Issuu on Google+

Ein Sonderprodukt Ihrer Tageszeitung | Ausgabe 16 | Sonnabend, 21. April 2012

Auch Kinder messen Kraft und Geschick Highlandgames Schaumburg am 21. April in Liekwegen / Abends Lagerfeuer

Gewonnen! Jürgen Hecht geht vor Freude in die Luft.

Foto: sk

Liekwegen (gus). Die Highlandgames Schaumburg am Sonnabend, 21. April, versprechen packende Wettbewerbe und jede Menge Spaß für die Zuschauer. Ab 11 Uhr messen sich an der Schützenstraße 28 in Liekwegen Männer und Frauen in schottischen Quilts in Disziplinen wie Tauziehen, BaumstammSlalom, Sackhüpfen und Walzeziehen. Die Zuschauer werden gut verpflegt. Es gibt Kaffee, Kuchen, Bratwurst, alkoholische und nichtalkoholische Getränke. Die Veranstalter empfehlen das Mitbringen von Picknickdecken oder sonstigen Sitzgelegenheiten. Ein ganz besonders aus-

gelassenes Spektakel wird für die Zeit von 14 bis 16 Uhr erwartet. Dann steigen die vom Waldkindergarten „Pützelzwerge“ veranstalteten Kinder-Highlandgames. Abenteuerlustige Jungen und Mädchen können sich am Stand des Waldkindergartens anmelden, wenn sie an dem Wettbewerb teilnehmen möchten. Es gibt Urkunden und Preise zu gewinnen. Der Förderverein des Waldkindergartens schenkt Kaffee aus und bietet Kuchen an. Die Highlandgames der Erwachsenen enden gegen 19 Uhr. Im Anschluss daran ist ein geselliger Abend am Lagerfeuer mit „isotonischen Kaltgetränken“ geplant.

Mit „weltbesten“ Puffern zum Sieg „Kochbar“-Finale: Jürgen Hecht gewinnt Küche im Wert von 5000 Euro Sülbeck (sk). Jürgen Hecht aus Rehburg hat im Finale des Kochwettbewerbs „Kochbar“, veranstaltet von der Paul Home Company und den Schaumburger Nachrichten, eine nagelneue Küche im Wert von 5000 Euro gewonnen. Keine Jury, sondern das Losglück verhalf dem Bankkaufmann am Sonnabendmittag zum neuen nützlichen Interieur. Es brutzelte und brodelte, es dampfte und roch immer appetitlicher je weiter die Gerichte der Vollendung entgegengarten. Die Kochzeile in der Schulküche der Paul Home Company war dicht umlagert von fünf teilnehmenden Köchen, von Zuschauern und Fotografen so-

wie Profikoch Götz Knauer mit hilfreichen Tipps und einem Moderator mit neugierigen Fragen. „Ist das der Name ihrer Frau?“, wollte SN-Redakteur Guido Scholl von Friedhelm Hemker wissen. Seine Schweineschinken-Rouladen nannte der Hobbykoch „Paulinchen“. „Nein, das Schwein hieß so.“ „Sie haben gewusst, wie das Schwein hieß?“ – „Ja.“ Im Eifer des Gefechts lag bei den Antworten die Würze in der Kürze. Lange Zeit zum Plaudern blieb nicht. Es war 12 Uhr, und bald sollten die Gäste von den fertigen Gerichten kosten können. „Ich müsste da mal hin!“ Vera Hemker bahnte sich mit ihrem Topf einen Weg zwi-

schen Herd, Menschen und Wand. Ihr Chili con Carne war fast fertig – Zeit für ein Gläschen Wein. Leckere Tropfen kredenzte für Köche und Gäste Holger Schulz vom Feinkosthaus Tietz. Wie man Kalorien lässig wieder abbaut, zeigte die Seniorentanzgruppe der Tanzschule Uschi Braun, und draußen konnten Kinder, die das Geschehen am Herd weniger faszinierte, in einer Hüpfburg toben oder sich bunt schminken lassen. Gegen 13 Uhr schließlich wurde aufgetischt. Direkt von der Kochzeile weg griffen die Gäste zu, genossen die Probierportionen. Und dann erschienen Miss und Mister Schaumburg. Tanja Räker und Tim Gerberding ermit-

telten per Los die Gewinner des Tages. Vera Hemker freute sich über ein Essen im „Torschreiberhaus“, Regina Hecht über einen SN-Ticketgutschein. Claudia Weimann nimmt demnächst an einem Kochkurs bei der Paul Home Company teil, und Friedhelm Hemker trug einen Präsentkorb von Tietz zum Auto. Jürgen Hecht, der die „Weltbesten Rehburger Kartoffelpuffer“ anrichtete, darf sich demnächst gemeinsam mit Frau und Tochter eine neue Küche aussuchen. Hausherr Fritz-Henning Paul dankte allen Teilnehmern und Unterstützern für die tolle Veranstaltung.

4 Bilder auf sn-online.de

Starke Männer und starke Frauen packen bei den Highlandgames am 21. April zu. Doch auch Kinder treten an. Foto: pr.


L OKALES

Seite 2

Sonnabend, 21. April 2012 | Seite 2

Farb-Angriff auf die „Stolpersteine“ Vier Gedenksteine mit Farbe übergossen / Stadt und Förderverein erstatten Anzeige

Nacht Sport &

der Pferde

Show

18. Mai 2012 | 20.30 Uhr Reithalle Stadthagen www.reitverein-stadthagen.de | Karten nur im Vorverkauf Eintritt: 10 Euro, 8 Euro p.P. ab 10 Personen, 7 Euro Studenten, Schüler, Behinderte Vorverkauf bei den Schaumburger Nachrichten (Tel. 0180 100 10 26 3,9 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, 42 Cent/Min Mobilfunkhöchstpreis)und dem I-Punkt

Kieferorthopädie für Erwachsene? Kein Problem! Eine kieferorthopädische Behandlung ist in jedem Alter durchführbar, wir beraten sie gerne über spezielle Möglichkeiten Kieferorthopädische Praxis Dr. Fadi Almasalmah Kinder- und Erwachsenenbehandlung Behandlung mit der „unsichtbaren“ Zahnspange

Münchehäger Str.15 - 31547 Rehburg-Loccum - (0 57 66) 94 12 12

Stadthagen (aw). Unbekannte haben an der Wallstraße 3 vier „Stolpersteine“, die an jüdische Opfer des Nationalsozialismus erinnern, mit weißer Deckfarbe übergossen. „Das ist natürlich eine ganz schändliche Tat“, urteilte Jürgen Lingner, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins ehemalige Synagoge. „Ich hoffe, dass die Täter erwischt werden.“ Mitarbeiter des Baubetriebshofes konnten den Schaden am frühen Mittwochnachmittag beseitigen. SN-Leserin Birgit Supper hatte die mit Farbe begossenen Steine entdeckt und sich über die Facebook-Seite an die Schaumburger Nachrichten gewandt. Bei der Stadthäger Polizei, so schreibt sie, habe man keine Anzeige aufnehmen wollen, da ihr die Steine nicht gehören. Der Beamte habe ihr gesagt, dass wahrscheinlich jemand nur Farbe aufgebracht habe, damit man die Steine besser sehe. Polizeipressesprecher Axel Bergmann sagte dazu, dass noch nicht geklärt werden konnte, ob diese Aussage so gefallen sei, versprach jedoch Aufklärung. Inzwischen stellte sich heraus, dass das Statement aus einem Informationsdefizit resultierte. Polizeipressesprecher Axel Bergmann teilte mit, dass dem betreffenden Beamten das „Stolperstein“Projekt einfach nicht bekannt war. Wegen des infolgedessen entstandenen Missverständnisses sei er „sehr zerknirscht“ gewesen. Es habe, so Bergmann, überhaupt keine böse Absicht gegeben. Die Stadtverwaltung hat nach Angaben von Pressesprecherin Bettina Burger inzwischen gemeinsam mit dem Förderverein Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gestellt. Bergmann ergänzte, dass auch wegen „gemeinschädlicher Sachbeschädigung“ ermittelt werde. Dieser Straftatbestand bezieht sich ausdrücklich auf öffentliches Eigentum, außerdem droht den Tätern hier ein höheres Strafmaß. Da ein rechtsextremistischer Hintergrund nach

Ein Mitarbeiter des Stadthäger Baubetriebshofes kratzt die weiße Farbe ab und übergibt sie anschließend der Polizei zur weiteren Untersuchung. Foto: aw den Worten Bergmanns „nicht ausgeschlossen“ werden kann, hat die Polizei auch den Staatsschutz Nienburg/Schaumburg eingeschaltet. Der entstandene Schaden bewegt sich nach Einschätzung Burgers „im kleineren dreistelligen Bereich“. Die Organisatoren der Stadthäger „Stolperstein“Aktion geben sich allerdings auch nach der Farb-Attacke kämpferisch. „Wir werden uns

davon nicht aufhalten lassen“, sagte Lingner und kündigte für den Herbst die Verlegung von zehn weiteren „Stolpersteinen“ in der Stadt an. Inklusive der jetzt übergossenen Exemplare sind bislang fünf solcher Steine verlegt worden. Ute Brodziak-Mudra, die eine Patenschaft für einen der Steine übernommen hat, dankte der Stadtverwaltung für die spontane Reaktion und nahm den Vorfall sogar mit Humor.

Da sich die weiße Schicht relativ leicht entfernen ließ, mutmaßte sie, jemand könnte da auch einfach Scheuermittel „draufgekippt“ haben. Künftig will sie gemeinsam mit Lingner und dem Förderverein dafür sorgen, dass die „Stolpersteine“ regelmäßig gereinigt und aufpoliert werden. Hinweise zur Sachbeschädigung nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0 57 21) 4 00 40 entgegen.

Ein Knall wie eine Explosion Schneller Feuerwehreinsatz rettet angrenzendes Wohnhaus / Brandursache unklar Kathrinhagen (la). Gegen 22.30 Uhr hat ein Anwohner am Freitagabend in der Straße Zum Pfarrwald einen lauten Knall vernommen, sich aber zunächst nicht weiter darum gekümmert. Kurze Zeit später aber entdeckte er in der direkten Nachbarschaft einen Feuerschein hinter einer Garage und informierte sofort die Feuerwehr. „Es hat geknallt, und dann schlugen sofort riesige Flammen aus der Garage, als wenn es eine Explosion gegeben hätte“, erzählt eine andere Anwohnerin. Über Sirenen und die digitalen Meldeempfänger wurden der Auetaler Zug West mit den Ortsfeuerwehren Rolfshagen, Kathrinhagen und Bernsen sowie die Stützpunktwehr Rehren-Westerwald über den Garagenbrand alarmiert. Nach wenigen Minuten waren rund 50 Feuerwehrleute mit sechs Fahrzeugen vor Ort im Einsatz. Von der Rückseite des Grundstücks aus wurden die Löscharbeiten vorgenommen. Nachdem die größten Flammen gelöscht waren, gingen Atemschutzgeräteträger in den Holzschuppen, um weitere Brandnester zu löschen. „Der Brand ist in einem

ses, an das die Garage direkt angebaut ist, war oberstes Ziel des Feuerwehreinsatzes und das ist gelungen. Während der Holzschuppen komplett abbrannte und die Garage von innen völlig ausbrannte, blieb das Einfamilienhaus fast unversehrt. Lediglich etwas Qualm zog durch die Räume und zwei Fenster verbarsten durch die Hitze. Der Hauseigentümer war während des Brandes zur Arbeit und konnte nicht erreicht werden. Sein Sohn, der in der Nachbarschaft gefeiert hatte, war schließlich vor Ort. Er gab an, dass in dem Holzschuppen keine elektrischen Geräte angeschlossen waren. Da ein technischer Defekt zunächst nicht erkennbar war, informierte die Polizei die Brandermittler, die gegen 2.15 Uhr aus Nienburg ins Auetal kamen. In der Dunkelheit konnten sie allerdings noch keine genauen Untersuchungen vornehmen. Informationen zur Brandursache liegen bislang noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern noch an. Die Ortsfeuerwehr Kathrinhagen war noch bis 3 Mit Atemschutzgeräten löschen Feuerwehrleute den Brand in dem Uhr vor Ort und hielt BrandSchuppen. Das Ständerwerk ist verkohlt. Foto: la wache. Holzschuppen ausgebrochen, der direkt an die Garage grenzt und inzwischen auf diese übergegangen“, stellte Gemeindebrandmeister KarlHeinz Nothold fest. Aus der Garage drang starker Rauch. Mit Gewalt öffneten die Feuerwehrleute das Garagentor, konnten aber im Innern der Garage keine Gegenstände mehr retten. Ein Auto war zum Zeitpunkt des Brandes nicht in der Garage

abgestellt, aber ein Motorrad. Reifen und einiges mehr, das völlig verbrannte. Immer wieder qualmte es aus dem Garagendach, sodass Nothold einen Teil des Daches aufbrechen ließ, einen kompletten Abriss dann aber nicht für notwendig erachtete. „Im Garagendach gibt es eine Zwischendecke aus Holz. Die müssen wir weiter beobachten“, so Nothold. Die Rettung des Wohnhau-


Seite3 | Sonnabend, 21. April 2012

L OKALES

Donnernd den Frühling begrüßt Der gute Drill von damals: Das Infanterieregiment Graf Wilhelm übt in Wölpinghausen fleißig das Exerzieren Wölpinghausen (han). Mit Pulverdampf und Kanonendonner hat das Infanterieregiment Graf Wilhelm das Frühlingserwachen eingeläutet. In der „Grünen Mitte“ in Wölpinghausen stellte der Verein die Zeit um etwa 250 Jahre zurück, trainiert wurde das Exerzieren beim Geschütz und am Gewehr. Als Gast mit dabei war das befreundete Infanterieregiment Nr. 1 aus Ossendorf. Nach einem gemeinsamen Frühstück am Sonnabendmorgen begannen die 20 Soldaten mit dem Trockenexerzieren, also der Gefechtsausbildung ohne Böllerschüsse. Am frühen Nachmittag wurden die Pferde vor den Kanonenwagen gespannt, in Reih’ und Glied marschierte das Regiment durch den Ort. Mit von der Partie waren einige Marketenderinnen, neugierige Kinder beobachteten das Militärspektakel. Während einer Beschussfeuerprobe wurde getestet, ob die Die Infanteristen trainieren militärische Abläufe.

Die Jugend schnürt die Fußballstiefel Neuauflage des Fußballcamps ab 20. Juli in Wiedensahl / Online-Anmeldungen möglich Landkreis (par). Die Neuauflage des Schaumburger Fußballcamps vom 20. bis 22. Juli auf dem Sportgelände der TuSG Wiedensahl wirft seine Schatten voraus. Ab heute können sich 120 Nachwuchskicker im Alter zwischen sechs bis 14 Jahren im Internet unter www.schaumburger-fußballcamp.de anmelden und sich ihren Platz sichern. Die Teilnahmegebühr beträgt 55,55 Euro. Am Freitag, 20. Juli, fällt um 13 Uhr der Startschuss mit der Vorstellung des Trainerteams. Der Ball soll dann um 14.30 Uhr das erste Mal rollen, wenn die erste Übungseinheit auf dem Plan steht und sich der Schaumburger Fußballnachwuchs beweisen kann. Die Teilnehmer erwarten insgesamt sechs Trainingseinheiten, die jeweils zwei Stunden dauern werden. Dabei sind maximal 16 Kinder in einer Gruppe, die jeweils von zwei Übungsleitern betreut wird. „Dadurch sollen die Fußballer individuell geschult werden“, heißt es vonseiten der Veranstalter. Jeder Teilnehmer bekommt eine komplette Ausrüstung mit Trikot, Hose, Stutzen, einem Ball, einer Trinkflasche und einem Pokal. Um dieses individuelle Paket zusammenstellen zu können, muss in der Anmeldung neben dem Alter auch die Größe des Teilnehmers angegeben werden. Zudem sollen

die Kicker auch ihre Position in das Formular eintragen, denn für Torhüter sind bei genügend Anmeldungen auch spezielle Einheiten geplant. Als weiterer Höhepunkt ist am Sonnabend, 21. Juli, ein Geschicklichkeitsturnier geplant. Zudem erhalten alle Kinder und Jugendlichen die Chance, sich während eines Vortags zu informieren, wie man es vom Amateurspieler zum Profi schaffen kann. Sowohl am Sonnabend als auch Sonntag ist der Start des Camps für jeweils 10 Uhr festgesetzt. Dann geht es los mit einer Trainingseinheit. Getränke während des Trainings und der „MiniEM“ sind genauso obligatorisch wie sportlergerechte Mahlzeiten an allen drei Camp-Tagen. Im Vordergrund des Fußballcamps steht der Wunsch, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme zu ermöglichen. „Dank des ehrenamtlichen Engagements der Trainer und der Unterstützung von Sponsoren beträgt die Anmeldegebühr beim Schaumburger Fußballcamp 55,55 Euro pro Teilnehmer“, erklärte Organisator Torsten Sennholz. „Wir kriegen das sogar besser hin als professionelle Camps, weil wir von der Idee überzeugt sind.“ Die Organisatoren freuen sich über zahlreiche Eltern, die ihre Sprösslinge während des Trainings anfeuern.

