Page 1

2 ‘18

nåtura

KOSTENLOS

Ganzheitlich leben – ganzheitlich heilen.

schwerpunktthema

Das starke Geschlecht – Frauen und Gesundheit Heilkunde für die werdende Familie – Gesundheit in der Schwangerschaft S. 6 So startet Frau in in ein rauchfreies Leben S. 8 Das Rushing Woman Syndrom S. 10


» Oktoberhimmel voller Sterne hat warme Öfen gerne. « Deutsches sprichwort

2


liebe leserinnen und leser, Der »endlose Sommer« des Jahres 2018 neigt sich nach vielen sonnrenreichen Tagen nun doch noch einem Ende zu. Wie gut, dass auf eines Verlass ist: Den Wechsel der Jahreszeiten …

Wenn die Abende länger werden, die Tage kürzer und sich die Sonne früher verabschiedet, dann wird es wieder Zeit für Abende vor dem Kaminfeuer. Und wer weiß, vielleicht spricht das ein oder andere Paar ja dabei auch über die Familienplanung? In dieser Ausgabe der nåtura geht es vor allem um die weibliche Gesundheit. Und dazu gehört oftmals auch die Entscheidung, ein Kind in die Welt Ralf Hüttmann, zu setzen. Wir vom NHZ begleiten Sie und Ihren Inhaber und Gründer des NHZ Partner_In gerne in dieser spannenden Zeit. So kann zum Beispiel eine Klangschalen-Therapie der werdenden Mutter Selbstvertrauen und Zuversicht geben (dem werdenden Vater selbstverständlich auch). Die aufregende Zeit, zwischen der »guten Nachricht« und der Geburt stellt aber auch den Körper der Frau vor einige Veränderungen. Damit der Organismus und nicht zuletzt die Wirbelsäule damit gut zurechtkommen, kann die Osteopathie helfen (Seite 6 und 7).

Der Herbst und unsere Rituale …

Zur Gesundheit im allgemeinen gehört auch das Wissen darum, was für diese förderlich ist und was nicht. Zwar wissen wir das alle, aber wer wird nicht bei einem Stück Kuchen oder Glas Wein mal schwach? Und das ist auch gut so. Werden Laster jedoch zur Gewohnheit, wie etwa das Rauchen, dann sollten wir gegensteuern. Die Softlaser-Therapie ermöglicht hierbei eine erfolgreiche Raucherentwöhnung zu einem fairen Preis (Seite 8.)

… Im Herbst liegen Kindheits­ erinnerungen verborgen. Die tief­ stehende Sonne, die durch buntes Laub an immer lichter werdenden Zweigen fällt. Laub und Licht auf der modrig riechenden Erde, durch das man als Kind immer getobt ist. Der süße und verführerische Duft von selbstgemach­ ten Apfelmus mit Zimt, was die Oma und die Mama immer gemacht haben. Und die leichte Melancholie, das wieder mal ein Jahr vorüber ist – der Kreislauf der Jahreszeiten, des Lebens. Anke Brünemann

Doch warum fangen wir das Rauchen überhaupt an? Vielleicht ist es die kurze Flucht aus einem überfrachteten Alltag, in dem die »moderne« Frau glaubt, funktionieren zu müssen. Erwartungen aus Familie, von den Freunden und Arbeitskollegen werden an sie herangetragen. Es ist schwer, alldem gerecht zu werden. Das muss und sollte nicht so sein, alte Denkmuster aufzubrechen kann dabei fast schon Wunder bewirken (Seite 10). In den Wechseljahren der Frau kommt es zu zahlreichen Veränderungsprozessen im Körper. Wer dabei Kopfschmerzen und Migräne oder ein erhöhtes Erschöpfungsgefühl verspürt, der könnte an Histaminintoleranz leiden. Einen umfassenden Artikel hierzu finden Sie auf Seite 14. Wir hoffen, Sie haben viel Freude an der neuen Ausgabe unseres Hausmagazins nåtura und freuen uns über Lob, Kritik oder Anregungen. Bis zur nächsten Ausgabe im Winter wünschen wir Ihnen eine gute Zeit! Ihr Team vom Naturheilzentrum Hüttmann

Wenn die Tage langsam kürzer werden und der »endlose Sommer 2018« doch noch zuende geht, dann freut man sich ein wenig auf Kamin und Kuscheldecke. Was unsere Therapeuten am Herbst schätzen …

… wenn im Herbst langsam die Tage kürzer und die Blätter bunter werden, freue ich mich auf meinen Garten, die kühle Luft, die nach Laub riecht und den Igel, der uns jedes Jahr besucht. Tanja Lohmann

… ich öffne die Tür, und es steigt aus dem Keller der Duft von leckeren Äpfeln in meine Nase. Jutta Finke-Schneider

… ich genieße es, den Abend mit Freunden am knisternden Lagerfeuer zu verbringen. Ralf Hüttmann

3


PANORAMA gesundheit

Magnesium hilft den Blutdruck zu normalisieren Es hilft bei Krämpfen in den Waden oder bei Herzrhythmus-Störungen: Magnesium braucht der Körper zu vielen Zwecken in ausreichender Menge. Der Bluthochdruckspezialist Prof. Dr. Klaus Kisters vom St. Anna Hospital in Herne verwies bei einem Vortrag der Gesellschaft für Biofaktoren e.V. aber auch ausdrücklich auf die Bedeutung der Magnesiumversorgung für den Blutdruck. So helfe es bereits bei

Bluthochdruck, den Lebensstil gesünder zu gestalten und Magnesiumpräparate einzunehmen. In der Folge würden sich in vielen Fällen die Werte normalisieren. Optimal hat sich auch die Kombination aus gesundem Lebensstil und einem Magnesiumpräparat erwiesen. Da man heute weiß, dass die Magnesiumverbidung entscheidend für die Aufnahme ist, wird von vielen Experten Magnesiumchelat empfohlen, da hier ist die optimale Verarbeitung im Körper gewährleistet. Ernährung

gesundheit

Kaffee scheint das Leben zu verlängern

Schwächeres Immunsystem bei entfernten Mandeln

Eine Tasse Kaffee zum Frühstück ist für viele Menschen ein geliebtes Morgenritual. In Schwung kommen und den Tag mit einer Tasse des braunen Getränkes beginnen – nicht umsonst sind die Deutschen mit 165 Litern Kaffee pro Jahr und Kopf in Europa einer der Großverbraucher. Der Genuss von »Tchibo « und Co. könnte sich allerdings sogar doppelt auszahlen.

