Page 1

Anzeige


Anzeigen

RAAB KARCHER:

IHR PARTNER FÜR ALLE BAUVORHABEN Für alle, die gerne sanieren, renovieren, modernisieren oder sogar etwas ganz Neues bauen wollen, gibt es einen wichtigen Partner: Raab Karcher, der Baustoffhändler Nummer eins in Deutschland – unter anderem mit Niederlassungen in Neutraubling, Abensberg und Schierling vertreten. Dort finden Kunden auf über 1.450 Quadratmetern Ausstellungsfläche alles rund ums Bauen. Denn wer bauen möchte, braucht zum einen die richtigen Baustoffe und zum anderen die passenden Inspirationen. Raab Karcher verbindet beides und zeigt in faszinierenden Ideenwelten, was sich alles mit Baustoffen realisieren lässt. Für die Außengestaltung gibt es viele Anwendungsbeispiele in den Gartenund Landschaftsausstellungen der Niederlassungen. Für Fenster, Türen, Fliesen, Parkett, Laminat und Kork findet man jede Menge Ideen für die Wohnraumgestaltung. „In unserer frisch umgebauten und großzügigen Ausstellung präsentieren wir eine riesige Auswahl und zahlreiche Neuheiten, einige davon in fertigen Bad- und Wohnanwendungen. Die Anschauungsbeispiele erleichtern die Auswahl erheblich”, weiß Neutraublings Niederlassungsleiter Josef Geretshauser aus Erfahrung. Raab Karcher Niederlassung • Graslitzer Straße 2 • 93073 Neutraubling Geöffnet: Mo bis Fr von 7 – 17.30 Uhr und Sa von 7:30 bis 12 Uhr

Vom 2.11. – 25.11.2016 kostenlosen „Bikezeit Sicherheits-Check“ nutzen!

Sicher durch die dunkle Jahreszeit Der kostenlose Bikezeit–Sicherheits-Check & Reflektorweste geschenkt!

Nun sind die hellen und lagen Tage sicher vorbei! Nebel, Nässe und Dunkelheit bestimmen den Alltag der Radfahrer. Schnell werden Radfahrer von Kraftfahrzeugen mal übersehen oder auf die Seite gedrängt. Bremswege verlängern sich durch Verschmutzungen und Nässe auf der Fahrbahn. „Damit Sie auch sicher durch die dunkle und nasse Jahreszeit kommen, gibt es vom 2. bis 25. November unseren kostenlosen Sicherheits-Check!“, betont Inhaber Felix Zimmermann von Bikezeit Neutraubling. Die Experten von Bikezeit überprüfen die Funktion der Lichtanlage. Ist die Beleuchtung auch hell genug? Ist der Scheinwerfer auch noch richtig eingestellt? Sind alle Reflektoren vorhanden? Auch eine funktionierende Bremsanlage ist von größter Bedeutung. Sind die Bremsbeläge abgefahren? Ist die Verzögerung der Bremsen ausreichend? Und auch die beste Bremse ist nur so gut wie

Bikezeit

es die Reifen zulassen, erklärt Zimmermann: „Darum checkt unser Team auch gleich die Reifen auf Profiltiefe und Zustand mit.“ Und damit auch wirklich keiner übersehen wird, verschenkt Bikezeit mit dem Passwort: „Sicherheit zusätzlich“ noch eine Sicherheits – Reflektorweste. Natürlich auch für Kinder!

Pommernstr.4 • 93073 Neutraubling • Tel.: 09401 / 91 38 70 • www.bikezeit.de


Anzeigen

November Wie wohltuend sind doch traditionelle Bräuche, wenn man mit der Familie über die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte flanieren kann, ganz ohne armselige Gruselclowns. Unsere regionale Marktübersicht komplettiert den kulturstarken Auftakt der Novemberausgabe. Bei all den schönen Konzerten und Events vor und während des Advents können wir uns ganz beruhigt noch eines gewichtigen Konvents gewahr werden: Am 8. November ist in Amerika Wahltag. Falls man eine Wahl zwischen Mr. Trump und Mrs. Clinton so nennen mag. Und am Ende gewinnt vielleicht der Niedergang von sozialer und freiheitlicher Gesellschaftskultur? Da kehren wir lieber wieder in unsere noch traute Region zurück und gratulieren zu guter Letzt unserer Landrätin Tanja Schweiger zur Geburt ihres zweiten Kindes. Freut es uns doch, wenn auch unsere heimischen Volksvertreter in „Postfaktischen Zeiten“ mit gutem Beispiel gegen den demografischen Wandel vorangehen. Einen trockenen November wünscht Ihnen

WAS GEHT APP?! Die App für Stadt Land Fluss ist da!!!

Ihr Gabriel Scholz

Inhaltsverzeichnis Kultur Rock‘n‘Roll-Interview Portrait Künstlerfamilie Klotz Die NN-Weihnachtsmarkt-Übersicht Politik & Landkreis Stadt-Info/Stadtverwaltung Landkreis aktuell Sport & Quer Beet Gregorianik-Konzert DM-Vizetitel für Gewichtheber 65 Jahre Schlesier Service Gastroseiten Veranstaltungen / Impressum

Anzeige

Umschlag.indd 1

28.10.16 16:26

Titel: Alle Jahre wieder...

4 -5 8 -10 18

14 - 15 20 - 21

24 - 25 29 36

42 - 43 48 - 49

Jetzt gratis downloaden:


Kultur

Alois C. Braun mit Mickey Dee (Ex-Motörhead, jetzt Scorpions) bei den Schlossfestspielen 2016

„It’s only Rock’n’Roll, but I like it!“ Ex-Neutraublinger, Ex-Polizist und langjähriger Musik-Journalist Alois C. Braun, 57 Jahre, auf dem Weg zum eigenen Musik-Urgestein. Ein Interview-Solo von Walter J. Schnapp. nicht üben, aber diese musikalische Basis war enorm wichtig für mich. Vorbilder hatte ich eigentlich keine, ich wollte mein eigenes Ding machen. Klar habe ich viele Bands und Musiker wie Nazareth und die Rolling Stones bewundert, werden wie die wollte ich aber nie.

Fesch die Pesch: Alois genießt’s

Ich mach´s mal direkt: Hi Alois, wie geht’s Dir und Deinen beiden Bypässen? Kurz und bündig: Sehr gut! Gute Musik und die richtige Einstellung zeigen positive Wirkung. Hoffentlich noch lange. Du bist 1959 geboren, hast also die fetten 60er, 70er und frühen 80er Musikjahrzehnte erlebt, erinnerst Du Dich noch an Deinen ersten Konzertbesuch? Oh ja. Das war am 7. Juli 1974 Suzi Quatro im damaligen Quelle-Festzelt. Das Konzert war natürlich himmlisch für mich, einem 15-Jährigen mit Suzis Starschnitt an der Tür. In den 90ern habe ich sie Backstage in der Olympiahalle getroffen und später dann auch telefonisch interviewt. Wann fingst Du an Gitarre zu spielen, welches waren Deine Vorbilder? Die erste Gitarre bekam ich 1967 mit acht Jahren. Natürlich wollte ich als Kind die klassischen und volkstümlichen Sachen

NN -

Du hast viele Bands wie Status Quo, Deep Purple, Nazareth, Uriah Heep oder Sweet interviewt, welches Gespräch hat Dich am Nachhaltigsten beeindruckt? Mich faszinieren alle, die für ihre Arbeit, die Musik leben, und immer noch dafür brennen. Als Erster fällt mir da Mick Fleetwood ein. Er hat mich aus Hawaii angerufen und wir haben lange geredet. Der Mann lebt mit jeder Pore immer noch den Blues, es ist unglaublich so einen Enthusiasmus bei einem Superstar zu spüren. Ebenso lange im Geschäft und immer noch heiß auf Musik ist Rudolf Schenker, den ich diesen Sommer am Telefon hatte. Großartig war auch Russell Gilbrook, Drummer bei Uriah Heep. Er war ein paar Tage in Regensburg und wir hatten viel Zeit zum Reden. Der Mann hat schon jede Art von Musik gespielt, von Jazz mit Dave Brubeck bis Metal mit Tony Iommi, und sobald er hinterm Schlagzeug sitzt mutiert er mit jeder Faser seines Körpers zum „Tier“ im positiven Sinne. Im April hatte ich ein schönes Erlebnis mit Mickey Dee von Motörhead/Scorpions. Ich rief ihn wie ausgemacht am Handy an und er wusst nichts von dem Termin. Ohne lange zu lamentieren sagte er aber, “gib mir 30 Minuten, ich komme zum Treffpunkt und mache das Interview.”

Der große Ritchie Blackmore soll vor Jahren in einer Burg Nahe Kelheim einen Gig mit mittelalterlichen Intrumenten gegeben haben? Ritchie gibt seit fast 20 Jahren nur noch Gigs mit mittelalterlichen Instrumenten. Ausnahme waren diesen Sommer drei Rockkonzerte mit einer Band, die er wieder “Rainbow” nannte. Ich habe “Blackmore’s Night” letztes Jahr in München gesehen und Ritchie danach interviewt. Nach der Show bei Ritchie und seiner Frau Candice in der Garderobe zu sitzen, eingeladen zu werden und relaxt über Musik zu reden, ist für einen Musikfreak schon ein Höhepunkt. Witzigerweise traf ich ein paar Wochen zuvor Ian Gillan. Inzwischen sind die Differenzen zwischen den beiden wohl beseitigt, beide respektieren sich und redeten auch sehr positiv voneinander. Stimmt es, das die Schwester eines Status Quo Mitglieds in Regensburg gelebt hat? Ja, die Schwester von Rhino Edwards, seit 30 Jahren Bassmann bei Status Quo, lebte

Alois im Glück: Mr. Ritchie Blackmore und Frau Candice


Kurzvita Alois C. Braun wurde in Regensburg geboren. Er wohnte von 1965 bis 1979 in Neutraubling, danach in Barbing und München. Aktuell wohnt der Journalist in Nittendorf, fernab der musikalischen Brennpunkte. Zunächst war er Polizeibeamter, wechselte aber 1995 in den Journalismus. In über 40 Jahren besuchte der Musikfreak knapp 3000 Konzerte. Sein Interesse an fremden Kulturen und Menschen brachte ihn in viele Länder der Erde und motivierten ihn zu zwei Fotoausstellungen. Braun schreibt eigene Songs und tritt seit 1982 auf. 2006 war das Gründungsjahr für ein Projekt mit dem Ecuadorianer Riccardo Perotti und dem Argentinier Alberto Caleris. Drei eigenständige Songwriter, die ihre Songs in spanisch und bayerisch singen. Perotti schaffte es ab den 80er Jahren in seinem Heimatland mit mehreren Songs an die Spitze der Charts, hatte die Topposition insgesamt 80 Wochen inne – zuletzt im Sommer 2016. Das Trio tourte in vielen Ländern Europas, den USA und Ecuador. 2010 stand Braun in Miami bei einem Riccardo-Perotti-Konzert u.a. mit Jorge Villamizar, Mitglied der mehrmaligen Latin-Grammy-Gewinner Bacilos, auf der Bühne. “Perotti-Caleris-Braun” veröffentlichten 2009 die Akustik-CD “The Miami Tapes”, u.a. produziert von Latin-Grammy-Gewinner Diego Acosta. Sie ist bei Konzerten und über iTunes erhältlich.

in den 80ern in Regensburg. Rhino spielte damals mit Judie Tzuke zusammen, später bei den Dexys Midnight Runners und hat hier mit Leuten wie Willie Duncan (Spider Murphy Gang) und Clemens Matejka (Mystic Eyes) gejammt. Ich hatte ihn erst vor ein paar Tagen am Telefon. Er hat erzählt, dass er das Kneitinger Bier immer noch liebt und auch jede Gelegenheit nutzt, um am Münchner Viktualienmarkt Leberkäse zu essen.

Mit Riccardo Perotti und Alberto Caleris beim CD-Recording

Wusstest Du, dass in den 70ern die Scorpions des Öfteren in Regensburg gastierten, Eintritt 5 D-Mark! Die Scorpions hab ich erstmals am 5. Dezember 1975 in der RT-Halle gesehen. Damals kostete es „schon“ 8 DM. Welch ein Unterschied zu den Preisen heutzutage von bis zu 220 Euro. Sieht übrigens Doro Pesch immer noch so gut aus? (schmunzelt) Logo! Entscheidend aber ist ihre positive Ausstrahlung, die packt einen sofort. Das erste Mal habe ich sie 1998 interviewt.

Wie siehst Du die heutige deutsche Musikszene im internationalen Vergleich? Ich denke, die deutsche Musikszene musste den internationalen Vergleich noch nie scheuen. Denk an die Discowelle, die von deutschen Produktionen geprägt war, denk an Bands, die Kraftwerk oder Can als ihren maßgeblichen Einfluss nennen. Oder nimm den bereits erwähnten Mikkey Dee, der als Drummer einer internationalen Rocklegende wie Motörhead nun fest bei einer deutschen Band, den Scorpions, spielt. Und neue Bands wie Milky Chance, die plötzlich international aufschlagen und Erfolg haben. Was den Deutschen nicht nur in der Musik fehlt, ist internationales Selbstbewusstsein. Du hattest vor vier Jahren einen Herzinfarkt und stehst aktuell wieder mit Deinen lateinamerikanischen Freunden Caleris und Perotti auf der Tour-Bühne, unter anderem sogar in Miami, Rock´n Roll never dies? Früher machte ich bei unseren Tourneen das Booking, die PR, war Fahrer, Tourmanager, Mercher und musste auch noch spielen. Diese Zeiten sind vorbei. Gottseidank will mein Körper noch ein paar Jahre Rock’n Roll, hat mich aber eindrücklich vor weiteren Übertreibungen gewarnt. Jetzt bei meinen Tourneen sorgen andere für das Drumherum. Und genügend Pausen sind immer mit eingeplant.

und, wenn möglich, mit einer Crew und einer Band eine neue Tour auf die Beine zu stellen. Ziemlich sicher werden wir aber einige Songs im Studio mit voller Besetzung aufnehmen. Darunter auch mein “Biergartenweda” und “Regenbogen”, was mich sehr freut. Wo und wie findet man Euch im Internet? Da wir bedingt durch die Wohnorte in den Metropolen Quito, Miami und Nittendorf (lacht) und meine Erkrankung fast sechs Jahre nicht zusammen gearbeitet haben, haben wir das schleifen lassen. Derzeit gibt es noch eine Perotti-Caleris-Braun Facebookseite und viele Videos der Touren von 2006 bis 2010 auf Youtube. Sollten unsere Pläne aber konkret werden, dann steht das Update der Internetpräsenz ganz oben auf der Agenda. Danke Alois, keep on rocking... Alois C. Braun als junger Musiker beim Üben in den 80ern

Ihr seid ja mittlerweile ein eingespieltes Trio, habt bereits vor 10 Jahren große Konzerte in Lateinamerika gegeben. Gibt es auch neue Songs von Euch? Riccardo Perotti war im September bei mir und wir haben auch an neuen Songs gearbeitet. Wann und in welcher Form sie aufgenommen werden, steht noch nicht fest. Derzeit sind wir dabei, unser komplettes musiklisches Umfeld zu professionalisieren

NN -


ES MÜLLERT IN OBERTRAUBLING „Ausfahrt freihalten!“ heißt es am 19. November um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Obertraubling, wenn Comedian Michl Müller der Welt die Welt erklären will. Klar, eigentlich ist es nur seine eigene fränkische Welt, die aber erstaunlich international aufgestellt ist. Denn „Nichts und Niemand aus Politik, Boulevard und Gesellschaft ist vor seinem erfrischend respektlosen Mundwerk sicher(...) Sage und schreibe dreieinhalb Stunden (…) beherrscht der energiegeladene Komiker Bühne, Saal und Publikum,“ berichtete 2014 die Main-Post. NN sprach vorab mit dem fränkischen Kabarettisten. Herr Müller, was erwartet den Zuschauer bei „Ausfahrt freihalten“? Auf der Bühne gibt es eine rasante Fahrt durch Kabarett und Comedy, von „politisch aktuell“ bis zu „einfach nur lustig“. Jeder kriegt sein Fett ab, wie man das eben von mir gewohnt ist. Dazwischen gebe ich noch das ein oder andere Lied von mir zum Besten, die „Fleischereifachverkäuferin“ und das „Heringsdösle“ dürfen natürlich nicht fehlen.

Anzeigen

Was würden Sie als typisch fränkischen Humor bezeichnen? Ich bin mir gar nicht so sicher, ob einen solchen gibt. Wenn ich in Berlin oder Köln spiele, lacht das Publikum über dieselben Nummern, die die Franken lustig finden. Wen nehmen Sie zurzeit besonders gerne aufs Korn? Angela Merkel, Sigmar Gabriel und Horst Seehofer kriegen immer wieder mal eine Breitseite ab, genau wie Bushido-Anhänger mit Hosen auf Halbmast, die „versexte Gesellschaft“, Angler, Vegetarier, Golfspieler und Ärzte. Eigentlich ist niemand vor meinem Spott sicher, noch nicht mal ich selber. In Ihrer TV-Sendung “Drei. Zwo. Eins. Michl Müller” beschließen Sie Pointen oft sehr spontan, wie ist das auf der Bühne? Die vielen spontanen Elemente bringen diese Lebendigkeit in mein Programm. Mir wurde erzählt, dass es Kollegen gibt, die aus dem Konzept kommen, wenn etwas Spontanes auf der Bühne passiert. Bei mir ist das ganz anders, das gibt mir jeden Abend aufs Neue Impulse für meinen Auftritt. Danke Herr Müller, wir wünschen einen guten Auftritt in Obertraubling!

