Issuu on Google+

I Ticketservice

Interessantes rund um den Sport Workshop in Bückeburg

• Physiotherapie Dienstag, 10. Juli 2012 18.30 –20.00 Uhr Weitere Informationen: www.blindow-schulen.de oder auf facebook Hinüberstraße 12 31675 Bückeburg  0 57 22 / 40 71

23. 8.11, 20 Uhr, Steinhude, Festzelt a. d. Strandterrassen

Wischmeyers Zeltmission

SCHULEN DR. BLINDOW

TICKET-HOTLINE

0180 100 10 26

www.blindow-schulen.de

3,9 CENT/MIN. AUS DEM DEUTSCHEN FESTNETZ. 42 CENT/MIN. MOBILFUNKHÖCHSTPREIS

Ein Sonderprodukt Ihrer Tageszeitung | Ausgabe 27 | Sonnabend, 7. Juli 2012

In Schaumburg wird bald „o’zapft“ Erstes Oktoberfest in Stadthagen lockt mit viel Musik und bayerischen Spezialitäten

Vom Schmuggler zum Gärtner 1350 Euro Geldstrafe / Cannabis angebaut

Mit dem Oktoberfest hält ab 28. September ein Stück bayerischer Tradition in Stadthagen Einzug. Foto: rg Stadthagen (aw). In diesem Herbst wird es weiß-blau in der Stadt: Vom 28. bis 30. September steht in der Festhalle zum ersten Mal ein typisch bayerisches Oktoberfest auf dem Programm, das – so versprechen es die Organisatoren – seinem großen Münchner Bruder in nichts nachstehen soll. Die Vorfreude bei den Stadthäger Gastwirten ist groß. „Ich hoffe, dass die Halle jeden Tag voll wird“, sagte Eckhard Krömer vom „Markt 16“, und Ecki Matuscheck vom „Bistro Mittendrin“ ergänzte: „Ich bin hundertprozentig davon überzeugt, dass das eine richtig geile Veranstaltung wird.“ Kay Krömer

vom „Bistro 37“ erwartet für das letzte Septemberwochenende, „dass wir eine Mordsgaudi haben werden“, und auch Frank Gerecht vom „La Piazzetta“ ist schon ganz gespannt: „Wir freuen uns auf eine tolle Premiere.“ Los geht es am Freitag, 28. September, um 20.30 Uhr mit der traditionellen Eröffnungszeremonie, die genauso zum Oktoberfest gehört wie Bier und Brezn: dem Fassanstich. Bürgermeister Bernd Hellmann wird es dann sein, der den berühmt gewordenen Spruch „O’zapft is’“ ausrufen darf. „Ich freue mich auf eine Superstimmung und lade alle ein, mit uns in der Festhalle zu feiern. Des wird a Gau-

di!“ Natürlich können die Besucher ihr Bier stilecht in einer EinLiter-Maß bekommen, allerdings, so verspricht Brauereichef Friedrich-Wilhelm Lambrecht, werde es auch 0,4-Liter-Gläser geben. Kulinarisch wollen die Organisatoren nach den Worten von „Ratskeller“-Gastwirt Oliver Sieloff ebenfalls dem Original treu bleiben: „Wir machen richtig bayerisches Essen.“ Typische Oktoberfestmusik zum Schunkeln und Mitsingen kommt von der Band „Happy Bavarians“. Die Musiker aus dem oberbayrischen Sauerlach wollen unter anderem mit Schuhplattler und einer Kuhglocken-Spielerin bei den Besu-

chern für gute Stimmung sorgen. Der Sonntag soll dann ganz unter dem Motto „Familie“ stehen: Mit vielen Aktionen für junge und jung gebliebene Oktoberfest-Besucher, einer „Gaudi-Olympiade“ und dem Krainhäger Blasorchester soll das Fest einen runden Abschluss bekommen. Heinz-Walter Wiedbrauck, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Hameln-Stadthagen, die das Fest mitorganisiert, wünscht sich für die drei Tage eine gute Atmosphäre: „Ich hoffe, dass eine Stimmung wie beim Original in München aufkommt.“

Freikarten für Rock-Therapie auf der Parkbühne zu gewinnen Landkreis (mab). Mit neuem Album und dem sensationellen Erfolg der vergangenen Jahre im Gepäck gehen „Dick Brave & The Backbeats“ nun erneut auf Deutschlandtour. Titel der Tour und des neuen Albums: „Rock ’n’ Roll Therapy“, denn der Rock ’n’ Roll lieferte für die Band schon immer eine ideale Quelle neuer Energie.

Zahlreiche neue Songs covert die Band in diesem Jahr auf ihre unverwechselbare Weise – darunter Rock-Hymnen wie „American Idiot“ von „Green Day“, „Use somebody“ von den „Kings of Leon“, „Just cant’t get enough“ von „Depeche Mode“ und „Always on my Mind“ von Elvis Presley.

Mit diesen Songs und einer sensationellen Show sind die Musiker in diesem Sommer auch in Hannover zu Gast. Dort spielen sie am Donnerstag, 12. Juli, ab 20 Uhr auf der Parkbühne. Der Einlass ist ab 18.30 Uhr. Leser der SN haben die Möglichkeit, live bei „Dick Brave and the Backbeats“ dabei

zu sein, denn wir verlosen drei mal zwei Tickets. Dazu müssen Sie ganz einfach heute, Sonnabend, die Gewinn-Hotline (01 37) 8 88 31 31 wählen und dort Name, Anschrift und Telefonnummer hinterlassen. Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 50 Cent. Mobilfunktarife können abweichen. Viel Glück!

Buchholz/Bückeburg (ly). Mit dem Drogenschmuggel hat es nicht so recht geklappt. Nach einer Tour in die Niederlande ließ sich ein Buchholzer prompt erwischen. Eine Vorstrafe erinnert daran, vier weitere Einträge an andere Taten. Von Fahrten nach Holland hat der 24-Jährige offenbar die Nase voll. Also kam er auf die Idee, den „Stoff“ für Joints in seiner Dachgeschosswohnung anzubauen, abgeschirmt vor den neugierigen Blicken der Polizei. Bald sollte die Ernte eingefahren werden. „Alles für meinen Eigenbedarf“, wie der Züchter betont. „Das sollte nichts Großes werden“, versichert er. Doch wenn die Polizei jemanden auf dem Kieker hat oder Leute aus der Drogenszene reinen Tisch machen, geht nichts mehr, nicht einmal in den eigenen vier Wänden. Die Quittung durfte sich der Arbeitslose jetzt beim Amtsgericht in Bückeburg abholen: 1350 Euro Geldstrafe wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln, in seinem Fall drei Monatseinkommen. Mittels spezieller Beleuchtung und Belüftung hatte der Eilser in einer kleinen Kammer unterm Dach für eine Atmosphäre gesorgt, in der CannabisPflanzen prächtig wachsen und gedeihen. Um 15 Gewächse ging es vor Gericht, das größte bereits 1,35 Meter hoch. Verteidiger Oliver Keller legt Wert auf die Feststellung, dass nur zwei Pflanzen sich in diesem Bereich bewegten. „Der Rest waren kleine Keimlinge.“

Zwischenzeitlich hat Kellers Mandant erkannt, welche Lebensbereiche er noch optimieren könnte. „Ich muss weg aus dieser Gegend“, sagt der Angeklagte. „Und ich muss an die Arbeit. Das Jobcenter sucht für mich.“ Ob es sich dabei um einen Job als Gärtner handelt, ist nicht bekannt. Vom Drogenhandel sagt sich der Eilser ebenfalls los, verspricht hoch und heilig: „Ich mache keinen Scheiß mehr.“ Einmal war der Süchtige in der Vergangenheit wegen Handels mit Betäubungsmitteln in 127 Fällen zu 18 Monaten Haft mit Bewährung verurteilt worden. Für die Fahrt nach Holland gab es 40 Tagessätze Geldstrafe. Heute geht der Buchholzer freiwillig zur Drogenberatung. Wenn er nicht langsam die Kurve kriegt, läuft der 24-Jährige Gefahr, irgendwann im Knast zu landen. Fünf Eintragungen stehen bereits in seinem Register. Nachdem eine Jugendstrafe erlassen worden war, ging es zuletzt noch einmal mit Geldstrafen los. „Ein bunter Werdegang, immer wieder das Betäubungsmittelgesetz“, fasst Richter Armin Böhm zusammen. „Das ist wie eine Spirale“, warnt er den Angeklagten. „Es wird immer ein bisschen mehr.“ Soll heißen: Nach der Geldstrafe kommt zuerst eine Bewährungsstrafe – und eines Tages Haft. Verteidiger Keller glaubt: „Wenn diese Vorstrafen nicht wären, würden wir uns hier wahrscheinlich über ein Absehen von Strafverfolgung unterhalten.“


L OKALES

Seite 2

Sonnabend, 7. Juli 2012 | Seite 2

Stadthagen ist Feiermeister Nach dem Umzug lässt es auch das Publikum auf dem Marktplatz krachen

Schwer verletzt bei Unglück auf A 2 Fahrer und Beifahrerin eingeklemmt Rodenberg (cap). Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 sind in der Nacht zum Mittwoch zwischen den Anschlussstellen Lauenau und Bad Nenndorf zwei Menschen eingeklemmt und schwer verletzt worden. Einsatzkräfte aus den Ortsfeuerwehren Lauenau und Rodenberg retteten die Insassen aus dem total zerstörten Fahrzeug. Die Verletzten wurden in Traumazentren in Niedersachsen und NordrheinWestfalen gebracht. Laut Polizei fuhr gegen 0.40 Uhr ein Schwertransport mit Überbreite auf der A 2 in Richtung Bad Nenndorf. Auf dem Anstieg zum Deister staute sich der Verkehr hinter dem langsam fahrenden Transport, dem ein 58-jähriger Lastwagen-Fahrer mit einem 40-Tonner folgte. Der herannahende 22-jährige Fahrer eines Mercedes Atego 815 schätzte die Geschwindigkeit falsch ein. 50 Meter vor der Rodenberger Autobahnbrücke in Höhe Deisterstraße raste er mit seinem Wagen ungebremst frontal auf das Heck des Sattelaufliegers. Laut Polizei war das Heck an den Rändern ringsherum mit roten reflektierenden Streifen und zwei gelben Schildern markiert und gut erkennbar. Durch die Wucht des Aufpralls schob sich das Fahrgestell

des Mercedes rund einen Meter unter den Auflieger des Sattelzuges. Das abgerissene Fahrerhaus des Klein-Lastwagens wurde nach hinten bis in den Kofferaufbau hineingedrückt. Der 22-Jährige aus Siegen und dessen 19-jährige Beifahrerin wurden im völlig zerquetschten Fahrerhaus eingeklemmt. Alarmiert waren außer Feuerwehren zwei Notärzte und Rettungswagen. 40 Feuerwehrleute rückten mit sieben Fahrzeugen aus. Mit hydraulischem Gerät aus zwei Rüstsätzen wurden die Insassen nach rund 45 Minuten befreit. Der Mann wurde in die Medizinische Hochschule Hannover eingeliefert und die Beifahrerin ins Klinikum Minden gebracht. Der geschockte 58-jährige Sattelzugfahrer aus Polen blieb unverletzt. Laut Polizei hat sich der Gesundheitszustand der beiden Schwerverletzten am Mittwochnachmittag so weit gebessert, dass keine Lebensgefahr mehr besteht. Die Autobahn 2 war in Richtung Bad Nenndorf bis etwa 2.10 Uhr voll gesperrt. Anschließend floss der Verkehr einspurig . Es kam zu einem kilometerlangen Rückstau. Gegen 5 Uhr war die Unfallstelle geräumt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 65 000 Euro.

„Pate“ hüllt sich in Schweigen Prozess gegen mutmaßlichen Drogenhändler Obernkirchen (ly). Schleppend hat gestern vor dem Landgericht Sommertag, Musik, Bratwurst und Getränke locken zahlreiche Gäste zum Schützenfest-Auftakt in die Innenstadt. Foto: rg in Bückeburg der Prozess gegen einen mutmaßlichen DrogenStadthagen (jcp). Davon, auch das Publikum nicht mehr gehört zu mir“ an. Wer mal gen Klängen des „Blue Moon händler begonnen, der als „Pate von Obernkirchen“ bekannt gedass Deutschland der Titel nehmen, die alljährliche Sause eine kleine Pause brauchte, Quartetts“ gemütlich. worden ist. Jahrelang soll der „Fußball-Europameister“ ver- zu seinem Schützenfest zu machte es sich vor dem Rathaus zu den eher relaxt-ruhiwehrt blieb und die EM ohne- machen. 4 Bilder auf sn-online.de 27-Jährige Rauschgift über die niederländische Grenze gehin längst vorbei ist, ist am Fast jeder schien in der schmuggelt haben. Unterm Mittwoch in Stadthagen beim schwarz-weiß-gewandeten Strich geht es laut Anklageschrift Einzug der Rottmeister und Formation ein bekanntes Geum mindestens 20 Kilogramm der „Jungen Bürger“ nichts zu sicht zu erkennen. „Thomas!“ Marihuana. Wenn das stimmt, merken gewesen. Die Laut- und andere Namen schallten gehörte der Mann zu den Gröstärke der Sprechchöre jeden- aus den Reihen der Gäste in Schützenfest: Programm für heute und morgen ßen im Schaumburger Drogenfalls stimmte. Wer aber etwas der Innenstadt, worauf der as Festkomitee des Stadt und auf dem Weg geschäft. genauer hinhörte, erkannte, Zug der Marschierenden imStadthäger Schützen- zum Festplatz. Zum Prozessauftakt führten dass hier Schützen und Gäste mer mal wieder ins Stocken festes hat einmal mehr ganze die beteiligten Juristen zunächst in trauter Eintracht die „fünf- geriet und ein Rottbruder seiArbeit geleistet. Fabian De- 14 Uhr: Schüler-Schießen ein Rechtsgespräch hinter verte Jahreszeit“ zelebrierten. nen „Fans“ zuwinkte. us, Gerd Hasse, Hans-Jür- des Schützenbundes Stadtschlossenen Türen, ohne jedoch „Ein Hut! Ein Stock! Ein Nach einer „Welle“ der gen Homburg, Michael hagen für die Jahrgänge auf einen Nenner zu kommen. Holz! – Ge! – Wehr!“, skan- „Jungen Brüder“ vor der Hoyer, Volker May und Ha- 1999 und 2000 im SchütÜber Details wurde nichts bedierten die Rottbrüder, die Buchhandlung Schmidt war rold Wildhagen haben für zenhaus Stadthagen. kannt. Absprachen sind in solChoreografie mit dem Aus- der offizielle Teil dieses ersten die Zeit von Mittwoch (4. chen Verfahren üblich. Gerichte fallschritt nach links saß, es Schützenfesttages dann aber Juli) bis Sonntag (8. Juli) ein 20 Uhr: Kleines Platzkonkönnen zusichern, bestimmte war ja noch früh. auch erst einmal angehakt. Auf Programm auf die Beine ge- zert auf der Obernstraße. Strafen nicht zu überschreiten, Spätestens bei diesem dem prall gefüllten Marktplatz stellt, das sich absolut sehen wenn der „Deal“ vertretbar erMarsch die Obern- und Nie- feuerten die „7 Beats“ die lassen kann. Hier der Über- 22 Uhr: Zapfenstreich mit scheint und Angeklagte im Gedernstraße hinab ließ es sich Sommertagsdem Blasorchester Bückeburblick: genzug ein Geständnis ablegen. laune der ger Jäger und dem SpielDarauf verspürt der 27-Jährige Feiernden mannszug Ahnsen im Landsoffenbar keine Lust, denn er zusätzlich Sonnabend, 7. Juli berg’schen Hof. schweigt zu den Vorwürfen der mit Feten12 Uhr: Ehrung des „Besten Staatsanwaltschaft. Im Fall eines hits wie Schusses“ durch die Stadt Sonntag, 8. Juli Schuldspruchs drohen ihm meh„Rosie“ Stadthagen im „Ratskeller“. rere Jahre Gefängnis. Hinter und Vormittags: Rottfeiern. Gittern sitzt der Mann auf der „Er 14 Uhr: KinderschützenAnklagebank bereits. Eine andere fest: Abholen der Kinder 14 Uhr: Konzert des BlasorBückeburger Kammer hatte ihn vom Schulhof der Grund- chesters des TSV Krainhazu dreieinhalb Jahren Haft verurschule Am Stadtturm. Der gen auf dem Marktplatz. teilt, ebenfalls wegen DrogendeSpielmannszug der Freiwillikten. ligen Feuerwehr sowie der 15.30 Uhr: Vorbeimarsch Den Beinamen „Pate“ hat der Fanfaren- und Majoretten- auf dem Marktplatz und Angeklagte bekommen, weil Ercorps Antendorf begleiten Rundmarsch. Anschließend mittler den 27-Jährigen für einen die Schulkinder beim in der Festhalle Konzert der Drahtzieher halten, der in der Rundmarsch durch die Kapelle „Die Blaswerker“. Drogenszene zudem Angst verbreitet. Auf den ersten Blick

„Fünfte Jahreszeit“

D

SCHAUMBURGER

31.8. – 2. 9. 12 täglich von 10 –19 Uhr Schlosspark Bückeburg Eintritt 6€ (bis 16 Jahre frei)

wirkt der Mann im blütenweißen Pullover freundlich. Unter der Kleidung zeichnet sich ein muskulöser Oberkörper ab. Viel hängt in diesem Verfahren von der Aussage eines Kronzeugen ab, der sich zuletzt an einem unbekannten Ort aufhielt, beschützt von der Polizei. Der 21-Jährige soll an den meisten Taten als Laufbursche beteiligt gewesen sein. Im Oktober hatte ihn das Jugendschöffengericht zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Dem jetzt Angeklagten legt Staatsanwalt Frank Hirt 20 Taten zur Last. In 16 Fällen soll der mutmaßliche Dealer mit Komplizen in die Niederlande gefahren sein, im Reisegepäck bis zu 5,8 Kilo Marihuana. Dann kam der Knast. Dreimal, so heißt es, habe er sich als Insasse der Justizvollzugsanstalt Hannover kleinere Mengen über den Zaun werfen lassen, rund 150 Gramm, um damit einen schwunghaften Handel aufzuziehen. In einem weiteren Fall soll der „Pate“ hinter dem Überfall auf einen Obernkirchener stecken, dem in seiner Wohnung mit vorgehaltenem Klappmesser 20 Euro und ein Handy geraubt worden waren. Marihuana fand der Täter nicht. Sechs Sitzungstage hat die Vorsitzende Richterin Birgit Brüninghaus anberaumt, elf Zeugen und einen Gutachter geladen. Das Urteil soll Ende Juli verkündet werden. Drogenprozesse mit schweigenden Angeklagten können sich allerdings viel länger hinziehen als geplant.

LANDMESSE

ÄHRENSACHE

SCHLOSS

BÜCKEBURG

Landwirtschaft | Tiere | Brennholz | Gartenbau | Handwerk | Moderne und traditionelle Landwirtschaft | Großes Treckertreffen Bauerngarten | Kräuter | Saatgut | Hofläden | Ernährungsberatung | Jagd und Outdoor | Forstbetriebe | Holzbeheizungen Rückepferde | Nutztiere | Schaumburger Museen | Parkbahn übers Gelände | Gastronomie | Maschinen | u.v.m.


L OKALES

Seite3 | Sonnabend, 7. Juli 2012

Kaputter Van verursacht Stau

Drängende Fragen zum Georgschacht Empörung über geplantes Asphaltmischwerk verschafft sich in Stadthäger Ratssitzung Luft Stadthagen (ssr). Mit drängenden Fragen zum Thema geplantes Asphaltmischwerk am Georgschacht haben besorgte Bürger die Stadtverwaltung gelöchert. Dadurch erstreckte sich die teils aufgebracht geführte Einwohnerfragestunde während der Ratssitzung am Montagabend über unübliche 40 Minuten. Groß war die Verärgerung besonders über das Gebaren

des Staatlichen Gewerbeaufsichtsamtes in Hildesheim, welches Genehmigungsbehörde für die umstrittene Anlage ist. Dieses verweigere unter Verweis auf angeblich zu wahrende Geschäftsgeheimnisse der ansiedlungswilligen Firma jegliche Akteneinsicht, beschwerte sich GeorgschachtAnwohner Walter Nussbaum. Er überlege, den Rechtsweg zu beschreiten. Konsterniert,

dass nicht die Stadt vor Ort, sondern eine externe Behörde ohne jede öffentliche Transparenz die Genehmigung über „eine höchstwahrscheinlich giftige Anlage“ erteile, zeigte sich auch Martina von der Osten (Enzer Straße). Bürgermeister Bernd Hellmann räumte ein, zum konkreten Genehmigungsverfahren tatsächlich keine Auskunft geben zu dürfen. Bau-

amtschef Gerd Hegemann erläuterte aber aus Sicht der Verwaltung dazu einiges Grundsätzliches: Das geplante Asphaltmischwerk müsse sich mit Blick auf Schadstoffe und Lärm an exakt jene Grenzwerte halten, die im Bebauungsplan auf der Grundlage des Bundesimmissionsschutzgesetzes durch den TÜV festgelegt seien. Dadurch werde sichergestellt,

dass sich die derzeitigen Schadstoff- und Lärmbelastungen in der nahen Steigersiedlung „nur unwesentlich erhöhen“ könnten. Im Südosten der Stadt würden „überhaupt keine messbaren zusätzlichen Belastungen entstehen“. Dieses werde strikt kontrolliert. Bei Überschreitung dieser Werte „kann die Betriebserlaubnis entzogen werden“, so Hegemann.

Bad Nenndorf (cap). Eine ordentliche Portion Geduld haben Autofahrer auf der Bundesstraße 65 am Montagmittag nötig gehabt. Ein kaputter Van blockierte die viel befahrene Straße an der Autobahnauffahrt in Bantorf in Fahrtrichtung Hannover. Der Verkehr staute sich für rund eine Stunde bis nach Bad Nenndorf hinein.

FAMILIENPROBLEME?

