Page 1

April 2018

stadtgespräch Das Magazin fßr alle Stadtteile Arnsbergs und Umgebung

Sonderausgabe: Ausbildung in Arnsberg vol.7


Ihr Ansprechpartner für:

Betriebswirtschaft Existenzgründung Lohn- und Finanzbuchhaltung Buchhaltung vor Ort

Private Steuererklärungen Betr. Steuererklärungen Jahresabschlüsse uvm.

Mit uns als Partner können Sie sich in aller Ruhe auf Ihr Tagesgeschäft konzentrieren, denn wir halten Ihnen den Rücken frei. Wiebelsheidestraße 51, 59757 Arnsberg, Tel. 0 29 32 / 902 69 - 0, Fax. 0 29 32 / 902 69 - 10 -2Mail: beratung@ps-steuer.de, www.ps-steuer.de


Ausbildung in Arnsberg - Handwerkskammer Südwestfalen

D

ie Botschaft lautet: „Komm ins Handwerk!“ Ausbildungsbotschafter berichten aus ihrem Alltag – Zwei Vorträge auf der Ausbildungsmesse im Kaiserhaus

Sie sind jung und stecken gerade mitten in der Ausbildung. Sie haben einen Beruf im Handwerk gefunden, der ihnen Spaß macht. Das sind die besten Vo-raussetzungen, um Schulabgänger zu überzeugen, auch ins Handwerk zu kommen. Deshalb haben sie sich entschieden, Ausbildungsbotschafter zu werden. Wer hören möchte, was sie aus der Praxis berichten, schaut am bes-ten bei der Ausbildungsmesse im Kaiserhaus in Arnsberg-Neheim am 4. und 5. Mai vorbei. Am Stand der Handwerkskammer gibt es jede Menge Informationen rund um die Ausbildung im Handwerk – Rede und Antwort stehen auch die Ausbil-dungsbotschafter. An beiden Tagen berichten sie ab 11 Uhr in einem Vortrag aus ihrem Arbeitsalltag. Der Messe vorgeschaltet waren im April sieben Einsätze der Ausbildungsbot-schafter in sechs Arnsberger Schulen mit jeweils zwei bis drei Botschaftern aus dem Handwerk. Folgende Schulen wurden besucht: Grimmeschule, Realschule Hüsten, Ag-nes-Wenke-Sekundarschule, Fröbelschule, Ruth-CohnSchule und das Berufs-kolleg am Eichholz. Für die engagierten jungen Frauen und Männer gibt es gute Gründe, sich für diese Initiative zu entscheiden: Sie sprechen die Sprache der Schüler – das ist Berufsorientierung auf Augenhöhe. Und die Erfahrungen, die die Botschafter bei ihrer eigenen Berufswahl gemacht haben, sind noch sehr präsent. „Die Auszubildenden haben einen viel besseren Zugang zu den Schülern“, weiß Bi-anca Weickardt, die bei der Handwerkskammer Südwestfalen das Projekt federführend betreut. Hinter den Botschaftern stehen die Betriebe, die ihre Auszubildenden in ihrem Einsatz bestärken. Damit unterstützen sie gleichzeitig auch ihre Auszubilden-den in der Entwicklung und motivieren sie, sich etwas zuzutrauen: Der Auftritt vor einer Klasse schafft Sicherheit und trägt zur Weiterentwicklung bei. Interessiert? Ansprechpartnerin bei der Handwerkskammer Südwestfalen ist Projektkoordinatorin Bianca Weickardt. Telefon: 02931/ 877-328, E-Mail: bianca.weickardt@hwk-swf.de

-3-

Foto: Handwerkskammer Südwestfalen


-4-


Ausbildung in Arnsberg - UMAREX GmbH & Co. KG

N

ewcomer gesucht – Ausbildung bei Umarex

Jetzt geht’s richtig los: Die Schule liegt bald hinter dir und die Zukunft beginnt. Höchste Zeit für dich, deinen Traumjob zu finden. Dafür brauchst du natürlich den richtigen Partner. Wir hoffen, dass du dich für uns entscheidest – das Unternehmen Umarex.

