Issuu on Google+

SG LEUTERSHAUSEN www.sg-leutershausen.de

DIE ROTEN TEUFEL VON DER BERGSTRASSE

So. 19.02.2017 | 17:00 Uhr:

SGL vs HG Saarlouis Heinrich-Beck-Halle

Ausgabe: 36/2017 - ISSN 2199-8183


VERANSTALTUNGS- UND KONFERENZTECHNIK

KEINE PANIK Niemals. Udo Lindenberg bleibt cool, weil er weiß, dass dank epicto bei seiner Show alles läuft wie geplant. Und auch Sie können auf epicto zählen, wenn Sie einen großen Auftritt planen, bei dem nichts schief gehen darf. Mit der Erfahrung aus über 30 Jahren sorgen wir als Experten für Veranstaltungs- und Konferenztechnik dafür, dass Sie sich immer auf uns und unsere Technik verlassen können. Ob dauerhafte Einrichtung eines Konferenzraums oder einmalige Show, wir planen und organisieren Ihre Technik so, dass Sie termingerecht zur Verfügung steht und ganz sicher das leistet, was Sie sich vorgestellt haben. Und das auch noch zum vereinbarten Budget. Wenn’s also drauf ankommt, epicto. Damit nichts verrutscht.

epicto GmbH_Flößerstraße 4_ D-68535 Edingen-Neckarhausen Telefon: +49 (0) 62 03 - 40 46-0_E-Mail: info@epicto.de_www.epicto.de 160427EPI_Anzeige_MarketingPreis_A4_161025.indd 1

25.10.16 10:00


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 36/2017

03

Vorschau Interview: Tillmann Bauer

„Das wird ein heißer Tanz“ Interview mit Jörg Bohrmann — Trainer der HG Saarlouis Auf wen muss man bei der SGL besonders aufpassen? Wie zufrieden sind Sie mit der bisherigen Leistung Ihrer Mannschaft? Generell ist das okay. Bei vielen Spielen war es noch ein bisschen ärgerlich, dass wir schon mit fünf, sechs Toren geführt hatten und die Partie in der zweiten Halbzeit dann wieder hergegeben haben — das war gegen Aue, Ferndorf und auch Rostock der Fall, so fehlt uns nun der eine oder andere Punkt. Aber insgesamt hat die Mannschaft sich gut entwickelt, jetzt haben wir in Essen sehr, sehr stark gespielt, zuletzt in Hamm nicht ganz so — insgesamt sind wir aber noch im Soll.

Im Rückraum haben sie natürlich mit Spohn und Salger auf den Halbpositionen zwei große, wurfstarke Leute, die auch aus der zweiten Reihe treffen können. Auf den Außenpositionen gibt es erfahrene Leute, aber auch mit Sascha Pfattheicher auf Rechtsaußen einen sehr, sehr starken Junioren-Nationalspieler — also das ist eine sehr gute Mischung aus erfahrenen und jungen, talentierten Spielern. Dazu kommt eine starke Abwehrreihe mit einem guten Torhüter dahinter, deshalb stehen sie aktuell in der Tabelle so gut da und haben schon viele Punkte gesammelt.

Was erwarten Sie in Leutershausen?

Also trauen Sie der SGL den Klassenerhalt zu?

(lacht) Tja, was soll ich wohl erwarten? Ich freue mich darauf, habe ja selbst drei Jahre hier gespielt. Die SGL ist unglaublich heimstark, hat schon viele Spiele in der Heinrich-Beck-Halle gewonnen — das wird ein heißer Tanz. Die Mannschaft spielt eine sehr, sehr starke Runde, wird sehr gut von Marc Nagel eingestellt, gerade die Defensive — das ist ein funktionierendes Team, das inzwischen in der Zweiten Liga angekommen ist.

Also nach den vergangenen Leistungen kann ich mir das gar nicht mehr anders vorstellen — ich bin mir sicher, dass Leutershausen das auf jeden Fall schaffen wird. Vielleicht sogar überraschenderweise auf einem einstelligen Tabellenplatz, weil sie einfach eine unglaubliche Konstanz zeigen, auch wenn mal ein schwächeres Spiel wie beispielsweise in Bad Schwartau dabei ist. Ich sage: Für die Mannschaft ist noch einiges drin in dieser Saison.