Schluss-Akkord nach 41 Jahren für Rolf Schaper Großer Bahnhof beim Abschied des allseits beliebten Obernkirchener Stadtbrandmeisters Obernkirchen (sig). Seit dem 1. Juli ist Rolf Schaper kein Ehrenbeamter der Bergstadt mehr. Bürgermeister Oliver Schäfer verabschiedete ihn vor zahlreichen Ehrengästen in der leer geräumten Fahrzeughalle der Stützpunktwehr. Das Stadtoberhaupt ernannte ihn auf Beschluss des Rates zum Ehrenstadtbrandmeister. Danach führte er Clemens Keich als Nachfolger ein. Gleichzeitig übernahm Markus Engelhardt kommissarisch die Leitung der Ortsfeuerwehr. Dessen Stellvertreter ist Burkhard Bödecker, der diese Funktion schon zuvor bei Clemens Keich bekleidete. Erwartungsgemäß gab es zum letzten Mal einen „Großen Bahnhof“ für Rolf Schaper, das Feuerwehr-Urgestein der Bergstadt. Mit dabei waren Landrat Jörg Farr, Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote und zahlreiche weitere Führungskräfte der Wehren aus dem Schaumburger Land, der Leitende Hauptkommissar Werner Steding, Obernkirchens DRK-Chef Dieter Horstmeyer sowie Ratsmitglieder und andere Wegbegleiter. Welches ungewöhnliche Engagement Schaper in seinem Ehrenamt leistete, beweist die Tatsache, dass er schon neun Jahre nach seinem Eintritt stellvertretender Ortsbrandmeister wurde. Stadtbrandmeister war er über 16 Jahre lang. Länger geht nicht, weil mit dem Erreichen des 62. Lebensjahres Schluss sein muss. Bei dieser gesetzlichen Vorgabe kann sich in nächster Zeit etwas ändern, aber eine neue Regelung käme für Rolf Schaper zu spät. Der Bürgermeister erkannte an, dass diese Funktion angesichts der schmalen Finanzen der Bergstadt nicht immer pures Vergnügen ist. Immerhin wurden in Schapers Amtszeit sieben Feuerwehrfahrzeuge angeschafft – und dazu viele weitere Ausrüstungsgegenstände. Großen Wert legte der bisherige Stadtbrandmeister auch auf die Nachwuchsförderung. „Er hat Feuerwehr

Bruder würgt Schwester

Bürgermeister Oliver Schäfer ernennt Rolf Schaper zum Ehrenstadtbrandmeister. Im Hintergrund Anita Schaper. gelebt und wird ihr weiterhin erhalten bleiben“, lautete eines der Schlussworte von Oliver Schäfer. Landrat Jörg Farr lobte die natürliche Autorität, das Fachwissen und die Offenheit des scheidenden Feuerwehrführers. Er sei immer mit Herzblut bei der Sache gewesen und zu Recht im Vorjahr mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold ausgezeichnet worden. Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote bescheinigte Schaper, er habe viel für die Verbesserung des Brandschutzes in der Bergstadt getan. Unter anderem wurden zwei Löschteiche an der Kalten Weide und an der Regede angelegt. Zuletzt habe er noch erreicht, dass sich die Stadt verpflichtete, im Jahre 2014 Digitalfunkempfänger anzuschaffen.

UVP

UVP

69.95 95

29.

Der Van ist wegen eines Getriebeschadens an der Ampel liegen geblieben. Nach Angaben der Polizei hörte der 32-jährige Autofahrer des Renault einen Knall im Motorraum. Das Getriebe war zerbrochen, dadurch blockierten beide Vorderräder, und der Wagen konnte nicht mehr bewegt werden. Erst nachdem ein Bergungsunternehmen aus Rodenberg den Renault mit einem Kran auf einen Abschleppwagen gehievt hatte, konnte die Feuerwehr Bantorf das ausgelaufene Getriebeöl abstreuen. Der Schaden am Auto wird auf etwa 1500 Euro geschätzt.

110.00 95

39.

39.95 95

UVP

19.

Samstag bis 16 Uhr Friller Str. 37 – 43 · Bückeburg-Cammer · Tel. (05 71) 97 41 00

Rolf Schapers Stellvertreter Fritz Kranz hob das Pflichtbewusstsein, das Verantwortungsgefühl und den guten Führungsstil des scheidenden Stadtbrandmeisters hervor. Er wünschte dessen Nachfolger Clemens Keich eine ebenso erfolgreiche Arbeit. Durch das Klinikum in Vehlen kämen neue Aufgaben

und Verantwortungen auf die heimischen Wehren zu. Nach einigen weiteren Grußworten bedankte sich der so vielfach Geehrte zunächst bei seiner Ehefrau Anita und danach bei allen anderen Wegbegleitern während seiner 41-jährigen Amtszeit. Ein Bonmot: Als in der Heimat wieder einmal ein Sturzregen

Foto: sig

niederging, ereilte ihn ein Alarmanruf aus Obernkirchen: „Wir haben Hochwasser!“ Schapers Antwort: „Ich sehe es, ich bin gerade auf der Mosel.“ Zu guter Letzt Schapers allerletzte Amtshandlung: Er ernannte Clemens Keich zum 1. Hauptbrandmeister und Markus Engelhardt zum Löschmeister.

Rinteln. Zu einem Familienstreit sind Polizeibeamte am späten Freitagabend gerufen worden. In einer Wohnung in der Straße Unter dem Stiderfeld kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 24jährigen Rintelner und seiner bei der Mutter zu Besuch weilenden Schwester. Während des Streits schlug der 24-Jährige seiner Schwester ins Gesicht und würgte sie am Hals. Wie die Polizei mitteilt, muss sich der Rintelner nun auf ein Strafverfahren wegen Körperverletzung einstellen.

Mit keiner H-Milch zu vergleichen: die haltbare Hansano Weidemilch h! : Praktisch em Dre auf mit ein

Überzeugen Sie sich selbst. Probieren Sie beide nacheinander. Am besten mit geschlossenen Augen. Und entscheiden Sie dann: Welche schmeckt am besten? Die Antwort wird Ihnen nicht schwerfallen. Übrigens: Anhand des aufgedruckten Datums und der Abfülluhrzeit können Sie im Internet verfolgen, aus welcher Grünlandregion Ihre Hansano Weidemilch kommt. Schon reingeklickt? www.weidemilch.de

Hansano–vonhier ausNorddeutschland


L OKALES

Seite 4

Bunte Botschaft gegen rechts Hunderte feiern die Vielfalt ihrer Stadt / Grünen-Politiker Jürgen Trittin kommt zur Gegendemo Bad Nenndorf (tes). Farbe bekennen gegen rechts: Das ist beim siebten Kulturfest von „Bad Nenndorf ist bunt“ rund um die Muschel im Kurpark so vielen Menschen gelungen wie nie zuvor. Von Big-Band-Sound bis Hip-Hop, Klezmer-Klängen und Linedance bis zum indischen Tanz: Das alles ist Bad Nenndorf, eine Stadt in Bewegung. Schon die Jüngsten machten mit. Junge Tänzer von VfL und vom Backhaus Rodenberg begeisterten das Publikum. Beim Auftritt der Musik-Theatergrupe „The Batz“ gab es kein Halten mehr. „Abgefahren!“, kam die Resonanz aus den voll besetzten Stuhlreihen. Bollywood-Flair zauberte die Tanzgruppe um Sheena Deist, nachdem der türkisch-islamische Kulturverein mit Musik und Tanz für Beifall gesorgt hatte. Das bunte Potpourri aus Kulturen, Religionen, Altersgruppen und Nationen will offenbar keiner mehr missen. Hunderte drängten sich bei Sonnenschein an den zahlreichen Infoständen und suchten den Dialog. Beim Essen gab es unter anderem Lahmacun satt: 20 Kilogramm Teig verarbeiteten zehn Damen von der AksaMoschee Stadthagen, freute sich Birsen Kahraman über die Resonanz und tauschte Kochtipps aus. Koschere Küche bot die jüdische Gemeinde an. Tisch an Tisch mit arabischen Spezialitäten und dem traditionellen Schaumburger Kuchenbüffet. „Bad Nenndorf hat viel zu bieten – auch für kulturell Interessierte“, lobte Landrat Jörg Farr. Die Bandbreite zeichne diese Veranstaltung aus. Das Kulturfest soll Spaß machen, sei aber auch ein politisches Fest mit einer Botschaft an jede Form von Extremismus: „Stopp!“, betonte er. Menschen aus mehr als 120 Nationen leben in Schaumburg in friedlicher und freundschaftlicher Nachbarschaft. Vor diesem Hintergrund begreife er die

Sonnabend, 7. Juli 2012 | Seite 4

Spur der Verwüstung hinterlassen Meerbeck/Niedernwöhren (r). Zwei Jugendliche haben in der Nacht zum vergangenen Sonnabend in Niedernwöhren, Meerbeck und Umgebung für Unruhe gesorgt, indem sie Verkehrszeichen auf die Straße warfen und dazu noch einige Gartenzäune und Ähnliches beschädigten. Die Polizei stellte die beiden Täter noch in der gleichen Nacht.

Mehrere Anrufe Gegen 3 Uhr gingen bei der Stadthäger Dienststelle mehrere Anrufe ein, dass zwischen den Ortschaften Meerbeck und Volksdorf Gegenstände auf die Fahrbahn geworfen worden seien, berichtete die Polizei am Sonntag. Ein Zeuge habe wenige Minuten später mitgeteilt, dass er gerade zwei junge Männer beobachte, die an Straßenleitpfählen rüttelten, diese aus dem Erdreich lösten und auf die Straße legten. Darüber hinaus beschädigten die jungen Männer mehrere Gartenzäune, rissen Bad Nenndorf bleibt bunt – basta: Dieses Motto belegt das Kulturfest durch Vielfalt und große Beteiligung aus allen Bereichen der Gesell- einen Briefkasten der Post ab schaft. Foto: tes und beschädigten Verkehrszeichen, so die Polizei. „Nach ersten Erkenntnissen Übernahme der Schirmherrdürfte sich die Spur der Verschaft als eine Selbstverständwüstung mindestens über die lichkeit: „Wir müssen alle zeiOrtschaften Volksdorf, gen, dass wir als bürgerliche GeMeerbeck (Dorfstraße) und sellschaft keinen Platz sehen für oderator Klaus Strem- „Vielleicht sollten wir das alle 4. August kündigte Steffen Niedernwöhren ziehen.“ Holz vom DGB Region Intoleranz und Ausgrenzung.“ pel warb um Solidari- mal versuchen.“ im Mit Blick auf Anwerbeversutät im Kampf gegen den Dass auch Menschen mit Niedersachsen-Mitte che von Nazis an Schulen präNeonaziaufmarsch am 4. Behinderungen aktiv gegen Gespräch mit dieser ZeiAm Kreisel gestellt sentierte die Schlaffhorst-AnderAugust. „Gemeinsam auf- rechts kämpfen, betonte tung an: Jürgen Trittin, sen-Schule das Stück „Der Ratstehen gegen Rechtsradika- Björn Bärwinkel, der sich im Fraktionsvorsitzender der In Höhe des dort neu angetenfänger“. Die evangelische Jule“ sei erneut gefragt. Der Rollstuhl seit 2008 an den Grünen im Bundestag, hat legten Kreisverkehrs konnten gend Obernkirchen war zum ersstellvertretende Samtge- Protesten gegen die Neona- sein Kommen zugesagt. Polizeibeamte die Jugendliten Mal dabei und bewies Kreatimeindebürgermeister Fried- zi-Aufmärsche in Bad Nenn- „Aufstehen, tanzen“ motichen stellen und übergaben vität auf Shirts und Buttons – rich Varwig dankte für die dorf beteiligt: „Nazis sind vierten lautstark auch die sie ihren Eltern. Ihre Taten zum Beispiel mit Slogans wie Unterstützung auch aus nicht mehr Springerstiefel „Bad Nenndorf Boys“. Die hatten die beiden in der Zwi„Unser Kreuz hat keine Haken“. Nachbarkommunen. Für und Glatze, aber ihre bundesweit bekannte Skaschenzeit eingeräumt. Der Awo-Kreisverband bastelte ihn gebe es am Tag des Grundsätze bleiben von vor- Band bekomme auf TourGeschädigte und Zeugen neen heute immer häufiger eine Girlande für die Menschendiesjährigen Trauermar- vorgestern.“ werden gebeten, sich bei der kette zum Wincklerbad am 3. sches jedoch nur eine legitiProminente Verstärkung zu hören: „Bad Nenndorf? zuständigen Polizeistation in August und lud zum Foto-Wettme Blockade, wenn mindes- für die angemeldete friedliche Das ist doch die Stadt, wo Meerbeck, Telefon (0 57 21) bewerb „Herzlich Willkommen tens 20 000 Menschen auf Gegendemonstration von sich die Leute gegen Nazis 7 37 00, oder der Polizei – Wer immer du bist“ ein. die Straße gehen würden: „Bad Nenndorf ist bunt“ am auf die Straße setzen.“ Stadthagen, Telefon (0 57 21) 4 00 40 zu melden. Bilder auf sn-online.de 4

Die Unterstützung wächst M

SONDERVERÖFFENTLICHUNG

Schützenfest in Rodenberg Feiern, Spaß und gute Laune Abwechslungsreiches Programm vom 7. bis 9. Juli mit viel Musik und buntem Nachmittag An diesem Wochenende steht Rodenberg wieder ganz im Zeichen des Schützenfestes. In diesem Jahr wird von Sonnabend, 7. Juli, bis Montag, 9. Juli, gefeiert. Hier das Festprogramm im Überblick:

Sonnabend, 7. Juli

Bestattungsinstitut Walter Sieg e.K. Inh. Markus Strecker

Erd-. Feuer- und Seebestattungen, Überführungen Erledigung sämtlicher Formalitäten Bestattungsvorsorge seit 1950 31552 Rodenberg Grover Straße 45

TAG & NACHT

 (0 57 23) 38 33

Kontakt: 05043 – 989 111

13.30 Uhr: Abholen der Kinder mit ihren geschmückten Fahrzeugen vom Hof der Grundschule. Festumzug durch die Stadt zum Festplatz mit den Schaumburger Musikanten. Anschließend Kinderfest und vielfältiges Unterhaltungsprogramm im Festzelt bei Kuchen und Getränken. Preisschießen der 12- bis 15-jährigen Rodenberger Mädchen und Jungen um die Königswürde des Rodenberger Schülerkönigs mit anschließender Preisverleihung. 18.45 Uhr: Antreten

der Jungschützen auf dem Amtsplatz zum Abholen des Schützenoberst. Festumzug durch die Stadt zum Festplatz. Musikalische Begleitung von den Schaumburger Musikanten. 20.15 Uhr: Gefallenenehrung am Schlossplatz (Ehrenmal). Ansprache des Oberst. Ab 20 Uhr: PartyBeim Rodenberger Schützenfest feiern alle GeneratioNacht – Tanzen und nen gemeinsam – so wie hier beim Katerfrühstück im Vergnügen mit „SlapFestzelt im vergangenen Jahr. Foto: bab stick“ (Eintritt frei). Stadt zum Festplatz kanten und Gewinunter musikalischer ner-Auslosung SchütSonntag, 8. Juli Begleitung der Feuer- zenfest-Quiz. 10.30 Uhr: Ökumeni- wehr-Showkapelle und Ab 18 Uhr: Tanz im Schaumburger Festzelt (Eintritt frei). scher Gottesdienst im der Festzelt. Anschließend Musikanten. wird vom Festwirt 15.30 Uhr: Königs- Montag, 9. Juli Erbsensuppe mit schießen der JungBockwurst angeboten. schützen. Probeschie- 9 Uhr: Antreten auf 14.15 Uhr: Einzug ßen des Schützenba- dem Amtsplatz. Festder Musikkapellen auf taillons. Bunter Hei- umzug durch die Stadt matnachmittag mit zum Festplatz. Abhoden Amtsplatz. 14.30 Uhr: Antreten Sam Vegas (Elvis Pres- len des Bürgermeisauf dem Amtsplatz. ley), Rock`n`Roll-Club ters, des Stadtdirektors Schaumburg, Feuer- und des letztjährigen Eröffnungsansprache des Bürgermeisters. wehr-Showkapelle, Bürgerschützenkönigs. Festumzug durch die Schaumburger Musi- Musikalisch begleitet

wird der Umzug von den Schaumburger Musikanten. Anschließend Katerfrühstück im Festzelt. 11 Uhr: Königsschießen des Bataillons. 13.30 Uhr: Festessen mit Damen im Festzelt. Anschließend Proklamation des Bürgerschützenkönigs, des Jungschützenkönigs und der besten Schützen des Jahres 2012. Musikalische Begleitung durch die Schaumburger Musikanten. 16.30 Uhr: Einbringen des Bürgerschützenkönigs, des Jungschützenkönigs und der besten Schützen in die Stadt. Festumzug durch die Stadt zum Amtsplatz unter musikalischer Begleitung der Schaumburger Musikanten. 20 Uhr: Der König hält Einzug. Anschließend Party-Nacht mit „Slapstick“ (Eintritt frei). r


L OKALES

Seite5 | Sonnabend, 7. Juli 2012

Motorradfahrer stirbt nach Crash 25-Jähriger muss von den eigenen Feuerwehr-Kameraden geborgen werden Rusbend (fh). Zu einem to stellte sich als Dampf des schweren Verkehrsunfall in ausgelösten Airbags heraus. Rusbend ist es am vergange- Gleichzeitig machten die Einnen Sonnabendvormittag ge- satzkräfte aber eine erschrekommen. Ein Motorrad und ckende Entdeckung. Der 25ein Auto krachten frontal inei- jährige Motorradfahrer nander. Beide Fahrer erlitten stammte aus ihren eigenen lebensgefährliche Verletzun- Reihen, ist selbst Mitglied der gen und mussten mit zwei Rusbender Wehr. Deshalb Rettungshubschraubern ins wurden die Aktiven der OrtsKrankenhaus geflogen wer- feuerwehr so schnell wie mögden. Der Motorradfahrer er- lich abgezogen und durch Kalag nach Anmeraden aus gaben der PoMeinsen, lizei BückeWarber, burg am Achum und SonntagmorBückeburg gen seinen leersetzt. bensgefährliDer Motorchen Verletradfahrer zungen im und der 21Klinikum in jährige AuMinden. tofahrer aus Nach PoliBückeburg zeiangaben waren nach hörten AnPolizeiangawohner der ben noch anRusbender sprechbar. Straße in der Aufgrund S-Kurve kurz der schwevor dem Ortsren Verleteingang Rus- Mit zwei Rettungshubschraubern zungen wurbend gegen 10 müssen die beiden lebensgefähr- den sie jeUhr einen lau- lich Verletzten ins Klinikum Min- doch mit ten Knall. Als den geflogen werden. den beiden sie aus dem RettungsFenster schauten, bot sich Ih- hubschraubern „Christoph nen ein Bild des Grauens. Auf 13“ und „Christoph 04“, statider Straße lag ein völlig de- oniert in Hannover und Bielemoliertes Motorrad. Im Stra- feld, ins Klinikum Minden geßengraben war ein Auto zu se- flogen. hen, aus dem Qualm aufstieg. Warum genau es zu dem Sofort alarmierten sie die Ret- Unfall gekommen ist, müssen tungsleitstelle, die Feuerwehr, noch die Ermittlungen der Rettungssanitäter und Not- Polizei ergeben. Augenzeugen ärzte zur Einsatzstelle schick- gibt es nicht. Die Beamten te. vermuteten nach der ersten Vor Ort konnte die Feuer- Spurenlage, dass der 21-jähriwehr schnell Entwarnung ge- ge Autofahrer von Rusbend in ben. Der Qualm aus dem Au- Richtung Bückeburg fuhr und

Faustschlag im Scheidungskrieg Acht Monate Freiheitsstrafe mit Bewährung für den Mann / 600 Euro Schmerzensgeld für die Ex

Entsetzen und Trauer bei der Feuerwehr Rusbend: Ihr eigener Kamerad hat auf diesem völlig zerstörten Motorrad gesessen. Die Rusbender sind schnellstmöglich abgezogen und ersetzt worden. Der 25jährige Motorradfahrer ist am Sonntagmorgen seinen lebensgefährlichen Verletzungen erlegen. Fotos: fh kurz vor dem Ortsausgang die Kurve geschnitten hat. Dabei muss er dann auf die Gegenfahrbahn geraten sein, auf der ihm der Motorradfahrer entgegen kommen ist. Während der Bergungsarbeiten und der Ermittlungen der Spurensi-

cherungen war die Rusbender Straße in beiden Richtungen voll gesperrt. Um die Angehörigen und die Kameraden der Rusbender Feuerwehr kümmerte sich ein Notfallseelsorger, der auch am Sonntag vor Ort war und half.

Stadthagen (ly). Von Beruf ist der Angeklagte „Mädchen für alles“, zu seinem Verdienst macht er keine Angaben. „Darüber schweige ich gerne mal.“ Ob er verheiratet sei, möchte Richterin Gönna Freifrau von Blomberg noch wissen. „Nicht mehr“, antwortet der 47-Jährige und fügt mit donnernder Stimme hinzu: „Gott sei Dank.“ Um diese gescheiterte Ehe dreht sich der Prozess vor dem Stadthäger Amtsgericht. Nach einem Scheidungstermin in Bückeburg hatte der Mann seiner Ex-Frau vor dem dortigen Justizgebäude einen Faustschlag ins Gesicht verpasst. Das war im April vergangenen Jahres. Zwei Tage zuvor hatte er dem Landkreis in Stadthagen gefälschte Quittungen mit der nachgemachten Unterschrift seiner Frau geschickt. Die frisierten Empfangsbestätigungen sollten Unterhaltszahlungen für ein gemeinsames Kind belegen, zu denen es tatsächlich nie gekommen war. Wegen Körperverletzung und Urkundenfälschung hat das Gericht gegen den einschlägig vorbestraften Angeklagten jetzt acht Monate Haft verhängt, ausgesetzt zur Bewährung. Zu den Auflagen gehören 600 Euro Schmerzensgeld, zahlbar an die Frau. Vorausgegangen war den Taten ein Scheidungskrieg. „Im Streit um Unterhalt gehen die Emotionen zuweilen hoch“, stellt die Stadthäger Richterin von Blomberg fest. In den gefälschten Quittungen, gefertigt am Computer, erkennt die Vorsitzende eine „erhebliche krimi-

nelle Energie“. Dass er mit großen Teilen des Strafgesetzbuches auf Kriegsfuß steht, hat der 47Jährige bereits in der Vergangenheit bewiesen. Sein Vorstrafenregister weist 16 Einträge auf, überwiegend Kleinkriminalität. Mit Alkohol scheint es ebenfalls Probleme zu geben. Weil der Angeklagte bei aller Lautstärke verwaschen spricht und Verteidiger Reiner Wötzel befürchtet, der Alkoholnebel seines Mandanten könne womöglich bis zum Richtertisch wabern, lässt Richterin von Blomberg den 47-Jährigen gegen Halbzeit der Verhandlung vorsichtshalber ins Röhrchen pusten. Ergebnis: 0,25 Promille. Mit dem Wert ist der nach Hannoversch Münden umgezogene Mann noch verhandlungsfähig, der Prozess wird fortgesetzt. Die Vorwürfe weist der Angeklagte bis zuletzt weit von sich. „So ein Typ bin ich nicht“, bestreitet er, das Opfer mit der Faust ins Gesicht geschlagen zu haben. Zu den gefälschten Quittungen über Unterhalt sagt der 47-Jährige: „Das ist nicht meine Unterschrift.“ Seiner Frau wirft er vor: „Sie hat versucht, mich als Selbstmordkandidaten in die Ballerbude einliefern zu lassen.“ Ballerbude hin oder her: An der Täterschaft hat das Gericht in beiden Fällen keinerlei Zweifel. Für Maxie Böllert-Staunau, Anwältin der geprügelten Ehefrau, steht fest: „Der Angeklagte hat heute mal wieder gezeigt, dass er sehr viel Phantasie hat.“ Gegen das Urteil wäre allerdings noch Berufung möglich. Verhandelt würde dann vor dem Landgericht in Bückeburg.

hallo

SCHAUMBURG

Die beliebten

HOTELGUTSCHEINE

Dresden (Kesselsdorf)

4 Tage / 3 Nächte

Quality Hotel Dresden West • Zschoner Ring 6 • 01723 Kesselsdorf

Art.-Nr.: 3335

Teutoburger Wald

Das „Quality Hotel Dresden West“ verspricht einen gelungenen Dresden-Aufenthalt. Ruhig und verkehrsgünstig liegt das Hotel am Rande der Kunst- und Kulturmetropole Dresden. Das erst 1994 eröffnete Hotel liegt westlich des Zentrums, ca. 10 km vom Zwinger und der Frauenkirche sowie rund 8 km vom Dresdner Hauptbahnhof entfernt. Alle Zimmer sind mit original italienischem Interieur ausgestattet. In diesem Hotel ist Genuss pur angesagt.

