Page 10

Die Schützenbruderschaft wird in diesem Jahr erneut an der Steubenparade in New York teilnehmen. Das Bild zeigt die Abordnung vor zehn Jahren vor der St. Patrick’s Cathedral.

„NEW YORK, WIR KOMMEN!“ Neheimer Schützen nehmen zum zweiten Mal an der berühmten Steubenparade teil Schützenschwester Anna Carina Schneider gibt im Schützen-Magazin einen Ausblick auf die New York-Fahrt der Bruderschaft im September: Wissen Sie, welches die längste Straße ist, welche die Schützenbruderschaft in diesem Jahr entlangmarschiert? Die Schobbostraße? Nicht ganz, denn wir werden im September nach New York reisen und dort an der traditionellen Steubenparade auf der 5th Avenue teilnehmen. Eine 47-köpfige Abordnung der Bruderschaft wird am 18. September aufbrechen, um New York und die Steubenparade kennenzulernen. Neben der Parade selbst stehen auch offizielle Veranstaltungen wie der Empfang durch den Bürgermeister, das Galabankett und der Festgottesdienst in der St. Patrick’s Kathedrale auf dem Programm. Natürlich wird das Sightseeing nicht zu

10 | Steubenparade

kurz kommen. Wir werden am Broadway entlangschlendern, die Skyline von Manhattan bewundern und der Freiheitsstatue einen Besuch abstatten. Und dass wir in der „Stadt, die niemals schläft“ zu jeder Zeit Unterhaltung finden werden, ist ganz klar. Einige Tipps haben sich die Mitreisenden von denen geholt, die vor zehn Jahren an der ersten Fahrt zur Steubenparade teilgenommen hatten. „Vom Rockefeller Center oder vom Empire State Building hat man den besten Blick auf Manhattan und kann sich erstmal orientieren“, empfiehlt Andreas Cloer. Der Schützenoberst war bei der ersten New York-Reise dabei und gehört auch diesmal wieder zur Abordnung. Und für alle, die in diesem Jahr nicht mitfahren können? Mal schauen, vielleicht heißt es in zehn Jahren für die Bruderschaft wieder: „New York, wir kommen!“

Profile for Stadtgespräch Arnsberg

Schützenmagazin 2019  

Schützenmagazin 2019  

Advertisement