Page 1

illustrationen © anja moritz

CENPURA eine eingetragene Marke der Terra Canis GmbH Bismarckstraße 2 80803 München Telefon: +49 (0)89 69 33 41 500 Fax: +49 (0)89 69 33 41 599 info@cenpura.com www.cenpura.com


CENP

URA

BY TERRA CANIS

NASSFUTTER IN 100% BIO- & LEBENSMITTELQUALITÄT FÜR HUNDE .


illustrationen © anja moritz

CENPURA eine eingetragene Marke der Terra Canis GmbH Bismarckstraße 2 80803 München Telefon: +49 (0)89 69 33 41 500 Fax: +49 (0)89 69 33 41 599 info@cenpura.com www.cenpura.com


CENP

URA

BY TERRA CANIS

NASSFUTTER IN 100% BIO- & LEBENSMITTELQUALITÄT FÜR HUNDE .


LIEBER HUNDEFREUND! Wenn ein Hund in unser Leben tritt, tragen wir ab diesem Zeitpunkt die Verantwortung, ihm Liebe zu schenken, ihn gut zu erziehen, sinnvoll zu beschäftigen und respektvoll zu begleiten. Diese Grundprinzipien sind für ein langes glückliches Zusammenleben genauso wichtig wie eine gesunde Ernährung. Deswegen legen wir bei allen Menüs von Cen­ pura Wert auf eine ausgewogene und artge­ rechte Zusammensetzung und bestmögliche Qualität: Die von uns verwendeten Rohstoffe besitzen sowohl Bioqualität1 als auch Lebens­ mittelqualitätlität. Wir verwenden ausschließlich Fleisch aus art­ gerechter heimischer Bio-Haltung und bezie­ hen Gemüse, Obst, Kräuter aus biologischem Landbau. 1

außer Seealge; Andensalz, welches es nicht in Bioqualität gibt.

Durch die Verbindung von Lebensmittelund Bioqualität vereint ­Cenpura gesunde Ernährung mit dem verantwortungsvollen Umgang mit Nutztieren und der Umwelt. Da der Begriff «Bio» in der Futtermittelindu­ strie lediglich bedeutet, dass das verwendete Material von Tieren aus biologischer Haltung stammt, aber wenig über die Qualität des Materials aussagt, beziehen wir ausschließlich Bio-Fleisch in Lebensmittelqualität. Dieses ist aufgrund seiner Beschaffenheit und Qualität für den menschlichen Verzehr geeig­ net. Schlachtabfälle & minderwertige Neben­ erzeugnisse, die bei der Schlachtung von Bio-­ Tieren gleichermaßen anfallen und im im Tier­ futterbereich ebenfalls als «Bio» ausgelobt werden dürfen, werden von uns nicht verwendet.


ERNÄHRUNGSGRUNDLAGEN DES HUNDES DER HUND – KEIN REINER FLEISCHFRESSER

GETREIDE – EIN UNWESENTLICHER NAHRUNGSBESTANDTEIL

Der Hund ist zwar seit tausenden von Jahren domestiziert, sein Verdauungstrakt unterschei­ det sich allerdings nur unwesentlich von dem des Wolfes. Dessen evolutionär entstandenes Nahrungsspektrum setzt sich wie folgt zusam­ men: Fleisch, Innereien und Knochen, dazu pflanzliche Bestandteile wie Kräuter, Gräser, Wurzeln, Fallobst und schließlich dem MagenDarm-Inhalt des Beutetieres, der Spuren von Getreide enthalten kann.

Wie schon erwähnt sieht das natürliche Nah­ rungsspektrum des Wolfes nur sehr geringe Mengen an Getreide vor. Wenn überhaupt, dann ist es in der Natur nur in kleinsten Men­ gen im Magen-Darm-Trakt des Beutetieres enthalten. Entsprechend sind die Verdauungs­ organe entwicklungsbedingt nicht darauf aus­ gerichtet, große Mengen an Getreide optimal zu verdauen – ein plausibler Grund dafür, wes­ halb viele Hunde an einer Unverträglichkeit gegenüber Getreide bzw. Pseudogetreide lei­ den. Cenpura Menüs enthalten daher nur ge­ ringe Anteile von Hirse oder Ama­ranth (maximal 7 %).

Einen Hund artgerecht zu ernähren bedeutet also, dieses Nahrungskonzept auf natürliche Weise zu imitieren.


