Page 1

Gooool! Unser Magazin zur Fußball-WM 2014

12. Juni bis 13. Juli

Die kompletten Kader aller Teams!

Exklusiv

WM-Helden stellen ihre Teams vor. Wahlkampf

Wer wird Gooool-Star? WM-TÜV

So stark ist die deutsche Elf.

Fußball in einer neuen Dimension! Mit der Live-App wird unser Magazin lebendig! Anleitung auf Seite 5 lesen, die App runterladen, Inhalte scannen - los geht’s! GOOOOL! Gleich hier ausprobieren … und ... Unser Magazin zur Fußball-WM 2014

12. Juni 13. Juli

Die kompletten Kader aller Teams!

Anreißer

Bunt nullam, quissectetue vulluptat pratie delit loreet alismolobor sumsan henim zzrit il ut wisi blam quatum venit wisim nit, drer sequisi.

Gooool!

(Torjubel auf Portugiesisch)

Anreißer

Bunt nullam, quissectetue vulluptat pratie delit loreet alismolobor sumsan henim zzrit il ut wisi blam quatum venit wisim nit, drer sequisi.

Anreißer

Bunt nullam, quissectetue vulluptat pratie delit loreet alismolobor sumsan henim zzrit il ut wisi blam quatum venit wisim nit, drer sequisi.

Fußball in einer neuen Dimension! Mit der LIVE-App wird unser Magazin lebendig! Anleitung auf Seite 4 lesen, die App runterladen, Inhalte scannen - los geht‘s! Gleich hier ausprobieren … und ...

GOOOOL!

(Torjubel auf portugiesisch)


NOCH VOR DEM NÄCHSTEN WM-SPIEL LIEFERBAR: Viele Stressless Modelle aus Lagerbestand & Ausstellungsstücke ab

999 €

Auf der Riehe 25 • 31555 Suthfeld-Riehe • Tel. 05723/94310 www.moebel-dohmeyer.de • info@moebel-dohmeyer.de Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10 - 19 Uhr, Sa. 10 - 18 Uhr (Okt. - Apr.), Sa. 10 - 16 Uhr (Mai - Sept.)

Gültig bis 31.08.2014


Editorial

Gooool!

Un se r Re po rt er in Br as ili en: Heiko Rehberg berichtet für den Madsack-Verlag aus Brasilien. Es wird seine fünfte WM sein, außerdem war er bei vier Europameisterschaften dabei.

h nicht bei einer Fußball ist nicht alles – auc r lebt von den kleinen nie Weltmeisterschaft. Ein Tur Geschichten, die in den Ereignissen am Rande, von und bei keiner n che keinem Spielbericht auftau Davon möchte . sind Pressekonferenz ein Thema n silie Bra ich die nächsten Wochen aus ern Bild mit ebenfalls berichten, auch n Sie und kleinen Videos. Schaue uch. mal rein in mein WM-Notizb

★ Magische WM-Momente mit unserer Magixx-App! Sehen Sie jeden Tag einen neuen Eintrag in Heikos WM-Notizbuch – ob Video, Schnappschüsse oder Berichte. Raus mit dem Smartphone, App laden und Seite scannen - und los geht‘s! Wie‘s funktioniert, lesen Sie auf Seite 5!

3

Spüren Sie auch schon das WM-Fieber? Auf diese Weltmeisterschaft freuen sich alle ganz besonders: Brasilien ist nicht das Mutterland des Fußballs. Aber das riesige Land in Südamerika, 17-mal so groß wie Deutschland, steht seit dem wunderbaren Pelé für die Idee vom schönen Fußball, und seine Menschen verkörpern Leidenschaft und Emotionen für dieses Spiel wie sonst nirgendwo. In Brasilien ist alles groß, was mit Fußball zu tun hat: die Freude über Siege, der Schmerz nach Niederlagen, die Begeisterung der Fans. Fußballpleiten der wichtigsten Vereine können Staatskrisen auslösen, Fußballstars wie Pelé, Romario oder Ronaldo werden wie Götter verehrt. Brasilien ist eine im schönsten Sinne fußballverrückte Nation. Eine Weltmeisterschaft in diesem Land, in dem der Ball praller aufgepumpt scheint als anderswo, verspricht ein besonderes Turnier. Auch in Deutschland ist die Vor-

freude auf den Fußballsommer groß. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw zählt zu den großen Favoriten und will endlich wieder einen Titel. Unser großes, 66 Seiten starkes WM-Magazin widmet sich auch dieser Frage: Ist Deutschland in Brasilien reif für den Titel? Wer sind die größten Konkurrenten, wie stark sind die deutschen Vorrundengegner? Das alles und noch viel mehr finden Sie auf den folgenden Seiten, inklusive jeder Menge Service: mit allen aktuellen Kadern der 32 Mannschaften, mit den Rückennummern der Spieler, Spielplan, Stadion, Historie – das pralle Programm. Unser Magazin wird Sie durch die vier Fußballwochen begleiten. Viel Spaß beim Lesen, beim Mitfiebern mit der deutschen Mannschaft und bei hoffentlich schönen Fußballabenden wünscht Ihnen Ihr


Inhalt

4

Gooool!

15  Löw

22  Gegner

8  Stadien

58  Historie

6  Gastgeber

3  Editorial 5  Augmented Reality

Der Gastgeber 6  Brasilien vor dem WM-Start: Party oder Proteste 8  Die zwölf Stadien im Überblick

Umfrage 12  Wie weit kommt Deutschland?

Das deutsche Team 14  Waldis Prognose 15  Der Trainer 16  Die Mannschaft 18  Formcheck– Defensive 19  Formcheck – Offensive 20  Die Spielerfrauen

Die Gegner der Deutschen Gruppe G 22  USA 24  Ghana 26  Portugal Die Gruppe A 28  Brasilien 29  Mexiko 30  Kamerun 30  Kroatien Der Spielplan 32  Alles im Überblick Der Weg zum titel

32 Gooool!

64 Spiele an XX Spieltagen, 8 Spiele bis

zum Titel: Wer muss früh nach Hause

:

Brasilien – Kroatien

Freitag, 13.06. 18:00 Natal

SCHluSStABelle A

:

Mexiko – Kamerun

Dienstag, 17.06. 21:00 Fortaleza

:

Brasilien – Mexiko

Donnerstag, 19.06. 00:00 Manaus

:

Kamerun – Kroatien

Montag, 23.06. 22:00 Brasilia Montag, 23.06. 22:00 Recife

Sieger C – Zweiter D

2.

Sieger B – Zweiter A

Donnerstag, 12.06. 22:00 Sao Paulo

Spanien – Niederlande Freitag, 13.06. 18:00 Natal

Dienstag, 17.06. 21:00 Fortaleza Donnerstag, 19.06. 00:00 Manaus

Spanien – Chile

Montag, 23.06. 22:00 Brasilia

3.

:

Australien – Spanien

Montag, 23.06. 22:00 Recife

Freitag, 13.06. 18:00 Natal

: SCHluSStABelle C

:

Elfenbeinküste – Japan Dienstag, 17.06. 21:00 Fortaleza

Kolumbien – Elfenbeinküste Donnerstag, 19.06. 00:00 Manaus

Japan – Griechenland

Montag, 23.06. 22:00 Brasilia Montag, 23.06. 22:00 Recife

Griechenland – Elfenbeinküste

Uruguay – Costa Rica Freitag, 13.06. 18:00 Natal

4.

:

Sieger VF 1 – VF 2 Sieger VF3 – VF 4

Dienstag, 17.06. 21:00 Fortaleza

Uruguay – England

Donnerstag, 19.06. 00:00 Manaus

Montag, 23.06. 22:00 Recife

Costa Rica – England

: SCHluSStABelle D

:

England – Italien

:

AF 8

:

Montag, 23.06. 22:00 Brasilia

Honduras – Schweiz

Montag, 23.06. 22:00 Recife

Ecuador – Frankreich

Donnerstag, 12.06. 22:00 Sao Paulo

Argentinien – Bosnien-H.

Donnerstag, 19.06. 00:00 Manaus

Nigeria – Bosnien-H.

Montag, 23.06. 22:00 Brasilia

Nigeria – Argentinien

3.

Montag, 23.06. 22:00 Recife

Bosnien-H. – Iran

4.

:

VF 2

:

VF 3

:

VF 4

:

Donnerstag, 12.06. 22:00 Sao Paulo

Deutschland – Portugal

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

SCHluSStABelle G

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

Donnerstag, 19.06. 00:00 Manaus

USA – Portugal

Montag, 23.06. 22:00 Brasilia

3. :

HF 2

:

: :

2. 3.

USA – Deutschland

4.

Montag, 23.06. 22:00 Recife

Portugal – Ghana

Donnerstag, 12.06. 22:00 Sao Paulo

Belgien – Algerien

SCHluSStABelle H

:

1.

Sonnabend, 12.07. 22:00 Brasilia

: Sonntag, 13.07. 21:00 Rio de Janeiro

3. 4.

Freitag, 13.06. 18:00 Natal

Russland – Südkorea

Die Gruppe H 54  Russland 55  Südkorea 56  Belgien 56  Algerien

Die Gruppe D 42  Italien 43  England 44  Uruguay 44  Costa Rica

Das Fernsehen 57  Alles im

Die Gruppe E 46  Frankreich 47  Honduras 48  Schweiz 48  Ecuador

1930 bis 2010

:

: : : : : :

: : : : : :

Gruppe H

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

Die Gruppe C 38  Kolumbien 39  Griechenland 40  Japan 40  Elfenbeinküste

:

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

FinAle Sieger HF 1 – HF 2

Ghana – USA

Deutschland – Ghana

2.

HF 1

Freitag, 13.06. 18:00 Natal Dienstag, 17.06. 21:00 Fortaleza

1.

Die Gruppe F 50  Argentinien 51  Bosnien 52  Nigeria 52  Iran

:

Gruppe G

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

2.

:

Iran – Nigeria

Argentinien – Iran

2.

VF 1

Freitag, 13.06. 18:00 Natal Dienstag, 17.06. 21:00 Fortaleza

1.

Spiel um plAtz 3 Verlierer HF 1 – HF 2

1.

:

:

Gruppe F

SCHluSStABelle F

HAlBFinAle

3.

Gruppe D

Donnerstag, 12.06. 22:00 Sao Paulo

:

AF 7

Honduras – Ecuador

2.

: :

Japan – Kolumbien

Sieger AF 7 – AF 8 Sieger AF 3 – AF 4

1.

:

:

AF 6

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

Sieger AF 1 – AF 2

Kolumbien – Griechenland

AF 5

:

Donnerstag, 19.06. 00:00 Manaus

4.

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

Sieger AF 5 – AF 6

Gruppe C

Donnerstag, 12.06. 22:00 Sao Paulo

:

Frankreich – Honduras Schweiz – Frankreich

3.

ViertelFinAle

4.

:

Niederlande – Chile

AF 4

:

Freitag, 13.06. 18:00 Natal

Dienstag, 17.06. 21:00 Fortaleza

2.

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

Sieger H – Zweiter G

2.

:

1.

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

Sieger F – Zweiter e

1.

:

AF 3

SCHluSStABelle e

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

Sieger G – Zweiter H SCHluSStABelle B

:

Australien – Niederlande

:

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

Sieger e – Zweiter F

: :

Chile – Australien

:

AF 2

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

Sieger D – Zweiter C

Gruppe B

AF 1

Sonnabend, 28.06. 18:00 Belo Horizonte

4.

:

Kroatien – Mexiko

Sieger A – Zweiter B

1.

3.

:

Kamerun – Brasilien

Italien – Uruguay

Gruppe e

Schweiz – Ecuador

ACHtelFinAle

Donnerstag, 12.06. 22:00 Sao Paulo

Montag, 23.06. 22:00 Brasilia

fahren, wer schafft den ganzen Weg?

Donnerstag, 12.06. 22:00 Sao Paulo

Gruppe A

Italien – Costa Rica

Gooool! 33

Die Gruppe B 34  Spanien 35  Niederlande 36  Australien 36  Chile

: :

Dienstag, 17.06. 21:00 Fortaleza

Belgien – Russland

Donnerstag, 19.06. 00:00 Manaus

Südkorea – Algerien

Montag, 23.06. 22:00 Brasilia

Südkorea – Belgien

Montag, 23.06. 22:00 Recife

Algerien – Russland

: : : :

Überblick

WM-Geschichte 58  Alle Turniere von Familien-Duell 61  Wer wird

Weltmeister?

4.

Impressum Herausgeber Mediengruppe Madsack GmbH & Co. KG August-Madsack-Straße 1 30559 Hannover Konzeption & Realisation RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH August-Madsack-Straße 1 30559 Hannover Verantwortlicher Redakteur Uwe Dulias Projektleitung Michael Willems, Carina Peitsch Produktion Madsack Medienagentur GmbH & Co. KG August-Madsack-Straße 1 30559 Hannover Jürgen Thies, Siegfried Borgaes, Gina Patan Autoren überregional Waldemar Hartmann, Alfred Hermsdörfer, Patrick Hoffmann, Heiko Rehberg, Eric Zimmer Autoren regional Uwe Kläfker, Sebastian Blaumann Fotos Imago, dpa, Archiv, iStockphoto.com Anzeigen Arne Frank (verantwortlich) Druck Göttinger Tageblatt GmbH & Co. KG Dransfelder Str. 1 37079 Göttingen

Zwei Top Adressen unter einem Dach Physiotherapie Danny Knofe ehemals Studio „Feel Good“

Fitnessstudio • Funktionstraining • Sauna • Bodywork TRX-Training • Latin Dance • Pilates • Yoga

Tel. 05723/7 47 64 30

Krankengymnastik • Krankengymnastik am Gerät Massage • Manuelle Therapie Dorn Therapie • Rückenschule/Wirbelsäulengymnastik Elektrotherapie • Ultraschalltherapie Sportlerbetreuung/auch Teambetreuung Sportphysiotherapie • Atemtherapie CMD-Kiefergelenk • Manuelle Lymphdrainage Hausbesuche

Tel. 05723/7 55 29

Lange Straße 17 • 31552 Rodenberg


Die APP

Gooool!

5

GOOOOL! Unser WM-Magazin kickt! Mit Gooool! halten Sie nicht nur das aktuellste WM-Magazin Deutschlands in der Hand, mit ihm spielen Sie auch den Steilpass in eine neue digitale Erlebniswelt. Videos, Votings, Bildergalerien, Quizspiele – mit „Gooool“ bekommen Sie zahlreiche informative und unterhaltsame Zusatzinhalte rund um die Fußball-Weltmeisterschaft direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet. Mit unserer Magixx-App sind Sie

jeden Tag topaktuell informiert und haben jede Menge Spaß mit unseren interaktiven Inhalten. Sehen Sie mit Magixx aktuelle Fotogalerien und Videos an. Hören Sie exklusive Wortbeiträge. Oder machen Sie ganz einfach bei interessanten WM-Umfragen

mit. Mit unserer Magixx-App tauchen Sie ein in eine faszinierende dreidimensionale Printwelt. Augmented Reality macht es möglich. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein Smartphone oder Tablet und natürlich unsere kostenlose Magixx-App. In der WM-Beilage

„GOOOOL!* finden Sie an verschiedenen Stellen ein SmartphoneSymbol, das Sie auf verfügbare crossmediale Inhalte hinweist. Wie es funktioniert? Lesen Sie unten. Am besten probieren Sie Ihre Magixx-App gleich aus!

Der direkte Weg zum Tor: So einfach kann’s gehen!

1

2

3

4

Laden

Aktivieren

Scannen

Starten

Magixx können Sie auf iPhone und iPad sowie auf Android-Geräten nutzen. Laden Sie die App kostenlos aus dem App-Store (iTunes) oder Google Play herunter

Öffnen Sie MAGIXX und drücken Sie auf Scan.

Halten Sie Tablet oder Smartphone über das Motiv mit dem Smartphone-Symbol.

Los geht’s! Videos, interaktive Grafiken, O-Töne aus den Stadien, Städten oder Fan-Arenen starten automatisch. Erleben Sie die WM mit GOOOOL! und MAGIXX!

Auf diesen Seiten können Sie die MAGIXX-App nutzen: S. 1: Täglich alle aktuellen Spielergebnisse S. 3: Jeden Tag exklusive WM-Geschichten S. 6: Aktuelle WM-Bildergalerien S. 20: Quiz: Wer gehört zu wem? S. 57: Alle Spieltermine direkt in Ihren Kalender Wählen Sie Ihren Goooolstar! Ranking täglich aktualisiert auf dem Sportbuzzer

*


Die Gastgeber

6

Gooool!

Zum zweiten Mal nach 1950 findet eine WM in Brasilien statt. Diesmal soll es mit einem Erfolg im eigenen Land klappen…

„Willkommen, Fußballfreunde aus aller Welt“ scheint die Jesusstatue vom Corcovado zu grüßen. Rollt erst einmal der Ball, sind alle Probleme vergessen.

Party oder Proteste? Der FuSSball ❱ Die Liga. 20 Klubs spielen in der Série A um das Campeonato Brasileiro de Futebol, also um die brasilianische Meisterschaft. Aktueller Titelträger ist Cruzeiro EC. Rekordmeister sind SE Palmeiras aus São Paulo und der FC Santos mit jeweils acht Titeln. ❱ Die Anfänge. Es gibt mehrere Theorien, wie der Fußball nach Brasilien gekommen ist. Die gängigste lautet: Charles William Miller, Sohn eines eingewanderten Eisenbahningenieurs, kehrte 1894 nach seinem Studium in England zurück nach São Paulo. Im Gepäck: Ein Studienabschluss und zwei Lederbälle. ❱ Die WM-Helden. Brasilien steht wie kein anderes Land für den schönen Fußball. Und jede Generation hatte Ausnahmespieler in ihren Reihen: Garrincha, Zico, Sócrates, Romário, Ronaldo, Ronaldinho. Der größte Star von allen aber ist Pelé. Der Weltmeister von 1958, 1962 und 1970 gilt als bester Fußballer aller Zeiten.

Fußball – in Brasilien ist das ein Lebensgefühl. Er verbindet die Menschen hier wie nirgends sonst auf der Welt. Mit der WM soll nun die größte Party in der Geschichte Brasiliens steigen. Getrübt wurde die Vorfreude allerdings durch Streiks, Pannen, hohe Kosten. Brasiliens Fußballlegende Pelé aber verspricht: „Es wird eine großartige Weltmeisterschaft!“ Das Ziel heißt Maracanã. Hier soll am 13. Juli die größte Fußballparty in der Geschichte Brasiliens steigen, wenn das Finale der Weltmeisterschaft angepfiffen wird. Für die meisten Brasilianer steht außer Frage, dass anschließend ihre Mannschaft den WM-Pokal in den Händen halten wird. „Unser Team ist gut“, sagt Brasiliens Fußballlegende Pelé. „Ich glaube, es wird fantastisch.“ Alles andere wäre für die fußballverrückten Südamerikaner ohnehin eine nationale Katastrophe. Fest aber steht auch: Ein Selbstläufer wird diese WM für den Topfavoriten auf keinen Fall. Der Erfolgsdruck ist gewaltig. Brasiliens Fußballer werden im ganzen Land vergöttert – aber wehe, sie enttäuschen …

„Natürlich“, sagt Innenverteidiger David Luiz vom FC Chelsea, „spüren wir den Druck. Jeder hier liebt den Fußball. 200 Millionen Menschen wollen im Kader sein. Jeder träumt davon, dass einer aus seiner Familie in der Mannschaft ist.“

Ein Selbstläufer wird diese WM für den Topfavoriten auf keinen Fall. Als der brasilianische WMKader Mitte Mai bekannt gegeben wurde, waren aus dem gesamten Land 700 Journalisten angereist. Zig Millionen Menschen verfolgten landesweit die Pressekonferenz vor ihren Fernsehgeräten. Ein Medienereignis vergleichbar nur einer europäischen Krönungszeremonie im Hause Windsor. Brasilien im

Ausnahmezustand. Das müsse man genießen, sagt David Luiz. Aber wird das überhaupt möglich sein für die Kicker vom Zuckerhut? Im Oktober 2007 hatte das Land den WM-Zuschlag bekommen und war danach in einen Freudentaumel verfallen. Brasilien und Fußball, das passt einfach – da waren sich alle Experten einig. Franz Beckenbauer sprach damals von einer „perfekten Entscheidung“. Doch sieben Jahre später ist von der überschäumenden Begeisterung nicht mehr viel zu spüren. Ernüchterung ist eingetreten. Berichte über massive Verzögerungen beim Bau der Stadien, über tragische Unfälle auf den Baustellen trüben die Vorfreude. Proteste und Streiks dominieren


Gooool!

die Gastgeber

7

Die Fans hoffen auf den sechsten WM-Titel, die Kritiker gehen auf die Straße, auf den Baustellen regiert Gelassenheit – aber futebol wird immer gespielt, und mit Sicherheit gibt es jede Menge festas.

Pelé: „Es wird fantastisch!“ man dem Zeitplan weit hinterherhinkt. Ähnliche Verzögerungen gibt es fast in jedem Spielort. Sportminister Aldo Rebelo betont trotz aller Pannen die Vorteile für Brasilien. Über 3,5 Millionen Arbeitsplätze seien durch die WM entstanden. Außerdem

Trotz aller Probleme: die Fußballbegeisterung ist ungebrochen. Das könnte sich jetzt ändern, wenn der Ball endlich rollt. Denn trotz aller Probleme: Brasiliens Fußballbegeisterung ist ungebrochen. In jeder Bar flimmert Fußball im TV. „Ich denke, die Leidenschaft für das Spiel haben wir Brasilianer im Blut. Das ist ein Teil des brasilianischen Lebens, kein Zweifel“, sagt Pelé. „Seid zuversichtlich, denn es wird eine großartige und schöne Weltmeisterschaft.“

HONDURAS NICARAGUA

COSTA RICA

PANAMA

N o rd Atlantik

VENEZUELA GUYANA SURINAME

KOLUMBIEN

French Guiana

(FRANCE)

Boa Vista

Macapá

azon Am

Equator

0

azon Am

Manaus

0

Belém

São Luis

u

Santarém Xing

Fortaleza Teresina

PERU

Recife Maceió

BRASILIEN BOLIVIEN

Fr an cisco

Aracajú

Brasília

Cuiabá

Goiânia

Tropic of

ra Pa

Vitória Londrina

Campinas

São Paulo

Capricorn

Contagem Belo Horizonte

Uberlândia Campo Grande

PARAGUAY

Salvador

São

Rio

Süd Pazifik

Natal João Pessoa

Rio

Rio

Mad

Arag uaia Rio T ocan ti ns

eira

Rio

Rio Para guai

das Land des Fußballs nicht mitreißen“, kommentierte der brasilianische Journalist Roberto Assaf jüngst in der Sportzeitung „Lance!“. Einerseits ist das Land des Rekordweltmeisters stolz, nach 1950 die zweite WM in Brasilien ausrichten zu können. Andererseits nehmen die sozialen Spannungen zu. Angesichts dieses Szenarios bekommt die von Präsidentin Dilma Rousseff angekündigte „Weltmeisterschaft aller Weltmeisterschaften“ ungewollt eine doppelte Bedeutung. Der Fußball, so scheint es, ist im Vorfeld nur noch Nebensache.

seien viele Projekte nicht nur für die WM geplant worden. Doch diese Argumente verhallen bei den WM-Gegnern, die sich in ihrem Protest durch die gestiegenen Milliardenkosten für die Stadien bestätigt sehen und auf Missstände im öffentlichen Nahverkehr, im Gesundheits- und Bildungswesen verweisen. In welchem Umfang es während der WM zu Protesten kommen wird, kann zwar keiner vorhersehen. Doch einen ersten Vorgeschmack hat die Öffentlichkeit in den vergangenen Wochen bereits bekommen. Busfahrer traten in den Ausstand, selbst Diplomaten und Botschaftsangehörige streikten im Ausland für höhere Gehälter. Auch die Polizei ist mit den Arbeitsbedingungen unzufrieden und machte tagelang „Dienst nach Vorschrift“. Die Stimmung im Land ist gespalten. Und so richtig ändern kann das wohl nur die Seleção, die den Traum vom sechsten WM-Titel wahr machen soll. „Es ist unglaublich: Während das Fernsehen versucht zu begeistern und die Printmedien für die WM mehr Platz einräumen, lässt sich

Rio

immer häufiger die Schlagzeilen. „Es ist inakzeptabel, dass einige Stadien nicht fertig geworden sind. Wir hatten viele Jahre Zeit – weit mehr als genug. Das ist eine Schande“, kritisierte sogar Pelé. Zwar sei er voller Vorfreude auf die WM. „Aber das Drumherum, sagt Pelé, „das macht mir Sorgen. Das frustriert mich.“ In Manaus sollten eine Bahntrasse und Schnellbusspuren gebaut werden, wegen Ausschreibungsproblemen wird sie aber erst 2020 fertig. In Curitiba sollte eine Schnellbusverbindung Besucher vom Flughafen in die Stadt bringen. Nun ist klar, auf dieser Straße wird kein einziger Bus rollen, weil

Curitiba Joinvile

Santos

Rio de Janeiro

Florianópolis Porto Alegre

CHILE URUGUAY

ARGENTINIEN

S üd Atlantik

Die Fakten ❱ 8.514.877 m2 Fläche (Deutschland 357 022 m2) Kap Horn

❱ 202 Millionen Einwohner (Deutschland 80,9 Mio.) ❱ 73,3 Jahre Lebenserwartung (Deutschland 80,4 Jahre) ❱ 14,72 Geburten pro 1000 Einwohner/Jahr (Deutschland 8,42) ❱ 248 Millionen Mobiltelefone (Deutschland 107 Mio.) ❱ 12.400 $ BIP pro Kopf (Deutschland 39 500) ❱ 244 Mrd. US $ Exporte (Deutschland 1439 Mrd.) ❱ 241 Mrd. US $ Importe (Deutschland 1233 Mrd.)


Kopf Hier wird gespielt

8

Gooool!

Das sind die zwölf Stadien der WM. Auch deutsche Architekten waren auf den Baustellen beteiligt.

Finale

Maracanã Rio de Janeiro / 73.531

Eröffnung: 1950 / Mai 2013. Kosten: 425 Mio. € Klima: angenehm mit 25 °C am Strand und 23 °C im Wasser. 1950 gebaut, war das Estádio do Maracanã einst das größte Stadion der Welt. 203.851 Zuschauer sahen hier am 16. Juli 1950 die entscheidende 1:2-Niederlage Brasiliens gegen Uruguay. Seit 1966 heißt das Maracanã offiziell Estádio Jornalista Mário Filho – benannt nach einem Sportjournalisten. 1998 wurde das Stadion zum nationalen Wahrzeichen, darf also nicht abgerissen werden. Vor der WM wurde es deshalb komplett saniert. Jetzt haben 73.531 Platz. Nur noch die Fassade erinnert noch an das legendäre Maracanã. Am 13. Juli 2014 wird hier das Finale angepfiffen. Eröffnung: 1974 / April 2013. Kosten: 426 Mio. € Klima: gemäßigt bei 25 °C. Das Estádio Nacional ist das zweitgrößte Stadion der WM und eines der eindrucksvollsten. Um die Tribünen ist eine kreisförmige Säulenallee angeordnet, die das hängende und schließbare Dach stützt. Für Brasiliens Ex-Star Ronaldo gehört das Stadion zu den besten der Welt. Vom ehemaligen Estádio Mané Garrincha aus den Siebzigern sind nach dem Umbau nur wenige Tribünenteile übrig geblieben.

Kleines Finale

Nacional Brasília / 68.009

Eröffnungsspiel

Corinthians São Paulo / 65.807

Eröffnung: April 2014. Kosten: 281 Mio. € Klima: 21 ° und kaum Regen. An der Arena ist ein 170 Meter langes und 20 Meter hohes LED-Panel angebracht – der größte StadionMonitor der Welt. Auf der Leinwand sehen Fans Bilder, Spielstände und Videos. Das Stadion wurde erst im Frühjahr fertig. Die Arbeiten verzögerten sich, weil ein Kran 2013 auf das Stadiondach gestürzt war. Gebaut wurde die Arena als „New Corinthians Stadion“, da der Klub Corinthians hier bald seine Heimspiele austrägt. Am 12. Juni wird an dieser Stelle die WM mit Brasilien – Kroatien eröffnet.


10

Fonte Nova Salvador / 48.747

hier wird Kopf gespielt

das Dunas Natal / 42.086

Gooool!

Amazônia Manaus / 42.374

Eröffnung: April 2013. Kosten: 230 Mio. €. Klima: heiß mit bis zu 95 % Luftfeuchtigkeit.

Eröffnung: Dezember 2013. Kosten: 140 Mio. €. Klima: im Schnitt 25 °C, oft windig.

Eröffnung: März 2014. Kosten: 206 Mio. €. Klima: hohe Luftfeuchtigkeit bei großer Hitze.

Am Entwurf war das Architekturbüro Schulitz + Partner aus Braunschweig maßgeblich beteiligt. Das Dach des Stadions ist nach dem Speichenradprinzip von Hannovers HDI-Arena gebaut. In Salvador ist darauf eine leichte Membran (45 Kilogramm pro Quadratmeter) befestigt, die Fans auf allen Plätzen vor Wind und Wetter schützt. Belüftungstrick: An einer der kurzen Seiten ist das Stadion offen. Hier startet Deutschland am 16. Juni gegen Portugal ins Turnier.

Das optisch an die Dünen von Natal angepasste Stadion ist ein Multifunktionsgebäude. Neben der Rasenfläche bietet es einen Konzertsaal für 4000 Besucher und ein Areal (22.000 m2) für Messen. Wo heute das Estádio das Dunas steht, wurde 1972 das Machadão Stadion gebaut – es wurde für den Neubau gesprengt. Architekt Christopher Lee (hat auch das Wembley in London entworfen) beschreibt sein Werk als das „perfekteste Stadion Südamerikas“.

Die Arena in der Regenwald-Metropole Manaus sieht aus wie ein traditionelles Strohkörbchen aus der Region. Die Träger des Daches sind gleichzeitig Rinnen, die Regenwasser sammeln, mit dem das Spielfeld gewässert wird. Strom liefern Sonnenkollektoren, eine Beschichtung auf der Fassade senkt den Energieverbrauch und kontrolliert die Temperatur im Stadion. Nach den Gruppenspielen wird das Stadion zu einem Event-Zentrum umgebaut.

Mineirão Belo Horizonte / 62.254

Castelão Fortaleza / 64.846

Pantanal Cuiabá / 42.968

Eröffnung: 1965 / Dezember 2012. Kosten: 250 Mio. €. Klima: Fußballwetter bei 25 °C.

Eröffnung: 1973 / Dezember 2012. Kosten: 192 Mio. €. Klima: tropisch heiß, bis zu 35 °C.

Eröffnung: Mai 2014. Kosten: 205 Mio. €. Klima: kaum Regen, dafür Hitze mit bis zu 34 °C.

Hier hat der FC Bayern 1976 den Weltpokal gewonnen – ein 0:0 gegen Cruzeiro Belo Horizonte vor 117.000 Zuschauern reichte nach einem 2:0 im Hinspiel. Das 1965 eingeweihte Stadion wurde für die WM umgebaut. Hier trägt neben Cruzeiro auch Atlético Mineiro seine Heimspiele aus. 90 VIPLogen, zwei Anzeigetafeln mit je 98 Quadratmetern Fläche und 350 Überwachungskameras wurden für die WM eingebaut.

War als erste WM-Arena fertig. Zum Stadion gehört ein Olympiazentrum samt Hotels, Kinos und Restaurants. Die unterirdische Garage hat 1900 Parkplätze. Wenn Deutschland hier am 21. Juni gegen Ghana antritt, hält der Bundestrainer seine Ansprachen in einer brandneuen Kabine mit Whirlpool. In den Siebzigern ohne Dach gebaut, ist die Arena jetzt komplett überdacht. Kritisiert wird die Lage weit vor den Toren Fortalezas und nah an einer Favela.

