Page 1

DAS HAUSBESITZER-MAGAZIN FÜR HANNOVER

www.hausundmarkt.de | Hannover | 40. Jahrgang | September 2018 | Nr. 9 | Preis 2 €

Smart wohnen Moderne Technik lässt sich nachrüsten.

infa – die Erlebnis-Entdecker-Einkaufs-Messe präsentiert:

www.meine-infa.de

Die Messe für Renovieren, Modernisieren und Einrichten

13.– 21. Okt. 2018 Messe Hannover I 10 – 18 Uhr


• Täglich 7 leckere Menüs zur Auswahl • Eine rein vegetarische Menülinie • Keine Vertragsbindung und kein Mindestbestellzeitraum

• Kostenlose

Anlieferung

5€

ag T o r p s ü n e M 4 b a em Dessert inkl. Lieferung

und ein

*

Mittagessen – abwechslungsreich und frisch gekocht Probieren Sie es aus: bestellen Sie einfach unter der gebührenfreien Rufnummer 0800-150 150 5, der lokalen Rufnummer 0511-438 340 oder im Internet unter www.meyer-menue.de


Editorial

Inhalt September 2018

EXTRA 48 infa/bauen + wohnen Vorschau 51 Gewinnspiel Herbstfestival Herrenhausen 57 Telefonaktion Eigenheim: Zuschüsse sichern SPEZIAL ABENTEUER ALTER 58 Neubau Vorausschauend bauen 62 Mobilität Mobil sein und bleiben

65 Impressum 66 Bezugsquellen

Haus & Markt 09/2018

FOTO: DJD/TOPATEAM/INVARDO

ENERGIE 36 Heizung Richtig heizen 42 Schaufenster Kaminöfen Schöne Wärme 44 Kachelöfen Flexibel und zukunftssicher

10

KÜCHE Kompakte Einbaugeräte

28

DACHAUSBAU Mehr Raum zum Leben

FOTO: GIRA

RENOVIEREN 14 Bodenbeläge Eine Übersicht 20 Einbruchschutz Hinter Schloss und Riegel 24 Bad Ausgezeichnete Badheizungen

FOTO: AMK

WOHNEN 06 Einrichtung Die Form folgt der Funktion 08 Veranstaltung Tag des Handwerks 10 Küche Kompakt-Einbaugeräte

40

Zuschüsse & Förderungen Die Bundesregierung bringt das neue Baukindergeld auf den Weg. Doch es gibt nicht nur Fördermittel für den Neubau, auch energieeffiziente Sanierungen und altersgerechte Umbauten werden finanziell unterstützt. Dazu geben Ihnen unsere Experten am Telefon kostenfrei und individuell Informationen. | 57 Komfort spielt insbesondere beim Wohnen eine große Rolle. Vorausschauend zu planen, erlaubt im Alter größere Freiheiten. In unserem Spezial widmen wir uns diesem Thema. | 58 Da Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, stimmen wir Sie auf das Herbstfestival Herrenhausen im September und auf die infa im Oktober ein. Für beide Veranstaltungen können Sie außerdem Eintrittskarten gewinnen. | 48, 51 Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen Ihre

TITELGESCHICHTE Smart wohnen

TITELFOTO: GIRA

Jutta Junge, Chefredakteurin

3


FOTO: WITTKEMPER LIVING

Schmuckstücke vom Olymp

Warme Erdtöne

Diese Accessoires hätten selbst im Olymp Furore gemacht! Folglich gibt Wittkemper Living zwei Kollektionen mit hochwertigen (Garten-)Accessoires die Namen griechischer Götter: „Athene“ und „Apollon“. Hier findet sich alles, was man im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terrasse braucht. Ihren besonderen Reiz erhalten die Accessoires durch Teakholz mit heller oder dunkler Maserung. Web-Wegweiser wittkemper-living.com

Sanfte Farben, zurückhaltende Grau-, Beige- und Brauntöne sowie trendige Ethno-Designs schaffen eine angenehme Wohnatmosphäre und setzen harmonische Akzente. Genau richtig für den Übergang zum Herbst. FOTO: ASA SELECTION

Natürlich. Beständig. Edel. Die Teller, Schalen, Bestecke und Tabletts aus der Serie „Wood” vereinen diese Eigenschaften. Aus hochwertigem Akazienholz gefertigt, ist jedes Teil dieser Serie aufgrund seiner individuellen Maserung einzigartig. Perfekt kombinierbar zu den verschiedensten Geschirrserien, Materialien und Farben, bringen die hochwertigen Holzelemente Wärme und Natürlichkeit auf Ihren Tisch. Salate, Brote und Früchte lassen sich auf den Brettchen und Tabletts oder in den Bowls perfekt anrichten – und das antibakteriell. Bringen Sie Ihr Zuhause der Natur etwas näher. Web-Wegweiser asa-selection.com

FOTO: A SIMPLE MESS

Der neue Wohntrend: Wabi Sabi Das ästhetische Konzept aus Japan stellt die Schönheit des Unvollkommenen in den Mittelpunkt. Es geht um Ordnung, reduzierte Formen und den Verzicht auf Überflüssiges. Schon seit längerem prägen diese Merkmale die Entwürfe der dänischen Designerin Louise Dorph, verbunden mit dem Mut zum Echten und weniger Perfekten. Deshalb heißt ihre Kollektion auch A Simple Mess. Ihre Wohn- und Dekoideen stehen im Zeichen eines skandinavisch geprägten Wabi-Sabi-Stils, präsentiert in ihrer aktuellen Teppich-Kollektion. Ihre Produkte bestehen aus natürlichen Materialien wie Wolle, Baumwolle oder Jute und unterstreichen damit den gewünscht authentischen Eindruck. Web-Wegweiser a-simple-mess.com

4

Haus & Markt 09/2018


Schaufenster Wohnen

FOTO: LEONARDO

Sofa Puzzle Je nach persönlicher Wohnsituation lassen sich die modularen Sofaelemente der PUZZLE-Serie zur gemütlichen Sitzlandschaft kombinieren. Hohen Sitzkomfort bietet der Kaltschaumkern mit zusätzlicher Daunenpolsterung. Die stabilen Sitzmöbel sind mit unterschiedlichen Bezügen – Glatt-, Wachsoder Nubukleder, Samtstoff – erhältlich, die den Vintage-Look der Elemente betonen. Die Rückenkissen sind lose und können so je nach Geschmack drapiert werden. Basis der Sofaelemente bildet eine anthrazit-schwarze Metallkonstruktion, die für eine leicht schwebende Optik sorgt.

FOTO: TINGO LIVING

Web-Wegweiser tingo-living.com

Der Urlaub lässt grüßen Ein Aperitif auf einer kleinen italienischen Terrasse, ein romantisches Abendessen in einem Hinterhof draußen unter Bäumen - wer zehrt nicht gerne von den schönen Urlaubserinnerungen? Diese Momente bringt die Kollektion Firenze auch nach Hause. Prosecco perlt besonders in den handgearbeiteten Burano Schaumgläsern mit ihrem azurblauen Rand. Italienische Antipasti schmecken von den extra dafür entwickelten Glastellern noch einmal so gut. Essig und Öl werden auf dekorativem Holz bereitgestellt, der Weinkühler aus glasiertem Terracotta erinnert an die harmonischen südländischen Farben. Web-Wegweiser leonardo.de

FOTO: FLEUR AMI

Handschmeichler Seit 2011 ist die Sarah Wiener Messerserie im Handel. Die außergewöhnlich hohe Qualität der von Hand geschmiedeten Serie, die nachhaltige Manufakturfertigung und Materialwahl von heimischem Zwetschgenholz oder Wurzel-Walnussholz – all das trägt zum Erfolg der in Deutschland hergestellten Messerserie bei. In über 90 Schritten entstehen so Handschmeichler, von Hand beigeschliffen und geölt, zusätzlich scharf durch aufwendigen „Handabzug“. Der breit geschmiedete Kropf bietet Fingerschutz und der exakt gesetzte Schwerpunkt gewährleistet leichtes, entspanntes Arbeiten.

FOTO: MONO GMBH

Web-Wegweiser mono.de

Welcome – Willkommen Der erste Eindruck ist entscheidend! Deshalb hat fleur ami das Pflanzgefäß WELCOME entwickelt. Das formschöne Objekt erweist sich als ausgesprochen gastfreundlich, denn das Wort „Willkommen“ ist in 23 Sprachen und in erhabenen Buchstaben aus seinem Korpus gefräst. Damit präsentiert sich WELCOME als origineller Blickfang zur Begrüßung. Das naturfarbene Pflanzgefäß ist aus leichtem, robustem und frostfestem Poly­ stone gefertigt und sowohl für Innen- als auch für Außenräume geeignet. Es wird von Hand gefertigt – somit ist jedes Stück ein Unikat. WELCOME ist in drei verschiedenen Größen erhältlich. Web-Wegweiser fleur-ami.com

Haus & Markt 09/2018

5


Wohnen Möbel

Kastenmöbel prägen die Atmosphäre in allen Wohnbereichen. 

FOTO: DGM/GWINNER

Die Form folgt der Funktion – und andersrum Die Klassifizierung „Kastenmöbel“ klingt beinahe altertümlich, nach wie vor aber fassen viele Möbelhersteller darunter alle Schrankmöbel, die kastenförmig gefertigt werden – vom Kleiderschrank über die Kommode bis hin zur Wohnwand. Selbst Möbelstücke, deren Namen aus dem Englischen stammen und umso moderner klingen wie etwa Highboards, Lowboards oder Sideboards, sind der Kategorie „Kastenmöbel“ zuzuordnen. Gemeinsam haben all diese Schrankmöbel, dass sie Stauraum bieten sollen.

Was war zuerst da?

Der Wunsch, einen neuen Schrank zu kaufen, um darin etwas Bestimmtes unterzubringen?

Oder das Interesse an einem ausgewählten, optisch ansprechenden Kastenmöbel, das nicht zuletzt auch nützlichen Stauraum bieten kann? Entscheidend sind in jedem Fall Form und Funktion. Neben garantierter Möbelqualität sollten die Kriterien „Optisches Gefallen“ und „Individueller Bedarf“ auf der Checkliste für den Kauf eines neuen Kastenmöbels ganz oben stehen. Um auch hinter diesen beiden Punkten ein Häkchen setzen zu können, muss

der Endverbraucher Antworten auf mehrere Fragen finden: Erfüllt das Möbelstück den Zweck, der ihm zugedacht ist? Bietet es ausreichend Stauraum beziehungsweise Stellfläche? Passen die Maße des Schranks zu dem Platz, an dem dieser demnächst stehen soll? Auch Lösungen, die individuell für Dachschrägen oder einen Stellplatz unter der Treppe gefertigt werden, sind möglich. Aus optischen Gesichtspunkten steht die

INDIVIDUELL – ATTRAKTIV – HOCHWERTIG

INNEN- & DACHAUSBAU MÖBELBAU & -DESIGN LADEN- & TRESENBAU FENSTER & TÜREN PARKETT & BODENBELÄGE

Telefon (05132) 57467 | www.tischlerei-hofmann.de

6

Haus & Markt 09/2018


Möbeloberfläche im Fokus: Möchte ich eine Lackfront oder eine Echtholzoberfläche aus Furnier oder Massivholz? Kommt auch eine Glasoberfläche in Frage? Entsprechen die Farbe und Form des Möbelstücks dem individuellen Geschmack aller Familienmitglieder?

Räumliches Umfeld und Pflegekomfort beachten

Ein weiteres Kriterium ist die optische Wirkung des Möbelstücks auf sein räumliches Umfeld: Während ein großer dunkler Schrank ein Zimmer insgesamt kleiner wirken lässt, kann ein helles Möbelstück den gesamten Raum vergrößern. Wo liegen hier die persönlichen Präferenzen? Passen die Farbe und Form des Schranks zum Rest der Einrichtung sowie zur Wandfarbe oder Tapete? Immer öfter entscheiden sich Endverbraucher für Möbel mit eingebauten Leuchtelementen. Diese können sowohl das Möbelstück gekonnt in Szene setzen und gleichzeitig zu einer angenehmen Wohnatmosphäre beitragen. Wer auf der Suche nach einer Wohnwand, einem Lowboard für den Fernseher oder einem Schrank für den Heimarbeitsplatz ist, wird auf Lösungen stoßen, in denen nicht nur Leuchtelemente, sondern auch Elektround Multimedia-Anschlüsse sowie Kabelführungen integriert sein können. Schließlich ebenfalls Einfluss auf die Kaufentscheidung eines Kastenmöbels sollten die Kriterien „Pflegekomfort“ und „Logistik“ nehmen. Die meisten Möbelhersteller bieten zwar einen komfortablen Liefer- und Aufbauservice, jedoch müssen die räumlichen Gegebenheiten vor Ort sowohl den Transport in die Wohnung als auch den Aufbau in dem vorgesehenen Zimmer ermöglichen. Dieses Kriterium ist insbesondere bei großen Kastenmöbeln relevant. Hinsichtlich des Pflege- und Reinigungskomforts sollten Endverbraucher sicherstellen, dass dieser mit der Wohnsituation und dem Putzverhalten vereinbar ist. Familien mit kleinen Kindern und Haustieren haben in der Regel einen höheren Reinigungsbedarf als Paare oder Familien mit älteren Kindern. Entsprechend sollte die Wahl für oder gegen ein reinigungsintensives Oberflächenmaterial wie Glas oder eine leichter sauber zu haltende Lackfront gut abgewogen werden. Dafür ist Staub auf einer dunklen Lackoberfläche meist besser sichtbar als auf einer hellen und erst Recht als auf einem Massivholzmöbel, das von Natur aus antistatisch ist und damit gar keinen Staub anzieht. DGM/FT  W

Pflegekomfort und Logistik sollten Einfluss auf die Kaufentscheidung nehmen.

Web-Wegweiser dgm-moebel.de

Haus & Markt 09/2018

7


Anzeige

Information, Unterhaltung und Spaß für Besucher aller Altersklassen beim Tag des Handwerks in Isernhagen. 

FOTOS: HELMRICH

Tag des Handwerks Am Sonntag, den 9. September, laden Helmrichs nach Isernhagen ein: Auf dem Betriebsgelände Am Ortfelde 20A zeigen Unternehmen aus der Region, was sie können. Schauen Sie den Fachleuten über die Schulter, machen Sie mit und finden Sie fundierte Antworten auf Ihre Fragen. Wie bereits in unserer letzten Ausgabe berichtet, können sich die Besucher auch in diesem Jahr wieder auf eine interessante und unterhaltsame Veranstaltung freuen: Am Sonntag, 9. September, findet bei Helmrichs der Tag des Handwerks statt.

Tischlerhandwerk hautnah erleben

Das Familienunternehmen Helmrich öffnet seine Werkstatt- und Ausstellungsräume und lädt Interessierte ein sich umzuschauen. Sie erhalten Einblicke in das moderne Tischlerhandwerk – von der computergesteuerten Planung über die klassische Handarbeit bis hin zur maschinellen Fertigung. Außerdem informieren die Mitarbeiter über die Lehrlingsausbildung und das vielfältige Arbeits- und Leistungsspektrum des Innenausbauers und Raumplaners. Auf kleine Nachwuchstischler warten besondere Herausforderungen, denn sie können in 8

einer Kinderkreativwerkstatt unter Anleitung einer Tischlermeisterin ihr handwerkliches Geschick erkunden.

Ebenfalls dabei

Das Planungsbüro Isernhagen mit seinem Team um Dipl.-Ing. Stefan Boltes hat sich einen Namen auf dem Gebiet der Altbausanierung, des Um-, An- und Ausbaus gemacht. Als Experte für alles Schöne, was man mit Farbe machen kann, empfiehlt sich malerblome auf dem Tag des Handwerks. Mitmachen ist bei Fliesen Rehberg am Tag des Handwerks angesagt: Die Profis zeigen, wie polygonale Mosaikbilder, auch Bruchbildmosaiken genannt, hergestellt werden. Auch der Meisterbetrieb Wolfgang Kempe zeigt, was er kann: Als Komplettanbieter rund um Sanitär, Heizung und Saunabau kann das Traditionsunternehmen mit klassischem

Handwerk und innovativen Lösungen punkten. Ein buntes Potpourri von Einrichtungsideen inklusive spannender Demonstrationen verspricht die Lamm – textiles wohnen GmbH. Durch die individuelle Gestaltung mit Stoffen, Farben und Dekorationen werden Räume zum Leben erweckt und gewinnen eine individuelle Atmosphäre. Nicht „neu machen“ steht im Mittelpunkt der Arbeiten von Barbara Helmrich, DiplomRestauratorin für Kunst- und Kulturgut, sondern das Bewahren von überlieferten Substanzen, historischen Möbeln, Holzskulpturen und Gemälden.    W Mehr Informationen Sie sind herzlich willkommen zum Tag des Handwerks, am Sonntag, den 9. September 2018 von 11 bis 17 Uhr, Am Ortfelde 20A in 30916 Isernhagen auf dem Gelände der Firma Helmrich.

Haus & Markt 09/2018


Wir lieben Holz!

Am Ortfelde 20 A · 30916 Isernhagen NB · Tel. 0511/730 66-0 ·

www.helmrichs.de


FOTO: AMK

Wohnen Küche

Nur zwei 60 cm hohe Möbelnischen sind nötig, um darin drei Einbaugeräte unterzubringen, z. B. einen Pyrolyse-Backofen und einen Kombi-Dampfgarer mit Wärmeschublade, beides in trendigem Schwarzglas und Edelstahl.

Kompakt-Einbaugeräte: attraktiv & flexibel Kleinere, attraktive und leistungsstarke Kompakt-Einbaugeräte liegen voll im Trend. Damit steigt die Chance, auch eine größere Zahl an Einbaugeräten in der Küche unterzubringen. Eine riesengroße Küche – traumhaft, aber in den meisten Häusern nicht vorhanden. Also heißt es sich einzuschränken. „In der Vergangenheit scheiterte es gerade in kleinen Küchen daran alle Einbaugeräte unterzubringen und dennoch genug Stauraum zu 10 

erhalten“, weiß Volker Irle, Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK). „Durch die kompakteren Einbaugeräte im 45er Format lassen diese sich jetzt ohne Leistungs- und Stauraumverlust sehr gut integrieren.“

Flexible Gestaltungsmöglichkeiten

Zudem machen die flexiblen Planungsmöglichkeiten viel Freude, weil sie viel Spielraum für die eigene Kreativität lassen. Was darf es sein – zwei kleine Kompakte für die 45 cm hohe Möbelnische nebeneinander; ein großes EinHaus & Markt 09/2018


FOTO: AMK

Fenster in großer Farbauswahl!

Wählen Sie zwischen zwei Aktionen und profitieren doppelt:

Die inium IS* m Alu T A le GR Scha e o E hn EICH reis** Aufp

• Äußerst stabil, wetterbeständig, pflegeleicht und farbenfroh – die Aluminiumschale in allen Standardund Sonderfarben gratis* • Fensterrahmen in Eiche natur, gebürstet, lackiert oder im VintageStyle ohne Aufpreis** * für die Fenstersysteme KF 405, KF 410, KF 500, KV 440, HS 330 ** für die Fenstersysteme HF 410, HS 330 Eiche zum Preis von Fichte

Diese multifunktionale Kühlschublade bietet fünf Temperatur-Modi und lässt sich je nach Bedarf als Kühl-, Gefrier-, Weinschrank, Speisekammer oder zum Kühlen von Fisch und Meeresfrüchten bei -0,5 °C nutzen.

* Aktionszeitraum: bis 20. 11. 2018 Nur für Bestellungen im Aktionszeitraum und nur für private Endverbraucher.

„Bei einer 60 cm hohe Möbelnische bietet sich als sinnvolle Ergänzung eine praktische Wärme-/Zubehörschublade im gleichen attraktiven Design an.“ Volker Irle, Geschäftsführer "Die Moderne Küche e.V."

baugerät im 60er-Standardformat zusammen mit einem kleinen und beide vertikal integriert; 2 plus 1: zwei normal große und ein kompaktes Einbaugerät bzw. umgekehrt; oder am besten gleich ein kompaktes, attraktives und energieeffizientes Quartett für eine sehr abwechslungs- und genussreiche Ernährung.

Klein mit ansprechendem Design

Sämtliche Einbaugeräte zum Backen, Braten, Schmoren, Dünsten, Dampfgaren, Grillen, Kühlen, Spülen, Wein temperieren oder auch der Kaffee-Einbauvollautomat gibt es für die neue Lifestyle-Wohnküche auch in klein und kompakt, sozusagen „downge­ sized“. Dazu in vielen ansprechenden Designs – z. B. modern-minimalistisch, leicht klassisch oder nostalgisch – und Farbstellungen, etwa mit edlen champagnerfarbenen, schwarzen, weißen oder zartgrauen Glasfronten und hochwertigem Edelstahl. Perfekt und nahezu nahtlos neben- oder übereinander eingebaut, wirken sie nicht nur sehr anziehend, sondern erfreuen auch das Auge, das bereits miniHaus & Markt 09/2018

malste Unregelmäßigkeiten sofort wahrnimmt, mit einem perfekten Fugenbild.