4 Tage / 3 Nächte

Das romantische Waldhotel Silbermühle liegt in einzigartiger Naturlage im Herzen des Teutoburger Waldes, 10 km von Detmold entfernt. Die verträumte Mühle mit Teich, Terrasse und Biergarten beherbergt ein idyllisches Romantikhotel mit komfortablen klimatisierten Zimmern. Für Familien besonders praktisch: Während die Eltern Kraft tanken, sind die Kinder auf dem Waldspielplatz bestens beschäftigt.

Dieser Gutschein beinhaltet folgende Leistungen:

Dieser Gutschein beinhaltet folgende Leistungen:

• • • • •

• • • • • • •

1 Welcomedrink am Anreisetag für Sie und Ihre Begleitung 3 Übernachtungen in einem Doppelzimmer mit allem zur Verfügung stehenden Komfort für 2 Personen 3 mal Frühstück vom umfangreichen Buffet für 2 Personen IHR PREIS für 2 Personen Nutzung der hoteleigenen Sauna und Fitnessbereiches für 2 Personen Kostenfreies Parken auf dem Hotelparkplatz (solange Vorrat reicht, gilt nicht für die Tiefgarage) • Späte Abreise auf Wunsch und nach Verfügbarkeit bis 15 Uhr möglich

159 €

zzgl. 10 ,- Bearbeitungsgebühr

Cloppenburger Land Hotel Restaurant Bürgerklause • Hauptstraße • 49681 Garrel

Art.-Nr.: 3506

Waldhotel Silbermühle

Quality Hotel Dresden West 4 Tage / 3 Nächte

4 Tage / 3 Nächte

Waldhotel Silbermühle • Neuer Teich 57 • 32805 Horn Bad Meinberg

3 Tage / 2 Nächte Art.-Nr.: 11177

Hotel Restaurant Bürgerklause, Garrel Lassen Sie sich in diesem familiär geführten Hotel und Restaurant mit einem freundlichen Lächeln begrüßen, und erleben Sie ein Ambiente voller Harmonie und Geborgenheit. Vor den Toren des Oldenburger Münsterlandes - stadtnah und doch im Grünen.

1 Begrüßungsgetränk am Anreisetag für Sie und Ihre Begleitung 3 Übernachtungen in einem DZ sowie 3 mal reichhaltiges Frühstück für zwei Personen 1 mal Abendessen im Rahmen der Halbpension für 2 Personen IHR PREIS für 2 Personen 1 mal das Lunchpaket für ihren Ausflug Kostenlose Nutzung des Fitnessraumes und Solariums Kostenlose Nutzung der Leihfahrräder zzgl. 10 ,- Bearbeitungsgebühr Wasser und Obst auf dem Zimmer

179 €

... und so geht‘s: Sie kommen in unsere Büros, erwerben einen Hotelgutschein (zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 10,Euro) Ihrer Wahl und kurze Zeit später können Sie Ihren Gutschein entweder abholen oder Sie lassen sich den Gutschein von uns bequem per Post (Einschreiben gegen Gebühr von 5,- Euro) nach Hause schicken. Der Gutschein ist i. d. R. 3 Jahre lang gültig und frei übertragbar. Druckfehler vorbehalten. Alle Angebote solange der Vorrat reicht. Vertragspartner ist nur das jeweilige Hotel. Der Verlag ist ausschließlich als Reisevermittler der NWD – Medien- und Verlagsdienste, Humboldtplatz 4, 48429 Rheine tätig. Alle Entgelte werden in fremdem Namen und auf fremde Rechnung vereinnahmt.

Ausflugsmöglichkeiten: Tierpark Thüle, Kletterwald Nord, Molli-Bär in Molbergen, Museumsdorf Cloppenburg, Thülsfelder Talsperre

Gutscheinverkauf:

Dieser Gutschein beinhaltet folgende Leistungen: • Begrüßungsgetränk am Anreisetag für Sie und Ihre Begleitung • 2 Übernachtungen in einem Doppelzimmer mit allem zur Verfügung stehenden Komfort sowie 2 mal reichhaltiges Frühstück für zwei Personen IHR PREIS für 2 Personen • 1 Kind bis 6 Jahre im Bett der Eltern kostenlos • Kostenlose W-LAN Nutzung, kostenlose Parkplätze • Kostenlose Nutzung der Leihfahrräder und inkl. Routenkarte zzgl. 10 ,- Bearbeitungsgebühr • Anreisetage: Freitag und Samstag

169 €

Schaumburger Nachrichten Am Markt 12-14 • 31655 Stadthagen


L OKALSPORT

Seite 6

Sonnabend, 7. Juli 2012 | Seite 6

Masters-Auslosung: VfR sagt ab – Nachrücker kommt aus der Seeprovinz SC Rinteln gegen TSV Eintracht Exten und SV Nienstädt 09 gegen TSV Hagenburg am 31. Juli / VfL Bückeburg und FC Stadthagen gesetzt Lüdersfeld (hga). Die Würfel sind gefallen: Am Dienstag, 31. Juli, eröffnet um 18.15 Uhr die Partie SV Nienstädt 09 gegen den TSV Hagenburg die Vorrunde beim 18. Volksbank-Fußball-Masters in Lüdersfeld. Veranstalter TuS Lüdersfeld hatte Vertreter der beteiligten Vereine sowie den Hauptsponsor, die Volksbank Hameln-Stadthagen, zur Auslosung der Vorrundenspiele gebeten. Stichtag zur Teilnahme am Masters war wie immer der 31.

Dezember 2011. Die dann am besten platzierten sechs Schaumburger Vereine auf Bezirks- und Landesebene bilden das Teilnehmerfeld für das Turnier. Diesmal allerdings verzeichnete der TuS ein Novum. „Es ist einmalig, dass eine qualifizierte Mannschaft nicht antritt“, äußerte TuS-Vorsitzender Günter Schiller Unverständnis über die Absage des VfR Evesen. Für die Eveser rutschte mit dem TSV Hagenburg ein

Schaumburger Verein in das Teilnehmerfeld, der nicht in der Bezirksliga-Staffel 4, sondern in der Staffel 1 spielte. Weiter qualifizierten sich Oberligist VfL Bückeburg, Neu-Landesligist FC Stadthagen sowie die Bezirksligisten SV Nienstädt 09, SC Rinteln und TSV Eintracht Exten. Die Teams aus Bückeburg und Stadthagen sind als beste Schaumburger Vertreter für die Halbfinalspiele am Donnerstag, 2. August, gesetzt. Im zweiten Vorrundenspiel

treffen ab 20 Uhr der SC Rinteln und TSV Exten aufeinander. Bastian Heming von der Volksbank spielte bei der Auslosung Glücksfee und zog den Gewinner aus dem ersten Spiel der Vorrunde als Gegner für den VfL Bückeburg. Das wiederum entlockte Jörg Nielaczny vom SV Nienstädt 09 die leise gemurmelte Bemerkung: „Wieder nichts mit dem Masters.“ Sollten die Nienstädter die Vorrunde überstehen, geht es ab 20 Uhr gegen den VfL Bückeburg.

Zuvor bekommt es der Landesligist FC Stadthagen am 2. August, ab 18.15 Uhr mit dem Sieger aus dem zweiten Vorrundenspiel zu tun. Am Sonntag, 5. August, beginnt das Spiel um Platz drei um 14 Uhr, das Finale folgt um 16 Uhr. Auf eine mögliche Kollision mit dem ebenfalls am Finalwochenende beginnenden Bezirkspokal antwortete TuS-Chef Günter Schiller: „Es wird immer so sein, dass wir am letzten Dienstag im Juli mit dem Mas-

ters beginnen.“ Die Vereine würden bei der Einladung schon auf den Pokal hingewiesen, um diese Spiele verlegen zu können. Die Vorrunden-Begegnungen am Dienstag, 31. Juli: SV Nienstädt 09 – TSV Hagenburg, Anstoß: 18.15 Uhr. SC Rinteln – TSV Eintracht Exten, Anstoß: 20 Uhr. Halbfinale am Donnerstag, 2. August: FC Stadthagen – Sieger Spiel zwei, Anstoß: 18.15 Uhr. VfL Bückeburg – Sieger Spiel eins, Anstoß: 20 Uhr.

SONDERVERÖFFENTLICHUNG

Schützenfest in Hagenburg

Hagenburger haben ein straffes Programm vor sich Die dreitägigen SchützenfestFeierlichkeiten dauern vom 7. bis 9. Juli

Bau- und Innenausbaubetrieb Treppenbau Ladenbau Tischlermeister Klaus-Peter Brandes Wilhelm-Suhr-Straße 20 • 31558 HAGENBURG Telefon 0 50 33 / 74 79 • Telefax 0 50 33/ 74 72

Viel Spaß auf dem Hagenburger Schützenfest! Tel. 0 50 33 / 98 06 94 Fax 0 50 33 / 97 13 53 Email: hagenburg@classic-jung.de

CLASSIC Tankstelle Ingo Jung Lange Straße 86 31558 Hagenburg

Drei Tage volles Programm: Das ist auch in diesem Jahr wieder das Credo des Festkomitees beim Hagenburger Schützenfest. Den Auftakt des Festwochenendes bestreitet der Zapfenstreicherzug. Während des Rundmarsches ab 15 Uhr werden unter anderem die Königsscheiben an den Häusern der neuen Regenten angebracht. Am Sonntag steht zunächst wieder ein Rundmarsch auf dem Programm, ehe es in den Festzelten rund geht. Früh aufstehen müssen die Schützenfestteilnehmer dann am Montagmorgen, wenn ab 6 Uhr das Wecken durch die Musikzüge ansteht. Beim Festkonzert sorgt einmal mehr das als „Hagenburger Zentralorchester“ bekannte Ausbildungs-Musikkorps der Bundeswehr aus Hilden für die passenden Klänge. Hier das Programm des verlängerten Festwochenendes im Überblick:

Sonnabend, 7. Juli 15 Uhr: Abmarsch des Zapfenstreicherzuges von der Schmiede Schaer. Kranzniederlegung am Ehrenmal. Anschließend traditioneller Zapfenstreicher-Rundmarsch mit Anbringen der Königsscheiben. 18.30 - 20 Uhr: Konzert des Drum & Music Corps „Blue Bandits“ Hagenburg. Anschließend Zapfenstreich und

„Gut Schuss“ und viel Spaß beim Schützenfest! Am Breiten Graben 33 31558 Hagenburg Tel. 05033/980755 Fax 05033/980756 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 6.00 - 18.00 Uhr, Sa. 7.00 - 13.30 Uhr

Festumzug und Rundmarsch gehören ebenso traditionell zum Fest wie die Feiern in den Zelten.

Beim Festkonzert am Montagvormittag ist die Stimmung in den Hagenburger Festzelten Jahr für Jahr am Siedepunkt. Fotos: jpw Königsproklamation sowie 14.45 Uhr: Abmarsch zum Tanz in den Festzelten ( bis 3 großen Festumzug durch Hagenburg. Konzert des SpielUhr). mannszuges der Schützengesellschaft und Konzert der Sonntag, 8. Juli „Blue Bandits“ Hagenburg im 13 Uhr: Antreten des 2. Zuges Festzelt. mit den „Blue Bandits“ bei Ab 17 Uhr: Schlagerfete mit Leutnant Jobst-Wilhelm Rust. „Royal flash“ im Festzelt (bis Treffen der Ehrenmitglieder 22 Uhr). mit Hauptfeldwebel Richard Mücke in der Gaststätte „An- Montag, 9. Juli nes Treff“. 14 Uhr: Abmarsch des Zap- 6 Uhr: Wecken durch die fenstreicherzuges beim Rats- Musikzüge. keller zum Abholen der Fahne 7 Uhr: Antreten des Zapfenbei Oberst Carsten Vehling. streicherzuges bei Major HeiAntreten des 1. Zuges bei ko Bothe. Antreten des 1. ZuOberleutnant Friedhelm Ties- ges bei Oberleutnant Friedte. helm Tieste. Antreten des 2. 14.30 Uhr: Antreten des Zuges bei Leutnant JobstSchützenbataillons auf dem Wilhelm Rust. Antreten des Sportplatz an der Steinhuder- Damenzuges in der Gaststätte Meer-Straße. „AnnesTreff“. 7.45 Uhr: Abholen der Fahne bei Major Joachim Schaer durch den 1. Zug. 8.15 Uhr: Antreten des Schützenbataillons an der Schlossstraße. Verteilen der Tanzbänder an die angetretenen Uniformierten und Ehrenmitglieder. 8.30 Uhr: Abmarsch des Bataillons zu den Festzelten.

9 Uhr: Zu Beginn des traditionellen Frühstücks Begrüßungsansprache durch Oberst Carsten Vehling. 9 - 13 Uhr: Festkonzert der Ehemaligen und Mitglieder des Ausbildungs-Musikkorps der Bundeswehr (Hilden). 11 Uhr: Ehrung der langjährigen Mitglieder der Schützengesellschaft und Überreichung der Ehrennadeln. 9.30 - 11 Uhr: Schießen der Ehrengäste um das Wappen von Hagenburg. Anschließend Siegerehrung im Festzeit. 14 Uhr: Die Schützenkönige treten mit ihrem Ehrenzug zum Abholen der Kinder an. 14.15 Uhr: Antreten der Kinder auf dem Schulplatz. 14.30 Uhr: Abmarsch zum Festplatz. Freikarten für Karussells werden an die Kinder verteilt, die auf dem Schulplatz antreten und sich am Umzug beteiligen. Anschließend Spiel und Spaß für Kinder. Ab 20 Uhr: Tanz in den Festzelten (bis 3 Uhr). Festessen für alle Bürgerinnen und Bürger. r

Ratskeller~Hagenburg Wir wünschen allen Schützen und Bürgern ein fröhliches Fest! Inh. Ronald Macken Lange Straße 27 31558 Hagenburg Tel. 0 50 33 / 76 18 Gute deutsche Küche und gepflegte Getränke Räumlichkeiten für 60 – 180 Personen

Sonnenschutz aller Art!


L OKALSPORT

Seite7 | Sonnabend, 7. Juli 2012

Angst der Teammanager vor dem Postmann

NACHRUF

Böse Überraschungen: Immer wieder Last-Minute-Abmeldungen kurz vor Ende der Wechselperiode

Werner Heinke gestorben

Landkreis (peb). Die Angst der Teammanager vor dem Postmann ist Geschichte, die schlaflosen Nächte der Verantwortlichen in den Fußball-Vereinen für die Zusammenstellung der Mannschaftskader für die kommende Saison ist vorbei, die Furcht vor bösen Überraschungen hinsichtlich Last-MinuteAbmeldungen ad acta gelegt. Der Grund: Nach dem Ende der Wechselperiode besteht endlich Klarheit, welche Spieler den Verein verlassen. Jedes Jahr dreht sich das Wechselkarussell im Sommer aufs Neue. In der Wechselperiode zwischen dem 1. und 30. Juni können die Spieler den Verein ohne Freigabe verlassen. Einzige Voraussetzung: Der aufnehmende Verein muss der Passstelle des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) in Barsinghausen glaubhaft nachweisen, dass die sogenannte „Ausbildungsentschädigung“ bezahlt wurde. Und diese Entschädigung hat sich zugunsten der aufnehmenden Klubs verändert. Sie wurde nämlich bis zur Hälfte reduziert. So beträgt die Entschädigung bei einem Wechsel innerhalb der Bezirksliga nur noch 750 Euro (in der vergangenen Saison 1500 Euro) und bei einem Wechsel innerhalb der Kreisliga 500 Euro. Wechselt ein Spieler von der Kreisliga oder Bezirksliga in die Landesliga, werden 1500 Euro fällig – und in die Oberliga sind es 2500 Euro. Für die Vereine, die eine kostenintensive Jugendarbeit leisten, haben sich die Rahmenbedingungen negativ verändert. Durch die neue Regelung werden die Vereine mit einer guten Jugendarbeit „abgewatscht“. Sie bekommen deutlich weniger Ausbildungsentschädigung als noch in der Saison 2011/2012. Das kann unter Umständen dazu führen,

Abmeldung per Handy oder E-Mail: Heiko Ruhe und seine Kollegen haben die Erfahrung gemacht, dass von Spielern immer weniger das persönliche Gespräch gesucht wird. Fotos: ph dass Vereine mit einem starken finanziellen Hintergrund überlegen, die zeitintensive und personalintensive Jugendarbeit zu vernachlässigen. Die letzten Tage bis zum Ende der Wechselperiode ist für viele Teammanager auch im Schaumburger Land eine Horrorzeit. Böse Überraschungen sind an der Tagesordnung. Es ist zur Unsitte geworden, dass sich Spieler erst wenige Tage vor dem Ende der Wechselfrist abmelden. Und das noch nicht einmal persönlich, sondern die Botschaft wird durch den Postmann in Form eines Einschreibens überbracht – ohne Begründung und ohne Kommentar. Die Teammanager sind bemüht, schon frühzeitig Planungssicherheit herzustellen. Deshalb werden die ersten Gespräche mit den Spielern über einen Verbleib im Verein schon im November und Dezember geführt. Nach weiteren Gesprächsrunden im

Januar und Februar gibt es dann die teilweise festen Zusagen der Spieler. Nur wenige Aktive haben den Mumm, schon im Frühjahr bekannt zu geben, dass sie den Verein im Sommer definitiv verlassen werden. Deshalb schlägt ein überraschender und kurzfristiger LastMinute-Wechsel in den betroffenen Klubs meist ein wie eine Bombe – und stößt auf Unverständnis. So geschah es auch beim SC Rinteln. Pascal Herting, der in der Jugend des Vereins seine Wurzeln hat, hat Mitte Juni seinem Klub mitgeteilt, dass er zum VfL Bückeburg wechseln wird – und das, obwohl Herting nach Auskunft des sportlichen Leiters des SC Rinteln, Heiko Ruhe, wiederholt seine feste Zusage für die kommende Saison gegeben hat. In einem Zeitungsartikel erklärte Herting im März dieses Jahres, dass es sein Ziel sei, mit dem SCR eines Tages in der Landesliga zu spielen. Deshalb

sei der talentierte Nachwuchsspieler vom VfL Bückeburg, bei dem er in den B- und A-Juniorenmannschaften spielte, zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. Die Aufstiegspläne sollten mittelfristig, so SCR-Trainer Duran Gök, in drei bis vier Jahren realisiert werden. In den Zukunftsplänen von Gök spielte Herting eine tragende Rolle. Jetzt zeigte sich der Coach von der Entscheidung seines Sprösslings menschlich enttäuscht. Auch der 2. Vorsitzende, Klaus Peters, gab sich nach der Abmeldung von Herting höchst angefressen. Der Verein hätte sich im Rahmen seiner Möglichkeiten dafür eingesetzt, dass Herting eine Lehrstelle bekommt. Wenn Herting dann nach einer festen Zusage doch kurzfristig den Verein wechsele, so sei das eine Frage des Charakters und des Anstands. Als Grund für den Wechsel zum VfL führt Herting an, dass er eine neue sportliche Herausforderung suche und versuchen wolle, im Kader des Oberligisten Fuß zu fassen. „Ich scheide nicht im Unfrieden. Ich hatte keine Probleme mit dem Trainer, mit meinen Mannschaftskameraden oder dem Umfeld. Einzig und allein der Reiz, den Sprung in ein Oberliga-Team zu schaffen, ist der Grund für meinen Wechsel“, sagt Herting. „Eine feste Zusage für die neue Saison habe ich nicht gegeben. Zwar hat mich der Trainer Anfang des Jahres gefragt, ob ich mir vorstellen könne, auch in der kommenden Saison für den SC Rinteln zu spielen. Diese Frage habe ich mit Ja beantwortet. Andere Gespräche haben weder mit dem Vorstand noch mit Heiko Ruhe stattgefunden.“ Zwei Seiten, zwei verschiedene Aussagen: Beruht der Wechsel am Ende gar auf einem Missverständnis? Diese Frage bleibt unbeantwortet.