Vier einzelne Tribünen umgeben das Spielfeld der Arena, die Ecken sind offen. Beim Bau wurde auf Nachhaltigkeit Wert gelegt. Schutt des 2010 an gleicher Stelle abgerissenen Estádio Governador José Fragelli dient als Fundament für Zufahrten und Aufgänge. Nach der WM werden die Oberränge auf den kurzen Seiten zurückgebaut. Problem: In Cuiabá gibt es keinen Klub, der den Neubau nach der WM wirtschaftlich nutzen könnte.

Pernambuco Recife / 44.248

da Baixada Curitiba / 41.456

Beira-Rio Porto Alegre / 48.849

Eröffnung: Mai 2013. Kosten: 231 Mio. €. Klima: regenreich, bis zu 29 °C.

Eröffnung: 1914 / Mai 2014. Kosten: 80 Mio. €. Klima: kältester Spielort, nur 20 °C zur Spielzeit.

Eröffnung: 1969 / Dezember 2013. Kosten: 90 Mio. €. Klima: tropisch, aber nur 20 °C.

Wie bei der Allianz-Arena in München besteht die Außenhaut des Stadions aus Kunststoff, das in unterschiedlichen Farben leuchten kann. Um das Stadium herum soll ein Stadtteil für bis zu 5000 Einwohner entstehen. Das Eröffnungsspiel am 20. Mai 2013 bestritten Teams aus Arbeitern, die das Stadion gebaut hatten. Am 26. Juni kommt es hier zum Duell Deutschland – USA.

Mit Platz für 41.456 Zuschauern das kleinste Stadion – und genau 100 Jahre alt. 1914 als Spielstätte für den Klub Atlético Paranaense gebaut, ist die Arena nach mehreren Umbauten eine der modernsten des Landes. Für die WM wurde die offene Seite geschlossen, die Tribünen modernisiert. Genannt wird das Stadion Caldeirão do Diabo. Das heißt Teufelskessel.

Für die WM wurde das einst offene Stadion komplett überdacht. Eine luftdurchlässige Gitterkonstruktion macht die Fassade zu einer Klimaanlage. Der Heimverein SC International hatte den Bau in den Sechzigern finanziert, Fans spendeten Zement und Steine. Der Umbau erfolgte nach dem BaukastenPrinzip: Stück für Stück, sodass International uneingeschränkt seine Spiele austragen konnte.


Wir

gestalten Ihr

Eine Marke der WIEDEMANN-Gruppe.

Besuchen Sie unsere bad-comfort Ausstellung

MO– FR 9–18 Uhr SA 10 –14 Uhr WIEDEMANN GmbH & Co. KG Röcker Feld 3 31675 Bückeburg Telefon (0 57 22) 95 72-19 bueckeburg@bad-comfort.com

SCHAUTAG jeden 1. Sonntag im Monat von 11–17 Uhr (keine Beratung, kein Verkauf)


DAS SAGT...

12

GOOOOL!

SCHAUMBURG

Wie weit kommt Deutschland, und wer kommt groß raus? Eine Weltmeisterschaft birgt immer zahlreiche Überraschungen, Vorhersagen sind schwierig, weil im Verlauf eines vierwöchigen Turniers sooooo viel passieren kann. Wir haben uns dennoch unter Schaumburger Sportlern umgehört. Interessanterweise wird dem deutschen Team kaum etwas zugetraut. Der bereits als Ausrede angeführte Druck aus der Heimat ist also gar nicht vorhanden – jedenfalls nicht in Schaumburg. Dann kann das deutsche Team ja zuschlagen. Favorisiert sind unter unseren Umfrageteilnehmern vor allen Dingen die südamerikanischen Mannschaften, allen voran Gastgeber Brasilien. Als Außenseiter wird fast durchweg die belgische Mannschaft mit Trainer Marc Wilmots, einem ehemaligen Schalker, genannt. Die befragten Handballer erklären den deutschen Gruppengegner USA zum Geheimfavoriten, auch eine interessante Sicht der Dinge. Fazit: Das deutsche Team hat keinen Druck und kann nur gewinnen. Dann mal los!

„Deutschland wird auf keinen Fall Weltmeister. Es gibt zu viel Verletzte und Spieler, die nicht in optimaler Verfassung sind, zum Beispiel Sami Khedira. Ich sehe aufgrund der Temperaturen Brasilien oder Argentinien klar im Vorteil, vielleicht auch eine europäische Mannschaft aus dem Süden wie Italien.“

„Die deutsche Mannschaft wird nicht das halten, was viele von ihr erwarten. Hoffentlich täusche ich mich. Die Überraschungsmannschaft wird Belgien. Weltmeister wird Argentinien, denn für die Brasilianer wird der Druck zu groß.“

Mario Schünemann ehemaliger Spieler des SV Nienstädt

Peter Krebs Vorsitzender des Jugendausschusses

„Deutschland schafft die Vorrunde. Ich bin mir unsicher, ob es über das Viertelfinale hinausgeht. Kommt darauf an, ob Ron-Robert Zieler von meinem Lieblingsverein Hannover 96 spielen darf. Weltmeister wird Argentinien oder Brasilien. Uruguay hat Außenseiterchancen.“

„Als Gruppenerster wird Deutschland im Achtelfinale Russland und im Viertelfinale Argentinien besiegen. Leider ist im Halbfinale gegen Brasilien Schluss, das auch Weltmeister wird. Mit dem Schalker Eurofighter Marc Wilmots als Trainer kann es Belgien als Überraschungsmannschaft ins Halbfinale schaffen.“

Friedrich „Ölle“ Mensching ehemalige Schaumburger Fußballgröße

Marco Vankann Vorsitzender des Fußballkreises


GOOOOL!

DASKOPF SAGT...

13

SCHAUMBURG

„Prognosen abzugeben, ist sehr schwierig. Die deutsche Mannschaft kommt ja schon mit den ersten Ausreden. Es ist wohl zu warm in Brasilien. Die südamerikanischen Teams haben sicher Vorteile. Argentinien mit Messi, die Spanier in der Hinterhand. Weltmeister wird Brasilien. Das belgische Team wird für Furore sorgen, den Titel machen aber die großen Fußballnationen unter sich aus.“

„Da Brasilien dem Erfolgsdruck nicht standhalten kann, wird Italien das Turnier gewinnen. Das Team hat den größten leidenschaftlichen Siegeswillen. Spätestens im Halbfinale wird Deutschland aus dem Turnier ausscheiden, da der bedingungslose Wille zum Sieg bei anderen Mannschaften ausgeprägter ist. Belgien wird überraschen. Ich traue dem Team von Marc „Willi, das Kampfschwein“ Wilmots mehr als nur eine Überraschung zu.“

„Für die deutsche Mannschaft habe ich kein gutes Gefühl. Wichtige Spieler sind angeschlagen oder nicht in Form. Entscheidend wird das erste Gruppenspiel gegen Portugal. Belgien hat eine junge Mannschaft mit guten Fußballern und kann das Viertelfinale schaffen. Letztlich wird ein südamerikanisches Team Weltmeister – Brasilien hat die Nase vorn, allein wegen der örtlichen Vorteile.“

Martin Prange Trainer U 23 des VfL Bückeburg

Stefan Bork Spielertrainer des TischtennisVerbandsligisten TSV Hagenburg

Steffen Mitschker Trainer des Bezirksligisten FC Stadthagen

„Ich habe keinen Top-Favoriten, der Weltmeister wird aus dem Bereich Brasilien-Italien-Spanien kommen. Deutschland traue ich das Viertelfinale zu, aber sie gehören nicht zu den Top-Favoriten. Das ist auch gegnerabhängig. Eine Überraschung traue ich den Amerikanern zu, weil die mit viel Begeisterung spielen.“

„Brasilien wird Weltmeister, weil das der Normalfall ist. Wenn ein Land die WM ausrichtet und traditionell eine starke eigene Nationalmannschaft hat, dass wurde es sehr häufig auch Weltmeister – Argentinien, England, Deutschland, Frankreich. Nur Brasilien richtete in jüngerer Zeit keine Weltmeisterschaft aus.“

„Für mich ist klar, dass Brasilien den Titel holt. Die Mannschaft kommt mit dem Klima am besten klar und sie ist schon jetzt bis in die Spitzen motiviert. Die unruhige Lage im Land wird die Mannschaft anspornen, denn mit den sportlichen Erfolgen wird die gesellschaftliche Kritik abflauen.“

„Spanien hat alles gewonnen, die Mannschaft gilt als überaltert, aber ich glaube, dass sie es entgegen aller Wahrscheinlichkeiten noch einmal schafft. Das spielerische und taktische Verständnis ist überragend. Außerdem zeigt das Champions-League-Finale, dass der spanische Fußball nach wie vor dominiert. “

Horst Bredemeier Manager des Handball-Erstligisten GWD Minden

Horst Deppe treuer Fan des SV Nienstädt und als junger Mann für den SV Obernkirchen und Nienstädt aktiv

„Manni“ Bartel Fußballlegende des TuS Niedernwöhren aus den 70ern

Ariane Vankann Ehefrau des NFV-Fußballkreisvorsitzenden und Mitglied im Sportgericht

„Favorit in Brasilien bleibt Brasilien. Fußball gehört, wie Samba und Karneval, in Rio einfach dazu. Die Fans peitschen das Team zur Weltmeisterschaft. Deutschland schafft es bis ins Halbfinale und mit der nötigen Portion Glück und ohne Verletzungspech vielleicht auch ins Finale. Aber im Finale gegen Brasilien oder Spanien wird es ganz schwer. Bin gespannt auf die US-Boys. Der Fußball in den USA hat sich mit deutscher Hilfe systematisch entwickelt und die Amerikaner sind für eine Überraschung gut. “ Jörg Hasselbring Trainer beim Handball-Oberligisten HSG Schaumburg Nord


Prognose

14

Gooool!

5 Gründe

warum wir Weltmeister werden

1



Weil unser Spielführer Philipp Lahm der erste Kapitän sein wird, der kleiner ist als der Pokal, den ihm Sepp Blatter nach dem Finale überreichen wird. Noch ein Rekord! Und Lahm wird beweisen, dass Pep Guardiola recht hat, wenn er behauptet, Lahm sei der beste Spieler, den er je trainiert habe. Wo spielt Messi noch mal?

4 

Weil Miroslav Klose bei dieser WM alle Torrekorde brechen wird: erfolgreichster Torschütze der Nationalmannschaft und bei Weltmeisterschaften aller Zeiten. So was zählt nur wirklich, wenn du auch im Finale das Siegtor erzielst.

2



Weil wir die alten deutschen Tugenden wiederentdeckt haben: Beissen, Kämpfen und Grasfressen sind wieder in. Das hatten wir fast vergessen. Die neuen deutschen Tugenden helfen bei einer Fußball-WM nämlich nicht weiter: jammern, Liegestühle reservieren und mit dem Nachbarn prozessieren.

3 

Weil endlich Schluss sein muss mit den Wehklagen, dass wir seit 1996 keinen Titel mehr geholt haben. Wir gewöhnen uns sonst langsam daran, zweite und dritte Plätze mit einer Million Menschen am Brandenburger Tor zu feiern. Wir diskutieren ja schon darüber, welcher dieser Plätze der schönste war. Das ist ungefähr so, als sollte man sich von den Jakob Sisters die Schönste raussuchen.

5 

Weil die Jungs von Jogi Löw ihren Lagerkoller auf dem Spielfeld abarbeiten werden. Wehe, wenn sie losgelassen! Da fliegen dann keine Döner mehr durch Hotelhallen, sondern die Fetzen auf dem Rasen. Kevin hat schon angekündigt, dass er Christiano ganz für sich alleine haben will. Unser Kolumnist Waldemar Hartmann (66), Sportjournalist und Fußballexperte

5 Gründe

warum wir nicht Weltmeister werden

1 

Weil ich für die Halbfinalspiele drei Mannschaften aus Südamerika und eine Überraschungstruppe tippe. Und diese Überraschungsmannschaft sind nicht wir. Wir haben zu viele Baustellen in allen Mannschaftsteilen. Dazu kommen noch die Wehwehchen einiger Schlüsselspieler.

4



Weil einige Spieler die neumodische Fußballsprache in Wirklichkeit immer noch nicht begriffen haben. Oder glauben Sie im Ernst, dass ein Absolvent der Lukas-Podolski-Universität mit dem real existierenden Begriff der „diametral abkippenden Doppelsechs“ etwas anfangen kann? Solche Wortungeheuer werden an der Trainerakademie in Köln gelehrt. Mehmet Scholl hat mir das erzählt. Er hat es auch nicht verstanden.

2



5



Der alte Spruch von der Offensive, die Spiele gewinnt, und der Defensive, die Meisterschaften gewinnt, hat immer noch Gültigkeit. Die Abwehr ist das große Sorgenkind. Wir kriegen zu viele Tore. Nach dem 4:4 gegen Schweden entstand das neue Adventsgedicht der Nationalmannschaft: Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht der Ibra(himovic) vor der Tür.

Die Jogi-Schule hat sich zur Waldorfschule entwickelt. Nach dem Motto: Wenn Mesut und Toni nicht nach hinten arbeiten wollen, müssen sie das auch nicht, wenn es ihrer gesamtheitlichen Entwicklung entgegensteht. Und wenn Mats nicht grätschen möchte, darf er den Namen seines Gegenspielers auch tanzen.

3 

Weil bei dieser WM so humorlose Teilnehmer wie Mario Balotelli oder Sergio Ramos dabei sein werden, die offenbar eine große Lust dabei empfinden, deutschen Torhütern das Leben schwer zu machen.


Kopf Der Trainer

Gooool!

15

Herberger, Schön, Derwall, Beckenbauer und Vogts haben Titel gewonnen. Nichts anderes wird jetzt von Jogi Löw erwartet.

Der elegante Dickschädel Joachim Löw (54) hat noch keinen großen Titel gewonnen, dennoch ist er unumstritten. Kein anderer Bundestrainer in der DFB-Geschichte hat eine bessere Bilanz. Was ist sein Erfolgsgeheimnis? Wer ist dieser Mann eigentlich, den alle nur Jogi rufen? Was macht er anders als seine Vorgänger? Löw, der Fußballästhet

Er liebt das schnelle, offensive, elegante Spiel. Im Zweifel gibt er der Offensive den Vorrang; so kommen berauschende Spiele wie gegen England (4:1) und Argentinien (4:0) bei der WM 2010 zustande – aber eben auch mal ein 4:4 nach 4:0-Führung wie gegen Schweden in der abgelaufenen WM-Qualifikation.

Löw, der Erneuerer

Vom Rumpelfußball der Ära Erich Ribbeck und Rudi Völler hat sich die deutsche Mannschaft längst verabschiedet. Den unter Jürgen Klinsmann eingeleiteten und von Löw schon damals als Assistent begleiteten Wandel zum schönen Spiel hat er mit den Jahren perfektioniert. Unter ihm sind Hochbegabte wie Thomas Müller, Mesut Özil, Mario Götze und Marco Reus zu internationalen Topstars gereift.

Löw, der Tüftler

Vor Experimenten schreckt er nicht zurück. Dreierkette, Doppelsechs, falsche Neun – Löw probiert alles Mögliche wenigstens einmal aus, bevor er dann gegebenenfalls doch Abstand nimmt. Ein paar taktische Alternativen hat er immer in der Hinterhand. Das kann – wie im EMHalbfinale gegen Italien 2012 – aber auch mal schiefgehen.

Löw, der Dickschädel

Von der öffentlichen Meinung lässt sich Joachim Löw nur ungern leiten. Er geht seinen Weg, folgt seinen Überzeugungen. Das mussten in der Vergangenheit schon einige Profis erfahren: Für Torsten Frings oder Kevin Kuranyi war die Zeit in der Nationalmannschaft beendet, obwohl Kritiker und Publikum anderer Meinung waren. Aktuell ist Stefan Kießling so ein Fall; obwohl gesunde Stürmer seit Monaten Mangelware sind, hat Löw den Leverkusener konsequent ignoriert.

Löw, der Elegante

Von wegen Trainingsanzug und Ballonseide – wenn der Bundestrainer am Spielfeldrand steht, dann setzt er auch modische Akzente. Taillierte, hautenge Hemden, perfekt sitzende Anzüge, elegante Schals: Über Löw berichteten nicht nur Fußballfachmagazine, sondern längst auch die bunten Blätter.

Löw, der Nonkonforme

Das einzige echte Löw-Klischee ist der Spitzname, den er schon als junger

Kicker bekam, wegen seiner Ruhe und Gelassenheit: Jogi. Selbst dieser Spitzname ist komplexer und geheimnisvoller als „Kaiser“ oder „Tante Käthe“. „Der Bundestrainer Löw verkörpert, dass die Zeit der einfachen Antworten ein für alle Mal vorüber ist, er steht für ein schillerndes, hochmodernes Männerbild“, schrieb die „Brigitte“ einmal über Löw.

Löw, die Werbeikone

Tui, Nivea, Commerzbank – die großen Konzerne schmücken sich gern mit

dem adrett wirkenden Bundestrainer, den manche Medien schon „BundesCremer“ nannten. Manchen gilt er gar als ein wenig eitel. Die tägliche Rasur ist bei ihm ein Muss, fast ein Ritual. Korrektes Auftreten als Pflicht.

Löw, der Nette

Er kann auch schimpfen, und seinen Weg geht er aus Überzeugung konsequent. Trotzdem gilt Löw vielen nach wie vor als (zu) nett. Seine Kritiker werfen ihm das vor: Ihm fehle, genau wie der Mannschaft, in entscheidenden Momenten der „Killerinstinkt“, heißt es dann. In Brasilien will er den Gegenbeweis antreten.

Löw, der Privatmensch

Er ist seit 1986 verheiratet. Familie bedeutet ihm viel. In Interviews spricht er davon, dass sie ihm „Extra-Power“ gibt.

Löw, der Disziplinierte

Fehler zu machen, gesteht er jedem zu. Löw erwartet allerdings, wer Fehler macht, soll auch dazu stehen. Er selbst nimmt sich da nicht aus. Offen bekannte er kürzlich ein Verkehrsdelikt. Der Bundestrainer musste seinen Führerschein abgeben, weil er zu viele Punkte gesammelt hatte. Bestraft wurde er wegen zu schnellen Fahrens, außerdem hatte er am Steuer das Handy am Ohr.

Löw, der Souveräne

Er ist geschmeidig, äußerlich meist beherrscht, weniger ungeduldig als Franz Beckenbauer, weniger misstrauisch als Berti Vogts, weniger cholerisch als Rudi Völler, weniger aktionistisch als Jürgen Klinsmann.

Joachim Löw startet in sein viertes großes Turnier als Bundestrainer. Für einen Titel hat es bislang noch nicht gereicht.


Kopf Das Deutsche Team

16

Gooool!

Deutschland  Weltmeister 1954, 1974, 1990. Weltrangliste: 2. Marktwert: 562 Millionen Euro

Die Fakten  Bilanz: Deutschland ist zum 18. Mal bei einer Weltmeisterschaft dabei. Bislang gab es drei Titel für den DFB bei sieben Finaleinzügen. Hinzu kommen vier dritte Plätze.  Prämie: Die erfolgreiche WM-Qualifikation brachte jedem Spieler, der zum Einsatz kam, 20 000 Euro pro Spiel. Für den WM-Titel würde es 300 000 Euro pro Nase geben.  Torjäger: Mit 68 Toren in nur 62 Spielen führt Gerd Müller die DFB-Rekordliste an. Miroslav Klose (ebenfalls 68 Tore, aber in 131 Spielen) zieht bei der WM hoffentlich an Müller vorbei.  Blitztor: Das machte Lukas Podolski 2013 nach neun Sekunden gegen Ecuador (Endstand 4:2).

„Wenn alles passt, sehe ich uns weit vorne“

✱ Der Trainer: Joachim Löw

(54) fing 2004 unter Jürgen Klinsmann als Kotrainer bei der Nationalmannschaft an. Nach der WM 2006 wurde er dann zum Chef an der Linie, führte das Team 2008 ins EM-Finale (0:1 gegen Spanien), 2010 auf Platz drei bei der WM in Südafrika und vor zwei Jahren ins EM-Halbfinale (1:2 gegen Italien). Auf Klubebene war der Mann aus dem Schwarzwald, der 116-mal für den SC Freiburg aufgelaufen war, zum Beispiel Trainer von Austria Wien, dem Karlsruher SC, Fenerbahçe Istanbul und dem VfB Stuttgart.

Auf ihn kommt es vorne an: Miroslav Klose ist im deutschen Sturm weitestgehend auf sich allein gestellt. Unser Experte Hans-Peter Briegel (58), 1982 und 1986 mit Deutschland Vizeweltmeister. 72-mal spielte er für den DFB.

Deutschland will endlich wieder nach den Sternen greifen. Genauer, der vierte Titel soll es werden. Lange her, dass ein deutsches Team den WM-Pokal in den Nachthimmel heben durfte. Teamchef Franz Beckenbauer führte seine Mannschaft 1990 in Rom zum Triumph. Nach 1954 und 1974 war das der dritte Titel für Deutschland. In Brasilien soll nun Titel Nummer vier folgen. Nach mehr als zwei Jahrzehnten und einer Serie herber Enttäuschungen. 1994 in den USA und 1998 in Frankreich kam für Deutschland das Aus bereits im Viertelfinale. 2002 in Japan und Südkorea kas-

sierte die Elf von Teamchef Rudi Völler eine bittere 0:2-Niederlage im Endspiel gegen Brasilien, in dem Torhüter Oliver Kahn gepatzt hatte. Danach folgte der Generationswechsel. Der jetzige Kapitän Philipp Lahm, Per Mertesacker und Bastian Schweinsteiger waren schon 2006 beim Sommermärchen in Deutschland Teil des Teams, das Dritter wurde. 2010 in Südafrika konnte dieser Erfolg unter Trainer Joachim Löw wiederholt werden. Nun soll der ganz große Wurf in Brasilien gelingen. Der zweimalige Vize-Weltmeister Hans-Peter Briegel weiß, was unser Team dort erwartet: „1981 haben wir im ausverkauf-

★ Philipp Lahm

ten Maracanã ein Freundschaftsspiel gegen Brasilien gemacht. Die Stimmung war grandios. Der Rasen war zehn Zentimeter hoch und die Bälle platt. Das haben die Brasilianer damals so gemacht. Die konnten damit besser spielen. Wir mussten da richtig hinter kloppen, so platte Dinger waren das. Aber heute ist sowas ja nicht mehr möglich. Nur das Klima in Brasilien könnte ein Problem werden. Ich bezweifele, dass man das Klima mit dem bei der


Gooool!

WM 1986 in Mexiko vergleichen kann, bei der ich dabei war. Aber es gibt Spielorte, in denen es halbwegs ähnlich sein dürfte, mit hoher Luftfeuchtigkeit. Da muss ich an unsere WM-Spiele im mexikanischen Monterrey denken. Mit hundert Prozent Luftfeuchtigkeit. Das war hart. Das Drumherum mal ausgeklammert, wird Deutschland eine gute Rolle spielen. Eine WM ist immer einfacher zu spielen als eine EM, bei der du meist von Beginn an gegen große Mannschaften ran musst. Ghana und die USA sind keine WeltklasseMannschaften. Und Portugal auch nicht. Bei denen konzentriert sich alles auf Cristiano Ronaldo. Und wenn der mal keine Lust hat, dann läuft nichts bei denen. Wir werden die Gruppe ganz sicher überstehen.  Zitat: „Wir Schlecht ist müssen nicht unnatürlich, dass zufrieden sein. Es uns Mario Goist klar, dass wir mez im Sturm der Favorit sind.“ fehlt. Aber er DFB-Teammanager war lange verOliver Bierhoff über letzt, hat kaum die Gruppe. gespielt. Er hätte nicht die Leistung bringen können, die nötig ist. Von daher war es die richtige Entscheidung, ihn nicht mitzunehmen. Sorgen bereitet mir, dass jetzt hinter Miroslav Klose kein typischer Mittelstürmer mehr da ist. Wo sind die denn alle hin? Früher wollte jedes Kind Stürmer werden. Das hat sich geändert. Auf dieser Position haben wir jetzt ein Problem. Andererseits haben wir da-

17

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

1 Manuel Neuer 22 Roman Weidenfeller 12 Ron-Robert Zieler

28 33 25

35.000.000 5.000.000 9.500.000

Abwehr 20 Jérôme Boateng 15 Erik Durm 4 Benedikt Höwedes 5 Mats Hummels 3 Matthias Ginter 16 Philipp Lahm 17 Per Mertesacker

25 22 26 25 20 30 29

28.000.000 38 FC Bayern München 3.000.000 1 Borussia Dortmund 16.000.000 20 FC Schalke 04 26.000.000 29 Borussia Dortmund 10.000.000 2 SC Freiburg 30.000.000 105 FC Bayern München 18.000.000 97 FC Arsenal

Mittelfeld 14 Julian Draxler 19 Mario Götze 6 Sami Khedrira 23 Christoph Kramer 18 Toni Kroos 2 Kevin Großkreutz 13 Thomas Müller 8 Mesut Özil 10 Lukas Podolski 21 Marco Reus 9 André Schürrle 7 Bastian Schweinsteiger

20 22 27 23 24 25 24 25 29 25 23 29

30.000.000 11 55.000.000 28 22.000.000 45 5.500.000 2 40.000.000 43 10.000.000 4 45.000.000 48 50.000.000 54 23.000.000 113 40.000.000 20 20.000.000 32 40.000.000 101

Angriff 11 Miroslav Klose

36

Trainer Joachim Löw

1.000.000

Fußball in Deutschland

45 FC Bayern München 2 Borussia Dortmund 3 Hannover 96

 Die Liga: Die Bundesliga wurde zur Saison 1963/64 eingeführt. 1974 folgte die zweite Bundesliga, die die Regionalligen als zweithöchste Spielklasse ablöste. Deutscher Rekordmeister ist der aktuelle Titelträger FC Bayern München mit 23 Triumphen.  Die Anfänge: Ein 1874 ausgetragenes Spiel von Schülern des Braunschweiger Gymnasiums Martino-Katharineum gilt als die erste Partie auf deutschem Boden.  Als Gastgeber: Mit der WM 1974, der EM 1988 und dem Sommermärchen WM 2006 richtete Deutschland bislang drei große Turniere aus.  Der Verband: Der 1900 in der Kneipe „Mariengarten“ in Leipzig gegründete Deutsche Fußball-Bund ist mit über sechs Millionen Mitgliedern der größte nationale Sportverband der Welt.  Im Fernsehen: Das DFB-PokalSpiel zwischen dem FC St. Pauli und Hamborn 07 aus Duisburg am 26. Dezember 1952 war das erste Spiel, das in Deutschland live im Fernsehen zu sehen war. Das Achtelfinale ging mit 4:3 an das Team aus Hamborn.

FC Schalke 04 FC Bayern München Real Madrid Borussia Mönchengladbach FC Bayern München Borussia Dortmund FC Bayern München FC Arsenal FC Arsenal Borussia Dortmund FC Chelsea FC Bayern München

131 Lazio Rom

54 103 Deutschland

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

mit auch ein starkes Mittelfeld, in dem mit Marco Reus, Mesut Özil und Mario Götze viele ähnliche Typen spielen, die Qualität bringen. Wenn da alles passt, sehe ich uns weit vorne. Und so tippe ich mit Blick auf den Titel auf Deutschland und Argentinien, die sind wirklich sehr gut. Und Brasilien als Gastgeber muss man auch auf der Rechnung haben.“

★GOOOOL – Star

Wählen Sie den besten Spieler des Turniers. Einfach den Spieler neben dem Smartphone-Symbol scannen und nach jedem Spiel Punkte verteilen. Wie‘s funktioniert, lesen Sie auf Seite 5! Quelle Marktwerte: Transfermarkt.de (Stand: 5. Juni)

PAUL HOME COMPANY GMBH Sülbecker Straße 20-22 31688 Nienstädt-Sülbeck Telefon: 05724/95970 E-mail: info@paul-homecompany.de

✱ Die Qualifikation: In Gruppe C

hatte Deutschland wenig Probleme, wurde mit 28 Punkten Erster vor Schweden (20). Unvergessen: Gegen die Skandinavier gab es im Hinspiel ein 4:4 nach einer 4:0-Führung für das DFB-Team. Es war der einzige Punktverlust. Auch der 5:3-Erfolg im Rückspiel wurde zum Torfestival.

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo.-Fr. 10.00 bis 19.00 Sa. 10.00 bis 16.00

Paul HOME COMPANY GMBH, Sülbecker Str. 20-22, 31688 Nienstädt/Sülbeck

Liebe Kundin / Lieber Kunde, wir haben auf der letzten Verbandsmesse die neuesten Möbel und Küchentrends eingekauft. Aus diesem Grund ist ein Sortimentswechsel in allen Abteilungen des Möbel- und Küchenhauses geplant. Vorab müssen viele aktuelle Möbel und Küchen raus. Daher starten wir jetzt unsere SOMMER SALE wegen Sortimentswechsel.

- MARKENRÄUMUNG

Wir bieten Ihnen ab Donnerstag, den 05.06.2015, vorab folgende Einkaufsvorteile an: • Viele original Ausstellungsstücke bis zu 55% im Preis reduziert! • 88 Jahre Paul Home Company... deshalb gibt es 11% Jubiläums-Rabatt* auf Möbel-Bestellaufträge sowie auf alle frei geplanten Küchen!

Bis zu

5. Juni bis 21. Juni 2014

55%

reduziert!

*Wir haben mit unseren wichtigsten Lieferanten verhandelt und geben diese Sonderkonditionen zum Jubiläum für einen begrenzten Zeitraum an Sie weiter.


Kopf Team Das Deutsche

18

Gooool!

mu2 Löws Team im Formcheck A2I uAI Manuel Neuer ist der beste Torhüter der Welt – doch vor ihm fangen die Probleme im deutschen Team an. Unser Experte Heiko Rehberg (49) ist Sportchef der HAZ, ehemaliger Spieler in der 5. Liga. Brasilien ist die fünfte WM, von der er berichtet.

S

pätestens seit den vier Gegentoren im WMQualifikationsspiel gegen Schweden befürchten viele deutsche Fußballfans, dass die Nationalmannschaft auch in Brasilien hinten nicht ganz dicht sein wird. Weil man aber große Titel nur mit einer starken Defensive holt – die Italiener sind dafür das Musterbeispiel –, halten viele das Team von Joachim Löw im Ernstfall für nur bedingt abwehrbereit. Kurioserweise war es ein 1:0-Sieg gegen Chile Anfang des WM-Jahres, der diesen Verdacht bestätigt hat. Die Mannschaft blieb zwar ohne Gegentor, die Chilenen durften aber derart ungehindert durch den deutschen Strafraum dribbeln, dass einem angst und bange werden konnte. Jeder an-

dere Gegner mit einem treffsicheren Stürmer hätte für ein halbes Dutzend Gegentore gesorgt. Es mutet merkwürdig an, dass die Nation mit dem besten Torhüter der Welt in der Defensive Probleme hat. Über Torhüterleistungen lässt sich trefflich streiten, gerade im Torhüterland Deutschland, über Manuel Neuer aber gibt es nur eine Meinung: Besser als der Schlussmann des FC Bayern München ist derzeit niemand. Neuer verkörpert, anders als der ebenfalls großartige Italiener Gianluigi Buffon und der Spanier Iker Casillas, den modernen Torhütertyp: stark nicht nur auf der Linie, sondern

★ N Tr.

auch im Strafraum, sicher mit dem Fuß, und zur Not auch mal ein kleiner Spielmacher mit schnellen Abwürfen und genauen Abschlägen. Deutschlands Probleme fangen vor Neuer an. Spielt Philipp

auf beiden Flügeln ein Außenverteidiger mit internationalem Niveau. Auch bei den Innenverteidigern gibt es Anlass zur Sorge. Per Mertesacker ist unglaublich

Die Defensive Lahm hinten rechts, gibt es keinen guten Linksverteidiger; spielt er im defensiven Mittelfeld, fehlt

erfahren, Jérôme Boateng beim FC Bayern gereift, Mats Hummels hat zuletzt in der Bundesliga und im DFB-Pokal wieder herausragende Leistungen gezeigt. Doch wer passt zu wem? Steckt im Duo Mertesacker/Boateng möglicherweise zu viel Phlegma? Ist eine Kombination mit Hummels/Boateng zu riskant? Und passt Hummels zu Mertesacker oder umgekehrt? Von Löws Pärchenzusammenstellung in der Defensive könnte das deutsche WM-Glück abhängen.

