Page 1

jan philipp saße & julia gerhards

ba.m1.3_wise 2013.14 [analysis extended_1.0.1] prof. kazu blumfeld hanada © münster school of architecture 2009

1


01_ [ index models of the modern_casa barragán ]

01.00 luis barragán, 1979 01.01 grundriss, erdgeschoss 01.02 grundriss, erstes obergeschoss 01.03 grundriss, zweites obergeschoss 01.04 straßenansicht 01.05 entrée 01.06 eingangshalle 01.07 wohnzimmer 01.08 bibliothek 01.09 esszimmer 01.10 gästezimmer 01.11 lounge 01.12 dachterrasse

01.01

luis barragán 1902 - 1988

luis barragán 1902 - 1988

„nostalgie ist das poetische bewusstsein unserer persönlichen vergangenheit und weil die eigene vergangenheit die triebfeder des kreativen vermögens eines künstlers ist, muss der architekt auf seine nostalgischen inspirationen hören und ihnen beachtung schenken.“

“nostalgia is the poetic consciousness of our individual past and for this past is the driving force of the artist‘s creative capacity the architect needs to listen and pay attention to his nostalgic inspirations.“

die tiefgehende verbundenheit zur natur hat ihre wurzeln in luis barragáns kindheit, einem leben in einem ländlich idyllischen ambiente einer mexikanischen hacienda. später nährten schriften von ferdinand bac seine kreativen fantasien, den er in europa kennen gelernt hatte, und riefen seine faszination für gärten hervor, einem thema, dem er sich sein leben lang widmete. bezeichnend für seine architektur sind lebhafte farben in kombination mit einfachen formen. seine räume sind von emotionen erfüllt, sie repräsentieren nicht einfach pure ästhetik oder zweckmäßigkeit, sondern schaffen eine umgebung zur inneren einkehr. diese besonderen raumwirkungen erschafft er durch lichtspiele in achtsamer anordnung von öffnungen mit gefärbtem oder figuriertem glas. 2

the strong attachment to nature traces back to luis barragán‘s childhood in a rural and idyllic atmosphere of a mexican hacienda. later, writings of ferdinand bac, whom barragán had met in europe, cherished his creative imaginations and induced a deep fascination for gardens, a subject which barragán never got out of focus for the rest of his life. vivid colours combined with simple form are characteristic for his architecture. his rooms are suffused by emotions, they do not simply represent aesthetic or functional aspects but create a surrounding for inner contemplation. such spacial qualities are obtained for example through a careful use of wall openings, with coloured and/or figurated glass, leading to a special composition of light effects.


3


GSEducationalVersion

01.01

4


GSEducationalVersion

01.02

5


GSEducationalVersion

6

01.03


7


01.04

8

das architektonische abbild eines architekten.

the built portrayal of an architect

die casa barragán wurde 1947-48 auf einem großen anwesen in tacubaya, mexiko, inmitten eines arbeiterviertels errichtet. die schmucklose fassade entspricht ihrer einfachen und bescheidenen umgebung. als einziges merkmal für ein ganz besonderes bauwerk sticht ein weißer turm und eine orangefarbene wand aus dem dach hervor. die auf ein minimum gehaltenen öffnungen zur vorderseite hin schneiden das innere ganz klar von der externen welt ab und reagieren gerade einmal auf die ansprüche der räume.

the casa barragán was constructed in the years 1947-1948, on a vast ground in tacubaya, mexico, in the heart of a working class neighbourhood. the plain facade fits to the simple and unassuming environment. a token that indicates the distinctiveness of the building is a white rectangular turret on the roof pointing to the sky. openings to the street are reduced to the minimum requirements of the rooms behind, clearly deviding the innards from the external and public space of the city.