›› Eine britische Studie, die im JAMA Internal Medicine veröffentlich wurde, untersuchte eine halbe Million überwiegend ältere Menschen. Innerhalb des Untersuchungszeitraums von 10 Jahren starben weniger Kaffeetrinker als erwartet. ›› D ies geschah unabhängig von der Genausstattung einer Person oder der Anzahl der getrunkenen Tassen. Bei vier Tassen pro Tag scheint die Sterblichkeit allerdings noch etwas geringer zu sein – auch bei entkoffeiniertem Kaffee. ›› Die Forscher konnten allerdings bisher nicht herausfinden, welcher Stoff im Kaffee für ein längeres Leben sorgen könnte. Koffein kam aufgrund des gleichen Effekts bei entkoffeiniertem Kaffe nicht in Frage. Verantwortlich kann auch ein anderer Mechanismus sein, der zufällig statistisch mit dem Getränk zusammenhängt. 4

Wer im Kindesalter häufig an einer Mandelentzündung gelitten hat, dem wurde bis vor wenigen Jahren meistens der radikale Schnitt empfohlen: Raus damit! Der Schritt scheint zunächst logisch: Mandeln sind nicht lebenswichtig, eine Entfernung meist unkompliziert. Heute weiß man, eine Entfernung ist nur selten sinnvoll. Forscher der University of Melbourne werteten die Gesundheitsaufzeichnungen von 1,2 Millionen dänischen Kindern aus. Bei 60.400 dieser Kinder waren die Mandeln in einer Operation entfernt worden, nach ihrem 30. Geburtstag wurden die Probanden erneut untersucht. Die Forscher fanden heraus: Sind die Mandeln entfernt, liegt ein deutlich höheres Risiko vor, an Atemwegserkrankungen oder Erkältungen zu erkranken. Die Forscher vermuten ein dreimal höheres Risiko hierfür. Um 50% war sogar die Wahrscheinlichkeit, an Asthma oder einer Lungenentzündung zu erkranken erhöht. Denn fehlen die Mandeln, fehlt ein wichtiger körpereigener »Wächter« gegen Bakterien oder Viren. Die Immunabwehr ist geschwächt und Krankheitserreger haben leichtes Spiel, da sie vom Gewebe der Mandeln nicht mehr aufgehalten werden.


Aktuelle Tipps und Nachrichten aus dem Bereich der Gesundheit

Ernährung

Der Verzicht auf Zucker kann Krebs vorbeugen Der Getränkekonzern Coca-Cola und auch der Discounter Lidl haben angekündigt, den Zuckergehalt in Ihren Produkten zu senken. Damit sind sie nicht allein, ist Zucker doch aktuell das neue »Rauchen«. Forscher haben jetzt versucht, herauszufinden, wie ein Verzicht auf Glucosequellen

unter anderem an Krebs. Ein hoher Konsum bedeutete hier ca. 4 Löffel reinen Zucker am Tag, oder 4 Gläser eines gesüßten Softdrinks. Das allein beweist aber natürlich keinen Zusammenhang zwischen Zucker und dem Sterblichkeitsrisiko, bzw. lässt nicht darauf schließen, dass Zucker die Todesursache war. Es müssten nun weitere Studien zeigen, ob die Überlebensrate beim Verzicht auf Zucker gesteigert werden kann, so die Forscher. Immer hilfreich sein kann aber ein Verzicht auf Zucker (Bzw. eine bewusste Ernährung damit) und die Ernährung mit generell als gesund geltenden Nahrungsmitteln: Vollkornbrot und gesunde Fette. IMPRESSUM

auch Krebspatienten helfen kann, sich vor einer erneuten Krebserkrankung zu schützen. Zucker erhöht demnach das Risiko vor Rückfällen bei Krebs im Hals/Kopf-Bereich. Die Forscher der Universität Illinois untersuchen insgesamt 400 Patienten nach deren Therapie im Rahmen ihrer Krebsbehandlung. 26 Monate wurden die Patienten begleitet. In dieser Zeit kehrte der Krebs bei 17% der untersuchten Menschen zurück, 42% starben an der Krebserkrankung und weitere 70 Teilnehmer aufgrund anderer Ursachen. Patienten, die im dem Jahr vor ihrer Diagnose am meisten einfache Kohlenhydrate (sprich u.a. Haushaltszucker) konsumierten, hatten auch ein höheres Risiko in der Folgezeit zu sterben –

57

Prozent geringer war das SterChance, dass die Krankheit nicht zurückkehrte. Alle berisko bei Patienten, die regelDaten im Vergleich zu Patienten, die keine Nüsse mäßig Nüsse aßen und zuvor an aßen (Gemeint sind hier Baumnüsse, also z.B. ManDarmkrebs erkrankt deln und Walnüsse). Nüsse sind generell ein waren. Das fand eine Zahlen, wahres Wundermittel der Natur: Sie enthalStudie aus Boston heraus. Damit bewiesen ten zahlreiche wichtige Fette und Nährstofbitte. sie, dass der regelmäßge Konsum von Nüsfe, darunter die Omega-3 Fettsäure. Eine sen der Rückkehr des Krebses vorbeugen Handvoll Nüsse am Tag entspricht etwa 30 kann. Sieben Jahre nach der Erkrankung hatten weiGramm, und damit der empfohlenen Richtmenge, die terhin 42% der Untersuchten Personen eine bessere pro Tag an Nüssen verzehrt werden sollte.

Ernährung

Rot und gesund: Tomatensauce Die Bolognese Sauce: Serviert zu Nudeln ist sie ein echter Küchenklassiker. Und auch die Prostata freut sich: Denn bei täglichem Konsum eines Tomatenprodukts schützt der tomateneigene Pflanzenstoff Lycopin, der über antioxidative Eigenschaften verfügt, die Prostata. Das bedeutet, dass Lycopin Schadstoffe im Körper einfängt und beispielsweise die Zellen vor freien Radikalen schützen kann, welche etwa durch erhöhte UV-Strahlung entstehen können. Lycopin kann hier also als natürlicher, ergänzender Sonnenschutz gesehen werden.

nåtura – Magazin für ganzheitliches leben und heilen. vierte Ausgabe, Sommer 2018 Kontakt nåutra, Brinkweg 2a, 59227 Ahlen / Vorhelm Tel: 02 52 8 / 929 5 33 Web: www.natura-ganzheitlich-leben.de E-Mail: redaktion @ natura-ganzheitlich-leben.de Herausgeber (ViSdP) Ralf Hüttmann Redaktionelle Mitarbeit Ralf Hüttmann, Ute Fliß, Martina Siekaup, Susanne Heiden, Simon Schwerhoff Gestaltung Simon Schwerhoff hallo@simon.schwerhoff.de Auflage 7 000 Stück Druck WIRmachenDRUCK Mühlbachstraße 7 71522 Backnang Bildquellen sofern nicht anders vermerkt: pixabay.com, unsplash.com Urheberrecht Die im Magazin enthaltenen, einzelnen Beiträge und Ab­ bildungen, sind durch das Urheberrecht geschützt. Jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung strafbar und nicht zulässig. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, das Speichern auf Mikrofilmen und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Sollten Sie Inhalte weiterverwerten wollen, so wenden Sie sich gerne an uns. Hinweis Sachliche Informationen, Dosierungsanweisungen, Hinweise zu Applikationsformen, Behandlungstechniken oder Übungs­anleitungen werden nach bestem Wissen und Gewissen vom Herausgeber wiedergegeben und wurden geprüft. Dennoch kann keine