Die Kleinen sind genauso gut wie die Großen

„Aufgrund einer homogenen Designhandschrift, die sich stringent durch sämtliche Produktgruppen zieht, lassen sich die kleinen, kompakten Einbaugeräte nach Lust und Laune und den persönlichen Kochgewohnheiten und Ernährungsansprüchen beliebig zusammenstellen. Steht nur eine 60 cm hohe Möbelnische zur Verfügung, bietet sich als sinnvolle Ergänzung eine praktische Wärme-/Zubehörschublade im gleichen attraktiven Design an“, rät Volker Irle. Und das Schönste dabei: (Energie-)Effizienz, Schnelligkeit, technische Performance, Produktqualität, Funktionalität und Bedienkomfort sind „all inclusive“ wie bei den Großen. Last but not least, einige der neuen Einbaugeräte im schicken Kompaktformat punkten zusätzlich mit Konnektivität und lassen sich auch per App steuern und kontrollieren.  AMK/JU  W

Fenster und Türen, Passivhaus-Systemlösungen Sonnenschutz Individueller Möbelbau und Innenausbau Reparaturarbeiten Fachlich qualifizierte Beratung und Planung

Klauenberg GmbH Fränkische Straße 24 30455 Hannover

11

Telefon 05 11/49 90 49 Telefax 05 11/49 62 22 info@tischlerei-klauenberg.de www.tischlerei-klauenberg.de


Renovieren Verbraucher-Tipps

Die Zuschüsse betragen zwischen 10 und 30 Prozent der Kosten für die Maßnahmen.

FOTO: K.U.HÄSSLER/FOTOLIA.COM

Verbraucher-Tipps beachten und viel Geld sparen Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen gibt Tipps, wie Sie in sechs Schritten Fördermittel für eine energetische Modernisierung erhalten und viel Geld einsparen.

F

ür Wohnungseigentürmer ist es finanziell sehr attraktiv För­ dermittel für eine energetische Modernisierung zu beantragen. Die Fördermittel der KfW oder des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) können als Zuschüsse oder verbilligte Dar­ lehen gewährt werden. Je nach Umfang der Modernisierungen betragen die Zuschüsse zwischen 10 und 30 Prozent der Kosten für die Maßnahmen. Verschiedene Bereiche des Hauses oder der Wohnung können energe­ tisch modernisiert werden: 12 

Wärmedämmung von Wänden und/oder dem Dach, ɓɓ Austausch von Fenstern, ɓɓ Optimierung der Heizung sowie ɓɓ Einbau von Lüftungstechnik. Dabei kann sich die energetische Moder­ nisierung auf das ganze Haus oder nur ein­ zelne Eigentumswohnungen beziehen. In beiden Fällen profitiert der Wohnungs­ eigentümer von den Förderprogrammen der KfW. Zusätzlich stehen ver­ schiedene Landesförderprogramme zur Verfügung. ɓɓ

In 6 Schritten zur Förderung

1 Lassen Sie sich von einem unabhängigen Energieberater zu Ihren Modernisie­ rungsmöglichkeiten und Förderoptionen beraten. Die Energieberatung der Ver­ braucherzentrale ist durch Förderung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sehr kostengünstig. Eine Beratung zu Fördermitteln kostet nur 5 Euro. Weitere Details und Beratungs­ angebote finden Sie hier: www.verbrau­ cherzentrale-energieberatung.de 2 Alle baulichen Maßnahmen bei Woh­ Haus & Markt 09/2018


nungseigentum müssen in der Woh­ nungs-Eigentümergemeinschaft (WEG) abgestimmt werden. Auch bei Maßnah­ men, die nur eine Wohnung betreffen, kann Gemeinschaftseigentum berührt sein wie z. B. bei einer Etagenheizung, die an einen gemeinsamen Schornstein angeschlossen ist. 3 Zur Beantragung der KfW-Förderungen benötigen Sie zwingend einen Sachver­ ständigen. Dieser übernimmt die ener­ getische Fachplanung und Baubegleitung sowie die Bestätigung der Einhaltung der Förderbedingungen. Sachverständige für die KfW-Förderprogramme finden Sie hier: energie-effizienz-experten.de 4 Zuschüsse beantragen Sie online im KfW-Zuschussportal. Falls sich Moderni­ sierungen auf das Gemeinschaftseigen­ tum beziehen, kann die Hausverwaltung stellvertretend für alle Eigentümer den Antrag stellen. 5 Kredite werden bei Banken und Spar­ kassen beantragt. Bei Krediten kann die WEG den Antrag als Verband stellen. In den Bundesländern Baden-Würt­ temberg, Bremen, Hamburg, Hessen, Saarland und Schleswig-Holstein werden Kredite für WEG durch Landes­ bürgschaften abgesichert. Dadurch wird der Zugang zu KfW-Krediten erheblich erleichtert. 6 Das BAFA fördert mit einem Zuschuss Maßnahmen zur Optimierung der Heizungsanlage. Dazu gehören der Austausch stromfressender Pumpen, der so genannte hydraulische Abgleich sowie zahlreiche weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz. Die Höhe des Zuschusses beträgt 30 Prozent der Nettoinvestition. VZN  W

Beziehen Sie einen unabhängigen Energieberater in Ihre Planungen ein.

Web-Wegweiser verbraucherzentrale-energieberatung.de Mehr Informationen Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet das größte interessenneutrale Beratungs­ angebot zum Thema Energie in Deutschland. Seit 1978 begleitet sie private Verbraucher mit derzeit über 550 Energieberatern und an mehr als 800 Standorten in eine energiebewusste Zukunft. Jedes Jahr werden mehr als 100.000 Haushalte zu allen Energie-Themen unabhängig und neutral beraten, beispielsweise Energiesparen, Wärmedämmung, moderne Heiztechnik und erneuerbare Energien. Die durch die Beratungen eines Jahres bewirkten Energieeffizienzmaßnahmen führen zu einer Einsparung an Energie, die einem Güterzug von 50 km Länge voller Steinkohle entspricht.

Haus & Markt 09/2018

13


Renovieren Bodenbeläge

Die Qual der Wahl: Welcher Bodenbelag darf es sein?

FOTO: ROBERT KNESCHKE/STOCK.ADOBE.COM

Die beliebtesten Bodenbeläge Ohne Bodenbelag ist das Zuhause nicht komplett. Er sorgt für Komfort, Wärme und Gemütlichkeit. Hier eine Übersicht über die beliebtesten Bodenbeläge, die es zurzeit am Markt gibt.

A

uch ein Bodenbelag braucht eine Basis: den Estrich. Estrich ist die Verbindung zwischen der Grundfläche, in der Regel einem Betonfundament, und dem Fußbodenbelag. Er gleicht Höhenunterschiede, Unebenheiten und Risse aus. Auf dem Estrich, den es auch als schnell trocknende Varianten gibt, kön­ nen dann die verschiedensten Bodenbeläge verlegt werden. 14 

Laminatböden erobern die Wohnräume

Unter Laminat versteht man eine Trägerschicht aus einem Holzwerkstoff mit einzelnen, mit­ einander verklebten Schichten. Die untere Schicht isoliert gegen Kälte, Feuchtigkeit und wirkt schalldämmend. Die obere, sichtbare Schicht besteht meistens aus Zellulose in Kunstharz, wodurch die Oberfläche sowohl pflegeleicht als auch strapazierfähig ist. Auch

bei starker Beanspruchung können Verunrei­ nigungen nicht in die Böden eindringen oder festgetreten werden. Die geschlossen-porige Oberfläche verhindert jedes feste Anhaften.

Linoleumböden trotzen Belastungen

Linoleum ist ein Bodenbelag mit langer Tradi­ tion, der aktuell in einer neuen Variante – pflege­ leicht und optisch ansprechend – daherkommt. Linoleumbodenbeläge gelten als ökologisch Haus & Markt 09/2018


Besuchen Sie die größte Fliesenausstellung in Ihrer Nähe! Jeden Sonntag Schautag! Vollklimatisierte Ausstellung

ÖFFNUNGSZ

E

Montag bis Fr ITEN: eitag 8.00 - 18.00 U hr Sonnabe 9.00 - 13.00nd U Sonntag Sch hr 11.00 - 17.00autag* Uhr * keine Beratun g, kein Verkauf

HANNOVER

FOTO: MEISTER

Gewerbegebiet Isernhagen/Kirchhorst an der A7. Abfahrt Kirchhorst 30916 Isernhagen OT Kirchhorst Sattlerstraße 4 Telefon (0 51 36) 97 22 77 Telefax (0 51 36) 97 22 788 heidbrink-hannover@web.de www.fliesen-heidbrink.de

Saubere Rohstoffe, geprüfte Produktqualität und nachgewiesene Umweltfreundlichkeit: In der „Formel 1“ der wohngesunden Fußböden starten Laminatdielen von der Pole Position.

Estrich ist die Verbindung zwischen Grundfläche und Bodenbelag.

unbedenkliche Bauprodukte, denn sie besteht aus natürlichen Materialien, u. a. aus Leinöl, Korkmehl und Jutegewebe als Trägermaterial.

Vinyl- oder PVC-Bodenbelag – lange verkannt

Vinylbodenbelag, PVC­Bodenbelag, Design­ Bodenbelag – was ist hier der Unterschied? Genau genommen meinen die Begriffe ein und dasselbe. . Haus & Markt 09/2018

15


FOTO: DEUTSCHE FLIESE/JASBA

Renovieren Bodenbeläge

Feine Bodenmuster mit Fliesen.

Ein Vinylbodenbelag ist antibakteriell und eignet sich deshalb für Allergiker. Außerdem schont das elastische Material die Gelenke.

Vinyl ist auch bekannt unter dem Namen PVC (Polyvinylchlorid). Durch den Zusatz an Weichmachern wird aus dem spröden Kunststoffmaterial ein elastischer Boden­ belag. Diese früher gesundheitsschädlichen Weichmacher werden heute innerhalb der Europäischen Union nicht mehr verwendet. Somit ist der Bodenbelag gesundheitlich unbedenklich und frei von Schadstoffen.

FOTO: DKV/APCOR

Naturstein als ursprünglichster Bodenbelag

Natur liegt im Trend. Was liegt da näher als sich die Natur auch ins Haus zu holen? Naturstein ist dann die richtige Wahl. Neben dem natürlichen Ambiente hat ein Steinbo­ den noch eine Menge mehr zu bieten. Natursteinböden sind Unikate, jede Natursteinfliese sieht anders aus und schafft ein individuelles Gesamtbild. Das Raumklima ist aufgrund des natürlichen Baumaterials sehr angenehm, denn Naturstein hat keinen Eigen­ geruch. Auch bei der Verlegung müssen keine gesundheitsschädlichen Produkte zum Einsatz kommen. Die Fliesen werden in Naturstein­ mörtel verlegt, der keine Lösungsmittel enthält. Naturstein kann also in jedem Fall als umwelt­ freundliches Baumaterial eingestuft werden.

Der nachhaltige Bodenbelag: Dielen und Parkett Viele Vorteile sprechen für einen Bodenbelag aus Kork.

16 

Dielen und Parkett bestehen durch und durch aus Echtholz. Die obere Holzschicht wird ver­ siegelt, entweder mit Ölen oder Lacken. Der

Vorteil der Echtholzböden liegt im Material selbst: Sie können abgeschliffen werden und bekommen so wieder eine makellose Oberflä­ che, die versiegelt viele Jahre schön bleibt. Je nachdem, wie dick die Holzschicht ist, kann der Bodenbelag mehrfach abgeschliffen wer­ den. Sowohl Dielen als auch Parkett lassen sich schwimmend verlegen oder werden mit dem Untergrund verklebt.

Korkböden kommen aus der Natur

Kork ist ein sehr beliebter Bodenbelag – egal ob naturbelassen oder veredelt. Gründe dafür sind, dass Kork ein reines Naturprodukt ist und dass viele Vorteile gerade für dieses Material sprechen. Kork isoliert gut und ist deshalb auch für den Renovierungsbereich gut geeignet. Die antistatische Oberfläche ist schmutzabwei­ send und bindet keinen Hausstaub. Zur Pflege genügt es, staubzusaugen oder mit einem mil­ den Reiniger nebelfeucht zu wischen. Eine ausgezeichnete Wahl auch für Allergiker.

Teppichboden, besser als sein Ruf

Irgendwann hatte der Teppichboden seinen schlechten Ruf weg: schnell schmutzig und stau­ big, ungeeignet für Allergiker, unhygienisch … Haus & Markt 09/2018


FOTO: : JONASTONE GMBH & CO. KG

Besuchen Sie uns auch im Internet:

www.bauloewe-burgdorf.de

www.steinglanz.de · Bernd-Rosemeyer-Str. 6 · 30880 Laatzen ·Tel.: 05102 89038 60 · Fax: -89

Wir legen Ihren Traumboden!

Färberstr. 4 + 5 · 31303 Burgdorf · Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 830 - 1830, Sa 830 - 16 Uhr

Wohnzimmer mit Fliesen in Brauntönn aus Travertin Noce.

Gerade dort, wo es gemütlich und hei­ melig zugehen soll, ist Teppichboden die erste Wahl. Unbestritten ist, dass Teppichboden gut isoliert, wärmedämmend wirkt und den Gelen­ ken gut tut. Außerdem schützt Teppich vor Ver­ letzungen, vor allem auch im Kinderzimmer, wo es schon mal hoch hergeht und Stürze auf diese Weise weich abgefangen werden können.

Endlich wieder Boden

unter den Füßen!

Fliesen als Allrounder unter den Bodenbelägen

Bekommen Sie gelegentlich eine „gewischt“, wenn Sie einen Gegenstand oder Ihren Gegenüber berühren? Dann ist ein Fliesen­ boden das Richtige für Sie. Denn anders als andere Fußbodenbeläge sind Fliesen antista­ tisch, das heißt, sie laden sich beim Gehen oder Berühren nicht elektrisch auf. Das ist nicht die einzige gute Eigenschaft: Fliesen sind langlebig, lichtecht und strapa­ zierfähig. Weder schwere Möbel noch spitze Absätze hinterlassen bei ihnen bleibende Ein­ drücke bzw. Schäden. Schimmelpilze, Milben und andere Mikroorganismen können die gebrannten und oft auch glasierten Oberflä­ chen nicht durchdringen. Auch gegen Flecken sind Fliesen weitgehend resistent.  JU  W Haus & Markt 09/2018

Ohlendorf GmbH Lägenfeldstr. 36 30952 Ronnenberg · OT Empelde Telefon 0511 - 43 50 04

www.ohlendorf-gmbh.de 17


FOTOS: DJD/ASSA ABLOY SICHERHEITSTECHNIK

Renovieren Bauelemente

Die Türklinke mit PIN-Tastatur lässt sich einfach nachrüsten. Selbst ein nachträgliches Verlegen von Leitungen ist nicht erforderlich.

Sesam öffne dich Auch Innentüren lassen sich nachträglich sicher machen. Was in zahlreichen Unternehmens‑ gebäuden gang und gäbe ist, kommt zunehmend auch im privaten Bereich zum Einsatz: die Sicherung durch PIN-Eingabe. Selbst sichere Technik hat ihre Grenzen: Schlüssel sollen zwar den Zugang zu bestimmten Bereichen schützen – sie können aber verloren gehen oder von Langfingern entwendet

18 

werden. Deutlich mehr Sicherheit bieten in dieser Hinsicht moderne Technologien, die den Schlüssel überflüssig machen. Stattdessen öffnet sich die Tür beispielsweise nur noch

nach Eingabe eines persönlichen PIN-Codes. Was in zahlreichen Unternehmensgebäuden bereits gang und gäbe ist, kommt zunehmend auch im privaten Bereich zum Einsatz.

Haus & Markt 09/2018


Lösungen wie etwa „Code Handle“ lassen sich an vorhandenen Innentüren einfach nachrüsten. ausgeschlossen. Gibt jemand mehrfach hintereinander einen falschen Code ein, blockiert der Griff kurzerhand für drei Minuten, bevor er wieder in den Normalzustand wechselt.  DJD/JU  W

Mehr Informationen Unter www.yalelock.de/code-handle gibt es weitere Informationen und Adressen von örtlichen Fachhändlern, die zu den Sicherheitslösungen beraten können.

37647 Polle • direkt an der B 83 Tel. (05535) 999 666 0

www.mueller-treppenbau.de

Auch für Fenster und Terrassentüren sind Klinken mit integrierter PIN-Tastatur erhältlich.

Innentüren nachträglich umrüsten

Vertrauliche Unterlagen, die im Homeoffice gelagert werden, der Hobbyraum, in den die Kinder nicht ohne Weiteres gelangen sollen: Es gibt gute Gründe, auch Türen im Eigenheim mit einer PIN-Zugangskontrolle auszustatten. Lösungen wie etwa „Code Handle“ lassen sich an vorhandenen Innentüren einfach nachrüsten. Die Montage durch Fachbetriebe nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Selbst zusätzliche Leitungen muss der ­Installateur nicht ziehen, da das System mit handelsüblichen Batterien arbeitet. Nach der Installation der neuen Türklinke mit integrierter PIN-Tastatur hat der Schlüssel ausgedient. Stattdessen geben die Benutzer ihren persönlichen Code – wahlweise mit vier oder sechs Stellen – ein, um sich Zutritt zu verschaffen.

Treppen

Metallbau

Kunstschmiede

Š

Wir fertigen für Sie hochwertigen Standard und Außergewöhnliches aus Metall. Jetzt Katalog anfordern!

Bis zu neun Nutzercodes vergeben

Direkt bei der Inbetriebnahme erhält der Hausherr einen Mastercode, mit dem er jederzeit bis zu neun individuelle Nutzercodes programmieren oder ändern kann. Ähnliche Lösungen sind auch zur Nachrüstung als Fenstergriff sowie für Terrassenund Balkontüren erhältlich. Gut zu wissen: Selbst Manipulationen sind bei der neuen Türklinke mit PIN-Tastatur Haus & Markt 09/2018

Jetzt Fan werden! Wallstraße 21 · 30938 Kleinburgwedel · Tel. (0 51 39) 89 41 94 info@rosenhagen-metallbau.de · www.rosenhagen-metallbau.de

19


Renovieren Einbruchschutz

Hinter Schloss und Riegel Gelegenheit macht bekanntlich Diebe. Nebeneingänge ins Haus, die nur schlecht gesichert sind, stellen förmlich eine Einladung für Einbrecher dar. Experten empfehlen, beim Einbruchschutz für das Eigenheim auch Nebeneingänge, etwa zum Garten, oder die Kellertür nicht zu vergessen. „Oft sind diese Bereiche kaum einsehbar, so dass sich Ganoven unbeobachtet ans Werk machen können. Wenn dazu noch die Schließtechnik veraltet ist, können die Täter binnen weniger Sekunden ins Haus gelangen“, warnt Bauen-Experte Martin Blömer von der Ratgeberzentrale.de. Die dunkle Jahreszeit mit ihrer früh einsetzenden Dämmerung locke Einbrecher zusätzlich an. „Umso wichtiger ist es, jetzt die Zugänge rund ums Haus zu überprüfen“, so Blömer weiter.

Auf die Widerstandsklasse der Tür achten

FOTO: DJD/NOVOFERM

Es soll sie noch geben: Kellertüren ohne Sicherheitsschloss, mit einer einfachen Ver-

riegelung, die sich in Sekunden aufhebeln lässt. Gewiefte Einbrecher erkennen auf den ersten Blick, wo sie sich einfach Zugang verschaffen können. In diesem Fall nutzen einbruchhemmende Maßnahmen für die Fenster und ein Sicherheitsschloss für die Haustür wenig. Hausbesitzer sind daher gut beraten, auch den Nebeneingängen genügend Aufmerksamkeit zu widmen. Oft empfiehlt es sich, gleich die komplette Tür samt Schließtechnik auszutauschen und auf moderne Sicherheitsstandards zu setzen. Auch an Nebeneingängen sollte die sogenannte Widerstandsklasse WK / RC 2 erfüllt werden. Mit einer sechsfachen Sicherung für den Innen- und Außenbereich sorgen Stahl-Sicherheitstüren für mehr Sicherheit. Technische Details wie robuste Stahlbänder mit Bandbolzensicherung

sowie ein Profilzylinder machen den Einbrechern das Leben schwer. Der Einbau erfolgt schnell und sauber durch einen Fachhandwerker.

Sicherheitstüren mit mehrfachem Nutzen

Die Erfahrung zeigt: Gelangen die Täter nicht in wenigen Augenblicken ins Haus, lassen sie meist von ihren Plänen ab, um nicht erwischt zu werden. Sicherheitstüren mit Mehrfachverriegelung sorgen genau für diesen entscheidenden zeitlichen Vorsprung. Sie eignen sich als Kellerausgangs-, Garagenverbindungs-, Heizungsraum- oder Außentür. Neben dem Einbruchschutz bieten die Türen abhängig von der jeweiligen Ausstattung auch einen Feuerschutz oder eine schalldämmende Wirkung. Da bei einem Kellerzugang die Optik für gewöhnlich nicht so wichtig ist, sind die Türen zudem wesentlich günstiger als sicherheitstechnisch vergleichbare Haus­ türen. DJD/JU  W Mehr Informationen zum Einbruchschutz liefert zum Beispiel die Website www.zuhause-sicher.de

Wichtig: Widerstandsklasse NEBENEINGÄNGE sind keine Nebensache: Um das Zuhause rundum gut zu schützen, sollten Hausbesitzer sich hier für Türen mit entsprechender Sicherheitsausstattung entscheiden. Maßgeblich ist dabei die Widerstandsklasse RC 2, wie sie etwa mit der Stahl-Sicherheitstür NovoSecur E-S 6 von Novoferm erfüllt wird. Die sechsfache Sicherung für den Innen- und Außenbereich sorgt für einen hohen Einbruchschutz.

Sicherheitstüren mit Mehrfachverriegelung eignen sich als Kellerausgangs-, Garagenverbindungs-, Heizungsraum- oder Außentür.

20 

Mehr Informationen Zur Absicherung des Zuhauses für die dunkle Jahreszeit ist die Tür im Fachhandel erhältlich, unter www.novoferm.de gibt es weitere Details.