01.05

man betritt das haus durch ein in seiner größe gering gehaltenes entrée. der raum entwickelt sich hin zu einer tunnelartig düsteren situation wobei die treppe den extremen übergang zur von farbe und licht erfüllten eingangshalle bildet. die verengende ausformung des raumes verdeutlicht, dass sich das haus zu einer einzigartigen komposition aus raumvolumina, geschützt von der außenwelt, entwickelt.

one enters the house through a small and simple entree. a tunnel-like situation leads inside, volcanic stone stairs provide the connection to the hall flushed with colour and light. the narrowing form of this anteroom embodies the uniquely introvert character of the house, protecting the inner from the outer world.

als kontrastierende szenerie ergibt sich die eingangshalle und das treppenhaus. eine pink gestrichene wand lässt den raum aufleben, der als knotenpunkt im kern des gebäudes fungiert und zutritt zu sechs räumen gewährt. ein hoch liegendes fenster bettet den treppenaufgang in nahezu blendende helligkeit und legt damit den fokus auf die treppe aus schwarzem vulkangestein, die in ihrer einfachen form an die alten mexikanischen pyramidenruinen erinnert. in contrast to that, the entrance hall with its pink walls and the whitewashed and open staircase serves as an inner hub to at least six rooms. the stairway itself is flushed with an attracting light coming from a window above, emphasizing the simply formed black volcanic steps, reminding of ancient mexican pyramids.

01.06

9


10


01.07

trotz des großzügigen raumvolumens von wohnzimmer und bibliothek entsprechen diese in ihrer ausgestaltung nicht repräsentativ gesellschaftlichen zwecken, die materialwahl spiegelt den engen bezug zur heimat wider und regt in ihrer bescheidenheit und gebettet in einer atmosphäre von schutz und geborgenheit zum nachdenken an. halbhohe wände trennen die teile nicht nur räumlich sondern zeigen gleichzeitig den unterschied der vollkommen verschiedenen charaktere auf und deckenbalken in kurzen abständen - eine reminiszenz an den mexikanischen landhausstil - lassen sie wiederum zu einem gesamten verschmelzen.

despite the huge spacial volumes of living room and library these areas do not act as common rooms with self-publicising aims, composition and the choice of material reflect the aspect of origin and home, providing a protected atmosphere and serving as an ideal setting for contemplation. half-height walls separate the areas and thus show the strong difference in usage. at the same time they are connected by wooden ceiling beams with narrow side clearance - a reminiscence of mexican argrarian architecture.

11


01.07

das wohnzimmer öffnet sich über ein kreuzförmig unterteiltes fenster dem garten, „als einziger ort an dem die seele wirklich frieden finden kann“, und bezieht diesen vollkommen in den raum mit ein. die bäume brechen das einfallende licht, tauchen den raum in eine sinnliche stimmung und erzeugen lichtspiele, die den innenraum dekorieren und die verbindung von außen und innen bestärken.

12

the living room with its huge full frame window, devided in four squares by a cross, opens the ground floor to the garden - “the location where the soul could find peace“ - and connects this space to the interior. natural light is fractured by the trees decorating the inner with graceful shadow play which strengthens the connection between inside and outside.


01.08

die bibliothek schließt sich hingegen zur außenwelt ganz klar ab, denn das hoch liegende fenster mit weißen glas lässt durch sein gitterraster nur diffuses licht in den raum und geht so auf die ansprüche als raum der kontemplation ein. der sensible umgang mit licht und dessen auswirkungen auf die stimmung im raum wird hier besonders spürbar. licht als bewegendes element im wohnzimmer tritt dem gedämpften licht als vertreter der ruhe in der bibliothek gegenüber.

the library, in contrast, is strictly isolated from direct references of the outside world. the high window with its white glass and the metal grid only let diffuse light shine in, no connection to the external world but creation of a comfortable place for internal reflection. the sensitive use of light establishes in one case a bright and “living“ room, in the other a soft light ambience without distraction. 13


treppen erfüllen bei luis barragán nicht nur den zweck des auf- und absteigens, sondern treten als „verwandler“ von räumen in erscheinung. so auch hier in der bibliothek, in der die pinienholztreppe von den gesetzen der schwerkraft befreit zu sein scheint und in ihrer simplen form aus der weißen wand hervorsticht. for barragán stairs do not only help people ascend or descend but even act as “converters“ of rooms and spaces. in the library the simply formed pine wood stairs seem freed from gravity highlighted by the white wall behind it.

