Issuu on Google+

Biblische Bezugsquellen zu ቀዳማዊ : ኃይለ : ሥላሴ


ቀዳማዊ : ኃይለ : ሥላሴ


Inspiriert durch Iyared Mihirete Sellassie (Editor Debre Zeyt Books) Bearbeitung und Ergänzungen durch Jochanan Fey mit Hilfe der „Elberfelder Übersetzung“ (Version 2003 und 2006) Korrektur durch Schwester Ohla für die deutschsprachigen Brüder und Schwestern zur Ehrung von ቀዳማዊ : ኃይለ : ሥላሴ


Präexistenz des Erlösers Bevor die Sonne und die Zeichen geschaffen, (und) bevor die Sterne des Himmels gemacht wurden, wurde sein Name vor dem Herrn der Geister genannt. Er wird ein Stab für die Gerechten und Heiligen sein, damit sie sich auf ihn stützen und nicht fallen; er wird das Licht der Völker und die Hoffnung derer sein, die in ihrem Herzen betrübt sind. Alle, die auf dem Festlande wohnen, werden vor ihm niederfallen und anbeten und preisen, loben und lobsingen dem Namen des Herrn der Geister. Zu diesem Zwecke war er auserwählt und verborgen vor ihm (Gott), bevor die Welt geschaffen wurde, und er wird bis in Ewigkeit vor ihm sein. [Henoch 48, 3-6]

Und den Löwen, den du gesehen hast, der stürmisch aus dem Wald heraus kam; und brüllte und sprach mit dem Adler und tadelte ihn wegen seiner Ungerechtigkeit, und wie für alle seine Worte, die ihr gehört habt, dies ist der Messias, den der Höchsten bis zum Ende der Tage, der aus der Nachkommenschaft Davids entspringen entspringt, und kommen wird und mit ihnen spricht, er wird sie für ihre Gottlosigkeit und für ihre Bosheit denunzieren, und wird ihnen ihren verächtlichen Umgang vorwerfen. [Offenbarung von Ezra 12,31+32]

Dein Volk wird voller Willigkeit sein am Tage deiner Macht; in eiliger Pracht, aus dem Schoß der Morgenröte wird dir der Tau deiner Jugend kommen. [Psalm 110,3]


Darum wird er sie dahingeben bis zur Zeit, da eine Gebärende geboren hat und der Rest seiner Brüder zu den Söhnen Israel zurückkehrt. [Micha 5,2]

Iyesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham war, bin ich. [Johannes 8,58]

Ich bin das Alpha und das Omega, spricht der Herr, Gott, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige. [Offenbarung des Johannes 1,8]

Gott als Mensch Und du, schreib dir auf alle diese Worte, die ich dir auf diesem Berge kund tue, die ersten und die späteren, die kommen werden, ganz in Einteilungen der Tage im Gesetz und in dem Zeugnisse, nach ihren Jahrwochen und Jubiläen bis in Ewigkeit, bis dass ich hinabsteigen und mit ihnen in alle Ewigkeit wohnen werde. [Buch der Jubiläen 1,26]

Der HERR zieht aus wie ein Held, wie ein Kriegsmann weckt er den Eifer. Er erhebt einen Schlachtruf, ja, ein gellendes Feldgeschrei, er beweist sich als Held gegen seine Feinde. [Jesaja 42,13]

Höre auf mich, Jakob, und Israel, mein Berufener! Ich bin, der da ist, ich der Erste, ich auch der Letzte. Ja, meine Hand hat die Grundmauern der Erde gelegt und meine Rechte den Himmel ausgespannt; ich rufe ihnen zu: allesamt stehen sie da. Versammelt euch, ihr alle, und hört!