Haus & Markt 09/2018


systeme

Fenster

1

6 01 0 (0 51 30) Telefon: 51 30) 88 58 (0 Telefax:

MURR Fenstersysteme GmbH Scherenbosteler Straße 16 30900 Wedemark/Bissendorf

• Einbruchschutz/Sicherheit • Fenster & Rollläden • Markisen • Vordächer

... wird irgendwo in Deutschland eingebrochen.

4

Alle Minuten ...

Polizei und sicherheitszertifizierte Fachbetriebe beraten Sie kostenlos und kompetent ! Info, Beratung & Ausführung:

05132.5 74 67

Wie Eigentümer, Vermieter und Mieter ihre Immobilie schützen können, erfahren sie aus dieser FOTO: HAUFE Neuerscheinung.

www.tischlerei-hofmann.de

Buchtipp: Einbruchsicherung Sie denken, dass Einbruchssicherung vor allem ein Thema für Besitzer teurer Vorstadtvillen ist? Dies ist ein Irrtum, denn entgegen eines weit verbreiteten Glaubens stehen vor allem schlecht gesicherte Häuser und Wohnungen im Visier der Täter. Aus diesem Buch erfahren Sie, wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung effektiv gegen Einbrecher sichern können. Es informiert über Schlussvorrichtungen für Fenster und Türen, Riegel und Sicherungsstangen für Klappläden und vieles mehr.

Aus dem Inhalt • • •

• •

Die verschiedenen Systeme mechanischer und elektronischer Sicherungen Nachrüstmöglichkeiten bei älteren Türen und Fenstern Hinweise zu Verhaltensregeln, z. B. wie potenzielle Täter abgeschreckt werden können Antworten auf häufig gestellte Rechtsfragen rund um den Einbruchdiebstahl Infos zu Kosten, staatlichen Förderungen, Steuerermäßigungen und Versicherungsfragen

Haustüraktion

Vor allem schlecht gesicherte Häuser und Wohnungen stehen im Visier der Täter.

Mehr Informationen Rudolf Stürzer / Stefan Onikschke: Einbruchsicherung. So schützen Eigentümer, Vermieter und Mieter ihre Immobilie. Haufe, 160 Seiten, Broschur, 1. Auflage 2018, ISBN 978-3-648-10768-3, 14,95 Euro Haus & Markt 09/2018

21

bis 28. Februar 2019


Renovieren Wintergarten

Das Glashaus füllt die ehemalige Lücke nahtlos aus und macht die Terrasse ganzjährig nutzbar.

FOTO: DJD/SOLARLUX

Mut zum Schließen der Lücke Das Zuhause der vierköpfigen Familie Unger besitzt einen ungewöhnlichen Grundriss. Die U-Form des Hauses öffnet sich zur Rückseite. Diese Lücke soll nun mithilfe eines Glashauses geschlossen werden.

D

ie U-Form des Hauses öffnet sich zur Rückseite. In dieser Lücke befindet sich die Terrasse, mit Blick in den Garten und auf einen kleinen Teich. Schade ist, dass dieser schönen Outdoor-Bereich bisher nur in der

Haus&Markt_2018-04-24_4c_56K_188x65.indd 1

22

warmen Jahreszeit genutzt werden kann. Mithilfe eines Glashauses ist die Terrasse nun aber rundum windgeschützt. Sie ist zu einem Ort geworden, der fast das ganze Jahr über der Familie ein entspanntes Plätzchen bietet.

Das entscheidende Puzzlestück

Wie ein letztes Puzzleteil macht der gläserne Anbau das Zuhause der Familie erst komplett. Das Glashaus spannt die ehemalige Terrasse ganz aus und schließt am Dachfirst und am gegenüberliegenden Seitenflügel

24.04.2018 10:45:08

Haus & Markt 09/2018


FOTO: DJD/SOLARLUX

FOTO: DJD/SOLARLUX

Bei warmen Temperaturen werden die Glaselemente einfach an der Seite aufgedreht und geparkt.

Auch die Fenster im ersten Stock befinden sich nun innerhalb des Glashauses.

nahtlos an. „Wir sind durch Bekannte aus unserem Wohnort auf die Möglichkeit gestoßen, unsere Terrasse mit einem Glashaus von Solarlux auszustatten“, nennt Hausherr Torsten Unger seine Inspirationsquelle. Heute ist die Terrasse von allen vier Himmelsrichtungen windgeschützt und überdacht. Doch noch wichtiger: Durch das Glashaus lässt sie sich fast das ganze Jahr über nutzen. Und da das Terrassendach maßgefertigt wird, passt es sich harmonisch der Architektur des Eigenheims an. Mit demselben Neigungsgrad, mit dem das Hausdach in Richtung Garten zeigt, ist auch das transparente Dach ausgeführt. Auf der über 35 Quadratmeter großen Grundfläche der glasummantelten Terrasse ist richtig viel Platz: Mitten im neuen Freiraum steht der Esstisch, groß genug für acht Personen – das passende Ambiente für ein entspanntes Kaffeetrinken an Sonntagnachmittagen, für einen großen Tafelschmaus oder eine Gartenparty im Sommer.

Zu jeder Jahreszeit angenehm klimatisiert

Durch das Glashaus lässt sich die Terrasse fast ganzjährig nutzen. Ein Heizstrahler und eine Fußbodenheizung wärmen den gläsernen Anbau an kalten Tagen in kurzer Zeit auf. „Sogar im Winter haben wir, wenn wir heizen, im Glashaus eine angenehme Temperatur“, berichtet Torsten Unger über die komfortable Ausstattung des dennoch ungedämmten Glashauses. Mithilfe der Glas-Schiebeelemente kann die Familie die Temperatur zu einem großen Teil selbst regulieren. Um im Sommer zu verhindern, dass sich die Wärme im Glashaus staut, hat der Hausherr den gläsernen Anbau mit Markisen ergänzt. Je nach Sonneneinstrahlung verschatten sie die Dachfläche oder die senkrechte Glasfront. So bedeckt ein zweigeteiltes Modell in der Mittagshitze das gesamte Dach, bei tiefem Sonnenstand hingegen schützt eine senkrechte Markisen vor Wärme und Blendeffekten. Somit bildet der Anbau zu jeder Jahreszeit den Mittelpunkt des Familienlebens. DJD/JU W Haus & Markt 09/2018

Cleaning Time Manuela Soares Hindenburgstr. 36a 30851 Langenhagen Fon 0511.5410163 info@cleaning-time.de

Reinigung von Büros, Arztpraxen, Treppen und Fenster (auch Wintergärten und Solaranlagen)

LEBE DEINE LEIDENSCHAFT „Sogar im Winter haben wir, wenn wir heizen, im Glashaus eine angenehme Temperatur.“ Torsten Unger, Hausherr

Solarlux Wintergärten Entdecke die Leidenschaft für individuelle Wohnideen. solarlux.de

mehr vom Leben 23

Im Nettelfelde 15 · 29690 Lindwedel T 05073 7090 · tischlerei-gleue.de


FOTOS: ZEHNDER GROUP DEUTSCHLAND GMBH

Renovieren Badheizung

Die diagonalen Flachrohre dieser Heizung legen sich wie ein elegantes Band (engl. „ribbon“) um den Heizkörperrahmen.

Ausgezeichnete Badheizungen Wenn man sich für eine neue Badheizung entscheidet, sollte das Auge auch etwas davon haben. Denn es geht nicht nur um Wärme, sondern auch um die Optik und den (zusätzlichen) Nutzen, den eine solche Heizung bieten kann. Zwei ausgefallene und prämierte Modelle stellen wir vor.

Fliesen Rehkop GmbH & Co. KG Besuchen Sie unsere Ausstellung, wir freuen uns auf Sie! Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr, Sa. 9 - 14 Uhr Sonntag Schautag immer 14 - 17 Uhr (außer an gesetzlichen Feiertagen, sonntags keine Beratung und Verkauf!)

Berliner Allee 35 - 39 | 30855 Langenhagen Tel: 05 11/ 786 83 30 | info@iesen-rehkop.de

www.iesen-rehkop.de 24 

Haus & Markt 09/2018


Mit dem Red Dot Design Award werden in jedem Jahr Produkte aufgrund ihres Innovationsgrads, der formale Qualität, Funktionalität und ökologischen Verträglichkeit ausgezeichnet. In diesem Jahr erhielten auch zwei neue Badheizkörper den begehrten Preis.

Heizung mit Mehrwert: Handtuchwärmer, Handtuchtrockner, Infrarotheizung und Heizlüfter in einem.

Heizkörper mit „Band“-Design

Der neue Design-Heizkörper Zehnder Ribbon überzeugte die Jury durch zeitgemäßes und dynamisches Design: Seine diagonalen Flachrohre legen sich wie ein elegantes Band (engl. „ribbon“) um den Heizkörperrahmen. Die diagonalen Streben sind auf dem Rahmen zudem leicht versetzt angeordnet – dadurch ergeben sich in der Tiefe zwei verschiedene Ebenen mit großzügigen Aussparungen.

Mehr als ein Badheizkörper

Optisch attraktive Heizkörper mit Mehrwert sind gefragt.

Auch die neuartige Badheizung Zehnder Zenia gehört zur diesjährigen Auswahl der Jury: Durch sein puristisches Design fügt es sich perfekt in die moderne Bad-Architektur ein. Das Produkt ist Handtuchwärmer, Handtuchtrockner, Infrarotheizung und Heizlüfter in einem. Vielfältige Funktionen – von der Frontflächenheizung für Infrarot-Strahlungswärme bis zur Schnellaufheizung des Raums via Heizlüfter (1000 W) sowie die individuelle Steuerung via App – vervollständigen diese Badheizung, die sich eher als „Wärmekomfortgerät“ versteht. den mit dem Red Dot Design Award 2018 prämierten Zehnder Zenia und machen ihn zu einem Wärmekomfortgerät der Extraklasse. RED. W

INSPIRATION PUR

IHR neues

BAD Neanderstr. 13 30165 Hannover Tel.: 0511-35898-0 Fax.: 0511-35898-55 E-Mail: info@sanikue.de

www.sanikue.de

Web-Wegweiser zehnder-systems.de

Haus & Markt 09/2018

Käthe-Paulus-Str. 9 31137 Hildesheim Tel.: 05121-1605-0 Fax.: 05121-1605-64 E-Mail: info-hi@sanikue.de

25


FOTO: VEREINIGUNG DEUTSCHE SANITÄRWIRTSCHAFT (VDS)

Renovieren Tag des Bades

Die aktuelle Rückbesinnung auf die Heilkraft des Wassers hat laut der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) dem heimischen Bad einen neuen Stellenwert gegeben. Davon zeugt auch der „Tag des Bades“, der am 15. September begangen wird.

Wohltaten aus dem Bad Gesundheitlich betrachtet macht Urlaub nur wenig Sinn, wenn der Stress danach weitergeht. Ein tägliches Programm muss her, das dauerhafte Erholung bringt – am besten in Verbindung mit Wasser. Ab ins Badezimmer also! Den Umstand, sich im Element Wasser schneller als anderswo „locker“ zu fühlen, schreibt die Wissenschaft der Schwerelosigkeit zu. Sie lässt den Menschen im Wasser leichter als an Land werden und zwar um das Gewicht der von ihm verdrängten Flüssigkeitsmenge. Der Grieche Archimedes entdeckte das Auftriebsgesetz vor über 2000 Jahren. Gerüchten zufolge lag er dabei selbst schwerelos in der Badewanne. Fest steht dagegen, dass der hydrostatische Effekt „Auftrieb“ eine der wichtigsten physikalischen Eigenschaften ist, die H2O therapeutisch nutzbar machen.

Aquatherapien sind so vielfältig wie nie

Überdies gehören zu den Gründen, die für die Verwendung von Wasser zu Heilzwecken sprechen, seine chemische Neutralität, die gute Verträglichkeit, seine perfekte Anpassbarkeit an jede Form sowie seine breite Akzeptanz als ein natürliches Mittel. Außerdem wird von Medizinern die Fähigkeit von Wasser geschätzt, in allen Aggregatzuständen Temperaturreize über die Haut auf den gesamten Organismus übermitteln zu kön26 

nen. Nicht umsonst sind Aquatherapien so gefragt und vielfältig wie nie. Langsames „auf der Stelle treten“ in kühlem Wasser etwa, das auf Pfarrer Kneipp zurückgeht, regt den Kreislauf an und fördert die Durchblutung. Für diese Anwendung lässt sich auch die Wanne mit rutschfester Oberfläche im heimischen Bad nutzen. Kalte Güsse mit einem sanften Wasserstrahl aus dem Gießrohr liefern ebenfalls einen Kick für den Kreislauf. Ein warmer Wasserstrahl aus der Brause oder mit individuellem Druck aus einer eigens zur Nacken- und Rückenmassage entwickelten Spezialdüse in der Wand löst hingegen Verspannungen. Muskelkrämpfen entgegen wirkt zudem die Dampfdusche. Darüber hinaus stärkt Wasser in Dampfform die Abwehrkräfte.

Das Bad für die Gesundheitsvorsorge einrichten

Was die Hydrotherapie noch so besonders macht? Sie ist zu Hause in Eigenregie durchführbar, jedenfalls, solange der Hausarzt nicht widerspricht.

„Mit einer fachlich fundierten Anleitung lässt sich das heimische Bad ebenso bequem wie sinnvoll für die aktive natürliche Gesundheitsvorsorge einrichten und nutzen“, erklärt Jens J. Wischmann, Geschäftsführer der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft. Ob groß, klein, alt oder jung: Prinzipiell könne jeder von der Heilkraft des Wassers profitieren und die persönliche Vitalität sowie Fitness steigern.

Tag des Bades

Auch der bundesweite „Tag des Bades“, der am 15. September stattfindet, nimmt sich des spannenden Themas „Wohltaten aus dem Bad“ an. Laut Initiatorin, der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS), soll die Veranstaltung für die stärkere Berücksichtigung der Potenziale des Bades zur Gesundheitsvorsorge werben.  JU/VDS  W Mehr Informationen liefert die kostenlose VDS-Broschüre „Für Herz und Seele“. Sie kann unter www.gutesbad.de/ broschueren-und-mehr/ bestellt werden.

Haus & Markt 09/2018


Anzeige

Kompetenz von der Beratung über die Auswahl bis zur Planung.

Mit der interaktiven Wand lässt sich das eigene FOTOS: WIEDEMANN-GRUPPE Traumbad gestalten.

Ihr individuelles Bad – für Sie professionell geplant Kein Raum ist so individuell wie Ihr Bad, hier starten und beenden Sie Ihren Tag. Die bad-comfort Ausstellungen der WIEDEMANN-Gruppe bieten Ihnen alle Möglichkeiten zur Planung eines Bades bei Neubau oder Renovierung. Unsere Mitarbeiter vor Ort stehen Ihnen zur Seite. Dank unseres umfangreichen Leistungsportfolios gelingt es uns, zielgenau auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse einzugehen und Sie optimal bei der Badgestaltung zu unterstützen. Spricht Sie ein designorientiertes, innovatives Bad an, dann besuchen Sie uns in Hannover-Vinnhorst. Hier präsentieren wir Ihnen auf rund 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche

hochmoderne Bäder. Mit unseren Exklusivmarken sanibel und 4YOU gelingt es uns, Ihnen ein hochwertiges und funktionelles Badezimmer zu attraktiven Preisen einzurichten. Besonderes Highlight ist die interaktive Wand, auf der Sie Ihr eigenes Bad selbst mit gestalten können. Und wenn es bei bisschen mehr sein darf, bieten Ihnen unsere Innenarchitektinnen in der neu errichteten Innenarchitektur-Box ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum von der professionellen Starthilfe bis hin zur detaillierten Ausführungsplanung und Übernahme der Baubegleitung sowie -leitung an.

Mögen Sie es eher klassisch und komfortabel, dann sind Sie auch in unserer bad-comfort Ausstellung in Sarstedt richtig aufgehoben. Highlight hier sind die Wasserwelten. Dieses einzigartige Ausstellungsprojekt beeindruckt durch die Inszenierung von Wasser und Lichtstimmungen. Funktionierende Armaturen laden zum Anfassen und Ausprobieren ein. Überzeugen Sie sich selbst und schauen bei uns vorbei. Am Samstag, den 15.9.2018 – dem bundesweiten Tag des Bades – sind wir für Sie da. Wir freuen uns auf Ihr Kommen oder eine Terminvereinbarung zu einem anderen Zeitpunkt.   W

Besuchen Sie unsere bad-comfort Ausstellungen in Hannover und Sarstedt WIEDEMANN GmbH & Co. KG

30179 Hannover Industrieweg 28a Telefon 0511 899597-22 hannover@bad-comfort.de

Eine Marke der WIEDEMANN-Gruppe.

MO – MI 10 – 18 Uhr | DO 10 – 20 Uhr FR 10 – 18 Uhr | SA 10 – 14 Uhr

31157 Sarstedt Wiedemannstraße Telefon 05066 997-0 sarstedt@bad-comfort.de MO – FR 9 – 18 Uhr | SA 10 – 14 Uhr

Schautag in den Ausstellungen NEU BEI UNS: Innenarchitektur-Box in Hannover

SO von 11 – 17 Uhr (keine Beratung, kein Verkauf)

www.wiedemann.de www.bad-comfort.de Badausstellungen der WIEDEMANN-Gruppe

Haus & Markt 09/2018

27


FOTO: DJD/PAUL BAUDER

Renovieren Dachausbau

Mit einem Dachausbau entsteht Raum für neue Ideen und Projekte wie ein Homeoffice.

Mehr Raum zum Leben Ob man private Arbeitsräume einrichten möchte, mehr Spielraum für die Kinder braucht oder wenn Großeltern, Eltern und Kinder unter einem Dach leben wollen: Zu viel Raum kann man im Eigenheim eigentlich nie haben. In vielen Wohnhäusern bietet ein noch nicht ausgebautes Dachgeschoss die Möglichkeit, mehr Platz für die eigenen Wünsche und Lebensvorstellungen zu schaffen. Ideal ist es, wenn zum Beispiel die Raumhöhe unter einem Spitzgiebeldach bereits hoch genug ist und sich für Wohnzwecke eignet. Falls dies nicht der Fall ist, dann bieten sich zwei weitere Möglichkeiten an, mehr Raum zu schaffen. ɓɓ Die erste Möglichkeit ist eine Dachaufstockung. Dafür wird einfach der Dachstuhl ein ganzes Stück weit angehoben und Kniestock sowie Stirnwände des Hauses darunter verlängert, sodass mehr lichter Raum im obersten Stockwerk entsteht. ɓɓ Bei der zweiten Möglichkeit werden große Dachgauben mit Fenstern ins Schrägdach eingebaut, die ebenfalls mehr Bewegungsfläche schaffen. 28 

Angenehmes Raumklima zu jeder Jahreszeit

Ob Ausbau eines bestehenden Dachs, Aufstockung oder Dachgauben der richtige Weg sind, hängt unter anderem vom vorhandenen Haus und von örtlichen Bauvorschriften ab. In jedem Fall wichtig ist eine gute Dämmung der Dachräume. Sie sorgt zum einen dafür, dass zu jeder Jahreszeit angenehme Temperaturen in den neuen Räumlichkeiten herrschen. Und zum anderen macht die Energieeinsparverordnung auch für größere Modernisierungen klare Vorgaben zum Wärmeschutz. Sehr gut geeignet sind Aufsparrendämmungen aus Polyurethan. Sie hüllen die gesamte Dachfläche oberhalb der Sparren ein, sodass es nicht zu Wärmebrücken kommen kann. Und im Unterschied zu Innendämmungen geht durch die Aufsparrendämmung kein Raum im Dach verloren.

Dämmung auf die Sparren verlegen

Für eine Aufsparrendämmung wird die Dacheindeckung abgenommen, und die Nut-und-Feder-Dämmelemente sowie weitere Funktionsschichten zum Feuchteschutz ober- und unterhalb der Dämmung werden zu einer ununterbrochenen lückenlosen Dämmschicht verbunden. Ein Vorteil von Polyurethan-Hartschaum in der Modernisierung ist sein guter Wärmeschutz, der einen schlankeren Aufbau der Dämmung als bei anderen Materialien möglich macht. Warum weniger manchmal mehr ist

Viel hilft viel?

Noch immer werden viele Dächer nach dieser Devise gedämmt. Der Wärmedurchgangswert eines Dämmstoffs ist eine entscheidende Größe für die Energieeffizienz eines Hauses, doch es gilt, auch andere Faktoren zu berücksichtigen – zum Beispiel den Haus & Markt 09/2018


Gefragt sind kreative Ideen.