01.08

14


als gruppen aus kleinen räumen bilden sich schlafräume, arbeitszimmer und essbereiche ab. wie in jedem seiner häuser gibt es einen kleinen und einen größeren speiseraum. sie zeigen sich beide als unprätentiös und einfach. der kleinere raum wirkt durch ein hoch liegendes fenster, das in sitzender position nicht den direkten blick nach draußen frei gibt, schon fast beengend, aber dennoch friedvoll, wohin gegen der größere durch eine pink gestrichene wand dynamischer in erscheinung tritt und deutlicher in kontakt mit dem garten steht. bedrooms, workspaces and dining areas can be seen as connected groups of small rooms. as in every house by barragán there is a small and a larger dining room. here both are unpretentious and simple. the high position of the window in the smaller room prevents a direct view to points of reference while sitting which strengthens the feeling of peaceful seclusion. the larger one obviously opens to the garden, the outside and with its pink wall gives the impression of dynamic interaction.

01.09

01.09

15


16

01.10

01.10

diese genügsamkeit setzt sich in den schlafzimmern fort. die behutsame anordnung der fenster spielt auch hier wieder eine wichtige rolle. innen liegende schlagläden lassen zusätzlich eine individuelle regulierung des lichteinfalls zu. stellt man die gästezimmer gegenüber, sind zwei grundverschiedene stimmungen zu erkennen, zum einen verschmilzt ein gästezimmer über die deckenkonstruktion mit der bibliothek und zum anderen schließt sich das zweite gästezimmer vollkommen vom rest des gebäudes ab. doch eins haben alle räume gemeinsam- sie strahlen durch den einklang ihrer schlichten möblierung mit planaren simplen raumformen starken bezug zum glauben aus und rufen immer wieder zum nachdenken auf.

the modesty of the smaller dining room can be seen in the bedders as well. windows are composed with the same carefulness. shutters opened towards the inside of the rooms allow a more individual adjustment of light while maintaining the low profile to the outside. thus a strong and distinct introvert character is created. the two guest rooms represent two extremes in this aspect, such as the northern is connected two the library by the halfheight wall and the stairs which make it line up in the “inner circle“ of rooms, the southern is completely isolated even from the rest of the house. besides that all rooms with their simplicity and clearness symbolize spirituality and contemplation.


01.11

als vorankündigung zur dachterrasse ist der obere flurbereich gestaltet. von hieraus kommt man über einen in goldenes licht getauchten treppenaufgang auf die dachterrasse, die nicht nur den räumlichen höhepunkt des bauwerks darstellt. mitten in der stadt tritt sie einzig und allein mit dem hwimmel in kontakt. eine komposition aus vertikalen und horizontalen linien erschafft einen rhythmus und versetzt sie unter spannung zwischen dem aufstreben zum himmel und eingeschlossensein zwischen hohen wänden im städtischen umfeld.

the lounge serves as a kind of preannouncement on the way to the roof terrace. at one end, the start of the last stairs to the terrace, golden light shines in from the coloured glass door above and marks this spot like a waypoint. as an end of that way up high the roof terrace provides the free view to the sky and thus the strong reference to it. the high walls emphazise this verticality and prevent the view over the city. between that there is a certain tension but also a peaceful clarity in the heart of the urban environment.

