Page 1

Wandern Natur hautnah erleben

Mit der G ästekarte Surselva S sind die B ommer e r g b ah n e n inklusiv e

Andiast, Breil /Brigels, Ilanz /Glion, Obersaxen Mundaun, Safiental, Trun, Lumnezia und Waltensburg / Vuorz


Willkommen in «meinem» Wanderparadies

Informationen und Buchungen Suchen und buchen auf www.surselva.info/unterkunft Suchen und buchen Sie über www.surselva.info Ihre Unterkunft, diverse Zusatzleistungen oder Pauschalangebote. • • • • • • • • •

Über 40 Hotels und Pensionen Zahlreiche Gästezimmer und Bed & Breakfast-Betriebe Über 400 Ferienwohnungen oder Ferienhäuser Gruppenunterkünfte Maiensäss-Hütten Agrotouristische Betriebe/Bauernhöfe Berggasthäuser Diverse Pauschalangebote Etc.

Um meinen Kopf zu lüften, packe ich den Rucksack, schnalle die Wanderschuhe an und erklimme einen der vielen Berggipfel der Surselva. Einige Wege sind einfach begehbar, andere anstrengender, in luftigen Höhen oder herausfordernd. Eines haben aber alle Touren gemeinsam: sie sind aussichtsreich und versprechen eine herrliche Weitsicht. Diverse Bergbahnen und öffentliche Verkehrsmittel bringen mich auf Wunsch bequem zum Start meiner Wanderung oder wieder zurück zum Ausgangspunkt. In dieser Wanderbroschüre stelle ich Ihnen eine Auswahl der schönsten Touren vor. Und wann schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und erkunden das Wanderparadies Surselva? Ich freue mich auf Sie. Weitere Informationen über mein Wanderparadies finden Sie unter www.surselva.info/sommer /wandern. Carlo Janka, Olympiasieger, Weltmeister, Gesamt-Weltcup-Sieger (Ski Alpin)

d n Preis un Zum beste ngsgebühr u ohne Buch

Informationen Surselva Tourismus AG Bahnhofstrasse 25 7130 Ilanz Wir sind telefonisch erreichbar: Montag bis Freitag 08.00 – 12.00 Uhr /13.30 –17.30 Uhr Tel. 0041 81 920 11 00 Fax 0041 81 920 11 01 Online info@surselva.info www.surselva.info www.facebook.com/surselvatourism www.twitter.com /surselvatourism www.instagram.com/surselvatourism

Inhaltsverzeichnis Infos zum Wandern in der Surselva Wanderrouten Themenwege Leichte Wanderungen Weitwanderungen Top Angebote

4–9 10 – 47 48 – 51 52 – 55 56 – 58 59

1


Wanderparadies Surselva Auf Sie warten Ăźber 1200 Kilometer Wanderwege

2

3


Webseite und Tourenportal

Bergbahnen, ÖV und Wanderleiter

Wanderkompetenz auf www.surselva.info/sommer/wandern

Sommerbetrieb der Bergbahnen

Mehr Informationen, mehr Serviceleistungen und mehr Kundenfreundlichkeit – all das bietet unsere Webseite www.surselva.info. Egal, ob Sie von zu Hause aus ein Hotelzimmer reservieren, sich über die buchbaren Wanderangebote informieren oder aus vielen Vorschlägen eine passende Wanderung heraussuchen – für die Planung der perfekten Wanderferien finden Sie auf unserer Webseite genau das Richtige. Über das Online-Reservationssystem können Sie die tages­ aktuellen Verfügbarkeiten abklären und schnell und einfach Ihre Unterkunft buchen.

Die Panoramakarten der Region zeigen die Sommerbetriebs- und Fahrzeiten in Brigels-Waltensburg -Andiast (1 Bahn) und Obersaxen Mundaun Val Lumnezia (3 Bahnen), weitere Wandertipps ab den Bergstationen und die Öffnungszeiten der Bergrestaurants. Sie ist in den Infobüros erhältlich.

Online-Tourenportal

Freie Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln dank dem graubündenPASS – ob innert 7 Tagen an­ 2 Tagen oder innert 14 Tagen an 5 Tagen wählen Sie. Der graubündenPASS ist erhältlich an den RhB-Bahnhöfen in Chur, Disentis/Mustér, Domat /Ems und Ilanz und an den PostAutoVerkaufsstellen in Breil/Brigels, Flims Dorf, Ilanz, Laax Dorf, Obersaxen Meierhof, Vals, Vella und Versam-Dorf oder direkt im Postauto. Für einen Ausflug in die Rheinschlucht und Umgebung empfehlen wir das Ruinaulta Ticket. Fahren Sie den ganzen Tag beliebig oft mit der Rhätischen Bahn zwischen Trin und Ilanz sowie mit dem Postauto zwischen Tamins – Flims – Falera – Ilanz und Ilanz – Versam – Tenna.

Viele ausführlich beschriebene Tourenvorschläge finden Sie auf unserem Online-Tourenportal auf www.surselva.info. Nebst Fotos, einer topografischen Karte, dem Höhenprofil und den GPS-Daten zum Herunterladen finden Sie zu jeder Tour auch einen 3D-Flug auf Google-Earth. Den ganzen Tourenvorschlag mit Routenbeschrieb und Karte können Sie ganz einfach ausdrucken. Alle Touren sind auch auf der App «GPS Tracks» zu finden. Die App ist für das iPhone, für Android und für Geräte mit Windows Mobile erhältlich.

Surselva Gästekarte Sommer Mit der Surselva Gästekarte Sommer profitieren Sie von zahlreichen kostenlosen Leistungen sowie attraktiven Vergünstigungen. • Bergbahnen inklusive Uneingeschränkte, kostenlose Nutzung der Bergbahnen Brigels-Waltensburg-Andiast sowie Obersaxen Mundaun. • Wassererlebnisse Freier Zutritt in die Badeanlage Fontanivas in Ilanz. Die Badeseen in Obersaxen Mundaun, Brigels und der Val Lumnezia sind allgemein kostenlos zugänglich. • Kultur Freier Eintritt ins Museum Regiunal Surselva in Ilanz. Die Casa d’Angel in Lumbrein ist allgemein kostenlos zugänglich. • Freizeit Kostenlose Benutzung der Mini-Golfanlage in Brigels sowie weitere spannende Angebote in der ganzen Region. Die Surselva Gästekarte Sommer ist während der Sommer- und Herbstsaison gültig. Bitte beachten Sie die Öffnungs- und Betriebszeiten der Partner.

4

Öffentlicher Verkehr

Unsere Partner für individuelle Touren Wenden Sie sich für die Organisation individueller Touren an unsere kompetenten Wanderleiter oder Wassersportanbieter. Für Gruppen, Schulklassen, Vereine und Firmen werden spezielle Outdoor-Erlebnisse organisiert. Alpventura (Bergschule Surselva), www.alpventura.ch Alpinschule Tödi, www.bergschule.ch Cathomas Paulin (Bergführer) Cavegn Curdin (Bergführer, Aspirant) Curti Marco (Wanderleiter), www.sonneundschnee.ch Hürlimann Michèle (Wanderleiterin), www.stockundstein.ch Nestler Claudia (Wanderleiterin), www.bergfuehrer-safiental.ch Riedi Martin (Bergführer IVBV) Seeli Julia (Wanderleiterin) Stucki Werner (Bergführer), www.bergfuehrer-safiental.ch Waibel Markus (Bergführer) Zinsli Christian (Bergführer), www.chriszinsli.ch Kanuschule Versam (Wassersport), www.kanuschule.ch Swiss River Adventures (Wassersport), www.swissriveradventures.ch Viva Trail, www.vivatrail.ch Wanderlust, www.wl-reisen.ch WasserchRaft (Wassersport), www.wasserchraft.ch Zuber Rudolf, Wanderleiter BAW/BWL

079 262 41 72 055 283 43 82 079 681 28 66 079 521 77 32 079 903 31 64 079 442 26 53 079 912 40 52 079 300 28 54 079 297 08 94 079 468 80 43 079 507 23 64 079 683 80 30 081 645 13 24 081 936 01 04 079 222 29 90 081 921 45 97 081 936 07 40 081 353 53 77

Disentis Breil/Brigels Breil/Brigels Breil/Brigels Morissen Safien Valendas Danis Valendas Valendas Surcuolm Safien Versam Station Ilanz Eigenthal Versam Ilanz Chur

5


Geschützte Alpenpflanzen

Schwierigkeitsskala und Wanderkarten

Helfen Sie uns die vielfältige Pflanzenwelt für die nächsten Generationen zu erhalten. In den Alpen gibt es über 3000 Alpenblumen. Einige Arten sind gesetzlich geschützt und dürfen nicht gepflückt, ausgegraben, ausgerissen oder beschädigt werden. Zu den geschützten Pflanzen gehören: Alle Orchideenarten, Feuerlilie, Türkenbund und Paradieslilie, Alpen-Mannstreu, Alpen-Akelei, Edelweiss, Aurikel und Wollgräser.