Genug Platz für Luftsprünge: Der Dachboden wird nach einer Aufstockung zum Kinderzimmer. FOTO: DJD/PAUL BAUDER

Rohstoffeinsatz und das Verhalten des Materials, wenn es einmal nicht mehr gebraucht wird. Dämmungen aus Polyurethan, beispielsweise BauderPIR des Herstellers Bauder, gehen sparsam mit Ressourcen um. Aus der

gleichen Menge Rohöl, die vor Jahren zur Wärmeleitstufe (WLS) 030 führte, lassen sich heute recyclingfähige Produkte mit WLS 023 herstellen. DJD/JU  W

HAUSBESITZER sollten beim Umbau und vor der Einrichtung des Dachgeschosses wichtige Faktoren zu beachten. Hier drei Tipps von Einrichtungsexperten: WÄRMEDÄMMUNG: Oft muss vor dem Umbau die Wärmedämmung verbessert werden. Ohne Dämmung heizen sich die Räume im Sommer stark auf, im Winter steigen die Heizkosten in die Höhe. MEHR LICHT SCHAFFEN: Zusätzliche Dachfenster bringen mehr Licht in die Räume. Dachgauben lassen den Raum größer wirken. Bei diesen Einbauten oder der Neugestaltung der Treppe zum Obergeschoss helfen Tischlerbetriebe vor Ort. BODENBELAG: Der Fußboden trägt maßgeblich zum Wohlfühlambiente bei. Parkett, Holzdielen und Laminat etwa sorgen für ein gutes Raumklima und sind fußwarm.(DJD) Mehr Informationen www.topateam.com

Web-Wegweiser ratgeberdach.de

BAUGESCHÄFT

GUIDO ZIEMEK GMBH MaurerMaurer- und und Betonbaumeister Betonbaumeister

Ihr Fachmann ��r Abwassertechnik, Sanierung und Reparatur Ihr Fachmann ��r Abwassertechnik, Sanierung und Reparatur Ihr ��r Sanierung und Ihr Fachmann Fachmann ��r7Abwassertechnik, Abwassertechnik, SanierungNotfall und Reparatur Reparatur Zum Alten Garten Telefon Zentrale Zum Alten Garten 7 Telefon Notfall Zentrale Zum Alten Garten 7 Telefon Notfall Zentrale Zentrale 30952 Ronnenberg Hannover Ronnenberg Zum Alten Garten 7 Telefon Notfall 30952 Ronnenberg Hannover Ronnenberg 30952 Ronnenberg Fax 05109 - 56 32 67 Hannover Ronnenberg 30952 Ronnenberg 0511 - 7 60 45 13 05109 - 56 32 62 Hannover Ronnenberg Fax 05109 - 56 32 67

0511 - 7 60 45 13 05109 - 56 32 62 Fax Fax 05109 05109 -- 56 56 32 32 67 67 0511 05109 0511 -- 77 60 60 45 45 13 13 05109 -- 56 56 32 32 62 62 www.ihlau-rohrreinigungsdienst-ronnenberg.de

www.ihlau-rohrreinigungsdienst-ronnenberg.de www.ihlau-rohrreinigungsdienst-ronnenberg.de www.ihlau-rohrreinigungsdienst-ronnenberg.de

Wärmedämmung

Dieckbornstr. 8 30449 Hannover

Wärmedämm-Verbundsysteme Balkonsanierung Komplettleistungen

Fassadensanierung

Betonarbeiten + Sanierung

Maurerarbeiten

Neu-, Um- und Trockenbau

Kellerabdichtung

Fliesenverlegung

Altbausanierung

Tel. 0511 448581 „ Fax -2105896 „ E-Mail: g.z.bau@htp-tel.de „ ziemek-bau.de

Gut beraten. Gut gebaut. zuverlässig seit 1907

Kellertrockenlegung An- und Umbauten

Haus & Markt 09/2018

Wettberger Str. 4 A · 30952 Ronnenberg Telefon 0 5109/2515 · www.menert.de

29

FOTO: DJD/TOPATEAM/INVARDO

Tipps zum Dachausbau


Anzeige

Ein lichtdurchflutetes Schmuckstück mit Mehrwert ist entstanden.

30

FOTOS: PLANUNGSBÜRO ISERNHAGEN

Haus & Markt 09/2018


Anzeige

GMBH

Dachgeschossausbau mit Gewinn

BAUUNTERNEHMEN An der Straßenbahn 5 · 31157 Sarstedt Telefon (0 50 66) 98 08-0 · Fax-80

Fachmännischer Um- und Ausbau

Ein Dachboden steht diesmal im Mittelpunkt der Renovierungsmaßnahme, die das Planungsbüro Isernhagen vorstellt. Mangelnder Wärmeschutz, ein Marderballett und andere Widrigkeiten hinderten die Profis nicht, etwas ganz Besonderes zu schaffen. Im Frühjahr 2018 bekam das Planungsbüro Isernhagen den Auftrag für den Ausbau eines Dachbodens im Norden Hannovers. Bei dem Projekt erwies sich der unzureichende Wärmeschutz des Gebäudes sowie ein akuter Marderbefall auf dem gesamten Dachboden als problematisch. Trotz der bekannten Abschreckungsmaßnahmen gegen Marder – wie Menschenhaare, dauerhaftes Musikabspielen und permanente Beleuchtung – ließen sich die kleinen Gesellen nicht verscheuchen. Undichtigkeiten im Dach und nicht fixierte Ziegel sind beliebte Zuwege für diese Tiere.

Voraussetzungen für die Umsetzung

Die Grundvoraussetzungen für den Dachausbau waren sehr gut. Die steile Dachneigung bot eine für das Gebäude optimale Ausbeute an Raum und damit gewonnene Wohnfläche. Die bauliche Gegebenheit mit der bereits vorhandenen Treppe auf den Dachboden war eine weitere gute Voraussetzung. Als erstes wurde ein Sanierungskonzept des Dachstuhls mit einer Untersuchung der Gegebenheiten durchgeführt. Die Fachleute vom Planungsbüro Isernhagen stellten fest, dass das Bauholz des gesamten Bereichs von Schädlingen verschont worden war; somit konnten problemlos großen Aussparungen für die maximal dimensionierten Velux-Fenster geschaffen werden. Wunsch und Ziel der Bauherren war es, so viel Licht wie möglich in den oberen Bereich hereinzulassen. Gemeinsam mit der Dachdeckerfirma Hausmann wählten die Auftraggeber Fenster im Format 135 x 160 cm. Für diese Fenster gibt es Solar-Rollladen, die ohne Stromversorgung mittels Fernbedienung Haus & Markt 09/2018

„ Gebäudeerweiterung „ Putz- und Mauerarbeiten „ Fassadeninstandsetzung „ Balkon- und Terrasseninstandsetzung

sommerlichen Wärmeschutz sowie Verdunkelungsmöglichkeit bieten.

Rufen Sie uns an: (0 50 66) 98 08-0

Das Planungsbüro Isernhagen plante den Ablauf

www.franke-bau.de

Zunächst musste der Dachboden komplett entkernt, die Überreste der Marderbesuche sowie die mit Urin belasteten Hölzer demontiert und entsorgt werden. Das gesamte Dach wurde abgedeckt, der vorhandene Dämmstoff entsorgt und die Wechsel der großen Fenster vorbereitet. Der Zimmermann kooperierte dabei mit dem Dachdecker, so dass die Aussparungen sofort mit den neuen Velux-Elementen bestückt werden konnten. Der wesentliche Bestandteil der Kern­ sanierung bestand in der Aufsparrendämmung, die auf die Sparren außen aufgesetzt wurden. Dadurch geht innen weniger Platz durch die Dämmung verloren. Die Vorsatzschale konnte mit einer Konterlattung direkt auf die Dachsparren von innen aufgesetzt werden. Die Hohlräume zwischen den Sparren wurden mit einem ökologischen Dämmstoff, der Zellulose-Einblasdämmung, ausgeblasen. Damit wird eine optimale Dämmwirkung erzielt. Nebeneffekt des hier verwendeten Ausblasmaterials ist, dass Marder sich in diesem Material nicht wohlfühlen und somit der Marderbefall auch aufgrund der baulichen Dichtheit des Dachs nun ein für alle Mal verhindert bleibt.

Feuer genießen mit kleinen Speicheröfen

Niermann GmbH

Speicheröfen + Heizkonzepte Auf dem Rade 4 30926 Seelze – Lathwehren Tel. 05137-92209 www.niermann-ofenbau.de

Maximale Lichtausbeute

Auf der südlichen Giebelseite, orientiert zum Landschaftsschutzgebiet und Garten, platzierten die Planer ein Giebeldreieck mit . 31


Anzeige

Aus dem von Mardern bewohnten, vollgerümpelten Dachboden wurde ein wunderschöner Rückszugsort mit einem Kaminofen als Mittelpunkt.

maximaler Lichtdurchlässigkeit. Lediglich die Rahmen der Elemente sind konstruktiv erforderlich, um die Fensterelemente so groß und so transparent wie möglich einzubauen. Die Giebelfront hat eine großzügige Öffnungsmöglichkeit zur Belüftung erhalten. Als Absturzsicherung vor dem französischen Fenster wurde eine transparente und zu 100 Prozent durchsichtige Glaskonstruktion geschaffen. Sobald man sich im oberen Bereich aufhält, kann man in Zukunft von der Giebelseite komplett in die Natur schauen und sich an einem naturbelassenen Blick erfreuen.

Schöne Wärme

In Absprache mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister wurde die Lösung zur Beheizung mittels Kamin geplant und dieser so auf dem Dachboden positioniert, dass an den kommenden kalten Winterabenden eine optimale Nutzung im Zusammenhang mit Sicht nach außen und Sicht nach innen möglich ist. Die Bewohner werden so gemütlich 32

und heimelig unter dem Dach Zeit verbringen können. Um den Kamin herum wurden aufgrund der Beratung bei der Firma Denis Feilinger über feilinger BY KLECKA in der Krausenstraße in Hannover, Fliesen als Spritzschutz für Funken ausgewählt und in einer halbrunden Form vor dem Kamin verlegt. Der Kaminofen wurde in Handarbeit mit Schamottsteinen hergestellt und die Oberfläche mit Lehmputz gestaltet. Der Verbrennungsraum hat eine maximal große Glasfront als Tür erhalten, um den Feuerschein wunderbar in den Raum zu transportieren. Der Ofenbauer Rainer Niermann und sein Team haben eine detaillierte Vorplanung erstellt und eine herrliche Handarbeit abgeliefert.

Bodenbelag wie in Till Schweigers Hotel

Als Bodenbelag für die aufgehende Treppe und den zu bewohnenden Abschnitt ist ein Eichenparkett, analog zu Til Schweigers Hotel in Timmendorf, ausgewählt und verlegt wor-

den. Die Farbe ist hell, die Haptik angenehm und natürlich. Durch diese Maßnahmen, die mit viel Liebe durch die Bauherren ausgewählt und beschlossen wurden, ist ein wunderbar entspannender Wohnraum unter dem Dach entstanden. Zusätzlich wird ein Teilabschnitt dieses Bereichs als Arbeitszimmer genutzt.

Haustechnik für die Zukunft ausgelegt

Insgesamt wurde die Haustechnik mit Stromversorgung und Heizungskonstruktion überplant; sie wird aus der Heizzentrale bzw. aus dem Hauptverteilerschrank der Elektrik komplett versorgt. Eine maximale Sicherheit für die Räumlichkeiten ist somit in Zukunft gewahrt. Die Umsetzung dieser Bauleistung in Zusammenarbeit mit den einzelnen Gewerken und in Absprache mit dem Bauherrn verlief insgesamt sehr harmonisch und gut miteinander abgestimmt. Die Bauzeit hat insgesamt ca. vier Monate in Anspruch genommen und wurde Dank der fachgerechten Planung und Haus & Markt 09/2018


FOTOS: PLANUNGSBÜRO ISERNHAGEN

Anzeige

Meisterbetrieb • Anfertigung und Montage von Blechverkleidungen, Geländern, Vordächern und Bauelementen • Wartung + Reparatur + Montage für Fenster, Türen und Tore

Immengarten 24 • 30177 Hannover • Telefon 0511/59 16 14 Fax 0511/5 85 95 95 • info@ziem-metallbau.de

Ihr Meisterbetrieb in Hannover

Die Glaskonstruktion vor dem französischen Fenster bietet einen uneingeschränkten Blick in die Natur.

www.waczakowski.com

Dach- Wand- und DachWand- und Abdichtungs-Technik DachWand- und Abdichtungs-Technik Abdichtungs-Technik

M. Hausmann Hausmann M. Dachdeckermeister M.Dachdeckermeister Hausmann

Bauleitung des Planungsbüros Isernhagen im geplanten Zeitraum umgesetzt. Im Rahmen dieser Leistungen wurden noch einige bauliche Sanierungen und Anpassungen am Gesamtkomplex des Gebäudes vorgenommen. Das Planungsbüro Isernhagen bedankt sich ganz herzlich für diese wunderschöne Aufgabe und das entgegengebrachte Vertrauen bei den Bauherren auch auf diesem Wege.    W

Tel.: 0 51 47 / 75 02 Dachdeckermeister Tel.: 0 51 Fax: 0 51 47 47 / 97/ 75 90 02 61

Hauptstraße 10 www.hausmann-bedachungen.de Hauptstraße 10 31311 Obershagen Hauptstraße 10 31311 Obershagen 31311 Obershagen

Mehr Informationen Die Experten vom Planungsbüro Isernhagen, Dipl.-Ing.-Bau Stefan Boltes und Dipl.-Ing.-Arch. Sebastian Soeffky, stehen Ihnen in diesem Monatewieder in einer Sprechstunde rund um Altbausanierung, Um- und Neubauten zur Verfügung. Termin Donnerstag, 13. September 2018 16–18 Uhr Tel. 0511 7287380

Haus & Markt 09/2018

Mengendamm 14 A · 30177 Hannover Telefon 0511 - 261 97 47 Fax 0511 - 964 97 99 E-Mail: n@waczakowski.com

33

Tel.: 073 51/ /47 75352 02 Fax: 001 51 47 97/20 90 61 Mobil: 54 Fax: 001 5173 47/ /54 9720 90352 61 Mobil: Mobil: 01 73 / 54 20 352


Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG


FOTOS: BAUMIT GMBH

Algen an der Fassade sind der Schreck eines jeden Hausbesitzers. Sie greifen nicht nur die Oberfläche, sondern auch die darunter liegenden Schichten an.

Der Vergleich zeigt: Mit Nanopor-Produkten wahren Häuser auch nach Jahren noch ihr Gesicht. Schmutz, Staub und Algen haben keine Chance sich abzulagern.

Mehr als nur Fassadenputz und Fassadenanstrich Lärm, Ruß, Verschmutzungen – hiervon fühlt sich laut Statistischem Bundesamt jeder fünfte Deutsche in seinem Wohnumfeld belästigt. Was Anwohner und Passanten infolge der Abgase des motorisierten Straßenverkehrs einatmen, wird an den Häuserfassaden deutlich sichtbar. Emissionen lagern sich an der Außenwand ab und lassen sie ergrauen. Um das „Gesicht“ des Gebäudes von seinem düsteren Schleier zu befreien, fallen aufwendige Reinigungsund Sanierungsarbeiten an. Besser ist es, wenn sich Schmutz, Staub und organische Angreifer gar nicht erst an der Fassade ablagern können. Dadurch sparen sich Hausbesitzer Erhaltungskosten und eine nervige Baustelle vor dem Haus.

Die Fassade muss viel aushalten

Neben Schmutzpartikeln aus der Luft setzen auch Witterungsverhältnisse, Algen und Pilze den Fassaden zu. Zur Sanierung müssen Fachhandwerker wie Maler ans Werk. Oft ist es mit einem neuen Anstrich allerdings nicht getan. Schädigungen der Oberfläche können Auslöser für weitere Angriffe der Außenwand sein. Sogar das Mauerwerk kann dadurch geschädigt werden. Sind sowohl die Oberfläche als auch die Substanz der Fassade wieder-

hergestellt, profitieren Bewohner länger von der Generalüberholung. Doch das ursprüngliche Weiß oder den Pastellton in regelmäßigen Abständen aufzufrischen, kostet auf Dauer viel Geld und Nerven. Glücklicherweise gibt es heutzutage durchdachte Rezepturen. Diese verhindern, dass sich die unerwünschten „Haus-Besetzer“ ablagern.

Schmutz wird einfach abgespült

Sicheren Schutz bieten neuartige Putze mit einer mikroskopisch glatten Oberfläche, zum Beispiel der NanoporTop von Baumit. Die „Angreifer“ Schmutz, Staub und Mikroorganismen können sich in den Nanometer-großen Poren (entspricht ein millionstel Millimeter) kaum festsetzen. Spätestens der nächste Regenschauer wäscht sie einfach weg. Verstecken sich noch Reste unter Fenstersimsen und Dachüberständen, fegt sie der darauffolgende Windstoß davon. Auf der glatten Außenwand ist schnell wieder alles blitzblank – ein deutli-

cher Vorteil gegenüber der Struktur eines herkömmlichen Silikonharzputzes. Doch wenn es nicht regenet? Auch bei schönem Wetter nutzt dieser Putz die Kräfte der Natur zur Selbstreinigung. Durch seine spezielle Zusammensetzung nimmt er nur in der obersten Schicht Feuchtigkeit auf. Diese wird durch Wärme verdunstet, wobei sich lose aufliegende Schmutzpartikel ablösen. Das Tageslicht aktiviert den im Putz enthaltenen eigenen Photokatalysator. Dieser zersetzt anhaftende Verschmutzungen wie Algen oder Staub- und Rußpartikel. Beim nächsten Luftstoß fallen viele davon zu Boden. Die Reste lösen sich durch trocknende Feuchtigkeit ab oder werden vom Regen davongespült. Und für den Anstrich gibt es entsprechende Fassadenfarben, die über dieselben Eigenschaftenverfügen. Im Ergebnis bleiben die „Gesichter“ der Häuser über Jahre hinweg makellos. BAU-PR/JU W Web-Wegweiser baumit.com

®

Die Malereibetriebe

Wir für Sie! Ganz in Ihrer Nähe Ganz nach Wunsch temps GmbH Malereibetriebe . Hertzstraße 1 . 31535 Neustadt Tel.: (0 50 32) 8 03- 0 . Fax: (0 50 32) 8 03- 30 E-Mail: info-neustadt@temps.de . www.temps.de

Haus & Markt 09/2018

KOMPETENT ZUVERLÄSSIG SCHNELL Alte Bemeroder Straße 123a 30539 Hannover Telefon 0511 52 98 60 www.borrmann-malermeister.de

35


FOTO: WÄRME+/VAILLANT

Energie Heizung

Ein häufiger Irrtum: Wenn es schnell warm werden soll, muss der Heizregler auf die höchste Stufe gedreht werden.

Richtig heizen und dabei sparen ng u z i e H t z t e J ren e i s i rn e d o m ort f o s b und a n! e r a p s Telefon (05 11) 9 46 77-0 Fax (05 11) 9 46 77-99 An der Feldmark 14b 30453 Hannover info@stueber-haustechnik.de www.stueber-haustechnik.de

36 

Alle Jahre wieder: Die kalte Jahreszeit steht bald vor der Tür, die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken. Das lädt dazu ein, es sich zu Hause gemütlich zu machen. Die Initiative WÄRME+ gibt praktische Tipps für die Heizsaison. Für eine behagliche Wärme in den eigenen vier Wänden ist dabei der Griff zum Heizregler unumgänglich und damit geht bei vielen Bewohnern auch die Angst vor hohen Heizkosten einher. Immerhin fallen rund zwei Drittel des Energieverbrauchs in deutschen Haushalten auf das Erwärmen der Räume. Mit der richtigen Heiztechnik lassen sich allerdings einige Kosten einsparen – und das ganz ohne Kompromisse in puncto Behaglichkeit und Komfort. Hier die wichtigsten Tipps zum Thema Heizen:

Tipp 1: Nicht jeder Raum braucht dieselbe Temperatur

Am wohlsten fühlen sich die meisten Bewohner bei 21 Grad. „Diese Raumtemperatur brauchen jedoch längst nicht alle Zimmer“, erklärt Peter Koß von der Initiative WÄRME+: „In selten oder nur kurzzeitig genutzten

Räumen wie dem Flur genügen beispielsweise 17 bis 19 Grad.“ In der Küche sind meist ebenfalls 18 Grad ausreichend, denn hier produzieren Elektrogeräte wie Herd und Kühlschrank Abwärme. Die optimale Temperatur für das Schlafzimmer liegt bei 17 Grad, zu frisch sollte es hier nicht sein, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Tipp 2: Den Heizregler mit Bedacht verwenden

Ein häufiger Irrtum: Wenn es schnell warm werden soll, muss der Heizregler auf die höchste Stufe gedreht werden. Die Einheiten auf dem Thermostat sind allerdings kein Ausdruck für die Geschwindigkeit des Aufheizens, sondern stehen für die Raumtemperatur, die am Ende erreicht werden soll. Daher sollte gleich der richtige Ausgangswert eingeHaus & Markt 09/2018


stellt werden – das spart Kosten und Mühen. Denn nach vollem Aufdrehen – und in der Folge zu hoher Raumtemperatur – muss der Heizregler wieder heruntergedreht werden. Umgekehrt gilt beim Herunterregeln der Heizung: Auch hier lieber mit Bedacht vorgehen. Wer die Zimmer durchgehend auf kleiner Flamme beheizt, zahlt weniger als jemand, der die Heizung beim Verlassen der Wohnung komplett abdreht. Denn das Erwärmen eines komplett ausgekühlten Raums ist enorm energie- und damit kostenaufwendig.

Tipp 3: Wohlfühltemperatur zum richtigen Zeitpunkt

Heizungen mit programmierbaren Thermostatventilen können über ein Bedien­

display clever vorprogrammiert oder mit Apps via Smartphone oder Tablet bedient werden. Auf diese Weise können Verbraucher individuell steuern, welche Heizkörper wann und wie viel Wärme abgeben sollen. So läuft die Heizung wirklich nur dann, wenn sie benötigt wird und es kann wertvolle Energie gespart werden.

Tipp 4: Türen geschlossen halten

Die Türen zu unbeheizten Räumen sollten immer geschlossen bleiben. Die Heizung zum Beispiel im Wohnzimmer voll aufzudrehen und darauf zu warten, dass sich die Wärme in andere Zimmer ausbreitet, ist nicht sinnvoll. Warme Luft, die in einen kälteren Raum zieht, bringt erhöhte Luft-

feuchtigkeit mit sich und es besteht Schimmelgefahr.