17


18


01.12

19


02_ [ index models of the modern_raumeinheiten ]

02.00 02.01 02.02 02.03 02.04 02.05 02.06 02.07

modell, draufsicht modell, ansicht modell, erdgeschosseinheiten isometrischer grundriss, erdgeschoss modell, obergeschosseinheiten isometrischer grundriss, obergeschoss modell, dachterrasseneinheiten isometrischer grundriss

bei der analyse der raumanordnung innerhalb der casa barragán fällt sofort auf, dass die räume nach funktionen zusammengefasst sind. räume mit ähnlicher oder gleicher bzw. thematisch zusammengehöriger funktion sind miteinander verbunden oder beineinander angeordnet. sie können als raumeinheiten wahrgenommen werden, die dem bewohner eine einfache funktionsbezogene übersicht vermitteln und bei der nutzung für leichte orientierung, kurze (zweckorientierte) wege und somit für äußere und innere ruhe sorgen können. das bemerkenswerte an der von barragán gewählten, an sich zunächst nicht ungewöhnlichen komposition ist jedoch, dass diese zusammenfassende lesbarkeit der recht simplen volumenkörper (fast ausschließlich Quader) sich nicht in einem rein zweckdienlichen, gar banalen grundriss widerspiegelt. die äußere kompaktheit und die äußerst sinnvolle, sowohl funktionale als auch den persönlichen bedürfnissen des bewohners rechnung tragende anordnung der raumeinheiten/-körper bleibt innen optisch wie bewegungsbezogen spannend.

analysing the arrangement of rooms in the casa barragán one immediately notices, that these rooms are functionally combined. those with similar or related function are connected or closely arranged. they can be read as spatial units, which impart to the inhabitant an easy overall view refering to functions and usage, and provide short (purposeful) ways and thus are suitable to lead to outer and inner calmness. remarkable in the way barragán uses the - in itself not unusual method of composing, is that this combining of quite simple volumes (merely cubes) does not mirror in a trivial ground-plan only aiming at purposes. the outer compactness and the very practical arrangement of rooms/volumes - functional as well as reflecting the inhabitant‘s needs - is with regard to visual aspects and motion inside the house still interesting.

02.00

02.01

20


02.02

02.03

21


02.04

02.05

22


02.06

02.07

23


03_ [ index models of the modern_verschachtelung vs. raumeinheit]

03.00 03.01 03.02

modell, draufsicht zeichnung, draufsicht zeichnung, schnitt

eine besondere spannung in der wahrnehmung des hauses im innern erreicht luis barragán durch ein behutsam durchdachtes zusammenspiel aus innenarchitektonischen “zutaten“, die den eindruck einer räumlichen verschachtelung bewirken. der funktional simplen aufteilung des (ebenen) grundrisses wird durch wahrnehmung und bewegung beeinflussende, physische faktoren entgegengetreten. während die räume an sich als orte des aufenthaltes durch einfache form und ausrichtung geprägt sind und dem bewohner übersicht, ein gefühl von geborgenheit und so letztlich innere ruhe vermitteln, sind die übergänge - also verbindungen und zugänge zu jenen orten - durch wechselnde wandstellungen, unterschiedliche wandhöhen und (andere) inszenierung von sichtachsen und -weiten geprägt. die häufige notwendigkeit, wenden zu müssen, die bewegung neu ausrichten zu müssen, verstärkt das motiv einer reise durch das haus, eine bewegung von raum zu raum (bzw. an räumen vorbei), die den “reisenden“ bisweilen (theoretisch) im unklaren lässt, was sich ihm hinter der nächsten biegung offenbart.

24

a peculiar feeling of tension in perceiving the interior of the house achieves luis barragán with a carefully thought-out interactions of “ingredients“ of interior design, which cause a nested spatial impression. contrary to the simple arrangement of the (even) floor plan stand physical factors that influence and manipulate the perception and motion inside the house. while the rooms as places of stay are designed with simple form and orientation and thus give the inhabitant overall view, a feeling of security and eventually inner calmness, the connections and entrances to the rooms are characterized by changing positions and heights of walls and (other) methods of using or preventing the visual axis. the frequent necessity of turning one‘s direction strengthens the motif of a journey through the house, a movement from one room to another (or past one) which leaves the “traveler“ now and then (theoretically) unaware of what might show after the next bend.