Das sagt der SGL-Cheftrainer — und 31-fache Nationalspieler — Marc Nagel über die Partie:

„Nun haben wir endlich wieder ein Heimspiel. Hoffentlich haben auch Zuschauer von Saarlouis die Möglichkeit, die Partie in der Halle zu verfolgen — ich würde mich über eine gut gefüllte Halle und eine gute Stimmung freuen. Sportlich ist das eine Partie auf Augenhöhe, beide Mannschaften brauchen Punkte. Für uns als Heimmannschaft sind das sicher zwei Punkte, die wir unbedingt haben wollen.“


04

SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 36/2017

Vorschau SGL vs HG Saarlouis

Hinten v.li.: Jörg Bohrmann (Trainer). Philipp Leist, Philipp Kessler, Ibai Meoki, Peter Walz, Martin Murawski, Lars Weissgerber, Jerome Müller, Lars Walz, Susanne Fontaine (Physio) Vorne v. li.: Stefan Lehnert (Physio), Marcel Engels, Michael Schulz, Rouven Latz, Patrick Schulz, Darius Jonczyk, Yann Polydore, Jonas Faulenbach, Jörg Kaiser (Mannschaftsverantwortlicher)

DIE SCHIEDSRICHTER

es fehlt: Tom Paetow

Ramesh Thiyagarajah (links) Geburtsjahr: 1988 Schiedsrichter seit: 2004 DHB-Einsätze: 137 EHF-Einsätze: 2

Suresh Thiyagarajah (rechts) Geburtsjahr: 1989 Schiedsrichter seit: 2004 DHB-Einsätze: 137 EHF-Einsätze: 2

Foto: Christian Schroedter/DHB


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 36/2017

05

Rückblick SGL vs.HSG Nordhorn-Lingen: Tillmann Bauer

SGL besiegt auch Nordhorn

Der Wahnsinn geht weiter, die SG Leutershausen mischt auch im Handballjahr 2017 die 2. Handball-Bundesliga auf. Mit 30:28 (18:14) schicken die „Roten Teufel“ die HSG Nordhorn-Lingen vor gut 700 Zuschauern in der Heinrich-Beck-Halle nach Hause — ein Handballfest an der Bergstraße. SGL-Cheftrainer Marc Nagel kündigte bereits im Vorfeld eine „Mammut-Aufgabe“ an, Gästetrainer Heiner Bültmann erwartete eine „hitzige Atmosphäre“. Zurecht, denn die HSG hatte noch zu Leutershausener Zweitliga-Zeiten die vergangenen zwei Duelle verloren. Nun traten sie anfangs mutiger auf, obwohl die GästeTruppe mit erheblichen Verletzungsproblemen im Rückraum zu kämpfen hatte. In der Anfangsphase war es immer wieder Jens Wiese, der bei der HSG für die offensiven Akzente sorgte — 3:4 nach fünf Spielminuten. Zu diesem frühen Zeitpunkt stand die SGL-Abwehr noch nicht, Alexander Hübe bekam noch kein Ball zu fassen. Doch dann blühte der Angriff der „Roten Teufel“ immer mehr auf, Niklas Ruß versenkte nach knapp zehn Minuten zur ersten Heim-Führung (6:5). In der ersten Spielhälfte entwickelte sich eine umkämpfte Partie mit vielen Zeitstrafen und Siebenmetern — die Rückraum-Achse der SGL fand immer wieder Marcel Möller am Kreis, der 26-Jährige war kaum zu halten. Vom 10:8 von JuniorenNationalspieler Valentin Spohn, über 14:11 bauten die Hausherren ihre Führung zur Halbzeit auf 18:14 aus. Einzig Alexander Terwolbeck hielt die Gäste mit seinen schnellen Täuschungen im Spiel und fand oftmals die Lücke in der SGL-Abwehr. „Wir hatten ja diesmal viel Zeit uns auf die Partie vorzubereiten“, so Nagel, „in den ersten Minuten hat unsere Torhüterleistung nicht so ganz gepasst — das hat sich dann aber ja zum Glück zum Guten entwickelt.“ Da hat er Recht, Hübe kam in den zweiten 30 Minuten immer besser ins Spiel, entschärfte viele Würfe der Nordhorner Rückraumschützen. Die Führung wuchs und wuchs, mit dem 21:16 durch den starken Jonas Kupijai zog die SGL erstmals mit fünf Toren in Front — die Weichen standen auf Sieg. Mit von der Partie war erstmals auch wieder Mittelmann Philipp Bauer, der während der WM-Pause erfolgreich seine Verletzung auskurieren konnte. Gästetrainer Bültmann versuchte nochmal einiges, aber