★ Manuel Neuer hat dem Bundestrainer Sorgen bereitet. Vor der WM plagte den Torwart eine Schulterverletzung.

Janzen Meyer Steuerberater ■

„Wir sind immer für Sie am Ball!“

Ekkehard Sebening

Heinz Janzen

Eckhard Meyer

Sebening Mediator

Henke Wötzel Rechtsanwälte

Marcus Henke

Reiner Wötzel

Bahnhofstraße 17 · 31655 Stadthagen Telefon (0 57 21) 80 08 - 0 E-Mail: info@rechtsteuern.de · www.rechtsteuern.de


Gooool!

S

pätestens seit den vier geschossenen Toren im WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden befürchten viele Gegner, dass es gegen die deutsche Nationalmannschaft auch in Brasilien sehr unangenehm werden könnte, wenn die starke Offensive Fahrt aufnimmt. Die Abteilung Sturm & Drang ist sicherlich die beste der deutschen Mannschaft – sogar ohne richtigen Sturm, der aus Miroslav Klose und sonst nichts besteht. Dass trotzdem alle von Löws sensationellem Offensivpotenzial schwärmen, hat mit einem Überangebot an Talent im Mittelfeld zu tun. Und mit Spielern wie Ma-

19

League-Duellen mit den Bayern trat er praktisch nicht in Erscheinung, was Kritiker in der Ansicht bestärkte, dass Özil keiner für die wichtigen Spiele ist. Auch Toni Kroos, der Mann mit der perfekten Schusstechnik, muss mit diesen Vorwürfen leben – und sie in Brasilien entkräften. Doch selbst wenn Özil oder Kroos nicht glänzen, kann einer wie Thomas Müller eine Partie im Alleingang entscheiden. Müller ist vielleicht der Spieler, den der Bundestrainer am allerwenigsten ersetzen kann, nicht nur weil er rechts im Mittelfeld oder als Stürmer einsetzbar ist. Müller ist unberechenbar, manchmal auch für sich und seine Mitspieler, vor

Die offensive rio Götze oder Thomas Müller, die auch als Angreifer über eine große Klasse verfügen. Spanien übrigens ist mit Spielertypen wie Götze als Stürmer vor zwei Jahren Europameister geworden. Viel abhängen dürfte während des Turniers von Mesut Özil, der an guten Tagen einer der besten offensiven Mittelfeldspieler der Welt ist. Der Haken an der Sache: Özil ist ein sehr launenhafter Spieler, der an weniger guten Tagen dazu neigt, 90 Minuten unterzutauchen. Nach seinem Wechsel von Real Madrid zu Arsenal London steckte er lange im Formtief, in den Champions-

allem aber für gegnerische Abwehrspieler. Ähnliches gilt für Lukas Podolski, jahrelang Löws Musterschüler. „Poldi“ ist nicht mehr in der Form, die ihn bei der WM vor acht Jahren zu einem der interessantesten Spieler gemacht hat. Doch mit seinem linken Fuß kann er immer noch hart und platziert wie nur wenige schießen. Ein großes Turnier prophezeien viele Marco Reus. Der Dortmun-

der hat zum Bundesliga-Endspurt mächtig aufgedreht, auch weil ihn sein Trainer Jürgen Klopp vom Flügel mehr ins Zentrum des Spiels gerückt hat. Ist das auch eine Option für die Nationalmannschaft? Das dürfte vor allem vom Mut des Bundestrainers abhängen. Reus ist zwar manchmal etwas sc h la mpig im Umgang mit Torc ha ncen, doch als Vorbereiter gehört er zu den stärksten Profis im deutschen Kader. Bleibt das Rätsel Klose: Bislang hat er bei jedem Turnier eine Punktlandung hingekriegt und sich nach Verletzung und Formkrisen rechtzeitig wieder in Form gebracht. Wichtig ist er allemal, denn er ist nach wie vor einer der besten Kopfballspieler auf der Welt.

★ Mesut Özil ist ein Mann der Extreme: Entweder ist er nicht zu sehen, oder er entscheidet Spiele.

AB SOFORT


DIE SPIELERFRAUEN

20

GOOOOL!

Hübsch, clever, selber ein Star? Die Frauen unserer Spieler haben einiges zu bieten. Aber wer gehört zu wem?

M��dy

S�r�h

Cl�udi�

Jessic�

Per Luk�s

S��i

To�i

Ulrike B�sti��

C�thy Tho��s

Ro�-Robert

M��uel

Le��

Mirosl�v

Magische WM-Momente mit unserer Magixx-App! Scannen Sie die Seite und verkuppeln Sie die richtigen Paare! Wie es geht, steht auf S. 5. Los geht‘s!

Mesut

Lis�-M�rie

M�ts Phili��

Mo�ik�

K�thri�

Lis�

Sylwi�


Kopf gruppe g

22

Gooool!

USA  Dritter 1930. Weltrangliste: 13. Marktwert: 57,8 Millionen Euro

Die Fakten  Bilanz: Neun Begegnungen mit den USA gab es bislang. Sechsmal gewann Deutschland, dreimal die USA. Zuletzt beim 4:3 vergangenes Jahr in Miami.  WM-Duelle: In der Gruppenphase 1998 in Frankreich gewann Deutschland 2:0. 2002 im Viertelfinale von Japan und Südkorea siegte Deutschland 1:0.  Titel: Fünfmal gewannen die USA die Nord- und Zentralamerikameisterschaft – zuletzt 2013. Bei der WM sprang 1930 Platz drei heraus.  Rekord-Mann: Mit 164 Spielen (1992-2004) führt Rastaman Cobi Jones die Liste an, gefolgt von Landon Donovan mit 156 Spielen.

Der US-Traum vom Achtelfinale

✱ Der Trainer: Von 2004 bis

2006 war Jürgen Klinsmann (49) Chef an der Linie des DFBTeams, führte es bei der WM 2006 auf Platz drei. Der 108-fache Nationalspieler übernahm 2008 den FC Bayern, wo er schon 2009 titellos entlassen wurde. Die USA trainiert er seit 2011. Vergangenes Jahr gewann sein Team die Kontinentalmeisterschaft Nord- und Mittelamerikas – 1:0 im Finale gegen Panama. Den Triumph sah Klinsmann allerdings gesperrt von der Tribüne.

Jermaine Jones spielt seit 2010 für die USA. Zuvor hatte er drei Freundschaftsspiele für den DFB bestritten. Unser Experte Julian Green (19) vom FC Bayern hat Superstar Landon Donovan aus dem US-Kader verdrängt.

Yes we can! An das Motto des USPräsidenten glaubt auch das USTeam. Mindestens das Halbfinale soll es werden. Bislang haben die US-Amerikaner den Einzug in die Runde der letzten Vier allerdings erst ein Mal geschafft. Das war 1930 bei der ersten WM überhaupt. Am Ende wurde man Dritter. 2002 erreichte die Mannschaft unter Trainer Bruce Arena in Japan und Südkorea das Viertelfinale. Gegner damals: Deutsch-

land (0:1). Es folgten das Vorrundenaus 2006 und das Erreichen des Achtelfinales 2010 unter Bob Bradley, dem Jürgen Klinsmann folgte. Der Göppinger hat das Team umgekrempelt. Früher defensiv und abwartend, spielen die USA unter ihm mutig nach vorne, wo Clint Dempsey (Seattle Sounders) und Landon Donovan (LA Galaxy) regelmäßig treffen. Trotzdem wurde Donovan überraschend von Klinsmann aus dem Kader gestrichen – ihn ersetzt Bayerns Julian Green. Der Youngster ist heiß auf sein erstes großes Tur-

 Zitat: „Wir wollen Deutsch-

land einen echten Kampf liefern und werden sehen, was möglich ist.“ USTrainer Jürgen Klinsmann.

nier. „Wir haben das erste Spiel gegen Ghana, die wir schlagen müssen, um eine gute Ausgangslage zu haben. Mit Portugal und Deutschland treffen in unserer Gruppe gleich zum Auftakt zwei Teams aufeinander, die zu den Favoriten zählen. Für uns wäre ideal, wenn eine Mannschaft verliert. Dadurch gerät eines der Teams automatisch unter Druck. Dann hätten wir eine Chance, weil wir als Außenseiter befreit aufspielen könnten. Mit Blick

★ Clint Dempsey von den Seattle Sounders spielte ab Januar für zwei Monate beim FC Fulham. Das geht, weil die Major League Soccer in dieser Zeit Pause macht.


Gruppe Kopf g

Gooool!

auf unser Spiel gegen Deutschland ist es so, dass Joachim Löw und Klinsmann lange zusammen gearbeitet haben. Beide wissen, wie der andere tickt. Ein Vorteil ist sicher auch, dass Klinsmann aus seiner Zeit beim deutschen Team noch einige der Spieler kennt. Deshalb gehe ich davon aus, dass er uns noch präziser auf dieses Spiel vorbereiten wird als er das sowieso schon tut. Ohnehin werden wir in jedem Spiel von der ersten bis zur letzten Minute alles geben, unsere Chancen suchen und angreifen. Hop oder top! Ziel ist es, die Vorrunde zu überstehen. Dabei hilft uns das US-Motto „Jeder hat eine Chance“.

✱ Die Qualifikation: In Runde drei der Nord- und Mittelamerika-Quali erreichten die USA trotz schwacher Leistungen Tabellenplatz eins in ihrer Gruppe. Nach einem 1:2 gegen Jamaika und einem 1:1 gegen Guatemala reichte unter anderem ein mühsames 2:1 gegen Antigua und Barbuda. Die letzte Qualifikationsrunde lief locker: Erster mit sieben Siegen.

Spieler

Alter Marktwert Spiele

23

verein

LAnd

Torhüter

  1 Tim Howard 22 Nick Rimando 12 Brad Guzan

35 34 29

2.000.000 600.000 5.000.000

98 FC Everton 14 Real Salt Lake City 25 Aston Villa

Abwehr   5 Matt Besler   6 John Anthony Brooks 20 Geoff Cameron  21 Timothy Chandler    2 DeAndre Yedlin    3 Omar González 23 Fabian Johnson    7 DaMarcus Beasley

27 21 28 24 20 25 26 32

400.000 3.000.000 4.500.000 2.500.000 250.000 400.000 4.000.000 1.000.000

16 4 26 12 4 19 21 115

Sporting Kansas City Hertha BSC Stoke City 1. FC Nürnberg Seattle Sounders LA Galaxy TSG 1899 Hoffenheim FC Puebla

Mittelfeld 15 Kyle Beckerman 11 Alejandro Bedoya   4 Michael Bradley 14 Brad Davis 10 Mikkel Diskerud 16 Julian Green 13 Jermaine Jones 19 Graham Zusi

32 27 26 32 23 19 32 27

750.000 2.250.000 6.500.000 750.000 1.400.000 500.000 3.000.000 500.000

36 26 84 16 19 2 43 22

Real Salt Lake FC Nantes FC Toronto Houston Dynamo Rosenborg Trondheim FC Bayern München Beşiktaş Istanbul Sporting Kansas City

Angriff 17 Jozy Altidore   8 Clint Dempsey   9 Aron Jóhannsson 18 Chris Wondolowski

24 31 23 31

6.000.000 68 FC Sunderland 7.000.000 103 Seattle Sounders 4.000.000 8 AZ Alkmaar 1.500.000 19 San Jose Earthquakes

Trainer Jürgen Klinsmann

49

47 Deutschland

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Fußball in den USA  Die Liga: Die höchste Spielklasse ist die Major League Soccer, in der 16 Teams aus den USA und drei aus Kanada spielen. Die besten fünf Teams aus der Eastern Conference und die besten fünf Teams aus der Western Conference spielen in den Play-offs den Titel aus.  Die Anfänge: 1885 und 1886 kam es schon zu Freundschaftsspielen der USA gegen den Nachbarn Kanada. Mit dem Spiel gegen Schweden 1916 (3:2) waren die USA Teil der ersten Begegnung zwischen Teams von unterschiedlichen Kontinenten.  Die Frauen: Die USA haben traditionell starke Frauenmannschaften. Zwei Weltmeistertitel und viermal Gold bei den Olympischen Spielen wurden schon gesammelt.  In der Bundesliga: Mit John Anthony Brooks (Hertha BSC), Timothy Chandler (Nürnberg), Fabian Johnson (Hoffenheim), Julian Green (FC Bayern) und Steve Cherundolo (Hannover 96, Karriereende) standen in der abgelaufenen Saison fünf Amerikaner in der Liga unter Vertrag.

11 Freunde sollt ihr sein! Und 11 Freunde sind sie, DIE SCHWARZEN BRÜDER. Gemeinsam kämpfen sie im harten Alltag im Mailand des 19. Jahrhunderts ums Überleben. Täglich kriechen sie als lebende Besen in die heißen Kamine und müssen sich gegen Armut und Hunger behaupten. Mit der Kraft wahrer Freundschaft befreien sich DIE SCHWARZEN BRÜDER und wagen die Flucht nach vorn. Lassen Sie sich von einem 14 köpfigen Orchester und über 30 Darstellern im einmaligen Ambiente von Schloss Bückeburg in eine Sommer-Musical-Nacht entführen die ihresgleichen sucht!

Pressestimme zur Weltpremiere 2007:

„Ein neuer Stern am Musical-Himmel”

10% Rabatt

Für Abonnenten der Schaumburger Nachrichten. Nur buchbar über: Schaumburger Nachrichten Verlagsgesellschaft mbH & co KG, Vornhägerstrasse 44, Stadthagen. Tel.: 05721-80 92 26

SF Tagesschau

Deutschlandpremiere mit Maite Kelly als Frau Rossi

7. August - 14. September 2014 · Schloss Bückeburg www.dieschwarzenbrueder.de

Anzeige 204x140mm_wm magazin goool_mit text.indd 1

26.05.14 12:47


Gruppe g

24

Gooool!

Ghana  Viertelfinale 2010. Weltrangliste: 37. Marktwert: 96,35 Milionen Euro

Die Fakten  Bilanz: Deutschland spielte erst zweimal gegen Ghana. 1993 gewann das DFB-Team einen Test mit 6:1, bei der WM 2010 gab es ein 1:0 in der Vorrunde.  Dritte Teilnahme: Ghana legt derzeit eine Serie hin, ist nach 2006 und 2010 wieder bei einer Endrunde dabei.  Titel: Viermal wurde Ghana Afrikameister. Der letzte Triumph liegt allerdings schon lange zurück: 1982 wurde Libyen im Finale besiegt (7:6 i.E.).  Deutsche Vergangenheit: Zwischen 1968 und 2004 heuerte der Landesverband GFA sieben Trainer aus Deutschland an. Darunter Otto Pfister und zuletzt Ralf Zumdick.

Mit der Sarpei-Formel ins Finale?

✱ Der Trainer: James Kwesi

Appiah (53) trainiert die „Black Stars“ seit April 2012. Zwischen 1983 und 1993 spielte er als Linksverteidiger bei Asante Kotoko in Ghana, wo er auch zum Nationalspieler wurde. Mit ihm an der Seitenlinie gewann die U23 von Ghana 2011 die All-Africa-Games. Das ist ein Wettbewerb, der vom Ablauf her den Olympischen Spielen ähnelt. Seine Trainerausbildung absolvierte er auch in England – bei Manchester City und dem FC Liverpool.

In Afrika muss Ghana kaum ein Team fürchten. Hier feiern das Team das 2:1 in der Qualifikation gegen Sambia. Unser Experte Hans Sarpei (37) spielte 36-mal für Ghana. Ist heute Social-Media-Experte und TV-Moderator.

Schon 2010 in Südafrika gab es ein Gruppenspiel zwischen Ghana und Deutschland. Damals schoss Mesut Özil das Löw-Team mit seinem 1:0 gegen die Afrikaner ins Achtelfinale. Auch Ghana packte noch den Einzug in die Runde der besten 16. Geht es nach Hans Sarpei, schafft sein Team das auch in Brasilien: „Alle Gruppen sind stark besetzt, unsere sowieso. Aber das macht nichts, weil Ghana bisher immer schwere Gruppen hatte – bei allen drei WMTeilnahmen. Und deshalb ist meine Prognose auch ganz klar, dass Deutschland

und Ghana nach der Gruppenphase noch dabei sind. Selbst für das Spiel gegen Deutschland bin ich zuversichtlich. Das wird schon klappen, da ich beim Spiel dabei bin – als Zuschauer. Und auf dem Feld ist natürlich Kevin-Prince Boateng einer von denen, die dabei helfen können, Ghana ins Achtelfinale zu schießen. Er hat in jeder Partie das Potenzial für eine Überraschung, kann als Leader Entscheidungen herbeiführen. Doch mein Geheimtipp ist

 Zitat: „Auf das Duell mit

Deutschland freue ich mich besonders.“ Ghanas Mittelfeldspieler KevinPrince Boateng.

ein anderer in unserer Mannschaft. Nämlich der Sohn von unserer Legende Abédi Pelé – André Ayew von Olympique Marseille. Der ist schnell, hat einen irren Schuss und ist ballsicher. Ein Klasse-Mann. Wie wir taktisch auftreten werden, ist nicht so leicht zu sagen. Trainer James Kwesi Appiah ist noch nicht so lange dabei, ich habe nicht mehr unter ihm gespielt. Aber da die meisten Spieler bei europäischen Mannschaften un-

★ André Ayew spielt seit 2007 für Ghana. Auch seine Brüder Ibrahim (Asante Kotoko Kumasi) und Jordan (FC Sochaux-Montbéliard) sind Profis.


Gruppe g

Gooool!

ter Vertrag stehen, gehe ich davon aus, dass Ghanas Spiel recht kraftvoll und intensiv sein wird. Und sie werden sich nicht verstecken. Im Gegenteil. Das wird offensiv werden. Davon abgesehen ist der Weg ja eigentlich schon vorgezeichnet und berechenbar – mit der Sarpei-Formel. Die geht so: 2006 haben wir in Deutschland das Achtelfinale erreicht. 2006 plus acht macht 2014. 2010 in Südafrika war es sogar das Viertelfinale. 2010 plus vier macht wieder 2014. Das ist doch ein Zeichen. Also kann es jetzt nur lauten: 2014 erreicht Ghana das Finale! Aber mal im Ernst. Schaffen wir die K.o.-Phase, dann ist alles drin. Das gilt für alle Teams, die das packen. Also auch für uns.“

✱ Die Qualifikation: In der Grup-

pe wurde Ghana Erster, ließ Sambia, Lesotho und den Sudan hinter sich. In den entscheidenden Play-offSpielen ging es gegen Ägypten, das im Hinspiel überraschend hoch mit 6:1 geschlagen werden konnte. Damit war das 1:2 im Rückspiel zu verkraften.

Spieler

Alter Marktwert Spiele verein

25

Land

Torhüter

12 Adam Larsen Kwarasey 16 Fatau Dauda    1 Stephen Adams

26 29 24

1.400.000 250.000 250.000

21 Strömsgodset IF  17 Orlando Pirates  6 Aduana Stars 

Abwehr   2 Samuel Inkoom   4 Daniel Opare 21 John Boye 19 Jonathan Mensah 15 Rashid Sumaila 23 Harrison Afful

25 23 27 23 21 27

1.500.000 2.500.000 1.250.000 1.250.000 300.000 850.000

46 16 29 25 8 40

Platanias Chania Standard Lüttich FC Stade Rennes FC Évian Thonon Gaillard Mamelodi Sundowns FC Esperance Tunis

Mittelfeld   5 Michael Essien 11 Sulley Muntari 17 Mohammed Rabiu 20 Kwadwo Asamoah    8 Emmanuel Badu    6 Afriyie Acquah 10 André Ayew 22 Mubarak Wakaso    7 Christian Atsu 14 Albert Adomah    9 Kevin-Prince Boateng

31 29 24 25 23 22 24 23 22 26 27

5.000.000 4.400.000 3.000.000 20.000.000 3.500.000 1.500.000 12.000.000 5.000.000 6.000.000 2.200.000 15.000.000

57 80 16 61 47 4 47 16 22 14 12

AC Mailand AC Mailand Kuban Krasnodar Juventus Turin Udinese Calcio FC Parma Olympique Marseille Rubin Kazan Vitesse Arnheim FC Middlesbrough FC Schalke 04

Angriff   3 Asamoah Gyan 18 Majeed Waris 13 Jordan Ayew

28 22 22

4.000.000 2.200.000 3.000.000

Trainer Kwesi Appiah

53

77 Al-Ain FC 12 FC Valenciennes 12 FC Sochaux-Montbéliard 12 Ghana

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Fußball in Ghana  Die Liga: Die höchste Spielklasse des Landes ist die Ghana Premier League. 16 Teams sind dabei, der aktuelle Meister Asante Kotoko ist mit 23 Meisterschaften der Rekordhalter.  Die Anfänge: Europäische Händler brachten den Fußball im 19. Jahrhundert ins Land. Der erste Klub waren die Invincibles in Accra (1910).  Die Frauen: Die Damen-Nationalmannschaft trägt den Namen „Black Queens“ und gehört mit zu den am meisten gefeierten Teams im Land.  Die Legende: Abédi Pelé (49) spielte 73-mal für Ghana und landete bei der Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahrhunderts auf Platz drei, hinter Roger Milla (Kamerun) und George Weah (Liberia).  In der Bundesliga: In der abgelaufenen Spielzeit waren mit KevinPrince Boateng und Anthony Annan (beide Schalke 04) zwei Ghanaer im deutschen Oberhaus aktiv.  Der Nachwuchs: 2009 wurde Ghanas U20 Weltmeister, schlug Brasilien im Finale 4:3 im Elfmeterschießen.



Das MEHR an Service- und Beratungsqualität

Volksbank in Schaumburg www.vb-is.de


Gruppe Kopf g

26

Gooool!

portugal  Dritter 1966. Weltrangliste: 4. Marktwert: 297,25 Millionen Euro

Die Fakten  Bilanz: spricht für Deutschland. In bislang 17 Aufeinandertreffen mit Portugal gab es neun Siege, fünf Unentschieden und drei Niederlagen.  WM-Duelle: Das Spiel am 16. Juni in Salvador ist die zweite Begegnung beider Teams in einer Endrunde. Das Spiel um Platz drei bei der WM 2006 endete 3:1 für Deutschland.  Titel: Hat Portugal noch nicht gewonnen. Nah dran waren sie 2004. Aber das EM-Finale gegen Griechenland ging mit 0:1 verloren.  Rekord-Mann: ist Luís Figo, der zwischen 1991 und 2006 in 127 Partien für Portugal auf dem Platz stand und dabei 32 Tore erzielen konnte.

„Wir haben den besten Spieler der Welt“

✱ Trainer Paulo Bento (44)

spielte zwischen 1992 und 2002 35-mal für Portugal. Auf Klubebene war er unter anderem für Lissabons Teams Benfica und Sporting im Mittelfeld aktiv. Bei Sporting wurde er 2004 Nachwuchstrainer, ehe er nur ein Jahr später die Profis übernahm. Die Nationalmannschaft trainiert Bento seit 2010, das Erreichen des Halbfinales bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine ist sein bislang größer Erfolg. Ein 2:4 gegen Spanien hatte damals das Aus bedeutet.

Erst in den Play-offs gegen Schweden hat Portugal dank vier Ronaldo-Toren die WM erreicht. Unser Experte Roberto Pinto (35) lief 129-mal in der Bundesliga auf – für Bielefeld, Hertha BSC und den VfB Stuttgart.

Immer im Kreis der Favoriten. Nie aber reichte es für einen Titel. Zwölf große Turniere spielte Portugal bislang, doch trotz Superstars wie einst Eusébio und Luís Figo ging man stets leer aus. Erneut ruhen alle Hoffnungen der Fans auf den Schultern eines Spielers der Extraklasse: Cristiano Ronaldo soll dem Land endlich den ersehnten Titel bescheren. Der Ausnahmestürmer traf in den Qualifikations-Play-offs in Hin- und Rückspiel viermal gegen Schweden. Mit seinen Treffern sicherte er Portugal das WM-Ticket. Vor allem wegen

Ronaldo ist Roberto Pinto zuversichtlich: „Wir haben natürlich eine sehr spannende Gruppe. Ich sehe Deutschland aufgrund seiner guten Leistungen in den vergangenen drei Jahren in der Favoritenrolle. Sie werden das Achtelfinale erreichen. Und ich gehe auch davon aus, dass Portugal das schafft. Unser Spiel gegen Deutschland wird ein ganz enges, wie schon bei den Europameisterschaften 2008 und 2012. Beide Mannschaften werden sich auf Augenhöhe begegnen. Deshalb tippe ich auf ein Unentschie-

 Zitat: „Deutschland ist der

Favorit – wegen seines Potenzials, wegen seiner Geschichte.“ Portugals Trainer Paulo Bento über die Gruppe.

den. Unser Trumpf: Mit Ronaldo hat Portugal den zurzeit besten Spieler der Welt, wenn er fit ist. Aber da ist ja nicht nur er, man darf Pepe und Fábio Coentrão von Real Madrid sowie Tiago von Atlético Madrid, drei weitere Superstars, die in diesem Jahr das Champions-League-Finale erreicht haben, nicht vergessen. Portugal setzt in seiner Spielweise auf eine Mischung aus Fußball mit viel Ballbesitz und einer offensiven Verteidigung. Je nach

★ Cristiano Ronaldo ist der aktuelle Welt-

fußballer und Portugals Kapitän. 2009 war er für 94 Millionen Euro von Manchester United zu Real Madrid gewechselt.


Gruppe Kopf g

Gooool!

Gegner kann aber daraus auch schnell in eine defensive Verteidigung mit extrem schnellen Kontern umgeschaltet werden – wie es Real Madrid diese Saison so oft erfolgreich demonstriert hat. Mit Blick auf die Favoriten für den Titelgewinn rechne ich ganz klar mit Brasilien, Spanien, Argentinien und Chile. Weitere Kandidaten sind natürlich auch Deutschland, Frankreich und wir – Portugal. Und da bleibe ich dabei. Auch wenn ich in Deutschland geboren bin, drücke ich Portugal die Daumen und hoffe, dass wir all unser Potenzial abrufen können und die Jungs ihr Herz richtig in die Hand nehmen.“

✱ Die Qualifikation: Weil nach

einem 0:1 gegen den späteren Gruppensieger Russland überraschende Unentschieden gegen Israel (3:3 und 1:1) und Nordirland (1:1) folgten, musste Portugal in die Play-offs gegen Schweden. Und da übertrumpfte Cristiano Ronaldo mit vier Toren den skandinavischen Superstar Zlatan Ibrahimović (zwei Tore). So hieß es nach Hin- und Rückspiel 4:2 für Portugal.

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Fußball in Portugal

Torhüter

12 Rui Patrício 22 Beto    1 Eduardo

26 32 31

20.000.000 4.000.000 3.500.000

29 Sporting Lissabon 7 FC Sevilla 33 Sporting Braga

Abwehr   2 Bruno Alves  3 Pepe  5 Fábio Coentrão 13 Ricardo Costa 14 Neto 19 André Almeida 21 João Pereira

32 31 26 33 26 23 30

5.000.000 18.000.000 14.000.000 3.000.000 5.000.000 4.500.000 6.000.000

71 57 43 18 7 3 35

Fenerbahçe Istanbul Real Madrid Real Madrid FC Valencia Zenit St. Petersburg Benfica Lissabon FC Valencia

Mittelfeld  4 Miguel Veloso  6 William Carvalho  8 João Moutinho 20 Rúben Amorim 15 Rafa Silva  16 Raul Meireles  17 Nani 10 Vieirinha

28 22 27 29 21 31 27 28

9.000.000 8.000.000 30.000.000 4.500.000 4.000.000 10.000.000 16.000.000 6.000.000

47 3 66 11 2 73 73 7

Dynamo Kiew Sporting Lissabon AS Monaco Benfica Lissabon Sporting Braga Fenerbahçe Istanbul Manchester United VfL Wolfsburg

Angriff   7 Cristiano Ronaldo   9 Hugo Almeida 11 Éder 18 Silvestre Varela 23 Hélder Postiga

29 30 26 29 31

Trainer Paulo Bento

100.000.000 110 Real Madrid 7.750.000 54 Besiktas Istanbul 8.000.000 7 Sporting Braga 7.500.000 22 FC Porto 3.500.000 67 Lazio Rom

44

40 Portugal

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

ALLES EASY! Die Modelle der FIFA World Cup™ EDITION > zu günstigen Konditionen > mit hohen Preisvorteilen

Der Hyundai i30 1.4 (5-Türer) FIFA World Cup™ EDITION

Ab 14.990,00 EUR ✓ ✓ ✓ ✓

27

Klimaanlage mit kühlbarem Handschuhfach CD-Radio mit MP3-Funktion, USB- und AUX-Anschluss

Einparkhilfe hinten 15-Zoll-Leichtmetallfelgen u.v.m.

Heim Automobile GmbH

Industriestraße 3F 31655 Stadthagen www.heim.hyundai.de

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1 4,0 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 143 - 104 g/km; Effizienzklasse C- A+. Fahrzeugabbildungen enthalten z .T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. * 5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten modellabhängige Sonderregelungen.

 Die Liga: Die Primeira Liga gibt es seit 1934. In den ersten vier Probejahren wurde noch der Campeão da Liga (Meister der Liga) ausgespielt. Seit dem offiziellen Start 1938 geht es auch um den offiziellen Titel portugiesischer Meister. Den holte Benfica Lissabon bislang 33-mal – Rekord.  Die Anfänge: Der nationale Fußballverband Federação Portuguesa de Futebol wurde am 31. März 1914 gegründet.  Die Legende: Eusébio da Silva Ferreira wurde 1965 zu Europas Fußballer des Jahres gewählt. Bei der WM 1966 holte der 64-fache Nationalspieler mit neun Treffern die Torjägerkrone. Im Januar starb Eusébio im Alter von 71 Jahren.  In der Bundesliga: Mit Vieirinha vom VfL Wolfsburg spielte in der abgelaufenen Saison nur ein Portugiese in der Bundesliga.  Der Nachwuchs: hat in der Vergangenheit starke Leistungen gezeigt, holte bislang sieben Europameistertitel und gewann zwei Weltmeisterschaften.


Kopf Gruppe a

28

Gooool!

brasilien  Weltmeister 1958, 1962, 1970, 1994, 2002. Weltrangliste: 6. Marktwert: 467,5 Millionen Euro

„Wir sind zu Recht der Favorit“ Unser Experte Giovane Elber (41) schoss in 15 Spielen sieben Tore für Brasilien und stürmte sechs Jahre für die Bayern.

Sie wollen Geschichte schreiben! Fünf Mal hat die Seleção den WM-Pokal schon in die Luft gestreckt – Rekord. Den letzten Triumph gab es 2002. Im Finale von Yokohama schlugen die Brasilianer nach einem Patzer von Oliver Kahn das DFB-Team mit 2:0. Ronaldo war mit seinem Doppelpack der Held. Der ehemalige Superstar ist längst nicht mehr dabei, den Weg zu Titel Nummer sechs soll ein anderer ebnen: Barcelonas Neymar. Giovane Elber: „Ganz Brasilien hat nur ihn im Kopf. Er ist der große Star. Aber ich muss sagen, dass diese Heim-WM eigentlich wie gemacht gewesen wäre für Typen wie Ronaldinho und Adriano. Aber Adriano hat zwei Jahre Pause gemacht, ist halt nicht fit genug. Und Ronaldinho will der Trainer nicht mehr bei der Mann-

 Favorit, weil Brasilien das ganze fußballverrückte Land hinter sich hat und sich die Superstars im heimischen Klima wohlfühlen. schaft sehen, weil es wohl Stress gab. Und jetzt liegt der Druck auf Neymar. Ob der Junge das schafft, ist eine andere Frage. Der ist erst 22 und trägt die ganze Hoffnung. Oscar vom FC Chelsea könnte ihm im Mittelfeld etwas von der Last abnehmen. Aber auch er ist noch jung, man weiß noch nicht genau, wo er steht. Hulk von Zenit Sankt Petersburg hat jedenfalls nicht das Zeug, der Star des Turniers zu werden. Er hat Kraft und Power, aber dann fehlt da einfach die brasilianische Art bei ihm. Insgesamt wird Brasilien völlig zu Recht als Topfavorit gehandelt. Sie wissen vor allem, wie man mit dem Klima umgehen muss. Du kannst nicht alle Spiele Vollgas geben. Das funktioniert nicht in der Höhe und bei 35 Grad. Man

★ Neymars Transfer vom

FC Santos ließ sich der FC Barcelona rund 112 Millionen Euro kosten.