Ein Urgestein des VfL Bückeburg

D

er VfL Bückeburg und burger Fußball für seine der Schaumburger Ju- gute und nachhaltige Jugendfußball trauern um gendarbeit weit über die Werner Heinke, der nach Region hinaus bekannt ist. schwerer Krankheit am 27. Werner Heinke hat es Juni verstorben ist. stets verstanden, seine eiMit tiefer Betroffenheit genen Überzeugungen und haben die Mitglieder des Ideale zu übertragen und VfL Bückeburg und die dadurch eine verschworeSchaumburger Fußballer ne Gemeinschaft zu forvom Tod Werner Heinkes men. Fachkompetenz, RuKenntnis he, Gelasgenommen, senheit und der erst eine außerkürzlich im gewöhnliRahmen eiche Motivaner Feiertion zeichstunde nach neten seine insgesamt Arbeit aus. 38 Jahren Dabei kam aus dem auch die Amt des Juzwischengendleiters menschliche der VfLSeite nicht Fußballabzu kurz. teilung verDer VfL abschiedet Bückeburg worden war. und der Bereits Schaumim Jahr Werner Heinke † burger Fuß1962 als Juball verliegendspieler zum VfL ge- ren mit Werner Heinke eistoßen, bekleidete Werner nen großartigen SportsHeinke nach Abschluss mann und Freund, der mit seines Studiums verschie- seinem Engagement vielen dene Trainerpositionen im ein Vorbild war. Werner Jugendbereich und über- Heinke hat die Entwicknahm bereits im Jahr 1974 lung des Fußballs geprägt die Funktion des Jugend- wie kaum ein anderer. leiters. Die Entwicklung Er hinterlässt seine Frau des Juniorenbereiches bis sowie vier Kinder. Seine Fazum heutigen Tag ist fest milie war ihm sehr wichtig mit dem Namen Werner und sie stand ihm bei seinem Heinke verbunden. großen ehrenamtlichen EnUnter seiner Führung gagement stets zur Seite. nahm der Juniorenbereich Der VfL und der eine beachtliche Entwick- Schaumburger Fußball gelung. Ihm ist es zu verdan- denken seiner mit großem ken, dass der VfL und da- Respekt und tiefer Dankbarmit auch der Schaum- keit.

SONDERVERÖFFENTLICHUNG

Gut feiern dank Party-Service Büfett oder Menü? Qualität, Frische und Service sind entscheidend für gutes Essen bei einer Feier Erst durch guten Service wird ein Festmahl zum Erlebnis. Dennoch gibt es eine Menge zu beachten, wenn man unangenehme Überraschungen vermeiden möchte. Feiert man in einem Dorfgemeinschaftshaus oder Zelt, so muss man entweder selbst kochen oder beauftragt einen Party- beziehungsweise Catering-Service mit der Verpflegung. Viele Gastwirtschaften liefern ebenfalls Essen außer Haus. Dabei sollte man bedenken, dass nicht alle Speisen für eine Auslieferung geeignet sind. Wie beispielsweise zwei Stunden lang warmgehaltene Pommes frites oder Kroketten schmecken, kann sich wohl jeder denken. In einem Gasthof kommen die Speisen direkt aus der Küche frisch auf den Tisch. Wenn die Mahlzeit nicht vor Ort zubereitet werden kann, muss sie über einen mehr oder weniger langen Zeitraum warm gehalten werden. Dies ist nicht immer unproblematisch. Um die Anfahrtszeit möglichst kurz zu halten, ist es sinnvoll, das Essen in der näheren Umgebung zu bestellen. Werden die Warmhaltebehälter mit Strom beheizt, so ist hierfür bisweilen ein weiterer unabhängiger Stromkreis

PARTYSERVICE · FLEISCHEREI

– Qualität und Frische durch eigene Schlachtung – 31698 Lindhorst · Bahnhofstraße 11 · 05725/7461

Ein Büfett sollte für möglichst jeden Geschmack etwas bereithalten. Foto: pr. nötig – zusätzlich zu Musik, Beleuchtung und Kühlung. Ein Auftragen der Speisen am Tisch ist nur schlecht möglich, da die Speisen sehr schnell kalt werden, wenn sie aus den Warmhaltebehältern auf kaltes Geschirr umgefüllt werden. Im Gegensatz zum Gasthof kann das Geschirr außer Haus bisweilen nicht vorgewärmt werden.

Ob man sich dennoch für ein Menü oder doch lieber für ein Büfett entscheidet, kommt auf den Einzelfall an: Ein Büfett macht eigentlich erst ab einer gewissen Personenzahl (30 Gäste oder mehr) wirklich Sinn. Sonst ist eine größere Auswahl an Speisen im Vergleich zum Menü kaum zu realisieren. Weitere Vorteile: Es gibt

kaum Wartezeit zwischen den Gängen. Und eine AußerHaus-Lieferung ist meist problemlos möglich. Für das Menü spricht, dass der Ablauf während des Essens ruhiger ist, weil am Tisch serviert wird. Speziell für ältere Gäste ist diese Form angenehmer, wenn für sie der Gang zum Büfett zu beschwerlich ist. r

www.sn-online.de

Bestes für den Grill! Bei uns bekommen Sie die große Auswahl an Grillwürstchen, Grillfleisch, Mittagstisch, Fleisch- u. Wurstwaren aus eigener Herstellung und Party-Service. Aus der Region – für die Region.

NEU Jagon-Wildschweinbratwurst

Wurstwaren „Natur pur“ – ohne Zusatzstoffe

Fleischerei und Party-Service HANDKE Kurhausstraße 7 · Bad Nenndorf Telefon 0 57 23 / 74 82 09 · www.Fleischerei-Handke.de


V ERANSTALTUNGEN

Seite 10

SONNABEND

7.07.

15.00 Tanztee

BÜHNE 16.00

Peter Pan von James M. Barrie, deutsch von Marc de Gruppe, Waldbühne Otternhagen

19.00

Treffpunkt: Marktplatz, Innenstadt, Bückeburg

mit Hausmusiker Jan Matysiak, Parkhotel Deutsches Haus, Bad Nenndorf 19.00

22.00

nach Ramon Pierson, Young Stage Ensemble, Theater Hameln

Flohmarkt

16.00

Marktplatz, Innenstadt, Bückeburg

Ü 30 Party

MUSIK KINO

Der Tote vom Wilhelmstein

14.30 und 17.00

19.30

Das Haus Anubis Pfad der 7 Sünden, Kinofreunde, Bad Nenndorf 20.00 19.30

Einmal ist keinmal

Devhula

FREIZEIT

Open-Air-Konzert, Martinskirche, Hohnhorst

9.00

Imagination

Tönebönplatz, Hameln

Wochenend-Tipp

10. Hamelner Drachenboot Fun-Regatta

de

www.leben31.de

Rundmarsch und Kinderschützenfest

Kanu-Club Hameln e.V., 56 Mannschaften kämpfen auf der Weser um den Sieg , Hafenspitze, Hameln 10.00

12.00

„Shanty-Festival“ mit 250 Sängern

15.00 Tanztee

mit Hausmusiker Jan Matysiak, Parkhotel Deutsches Haus, Bad Nenndorf 15.00 Tanztee

mit Hausmusiker Jan Matysiak, Hotel Hannover, Bad Nenndorf

Der Boulefreunde Bad Nenndorf, Kurpark, Bad Nenndorf 11.00

KINO

HSV-Familientag

14.30 und 17.00

Das Haus Anubis Pfad der 7 Sünden, Kinofreunde, Bad Nenndorf 19.30

Stadtführung durch die Bückeburger Innenstadt

Die fünfte Jahreszeit in Stadthagen neigt sich schon wieder ihrem Ende zu. Noch bis Sonntag feiern die Rottbrüder gemeinsam in ihren Zelten, doch auch für „Außenstehende“ gibt es einiges zu sehen. So steht am Sonnabend unter anderem das Kinderschützenfest auf dem Plan, Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Grundschule am Stadtturm. Das Konzert des Blasorchesters des TSV Krainhagen beginnt am Sonntag um 14 Uhr auf dem Marktplatz. Um 15.30 Uhr ist noch einmal ein Vorbeimarsch auf dem Marktplatz und Rundmarsch durch die Stadt geplant.

Treffpunkt vor der Tourist-Information 14.00

Schützenfest Stadthagen mit Kinderschützenfest, Treffpunkt an der Grundschule am Stadtturm, Stadthagen

14.00

Feggendorfer Dorffest

19.00

Abends sorgt ein DJ für Partystimmung im großen Saal!, Zur Linde, Feggendorf 14.00

Hamelner Weinfest 100 Prozent Wein, 100 Prozent Genuss und 100 Prozent Stimmung, Bürgergarten, Hameln

Schützenfest Stadthagen Historisches Schützenfest Stadthagen, Innenstadt

Eine Veranstaltung nicht nur für HSV-Fans oder Fußballfans, sondern für die ganze Familie. Marktplatz Obernkirchen 13.30

Sommerfest Martinskirche, Hohnhorst

18.00

Frauenturnier

Hamelner Weinfest 100 Prozent Wein, 100 Prozent Genuss und 100 Prozent Stimmung, Bürgergarten, Hameln

Bildergalerien von Partys & Gigs etc. auf

Floh- und Trödelmarkt

Flohmarkt auf der Weserpromenade Sumpfblume, Hameln

15.00

7.00 - 16.00

Sommerfest Historischer Garten Brockmann, Obernkirchen

Festival der Shanty-Chöre

FREIZEIT

9.00

11.00

12.00

Der Wunstorfer ShantyChor lädt ein zum großen Festival am Meer. Strandterrassen, Steinhude

Rodeo Revival Party, Kurpark, Bad Oeynhausen

Kinofreunde, Bad Nenndorf

Peter Pan von James M. Barrie, deutsch von Marc de Gruppe, Waldbühne Otternhagen

Sumpfblume, Hameln

Die Krimi-Komödie mit Schifffahrt und DinnerMenü.Abfahrt Fr.-Sa. pünktlich um 19.00 Uhr. Sonntags pünktlich um 18.00 Uhr, Insel Wilhelmstein, Steinhude

Erdbeerquark & eine tödliche Gemeinschaft

11.00

Sonnabend, 7. Juli 2012 | Seite 10

20.00

Zur 18. Auflage des „Festivals der Shanty-Chöre“ direkt am Ufer des Steinhuder Meeres lädt der Wunstorfer Shanty-Chor für Sonntag, 8. Juli, von 9 Uhr an, ein. Insgesamt 250 Sänger haben sich für den Auftritt auf der Bühne an den Steinhuder „Strandterrassen“ angekündigt. Mit den Gastgebern singen der Shanty-Chor Barsinghausen und der Seemanns-Chor Hannover, der Shanty-Chor Verden, der ShantyChor Loxstedt und der Shanty-Chor Bremerhaven.

MESSEN & MÄRKTE

NIGHTLIFE

Die Rintelner Tanzschule Dance1 lädt im Rahmen eines Kursabschlusses zu einem Sommerball für jedermann mit zahlreichen Showeinlagen ein. „Altes Forsthaus”, Bückeburg

8.00 Flohmarkt

19.00

auf dem Johanniskirchhof, Kulturzentrum BÜZ, Minden 8.30 - 16.00

Antik- und Trödelmarkt Scheunenplatz, Scheunenviertel, Steinhude

Rundgang mit dem Nachtwächter

Kinofreunde, Bad Nenndorf MESSEN & MÄRKTE 9.00

Die Tanzparty mit Style

9.00

Tanzcafé Salsa, Bad Nenndorf

SONNTAG

8. 07.

12.00

BÜHNE 12.00

RattenfängerFreilichtspiel

Flohmarkt Weserpromenade, Hameln

MUSIK

Jubiläum: 20-Jahre Knatenser Bürgerverein 40-Jahre Knatenser Rott. Mit Hoffrühstück und den Deistertaler Musikanten. „Sümenings Tenne”, Bückeburg

Flohmarkt Parkplatz des „WEZ Kaufparks”, Bückeburg

10.30

Sommerball

Einmal ist keinmal

Mindener Hafenkonzerte 2012-Eröffnungs konzert Schaumburger ShantyChor von 1978, An der Schachtschleuse, Minden

11.00

Hochzeitshaus, Hameln

Sugar Town Steam Band Jazz, Freigelände des JU 52 Museums, Fliegerhorst Wunstorf

WOCHENEND-NOTDIENSTE Bad Nenndorf, Rodenberg, Lauenau,

Rinteln, Auetal:

Sonnabend:

Sachsenhagen:

Stadthagen und Umgebung:

Brunnen-Apotheke, Tel. 0 57 23/31 52, Bahnhofstraße 10, Bad Nenndorf

Augenärztlicher Notdienst, Sa, So, Tel. 0 51 51/97 12 52, Hameln

Apotheken

Hagen-Apotheke, Tel. 0 57 21/35 37, Obernstr. 18, Stadthagen

Arztnotdienst

Rinteln, Bückeburg:

im Landkreis Schaumburg:

Neue Apotheke, Tel. 0 57 51/28 44,

Telefon 116 117, montags, dienstags und donnerstags von 18 bis 8 Uhr des Folgetages, mittwochs und freitags von 13 bis 8 Uhr des Folgetages, sonnabends und sonntags sowie an Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des Folgetages

Markt 1, Rinteln Bad Nenndorf, Rodenberg, Lauenau, Sachsenhagen:

Apotheke Sachsenhagen, Tel. 0 57 25/3 22, Markt 3, Sachsenhagen Sonntag: Stadthagen und Umgebung:

Stadthäger Apotheke, Tel. 0 57 21/9 34 87 90, Am Markt 12 - 16, Stadthagen Rinteln, Bückeburg:

Hirsch-Apotheke, Tel. 0 57 22/42 56, Braustr. 2, Bückeburg

Sprechstunden in der Bereitschaftsdienstpraxis in der Rodenberger Rettungswache, Hans-Sachs-Straße 1 a, am Wochenende und an Feiertagen von 11 bis 12 Uhr und 17 bis 18 Uhr

Deckbergen, Schaumburg:

Sa, So., Tel. 0 51 52/1 92 18. Augenärztl. Notdienst, Sa, So, Tel. 0 51 51/ 97 12 52, Hameln Zahnärzte Sonnabend und Sonntag Stadthagen und Umgebung:

Zä. M. Schosland, Sprechzeiten: 10 - 12 Uhr, Notdienstelefon 0152 / 562 22 24, Tel. 0 57 21/30 40, Am Viehmarkt 17, Stadthagen Bückeburg, Obernkirchen, Bad Eilsen:

Sprechzeiten: 11 - 12 Uhr, Tel. 01 72/5 43 46 00 Rinteln, Auetal:

Sprechzeiten: 11 - 12 Uhr, Tel. 01 70/4 92 24 31 Deckbergen, Schaumburg:

Zahnärztlicher Notdienst von Hameln, Tel. 0 51 51/ 92 50 79 Nenndorf, Rodenberg, Lauenau, Haste:

Gemeinschaftspraxis Mex/Wopfner, Sprechzeiten: 10 - 11 Uhr, Tel. 0 50 43/50 37, Ahornweg 3, Lauenau Notrufe Rettungsdienst/Feuerwehr,

Tel. 1 12 (ohne Vorwahl) Frauenhaus Schaumburg,

Tel. 0 57 21/32 12 Kinder- u. Jugendtelefon,

Tel. 08 00/1 11 03 33, Mo - Fr 14 - 20.00, Sa 10 - 14.00, gebührenfrei Elterntelefon, Tel. 08 00/ 1 11 05 50 Telefonseelsorge, Tel. 08 00/ 1 11 01 11 oder Tel. 08 00/ 1 11 02 22, Tag und Nacht Notruf bei Wildtierunfällen,

Tel. 0 57 25/70 87 30 o. Tel. 01 71/6 83 10 00, Wildtier-Auffangstation Sachsenhagen


D IE F RAGE DER W OCHE

Seite11 | Sonnabend, 7. Juli 2012

>>> FR AGE UND ERGEBNIS DER VORIGEN WOCHE:

Wo verbringen Sie Ihren Sommerurlaub?

51%

41%

Ich bleibe zu Hause.

Ich fahre an die See.

8% Ich verbringe ihn in den Bergen.

AKTUELLE UMFR AGE:

>>> Sollte die Hundesteuer abgeschafft werden? a) Ja, für Katzen gibt es schließlich auch keine Steuer. b) Nein, sie wird zum Beispiel für die Reinigung von Parks benötigt. c) Mir ist das egal.

>>> Stimmen Sie ab auf www.sn-online.de oder www.schaumburger-zeitung.de oder www.landes-zeitung.de. Das Ergebnis dieser Umfrage lesen Sie am nächsten Sonnabend in „Hallo Schaumburg“.

Starten Sie jetzt! Ja, ich bestelle die T Schaumburger Nachrichten

T Schaumburger Zeitung

MAS 10160

T Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung

MAS 10085

MAS 10085

zum derzeit gültigen Bezugspreis für mindestens 12 Monate. Zum Dank erhalte ich: T 75 €-Bargeldprämie T Eine Sachprämie meiner Wahl. Bitte schicken Sie mir einen Prospekt zu.

Beispielabbildung

Bitte buchen Sie das Bezugsgeld von meinem Konto ab. (Wenn nicht angekreuzt, erhalte ich eine vierteljährliche Rechnung.)

Name, Vorname

Geldinstitut

Straße und Hausnummer

Bankleitzahl

PLZ und Ort

Ich bin berechtigt, das Abonnement ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen nach Absendung dieses Auftrags in schriftlicher Form zu widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs (Poststempel).

Telefonnummer

Geburtsdatum

Ich abonniere ab _________________ für ein Jahr die T SN / T SZ , beziehungsweise die T LZ und weiter bis auf Widerruf zum gültigen monatlichen Bezugspreis. In den letzten zwölf Monaten war weder ich Abonnent dieser Zeitung noch bestand ein Abo in der Wohnung, im Haus oder in der Firma. Coupon bitte einsenden an:

Kontonummer

Datum und Unterschrift des neuen Lesers Die Annahme eines neuen Abonnenten sowie Gewährung der Prämie behalten wir uns in Ausnahmefällen vor.

Schaumburger Nachrichten, Am Markt 12–14, 31655 Stadthagen oder Schaumburger Zeitung, Klosterstraße 32/33, 31737 Rinteln oder Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung, Lange Straße 20, 31675 Bückeburg


R EISE

Seite 12

Sonnabend, 7. Juli 2012 | Seite 12

Wo schon Kolumbus auf seinen Reisen hängen blieb

Die traumhaften Buchten der Dominikanischen Republik locken nicht nur die Touristen an – auch Buckelwale

Reisetipps zum Stöbern

Hier finden Sie Ideen für Ihre nächste Traumreise! Bestellen Sie gleich gratis online Ihre Reisekataloge:

www.aktuelle-reisekataloge.de

VON BERT ENDRUSZEIT

er erste Europäer auf dieD ser paradiesischen Insel konnte kaum prominenter sein:

Es war immerhin Christoph Kolumbus, der das heutige Gebiet der Dominikanischen Republik Ende des 15. Jahrhunderts betrat. Von Urlauberhochburg konnte damals freilich keine Rede sein – doch man kann erahnen, dass die Schönheit der Karibik auch damals schon umwerfend gewesen sein muss. Sie ist es bis heute geblieben. Auf Kolumbus geht auch die Gründung der Hauptstadt Santo Domingo zurück. Der berühmte spanische Entdecker soll 1496 den Startschuss für Ab ins Paradies: Abseits der Touristenhochburgen der Dominikanischen Republik gibt es noch einsame Traumstrände. den Bau einer Siedlung gegeben haben. Die eigentliche Stadt- toph Kolumbus, residierte. Die en Welt. Ihr Bau erzählt auf wurde der Bau für beendet er- lumbus im Jahre 1492 zum ersgründung erfolgte jedoch erst Residenz des Vizekönigs war ganz eigene Weise von der Jagd klärt, obwohl er es genau ge- ten Mal einen Fuß auf die Insel zwei Jahre später durch Kolum- rund 60 Jahre lang Sitz der spa- nach Gold und Abenteuern. nommen gar nicht war – denn Hispaniola setzte, soll er geArchitekt Alonso de Rodri- bis heute blieb der Glocken- meint haben, sie sei „das Schönsbus’ Bruder Bartolomeo. Als nischen Kolonialregierung der te, was das menschliche Auge je „La Nueva Isabela“ war sie da- Neuen Welt, von hier aus wurde guez erhielt am 25. Mai 1510 turm unvollendet. Vom 27. bis 29. Juli wird es in gesehen hat“. Dabei gab es den mit die erste von Euein ganzer Konti- den königlichen Auftrag, im damaligen Santo Domingo de diesem Jahr erstmals ein Koloni- Klassiker „weißer Strand mit ropäern gegründete nent erobert. Historische Historische Su- Guzmán eine Kathedrale zu er- alfestival rund um die zum Welt- Palmen“ damals noch gar nicht. Stadt auf amerikaniSuperlative perlative finden sich richten. Der Bau ging zügig vo- kulturerbe zählende Altstadt ge- Denn die heute die Insel präschem Boden. an jeder Ecke in Santo Domingo ran, doch die Nachrichten von ben. Alle Museen haben dann genden Kokospalmen gelangDas koloniale fast an jeder Ecke: der Eroberung neuer Länder bis Mitternacht geöffnet, zahl- ten erst nach dem Eintreffen Erbe Santo Domingos ist auch heute noch allge- Mit der Calle de las Damas gibt verbreiteten sich in Windeseile. reiche kulturelle Veranstaltun- der spanischen Eroberer in die genwärtig. Sichtbar wird dies es die älteste Steinstraße der In den Steinmetzen erwachte gen und prachtvolle Kostüme Karibik. Ein überaus empfehlenswervor allem in der Altstadt Zona Neuen Welt, die Mauern von die Abenteuerlust – sie kündig- prägen das Stadtbild. „Wir wolColonial, die Touristen bequem San Nicolás de Bari beherberg- ten kurzerhand und ließen das len künftig in jedem Jahr so ein tes Reiseziel ist die Halbinsel zu Fuß oder auch mit dem uri- ten das erste Krankenhaus, und Gotteshaus unvollendet. Rod- Festival organisieren“, verrät Pe- Samaná. Sie verfügt über malegen Zug „Chu Chu Colonial“ schließlich ist Santa Maria de la riguez schnappte sich seine tra Cruz-Deyerling, Direktorin rische Fels- und Sandbuchten, entdecken können. Die Touris- Encarnación die erste erzbi- Baupläne und errichtete schließ- des Fremdenverkehrsamtes der idyllische Strände und markantenbahn beginnt ihre rund 45 schöfliche Kathedrale der Neu- lich im heutigen Mexiko-Stadt Dominikanischen Republik in te Riffe. Die paradiesischen eine Kathedrale. Frankfurt. Zu Kostümen hat Ausblicke zogen auch die WerMinuten dauernden Touren auf Das Gotteshaus in Santo Domingo eine besondere beindustrie an, mehrere Werder innerstädtischen FlanierSanto Domingo Beziehung: In der historischen befilme für weltbekannte Marmeile Calle Isabel La Católica blieb eine Baurui- Altstadt wurden bereits mehr als kenprodukte entstanden an den gegenüber dem Columbus ne, bis 1521 der zwei Dutzend Spielfilme ge- Stränden von Samaná. Park. Zwischen 9 und 17 Uhr Ganz besondere Gäste steuneue Grundstein dreht, am bekanntesten sind dazuckelt die Bahn durch die Stragelegt wurde. Im bei Klassiker wie „Der Pate II“ ern zwischen Januar und März ßen. Und dabei geht es oft mitJahr 1540 mit Al Pacino und „Havanna“ die Bucht an: Buckelwale. Die ten durchs pralle Leben. So lasMeeressäuger mit Robert Red- gigantischen sen sich beispielsweise auch dokommen aus den arktischen Geford. minikanische Männer bei einer Doch die Tou- wässern hierher, um nach Partihrer liebsten Beschäftigungen risten kommen nern Ausschau zu halten und beobachten: In der Fußgängernicht nur wegen schließlich für Nachwuchs zu zone Calle Conde wird mitten der Vielfalt histo- sorgen. Jahr für Jahr kommen auf der Straße Schach gespielt – rischer Relikte in mehrere Hundert der maximal gut erkennbar an den Trauben die Dominikani- 40 Tonnen schweren Tiere in von Menschen, die das Gesche- Freundliche Menschen und einsche Republik – die Region. Sie sind gewisserhen mit großem Interesse ver- same Sandstrände: Lange Zeit galt die Dominikanische RepuZugpferde sind maßen die treuesten Besucher folgen. auch die traum- der Karibikinsel. Das warme Eines der eindrucksvollsten blik als Schnäppchenparadies. haften Strände, Wasser in der Bucht bietet ideaBauwerke in der Altstadt ist der Doch mittlerweile hat sich der Palmen und Was- le Bedingungen für die Geburt Alcázar de Colón, in dem Die- Staat vom Ruf des karibischen sersport. Als Ko- junger Wale. go Colón, der Sohn von Chris- Ballermanns befreit. Endruszeit (2)

m Premiu Alles e Ink lu s iv

hiff Mein S c kann

godominicanrepublic.com

HIN UND WEG l Anreise Condor fliegt ab Frankfurt/ Main, Air Berlin ab Düsseldorf. l Einreise Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass und eine Touristenkarte. l Veranstalter Zahlreiche Veranstalter bieten Reisen in die Dominikanische Republik, unter anderem TUI. www.tui.com l Reisezeit Die Insel ist ganzjährig als Reiseziel empfehlenswert, die Lufttemperatur liegt im Schnitt bei 27 Grad. l Weitere Informationen www.godominicanrepublic.com

Schon mal alles bestellt, außer der Rechnung?

mehr!