die „Roten Teufel“ waren zu entschlossen, gingen zwischenzeitlich sogar mit sieben Treffern in Führung (27:20 nach 50 Minuten). In der Schlussphase wurde es dann nochmal knapp, Nordhorn probierte alles, kämpfte sich in der Schlussminute noch auf zwei Tore heran (29:27) — doch die zwei Punkte ließen sich die Jungs von der Bergstraße nicht mehr nehmen. 20:18 Punkte stehen nun auf dem Konto der „Roten Teufel“, mehr Gewinn- als Verlustpunkte — der Handballwahnsinn geht weiter. „Das war natürlich schwierig für uns heute, wir sind mit drei Rückraumspielern hier hergefahren“, so Bültmann nach dem Spiel, „das muss man dann so akzeptieren — Leutershausen war auch stark.“ Und Nagel ergänzte: „Ich bin sehr, sehr glücklich. Wir hatten heute eine gute Abwehr, eine disziplinierten Angriff — das hat gepasst.“ „Entscheidend war heute der Teamgeist“, bilanzierte Marcel Möller, „so können wir wirklich jeden schlagen — das ist noch besser als in der Hinrunde.“ Sascha Pfattheicher: „Das war schon recht überraschend, dass es so gelaufen ist — nach so einer Pause weiß man das nie, am Ende haben wir es nochmal unnötig spannend gemacht.“ Das exakte Ergebnis tippte Hannes Lochbühler, der ehemalige Feldhandball-Torhüter der SGL richtig und freute sich über ein handsigniertes Trikot von Sascha Pfattheicher. SG Leutershausen: Hübe, Mangold — Salger (3), Räpple (3/3), Kupijai (3), Pfattheicher (2), Klapdohr, Ruß (6/2), Bauer (3), Spohn (4), Kubitschek (3), Möller (3). HSG Nordhorn Lingen: Kaleun, Buhrmester — Verjans, Schumann, Mickal (5/1), Fraatz, Poll, Rooba (2), Terwolbeck (7), de Boer (1), Wiese (9/1), Madsen (1), Seidel (3/1). Strafminuten: Kubitschek (2), Conrad (2), Spohn (2) — Schumann (4), de Boer (4).


06

SGL HEIMSPIEL

Vorstellung: Haupt-Sponsor & Premium-Partner

Unser Haupt-Sponsor

AUSGABE 36/2017

«

Für die SG Leutershausen basiert eine erfolgreiche Kooperation vor allem in einer nachhaltigen Partnerschaft. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir sportliche, wirtschaftliche und soziale Ziele erreichen. Deshalb hat die individuelle Betreuung sowie eine gemeinsame und regelmäßige Abstimmung während der Partnerschaft für uns große Bedeutung.

«

Unsere Premium-Partner

AKTIVA

Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte KOOPERATION


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 36/2017

07

TIPP

Die SGL-App für Dein Smartphone ...