Schwierigkeitsskala

Daneben gibt es Arten, die einzeln, jedoch nicht massenweise gepflückt werden dürfen. Tragen Sie bitte Ihren Teil zur Erhaltung der Alpenpflanzen bei und lassen Sie nach Ihnen kommenden Wanderer wie auch spätere Generationen an diesem wunderschönen Anblick teilhaben.

6

Damit Sie wissen, welche Tour für Sie geeignet ist, verwenden wir die offizielle Schwierigkeitsskala des Schweizer Alpenclubs SAC. Wählen Sie im Zweifelsfall lieber eine einfachere Tour oder buchen Sie eine der zahlreichen geführten Touren. Grad

Weg/Gelände

Anforderungen

T1 Wandern

Weg gut gebahnt. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden. Falls nach SWW-Normen markiert: gelb.

Keine, auch mit Turnschuhen geeignet. Orientierung problemlos, in der Regel auch ohne Karte möglich.

T2 Bergwandern

Weg mit durchgehendem Trassee. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen. Falls nach SWW-Normen markiert: weiss-rot-weiss.

Etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen.

T3 Anspruchsvolles Bergwandern

Weg am Boden nicht unbedingt durchgehend sichtbar. Ausgesetzte Stellen können mit Seilen oder Ketten gesichert sein. Eventuell braucht man die Hände fürs Gleichgewicht. Zum Teil exponierte Stellen mit Absturzgefahr, Geröllflächen, weglose Schrofen. Falls nach SWW-Normen markiert: weiss-rot-weiss.

Gute Trittsicherheit. Gute Trekkingschuhe. Durchschnittliches Orientierungs­ vermögen. Elementare alpine Erfahrung.

7


Topographische Karten

Um Ihre Wanderung zu planen, können Sie in den Infobüros und an weiteren Standorten folgende topographische Karten kaufen.

Ausgeschildertes Wanderwegnetz

Ausgeschilderte Wanderwege Die Wegweiser und die Markierungen sind nach schweizerischen Signalisationsnormen angebracht.

BRIGELS:

OBERSAXEN:

– Surselva, Kümmerly + Frey 1:60 000 – Obersaxen Mundaun Val Lumnezia Greina 1:25 000

VAL LUMNEZIA:

– Surselva, Kümmerly + Frey 1:60 000 – Obersaxen Mundaun Val Lumnezia Greina 1:25 000

SAFIENTAL:

– Wanderkarte Safiental 1:50 000 257 T, swisstopo – Wanderkarte Sardona 1:50 000 247 T, swisstopo – Safiental-Lenzerheide 1:33 333 3310 T, swisstopo – Surselva, Kümmerly + Frey 1:60 000 – Flims 1194 1:25 000 swisstopo – Reichenau 1195 1:25 000 swisstopo – Ilanz 1214 1:25 000 swisstopo – Thusis 1215 1:25 000 swisstopo – Vals 1234 1:25 000 swisstopo – Andeer 1235 1:25 000 swisstopo 8

Gelbe Wanderwegweiser  Wanderwege verlaufen, wo möglich, abseits von Strassen für den motorisierten Verkehr, oft Wie­ sen- und Waldwege. Beachten Sie Seite 7, Grad T1. Bergwanderwege  In der Regel Wanderpfade, abschnittsweise auch Wiesen- und Waldwege möglich. Beachten Sie Seite 7, Grad T2 und T3.

Markierungen Markierungen sind auf Steinblöcken, an Bäumen, Mauern, Pfosten und dergleichen aufgemalte Bestätigungen sowie aufgemalte Richtungspfeile. Richtungspfeile haben die gleiche Funktion wie Wegweiser ohne Angaben.

4

ViaJacobi

Wanderland Schweiz

Nationale Routen  Wegweiser mit einstelliger Nummer Sentiero Cristallina

Alpinwanderwege  Alpinwanderwege führen durch wegloses Gelände, über Gletscher oder durch Fels mit kurzen Kletterstellen. Benutzerinnen und Benutzer müssen die Gefahren im Gebirge kennen und den Umgang mit Seil /Pickel beherrschen.

59 Regionale Routen  Wegweiser mit zweistelliger Nummer La Svizzera a piedi

– Surselva, Kümmerly + Frey 1:60 000 – Wanderkarte Brigels-Waltensburg-Andiast, Orell Füssli 1:25 000 – Senda Sursilvana, BAW Bündner Wanderwege 1:50 000 – Mountainbikekarte Surselva Flims, Hallwag 1:50 000

457

Val Frisal

Lokale Routen  Wegweiser mit dreistelliger Nummer

Rot-gelbe Markierungen Bedeuten Wildschutzgebietsgrenzen und sind keine Wanderwege!

9


Die Bifertenhütte mit der Steinbock-Kolonie

Auf der Wanderung zur Bifertenhütte am Fusse des Muot da Rubi oder Kistenstöckli wechseln sich intensive Aufstiege und Abschnitte zur Erholung stetig ab. Das tolle Panorama oberhalb der Alp Quader entschädigt für alle Mühen. Zuerst blicken Sie auf Brigels Dorf

und die Bergrücken von Obersaxen. Später folgt der Tiefblick bei Rubi Sura in das Val Frisal und zum Schluss begeistert Sie die spektakuläre Lage der Bifertenhütte, wo mit etwas Glück Steinböcke zu beobachten sind.

Route Bergstation Sesselbahn Brigels – Burleun (Bergrestaurant) – Alp Quader – Rubi Sura – Bifertenhütte – Rubi Sura – Rubi Sut – Brigels Varianten: Aufstieg zur Bifertenhütte ab Brigels über Rubi Sut, 4 Stunden, Abstieg 2.75 Stunden

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T3

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

Höhenprofil

J A S O N D

Wanderzeit: 5.75 h Distanz: 16.8 km Höhendifferenz: +819 m /-1207 m Zustieg: ab Andiast-Senda Sursilvana oder Waltensburg-Plaun Sut an die Talstation Brigels, 1.5 Stunden (je Weg). Sehenswertes: Bifertenhütte, Nummulite (versteinerte Einzeller), Steinbock-Kolonie

2700 2400 2100 1800 1500 1200

10

Karten: Wanderkarte Brigels-Waltensburg-Andiast 1:25 000 Einkehrmöglichkeiten: Brigels, Bergrestaurant Burleun, Bifertenhütte Öffentlicher Verkehr: Brigels, Waltensburg, Andiast Bergbahnen: Brigels – Crest Falla 11


Brigelser Alpen

Auf der Wanderung zu den Brigelser Alpen Tschegn Dado und Tschegn Dadens strahlt das Bündner Bergdorf Brigels und der Brigelsersee in voller Pracht. Beim Abstieg nach Tschegn Dadens Sut und die Alp da Schlans gelangen Sie nach Plaun da Plaids und somit auch zum

Aussichtspunkt Grep da Plaids. Auf einer kurzweiligen Rundwanderung um den Grep da Plaids können Sie die Felstürme und Wände aus hellem Rauhwackegestein sowie das für die obere Surselva ungewohnte Vegetationsbild auf stark kalkhaltigem Boden erleben.