Bundesliga-Duo: Wolfsburgs Luiz Gustavo (links) und Bayerns Dante im Duell mit Mario Balotelli (Italien).

muss spielen wie der FC Bayern. Auf Ballbesitz und den Gegner laufen lassen. So haben wir Brasilianer das schon immer gemacht. Und die Tore werden wir dann schon schießen. Das ähnelt den Spaniern und ihrem Tiki-Taka mit den vielen Pässen. Beim ConfedCup 2013 in Brasilien wurden die Spanier dafür ausgepfiffen, weil es langweilig aussah. Aber nur so kann es funktionieren, unser Team wird ähnlich auftreten. Sie werden versuchen, die richtige Dosierung zwischen Abwarten und Angreifen zu finden. Den Titel gewinnen wir aber nur, wenn wir auch in der Lage wären, Deutschland zu schlagen. Die gehören zur größten Konkurrenz.“

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

   1 Jefferson  12 Júlio César  22 Victor

31 34 31

3.000.000 2.500.000 4.000.000

9 Botafago FR 79 Toronto FC 6 Atlético Mineiro

Abwehr   2 Dani Alves   3 Thiago Silva   4 David Luiz   6 Marcelo  13 Dante 23 Maicon 14 Maxwell  15 Henrique

31 29 27 26 30 32 32 27

18.000.000 40.000.000 26.000.000 25.000.000 17.000.000 4.000.000 3.500.000 3.500.000

74 45 35 30 12 71 8 5

FC Barcelona Paris Saint-Germain FC Chelsea Real Madrid FC Bayern München AS Rom Paris Saint-Germain SSC Neapel

Mittelfeld   5 Fernandinho  11 Oscar  19 Willian  16 Ramires  17 Luiz Gustavo    8 Paulinho 20 Bernard 18 Hernanes

29 22 25 27 26 25 21 29

32.000.000 34.000.000 30.000.000 30.000.000 18.000.000 16.000.000 20.000.000 22.000.000

6 30 6 42 18 25 10 24

Manchester City FC Chelsea FC Chelsea FC Chelsea VfL Wolfsburg Tottenham Hotspur Shakhtar Donetsk Inter Mailand

Angriff    7 Hulk    9 Fred  10 Neymar  21 Jô

27 30 22 27

48.000.000 7.000.000 60.000.000 4.000.000

34 32 48 16

Zenit St. Petersburg Fluminense Rio de Janeiro FC Barcelona Atlético Mineiro

Trainer Luiz Felipe Scolari

65

29 Brasilien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd


Gruppe KopfA

Gooool!

29

Mexiko  Viertelfinale 1970, 1986. Weltrangliste: 20. Marktwert: 96,55 Millionen Euro

Hohe Ziele – Mexiko träumt vom Finale Unser Experte Miguel Herrera (46) ist seit November 2013 Mexikos Trainer. 14-mal trug er selber das Trikot des Landes.

Das gibt es auch nicht oft: Der größte Star will nicht dabei sein! Mexikos 15. WM-Teilnahme wird 20-Millionen-Mann Carlos Vela von Real Sociedad San Sebastián nur im TV sehen. Absage, weil er sich nicht fit fühlt! Für Trainer Miguel Herrera war das eine ganz neue Erfahrung. „Ich habe in meinem ganzen Leben noch keinen Spieler erlebt, der nicht zu einer WM wollte. Ich habe lange mit ihm gesprochen, aber er war sich seiner Sache sicher. Ich teile seine Ansicht nicht, aber respektiere seine Entscheidung. Eine

unserer schwersten Aufgaben in der Gruppenphase ist, Brasiliens Neymar zu stoppen. Wir müssen uns gewissenhaft darauf vorbereiten, ihn mit seinen Qualitäten in den Griff zu bekommen. Da hilft nur: den Ball nicht zu ihm kommen lassen. Alle Pässe auf ihn müssen wir abfangen. Sonst entscheidet er das Spiel, ist derjenige, der den Unterschied machen kann. Aber für uns Mexikaner ist klar: Wir müssen vom Titel träumen dürfen. Ohne hohe Ziele zu haben, kommt man nicht weiter. Wir träumen vom Finale.“

★ Chicharito spielt seit

2010 für Manchester United. Eigentlich heißt er Javier Hernández. Chicharito ist sein Spitzname – „Erbschen“.

Lassen Sie sich gut beraten! In allen Geschäftsstellen der

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

12 Alfredo Talavera    1 José de Jesús Corona 13 Guillermo Ochoa

31 33 28

2.000.000 2.500.000 5.000.000

Abwehr 18 Andrés Guardado   5 Diego Reyes   7 Miguel Layún   2 Francisco Rodríguez 22 Paul Aguilar   4 Rafael Márquez 15 Héctor Moreno 16 Miguel Ponce

27 21 25 32 28 35 26 25

6.000.000 101 Bayer 04 Leverkusen 7.000.000 14 FC Porto 2.300.000 12 CF América 2.500.000 92 CF América 2.500.000 27 CF América 1.000.000 119 Club León FC 7.000.000 52 Espanyol Barcelona 1.500.000 7 Deportivo Toluca

Mittelfeld   6 Héctor Herrera 21 Carlos Peña 23 José Vázquez 20 Javier Aquino    8 Marco Fabián    3 Carlos Salcido

24 24 26 24 24 34

7.000.000 12 2.300.000 14 1.300.000 4 3.000.000 21 5.000.000 14 1.500.000 120

Angriff 11 Alan Pulido 10 Giovani dos Santos 19 Oribe Peralta 14 Chicharito 17 Isaac Brizuela   9 Raúl Jiménez

23 25 30 26 23 23

Trainer Miguel Herrera

1.800.000 10.000.000 4.600.000 16.000.000 1.750.000 3.000.000

46

14 Deportivo Toluca 32 CD Cruz Azul 56 AC Ajaccio

5 73 27 61 7 23

FC Porto Club León FC Club León FC FC Villarreal CD Cruz Azul Tigres UANL Tigres UANL FC Villarreal Santos Laguna Manchester United Deportivo Toluca CF América

7 Mexiko

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Sparkasse Schaumburg

Sparkasse Schaumburg.

Jetzt in die eigenen vier Wände wechseln! Mit LBS-WohnRiester bis zu . Euro* günstiger finanzieren.

* Es gelten Fördervoraussetzungen. Beispiel: Ehepaar,  und  Jahre,  Kind ( Jahr), Bruttoeinkommen . € und .€, Bausparsumme . € und . €

LAnd


Gruppe A

30

Gooool!

kamerun  Viertelfinale 1990. Weltrangliste: 56. Marktwert: 118,45 Milionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

16 Charles Itandje 23 Sammy N‘Djock    1 Loïc Feudjou

31 24 22

1.800.000 1.000.000 150.000

Abwehr 22 Allan Nyom   5 Dany Nounkeu  4 Cedric Djeugoue 14 Aurélien Chedjou  3 Nicolas N‘Koulou 12 Henri Bedimo   2 Benoît Assou-Ekotto

26 28 21 28 24 30 30

5.000.000 4.000.000 – 9.500.000 13.000.000 4.000.000 5.000.000

9 15 3 29 47 30 21

FC Granada Besiktas Istanbul Cotonsport de Garoua Galatasaray Istanbul Olympique Marseille Olympique Lyon Queens Park Rangers

Mittelfeld 18 Enoh Eyong 11 Jean II Makoun 21 Joel Matip 17 Stéphane Mbia   7 Landry N‘Guemo  6 Alex Song 20 Edgar Salli

28 31 22 28 28 26 21

2.500.000 3.000.000 13.000.000 9.000.000 2.250.000 18.000.000 900.000

35 67 22 49 39 46 8

Medical Antalyaspor FC Stade Rennes FC Schalke 04 FC Sevilla FC Girondins Bordeaux FC Barcelona RC Lens

Angriff   9 Samuel Eto‘o 33 13 Eric Maxim Choupo-Moting 25  8 Benjamin Moukandjo 25 10 Vincent Aboubakar 22 15 Pierre Webó 32 19 Fabrice Olinga 18

9.000.000 5.000.000 1.500.000 4.250.000 4.500.000 1.000.000

117 26 16 24 54 7

FC Chelsea 1. FSV Mainz 05 AS Nancy-Lorraine FC Lorient Fenerbahce Istanbul SV Zulte-Waregem

Trainer Volker Finke

66

9 Torku Konyaspor 2 Fethiyespor 1 Cotonsport de Garoua

Finkes Löwen setzen auf „besonderen Kampfgeist“ Unser Experte Eric Maxim ChoupoMoting (25, Mainz 05) stürmt neben Samuel Eto‘o in Kameruns Nationalmannschaft.

Kameruns Trainer ist gebürtiger Niedersachse! Volker Finke (66) stammt aus Nienburg an der Weser, trainierte 16 Jahre den SC Freiburg. Mit ihm will das Team der „unbezähmbaren Löwen“ zumindest die Vorrunde überstehen. Das gelang Kamerun bislang nur einmal, bei der WM 1990. Eric Maxim Choupo-Moting aber sieht gute Chancen, diesen Erfolg zu wiederholen. „Wir haben nicht die leichteste Gruppe bekommen. Brasilien gehört zu den Titelfavoriten, Kroatien wird ein unangenehmer Gegner und

Mexiko ist traditionell bei Turnieren immer besser, als man sie vorher einschätzt. Aber ich denke, wir können es schaffen. Die Gruppenphase überstehen ist durchaus ein realistisches Ziel. Wir haben viel individuelle Qualität in der Mannschaft und einen besonderen Kampfgeist. Zwar ist unser Trainer erst seit einem knappen Jahr bei uns, unser eigener Stil und die Automatismen auf dem Platz entwickeln sich also noch. Aber in jedem Fall werden wir dafür kämpfen, unsere Landsleute in Kamerun stolz zu machen.“

★ Alex Song Seit 2005 in Kameruns Mittelfeld unterwegs. Seit 2012 kickt der 18-Millionen-Mann beim FC Barcelona.

8 Deutschland

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Kroatien  Dritter 1998. Weltrangliste: 18. Marktwert: 193,25 Milionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

  1 Stipe Pletikosa  12 Oliver Zelenika 23 Danijel Subasic

35 21 29

1.800.000 110 FK Rostov 750.000 0 NK Lokomotiva Zagreb 3.500.000 6 AS Monaco

Abwehr   5 Vedran Corluka   6 Dejan Lovren 11 Darijo Srna 13 Gordon Schildenfeld   2 Sime Vrsaljko 21 Domagoj Vida

28 24 32 29 22 25

10.000.000 12.000.000 10.000.000 1.200.000 7.500.000 5.000.000

72 24 111 21 6 22

Lokomotiv Moskau FC Southampton Shakhtar Donetsk Panathinaikos Athen FC Genua 1893 Dynamo Kiew

Mittelfeld   3 Danijel Pranjic   4 Ivan Perisic   7 Ivan Rakitic   8 Ognjen Vukojevic 10 Luka Modric 19 Sammir 20 Mateo Kovacic 14 Marcelo Brozovic 15 Ivan Mocinic

32 25 26 30 28 27 20 21 21

1.000.000 6.000.000 20.000.000 5.000.000 40.000.000 3.000.000 15.000.000 3.000.000 1.000.000

49 28 61 55 74 5 9 0 0

Panathinaikos Athen VfL Wolfsburg FC Sevilla Dynamo Kiew Real Madrid  FC Getafe Inter Mailand GNK Dinamo Zagreb HNK Rijeka

Angriff  9 Nikica Jelavic 16 Ante Rebic 17 Mario Mandzukic 18 Ivica Olic 22 Eduardo

28 20 28 34 31

6.500.000 4.500.000 30.000.000 2.500.000 4.000.000

32 4 49 91 69

Hull City AC Florenz FC Bayern München VfL Wolfsburg Shakhtar Donetsk

Trainer Niko Kovac

42

4 Kroatien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd

„Mit etwas Glück ist alles möglich“ Unser Experte Ivan Perišić (25) vom VfL Wolfsburg gehört zum ersten Mal zu einem kroatischen WM-Aufgebot.

Nur knapp hatten sie einst ein WM-Finale verpasst. 1998 führte Kroatien im Halbfinale 1:0 gegen Gastgeber Frankreich, dann aber drehte Lilian Thuram mit seinen beiden Toren das Spiel. Die Klasse von damals hat die aktuelle Mannschaft nicht. Ivan Perišic aber macht dem Team Mut: „Mit ein bisschen Glück ist alles möglich. Das Klima aber macht Probleme. Da hilft nur viel

trinken und viel schlafen.Und dann gilt es, in der Gruppe Erster oder Zweiter zu werden. Unser Vorteil ist, dass wir die WM gegen den Favoriten Brasilien eröffnen. Die werden da richtig unter Druck stehen, die ganze Welt guckt zu. Für uns kann das nur positiv sein, wir sind Außenseiter in dem Spiel. Dieses erste Spiel ist also eine Chance für uns. Würden wir in die nächste Runde einziehen, wäre das schon ein guter Erfolg. Schließlich ist Kroatien ein kleines Land, das derzeit zudem große wirtschaftliche Probleme hat. Viele Menschen haben keine Arbeit. Aber unser Team wird alles geben, damit man stolz auf uns ist. Ich habe 1998 im Fernsehen gesehen, wie wir Dritter geworden sind. Das war top. Wir hoffen, dass wir etwas Ähnliches erreichen können.“

★ Luka Modrić streikte sich 2012 von Tottenham

Hotspur zu Real Madrid. Er schwänzte das Training. Dann zahlte Real 35 Millionen Euro und Modrić durfte England verlassen.


Druck nach vorn. Jetzt ist alles drin: die A-Klasse im sportlichen AMG-Trikot mit den Top-5-Extras. Jetzt bis 31. Juli 2014. Sie wollen Druck ausüben? Treten Sie aufs Gaspedal. Am besten bei einer Probefahrt. Besuchen Sie uns und sichern Sie sich 1.000 € WM-Bonus – nur solange die deutsche Nationalmannschaft noch im Turnier ist.

Monatliche Rate

296 € NULL Anzahlung

A 180 AMG Line1 komplett mit Bi-Xenon-Scheinwerfern, Radio Audio 20 CD, Rückfahrkamera und Sitzheizung Vordersitze u.v.m. Ein Leasingbeispiel der MercedesBenz Leasing GmbH Kaufpreis ab Werk2 Leasingsonderzahlung Gesamtkreditbetrag Sollzins gebunden p.a. Effektiver Jahreszins Laufzeit Gesamtlaufleistung Monatliche Rate ohne Anzahlung

29.821,40 € 0,00 € 29.821,40 € - 2,57 % - 2,54 % 48 Monate 45.000 km 296,00 €

1 Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8-5,5 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 135-119 g/km. Abbildung enthält Sonderausstattungen. Die Bestandteile des Leasings sind ein Beispiel der Mercedes-Benz Leasing GmbH, Siemensstr. 7, 70469 Stuttgart, für Privatkunden. 2 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers, zuzüglich lokaler Überführungskosten und inkl. 1.000 € Rabatt beim Kauf einer A-Klasse. Dieses Angebot gilt nur, solange die deutsche Nationalmannschaft an der Fußballweltmeisterschaft teilnimmt. Das Angebot ist zeitlich begrenzt und gilt bei Bestellung bis 31.07.2014.

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart Ihr Partner vor Ort: Mercedes-Benz Niederlassung Hannover, Betrieb Stadthagen, Vornhäger Straße 69, Tel.: 05721/7830, WM-Aktionshotline: 0511/5465-444, E-Mail: verkauf-hannover@mercedes-benz.com, www.hannover.mercedes-benz.de


Brokerage neu entdecken mit dem VR-ProfiBroker

Der Weg z

32  Gooool!

Acht Spiele bis zum Titel: Wer muss früh nach Hause

Gruppe A Donnerstag, 12. Juni, 22 Uhr, São Paulo

Brasilien – Kroatien

Freitag, 13. Juni, 18 Uhr, Natal

Mexiko – Kamerun

Dienstag, 17. Juni, 21 Uhr, Fortaleza

Brasilien – Mexiko

Donnerstag, 19. Juni, 0 Uhr, Manaus

Kamerun – Kroatien

Montag, 23. Juni, 22 Uhr, Brasília

Kamerun – Brasilien

Montag, 23. Juni, 22 Uhr, Recife

Kroatien – Mexiko

Achtel

: : : : : :

sc h lu sstab e l l e A

1. 2.

4.

Spanien – Niederlande

Sonnabend, 14. Juni, 0 Uhr, Cuiabá

Chile – Australien

Mittwoch, 18. Juni, 18 Uhr, Porto Alegre

Australien – Niederlande

Mittwoch, 18. Juni, 21 Uhr, Rio de Janeiro

Spanien – Chile

Montag, 23. Juni. 18 Uhr, Curitiba

Australien – Spanien

Montag, 23. Juni, 18 Uhr, São Paulo

Niederlande – Chile

Elfenbeinküste – Japan

Donnerstag, 19. Juni, 18 Uhr, Brasília

Kolumbien – Elfenbeinküste Freitag, 20. Juni, 0 Uhr, Natal

Japan – Griechenland

Dienstag, 24. Juni, 22 Uhr, Cuiaba

Japan – Kolumbien

Dienstag, 24. Juni, 22 Uhr, Fortaleza

Griechenland – Elfenbeinküste

Infos unter: www.vbhs.de

Uruguay – Costa Rica

Sonntag, 15. Juni, 0 Uhr, Manaus

England – Italien

Donnerstag, 19. Juni, 21 Uhr, São Paulo

Uruguay – England

Freitag, 20. Juni, 18 Uhr, Recife

Italien – Costa Rica

Dienstag, 24. Juni, 18 Uhr, Natal

Italien – Uruguay

Dienstag, 24. Juni, 18 Uhr, Belo Horizonte

Costa Rica – England

Sieger B – Zweiter A

AF 3

Sonntag, 29

Sieger D – Zweiter C

AF 4

Sonntag, 29

Sieger G – Zweiter H

: : : : : :

sc h lu sstab e l l e B

AF 5

2.

Sieger F – Zweiter E

AF 7

Dienstag, 1.

Sieger H – Zweiter G

AF 8

Dienstag, 1.

3. 4.

AF 6

Montag, 30

1.

Viertel Sieger AF 5 – AF 6

VF 1

Freitag, 4. J

Sieger AF 1 – AF 2

: : : : :

:

VF 2

Freitag, 4. J

sc h lu sstab e l l e C

1.

Sieger AF 7 – AF 8 Sieger AF 3 – AF 4

VF 4

Sonnabend

Halbf

3. 4.

VF 3

Sonnabend

2.

Sieger VF 1 – VF 2

HF 1

Dienstag, 8

Sieger VF3 – VF 4

Gruppe D Sonnabend, 14. Juni, 21 Uhr, Fortaleza

AF 2

Sonnabend

Montag, 30

Sonnabend, 14. Juni, 18 Uhr, Belo Horizonte Sonntag, 15. Juni, 3 Uhr, Recife

Sieger C – Zweiter D

Sieger E – Zweiter F

Gruppe C Kolumbien – Griechenland

AF 1

Sonnabend

3.

Gruppe B Freitag, 13. Juni, 21 Uhr, Salvador

Sieger A – Zweiter B

HF 2

Mittwoch, 9

: : : : : :

Spiel um

sc h lu sstab e l l e D

1.

Verlierer HF 1 – HF 2

Sonnabend

2. 3. 4.

Fina Sieger HF 1 – HF 2

Sonntag, 13


zum titel

Gooool!  33

fahren, wer schafft es ins Finale nach Rio de Janeiro?

Gruppe E

lfinale

Sonntag, 15. Juni, 18 Uhr, Brasília

Schweiz – Ecuador :

d, 28. Juni, 18 Uhr, Belo Horizonte

:

d, 28. Juni, 22 Uhr, Rio de Janeiro

:

9. Juni, 18 Uhr, Fortaleza

:

9. Juni, 22 Uhr, Recife

sc h lu sstabe l l e E

Freitag, 20. Juni, 21 Uhr, Salvador

2.

Sonnabend, 21. Juni, 0 Uhr, Curitiba

3.

Mittwoch, 25. Juni, 22 Uhr, Manaus

4.

:

. Juli, 18 Uhr, São Paulo

:

. Juli, 18 Uhr, Salvador

lfinale :

Honduras – Ecuador Honduras – Schweiz

Mittwoch, 25. Juni, 22 Uhr, Rio de Janeiro

Ecuador – Frankreich

Montag, 16. Juni, 0 Uhr, Rio de Janeiro

Argentinien – Bosnien-H. sc h lu sstabe l l e F

Montag, 16. Juni, 21 Uhr, Curitiba

Iran – Nigeria

:

finale :

8. Juli, 22 Uhr, Belo Horizonte

4.

Nigeria – Bosnien-H.

Nigeria – Argentinien

Mittwoch, 25. Juni, 18 Uhr, Salvador

Bosnien-H. – Iran

Montag, 16. Juni, 18 Uhr, Salvador

sc h lu sstabe l l e G

Dienstag, 17. Juni, 0 Uhr, Natal

Ghana – USA

1.

Sonnabend, 21. Juni, 21 Uhr, Fortaleza

2.

Montag, 23. Juni, 0 Uhr, Manaus

3.

Donnerstag, 26. Juni, 18 Uhr, Brasília

4.

Deutschland – Ghana USA – Portugal

Portugal – Ghana

Donnerstag, 26. Juni, 18 Uhr, Recife

USA – Deutschland

sc h lu sstabe l l e H

:

:

Unser attraktives Preismodell

: :

: : : : :

Börsenkommissionsgeschäft

 Festpreis 9,90 Euro (Internat. 33,00 Euro) DZ Bank Derivate (Zertifikate/Flow-Produkte)

 Festpreis 4,95 Euro

:

Gruppe H Belgien – Algerien

ale

:

Gruppe G

Dienstag, 17. Juni, 18 Uhr, Belo Horizonte

d, 12. Juli, 22 Uhr, Brasília

:

Mittwoch, 25. Juni, 18 Uhr, Porto Alegre

9. Juli, 22 Uhr, São Paulo

:

... super einfach, super Preis!

:

3.

:

m Platz 3

:

Sonntag, 22. Juni, 0 Uhr, Cuiaba

Argentinien – Iran

Deutschland – Portugal

d, 5. Juli, 22 Uhr, Salvador

:

2.

Juli, 22 Uhr, Fortaleza

d, 5. Juli, 18 Uhr, Brasília

:

1.

: :

:

Sonnabend, 21. Juni, 18 Uhr, Belo Horizonte

Juli, 18 Uhr, Rio de Janeiro

3. Juli, 21 Uhr, Rio de Janeiro

Schweiz – Frankreich

:

Gruppe F

: :

Frankreich – Honduras

1.

0. Juni, 18 Uhr, Brasília

0. Juni, 22 Uhr, Porto Alegre

Sonntag, 15. Juni, 21 Uhr, Porto Alegre

:

OnlineBrokerage mit dem VR-ProfiBroker

Mittwoch, 18. Juni, 0 Uhr, Cuiaba

Russland – Südkorea

1.

Sonntag, 22. Juni, 18 Uhr, Rio de Janeiro

2.

Sonntag, 22. Juni, 21 Uhr, Porto Alegre

3.

Donnerstag, 26. Juni, 22 Uhr, Brasília

4.

Donnerstag, 26. Juni, 22 Uhr, Curitiba

Belgien – Russland

Südkorea – Algerien Südkorea – Belgien

Algerien – Russland

: : : : : :

Infos unter: www.vbhs.de


Kopf Gruppe B

34

Gooool!

Spanien  Weltmeister 2010. Weltrangliste: 1. Marktwert: 622 Millionen Euro

„Spanien erfindet sich neu“ Unser Experte Manel Bruña ist Sportjournalist bei der Zeitung Mundo Deportivo und Kenner der spanischen Nationalmannschaft.

Vorbei die Zeit der spanischen Übermacht? Nein, davon ist Manel Bruña fest überzeugt. Für ihn hat der Welt- und Europameister, der die Qualifikation ohne Niederlage überstanden hat, in den vergangenen zwei Jahren nicht an Qualität verloren, spielt wieder um den Titel mit. Aber einfach wird es nicht. Weil die Gegner die Fußball-Supermacht mittlerweile genau kennen. Bruña: „Man muss bedenken, dass es die Gegner einem amtierenden Welt- und Europameister schwer machen. Die Spielweise wird bis ins kleinste Detail studiert, um zu kontern oder zu zerstören. Meister werden ist leichter als Titel zu verteidigen.

 Favorit, weil Spanien zuletzt ins Finale des Confed-Cups 2013 einzog und das Kurzpassspiel perfekt zur brasilianischen Hitze passt. Das hat sich immer bei Teams gezeigt, die Geschichte geschrieben haben. Zwar glauben einige Beobachter, Spanien sei nun vorhersehbar – aber warten wir mal ab. Der Hunger ist bei den Spielern wieder da, Spanien wird sich neu erfinden. Spanien ist anders, aber nicht schwächer. Holland, der Gegner im WM-Finale 2010, und natürlich Louis van Gaal, der zweimal Barça trainiert hat, sind alte Bekannte, die man nicht unterschätzen wird. Chile, mit Barça-Spieler Alexis Sánchez, ist ein gefährlicher Gegner. Und auch Australien kann uns einen Strich durch die Rechnung machen. Jeder dieser Gruppengegner kann Spanien schlagen – aber Spanien wird es nicht zulassen. Trainer Vincente del Bosque wird kleine Veränderungen vornehmen, um die Taktik dem Klima in Brasilien anzupassen. Die Teilnahme dort am Confederations Cup 2013 war

★ Andrés Iniesta spielt

Spanien verlor das Finale des Confed-Cups 2013 mit 0:3 gegen Brasilien mit Neymar.

dafür sehr lehrreich, besonders natürlich die Niederlage im Finale gegen Brasilien. Man wird also sehr spezifisch trainieren. Klar ist, dass Spanien ein Team ist – keine Elf, die einfach aus Einzelspielern zusammengewürfelt wird. Jeder einzelne Spieler kann Spanien ins Finale bringen. Der Torwart, der Linksaußen, der Torjäger, der Mittelfeldstratege. In jedem Match ist jemand anders ausschlaggebend und alle Siege sind Mannschaftssiege. Den Titel kann Spanien nur als Mannschaft erfolgreich verteidigen, niemals dank eines einzelnen Spielers.“

seit 16 Jahren beim FC Barcelona. 2012 war er Europas Fußballer des Jahres.

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

  1 Iker Casillas  12 David de Gea 23 Pepe Reina

33 23 31

12.000.000 153 Real Madrid 17.000.000 0 Manchester United 10.000.000 32 SSC Neapel

28 27 28 25 24 29

40.000.000 36.000.000 12.000.000 25.000.000 18.000.000 14.000.000

25 25 30 32 34 27 26 28 22 29

45.000.000 65 FC Barcelona 37.000.000 16 FC Bayern München 55.000.000 96 FC Barcelona 12.000.000 109 Real Madrid 10.000.000 131 FC Barcelona 50.000.000 88 FC Barcelona 40.000.000 33 Manchester United 40.000.000 79 Manchester City 30.000.000 7 Atlético Madrid 30.000.000 63 FC Arsenal

26 25 30 32

25.000.000 39 FC Barcelona 35.000.000 3 Atlético Madrid 19.000.000 107 FC Chelsea 10.000.000 95 Atlético Madrid

Abwehr

 15 Sergio Ramos   3 Gerard Piqué   2 Raúl Albiol  18 Jordi Alba  22 César Azpilicueta   5 Juanfran

115 60 46 25 6 7

Real Madrid FC Barcelona SSC Neapel FC Barcelona FC Chelsea Atlético Madrid

Mittelfeld

 16 Sergio Busquets   4 Javi Martínez   6 Andrés Iniesta  14 Xabi Alonso   8 Xavi 10 Cesc Fàbregas 13 Juan Mata 21 David Silva 17 Koke 20 Santi Cazorla Angriff

 11 Pedro Rodriguez  19 Diego Costa    9 Fernando Torres    7 David Villa Trainer

Vincente del Bosque

63

87 Spanien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd


Gruppe KopfB

Gooool!

35

Niederlande  Vizeweltmeister 1974, 1978, 2010. Weltrangliste: 15. Marktwert: 207,5 Millionen Euro

Stürmende Verteidiger: Holland bläst zum Angriff Unser Experte Niels Oude Kamphuis (36) spielte 134-mal für Schalke 04. Heute ist er Personal-Trainer in Holland.

Mit offensiver Verteidigung endlich zum Titel? Geht es nach Niels Oude Kamphuis, kann die Elf von Bondscoach Louis van Gaal viel reißen. „Unsere Gruppe ist nicht einfach, man kann nicht genau sagen, wie die Chancen stehen. Aber wir haben die Möglichkeit, ein gutes Turnier zu zeigen. Die Mannschaft hat Qualität. Besonders der Sturm ist stark. Wenn ich zum Beispiel an Robin van Persie denke. Ein Klasse-Mann. Ist der weiter so gut drauf, ist er nur

schwer zu bremsen. Und dann ist da ja noch Arjen Robben. Zudem steht Trainer van Gaal auf offensive Verteidigung. Da machen auch die Verteidiger auf den Seiten Druck nach vorne. Wenn sich dann zum Beispiel van Persie gut mit einschaltet, kann es für die Gegner immer schnell gefährlich werden. Leider fehlt uns ein ganz wichtiger Mann, Kevin Strootman vom AS Rom. Er hat sich schwer am Knie verletzt. Da geht uns schon ein Stück Power nach vorne verloren. Trotzdem: Die Niederlande greifen jetzt neu an. Warten wir ab, wie weit es geht.“

★ Robin van Persie ist Hollands Kapitän und Rekordtorschütze seines Landes. Er spielt derzeit beim englischen Topklub Manchester United.

ANPFIFF!

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

23 Tim Krul 22 Michel Vorm    1 Jasper Cillessen

26 30 25

9.000.000 7.000.000 5.000.000

5 Newcastle United 14 Swansea City 8 Ajax Amsterdam

22 29 22 20 22 24 30

6.000.000 5.000.000 3.500.000 500.000 6.000.000 5.000.000 2.000.000

12 24 2 1 16 16 2

Feyernoord Rotterdam Aston Villa Ajax Amsterdam Feyernoord Rotterdam Feyernoord Rotterdam Feyernoord Rotterdam FC Augsburg

29 22 24 26 24 30 23 30

9.000.000 7.000.000 6.000.000 9.000.000 8.500.000 17.000.000 7.000.000 25.000.000

71 8 12 10 6 99 5 76

AC Mailand Feyernoord Rotterdam Ajax Amsterdam Swansea City Norwich City Galatasaray Istanbul PSV Eindhoven FC Bayern München

26 20 33 30 30

9.000.000 5.000.000 4.000.000 40.000.000 12.000.000

22 6 98 85 62

Dynamo Kiew PSV Eindhoven Fenerbahçe Istanbul Manchester United FC Schalke 04

Abwehr

  3 Stefan de Vrij   2 Ron Vlaar  13 Joël Veltman  14 Terence Kongolo   4 Bruno Martins Indi    7 Daryl Janmaat  12 Paul Verhaegh Mittelfeld

  6 Nigel de Jong  16 Jordy Clasie   5 Daley Blind    8 Jonathan de Guzmán  18 Leroy Fer  10 Wesley Sneijder 20 Georginio Wijnaldum  11 Arjen Robben Angriff

 17 Jeremain Lens  21 Memphis Depay  15 Dirk Kuyt    9 Robin van Persie  19 Klaas-Jan Huntelaar Trainer

Louis van Gaal

62

21 Niederlande

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft live im Saal bei Olli gucken !