Wer unter ihnen hat dies verkündet? Der HERR liebt ihn. (…) Tretet her zu mir, hört dies! Ich habe von Anfang an nicht im Verborgenen geredet; von der Zeit an, da es geschah, bin ich da. - Und nun hat der Herr, HERR, mich gesandt und seinen Geist verliehen. [Jesaja 48,12-14+16]

Horch! Deine Wächter erheben die Stimme, sie jubeln allesamt. Denn Auge in Auge sehen sie, wie der HERR nach Zion zurückkehrt. [Jesaja 52,8]

Denn so spricht der Herr, HERR: Siehe, ich bin es, und ich will nach meinen Schafen fragen und mich ihrer annehmen. [Hesekiel 34,11]

Und ich schließe mit ihnen einen Bund des Friedens, ein ewiger Bund wird es mit ihnen sein; den gebe ich ihnen und lasse sie zahlreich werden und setze mein Heiligtum in ihre Mitte für ewig. Und meine Wohnung wird über ihnen sein; und ich werde ihnen zum Gott und sie werden mir zum Volk sein. Und die Nationen werden erkennen, dass ich der HERR bin, der Israel heiligt, wenn mein Heiligtum für ewig in ihrer Mitte ist. [Hesekiel 37,26-28]

Und du, Bethlehem Efrata, das du klein unter den Tausendschaften von Juda bist, aus dir wird mir der hervorgehen, der Herrscher über Israel sein soll; und seine Ursprünge sind von der Urzeit, von den Tagen der Ewigkeit her. Darum wird er sie dahingeben bis zur Zeit, da eine Gebärende geboren hat und der Rest seiner Brüder zu den Söhnen Israel zurückkehrt. [Micha 5,1+2]


Wehe! Wehe! Flieht aus dem Land des Nordens, spricht der HERR. Denn nach den vier Winden des Himmels habe ich euch ausgebreitet, spricht der HERR. Wehe! Zion, rette dich, die du wohnst bei der Tochter Babels. [Sacharja 2,10+11]

Und der HERR wird König sein über die ganze Erde; an jenem Tag wird der HERR einzig sein und sein Name einzig. [Sacharja 14,9]

Der Erlöser kommt aus dem Stamme Juda und ist ein König Nicht weinen wird das Zepter von Juda, noch der Herrscherstab zwischen seinen Füßen weg, bis Schilo (d.h. der Ruhebringende), und ihm werden die Völker gehorchen. [1. Mose 49,10]

Er antwortete mir, indem er sprach: Dieser hohe Berg, den du gesehen hast, dessen Gipfel dem Throne Gottes gleicht, ist sein Thron, wo der große heilige, der Herr der Herrlichkeit, der König der Welt, sitzen wird, wenn er herabkommt, um die Erde mit Gutem heimzusuchen. [Henoch 25,3]

Der HERR – es werden zerschmettert werden, die mit ihm hadern; über ihnen im Himmel wird es donnern. Der HERR wird richten die Enden der Erde und Macht verleihen seinem König und erhöhen das Horn seines Gesalbten. [1.Samuel 2,10]


Bewegt ist mein Herz von gutem Wort. Sagen will ich meine Gedichte dem König! Meine Zunge sei wie der Griffel eines geschickten Schreibers! Du bist schöner als andere Menschen, Anmut ist ausgegossen über deine Lippen; darum hat Gott dich gesegnet für ewig. Gürte dein Schwert um die Hüfte, du Held; deine Majestät und deine Pracht! Und deine Pracht - sei stark, zieh aus für die Sache der Wahrheit und der Sanftmut und der Gerechtigkeit; und Furchtbares wird dich lehren deine Rechte. Deine geschärften Pfeile - Völker fallen unter dir - ins Herz der Feinde des Königs! Dein Thron, Gott, ist immer und ewig, ein Zepter der Geradheit ist das Zepter deiner Herrschaft. Gerechtigkeit hast du geliebt und Gottlosigkeit gehasst: darum hat Gott, dein Gott, dich gesalbt mit Freudenöl vor deinen Gefährten. [Psalm 45,1-8]