Ab sofort können alle Apple- und Android-Nutzer die neu erschienene SGL-App über den jeweiligen App Store kostenlos downloaden. Am besten „SG Leutershausen“ bei der Suche eingeben und schon kann es losgehen mit der Installation. Damit erweitert die SGL ihr Informationsangebot und vereinfacht mit der Vereins-App insbesondere den mobilen Zugang zu den Infos rund um die „Roten von Teufel von der Bergstrasse“. Mehr noch: Während selbstverständlich alles Neue rund um die Bundesligamannschaft zur Verfügung steht, gibt es auch die neuesten Infos zum Perspektivkader und der A-Jugend-Bundesligamannschaft der JSG Leutershausen-Heddesheim. Mit der App fürs Smartphone, die selbstverständlich auch mit dem Tablet genutzt werden kann, macht die SGL zusammen mit dem neuen Medienpartner „7Mann“ einen weiteren wichtigen Schritt beim Informationsmanagement. Neben der vereinseigenen Homepage, den Fanseiten bei Facebook, Twitter sowie dem eigenen YouTubeKanal, können die News rund um den Verein bequem von mobilen Endgeräten aus konsumiert werden. Machen Sie sich jetzt einen ersten Eindruck von dem neuen Angebot und durchstöbern Sie die Inhalte. Wenn es Fragen oder Anregungen gibt, freut sich die SGL zu jederzeit über Rückmeldungen, um das Angebot stets weiter zu verbessern.

iTunes Store: SG Leutershausen APP QR-Code scannen und direkt mit dem App-Download loslegen ...


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 36/2017

09

Daten & Fakten

Zahlen und Fakten zur Saison 2016/17 Nr 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Mannschaft TuS N-Lübbecke TV 05/07 Hüttenberg DJK Rimpar Wölfe SG BBM Bietigheim VfL Bad Schwartau TSG Lu-Friesenheim ThSV Eisenach HSG Nordhorn-Lingen SG Leutershausen TV Emsdetten EHV Aue HSG Konstanz Dessau-Roßlauer HV 06 HG Saarlouis Wilhelmshavener HV ASV Hamm-Westfalen TuS Ferndorf TUSEM Essen TV 1893 Neuhausen HC Empor Rostock

Spiele 20/38 20/38 21/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 20/38 21/38

+ ± - 16 1 3 15 1 4 14 2 5 13 3 4 12 2 6 12 0 8 11 2 7 10 2 8 9 2 9 8 2 10 8 2 10 8 2 10 7 3 10 6 3 11 7 0 13 7 0 13 6 2 12 6 2 12 5 2 13 4 1 16

Tore 568:487 571:501 570:535 575:540 520:470 556:531 535:527 512:504 520:536 556:548 507:524 506:554 507:532 515:548 550:557 535:546 501:532 518:555 547:575 566:633

D Punkte 81 33:7 70 31:9 35 30:12 35 29:11 50 26:14 25 24:16 8 24:16 8 22:18 -16 20:20 8 18:22 -17 18:22 -48 18:22 -25 17:23 -33 15:25 -7 14:26 -11 14:26 -31 14:26 -37 14:26 -28 12:28 -67 9:33

Nummer 1 16 73

Name Hübe Mangold Lazaro Garcia

Einsätze 20 17 0

Paraden 224 36

Tore / Vorlagen 0 / 7 0 / 0

7 Meter gehalten 24 4

Nummer 2 5 6 11 13 14 15 18 21 22 23 24 25 31 33 43 77

Name Wetzel Salger Räpple Stippel Kupijai Pfattheicher Lierz Volk Russ Bauer Spohn Pestinger Klapdohr Kubitschek Conrad Karpstein Möller

Einsätze 13 20 19 0 15 19 7 3 20 9 20 0 1 19 19 10 13

Tore 4 97 71 0 17 67 1 5 50 31 118 0 0 8 1 4 46

Vorlagen 0 51 142 0 17 6 1 4 43 40 62 0 0 23 3 1 20

7 Meter 48/60

10/15

3/5


10

SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 36/2017

Spieler | Trainer | Betreuer: Wir sind die Teufelskerle

SPIELER PATE

SGL SPIELER

#1 Alexander Hübe TW

PATE

SGL SPIELER

#2 Mark Wetzel LA

PATE

SGL SPIELER

#5 Stefan Salger RR

PATE

SGL SPIELER

#6 Christopher Räpple RM

PATE

SGL SPIELER

#11 Yannick Stippel KM

#13 Jonas Kupijai RL

#14 Sascha Pfattheicher RA

PATE

SGL SPIELER

PATE

SGL SPIELER

#15 Marlon Lierz RL

PATE SGL SPIELER H GMBH C US HA KO TO AU GSPARTNER T VERTRA

PEUGEO er Straße 37 fen · Saarburg 7070 Ludwigsha · Fax: 0621/591 21/59 17 00 haus-koch.de Tel.: 06

