlung von höchstmöglicher Qualität » Im Vordergrund steht für mich: „Wie möchte ich behandelt werden, wenn ich das urologische Problem meines Patienten hätte?“ » Viele Jahre Berufserfahrung als niedergelassener sowie operativ tätiger Urologe in Deutschland und den USA » English spoken – international patients are welcome » Termine nach telefonischer Vereinbarung – für Privatpatienten und Selbstzahler

Daimlerstraße 57 · 70372 Stuttgart · Tel.: 0170 1 222 065 · www.drfreund.com 185


Fotos: Fotolia

tige Erkrankung. Mit rund 65.000 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland ist der Prostatakrebs bei uns die häufigste Tumorart des Mannes und die dritthäufigste Tumorart, die zum Tod führt. Etwa 12.000 Männer sterben jedes Jahr in Deutschland an Prostatakrebs. Dies bedeutet, dass jeder fünfte Mann, bei dem ein Prostatakrebs festgestellt wird, auch daran verstirbt.

Bisher sind die Ursachen für die Entstehung des Prostatakarzinoms und die den Verlauf beeinflussenden Faktoren im Wesentlichen unbekannt. Eindeutig ist die Rolle der männlichen Geschlechtshormone, ohne die es nicht zur Entwicklung von Prostatakrebs käme. Auch der Zusammenhang zwischen einer positiven Familienanamnese (Häufung der Erkrankung unter nahen Angehörigen) ist belegt: Männer, deren Väter oder Brüder an einem Prostatakrebs erkrankt sind, haben ein vier- bis fünffach erhöhtes Risiko, selbst an Prostatakrebs zu erkranken. Zu Risikofaktoren, die aus dem Lebensstil, der Ernährung oder der Umwelt herrühren, gibt es bisher trotz umfangreicher Forschung wenig gesicherte Erkenntnisse.

T ip p s f ü r m ehr M ännergesu nd heit • Schlaft gut! Schlaf ist Erholung für Zellen und Geist – und Training für den Penis. Jeder Mann hat nachts vier bis sechs Erektionen. Tipp: Schlafrituale schaffen, kein Fernseher ans Bett, Zimmer abdunkeln. • Nehmt Erektionsprobleme ernst! Verstopfte Penisgefäße weisen auf verstopfte Herzkranzgefäße hin. Studien haben bewiesen, dass ungefähr sechs Jahre nach den ersten Erektionsproblemen ein Herzinfarkt oder Schlaganfall auftritt. Erektionsprobleme daher nicht auf die leichte Schulter nehmen. • Kümmert Euch um Eure Partnerschaft! Gegenseite Unterstützung, aufeinander achten, Freude an der Liebe wirken lebensverlängernd und reduzieren Stress. Es ist wichtig, sich für Liebe und Leidenschaft in einer guten Partnerschaft einzusetzen. Eine unglückliche macht krank. • Achtet auf Euch und auf Eure Stimmung! Aggression und schlechte Laune sind bei Männern oft das wichtigste Anzeichen für eine Depression. Professionelle Hilfe sollte ohne Zögern in Anspruch genommen werden, auch bei Hausärzten und Urologen. • Geht zur Vorsorge! Nicht erst ab 45 einen Arzt aufsuchen! Vor allem dann nicht, wenn Vater, Bruder, Großvater oder Onkel Prostatakrebs hatten. Ruhig schon fünf Jahre früher zur Vorsorge gehen. • Trinkt mehr Wasser! Wasser hilft, Energie zu verbrennen und besser abzunehmen. Trinkt mindestens zwei bis drei Liter am Tag. • Ernährt Euch bunt! Mehrmals am Tag Obst und Gemüse ist optimal. Denn gute Kost hilft gegen freie Radikale, die Krebs erzeugen können. • Treibt Sport und macht mehr Schritte! Zwei- bis dreimal wöchentlich mindestens 30 Minuten Ausdauer- und Krafttraining. Bewusste Bewegungen im Alltag (zum Beispiel Treppen statt Aufzug) können schon hilfreich sein. 10.000 Schritte und gesunde Ernährung wären optimal, um eine Gewichtszunahme zu verhindern. Einfache Schrittzähler helfen bei der Umsetzung. • Hört auf zu rauchen! Rauchen ist nicht nur schlecht für die Lunge. Auch Blase, Gefäße und das gesamte Immunsystem leiden. Auf die Dauer kann es sogar impotent machen. Quelle: Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit

Prostatakrebs tritt meist, aber nicht immer, in der Altersgruppe der über 60-Jährigen auf. Oft – aber nicht immer – ist das Wachstum von Prostatakrebs eher langsam. Deshalb führt er auch unbehandelt nicht immer zum Tod. Viele sehr alte Patienten sterben nicht „am“, sondern „mit“ einem Prostatakrebs. Behandelt werden sollte also derjenige Prostatakrebs, der aggressiv ist und bei dem eine deutliche Wahrscheinlichkeit besteht, dass er weiter wächst und sich im Körper ausbreiten würde. Bei früher Erkennung ist Prostatakrebs in über 70 Prozent aller Fälle durch Behandlung heilbar. In fortgeschrittenem Stadium bildet der Tumor häufig schmerzhafte Knochenmetastasen und ist dann nicht mehr heilbar. Deshalb empfehlen die Deutsche Gesellschaft für Urologie und der Berufsverband der Deutschen Urologen eine Früherkennungsuntersuchung für Prostatakrebs durch Tastuntersuchung der Prostata und Bestimmung des PSA-Wertes im Blut bei Männern ab dem 45. Lebensjahr, die eine weitere Lebenserwartung von mindestens zehn Jahren haben. Für jeden Mann stellt sich im Laufe des Lebens die Frage, ob er eine Früherkennungsuntersuchung für Prostatakrebs in Anspruch nehmen will oder nicht. Die öffentliche Diskussion um Tastuntersuchung und PSA-Test ist sehr widersprüchlich und erschwert heute diese Entscheidung. Nach Ansicht der Deutschen Gesellschaft für Urologie und des Berufsverbandes der Deutschen Urologen sollte sich aber jeder Mann informieren und von seinem Urologen darüber beraten lassen, welche Vorteile und möglichen Nachteile eine Prostatakrebsfrüherkennung mit Tastuntersuchung und PSA-Test haben kann, bevor er sich für oder gegen eine Früherkennungsuntersuchung entscheidet. Entscheidend sind jedenfalls immer die persönliche Situation des einzelnen Mannes, sein Alter, sein Gesundheitszustand, die voraussichtliche weitere Lebenserwartung und seine Einstellung zu den Lebensrisiken von Gesundheit und Krankheit. Die urologischen Fachgesellschaften unterstützen diese Entscheidung jedes einzelnen Mannes mit fundiertem Informationsmaterial auf der Grundlage des Standes der Wissenschaft. Weitere Informationen sind unter anderem erhältlich über die im Internet verfügbare S3-Leitlinie zum Prostatakrebs sowie über den Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe unter n www.prostatakrebs-bps.de. Text: Matthias Gaul

186

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


anzeige | gesundheit & schönheit

„Sehr effizient und sehr persönlich!“ Die Kraftmanufaktur am Zettachring in Stuttgart begeistert auch zahlreiche Persönlichkeiten der Stadt mit ihren ganzheitlich orientierten Trainingsprogrammen.

M

it einer klaren Vision ist die Mitte Juni 2017 neu eröffnete Kraftmanufaktur im Stuttgarter Fasanenhof an den Start gegangen: Erklärtes Ziel des Teams um Goran, Philip und Peter ist es, den Kunden alles zu bieten, was sie für ihr Training brauchen. Dank limitierter Mitgliederzahlen und dem Training in kleinen Gruppen ist gleichzeitig eine Qualität garantiert, wie man sie sonst nur vom Personal Training her kennt – und das zu einem Bruchteil des Preises. Das breite Angebotsspektrum umfasst dabei neben dem klassischen Krafttraining auch individuelle Fitness-Kurse und Strongman-Training als hocheffektive Methode um die Fitness in den Bereichen Ausdauer, Kraft und Körperästhetik zu steigern.

Das Konzept kommt bestens an – unter anderem bei regelmäßigen Kunden wie dem Musicaldarsteller Jan Ammann, der in Stuttgart als Graf von Krolock im „Tanz der Vampire“ begeisterte. „Ich bin kein Freund klassischer Muckibuden, sondern lege Wert auf ein Training, das exakt auf die individuellen Schwächen und Stärken abgestimmt ist“, sagt der gebürtige Westfale, der seit Jahren in Stuttgart lebt. Besonders gut gefällt ihm, dass die Trainingsplanung neben dem ganzheitlichen Betreuungskonzept mithilfe der

YPSI-Hautfaltenmessung auch die Jan Ammann Optimierung der Ernährung sowie der Lebens- und Schlafgewohnheiten umfasst. „Die Kraftmanufaktur ist für mich ein absoluter Glücksfall“, bilanziert Jan Ammann. Da verwundert es nicht, dass er schon viele seiner Musical-Kolleginnen und -Kollegen ebenfalls zu einem Besuch des Trainingsstudios am Zettachring anin mieren konnte.

187


Fotos: fotolia

gesundheit & schönheit

Des Deutschen

liebste Frucht

Äpfel sind gesund, lecker und zählen weltweit zu den beliebtesten Obstsorten. Gerade in den letzten Jahren erleben vor allem die alten Apfelsorten einen regelrechten Boom in Deutschland.

U

m den Apfel ranken sich viele Geschichten und Mythen. Schon in der Bibel spielt er eine wichtige Rolle: Laut des Alten Testaments soll die Frucht Eva zum sogenannten Sündenfall verführt und so den Menschen aus dem Paradies vertrieben haben. Deshalb heißt der Apfel im Lateinischen „Malus“, was soviel wie „das Böse“ bedeutet. Auch soll ein fallender Apfel den Mathematiker, Physiker und Astronom Isaac Newton zu seinem weltbekannten Gravitationsgesetz inspiriert haben. So berichtete es jedenfalls das britische Wissenschaftsgenie, das von 1643 bis 1727 lebte, oftmals selbst. In einer Version der Geschichte soll die Frucht sogar Newtons Kopf getroffen haben. Auch in der Artus-Sage ist der Apfel allgegenwärtig. So soll der fiktive Britenkönig nach einer Schlacht, in der er lebensgefährlich verletzt wurde, nach Avalon gebracht worden sein, der „Apfelinsel“. Avalon soll auf das walisische Wort „afal“ zurückgehen, das „Apfel“ bedeutet. Geschichten hin oder her, eines steht ohne Zweifel fest: Der Apfel ist das beliebteste Obst der Deutschen. Allein 2015 und 2016 betrug der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch zirka 19,1 Kilogramm.

188

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

D ie beliebtesten Ap f elsorten Botanisch gesehen ist der Apfel, und damit der Apfelbaum, ein Rosengewächs. Der Urvater unseres heutigen Apfels war der Malus sieversii, der asiatische Wildapfel, und stammt ursprünglich aus den Bergen im Gebiet des heutigen südlichen Kasachstan. In der Antike kam die Frucht dann über alte Handelswege nach Süd- und Osteuropa und wurde von den Römern und Griechen kultiviert. Obwohl Äpfel damals noch eher sauer und holzig geschmeckt haben sollen, überzeugten die kultivierten Sorten mit Süße und besonderen Fähigkeiten – so galt der Apfel besonders bei den Griechen als Aphrodisiakum. Heutzutage gibt es weit über 20.000 verschiedene Apfelsorten, davon 1.600 allein in Deutschland, von denen wiederum fünf zu den beliebtesten Sorten zählen: Elstar: Der Elstar gilt bei uns aufgrund seines würzig-fruchtigen Aromas als die beliebteste Apfelsorte schlechthin. Er wurde im Jahr 1955 als eine Mischung des Golden Delicious und der Sorte Ingrid-Marie ge-

züchtet. Sein Charakteristikum ist der intensive und leicht säuerliche Geschmack. Der Elstar eignet sich sehr gut für Saft, Strudel, Apfelmus und zum Dörren. Granny Smith: Diese Apfelsorte ist mit ihrer grünen Farbe und dem sehr säuerlichen Geschmack ein echtes Unikat in der Apfelwelt und das genaue Gegenstück zum Golden Delicious. Ihren Ursprung hat sie in Australien, benötigt ein sehr warmes Klima und wird ausschließlich in Tallage angebaut. Aufgrund seiner erhöhten Menge an Fruchtsäure hat der Granny Smith ein sehr saures Aroma. Golden Delicious: 1890 wurde diese Sorte zufällig in einem amerikanischen Garten in Virginia entdeckt und ist seit 1914 auf der ganzen Welt verbreitet. Der Apfel schmeckt süß-aromatisch, sehr saftig und hat wenig Säure, was ihn besonders bei Kindern beliebt macht. Aber Achtung: Nach Angaben den Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist dieser Apfel für Allergiker eher ungeeignet. Der Grund: Bei neueren Züchtungen wurden Polyphenole herausgezüchtet, die für die Braunfärbung verantwortlich sind. Boskoop: Die niederländische Apfelsorte ist ein Zufallssämling, der 1856 vom Obstbaumkundler Kornelis Johannes Wilhelm Ottolander entdeckt wurde. Dieser Apfel kann sehr groß werden und ist aufwändiger anzubauen. Er hat einen sehr sauren Geschmack und wird gern zum Kochen und Backen verwendet. Die „Untersorte“ Roter


Boskoop entstand aus einer Knospenmutation des Boskoop um 1923 im Rheinland. Jonagold: Der süßsaure Apfel mit seiner gold-gelben Grundfarbe hat seine hohe Produktivität von der Muttersorte Golden Delicious geerbt und dazu einen sehr hohen Vitamin C-Gehalt. Er stammt ursprünglich aus den USA. Der Jonagold wächst vorwiegend in Höhenlagen und bildet von Natur aus sehr große Früchte. Aufgrund der hohen Saftigkeit ist er zur Herstellung von Apfelsaft besonders beliebt. Alte Apfelsorten, die es heute noch gibt Zwei der ältesten Apfelsorten haben wir gerade schon kennengelernt: den Boskoop und den Golden Delicious, auf dessen Basis die meisten Kreuzungen unserer heutigen Äpfel beruhen. Der Golden Delicious ist zwar sehr ertragreich, aber auch ebenso anfällig für Pilzbefall. Darum spritzen konventionelle Apfelbauern, je nachdem, wie stark der Witterungsbefall ist, bis zu 30 Mal pro Saison. Alte Sorten sind deshalb die bessere Wahl für den Verbraucher, weil man sie so gut wie nicht spritzen muss. Hier ein paar der alten Apfelsorten im Überblick: Berlepsch: Diese alte Apfelsorte wird auch Goldrenette oder Goldrenette Freiherr von Berlepsch genannt und wurde 1880 das erste Mal gezüchtet. Sie enthält von allen Sorten am meisten Vitamin C. Weil der Berlepesch besonders widerstandsfähig gegen Schädlinge ist, muss er nicht gespritzt werden und ist daher von Natur aus eine Art Bio-Apfel. Goldparmäne: Wohl die wenigsten kennen ihn, aber man sollte die Sorte unbedingt einmal probieren. In Frankreich schätzt man diese alte Apfelsorte schon seit rund 300 Jahren. Die Herkunft der Goldparmäne ist nicht eindeutig geklärt. In jedem Fall handelt es sich um eine recht alte Apfelsorte. Es wird angenommen, dass die Pflanze als sogenannter Zufallssämling entstanden ist und es sich somit also nicht um eine bewusste Züchtung handelt. Vermutlich entwickelte sich die Goldparmäne um den Beginn des 16. Jahrhunderts in Frankreich, genauer gesagt in der Normandie. James Grieve: Einer glücklichen Fügung gegen Ende des 19. Jahrhunderts ist es zu

verdanken, dass es diesen Apfel gibt. Damals züchtete der schottische Gartenbauer James Grieve durch Zufall eine neue Apfelsorte, die schließlich nach ihm benannt wurde. Es wird vermutet, dass es sich hierbei um eine Kreuzung aus Cox Orange und Potts Sämling handelt. Viele gesunde Inhaltsstoffe „Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern“ besagt ein englisches Sprichwort zu Recht. Doch was steckt genau in dieser Super-Frucht? Zuerst einmal besteht ein Apfel zu 85 Prozent aus Wasser, die restlichen 15 Prozent haben es aber in sich – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Etwa 30 Vitamine verbergen sich in einem Apfel, unter anderem Provitamin A, Vitamin B1, B2 und B6, viel Vitamin C, Vitamin E sowie Niacin und Folsäure. Dazu kommt ein etwa genau so großer Anteil an Mineralstoffen und Spurenelementen. Die meisten Vitamine eines Apfels befinden sich in der Schale oder unmittelbar darunter. Das können je nach Sorte etwa fünf bis 35 Milligramm Vitamin C sein. Außerdem enthält die Schale noch eine Menge an Eisen, Magnesium und ungesättigten Fetten. Daher sollte man Äpfel vor dem Verzehr nicht schälen, dafür aber gut waschen. Besonders die älteren Apfelsorten sind reichhaltig an gesunden Inhaltsstoffen und deshalb ideal als Vitaminbombe, wenn jetzt wieder die kälteren Tage beginnen. Apfelgenuss auch für Allergiker In Deutschland leidet etwa ein Fünftel aller Menschen an einer Nahrungsmittelallergie, besonders die Apfelallergie ist unter Erwachsenen weit verbreitet. Bei den Betroffenen kann beherztes Zubeißen schnell zu Schwellungen in Mund und Rachenraum, Juckreiz sowie Atemnot oder Hustenreiz

führen. Meistens trifft das auf diejenigen zu, die auch allergisch auf Birken-, Haselnussoder Erlenpollen reagieren. So etwas nennt man eine Kreuzreaktion. Doch ganz müssen Asthmatiker und Allergiker nicht auf den Genuss eines Apfels verzichten. Es kommt nämlich auf die Sorte an, da bei einigen das allergene Potenzial unterschiedlich ausgeprägt ist. Deshalb sollten Allergiker auf Golden Delicious, Granny Smith, Jonagold und Braeburn verzichten und eher zu Boskoop, Gravensteiner, Altländer, Hammerstein, Berlepsch oder Goldparmäne greifen. Und obwohl die meisten gesunden Inhaltsstoffe in der Schale stecken, sollten Menschen mit einer entsprechenden Allergie die Äpfel vor dem Genuss schälen. Denn leider befinden n sich auch dort viele Allergene. Boris Mönnich

Fünf Fakten rund um den Apfel: • Äpfel sollten immer getrennt vom restlichen Obst und Gemüse gelagert werden, da sie das Pflanzenhormon Ethylen freisetzen. Dieses setzt den natürlichen Reifeprozess in Gang, wodurch Früchte schneller verderben. • Äpfel immer an einem kühlen Ort aufbewahren, am besten im Keller. Denn bei Raumtemperatur reifen sie bis zu zehn Mal schneller. Die optimale Lagertemperatur beträgt zirka 3° Celsius bei hoher Luftfeuchtigkeit. • Ruhig mal Sorten mit ausgefallenen Namen probieren, wie den Ulmer Polizeiapfel oder den Erdbeerapfel. Auch diese schmecken lecker. • Der größte Apfel der Welt wurde laut Guinness Buch der Rekorde 2005 in Japan von Chisato Iwasaki geerntet. Der Apfel wog 1,849 Kilo. • Der Granatapfel ist gar kein Apfel. Er zählt nämlich zu den Weiderichgewächsen.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

189


gesundheit & schönheit | anzeige

50 Jahre Kosmetikkultur Eine natürliche Kosmetiklinie zur Gesunderhaltung der Haut? 1967, im Geburtsjahr der Dr. Hauschka Kosmetik, war das eine völlig neue Idee. Heute ist Naturkosmetik auf aller Haut beziehungsweise in aller Munde. Und die Dr. Hauschka Kosmetik aus Bad Boll feiert ihr 50-jähriges Bestehen.

D

ie Wirkkräfte der Natur durch neuartige Verarbeitungsprozesse für die Hautpflege zu nutzen: Diese Herausforderung war einst der Anspruch des Teams um den Chemiker Dr. Rudolf Hauschka und die Kosmetologin Elisabeth Sigmund bei der WALA Heilmittel GmbH in Bad Boll. Die Pionierleistung hat funktioniert – Dr. Hauschka ist heute ein Klassiker der Naturkosmetik und schließt inzwischen auch Make-up sowie die medizinische Pflegelinie Dr. Hauschka Med ein. Wie die Agrikultur sich der Pflege des Bodens widmet, so sollte die Kosmetik eine besondere Pflegeleistung für die Haut erbringen. Deshalb prägten die Gründer den Begriff der „Kosmetik Kultur“. Sie spiegelt sich auch heute noch in den verschiedenen Facetten der Marke wider. Basis aller Produkte sind natürliche Rohstoffe, idealerweise in Demeter- oder Bio-Qualität oder aus kontrollierten Wildsammlungen. Sie stammen, wenn möglich, aus dem WALA-Heilpflanzengarten oder dem fi rmeneigenen Demeter-Bauernhof sowie aus weltweiten sozial angelegten Anbauprojekten und

190

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

fairem Handel. Die Produkte von Dr. Hauschka sind außerdem als Natur- und Biokosmetik nach dem internationalen NATRUE-Standard zertifi ziert. Die Rezepturen basieren auf dem langjährigen kosmetisch-pharmazeutischen Know-how der Produktentwickler. Sie enthalten Kompositionen wirksamer Heilpflanzenauszüge, die nach eigenen Verfahren hauptsächlich in Handarbeit entstehen. Hergestellt werden die Produkte der Dr. Hauschka Kosmetik unter Arzneimittelstandards bei der bereits erwähnten WALA Heilmittel GmbH. Dafür nutzt das Unternehmen sein seit dem Jahr 1935 gewachsenes, fundiertes Heilpflanzenwissen und neuste wissenschaftliche Forschung. Jedes Produkt besitzt eine besondere Zusammensetzung, in der alle Inhaltsstoffe einen Beitrag zur Wirkung leisten. Imp

u lse f ü r d ie H au t

Die Dr. Hauschka Kosmetik nimmt der Haut dabei ihre Aufgaben nicht ab. Vielmehr verhilft sie ihr mit

stärkenden Impulsen gezielt zurück in ihr gesundes Gleichgewicht. Zum Hautbild passende Produkte werden dafür in individuellen Pflegeplänen zusammengestellt. Charakteristisch ist auch die fettfreie Nachtpflege, mit der die Haut durchatmen und sich regenerieren kann. Das Gesamtsortiment bietet Basis- und Spezialpflege von Kopf bis Fuß und entspricht dem ganzheitlichen Ansatz der Marke. Darüber hinaus schaffen Produkte von Dr. Hauschka entspannende Rituale. Sie laden dazu ein, die Bedürfnisse der Haut bewusst wahrzunehmen. Ein einzigartiges Pflegekonzept mit drei Pflegeschritten am Morgen und am Abend bilden den Anfang und den Ausklang jedes Tages. Erhältlich sind die Produkte in autorisierten Naturkost-/Naturwaren-Fachgeschäften, Reformhäusern, Naturkosmetik-Fachgeschäften, Department Stores, Parfümerien, Apotheken, Bio-Supermärkten und bei Dr. Hauschka-Naturkosmetikerinnen. Eng verbunden mit dem Ursprung der Marke sind übrigens auch Kosmetikbehandlungen. Elisabeth Sigmund erkannte schon früh die große Bedeutung der Lymphstimulation, die Bestandteil der Behandlungen ist. Sanftes Ausstreichen von Hand und mit Pinseln stimulieren die Lymphkapillaren und regen die Selbstreinigungskräfte des Körpers an. Wer einmal in den Genuss einer Behandlung nach Dr. Hauschka gekommen ist, wird sie gerne zum regelmäßigen Ritual machen, das alle vier bis sechs Wochen Anlass für eine kurze Auszeit, eine selbst verordnete Kur oder eine besondere Belohnung n ist.


gesundheit & schönheit

NEU

Wohlfühl-Oase inmitten der Natur Die Böblinger Mineraltherme hat nach umfangreicher Sanierung, Modernisierung und Erweiterung wieder geöffnet.

E

ine viermonatige Schließung war als Schlussspurt für die komplexen Arbeiten an der Böblinger Mineraltherme notwendig. Unter dem Projektnamen „Therme 4.0“ haben die Verantwortlichen über viele Monate in eine grundlegende Sanierung wie beispielsweise der kompletten Gebäudetechnik, aber auch in die großzügige Erweiterung der Gartenanlagen investiert. Letzteres wurde schon im vergangenen Frühjahr noch im laufenden Badebetrieb in Angriff genommen. Bei der Aufwertung und Erweiterung wurde vor allem auf eine anspruchsvolle Architektur großer Wert gelegt. Im Mittelpunkt stehen in der Böblinger Mineraltherme auch weiterhin Themen wie natürliche Gesundheitspflege, spürbare Aufenthaltsqualität, individuelles Wohlbefinden und sanfte Entschleunigung im Mittelpunkt. Hierzu trägt etwa der neue MeerKlimaRaum bei, der in Ergänzung zur MeerKlimaSauna mit seiner salzhaltigen und ionisierten Luft für Haut und Atemwege in vielerlei Hinsicht heilsam wirkt. Wellenrauschen und wohlige Temperierung bringen Kurzurlaubsfeeling.

Räumlich und im Angebot erweitert präsentiert sich die Saunagastronomie neu. Die Küche des Restaurants und des Badebistros bietet nun auch im Saunabereich eine umfangreiche Speisenvielfalt, die neben vielen leckeren Kleinigkeiten mit regionalen und frischen Köstlichkeiten in saisonaler Abwechslung aufwartet. Im liebevoll gestalteten und für seine Kleinteiligkeit geschätzten Saunagarten wurde ebenfalls gearbeitet. Das strandartige Dünendeck wurde vergrößert sowie ein mit Schilfen und Holzdecks gearbeitetes Sonnendeck hinzugefügt. Ebenfalls neu sind die Gartenliegeinseln, die besonders durch ihre ganzjährige Blütenpracht einen hohen Erholungswert bieten. Letzteres verspricht auch das in den Saunagarten integrierte neue Dampfbad mit seinen kreislaufschonenden 45 Grad Celsius und 100 Prozent Luftfeuchtigkeit. Abgerundet wird die großangelegte Rundumerneuerung durch die langersehnte Erweiterung des Ruheund Entspannungsbereichs, der nun vielfältigste Liegeplätze inklusive Infrarot-, Schwebe- und Wärmeliegen oder den Aufenthalt am knisternden Kaminfeuer bietet. Weitere Infos gibt’s im Internet unter www. n mineraltherme-boeblingen.de.

Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht. » Oscar Wilde «

Wir sind täglich von 12.00 bis 23.00 Uhr für Sie da.

im Althoff Hotel am Schlossgarten Schillerstr. 23 | D-70173 Stuttgart T. +49 (0) 711 20 26 0 info@hotelschlossgarten.com hotelschlossgarten.com 191


gesundheit & schönheit

Sinnlich und meisterhaft Mußler Beauty lud zu einem Event mit exklusiven Düften und stilvoller Musik.

D

ie Münchner Parfüm-Manufaktur Lengling stellte unlängst bei Mußler Beauty ihre exquisite Duftkollektion vor: „Extraits de Sentiments“. Jedes der mittlerweile acht ausdrucksstarken Extraits de Parfums, Kreationen mit einer außergewöhnlich hohen Konzentration an edlen Duftölen, kennzeichnet eine Komposition aus stets zwei kontrastierenden Duftnoten. „Aufregend und überraschend harmonisch erzählt jedes Parfüm seine eigene Geschichte“, so die Gründer von Münchens erster Parfüm-Manufaktur, Ursula und Christian Lengling. Als Paar und Partner führen sie mit großer Leidenschaft bereits seit vielen Jahren ein Unterneh-

men, das besonders exklusive Düfte und Artistic-Parfums aus aller Welt vertreibt. Ihre eigenen Kreationen sind atemberaubende Verführungen, die auch der stilvolle Lengling-Flacon widerspiegelt: Glänzendes doppelseitiges Satin bildet das Etikett, das einzeln auf dem Flakon angebracht wird. Der Silberverschluss wurde von einem „Original-Isarkiesel“ inspiriert, in silberglänzendes Edelmetall gegossen und von Hand poliert. Klangvoll umrahmt wurde der sinnliche Abend mit Darbietungen großer Pianisten. Die Stuttgarter Steinway-Galerie hatte dafür mit Spirio das erste von Stein-

way & Sons entwickelte, hochauflösende Spielsystem zur Verfügung gestellt. Der selbstspielende Flügel, ein Meisterwerk aus Handwerkskunst, Technik und Perfektion, begeisterte mit der Wiedergabe von Einspielungen großer Pianisten, die so authentisch wiedergegeben werden, dass sie von Live-Konzerten nicht zu unterscheiden sind. Mit dem Erwerb eines solchen Instruments erhält der Kunde übrigens den gesamten Steinway-Musikkatalog dazu sowie ein iPad, das mit nur einem Touch den Zugang zur stetig wachsenden Bibliothek ermöglicht. Und klar: Auf dem High-Tech-Flügel kann man n natürlich auch selbst spielen.

kosmetik news

Pure Harmonie Mirca Gönner-Javorsky verwöhnt ihre Kundinnen und Kunden im Haus der Schönheit mit ganzheitlichen Kosmetikbehandlungen und bringt so Körper, Geist und Seele in einen harmonischen Einklang.

W

ir leben in einer Zeit, in der man oftmals nur noch von Termin zu Termin hetzt und ständig auf dem Sprung ist. Alles muss unter einen Hut gebracht werden, jeder will sein Bestes geben. Das Resultat: Stress pur. Darüber hinaus schreitet unaufhaltsam die Alterung voran, Gesicht und Haut verlieren peu à peu den Glanz von früher. „Umso wichtiger ist es deshalb, dass wir uns intensiv um unser wertvollstes Gut, also unseren Körper kümmern“, sagt Mirca Gönner-Javorsky, die in ihrem „Haus der Schönheit“ in der Sonnenbergstraße in Stuttgart die Kundinnen und Kunden seit über 35 Jahren mit anspruchsvollen Gesichtsund Körperbehandlungen sowie entspannenden Massagen verwöhnt.

192

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Eigens hierfür bietet die Schönheitsexpertin ausgewählte Treatments, aus denen man sein ganz individuelles Verwöhn-Erlebnis wählen kann. So aktiviert und belebt zum Beispiel geballte Meereskraft im Rahmen der „Ocean Treasure“-Behandlung, beim „Vino Enjoyment“ entfaltet die rote Traube ihre ganze AntiAging-Kraft. Die „Youth Perfection“ präsentiert sich als wahrer Jungbrunnen für den Körper, und bei der „Nature Experience“ verhilft die belebende Kraft der Natur zu einer erholsamen Entgiftung und Entschlackung. Ganz neu im Programm bei Mirca Gönner-Javorsky ist übrigens auch die Pflegelinie „Soin Dermatologique“ von Maria Galland. Dahinter verbergen sich vier Pflegelösungen, die mit Hilfe des wirkstoffreichen Anti-Pollution-Komplexes von Unreinheiten oder Pigmentflecken bis hin zu Rötungen oder ausgeprägter Trockenheit die Haut beruhigen und wieder ins Gleichn gewicht bringen.


r e h o h In l h a z k c Stnüsttiigg ddrruucckkeenn!! ggüüns

dierotationsdrucker.de Die Druckerei mit Herz und Verstand

Zeitungen, Zeitschriften, Magazine, Kataloge und Beilagen online kalkulieren und bestellen!


gesundheit & schönheit

Köstlichkeiten und g a b G ele gen heit zum Austausch und Gespräch untereinander.

Schön und gesund Das Stuttgarter Buchhaus Wittwer lud zur Ladies Night 2017 mit Pilates, Kulinarik und Haut-Erfahrung.

