Issuu on Google+

Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen - Eine Verรถffentlichung im Rahmen des sozialen Projekts "iSLINGโ„ข" -

Bild: Tony Hegewald / pixelio.de

22.05.2012


Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen | Kommentierte Mitschrift vom 22.05.1 2

Seite 2

Tagesordnung zur Marktgemeinderatssitzung am 22. Mai 201 2 um 20:00 Uhr im Sitzungszimmer 1.

Bauleitplanung - Markt Moosbach; Änderung des Bebauungsplanes mit Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet "Schießtrath II".

2.

Bauleitplanung - Markt Eslarn; Änderung des Bebauungsplanes "Schellenbachstrasse" und "Enger Weg". Auftragsvergabe der Planungsleistungen.

3.

Haushalt 201 2 a. Investitionsprogramm für die Haushaltsjahr 2011 - 201 5 b. Finanzplanung für die Haushaltsjahre 2011 - 201 5 c. Haushaltssatzung und Haushaltsplan 201 2

4.

Bekanntgaben

5.

Mitteilungen und Anfragen Die weiteren Tagesordnungspunkte werden in nichtöffentlicher Sitzung beraten. [Daten gem. Wahrnehmung in der Sitzung. Tagesordnung war nicht unter www.eslarn.de verfügbar, hing jedoch mit Datumsvermerk "1 5.05.201 2" an der Amtstafel aus!]

Hinweis: Für den TOP 3 haben wir in der Mitschrift eine etwas andere Gliederung gewählt, da die hier bekanntgegebenen Daten nicht alle mitnotiert werden konnten.


Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen | Kommentierte Mitschrift vom 22.05.1 2

Seite 3

Kommentierte Mitschrift des öffentlichen Teils der Sitzung vom 22.05.2012 Es war wieder Gemeinderatssitzung in 92693 Eslarn, und diesmal ging es wirklich "ums Geld", denn der Haushalt 201 2 musste aufgestellt werden. Ohne diese Massnahme, welche verwaltungsrechtlich als sog. "Haushaltssatzung" von der Mehrheit des Gemeinderatgremiums beschlossen werden muss, dürfen nur die zum Erhalt einer Kommune an sich notwendigen Ausgaben getätig werden. Es ist also unabdingbar, den Haushalt im laufenden Haushaltsjahr so früh wie möglich zu beschliessen. In Eslarn dürfte man hier mit dem heutigen Tag - die Satzung tritt rückwirkend zum 01 . Januar 201 2 in Kraft ziemlich in Zeitnot gewesen sein. Verwundert hat, dass heute nur zwei ZuhörerInnen, also eine Zuhörerin und ein Zuhörer (der hier Berichtende), sowie als Vertreter der Regionalzeitung "Der neue Tag", Herr Frischholz aus Leuchtenberg anwesend waren. Eigentlich müsste sich die Bevölkerung wenn es doch "ums Geld geht" - weitaus mehr Interesse zeigen. Vielleicht ist das Fehlen einer grösseren Zuhörerschar auch damit zu begründen, dass unter www.eslarn.de leider immer noch die Tagesordnung für die Sitzng vom 03.04.201 2, und eben nicht die aktuelle Tagesordnung zu finden war. 1 . Bauleitplanung Markt Moosbach Hierzu führte der Erste Bürgermeister als Sitzungsleiter aus, dass diese Sache bereits Gegenstand der letztmaligen Sitzung gewesen ist. Damals handelte es sich jedoch um die sog. "vorgezogene Beteiligung", während jetzt die offizielle Beteiligung gem. BauGB eingeleitet wurde, also die Marktgemeinde Eslarn über deren Marktgemeinderat Einwendungen gegen die Bauleitplanung vorbringen kann. Wie bereits in der letzten Sitzung bestand einvernehmlich Einverständnis mit der Bauleitplanung der Marktgemeinde Moosbach, so dass einstimmig beschlossen wurde,