#16 Moritz Mangold TW

#18 Hannes Volk KM

.auto och.de · www info@autohaus-k

#21 Niklas Ruß LA

#22 Philipp Bauer RM

#25 Moritz Klapdohr RM

#31 Alexander Kubitschek KM

PATE

SGL SPIELER

#23 Valentin Spohn RL

#24 Mattis Pestinger RR


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 36/2017

PATE

SGL SPIELER

#33 Matthias Conrad RL

#43 Marvin Karpstein LA

PATE

SGL SPIELER

PATE

SGL SPIELER

#73 Raúl Lazaro García TW

#77 Marcel Möller KM

Liviu Ianos Torwarttrainer

Mario Parstorfer Athletiktrainer

Dr. H. Bahtchevanski Mannschaftsarzt

Roger Gross Teammanager

Trainer Marc Nagel Cheftrainer

Sebastian Metzler Co-Trainer

Betreuer Vanessa Uloth Physiotherapeutin

Karl Zöller Teambetreuer

Lena Fastel Physiotherapeutin

11


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 36/2017

13

Rückblick SGL vs.VfL Bad Schwartau: Tillmann Bauer

Chancenlos in Schwartau

Die SG Leutershausen kehrt aus dem Norden ohne Punkte zurück. Bei der 21:30 (8:18)-Auswärtsniederlage beim VfL Bad Schwartau in der 2. Handball-Bundesliga waren die „Roten Teufel“ von Anfang bis Ende chancenlos. Die „Roten Teufel“ mussten die Reise in den Norden mit einem dezimierten Kader antreten. Mittelmann Christopher Räpple fehlte aus beruflichen Gründen — Mark Wetzel, Alexander Kubitschek und Marlon Lierz fielen wegen Krankheit oder Verletzung aus. Also liefen die Jungs von der Bergstraße mit einer kleinen Truppe in der Lübecker Hansehalle auf. Einzig in der Anfangsphase konnten die Jungs von der Bergstraße dem VfL standhalten, Valentin Spohn netzte nach knapp drei Minuten zur 2:1-Auswärtsführung. Doch Schwar-

tau drehte schnell das Spiel, ging in der achten Minute erstmals sogar mit fünf Toren in Führung (3:8). Alexander Hübe bekam im SGL-Tor noch keine Hand an den Ball, sein Gegenüber Dennis Klockmann vernagelte das Tor — SGL-Cheftrainer Marc Nagel nahm die Auszeit und brachte Philipp Bauer für den Angriff. Auch in der Deckung stellte Nagel um, setzte auf die 5:1-Variante mit Niklas Ruß auf der vorgezogenen Position — enger wurde die Partie aber nicht. Nach zehn Minuten ohne Torerfolg sorgte Marcel Möller wieder für ein Erfolgserlebnis der „Roten Teufel“. Zudem tauschte Nagel im SGLKasten, Moritz Mangold sorgte sofort mit zwei Paraden für wichtige Akzente (5:10 nach 18 Minuten). Doch die Abwehr blieb weiterhin zu passiv, die technischen Fehler häuften sich, der VfL nutzte jede Unaufmerksamkeit aus und zog davon — 8:18 der ernüchternde Pausenstand.