Tipp 5: Heizung regelmäßig überprüfen lassen

Die Heizungsanlage sollte in regelmäßigen Abständen von einem Fachmann überprüft werden, um eventuelle Mängel festzustellen. Der Experte kann zudem beraten, ob sich beispielsweise die Investition in eine moderne Umwälzpumpe lohnt. Mit den richtigen Sanierungsmaßnahmen lässt sich der Energieaufwand nämlich erheblich reduzieren und das senkt dauerhaft die Kosten. WÄRME+  W Web-Wegweiser waerme-plus.de

• Sanitär • Heizung • Regenerative Energien • Badgestaltung und Beratung • 3D-Badplanung • Moderne Heizsysteme • Zukunftsorientiert Am Holunder 58 A • 30459 Hannover • Tel. 0511 423833

www.buermann-gmbh.de

Landwehr 14 • 31535 Neustadt Tel. 05032 / 25 05 • Info@goerlich-neustadt.de

Hugo Bengsch er mit d Jetzt planen… e Sonn echnik! t Solar

Sanitäre Installationen

Große Barlinge 42

Heizungstechnik

30171 Hannover

Wartung und Service

Tel.: (05 11) 88 12 42

Sanitäre Behinderten-Einrichtungen

Fax: (05 11) 8 09 42 21

Sanitär- und Heizungstechnik GmbH

Meisterbetrieb für: Sanitär Heizung Solartechnik Hugo Bengsch GmbH Wendehagen 53C 30419 Hannover Tel. 05 11- 63 26 53 Fax 05 11- 37 51 25

Bernd Strebost

Sanitär- und Heizungstechnik GmbH Ferdinand-Wahrendorff Str. 27 31319 Sehnde/Ilten www.strebost.de

Tel. Mobil Fax Mail

05132 9297884 0172 5165658 05132 9297896 info@strebost.de

Be su chen Sie u ns im Inte r ne t unte r w w w. hugob e n g s c h . de

Haus & Markt 09/2018

37


FOTOS: PRIVAT

Anzeige

Die Solaranlage auf dem Dach: 24 PV-Module erzeugen Strom für alle Geräte im Haus sowie für ein Elektroauto und ein E-Fahrrad.

Einst Selbstversorger – heute wieder Selbstversorger Saniertes Siedlungshaus aus den 50er Jahren wird mit Photovoltaik zum Stromproduzenten. Der Gedanke der Selbstversorgung stand im Vordergrund, als in der Region Hannover Menschen nach dem Krieg Grundstücke für den Bau von Siedlungshäusern erwerben konnten. Auf den bis zu 1.000 Quadratmeter großen Grundstücken sollten sie nicht nur Wohnraum

für ihre Familien errichten, sondern sich mit Gemüse und Obst selbst versorgen können. Auch rund um die Straße Am Wachholder in Hannover-Oberricklingen entstand in der Nachkriegszeit eine solche Siedlung. Uwe Camerons Großeltern bauten dort 1950 ein

„Im Mai dieses Jahres sind die Erträge durch die Decke gegangen.“

Immer gut beraten Nutzen Sie unsere Beratung in den eigenen vier Wänden: kostenlos, qualifiziert & unabhängig. Ob Modernisierungsberatung, Solar-Check oder Heizungsvisite – Termine für Hausbesitzer unter: 0511.220022-88

38 

Uwe Cameron, Hausbesitzer

Haus mit Keller. 2005 vergrößerte der Enkel die bisherige Wohnfläche von 105 Quadratmetern mit einem ebenfalls unterkellerten Anbau von 5 mal 10 Metern und sanierte alles umfassend. Die Selbstversorgung aus dem Nutzgarten hatte mit den Jahren an Notwendigkeit verloren, aber 2017 kam der Begriff unter ganz neuen Vorzeichen zurück: Heute versorgt sich Familie Cameron weitestgehend selbst mit Strom aus Sonnenenergie und deckt damit nahezu 70 Prozent ihres jährlichen Strombedarfs. Die Camerons ließen auf dem 2005 neu eingedeckten und gedämmten Dach 24 Photovoltaikmodule mit einer Spitzenleistung von 6,36 kWp installieren, die mit einem Stromspeicher (7 kW) gekoppelt sind. In idealer Südausrichtung erzeugen diese Strom für alle Geräte im Haus und zusätzlich für ein Carsharing-Elektroauto von Uwe Camerons Arbeitgeber enercity sowie für ein E-Fahrrad. Den Reststrombedarf deckt der Energieversorger ab, überschüssiger Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist und mit 11 Cent vergütet.

Solarstrom selbst nutzen und speichern

„Ich wollte schon immer Solarenergie nutzen. Zum Zeitpunkt der Sanierung 2005 war das finanziell nicht möglich, aber es entsprach auch nicht meiner Überzeugung, Strom allein zur Einspeisung zu erzeugen, statt ihn auch Haus & Markt 09/2018


selbst zu nutzen und zu speichern“, erzählt Cameron. enercity setzte diese Kombination um, zunächst mit dem Start-up-Unternehmen „Daheim Solar“, inzwischen in Eigenverantwortung unter dem Namen enercity Solar. Das Haus der Camerons war 2017 das erste von weiteren Leuchtturmprojekten, bei denen Solarenergie erzeugt und gespeichert wird und außer der größtmöglichen Deckung des häuslichen Strombedarfs auch die Batterie des E-Fahrzeugs aufgeladen wird. Sämtliche Parameter von Solarertrag über Stromverbrauch bis Einspeisung oder Bezug von Strom werden im Rahmen eines Monitorings beobachtet. Zugriff auf die wichtigen Daten (auch mobil mit dem Smartphone) haben neben den Eigentümern auch enercity und der Hersteller der PV-Anlage. Während Cameron arbeitet, steht „sein“ Fahrzeug übrigens anderen enercity-Mitarbeitern leihweise zur Verfügung. „Im Mai dieses Jahres sind die Erträge durch die Decke gegangen. Die Anlage hat in 31 Tagen 1 Megawatt Strom erzeugt. Bereits am 3. Mai waren die Erträge des ertragsschwächsten Dezember eingeholt“, strahlt Cameron. Die Selbsterzeugung von Strom und dessen Speicherung macht Hauseigentümer nahezu autark und unabhängig von steigenden Stromkosten. Der Umwelt erspart sie Tonnen an CO2-Ausstoß. Bei den Camerons ist die PV-Anlage quasi das i-Tüpfelchen auf ihren Investitionen in ein gut gedämmtes, energiesparsames Haus. „Die Frage 2005 war: Wie viel machen wir? Und fanden, ein bisschen mehr geht schon“, sagt Cameron. Ein KfW-Darlehn und Förderung durch den enercity-Fonds proKlima erleichterten die Entscheidung um einiges. Innerhalb eines Jahres wurde also auf der Gebäuderückseite ein unterkellerter Anbau mit Schleppdach errichtet, gemauert aus Kalksandstein, dem gleichen Material wie das alte Haus. „Ich wollte auf keinen Fall einen Materialmix, auch wenn es Skeptiker gab“, sagt Cameron, der als Bauingenieur, Tischler und Zimmermann ja nicht fachfremd ist. Die Außenwanddämmung besteht aus 14 Zentimeter starkem Wärmedämmverbundsystem (WLG 035). Sämtliche neuen 3-Scheiben-Wärmeschutzfenster sind bündig in die Dämmung eingesetzt. Aus Brandschutzgründen wurde jeweils über den Fenstern eine Schicht Mineralfaser angebracht. Das zeittypische rausgestülpte „Blumenfenster“ und der wärmebrückenträchtige Balkon wurden entfernt. Komplett neu ist auch das Dach: Die Sparren wurden aufgedoppelt und mit einer 18 Zentimeter dicken Dämmung (WLG 035) gedämmt. Der Spitzboden ist für einen späteren Ausbau vorbereitet. Haus & Markt 09/2018

FOTO: PRIVAT

Anzeige

Per Smartphone den Solarertrag immer im Blick.

Wohnfläche verdoppelt – Heizkosten halbiert

Die 24 Jahre alte Heizungsanlage ist im Zuge der Sanierung ebenfalls ersetzt worden. Eine Gasbrennwertheizung nach proKlima Kesselliste, neue Heizkörper mit voreinstellbaren Ventilen beheizt nach hydraulischem Abgleich bedarfsgerecht und effizient das Haus samt Anbau. Und den Keller, in dem sich neben dem Heizungskeller und dem Raum für den nur heizkörpergroßen Stromspeicher auch ein Gästezimmer inklusive Badezimmer, ein Musikraum, ein „Muckelraum“ und ein Raum für Fahrräder und mehr befinden.

Eine Besonderheit des 50er-Jahre-Baus war der Kachelofen, erzählt Cameron, und darum blieb er nicht nur als Relikt erhalten: „Der Kaminbauer hat damals ganze Arbeit geleistet. Über Warmluftzüge hat der Ofen das Haus bis ins Obergeschoss beheizt. Wir nutzen ihn nach wie vor in der Übergangszeit. Erstaunlich ist: Wir haben die Wohnfläche verdoppelt, aber die Heizkosten haben sich halbiert.“ Auch mit diesem Argument kommt Cameron immer wieder mal mit neugierigen, noch zögernden Nachbarn ins Gespräch. „Ja, das alles kann man aus einem 50er-Jahre-Haus machen!“ MH W Anmeldung für Solarenergieberatung Eigentümer von Ein- und Mehrfamilienhäusern aus der Region Hannover, die über die Anschaffung einer Solarwärme- oder Photovoltaikanlage nachdenken, können für eine kostenlose Solarenergieberatung anmelden. Telefonisch unter 0511 220022-88 oder im Internet unter www.solar-checks.de. Weitere Informationen Eigentümer Service-Point Klimaschutz für die Region Hannover im üstra Kundenzentrum, Mo.–Fr., 10 bis 18 Uhr und Sa., 10 bis 16 Uhr, Karmarschstraße 30/32, 30159 Hannover Klimaschutzagentur Region Hannover, Info-Telefon: 0511 220022-20 (Mo. + Do., 9 bis 17 Uhr), E-Mail: beratung@klimaschutzagentur.de proKlima – Der enercity-Fonds, E-Mail: proklima@ enercity.de, Internet: www.proklima-hannover.de

20 Jahre proKlima: Jetzt 20 % mehr Förderung! Infos unter www.proklima-hannover.de/20prozent Diese Aktion ist gültig bis zum 31. Oktober 2018.

39


Energie Titelgeschichte

Haus, Garten, Pool und Naturteich werden bei Einbruch der Dunkelheit stimmungsvoll illuminiert.

FOTO: GIRA

Smart wohnen im Kirschgarten Die hundertjährige Obstbaumkultur des weitläufigen Gartens gab das Raster für dieses Architektenhaus vor. Bereits 2002 fertiggestellt, sollte es jetzt nach dem Verkauf ein Smart Home werden.

D

er neue Besitzer wollte seine Immobilie technisch auf den aktuellen Stand bringen und zu einem Smarthome aufrüsten. Mit diesem Anliegen wandte er sich an den System-Integrator und Fachmann für intelligente Gebäudesteuerung, Klaus Geyer. „Wir haben zunächst gemeinsam überlegt, welche Funktionen im Haus gewünscht sind“, berichtet dieser. „Als Basis haben wir dann überall dort, wo es möglich war, ein KNX-System als Infrastruktur verlegt. So werden alle Komponenten im Haus mit­einander vernetzt. 40 

Auf die Sichtbetonwände haben wir zudem Funkschalter aufgesetzt. Im Nachhinein ist dies natürlich etwas aufwendiger, als die Verlegung im Neubau – dort werden die KNXLeitungen einfach parallel zu den Elektroleitungen installiert.“

Das Gehirn hinter dem elektronischen Nervensystem

Ein leistungsstarker Gira HomeServer erfasst alle Daten, wertet sie aus und leitet intelligente Befehle an die sogenannten Aktoren weiter. Meldet beispielsweise die Wetterstation auf

dem Dach, dass es anfängt zu regnen, gibt der HomeServer den Befehl „Schließen“ an den Motor des Dachfensters weiter. So ist auch die Aktion „Gehen“ auf Knopfdruck möglich, die das Licht im gesamten Haus deaktiviert, dazu die Sonos-Musik- und die cen.sys-Video-TVAnlage sowie definierte Steckdosen.

Bedienung mit Komfort

Bedient wird wahlweise am fest installierten Touchpanel Gira Control 9 Client oder via Smartphone bzw. Tablet mit der Gira HomeServer App auch mobil von unterwegs aus. Haus & Markt 09/2018


FOTOS: GIRA

Moderne Haustechnik verwandelt das Architektenhaus in ein Smarthome, u. a. sind Beleuchtung, Heizung und Jalousien vernetzt.

So lässt sich im Urlaub kurz nach dem Rechten sehen oder die Gartenbewässerung starten. Auch komplexere Funktionen wie der „Kinoabend“ starten auf Knopfdruck: Das Licht dimmt automatisch, die Jalousien und die Leinwand fahren herunter, der Beamer startet. Temperiert werden die Räume mit einer Fußbodenheizung, die über einen Pufferspeicher durch Solarthermie auf dem Dach

Das Gira Interface zur Bedienung läuft ganz komfortabel auch auf den TV-Bildschirmen.

gespeist wird sowie durch eine Gasheizung. Sowohl die Solaranlage, als auch die Gastherme sind in das KNX-System eingebunden und spielen intelligent zusammen. Ein wichtiges Argument für das Aufrüsten auf ein Smarthome war das Thema Sicherheit. So ist das Haus mit einer Alarmanlage gesichert und mit Kameras lässt sich auch aus der Ferne prüfen, ob daheim alles

in Ordnung ist. Dank eingebauter Fensterkontakte ist zudem ersichtlich, ob und wo noch ein Fenster oder eine Balkontür offen steht, etwa vor dem Verlassen des Hauses. Was Komfort noch bedeuten kann, zeigt sich im Winter: Dank beheizter Fußwege und Dachrinnen entfällt das lästige Schneeschaufeln, Enteisen und der Ärger mit festgefrorenen Leitungen.  RED.  W

Ladestationen für Elektroautos Ihr Ansprechpartner für MENNEKES Ladelösungen. Beratung, Montage, Wartung und Service. Maßgeschneidert. Intelligent. Vorausschauend. Egal ob Sie kurz Einkaufen fahren oder eine lange Urlaubsreise antreten oder für die Firma unterwegs sind. Elektro-Union Hannover ist zertifizierter Experte für MENNEKES Ladestationen für E-Autos und hat die passende Lösung für Sie. Für jede Anforderung die geeignete Ladelösung. Wer Vorreiter in Sachen Elektromobilität sein will, sollte sich auch von einem zertifizierten Experten für Ladestationen für Elektroautos beraten lassen. Egal welche Anforderungen Sie haben – es gibt die passende Ladelösung! Mit Elektro-Union Hannover haben Sie einen starken Partner in Sachen Elektromobilität an Ihrer Seite: Von der Erstberatung über die Auswahl und Installation bis hin zur Inbetriebnahme Ihres Ladesystems. Wir begleiten Sie durch den gesamten Prozess. Rufen Sie uns jetzt für einen Beratungstermin an!

• Ladestationen für E-Autos • Reparaturdienst • Elektro-Installationen

• Zähler-Zentralisierungen

• Klingel-

• Smart-Home

und Sprechanlagen

• E-Check

Die passende Ladelösung für verschiedene Ausgangssituationen Sie planen einen Neubau im privaten oder öffentlichen Bereich und möchten Ihr Haus, Ihr Unternehmen, Ihr Hotel oder auch andere Gebäude mit Ladestationen für E-Autos ausstatten? Dann finden wir für Ihre Situation die passende Ladestation für Elektroautos. Wir bieten Ihnen Ladestationen für: • Unternehmen • Privat

• Vermieter • Hotels

• Shops & Restaurants • Flottenbetreiber

• Parkhäuser • Städte

Unsere Leistungen zu Ladestationen für E-Autos im Überblick Elektro-Union Hannover ist Ihr zertifizierter Ansprechpartner für die innovativen E-Auto Stromtankstellen. Wir beraten Sie ganz individuell zum passenden Ladesystem für Ihre Anforderungen. • Beratung • Installation • Inbetriebnahme • Instandhaltung • Störungsbehebung • Netzwerkeinbindung • Kundenservice

Haus & Markt 09/2018

41


Weniger ist mehr

FOTO: EPR/MANDL & BAUER GMBH

Schlichte, elegante Materialien wie Beton und Metall werden zunehmend auch beim Ofenbau verwendet. Bei den Feuerstellen von Mandl & Bauer gibt es kaum gestalterische Grenzen. Dem Purismus treu bleibend steht das Feuer im Vordergrund. Was bedeutet, dass die Rahmen der Öfen sehr minimalistisch daherkommen, um den Blick auf das beeindruckende Flammenspiel bestmöglich freizugeben. (epr) Web-Wegweiser mandl-bauer.at

Schöne Wärme

Wärme ist gemütlich, entspannend, wohlig. Und Wärme kann schön sein – wie die hier vorgestellten Modelle unter Beweis stellen. Freuen wir uns gemeinsam auf den Herbst vor einem kuscheligen Kaminfeuer.

FOTO: TULIKIVI

Modern und schnörkellos Der Tulikivi Raita S ist ein schlichter, moderner Specksteinofen, bei dem auf überflüssiges Dekor verzichtet wurde. Dank seiner ausgezeichneten Wärmeeigenschaften bringt die Wärmeaufnahme eines ca. dreistündigen Heizvorgangs (wahlweise mit Holz, Holzbriketts oder Pellets) ca. 24 Stunden angenehme Strahlungswärme, die sich im ganzen Raum gleichmäßig verteilt. Dabei gewährt die patentierte Verbrennungstechnik einen hohen Wirkungsgrad und wenige Emissionen. Mehr Informationen Das Ofenzentrum GmbH, Vahrenwalder Straße 288, 30179 Hannover, Tel. 0511 96496096, www.das-ofenzentrum.de

FOTO: HARRIE LEENDERS

Ein Oldie, gemacht für die Zukunft Der Entwurf und die Technik des Boxer Plus basieren auf dem Boxer von 1982, der für Kunden entwickelt wurde, die eine ausgeklügelte Verbrennungstechnik zu schätzen wussten. Der neue Boxer Plus bietet eine Kombination von schnell und langsam: Durch die ausgeklügelte Technik wird rasch die Betriebstemperatur erreicht, die hochwertigen Materialien halten die Wärme sehr lange, sogar bis 60 °C nach acht Stunden Betrieb. Nicht zu vergessen die Optik: Der kompakte Holzofen ist ein richtiger Kraftprotz und hat eine ausdrucksvolle Form. 7 cm dicke, keramische Seitensteine verleihen dem Boxer ein robustes Charisma. Mehr Informationen Kaminland Handels GmbH – Garbsen, Bauboulevard 2 (direkt an der B 6), 30827 Garbsen, Tel. 05131 4439904, www.kaminland.de

42 

Haus & Markt 09/2018


Schaufenster Energie

Hoher Bedienkomfort

FOTO: CONTURA

Modernste Ofenmodelle sorgen dafür, dass der Charme des Kaminfeuers nicht durch altmodisches Design oder die Sorge um die Sicherheit und die Handhabung getrübt wird. Der Hersteller Olsberg beispielsweise hat daher eine innovative Konstruktion entwickelt: Die elektrische Fülltür Palena Plus SD Compact setzt außergewöhnliche Akzente. Ein attraktives Extra ist etwa das Fußpedal: Indem man es betätigt, fährt die Fülltür automatisch auf und zu. Für die Reinigung lässt sie sich mit einem Winkel von 90 Prozent öffnen und bei einem Stromausfall von Hand bedienen. (epr) Web-Wegweiser olsberg.com FOTO: EPR/OLSBERG GMBH

Feuererlebnis pur Machen Sie sich die Winterzeit einfach gemütlich und zwar mit einem innovativen Kaminofen aus Schweden. Wählen Sie selbst unter den vielen smarten Contura-Modellen, die sich durch modernes Design als auch durch nachhaltige und umweltfreundliche Heiztechnik auszeichnen. Der hier abgebildete Contura 620TG ist wie alle anderen Modelle mit wärmespeicherndem Speckstein verkleidet, besitzt jedoch eine Glastür. Optional ausgestattet mit einem Powerstone, spendet er über viele Stunden Wärme.

Auf den Spuren Hundertwassers 1958 postulierte der österreichische Künstler und Architekt Friedensreich Hundertwasser das „Fensterrecht“. Demnach sollte jeder Bewohner eines Hauses das Recht haben, die Fassade rund um sein Fenster so weit individuell zu gestalten, wie sein Arm reicht. In der Ofen-Werkstatt von Harald Inderwies lebt diese Vision fort. Mit ihren runden, geschwungenen Formen und dem Feuerraum als „Fenster“ muten seine Kachelofen-Kreationen wie kleine Hundertwasser-Häuser an. Hundertwasser folgend, wächst jeder Kachelofen aus den Ideen der künftigen Ofenbesitzer. (epr) Web-Wegweiser inderwies-keramik.de FOTO: EPR/INDERWIES KERAMIK

Gemütliches Multitalent

FOTO: EPR/VERBAND DER KERAMISCHEN INDUSTRIE/KAUFMANN

Mehr Informationen das feuerhaus, Hagenburger Str. 66, 31515 Wunstorf, Tel. 05031 913732, www.das-feuerhaus.de

So liebevoll man seine Wohnräume auch einrichtet, gesellige Treffpunkte sind und bleiben meist die Küche und der Essbereich. Richtig gemütlich wird es dabei, wenn ein detailverliebter Kachelofen die eigenen vier Wände schmückt. Denn dieser sorgt nicht nur für ein ganz besonderes Flair, sondern bietet auch Genuss und Wärme auf ursprüngliche Art – besonders an kühlen Tagen. Der Kachelherd vereint Heizen, Kochen und Backen vorzüglich in einem Gerät und lässt die persönliche Leidenschaft für ein wunderbares Kochvergnügen entflammen. Web-Wegweiser ofenkachel.de

Haus & Markt 09/2018

43


Energie Holzfeuerstätten

Freiheitsgefühl mit modernem Wärmekomfort.