N

achgefragt war sie von Anfang an, die Ladies Night, die Wittwer erstmals im Jahr 2014 veranstaltete. So kamen auch zur jüngsten Ausgabe motivierte und interessierte Teilnehmerinnen in großer Zahl. Die explizit für Frauen gedachte und auf sie ausgerichtete Veranstaltung des tra-

ditionsreichen Buchhändlers fand diesen Sommer erstmals in den hellen und großzügigen Räumen des Designoffice Stuttgart statt. Mit einfachen, aber wirkungsvollen Übungen eröffnete Pilates-Trainerin Amanda Diatta locker den Abend. Das anschließende Büffet bot eine Vielfalt an leckeren

Körperlich gestärkt, war es dann ein großes Vergnügen, dem Vortrag der Bestsellerautorin und Berliner Dermatologin Dr. Yael Adler zu folgen. Ihre kurzweilige Art, über die Geheimnisse schöner und gesunder Haut zu sprechen und zu erklären, was es mit unserem größten Organ so auf sich hat, sorgte für viel Zuspruch und eine tolle Stimmung. Gut angekommen ist auch die Make-up-Boutique, in der man den ganzen Abend über die Möglichkeit hatte, „sich erfrischen zu lassen“, so Wittwer-Geschäftsführer Rain ner Bartle.

kosmetik news High-Tech-Wirkstoff für die Haut Christa Galautz bietet in ihrem Kosmetik-Institut nun auch Behandlungen auf Kaviar-Basis.

K

ostbare Stoffe aus den Tiefen der Meere tragen heutzutage nicht mehr nur als Genuss für den Gaumen zu unserem Wohlbefi nden bei, sondern fi nden auch immer mehr Anwendung in der Kosmetik. In diesem Zusammenhang wird schon seit einigen Jahren viel über die Wirksamkeit von Kaviar für die Hautpflege gesprochen. „Kaviar enthält Spurenelemente sowie viele Vitamine und Eiweiße, welche die Mikrozirkulation innerhalb der Haut anregen und den Zellstoffwechsel verbessern“, sagt Christa Galautz, die sich in ihrem Kosmetik-Institut in Stuttgart-Gablenberg seit über 35 Jahren mit Wirkstoffen rund um das Thema Wohlbefinden und Schönheit befasst. Mit Entdeckung des Kaviars in der Kosmetik wurde er regelrecht pur auf der Haut angewendet. Die ohnehin schon hohe Wirksamkeit lässt sich aber noch weiter

194

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

optimieren. Denn Kaviarextrakt enthält Aminosäuren, die nährend und regenerativ auf die Haut wirken. Dazu kommen so genannte Phospholipide, die zusätzlich den Hautaufbau unterstützen. Die Behandlung mit diesen Wirkstoffen ist besonders für die reifere Haut geeignet und gleichzeitig – je nach Konzentration – auch sehr effektiv im Kampf gegen Falten. Werden die Kaviar-Extrakte im Zusammenspiel mit weiteren Inhaltsstoffen eingesetzt, so verbessert sich wesentlich die Immunschutzbarriere der Haut. Daneben erhöht sich die Wirksamkeit parallel aufgetragener Präparate bei nahezu jedem Hauttyp jeden Alters. Der verbesserte Immunschutz der Haut ist vor allem in den kommenden Wintermonaten wichtig und stärkt sie gegen die mitunter widrigen Witterungsverhältnisse. Mit der im Sortiment von Christa Gal-

autz befindlichen „Caviar Power Linie“ von Klapp lässt sich das hauteigene Repairsystem auf diese Zeit vorbereiten. Gleichzeitig wird der Zellstoff wechsel angeregt und der Hautstruktur eine elastische Oberfläche gegeben. PS: Beim Tag der offenen Tür im Kosmetik-Institut von Christa Galautz am 12. November kann man sich hierüber von n 12 bis 17 Uhr umfassend informieren.


DER NEUE RANGE ROVER VELAR

DER AVANTGARDISTISCHE RANGE ROVER

Geradlinigkeit, die Selbstbewusstsein und Individualität ausstrahlt. Das progressive Design des Range Rover Velar ist richtungsweisend. Seine klaren, eleganten und außergewöhnlichen Designmerkmale verleihen ihm ein markantes und modernes Erscheinungsbild. Ganz gleich, wohin Sie mit Ihrem Range Rover Velar fahren, die Blicke werden Ihnen folgen. Ab jetzt bei Ihrem Land Rover Partner. D+S AUTOMOBILE GMBH & CO. KG Im Waldeck 15 71679 Asperg Tel.: +49 (0) 7141 64827-0 http://www.d-und-s.landrover-vertragspartner.de/

SWB FAHRZEUGTECHNIK GMBH Fabrikstraße 8 73061 Ebersbach Tel.: +49 (0) 7163 912300 http://www.swb-fahrzeugtechnik.landrover-vertragspartner.de/

AVALON PREMIUM CARS GMBH C/O SCHWABENGARAGE GMBH Cannstatter Straße 46 70190 Stuttgart Tel.: +49 (0) 711 28 03 36 10 www.schwabengarage.stuttgart. landrover-vertragspartner.de

AVALON PREMIUM CARS GMBH STUTTGART-FLUGHAFEN Felix-Wankel-Straße 44 70794 Filderstadt-Bernhausen Tel.: +49 (0) 711 21 393-0 www.avalon-stuttgart-flughafen. landrover-vertragspartner.de


top select

Stadt der

Träume

Mit fast 43 Millionen Touristen im Jahr ist Las Vegas eines der weltweit beliebtesten Reiseziele. Ein facettenreiches Reiseziel, das viel mehr zu bieten hat als Glücksspiel.

68

Herbst 2017 · top magazin


top select

„Was in Vegas passiert, bleibt in Vegas!“ Solche Zitate haben Las Vegas’ Ruf als „Sin City“ – als „sündige Stadt, die niemals schläft“ – begründet. Unzählige Hollywoodfilme haben diesen Mythos aufgegriffen. Vielleicht ist es ja dieses verruchte Image, das die Glitzermetropole inmitten der Wüste Nevadas so faszinierend macht.

1

905 wurde Las Vegas als Eisenbahnstadt gegründet. Mit dem Bau des Hoover Dam von 1931 bis 1935, der die Versorgung Las Vegas’ mit Trinkwasser gewährleistet, sowie der Legalisierung des Glücksspiels in Nevada im Jahr 1931, wurde der Grundstein für das schnelle Wachstum der Stadt gelegt. Bugsy Siegel setzte Anfang der 1940er Jahre mit dem Bau der ersten Hotels mit integriertem Spielcasino eine Entwicklung in Gang, die bis heute anhält. 1960 hatte die Stadt bereits 100.000 Einwohner. Heute ist Las Vegas mit über 613.000 Einwohnern Nevadas größte Stadt. Hinzu kommen jährlich mehr als 40 Millionen Menschen, die Las Vegas besuchen, darunter auch viele Geschäftsreisende sowie Touristen, die die Stadt als Ausgangspunkt für ihre USATour – zum Beispiel mit dem Wohnmobil – nutzen. Las Vegas ist also nicht mehr nur für all diejenigen attraktiv, die die Glitzer- und Glücksspielwelt der Metropole reizt, sondern zunehmend auch für Familien und Outdoor-Fans. Die als „Entertainment Ca-

pital of the World“ bekannte Wüstenstadt besteht eben nicht nur aus Casinos, sondern hat unzählige Freizeitmöglichkeiten für jedes Alter. Jenseits des Gambling hat Las Vegas mittlerweile sehr viel zu bieten und es ist spannend, die Stadt auch aus anderen Perspektiven kennenzulernen – von Shows, über Kulinarik, Kunst und Attraktionen bis hin zu Outdoor-Aktivitäten. Für diese neue Entwicklung spricht, dass die Besucherzahlen weiter deutlich steigen, die Umsätze an den Spieltischen aber konstant bleiben, obwohl jeder Besucher immer mehr Geld in der Stadt lässt. Diese Trendwende leitete Steve Wynn 1989 mit der Eröffnung des Hotels Mirage ein, das unter anderem mit der Siegfried & Roy Show neue und vor allem sehr zahlungskräftige Kundschaft anlocken konnte. „Besucher aus aller Welt kommen wegen unserer fabelhaften Unterhaltungs-Angebote nach Vegas“, erklärt Cathy Tull, Senior Vice President im Bereich Marketing der Las Vegas Convention and Visitors Authority. „Deshalb freuen wir uns, Stars und ihre Fans bei uns zu begrüßen.“ »

Herbst 2017 · top magazin

69


top select

Die „Unterhaltungs-Haupstadt der Welt“ lockt mit einem riesigen Angebot von Shows und Freizeitprogrammen für jeden Geschmack. Ein Muss beim Las Vegas Besuch: Den tanzenden Fontänen vor dem Hotel Bellagio zuschauen – einfach wunderschön.

» Attraktionen über Attraktionen Die „Unterhaltungs-Haupstadt der Welt“ hat ihren Namen auch wirklich verdient. Das Angebot ist riesig – und zudem erstklassig. Auf den Bühnen von Las Vegas traten Künstler wie Frank Sinatra, Sammy Davis Jr., Dean Martin oder David Copperfield auf. Auch heute will Las Vegas diesen Vorrang behalten – durch Auftritte international bekannter Stars und atemberaubende Bühnenshows. „Only-in-Vegas“ – das gibt es nur in Vegas – lautet die Zauberformel für Unterhaltung auf Weltniveau. Lionel Richie, Céline Dion, Rod Stewart, Elton John oder Carlos Santana sind bereits in Las Vegas zu Hause. Jetzt sind unter anderem noch Britney Spears, Jennifer Lopez, Boyz II Men und Mariah Carey dazugekommen. Man hat die Qual der Wahl: Will man zu den mitreißenden Artisten der Cirque du Soleil-Programme, zur spektakulären Wasser-Show „Le Rêve – The Dream“, zu Musik-Shows oder zu Zauberern oder … Nach dem Showbesuch und dem Dinner in einem der vielen tollen Restaurants sollte man ins Nachtleben eintauchen. Tipp: Der Tao-Nightclub im Hotel Venetian. Um den langen Warteschlangen am Eingang des Clubs zu entgehen, reserviert man am besten schon zum Dinner einen Tisch und genießt die vorzügliche asiatische Küche. Dann erhält man nämlich ein

70

Herbst 2017 · top magazin

Eintrittsticket für den angesagten Club und wechselt nach dem Essen einfach dorthin. Dem Las Vegas Rausch kann man sich natürlich überall auf dem berühmten, 6,8 Kilometer langem Strip hingeben. Ein Hotel-Casino reiht sich an das nächste – das Lichterkarussell der Neon-City dreht sich die ganze Nacht. Dabei gibt es auch kostenlose Attraktionen zu bestaunen. Vor dem Mirage können Besucher den – in einer Lagune mit Wasserfällen und Palmen liegenden – Vulkan bestaunen, der von Sonnenuntergang bis Mitternacht alle 15 Minuten explodiert und Feuerbälle bis zu vier Meter hoch spuckt. In der Shopping Mall des Caesars Palace plätschert nicht nur der Trevi-Brunnen, sondern auch Atlantis geht im Viertelstundentakt unter. Nur ein paar Schritte weiter tanzen die berühmten Bellagio-Fountains. Mehr als 1000 Düsen schießen, rhythmisch zur Musik von Frank Sinatra, Elton John, Whitney Houston, Andrea Bocelli oder auch Bruno Mars, choreographische Wasserfontänen in die Lüfte. Einen tollen Blick auf die Wasser-Show hat man übrigens vom Hotel Cosmopolitan, das nicht nur einen schicken Barbereich hat, sondern auch das einzige Hotel in Vegas mit Balkonen ist.

Eine fantastische Aussicht, vor allem abends auf die hell erleuchtete Stadt, bietet auch der High Roller – das größte Riesenrad der Welt. Er ist das Herzstück des LINQ-Komplexes, dem Erlebniszentrum der Caesars Entertainment Corporation. Doch nicht nur das Panorama ist inspirierend, dank des neuen Yoga-Erlebnisses können Gäste auf 167 Metern Höhe Körper und Geist auf ein neues Level heben. Die Session dauert eine Stunde, also zwei Umdrehungen, und bis zu sechs Teilnehmer haben in einer Kabine Platz. Der dem Grand Canyon nachempfundene Adventuredome im Hotel Circus Circus lockt die Besucher mit Achterbahnen und anderen Fahrgeschäften sowie Indoorklettern mit Bungee Jumping und vielem mehr. Noch rasanter wird es auf dem Stratosphere Tower bei einer von vier extremen Attraktionen in über 300 Metern Höhe. Auf den Strip zurück geht es für Wagemutige dann nicht mit dem Fahrstuhl, sondern mit dem Sky-Jump, der einen kontrollierten freien Fall ermöglicht und das Adrenalin hochschnellen lässt. Entspannung inmitten des Strip Nach so viel Abenteuer ist Erholung angesagt. Im Hotel Bellagio verzaubern die Bellagio Conservatory and Botanical Gardens die Gäste, je nach Jahreszeit, mit einer thematisierten Blumenlandschaft. »


KlassiK Radio live in conceRt 2017

F i l m m u s i k 06.10.2017 – Nürnberg 21.10.2017 – Hamburg 26.10.2017 – Düsseldorf 29.10.2017 – München 05.11.2017 – Stuttgart

10.11.2017 – Hannover 14.11.2017 – Hamburg 18.11.2017 – Frankfurt 19.11.2017 – Berlin 08.12.2017 – Augsburg

Tickets unter:

www.klassikradio.de


FÜR EINEN TR AUMHAFTEN KUR ZURLAUB MÜSSEN SIE NICHT WEIT REISEN !

top select

Weite r I nfos u e nt e r variete .de

Die „Fremont Street Experience“ lockt viele Touristen nach Downtown – dem Ursprung Las Vegas.

Packende Unterhaltung, kulinarische Genüsse und tolle Wellness-Angebote warten auf Sie – und das ganz in Ihrer Nähe! Wer die Shows in den GOP VarietéTheatern besucht, tritt immer eine Reise in eine andere Welt an. Erleben Sie einzigartiges Live-Entertainment mit herausragenden internationalen Künstlern von Weltrang und genießen Sie kulinarische Highlights. In unseren komfortablen Partnerhotels verbringen Sie die Nächte und können sich im Spabereich verwöhnen lassen.

HANNOVER ESSEN BAD OEYNHAUSEN MÜNSTER MÜNCHEN BREMEN BONN

» Gegenüber im Flamingo Hotel können Flamingos, Schwäne, Koi-Fische und Schildkröten bestaunt werden, und im Shark Reef Aquarium des Mandalay Bay Hotels wandern die Besucher durch Nachbildungen alter Tempelruinen und gesunkener Galeonen – umgeben von Haien und anderen Meerestieren. Im Mirage ist der „Siegfried & Roy’s Secret Garden and Dolphing Habitat“ Heimat der berühmten weißen Tiger, aber auch weißer Löwen und Schneeleoparden. Im angrenzenden Dolphin Habitat können Delphine beobachtet werden, und es kann sogar zusammen mit ihnen gemalt werden. 2016 wurde der zur MGM Gruppe gehörende „The Park“ (www.theparkvegas.com) eröffnet. Am westlichen Teil des Strip, zwischen den Hotels New York-New York und Monte Carlo gelegen, ist „The Park“ ein zentraler Treffpunkt, der eine Vielzahl an Restaurants und Bars bietet. Auf 1,2 Hektar wurden mehr als 3000 Wüstenpflanzen und über 200 Bäume gepflanzt, in deren Schatten Besucher zum Verweilen und Entspannen eingeladen werden. Ein Highlight des Parks sind neben Kunstskulpturen, zwei über zwei Meter hohe und 30 Meter

72

lange Wasserfälle, die nachts wunderschön beleuchtet sind. Sowohl Indoor als auch Outdoor laden die Restaurants ein: ob das Beerhaus mit einer großen Auswahl an regionalen und überregionalen Biersorten oder das Sake Rok mit japanischer Küche. Auch kulinarisch ist Las Vegas nämlich auf dem Vormarsch: In den letzten Jahren haben Sterneköche aus Frankreich, Spanien und Japan und natürlich auch die besten Chefs Amerikas eigene Restaurants eröffnet. Der besten Burger des Landes rühmt sich Las Vegas sowieso. Zu einem Las Vegas Besuch gehört natürlich auch ein Einkaufsbummel, denn hier wird Shopping wirklich zum Erlebnis. Viele Hotels haben eigene Shopping-Passagen, die für jeden Geldbeutel das Passende bieten. Tipp: Unter www.LasVegas. com den „Shop Las Vegas Passport“ downloaden. Er enthält Coupons, die gegen Geschenke und Rabatte in vielen Las Vegas Malls eingelöst werden können. Aber auch jenseits der Hotels und Shopping-Malls lässt sich in Las Vegas viel entdecken: zum Beispiel die Geschichte der Mafia in der Spielerstadt im „Mob Museum“ oder die Geheimnisse der Wüste im Öko-Museum „Springs Preserve“.


top select

Downtown Las Vegas In Downtown, wo vor über einhundert Jahren das ursprüngliche Las Vegas entstand, können Besucher in der 16.000 Quadratmeter großen Fußgängerzone „Fremont Street Experience“ jeden Abend ein Farbenspiel der besonderen Art erleben: Das Videodach fasziniert zur vollen Stunde mit einer spektakulären Licht- und Musikshow. Downtown spiegelt die junge Historie von Las Vegas wider – es lohnt sich, das Viertel zu entdecken. Traditionshotels wie das Golden Nugget strahlen nach umfangreichen Renovierungen im neuen Glanz, und auch das älteste Casino der Stadt „El Cortez“ ist dort zu finden. Ebenso wie das Neon Museum, am Nord­ ende des Las Vegas Boulevard, dessen Besuch man unbedingt einplanen sollte. Dort wird die Geschichte der Stadt anhand der letzten Ruhestätte der Leuchtreklamen in Las Vegas erzählt.

Im High Roller, dem größten Rie­senrad der Welt, kann man auf auf 167 Metern Höhe Yoga machen.

Von Las Vegas aus lohnt es sich, den Grand Canyon zu besuchen. Es werden auch Helikopter-Flüge angeboten.

Schon beim ersten Blick auf das Museum zeigt sich die Historie der Stadt: die muschelförmige Lobby des ehemaligen La Concha Motels, das früher am Südende des Strip stand, beherbergt nun den Eingang des Museums. Von hier tauchen die Besucher in vergangene Zeiten ein. Das im

Anlässe

freien gelegene Neon Museum beherbergt mehr als 150 Neonschilder, von einzelnen Buchstaben bis hin zu ganzen Schriftzügen und Reklametafeln, die bis auf die 30er Jahre zurückgehen. Bei geführten Touren werden die einzigartigen Geschichten der Neonschilder erzählt – von Entwurf und Inspiration über die Entstehung bis hin zur Rolle, die die einzelnen Schilder in der Vergangenheit der Stadt spielten. So schlendert man vorbei an legendären Casinonamen wie Stardust, Desert Inn oder Riviera – die auch als Drehorte von vielen Filmen und Serien wie Vegas, Ocean’s Eleven oder Hang­ over dienten. Das Neon Museum (www.neonmuseum.org) hat täglich geöffnet und bietet auch abends Führungen an. Ein berühmtes Neon-Schild darf auf jeden Fall bei keinem Las Vegas Besuch fehlen – das „Welcome to Fabulous Las Vegas“ Sign. Ein Erinnerungsfoto vor dem am südlichen Ende des Las Vegas Boulevard gelegenen Zeichen ist ein Muss. Naturerlebnis vor der Glitzerstadt Viele Touristen besuchen von Las Vegas aus das etwa 200 Kilometer entfernte Death Valley sowie den Grand Canyon in Arizona. Von Las Vegas aus kann man »

Pressestimmen

... eine ebenso brillante

Botschaftsempfänge

wie wandelbare Stimme

Dinner-Shows Firmenevents

... mühelos in den Höhen,

Festivals & Konzerte

geschmeidig in den tieferen Lagen

Geburtstage & Hochzeiten Vernissagen

... phänomenale Stimme

mit großer Ausdruckskraft

Preisverleihungen Angelo d‘oro

Christine Gogolin Sopran

ch@gogolin.info www.gogolin.info

KONTAKT ÜBER 0228.9696230


top select

Paris und Venedig liegen in Las Vegas nah beieinander. Die Stadt ist eine grandiose Illusion.

Friedhof der Neon-Schilder: Im Neon Museum in Downtown wird die Geschichte von Las Vegas auf besondere Art erzählt.

Die Vergnügungsstadt ist auch Ausgangspunkt für Ausflüge zum nur wenige Kilometer hinter der westlichen Stadtgrenze liegenden Red Rock Canyon oder dem nordöstlich gelegenen, ungefähr 80 Kilometer vom Strip entfernten Valley of Fire sowie die ebenso weit entfernten Wander- und Winterskigebiete in den nordwestlich von Las Vegas gelegenen Spring Mountains um Mount Charleston und den Lee Canyon. Hier befindet sich auf 2600 Metern über dem Meeresspiegel das „Las Vegas Ski and Snowboard Resort“. Seit Mai gibt es in der Wüste von Nevada, südlich von Las Vegas, noch etwas Außergewöhnliches zu bestaunen: Sieben kolossale, bunte Steinformationen ragen dort in die Luft. Die Seven Magic Mountains wurden vom Schweizer Künstler Ugo Rondinone erschaffen und sind für zwei Jahre der Öffentlichkeit zugänglich. Eines lässt sich mit Bestimmtheit sagen: Was auch immer man in Vegas sucht – man wird es finden. Es gibt dort nichts,

74

Herbst 2017 · top magazin

was es nicht gibt. Es ist die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten – der in Beton gegossene amerikanische Traum. Der Traum vom Erfolg und schnellem Geld, den die Casinos verkörpern oder dem Traum vom Liebesglück in einer der vielen Wedding Chapels – mit oder ohne Elvis-Imitator – aufgrund Nevadas unkomplizierter Eheschließungs- und Scheidungsgesetze. Natürlich sollte man bei einem Las Vegas Besuch auch mal spielen – alles andere würde man bereuen. Schließlich ist man in Vegas! Wer noch nie gespielt hat – kein Problem: Einige Casinos bieten sogar kostenlose Einführungsspiele an. Und: Wer

im Casino spielt, bekommt während seine Aufenthaltes seine Getränke gratis. Las Vegas ist eine Weltbühne, wo sonst hat man Paris, New York, Rom, Venedig, tropische Lagunen und die Pyramiden an einem Ort vereint? Man muss sich auf die Stadt einlassen wollen und eintauchen in diese grandiose Illusion, in der nicht alles Gold ist, was glänzt. Darüber sollte man sich klar sein, ansonsten kann man sich verlieren in dieser faszinierenden Traumn welt jenseits von Zeit und Raum.

Informationen KLIMA // Las Vegas kann das ganze Jahr über bereist werden. Es herrscht Wüstenklima. Die Temperaturen liegen zwischen November und Februar um die 15 bis 20 Grad Celsius. Nachts kann es deutlich abkühlen. Die restliche Zeit des Jahres können die Temperaturen von 25 bis über 40 Grad Celsius steigen. ANREISE // Seit Juni fliegt Eurowings zweimal die Woche direkt von Köln/Bonn zum Las Vegas McCarran International Airport. Von Frankfurt und München geht es Nonstop mit Condor nach Las Vegas. Der Flug dauert etwa zwölf Stunden. Die Zeitverschiebung während der mitteleuropäischen Sommerzeit beträgt minus neun Stunden. HOTELTIPPS // www.venetian.com und www.wynnlasvegas.com Weitere Infos unter www.visitlasvegas.com

Text: Antonia Kasparek, Fotos: Las Vegas News Bureau / Antonia Kasparek

» auch Helikopter-Flüge zum Grand Canyon buchen. Dabei überfliegt man den Hoover Dam, der südöstlich von Las Vegas den Colorado River zum Lake Mead staut. Hier werden beispielweise auch Boot- und Kajak-Touren durch das smaragdgrüne Wasser angeboten. Natur pur – eine Stunde von der Glitzermetropole entfernt.


SMART

Casino Baden-Baden 路 Kaiserallee 1 路 76530 Baden-Baden 路 Tel. +49 (0) 7221 30 24-0 路 www.casino-baden-baden.de


OUTLETCITY METZINGEN O U T L E T C I T Y. C O M


ANZEIGE

DIE EXKLUSIVE DESTINATION FÜR TOP-MARKEN Lust auf ein einzigartiges Meet & Greet mit Giorgio, Miuccia, Hugo, Jimmy, Diane und Ralph?

r

lt ha

en

F di e

r e un d

s ch a f t !

en

ke

e

Die OUTLETCITY METZINGEN bietet zahlreiche Premium- und Luxusmarken. Es erwartet Sie ein unbeschreibliches Date mit den Stars der Modeszene. Von A wie 'Armani' bis Z wie 'Zegna' reicht die glamouröse Starbesetzung, zu der sich auch die Luxus-Labels 'Bottega Veneta', 'Dolce & Gabbana' und 'Etro' hinzugesellt haben. Die Preise sind ganzjährig bis zu 70 %* reduziert.

Tory Burch

… Kl ein e

Ge s

ch

Zudem hat Metzingen noch weitaus mehr zu bieten. Die Heimatstadt von Hugo Boss, nur 30 Minuten südlich von Stuttgart, ist eine der beliebtesten Shopping-Destinationen Deutschlands. *Gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung der Hersteller, soweit es eine solche gibt.

Jimmy Choo

EIN EINZIGARTIGER KOOPERATIONSPARTNER IM MICE-BUSINESS

Etro

Rahmenprogramme für Ihre Veranstaltungen Einzigartige B2B Community Außergewöhnliche und aufregende Incentive Exklusive Kooperations- und Mitarbeitervorteile

Fossil

Coach

Zusätzliche Preisvorteile für Ihre Gruppenanmeldung Anmeldung unter: www.outletcity.com/b2b, Kontakt unter: b2b@outletcity.com oder +49 (0) 7123 92 34 880

ARMANI

|

BALLY

|

BOSS

|

BOTTEGA

V E N E TA

|

BURBERRY

|

COACH

|

DIANE

VON

FURSTENBERG

ERMENEGILDO ZEGNA | ESCADA | ETRO | GUCCI | HACKETT | JIMMY CHOO | LA PERLA | LORO PIANA MAX MARA

|

MICHAEL KORS

|

MISSONI

|

MONCLER

|

TOD'S

|

TORY BURCH

|

WMF

und viele mehr


pillowsophy #

DIE WAHL DES RICHTIGEN KISSENS IST GENAUSO WICHTIG WIE DIE WAHL DER RICHTIGEN MATRATZE. Besuchen Sie eines unserer Geschäfte, um aus 12 verschiedenen Kissen das perfekte für Sie auszusuchen. Es gibt sicher eins in Ihrer Nähe! Jeder kann das perfekte Kissen finden und ein Wohlbefinden genießen, das jede Nacht für einen erholsamen Schlaf sorgt. Ob mit Wolle oder Naturkautschukflocken gefüllt, Sie können sich Ihr Kissen nach Ihren Wünschen anpassen. Dank eines Reißverschlusses kann man die Füllmenge bestimmen. Wählen Sie aus 12 verschiedenen Kissen aus.


Das 4–Lagen-Schlafsystem Schlafen war noch nie so erholsam! 10

Rab

t at

%

exklusiv für TOP Leser Aktion bis 31.12.17 bei Vorlage dieser Anzeige

Handgefertigte Betten aus natürlichen Materialien ― Seit 1989 ― Düsseldorf ◗ Berliner Allee 59, 40212, +49 (0)211 5441 9117, duesseldorf@coco-mat.de Berlin ◗ Leipziger Straβe 112, 10117, +49 (0)30 2007 6578, berlin@coco-mat.de Hamburg ◗ Dockenhudener Straβe 25, 22587, +49 (0)40 3863 4753, hamburg@coco-mat.de Hannover ◗ Bemeroder Straße 71, 30559, +49 (0)511 5448 8768, hannover@coco-mat.de Köln ◗ Herzogstraße 34, 50667, +49 (0)221 9602 0666, koeln@coco-mat.de Frankfurt ◗ Stephan Straße 1, 60313, +49 (0)69 5830 3539, frankfurt@coco-mat.de Stuttgart ◗ Lautenschlagerstraße 23, 70173, +49 (0)711 2849 9851, stuttgart@coco-mat.de München ◗ Brienner Straße 7, 80333, +49 (0)89 9232 9690, muenchen@coco-mat.de Dortmund ◗ Rudolf-Platte-Weg 10, 44263, +49 (0)231 7001 66 88, dortmund@coco-mat.de

NEW YORK | BERLIN | MILAN | DÜSSELDORF | PARIS | STUTTGART | MADRID | HAMBURG | GENEVA | AMSTERDAM | ROME | ATHENS | COLOGNE HANNOVER | LIMASSOL | SEOUL | BEIJING | SHANGHAI | SINGAPORE | PANAMA | FRANKFURT | ROTTERDAM | BARCELONA | NICOSIA | MUNICH | DORTMUND


top select

MUST HAVES

Gegen den Herbstblues. Baden wie im Ozean kann man mit der selbstklebenden Fototapete – entweder aus Vinyl oder als strapazierfähige Vliestapete erhältlich. Gesehen bei www.wall-art.de

Mit Romantik eingedeckt. Mit dem Quilt von Ib Laursen zieht die Trendfarbe Malve ins Heim ein und bringt jede Menge Wohlgefühl mit. Gesehen bei www.ediths.de

Wünschen Sie sich Hausschuhe, die sich weich an Ihre Füße schmiegen und perfekt sitzen? Dann sind die Ballerinas aus Baumwollsatin die idealen Begleiter. Mit der großen aufwändig gearbeiteten Blume sind sie ein Hingucker. Der weiche Gummizug ermöglicht idealen Sitz, die Sohle ist weich gepolstert. Die Unterseite ist aus Rauhleder gefertigt und mit Gummi verstärkt und ist so wasser- und rutschfest. Gesehen bei www.desiary.de 80

Herbst 2017 · top magazin

Haariger Trend. Für die kommende HerbstWinter-Saison sollte man sich besser ein dickes Fell zulegen – und das im wörtlichen Sinne. Zahlreiche Designer schwören auf den (Kunst-) Pelzmantel als Begleiter an eisigen Tagen. Gesehen bei www.orsay.de


top select

„Zeit für mich“ – die Kollektion von räder bietet genau das Richtige für entspannte Herbsttage. Fensterbilder mit herbstlichen Blätter-Motiven und echten Federn schmücken das Zuhause, und die wunderschön beflockten Windlichter aus Glas bringen das richtige Ambiente für kleine Auszeiten vom turbulenten Alltag. Gesehen bei www.raeder.de

Krokomania. Ob Shopper, Clutch oder Hobo - die Taschenserie „Fanny“ von SURI FREY besticht mit einer luxuriösen Krokoprägung und durch die ungewöhnliche und elegante Farbwahl. Jede Tasche hat als besonderes Highlight ein kleines Detail in einer anderen Farbe, was einen interessanten Kontrast entstehen lässt. Gesehen bei www.surifrey.com

Stiftung

Schwerkr ankes Kind

„Travel Diary“ heißt die modern-poetische Herbst-/Winterkollektion 2017 von Chanel. Das Herzstück dieser Kollektion, die Palette Essentielle, vereint drei Must-Haves im ikonischen Case – ein Concealer, ein Highlighter sowie ein Rouge – für einen makellos-strahlenden Teint „to go“. Der Chanel-Nagellack Le Vernis „New Dawn“ erinnert in seinem Taupegrau an die Dämmerung nach einem strahlenden Tag. Gesehen bei www.chanel.de

Stiften Sie Hilfe. Stiften Sie Zukunft. Stiften Sie Leben.

Stiftung Schwerkrankes Kind Dorotheenweg 3-5 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die herrlich unkomplizierte Variante des lodernden Stimmungsmachers präsentiert sich in Form des hochwertigen Tischkamins Burn. Ausgestattet mit mehreren Dochten und dunklen Steinen, besitzt der edle Kamin im Kleinformat alles, was romantische Abendstunden perfekt abrundet. Gesehen bei www.design-3000.de

Tel. 02641 80 977 33 Fax 02641 80 977 99 info@schwerkrankes-kind.de www.schwerkrankes-kind.de

Sparkasse Köln-Bonn Konto: 1956031965 BLZ: 370 501 98 IBAN: DE77370501981956031965 BIC: COLSDE33XXX 81


top select

I like myself! Wenn lang ersehnte Wünsche wahr werden: Brustvergrößerung für mehr persönliche Lebensqualität

M

it Spaß ins Shopping-Center fahren, um einen neuen Bikini zu kaufen. Vorfreude empfinden beim Gedanken an die nächste Freibadsaison. Endlich das kleine Schwarze wieder aus dem Schrank holen und das eigene Dekolleté toll finden. – Die Wahrnehmung des eigenen Körpers ist ein entscheidender Faktor bei der Beurteilung der persönlichen Lebensqualität. Die weibliche Brust spielt dabei eine zentrale Rolle, denn sie gilt als Inbegriff der Weiblichkeit. Dabei ist für viele Frauen der Wunsch nach einer körperlichen Veränderung mit dem nach verbessertem seelischem Wohlbefinden verbunden*.