Route Brigels – Artugl – Val Zuorden – Tschegn Dado – Tschegn Dadens Sut – Alp da Schlans Sut – Plaun da Plaids (Grep da Plaids, Feuerstelle) – Plaun da Lenna – Plaun las Stailas (Feuerstelle) – Brigels Varianten: Mit Rückweg um den Grep da Plaids (Plaun da Plaids – Dardin (Sontga Clau) – Tuliu – Brigels), 6 Stunden

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T3

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

Höhenprofil

J A S O N D

Wanderzeit: 5.5 h Distanz: 14.7 km Höhendifferenz: +835 m /-835 m Zustieg: ab Andiast-Senda Sursilvana oder Waltensburg-Plaun Sut an die Talstation Brigels, 1.5 Stunden (je Weg).

2200 2000 1800 1600 1400 1200

12

Sehenswertes: Aussicht, Vegetation auf dem Plateau Grep da Plaids, Felsen aus Rauhwacke, Föhrenwald Karten: Wanderkarte Brigels–Waltensburg–Andiast 1:25 000 Einkehrmöglichkeiten: Brigels Öffentlicher Verkehr: Brigels, Waltensburg, Andiast 13


Hochtal Val Frisal

Das Val Frisal auf 1885 m ü. M. ist ein 3 km langes Hochtal mit muldenförmigem Gletscherabschluss und wunderbar schlängelnden Wasserläufen, die sich auf der gesamten Ebene wie Lebensadern ausbreiten und bis hinauf zu Gletschern und Schneefeldern reichen. Das Gletschervorfeld, die Wasserläufe

und ein Flachmoor mit seltener Fauna und Flora machen das Val Frisal zu einem der schönsten Hochtäler der Alpen. Wer der weiten Ebene auf der linken, nördlichen Talseite entlang wandert, gelangt bis zu den Gletschervorfeldern bei Durschin.

Route Bergstation Sesselbahn Brigels – Chischarolas – Paliu da Rubi – Frisal – 1905 – Alp Nova – Chischarolas – Alp da Stiarls – Brigels Varianten: Auf- und Abstieg über Alp da Stiarls, 4 Stunden. Abstecher zum Grep Cavigliauna plus 40 Minuten oder zu den Gletschervorfeldern bei Durschin plus 2 Stunden

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T3

Höhenprofil

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 3.75 h Distanz: 11.3 km Höhendifferenz: +442 m /-824 m Zustieg: ab Andiast-Senda Sursilvana oder Waltensburg-Plaun Sut an die Talstation Brigels, 1.5 Stunden (je Weg). 2000 1800 1600

Sehenswertes: Val Frisal, Fichtenurwald Scatlè bei Chischarolas Karten: Wanderkarte Brigels–Waltensburg–Andiast 1:25 000

1400

Einkehrmöglichkeiten: Brigels, Bergrestaurant Burleun

1200

Öffentlicher Verkehr: Brigels

14

Bergbahnen: Brigels – Crest Falla

15


Wasserfälle am Lag da Pigniu

Nach dem Aufstieg zum Panixersee können Sie auf der rechten Seite gemütlich zu den Wasserfällen laufen (T1). Auf der linken Seite ist Trittsicherheit erforderlich (T2). Zwei Feuerstellen (mit Grillrost, Holz) laden zum Picknicken ein. Das ungewöhnliche Geschichtsdenkmal an der Staumauer erinnert

an den Rückzug des russischen Feldmarschalls Suworow, der mit seinen Truppen 1799 auf der Flucht vor dem französischen Heer bei der Überquerung des Panixerpasses im Schneetreiben viele Soldaten, Pferde und fast das ganze Kriegsmaterial verlor.

Route Andiast – 43 Jakobsweg Richtung Pigniu bis Höhenmarkierung 1266 – Uaul Vallettas – Umrundung des Lag da Pigniu – Uaul Vallettas – 90 Graubünden Bike – Andiast Varianten: Abstecher ins Dorf Pigniu zum Haus mit der Suworow-Erinnerungstafel plus 40 Minuten

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T2

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit

Höhenprofil

J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 4 h Distanz: 14.9 km Höhendifferenz: +409 m /-409 m Zustieg: auf Senda Sursilvana ab Brigels, 1.5 Stunden; ab Waltensburg – Sur Punt Mulin – Dacla nach Andiast, 1 Stunde (je Weg)

1500

Sehenswertes: Stausee, Wasserfälle, Denkmal Suworow

1400

Karten: Wanderkarte Brigels – Waltensburg – Andiast 1:25 000

1300 1200 1100

16

Einkehrmöglichkeiten: Andiast, Pigniu Öffentlicher Verkehr: Brigels, Waltensburg, Andiast, Pigniu 17


In die Bergwelt von Ilanz

Sie werden erstaunt sein, wie schnell Sie ab Ilanz in die ruhige Bergwelt eintauchen. Einzig der kurze, steile Aufstieg zum Crap da Sevgein weist eine etwas schwierigere Stelle

auf. Ansonsten bewegen Sie sich auf einfachen Güter- oder Wanderwegen und geniessen die fantastische Aussicht und die Natur.

Route Ilanz – Neufundland – Sevgein – alte Strasse – Riein – Crap da Sevgein – Sevgein – Bargais – Ilanz

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T2

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 5 h Distanz: 15 km Höhendifferenz: +641 m /-641 m Sehenswertes: Riein, Crap da Sevgein, Sevgein

Höhenprofil

Karten: Wanderkarte Surselva 1: 60 000 Einkehrmöglichkeiten: Ilanz Öffentlicher Verkehr: Ilanz, Riein

1400 1200 1000 800 600

18

19


Polenweg Trun – Ilanz

Die Tour führt Sie entlang dem Vorderrhein von Trun nach Ilanz. Ab Tavanasa wandern Sie auf dem Polenweg, welcher zwischen 1940 und 1945 von internierten polnischen Soldaten erbaut wurde. Erinnerungstafeln

und ein Bildstock am westlichen Ende des Plaun Grond erinnern an die Geschichte durch die faszinierende Flusslandschaft. Die Wanderung kann mit der Rhätischen Bahn beliebig abgekürzt werden.

Route Trun – Tiraun – Tavanasa – Pardiala – Station Waltensburg – Station Rueun – Ilanz

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T1

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

Wanderzeit: 4.75 h

J A S O N D

Distanz: 18.3 km

Höhendifferenz: +12 m /-159 m

Sehenswertes: Vorderrhein, Rheinauen (Ognas da Pardiala), Holzbrücke bei Rueun, Städtchen Ilanz

Höhenprofil

Karten: Wanderkarte Surselva 1:60000, Brigels-Waltensburg-Andiast 1:25000, LK 1:25000 Blätter 1213 Trun /1214 Ilanz Einkehrmöglichkeiten: Trun, Tavanasa, Rueun, Ilanz Übernachtung: Trun, Tavansa, Rueun, Ilanz Öffentlicher Verkehr: Trun, Tavanasa, Station Waltensburg, Station Rueun, Ilanz

900 800 700 600

20

21


Rheinschlucht /Ruinaulta Ilanz – Reichenau

Ab Ilanz geht es entlang dem Vorderrhein durch eine Aue von nationaler Bedeutung ins Herz der Schlucht nach Versam Station. Die Rheinschlucht ist geprägt durch die bis 300 Meter hohen Sandsteinwände. Der «Swiss Grand Canyon» bietet eine unvergessliche Fauna und Flora. Da es zwischen Versam Station und Trin Station noch kein durchgehender Wanderweg gibt, muss dieses Teilstück

mit der Rhätischen Bahn zurückgelegt werden. Von der Station Trin geht es wieder zu Fuss weiter. Entlang des Flussufers führt der Weg bis nach Reichenau, wo der Vorder- und Hinterrhein zusammenfliessen. R(h)ein und raus mit dem Ruinaulta Ticket: Mit dem Ruinaulta Ticket fahren Sie den ganzen Tag beliebig oft mit Bahn und Postauto durch die Rheinschlucht.