Gewähr übernommen werden. Bitte beachten Sie in jedem Fall die Behandlungsbeschreibungen und den Beipackzettel der verwendeten Präparate und konsultieren Sie ggf. einen Heil­praktiker / Arzt um Anpassungen der Dosierung an Ihren Lebensstil und die körperliche Verfassung vorzunehmen. Es kann für keinerlei Therapie- oder Behandlungsmethoden ein Heilversprechen gegeben werden. Weiterhin wird aus rechtlichen Gründen darauf hingewiesen, dass die angebotenen Diagnose- und Therapieverfahren von Seiten der Schulmedizin und Wissenschaft teilweise nicht anerkannt werden. Erklärungen dazu und Hinweise auf die Behandlung bestimmter Erkrankungen sollen dem Interessierten zum besseren Verständnis dienen. Das nåtura Magazin erscheint vier mal jährlich und ist kostenfrei erhältlich. Die Recherche- und Textquellen der dargelegten Informationen finden Sie in der Onlineversion der Artikel unter naturheilzentrum-huettmann. de/blog. Ferner werden die Artikel auszugsweise auch im Facebook veröffentlicht. Alle bisherigen Ausgaben lassen sich auch auf unserer Webseite durchblättern.

nåtura Aus dem Hause NATURHEILZENTRUM HÜTTMANN

5


Der Klang in der Schwangerschaft Endlich ist es soweit, der Gynäkologe stellt eine Schwangerschaft fest. Schon lange ersehnt, vielleicht überraschend und wahrscheinlich auch schon erahnt. Eine spannende Zeit beginnt.

D

er Körper stellt sich um, die Hormone verändern sich, und der mentale Zustand muss sich der kommenden Zeit anpassen. Mutter werden, eine bewegende Veränderung im Leben einer Frau. Man ist nicht mehr alleine für sich verantwortlich, sondern auch für das kleine Wesen, das da in einem wächst. Freude über das werdende Leben und Gedanken entstehen, wie: Schaffe ich das? Werde ich eine gute Mutter sein? Wie wird ein Kind die Partnerschaft verändern? Das Schöne bei der Beantwortung dieser aufkommenden Fragen ist: Der weibliche Körper ist evolutionsbedingt sozusagen auf Gebären »programmiert«. D.h. wir Frauen tragen das Wissen um dieses Thema ganz selbstverständlich in uns. Manchmal ist dieser Zugang zu unseren Instinkten und Ressourcen jedoch durch unsere wissensorientierte Zeit erschwert und die Verbindung zum Gefühl schwer wahrnehmbar. Dabei ist es nach unseren heutigen Erkenntnissen und der Pränatalpsyhologie von zentraler Bedeutung, dass die werdende Mutter (oder die, die es werden möchte) in einem guten Kontakt zu sich selbst und dem ungeborenen Kind ist. Der ursprüngliche Klang der Klangschale ist dabei ein wunderbares Mittel, um Frau und Kind miteinander in Kontakt zu bringen und das natürliche »Bonding« die erste Beziehung zwischen Mutter und Kind somit zu stärken. Die sanften Schwingungen ermöglichen es in einen wohltuenden Ruhezustand zu gelangen, in dem die Achtsamkeit für das Wunder der Schwangerschaft auf eine ganz emotionale, instinkthafte Weise wahrgenommen wird. Naturtoninstrumente wie die Klangschale scheinen an das Urvertrauen anzuknüpfen und ein Wachsen zu ermöglichen. Somit bieten sie eine hilfreiche Unterstützung für eine gesunde Entwicklung des Kindes und eine Stärkung des Selbstvertrauens der Frau.

6

Somit können als allgemeine Ziele für Klangarbeit in der Schwangerschaft noch einmal festgehalten werden: • • • • •

Erdung Zentrierung Stärkung der Mitte Vermittlung von Geborgenheit Stärkung des Selbstvertrauens und der Selbstsicherheit • Öffnung des Zugangs zu Instinkten und inneren Weisheiten • Stärkung des Vertrauens in den eigenen Körper Als ausgebildete Peter-Hess-Klangmassagepraktikerin biete ich dazu u.a. im Naturheilzentrum Hüttmann individuelle Klangmassagen für Schwangere an. Gruppen-Klangentspannungen (an denen auch die werdenden Väter mit teilnehmen können) gibt es mit folgenden Terminen: 7. September 18 Uhr und 19. Oktober 18 Uhr. ■ Ute Diethe-Wilinski


Heilkunde

für die werdende Familie.

Osteopathie in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft verändert sich nicht nur der Bauchumfang. Auch zu Beginn, wenn noch nichts zu sehen ist, passiert sowohl auf physischer als auch auf psychischer Ebene unglaublich viel im Körper der Frau.

E

in großer Teil des gesamten Organismus bekommt diese Veränderungen in den 40 Schwangerschaftswochen zu spüren. Was verändert sich in der Schwangerschaft?

Das hormonelle System sorgt für eine Auflockerung des Bindegewebes. Das macht sich besonders im Becken bemerkbar, wo sich der Bandapparat lockert, damit das Kind wachsen und in das Becken rutschen kann. Die Statik verändert sich. Durch die Zunahme an Bauch und Brust kommt es zu einer vermehrten Lordose (verstärktes Hohlkreuz) und verstärkten Kyphose (Beugung) der Brustwirbelsäule. Das wirkt sich auch auf die Atmung und den Verdauungstrakt aus. Der Zug auf die hintere muskuläre und fasziale Kette wird erhöht, vor allem wenn vorher schon eine Schwäche der Bauchmuskulatur vorgelegen hat. Auch die Schilddrüse und die Hypophyse wachsen durch die gesteigerte Hormonproduktion um 17%. Durch die Zunahme des Blutvolumens und die erhöhte Östrogenausschüttung zum Ende der Schwangerschaft kann es zu Krampfadern und Ödemen kommen. Wann ist eine osteopathische Behandlung sinnvoll?