Eine von der Frau selbst als schön empfundene, wohlgeformte Brust stärkt das Selbstbewusstsein. Doch beileibe nicht jede Frau ist mit ihrer Brust zufrieden und wünscht sich deshalb einen größeren, strafferen oder besser geformten Busen. Sport allein reicht nicht Die Schwierigkeit: Ein schöner Busen lässt sich nur sehr schwer antrainieren, da sich das Brustgewebe auch durch Sport oder spezielles Muskeltraining kaum beeinflussen lässt. Der Grund: Form und Größe der weiblichen Brust werden überwiegend durch genetische Faktoren bestimmt, so dass auch Körperpflegeprodukte oder eine gesunde Ernährung nur bedingt hel-

82

Herbst 2017 · top magazin

fen. Die Lösung: Eine ästhetische Brustvergrößerung und der Einsatz moderner, qualitativ hochwertiger Brustimplantate – sie können helfen, den Traum vom Wunschdekolleté zu erfüllen.

weniger günstig. Schwellungen heilen bei kühleren Temperaturen leichter ab, und eine direkte Sonneneinstrahlung sollte kurz nach dem Eingriff generell vermieden werden. Dr. med. Christian Fitz, Ihr Experte für ästhetische Brustchirurgie in Stuttgart

Gute Beratung – gutes Gefühl Eine intensive Beratung und persönliche Behandlung durch einen erfahrenen Facharzt oder Plastischen Chirurgen sind das A und O für einen erfolgreichen Eingriff. Dazu gehört auch die Aufklärung im Vorfeld über die Risiken eines Eingriffs. Der Arzt entwickelt gemeinsam mit der Patientin passgenaue Lösungen, bei denen ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen oberste Priorität haben. Allerdings verliert ein guter Arzt dabei niemals die individuellen körperlichen Voraussetzungen seiner Patientin aus den Augen und achtet darauf, dass ihre Erwartungen realistisch bleiben. Spricht aus ärztlicher Sicht nichts gegen den Eingriff, erleben viele Frauen ihre OP als Beginn eines positiven neuen Lebensabschnitts.

Übrigens: Extrem heiße Temperaturen, zum Beispiel während der Urlaubszeit in südlichen Gefilden, oder ein Strand- oder Badeurlaub sind für die Wundheilung

Brustimplantate – Qualität im Fokus Der Einsatz hochwertiger Implantate, wie sie beispielsweise in Deutschland gefertigt werden, bildet die Basis für ein langfristig gutes Ergebnis, das das Lebensgefühl nachhaltig steigert. Die Vielfalt an Formen, Größen und Oberflächen der Implantate ermöglichen es dem Arzt, individuelle Vorstellungen der Patientinnen umzusetzen. Das Fazit für alle Frauen, denen ihr Körper am Herzen liegt: Sachgerechte Information und detaillierte Aufklärung im Vorfeld eines Eingriffs, Erfahrung und Fachwissen des Arztes sowie der Einsatz hochwertiger Implantate sind die entscheidenden Faktoren dafür, mithilfe einer Brust-OP nicht nur die eigene Körperwahrnehmung, sondern das Lebensgefühl insgesamt zu verbessern. n

*Quelle: Patientenumfrage der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische und Plastische Chirurgie 2016


Die Stadt und das Meer Mit seinen rund 14.500 Zuschauern war das NaturVision Filmfestival in Ludwigsburg auch in seinem 16. Jahr ein großartiger Erfolg. ast 130 Filme zu Natur und Umwelt, ein großes Rahmenprogramm für die ganze Familie, ein Markt mit nachhaltigen Produkten, spannenden Infoständen und einladender Gastronomie – über dieses Angebot freuten sich die Festivalbesucher im Juli bei herrlichem Sommerwetter. Also beste Voraussetzungen, um sich mit einem Thema zu beschäftigen, das uns alle bewegt und betrifft: Unter dem Motto „Inseln der Zukunft: Die Stadt und das Meer“ stellte das Festival die Auswirkungen unseres Alltagsverhaltens auf die Weltmeere in den Fokus. „Stadt und Meer – auf den ersten Blick sind das weitgehend getrennte Welten“, erklärte Ralph Thoms, der zusammen mit Kay Hoffmann das Filmfestival leitet. „Unser diesjähriges Sonderthema zeigt aber die Zusammenhänge auf und hinterfragt, welchen Gefährdungen das sensible Ökosystem Meer durch unsere Wirtschaft und Industrie, vor allem aber auch durch unser alltägliches, privates Verhalten ausgesetzt ist.“ Auch dieses Mal lebte das Festival von der Mischung aus hochkarätigen Natur-, Tier-

und Dokumentarfilmen zu Umwelt und Nachhaltigkeit. Beide Genres ergänzten sich zu einem beeindruckenden Gesamtbild. Erstmals konnten die Festivalleiter Ralph Thoms und Kay Hoffmann in diesem Jahr Preisgelder von insgesamt 46.000 Euro an die zehn Preisträger vergeben. Einer von ihnen war Regisseur Jan Haf. Sein Film „Biene Majas wilde Schwestern“ zeigte spannende Kämpfe, fantastische Bauwerke und farbenfrohe Individuen – und dies alles im Makromillimeterbereich ästhetisch gefilmt. Belohnt wurde die sorgfältige Arbeit am Film mit dem NaturVision Kamerapreis. Die Dokumentation „Schwarze Tränen der Meere“ führte den Zuschauern eindringlich Zeitbomben vor Augen, die unmittelbar vor unseren Küsten ticken: Schiffswracks, die im Zweiten Weltkrieg versenkt wurden und aus denen seit langem zum Teil hochgiftiges Schweröl austritt. Abschließend zeigte sich Festivalleiter Ralph Thoms hochzufrieden mit dem diesjährigen Festival: „Wir haben wunderbare

Open Air auf dem Ludwigsburger Arsenalplatz

Filme gesehen, über erschreckende Entwicklungen diskutiert und Menschen erleben dürfen, die sich mit aller Kraft für eine gute Zukunft unseres Planeten engagieren. Wir haben gefeiert und uns über ein interessiertes, glückliches Publikum gefreut. Das motiviert uns für NaturVision 2018!“ n

Fotos: Sabine Hackenberg

F

Tanino Bellanca (Medienbeauftragter der Stadt Ludwigsburg), Andreas Hoppe (Schauspieler und Festivalpate) und Ralph Thomas (Festivalleiter) (v.li.)

211


buchtipps

top BUCHTIPPS vo

n

Do

n a t o Ca r r i si :

Der Nebelmann

M a rk us

Max

»

Ort h s:

»

Ein großartiger Künstlerroman ist Markus Orths gelungen! Das Leben des Surrealisten Max Ernst im Spiegel seiner Frauen: Sechs Frauen, sechs Lieben – ihnen ist jeweils ein langes Kapitel in diesem 600-Seiten-Roman gewidmet. Der Leser begegnet vielen berühmten Menschen dieser Zeit: Gala, Leonora Carrington, Peggy Guggenheim, August Macke, Pablo Picasso, Andre Breton, Paul Elouard. Zugleich entfaltet sich das Panorama des 20. Jahrhunderts: das wilde Paris der 20er Jahre, die Besetzung Frankreichs, die Weltkriege, Internierung, Flucht und Exil. In jeder Zeile spürt man die Leidenschaft, mit der dieser Roman geschrieben wurde.

In einem norditalienischen Städtchen verschwindet ein 17 jähriges Mädchen spurlos. Sie ist Mitglied einer religiösen Gemeinschaft, die im Ort die Fäden zu ziehen scheint. Ein Verdächtiger ist schnell gefunden, doch geht es dem undurchschaubaren, manipulativen Star-Ermittler Vogel tatsächlich um die Aufdeckung der Wahrheit? Dieser Krimi bietet Hochspannung vor düsterer Alpenkulisse und wartet mit einem furiosen Finale auf.

Ha n n e l o r e Ho ge r :

Ohne Liebe trauern die Sterne

«

La n a Lux

»

In nonchalantem Ton und mit trockenem Humor erzählt Hannelore Hoger aus ihrem Leben als Schauspielerin und Künstlerin und gibt immer wieder Einblicke in ihr privates Leben. Ein schönes, ein persönliches Buch über eine großartige Schauspielerin.

:

Kukolka

»

Dieser berührende Roman handelt von der kleinen Samira, die in einem Kinderheim in der Ukraine aufwächst. Sie wird als „Zigeunerkind“ beschimpft, und weiß nicht, was das bedeutet. Ihre Haut ist etwas dunkler, ihre Haare schwarz – sie fühlt sich als Außenseiterin und flüchtet eines Tages in die „Freiheit“. Kukolka, das Püppchen, ist mir mit jeder gelesenen Seite immer mehr ans Herz gewachsen. Eine traurige, schockierende Geschichte, aber keine hoffnungslose.

«

212

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

«

«

F e l ix

Hub

y :

Heiland

»

Hubys neuer Ermittler heißt ‚Heiland‘ und ist bestimmt beim Bienzle in die Lehre gegangen, weil er den Fall so ruhig und gelassen angeht. Huby, der Routinier, beherrscht Krimi, wie andere Rostbraten oder Automobilbau. Hier stimmt alles, jeder Satz sitzt. Klasse. Jetzt hoffe ich darauf , dass der Heiland nach Stuttgart versetzt wird und alles ist, wie früher.

«


buchtipps

Y o at m Otto el n hg i , He el n oG h :

liv e d abei S im on T ress signiert sein K oc hbu c h u nd z eigt sein K ö nnen D atu m : Mittwoch, 04.10.2017 | 12:00 Uhr O rt: Buchhaus Wittwer Stuttgart Königstraße 30 | 70173 Stuttgart E intritt: Eintritt frei

Sweet

«

A. s:

Coffee Style

m:

15 0 J ahre W ittwer – Lesen u nd lesen lassen J an W eiler liest au s „ U nd ewig sc hläf t d as P u bertier“ . D atu m : Montag, 23.10.2017 | 20:00 Uhr O rt: Theaterhaus Stuttgart Siemensstraße 11 | 70469 Stuttgart E intritt: 18,67 Euro

Foto: Tim Ilskens

„Coffee Style“ führt uns in die Metropolen der Welt, zu den Meistern der neuen Kaffee-Kultur. Voller Enthusiasmus, Sorgfalt und Liebe zum Detail beschreibt er die neue Generation von Barista, Röstern und Vorkostern. Faszinierende Bilder über die (neue) Welt des Kaffees als Genussmittel, Kunst und Trend.

do

Am 4. Oktober bringt der schwäbische Spitzenkoch Simon Tress einige Kostproben nach seinen Familienrezepten mit in Ihr Buchhaus Wittwer, verrät Tipps und signiert für Sie sein Buch „Echt schwäbisch!“

Wenn es erst einmal wach ist, hält es die Welt in Atem: das Pubertier. Und inzwischen hat sich Nick zu einem Parade-Exemplar entwickelt. Als männliches Pubertier besticht auch er durch faszinierende EinlasJan Weiler sungen zu den Themen Mädchen, Umwelt und Politik sowie durch seine anhaltende Begeisterungsfähigkeit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik. Gehören auch Sie zu den Verhaltensforschern der Pubertiere? Dann sollten Sie sich nicht entgehen lassen, wie der Journalist und Buchautor Jan Weiler am 23. Oktober im Theaterhaus Stuttgart die Absurditäten dieser spannenden Lebensphase auf den Punkt bringt.

»

Sa b in e Asgo

Simon Tress

«

In meiner Badewanne bin ich Kapitän

»

Seit Jahren beantwortet Top Coach Sabine Asgodom in der Zeitschrift Donna Leserbriefe zu allen erdenklichen Themen das alltäglichen Lebens. In ihrem neuesten Buch verrät sie uns nun ihre besten Selbsthilfe-Tipps, die sie auf gewohnt humorvolle Art in einer bunten Mischung aus den Leserbriefen und ihren Antworten, dazu passenden Selbstcoaching-Tipps und praktischen Übungen präsentiert. Egal ob es um Konflikte aller Art, Stressvermeidung im Beruf, oder um neuen Schwung für die Partnerschaft geht, mit diesem Buch erkennen sie die eigenen Stärken und Handlungsmöglichkeiten und finden so ihren Weg zu privatem und beruflichem Erfolg.

«

15 0 J ahre W ittwer – Lesen u nd lesen lassen F red rik B ac km an liest au s „ S tad t d er B ären“ . D atu m : Donnerstag, 26.10.2017 | 20:00 Uhr O rt: Buchhaus Wittwer Stuttgart Königstraße 30 | 70173 Stuttgart E intritt: 18,67 Euro

Foto: Gaby Gerster

Ho str F ri e richd

Foto: Christian Verlag / Cettina Vicenzino

»

Starkoch Ottolenghi und seine langjährige Kollegin und Süßspeisen-Expertin Helen Goh entdecken für Sie die süßen Köstlichkeiten aus aller Welt. 120 unwiderstehliche Kuchen, Törtchen und Dessert-Kreationen aus Rosenblüten, Pistazien und vielfältigen Aromen versprechen einen extravaganten und unverwechselbaren Genuss. Lassen Sie sich verführen von Schoko-Anis-Cookies, Grapefruit-Sorbet oder Tahin-Halva-Brownies.

Fredrik Backman

Eine kleine Stadt. Ein großer Traum. Der schwedische Autor Fredrik Backman legt in diesem Herbst einen bezaubernden Roman über die Geschichte der Menschen einer Stadt vor, die fast an dem zerbrechen, was sie bislang im-

mer verbunden hat. Erleben Sie den Autor von „Ein Mann namens Ove“ Fredrik Backman live in Stuttgart. Die Lesung findet auf schwedisch, englisch und deutsch statt, mit Schauspieler Heikko Deutschmann als deutscher Stimme.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

213


kultur

Scheidung nie – nur Mord! Erfolgsautorin Gaby Hauptmann beeindruckt mit ihrem neuesten Roman.

F

lotte Geschichten schreiben, vor allem für Frauen, dafür wird Gaby Hauptmann seit Jahren millionenfach geliebt. Mit ihrem jüngsten Roman „Scheidung nie – nur Mord!“ (Piper Verlag, 352 Seiten, 15 Euro) ist ihr wieder eine packende Erzählung mitten aus dem Leben gelungen. Witz und Humor, aber auch Tiefgang und Dramatik sind gesetzte Komponenten der neuen Story, in der die Endvierzigerin Tina die Hauptrolle spielt. Sie war mal fantastisch etabliert, in der Münchner Gesellschaft der Reichen und Schönen unterwegs mit Vorzeigemann mit eigener Firma und Kind. Doch dann kippte die Wirklichkeit für Tina. Jetzt spielt ihr Mann nach außen zwar weiterhin den Erfolgreichen und Coolen, doch Tina kontrolliert er bis zum Kassenzettel beim Discounter-Einkauf. Denn die drohende Firmenpleite stellt alles auf den Kopf und für Tina ist nichts mehr, wie es einmal war. Sie muss was ändern, sie will Stefan loswerden. Allerdings ist das nicht so einfach, denn der Macho in ihm

denkt nur: Scheidung nie – nur Mord! Und er fährt schwere Geschütze auf. Allerdings wird aus Tinas anfänglicher Verzagtheit Kampfgeist, aus einer vermeintlichen Gegenspielerin eine Freundin – und einfallsreich nimmt sie ihr Schicksal in die Hand. Gaby Hauptmann, geboren 1957 in Trossingen, lebt als freie Journalistin und Autorin in Allensbach am Bodensee. Viele ihrer Romane wie „Suche impotenten Mann fürs Leben“, „Nur ein toter Mann ist ein guter Mann“, „Hengstparade“, „Yachtfieber“, „Ran an den Mann“ oder „Die Italienerin, die das ganze Dorf in ihr Bett einlud“ sind Bestseller und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und erfolgreich verfilmt. Außerdem erschienen die Erzählungsbände „Frauenhand auf Männerpo“ und „Das Glück mit den Männern“, ihr ganz persönliches Buch „Mehr davon. Vom Leben und der Lust am Leben“ und das Kinderbuch „Rocky der Racker“ sowie die von ihr herausgegebene Ann thologie „Gelegenheit macht Liebe“.

kultur news

Kabarett-Größen im Möhringer Hexle Seit 2007 gibt es im Restaurant von Evelyn Kraft die Reihe „Menü & Kabarett“. Im Oktober geht mit Thomas Schreckenberger die beliebte Reihe in die elfte Runde.

I

n regelmäßigen Abständen lädt seit mittlerweile zehn Jahren das Restaurant Möhringer Hexle zu so unterhaltsamen wie geschmacksreichen Abenden mit Menü und Kabarett. Die Nachfrage ist ungebrochen, viele der Veranstaltungen sind in Kürze ausverkauft. „Uns ist es wichtig, die Gäste mit viel Kulinarik und Humor rundum zu verwöhnen“, sagt Evelyn Kraft, Geschäftsführerin des Hotels Glo-

214

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

ria und des Restaurants Möhringer Hexle. Sowohl vor dem Auftritt als auch in der Pause des Kabarettisten genießt man ein leckeres 4-Gänge-Menü und die gepflegte Gastfreundschaft des Hauses. Getreu der Hexle-Philosophie „Regional frisch mit eigenen Kreationen“ hält Evelyn Kraft mit ihrem Team das beliebte Stuttgarter Restaurant auf Erfolgskurs. Dieses Jahr startet das Hexle am 20. Oktober mit Thomas Schreckenberger in den Kabarett-Herbst. Wer mit dabei ist, darf sich auf einen Abend voller Wortwitz freuen. Thomas Schreckenberger bringt Licht ins Dunkel auf der verzweifelten Suche nach irgendjemandem, dem man noch trauen kann. Begleitet wird er von den üblichen Verdächtigen aus Politik und

Gesellschaft, die er als treffsichere Parodien erscheinen lässt und bei denen man sich fragt, ob sie eher Hilfe oder Hindernis sind. Am 18. November ist dann Eckhard Grauer alias Leibssle zu Gast. Als bodenständiger Grantler hält sich Leibssle für das Maß aller Dinge – was er über Gott und die Welt erzählt, ist typisch schwäbisch, authentisch und saukomisch. Am 9. Dezember steigt schließlich der Abend mit der Kabarettistin Sabine Schief. Im Gepäck hat sie ihr Programm „Grad an Weihnachta“. Inklusive Menü und Kabarett kostet der Spaß pro Person jeweils 59 Euro. Karten gibt’s direkt im Lokal oder unter Telefon 0711 7185-117. Weitere Infos zu den Programmen: www.moehringerhexle.de. n


kultur

Sprungbrett für

junge Talente Troubadour 2017: Das Stuttgarter Hotel Le Méridien lädt im Oktober zum 12. Deutschen Song-Contest. om 19. bis 21. Oktober ist der große Ballsaal des Stuttgarter Hotels Le Méridien erneut Schauplatz des deutschen Song-Contests „Troubadour“. Im Laufe der Jahre hat sich der Wettbewerb bundesweit einen Namen gemacht. Längst gilt er als Sprungbrett für junge Talente, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Und auch erfahrene Musiker nutzen dieses Ereignis gerne als Plattform. In den vergangenen Jahren waren auch stets Musikerinnen und Musiker aus den deutschsprachigen Nachbarländern dabei – Solisten, Duos und Trios ebenso wie kleinere Ensembles aus den Genres Chanson, Schlager, Pop, Rap und HipHop.

schönsten Songs. Am zweiten Abend werden von der Jury die besten vier Interpreten ermittelt, die am dritten Abend zum Finale erneut antreten. Darüber hinaus bestimmt das Publikum an jedem Abend einen Sieger – diese sind dann ebenfalls für das Finale am Galaabend nominiert. Zwischen den Auftritten an den beiden Wettbewerbsabenden (39 beziehungsweise 46 Euro) verwöhnt die Küchenbrigade des Le Méridien Stuttgart mit Apéritif und Buffet, bei der Abschlussgala (79 Euro) wartet auf das Publikum ein viergängiges Menü. Für alle drei Abende gibt es auch eine Kombikarte für 150 Euro.

Über zwei Abende präsentieren sich insgesamt 18 Sänger und Musiker – ausgewählt aus über 130 Bewerbern – mit ihren

Pate des Musikevents ist übrigens Stephan Sulke, Liedermacher und Mitbegründer des Contests. Darüber hinaus

stehen hochkarätige Institutionen hinter dem Wettbewerb. Neben der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart sind dies das Renitenz-Theater, die Musikschule Stuttgart sowie als Hauptförderer und Sponsor die Volksbank Stuttgart. Nicht vergessen werden darf die Kunstgießerei Strassacker, die seit Jahren aus Bronze den „Troubadour“ des Song-Contests fertigt. Weitere Infos gibt’s im Internet unter www. n der-troubadour.de.

parsprototo.com

V

Partner der Business Aviation in Stuttgart, Köln und Frankfurt

Business Aviation Centre Frankfurt Unseren exzellenten Service bieten wir seit August 2014 auch im Frankfurter General Aviation Terminal an. www.bac-frankfurt.com

Business Aviation Centre Stuttgart Unser preisgekrönter Terminal bietet Business Aviation Passagieren und Crews Platz zur Entspannung in modernem Ambiente.

Business Aviation Centre Köln Unser erfahrenes Personal kümmert sich um alle Belange rund um Ihren General Aviation Flug ab Köln. www.bac-cologne.com

www.kurz-aviation-service.com

215 AZ_KURZ_TOP_Magazin_185x133mm_RZ.indd 1

11.08.14 16:46


kultur

Wechsel an den

Foto: Sabine Haymann

Schauspielbühnen Als designierter neuer Intendant ab der Spielzeit 2018/19 plant Axel Preuß eine Fortführung des bestehenden, überaus erfolgreichen Konzepts im Alten Schauspielhaus und der Komödie im Marquardt.

Axel Preuß

D

ie Nachricht vor der Sommerpause kam letztlich doch ein wenig überraschend: Ab der Saison 2018/19 wird Axel Preuß, zurzeit Schauspieldirektor am Badischen Staatstheater Karlsruhe, die Schauspielbühnen in Stuttgart mit den beiden großen Spielstätten „Altes Schauspielhaus“ und „Komödie im Marquardt“ leiten. Die Neubesetzung der Intendanz war nötig geworden, weil der aktuelle Intendant Manfred Langner mit der Spielzeoit 2018/19 ans Theater Trier wechselt. „Ich bin sicher, dass wir mit Axel Preuß eine gute Wahl getroffen haben – seine Qualifikationen haben uns absolut überzeugt“, betont Andreas Hausmann, Vorsitzender des Trägervereins und Mitglied der Findungskommission.

der Reformator, dessen Anschlag der 95 Thesen an das Portal der Schlosskirche zu Wittenberg sich in diesem Jahr zum 500. Male jährt, zum Spielball der Mächtigen. In dem Stück, das die Jahre 1514 bis 1525 bespiegelt, erleben die Zuschauer Menschen, die im Netz der Macht verstrickt werden. Es geht um Kirchengeschichte, Politik und Wirtschaft zur Zeit der Reformation in Form eines Krimis um Macht, Geld und die zeitlosen Global Player dieser Welt.

Im Rahmen einer Pressekonferenz gab Preuß bekannt, dass es auf der Bühne des Alten Schauspielhauses auch in Zukunft eine Mischung aus Klassikern, Stücken der Moderne und Zeitgenössischem geben wird. Im Marquardt soll weiterhin intelligenter Boulevard gegeben werden. In Sachen Spielplan will er sich für die erste Saison außerdem vorrangig mit dem künftigen Staatsschauspiel-Intendanten Burkhard C. Kosminski und Brigitte Dethier, der Leiterin des Jungen Ensembles Stuttgart, abstimmen.

In der Komödie im Marquardt steht bis 19. November die Komödie „Das Geheimnis der drei Tenöre“ von Ken Ludwig auf dem Programm – inszeniert von Ulf Dietrich. Die Story: Im Paris der 1930er-Jahre planen der amerikanische Impresario Henry Saunders und sein Assistent Max das Konzert des Jahres. Der italienische Startenor Tito Merelli ist mit seiner heißblütigen Frau Maria dazu bereits angereist. Merelli, der größte Sänger seiner Zeit – der allerdings seine besten Jahre schon ein klein wenig hinter sich hat – , soll zusammen mit zwei weiteren Tenören am Abend vor das ausverkaufte Olympiastadion treten. Doch dann die Hiobsbotschaft: der schwedische Kollege muss kurzfristig absagen. Gut, dass zeitgleich ein aufstrebender junger Sänger in Paris ist: Carlo Nucci, der sich gern bereit erklärt, spontan einzuspringen. Was allerdings niemand weiß ist, dass Carlo offenbar der heimliche Freund von Titos Tochter Mimi ist. Oder vielleicht doch der Liebhaber von Maria?! Es herrscht jedenfalls bald heillose Verwirrung. Als dann auch noch die frühere Geliebte Merellis, die Sopranistin Tatiana Raçon, und der Gepäckträger Beppo, der Tito zum Verwechseln ähnlich sieht, auf den Plan treten, ist das Chaos perfekt. Und der arme Assistent Max hat alle Hände voll zu tun, um das drohende Fiasko abzun wenden.

Derweil hat in den Schauspielbühnen schon die neue Spielzeit begonnen. Im Alten Schauspielhaus ist noch bis 21. Oktober das Stück „Martin Luther & Thomas Münzer oder die Einführung der Buchhaltung“ von Dieter Forte zu sehen. In dem von Manfred Langner inszenierten Schauspiel zeichnet Dieter Forte kein Heldenbild von Martin Luther, vielmehr wird

Foto: Loredana La Rocca

Foto: Rebecca ter Braak

Axel Preuß studierte zunächst Philosophie, Neuere deutsche Literatur und Kunstgeschichte in Hamburg und Berlin. Von 2002 bis 2005 war der gebürtige Hamburger Chefdramaturg am Landestheater Tübingen (LTT), von 2005 bis 2009 Schauspieldirektor und stellvertretender Intendant am Theater Heidelberg. Daneben war er von 2005 bis 2009 künstlerischer Leiter

des Heidelberger Stückemarkts. Von 2010 bis 2016 war Preuß Chefdramaturg und Stellvertretender Generalintendant in künstlerischen Fragen am Staatstheater Braunschweig, wo er auch die „Themenwoche Interkultur“ initiierte und leitete, ein zehntägiges Festival für Vielfalt und kulturelle Teilhabe, das seit 2011 jährlich im Frühling stattfindet. Seit Beginn der Spielzeit 2016/17 ist Axel Preuß als Schauspieldirektor am Badischen Staatstheater Karlsruhe engagiert.

Die „Drei Tenöre“ Armin Jung als Luther und Reinhard Froboess als Papst Leo X. 216

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


haft … schwaben gut! haft … schwaben ! t u g

Foto: Alexandra Klein

Sie haben Sie haben Geschmack: Geschmack:

Abgedrehte Illusionen Die neue Zaubershow im Friedrichsbau Varieté ist ein Rausch aus anarchistischer Magic -Comedy voller schleierhafter Machenschaften.

l

lusion – Do Not Trust Your Eyes“: Unter diesem Titel ist im Friedrichsbau Varieté auf dem Pragsattel noch bis 28. Oktober die neueste Show zu erleben. Künstler aus aller Welt sprengen dabei jegliche Vorstellungskraft und offenbaren die ungeheuerlichsten Facetten der Magie. Entzündet wird ein Feuerwerk der Zauberkunst mit übersinnlichen Phänomenen, genialem Humor und perfektem Timing. „Eine Show lebt von ihrem Gesamtkonzept und natürlich von einer großen emotionalen Bandbreite“, sagt Regisseur Ralph Sun. Und genau das liege der Produktion „Illusion“ zugrunde. Hier werden verschiedenste Genres innerhalb der Zauberkunst gezeigt, darüber hinaus interpretieren die Künstler ihre ganz eigenen Charaktere, die, so Sun, „spooky, lustig oder auch ganz mondän“ sind. „Wir führen das Publikum sehr raffiniert und kunstvoll hinters Licht und stellen die Realität gründlich in Frage.“

Foto: Peter Palec

So begeistert zum Beispiel Daniel Craven, der gleichzeitig auch durchs Programm führt, mit einem hochexplosiven Mix

aus effektvollen Illusionen, abwechslungsreichen visuellen Manipulationen, Close-Up-Kunststücken und prickelnder Unterhaltung. Das ungarische Duo Szulita und Dennis verleiht mit seiner Darstellung der Kunst der Luftartistik eine völlig neue Dimension. Roman Maria von Thurau und Vivian alias Sonambul verständigen sich traumwandlerisch ohne Worte und spielen virtuos mit den Gedanken ihrer Zuschauer. Als Zauberkünstler mit dem Schalk im Nacken präsentiert sich Skizzo, während Samurai Hayashi alias „Master of the Sword“ unter dem Motto „Karate meets Magic“ beeindruckende Kunststücke vollführt, die den Zuschauern den Atem rauben. Last but not least lässt der italienische Zauberkünstler Ottavio Belli aus unheimlichen Kisten seine beiden Assistentinnen erscheinen und verschwinden, zerteilt sie mit riesigem Sägeblatt und vergießt doch keinen einzigen Tropfen Blut. „Varieté bedeutet Vielfalt, es bedeutet mit allen Sinnen genießen. Man kann sich im Friedrichsbau Varieté ganz dem Showerlebnis hingeben und sich zudem noch gastronomisch verwöhnen lassen. Denn auch das gehört traditionsgemäß zu dieser ganz besonderen Theaterform“, freut sich Geschäftsführer Timo Steinhauer. Im stilvollen Foyer stimmen sich die Gäste mit einem prickelnden Glas Sekt auf die Show ein und im eleganten Theatersaal haben 280 Zuschauer an schön eingedeckten Tischen Platz. Dort können sie vor und während der Veranstaltung zwischen kulinarischen Köstlichkeiten à la Carte oder ausgesuchten Menüs wählen. Es bleibt n also kein Wunsch unerfüllt.

emi HierPrgeht`s für Sie um die Wurst! um M

a u lt a s

chen

a u lt a s

chen

emi Hier geht`s für Sie um die Wurst! um M

Pr

Al Al

pen pen

Ge Ge

Ma Ma

mü mü

ultas

chen

ultas

chen

sem

aultas

chen

s

ema u l t aunserem Denn in Familienunterschen nehmen verwenden wir grundsätzlich regionale Rohstoffe sowie NaturDenn in unserem Familienuntergewürze und produzieren nach nehmen verwenden wir grundsätzlich hauseigenen Traditionsrezepten. regionale Rohstoffe sowie Naturgewürze und produzieren nach hauseigenen Traditionsrezepten.

