Page 1

2 ‘17

nåtura Ganzheitlich leben und heilen.

psychosomatik

Verborgene Heilkraft – das Unterbewusstsein Klangschalenbehandlungen im Naturheilzentrum Hüttmann S. 10 Zähne-Kiefer-Nacken-Verspannungen als Schmerzensursache S. 12 Hypnose: Die unterschätzte Therapiechance S. 8

KOSTENLOS


» Wer den Winter meidet, hat die Blumen nicht verdient. « Thomas Möginger 2


liebe leserinnen und leser, Die zweite Ausgabe unseres hauseigenen Magazins nåtura befasst sich vor allem mit einem Schwerpunkt: Der Psychosomatik. Ein Stichwort, unter dem sich vermutlich viele von Ihnen vage etwas vorstellen können, aber bestimmt überrascht sein werden, wie umfassend das Thema ist …

Inhaber und Gründer Ralf Hüttmann

Hätten Sie gewusst, das beispielsweise Erlebnisse aus der Kindheit noch heute die Ursache für viele körperlich geäußerte Symptome sein können? Diese sogenannten seelischen Konflikte bringen uns vielleicht um den Schlaf, lösen diffuses Unwohlsein aus oder führen zu Gereiztheit. Nicht immer steckt ein tiefliegendes Problem dahinter aber oftmals lassen sich erst hierdurch bestimmte Symptome erklären oder auch ein Problem richtig lösen. (Seite 14).

Der zweite Artikel zum Thema geistige Gesundheit befasst sich mit der Hypnosetherapie (Seite 8). Auch hier bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, diese Form des Coachings oder der Therapie anzuwenden. Die Möglichkeiten reichen dabei von der Raucherentwöhnung über den Abbau von Stress, bis hin zur Leistungssteigerung beim Sport. Auch Asthma oder Allergien können in Kombination mit anderen Therapien durch die Hypnose behandelt werden. Neben unseren Kurznachrichten mit nützlichen Tipps und Informationen rund um Gesundheit, Verbraucher und Haushalt (Ab Seite 4), finden Sie auch in dieser Ausgabe ein Mandala um den Winter in Ruhe ein wenig entschleunigen zu können (Seite 7). Neue Therapien aus den Bereichen Zahnheilkunde und Shiatsu-Massage finden Sie weiter hinten in dieser Ausgabe (Seite 12 und 13), über die kommenden Klangschalenabende im Naturheilzentrum Hüttmann in Ahlen können Sie sich auf Seite 10 informieren. Auch für die zweite Ausgabe gilt: wenden Sie sich gerne mit Anregungen, Kritik, Tipps und Lob an uns. Auch Hinweise auf neue Auslegestellen für unser Magazin erfahren wir gerne von Ihnen.

Wenn der winter vor der Tür steht … Die Tage werden kürzer, die Sonne geht früher unter. Hier finden Sie einige Anregungen der Therapeuten aus dem Naturheilzentrum Hüttmann, um den Winter zu genießen. In der kalten Jahreszeit …

…liebe ich es, eingekuschelt in einer Decke, das Leuchten von Kerzen wahrzunehmen, meine Sinne nach Innen zu richten und ganz im Hier und Jetzt zu sein. Sandrina Hartings

… esse ich regelmäßig Haferflocken, z.B als Porridge, weil sie dem Körper Energie bringen und viele wertvolle Inhaltsstoffe beinhalten. Lena Tophinke

… hilft mir eine Tasse frischen Ingwertees der Kälte zu entkommen. Susanne Heiden

… genieße ich es den Abend mit einem guten Buch vor dem knisternden Kamin zu verbringen. Ralf Hüttmann

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim lesen, einen angenehmen Winter und eine gute Zeit. Ihr Team vom Naturheilzentrum Hüttmann Übrigens: Die nächste Ausgabe der nåtura wird im März 2018 erscheinen und sich mit dem vielfältigen Thema des menschlichen Darms befassen.

3


PANORAMA Trinkwasser

Unnötig hohe Belastung durch Blutdrucksenker Seit mehreren Jahren bereits beklagen Trinkwasserbetriebe die zu hohen Rückstände von Arzneimitteln im Leitungswasser. Trotz der enorm hohen Standards des deutschen Trinkwassers, lassen sich Rückstände von der Pille oder etwa Blutdrucksenkern nicht ganz herausfiltern. Viele Patienten erhalten ein Präparat, dass sich nur schwer ökologisch abbauen lässt – trotz bestehender Alternativen. Gelangt dies über Ausscheidungen des Patienten in den Wasserkreislauf, lässt sich die Dosis des Medikamentes noch in der Kläranlage fast vollständig nachweisen. Diese Präparate gefährden die stets hohe Qualität des Trinkwassers in deutschen Haushalten. Dabei gibt es durchaus ökologisch verträglichere Alternativen die das Trinkwasser weniger belasten würden – sie werden nur zu wenig von Ärzten verschrieben.

älter werden

Alterungsprozess im Gehirn stoppen – mit gezieltem Training und Bewegung frisch im Kopf bleiben ALLERGIEN

Dem Heuschnupfen folgt der Hausstaub – Abhilfe möglich Für Hausstaub-Allergiker beginnt erst jetzt die Hochsaison. Mit Beginn der kalten Tage und warmen Stuben sterben die Hausstaubmilben. Ihre Hinterlassenschaften bringen so manchen Allergiker um den Schlaf. Der Grund dafür liegt im Lebenszyklus der Hausstaubmilben. Im Sommer vermehren Sie sich besonders gut. Hausstauballergiker vom Typ eins sind zwar das ganze Jahr der Gefahr einer Reaktion ausgesetzt, am heftigsten wird es jedoch in der Regel im Herbst und Winter. Dann nämlich stirbt ein Großteil der Milben, bedingt durch die absinkende Luftfeuchtigkeit. Zusammen mit der hierbei freigesetzten Menge an Kot und anderen Substanzen bildet sich der bekannte Hausstaub. Besonders in Matratzen fühlen sich die Milben wohl und bringen damit Betroffene um den Schlaf. Eine rechtzeitig eingesetzte Eigenbluttherapie oder auch Maßnahmen der bioregulativen Medizin können hier Abhilfe schaffen.Informieren Sie sich hierzu gerne im Naturheilzentrum Hüttmann, zu finden in Ahlen, Warendorf, Oelde und Drensteinfurt.

4

Es ist der uralte Traum der Menschheit: Ewige Jugend. Ganz so weit ist die Forschung zwar noch nicht, aber die Alterung des Gehirns lässt sich verlang­ samen – und das sogar ganz gezielt:

›› Die Jacobs-Universität Bremen fand heraus, dass sich das Gehirn auch im Alter noch entwickelt. Sofern sich die Anforderungen ändern. ›› Egal, ob die Bedienung eines neuen Fernsehers oder ein neuer Weg zum Supermarkt: lernt der Mensch etwas neues, bilden sich neue Netzwerke und wichtige Veränderungen werden gespeichert. ›› D ie oberste Formel lautet daher: Aktiv bleiben! So lässt sich bei ausreichend Bewegung und Fitness auch im hohen Alter noch Klavierspielen erlernen.