Viele Frauen klagen über Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule und des Beckens. Je nach Größe und Lage des Kindes, kann der Schmerz auch in die Beine ausstrahlen. Frauen wünschen sich in der Regel eine natürliche spontane Entbindung. Wenn aus ärztlicher Sicht nichts gegen eine Spontangeburt spricht, können osteopathische Behandlungen vor und während der Schwangerschaft dafür sorgen, dass z.B. Dysfunktionen im Becken beseitigt und somit die Wahrschein-

lichkeit eines Kaiserschnitts reduziert werden kann. Einige Frauen klagen gerade zum Ende der Schwangerschaft über Sensibilitätsstörungen und Schmerzen in den Händen, wie es auch bei einem Karpaltunnelsyndrom der Fall ist. Grund dafür können Spannungen und Dysfunktionen im Bereich der oberen Brustwirbelsäule und der 1. Rippen sein. Diese können dann die venöse und lymphatische Drainage behindern. Durch Einschränkungen im Becken kann es zu venösen und lymphatischen Stauungsbeschwerden in den Beinen kommen. Außerdem können Wachstumsverzögerungen des ungeborenen Kindes durch eine eingeschränkte arterielle, venöse und lymphatische Zirkulation entstehen. Die Zirkulation kann durch osteopathische Behandlungen wieder gefördert werden. Stress ist zudem ein bedeutender Faktor, dem die Schwangere nicht dauerhaft ausgesetzt sein sollte. Neben der Beseitigung der Ursache kann Osteopathie, u.a. durch die Behandlung des vegetativen Nervensystems dazu beitragen, Entspannung zu fördern. Absolute Kontraindikationen für Behandlungen während der Schwangerschaft sind Blutungen, vorzeitige Wehen und Schwangerschaftsvergiftungen. Zu den Terminen sollte immer der Mutterpass mitgebracht werden. Aber auch mit der Geburt muss die osteopathische Behandlung nicht enden. Sollten danach alte oder geburtsbedingt neue Beschwerden bestehen und Ärzte und Hebammen eine Behandlung befürworten, können sich die Frauen wieder jederzeit an ihre Therapeuten wenden. Natürlich kann auch das Neugeborene bei uns im Zentrum behandelt werden. So versuchen wir Mutter und Kind in einem entspannten Ankommen zu unterstützen. Wenn Sie als Schwangere unsicher sind, ob Sie sich osteopathisch behandeln lassen sollten, klären wir vorweg gerne in einem Telefongespräch offene Fragen. ■ Lena Tophinke

7


die positiven Effekte des Nikotinstops besonders an der Haut, den Haaren, den Nägeln und den Zähnen sichtbar. Erfolg ohne Nebenwirkungen

NHZ Aktuell I

So startet Frau in ein rauchfreies Leben Mit dem Rauchen aufhören – das ist für viele eine Mammutaufgabe. Eine gute Unterstützung bietet die Softlaser-Therapie, die ohne lästige Entzugserscheinungen wie Gewichtszunahmen oder eine erhöhte Reizbarkeit daherkommt. Ein Erfahrungsbericht aus dem NHZ.

N

atürlich ist Rauchen kein reines Frauenthema, doch hat sich in den fast 10 Jahren Erfahrung mit der Softlasertherapie zur Raucherentwöhnung gezeigt, dass sich deutlich mehr Frauen als Männer Unterstützung beim Rauchstop holen. »Bei mir sind es rund 65% Frauen und 35% Männer, die durch diese moderne Methode in ein rauchfreies Leben starten.« So Norbert Arens (Heilpraktiker). Die Erfolgsquote ist Geschlechtsunabhängig, doch versuchen es manche Männer häufig erst einmal alleine, andere schicken sogar erst ihre Frauen vor, beobachten meist ca. 3-6 Monate ob sie gereizt sind, ob sie durchhalten

und auch, ob sie ihr Gewicht halten. Erst dann ziehen die Männer nach und hören ebenfalls mit dem Rauchen auf. Meine Patientinnen haben oft Angst es nicht zu schaffen, wenn der Mann oder ein erwachsenes Kind, welches noch zu Hause wohnt, weiter raucht. Das Gegenteil ist der Fall. Start in ein rauchfreies Leben

Eigentlich ist es kein Geheimnis: Egal ob Mann oder Frau, rauchfrei lässt sich das Leben deutlich freier genießen. Mit dem Rauchverbot in Gaststätten und öffentlichen Gebäuden sind für alle Raucher schlechte Zeiten angebrochen. Vor allem sind es aber die bekannten gesundheitlichen Risiken, die schätzungsweise jeden zweiten Raucher dazu bewegen, zukünftig Praxis für Legasthenienikotinfrei leben und Dyskalkulie-Training zu wollen. Worauf Logopädie sich aber so oder so alle Beteiligten Neustr. 1 freuen, ist ein 48324 Sendenhorst nicht unerheb0 25 26 / 93 93 353 licher Beautyefdyskalkulie-praxis@t-online.de fekt, denn auch www.dyskalkulie-training.com äußerlich werden

Therapie. Netzwerk

Britta Maus

Dipl. Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL)

Roswitha Dehn Logopädin

8

Mit dem schmerzfreien Laser werden Körperareale stimuliert, die mit dem Rauchen in Verbindung stehen. Auf diese Weise kann das Verlangen nach der Zigarette gemindert und überwunden werden. Typische lästige Entzugserscheinungen wie Unruhe, Reizbarkeit, Nervosität, Niedergeschlagenheit und Schlafstörungen bleiben in der Regel aus. Das Verlangen zu rauchen vergeht, ohne Nebenwirkungen. Das Besondere: Oft reicht schon eine Behandlung, um aus Rauchern dauerhaft Nichtraucher zu machen. Nach der Behandlung fühlen sich die Patienten meist angenehm ruhig und entspannt. Holen Sie sich Unterstützung

Die Weltgesundheitsorganisation wirbt regelmäßig für ein rauchfreies Miteinander und macht auf die Gefahren des Rauchens aufmerksam. Doch wer lange Jahre geraucht hat, braucht oft Unterstützung, um aufzuhören. Vielen hilft dabei die Behandlung mit dem Softlaser. Die Behandlung

Die gesamte Behandlung dauert ca. 90 Minuten. Der 45-minütigen Laserbehandlung geht immer ein persönliches und individuelles Gespräch voraus, in dem gezielt auf die Patienten eingegangen wird, um ihnen aus den alten Rauchgewohnheiten zu helfen. Was gerade Frauen an der Laser-Methode sehr schätzen: Mit Hilfe des Softlasers kann meist auch die sonst so häufige Gewichtszunahme vermieden werden. ■ Norbert Arens

Kostenlose Nachbehandlungsgarantie IM NHZ

Die Lasertherapie wird in den USA und Kanada bereits seit mehr als 25 Jahren und nunmehr seit 2006 auch in Deutschland erfolgreich angewandt. Zudem bieten wir eine kostenlose Nachbehandlung, falls sie innerhalb eines Jahres rückfällig werden, oder sich auch nur gefährdet sehen sollten. Die Raucherentwöhnung kostet 199 Euro.