SALZBZW. NATRIUMBEDARF

Entgegen der verbreiteten Meinung, unsere Vierbeiner sollten konsequent salzfrei ernährt werden, benötigen diese naturbedingt eine gewisse Men­ ge an Salz. Salz, das in der freien Natur über das Blut der Beutetiere aufgenommen wird. Das darin ent­ haltene Natrium ist für das Tier es­ sentiell. ­Cenpura Menüs enthalten daher eine geringe Menge Andensalz – ein unbehandeltes Natursalz, wel­ ches eine hervorragende natürliche Natriumquelle darstellt.

NASSFUTTER ALS ARTGERECHTE ERNÄHRUNG

Das natürliche Beutetier des Wolfes ist lebendig – enthält also viel Feuch­ tigkeit (von Aas einmal abgesehen) – dementsprechend haben sich auch die Verdauungsorgane des Tieres ent­ wickelt. Da wir Wert auf eine natur­ nahe Ernährung legen, werden Cen­pura Menüs deshalb als Nassfutter angeboten.

NÄHRSTOFFVERSORGUNG

Da das freilebende Beutetier be­ kanntlich frei von Synthetik und Chemie ist, verzichten wir bei Cen­ pura selbstverständlich auf ­sämtliche synthetisch hergestellten Zusätze. Die Nährstoffversorgung findet – wie in der Natur – über das frische Fleisch, Gemüse, Obst, die Kräuter und natürliche, nährstoffreiche Zu­ sätze (z. B. Seealgen) statt.


UNSERE PHILOSOPHIE 100 % Bio-Qualität von Fleisch, Gemüse, Obst, Kräutern und (Pseudo-)Getreide. 100 % Lebensmittelqualität des Fleisches sowie der anderen Rohstoffe (außer Bio-Eierschale) Höchstmögliche Qualität der Menüs, wie sie das Beutetier dem Caniden in der Natur frei von Chemie und Synthetik bietet. Konsequenter Verzicht auf Tier- & Knochenmehl, minderwertige tierische Nebenerzeugnisse, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Schlachtabfälle, Schweinefleisch, künstlicheAntioxidantien, Farb-, Konservierungsstoffe sowie jegliche synthetische Zusätze, Zucker & synthetische Bindemittel. Schonendes Garverfahren zum Erhalt der natürlichen Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente Transparenz der Deklaration. Verantwortungsvoller Umgang mit unseren Nutztieren (artgerechte Haltung) und der Umwelt (Bio-Anbau). Unterstützung von heimischen Biobetrieben. 100 %iger Verzicht auf Tierversuche.


UNSERE ROHSTOFFE Unsere Menüs bestehen zum größten Teil aus Muskelfleisch, was die Versorgung des Organi­smus mit hochwertigen Proteinen und Omega-6-Fettsäuren sichert. Zum Muskelfleisch zählen auch Herzfleisch sowie Hühner- und Putenmägen (Magen und Herz sind reine Muskel und zählen daher nicht zu den Innereien). Innerhalb der Fleischration sollte der Muskelfleischanteil immer am größten sein.

BALLASTSTOFFE

Ballaststoffe in Form von Gemüse, Obst & Kräutern sind wichtig für die Verdauung, da sie die Darmmotorik anregen und den Darm säubern. Sie enthalten außerdem zahlreiche Vitamine, Mineralstoffen, Spurenele­ mente und Phytamine (= sekundäre Pflanzenstoffe). SEEALGE

Sie versorgt den Hund ergänzend mit wichtigen Mineralstoffen & Spurenelementen (z. B. Kalzium, Phos­ phor, Magnesium, Kalium, Natrium, Selen, Eisen, Kupfer, Mangan, Zink, Jod, etc.), essentiellen Aminosäuren, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und vielen wichtigen Vitaminen. RAPSÖL

ist mit einem optimalen Mischungs­ verhältnis zwischen Linolsäure und Linolensäure sehr gut für eine ausge­ glichene, gesunde Ernährung geeig­ net und liefert natürliches Vitamin A und wichtige Omega-3-Fettsäuren.