Vom 20. bis 22. Juli soll die Neuauflage des Schaumburger Fußballcamps in Wiedensahl über die Bühne gehen. 120 Nachwuchskicker können wieder daran teilnehmen. Foto: Archiv

Pferde dem Lärm widerstehen. Mit Erfolg – die Tiere blieben ruhig und ließen sich nichts anmerken. Geübt wurde an Kanonen unterschiedlichen Kalibers, dem kleinen Infanteriegeschütz Falkonett sowie den Drei- und Sechspfündern, benannt nach dem Kugelgewicht. Die Übungen machten deutlich, wie viel Drill damals nötig war, um die umständliche Waffentechnik effizient zu bedienen. Um einen einzigen Schuss abzufeuern, mussten sich sechs Artilleristen abrackern. Zunächst wurden die Pferde von der Kanone abgespannt, dann wurde die Waffe ausgerichtet, geladen und abgefeuert. „Für einen Schuss haben wir dreieinhalb Minuten benötigt“, berichtete Frank Grabitz, Sergeant und Geschäftsführer des Infanterieregiments. Bei der Schlacht bei Minden im Jahr 1759 sei eine Schussfrequenz von drei Kugeln pro Minute erreicht worden. Foto: han 4 Bilder auf sn-online.de


L OKALES

Seite 4

Sonnabend, 21. April 2012 | Seite 4

Adieu und „Thank you for the music!“ Jäger-Urgestein Heiko Deterding übergibt an Sven Schnee / Hochkaräter in der Stadt

Luftwärmepumpe IDM CL 10 Außen- oder Innenaufstellung

Stabübergabe: Altmeister Heiko Deterding (rechts) begrüßt Neu-Dirigent Sven Schnee.

Für Heizung u. Warmwasser A2/35° 10,4 KW

Bückeburg (mig). Zum Abschied ein leises Servus: Das 35. Jahreskonzert der Bückeburger Jäger ist am Samstagabend im Rathaussaal von der Stabübergabe zwischen Altmeister Heiko Deterding und Neu-Dirigent Sven Schnee gekennzeichnet gewesen. Der frühere Taktgeber wurde mit dem Abba-Stück „Thank you for the music“ und einem großen Blumenstrauß für Ehefrau Astrid ins zweite Glied verabschiedet. Heiko Deterding ist ein Urgestein der Bückeburger Jäger. Schon in den 80er-Jahren stieß er zu dem Orchester, 1996 übernahm er von Fritz Glas das Amt des Dirigenten. Deterding habe viel „zu unserem Weiterbestehen getan“, würdigte Dirk Hasse den Alt-Dirigenten bei der

einschl. Steuerung u. Heizk. Regelung. Ausstellungsm. Günstig abzugeben. Telefon 01 57 / 71 72 35 29

Stabübergabe. Dass er jetzt ins zweite Glied einrücken werde, habe berufliche Gründe. An seinem Instrument werde der Wiedensahler die Jäger jedenfalls auch in Zukunft unterstützen: „Deshalb ist das hier auch keine wirkliche Verabschiedung, sondern nur ein Abschied vom Erstdirigentenamt“, so Hasse. Etwas Wehmut kam aber schon auf, als der langjährige Jahreskonzert-Meister den Taktstock nach der Pause ein allerletztes Mal in die Hand nahm und bei Stücken wie dem „Bückeburger JägerMarsch“ „Zum Weißen Rössl“ und „Adieu mein kleiner Gardeoffizier“ auch das Publikum dirigierte. „Er war ein sehr guter Dirigent“, meinte Linchen AgathonOetker aus Hagenburg, die

die Jahreskonzerte regelmäßig besucht. Mit einem kurzen Winken und einem leisen „Adieu“ nahm der Musiker schließlich im Orchesterkörper Platz. Ein langer Applaus begleitete ihn dahin. Doch auch Sven Schnee machte seine Sache an diesem Abend gut. Zwar noch nicht mit so viel forderndem Körpereinsatz wie Deterding, dafür aber mit der nötigen Übersicht hatte er die 36 „Jäger“ – sowohl bei volkstümlichen Stücken wie dem „Jäger aus Kurpfalz“, der schnellen „Fuchsgraben-Polka“ oder der schwierigen „Fatansie“ aus dem „Freischütz“ – jederzeit im Griff. „Mir gefällt er prima“, freute sich Frau Agathon-Oetker über die ansprechende Leistung. „Ein Generationswechsel kann gut sein.“

Foto: mig 34 Jahre ist Sven Schnee alt – dass er das Dirigentenamt der Bückeburger Jäger übernehmen könnte, damit hat er selbst am wenigsten gerechnet. „Ich hatte gehört, dass die Jäger der Olymp sind“, erinnerte sich der gebürtige Bamberger. „Ich habe sofort und sehr gerne Ja gesagt.“ Zwei größere Veranstaltungen hat Schnee inzwischen dirigiert. Damit sei seine Probezeit beendet, betonte Dirk Hasse. Und zeigte sich überzeugt: „Wir haben einen Hochkaräter nach Bückeburg geholt.“ So sah es auch das Publikum, das den neuen Dirigenten sichtlich ins Herz geschlossen hatte. Mit dem traditionellen Fliegermarsch und einem langen Beifallssturm endete das Konzert schließlich nach rund drei Stunden.

Kompetenz rund um das „Sägewerk“ Zwölfte Wirtschaftsschau der Samtgemeinde Rodenberg / Veranstalter rechnen mit 20 000 Besuchern Samtgemeinde Rodenberg (nah). Fast alle Facetten regionaler Unternehmertätigkeit können Besucher der zwölften Wirtschaftsschau der Samtgemeinde Rodenberg erleben. Rund um das Lauenauer „Sägewerk“ stehen am Sonnabend und Sonntag, 21./22. April, in der Zeit von 10 bis 19 Uhr die Unternehmen im Mittel-

punkt. Darüber hinaus ist ein umfangreiches Rahmenprogramm geplant. Schon im Vorfeld der nur alle drei Jahre ausgetragenen Schau war das Interesse groß. Die 59 Standplätze auf einer Gesamtfläche von mehr als 1200 Quadratmetern im Innen- und Außenbereich waren binnen zwei Wochen fast komplett verge-

ben. So eine Nachfrage hatte die Samtgemeinde Rodenberg, die inzwischen selbst die Schau ausrichtet und mit bis zu 25 000 Euro subventioniert, nicht erwartet. Besucher erleben eine Vielfalt von Handel, Handwerk und Dienstleistung vorwiegend aus der Samtgemeinde selbst: Allein 30 Aussteller sind Mitglied der „Lauenauer Runde“; etwa zehn gehören dem Rodenberger Gewerbeverein an. Beide Gemeinschaften sorgen für ein attraktives Begleitprogramm. Die „Runde“ lockt mit einem Gewinnspiel rund um ihre Zeitschrift „Lauenauer Rundschau“ mit täglicher Verlosung von Sachpreisen. Kleine Besucher können sich auf Theateraufführung mit Kasperle freuen. Eine Kinderbetreuung durch Rodenberger Ju-

Eine wichtige Drehscheibe für das breite Angebot hiesiger Betriebe ist die Wirtschaftsschau der Samtgemeinde Rodenberg rund ums „Sägewerk“. Foto: nah gendrotkreuz und Tagesmütter ist eingerichtet, damit Eltern in Ruhe Gespräche an den Ständen führen können. Der Rodenberger Gewerbeverein sorgt für einen Luftballonwettbewerb und Modenschautermine.

Attraktiv ist das gastronomische Angebot an den drei Messetagen. Da auch das Plaza-Gelände für die Schau genutzt wird, sind die direkt angrenzenden Betriebe Eiscafé sowie die Restaurants „Plaza“ und „Sancho Panza“ unmittelbar beteiligt. Daneben empfehlen sich weitere örtliche Lokale mit Ständen. Für eine besondere Abwechslung im Marktgeschehen will die örtliche Schützengilde sorgen: Am Sonntag, 22. April, lädt sie für die Zeit von 10 bis 17 Uhr zum Schnupperschießen mit Pfeil und Bogen oder mit dem Lichtpunktgewehr in ihr „Bogenleistungszentrum“ ein. Dessen Eingang ist leicht zu finden: Vor der Tür steht ein Seifenkistenmodell - auch als Werbung für das nächste Rennen in wenigen Wochen.

„Es wurde alles fachgerecht entsorgt“ Abrissarbeiten an der ehemaligen Landeszentralbank-Filiale vor dem Abschluss Stadthagen (par). Die Abrissarbeiten am ehemaligen Gebäude der LandeszentralbankFiliale stehen kurz vor dem Abschluss. „In gut 14 Tagen sind wir mit allem durch“, erklärte Bauleiter Volkmar Moyses von der Firma Lenz-Häuser aus Bückeburg. Eine im Keller befindliche Umspannstation ist kürzlich ausgebaut worden. Auf dem Grundstück soll ein dreistöckiges Apartmenthaus mit Keller und Tiefgarage entstehen. „Als einer der letzten Schritte wird noch die Keller-

sohle ausgebaggert. Das wird die nächsten Tage geschehen“, merkte Moyses an. Regelrecht freigeräumt wurde das Gelände allerdings nur bis zu einer Tiefe von 2,50 Metern. Die darunter liegenden Räumlichkeiten werden mit der in einer sogenannten „Brechmühle“ zerhackten und verdichteten Betonmasse plus Erde aufgefüllt. Auf Nachfrage dieser Zeitung betonte er, dass alle technischen Gerätschaften im Vorfeld ausgebaut worden sind. „Es wurde alles fachge-

recht entsorgt.“ In den Kellerräumen der ehemaligen Landeszentralbank-Filiale befand sich beispielsweise eine Transformatorenstation, in der elektrische Energie aus dem Mittelspannungsnetz zur Versorgung der Niederspannungskunden umgewandelt worden ist. Anfang Mai soll mit dem Bau der dreistöckigen Apartmenthäuser begonnen werden, „Wann das Projekt vollständig abgeschlossen sein wird, kann ich noch nicht sagen“, sagte Bauleiter Moyses.

Die unteren Fundamente müssen noch ausgehoben werden, ehe Anfang Mai mit dem Bau der Apartmentanlage begonnen werden kann. Foto: rg


L OKALES

Seite5 | Sonnabend, 21. April 2012

Flächenbrände im Harrl und am Mausoleum Bückeburg (rc). Sonntag Ruhetag? Pustekuchen für die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg. Zu insgesamt drei Einsätzen mussten die Ehrenamtlichen im Verlauf des Sonntags ausrücken. Gegen 18.15 Uhr wurde der Feuerwehr ein Flächenbrand im Bereich zwischen dem Mausoleum und der B 83 gemeldet. Dort brannten Strohballen. Die Feuerwehr Bückeburg setzte drei C-Rohre ein. Da sich eine starke Rauchentwicklung bildete, mussten mehre Trupps mit Atemschutzfiltern vorgehen. Die Strohballen wurden mit einem Traktor und Dunghaken auseinander gezogen, bevor sie mit reichlich Wasser gelöscht werden konnten. Der Einsatz zog sich über rund zwei Stunden. Die Einsatzfahrzeuge füllten ihre Wassertanks in einem kleinen Pendelbetrieb an einem Hydranten am Straßenrand wieder auf. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Die Brandursache ist nicht bekannt. Bereits am Morgen war die Feuerwehr Bückeburg um 9.54 Uhr zu einem Flächenbrand in den Harrl im Bereich des Kammweges gerufen worden. Dort standen etwa 15 Quadratmeter Unterholz in Flammen. Die Glutreste wurden mit einem C-Rohr aus dem geländegängigen Tanklöschfahrzeug 16/24 gelöscht. Es waren vier weitere Fahrzeuge im Einsatz. Zwischendurch mussten die Kräfte gegen 14.45 Uhr zu einer Seniorenresidenz an der Birkenallee ausrücken, wo ein Feuermelder ausgelöst hatte. Dort stellte sich aber heraus, dass der Melder aus unbekannten Gründen ausgelöst hatte.

„Keine Konfrontation mit der Polizei“ SPD-Samtgemeindeverband Nenndorf spricht sich gegen Massenblockaden aus

Bad Nenndorf protestiert lieber bunt, friedlich und laut gegen den Trauermarsch. Bad Nenndorf (tes). Im Rahmen einer Mobilisierungskonferenz hat im vergangenen Monat ein breit aufgestelltes Bündnis aus antifaschistischen Initiativen und Jugendorganisationen eine Gegendemonstration für den 4. August angemeldet und zu Massenblockaden der Marschroute der Neonazis aufgerufen (Wir berichteten). In Nenndorf stößt dieses Vorhaben auf geteilte Resonanz. Die SPD sehe dem mit gemischten Gefühlen entgegen, erklärte Udo Husmann, Vorsitzender des SPD-Samtge-

meindeverbandes, in der Jahresversammlung. Diese offensive Gangart verunsichere die Leute und wecke in Bad Nenndorf eher eine Abwehrhaltung. „Wir wollen keine Konfrontation mit der Polizei“, warnte er, die Einsatzkräfte könnten irgendwann nicht mehr unterscheiden, was gespielt und was ernst ist.“ Es sei „naiv“ zu hoffen, mit Blockaden den Nazi-Spuk beenden zu können. Vielmehr bestehe die Gefahr, dass die Polizei das im vergangenen Jahr so erfolgreiche „bunte Treiben“ der Bürger gegen den

Foto: tes

sogenannten Trauermarsch nicht mehr an einer so langen Leine halten könne, wie 2011. „Auch damals sollte schon blockiert werden, erinnerte Husmann an eine Gruppe Demonstranten, die per Bus angereist war. Da diese ihr Blockade-Anliegen bereits an den Bus plakatiert hatte, verwundere es kaum, dass diese von der Polizei angehalten worden seien. Noch dramatischer fiel das Ergebnis vor zwei Jahren aus: Der Landkreis verbot beide Demonstrationen, später genehmigte das Gericht nur die Nazidemo, noch später eine

hallo

HOTELGUTSCHEINE Hannover

3 Tage / 2 Nächte

GHOTEL hotel & living • Lathusenstraße 15 • 30625 Hannover

Art.-Nr.: 2356

3* GHOTEL hotel & living Hannover Mitten in Hannover-Kleefeld, umgeben von einer großzügigen Gartenanlage, befindet sich das komfortable GHOTEL hotel & living Hannover. In unmittelbarer Umgebung liegen das Stadion, das Eisstadion und der Zoo. Die Anbindung an die Innenstadt ist durch Bus, Straßenbahn und S-Bahn gewährleistet. Das moderne 3-Sterne-Hotel verfügt über eine hoteleigene Sauna die Ihnen zur Entspannung zur Verfügung steht.

Dieser Gutschein beinhaltet folgende Leistungen: 2 Übernachtungen in einem Doppelzimmer mit allem zur Verfügung stehenden Komfort für 2 Personen 2 mal ein reichhaltiges Frühstück vom Schlemmerbüffet für 2 Personen Kostenfreier Empfang von Premiere-TV 1 Stadtplan von Hannover IHR PREIS für 2 Personen Kostenfreie Nutzung der Sauna Kostenloses Parken am Hotel während Ihres Aufenthaltes Späte Abreise auf Wunsch und je nach Verfügbarkeit bis 15 Uhr möglich Der Gutschein kann nicht zu Messezeiten eingelöst werden. zzgl. 10 ,- Bearbeitungsgebühr

139 €

im Bergischen Land

3 Tage / 2 Nächte

Hotel Remscheider Hof • Bismarckstraße 39 • 42853 Remscheid

Art.-Nr.: 1664

4*Hotel Remscheider Hof Das Hotel liegt mitten im Herzen von Remscheid, einer kleinen Großstadt in der reizvollen Erholungslandschaft des Bergischen Landes. Im Zentrum der sehens- und erlebenswerten Stadt findet der Gast hier ein besonderes Haus, in dem sich der regional-bergische Charme mit zeitgenössischer Modernität perfekt verbindet und dessen Mitarbeiter einen herzlichen und kompetenten Service bieten.

Dieser Gutschein beinhaltet folgende Leistungen: • • • • •

Willkommensdrink am Anreisetag pro Person 2 Übernachtungen in einem Doppelzimmer mit allem zur Verfügung stehendem Komfort für zwei Personen 2 mal ein reichhaltiges Frühstück vom Schlemmerbuffet für zwei Personen kostenloses Parken während des Aufenthaltes direkt am Hotel IHR PREIS für 2 Personen Späte Abreise auf Wunsch und Verfügbarkeit bis 13.00 Uhr möglich

Anreise: Freitag

kleine stationäre Gegenveranstaltung des Deutschen Gewerkschaftsbundes und Bad Nenndorf ist bunt. „Das Verbot der Gegendemo hat keiner verstanden – ich auch nicht“, äußerte Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese im Rückblick sein Unverständnis, dass „die Braune Demo so zeitüppig“ genehmigt wurde. „Bei seinem Besuch am 7. Mai wird der Innenminister in der Podiumsdiskussion einiges klarstellen müssen“, rief der Samtgemeindebürgermeister alle Die Halle an der Enzer Straße soll Nenndorfer zur regen Beteili- in den Gewerbepark Schaumburg gung auf. eingegliedert werden. Foto: rg

3 Tage / 2 Nächte für 2 Personen

Die beliebten

Remscheid

Stadthagen (par). Die CocaCola-Halle an der Enzer Straße hat einen neuen Besitzer. Die Gewerbepark Schaumburg S & T GbR hat die Immobilie erworben. Geschäftsführer Stephan Franke bestätigte den Kauf gegenüber dieser Zeitung. „Zu diesem Zeitpunkt möchte ich aber noch nichts zu konkreten Plänen sagen“, erklärte Franke, der darauf verwies, dass in den kommenden Wochen Gespräche mit potenziellen Investoren und der Stadtverwaltung anstehen würden. „Mitte Mai erteile ich gerne Auskunft.“ Er stellte klar, dass die Halle zukünftig zum Gewerbepark Schaumburg gehören soll, der bereits das 125 000 Quadratmeter große ehemalige Alcatel-Areal an der Gubener Straße verwaltet. In der von Coca Cola genutzten Halle hat der Getränkehersteller bis Anfang der neunziger Jahre produziert. Später wurde das Gebäude nur noch als Umschlagplatz genutzt, ehe sich der Getränkeriese vor einigen Jahren gänzlich aus der Kreisstadt zurückzog.

