Discover Germany, Issue 89, January 2022

Page 38

Kloster Banz, Bad Staffelstein | Obermain•Jura Foto: FrankenTourismus/Thomas Glomm

WÄRME, WASSER UND WOHLGEFÜHL EINTAUCHEN IN DEN ‚GESUNDHEITSPARK FRANKEN‘ Ein warmer Tag am Meer, die salzige Luft streichelt die Haut und fast schwerelos schwebt der Körper im Wasser – ein Traum, der erst im Sommer wieder wahr wird? Nicht, wenn die Heilbäder und Kurorte im ‚Gesundheitspark Franken‘ das Ziel sind. Gerade in der kalten Jahreszeit entfalten ihre Thermen, Wellness- und Saunalandschaften ihre entspannende Wirkung ganz besonders.

Die Kraft der Natur zeigt sich in Bad Staffelstein aber vor allem in Form der Sole: Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole speist die Becken des ‚ThermenMeers‘: In ihr zu baden, fördert die Gesundheit der Haut, lindert Stress

TEXT: TOURISMUSVERBAND FRANKEN E.V.

Wie ein strahlender Jadestein funkelt der Naturbadeteich im ‚SaunaLand‘ der Obermain Therme Bad Staffelstein im Licht der untergehenden Sonne – die Therme sorgt für Glücksgefühl statt Winterblues. Noch ist der Körper ganz erhitzt vom Besuch der 100 Grad heißen Maa-Sauna, in der ein gemütliches Kaminfeuer prasselt. Ja, ein bisschen Überwindung kostet es immer, danach ins kühle Wasser einzutauchen – doch genau 38  |  Issue 89  |  January 2022

das ist es, was einen Saunagang abrundet. Während man Schwimmzug für Schwimmzug das grüne Wasser teilt, breitet sich im ganzen Körper Wohlgefühl aus. Eine Entspannung, die sich später bei der ‚Turmschmelze‘ in der Kelo-Sauna noch intensiviert: Große Eiskugeln geben nach und nach den Duft von süßen Orangen, Sanddorn, Zitronengras und Rosmarin frei und entfalten ihre natürliche Wirkung.

In der Altmühltherme Treuchtlingen | Naturpark Altmühltal Foto: Altmühltherme/Dietmar Denger