Bunter Kurzurlaub Sie haben den Urlaub hinter sich und sind im Alltag angekommen. Da ertappt man sich schnell beim Gedanken daran, dass sich die vergangenen Ferien zeitlich schon wieder anfühlen, als wären sie ewig her. Ganz dorthin zurückbringen können wir Sie zwar auch nicht, aber mit einigen bunten Stiften ausgestattet gelingt es immerhin, den Alltag zu vergessen und beim Malen zu entspannen …

9


Das Rushing-Woman

U

nsere heutige Lebensweise und unser gesellschaftliches Wertesystem stellen enorme Ansprüche an die Frauen von

heute.

Viele Dinge hat eben diese unter einen Hut zu bringen: Es sind die Anforderungen, die sich aus der Vereinigung beruflicher Belange, der Partnerschaft, des Mutterseins, des FrauSeins, der gesellschaftlichen Anforderungen und der Ansprüche an sich selbst ergeben. In vielen Fällen reicht nicht das Mittelmaß. Durch unser heutiges Wertesystem und die von der Gesellschaft gesetzten Maßstäbe, » hängt die Messlatte hoch «: Da muss sich Frau ins Zeug legen, leisten, abarbeiten und sich ständig verbessern, um mitzuhalten. Wie sonst erfährt man Wertschätzung? Doch ist das wirklich so? Im Kern einer sich immer mehr aufbauenden Stress-Spirale, in der sich die Frau bewegt, liegt in der Regel der Anspruch der Frau an sich selbst: Was glaubt sie erfüllen zu müssen? Wann genügt sie? Wann empfindet sie sich als begehrenswert? Wofür glaubt sie wertgeschätzt zu werden? Die Antworten auf diese und weitere Fragen sind natürlich sehr individuell und damit nicht automatisch allgemeinverbindlich zu beantworten. Um sich selbst reflektieren zu können, dient das Umfeld oftmals mit all seinen Reaktionen als Spiegel ihres eigenen Seins, ihrer Erscheinung, ihres Selbstwertes.Doch das Umfeld garantiert damit keine ehrliche

10

Antwort. Es kann auch keine objektive Antwort geben: Denn, was Frau dort sieht, ist der Spiegel ihrer eigenen Empfindungen, der eigenen Wahrnehmung über sich selbst. Was aber sind erste Anzeichen eines Rushing-Woman-Syndroms? Welche Symptome und Erkrankungen können aus dem anhaltenden Stress entstehen? In Ihrem Buch »Das Rushing Woman Syndrom« hat sich die Autorin Dr. Libby Weaver damit intensiv auseinander gesetzt. Neben stressbedingten emotionalen Reaktionen, wie eine

» Was glaubt die Frau erfüllen zu müssen? Wann genügt sie? «

niedrige Reizschwelle, Heißhunger auf Süßes, dem Gefühl von Überforderung, der Verschlechterung des Kurzzeitgedächtnisses, dem Gefühl, ausgepowert zu sein, keine Freiräume für die eigenen Bedürfnisse zu haben und vielen anderen Dingen, die die meisten Frauen unter uns kennen dürften, sind aber gerade die körperlichen Symptome wichtige Hinweise, dass diese Form von Dauerstress die eigene

Gesundheit nachhaltig geschädigt hat und in letzter Konsequenz daran erkrankt ist. Stress erzeugt beispielsweise vor allem eine erhöhte Ausschüttung von Cortisol und Adrenalin. Dadurch werden das Immunsystem einerseits und das vegetative Nervensystem andererseits erheblich beeinträchtigt. Irgendwann sind die Nebennieren chronisch erschöpft. Diese Veränderungen im Körper, wie auch andere Indikatoren, die auf eine solche Belastung hinweisen, lassen sich in der modernen Medizin leicht über verschiedene Laboruntersuchungen und deren Ergebnisse nachweisen. Die stressbedingten Beeinträchtigungen einer gesunden Biochemie im Körper bleiben nicht ohne Folgen! Entstehen können daraus z.B. Angststörungen, Diabetes-Typ 2, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Muskelverspannungen, die Nacken- und Rückenschmerzen verursachen, Verdauungsstörungen, wie z.B. das Reizdarmsyndrom, Reflux (Sodbrennen), Verstopfung oder Magenprobleme, Unfruchtbarkeit und / oder auch eine gestörte Libido. Fehlfunktionen der Schilddrüse, weitreichende hormonelle Störungen, insbesondere eine Erschöpfung des Wohlfühl-Hormons Progesteron, deutliche Beschwerden in der Menopause, Erkrankungen der Eierstöcke, wie z.B. das polyzystische Ovarialsyndrom, Gewichtszunahme und weitere Krankheitsbilder können ebenso Folge des Dauerstresses sein.


Syndrom Wege aus dem Dauerstress der Frau von heute – Wege zu Gesundheit und Lebensfreude.

Die Entstehung dieser Symptome und Erkrankungen ist durch die Störung gesunder Abläufe des komplexen Zusammenspiels hormoneller und vegetativer Strukturen im Körper zurück zu führen. Das Ziel ist es natürlich, ihre Symptome zu beheben und ihnen Wege zu mehr Lebensqualität aufzuzeigen. So individuell wie der Stress für die Frau von heute entsteht, so individuell ist auch ihr Weg daraus. Die Lösung des Problems liegt vor allem

gen, Akupunktur, das Erlernen von Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation, progressiver Muskelentspannung, die Anregung des körpereigenen Heilpotentials durch heilsame Berührungen wie beim Shiatsu, der Klangschalenmassage und weiteren Massagetechniken sind nur einige Möglichkeiten, um Ihren Körper zu entlasten, Beschwerden zu lindern und zurück zu körperlicher Gesundheit zu finden.

» Wie FInden betroffene frauen zurück zu ihrer Gesundheit? Was ist zu tun? « darin, die eigene Position zu stärken, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und Wege zu finden, diese auch im Alltag im Einklang mit sich und dem eigenen Umfeld leben zu können. Gleichzeitig gilt es, dem Körper größtmögliche Unterstützung einerseits und Entlastung andererseits zu gönnen. In allen Belangen einer Hormontherapie können zusammen mit dem behandelnden Arzt sinnvolle Substitutionstherapien erarbeitet werden, in denen die Zweckmäßigkeit sorgfältig geprüft wird. Osteopathische Behandlungen, Ernährungsberatung, Colon-Hydro-Massa-