hier keinerlei Einwendungen vorzubringen. 2. Bauleitplanung, Markt Eslarn Auch diese Angelegenheit war bereits in der letzten Sitzung am 08.05. Gegenstand der Beratungen. Hier ging es nun um die Vergabe des Auftrags für die Planungsleistungen. Das bereits in der letzten Sitzung genannte Ingenieurbüro Zwick aus 92637 Weiden wurde um Abgabe eines Angebots angefragt. Das Angebot beläuft sich auf Gesamtkosten von **1 .900.-- Euro zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer für die Änderung des Bebauungsplans und die Umweltprüfung. Darin sind die Nebenkosten bereits enthalten, Weitere Plankopien und sonstige A4-Kopien werden gesondert in Rechnung gestellt. Der Erste Bürgermeister betonte, dass der Bauwerber für das in der Schellenbachstrasse geplante Projekt "Gesundheits- und Pflegezentrum Schellenbach", die Fa. Georg Schmid, Hohenirlach 1 5, Schwarzenfeld schriftlich die Übernahme dieser Kosten zugesichert hat. Auch für die in der Schellenbachstrasse notwendige Kanalsanierung sollte - so der Erste Bürgermeister - aufgrund der sachlichen Nähe des Vorhabens das nunmehr einstimmig beauftragte Ingenieurbüro für eine Auftragsvergabe in Betracht gezogen werden. 3. Rund um den Haushalt Den nun folgenden Teil übernahm der Kämmerer der Marktgemeinde Eslarn, Herr Roland Helm, welcher erinnerte, dass der haushaltsplan Grundlage des gemeindlichen Wirtschafts ist, und dieser bereits zweimal im Finanzausschuss beraten, wie auch durch ihn nochmals in den Fraktionen vorgestellt wurde. Die Darstellung erfolgte nun mittels des im Sitzungszimmer vorhandenen Beamers, nur "auf den hinteren Rängen", zu denen man in


Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen | Kommentierte Mitschrift vom 22.05.1 2

Seite 4

Eslarns Sitzungszimmer als ZuhörerIn "ver**408.300.-- Euro dammt" ist, war hier leider nicht viel vom gebeamten Excel-Listing zu erkennen. Umso 5. Zuweisungen aus Fördermitteln etc. dankbarer musste man sein, dass der Käm**736.400.-- Euro merer die wesentlichen Eckpunkte des Haushaltsplanes auch noch einmal explizit Der Kämmerer beschränkte sich bei er Nenerwähnte. nung von Einzelpunkten aus dem Vermögenshaushalt auf Ausgaben mit einer GeAm 31 .1 2.2011 hatte die Marktgemeinde samtsumme grösser **1 0.000.-- Euro. Wer hier Eslarn 2831 Einwohner. mehr wissen will, der kann sicher gerne nachfragen. Der Verwaltungshaushalt beträgt Wir berichten Ihnen hier einmal das, was wir in der Schnelle der Zeit (Die Sitzung dauerte **4.1 90.000.-- Euro. genau eine Zeitstunde, von 20.00 - 21 .00 Uhr) mitbekommen haben. Auf der Einnahmenseite stehen hier: 3.1 Für die Sanierung der Aussenfassade der 1 . Grundsteuer A + B: 265.000.-- Euro (neuen) Turnhalle wurden letztjährig bereits 2. Benutzungsgelder: 602.000.-- Euro **20.000.-- Euro in den Haushalt eingestellt. 3. Gewerbesteuer: 230.000.-- Euro Aufgrund zusätzlich notwendiger Arbeiten 4. ESt-Beteiligung: 745.200.-- Euro müssen dieses Jahr noch einmal **1 8.000.-Euro eingestellt werden. Auf der Ausgabenseite findet man, u.a.: 3.2 Erweiterung und Ertüchtigung des 1 . 37% Kreisumlage 743.500.-- Euro Festplatzes beim "Atzmannsee". 2. 25% Personalaufwendungen 3. Zinsausgaben 1 00.000.-- Euro Hierfür werden Kosten von **50.000.-- Euro 4. 1 8% ???? angesetzt. Ursprünglich - was im Rahmen der nachfolgenden Diskussion zu einem heftigen Diese Daten konnten wir nicht deutlich genug Einwand von Marktrat Baumann (CSU) führte mitschreiben. Bei Interesse fragen Sie bitte bei wurde hier für die Aufschüttung gem. Auskunft der Gemeindeverwaltung nach. des Architekten mit Kosten von **1 2.000.-Euro gerechnet. Es musste hier - so Zierer Der Vermögenshaushalt beträgt: (SPD) für die Befahrbarkeit mit Lkw noch ein **2,640.000.-- Euro Geländeaustausch, und eine Schaffung der Wasser-, Abwasserinfrastruktur erfolgen. 1 . Personalaufwendungen Baumann (CSU) bemängelte, und erklärte sich **1 .034.000.-- Euro nicht damit einverstanden, dass diese weiteren Massnahmen nicht im Gremium diskutiert und 2. Sachaufwendungen beschlossen wurden, weil damit die Ent**1 .550.000.-- Euro scheidungsbefugnis des Marktgemeinderatgremiums übergangen worden sei. 3. Zuführungsbetrag zum Vermögenshaushalt **492.300.-- Euro 4. Rücklagen


Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen | Kommentierte Mitschrift vom 22.05.1 2

3.3 Schaffung einer Kinderkrippe bei der Kindertagesstätte "St. Elisabeth". Die aktuelle Kostenschätzung beträgt nun **380.000.-- Euro (Anm.: Im Gegensatz zu der in einer früheren Sitzung einmal genannten Gesamtsumme von u. W. etwas über **360.000.-- Euro). Die Marktgemeinde Eslarn trägt hiervon 90% der Kosten (**342.000.-- Euro), wird hier jedoch voraussichtlich 70% Zuschüsse in Höhe von **268.000.-- Euro erhalten. Kath. Kirchenstiftung und Diözese Regensburg beteiligen sich an 1 0% der Gesamtsumme, wobei der Kämmerer hier erklärte (Anm.: Dies wurde ebenfalls bereits ein einer früheren Sitzung besprochen und genehmigt!), dass die auf die Kath. Pfarr- und Pfründestiftung Eslarn entfallenden **1 9.000.-- Euro aufgrund anderweitiger finanzieller Verpflichtungen der Kirchenstiftung (Stichwort "Pfarrheimsanierung") durch die Marktgemeinde Eslarn vorfinanziert werden. 3.4 Atzmannsee - Betriebsgebäude Am "Atzmannsee" hat man beim Betriebsgebäude nicht nur ein marodes Dach (Anm.: Welches gem. einer Sitzung aus dem jahr 201 0 u. W. bereits repariert worden war!), sondern sieht das gesamte Gebäude als nicht mehr reparabel an. Für die Erstellung eines neuen Gebäudes, in welches eine Info-Station "Fischerei" integriert werden soll, werden **80.000.-- Euro in den aktuellen Haushalt eingestellt, wobei man hofft, hier **40.000.-- Euro an Zuschüssen zu erhalten.

Seite 5

Betrag von **30.000.-- Euro (pro Jahr, oder insgesamt?) eingestellt werden. Wie auch immer, im Gegensatz zu den für andere Dinge eingestellten Beträgen nicht unbedingt das, was Eslarn wohl zukunftsfähig machen kann. **1 50.000.-- Euro werden für die Ordnungsmassnahme am "Tillyplatz" (Gebäudeabbruch) eingestellt, und weitere **280.000.-- Euro werden als Zuschüsse für Einzelmassnahmen eingestellt. 3.6 Strassenerneuerungsmassnahmen Für Strassenerneuerungsmassnahmen werden **1 20.000.-- Euro eingestellt, was in der nachfolgenden Diskussion von Marktrat Illing (CSU) mit dem Hinweis, dass Eslarn hier bei den Strassen bereits an der Substanz arbeite, bemängelt wurde. Er forderte eine Erhöhung dieses Betrages. Für Fahrbahnerneuerungen wurde 2011 ein Betrag von **1 00.000.-- Euro eingestellt. Auch für 201 2 wird derselbe Betrag eingestellt, und dies soll - so der Kämmerer - auch die Folgejahre so beibehalten werden. 3.7 Kleinkläranlagen Bei den Zuwendungen für die Kleinkläranlagen hat die Marktgemeinde Eslarn einen Gesamtbetrag von **67.000.-- Euro an die Berechtigten durchzuleiten. 3.8 Kanalsanierung

Für die Kanalsanierungsmassnahme "Schellenbach" werden **200.000.-- Euro eingestellt. Da mit der Umsetzung - so der Kämmerer - wohl 3.5 Städtebau erst 201 3 begonnen werden kann, wird Hier ging es mit dem Vortrag ziemlich schnell, weiteres für diesen Haushaltsplan zu erörtern wir hoffen aber die wichtigsten Dinge richtig sein. verstanden zu haben. So soll für den Städtebau auf die nächsten drei Jahre ein


Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen | Kommentierte Mitschrift vom 22.05.1 2 3.9 Neubau der Aussegungshalle

Seite 6

Brückenland "Bayern-Böhmen" hinweisenden, neuen Eingangsbeschilderung versehen. Für den Neubau der Aussegungshalle wurde Hierfür wurden **25.000.-- Euro ( 5x **5.000.-2011 ein Betrag von **200.000.-- Euro ein- Euro) in den Haushalt eingestellt, wobei man gestellt. hier 50% Zuschuss erhält. In 201 2 werden zusätzlich **90.000.-- Euro für (weitere) Hochbaumassnahmen eingestellt. 3.1 2 Wasserversorgung Für die Aussengestaltung werden unter "Tiefbaumassnahmen" weitere **1 40.000.-- Euro Für die Ersatzbeschaffung eines Fahrzeuges eingestellt. für das Eslarner Wasserwerk werden Wenn wir hier jetzt die ursprünglich Kos- **1 5.000.-- Euro eingestellt. Für Wassertenkalkulation nehmen, welche in einer der leitungen und Hausanschlüsse werden zurückliegenden Gemeinderatssitzungen mit **1 0.000.-- Euro eingestellt. etwas über **250.000.-- Euro genannt wurde, dann wird die Aussegungshalle letztlich also 3.1 3 Zoigl-Projekt auf gut und gern über **400.000.-- Euo kommen. Dies haben wir Ihnen bereits vor gut Für den Erwerb des ehem. Raiffeisen-Laeinem halben Jahr prophezeit. gerhauses wurden **200.000.-- Euro eingestellt (Anm.: U.W. hat der Erwerb von 3.1 0 Bauhof Lagerhaus und Areal etwas über *80.000.-Euro gekostet. Da müssten also irgendwo Die Kosten für die Werkstatt mit zwei noch um die **1 00.000.-- Euro sein!). Garagen, welche die Energiebauern Eslarn Für die Sanierung dieses ehem. Lagerhauses GmbH & Co. KG für die Marktgemende Eslarn werden **262.000.-- Euro in den aktuellen auf dem Bauhofgelände hinter dem Rathaus Haushalt eingestellt, wobei für die Sanierung erstellen haben lassen, sind nach Aussage des Kommunbrauhauses an sich, noch einmal des Kämmerers auch höher geworden als **397.000.-- Euro eingestellt werden. geplant. Er nannte hier, so wir es richtig Die Einrichtung eines Museums - so der verstanden haben, einen Betrag weit höher Kämmerer - wird nicht über Städtebauals **34.000.-- Euro. fördermittel, sondern über LEADER+ (Anm.: Für den Rückbau des alten Bauhofs, die LAG Brückenland) gefördert. Sanierung des "Grenzland-Musikschul- Für 201 4 werden dann für die Gestaltung der gebäudes" und der nebenliegenden ehem. Aussenanlagen beim "Zoigl-Museum" noch Feuerwehrgebäude wird in den aktuellen einmal **88.000.-- Euro in den Haushalt Haushalt ein Betrag von **1 00.000.-- Euro eingestellt. eingestellt. Der Zweite Bürgermeister Zierer (SPD) liess es sich hier in der nachfolgenden Diskussion nicht nehmen, sich ausser- 3.1 4 Grunderwerb ordentlich bei den Energiebauern Eslarn GmbH & Co. KG zu bedanken. Ohne diese Für Zwecke eines möglichen Erwerbs behätte man hier bestenfalls saniert, aber keine bauter und unbebauter Grundstücke im derart professionelle Werkstatt neu gebaut. Ortsbereich wird wie in den Vorjahren ein Betrag von jeweils **25.000.-- Euro in den 3.11 Ortseingangsbeschilderung Haushalt eingestellt. Wie bereits in der letzten Gemeinderatssitzung diskutiert, werden die fünf Ortseingänge von Eslarn mit einer, auf die LAG


Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen | Kommentierte Mitschrift vom 22.05.1 2 3.1 5 Sondervermögen "Margarete und Justin Braun" Für das Sondervermögen "Margarete Braun" und das Sondervermögen "Justin Braun" ist eine Auflösung geplant. **260.000.-- Euro sollen hier zweckgebunden und projektbezogen an Personen weitergegeben werden, welche Projekte der durch die Erblasser avisierten Art realisieren. dies heisst wohl, dass auch das Projekt am Tillyplatz in den Genuss dieser Finanzmittel kommen wird, zumal es das Ansinnen beider Erblasser war, in Eslarn ein Seniorenwohnheim erbaut zu wissen. Ein Teil des Sondervermögens dürfte - so wir den Hinweis aus der letzten Gemeinderatssitzung vom 08.05., unter "Mitteilungen und Bekanntgaben" richtig verstanden haben, bereits an den/ die Bauherrn des Projekts "Kirchenstrasse 1 " ausgegeben worden sein. 3.1 6 Verbindlichkeiten

Seite 7

Der Stellenplan für ArbeitnehmerInnen und Beamte bleibt unverändert. Marktrat Kleber (CSU) bat, die Einstellung eines Azubis für den Lehrberuf des "Ver- und Entsorgers" zu prüfen. Erster Bürgermeister Gäbl sicherte zu, dies für 201 3 in Betracht zu ziehen, indem im August/ September 201 2 eine Ausschreibung und die Festsetzung eines Bewerbungstermins stattfinden soll. Der Haushaltsplan wurde mit 6 Gegenstimmen der CSU-Fraktion genehmigt. Der Stellenplan für 201 2 wurde einstimmig genehmigt. Der Finanzplan 2011 - 201 5, in dem sämtliche Ein- und Ausgaben festgelegt sind, wurde ebenfalls einstimmig genehmigt.

3.1 9 Haushaltssatzung und -plan 201 2

Der Verwaltungshaushalt mit sämtlichen EinSeit 2004 ist die Marktgemeinde Eslarn nahmen und Ausgaben beträgt: kontinuierlich dabei Schulden abzubauen. Waren es am Jahresanfang (2011 ) noch 2,35 **4.1 90.000.-- Euro Mio. Euro an Verbindlichkeiten, so konnten die Verbindlichkeiten bis zum Jahresende auf Der Vermögenshaushalt mit sämtlichen Ein2,1 5 Mio. Euro reduziert werden. Dies nahmen und Augaben beträgt: bedeutet, dass die Pro-Kopf-Verschuldung von **824.-- Euro auf **756.-- Euro/ Ein**2.640.000.-- Euro wohnerIn gesenkt werden konnte. Der bayernweite Durchschnitt von etwas über Die Hebesätze für Grundsteuer, Gewer**600.-- Euro ist damit zwar immer noch besteuer bleiben unverändert bei 330 v. H.. überschritten - so der Kämmerer -doch ist man weiterhin bemüht, die Pro-Kopf- Der Haushaltsplan und die Haushaltssatzung Verschuldung zu reduzieren. wurden mit 6 Gegenstimmen (der CSUFraktion) genehmigt. 3.1 7 Höchstgrenze für eine Kreditaufnahme 4. Bekanntgaben Die Höchstgrenze für eine Kreditaufnahme wird von **1 .000.000.-- Euro auf **500.000.-- Aus der letzten (nichtöffentlichen) Sitzung Euro gesenkt. Aktuell ist keine Kredit- wurde bekanntgegeben, dass in der Zwangsaufnahme vorgesehen. versteigerungssache FlStNr. 1 652, Gemarkung Zankltrad, duch die Marktgemeinde 3.1 8 Stellenplan 201 2 Eslarn kein Gebot abgegeben wird. Weiterhin wurden für die Schulsporthalle bei


Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen | Kommentierte Mitschrift vom 22.05.1 2 der Fa. Möbel Lang 32 Klapptische angeschafft. Die Angelegenheit "Räumungsklage Zankltrad 1 2" wurde mit einem Vergleich beendet. Statt urspr. 1 0, werde nun 21 (Kanal)Schachtabdeckungen gekauft. Fragen Sie uns bitte nicht, mit welcher früheren Angelegenheit diese "Schachtabdeckungen" in Verbindung stehen. 5. Mitteilungen und Anfragen Einladung des "Heimatereins Eisendorf" zum "Waldkapellenfest" vom 30.06. bis einschl. 01 .07.201 2, mit Treffen im Gasthof "Zur Krone von Bayern", Gottesdienst bei der Waldkapelle in der "Tillyschanze", und Einweihung des sanierten Kriegerdenkmals im tschechischen nachbarort Belà nad Radbouzov. Der TSV 1 860 Eslarn e. V. lädt vom 06. - 1 0.06. zu seinem 1 00jährigen Jubiläum. So, dies war wieder eine Mitschrift eines öffentlichen Teils einer Gemeinderatssitzung eines kleinen Ortes in der Nordoberpfalz. Als vollkommen orts-/ regionsfremde/r LeserIn wundern Sie sich bitte nicht, dass die Mitschriften immer "ungenauer" werden. Es scheint ein kleiner "Wettkampf" zu sein, der dahingehend ausgetragen wird, wieviel Information mit den BürgerInnen insgesamt, wie auch ortsfremden Personen über die eigenen Gemeinde geben will. Da wird schon mal so schnell gesprochen, dass man nicht einmal mehr in stenografischer Eilschrift mitschreiben kann, bzw. werden nicht mehr alle Dinge angesprochen. Während die Mitglieder des Marktge-meinderatgremiums bekanntermassen alle Unterlagen bereits Wochen, zumindest aber Tage vorher schriftlich erhalten, soll ja die öffentliche Sitzung die interessierten BürgerInnen informieren. Wenn man hier die Dinge nur mehr so "runterleiert", dann ruft man diese bestenfalls bei einigen Gremiumsmitgliedern, nicht jedoch bei den erstmals damit konfron-

Seite 8

tierten ZuhörerInnen ins Gedächtnis zurück. Gut, es war heute ja auch nur noch eine Zuhörerin anwesend, so dass man auch daran die Zukunftsfähigkeit einer Gemeinde messen könnte. Manchmal hat man echt den Eindruck, als wolle man hier Personen bewusst das Interesse an öffentlichen Teilen von Gemeinderatssitzungen nehmen. Dies nicht, weil es den konkreten BürgervertreterInnen nicht passen würde, sondern weil gerade diese, durch zeitnahe Veröffentlichung im Internet geschaffene Transparenz auf andere Gemeinden übergreifen, und ähnlich dem Ansinnen einer "Piratenpartei" auf die Zukunft gesehen mehr direkte BürgerInnen-Beteiligung nach sich ziehen könnte. Da eine solche direkte BürgerInnenBeteiligung immer mehr gefordert wird, haben es Parteien eigentlich selbst in der Hand, diese Offenheit und Transparenz zu bieten, indem diese - ähnlich wie hier - zunächst einmal auf unterster Ebene der Gesellschaft, bei der Kommune, damit beginnen, Transparenz herzustellen. Nichts ist einfacher, als Protokolle und Mitschriften öffentlicher Sitzungen zeitnah und informativ Online zu stellen. Hierzu bedarf es weder eigener, kostspieliger Server, noch irgendwelcher besonderen Bestimmungen. Es ist der BürgerInnen ureigenes Recht, Mitschriften zu fertigen, und diese Online zustellen. Wir zeigen Ihnen hier, wie es gehen könnte, dass umfassendere Information die Demokratie bewahrt, und zu mehr Toleranz führt. [mwz] Alle Angaben wie immer ohne Gewähr auf Richtigkeit und/ oder Vollständigkeit! Bitte beachten Sie in den nächsten Tagen auch die offizielle Presseberichterstattung der Regionalzeitung "Der neue Tag", welche Sie in der Teilausgabe "Vohenstrauss" nachlesen können. Seit kurzer zeit haben Sie auch die Möglichkeit, Einzelausgaben der Regionalzeitung unter www.oberpfalznetz.de Online sofort via Handy zu kaufen, und im pdf-Format zu beziehen.


Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen | Kommentierte Mitschrift vom 22.05.1 2

IMPRESSUM/ IMPRINT

Herausgeberin: Theresia M. Zach, Ludwig-Müller-Str. 2, D-92693 Eslarn. V.i.S.d.P.: Michael W. Zach, Ludwig-Müller-Str. 2, D-92693 Eslarn. "Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen" erscheint seit Anfang 2010 monatlich, und berichtet - je nach vorgefundener Stimmung - mehr oder weniger unterhaltsam aus den öffentlichen Teilen der Sitzungen des Eslarner Marktrates. "Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen" ist Teil des sozialen Projektes "iSLING™", einer Initiative gegen Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im bayerischtschechischen Grenzland.

Impressum


Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen - 22.05.2012