25

Gramm Industriezucker ländischen Forschern bestätigt werden. Beinahe am Tag – nicht mehr. Das hyperaktiv wandeln die Krebszellen Zucker in Lakentspricht etwa tat um. Und damit in wesentlich höheren sechs Teelöffeln. als es gesunde Zellen taten. Zum Zahlen, Mengen, So lautet die akVergleich: Im Schnitt sind in einer Dose Libitte. tuelle Empfehlung monade zehn Teelöffel enthalten. Ausgeder WHO. Diese wurde damit erneut hernommen ist übrigens der natürliche Zuabgesetzt. Denn: Industriezucker fördert aktiv das ckergehalt von Milch oder Früchten sowie Gemüse, Wachstum von Tumoren bei Krebszellen. Erstmals er gilt weiterhin als unschädlich. Zu beachten ist konnte dieser Zusammenhang nun von niederauch der »versteckte« Zucker in Speisen.


Aktuelle Tipps und Nachrichten aus dem Bereich der Gesundheit

haushalt

Kokosöl als unterschätzter Helfer gegen Alzheimer Den häufigsten Einsatz findet Kokosöl bei uns in der Küche, doch hat es auch Abseits davon viele Vorzüge. In einigen Fällen von Alzheimererkrankungen hat es dazu beigetragen, die Konzentrationsfähigkeit und Sehfähigkeit der betroffenen Personen zu verbessern. Abschließende Studien liegen hierzu jedoch noch nicht vor. Die häufig zu lesende Information Kokosöl sei aufgrund der hauptsächlich enthaltenen gesättigten Fettsäuren als Nahrungsmittel zu vermeiden ist schlichtweg falsch. Die enthaltenenen Öle gehören zur Gruppe der mittelkettig gesättigten Fettsäuren (MCT) welche in Ihrer Verstoffwechslung in keinster Weise mit den im Alltagsjargon als gesättigten Fettsäure (langkettig) zu vergleichen sind. Beim Kauf sollte übrigens in jedem Fall darauf geachtet werden, dass das Öl aus fairer Produktion stammt – trotz des nachwachsenden Rohstoffes. konsum

ernährung

Titandioxid: riskanter Weißmacher der Industrie

Besser zu Urkorn greifen Die gängisten Weizensorten wurden in den letzten 50 Jahren durch die Kreuzung mit anderen Arten enorm verändert. Das macht aus Sicht der Industrie auch Sinn: Ernteausfälle werden eingedämmt, der Produktionsprozess ist ökonomischer geworden. Die Stoffe, die der neue Weizen im Körper freisetzen kann, können allerdings im Extremfall Akne oder Entzündungen begünstigen, den Muskelaufbau erschweren oder das Immunsystem schwächen. Bis vor kurzem war fast ausschließlich der Nachweis einer Glutenunverträglichkeit möglich. Das führte jedoch nicht in allen Fällen zu einem verwertbaren Ergebnis. Neueste Laboruntersuchungen lassen nun den Nachweis so genannter ATI‘s (alpha-Amylase-Trypsin-Inhibitoren) zu. Diese dienen dem Weizen zur Insektenabwehr, scheinen aber auch Auslöser einer Vielzahl an Symptomen zu sein. Es empfiehlt sich daher daher, zu weniger modifizierten Mehlen wie etwa Hirse, Quinoa, Dinkel oder Hafer zu greifen. Und wie so oft gilt: Je kürzer die Zutatenliste in Fertig­ produkten, desto besser.

Die Zahncreme leuchtet brillantweiß und das strahlende Gel regt den Appetit an. Wir sind reinweisse Konsumprodukte gewohnt. Hier ist jedoch manchmal Vorsicht geboten: Ermöglicht wird die strahlende, reine Farbe nämlich durch Titandioxid, ein nicht unumstrittenes Nanopartikel. Durch sein hohes Aufhellungsvermögen wird es besonders gerne von der Industrie eingesetzt. Die Gefahr dabei liegt jedoch in seiner Erscheinungsform als Nanopartikel begründet. Das sind winzig kleine Partikelchen, die komplett andere Eigenschaften besitzen als der selbe Stoff in größerer Form. Sie haben dadurch eine intensivere Wirkung auf den Menschen und können sich im Körper ansammmeln. Das führte in Tests zu Gut- und Bösartigen Tumoren bei Ratten. Die Folgen sind bisher nicht ausreichend erforscht. Das Partikel ist seit Jahren umstritten. In der EU müssen Produkte mit Nanopartikel mit wie Titandioxid, E171 oder CI77891 gekennzeichnet sein.

nåtura IMPRESSUM nåtura – Magazin für ganzheitliches leben und heilen. zweite Ausgabe, Winter 2017 Kontakt nåutra, Brinkweg 2a, 59227 Ahlen / Vorhelm Tel: 02 52 8 / 929 5 33 Web: www.natura-ganzheitlich-heilen.de (im Aufbau) E-Mail: redaktion @ natura-ganzheitlich-leben.de Herausgeber (ViSdP)

Redaktionelle Mitarbeit

Ralf Hüttmann

Simon Schwerhoff, Ralf Hüttmann, Ute Fliß, Birgit Breuer, Jutta Finke-Schneider, Wolfgang Bartsch

Gestaltung Auflage Simon Schwerhoff 10 000 Stück hallo@simon.schwerhoff.de Druck

Bildquellen

WIRmachenDRUCK Mühlbachstraße 7 71522 Backnang

sofern nicht anders vermerkt: pixabay.com, unsplash.com

Urheberrecht Die im Magazin enthaltenen, einzelnen Beiträge und Ab­bildungen, sind durch das Urheberrecht geschützt. Jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung strafbar und nicht zulässig. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, das Speichern auf Mikrofilmen und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Sollten Sie Inhalte weiterverwerten wollen, so wenden Sie sich gerne an uns. Hinweis Sachliche Informationen, Dosierungsanweisungen, Hinweise zu Applikationsformen, Behandlungstechniken oder Übungs­ anleitungen werden nach bestem Wissen und Gewissen vom Herausgeber wiedergegeben und wurden geprüft. Dennoch kann keine Gewähr übernommen werden. Bitte beachten Sie in jedem Fall die Behandlungsbeschreibungen und den Beipackzettel der verwendeten Präparate und konsultieren Sie ggf. einen Heil­praktiker / Arzt um Anpassungen der Dosierung an Ihren Lebensstil und die körperliche Verfassung vorzunehmen. Es kann für keinerlei Therapie- oder Behandlungsmethoden ein Heilversprechen gegeben werden. Weiterhin wird aus rechtlichen Gründen darauf hingewiesen, dass die angebotenen Diagnose- und Therapieverfahren von Seiten der Schulmedizin und Wissenschaft teilweise nicht anerkannt werden. Erklärungen dazu und Hinweise auf die Behandlung bestimmter Erkrankungen sollen dem Interessierten zum besseren Verständnis dienen. Das nåtura Magazin erscheint vier mal jährlich und ist kostenfrei erhältlich. Die Recherche- und Textquellen der dargelegten Informationen finden Sie in der Onlineversion der Artikel unter naturheilzentrum-huettmann.de/blog. Ferner werden die Artikel auszugsweise auch im Facebook veröffentlicht.