Am Markt 1 | 31655 Stadthagen | Tel 0 57 21 / 89 35 33

www.ratskeller-stadthagen

LAnd


Gruppe Kopf b

36

Gooool!

Australien  Achtelfinale 2006. Weltrangliste: 62. Marktwert: 21, 35 Millionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

1 Mathew Ryan 12 Mitchell Langerak 18 Eugene Galekovic

22 25 33

2.500.000 1.000.000 1.000.000

5 FC Brügge 3 Borussia Dortmund 8 Adelaide United

Abwehr 19 Ryan McGowan 22 Alex Wilkinson 6 Matthew Spiranovic 8 Bailey Wright 3 Jason Davidson 2 Ivan Franjic

24 29 25 21 22 26

700.000 650.000 500.000 200.000 400.000 600.000

9 2 16 0 4 6

Shandong Luneng Taishan F.C. Jeonbuk Hyundai Motors Western Sydney Wanderers Preston North End engl Heracles Almelo Brisbane Roar FC

Mittelfeld 16 James Holland 5 Mark Milligan 21 Massimo Luongo 15 Mile Jedinak 13 Oliver Bozanic 17 Matt McKay 23 Mark Bresciano 11 Tommy Oar 10 Ben Halloran 4 Tim Cahill 20 Dario Vidosic 14 James Troisi

25 28 21 29 25 31 34 22 21 34 27 25

1.500.000 750.000 400.000 2.500.000 750.000 550.000 500.000 1.500.000 400.000 1.000.000 1.000.000 1.200.000

13 26 0 42 1 45 73 11 0 67 20 10

Austria Wien Melbourne Victory Swindon Town Crystal Palace FC Luzern Brisbane Roar FC al-Gharafa Sports Club  FC Utrecht Fortuna Düsseldorf New York Red Bulls FC Sion Melbourne Victory

Angriff 7 Mathew Leckie 9 Adam Taggart

23 21

1.000.000 750.000

Trainer Ange Postecoglou

48

5 FSV Frankfurt 4 Newcastle United Jets

„Realistisch haben wir keine Chance“ Unser Experte Ned Zelic (42), ehemaliger Verteidiger bei 1860 München. Heute TV-Experte bei SBS in Sidney.

Nach zwei deftigen 0:6-Pleiten vor der WM wurde Australiens deutscher Trainer Holger Osieck gefeuert. Nun soll der Australier Ange Postecoglou die „Socceroos“ in die Erfolgsspur führen. Zelic, 40-facher australischer Nationalspieler, bleibt für die WM allerdings skeptisch: „Wir haben keine Chance, da bin ich realistisch. Es geht nur etwas, wenn uns die anderen nicht ernst nehmen. Viele erfahrene Spieler haben auf-

gehört, jetzt kommen die jungen nach. Ob die schon so weit sind, werden wir beim Turnier sehen. Aber da stehen einige bereit, auf die ich mich freue. Etwa auf Torwart Mathew Ryan vom FC Brügge. Und auf Tommy Oar vom FC Utrecht. Der ist superschnell, schlägt tolle Flanken. Und dann gibt es noch Mathew Leckie. Gefährlich ist unser Team vor allem bei Standardsituationen. Da sind wir wirklich gut. Und die Ecken von Tim Cahill können auch mal zum Erfolg führen. Darauf sollten sie setzen. Und einmal in Führung, kann das Ding vielleicht über die Zeit gerettet werden. Ich erinnere mich an die Playoffs zu den Olympischen Spielen 1992. Damals haben wir die Niederlande mit all ihren Stars rausgehauen.“

★ Mile Jedinak kam über Ankara und

2 Australien

Antalyaspor auf die Insel: Im Mittelfeld von Crystal Palace gehört er zum Stamm.

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Chile  Dritter 1962. Weltrangliste: 14. Marktwert: 138,7 Millionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

1 Claudio Bravo 12 Cristopher Toselli 23 Johnny Herrera

31 25 33

4.000.000 1.200.000 1.000.000

79 Real Sociedad San Sebastián 4 CD Universidad Católica  5 CF Universidad de Chile

Abwehr 13 José Rojas 2 Eugenio Mena 3 Miiko Albornoz 18 Gonzalo Jara

30 25 23 28

900.000 2.500.000 500.000 1.500.000

17 23 2 63

CF Universidad de Chile FC Santos Malmö FF Nottingham Forest

Mittelfeld 17 Gary Medel 5 Francisco Silva 8 Arturo Vidal 16 Felipe Gutiérrez 6 Carlos Carmona 21 Marcelo Díaz 20 Charles Aránguiz 4 Mauricio Isla 19 José Fuenzalida 15 Jean Beausejour 10 Jorge Valdivia 14 Fabián Orellana

26 28 27 23 27 27 25 26 29 30 30 28

11.000.000 2.000.000 44.000.000 4.000.000 2.500.000 2.500.000 2.200.000 10.500.000 800.000 4.000.000 1.500.000 1.400.000

59 9 52 16 38 20 18 45 21 57 55 24

Cardiff City CA Osasuna Juventus Turin FC Twenten Enschede Atalanta Bergamo FC Basel SC Internacional Porto Alegre Juventus Turin CSD Colo Colo Wigan Athletic SE Palmeiras São Paulo Celta Vigo

Angriff 22 Esteban Paredes 7 Alexis Sánchez 11 Eduardo Vargas 9 Mauricio Pinilla

33 25 24 30

1.500.000 30.000.000 6.000.000 3.200.000

33 65 27 25

CSD Colo Colo FC Barcelona FC Valencia Cagliari Calcio 

Trainer Jorge Sampaoli

54

17 Argentinien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Chiles Stars versprechen: „Wir spielen offensiv!“ Unser ExperTE Marcelo Díaz (27) vom FC Basel ist seit 2011 im zentralen Mittelfeld von Chile unterwegs.

Chile gehört für viele Experten zu den Titelkandidaten, bleibt selbst aber eher bescheiden. Die Mannschaft hofft erst einmal auf den Einzug in Runde zwei. Dabei imponierte Chile mit einem unglaublichen Endspurt in der Qualifikation: Fünf Siege in den letzten sechs Spielen. Trainer Jorge Sampaoli wurde deshalb von seinen Kollegen zum besten Trainer der Südamerika-Qualifi kation gekürt. Der Erwartungsdruck im eigenen Land ist hoch, aber Marcelo

Díaz bleibt locker. „Unsere Gruppe ist sehr stark. Wir glauben aber an unsere Stärke. Deshalb laufen wir mit großem Selbstvertrauen auf und sind zuversichtlich. Mit Blick auf das Erreichen des Achtelfinales kann ich nur sagen: Warum nicht? Unser Ziel ist natürlich, die Gruppenphase zu überstehen, unseren Fans wollen wir dabei natürlich auch guten Fußball zeigen. In jedem Spiel werden wir durchgängig ein konsequentes Pressing zeigen und offensiv auftreten. Die Stars bei uns sind Arturo Vidal und Alexis Sánchez. Wichtiger ist aber, dass wir als Einheit fungieren. Die Menschen in Chile sind überzeugt von unserem Team. Und dass die WM in Südamerika ausgetragen wird, ist gut für uns. Wir hoffen, dass viele Fans aus Chile nach Brasilien reisen und uns unterstützen.“

★ Arturo Vidal lief zwischen 2007 und 2011 für Bayer

Leverkusen auf. Dann lockte ihn der italienische Rekordmeister Juventus Turin, der 10,6 Millionen Euro zahlte.


Kopf

38

Gooool!

Nur noch wenige Stunden bis zum Anpfiff! Heute wird die 20. Fußball-Weltmeisterschaft in São Paulo eröffnet: Vier Wochen lang kämpfen die besten Mannschaften der Welt um den FIFA-World Cup. Auch Sie können dabei sein. Nicht nur zuhause vorm Fernseher oder draußen beim Public Viewing. Mit dem Welttrainer können sie ganz aktiv teilnehmen und mitmachen. Und so geht’s: Zuerst wird eine Spielformation gewählt und die persönliche Mannschaft aus den Top-Spielern der teilnehmenden WM-Nationalmannschaften zusammengestellt. Neben der Traumelf kann ebenfalls eine Ersatzbank mit vier Spielern gewählt werden, die nach der Vorrunde zum Einsatz kommen kann.

Ein Blick auf das WM-Konto nach dem Endspiel verrät, wer zum Welt-Trainer gekürt wird. Bei Punktgleichheit entscheidet das Los. Und weil es mit Freunden noch mehr Spaß macht, kann man Freunde einladen und zusammen spielen. Im Trainerteam kann man gegen andere Teams punkte und tolle Preise gewinnen. Zur Unterstützung kann man bis zu zehn Mitspieler engagieren, gemeinsam Punkte sammeln und so tolle Gewinnchancen sichern. Wer lieber auf die Ergebnisse der einzelnen Partien tippt, kommt bei auch auf seine Kosten. Unabhängig vom Trainerspiel belohnt ein gesonderter Preis diejenigen mit dem besten Gespür für die Spielergebnisse.

Entsprechend der Reihenfolge der teilnehmenden Nationen in der FIFA-Weltrangliste erhalten die Spieler Startpunkte. Je höher der Rang einer Nationalmannschaft auf der FIFA-Weltrangliste ist, desto geringer sind die Startpunkte. In jeder WM-Begegnung können die Spieler Punkte sammeln. Für den Einsatz eines Spielers, der sich unter den elf Spielern auf dem Spielfeld befindet, werden Punkte gutgeschrieben. Zusätzlich gibt es auf Basis der kicker-Noten zwischen 0 und 10 Punkten. Außerdem gibt es für jedes geschossene Tor oder Torvorlagen Zusatzpunkte. Wer in einem Spiel unfaires Verhalten zeigt und eine Strafkarte erhält, bekommt dagegen Punktabzug. Die Punkte werden nach jedem Spiel addiert und dem Konto gutgeschrieben. In der entscheidenden WM-Phase werden nur noch die Spieler Punkte erhalten, die sich für das Viertel-, Halbfinale oder sogar Finale qualifiziert haben. Es will also gut getippt sein, wer Weltmeister werden könnte.

Die Startseite des Welttrainers

79 x 56mm

Auf den besten Trainer wartet Auf den besten Trainer wartet ein Bundesliga-Wochenende ein V40 für Volvo 2 Personen. im Wert von 31.000 Euro! Gestiftet von den Schaumburger Nachrichte, der Schaumburger

158 x 56mm

Zeitung und der Schaumburg-Lippischen Landes-Zeitung.

www.haz-welttrainer.de Anreise und Übernachtung vor Ort. Bei Spielstätte und Termin können Wünsche geäußert werden. Wir werden hier unser möglichstes tun. www.np-welttrainer.de Anmelden auf: www.sn-online.de

Volvo V40 D2 YOU (84 kW, 115 PS) Kraftstoffverbrauch (l/100km) und CO²-Emissionen Innerorts: 3,8 • Außerorts: 3,1 • Kombiniert: 3,4 CO²-Massenemissionen (g/km): 88 Effizienzklasse: A+

Außenfarbe: Polarweiss, Polster: Anthrazit Ausstattung: Klimaautomatik, Audiopaket „High Performance Multimedia“, LM-Felgen MATRES, RTI-Navigationssystem, Regensensor, Sitzheizung vorne, Frontscheibenheizung, Dual-XenonScheinwerfer, Lederlenkrad, Einparkhilfe hinten, Aluminium-Einlagen, Start-Stop-Technologie, City-Safety-Technologie, Airbag für Fahrer und Beifahrer, Fußgängerairbag, u.v.m.


Kopf Gruppe C

38

Gooool!

Kolumbien  Achtelfinale 1990. Weltrangliste: 8. Marktwert: 190,2 Millionen Euro

Die Abwehr steht im Fokus Unser Experte Francisco Maturana (65) hatte dreimal den Posten als Nationaltrainer Kolumbien. Zuletzt 2002 bis 2003.

Wie stark ist dieses Team wirklich? 16 Jahre war Kolumbien nicht mehr bei einer WM-Endrunde dabei, zuletzt gab es 1998 in Frankreich das Aus in der Vorrunde – auch die Legende Carlos Valderrama konnte Platz drei in der Gruppe nicht verhindern. Anschließend verschwand Kolumbien in der Versenkung. Bis der

 Favorit, weil Kolumbien das Klima in Südamerika kennt und Trainer José Pekerman ein variables 4-4-2 System entwickelt hat. Argentinier José Pekerman im Januar 2012 Trainer wurde. Er führte die Mannschaft auf Platz zwei in der Südamerika-Qualifikation. Dabei hatte das Team in den 16 Spielen nur 13 Gegentreffer kassiert – so wenig wie kein anderes Land in der Neuner-Gruppe. Im aktuellen FIFA-Ranking belegt Kolumbien einen Top-Platz. Vor allem dank seiner kompakten Defensive hat das Team die erfolgslose Vergangenheit endlich hinter sich gelassen. Pekerman verspricht bereits den Fans, dass Kolumbien bald „eine der großen Fußballnationen der Welt sein wird.“ Francisco Maturana, heute Mitglied der FIFA-Kommission, ist vorsichtiger. „Ich denke, dass es eine gewisse Unsicherheit gibt. Abgesehen von den Ergebnissen finde ich, dass spielerisch noch Fragezeichen hinter dem Potenzial Kolumbiens stehen. Wir haben eine Generation, die ein hohes Niveau erreicht hat, da alle Spieler in renommierten Ligen um große Ziele kämpfen. Und das Team hat einen Trainer, der den Spielern ein Umfeld schafft, in dem sie ihre Fähigkeiten zum Ausdruck bringen können. Allerdings bedeutet das noch nicht, dass sie heute gut spielen und auch morgen gut spielen. Ausschlaggebend für den Wandel

Passiert selten: In der Quali schafft es ein Freistoß Chiles durch die Mauer. Aber Kolumbien gewann 3:1.

im kolumbianischen Fußball war die Zeit. Sie ist der entscheidende Faktor. Auch für den Reifungsprozess der Spieler. Und die Spieler spielen im Fußball die tragende Rolle, auch wenn die Trainer die Konzepte für siegreiche Auftritte erstellen. Einer, der Kolumbien eine gewisse Raffinesse verleiht, ist James Rodríguez vom AS Monaco. Er ist schnell, kann gut umschalten, tritt beherzt auf. Vielleicht erwischt das Team ja einen guten Moment in Brasilien und kann an seine guten Leistungen anknüpfen. Derzeit ist das Team stark. Ob das morgen auch so ist, weiß man halt nicht.“

★ James Rodríguez vom schwerreichen

Frankreich-Klub AS Monaco kostet mit seinen 22 Jahren schon satte 35 Millionen Euro.

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

1 David Ospina 12 Camilo Vargas 22 Faryd Mondragón

25 25 42

5.000.000 900.000 250.000

Abwehr 2 Cristian Zapata 16 Éder Balanta 23 Carlos Valdés 3 Mario Yepes 7 Pablo Armero 4 Santiago Arias 18 Juan Camilo Zúñiga

27 21 29 38 27 22 28

5.000.000 3.000.000 600.000 300.000 7.000.000 1.500.000 13.000.000

20 2 13 97 52 5 49

AC Mailand CA River Plate CA San Lorenzo de Almagro Atalanta Bergamo West Ham United PSV Eindhoven SSC Neapel

Mittelfeld 6 Carlos Sánchez 15 Alexander Mejía 13 Fredy Guarín 8 Abel Aguilar 5 Aldo Leao Ramírez 20 Juan Quintero 10 James Rodríguez 11 Juan Cuadrado

28 25 27 29 33 21 22 26

2.500.000 850.000 18.000.000 2.750.000 1.750.000 9.000.000 35.000.000 24.000.000

43 8 48 48 29 4 21 27

FC Elche Atlético Nacional Inter Mailand FC Toulouse Monarcas Morelia FC Porto AS Monaco AC Florenz

Angriff 14 Víctor Ibarbo 21 Jackson Martínez 19 Adrián Ramos 17 Carlos Bacca 9 Téofilo Gutiérrez

24 27 28 27 29

7.000.000 30.000.000 11.000.000 10.000.000 1.800.000

8 27 25 10 29

Cagliari Calcio FC Porto Hertha BSC FC Sevilla CA River Plate

Trainer José Pekerman

64

43 OGC Nizza 0 Santa Fe CD 49 Deportivo Cali

21 Argentinien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd


Gruppe Kopf C

Gooool!

39

Griechenland  Gruppendritter 2010. Weltrangliste: 12. Marktwert: 79,9 Millionen Euro

„Die anderen sind uns fußballerisch überlegen“ Unser Experte Ioannis Amanatidis (32) spielte 125-mal für Eintracht Frankfurt und 42-mal für das Team von Griechenland.

Zehn Jahre nach dem EM-Triumph in Portugal macht sich erneut eine griechische Mannschaft auf, die Großen zu ärgern. Auch dieses Mal, sagt Ioannis Amanatidis, ist Griechenland klarer Außenseiter. Denn: „Wir besitzen nicht die hohe individuelle Klasse unserer Gruppengegner. Fakt ist aber auch: Bislang haben diese Mannschaften bei Turnieren nicht überzeugt, trotz ihrer Qualität. Die Basis für Erfolg ist nämlich die geschlossene Mannschaftsstärke, und darauf müssen wir auch dieses Mal setzen. Die

griechische Mannschaft wird versuchen, kompakt aufzutreten. Sie wird die Räume eng machen für den Gegner, der fußballerisch in jedem Spiel überlegen sein dürfte. Griechenland wird wenig Wert auf Ballbesitz legen und seine Chancen bei Standards oder Kontern suchen. Wenn das Team unterschätzt wird und unsere Spieler über sich hinauswachsen, dann ist das Achtelfinale drin. Das wäre eine tolle Sache für alle Griechen: Die Lage im Land ist nicht optimal, da kann der Fußball die Sorgen vielleicht für einen Augenblick vergessen machen.“

★ Sokratis wechselte 2013 von Werder Bremen zu

Borussia Dortmund. Sein Nachname Papastathopoulos passt wegen der Länge auf kein Trikot.

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

1 Orestis Karnezis 12 Panagiotis Glykos 13 Stefanos Kapino

28 27 20

1.500.000 1.000.000 2.000.000

Abwehr 19 Sokratis 4 Konstantinos Manolas 11 Loukas Vyntra 5 Vangelis Moras 20 José Holebas 3 Georgios Tzavellas 15 Vasilis Torosidis

26 22 33 32 29 26 29

15.000.000 6.000.000 1.000.000 700.000 2.500.000 2.000.000 5.500.000

Mittelfeld 2 Giannis Maniatis 27 23 Panagiotis Tachtsidis 23 6 Alexandros Tziolis 29 21 Konstantinos Katsouranis 34 22 Andreas Samaris 24 10 Georgios Karagounis 37 16 Lazaros Christodoulopoulos 27 8 Panagiotis Kone 26

18 FC Granada 2 PAOK Thessaloniki 2 Panathinaikos Athen 47 8 49 18 21 13 65

Borussia Dortmund Olympiakos Piräus UD Levante Hellas Verona Olympiakos Piräus PAOK Thessaloniki AS Rom

4.000.000 29 Olympiakos Piräus 3.000.000 5 FC Turin 2.000.000 49 Kayserispor 1.500.000 110 PAOK Thessaloniki 2.500.000 4 Olympiakos Piräus 1.000.000 134 FC Fulham 1.600.000 18 FC Bologna 5.000.000 15 FC Bologna

Angriff 18 Ioannis Fetfatzidis 7 Georgios Samaras 9 Konstantinos Mitroglou 14 Dimitrios Salpingidis 17 Theofanis Gekas

23 29 26 32 34

Trainer Fernando Santos

59

DIE TEAMS VON

3.800.000 3.000.000 12.000.000 2.500.000 800.000

18 73 31 75 71

CFC Genua Celtic Glasgow FC Fulham PAOK Thessaloniki Torku Konyaspor

44 Portugal

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

DIR DAS

WM-Überraschungspaket*

WÜNSCHEN EINE

*Infos im Shop!

• • • •

LAnd

Torhüter

STADTHAGEN Echternstr. 39 MINDEN Markt 28 (am ZOB) RINTELN Weserstr. 28 HAMELN Bäckerstr. 38

www.handy-28.de


Gruppe Kopf C

40

Gooool!

Japan  Achtelfinale 2002, 2010. Weltrangliste: 47. Marktwert: 98 Millionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

  1 Eiji Kawashima  12 Shusaku Nishikawa  23 Shuichi Gonda

31 27 25

3.000.000 1.500.000 1.250.000

Abwehr   3 Gotoku Sakai   5 Yuto Nagatomo   6 Masato Morishige  19 Masahiko Inoha  21 Hiroki Sakai  22 Maya Yoshida   2 Atsuto Uchida  15 Yasuyuki Konno

23 27 27 28 24 26 26 31

3.500.000 14.000.000 1.500.000 1.250.000 2.500.000 4.500.000 6.000.000 1.000.000

Mittelfeld   4 Keisuke Honda   7 Yasuhito Endo   8 Hiroshi Kiyotake  10 Shinji Kagawa  14 Toshihiro Aoyama  16 Hotaru Yamaguchi  20 Manabu Saito  17 Makoto Hasebe

27 34 24 25 28 23 24 30

17.000.000 55 AC Mailand 1.250.000 143 Gamba Osaka 7.000.000 25 1. FC Nürnberg 17.000.000 56 Manchester United 1.250.000 5 Sanfrecce Hiroshima 1.500.000 11 Cerezo Osaka 1.500.000 4 Yokohama F. Marinos 2.500.000 78 1. FC Nürnberg

Angriff   9 Shinji Okazaki  18 Yuya Osako  13 Yoshito Okubo   11 Yoichiro Kakitani

28 24 32 24

4.000.000 1.500.000 1.000.000 2.500.000

Trainer Alberto Zaccheroni

61

56 Standard Lüttich 12 Urawa Red Diamonds 2 FC Tokyo 12 69 9 21 17 40 67 80

75 8 56 11

Trainer schwört auf Disziplin als Erfolgsformel Unser Experte Takashi Sugiyama (39) ist freier Journalist und berichtete schon 2010 von der WM in Südafrika.

VfB Stuttgart Inter Mailand FC Tokyo Jubilo Iwata Hannover 96 FC Southampton FC Schalke 04 Gamba Osaka

Der Plan klingt raffiniert: Japan will Italiens Erfolgsformel kopieren! Heißt, Trainer Alberto Zaccheroni setzt vor allem auf taktische Disziplin. Das Konzept geht häufig auf, hohe Erwartungen sind für Takashi Sugiyama trotzdem überzogen. „Unsere Blauen Samurai haben eine strikte Disziplin. Wie japanische BusinessMänner. Zaccheroni ist bei seiner Taktik penibel bis ins letzte Detail. Und das Team ist in der Lage, seine Anwei-

1. FSV Mainz 05 TSV 1860 München Kawasaki Frontale Cerezo Osaka

51 Italien

sungen exakt umzusetzen. Das ist effektiv, allerdings ist ihr Spiel nicht immer schön anzuschauen. Es wird halt viel auf Stabilität gesetzt. Seit Zaccheroni 2010 angefangen hat, gab es keine deftige Niederlage – bis zum ConfedCup 2013. Das 0:3 gegen Brasilien und das 3:4 gegen Italien waren ein Schock. Die Spieler sagen aber, dass sie noch Luft nach oben haben. Wir werden sehen. Aber Zaccheroni ist nicht der Typ für Veränderungen. Deshalb erwarte ich bei der WM keine richtig große Überraschung unserer Mannschaft. Wir haben vielleicht die Möglichkeit, unter die besten 16 zu kommen. Ein großes Problem ist, dass Leistungsträger wie Makoto Hasebe, Atsuto Uchida und Maya Yoshida lange verletzt waren. Ob sie richtig fit sind, ist fraglich. Japan aber hat leider nicht die Möglichkeit, sie zu ersetzen.“

★ Shinji Kagawa wechselte 2012 für rund 15 Millionen Euro von

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Borussia Dortmund nach England zu Manchester United.

Elfenbeinküste  Gruppendritter 2006, 2010. Weltrangliste: 21. Marktwert: 121,7 Millionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

  1 Boubacar Copa Barry 23 Sayouba Mandé  16 Sylvain Gbohouo

34 20 25

1.500.000 300.000 k. A.

77 KSC Lokeren 1 Stabaek IF 2 Séwé Sports de San Pedro

Abwehr   4 Kolo Touré   3 Arthur Boka   7 Jean-Daniel Akpa Akpro  17 Serge Aurier   2 Ousmane Diarrassouba  18 Constant Djakpa  22 Souleymane Bamba

33 31 21 21 27 27 29

4.000.000 107 FC Liverpool 2.000.000 78 VfB Stuttgart 2.000.000 1 FC Toulouse 6.500.000 8 FC Toulouse 2.200.000 1 Caykur Rizespor 1.000.000 5 Eintracht Frankfurt 2.500.000 43 Trabzonspor

Mittelfeld  14 Ismael Diomandé  19 Yaya Touré   5 Didier Zokora   6 Mathis Bolly   9 Ismael Tioté  20 Geoffroy Serey Dié

21 31 33 23 27 29

1.500.000 30.000.000 3.200.000 750.000 10.000.000 2.500.000

Angriff   11 Didier Drogba  13 Didier Ya Konan   10 Gervinho   8 Salomon Kalou  12 Wilfried Bony  15 Max Gradel  21 Giovanni Sio

36 30 27 28 25 26 25

3.000.000 101 Galatasaray Istanbul 4.000.000 25 Hannover 96 16.000.000 53 AS Rom 8.000.000 67 OSC Lille 15.000.000 24 FC Swansea 3.250.000 26 AS Saint-Étienne 2.500.000 7 FC Basel

Trainer Sabri Lamouchi

42

2 82 119 4 43 7

AS Saint-Étienne Manchester City Trabzonspor Fortuna Düsseldorf Newcastle United FC Basel

21 Frankreich

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd

„Unsere Stärke ist unsere Geschlossenheit“ Unser Experte Arthur Boka (31), Verteidiger vom VfB Stuttgart. Brasilien ist seine dritte Weltmeisterschaft.

Der Afrikameister von 1992 nahm schon 2006 und 2010 an der Weltmeisterschaft teil, scheiterte aber früh. Das Aus kam jeweils nach der Vorrunde. Geht es nach Arthur Boka, soll die Reise in Brasilien länger dauern. „Griechenland hat viel Turniererfahrung. Japan ist sehr kampfstark. Ein besonderes Spiel für uns wird das Match gegen Kolumbien, das zu Recht als sehr stark eingeordnet wird. Hier müssen wir besonders unsere Klasse, internationale Erfahrung

und Willen präsentieren. Dass für uns als Team aus Afrika das Klima ein Vorteil ist, glaube ich kaum. Weil unsere Spieler in aller Welt, die meisten in Europa, aktiv sind. Gut ist, dass wir entgegen 2006 eine Reihe von erfahrenen Spielern mit viel Turnierpraxis haben. Das wird uns helfen, ohne Angst, aber mit dem notwendigen Respekt unsere Aufgaben anzugehen. Unsere jüngeren Talente werden von den erfahrenen Spielern getragen. Ich glaube deshalb, dass unsere Stärke die Geschlossenheit ist. Taktisch werden wir darauf achten, aus einer stabilen Defensive heraus zu agieren. Wenn es uns gelingt, die Gegner von unserem Tor fernzuhalten, werden unsere offensiven Stärken dafür sorgen, dass wir Spiele gewinnen und die K.o.-Phase erreichen.“

★ Yaya Toure von Manchester City fiel vor der WM einige Wochen mit einer Adduktorenverletzung aus, wurde aber rechtzeitig fit.


SN_WM_Special_2014.qxp_Layout 1 26.05.14 16:12 Seite 1

Wir möchten Ihnen folgende Veranstaltung wärmstens ans Herz legen:

19. AUGUST 2014 19.30 UHR | KAMPA-HALLE MINDEN

KARTENVORVERKAUF AB 16. JUNI ZU REGULÄREN HEIMSPIELPREISEN!

VS.

BENEFIZSPIEL ZUGUNSTEN DER

2014 © APMS

express Ticketservice, Sport Meisolle oder unter www.gwd-minden.de, Hotline: 0180 6050400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)

Juwelier Laufer | Bäckerstraße 36 | 32423 Minden | Fon +49 (0) 571 8 29 90 50 E-Mail info@juwelier-laufer.de | /JuwelierLaufer www.juwelier-laufer.de


Kopf Gruppe D

42

Gooool!

italien  Weltmeister 1934, 1938, 1982, 2006. Weltrangliste: 9. Marktwert: 323 Millionen Euro

„Pirlo ist der Kopf des Teams“ Unser Experte Luca Caldirola (23) von Werder Bremen wurde 2013 Vize-Europameister mit Italiens U-21Nationalmannschaft.

Die WM 2010 war für Italien eine Katastrophe. Nach dem peinlichen Vorrunden-Aus, als Italien Gruppenletzter noch hinter Neuseeland wurde, löste der aktuelle Nationaltrainer Cesare Prandelli den gescheiterten Marcello Lippi ab. Prandelli leitete erfolgreich den Umbruch ein. Bei der EM vor zwei Jahren schaffte es die Mannschaft um den exzentrischen Stürmerstar Mario Balotelli ins EM-Finale, das dann aber mit 0:4 gegen Spanien verloren wurde. Das aktuelle Team beeindruckt mit taktischer Disziplin, ist zudem in der Spielanlage flexibler als in den Jahren zuvor. Stark macht den Weltmeister von 2006 auch eine alte Tugend. Die Defensive um Daniele De Rossi ist gut organisiert und kompromisslos robust in der Abwehrarbeit. Luca Caldirola gibt sich

 Favorit, weil Italien immer dann auftrumpft, wenn keiner mit ihm rechnet. Altstars und Youngster machen es unberechenbar. für die WM denn auch optimistisch: „Natürlich hat Italien eine Chance, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Aber die Gruppe ist extrem schwer. England ist ein Topteam, Costa Rica hat eine gute Mannschaft und Uruguay starke Stürmerstars wie Luiz Suárez oder Edinson Cavani. Ich hoffe einfach, dass es dieses Mal besser wird. 2010 war eine Katastrophe für uns, schlechter ging es gar nicht mehr. Das Team wurde dann umgestellt, bei der EM 2012 lief es schon deutlich besser und wir durften sogar im Finale gegen Spanien antreten. Jetzt hatten wir noch zwei weitere Jahre Vorbereitungszeit und ich hoffe, dass sich die positive Entwicklung fortsetzt. Aber es gibt noch einige Nationen, die besser sind als Italien. Zum Bei-

Alles hört auf den Altmeister: Andrea Pirlo (35, Mitte) weist die neue Generation um Mario Balotelli ein.

spiel Spanien, Deutschland, Brasilien und Argentinien. Das italienische Nationalteam ist vor allem stark in der Defensive. Es ist nicht einfach, gegen Italien zu treffen. Noch heute ist der italienische Catenaccio berühmt und gefürchtet. Die defensive Kompaktheit ist weiter ein wesentliches taktisches Element der Mannschaft. Schon bei der WM 2006 war Italien nicht das beste Team des Turniers, doch man hat den Pokal geholt. Der Kopf des Teams ist Andrea Pirlo, ein einzigartiger Mittelfeldspieler mit super linkem und rechtem Fuß. Er ist der Spielmacher, auf ihn wird es ankommen.“

★ Mario Balotelli vom AC Mailand schoss bei der EM

2012 Deutschland nach Hause – zwei Tore im Halbfinale.

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

  1 Gianluigi Buffon 12 Salvatore Sirigu 13 Mattia Perin

36 27 21

5.000.000 140 Juventus Turin 20.500.000 8 Paris St. Germain  10.000.000 0 CFC Genua

Abwehr 15 Andrea Barzagli 19 Leonardo Bonucci   3 Giorgio Chiellini 20 Gabriel Paletta   2 Mattia De Sciglio   7 Ignazio Abate   4 Matteo Darmian

33 27 30 28 21 27 24

10.000.000 20.000.000 24.000.000 10.000.000 12.000.000 11.000.000 4.500.000

Mittelfeld  21 Andrea Pirlo   8 Claudio Marchisio  16 Daniele De Rossi   5 Thiago Motta 23 Marco Verratti    6 Antonio Candreva  14 Alberto Aquilani  18 Marco Parolo

35 28 30 31 21 27 29 29

7.500.000 109 Juventus Turin 28.000.000 44 Juventus Turin 20.000.000 95 AS Rom 8.500.000 22 Paris St. Germain  20.000.000 6 Paris St. Germain 16.500.000 20 Lazio Rom 9.000.000 35 AC Florenz 6.000.000 4 FC Parma

Angriff   9 Mario Balotelli  10 Antonio Cassano   11 Alessio Cerci   17 Ciro Immobile  22 Lorenzo Insigne

23 31 26 24 23

30.000.000 5.500.000 18.000.000 12.000.000 15.000.000

Trainer Cesare Prandelli

56

47 37 68 2 11 20 1

30 37 12 2 5

Juventus Turin Juventus Turin Juventus Turin FC Parma AC Mailand  AC Mailand  FC Turin

AC Mailand  FC Parma FC Turin FC Turin SSC Neapel

52 Italien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd


Gruppe Kopf D

Gooool!