03.00

03.01

03.02

25


04_ [ index models of the modern_elemente der rauminszenierung ]

werkzeuge der offenheit und weiterleitung in den übergängen

nicht raumabschließende wände

GSEducationalVersion

materialgleichheit

26

GSEducationalVersion

„lichttaufen“

GSEducationalVersion


werkzeuge der offenheit und transparenz in den räumen

2.1 nicht raumabschließende Wände direkte außenraumbeziehung

nicht raumabschließende wände GSEducationalVersion

GSEducationalVersion

GSEducationalVersion

raumübergreifende motive

raumhöhe

27


werkzeuge der verschlossenheit und abwehr in den 체berg채ngen

3.1 gleiche Materialit채t

materialgleichheit

farbengleichheit GSEducationalVersion

fl채chigkeit 3.3 Ebenengleichheit

28

GSEducationalVersion

distraktion


GSEducationalVersion

herausr端ckung aus der sichtachse / bewegungsrichtung

lichtreduktion

3.5 Verzicht auf Licht

GSEducationalVersion

29


werkzeuge der abgeschlossenheit in den räumen

flächigkeit

GSEducationalVersion

GSEducationalVersion

nur indirekte außenraumbeziehung

30

gleichartigkeit von öffnungen


sichtverwehrende wände

raumhöhe

31


05_ [ index models of the modern_raumsequenz ]

05.00 05.01 05.02 05.03 05.04

lounge dachterrasse schlafbereich gästezimmern bibiliothek // wohnzimmer

auf basis der bisherigen analyse wurde die reihung der räume in bezug auf ihre funktion untersucht. es entsteht eine raumabfolge, die in zusammenhang mit der philosophie des architekten und dessen tiefgründigen glaubens als eine art veräumlichung des lebensweges darstellt. so wird der erforscher in der sequenzierung der räume als erstes in die obere lounge geleitet, die vorankündigung der dachterrassse, die als signifikanter standort folgt. ein weg gen himmel, durch das haus durch, als erstes aus dem haus wieder heraus um schlussendlich einzig und allein mit dem himmel und gott in kontakt zu treten. der weg dorthin soll als erstes gefunden werden, sodass anschließend das alltägliche leben in kontemplativer genügsamkeit folgen kann. durch die schlafbereiche hindurch, findet man das ende der sequenz in der bibliothek, dem ort der inneren einkehr und des wohnzimmers, das zurück zur natur führt.

32

on the basis of the previous analysis, the sequence of the rooms was analysed regarding to their function. the result is a sequential space, which is in connection with the philosophy of the architect and his deep faith as a kind of a spatialaziation of the life‘s journes. so the explorer is leaded to the upper lounge, the preannouncement for the rooftop terrace, which follows as a significant location. a way skyward, through the house and straight out of the house again to finally just be in contact with the sky and god. the way there is to be found first, so that can follow a daily life in contemplative sufficiency can follw. passing through the sleeping areas, the explorer finds the end of the sequence in the library, the location of the inner reflection and finally in the living room, which leads back to nature.


05.00

05.01

33


05.02

05.03

34


05.04

35


02_ [ index models after contemporary art ]

01.00 01.01 01.02 01.03 01.04 01.05 01.06 01.07 01.08 01.09

james turrell, 1979 cross corner projections single wall projections shallow space constructions wedgework series space division constructions ganzfeld pieces dark spaces skyspaces roden crater

01.01

james turrell *1943, los angeles

james turrell *1943, los angeles

james turrel gehĂśrt zu der generation von kĂźnstlern, die sich der performance widmen. er entmaterialisiert seine kunstwerke mittels licht, eine art anti-objekt-kunst. me neu und testet damit die menschliche wahrnehmung. dabei

james turrell is one of the generation of artists who devote themselves to performance. he dematerialized his works of art by means of light, a kind of anti-art object. turrell painted not only in three dimensions with light, he creates new spaces and thus tests the human perception. so he tries to change the usual relation of ratio, illusion and art.

onen, sie sollen rein vom bewusstsein und gedanken bewohnt sein. kunst nicht, sie ist reine auf sich selbst verweisende ostentation.