Gott, gib dem König deine Rechtssprüche und deine Gerechtigkeit dem Königssohn, dass er dein Volk richte in Gerechtigkeit und deine Elenden nach Recht. Es mögen dem Volk Heil tragen die Berge und die Hügel Gerechtigkeit. Er schaffe Recht den Elenden des Volkes; bringe Hilfe den Kindern des Armen, und den Unterdrücker zertrete er. Und er möge lange leben, solange die Sonne scheint, solange der Mond leuchtet, von Generation zu Generation. Er komme herab wie ein Regen auf die gemähte Flur, wie Regenschauer als Befeuchtung auf das Land. In seinen Tagen wird der Gerechte blühen, und Fülle von Heil wird sein, bis der Mond nicht mehr ist. Und er möge herrschen von Meer zu Meer und vom Strom bis an die Enden der Erde. Vor ihm sollen sich beugen die Bewohner der Wüste, und seine Feinde sollen den Staub lecken. Die Könige von Tarsis und den Inseln sollen Geschenke bringen, es sollen Tribute entrichten


die Könige von Scheba und Saba. Und alle Könige sollen vor ihm niederfallen, alle Nationen ihm dienen. Denn retten wird er den Armen, der um Hilfe ruft, und den Elenden und den, der keinen Helfer hat. Er wird sich erbarmen des Geringen und des Armen, und das Leben der Armen wird er retten. Aus Bedrückung und Gewalttat wird er ihr Leben erlösen, denn ihr Blut ist kostbar in seinen Augen. Und er soll leben, und von dem Golde Schebas wird man ihm geben; und man soll beständig für ihn beten, den ganzen Tag ihn segnen. Überfluss an Getreide soll im Land sein; auf dem Gipfel der Berge soll es wogen; wie der Libanon sei seine Frucht; sie sollen hervorblühen aus der Stadt wie das Kraut der Erde. Sein Name soll ewig sein; vor der Sonne soll aufsprossen sein Name; und in ihm wird man sich segnen; alle Nationen sollen ihn glücklich preisen. Gepriesen sei Gott, der HERR, der Gott Israels. Er tut Wunder, er allein! Und gepriesen sei sein herrlicher Name in Ewigkeit! Seine Herrlichkeit erfülle die ganze Erde! Amen, ja Amen. [Psalm 72]

Ich werde meinen Bund nicht entweihen und nicht ändern, was hervorgegangen ist aus meinen Lippen. Einmal habe ich geschworen bei meiner Heiligkeit - wie könnte ich David täuschen?!: „Seine Nachkommenschaft soll ewig sein und sein Thron wie die Sonne vor mir. Wie der Mond wird er ewig fest stehen. Der Zeuge in den Wolken ist treu.“ [Psalm 89,35-38]

Der HERR hat David in Wahrheit geschworen, er wird nicht davon abweichen: „Von der Frucht deines Leibes will ich auf den Thron setzen.“ [Psalm 132,11]


Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seinen Schultern. Und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Berater, starker Gott, Vater der Ewigkeit, Friedefürst. [Jesaja 9,5]

Und ein Reis (Korn) wird hervorgehen aus dem Stumpf Isais, und ein Schössling aus seinen Wurzeln wird Frucht bringen. Und auf ihm wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Kraft, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN; und sein Wohlgefallen wird sein an der Furcht des HERRN. Und er wird nicht richten nach dem Sehen seiner Augen und nicht Recht sprechen nach dem Hören seiner Ohren; und er wird die Geringen richten in Gerechtigkeit und den Sanftmütigen des Landes Recht sprechen in Gradheit. Und er wird die Erden schlagen mit der Rute seines Mundes, und mit dem Hauch seiner Lippen den Gottlosen töten. Und Gerechtigkeit wird der Gurt seiner Lenden sein, und die Treue der Gurt seiner Hüften. [Jesaja 11, 1-5]

Siehe, ein König wird regieren; und die Fürsten, sie werden nach ihrem Recht herrschen. [Jesaja 31,1]

Siehe, Tage kommen, spricht der HERR, da ich David einen gerechten Spross erwecken werde; und er wird als König regieren und verständig handeln und Recht und Gerechtigkeit üben im Land. f [Jeremia 23,5]


Danach werden die Kinder Israel umkehren und den HERRN, ihren Gott, und David, ihren König, suchen; und sie werden sich zitternd zu dem HERRN und zu seiner Güte wenden am Ende der Tage. [Hosea 3,5]