5


8. Sich von alten Rollenbildern einengen lassen. »So etwas gab es damals nicht, so etwas machte man damals nicht …« ist wohl die traurigste aller Begründungen dafür, nicht seinen Interessen nachgegangen zu sein. Völlig egal, ob andere etwas für »typisch …« halten. Tun Sie, woran Sie Freude haben und freuen Sie sich über Ihre Offenheit. 9. Seinen verhassten Job nicht zu Kündigen. Die Amerikaner sagen »Love it or leave it – lieb’ es oder lass’ es.« Noch treffender kann man die Gefahr, nach 40 Jahren festzustellen dass man sie beruflich in der Hölle verbracht hat, nicht auf den Punkt bringen.

glücklich sein

15 Dinge, die Sie im hohen Alter bereuen könnten Mit fortschreitendem Alter lässt man von Zeit zu Zeit Situationen und Augenblicke Revue passieren. Wenn man Menschen, die Ihren Lebensabend erreicht haben befragt, was Sie bereuen oder nicht bereuen, gibt es einige Dinge die häufig genannt werden. Und die vielleicht jeder für sich berücksichtigen sollte …

D

10. Nicht alles zu geben in der Schule. In der Rückschau hat beinahe jeder Mensch ein Schulfach, für das er sich eigentlich interessierte – aber dann doch lieber nur wenig dafür tat. Bequemlichkeit zum Dank. 11. Nicht zu sehen, wie schön man ist. Wie viele von uns sind unzufrieden mit sich, obwohl Sie in der besten Zeit ihres Lebens stehen? In der Rückschau werden Sie merken: Diese Zeit war eigentlich meine beste Zeit. Also nehmen Sie sich an, so wie sie sind. Es gibt sinnvollere Beschäftigungen (z.B. Punkt 2). 12. Ängstlich davor zu sein, jemandem seine Liebe zu gestehen. Im Alter kommt es nicht darauf an, ob die Liebe erwidert wurde. Wichtig ist nur, dass Sie realisieren, wie sie damals fühlten. Das bringt zunächst einmal Sie voran.

 ie folgenden 15 Punkte sind manchmal kleine, manchmal große Dinge, die Sie vielleicht davor schützen, später einmal zu sagen »Ach, hätte ich doch mal …«.

4. Keinen Sonnenschutz auftragen. Klingt hier irgendwie fehl am Platz? Hautkrebs ist es auch. Schützen Sie sich mit Sonnencreme – ganz einfach.

1. Nicht zu Reisen, obwohl es die Chance dazu gab. Je Älter Sie werden, desto schwerer wird es zu reisen. Haus, Job, drei Kinder und Partner_In – der höhere Reisepreis und die fehlende Zeit und flexibilität: Es wird schwerer, zu Reisen, je älter man wird.

5. Die Chance verpassen, seine Lieblings­musiker live zu erleben. Was glauben Sie, wie oft die Rolling Stones noch nach Deutschland kommen? Wir wissen es nicht, aber die Konzerte sind nicht umsonst ausverkauft …

13. Nicht auf seine Eltern hören. Vergessen Sie diese Liste, wenn sie möchten. Aber die einfache und packende Wahrheit ist: Was Ihre Eltern Ihnen über das Leben gesagt haben, ist fast immer richtig.

6. Versagensängste – und daraus resultierendes Nichtstun. Trauen Sie sich – in 95 % der Fälle werden Sie sich fragen: Wovor genau hatte ich Angst? Davor, aus meiner Komfortzone zu müssen?

14. Sich zu viel mit sich selbst beschäftigen. Nein, es hilft nicht, das ganze noch fünf weitere Stunden zu durchdenken. Es ist wie es ist, Sie sind wie Sie sind. Nutzen Sie die Zeit sinnvoller!

7. Zu wenig Sport treiben. Ja, die Couch ist gemütlich. Ab und zu ist das okay. Aber mit 50 Jahren so beweglich zu sein wie ein Stock – das sind vergebene Chancen. Und die schier unzählbaren Vorteile von Sport brauchen wir Ihnen hier wohl kaum auflisten .

15. Sich zu sehr darum scheren, was andere denken. In 20 Jahren werden Sie sich für die meisten Menschen von heute nicht mehr interessieren. Aber vergebene Chancen an sich selbst werden Sie im Alter sicher bereuen.

2. Keine andere Sprache zu lernen. Sie werden sich irgendwann fragen, warum genau Sie drei Jahre eine Fremdsprache auf der Sekundarschule hatten – und kein Wort mehr davon können? 3. In einer kaputten Beziehung leben. Jeder, der einmal eine nicht mehr funktionierende Beziehung beendet hat, sagt früher oder später: »Ich wünschte, ich hätte es eher beendet.« Das erspart Monate oder Jahre, die einem am Ende verschwendet vorkommen – und wurden.

6


Ruhe und Besinnlichkeit im Winter Die Vorweihnachtszeit ist stets mit einigen stressigen Tagen verbunden. Um so wichtiger, auch an sich zu denken und sich bewusste Pausen zu gรถnnen. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit und malen Sie in aller Ruhe und ohne Ziel oder Hektik das Mandala aus.

7


psychosomatik

Heilung aus dem Geist heraus » Jeden Morgen aufzustehen mit dem ersten Gedanken daran, glücklich zu sein … bedeutet jeden Tag eigene Maßstäbe für unsere Erlebnisse zu definieren. Dies erreichen wir, indem wir die Umwelt beeinflussen, anstatt von der Umwelt beeinflusst zu werden « Ralph Waldo Emerson

W

enn es mal so einfach wäre, mögen Sie jetzt denken. Da sind doch die Faktoren wie die Einflüsse aus der Familie, Einflüsse aus dem Berufsleben, der ganz normale tägliche Wahnsinn und all´ die anderen Dinge im Kopf… und in manchen Fällen auch der Einfluss durch Krankheit. Wie soll man da zur Entspannung und Gesundheit finden? … Das Leben positiv und glücklich gestalten? Schmerzen lindern und trotz Erkrankung oder Behinderung das Beste aus der Situation machen? Ziele erreichen? Selbstbewusst das Leben gestalten? Eingefahrene Wege verlassen und sich auf neue belebende Pfade begeben? Eine effektive Therapie- und Coaching-Methode ist hier die (medizinische) Hypnose. Hypnose wirkt vor allem nachhaltig, schnell und tiefgreifend. Doch was bedeutet eigentlich Hypnose? Wie funktioniert sie? Was kann die Hypnose leisten? Das Wort Hypnose stammt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie »Schlaf«. Dieser Begriff wurde 1843 durch den englischen Augenarzt James Braid geprägt, und dennoch ist Hypnose kein »Schlaf«, denn Hypnose bedeutet auf keinen Fall, willenlos oder ausgeliefert und damit ohnmächtig zu sein. Die Hypnose selbst versetzt den Patienten in einen Zustand tiefer Entspannung. In diesem Zustand erhöht sich die Aufmerksamkeit des Patienten immens. Dabei werden alle Hirnareale mit ihren Funktionen angespro-