Ein besonders wichtiger Baustein für betroffene Frauen ist es, den Weg aus der Stress-Spirale selbst zu finden. Eine erhöhte Achtsamkeit den eigenen Bedürfnissen gegenüber, den eigenen Selbstwert zu erkennen, blockierende Glaubens- und Emotionsmuster zu lösen, die eigenen Ressourcen zu stärken, selbstbewusst zu leben, sich gesund abzugrenzen und all dieses mit dem familiären, dem beruflichen und sozialen Umfeld in eine gesunde Balance zu bringen, ist die Basis, um gesund und bewusst zu leben. Sehr gute Möglichkeiten bieten hier auch Methoden wie die therapeutische Hyp-

nose, systemische Therapieformen, in denen Aspekte des individuellen Umfeldes besonders berücksichtigt werden und damit komplexe Entlastungsansätze bieten. Auch durch die Bewusstseinsarbeit mit dem Kartenspiegel lassen sich komplexe Stress-Mechanismen identifizieren und lösen. Unterstützen können dabei homöopathische wie auch sog. spagyrische Therapien, die psychisch-emotionale Blockaden harmonisieren und damit sehr gute individuelle Möglichkeiten bieten, sich auf sanfte Art und Weise nach den eigenen Bedürfnissen und Möglichkeiten zu entfalten. Auf diesem Weg können Frauen zu sich selbst und ihrer eigenen Kraft zurückfinden. Die Stärkung des eigenen Kräftepotentials kommt dabei nicht nur der Frau in Form von vermehrter Gesundheit, Lebensfreude und Lebensqualität zu Gute. Ihr ganzes Umfeld, insbesondere ihre Familie profitiert davon. Sie möchten mehr über das Rushing-Woman-Syndrom erfahren? Dann lohnt sich ein Blick in das Buch von Dr. Libby Weaver unter dem gleichnamigen Titel, erschienen im Trias-Verlag. Einen Selbsttest zu diesem Thema finden Sie im Internet unter dem Begriff »Rushing-Woman-Syndrom«. Sprechen Sie uns an. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu einzelnen Therapien und unterstützenden Maßnahmen. Gemeinsam finden wir heraus, was für Sie besonders wertund sinnvoll ist. ■ Ute Fliß

11


NHZ Aktuell II

Erweiterte Sprechstunden und neue Leistungsbroschüre Ralf Hüttmann und Susanne Heiden stehen den Patient_Innen ab sofort mit erweiterten Sprechstunden zur Verfügung. Darunter auch am Standort Warendorf …

D

er Gründer und Inhaber des Naturheilzentrum Hüttmann in Ahlen, Ralf Hüttmann, ist ab sofort mit erweiterter Sprechstunde vor Ort. „Ich habe meinen privaten und beruflichen Lebensmittelpunkt nun wieder im Münsterland“, so der gelernte Heilpraktiker und Osteopath. „Ich freue mich, jetzt wieder vermehrt für meine Patient_Innen da zu sein.“ So Hüttmann weiter. Neben der Sprechstunde im NHZ in Ahlen/Vorhelm ist der Heilpraktiker ebenfalls in Oelde für die Patienten vor Ort. „Der Ausbau unseres Zentrums auf vier Filialen hat letztendlich den Ausschlag dafür gegeben, zurück ins Münsterland zu ziehen“ berichtet der Gründer des NHZ. „Denn im letzten Jahr haben wir sowohl die Anzahl unserer Therapeuten als auch die der Filialen erhöht.“ Inzwischen ist das NHZ neben dem Gründungs-Standort in Ahlen ebenfalls in Oelde, Drensteinfurt und Warendorf vor Ort. Denn auch am jüngsten Standort des NHZ in der Kreisstadt Warendorf gibt es eine Änderung: Susanne Heiden (Foto) ist ab sofort in der Filiale mit einer Sprechstunde vertreten. „Es gab von einigen Patienten den Wunsch, auch in Warendorf eine Sprechstunde meinerseits einzurichten. Diesem Wunsch komme ich gerne nach.“ So Heiden. Die Heilpraktikerin ist bereits seit der Grüdnung im Naturheilzentrum Hüttmann tätig. Der Schwerpunkt Osteopathie und Osteopathie bei Babies wird somit nun auch in der Warendorfer Filiale abgedeckt. Neben Birgit Breuer steht den Patient_Innen hier somit eine weitere erfahrene Heilpraktike-

12

rt e NE UE , er w ei te le n al it m AU FL AG E n! ie ap Th er

lassen sich über bestimmte Anwendungen rin zur Verfügung. Die Sprechstunden in in ihrer Funktion erhalten und sorgen dafür, Ahlen/Vorhelm bleiben natürlich weiterhin dass die Gesundheit widerstandsfähig und erhalten. die Seh- und Muskelkraft erhalten bleibt.“ „Die Entscheidung, auch in WarenIn der neu aufgelegten und erweiterten dorf mit einer Praxis vor Ort zu sein, haben Broschüre erhalten Sie eine ausführliche wir bisher nicht bereut“ freut sich Ralf Übersicht über alle Therapien und Kurse, Hüttmann. „Das Angebot wird sehr gut andie das Naturheilzentrum Hüttmann für genommen und spart den Patient_Innen vor Sie bereithält. Die Broschüre erhalten Sie Ort natürlich nicht zuletzt Fahrzeit.“ Birgit kostenlos in unserem Zentrum und den Breuer deckt in Warendorf die Bereiche Filialen. Psychosomatische Energetik sowie Heilpraktik in der Psychotherapie ab. Weitere Informationen über die Filiale in Warendorf EXKLUSIVER und unsere Therapien sowie DESIGNSCHMUCK Therapeut_innen erhalten Sie MIT INTEGRIERTEN auf unserer Internetseite. MAGNETEN. Eine Übersicht über alle Leistungen, die von über 15 Therapeut_Innen abgedeckt werden, erhalten Sie WWW.ENERGETIX.TV in unserer neu erschienen Leistungsbroschüre. „Wie in jedem Beruf gibt es auch im Bereich der Naturheilkunde einige Begriffe, hinter denen sich sehr wirkungsvolle Therapien verbergen. Die Namen allein sagen aber zunächst einmal wenig darüber aus, wie und wem die Anwendung helfen kann“ sagt Ralf Hüttmann. „Mitochondriale Medizin etwa. Ein etwas sperriger Begriff, der aber die „KraftAB SOFORT werke der Zellen“ beschreibt, IM NHZ die Mitochondrien. Diese ERHÄLTLICH.