NN -


Anzeige

Fliese und Concept neu im Regensburger Osten „Wir möchten Sie mit unserer Begeisterung für das Produkt „Fliese” anstecken und das passende Konzept mit Ihnen entwickeln!“ betont Geschäftsleiterin Sandra Steinmetz. Fliese und Concept geht nun im südöstlichen Landkreis in die Stil-Offensive und zeigt zu den aktuellen Sanitärkollektionen von Sanitär Heinze die neuesten Fliesentrends in allen Preiskategorien auf 1600 qm. „Wir nutzen dort die Synergie, der Kunde kann sich nun fast bei Hiendl, Ikea oder Globus Baumarkt ums Eck Fliesen und Sanitär unter einem Dach aussuchen,“ erklärt Steinmetz. In 68 Kojen mit Fliesenbeispielen findet man am schnell erreichbaren Regensburger Stadtrand die aktuellsten Fliesentrends und Materialien. „Teils lassen wir die Fliesen selbst in Italien produzieren.“ Im breiten Sortiment kann man sich Inspirationen für die kompletten Wohnräume holen. „Wir legen Wert auf kompetente, freundliche Beratung und Service!“ so Steinmetz. Das fängt bereits bei Parkplätzen direkt vor der Tür an. „Und bei Bedarf können wir natürlich für Sie die Verlegung der Fliesen durch unsere Handwerkspartner organisieren.“

NN -


Künstlerfamilie Klotz:

Kulturforums-Vorsitzender, Ausnahmepianist und preisgekrönte Kunstmalerin

Udo Klotz ist als Vorsitzender und künstlerischer Leiter des Kulturforums Schloss Alteglofsheim sicherlich einigen im südöstlichen Landkreis bekannt. Dass die ganze Familie künstlerisch äußerst aktiv ist, wissen längst nicht alle: Mit seiner Frau Roswitha gründete er 1971 mit historischen Instrumenten das Regensburger Barock-Ensemble und die Capella Ratisponensis. Sohn Lukas wiederum wählte der Deutsche Kulturrat bereits 2003 unter die international zehn erfolgreichsten Udo Klotz vor einem Auftritt mit La Sfera 2007 in der Oswaldkirche

NN -

Jungpianisten. Zudem ist die Hausherrin renommierte Bildende Künstlerin mit Ausstellungen bis nach Übersee. Höchste Zeit also für ein NN-Familienportrait in drei Etappen. Hallo Herr Klotz, wie und wann stießen sie als Regensburger zum Kulturforum und was gab den Ausschlag, dass sie 2011 MDB a.D. Benno Zierer als Vorsitzender ablösten? Udo Klotz: Ich war 1990 Gründungsmitglied des damaligen Förderkreises und heutigen Kulturforums Schloss Alteglofsheim und wurde von Benno Zierer als künstlerischer Beirat dazugebeten. Ausschlaggebend waren wohl meine fachlichen Kompetenzen, meine Funktionen als Kulturbeirat der Stadt Regensburg sowie als Vorstandsmitglied etlicher kultureller Vereinigungen, natürlich auch als konzertierender Musiker und Dirigent. Seither konnte ich über 25 Jahre die Programme des Kulturforums prägen und mit verantworten. Herr Zierer schlug mich 2011 als seinen Nachfolger vor. Weil ich bereits weitere Ämter unter anderem als Vorstandsmitglied der Kulturstiftung Regensburger Domspatzen, des Regionalausschusses Jugend musiziert südliche Oberpfalz und als Kuratoriumsmitglied der REWAG-Kultur-

stiftung inne hatte, erhoffte sich Zierer wohl auch Synergie-Effekte für das Kulturforum. Seit 2004 sind Sie auch Vorsitzender des Verbandes Ostbayerischer Tonkünstler e.V. (VOT). Was bezweckt dieser Zusammenschluss? Auch hier war ich Gründungsmitglied in den 80er Jahren, und folgte auf Eberhard Kraus nach dessen Tod. Wir vertreten als Berufsverband die Interessen unserer Mitglieder nicht nur auf Landes- und Bundesebene, sondern in der Öffentlichkeit allgemein. Dazu gehören Empfehlungen für Unterrichtsvermittlung und für Besetzungen bei Konzertprojekten, aber auch wichtige Förderungen junger Musiker. Auch das Kulturforum hat entscheidend davon profitiert, beispielsweise wenn es darum ging, hochkarätige Musiker für Benefizkonzerte zu gewinnen. Auch die von mir für das Alteglofsheimer Schloss konzipierten ‘Wandelkonzerte“ präsentieren regelmäßig zusammen mit VOT junge Künstler und Preisträger. Warum lies das Kulturforum die Trauergenien restaurieren und letzte Woche in der Kutscheneinfahrt des Schlosses Alteglofsheim feierlich enthüllen?


Kultur Die künstlerisch hochkarätigen, wertvollen Skulpturen der ehemaligen Königsfeldprunkgrabmäler lagen 100 Jahre lang als Trümmerhaufen in der Gruft unter der Pfarrkirche St. Laurentius direkt vor den Grablegen der Fürstenfamilie. Wir konnten einem solchen Frevel nicht weiterhin tatenlos zusehen, zumal die Kulturforums-Satzung Unterstützung der Belange von Schloss und Musikakademie festschreibt. Vor sechs Jahren bargen wir die kostbaren Relikte u.a. mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Alteglofsheim über ein Kellerfenster vom Friedhof aus - der Zugang zur Gruft war vermauert worden - und restaurierten die kostbaren Objekte. In Ihren Veröffentlichungen befassen Sie sich auch mit der Musikgeschichte Regensburgs und Bayerns? Nach meinem Studium für Lehramt Musik an Gymnasien und der Versetzung 1970 zu den Regensburger Domspatzen wollte ich den historischen Hintergrund besser kennenlernen. Deshalb studierte ich an der LMU München und an der Universität Regensburg noch Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Soziologie und Philosophie. Meine Erkenntnisse konnte ich dann 40 Jahre lang nebenamtlich in Regensburg als Dozent an der Universität und an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik weitergeben. Dazu gehört das unablässige Stöbern in Archiven, das Studium von Autographen und Manuskripten in unseren hiesigen prachtvollen Bibliotheken, aber auch die Beschäftigung mit neuester Musik, mit der kreativen kulturellen Szene. Meine Familie hat wohl an die 30 Uraufführungen neuer Kompositionen übertragen bekommen. Sie spielen mit Ihrer Frau bei La Sfera als Gastmusiker auch oft in Alteglofsheim? Ja, und seit 16 Jahren treten wir auch am Vorabend von Mariae Himmelfahrt in der Vorhalle von St. Jakob Regensburg auf. An diesem Ort paart sich das Fluidum 1000-jähriger Geschichte mit der Jetztzeit. Wir musizieren mit der altehrwürdigen Schottenkirche im Rücken und abgeschirmt vom Verkehrslärm, vor uns jenseits der Glasfront das pralle Leben mit Liebespaaren, Radfahrern, Touristen, Hunden, etc. Da passt es gut, dass wir übrigens zur Alten Musik auch immer passende Werke von Neutönern einstreuen. Sie musizieren an Barock-Violoncello und Viola da Gamba, Ihre Frau spielt Cembalo, Klavier und Orgel. Haben Sie sich über die Musik kennengelernt und was bedeutet Ihnen gemeinsames Musizieren? Wir haben beide an der Hochschule für Musik und Theater München studiert und uns dort

kennengelernt. Es hatte schnell ‘gefunkt’! Wir besuchten zusammen zahlreiche Meisterkurse für alte Musik in Belgien, Österreich und Tschechien, kauften uns historische Musikinstrumente, darunter ein Cembalo von 1681 und einen original erhaltenen Broadwood-Flügel von 1856, auf dem sehr wahrscheinlich Clara Schumann in London musiziert hatte. Gemeinsam hochprofessionell zu musizieren mit einem stimmigen Familienleben im Hintergrund bringt uns und den Zuhörern die Musik oft als besonders intime künstlerische Einheit näher.

Roswitha Klotz bei ihrer Ausstellung 2015 in Palermo

Für 2017 im Sommer plant das Kulturforum wieder ein großes Schauspiel? Nach dem großen Erfolg der Alteglofsheimer Schloss-Festspiele in 2009 kam aus der Bevölkerung oft und vehement der Wunsch nach Fortführung. Wir spielen nun den “Brandner Kasper” in der Fassung von Joseph Berlinger, der zusammen mit Eva Sixt Regie führt. In 9 Aufführungen wird uns Himmel und Hölle vor Augen geführt. Zahlreiche Prominente freuen sich schon jetzt darauf, als Engel oder Zerberus mitzuspielen. Herr Klotz, wir wünschen Ihnen weiterhin ein stetes kreatives Schaffen!

Roswitha Klotz: „Ich will mit Farben emotional berühren“ Hallo Frau Klotz, neben der Musik bestand von Jugend an eine große Liebe zur Malerei. Es gab schon früher Ausstellungen, jedoch scheint erst jetzt eine größerer Durchbruch zu gelingen? Roswitha Klotz: Immer wieder werden mir neuerdings Preise verliehen für mein bildnerisches Werk, ohne dass ich mich darum bemühe. Allein in 2015 und 2016 erhielt ich 16 internationale Auszeichnungen, zuletzt im September in Venedig den “International Prize Casanova in Arte”. Seit zwei Jahren habe ich die Hompage rks-art.de, wo mich unzählige Galeristen, Kuratoren und Kunstliebhaber aus der ganzen Welt anklicken und zu Ausstellungen oder Publikationen einladen. Gerade sind mehrere meiner Gemälde in Galerien in Florenz und Rom zu sehen, und bis Anfang November hängen fünf meiner Bilder in der renommierte Galerie M. Beck in Homburg. Was bedeutet Ihnen die Malerei? Sie ist für mich existentiell enorm wichtig, eine Befreiung von den täglichen Vorgän-

gen, von den Zwängen, in denen man auch gefangen ist. Und sie hat mich von Kindheit an begleitet. Ich erinnere mich lebhaft an das Gerangel am Küchentisch, an dem vier Geschwister ihre Schulaufgaben machten. Und ich kam mit meinen Mal-Utensilien noch dazu! Ihre Gemälde sind nach Ihrer surrealistischen Epoche heute hauptsächlich abstrakt? Ohne Bezug zu irgendeiner Thematik ist die Malerei für mich über die Farben ein hoch­ emotionales Medium. Deshalb habe ich mich schon vor langer Zeit der abstrakten Malerei zugewandt. Der Betrachter ist ganz frei, die Bilder auf sich wirken zu lassen. Titel deuten nur vage die Richtung an, ob religiös inspiriert oder über meine Beschäftigung mit den Werken von unterschiedlichsten Komponisten entstanden. Sie wollen die Menschen über Farben auch positiv stimmen? Ich will über die Wirkungen der Farben, Strukturen und Formen den Betrachter emotional erreichen und berühren, wie es über die Klänge der Musik auch geschieht. Oft haben mir Menschen ganz überschwänglich mitgeteilt, dass die emotionale Aussage meiner Bilder sie ganz persönlich und sehr positiv anspricht. Wie kam es, dass 2015 Ihre Bilder sogar bei Ausstellungen in der ART-EXPO New York und im Louvre in Paris zu sehen waren? Auch diese Einladungen kamen über das Internet. Kuratoren begutachten oft meine Bilder auf der Homepage und fordern sie dann für ihre Präsentationen an. Es würde mit aber ebenfalls sehr gefallen, wenn ich hier in unserer Region wieder einmal meine Gemälde zeigen könnte. Vielen Dank und dafür gutes Gelingen!

NN -


Kultur

Lukas Klotz ist heute ein international gefragter Pianist und lebt in Regensburg und München

Lukas Klotz: „Das italienische Publikum ist begeisterungsfähig“ Hallo Lukas Klotz, ein Stipendium der Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth, der Yehudi-Menuhin-Stiftung live music now, 2005 der Kulturförderpreis der Stadt Regensburg und weltweit als bester Jungpianist des Jahres dekoriert, insgesamt 17 internationale Preise für Sie als Pianist – an welche musikalischen Erfolge und Auftritte denken Sie außerdem gerne? Lukas Klotz: In Italien habe ich mehrfach der Primo premio assoluto gewonnen und den 1. Preis beim Concorso Internationale Musicale Paul Harris, auch in den Medien wie La Stampa wurden meine Auftritte hoch gelobt und das italienische Publikum hat sich in seiner Begeisterung nicht zurückgehalten. Wichtige und sehr gelungene Konzerte gab es viele, z.B. meine jährlichen Soloabende im Gasteig München. Auch meine Auftrit-

Anzeigen

NN -

te im Raum Regensburg mit dem Universitätsorchester unter der Leitung von Graham Buckland, bei Krones in Neutraubling mit Beethovens Chorfantasie, oder beim Musikverein Köfering/Neutraubling in der Stadthalle habe ich in guter Erinnerung. Sie kommen gerade aus Venedig zurück, haben dort zum 11. Mal im Palazzo Albrizzi konzertiert, was ist für Sie das wichtigste Merkmal, um als individueller Künstler erfolgreich zu sein? Ich denke, es geht vorrangig darum, Musik als wundervolle Sprache den Menschen nahezubringen. Eine einwandfreie Technik ist Voraussetzung, aber sie sollte in erster Linie die Schönheit der Meisterwerke hörbar machen. In diesem Jahr habe ich für zwei weitere CDs Werke von Beethoven, Chopin, Grieg und Scarlatti eingespielt, teilweise auf historischen Flügeln von Blüthner und Steinway.

Seit dem fünften Lebensjahr erhielten Sie Klavierunterricht, ihr Abitur absolvierten Sie am Von-Müller-Gymnasium, wo Ihr Vater Studiendirektor und Fachbetreuer war. Wir haben medial schwierige künstlerische Vater-Sohn-Beziehungen erzählt bekommen wie z.B. beim Jazzmusiker Cicero oder der Kelly-Familie... Die Vater-Sohn-Beziehung ist bei uns eine ganz normale. Auch bei uns gibt es ab und an stürmische Zeiten, wo ‘mal heftig diskutiert und argumentiert wird. Wir arbeiten einander zu, unterstützen uns, wo es nötig ist, aber jeder kann sich künstlerisch entfalten, ohne dass er eingeengt, gegängelt oder unter Druck gesetzt wird. Werden Sie in nächster Zeit auch wieder einmal im Großraum Regensburg live zu hören sein? Ja, einige Projekte sind hier in Planung, auf meiner Website lukas-klotz.de kann man dies verfolgen. Ansonsten gebe ich wöchentlich mein Wissen und Können an Hochbegabte aus meiner “Meisterklasse für Klavier und Kammermusik am Von-Müller-Gymnasium Regensburg” weiter. Meine Schüler erringen zahlreichen Auszeichnungen national und international und werden zu Festakten und Firmenjubiläen angefordert, wie beim BMW-Werksjubiläum mit Ministerpräsident Horst Seehofer oder zum Regensburger Katholikentag mit Kardinal Reinhard Marx. Darüber hinaus freue ich mich wöchentlich auf meine Dozententätigkeit in Regensburg an der Universität und der Hochschule für katholische Kirchenmusik. Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Freude an der Musik!


Kultur

Anzeigen

Steffi Denk als „Scrooge“ Michael Lerchenfeld liest Ludwig Thoma

Kulturelle Perlen in Lappersdorf ren die Multiinstrumentalisten Heinz Grobmeier und Helmut C. Kaiser mit magisch anmutender Musik. Mit einem Vortrag über die Entstehung des Universums eröffnet Dr. Andreas Segerer dieses faszinierende Gesamtkunstwerk.

Das im April eröffnete neue Lappersdorfer Kultur- und Begegnungszentrum Aurelium kann bereits auf hochkarätige Veranstaltungen unter anderem mit Soulsänger Max Mutzke oder Starbariton Thomas E. Bauer zurückblicken. Die nächsten Wochen werden die Besucher die Flying Pickets und eine Weihnachtsgeschichte mit Christine Neubauer erleben, dazu ein audio-visuelles Konzert in wissenschaftlichem Rahmen, ein Weihnachtsgeistermusical, das Aris-Quartett und eine Ludwig-Thoma-Lesung:

24./25.11., 20 Uhr: „Scrooge“

18.11., 20 Uhr: „Klingendes Weltall“

9.12., 20 Uhr: Aris-Quartett – Kemmermusik

Auf der Suche nach Verschmelzung von Kunst und Wissenschaft entwickelte die Sternwarte Regensburg mit dem Musikerduo „Canto di Cosmo“ das gemeinsame Konzertprojekt „Klingendes Weltall“. Phantastische, spektakuläre und atemberaubende Bilder von Himmelskörpern – aufgenommen vom Hubble-Teleskop – werden hochaufgelöst auf Großleinwand projiziert. Die Schönheit und Vielfalt der Galaxien, Sterne und Planeten interpretie-

Das junge Aris Quartett, 2009 in Frankfurt gegründet, hat sich rasch den Ruf einer der gefragtesten jungen Streichquartette Deutschlands erspielt. Die vier Musiker waren inzwischen international bei großen Musikfestivals zu hören, etwa in Wien, München, Madrid, Berlin und Melbourne. Das Ensemble widmet sich auch dem unbekannterem Repertoire, besonders den Werken der Spätromantik und der Moderne, und wird im Aurelium W.A. Mozart, J. Widmann und F. MendelssohnBartholdy spielen.

Ein Weihnachtsgeistermusical sehr frei nach Charles Dickens mit Steffi Denk als Ebenezer Scrooge: Nach unzähligen ausverkauften Vorstellungen in den letzten Jahren kommt die wohl berühmteste Weihnachtsgeschichte der Welt erstmals in der Vorweihnachtszeit 2016 ins Aurelium: mit viel Ironie, einem gehörigen Schuss Lokalkolorit und witziger Musik im Grenzbereich von Pop, Klassik, Swing, Blues und Gospel aus der Feder von Bernd Meyer, Gerwin Eisenhauer und Uli Zrenner Wolkenstein.

12.01.2017, 20 Uhr: Michael Lerchenberg liest Ludwig Thoma „Josef Filsers Briefwexel“ sind ein Klassiker bairischer Literatur: ätzende Satire steht dort neben komischer Naivität. Erst recht, wenn sie von Michael Lerchenberg interpretiert werden, der wie kaum ein anderer mit bairischer Sprechkunst vertraut ist. Der Regisseur, Schauspieler und Intendant der Luisenburg-Festspiele erlangte Popularität als Darsteller von Edmund Stoiber beim Starkbieranstich auf dem Nockherberg. Außerdem wirkte er in vielen Fernsehserien mit wie „Löwengrube“, „Der Bulle von Tölz“ u.a. Stimmungsvoll-passende Live-Musik garantiert der „Niederbayerische Musikantenstammtisch“.

AURELIUM – eine Einrichtung des Marktes Lappersdorf Am Anger 1 - 93138 Lappersdorf Tel. 0941 83099055 www.aurelium.de Karten: Rathaus-Info und Tageskasse.

Foto © Hagen Schnauss

Foto © Uli Zrenner-Wolkenstein

Das Aris-Quartett liefert Streichersound mit Herzblut


Anzeigen

Bauen & Wohnen

Senioren-WG in Wiesent feierte Eröffnung Seit Anfang Oktober gibt es in der Frauenzellerstraße 41 Wiesent die Wohngemeinschaft „Service Wohnen Kneip“ für Menschen mit Unterstützungsbedarf. Idyllisch am Ortsrand bietet die neu gebaute barrierefreie Einrichtung auf 400 Quadratmetern alles für einen würdevollen Lebensabend: Geselligkeit, Selbstbestimmtheit, Rückzugsmöglichkeiten und 24-Stunden-Pflege. Ende September verschafften sich zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür einen Eindruck von dem innovativen Wohnkonzept.

Die Bürgermeister Elisabeth Kerscher (Wiesent), Angelika Ritt-Frank (Mintraching) und Jürgen Koch (Pfatter) sowie Martin Laumer vom Landratsamt Regensburg gratulierten Inhaber Wolfgang Kneip und Vermieterin Edeltraud Griesbeck zur Eröffnung. „Da es nur zwölf Appartements gibt, ist die Atmosphäre viel familiärer als in einem Heim. Jeder hat sein eigenes Zimmer, in das er sich zurückziehen kann. Genauso gibt es aber auch Gemeinschaftsräume, in denen miteinander gegessen, gebastelt oder gespielt wird,“ stellte

Wolfgang Kneip (3.v.l.) empfängt bei der Eröffnung viele Gratulanten und Interessenten Kneip das Konzept der Wohngemeinschaft vor. Die Appartements sind zwischen 17 und 20 Quadratmeter groß, es gibt eine moderne Küche mit angeschlossenem Wohnraum und eine großzügige Terrasse. Die WG eignet sich für Menschen mit einer der drei Pflegestufen. „ Zu jeder Tages – und Nachtzeit sind Pflegekräfte vor Ort“, erklärt Kneip. Trotzdem sei die Unterbringung aber nicht teurer als ein klassisches Seniorenheim. Neben den Ansprüchen, die sich aus der jeweiligen Pflegestufe ergeben, erhalten die WG-Mitglieder Zuschüsse von staatlicher Seite. Information sind bei Wolfgang Kneip unter Telefon 0160/7229368 oder via E-Mail an kneip@pflege-kneip.de erhältlich.