8

chen, so dass Impulse von außen auf besondere Weise verarbeitet und vom Patienten ausgewertet werden. Studien belegen, dass sich die Frequenzen der Hirnwellen tiefentspannter Menschen in hypnotischer Trance verlangsamen. In diesem sog. »Alphazustand« ruht der Körper und das Unterbewusstsein wird aktiv. Genau das ist es, was den therapeutischen und / oder begleitenden Wert der Hypnose ausmacht: Der Zugang zum Unterbewusstsein ermöglicht den Zugang zu Mechanismen im Menschen, die seine Haltung, seine Sichtweisen, seine Wahrnehmung, sein Empfinden, seine Glaubensgrundsätze, seine Gefühle und Gewohnheiten prägen. Das Positive im Menschen zu stärken, seine Ressourcen zu aktivieren und seine innere Kraft zu mobilisieren, ist ein wichtiges Element dieser Arbeit. Negative Glaubensmuster, belastende und beschwerende Verhaltensmuster, negative Gefühle und Überzeugungen sowie beeinträchtigende Wahrnehmungen (z.B. Schmerzempfinden) können so direkt angesprochen werden. Zielgerichtet werden so mit wenig Aufwand intensiv positive Wendungen eingeleitet. Viele Patienten nehmen schon während der hypnotischen Therapie die wohltuende Wirkung wahr und fühlen sich befreiter, gestärkter und vitaler. Das Besondere an dieser Therapie ist zudem, dass die Wirkung nicht nur auf den Augenblick, sondern insbesondere auch auf die Zukunft gerichtet ist, damit


der Patient nachhaltig davon profitiert. Dazu benutzt der Hypnosetherapeut sog. posthypnotische Befehle wie z.B. »mit jedem Tag spürst du mehr und mehr Vitalität und Gesundheit «… Inzwischen hat sich die therapeutische Hypnose in der modernen Schulmedizin und Psychotherapie etabliert. Insbesondere im Bereich von Schmerztherapien, z.B. Migräne, bei Angststörungen und Phobien, bei Depressionen, zur begleitenden Behandlung von Allergien und zur Verarbeitung von traumatischen Erlebnissen, bei akuten Belastungsreaktionen, allen Erkrankungen des psychosomatischen Formenkreises, wie z.B. vegetativen Störungen, Reizdarmsyndrom, Verspannungen, … findet die Hypnosetherapie aufgrund ihrer Wirksamkeit immer mehr Anhänger. So berichtet z.B. die ÄrzteZeitung vom 14.12.2016 über Erfolge der Hypnosetherapie in einer Studie zur Anwendung bei Patienten, welche an Fibromyalgie erkrankt sind.

wenn der Patient an einer Psychose oder anderen schweren psychischen Erkrankungen erkrankt ist, eine schwere geistige Behinderung oder Herz-Kreislauf-Erkrankung vorliegt. Auch ein abhängiges Stadium von Suchterkrankungen, wie z.B. Drogensucht ist ein Ausschlusskriterium. Ebenfalls im Einzelfall zu entscheiden sind Anwendungen bei Patienten mit Persönlichkeitsstörungen, einem frischen Herzinfarkt oder Schlaganfall, Epilepsie oder bei schwere Erkrankungen des zentralen Nervensystems Im Fall einer bestehenden

» Hypnose stellt die verbindung zwischen körper, geist und seele her. «

Für wen ist Hypnose geeignet?

Da jeder von uns der Hypnose ähnliche Zustände kennt (z.B. Einschlafphase, »Tagträumerei« und » Gedankenversunkensein «), ist generell zu sagen, dass jeder Mensch für eine Hypnose geeignet ist. Selbst dann, wenn der Patient von sich glaubt, er sei für Hypnose nicht geeignet. Auch Kinder können von einer Hypno-Therapie profitieren. Zu beachten ist jedoch, dass die hypnotische Arbeit den Ansprüchen der Kinder angepasst wird. Deswegen arbeitet der Hypnosetherapeut in diesen Fällen oft mit Phantasiereisen und kindergerechten Metaphern. Kann Hypnose immer angewendet werden,?

Obwohl die Vermutung nahe liegt, Hypnose »geht immer«, bedarf es gerade in der therapeutischen Arbeit einer besonderen Sorgfaltspflicht dem Patienten gegenüber. Aus diesem Grund wird Hypnose in der Regel nicht, oder nur in Absprache mit dem behandelndem Arzt angewendet,

Schwangerschaft sollte der Hypnosetherapeut über besondere Kenntnisse verfügen. Wann kann eine Hypnose sinnvoll sein?

Besonders gute Erfahrungen und therapeutische Erfolge bietet die Hypnose im Coaching des Patienten. Hier kann sie zur allgemeinen Entspannung, der Raucherentwöhnung oder bei der Gewichtsreduktion helfen. Auch Menschen die eine Stärkung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertes erfahren möchten, können auf die Hypnose zurückgreifen. Sehr gute Erfolge lassen sich auch bei der Behandlung von Schlafstörungen erzielen. Generell greift die Hypnose immer dort sehr gut, wo der Geist gefragt ist: Etwa um die Gedächtnisleistung zu steigern, die Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen, um Prüfungsängste zu überwinden oder zum Abbau von Stress und zur Prophylaxe

eines Burn-outs. Nützlich kann sie auch sein wenn der Patient unter Lampenfieber leidet, Phobien überwinden möchte oder die eigenen Ressourcen besser nutzen möchte, Stichwort Kreativität. Oder im Bezug auf die eigene Wirkung auf und mit der Umwelt und der sozialen Kompetenz. Auch für Sportler ist die Hpynose interessant, kann sie doch eine Leistungssteigerung bewirken. Als unterstützende Therapie kann die Hypnose auch bei Süchten angewandt werden. In der generellen Psychotherapie wird die Technik auch genutzt um Panikattacken händeln zu können oder um Schmerzen unter Kontrolle zu bekommen.. Gute erfolge bei Allergien