Hinter dem HERRN werden sie herziehen; wie ein Löwe wird er brüllen, ja, er wird brüllen, und zitternd werden die Söhne herbeikommen vom Meer. [Hosea 11,10]

Erstes Erscheinen Gott ist uns ein Gott, Tag für Tag trägt er unsere Last. [Psalm 69,21]

Darum wird der HERR euch selbst ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären und wird seinen Namen Immanuel nennen. [Jesaja 7,14 und Matthäus 1,22+23]

Er aber antwortet und sprach: ich bin nur zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gesandt. [Matthäus 15,24]

Und als es aber Morgen geworden war, hielten alle Hohenpriester und Ältesten des Volkes Rat gegen Iyesus, um ihn zu Tode zu bringen. [Matthäus 27,1]

Und sie schlugen ihn mit einem Rohrstab auf das Haupt und spien ihn an, und sie beugten die Knie und huldigten ihm. [Markus 15,19]


…der selbst unsere Sünden an seinem leib auf dem Holz getragen hat, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben, durch dessen Striemen ihr Heil geworden seid. Denn ihr gingt in der Irre wie Schafe, aber ihr seid jetzt zurückgekehrt zu dem Hirten und Aufseher eurer Seelen. [1.Petrus 2,24+25]

Die Summe dessen aber, was wir sagen ist: Wir haben einen solchen Hohenpriester, der sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones der Majestät in den Himmeln, ein Diener des Heiligtums und der wahrhaftigen Hütte, die der HERR errichtet hat, nicht der Mensch. [Hebräer 8,1+2]

Rückkehr in Herrlichkeit Denn ebenso wie der Blitz ausfährt vom Osten und leuchtet bis zum Westen, so wird die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. [Matthäus 24,27]

Wenn aber der Sohn des Menschen kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle Engel mit ihm, dann wird er auf seinem Thron der Herrlichkeit sitzen. [Matthäus 25,31]

Ich gebe dir vor Gott, der alles am Leben erhält, und vor Krestos Iyesus, der vor Pontius Pilatus das gute Bekenntnis bezeugt hat, dass du das Gebot unbefleckt, unsträflich bewahrst bis zur Erscheinung unseres HERRN, die zu seiner Zeit zeigen wird der selige und alleinige Machthaber, der König der Könige und der Herr der Her-


ren, der allein Unsterblichkeit hat, der ein unzugängliches Licht bewohnt, der keiner der Menschen gesehen hat, noch sehen kann, dem Ehre sei und ewige Macht! [1.Timotheus 6,13-16]

Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du bist geschlachtet worden und hast für Gott erkauft, durch dein Blut, aus jedem Stamm und jeder Sprache und jedem Volk und jeder Nation, und hast sie unserem Gott zu einem Königtum und zu Priestern gemacht, und sie werden über die Erde herrschen. [Offenbarung des Johannes 5,9+10]

Zweites Erscheinen im neuem Namen auf dem Thron von David Die Weisheit des Herrn der Geister hat ihn den Heiligen und Gerechten geoffenbart; denn er bewahrt das Los der Gerechten, wenn sie diese Welt der Ungerechtigkeit gehasst und verachtet und alle ihre Taten und Wege im Namen des Herrn der Geister gehasst hatten; denn in seinem Namen werden sie gerettet, und er ist der Rächer ihres Lebens. [Henoch 48,7]

Der Auserwählte wird in jenen Tagen auf meinem Throne sitzen und alle Geheimnisse der Weisheit werden aus den Gedanken seines Mundes hervorkommen, denn der Herr der Geister hat ihm verliehen und hat ihn verherrlicht. [Henoch 51,3]


Alle Könige, Mächtige, Hohe und die, welche das Festland besitzen, werden sich an jenem Tage erheben, ihn sehen und erkennen, wie er auf dem Throne seiner Herrlichkeit sitzt, und gerecht wird vor ihm gerichtet, und kein Lügenwort vor ihm gesprochen. [Henoch 62,3]