ALLE HOTELS:

SCHAUMBURG

• • • • • • • •

Coca-Cola-Halle hat neue Besitzer

139 €

zzgl. 10 ,- Bearbeitungsgebühr

139 € zzgl. 10 ,- Bearbeitungsgebühr

Berlin

3 Tage / 2 Nächte

Akademie Berlin-Schmöckwitz • Wernsdorfer Straße 43 • 12527 Berlin

Art.-Nr.: 4752

4*Hotel Akademie Berlin-Schmöckwitz Die „Akademie Berlin-Schmöckwitz“ liegt verkehrsgünstig am südöstlichen Stadtrand Berlins, im Bezirk Köpenick. Sie ist gut von der Autobahn (Berliner Ring A 10) und von der Innenstadt zu erreichen. Das alte Herrenhaus liegt direkt an einem idyllischen See, im Sommer genießen Sie diesen Blick direkt von der atmosphärischen Hotelterrasse. Es stehen Ihnen behagliche Zimmer und Suiten der 4-Sterne-Kategorie zur Verfügung. Im Hotel Akademie Berlin-Schmöckwitz genießen Sie beides: Die Natur und die idyllische Seeumgebung sowie die Anregungen der pulsierenden Landeshauptstadt, denn bis Berlin Innenstadt sind es nur 25 km. Im Zentrum finden Sie unzählbare Sehenswürdigkeiten und kulturelle Vielfalt.

Dieser Gutschein beinhaltet folgende Leistungen: • 2 Übernachtungen im 3* Superior Komfort-Doppelzimmer für 2 Personen in der Dependance der Akademie • Alle Zimmer sind neu und haben Flachbildschirme in den Zimmern. • 2 mal Frühstück vom umfangreichen Buffet für 2 Personen Späte Abreise auf Wunsch und nach Verfügbarkeit bis 15:00 Uhr möglich

IHR PREIS für 2 Personen

139 €

zzgl. 10 ,- Bearbeitungsgebühr

... und so geht‘s: Sie kommen in unsere Büros, erwerben einen Hotelgutschein (zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 10,Euro) Ihrer Wahl und kurze Zeit später können Sie Ihren Gutschein entweder abholen oder Sie lassen sich den Gutschein von uns bequem per Post (Einschreiben gegen Gebühr von 5,- Euro) nach Hause schicken. Der Gutschein ist i. d. R. 3 Jahre lang gültig und frei übertragbar. Druckfehler vorbehalten. Alle Angebote solange der Vorrat reicht. Vertragspartner ist nur das jeweilige Hotel. Der Verlag ist ausschließlich als Reisevermittler der NWD – Medien- und Verlagsdienste, Humboldtplatz 4, 48429 Rheine tätig. Alle Entgelte werden in fremdem Namen und auf fremde Rechnung vereinnahmt.

Gutscheinverkauf:

Schaumburger Nachrichten Am Markt 12-14 • 31655 Stadthagen


L OKALES

Sonnabend, 21. April 2012 | Seite 6

Spezialeinsatz: Düngemittel auf der Straße Spezialfirma aus Hannover beseitigt Rutsch- und Umweltgefahr zwischen Genossenschaft und Engern

Mit zwei Spezialfahrzeugen wird die Düngemittelspur (hier Bahnhofstraße) zuerst angefeuchtet und dann aufgesogen, denn in Gewässer darf sie nicht gelangen. Foto: tol auf dem Parkleitsystem der Stadt wurde vor der verschmutzten Fahrbahn in der Nordstadt gewarnt: Vorsichtig fahren. Für den Landwirt ist klar: Er muss für den Schaden aufkommen – oder seine Versicherung. Glück im Unglück für alle Beteiligten: Es gab keinen Regen, der in Verbindung mit dem Düngemittel sonst einen gefährlichen Schmierfilm auf der Straße gebildet hätte. An der Dankerser Straße stellt der Bauhof Warnschilder auf.

Mit dem gestohlenen Rasenmäher unterwegs Vor Gericht: Bewährung für 41-jährigen Bückeburger / Täter wegen zahlreicher Delikte bereits vorbestraft ner Bewährungsstrafe spürt er nun die Faust im Nacken, weil Bewährungen widerrufen werden können, wenn der Delinquent rückfällig wird. „Es soll gar nicht erst wieder einreißen“, erklärte Richter Armin Böhm dem Mann auf der Anklagebank mit Blick auf dessen Vorstrafen. Vielmehr solle das Urteil dem Arbeiter zeigen, dass für ihn viel auf dem Spiel stehe. Dreimal hat der Bückeburger schon wegen Diebstahls im Gefängnis gesessen. Weil die Letzte von insgesamt vier früheren Verurteilungen bereits rund vier Jahre zurückliegt, muss er diesmal nicht in den Knast. Im Prozess, der jetzt zu En-

Die Teilnahme ist kinderleicht. Bei den Sponsoren – der Volksbank Hameln-Stadthagen, Hagebaumarkt, Paul Home Company, bauQUADRAT und den SN, erhalten Sie eine kostenlose Bastelvorlage. Mit dieser können Sie Ihr eigenes Traumhaus nach Belieben gestalten.

TRAUMHAUS

Stellen Sie ein Foto Ihres Hauses auf www.traumhausschaumburg.de online und lassen es vom 5. bis 14. Mai in einem Online-Abstimmungsverfahren bewerten. Die beliebtesten 30 Häuser stellen sich daraufhin einem Telefonvoting, welches die endgültigen Sieger ermittelt. Zu gewinnen gibt es sensationelle Preise wie beispielsweise ein Stelzenhaus vom Hagebaumarkt, ein Warengutschein der Paul Home Company im Wert von 100 Euro, fünf Bobbycars vom Autohaus Sölter, Ticketgutscheine der SN, eine Jahreskarte für den Zoo Hannover sowie mehrere Spielhäuser.

www.traumhaus-schaumburg.de

Insbesondere Familien und Kindergärten können zusätzlich zu den Preisen beim Basteln auch noch jede Menge Spaß haben. Die Kunstwerke können nach Vollendung in der Geschäftsstelle der SN abgegeben werden und werden im Schaufenster der Marktstraße 8 in Stadthagen ausgestellt. Alle weiteren Informationen und die Teilnahmebedingungen finden Sie auf www. traumhaus-schaumburg.de. Wir freuen uns auf viele einfallsreiche Ideen.

So könnte Ihr selbstgebasteltes Traumhaus aussehen. Eine Aktion

von:

ewerb

tel-Wettb

Haus-Bas Wir bauen

unser

TRAUM

HAUS

Preise zu gewinnen. Viele wertvolle laden Sie ein Foto Internet unter Bitte Hauses im Abgabe: gebastelten e hoch. Ihres fertig e s-schaumburg.d Mai 2012 s-schaumburg.d www.traumhaus: Donnerstag, 3. Abgabeschlus .de und www.traumhau Infos: www.sn-online

C: Schornstein Buntstifte und Vorstellungen B: Dach | Abbildung Schere, Klebstoff, Wünschen Bastelbedarf: Häuserfassade | Abbildung nach eigenen en. A: des Hauses Zusammenkleb Abbildung Bestandteile VOR dem n Linie ausschneiden. 1. Die einzelnen klappt am besten Daches eintragen. Das des der durchgezogene anmalen. Adressfeld usw. in das an den Umrissen entlang geklebt werden. 2. Name falten. Untergrund Länge nach auf einen 3. Die Einzelelemente Linien der Teile können 4. Die gestrichelten 1 markierten der Ziffer 2 verkleben. 5. Die mit Mauer 3 verkleben. den Kanten Teil 1b mit Dach befestigen. – dieses mit 6. Danach das Dach n und am zusammenfalte 7. Teil B bildet 8. Teil C (Schornstein)

B

C 2

2

ausgeschlossen. von der Teilnahmeerklärt sich mit der Firmen sind Der Rechtsder teilnehmendenkein Anspruch. Der Teilnehmer einverstanden. und deren Angehörige Objekte besteht Mitarbeiter und Hallo Schaumburg der eingereichten von einem Vertragsabschluss. für Werbezwecke ist unabhängig Auf die Rückgabein den Schaumburger Nachrichten am Gewinnspiel Der Verwendung Ihrer Daten Veröffentlichung Die Teilnahme vertraulich behandelt. weg ist ausgeschlossen. und Daten werden Ihre Angaben widersprechen. können Sie jederzeit

r

Ab sofort können Häuslebauer mit dem neuen Projekt der Schaumburger Nachrichten „Wir bauen unser Traumhaus“ ihr eigenes kleines Häuschen in Miniaturformat basteln und damit tolle Preise gewinnen. Alles was Sie brauchen, ist eine Bastelvorlage, Schere, Klebstoff, Bastelutensilien und jede Menge Fantasie.

Geschichte, denn Polizisten vom Polizeirevier Bückeburg hatten den Bückeburger nicht etwa im Sattel angetroffen, sondern zu Fuß, das Rad schiebend, den Mäher im Schlepptau. „Es ist ungewöhnlich, zu der Zeit einen Rasenmäher hinter sich her zu ziehen“, befand eine Polizistin. Daher die Kontrolle. Dass der 41-Jährige betrunken war und deshalb nach Hause wollte, wie er selbst behauptet, dürfte ebenfalls nicht stimmen. Betrunken? Das wäre der Beamtin aufgefallen. Begründung: „Wir kennen uns.“ Kein Wunder – bei den Vorstrafen.

Name mmer

Wir bauen unser

de gegangen ist, kam der 41Jährige mit einer Ausrede, die weder Richter Böhm noch Staatsanwalt Timo Goldmann glaubte. Mitten in der Nacht, so die offenbar erfundene Geschichte sinngemäß, soll ein „großer Unbekannter“ mit dem geklauten Rad und Rasenmäher um die Ecke gebogen sein. Nachdem der Bückeburger diesen anderen Mann um Zigaretten angeschnorrt habe, „schmiss er das Fahrrad hin und lief weg“, wie der Angeklagte behauptet. Er selbst will daraufhin das herrenlose Rad genommen haben, um schneller nach Hause zu kommen. An dieser Stelle hakt die

Telefonnumme

Grundstück, gesichert mit einer Panzerkette. Knapp fünf Monate nach der Polizeikontrolle hat das Amtsgericht den Bückeburger jetzt zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten verurteilt, ausgesetzt zur Bewährung. Verbunden ist die Entscheidung mit 800 Euro Geldbuße. Im ursprünglichen Strafbefehl, gegen den der Angeklagte Einspruch eingelegt hatte, war noch eine Geldstrafe vorgesehen. Strafbefehle gelten als „Friedensangebote“ der Justiz, setzen aber ein Geständnis voraus. Und das wollte der 41-Jährige partout nicht ablegen. Durch die Verhängung ei-

Geburtsdatum

Bückeburg (ly). Auffälliger geht’s nicht: Mitten in der Nacht schiebt ein Bückeburger (41) im November ein Fahrrad über den Radweg an der L 450 zwischen Scheie und Meinsen-Warber. Mehr noch: Hinter sich her zieht er einen Rasenmäher. Fehlt bloß noch die Polizei. Prompt erscheint denn auch ein Streifenwagen auf der Bildfläche, dessen Besatzung den nächtlichen Wanderer kontrolliert. Natürlich sind das 2000 Euro teure E-Bike und der Mäher geklaut. Eingebrochen hat der 41-Jährige damals in einer Gartenhütte der Seniorenresidenz am Kirschgarten. Das Fahrrad stand auf dem

PLZ/Ort

zungen und Einmündungen mussten Teile der Straßen gesperrt werden. Der Verkehr wurde von Bauhofmitarbeitern durch das Aufstellen von Sperrblöcken abgeleitet. Bis zum Nachmittag waren die Ortsfeuerwehren Rinteln und Engern in ihren Bereichen im Einsatz, um besonders Zweiradfahrer vor der Rutschgefahr zu warnen. Insgesamt reagierten die Autofahrer besonnen, es kam zu keinen größeren Staus. Auch

Landkreis (ll). Der Landkreis und die Sparkasse Schaumburg rufen ab sofort zu Bewerbungen von ehrenamtlich engagierten Schaumburgern auf. „Projekt Zukunft – Engagiert für junge Leute“ lautet das Motto des bundesweiten Ehrenamtspreises für 2012. Auch auf lokaler Ebene werden Ehrenamtliche gesucht, die sich in besonderer Weise für das Gemeinwohl einsetzen. Dafür wird ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 3000 Euro vergeben. Bis zum 30. Juni können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Organisationen bewerben, die sich für junge Menschen starkmachen. Im Blickpunkt stehen sowohl das Engagement in klassischen Jugendverbänden und Jugendorganisationen der Hilfswerke als auch Freiwilligenarbeit in den Sport-, Kulturvereinen und Schulen sowie bei Projekten der Jugendhilfe und der Resozialisierung. Als Themenpartner unterstützt in diesem Jahr die Arbeitsgemeinschaft der Jugendpflegen im Landkreis den Bürgerpreis. In Schaumburg wird der Bürgerpreis in drei Kategorien ausgelobt: „U21“ ehrt Bewerber im Alter von 14 bis 21 Jahren und würdigt damit das Engagement junger Menschen. Die Kategorie „Alltagshelden“ richtet sich an Projekte und vorbildlich engagierte Personen, die älter als 21 Jahre sind. In der Kategorie „Lebenswerk“ wird der Preis für Freiwilligentätigkeit seit mindestens 25 Jahren verliehen. Bewerbungen können sowohl an den Landkreis als auch an die Sparkasse gerichtet werden. Bewerber nehmen zunächst auf lokaler Ebene teil. Die Preisverleihung erfolgt am 20. Oktober. Jeder Ausgezeichnete geht dann automatisch auch ins Rennen um den nationalen Bürgerpreis, der im Dezember in Berlin vergeben wird. Die aktuellen Teilnahmeunterlagen gibt es im Internet unter www.deutscher-buergerpreis.de sowie in allen Sparkassengeschäftsstellen und bei der Kontaktstelle Ehrenamt. Zudem erhalten 100 Vereine und Institutionen die Unterlagen per Post.

Straße/Hausnu

Rinteln/Engern (tol, dil). Kleine Ursache – großer Schaden: Ein Landwirt aus Engern hatte gestern Morgen beim Raiffeisen-Landbund in der Dankerser Straße mehr als 2000 Liter Flüssigdünger getankt. Auf dem Heimweg nach Engern riss schon beim Verlassen des Ladens eine Zuleitung, der Flüssigdünger lief aus. Die Spur zog sich bis nach Engern, wo der Landwirt den Schaden erst auf seinem Hof bemerkte. Mehr als 500 Liter fehlten. Nun musste der Schaden für andere rasch begrenzt werden. Der Landwirt informierte Polizei, Feuerwehr, Bauhof und Straßenmeisterei. Der Dünger ist eine Ammonium-Nitrat-Harnstoff-Lösung (AHL). Man kann sie zwar mit reichlich Wasser entfernen, aber sie darf nicht in Gewässer und die Kläranlage gelangen, denn die dortigen Mikroben werden damit nicht fertig. Das wussten die Experten. Die Untere Wasserbehörde Landkreis Schaumburg entschied: In diesem Fall muss eine Spezialfirma ran. Die Firma UKS aus der Region Hannover schickte zwei Fahrzeuge samt Mitarbeitern aus Bad Münder. Ihre spezielle Fähigkeit: die Düngemittelspur nass machen und die Flüssigkeit mit Hochdruck-Zweikammer-Vakuum-Technologie aufsaugen und entsorgen. Das Unternehmen nahm gegen 12.40 Uhr seine Tätigkeit beim Raiffeisen-Landbund auf und arbeitete sich bis zum Abend nach Engern vor. Besonders an den Kreu-

Startschuss den für Bürgerpreis

Vorname,

Seite 6

2

2

A 1b

3

Einsendeschluss ist der 3. Mai 2012.

1 1 1 1

Original-Bastelbögen gibt es kostenlos bei den Sponsoren.


Seite7 | Sonnabend, 21. April 2012

L OKALSPORT

Fritsche verpasst den Ausgleich VfL Bückeburg verliert 0:2 / Nottebrock mit der Leistung seiner Notelf zufrieden Fußball (jö). Timo Nottebrock hat feste Rituale. Nach Spielschluss fährt er seinen Puls wieder herunter, indem er ganz allein und in aller Ruhe mit seiner Tochter Fußball spielt. „So komme ich am besten wieder herunter“, erzählt der Trainer von Oberligist VfL Bückeburg. Hoch kommen musste er bei der 0:2Niederlage gegen den Lüneburger SK allerdings nur selten. Die Überlegenheit der Gäste war ziemlich deutlich, ihr Sieg verdient, das fand auch Nottebrock. Trotzdem: Gegen Ende des Spiels gab es eine Phase, in der Bückeburg beim Stand von 0:1 durchaus den Ausgleich hätte machen können, ehe ein Konter die Entscheidung brachte. Nottebrock war angesichts der personellen Notlage mit der Leistung seiner Mannschaft aber einverstanden. Der VfL Bückeburg ging engagiert in die Zweikämpfe, konnte nur deshalb das Spiel lange Zeit offen halten. Spielerisch war die Leistung des Aufsteigers während der ersten Halbzeit aber zu dürftig. Die meist lang in die Spitze gespielten Pässe waren so ungenau, dass der Ball zu selten bis in den Lüneburger Strafraum gelangte. Ganz anders die Gäste: Ähnlich wie die meisten Oberligamannschaften spielten sie vorwiegend kurze Pässe, entwickelten damit mehr Gefahr. Der Lüneburger SK war ballsicherer und hätte bis zur Pause zwei-, dreimal in Führung gehen können. Trotzdem war der Tabellenelfte eine Mannschaft, die für einen VfL Bückeburg in Bestbesetzung durchaus in fußbal-

Treffer von Inka Schütt besiegt den Angstgegner TSV Bückeberge gewinnt in Lembruch Frauenfußball (peb). Der Bann ist gebrochen. Mit einem Treffer von Inka Schütt kurz vor der Pause hat der TSV Eintracht Bückeberge erstmals in der Landesliga drei Punkte am Dümmer See ergattert. Der Tabellendritte gewann beim Vierten SV Friesen Lembruch mit 1:0. Der TSV bleibt damit im Kampf um die ersten beiden Ränge in einer guten Position. Vor der Pause hatten die Gäste mehr vom Spiel. Katharina Kottrup (10.) nach einem Freistoß und Meike Hunte (13.) aus 20 Metern ließen erste Chancen aus. Auf der anderen Seite ließ der TSV nur Fernschüsse zu. Torfrau Laura Danziger musste nur einmal eingreifen (25.). Hunte per Kopf (29.) und mit dem Fuß (32.) scheiterte dagegen genauso wie Schütt mit einem 25Meter-Freistoß (40.) am Füh-

rungstor. Vier Minuten später war die Spielführerin jedoch nach einer Ecke von Julia Domroes hellwach und schoss den Ball aus dem Gewühl heraus zum 1:0 in die Maschen. „Wenn wir konsequenter gespielt hätten, hätten wir noch mehr erreichen können“, räumte Schütt ein. So verflachte die Partie nach der Pause. Schütt (86.) und Kottrup (90.) verpassten es, die Konterchancen in der Schlussphase zu weiteren Toren zu nutzen. „Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben hervorragend umgesetzt“, lobte Ralph Ucko, der den erkrankten TSV-Trainer Uwe Kranz vertrat und das Team gut eingestellt hatte. TSV: Danziger, Pelzer, Stolte, Jochens, Pöppel, Bekemeier, Kottrup, Hunte, Schütt, Domroes, Syla (71. Söhnen).