GETREIDE

wird vom Wolf nur in sehr geringen Mengen über den Magen-DarmTrakt des Beutetieres aufgenommen. Da weder Gebiss noch Verdauungs­ trakt des Wolfes/Hundes auf die Ver­ wertung großer Mengen Getreide ausgerichtet sind, verwenden wir für Cenpura max. 7 % glutenfreies, nähr­ stoffreiches und leicht verdauliches Pseudogetreide in Form von Hirse oder Amaranth.(Siehe auch «Ernäh­ rungsgrundlagen des Hundes») LEBER

Die Leber besitzt hochwertiges Eiweiß und wenig Fett. Sie ist ein wichtiger Teil der ausge­wogenen und gesunden Ernährung von Hunden, daher sollte nicht auf sie verzichtet werden. Zu Ihren wertvollen Inhaltstof­fen gehö­ ren zahlreiche Vitamine, Mineral­ stoffe und Spuren­elemente, die sich positiv auf das Immunsystem auswir­ ken. Leber sollte nur in geringen Mengen täglich verfüttert werden.

BIO-EIERSCHALEN

Wichtiges Kalzium aus den Knochen des Beutetieres substituieren wir durch Bio-Eierschalen. Diese eignen sich aufgrund ihres hohen Gehalts an Calciumcarbonat optimal als natürli­ che Kalziumquelle für den Hund. Die von uns verwendeten Bio-Eierscha­ len wurden hygienisiert, gemahlen und sind absolut keimfrei. ANDENSALZ

Wir verwenden natürliches und un­ behandeltes Andensalz, das »weiße Gold« der Inkas. Es ist ein wichtiger Bestandteil der Hundeernährung, da es den Hund mit zahlreichen Minera­lstoffen versorgt – unter anderem mit den essenziellen Mineralstoffen Chlorid und Natrium. (Siehe auch «Ernährungsgrundlagen des Hundes») HAGEBUTTENPULVER

enthält bekannterweise viel natürli­ ches Vitamin C – aber auch andere wichtige Vitamine und Mineralstoffe.


UNSERE PRODUKTE Wir deklarieren 100 %ig offen und transparent · Wir garantieren die ausschließliche Verwen­ dung der unter »Zusammensetzung« aufgeführten Rohstoffe, die mengenmäßig in abnehmen­ der Reihenfolge gelistet sind · Wir verzichten auf Formulierungen wie »Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse« oder »Fleisch vom Rind«, die keinen Aufschluss darüber geben, was genau für Fleisch und Innereien verwendet wurden bzw. ob überhaupt das wichtige Muskelfleisch enthalten ist · Auf allen Etiketten finden Sie die prozentualen Mengenverhältnisse zwischen Fleisch, Gemüse/Obst/Kräutern, Getreide und den übrigen Rohstoffen · Alle Menüs sind glutenfrei.

UNSERE PRODUKTION

R KNEIS SL

BO

E

KT

CH

ER

Q ua li tä ko nt rotslle

SI

Zudem werden unsere Produkte vom unabhän­ gigen, anerkannten Labor Kneißler, das Lebens­ mittel auf Produktsicherheit prüft, kontrolliert. (www.labor-kneissler.de) Alle Menüs werden regelmäßig analysiert, um sicher zu stellen, dass der hohe Qualitätsstan­ dard permanent eingehalten wird. Sie finden das entsprechende Siegel auf allen unseren Nassfutter-Etiketten.

LA

Als biozertifizierter Lebensmittelbetrieb unter­ liegt diese Metzgerei – und damit auch die Produktion des Hundefutters – der ständigen Kontrolle der Biokontrollstelle Abcert. Die entsprechende Kontrollnummer finden Sie auf allen Cenpura Produkten.

FÜR

Unsere Menüs für Hunde werden von einer ­biozertifizierten, oberbayerischen Metzgerei hergestellt. Dieser Familienbetrieb in 3. Gene­ ration hat viele Auszeichnungen und Preise für seine Erzeugnisse erhalten. Er gehört zu den besten Metzgereien in München und zeichnet sich vor allem durch sein Qualitätsbewusstsein aus. Als reiner Lebensmittelbetrieb darf er nur Ware in Lebensmittelqualität lagern und verar­ beiten. Dies garantiert Ihnen als Kunden die ausschließliche Verwendung lebensmitteltaug­ licher Rohstoffe für unsere Cenpura Menüs. Diese werden dort unter Berücksichtigung einer niedrigen Gartemperatur unter den Qua­ litätsstandards eines Lebensmittelbetriebes hergestellt.