Ein Raumbeispiel

NN -


Bauen & Wohnen

Neutraubling braucht Wohnraum – das Immobilien Zentrum schafft ihn Neutraubling, die größte Stadt und einziges Mittelzentrum im Landkreis Regensburg, ist mit seinen rund 13.300 Einwohnern, namhaften Arbeitgebern und großen Freizeit- und Naturflächen, einer der beliebtesten Wohnorte, wenn man die Vorzüge der Stadt Regensburg nutzen möchte und doch einen Lebensraum außerhalb der Stadt sucht. Neutraubling ist attraktiv und die Liste Zuzugswilliger wird immer länger, und auch dank einer perfekten Infrastruktur für die ganze Familie ist Wohnraum sehr begehrt. Das Immobilien Zentrum bebaut daher das Gelände nördlich des Fürst-Johannes-Rings mit Ein- und Mehrfamilien- sowie Doppelund Reihenhäusern. Die Erschließung erfolgte im Sommer 2016. Das Bebauungsgebiet beträgt insgesamt 53.000 Quadratmeter, von dem allerdings weniger als die Hälfte tatsächlich bebaut wird. „Der Freizeitwert und die Wohnqualität werden durch das

großzügig bemessene Grün sehr groß sein,“ erklärt Immobilien Zentrum-Vorstand Wolfgang Herzog. Insgesamt werden 28 Doppel-, 19 Reihen- und 17 Einfamilienhäuser sowie sieben Geschosswohnungsbauten mit 70 Wohneinheiten erstellt. An allen Straßen sind Alleebäume vorgesehen. Moderne Stadthäuser Bei Wohnflächen zwischen ca. 114 und 161 Quadratmetern werden die Stadthäuser sehr günstig sein und eine gute Alternative zur Vierzimmerwohnung für Familien darstellen. Lebensqualität wird durch viele Dachterrassen und lichte Gartenhöfe erreicht. Zwei Stellplätze, also Doppelgarage, Garage und Carport oder Carport und Stellplatz sind pro Haus garantiert. Die Geschosswohnungsbauten werden mit Tiefgaragen geplant. Oben befindet sich jeweils ein Penthouse, darunter Zwei- oder Dreizimmerwohnungen. Die Parzellen der Einfamili-

Anzeige

enhaus-Grundstücke liegen im Durchschnitt bei 400 bis 500 Quadratmetern. Die Bauweise erfolgt in Ziegel massiv mit einem Mindest-Energie-Effizienz-Standard KfW 55. Als Heizsystem ist eine Pellet-Sammelheizung vorgesehen. „Unserem Qualitätsanspruch folgend, bieten wir eine attraktive modernzeitlose Architektur mit hochwertigen Ausstattungsmerkmalen wie Echtholz-Parkettböden, Fliesen und wertiger Badausstattung,“ betont Herzog und verspricht: „Die Preise werden attraktiv und familienfreundlich sein, wovon sich Interessenten bei einem unverbindlichen Beratungstermin gerne überzeugen können.“

Fürst-Johannes-Ring Neutraubling Insgesamt rund 130 Wohneinheiten – 28 Doppelhäuser – 19 Reihenhäuser – 17 Einfamilienhäuser – 7 Geschossbauten mit ca. 70 Wohneinheiten Town DHH: 114m² • Terzo: 141m² Garden: 156m² • EFH: 143m² GWB: 57-156m²

NN -


Anzeigen

Kuchlbauer Turm – ein Hundertwasser Architekturprojekt, geplant und bearbeitet von Architekt

Peter Pelikan

© Gruener Janura AG, Glarus, Schweiz © Foto: Brauerei zum Kuchlbauer GmbH & Co KG

Kuchlbauers Turmweihnacht Am 23. November öffnet Kuchlbauers Turmweihnacht wieder ihre Pforten. In weihnachtlicher Atmosphäre können die Gäste auf rund 7000 qm die „staade Zeit“ in außergewöhnlicher Kulisse und mit einer unvergleichlichen Mischung an Fieranten, Kunsthandwerkern und kulinarischen Köstlichkeiten genießen. Über 300.000 LED-Lichter hüllen den Kuchlbauer Turm, das Brauereigebäude und das KunstHausAbensberg in ein faszinierendes Lichtermeer wie aus 1001 Nacht. Über 80 Standler präsentieren bis 18. Dezember jeweils von Mittwoch bis Sonntag rund um die Hundertwasser Architektur von selbst gebundenen Besen über Keramiken, Holzkunst und Schmuck bis hin zu Seife und Bienenwachs selbstgefertigte Dekorationsartikel. In der geschmückten Tiefgarage stellen Kunsthandwerker ihre Kunstwerke zur Schau. Für wohlige Wärme sorgen viele Feuerstellen auf dem Marktgelände, beheizte wild-romantische Holzhütten laden zum Verweilen und Aufwärmen ein. Für leuchtende Kinderaugen sorgen mehrmals täglich der Nikolaus, ein Nostalgiekarussell und zwei Alpakas im KunstHausAbensberg, wo man auf 12 begehbaren Ebenen u.a. vielen Originalgraphiken Hundertwassers findet. Kulinarisch gibt es neben verschiedenen Glühweinsorten, Punsch und Kuchlbauers Weißbier Spezialitäten beispielsweise Backschinken, Flammkuchen, Flammlachs und Steckerlfisch sowie zahlreiche süße Leckereien. Alle weiteren Infos unter www.kuchlbauer.de

Bierwelt

NN -

Neutraubling Das Christkind höchstp ersönlich eröffnet am 24. November um 18 Uhr wieder de n viertägigen Neutra ub linger Christkindlmarkt im weihna chtlich geschmückten Ru nd des Rathausplatzes. Mehr In fos gibt es auf Seite 16.

Wörth an der Donau Der Wörther Weihnachtsmarkt startet am 19.11. um 16 Uhr mit dem Preisrätsel „Finde den Stern“, um 19 Uhr sind die Jagdhornbläser Pfatter-Donautal zu hören. Tags darauf um 14 Uhr tritt die Voltigiergruppe vom Gut Waffenschmiede auf.


Fürstin Gloria mit dem Christkind

Christkindlmärkte

Anzeigen

beide Fotos © Tino Lex

Weihnachtsmarkt Wörth a.d. Donau

Abensberg – Weihnachtsmarkt 23.11. - 18.12. • Mi. - Do. 13.30 - 21 Uhr Fr. 13.30 - 22 Uhr, Sa. - So. 12 - 22 Uhr Am Kuchlbauer Turm

Regensburg – Adventsmarkt im Katharinenspital 24.11 - 23.12 • Mo. - Fr. 16 - 22 Uhr Sa. & So ab 11 Uhr • Katharinenspital

Abensberg – Niklasmarkt 24.11. - 27.12. & 1.12. - 4.12. Do. 16 - 21 Uhr, Fr. 16 - 22 Uhr Sa. 13 - 22 Uhr, So. 13 - 21 Uhr Abensberger Schlossgarten

Regensburg – Christkindlmarkt 21.11. - 23.12. • Tägl. 10 - 20 Uhr Do., Fr., Sa. - 21 Uhr • Neupfarrplatz

Alteglofsheim – Adventsmarkt 3.12. • 15 - 21.30 Uhr Am Dorfplatz Brennberg – „Advent im Dorf“ 3./4.12. • Sa 16 - 23 Uhr, So 11 - 20 Uhr mit Weihnachtsverlosung zugunsten Don Bosco Zentrum Regensburg Donaustauf – Weihnachtsmarkt 2.12. - 4.12. • Fr. - Sa. 16 - 22 Uhr Fürstengarten Donaustauf Falkenstein – Weihnachtsmarkt 12.12. -13.12. • Sa. 14 - 20 Uhr So. 10 - 18 Uhr • Burgruine Falktenstein Mitterfels – Christkindlmarkt 27.11. • 11 - 19 Uhr Burg Mitterfels Moosham – Christkindlmarkt 28. - 29.11. • Sa. 15 - 22 Uhr So. 13 - 19 Uhr • Alter Sportplatz

Regensburg – Lucrezia Markt 25.11 - 23.12. Tägl. 11 - 20 Uhr, Sa. ab 10 Uhr Haidplatz / Kohlenmarkt Regensburg – Romantischer Weihnachtsmarkt 23.11. - 23.12. So.-Mi. 12 - 22 Uhr • Do.–Sa. 12 - 23 Uhr Schlosshof Thurn & Taxis Regensburg – Weihnachtsmarkt der Sozialen Initiativen 2.12. - 4.12. • Fr. 15 - 21 Uhr Sa. 11 - 21 Uhr • So. 11- 19 Uhr Bismarckplatz Wiesent – Weihnachtsmarkt 25.11. - 27.11. • Fr. 18 - 22 Uhr Sa. 15 - 22 Uhr • So. 10 - 19 Uhr Schlossplatz Wörth a.d. Donau – Weihnachtsmarkt 19.11. - 20.11. • Sa. 16 - 22 Uhr • So. 11 - 20 Uhr • Innenstadt, Ludwigstraße/ Taxistraße und Bürgerhaus

Romantischer Weihnachtsmarkt

Romantische Weihnacht mit Gloria Längst zählt er zu den schönsten Weihnachtsmärkten der Welt, der „Romantische Weihnachtsmarkt mit traditionellem Handwerkstreiben auf Schloss Thurn und Taxis zu Regensburg“ vom 23.11. 23.12.2016. Die führende Gesellschaftsillustrierte „Bunte“ wählte ihn z.B. erst kürzlich deutschlandweit auf Platz 1. Diesem Erfolg verpflichtet ist und bleibt für den Veranstalter absolute Authentizität das oberste Gebot, um weiterhin die Gäste in die Zeit der Pferdekutschen, Edelmänner und Hofdamen zu entführen. Im Schutze der imposanten Schlossfassade erstrahlt der Innenhof durch Tausende von Kerzen, Laternen und Fackeln. Zwischen den weihnachtlich dekorierten Holzhäuschen produzieren traditionelle Handwerker – vom Drechsler bis zum Krippenbauer, Wollefilzer, Herrgottschnitzer oder dem berühmten „Hutmacher vom Dom“ – ihre Waren und Unikate und bieten diese feil. Überall sorgen offene Feuerstellen für Wärme und Behaglichkeit. Über ihrer Glut werden Spezialitäten bereitet wie „Wildschwein am Spieß“ oder „Altbayrische Kartoffelsuppe im Brotlaib“. Jeden Abend verbreiten exzellente Sänger und Musiker besinnlich-vergnügte Stimmung mit teils Jahrhunderte altem Liedgut. Auch heuer öffnet sich von Donnerstag bis Sonntag der Fürstliche Schlosspark, ein streng geschütztes Naturdenkmal von internationalem Rang. Immer wieder mischt sich I. D. Fürstin Gloria zusammen mit ihrer Familie unter die Gäste.

23. Nov. bis 23. Dez. 2016

mit traditionellem Handwerkstreiben

auf Schloss Thurn und Taxis zu Regensburg

en en der schönst in e ie S n e b e ! Erl ärkte der Welt Weihnachtsm

Öffnungszeiten: So bis Mi: 12-22 Uhr · Do bis Sa: 12-23 Uhr Kontakt: Tel. +49-(0)941-280 21 80 www.wm-tut.de

Gegen Vorlage dieser Anzeige erhalten Sie 0,50 € Ermäßigung auf den Eintrittspreis. Pro Person und einmalig gültig. (WM)

Christkindlmärkte: Die regionale NN-Übersicht

NN -


Stadtinfo

Neutraublinger Christkindlmarkt 2016 Das große Rahmenprogramm:

Donnerstag 24.11., 17 – 21 Uhr 18.00 Uhr 19.00 Uhr

Feierliche Eröffnung mit dem Neutraublinger Christkind Adventliches Konzert in der Stadthalle (Städt. Sing- und Musikschule)

Musikpavillon: 19.15 Uhr Mintrachinger Turmbläser 20.00 Uhr Sirenen und Herr N

Freitag 25.11., 16 – 21.30 Uhr 15.00 und 17.00 Uhr

Weitere adventliche Veranstaltungen in Neutraubling

Theatraubling: „Vier heitere Weihnachtsstücke“ Sa, 10.12., 17 Uhr und 19.30 Uhr So, 11.12., 16 Uhr und 18.30 Uhr Stadthalle Neutraubling

„Die kleine Hexe feiert Weihnachten“ Kindertheater in der Stadthalle*

Musikpavillon: 16.15 Uhr Moosgrab‘ntaler Neutraubling 17.00 Uhr Ukulele „Fever Band“ 18.15 Uhr Spätzünder Musikanten 19.30 Uhr Chor- und Musikkreis Neutraubling 20.15 Uhr „Contraphon“ mit Christmas-Jazz

Samstag 26.11., 16 – 21.30 Uhr 18.00 Uhr

Adventssingen des OGV in der Stadthalle - Lesung: Karl Baumann

Musikpavillon: 16.00 Uhr Akkordeon-Ensemble der Städt. Sing- und Musikschule 17.00 Uhr Posaunenchor Neutraubling 17.45 Uhr „Baginetten“ der Städt. Sing- und Musikschule 18.30 Uhr Vokalensemble „Das Weihnachtsquartett“ 19.15 Uhr Moosgrab’ntaler Neutraubling 20.00 Uhr „4Fun“-weihnachtliche Musik darf auch Spaß machen

Sonntag 27.11., 13 - 20 Uhr – 14 - 17 Uhr Familiennachmittag Adventskonzert mit dem Vokalensemble „Stimmwerck“ So, 11.12., 17 Uhr • Pfarrkirche St. Michael Adventslesung: C. Gröschel und die städt. Sing- und Musikschule Mi, 14.12., 18 Uhr • Foyer des Rathauses Adventskonzert mit der Oberpfälzer Grenzgangmusik Fr,16.12., 20 Uhr • Lutherkirche Heilige Nacht“ Richard Gabler und die Saitenfreunde So, 18.12., 16 Uhr • Pfarrkirche St. Michael

NN -

13.00 Uhr 15.00 Uhr

Der Kleintier-Gnadenhof Neukirchen (bis 18.00 Uhr)* Traditionelle Adventslesung der CSU mit Georg Beer in der Kapelle des BRK-Seniorenheimes

Musikpavillon: 13.15 Uhr Tegernheimer Schnoukn 14.00 Uhr Adventsstimmung mit der städt. Sing- und Musikschule Neutraubling (bis 16 Uhr) 16.00 Uhr Kinderchor der Pfarrei St. Michael 16.30 Uhr „Laudamus“ Frauenchor 17.15 Uhr „Belcanto“ Männer- und Frauenchor 18.00 Uhr Traublinger Musikant’n 19.00 Uhr Mintrachinger Turmbläser

Darbietungen besonders für Familien


Stadtinfo

Kunstausstellung „Rauhnacht“

3. November bis 6. Dezember im Neutraublinger Rathausfoyer In Gedenken an Prof. Manfred G. Dinnes Prof. Manfred G. Dinnes (*1950 – †2012) wurde in Regensburg geboren und war ein deutscher Maler, Bildhauer, Autor, Regisseur sowie Leiter der Galerie Atelier & Galerie St. Johann in Pfatter bei Regensburg. Er lernte unter anderem das Handwerk der Glasmalerei und Glasbläserei an der Glasfachschule Zwiesel. Das Studium der Freien Malerei absolvierte er an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg bei Gerhard Wendland, Ludwig Scharl und Franz Winzinger. Dinnes war in Lebenshaltung und Malerei dem Konstruktivismus verpflichtet. Das heißt, er hegte Zweifel an dem, was wir für „wirklich“ halten. Für ihn passierte Wirklichkeit in der Interaktion von menschlichem Geist und äußerer Welt. Er sagte einmal: „Diese innere Schau erzeugt eine Einstellung, die einer möglichen Struktur der Dinge ein mögliches

Bild von Welt zur Seite stellt. Innerhalb des Faktorennetzes bewege ich mich als Maler.“ Von diesem Punkt aus näherte er sich der Rauhnacht, denn „Kunst und Brauchtum reichen sich die Hand.“ Rauhnacht: Dieser Begriff bezeichnet die Tage um den Jahreswechsel. Es ist die Zeit, wo die Nächte länger werden und führt hinüber in das neuerliche Anwachsen des Tages. Für Prof. Dinnes waren die Figuren der Rauhnacht Urtypen menschlichen Denkens und tief verwurzelter Ängste. Mit der Gründung des „Regensburger Doanagsindels“ 2006 gab er den Rauhnachtsphantasien eine eigene Wirklichkeit, die sich von den heutigen volkstümelnden Perchtenshows wohltuend abhebt. Prof. Manfred G. Dinnes suchte immer den friedvollen Dialog. Sein Lebenswerk stand unter dem Motto: „Ich male meine Antworten dem Leben entgegen.“

Quelle: Prof. Manfred G. Dinnes

Öffnungszeiten: Mo und Fr von 8 bis 12 Uhr, Di und Do von 8 bis 18 Uhr

„Die kleine Hexe feiert Weihnachten“ in Neutraubling Wer denkt, für die kleine Hexe Lisbet ist Weihnachten die einfachste Hexerei, der irrt ... Illustration Lieve Baeten © Verlag Friedrich Oetinger GmbH Hamburg

Lisbet weiß nämlich nicht - soll sie zuerst den Weihnachtsbaum schmücken? Oder Plätzchen backen? Oder auf das Hexenkind Trixi aufpassen? Zum Glück hat sie ja ihren Hexenbesen, und außerdem kann Lisbet ja zur Erleichterung doch mal wieder ein wenig ihre Hexenkünste einsetzen. Wäre ja gelacht, wenn sie den Weihnachtsstress nicht bewältigen würde! Das Wittener Kinder- und Jugendtheater zeigt im Rahmen des Neutraublinger Christkindlmarktes am Freitag, den 25. November 2016 um 15 Uhr und 17 Uhr ein witziges Stück für die ganze Familie in der Stadthalle. Vor oder nach dem verhexten Kindertheater bietet sich verschiedene Leckereien oder eine Runde mit dem Karussell am Christkindlmarkt an. Karten sind im Rathaus und beim Globus Tabak- und Zeitschriftenshop erhältlich.

Hochklassige Jazz-Improvisationsshow Am 5. November um 20 Uhr gastiert das Stephan-König-Trio aus Leipzig in der Stadthalle Neutraubling. Stephan König, Pianist, Komponist und Dirigent aus Leipzig präsentiert mit Thomas Stahr (Bass), Reiko Brockelt (Saxophon) und Wieland Götze (Schlagzeug) eine spannende Fassung der „Bilder einer Ausstellung“, 1874 von Modest Mussorgski als einer der bedeutendsten Klavierzyklen der Musikgeschichte komponiert.

NN -


Stadtinfo

Neuer Kreisverkehr auf der Ostumgehung eröffnet Im Vorgriff auf das neue Wohnbaugebiet nördlich des Fürst-Johannes-Rings erfolgte als erste Maßnahme der Umbau der Kreuzung Oberheisinger Straße/Fürst-Johannes-Ring auf der Ostumgehung zu einem Kreisverkehr. Nach rund 2-monatiger Baumaßnahme bindet dieser nun das Industriegebiet Oberheising und das Wohngebiet an den Hauptverkehr an. Vertreter der Stadt Neutraubling, der Anlieger und Grundstückseigentümer sowie der beteiligten Baufirmen und Investoren

haben am vergangenen Donnerstagabend den Kreisverkehr offiziell für den Verkehr freigegeben. Bürgermeister Heinz Kiechle zerschnitt gemeinsam mit den Vertretern der beteiligten Firmen, dem Neutraublinger Ingenieurbüro ALTMANN (ehemals IB Trummer) und der Baufirma STRABAG, feierlich ein gelbes Band zur Eröffnung. In einer kurzen Ansprache erläuterte der Bürgermeister: Rund zwei Monate hat der Bau des Kreisverkehrs mit knapp 50 Metern Durchmesser gedauert, welcher noch im Herbst aufwän-

dig durch die Firma Artinger begrünt wird. Mit dem Kreisverkehr verbessert die Stadt den Verkehrsfluss für die Warenströme am Wirtschaftsstandort, schafft die verkehrlichen Voraussetzungen für das neue Wohngebiet und gestaltet ein schönes Entrèe an der nordöstlichen Stadtzufahrt. Im Zuge dieser Maßnahme entstand zugleich ein 592 m langer Radweg entlang der Oberheisinger Straße und die Fahrbahnoberschicht vom Kreisverkehr bis zur B 8 in Richtung Barbing wurde in 0,74 km Länge erneuert.

