Page 1

www.feldkirch.at

INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSZEITSCHRIFT DER STADTMARKETING UND TOURISMUS FELDKIRCH GMBH INFORMATIONS - UND KOMMUNIKATIONSZEITSCHRIFT DER STADTMARKETING UND TOURISMUS FELDKIRCH GMBH Österreichische Post AG Info.Mail Entgelt bezahlt

03.2013 Ausgabe 1

Feldkircher Bauhaus Prinzip Es kommt drauf an, was man draus macht

Spektakuläre Einblicke bietet derzeit die Baustelle am neuen Montforthaus. Nicht nur die Tiefe der Baugrube, sondern auch die Geschwindigkeit und Genauigkeit, mit der gerade das erste Untergeschoss gefertigt wird, erstaunen einen immer wieder. Die Menge an benötigtem Material lässt die Komplexität des Baus erahnen: Allein 1.600 Tonnen Stahl werden für die Betonarbeiten benötigt, kilometerweise Kabel und riesige Glasflächen folgen demnächst. Weniger spektakulär, aber nicht weniger wichtig sind die Vorbereitungen für den Betrieb des Hauses, die derzeit im Hintergrund laufen. Schließlich soll sich das Haus nicht nur von seiner äußeren Form, sondern auch von der strategischen Positionierung und seiner Programmierung vom alten unterscheiden. Die Grundüberlegung für die neue Struktur reicht weit in die Planungsphase des Montforthauses zurück. Bis dato managte das Team der Kultur-Kongress-Frei-

zeit-Betriebe Feldkirch GmbH (kurz: KKF) die Geschicke des Feldkircher Kongresshauses.

der Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH garantiert eine einheitliche Strategie und bestmögliche Synergien.

Form follows function Es zeigte sich jedoch relativ rasch, dass die bisherige Firmenstruktur nicht zu den Anforderungen an das neue Montforthaus passt.

Zukünftig wollen wir Sie an dieser Stelle nicht mehr nur über Neues aus der Stadt, sondern auch mit Wissenswertem zum Kultur-, Kongress- und Veranstaltungsgeschäft in Feldkirch auf dem Laufenden halten. Freuen wir uns gemeinsam auf die große Chance, die sich uns und Ihnen mit dem neuen Montforthaus bietet.

Geplante Kompetenzen wie Nachhaltigkeit, Lebenslanges Lernen und der musikalische Schwerpunkt werden wichtige Impulse für Feldkirch und die Region setzen. Um dieses Potenzial bestmöglich zu nutzen, muss das Haus zukünftig viel stärker an die Positionierung der Stadt angelehnt werden. Seit rund fünf Jahren setzen wir uns im Stadtmarketing intensiv mit der Positionierung Feldkirchs auseinander. Daher lag es auf der Hand, dieses Wissen durch eine bestmögliche Vernetzung zwischen Stadtmarketing und Montforthaus gewinnbringend einzusetzen. In der letzten Stadtvertretungssitzung wurde somit beschlossen, die Firmenstruktur der KKF neu zu gestalten. Eine gemeinsame Geschäftsführung der Montforthaus Feldkirch GmbH und

Herzlich Edgar Eller Stadtmarketing Feldkirch und Montforthaus Feldkirch

PS: Auch an anderer Stelle feilen wir an der Optimierung unserer Abläufe. Ab sofort hat der Tourismuscounter im Palais Liechtenstein daher über Mittag geöffnet. Wir reagieren mit diesen neuen Öffnungszeiten auf die große Anfrage im Ticketund Einkaufsgutscheinbereich. Aber natürlich freuen sich auch Feldkirchs Touristen darüber, wenn sie in der Mittagszeit kompetent beraten werden.