Route Ilanz – Castrisch – Valendas Station – Versam Station – Trin Station – Reichenau-Tamins

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T2

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit

Höhenprofil

J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 4.25 h Distanz: 16.6 km Höhendifferenz: +143 m /-216 m Sehenswertes: Auenlandschaft bei Castrisch, Flimser Bergsturzgebiet, Rheinschlucht (Swiss Grand Canyon)

1200 1000 800

Karten: Wanderkarte Surselva 1:60 000, Natur Monument Rheinschlucht (Spezielle Broschüre) Einkehrmöglichkeiten: Ilanz, Castrisch, Station Valendas, Station Versam-Safien, Station Trin, Reichenau Öffentlicher Verkehr: Ilanz, Valendas Station, Versam Station, Trin Station, Reichenau-Tamins

600

22

23


Walserweg Obersaxen

Wissen Sie, dass die Obersaxer deutschsprachige Walser sind? Wissen Sie, wie man Trockensteinmauern baute und was die Tierwelt bei uns alles auf Lager hat? Dies und vieles mehr erfahren Sie auf dem Erlebnispfad im

Herzen von Obersaxen Mundaun. Die Informationstafeln wurden vom berühmten lokalen Maler Rudolf Mirer gestaltet. Zudem gibt es auf der Strecke zwei schöne Feuerstellen und eine abenteuerliche Hängebrücke.

Route Giraniga – Huot – Sassli (Feuerstelle) – Imschlacht – Plàmpoort (Feuerstelle) – Miraniga Varianten: Hinweg ab Meierhof (1.6 km), und Rückweg bis Meierhof (1.6 km) oder Miraniga nach Giraniga (3 km)

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T2

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

Höhenprofil

1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200

24

J A S O N D

Wanderzeit: 3 h Distanz: 8 km Höhendifferenz: +521 m /-521 m Sehenswertes: Informationen über das Leben im Walserort Obersaxen, Durchblick Panoramatafel Plàmpoort, Kalkofen, Hängebrücke Karten: Wanderkarte Val Lumnezia – Obersaxen Mundaun – Greina 1: 25 000 Eine detaillierte Karte zum Walserweg ist kostenlos in den Infobüros erhältlich. Verpflegung: Feuerstelle Sassli, Feuerstelle Plàmpoort Einkehrmöglichkeiten: Bergrestaurant Wali (Abstecher), Leo’s Snack Bar (Abstecher), Wisis Püra-Bar (Abstecher), Restaurant Stai, Miraniga Öffentlicher Verkehr: Postauto Meierhof – Giraniga, Wanderbus 25


Eine Gratwanderung mit alpiner Kulisse

Hier erwartet Sie eine richtige Bergtour mit tollem Gipfelerlebnis. Sie wandern durch saftige Bergwiesen und erreichen das karge

Bergland. Es gibt urchige Alphütten, einen idyllischen Bergsee und ein prächtiges Gipfelpanorama zu bestaunen.

Route Friggahüs – Wassmen – Vorderalp – Piz Titschal – Piz Lad – Blausee – Sattel – Alp Gren – Lumbreiner Brücke – Friggahüs Variante: Piz Lad – Piz Val Gronda – Alp Gren

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T3

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 7.5 h Distanz: 23 km Höhendifferenz: +1517 m /-1517 m Sehenswertes: Gipfelpanorama, Blausee

Höhenprofil

Karten: Wanderkarte Val Lumnezia – Obersaxen Mundaun – Greina 1: 25 000 Einkehrmöglichkeiten: St. Martin (Abstecher) Öffentlicher Verkehr: Friggahüs

2700 2400 2000 1800 1500 1200

26

27


Panoramawanderung Piz Mundaun

Die Aussicht vom Finsteraarhorn im Berner Oberland über Chur bis ins bündnerische Prättigau ist einfach einmalig. Hier lernen Sie das Ferienparadies Surselva quasi aus der Vogelperspektive kennen. Diese Bergtour kann

vielseitig abgeändert und mit Bergbahnen verkürzt werden. Beachten Sie die Fahrzeiten. Ab dem Bergrestaurant Wali haben Sie zudem die Möglichkeit eine Abfahrt mit dem Trottinett nach Meierhof zu unternehmen.

Route Meierhof – Wali (auf dem Walserweg) – Stein – Hitzeggerkopf – Piz Mundaun – Bündner Rigi – Surcuolm – Platenga – Misanenga – Meierhof

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T3

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 8 h Distanz: 22.3 km Höhendifferenz: +1315 m /-1315 m

Höhenprofil

Sehenswertes: Panorama, Aussichtsplattform Piz Mundaun Karten: Wanderkarte Val Lumnezia – Obersaxen Mundaun – Greina 1: 25 000 Einkehrmöglichkeiten: Meierhof, Miraniga, Wali, Piz Mundaun, Bündner Rigi, Cuolm Sura, Surcuolm

2400 2000 1800

Öffentlicher Verkehr: Meierhof, Surcuolm Bergbahnen: Wali – Stein, Cuolm Sura – Piz Mundaun

1500 1600

28

29


Von der Val Lumnezia nach Obersaxen

Diese Wanderung durch Bergwiesen und Weiden bietet Einblick in die traditionelle landwirtschaftliche Nutzung der Maiensässe und Alpen, wie sie vor der Erschliessung durch Meliorationsstrassen noch allgemein üblich war. Herrliche Ausblicke in die Terras-

senlandschaft der Val Lumnezia prägen die nicht allzu strenge Tour. Einen abschliessenden Höhepunkt bietet die Querung des Schlettertobels auf der Naturbrücke aus Rauhwackefels.

Route Lumbrein – Planezzas – Alp Nova – Alp Prada – Nallwald – Sassli (Feuerstelle) – Punt – Meierhof Variante A: Von Planezzas bis Prau Davon auf der Meliorationsstrasse (weniger steil). Variante B: Mit dem Postauto bis Nussaus; von dort zuerst etwas steil, dann auf dem Panoramaweg ins Val Mulin, über die imposante Holzbrücke und durch Wald und Weiden nach Vallesa, dem Anschlusspunkt an die Hauptroute. Variante C: Von der Passhöhe Abstecher auf den Piz Sezner, ein herrlicher Aussichtspunkt (Aufstieg 45 Min.). Variante D: Von Sässli Abstecher zum Bergrestaurant Wali (20 Min.).

Höhenprofil

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T2

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J 2200 2000 1800 1600 1400 1200

30

J A S O N D

Wanderzeit: 5.5 h Distanz: 16 km Höhendifferenz: +735 m /-958 m Sehenswertes: Alphütten, Naturbrücke bei Punt Karten: Wanderkarte Val Lumnezia – Obersaxen Mundaun – Greina 1: 25 000 Einkehrmöglichkeiten: Lumbrein, Nussaus (nur Variante B), Wali (nur Variante D), Meierhof Öffentlicher Verkehr: Lumbrein, Nussaus (nur Variante B), Meierhof

31


Grosse Panoramatour Lumnezia / Obersaxen

Die Aussicht reicht vom Berner Oberland bis ins Prättigau und vom Tessin bis ins Glarnerland. Dies ist der grosse Lohn für die lange Tour über den Grat vom Piz Mundaun bis

zum Piz Sezner und hinunter nach Lumbrein. Wer möchte, kann die Tour mit den Bergbahnen abkürzen oder abändern. Bitte beachten Sie die Fahrzeiten.

Route Morissen – S.Carli – Bündner Rigi – Piz Mundaun – Hitzeggerkopf – Stein – Piz Sezner – Alp Nova – Planezzas – Lumbrein

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T3

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 7 h Distanz: 17 km Höhendifferenz: +1306 m /-1246 m Sehenswertes: Aussichtsplattform Piz Mundaun, Panorama allgemein

Höhenprofil

Karten: Wanderkarte Val Lumnezia – Obersaxen Mundaun – Greina 1: 25 000 Einkehrmöglichkeiten: Morissen, Bündner Rigi, Piz Mundaun, Lumbrein Bei Abkürzungen mit der Bahn: Cuolm Sura, Triel, Wali

2400 2100 1800

Öffentlicher Verkehr: Morissen, Lumbrein Bei Abkürzungen mit der Bahn: Surcuolm, Vella, Meierhof Bergbahnen: Cuom Sura – Piz Mundaun, Triel – Hitzeggerkopf, Wali-Stein Bitte Fahrzeiten beachten.