43

england  Weltmeister 1966. Weltrangliste: 11. Marktwert: 343 Millionen Euro.

„Es fehlt an alten Tugenden “ Unser Experte Tony Woodcock (58) spielte für Arsenal London, in Köln für den FC und die Fortuna und 42-mal für England.

2008 die EM verpasst, 2010 mit einem 1:4 gegen Deutschland im WM-Achtelfinale ausgeschieden, 2012 bei der EM raus gegen Italien im Viertelfinale. Woodcock beschreibt die Lage auf der Insel. „Die Fans wissen nicht, was sie erwarten sollen. Die Qualifikation war in Ordnung. Aber darauf kannst du nicht bauen. Es gibt viele Fragezeichen, die nichts anderes zulassen, als abzuwarten. So hat es lange gedauert, bis das Team gefunden war. Keine Ahnung, ob es funktioniert. Grundsätzlich haben wir das Problem,

dass die Bälle zwischen Liga und Nationalteam nicht gut zugespielt werden. Die Teams in der Liga hauen Geld für Stars raus. Ich würde es besser finden, wenn Talenten aus England mehr Zeit gelassen wird. Das hätte vielleicht einen positiven Effekt auf das Nationalteam. In dem fehlt es mir manchmal an alten Tugenden. Klar ist das Spiel technischer geworden. Aber Spieler lassen sich fallen, suchen Freistöße. Das ist wenig englisch. Die Hoffnung liegt auf Wayne Rooney. Er kann das Team ziehen. Genaue Prognosen sind bei England nicht sinnvoll.“

★ Wayne Rooney von Manchester United.

Schrieb Geschichte, als er 2003 mit 17 Jahren jüngster Nationalspieler Englands wurde. Der Rekord hielt bis 2006.

s s u m e d n u R Das ! e g i k c E s a d in

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

  1 Joe Hart 13 Ben Foster 22 Fraser Forster

27 31 26

16.000.000 4.000.000 4.500.000

40 Manchester City 7 West Bromwich Albion 1 Celtic Glasgow

Abwehr   2 Glen Johnson   3 Leighton Baines   5 Gary Cahill   12 Chris Smalling   6 Phil Jagielka  23 Luke Shaw  16 Phil Jones

30 29 28 24 31 18 22

12.000.000 20.000.000 19.000.000 12.000.000 7.500.000 13.000.000 18.000.000

51 23 23 12 25 2 10

FC Liverpool FC Everton FC Chelsea Manchester United FC Everton FC Southhampton Manchester United

Mittelfeld   4 Steven Gerrard 34   7 Jack Wilshere 22  14 Jordan Henderson 23   8 Frank Lampard 35  17 James Milner 28  21 Ross Barkley 20 20 Adam Lallana 26  15 Alex Oxlade-Chamberlain 20

7.500.000 110 FC Liverpool 33.000.000 17 FC Arsenal 15.000.000 10 FC Liverpool 2.000.000 104 FC Chelsea 15.000.000 47 Manchester City 11.000.000 5 FC Everton 7.500.000 5 FC Southhampton 17.000.000 15 FC Arsenal

Angriff   9 Daniel Sturridge  10 Wayne Rooney  19 Raheem Sterling  18 Rickie Lambert   11 Danny Welbeck

20.000.000 45.000.000 13.000.000 5.000.000 17.000.000

Trainer Roy Hodgson

24 28 19 32 23

66

11 91 4 5 23

FC Liverpool Manchester United FC Liverpool FC Southhampton Manchester United

27 England

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Am Markt 6 31655 Stadthagen Tel. 05721 4062 breuer.schweer@teleos-web.de


Gruppe Kopf D

44

Gooool!

uruguay  Weltmeister 1939, 1950. Weltrangliste: 7. Marktwert: 217,625 Millionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

  1 Fernando Muslera 23 Martín Silva  12 Rodrigo Muñoz

27 31 32

16.000.000 1.000.000 525.000

58 Galatasaray Istanbul 4 Vasco da Gama Rio de Janeiro 0 Club Libertad Asunción

Abwehr  16 Maxi Pereira  13 José Giménez   6 Álvaro Pereira   2 Diego Lugano 22 Martín Cáceres  19 Sebastián Coates   4 Jorge Fucile   3 Diego Godín

30 19 28 33 27 23 29 28

9.000.000 2.000.000 6.000.000 1.000.000 9.000.000 2.500.000 1.500.000 20.000.000

90 6 57 94 57 15 42 77

Benfica Lissabon Atlético Madrid FC São Paulo West Bromwich Albion Juventus Turin Nacional Montevideo FC Porto Atlético Madrid

Mittelfeld   7 Cristian Rodríguez 20 Álvaro González  14 Nicolás Lodeiro   5 Wálter Gargano  17 Egidio Arévalo Ríos  18 Gastón Ramírez  15 Diego Pérez

28 29 25 29 32 23 34

5.000.000 6.000.000 2.000.000 5.000.000 1.700.000 7.500.000 900.000

73 43 26 63 55 29 89

Atlético Madrid Lazio Rom Botafogo FR Rio de Janeiro FC Parma Monarcas Morelia FC Southampton FC Bologna

Angriff   9 Luis Suárez  21 Edinson Cavani  11 Christian Stuani   8 Abel Hernández  10 Diego Forlán

27 27 27 23 35

Trainer Óscar Tabárez

52.000.000 77 60.000.000 62 3.000.000 10 5.000.000 12 1.000.000 110

67

„Wir haben die schwerste Gruppe. Großartig!“ Unser Experte Alcides Edgardo Ghiggia (87) schoss Uruguay 1950 im Spiel gegen Brasilien zum WM-Titel.

Können sie ein drittes Mal Geschichte schreiben? Uruguay gewann 1930 die erste Fußball-WM überhaupt. Und landete 20 Jahre später den nächsten Coup. Im Maracanã in Rio de Janeiro gewann die Auswahl das Turnier noch einmal, stürzte so ganz Brasilien in tiefe Trauer: 2:1 im entscheidenden Spiel gegen die Seleção. Den Siegtreffer markierte Alcides Edgardo Ghiggia. Auch 2014 hofft er auf ein Wunder. „Mehrere Spieler in der Nationalmannschaft haben ihren Zenit klar überschritten.

FC Liverpool FC Paris Saint-Germain Espanyol Barcelona US Palermo Cerezo Osaka

93 Uruguay

Unser Trainer Óscar Tabárez hätte mehr junge Spieler aufund einbauen müssen. Ich finde es auch falsch, dass der Trainer an Luis Suárez festhält, dessen Knie kürzlich operiert wurde. Wir brauchen unbedingt einen Plan B. Wir können nicht auf einen verletzten Spieler setzen. Selbst wenn dieser Torschützenkönig in England war. Trotz alledem glaube ich, dass Uruguay in seiner schweren Gruppe bestehen kann. Costa Rica kenne ich nicht genau, England und Italien sind ähnlich stark wie wir. Das wird ein hartes Stück Arbeit. Bei der Gruppenauslosung im Dezember habe ich mit Brasiliens Sturmidol Ronaldo gesprochen. Er sagte, das stärkste Team habe Deutschland. Warten wir ab. Mit Favoritenstürzen kenne ich mich aus. Ich habe den größten Favoriten aller Zeiten abgeschossen.“

★ Luis Suárez vom FC Liverpool war in der Süd-

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

amerika-Quali mit elf Treffern der beste Torjäger.

costa rica  Achtelfinale 1990. Weltrangliste: 28. Marktwert: 29,625 Millionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

  1 Keylor Navas 18 Patrick Pemberton 23 Daniel Cambronero

27 32 28

4.000.000 500.000 250.000

52 UD Levante 20 LD Alajuelense 2 CS Herediano

Abwehr  12 Waylon Francis  15 Júnior Díaz   4 Michael Umaña   3 Geancarlo González   2 Johnny Acosta  19 Roy Miller  16 Cristian Gamboa   6 Óscar Duarte   8 Héiner Mora

23 30 31 26 30 29 24 25 29

350.000 1.000.000 275.000 600.000 250.000 500.000 1.000.000 1.500.000 300.000

1 61 81 34 26 47 25 10 21

Columbus Crew 1. FSV Mainz 05 Deportivo Saprissa Columbus Crew LD Alajuelense New York Red Bulls Rosenborg Trondheim FC Brügge Deportivo Saprissa

Mittelfeld  11 Michael Barrantes   7 Christian Bolaños  17 Yeltsin Tejeda 22 José Miguel Cubero  13 Óscar Granados

30 30 22 27 28

1.300.000 1.000.000 550.000 350.000 350.000

50 54 22 35 11

Aalesunds FK FC Kopenhagen Deportivo Saprissa CS Herediano CS Herediano

Angriff  21 Marco Ureña   5 Celso Borges  10 Bryan Ruiz  14 Randall Brenes   9 Joel Campbell  20 Diego Calvo

24 26 28 30 21 23

400.000 1.500.000 8.000.000 250.000 5.000.000 400.000

23 61 62 39 32 9

Kuban Krasnodar AIK Stockholm PSV Eindhoven CS Cartaginés Olympiakos Piräus Valerenga Oslo

Trainer Jorge Luis Pinto

61

57 Kolumbien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd

Mit kurzen Pässen die Weltmeister überraschen Unser Experte Cristian Gamboa (24) von Rosenborg Trondheim spielt seit vier Jahren in der Abwehr Costa Ricas.

Seinen größten Coup landete Costa Rica gleich bei seiner WMPremiere. In Italien erreichte das Team 1990 das Achtelfinale. Es blieb der größte Erfolg überhaupt. In Brasilien sind die Südamerikaner zum vierten Mal bei einer Endrunde dabei. Die Mannschaft von Trainer Jorge Luis Pinto ist erneut nur krasser Außenseiter. Cristian Gamboa: „Das ist schon einzigartig, dass wir in der Gruppe gegen drei Weltmeiser spielen dür-

fen. In erster Linie sollten wir uns darauf freuen. Fußballspielen in Brasilien, in einem Land, in dem Fußball so viel bedeutet. Unsere Gegner sind stark, wir haben Respekt, aber keine Angst vor ihnen. Wir sind sehr selbstbewusst und hoffen, dass wir eine dicke Überraschung liefern können. Wir setzen auf unsere Mentalität und unseren Siegeswillen. Ansonsten zählt: den Ball am Boden halten, keine langen Dinger schlagen. Viel rennen und uns die Bälle über kurze Distanzen zuspielen, das ist unser Stil. Damit das klappt, müssen wir konzentriert sein, damit keine leichtfertigen Fehler passieren. Hinten hilft uns unsere starke Verteidigung, vorne haben wir schnelle Jungs. Kommt einer mal ganz durch, wird er treffen. Richtig stolz wären wir, wenn wir es in die nächste Runde schaffen. Und das ist nicht unmöglich.“

★ Bryan Ruiz wechselte 2011 von Twente Enschede zum FC Fulham, der ihn zu Jahresbeginn nach Eindhoven auslieh.


Jetzt weeeeez los! Auf ein spannendes Fußballfest. uro rtE 1 ofo ine S fe r M W t au ihre t ba Bier a r te hl! s a i K W

1€ WM Sofortrabatt auf eine Kiste Bier ihrer Wahl! Beim Kauf von einer Kiste Bier Ihrer Wahl erhalten Sie 1€ Sofortrabatt gegen Vorlage dieses Coupons an der Kasse. Nicht mit anderen Coupons kombinierbar und nur im Original gültig. Pro Einkauf nur ein Coupon einlösbar. Keine Barauszahlung möglich. Nur solange Vorrat reicht. Einlösbar bis 13.07.2014 Einzulösen in allen WEZ Märkten.


Kopf Gruppe E

46

Gooool!

Frankreich  Weltmeister 1998. Weltrangliste: 17. Marktwert: 411,75 Millionen Euro

Fans sollen versöhnt werden Bittere Jahre liegen hinter Frankreich. Nach Zinedine Zidanes Kopfstoß im WM-Finale 2006 gegen Italiens Marco Materazzi begann eine lange Leidenszeit für den französischen Fußball. Das Endspiel wurde mit 3:5 im Elfmeterschießen verloren. Bei der EM 2008 und der WM 2010 kam das Aus bereits in der Vorrunde. Schlagzeilen machte Frankreich dort nur mit seinen peinlichen Auftritten und einer skandalösen Spielerrevolte. Nach der WM musste Trainer Raymond Domenech gehen, Laurent Blanc übernahm. Er führte das Team 2012 ins EM-Viertelfinale (0:2 gegen Spanien). Blanc ging, ihm folgte Didier Deschamps. Unter ihm packte das Team in den Play-offs gegen die Ukraine die Qualifikation für Brasilien – mit einem 3:0 nach einem 0:2 im Hinspiel. Für Vincent Guérin war das der Wendepunkt zum Besseren.„Man hat

 Favorit, weil nach der langen Durststrecke das ganze Land auf Wiedergutmachung hofft und das Team eine vermeintlich leichte Gruppe hat. das Gefühl, dass der 19. November 2013, der Tag des Rückspiels gegen die Ukraine, ein Tag war, an dem etwas Starkes passiert ist. Alles ist jetzt anders. Das Niveau der Spieler, die Stimmung des Publikums und die Darstellung des Teams in den Medien. An diesem Tag hat die Mannschaft seine Ehre wiedergefunden und die Unterstützung der Menschen in Frankreich wiedergewonnen. Und so kann das Turnier ein weiterer Moment der Brüderlichkeit zwischen

imago (2)

Unser Experte Vincent Guérin (48) spielte 19-mal für die Équipe tricolore und war 1995 Frankreichs Fußballer des Jahres.

Mutmacher: Das 3:0 nach einem 0:2 im Playoff-Hinspiel gegen die Ukraine soll die Wende bedeuten.

dem Team und den Fans werden. Die Anhänger erwarten ein Verhalten, das Frankreich von seiner besten Seite zeigt. Vieles hängt für uns vom ersten Spiel gegen Honduras ab. Mit einem Sieg haben wir gute Chancen, die nächste Runde zu erreichen – aber die Spiele, also auch die gegen die Schweiz und Ecuador, werden sehr eng sein. Gut, dass wir und Karim Benzema Real Madrid haben. Und hoffentlich kann Bayerns Franck Ribéry trotz Rückenbeschwerden spielen. Das sind Spieler, die den Unterschied ausmachen können. Sie bringen eine Kombination aus Geschwindigkeit, Spontanität und Effizienz mit. Klar ist jedenfalls: Wir Franzosen wissen zu gut, dass wir bei internationalen Ereignissen zum Besten, aber auch zum Schlimmsten fähig sein können. Gut kann es jetzt nur werden, wenn die Mannschaft die Solidarität mit ihr auch in sich auslebt und als Motivation mitnimmt.“

★ Franck Ribéry vom FC Bayern ist Europas Fußballer des Jahres 2013. Für Frankreich spielt er seit 2006.

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

1 Hugo Lloris 16 Stephane Ruffier 23 Mickaël Landreau

27 27 35

16.000.000 9.000.000 1.750.000

58 Tottenham Hotspur 1 AS Saint-Étienne 11 SC Bastia

Abwehr 4 Raphaël Varane 13 Eliaquim Mangala 5 Mamadou Sakho 21 Laurent Koscielny 17 Lucas Digne 3 Patrice Evra 15 Bacary Sagna 2 Mathieu Debuchy

21 23 24 28 20 33 31 28

24.000.000 23.000.000 19.000.000 18.000.000 10.000.000 7.500.000 12.000.000 10.000.000

5 3 18 17 1 57 40 19

Real Madrid FC Porto FC Liverpool FC Arsenal FC Paris Saint-Germain Manchester United FC Arsenal Newcastle United

Mittelfeld 12 Rio Mavuba 19 Paul Pogba 6 Yohan Cabaye 14 Blaise Matuidi 18 Moussa Sissoko 8 Mathieu Valbuena 22 Clément Grenier 7 Franck Ribéry

30 21 28 27 24 29 23 31

7.500.000 45.000.000 22.000.000 20.000.000 11.000.000 14.000.000 9.000.000 42.000.000

10 10 29 21 15 32 5 81

OSC Lille Juventus Turin FC Paris Saint-Germain FC Paris Saint-Germain Newcastle United Olympique Marseille Olympique Lyon FC Bayern München

Angriff 11 Antoine Griezmann 10 Karim Benzema 9 Olivier Giroud 20 Loïc Rémy

23 26 27 27

25.000.000 34.000.000 20.000.000 12.000.000

1 65 28 22

Real Sociedad San Sebastián Real Madrid FC Arsenal Newcastle United

Trainer Didier Deschamps

45

21 Frankreich

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm


Kopf E Gruppe

Gooool!

47

Honduras  Gruppendritter 1982. Weltrangliste: 33. Marktwert: 21,15 Millionen Euro

„Wir können auch große Gegner nerven“ Unser Experte Marvin Ávila (29) ist bei Honduras‘ einziger Sportzeitung „Sports Daily DIEZ“ für den internationalen Fußball zuständig.

Zum dritten Mal ist Honduras bei einer WM dabei. 2010 schied das Team bereits in der Vorrunde aus, kein Tor, nur ein Remis (0:0 gegen die Schweiz). So schlecht wird die Bilanz in Brasilien nicht, ist Marvin Ávila überzeugt. „Die erneute Qualifikation war schon eine echte Sensation. Noch vor wenigen Jahren wurde beim Verband vieles improvisiert. Jetzt sind wir professioneller. Vor allem, weil viele unserer Spieler im Ausland unter Vertrag sind. Das steigert die Qualität. Aber unsere Gruppengegner haben noch viel

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

bessere Strukturen. Frankreich und die Schweiz sind die klaren Favoriten. Doch mit Ecuador liegen wir auf Augenhöhe. Deren Trainer Reinaldo Ruedo hatte uns 2010 zur WM geführt. Das wird spannend. Unsere Chance ist es, durch taktische Disziplin den Gegner zu ärgern. Mit dem jetzigen Trainer Luis Suárez haben wir einen smarten Typen, einen Strategen. Der hat immer eine Idee, wie wir auch große Gegner richtig nerven können. Seine Intelligenz kann Spiele entscheiden. Und uns hat niemand auf dem Schirm. Das könnte eine Überraschung bringen. Wir haben sogar Spieler, die reden schon von der K.o.-Phase.“

★ Emilio Izaguierre vom schottischen Klub Celtic Glasgow

1 Luis López 18 Noel Valladares 22 Donis Escober

20 37 33

Abwehr 4 Juan Pablo Montes 21 Brayan Beckeles 7 Emilio Izaguirre 3 Maynor Figueroa 2 Osman Chávez 5 Víctor Bernárdez 6 Juan Carlos García

28 28 28 31 29 32 26

250.000 10 CD Motagua Tegucigalpa 250.000 22 Olimpia Tegucigalpa 4.250.000 66 Celtic Glasgow 4.000.000 102 Hull City 450.000 53 Qingdao Jonoon 1.000.000 76 San Jose Earthquakes 500.000 34 Wigan Athletic

Mittelfeld 15 Róger Espinoza 14 Boniek García 8 Wilson Palacios 12 Éder Delgado 19 Luis Garrido 10 Marvin Chávez 17 Andy Nájar 23 Mario Martínez 20 Jorge Claros

27 29 29 27 23 30 21 24 28

1.300.000 1.000.000 1.500.000 250.000 800.000 400.000 2.000.000 250.000 400.000

40 91 93 25 18 40 16 35 47

Wigan Athletic Houston Dynamo Stoke City RCD España San Pedro Sula Olimpia Tegucigalpa CD Chivas USA RSC Anderlecht RCD España San Pedro Sula  CD Motagua Tegucigalpa

Angriff 9 Jerry Palacios 16 Rony Martínez 11 Jerry Bengtson 13 Carlos Costly

32 26 27 31

250.000 250.000 350.000 600.000

21 7 41 68

LD Alajuelense CD Real Sociedad New England Revolution RCD España San Pedro Sula

Trainer Luis Fernando Suárez

250.000 0 RCD España San Pedro Sula 400.000 120 Olimpia Tegucigalpa 400.000 25 Olimpia Tegucigalpa

54

47 Kolumbien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

wurde 2007 zum besten Spieler seines Landes gewählt.

Original amerikanische Chiropraktik für die ganze Familie.

MBST Arthrose Taping Kernspin Kinesio

Behandlung

Ernährung

Chiropraktik Arthrose

schmerzfrei Resonanz

Säuglinge

Hauptstraße 11

Therapie

Osteoporose

31542 Bad Nenndorf

info@chiropraxis-am-kurpark.de

sanft Kinder Stoffwechsel jedes Alter

Tel. 05723.798701

www.chiropraxis-am-kurpark.de


Kopf E Gruppe

48

Gooool!

schweiz  Viertelfinale 1934, 1938 und 1954. Weltrangliste: 6. Marktwert: 178 Millionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

1 Diego Benaglio 12 Yann Sommer 21 Roman Bürki

30 25 23

6.000.000 8.000.000 2.500.000

Abwehr 22 Fabian Schär 20 Johan Djourou 4 Philippe Senderos 5 Steve von Bergen 13 Ricardo Rodríguez 3 Reto Ziegler 2 Stephan Lichtsteiner 6 Michael Lang

22 27 29 31 21 28 30 23

8.000.000 3.000.000 2.500.000 1.500.000 20.000.000 2.500.000 17.000.000 1.500.000

5 44 53 40 20 35 62 5

FC Basel Hamburger SV FC Valencia BSC Young Boys VfL Wolfsburg US Sassuolo Calcio Juventus Turin Grasshopper Club Zürich

Mittelfeld 11 Valon Behrami 16 Gelson Fernandes 8 Gökhan Inler 15 Blerim Dzemaili 10 Granit Xhaka 14 Valentin Stocker 7 Tranquillo Barnetta 23 Xherdan Shaqiri

29 27 29 28 21 25 29 22

16.000.000 3.000.000 14.000.000 11.000.000 10.000.000 7.000.000 3.000.000 20.000.000

47 47 72 33 25 23 73 32

SSC Neapel SC Freiburg SSC Neapel SSC Neapel Borussia Mönchengladbach FC Basel Eintracht Frankfurt FC Bayern München

Angriff 18 Admir Mehmedi 19 Josip Drmic 9 Haris Seferovic 17 Mario Gavranovic

23 21 22 24

5.500.000 10.000.000 4.500.000 1.500.000

20 7 10 10

SC Freiburg 1. FC Nürnberg Real Sociedad San Sebastián FC Zürich

Trainer Ottmar Hitzfeld

65

56 VfL Wolfsburg 6 FC Basel 0 Grasshopper Club Zürich

„Unsere Mannschaft ist enorm talentiert“ Unser Experte Mario Eggimann (33) vom Zweitligisten 1. FC Union Berlin spielte zehnmal für die „Nati“.

56 Deutschland

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld macht nach der WM Schluss bei der „Nati“, die er 2008 übernommen hatte. Zum Abschied soll es besser laufen als 2010 in Südafrika. Dort schieden die Eidgenossen schon nach der Vorrunde aus. In der Qualifikation zur WM in Brasilien zeigte sich das Team allerdings enorm stark. In zehn Spielen blieb man ungeschlagen. Mario Eggimann aber warnt vor zu hohen Erwartungen: „Für uns wäre es ein erfolgreiches Turnier, wenn wir das Achtelfinale erreichen. Die Ansprüche

sind natürlich gestiegen. Aber ich denke, die meisten schätzen die Situation realistisch ein. Wir sind ein kleines Land. Für uns ist es doch schon sensationell, dass wir uns regelmäßig für große Turniere qualifizieren. Natürlich ist das jetzt eine enorm talentierte Mannschaft. Aber talentiert bedeutet eben auch jung. Deshalb sollte keiner enttäuscht sein, wenn es mal nicht ganz so rund läuft. Viele der jungen Spieler wie beispielsweise Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri in Deutschland sind mit ihren Vereinen auf einem hohen Niveau unterwegs. Entscheidend wird aber sein, dass sie sich dauerhaft etablieren.“

★ Xherdan Shaqiri war 2011 und 2012 Nationalspieler des Jahres. Der Schweizer spielt seit 2012 beim FC Bayern. Mit nur 1,69 Metern gehört er zu den Kleinsten bei der WM.

eCuador  Achtelfinale 2006. Weltrangliste: 26. Marktwert: 62,85 Millionen Euro

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

1 Máximo Banguera 22 Alexander Domínguez 12 Adrián Bone

28 27 25

1.400.000 1.600.000 1.000.000

25 Barcelona SC Guayaquil 18 LDU Quito  3 El Nacional Quito

Abwehr 21 Gabriel Achilier 3 Frickson Erazo 2 Jorge Guagua 18 Óscar Bagüí 4 Juan Carlos Paredes

29 26 32 31 26

1.600.000 1.600.000 1.000.000 1.000.000 1.400.000

22 37 58 21 38

Mittelfeld 23 Carlos Gruezo 14 Segundo Castillo 6 Christian Noboa 10 Wálter Ayoví 19 Luis Saritama 8 Édison Méndez 20 Fidel Martínez 9 Joao Rojas 16 Antonio Valencia

19 32 29 34 30 35 24 24 28

Angriff 7 Jefferson Montero 15 Michael Arroyo 5 Renato Ibarra 11 Felipe Caicedo 17 Jaime Ayoví 13 Enner Valencia

24 27 23 25 26 24

Trainer Reinaldo Rueda

57

CS Emelec Flamengo Rio de Janeiro CS Emelec CS Emelec Barcelona SC Guayaquil 

1.500.000 3 VfB Stuttgart 1.400.000 80 Al-Hilal Riad  9.000.000 42 Dinamo Moskau 1.000.000 89 CF Pachuca 1.000.000 49 Barcelona SC Guayaquil  750.000 110 Santa Fe CD 2.500.000 8 Club Tijuana 2.300.000 30 CD Cruz Azul 16.000.000 70 Manchester United 3.300.000 1.800.000 3.500.000 5.000.000 1.600.000 1.600.000

40 19 18 49 30 8

Monarcas Morelia CF Atlante Vitesse Arnheim Al-Jazira Abu Dhabi  Club Tijuana CF Pachuca

42 Kolumbien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd

„Wir setzen auf unsere Stärke als Kollektiv“ Unser Experte Cristian Ramírez (19) von Zweitligist Fortuna Düsseldorf ist Junioren-Nationalspieler Ecuadors.

Erst am letzten Spieltag der Südamerika-Qualifikation sicherte sich Ecuador das WM-Ticket. Überschattet wurde die Qualifikation vom Tod von Cristian Benítez. Der Nationalstürmer war im Sommer 2013 von Birmingham nach Katar gewechselt. Vor seinem ersten Spiel für seinen neuen Verein starb der 27-Jährige an einem Herzstillstand. In den Monaten vor der WM war oft von Krise die Rede, von verletzte Stammspielern, Stars ohne Spielpraxis in ihren Vereinen. Verbandsboss Luis Chiriboga sah das Team im April an einem „sehr kritischen

Punkt“. Cristian Ramírez räumt dem Team dennoch Chancen auf das Achtelfinale ein: „Wir sind sehr organisiert, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Unsere Stärke ist es, strukturiert zu spielen. Ich denke, dass wir besonders von den guten Offensivspielern profitieren. Dabei spielt Antonio Valencia von Manchester United eine wichtige Rolle. Ein Topspieler. Aber wir machen uns nicht von einem Mann abhängig, setzen auf unsere Stärke als Kollektiv. Das ist jung, dynamisch und immer für Überraschungen gut!“

★ Antonio Valencia kam 2009 aus Wigan

zu Manchester United, um den nach Madrid gewechselten Cristiano Ronaldo zu ersetzen.


: l l a B m a n e d n u t S 4 2

! l o o o go

ck ppe Madsa r Mediengruerschaft 2014 de in az ag M eltmeist 2014 · #01 Das tägliche zur Fifa-W 12. Juni

t s i t fi e i W Sami Khedira? Löws pieler Schlüssels sucht nach seiner Form KEL

ZUM ARTI

ion

n Jogis Sorge

? n die Jungen Was bringe ? en lt A e di Wie fit sind

... das aktuelle al WM-Port zer, Sportbuz Mit dem l d er ballporta ß u F m e d an ung, ist m Tageszeit der WM während ktiv und live, intera auf al immer emotion n d. esten Sta d e m n eu rserien, Mit Bilde un d Stimmen g sowie Stimmun en aus Reportag egion. unserer R

e/wm buzzer.d t r o p s n s

it Lahms Pos

al? hts? Zentr Links? Rec än it ap K s al Multitalent

... das M W e l a t i dig Magazin

re, le, alle To Alle Spie und AnaBerichte hHeiko Re lysen von erem Fuß berg, uns Ort, erten vor ball-Exp n n von de Kolumne eren Wald Star-Auto d mann un mar Hart xE el sowie Udo Röb cau pieler Ca Nationals r Ap p in unsere us uladen a herunterz d -Store un d em Ap p le Play: kurrenten b ei G o og Bastis Kon ser? “ r beste Sech „gooool! Wer ist de hen d Schwäc

Stärken un

g Jeden Ta

neu.


Kopf Gruppe F

50

Gooool!

argentinien  Weltmeister 1978, 1986. Weltrangliste: 5. Marktwert: 391,5 Millionen Euro

„Sind nicht von Messi abhängig“ Unser Experte Franco di Santo (25) stand bisher zweimal im Kader Argentiniens. Seit 2013 stürmt er für Werder Bremen.

Von allen Titelfavoriten hat Argentinien die leichteste Gruppe erwischt. Und das Ziel ist klar: In der Heimat des Erzrivalen will die Albiceleste unter Alejandro Sabella endlich wieder den Titel holen. Zuletzt hatten die Südamerikaner die Erwartungen ihrer Fans allerdings immer bitter enttäuscht, obwohl die Mannschaft stets mit Stars gespickt war. Doch weder unter Marcelo Bielsa noch José Pekerman oder Diego Maradona überzeugte das Team bei einer Weltmeisterschaft. 2002 das frühe Aus in der Vorrunde, 2006 und 2010 scheiterte Argentinien im Viertelfinale am DFB-Team. Auch Superstar Lionel Messi blieb bei seinen zwei bisherigen Weltmeisterschaften weit unter seinen Möglichkeiten. Stark zeigte er sich in der Qualifikation zur WM mit seinen Sturmpartnern Gonzalo Higuaín und Sergio „Kun Agüero“. Das Trio erzielte

 Favorit, weil Argentinien im

Nachbarland die Stimmung drücken will und Stars wie Messi und di Maria eine Liga für sich sind.

zusammen 24 Tore. Für Franco di Santo steht deshalb fest: „Argentinien hat eine der besten Auswahlmannschaften der Welt. Und Brasilien ist nicht weit von Argentinien entfernt, es werden viele Fans aus Argentinien nach Brasilien zur WM reisen. Die Unterstützung dieser Fans wird dem Team helfen. Geht man nur nach den Namen, kann Argentinien als klarer Favorit auf den Gruppensieg gehandelt werden. Klappt das, können wir entspann-

Locker drauf: Argentiniens Team will Superstar Messi (2. v. r.) in die Einheit integrieren.

ter in die nächste Runde gehen. Wir müssen optimistisch sein und wissen, dass wir Weltmeister werden können. Die Mannschaft bildet eine ganz spezielle Einheit. Alle zusammen sind sie unglaublich stark, es herrscht ein wahnsinniger Teamgeist. Ich finde, dass es wichtig ist, dass das Miteinander in der Mannschaft stimmt und der Fokus weniger auf einzelne Stars gelegt wird. Aber natürlich hat Argentinien den Vorteil, dass dort mit die besten Spieler der Welt spielen. Und ich denke, dass Messi der beste Spieler der Welt ist. Es heißt ja oft, dass man gegen Messi spielt und nicht gegen Argentinien. Aber Argentinien hat auch viele andere gute Spieler. Wir wissen, wir sind nicht abhängig von Messi, aber dennoch ist er ein enorm wichtiger Bestandteil des Teams.“

★ Lionel Messi vom FC Barcelona

ist mit einem Marktwert von 120 Millionen Euro der teuerste Spieler der Welt.