FOTO: DJD/ADK/WWW.KACHELOFENWELT.DE/LEDA

Flexibel und zukunftssicher heizen Viele Hausbesitzer wollen heute autark sein und verschiedene Energiesysteme effektiv zur dezentralen, individuellen Wärmeversorgung vernetzen. Eine moderne Holzfeuerstätte trägt nicht nur dazu bei, CO₂ einzusparen, sie bietet auch Flexibilität. Die „Energiewende“ ist in aller Munde. Kachelöfen, Heizkamine oder Kaminöfen auf dem neuesten Stand der Technik können dazu beitragen, dass sich Verbraucher aus der Abhängigkeit großer Energieversorger lösen und eine eigene Energiewende zu Hause aktiv umsetzen können. Immer mehr Menschen denken zudem darüber nach, wie in Versorgungskrisen der Wohnraum unabhängig beheizt werden könnte. Dann ist es gut, einen stets verfüg44 

baren, heimischen Brennstoff wie Holz zu bevorraten. Moderne Holzfeuerstätten gibt es in vielen Bauarten und Design-Varianten. Befeuert werden kann – je nach System – mit Scheitholz, Holzbriketts oder Pellets. Im Innern arbeitet effiziente Heiztechnik, die eine saubere Verbrennung nach aktuellen Umweltstandards sicherstellt. Selbst bei Feinstaubalarm dürfen diese Geräte betrieben werden.

Fachmann stimmt Heizsystem auf Nutzung ab

Mit einer moderner Holzheizung lassen sich viele Kombinationsmöglichkeiten für ein individuelles Wärmekonzept nutzen: vom Einzelofen bis zu modular vernetzten hybriden Heizsystemen mit diversen regenerativen Wärmeerzeugern. Ein wasserführender Ofen mit integriertem Wasserwärmetauscher kann für ein hochgedämmtes Gebäude ideal sein. Seine Wärme Haus & Markt 09/2018


FOTO: DJD/ADK/WWW.KACHELOFENWELT.DE/ZEHENDNER

Das Hausbesitzer-Magazin finden Sie auch im Internet unter: hausundmarkt.de

BRENNHOLZ-FRIEDRICH Inh. René Friedrich • •

Kaminholz Holzpellets

• •

Holzbriketts Holzhackschnitzel

Lohweg 46 E · 30559 Hannover Telefon (0511) 2606401 Telefax (0511) 2606402 Mit einer modernen Holzheizung lassen sich individuelle Heizkonzepte realisieren.

info@brennholz-friedrich.de • www.brennholz-friedrich.de

Kamine · Kaminöfen · Schornsteine

Modulare Hybridlösungen sind ideal für einen umweltfreundlichen Energiemix der Zukunft. trägt durch die Anbindung an einen zentralen Pufferspeicher zur Unterstützung und Entlastung der Hauptheizung bei. Um möglichst viel regenerative Energieträger zu nutzen und fossile Brennstoffe zu sparen, bietet sich die Kombination mit einer Solar­ thermie-Anlage an, die ihre Wärme ebenfalls in den Pufferspeicher einspeist.

Aus mehreren mach eins

Modulare Hybridlösungen mit verschiedenen vernetzten Wärmeerzeugern sind ideal für einen umweltfreundlichen Energiemix der Zukunft. Sie arbeiten effizient, wirtschaftlich und flexibel, mit ihnen kann man jederzeit so nachhaltig wie möglich heizen. Der Fachmann sollte das System möglichst optimal dimensionieren und auf die Nutzung abstimmen. Ein qualifizierter Ofenbauer berät deshalb ausführlich über die verschiedenen Systeme, über Technik, Design und Kombinationsmöglichkeiten. DJD/JU  W

Öffnungszeiten von April - August: Mi. - Fr. 10 - 18 Uhr; Sa. 10 - 13 Uhr Montag und Dienstag geschlossen Öffnungszeiten von Sept. - März: Di. - Fr. 11 - 18 Uhr; Sa. 10 - 14 Uhr Montag geschlossen Hagenburger Str. 66 | 31515 Wunstorf Tel. 0 50 31 91 37 32 | Fax 0 50 31 91 37-33 E-mail: das-feuerhaus@t-online.de

www.das-feuerhaus.de

Web-Wegweiser kachelofenwelt.de

Haus & Markt 09/2018

45


Extra infa / bauen + wohnen

Mehr Informationen BAUEN & WOHNEN 2018, der Hotspot für Hausbauer, Sanierer, Werkzeugfans und Hobbygärtner im Rahmen der infa, Deutschlands größter Erlebnis- und Einkaufsmesse (13. bis 21. Oktober) auf dem Messegelände in Hannover. Täglich von 10 bis 18 Uhr. TAGESTICKET: Erwachsene 13,50 Euro Ermäßigt 12,50 Euro Junior-Ticket 8,50 Euro, Kinder bis einschließlich 12 Jahre haben freien Eintritt.

Die bauen + wohnen ist Teil der Einkaufs- und Erlebnismesse infa.

bauen + wohnen auf der infa 2018 Mit rund 300 Ausstellern auf insgesamt 22.000 Quadratmetern gehört die bauen + wohnen zu den größten Bau- und Einrichtungsmessen in Deutschland. 48 

Haus & Markt 09/2018


bauen – die Fachausstellung für Bauen, Renovieren und Finanzieren im Rahmen der infa.

10 x 2 Eintrittskarten zu gewinnen Die infa, Deutschlands erfolgreichste Erlebnis- und Einkaufswelt, öffnet vom 13. bis 21. Oktober wieder ihre Pforten. Sie können dabei sein: Haus & Markt verlost gemeinsam mit dem Messeveranstalter Fachausstellungen Heckmann GmbH 10 x 2 Eintrittskarten. Schicken Sie eine E-Mail an gewinnspiel@hausundmarkt.de oder eine Postkarte an Verlagsgesellschaft Haus und Markt mbH, Hans-BöcklerAllee 7, 30173 Hannover. Das Stichwort lautet „infa 2018“. FOTOS: FA HECKMANN GMBH

D

ie bauen + wohnen ist Teil der Einkaufs- und Erlebnismesse infa und ist unterteilt in die Bereiche bauen sowie wohnen & ambiente. Das Angebot der Aussteller umfasst Heizungs- und Sicherungsanlagen, Saunen, Carports, Türen und Fenster, Bedachungen, Whirlpools, Kamin- und Pelletöfen, Gewächshäuser, Heiztechnik und vieles mehr. Dazu kommen Dienstleistungen und Beratung aus den Bereichen Hausbau und Renovierung, Wohnen, Garten, Bad & Sanitär sowie Einbruchschutz. Haus & Markt 09/2018

Wieder mit dabei

Die große Werkzeugwelt des Braunschweiger Traditionsunternehmens Ohlendorf findet auch in diesem Jahr wieder statt. Ohlendorf versammelt die Weltmarktführer der Werkzeughersteller unter einem Dach – darunter Namen wie Makita, Stanley, Dewalt, C&E, Festool, Wera, Proxxon, Zarges und Kramer. Das Besondere: Alle Werkzeuge, darunter Schlagbohrmaschinen, Akkuschrauber, Stichsägen, Presslufthammer u. a. können unter fachkundiger Anleitung direkt auf der Messe ausprobiert und verglichen werden. .

Einsendeschluss ist der 5. Oktober 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die infa findet in diesem Jahr vom 13. bis 21. Oktober statt.

49


FOTO: JULIA WILLIAMS PHOTOGRAPHY

Extra infa / bauen + wohnen

Die hannoverschen SizzleBrothers zeigen gemeinsam mit Möbel Hesse, wie moderne Grillgeräte die klassische Küche ergänzen.

Sonderschau rund ums Holz

Zu den Highlights im Bereich bauen gehört die Sonderschau vom Landesmarketingfonds Holz Niedersachsen. Neben Information und Beratung rund um den Naturstoff Holz und dessen Einsatzmöglichkeiten finden die Besucher hier ein komplett aufgebautes Einfamilienhaus in Holzrahmenbauweise.

„Die gute Form“ hat Tradition

Ein weiterer Hingucker sind die Gesellenstücke in der Sonderschau Die gute Form. Hier stellen die vom Verband des Tischlerhandwerks ausgezeichneten Nachwuchstischler ihre prämierten Arbeiten vor – in außergewöhnlichem Design und von hoher Qualität.

Aktuelle Wohntrends

Geht es ums Einrichten, hat der Besucher die Gelegenheit, sich bei den ganz großen Möbelhäusern der Region einen Überblick über aktuelle Wohntrends zu verschaffen. Mit dabei sind Möbel Hesse, Möbel Staude, XXXL Lutz, Porta, Möbel Kraft und andere, die mit Einbauküchen, Bädern und Badeinrichtungen, Boxspringbetten, Möbeln, Wohnlandschaften, Leuchten und mehr kommen.

Trendthema Grillen

Neu in diesem Jahr ist die von Möbel Hesse initiierte 150 Quadratmeter große Grill-Area. Möbel Hesse zeigt in diesem Jahr auf der infa gemeinsam mit den SizzleBrothers, wie ein

modernes Grillgerät die klassische Küche sinnvoll ergänzen kann. Dreimal täglich, um 11, 13 und 15 Uhr, zaubern die Hannoveraner Youtube-Stars auf dem Hesse-Stand ausgefallene Leckereien für das interessierte Publikum. Darüber hinaus geben sie wertvolle Tipps, wie man seinen Grill auch in der kalten Jahreszeit sinnvoll nutzen kann. Der kanadische Hersteller Napoleon liefert die passende Technik: vom traditionellen „Holzkohle-Ei“ über robuste Edelstahl-Gasgrills mit patentierter 800° Sizzle-Zone bis zur kompletten Outdoor-Küche gibt es einiges zu sehen. Dazu gemütliche Lounge- und Speisemöbel sowie gasbetriebene „Feuertische“ für das perfekte Ambiente.

Küchen für Hobbyköche

Wer lieber drinnen kocht, findet bei bauen + wohnen eine einzigartige Auswahl an Einbauküchen in allen Formen und Größen. Erstmalig mit dabei ist das Thüringer Unternehmen Marquardt Küchen, die ihre Kücheneinheiten mit exklusiven Granitplatten und -blöcken ausstatten.

Zäune und mehr

Manufakturgefertigt sind auch die Zäune, Treppenläufe und Kunstobjekte von Peter Czasch aus dem tschechischen Karlovice, die jedem Haus, jedem Garten und jeder Terrasse einen individuellen Charme verleihen.  RED.  W Web-Wegweiser meine-infa.de

Anzeige

FOTO: CHRISTIAN WINTER / SOVD

SoVD-Kampagne auf der INFA balance

Auftakt der SoVD-Kampagne „Ich bin nicht behindert. Ich werde behindert.“ im Mai am Kröpcke mit der „helfenden Hand des SoVD“.

50 

In diesem Jahr präsentiert sich der Sozialverband Deutschland (SoVD) erneut auf der infa vom 13. bis 21. Oktober. Auf seinem großen Infostand stellt der SoVD seine niedersachsenweite Kampagne „Ich bin nicht behindert. Ich werde behindert.“ vor. Daneben gibt es auch einige attraktive Preise wie Reise-, Theater- oder Restaurantgutscheine zu gewinnen. Ein Hingucker wird die große „helfende Hand des SoVD“ sein, die schon von weitem die Besucher zum Stand lockt. „Uns ist die Inklusion in allen gesellschaftlichen Bereichen sehr wichtig, dafür setzen wir uns ein“, so die 1. Kreisvorsitzende Ingeborg Saffe. „Wir müssen gegen die Barrieren in den Köpfen kämpfen.“

Deshalb hat der SoVD pünktlich zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai seine Kampagne „Ich bin nicht behindert. Ich werde behindert.“ gestartet. Damit setzt der SoVD ein klares Zeichen für mehr Inklusion, Barrierefreiheit und Teilhabe.

Web-Wegweiser Das SoVD-Beratungszentrum in Hannovers Innenstadt (Herschelstraße 31, Tel. 0511 70148-0) ist montags bis donnerstags von 9.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet (dienstags und mittwochs Beratung nur nach vorheriger Terminvereinbarung).

Haus & Markt 09/2018


FOTO: EVERGREEN

Gewinnspiel Extra

Eintrittskarten gewinnen HERBSTFESTIVAL Herrenhausen: Stöbern und Spielen, Fachsimpeln und Feinschmecken ist vom 21. bis 23. September im Georgengarten der königlichen Sommeresidenz in Hannover Programm. Veranstalter Evergreen und Haus & Markt verlosen 10 x 2 Eintrittskarten. Schicken Sie uns eine E-Mail an gewinnspiel@ hausundmarkt.de oder eine Postkarte an die Haus und Markt Verlagsgesellschaft mbH, Hans-Böckler-Allee 7, 30173 Hannover. Das Stichwort lautet „Herbstfestival Herrenhausen“. Bitte geben Sie Ihre Anschrift an. Einsendeschluss ist der 13. September 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Genuss und Unterhaltung auf dem Herbstfestival Herrenhausen.

Fachsimpeln und Feinschmecken Das Herbstfestival Herrenhausen lädt Gartenliebhaber, Lebensgenießer und die ganze Familie zum Stöbern und Spielen, Fachsimpeln und Feinschmecken ein.

Mehr Informationen Herbstfestival Herrenhausen Herrenhäuser Gärten, Georgengarten, Hannover, 21. bis 23. September 2018. Geöffnet: 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 9 Euro Erwachsene, 7 Euro ermäßigt, Kinder unter 12 Jahren frei, bis 17 Jahre 1 Euro. Wochenend-Karte 14 Euro. Karten auch im Vorverkauf unter www.gartenfestivals.de

Wenn die Spätsommersonne die Herrenhäuser Gärten in warme Farben taucht und leuchtendes Orange, Rot und Lila von Kürbis, Apfel und Pflaume malerische Farbtupfen zwischen weiße Pagodenzelte setzt, ist es so weit: Das Herbstfestival Herrenhausen lädt ein: Vom 21. bis 23. September heißt der Georgengarten der königlichen Sommer­ residenz in Hannover mit über 100 Ausstellern den Herbst willkommen.

Weitere Infos Tel. 0511 35379670

Es gibt wieder viel zu entdecken auf dem Herbstfestival.

Haus & Markt 09/2018

FOTO: EVERGREEN

Pflanzen, Kunst und Accessoires

Die Besucher treffen auf zahlreiche Kürbisse, duftende Rosen, bunte Stauden und Pflanzenraritäten. Auch biologische Pflanzenpflegemittel und Gartenscheren, die Garten und Balkon auf Gewächsneulinge vorbereiten, gibt es hier. Handwerkskunst aus Glas, Metall und Holz ziehen die Blicke auf sich, während kuschelige Plaids und Decken sowie Feuerstellen für drinnen und draußen Lust auf lauschige Stunden machen.

Daneben bieten sich Funktions- und Freizeitjacken, ausgefallene Hüte, klassisches Lederdesign und handgefertigter Silberschmuck als stilsichere Begleiter für Herbst und Winter an.

Streichelzoo und Mopsrennen inklusive

Auch die jüngsten Besucher haben jede Menge Spaß: Mit den Tieren im Streichelzoo, beim Stockbrotbacken, den vielen Spielangeboten oder beim legendären samstäglichen Mopsrennen, bei dem auch Mama und Papa den lustigen Vierbeinern gerne zusehen. Noch mehr Highlights gibt es in kulinarischer Hinsicht: Waldpilzpfanne und Rösti konkurrieren mit getrüffelten Süßkartoffelpommes, Baumkuchen und toskanischem Mandelgebäck. Welches Pesto, Chutney oder Öl den Heimweg mit antreten darf, darüber können Besucher in aller Ruhe bei einem Glas Champagner nachdenken.  RED.  W 51


Extra Gartenhäuser

Sonneneinstrahlung, Nässe und Trockenheit machen den Kunststoffprofilen nichts aus.

Einfach nur schön! Traditionell hatte der Holzschuppen hinter dem Haus nur einen Zweck: Rasenmäher, Gartenmöbelauflagen und allerlei Spielzeug aufzubewahren. Diese Zeiten sind längst passé. Die neue Generation „Gartenhaus“ beherbergt Sauna, ist stylisher Partyraum oder Werkstatt für Do-it-yourself-Projekte. Aber nicht nur auf das Innere kommt es an, auch die Gestaltung der Häuschen spielt eine wichtige Rolle, denn schließlich fühlen wir uns erst richtig wohl, wenn rund ums Eigenheim alles perfekt aufeinander abgestimmt ist.

Aus rustikal mach stylish

Kleine Hütten aus Holz in rustikaler Optik sieht man in fast jedem Garten, diese passen

aber meist nicht zur zeitgemäßen Architektur des Hauses. Um hier seine ganz eigenen Vorstellungen umsetzen können, heißt es oft: Selber bauen! Ein vorhandenes Gartenhaus muss aber keineswegs weichen, denn mit einer modernen Fassadenverkleidung kann es ruck, zuck zum Designobjekt werden. Möglich machen das Kunststoffprofile, wie sie der Hersteller profil dekor anbietet. Die wartungsfreien Elemente namens DEKOTRIM gibt es in vielen Dekoren und Oberflächen – auch in der beliebten Holzoptik.

Das natürliche Material Holz verspricht seit jeher Wärme und Wohnlichkeit, hat aber Nachteile: Holz arbeitet, verändert sich ständig und ist daher sehr pflegeintensiv. Witterung und UV-Strahlen schaden dem Material und hinterlassen unübersehbare Spuren: Das Holz ergraut unregelmäßig und lässt das Gartenhaus ungepflegt wirken. Jährliches kostenintensives Streichen ist beinahe schon ein Muss, um die Schönheit zu erhalten. Die Kunststoffprofile stellen eine adäquate Alternative zu Echtholz dar. Mit ihren authentischen Holzdekoren sind sie vom Original kaum zu unterscheiden und dabei wartungsfrei.

Pflegeleicht und wartungsfrei

...über

...immer für eine saubere Umwelt

Reinigungs GmbH 05 11 - 81 70 01/2 Fax: 05 11-28 34 446 Eintrachtweg 21 30173 Hannover www.preiss-hannover.de

50 JAHRE

F U S S W E G E WINTERDIENST GROSSFLÄCHEN PA R K G A R A G E N

Sonneneinstrahlung, Nässe und Trockenheit können der Acrylat-Abdeckschicht auf den Oberflächen nichts anhaben. Das Häuschen bleibt lange Jahre schön wie am ersten Tag. Der Hersteller gibt auf die Witterungs-, UV- und Lichtstabilität seiner Produkte bis zu 15 Jahre Garantie. Und das Beste: Der verwendete Kunststoff ist zu 100 Prozent recycelbar. EPR/JU  W Web-Wegweiser dekodeck.de

52 

Haus & Markt 09/2018


FOTOS: EPR/PROFIL DEKOR

Alles grün in nur 24 Stunden Genießen Sie im Handumdrehen Ihren neuen Rollrasen.

Durch eine moderne Verkleidung wird das Gartenhaus ruck, zuck zu einem wahren Hingucker.

■ Wir bieten Premium Rollrasen in verschiedenen Sorten.

Hochbeet mit Dach

■ auch speziell für Mähroboter und Beregnungsanlagen ■ Lieferung innerhalb von 3 Werktagen frisch aus Pattensen

EINFACH und schnell stellen sich Ernteerfolge – auch für Garten-Neulinge – mit einem Hochbeet ein. Die Pflanzhilfen schaffen die Voraussetzungen für ein starkes Wachstum von Salat, Tomaten, Erdbeeren und Co. – und das auf rein natürlicher Basis. Eine spezielle Befüllung des Hochbeets setzt natürliche Kompostierungsprozesse in Gang, die wiederum einen reichen Nährstoffaustausch und eine hohe Qualität des Pflanzsubstrats ermöglichen. Wer lange Freude an dem nützlichen Hochbeet haben möchte, sollte auf eine natürliche und zugleich langlebige Bauweise Wert achten. So werden die hier abgebildeten Gewächshäuser ausschließlich aus heimischem, unbehandeltem Lärchenholz gefertigt.

Webshop: www.meinrollrasen.de

FOTO: DJD/WWW.GARTENFROSCH.COM

Mehr Informationen www.gartenfrosch.com Auf der Homepage sind Hochbeete in verschiedenen Maßen erhältlich, die komplett vorgefertigt nach Hause geliefert werden. Der Aufbau ist ohne Werkzeug möglich. Was bei der Planung zu beachten ist, erklärt das Verbraucherportal Ratgeberzentrale unter www.rgz24.de/hochbeet-anlegen. In Videos wird zudem die Funktionsweise des natürlichen Wachstumshelfers dargestellt.

Zum Foto: Ernteerfolg garantiert: Mit Hochbeet fällt das Gärtnern leichter.

Haus & Markt 09/2018

53

Freiherr Knigge GmbH, Lüderser Weg 35 30982 Pattensen, Telefon: 05101 / 91 53 51,

www.meinrollrasen.de


FOTO: SGBDD

Der gute Auftritt entscheidet Die Terralis Platin-Granit-Serie überzeugt durch eine sehr hohe Lebensdauer, ist abriebfest, witterungsbeständig und rutschfest.