1500 1200

32

33


Grosse Um-Su-Rundtour

Von Lumbrein führt der Weg hinauf zur imposanten Holzbrücke Val da Mulin. Weiter gehts vorbei an der Alp Staviala vedra hinauf zum Um Su. Der kurze Name des Gipfels

trügt, die ganze Rundtour fordert doch einige Schweisstropfen. Das herrliche Panorama und die sehr abwechslungsreiche Landschaft entschädigen aber für die sportliche Leistung.

Route Lumbrein – Val da Mulin – Staviala Vedra – Um Su – Scharls – Alp Cavel – Summaplaunca – Uaul da Fiugs – Lumbrein Variante: Wer eine kurze Alpentour machen möchte, nimmt ab Staviala Vedra die Abkürzung über Uaul da Fiugs zurück nach Lumbrein.

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T3

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

Höhenprofil

J A S O N D

Wanderzeit: 6.75 h Distanz: 16.5 km Höhendifferenz: +1156 m /-1156 m Sehenswertes: Aussichtspunkt, Holzbrücke Val da Mulin Karten: Wanderkarte Val Lumnezia – Obersaxen Mundaun – Greina 1: 25 000 Einkehrmöglichkeiten: Lumbrein

2700 2400

Öffentlicher Verkehr: Lumbrein

2100 1800 1500 1200

34

35


Senda Lumneziana

Auf dieser Tour kann die Val Lumnezia – das Tal des Lichts – in seiner ganzen Länge durchwandert werden. Die Wege sind meistens einfach, so können Sie die wunderschönen Landschaften in vollen Zügen geniessen. Highlights sind unter anderem das prämierte Dorf Vrin, die imposante Holzbrücke in der

Val da Mulin, Luven mit seinem gedeckten Dorfbrunnen, die mächtige Luvener Fichte «La Panera» und ganz am Schluss das Städtchen Ilanz mit seinen gut erhaltenen historischen Gebäuden. Ein Besuch im Museum Regiunal Surselva ist sehr empfehlenswert.

Route Vrin – Abzweigung Mons – Val Miedra – Nussaus – Val da Mulin – Stumiaus – Rumasal – Tschanabrels – Sum Crap – Crusch – Triel – Morissen – Scansins – Puoza Valla – Luven – Sogn Martin – Ilanz

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T2

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit

Höhenprofil

J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 7.75 h Distanz: 26 km Höhendifferenz: +616 m /-1370 m Sehenswertes: Vrin, Holzbrücke Val da Mulin, Morissen, Luven, La Panera, Sogn Martin, Ilanz Karten: Wanderkarte Val Lumnezia – Obersaxen Mundaun – Greina 1: 25 000

1800 1500 1200

Einkehrmöglichkeiten: Vrin, Nussaus, Triel, Morissen, Luven, Ilanz Öffentlicher Verkehr: Vrin, Nussaus, Morissen, Luven, Ilanz

900 600

36

37


Über die Greina zum Lukmanierpass in drei Tagen

Die Drei-Tages-Tour durch die Greina bis zum Lukmanierpass ist etwas für Naturgeniesser und Wanderfans. Sie durchwandern zwei Kulturen in zwei Kantonen, vom rätoromanischen in den italienischen Sprachraum und erleben die Natur ganz besonders intensiv. Gutes Schuhwerk wird empfohlen, denn das Gelände mit Bergpfaden, Flur- und Waldwegen, Bachüberquerungen und Steilhängen

ist sehr vielseitig. Einzelne Abschnitte müssen auf Hartbelag zurückgelegt werden. Prächtige Ausblicke auf die Bergwelt und Naturerlebnis erster Güte charakterisieren den Wanderweg. Etappen: 1. Vrin – Capanna Scaletta 2. Capanna Scaletta – Capanna Bovarina 3. Capanna Bovarina – Lukmanierpass

Route Vrin – Puzzatsch – Pass Diesrut – Plaun la Greina – Passo della Greina – Capanna Scaletta SAT – Pian Geirett – Daigra – Campo Blenio – Ronco di Gualdo – Capanna Bovarina UTOE – Alpe di Bovarina – Passo di Gana Negra – Foppa di Negra – Lukmanierpass

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T 3

Höhenprofil

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

J A S O N D

Marschzeit: 14 h (Tagesetappen 3.5–6 h) Distanz: total 37.5 km Höhendifferenz: +2544 m /-2079 m Sehenswertes: Greina-Hochebene, Hütten, Flora, Fauna, Geologie 3000

Karten: Wanderkarte Surselva 1:60000, Wanderkarte Greina 1:25000

2400

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten: Vrin, Capanna Scaletta SAT, Campo Blenio, Capanna Bovarina UTOE, Hospezi Santa Maria

1800 1200

38

Öffentlicher Verkehr: Postauto Ilanz – Vrin, Bus alpin Vrin – Puzzatsch Bus alpin Pian Geirett – Campo Blenio, Autolinee Bleniesi ab Campo Blenio Postauto ab Hospezi Santa Maria nach Disentis oder nach Olivone

39


Orte der Magie – Wanderungen zu kraftvollen Plätzen in der Val Lumnezia In der Val Lumnezia finden Sie viele naturgewaltige, kraftvolle Plätze, an denen Sie innehalten und zur Ruhe kommen können. Die Forschungsstelle Kraftorte Schweiz hat in Zusammenarbeit mit Lumnezia Turissem 66 dieser speziellen Orte der Region ausgetestet und in 12 Wanderrouten dokumentiert. Drei

dieser Wanderungen stellen wir Ihnen hier vor. Informationen zu weiteren Routen finden Sie im Buch «Orte der Magie», welches im Infobüro Vella erhältlich ist.

Route Route 1: Dorfplatz Vella – Pleif – Dorfplatz Vella Route 2: Uors – Surcasti – Schumials – Surcasti – Uors Route 3: Lumbrein – Val da Mulin – Uaul da Fiugs – Nussaus – Sontg Andriu – Fraglix – Sietschen – Lumbrein

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: Route 1: T1 Kondition Route 2: T2 Kondition Route 3: T1 Kondition

Panorama Panorama Panorama

Ideale Jahreszeit Route 1

Route 2, Route 3

J F M A M J

J A S O N D

Erlebnis Erlebnis Erlebnis J F M A M J

J A S O N D

Route 1 Wanderzeit: 1 h Distanz: 1.5 km Höhendifferenz: +20 m /-20 m Route 2 Wanderzeit: 1.5 h Distanz: 2.8 km Höhendifferenz: +150 m /-150 m Route 3 Wanderzeit: 2.5–3 h Distanz: 8.2 km Höhendifferenz: +320 m /-320 m Sehenswertes: Nossadunna-Brunnen, Casti de Mont, Kapelle Sogn Roc, Heiligennische, Galgenhügel/Fuortga, Cresta da Tgauns, die Flüsse Glogn und Valserrhein, Baselgia Sogn Luregn, Panoramamenhir von Surcasti, Crap dalla Gneida /Erlenstein, Dorfbauten, Baselgia Sogn Martin und Caplutta, Nossadunna digl agid/Maria Hilf, mächtige Bergkristallgruppe, Holzbrücke, Péz Regina, Grabstele von Sietschen Karten: Wanderkarte Val Lumnezia – Obersaxen Mundaun – Greina 1:25 000 Einkehrmöglichkeiten: Vella, Uors, Surcasti, Lumbrein, Nussaus Öffentlicher Verkehr: Vella, Uors, Lumbrein, Nussaus

41


Auf dem Säumerweg ins Safiental

Früher schleppten die Safier Waren nach Ilanz auf den Markt. Heute dürfen Sie mit leichtem Tagesgepäck über das einsame Güner Lückli wandern. Diese Tour verspricht viel Ruhe und

ursprüngliche Natur zwischen der romanischen Val Lumnezia und dem walserischen Safiental. Die Wanderung ist auch in umgekehrter Richtung sehr schön.