Montforthaus Feldkirch GmbH in den Stadtvertretung erteilt Aufteilung der „Kultur Kongress Freizeitbetriebe Feldkirch“ grünes Licht. Montforthaus, Altes Hallenbad und Stadtmarketing zukünftig unter einer Führung Rund die Hälfte der Nächtigungen im Rheintal, gut 500.000 entstehen durch Geschäftsreisende. Der Tagungs- und Kongresstourismus hat daran einen wesentlichen Anteil. Neben dem Gruppen- und dem Kulturreisenden ist dies somit die dritte wichtige Säule in der touristischen Ausrichtung der Region. Schon allein daher ist es folgerichtig, sich Gedanken über eine bestmögliche Vernetzung zwischen dem neuen Kultur- und Kongresshaus der Stadt und der touristischen Abteilung des Stadtmarketings zu machen. Und auch in der strategischen Positionierung, dem Ticketingbereich oder beim Rahmenprogramm gibt es Synergien. Bis dato managte das Team der Kultur-Kongress-Freizeit-Betriebe Feldkirch GmbH (kurz: KKF) die Geschicke des Feldkircher Kongresshauses. In dieser Firma wurden neben dem Montforthaus und dem Alten Hallenbad noch zahlreiche weitere Betriebe wie der Minigolfplatz, die Eissporthalle, diverse Sportplätze und Feldkirchs Schwimmbäder betreut. In der letzten Stadtvertretungssitzung wurde daher beschlossen, die Firmenstruktur der KKF neu zu gestalten. Die KKF wird in zwei GmbHs geteilt, wovon sich die eine um die Belange der Freizeitanlagen, die andere um das Montforthaus und das Alte Hallenbad kümmert. Die gemeinsame Geschäftsführung der Montforthaus Feldkirch GmbH und der Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH garantiert eine einheitliche Strategie und bestmögliche Synergien. Roland Hagspiel übernimmt Vertrieb Mit dieser klaren Struktur kann nun auch die Vermarktung des Hauses verstärkt angegangen werden. Hierfür wurde in den vergangenen Wochen die Position „Vertrieb“ ausgeschrieben und besetzt. Die neu geschaffene Position wird seit März durch den Dornbirner Roland Hagspiel ausgefüllt. Hagspiel arbeitete bisher als Dozent für Projektmanagement und Eventmarketing in St. Gallen und war davor bei spitzar Kommunikation in Dornbirn. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Eventbereich. Der Dornbirner setzte sich gegen 64 BewerberInnen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich durch.

Foyer des neuen Montforthauses mit Blick zur Glaskuppel

Wussten Sie dass...

Vielversprechend und erfreulich

Besonders interessant an Kongressen und Tagungen ist nicht nur ihr Anteil an den Gesamtnächtigungen, sondern vor allem die Tatsache, dass sie primär unter der Woche und selten während der Urlaubszeit stattfinden. Darüber hinaus geben Geschäftsgäste deutlich mehr als „klassische“ Besucher aus. Vergleichszahlen aus Wien verdeutlichen dies: Liegen dort die Ausgaben pro Nächtigung und Kopf bei rund 270 Euro, steigen diese bei Businessgästen auf über 470 Euro.

Nutzen Sie unsere Netzwerke für Ihren Erfolg. Gemeinsam mit „Convention Partner Vorarlberg“ garantieren wir die komplette Abwicklung Ihrer Veranstaltung. Dazu gehört ein kostenloses Servicepaket mit Beratung, Unterkunftsorganisation, Erstellung und Organisation von Rahmenprogrammen, Organisation von Transfers, Betreuung vor, während und nach der Veranstaltung, Publikation in mehreren Veranstaltungskalendern und Bereitstellung von Informationsmaterial. Selbstverständlich können wir für Sie auch Serviceleistungen wie landesweites Ticketing, Teilnehmerregistrierung und die Vor-OrtBetreuung übernehmen.


n Startlöchern

l.

Krankenhauskongress in Feldkirch

Montforthausbroschüre

Im Mai 2013 findet in Feldkirch der Kongress für Krankenhausmanagement „Aus der Praxis - für die Praxis“ statt.

Einen ersten Einblick in die Möglichkeiten des neuen Montforthauses bietet eine Broschüre, die speziell für Akquise produziert wurde. Zu beziehen über das Stadtmarketing.

Rund anderthalb Jahre vor Eröffnung des neuen Montforthauses findet im Reichenfeld die erste enge Zusammenarbeit des Stadtmarketings, des Montforthaus-Teams und „Convention Partner“ statt. Grund ist der diesjährige Kongress der Arbeitsgemeinschaft der Verwaltungsdirektoren der Vorarlberger Landeskrankenhäuser, der 2013 in Feldkirch durchgeführt wird. Vinobile-Zelt wird Kongress-Location Das Reichenfeld mit seinen verschiedenen Gebäuden und dem für die Vinobile 2013 aufgebauten Premiumzelt ist Schauplatz des 56. Kongresses für Krankenhausmanagement vom 6. bis 8. Mai 2013. Im Festsaal des Vorarlberger Landeskonservatoriums, dem Pförtnerhaus, dem Vinobile-Zelt und im Alten Hallenbad werden Vorträge, Ausstellungen und Galaabende stattfinden. Zum Kongress werden rund 350 Personen aus Österreich erwartet.