Ein Großteil der Bevölkerung leidet hierzulande unter mindestens einer Allergie. Auch dabei kann oftmals der Geist durch Hypnose stimuliert werden, um Allergien oder sogar Asthma in den Griff zu bekommen. Aber auch bei akuten Belastungsreaktionen und bei posttraumatischen Belastungsstörungen kann die Hypnose in der Therapie eingesetzt werden. Hautkrankheiten wie Schuppenflechte und Neurodermitis lassen sich ebenfalls mit ihr behandeln sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen zur Senkung eines zu hohen Blutdrucks. Weitere Erkrankungen, bei denen das Behandlungskonzept individuell gestaltet werden kann, können ebenfalls mit der Hypnose angegangen oder in Kombination mit einer anderen Therapie behandelt werden. Der besondere Nutzen

Ein besonderer Nutzen in der Hypnosetherapie liegt darin, eine gute Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele herzustellen. Das ausgeglichene und sich nährende Miteinander dieser menschlichen Anteile bedeutet im ganzheitlichen Sinne Glück, Lebensfreude und Gesundheit. Ihre ganz persönlichen und individuellen Fragen dazu beantworten wir gerne. Sprechen Sie uns an. ■ Ute Fliß

9


kursangebote

Klangmassagen nach Peter Hess und Klangentspannungsabende im NHZ Das kennen wir alle: tagtäglich erfahrener Stress beeinträchtigt die Lebensqualität, erzeugt schlechte Laune und macht anfällig für Krankheiten. Wir kommen aus dem Gleichgewicht, weil unsere innere Harmonie gestört ist. Hier setzt die Peter Hess-Klangmassage als eine höchst wirksame und ganzheitliche Entspannungsmethode an.

I

n der Klang-Entspannung kommen die kreisenden Gedanken zur Ruhe, lösen sich die im Alltagsstress angesammelten Verspannungen und Blockaden – Regeneration auf allen Ebenen kann geschehen, die Selbstheilungskräfte werden gestärkt. Die Klangmassage wurde von Peter Hess als westliche Methode entwickelt. Inspiriert wurde diese Entwicklung durch die Forschungsreisen des Pädagogen und Diplom-Ingenieurs nach Nepal, Indien und Tibet. In fast 30-jähriger Praxis wurde die Klangmassage optimiert auf die Bedürfnisse der Menschen in den westlichen Kulturen. »Lässt man einen Stein in einen Teich fallen,

eine wohltuhende massage für jede der über 100 billionen zellen im körper

10

so entstehen konzentrische Wellen, die sich über den gesamten Teich ausbreiten. Jedes Molekül des Wassers wird auf diese Weise in Bewegung versetzt. Ähnliches geschieht bei der Klangmassage in unserem Körper, der ja zu etwa 80 Prozent aus Wasser besteht. Die wohltuenden Schwingungen übertragen sich auf den Körper und breiten sich dort in konzentrischen Wellen aus: eine wohltuende Massage für jede der über 100 Billionen Zellen im Körper – eine Zellmassage«. Bei der Peter Hess-Klangmassage werden spezielle Klangschalen auf und um den bekleideten Körper positioniert und sanft angeklungen. Die harmonischen Klänge beruhigen den Geist, die sanften Vibrationen, die von den klingenden und damit schwingenden Klangschalenausgehen, breiten sich nach und nach im Körper aus. Ihre sanfte Wirkungsweise macht die Klangmassage zu einer äußerst effektiven und ganzheitlichen Methode für den erfolgreichen Einsatz in Heil- und Heilfachberufen, Pädagogik, Behindertenarbeit und Therapie. In der Regel wird die Peter Hess-Klangmassage schnell akzeptiert und

als sehr wohltuend empfunden.Aus den jahrzehntelangen Praxiserfahrung lassen sich folgende Wirkungsmerkmale zusammenfassen: • G  anzheitliche Methode – spricht Körper, Geist und Seele an • Gibt umfassendes Klangangebot durch die vielfältigen obertonreichen, harmonischen und natürlichen Klänge der Klangschalen • Bewirkt tiefe Entspannung • Stärkt das ursprüngliche Vertrauen des Menschen • Erleichtert das Loslassen • Trägt zur Gesundheitsstärkung bei: Harmonisierung, Regeneration und Vitalisierung • Unterstützt und verbessert die Körperwahrnehmung • Ermöglicht Zugang und Nutzung eigener Ressourcen • Stärkt Selbstbewusstsein, Kreativität, Schaffenskraft und Motivation Zum Kennenlernen bietet das Naturheilzentrum regelmäßig Klangschalenabende an. Die kommenden Termine sind der 8. Dezember 2017, 19. Januar und 23. Februar 2018, jeweils 18 Uhr. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um eine Anmeldung unter Tel. 02528 / 929 533 ■ Ute Diethe-Wilinski


Baubiologie / Geopathologie »Schlaf Dich erst mal gesund« - den Spruch kennen Sie sicher auch - oder? Haben Sie Schlafstörungen, Allergien, Kopfschmerzen, Tinnitus, Kinderwunsch? In vielen Fällen kann eine baubiologische Haus- oder Schlafplatzuntersuchung zum gesunden Wohnen und erholsamen Schlaf beitragen. Wir bieten Ihnen die klassische Schlafplatzuntersuchung auf Elektrosmog und geopathische Störungen mit Bericht und Optimierungsberatung. Auf Wunsch erhalten Sie eine allgemeine baubiologische Beratung, Schimmelpilzoder Wohngiftuntersuchung sowie entsprechende Gutachten.

Orthomolekulare Medizin

45

Therapien – Für Sie Das Naturheilzentrum Hüttmann bietet inzwischen mit fast zwanzig Therapeuten knapp fünfzig Therapien an. Doch wissen Sie eigentlich, welche Therapie wie wirkt und Ihnen möglicherweise helfen kann?

Entscheidend für eine gute Gesundheit ist eine ausgewogene und bewusste Ernährung. Fraglich ist jedoch, ob unsere industriell verarbeiteten Nahrungsmittel noch in ausreichendem Maße geeignet sind, dieses Ziel zu erreichen. Die Orthomolekulare Medizin stellt die wissenschaftliche Basis für die Vorbeugung und Behandlung ernährungs- und umweltbedingter Krankheiten durch den gezielten Einsatz von Vitalstoffen dar. Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren und Fettsäuren müssen dem menschlichen Organismus regelmäßig in ausreichenden Mengen mit der Nahrung zugeführt werden, da er sie nicht selber produziert. Schon das Fehlen eines einzigen Vitalstoffes kann die Leistungsfähigkeit einschränken: unspezifische Symptome wie Abgeschlagenheit, Infektanfälligkeit, Konzentrationsschwäche und Reizbarkeit treten auf und können oft nicht erklärt werden. Hier greift die Orthomolekulare Medizin ein, geht gezielt auf die Suche nach derartigen Versorgungslücken und gleicht diese aus.