Mach, was du liebst! Bei uns hast du eine große Auswahl an verschiedenen Ausbildungsberufen für einen aufregenden Start ins Berufsleben. Bestimmt ist auch für dich ein passender dabei. Neben dem Spaß im Job erwarten dich bei uns ein sympathisches Team und zahlreiche Perspektiven. Du kannst bei uns zwischen technischen und kaufmännischen Ausbildungen wählen – eben das, was du liebst.

Duale Ausbildung – was ist das überhaupt? Wie in Deutschland üblich, bilden wir dich im dualen System aus. Dual steht dabei für die zweigeteilte Ausbildung: Der Unterricht in der Berufsschule sorgt für das theoretische Basiswissen. Im Ausbildungsbetrieb, also bei uns, sammelst du die praktische Erfahrung. Dein Team bindet dich hier vom ersten Tag an mit ein.

Du kennst Umarex noch nicht? Die Umarex GmbH & Co. KG ist ein internationales Familienunternehmen der Freizeitwaffen- und Outdoorindustrie aus Arnsberg. In den 45 Jahren seit Bestehen haben wir uns zum Weltmarktführer im Bereich der frei verkäuflichen Waffenreplikas und zum größten Druckluftwaffen-Importeur Europas entwickelt. Seit einigen Jahren gehört auch ein ausgedehntes Outdoor-Sortiment mit Bögen, Armbrüsten, Messern, Tools und Lampen dazu. Insgesamt arbeiten in Europa, Asien und den USA über 1000 Mitarbeiter für uns. Alle Unternehmensbereiche sind in der Umarex Corporate Group gebündelt. Dazu gehört auch die Einzelhandelskette PW Store, die in 30 Shops deutschlandweit freie Sport- und Freizeitwaffen, Stahlwaren sowie Outdoor-und Selbstschutz-Produkte anbietet. Teil des Konzerns ist seit 1993 auch die Firma Carl Walther, Hersteller von Pistolen für Polizei und Behörden sowie Sportwaffen, unter anderem für olympische Wettkämpfe. Für uns gehören Vertrauen, Fairness und Nähe zur Unternehmenskultur. Wir legen Wert auf Tradition, behalten aber stets die Zukunft im Blick und erfinden uns immer wieder neu. Frische Ideen kombinieren wir erfolgreich mit bewährten Methoden.

Das ist was für dich? Wenn du Teil unseres Teams werden möchtest, dann bewirb dich bei uns. Eine Übersicht über die freien Ausbildungsstellen findest du auf unseren Internetseiten unter www.umarex.de/karriere/ausbildung Entscheide dich für eine Ausbildung bei Umarex und mach, was du liebst! Wir freuen uns auf dich!

-5-


Ausbildung in Arnsberg - Caritas-Verband Arnsberg-Sundern

D

u suchst einen Ausbildungsplatz, der Dir mehr bietet als eine Jobperspektive?

Wir arbeiten gerne mit Menschen! Wenn Du Dich gut auf andere Menschen einlassen kannst, gerne für andere da bist und immer neue Situationen für Dich eine Herausforderung und kein Problem sind, dann bist Du bei uns genau richtig.