Stadtverwaltung sorgte für Transparenz Tiefe Einblicke in alle Einrichtungen beim Tag der offenen Tür Anlässlich des diesjährigen Stadt- und Gemeindejubiläums hatten am Sonntag, den 9. Oktober fast alle städtischen Einrichtungen ihre Türen außertourlich für die Neutraublinger geöffnet.

Die Feuerwehr punktete mit hohen Ausblicken von ihren Fahrzeugen aus und der Bauhof mit einem Fußballspiel, an dem sich auch Bürgermeister Kiechle beteiligte.

Ein buntes Programm für Jung und Alt sowie für Familien war an diesem Tag geboten. Beispielsweise der Kindergarten Heising und das Pumpwerk wurden von vielen interessierten Besuchern überrascht. Besondere Erlebnisse bescherten die Fahrten mit einer alten Dampflok. Zur Stärkung wurde im „Rathaus-Café“ Kaffee und Kuchen angeboten.

Feuerwehr und Bauhof sieht, kann man sich besser vorstellen, wohin die öffentlichen Gelder fließen“. Erfreulicherweise nutzten viele Neutraublinger diese Gelegenheit, um quer durch die Einrichtungen einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, was zum Teil nicht alle Tage möglich ist. Die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuten sich über das große Interesse, die guten Gespräche und netten Begegnungen!

„Mit dem Tag der offenen Tür wollten wir ein Stück Transparenz und Nähe für unsere Bürgerinnen und Bürger schaffen“, resümierte Bürgermeister Heinz Kiechle. „Wenn man zum Beispiel die Technik des Pumpwerks und die Fahrzeuge und Gerätschaften von

Da ging’s hinab in die Regenrückhaltebecken beim Pumpwerk

NN -

Katrin Odvody führte rund 30 Teilnehmer durch die Neutraublinger Geschichte

Für die Dampflokfahrten tummelten sich um die Gleise durchweg zahlreiche begeisterte Fahrgäste von Jung bis Alt


Wirtschaft/Schule

Eröffnung des neuen Kreisverkehrs in der Pommernstraße Nach knapp sechsmonatiger Bauphase bildet der Kreisverkehr in der Pommernstraße nun die Verbindung zwischen dem KaufPark und dem bald größten Bau- und Fachmarktzentrum Bayerns. Vertreter der Stadt Neutraubling, der Anlieger sowie der beauftragten Firmen waren gekom-

men, um den Kreisverkehr mit rund 42 Metern Durchmesser offiziell für den Verkehr freizugeben. Zusammen mit den Vertretern der beteiligten Firmen GUGGENBERGER und EBB Ingenieurgesellschaft zerschnitt Bürgermeister Heinz Kiechle feierlich ein gelbes Band zur Eröffnung. In einer kurzen Ansprache erläuterte Kiechle den Kreisverkehr sowie den neuen beidseitig abmarkierten Geh- und Radweg, der sich über mehr als einen Kilometer erstreckt. Die Gehwegverlängerung wurde auf der West- und Ostseite von der

Neugablonzer Straße bis zur Saazer Straße vollzogen. Der Kreisverkehr wird Ende des Jahres auch als neue Einfahrt zum Fachmarktzentrum genutzt werden. Für ein noch schöneres Ortsbild wird die Firma Artinger den Kreisverkehr noch rechtzeitig vor dem Wintereinbruch hochwertig bepflanzen. Zugleich bildet die großzügig umgebaute Pommernstraße den südlichen Teil der sogenannten Verflechtungsachse, die in den nächsten Jahren nach Norden ins Stadtinnere Zug um Zug erneuert wird.

Anzeigen

Realschulworkshop zum Thema Cybermobbing Jörg Kabierske, der Begründer von „Klicksalat“ erarbeitete mit den Schülern der Staatlichen Realschule Neutraubling Verhaltensweisen im Umgang mit dem Smartphone. Das Smartphone ist ein typisches Geschenk für Kommunionkinder oder wird als Weihnachtsgeschenk den 10oder 11-Jährigen unter den Tannenbaum gelegt. Fröhlich zappen sich die jungen User durch die Internet-Welt, benützen Whatsapp, Snapchat, Instagram und Co unbekümmert, senden leichtsinnig ein Video hierhin und dorthin. Kommunikation über Social Media ist aus dem Alltag der Kinder nicht mehr wegzudenken und die unbekümmerten User werden dabei immer jünger. Cybermobbing ist dabei ein wichtiges Thema, das bereits die 5. Jahrgangsstufe tangiert. Im Workshop wurden Grundlagen der verbalen und nonverbalen Kommunikation vermittelt sowie Tipps zur Vermeidung von Konflikten und Mobbing im Umgang mit den neuen Medien gegeben. Da viele Schüler beispielsweise in einem Klassenchat aktiv sind, wurden Verhaltens- und Kommunikationsregeln erarbeitet, die schließlich in einem Klassenvertrag verbindlich festgehalten wurden. Die Realschüler waren vom Workshop begeistert und Konrektor Karl-Heinz Mathy freute sich über den großen Zuspruch und hofft, dass die gewonnenen Einsichten zu einem dauerhaft positiven Klassenklima beitragen.

NN -


Essen mit gutem Gewissen

„G‘sund am Arbeitsplatz“ Landratsamt eröffnete die Regensburger Gesundheitstage

Kreative Rezepte für Lebensmittelreste Eine gute Nachricht! Zu den Regionaltagen hatte das Landratsamt Regensburg das Rezeptbüchlein „Gib Dir den Rest“ DER herausgegeben, in dem sich leckere Kochideen für übrigge! bliebene und unverdorbene Lebensmittel finden. Das Heft, P TIP ursprünglich für Kochkurse an Schulen entwickelt, steht ab sofort als Download unter www.landkreis-regensburg.de zur Verfügung. Wohl bekomm‘s!

Gesundheitsvorsorge bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört zu den wichtigsten Maßnahmen erfolgreicher Personalpolitik. In der Region Regensburg hat man das frühzeitig erkannt: Bereits 2003 gründete sich das „Netzwerk Regensburger Gesundheitstage“. Mit das größte Anliegen sind die Gesundheitsförderung und -prävention am Arbeitsplatz. Jedes Jahr übernimmt ein anderer Netzwerkpartner die Auftaktveranstaltung, dieses Jahr war der Landkreis Gastgeber. Bei der Eröffnung legte Prof. Dr. Stephan Gronwald von der Technischen Hochschule Deggendorf dar, warum Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz sinnvoll und notwendig sei.

Gib Dir den Res Kreative Koch

ideen für Übrig

www.landkreis

© Hans Bauer

© Birgitt Retz

EN M AC H IT! SIE M

-regensburg.d

Aktion „Weihnachtswunderbaum“ startet erneut

e

Sehr gut besucht: Kleine Nachlese zur 2. Bunten Familienmesse

Auch dieses Jahr möchte der Landkreis Regensburg Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien wieder einen Herzenswunsch zu Weihnachten erfüllen. Letztes Jahr hatte Landrätin Tanja Schweiger die Aktion „WeihnachtsWunderBaum“ ins Leben gerufen.

F

©n om Fo

Weitere Infos bei Carina Zenger, Telefon: 0941 4009-421, E-Mail: carina.zenger@lra-regensburg.de

irut

ft

Die Idee: Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 15 Jahren, die vom Jugendamt ausgesucht wurden, schreiben ihren Wunsch im Wert von ca. 25 Euro auf eine Karte. Am 21. November werden alle Karten an einem Weihnachtsbaum im Foyer des Landratsamtes aufgehängt. Wer einen Kinderwunsch erfüllen möchte, nimmt sich eine Karte, hinterlässt seinen Namen und besorgt das Geschenk bis spätestens 5. Dezember. „Ich sage heute schon allen Wunscherfüllern herzlichen Dank!“, so die Landrätin.

röhlich laut ging es bei der 2. Bunten Familienmesse in Regenstauf am 16. Oktober zu. Der Andrang war riesig und zeigt, wie wichtig solche Angebote für Familien sind. Da bleibt nur ein Fazit: Wiederholen!

.c tolia

Fotolia.com © stockpics

t

er

Im Landratsamt wird viel für Gesundheitsförderung getan: Fitness- und Entspannungskurse, gesunde Ernährung, Familienfreundlichkeit oder Sicherheit am Arbeitsplatz sind nur einige Angebote, die Mitarbeitern zugute kommen.

gebliebenes

Weitere Infos finden Sie unter www.landkreis-regensburg.de

Fotos: ©Heiner Hagen


Liebe Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Regensburg,

Bildung ist die wichtigste Ressource Stadt und Landkreis Regensburg entwickeln gemeinsames Bildungskonzept

B

ildung ist das wertvollste Gut, das wir unseren Kindern mit auf den Weg geben können. Es ist deshalb wichtig, dass Stadt und Landkreis hier eng zusammenarbeiten“, sind sich Landrätin Tanja Schweiger und Oberbürgermeister Joachim Wolbergs einig. Aus diesem Grund entstand das Bündnis „Bildungsregion Stadt und Landkreis Regensburg“, das rund 120 Bildungsexperten unterstützen. Untersucht wird zum Beispiel, wo es Bildungsdefizite gibt und wie man diese beheben kann. Wichtig sind unter anderem eine intensivere Vernetzung und der Austausch aller an Bildung

beteiligten Institutionen wie Schulen, Jugendhilfe, Arbeitsverwaltung, Unternehmen, Wirtschaftsverbände und Behörden. Ende Oktober stellte das Bündnis seine Projektideen der Öffentlichkeit vor. Einen herzlichen Dank richtete die Landrätin an alle, die sich an der Initiative „Bildungsregion“ beteiligen und sich für bessere Bildungschancen einsetzen. Weitere Infos unter: www.landkreis-regensburg.de

iStockphoto.com © mediaphotos

gibt es einen schöneren Grund, jemanden in seinem Amt zu vertreten als ein neuer Landkreisbürger? Ich gratuliere Landrätin Tanja Schweiger herzlich zur Geburt ihres zweiten Sohnes! Familie als unser Zuhause und Ort der Geborgenheit will gepflegt und gestärkt werden. Nicht immer läuft alles rund; oft braucht man einmal einen Rat, Unterstützung und Informationen, die weiterhelfen. Kein Wunder, dass die 2. Bunte Familienmesse in Regenstauf so großen Anklang fand. Nicht weniger wichtig für unser Wohlbefinden ist unsere Gesundheit. Ohne sie ist alles nichts, erkannte schon der Philosoph Arthur Schopenhauer. Im Oktober lud das Landratsamt Regensburg zu den jährlich stattfindenden „Regensburger Gesundheitstagen“ ein, die sich vor allem der Gesundheitsförderung und -prävention am Arbeitsplatz widmen. Immer mehr Behörden, Institutionen und Betriebe in der Region schließen sich dieser Initiative an – wissend, dass ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das höchste Gut sind. Sehr erfreulich entwickelt sich auch das Bündnis „Bildungsregion Stadt und Landkreis Regensburg“. In dem nun vorliegenden Konzept zeigen Stadt und Landkreis auf, wie eine noch bessere und nachhaltigere Bildungsarbeit für junge Menschen gelingen kann. In unserem Landkreis lässt es sich wirklich gut leben. Ich wünsche Ihnen eine schöne Herbstzeit! Ihr Willi Hogger stellvertretender Landrat


Anzeigen

Regensburg

Baumbastische Weihnachten: Kletterwald zu verschenken!

Markenzeichen des seit Jahren eingespielten Duos Meike Fabian und Ernst Matthias Friedrich ist ein ausgefeiltes Programm aus Text und Musik Bildmaterial: © Tilman Grimm

Wein, Humor, Dinner im Sorat Das Sorat Insel-Hotel Regensburg geht mit Weinthemenabenden neue kulinarische Wege und präsentiert zudem die aktuelle Produktion des Akademietheaters „Süßer die Glocken nie klingen“ als sinnlichen Weihnachtsabend mit Dinnershow. Auftakt bildet am 10. November um 18:30 Uhr im Restaurant Brandner der Kaiserabend, wo Weinliebhaber und Gourmets mit Weinen aus dem Burgenland und einem passenden 5-Gänge-Menü verwöhnt werden. Am 17. Dezember beim Piemonteser Abend geht`s in die Heimat von Barolo und Trüffel, am 3. März 2017 folgt noch ein Portugiesischer Abend mit autochthonen Rebsorten. Die Dinnershow wiederum ist ein sinnlicher Weihnachtsabend mit Texten und Liedern rund um die (be-) sinnlichste Zeit des Jahres – präsentiert von Meike Fabian (Stellv. Akademieleiterin der ADK Bayern) und Ernst Matthias Friedrich. Die beiden Schauspieler und Sänger nehmen den Weihnachtsirrsinn humorvoll, leise, leidenschaftlich und sentimental ins Visier: getötete Gänse, gnadenloser Glühwein, nadelnde Nordmanntannen, fulminanter Familienstress, peinliche Paare und leidenschaftliche Liebe uvam. Auf die Gäste wartet ab 18.30 Uhr ein Sektempfang und während der Show ein erstklassiges 3-Gang-Menü. Aufführungen am 17. und 24.11. sowie 8. und 15.12. Mehr Infos und Karten unter Telefon 09 41 - 810 40

NN -

Ob allein, zu zweit, in der Gruppe oder bei einem der beliebten SpecialEvents: Im Kletterwald kommt jeder Outdoor-Fan auf seine Kosten! Auf sieben Abenteuerparcours in unterschiedlicher Höhen und Schwierigkeitsgrade kann zwischen den Baumwipfeln Mut, Geschicklichkeit, Teamwork und Koordiantion trainiert werden. Hier kommen Baumstürmer aller Altersgruppen hoch hinaus!

NN verlost 2 Klettergutscheine: Wann startet die Kletterwald-Saison 2017? antwort bis 18.11.16 per E-Mail an neunews@schnappcom.de Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das ultimative Outdoorgeschenk

mit jeder Menge Spaßfaktor bringt Action und Naturerlebnis unter und auf den (Weihnachts)Baum! Geschenkgutscheine sind auf der Homepage oder zur Selbstabholung beim „Lauf und Berg König“ (Nauhausstr. 4, 93047 Regensburg) erhältlich. Alle Gutscheine sind einlösbar zum Saisonstart im April 2017! E-Mail: gutscheine@kletterwald-regensburg.de

www.kletterwald-regensburg.de


Der Regensburger Museumstipp

Spaces + Nature

Regensburg

19. November 2016 bis 5. Februar 2017 Städtische Galerie im Leeren Beutel Die Ausstellungsreihe „Spaces“ des Instituts für Kunsterziehung der Universität Regensburg startete 2012 mit einer internationalen Konferenz, mehreren Kunstaktionen sowie einer Ausstellung von Studierenden und Lehrenden in der Städtischen Galerie im Leeren Beutel. Die Reihe wurde fortgeführt durch die Ausstellung „Spaces 14“. Im Jahr 2016 geht es weiter unter dem Titel „Spaces + Nature“. Im Rahmen des Projekts fanden am Institut für Kunsterziehung Seminare unter anderem in Bildhauerei, Grafik, Fotografie und Malerei statt. Kunststudierende und Lehrende setzten sich mit Naturräumen im weitesten Sinne auseinander. Das Themenfeld umfasste beispielsweise Körperlandschaften, gewachsene, lebendige Räume oder erfundene und transformierte Raumlandschaften. Die Ergebnisse des Projekts sind jetzt in Form der Ausstellung zu sehen. Öffnungszeiten: Di – Sa, 10 – 16 Uhr Weiter Informationen unter www.regensburg.de/kultur Christina Kirchinger, FMA, Radierung und Aquatinta. 2015, Foto: Claudia Zacharias/Jindrich Jetel, Regensburg

Anzeigen

Tanztage-Festival mit US-Cult-Company

Die Hubbard Street II tritt am 13.November im Velodrom auf

An zehn Veranstaltungstagen und vier Spielstätten präsentieren die Regensburger Tanztage vom 4. bis 19. November wieder eine Auswahl wunderbarer Beispiele für die Vielfalt und Kreativität des internationalen zeitgenössischen Tanzes. Den Auftakt machen zwei grandiose Duette: Jan Martens (4.11., Theater Universität) aus Belgien und Stephen Shropshire (6.11., Theater Universität) aus den USA haben zwei so unterschiedliche wie leidenschaftliche Stücke zur MannFrau-Beziehung geschaffen, für die sie vom Publikum und den Medien gleichermaßen gefeiert und mit Preisen ausgezeichnet wurden. Die Solotanznacht vereint an zwei Abenden (18. und 19.11., Theater Universität) internationale Preisträger aus mehreren Ländern wie Belgien, Kanada und Israel, heuer sogar aus Ägypten und Syrien mit bewegenden Arbeiten. Höhepunkt der Tanztage 2016: das Gastspiel der Hubbard Street II

(13.11., Velodrom). Die jungen US-Tänzer der Kult-Company aus Chicago begeistern mit Vielseitigkeit und Dynamik, inszeniert von den vielversprechendsten Choreografen des Landes und in Regensburg mit neuem Programm und einer Weltpremiere. Ausführliche Infos unter: www-regensburger-tanztage.de

NN -


Klaus Wenk (Tenor), ehemaliger Regensburger Domspatz, bis vor kurzem Mitglied des Vokalensembles „Singer Pur“, mit dem er 3mal den EchoKlassik verliehen bekam.

Helmut C. Kaiser, Dozent für Percussion und Instrumentenbau an der Uni Regensburg, betreibt das Musikinstitut „Rhythmuswelt“ und konzertiert als Percussionist im In- und Ausland.

Heinz Grobmeier ist Initiator vieler nationaler und internationaler Musik- und Kunstprojekte, erhielt 2006 den E.ON Kulturförderpreis. Mit Mittelalterund Renaissance-Musik bis hin zur Moderne konzertiert er seit 30 Jahren europaweit und komponiert Musik für Film, Kunstaktionen und Lesungen.