Hier sind Genießer immer an der richtigen Adresse: Stammhaus Gutenbergstraße 47 • 70176 Stuttgart Hier sind Genießer immer an der0711/621410 richtigen Adresse: Telefon 0711/618576 • Fax Stammhaus Großhandel und Direktverkauf Gutenbergstraße 47 •• 71691 70176 Freiberg Stuttgarta.N. Steinbeisstraße 16/1-18 Telefon 0711/618576••Fax Fax07141/2758-50 0711/621410 Telefon 07141/2758-0 Großhandel undLieferservice Direktverkauf Bestellund Zudem finden Sie unsere Produkte Steinbeisstraße 16/1-18 • 71691 Freiberg a.N. im gehobenen Lebensmitteleinzelhandel www.der-metzger-schneider.de Telefon 07141/2758-0 • Fax 07141/2758-50 info@der-metzger-schneider.de Bestell- und Lieferservice www.der-metzger-schneider.de info@der-metzger-schneider.de

David Craven

217 1802_AZ_TOP_67x275mm.indd 1

19.02.13 11:47

1802_AZ_TOP_67x275mm.indd 1

19.02.13 11:47


benefiz

Wenn Gastronomen kicken Die ersten drei Auflagen des BOA-Soccer-Cups waren bereits ein voller Erfolg, zahlreiche Fans fieberten bei der spannenden Challenge zwischen den Mannschaften aus der Gastrobranche mit. Das war auch dieses Jahr nicht anders, als Mitte August auf dem Gelände des MTV Stuttgart am Kräherwald zehn Teams aus Mitarbeitern bekannter Clubs und Bars aus Stuttgart sowie der Region gegeneinander antraten. Diesmal mit dabei: Amici, SchwabenWelt, Sutsche, Rohbau, Boa, Al Campo Ristorante, Strandbar 51, Cavos, H’ugo’s und CBC. Im Finale setzte sich diesmal das Team Amici von Inhaber und Schwaben-Bräu-Festwirt Michael Wilhelmer gegen das Team der Strandbar 51 durch. Der Schirmherr des gastronomischen Fußballturniers Thomas Berthold, ehemaliger Nationalspieler, Fußballweltmeister 1990, bis 2002 VfB-Spieler und langjähriger Freund von Brauerei-Gesellschafter Christian Dinkelacker, ist seit diesem Jahr Patron dieses besonderen Events und übernahm auch gleich die Siegerehrung. Wer sich am Spielfeldrand ein kühles Wulle gönnte, konnte sogar noch Gutes tun: 1 Euro pro verkaufter Flasche spendete die Familienbrauerei Dinkelacker an die Rollstuhl-Sportler des MTV Stuttgart. Initiiert wurde der BOA-Soccer-Cup von Gastro-Urgestein Werner „Sloggi“ Find, der die Veranstaltung im Ursprung schon vor vielen Jahren ins Leben rief und die Idee 2014 zusammen mit Dinkelacker neu aufleben ließ.

Wertvolles Handeln Wenn sich Ende September erneut die Türen im Design Office für Bedürftige öffnen, dann ist es bereits das zehnte Mal, dass Markus Klein und seine Helfer nicht lange reden, sondern einfach Gutes tun. Die in Eigeninitiative entstandene Aktion ist ein Angebot für Menschen, die sich mitten in Stuttgart durch Altersarmut und Schicksalsschläge aller Art in einer Lebenslage befinden, die ihnen keine großen Sprünge erlauben. Der ehemalige Banker und Ur-Stuttgarter Klein wurde von der Idee angetrieben, der Stadt und ihren Menschen, in der er selbst so viel Gutes erlebt hat, „einfach mal etwas zurückzugeben“. Über ein großes Netzwerk organisiert er so nun alle zwei Monate den „Heißen Kessel“. Neben warmem Essen und das ein oder andere Gespräch gibt es Kleider und Hygieneartikel, die ehrenamtliche Mithelfer ausgeben und verteilen. Einige Stuttgarter Geschäfte haben sich der Initiative angeschlossen und geben auch neue Kleidung an den „Heißen Kessel“. „Jede Unterstützung konkreter Art ist wertvoll“, so Klein. Ende Oktober gibt es dann als Highlight ein Gansessen für bis zu 500 Menschen in der Liederhalle – erstmals mit Unterstützung der Stadt und dem Hotel Maritim. Weitere Infos: www.gansvielnaechstenliebe.de und www.stuttgartsheisserkessel.de.

benefiz news Große Spendenbereitschaft Am 1. September ging in Remshalden-Geradstetten die 35. Auflage des AMSEL-Festes zugunsten Multiple Sklerose-Erkrankter über die Bühne. Das Grußwort hielt der diesjährige Ehrengast, Regierungspräsident Wolfgang Reimer. Wie in der Vergangenheit gab es selbstverständlich wieder den obligatorischen Salzkuchen, musikalisch umrahmt wurde das Fest von den „Jonge Remstäler“. 1982 wurde das AMSEL-Fest von Dietmar Schaal ins Leben gerufen. Seither konnten Jahr für Jahr zahlreiche prominente Gäste für diese Wohltätigkeitsveranstaltung unter der Schirmherrschaft von Ursula Späth gewonnen werden. 2016 sollte das AMSEL-Fest jedoch zum letzten Mal stattfinden, nachdem der Bäckermeister und Organisator verstorben war. Doch Werner Beck und sein AMSEL-Team haben es möglich gemacht, die Benefizveranstaltung weiterzuführen. Nicht zuletzt die große Spendenbereitschaft hat in den vergangenen Jahrzehnten gezeigt, auf welches Interesse das AMSEL-Fest in der Region stößt, das weit mehr ist, als eine kleine „Hocketse“: Bisher konnten 356.000 Euro an Spenden erzielt werden. Mittel, die wie auch der Erlös des diesjährigen Festes vollständig der AMSEL Baden-Württemberg und der Kontaktgruppe Rems zugeflossen sind.

218

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


essen & trinken

Genussvolle Erlebnisse auf

Schloss Friedrichsruhe Sternekoch Boris Rommel lud im August zur 2. Küchenparty. Für die rund 120 Gäste war das Event ein kulinarischer Hochgenuss.

D

ie alljährliche Küchenparty des 5-Sterne Superior Wald & Schlosshotels Friedrichsruhe im Hohenloher Genießerland avancierte auch 2017 wieder zu einem wahren Gourmetfestival der Sterneköche. Gastgeber Boris Rommel und seine kreativen Starköche Sebastian Wiese (Amtskeller, Ailringen), Simon Prokscha (Sra Bua Amador, Frankfurt), Patrick Spies (L’étable, Bad Hersfeld), Philipp Eberhard (La Cottoneria by van Laack, Mönchengladbach), Michael Ochmainski (Ratskeller, Heilbronn), Andreas Hettinger (Délice, Stuttgart) und Olaf Pruckner vom Hofgut Hermersberg verwöhnten die geladenen Gäste mit verführerischen Leckereien und unterstrichen überaus geschmacksintensiv, dass Kochen eine große Kunst ist.

Zu den präsentierten Gerichten gehörten unter anderem gefüllte Kartoffelknödel mit Hermersberger Rinderragout, Zwiebel-Zwetschgensud und Dinkelschmelze, geröstetes Steinbuttfi let mit Steinpilzen und Pak Choy oder Herzkirschen mit Gianduja-Schokolade und Buttermilch. Außerdem boten zahlreiche Genuss-Produzenten ihre Produkte an. Auch das Wetter spielte mit und so konnten die Gäste auf der herrlich geschmückten Terrasse vor der eindrucksvolle Kulisse des Friedrichsruher Jagdschlosses nach Herzenslust genießen. Für die musikalische Begleitung und beste Stimmung bis tief in die Nacht sorgte die Band „Südlich von Stuttgart“. Vor oder nach der Küchen-

party hatten d ie Gä s te außerdem die Gelegenheit, es sich in der 4.400 Boris Rommel mit dem Quadratme- Sternekoch Hoteldirektor Jürgen Wegmann ter großen Spa-Welt des Friedrichsruher Resorts gut gehen zu lassen. Golfern stand der benachbarte 27-Loch-Golfplatz ohne Abschlagszeiten und mit ermäßigtem Greenfee zur Verfügung. Das Resort in Zweiflingen-Friedrichsruhe wurde übrigens unlängst vom Relax Guide 2017 bereits zum siebten Mal in Folge als bestes deutsches Wellnesshotel mit der n Höchstnote bewertet.

219


Fotos: Boris Mönnich und ProStuttgart

essen & trinken

Die Preisträger der diesjährigen Laubenprämierung

Fröhlich, spritzig, gemütlich Das 41. Stuttgarter Weindorf sorgte mit seiner traditionellen Vielfalt für Feststimmung in der City.

Z

wölf Tage lang stand das Herz der Landeshauptstadt wieder unter dem Zepter der Weingärtner. Zwischen Marktplatz, Kirchstraße und Schillerplatz tummelten sich Jung und Alt in und um die Lauben und Stände des Weindorfes. 30 Wirts- und Weingärtner-Familien aus der Region sorgten für ein reiches Angebot an rund 500 Weinen aus Baden-Württemberg, köstlichen Speisen und verführerischen Süßwaren.

Teinacher Wasserkönigin Carolyn Schupp (Carolyn I.) und Thomas Strobl (v.li.)

Karin Maag, Michael Föll und Bärbel Mohrmann (v.li.)

Jungweinmacher Christoph Kern, Bärbel Mohrman (Geschäfts­ führerin Pro Stuttgart e.V.) und Michael Wilhelmer (v.li.) 220

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Der seit über 130 Jahren zum Wohl der Stadt tätige Verein „Pro Stuttgart e.V.“ richtete erneut professionell das schönste Weinfest der Region aus. „Bewährtes wie etwa die Laubenprämierung und die Weindorf-Treffs bleiben dem Weindorf selbstverständlich erhalten“, so die neue Geschäftsführerin Bärbel Mohrmann bei den Vorbereitungen. Auch Live-Musik in den Lauben, schwäbische Kulinarik und Weindorf-Führungen gehören zu den festen Bestandteilen des Weindorfs. Eine ständige Weiterentwicklung bringt aber auch Neues hervor. So boten dieses Jahr viele Winzerinnen und Winzer zusätzlich frische, spritzige Getränke an, die besonders für die jungen Weingenießer attraktiv sind. Und die Familiensonntage mit Familiengottesdienst auf der Rathaustreppe, Kinder-Weindorf-Rallye, Bewegungsangebot oder die Maskottchen-Parade mit Äffle & Pferdle, Fritzle vom VfB sorgten ebenfalls für großen Spaß. Pünktlich zum traditionellen Traubenpressen auf den Treppen des Rathauses wandelte sich das sonst schon mal launi-

ge Wetter in einen schwül-warmen Sommertag. Mächtig ins Schwitzen kamen dabei Landtagspräsidentin Muhterem Aras, der Bundestagsabgeordnete Stefan Kaufmann, die Grünen-Gemeinderatsfraktionsvorsitzende Anna Deparney-Grunenberg und der SPD-Stadtrat Hans H. Pfeiffer sowie Stuttgarts Erster Bürgermeister Michael Föll und Rose von Stein von den Freien Wählern. Wie in jedem Jahr begab sich auch diesmal wieder eine fachkundige Jury auf die Suche nach den schönsten Lauben und kürte die Gewinner. Dabei waren Details wie Blumendekoration, Gestaltung der Speisekarte, Illumination, das Gesamtbild der Laube und die Freundlichkeit des Service unter die Lupe genommen worden. Den ersten Platz errang Familie Trautwein für die Laube „Zur Linde“. Die „Zaißerei, Visà-Vis“ von Familie Zaiß, schon im letzten Jahr preisgekrönt, erreichte den zweiten Platz. Auf dem dritten Platz landete die Laube „Zur Weindorfwirtin“ von Familie Schmieg. In der Kategorie Süßwaren belegte das „Zucker Lädle“ der Familie Claus Benda den ersten Platz. Zu den fünf Weindorf-Treffs waren in bewährter Weise Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Unterhaltung geladen. Den SWR4-Moderatoren Diana Hörger und Axel Graser sowie dem Journalisten Tom Hörner von den Stuttgarter Nachrichten waren zur fachlichen Verstärkung die Württembergische Weinkönigin Andrea Ritz sowie die Württembergischen Weinprinzessinnen Jasmin Knörzer und Viola Albrecht an die Seite gestellt. Getalkt wurde in fröhlicher Runde unter anderem mit Stuttgarts Erstem Bürgermeister Michael Föll, Kabarettist Uli Keuler, „Tatort“-Star Christine Urspruch, Magier Torsten Strotmann, „Schwulenmutter“ Laura Halding-Hoppenheit, Frl. Wommy Wonder, Porsche Betriebsratschef Uwe Hück, Claus-Petter Hutter von der Umweltakademie Baden-Württemberg und Staatsopern-Tenor n Kai Kluge.


essen & trinken

Bei der Weinprobe in der Weinmanufaktur Untertürkheim mit Sieger- und Finalweinen des Deutschen Rotweinpreises 2016 (v.li.): Bernd Munk, Nicole Then, Rudolf Knoll, Marcus Mattis und Jürgen Off

Edle Tropfen Anlässlich der bevorstehenden Verleihung des Deutschen Rotweinpreises 2017 lud die Weinmanufaktur Untertürkheim zur Blindverkostung mit den letztjährigen Sieger- und Finalweinen.

A

m 4. November jährt sich in der Alten Kelter in Fellbach die Verleihung des Deutschen Rotweinpreises durch die Fachzeitschrift „Vinum“ zum 30. Mal. Sage und schreibe 1.840 Weine wurden dieses Jahr angestellt – ein neuer Rekord. Zum Vergleich: Bei der Premiere 1987 waren es gerade mal 350. Die Weinmanufaktur Untertürkheim gehörte in

den letzten Jahren schon mehrfach zu den Preisträgern, seit 2003 errang das Team um Kellermeister Jürgen Off allein fünf erste Plätze. 2016 gelangte die Manu faktur mit ihrem 3-Sterne-Lemberger auf Platz 1, darüber hinaus wurde Jürgen Off für seine langjährig erfolgreiche Arbeit der Sonderpreis „Roter Riese“ verliehen.

Auch 2017 ist die Weinmanufaktur Untertürkheim wieder mit elf Weinen im Finale mit dabei, am 4. November könnten also schon die nächsten Auszeichnungen folgen. Zur Einstimmung hatte der Manufakturrat im September zur Sitzung geladen, bei der die letztjährigen Siegerund Finalweine im Mittelpunkt standen. Die Rundfunk- und Fernsehmoderatorin Nicole Then, ihres Zeichens auch ehemalige Deutsche und Fränkische Weinkönigin, führte dabei zusammen mit Rudolf Knoll, „Vinum“-Redakteur und Erfinder des Deutschen Rotweinpreises, charmant durch einen genussreichen Abend. Zur Verkostung kamen in fünf Flights insgesamt 15 edle Tropfen, die allesamt die große Klasse deutscher Rotweine insbesondere auch aus Württemberg unterstrichen und zugleich deutlich machten, dass die Entscheidung für einen Siegerwein am Ende oftmals hauchdünn ist. Absolute Highlights zum Abschluss des Abends waren die Siegerweine der Untertürkheimer von 2005 und 2014 (Lemberger und Cuvée Cabernet) sowie die Spitzen-Cuvée Mönch Berthold (2. Platz n 2008).

221


essen & trinken

genug also, jedes Jahr das Zwiebelfest zu feiern. N eu e B iersorte v orgestellt

anne Eisenmann mit

Rund 120.000 Besucher lockt das Zwiebelfest jedes Jahr nach Esslingen, welche dann dort nach Herzenslust schlemmen können. Auch in diesem Jahr reichte das umfangreiche und attraktive kulinarische Angebot von schwäbischen Spezialitäten, deftigen Schmankerln bis hin zu frischgezapftem Bier, einem guten Viertele aus den Esslinger Weinbergen oder edlem Sekt aus Esslingen. Neben dem traditionellen Zwiebelaufwiegen für einen guten Zweck am Eröffnungstag, stellte Dinkelacker-Schwaben Bräu sein neues Bier mit dem wohlklingenden Namen „Hopfenwunder“ vor. Durch die Kalthopfung von drei ganz besonderen Hopfensorten und der langen Lagerzeit bekommt dieses Bier sein außergewöhnliches Aroma, welches den Hauch feiner Zitrusnoten und einen blumig-fruchtigen Geschmack aufweist.

In diesem Jahr wurde Sus Zwiebeln aufgewogen

Die Esslinger

und ihr Zwiebelfest

Stuttgart hat sein Weindorf, die Esslinger ihr Zwiebelfest, welches seit mehr als 30 Jahren einen konstanten Pflichttermin für die Einwohner der Stadt am Neckar darstellt. Und so präsentierten auch in diesem Jahr Anfang August die Wirte in ihren Lauben vielfältige Köstlichkeiten aus Küche und Keller.

W

enn man einer Sage glauben schenkt, dann kommt der Name Zwiebelfest daher, dass im Mittelalter eine Esslinger Marktfrau den Teufel aus der Stadt vertrieben hat, welcher nach einem Apfel verlangte. Die Marktfrau erkannte ihn trotz seiner Verkleidung an seinem Pferdefuß und dem Schwefelge-

ruch. So reichte sie ihm listig anstatt des begehrten Apfels eine Zwiebel. Der Teufel biss gierig in die saftige Knolle und spottete über die Äpfel der Esslinger, die künftig nicht mehr Esslinger, sondern Zwiebeln heißen sollten. Und so kommt es, dass man die Bewohner noch heute Zwiebeln oder Zwieblinger nennt. Grund

Gesellige Runden....

... in den gemütlichen Lauben

Andreas Rapp, Susanne Eisenmann, Andreas Deuschle, Karin Pflüger, Jochen Klauß und Gerd Trautwein (v.li.)

Zum ersten Mal dabei: Annette Currle

222

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

W

ec hsel bei d en Z wiebelf est- W

irten

Ein heiß diskutiertes Thema auf dem 31. Zwiebelfest war die veränderte Situation der Wirte. So war auch dieses Mal, wie schon 2016, Oliver Brehme, der Betreiber der Weinstube Eißele, nicht mehr dabei. Auch das Zwiebelfest-Urgestein Weinkeller Einhorn mit der Familie Weiß hatte sich in diesem Jahr vom Fest verabschiedet. Seinen Platz übernahm „Currles Culinarium“ von Annette Currle. Deren Schwester Christel, die das Uhlbacher Wein- und Sektgut Currle betreibt, wurde übrigens erst kürzlich von einem Wein-Fachmagazin zur Winzerin des Jahres 2017 ernannt. Egal, was 2018 für Veränderungen auf das Zwiebelfest bringt, eines wissen die Esslinger aus Erfahrung schon jetzt: Nach n dem Fest ist vor dem Fest.

Die „Trautweine“


Party, Spaß und Unterhaltung

für die ganze Familie

Zum mittlerweile 11. Großen Brauereifest öffnete die Stuttgarter Familienbrauerei Dinkelacker erneut ihre Pforten.

V

iele Aktionen rund ums Bier, Essen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen, Live-Musik ganz unterschiedlicher Stilrichtungen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm: All dies erwartete die Besucher beim 11. Brauereifest der Familienbrauerei Dinkelacker am zweiten September-Wochenende mit spannenden Blicken hinter die Kulissen. Nach dem offi ziellen Fassanstich durch die beiden Geschäftsführer Bernhard Schwarz und Ralph Barnstein zusammen mit Carl Peter Dinkelacker wurde an zwei Tagen trotz des mäßigen Wetters auf dem weitläufigen Brauereigelände zwischen der Tübinger Straße und Hohenstaufenstraße im Stuttgarter Süden ausgiebig gefeiert. Besondere Aufmerksamkeit galt an beiden Tagen neben den frisch gebrauten Spezialitäten der Familienbrauerei auch dem Schwaben Bräu Etikettengenerator,

bei dem seit September jeder sein ganz persönliches Etikett über das Internet gestalten und bestellen kann. Wer die Familienbrauerei ganz genau kennenlernen wollte, schloss sich den beliebten Brauereiführungen an: Erfahrene Braumeister führten interessierte Besucher durch die einzelnen Stationen und erläuterten die Vorgänge im Sudhaus sowie im Gär- und Lagerkeller bis hin zur fertig abgefüllten Flasche. Ein besonderes Highlight war dieses Jahr der Kurzauftritt von Christoph Sonntag und die Vorstellung seines Christoph-Sonntag-Bieres, das er in enger Zusammenarbeit und unter fachkundiger Hilfe der Schwaben Bräu Braumeister bereits zum 2. Mal mitgestaltete. Sämtliche Erlöse durch den Bierverkauf gingen an die Christoph-Sonntag-Stiphtung und ihre verschiedenen sozialen Projekte wie

Bernhard Schwarz, Carl Peter Dinkelacker und Ralph Barnstein (v.li.)

die „Sternchenfänger“ und „Streetcamp“ – beide Projekte kümmern sich um das Wohl von Kindern. Christoph Sonntag freute sich, dass durch die Kooperation mit der Familienbrauerei hier eine schöne Summe von 3.500 Euro erzielt werden n konnte.

schmuggschdiggle fom wa:sa!

Mi, 4. Oktober

DREWS Festzeltstars mit JÜRGEN

So, 8. Oktober

ZEN Abschlussparty mit den AT

Cannstatter Volksfest vom 22. September – 8. Oktober

n gleich Sichern Sie sich am beste enwelt.de ab Ihre Plätze auf www.schw 223

RZ_SCHWA-16-075_AZ_WSW_2017_TopMagazin_185x130_ICv2.indd 1

30.08.17 16:14


Fotos: Gerografie, Boris Mönnich

essen & trinken

Ein Stück Waterkant

in Stuttgart

Während es im Juli beim G-20-Gipfel in Hamburg zu massiven Ausschreitungen kam, feierten die Besucher des diesjährigen Fischmarktes in Stuttgart friedlich, respektvoll und freundschaftlich miteinander. Eine Freundschaft, die bereits seit drei Jahrzehnten besteht.

D

er rote Teppich, der die Besucher des Hamburger Fischmarktes auf dem Karlsplatz begrüßte, sollte diese Freundschaft zwischen der Hansestadt und der Schwabenmetropole klar zum Ausdruck bringen. „Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue in

Stuttgart zu sein“, erzählt Anne-Katrin Rehberg, vom Veranstalter WAGS Hamburg Events GmbH. „Rund 80 Prozent unserer Besucher sind Stammgäste.“ Insgesamt kamen rund 300 .000 Menschen in diesem Jahr auf den Hamburger Fi-

schmarkt und genossen 160 Tonnen Fisch und Meeresfrüchte sowie allerlei weitere maritime Köstlichkeiten. Und das trotz der tropischen Temperaturen der ersten Tage, die allerdings bald auf ein angenehmes Maß sanken und so die Frequenz und den Appetit der Gäste noch deutlich erhöhten. Natürlich durfte zum 30jährigen Jubiläum auch die Fischmarkt-Legende Dieter Bruhn alias Aale Dieter nicht fehlen. „Ich bin seit dem ersten Fischmarkt in Stuttgart dabei“, erzählt der 78jährige. „Die Liebe zum Fisch und die Freundschaft zwischen den Schwaben und den Nordlichtern ist einfach etwas ganz besonderes!“ Und um diese innige Verbindung weiter aufrecht zu erhalten und noch zu verstärken, werden die Hamburger im Oktober eine Rotkastanie bei der Markthalle pflanzen. „Die Pflege übernehmen natürlich wir“, kündigt n Anne-Kathrin Rehberg lachend an.

gourmet news Fotos: Isabell Munck

Lichterspektakel

am Stuttgarter Nachthimmel Bei hochsommerlichen Temperaturen strömten Anfang Juli über 38.000 Besucher auf den Killesberg, um dort das diesjährige Volkswagen Lichterfest zu sehen und zu erleben.

S

timmungsvolle Illuminationen, aufwändige Lichtshows, Live-Musik und kulinarische Gaumenfreuden - das sind nur ein paar Attribute, die seit 67 Jahren auf das größte Musikfeuerwerk der Landeshauptstadt zutreffen. Anlässlich der Deutschen Gartenschau 1950 fand das Stuttgarter Lichterfest in der heutigen Form erstmals, auf dem für die Messe umgebauten Gelände, statt. Seither gehört es zu den festen Terminen im Veranstaltungskalender der Schwabenmetropole und ist somit eine der traditionsreichsten Veranstaltungen. So richtig stimmungsvoll begann das diesjährige Lichterfest, als

224

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

sich nach Einbruch der Dämmerung die gesamte Gartenanlage auf dem Gelände durch zahlreiche Lämpchen, bunte Lichter und illuminierende Leuchtobjekte in ein Meer aus Farben verwandelte. Etwas ernüchternd und größtenteils unspektakulär war dieses Mal allerdings der Beginn des Feuerwerks am Killesbergturm. Dies änderte sich aber zum Glück rasch und bald schon blickten die Besucher staunend und schwärmend gen Himmel, den das Team um Pyrotechnik-Weltmeister Joachim Berner eine halbe Stunde lang in ein strahlendes Lichtermeer verwann delte.


Fotos : Frederik Dulay-Winkler

essen & trinken

Stärkung

der kulinarischen Kompetenz Mit 90 geladenen Gästen feierte das Althoff Hotel am Schlossgarten die Eröffnung der Weinwirtschaft|Weingut Franz Keller und des Cafés von Leysieffer.

D

as für seine kulinarische Vielfalt bekannte Althoff Hotel am Schlossgarten hat sich zwei neue Partner an Bord geholt. Seit Ende Juli ergänzen die Weinwirtschaft|Weingut Franz Keller und das Leysieffer Café das exklusive Angebot des Fünf-Sterne-Hauses. „Bewusst haben wir uns für die Zusammenarbeit mit zwei Traditionsunternehmen entschieden, bei denen ebenfalls die Qualität, Tradition und Gastlichkeit auf höchstem Niveau über allem steht“, sagte Thomas H. Althoff, Inhaber der Althoff und Ameron Hotel Collection, in seiner Begrüßungsrede. Als Winzer, Gastgeber und Weinhändler ist die Familie Franz Keller seit 1893 am Kaiserstuhl präsent, nun bereits in der dritten Generation. Leysieffer steht für höchste Chocolatierkunst in der vierten Generation seit 1909. Die Weinwirtschaft bietet den idealen Rahmen für Geschäftsessen oder einen gemütlichen Abend unter Freunden in

angenehmer und ungezwungener Atmosphäre. Vom Mittagstisch bis zum Vesperbrettle nach der Oper wird eine bodenständige Speisenkarte angeboten, bei der der Fokus auf frischen regionalen Produkten liegt. Im Sommer steht eine große Außenterrasse mit Blick in den Schlossgaren zur Verfügung. Der Fokus bei den Weinen liegt auf Spezialitäten des Weinguts Franz Keller, das Angebot soll außerdem um neue Klassiker der Weinwelt und Tropfen befreundeter Weingüter immer wieder neu ergänzt werden. Die aktuelle Weinkarte umfasst aktuell 180 Positionen. Abgerundet wird das Angebot durch einen integrierten Weinshop, in dem man probieren und kaufen kann. Im Leysieffer Café am Schlossgarten wurde das bisherige Angebot von Kaffee und Kuchen um feinste Confiserieprodukte des traditionsreichen Unternehmens mit Stammsitz in Osnabrück ergänzt. Übrigens wurde auch das Kaffeesortiment auf die Kaffeesorten von Leysieffer umgestellt. Darüber hinaus dürfen sich die Gäste auf eine besondere „Schlossgarten-Signature-Torte“ freuen. Neben den 115 Innensitzplätzen steht eine Terrasse mit 166 Sitzplätzen zur Verfügung. Integriert ins Café ist zudem eine Präsentationsfläche, auf der vor Ort neben dem Kuchen- und Tortenangebot ein ausgewähltes Confiserie-Sortiment erstanden n werden kann.

225

facebook.com


Foto: Fotolia

essen & trinken

Craftbier – vier Zutaten und eine Million Möglichkeiten Der Trend ist unumkehrbar: Craftbier bereichert nicht nur den internationalen Biermarkt. Auch in Deutschland erfreut sich das ausdrucksvolle Hefegetränk in den letzten Jahren einer stetig wachsenden Zahl an Genießern. Und die Craftbier-Szene sorgt zudem für neuen Schwung in der traditionellen deutschen Braukunst.

O

b extrem gehopft oder röstaromatisch, leicht fruchtig oder mit Karamellnote: Stark aromatisiertes Bier ist angesagt, die Bewertungen sind dabei so vielfältig wie bei den Weinen. Das verwundert nicht, schließlich können die Bierbrauer für ihr Handwerk aus 250 verschiedenen Hopfensorten und 40 verschiedenen Malzsorten auswählen. Nimmt man noch die rund 200 unterschiedlichen Hefestämme, die Vielzahl an verschiedenen Wassern sowie die umfangreiche Palette an Brauverfahren hinzu, dann kommt man am Ende auf über eine Million Möglichkeiten, ein Bier zu brauen. Alles streng nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516. Diesen gigantischen Variantenreichtum macht sich auch die Craftbierszene zunutze. „Craft“ bedeutet zunächst einmal nicht mehr und nicht weniger als Handwerk. So verstehen sich auch die Craft-Brau-

226

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

er zuallererst als solide Handwerker der Braukunst. Mit ihrem hohen Anspruch an die Qualität verknüpfen sie allerdings eine gehörige Portion Leidenschaft und Fantasie. Und so bringen sie Schlag auf Schlag das eine geschmacksintensive Bier nach dem anderen auf den Markt – in kleinen Chargen, meist regional produziert und mit peppiger Etikettierung. Allein in den letzten zehn Jahren kamen so über 100 neue Braustätten in Deutschland dazu. Eine der ältesten Biernationen verfügt mittlerweile über rund 1.500 kleine, mittelständische und große Brauereien, die eine weltweit einzigartige Vielfalt von rund 6.000 verschiedenen Bieren produzieren. Ihren Ursprung hat die Craftbier-Bewegung in den USA. Eine Gruppe von Enthusiasten – enttäuscht vom amerikanischen Bierangebot – erwarb sich Anfang der

1980er-Jahre das Wissen der deutschen Braukunst hier in Deutschland und fing dann an, ihr eigenes Bier zu brauen. Einen wichtigen Impuls hierfür dürfte 1978 auch der damalige US-Präsident Jimmy Carter gegeben haben, indem er – interessanterweise als Bruder eines Brauers – ein Gesetz unterzeichnete, das in Amerika erstmals „Homebrewing“ erlaubte. Warum „Homebrewing“? Um vielfältigere Biere als Alternative zum leichten „Lager“ zu bekommen, war der Verbraucher in den USA im Grunde genommen dazu gezwungen, sein Bier selbst zu brauen. Die Heimbrauer animierten immer mehr Brauer, eigene, kleine Brauereien aufzubauen. Ihr Ziel war es, Verbrauchern die Geschmacksvielfalt und Tradition von Bier wieder näher zu bringen und Lust auf Mehr zu machen. Aus anfänglich acht Brauereien, die 1980 in den USA „craft beer“ produzierten, wurden in den letzten Jahrzehnten mehr als 3.400. Eine ähnliche Ausgangssituation gab es in Dänemark, wo es im Jahr 2000 lediglich 19 Brauereien gab und neun Jahre später bereits 120 gezählt wurden. Daher gilt das Land in Skandinavien für Branchenkenner als der Vorreiter in Sachen „craft beer“ aus Europa. Hierfür verantwortlich war insbesondere die in Kopenhagen ansässige Mikkeller-Brauerei, die bis heute mit Barrique-Lagerung, Mango- und Passionsfrucht sowie Gewürzen im Sud und Champagnerhefen von sich reden macht. Die starke Vermehrung der dänischen


W

essen & trinken

issenswertes ru nd u m s C raf tbier S elber brau en? „Das finden immer mehr Leute sexy“, sagt die Deutsche Bierkönigin Marlene Speck. Wer dafür noch nicht über die richtigen Gerätschaften verfügt, kann sich das BrauSet für zu Hause, das unter anderem von einem Münchner Start-up-Unternehmen angeboten wird, zulegen. Hilfreich ist außerdem das Buch: „Craft Beer einfach selber brauen“ von Ferdinand Laudage (Ulmer Verlag, 128 Seiten, 15,90 Euro) C raf tbier intensiv ? Stuttgart hat sein eigenes Craft Beer Festival. Am 20. und 21. April 2018 findet das Event zum dritten Mal im „Wizemann“ in der Quellenstraße statt. Bei Musik und Kulinarik präsentieren rund 25 Craft-Brauer über 200 Sorten. Tastings können einzeln gebucht werden. C raf tbier u nd d as d eu tsc he R einheitsgebot v on 1 5 1 6 ? Ja, das passt zusammen, sagen die deutschen Brauer, denn eigentlich ist Craftbier eine Rückbesinnung auf die uralte Brautradition. Wer doch mehr als Hopfen, Malz, Hefe und Wasser verwenden will, muss sich die Genehmigung für die im Biergesetz festgeschriebene Ausnahmeregelung für sogenannte „besondere Biere“ einholen. Diese genehmigt das Zusetzen von Zutaten, die dem Bier einen besonderen Charakter verleihen: Gewürze aller Art – etwa Anis, Zimt oder Nelken sowie Früchte wie Orange oder Kirsche. Die Berliner Weiße weicht seit jeher vom strikten Reinheitsgebot ab. Malz- oder Hopfenersatzstoffe sind auch bei „besonderen Bieren“ nicht erlaubt. Einer Genehmigung bedürfen auch vom Reinheitsgebot abweichende Biere für den Export. Wer für sich zu Hause pro Jahr nicht mehr als 200 Liter Bier braut, braucht sich übrigens nicht an das Reinheitsgebot zu halten. B iersom m eliers? Sie stehen in ihrer Bekanntheit zwar den Weinsommeliers noch nach, aber ihre Zahl steigt. Für den Beruf des Biersommeliers braucht man neben dem Fachwissen über die Braukunst, die Geschichte und die Kultur des Bieres vor allem auch ein „gutes Näschen“. Sind es beim Wein rund 800 Aromen, die man erkennen kann, bringt es das Bier auf bis zu 8.000 einzelne Aroma-Komponenten. Der 2005 gegründete Verband der Biersommeliers mit Sitz in Österreich hat bislang über 2.000 Sommeliers ausgebildet, die weltweit beratend im Einsatz sind. Ein Schwerpunkt ist dabei die Gastronomie. IP A – alles klar? Die Fans wissen: Das ist die Abkürzung für den Bierstil Indian Pale Ale. „Pale“ kommt aus dem Englischen und heißt „bleich“. Das bezeichnet zum einen die Farbe des Bieres, zum anderen verweist es auf die Verwendung heller Malze. „Ale“ werden in England die obergärigen Biere genannt. Das „Pale Ale“ ist also ein helles obergäriges Bier. Das „Indian Pale Ale“ ist ein sehr stark hopfenbetontes obergäriges Bier mit einem relativ hohen Alkoholgehalt. Es wurde im 19. Jahrhundert für den Export in die Kornkolonien entwickelt. Mit einer Erhöhung des Alkoholgehalts und der Zugabe großer Mengen an konservierend wirkendem Hopfen versuchte man die Haltbarkeit des Bieres zu verlängern, denn Kühlsysteme für den Transport auf See gab es noch nicht. IPA gehört heute zu den weltweit beliebtesten Craftbier-Stilen. Überhaupt haben die Craftbiere nicht selten den Bierstil als Teil des Namens auf dem Etikett. Ansonsten trifft man bei den Namen der Craftbiere auf ein reiches Feld an Fantasie und grenzenloser Vielfalt. C raf tbier- S z ene im N etz ? Facebook & Co. sind da fleißig unterwegs. Vielseitig und ausführlich ist aber auch die Website des Deutschen Brauer-Bundes: www.reinheitsgebot.de. Auf den Seiten des „Craft Beer Magazins“ www.hopfenhelden.de präsentieren sich unabhängige junge Brauer im Gespräch und es gibt einen Event-Terminkalender, jede Menge Bierwissen und noch einiges mehr. Informativ und am Puls ist beispielsweise auch die Website www.craftbeer-revolution.de mit Bierbewertungen, einem Lexikon, Bierquellen und mehr.