Gesund und Aktiv Wenn bei einer Diät die Pfunde nicht purzeln wollen, liegt die Ursache oft im persönlichen Stoffwechsel begründet. Aus Sicht von gesund und aktiv steht fest: Der Stoffwechsel eines jeden Menschen ist einzigartig. Entsprechend individuell muss seine Ernährung sein. Gesund & aktiv ermittelt auf medizinischer Basis die für Sie optimalen Nahrungsmittel unter Berücksichtigung Ihres individuellen Hormon-systems, Ihres Stoffwechsels und Ihrer Genetik. Diese Individualität macht das gesund & aktiv Ernährungs­ programm so einzigartig und erfolgreich.

Kinesiologie Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Therapie für Körper und Geist. Sie arbeitet an Energieblockaden, die zu organischen Störungen aber auch zu Missstimmungen und Ängsten führen können. Um diese Blockaden im menschlichen System ausfindig zu machen, bedient sich die Kinesiologie des Muskeltestverfahrens. Durch die 3-in-1-Methode werden nicht wie üblich, nur die Auswirkungen von Emotionen auf die Muskeln getestet, sondern auch Disharmonien zwischen den beiden Gehirnhälften aufgespürt. Three in One steht dabei für die Harmonie des menschlichen Systems in Bewusstsein, Unterbewusstsein und Körper.Ursprünglich zur Lösung von Lernblockaden entwickelt, basiert 3 in 1 auf den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung verbunden mit westlichen Methoden der Stressbewältigung und Teilen der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Liebscher und Bracht Roland Liebscher-Bracht und Dr. med. Petra Bracht haben herausgefunden, dass die meisten Schmerzen nicht durch Schädigungen entstehen, sondern reine Warnschmerzen sind. Beseitigt man die Fehlbelastung, vor deren Folge die Schmerzen warnen, reduziert sie sich oder verschwindet ganz - unabhängig davon, ob Schädigungen vorliegen! Die Therapie versetzt den Therapeuten in die Lage, im Minuteneffekt die krankhaften muskulären Programme zu lösen und den Schmerz dadurch überflüssig zu machen.

11


zahnmedizin

An den Zähnen hängt ein ganzer Mensch Jeden Morgen mit ( Spannungs-) Kopfschmerzen aufwachen. Der Nacken und der Rücken sind verspannt. MRT und CT sind ohne Befund. Das Aufstehen fällt schwer und Sie kommen nur sehr schwer » in die Gänge «? Verschiedene Ärztegruppen wie Orthopäden, Hals-Nasen-Ohrenärzte sowie Physiotherapeuten und Osteopathen können nur kurzfristig oder gar nicht helfen? Vielleicht sind auch Sie schon einmal ange­sprochen worden, » Du, das könnte ja auch von den Zähnen herrühren? «

Z

ähne, Kiefergelenk und Nacken/Rücken stehen in enger Beziehung. Sind die Ursachen im Kausystem zu finden, so spricht man von einer CMD-Erkrankung. Jedes Mal wenn sie schlucken, berühren sich die Backenzähne auf 0,01 mm genau. Ist nun ein Zahn gewandert oder stimmt ihre prothetische Versorgung nicht, entstehen Frühkontakte.

Der Patient fängt an zu knirschen

Durch dieses Verhalten soll der Kontakt sozusagen abgeschliffen werden. Bei diesem Knirschen und/oder Pressen werden schier unglaubliche Kräfte frei. Es sind im hinteren Bereich der Backenzähne Kaukräfte gemessen worden, die einen Druck von fast einer Tonne pro Quadratzentimeter ausmachen und über die Rücken-muskulatur abgeleitet werden. Durch diese Verbindung der Kau-/Nackenund Rückenmuskulatur führen Fehl-funktionen im Gebiss zu Einschränkungen in anderen Körperteilen. Der überlastete Muskel verkürzt sich. Dieses Verkürzen ist fatal, da die Muskeln an der Wirbelsäule und am Kopf ansetzen und so die Kopfhaltung verändern. Die Stellungsänderung ist aber nicht auf den Nacken und Kopf begrenzt, sie betrifft die Wirbelsäule von oben bis unten. Die Wirbelsäule „ dreht sich ein“ und die Stellung des Beckens und der Hüfte verändert sich. Dieses wiederum führt zu

12

Fehlhaltungen und orthopädischen Schäden. Daraus folgen dauerhaft chronische Schmerzzustände im Kopf-/Rücken- und Beinbereich, häufig auch mit Tinnitus und Schwindel verbunden. Therapie der CMD: Behandlungs­schritte in der Zahnarztpraxis

Die Behandlungsschritte in der Zahnarztpraxis haben ein Ziel: „dem Patienten soll ein gleichmäßiger sicherer Biss zurückgegeben

Die backenzähne berühren sich beim schlucken auf 0,1 mm genau.

werden.“ Die CMD-Therapie ist zeitaufwendig, schwierig und bringt auch den Zahnarzt ab und zu an seine Grenzen. Private Krankenkassen und die Beihilfe übernehmen hierbei einen großen Teil der Aufwendungen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Probleme nicht immer durch einen Fehlbiss entstehen. Häufiger als gedacht werden auch Probleme von „unten“ (Rücken und/oder Becken) auf das Kausystem projiziert. Sind es aufsteigende Prozesse, ist

der Zahnmediziner erst einmal außen vor und sie sind bei den Osteopathen besser aufgehoben. In der spezialisierten Zahnarztpraxis wird der richtige Biss durch ein Registrat gesucht. Voraussetzung ist jedoch eine Deblockade der Wirbelsäule, denn ohne diese würden Fehlbelastungen zurück in die Kaumuskulatur oder die Kiefergelenke strahlen. Dieses Registrat ist sehr wichtig und schwierig. Der Zahnarzt muss den Biss finden, bei dem Ihre Kiefergelenke spannungsfrei, nicht seitenverschoben in den Gelenkgruben sitzen. Die hergestellte aufgewachste Occlusionsschiene gibt dem Patienten daraufhin ein optimales Kaugefühl. Die Oberfläche sieht aus wie ein natürlicher Zahn oder Krone. Deshalb ist diese Schiene ist nicht vergleichbar mit einer sogenannten Knirscherschiene. Unsere besonderen Schienenmodelle entspannen die Kaumuskulatur und wirken über die Muskelketten und verschiedene Nerven ausgleichend auf die gesamte Körperspannung und Körperstatik. Weitere Informationen zu diesem Thema Erhalten Sie in der Praxis des Autos, Dr. Wolfgang Bartsch – ZahnArztPraxis, Experte für CMD-Therapie. Am Dorfplatz 13 59329 Wadersloh - Diestedde. Telefonisch unter: Telefon 02520/1760 oder im Internet unter www.467.dentalpilot-za.de ■

Dr. Wolfgang Bartsch, Wadersloh


ENGEL MEYER OASE11

WASSER ENERGIE LIFESTYLE

Genießen Sie auch zuhause gesundes, reines, quellfrisches Wasser in unbegrenzter Menge und das ganz bequem und ohne läßtiges Kisten schleppen.