VERPASS KEIN SPIEL! DAUERKARTEN ab 60,- EUR . www.sg-leutershausen.de


14

SGL HEIMSPIEL

„Das war irgendwie typisch, wir haben die erste halbe Stunde verschlafen“, so Abwehrchef Matthias Conrad, „die langen Auswärtsfahrten können wir noch nicht.“ Und es wurde noch bitterer: Die Hausherren kamen auch besser aus der Kabine, konterten die Jungs von der Bergstraße eiskalt aus — beim VfL war nahezu jeder Wurf ein Treffer. Der SGLRückstand wuchs weiter, als Jonas Kupijai zum 12:23 traf (38.), war die Begegnung schon lange entschieden. Zwischenzeitlich parierte Hübe, Stefan Salger traf im Gegenzug zum 15:23 (41.) — ein Funke Hoffnung kam bei den über 60 mitgereisten SGLFans auf, die Stimmung war zwischenzeitlich gut. Doch Antonio Metzner stellte schnell wieder den alten Zehn-Tore-Abstand her — 15:25 nach 45 Spielminuten. Einzig Salger konnte im Angriff noch für Erfolgserlebnisse sorgen, die zweite Halbzeit gewann man knapp, gegen die 21:30-Pleite konnte er sich aber auch nicht wehren — am Ende war er mit sechs Treffern erfolgreichster SGL-Schütze.

AUSGABE 36/2017

Und Nagel urteilte nach dem Spiel: „Die Niederlage war verdient, in der ersten Halbzeit hatten wir gar nichts dagegen zu setzen — dann kommt so ein Ergebnis zustande. Heute haben auch wichtige Spieler gefehlt, das war in der Summe dann etwas zu viel. Zumindest haben wir in der zweiten Halbzeit noch Charakter gezeigt und für unsere Fans gekämpft.“ Der Cheftrainer wusste aber auch, dass man beim VfL Bad Schwartau nicht unbedingt punkten musste: „Die Reise war schön, die Unterstützung war schön, die Halle war schön — vielleicht war alles ein bisschen zu schön.“ SG Leutershausen: Hübe, Mangold (ab 13. bis 26.) — Salger (6), Conrad, Kupijai (2), Pfattheicher (2), Bauer (1), Spohn (2), Ruß, Karpstein (4/3), Möller (4). Strafminuten: Spohn (2), Salger (4), Ruß (2) Zuschauer: 1900

Talentschmiede SGL: Tillmann Bauer

Spohn nach Balingen Valentin Spohn wird die SG Leutershausen verlassen und in der kommenden Saison für die HBW Balingen-Weilstetten in der DKB Handball-Bundesliga auflaufen. Der 19-Jährige kam vor drei Jahren als Jugendspieler von der SG Pforzheim/Eutingen an die Bergstraße und reifte bei den „Roten Teufeln“ zum Junioren-Nationalspieler. Im vergangenen Jahr machte er mit vielen Treffern in seiner ersten Zweitliga-Saison auf sich aufmerksam, ist mit aktuell 115 Toren der Top-Feldtorschütze im HandballUnterhaus. „Für uns ist das natürlich zunächst einmal schade“, so Uli Roth, Sportlicher Leiter der SGL, „aber wir sind nun mal ein Ausbildungsverein, wir haben aus ihm einen Bundesliga- und Nationalspieler geformt — darauf sind wir natürlich auch sehr stolz und wünschen ihm alles Gute in der ersten Liga.“ Spohn hat richtig Lust auf die neue Herausforderung: „Ich freue mich mit Davor Dominikovic und Martin Strobel zusammen zu spielen, durch die Erfahrung kann ich mich dort optimal weiterentwickeln. In Balingen ist das Umfeld ähnlich familiär wie in Leutershausen —auch das gefällt mir sehr gut.“ Bei den „Galliern von der Alb“ erhält der Junioren-Nationalspieler einen Zwei-Jahres-Vertrag. Und auch sportlich hat er sich bewusst für den HBW entschieden: „Balingen ist ein Team, bei dem ich hoffe auch schon früher eine größere Rolle einzunehmen und auch wirklich aktiv ins Spielgeschehen eingreifen zu können — das ist sehr wichtig für meine weitere Entwicklung.“ Der Fokus liegt aber zunächst noch bei den „Roten Teufeln“: „Ich werde nun aber erstmal alles dafür geben, dass wir mit der SGL die Klasse halten — mein Fokus liegt komplett auf der SGL, ich hänge mich voll rein.“


SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 36/2017

15

Alle Spiele der SGLeutershausen in der Saison 2016/2017 auf einen Blick! HINRUNDE 2016