Lust auf Fisch im GOSCH Sylt? Oder die raffinierte Pasta im Bistro La Vela? Oder doch lieber ein individuelles 5-Gänge-Menü im Hauptrestaurant Atlantik? Auf unseren Wohlfühlschiffen können Sie einfach Ihr Lieblingsgericht auswählen, ohne groß darüber nachzudenken, was es kostet. Denn mit unserem Premium Alles Inklusive-Konzept sind die meisten Speisen und ein umfangreiches Getränkeangebot den ganzen Tag schon inklusive. Stoßen Sie darauf mit einem spritzigen Cocktail an – natürlich auch ganz ohne Rechnung. Auf Ihr Wohl! Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem Reisebüro oder unter www.tuicruises.com

Mein Schiff 1 Nordland Südnorwegen 14.07. – 22.07.2013 oder 22.08. – 30.08.2013 8 Nächte ab

1.429 € *

* Wohlfühlpreis p. P. bei 2er-Belegung einer Innenkabine ab/bis Kiel und inklusive Frühbucher-Ermäßigung (limitiertes Kontingent) bei Buchung bis max. zum 15.08.2012, inkl. 5 € Treibstoffzuschlag p. P. (ab 15 Jahren) u. Nacht.


Seite13 | Sonnabend, 7. Juli 2012

R EISE

Wo manches nicht mit links gemacht wird Londons Hotel „Savoy“ war wegweisend VON MICHAEL POHL

u dieser Zeit kannte man die Z Glühlampe zwar, doch durchgesetzt hatte sie sich noch

Ein Schiff, viele Optionen: Ausflüge und Bordprogramm bieten Eltern und ihren Kindern genügend Möglichkeiten, Zeit miteinander zu verbringen. TransOcean

Verkehrte Welt – im Urlaub mit Papa Erwachsene auf Kreuzfahrt mit ihren Eltern? Das passt einfach perfekt VON MIRJANA CVETKOVIC

uck mal, die gehen alle G schon von Bord – was die wohl für einen Ausflug ma-

chen?“ Fast überhöre ich die Frage meines Vaters und beiße genüsslich in mein mit Käse belegtes Vollkornbrötchen, die Garnitur aus Gurkenscheiben knackt. Meine Uhr zeigt 8.40 Uhr. „Unsere Tour beginnt erst um 9.15 Uhr“, sage ich, „wir haben noch Zeit.“ Ich freue mich. Ich habe alles im Griff. Und ich bin nach 20

an: „Jetzt aber schnell! Sie sind doch zu zweit?“ Ich stammele, dass ich nur schnell meinen Vater holen müsse und renne los. Oben angekommen sehe ich, dass mein Vater mit meinem verzweifeltenGesichtsausdruck gerechnet hat: Schnell setzt er seine schwarze Mütze der New York Yankees auf und hastet mir nach. Im Schnellschritt verlassen wir das familiären Schiff, das mit 447 belegten Kabinen auf dieser Tour nicht ganz ausgebucht ist. Der dagegen voll besetzte Bus steht am

Zeitvertreib an Bord: Unsere Autorin mit ihrem Vater beim Schachspielen. Cvetkovic

Jahren das erste Mal wieder mit meinem Vater, heute 63, in den Urlaub gefahren. Damals waren es meine Mutter und er, die wussten, wo es langging. Heute, mit 35, bin ich es, die die Geschicke leitet – verkehrte Welt. Unsere Reise führt uns sieben Tage auf einem Kreuzfahrtschiff, der „MS Astor“, vom spanischen Barcelona über Málaga und Cádiz nach Lissabon in Portugal. Plötzlich beginnt mein Herz schneller zu schlagen: Die Frau mit der roten Jacke hatte doch gestern Abend erzählt, dass sie auch den Tagesausflug von Málaga aus nach Gibraltar machen möchte! Fängt unsere Tour etwa um Viertel vor neun an? Ich stürze meinen Milchkaffee herunter, springe auf und rufe meinem Vater nur noch zu: „Ich bin gleich wieder da!“ In der Lounge hetze ich auf eine Frau der Schiffscrew zu: „Der Ausflug nach Gibraltar geht doch um 9.15 Uhr los?!“ Die Blondine greift energisch zu ihrem Walkie-Talkie, sieht mich an und sagt: „Hoffentlich ist der Bus noch da.“ Mein Herz rast. Sie wechselt zwei Sätze mit dem Menschen, der das Funkgerät am anderen Ende bedient, und weist mich dann

Halteplatz, der Motor läuft. Lächelnd heißt uns der Reisebegleiter – später erzählt er, dass er „Ferrrrnando“ heißt – willkommen. Der Busfahrer schaut schon etwas mürrischer drein. Als Papa und ich den Bus betreten, muss man kein Adlerauge haben, um zu sehen, dass sich gut 50 Augenpaare auf uns richten. „Das Kind ist schuld, es tut mir leid – ich habe mich in der Zeit vertan“, sage ich und setze mein charmantestes Lächeln auf. Zumindest einige der betagten Augenpaare zeigen, woher die Fältchen drumherum stammen – vom Lachen. Ich stelle schnell fest, dass es nur noch einen Sitzplatz gibt – dorthin verfrachte ich meinen Vater.

„Chica, du kommst zu mirrrrr“, sagt Reiseführer Fernando und los geht es. Zwei Stunden Fahrt liegen vor uns, der Reiseleiter mit dem grau melierten Haar übernimmt das Kommando. Er erzählt von 330 Sonnentagen in Andalusien. Und dass Menschen rund um Málaga 30-mal im Jahr einen Regenschirm kaufen müssen. „Wir kaufen immer nur einen, wenn es regnet.“ Und der Spanier flüchtet in ein Lokal, um bei einem Kaffee abzuwarten, dass der Schauer aufhört, „vergisst dann aber den Schirm, wenn er den Laden wieder verlässt.“ Gelächter im Bus. Und ich bin sicher, das Lachen meines Vaters gehört zu haben. Erleichterung. Ich freue mich so sehr, dass er sich freut. Bis mir ein Gedanke kommt: Mein Vater hat einen bosnischen Pass – Gibraltar gehört zum Königreich Großbritannien und dieses gehört nicht zu den SchengenStaaten, die mein Vater ohne Visum bereisen darf. Oh nein! Ich wende mich an Fernando, er dreht sein Mikrofon leise. „Chica, ich habe vor der Abfahrt extra noch einmal gefragt.“ Da waren wir aber noch nicht im Bus. Gekonnt blättert er in seinen Unterlagen, runzelt die Stirn und sagt: „Sorry, Chica. Das wird wohl nichts.“ Ich schlängele mich den Gang entlang zu meinem Vater und überbringe ihm die Nachricht. „Das macht doch nichts“, sagt er gelassen. So steigen wir an der Grenze in La Línea de la Concepción aus und vereinbaren, vier Stunden später an gleicher Stelle wieder zuzusteigen. Es folgt Kaffeetrinken auf der Terrasse einer großen FastFood-Kette, ein Spaziergang, ein Besuch auf dem Markt. „In einer halben Stunde ist der Bus da. Wir gehen jetzt zu dem Treffpunkt“, ordnet mein Vater schließlich an. Und fügt bestimmt hinzu: „Besser wir warten auf den Bus als der Bus auf

HIN UND WEG l Die Kreuzfahrt Zahlreiche Veranstalter bieten Touren rund ums westliche Mittelmeer an. Unter anderem TransOcean, AIDA, TUI Cruises und Costa. Bei TransOcean kostet die neuntägige Tour (Barcelona bis Nizza) ab 1330 Euro. www.transocean.de

l Ausflüge Je nach Reiseroute können unterschiedliche Tagesausflüge an Land gebucht werden. l Literaturtipp Dora Heldt, „Urlaub mit Papa“, 2008, dtv-Verlag, 320 Seiten, 12 Euro, ISBN 9783423246415.

uns.“ Keine Widerrede. Nach zwei Stunden Fahrt ist es an Bord Zeit fürs Abendessen. Auf die Frage, ein anderes Restaurant als am Vorabend auszuprobieren, sagt mein Vater: „Och nee, gestern hat es dort doch lecker geschmeckt.“ Gut, entgegne ich. Verkneife mir aber nicht, zu bestimmen, dass wir morgen dann aber nicht in dem Bufett-Restaurant essen. Um 22 Uhr bin ich schon fällig fürs Bett. Kaum ausgesprochen, sagt Papa lachend: „Wie soll das denn erst werden, wenn du in mein Alter kommst.“ Fortan kommen wir nicht mehr zu spät – etwa zum Trip durch Cádiz mit Sightseeing (der Strand Plata la Caleta, der riesige Mammutbaum, der angeblich von Kolumbus nach Spanien gebracht wurde) und bezaubernder Flamenco-Show mit hübschen Tänzerinnen. Es folgen ein Vormittag mit Schachspielen an Deck und ein Bingoabend mit drei Runden: „Jetzt ärger dich doch nicht so!“, spricht mir mein Vater gut zu. Bitte? Mir hat doch aber nur noch eine einzige Zahl gefehlt, um zu gewinnen. Und außerdem: War er nicht immer derjenige, der vieles viel lieber macht, als beim Spielen zu verlieren? Vielleicht hätte er mir das auch nicht so entspannt mitgeteilt, wenn er nicht zuvor beim „Mensch ärgere dich nicht“ gewonnen hätte. Am Tag vor der Abreise, Lissabon steht auf dem Programm, bin ich bereit loszulassen: Der vom Schiff organisierte Landausflug soll nur bis zum Mittag dauern, anschließend will ich die Stadt allein erkunden und bummeln. Wir haben uns zusammen die Altstadt mit den filigran gemusterten Fliesen mit Blumendekor, das Kloster Mosteiro dos Jerónimos, das Denkmal Heinrichs des Seefahrers am Tejo angesehen. „Geh nur, viel Spaß“, sagt mein Vater. Er könne eh nicht mehr so viel herumlaufen, „das Knie zwickt heute“. Ob er sich langweilt ohne mich? Findet er das Restaurant am Nachmittag zum Kaffeetrinken? Und erst recht das zum Abendessen? „Ich bin doch kein Kind mehr“, sagt er. Und ich lasse ihn mit anderen Rentnern zurück an Bord gehen. Ich bin erleichtert für den Moment. Er ist versorgt, und am Abend bin ich wieder da, denke ich, als ich dem Bus hinterherschaue. Verkehrte Welt.

nicht – es fehlte meist an einer Voraussetzung: Elektrizität. Ausgerechnet in diese Zeit fiel 1889 die Eröffnung eines damals kaum für möglich gehaltenen Es werde Licht: Das „Savoy“ Gebäudes: Das „Savoy“ in Lon- war schon 1889 elektrisierend. don war das erste Hotel in Europa, das vollständig mit elektri- tel Höhepunkte gesetzt: Im schem Licht ausgestattet war. „Savoy“ soll Koch Auguste EsAuch die Aufzüge funktionier- coffier den Pfirsich Melba erfunten mit Strom, und in den Zim- den haben. Diesen halben Pfirmern gab es heißes und kaltes sich auf Vanilleeis, Sahne und Wasser. Himbeerpüree widmete er der Das „Savoy“ gilt als Sängerin Nellie Melerstes Luxushotel der ba, die 1892 am Royal britischen Insel. Und es Opera House in Lonwar wegweisend für don gastierte. HOTELS MIT Hotels in ganz Europa: Bis heute gilt das Der 24-Stunden-Zim- GESC HIC HTE(N) „Savoy“ als eines der merservice, Zimmer luxuriösesten Hotels mit Bad und Klimaan- In unserer Serie der Stadt. In der Belage, der Pauschalpreis, stellen wir Hotels völkerung aber ist es der alle Extras beinhal- mit bewegter Ver- vor allem wegen einer tet – all dies soll hier er- gangenheit vor. Kuriosität bekannt: funden worden sein. Der Zufahrtsweg ist César Ritz, später die einzige Straße im Gründer des legendären Pariser Vereinigten Königreich, auf der Hotels „Le Ritz“, baute das rechts gefahren wird – aus rei„Savoy“ in den Anfangsjahren nem Pragmatismus: Eingeführt auf. Er erfand in London die wurde diese Praxis einst, damit Praxis, die schönsten Tische ei- die rechts im Taxi sitzenden Fahnes Restaurants mit „Reser- rer vor dem links liegenden Hoviert“-Kärtchen zu belegen. So teleingang ihren Fahrgästen war er in der Lage, prominenten zum Fußweg hin die Tür öffnen Gästen jederzeit die besten Plät- konnten. ze anbieten zu können. Was wieHotel Savoy, London, derum Normalbürger anzog, die Zimmer ab 370 Euro, Stars sehen wollten. www.fairmont.de/savoy/ Auch kulinarisch hat das Ho-

CLUB JANDIA PLAYA FUERTEVENTURA, VOLLPENSION ab

1.206

*

CLUB AGADIR MAROKKO, ALL INCLUSIVE ab

997

*

EIN SOMMER WIE KEIN ANDERER – MIT ROBINSON. Jetzt noch letzte Plätze sichern! Alle Informationen und den aktuellen Katalog findest du im TUI Reisebüro oder unter www.robinson.com * Preise p. P. und Aufenthalt von mindestens einer Woche, im DZ, inkl. Flug ab Hannover und Transfer, im Zeitraum von August bis September 2012, begrenztes Kontingent.


R EISE

Seite 14

Sonnabend, 7. Juli 2012 | Seite 14

Sechs Minuten schwerelos für schlappe 200 000 Dollar

Absurde Ideen sollen Urlauber anlocken – einige Beispiele von den Emiraten über New Mexico bis zum Kaukasus die Seilbahn am Elbrus, dem höchsten Kaukasusgipfel, in die Luft. Trotzdem sollen in den neuen nordkaukasischen Zielen für elf Milliarden Euro mehr als 90 000 Betten, 179 Liftanlagen und 897 Kilometer Skipisten entstehen. Der erste Lift eröffnete am 18. März in Arkhyz. Von der Realisierung verspricht man sich die Schaffung von bis zu 320 000 Arbeitsplätzen. Klingt ein wenig nach „Brot und Spiele“, einer zwar nicht ganz neuen, aber immer wieder effektiven Strategie zur Ruhigstellung aufsässiger Untertanen. Bleibt nur noch die Frage, ob sich genügend private Geldgeber vor diesen Karren spannen lassen.

VON CHRISTOPH SCHRAHE

er Wüstenurlaub gehört inD zwischen zum festen Angebot der Reiseveranstalter, eben-

so eine Tour in den Dschungel und erst Recht die Reise um die Welt. Was also tun, wenn man schon alles außergewöhnliche erlebt hat? Ein paar Beispiele:

l Skifahren in der Wüste Skifahren unter heißer Sonne? Mit „Ski Dubai“ ist das möglich. Bei Temperaturen bis 46 Grad können Besucher in einer auf minus zwei Grad heruntergekühlten Halle auf bis zu 400 Meter langen Pisten abfahren. Wenig spektakulär, findet das Nachbaremirat Ras al-Khaimah und will am 1910 Meter hohen Jabal Bil Ays, der höchsten Erhebung der Vereinigten Arabischen Emirate, die längste künstliche Skipiste der Welt bauen. Meerwasserentsalzungsanlagen sollen als Schneeerzeuger eingesetzt werden.

www.ncrc.ru/e

l Luxusvillen im Meer „The Palm Jumeirah“ in Dubai, eine 560 Hektar große Insel in Palmenform vor der Küste des Emirats am Persischen Golf, sollte nur der Anfang sein. Schätzungsweise 200 Millionen Kubikmeter Sand und Steine wurden hier aufgeschüttet. Einschließlich der Straßen, Luxusvillen, Hotels und Freizeitanlagen verschlang die Palme rund zehn Milliarden Dollar. Weitere Pläne der staatseigenen Entwicklungs- und Baugesellschaft Nakheel machte die globale Finanzkrise zunichte: Die bereits fertig aufgeschüttete Palmeninsel Jebel Ali und auch „The World“, eine Inselgruppe in Form der Kontinente der Erde, werden nicht mehr bebaut. Inzwischen holt sich das Meer die Flächen zurück.

www.rasalkhaimahtourism. com

milliardenschwere britische Unternehmer greift seit 2004 nach den Sternen. Damals gründete er die Firma Virgin Galactic und kündigte den Bau einer Flotte kommerzieller Raumschiffe an. Inzwischen steht in der Wüste von New Mexico der mit 200 Millionen Dollar Steuergeldern www.diebergkomter.nl finanzierte Raumflughafen Spaceport America. Sechs Passagiel Charterflüge ins All re finden im „Space Ship Two“ Ob Sir Richard Branson größen- Platz, der Trip soll gut drei Stunwahnsinnig oder ein Visionär den dauern, in der Schwerelosigist, wird sich noch zeigen. Der keit verbrächten die Hobbyaszeitoase für Bergsteiger und Mountainbiker werden, sondern zugleich als Produktionshalle oder Speicherort für CO2 dienen. Was im 2011 als Scherz eines Journalisten begann, wird nun von einem Firmenkonsortium vorangetrieben.

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE OSTSEEKÜSTE

FEHMARN

tronauten sechs Minuten. Trotzdem haben sich 430 RaumfahrtAspiranten ein Ticket gesichert, zum Stückpreis von 200 000 Dollar. Als Termin für den ersten Charterflug ins All wurde zuletzt Ende 2012 genannt. www.virgingalactic.com

l Urlaub im Nordkaukasus Wer nicht nur ein Firmenimperium, sondern eine Weltmacht sein Eigen nennt, für den gibt es höhere Ziele: Wladimir Putin

will den Nordkaukasus befrieden. Das Instrument dazu soll die Entwicklung von fünf gigantischen Ferienorten sein. Macht einen pro Problemrepublik, Tschetschenien und Inguschetien ausgenommen. Dorthin Urlauber zu locken, erscheint offensichtlich selbst dem Kreml als aussichtslos. Aber auch die anderen Republiken stehen nicht gerade in dem Ruf besonderer Sicherheit. Im Februar 2011 sprengten beispielsweise Terroristen in Kabardino-Balkarien

CUXHAVEN/CUXLAND

DIE SCHLEI

HOLSTEINISCHE SCHWEIZ

Ski Dubai

www.theworld.ae

HARZ Harzer-HammerHarzer-HammerSommer-Hit Sommer-Hit

5 Ü/VP p.P. 220,– E

Juli 2012 7 Ü/VP p.P. 309,– E Kein Zuschlag für Alleinerziehende! Kind im Zi. der Eltern bis 11,99 J. Logis frei Reiten – Wandern – Beauty – Saunieren inkl. Kremserfahrt pro Vollzahler Wellness Oase (4.500 m2) mit 2 Schwimmb.

Kinder-Ferienparadies Bodetal Seilbahn Thale Erlebnispark • Tollhaus • Bau-Spiel-Haus • Kletterpark • Ganzjahres Rodelbahn • Bergtheater • Harzer Schmalspurbahnen • Kinderwanderung u.v.m.

Tel. 039487-74750 od. -231, Fax -583

Teichstr. 28 • 06502 Thale/OT Allrode

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE NORDSEEKÜSTE

Rasante Pisten bei 46 Grad Außentemperatur: In der Skihalle Dubais können Touristen bis zu 400 Meter abfahren.

www.wellnesshotel-harzerland.de

l Bergsteigen in den Niederlanden Die Niederlande haben weder Schnee noch Berge, aber dafür skibegeisterte Bewohner. Erst behalf man sich mit Mattenpisten, dann entstanden etliche Skihallen. Jetzt wollen die Niederländer einen Berg, 2000 Meter hoch soll er sein. Vom Aufschütten verstehen sie etwas, damit haben sie über Jahrhunderte ihr Land vergrößert, und niederländische Firmen schufen auch die künstlichen Inseln in Dubai. Der Berg soll nicht nur Frei-

OSNABRÜCKER LAND

SYLT OSTFRIESISCHE NORDSEEKÜSTE

Über 500 Apartments & Häuser

SÄCHSISCHE SCHWEIZ REITERFERIEN

38685 Lautenthal/Oberharz

www.mutterkind-reitferien.de  05844/495

SYLT- Last Minute

WESERBERGLAND

Nur 1 Tag vorher buchbar, max. 1 Woche. Bitte fordern Sie unseren Prospekt an!