2

atmospheric energy without any functions, they should be purely inhabited by the consciousness and thought. his art does not require interpretation, decryption or declaration, it is pure self-referencing ostentation.


01.01

01.02

3


01.03

01.04

4


01.05

01.06

5


01.07

01.08

6


01.09

7


licht als kunstwerk. licht als skulptur. light as art work. light as sculpture.

8


licht als raumformer. licht als konstruierendes element. light as room constructing element.

9


10


dimensionen gehen verloren.

dimensions get lost.

11


mit besonderem lichteinfall verzerrt.

12

space is distorted by carefully selected openings in interplay with a special incidence of light.


space boundaries are created.

space boundaries are changed.

13


in szene gesetzt, 端berblendet, untergeordnet, gar verborgen.

passages are visually highlighted by light, they are put in scene, they fade away, they get subordinated, even hidden.

attraktion zum gangende als ziel und als ort des 端bergangs.

hervorheben eines raumes hinter dem gangende, lenkung auf die linke seite, der ausgang rechts bleibt im dunklen verborgen.

attraction to the end as a goal and as a place of transition.

highlighting of a room behind the end, direction to the left side while the right exit remains hidden in the dark.

14


...hier mit deutlicher betonung des ausgangs. ... with a clear accentuation of the exit.

-

gleichartigkeit, untergeordnetes ende, “ungewisser“ ausgang

similarity, subordinate end, “uncertain“ exit 15


durch die wanderung des lichts erwacht ein statisch stiller

16

perishability. the movement of light awakes a static quiet space to life. architecture temporarily gets alive.


17


18


GSEducationalVersion

19


prozession. licht zeichnet sequenzen im raum auf.

procession. light characterizes sequences in the room. 20


GSEducationalVersion

21


lichtschleier. die h端lle als transparenter schleier, die das dahinterliegende

22

haze of light. the skin as a transparent veil exposes the underlying in a mystifying way.


23


nebulization.

24


GSEducationalVersion

25


kanalisierung. der weg des lichts in das innere wird gezielt gebahnt.

26

channelization. the way of light into the interior is deliberately channeled.


GSEducationalVersion

27


durch dumpfen lichteinfall, zur端ckhaltende formen und be-

28

atmospheric silence. by dull incidence of light, restrained shape and modest materia lities a homogeneous ambiance is createded.


GSEducationalVersion

29


lumineszenz. licht tritt als substanz hervor. es wird materialisiert.

30

luminescence. light emerges as substance. it is materialized.


GSEducationalVersion

31


01_ [ analysis of the site]

01.00 01.01 01.02 01.03 01.04 01.05 01.06

übersicht strukturen verkehrsführung freifläche - baumasse kubatur _ volumen _ massen vegetation lichtstudie

01.00

GSEducationalVersion

2

übersicht

scheme

eingebettet in urbanen strukturen zieht sich die zu bebauende fläche aus dem geschehen zurück und nimmt in zweiter reihe eine eher beobachtende position ein. definiert durch die bebauung und den bereich der gleise liegt sie aber dennoch in mitten des geschehens.

nestled in urban structures, the building site withdraws from the scene and takes in the second row a more observational position. defined by buildings and the area of the tracks it‘s still in the middle of the action.