Sa. 03.09.2016 Fr. 09.09.2016 So. 11.09.2016 Fr. 16.09.2016 So. 25.09.2016 Sa. 01.10.2016 Sa. 08.10.2016 Sa. 15.10.2016 Sa. 22.10.2016 Mi. 26.10.2016 Sa. 12.11.2016 Fr. 18.11.2016 So. 20.11.2016 Sa. 26.11.2016 Sa. 03.12.2016 So. 11.12.2016 Sa. 17.12.2016 Mo. 26.12.2016 Sa. 04.02.2017

SGL – VFL Bad Schwartau SGL – EHV Aue HG Saarlouis – SGL SGL – Wilhelmshavener HV HC Empor Rostock – SGL SGL – TSG LU-Friesenheim TV 1893 Neuhausen – SGL SGL – TUSEM Essen DJK Rimpar Wölfe – SGL SGL – ASV Hamm-Westfalen SGL – Dessau-Rosslauer HV TV 05/07 Hüttenberg – SGL SGL – SG BBM Bietigheim ThSV Eisenach – SGL SGL – TuS N-Lübbecke TV Emsdetten –SGL SGL – HSG Konstanz TuS Ferndorf – SGL SGL – HSG Nordhorn-Lingen

RÜCKRUNDE 2017 20:00 Uhr 19:30 Uhr 17:00 Uhr 20:00 Uhr 16:30 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 19:30 Uhr 17:00 Uhr 19:30 Uhr 20:00 Uhr 17:00 Uhr 20:00 Uhr 18:00 Uhr 20:00 Uhr

Fr. Fr. So. Sa. Sa. Sa. Sa. Fr. Sa. Fr. Do. Fr. So. Sa. Sa. Sa. Sa. Sa. Sa.

10.02.2017 17.02.2017 19.02.2017 25.02.2017 04.03.2017 11.03.2017 18.03.2017 24.03.2017 01.04.2017 07.04.2017 13.04.2017 21.04.2017 23.04.2017 29.04.2017 13.05.2017 20.05.2017 27.05.2017 03.06.2017 10.06.2017

Vfl Bad Schwartau – SGL EHV Aue – SGL SGL – HG Saarlouis Wilhelmshavener HV – SGL SGL – HC Empor Rostock TSG Lu-Friesenheim – SGL SGL – TV 1893 Neuhausen TUSEM Essen – SGL SGL – DJK Rimpar Wölfe ASV Hamm Westfalen – SGL Dessau-Rosslauer HV – SGL SGL – TV 05/07 Hüttenberg SG BBM Bietigheim – SGL SGL – ThSV Eisenach TuS N.Lübbecke – SGL SGL – TV Emsdetten HSG Konstanz – SGL SGL – TuS Ferndorf HSG Nordhorn-Lingen – SGL

19:30 Uhr 19:00 Uhr 17:00 Uhr 19:30 Uhr 20:00 Uhr 19:00 Uhr 20:00 Uhr 19:30 Uhr 20:00 Uhr 19:15 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 17:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 18:00 Uhr


Leidenschaft+ Emotion = SGL

Heisemer

Teamgeist

Disziplin

Spielfreude

Dein Club DER leidenschaft Werde jetzt Mitglied im „Teufelsclub“ der SG Leutershausen! • Fördere den Nachwuchs • Pflege Kontakte • Erlebe Spieler hautnah • Zeige Flagge ... mach einfach mit! Ansprechpartner: Hermann Wetzel, Dieter Hornung SG Leutershausen „Teufelsclub“, Hauptstr. 2 69493 Hirschberg, Telefon: 06201 / 95 95 215, kontakt@sg-leutershausen.de

SG Leutershausen

Teufelsclub e.V.