Marcus Weigl (Bariton)

Obertraublinger Chorleiter Marcus Weigl lädt am 20. November nach Thalmassing zur mystisch-musikalischen Reise ins Mittelalter

Musiker aus Spaß und Leidenschaft Mancher könnte meinen, dass Marcus Weigl nur Mozart, Bach oder gregorianischen Choral hört. Weit gefehlt! Der 44-jährige ehemalige Domspatz liebt die Musik in all ihren Facetten. „Da darf es dann gerne auch mal Rock, Pop oder Trance sein. Um Marillion, U2, Toto oder Phil Collins live zu hören, ist mir kein Weg zu weit,“ erklärt der Obertraublinger im Gespräch mit NN. Am 20. November um 17 Uhr gastiert er in Thalmassing mit „Faszination Gregorianik“, stimmlich ergänzt vom Aurelium-Leiter Klaus Wenk (Stimmwerck, früher Singer Pur). Seit Oktober 2003 leitet Weigl den Kirchenchor seines Heimatortes. Musik ist seine Leidenschaft, sein Ausgleich. „Es macht mich stolz, dass mein Chor mit fast 50 aktiven Mitgliedern wohl einer der größten im Landkreis ist.“ Im Gegensatz zu vielen anderen Chören gibt es in Obertraubling kein Männerchorproblem. 18 Männer singen im Tenor und Bass. „Der Schlüssel zum Erfolg ist der Spaß am Singen im Chor“, betont Weigl. Dazu gehöre die nötige Lockerheit, in Chorproben müsse auch mal gelacht und geratscht werden. „Wenn die Leute nicht gerne zur Probe kommen, kann man sich jede Mühe sparen“. Es gehe darum, die Sänger immer wieder vor neue Herausforderungen zu stellen, sie gleichzeitig aber nicht zu überfordern. Ein Schlüsselmoment war für ihn damals als Regensburger Chorknabe die Aufführung der Matthäuspassion in München unter Sir Colin Davis: „Da hab ich als Bub zum ersten Mal mit großem

Orchester singen dürfen - „bombastisch!“ Für die Aufführung von Werken mit großem Orchester hat Weigl eine Partnerschaft zum Kirchenchor Sallern (Regensburg) aufgebaut: „Jeder Chor für sich könnte diese großartigen Werke nicht leisten“. Ohne den Rückhalt der Familie wäre das alles nicht möglich. Frau und zwei Kinder bringen ihre Opfer, dass der Papa neben seinem Beruf als Pressesprecher und PR-Berater seinem Hobby nachgehen kann. Denn da kommt auch noch die Aufgabe als Vorsitzender der Freude des Regensburger Domchores e.V. dazu, dessen rund 1100 Mitgliedern die „Stiftung Regensburger Domspatzen“ unterstützen. Und wenn dann die Zeit noch reicht, ist Marcus Weigl wie beim Gregorianik-Konzert auch als Bass-Solist unterwegs. Choral-Konzert kehrt heim Was in den vergangenen Jahren immer viele Besucher in die dunkle, neun Grad kühle Tropfsteinhöhle Schulerloch lockte, kommt wieder in die Kirche; an den Ort, wo solche Musik ursprünglich und eigentlich ihren Platz hat. Unter dem Titel „Puer natus est“ interpretieren die Sänger Klaus Wenk und Marcus Weigl zusammen mit den Multi-Instrumentalisten Heinz Grobmeier und Helmut C. Kaiser (Canto Di Cosmo) gregorianische Gesänge und Kompositionen in der Thalmassinger Pfarrkirche St. Nikolaus. Sakrale mittelalterliche

Anzeige

GESETZLICHE ERBFOLGE... ODER DOCH LIEBER EIN TESTAMENT? SPRECHEN SIE MIT MIR! Borsigstrasse 9 93073 Neutraubling 09401 60 777 0

NN -


Kultur

Marcus Weigl studierte Katholische Theologie und Sprecherziehung. Zunächst war er als Stimmbildner bei den Domspatzen und auch als Leiter der damaligen „Vorschule“ der Domspatzen engagiert. Dann übernahm er für zwei Jahre die Assistenz der Domkapellmeister Georg Ratzinger und Roland Büchner. Durch regelmäßiges Mitwirken bei verschiedensten Projekten im Raum Regensburg und darüber hinaus verfügt er über große solistische Erfahrung (Oratorien und Kantaten von Bach oder Mendelssohn; Passionen von Bach, Lasso, Schütz und Telemann, Messen und Requiem von W. A. Mozart, F. Schubert, Faure u.v.a.). Er wirkte an der Serie „Gregorianik des Kirchenjahres“ bei Delta Music/Capriccio solistisch mit. 1997 gewann er mit dem Vokalquartett Strudellust Regensburg den Hallertauer Kleinkunstpreis.

Vokalmusik trifft dort auf zeitgemäße Interpretation, gespielt mit klassischen, historischen und exotischen Instrumenten wie Bass-Monochord, Steel-Drum, Buckelgong, Gotisches Hackbrett oder Spanische Sopranschalmei. „Dies ist so faszinierend, dass sogar das Bayerische Fernsehen einen ausführlichen Beitrag über das Konzert sendete,“ schwärmt Weigl. Mit „Faszination Gregorianik“ reist man musikalisch ins mystische Mittelalter, wo die abendländische Musikgeschichte ihre Ursprünge hat. Die gregorianischen Gesänge sind benannt nach Papst Gregor I., der vor etwa 1400 Jahren diese Lieder zusammengetragen und als erste liturgische Musik etabliert hat.

Anzeigen

*! *frohes fest

*

Geschenkideen zu weihnachten

*

*

Das Weihnachts-Geschenkabo Sie erleben vier Vorstellungen in der Spielzeit 2016/17:

Martha oder der Markt zu richMond

Oper von Friedrich von Flotow | 3.1.2017 | Theater am Bismarckplatz

dreaM of Gerontius

Oratorium von Edward Elgar | 31.3.2017 | Audimax

Les enfants terribLes (kinder der nacht)

*

Tanzoper von Philip Glass | 22.4.2017 | Theater am Bismarckplatz

koMödie iM dunkeLn (bLack coMedy)

von Peter Shaffer | 14.5.2017 | Theater am Bismarckplatz

*

Preiskategorien: 156,30 € / 144,80 € / 114,40 € / 97,40 € / 71,60 €

Verkauf VoM 16.11.2016 bis 7.1.2017

*

theaterGutscheine

**

Theatergutscheine über einen beliebigen Betrag sind an unserer Theaterkasse und im Online-Shop erhältlich!

*VerlosunG

*

**

Gewinnen Sie 2x 2 Eintrittskarten für die Oper „Martha“ am 3.12.2016, 19.30 Uhr. Teilnahme bis 24.11.2016: Mail mit Betreff „Letzte Rose“ an markting@theaterregensburg.de oder Tel.: 0941 / 507 4877 Kartentelefon: 0941 / 507 2424 www.theaterregensburg.de

NN -


Anzeige

Testschießen auf der neuen vollverkabelten Anlage (v.l.): 1. Sektionsschützenmeister Albert Schweiger, Stadtrat Karl-Heinz Mathy, Kisito Essomba Koungou, Schützenmeister Manfred Meinert, Gauschützenmeister Manfred Wimber, Stellv. Landrat Hans Dechant und Bürgermeister Heinz Kiechle

Seerose weihte elektronische Schießstände ein Viele Wochen waren die Aktiven der Schützengesellschaft Seerose Neutraubling e.V. mit der Modernisierung ihres Schießstandes betraut. Am 16. Oktober konnte sie nun die Einweihung für die neuen 6 elektronischen Schießplätze feiern. Nach Begrüßung aller Gäste schilderte Schützenmeister Manfred Meinert in einer launigen Rede den Werdegang der Modernisierung. Er bedankte sich für die Zuwendungen von Sponsoren und für die von den Mitgliedern geleistete Arbeit. Mit 280 Stunden war Ehrenschützenmeister Wolfgang Frommer wie immer beispielhaft vorangegangen. Nach den kirchlichen Segnungen durch Pfarrerin Margarete Ruf-Schlüter und Pfarrvikar Kisito Essomba Koungou begann der gesellige Teil. Beim Testschießen absolvierten die Ehrengäste jeweils 5 Schüsse, wobei Bürgermeister Heinz Kiechle diesen „Wettkampf“ für sich entschied. Mehr unter www.seerose-neutraubling.de

Anzeigen

NN -

Geteilter Sieg beim Sie und Er-Schießen Zum wiederholten Male nahmen die Seerose-Schützen Anfang Oktober beim „Sie und Er Schießen“ der befreundeten Vorwaldschützen Steinach e. V. teil. Bei diesem nicht tierisch ernsten Wettkampf ergeben sich die Zweierteams auch vereinsübergreifend - so wie beim Siegerpaar, nämlich Hedwig Brandl (Vorwaldschützen) mit 63 Punkten und Wolfgang Frommer (Seerose) mit 70 Punkten. Über diesen Ausgang freuten sich beide 1. Schützenmeister Elisabeth Mühlbauer und Manfred Meinert, die ihre strahlenden Wettstreiter glücklich flankierten (s. Foto). Von den Schützen der Seerose erzielten außerdem Barbara Wüst mit ihrem Mitstreiter Manfred Meinert den achten Rang, Helmut Wüst konnte mit Partnerin Elisabeth Mühlbauer den 10. sowie mit Margit Meinert den 11. Platz erkämpfen.


Anzeigen

Sport

Peter Lauber erkämpfte sich den 1. Platz

Zweimal Platz 1 für Judo-Nachwuchs beim Heimturnier Das erste Ranglistenturnier der Herbstsaison für die Altersklassen U10 und U12 für Jungen und Mädchen wurde in Neutraubling ausgerichtet. Vom heimischen TSV ging Mathilda Lauber an den Start, und nachdem sie bereits bei vielen anderen Turnieren umfangreiche Erfahrung für ihr Alter sammeln konnte, erkämpfte sie sich den 1. Platz in ihrer Gewichtsklasse. Nicht weniger erfolgreich konnten die Jungen in der U10 und U12 später nachziehen. So erkämpfte sich auch Mathildas Bruder Peter den 1. Platz genauso wie die beiden Brüder Manuel und Marcel Martel und auch Kim Vorrat. Einen zweiten Platz konnte sich Igor Gudkov sichern, der im Juli bereits VizeOberpfalz-Vizemeister geworden war. Rafael Petrus landete auf 3. Platz. Die Jungs Arthur Hilsendeger, Leon-Lee Matte und Kevin Laukert sammelten bei ihrem ersten offiziellen Turnier viel Erfahrung. Bereits am 29. Oktober richtete die Judoabteilung in der Mittelschule das nächste Heim-Turnier aus.

Die Karatekas und ihre Betreuer (v.l.): David Blochmann, Penelope Rey, Hannes Hintermeier, Cheftrainer Stanko Kumer, Leon Holzer und Artur Bobb

Bayerischer Vizetitel für Nachwuchs-Karateka Bei der Bayerischen Karate- und Schüler-Meisterschaft des Bay. Karate Bundes in Waldkraiburg stellten die Nachwuchstalente aus dem KKC Neutraubling ihr Können unter Beweis. Obwohl Penelopez Rey aufgrund von Krankheit kurzfristig vom Wettkampf zurückgezogen werden musste, ließen sich die übrigen zwei Starter nicht aus der Ruhe bringen. Leon Holzer konnte sich in der Disziplin Kata (2005–2006) einen starken 5. Platz erkämpfen. Hannes Hintermeier holte sich mit der Bronzemedaille einen Platz auf dem Siegertreppchen. Der größte Erfolg war aber sein überraschender 2. Platz in der Kategorie Kumite -32kg, wo er sich gegen eine starke Konkurrenz den Bayerischen Vizetitel sicherte.

NN -


Tanzsport

Jazztänzer:

Platz 6 beim Deutschlandpokal Die Jazz-Modern-Dance-Formation Mosaik brachte vor kurzem ihre wohl erfolgreichste Saison zu Ende. Nachdem sie den Aufstieg in die 2. Bundesliga im Juli feiern konnten, zeigten sich die Damen kürzlich auf dem Deutschlandpokal in Saarlouis beim Saisonabschluss von ihrer besten Seite . In der Small Group belegten die Tänzerinnen den 6. Platz und verpassten somit nur knapp die WM-Teilnahme. Im Duo konnten sich Amalie Siudova und Lisa Füchtenbusch in einem starken Feld über einen geteilten 7.- 9.Platz freuen. Im Solo errang Fichtenbusch unter 24 Starterinnen den 6. Platz. Die Neutraublinger JMD-Sparte kann insgesamt auf eine sehr gelungene Saison zurückblicken, denn auch die Formation Wirbelwind schaffte im Frühjahr den Aufstieg in die Oberliga. Demnach werden im Februar 2017 beide Gruppen in neuen Ligen starten. Für Wirbelwind freut sich Trainerin Yulyia Ise auch noch auf intressierte Tänzerinnen im Alter von 15-20 Jahren mit und ohne Vorkenntnisse, die gerne Freitags von 15.15-16.45 Uhr beim Training im Vereinsheim zum Schnuppern vorbei schauen können.

Hochkarätige Tanzshow Bei der 22. Neutraublinger Tanzgala füllte sich zu den Rhythmen des Tanz- und Showorchesters „Da Capo“ auch heuer wieder durchgängig die Tanzfläche der Stadthalle. Verschnaufpausen bot eine von German Alexandrov ausgearbeitete Tanz-Revue, bei der TSA-Aktive verschiedener Tanzkreise eine einfallsreiche Choreografie aufs Parkett zauberten. Später sorgte die Smallgroup der Jazz-ModernDance Formation „Mosaik“ mit gefühlvollem Auftritt für gute Stimmung. Die Mitternachtsshow begann das amtierende bayerische Vize-Meisterpaar in den Standardtänzen Dominik Fenster/Kristina Scribor mit viel Eleganz und Ausdruck. Im Wechsel folgte dann das Latein-Paar Engin Önder/Sonja Schäufler, welches demnächst in der Seniorenklasse an der WM teilnehmen wird. Ob der spritzigen und temperamentvollen Show forderte das Publikum auch prompt Zugabe, ehe es selbst bis spät in die Nacht noch weitertanzte.

Anzeige

Galyna Delicati kurz vor der Eröffnung auf dem Tanzparkett

Neues Tanzstudio

Vis-a-vis zum Globus in den Räumen des ehemaligen Restaurants „China Garden“ hat Galyna Delicati vor wenigen Tagen ihr neues Tanzstudio eröffnet. Im GalaDance kann man auf insgesamt über 300 qm, davon 180 qm Tanzfläche mit etwa 12 x 2 Meter Spiegel, künftig Gesellschaftstänze und Ballett erlernen, Fitnesskurse belegen, in einer großen Lounge mit Bar feiern oder seine Kinder zum Hip Hop, Tanz oder Streetdance anmelden. Die Inhaberin selbst tanzt seit ihrem 6. Lebensjahr, hat in der Ukraine vier Jahre Ballett studiert, anschließend fünf Jahre Tanz und Choreografie. Sie tanzte früher selbst am National Ballett Ensemble der Ukraine, hat bereits lange in Regensburg als Tanzlehrerin gearbeitet sowie in Neutraublinger Fitnesstudios unterrichtet. Kurse im neuen Studio können ab sofort gebucht werden.

NN -


Sport

Bahnengolf-Europa-Cup 2016

Tschechien, Niederlande und Deutschland) wetteiferten um die Meistertitel. Der stimmungsvolle Abschlussabend mit Siegerehrung war zugleich eine Feierstunde mit Ehrengästen aus Sport und Politik für das 50jährige Jubiläum des Deutschen Minigolfsportverbandes. Ein Riesendank von Sportlern und Funktionären für einen reibungslosen Turnierablauf sowie die Gastfreundschaft und Verpflegung ging an das unermüdliche BGCN-Organisationsteam um Sportchef Klaus Reinisch und 1. Vorsitzenden Reiner Weinberger.

Damen Gold und Herren Silber für Deutschland – so lautete die sportliche Bilanz, als sich die besten Vereinsmannschaften Europas aus acht Nationen erstmals auf der Miniaturgolfanlage des BGC Neutraubling duellierten. Vom 29. September bis 1. Oktober war Neutraubling nach der EM 2014 erneut Schauplatz für ein Großereignis. Neun Herren- und acht Damenteams mit 132 Teilnehmern aus 8 Nationen (Schweden, Finnland, Schweiz, Italien, Österreich, Sebastian Barzyz mit seiner DM-Vizeurkunde

Athleten der HSC Pfatter glänzten bei DM und BM Sebastian Barzyz vom HSC Pfatter kann sich über einen sehr starken zweiten Platz auf der Deutschen Meisterschaft im Kraftdreikampf RAW (ohne unterstützendes Equipment) freuen. Wie sich bereits bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften andeutete, konnte Sebastian bereits in seinem ersten Jahr beim Pfatterer Hantelsportclub eine sehr gute Leistung abrufen.

Bahnengolf-Stadtmeisterschaft Bereits einen Tag nach Abschluss des EC-Cups luden die BGCler zum 16. Mal alle Neutraublinger Organisationen, Firmen und Vereine zur Stadtmeister der Freizeitgolfer für Mannschaften ein. 73 Teilnehmer in 19 Vierer-Teams, darunter jeweis vier vom TCN und CSU mit JU. Erneut holte sich Dauersieger Siemens I in der Besetzung Dieter Albang, Franz Fischer und Dennis Stuber mit 126 Schlägen den Titel. Auf Platz 2 konnte sich Siemens II mit 142 Schlägen setzen, die mit Maximilian Rygol (38) den besten Einzelspieler im Team hatten. Knapp nur drei Schläge dahinter auf Platz 3 mit 145 folgten die Aktiven Bürger mit Sabine Hrach als bester Einzelspielerin (48).

Anzeige

Auf der DM beugte Sebastian starke 185 Kilo im dritten Versuch und brachte 120 Kilo beim Bankdrücken in die Wertung. Bei der letzten Disziplin Kreuzheben schaffte Sebastian 210 Kilo, die notwendigen 222,5 Kilo für den Sprung auf Platz waren leider noch eine Nuance zu schwer. Zwei Athleten stellten die Abordnung des HSC Pfatter für die Bayerischen Meisterschaften im Kraftdreikampf, Timo und Thomas Geserer. Für Thomas war ein leichter Wettkampftag geplant, zum einen um sein Potential zu ermitteln, zum anderen um vor der anstehenden Deutschen Meisterschaft KDK keine Verletzung zu riskieren. Mit 190 Kilo in der Kniebeuge, 125 Kilo beim Bankdrücken und 185 Kilo beim Kreuzheben erreichte er exakt das angepeilte Total von 500 Kilo und sicherte sich damit den Vizetitel. Ein sehr erfreulicher Wettkampf wurde es für Timo Geserer, der mit 132,5 Kilo in der Kniebeuge (Rekord), 80 Kilo beim Bankdrücken, 145 Kilo im Kreuzheben (Rekord) und somit insgesamt 357,5 Kilo Zwei weitere erfolgreiche HSC-Athleten (Rekord) drei neue und ihr Betreuerstab (v.l.) Hannes Neumaier, bayerische RekorTimo Geserer, Anton Grafenauer, Thomas Geserer und Alfons Räß de aufstellen.

NN -


Quer-Beet

Österreichs Außenminister Sebastian Kurz (r.) erläuterte Andreas Scheuer und etwa 600 Zuhörern, was er für eine gemeinsame europäische Außenpolitik für nötig hält

Wirtschaftsbroschüre für Realschüler und Gymnasiasten

Außenminister Kurz in Lappersdorf CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hatte am 11. Oktober nach Lappersdorf illustre Gäste zu seiner Gesprächsrunde „AS-Talk“ versammelt. Im mit etwa 600 Zuhörern proppenvollen Aurelium bezogen Österreichs Außenminister Sebastian Kurz sowie Tanit Koch, Chefredakteurin der Bildzeitung, Stellung zum Thema „Klartext in Zeiten von Krisen und Terror – was macht unsere Welt wieder sicherer?“. Hier konnte Kurz durch seine klare Haltung punkten, auch was seine Argumentation zur europäischen Solidarität betrifft: diese könne nur praktiziert werden, wenn man sich an grundlegende Vereinbarungen halte und Entscheidungen und deren konsequenzen im voraus gemeinsam besprche und treffe. Zwei Wochen zuvor hatte Scheuer übrigens bei einer AfterWork Party der Frauen-Union Regensburg-Land im Golfclub Sinzing den Spätsommer entspannt ausklingen lassen und vor ungefähr 250 überwiegend weiblichen Gästen auch seine Qualitäten als DJ unter Beweis gestellt.

Anzeigen

NN -

Andreas Scheuer legte für die Frauen-Union Regensburg-Land auf

Von der 3. Auflage der Wirtschaftsbroschüre Neutraubling, vom NN-Magazin produziert, übergab Lena Rabald kürzlich noch Arbeitsexemplare an Konrektor Karl-Heinz Mathy von der Realschule Neutraubling. Diese werden an die Wirtschaftsklassen verteilt, so dass die Schüler in dem fast 100 Seiten starken Werk alle wissenswerten Fakten zum Standort, alle Firmen und Geschäfte nach Branchenregister und alphabetisch sortiert sowie zahlreiche Unternehmensportraits finden. Weitere Exemplare wird das Gymnasium noch an ihre Klassen zur Berufsinformation verteilen. Derweil laufen die Planungen für die aktualisierte Ausgabe bereits an, die im Frühjahr 2017 erscheinen wird.