Der erste Eindruck zählt – auch bei der Gartengestaltung. Beleuchtete Gartenwege schaffen nicht nur mehr Sicherheit, sie weisen auch den richtigen Weg. Aus Naturstein oder Holz sind sie wichtige Gestaltungselemente. Wege prägen das Gartenbild. Damit sie bei jedem Wetter sicher zu betreten sind, sollten Gartenbesitzer für Hauptwege einen rauen, stabilen Belag wählen. Mit einer geschickten Wegeführung können sie je nach Größe des Gartens interessante Blickachsen gestalten. Gerade Linien vermitteln eine moderne, klare Struktur, geschwungene Pfade sind verspielter.

Naturstein als erste Wahl

Auch auf die Materialien kommt es an. Gartenwege aus Naturstein, wie Granit, Terrakotta, Porphyr, Gneis oder Quarzit überzeugen durch Nachhaltigkeit und natürliches Aussehen. Das Material und die Verlegung mögen etwas teurer sein, sie überzeugen aber durch einen einzigartiger Look. Und sie sind nicht nur für Gartenwege die erste Wahl. Platten aus Naturstein verfügen über Eigenschaften, die sie als Terrassenbelag prädestinieren. Je nach Oberflächenbearbeitung sind sie Fußschmeichler, die die Wärme der Sonnenstrahlen speichern. Auch wer seinen Garten individuell gestalten will, sollte Naturstein in Erwägung zie54

hen. Schließlich ist jede Natursteinplatte ein Unikat. Nicht zuletzt ein Vorteil, der jeden Bauherren überzeugen sollte: Naturstein ist ausgesprochen robust und langlebig, zeichnet sich durch Farbbeständigkeit aus und macht als Bodenbelag lange Freude.

Weitere Baustoffe für draußen

Beton ist in vielen verschiedenen Farben und Formen erhältlich und eine preiswerte Alternative zu anderen Materialien. Durch ihre Maßgenauigkeit eignen sich Betonsteine gut zur Weg- und generell zur Gartengestaltung. Der Baustoff zeichnet sich durch Frostbeständigkeit und Druckfestigkeit aus. Durch die raue Oberflächenstruktur wird eine hohe Gehsicherheit gewährleistet. Ein Nachteil ist, dass eingefärbter Beton unter Witterungsbedingungen ausbleichen kann. Wer die rustikale und authentische Optik bevorzugt, liegt bei Holz richtig. Es lässt sich leicht verarbeiten, ist jedoch nur begrenzt haltbar. Insbesondere Holzwege müssen vor ihrer Nutzung unbedingt imprägniert werHaus & Markt 09/2018


FOTO: LAMPENWELT GMBH/BHW BAUSPARKASSE

Naturstein & Co. Extra

planung & ausführun g

ronald hormann GARTENGESTALTUNG kreative gartengestaltung fachmännische gartenpflege

tiefenwiesenweg 1a • 31303 burgdorf tel. 05136 / 58 97 • fax 05136 / 971 77 51 m. 0160 / 89 777 88 www.hormann1a-garten.de

Mein Gartenparadies von

Gartengestaltung • fachgerecht • leidenschaftlich und • kreativ

Sprechen Sie uns an!

Sicher und barrierefrei gestaltete Wege prägen das Gartenbild.

florus Gartenbetrieb GmbH | Burgwedeler Str. 64 | Isernhagen HB Tel. 0511/779348 | info@florus-garten.de | www.florus-garten.de

Beton ist in vielen verschiedenen Farben und Formen erhältlich und eine preiswerte Alternative. den, um das Material vor Fäule zu schützen. Ein Nachteil dieses Baustoffs ist, dass es bei Nässe sehr glatt und rutschig wird. Aus diesem Grund sollte Holz nur in sonnigen Bereichen zu Einsatz kommen. Als „wassergebundene Decke“ werden lose Materialien bezeichnet, bei denen keine Versiegelung erfolgt. Der Niederschlag kann so an Ort und Stelle versickern. Zu diesen Baustoffen zählen beispielsweise Kies und Rindenmulch. Dies ist eine sehr kostengünstige und einfache, aber dennoch optisch ansprechende Variante, um beispielsweise Gartenwege anzulegen. Sollte sich der Gartenbesitzer für diese Variante entscheiden, empfiehlt es sich seitliche Randeinfassungen mit einplanen. So kann das lose Material nicht in angrenzende Flächen abwandern. Zudem ist gelegentliches Ausbessern bzw. Auffüllen notwendig. Ob ein Mix unterschiedlicher Materialien oder die Verwendung eines einheitlichen Materials – für welchen Baustoff sich Gartenbesitzer auch entscheiden, wichtig ist, dass die Wege gut in das Gesamtbild des Gartens passen. JU/BHW  W Haus & Markt 09/2018

55


Extra Neubau

Fragen stellen und beantworten

Interesse zu werben? Kontaktieren Sie uns: Telefon 0511 8550-2651

Der Bau eines Hauses ist für viele Menschen wohl eines der größten – und finanziell aufwendigsten – Projekte ihres Lebens. Deshalb sollte dieses Vorhaben sorgfältig geplant werden.

grün und günstig

grün und günstig

Aufstrebender Baugrund sucht smartes Gewerbe!

An sich ist Bauen kein Hexenwerk. Drei Schritte sollten Bauherren absolvieren, wenn sie ein eigenes Haus kaufen oder bauen möchten: ɓɓ Zunächst die eigenen Wünsche klären, ɓɓ danach die passenden Bau-Partner suchen und ɓɓ während Planung und Bau stets mit den Partnern kommunizieren. Jedes Bauprojekt ist ein Unikat. Es muss die Bedürfnisse der Bauherrenfamilie erfüllen. Der Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) rät deshalb zur sorgfältigen Vorbereitung: Die wichtigsten Fragen, die sich Bauherren in der ersten Phase stellen und beantworten müssen, lauten: ɓɓ Was können wir uns finanziell leisten? ɓɓ An welchem Ort möchten wir leben? ɓɓ Wie groß muss unser Haus sein? ɓɓ Welches Raumprogramm benötigen wir? ɓɓ Wann wollen wir einziehen? ɓɓ Welche Materialien oder Haustechnik müssen wir unbedingt haben? ɓɓ Welche Baustoffe dürfen bei uns – etwa wegen einer Allergie – auf gar keinen Fall verbaut werden?

1a Standort: Autobahn. Bundesbahn. DŝƩĞůůĂŶĚŬĂŶĂů͘ 1a Lebensqualität: hƌďĂŶĞƐtŽŚŶĞŶ ŝŶŐƌƺŶĞƌ/ĚLJůůĞ͘

Tel. (0 51 37) 8 28 - 4 06, Katja Volkhardt ǁŝƌƚƐĐŚĂŌƐĨŽĞƌĚĞƌƵŶŐΛƐƚĂĚƚͲƐĞĞůnjĞ͘ĚĞ ǁǁǁ͘ƐĞĞůnjĞ͘ĚĞ

Nur noch 4 Grundstücke für Doppelhäuser und 5 Grundstücke für Einfamilienhäuser

Planung ist das A und O

®

® Fischer-Bau Fischer-Bau

DasMassivhaus. Massivhaus. Das Musterhaus: Musterhaus:

Marion-Dönhoff-Straße • 31139 Hildesheim Marion-Dönhoff-Straße 1111 • 31139 Hildesheim (gegenüber Marie-Curie-Straße 39) (gegenüber Marie-Curie-Straße 39)

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten:

Mo.– – 18 Uhr • Sa.+ So. + So. – 17 Uhr Mo.– Fr.Fr. 1010 – 18 Uhr • Sa. 1111 – 17 Uhr

Telefon(0(051 5121) 21)26 2680 8011 11 Telefon hildesheim@fischerbau.de hildesheim@fischerbau.de

Planung ist beim Bauen in jeder Hinsicht ein Muss! Wer zwischen 200.000 und 400.000 Euro ausgibt, der sollte sein Investment vorher intensiv prüfen, raten VPB-Sachverständige. Wer sich schon über den Kauf einer vergleichsweise günstigen Waschmaschine Gedanken macht und vor dem Autokauf mehrere Testberichte erwirbt, der sollte noch viel mehr recherchieren und Informationen sammeln, bevor er an den Kauf einer Immobilie denkt. Das A und O vorm Hauskauf ist die Vertragsprüfung beim unabhängigen Sachverständigen. Im Grunde müsste jeder vorsichtige Konsument bereit sein, prozentual genauso viel in die Prüfung seiner zukünftigen Immobilie zu investieren, wie er für Testberichte vor dem Auto- oder Waschmaschinenkauf ausgibt. Kurioserweise tun das viele Bauherren aber nicht. Sie kaufen lieber die Katze im Sack, weil sie die Vertragsprüfung als zu teuer empfinden. Und dabei haben sich die meisten vorab nicht einmal erkundigt, was die Vertragsprüfung tatsächlich kostet. JU/VPB  W

Hildesheim-Neuhof Baugebiet „Hafersiek“ Baugrundstücke für • Einfamilienhäuser ab 465 m² • Doppelhäuser ab 310 m²

Wir bauen individuell geplante Architektenhäuser zum garantierten Festpreis – auch auf Ihrem Grundstück! Wir haben Baugrundstücke für Sie in der gesamten Region Hannover/Hildesheim. Sprechen Sie uns an!

Mehr Informationen beim Verband Privater Bauherren e.V., Bundesbüro, Chausseestraße 8, 10115 Berlin, Tel. 030 2789010, info@vpb.de, www.vpb.de

www.fischerbau.de 56 

Haus & Markt 09/2018


Telefonaktion Extra

Eigenheim: Zuschüsse sichern Bei der Finanzierung gibt es eine Menge zu beachten. Unsere Experten beantworten Ihre Fragen bei unserer kostenfreien Telefonaktion am Mittwoch, 12. September, von 16.00 bis 18.00 Uhr.

B

asis aller Überlegungen ist die Baufinanzierung: Denn eine realistische Berechnung der Finanzen bildet die Grundlage für ein erfolgreiches Bauvorhaben. Die Bausparkassen oder Banken beziehen hierfür das vorhandene Eigenkapital, wie z. B. einen zuteilungsreifen Bausparvertrag und natürlich das Einkommen, nach Abzug aller Lebenshaltungskosten, ein. Eigenkapital muss zwar nicht zwingend vorhanden sein, doch auch im Sinne des Interessenten sollten wenigstens 20 Prozent der Objektkosten aus eigener Tasche zur Verfügung stehen. Für eine solide Finanzierung gilt die Faustformel: 20 bis 30 Prozent Eigenkapital, 20 bis 30 Pro-

Haus & Markt 09/2018

zent Bauspardarlehen und 40 bis 60 Prozent Hypothekendarlehen. Staatliche Förderung und Förderprogramme unterstützen den Bau- oder Kaufwilligen außerdem. Es gibt nicht nur Fördermittel für den Neubau des Eigenheims oder dessen Sanierung durch Bund und Länder. Bezuschusst wird zudem der gute alte Bausparvertrag. Sei es durch die Wohnungsbauprämie, die Arbeitnehmersparzulage oder die sogenannte Eigenheimrente, besser bekannt als Wohn-Riester. Fördergelder gibt es vom Staat aber auch über die KfW, z. B. einen Förderkredit mit bis zu 100.00 Euro, wenn das Gebäude zu einem Effizienzhaus saniert wird. Alternativ bezu-

Jörg Hense Finanzierungexperte vom Verband der Privaten Bausparkassen, 0800-0000-988-1

Florian Lörincz

FOTOS: KMK

Grundlage für den Hausbau ist die realistische Berechnung der Finanzen.FOTO: KB3/STOCK.ADOBE.COM

schusst die KfW energetische Einzelmaßnahmen, z. B. den Austausch der Heizung, mit bis zu 18.750 Euro. Mit den KfW-Förderprogrammen „Energieeffizient Sanieren“ und „Altersgerecht Umbauen“ können Hausbesitzer doppelt profitieren und sowohl in den Schutz gegen Wohnungseinbruch als auch in barrierereduzierende oder energieeffiziente Maßnahmen investieren. Voraussetzung ist, dass die Arbeiten in unmittelbarem Zusammenhang mit einer altersgerechten oder energetischen Verbesserungen stehen. Neu ist das Baukindergeld, welches künftig ebenfalls bei der KfW beantragt werden kann. Laut Koalitionsvertrag soll dies 1.200 Euro pro Kind betragen und über 10 Jahre lang gezahlt werden. Die Einkommensgrenze liegt bei 75.000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen pro Jahr, plus zusätzlich 15.000 Euro pro Kind. Die genauen Bedingungen für das Baukindergeld wie auch den Start der Antragstellung gibt die KfW noch bekannt. ɓ Welche staatlichen Förderungen gibt es? ɓ Wer bekommt eigentlich die Wohnungsbauprämie und wie wird sie beantragt? ɓ Ist ein Aussetzen der Sparraten möglich? Diese und andere Fragen beantworten unsere Experten am Mittwoch, 12. September, von 16.00 bis 18.00 Uhr. RED. W

Immobilienexperte der Verbraucherzentrale Niedersachsen, 0800-0000-988-2 57


FOTO: DJD/PAUL BAUDER/JS-PHOTO - STOCK.ADOBE.COM

Spezial Abenteuer Alter

Die Bauform des Bungalows wird wieder beliebter.

Alles auf einer Etage Zimmerwände komplett ohne Schrägen. Wohnen ohne lästiges Treppensteigen. Alles befindet sich auf einer Ebene. Mit vielen praktischen Argumenten erlebt die Bauform des Bungalows derzeit ihre Renaissance. Immerhin acht Prozent der Bundesbürger würden sich am liebsten für den Haustyp des Bungalows entscheiden, zitiert Statista aus einer Interhyp-Studie. Schon in den 1970er und 1980er Jahren waren Eigenheime mit nur einer Etage, meist mit einem Grundriss in L-Form, sehr beliebt. Zwischenzeitlich wurde es stiller, doch jetzt findet die charakteristische Flachdacharchitektur wieder mehr Anhänger.

Dicht und wärmegedämmt

Für die Generation 50 plus, die noch einmal neu und dabei barrierefrei bauen möchte, bietet die Bungalow-Bauweise ebenso Vorteile wie für Familien mit Kindern, die ebenfalls das Wohnen ohne Treppen schätzen. Sicherheit und Wohnkomfort stehen dabei im Mittelpunkt. Heutige Bungalows haben mit älteren Vertretern außer der Grund58 

optik allerdings nur wenig gemeinsam. Gefragt sind vor allem flexible Grundrissgestaltungen und eine zeitgemäß hohe Energieeffi­zienz. Ein Schreckensgespenst waren seinerzeit die Flachdächer der Bungalows – meistens nicht dicht und immer mit irgendwelchen Schäden behaftet. Dieses Vorurteil ist auch heute noch teilweise in den Köpfen sehr lebendig. Außerdem tragen neben der Fassade ungedämmte Dachflächen wesentlich zu Wärmeverlusten bei – für den Bungalow gilt das ganz besonders. Wer heute neu baut, hat ohnehin strenge Vorgaben an die Energieeffizienz einzuhalten. Moderne Flachdachsysteme, z. B. von Bauder, verbinden daher zweierlei miteinander: eine zuverlässige Abdichtung, welche die Bausubstanz vor Feuchtigkeit schützt, sowie eine leistungsstarke Wärmedämmung.

Dauerhaft vor Feuchtigkeit geschützt

Ein weiterer Aspekt beim Flachdach ist der Wunsch nach möglichst geringen Aufbauhöhen. Daher fällt die Wahl oft auf Polyurethan-Hartschaum (PU), der hohe Dämmwerte bei niedrigen Materialdicken ermöglicht. Er bildet die Basis etwa für das PIR-Kompaktdach. Wer sein Zuhause ökologisch weiter aufwerten will, kann aus der Dachfläche eine grüne Oase machen. Gründächer tragen zu einem verbesserten Klima in Siedlungsgebieten bei und werden daher vielfach auch finanziell gefördert. Eine sogenannte extensive Begrünung mit pflegeleichten Pflanzen ist auf vielen Bungalows, aber auch auf Garagen, Carports oder Nebengebäuden möglich.  DJD/JU  W Mehr Informationen zum Thema Flachdach und -begrünung unter www.bauder.de

Haus & Markt 09/2018


Tu für was dich!

ISBN 978-3-89993-892-0 · € 19,95

ISBN 978-3-89993-867-8 · € 19,99

Überall erhältlich, wo es Bücher gibt! www.humboldt.de

ISBN 978-3-89993-872-2 · € 19,99

…bringt es auf den Punkt.


Spezial Abenteuer Alter

Es gibt wieder Mittel für den altersgerechten Badumbau! Endlich sind die Bundesmittel für 2018 bereitgestellt: Im KfWZuschussprogramm „Altersgerecht Umbauen (455)“ werden nun auch wieder Maßnahmen im Bereich Barrierereduzierung gefördert.

W

ie die Aktion Barrierefreies Bad mitteilt, hat der Bund ab sofort 75 Mio. Euro freigegeben. „Natürlich hätten wir uns gefreut, wenn die Bereitstellung eher erfolgt wäre. Nach der langen Wartezeit sind wir aber froh, dass es in diesem Jahr noch weitergeht“, sagt Jens J. Wischmann, Sprecher der gemeinsamen Initiative der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) und des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK). Wer im Rahmen einer Badmodernisierung auf Fördermittel zugreifen will, sollte mit dem Online-Antrag im KfW-Zuschussportal nach Möglichkeit umgehend losle-

gen. Laut dem VDS-Geschäftsführer gehen die Gelder erfahrungsgemäß sehr schnell zur Neige. Anspruchsberechtigt sind neben privaten Eigentümern von Wohnimmobilien auch Mieter. Zuvor sollten sie jedoch eine Zustimmung des Vermieters zu den geplanten Vorhaben einholen. Wie im Vorjahr beträgt der Zuschuss bis zu 6.250 Euro pro Wohneinheit. An dessen Bewilligung werden allerdings von der staatlichen Förderbank u. a. folgende Bedingungen geknüpft: Die Maßnahmen müssen den technischen Mindestanforderungen entsprechen, vorab genehmigt sowie von einem Fachbetrieb durchgeführt und in Rechnung gestellt werden.

Video-Leitfaden zeigt den Weg zum Badumbau-Zuschuss auf

Wie man im Internet bei der staatlichen Förderbank mit den richtigen Angaben zu den entsprechenden Antragsunterlagen kommt, lässt sich Schritt für Schritt in einem rund fünfminütigen Video-Leitfaden „Altersgerecht umbauen – Ihr Onlineweg zum Investitionszuschuss“ auf der Website der Aktion Barrierefreies Bad nachvollziehen. Der Zuschuss „Altersgerecht Umbauen“ ist – anders als der Name es impliziert – nicht nur für Wohnungen bzw. Bäder von Senioren gedacht. Im Gegenteil: Von weniger Barrieren gepaart mit mehr Wohnkomfort und höherer Sicherheit profitierten alle Altersgruppen. Rutschfeste bodengleiche Duschen, Waschbecken mit Kniefreiraum, Klappsitze und Haltegriffe gewährleisteten älteren und in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen einen möglichst langen Verbleib in der gewohnten Umgebung. Sie kommen aber auch Familien mit Kindern zugute. Dass diese Botschaft in den Köpfen vieler Bauherren bereits verankert ist, zeigt das Beispiel der bodengleichen Dusche. Die von der VDS in Auftrag gegebene Studie „Die Deutschen und ihre Bäder“ identifizierte sie als „absoluten Aufsteiger“ bei Sanitärprodukten. Danach sind 2017 bereits 17 % der Bäder mit der sowohl ästhetischen als auch nutzerfreundlichen Lösung ausgestattet. 2011 waren es lediglich 7 %.

Altersgerechte Bäder sind in Deutschland Mangelware

Ab sofort können im Zuschussportal der KfW unter www.kfw.de/455 wieder Investitionszuschüsse für den altersgerechten Umbau des Bades beantragt werden. FOTO: VEREINIGUNG DEUTSCHE SANITÄRWIRTSCHAFT (VDS) / SHUTTERSTOCK ©ANDREY POPOV

60 

Wie hoch der Bedarf nach barrierereduzierten Badlösungen ist, verdeutlicht die von forsa durchgeführte und für ca. 62 Mio. Deutsche ab 18 Jahren repräsentative Erhebung ebenfalls. Danach sind lediglich 17 % der Bäder derzeit „voll und ganz“ für ältere Menschen bequem nutzbar. Demzufolge Haus & Markt 09/2018


„Nach der langen Wartezeit sind wir froh, dass es in diesem Jahr noch weitergeht.“ Jens J. Wischmann, Sprecher Aktion Barrierefreies Bad Seitens der KfW-Förderbank werden an die Bewilligung u. a. folgende Bedingungen geknüpft: Die Maßnahmen müssen den technischen Mindestanforderungen entsprechen, vorab genehmigt sowie von einem Fachbetrieb durchgeführt und in Rechnung gestellt FOTO: VDS werden. 

wäre nur in etwa 6 Mio. der insgesamt 36 Mio. bewohnten Wohnungen in Deutschland ein Bad vorhanden, das die Bezeichnung „altersgerecht“ ohne Abstriche verdient. Von den Befragten, die über kein altersgerechtes Bad verfügen, gaben 11 % an, einen entsprechenden Umbau definitiv oder viel-

leicht zu planen. Allein das entspricht einem mehr oder minder realen Bedarf an etwa 1,8 Mio. (neuen) Bädern. Weitere 51 % ohne altersgerechtes Bad dachten zumindest über einen Umbau schon einmal nach. JU/VDS  W Web-Wegweiser aktion-barrierefreies-bad.de



%CTTKGTGHTGK

P +GWVGUEJQPC P G PM FG 0QTIGP

Budde GmbH Bronsartstr. 4 30161 Hannover

Tel.: 0511 / 38 09 20

Zeigen Sie unseren Lesern, was Sie können! Infos: Telefon 0511 8550-2651

S a n i t ä r. H e i z u n g . S o l a r

Sanitär Heizung Klimatechnik 25 Jahre Erfahrung

Alfred Janz Inh.Udo Falkner KG Podbielskistraße 138 A | 30177 Hannover Tel. (0511) 31 48 64 | Fax 31 80 826 info@shk-falkner.de | www.shk-falkner.de

Mehrfach zertifizierter Fachbetrieb

Geräte-Reparaturen aller Art E-Check Senioren- und behindertengerechte Elektrotechnik „Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.“

Mahatma Gandhi

Sorgen Sie vor und entlasten Sie Ihre Angehörigen! Planen Sie Ihre letzte Reise zu Lebenszeiten.

individuell komfortabel

langlebig werterhaltend

Treffen Sie jetzt die richtigen Entscheidungen.