Route Duvin – Val da Plattas – Alp Gretg – Güner Lückli – Zalöner Hütta – Inder Zalön – Safien Platz Variante: Duvin – Val da Plattas – Alp Gretg – Güner Lückli – Güner Hütta – Rinmatta

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T3

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 6 h Distanz: 15 km Höhendifferenz: +1284 m /-1140 m

Höhenprofil

Sehenswertes: Aussicht, Zalöner Hütta, Spensa in Safien Platz (Selbstbedienungsladen mit lokalen Produkten) Karten: Wanderkarte Surselva 1:60 000 oder Wanderkarte Safiental 257 T 1:50 000 Einkehrmöglichkeiten: Safien Platz

2700 2400

Öffentlicher Verkehr: Duvin (Reservation erforderlich, Tel. 0041 79 782 88 06, mind. 1 Std. vor Abfahrt), Safien Platz, Rinmatta

2100 1800 1500 1200 900

42

43


Sagenweg Safiental

Landschaftlich reizvoll und voller kultureller Schätze präsentiert sich das Safiental. Vor langer Zeit muss sich da und dort aber auch Seltsames ereignet haben. Denn wie viele andere Bergtäler verfügt auch das Safiental über einen reichen und vielfältigen Schatz an Sagen und Erzählungen. Sagen sind nicht einfach Märchen. Sie haben meistens eine direkte Beziehung zur Landschaft und dadurch eine besondere Aussagekraft. Zehn illustrierte Tafeln weisen am «Ort des Geschehens» auf die Sagen hin. Der Sagenweg Safiental verläuft entlang dem Walser-

weg Safiental Nr. 735 bzw. Walserweg Graubünden Nr. 35. Für den Sagenweg gibt es zwei unterschiedliche, aber wichtige Begleiter. Zum Hören: Lassen Sie sich die Sagen unterwegs über das Naturpark Beverin App jeweils vor Ort im Walserdialekt erzählen. Download App unter www.naturpark-beverin.ch/app Zum Lesen: Sie benutzen das «Sagenbüechli» als Begleiter auf dem Sagenweg und lesen die Sagen im Walserdialekt oder in Schriftsprache. Bezugsorte siehe www.safiental.ch

Route Enthälb – Turrahus – Thalkirch – Bächer Hütten – Camaner Hütten – Camanaboda – Hof – Safien Platz (auch umgekehrt begehbar)

Höhenprofil

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T2

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J 2000 1800 1600 1400 1200

44

J A S O N D

Wanderzeit: 3.75 h Distanz: 12 km Höhendifferenz: +309 m /-720 m Sehenswertes: Sagenweg Stationen, Kirche Safien Platz, Kirche Thalkirch, Spensa Safien Platz (Selbstbedienungsladen mit lokalen Produkten), Safier Heimatmuseum, Ausstellungsstall Safier Ställe Einkehrmöglichkeiten: Safien Platz, Camanaboda*, Thalkirch*, Turrahus (*zeitweise Selbstbedienungsbeizli) Öffentlicher Verkehr: Safien Platz, Thalkirch, Turrahus

45


Alp Nadéls mit Weitblick

Der Bus alpin bringt Sie bequem vom Bahnhof Rabius nach Punt Rosas. Dort steigen Sie auf die Alp Nadéls mit einer Moorlandschaft von nationaler Bedeutung. Über Minieras gelangen Sie zum Aussichtspunkt Tgiern Grond. Den Stavel la Platta umgehen Sie auf der Nord- und Ostseite, wandern am oberen Rand des Staatswaldes Zavragia bis zum Zavragiabach. Auf

aussichtsreicher Lage geht es gemächlich hinunter zum Maiensäss Criedi und zur Postauto-Haltestelle bei St.Martin. Eine kürzere Variante führt von Tgiern Grond zurück zu den Minieras. Zuerst geht es zum Maiensäss Giersch, dann über Barcuns zur Waldstrasse. Dort führt der Wanderweg zuerst dem Rhein entlang und weiter ins Dorf Trun.

Route Punt Rosas – Crest Liandras – Sontga Brida – Alp Nadéls – Minieras – Tgiern Grond – Muletg Liung – Inner Zavragia – Criedi – Bärenboden – St. Martin Variante: Punt Rosas – Minieras – Tgiern Grond – Minieras – Giersch – Trun, 6 .75 Stunden (14.3 km, Höhendifferenz 720 m)

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T3 Kondition

Höhenprofil

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 5.5 h Distanz: 15.3 km Höhendifferenz: +909 m /-798 m Sehenswertes: Feuchtgebiet Val Petschna, Hochebene /Moorlandschaft, alte Bergwerkstollen, Aussichtspunkt, Panoramaweg, Wildbach Zavragia, Wälder, Maiensässe, Walser Siedlungen 2100 1800 1500

Karten: Wanderkarte Surselva 1: 60 000, LK 1: 25 000 Blatt 1213 Trun Einkehrmöglichkeiten: Rabius, St. Martin (Obersaxen Mundaun), Trun Öffentlicher Verkehr: Rabius, Friggahüs (Obersaxen Mundaun), Trun. Bus alpin (Greina Bus): Rabius (– Sumvitg – Cumpadials) – Surrein – Runcahez

1200

46

47


Witzweg

Kein Witz, in Surcuolm gibt es wirklich einen sehr schönen Naturweg, der mit Witztafeln bestückt ist. Er beginnt an der Spitzkehre im Dorf, führt weiter nach Osten über den Weg Cavegn. Am Ende dieser Strasse geht es aufwärts bis zum Weg Pastira, welcher am oberen Ende des Dorfes Surcuolm liegt. Zurück geht es an der Dorfkirche und den malerischen Bauernhäusern vorbei. Selbstverständlich ist ein Spaziergang in die Gegenrichtung auch möglich.

Der Witzweg ist eine leichte, gemütliche Wanderung entlang des Waldrands. Sie benötigen etwa eine Stunde dafür. Die Witztafeln laden Eltern und Kinder zum Verweilen und Schmunzeln ein. Dieser Weg ist Kinderwagentauglich und Rollstuhlgängig.

Route Spitzkehre im Dorf – Via Cavegn – Waldrand – Marschaga – Via Pastira

Zahlen und Fakten Höhenprofil

Schwierigkeit: T1

Kondition

Panorama

Erlebnis

Ideale Jahreszeit J F M A M J

J A S O N D

Wanderzeit: 1 h Distanz: 3.2 km Höhendifferenz: +85 m /-85 m 1500

Sehenswertes: Witztafeln Einkehrmöglichkeiten: Surcuolm

1400

Öffentlicher Verkehr: Surcuolm

1300

48

49


Senda d’art – Kunst am Rhein

Kunstschaffende aus der ganzen Region aber auch aus anderen Teilen der Schweiz und sogar aus dem Ausland sind mit Werken (Skulpturen, Plastiken und Figuren aus Holz, Eisen, Bronze, Aluminium und Stein) auf der Senda d’art am Vorderrhein bei Trun vertreten. Entlang des 1.5 Kilometer langen Kunstpfades befinden sich inzwischen über 50 Ob­jekte. Die Mannigfaltigkeit ist gross und reicht von

konkreten Figuren bis zu abstrakten Plas­ti­ ken. Auch die Art und Weise im Umgang mit dem Material und dem Ausstellungsort unterscheidet sich stark. Zufahrt: Bei der Garage Mazzetta die Bahnlinie der Rhätischen Bahn überqueren, dann der Signalisation in Richtung Campingplatz folgen. Parkplätze sind beim Camping-Areal verfügbar.

Route Trun – L’Ogna – Pendas – Trun

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: T1  Kondition            Panorama           Erlebnis           Ideale Jahreszeit                         

Geo-Caching: Geo heisst Erde und Cache ist auf Deutsch ein geheimes Lager oder ein Versteck. In und um Brigels sowie in Obersaxen gibt es Geo-Caching-Trails von unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit.

City-Cache «Ansichten»

Diese moderne Art der Schatzsuche mit GPS führt Sie an unterschiedliche Orte, an denen Sie die Lösungszahlen finden müssen. So erhalten Sie die Abschluss Koordinaten und finden den Schatz.

«Woodland»-Trail

Die GPS-Geräte können in den Infobüros Brigels /Meierhof gemietet werden oder Sie laden die Geo-Caching-App herunter. Die modernen Schatzkarten können ebenfalls im Infobüro bezogen werden. Die Koordinaten sind auch auf www.geocaching.com verfügbar.