Die Broschüre ist in deutsch und englisch erhältlich.


Vinobile Feldkirch zieht um!

Die Vorarlberger Weinmesse vom 26. bis 28. April 2013 im Reichenfeld

Liechtenstein, unterstreicht sie das große Interesse unserer Nachbarn am Thema Wein. Vinobile Apéros: Attraktives Vorprogramm zur größten Weinmesse Vorarlbergs Als Einstimmung auf die Vinobile Feldkirch – die Vorarlberger Weinmesse in Feldkirch – finden im April attraktive Veranstaltungen statt. Die Vinobile Apéros sollen Lust auf Verkosten und Genießen und natürlich auf die Vinobile Feldkirch machen.

Mit über 1.000 m² Fläche, Glaswänden und exklusiver Architektur: Das Vinobile-Zelt wird vom Rankler Zeltspezialisten “Bertold Zelte” aufgebaut.

Das Reichenfeld ist 2013 der neue Schauplatz der größten Weinmesse Westösterreichs. Vom 26. bis 28. April 2013 werden rund 140 Winzer im Vinobile-Zelt im Reichenfeld und im Alten Hallenbad ihre Weine präsentieren. In den über 15 Jahren ihres Bestehens hat sich die Vinobile zum Pflichttermin für Weinliebhaber in Vorarlberg, der Schweiz, Liechtenstein und Süddeutschland etabliert. Denn die Vorarlberger Weinmesse bietet auf spannende Art Gelegenheit, verschiedenste Weine nicht nur zu verkosten und zu vergleichen, sondern auch direkt beim Erzeuger zu kaufen. Die große Vielfalt von Hunderten von Weinen und die Angebote der Kooperationspartner erfreuen jedes Jahr knapp 4.000 Vinobile Besucher. Aber nicht nur im Ländle ist die Vinobile ein Besuchermagnet, mit über 20 % Besucheranteil aus der Schweiz und

Tiroler Tourismusschule Villa Blanka neuer Kooperationspartner Ein wichtiger Partner der Vinobile Feldkirch waren in den vergangenen Jahren die Vorarlberger Tourismusschulen und die Höheren Lehranstalten für Wirtschaftsberufe. Die Schüler organisieren den Backoffice-Bereich, sorgen für saubere Gläser und bringen Mineralwasser und Brot an die Verkostungstische. 2013 ist erstmals die Tiroler Tourismuschule Villa Blanka Kooperationspartner der Vinobile Feldkirch. Und wer nach einem umfangreichen Degustationstag sein Auto lieber stehen lassen will, fährt stressfrei mit dem ÖPNV nach Hause. Vinobile Feldkirch 2013 Vinobile-Zelt im Reichenfeld und Altes Hallenbad Fr 26. April von 16 bis 21 Uhr Sa 27. April von 14 bis 20 Uhr So 28. April von 13 bis 18 Uhr

Fundstück des Monats Sie wünschen? Normalerweise präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle immer „nachahmenswerte kleine Gesten und Idee.“ Ob besondere Schaufenster, eine spannende Speisekarte oder eine spezielle Aufmerksamkeit, es gibt immer etwas, mit dem wir unsere Servicequalitäten heben können“. - Aber man wird ja mal eine Ausnahme machen dürfen. Das heutige Fundstück des Monats ist die aktuelle Ausgabe des Magazins „brand eins“, das sich schwerpunktmäßig mit der Zukunft des Handels beschäftigt. Wie entwickelt sich der Online-Handel weiter, welche Auswirkungen hat dies auf unsere Städte? Was kann jeder von Apple lernen und welche innovative Shop-Systeme erobern derzeit den Markt? Daneben, in typischer brand eins-Qualität, Zahlen des Monats über Platzhirsche, Parkgebühren und Pay-Systeme. Brand eins, 15. Jahrgang, Heft 4, April 2013. In Feldkirchs Trafiken und im Zeitschriftenhandel.