Der Caritas-Verband Arnsberg-Sundern e.V. ist Träger von über 50 Einrichtungen und Diensten im Stadtgebiet. In den vier Sozialräumen Neheim, Arnsberg, Sundern und Hüsten setzen wir uns für Menschen ein, die in sichtbarer oder verdeckter Not leben, behindert, krank oder pflegebedürftig sind. Einen Schwerpunkt unserer Arbeit bildet dabei die Altenpflege. Von den ambulanten Pflegediensten unserer vier Sozialstationen, über die teilstationären Dienste wie die drei Tagespflegen, bis hin zur stationären Pflege in unseren fünf Seniorenhäusern erwartet Dich eine breite Auswahl an interessanten Themenfeldern, die Dir beim Erlernen Deiner Ausbildungsinhalte alle Möglichkeiten bieten. In unserer eigenen Altenpflegeschule in Neheim profitierst Du beim theoretischen Teil von der engen Zusammenarbeit unserer Einrichtungen und Schule – Praxisbezug zu Deinem Berufsalltag ist garantiert! Altenpfleger_in solltest Du als Deine Berufswahl in Betracht ziehen, wenn Dein Lohn mehr als nur Dein Gehalt liefern soll und Dein Beruf später einmal Deine Berufung werden soll. Denn, was viele nicht wissen... Altenpfleger_in ist ein krisensicherer Job, eine Aufgabe in der man jeden Tag dankbar und freundlich begrüßt und wertgeschätzt wird und der bereits in der Ausbildung fair bezahlt wird. Du erhältst derzeit folgende Ausbildungsvergütungen: Ausbildungsjahr: 1040,69 € Ausbildungsjahr: 1.102,07 € Ausbildungsjahr: 1.203,38 € Für den Ausbildungsbeginn zum 01.10.2018 suchen wir für unsere 12 Einrichtungen insgesamt 23 Auszubildende als Altenpfleger_in. Die Ausbildung gliedert sich in einen schulischen und einen berufspraktischen Teil und ist auf 3 Jahre angelegt. Im Rahmen mehrwöchiger Unterrichtsblöcke lernst Du alles, was für die Betreuung, Versorgung und Pflege alter oder kranker Menschen erforderlich ist. Während der praktischen Ausbildung in einer unserer Einrichtungen wendest Du die erlernten Inhalte an. Erfahrene Praxisanleiter begleiten Dich dabei und Teamarbeit wird groß geschrieben. Im Laufe der Ausbildung lernst Du auch die unterschiedlichen Einrichtungen des Caritasverbandes kennen. Willst Du mehr erfahren oder hast Du Fragen? Ruf einfach an unter Telefon: 02932 429704 Willst Du Dich direkt bewerben? Sende einfach Deine Bewerbungsunterlagen an bewerbung@caritas-arnsberg.de Caritas-Verband Arnsberg-Sundern e.V. – Personalabteilung – Telefon: 02931 806 662 www.caritas-arnsberg.de

-7-


Ausbildung in Arnsberg - Karriere Südwestfalen

T

Foto:fotolia, Viacheslav Iakobchuk

ipps für die ersten 100 Tage im Job – Survival of the fittest

Gerade in den ersten Tagen im neuen Job wird man als Neueinsteiger besonders genau und kritisch von Kollegen und Vorgesetzten gemustert. Passt er bzw. sie in unser Team? Ist er sympathisch? Was hat er drauf? Die ersten drei Monate ist die Zeit der größten Stolpersteine, jedoch auch eine große Chance. Zum Start in den neuen Job haben wir hier „Do’s and Dont’s“ für Euch zusammengestellt: Der erste Eindruck Es mag altmodisch klingen aber Pünktlichkeit und angemessene Kleidung sind ein wichtiger Punkt für einen guten Start. Sei nicht overdressed, aber auch nicht zu lässig – eben passend zum Unternehmen bzw. der Branche. Faustregel: Lieber zu konservativ als zu gewagt. Das gilt ebenso für Schminke und Parfüm. Vorbereitung Bereite Dich schon vor dem ersten Tag auf Deine Arbeit vor. Frage nach, wie die Einarbeitungsphase laufen wird und bitte vorab um Material zum Einarbeiten. Duzen Zu frühes Duzen kann unangebracht wirken und den anderen verärgern. Grundregeln: Das „Du“ bietet immer der Ranghöhere, bei gleichem Rang der Ältere an. Und: Wer „angeduzt“ wird, darf „zurückduzen“. Fragen Habe keine Scheu davor, anfangs Fragen zu stellen – gerade organisatorische Dinge. Das beugt Fehler vor. Frag Deine Kollegen aber bitte keine Löcher in den Bauch und informiere Dich erst im Inter- oder Intranet. Fehler Fehler lassen sich gerade am Anfang kaum vermeiden und sind menschlich. Entscheidend ist jedoch, dass Du die Fehler nicht ver-