Tom Reuther Landesmeister

Die Bückeburger – hier Pascal Könemann (links) – erspielten sich kaum Torchancen. lerischer Reichweite gelegen hätte. Nach der Pause entwickelte Lüneburg noch mehr Druck, ging in der 55. Minute absolut verdient in Führung. Das Tor schoss Mohamed Aidara, der mit Abstand beste Mann auf dem Platz. Sein 18-MeterSchuss schlug unhaltbar ein. Danach überraschte der VfL positiv, legte seinen Respekt ab und entwickelte erstaunlich

viel Druck. Große Chancen erspielten sich die Platzherren zwar nicht, aber es wurde deutlich, dass vielleicht mehr drin gewesen wäre. Die beste Ausgleichsmöglichkeit besaß Niklas Fritsche in der 86. Minute, dessen Schuss aus spitzem Winkel am langen Eck vorbei rollte. Lüneburg kam selten zu Konterangriffen, weil der VfL die Gegenstöße mit seinem Zweikampfverhal-

Foto: ph

ten früh unterband. Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit: Benjamin Tillack schnappte sich den Ball, spielte auch noch Torwart Tim Engler aus und machte das 2:0. VfL: Engler, Pascal Könemann (69. Caliandro), Abram, Peter, Werner, Thom (53. Rüffer), Fritsche, Buchwald, Rinne, Heine (80. Voß), Bastian Könemann.

Schwimmen (jp). Mit Stina Kricheldorf, Jan Schalla und Freydis Huxhold von den SSF Obernkirchen sowie Felix Everding von der SGS Bückeburg und Tom Reuther vom SC Stadthagen waren fünf Schaumburger Schwimmer bei den diesjährigen Landesmeisterschaften des Landesschwimmverbandes Niedersachsen an den Start gegangen. Der Stadthäger Tom Reuther (Jahrgang 1999) wurde dabei einmal mehr seiner Favoritenrolle gerecht. Über 200 Meter Lagen errang er in 2:28,93 Minuten den ersten Platz seines Jahrgangs. Seine bislang besten Ergebnisse auf einer Landesmeister-

schaft erzielte Jan Schalla, der über 200 Meter Brust in 2:58,15 Minuten auf Platz sechs und über 100 Meter Brust in 1:23,10 Minuten auf Platz fünf seines Jahrgangs schwamm. Über 50 Meter Brust erreichte er Platz 11. Stina Kricheldorf (ebenfalls Jahrgang 1998) schwamm über die Distanzen 50 Meter Freistil, 50 Meter Brust und 100 Meter Freistil auf die Plätze 16, 15 und 10. Freydis Huxhold (Jahrgang 1999) schlug nach 100 Meter Schmetterling als 13. an. Der Bückeburger Felix Everding (Jahrgang 1998) kam über 100 Meter Brust in 1:24,42 Minuten als Achter seines Jahrgangs ins Ziel.

SC Rinteln II und TuS Lüdersfeld stehen im Kreispokal-Finale VfL Bückeburg II verliert 3:5, der SC Deckbergen-Schaumburg 3:4 Bückeburger aber nur die Gelbe Karte sah. In der Schlussphase lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Sasse (80.) für Rinteln und Prange (83.) für Bückeburg hatten den Siegtreffer auf dem Kopf. Aber es blieb beim 1:1. Als Lutteroth im Elfmeterschießen gleich den ersten Ball parierte, verunsicherte das die Schützen des VfL Bückeburg und Rinteln gewann das Elfmeterschießen mit 4:2. TuS Lüdersfeld – SC Deckbergen-Schaumburg 4:3 nach Elfmeterschießen: Sergej Becker brachte in einem spannenden Spiel den in der ersten Halbzeit leicht überlegenen Gast nach einem schnell vorgetragenen Konterangriff mit 1:0 in Führung (17.). Unmittelbar vor dem Pausenpfiff fiel im Anschluss an eine Ecke durch Matthias Hartmann, der mit einem unhaltbaren Volleyschuss erfolgreich war, der 1:1-Ausgleich. In einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit ging eine Minute vor dem Abpfiff ein Schuss von Carsten Marahrens, der völlig freistehend an den Ball kam, knapp neben dem Deckberger Tor vorbei. Im fälligen Elfmeterschießen vergab der Gastgeber zunächst zwei Strafstöße, der Gast ging mit 2:0 in Führung. Nach fünf Schützen stand es 2:2-remis. Während der sechste Lüdersfelder Spieler zum 3:2 erfolgreich war, hielt Torwart Manuel Bade den Schuss des Deckberger Spielers und siDer TuS Lüdersfeld und der SC Deckbergen-Schaumburg lieferten cherte seiner Elf den Einzug in sich ein spannendes Kreispokal-Halbfinale. Foto: hga das Pokalfinale. Fußball (peb/luc). Mit einem Sieg des Außenseiters endete das Kreispokalhalbfinale auf dem Steinanger. Die Reserve des SC Rinteln schlug die Oberliga-Reserve des VfL Bückeburg mit 5:3 nach Elfmeterschießen und steht damit ebenso im Finale wie der TuS Lüdersfeld, der den SC Deckbergen-Schaumburg mit 4:3 nach Elfmeterschießen besiegte. Das Endspiel findet am Pfingstsonnabend in Niedernwöhren statt. SC Rinteln II – VfL Bückeburg II 5:3 nach Elfmeterschießen: Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Schon nach fünf Minuten führ-

te der unterklassige Gastgeber mit 1:0. Jannik Sasse traf per Kopf. Die VfL-Reserve mit Martin Prange und Jan-Eike Raschke, die nach ihren langen Verletzungspausen Spielpraxis in der Zweiten sammeln sollen, war bis zum Schlusspfiff das optisch überlegene Team und erspielte sich auch einige hochkarätige Torchancen, aber es reichte nur zum 1:1-Ausgleich. In der 61. Minute überlistete „Paule“ Thom SCR-Keeper Felix Lutteroth mit einem Treffer aus dem Gewühl heraus. Kurz vorher hatte Bückeburg Glück, als Moritz Peters vom letzten Mann in der VfLAbwehr umgerissen wurde, der

Herr Marco Drinkuth – mit Tochter Leonie – ist Zusteller in Kirchhorsten.

Werden Sie für uns

„Morgens bessert Papi unsere Haushaltskasse auf und tagsüber hat er Zeit für mich!“

Zusteller (m/w)

Früh unterwegs sein (Mo – Sa zwischen 4 und 6 Uhr), zahlt sich aus: sicherer Job, faire und regelmäßige Bezahlung, Bezirk in Ihrer Nähe. Interesse? Rufen Sie uns ab 12 Uhr an: 05721 809227 | ZVG Schaumburg mbH Frau Gottschalk | sn-gottschalk@madsack.de


V ERANSTALTUNGEN

Seite 8

SONNABEND 21.04. BÜHNE 18.00 und 21.00

MESSEN & MÄRKTE

MUSIK

7.00 - 13.00

15.30

Rintelner Wochenmarkt

Dummy

Gop Bad Oeynhausen 19.30

Blütenträume von Lutz Hübner, ausverkauft, Mittwoch-Theater, Hannover

20.00

auf dem Kirchplatz, Innenstadt, Rinteln 7.00 - 16.00

Hallen-Flohmarkt für private Anbieter

Frühlingsgefühle

20.00

Musicalmelodien

VölkerballA tribute to Rammstein Völkerball heißt die Band – A Tribute to Rammstein lautet der Untertitel. Rattenfänger-Halle, Hameln

Grüne Halle hinter Mc Donald‘s, Neustadt

Das Improtheater Spek Spek, macht wieder Station in der Druckerei, Druckerei Begegnungszentrum, Bad Oeynhausen

mit Style

Es spielt das Kur-Ensemble. Wandelhalle, Bad Nenndorf 20.00

Tanzcafé Salsa, Bad Nenndorf 22.00

Hagen Rether „Liebe”

11.00

11.00

15.00 Tanztee

mit Hausmusiker Jan, Parkhotel Deutsches Haus, Bad Nenndorf KINO 15.30

www.leben31.de

Floh- und Trödelmarkt Tönebönplatz, Hameln

Bilder hauen am Bruchhof

9.00 - 16.00

Gelände des Bruchhofs, Stadthagen

40 Jahre Kindergarten Erlengrund Jubiläumsfest, Samtgemeindekindergarten Erlengrund, Bad Nenndorf

Frühlingskräuterseminar Grundschule am Kammweg, Obernkirchen

Zur „Rodenberger Wirtschaftsschau“ werden 20000 Gäste erwartet. Foto: nah

10.00

Szenische Führung: „Aber Adolph, die Gäste!”

Flohmarkt Auf dem Marktplatz, Innenstadt, Bückeburg

20.30

15.00 Tanztee

mit Hausmusiker Jan, Parkhotel Deutsches Haus, Bad Nenndorf

21.00

mit buntem Rahmenprogramm, Lauenauer Gewerbepark

Klaus Doldinger‘s Passport Inner Blue, Jazz Club, Minden

NIGHTLIFE 19.00

Die Tanzparty

Attraktiv ist das gastronomische Angebot. Die direkt angrenzenden Betriebe Eiscafé , Restaurant „Plaza“ und „Sancho Panza“ sind unmittelbar beteiligt. Daneben empfehlen sich weitere Lokale mit Ständen.

Jahren, Theatermuseum, Hannover

M. walking on the Water Short-Distance-PsychoFolk, Sumpfblume, Hameln

10.00

12. Wirtschaftsschau

Das fliegende Klassenzimmer Kino für Kinder und Familien, Nienburger Kulturwerk

MESSEN & MÄRKTE 10.00 - 19.00

Facetten regionaler Unternehmertätigkeit können Besucher bei der Wirtschaftsschau der Samtgemeinde Rodenberg erleben. Am heutigen Sonnabend, 21. April, und Sonntag präsentieren sich die Firmen von 10 bis 19 Uhr rund um das Lauenauer „Sägewerk“ an 59 Ständen auf 1200 Quadratmetern. Die Veranstalter rechnen mit 20000 Besuchern. Die Gewerbevereine aus Lauenau und Rodenberg sorgen für Programmpunkte wie Gewinnspiele und Modenschauen. Kinder können sich auf Theateraufführung mit Kasperle freuen. Eine Betreuung ist eingerichtet, damit Eltern sich in Ruhe umschauen können.

Arbeit und Wirtschaft in Stadthagen seit dem Mittelalter

Bärlauchfest alles rund um das Wildkraut, Energie- und Umweltzentrum, Springe

Verbrennungen von Wajdi Mouawad, Ballhof Eins, Hannover

Kindertheater Die Complizen, ab vier

7.00 - 16.00

in 90 Minuten werden interessante Geschichten über das Museum erzählt, Museum Hameln

19.30

Sonne im Bauch

FREIZEIT

14.30

22.04.

BÜHNE

Chelyabinsk Contemporary Dance Theater, Theater Hameln

Treff: I –Punkt, Innenstadt, Stadthagen

von Dennis Kelly, Junges Schauspiel, ab zwölf Jahren, Ballhof Zwei, Hannover

Die beste Musik… mit DJ Thomas, Musikbox Minden

SONNTAG

Unser Lehrer ist ein Troll

Gelände des Bruchhofs, Stadthagen

12. Wirtschaftsschau

Regionale Wirtschaft präsentiert sich in Lauenau

Olga Pona

14.00

18.00

Soundcheck

de

Wochenend-Tipp

20.00 Tanztheatertage:

13.00

JET Tanzhaus Düsseldorf, Theater Hameln

Bildergalerien von Partys & Gigs etc. auf

Musik-Kabarett, Ratsgymnasium, Stadthagen

11.00

Sonnabend, 21. April 2012 | Seite 8

14.30 und 17.30

Der Vogelkopp von Albert Wendt, ab acht Jahren, KinderTheaterHaus Hannover, Hannover

Jochen Malmsheimer 15. Kabarett Festival, Stadttheater Minden

Dummy

Gop Bad Oeynhausen 15.00

20.00

mit buntem Rahmenprogramm, Lauenauer Gewerbepark MUSIK 15.30

Es spielt das Kur-Ensemble. Wandelhalle, Bad Nenndorf 17.00

17.00

Bigbrandy, Winnie Martin, Dete Kuhlmann Philharmonie, Hannover

18.00

Lynne Hanson Konzert im Café, Sumpfblume, Hameln

20.00

Silje Nergaard Trio Unclouded, Pavillon, Hannover

20.00 The

Australian Pink Floyd Show Exposed In The Light World Tour, AWD-Hall, Hannover

NIGHTLIFE 21.00

Hannovers Single Party Nr. 1 Brauhaus Ernst August, Hannover

Flohund Trödelmarkt

VORTRAG & DISKUSSION

Tönebönplatz, Hameln

11.00

7.00 - 16.00

9.00 - 16.00

„Characters”

Benefizkonzert Mit dem Schütte Chor, Palais, Bückeburg

FREIZEIT

15.00 Tanztheatertage:

Frühlingskonzert

Bilder hauen am Bruchhof

Frank Suchland „Ihre Hühner waren drei und ein stolzer Hahn dabei“, Wilhelm-BuschGeburtshaus, Wiedensahl

WOCHENEND-NOTDIENSTE Apotheken Sonnabend: Stadthagen und Umgebung:

Stadthäger Apotheke, Tel. 0 57 21/9 34 87 90, Am Markt 12 - 16, Stadthagen. Rinteln, Bückeburg:

Schloss-Apotheke, Tel. 0 57 22/2 58 81, Lange Str. 14, Bückeburg. Bad Nenndorf, Rodenberg, Lauenau, Sachsenhagen:

Apotheke Sachsenhagen, Tel. 0 57 25/3 22, Markt 3, Sachsenhagen. Sonntag: Stadthagen und Umgebung:

Neue Apotheke, Tel. 0 57 21/22 12, Am Markt 5, Stadthagen. Rinteln, Bückeburg:

B33-Apotheke, Tel. 0 57 51/91 85 95, Bahnhofstr. 33, Rinteln.

Bad Nenndorf, Rodenberg, Lauenau, Sachsenhagen:

Brunnen-Apotheke, Tel. 0 57 23/31 52, Bahnhofstraße 10, Bad Nenndorf. Ärzte Stadthagen, Nienstädt, Niedernwöhren, Wiedensahl, Samtgemeinde Lindhorst, Sachsenhagen, Bad Nenndorf, Rodenberg und Lauenau, Bückeburg, Obernkirchen und Bad Eilsen samt Ortsteilen:

Telefon 0 50 41/7 77 56, montags, dienstags und donnerstags von 18 bis 8 Uhr des Folgetages, mittwochs und freitags von 13 bis 8 Uhr des Folgetages, sonnabends und sonntags sowie an Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des Folgetages Sprechstunden in der Bereitschaftsdienstpraxis in der Rodenberger Rettungswache, Hans-Sachs-Straße 1 a, am Wochenende und an Feiertagen von 11 bis 12 Uhr und 17 bis 18 Uhr

Rinteln, Auetal:

Deckbergen, Schaumburg:

Allgemeinärztlicher Notdienst, Sa, So bis zum Folgetag 7 Uhr, Tel. 0 57 51/89 63 81, Rinteln Augenärztlicher Notdienst, Sa, So, Tel. 0 51 51/97 12 52, Hameln

Zahnärztlicher Notdienst von Hameln, Tel. 0 51 51/ 92 50 79

Deckbergen, Schaumburg:

Sa, So., Tel. 0 51 52/1 92 18. Augenärztl. Notdienst, Sa, So, Tel. 0 51 51/ 97 12 52, Hameln Zahnärzte

Nenndorf, Rodenberg, Lauenau, Haste:

Dr. Petersen, Tel. 0 57 23/55 02, Schmiedestr. 13, Bad Nenndorf. Notrufe Rettungsdienst/Feuerwehr,

Tel. 1 12 (ohne Vorwahl)

Sonnabend und Sonntag

Frauenhaus Schaumburg,

Stadthagen und Umgebung:

Tel. 0 57 21/32 12

Dr. Henze, Sprechzeiten: 10 - 12 Uhr, Notdienstelefon 0152 / 562 22 24, Tel. 0 57 21/39 03, Leipnizring 7, Sachsenhagen.