Haben auch Sie ein Fundstück, über das Sie sich besonders gefreut haben, das Ihnen auffiel? Dann senden Sie es an stadtmarketing@feldkirch.at. Jede Veröffentlichung wird mit einem 20,– Euro v-ticket-Gutschein belohnt.

SAVE THE DATE: 25. Juni 2013: Best-Practice Tag Feldkirch ONLINE HANDEL


Feldkircher Einkaufsgutscheine

Wirtestammtisch

Erfolgreiche Kooperationen Seit vielen Jahren sind die Filialen der Sparkasse und der Raiba beliebte Verkaufsstellen der Feldkircher Einkaufsgutscheine. Die Institute verkaufen zusammen ca. 20 % des Gesamtvolumens der Gutscheine. So haben die beiden Banken mit ihren MitarbeiterInnen auch in diesem Jahr wieder wesentlich dazu beigetragen, die Kaufkraft erfolgreich an Feldkirch zu binden.

Zehn Innenstadtwirte folgten der Einladung der WEF und STF zum Wirtestammtisch im Rösslepark. Darüber hinaus nahmen Stadtrat Wolfgang Matt, Stadtpolizeikommandant Peter Lins und sein Vizekommandant Armin Nachbaur an dem Treffen teil.

v.li.: STF-Geschäftsführer Edgar Eller und Raiba-Vorstandsdirektor Mag. Richard Erne

Als Dankeschön erhielten Sparkasse und Raiba von STFGeschäftsführer Edgar Eller ein Kooperationshonorar in Form von Einkaufsgutscheinen. ufssta

dt Feld

kirch

Mit den Feldkirch er Einkau In mehr als 220 Geschäften fsgutscheine dem INT n macht der Werbea ERSPAR man imm EKZ Alte llianz Ob Modege er eine schäft ode nstadt können die „Starke Altstad t“, der Wir Freude. r Handwe Gutscheine tschaftsgem rksbeda eingelös rf, das Ang einschaft ebot in Feld t werden. Gisingen und kirch ist umfangre ich.

INTERSPAR

Stadtmark eting und EKZ Alte Tourismus nstadt und Feldkirc ERHÄLT bei allen LICH BEI Sparkassen h GmbH im Pal : ais Liec und Raiffei senbanken htenstein, in Feldkirc h.

Geschäfte - Neueröffnungen, Schliessungen, Umzüge,... Neue Mitglieder der STF-Werbeallianz Manga/Chens DM Levis DM Altenstadt Kooperationsvereinbarung mit allen Betrieben der Wirtschaftsgemeinschaft Gisingen Neu in Feldkirch Gasthaus Bierkeller Elisabeth Grafenauer Reichsstraße 141

chaarmant Michaela Haspl Zeughausgasse 8 Diginet – IT Solutions & Telecommunications Deniz Özkan Leonhardsplatz 4 Global Touristik Mühletorplatz 2 GeschäftsschlieSSungen La Vittoria Italy Neustadt 24

tner.eu

Einka

E IN G

U Gutscheinverkäufe seit 2007 verdoppelt GANZ TSC HE IN FÜ F E LD K IRC H R 2012 wurden Feldkircher Einkaufsgutscheine im Wert von über 850.000 Euro verschenkt., das bedeutet in den letzten sechs Jahren haben sich die Umsatzzahlen fast verAuch in doppelt. GISINGEN mit Feldkircher Wichtige Partner dieser Erfolgsgeschichte sind neben Einkaufsgutscheinen bezahlen! den Verkaufsstellen, wie den Raiffeisenbanken und Sparkassen in Feldkirch und dem INTERSPAR EKZ Altenstadt, Firmen und Institutionen rund um Feldkirch, die Feldkircher Einkaufsgutscheine an Kunden und Mitarbeiter schenken. Mit dem Kauf von Feldkircher Einkaufsgutscheinen leisten Firmen einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Kaufkraft- und Kundenbindung am Standort Feldkirch.

ehgar

v.li.: Sparkassen-Vorstandsdirektor Mag. Anton Steinberger, STF-Geschäftsführer Edgar Eller und Vorstandsdirektor Ronald Schrei

Hauptanlass war die Information der Wirte bzgl. Neuerungen bei der Gastgartenregelung aufgrund schwebender Verfahren auf Bundesebene: Neue Gastgärten müssen derzeit bei der Bezirkshauptmannschaft als gewerbliche Betriebsanlagen geprüft und bewilligt werden. Außerdem wurden Unsicherheiten von Seiten der Wirte hinsichtlich Sperrstunde und Veranstaltungsansuchen aufgeklärt, sowie Allgemeines über Ordnung und Sicherheit besprochen.