3


GSEducationalVersion

01.01

01.02

strukturen

structures

verkehrsführung

traffiv guidance

strukturell wird die umgebung von unterschiedlichen faktoren geprägt, dazu zählt der bereich der gleise, industriegelände, parkplätze und bebauung die gemischt genutzt wird.

the area is structurally dominated by different factors, this includes the area of the tracks, industrial sites, parking lots and buildings which use is mixed.

nicht nur der kreuzungspunkt der hafenstraße und des hansaringes mit der bremer straße, dem albersloher weg und der bernhard-ernst-straße stellt eine enorme lärmbelastung dar, vor allem auch die unmittelbar angrenzende bahnlinie verstärkt diesen problempunkt.

not only the crossing of hafenstraße and hansaring with bremer straße, albersloher weg and bernhard-ernst-straße is a tremendous noise pollution, especially the adjacent railway line reinforces this problem.

4

5


01.03

01.04

freifläche - baumasse

open space - cupic capacity

kubatur _ volumen _ massen

cubature _ volume _ masses

trotz der weitläufig erscheinenden bebauung, ist die vorzufindende situation in ihren blickachsen durch die kubatur des geländes und unmittelbar angrenzende gebäude eingeschränkt. es ergibt sich ausschließlich ein weiter blickwinkel über die gleise hinaus nach norden.

despite the widely appearing development of houses, the situation is limited in its lines of sight through the cubature of the site and immediately adjacent buildings. a wide viewing angle is exclusively given across the tracks to the north.

um etwa 5 meter steigt das gelände von der straße bis zur ebene der gleise an, die sich hinter einem wild bewachsenem wall versteckt.

the terrain increases about 5 meter from the road up to the level of the tracks, which hides behind a wildly overgrown wall.

6

7


Sommer

Winter

01.05

01.06

vegetation

vegetation

lichtstudie

studies of light

im gegensatz zur gegenüberliegenden gepflegten grünfläche des parkplatzes, ist die vegetation am rande des baugrundstücks wild gewachsen und ungepflegt.

in contrast to the opposite landscaped green area of the parking area the vegetation at the edge of the building site is wild and unkempt.

die lichtstudien zeigen, dass der bereich allein am morgen verschattet bleibt. schon in den vormittagsstunden treffen sonnestrahlen auf die zu bebauende fläche.

the studies of light show that the area just remains shaded alone in the morning. already in the late morning sun rays hit the building site.

8

9


02_ [ house of rhetoric]

02.00 02.01 02.02 02.03 02.04 02.05 02.06 02.07 02.08 02.09 02.10 02.11 02.12 02.13 02.14 02.15 02.16 02.17 02.18 02.19 02.20 02.21

10

lage und perspektive konzept grundriss EG grundriss OG schnitt AA schnitt BB schnitt CC schnitt DD ansicht nord ansicht ost ansicht s端d ansicht west innenperspektive 1 innenperspektive 2 innenperspektive 3 innenperspektive 4 modell perspektive 1 modell draufsicht 1 modell perspektive 2 modell draufsicht 2 modell perspektive 3 modell draufsicht 3

11


guest wash

archive

eat

live

sleep

store

work

wash

eat store

guest wash work sleep

archive live

traveltraveltraveltra

traveltraveltraveltravel

guest wash

archive

wash

sleep work live

eat store

traveltraveltraveltr

traveltra

traveltraveltravel

traveltraveltraveltra

eat store

traveltraveltraveltr

wash

wash

sleep work

archive

LIGHT NATURE

live

LIGHT NATURE

traveltraveltraveltravel

IGHT guest LNATURE

traveltra

traveltraveltravel

02.00

12

02.01

13


A

B

C

A

B

C D

D D

02.02

14

A

B

C

A

B

C

D

02.03

15


02.04

02.06

GSEducationalVersion

02.05

16

02.07

17


02.08

02.10

02.09

02.11

18

19


02.13

02.12

02.14

20

21


02.15

02.16

02.17

22

23


02.18

02.20

02.19

02.21

24

25


Sasse gerhardts doku  
Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you