Kinder- u. Jugendtelefon,

Bückeburg, Obernkirchen, Bad Eilsen:

Tel. 08 00/1 11 03 33, Mo - Fr 14 - 20.00, Sa 10 - 14.00, gebührenfrei Elterntelefon, Tel. 08 00/ 1 11 05 50

Sprechzeiten: 11 - 12 Uhr, Tel. 01 72/5 43 46 00

Telefonseelsorge, Tel. 08 00/ 1 11 01 11 oder Tel. 08 00/ 1 11 02 22, Tag und Nacht

Rinteln, Auetal:

Notruf bei Wildtierunfällen,

Sprechzeiten: 11 - 12 Uhr, Tel. 01 70/4 92 24 31

Tel. 0 57 25/70 87 30 o. Tel. 01 71/6 83 10 00, Wildtier-Auffangstation Sachsenhagen


D IE F RAGE DER W OCHE

Seite9 | Sonnabend, 21. April 2012

>>> FR AGE UND ERGEBNIS DER VORIGEN WOCHE:

Schafft Hannover 96 die Qualifikation für die Europa League? 81% Ja, sie schaffen das.

15%

Nein, dafür sind sie nicht gut genug.

AKTUELLE UMFR AGE:

>>> Haben Sie Ihren Jahresurlaub schon geplant? a) Ja, ist schon gebucht. b) Nein, das entscheide ich spontan. c) Ich mache zu Hause Urlaub.

>>> Stimmen Sie ab auf www.sn-online.de oder www.schaumburger-zeitung.de oder www.landes-zeitung.de. Das Ergebnis dieser Umfrage lesen Sie am nächsten Sonnabend in „Hallo Schaumburg“.

Starten Sie jetzt! Ja, ich bestelle die T Schaumburger Nachrichten

T Schaumburger Zeitung

MAS 10160

T Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung

MAS 10085

MAS 10085

zum derzeit gültigen Bezugspreis für mindestens 12 Monate. Zum Dank erhalte ich: T 75 €-Bargeldprämie T Eine Sachprämie meiner Wahl. Bitte schicken Sie mir einen Prospekt zu.

Beispielabbildung

Bitte buchen Sie das Bezugsgeld von meinem Konto ab. (Wenn nicht angekreuzt, erhalte ich eine vierteljährliche Rechnung.)

Name, Vorname

Geldinstitut

Straße und Hausnummer

Bankleitzahl

PLZ und Ort

Ich bin berechtigt, das Abonnement ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen nach Absendung dieses Auftrags in schriftlicher Form zu widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs (Poststempel).

Telefonnummer

Geburtsdatum

Ich abonniere ab _________________ für ein Jahr die T SN / T SZ , beziehungsweise die T LZ und weiter bis auf Widerruf zum gültigen monatlichen Bezugspreis. In den letzten zwölf Monaten war weder ich Abonnent dieser Zeitung noch bestand ein Abo in der Wohnung, im Haus oder in der Firma. Coupon bitte einsenden an:

Kontonummer

Datum und Unterschrift des neuen Lesers Die Annahme eines neuen Abonnenten sowie Gewährung der Prämie behalten wir uns in Ausnahmefällen vor.

Schaumburger Nachrichten, Am Markt 12–14, 31655 Stadthagen oder Schaumburger Zeitung, Klosterstraße 32/33, 31737 Rinteln oder Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung, Lange Straße 20, 31675 Bückeburg


S PÄTLESE

Seite 10

Sonnabend, 21. April 2012 | Seite 10

Die Lösung lässt auf sich warten

Zwischen Rosen, Kois und „Fred“

ie und wo wird der am W Wochenende aus dem Krankenhaus entlassene Patient

Ursula Rohloff ist ein Organisationstalent – und hat am 24. Juni „Offene Pforte“

mit Medikamenten versorgt? Ein Problem, welches schon häufiger auf der Tagesordnung des VHS-Arbeitskreises Seniorinnen und Senioren stand, bleibt zunächst ungelöst. Der Landkreis als direkter Ansprechpartner sagte seine Teilnahme am geplanten AprilTermin ganz kurzfristig ab; ein Vertreter des Stadthäger Krankenhauses konnte nicht einspringen. Enttäuschung bei den Teilnehmern, die gehofft hatten, der Lösung dieses Problems ein wenig näher zu kommen. Es bleibt Fakt, dass die Patienten nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zunächst nicht mit den benötigten Medikamenten versorgt werden können. Während ihnen früher eine Notfallration mitgegeben wurde, lässt man sie heute „im Regen stehen“. Entlassungen finden häufig am Wochenende statt. Der Hausarzt steht dann nicht zur Verfügung, der entlassene Patient ohne Medikamente vor dem unlösbaren Rätsel, wie er die ersten Tage überbrücken soll. Das Krankenhaus darf weder Kassenrezepte ausstellen noch Medikamente mitgeben. Die Krankenhaus-Apotheke darf nicht privat liefern. Den Entlassenen bleibt nichts anderes übrig, als einen Notarzt zu rufen, um die unter Umständen lebenswichtige Einnahme nicht zu unterbrechen. Das wiederum verursacht erhebliche Kosten. Möglicherweise sind die sogenannten Fallpauschalen die Ursache. Ist die ärztliche Behandlung im Krankenhaus beendet, endet der Krankenhausaufenthalt, also auch die Medikamentenversorgung und damit das „Wohl des Patienten“. Hier scheint ein genereller Fehler im System zu liegen. In Minden werden zunächst Privatrezepte ausgestellt, die in den Apotheken gegen Kassenrezepte getauscht werden können. Es wäre wesentlich einfacher, den Patienten die erforderlichen Medikamente mitzugeben. Der Arbeitskreis einigte sich darauf, das in Gesprächen mit den Ansprechpartnern wie Krankenhaus und Krankenkassen zu klären. Einer Einladung des Krankenhauses will der Arbeitskreis noch im laufenden Semester folgen. Außerdem sollen der Kreisseniorenrat und der Sozialausschuss zu dieser Frage Stellung nehmen. Der Arbeitskreis sieht drei Lösungsmöglichkeiten: 1. Das Krankenhaus gibt die Medikamente für den Übergang mit. 2. Das Krankenhaus stellt ein Privatrezept aus, welches später gegen ein Kassenrezept des Hausarztes getauscht werden kann. 3. Die teuerste und schlechteste Lösung ist der Notarzt. Offen bleibt die Antwort auf die Frage: Was ist, wenn ein entlassener Patient wegen fehlender Medikamente ernsthaften Schaden erleidet? Wer übernimmt die Verantwortung? goe

D

HÖREN & SEHEN

VON URSULA AMELUNG ie gebürtige Beckedorferin Ursula Rohloff ist seit dem 1. Oktober 2011 im wohlverdienten Ruhestand. Ihr großes Hobby ist der Garten, den sie nach dem Tod ihrer Mutter überwiegend allein gestaltet. Das Grundstück umfasst 2200 Quadratmeter. Vom vorderen Garten am Haus gelangt man in den ehemaligen Nutzgarten. Bei Spaziergängen und Wanderungen sieht man Rohloff nie ohne Tasche und Gartenschere. Sie sammelt Kieselsteine in unterschiedlichen Größen sowie Moos im Wald und auf Feldern. Die Steine findet man danach im Garten an den Wegrändern und Blumenbeeten wieder, das Moos in wunderschönen selbst gebundenen Kränzen, die sie zu Ostern oder zu Weihnachten an ihre Freundinnen verschenkt. Vor ein paar Jahren mauerte sie ihren eigenen Kamin für die Terrasse. Sie ist eine Allroundfrau, lässt sich selten unterkriegen, ist sehr gastfreundlich und für alles offen. Außerdem ist sie im örtlichen Schützenverein als Damenleiterin engagiert. In den zurückliegenden Jahren wurde der Garten immer wieder neu gestaltet. Der Teich wurde einige Male vergrößert. 17 Kois leben darin, der älteste ist 18 Jahre alt. Und dann gibt es noch „Fred“, den Sonnenbarsch. Der lässt sich gern mit Würmern aus der Hand füttern. Ursula Rohloffs Ehemann ist vor kurzer Zeit in den Vorruhestand getreten und wird nun in die Hausnutzung und Gartenpflege eingewiesen. Eine der jüngsten Aktionen war sehr spektakulär. Bevor das Wasser aus dem Teich abgelassen werden konnte, gab man die Fische in ein KinderPlanschbecken. Nun war Eile angesagt, ein Loch im Becken wäre nicht auszudenken gewesen. Die Zeit im Nacken wurde der Teich neu ausgehoben, mit Folie ausgelegt und die Fische wurden wieder hineingegeben. Dennoch gab es einen Verlust. Ein Koi war in einer Nacht über den Beckenrand gesprungen und verendet.

Die begeisterte Gärtnerin Ursula Rohloff in ihrem Garten. Wer glaubte, der Garten sei nun fertig, der kennt Rohloff nicht. Die alte regendurchlässige Gartenlaube sollte durch eine richtig schöne ersetzt werden. Viele Freunde und Bekannte haben sie inzwischen gebührend eingeweiht. In den vergangenen Jahren konnten sich einige Freunde ihren Weihnachtsbaum bei den Rohloffs selbst schlagen. Eine tolle Aktion im Schnee, bei Glühwein und heißer Schokolade. Der ehemalige Nutzgarten ist mit vielen Stauden und Büschen bepflanzt. Ein Hügelbeet mit vielen unterschiedlichen

Steingewächsen hat die Gartenfreundin dort angelegt. Es stehen dort eine Papierbirke und ein Kuchenbaum. „Dieser“, meint Rohloff, „duftet nach Lebkuchen, wenn man ihn berührt.“ Im Sommer gibt es Himbeeren, Stachel- und Brombeeren zu pflücken. Daraus stellt sie köstliche Liköre oder Bowlen her, die sie den Gästen bei Besuchen in ihrem Garten im Rahmen der Aktion „Offene Pforte“ anbietet. Die beiden Gärten sind durch ein 60 Jahre altes Sandsteintor verbunden, welches früher den Eingang der alten Schule in Beckedorf zierte.

Foto: uam Der vordere Garten ist unter anderem mit 36 Rosen und einer Kletterrose mit dem Namen „Santana“ bepflanzt. „Meine Anregungen hole ich mir aus Zeitschriften, bei Gartenausstellungen und bei der „Offenen Pforte“. Diesem Verein ist sie 2009 beigetreten und hat seither auch ihren Garten für die Allgemeinheit geöffnet. Für dieses Jahr sind die Helfer schon organisiert. Ein Kuchenbüfett wird hergerichtet und diverse Köstlichkeiten, zum Teil selbst von Rohloff hergestellt, werden kredenzt. In diesem Jahr öffnet sie ihren Garten am 24. Juni.

Sonnabend, 21. April: Phoenix, 21.45 Uhr. Adel auf Abwegen – die schönsten Fehltritte der Royals. Sonntag, 22. April: Nordwest-Radio, 11.05 Uhr. Unser automatisches Leben – Roboter und Automaten greifen in unseren Alltag ein. Sie regeln die Arbeit oder saugen unsere Wohnungen. In Japan betreuen Roboter Pflegebedürftige im Altersheim. Was bewirken sie und wo öffnen sie Wege zu einer eher unheimlichen Welt? Montag, 23. April: DRK, 21.33 Uhr. Kriminalhörspiel: „Die Dame in der schwarzen Robe.“ Die reiche Witwe Maudsley wird tot aufgefunden. Ist ihr Neffe der Täter? Indizien sprechen gegen ihn. Die jungen Anwältin Kerrison ist, im Gegensatz zu ihren Kollegen, von der Unschuld ihres Mandanten überzeugt. Dienstag, 24. April: NDR-Fernsehen, 20.15 Uhr. Visite: Thema der Woche – Schlaganfall verhindern: Risiko Schnarchen beachten. Mittwoch, 25. April: DRK, 19.30 Uhr. Der Tod aus den Wolken – Guernicas Sterben und der Mythos der Legion Condor. Donnerstag, 26. April: WDR-Fernsehen, 22.30 Uhr. Spenderorgan gesucht – Warum das Geben so schwerfällt. Freitag, 27. April: Eins-Festival, 14.45 Uhr. Die Schätze des Bäckers aus Lippe. Von einem, der auszog und Millionär in Afrika wurde.

I Ticketservice

8. 11. 12, 19.30 Uhr, Hannover, Markuskirche am Lister Platz

Traummelodien –

Richard Clayderman, Edward Simoni, Andrej Lugovski TICKET-HOTLINE

0180 100 10 26 3,9 CENT/MIN. AUS DEM DEUTSCHEN FESTNETZ. 42 CENT/MIN. MOBILFUNKHÖCHSTPREIS

„Die Not der Menschen wird bagatellisiert“ Roland Freitag erzählt vom Leben in der Region Tschernobyl / Ein Jahr „Café 60“ im Mehrgenerationenhaus VON DORIS GOERGES

D

as Geburtstagskind „Café 60“ im Mehrgenerationenhaus (MGH) Stadthagen hat seinen Gästen im April ein besonders interessantes Thema geboten. Pensionär Roland Freitag erzählte von seinen Erfahrungen und vom Leben in der Region Tschernobyl. „Im Jahr 1996, zehn Jahre nach der Tschernobyl-Katastrophe am 26. April 1986, fragte die Hannoversche Landeskirche, wer Kinder aus der betroffenen Region aufnehmen könne. Es entstand der Arbeitskreis Tschernobyl.“ Dem

Verein gehören Mitglieder aus Altenhagen, Sachsenhagen und Hagenburg an. Seine Arbeit umfasst zwei Schwerpunkte, einmal die Hilfe vor Ort in der Region Gomel, zum anderen die Betreuung von Gästen aus Weißrussland in Schaumburg. „Wir betreuen im Raum Gomel ein Dorf mit 600 Einwohnern. In dem Gebiet haben die Menschen durch den damals herrschenden Südwind die meisten Strahlen abbekommen. Die Wolke zog hoch nach Norden, der Dreck blieb unten“, beschreibt er. Das Immunsystem der Menschen sei infolge der Strahlenschäden stark geschwächt. Die Menschen leiden unter Schilddrüsenproblemen, Blutkrebs und anderen Formen von Krebs. Kinder und Jugendliche seien in ihrer körperlichen Entwicklung circa fünf Jahre zurück, dabei aber immer bemerkenswert fröhlich. „Wir helfen vor Ort in Schulen, Kindergärten und Familien. Die Not ist groß. Hier in Schaumburg sorgen wir für Freizeit und Erholung sowie medizinische Betreuung unserer Gäste“, führte Roland Freitag weiter aus. „Wir fahren einmal jährlich mit der Bahn

Roland Freitag erklärt die Aktivitäten des Arbeitskreises Tschernobyl. Foto: goe und acht Leuten bis nach Minsk. Dort werden Autos angemietet. Unsere Gäste werden eingeflogen, und die Hilfsgüter mit Unterstützung regionaler Unternehmen transportiert oder vor Ort gekauft.“ Die Verseuchung der Lebensmittel dort ist nach Angaben des Ruheständlers nicht stärker als in der Heimat. „Wenn es gesundheitsgefährdend wäre, würden wir nicht fahren.“ Die Not der Menschen werde bagatellisiert, die Wahrheit verschwiegen. „Von 1995 bis 2005 sind wir mit Lastwagen über Polen eingereist. Wir haben acht und zehn

Stunden an der Grenze gestanden. Jedes Mal wurde ein neues Papier gebraucht. Oft haben uns die Polen geholfen. Wir sollten die Lastwagen auf den Zollhof fahren, weil man die Waren selbst verteilen wollte. Sämereien durften wegen befürchteter Genmanipulation nicht eingeführt werden.“ Selbst für getragene Kleidung mussten Freitag zufolge im Dorf Listen unterschrieben werden. „Von allen Beteiligten unterschriebene Geschenkprotokolle sind Vorschrift. Die Regierung tut alles, um die Hilfstransporte zu erschweren. Aber wir werden immer so sehnsüchtig erwartet, dass alle Schikanen an der Grenze schnell vergessen sind.“ Oft werden die Helfer aus Schaumburg mit dem traditionellen Gastgeschenk Brot und Salz empfangen. Man singt für sie und sie singen für die Gastgeber. „Wenn man sieht, wie bedächtig die Kinder mit Weintrauben, Beere für Beere, oder Bananen, Scheibe für Scheibe, umgehen, wird einem klar, in welchem Überfluss wir hier leben.“ Die russischen Holzhäuser haben zwei bis drei Räume, in denen immer zwei oder drei Generationen leben. „Für uns

werden die Wohnzimmer zum Schlafen geräumt, die Mitbewohner in die Nachbarschaft umquartiert.“ Zentrum eines Dorfes ist das Magazin, in dem es die Grundnahrungsmittel wie Nudeln und Reis und Wodka gibt. Der zweite Arbeitsschwerpunkt beinhaltet Erholung und medizinische Betreuung hier in Schaumburg. Dabei geht es auch um die Frage der Finanzierung. „Wir veranstalten Flohmärkte in Hagenburg, Basare, Benefizkonzerte und Popkonzerte. Über Geldspenden freut sich der Arbeitskreis. Jedes Kind darf zweimal zu uns kommen. Es trägt nach Hause und gibt dort weiter, was es hier an Liebe und Herzlichkeit erfahren hat,“ beendet Freitag seinen bewegenden Bericht. 4 Spendenkonten: Konto 484 001 011, Bankleitzahl 255 514 80, Sparkasse Schaumburg und Konto 486 002 900, Bankleitzahl 255 514 80, Sparkasse Schaumburg, Kennwort Arbeitskreis Tschernobyl. 4 Das nächste Café 60 findet am 3. Mai um 11 Uhr im MGH Stadthagen statt. Jürgen Dießner spricht dann zum Thema: „Leben in Schlesien heute – Polen und Deutsche – angekommen in Europa?“


Seite11 | Sonnabend, 21. April 2012

R EISE

Auf die Spitze: Der Pico Ruivo (portugiesisch für rote Spitze) ist mit 1862 Meter der höchste Berg auf Madeira und der dritthöchste in Portugal.

iStockphoto/Michel de Leeuw

Zu Fuß durch das Wolkenmeer hoch über Madeira Auf der Atlantikinsel helfen die Kanäle des weitverzweigten Bewässerungssystems Wanderern bei der Orientierung

Reisetipps zum Stöbern

Hier finden Sie Ideen für Ihre nächste Traumreise! Bestellen Sie gleich gratis online Ihre Reisekataloge:

www.aktuelle-reisekataloge.de

VON STEFAN STOSCH

chwer zu sagen, wo das PlätS schern herrührt. Das dichte Laubdach im Lorbeerwald lässt

kaum einen Sonnenstrahl hindurch – und dann stolpert man plötzlich beinahe über den Ursprung des erfrischenden Geräuschs. Es ist aber kein Bach, der sich über die moorige Hochebene Paul da Serra im Nordwesten Madeiras schlängelt:

Das Wasser läuft in einem von Menschenhand in mühevoller Arbeit gefassten Kanal, einer Levada. Über Stunden kann der Wanderer dem schmalen Kanal folgen. Der Pfad ist oft nur einen halben Meter breit – und immer wieder durch Geländer gesichert: Auf der einen Seite geht es in steile Schluchten hinab, auf der anderen gluckst und gluckert es. Andere Routen auf der Wanderinsel Madeira führen die rauen Steilküsten entlang oder hinauf auf die Berge im Inselinneren. Oben auf dem 1818 Meter hohen Pico do Arieiro, dem dritthöchsten Gipfel, pfeift kalter Wind und ziehen Wolkenmeere vorüber – im nächsten Moment sind wieder phänomenale Ausblicke auf die zerklüftete Landschaft frei.