Jeder vierte Einkaufsgutschein-Euro wird bereits in Geschäften der Feldkircher Fraktionen eingelöst.

Ortsvorsteherrunde Einmal im Jahr lädt das Stadtmarketing die Feldkircher Ortsvorsteher zum Austausch ein. Im Restaurant Rio konnte die STF berichten, dass die Umsätze der Feldkircher Einkaufsgutscheine kontinuierlich steigen. Auch in Geschäften in den Fraktionen wird fleißig mit den Gutscheinen eingekauft. Über 30 Prozent werden in Altenstadt, Gisingen, Levis, Nofels, Tisis und Tosters eingelöst. Zahlreiche Gastronomiebetriebe in ganz Groß-Feldkirch sind mittlerweile im Mittagsmenüplaner des Stadtmarketings unter www.feldkirch.at/mahlzeit zu finden. Von 30 Mittagsmenüanbietern kommen 11 aus den Stadtteilen. Außerdem wurde die Neuauflage des Shopping- und Gastronomie-Guides 2013 besprochen, in dem wieder alle Feldkircher Betriebe zu finden sein werden. Dabei wurde in der Runde festgestellt, dass derzeit erfreulicherweise nicht nur in der Altstadt sehr geringer GeschäftsflächenLeerstand herrscht.


Neues vom Tourismuscounter KHS: Neues Mitglied und Katalog

Neue Öffnungszeiten am Tourismuscounter

Der neue Katalog der Kleinen Historischen Städte ist in den Sprachen Deutsch und Englisch am Tourismuscounter erhältlich. Der Katalog wurde mit einer Gesamtauflage von 50.000 Stück (40.000 deutsch, 10.000 englisch) produziert. Wie bereits in den letzten Jahren wurden die Feldkircher Hotels wieder in den Katalog integriert. Die Kosten für diese Inserate werden von der Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH übernommen. Der Katalog der kleinen historischen Städte in Österreich wird am häufigsten vom Urlaubsservice der „Österreich Werbung“ verschickt. Wildparkführer Seit kurzem ist der Wildpark-Führer „Deine Tiere, dein Park“ am Tourismuscounter erhältlich. Er soll helfen, mehr über den Wildpark zu erfahren, aber auch, wie Sie selbst Mitglied oder Förderer werden können. Preis: € 1,00

Themenführungen 2013 in Feldkirch QR-Code mit Smartphone abfotografieren und einfachen und schnellen Zugriff auf alle Infos zu Führungen in Feldkirch haben. Selbstverständlich gibt es auch 2013 den Folder „Feldkirch neu entdecken“ mit vielen Angeboten zu Führungen in der Montfortstadt kostenlos am Tourismuscounter im Palais Liechtenstein.

Noch kundenfreundlicher sind seit 2. April die Öffnungszeiten des Feldkircher Tourismuscounter im Palais Liechtenstein. Der „Freizeitcounter“ hat nun montags bis freitags von 9 bis 17:30 Uhr durchgängig und samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Die Frequenz hat sich in den vergangenen drei Jahren mehr als verdoppelt; über 50 % der BesucherInnen am Counter sind mittlerweile Einheimische. Service über Mittag Kundenfreundliche Öffnungszeiten über Mittag gibt es aber nicht nur am Tourismuscounter, auch der Bürgerservice im Rathaus oder das mobilpunkt-Büro in der Herrengasse sind über Mittag geöffnet.

Öffnungszeiten Tourismuscounter Mo – Fr 9 – 17:30 Uhr Sa 9 – 12 Uhr

Alte Sorten und vergessene Schätze

Setzlingsmarkt „erdreich“ am 26. und 27. April in der Feldkircher Innenstadt

Gartenfreunde aufgepasst, am 26. und 27. April findet bereits zum zweiten Mal „erdreich“ in der Feldkircher Innenstadt statt. Auf dem Markt werden Setzlinge, Sträucher, Kräuter und Produkte mit langer Geschichte angeboten. Ergänzt wird „erdreich“ durch Vorträge von ExpertInnen im Palais Lichtenstein. erdreich Alte Sorten und vergessene Schätze auf dem Feldkircher Setzlingsmarkt 26. und 27. April in der Feldkircher Innenstadt 9 bis 16 Uhr