-8-


-9-


Ausbildung in Arnsberg - Karriere Südwestfalen

schweigst, sondern zugibst und korrigierst oder fragst, wie Du es richtig machst. Beobachten Beobachte viel, hör viel zu, dann erfährst Du nach und nach, welche Gewohnheiten und Strukturen an Deinem neuen Arbeitsplatz vorherrschen. Feedback Wenn nicht vorher ein Gespräch vereinbart wird, solltest Du dieses selber mit Deinem Vorgesetzten nach vier bis sechs Wochen suchen. Das beweist Engagement, aktive Lernbereitschaft und schützt vor unangenehmen Überraschungen. Im Gespräch gilt: Gehe gut vorbereitet mit Themen, Fragen und Zielen in den Termin. Was ist bisher gut und was weniger gut gelaufen? Wichtig: Zuhören, Kritik notieren und vor allem nicht rechtfertigen mit „Ja, aber …“. Zeitmanagement Ein durchdachtes Zeitmanagement hilft, um Zeitdruck und neue Aufgaben am Anfang strukturiert zu erledigen. Tipp: Erstelle To Do-Listen und Deadlines für Dich. Große Ankündigungen und Arroganz „Jetzt wird alles besser!“ Solche oder ähnliche Aussagen am Anfang wirken großkotzig und sind oft der Anfang des Scheiterns. Besser: Zuhören, lernen und fragen, um ein Gefühl für die neue Aufgabe zu bekommen. Namen vergessen Präge dir schnell die Namen aller neuen Vorgesetzten und Kollegen ein. Tipp: Es hilft, wenn man sich gleich nach dem ersten Kennenlernen den Namen und Stichpunkte zu dem Kollegen notiert. Beziehungen Baue Dir Beziehungen zu Deinen Kollegen auf, denn keiner kann alles alleine schaffen. Das Mittagsessen eignet sich hier gut für kleine Gespräche. Privatgespräche und zu große Offenheit Themen wie Politik oder Religion gehören am Anfang genau so wenig in den Smalltalk wie Klatsch und Tratsch. Du kennst die Kollegen nicht und könntest jemanden auf dem falschen Fuß erwischen. Wenn Du nicht alleine im Büro arbeitest, vermeide auch private Telefongespräche. Sofort Urlaub beantragen Während der Probezeit Urlaub zu nehmen, ist unüblich. Falls der Urlaub bereits gebucht ist, solltest Du das schon im Bewerbungsgespräch ansprechen. Sitten In jedem Unternehmen gibt es Sitten und Regeln untereinander. So ist zum Beispiel bei Meetings oder am Mittagstisch eine bestimmte Sitzordnung üblich. Sich auf einen „falschen“ Stuhl zu setzen, könnte unangenehm werden. Oder jeder Mitarbeiter hat eine eigene Tasse im Küchenschrank stehen. Lieber kurz vorher fragen, wenn man sich unsicher ist. Das klingt zwar spießig, doch in den ersten 100 Tagen gegen solche Sitten zu verstoßen ist unangenehm und könnte ein gutes Verhältnis zu den neuen Kollegen erschweren.

-10-


Ausbildung in Arnsberg - Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG

W

IR SUCHEN: ANPACKER. DURCHSTARTER. MÖGLICHMACHER.

Wir sind unkompliziert, denn unser Geschäft ist denkbar einfach: Wir kaufen und verkaufen mit dem Ziel, unseren Kundinnen und Kunden stets beste Qualität zum günstigen Preis zu bieten. In den Lidl-Filialen findet man ein reichhaltiges Sortiment von über 1.600 verschiedenen Artikeln des täglichen Bedarfs. Europaweit organisieren wir in unseren 10.000 Filialen und 150 Logistikzentren den kompletten Warenfluss. Ein Logistikzentrum ist in etwa so groß wie 165 Fußballfelder. Wichtig für uns: das Bewusstsein, dass wir uns mit unserem Engagement in erster Linie gegenseitig unterstützen. Und damit als Gemeinschaft Lidl möglich machen. Wenig Raum also für Ellenbogen, viel Platz für Herz und Verstand. Ein Aspekt, der das Lidl-Team zu einem besonderen macht.