227

Es war eine stolze Truppe, die bei der weit über Cannstatt hinaus bekannten Göckelesbraterei arbeitete. Schon die 25-köpfige „Gefolgschaft“ rund um Karl Maier Senior zapfte, grillte und servierte, was das Zeug hielt. So ist es im Grunde geblieben – mit dem Unterschied, dass die „Gefolgschaft“ heute aus einem engagierten Team von sage und schreibe 180 Leuten besteht. Allein für den schnellen, gut gelaunten Service stehen 100 Kellnerinnen und Kellner bereit! In diesem Herbst feiern wir unser 85. Volksfest und deshalb wird das große Finale der Saison diesmal eine ganz besonders runde Sause! Lassen Sie sich von kulinarischen Highlights überraschen, ergattern Sie tolle JubiläumsExtras bei unserem abendlichen FrisbeerWeitwurf und feiern Sie ausgelassen mit uns!


essen & trinken

Foto: Fotolia

B u c htip p

Interessante Loc ations f ü r C raf tbier- Genu ss in S tu ttgart • Abac c o’ s S teakhou se Rotebühlplatz 10 70173 Stuttgart-Mitte www.abaccos-steakhouse.de • B ix J az z c lu b Leonhardsplatz 28 70182 Stuttgart-Mitte www.bix-stuttgart.de • D er R ote H irsc h Marktstraße 46 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt www.derrotehirsch.de • D ie B ierothek S tu ttgart Königstraße 26 (KönigsbauPassagen) 70173 Stuttgart-Mitte www.bierothek.de • K raf tp au le Nikolausstraße 2 70190 Stuttgart-Ost www.kraftpaule.de • N etz er Herzogstraße 4 70176 Stuttgart-West www.netzer-stuttgart.de • P au l & George Weberstraße 3 70182 Stuttgart-Mitte www.paulandgeorge.de • R ied m ü ller C raf t B eer Rotebühlplatz 20 70173 Stuttgart-Mitte https://de-de.facebook.com/ riedmuellercraftbeer • 8 7 R estau rant & E v entloc ation König-Karl-Straße 87 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt www.87-stuttgart.de

228

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Brauereien zog Bierbrauer aus ganz Europa an. Nicht wenige deutsche Brauer pilgerten sogar in die USA, um dem Trend auf die Spur zu kommen. Die Benelux-Staaten, aber auch Italien – hier vor allem Südtirol – folgten dem Trend. In Deutschland wächst nun auch die Zahl der Craft-Brauer und mit ihnen das Angebot. Gesc hma c ksintensiv e E ntd ec ku ngsreisen in d en Lokalen u nd beim H änd ler v or Or t In vielen Fällen sind die Craftbiere Produkte neuer Brauer, die aus der Heimbrauer-Szene kommen. Tatsächlich lohnt sich das Betreiben einer eigenen Brauerei erst ab einer Produktionsmenge von 500 Hektolitern. Bis dahin tut man sich mit anderen Brauern zusammen oder nistet sich in größeren Brauereien ein, weshalb man die Craft-Brauer schon gerne mal als „Kuckucksbrauer“ bezeichnet. Fakt ist auch, dass viele Craft-Brauer anfänglich nicht von ihrer Bierproduktion leben können. Umso mehr wird die Szene belebt von der Lust am Experiment mit den eingangs genannten über eine Million Möglichkeiten. Und die spiegelt sich nicht nur in der geschmacklichen Vielfalt wider, sondern auch im Marketing und im Produktdesign. Neben Berlin und München hat auch der Großraum Stuttgart seine eigene Szene aus Brauern, Kneipen und Fans. Ein Stöbern beim Getränkehändler kann einer kleinen Entdeckungsreise gleichkommen. Deutschland hat übrigens nicht nur das Reinheitsgebot, nach dem rund 98 Prozent der deutschen Craftbiere gebraut werden. Auch in Sachen Nachwuchs ist das Land stark. Braumeister werden hierzulande an Universitäten, Fachhoch-

Nina Anika Klotz ist Biersommelière und freie Journalistin in Berlin. Sie schreibt über Themen aus dem Bereich Essen und Trinken für diverse Fachund Publikumszeitschriften, Onlineund Printmedien. Am häufigsten und liebsten aber schreibt sie über gutes Bier. Im Herbst 2013 gründete sie mit „Hopfenhelden“ Deutschlands erstes Craft-Beer-Magazin. Außerdem ist sie die Autorin des Buches und Bierführers „99 × Craft Beer – Die besten Biere, die man probiert haben muss“ (Christian Verlag, 192 Seiten, 15 Euro).

schulen, Akademien und Meisterschulen ausgebildet. Forschung und Entwicklung finden auf höchstem wissenschaftlichem Niveau statt. So sehen der Deutsche Brauer-Bund und seine Mitglieder den Trend zum Craftbier als Bereicherung. „Craft gibt den Brauereien die Chance, Braukunst, Braukultur und Biervielfalt wieder stärker in den Mittelpunkt zu rücken, die Wertigkeit des Genussmittels Bier zu steigern und neue Konsumentenkreise zu erreichen“, so Marc-Oliver Huhnholz, Pressesprecher des Deutschen Brauer-Bundes. Rund 70 Prozent der deutschen Brauer sind dabei kleine Braustätten, die jeweils bis zu 1.000, 3.000 oder 5.000 Hektoliter Bier im Jahr produzieren. Das macht gerade mal knapp ein Prozent des Gesamtjahreserzeugnisses der deutschen Braustätten aus. Für den Verbraucher ist der Biermarkt sehr vielfältig geworden. Doch wer nicht nur das Mainstream-Bier der großen Konzerne genießen möchte, der muss sich umschauen, in den Kneipen, bei den Händlern nachfragen, sich über Bier-Festivals neue Bier-Erlebnisse holen oder einfach mal im Internet auf Spurenn suche gehen. Prost! Gabriela Rothmund


essen & trinken

Fotos: Andreas Engelhard

RESTAURANT TOP AIR 70629 Stuttgart-Flughafen Telefon 0711 9482137 | Fax 7979210 info@restaurant-top-air.de www.restaurant-top-air.de

Vorfreude

aufs Volksfest Große „Pre-Wasen-Party“: Stuttgarter Hofbräu lud zum Fest auf dem Brauereigelände.

I

n die bereits zehnte Runde ging Ende August das Stuttgarter Hofbräu-Fest – erstmals zwei Tage lang. Wie in den Vorjahren lud das Unternehmen im Namen von Geschäftsleitungs-Sprecher Martin Alber auf sein Gelände in der Böblinger Straße und stimmte die Gäste mit einem üppigen Live-Programm, würzigem Bier und deftigen Spezialitäten auf das bevorstehende Cannstatter Volksfest ein. Wer schon immer mal wissen wollte, wie die verschiedenen Stuttgarter Hofbräu-Biere nach Original-Rezepturen entstehen, konnte diese nach dem Fassanstich durch den Bundestagsabgeordneten Dr. Stefan Kaufmann bei einem Brauereirundgang erkunden.

An beiden Tagen herrschte tolle Stimmung unter anderem mit der Band Tobee und dem Ersten württembergischen Hofbräu-Regiment. Sonntags erhielten außerdem Vereine der Region die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Herausragend waren dabei die Darbietungen der Tanzgarde der Zigeunerinsel, der Tanzmariechen der Contacter Ludwigsburg sowie der Rock’n’Roll-Gruppe des MTV Stuttgart. Weiteres Highlight: Alle Bartträger konnten sich im Wettbewerb mit den Herren von Belle Moustache messen, die sich nach dem Brauereifest auf den Weg zu den Weltmeisterschaften in Sachen Barthaarkunst in die USA gemacht haben.

Stuttgarter Hofbräu ist in diesem Jahr der neue Bierpartner im Zelt mit Herz von Festwirtin Sonja Merz. „Mit Stuttgarter Hofbräu habe ich einen Partner gefunden, der meinem Team kreativ und ideenreich zur Seite steht, wenn es um die Weiterentwicklung unseres urigen, gemütlich-familiären Festzeltes geht“, freut sich Sonja Merz. Neu in ihrem Zelt ist in diesem Jahr zum Beispiel das Käpselestadel in Anlehnung an die gleichnamige spritzig-frische Bierspezialität. Dort wie im Mittelschiff, dem Alpen-, Trachten- und Wasenstadel, den Logen und an der SchatziBar kommt das eigens gebraute Stuttgarter Hofbräu Volksfest-Bier zum Ausschank. Martin Alber und Sonja Merz

229

Seit 25 Jahren in Folge trägt das „restaurant top air“ am Stuttgarter Flughafen den begehrten Michelin-Stern und ist damit eine der besten Adressen der Region. Marco Akuzun pflegt eine aroma- und kontrastreiche Küche mit vielen Komponenten und intensivsten Geschmackserlebnissen, die auch für das Auge eine wahre Pracht sind – ob „à la carte“ oder in Form eines individuell kombinierbaren Degustations-Menüs. Nach dem Motto „Den besten Service bemerkt man nicht“ umsorgt das Team um Sommelier und Restaurantleiter Ralf Pinzenscham perfekt die Gäste.

Unsere Öffnungszeiten: Dienstag ab 19 Uhr (Küchenannahme bis 21 Uhr) Mittwoch bis Freitag Ab 12 Uhr (Küchenannahme bis 13:30 Uhr) Ab 19 Uhr (Küchenannahme bis 21 Uhr) Samstag Ab 18 Uhr (Küchenannahme bis 21 Uhr) Sonntag, Montag und an Feiertagen geschlossen


essen & trinken | anzeige

Ein Hauch

von Seeluft Nordischer Charme, Kulinarik und eine Prise Seeluft: Die Stuttgarter Sansibar ist neben Düsseldorf das zweite Restaurant der von Herbert Seckler entwickelten Sylter Kultmarke auf dem Festland. Die schicke Location im Flagship-Store von Breuninger lädt dabei zu den vielfältigsten Genüssen und Events ein.

M

eeresrauschen und Dünenfeeling in Stuttgart? Kein Problem! Seit in der Schwabenmetropole die Sansibar by Breuninger ihre Pforten geöffnet hat, ist auch dieser Wunsch erfüllbar. Die von Götz Rothacker geleitete Küche verwöhnt die Gäste dabei mit Inselklassikern wie zum Beispiel Sylter Austern, der berühmten Currywurst, getrüffeltem Seeteufel oder dem Sansibar Kaiserschmarrn ebenso wie mit lokalen Spezialitäten und neu kreierten Gerichten. Eine ausgesuchte Weinauswahl sowie ein exklusiver Gästeservice unter der Leitung von Nadja Betzler und Andre Greven runden das Gesamtangebot ab. Das Restaurant bietet insgesamt 377 Plätze — davon 273 im Innenbereich in der Karlspassage und 104 im Außenbereich auf dem Dorotheenplatz. Schnell hat sich die Sansibar so zu einem idealen Ort für die Mittags- oder Shopping-Pause sowie den Abend entwickelt. Großer Beliebtheit erfreut sich die Location

230

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

auch als Adresse für private oder geschäftliche Anlässe wie zum Beispiel für Geburtstags- oder Weihnachtsfeiern. Ab November bis Weihnachten kann man sich in der Sansibar auch feine Gans-Spezialitäten schmecken lassen. Jeden ersten Montag im Monat ist zudem ein „Weintasting“ inklusive Fingerfood mit dem Sansibar-Sommelier angesagt. Je nach Weinthema kostet das Event zwischen 59 und 89 Euro. Ein echter Renner ist darüber hinaus der Sansibar-Brunch: Jeden Sonn- und Feiertag von 11 bis 15 Uhr wird man hier von Frühstücksklassikern über Vorspeisen, Pasta, Fleisch- und Fischgerichten bis hin zu Desserts mit (fast) allem verwöhnt, was das Herz begehrt. Ein perfekter Start in einen ganz besonderen Wohlfühlsonntag. Inklusive Heißgetränken, verschiedenen Säften und Tafelwasser kostet der Brunch 39 Euro pro Person. Wer’s noch exklusiver mag, wählt den Champagner-Brunch mit dem Black Label Brut von Lanson für 69 Euro pro Person.

Auch wer Lust auf Feier-Stimmung und Clubatmosphäre hat, ist in der Sansibar an der richtigen Adresse. Jeweils freitags und samstags legen ab 22 Uhr DJs auf – so zum Beispiel am 22. September Marcus Fischer, am 23. September DJ Friction, am 29. September DJ 5. Ton und am 30. Sepn tember DJ Karl Francis.

S ansibar by B reu ninger Marktstraße 1–3 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 2112200 sansibar-stuttgart@breuninger.de www.sansibarbybreuninger.de Öffnungszeiten: Mo bis Do 11:30–24 Uhr, Fr 11:30–3 Uhr, Sa 9:30–3 Uhr, So 11–22 Uhr, Sansibar-Brunch jeden Sonn- und Feiertag von 11 bis 15 Uhr.


top GENUSS Gastronomie-Tipps: Hotels, Restaurants, Weinstuben und Cafés aufgeteilt nach Gebieten in Stuttgart und der Region Sterne-Restaurants sind mit einem gekennzeichnet Die gekennzeichneten Restaurants verfügen über einen Raucherbereich innerhalb der Räumlichkeiten


anzeigen | genuss

ALTHOFF HOTEL AM SCHLOSSGARTEN Schillerstraße 23 | 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 2026-0 www.hotelschlossgarten.com

Das 5-Sterne „Leading Hotel of the World“ liegt in der grünen Parkanlage des Schlossgartens im Zentrum von Stuttgart, direkt an der großen Einkaufsmeile Königstraße sowie vieler kultureller Einrichtungen. Das Althoff Hotel am Schlossgarten überzeugt mit neuen gastronomischen Angeboten. In der Weinwirtschaft | Weingut Franz Keller werden schwäbische, badische und elsässische Klassiker angeboten und perfekt mit einer großen Weinauswahl von 190 Positionen kombiniert. Davon werden 20 Weine im offenen Ausschank angeboten. Das Leysieffer Café am Schlossgarten ergänzt das kulinarische Angebot mit einer großen Torten- und Kuchenauswahl, sowie dem vielfältigen Confiserie-Sortiment aus dem Hause Leysieffer. In der Zirbelstube mitsamt einzigartiger Terrasse zum Schlossgarten hin präsentiert der Sternekoch Denis Feix seine spannungsreichen, aromatischen und kreativen Kreationen, wofür er sich die Natur und die Jahreszeiten als Vorbilder nimmt. Dabei steht das Produkt von allerbester Qualität immer im Vordergrund. Für die kompetente vinologische Begleitung sorgt seine Ehefrau Kathrin. Regelmäßig lädt das Hotel auch zu hochkarätigen Events und besonderen Geschmackserlebnissen. So steigt zum Beispiel am 15. Oktober unsere große Sterneküchenparty (219 Euro), oder am 26. November ist der 3-Sterne Koch Joachim Wissler auf „Heimatbesuch“ bei Denis Feix. Es wird ein 6-Gang-Menü inklusive Weine, Wasser und Kaffee kredenzt (259 Euro). Am 24. Dezember folgt dann das Weihnachtsmenü mit einem 6-Gang-Menü (145 Euro), bevor das Jahr genussvoll am 31. Dezember mit dem 6-Gang-Silvestermenü inklusive Aperitif und Amuse Bouche beendet wird (225 Euro).

232

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

stuttgart mitte RESTAURANT LE CASSOULET

CUBE RESTAURANT

im Le Méridien Stuttgart Willy-Brandt-Straße 30 | 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 2221-2270 lecassoulet@lemeridienstuttgart.com www.restaurant-lecassoulet.de

Kleiner Schlossplatz 1 | 70173 Stuttgart Telefon 0711 2804-441 www.cube-restaurant.de

Ideal für einen Abend zu zweit! Schwäbische Speisen und Brunchen auf höchstem Niveau. Wir verwöhnen Sie mit Klassikern aus der schwäbischen Küche, zubereitet mit regionalen Produkten und viel (Heimat-) Liebe. Unsere Speisekarte lässt keine Wünsche offen, neben den Herrgottbescheiserle (Maultaschen) dürfen der Zwiebelrostbraten und die Käsespätzle natürlich nicht fehlen. Zum Abschluss gibt es noch Gutes vom Dach und zwar leckeren Honig mit Joghurt von unserem eigenen Bienenstock. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! ▪ Di bis Sa 18:30–22:30 Uhr, Sa 12–14:30 Uhr, So 11:30–15 Uhr (Brunch)

ZEPPELIN BAR & DAVIDOFF LOUNGE im Steigenberger Graf Zeppelin Arnulf-Klett-Platz 7, 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 2048-269 zeppelinbar@stuttgart.steigenberger.de www.stuttgart.steigenberger.de

Feinste Barkultur trifft exklusiven Rauchgenuss. Die Zeppelin Bar, inmitten der Lobby des Steigenberger Graf Zeppelin, ist ein beliebter Treffpunkt für Stuttgarter, Touristen und Geschäftsreisende: Vormittags beim Croissant-Frühstück, nachmittags bei einer süßen Verführung aus der hauseigenen Patisserie oder abends mit klassischen Drinks, trendigen Cocktails und lokalen sowie internationalen Spirituosen. Ausgesuchte Snacks runden das Angebot ab. In der Davidoff Lounge präsentieren wir Ihnen erlesene dominikanische Zigarren aus dem Hause Davidoff sowie ausgewählte Zigarren aus Kuba und Nicaragua. Unser fachkundiges Personal berät Sie sehr gerne. Verbringen Sie einen entspannten Abend bei dem Genuss des feinen Zigarrentabaks sowie Whisky, Cognac und Co.

Deliver a new dining experience

▪ Mo bis So 11:45–16:45 und 17:45–24 Uhr, Tischreservierung erforderlich. Alle Kreditkarten

ZUR WEINSTEIGE **** Hotel · Schlösschen · Gourmet-Restaurant Inhaber Jörg & Andreas Scherle Hohenheimer Straße 28–30 70184 Stuttgart-Mitte | Telefon 0711 2367000 www.zur-weinsteige.de | www.koi-stuttgart.de

Das Restaurant Zur Weinsteige gehört – darin sind sich alle namhaften Gourmetführer einig – seit Jahren zu den Top-Ten-Restaurants in Stuttgart. Jörg Scherle verwöhnt seine Gäste in edel-rustikalem Ambiente mit kreativen Köstlichkeiten der deutsch-mediterranen Küche. Sein Bruder Andreas empfiehlt dazu aus über 1000 im sehenswerten Gewölbekeller lagernden Kreszensen die passende Weinbegleitung. Weitere Besonderheiten: Idyllischer Rebgarten und rosenumrankte Schlösschenterrasse, klimatisierter Tagungsund Veranstaltungsraum sowie Hotelbar, in der geraucht werden darf. Außerdem: Weinhandel, Catering-Service und Handel mit exklusiven japanischen Koikarpfen.


anzeigen | genuss

stuttgart mitte

THE NEW DIMENSION OF DINNER & DANCE Das „Neue“ AMICI steht für hervorragende Qualität und Perfektion von Küche und Service. Das Speisenangebot ist mit einer euro-asiatischen Fusionsküche neu ausgerichtet. Ob Sushi oder kreativ zubereitete Fisch- und Fleischgerichte – die ständig wechselnde Speisekarte bietet für jeden Geschmack etwas Besonderes. Internationale Weine und feine, erlesene Champagner runden das Angebot ab. Im zeitlosen Ambiente dieser einmaligen

AMPULLE THE DRY GIN & BEEF CLUB

Location wird nicht nur Dinner sondern auch Dance zelebriert. Denn am Wochenende ist der Club im Obergeschoß für alle „AMICI“ geöffnet. Internationale DJ’s und wechselnde life acts sorgen für gelungene Partynächte. Die für einen Club außergewöhnliche Form- und Designsprache aus hochwertigsten Materialien und raffinierten Videowalls verwandelt das „Neue“ AMICI in eine exotische und maritime Welt.

AMICI Lautenschlagerstraße 2 | 70173 Stuttgart Telefon 0711 2270292 info@amici.de | www.amici.de

▪ Mo bis Fr ab 12 Uhr, Sa und Feiertag ab 17:30 Uhr, So Ruhetag. Küche: Mo bis Do 12–14:30 Uhr und 18-22:30 Uhr, Fr, Sa bis 23 Uhr und Feiertag 18–22:30 Uhr

STUTTGARTER STÄFFELE

STUTTGARTER SCHLACHTHOF

Augustenstraße 31A | 70178 Stuttgart-West Telefon 0711 66419-217 | Fax 66419-250 www.ampulle.com

Buschlestraße 2A/2B 70178 Stuttgart Telefon 0711 66419-0 | Fax 66419-250 www.staeffele.de

Gasthaus – Biergarten – Café – Schweinemuseum Schlachthofstraße 2 | 70188 Stuttgart Telefon 0711 66419-500 | Fax 0711 66419-250 www.schlachthof-stuttgart.de facebook: www.facebook.com/StuttgarterSchlachthof

Die geschmackvolle, über 110 Jahre alte Apotheken-Ausstattung verleiht der Location ihren ganz besonderen Reiz. In diesem außergewöhnlichen Ambiente werden über 170 Gin-Sorten serviert. Die einzigartige Microdestillationsanlage mitten im Lokal ist ein echtes Schmuckstück. In Sachen Kulinarik liegt der Fokus auf ausgesuchten Fleisch-Spezialitäten aus dem Reifeschrank, in dem das kostbare Fleisch bei sehr geringer Feuchtigkeit gelagert wird und so seinen Eigengeschmack erhält. Die zum Beef abgestimmten Saucen und Dipps und die in Wacholder gekochten Spezialitäten runden das Thema Gin perfekt ab.

Ein absolutes Muss für alle, die echte schwäbische Küche noch haus- und handgemacht erleben möchten. Von einem „Stäffele“ zu sprechen ist aber falsch, schließlich gibt es deren gleich drei, die immer noch als Geheimtipp gehandelt werden: Stuttgarter Stäffele, Kleines Stäffele oder Antiker Weinkeller mit kleinem Korkenzieher-Museum eignen sich auch bestens für Feierlichkeiten jeglicher Art. Auch Weinproben im neuen Gewölbekeller „Raritäten-Kabinett“ werden hier zum Erlebnis – ausgesprochen seltene und umso edlere Weinspezialitäten aus Württemberg haben hier ihren Platz gefunden.

Im Stuttgarter Schlachthof finden die Gäste noch echte, deutsche Küche mit vielen Klassikern, sowie zahlreiche ausgefallenen Variationen. Das im Brauhaus-Stil gehaltene Gasthaus bietet bis zu 200 Personen Platz und sowohl auf den sonnenüberfluteten Terrassen, als auch im wunderschönen großen Biergarten kann man im Sommer die Seele baumeln lassen. Das größte SchweineMuseum der Welt bietet außerdem mit mehr als 45.000 Exponaten einen kuriosen Ausflug in die Welt der Schweine.

▪ Mo bis Fr ab 11:30–14 Uhr und ab 17 Uhr, Sa ab 18 Uhr, Sonn-und Feiertags geschlossen

▪ Mo bis Fr ab 11 Uhr, warme Küche bis 23 Uhr. Mit Parkservice

▪ SchweineMuseum täglich 11–19:30 Uhr, Gastronomie täglich ab 11 Uhr, durchgehend warme Küche, Parkplätze vorhanden Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

233


anzeigen | genuss

ABACCO’S

TAUBERQUELLE

SONJA MERZ ZELT

Rotebühlplatz 10 | 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 99792777 stuttgart@abaccos-steakhouse.de www.abaccos-steakhouse.de

Torstraße 19 | 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 55 32 933 info@tauberquelle-stuttgart.de www.tauberquelle-stuttgart.de

www.sonjamerzzelt.de

Lust auf Steak in Premium-Qualität? Dann ist Abacco’s Steakhouse die perfekte Adresse. Im Oktober 2015 eröffnete in Stuttgart das erste Haus, im März 2016 folgte in 70825 Korntal-Münchingen, Stuttgarter Straße 121 das nächste. Das schick gestaltete Lokal bietet das legendäre US Prime Beef sowie weitere hochwertige internationale Fleischspezialitäten zu fairen Preisen – und das in einer besonderen Zubereitungsform: Das Steak verlässt die Küche rundum karamellisiert auf einem 400 Grad heißen Stein. Der Gast entscheidet am Tisch selbst, welchen Garpunkt es erreichen soll. Dazu gibt es drei hausgemachte „Sößli“ und knusprige House Fries, Grillgemüse, Ofenkartoffel oder Salat. Von Mo bis Fr 11:30 bis 15 Uhr Uhr lockt außerdem eine spezielle Mittagskarte.

Wer Klassiker der schwäbischen Küche wie zu Omas Zeiten genießen möchte, ist bei Gabriele und Frank Schäfer genau an der richtigen Adresse. In dem urig-heimeligen Lokal (50 Plätze) wird herzliche Gastlichkeit par excellence gepflegt. Auf den Teller kommen Leckereien wie saure Kutteln, selbstgemachte Maultaschen, Fleischküchle, Rostbraten und Sauerbraten sowie saisonale Spezialitäten und süße Verführungen. Zudem gibt‘s einen täglich wechselnden Mittagstisch. Ein geradezu paradiesischer Ort ist im Sommer der idyllische Biergarten mit 70 Plätzen. Und für Feiern mit bis zu 30 Personen steht im 1. Stock ein eigenes Nebenzimmer zur Verfügung.

▪ So bis Do 11:30–23:30 Uhr, Fr und Sa 11:30–00:30 Uhr

▪ Mo bis Sa 11:30–24 Uhr, durchgehend warme Küche. Im November und Dezember auch an Sonntagen von 11:30–22 Uhr

ALTE KANZLEI STUTTGART

CARLS BRAUHAUS

Schillerplatz 5A | 70173 Stuttgart Telefon 0711 294457 | Fax 294459 info@alte-kanzlei-stuttgart.de www.alte-kanzlei-stuttgart.de

Wirtshaus am Schlossplatz GmbH Stauffenbergstraße 1 | 70173 Stuttgart Telefon 0711 25974611 | Fax 25974612 stuttgart@carls-brauhaus.de www.carls-brauhaus.de

Mitten in der Stadt kann man hier nach Herzenslust genießen und den Alltag vergessen. Das traditionsreiche Haus verwöhnt mit hausgemachten schwäbischen und internationalen Gerichten ebenso wie mit kreativen Salaten, Suppen, Snacks und Frühstückvariationen. Viele Gäste schauen einfach auch mal auf einen Cocktail, ein süffiges Bier oder einen feinen Wein vorbei. Neben den schick mit Holz gestalteten Räumlichkeiten stehen hierfür außerdem zwei herrliche Terrassen zum Schiller- und Schlossplatz hin zur Verfügung. Dazu kommen für private wie betriebliche Feiern mehrere Veranstaltungsräume. ▪ Mo bis Do 9:30–24 Uhr, Fr 9:30–1 Uhr, Sa 9–1 Uhr, So u. Feiert. 9–23 Uhr; warme Speisen bis 23 Uhr, So u. Feiert. bis 22 Uhr 234

stuttgart mitte

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

In Carls Brauhaus im Königin-Olga-Bau am Schlossplatz lässt es sich herrlich genießen. Neben der ganzen Vielfalt der Privatbrauerei Dinkelacker-Schwabenbräu gibt’s beliebte Biermischgetränke und beste Weine aus der Region. Passend dazu verwöhnt das angesagte Lokal mit regionalen Spezialitäten, Leckereien vom Grill, einem täglich wechselnden Mittagstisch, Desserts und in der gläsernen Küche selbsthergestellten Kuchen. Täglich ab 22:30 Uhr lockt zudem die „Happy Hour“ für alle Cocktails. Innen ist Platz für 320 Gäste, auf der Terrasse für 180 Gäste. Für Feierlichkeiten steht außerdem ein separater Raum für bis zu 70 Personen zur Verfügung. ▪ So bis Mi 10–24 Uhr, Do bis Sa 10–1 Uhr

Im „Zelt mit Herz“ und der SchatziBar von Sonja Merz lässt es sich auf dem Cannstatter Volksfest bestens feiern. Mit Musik von Lost Eden, Geile Zeit, Tollhaus, Allgäu Power und vielen anderen geht hier so richtig die Post ab. Und wer gerne in Erinnerungen schwelgt: Ab 25. September gibt’s eine Schlagerwoche mit Roberto Blanco, Tony Marshall und Bata Illic. Das liebevoll dekorierte Wasenzelt mit exklusiver Loge mit eigener Champagnerbar ist auch perfekt für Firmenevents. Große Panoramafenster, separate Stadl und exzellente Sterneküche vom Landhaus Feckl laden zum Fröhlichsein und Genießen ein. Ein weiteres Highlight ist die SchatziLoge mit Sitzplätzen auf der Empore und Blick über das ganze Zelt. ▪ 22. September bis 8. Oktober, Reservierung über die Homepage

WEIHNACHTSPARADIES SONJA MERZ www.weihnachtsparadies-merz.de

Auch auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt sowie dem Esslinger Mittelaltermarkt & Weihnachtsmarkt zeigt das Team von Sonja Merz seit Jahren mit dem Weihnachtsparadies Präsenz. In der Adventszeit findet man hier eine reiche Auswahl an tollen Köstlichkeiten. In Stuttgart locken am stimmungsvollen Stand mit der Pyramide beim Schillerplatz als Highlight unter anderem getrüffelte Kässpätzle, zum Verweilen lädt ein gemütliches Kaminzimmer ein (Reservierungen für bis zu 40 Personen möglich). In Esslingen findet man am Stand mit den Türmen auf dem Marktplatz die ganze Vielfalt typischer Marktspezialitäten – frisch vom Grill und liebevoll zubereitet. ▪ Stuttgart 23. November bis 23. Dezember; Esslingen 28. November bis 22. Dezember


anzeigen | genuss

stuttgart mitte SCHANKSTELLE

RESTAURANT PLENUM

APOTHEKE AM EUGENSPLATZ

Jägerstraße 19 | 70174 Stuttgart Telefon 0711 38967137 | info@superschanke.de www.superschanke.de

IM LANDTAG BADEN-WÜRTTEMBERG

Haußmannstraße 1 | 70188 Stuttgart Telefon 0711 25995715 info@apotheke-cafe.de | www.apotheke-cafe.de

Konrad-Adenauer-Straße 3 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 30000016 | Fax 0711 30000017 info@benz-plenum.de | www.benz-plenum.de

Als supercoole Bar- und Partylocation ist die ehemalige Tankstelle in der Jägerstraße schon seit Jahren Kult. Die sympathische Mannschaft sorgt dabei mit einem abwechslungsreichen Programm dafür, dass in Stuttgarts Nächten keine Langeweile aufkommt. Während bekannte DJs heiße Beats spielen, genießt man Drinks und leckere Snacks, außerdem edle Barbecue-Spezialitäten vom Grill und nicht zuletzt die vielgerühmten Super-Burger. Aber auch, wer’s lieber vegetarisch oder vegan mag, ist hier an der richtigen Adresse. Die kleine, hervorragend sortierte Weinkarte lässt ebenfalls keine Wünsche offen.