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

1 Sergio Romero 21 Mariano Andújar 12 Agustín Orión

27 30 32

2.000.000 3.800.000 1.000.000

Abwehr 2 Ezequiel Garay 14 Javier Mascherano 17 Federico Fernández 16 Marcos Rojo 3 Hugo Campagnaro 23 José María Basanta 15 Martín Demichelis 4 Pablo Zabaleta

27 30 25 24 33 30 33 29

20.000.000 15.000.000 4.000.000 5.500.000 4.200.000 3.500.000 2.500.000 19.000.000

18 96 24 20 13 7 37 37

Benfica Lissabon FC Barcelona SSC Neapel Sporting Lissabon Inter Mailand CF Monterrey Manchester City Manchester City

Mittelfeld 6 Lucas Biglia 5 Fernando Gago 8 Enzo Pérez 19 Ricardo Álvarez 11 Maxi Rodríguez 7 Ángel di María 13 Augusto Fernández

28 28 27 26 33 26 28

7.500.000 4.000.000 11.000.000 16.500.000 2.000.000 30.000.000 4.000.000

17 47 6 5 51 45 7

Lazio Rom Club Atlético Boca Juniors Benfica Lissabon Inter Mailand Club Atlético Newell‘s Old Boys Real Madrid Celta Vigo

Angriff 22 Ezequiel Lavezzi 18 Rodrigo Palacio 10 Lionel Messi 20 Sergio Agüero 9 Gonzalo Higuaín

29 32 26 26 26

21.000.000 12.000.000 120.000.000 45.000.000 38.000.000

29 21 84 50 36

FC Paris Saint-Germain Inter Mailand FC Barcelona Manchester City SSC Neapel

Trainer Alejandro Sabella

59

45 AS Monaco 10 Catania Calcio 3 Club Atlético Boca Juniors

31 Argentinien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm


KopfF Gruppe

Gooool!

51

bosnien-Herzegowina  Zum ersten Mal dabei. Weltrangliste: 21. Marktwert: 123,75 Millionen Euro

„Unser Team kann fast jeden schlagen“ Unser Experte Hasan Salihamidžić (37). Bis 2006 machte er 42 Spiele für Bosnien und Herzegowina.

Für Bosnien und Herzegowina ist es eine Premiere: Zum ersten Mal ist das Team bei einer WM dabei. Dank eines 1:0-Sieges in Litauen im letzten Qualifikationsspiel behauptete der Balkanstaat Platz eins in der Gruppe G. ExKapitän Hasan Salihamidžic’: „Das Team hat schon e i n e tolle Leistung abgeliefert, indem es

sich qualifiziert hat. Sie haben super gespielt, sind eindrucksvoll Erster in der Gruppe geworden. Das Team hat sich über die Jahre gefestigt, spielt qualitativ hochwertigen Fußball. Ich glaube, dass sie fast jeden schlagen können. Argentinien ist ein großer Brocken, aber in einem Turnier herrschen andere Gesetze. Man muss gucken, ob die Jungs aufgeregt sind und wie die Stimmung in der Mannschaft ist. Es hilft, dass wir viele Spieler haben, die international erfahren sind – wie Edin Džeko, der das Team mit führt. Oder Kapitän Emir Spahic hinten drin. Aber bei kleinen Mannschaften, wie ich uns jetzt einfach mal nenne, kannst du nicht so viel voraussagen. Es gibt mehr Momentaufnahmen als zum Beispiel bei Spanien.“

★ Edin Dzeko Der Stürmer wurde 2010 Torschützen-

könig in der Bundesliga, traf für den VfL Wolfsburg 22 Mal. Er spielt heute für Manchester City.

Hören wie die Weltmeister!

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

1 Asmir Begovic 12 Jasmin Fejzic 22 Asmir Avdukic

26 28 33

10.000.000 700.000 400.000

Abwehr 3 Ermin Bicakcic 4 Emir Spahic 7 Muhamed Besic 15 Toni Sunjic 6 Ognjen Vranjes 5 Sead Kolasinac 13 Mensur Mujdza 2 Avdija Vrsajevic

24 33 21 25 24 20 30 28

2.500.000 2.500.000 1.000.000 1.000.000 700.000 5.000.000 3.000.000 2.000.000

7 72 7 5 11 2 22 12

Eintracht Braunschweig Bayer 04 Leverkusen Ferencváros Budapest Sorja Luhansk Elazığspor FC Schalke 04 SC Freiburg HNK Hajduk Split

Mittelfeld 14 Tino-Sven Susic 21 Anel Hadzic 8 Miralem Pjanic 23 Sejad Salihovic 18 Haris Medunjanin 16 Senad Lulic 10 Zvjezdan Misimovic 17 Senijad Ibricic 20 Izet Hajrovic 19 Edin Visca

22 24 24 29 29 28 32 28 22 24

1.000.000 950.000 20.000.000 4.500.000 3.000.000 10.000.000 3.000.000 2.500.000 4.500.000 2.500.000

1 1 46 40 34 32 80 41 5 8

HNK Hajduk Split SK Sturm Graz AS Rom TSG 1899 Hoffenheim Gaziantepspor Lazio Rom Guizhou Renhe Kayseri Erciyesspor Galatasaray Istanbul İstanbul Büyükşehir Belediyesi

Angriff 11 Edin Džeko 9 Vedad Ibisevic

28 29

24.000.000 19.000.000

60 Manchester City 53 VfB Stuttgart

Trainer Safet Sušić

59

28 Stoke City 0 VfR Aalen 3 FK Borac Banja Luka

39 Bosien-Herzegowina

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Testen Sie diskrete Hörgeräte und genießen Sie die WM mit allen Sinnen! Jetzt kostenlosen Hörtest machen und einen Fanartikel gratis erhalten.*

Einfach Coupon ausschneiden und bei Ihrem Besuch mitbringen.

Obernstr. 55 | Stadthagen | 05721 / 77677 | www.hilgenfeld-optik.de


Gruppe Kopf F

52

Gooool!

nigeria  Achtelfinale 1994, 1998. Weltrangliste: 44. Marktwert: 86,85 Millionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

1 Vincent Enyeama 16 Austin Ejide 21 Chigozie Agbim

31 30 29

3.500.000 350.000 250.000

88 OSC Lille 28 Hapoel Beer Sheva 11 Gombe United FC

Abwehr 5 Efe Ambrose 2 Joseph Yobo 14 Godfrey Oboabona 6 Azubuike Egwuekwe 12 Odunlami Kunle 3 Elderson Echiéjilé 13 Juwon Oshaniwa 22 Kenneth Omeruo

25 33 23 24 24 26 23 20

3.000.000 2.000.000 900.000 300.000 250.000 3.000.000 300.000 1.000.000

25 95 22 20 0 38 10 11

Celtic Glasgow Norwich City Caykur Rizespor Warri Wolves FC Sunshine Stars AS Monaco MS Ashdod FC Middlesbrough

Mittelfeld 10 John Obi Mikel 4 Reuben Gabriel 17 Ogenyi Onazi 15 Ramon Azeez 18 Michel Babatunde

27 23 21 21 21

20.000.000 500.000 6.000.000 2.000.000 900.000

51 10 12 0 1

FC Chelsea Waasland-Beveren Lazio Rom UD Almería Volyn Lutsk

Angriff 7 Ahmed Musa 11 Victor Moses 8 Peter Odemwingie 20 Michael Uchebo 9 Emmanuel Emenike 23 Shola Ameobi 13 Uche Nwofor

21 23 32 23 27 32 22

12.000.000 11.000.000 2.500.000 700.000 14.000.000 1.500.000 900.000

30 14 55 0 27 4 3

ZSKA Moskau FC Liverpool Stoke City Cercle Brügge Fenerbahçe Istanbul  Newcastle United  SC Heerenveen 

Trainer Stephen Keshi

52

„Wir geben in jedem Spiel 110 Prozent“ Unser Experte John Obi Mikel (27) vom FC Chelsea verpasste die WM 2010 verletzt. In Brasilien will er voll angreifen.

Sie wollen als erstes Team aus Afrika ein WM-Halbfinale erreichen. Der letzte WM-Auftritt der „Super Eagles“ spricht eher dagegen. 2010 gab es für Nigeria das Aus als Gruppenletzter in der Vorrunde. Woher nun das neue Selbstbewusstsein des aktuellen Afrikameisters? Ende 2011 übernahm Stephen Keshi den Trainerjob. Er hat das Team in den letzten Jahren stark verjüngt, setzt mit einem 4-4-1-1 auf ein neues System. Wichtiger noch: Unter Keshi spielt die Mannschaft viel disziplinierter. Deshalb ist für

John Obi Mikel Keshi der perfekte Trainer fürs Team. „Er verlangt viel von uns, will, dass wir immer 110 Prozent geben. Jeden Tag, in jedem Training, in jedem Spiel. Jeder Spieler steigt darauf ein, es macht uns Spaß, diese Herausforderung anzunehmen. Mit ihm stehen wir wirklich vor einer glänzenden Zukunft. Für Brasilien hoffe ich deshalb, dass mit uns endlich ein afrikanisches Team ins Halbfinale einziehen wird. Es kann zwar sein, dass das noch Zeit braucht. Aber es zählt auch bei uns der alte Spruch: Das ist Fußball. Es kann alles passieren. Unser Team zeichnet aus, dass jeder für jeden spielt. Wenn wir gute Ergebnisse einfahren, dann sind wir alle zu gleichen Teilen dafür verantwortlich. Und entsprechend ist das Team zusammengestellt. Wir alle stehen voll hinter dieser Philosophie.“

★ Emmanuel Emeniki von Fenerbahçe Istanbul

28 Nigeria

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

ist neben John Obi Mikel der Superstar im Team. 13 Millionen Euro beträgt sein Marktwert.

iran  Gruppendritter 1998. Weltrangliste: 43. Marktwert: 24,45 Millionen Euro

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

1 Rahman Ahmadi 22 Daniel Davari 12 Alireza Haghighi

33 26 26

500.000 1.250.000 350.000

10 Sepahan FC 4 Eintracht Braunschweig 7 SC Covilhã 

Abwehr 4 Jalal Hosseini 15 Pejman Montazeri 5 Amir Hossein Sadeghi 17 Seyed Ahmad Alenemeh 3 Ehsan Hajsafi 19 Hashem Beikzadeh 23 Mehrdad Pooladi 2 Khosro Heydari 13 Hossein Mahini 20 Steven Beitashour

32 30 32 31 24 30 27 30 27 27

2.000.000 1.200.000 750.000 450.000 800.000 700.000 500.000 1.500.000 750.000 500.000

84 22 16 8 59 17 19 47 21 5

Mittelfeld 14 Andranik Teymourian 6 Javad Nekounam 8 Reza Haghighi 21 Ashkan Dejagah 18 Bakhtiar Rahmani 7 Masoud Shojaei 11 Ghasem Hadadifar

31 33 25 27 22 30 30

2.000.000 78 Esteghlal FC 1.200.000 134 Al Kuwait Sports Club 800.000 6 Persepolis FC 3.000.000 9 FC Fulham 1.500.000 2 Foolad FC 1.200.000 50 UD Las Palmas 500.000 16 Zob Ahan Esfahan

Angriff 9 Alireza Jahanbakhsh 10 Karim Ansarifard 16 Reza Ghoochannejhad

20 24 26

1.000.000 1.000.000 1.000.000

Trainer Carlos Queiroz

61

Persepolis FC Umm-Salal Sport Club Esteghlal FC Naft Teheran Sepahan FC Esteghlal FC Persepolis FC Esteghlal FC Persepolis FC Vancouver Whitecaps

5 NEC Nijmegen 41 Tractor Sazi FC 12 Charlton Athletic 28 Portugal

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd

„Wir müssen rennen, rennen, rennen“ Unser Experte Vahid Hashemian (37) spielte von 1999 bis 2010 in der Bundesliga (HSV, Bayern, Hannover 96).

Für Vahid Hashemian, der 50mal für den Iran spielte, ist bereits die Qualifikation seines Landes ein großer Erfolg. „Das ist eine tolle Leistung von der Mannschaft. Aber jetzt muss man realistisch sein. Das Team muss das Turnier als Chance sehen, Erfahrungen sammeln. Verglichen mit 2006 ist die Mannschaft jünger, weniger Spieler aus Topligen sind dabei. Das Team darf aber keine Angst haben und muss die ganze Zeit Gas geben. Unsere Gruppe ist schwer. Um hier bestehen zu können, muss jeder Spieler viel laufen, man muss im Kollektiv gegen den Ball arbeiten.

Gegen Teams wie Argentinien musst du immer die Räume zustellen, ganz schnell umschalten, um so Chancen herausspielen zu können. Rennen, rennen, rennen. Sonst hast du keine Chance. Und kämpfen. Das müssen wir auch gegen Nigeria und Bosnien und Herzegowina. Schaffen wir es, die Räume zuzustellen und schnell umzuschalten, ist vielleicht eine Überraschung drin. Ein junges Team kann ein Nachteil sein. Muss es aber nicht.“

★ Ashkan Dejagah vom FC Fulham spielte zwischen

2002 und 2009 für Deutschlands Junioren-Teams. 2012 entschied er sich für den Verband des Irans.


Becker-Tiemann

Freude am Fahren

Abbildung ähnlich und zeigt Sonderausstattung.

FAHRFREUDE AUF KNOPFDRUCK. TOPAngebot

Der BMW 1er bietet Ihnen Fahrfreude pur – vom innovativen ECO PRO Modus, der auf Knopfdruck weniger Kraftstoffverbrauch ermöglicht, über ein Ladevolumen von bis zu 1.200 Litern und einer auf Wunsch dreiteilig klappbaren Sitzbank: Dieses Automobil überzeugt in jedem Detail.

FÜR 99,00 EURO MONATLICH.* Unser Finanzierungsbeispiel: BMW 114i 5-Türer

ng

Finanzieru

* 1,99 %

mtl.

-

eff. Jahres zins

99,00 * EUR

Schwarz uni, Stoff Move Anthrazit/Schwarz, Sport-Lederlenkrad mit Multifunktion, Armauflage vorn, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Park Distance Control hinten, Freisprecheinrichtung mit USB-Schnittstelle, Radio BMW Professional, 1er 18“ Aktionsradsatz Doppelspeiche, u.v.m. Fahrzeugpreis: Anzahlung: Laufzeit: Nettodarlehensbetrag: Zielrate: Monatliche Rate:

27.209,00 EUR 2.900,00 EUR 24 Monate 18.711,97 EUR 17.141,67 EUR

99,00 EUR

Wir beraten Sie gern.

Bearbeitungsgebühr: Darlehensgesamtbetrag: Sollzinssatz p. a.**: Effektiver Jahreszins:

0,00 EUR 19.418,67 EUR 1,97 % 1,99 %

Kraftstoffverbrauch innerorts: 7,1 l/100 km, außerorts: 4,5 l/100 km, kombiniert: 5,5 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 127 g/km, Energieeffizienzklasse: B. Zzgl. 850,00 EUR für Zulassung, Transport und Überführung. * Ein Angebot der BMW Bank GmbH. Stand 03/2014. Fahrzeug ausgestattet mit Schaltgetriebe. ** gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit Wir vermitteln Finanzierungsverträge ausschließlich an die BMW Bank GmbH, Heidemannstr. 164, 80939 München.

BMW Service:


Gruppe H

54

Gooool!

russland  Gruppendritter 1994, 2002. Weltrangliste: 19. Marktwert: 183,8 Millionen Euro

Capello wagt den Balanceakt Unser Experte Igor Rabiner (41) ist der bekannteste Fußballjournalist Russlands und nah dran an Trainer Fabio Capello.

Ein Italiener auf der Trainerbank macht den russischen Fußballfans Mut. Mit Fabio Capello, der 2012 das Traineramt von Dick Advocaat übernommen hat, soll endlich alles besser werden. Russland fuhr zuletzt 2002 zu einer Weltmeisterschaft, schied aber in Japan und Südkorea sang- und klanglos in der Vorrunde aus. Capello verordnete dem Team eine neue Taktik. Vor allem überzeugte er die Spieler aber von seiner Philosophie: strikte Disziplin als Erfolgsgrundlage. Igor Rabiner erklärt die neue russische Mannschaft. „Wir haben nicht das Recht, unsere Gegner zu unterschätzen. Es reicht schon der Fakt, dass zwar nicht Russland, aber die Sowjetunion zuletzt 1986 in Mexiko das Achtelfinale erreicht hat. Seither haben wir nichts erreicht. Und die schlechte Nachricht ist, dass die Gruppe auf dem Papier ganz

 Favorit, weil Trainer Fabio Ca-

pello mit seiner Erfahrung aus einem unsicheren Haufen eine disziplinierte Einheit gemacht hat.

gut aussieht, was aber dann historisch belegbar nicht so ist. So wie 2012 bei der Europameisterschaft. Da haben wir die zweite Runde gegen Teams wie Tschechien, Polen und Griechenland auch nicht erreicht. Die Situation ist jetzt ganz ähnlich. Das macht Angst. Also ist es doch ganz klar, dass Capello seine Spieler nicht relaxen lässt. Der Schlüssel muss Disziplin sein. Dabei setzt der Trainer vor allem auf seinen Kapitän Roman Shirokov und den nicht genialen, aber hart arbeitenden Viktor Faizulin. Aus dem System resultiert, dass der vermeintliche Star Alan Dzagoev in der Nationalmannschaft klar zur Reserve gehört. Capello sieht ihn nicht als Stürmer. Und im Mittelfeld ist er auch nicht

Der Dirigent an der Linie: Fabio Capello gibt seiner Mannschaft gerne Anweisungen mit großen Gesten.

erste Wahl. Eine Rolle könnte dabei sein emotionales Naturell sein. In den vergangenen zwei Spielzeiten hat er viermal die Rote Karte gesehen. Über die Taktik durfte ich mich lange mit Capello unterhalten. Sein Lieblingswort ist Balance. Er will also die richtige Mischung zwischen Angreifen und Verteidigen finden, auf keinen Mannschaftsteil einen besonderen Fokus werfen. Möglich, dass er für ein schnelles Umschalten nach vorne auf Alexandr Kokorin setzt, der im Angriff richtig wirbeln, sich aber auch auf der linken Seite zurückfallen lassen kann. Hoffen wir einfach mal, dass Capellos Erfahrung unserem Team in Brasilien weiterhelfen wird.“

★ Alan Dzagoev von ZSKA Moskau ist der

wertvollste Spieler im Team. In Brasilien droht ihm dennoch die Auswechselbank.

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

  1 Igor Akinfeev 12 Yuri Lodygin 16 Sergey Ryzhikov

28 24 33

20.000.000 5.000.000 4.500.000

68 ZSKA Moskau 2 Zenit St. Petersburg 1 Rubin Kazan

Abwehr 14 Vasili Berezutski 13 Vladimir Granat 4 Sergey Ignashevich 5 Andrey Semenov 3 Georgi Schennikov 22 Andrey Eshchenko 2 Aleksey Kozlov

31 27 34 25 23 30 27

6.000.000 5.000.000 2.000.000 400.000 4.000.000 3.600.000 7.000.000

78 4 96 1 3 11 10

ZSKA Moskau Dinamo Moskau ZSKA Moskau Terek Grozny ZSKA Moskau Anzhi Makhachkala Dinamo Moskau

Mittelfeld 7 Igor Denisov 8 Denis Glushakov 20 Viktor Faizulin 17 Oleg Shatov 15 Roman Shirokov 23 Dmitri Kombarov 18 Yuri Zhirkov

30 27 28 23 32 27 30

14.000.000 10.000.000 9.000.000 6.000.000 4.500.000 11.000.000 8.000.000

42 27 18 6 42 22 60

Dinamo Moskau Spartak Moskau Zenit St. Petersburg Zenit St. Petersburg FK Krasnodar Spartak Moskau Dinamo Moskau

Angriff 10 Alan Dzagoev 19 Aleksandr Samedov 21 Aleksey Ionov 9 Aleksandr Kokorin 11 Aleksandr Kerzhakov 6 Maksim Kanunnikov

23 29 25 23 31 22

23.000.000 10.000.000 4.000.000 18.000.000 7.000.000 1.800.000

31 16 4 21 80 1

ZSKA Moskau Lokomotiv Moskau Dinamo Moskau Dinamo Moskau Zenit St. Petersburg Amkar Perm

Trainer Fabio Capello

67

18 Italien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd


Gruppe H

Gooool!

55

SüdKorea  Vierter 2002. Weltrangliste: 57. Marktwert: 52,625 Millionen Euro

Mit Bundesliga-Erfahrung das Achtelfinale erreichen Unser Experte Ja-Cheol Koo (25) von Mainz 05 ist einer von vier Bundesligaspielern im Kader der Südkoreaner.

Bescheiden und konzentriert – so sieht WM-Vorfreude auf Südkoreanisch aus. Der größte Erfolg des Teams liegt bereits zwölf Jahre zurück. Als Ko-Gastgeber hatten es die „Red Devils“ bei der WM 2002 bis ins Spiel um Platz drei geschafft und ungewollt Geschichte geschrieben. Beim 2:3 gegen die Türkei kassierten sie nach elf Sekunden das schnellste Tor der WM-Geschichte. Das Ziel für Brasilien ist das Achtelfinale. Aber in der starken Gruppe dürfte es schwer werden für die Asiaten. Ja-Cheol Koo ist dennoch zuversichtlich: „Unsere Mann-

Spieler

schaft kümmert sich nicht darum, wer als Außenseiter oder Favorit eingestuft wird. Unser Trainer Myung-Bo Hong und wir Spieler konzentrieren uns nur auf unsere eigene Leistung, auf Teamwork. Wir wollen in Brasilien gute Spiele zeigen. Und am Ende vielleicht ein entsprechendes Ergebnis als Lohn bekommen. Wir hoffen auf das Achtelfinale. Es wird nicht leicht, aber wir können es schaffen. Dabei bin ich überzeugt, dass Leverkusens HeungMin Son eine wichtige Rolle für uns spielt. Aber auch die Erfahrung unserer Spieler aus Topligen wie der Bundesliga wird uns helfen.“

★ Heung-Min Son von Bayer 04 Leverkusen wurde in diesem Jahr Südkoreas Fußballer des Jahres.

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

1 Sung-Ryong Jung 21 Seung-Gyu Kim 23 Beom-Young Lee

29 23 25

1.500.000 1.000.000 525.000

60 Suwon Bluewings 5 Ulsan Hyundai 0 Busan IPark

Abwehr 12 Yong Lee 20 Jeong-Ho Hong 4 Tae-Hwi Kwak 6 Seok-Ho Hwang 5 Young-Gwon Kim 2 Chang-Soo Kim 22 Joo-Ho Park 3 Suk-Young Yoon

27 24 32 24 21 28 27 24

1.200.000 1.000.000 1.500.000 600.000 1.500.000 750.000 1.500.000 500.000

11 24 34 3 20 8 13 3

Ulsan Hyundai FC Augsburg Al-Hilal Riad Sanfrecce Hiroshima Guangzhou Evergrande F.C. Kashiwa Reysol 1. FSV Mainz 05 Queens Park Rangers

Mittelfeld 14 Kook-Young Han 15 Jong-Woo Park 7 Bo-Kyung Kim 17 Chung-Yong Lee 8 Dae-Sung Ha 13 Ja-Cheol Koo 16 Sung-Yong Ki

24 25 24 25 29 25 25

1.000.000 900.000 2.000.000 4.000.000 1.400.000 5.000.000 6.500.000

9 10 27 54 13 36 57

Kashiwa Reysol Guangzhou R&F F.C Cardiff City Bolton Wanderers Beijing Guoan 1. FSV Mainz 05 AFC Sunderland

Angriff 18 Shin-Wook Kim 19 Dong-Won Ji 10 Chu-Young Park 9 Heung-Min Son 11 Keun-Ho Lee

26 23 28 21 29

1.750.000 2.000.000 1.000.000 14.000.000 1.500.000

27 27 63 24 63

Ulsan Hyundai FC Augsburg FC Watford Bayer 04 Leverkusen Sangju Sangmu Phoenix

Trainer Myung-Bo Hong

45

15 Südkorea

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Wie wär‘s mit einem Pool? Pool p U k Quic auen ub

h aufz

Einfac

€ 9 9 , 69

n, l ufblase (Ring a infüllen - Poo e r Wasse e auf). h allein ic s t ll te s pe 6m terpum Inkl. Fil . 3,50 m x 0,7 a c : Maße

Schauen Sie sich um, wir freuen uns auf Sie!

Georg Altenburg GmbH & Co. KG Dülwaldstr. 4 ● 31655 Stadthagen ● www.hagebau-stadthagen.de Baustoffhandel 05721/ 704300 ● hagebaumarkt 05721 / 704100


Kopf H Gruppe

56

Gooool!

Belgien  Vierter Platz 1986. Weltrangliste: 11. Marktwert: 348 Millionen Euro Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

LAnd

Torhüter

1 Thibaut Courtois 12 Simon Mignolet 13 Sammy Bossut

22 26 28

25.000.000 12.000.000 1.800.000

15 Atlético Madrid 15 FC Liverpool 1 SV Zulte-Waregem

Abwehr 4 Vincent Kompany 5 Jan Vertonghen 3 Thomas Vermaelen 2 Toby Alderweireld 18 Nicolas Lombaerts 23 Laurent Ciman 15 Daniel van Buyten 21 Anthony Vanden Borre

28 27 28 25 29 28 36 26

35.000.000 22.000.000 14.000.000 10.000.000 9.000.000 3.200.000 1.000.000 2.000.000

57 55 48 33 22 8 78 23

Manchester City Tottenham Hotspur FC Arsenal Atlético Madrid Zenit St. Petersburg Standard Lüttich FC Bayern München RSC Anderlecht 

Mittelfeld 6 Axel Witsel 8 Marouane Fellaini 19 Moussa Dembélé 16 Steven Defour 7 Kevin de Bruyne 10 Eden Hazard 22 Nacer Chadli 20 Adnan Januzaj

25 26 26 26 22 23 24 19

35.000.000 23.000.000 20.000.000 7.000.000 17.000.000 45.000.000 8.000.000 6.000.000

47 49 56 43 22 44 20 1

Zenit St. Petersburg Manchester United Tottenham Hotspur FC Porto VfL Wolfsburg FC Chelsea Tottenham Hotspur Manchester United

Angriff 14 Dries Mertens 11 Kevin Mirallas 9 Romelu Lukaku 17 Divock Origi

27 26 21 19

14.000.000 12.000.000 25.000.000 1.000.000

23 43 29 2

SSC Neapel FC Everton FC Everton OSC Lille

Trainer Marc Wilmots

45

„Haben vergessen, was Niederlagen sind“ Unser Experte Jean-Marie Pfaff (60) hütete 1980 im EM-Finale Belgiens Tor und verlor mit 1:2 gegen Deutschland.

Die Mannschaft war die große Überraschung der WM-Qualifikation. Keine Niederlage, nur vier Gegentore. Belgien ist gespickt mit jungen Stars wie Romelu Lukaku, Steven Defour und Kevin de Bruyne. Für Experten gehört der Vize-Europameister von 1980 längst zum Kreis der Geheimfavoriten. Die Mannschaft imponiert auch Belgiens Legende Jean-Marie Pfaff. „Mit dieser Mannschaft musst du fürs Achtelfinale planen. Wir haben so viele talentierte, junge Spieler – das ist ein Geschenk Gottes. Wir

können glücklich sein, dass viele dieser Talente bei großen Klubs in Europa spielen. Eden Hazard, Kevin de Bruyne, Romelo Lukaku. Das ist toll. Aber: Sie haben sich so locker qualifiziert, die wissen ja gar nicht mehr, was verlieren ist. Das könnte gefährlich sein. Der Druck wächst, wenn du ganz schnell ganz bekannt geworden bist. Das könnte sich negativ auf die Leistung auswirken. Deswegen ist es gut, dass unsere Talente taktisch bei den großen Klubs in Europa geschult werden, das hilft sicher. Als große Gefahr in der Gruppe sehe ich Russland. Aber wenn Belgien die erste Runde nicht übersteht, muss sich die Mannschaft neue Jobs suchen.“

★ Eden Hazard vom FC Chelsea gehörte 2012 zu den beliebtesten Fußballern Englands. Trikots mit seiner Rückennummer 17 waren ein Verkaufshit.

22 Belgien

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

Algerien  Gruppendritter 1982. Weltrangliste: 22. Marktwert: 57,2 Millionen Euro

Spieler

Alter Marktwert Spiele

verein

Torhüter

1 Cédric Mohammed 29 16 Mohamed Zemmamouche 29 23 Raïs M‘Bolhi 28

500.000 600.000 500.000

1 CS Constantine  7 USM Algier 28 ZSKA Sofia

Abwehr 12 Carl Medjani 4 Essaïd Belkalem 5 Rafik Halliche 17 Liassine Cadamuro 2 Madjid Bougherra 3 Faouzi Ghoulam 20 Aïssa Mandi

29 25 27 26 31 23 22

1.750.000 1.000.000 800.000 800.000 500.000 5.000.000 2.000.000

26 13 29 7 62 6 2

FC Valenciennes FC Watford Académica Coimbra RCD Mallorca Lekhwiya Sports Club SSC Neapel Stade Reims

Mittelfeld 8 Mehdi Lacen 22 Mehdi Mostefa 19 Saphir Taider 6 Djamel Mesbah 7 Hassan Yebda 14 Nabil Bentaleb 11 Yacine Brahimi 10 Sofiane Feghouli 21 Riyad Mahrez 18 Abdelmoumene Djabou

30 30 22 29 30 19 24 24 23 27

1.500.000 1.500.000 10.000.000 600.000 1.800.000 500.000 4.000.000 12.000.000 1.250.000 1.100.000

30 23 11 25 25 3 6 19 2 8

FC Getafe AC Ajaccio Inter Mailand AS Livorno Udinese Calcio Tottenham Hotspur FC Granada FC Valencia  Leicester City Club Africain Tunis

Angriff 15 El Arbi Hillel Soudani 9 Nabil Ghilas 13 Islam Slimani

26 24 25

4.000.000 3.500.000 2.000.000

Trainer Vahid Halilhodžić

62

22 GNK Dinamo Zagreb 5 FC Porto 20 Sporting Lissabon 26 Bosnien-Herzegowina

$ www.sn-sportbuzzer.de/wm

LAnd

Neue Stars sorgen für Selbstbewusstsein Unser Experte Hassan Yebda (30) von Udinese Calcio debütierte 2009 in der algerischen Nationalmannschaft.