therapien

Den Weg zu den Inneren Kräften öffnen mit Shiatsu Die ganzheitliche Philosophie – wie sie im Kontext unseres gesamten nåtura-Magazins zu sehen ist – umfasst verschiedene Techniken, die unter anderem die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren. Eine sanfte aber besonders effektive Methode ist hierfür die Fingerdruckmassage, genannt Shiatsu. Shiatsu hat seit etwa dreißig Jahren den Weg aus Japan nach Deutschland gefunden und kann als achtsame Körperarbeit beschrieben werden. Sie wird mit sanftem Daumen- und Handballendruck, sowie Ellenbogen- und Knietechniken ausgeführt. Shiatsu regt an, selbstbewusst und selbstverantwortlich zu leben und ist für viele Menschen ein Weg zu Gesundheit und Wohlergehen. Die Technik aus Fernost dient der Entspannung und fördert den gesunden Umgang mit Alltagsstress. Sie fördert das Wohlbefinden, fördert Veränderungsprozesse und wirkt ausgleichend in Krisen. Nicht umsonst lässt sich seine Wirkung mit „What you feel is your energy“ übersetzen: was du fühlst ist deine Energie. Hinter der Methode von Shiatsu steht die Philosophie von Ying und Yang sowie den fünf Elementen. Die

Professionelle Behandlung erfolgt von einem gelernten Shiatsu-Praktiker. Die Ausbildung hierfür umfasst die genaue Kenntnis des Meridian-Systems im Körper, die Leitbahnen in der traditionellen chinesischen Medizin, vergleichbar mit Straßen über welche die Lebensenergie (das Qi) in alle Bereiche des menschlichen Körpers transportiert wird. Auch die traditionellen Akupunkturpunkte an verschiedenen Stellen des Körpers werden angesprochen und aktiviert. Eine Shiatsu Sitzung dauert 45-60 Minuten. Ab Januar 2018 können Shiatsu-­ Massagen im Naturheilzentrum Hüttmann in Ahlen angeboten werden. Jutta Finke-Schneider, graduierte Shiatsu-Praktikerin, steht Ihnen im neuen Jahr für Massagen zur Verfügung. Termine können über unseren Empfang ausgemacht werden. ■ Jutta Finke-Schneider

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen, kostenlosen Infotermin, bequem bei Ihnen zu Hause.

Martin Engelmeyer ENGELMEYER OASE11 Tel.: 00 49- 25 28-95 00 60 Hauptstraße 86

Mobil: 00 49- 170-5 24 42 30

D-59320 Ennigerloh

email: info@oase11.de

www.oase11.de

13


psychosomatik

Psychosomatische Energetik – Den tieferen Krankheitsursachen auf der Spur Bei der Entstehung vieler körperlicher Krankheiten und seelischer Störungen spielen häufig unbewusste seelische Konflikte eine bedeutende Rolle. Da die betreffenden seelischen Konflikte im Unbewussten abgelagert und verdrängt sind, werden sie von der konventionellen Medizin in der Regel nicht erkannt und dem entsprechend nicht behandelt.

A

uch bei Verhaltensstörungen, Erziehungsschwierigkeiten und vielen anderen psychologischen Problemen sollten unbewusste seelische Konflikte als Ursache in Betracht gezogen werden. Seelische Konflikte können nicht nur zu körperlichen Krankheiten oder seelischen Störungen führen, sondern ziehen gleichzeitig durch ihre Verdrängung ins Unbewusste dem Patienten Energie ab. So kann ein Energiemangel entstehen, der sich z.B. durch

Menschen verändern sich in ihrer Gesamtheit zum Positiven, fühlen sich meist vitaler und empfinden oft mehr Lebensfreude. Sie sagen danach, dass sie ihr Leben deutlich besser im Griff haben und ein besseres Selbstwertgefühl entwickelt haben, wobei diese Aussagen zeigen, dass ein solcher Therapieansatz ganzheitlich und vor allem auch psychotherapeutisch wirkt.

• ein Gefühl von Unwohlsein,

Bei der Psychosomatischen Energetik (PSE) handelt es sich um ein alternativmedizinisches Diagnose- und Therapiesystem, das der deutsche Allgemeinarzt Dr. Reimar Banis vor rund 20 Jahren entwickelt hat. Für die Diagnose kommen der kinesiologische Armlängentest und das REBA-Testgerät zum Einsatz. Mit dieser Behandlungsmethode wird zuerst die Energielage eines Menschen getestet, dann sein seelischer Konflikt herausgefunden und mit bestimmten homöopathischen Komplexmitteln behandelt. Das Testergebnis spiegelt erfahrungsgemäß das allgemeine Lebensgefühl und deckt sich außerdem meist mit klinischen Diagnosen.

• ausgelaugt sein, • gestresst, schnell gereizt sein oder mit Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen oder Stimmungsschwankungen äußern kann. Werden seelische Konflikte aufgelöst, so löst sich auch der Energiemangel auf und die Lebensenergie kann wieder frei fließen. So werden natürliche Heilprozesse wieder in Gang gebracht. Oft verschwindet dadurch eine vorher bestehende Therapieresistenz, und viele Behandlungen wirken erst richtig. Dabei heilen nicht nur Krankheiten, sondern

14

Psychosomatische Energetik

So zeigen körperlich erschöpfte Menschen oder depressive Menschen im Test meist eine niedrige Ladung ihrer Lebensenergie. Im zweiten Schritt wird ermittelt, warum der Patient zu wenig Energie hat, was meist an den besagten seelischen Konflikten liegt. Wenn das Konfliktthema ermittelt ist, nimmt der Patient über einige Wochen bis Monate die entsprechend passenden homöopathischen Komplexmittel ein. Der Konflikt löst sich nach und nach auf. Die Konfliktauflösung führt zum Wiederauffüllen der Energiereserven. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und Krankheitssymptome können ursächlich ausheilen. Im Gegensatz zur Psychoanalyse braucht der Patient sich mit den belastenden Themen nicht bewusst auseinanderzusetzen. Selbst bei ganz kleinen Kindern und Tieren, bei denen übliche psychotherapeutische Techniken nicht angewandt werden können, erlebt man gute Heilresultate. entstehung im laufe eines lebens

Seelische Konflikte entstehen im Laufe des Lebens durch unangenehme Erlebnisse, die


seelische konflikte entstehen im laufe Des lebens durch unangenehme erlebnisse.