Kurse im NHZ

Neuer Kurs: Selbst­ verteidigung und Selbst­ behauptung Um unangenehmen Situationen oder körperlicher Belästigung entschieden entgegen zu treten, braucht es Entschlossenheit. Genau diese Stärke macht der neue Kurs im NHZ zum Thema …

T

   äglich erleben Menschen unangenehme Situationen. Der Kollege, der immer den Arm um die Mitarbeiterin legt und die sich dabei immer herabgewürdigt vorkommt, die Chefin, die immer etwas zu flapsig über den einen Kollegen spricht, bis hin zu tätlichen, körperlichen Belästigungen. Die Bandbreite an Situationen, an denen wir uns manchmal im Nachhinein denken „Mensch, hätte ich mal

„Stop“ gesagt!“ ist groß. Insbesondere Mädchen und Frauen gelangen oft mehrmals im Leben in Situationen, in denen klare Kante zeigen nötig ist. Im zunächst zweimaligen Kursangebot „Selbstverteidigung – Selbstbehauptung“ im NHZ in Ahlen, soll es um genau solche Situationen gehen. „Es geht um den zielgerichteten, wirkungsvollen Einsatz von Körpersprache“, sagt Kursleiterin Jenny Newiak. Das Angebot im November richtet sich daher auch an alle interessierten Menschen ab 16 Jahren, während der September-Kurs zunächst Frauen und Mädchen und ab 16 Jahren vorbehalten ist. „Egal ob groß oder klein, jung oder alt, zierlich oder kräftig gebaut, unabhängig von Hautfarbe, Religion oder sexueller Orientierung: Es geht darum zu lernen, wie man Konflikte erkennt und ihnen begegnet“ erklärt Newiak weiter. „Denn wer in der Situation selbst STOP sagt, wer für sich selbst Partei ergreift, der ärgert sich nachher nicht oder schämt sich sogar, nicht eingegriffen zu haben. Und genau das zeigen wir den Teilnehmer_Innen in den jeweils sechsstündigen Kursen am Samstag. Denn: Nein sagen, sich angemessen zur Wehr setzen – das kann man lernen!“ sagt die ausgebildete Fachpädagogin für Konfliktkommunikation. Die genauen Kursdaten erhalten Sie am Empfang oder an unserer Zentralen Rufnummer, die Sie auf der Rückseite des Heftes finden.

Therapien

Ein Weg zum Wohlergehen Shiatsu ist eine achtsame Körperarbeit aus Japan, die auch in Deutschland immer mehr Menschen anspricht. Es fördert die Selbstwahrnehmung und kann anregen, selbstbewußt und selbstverantwortlich zu leben. Shiatsu dient der Entspannung, wirkt gegen Alltagsstress und fördert das Wohlbefinden. Shiatsu wirkt auf die Körperenergie: die Qualität des sanften, tiefgehenden Drucks regt den Energiefluss an, löst Blockaden und fördert so die körperliche und seelische Ausgeglichenheit. Die Shiatsu-Berührungen wirken in der Tiefe: Das Herz wird leichter, der Kopf wird freier, man spürt Geborgenheit und Ruhe. Damit öffnet Shiatsu den Weg zu den eigenen inneren Kräften. Eine Behandlung findet am bekleideten Körper auf einem Futon am Boden statt und dauert ca. eine Stunde. Weitere Informationen über Shiatsu gibt es bei Jutta Finke-Schneider unter Tel: 0 25 1 / 23 03 66 5 oder an unserer zentralen Rufnummer die Sie auf der Rückseite des Heftes finden.

Rabattaktion

Entspannen und sparen im Herbst Schleichend werden die Abende wieder kürzer … der Herbst schickt erste Zeichen voraus. Passend zur Stimmungsvollen Herbstzeit bieten wie Ihnen ab sofort einen Rabatt von rund 10 Euro auf unsere Klangsschalenmassage an. Für nur 39 statt 49 Euro können Sie sich ausgiebig entspannen und zu sich selbst finden. Zum Klang der Schale können die Gedanken Ruhe finden und Sie sich entspannen. Während sich die im Alltagsstress angesammelten Blockaden und Verspannungen lösen, kann die Regeneration des Wohlbefindens auf allen Ebenen geschehen. Gönnen Sie sich selbst oder Ihren Liebsten eine kleine Auszeit – ehe die hektische Vorweihnachtszeit vor der Tür steht. Unter Angabe des Rabattcodes NATURA4-18 können Sie ab sofort zum vergünstigten Preis von 39 Euro einen Termin bei uns vereinbaren. Gültig bis 30.10.2018

13


Der Histaminspiegel und die weiblichen Hormone Müdigkeit, Kopfschmerzen, Bauchdrücken, nicht selten in Kombination: Unerklärliche Symptome, nach deren Ursache viele Betroffene oft lange suchen. Grund für die Beschwerden kann eine Histaminunverträglichkeit, auch Histaminintoleranz genannt, sein.

H

istamin ist ein natürlicher Botenstoff. Er wird zum einen vom Körper selbst gebildet und ist im gesamten Organismus zu finden. Biochemisch gesehen gehört Histamin zu den biogenen Aminen. So heißen Abbauprodukte von Eiweißbestandteilen, den Aminosäuren. Im menschlichen Organismus ist Histamin an vielen verschiedenen Körperfunktionen beteiligt. Es spielt zum Beispiel in der Immunabwehr eine aktive Rolle. Wenn etwa aufgrund einer Verletzung ein Körperteil anschwillt, liegt das an der Wirkung von Histamin. Auch an der Entstehung von Juckreiz und Schmerz ist Histamin beteiligt – und an vielen allergischen Reaktionen. Histamin kommt außerdem in vielen Lebensmitteln vor. Man spricht dann von exogenem Histamin. Besonders lange gereifte Produkte wie Rotwein und Hartkäse enthalten viel Histamin. Andere Lebensmittel wie Ananas und Schokolade gehören zu den sogenannten Histaminliberatoren: Sie enthalten zwar wenig Histamin, setzen es jedoch zusätzlich im Darm frei. Histamin-

14

haltige oder -freisetzende Nahrung lässt sich normalerweise problemlos verzehren, da das körpereigene Enzym DiAminOxidase (DAO) Histamin abbaut. Die Wirkung dieses Enyzms als auch dessen Höhe wirken sich somit auf eventuelle Symptome aus. Sowohl Ernährung, Stressfaktoren und Flüssigkeitsmangel als aber auch verschiedene weibliche Hormone beeinflussen den Histaminspiegel. Das betrifft den Menstruationszyklus und die Schwangerschaft und genauso hormonelle Veränderungen in den Wechseljahren. Schwangerschaft: Hormone und Histaminintoleranz

Frauen mit Histaminintoleranz stellen dankbar fest, dass sie während einer Schwangerschaft keinerlei

Symptome verspüren. Das liegt daran, dass die Produktion des Enzyms Diaminoxidase um ein Vielfaches erhöht wird. Damit ist der ausreichende Abbau von Histamin in jedem Fall gesichert und das Ungeborene wird vor einer zu frühen Geburt geschützt. Dieser Schutz ist so wichtig, weil Histamin in der Gebärmutter Kontraktionen auslöst, durch die der Embryo abgestoßen werden kann. Allerdings gibt es auch andere Wege für Frau-


en, die Wechselwirkung von Hormonen und Histamin zu beeinflussen. Hormone und Histaminintoleranz?