Cache Trail Einblicke Meierhof

Wanderzeit 1.5 h Distanz /Höhendifferenz 2 km/30 m

Wanderzeit 3h Distanz /Höhendifferenz 4 km/200 m

Wanderzeit 1.5 h Distanz /Höhendifferenz 2 km/30 m

J F M A M J J A S O N D

Wanderzeit: 1 h  Distanz: 1.5 km  Höhendifferenz: 10 m Sehenswertes: Skulpturen Einkehrmöglichkeiten: Ustria Ogna, Camping-Areal Öffentlicher Verkehr: Trun

50

Geo-Caching

Infobüro Brigels: Casa Sentupada, Via Principala 34, 7165 Breil/Brigels Infobüro Obersaxen: Untertor 1, 7134 Obersaxen Für Gruppen: Ab 12 Personen in Brigels, Obersaxen, Ilanz Dauer: ca. 4 Stunden Anmeldung in den Infobüros oder www.swissriveradventures.ch 51


Leichte Wanderungen

Die Surselva hat ein geradezu ideales Gelände für einfache Wanderungen mit dem Kinderwagen. Das schier unerschöpfliche Netz von Alp- und Waldsträsschen, oft auch ohne oder mit sehr wenig Verkehr, bietet sich regelrecht an.

Rundwanderung Ilanz Ilanz – Industrie – Polenweg – Holzbrücke – Rueun Staziun – Rueun Dorf – Mulin –  Schnaus – bei Kirche links hinauf zum Wanderweg – Ilanz Distanz: 9.5 km Dauer: 3h Besonderes: Eine gut ausgebaute, meist flache Naturstrasse führt Sie bis zum Bahnhof Rueun. Dort steht die älteste Holzbrücke des Kantons Graubünden. Entweder setzen Sie nun die Wanderung über Rueun und Schnaus bis nach Ilanz fort oder Sie steigen in den Zug und gelangen so bequem zum Ausgangspunkt zurück. Picknick/Grillstelle zwischen Ilanz und Rueun.

Route:

Rundwanderung Obersaxen Mundaun, Meierhof Route: Meierhof – Punt – Miraniga – Misanenga – Chummenbühl – Meierhof Distanz: 5.8 km Dauer: 2h Besonderes: Diese Runde verläuft auf Schotter- und Teerstrassen. Unterwegs befindet sich sowohl ein schöner Wald-Spielplatz mit Feuerstelle auf «Lorisch Boden» als auch diverse Einkehrmöglichkeiten.

52

Rundwanderung Obersaxen-Giraniga Giraniga (Parkplatz Walserweg) – Huot – Ober Huot – Zarzana – Tobel – Janggahaus – Tusa – Mira – St. Joseph – Giraniga Distanz: 6.5 km Dauer: 2h Besonderes: Diese Runde verläuft auf Schotter- und Teerstrassen. Starten Sie die Wanderung nicht über Pilavarda, sondern auf der Schotterstrasse in die entgegengesetzte Richtung. Zu Beginn auf dem Walserweg, dann auf der Schotterstrasse weiter nach Huot. Von hier führt die Route aussichtsreich an unzähligen Obersaxer Weilern vorbei. Route:

Rundwanderung Brigels Bergfahrt mit der Sesselbahn Brigels – Crest Falla, zu Fuss zum Bergrestaurant Burleun hinauf (ca. 13 Minuten), zurück nach Brigels Dorf auf dem Alpweg. Bitte beachten Sie die Betriebszeiten der Bergbahnen Brigels in der Panoramakarte. Distanz: 4 km Dauer: 1.5 h Besonderes: Der ganze Weg ist asphaltiert. Route:

Brigelser Seerunde Route: Distanz: Dauer: Besonderes:

Brigels Dorf – Talstation Bergbahnen – Seerundgang – Brigels Dorf 2.5 km 40 Min. Diese kleine Feierabendrunde führt Sie durch das schöne Dorf Brigels und schlussendlich um den kleinen Stausee. Oft spazieren Sie auf Schotterstrassen.

53


Burgruine Munt Sogn Gieri

Wasserfall

Posthaltestelle Mt. S. Gieri (Waltensburg /Vuorz) – Burgruine Munt Sogn Gieri – Posthaltestelle ­Mt. S. Gieri (Waltensburg/ Vuorz) Distanz: 3 km Dauer: 1h Besonderes: Burgruine Munt Sogn Gieri dt. Jörgenberg mit schön gelegener Feuerstelle am Waldrand und weitere zwei bei der Burgruine. Oft spazieren Sie auf Schotter­ strassen.

Route: Distanz: Dauer: Besonderes:

Route:

Tenna Mitte – Innerberg – Wasserfall – Innerberg – Tenna Mitte 2.5 km 1h Dieser Spaziergang führt vorbei an braun gebrannten Häusern und Ställen zum Wasserfall beim Tällibach. Schön gelegene Feuerstelle am Waldrand. Asphaltund Schotterstrasse.

Kinderwagen-Rundwanderung Vella – Morissen (auch rollstuhltauglich) Cuolms d’Andiast Andiast – 43 Jakobsweg Richtung Pigniu bis Höhenmarkierung 1196 – Pattadiras – Tschess/1432 – Cuolms d`Andiast – 1325 – Chiglina – Andiast Distanz: 5.5 km Dauer: 2h Besonderes: Weites Aussichtspanorama hoch über das Bergdorf Andiast. Sie spazieren auf Asphaltstrasse. Route:

Route: Distanz: Dauer: Besonderes:

Vella – Morissen – Padrus – Vella 3.4 km 1h Von Vella aus führt der Weg auf einer geteerten Meliorationsstrasse Richtung ­Morissen. Am Weg stehen mehrere Sitzbänke mit herrlicher Aussicht. Von Morissen aus gehen Sie Weg ein kurzes Stück die Hauptstrasse hinunter Richtung Padrus. Unterhalb Padrus mündet der Weg in eine Naturstrasse, welche wieder zurück nach Vella führt. Einkehrmöglichkeit in Morissen und Vella.

Spaziergänge mit Kinderwagen in Tenna Solarweg Route: Distanz: Dauer: Besonderes:

54

Tenna Mitte – Ausserberg – Tenna Mitte 2 km 40 Min. Dieser Rundweg führt vorbei an der Kirche mit wertvollen Fresken und am ersten Solarskilift weltweit. Asphaltstrasse.

55


Weitwanderungen

Kronenwanderung

3-Pässe-Wanderung Graubünden/Glarus

Die Krone der Surselva ist eine eindrucksvolle und teilweise herausfordernde Rundwanderung von Hütte zu Hütte in Graubünden. Sie verbindet die sieben Berghütten in der Surselva – dem Vorderrheintal zwischen Flims und der Rheinquelle am Oberalppass inklusive der Talschaften Vals, Lumnezia und Medel.

Erwandern Sie innerhalb von 70 Kilometer an drei Tagen drei verschiedene Pässe.

Eingerahmt von verschiedenen 3000ern Graubündens, führt die Kronenwanderung durch ­romantische Bergdörfer, einsame Hochtäler, vorbei an Gletschern zu einmaligen geologischen Formationen und spektakulären Aussichtspunkten. Die Route ist meistens technisch nicht schwierig, erfordert aber wegen der teils langen Etappen und erheblichen Höhendifferenzen doch gute Kondition und Erfahrung im Gebirge.

Als herausfordernde Mehrtagestour und Weitwanderung kann die Kistenpass-Wanderung ab Andiast über den Panixerpass nach Elm und schliesslich über den Richetlichpass wieder zurück nach Linthal weitergeführt werden. Sie wandern auf einem geologisch spannenden Wanderweg, der nicht nur Einblicke in die Alpenfaltung bietet, sondern auch spektakuläre Tiefblicke auf den Limmernsee und Ausblicke auf Selbstsanft, Bifertenstock und Tödi.

Die Rundtour startet in Disentis und wird im Uhrzeigersinn begangen. Sie lässt sich in lohnende Teiletappen aufteilen und kann gut an verschiedenen Ausgangspunkten begonnen werden.