Herzlich willkommen im neuen Restaurant Plenum im Landtag Baden-Württemberg! Zentral im Herzen Stuttgarts gelegen bietet das Plenum neben der tollen Lage eine der schönsten Terrassen der Stadt. Kulinarisch begeistert die Benz-Gastronomie mit vielen landestypischen Produkten und Zutaten sowie einer vielseitig kreativen und weltoffenen Küche. Besonders beliebt ist auch der Sonntags-Brunch, der mit Livecooking-Stationen und spannender Speisenauswahl punktet. Das Plenum kann außerdem teilweise oder exklusiv für Privatveranstaltungen und Business Events genutzt werden.

Über den Dächern der City ist die Apotheke von Lutz Metzger als stylische Tagesbar zu jeder Zeit ein Ort, an dem man es sich gut gehen lassen kann. Vom kleinen Frühstück unter der Woche bis zum „Glück für 2“ zum Wochenendauftakt ist mit kreativer Abwechslung für den individuellen Hunger immer was zu finden. Zum Mittagessen stehen wöchentlich fünf wechselnde Gerichte der Crossover-geprägten Küche auf der Karte, Nachmittagskaffee und -kuchen gibt’s so selbstverständlich wie den kleinen Abendsnack mit einem guten Tröpfchen. AperitivoFreunde genießen die Tapas-Beigabe auf Kosten des Hauses.

▪ Mo bis Mi 16–2 Uhr, Do 16–3 Uhr, Fr 16–5 Uhr und Sa 18–5 Uhr.

▪ Mo bis Sa 11–0 Uhr, So 10:30–18 Uhr, Brunch am So 10:30–15 Uhr

▪ Mo bis Fr 7–22 Uhr, Sa 8–22 Uhr, So 8–20 Uhr

KINGS CLUB STUTTGART

MASH STUTTGART

BOA

Calwer Straße 21 (Ecke Gymnasiumstraße) 70173 Stuttgart-Mitte | Telefon 0711 2264558 www.kingsclub-stuttgart.de

Forststraße 7 (Bosch-Areal) 70174 Stuttgart Mitte Telefon 0711 1209330 | Fax 12093322 mail@mash-stuttgart.de | www.mash-stuttgart.de

Tübinger Straße 12–16 | 70178 Stuttgart Telefon 0711 2263113 | Fax 6770108 info@boa-disco.de | www.boa-disco.de

Eine echte Institution, nicht nur in Stuttgart, sondern bundesweit. Der Kings Club von Laura war der bundesweit erste Club seiner Art und ist bis heute einer der angesagtesten Treffs der Künstler- und Schwulenszene. Seit 40 Jahren in der Schwabenmetropole am selben Platz, hat der Club alle Stürme überstanden. Hier trifft sich ein überwiegend junges Publikum, um bei Musik vom DJ abzutanzen, es sich in den kuscheligen Sitzecken gemütlich zu machen – und den Alltag einfach draußen zu lassen. Die Getränkepreise: absolut fair. ▪ Do bis So 22–6 Uhr

Das „mash“ ist eine der größten Eventlocations in Stuttgart, ansässig im Szeneviertel „Bosch-Areal“. Durch den großen, überdachten Innenhof und den mit dem „red dot“ und „Gastro-Award“ prämierten Innenausbau von Star-Architekt Peter Ippolito, stellt das „mash“ eine beeindruckende Kulisse dar. Ideal für Firmenfeiern, Tagungen, Hochzeiten, private Feiern und Tanzveranstaltungen aller Art. Die „In-house“ Eventagentur „Mash Event GmbH“ plant Ihre komplette Veranstaltung von A-Z, berät und organisiert gern auch ein abendfüllendes Rahmenprogramm. Das Catering durch die eigene Küche ist kein Problem, ob asiatisch, mediterran, international, ausgefallen oder bodenständig, kundenorientiertes Arbeiten ist eine der Stärken des großen Teams im „mash“ und wird Ihr Event ständig begleiten. Hier werden Sie zufrieden gestellt.

Die Kult-Diskothek Nr. 1, wie es sie weit und breit kein zweites Mal gibt. Werner „Sloggi“ Finds Location schlängelt sich seit 1977 durchs Stuttgarter Nachtleben – und das heute erfolgreicher denn je. Geradezu legendär ist der von Beginn an bestehende „ClassicMonday“, bei dem sich von Jung bis Alt alles trifft. Selbiges gilt auch für die „After-Work-Party“, die jeden Donnerstag mitsamt Buffet erfolgreich zelebriert und übrigens auch von vielen Firmen als Event gebucht wird. Freitags feiern regelmäßig Stuttgarter Gymnasien heiße Abi-Parties, samstags sind stimmungsvolle Motto-Parties angesagt. ▪ Mo 22–3 Uhr, Do 18–3 Uhr, Fr und Sa 21–4 Uhr Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

235


anzeigen | genuss

stuttgart mitte

RESTAURANT EMPORE Dorotheenstraße 4 | 70173 Stuttgart | Telefon 0711 470 44 00 | info@looss-kulinarisches.de | www.looss-kulinarisches.de

Vor über 25 Jahren, inspiriert von seinen vielen Besuchen in Mailand bei Feinkost Peck, gestaltetet Dieter Looß das Restaurant Empore in der Stuttgarter Markthalle. In diesem besonderen Ambiente genießen Sie klassische als auch raffinierte saisonale italienische Spezialitäten. Das Restaurant Empore bietet eine durchgehend warme Küche von 11.30 Uhr bis 22.00 Uhr. Bereits ab 9.00 Uhr morgens können Sie bei einem Prosecco-Frühstück oder auch nur bei einem Cappuccino an einem der heiß

PRIMO

begehrten Stehtische das bunte Treiben in der Markthalle beobachten. Die Balustrade sowie die mitten im Restaurant liegende große Bar laden am Nachmittag zum „Aperitivo“ ein. Ein Erlebnis, wie man es sonst nur aus der berühmten Galleria Vittoria Emanuele II in Mailand kennt, ist hier garantiert. Auch abends, wenn die historische Markthalle bereits ihre Pforten geschlossen hat, verwöhnen Sie die freundlichen Mitarbeiter der Empore mit aufmerksamem und familiärem Service. Für besondere Anlässe

eignet sich unsere Loge über dem Restaurant Empore. Eine Räumlichkeit mit ganz eigenem Charme der 20er-Jahre mit dem Blick in die Markthalle. Gerne reservieren wir Ihnen die Loge für Ihre Familienfeier oder Ihr Firmenevent. Genießen Sie den Sommer auf unserer herrlichen Terrasse inmitten der Fußgängerzone. ▪ Mo bis Sa 9–23 Uhr, warme Küche bis 22 Uhr. So und Feiertage geschlossen. Abendeingang über die Sporerstraße.

RI STORANTE & V I NERI A

Geißstraße 1 | 70173 Stuttgart | Telefon 0711 5532371 | kontakt@primo-stuttgart.de | www.primo-stuttgart.de

Wer das Besondere sucht und sich gerne in gemütlichem Wohlfühl-Ambiente kulinarisch nach Herzenslust verwöhnen lässt oder den Abend in legerem Bar-Flair verbringen möchte, ist im Primo in der Geißstraße hinterm Stuttgarter Rathaus genau richtig. Unter dem Motto „Alles zu beleben ist der Zweck zu leben“ begeistert das sympathische Team die Gäste dabei mit bester Qualität. Der liebevolle und 236

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

aufmerksame Service tut ein Übriges, dass man sich hier wie zu Hause fühlt. Und das im Innenbereich des stylischen Restaurants mitsamt Vineria ebenso wie auf der herrlichen Außenterrasse. Was die leckere Küche anbelangt, dreht sich im Primo alles um die Spezialitäten aus Bella Italia. Die Palette reicht von Antipasti, Salaten und krossen Pizzen über hausgemachte Pasta sowie edle Fisch- und Fleischgerichte

bis hin zu verführerischen Desserts. Ein Hochgenuss! Außerdem gibt es einen täglich wechselnden Mittagstisch mit saisonalen Gerichten. Dazu kommt eine große Auswahl an exklusiven Weinen, Prosecco und erfrischenden Sommergetränken. Der perfekte Ort also zum Genießen und Entspannen. ▪ Täglich bis 0 Uhr, Fr und Sa bis 2 Uhr


anzeigen | genuss

stuttgart mitte und ost LA COMMEDIA

RISTORANTE LA FENICE

COA

Ristorante – Bar – Lounge Büchsenstraße 26 | 70174 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 12040777 info@la-commedia.com | www.la-commedia.com

Rotebühlplatz 29/Ecke Sophienstraße 70178 Stuttgart Telefon 0711 6151144 g.vincenzo@t-online.de www.ristorante-la-fenice.de

Mailänder Platz 27 (Europaviertel) 70173 Stuttgart Telefon 0711 21953340 | Fax 21953349 stuttgart-europe-plaza@coa.as www.coa.as/stuttgart-europaviertel

Der Name „La Commedia“ bedeutet über­ setzt „Die Komödie“. Er trägt seinen Ur­ sprung in der Lage direkt am Renitenzthea­ ter. Im einmalig gestalteten Restaurant möchten Luigi Aracri und Piero Cuna mit ihrem Team ihre Gäste auf eine kulinarische Reise durch die bekannten Regionen Itali­ ens mitnehmen. Klassische Köstlichkeiten werden ergänzt von einer Vielfalt an aus­ gesuchten saisonalen Highlights, die gerne mit den passenden Weinen serviert werden und auf diese Weise ein Stück Italien schen­ ken wollen. Das Konzept bietet neben dem Restaurant einen Bistrobereich mit Bar, in welchem auch Veranstaltungen einen pas­ senden Rahmen finden. „La vita è bella!“ ▪ Warme Küche: Mo bis Mi 11:30–23 Uhr, Do, Fr und Sa 11:30–23:30 Uhr, So 17–23 Uhr

Seit 20 Jahren sorgt Vincenzo Gorgoglione mit seiner Schwester Rosa im „La Fenice“ am Rotebühlplatz für feinste kulinarische Genüsse. Dem Padrone geht es dabei nicht nur um gutes Essen, sondern um ein Erleb­ nis für alle Sinne. Zelebriert wird klassische italienische Kochkunst mit Spezialitäten aus allen Provinzen – schnörkellos, auf den Punkt gebracht und mit Liebe zubereitet. Dabei finden nur Produkte von erstklassi­ ger Qualität und Herkunft den Weg in die Küche. Dazu passt perfekt die umfangrei­ che Weinkarte mit rund 80 ausgewählten Positionen. ▪ Mo bis Fr Küche jeweils 12–14 und 18:30–22 Uhr, Sa 18:30–22 Uhr, So Ruhetag

ASI AN F OOD

& D RI NKS

Urbanes Ambiente trifft auf südostasiati­ sche Küche: Inspiriert von Hongkong, einer der bedeutendsten asiatischen Metropolen, bringt das zweite Stuttgarter coa Asian Food & Drinks ein Streetfood­Gefühl direkt ins Europaviertel. Dim Sum, kleine Köstlichkei­ ten, laden zum gemeinsamen Genießen mit Freunden und Familie ein. Darüber hinaus gibt es heiße Suppen, knackige Salate, scharfe Thai­Curries, frische Wok­Gerichte und Des­ serts. Alles konsequent ohne Geschmacks­ verstärker und stattdessen mit typisch asi­ atischen Kräutern verfeinert. Das lässige Ambiente des coa bietet sowohl den passen­ den Rahmen für ein schnelles Business­Lunch als auch eine entspannte Atmosphäre für ein gemütliches Dinner mit Freunden. ▪ Mo bis Sa 11­23 Uhr, So 12­22 Uhr

TRATTORIA SANTA LUCIA

LA BRUSCHETTA

ZUM HEURIGEN

Steinstraße 3 | 70173 Stuttgart-Mitte Telefon 0711 6647674 info@trattoriasantalucia.de www.trattoriasantalucia.de

Pfaffenwaldring 62 | 70569 Stuttgart-Vaihingen Telefon 0711 6874956 info@la-bruschetta-vaihingen.de www.la-bruschetta-vaihingen.de

Mähderklinge 6 | 70469 Stuttgart-Feuerbach Telefon 0711 7940019 genuss@heurigen-stuttgart.de www.heurigen-stuttgart.de

In herrlich ungezwungener Atmosphäre ganz in der Nähe der Uni verwöhnt das Team um Antonio di Primio mit vielen Le­ ckereien aus Bella Italia. Zu den Highlights zählen die Fischgerichte, eine Spezialität der Köchin aus den Abruzzen. Ganz oben auf der Hitliste – auch für den Mittagstisch – stehen außerdem die rustikale Pizza so­ wie hausgemachte Pasta, je nach Saison zum Beispiel mit Steinpilzen oder Trüffel. Passend dazu gibt es eine schöne Wein­ auswahl von Südtirol bis Sizilien. Im Lokal ist Platz für 50 Gäste, im Wintergarten für 25 Gäste und auf der Terrasse für 60 Gäste.

Die traditionelle, aber modern geführ­ te Weinwirtschaft bietet Speis und Trank für jedermann – von der Bauernküche zur Haubenküche. Liebe zum Essen, Trinken, zu gesunder Ernährung und persönlicher Gäs­ tebetreuung – mit dieser Philosophie ar­ beitet das Team im Heurigen. Das Angebot reicht von bodenständiger schwäbischer Kost über die deutsche Küche bis hin zu Ge­ richten aus Österreich, Südtirol und Frank­ reich. Alle Gerichte werden täglich frisch, mit heimischen Produkten und viel Liebe zubereitet. Das Wirtshaus „zum Heurigen“ ist die optimale Location im Raum Stuttgart für private oder geschäftliche Feiern und Veranstaltungen mit bis zu 120 Personen.

Seit den 1950er­Jahren ist das Santa Lu­ cia eine bewährte Adresse für Liebhaber der italienischen Küche. Inzwischen von Antonietta Arminante geführt, bereitet die Trattoria ihren Gästen in ungezwungenem Ambiente mit mediterraner Leichtigkeit unbeschwerte gesellige Stunden. Kulina­ risch liegt der Schwerpunkt auf lecker zu­ bereitetem Fisch, angesagt sind außerdem hausgemachte Pasta, Fleisch und Dolce mit passender Weinbegleitung. Unter der Woche lockt zudem ein täglich wechseln­ der Mittagstisch. Im Sommer lädt auch die schöne Terrasse zum Verweilen ein. ▪ Mo bis Fr 12–15 Uhr und 18–24 Uhr, Sa 12–24 Uhr, So Ruhetag

▪ Mo bis Fr 11–15 und 18–22 Uhr, So 12–21 Uhr. Sa ist Ruhetag, für geschlossene Gesellschaften kann aber gebucht werden.

▪ Di bis Sa ab 17 Uhr, Küche ab 17:30 Uhr, So ab 12 Uhr, Küche ab 12:30 Uhr, Mo Ruhetag. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

237


anzeigen | genuss

NANNINA

RISTORANTE RUSTICONE

GRANDLS HOFBRÄU ZELT

Gaishämmerstraße 14 70186 Stuttgart-Gablenberg Telefon 0711 7775172 info@nannina.de | www.nannina.de

Naststraße 15D | 70376 StuttgartBad Cannstatt (im Römerkastell) Telefon 0711 4708119 info@ristorante-rusticone.de www.ristorante-rusticone.de

2 x im Jahr auf dem Cannstatter Wasen: April/Mai: Stuttgarter Frühlingsfest September/Oktober: Cannstatter Volksfest Reservierungs-Hotline 0711 5509090 info@grandl.com | www.grandl.com

Gehobene italienische Küche ist seit 30 Jah­ ren das Markenzeichen von Giovanna di Tommaso. Inspiriert von ihrer Heimat Apu­ lien, verzaubert die sympathische Gastrono­ min ihre Gäste im „Nannina“ mit Gerichten, die durch die erlesene Auswahl an Zutaten zu etwas ganz Besonderem werden. Im Mittel­ punkt steht stets das Produkt, das durch die so schonende wie raffinierte Zubereitung zu einer überaus geschmackvollen Offenba­ rung wird. Für den perfekten Service und die passende Weinempfehlung sorgen ihr Sohn Fabio und ihr Bruder Bartolomeo. Im Innen­ bereich stehen 42 Plätze zur Verfügung, auf der schönen Terrasse 36 Plätze.

Nach dem Umzug ins Römerkastell empfan­ gen Sandra und Giuseppe Lavorato ihre Gäste nun in größeren Räumlichkeiten, die Platz für bis zu 80 Personen bieten. Nichts geändert hat sich an der erstklassigen Küche. Umgeben von viel Backstein, Holz und Glas genießt man hier die Empfehlun­ gen des sympathischen Ehepaars – ob edle Fischgerichte, Meeresfrüchte, Fleisch oder verführerische Pasta. Ebenfalls von bester Qualität ist der Mittagstisch. Für Feiern in ganz besonderem Rahmen eignet sich die eigens geschaffene Vinothek für bis zu 16 Personen. Und im Sommer steht auch eine schöne Terrasse zur Verfügung.

▪ Di bis Fr + So 12–14:30 und 18–23 Uhr, Sa 18:30–23 Uhr

▪ Di bis Fr und So 12–14:30 Uhr und 18–23 Uhr, Sa 18­23 Uhr, Mo Ruhetag

DA CAPO – IM KULTURPARK BERG Teckstraße 60 | 70190 Stuttgart-Ost (Kulturpark Berg) Telefon 0711 2624848 | mail@dacapo-stuttgart.de www.dacapo-stuttgart.de

Sole, amore, dolce vita und vor allem eine grandiose Küche sowie einzigartige Weine: Bella Italia steht für Lebensart pur. Genau diese Lebensart können Sie auch im Speziali­ täten­Restaurant da capo genießen. Ob mit­ tags zum Business­Lunch oder abends zum romantischen Dinner, ob alleine, zu zweit oder im größeren Rahmen bei einem Ge­ burtstag, einer Hochzeit oder einem anderen Event, ob drinnen oder auf der wunderschö­ nen Terrasse: Das da capo ist „Ihr“ Italiener. Das sympathische Team hat es sich zur Auf­ gabe gemacht, die Gäste in stilvoller Atmo­ sphäre nach Herzenslust zu verwöhnen. ▪ Mo bis Fr 12–14:30 Uhr und ab 18 Uhr, Sa und Feiertage ab 18 Uhr, So geschl. Sonntags kann das da capo für Veran­ staltungen und geschlossene Gesell­ schaften gebucht werden 238

stuttgart ost

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Ob Cannstatter Volksfest oder Stuttgarter Frühlingsfest – wer echtes Wasen­Feeling erleben möchte, ist in Grandls Hofbräu Zelt goldrichtig! Die Stimmung ist legendär und bei Top­Livemusik lässt es sich natürlich erstklassig feiern. Ergreifen Sie jetzt die Ge­ legenheit und sichern Sie sich noch heute Ihre Plätze für eine gemütliche Runde mit Freunden, Kollegen, dem Verein oder Ihrer Familie. Sämtliche verfügbare Plätze finden Sie tagesaktuell unter www.grandl.com.

RISTORANTE VILLA RUSTICA

RISTORANTE CAMPIONI

Gablenberger Hauptstraße 20 70186 Stuttgart-Gablenberg Telefon 0711 467276 info@villarustica-stuttgart.de www.villarustica-stuttgart.de

Schönbergstraße 38 (Top Tennis Kemnat) 73760 Ostfildern-Kemnat Telefon 0711 16220533 www.ristorante-campioni.de

Italienisch nach allen Regeln der Kunst: In der Villa Rustica wird nichts dem Zufall überlassen. Vielmehr werden die Gäste vom Ambien­ te über den Service bis hin zur mediterranen Küche von Roberto und Caterina Madeddus Familie mit herzlicher Gastfreundschaft in den Süden entführt. Ob im Restaurant oder auf der gemütlichen Terrasse, die dank ihrer Lage auch noch im Herbst zum Verweilen einlädt: Alles, was der Gaumen begehrt – immer wieder variiert und auch der Jahreszeit angepasst – kommt hier auf den Tisch. Vom edlen Fleisch­ und Fischgericht über die hausgemachte Pasta bis zum verführerischen Dolce. Großer Beliebt­ heit erfreuen sich außerdem der Mittagstisch und die Weinauswahl mit vielen Raritäten.

Im gemütlich rustikal eingerichteten Ris­ torante von Christian Volpe und Gabriele Pontillo kann man bei leckerer italienischer Küche den Alltagsstress hinter sich lassen oder nach dem Tennisspiel bestens ent­ spannen. Die Pizzen sind ein Traum, die saisonal orientierte Speisenkarte wartet außerdem mit marktfrischen Gerichten wie Antipasti, Fleisch, Fisch­ und Pasta auf. Darüber hinaus gibt es unter der Woche einen abwechslungsreichen Mittagtisch. Im Ristorante mitsamt Bar ist Platz für 100 Personen, im Sommer lockt im Außenbe­ reich die schöne Terrasse.

▪ Täglich 12–14:30 Uhr und 18–23 Uhr. Sa ab 18 Uhr, Di Ruhetag

▪ Mo bis Sa 11:30–15 und 17:30–23 Uhr, So durchgehend warme Küche


anzeigen | genuss

stuttgart süd

SPEISEMEISTEREI Schloss Hohenheim | 70599 Stuttgart | Telefon 0711 34217979 | info@speisemeisterei.de | www.speisemeisterei.de

Hinter den opulent barocken Gemäuern des ehemaligen Kavaliersbaus von Schloss Ho­ henheim präsentieren sich die Räumlichkei­ ten des Sternerestaurants Speisemeisterei als erfrischender Gegenpol. Das moderne in­ nenarchitektonische Konzept harmoniert mit barocken Kornleuchtern und Stuck und spie­ gelt den Anspruch der Küche gekonnt wider: Patron Frank Oehler und sein Team wissen auf der Basis bewährter Kochkunst zeitge­ mäße Interpretationen zu kreieren. So bleibt

die moderne Sternegastronomie im histori­ schen Ambiente der Saison ebenso wie der Region verpflichtet, weiß Kontraste zu plat­ zieren und den Vorzug der Aromen aus Mut­ ter Natur erlebnisreich zu gestalten. Klar, dass bei einer Esskultur der Spitzenklasse auch nur beste Zutaten zum Einsatz kommen. Genuss und Sinnlichkeit kann der Gast in entspannter Atmosphäre erleben. Egal, ob zum wechseln­ den Business­Lunch, zum Dinner zu zweit oder zur kleinen oder großen Feier. Dem lei­

SW34 GASTRO

PIER 51 RESTAURANT & COCKTAILBAR

Schelmenwasenstraße 34 | 70567 Stuttgart Telefon 0711 62042599 www.sw34.restaurant | info@sw34.restaurant

Im Corporate Center des Technologie­ unternehmens GFT bietet das SW34 ein neuartiges Business­Restaurant­Konzept inklusive Bar und Café. Hier vermischt sich kreatives Denken, Entwicklung und For­ schung mit hochwertiger und individuel­ ler Küche. Wir laden täglich zu Frühstück und Business Lunch ein, außerdem gibt es monatlich am letzten Donnerstag die SW34 Afterwork Party. Ob Business­Event, Vorträge oder Private Dining, dieser Ort ist geschaffen worden für Menschen, die ihn mitgestalten und weiterentwickeln. Inno­ vation soll gelebt werden. ▪ Mo bis Fr 8–16 Uhr, jeden letzten Donnerstag im Monat Afterworkparty ab 17:30 Uhr, jeden Fr 18–22 Uhr

Löffelstraße 22 | 70597 Stuttgart-Degerloch Telefon 0711 976-9997 www.pier51-stuttgart.de

F am ou s f or Lobster & S eaf ood ▪ Mo bis Fr von 11:45–14:30 und 17– 1 Uhr, Sa 17:30–1 Uhr, Sunday Familiy Brunch 10–14 Uhr, So 17–23 Uhr, Tischreser­ vierung ratsam. Alle Kreditkarten

denschaftlichen Küchenhandwerk steht ein wertschätzender Service an der Seite, der sich an dem Anspruch orientiert, jedem Gast eine wunderbare Zeit zu bereiten. ▪ Do bis Mo 12–15 und 18–23 Uhr, Di und Mi Ruhetag. Im Sommer bei schönem Wetter Terrasse von 12–16:30 Uhr mit kleinen Leckereien. An den Ruhetagen können Sie gerne Veranstaltungen exklusiv anfragen. Privater Gästeparkplatz vorhanden.

RESTAURANT TROLLINGER im MÖVENPICK Hotel Stuttgart Airport Flughafenstraße 50 | 70629 Stuttgart Telefon 0711 55344-9028 | Fax 55344-9000 hotel.stuttgart.airport@movenpick.com www.movenpick.com/stuttgart-airport

Ob traditionell schweizerisch, regional oder international, für die kulinarische Vielseitig­ keit ist das Restaurant Trollinger bekannt. Ein stilvolles Ambiente und herzlicher Ser­ vice bieten die richtige Atmosphäre, um Kulinarisches und Weine aus aller Welt zu genießen. Der separate Private Dining Bereich mit offenem Kamin, lädt zu Feier­ lichkeiten für bis zu 24 Personen ein. Am Sonntag lockt der traditionelle Brunch. Für Abende zu zweit begeistert das Twingle Menü, ein saisonal abgestimmtes 4­Gang Menü. ▪ Das Restaurant Trollinger ist täglich von 5:30 bis 23 Uhr geöffnet Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

239


anzeigen | genuss

stuttgart süd

RESTAURANT FINCH

RESTAURANT LEONHARDTS

GASTHAUS ZUR LINDE

IM

Jahnstraße 120 | 70597 Stuttgart-Degerloch Telefon: 0711 91429800 info@leonhardts-fernsehturm.de www.leonhardts-fernsehturm.de

Sigmaringer Straße 49 70567 Stuttgart-Möhringen Telefon 0711 7199590 | info@linde-stuttgart.de www.linde-stuttgart.de

Der Stuttgarter Fernsehturm ist nicht nur in Sachen Aussicht, sondern auch gastro­ nomisch einen Besuch wert: Im gemütlich mit viel Holz und schicker Bar gestalteten Leonhardts serviert das ambitionierte Team um Küchenchef Tobias Schnee und Restau­ rantleiter Geza Bako eine schöne Palette schwäbischer Klassiker wie auch mediterran angehauchte Leckereien. Ein absolutes Muss für Genießer sind auch die Burger­Speziali­ täten mit Rindfleisch oder Lachs. Unter der Woche gibt’s außerdem einen täglich wech­ selnden Mittagstisch. All dies genießt man in herrlich ungezwungenem Ambiente, im Sommer auch draußen auf der Terrasse.

Die hervorragende Küche und das einzigar­ tige Ambiente haben die Linde in Möhrin­ gen längst über Stuttgart hinaus bekannt gemacht. In dieser Tradition verwöhnen die neuen Inhaber und Küchenchefs Ferdinand und Maximilian Trautwein ihre Gäste mit ei­ ner feinen schwäbischen Küche auf der Basis von Omas Rezepturen. Klassiker bilden die Grundlage, dazu kommen regelmäßig wech­ selnde kulinarische Gaumenfreuden, die an den hiesigen Grenzen nicht Halt machen. Die gemütlichen Gasträume und der urige Gewölbekeller mit separater Bar bieten ins­ gesamt 100 Personen Platz und sind auch beliebte Räumlichkeiten für Feiern. Ein Traum im Sommer: der lauschige Garten.