Quer-Beet

Anzeigen

Kuratoriums- und Stiftungsvorstand bei der Kunstpreis-Präsentation (v.l.): Marcus Spangenberg M.A., OB Joachim Wolbergs, Raphaela Herzog und REWAG-Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes

Zeitgenössischer Kunstpreis Die Regensburger Kulturstiftung der REWAG lobt wieder einen Kunstpreis aus. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung richtet sich dieses Mal an Kreative, die in der Region Kunst an Außenwänden umsetzen - von Papiercollagen über Filmprojektionen bis hin zu Graffiti. Entscheidend sei eine möglichst qualitätsvolle Ausstrahlung von „Wandkunst (Mural Art)“ in den öffentlichen Raum. Bewerber müssen die Werke in der Zeit vom 1. Oktober 2016 bis 30. Juni 2017 in der Stadt oder im Landkreis Regensburg schaffen und dokumentieren. Der Preisträger darf als Artist in Residence auch ein Werk in der Hafengalerie Linz umzusetzen. Die Preisverleihung wird bei der 20-Jahr-Feier der Stiftung Ende 2017 erfolgen. Mehr unter www.rewag.de/unternehmen/kulturstiftung.html

Landtagsbesuch Auf Einladung von MdL Sylvia Stierstorfer besuchte eine Gruppe der Jungen Union und CSU Neutraubling kürzlich den Bayerischen Landtag. Zusammen mit rund 70 weiteren Gästen aus dem Landkreis Regensburg diskutierte die Gruppe mit der Landtagsabgeordneten nach einem Info-Vortrag zur Arbeit im Maximilianeum über die aktuellen Beschlüsse zum Bundesverkehrswegeplan, insbesondere den Ausbau der BAB A3. Der CSUFraktionsvorsitzende im Stadtrat, Philipp Ramin, forderte in Bezug auf den langatmigen Ausbau der B15n schnellere Prozesse und mehr Durchsetzungskraft der Politik und Verwaltung bei Infrastrukturprojekten. Stierstorfer stimmte zu, gab aber zu bedenken, dass bei Großprojekten u.a. Auswirkungen auf die Umwelt und die Belange der Anwohner ebenso gewahrt werden müssten. Weitere Themen waren neben der Verkehrsproblematik die geplanten Stromtrassen sowie auch die Bereiche Ehrenamt, Sicherheit und Integration.

NN -


Musik

2 x 2 Karten für Die Lochis zu gewinnen! Rund 1,6 Millionen „Lochinators” verfolgen aktuell ihre YoutubeVideos, die pro Monat gut 20 Millionen mal geklickt werden. Mit Ihrer “Zwilling Tour 2016/2017” gastieren die 16jährigen Zwillingsbrüder Heiko & Roman Lochmann aka Die Lochis nun am 25. November um 18 Uhr live im Airport Obertraubling. Mehr unter www.power-concerts.de

NN verlost 2 x 2 Tickets: Einfach eine Mail an neunews@schnappcom.de oder Postkarte an NN, Sudetenstraße 36 93073 Neutraubling, mit dem Stichwort “Lochis” schicken. Einsendeschluss: 16.11.2016 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Anzeige

Seiler und Speer live auch in Neumarkt Mit ihrem Debütalbum „ham kummst“ und der dazugehörigen Tournee legten Seiler und Speer einen unglaublichen Start hin. Das mittlerweile mit „Doppel-Platin“ ausgezeichnete Werk belegt in den offiziellen österreichischen Jahrescharts 2015 den vierten Platz, der gleichnamige Kult-Titelsong gar den dritten. Und der dazugehörige Videoclip wurde bis Anfang 2016 über 10 Millionen mal alleine auf Youtube geklickt… Leider war das Regensburger Konzert Anfang November lange im Voraus ausverkauft. Wer das Duo aus Komiker und Schauspieler Christopher Seiler und Filmemacher und Musiker Bernhard Speer deshalb vor Ort verpasst hat: Am 10. November um 20 Uhr treten Seiler und Speer noch in der Jurahalle Neumarkt auf. www.facebook.com/seilerundspeer, www.power-concerts.de


Musik

Cellist spielt Bach Die Solosuiten von Bach und Britten gehören in ihrer geschlossenen Form und kompositorischen Dichte zu den Hauptwerken für Violoncello. Der Ausnahmevirtuose Olivier Marron begegnet den einzelnen Kompositionen im letzten Konzert der Saison des Musikförderkreis Neutraubling-Köfering e.V. (MFK) am 27. November um 19 Uhr mit Sensibilität und großer Spielfreude. Eine bemerkenswerte Interpretation einer Auswahl der berühmten Suiten im intimen Raum der Schlossbibliothek Köfering. Der MFK bietet seit 1978 hochwertige klassische Kammermusik mit bis zu sieben Konzerten pro Jahr an und ist seit 2016 Mitglied im Veranstalterring der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler. Er will die Musik und Förderung junger Künstler besonders im bayerischen Raum pflegen. Konzertkarten gibt es bei der Tourist-Info Regensburg, im Bücherwurm Neutraubling und an der Abendkasse.

Bonfire, Quireboys und mehr Im November präsentiert das Airport in Obertraubling vier absolute Konzert-Highlights für Musikfreunde unterschiedlichster Musikrichtungen. Den Anfang macht am 12.11. die legendäre Band BONFIRE, die ihr 30jähriges Bühnenjubliäum feiert. Obwohl sie seit Gründung 1986 mehr als 1500 Shows gespielt hat, scheint die Frische und Spielfreude dieser Band unverwüstlich. Am 18.11. ist mit THE QUIREBOYS eine der beliebtesten britischen Rock ´n´ Roll Bands live zu erleben. Nach Tourneen mit Guns N´Roses, den Rolling Stones und Bon Jovi sind sie mit neuem Album im Gepäck auf Clubtour. Mit einem frischen Sound, der am ehesten am CRO erinnert - immer in Verbindung mit ihrem unverwechselbaren unbekümmerten

Humor - sind DIE LOCHIS am 25.11. ab 18 Uhr zu Gast. Nach der restlos ausverkauften 2015er „Lochiversum“ Hallentournee werden sie in diesem Jahr auf ihrer „#Zwilling Tour“ bei den Fans Begeisterungsstürme auslösen. Die KRAWALLBRÜDER (26.11.) haben sich in den letzten 22 Jahren stetig und nonkonform an die Speerspitze der deutschsprachingen Rockmusik gekämpft und zählen zu den derzeit größten Deutschrockbands. Mehr unter www.power-concerts.de

Anzeigen

NN -


25

jähriges Jubiläum für Praxis

Physiotherapie Jutta Weinzierl-Thanner Beim 10-jährigen Praxisjubiläum

Beckenbodenschule® Neutraubling 2017 weiter entgegengewirkt werden. Zusätzlich bietet die Praxis verschiedene Kurse im Bereich Bewegung an. Alle Kurse sind durch die Krankenkassen anerkannt, die Kosten werden zum Großteil ersetzt. „Ganz besonders bedanken wir uns bei unseren Patienten und den Ärzten für die Treue und das Vertrauen, dass uns entgegengebracht wurde und so unsere Arbeit ermöglicht hat!“

„Ein Vierteljahrhundert im Dienste Ihrer Gesundheit!“ 1991 begann alles in der Waldenburger Straße 5 als kleine Praxisgemeinschaft. Schnell entwickelte sich trotz aller Gesundheitsreformen und Kostendämpfung die Größe der Praxis durch weitere Spezialisierung. „Wir freuen uns, nun unser 25-jähriges Praxisjubiläum feiern zu können,“ so Therapeutin Jutta Weinzierl-Thanner.

im vergangenen Jahr besonders dem Parkinson-Syndrom zugewandt. „Bei neurologischen Erkrankungen geht es in der Praxis nicht nur um die Therapie mit dem Patienten, sondern auch um die Beratung der Angehörigen bezüglich häuslicher Versorgung wie Lagerung und Hilfsmitteln“ weiß die Praxisinhaberin. In diesem Fachbereich werden durch Kooperation mit Krankenkassen Kurse für pflegende Angehörige angeboten.

Neben den wesentlichen Behandlungsverfahren wie Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Lymphdrainage und Massage bei orthopädischen und chirurgischen Behandlungsbildern werden in der Praxis vor allem auch neurologische Patienten (Schlaganfall, MS, Querschnitt usw.) versorgt. Die meisten Mitarbeiter – viele davon schon viele Jahre in der Praxis beschäftigt – verfügen über zertifizierte Zusatzausbildungen, wie das Bobath-Konzept, PNF, Manuelle Therapie. Frau Weinzierl-Thanner selbst hat sich

Schon früh legte die Physiotherapeutin als weiteren Therapieschwerpunkt die geriatrische Reha (Altersmedizin) fest. Dabei wurde im Rahmen einer Krankenkassenstudie die Sturzprophylaxe für Senioren installiert. Weitere Kernpunkte in der Praxis sind die Behandlung von Brustkrebspatientinnen - eine Mitarbeiterin ist Referentin bei der Bayerischen Krebsgesellschaft -, Therapie bei Lymph-und Lipödemen, Schwindelproblematik, Faszienbehandlung, die Atemphysiotherapie (zertifiziert) und ganzheitliche Methoden. Eine besondere Herzensangelegenheit von Weinzierl-Thanner ist die Versorgung von Patienten mit Harn- und Stuhlinkontinenz. Durch Anwendung verschiedener Behandlungskonzepte werden die Betroffenen umfassend beraten und therapiert. Diesem Tabuthema soll durch die Gründung der

Behandlung nach Bobath

NN -

Praxis für Physiotherapie und Rehabilitation Jutta Weinzierl-Thanner Waldenburger Str. 5 93073 Neutraubling Fon: 09401 80467


gemeinschaft in Neutraubling

Gesundheit

Anzeigen

Kinderphysiotherapie Barbara Wustmann 30 Jahre Neutraubling! Kinderphysiotherapeutin Barbara Wustmann feiert in diesem Jahr ein besonderes berufliches Jubiläum. Seit 25 Jahren ist sie in eigener Praxis tätig, partnerschaftlich verbunden mit ihrer Kollegin Jutta Weinzierl-Thanner, davor 5 Jahre als Freie Mitarbeiterin in der damaligen „ Praxis am Teich.“ Die Therapievielfalt, der intensive Kontakt mit den kleinen und großen Patienten (Säuglinge im Alter von wenigen

Tagen bis zum Erwachsenenalter) ,sowie die Anleitung und Therapiebegleitung der Eltern, zeichnet die Spezialistin aus. Viele Patienten begleitet sie seit fast 40 Jahren.

Ess- und Trinktherapie nach Castillo

Zu Wustmanns Patienten zählte auch die mehrfache Paralympics-Siegerin im Monoskifahren, Anna Schaffelhuber, die fast 13 Jahre lang, bis zu ihrem Wechsel ins Sportleistungszentrum München, physiotherapeutisch von ihr betreut wurde. Ganzheitlicher Therapieansatz Das Behandlungsspektrum der Praxis umfasst die Physiotherapie von Früh- und Neugeborenen mit Entwicklungsverzögerungen und -rückständen, Neurologische Erkrankungen, Lageasymmetrien, Schiefhals, Schreikinder, Kinder mit Ess- und Trinkstörungen, Muskelatrophien- und Dystrophien, Muskelhypound Hypertonien, Hüft- und Fußproblemen, Haltungsschäden- und schwächen, Skoliosen, Atemfunktionsstörungen, Kinder mit Wahrnehmungsstörungen und mit Schwer-/ Mehrfachbehinderungen, Syndromen und sonstigen Anomalien. Viele zertifizierte Zusatzausbildungen Alle Mitarbeiterinnen haben langjährige Berufserfahrung mit Kindern und zertifizierte Zusatzausbildungen, z. B. Bobath/Vojta für Kinder, Schroth, Spiraldynamische Bewegungstherapie für Skoliosen und Füße, Reflektorische Atemtherapie, Castillo, Myofasziale Therapie nach Pfaffenroth, 3-dimensionale Fußtherapie nach Zukunft-Huber, Osteopathie/Craniosakral Therapie etc. Eine Bestätigung und Wertschätzung ihrer Arbeit erfährt Wustmann immer öfter, wenn sich Kinder zur Therapie einfinden, deren Eltern oder ein Elternteil ebenfalls schon von ihr behandelt wurden.

Kinderkrankengymnastin Vojta-Bobath-Therapeutin Barbara Wustmann Waldenburger Str. 5 93073 Neutraubling Fon: 09401 80467

Koordinationsübung mit Balancebrett und Reifen

Persönlich signierte Autogrammkarte der ehemaligen Patientin Anna Schaffelhuber, Weltmeisterin und 5-fache Goldmedaillen Olympionikin im Monoskifahren/ Paralympics


Bezirksvorsitzender Dr. Alois Burkert als Rübezahl

Birke, Andi und Klaus auf der Bühne Weihnachten 1969

Ehrenmitglied Rosa Braun mit v.l. Waltraud Engmann-Schwalb, Gisela Kokotek und Vorstand Josef Born

Landsmannschaft Schlesien feierte das 65-jährige Jubiläum Bereits sechs Monate nach der Gründung der Flüchtlingsgemeinde Neutraubling am 1. April 1951 fanden sich heimatvertriebene Schlesier am 8. September im Hotel Groitl zur Gründungsversammlung zusammen und wählten Elektromeister Albert Vogel zum ersten Vorsitzenden. Die 65-Jahrfeier am 18. September 2016 stand nun ganz im Zeichen eines familiären Geburtstagsfestes.

Eichendorff-Rezitationsabend September 1995

Anzeige

Die Landsmannschaft hatte ihre Mitglieder zum gemeinsamen Mittagessen, Kaffee und Kuchen in die Stadthalle Neutraubling eingeladen. Die 2. Bürgermeisterin Gisela Kokotek gratulierte im Namen der Stadt. Vorsitzender Josef Born verlas ein Grußwort des Ehrenvorsitzenden Horst Sobotta, der leider nicht teilnehmen konnte. Instrumentalgruppe 1979 in klassischer schlesischer Tracht In einer Schweigeminute wurde anschließend der Verstorbenen seit Er hatte den „Rübezahl“ und einen „MultiKulti-Punk“ (schlesische Hosenträger und 1951 gedacht. Als Höhepunkt wurde Rosa Punk-Frisur) im Gepäck und brachte auch Braun als letztes Gründungsmitglied zum Ehselbst getextete Lieder zu Gehör. renmitglied ernannt und erhielt eine gerahmte Urkunde sowie einen Blumenstrauß. Christine Webert, Rechnungsführerin des Landesverbands, bat für das „Schlesische Schaufenster“ im Staubinger Schloss um Gegenstände wie schlesisches Porzellan, schlesisches Leinen oder Kristall z.B. aus der Josefinenhütte als Spende. Gemeinsamer Gesang beendete den offiziellen Teil, und während des Essens ließ Waltraud Engmann-Schwalb in einer umfangreichen Dia-Show das Vereinsleben Revue-passieren. Dann kam er: Der legendäre „Singende Tierarzt“ Dr. Alois Burkert, seines Zeichens Bezirksvorsitzender der Landsmannschaft Schlesien. Er hatte keine Strapazen gescheut, nach 450 km Fahrt ein tolles Programm schlesischer Lieder und humorvoller Mundartbeiträge auf die Bühne zu bringen.

NN -

Der Vorsitzende Josef Born dankte herzlich dem CMK, ohne dessen Mitwirkung keine SchlesierFeier denkbar sei, für jahrzehntelange Treue unter den Chorleitern Heinz Maria Kipfelsberger, Heribert Ackermann und Stefanie Rademacher (l.)


Gymnasiasten aus Neutraubling überqueren die Alpen

Das Gymnasium Neutraubling erweist seinem Ruf als Umweltschule alle Ehre. Dieses Jahr ermöglichte die Schulleitung den angehenden Abiturienten erstmals die Teilnahme an einer „grünen“ Seminarfahrt: eine Alpenüberquerung zu Fuß über etwa 100 Kilometer und 6000 Höhenmeter. Auf den ersten Blick definitiv eine etwas andere Seminarfahrt, denn anstatt Kulturstätten zu besuchen hieß es für acht Schüler sowie zwei Lehrer, einen Teil des europäischen Fernwanderwegs E5 mit einem zirka 12 kg schweren Rucksack innerhalb von sechs Tagen von Oberstdorf im Allgäu bis nach Meran in Südtirol zu bewältigen. Doch die Anstrengung hat sich wahrlich gelohnt. Neben einer traumhaften Alpenkulisse bei strahlendem Sonnenschein, fröhlich plätschernden Bächen oder reißenden Wasserfällen, machten sie sogar Bekanntschaft mit einer Gruppe von Steinböcken. Jede der Etappen begann täglich bereits vor 7 Uhr, und als sie nachmittags nach einem langen anstrengenden Aufstieg endlich völlig geschafft die nächste Hütte erreichten, entschädigten das Entspannen im Liegestuhl auf einer Sonnenterrasse mit einem 360° Panoramablick und leckerste Hüttenmahlzeiten. Bei der Überschreitung der Seescharte auf 2599 m Höhe gab es einen unvergleichlichen Blick auf die aufgehende

Die Gipfelstürmer mit ihren betreuenden Lehrern Peter Richter und Kathrin Leipert

Sonne. Weitere Höhepunkte waren das kurze Stück über den Similaun-Gletscher auf einer Höhe von 3019 m und der Aufstieg zur Braunschweiger Hütte, der höchsten Übernachtungsmöglichkeit Tour. Insgesamt lautet die Bilanz nach 51 Blasenpflastern, 86 Müsliriegeln, 2 Rollen Tape, 3 kg Brot und 7 Packungen Manner Waffeln: Alle Teilnehmer sind stolz, diesen Gewaltmarsch mit unvergesslichen Erfahrungen geschafft zu haben.

Hartgesottene konnten sogar mehrfach in kleine Alpenseen mit einer Wassertemperatur von um die 11°C hüpfen.