Eine besonders schöne Wanderung führt über Serpentinen hinab ins Nonnental. Bis Anfang der sechziger Jahre des vorigen Jahrhunderts war der steile Pfad der einzige Zugang zu dem abgeschiedenen Talkessel, der mit korrektem Namen wenig freundlich „Curral das Freiras“, Stall der Nonnen, heißt. Die frommen Schwestern aus dem Konvent Santa Clara in Funchal verpachteten einst ihren Grund und Boden an Ziegen- und Schafhirten. Zudem war das Tal ein vortrefflicher Zufluchtsort, wenn Piraten die Küste unsicher machten. Beim Abstieg brummen Hummeln in Akazienblüten, Eidechsen huschen davon. Ab und an durchschneidet der Lärm einer Motorsäge unten im Tal die Ruhe. Nach 600 Höhenmetern hat der Wanderer

sein Ziel erreicht. Stärken kann er sich bei Orlando und Caroline im Restaurant „Sabores do Curral“. Ganz oben auf der Speisekarte stehen Kastaniensuppe, Kastanienkuchen, Kastaniensalat und Kastanienlikör. Die Maronen waren einst wichtiges und vor allem günstiges Nahrungsmittel der Talbewohner. An ihren Traditionen halten die Insulaner fest, auch wenn ihr Archipel sich momentan zu einer trendigen Destination entwickelt. Die Preise für schicke Apartments mit Meeresblick in Funchal sind in die Höhe geschnellt. Manche Kunstgalerie hat sich in der Altstadt angesiedelt, wo sich abends Kneipenbesitzerinnen in FadoSängerinnen verwandeln. Die Vorliebe fürs Althergebrachte ist auch auf dem Fisch-

markt in Funchal zu entdecken. Alte Männer mit Runzelgesichtern stehen und schwatzen. Thun- und Schwertfisch ist an manchen Tagen zwar kaum mehr im Angebot, die eigentliche Attraktion aber ist sowieso der Schwarze Degenfisch. In Reih und Glied liegen die bizarren Meeresbewohner ausgebreitet, die die Fischer mit kilometerlangen Leinen aus der Tiefe ziehen. Wie eine Kreuzung aus Aal und Muräne schauen die Viecher aus. Nadelspitze Zähne ragen aus dem Maul, die Augen sind riesig. In Rekordtempo filetieren die Marktbeschicker das weiße, feste Fleisch. Serviert wird Degenfisch mit gebratener Banane oder Mango – eine von vielen Spezialitäten auf der so besonderen Insel mitten im Atlantik.

HIN UND WEG l Anreise Eine Reihe von Fluggesellschaften fliegt Madeira direkt an. Zum Beispiel TUIfly ab Hannover, Air Berlin ab Hamburg. l Veranstalter Zum Beispiel Studiosus. www.studiosus.com


R EISE

Seite 12

Sonnabend, 21. April 2012 | Seite 12

Wo schon der englische TV-Koch Jamie Oliver versumpft ist Viele Touristen kommen wegen des Mardi Gras nach Louisiana – doch auch das Sumpfgebiet Atchafalaya ist eine Reise wert ber sein Alter will Merlin Ü Fondenod nicht sprechen. „Ich bin alt genug“, sagt der

Mann mit der alten Geige. Wer es wirklich wissen möchte, könne ja seine Falten zählen. Fondenod ist von der alten Schule, wenn Frauen das nachgebaute Klassenzimmer auf dem Gelände des Freiluftmuseums in Vermilionville im Bundesstaat Louisiana betreten, begrüßt er sie höflich. Der Senior gehört zu den freiwilligen Helfern im Museum, die Touristen die Geschichte und Kultur der Cajuns nahebringen wollen. Denn Fondenods Vorfahren waren jene Franzosen ,die nach Kanada auswanderten und dort Mitte des 18. Jahrhunderts von den Briten vertrieben wurden. Nach jahrelanger Irrfahrt an der Ostküste Nordamerikas fanden sie eine Heimat im Sumpfgebiet westlich von New Orleans. Merlin Fondenod lebt im Bayou Vermilion District, östlich von Lafayette, dem Hauptort des Cajun Countrys. Für den Cajun ist das seine Heimat. Im Laufe seines Lebens hätte er einige Freunde nach New Orleans verabschiedet. Für ihn aber sei das nie eine Alternative gewesen. „Um gute Musik zu hören, brauche ich nicht nach

New Orleans zu ziehen“, sagt er und stimmt einen Ton auf seiner Geige an. Zum Abschied lädt er zu einem Konzert am Abend ein und verspricht, dass bei der Tanzparty der Cajuns, dem „Fais-Do-Do“, in seinem Lieblingstanzhaus am Sumpf der Boden wackeln wird. Am Atchafalaya, dem größten Sumpfgebiet der Vereinigten Staaten ,lebt auch Curtis Allemond. Das Feuchtgebiet trennt auf einer Länge von 240 Kilometer und einer Breite von 32 Kilometer Lafayette und Louisianas Hauptstadt Baton Rouge. Allemond, der von Freunden Captain T. oder einfach Papa genannt wird, ist ein Kind des Sumpfs. In seinem Leben hätte er noch nicht viel gesehen, sagt der 87-Jährige, doch das sei in Ordnung. „Schließlich habe ich den Sumpf.“ Und dort kennt er sich aus. Täglich sei er mit dem Boot unterwegs – mit oder ohne Touristen. Für Besucher macht er gern halt unter der Interstate 10, der südlichsten OstWest-Verbindung der USA. Unweit des Betonkonstrukts, das auf Pfeilern durch den Sumpf führt, sieht man noch heute die Überreste einer Bahntrasse. „Sie wurde damals vom Hochwasser unterspült“, erklärt er. Wann genau dies geschah, kann „Papa“ nicht mehr

Mit dem Boot durch die romantische Landschaft: Atchafalaya ist nicht nur der größte Sumpf der Vereinigten Staaten, sondern auch eines der reizvollsten Gebiete. louisianatravel.com

genau sagen. Die Natur nehme sich eben, was sie wolle, sagt er. Wenn Allemond seine Tour beendet hat, gibt es von ihm noch eine Empfehlung: frit-

HIN UND WEG l Anreise Von Deutschland aus gibt es keine Direktflüge nach New Orleans. Ab Frankfurt/Main fliegen zum Beispiel American Airlines über Dallas, United Airlines über Washington und Continental Airlines über Houston die Stadt an.

herige Registrierung auf der ESTA-Internetseite. https://esta.cbp.dhs.gov/esta/ l Reisezeit Die ideale Reisezeit liegt für Louisiana zwischen Februar und April. Im Sommer besteht in dem Bundesstaat oftmals Hurrikan-Gefahr.

l Einreise Bundesbürger benötigen einen Reisepass sowie eine vor-

SYLT

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE OSTSEEKÜSTE

Jeff Richard von der Touristeninformation Louisiana. Aufmerksamkeit wird dem Sumpfgebiet seit Sommer 2010 auch durch eine Reality-Show zuteil, die in den Vereinigten Staaten und Kanada im Fernsehen läuft. In „Swamp People“ werden Alligatorenjäger und Sumpfbewohner porträtiert. „Es gibt viele Menschen, die die Abgeschiedenheit in den Sümpfen suchen“, erklärt Richard, „Luxus gibt es dort nicht.“ Für viele US-Bürger sei gerade dies interessant, sagt Richard. Mehr als drei Millionen Zuschauer sehen sich die Folgen auf dem History Channel an. Mittlerweile gibt es auch eine App für Smartphones, in der man als Comicfigur Jagd

BORKUM

CUXHAVEN/CUXLAND

auf Alligatoren machen kann. Jüngst wurde in Manhattan ein künstlicher Sumpf angelegt, eine Werbeaktion des Fernsehsenders für die nächste Staffel „Swamp People“. Auf 650 Quadratmetern gibt es Alligatoren, Bäume und Pflanzen, die sonst nur in Louisiana wachsen. Ein Koch präsentiert den Stadtmenschen dann das Beste des Cajun-Küche: Flusskrebse, Wels, Umberfische, Garnelen, Gumbo. Ein Hauch von Südstaaten in der hektischen Großstadt – der aber einen Besuch nicht wirklich ersetzen kann. Es fehlen schließlich die Geschichten, die Merlin Fondenod, Curtis und David Allemond über ihre Heimat erzählen können.

HARZ Der Harzer-Hammer-Hit Wellness-Sporthotel „Harzer Land“ Reiten-Wandern-Sport-Relaxen-Beauty 2 Ü/HP im DZ p.P. ab E 109,90 5 Ü/HP im DZ p.P. ab E 219,80 (v. So.-Fr.)

Kind im Zi. der Eltern bis 11,99 J. Logis frei, inkl. WellnessOase (3.800 m2), 2 Schwimmb., Sportstudio, Tennis, Beachsport, Kegelb., Minigolf, Fahrräder – Kinderanimation

OSNABRÜCKER LAND Teichstr. 28 • 06502 Thale/OT Allrode

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE NORDSEEKÜSTE

l Weitere Informationen www.louisianatravel.com

tierten Frosch oder Alligator im Restaurant von Mc Gee’s Landing. Dort starten nicht nur die Bootsfahrten, sondern auch die lokalen Spezialitäten wie der deftige Gumbo-Eintopf seien ein Muss. Den Gumbo habe sogar schon der englische TV-Koch Jamie Oliver probiert, erzählt David Allemond, „Papas“ Sohn und Betreiber des Restaurants. Oliver lebte zwei Wochen bei Familie Allemond, ließ sich die Spezialitäten der Cajun-Küche erklären, fing Frösche und jagte Alligatoren. Das Ergebnis war ein Kochbuch und eine DVD-Reihe, in der regionale Gerichte vorgestellt wurden. „Für den Bundesstaat Louisiana ist das gute Werbung“, sagt

www.wellnesshotel-harzerland.de

VON FELIX KLABE

BERLIN

*************************************************

Hotel in Berlin - Mitte

29.04. – 01.05.2012 – 2 ÜN – 115,90 E pro Person inkl. HP im 4 **** inkl. Shuttle Service zum Hexentanzplatz und zurück, Wellnessoase inkl. Tel. 039487-74750 od. -231, Fax -583

zentral + ruhig, geschlossener Parkplatz, EZ + DZ ab 49,– €* DU/WC Info 9 bis 20 Uhr Tel. (0 30) 4 93 10 74 www.hotel-am-luisenbad.de *außer Messe + Großveranstaltungen

Walpurgisspecial

LÜNEBURGER HEIDE www.mutterkind-reitferien.de  05844/495

8-Tage-Seniorenreise – Kühlungsborn SYLT

Goldene Ostseeküste

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE OSTSEEKÜSTE

Leistungen:

FÖHR

• • • • • • • • • Ferienwohnungen mit Meerblick Zentrale Zimmervermittlung ✆ (04364) 1041

www.seebad-kellenhusen.de www.Sylt-Hotelurlaub.de Schöner kleiner Familienbetrieb, Rantum, Westerland, Wenningstedt, strandnah, freut sich auf Ihren Besuch. 7 Tg. ab 329 €, 4 Tg. ab 209 € inkl. Fr.-Buffet.

HOLSTEINISCHE SCHWEIZ HARZ

Telefon (0 46 51) 2 30 23

FEHMARN

• Fahrt im Nichtraucherfernreisebus mit WC und Getränkeselfservice • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche, WC und Bademantel • 7 x MORADA Frühstücksbuffet • 5 x Abendessen als Buffet • 1 x Galabuffet • 1 x Mecklenburgisches Buffet • Willkommenscocktail • Geführte Wanderung nach Heiligendamm • Wanderung zum Riedensee • Maritimer Abend, Unterhaltungsabend • Dia- o. Filmvortrag, Bingo, Reiseforum • Kostenl. Nutzung v. Hallenbad, Sauna u. Fitneßbereich, Morgengymnastik • Betreuung durch das SKAN-CLUB 60 plus-Team • Kofferservice im Hotel, Kurtaxe u. v. m.

Beispielsweise vor Ort buchbare Ausflüge: • Rostock/Warnemünde • Wismar • Zingst-Darß-Fischland • Stralsund • Insel Rügen • Schwerin Kostenloses Kunden-Service-Telefon: 0 800-123 19 19 tägl. 8 – 20 Uhr auch Sa + So

OSTFRIESISCHE NORDSEEKÜSTE

Mit Kindern zur Nordsee

Ponyreiten, Streicheltiere und Spielplatz. Günstige FeWo´s! - Tel. 04736-303 www.gaestehaushinrichs.de

Buchung und Beratung Bei:

b €

499,-

/hP ,- € p. P. dZ

: 135 b  z Z-all

 fü d

Zsl

Am Ostseestrand von Kühlungsborn befindet sich Ihre SKAN-CLUB 60 plus-Unterkunft, das MORADA Resort Kühlungsborn. Die Zimmer sind ansprechend, modern und gemütlich eingerichtet. Der hoteleigene Wellness- und Freizeitbereich besteht u. a. aus Hallenbad, Sauna u. Mikrobowling. Bei Selbstanreise Ermäßigung von 25,- € p. P.! 06.05. – 13.05.2012 03.06. – 10.06.2012 01.07. – 08.07.2012 29.07. – 05.08.2012 26.08. – 02.09.2012 23.09. – 30.09.2012 07.10. – 14.10.2012

€ € € € € € €

gF: TUI Reisecenter: Steinweg 31, Tel.: 0 53 71-1 20 58/59 Reisebüro Mundstock: Steinweg 13, Tel.: 0 53 71-1 20 55 h

ov: Reiseland Reisebüro: Ernst-August-Galerie, Tel.: 05 11-1 31 77 72/74 Reisebüro Am Markt: Mühlenbergzentrum 6 – 8, Tel.: 05 11-43 10 55 h l s m: Reisebüro Harborth: Kurzer Hagen 13, Tel.: 0 51 21-1 45 11/99 STOLPE Touristik: Kardinal-Bertram-Str. 2, Tel.: 0 51 21-381 24 6 21 49 P : Reisebüro TUI Travelstar Check In: Bahnhofstr. 5, Tel.: 0 51 71-1 20 72 WOB: RB Derpart: Porschestr. 45/City Galerie, Tel.: 0 53 61-89 37 40 • Porschestr. 86, Tel.: 0 53 61-89 37 10 www.seniorenreisen.de

V s l : SKan-tOurS to s k i   o l gmbh, is bü l

529,555,585,609,585,529,499,-


R EISE

LGS Bamberg, BGS Koblenz, LGS Nagold

(2)

Seite13 | Sonnabend, 21. April 2012

Überall blühende Landschaften Landesgartenschauen: Viele Städte zeigen sich von ihrer besonders grünen Seite ür Blumenfreunde sind F Landesgartenschauen ein lohnendes Reiseziel. Ausstel-

lungen in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen sowie die Floriade in den Niederlanden, an der sich Nordrhein-Westfalen beteiligt, haben zahlreiche Veranstaltungen geplant. Und auch Koblenz – 2011 Schauplatz der Bundesgartenschau – präsentiert blumige Ideen. Eine Bundesgartenschau gibt es in diesem Jahr nicht.

l Löbau

Im Mai stehen die Rhododendren und Hortensien in voller Blüte, im August die Fuchsien, und im Oktober dreht sich alles um Orchideen: In Löbau in der sächsischen Oberlausitz ist das Industriegelände am Löbauer Wasser, auf dem einst eine Zuckerfabrik stand, nicht mehr wiederzuerkennen. Eine Bergund-Tal-Promenade verbindet das neu gestaltete Zuckerplateau mit der Altstadt, Inseln und Wassergärten laden zum Verweilen ein. Über das 20 Hektar große Gelände tuckert eine Gartenschaubahn, die zu Fahrten auf dem Gelände einlädt. 28. April bis 14. Oktober. www.landesgartenschauloebau.de

MORADA

l Nagold Rasant sind Gartenfreunde in Nagold unterwegs. Eine der Attraktionen der baden-württembergischen Landesgartenschau ist ein Hochseilgarten, in dem Besucher vom 17 Meter hohen Startturm aus fast 500 Meter mit einer Art Seilbahn kreuz und quer über den Riedbrunnenpark in die Tiefe rasen. Dort entsteht ein 1000 Kubikmeter großer Platanenkubus, der als begehbares botanisches Bauwerk Natur und Technik verbinden soll. Blumen – von Tulpen über Rosen bis hin zu Veilchen – gibt es natürlich ebenfalls: Die zahlreichen Pflanzen werden in den Räumen einer ehemaligen Brauerei professionell in Szene gesetzt. 27. April bis 7. Oktober. www.landesgartenschaunagold.de l Bamberg

20 Jahre lang verfiel das Gelände einer Baumwollspinnerei in Bamberg – nun wurde es im Rahmen der diesjährigen bayerischen Landesgartenschau zu einer Parkanlage umgestaltet. Die drei historischen Siedlungsbereiche der Unesco-WelterbeStadt Bamberg – Gärtnerstadt, Bergstadt und Inselstadt – wurden so um eine vierte Dimension, die Naturstadt, erweitert.