Unsere Mitglieder Philipp Schmitt, Hansi Schwöbel, Reimar Bezzenberger, Vera Karthaus Arno Kiegele, Albert Pfeifer, Monika Röger, Oskar Roth, Michael Roth, Albrecht Scheurle, Jörn Schmitt, Hermann Schwarz, Hans Tesarz, Uli Roth, Klaus Eiberger, Wolfgang Sättele, Eckard Sattler, Michael Apfel, Ulrike Weber, Jörg Büßecker, Dr. Klaus Ditzen, Christel Hirschenauer, Jürgen Jabs, Anton Kunkel, Dr. Karl-Dieter

Greese, Jürgen Drefs, Dr. Hans-Jürgen Kiefer, Franz Gölz, Manfred Kastens, Hermann Wetzel, Jürgen Heil, Axel Volk, Wolfgang Lachenauer, Dennis Gissel, Knut Probst, Werner Volk, Marcus Rominger, Stefan Wirth, Alice Raschke, Andreas Kaufmann, Winfried Damm, Franz Rupp, Ansgar Bausenhart, Heinz Camp, Eugen Bosch, Tobias Rell, Monika Eiberger, Susanne Grössl


18

SGL HEIMSPIEL

AUSGABE 36/2017

SPIELER DER SAISON Präsentiert von Autohaus Nick Wer wird der SGL-Spieler der Saison? Diese Entscheidung treffen bei uns die Fans, Medienvertreter und Partner der SGL nach den Heimspielen. Stand nach dem letzten Heimspiel der Saison 2016/2017

#1 Alexander Hübe TW

2

#23 Valentin Spohn RL

1

#5 Stefan Salger RR

Sonnendruck GmbH

3

Nummer Name

Vorname Punktzahl

23

Spohn

Valentin

189

1

Hübe

Alexander

170

5

Salger

Stefan

156

14

Pfattheicher Sascha

99

21

Russ

Niklas

94

6

Räpple

Christopher 85

77

Möller

Marcel

67

22

Bauer

Philipp

51

33

Conrad

Matthias

38

13

Kupijai

Jonas

32

SG LEUTERSHAUSEN www.sg-leutershausen.de

HERAUSGEBER SG Leutershausen Handball GmbH, Hauptstraße 2, 69493 Hirschberg Tel.: 06201/9595215, Fax: 06201/9595214, E-Mail: kontakt@sg-leutershausen.de, Internet: www.sg-leutershausen REDAKTION / BERICHTE Ralph Kühnl, Tillmann Bauer, Reimar Bezzenberger, Uli Roth

• BERATUNG

• KLIMANEUTRALE PRODUKTION

• DESIGN

• PAPIER AUS NACHHALTIGER

• OFFSETDRUCK

WALDWIRTSCHAFT

• DIGITALDRUCK

• ÖKOLOGISCHE DRUCKFARBEN

• DIREKT MARKETING

• PROZESSLOSE DRUCKPLATTEN

• FINISHING

• ÖKOSTROM

• LOGISTIK

• KLIMANEUTRALER FAHRZEUGPARK • GEMEINWOHL-ÖKONOMIE

LUDWIG-WAGNER-STR. 16 · 69168 WIESLOCH 06222 / 30728-0 · INFO@SONNENDRUCK.COM WWW.SONNENDRUCK.COM

BILDER Marco Schilling, Tillmann Bauer, Thomas Schulte, Studioworld KONZEPTION & DESIGN 3BE | Studio für Grafikdesign, Lothar-Wiegand-Ring 14, 69214 Eppelheim, Tel. 06221 7157125, E-Mail: info@3-be.de, Internet: www.3-be.de DRUCK Sonnendruck GmbH, Ludwig-Wagner-Straße 16, 69168 Wiesloch, Tel.: 06222 30728-0, E-Mail: info@sonnendruck.com, Internet:www.sonnendruck.com ©2016 Copyright: Die Broschürenzusammenstellung wurde sorgfältig geprüft und beruht auf uns vorliegenden Informationen unserer Vorlieferanten. Trotzdem können wir keine Gewähr für Druckfehler und Irrtümer sowie technische Änderungen übernehmen. Alle Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. ©2016 SG Leutershausen Handball GmbH ERSCHEINUNGSWEISE: Jeweils zum Heimspiel der Saison 2016/2017 WEITERE INFORMATIONEN: Internet: www.sg-leutershausen.de, Facebook: facebook.com/RoteTeufelSGL, Twitter: @RoteTeufelSGL


Einmalig in unserer Region


42- SGL - HG Saarlouis