ERE PROD

U


ZUSAMMENSETZUNG: Bio-Muskelfleisch vom Rind (27%), Bio-Herzfleisch vom Rind (27%), Bio-Rinderleber (16%), Bio-Kürbis (8%), BioKarotte, Bio-Sellerie, Bio-Hirse BIO-RIND (7%), Bio-Holunderbeeren (1,3%), Bio-Basilikum, BioINHALTSSTOFFE: Rapsöl (1,1%), Bio-Eierschalen Rohprotein: 10,5 % (0,4%), Bio-Hagebutte (0,2%), Rohfett: 8,3 % Rohfaser: 1,4 % Andensalz, Seealge (0,04%) Rohasche: 1,1 % Feuchtigkeit: 72,3 % VERHÄLTNIS IN %: Ca.: 0,21% Fleisch : Gemüse / Obst / Kräuter P.: 0,15% : ­Hirse : übrige Rohstoffe: MJ/kg: 6,1 70 : 21 : 7 : 2

ZUSAMMENSETZUNG: Bio-Muskelfleisch von der Pute (61%), Bio-Putenmägen (6%), Bio-Putenleber (6%), Bio-Zucchini, Bio-Amaranth (7%), Bio-Apfel (5%), BioTomate, Bio-Rapsöl (1,1%), BIO-PUTE Bio-Löwenzahn, Bio-Kamille (0,5%), Bio-Basilikum, Bio-Dill, INHALTSSTOFFE: Bio-Eierschalen (0,4%), BioRohprotein: 9,2 % Hagebutte (0,2%), Andensalz, Rohfett: 8,8% Rohfaser: 1,5 % Seealge (0,04%) Rohasche: 1,1 % Feuchtigkeit: 73,4 % VERHÄLTNIS IN %: Ca.: 0,21% Fleisch : Gemüse / Obst / Kräuter P.: 0,15% : Amaranth : übrige Rohstoffe: MJ/kg: 6,0 73 : 17 : 7 : 3

ZUSAMMENSETZUNG: Bio-Muskelfleisch vom Huhn (73%), Bio-Kürbis, Bio-Ama­ ranth (7%), Bio-Zucchini (5%), Bio-Brokkoli, Bio-Rapsöl (1,1%), BIO-HUHN Bio-Löwenzahn, Bio-Fenchel­ samen (1%), Bio-Petersilie, INHALTSSTOFFE: Bio-Basilikum, Bio-Eierschalen Rohprotein: 9,0% (0,4%), Bio-Hagebutte (0,2%), Rohfett: 9,2 % Rohfaser: 1,7 % Andensalz, Seealge (0,04%) Rohasche: 1,6 % Feuchtigkeit: 73,3 % VERHÄLTNIS IN %: Ca.: 0,21% Fleisch : Gemüse /Obst / Kräuter P.: 0,15% : Amaranth : übrige Rohstoffe: MJ/kg: 6,0 73 : 18 : 7 : 2


FÜTTERUNGSEMPFEHLUNG 5 kg 10 kg 20 kg 30 kg

150 - 200g 300 - 400g 600 - 800g 900 - 1200g

Unsere Mahlzeiten sind für ältere Hunde ebenfalls bestens geeignet. Sie werden in der Natur kein alterndes Tier finden, das sich in­ stinktiv anders ernährt als seine jüngeren Art­ genossen. Lediglich der Energiebedarf des Hundes reduziert sich – zum einen durch die sinkende körperliche Fitness und Aktivität, zum anderen durch den sich verlangsamenden Stoffwechsel.

CENPURA

Hunde brauchen im Alter nach wie vor viel Protein. Wichtig dabei ist, dass sie leicht ver­ dauliche und hochwertige Proteine zu sich nehmen. Denn diese Aminosäuren sind im Organismus für zahlreiche Aufbau- und Regenerationsprozesse, für den Zellaufbau und für die Erhaltung der Körpersubstanz von Be­ deutung. Getreide sollte in der Mahlzeit nur in einer geringen Menge enthalten sein. Größere Mengen sind schwer verdaulich und belasten den träger gewordenen Magen-Darm-Trakt.

FUTTERUMSTELLUNG Bei mäkeligen Hunden bzw. Hunden mit einer empfindlichen Verdauung sollten Sie bei der Futterumstellung wie folgt vorgehen: Mischen Sie Cenpura anfangs nur löffelweise unter das bisher verwendete Futter und steigern Sie die Dosis langsam, bis Sie komplett auf Cenpura umgestellt haben.


Tc broschuere cenpura de 20140224  

http://www.terracanis.de/shop/pdf/TC-Broschuere-Cenpura-DE-20140224.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you