Frauen haben häufiger als Männer Kopfschmerzen, sind öfter niedergeschlagen und leiden an diffusen Muskelschmerzen, bis hin zur gefürchteten Fibromyalgie. Hinzu kommen oft noch starke Menstruationsbeschwerden wie Bauchkrämpfe und Migräne. Hinter diesen Beschwerden kann sich eine Histaminintoleranz verbergen. Dies läßt sich über eine einfache Urinuntersuchung herausfinden. Wechseljahre: Hormone und Histamin – Chaos pur

Besonders häufig sind Frauen von Histaminintoleranz betroffen, es sind mehr als 70 Prozent. Von ihnen ist ein großer Teil über 40 Jahre alt. Das ist das Alter, in dem sich der

Schon nach dem 40. Lebensjahr verändert sich bei vielen Frauen das hormonelle Gleichgewicht.

es eine gegenseitige Einflussnahme gibt. So beeinflussen Hormone den Histaminabbau und Histamin beeinflusst das Verhalten bestimmter Hormone. Was heißt das für die betroffenen Frauen?

Zyklusabhängige Symptome und Histaminintoleranz: Frauen, die oft an der gleichen Stelle ihres Zyklus Kopfschmerzen verspüren, sollten an eine Histaminintoleranz denken. Dasselbe gilt für Frauen mit einem PMS, dem prämenstruellen Syndrom. Hier treten einige Tage vor dem Einsetzen der Menstruation Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und andere Symptome auf. Auch Dysmenorrhö, die krampfartig und schmerzhaft verlaufende Menstruation, kann ein Hinweis auf HIT sein. Der Grund ist, dass Histamin Kontraktionen der Gebärmutter fördert und damit die krampfartigen Schmerzen im Unterleib auslöst: Unter dem Einfluss von Histamin steigt in der Gebärmutter die Produktion von Prostaglandin, das die Krämpfe verursacht. Außerdem wird das Gleichgewicht zwischen den Hormonen Estradiol, Progesteron sowie Prostraglandin verschoben. Hier spielt auch das Hormon Östrogen eine Rolle. Hormone gegen Histaminintoleranz?

Menstruationszyklus verändert, die Tätigkeit der Eierstöcke sich verlangsamt und die Hormonzusammensetzung stark schwankt.Der weibliche Zyklus stellt sich zunächst unbemerkt um. Schon nach dem 40. Lebensjahr verändert sich bei vielen Frauen das hormonelle Gleichgewicht zugunsten von Östrogen; Gestagen tritt in den Hintergrund Das Östrogenübergewicht wird erst allmählich spürbar. Ein Anzeichen dafür kann die plötzliche Unverträglichkeit von Histamin sein. Vielen Frauen wird dies als Erstes daran deutlich, dass sie plötzlich keinen Rotwein mehr vertragen. Eine histaminarme Diät kann oft zu einer deutlichen Verbesserung vieler Symptome führen. Wechselwirkung von Histamin und Hormonen

Viele Aspekte der Wechselwirkung zwischen Hormonen und Histamin sind noch zu erforschen. Bisher ist schon bekannt, dass

Die Einnahme von Hormonen ist allgemein umstritten. Hier gilt, wie in vielen anderen Bereichen auch: Eines ist nicht für alle gut. Neben der schulmedizinischen Hormonersatztherapie gibt es aber eben auch diverse Alternativen aus der Naturheilkunde. Hierbei kann mit einer Ernährungsanpassung, der Zufuhr von bestimmten Mikronährstoffen aber auch mit homöopathischen Mitteln eine Menge erreicht werden. Wenn auf Sie einer der folgenden Punkte zutrifft, kann dies mit einer Histaminintolleranz zusammenhängen. • Kopfschmerzen und Migräne. • Durchfall, Übelkeit, Blähungen und Bauchschmerzen. • verstopfte Nase, Atembeschwerden und Asthma. • Müdigkeit, Schlafstörungen und Erschöpfung. • Bluthochdruck, Herzrasen und Kreislaufstörungen.

AKTIVIEREN SIE IHR POTENTIAL. FÜHLEN SIE SICH BESSER.

Natürliche Nahrungsergänzungen mit organischen Mineralstoffen und aktivierten Vitaminen. NH+ steht für eine von Heilpraktikern entwickelte Produktlinie, die sich an einem absolut hochwertigen Wirkstoffstandard orientiert. Anders als bei vielen handelsüblichen Präparaten liegen die Produkte von NH+ in organischer (statt mineralischer) Form vor. Dies macht sie sofort und ohne weitere Umwandlung durch den Körper für selbigen nützlich und verwertbar. Wir informieren Sie gerne über den sinnvollen Einsatz unserer Präparate.

Von NH+ sind bereits über 30 Produkte verfügbar. Bestellungen über unsere Hotline 02528 - 92 91 51 7 oder ganz einfach auf: NHPLUS.DE

■ Ralf Hüttmann

PLUS PLUS

15


AUTOREN DIESER AUSGABe erzieherin

ute diethe-wilinski Der Klang in der Schwangerschaft – Seite 6. › systemische Familientherapeutin › Marte-Meo-Practitioner › Klangmassagepraktikerin

heilpraktikerin

lena tophinke Osteopathie in der Schwangerschaft – Seite 7. › Osteopathie › Kinderosteopathie › Akupunktur

Unser Team vom Empfang ist gerne für Sie da.

Heilpraktiker

Norbert Arens So startet Frau in ein rauchfreies Leben – Seite 8. › Akupunktur › Gewichtsreduktion › Raucherentwöhnung

Al le im NH Z tä tig en Th er ap eu te n un d Th er ap ie n fin de n Si e au f un se re r Web se ite .

Zentrale Rufnummer v 0 25 28 / 929 533 Naturheilzentrum Hüttmann Brinkweg 2a 59227 Ahlen / Vorhelm v 0 25 28 / 929 533

Filiale Oelde Poststr. 9 59302 Oelde v 0 25 22 / 830 174

Heilpraktikerin

ute fliß Das Rushing Woman Syndrom – Seite 10. › Hypnosetherapie/ EMDR-Hypnosecoaching › Energetische Psychologie › individuelle synergetische Naturheilverfahren

Filiale Drensteinfurt Münsterstraße 8 48231 Drensteinfurt v 0 25 08 / 997 218

Filiale Warendorf Zumlohstraße 4 48231 Warendorf v 0 25 81 / 78 10 28

Heilpraktiker

ralf hüttmann Der Histaminspiegel und die weiblichen Hormone – Seite 14.

a

info @ naturheilzentrumhuettmann.de

O

naturheilzentrumhuettmann.de

m

facebook.com/ DasNaturheilzentrum

› Osteopathie › naturheilkundliche Sportmedizin › Orthomolekularmedizin

nåtura – Das Magazin für ganzheitliches leben und heilen - 2/18  

nåtura bietet seinen Lesern Informationen, Impulse und Therapiemöglichkeiten rund um das vielfältige Thema ganzheitliche Medizin. In einem h...

nåtura – Das Magazin für ganzheitliches leben und heilen - 2/18  

nåtura bietet seinen Lesern Informationen, Impulse und Therapiemöglichkeiten rund um das vielfältige Thema ganzheitliche Medizin. In einem h...

Advertisement