Nordseeinsel Neuwerk mitten im Wattenmeer.

Tel. 04651.88 98 40 • Fax 88 98 48

XXL SUPER-SCHNUPPERPREIS

Info unter www.seeblick-neuwerk.de Freie Termine.  0 47 21 / 20 360

online buchen: www.riel-sylt.de

159,-

pro Person

ROMANTISCHES HOTEL

MENZHAUSEN HHHH www.Sylt-Hotelurlaub.de Schöner kleiner Familienbetrieb, Rantum, Westerland, Wenningstedt, strandnah, freut sich auf Ihren Besuch. 7 Tg. ab 349 €, 4 Tg. ab 229 € inkl. Fr.-Buffet.

NORDERNEY HARZ

SAUERLAND

Telefon (0 46 51) 2 30 23

es ist wieder

BIERGARTEN-ZEIT! Dazu gibt‘s die Hits der 60er, 70er und 80er

am

28.Juli 2012

...und natürlich braufrisches Heine-Bräu.

BORKUM

Luisenstr. 14 Tel. 04932/8040

Kehrstraße 1 38820 Halberstadt

fragen Sie nach unseren Wochenendschnäppchen bzw. Last minute Angeboten

www.hotel-heine.de

» Sonnige Sommerzeit«

Buchbar für die Zeit vom 1.6. 2012 bis 31.8. 2012/13 · Anreise tägl. möglich

Arrangement: 5 Übern./inkl. HP • Mineralwasser und 1 kleine Flasche Weißwein im Zimmer • 1 x Vital-Cocktail an der Hotelbar • 1 x Sweety (1 Eisbecher mit Erdbeeren & Sahne) • Nutzung des Schwimmbades • Nutzung der Saunalandschaft • Leihbademantel, Sauna- & Badetuch • Teilnahme am Hotel-Animationsprogramm • 1x Entspannungsbad, 1x Aromaöl-Rückenmassage, 1x Fuß- & Parafinbad ag

Verl.-T 5 Übern. 60,00 € • Willinger Kurtaxe on € rs Pe 00 o 0, pr 30 Z 69,00 € • Fitnessraum -D € d ar 00 d 5, Stan »Plus« 34 5,00 € 75,00 € • WirelessLAN im Z -D d ar d ganzen Haus 37 Stan -DZ* (kostenpflichtig) EZ, Komfort

1000 m 2

Wohlfüh lb

ereich

in!

ie es, t zu se as ßen S Genie bei uns G

Sonnenweg 23 · 34508 Willingen ·Tel.(0 56 32) 40 20 · Fax 40 29 66 · www.hochsauerland2010.de


R EISE

Seite15 | Sonnabend, 7. Juli 2012

Die hohe Kunst glänzt blankpoliert am Wegesrand

23 Kilometer lang ist der Waldskulpturenweg bei Schmallenberg – er überwindet dabei so manche Grenze menten, die sich bei jedem Luftzug bewegen. „Blinker II. Ein Lichtspieltheater“ wurde im Oktober 2010 als letztes von elf Kunstobjekten am 23 Kilometer langen Waldskulpturenweg zwischen Schmallenberg im Hochsauerland und Bad Berleburg im Wittgensteiner Land aufgestellt. „Damit endete eine zwölfjährige Geschichte“, sagt Projektleiter Wolfgang Völker aus Bad Berleburg. Der pensionierte Sparkassendirektor ist hin und wieder selbst mit Wanderern auf dem Kunstpfad unterwegs und erinnert sich noch ganz genau an dessen Entstehungsgeschichte: „Schon 1996 hatten wir in Bad Berleburg mit der Wittgensteiner Akademie Mal- und Bildhauerkurse etabliert.“ Doch das Interesse daran war nur mäßig, und so kamen die Kunstfreunde auf die Idee, Kunstwerke aus Holz in der freien Natur des waldreichen Wittgensteiner Landes zu zeigen. Daraus entwickelte sich der Gedanke des Waldskulpturenweges zwischen zwei Regionen, dem Hochsauerland und SiegenWittgenstein. Wer heute als Wanderer auf der 23 Kilometer langen Route unterwegs ist, merkt schnell beim Betrachten der großformatigen Objekte: Der Waldskulpturenweg ist mehr als nur eine Aneinanderreihung von Werken renommierter Künstler. Hier ist vielmehr nichts zufällig. Ins Auge fällt vor allem die überdimensionale Stahlplastik von Ansgar Nierhoff. „Kein leichtes Spiel“ heißt das Kunst-

VON BERND F. MEIER

och auf dem Berg blitzt H ein metallenes Rechteck in der Sonne. Wolken am Him-

mel huschen über die blankpolierte Metallwand, die mit ihren Ausmaßen von 11,83 Meter mal 7,19 Meter unwillkürlich an die Filmleinwand eines Autokinos erinnert. „Blinker II. Ein Lichtspieltheater“ nennt der Künstler Timm Ulrichs sein Werk, bei dem vor allem der Wind die Regie führt. Ulrichs Metallwand besteht aus 196 einzelnen Edelstahl-Seg-

HIN UND WEG l Anreise Start und Ziel ist jeweils an den Rathäusern von Schmallenberg und Bad Berleburg. Die Rückfahrt ab Bad Berleburg erfolgt dann mit dem Linienbus über Winterberg. Die Fahrtzeiten können bei der Gästeinformation in Schmallenberg abgefragt werden. l Übernachtung Hoteliers und Pensionen in Schmallenberg sowie in Bad Berleburg bieten inzwischen auch Pauschalarrangements für die Wanderer auf Kulturpfaden an. l Weitere Informationen Schmallenberger Sauerland, Poststraße 7, 57392 Schmallenberg, Tel. (08 00) 0 11 41 30 und (0 29 72) 9 74 00, E-Mail: info@schmallenberger-sauerland.de

FISCHLAND-DARSS-ZINGST

MECKLENBURGISCHE OSTSEEKÜSTE

Kunst, die in der Natur leuchtet: Timm Ulrichs „Blinker II. Ein Lichtspieltheater“ prägt mit seinen imposanten Ausmaßen die Landdpa/tmn schaft am Skulpturenweg.

werk, das im Jahr 2000 als erstes Objekt am Waldskulpturenpfad aufgestellt wurde. Massive, geöffnete Stahltore und Verschlussplatten mit einem Gewicht von 64 Tonnen, installiert auf der Grenzlinie zwischen dem Hochsauerland und dem Wittgensteiner Land –

zwei Nachbarregionen, wie sie unterschiedlicher wohl kaum sein können: Auf der einen Seite liegt Schmallenberg im kurkölnischen Hochsauerland, katholisch geprägt und westfälisch, auf der anderen Bad Berleburg im Wittgensteiner Land, seit der Reformation

INSEL RÜGEN

evangelisch-calvinistisch ausgerichtet. Auch die Sprache ist unterschiedlich. Während die Sauerländer im Norden Niederdeutsch sprechen, ist die Berleburger Mundart dem mitteldeutschen Dialekt verwandt. Und bis heute besteht zwischen

ALLGÄU

KROATIEN

DÄNEMARK

2 Pers. für 756,-

Last Minute 5x 425,Übernachtung mit Genießerfrühstück pro Pers. im DZ ab €

incl. 5x abendlichem Land & Meer Menü, 1 Massage (30 Min.) gratis. Strandkörbe buchbar. Gültig bis 15.07.2012, danach p. P. ab € 475,Kinder bis 12 Jahre im Zimmer der Eltern frei (ÜF)! Telefon 03 82 93 / 8 80 · www.europa-hotel.de

Am Strand, Ostseebad Boltenhagen FeWo`s, top, 038825-21744 www.vmob.de

ab €

Leistungen: • Fahrt im Nichtraucherfernreisebus mit WC und Getränkeselfservice • 7 Übernachtungen • 7 x MORADA-Frühstücksbuffet • 5 x Abendessen als Buffet • 1 x Galabuffet • 1 x Harzer Spezialitätenbuffet • Willkommenscocktail • Geführter Spaziergang durch Alexisbad • Geführte Wanderung • Filmabend, Bingo, Reiseforum • Harzer Folkloreabend • Kostenlose Nutzung von Hallenbad, Sauna und Fitneßbereich • Morgengymnastik • Betreuung durch das SKAN-CLUB 60 plus-Team • Kofferservice im Hotel, Kurtaxe u. v. m.

Beispielsweise vor Ort buchbare Ausflüge: • Harzgerode • Quedlinburg • Wernigerode • Südharz Kostenloses Kunden-Service-Telefon: 0 800-123 19 19 tägl. 8 – 20 Uhr auch Sa + So

Buchung und Beratung Bei:

d

298,/hP p. P. dZ

Binz/Rügen

FRANKREICH

BAYERISCHER WALD

BERLIN

Sommer Special

Hotel in Berlin - Mitte zentral + ruhig, geschlossener Parkplatz, EZ + DZ ab 49,– €* DU/WC Info 9 bis 20 Uhr Tel. (0 30) 4 93 10 74 www.hotel-am-luisenbad.de *außer Messe + Großveranstaltungen

www.rugard-strandhotel.de reservierung@rugard-strandhotel.de

Jetzt 15% Ermäßigung auf ausgewählte Aktivreisen sichern!

SPANIEN

Kanada

DRESDEN

USA

SCHWEIZ

(ab 21.10.12 – Anreise)

• Getränke während d. individ. Einnahme des Mittagessens v. 12.00 bis 14.00 Uhr • Tee, Kaffee und Kuchen in der Zeit von 14.30 bis 17.00 Uhr • Getränke ab 17.30 Uhr zum Abendessen und zu den Abendveranstaltungen

Veranstalter: SKan-tOurS touristik international gmbh, isenbüttel

799

8 Tg. Vancouver & Victoria Mietwagenrundreise ab

1299

8 Tg. Arabische Emirate 5★ Radisson Blue, ÜF

ÖSTERREICH

Mit „All inclusive-Angebot“:

345,345,335,318,298,-

5 Tg. Quebec City 4★ Hotel, Walbeobachtung ab

Asien & Arabien

Das MORADA Hotel Alexisbad empfängt Sie in einer lichtdurchfluteten Eingangshalle. Hotelbar, Restaurant, Saal und Kaffeeterrasse vermitteln gemütliches u. elegantes Flair. Panoramaaufzug, Hallenbad, mehrere Saunen, Wärmekabine u. Solarium vervollständigen die Ausstattung.

€ € € € €

1Woche inkl. Direktflug ab Hannover mit Transfer, Hotelübernachtung & Frühstück. Termine: Jeden Samstag bis 15.09.12 p.P. im DZ ab Buchung im Reisebüro Infos: 0421-89990 oder tui-wolters.de

Preisnachlaß bei Selbstanreise: 25,- € p. P.! Keine Parkgebühren!

05.08. – 12.08.2012 02.09. – 09.09.2012 30.09. – 07.10.2012 28.10. – 04.11.2012 25.11. – 02.12.2012

Glücksreise Guernsey! €598

Komfort-DZ, Sat-TV, Frühst.-Buffet, histor. Weinstube, neuer Wintergarten, schöne Moselterrasse, herrliche Radwege!

5 für 4: 5 Ü/HP (3-Gang) statt € 329,- nur € 269,- p.P. Weinprobe, Tiefgarage, Fahrräder (gültig bis 23.08.) Weingutshotel „St. Michael“ · 54487 Wintrich Tel. (0 65 34) 2 33 · Fax 12 84 www.erbhof-st-michael.de

-------------------------------------------

Tel. 038393 550

g für Zuschla ng: 85,- € benutzu in e ll -a Z

gifhorn: TUI Reisecenter: Steinweg 31, Tel.: 0 53 71-1 20 58/59 Reisebüro Mundstock: Steinweg 13, Tel.: 0 53 71-1 20 55 hannover: Reiseland Reisebüro: Ernst-August-Galerie, Tel.: 05 11-1 31 77 72/74 Reisebüro Am Markt: Mühlenbergzentrum 6 – 8, Tel.: 05 11-43 10 55 RSB Isernhagen TUI ReiseCenter: Bothfelder Sr. 26a, Tel.: 05 11-61 90 02 hildesheim: Reisebüro Harborth: Kurzer Hagen 13, Tel.: 0 51 21-1 45 11/99 STOLPE Touristik: Kardinal-Bertram-Str. 2, Tel.: 0 51 21-381 24 6 21 49 Peine: Reisebüro TUI Travelstar Check In: Bahnhofstr. 5, Tel.: 0 51 71-1 20 72 WOB: RB Derpart: Porschestr. 45/City Galerie, Tel.: 0 53 61-89 37 40 • Porschestr. 86, Tel.: 0 53 61-89 37 10 www.seniorenreisen.de

2 xÜ / inkl. Gourmetfrühstücksbuffet inkl. Kopfmassage, Fußritual mit Bad +Peeling+Massage ab 149 p.P./DZ

5x Ü / Gourmetfrühstück, 4x Schlemmer1x Spezialitätenbuffet, 1 Tag Fahrrad, Begrüßungscocktail ab 419 p.P./DZ Kids nur 19 € Ü/HP im Elternzimmer Kinder bis 11 Jahre kostenfrei ! ------------------------------------------Inkl. Gymnastik,Aquafitneß,Nordic Walking Kinderbetreuung und Jugendtreff! Vor Ort attraktive Ausflüge buchbar: Stralsund, Kap Arkona, Störtebekerfestspiele! ------------------------------------------Weitere attraktive Arrangements unter:

8-Tage-Seniorenreise

Alexisbad

Direkt am feinsten Sandstrand Frisch von Kopf bis Fuß

Kurzurlaub im Weingutshotel

Last Minute Familienspezial! Strandurlaub: 6. 7. ̶ 31. 8.

INSEL RÜGEN

Harzlich willkommen in

Ausgezeichnet mit dem Preis: „freundlichstes Hotel Europas“ Pool + Wellness 3000 m²

www.nordseeurlaub.dk oder Katalog anfordern Ferienhäuser in Dänemark - direkt mieten. 50 - 300 m zur Nordsee. Schon ab 154 € / Wo. Tel.: +45-9783 4760; Fax:+45-9783 5036

ab

765

10 Tg. Thailand - Phuket 4★ Swissotel Resort, ÜF ab

799

9 Tg. Sri Lanka 4★ Club Dolphin Hotel, AI ab

999

10 Tg. Vietnam - Phu Quoc 4+★ Veranda Resort, ÜF ab

1129

10 Tg. Malediven 4+★ Filitheyo Island Resort, Halbpension, Transfer ab

1699

Australien ITALIEN INSEL USEDOM

★ AS EE ★★ RD L

WWW. BERTONCELLIHOTELS . IT Tel. 0039/045.7420555, Fax 0039/045.7420149

AB

€ 728:

28.07. - 18.08.

Familiengef. Hotelanlage am See und direkt am WERBEWOCHEN Hallenbad 27° mit Whirlpool, Sauna, A HOTE& NIKE Privatstrand, JE 14 TAGE HP geschl. Parkpl., Zi. m. Seebl./Tel./Sat-TV, HP A O N E Garten, I O NLINE -B UCHUNG m. Frühst.-Buff. u. 4-gäng. Menüwahl m. Salatbuff. R A Z M N 07.07. - 28.07.: 7 Tage B&B inkl. S. R EAB € 525: SEGELWOCHEN Segel- oder Katamaran-Kurs in unserer Segelschule B

G

Noch-Sommer

MOSEL

Direkt an der See

bis 29. September

ab 19. August

MECKLENBURGISCHE OSTSEEKÜSTE

den beiden Städten weder eine direkte Straßenroute noch eine schnelle Busverbindung. Der Waldskulpturenweg schafft die erste Direktverbindung zwischen Schmallenberg und Bad Berleburg. Damit baut die Kunstroute auf ihre besondere Weise eine Brücke.

ITALIEN - SÜDTIROL

13 Tg. Höhepunkte der Ostküste Premium Economy Flug, Mietwagenrundreise ab 2769

Günstige Flugpreise Auckland CI ab 1019 Bangkok EY ab 539 EY ab 599 Colombo TK ab 415 Dubai Hongkong VN ab 569 Kapstadt TK ab 699 L. Angeles US ab 629

Miami New York Peking Rio Singapur Sydney Toronto

US US VN IB VN VN US

ab ab ab ab ab ab ab

579 479 599 666 589 919 599

Ab-Preise für Hin- und Rückflug inkl. Steuern und Gebühren ab ausgewählten deutschen Flughäfen. Unternehmenssitz: Explorer Fernreisen GmbH & Co. KG, Hüttenstraße 17, 40215 Düsseldorf

www.explorer.de Hannover • Röselerstraße 1 Tel. 0511-3077-100/-200 hannover@explorer.de Mo.-Fr. 09.30-18.30 • Sa.10.00-14.00


R EISE

Seite 16

Sonnabend, 7. Juli 2012 | Seite 16

Von zehn vor bis zehn nach: Zum Fischen nach Irland

Kommt Zeit, kommt Gefühl – auf der Grünen Insel brauchen Angler vor allem Geduld und wetterfeste Kleidung VON CHRISTIAN PURBS

anchmal muss man klein M anfangen, um den großen Fang zu machen. „Fertig?“,

fragt Mark O’Regan. „Dann gehen wir mal in den Garten.“ Zum Angeln in den Garten? Auf Goldfische hatte ich es eigentlich nicht abgesehen. Doch wenig später stehe ich mit meiner Angel auf dem herrlich gepflegten Rasen vor dem Crannmor Guest House in Trim. Ich komme mir allerdings ziemlich albern vor und bin froh, dass die Hecken in Irland generell sehr groß und dicht sind. Fischen in Irland hatte ich mir anders vorgestellt, doch O’Regan kennt kein Erbarmen: „Locker und fließend muss die Bewegung mit dem Arm sein, immer von zehn vor bis zehn nach“, lauten seine Anweisungen für die richtigen Bewegungen beim Fliegenfischen, einer auf der „Grünen Insel“ weitverbreiteten Angelart. Der Tipp mit der Uhrzeit ist gut: Kommt Zeit, kommt Gefühl, und nach einer Viertelstunde landet die Plastikfliege am Ende der Schnur wirklich nur wenige Zentimeter vor dem etwa sechs Meter entfernten Ziel, das der Angelexperte auf den Rasen gelegt hat. Es gibt garantiert mehr als tausend schöne, spannende, außergewöhnliche Dinge, die bei einem Urlaub in Irland lohnen, erlebt zu werden. Die Wanderungen in einer grandiosen, immergrünen Natur, das Erkunden der pulsierenden Städte wie Dublin und Cork – wobei sich beides am besten in Killarny als Pforte für den Ring of Kerry verbinden lässt – und die fortwährende Begegnung mit der Geschichte der Insel, die in den zahlreichen Burgruinen

Auf den richtigen Schwung kommt es an: Die meisten Seen und Flüsse in Irland sind vielversprechende Angelgewässer.

entdeckeirland.de, Fotolia.com/Svenni

und Schlössern lebendig wird. Man kann die Natur in Irland aber auch erstklassig beim Angeln und Golfen erleben. Vom Rasen geht es in den Fluss. Eine Stunde nach den Trockenübungen stehe ich im Angleroutfit bis zum Bauchnabel im Wasser. Zum Glück fließt der Boyne an diesem Abend nur seicht dahin. Es dauert nicht lange, dann macht sich das Training bezahlt. Nach etwa 20-mal „zehn vor bis zehn nach“ zappelt tatsächlich eine Forelle am Haken, in der nächsten halben Stunde kommen noch zwei weitere hinzu. Or-

Eingebettet in die herrliche Landschaft, mal direkt am Meer, mal von Bäumen umgeben und mit zahlreichen Hügeln durchsetzt, hat jeder Platz seinen ganz besonderen Charme. Hier muss niemand lange nach einer Möglichkeit suchen, sich auf die Runde zu machen. Wir haben eine große Runde gedreht, sind auf unserer Reise durch den Westen und Süden der Insel drei- bis viermal abgebogen, haben sicherlich viel verpasst, aber auch Unvergessliches erlebt. Nur der große Hecht, der eigentlich bei unserer letzten Angeltour auf dem Lake Lene an meiner Schnur ziehen und zappeln sollte, den haben mein Guide und ich trotz „Fish Finder“, einem Sonar zum Lokalisieren der Fische, nicht an den Haken bekommen. Da Angler und Golfer bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung kennen, macht es ihnen auch nichts aus, wenn das Wasser ein paarmal am Tag von oben kommt. Die einzige Sicherheit über das irische Wetter ist seine Unvorhersehbarkeit. Es kann im Februar durchaus warm sein, im März oder auch im Sommer dagegen kalt. Gegen den Regen kann man sich nicht wehren, wohl aber gegen Tyrannei im Auto. Wer in Irland viel mit dem Wagen unterwegs ist und sich dabei auf sein Navigationsgerät verlässt, der kann nach einer Woche das Wort „Kreisverkehr“ nicht mehr hören. Am besten die gute alte Straßenkarte rausholen – und abschalten. Erst das Navi, dann selbst beim Fischen oder Golfen.

dentliche Exemplare, die dennoch allesamt wieder unversehrt in die Freiheit entlassen werden. Die Stille in der Dämmerung, der träge dahinfließende Fluss, ringsherum nur Wasser – das ist ein bisschen wie in Robert Redfords Film „Aus der Mitte entspringt ein Fluss“: irgendwie skurril, aber unglaublich schön. Mittendrin und live dabei waren die etwa 1500 Einwohner von Trim in der Grafschaft Meath, etwa eine Autostunde nordwestlich von Dublin, auch Anfang der neunziger Jahre bei Dreharbeiten für einen ande-

ren Film, in dem es zwar um Angelsachsen geht, der aber mit dem Fischen nichts zu tun hat. „Das Problem an Schottland ist, dass es voller Schotten ist“ und „Nein, nicht die Bogenschützen – Pfeile kosten Geld. Nehmen wir doch die Iren, die kosten gar nichts“ sind zwei der bekanntesten Zitate aus „Braveheart“ mit Mel Gibson, der 1995 in die Kinos kam. Obwohl der Film in Schottland spielt und die Iren in den Augen von König Edward I. nicht mehr als Kanonenfutter waren, wurden mehrere Orte in Irland für den Dreh ausgewählt.