W

ALD HOTEL STUTTG ART

Guts-Muths-Weg 18 70597 Stuttgart-Degerloch Telefon 0711 18572-0 | Fax 0711 18572-405 gastronomie@waldhotel-stuttgart.de www.waldhotel-stuttgart.de/genießen

Knisterndes Kaminfeuer und eine ent­ spannte Atmosphäre: In der Hotelbar No.18 im Waldhotel Stuttgart können Sie ganz relaxt ab 17 Uhr den Tag ausklingen lassen. Ab September sogar jeden Samstag von 21 bis 24 Uhr wieder mit Live­Pianomusik. Eine gute Gelegenheit, die schönen Räum­ lichkeiten zu genießen und schon mal ein bisschen die Zukunft zu planen. Denn der Jahreswechsel kommt schneller als Sie denken und jetzt ist genau die richtige Zeit dafür, ganz in Ruhe und ohne Stress die Weihnachtsfeier zu planen bevor die bes­ ten Locations ausgebucht sind? Das Waldhotel Stuttgart ist mit seiner traumhaften Lage am Waldrand Deger­ lochs die ideale Adresse dafür, Mitarbeiter für Ihren Einsatz zu belohnen und gemein­ sam den Jahresausklang stimmungsvoll zu feiern. Im festlich geschmückten Haus finden Sie hier die passenden Räumlich­ keiten. Ganz groß für bis zu 100 Personen den Ballsaal, der auch geteilt werden kann oder für bis zu 50 Personen den histori­ schen Lindensaal. Für einen kleineren Kreis bis zu 20 Personen bietet sich das liebevoll restaurierte Elsässer Zimmer an. Bei der Organisation Ihrer Weihnachtsfeier können Sie sich entspannt auf das erfah­ rene, professionelle Team des Waldhotel Stuttgarts verlassen. Es unterstützt Sie mit seiner Erfahrung und seinen Ideen – ange­ fangen vom Glühweinempfang am Kamin­ feuer in der Bar No.18 bis hin zu gastrono­ mischen Highlights. Bei Interesse erstellt Ihnen das Waldhotel gerne Ihr ganz per­ sönliches Angebot nach Ihren Wünschen. ▪ Täglich geöffnet Reservierung unter 0711 18572­0

▪ Mo bis Do 11:30–23 Uhr, Fr und Sa 11:30–24 Uhr, So 11:30–22 Uhr

ILYSIA AM WALLGRABEN

TRAUTWEIN CATERING

Möhringer Landstraße 100 70563 Stuttgart-Vaihingen | Telefon 0711 7801756

Schießhausstraße 9 | 70599 Stuttgart Telefon 0711 986910-600 info@trautwein-catering.de www.trautwein-catering.de

Paradiesisch griechisch lautet die Devise im Ilysia am Wallgraben. Das beginnt an der kleinen Apéritifbar und geht beim freundlichen Service weiter. Die elegante griechische Küche mit vielfältigen frischen Fisch­ und Fleischgerichten überrascht mit wöchentlich wechselnden Angebo­ ten. Spezialitäten sind unter anderem Seezunge, Zander und Seeteufel. Für je­ den Wunsch gibt es den passenden Wein griechischer, französischer, deutscher oder italienischer Provenienz. Für Feierlichkeiten aller Art stehen Räume für bis zu 90 Per­ sonen zur Verfügung. Im Sommer lässt es sich bequem auf der herrlichen, überdach­ ten Terrasse genießen. Parkplätze befinden sich direkt vor dem Haus. ▪ Täglich 11:30–15 und 17:30–24 Uhr

240

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

▪ Mo bis Sa ab 18 Uhr, mittags auf Anfrage

Gäste begeistern. Gibt es eine schönere Aufgabe? In der nunmehr vierten Genera­ tion betreut unser Familien­Unternehmen Trautwein Catering Gäste im Großraum Stuttgart. Wo auch immer wir für unsere Kunden tätig sind, ein Prinzip steht bei je­ der Veranstaltung an oberster Stelle: Gast­ freundschaft. Die große Stärke von Traut­ wein Catering: jahrzehntelange Erfahrung im Planen, Gestalten und Umsetzen von Veranstaltungen. Ob Sie eine exklusive private Feier ausrichten wollen oder ein Firmen­Event im ganz großen Stil: unser Team hat das Know­how und das Finger­ spitzengefühl, aus Ihrem Fest etwas ganz Besonderes zu machen.


anzeigen | genuss

stuttgart, ludwigsburg und region RESTAURANT MÖHRINGER HEXLE IM HOTEL GLORIA Vaihinger Straße 7 70567 Stuttgart-Möhringen Telefon 0711 7185-0 (Hotel) oder -117 (Restaurant) info@moehringerhexle.de www.moehringerhexle.de info@hotelgloria.de www.hotelgloria.de

Im „Möhringer Hexle“ von Evelyn Kraft setzt man konsequent auf Qualität. Als Anhänger des „Slow-Food“-Gedankens werden die Rohstoffe überwiegend regional und teilweise in Bio-Qualität eingekauft. Mit seiner neuen deutschen, mediterran inspirierten und immer auch saisonal orientierten Küche ist das Lokal eine gelungene Verbindung aus Tradition und Moderne. Tagungs- und Bankettmöglichkeiten für bis zu 80 Personen und eine traumhafte Sommerterrasse runden das Angebot ab. Das angeschlossene Hotel Gloria vereint Weltoffenheit und Gemütlichkeit in Wohlfühl-Ambiente auf perfekte Weise. Individuell und mit viel Liebe gestaltete Zimmer empfangen die Gäste hier mit 3-Sterne-Plus Komfort. Special für Ladies: die Gloria „Frauenzimmer“ – mit einigen Kleinigkeiten, damit Frau sich wohl fühlt. Das Hotel ist ideal zur Messe, zum Flughafen, zum Musical oder zur Stuttgarter City gelegen und bietet auch zahlreiche Arrangements. Morgens beginnt der Tag mit einem reichhaltigen Frühstücksbüfett, mittags und abends kann man sich im „Hexle“ verwöhnen lassen. Zum Service des Hotels gehört übrigens auch eine Sauna. Und WLAN ist in allen Zimmern kostenfrei. ▪ Restaurant täglich 12–14 und 18–24 Uhr, So 12–14 Uhr

RINGHOTEL ADLER

RESTAURANT GUTSSCHENKE

Stuttgarter Straße 2 | 71679 Asperg Telefon 07141 2660-0 | Fax 2660-60 info@adler-asperg.de | www.adler-asperg.de

IM

Adler verpflichtet – und das nun schon seit 1846. In der 4. Generation unter Leitung von Familie Ottenbacher, steht das 4-Sterne-Superior-Hotel für die gelungene Synthese aus Tradition und Innovation. So wurden bereits viele der 70 komfortablen Zimmer der Zeit angepasst. Bis 10. September bietet das Haus seinen Gästen übrigens 15 Euro Rabatt pro Zimmer/Nacht bei Buchung über die Webseite. Auch kulinarisch verwöhnt der Adler Asperg in seinen über die Grenzen hinaus bekannten Restaurants. An warmen Sommertagen ist besonders die Schubartstube auf dem Hohenasperg mit herrlichem Panorama und schwäbischen Spezialitäten einen Ausflug wert. ▪ Schwabenstube Mi, Do und Fr 18:30– 22 Uhr, Sa 18–22 Uhr; Aguila Mo bis Fr 18-23 Uhr, So 17:30-22 Uhr; Schubartstube Mi bis Sa 17-23:30 Uhr, So und Feiertage 12-21 Uhr.

SCHLOSSHOTEL M ONREPOS

Domäne Monrepos 22 | 71634 Ludwigsburg Telefon 07141 302-0 gutsschenke@schlosshotel-monrepos.de www.schlosshotel-monrepos.de

Tradition trifft Zeitgeist. Genussvolle Aussichten auf der Domäne Monrepos. Im Gourmetrestaurant Gutsschenke trifft die besondere Atmosphäre eines historischen Gebäudes auf leichte, aromenreiche Interpretationen der klassisch französischen Küche. Dabei finden auch weltoffene, mediterrane Anklänge ihren Platz in den Kreationen von Küchenchef Ben Benasr. Für Ihr ganz individuell gestaltetes Fest stehen sowohl die historischen Räume des barocken Seeschlosses als auch die großzügigen Salons des Hotels zur Verfügung. Ob mehrgängiges Menü, Flying Buffet oder außergewöhnliche Cocktailhäppchen – freuen Sie sich auf ganz besondere kulinarische Kreationen. ▪ Di bis Do 18:30–23 Uhr, Fr bis Sa 12–14:30 Uhr und 18:30–23Uhr, So und Mo geschlossen

EBERHARDS

CAFÉ BACI

HOTEL UND

Marktplatz 6 | 71634 Ludwigsburg Telefon 07141 6420833 www.baci-eiscafe.de

RESTAURANT

Holzgartenstraße 31 74321 Bietigheim-Bissingen Telefon 07142 77193-0 | Fax 07142 77193-77 info@eberhards.de | www.eberhards.de

Zeit zu genießen: So lautet das Motto im Eberhards. Mit seiner einmaligen Lage direkt an der Enz ist schon der Standort pure Erholung. Ob Lunch mit kreativem Business-Menü, After-Work-Snack oder Dinner à la carte mit Freunden und Familie: Auf der Karte finden sich die schwäbischen Klassiker der Region ebenso wie mediterran angehauchte Gerichte für Feinschmecker. Neben einem hervorragenden Weinangebot internationaler wie nationaler Häuser kann man auch die erlesenen Tropfen vieler regionaler Weingüter probieren und dabei sogar von der Terrasse aus in die angrenzenden Weinberge schauen. ▪ Mo bis Fr 11–23 Uhr, Sa 17–23 Uhr, So 11–14 Uhr

Auf der Sonnenseite des Marktplatzes begeistert das Café Baci Tag für Tag seine Gäste mit leckerem hausgemachtem Eis, das nach eigenen Familienrezepturen stets frisch produziert wird. Begehrt sind neben den Eisbechern auch kleine Snacks wie Panini und Toasts sowie süße Verführungen wie Apfestrudel und heiße Waffeln. Nicht fehlen dürfen Drinks wie Apérol Sprizz, Hugo und ein gutes Gin-Sortiment sowie selbstverständlich Café in allen Variationen. Das Baci-Team freut sich auf Ihren Besuch. Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

241


anzeigen | genuss

fellbach, esslingen und region

GOLDBERG RESTAURANT & WINELOUNGE Tainer Straße 7 | 70734 Fellbach Telefon 0711 57561-666 www.goldberg-restaurant.de

# m ic helinstarred

▪ Di bis Sa 18–24 Uhr, Tischreservierung erforderlich. Alle Kreditkarten

WEINKELLER EINHORN

HOTEL-RESTAURANT KELTER

Heugasse 17 | 73728 Esslingen-Altstadt Telefon 0711 353590 | Fax 359126 info@weinkeller-einhorn.de www.weinkeller-einhorn.de

Kelterstraße 104 73733 Esslingen-Neckarhalde Telefon 0711 918906-0 | Fax 918906-28

Schlemmen und Geselligkeit in histori­ schem Gemäuer: Auf diesen Nenner lässt sich die Philosophie des Esslinger Kultlo­ kals bringen. Seit über 30 Jahren lockt das von Fritz und Kerstin Weiß gegründete und mittlerweile von Sohn Moritz geführ­ te Einhorn mit einem Ambiente, das sei­ nesgleichen sucht. Damit Leib und Seele zusammengehalten werden, bewirtet das Einhorn­Team seine Gäste mit leckeren schwäbischen Köstlichkeiten und saisona­ len Gerichten, süffigen Weinen und den Bieren der Zwiefalter Klosterbrauerei.

Gastfreundschaft hat hier seit jeher Traditi­ on im Restaurant ebenso wie in der urigen „Kelter­Stube“ oder der Gartenwirtschaft mit üppig grüner Terrasse. Allein die ma­ lerischen Sonnenuntergänge, die man von hier oben beobachten kann, sind einen Besuch wert. Egal ob ausgesuchte schwä­ bische Gerichte, internationale Speisen oder köstliche Saison­Spezialitäten: Ewald Rayher, der Chef des Hauses, versteht sei­ ne Kunst meisterhaft. Dazu lässt man sich einen guten Württemberger Wein oder ein frisch gezapftes Bier vom Fass schmecken. Parkplätze direkt vor dem Haus.

▪ Mo bis Sa 11:30–14 Uhr (Mittagstisch) und 17–24 Uhr.

▪ Täglich außer Mo 11–15 und 17:30– 24 Uhr, im Sommer durchgehend

RESTAURANT PARKCAFÉ

BEST WESTERN PREMIER

GASTHAUS RÖSSLE

In den Anlagen 2 | 71640 Ludwigsburg Telefon 07141 923867 | Fax 903575 info@restaurant-parkcafe.com www.restaurant-parkcafe.com

HOTEL PARK CONSUL

Forststraße 6 | 71384 Weinstadt-Baach Telefon 07151 66824 gasthausroesslewelte@gmx.de www.roessle-baach.de

Stuttgart/Esslingen am Neckar Grabbrunnenstraße 19 73728 Esslingen am Neckar Telefon 0711 41111-0 | Fax 41111-699 pcesslingen@consul-hotels.com www.pcesslingen.consul-hotels.com Brendal Esslingen HotelbetriebsGmbH , Geschäftsführer Manfred H. Tönnes, Seydlitzstraße 1A, 10557 Berlin

„Tischlein deck dich“ heißt es nicht nur im Märchengarten des Blühenden Barock, son­ dern speziell auch im Restaurant Parkcafé von Torsten Lacher und seiner Mannschaft. Zum erholsamen Aufenthalt in geradezu südländischer Umgebung stehen ein schöner Wintergarten (150 Plätze) sowie eine medi­ terrane Sonnenterrasse (200 Plätze) zur Ver­ fügung. Hier werden die Gäste mit schwäbi­ schen Leckereien ebenso verwöhnt wie mit Kaffee und Kuchen. Den einzigartigen Rah­ men für Geburtstagspartys, Hochzeiten oder Firmenjubiläen bieten der blaue und der gel­ be Salon im historischen Spielhaus. ▪ Täglich 10–18 Uhr (So und Feiertage 11:30– 14:30 Uhr exklusiver Brunch im blauen und gelben Salon). 242

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

Privacy please…! Planen Sie Ihren persön­ lichen Anlass oder Event im perfekten Rahmen des Best Western Premier Hotel Park Consul in Esslingen. Lassen Sie sich überzeugen vom besonderen „Look & Feel“ des modernen und stylischen Hotels und der Herzlichkeit unseres Serviceteams. In Kombination mit dem historischen Kern der Stadt Esslingen, bietet sich ein spannender Kontrast von Altstadt & Moderne für Ihre Feier. Unsere Veranstaltungs­ und Event­ abteilung freut sich über Ihr Interesse und Anfragen unter 0711 41111–0.

In der fünften Generation von Roland und Daniela Welte geführt, erwartet die Gäste im Rössle im idyllischen Baach eine tradi­ tionell verwurzelte und gleichzeitig über­ raschend kreative Küche. Ob Wild vom nahe gelegenen Schurwald, feine Fischgerichte und eine Vielzahl saisonaler Spezialitäten: Die Köstlichkeiten werden stets mit frischen Zutaten bereitetet. Zum Genießen lädt im Sommer übrigens auch der schöne Garten ein. Darüber hinaus finden regelmäßig ku­ linarische Veranstaltungen statt. Kurzum: Wer sich für eine kleine Auszeit vom Alltag in gepflegtem Ambiente entführen lassen will, ist hier genau richtig. ▪ Mo, Di und Fr 11:30–14 Uhr und 17–21 Uhr. Sa durchgehend 11:30–21 Uhr, So 11:30–18 Uhr


Ausgabe 3 | 26. Jahrgang Herbst 2017 | 6,– € | E 30973 F

D A S

L I F E S T Y L E - M A G A Z I N

F Ü R

D I E

R E G I O N

STUTTGART Präsentieren Sie sich auch

online beim

STUTTGART

Fragen

Sie uns!

Wir beraten

Sie gerne! top-magazin-stuttgart.de

Stuttgart_Titel_3-17.indd 2

08.09.2017 15:23:26


anzeigen | genuss

LANDHAUS FECKL

RESTAURANT HAGEN’S

HOTEL DOLLENBERG

Keltenweg 1 | 71139 Ehningen Telefon 07034 2377-0, Fax 2377-277 info@landhausfeckl.de | www.landhausfeckl.de www.feckls-apart.com | www.lifekochschule.de

Hammetweil 10 | 72654 Neckartenzlingen Telefon 07127 814529 www.restaurant-hagens.de

77740 Bad Peterstal-Griesbach Telefon 07806 78-0 | Fax 1272 info@dollenberg.de | www.dollenberg.de

Herzlichkeit, familiäre Atmosphäre, stilvolles Ambiente und innovative kulinarische Raffinesse: Auf diesen Nenner lässt sich das seit vielen Jahren erfolgreiche Konzept des Teams um Sternekoch Franz Feckl und seiner Ehefrau Manuela bringen. Die Gäste kommen deshalb nicht nur aus dem nahen Stuttgart nach Ehningen, sondern teilweise von weit her. Franz Feckl, seit 25 Jahren ununterbrochen mit einem Michelin-Stern dekoriert, weiß Feinschmecker dabei immer wieder aufs Neue zu überraschen. Erklärtes Motto: „Back to the roots“. Dahinter verbergen sich regionale Klassiker wie zum Beispiel Rostbraten, Ochsenschwanz oder Rehrücken, die sich auf der Speisenkarte ebenso finden wie Gänsestopfleber und Trüffel. Genau diese gekonnte Mischung macht einen Besuch bei Feckls immer wieder aufs Neue ungemein spannend. Neben A-la-Carte-Gerichten, einem „Großen Menü“ mit verschiedenen Wahlmöglichkeiten von Fisch und Fleisch sowie einem „Innovativen Menü“ ohne Kohlenhydrate gibt’s mittags auch einen 3-Gänge-Business-Lunch. Nicht vergessen werden darf der aufmerksame und liebevolle Service unter Manuela Feckl. Ideal eignet sich die Gourmet-Adresse auch für Feste und Tagungen. Darüber hinaus verfügt das Landhaus über 21 Gästezimmer sowie im nur wenige Meter entfernten Apart-Hotel über 28 hochwertig eingerichtete Studios und Suiten. Ein Lobbybereich, ein zusätzlich buchbarer Konferenzraum für 8 Personen und ein einladender Außenbereich runden das Angebot ab. Für den Weg ins Landhaus steht ein kostenloser Shuttle-Service zur Verfügung. Integriert ins Apart-Hotel ist außerdem eine Siemens-Life-Kochschule, die man für exklusive Meetings in kleinem Kreis auch mieten kann.

▪ Mo bis Sa 12–14 und 18–22 Uhr, So und Feiertage geschlossen 244

region

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

In dem vom Stuttgarter Süden aus nächstgelegenen Golfclub „Hammetweil“ befindet sich das öffentliche Restaurant Hagen’s. Nach nur 15 Autominuten nehmen Sie hier eine Auszeit vom Alltag und genießen die herrliche Landschaft. Für Nicht-Golfer ist die Location als Ausflugsziel ebenso attraktiv wie für Familien mit dem angrenzenden Spielplatz. In der zehnten Saison ist das Restaurant mit rund 100 jährlichen Privat-Veranstaltungen und abwechslungsreichen A-la-Carte-Gerichten oder Snacks nun kein Geheimtipp mehr. Im Sommer chillen Sie in der Outdoor-Lounge oder genießen schwäbische oder mediterrane Leckereien auf der Terrasse oder im Biergarten. ▪ Mo und Di: Kleine Karte. Mi bis So ab 11 Uhr geöffnet. Bei schönem Wetter Do bis So ab 16 Uhr Grill-Bar!

RESTAURANT DIE VORRATSKAMMER Hauptstraße 110 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Telefon 07151 2789100 post@dievorratskammer.com www.dievorratskammer.com

Wiener Schnitzel trifft Maultasche, Grüner Veltliner umarmt Trollinger, Sachertorte folgt auf Flädlesupp’: Nach diesem Motto verwöhnt die Vorratskammer in einem futuristischen Oval aus Holz und Glas mit einem außergewöhnlichen schwäbisch-österreichischen Gastronomiekonzept. Die saisonale Speisenkarte wechselt wöchentlich, alles wird täglich frisch mit regionalen Zutaten gekocht. Nachmittags werden Sachertorte, Topfenstrudel und Zwetschgenkuchen sowie Wiener Kaffeespezialitäten serviert. Im Sommer genießt man alle Köstlichkeiten auf der Sonnenterrasse mit Blick auf die Weinberge. Auch Feierlichkeiten mit bis zu 40 Gästen sind möglich. ▪ Mi bis So und Feiertage 11–21:30 Uhr, Sa 15–21:30 Uhr, durchgehend warme Küche. Kochkurse nach Vereinbarung Sa 11–14 Uhr

Hotel Dollenberg – Ihr 5-Sterne-Superior Urlaub im Schwarzwald! Hoch über Bad Peterstal-Griesbach gelegen, verwöhnen Familie Schmiederer und ihre Mitarbeiter die Gäste buchstäblich auf höchstem Niveau. Das Team um Grand-Chef Martin Herrmann (2 MICHELIN-Sterne) ist berühmt für seine kreative Küche, marktfrische Produkte werden zu Gaumenerlebnissen. Speisen Sie in edlen Restaurants, im eleganten »LePavillon«, in der Kaminstube oder in den zünftigen Bauernstuben. Die hellen, freundlichen Zimmer, Junior-Suiten, Suiten und Luxus-Suiten sind Inseln der Behaglichkeit. Die neue Spa- und Wellness-Oase „DOLLINA“ bietet auf 5.000 m² Erholung pur: Relaxen in sechs verschiedenen Bädern von 16 °C bis 34 °C, in Mineralwasser- und Solebad, in Innen- und Außenbecken. Sieben verschiedene Saunen und Dampfgrotten laden zur Entspannung und Gesundheitsvorsorge ein. Die Dollenberg Spa-Abteilung wartet mit großzügigen, hochmodernen Räumlichkeiten sowie mit Wellness-Suiten auf. Klassische Bäder wie Mineralwasser-, Moor-Schlammbad oder das Stangerbad sind ebenso im Programm, wie das breite Massagen-Angebot mit z. B. Ayurveda-, Hot-Stone- oder Klangschalenmassage. Im großen Fitnessraum werden Sie zu Yoga- und Aerobic-Übungen eingeladen. Medizinisch betreut werden Sie in der hauseigenen Arztpraxis.


anzeigen | genuss

region

WALD & SCHLOSSHOTEL FRIEDRICHSRUHE Kärcherstraße 11 | 74639 Friedrichsruhe/Zweiflingen Telefon 07941 6087-0 | Fax 60 87 888 | hotel@schlosshotel-friedrichsruhe.de | www.schlosshotel-friedrichsruhe.de

Das 5-Sterne-Superior Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe, idyllisch gelegen im Hohenloher Land, lädt in eine einzigartige Welt des Genusses ein. Die vier verschiedenen Restaurants des Hotels mit ihren unterschiedlichen Konzepten stehen dabei unter der Leitung von Sternekoch Boris Rommel. Im eleganten Gourmet-Restaurant (1 Michelinstern, 16 GaultMillau-Punkte) werden die Gäste mit exquisiter Haute Cuisine verwöhnt. Auf der Speisekarte stehen traditionelle Gerichte modern interpretiert mit „französischem Charme“. Im Weinkeller lagern dazu die besten Tropfen aus aller Welt. Herzlichen Service garantieren Maître Dominique Metzger und sein Team. Die „Jägerstube“ (15 GaultMillau-Punkte) offeriert

SCHLOSS WEITENBURG HOTEL & RESTAURANT 72181 Starzach-Weitenburg Telefon 07457 933-0, Fax 933-100 www.schloss-weitenburg.de

Herrschaftlich genießen, gerade mal 40 Autominuten von Stuttgart entfernt: Schloss Weitenburg ist die ideale Adresse, wenn es etwas Besonderes zu feiern gibt oder man einfach Lust auf einen unvergesslichen Tagesausflug hat. Am Herd steht Markus Ginster, der in seiner zeitgemäßen, frischen Küche auch Wild aus eigener Jagd verarbeitet. Vom Restaurant in der alten Burgküche und im Sommer von der Terrasse genießt man den einzigartigen Ausblick ins Neckartal und auf den Golfplatz. Außerdem: 17 Doppel- und 8 Einzelzimmer sowie 3 Suiten, Festräume bis 120 Personen. ▪ Küche: Täglich 12–14 und 18:30–21:30 Uhr. Am Nachmittag werden Kaffee und Kuchen sowie Vesper serviert.

veredelte regionale Klassiker, im „Spa Bistro“ werden leichte Wellness-Gerichte serviert. Last but not least kann man sich in der rustikalen „Waldschänke“ Hohenloher Spezialitäten schmecken lassen. Auch für Entspannung ist gesorgt. Zum Beispiel in der mehrfach ausgezeichneten, 4.400 Quadratmeter großen SpaWelt inklusive 400 Quadratmeter KLAFS Saunalandschaft mitsamt wundervollen Treatments mit der hauseigenen Wein-Wellness-Kosmetiklinie SanVino. Ein voll ausgestattetes High-Tech-Fitnesscenter, Sportkurse mit Personal Trainer sowie Sinnes- und Mentaltraining runden das Angebot ab. Einen privaten Spa-Genuss offerieren zwei Präsidentensuiten mit eigenen Wellnessberei-

chen und Behandlungsmöglichkeiten. Gerade mal 200 Schritte vom Hotel entfernt, zählt der 27-Loch-Meisterschaftsplatz des Golfclubs Heilbronn-Hohenlohe mit seinen schnellen Grüns, den unterschiedlich großen Wasserhindernissen und den abwechslungsreichen Fairways zu den Highlights im deutschen Golfsport. ▪ Gourmet-Restaurant Di bis Sa 19–21 Uhr; Jägerstube täglich 12–14:30 und 19–21:30 Uhr; Waldschänke Mi bis Sa sowie So und Feiertage 17–23 Uhr; Spa Bistro täglich 12–20 Uhr.

FUGGEREI

RESTAURANT ALTE POST

Restaurant Münstergasse 2 | 73525 Schwäbisch Gmünd Telefon 07171 30003 info@restaurant-fuggerei.de www.restaurant-fuggerei.de

Bahnhofstraße 2 | 72202 Nagold Telefon 07452 84500 m.hentsch@altepost-nagold.de www.altepost-nagold.de

Ob Kreuzgrat-Gewölberestaurant, Münstersaal oder das Zigarrenzimmer, lassen Sie sich vom Zauber der Fuggerei gefangen nehmen und wählen Sie die passende Räumlichkeit für die unterschiedlichsten Anlässe. Frische ist Trumpf. Das ist unsere Maxime. Wir kreieren für Sie herrliche Kompositionen mit Produkten, vornehmlich aus der Region. Dabei steht die „international schwäbische Küche“ mit ihren Spezialitäten im Vordergrund. Für welchen Anlass auch immer, Sie werden das Richtige bei uns finden. Lassen Sie sich von ausgesuchten Köstlichkeiten überraschen und genießen Sie herzliche Gastfreundschaft in gemütlichem Ambiente. Wir freuen uns auf Sie!

Die Alte Post, Nagolds Vorzeige-Restaurant und Wahrzeichen der Stadt, war schon Stammlokal der württembergischen Könige. Heute zelebriert Sternekoch Stefan Beiter – vom Guide Michelin mit einem Stern gekrönt – im Gourmet-Restaurant eine klassisch moderne Küche als virtuosen Mix aus regionalen und internationalen Einflüssen. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und genießen Sie seine fantasievolle Kochkunst im historischen Ambiente der 300 Jahre alten gastronomischen Institution. Ihren Besuch krönen Sie mit einem edlen Tropfen aus dem reichhaltigen Weinsortiment. Marina Hentsch, Gastgeberin aus Passion und erfahrene Sommelière, berät sie fachkundig. Das Haus verfügt über Veranstaltungsräume für bis zu 60 Personen.

▪ 11:30–15 Uhr und 17:30–23 Uhr, Küchenzeiten: 11:30–13:30 Uhr und 17:30–21 Uhr

▪ Mi bis Sa 18:30–23 Uhr Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

245


Cannstatter Volksfest

33. German Masters

London Philharmonic Orchestra – Liederhalle

Termine Gesellschaftliche Events Cannstatter Volksfest 172. Ausgabe des traditionsreichen Wasenspektakels. ▪ Fr, 22. September bis So, 8. Oktober, Cannstatter Wasen

58. Landespresseball Traditionsreiches Gesellschaftsevent mit Kult-Sänger Rainhard Fendrich als Stargast. ▪ Fr, 10. November, 20 Uhr (Einlass ab 18:15 Uhr), KKL, Beethoven- und Silchersaal (inklusive Foyers)

Weihnachtsmärkte Stuttgarter Weihnachtsmarkt ▪ Mi, 29. November bis Sa, 23. Dezember, Stuttgart, Innenstadt

Esslinger Weihnachtsmarkt ▪ Di, 28. November bis Fr, 22. Dezember, Esslingen, Rathausplatz und Marktplatz

Ludwigsburger BarockWeihnachtsmarkt ▪ Do, 23. November bis Fr, 22. Dezember, Ludwigsburg, Marktplatz

Messen IT & Business Die Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen vereint die gesamte Bandbreite der Unternehmens-IT unter einem Dach. ▪ Di, 4. bis Do, 6. Oktober, Messe Stuttgart

Fachdental Südwest Die Fachhandelsleistungsshow südwestdeutscher Dentalfachhändler.

▪ Fr, 17. bis So, 19. November, Messe Stuttgart

▪ Sa, 18. bis So, 26. November, Messe Stuttgart

Anne-Sophie Mutter Konzert der Ausnahmegeigerin zum 85. Geburtstag von Krzysztof Penderecki mit Lambert Orkis (Klavier) und Roman Patkoló (Kontrabass). ▪ Do, 16. November, 20 Uhr, Liederhalle

Spielemesse Gesellschaftsspiele, Puzzles, Comics, Multimedia und vieles mehr. ▪ Do, 23. bis So, 26. November, Messe Stuttgart

eat&STYLE Foodtrends nicht nur sehen, sondern mit allen Sinnen erleben – das ist die eat&STYLE. ▪ Fr, 24. bis So, 26. November, Messe Stuttgart

Sport ADAC Supercross 2017 Zum 35. Mal sind Motocross-Piloten und Freestyler aus Europa und Übersee zu Gast in Stuttgart. ▪ Fr, 10. und Sa, 11. November, HannsMartin-Schleyer-Halle

German Masters 33. Internationales Reit- und Springturnier mit vier Disziplinen und drei Weltcup-Prüfungen. ▪ Mi, 15. bis So, 19. November, HannsMartin-Schleyer-Halle

▪ Fr, 20. und Sa, 21. Oktober, Messe Stuttgart

wir heiraten! Große Hochzeitsmesse mit Ausstellern aus über 30 Branchen.

Fazil Say Klavierabend mit Werken von Beethoven, Chopin, Satie, Say.

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

London Philharmonic Orchestra und Patricia Kopatchinskaja, Violine Unter der Leitung von Alain Altinoglu sind Werke von Ravel, Schumanns Violinkonzert und Beethovens Eroica zu hören. ▪ Di, 14. November, 20 Uhr, Liederhalle

Familie & Heim Die große Einkaufs- und Erlebnismesse rund um die Gestaltung der eigenen vier Wände.

Musik-Highlights

▪ Sa, 14. und So, 15. Oktober, Messe Stuttgart 246

Autotage Stuttgart Diverse Automobilmarken präsentieren das aktuelle Neuwagenangebot.

▪ Do, 9. Oktober, 20 Uhr, Liederhalle

Theater/Oper/Ballett Das Geheimnis der drei Tenöre Rasante Verwechslungskomödie über die Irrungen und Wirrungen im Opernbetrieb. ▪ Premiere Fr, 22. September, 20 Uhr, Komödie im Marquardt

Cranko pur Ballettvergnügen mit einer exquisiten Auswahl eher selten gezeigter Schmuckstücke des legendären Choreographen. ▪ Premiere Di, 3. Oktober, 18 Uhr, Opernhaus

Faust I Johann Wolfgang von Goethes Klassiker Faust mit Texten aus Elfriede Jelineks „FaustIn and out“. ▪ Premiere Sa, 7. Oktober, 19 Uhr, Schauspielhaus

Der Scheiterhaufen Schauspiel nach dem Roman von György Dragomán über die Angst und Unsicherheit in den Umbruchszeiten der 1990er-Jahre in der jungen Demokratie Rumäniens. ▪ Premiere Sa, 14. Oktober, 20 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Nord

Hänsel und Gretel Oper von Engelbert Humperdinck um die Not hungernder Kinder und mittelloser Eltern in der Inszenierung des russischen Regisseur Kirill Serebrennikov – verortet in Afrika. ▪ Premiere So, 22. Oktober, 18 Uhr, Opernhaus


Das Geheimnis der drei Tenöre –Komödie im Marquardt

Der stumme Diener Humorvoll und existenziell verhandelt der britische Dramatiker und Nobelpreisträger Harold Pinter in seinem an das absurde Theater angelehnte Stück von 1957 die Frage nach der Entfremdung des Menschen in der zunehmend als sinnlos empfundenen Wirklichkeit einer industriellen Gesellschaft. Brandaktuell! ▪ Premiere Do, 22. September, 20 Uhr, Württembergische Landesbühne Esslingen, Studio am Blarerplatz

Mega Israel Für das Colours-Festival 2017 neu entstandene Inszenierungen international tätiger israelischer Choreographen. ▪ Fr, 3. Oktober, bis Di, 7. Oktober, 20 Uhr, Theaterhaus

Musical/Varieté Mary Poppins Musical über das berühmteste Kindermädchen der Welt. ▪ Di und Mi 14:15 und 18:30 Uhr, Do und Fr 14:15 und 19:30 Uhr, Sa 11:15 und 19:30 Uhr und So 11:15 und 19 Uhr, SI-Erlebnis-Centrum, Apollo-Theater

Bodyguard – Das Musical Mitreißende Show, Lovestory und Thriller à la Hollywood. ▪ Premiere Mi, 26. September, 19:30 Uhr, danach Di und Mi 18:30 Uhr, Do und Fr 19:30 Uhr, Sa 14:30 und 19:30 Uhr, So 14 und 19 Uhr, SI-Erlebnis-Centrum, Palladium-Theater

Illusion – Do not trust your eyes Zaubershow als Rausch aus anarchistischer Magic-Comedy, schleierhaften Machenschaften und abgedrehten Illusionen. ▪ Noch bis Sa, 28. Oktober, Mi, Do, Fr und Sa 20 Uhr, So 18 Uhr, Friedrichsbau Varieté Theater auf dem Pragsattel

Bodyguard – Das Musical

Illusion –Varieté

Comedy

S-City leuchtet Lange Einkaufsnacht.

Christoph Sonntag Bloß kein Trend verpennt!