Wie Könige und die Mächtigen und alle, die die Erde besitzen, werden rühmen, preisen und erheben den, der über alles herrscht, der verborgen war. Denn der Menschensohn war vorher verborgen, und der Höchste hat ihn vor seiner Macht aufbewahrt und ihn den Auserwählten geoffenbart. [Henoch 62,6-7+9]

Und dein Haus und dein Königtum sollen vor dir beständig sein in Ewigkeit, dein Thron soll fest sein in Ewigkeit. [2.Samuel 7,16]

Darum, HERR, will ich dich preisen unter den Nationen und deinem Namen Psalmen singen, dich der groß macht die Rettungen seines Königs und Güte erweist seinem Gesalbten, David und seinen Nachkommen in Ewigkeit. [2.Samuel 22,50+51]

Aus dem Mund der Kinder und Säuglinge hast du Macht gegründet um deiner Bedränger willen, um den Feind und den Rachgierigen zum Schweigen zu bringen. [Psalm 8,3]

Groß ist die Herrschaft, und der Friede wird kein Ende haben auf dem Thron Davids und über seinem Königreich, es zu festigen und zu stützen durch Recht und


Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Der Eifer des HERRN der Heerscharen wird dies tun. [Jesaja 9,6]

Siehe mein Knecht, den ich stütze, mein Auserwählter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat: ich habe meinen Geist auf ihn gelegt, er wird den Nationen das Recht kundtun. [Jesaja 42,1]

Ich habe bei mir selbst geschworen, aus meinem Mund ist ein Wort in Gerechtigkeit hervorgegangen, und es wird nicht rückgängig gemacht werden, dass jedes Knie sich vor mir beugen, jede Zunge mir schwören wird. [Jesaja 45,23]

Und ich hörte einen Heiligen reden; und ein Heiliger sprach zu jenem, der redete: Bis wann geht das Gesicht vom beständigen Opfer und vom verwüstenden Frevel, das sowohl Heiligtum als auch das Heer zur Zerstreuung hingegeben ist? Und er sprach zu mir: Bis zu 2300 Abenden und Morgen, dann wird das Heiligtum gerechtfertigt werden. [Daniel 7,13+14]

Und der HERR wird König sein über der ganzen Erde; an jenem Tag wird der HERR einer sein und sein Name einer. [Sacharja 14,9]

Denn ich bin ein großer König, spricht der HERR der Heerscharen, und mein Name ist furchtbar unter den Nationen. [Maleachi 1,14]


Brüder, es sei erlaubt, mit Freimütigkeit zu euch zu reden über den Patriarchen David, dass er sowohl gestorben als auch begraben ist, und sein Grab ist unter uns bis zu diesem Tag. Da er nun ein Prophet war und wusste, dass Gott ihm mit einem Eid geschworen hatte, von der Frucht seiner Lenden auf den Thron zu setzen, hat er voraussehend von der Auferstehung des Christus geredet, dass er nicht im Hades zurückgelassen worden ist, noch sein Fleisch Verwesung gesehen hat. [Apostelgeschichte 2,29-30]

Wer überwindet, den werde ich zu einer Säule machen in dem Tempel meines Gottes, und er wird nie mehr hinausgehen; und ich werde auf ihm schreiben den Namen meines Gottes, des neuen Jerusalem, das aus dem Himmel herabkommt von meinem Gott und meinem neuen Namen. [Offenbarung des Johannes 3,11+12]

Und einer von den Ältesten spricht zu mir: Weine nicht! Siehe, es hat überwunden der Löwe, der aus dem Stamm Juda ist, die Wurzel Davids, das Buch zu öffnen und seine sieben Siegel. [Offenbarung des Johannes 5,5]

Und ein großes Zeichen erschien in dem Himmel: Eine Frau, bekleidet mit der Sonne, und der Mond war unter ihren Füßen, und auf ihrem Haupt war eine Krone von zwölf Sternen. Und sie ist schwanger und schreit in Geburtswehen und in Schmerzen zu gebären. [Offenbarung des Johannes 12,1]

Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und ich sah die Seelen derer, die um des Zeugnisses Iyesus und um des Wortes