seelisch nicht adäquat verarbeitet wurden. Deshalb werden sie vom Gesamtorganismus kurzerhand ausgelagert. Dieses Phänomen wird von der Psychologie als „Verdrängung ins Unbewusste“ bezeichnet. Um sich emotional gut zu fühlen, verbannt man sozusagen den unangenehmen Konfliktinhalt aus dem Bewusstsein und hält ihn im Unbewussten fest. Dieser Verdrängungsvorgang zieht dem Organismus permanent Energie ab. Die seelischen Konfliktinhalte sind variantenreich. Es handelt sich etwa um Wut und Aggressionen, Traurigkeit und Kummer, Ängste und Panik, dem Gefühl von Hilflosigkeit und Ausgeliefert sein, sich isolieren wollen und zurückziehen. Auch dauerhaft angespannt und unruhig sein, von seinen Gefühlen abgeschnitten sein (Gefühlsleere) und andere negative Gefühlsinhalte gehören dazu. Es gibt deshalb nicht einen Konflikt, sondern unterschiedliche seelische „Gefühlspakete“. Der Inhalt hängt überwiegend von der Situation ab, in der der Konflikt entstanden ist. auslöser eines seelischen konflikts

In der Regel müssen zwei bis drei seelische Konflikte (in hartnäckigen Fällen auch mehr)

mit den entsprechenden homöopathischen Komplexmitteln aufgelöst werden, um einen dauerhaften und guten Erfolg zu erzielen. Das Auflösen des ersten Konfliktes kann einige Wochen bis Monate dauern. Anschließend meldet sich oft ein neues Konfliktthema, das wieder einige Wochen bis Monate der Therapie benötigt. Der ganze Vorgang ähnelt dem Pellen von seelischen „Zwiebelschalen“. Es findet ein psychoenergetischer Wachstumsprozess statt, der immer mehr zu einer Verbesserung des Gesamtzustandes führt. Bei Kindern und seelisch sehr offenen Menschen kann der Heilungsprozess deutlich schneller verlaufen und endet gelegentlich bereits nach Auflösen eines einzigen seelischen Konfliktes. Auch bei Tieren beobachten wir immer wieder erstaunlich schnelle Genesungen. Psychosomatische Energetik als Basistherapie

Grundsätzlich kann die Psychosomatische Energetik mit praktisch allen gängigen Therapien sinnvoll kombiniert und bei der Mehrzahl der Patienten dabei als Basismethode eingesetzt werden. Besonders Psychotherapeuten heben hervor, dass Patienten mithilfe der PSE schneller „auf den Punkt kommen“.

Das konsequente Auflösen der Konflikte erweist sich als eine ursächliche naturheilkundliche Therapie, weil die Heilungsprozesse zielgerichtet und meist von dauerhafter Wirkung sind. Für wen ist die Psychosomatische Energetik geeignet?

Die Psychosomatische Energetik ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geeignet, die • seelische Ursachen für chronische Krankheiten auflösen wollen • Krankheiten auf ursächliche Weise vorbeugen wollen • Lebensfreude und Vitalität steigern wollen • seelische Ausgeglichenheit gewinnen wollen • Persönlichkeitsentwicklung und spirituelles Wachstum anregen wollen. Wenn Sie Fragen zur Psychosomatischen Energetik haben, wenden Sie sich bitte an das Naturheilzentrum Hüttmann. Dort werden Ihnen die Fragen gerne beantwortet. ■B  irgit Breuer, Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Therapie. Netzwerk Praxis für Legasthenieund Dyskalkulie-Training Logopädie

Britta Maus

Dipl. Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL)

Roswitha Dehn Logopädin

Neustr. 1 48324 Sendenhorst 0 25 26 / 93 93 353 dyskalkulie-praxis@t-online.de www.dyskalkulie-training.com

15


unsere therapeuten schreiben für sie verdauung Heilpraktikerin

Der Darm in der osteopathischen Therapie

ute fliß Text ab Seite 8. ›› Hypnosetherapie/ EMDR-Hypnosecoaching ›› Energetische Psychologie ›› individuelle synergetische Naturheilverfahren

erzieherin

ute diethe-wilinski Text auf Seite 10. ›› systemische Familientherapeutin ›› Marte-Meo-Practitioner ›› Klangmassagepraktikerin

Praktisch jeder hat es schon einmal erlebt. Übelkeit, ein wiederholtes Kneifen im Bauch oder auch einfach nur ein Völlegefühl nach den Mahlzeiten.

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Doch kaum jemand ahnt, dass hier viel mehr dahinter stecken kann. Denn wer weiß schon, dass Rückenbeschwerden vom Darm kommen können. Häufige Infekte, Allergien, Hauterkrankungen und selbst Depressionen haben ihren Ursprung nicht selten im Bauchraum. All dies ist in der medizinischen Fachliteratur in den letzten Jahren immer häufiger zu lesen und mittlerweile nachvollziehbar bewiesen - doch berücksichtigt ihr Therapeut dies bereits in ausreichendem Maße? Auch wenn die Zusammenhänge zum Bewegungsapparat in der Osteopathie schon lange Beachtung finden, ist es wichtig, gerade neue wissenschaftliche Erkenntnisse mit in die Therapie einfließen zu lassen. Denn kennt ihr Osteopath die Zusammenhänge zum Immunsystem, warum alleine eine zu hohe Fructosezufuhr zu Depressionen führen kann und welche Darmpräparate helfen können um Rückenbeschwerden abschließend zu behandeln? Die osteopathische Therapie alleine hat hier gute Ansätze aber erst in Kombination mit den richtigen Präparaten und manchmal auch weitergehenden Untersuchungen, wie umfassenden Stuhlanalysen, kann die Therapie hier abschließend erfolgreich sein. Mehr hierzu in unserer kommenden Ausgabe oder schon jetzt bei unseren spezialisierten Therapeuten im Naturheilzentrum Hüttmann.

Birgit breuer Text ab Seite 14. ›› Diplom Biologin ›› Z  ertifizierte Therapeutin für Psychosomatische Energetik® ›› L  ehrerin für Schüler mit Lernstörungen

shiatsu-praktikerin

jutta finke-schneider Text auf Seite 13. ››  Shiatsu-Praktikerin

Naturheilzentrum Hüttmann

Filiale Drensteinfurt

Brinkweg 2a 59227 Ahlen / Vorhelm v 0 25 28 / 929 533

Münsterstraße 8 48317 Drensteinfurt v 0 25 08 / 997 218

Filiale Oelde

Filiale Warendorf

Poststr. 9 59302 Oelde v 0 25 22 / 830 174

Zumlohstr. 4 48231 Warendorf v 0 25 81 / 78 10 28    

Zentrale Rufnummer für Termine, Fragen und Co:

v 0 25 28 / 929 533 a info @ naturheilzentrum-huettmann.de O naturheilzentrum-huettmann.de m facebook.com/DasNaturheilzentrum

nåtura – Das Magazin für ganzheitliches leben und heilen - 2/17  

nåtura bietet seinen Lesern Informationen, Impulse und Therapiemöglichkeiten rund um das vielfältige Thema ganzheitliche Medizin. In einem h...

nåtura – Das Magazin für ganzheitliches leben und heilen - 2/17  

nåtura bietet seinen Lesern Informationen, Impulse und Therapiemöglichkeiten rund um das vielfältige Thema ganzheitliche Medizin. In einem h...

Advertisement