Page 1

001

d s b

e i a

05

→

s c r

h e

Experimente

t n


Dekonstruktion des Sichtbaren


Beobachtung zur Gestaltung

Wahrnehmung

003

Auseinandersetzung mit dem Einfluss von Gestaltung sowie den Reaktionen, die Gestaltung auslösen kann.

Ausführung

039

003

Auseinandersetzung mit dem Begriff Gestaltung und den Gegebenheiten des Gestaltungsprozesses.

05  →  Experimente


→  Gestaltung beeinflusst uns alle, manchmal bewusst und manchmal ­unbewusst.

Dekonstruktion des Sichtbaren


005Wahrnehmung

→  Die Verarbeitung ­unserer gestalteten Umwelt kann verschiedene Reaktionen auslösen. 05  →  Experimente


↓

Bedrohung Durch einfache Formen kann uns Gestaltung emotional beeinflussen.

Dekonstruktion des Sichtbaren


007Wahrnehmung

Aggresivität

05  →  Experimente


↓

Hektik

Dekonstruktion des Sichtbaren


009Wahrnehmung

Ruhe

05  →  Experimente


↓

Konsekutive Abstraktion einer Fotografie.

Dekonstruktion des Sichtbaren


011Wahrnehmung

Konsekutive Reduktion einer Fotografie.

05  →  Experimente


Thomas M. ist beim Bergsteigen beinahe tödlich verunglückt. Die Ärzte gaben ihr Bestes, mussten ihn aber in ein künstliches Koma versetzen. Seine Angehörigen wollten die Hoffnung schon aufgeben, weil die Chancen sehr niedrig standen. Doch gestern geschah das Undenk­ bare, er ist aus dem Koma erwacht. Dekonstruktion des Sichtbaren


015Wahrnehmung

Thomas M. ist beim Bergsteigen tödlich verunglückt. Die Ärzte gaben ihr Bestes, mussten ihn aber aufgeben, weil die Chancen sehr niedrig standen das er aus dem Koma erwacht. beinahe

in ein künstliches Koma

versetzen. Seine Angehörigen wollten die Hoffnung schon

. Doch gestern geschah

Undenk­bare,

ist

Durch Gestaltung kann die Bedeutung eines Textes verändert und sogar umgekehrt werden.

05  →  Experimente


Dekonstruktion des Sichtbaren


017Wahrnehmung

Gezielt manipulative Gestaltung kann die Wahrnehmung eines Objektes oder Sachverhaltes verändern.

05  →  Experimente


Dekonstruktion des Sichtbaren


019Wahrnehmung

In der Politik kann Gestaltung die Meinungen und Ansichten der ­Menschen beeinflussen.

05  →  Experimente


Gestaltung kann nicht nur im Kontext der Wahrnehmung manipulativ sein, auch Informationen können durch Gestaltung verfälscht werden.

75 % 25 %

8

1,8

7

1,7

6

1,6

5

1,5

4

1,4

3

1,3

2

1,2

1

1,1

0

1,0

Dekonstruktion des Sichtbaren


021Wahrnehmung

Bildzeichen können verschiedene Emotionen, je nach Kontext, repräsentieren. Gleichzeitig kann die gleiche Emotion von unterschiedlichen Bildzeichen dargestellt werden.

gesund

gespannt

fröhlich

sorglos

erfreut

belustigt

überrascht

aufgeregt

gebannt

erstaunt

perplex

begeistert

erschrocken

05  →  Experimente

glückselig


Dekonstruktion des Sichtbaren


023Wahrnehmung

Systematische Muster in repetitiver Anordnung Hypnotische Wirkung auf den Betrachter durch wiederholende Gestaltung.

05  →  Experimente


↓

Systematische Muster in nicht repetitiver Anordnung Unerwartete Wirkung auf den Betrachter durch zufällige Gestaltung.

Dekonstruktion des Sichtbaren


025Wahrnehmung

05  →  Experimente


Dekonstruktion des Sichtbaren


027Wahrnehmung

Systematische Muster mit Botschaft Informative Wirkung auf den Betrachter durch bewusste Gestaltung.

05  →  Experimente


↓

Signaletik kann erlernte Mechaniken nicht ersetzen.

regulärXX

a

k

r o

P

u Dekonstruktion des Sichtbaren

r


029Wahrnehmung

Gestaltung kann zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt werden: Erzeugung von Aufmerksamkeit, Leitung und Organisation, sowie Dekoration.

05  →  Experimente


Dekonstruktion des Sichtbaren


031Wahrnehmung

Repetition des zentralen Bildinhalts.

05  →  Experimente


↓

Fokussierung und Reflexion eines sekundären Bildinhalts.

Dekonstruktion des Sichtbaren


033Wahrnehmung

Deformation und Reflexion des zentralen Bildinhalts.