Hauptattraktion des Geländes ist ein gut einen Kilometer langer Fischpass: Dank dieses Renaturierungsprojektes können Fische wieder den Fluss Regnitz hinaufwandern. Einen Überblick über das Gelände ermöglichen bis zu fünf Meter hohe Pyramiden. 26. April bis 7. Oktober. www.bamberg2012.de

Läuft bereits, bis 7. Oktober. www.floriade.de l Koblenz

l Floriade Venlo

Pakistan ist ebenso vertreten wie China, Japan, Indien und die Türkei: Mehr als 100 nationale und internationale Teilnehmer präsentieren sich auf der Welt-Garten-Expo Floriade. Die Schau findet in der niederländischen Region Venlo gleich hinter der Grenze zu Deutschland statt. Da lag es überaus nahe, dass NordrheinWestfalen in diesem Jahr auf eine eigene Gartenschau verzichtet und stattdessen bei den Nachbarn mitmacht. Der nordrhein-westfälische Pavillon findet sich im Bereich „Environment“. Dieser ist neben „Relax & Heal“, „Green Engine“, „Education & Innovation“ und „World Show Stage“ einer der fünf Themenschwerpunkte der Expo. Mehr als zwei Millionen Besucher werden erwartet. Sie alle können Themengärten in dem 30 Meter hohen Glasge-

INSEL RÜGEN

bäude „Villa Flora“ bestaunen, durch ein Dschungeltreibhaus schlendern, mit einer Seilbahn über das insgesamt 66 Hektar große Gelände gondeln und Spezialitäten aus aller Welt probieren.

MOSEL

Knapp 3,6 Millionen Menschen haben im vergangenen Jahr die Bundesgartenschau in Koblenz besucht. In diesem Jahr soll das Gelände so etwas wie einen zweiten Frühling erleben: 100 000 Tulpen haben bereits zur Eröffnung der Gartensaison am 31. März auf dem Gelände geblüht, und seit Ostern finden wieder zahlreiche Veranstaltungen am Kurfürstlichen Schloss und am Rheinufer statt. Bis zum nächsten Jahr wird auch die spektakuläre, 850 Meter lange Seilbahn in Betrieb sein, die das Deutsche Eck mit der Festung Ehrenbreitstein verbindet. Aus einer der 18 Panoramagondeln blicken Besucher des Geländes aus der Vogelperspektive auf das Unesco-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Ein Erlebnis! iStockphoto/Olaf Simon

VON SIBYLLE VON KAMPTZ

Läuft bereits, bis Ende Oktober. www.buga-festival2012.de

USA

ITALIEN

SPANIEN

Kurzurlaub im Weingutshotel Komfort-DZ, Sat-TV, Frühst.-Buffet, histor. Weinstube, neuer Wintergarten, schöne Moselterrasse, herrliche Radwege! 5 für 4: 5 Ü/HP (3-Gang) statt € 329,- nur € 269,- p.P. Weinprobe, Tiefgarage, Fahrräder (gültig bis 15.07.) Weingutshotel „St. Michael“ · 54487 Wintrich Tel. (0 65 34) 2 33 · Fax 12 84

Ostseeurlaub Das 4-Sterne-Superior-Hotel, MORADA STRANDHOTEL OSTSEEBAD KÜHLUNGSBORN, befindet sich in herrlicher Lage, direkt am Ostseestrand zwischen Seebrücke und Yachthafen. Von der einzigartigen Panoramaetage aus genießen Sie beim Dinieren im Restaurant, bei einem Cocktail an der Bar oder von der Sommerterrasse einen wunderschönen Blick auf die Ostsee. Eine exklusive Raucherlounge befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Bar. In der 3.000 m² großen Wellnessoase KÜBOMARE finden Sie Entspannung und Erholung bei einem Bad in der Meerwasserwelt, in der Saunalandschaft mit sieben verschiedenen Saunen und im modernen Fitnessbereich. Bei einem Besuch des MORADA Báltico Spa bleiben keine Wellnesswünsche offen.

Zeit zu zweit

2 x Ü/F, 1x Welcomedrink, Nutzung eines Wellnesskorbes, Nutzung des KÜBOMARE u. v. m.

ab 27.04.2012 p. P. ab € 149,00 Anreise: freitags, ausgenommen Feiertage

www.erbhof-st-michael.de

VERSCHIEDENES

Genießen Sie jeden Tag die Vielfalt eines der besten Frühstücksbuffets der Urlaubshotellerie.

INSEL USEDOM DÄNEMARK

MECKLENBURGISCHE SEENPLATTE

100% Urlaubsfrühstück

MALLORCA ITALIEN - SÜDTIROL

Noch mehr inklusive: www.travelcharme.com Sie haben es gut.

b auf Dänemar lau r Insel - M ks Ur önste h Mehr Ferienhaus – øn! c s

FRANKREICH

Jetzt zusätzlich 50,- Euro Urlaubsgeld sichern!*

aber preiswerter

Maritime Miniwoche

5 x Ü/HP, 4 x Kaffee- und Kuchengedeck, 1 x Stadtrundfahrt, Nutzung eines Wellnesskorbes, Nutzung des KÜBOMARE u. v. m.

SAUERLAND

ab 22.04.2012 p. P. ab € 519,00 Anreise: sonntags, ausgenommen Feiertage

Kühlungsborn zum Kennenlernen

ab 22.04.2012 p. P. ab € 709,00 Anreise: sonntags, ausgenommen Feiertage Die Preise gelten in einem Doppelzimmer zur Landseite.

Komfort und Flair direkt am Meer

SÄCHSISCHE SCHWEIZ

Freecall

0 800/123 32 32 www.strandhotel-kuehlungsborn.de

FISCHLAND-DARSS-ZINGST

Jetzt für einen Kurzurlaub nach Møn! ww 0800-3587528 k d w.f en. eriep artner-mo

7 x Ü/HP, 1 x Piano-Dinner, 1 x Stadtrundfahrt, Nutzung des KÜBOMARE u. v. m.

OBERBAYERN

Preisgekrönte Gastfreundschaft seit vielen Jahren: unsere HolidayCheckAwards und die unabhängigen Topbewertungen unserer Gäste – die beste Vertrauensbasis für Ihren Urlaub.

GEHEIMTIPP IM CHIEMGAU

Urlaub und Gesundheit am Wiehengebirge für Menschen im besten Alter

32361 Bad Holzhausen www.holsingvital.de | Tel. 05741/2750

U

BORNHOLM.

Und wir bringen Sie hin ... www.faergen.dk +45 70231515

0800-3587528

4–5 Sterne und Top-Lagen: die Travel Charme Hotels an der Mecklenburgischen Ostsee, im Harz und in Österreich bieten viele Urlaubs-Extras.

Mehr vom Sommer, mehr Extras für Sie om www.travelcharme.c

1149

KROATIEN

10 Tg. L.A. & Canyon Country Mietwagenrundreise ab

1179

TOURISTIK

15 Tg. Rund um die Rockies deutschspr. Busrundreise ab Vancouver, ÜF ab

2555

Flusskreuzfahrt Prag - Potsdam

16 Tg. Ecuador & Galapagos deutschspr. Rundreise ab

3649

16. - 26. Mai 2012 mit MS „Frederic Chopin“, inkl. 3-Tage- Vorprogramm in Prag, nur noch wenige Kabinen frei, Busanreise ab/bis Hannover - ZOB, weitere Zustiegstationen auf Anfrage, Preis pro Person nur 1.575 €.

Mittelmeer trifft Dubai, 20. Okt. - 04. Nov. 2012 (Herbstferien) mit „Mein Schiff 2“, Flug ab/bis Hannover, Premium-Alles-Inklusive, Balkonkabine nur 2.899 € / Innenkabine nur 2.015 € pro Person, Kinderfestpreis (bis 14 Jahre) 290 € in der Kabine mit 2 Vollzahlern. Reisebüro Ahlers Lufthansa City Center Nordenham Telefon (0 47 31) 9 33 33

Jetzt gleich buchen unter

www.travelcharme.com oder 030 / 42 43 96-50 SCHWEDEN

ww .d .fe olm riep artner-bornh

w

Genießen Sie ganzjährig: Schwimmbad, Sauna, Salzgrotte, medizinische Badeabteilung, u.v.m. VP im Einzelzimmer ab 55,- Euro Abholservice

er Sonne au f d nin ub a l Besuchen Sie sel r

Denn wahrer Urlaub ist mehr bekommen als man erwartet.

k

WIEHENGEBIRGE/MÜHLENKREIS

100% Erholung.

!

eig. Badestrand, Chiemseenähe, Radfahren, 7 Seen Wandern, Beautyfarm, Sauna, Dampfbad, Massagepraxis, offene Badekur, Fitness, Frühstücks- & Salatbuffet, Thermennähe, Schnäppchenangebote HOTEL SEEBLICK Familie Förg Pelham am See 4, D-83093 Bad Endorf 08053/309-0, www.hotel-seeblick-pelham.de

DÄNEMARK

9 Tg. Klassisches Thailand deutschspr. Rundreise ab

100% Urlaub.

100% Gast 100% Sie. Noch mehr inklusive: www.travelcharme.com

MECKLENBURGISCHE OSTSEEKÜSTE

Rundreise-Wochen

SCHWEDEN

100 seitiger Katalog gratis!!!

– Ferienhäuser – Blockhäuser – Bauernhöfe

SSF-TURIST

Box 41, S-289 21 Knislinge, Tel. 004644/60655 Fax 004644/61519, www.ssf-turist.se

100%

Entspannung Individuell: Kissen-Menü bis Wellness-Highlights. Kostenfrei: Aktivkurse bis Entspannungsrituale.

Noch mehr inklusive: www.travelcharme.com

15 Tg. Kontrastreiches Namibia Mietwagenrundreise, Allrad-Fahrzeug, ÜF ab 2185

Asien & Arabien 14 Tg. Bali 4H Legian Beach, ÜF

ab

1185

9 Tg. Malediven 4H Holiday Inn Resort, ÜF ab

1225

13 Tg. Höhepunkte Sri Lankas deutschspr. Rundreise, HP & 4H Club Dolphin, AI ab 1339

Günstige Flugpreise Auckland Bangkok Colombo Dubai Hongkong Kapstadt L. Angeles

CI TG WY AF AF KL LH

ab ab ab ab ab ab ab

989 656 519 509 659 683 769

Miami New York Peking Rio Singapur Sydney Toronto

TP SQ MU IB MU VN TS

ab ab ab ab ab ab ab

579 519 529 724 629 899 489

Ab-Preise für Hin- und Rückflug inkl. Steuern und Gebühren ab ausgewählten deutschen Flughäfen. Landprogramme p.P. bei 2 Personen *Gültig bei Neubuchung einer Pauschalreise (Flug+Rundreise) bis 30.4.12. / Anwendbar einmalig pro Buchung. Sitz: Explorer Fernreisen GmbH & Co. KG, Hüttenstraße 17, 40215 Düsseldorf

www.explorer.de Hannover • Röselerstraße 1 Tel. 0511-3077-100/-200 hannover@explorer.de Mo.-Fr. 09.30-18.30 • Sa.10.00-14.00


R EISE

Seite 14

Sonnabend, 21. April 2012 | Seite 14

Das Dubai am Kaspischen Meer Aserbaidschan: Baku ist Gastgeber des Eurovision Song Contest VON ULF MAUDER

on der Uferpromenade am V Kaspischen Meer in Baku bis zum Wahrzeichen der aser-

Mit Chaplin auf der Flucht Das Hotel Adlon am Pariser Platz in Berlin komfortable und wohltemperierte Hotel seinem mitunter s muss ein Menschenrum- zugigen Stadtschloss vorgezomel gewesen sein, wie man gen haben. ihn bis heute von den ganz groSeinen Namen hat Berlins ßen Stars kennt: Charlie Chap- wohl berühmtestes Hotel von lin besuchte am 9. März 1931 seinem ersten Eigentümer: LoBerlin zur Premiere seines Films renz Adlon ließ das prunkvolle „Lichter der Großstadt“ – und Gebäude zwischen 1905 und er dürfte diesen Aufenthalt in 1907 erbauen. Den Zweiten besonderer ErinneWeltkrieg überstand rung behalten haes noch unversehrt – ben: Auf dem Weg doch dann zerstörte ins Hotel Adlon soll am 3. Mai 1945 ein der Stummfilmstar Brand den PrachtHOTELS MIT von einer Menschenbau bis auf einen SeiGESCHIC HTE(N) menge derart betenflügel. Anfangs drängt worden sein, diente dieser selbst dass ihm schließlich In unserer Serie stel- zu DDR-Zeiten die Knöpfe an den len wir Hotels mit noch als Hotel – bis Hosenträgern abge- bewegter Vergan- 1984 auch dieser letzgenheit vor. rissen wurden. te verbliebene Teil „Mit beiden Hänabgerissen wurde. den die Hose festhaltend, floh er Erst nach dem Fall der Mauer in den Fahrstuhl“, erinnerte sich wurde im August 1997 ein neues Hedda Adlon, die Frau des da- Hotel Adlon an alter Stelle ermaligen Hotelchefs, später in öffnet, größer als das Original, ihren Erinnerungen. Chaplin aber optisch angelehnt an den selbst schrieb lediglich von „wil- historischen Vorgängerbau. dem Enthusiasmus der Men- Und auch hier sorgten Stars schenmengen“ auf dem Weg wieder für Aufsehen – einer zum Adlon – zu unangenehm ganz besonders: Michael Jackmuss ihm dieser Zwischenfall son hielt im November 2002 vor gewesen sein. den Kameras von Fans und Chaplin war nicht der einzige Presse seinen kleinen Sohn aus Star, der in dem schon damals dem Fenster in die Menschenehrwürdigen Adlon am Pariser menge – und wurde dafür lange Platz residierte. Die Prominenz und heftig kritisiert. der Welt gab sich hier die KlinHotel Adlon, Berlin, Doppelke in Hand. Greta Garbo, Thozimmer ab 230 Euro. mas Mann, Albert Einstein – www.kempinski.com/de/ die Gästeliste ist lang. Selbst berlinadlon Kaiser Wilhelm II. soll das VON MICHAEL POHL

E

baidschanischen Hauptstadt sind es nur wenige Schritte. Der rund 30 Meter hohe Jungfrauenturm in der Altstadt, die zum Weltkulturerbe der Unesco zählt, steht unübersehbar an der breiten Flaniermeile. Über das vom Erdöl getrübte Wasser fegt ein Uferwind, der es hier mitunter wie in einer Autowerkstatt riechen lässt. Itscheri Schecher heißt der historische Teil der Stadt, wo es neben dem Turm alte Tempel und Minarette, Palastanlagen der Khane, aber auch jede Menge Restaurants, Cafés und Hotels gibt. Zum Eurovision Song Contest mit dem Finale am 26. Mai erwartet der Altstadt-Direktor Michail Jabbarow einen Ansturm von Touristen. In Itscheri Schecher haben Künstler und Kleinhändler ihre Heimat. Die erdbebengefährdete Altstadt sei lange Zeit in einem verheerenden Zustand und vom Zerfall bedroht gewesen, sagt der Manager. Er erzählt, wie schwierig es sei, einen Kompromiss zu finden zwischen dem von der Unesco geforderten Denkmalschutz und dem Alltag im Südkaukasus. „Die Stadt ist ein lebender Organismus. Wir können hier nicht leben wie im Mittelalter“, sagt Jabbarow. Die engen Gassen sind vor allem vielen Filmfreunden des früheren Sowjetimperiums vertraut. Die Kinoregisseure nutzten das Altertum und den weltoffenen Islam, um in ihren Streifen Exotik zu verströmen. Heute bescheinigen manche Itscheri Schecher das Zeug zum Tourismusziel von Weltklasse. Doch in puncto Infrastruktur, kulturelle Angeboten und Management ist noch einiges zu tun. Inmitten der Architekturdenkmäler verkaufen zahlreiche

Vorn Altstadt, hinten moderne Hochhäuser: Baku ist reich an Geschichte.

Händler handgeknüpfte Teppiche aus Wolle und Seide und jede Menge orientalischen Trödel. Alte Frauen in bunten Trachten backen in einem Steinofen in der Nähe des steinernen Stadttors Fladenbrot mit Sesamkörnern. Den besten Rundblick über die Hauptstadt Aserbaidschans gibt es vom Jungfrauenturm, der nach Meinung der meisten Forscher aus dem 12. Jahrhundert stammt. Für viele der zwei Millionen Einwohner ist der steinerne Zylinder ein romantisches Symbol

der Liebe und Reinheit. Eine Legende erzählt, dass sich einst eine schöne Maid aus Liebe zu einem Fischer von dem Turm stürzte. Altstadt-Direktor Michail Jabbarow jedenfalls ist überzeugt, dass die geschichtsträchtigen Ruinen um den Turm herum, aber auch ein altes Badehaus, der Palast der Schirwanschach-Dynastie und die vielen intakten muslimischen und jüdischen Sakralbauten künftig noch mehr Publikum von außerhalb der früheren Sowjetunion anlocken werden.

dpa/tmn

In der aserbaidschanischen Hauptstadt mit insgesamt rund zwei Millionen Einwohnern ist unübersehbar, dass es an Geld nicht fehlt. Überall in der reichsten Stadt im Südkaukasus, die so etwas wie ein Dubai am Kaspischen Meer ist, sind neue, moderne Glastürme zu sehen, die das alte Baku weit überragen. Von der schönen Altstadt aber ist der Weg zur Promenade, wo Cafés und Kioske für Stärkung sorgen, am kürzesten. An der luftigen Küste schweift der Blick aufs Meer hinaus.