Entdecke die Möglichkeiten, mit Lidl in deine berufliche Zukunft zu starten:

- Ausbildung zum Kaufmann (w/m) im Einzelhandel - Ausbildung zum Verkäufer (w/m) - Abiprogramm Vertrieb / Logistik

Mach unseren Interessentest auf jobs.lidl.de/schueler – und finde heraus, welcher Berufseinstieg am besten zu dir passt!

-11-


Ausbildung in Arnsberg - Bundesagentur für Arbeit

A

usbildungsangebote im Stadtbezirk Arnsberg, März 2018 März 2018: offene Ausbildungsstellen zum Ausbildungsbeginn 2018 sind in Arnsberg auch jetzt noch zu finden

Die Berufsberaterinnen und Berufsberater der Agentur für Arbeit Arnsberg, die regelmäßig Sprechstunden in den Förder-, Haupt-, Real- und Sekundarschulen sowie in den Gymnasien und Berufskollegs der Stadt Arnsberg anbieten, werden um Ostern herum immer wieder gefragt, ob „für dieses Jahr überhaupt noch Ausbildungsstellen frei sind“. Ein Blick in die JOBBÖRSE der Agentur für Arbeit unter jobboerse.arbeitsagentur.de hilft da weiter, ebenso ein Gespräch mit den Berufsberaterinnen und Berufsberatern der Agentur für Arbeit an Deiner Schule. Besonders vielfältig sind die Angebote in den handwerklichen sowie gewerblich-technischen Berufen, aber auch in Ausbildungsberufen mit kaufmännischen Abschlüssen werden weiterhin Stellen angeboten. Bei vielen bekannten großen Unternehmen im Stadtgebiet sind die Bewerbungsfristen zwar abgelaufen, doch viele kleinere, ebenso interessante Ausbildungsbetriebe suchen noch Azubis zum Start im August 2018. Welche Betriebe die auf den folgenden Seiten aufgelisteten Ausbildungsberufe anbieten erfährst Du über Deine Berufsberaterin und Deinen Berufsberater. Melde Dich einfach direkt in Deiner Schule zur Schulsprechstunde an oder frage nach einem Termin über unsere Service-Hotline 0800 4 5555 00* oder via E-Mail unter Arnsberg.Berufsberatung@arbeitsagentur.de . Gerne mit dem Smartphone unterwegs? Die App „AzubiWelt – Berufe entdecken & Stellen finden“ hilft Dir ebenso weiter, interessante Ausbildungsstellen in Arnsberg zu finden. Die App kannst Du sowohl im AppleStore als auch Google Play Store kostenlos herunterladen.

*Dieser Anruf ist für Sie kostenfrei

-12-


Ausbildung in Arnsberg - Bundesagentur für Arbeit

L

iste aller am 22.03.2018 noch offenen Ausbildungsstellen nach Ausbildungsberufen im Stadtbezirk Arnsberg, gefunden im Internet in der JOBBÖRSE der Agentur für Arbeit (jobboerse.arbeitsagentur.de)

Altenpfleger/in

3

Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

10

Augenoptiker/in

1

Automobilkaufmann/-frau

1

Bachelor of Arts (BA) - Fitnessökonomie

7

Bachelor of Arts - Wirtschaftswissenschaft

1

Bankkaufmann/-frau

2

Bauzeichner/in

2

Berufskraftfahrer/in

3

Bäcker/in

2

Dachdecker/in

4

Drogist/in

2

Eisenbahner/in - Betriebsdienst - Fahrweg

1

Elektroniker/in - Betriebstechnik

3

Elektroniker/in - Energie- und Gebäudetechnik

8

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

1

Fachinformatiker/in - Systemintegration

1

Fachkraft - Gastgewerbe

2

Fachkraft - Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

2

Fachkraft - Lagerlogistik

7

Fachkraft - Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

1

Fachkraft - Schutz und Sicherheit

1

Fachlagerist/in

2

Fachmann/-frau - Systemgastronomie

4

Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk (Bäckerei)