Senda Sursilvana

Alpenpässe-Weg

Der rund 100 km lange Höhenweg «Senda Sursilvana» führt über 5 Etappen von Andermatt über den Oberalppass nach Chur. Sie wandern hoch über dem Vorderrhein auf den aussichtsreichen und sonnigen Höhen durch die Surselva.

In einem Monat quer durch die Schweizer Berge. In 34 Etappen und 600 Kilometer Wanderweg sind die schönsten Alpenpässe der Schweiz zusammengeführt.

Die Mehrtages-Wanderung weckt auch kulturhistorische Neugierde, sei es durch die Malereien in der reformierten Kirche Waltensburg oder angesichts der rätselhaften Menhire bei Falera. Krönender Abschluss bildet ein Rundgang durch die Altstadt von Chur, der ältesten Stadt der Schweiz mit der Churer Kathedrale.

56

Von Chur aus geht es durch die Vorderrheinschlucht in die Val Lumnezia – das Tal des Lichts. Weiter geht es über die Greina Hochebene ins Tessin. Über Ritomsee, Val Bedretto und über den Nufenenpass geht die Wanderung weiter ins Wallis.

57


Top Angebote

bote auf itere Ange

we

nfo

elva.i www.surs

Die Val Lumnezia – das Tal des Lichts Kultur hautnah erleben Erleben Sie die einmalige Sakrallandschaft der Val Lumnezia mit ihren über 30 Kirchen und Kapellen. Auf einer Wanderung werden Sie von einem einheimischen Kulturführer zu den Schätzen des Tal des Lichts geführt und erfahren viel über das Tal, die Geschichte und die Sakralbauten. • zwei Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer inkl. Halbpension 0 • eine geführte Halbtageswanderung CHF 219.0 ab

pro Person

Walserweg Safiental Der Walserweg Safiental ist 31.5 Kilometer lang und besteht aus drei Tagesetappen. Die Etappen sind so angelegt, dass genügend Zeit zum Geniessen und Verweilen bleibt. Auf alten Kirch-, Tal-, und Höhenwegen lernen Sie die Schönheit und Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaft im Safiental kennen. Sie wandern dem Bach entlang, streifen durch Weiler, Dörfer, Wald und Alpwiesen. Dabei nehmen Sie die Safier Siedlungslandschaft wahr mit seinen Wohnhäusern, Ställen, Heuscheunen und Alphütten. Die typischen Walser Streusiedlungen gehören zu den charakteristischen Merkmalen der Region und prägen ihr Bild. Die Hauptrichtung führt von Norden nach Süden, also Tal einwärts. Ausgangspunkt ist Valendas oder Versam. Das Wandern in Gegenrichtung ist ebenso reizvoll. Der Weg ist deshalb beidseitig markiert. Die Wandersaison dauert von Mitte Juni bis Mitte Oktober. Die Etappen zwei und drei lassen sich je nach Schneelage bereits im Mai oder bis in den November erwandern.

Jakobsweg Graubünden Der Jakobsweg Graubünden, auf Romanisch Via Son Giachen/Via Sogn Giacun, ist 265 Kilometer lang und geht über 20 Etappen. Er führt vom Südtirol herkommende Pilger über das Val Müstair durch den Kanton Graubünden und weiter durch den Kanton Uri (Weg Innerschweiz) auf den Seelisberg/Oberdorf ob dem Vierwaldstättersee. Weitere Informationen zu den Weitwanderungen finden Sie auf www.surselva.info/sommer/ wandern/weitwandern

58

Greina-Erlebnis Die Hochebene der Greina ist eine einzigartige, alpine Tundrenlandschaft auf einer Höhe von 2200 m. Sie gehört zum Bundesinventar der Landschaften und ist nur zu Fuss erreichbar. Geniessen Sie die faszinierende Greina-Ebene mit unserem Angebot. •

zwei Übernachtungen

Buchbar: Sonntag bis Donnerstag von Juli bis August 2017

ab

0 CHFPe1rs5on9.0 pro

Rheinschlucht Erlebnis Was für ein Ausblick. Dramatisch fallen die weissen Steilwände in die Tiefe, wo sich der Rhein ungestüm seinen Weg sucht. Die Rheinschlucht (romanisch Ruinaulta) zwischen Ilanz und Reichenau ist der «Grand Canyon der Schweiz». Geheimnisvolle Seen, zerklüftete Tobel, Inseln, eine einzigartige Flora und Fauna machen das Ausflugsgebiet zu einer der spektakulärsten Landschaften der Schweizer Alpen. Entdecken Sie die Rheinschlucht mit unserem Angebot. • • •

ein Spezialticket der Rhätischen Bahn, freie Fahrt während drei Tagen zwischen Ilanz und Reichenau zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück ein Surselva Rucksack gefüllt mit feinen Bündner Köstlichkeiten

ab

0 CHFPe2rs2on9.0 pro

59


Impressum

Anreiseinformationen Die Surselva ist mit dem öffentlichen Verkehr schnell und einfach erreichbar. Intercity-Züge via Basel-Zürich, Lindau/Deutschland oder Feldkirch/Österreich bringen Sie stressfrei bis nach Chur. Ab der Bündner Kantonshauptstadt geht es mit der Rhätischen Bahn in lediglich 36 Minuten durch die spektakuläre Rheinschlucht nach Ilanz oder Tavanasa, von wo aus in einer kurzen Postautofahrt die Ziele Brigels, Obersaxen und die Val Lumnezia erreicht werden können. Reisende mit dem Ziel Safiental fahren mit der Rhätischen Bahn bis zur Station VersamSafien und von dort mit dem Postauto weiter. Mit dem Personenwagen wählen Sie entweder die Autobahn A3 via Basel und Zürich entlang des Walensees oder die Autobahn A13 ab der Bodenseeregion bis zur Ausfahrt Reichenau/Disentis (via Lindau/Deutschland mit Korridorvignette auf der österreichischen Autobahn bis Ausfahrt Hohenems/Diepoldsau, danach ab Diepoldsau auf die Schweizer Autobahn A13 wechseln; ab Feldkirch/Österreich via Schaan/Fürstentum Liechtenstein nach Buchs fahren und hier auf die Schweizer Autobahn A13 auffahren). Ab Reichenau fahren Sie auf der Hauptstrasse via Flims und Laax an Ihr Ferienziel in der Surselva. Reisende mit dem Ziel Safiental wählen die Autobahnausfahrt Bonaduz und fahren auf der Hauptstrasse via Versam ins Safiental.

Hamburg 8 –9 Std. Dortmund 7 – 8 Std. Frankfurt 5 – 6 Std. Karlsruhe 4 – 5 Std. Hamburg Std. Stuttgart 3 –84–9 Std. Dortmund 8 Std. München 3 –74–Std. Frankfurt 5 – 6 2Std. Friedrichshafen Std. Karlsruhe Zürich 2 Std. 4 – 5 Std. – 4 Std. St.Stuttgart Gallen 2 3Std. München Basel 3 Std. 3 – 4 Std. ÖSTERREICH Friedrichshafen 2 Std. Bern 3.5 Std.

DEUTSCHLAND





Basel 260 km

DEUTSCHLAND

A1

Genf

Genf

A1

A3 A4 Zürich, 170 km

A3 Luzern 140 km

A3

A2

A4

a elv

rs

Su

Luzern 140 km

Bildrechte Editorial: bei Swissski Layout und Druck communicaziun.ch, 7130 Ilanz Agentur für Marketing, Grafik, Web und Druck

Bern 260 A1km Bern 260 km



FRANKREICH

A1

Zürich, 170 km



Fotos nordlichtphoto.com Mäsi Volken Weitere Fotografen

FRANKREICH



Herausgeberin/Redaktion Surselva Tourismus AG Bahnhofstrasse 25 7130 Ilanz

Basel 260 km A3



Impressum

Sargans Chur Sargans Reichenau

3 A1 va l e rs

A2 A2

Su

Chur St. Moritz Reichenau

3 A1

St. Moritz A2 Chiasso

Chiasso

60

ÖSTERREICH

ITALIEN

ITALIEN

61


Info/Buchung Surselva Tourismus Tel. 0041 81 920 11 00 Fax 0041 81 920 11 01 info@surselva.info www.surselva.info

Wanderbroschüre Surselva 2017  
Wanderbroschüre Surselva 2017