STF_Transparent_7x1m_50%_0313_Lay_def.pdf

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

1

07.03.13

13:57

Vorträge Palais Liechtenstein, Schlossergasse 8, 6800 Feldkirch Freitag, 26.April 2013 14 Uhr „Alte Riebelsorten“ 15 Uhr „Genuss Kräuter“ 16 Uhr „Allgäuer Kräutergarten“

Richard Dietrich Raphael Kopf, Augarten Tilmann Schlosser, Atemisia

Samstag, 28.April 2012 10 Uhr „Die Lichtwurzel“ Marc Tomke, Andreashof 11 Uhr „Kräuter und ihre Wirkung Mag. Pharm. Ingrid Heller, Domapotheke 13 Uhr „Bio Austria“ Hanni Lins, Bio Austria Vorarlberg 14 Uhr „Rückschnitt von Stauden“ Ulrike Bosch, Allgäu Stauden


Veranstaltungsvorschau 2013 (Änderungen vorbehalten)

Best-Practice-Beispiel Feldkirch In der aktuellen Benchmark Studie „Stadtmarketing Baden-Württemberg“ ist die Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH als Österreichs Vorzeige-Stadtmarketingorganisation aufgeführt. 1996 gegründet, gehört das Stadtmarketing Feldkirch zu den ersten echten Stadtmarketingorganisationen Österreichs und ist jetzt eine Stadtmarketingorganisation der 3. Generation, d.h. sie agiert auf Basis eines klaren Urban Branding und forciert die Entwicklung einer One-Stop-Shop Organisation mit kommunalem Auftrag. Während in Baden-Württemberg die Initiative zum Stadtmarketing kaum aus der Privatwirtschaft kommt, sind in Feldkirch der Tourismusverein und die Werbegemeinschaft der Einkaufsstadt Feldkirch starke Partner aus der Privatwirtschaft. Nur 5 % der baden-württembergischen Stadtmarketingorganisationen haben Partnerschaften mit Tourismusverein und Wirtschaft. In Österreich hingegen sind bei der Hälfte aller Stadtmarketingeinheiten der Tourismusverein und die örtliche Wirtschaft wesentliche Träger. Aus dem Vergleich geht hervor, dass Österreich insgesamt mit einem hohen Anteil an GmbHs sehr professionell aufgestellt ist.

3. Februar 2013 Intern. Feldkircher Faschingsumzug 6. April 2013 Peravinum Feldkirch 26. – 28.April 2013 Vinobile Feldkirch 26. – 27. April 2013 erdreich „Alte Sorten und Raritäten“ Setzlingsmarkt 4. Mai 2013 Trödlermarkt 11. Mai 2013 Kunsthandwerk „Weibliche Welt“ 31. Mai – 2. Juni 2013 Feldkircher Montfortspektakel 7. - 9. Juni 2013 Bezirksmusikfest Gisingen 28. und 29. Juni 2013 Töpfermarkt 4. – 6. Juli 2013 Feldkircher Weinfest 3. Juli – 14. August 2013 poolbar Festival „20 Jahre“ 26. – 27. Juli 2013 Feldkircher Gauklerfestival 14. September 2013 Trödlermarkt 11. – 13. Oktober 2013 ArtDesign Feldkirch 22. und 23. November 2013 Feldkircher Blosengelmarkt 29. Nov. bis 24. Dez. Feldkircher Weihnachtsmarkt 7. und 14. Dezember 2013 Feldkircher Adventsingen 15. Dezember 2013 Matinée Feldkircher Adventsingen

UNSER MARKT Feldkircher Wochenmarkt in der Marktgasse Di + Sa 8 - 13.30 Uhr Bauernmarkt Anfang April bis Ende Nov., jeden 1. und 3. Samstag/Monat Gisinger Märktle Jeden 1. Freitag im Monat von März bis Nov. 15 - 18 Uhr

Terminvorschau INTERN Ihr Inserat in Feldkirch aktuell Kostengünstig in jeden Feldkircher Haushalt Seit März dieses Jahres erscheint „Feldkirch aktuell“ im neuen Layout. Gerne möchten wir Sie deshalb auf diese Werbemöglichkeit für Ihr Unternehmen aufmerksam machen. Über kein anderes Printmedium erreichen Sie mit Ihrer Einschaltung so kostengünstig jeden Feldkircher Haushalt.