Unsere Fachkompetenz für Ihre Sicherheit

Würzburger Str. 17 | 30880 Laatzen

www.finke-elektromeister.de

Telefon: 0511.86 42 96 Haus & Markt 09/2018

61


Spezial Abenteuer Alter

Freizeitspaß statt Reisestress: Endlich mehr Zeit für alles, was das Leben schöner macht.

FOTO: DJD/MORELO REISEMOBILE

Mobil sein und bleiben

Für die meisten Menschen hat der „Ruhestand“ heute nichts mehr mit Stillstand zu tun - ganz im Gegenteil. Die neu gewonnene Freiheit wird eher als Grund gesehen, nochmal richtig durchzustarten.

Tierheim Hannover Evershorster Straße 80 | 30855 Langenhagen Tel. (0511) 97 33 98 - 0, Fax -17 ÖFFNUNGSZEITEN: MO / DI / DO: FR: SA: geschlossen:

13 – 16 Uhr 13 – 18 Uhr 11 – 16 Uhr MI / SO / Feiertage

www.tierheim-hannover.de | info@tierheim-hannover.de

62 

M

obilität heißt das Zauberwort, wenn man lange geistig und körperlich gesund bleiben und dabei auch noch etwas erleben möchte.

Reisefreiheit genießen

Viele Ältere planen beim Renteneintritt, sich lang gehegte Reisepläne kompromisslos zu erfüllen. Endlich drängen keine Termine mehr, es sind keine Schulferienzeiten zu beachten, und die Freizeitfahrten müssen erst dann enden, wenn man sich freiwillig wieder nach Hause zurückwünscht. Doch ganz so abenteuerlich wie bei den Campingreisen während der Ausbildung, des Studiums oder der ersten Haus & Markt 09/2018


• Täglich 7 leckere Menüs inkl. Dessert im Angebot

• Eine rein vegetarische Menülinie • Keine Vertragsbindung und kein Mindestbestellzeitraum

FOTO: TÜV SÜD

• Kostenlose Anlieferung

Wichtig ist, dass das Pedelec zum Alter des Nutzers und zu dessen Bedürfnissen passt.

Familienreise mit kleinen Kindern muss es dabei aber nicht mehr zugehen. Großzügige Reisemobile bieten auch unterwegs den Komfort, den man von den eigenen vier Wänden zu Hause gewohnt ist. Dazu gehören beispielsweise ein Bad, in dem sich zwei Personen bequem gemeinsam aufhalten können, eine Küche, in der man gerne ein raffiniertes Menü zubereitet, und ein Bett, das keine Komfortwünsche offenlässt. Wichtig für alle, die länger unterwegs sein möchten, sind auch die Vorratsmöglichkeiten an Bord. Mit genügend Stauraum kann man alles mitnehmen, was Spaß macht und fit hält – vom Bike über ein Kanu bis zur Golfausrüstung zum Beispiel. Je nach Größe des Wohnmobils kann ein Motorroller, ein Kleinwagen oder sogar ein ausgewachsener Porsche einfach huckepack genommen werden.

Radeln mit viel Spaß

* € ag 5 ab 4 Menüs pro T essert g und einem D inkl. Lieferunde rd orie wi vom r Mengenkateg

Mit genügend Stauraum im Wohnmobil kann man alles mitnehmen, was Spaß macht und fit hält.

Pedelecs gehören inzwischen zum Straßenbild. Wer sich ein Pedelec zulegen und lange damit Spaß haben möchte, sollte beim Kauf einiges beachten. Wichtig ist beispielsweise, dass das Rad zum Alter des Nutzers und zu dessen Bedürfnissen passt. Von einem Schnellkauf im Internet raten die Experten von TÜV SÜD ab. Eine Fachberatung ist in jedem Fall sinnvoll, damit sich die Investition auch lohnt. Das Herzstück des Elektrorads ist der Akku. Gerade bei günstigen Modellen ist es wichtig, einen Blick auf die Garantiebedingungen zu werfen. Oftmals sind diese auf sechs Monate oder 500 Ladezyklen beschränkt. Um das Fahren unbeschwert genießen zu können, ist eine AkkuLadestandsanzeige wichtig. Komfortabel . Haus & Markt 09/2018

hlten ung *Bei der Festlegder bestellten Menüs im gewä egangen. sg Durchschnitt au m au itr ze Abrechnungs

Mittagessen – abwechslungsreich und frisch gekocht 63

Probieren Sie es aus: Telefon 0800-150 150 5 oder im Internet unter www.meyer-menue.de


Spezial Abenteuer Alter

Heute schon Ihre Bestattungsvorsorge regeln: Das verbürgte Treuhandkonto ist sicher im Pflegefall und unantastbar für Dritte. Wir informieren Sie umfassend!

Wer auf ein Elektrorad umsteigen möchte, sollte unbedingt mehrere Fahrräder vor dem Kauf testen.

aufladen lässt sich ein Akku, der sich vom Rad trennen lässt. Zudem ist das Rad dann für Diebe uninteressant und im Schadensfall kann eine Ersatzbatterie leicht besorgt werden. Das Spektrum der Ladezeiten reicht von zwei bis sechs Stunden. Ein Langstreckenfahrer sollte unbedingt auf die erforderliche Reichweite achten. Die Hersteller geben zwischen 25 bis 150 Kilometer an. Wer auf ein Elektrorad umsteigen möchte, sollte unbedingt mehrere Fahrräder vor dem Kauf testen. Das ist beispielsweise im Urlaub möglich, denn viele Radgeschäfte verleihen die Räder auch. Häufig wird die Nutzungsgebühr später mit dem Kaufpreis verrechnet. Extra-Tipp: Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, sollte möglicherweise ein Stepper-Fahrrad in Erwägung ziehen. Es kombiniert die Vorteile von Fahrrad- und Laufsport miteinander und ist aufgrund der aufrecht stehenden Haltung bei Fahren noch rücken- und gelenkschonender als das Fahrrad.

Mobil bleiben

Die Pflege sozialer Kontakte ist in jedem Alter wichtig. Gerade älteren Menschen kommen soziale Aktivitäten zu Gute: Sie tragen nachweislich dazu bei, das Demenz-Risiko zu senken. Ein Rollator macht es auch bei eingeschränkter Bewegungsfreiheit möglich, selbständig das Haus zu verlassen, um sich mit Freunden und Bekannten zu treffen. Dazu müssen die praktischen Begleiter jedoch ein hohes Maß an Sicherheit bieten. Die richtige Wahl für eine komfortable Fortbewegung sind Rollatoren mit geringem Gewicht, individuellen Anpassungsmöglichkeiten und einer Ankipphilfe. LIFE-PR/DJD W

13. - 21. Oktober 2018

SoVD. So geht sozial – auf der infa balance!

Ein Rollator macht es auch bei eingeschränkter Bewegungsfreiheit möglich, selbstständig das Haus zu verlassen.

Mehr Informationen Reisemobile: www.morelo.de Pedelecs: www.tuev-sued.de Stepper-Fahrrad: www.agr-ev.de/stepper-fahrrad Rollator: www.agr-ev.de/rollator

Besuchen Sie unseren Info-Stand: Halle 24 | Stand E19 FOTO: AGR/TOPRO

SoVD Region Hannover Herschelstraße 31 | 30159 Hannover Tel.: 0511/70148-21 Mehr Infos im Internet unter www.sovd-hannover.de | www.sovd-burgdorf.de

64

Haus & Markt 09/2018


FOTO: ISSUU

IMPRESSUM

Ausgabe Hannover 40. Jahrgang Herausgeber und Verlag: Verlagsgesellschaft Haus & Markt mbH Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover Tel. 0511 8550-0 Fax 0511 8550-2402 www.hausundmarkt.de Geschäftsführung: Lutz Bandte Verlagsgesellschaft Haus & Markt mbH Ein Unternehmen der Schlüterschen Mediengruppe www.schluetersche.de Redaktion: Jutta Junge (Chefredaktion, V.i.S.d.P.) Tel. 0511 8550-2652 Fax 0511 8550-2403 jutta.junge@schluetersche.de

Einfach kostenfrei herunterladen und sofort blättern, stöbern, lesen.

Haus & Markt digital

Martina Raynor (Content Managerin) Tel. 0511 8550-8610 raynor@schluetersche.de

Haus & Markt informiert über alle aktuellen Themen rund um die Immobilie. Trends, Expertentipps sowie weiterführende Informationen sind übersichtlich zusammengestellt. Jetzt haben wir diesen Service für Sie weiter verbessert. Haus & Markt ist zunächst ein gedrucktes Magazin, das Sie elfmal im Jahr in Ihrem Briefkasten finden. Wir beschäftigen uns darin für Sie mit allen wichtigen Themen rund ums Haus, geben Anregungen und zeigen Trends auf, befragen Experten zu aktuellen Themen und informieren Sie über Neuheiten, die Sie als Hausbesitzer interessieren. Um den Zugang zu diesen Themen zu vereinfachen und zu beschleunigen, finden Sie Haus & Markt auch auf Issuu.

Was ist Issuu?

Issuu ist quasi ein digitaler Zeitungs­kiosk im Internet, in dem Sie Haus & Markt auf Ihren PC, Ihr Tablet oder Smartphone herunterladen können – selbstverständlich kostenfrei und ohne irgendwelche Verpflichtungen. Der Vorteil: In der digitalen Version von Haus & Markt finden Sie Verlinkungen, mit denen Sie einfach und direkt per Mausklick zu weiterführenden Informationen, zu Broschüren, auf Websites, zu Förderformularen u.v.m. gelangen. Machen Sie die Probe aufs Exempel. Die aktuelle Ausgabe finden Sie unter www.hausundmarkt.de auf unserer Homepage. Das Herunterladen ist Haus & Markt 09/2018

Anzeigenverkauf: Olaf Blumenthal (Leitung) Tel. 0511 8550-2524 blumenthal@schluetersche.de Sabine Neumann Tel. 0511 8550-2649 sabine.neumann@schluetersche.de

ganz einfach: „Aktuelle Ausgabe“ klicken. Unter der Titelseitenabbildung Download / Datei speichern / OK klicken. Das Magazin wird am standardmäßigen Download-Ort gespeichert. Schon können Sie Haus & Markt bequem auf Ihrem digitalen Endgerät lesen, darin blättern und die Links für weiterführende Informationen an­­klicken.

Derzeit gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 26 vom 1. 1. 2018 (Hannover) Druckunterlagen: anzeigendaten-hum@schluetersche.de Tel. 0511 8550-2549 Fax 0511 8550-2401

Haus & Markt und Social Media

Leser-/Abonnement-Service: Petra Winter Tel. 0511 8550-2422 Fax 0511 8550-2405 petra.winter@schluetersche.de

Übrigens: Haus & Markt finden Sie auch auf Twitter und Facebook. Dort veranstalten wir weitere Gewinnspiele und informieren tagesaktuell über Themen zur Modernisierung und Renovierung von Immobilien.  JU  W

DBW Werbeagentur GmbH Erscheinungsweise: elf Ausgaben im Jahr

Web-Wegweiser www.hausundmarkt.de www.facebook.com/hausundmarkt/ www.twitter.com/HausUndMarkt

Bezugspreis: Jahresabonnement: € 15,00 inkl. Versand und MwSt. Studenten erhalten einen Rabatt von 50 Prozent.

Sie wollen uns etwas mitteilen? Ihr direkter Draht zur Redaktion: Tel. 0511 8550 2652. Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Anmerkungen.

Druck: Dierichs Druck+Media GmbH & Co. KG, Kassel

65


Bezugsquellen Bad/Sanitär all./Sonstige

Gerhard Küster GmbH Neanderstraße 13 Käthe-Paulus-Str. 9 30165 Hannover 31137 Hildesheim Tel. (0511) 358980 Tel. (05121) 16050 www.sanikue.de

Einrichten/Wohnen allg./Sonstige

Helmrich GmbH Am Ortfelde 20A 30916 Isernhagen Tel. (0511) 73066-0 www.helmrichs.de

Energetische Modernisierung

Balkone

BAAR BALKONE GmbH Adolf-Oesterheld-Str. 27, 31515 Wunstorf Tel. (05031) 912300, Fax (05031) 912199 info@baar-balkone.de www.baar-balkone.de

Martin Schwarze Stukkateurmeister Egestorffstr. 9, 31319 Sehnde Tel. (05138) 619728, Fax (05138) 619730 SchwarzeStuck@t-online.de www.schwarze-stuck.de

Fußwegreinigung

Kampmann Städtereinigung GmbH Davenstedter Straße 135 30453 Hannover Tel. (0511) 27 94 87-0, Fax (0511) 27 94 87-10 info@kampmann-service.de

Haben Sie Fragen zu einem Eintrag in den Bezugsquellen? Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gern! Telefon 0511 8550-2651

Glasereien

Rosenhagen GmbH Wallstr. 21, 30938 Burgwedel Tel. (05139) 894194 info@rosenhagen-treppen.de www.rosenhagen-treppen.de

Hier könnte Ihr Eintrag stehen! Rufen Sie uns an! Telefon 0511 8550-2651

Bauunternehmen/Altbausanierung

Werbung in

Ingo Hofmann Bau- und Möbeltischlerei Industriestraße 51, 31275 Lehrte Tel. (05132) 57467, Fax (05132) 57465 info@tischlerei-hofmann.de www.tischlerei-hofmann.de

Infos: 0511 8550-2651 Hier könnte Ihr Eintrag stehen: 5 Zeilen Adresse + Logo ab EUR 100,–

Kaminland Handels GmbH Bauboulevard 2 / direkt an der B6 30827 Garbsen Tel. (05131) 44399-04 www.kaminland.de

Maler

Borrmann GmbH & Co. KG Alte Bemeroder Str. 123 a 30539 Hannover Tel. (0511) 529860 Fax (0511) 9524223 hannover@borrmann-malermeister.de www.borrmann-malermeister.de

Die Malereibetriebe

temps GmbH Malereibetriebe Hertzstraße 1, 31535 Neustadt Tel. (05032) 803-0 Fax (05032) 803-30 info-neustadt@temps.de www.temps.de RW Lifestyle GmbH Limmerstr. 104, 30451 Hannover Tel. (0511) 261 444 0 info@rw-lifestyle.de www.rw-lifestyle.de

Gutachter/Berater/Baubegleiter

haus & markt Ihr Eintrag für die nächste Ausgabe?

Das Ofenzentrum GmbH Vahrenwalder Straße 288, 30179 Hannover Tel. (0511) 96496096 info@das-ofenzentrum.de www.das-ofenzentrum.de

®

Glasfischer Glastechnik GmbH Krendelstr. 34, 30916 Isernhagen Tel. (0511) 9027-0, Fax (0511) 9027-293 info-isernhagen@glasfischer.com www.glasfischer.com

Fenster

Menert Bauunternehmen GmbH Wettberger Str. 4a 30952 Ronnenberg Tel. (05109) 2515, Fax (05109) 3089 www.menert.de

Kamine und Kachelöfen

Durch Anzeigen neue Kunden werben! Regelmäßige Anzeigen optimieren auch Ihren Bekanntheitsgrad! Natursteinhandel

Klauenberg GmbH Bau- u. Möbeltischlerei Fränkische Str. 24, 30445 Hannover Tel. (0511) 499049, Fax (0511) 496222 www.tischlerei-klauenberg.de

Ingenieur- und Sachverständigenbüro Dipl.-Ing. Florian Löhr Tel. (05128) 5311, Mobil (0177) 4722996 info@gutachter-loehr.de www.gutachter-loehr.de

Kamine und Kachelöfen

Lothar Lange GmbH Ziegeleistr. 63, 30855 Langenhagen-Godshorn Tel. (0511) 744411, Fax (0511) 744241 mail@lothar-lange.de www.lothar-lange.de

Notdienste/Rohrreinigung

rekord Ausstellung GmbH Göttinger Str. 84 30966 Hemmingen-Arnum Tel. (05101) 58543-0 Fax (05101) 58543-20 hemmingen@rekord.de www.rekord.de

Das Feuerhaus Hagenburger Str. 66, 31515 Wunstorf Tel. (05031) 913732, Fax (05031) 913733 das-feuerhaus@t-online.de www.das-feuerhaus.de

Klauenberg GmbH Rohr- und Kanalservice Wilhelm-Röntgen-Str. 1, 30966 Hemmingen Tel. (0511) 827989, Fax (0511) 821278 www.ist-dein-rohr-frei.de


Parkettböden

Sonnenschutz, Markisen, Plissees

Helmrich GmbH Am Ortfelde 20A 30916 Isernhagen Tel. (0511) 73066-0 www.helmrichs.de

Klauenberg GmbH Bau- u. Möbeltischlerei Fränkische Str. 24, 30445 Hannover Tel. (0511) 499049, Fax (0511) 496222 www.tischlerei-klauenberg.de

Türen

Görlitz Türen Am Dorfteich 3, 30938 Burgwedel / Engensen Tel. (05139) 9951-0, Fax (05139) 9951-22 info@goerlitz-tueren.de www.goerlitz-tueren.de

Wintergärten

GEWE Selecta GmbH & Co. KG Kutenhauser Straße 163 32425 Minden Tel. (0571) 9461919 Fax (0571) 9461985 info@gewe.com www.gewe.com

Zäune Ohlendorf GmbH Lägenfeldstr. 36, 30952 Ronnenberg Rohrreinigungsdienst Mike Ihlau Tel. (0511) 435004, Fax (0511) 435005 info@ohlendorf-gmbh.de Ihr Fachmann für www.ohlendorf-gmbh.de Abwassertechnik Sanierung und Reparatur 24 Stu nde n NO TD IEN ST

Hannover Ronnenberg

Rohrreinigung/Sanierung

Hier könnte Ihr Eintrag stehen! Rufen Sie uns an! Telefon 0511 8550-2651

Helmrich GmbH Am Ortfelde 20A 30916 Isernhagen Tel. (0511) 73066-0 www.helmrichs.de Profex Kunststoffe GmbH Rudolf-Diesel-Str. 18-20 31311 Uetze Tel. (05173) 9836-55 Fax (05173) 9836-58 zaunbau@profex-gruppe.de www.profex-gruppe.de

05 11 / 7 60 45 13 051 09 / 56 32 62

Zentrale: Zum Alten Garten 7 · 30952 Ronnenberg

Rohrreinigungsdienst

Treppen

Mike Ihlau

Rohrreinigungsdienst Mike Ihlau Zum Alten Garten 7, 30952 Ronnenberg Tel. (05109) 563262 mike.ihlau@rohrreinigungsdienst-ihlau.de www.ihlau-rohrreinigungsdienst-ronnenberg.de

Sicherheit

fr

Hensel Zimmertürenfabrik GmbH Schlager Chaussee 1, 30900 Wedemark Tel. (05130) 9789-0, Fax (05130) 9789-89 service@hensel-tueren.de www.hensel-tueren.de Besser Treppen GmbH Am Steinhauerplatz 7, 31683 Obernkirchen Tel. (05724) 98384, Fax (05724) 98389 info@besser-treppen.de www.besser-treppen.de

Regelmäßige Anzeigen optimieren auch Ihren Bekanntheitsgrad!

www.hausundmarkt.de Zeitarbeit

s i c h e r h e i t sfr systeme

Rosenhagen GmbH fr sicherheitssysteme gmbh Wallstr. 21, 30938 Burgwedel Neuwarmbüchener Straße & 4 Sicherheitsstechnik Schließanlagen Tel. (05139) 894194 30938 Burgwedel-Thönse Beratung Planung Montage Vertrieb Service info@rosenhagen-treppen.de Tel. (05139) 6970-750, Fax -759 www.rosenhagen-treppen.de www.fr-sicherheitssysteme.de fr sicherheitssysteme gmbh • Ehlbeek 17 • 30938 Burgwedel Telefon 0 51 39 - 69 70 750 • Telefax 0 51 39 - 69 70 759 • info@frs-gmbh.de

Durch Anzeigen neue Kunden werben!

Mitglied Klauenberg GmbH im Netzwerk Bau- u. Möbeltischlerei Zuhause-sicher

Fränkische Str. 24, 30445 Hannover Tel. (0511) 499049, Fax (0511) 496222 www.tischlerei-klauenberg.de

GmbH WOLLNY Personal GmbH Schillerstraße 31 30159 Hannover Tel. (0511) 30 646 6 Fax (0511) 30 646 77 personal@wollny-personal.de www.wollny-personal.de

JETZT HAUS & MARKT ONLINE LESEN! www.hum-lesen.de


Profile for Schluetersche

Haus und Markt 09 2018  

Das Hausbesitzer-Magazin für Hannover

Haus und Markt 09 2018  

Das Hausbesitzer-Magazin für Hannover