HIN UND WEG l Anreise Lufthansa fliegt viermal pro Woche von Frankreich/Main nach Baku. Von Hannover geht es mit Germanwings oder Air Berlin über Wien, von dort weiter mit Austrian Airlines. l Eurovision Song Contest Die beiden Halbfinale des

Eurovision Song Contest werden am 22. und 24. Mai 2012 ausgetragen. Das Finale findet am 26. Mai statt. l Politik und Sicherheit Aserbaidschan ist ein autoritär geführtes Land. Die Organisation Reporter ohne Grenzen führt es auf ihrer Rangliste der

Pressefreiheit 2011 auf Platz 152, noch hinter Afghanistan. Touristen sollten strenge Sicherheitsregeln beachten. www.auswaertiges-amt.de l Weitere Informationen www.azerbaijans.com www.botschaftaserbaidschan.de

Wellness · Beauty · Fitness Park Hotel St. Peter-Ording - beste Lage 3 Ü/FB ab € 98, HP ab € 128, 5Ü ab €168/198 inklusive Schwimmbad und Sauna www.an-der-nordseekueste.de - 04863/ 20 03

Nur bei uns:

Ihr Verwöhnplus! inkl. Thermalsolebad, Kurbeitrag & „Walibo-Express“. 7 Ü/F ab € 259,- im DZ

7 Ü/F

inkl. einer Massage und Leihfahrrad

p. P. im DZ ab inkl. VerwöhnplusLeistungen

€ 309,-

Telefon 0800 6000222 (gratis) www.lippstadt-badwaldliesborn.de

HP/VP möglich. Heilpraktikerin im Haus. Quellenstraße 80-84 59556 Bad Waldliesborn Telefon: 02941- 94150

Schloß Warnsdorf Vitalkur für Körper und Seele

www.haus-holtdirk.de

FASTEN Heilfasten nach Buchinger Direkt am feinsten Sandstrand 1 x Ü/ Gourmet Frühst. ab 63 p.P./DZ -------------------------------------------

fachärztlich geleitet. Im Ambiente eines engl. Landsitzes nahe Timmendorfer Strand. Ernährungsmedizin & Naturheilverfahren, Diabetologie & Homöopathie. SieSie an!an! Osteopathie Homöopathie.Rufen Rufen Wir beraten Sie gern.

20. 4. ̶ 17. 5. Anreise So - Mi 2x Ü/ Gourmet FR 3-Gang Abendmenü 40qm Zi. mit Balkon ab 159 p.P./DZ ------------------------------------------

Schloßstraße 10 23626 Warnsdorf Tel. 0 45 02 / 84 00 www.schloss-warnsdorf.de

Wellnesspreisträger! Rügen Kurztrip

Muschelsucher

20. 4. ̶ 9. 5. ab 464 p.P./DZ 9. 5. ̶ 18. 6. ab 504 p.P./DZ 5x Ü/ Gourmet HP, 1x Begr.cocktail EZ Zuschl. nur 30 €/Nacht, 1x Massage ------------------------------------------

Strand + Meer

18. 6. ̶ 17. 9. ab 589 p.P/DZ 5 x Übernachtung / Gourmetfrühstück & 4-Gang-Gourmet Dinner, Begr.cocktail -----------------------------------------Kids 16 J. ab 30 €/HP Nacht im Elternzi. -----------------------------------------ALLE Zimmer verfügen über Balkon/Terrasse SKY-TV! Das Hotel bietet Ihnen Pool, Saunen, Terrassen,Top Beautyfarm, Frisör, Tiefgarage.

NEU: Limousinenservice (bis 6 Pers.) für Hin- und Rückfahrt ab 450 Euro Strandpromenade 7, 18609 Binz/Rügen Tel.: 038393 / 150 Fax: - 1 5555 reservierung@grandhotelbinz.com

www.grandhotelbinz.de

P R I VAT K L I N I K

Baden Sie in Gold! „Hochkarätige Wellness-Tage“ am Schweriner See – ab 119 Euro pro Person!

Das Ärzteteam des Schloss Warnsdorf Klinik Dr. Scheele.

Auszeit vom Stress im 4-Sterne-Hotel mit Landhaus-Charme, First-Class-Komfort, traumhaftem Park direkt am Ufer, hervorragendem Restaurant … • 2 Übernachtungen • genussreiches Frühstücks-Buffet • Wannenbad mit 24 Karat Goldöl

• Hot Chocolate-Packung • Aroma-Massage (Rücken/Arm) • Seesauna mit Abtauchen im See

ab € 119,- pro Person im Doppelzimmer (€ 40,- Einzelzimmerzuschlag)

BEST WESTERN Seehotel Frankenhorst ****

Frankenhorst 5, 19055 Schwerin, Tel. 0385 59 22 20, www.raphaelhotels.de/seehotel

Weitere Infos: Schloss Warnsdorf Klinik Dr. Scheele GmbH Schlossstraße 10 23626 Warnsdorf/Ratekau Telefon 04502/8400 info@schloss-warnsdorf.de www.schlosswarnsdorf.de

Tief Luft holen, ausruhen und entspannen im Ambiente eines englischen Landsitzes – Schloss Warnsdorf ist die traditionsreiche Heilfastenklinik in Norddeutschland. Das Schloss liegt in der zauberhaften Landschaft Ostholsteins inmitten einer schönen Parkanlage direkt am Hemmelsdorfer See. Zu den Ostseebädern Timmendorfer Strand und Travemünde sind es nur ca. fünf Kilometer. Dr. Scheele, der Gründer der Privatklinik, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Krankheitsbildern der heutigen Zeit entgegen zu steuern. Die Gäste können hier fachärztlich betreute Fastenkuren nach Buchinger durchführen (beihilfe-

fähig!). Abgerundet wird die Entgif¬tungstherapie durch einen allgemeinen Gesundheits-Check, Bäder, Massagen, Akupunktur, Autogenes Training, Yoga, QiGong, Feldenkrais, einem umfangreichen Sportprogramm. Die Gäste können das Angebot des Hauses nutzen: Fitnessraum, Schwimmbad, Sauna, Solarium, Leihfahr¬rädern, kulturelle und medizinischen Vorträge, Fahrten in die Umgebung, Wanderungen u.v.m. Anschließend entspannen die Gäste im Park oder auf der Schlossterrasse. Natürlich können auch Reduktionsdiäten durchgeführt werden. Und im Rahmen der Ernährungsberatung und Kochdemonstrationen lernt man, wie Vollwertkost zubereitet wird. Im Schloss Warnsdorf geht es immer um präventive Gesundheitsvorsorge, um Entschlackung und ein ganz besonderes körperliches, sensitives und mentales Erlebnis. Das zweite Standbein ist der Beautyund Wellness-Bereich. Für Stunden und Tage, die nur den Gästen gehören. Es werden Gesichts- und Körperkosmetik (Clarins, Maria Galland), spezielle Clarins-Behandlungen und Thalassoanwendungen in Form von Einzelterminen oder Schönheitswochen, -wochenenden und -tagen angeboten. Natürlich steht dem Wellness-Gast das gesamte Angebot des Schlosses ebenfalls zur Verfügung. Es können normale HP oder VP und z. B. Reduktionskost gebucht werden. Oder man verbindet den Wellnessaufenthalt mit dem Fasten und entschlackt doppelt.


B ABYGLÜCK

Seite15 | Sonnabend, 21. April 2012

Maria Sophie hat Verstärkung bekommen! Der kleine Jonas (53 Zentimeter, 3580 Gramm) kam am 10. April um 12.10 Uhr im Krankenhaus Bethel zur Welt. Glücklich sind auch die Eltern Tanja Sundermeier und Marcus Swaczyna.

Vorsichtig hält Sverre (2) seine kleine Schwester im Arm. Josefine (52 Zentimeter, 3345 Gramm) ist am 25. März um 20.20 Uhr in Minden zur Welt gekommen. Mit dem stolzen großen Bruder freuen sich die Eltern Indra und Dietmar Kuhlmann aus Krankenhagen.

In jeder Woche erblicken im Kreiskrankenhaus Stadthagen, im Krankenhaus Bethel in Bückeburg sowie in den Kliniken in Minden, Hameln und Gehrden Babys das Licht der Welt. „Hallo Schaumburg“ stellt immer sonnabends die Familien im „Babyglück“ vor. Die Bilder der Schaumburger Neubürger sind außerdem im Internet unter der Adresse www.sn-online.de zu sehen.

Melina Anna ist da! Am 8. April um 13.21 Uhr hat die Bad Nenndorfer Neubürgerin mit einem Startgewicht von 3270 Gramm bei einer Länge von 52 Zentimetern in Stadthagen das Licht der Welt erblickt. Über den Familienzuwachs freut sich die ganze Familie Rausch, und besonders der ältere Bruder Nico (9).

„Wir sind glücklich, jetzt eine vollkommene Familie zu sein!“ Marcella und Daniel Pietschmann aus Wunstorf freuen sich über die Geburt ihrer Tochter. Felina (2590 Gramm, 50 Zentimeter) ist am 9. April um 1.30 Uhr im Stadthäger Klinikum auf die Welt gekommen.

Überglücklich sind Claudia und Silko Lattwesen aus Wiedensahl mit Enya (18 Monate). Am 13. April um 2.19 Uhr ist ihre zweite Tochter Fiene (3800 Gramm, 50 Zentimeter) im Kreiskrankenhaus auf die Welt gekommen.

Romeo Elijah hat am 2. April um 15.10 Uhr in Hameln das Licht der Welt erblickt. Bei seiner Geburt wog der kleine Rintelner 4310 Gramm und war 54 Zentimeter groß. Es freuen sich die Eltern Vanessa Spiller und Benjamin Reske sowie die Geschwister Lea (11) und Jonas (4.)

Stolz und glücklich über die Geburt ihrer Tochter sind Dilek und Selcuk Kilinc aus Stadthagen. Jetzt haben die Zwillinge Yaren und Eray (2 Jahre, 9 Monate) noch eine kleine Schwester bekommen. Yagmur (3310 Gramm, 53 Zentimeter) ist am 11. April um 18.34 Uhr im Stadthäger Krankenhaus geboren worden.


U NTERHALTUNG

Wochenende

Seite 16

S I L B E N R ÄT S E L Aus den Silben sind 20 Wörter zu bilden, deren fünfte und erste Buchstaben, beide von oben nach unten gelesen, ein Zitat von Moses Mendelssohn (dt. Philosoph, gest. 1786) ergeben. bein - ber - blü - boot - bung - del - den - der - dreh ein - ent - er - er - fe - gän - gau - ge - ge - he - in - in - in ins - ke - keit - ki - koh - lei - lei - lüf - lung - mi - nat - net nig - not - pek - rei - ru - schins - schnei - se - sie - stil tal - tät - te - te - tel - ter - ti - tor - ur - wa - walt - wein wun - wunsch - zet - zung

Sonnabend, 21. April 2012

Sonnabend, 21. April 2012 | Seite 16

SUDOKU

Auflösung der letzten Woche:

Das Zahlenspiel für Kreuz- und Querdenker – ein leichtes für Einsteiger – ein schwierigeres für Profis. Die Spielregeln: Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass – in jeder Zeile – in jeder Spalte – in jedem 3x3-Kästchen – alle Zahlen von 1 bis 9 stehen. Auflösung in der Ausgabe am kommenden Wochenende.

leicht

Sudoku: leicht

schwer schwer

1. ungebrochene Kraft Um die Ecke gedacht:

2. Stadt in Nordrhein-Westfalen 3. Saiteninstrument

© DEIKE PRESS 1612

4. ist zu Weihnachten besonders wichtig 5. geologischer Begriff 6. Intuition

S T R A U S S L E S B O S

A H O R N K O O G O E D E

M A L A W I F R O H L E E

M I L Z I N T E R N I S T

E C O E R I E S E E E S A

L A C H S K I N N I B A N

T R A N C E S O N N T A G

A E R O H E R B O W E N S

S A N S A L I E R A B B A

S U E S S L E H M N E E R

E F T A S E T E A D R I A

7. Stadt in Bayern 8. Zusatz, Hinzufügung

UM DIE ECKE GEDACHT

9. vorzeitige Vollendung

Waagerecht: 1. dafür braucht es ein Minimum an Allgemeinwissen 11. was Menschen und Kabel gemeinsam intus haben 12. so kommt die Aprikose daher in einer Lederhose 14. „Hab euch lieb“ dachte das Kind und schickte diese SMS an die Eltern 15. volle Habe bei Überdruss hat Leitungsfunktion 16. wer sich an einen Strohhalm klammert, hat vielleicht den im Sinn 17. stets zu Diensten: bei ihm ist Bückling nicht unbedingt ein Fisch 19. er legt gern mal jemanden aufs Kreuz 21. steckt in einer Beinklammer, bekommt seine Streichereinheiten 22. der altertümliche und ein wenig verwirrte Fernschreiber ist reif für die niederländische Insel 24. hängt am Inter und ist dort auch als Anhängsel zu finden 26. Lichtstrahl im modernen Chirurgenleben 29. als so konservativ gilt gewisser Kirchenflügel 31. wer hier großtut, kommt nicht weiter 32. Paschas Pantoffelträgerin? Pah! 34. hat eine gewisse Allmacht und ist gerne high (Abk.) 35. wer sein Licht nicht unter den Scheffel stellen will, stellt sich selbst gern in dessen Licht 37. brachte der unterbelichtete Ganove zum Schmierestehen mit 38. wo der Staatsbürger mithilfe der Staatsdiener in Kontakt mit Vater Staat tritt 40. nicht nur die „Tagesschau” kommt nach acht 41. inbegriffen in Stinklaune 43. Streugut der Küchenchefs 45. treulos mal anders: entschieden nicht un-

10. Vertrautheit 11. Blendwerk 12. Unterschenkelknochen 13. liebevolle Zuneigung 14. gerader Durchhieb im Wald 15. komischer sprachlicher Missgriff 16. Exhaustor 17. deutscher Komponist, geb. 1928 18. österreichischer Lyriker, gest. 1945 19. Verwaltungsbeamter 20. Wasserfahrzeug Auflösung des Silbenrätsels von letzter Woche: 1. Detektor, 2. Einreibung, 3. Regentag, 4. Implantat, 5. Segelboot, 6. Tabulator, 7. Eintritt, 8. Intensität, 9. Neufundland, 10. Natürlichkeit, 11. Andromeda, 12. Raddampfer, 13. Retusche, 14. Dolmetscher, 15. Erdmandel, 16. Reiherente, 17. Adhäsion, 18. Nerlinger, 19. Destille DER IST EIN NARR, DER ANDERE LEUTE FÜR DUMM HÄLT.

entschieden 48. Gruppierung bei allem, was da kreucht und fleucht 50. dadurch kommt, was auf dem Druckluftpostweg kommt 51. das ist mehr als die umständlicherweise erfolgende Verlagerung der Peene ins Bergische Land 52. für Golfer: Par minus zwei 53. tatsächlich in brasilianischen Geldbörsen 54. Damenwahl: wie das Geschäft sein darf, der Herr aber nicht sein muss Senkrecht: 1. was Kaffeefreunde mit Bohnen und Erstklässler mit Stiften machen 2. müsste bestenfalls verlängert werden, aber so haben Sie schon mal eine Idee 3. eine Madonna stattete da Vinci mit dieser Blume aus 4. dauernd rührige Katastrophenhelfer (Abk.) 5. Postweg, bei dem der Briefkasteneinwurf durch einen Mausklick ersetzt wurde 6. taucht in kalifornischen Städtelisten unmittelbar nach Los Angeles und San Diego auf 7. wo ein rauer Umgangston herrscht, kann sie dennoch im Herzen wohnen 8. damit setzt man zu einer Schlussfolgerung an 9. verkehrstechnisch relevantes Zeichen aus Bad Oldesloe 10. bei jeder Pressegala anwesender Schriftsteller 13. mit einem schlechtwinkligen Viereck liegen Sie gar nicht so schief 18. Buchstabengemeinschaft für eine Gemeinschaft 20. ein Licht in dunkler, stromloser Nacht 21. er ist ein nobel gepreister Spanier, das ist französisch 23. kann man an der Lampe haben 25. bestanden oder

nicht bestanden, das ist hier die Prüfungsfrage! 27. wer es seicht mag, ist hier richtig eingebuchtet 28. mit Nieren findet sich diese Vernunft beim Zuteilen wieder 30. wird mit der Kernfrage in Verbindung gebracht 31. Tabak für Häftlinge? 33. Job in der Geisterbahn 36. heißer Brei, um den Köche gar nicht lange herumreden 39. wo Augusta capitale Fähigkeiten zeigt 42. mancher braucht wegen einer ... im Bett eine neue Matratze, 1

2

3

4

11

5

6

12

14

15

17

18

19

26

27

43 48

35 39

36

30

37 41

45

42 46

49

47

50

51 53

29

33

40 44

10

23 28

32

34

9

20 22

25

8

16

31

38

7 13

21 24

aber eine moderne, ... soll es sein 44. Prinzessin von Pipi, verlobt mit dem Prinzen von Popo 45. kennt man vom Gelbfeld: Mitglied der Familie, deren Blüten namentlich zu Kreuze kriechen 46. diese Kindernachrichten hatten ein Zebra in ihrem diesem 47. durcheinander geratene Erst-Buchstaben 49. zum Schluss bieten wir Ihnen noch ein halbes englisches Ölfass an 50. zeugt in Italien öffentlich-rechtlich von Radioaktivität

52 54 1608605


Hallo Schaumburg vom 21. April 2012