▪ Sa, 4. November, Stuttgarter Innenstadt

BGS_17069_AZ_TopMagazin_218x300_F39.indd 1

01.09.17 13:37

▪ Do, 28. September sowie Sa, 14. Oktober, jeweils 20 Uhr, Theaterhaus

Harald Wohlfahrts „Palazzo“ Haute Cuisine und erstklassiges Entertainment.

Sissi Perlinger Ich bleib dann mal jung.

▪ Premiere Do, 9. November, Spiegelpalast auf dem Cannstatter Wasen

▪ Mo, 2. Oktober, 20 Uhr, Renitenztheater

Bernd Kohlhepp & Uli Boettcher Der unsichtbare Hund – jetzt noch unsichtbarer! ▪ Di, 31. Oktober, 20 Uhr, Renitenztheater

Kunst Der Meister von Meßkirch Katholische Pracht in der Reformationszeit – Große Landesausstellung 2017. ▪ Ab Fr, 8.Dezember, Staatsgalerie Stuttgart

Patrick Angus. Private Show Große Retrospektive des 1992 an den Folgen einer HIV-Infektion verstorbenen amerikanischen Malers. ▪ Ab Sa, 2. Dezember, Kunstmuseum Stuttgart

Diverses 16. Stuttgarter Chansongfest Deutschlands größtes Festival für innovativen Pop. ▪ Fr, 13. bis Sa, 21. Oktober, Renitenztheater und Kulturzentrum Merlin

stuttgartnacht Stuttgarts Kulturszene präsentiert sich in Form von Musik, Theater, Tanz, Film und Literatur. ▪ Sa, 14. Oktober, ab 19 Uhr in der ganzen City

Troubadour 2017 Vom Chanson bis zu Hip Hop oder Rap treffen sich Künstler zum Wettstreit unter der Patenschaft von Stefan Sulke.

Stuttgarts beste Weine Stuttgarter Wengerter und ihre Kollegen aus dem Remstal bieten eine exquisite Auswahl ihrer Spitzenerzeugnisse an. ▪ Sa, 25. November, 11-19 Uhr, Phoenixhalle im Römerkastell

Stuttgarter Buchwochen 67. Ausgabe von Deutschlands größter regionaler Buchausstellung mit Spanien als Gastland. ▪ Do, 9. November bis So, 3. Dezember, Haus der Wirtschaft

Interessante Links www.bix-stuttgart.de www.cis-stuttgart.de www.friedrichsbau.de www.in.stuttgart.de www.kunstmuseum-stuttgart.de www.merlin-kultur.de www.messe-stuttgart.de www.mruss-konzerte.de www.renitenztheater.de www.rosenau-stuttgart.de www.schauspielbuehnen.de www.schleyerhalle.de www.sks-russ.de www.staatsgalerie.de www.staatstheater-stuttgart.de www.stage-entertainment.de www.stuttgart-tourist.de www.theaterhaus.com www.theaterrampe.de Alle Angaben ohne Gewähr

▪ Do, 19. bis Sa, 21. Oktober, jeweils ab 18:30 Uhr, Hotel Le Méridien Stuttgart Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

247


horoskop

21.3. - 20.4.

24.9. - 23.10.

Sie denken manchmal zu rational – hören Sie wieder mehr auf Ihr Bauchgefühl. Das gilt fürs Private ebenso wie für den Beruf. Ihr Gefühl hat Sie bislang schließlich selten im Stich gelassen. Denken Sie nicht immer nur an andere, sondern verwöhnen Sie sich auch mal wieder selbst. Wie wär’s jetzt im Herbst mit einem kleinen Kurzurlaub? Das bringt Sie nicht nur auf andere Gedanken, sondern versorgt Sie auch mit neuer Kraft.

Sie schweben gerade auf Wolke 7 – nicht nur in Sachen Liebe. Auch im Beruf und bei den Finanzen sind Sie auf der Gewinnerstraße. Das verschafft Ihnen einen echten Wettbewerbsvorsprung. Daher können Sie auch mit so manchen Launen Ihrer Mitmenschen besser umgehen. Auf diese Weise staut sich in Ihnen kein unnötiger psychischer Stress auf – was Ihrer Gesundheit absolut gut tut.

Stier

Skorpion

21.4. - 20.5.

24.10. - 22.11.

Eigentlich könnten Sie rundum zufrieden sein. Fast alles, was Sie in den letzten Wochen angepackt haben, war von Erfolg gekrönt. Aber Erfolg macht immer Lust auf mehr. Übertreiben Sie es nicht. Manchmal läuft schneller was aus dem Ruder, als einem lieb ist. Vor allem sollten Sie sich nicht mehr Arbeit aufladen, als Sie effektiv bewältigen können. Treten Sie ruhig ein wenig auf die Bremse – das schont Nerven und Kreislauf.

Neuorientierung ist angesagt. Verlassen Sie ruhig mal die alten Pfade und gehen Sie auf Entdeckungsreise. Es gibt noch so viel zu erkunden. Lassen Sie sich inspirieren. Das bringt Sie auch im Job weiter. Schließlich war doch Flexibilität schon immer eine Stärke von Ihnen. Bei Ihrem Charisma dürfte es Ihnen nicht schwer fallen, auch Ihren Partner davon zu überzeugen, dass es kein Fehler sein muss, Neues zu wagen.

Zwillinge

Schütze

21.5. - 21.6.

23.11. - 21.12.

Sie sollten mal wieder mehr darüber nachdenken, ob Ihnen Familie und Freunde oder doch die Firma wichtig sind. Klar: Im Job die Flügel schleifen zu lassen, kann man sich gerade heute nicht erlauben. Aber Geld allein ist nicht alles. Nehmen Sie sich ruhig etwas mehr Zeit für private Unternehmungen. Jetzt ist dafür genau der richtige Moment. Auf diese Weise bekommen Sie auch Misstöne mit dem Partner wieder in Einklang.

Was ist los mit Ihnen? Sie sprühen doch sonst immer vor Eifer. Packen Sie alle Zweifel weg und gehen Sie wieder wie gewohnt in die Offensive. Sie brauchen sich nicht zu verstecken, weder im Beruf, noch in der Partnerschaft. Sie haben gute Trümpfe in der Hand – spielen Sie sie aus! Auch sollten Sie angestauten Ärger nicht länger in sich hineinfressen. Ein offenes Gespräch hilft manchmal Wunder.

Krebs

Steinbock

22.6. - 22.7.

22.12. - 20.1.

Jetzt ist genau die richtige Zeit, um Ihrem Liebesleben neuen Schwung zu geben. Sie müssen dabei nur aufpassen, dass Ihr Partner nicht den Eindruck bekommt, nur er sei Schuld an der „Flaute“. Finanziell stehen Sie auf sicheren Beinen, und auch Ihre Gesundheit lässt nicht zu wünschen übrig. Beste Voraussetzungen also, um gedanklich schon längere Zeit in Ihnen reifende Projekte konkret werden zu lassen.

Schön, dass es noch Menschen wie Sie gibt. Menschen, die Träume haben. Aber auch Sie wissen, dass Träume nicht unbedingt in Erfüllung gehen. Kommen Sie deshalb rechtzeitig auf den Boden der Tatsachen zurück. Nehmen Sie die Sachen, die Ihnen wichtig sind, wieder selbst in die Hand. Das gilt auch für Ihre Beziehung. Denn die ist kein ewiges Geschenk, sondern muss gepflegt werden.

Löwe

Wassermann

23.7. - 23.8.

21.1. - 19.2.

Sind Sie tatsächlich so risikofreudig oder wollen Sie da nur jemandem was beweisen? Gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten sollten Sie in finanzieller Hinsicht keine zu gewagten Geschäfte eingehen. Das könnte sich rächen. Konzentrieren Sie sich lieber mehr auf Ihr Liebesleben. Es stehen Ihnen schöne Stunden mit Ihrem Partner bevor. Sie werden staunen, welcher Unternehmungsdrang daraus resultiert.

Sie sollten sich mal wieder so richtig ausruhen. Verdient haben Sie es. Immer nur powern bringt auf Dauer jeden ins Wanken. Schließlich wollen Sie doch auch weiterhin gesund und fit durchstarten. Entscheidend dafür ist auch, dass Sie Ihrem Harmoniebedürfnis mal wieder freien Lauf lassen. Ihr Partner wird es Ihnen danken und Sie mit vielen kleinen Aufmerksamkeiten verwöhnen. Genießen Sie es – ohne schlechtes Gewissen.

Jungfrau

Fische

24.8. – 23.9.

Sie haben es sicher schon selbst gemerkt: Ihre Sturheit bringt Ihnen unterm Strich nicht allzu viel. Schade. Denn eigentlich sind Sie innerlich gar nicht so, wie Sie sich nach außen oft geben. Schlafen Sie ruhig mal wieder so richtig aus und legen etwas mehr sportliche Aktivität an den Tag. Sie werden sehen, dass Ihre Grundstimmung dadurch viel ausgeglichener wird. Das dürfte auch Ihrem Partner gefallen.

248

Waage

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

20.2. - 20.3.

Um Ihre brillanten Ideen werden Sie derzeit von vielen beneidet. Jetzt müssen diese Ideen aber auch in die Tat umgesetzt werden. Die nötige Power dazu haben Sie – unter anderem auch deshalb, weil Amor Ihnen momentan mehr als gewogen ist. Genießen Sie Ihr Liebesglück in vollen Zügen. Vergessen Sie auch nicht, Ihrem Körper mal wieder ein wenig Ruhe zu gönnen. Die vergangenen Wochen waren erfolgreich – aber auch anstrengend.

Foto: Fotolia

Widder


Ausga be 3 | Herbs t 2017 | 6,– 26. Jahrgang € | E 30973 F

D A S

L I F E S T Y L E M A G A Z I N

einige verkaufsstellen ambie

Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Hauptbahnhof Stgt.-Hauptbahnhof Stgt.-Hauptbahnhof Stgt.-Hauptbahnhof Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte Stgt.-Mitte

Büchsenstr. 20 Klett-Passage 27 Königstr. 1a Cannstatter Str. 46 Charlottenplatz Unterführg. Marienstr. 1 Unterführung Eberhardstr. 1 Dorotheenstr. 4 Tübingerstr. 15 Klett-Passage 27 Esslinger Str. 8 Arnulf-Klett-Platz Hauptbahnhof Hauptbahnhof Hauptbahnhof Rotebühlplatz Gaisburgstr. 2–4 Olgastr. 86 Breitscheidstr. 5 Lautenschlagerstr. 14 Eberhardstr. 1 Unterführg. Paulinenstr. 50 Königstr. 28 Karlspassage Eberhardtstr. 28 Kronenstr. 7 Königstr. 28

Stgt.-Botnang Stgt.-Botnang Stgt.-Süd Stgt.-Süd Stgt.-Süd Stgt.-Süd Stgt.-Süd Stgt.-West Stgt.-West Stgt.-West Stgt.-West Stgt.-West Stgt.-West Stgt.-West Stgt.-West Stgt.-West Stgt.-West

Regerstr. 45 Leharstr. 5 Marienplatz 6-8 Strohberg 20 Karl-Kloß-Str. 18 Böblinger Str. 472 Böblinger Str. 86 Rotenwaldstr. 146 Augustenstr. 127 Johannesstr. 65 Rotebühlstr. 127 B Johannesstr. 102 Silberburgstr. 158 Weissenburgstr. 8 Hasenbergstr. 43 Schwabstr. 43 Rotebühlstr. 127 b

Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Bad Cannstatt Stgt.-Obertürkheim Stgt.-Ost Stgt.-Ost Stgt.-Ost Stgt.-Ost Stgt.-Wangen

Hackstr. 6-8 Karlsbader Str. 6 Wildungerstr. 2 Badstr. 9 Schmidener Str. 255 Bahnhofstr. 30 Schmidener Str. 233 Mercedesstr. 41 Daimler-/Deckerstraße Bahnhofstr. 13 Namurstr. 1a Wildunger Str. 2-4 Brunnenstr. 16 Augsburger Str. 684 Cannstatter Str. 46 Schurwaldstr. 36 Hackstr. 6–8 Ostendstr. 75 Ulmer Str. 360

Stgt.-Feuerbach Stgt.-Feuerbach Stgt.-Feuerbach Stgt.-Feuerbach Stgt.-Feuerbach Stgt.-Feuerbach Stgt.-Freiberg Stgt.-Mühlhausen Stgt.-Münster Stgt.-Nord Stgt.-Nord Stgt.-Weilimdorf

Heilbronner Str. 330 Stuttgarter Str. 46–48 Stuttgarter Str. 46–48 Heilbronner Str. 289 Stuttgarter Str. 118 Stuttgarter Str. 82 Adalbert-Stifter-Str. 101 Aldinger Str. 70 Elbestr. 50 Herdweg 24 Eduard-Pfeiffer-Str. 120 Pforzheimer Str. 261

stuttgart ost SB Tankstelle Ansorge Buchhandel Frey-Fehlhauer Papier Puschmann Kiosk Vavelidis Aral-Tankstelle Konrad Wittwer GmbH/Bahnhof FreieTankstelle Shell Station Kaufland Buch Stehn Schreib- und Papierwaren Kocijan Kaufland Tabako Hummel Markt & Service GmbH Aral-Tankstelle Doppelpunkt Monika Graziani Tankstelle Ansorge Zeitungen Vey Marktecke Lütticken

stuttgart nord Esso-Tankstelle Dürninger Tabak & News Marktkauf Aral-Tankstelle Tabakwaren Münzinger GmbH Tabakwaren Hashe Gashi Hermetz Tabakhandel Kaufland Kiosk Weber Neukauf Lebensmittel Weckert Eicher GmbH

vaihingen, möhringen, degerloch Kiosk Krämer Kishore-Lal Arora Schreibwaren Schreibfant OMV-Tankstelle Buchhandlung Uwe Ebert Kaufland Aral-Tankstelle Siegfried Fastner Kiosk Akcay Tabakwaren Kienzle Kiosk Backshop Mutter Aral-Tankstelle Nagler Buchhandlung Wittwer Freie Tankstelle Brendle Tabakwaren, Cigarren Mezger Tabakwaren, Cigarren Mezger

Stgt.-Degerloch Stgt.-Degerloch Stgt.-Degerloch Stgt.-Degerloch Stgt.-Möhringen Stgt.-Möhringen Stgt.-Möhringen Stgt.-Möhringen Stgt.-Sonnenberg Stgt.-Vaihingen Stgt.-Vaihingen Stgt.-Vaihingen Stgt.-Vaihingen Stgt.-Vaihingen Stgt.-Vaihingen

Albplatz Unterführg. Epplestr. 25 Epplestr. 19 Epplestr. 55 Filderbahnstr. 38 Rembrandtstr. 47 Plieninger Str. 96 Holdermannstr. 50 Laustr. 3 Bahnhof 1 Robert-Koch-Str. 64 Pfaffenwaldring 45 Seerosenstr. 48 Industriestr. 5 Vaihinger Markt 4

sillenbuch, heumaden, birkach, plieningen Schreib- und Papierwaren Glunz Schreib- und Papierwaren Hillemann Sinner Bürobedarf Schreiben u. Mehr Tabakwaren Malanja Berger

Stgt.-Birkach Stgt.-Heumaden Stgt.-Plieningen Stgt.-Sillenbuch Stgt.-Sillenbuch

Birkheckenstr. 1 Bildäcker Str. 2 Filderhauptstr. 55 Kirchheimer Str. 34 Kirchheimer Str. 84/1

Stgt.-Fasanenhof Stgt.-Flughafen Stgt.-Flughafen Stgt.-Flughafen

Schelmenwasenstr. 7 Terminal 2 Ebene 3 Terminal 3 Ebene 2 Terminal 1 Ebene 4

fasanenhof, flughafen Esso-Tankstelle Bon Voyage - Presse Kiosk Treffpunkt Buch

nte

Neue Tr

stuttgart west, botnang, süd Esso-Tankstelle Schreibwaren Hannelore Gehm Rewe Markt Schreib- und Papierwaren Weninger Shell-Tankstelle Thomas Stäbler Zeitschriften Tabakwaren Abele Esso-Tankstelle Bickici Tabak u. Zeitschriften Mayer, Schreib- u. Tabakwaren Videothek Gallus Tabak, Presse, Lotto Kiosk Dienst Schreib- und Papierwaren Haubelt BSS Niedrist Schreibwaren Rewe Markt Ursula Boortz-Steiniger

D I E

R E G I O N

STUTTG ART

en und vie le Tipps ds für Ihr Zuhause Interview Baubürg mit ermeis ter Pe

stuttgart zentrum Handelshaus Dr. Eckert & Co. K-Presse und Buch i-Punkt Aral Melanie Burger Kiosk Berner Kiosk Ehniss Anno Tobak Alexander Böhler Markthalle Kiosk Oguz Kiosk Pressecenter SZZ Klett passage Kiosk von Grünewaldt Konrad Wittwer GmbH/Klettpassage Konrad Wittwer GmbH/Lager Konrad Wittwer GmbH/Presse Nord Konrad Wittwer GmbH/Presseladen Konrad Wittwer GmbH/Rotebühlpassage Neukauf Rewe Rewe Susanne Haug Tabakwaren Alexander Böhler Tabakwaren Katz Wolsdorff Tobacco GmbH Dürninger News Zeitungen Richter und Schuster Gbr. Rewe Markt Roller Buch und Presse

F Ü R

ter Pätz old gen

stif tun

Impuls ge Gesellsc ber ha

für die gesund

auf den fildern und esslingen Real-Markt Esso-Tankstelle Aktiv-Markt Gebauer Esslinger Zeitung Karstadt Esslingen Warenhaus AG Rewe Markt Ayko GmbH Schreib- und Papierwaren Manz Schreibwaren Lotto Lorek Schreib & Buch Beck Agentur Lädle Fischer Esso-Tankstelle Neukauf Handelshaus Dr. Eckert Metro Esso-Tankstelle Waletzki Dürninger Zigarren Bayha Getränke Neukauf Markt GmbH Polat, Tekin Schreibwaren Laemmle Neukauf Fischer Buchhandlung Aral Tankstelle Shell Tankstelle Marktkauf Tabakwaren Langer

ft

heit

Vorsorg emuffel

25 Jah re jubiläu

Mann!

Patient enve Ernstfall rfügung

top ma

für den

Filderst.-Bernhausen Filderst.-Bonlanden Filderst.-Bonlanden Esslingen Esslingen Esslingen Esslingen Esslingen Esslingen Esslingen-Sulzgries Esslingen-Mettingen Essl.-Oberesslingen Essl.-Oberesslingen Essl.-Oberesslingen Esslingen-Sirnau Essl.-Pliensauvorstadt Esslingen-Zell Esslingen-Zell Esslingen-Weil Esslingen-Innenstadt Leinf.-Echterdingen Leinf.-Echterdingen Leinf.-Echterdingen Neuhausen Ostfildern-Ruit Ostf.-Scharnhausen Ostf.-Scharnhausen

Plieninger Str. 63 d Bonländer Hauptstr. 132 Raiffeisenstr. 22 Marktplatz 6 Bahnhofstr. 14 Kiesstr. 12 Berliner Str. 2 Rathausplatz 13 Neckarstr. 85 Sulzgrieser Str. 93/2 Cannstatter Str. 62 Ulmer Str. 83 Ulmer Str. 32 Ulmer Str. 76 Dornierstr. 9 Stuttgarter Str. 18 Alleenstr. 32 Fritz-Müller-Str. 148 Weilstr. 227 Berliner Str. 2 Hauptstr. 40 Neuer Markt 3 Bernhauser Str. 7 Plieninger Str. 35 Stuttgarter Str. 61 Liststr. 2 Liststr. 2

Neuhausen Ostfildern-Kemnat Ostfildern-Ruit Ostf.-Scharnhausen Ostf.-Scharnhausen Ostf.-Scharnh.Park Ostf.-Scharnh.-Park

Plieninger Str. 35 Heumadener Str. 1 Stuttgarter Str. 61 Nellinger Str. 5 Liststr. 2 Elly-Beinhorn-Str. 2 Bonhöfferstr. 1

Fellbach Fellbach Fellbach Korb Remseck Schorndorf Waiblingen Waiblingen

Cannstatter Str. 1 Rommelshauser Str. 30 Stuttgarter Str. 32 Winnender Str. 28 Neckaraue 2 Rosenstr. 2/Bahnhof Schmidener Str. 7 Alte Bundesstr. 51

Altbach Backnang Backnang Backnang Besigheim Bietigheim-Bissingen Bietigheim-Bissingen Böblingen Böblingen-Hulb Deizisau Ditzingen Ditzingen Göppingen Göppingen Herrenberg Kirchheim Kirchheim Kirchheim Köngen Köngen Korntal-Münchingen Korntal-Münchingen Korntal-Münchingen Kornwestheim Künzelsau Lauffen a. N. Leonberg Leonberg Leonberg Leonberg-Eltingen Ludwigsburg Ludwigsburg Ludwigsburg Ludwigsburg Ludwigsburg Ludwigsburg Ludwigsburg Ludwigsburg Ludwigsburg Ludwigsburg Laichingen Nürtingen Plochingen Plochingen Plochingen Reichenbach Renningen Sindelfingen Sindelfingen Sindelfingen Tübingen Weil der Stadt Wendlingen Wernau Wernau Winnenden Winterbach

Bahnhofstr. 1 Gerberstr. 3 Bahnhofstr. 1 Marktstr. 19 Weinstr. 9 Stuttgarter Str. 150 Talstr. 4 Wolfgang-Brumme-Allee 3 Otto-Lilienthal-Str. 24 Plochinger Str. 40 - 42 Gerlinger Str. 16 Siemensstr. 8 Stuttgarter Str. 2 Marktstr. 8 Stuttgarter Str. 43 Eugen-Gerstenmaier-Pl. 1 Marktstr. 54 Dreikönigstr. 9 Imanuel-Maier-Str. 2 Plochinger Str. 21-31 Johannes-Daur-Str. 4 Schwieberdinger Str. 100 Heinrich-Lanz-Str. 1 Stammheimer Str. 10 Hauptstr. 34 Postplatz 1 Leonberger Str. 98 Leonberger Str. 98 Römerstr. 35-39 Bismarckstr. 33 Kornbeckstr. 9 Schwieberdinger Str. 94 Porschestr. 3 Friedrichstr. 124-126 Heinkelstr. 1–11 Seestr. 5 Arsenalstr. 8 Bahnhofstr. 12 Hindenburgstr. 4/1 Markplatz 3 Marktplatz 5 Schillerplatz 1 Teckplatz 2 Am Fischbrunnen 2 Bahnhofstr. 1 Hauptstr. 27 Alemannenstr. 20 Tilsiterstr. 15 Mercedesstr. 12 Tilsiterstr. 15 Europaplatz 17 Hermann-Schnaufer-Str. 7 Unterboihinger Str. 23 Max-Eyth-Str. 52 Esslinger Str. 3 Bahnhofstr. 6 Ritterstr. 5

4194

9885

0600

Stuttgart_

Titel_3-1

7.indd

8

0 2 8 0 3

top-mag

1

azin-stu

ttgart.d

m

gazin Stu ttgart

e

07.09.201

7 22:18:05

filder Aral-Center Spengler GmbH Fischer, Wolfgang Shell-Tankstelle Schreibatelier Siegle Marktkauf OMV-Tankstelle Real

remstal Tabakwaren Behrens Agip-Tankstelle Rewe Markt Aupperle Zeitungen Aeckerle Neukauf Konrad Wittwer GmbH Buchhandlung Schäfer Tankstelle Lorinser

umgebung & region Martinas Lädle Bahnhofskiosk Tabak Deriu Handelshaus Dr. Eckert & Co. Zeitungen Fakir Handelshaus Dr. Eckert & Co. OMV-Tankstelle Kaufland Tabakwaren Grabitz Mister Minit Rewe Markt Lilianas Schreibwaren RAN-Tankstelle Tabakwaren Maier Papeterie Bertz Aral-Tankstelle Pre.go Kirchheim Tabakhaus Schall Zeitschriften Spohn Handelshaus Dr. Eckert Esso-Tankstelle E-Aktiv-Markt Neumann Kaufland Aral-Tankstelle Moebius Cision Deutschland GmbH Breuninger Buchhandlung Buchhandlung Grünzweig Edeka Markt Tabakwaren Wolsdorff Rewe Markt Der Buntstift - Andreas Schühle Schreibwaren Hilgendorf Kaufland Bavaria Petrol Kaufland Dürninger GmbH Mörike Buchhandlung Mandl Buchhandlung Aigner GmbH Konrad Wittwer GmbH Kiosk Kurz, Helmut Buchhandlung Mahle Stäudle am Marktplatz Buchhandlung Zimmermann Schreibwaren Herrmann Kiosk Veselyte Handelshaus Dr. Eckert & Co. Buchhandlung Kern Sigi’s Schreibwaren MC Paper Postfiliale Kiosk Dürninger Classic Handelshaus Dr. Eckert & Co. E-Center Ohler Zeitungen u. Tabak Stegmaier Bürobedarf Neukauf Handelshaus Dr. Eckert & Co. Abramzik-Markt

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART

249


impressum

IMPRESSUM top magazin Stuttgart

erscheint im Verlag top magazin Stuttgart Verlag & Marketing GmbH Zettachring 2, 70567 Stuttgart Telefon: 0711 9008001, Telefax: 0711 7227100 E-Mail: stuttgart@top-magazin.de Internet: www.top-magazin-stuttgart.de

Ich abonniere das

STUTTGART

zu einem Jahresbezugspreis von

€ 24,–

*

(inklusive Porto und Versand) * Versand ins Ausland auf Anfrage

Druckvorstufe und Druck: Bechtle Druck&Service, Esslingen

ab Ausgabe:

Namentlich nicht gekennzeichnete Berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangt eingereichtes Material (Bilder, Manuskripte, etc.) wird keine Haftung übernommen. Nachdruck von Berichten und Fotos, auch auszugsweise, nur mit vorheriger Genehmigung. Die Urheberrechte der von Top Magazin konzipierten Anzeigen liegen beim Verlag.

Bitte buchen Sie die € 24,– ab: *

Kto. Nr.

BLZ

Bank

top magazin Stuttgart erscheint dreimonatlich, die nächste Ausgabe erscheint im Dezember 2017.

IBAN

Es gilt die Anzeigenpreisliste vom 1.1.2017. ISSN 1612-0930 Verantwortlich für die Seiten 195–210 kern&friends gmbh Wenzelgasse 28, 53111 Bonn Telefon: 0228 9696-230, Telefax: 0228 9696-242 E-Mail: r.kern@top-magazin.de Internet: www.top-magazin.de

BIC Ich/Wir bestelle(n) für mich/uns Ich verschenke das top magazin befristet auf ein Jahr Absender/Rechnungsadresse: Name

Verlegerin: Karin Endress Verlags- und Anzeigenleitung (v.i.S.d.P.): Karin Endress stellv. Verlagsleitung: Meta Heller Office Manager: Daniel Antoni Verlagsrepräsentanz: Milka Bariotis, Natascha Mayer, Petra Walter Redaktionsleitung: Matthias Gaul, Karin Endress Autoren: Matthias Gaul, Dr. Gabriela Rothmund, Boris Mönnich Fotos: Wolfgang List, Roman Kieffer, Natascha Mayer, Helmut Ulrich

oder als Geschenk-Abo an folgende Adresse:

Vorname

Straße

Name

PLZ, Ort

Straße

Datum, Unterschrift

PLZ, Ort

Vorname

Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann innerhalb einer Woche ab Bestelldatum beim Verlag widerrufen werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Mit der Unterschrift zu meiner Bestellung bestätige ich auch die Kenntnisnahme des Widerrufsrechts.

Das Ganze schicken an:

top magazin Stuttgart Zettachring 2 · 70567 Stuttgart Telefon: 0711 9008001 · Telefax: 0711 7227100 E-Mail: stuttgart@top-magazin.de · www.top-magazin-stuttgart.de

Abonnieren Sie das top magazin Stuttgart und erhalten Sie als Dankeschön einen 25,– € Gutschein für einen Einkauf bei der Parfümerie Mußler. www.mussler-beauty.de

Geschäftsführung (v.i.S.d.P.)/Anzeigenleitung: Ralf Kern Anzeigenrepräsentanz: Jürgen Blunck, Mark M. Eckert, Karin Endress, Andrea Höngesberg, Michael Ruiss, Fedra Sayegh, Eleonore Schmidt, Sven Schwanenberg, Thomas Straßburg, Pierre Wolter Redaktion: Antonia Kasparek, info@kasparekmedien.de Layout/Grafik: Niels Tappe, www.kundn-werbung.de Druck: Silber Druck oHG, www.silberdruck.de

Top10 Anzeigen-/PR’s erscheinen mit einer Auflage von 160.000 Exemplaren in den regionalen Top Magazinen der Standorte Berlin, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Ruhr, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart. Top Magazin ist ein eingetragenes Warenzeichen und erscheint in Lizenz der/ verantwortlich für den Titel Top of the Tops & Top Magazin International GmbH & Co. Verlags und Lizenz KG Wenzelgasse 28, 53111 Bonn Telefon: 0228 9696-230, Telefax: 0228 9696-242 E-Mail: info@top-magazin.de Internet: www.top-magazin.de Geschäftsführung: Ralf Kern Officemanager: Andreas Herrmann, a.herrmann@top-magazin.de Projektleitung: Andrea Volksheimer, a.volksheimer@top-magazin.de Grafik: Stephan Förster, s.foerster@top-magazin.de Webdesign: Top Magazin online UG (haftungsbeschränkt) Titelbild: Bildportal www.shutterstock.de. Bildnummer 238631507

In Lizenz erscheint Top Magazin mit der Herbst ausgabe 3/2017 in 37 Städten und Gebieten mit einer Gesamtauflage von 435.000 Exemplaren. Aachen, Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bodensee, Bonn, Brandenburg/Potsdam, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Halle (Saale), Hamburg, Karlsruhe, Koblenz, Köln, Leipzig, Luxembourg, München, Münster, Neuss, Niederrhein, Nürnberg, Regensburg, RheinNeckar, Reutlingen/Tübingen, Ruhr, Saarland, Sauerland, Siegen/Wittgenstein, Südwestsachsen, Stuttgart, Thüringen, Trier, Ulm/Neu-Ulm, Würzburg, Wuppertal. Es gilt die Anzeigenpreisliste vom 01.01.2017 – Stand 1/2017

250

Herbst 2017 · top magazin STUTTGART


© THE BODYGUARD (UK) LTD. Designed by DEWYNTERS

BG-S_17 069 / SE • 31.08.17 • AL • AZ im Anschnitt // TopMagazin // BODYGUARD Keyvisual • DU: 01.09.17 • Format: 218 x 300 mm + 3 mm • 4c • F39 • Step 3

Ab 28. September in Stuttgart! musicals.de · 0 18 05 / 44 44* *14 Ct./Min. aus dem deutschen Festnetz, max. 42 Ct./Min. aus dem Mobilfunknetz.

BGS_17069_AZ_TopMagazin_218x300_F39.indd 1

01.09.17 13:37


Große Momente werden noch größer, wenn man sie teilt. Die neuen Cayenne Modelle. Die neuen Cayenne Modelle in den Porsche Zentren in Stuttgart. 5 Türen, offen für jedes Abenteuer. Die neuen Cayenne Modelle bringen Mannschaftsgeist in die Sportwagenwelt. Effizienz auf die Straße. Und digitale Performance in Ihr Cockpit. Gern zeigen wir Ihnen persönlich, wie viele große Momente im Alltag stecken. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Porsche Zentrum Stuttgart-Flughafen Porsche Niederlassung Stuttgart GmbH Karl-Benz-Straße 15 70794 Filderstadt-Bernhausen Tel. 0711 707080-0 www.porsche-stuttgart-flughafen.de

Porsche Zentrum Stuttgart Porsche Niederlassung Stuttgart GmbH Porscheplatz 9 70435 Stuttgart-Zuffenhausen Tel. 0711 911-26220 www.porsche-stuttgart.de

Kraftstoffverbrauch (in l/100km) innerorts 11,3–11,1 · außerorts 8,0–7,9 · kombiniert 9,2–9,0; CO2-Emissionen kombiniert 209–205 g/km

Profile for Top Magazin

Top Magazin Stuttgart Herbst 2017  

Top Magazin Stuttgart Herbst 2017