Anzeige

• Autoglas-Reparatur • Bleiverglasung • Ganzglasanlagen • Glaselemente für Möbel

• Glastüren und -wände • Glasvordächer • Innenausbau mit Glas • Ornamentglas • Reparatur-Schnelldienst • Sandstrahlarbeiten • Schallschutz- und Sicherheitsglas • Terrassen- und Balkonverglasung • Wärmeschutz-Isolierglas Donau Glas OHG • Inhaber: Eric und Björn Hemm • Liebigstraße 4g • 93055 Regensburg • eMail: info@donauglas.de • Online-Glasstudio: www.donauglas.de

Stahl- & Metallbau

Sicherheitstechnik

• Balkone • Geländer, Fenstergitter • Schweißarbeiten aller Art • Schweißkonstruktionen • Treppen • Überdachungen und Carports • Zaunanlagen, Tore und Türen

• Alarmanlagen und Schließanlagen • Fenstersicherungen • Schutzbeschläge • Sicherheitsfenstergitter mit Rollkern • Sicherheitsschlösser • Sicherheitsüberprüfung • Videoüberwachungssysteme

DSH Pietschmann GmbH • Inhaber: Martin Gruber und Björn Hemm Zwickauer Str. 7 • Neutraubling • Telefon: 09401/911 930 eMail: info@dsh-metallbau.de • Web: www.dsh-metallbau.de

NN -


Anzeigen

Quer Beet

Benefizaktion im Globus am 26. November Mit dem Verkauf von Weihnachtsplätzchen sammelt das Hilfsprojekt Zukunft für Kottar e.V. aus Pfatter für arme Fischerfamilien den Bezirk Kanjakumari an der Südspitze Indiens. Außerdem gibt es allerlei originelle Kunstwerke zur Verschönerung von Heim und Garten in der Adventszeit zu erwerben. „Wir sind sehr dankbar, dass wir im Globus Warenhaus unser Projekt öffentlich vorstellen können. Unseren Stand wird MdL Silvia Stierstorfer am 26. November um 9 Uhr feierlich eröffnen,“ berichten die stellvertr. Vorsitzenden Alois Eichinger und Franz Eisenschink. Das Hilfsprojekt gibt es seit 1986. „In Pfatter hat damals der junge Priester Jeremias George als Urlaubsvertreter durch seine ansprechende Art Freunde gewonnen. Durch seine Doktorarbeit wurden wir auf die katastrophalen Lebensumstände in dessen Heimat aufmerksam,“ berichtet Eichinger: „Wir gründeten mit Pfarrgemeinderat und Bibelkreis deshalb das Hilfprojekt, wo von Anfang a “Hilfe zur Selbsthilfe” das Grundprin-

NN -

„Das Haus Michael hat jemanden aus unserer näheren Umgebung gespendet,“ berichtet Franz Eisenschink vom Hilfsprojekt Zukunft für Kottar e.V.

zip war.“ Beim Besuch einer fünfköpfigen Delegation 1998 wurde beschlossen, vor allem die Schulausbildung zu fördern. Bis jetzt werden über 3.500 Kinder von Pateneltern aus Deutschland, Großbritanien, USA und Italien mit monatlich 10 Euro unterstützt. Weil die Fischerfamilien meist sehr arm sind, müssen ihre Kinder sonst meist sehr früh beim Nahrungserwerb helfen. Daher können nur etwa 20 % der über 10-jährigen die Schule besuchen. Auch besitzen die Fischer kein eigenes Land und sind mit ihren Hütten aus Palmblättern von der Regierung oftmals nur geduldet. Zukunft für Kottar erwirbt größere Grundstücke, die parzelliert und an die Bedürftigen zum Hausbau abgegeben werden. Bisher konnten weit über 500 neue gemauerte Häuschen mit je etwa 40 qm Wohn-/Schlaffläche errichtet werden. Weitere Infos: www.zukunft-fuer-kottar.de

Globus-Schlemmerabend lockt

60 Partner werden mit und im Globus Neutraubling am 16. November ab 20.30 Uhr eine „Genuss–Schau“ auffahren. Drei Stunden lang kann man sich an zahlreichen frischen Häppchen und deftigen Schmankerln laben. Auch Delikatessen, Desserts und flüssige Gaumenfreuden dürfen probiert werden, darunter eine feine Auswahl an Erl-Bräu Bieren der Landbrauerei Ludwig Erl aus Geiselhöring. Wer an der Verkostung nicht teilnehmen kann, erfährt über die noch handwerklich gebrauten Erlkönig Biere unter www.erl-braeu.de. Eintrittskarten sind nur im Vorverkauf für 20 Euro an der Globus-Info erhältlich, die Einnahmen gehen komplett an soziale Projekte.


Tiere

Anzeigen

Physiotherapie für Tiere kann Heilung beschleunigen Physiotherapie für Tiere – Was soll das? Was bringt das? lautet immer noch häufiger die Reaktion. Als Ergänzung nach Operationen, zum Beispiel nach Kreuzbandrissen, Knochenbrüchen, Bandscheibenvorfällen, Gelenksluxationen oder bei künstlichem Gelenksersatz kann sie zu einer schnelleren Heilung führen und Schmerzen reduzieren. In Kombination mit klassischer oder komplementärer Tiermedizin wird die Behandlung effektiver und ist oft schneller erfolgreich. Die Physiotherapie wird zum Beispiel nach Bandscheibenvorfällen und anderen Rückenmarkserkrankungen mit medikamentöser Therapie ebenso erfolgreich kombiniert wie mit Akupunktur, Neuraltherapie oder Homöopathie. So lassen sich viele Probleme des Bewegungsapparates und zahlreiche Schmerzzustände sehr gut lindern oder heilen. Auch alleine ist die Physiotherapie eine sehr gute Behandlungsmethode, vor allem für chronisch kranke und alte Patienten. In Langzeit- oder Dauertherapie oder als Intervallbehandlung können Beschwerden soweit gebessert und auf diesem Niveau gehalten werden, dass die Tiere eine deutlich verbesserte Lebensqualität und sichtbar größere Lebensfreude haben. Medikamente können reduziert oder abgesetzt und damit Nebenwirkungen vermieden und die Gesundheit der Patienten geschont werden.

pie verknüpft ist: die Sportmedizin für Tiere. Es gibt immer mehr Angebote für die sportliche Betätigung mit dem Hund, und immer mehr Hundesportarten haben sich bereits zu Leistungssportdisziplinen entwickelt oder tun dies noch. Daher muss die Tiermedizin und die Physiotherapie sowohl die Freizeitsporthunde als auch die Hochleistungssportler adäquat betreuen und versorgen können. Wassertherapie, Lymphdrainage Einer physiotherapeutischen Behandlung geht immer eine gründliche Befunderhebung durch den Tierphysiotherapeuten oder eine genaue Diagnosestellung durch einen qualifizierten Tierarzt voraus. Als physikalische und physiotherapeutische Behandlungsverfahren kommen klassische Massagen ebenso zur Anwendung wie Krankengymnastik mit passiver und aktiver Bewegungsthera-

pie oder gar Wassertherapie im Unterwasserlaufband, ähnlich der Wassergymnastik beim Menschen. Auch weitere manuelle Verfahren wie die Lymphdrainage oder Gelenksmobilisierung mittels Traktion werden bei den Tieren eingesetzt. Ebenso werden Wärme und Kälte angewendet sowie bekannte technisch-physikalische Verfahren mit Strom und therapeutischem Ultraschall, Magnetfeld und Licht. Teilweise werden diese Verfahren kombiniert wie bei der MatrixRhythmus-Therapie aus der humanen Sportmedizin oder beim Einsatz des Ultraschalls bei der Wassertherapie auf dem Unterwasserlaufband. Dr. med. vet. Uwe Romberger,Fachtierarzt für Kleintiere, Physikalische Medizin (Physiotherapie), Tierklinik Regensburg

Mehr unter www.tierklinik-regensburg.de oder www.tierphysiotherapie-regensburg.de

Merianweg 3

www.tierklinik-regensburg.de

93051 Regensburg

www.tierphysiotherapie-regensburg.de

Tel. 0941 - 946 50 50

www.hausbesuchstierarzt-regensburg.de

In der Tiermedizin entwickelt sich eine neue Disziplin, die ganz eng mit der Physiothera-

24 Stunden Notdienst

www.tierakupunktur-regensburg.de

• Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung • Sonnenhauskonzepte • Öfen • Photovoltaik • Pelletsheizung • Wandheizungssysteme • Wärmepumpen Koebernik Energietechnik GmbH Ganghoferstr. 5, 93087 Alteglofsheim, Tel.: 09453/99 99 317 Fax: 09453/99 99 318, E-mail: info@koebernik.de, www.koebernik.de

NN -


Anzeigen

Automobil

Autoversicherung: Preis und Leistung müssen stimmen Im November ist Wechselzeit: Viele Autofahrer stellen ihre Kfz-Versicherung jetzt auf den Prüfstand und nutzen ein Online-Portal, um sich einen Marktüberblick zu verschaffen. Verbrauchermedien raten hier, auf mindestens zwei Vergleichsportalen nach der günstigsten Police zu suchen. Und selbst damit lässt sich noch nicht die gesamte Angebotspalette abbilden, da kein Portal alle Kfz-Versicherer listet. Zur Abrundung solle man direkt auf der Website eines bekannt preisgünstigen Anbieters wie der HUK-Coburg suchen oder sich direkt im soeben

eröffneten neuen Neutraublinger Kundenbüro bei Sabine Reiner informieren.

Der günstige Preis ist das eine, die Versicherungsleistungen sind das andere. Um im Schadenfall keine bösen Überraschungen zu erleben, müssen sie stimmen. Verbraucherschützer raten dringend dazu, dass in der Kfz-Haftpflichtversicherung statt der gesetzlich vorgeschriebenen 7,5 Millionen Euro eine 100-Millionen-Euro-Deckung stehen sollte. Eine gute Kasko-Versicherung wiederum verzichtet auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit, zahlt bei ZusammenFahrsicherheits-Training stößen mit Tieren aller gewinnen Art und nicht nur bei Marder-, sondern geAuf seinen insgesamt sechs Anlanerell bei Tierbiss und gen leistet der ADAC Südbayzudem seinen Folgeern mit diversen Trainings schäden. Neuwagen einen Beitrag zur Fahrsiverlieren im ersten Jahr cherheit – darunter auch durchschnittlich zwiin Regensburg. Gerade wer sich im Winter auf rutschigeren Fahrbahnen unsicher fühlt, für den empfiehlt sich eine Anmeldung unter www.sicherheitstraining.net. Oder Sie machen mit bei der NNVerlosung und gewinnen ein Pkw-Basis-Training in Regensburg im Wert von 145 Euro. Quizfrage: Auf wie vielen Plätzen bietet der ADAC Südbayern seine Fahrsicherheits-Trainings an? Um teilzunehmen, senden Sie bis 16.11. Ihre Ant wort per E-Mail an neunews@schnappcom.de oder eine Postkarte an: NeutraublingNews • Landshuter Str. 7 • 93047 Regensburg. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

NN -

schen 20 bis 30 Prozent ihres Wertes. Für deren Besitzer – aber auch bei neuen Gebrauchtwagen - ist der Totalschaden also ein besonderes Risiko. Entsprechend wichtig ist in der Kasko-Police die Neupreisentschädigung für Neuwagen bzw. die Kaufwertentschädigung für neue Gebrauchte in den ersten eineinhalb bzw. zwei Jahren. Für Beitragsnachlässe können dort Tarife mit Werkstattbindung sorgen.

Versicherungswechsel In der Regel läuft ein Kfz-Versicherungsvertrag vom 1. Januar bis zum 31. Dezember eines Jahres. Wird nicht spätestens einen Monat vor Ablauf gekündigt, verlängert er sich um ein Jahr. Wer zum 1. Januar wechseln will, muss dies bis 30. November (fristgerechter Eingang!) tun.


Mit bester Kundenzufriedenheit

MINI macht‘s maxi

MINI-Fahrer sind hochzufrieden mit ihrem Auto. Das geht aus dem aktuellen Kundenbarometer des ADAC mit 20.000 Befragten hervor, wo die Kultmarke nun mit stark verbesserten Werten in seiner Fahrzeugklasse die Pole Position belegt. Doch hinter jedem Erfolg steht immer ein kompetentes Team – in Regensburg ist es das vom MINI Autohaus Hofmann um Martin Dietl. Der MINI kann nun bei den Kleinwagen Bestwerte auf dem Gebiet der Kundenzufriedenheit vorweisen was Fahrleistungen, Komfort, Sicherheit, Umweltverträglichkeit, Ausstattung sowie Preis betrifft. „Die höchste Bewertung erhielt der MINI aber in seiner Paradedisziplin: Fahrspaß,“ freut sich MINI Brand Manager Martin Dietl. Die neueste Motorengeneration, weiterentwickelte Fahrwerkstechniken und eine breite Spur sorgen für sein temperamentvolles Spurtvermögen und die bekannte Agilität, erklärt Dietl und fügt Kompetent, sympathisch, erfahren (v.l.): Verkaufsberater Manuel Fischer, Serviceassistentin Christina Kumpfmüller, Brand Manager Martin Dietl, Azubi Alexandra Knittl und Serviceassistentin Melanie Ernst

stolz hinzu: „Und beim Service in den Autohäusern schnitt das MINI-Personal hervorragend ab. Wir konnte sogar das ausgezeichnete Ergebnis aus dem Vorjahr noch mal toppen!“ Der Kauf eines MINI ist eine Entscheidung für Fahrspaß und Individualität mit Stil, zahlt sich wegen der hohen Wertbeständigkeit aber auch langfristig aus: Seit seiner Markteinführung entschied der MINI den von „Focus Online“ vergebenen Titel „Restwertriese“ und das „Wertmeister“-Ranking der Fachzeitschrift „Auto Bild“ für sich. Mehr Informationen unter Tel. 0941/9927-0 bzw. www.hwgruppe.de.

Der Clubman besticht durch tolle Stilelemente

Anzeige


Anzeigen

Gastroführer

Gasthöfe Café/Biergärten/Sportsbars Café Kelli Kirchstr. 23 a 93092 Barbing Tel.: 09401/52 83 293 www.cafe-kelli.de Leo Bistro - Café - Bar Kirchplatz 5, 93087 Alteglofsheim facebook.com/leo.alteglofsheim Die Theke Bayerwaldstraße 4, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/9111428 www.facebook.com/dietheke

NN -

Gasthof Parzefall Obertraulinger Straße 54, Regensburg Tel: 0941 - 7 14 59 gasthofparzefall@web.de

International Ratskeller Neutraubling Regensburger Straße 11, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/36 42 Restaurant Stadtmitte Sudetenstraße 6, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/52 99 299 www.restaurant-stadtmitte.de Teruo Sushi Troppauer Str. 1, 93073 Neutraubling Tel.: 09401/9121119 www.facebook.com/teuro.sushi.restaurant Pizzeria Mega Sports Ernst-Frenzel-Straße 14, Obertraubling Tel.: 09401/52 33 22 www.megasports-regensburg.de


Anzeige

Zimmer London

Zimmer Paris

Autohof Rosenhof expandiert: Jetzt mit Bed & Breakfast Mehr als 10 Jahre lang – bis Ende Februar 2014 - lag der ehemalige Esso Autohof in Rosenhof im Dornröschenschlaf und dümpelte vor sich hin. Seit dieser Zeit hat sich sehr viel Positives getan. Der Total Autohof Rosenhof gehört inzwischen zu den festen Größen der Autohöfe an der A3 zwischen Nürnberg und Passau und hat sich seinen guten Namen erarbeitet. „Nacht für Nacht parken über 70 LKW´s bei uns in Unterheising, Tendenz steigend,“ erklärt Pächter Martin Reif.

Tagsüber nutzen zahlreiche Urlauber und Reisebusse den Autohof für eine Pause. Sie genießen auch das moderne Restaurant mit preiswerten Mahlzeiten rund um die Uhr und täglich separatem Mittagstisch. Dabei legt Reif Wert darauf, dass zum Großteil Frischfleisch zum Einsatz kommt, auch die Kartoffeln stammen direkt vom Bauern und die Eier vom Biohof. Das Gemüse wird frisch dreimal die Woche geliefert. „So ist es kein Wunder, dass viele Kunden nachgefragt haben, ob Sie auch außerhalb vom Autohof etwas von uns zu essen bekommen können,“ berichtet Reif.

& Breakfast: Seit September können Urlauber, Handwerker und Reisende in den neuen Zimmern des Autohofes übernachten und frühstücken. In „New York“, „London“ oder „Paris“ finden die Gäste alle Annehmlichkeiten, sie können 24 Stunden einchecken und essen und haben ihren Parkplatz vor der Haustüre. „Natürlich kann man im Autohof Rosenhof auch rund um die Uhr einkaufen, unser freundlichen Mitarbeiter beraten Sie gerne,“ betont Betreiber Martin Reif.

Catering Service mit Promi-Auszeichnung Und so entstand vor eineinhalb Jahren der Marc Ritter Catering Service, der nicht nur Geburtstags- und Firmenfeiern individuell beliefert, sondern für viele Unternehmen die tägliche Mittagspause zum kulinarischen Genuss werden lässt. Auch die Politprominenz hat sich schon auf der Walhalla vom Marc Ritter Cateringservice verwöhnen lassen. Catering

Drei neue Übernachtungsräume Das neueste Standbein ist das Thema Bed

NN -


Anzeigen

Shopping-Stadtplan: Hier finden Sie unsere Neutraublinger Anzeigenkunden in der November-Ausgabe: 1

Bestattungen Friede Sudetenstraße 38 Tel. 09401/91 51 51

2

Bikezeit Pommernstraße 4 Tel. 09401/91 38 70

10 13 15

Bücherwurm Pommernstraße 4 Tel. 09401/7 92 73

3

1 19

Die Theke Bayerwaldstraße 6 Tel. 09401/22 47

4

6

Gala Dance Pommernstraße 4 Tel. 0172/4 48 55 55

7

Globus Pommernstraße 4 Tel. 09401/78 00

8

HUK-Coburg Schlesische Str. 33 Tel. 09401/5 26 09 05

9

Hydro Koller Geretsrieder Str. 3 09401/8 07 77

18 5

KaufPark

2

7

3

6

Hartinger Str.

9

Opel Sieber Pommernstraße 26 Tel. 09401/52 63 00 Physio Weinzierl-Thanner Waldenburg Str. 5 Tel. 09401/8 04 67

12

14

11 Nierlich Erzgebirgstraße 6 Tel. 09401/28 63

Tel. 09401/60 80

4

23

Kinderphysio Wustmann 10 Waldenburg Str. 5 Tel. 09401/8 04 67

Raab Karcher Anzeige 14 Graslitzer Weg 2

21 11

DSH Pietschmann Zwickauer Straße 7 Tel. 09401/91 19 30

13

Posener Str.

8

22

5

12

20

17 16

Raiffeisenbank 15 Waldenburger Straße 3 Tel. 09401/9 60 70 16

Ratskeller Regensburger Str. 11 Tel. 09401/9 60 70

Rechtsanwälte Hobrack 17 Regensburger Str. 13 Tel. 09401/ 912502

Rechtsanwälte Konrad 18 Borsigstraße 9 Tel. 09401/60 77 70

Schiketanz 21 Erzgebirg Str. 6 Tel. 09401/5 39 74 10

19 Redaktionsbüro NN Sudetenstraße 36 Tel. 09401/52 63 23-0

22 Schiller & Gebert Hörgeräte Sudetenstraße 26 Tel. 09401/95 39 123

Steuerkanzlei Pest & Partner 20 Waldenburger Str. 7 Tel. 09401/ 92 21 0

Tierarzt Schulz 23 Troppauer Straße 1 Tel. 09401/91 32 80

Aktuelle NN-Ausgaben zum online Durchblättern und vieles mehr unter: www.neutraublingnews.de

Elternbeiräte an der Josef-Hofmann-Grundschule Ende September beim ersten Elternabend für die 23 Klassen an der größten Grundschule der Oberpfalz stand neben allerlei Informationen an die Eltern über Lernstoff, Projekte usw. die Wahl der Klassenelternsprecher sowie deren Stellvertreter an. Im Anschluss besimmte die Elternversammlung die neuen Elternbeiräte für das Schuljahr 2016/17. Gewählt wurden Johannes Gaugler (1. Vorsitzender), Stefanie Baringer (2. Vorsitzende, Schriftführerin), Rebecca Wels (stellvertretende Schriftführerin), Stephanie Happacher (Presse), Andreas Brunner (Kassenwart), Sirko Schlegel (Kassenprüfer), Tanja Meister und Ralf Gottschalk (Schülerlotsen und Vertretung), Melanie Höfer (Spielewart) sowie Tanja Gad, Anja Goldmann und Anna Waller.


Kaschperl

„Traublinger Hoagart´n“ in bester Tradition Schon eine feste Tradition ist jetzt der „Traublinger Hoagart´n“ im Neutraublinger Kulturangebot. Am letzten September-Sonntag konnten die „Gaudiblos´n“ um Helmut Winkler und die Landsmannschaften lange Besucherschlangen verzeichnen. Nach Begrüßung durch Egerländer-Vorsitzende Monika Ried sprach Volksmusikheimatpfleger Tobias Lehner ein Grußwort. Volksmusik, Lieder und Geschichten in Bayerischer-, Oberpfälzer- und Egerländer Art begeisterten die Besucher. Die Egerländer Singgruppe gab mit Heimatliedern das frohgesinnte Brauchtum wieder. „Hoagart´nwirt Bajram hatte ein deftiges Bayerisches Buffet angerichtet, welches die „Gaudiblos´n“ mit einigen Musikstücke begleitete. Das Publikum sparte nicht mit Applaus und alle freuen sich bereits auf nächstes Jahr.