Rund 16.000 Hefte werden vier Mal pro Jahr allen Feldkircher Haushalten sowie weiteren Personen und Organisationen in Vorarlberg zugestellt. Die detaillierten Mediadaten zu „Feldkirch aktuell“ schicken wir Ihnen gerne zu. Die nächsten Ausgaben von Feldkirch aktuell erscheinen am 14. Juni, 13. September und 29. November. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Bernadette Biedermann, bernadette.biedermann@feldkirch.at, Tel. 05522/304-1113 gerne zur Verfügung.

TOURISMUSVEREIN Vorstandssitzung Mi 24.04.2013 Mi 12.06.2013 Mi 16.10.2013 Mi 11.12.2013 Jahreshauptversammlung Do 16.05.2013 Tourismusstammtisch Mi 11.09.2013 Mi 11.12.2013 Werbegemeinschaft der Einkaufsstadt feldkirch Vorstandssitzung Mi 24.04.2013

STAMA (Infos zu den Veranstaltungen bei STF) 07.05.2013 Best-Practice Tag-Wien: Märkte - ihre Qualitäten und Eigenheiten Todu! – Akademie für Stadtunternehmen Ein Angebot für UnternehmerInnen, die in ihrer Stadt mitgestalten bzw. etwas unternehmen wollen. Alle Details unter www.todu-akademie.at


M AL S HE UE R ER ST

IM

LD REICHENFE

REICHENFELD 26.04. - 28.04. www.feldkirch.at/vinobile

FR 16-21 Uhr; SA 14-20 Uhr; SO 13-18 Uhr

Werbeallianz Stadtmarketing Feldkirch Wo kann ich mitmachen? Wie kann ich mich beteiligen?

Sie sind noch kein Mitglied der Werbeallianz Stadtmarketing Feldkirch und möchten noch genauere Infos? Oder sich gleich anmelden? Kontaktieren Sie uns telefonisch, per E-Mail oder mit untenstehender Postkarte! Sie sind bereits Partnerbetrieb und möchten einen weiteren Betrieb empfehlen? Informationen und Unterlagen zur Akquise erhalten Sie bei der STF, Hannes Wolf unter T 05522/73467-3413 oder hannes.wolf@feldkirch.at. Als Dankeschön können Sie für jeden geworbenen Betrieb zwischen einem Feldkirch T-Shirt, einem poolbar Feldkirch T-Shirt oder einem Feldkircher Einkaufsgutschein (im Wert von 10 Euro) wählen.

Ich möchte (zutreffendes bitte ankreuzen): O Inserat auf der Sonderseite Feldkircher Modefrühling in den Vorarlberger Nachrichten April 2013 (Ersparnis pro Inserat max. 100 Euro) O Inserat im Stadtplan Feldkirch Auflage: 20.000, ein Jahr Juni 2013 (Ersparnis pro Inserat max. 100 Euro) O Interaktives Panorama „Virtueller Rundgang durch Geschäfte und Gastronomielokale (Ersparnis pro Inserat max. 100 Euro) *Detailinfos zu den vergünstigten Inseraten im Bonusheft. Name, Adresse, Betrieb:.......................................................................................................... .......................................................................................................................................................... .......................................................................................................................................................... O Informationsmaterial zur Anmeldung bei der Werbeallianz Stadtmarketing Feldkirch als Partnerbetrieb anfordern (Name, Adresse, Betrieb):.............................................................................................................................. .......................................................................................................................................................... .......................................................................................................................................................... O einen weiteren Betrieb als Partner der Werbeallianz Stadtmarketing Feldkirch werben. Bitte schicken Sie mir Informationsmaterial an: (Name, Adresse, Betrieb)............................................................................................. .......................................................................................................................................................... .......................................................................................................................................................... Anregungen an das Stadtmarketing Feldkirch:............................................................. ..........................................................................................................................................................

Porto zahlt Empfänger.

Antwortsendung Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH zH Citymarketing Palais Liechtenstein Schlossergasse 8 6800 Feldkirch

Impressum: Stadtgespräche - Informationszeitschrift der Stadtmarketing und Tourismus Felkirch GmbH. Redaktion: Corina M. Dreher. F.d.I.v.: Mag. Edgar Eller, Corina M. Dreher. Fotos: Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH

2013 01 stf stadtgespräche web  
Advertisement