6

Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk (Fleischerei)

3

Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk (Konditorei)

1

Fahrzeuglackierer/in

4

Fleischer/in

1

Florist/in

2


Ausbildung in Arnsberg - Bundesagentur für Arbeit

Fotograf/in

2

Friseur/in

11

Gebäudereiniger/in

2

Geomatiker/in

1

Gärtner/in - Garten- und Landschaftsbau

1

Handelsfachwirt/in (Ausbildung)

5

Holzmechaniker/in-Herstellen v. Möbeln u. Innenausbauteilen

1

Hotelfachmann/-frau

6

Industriekaufmann/-frau

2

Industriemechaniker/in

1

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in - Kaross./Fzg.baut.

1

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in - Kaross.instandh.

1

Kaufmann/-frau - Büromanagement

5

Kaufmann/-frau - E-Commerce

1

Kaufmann/-frau - Einzelhandel

11

Kaufmann/-frau - Eisenbahn- u. Straßenverkehr

1

Kaufmann/-frau - Groß- und Außenhandel (Außenhandel)

1

Kaufmann/-frau - Groß- und Außenhandel (Großhandel)

2

Kaufmann/-frau - Versicherungen u. Finanzen - Versicherung

5

Koch/Köchin

7

Konditor/in

1

Konstruktionsmechaniker/in

2

Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Nutzfahrzeugtechnik

4

Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik

5

Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung

3

Maschinen- und Anlagenführer/in

5

Maurer/in

1

Mechatroniker/in - Kältetechnik

2

Mediengestalter/in Digital und Print - Gestaltung u. Technik

1

Medientechnologe/-technologin Druck

4

Medizinische/r Fachangestellte/r

6

Metallbauer/in - Konstruktionstechnik

7

-14-


Ausbildung in Arnsberg - Bundesagentur für Arbeit

Oberflächenbeschichter/in

2

Packmitteltechnologe/-technologin

1

Papiertechnologe/-technologin

1

Parkettleger/in

1

Patentanwaltsfachangestellte/r

1

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r

3

Rechtsanwaltsfachangestellte/r

1

Restaurantfachmann/-frau

1

Sozialversicherungsfachangestellte/r - Allg. Krankenversich.

3

Stanz- und Umformmechaniker/in

3

Steuerfachangestellte/r

3

Straßenbauer/in

1

Stuckateur/in

1

Techn. Produktdesigner/in - Maschinen- u. Anlagenkonstrukt.

1

Verfahrensmech. - Hütten-/Halbzeugind. -Stahl-Umformung

1

Verkäufer/in

15

Vermessungstechniker/in - Vermessung

1

Werkzeugmechaniker/in

3

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

6

Zerspanungsmechaniker/in

5

Herausgeber: pixXmedia e.K. Inh.: A.Dahl Heinrich-Klasmeyer-Str.40, 59755 Arnsberg Tel.: (02932) 6193069 www.pixx.media Gesamtleitung: Kay Dahl mail@pixx.media Redaktion: Kay Dahl, Firmen selbst Fotos: Nachweis am Bild, Firmen selbst, Pixabay Für unverlangt eingereichtes Material (Bilder, Manuskripte etc.) wird keine Haftung übernommen. Nachdruck oder online Veröffentlichung von Berichten und Fotos,auch auszugsweise, nur mit vorheriger Genehmigung der Agentur. Von der Agentur gestaltete Anzeigen sowie redaktionelle Beiträge unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

-15-


Werbung die sitzt! DIGITAL - MARKETING - AGENTUR - Abi / Abschluss-Zeitungen - Abi / Abschluss-Flyer - Augmented Reality - Banner uvm.

www.pixx.media mail@pixx.media

Ausbildung in arnsberg vol 7  
Ausbildung in arnsberg vol 7  
Advertisement