Barbinger Fahrradrallye Traditionell beteiligen sich die Barbinger Ministranten an der Fahrradrallye. „Das wir mithelfen, ist schon eine Selbstverständlichkeit“, so die fleißigen Messdiener, die wieder eine Station beim Wettbewerb für die jungen Gemeindebürger aufbauten. Am Stand der Minis galt es, möglichst fehlerfrei einen kniffligen Parcour zu bewältigen, erklären die Gruppenleiter Dominik Kampe und Simon Stail (s. Foto)

NN -


Wissenstest

A B C D

4 7

Antarktis Amerika Australien Asien

Die Netzhaut heißt auch... A B C D

Retina Stoma Rubina Iris

Wann erhielt Marie Curie den Nobelpreis für Chemie? A B C D

1927 1911 1919 1903

10

Welches dieser Metalle ist flüssig? A B C D

Wolfram Calcium Quecksilber Magnesium

2 5

Wenn etwas sehr schlecht läuft, dann ist es unter aller.. A B C D

Banane Sahne Bohne Kanone

A B C D

8

Welches Instrument spielte Elvis Presley auf der Bühne?

Alter Ego Alter Lego Alter Sagp Alter Pogo

11

Witz des Monats Was sagt der große Stift zum kleinen Stift? Wachsmalstift

Blau Gelb Rot Schwarz

Gitarre E-Bass Mundharmonika Klavier

Welche Obstsorte ist kein Steinobst? A B C D

Kakadu Amsel Drossel Adler

Welche Farbe hat der Elefant in der Sendung mit der Maus? A B C D

9 12 A B C D

Welches dieser Tiere gehört zur Familie der Papageien? A B C D

Hühneraugen Eselsaugen Adleraugen Schneckenaugen

6

Einen sehr vertrauten Freund bezeichnet man als... A B C D

3

Wie nennt man besonders gute Augen?

Pflaume Pfirsich Traube Kirsche

Was ist eine Savanne? A B C D

tropische Graslandschaft Halbwüste Prärie sandige Steppe

Wege müssen wir gehen, damit wir erfahren, ob es die richtigen sind. Monika Minder

Lösung: 1 A; 2 D; 3 C ; 4 A ; 5 A ; 6 A ; 7 B ; 8 A ; 9 C ; 10 C ; 11 A ; 12 A ;

1

Wo liegt der Südpol?


Rätsel & Spaß

Anzeigen

Lösungen der letzten Ausgabe

www.logo-animation.net Plätzchen essen Was ist mit dir passiert?

Ich platze!

NN -


Anzeigen

Veranstaltungen

DO, 03.11. - 06.12. Ausstellungseröffnung „Rauhnacht“ von Prof. Manfred Dinnes Rathaus-Foyer Neutraubling

DO, 03.11.

20 Uhr

Han‘s Klaffl „40 Jahre Ferien...“ Lappersdorf, Aurelium

Jan Martens Sweat Baby Sweat Regensburg, Uni

Tram des Balkans Klezmer-Balkan-Jazz Regensburg, Alte Mälzerei

SA, 05.11.

20 Uhr

Henrik Freischlader New Blues Regensburg, Alte Mälzerei

FR, 04.11.

20 Uhr

19.30 Uhr

Breaking Strings Folk Wörth, Bürgersaal

Schlossführung Alteglofsheim, Schloss

Nepo Fitz „Dringend!“ Burglengenfeld, VAZ

SO, 06.11.

20 Uhr

15 Uhr

Tanztage 2016

Musikhistorische

Angelo Branduardi The Hits Tour 2016 Regensburg, Audimax

21 Uhr The Slackers Ska Alte Mälzerei Regensburg

20 Uhr Max Raabe & Palast Orchester: Eine Nacht in... Audimax

20 Uhr

FR, 11.11.

20 Uhr

20 Uhr

Christine Eixenberger Lernbelästigung Bad Abbach, Kursaal

Symphonieorchester des bayerischen Rundfunks Violine: Gil Shaman, Dirigent: Mariss Jahnsons Regensburg, Audimax

DO, 17.11.

15 Uhr

Song Poets Singer-Songwriter Regensburg, Alte Mälzerei

The Quireboys Support: THE LAST VEGAS & Special Guest Eventhall Airport Obertraubling

VdK-Kaffeerunde Seniorenheim Neutraubling

Seniorenprogramm: Hl. Messe im Pfarrsaal anschl. Kaffeetrinken Neutraubling, St. Michael

20.30 Uhr

British Lion mit Bassist Steve Harris (Iron Maiden) München, Technikum

14.30 Uhr

14 Uhr

Mathias Kellner - solo „Kettnkarussell“ Burglengenfeld, VAZ

20 Uhr

MI, 16.11.

DO, 10.11.

„Die Sacri Monti“ in Oberitalien Reisevortrag von Engelbert Harteis Neutraubling, St. Michael

DI, 15.11.

20 Uhr

19 Uhr 20:30 Uhr

Bilder einer Ausstellung – the jazz-version Stephan König-Trio, Leipzig Neutraubling, Stadthalle

20.30 Uhr

Die aktuellen Termine finden Sie auch unter:

20 Uhr Bonfire 30th Anniversary Tour 2016 „Burnin` Tales `n `Pearls“ Eventhall Airport Obertraubling Regensburg

SO, 13.11.

50 Jahre Kolping Neutraubling

20.30 Uhr

21 Uhr

Christoph Stiefel Piano Trio Jazzclub, Leerer Beutel

MZ Ü40-Party Eventhall Airport Obertraubling

20.30 Uhr

SO, 20.11.

Kapelle Petra Indie-Pop Regensburg, Alte Mälzerei

FR, 18.11. - 19.11.

20:00

Tanztage Solotanznacht – Intern. Preisträger Regensburg, Uni www.tanztage-regensburg.de

FR, 18.11.

12 Uhr

10.30 Uhr

Inthronisationsball zum Faschingsauftakt Saturnalia Stadthalle Neutraubling

Volkstrauertag: Messe für verstorbene VdK-Mitglieder St. Michael-Kirche & -Platz Neutraubling

20 Uhr

SA, 12.11.

11.20 Uhr

14. Internationale Aidstanzgala Regensburg, Velodrom

Veranstaltung am Ehrenmal St. Michael-Kirche & -Platz Neutraubling

Klingendes Weltall Audio-visuelles Konzert in wissenschaftl. Rahmen Aurelium Lappersdorf

19.30 Uhr

SA, 19.11.

17 Uhr

Funny van Dannen Neues Album „Come on“ Regensburg, Alte Mälzerei

20 Uhr

09 - 15 Uhr

Großtauschtag für Briefmarken und Münzen. Philatelistenvereinigung Regensdburg. RT-Halle

17 Uhr „Faszination Gregorianik“ Marcus Weigl & Klaus Wenk mit zwei Multiinstrumentalisten Pfarrkirche St. Nikolaus Thalmassing

DI, 22.11.

20.30 Uhr

Michael Flügel NEW TRIO feat. Klaus Graf Jazzclub, Leerer Beutel

MI, 23.11. -25.11.

20 Uhr

Steffi Denk „Scrooge“ (Lustspiel) Lappersdorf, Aurelium


www.neutraublingnews.de

November NeutraublingNews Landshuter Straße 7 93047 Regensburg Tel.: 0941/79 79 130 Fax: 0941/ 79 79 140

Der Hörtipp des Monats: Warum zwei Hörgeräte?

Bei beidseitiger Schwerhörigkeit wird in der Regel an beiden Ohren ein Hörsystem angepasst. Dies hat vor allem bei der Kommunikation in der Gesellschaft sehr viele Vorteile. Durch die beidohrige Hörgeräteversorgung werden auf beiden Ohren Informationen aus der Umgebung aufgenommen und an das Sprachzentrum weitergeleitet. Das Sprachzentrum verarbeitet die Informationen, Klangfarbe, Sprache und Lautstärke werden dabei erkannt und Sprache wird verstanden. Testen Sie es selbst.

Redaktion Neutraubling Sudetenstr. 36 93073 Neutraubling

09401/52 63 23-0

MI, 23.11.

FR, 25.11. 17 Uhr

Interrel. Frauenfrühstück Thema: Der barmherzige Gott DITIB-Moschee Neutraubling

„Die kleine Hexe feiert Weihnachten“ Wittener Kindertheater Neutraubling, Stadthalle

DO, 24.11-27.11. Christkindlmarkt Rathausplatz Neutraubling www.neutraubling.de

20 Uhr 20 Uhr Russische Nationalphilharmonie Tschaikowsky-Galaabend (1.Klavierkonzert, 5.Sinfonie) Audimax Regensburg

SA, 26.11.

18 Uhr

DO, 24.11.

Adventssingen mit Ehrung OGV Neutraubling, Stadthalle

20.30 Uhr

20 Uhr

Blechbixn Neue freche Volksmusik Alte Mälzerei Regensburg

KrawallBrüder „Heute - Morgen – Für Immer – LIVE!“ Eventhall Airport Obertraubling

14 Uhr Seniorenprogramm: Hl. Messe im Pfarrsaal anschl. Kaffeetrinken

15 Uhr Franziskus der Papst - der Heilige mit Heinz Hüttinger St.Michael Neutraubling

www.musikakademie.bayern/kufo/

SO, 27.11.

17 Uhr

27. Transeamus mit Marcus Weigl (Bass), Simon Rager (Orgel), vielen Chören usw. Kulturforum Alteglofsheim Pfarrkirche St. Laurentius und Schlosshof Alteglofsheim

19 Uhr Cellist Olivier Marron – Cellosuiten von Britten und Bach Philipp Graf und MFK-Neutraubling e.V. Köfering, Schloss

Amorphis - „Eclipse 10th Anniversary Show“ special guest: Long Distance Calling Eventhall Airport Obertraubling

SA, 03.12.

20 Uhr

20 Uhr

Flying Pickets „Christmas Show“ Rock/Pop/Jazz Lappersdorf, Aurelium

Dota Regensburg, Leerer Beutel

21 Uhr

DI, 29.11.

MI, 30.11.

20.30 Uhr

Vdelli Power-Blues-Rock Alte Mälzerei Regensburg

FR, 02.12.

19.20 Uhr

Kabarett mit Barbara Weinzierl „Wir müsssen reden! Sex, Geld und Erleuchtung“ Bürgersaal Wörth www.barbara-weinzierl.de

MZ 30+-Party Eventhall Airport Obertraubling

SO, 04.12.

16 Uhr

Live-Multivisionsshow von Andrea Rössler Von Ägypten nach Uganda Wörth, Bürgersaal www.roessler-andrea.de

FR, 09.12.

20 Uhr

Molly Hatchet Eventhall Airport Obertraubling

Herausgeber: SchnappCom GmbH Werbeagentur Geschäftsführer: Walter J. Schnapp Anzeigenvertrieb: SchnappCom GmbH Rechtliche Beratung: Rechtsanwälte Ortkras, Segas, Mittag Ladehofstraße 28 93049 Regensburg

IMPRESSUM

E-mail: neunews@schnappcom.de

Marco Gebert, Hörgeräte Schiller & Gebert, Neutraubling, www.schiller-gebert.de

09 Uhr

Anzeigen

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der Redaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, insbesondere der Anzeigen nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion. NN erscheint jeweils zum Monatswechsel und wird kostenlos direkt haushaltsverteilt (17.500 + 2.500 öffentliche Auslage). Bildnachweise: Titel: Santa, Angel & Reindeer Dark Blue © Jan Engel – Fotolia.com

Die nächste Ausgabe erscheint am 18.11.2016 Anzeigen- und Redaktionsschluss ist der

06.12.2016


Anzeigen Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa

Ohne Gewähr Aktuelle Änderungen finden Sie unter www.aponet.de

Notdienstplan November

Ärzte und Apotheken 01.11. 02.11. 03.11. 04.11. 05.11. 06.11. 07.10. 08.11. 09.11. 10.11. 11.11. 12.11.

St. Georgs-Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue-Apotheke, Neutraubling Regenbogen-Apotheke, Obertraubling St.Michael-Apotheke, Köfering Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke, Köfering Primus-Apotheke, Barbing St. Georgs-Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim

So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do

13.11. 14.11. 15.11. 16.11. 17.11. 18.11. 19.11. 20.11. 21.11. 22.11. 23.11. 24.11.

Neue-Apotheke, Neutraubling Regenbogen-Apotheke, Obertraubling Adler-Apotheke, Neutraubling Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke, Köfering Primus-Apotheke, Barbing St. Georgs-Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim Neue-Apotheke, Neutraubling Regenbogen-Apotheke, Obertraubling Adler-Apotheke, Neutraubling

Fr Sa So Mo Di Mi

25.11. 26.11. 27.11. 28.11. 29.11. 30.11.

Apotheke im Globus, Neutraubling St. Michael-Apotheke, Köfering Primus-Apotheke, Barbing St. Georgs-Apotheke, Obertraubling Moritz-Apotheke, Neutraubling Schloss-Apotheke, Alteglofsheim

Do Fr Sa

01.12. 02.12. 03.12.

Neue-Apotheke, Neutraubling Regenbogen-Apotheke, Obetraubling Adler-Apotheke, Neutraubling

Praxen in 93073 Neutraubling und Umkreis Allgemeinmedizin / Praktische Ärzte Dr. Anca-Elena Pletl (Univ. Temeschburg) Fachärztin für Allgemeinmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren, Akupunktur, Suchttherapie, Verkehrmedizin, Ernährungsmedizin, klassische Homöopathie St.-Georg-Straße 9 • 93083 Obertraubling Tel. 09401/502 22 Dr. med. Sonja Hofmann Fachärztin für Allgemeinmedizin Pindorfer Str. 3 • 93083 Obertraubling Tel. 09401/52 35 20 Dr. med. Gerd Kelly Facharzt für Allgemeinmedizin, Homöopathie, Antiaging, Reisemedizinische Vorsorge Neudekerstr. 8a • Tel. 09401/2037 www.dr-gerd-kelly.de Gunter Lingner Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilkunde, Chirotherapie, Akupunktur Matrix - Rhythmus - Therapie, SMT® (neu) Stettiner Str. 3 (KaufPark) • Tel. 09401/88 12 88

Ergotherapie Hand- und Ergotherapie Laborn 27 Jahre Kompetenz + Erfahrung • Schlaganfall, Demenz, Multiple Sklerose, Parkinson • Spezialisiert auf Handfunktionsstörungen • Ursachenspezifische Förderung von Kindern mit Entwicklungs- und Schulproblemen Hausbesuch Stadt + Landkreis Marktplatz 3 • Tel. 09401/80 283 www.ergotherapie-laborn.de Spezialisierte Handtherapie-Praxis • Hand- und Armfunktionsstörungen nach Schlaganfall • Handverletzungen nach Unfall • Wiedererlernen von Greiffunktionen nach Operation • Arthrose/Arthritis/Rheuma Marktplatz 3 • Tel. 09401/80 283 www.handtherapie-laborn.de Ergotherapie Karoline Sinzinger Behandlung von Erwachsenen und Kindern bei Schlaganfall, Parkinson, MS, Demenz, Arthritis, Konzentrationsschwierigkeiten u.a. bei ADS/ADHS, Entwicklungsverzögerungen Schlesische Str. 39 • Tel. 09401/91 17 83 www.ergotherapie-neutraubling.de

Frauenärzte Dr. (Univ. Triest) Ricarda Prößl Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Stettiner Str. 3 • Tel. 09401/93 94 00 www.frauenaerztin-neutraubling.de

Heilpraktiker Heilpraxis Uta Appoltshauser Wasser Shiatsu / Familienstellen / Meditation / GSK Interaktion Goethestraße 23 • 93077 Bad Abbach Tel. 09405/940728 • www.appoltshauser.de

Krankengymnastik / Physiotherapie Rehazentrum Liesen Manuelle Therapie, Med. Trainingstherapie/KGGerät, Lymphdrainage, Sportphysiotherapie, Bobath • Haus der Gesundheit Regensburgerstr. 13 • Tel. 09401/10 57 www.rehazentrum-liesen.de physioAKTIV Koder MT, Osteopathie, CMD, Kieferbeh., Bobath, Lymphdrainage, Sportphysiotherapie, Med. Trainingstherapie/KG-Gerät Neutraubling: Stettiner Str. 3 • KaufPark Tel. 09401/52 19 59 Barbing: Bischof-Sailer-Straße 7 Tel. 09401/911 26 40 www.praxis-physioAKTIV.de Gesundheitspraxis Neutraubling Markus Asch Physiotherapie/KG, Massagen, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Akupunkt-Massage (APM) Riesengebirgstr. 1 • Tel. 09401/ 25 30 Barbara Wustmann Bobath-/Vojtatherapie Säuglinge und Kinder Skoliose/Schroththerapie • Orofaz.Therapie Castillo • Osteopatie/Craniosacraltherap • uvam. Waldenburger Str. 5 • Tel. 09401/ 80 467 Jutta Weinzierl-Thanner MT, Lymphdrainage, Bobath bei neurologischen Erkrankungen, Sportphysio, Therapie bei Tumorpatienten, Atemtherapie, Inkontinenztherapie, auch Hausbesuche Waldenburger Str. 5 • Tel. 09401/80 467

Maria Brumm Krankengymnastik, Massage, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Bobath, Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht Leonhard-Deininger-Str. 2 Tel. 09401/911 453 • www.brumm-physio.de Physiotherapie & Osteopathie Patric Hoyler Osteopathie, Krankengymnastik, MT, EMSmihabodytec, MTT, Lymphdrainage Stettiner Str. 1 a • Tel. 09401/52 20 889 www.physio-hoyler.de

Logopädie Logopädische Praxis Heinl Therapie aller Sprach-, Sprechund Stimmstörungen, Schwerpunkt Kindersprache und Stottern Herbert-Scholz-Str. 20 • Tel. 09401/517 56 www.logopaedie-neutraubling.de Anna Picka (Dipl. Logopädin CH) Therapie aller Störungsbilder mit Schwerpunkt Kindersprache Riesengebirgstr. 1 • Tel. 09401/ 25 30 www.logopaedie-picka-neutraubling.de

Podologie / med. Fußpflege Podologie Krieger Podologie für Diabetiker / Med. Fußpflege / Ästhetik / Hautgesundh. & Kosmetik - alle Kassen Sudetenstraße 26 • Tel. 09401 / 9 11 76 60 www.podologie-krieger.de Podologie Röhrl Podologie, med. Fußpflege, Wundmanagement, Fußreflextherapie Stettiner Str. 3 A2 • Tel. 09401/ 10 84 www.podologie-neutraubling.de

Tiermedizin Tierarztpraxis Schulz GmbH Troppauer Str. 1 Tel. 09401/ 91 32 80 www.tierarztpraxis-neutraubling.de


Anzeige

Alle suchen nach Wärme. Wir versorgen Sie damit. Aktionen und Gewinnspiel „Licht und Wärme“: www.rewagaktionswochen.de

Wenn die Tage kürzer werden und die Abende kühler, versorgen wir Sie zuverlässig mit Wärme und Erdgas: individuell günstig und sauber. www.rewag-aktionswochen.de


Profile for SchnappCom GmbH Werbeagentur

NeutraublingNews November 2016  

NeutraublingNews - Ihr Magazin für Stadt - Land - Fluss - Auflage 20.000

NeutraublingNews November 2016  

NeutraublingNews - Ihr Magazin für Stadt - Land - Fluss - Auflage 20.000

Advertisement