05  →  Experimente


↓

Fokussierung eines sekundären Bildinhalts.

Dekonstruktion des Sichtbaren


035Wahrnehmung

Fokussierung, Reflexion und Repetition eines sekundären Bildinhalts.

05  →  Experimente


↓

Dekonstruierte Schrift verliert ab einem gewissen Grad jegliche Information.

Dekonstruktion des Sichtbaren


037Wahrnehmung

Bilder können trotz starker Dekonstruktion noch Informationen enthalten.

05  →  Experimente


Dekonstruktion des Sichtbaren


Beobachtung zur Gestaltung

Wahrnehmung

003

Auseinandersetzung mit dem Einfluss von Gestaltung sowie den Reaktionen, die Gestaltung auslösen kann.

Ausführung

039

Auseinandersetzung mit dem Begriff Gestaltung und den Gegebenheiten des Gestaltungsprozesses.

05  →  Experimente

039


Ge·stal·tung Substantiv [die] das Gestalten, das Gestaltetsein. Gestaltung im weitesten Sinne bezeichnet einen be­ wussten Eingriff in die Umwelt mit dem Ziel, diese in eine bestimmte Richtung zu verändern. In diesem weiten Sinne zählt dazu neben ästhetischer Gestaltung von unmittelbar Wahrnehmbarem (siehe unten) auch die Gestaltung von mittelbar Spürbarem, z. B. Lebensgestaltung, Persönlich­ keitsgestaltung, Politik als Gestaltung der gesellschaftlichen Strukturen und Prozessen usw. Gestaltung im engeren Sinne ist die bewusste, verän­ dernde Einflussnahme auf die ästhetische Erscheinung von Dingen oder Zusammenhängen, also auf unmittelbar sinnlich wahrnehmbare Phänomene (wie Räumen, Objekten, Hand­ lungen, Bewegung usw.). Beispiele sind die Bereiche der Kunst, sowie die verschiedenen Design­bereiche als Gestal­ tung von Produkten, Grafik, Mode, Architektur usw. oder die individuelle Körpergestaltung oder Umfeldgestaltung.

Dekonstruktion des Sichtbaren


041Ausführung

die Gestaltung eines Produkts hinsichtlich seines optischen Erscheinungsbildes und seiner Benutzbarkeit. »ein Gerät in modernem / zeitgemäßem Design« die Kunst und Wissenschaft der Produktgestaltung. »Sie studiert Design.«

De·sign Substantiv [das] formgerechte und funktionale Gestalt­ gebung und daraus sich ergebende Form eines ­Gebrauchsgegenstandes o. Ä.; Entwurf[szeichnung]

05  →  Experimente


Ziel: Die Toastbrote und der Orangensaft sollen möglichst effektiv im ­ sozialen Umfeld verzehrt werden.

Toastbrote

Flasche Orangensaft

Dekonstruktion des Sichtbaren


043Ausführung

zu groß schlechte Anwendung

unnötig

Ablenkung

05  →  Experimente


unmรถgliche Anwendung

zu klein

Dekonstruktion des Sichtbaren


045Ausführung

Die richtigen Entscheidungen für den Verzehr sind die unkomplizierten, direkten und funktionalen Lösugen. Nach diesen Richtlinien sollte auch der Gestaltungsprozess funktionieren.

richtige Größe

simple Anwendung

nützlich

05  →  Experimente


form

follows

function

function

equals

demand

demand determines

Dekonstruktion des Sichtbaren

supply


047Ausführung

form

follows

function

function

requires

thought

thought

requires

spirit

05  →  Experimente


Es gibt unterschiedliche Perspektiven auf das Thema Gestaltung.

Gestaltungsvorgaben gemäß eines Styleguides.

Das Logo steht immer am rechten oberen Rand. Die Bilder müssen emotional und immersiv sein. Zu verwendende Schriftschnitte sind light und bold.

Dekonstruktion des Sichtbaren


049Ausführung

Höchstens drei Schriftgrößen. Bindestrich ≠ Gedankenstrich. 50 – 70 Zeichen Zeilenlänge. Kein Hurenkind oder Schusterjunge. ↓

Gestaltungsvorgaben gemäß eines Typografen.

05  →  Experimente


Objekte können ihre Funktion durch Modifizierungen verändern.

→  normal

→  nutzlos

Dekonstruktion des Sichtbaren


051Ausführung

→  reformiert

→  verformt

05  →  Experimente


→  sinnlos

→  modifiziert

Dekonstruktion des Sichtbaren


053Ausführung

→  zweckentfremdet

→  dekonstruiert

05  →  Experimente


→  Objekt

→  verziertes Objekt

→  funktionales Objekt

Erst wenn ein Objekt funktional ist, wird es zu einem »Designobjekt«. Verzierung und Formgebung ist nur ein Teil des Gestaltungsprozesses.