Gottes willen enthauptet worden waren, und die, welche das Tier und sein Bild nicht angebetet und das Malzeichen nicht an ihre Stirn und an ihre Hand angenommen hatten, und sie wurden lebendig und herrschten mit dem Christus tausend Jahre. Die Übrigen der Toten wurden nicht lebendig, bis die tausend Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung. Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm herrschen die tausend Jahre. [Offenbarung des Johannes 20, 4-6]

Nationen machen Krieg In jenen Tagen werden die Könige der Erde und die Starken, die das Festland besitzen, wegen der Taten ihrer Hände niedergeschlagenen Antlitzes sein; denn am Tage ihrer Angst und Not werden sie ihre Seele nicht retten. [Henoch 48,8]

Es wird kein Eisen für den Krieg geben, noch ein(en) Kleid(erstoff zur Anfertigung) für einen Brustpanzer. Erz wird nichts nütze sein, noch Zinn etwas frommen oder geschätzt sein, und Blei wird nicht begehrt werden. Alle diese Dinge werden vernichtet und von der Oberfläche der Erde vertilgt werden, wenn der Auserwählte vor dem Angesichte des Herrn der Geister erscheint. [Henoch 52,8+9]

Da wird Schmerz über sie kommen, wie (über) ein Weib das in (Geburts-)Wehen ist, und dem das Gebären


schwer wird, wenn sein Sohn in den Muttermund tritt, und das Schmerzen beim Gebären hat. [Henoch 62,4]

Warum toben die Nationen und sinnen Eitles die Völkerschaften? Die Könige der Erde treten auf, und die Fürsten beraten miteinander gegen den HERRN und gegen seinen Gesalbten. [Psalm 2,1-2]

Und der Hochmut des Menschen wird gebeugt und die Überheblichkeit der Männer erniedrigt werden; und der HERR wird hoch erhaben sein, er allein, an jenem Tag. [Jesaja 2,17]

Siehe meinen Knecht, den ich stütze, mein Auserwählter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat: Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt, er wird den Nationen das Recht kundtun. Er wird nicht schreien und nicht rufen und seine Stimme nicht hören lassen auf der Straße. Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen; er wird der Wahrheit gemäß das Recht kundtun. Er wir nicht ermatten und nicht niedersinken, bis das er das Recht auf der Erde gegründet hat; und die Inseln werden seine Lehre harren. [Jesaja 42,1-4]


Quellen in biblischer Reihenfolge 1. Mose 49,10 Buch der Jubiläen 1,26 Henoch 25,3 Henoch 48,3-8 Henoch 52,8+9 Henoch 62,3 Henoch 62,6+7 Offenbarung von Ezra 12,31+32 1.Samuel 2,10 2.Samuel 7,16 2.Samuel 22,50+51 Psalm 2,1-2 Psalm 8,3 Psalm 45,1-8 Psalm 69,21 Psalm 72 Psalm 89,35-38 Psalm 110,3 Psalm 132,11 Jesaja 2,17 Jesaja 9,5 Jesaja 9,6 Jesaja 7,14 Jesaja 11,1-5 Jesaja 31,1 Jesaja 42,1-4 Jesaja 42,13 Jesaja 45,23

Jesaja 48,12-14+16 Jesaja 52,8 Jeremia 23,5 Hesekiel 34,11 Hesekiel 37,26-28 Daniel 7,13+14 Hosea 3,5 Hosea 11,10 Micha 5,1+2 Sacharja 2,10+11 Sacharja 14,9 Maleachi 1,14 Matthäus 1,22+23 Matthäus 15,24 Matthäus 24,27 Matthäus 25,31 Matthäus 27,1 Markus 15,19 Johannes 8,58 Apostelgeschichte 2,29-30 1.Timotheus 6,13-16 Hebräer 8,1+2 Offenbarung des Johannes 1,8 Offenbarung des Johannes 3,11+12 Offenbarung des Johannes 5,5 Offenbarung des Johannes 5,9+10 Offenbarung des Johannes 20, 4-6



Biblische Bezugsquellen