ANZEIGENSPEZIAL

Park Hotel St. Peter-Ording - beste Lage 3 Ü/FB ab € 118, HP ab € 148; 5 Ü ab € 158/198. 1 Woche für 2 Erw. + max. 3 Ki. mit FB ab € 798, mit HP ab € 998 inkl. Schwimmbad und Sauna.

www.an-der-nordseekueste.de - 04863/2003 Sylt · 1 Woche ab € 350,- / 2-6 Personen Tel. (0 46 51) 8 24 41 10 · www.sylt-ok.de Büsum - komf. FeWos, Sonderpreis 04834-3521 · www.buesum-web.de

www.ferienhaus-uklei.de Apptms. f. 2, 3 oder 4 P. im Juli + August frei. In der Holst. Schweiz mit herrlichem Seeblick am Waldrand gelegen. T. 04521-6630

Cuxhaven - Duhnen

von Privat: FeWos für 2 - 6 Personen, zentrums- und strandnah. Hausprospekt: Tel.: 04721- 42200 www.strandkorbcuxhaven.de

Nordsee-Urlaub – erfrischend anders

Rügen-Sommer-Schnäppchen

- und das Meer auf drei Seiten im Hotel „Haus Mönchgut“ Thies sow Ü/F p.P. im DZ 40 € ! T/F 038 308 /3 01 17

Ausgezeichnet mit dem Preis: „freundlichstes Hotel Europas“ Pool + Wellness 3000 m²

Direkt am feinsten Sandstrand Frisch von Kopf bis Fuß 2 xÜ / inkl. Gourmetfrühstücksbuffet inkl. Kopfmassage, Fußritual mit Bad +Peeling+Massage ab 149 p.P./DZ

-------------------------------------------

Last Minute Familienspezial! Strandurlaub: 6. 7. ̶ 31. 8.

5x Ü / Gourmetfrühstück, 4x Schlemmer1x Spezialitätenbuffet, 1 Tag Fahrrad, Begrüßungscocktail ab 419 p.P./DZ Kids nur 19 € Ü/HP im Elternzimmer Kinder bis 11 Jahre kostenfrei ! ------------------------------------------Inkl. Gymnastik,Aquafitneß,Nordic Walking Kinderbetreuung und Jugendtreff! Vor Ort attraktive Ausflüge buchbar: Stralsund, Kap Arkona, Störtebekerfestspiele! ------------------------------------------Weitere attraktive Arrangements unter:

Tel. 038393 550

Ostseebad Kühlungsborn

Wohlfühltage Ostseeurlaub

Buchbar September/Oktober 2011 Buchbar: Juli und August ·•53Übernachtungen inkl. Frühstückbuffet Übernachtungen inkl. Frühstück ·•Begrüßungscocktail Begrüßungssekt ·•Halbpension (3-Gänge-Menü oder Buffet) Halbpension (3-Gänge-Menü oder Buffet) Preis p.P. im DZ Komfort (m. Balkon) 363,– € P i p. P im f t ( B lk ) € 313,– 201 € Preis P. i.i DZDZKStandard 171,Preis p.P. Standard alle auf www.hotel-edison.de www.hotel-edison.de AlleArrangementes Arrangements auf

Dünenstraße 15 · 18225 Kühlungsborn Tel. 038293-420 · Fax 038293-421 11

Intus Hotels und Appartements

Binz/Rügen

www.rugard-strandhotel.de reservierung@rugard-strandhotel.de

Urlaub für Kurzentschlossene an der Ostsee

€ 89,– p. Nacht im DZ inkl. Frühst. (Anreise So.–Do.) € 109,– p. Nacht im DZ inkl. Frühst. (Anreise Fr. & Sa.) Unsere Kinderpreise sind je nach Alter gestaffelt ~ Buchbar ab sofort! ~ Familien- & Gesundheitshotel Villa Sano/Ostseebad Baabe Telefon (03 83 03) 12 66-0 · www.villasano.de

Urlaub am Weltnaturerbe Wattenmeer ist ein unvergessliches Erlebnis. Wenn sich die Nordsee alle zwölf Stunden zur Ebbe zurückzieht, können Urlauber mit qualifizierten Wattführern über den Meeresboden wandern. Wo nur wenige Stunden zuvor das Nordseewasser meterhoch rauschte, breitet sich nun auf einer schlickigen Fläche die einzigartige Welt der Meeresbewohner aus. Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist mit 4.410 Quadratkilometern der größte zwischen Sizilien und dem Nordkap. Rund 10.000 Tier- und Pflanzenarten haben hier ihren Lebensraum, hinzu kommen jedes Jahr 10 bis 12 Millionen Zugvögel auf ihrer Durchreise von Sibirien, Skandinavien oder Kanada zu ihren Überwinterungsplätzen. Aus gebührender Entfernung kön-

Wattwanderung im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Foto: Carlos Arias Enciso/www.nordseetourismus.de

nen sogar Seehunde beobachtet werden, die sich auf einer Sandbank sonnen. Wer einfach relaxen will, lässt das Forschen sein – und den Gedanken freien Lauf. Wenn die Sonne den Dünensand kuschelig warm werden lässt und keine Wolke am Himmel hängt, braucht es nicht viel mehr, um abschalten zu können und den inneren Akku aufzuladen – auf Amrums berühmten Kniepsand, auf dem 12 Kilometer langen Strand von St. PeterOrding, an Büsums Grünstrand oder einem der vielen weiteren Nordsee-Strände. Den ganz persönlichen Traumstrand finden Urlauber unter www.nordseestrandfinder.de

Auch heute noch sprechen die Einheimischen in den Pubs des kleinen Ortes über die aufregenden Wochen während der Dreharbeiten auf der Festung Trim, die nur ein paar Kilometer flussabwärts von unserem Angelplatz liegt. Genau genommen ist es ein normannisches Kastell aus dem 12. Jahrhundert, immer noch gut erhalten und damit die perfekte Kulisse für großes Kino. Und viele andere Anekdoten aus dem Mittelalter, die bei den interessanten Führungen durch die Anlage zum Besten gegeben werden. An den Ruinen, Burgen und Schlössern kommt man in Irland nicht vorbei, nicht einmal beim Golf. Die alten Gemäuer bilden auf zahlreichen Plätzen eine außergewöhnliche Kulisse, sie gehören zu Irland wie Kreisverkehr und Guinness: So auch auf der Anlage des Killeen Castle Golf Resort. Dass der normannischen Burg aus dem 12. Jahrhundert auf dem von der amerikanischen Golflegende Jack Nicklaus entworfenen „Signature Course“ eine ganz besondere Rolle zukommt, liegt an ihrer majestätischen Erscheinung, der sich kein Spieler entziehen kann. Von vielen Bahnen aus kann man einen Blick auf die Burg werfen, nach dem Abschlag am 18. Loch gibt es jedoch die volle Breitseite irischer Geschichte. Mit etwa 400 Golfplätzen auf einer Größe von 70 000 Quadratkilometern ist die „Grüne Insel“ das Land, das weltweit pro Quadratkilometer die meisten Möglichkeiten für einen guten Abschlag bietet.

HIN UND WEG l Anreise Aer Lingus fliegt ab Hamburg, Berlin und Frankfurt nach Dublin. Lufthansa fliegt ebenfalls täglich mehrfach ab Frankfurt nach Dublin mit Zubringer unter anderem ab Hannover. Germanwings verbindet die irische Hauptstadt mit Köln-Bonn. l Fischen Allein für das Angeln von Lachs und Meerforelle benötigt man in Irland eine staatliche Lizenz, die bei Inland Fisheries Ireland, in Fachgeschäften sowie im Internet erworben werden kann. Ein

Angelschein wie in Deutschland ist in Irland nicht notwendig. Für das Fischen auf Forellen und Hechte muss man sich eine Fischereiberechtigung des Pächters oder Inhabers des Gewässers besorgen, die es in fast jedem Anglershop für ein paar Euro zu kaufen gibt. In vielen großen Seen, die sich in staatlicher Hand befinden, sind keine Lizenzen nötig. Ein Guide ist für alle Amateurangler empfehlenswert. www.fisheriesireland.ie l Weitere Informationen www.entdeckeirland.de


SONDERVERÖFFENTLICHUNG

Innungen der Kreishandwerkerschaft Heute: Kraftfahrzeuginnung Schaumburg-Lippe

Europa macht Ferien Worauf Autofahrer aus Deutschland achten sollten, wenn sie ins Ausland reisen Deutschland bleibt auch in diesem Jahr der Deutschen liebstes Reiseziel. Wen es außer Landes zieht, der fährt meist nach Italien, Frankreich, Österreich oder Kroatien. Das ergab die ADAC-Analyse von rund 150 000 Routenplanungen. Ein Sprecher der Kfz-Innung gibt Tipps für die Tour. Reisezeit Von Juni bis September ist in Europas Schulen Ferienzeit, Firmen fahren „halbe Kraft“, und die Städter flüchten ins Grüne oder an die Strände. Wer noch plant, sollte sich die Ferientermine unserer Nachbarn anschauen: Franzosen (6. Juni bis 3. September), Kroaten (18. Juni bis 2. September) oder Polen (30. Juni bis 2. September) fahren geschlossen in den Urlaub. Das Gros der Europäer geht regional gestaffelt in die Ferien. In ruhigem Fahrwasser rollt, wer die Tage unter der Woche und die Nachtstunden zur Anund Abreise nutzt. Papiere Zu den Unterlagen gehören Ausweis, Führerschein, grüne Versicherungskarte und der EU-Heimtierausweis, falls Hund und Katze mitreisen. Neu ist: Seit Ende Juni braucht jedes Kind unabhängig von seinem Alter für die Reise ins Ausland einen eigenen Pass – je nach Alter Personalausweis, Kinderreise- oder Reisepass. Der Eintrag im Elternpass reicht nicht mehr. Hier lebende Bürger aus Nicht-EU-Ländern sind von der Pflicht ausgenommen.

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass im Ausland teilweise deutlich andere Bestimmungen gelten als hierzulande. Foto: pr. Regeln Was hierzulande gilt, ist anderswo anders. Anderes Tempo, andere Promille-Grenze, andere Ausrüstung. Am schnellsten kommen Reisende auf Autobahnen in Polen (Tempolimit 140 km/h) voran, Schlusslicht ist Norwegen mit maximal 100 km/h. Rumänien, die Slowakei, Tschechien und Ungarn verordnen den Fahrern striktes Alkoholverbot. Beim Licht sind sich die Europäer weitgehend einig: Es muss auch tagsüber leuchten. Nur die Bulgaren und Kroaten verlangen es ausschließlich im Winter. Automobilklubs, Fremdenverkehrsämter und das Auswärtige Amt helfen mit aktuellen Informationen. Ausrüstung Sicherheitszubehör wie Warndreieck und Verbands-

kasten mit gültigem Material gehört allerorten an Bord. Belgier, Bulgaren, Italiener, Luxemburger, Slowenen, Spanier und Ungarn kennen kein Pardon, wenn reflektierende Warnwesten mit der EUNorm EN 471 bei Panne oder Unfall nicht getragen werden. In Frankreich, Kroatien, Norwegen, Österreich, Portugal, Rumänien und der Slowakei zählt das Mitführen. Der Innungssprecher empfiehlt die grellen Westen in jedem Fall, auch wenn sie in Deutschland nur in gewerblich genutzten Fahrzeugen Pflicht sind. Mit dabei sollten auch Abschleppseil, Starthilfekabel, Wagenheber, Motoröl, Reservekanister und Ersatzlampen sein. Die Kfz-Meisterbetriebe informieren rund um das automobile Zubehör.

In Frankreich ist seit Anfang Juli ein Einweg-Alkoholtester Pflicht im Auto. Der Test soll an Tankstellen und in Apotheken erhältlich sein. Aufatmen in Polen: Den Feuerlöscher müssen nur die im Land zugelassenen Fahrzeuge mitführen. Maut Rund 20 Länder in Europa verlangen mittlerweile Straßengebühren pauschal für eine bestimmte Zeit oder wie in Frankreich, Italien oder Spanien für jeden zurückgelegten Kilometer – zusätzlich auch für Tunnel, Brücken, Pässe oder Städte. Spitzenreiter bei den Jahresvignetten sind Ungarn (150 Euro), Slowenien (95 Euro), Österreich (77,80 Euro) und Tschechien (62 Euro). Da lohnen Vignetten für einen Monat oder sieben bis zehn Tage. Strafen Information tut Not, soll die Reisekasse nicht für ein EUBußgeld draufgehen. Dies ist mitunter happig und kann bei einem Betrag über 70 Euro auch in Deutschland eingetrieben werden. Besonders drastisch langen bei Überschreitung der Promillegrenze Norwegen (ab 770 Euro), Italien (ab 500 Euro) und Großbritannien (bis zu 5820 Euro) zu. Nicht zimperlich gehen die Italiener (ab 160 Euro tagsüber), Schweden (ab 270 Euro) und Norweger (ab 465 Euro) mit Temposündern ab 20 km/h Überschreitung um. Die gute Nachricht: Punkte und Führerscheinmaßnahmen werden nicht vollstreckt. r

Gut vorbereitet in den AutoUrlaub

Wilhelm Griesbach KG Reparaturwerkstatt für Nutzfahrzeuge Am Bahnhof 17 · 31655 Stadthagen Tel. 0 57 21 / 34 44 · Fax 0 57 21 / 98 03 89

Mit dem UrlaubsCheck sind Autofahrer vor dem Start in die Ferien auf der sicheren Seite Ostsee, Bayerischer Wald, Toskana oder Kroatien: Es ist „in“, mit dem Auto in den Urlaub zu fahren. Ärgerlich, wenn man dann wegen einer Panne unterwegs liegen bleibt. Deshalb: Vor dem Start in die Ferien das Auto im Fachbetrieb der Kfz-Innung auf Ferientauglichkeit prüfen lassen. An erster Stelle steht beim Urlaubs-Check durch den Fachmann die Sicherheit. Er nimmt sich die Bremsanlage, Stoßdämpfer und elektrische Leitungen vor. Weiter geht es mit den Flüssigkeitsständen – vom Motoröl über Brems- und Batterieflüssigkeit bis hin zu Kühl- und

Wischwasser. Wenn nötig, füllt er den Scheibenreiniger nach und ersetzt die Wischblätter. Und wie steht‘s um die Reifen? Sind Druck und Profiltiefe in Ordnung? Gerade vor einer Urlaubsreise mit viel Gepäck gilt: Voll beladen und mit hohem Tempo muss der Reifendruck höher sein. Er wird bei kalten Reifen und mit Blick auf die Angaben in der Betriebsanleitung erhöht. Mindestens 1,6 Millimeter Profiltiefe sind Pflicht, besser sind aber mindestens drei Millimeter für Sommerreifen. Gute, kühle Luft im Wageninnern macht nicht nur die Fahrt angenehmer, son-

dern auch sicherer. Deshalb steht auf der Urlaubs-Checkliste auch die Wartung der Klimaanlage. Bei Bedarf füllen die Kfz-Profis Kältemittel nach und tauschen den Trockner aus. Eine große Reise ist der ideale Zeitpunkt, um die Bordausrüstung zu überprüfen: Sind die Materialien im Verbandskasten aktuell und vollständig? Ins Auto gehören Warndreieck und Warnwesten, die in vielen Ländern Pflicht sind. Für den Fall des Falles sollten auch Abschleppseil, Starthilfekabel, Wagenheber, Motoröl, Reservekanister und Ersatzlampen im Auto griffbereit sein. r

Innung in Zahlen Derzeit besteht die Kraftfahrzeuginnung Schaumburg-Lippe aus 54 Mitgliedsbetrieben. Diese beschäftigen insgesamt rund 420 Arbeitnehmer. Hinzu kommen aktuell 85 Auszubildende, die einen kaufmännischen oder technischen Beruf in diesem Gewerbe erlernen. Weitere Infos: www.schaumburghandwerk.de. hb

Jerchel Ulrich & Ingo

KFZ-Meisterbetrieb

GbR

KFZ-Reparaturen aller Art · AU und HU Abnahmen · Klimaservice · Tuning

KlimaanlagenCheck 79,– w AUTOFORUM NIENSTÄDT GmbH Kleefeld 1 · 31688 Nienstädt Tel. 0 57 21 / 92 39 90 · Fax 0 57 21 / 92 39 92

Eichenweg 2 · 31698 Lindhorst/Ottensen · Tel. 0 57 25 / 88 74 Fax. 0 57 25 / 75 74 · e-mail: jerchel.gbr@t-online.de

Reparaturen aller Fabrikate Karosserieinstandsetzung · Klimaanlagenservice Inspektion mit Mobilitätsgarantie Reifen + Räder · TÜV und AU Abnahme

Ralf Iwan Kfz-Meisterbetrieb

Im Scheunenfeld 2 · 31867 Lauenau Telefon 0 50 43 - 13 09 · Fax 0 50 43 - 50 86

Bildergalerien auf:

www.sn-online.de


S PÄTLESE

Seite 18

Kamele VON WILHELM SÖHLKE

N

eulich fiel mir beim Blättern in einem Buch, ein wundervoller Spruch in die Hände, der wie geschaffen für unsere hektische Zeit ist: „Humor und Geduld sind Kamele, mit denen wir durch jede Wüste kommen.“ Dass wir ausgerechnet ein Kamel zum Vorbild nehmen sollen, erfordert einen guten Schuss Selbstironie. Das Tier ist nun wirklich nicht für seine Eleganz berühmt, auch wird es wegen seiner Klugheit und seinem Mut nicht lobend erwähnt. Im Zirkus läuft das Kamel im Kreis und mümmelt dabei mit lockeren Lippen, dann darf es unter Beifall wieder abtreten. Aber unersetzlich ist es in der Wüste. Dort fällt es durch eine Eigenschaft auf, die es über die meisten Lebewesen dieser Erde erhebt, besonders über den Menschen, der sich in dieser Jahreszeit bevorzugt im Biergarten aufhält. Das Kamel muss nicht trinken, jedenfalls lange nicht, nachdem es in der Oase aufgetankt hat. Danach kann es, schwer beladen, geduldig durch den Saharasand spuren. Dabei spendet es seinen Begleitern auch noch Schatten. Ein genügsames Tier. Und wir? Wie steht es mit unserer Geduld und unserem Humor, wenn wir im brütend heißen Juli im Stau stecken? Oder das Wetter zur Sommerzeit gerade Kapriolen schlägt und wir Stürme verkraften müssen? Schaffen wir es, gelassen zu bleiben? Vielleicht erheitert uns ja gerade das Bild vom Kamel in der Karawane des Lebens.

(H)AUSPROBIERT

Ungebetene Gäste as gibt es im Sommer W Schöneres, als einen gemütlichen Nachmittag auf der Terrasse? Kaffeeduft und der Geruch von frischem Obstkuchen ziehen durch das Haus und lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Doch kaum hat die Kaffeerunde Platz genommen, stellen sich ungebetene Gäste ein. Sie kündigen sich durch penetrantes Summen an und lassen sich auf Kuchentellern, Zuckerdose und Tortenplatte nieder. Allergiker verlassen fluchtartig die Terrasse, doch die kluge Hausfrau weiß Rat. Zwei Teelöffel mit gemahlenem Kaffee schaffen Abhilfe. Sie schüttet das Kaffeepulver auf eine Untertasse, zündet es mit einem Streichholz an und platziert es in der Nähe der Kaffeetafel. Der sich entwickelnde Geruch vertreibt die ungebetenen Gäste sofort. Selbst der leckerste Kuchen verliert jetzt jeden Reiz für Bienen und Wespen. Um die Kaffeegäste nicht auch gleich zu verprellen, empfiehlt es sich, die Windrichtung einzuplanen. Guten Appetit und einen ungestörten Genuss. goe

Sonnabend, 7. Juli 2012 | Seite 18

„Jetzt hat man Zeit, zu reflektieren“ Ex-Hauptamtsleiter Fritz Wehling spricht über seine Erfahrungen im Ruhestand VON DORIS GOERGES om Abschied zu wissen V und ihn dann zu erfahren, das sind zwei verschiedene Dinge. Ich war gut vorbereitet,“ beantwortet Fritz Wehling (Jahrgang 1947) die Frage der „Spätlese“ nach seinen Erfahrungen mit dem Ruhestand. Ehefrau Waltraud hatte ein wenig Angst vor dem Tag, an dem er „auf einmal immer hinter mir stehen würde, nachdem er sich früher nicht um die Küche gekümmert hat. Aber ich glaube, wir wachsen jetzt zusammen,“ sagt sie mit einem liebevollen Blick auf ihre bessere Hälfte. „Fritz ist pflegeleicht. Man hat sich arrangiert. Wir müssen nicht alles gemeinsam machen. Jeder muss seinen Kreis und seine Hobbys pflegen; aber es müssen auch gemeinsame Interessen verfolgt werden.“ Wehling bestätigt die Erfahrungen vieler Neupensionäre. „Der Anfang ist hart. Man hat viele Prozesse mitgesteuert und maßgeblich begleitet. Auf einmal ist man aus der Verantwortung entlassen. Aber dafür hat man jetzt eine andere Lebensqualität. Man denkt über die Vergänglichkeit nach, weil man Zeit hat, zu reflektieren. Was hat man erreicht ? Was bleibt einem noch? Das Wichtigste für mich ist, dass man geistig aktiv bleibt und den Familien- und Freundeskreis pflegt. Das soziale Netzwerk zerbröselt, wenn man sich nicht selbst bemüht; man verkümmert. Doppelkopf ist meine große Leidenschaft.“ Langeweile kennt Wehling nicht. Er ist stellvertretender Vorsitzender im Kreisfußballverband, hat eine Dauerkarte für Hannover 96, und besucht regelmäßig die Spiele des FC Stadthagen. Seit einem Jahr gehört er zum Vorstand des Verkehrsvereins. „Ich interessiere mich sehr für Literatur und habe jetzt endlich Zeit zum Lesen.“ Wehling rezitiert Hermann Hesses „Stufen“, in denen der meisterlich sagt, welche Lebensmaxime für ihn gültig sind. „,Und jedem Anfang wohnt ein

Fritz Wehling im Gespräch mit der Spätlese. Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.‘ Von der Geburt bis zum Tode sind die Erwartungshaltungen unterschiedlich, aber alles hat seine Zeit. Man muss jede Chance ergreifen, neue Ideen entwickeln. Ich helfe anderen Menschen gern, wenn ich gefragt werde. Da kann ich meine beruflichen Erfahrungen einbringen. Handwerklich bin ich nicht so geschickt.“ Wehling macht gern kleine Radtouren und versucht sich auch im Garten. „Man muss die Umwelt und die Mitmenschen mit Zufriedenheit betrachten und nicht nur meckern und nörgeln.“ Die Entwicklung der Stadt ist ihm weiterhin sehr wichtig. „Stadthagen hat 2500 Arbeitsplätze verloren. Ich wünschte mir, dass Politik und Verwaltung klare Ziele formulieren, ein konkretes Handlungskonzept verab-

schieden, welches auch durchgesetzt wird. Die Urbanität muss erhalten bleiben. Familienfreundliche Baugebiete müssen ausgewiesen werden. Viele Strukturen zerfallen, weil keine vernünftige Nutzung mehr stattfindet. Bevor eine grüne Wiese versiegelt wird, sollte Vorhandenes mit Leben erfüllt werden. Es wird höchste Zeit.“ Eigentlich wollte Wehling Journalist werden, aber sein Vater bestand darauf, dass er einen „anständigen“ Beruf erlernt. „Du bist nicht so mobil wie andere, das kommt nicht in Frage.“ Er begann also im Jahr 1965 eine ganz normale Verwaltungslehre. Wehling war 25 Jahre stellvertretender Bauamtsleiter und hat die Innenstadtsanierung mitbegleitet. „In 46 Jahren war ich einmal krank und habe einmal gekurt, was mir immerhin den Weg zum regelmäßigen

Foto: goe Rehasport gewiesen hat.“ 2001 wurde er Hauptamtsleiter, war insbesondere für Ratsarbeit, Personal- und Organisationswesen sowie für die Steuerung ämterübergreifender Prozesse verantwortlich, enger Berater des Bürgermeisters und Pressesprecher. „Ich blicke mit großer Dankbarkeit auf meine Tätigkeit bei der Stadt zurück.“ Das sagt ein Mann, der als Kind wegen einer krankheitsbedingten Gehbehinderung oft im Abseits stand, von den Gefährten gehänselt wurde und auch beim Sport nie mithalten konnte. „Kinder können grausam sein,“ bemerkt Wehling im Rückblick, der in seiner Kindheit und Jugend viele Monate im Krankenhaus verbringen musste. So wurde aus dem verhinderten Journalisten Wehling ein tüchtiger Beamter, mit dem es sich trefflich philosophieren lässt.