Dekonstruktion des Sichtbaren


055Ausführung

Gestaltung ist fu  nk tional→ äs the ti sch   →ök ono mi     s        ch  →soz  ial→ ethi sch 05  →  Experimente


Gestaltung zu präsentieren

macht verwundbar. Dekonstruktion des Sichtbaren


057Ausführung

Gestaltung ist ein Prozess des Machens. Absichtserklärungen über die Ausführung zu verfassen gehört nicht zu diesem Prozess.

ungestrichenes Papier emotionale mit Wasserzeichen Serifenschrift

Daten/Mood­ board.jpg

ergänzt durch konservative­ serifenlose Schrift

grafisch ­reduzierte und erklärende ­Illustrationen

Überschriften in Großbuch­ staben Fließtext in einem dunklen Grauton warme Farb­ töne und Transparenz in den Farb­ flächen gefühlsbetonte Bildsprache

zeigen statt erklären

hoher Kontrast und helle Fotografien

05  →  Experimente

zwei- und drei­ spaltige Text­ kästen Pagina am rechten Seitenrand großzügiger Satzspiegel und viel ­Weißraum auf den Seiten Text überlagert Bilder


• funktional

Dekonstruktion des Sichtbaren


059Ausführung

Visuelle Schlagwortanalyse Anhand der Bildergebnisse einer Schlagwortsuche wird eine abstrakte Form gestaltet, die das Schlagwort visuell repräsentiert.

05  →  Experimente


• ästhetik

Dekonstruktion des Sichtbaren


061Ausführung

05  →  Experimente


• kitsch

Dekonstruktion des Sichtbaren


063Ausführung

05  →  Experimente


Amazing work, great colors!

Absolutely brilliant!

Really nice love the work! colors This is great awesome! work guys! Sweet! Good job! Dekonstruktion des Sichtbaren


065Ausführung

interesting and looking cool

So cool! Well done! :D Very interesting, great work!

another Visionary ... great nice type project designs and guys! colors! ! ↓

»Kritik« zu Gestaltungsprojekten auf der Portfolio-Plattform Behance.

05  →  Experimente


Durch die inflationäre Nutzung zur Verkaufssteigerung hat der Begriff Design viel an Bedeutung eingebüßt.

Dekonstruktion des Sichtbaren


067Ausführung

Mockups simulieren Realität und lenken die Aufmerksamkeit des Be­ trachters auf die Präsentation statt den Inhalt des gestalteten Objekts.

05  →  Experimente


↓

Gestaltung hat System.

Dekonstruktion des Sichtbaren


069Ausführung

Kunst hat Freiheit.

05  →  Experimente


↓

Gestaltung ist zielgerichtet.

Dekonstruktion des Sichtbaren


071Ausführung

Kunst ist ungesteuert.

05  →  Experimente


Der Überfluss von Inspirationsquellen aus dem Internet verändert den Gestaltungsprozess und dessen Ergebnisse.

www.designinspiration.net

www.pinterest.de

www.behance.com

Dekonstruktion des Sichtbaren


073Ausführung

Gestaltung kann man nicht lernen,

Gestaltung trainiert man. 05  →  Experimente


Impressum Konzeption, Text und Gestaltung Manuel Bug FH Würzburg | Fakultät Gestaltung Dozent Prof. Carl Frech 6. Semester Sommersemester 2016 Auflage 2 Stück (2016)

Bildnachweis Manuel Bug Seite 04 /Seite 30 / Seite 31 / Seite 32 /  Seite 33 / Seite 34 / Seite 35 Stephen Sauvestres Seite 10 Joe Rosenthal Seite 16 / Seite 17

Druck und Bindung Druckerei Genheimer, Lohr am Main Papier Munken print white 115 g / qm Munken print white 300 g / qm Schrift GT Cinetype, 2015 Design: Mauro Paolozzi und Rafael Koch

William Anders Seite 16 / Seite 17 Marc Riboud Seite 18 / Seite 19 Burk Uzzle Seite 18 / Seite 19 morealtitude.files.wordpress.com/ 2014/03/img_5936.jpg (19. Juni 2016, 12:00 Uhr) Seite 37 Marsh Chamberlin Seite 56 pinterest.de (19. Juni 2016, 12:00 Uhr) Seite 58 / Seite 60 / Seite 62 forgraphictm.com inspirationhut.net pixeden.com (19. Juni 2016, 12:00 Uhr) Seite 67

Dekonstruktion des Sichtbaren


05 Experimente  

Beobachtung zur Gestaltung

05 Experimente  

Beobachtung zur Gestaltung

Advertisement