Die Nordafrikaner sind zum vierten Mal bei einer WM dabei. 2010 schied das Team als Tabellenletzter ihrer Gruppe aus. Kein Tor, nur ein Unentschieden (0:0 gegen England). Hassan Yebda sieht sein Land auch in Brasilien als Außenseiter: „Bei der WM in die zweite Runde zu kommen, wird sicher sehr schwer werden für uns. Aber mit dem 2:0S i e g gegen

Slowenien in der Vorbereitung haben wir etwas für das Selbstvertrauen getan. 2010 waren wir ein Kollektiv mit wenigen Individualisten. Die heutige Mannschaft hat mehr individuelles Potenzial. Zum Beispiel durch Sofiane Feghouli und Yacine Brahimi. Und physisch sind wir fitter als 2010. Wir haben uns ja schon intensiv auf die Afrikameisterschaft vorbereitet, leider lief es beim Turnier nicht gut für uns. Aber ich glaube, dass wir trotzdem daraus einen positiven Effekt ziehen. Mit Sicherheit sind wir jetzt selbstbewusster als vor der WM 2010. In Brasilien wird auch die verbesserte Infrastruktur des Verbands dabei helfen, positiv aufzufallen. Vor allem im medizinischen Bereich ist der Abstand zu Teams aus Europa geringer geworden.“

★ Sofiane Feghouli spielt bei beim FC Valencia, schießt mit beiden Füßen gleich gut und war 2012 Algeriens Fußballer des Jahres.


TV

Gooool!

57

Die WM im TV

Alle 64 WM-Spiele werden live übertragen. Mit dem großen WM-Überblick hält „Gooool“ Sie immer auf Ballhöhe  Die Gruppen-Phase Donnerstag, 12. Juni

Mittwoch, 18. Juni

Eröffnungsspiel BRASILIEN – KROATIEN

RUSSLAND – SÜDKOREA

22 Uhr, ZDF Kommentator: Béla Réthy

Freitag, 13. Juni MEXIKO – KAMERUN

18 Uhr, ZDF Kommentator: Thomas Wark

SPANIEN – NIEDERLANDE

21 Uhr, ZDF Kommentator: Oliver Schmidt

Sonnabend, 14. Juni CHILE – AUSTRALIEN

0 Uhr, ZDF Kommentator: Wolf-Dieter Poschmann

KOLUMBIEN – GRIECHENLAND 18 Uhr, ARD Kommentator: Gerd Gottlob

URUGUAY – COSTA RICA 21 Uhr, ARD Kommentator: Tom Bartels

Sonntag, 15. Juni ENGLAND – ITALIEN

00 Uhr, ARD Kommentator: Steffen Simon

ELFENBEINKÜSTE – JAPAN 3 Uhr, ARD Kommentator: Jens Jörg Rieck

SCHWEIZ – ECUADOR

18 Uhr, ZDF Kommentator: Wolf-Dieter Poschmann

FRANKREICH – HONDURAS 21 Uhr, ZDF Kommentator: Béla Réthy

Montag, 16. Juni ARGENTINIEN – BOSNIEN-HERZEGOWINA

0 Uhr, ZDF Kommentator: Oliver Schmidt

DEUTSCHLAND – PORTUGAL

18 Uhr, ARD Kommentator: Gerd Gottlob

IRAN – NIGERIA

21 Uhr, ARD Kommentator: Steffen Simon

Dienstag, 17. Juni GHANA – USA

0 Uhr, ARD Kommentator: Tom Bartels

BELGIEN – ALGERIEN

18 Uhr, ZDF Kommentator: Oliver Schmidt

BRASILIEN – MEXIKO

21 Uhr, ZDF Kommentator: Béla Réthy

0 Uhr, ZDF Kommentator: Thomas Wark

AUSTRALIEN – NIEDERLANDE 18 Uhr, ARD Kommentator:Steffen Simon

SPANIEN – CHILE

21 Uhr, ARD Kommentator: Gerd Gottlob

Donnerstag, 19. Juni KAMERUN – KROATIEN

0 Uhr, ARD Kommentator: Tom Bartels

KOLUMBIEN – ELFENBEINKÜSTE 18 Uhr, ZDF Kommentator: Béla Réthy

URUGUAY – ENGLAND

21 Uhr, ZDF Kommentator: Oliver Schmidt

Freitag, 20. Juni JAPAN – GRIECHENLAND 0 Uhr, ZDF Wolf-Dieter Poschmann

AUSTRALIEN – SPANIEN

18 Uhr, ARD Kommentator: Gerd Gottlob

NIEDERLANDE – CHILE

18 Uhr, ARD Kommentator: Tom Bartels

KAMERUN – BRASILIEN 22 Uhr, ARD Kommentator: -

KROATIEN – MEXIKO

22 Uhr, ARD Kommentator: Steffen Simon

dienstag, 24. Juni ITALIEN – URUGUAY

18 Uhr, ZDF Kommentator: Béla Réthy

COSTA RICA – ENGLAND

18 Uhr, ZDFinfo Kommentator: Thomas Wark

 Die K.O.-Phase

GRIECHENLAND – ELFENBEINKÜSTE

Das Achtelfinale wird nach Abschluss der Gruppenspiele zwischen ARD und ZDF aufgeteilt, das Viertelfinale nach dem Achtelfinale und das Halbfinale nach diesem. Das ZDF hat einen ersten Zugriff im Achtel- und Halbfinale, die ARD hat die erste Wahl im Viertelfinale.

22 Uhr, ZDF Kommentator: Oliver Schmidt

JAPAN – KOLUMBIEN

ITALIEN – COSTA RICA

22 Uhr, ZDFinfo Kommentator: Wolf-Dieter Poschmann

SCHWEIZ – FRANKREICH

NIGERIA – ARGENTINIEN

18 Uhr ARD, Kommentator: Tom Bartels 21 Uhr, ARD Kommentator: Steffen Simon

Sonnabend, 21. Juni HONDURAS – ECUADOR

0 Uhr, ARD Kommentator: Gerd Gottlob

ARGENTINIEN – IRAN

18 Uhr, ARD Kommentator: Gerd Gottlob

DEUTSCHLAND – GHANA

21 Uhr, ARD Kommentator: Tom Bartels

sonntag, 22. Juni NIGERIA – BOSNIEN-HERZEGOWINA

0 Uhr, ARD Kommentator: Steffen Simon

BELGIEN – RUSSLAND

18 Uhr, ZDF, Kommentator: Béla Réthy

SÜDKOREA – ALGERIEN

21 Uhr, ZDF Kommentator: Thomas Wark

montag, 23. Juni USA – PORTUGAL

0 Uhr, ZDF Kommentator: Oliver Schmidt

Importieren Sie sich die Spieltermine automatisch in Ihren Kalender. Einfach den Fernseher neben dem Smartphone-Symbol scannen. Vor jeder K.O-Runde können Sie so auch die Termine aktualisieren. Wie‘s funktioniert, lesen Sie auf Seite 5!

mittwoch, 25. Juni 18 Uhr, ARD, Kommentator: -

BOSNIEN-HERZEGOWINA – IRAN 18 Uhr, ARD Kommentator: Steffen Simon

HONDURAS – SCHWEIZ

22 Uhr, ARD Kommentator: Tom Bartels

ECUADOR – FRANKREICH

Achtelfinale

Noch offen Das Spiel der deutschen Nationalmannschaft wird (sofern sie das Achtelfinale erreicht) im ZDF zu sehen sein. Viertelfinale

USA – DEUTSCHLAND

Noch offen Das Spiel der deutschen Nationalmannschaft wird (sofern sie das Viertelfinale erreicht) in der ARD zu sehen sein.

PORTUGAL – GHANA

Noch offen

22 Uhr, ARD Kommentator: Gerd Gottlob

donnerstag, 26. Juni 18 Uhr, ZDF Kommentator: Oliver Schmidt 18 Uhr, ZDFinfo, Kommentator: Wolf-Dieter Poschmann

Halbfinale

Das Spiel der deutschen Nationalmannschaft wird (sofern

SÜDKOREA – BELGIEN

sie das Halbfinale erreicht) im ZDF zu sehen sein.

ALGERIEN – RUSSLAND

Spiel um Platz 3

22 Uhr, ZDF Kommentator: Béla Réthy 22 Uhr, ZDFinfo, Kommentator: Thomas Wark In der Vorrunde werden die attraktiveren Spiele im Hauptprogramm von ARD & ZDF gezeigt, die parallel laufenden Begegnungen werden über die Digitalkanäle ZDFInfo und EinsFestival zu sehen sein.

12. Juli 22 Uhr, ZDF Finale

13. Juli 21 Uhr, ARD


Wm-Geschichte

58

Gooool!

Am 16. Juni bestreitet Deutschland gegen Portugal sein 100. WM-Spiel. 99-mal ist viel passiert …

1930 

1934 

Uruguay

Uruguay - Argentinien

4:2

Die WM-Premiere findet in Uruguay statt. Nur 13 Mannschaften sind dabei, aus Europa Frankreich, Jugoslawien, Rumänien und Belgien, die Anreise mit dem Schiff ist den meisten Nationen zu strapaziös. Der Franzose Lucien Laurent erzielt das erste Tor der WM-Geschichte. Gastgeber Uruguay gewinnt das Finale gegen Argentinien mit 4:2 und wird erster Fußball-Weltmeister.

1938

Italien

Italien - Tschechoslow.n.V. 2:1 AF D - Belgien VF D - Schweden HF D - Tschechoslowakei

5:2 2:1 1:3

Zum ersten Mal nimmt eine Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes an einer WM teil, während der Hymne zeigen die Spieler den Hitler-Gruß. Erst im Halbfinale gegen die Tschechoslowakei ist Schluss. Weltmeister wird mit Italien erneut der Gastgeber.

Frankreich

Italien - Ungarn AF D - Schweiz WH D - Schweiz

1954 Schweiz

Deutschland-Ungarn VR D VR D ZR D VF D HF D

-

Türkei Ungarn Türkei Jugoslawien Österreich

3:2 4:1 3:8 7:2 2:0 6:1

Natürlich kann heute wohl kein Zwölfjähriger die elf Helden von Bern aufzählen. Ihr großer Tag war der 4. Juli 1954, der Tag, an dem

Brasilien - Uruguay

1:2

In Frankreich tritt eine „großdeutsche Mannschaft“ mit Spielern aus Österreich an, bereits in der ersten Runde ist gegen die Schweiz (2:4 im Wiederholungsspiel) Schluss. Italien verteidigt den Titel mit einem 4:2-Finalerfolg gegen die starken Ungarn.

1958

1962

VR VR VR VF HF P3

Deutschland das erste Mal FußballWeltmeister wurde. Wer in dieser Zeit groß geworden ist, den kann man vermutlich nachts um vier Uhr wecken, und er wird die elf Helden von Bern aufzählen können wie heute Jungen und Mädchen die Hauptfiguren der Harry-Potter-Bücher. Die elf Fußballhelden von 1954: Toni Turek im Tor, Josef Posipal und Werner Kohlmeyer in der Verteidigung, die Läufer Horst Eckel, Werner Liebrich und Karl Mai, im Sturm Helmut Rahn, Max Morlock, Ottmar Walter, Fritz Walter und Hans Schäfer. Und natürlich Sepp Herberger, der legendäre Trainer. Helden ihrer Zeit, Helden für die Ewigkeit.

Brasilien

Fünf Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg darf Deutschland in Brasilien noch nicht mitspielen. Es gibt eine Finalrunde, bei der am Ende Uruguay vorne steht – und Brasilien in Schockstarre verfällt. 203 851(!) Menschen im Maracanã-Stadion trauern und können es nicht glauben – die Niederlage wird zum Albtraum einer Nation und wirkt bis heute nach.

Schweden

Schweden - Brasilien

Horst Eckel, Fritz Walter: Auf einmal war Deutschland das Wunderteam.

4:2 1:1 2:4

1950

D D D D D D

-

Argentinien Tschechoslowakei Nordirland Jugoslawien Schweden Frankreich

2:5 3:1 2:2 2:2 1:0 1:3 3:6

Titelverteidiger Deutschland scheitert im Halbfinale an Gastgeber Schweden, im Finale sind die Skandinavier beim 2:5 gegen Brasilien chancenlos.

1966

England

England - Deutschland n.V. 4:2 VR VR VR VF HF

D D D D D

-

Schweiz Argentinien Spanien Uruguay Sowjetunion

VR Vorrunde ZR Zwischenrunde WH Wiederholungsspiel AF Achtelfinale VF Viertelfinale HF Halbfinale F Finale

5:0 0:0 2:1 4:0 2:1

Chile

Brasilien - Tschechoslow. 3:1 VR VR VR VF

D D D D

-

Italien Schweiz Chile Jugoslawien

0:0 2:1 2:0 0:1

Die 7. Weltmeisterschaft wird dominiert von unattraktivem Defensivspiel. Gastgeber Chile und Italien liefern sich das brutalste Spiel der WM-Geschichte. Weltmeister wird wieder Brasilien, diesmal durch ein 3:1 gegen die Tschechoslowakei. Das Turnier mit dem berühmtesten Tor der WM-Historie, dem 3:2 des Engländers Geoffrey Hurst im Finale gegen Deutschland. Und der berühmtesten Frage, die bis heute Stammtischthema ist: drin oder nicht drin? England gewinnt mit 4:2 nach Verlängerung und wird Weltmeister. Jahrzehnte später kommt das Thema noch einmal in einem WM-Spiel zwischen England und Deutschland auf. 2010 in Südafrika schießt der Engländer Frank Lampard an die Unterlatte. Der Ball ist hinter der Linie, das zeigen die Fernsehbilder deutlich, doch zählen tut das Tor anders als 1966 nicht.


Wm-Geschichte

Gooool!

1970

59

Mexiko

Brasilien - Italien VR VR VR VF HF

1974

Deutschland

Deutschland-Niederlande 2:1

-

Chile Australien DDR Jugoslawien Schweden Polen

1:1 steht es am 7. Juli 1974 im Münchener Olympiastadion zwischen Deutschland und den Niederlanden. Bereits nach 57 Sekunden bekommen die Niederländer einen Elfmeter, den Johan Neeskens zum 1:0 ins Netz drischt. 24 Minuten später führt ein von Paul Breitner verwandelter Strafstoß zum Ausgleich, dann kommt die berühmteste 43. Minute der deutschen Fußballgeschichte. Rainer Bonhof passt den Ball nach innen, wo Gerd Müller wartet. Der Ball verspringt ihm, aber es gibt ja die typische Müller-Drehung. Er erwischt die Kugel wieder und erzielt das entscheidende 2:1.

-

Marokko Bulgarien Peru England Italien

2:1 5:2 3:1 n.V. 3:2 n.V. 3:4

Für viele ist es das beste Turnier aller Zeiten. Es gibt in Mexiko einen überragenden brasilianischen Weltmeister zu sehen mit Pelé, der als einziger Spieler drei Titel holt. Nach dem Finale tragen die Fans den für viele größten Fußballer aller Zeiten auf Schultern über den Rasen. Pelé erzielt beim 4:1-Sieg gegen Italien sein letztes WM-Tor – per Kopfball

Es müllert: Mit 10 Toren wurde Gerd Müller Torschützenkönig. VR D VR D VR D ZR D ZR D ZR D

D D D D D

4:1

1:0 3:0 0:1 2:0 4:2 1:0

1978

Argentinien

Argentinien - Niederl. n.V. 3:1 VR VR VR ZR ZR ZR

D D D D D D

-

Polen Mexiko Tunesien Italien Niederlande Österreich

0:0 6:0 0:0 0:0 2:2 2:3

Im argentinischen Städtchen Córdoba erlebt Deutschland eine der schlimmsten WM-Niederlagen, Österreich feiert mit 3:2 seinen größten Fußballsieg, Hans Krankl wird ein Held. Weltmeister wird der Gastgeber, die Niederländer verlieren wieder ein Finale.

1986

Mexiko

Argentinien - Deutschland 3:2 VR VR VR AF VF HF

Großer Kampf und ein stolzer Kaiser Franz.

D D D D D D

-

Uruguay 1:1 Schottland 2:1 Dänemark 0:2 Marokko 1:0 Mexiko 4:1 i.E. (n.V. 0:0) Frankreich 2:0

Auch Franz Beckenbauer kann nicht alles gewinnen. Als Teamchef gelingt ihm trotzdem Großes, eine wenig

zum 1:0. Auch für die Deutschen ist es eine WM, die bis heute unvergesslich ist. In einem dramatischen Viertelfinale besiegen Gerd Müller, der wunderbare, mit dem Hinterkopf Tore erzielende Uwe Seeler und Co. die Engländer nach Verlängerung mit 3:2. Im Halbfinale kommt es zu einem „Jahrhundertspiel“, das Deutschland mit 3:4 nach Verlängerung gegen Italien verliert und das Franz Beckenbauer mit Arm in der Schlinge zu einer Legende macht. Im Spiel um den dritten Platz gibt es einen 1:0-Sieg gegen Uruguay, der die Deutschen allerdings nicht mehr trösten kann über ein Turnier, das bis heute unvergesslich ist.

1982

spanien

Italien - Deutschland VR D VR D VR D ZR D ZR D HF D

-

3:1

Algerien 1:2 Chile 4:1 Österreich 1:0 England 0:0 Spanien 2:1 Frankreich 5:4 i.E. (n.V. 3:3)

Irgendwie erreicht Deutschland das Finale, obwohl sich die Mannschaft gleich zum Auftakt gegen Algerien blamiert. Wieder macht ein Spiel gegen Österreich Schlagzeilen (1:0, Nichtangriffspakt von Gijon), Italien bereitet dem unverdienten Glück mit einem 3:1 ein Ende. begabte Mannschaft mit – gefühlt – lauter Abwehrspielern erreicht dank ihres Willens das Finale, verliert aber gegen Diego Maradonas Argentinier mit 2:3. Maradona sorgt mit dem Treffer im Viertelfinale gegen England für eines der kuriosesten Tore der WM-Geschichte, bis heute weiß fast jeder, was mit der „Hand Gottes“ gemeint ist. Im Finale holen die Deutschen durch Tore von Karl-Heinz Rummenigge und Rudi Völler einen 0:2-Rückstand auf, fünf Minuten vor dem Ende sind sie doch geschlagen.


Kopf Wm-Geschichte

60

1994

Gooool!

1998

USA

Brasilien - Italien 3:2 i. E. (0:0) VR VR VR AF VF

Das Turnier der Elfmeter: Hier macht Andreas Brehme den Endspielsieg klar.

1990 Italien

Deutschland - Argentinien 1:0

Als sich Deutschland den dritten Stern für sein Nationaltrikot besorgte, gab es nach dem 1:0-Endspielsieg gegen Diego Maradonas Argentinien keine zwei Meinungen: Diese deutsche Mannschaft war der verdiente Weltmeister, die beste Mannschaft des Turniers, mit souveränen Vorrundenerfolgen wie gegen Jugoslawien (4:1), grandiosen Siegen wie im Achtelfinale gegen die

2006

VR D VR D VR D AF D VF D HF D

-

Jugoslawien 4:1 Ver. Arabische Emirate 5:1 Kolumbien 1:1 Niederlande 2:1 Tschechoslowakei 1:0 England 4:3 n. E. (1:1 n. V.)

Niederlande (2:1, besser bekannt als die große Jürgen-Klinsmann-Show), nervenaufreibenden Klassikern wie im Halbfinale gegen England (5:4 nach Elfmeterschießen). Und mit einem 1:0-Sieg im Finale, der mit seiner Schlichtheit so gar nicht passen wollte zu einem grandiosen Turnier. Und Andreas Brehme gelingt mit dem Elfmetertor der Schuss seines Lebens: mit rechts nach links unten.

D D D D D

-

Bolivien Spanien Südkorea Belgien Bulgarien

VR VR VR AF VF

1:0 1:1 3:2 3:2 1:2

Das Turnier in den USA gilt bis heute als eines der langweiligsten aller Zeiten. Auch für Deutschland und Berti Vogts ist es eine WM zum Vergessen, die im Viertelfinale gegen Bulgarien endet und von der vor allem der „Stinkefinger“ von Stefan Effenberg in Erinnerung bleibt.

2002

  Japan   Südkorea

Brasilien - Deutschland VR D VR D VR D AF D VF D HF D

-

Saudi-Arabien Irland Kamerun Paraguay USA Südkorea

D D D D D

-

USA Jugoslawien Iran Mexiko Kroatien

Oliver Kahn spielt eine phantastische WM. Ohne ihn wäre Deutschland längst zu Hause, dank ihm steht die Mannschaft am 30. Juni in Yokohama im Finale gegen Brasilien. Ausgerechnet dort patzt Kahn bei einem harmlosen Schuss – und der Titel ist futsch.

Deutschland

2:0 2:2 2:0 2:1 0:3

Südafrika

Niederlande - Spanien n. V. 0:1 VR VR VR AF VF HF

8:0 1:1 2:0 1:0 1:0 1:0

3:0

Vor der WM hatte es einen Friedensgipfel gegeben zwischen Matthäus und Jürgen Klinsmann. Doch die Disharmonie zwischen beiden färbte vom ersten Tag an auf die Stimmung des Teams ab, das gegen Kroatien im Viertelfinale gedemütigt wird.

2010 2:0

Frankreich

Frankreich - Brasilien

D D D D D D

-

Australien Serbien Ghana England Argentinien Spanien

4:0 0:1 1:0 4:1 4:0 0:1

Schon wieder diese Spanier. Zwei Jahre vorher stehen sie der deutschen Mannschaft im Finale der EM im Weg. Diesmal stoppen sie die beeindruckende Elf von Joachim Löw im Halbfinale. In Erinnerung bleiben herausragende Siege gegen England und Argentinien im Achtelund Viertelfinale mit Fußball, wie man ihn von Deutschland lange nicht gesehen hat.

Italien - Frankreich 5:3 i.E.(1:1) VR D - Costa Rica 4:2 VR D - Polen 1:0 VR D - Ecuador 3:0 AF D - Schweden 2:0 VF D - Argentinien 4:2 i.E. (n.V. 1:1) HF D - Italien n.V. 0:2

Suchbegriff bei Google: das Sommermärchen. Deutschland spielt und jubelt sich im eigenen Land ins Halbfinale, das Wiedersehen mit den Italienern geht erst in der Verlänge-

Ein Zettel machte Jens Lehmann zum Helden gegen Argentinien. rung unglücklich mit 0:2 verloren. Platz 3 durch ein 3:1 gegen Portugal wird gefeiert wie der WM-Titel. Den gewinnt schließlich Italien mit 6:4 nach Elfmeterschießen gegen

Heinrich‘s

Biergarten in Lüdersfeld Jeden Mittwoch Frische Kartoffelpuffer Donnerstags Rippchen NEU jeden Freitag Haxe mit Sauerkraut

Sonntag, 06.07.14 Familien- und Jäger-Frühschoppen ab 11 Uhr Jeden Montag und Dienstag bis zum 24. Juni im Restaurant Spargel satt 16,90 €

Frankreich. Der berühmteste Kopfstoß der WM-Geschichte unterläuft ausgerechnet Zinedine Zidane, der im Endspiel vom Platz fliegt – auch Fußballgötter sind nur Menschen.

Mo. - Sa. ab 17 Uhr und

Sonn- und Feiertage ab 11 Uhr geöffnet

Wie 1970 wieder ein Müller als Torschützenkönig. Gerd wurde vier Jahre später Weltmeister…

WM Spiele werden im Biergarten gezeigt bei schlechtem Wetter im Restaurant Hotel-Restaurant Zum dicken Heinrich Wild- u. Landfleischerei, Partyservice & mehr Am Hülsebrink 11, 31702 Lüdersfeld


GOOOOL!

FAMILIEN-DUELLE

61

IN SCHAUMBURG

Am Ende gewinnen immer die Deutschen Als Engländerin hat Meggie Wirtz beim Fußball einen schweren Stand

Meggie Wirtz hält die englische Flagge hoch. Benedict (von links), Holger, Christopher und Josh nehmen es mit Humor.

D

eutschland gegen England – es gibt wohl kein Duell, das die Fußballfans in beiden Lagern mehr fesselt. Bei Familie Wirtz aus Stadthagen geht es dann immer besonders hoch her, denn Meggie Wirtz ist gebürtige Engländerin. Ihren Mann Holger hat sie auf der Insel kennengelernt, geheiratet wurde 1996. Da war doch was? Genau, der letzte große Titelgewinn der deutschen Mannschaft. Europameister, und das auf der Insel. Der letzte Titel der Engländer liegt noch länger zurück. 30 Jahre, um genau zu sein. Wembley-Tor, England besiegte Deutschland im Finale der Weltmeisterschaft. Aber kommen wir auf 1996 zurück. Meggie und Holger wollten heiraten, konnten sich aber nicht auf den Nachnamen einigen: Wirtz oder Brunning? „Aus Spaß hätten wir ja auf den Ausgang des Halbfinalspiels England gegen Deutschland wetten können“, sagt Holger Wirtz, der

„Geheiratet haben wir dann einige Wochen später in England, aber ich durfte das Spiel mit keinem Wort erwähnen.“

auf der sicheren Seite gewesen wäre. „Am Ende gewinnen immer die Deutschen“, wusste schon Gary Lineker. So auch 1996, das Team des damaligen Bundestrainer Vogts zog in Wembley, dem Wohnzimmer des englischen Fußballs gegen England ins Finale ein, holte gegen Tschechien sogar den Titel. „Als Gareth Southgate im Elfmeterschießen an Torhüter Andreas Köpke scheiterte, war ich natürlich obenauf“, bekennt Holger Wirtz: „Geheiratet haben wir dann einige Wochen später in England, aber ich durfte das Spiel mit keinem Wort erwähnen.“ Beim Duell während der letzten Weltmeisterschaft in Südafrika hatte Familie Wirtz zum Duell im Achtelfinale zu einer Party geladen. „Die Deutschen werden dann echt zickig, wieder haben wir verloren und ich musste mir so viel anhören und schlucken. Sogar ein Tor für uns wurde nicht gege-

ben. Wenn Deutschland gegen England spielt, kennen die Deutschen keine Gnade. Nie wieder lade ich mir zu diesem Spiel Leute ein“, sagt Meggie Wirtz und scheint das ernst zu meinen. Wenn es um Tipps für die WM in Brasilien geht, liegt Familie Wirtz mit den drei Söhnen weit auseinander. „Brasilien“, legt sich Benedict (14) nach einigem Zögern fest. Josh (13) favorisiert Spanien. Nur der jüngste Sohn Christopher (9) sieht Deutschland als Weltmeister. Und England? Meggie Wirtz lässt sich zu einem Tipp für ihr Heimatland hinreißen. „Das habt ihr mir jetzt in den Mund gelegt“, sagt Meggie Wirtz, lacht und wird von Sohn Josh gleich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: „Die Engländer haben diesmal keine gute Mannschaft“. Hatten sie das jemals? „Vielleicht 1966. Glücklicherweise kannten wir uns da noch nicht und mussten nicht zusammen fernsehen“, atmet Holger Wirtz auf.


62

FAMILIEN-DUELLE

GOOOOL!

IN SCHAUMBURG

„Finale gegen Kroatien wäre der Hammer“ Zu viele Emotionen: Marijan und Andrea Gaspar gucken getrennt auf zwei Fernsehern

E

r ist Kroate, sie Deutsche: Marijan und Andrea Gaspar kennen sich seit über 30 Jahren und sind seit 31 Jahren verheiratet. Es war Liebe auf den ersten Blick. Die Rintelnerin war feiern in der Gastwirtschaft Hubertus, Marijan besuchte gerade seine Familie in Rinteln und lernte bei einem abendlichen Partygang seine große Liebe Andrea kennen. Es funkte sofort, es wurde geheiratet, sie bekamen die Kinder Marko (30) und Antonia (25). Gaspar ist auf den Fußballplätzen in Schaumburg bekannt wie ein bunter Hund. In jungen Jahren spielte der feine Techniker beim FC Stadthagen, TuS Hessisch Oldendorf und SC Rinteln. Im Mittelfeld zog der Hajduk Split-Fan die Fäden, legte viele Tore auf und hatte einen richtigen Torriecher. „Zweimal die Woche Training und jeden Sonntag ein Spiel, ich musste oft auf ihn verzichten. Er ist halt ein ‚Fußballverrückter‘. Das ist sein Leben. Hätte ich es nicht toleriert, dann hätte ich ihn auch nicht gekriegt. Jetzt hat er eine weitere Leidenschaft dazu bekommen. Er ist seit neun Monaten stolzer Opa“, sagt Andrea. Seit über 20 Jahren ist der 56-Jährige nun schon beim SC Rinteln. Erst als Spieler, nun als Altseniorenspieler, Vereinswirt, B-Junioren-Trainer und Platzwart. „Wir sind gerade Staffelmeister geworden“, freut sich Marijan, der bei den SCR-Oldies im Mittelfeld spielt. Beide fiebern der Weltmeisterschaft entgegen und drücken ihren Teams die Daumen. „Ich wünsche den Deutschen alles Gute, sie sollen den Pott holen. Ein Finale gegen Kroatien wäre der Hammer. Das müssten wir aber auf zwei Fernsehern schauen. Marijan ist immer sehr emotional und es wird dann

Noch ist alles ruhig: Andrea und Marijan Gaspar.

„Zweimal die Woche Training und jeden Sonntag ein Spiel, ich musste oft auf ihn verzichten. Er ist halt ein ‚Fußballverrückter‘. “

laut“, hofft die 52-Jährige, dass ihr Traumfinale in Erfüllung geht. Kroatien sei ein kleines Land, aber mit tollen Fußballern. Viel würde vom ersten Spiel abhängen, weiß Marijan. „Wir bestreiten das Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber Brasilien. Wenn wir gewinnen, ist viel möglich. Bei einer Niederlage müssen wir sehen, dass wir das Achtelfinale noch erreichen. Wir wollen die Brasilianer ärgern, fahren nicht nur als Touristen zum Turnier“, wünscht sich Marijan ein kroatisches Sommermärchen.

Das Eröffnungsspiel wird noch in Rinteln geguckt, dann geht es für drei Wochen in den Heimaturlaub. „Wir haben eine Wohnung bei Sadar auf der Insel Vir. Dort werden wir hoffentlich unser Traumfinale Deutschland gegen Kroatien mit vielen Freunden und der Familie schauen“, sagen Marijan und Andrea und nehmen sich in den Arm.


Mit Bildung landet jeder einen Treffer!

Anerkannte

• Ausbildungen • Weiterbildungen STADTHAGEN • BÜCKEBURG • HANNOVER • MINDEN STADTHAGEN · BÜCKEBURG · HANNOVER · MINDEN

Schulen Dr. W. Blindow Hüttenstraße Schulen Dr. W.35/37 Blindow 31655 Stadthagen Hüttenstr. 15 · 31655 Stadthagen Freecalll0800 0800 --254 Freecalll 25463 6369 69

SCHULEN SCHULEN DR. BLINDOW DR. BLINDOW

www.blindow-schulen.de www.blindow-schulen.de

Schulen_204x283.indd 1

28.05.2014 10:15:55 Uhr


SCHULGRUPPE����ERND����LINDOW ����������� ������� B���������

A�B���

B������ ��B ����v�����

A��B�L����

����� L�����

B��������

�������

B���� Ausbildung – Fachhochschulreife – Studium BBS

Ausbildungs- und Studienberatung am 14. Juni 2014, 10:00 – 13:00 Uhr im Palais, Herminenstr. 23a in Bückeburg

Bernd-Blindow-Schulen � Schulen �r. �urt Blindow Ausbildung � Studium � ��y���t�������t��� � ��g�t�������t��� � ��g�������� � ���t��t��g�t����������� �����t��t��� � ��f����t����t����������� �����t��t���

Ausbildung – FH-�ei�e – Abitur � ���������t�����t����� �����t��t��� � �����g�����t����� �����t��t��� � ���������t����� �����t��t��� � ��w��t����t��t����� �����t��t��� � ��w��t����t�t����������� � ����f������ �y������� �in Hannover�

� �������������� ����������g�g�� �in �orbereitung�

Fachhochschulrei�e �arallel �u allen Ausbildungen m�glich Bernd-Blindow-Schulen Herminenstr. 1� Bückeburg Tel.: 0 �� 22 � � �0 �0

www.blindow-gru��e.de

Schulen �r. �urt Blindow Herminenstr. 23a �Palais� Bückeburg Tel.: 0 �� 22 � 2 �� 20

���


Gooool!  

SN-Magazin zur Fußball-WM 2014

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you