HÖREN & SEHEN Sonntag, 8. Juli: DLF, 16.30 Uhr, Nahrung für neun Milliarden – Ackern unter Forsten. Das Konzept der Agroforstwirtschaft. Montag, 9. Juli: ARTE, 19.05 Uhr. Alte Schachteln. Wer sagt, dass Damen über 70 keinen Sinn für Humor hätten? In Kaffeekränzchenatmosphäre erzählen sie sich zu dritt die deftigsten Schoten. Jeweils montags bis freitags um 19.05 Uhr. Dienstag, 10. Juli: RBB-Fernsehen, 21 Uhr. Zwischen Haff und Ostsee. Als lieblich-herbe Schönheit gilt die 100 Kilometer lange Nehrung zwischen dem Süßwasserhaff und der Ostsee nordöstlich von Kaliningrad, dem früheren Königsberg. Vor gut 50 Jahren wurde das Haff noch von sogenannten Kurenkähnen befahren. Im Laufe der Zeit abgewrackt, besinnt man sich wieder auf die alten Traditionen und baut neue Kurenkähne. Donnerstag, 12. Juli: NDR-Info, 20.15 Uhr. Zeitzeichen: Die Gründung der „Rolling Stones“ 1962. Freitag, 13. Juli: DLF, 10.05 Uhr. Lebenszeit: Immer noch Vorsorgemuffel? – Männer und ihre Gesundheit. Nordwest-Radio, 19.05 Uhr. ARD Radio Tatort: Tödliche Kunst. Die 93-jährige July Bloomberg stürzt vom Balkon eines Stuttgarter Nobelhotels. Die Behörden schließen die Möglichkeit eines fremdenfeindlichen Anschlags nicht aus, das LKA wird eingeschaltet. toe

I Ticketservice

28. 9. 12, 19.30 Uhr, Stadthagen, Kath. St.-Joseph-Kirche

Peter Orloff und der

Schwarzmeer-Kosaken-Chor TICKET-HOTLINE

0180 100 10 26 3,9 CENT/MIN. AUS DEM DEUTSCHEN FESTNETZ. 42 CENT/MIN. MOBILFUNKHÖCHSTPREIS

Ein „Oscar“ für den leidenschaftlichen Kulissenbauer Loccumer Werner Schönwald seit fast 20 Jahren bei Amateur-Aufführungen für das Bühnenbild verantwortlich VON VERA WEDIG pannend ist es, wenn im Theater der Vorhang aufS geht und die Kulisse auf die Schauspieler wartet. Bevor aber die Kulisse steht, dauert es Monate bis sie zur Vollendung gebracht ist. Werner Schönwald ist durch Ehefrau Ingrid, die in Rehburg eine JazztanzGruppe leitete, zum HobbyBühnenbauer geworden. Es sollten im Jahr 1993 zwei Aufführungen von „Violett Fantasy“ im Theater auf dem Hornwerk in Nienburg gezeigt werden. Dazu wünschte sich die Leiterin eine Showtreppe. Als gelernter

Zimmermann lag es nahe, dass Ehemann Werner gefragt wurde. Der heute 73Jährige baute seine erste Kulisse: Die gewünschte Showtreppe hat alle Erwartungen erfüllt. Der geborene Ostpreuße kam mit seiner Mutter und fünf Geschwister von Kuckerneese direkt nach Loccum. Die Mutter bekam dort die freie Stelle als Hebamme. Ein neues Zuhause für die Familie war gefunden. Das Leben Schönwalds spielt sich bis heute in diesem Klosterort ab. Gelernt hat er in einem örtlichen Baugeschäft. Mit 65 Jahren ging er in die Rente, doch von Ruhestand kann bei ihm nicht die Rede sein. Alle Dorfbewohner kennen seine handwerklichen Fähigkeiten wissen um sein Geschick. In Stadt Rehburg gab es eine Theatergruppe. Einige Mitglieder haben sich später zu einer Comedy-Crew zusammengeschlossen, es sind die heutigen „Playburger“. Diese Formation kam auf Ingrid Schönwald zu und wollte sie mit ihrem Jazztanz-Können als Mitspielerin gewinnen. Dadurch kam auch der Kontakt zum Bühnenbauer Werner Schönwald zustande.

Werner Schönwald mit seinem „Oscar“. Foto: vw 1998 gab es einen Kabarettund Comedy-Abend im Ratskeller in Rehburg. Dafür baute er seine zweite Kulisse, unter anderem einen Hühnerstall. Die Theatergruppe Rehburg brauchte dann auch ein Bühnenbild für ihr nächstes Stück, und das gestaltete Schönwald dann auch mit. Der Handwerker war auf einmal überall gefragt. Diese kunsthandwerklichen Herausforderungen haben Schönwald großen Spaß gemacht. Anke Sonntag, die Comedy-Leiterin, zog nach Nienstädt und lotste die Gruppe mit. Dort bildeten die Spieler eine kombinierte Theatergruppe. Neuer Auftrittsort der Playburger wurde die Aula der Schule in Helpsen. Dort

ging die Bühnenbauerei erst richtig los. Seit zwölf Jahren gibt es jährlich ein neues Theaterstück. Auf der Bühne steht ein dicker Pfeiler, der wird jedes Mal umbaut, in die Szenerie eingebaut. Das ist jedes Jahr eine neue Herausforderung für Schönwald. Hans-Jürgen Czaia ist ihm dabei eine sehr große Hilfe. Für Nachwuchs ist somit gesorgt. Seit dem Umzug des Ensembles nach Helpsen ist Schönwald auch für Ton und Technik zuständig. PC-Kenntnisse dafür hat er sich erst im Rentenalter angeeignet. Für das Stück „Bären“ wurden Tiergeräusche eingespielt, die aufs Stichwort kommen mussten. Wenn ein Spie-

ler nun seinen Text improvisierte, muss das dazu gehörige Geräusch an der passenden Stelle kommen. Der Tontechniker liest den Text mit und kommt dabei oftmals ganz schön ins Schwitzen. Wird ein Stück wie in diesem Jahr während des laufenden Schulbetriebes aufgeführt, kann die Bühne erst am Abend zuvor aufgebaut werden. Dazu ist ein Probeaufbau notwendig, und die Kulissen stehen dann bei Schönwald in Loccum auf seinem Hof. Dort wurden die Wände tapeziert und in Teilen in Helpsen wieder zusammengefügt. Die Theatergruppe besteht aus zehn Spielern. Alle Familienangehörigen helfen fleißig mit. Wenn alle Hand mit anlegen, sind insgesamt 40 Personen zum Einsatz. Nur so lässt sich solch ein kurzfristiger Aufbau leisten. Am Liebsten sind der Gruppe deshalb Auftritte in den Ferien. Im Jahr 2011 überreichte die Gruppe Schönwald die Kopie eines weltbekannten Pokals. Eingraviert ist zu lesen: „Oscar für den weltbesten Bühnenbauer“. Ein weiterer Ansporn für den Mann, der noch lange Bühnen für die Playburger bauen möchte.


Seite19 | Sonnabend, 7. Juli 2012

B ABYGLÜCK

Glücklich über die Geburt ihres Sohnes sind Samira und Nedzad Buljevic aus Stadthagen mit den Geschwistern Dzenisa (4) und Merisa(1). Bilal (3090 Gramm, 49 Zentimeter) ist am 23. Juni um 8.41 Uhr im Kreiskrankenhaus in Stadthagen auf die Welt gekommen.

Stolz präsentieren Charlotte (9) und Clemens (2) ihren Bruder Conrad. Dieser hat am 26. Juni um 6.25 Uhr im Klinikum Minden das Licht der Welt erblickt. Mit einer Größe von 57 Zentimetern und einem Gewicht von 4040 Gramm macht er auch seine Eltern Bianca und Carsten Precht aus Obernkirchen sehr glücklich.

In jeder Woche erblicken im Kreiskrankenhaus Stadthagen und im Krankenhaus Bethel in Bückeburg sowie in den Kliniken in Hameln, Minden und Gehrden Babys das Licht der Welt. „Hallo Schaumburg“ stellt die Familien im „Babyglück“ immer sonnabends vor. Die Bilder der Schaumburger Neubürger sind außerdem im Internet unter der Adresse www.sn-online.de zu sehen.

Die großen Schwestern Romy und Nele freuen sich über Verstärkung: Am 25. Juni um 19.37 Uhr kam die dritte Tochter von Katharina und Vladimir Friesen aus Ilse (Petershagen) im Krankenhaus Bethel zur Welt. Mira ist 53 Zentimeter groß und 3630 Gramm schwer.

Silke und Jörn Malsch aus Evesen freuen sich über die Geburt ihres Sohnes Jannek, der am 21. Juni um 5.07 Uhr mit einem Gewicht von 3610 Gramm und einer Größe von 55 Zentimetern im Krankenhaus Bethel zur Welt kam.

Leefke ist am 26. Juni um 9.19 Uhr mit einem Gewicht von 3210 Gramm und einer Länge von 51 Zentimetern in Bückeburg zur Welt gekommen. Die Geschwister Jana, Arne, Sören sowie die Eltern Stephanie Ahrens und Björn Lorenz aus Scheie sind sehr glücklich.

Susanna und Roger Powilleit aus Helpsen sind überglücklich. Am 27. Juni um 17.50 Uhr hat ihre Tochter Shania Joline (3100 Gramm, 54 Zentimeter) im Kreiskrankenhaus Stadthagen das Licht der Welt erblickt.

Am 22. Juni um 1.56 Uhr ist Alina im Kreiskrankenhaus Bethel geboren. Sie wiegt 3470 Gramm und ist 50 Zentimeter groß. Es freuen sich Bruder Luca sowie die Eltern Annett und Sebastian Hennig aus Bückeburg.

Am 25. Juni ist Kira Josefin (3460 Gramm und 55 Zentimeter) um 3.07 Uhr in Bückeburg zur Welt gekommen. Glücklich empfangen sie die Geschwister Maxim und Dimitri sowie die stolzen Eltern Nadja und Alexander Reimer.


U NTERHALTUNG

Wochenende

Seite 20

nicht weit entfernt

WundUnterverarmknochen krustung

Heimreise

Verwünschung

Lebenspartnerin

Klostervorsteher

eine Hansestadt

Wortteil: Akustik

Frauenkurzname

6

bestimmter Artikel (3. Fall)

Abk.: laut

begeistert bemühen

10 Kfz-Z. Landau

deutsche Vorsilbe

12 unerbittlicher Antreiber

2

S I L B E N R ÄT S E L Aus den Silben sind 20 Wörter zu bilden, deren vierte und erste Buchstaben, beide von oben nach unten gelesen, ein Sprichwort ergeben. ak - al - al - ba - bar - bat - ber - berg - bon - bu - cher de - del - dschi - ei - em - em - en - fer - fon - gant gel - gi - holz - int - kel - kun - lib - lich - lis - man - mat ment - mer - mos - na - ne - ne - nu - re - ren - ret - rha ri - ri - ri - ros - sa - sa - scher - sen - sou - ta - ti - tin - tis to - tor - tur - zep

1. Knöterichgewächs 2. Empfänger im Bankwesen

3

DEIKE-HAZ-BF-14

4

5

7

8

leicht

3

3

5

2

7

4

9

5. amerikanischer Architekt, geb. 1932

6

9

8

7

9

8

6

6

2

1

7

6

6 7 7

8

4

3

2

7

9

3

1 4

8

Waagerecht: 1. ihre Länglichkeit ermöglicht hinlänglichen Empfang 11. wo dieses Wort fällt, ist der Würfel gefallen 12. Ihr Gewinn: verdrehter Rater 14. wo einst Jochen Busse büroleitend tätig war 15. Vorsicht! Hieraus könnten wir Ihnen einen Strick drehen! 16. aus Wissbegier: Welcher Befehl führt dazu, dass mancher den Mund zu voll nimmt? 17. spielt eine tragende Rolle in „Ritas Welt“ 19. härteste Strafe für Profisportler 21. pflanzliche Affenschaukel 22. wir nehmen an, Sie wissen, was es bedeutet, Opfer einer fälschlichen Annahme zu werden 24. Sie sollten jetzt raten oder in ein englisches Kloster gehen 26. stellte kürzlich vielen großen Jungs mehrere Bolzplätze zur Verfügung 29. Atmosphäre des Fairplay 31. seine Blindheit und der Linsenhunger seines Erstgeborenen ermöglichten einen beispiellosen Erbbetrug 32. in ihr liest man, was nach der Traubenlese in ihr Skandalöses geschah 33. viel davon ist auch des Hasen Tod 35. mit Enten schreibt diese Pflanze Geometriegeschichte 37. zeigt, was Sie im Hirn haben: Schneeberg, der nahezu alle Konsonanten verlor 38. hier arbeitet man mit Wiener Schmäh und Sendungsbewusstsein 39. Schlichtungsversuch im uralten Erbsenstreit um Hülse oder

17. deutscher Schauspieler, gest. 1977 18. Sturmvogel 19. Lehre von der Pflanzen- und Tierwelt 20. Gemahlin Ramses II Auflösung des Silbenrätsels von letzter Woche: 1. Melodrama, 2. Eispickel, 3. Ingwelde, 4. Semikolon, 5. Tadel, 6. Vorbehalt, 7. Ortlinde, 8. Nominativ, 9. Lanzette, 10. Ärgernis, 11. Nessebar, 12. Garantie, 13. Endrunde, 14. Radierung, 15. Ergebnis, 16. Reiberei, 17. Drehleier, 18. Anlasser, 19. Unfriede, 20. Eisenhut, 21. Ramadan

2

6

A S P A A R S T

T O S E S I E T E N G S E O E N K T R A E R N T A G E U E

8

1

6

6

Sudoku: leicht

7

2

Schote 40. kopflose Menge, passt zum fußlosen Engel 42. das ist der Stoff für Tropengeschichten! 44. wer die Ruhe selbst ist, kennt dieses Wort kaum 47. Mittelteil einer Revolutionswörtertrias 49. solche Maßnahme ist eine medizinische Maßnahme 50. hinter spanischer Sonne erscheint rücksichtsvoll ein Sonnengott 51. sie wandern zwischen Niger, Mali und Algerien herum 52. bietet den Zugang zu französischen Wortschatztruhen 53. Bürocode (Kzw.) Senkrecht: 1. Sprüche und Karten kloppen 2. selten wird dieses Grab noch von Angehörigen gepflegt 3. Heim der Klosterfrau 4. Beförderbrummi 5. Kontinent, der weder mit E beginnt noch mit A endet 6. woran man sich in der Salatpflückerszene die Finger verbrennt 7. an ihr hängen die Kätzchen in Massen (norddt. Name) 8. aus lauter Pianoirrsinn: Wer die Farbe der weißen Tasten rät, irrt (frz.) 9. aus dem Fachchinesischen bekannter Amelandort 10. verzehrfertige Ruhrmetropole 13. dass dies dem Zettelmaterial nicht unähnlich ist, kann niemand anfechten 18. ganz schön happig für den Appetit (span.) 20. das reinste Ortswechselbad, wenn’s hierbei rund geht 23. wenn Sie das tun, sollten Sie Grün haben; wenn Sie das haben, haben Sie Grün 25.

5 8

ob Jonathanapfel oder Braeburnapfel, beide enthalten im Kern das, was Ihr Haustier nährt 27. der Zauberer von Oz kürzt das, was man hier zahllos sieht 28. verwüsteter Teil Israels 30. auch im Dauerregen kann es lebhaft zugehen 31. dieser Indianer lässt Ihnen die Haare zu Berge stehen 32. Pinsel hupft hier hinein, tupft Farbe ins Bild hinein 34. von dort kam die erste Frau des achten Heinrich 36. Göttlich1

2

3

4

5

11 15

17

18

26

47 50 52

4 8 1 3 6 2 5 7 9

6 5 3 8 9 7 2 4 1

5 1 6 2 8 4 9 3 7

2 7 8 9 3 5 4 1 6

3 4 9 7 1 6 8 2 5

3 8 9 7 5 1 4 2 6

5 6 4 3 9 2 7 8 1

1 7 2 8 4 6 5 3 9

8 5 1 6 3 7 9 4 2

4 3 6 2 8 9 1 5 7

2 9 7 5 1 4 3 6 8

9 1 8 4 2 3 6 7 5

6 2 3 9 7 5 8 1 4

7 4 5 1 6 8 2 9 3

U N A U B U M S F A T A L

I M M E G A R N I S E I L

C I D S E H N E R I T Z E

H E B E L R E U E S T A R

S Y R E R M E T Z O E H R

A X T H I G G I N S L O G

E B E N E R A G E O I S E

T I E F S E E N O N E T T

Z G E L E E D O N A R I T

L A I I N N I M E S M B A

7

8

9

10

13

20

27

23 28

29

30

32 34

35

38 42

9 2 7 4 5 1 3 6 8

19

31 33

Z O C K E R O A K L A N D

22 25

7 9 5 6 2 3 1 8 4

16

21 24

1 3 4 5 7 8 6 9 2

keit – in Fischnetzen gefangen 39. zwischen solchen Pfosten stehen eher Pferde als Torhüter (Ez.) 41. Schusterrappenritt 43. he, Gärtner, aufgepasst, die Sophie, die so ist, ist längst vorbei! 45. womit kann die Lottofee die Dänen betøren? 46. Arztversprecher bei der Rachenuntersuchung 48. sein Weg nach Tipperary ist nicht so weit 49. ein Tipp: Als Qualitätsprodukt ist er teuer

6 12

14

S T M E A R

8 6 2 1 4 9 7 5 3

Um die Ecke gedacht:

9

36

39 43

N I E

GELDINSTITUT

1 4

Z A Z I K I

T R

schwer

7

6

V W A L K M R E N I D O L D R E P R O U L T H G A U G E E I L N A H G S G N

Auflösung der letzten Woche:

3 9

6

9. deutsche Schauspielerin, geb. 1978

16. Textbuch von Oper und Operette

E N

P S E E R A D O J U R I S U B G S D E R O R E D K T I E A K A A E N D A L B E E L N N

9

1

UM DIE ECKE GEDACHT

15. Himmelsbote

4

5

8. Sängerin

14. Staat in Afrika

K A A

8

3 9

1

3

5

2 6

5 8

8

6. Ränkeschmied

13. Nebenfluss des Niederrheins

12

I R A N E R

schwer

2

5

12. Truppeneinheit

11

A F R K O

I H N E M A R U A S T I P P E T P P G E L A D R H U N I S S E V E S S U A N I S R N H U E A L A S

Die Spielregeln: Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass – in jeder Zeile – in jeder Spalte – in jedem 3x3-Kästchen – alle Zahlen von 1 bis 9 stehen. Auflösung in der Ausgabe am kommenden Wochenende.

4. eine Art Basstuba

11. deutscher Sänger (Bass), geb. 1944

10

A A N A K L O N D S A

Das Zahlenspiel für Kreuz- und Querdenker – ein leichtes für Einsteiger – ein schwierigeres für Profis.

3

10. Verzeichnis

9

Auflösung des letzten Rätsels

SUDOKU

3. europäische Hauptstadt

7. Küchengerät

6

Windschattenseite

kurz für: um das

Gewürz

1

2 Kfz-Z.: Ennepetal

4 7

Einheit der Stoffmenge

gepflegt, ordentlich

schott. Stammesverband

räumlich eingeschränkt

Begnadigung

„DIE KLEINEREN ÜBEL SIND MEIST VON LÄNGERER DAUER.“ (W. BRUDZINSKI)

Sorten einer Backzutat

Müll

Lustspiel

erste Sängerin

Greifvogel

Abk.: Stück

9

Extremitäten Eselsohren

Schiffsanlegeplätze

Schmerzlaut

afrikanische Giftschlange

Männername

Stromspeicher (Mz.)

kleine Trommel

Finkenvögel

5

Wortteil: Landwirtschaft

8

Nachtlager im Freien

Igelfrisur

EDVBegriff (Netzwerk)

Brotkruste (ugs.)

Hast

privater Paketdienst (Abk.)

3

italienischer Adriahafen

Großstadt in Bolivien

schweiz. Telekom (Abk.)

Klassenbester

1

Arbeitsbeginn

gebogen

Wandmalerei auf Kalk

Assistenz

feines Baumwollgewebe

Nestorpapagei

KfzAbgasentgifter (Kw.)

Geld vorstrecken

Natriumkarbonat

Murphy sehr in ‚Der förmlich Prinz aus Zamunda‘

Filmschnitte

zivilisiert, anständig

Kennzeichnung Segelkommando: Wendet!

gegenseitig, wechselseitig

Weinbergschädling

Frauenname

11

deutscher Stromkonzern

© DEIKE PRESS 2712

mündlicher Fachbericht

Sonnabend, 7. Juli 2012

Sonnabend, 7. Juli 2012 | Seite 20

37 40

44

41 45

48

46

49 51 53 1609524


Hallo Schaumburg vom 7. Juli 2012