Via Culinaria

Page 1

VIA CULINARIA

GENUSSWEGE IM SALZBURGERLAND


www.porsche.at

Soul, electrified. Der neue Taycan. Der erste vollelektrische Porsche.

Taycan Turbo S – Stromverbrauch kombiniert 24,3 – 25,6 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km. Stand 01/2021. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 (in der gegenwärtig geltenden Fassung) im Rahmen der Typengenehmigung des Fahrzeugs auf Basis des neuen WLTP-Prüfverfahrens ermittelt.


INHALT VIA CULINARIA – IHR GENUSSWEGWEISER ALPINE KÜCHE – REGIONAL UND SAISONAL

4–7 8–11

GENUSSWEG FÜR FEINSPITZE 12–17 GENUSSWEG FÜR FISCHFANS 18–21 GENUSSWEG FÜR FLEISCHTIGER 22–25 GENUSSWEG FÜR KRÄUTERLIEBHABER 26–29 GENUSSWEG FÜR BIOGENIESSER 30–33 GENUSSWEG FÜR KÄSEFREAKS 34–37 GENUSSWEG FÜR BIER- UND SCHNAPSVERKOSTER 38–41 GENUSSWEG FÜR NASCHKATZEN 42–45 GENUSSWEG FÜR HÜTTENHOCKER 46–49 GENUSSWEG FÜR SALZBURGER WIRTSHÄUSER 50–53 DER FLACHGAU

54–69

DER TENNENGAU

70–89

DER PONGAU

90–119

DER LUNGAU

120–131

DER PINZGAU

132–171

STADT SALZBURG & UMGEBUNG

172–207

INDEX & ZEICHENERKLÄRUNGEN

208–219


Liebe Kulinarikfreunde im SalzburgerLand! Voll Freude stelle ich seit geraumer Zeit fest, dass der Wunsch nach gesundem Genuss bei Gästen stetig wächst. Köchinnen und Köche aus allen Bereichen – von der Hauben- und Sterne-Gastronomie bis hin zur traditionellen Wirtshausküche –, aber auch Produzenten und Direktvermarkter bestätigen diesen Trend. Was aber bedeutet „gesund“ in Zeiten wie diesen und im Zusammenhang mit gutem Essen? Gesunder Genuss ist ganzheitlich zu verstehen: Er bezieht die Themen Geschmack, Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit gleichermaßen mit ein. Es geht um sinnvolle Kreislaufwirtschaft, um lokale Kooperationen zwischen Bauern und Köchen, um Tierwohl und um ökologische Landwirtschaft. Es geht darum, mit der Natur zu arbeiten und niemals gegen sie. So ist der Trend zu gesundem Genuss einer, der mich beglückt. Denn er impliziert auch immer höchste Qualität, Transparenz und Authentizität. Die Via Culinaria steht seit vielen Jahren für genau diese Werte, und die Erfolgsgeschichte gibt diesem wundervollen Kulinarikangebot recht: Noch nie war es so wichtig wie heute, sich auf die guten Lebensmittel direkt vor der eigenen Haustüre zu besinnen. Und in meiner Heimat, dem SalzburgerLand, ist alles schon da: Die überlieferten Rezepte, die alpinen Zutaten, das herrliche Trinkwasser und die Menschen, die mit viel Liebe, Leidenschaft und neuen Ideen an der Essensgeschichte im SalzburgerLand weiterschreiben. Genießen Sie Ihre kulinarische Reise durchs SalzburgerLand: Jeden Augenblick, mit allen Sinnen und auf allen Ebenen. Dazu rate ich Ihnen von ganzem Herzen,

Prof. Dr. h. c. Eckart Witzigmann Schirmherr der Via Culinaria 4

via-culinaria.com


Liebe Gäste und Feinschmecker! Das SalzburgerLand gilt seit vielen Jahrzehnten als Feinkostladen Europas. Zu verdanken ist das den handwerklich exzellent arbeitenden Produzenten, dem in Europa höchsten Anteil an Biobauern und den Köchinnen und Köchen. Ob auf den Almhütten, in den Wirtshäusern oder in der Spitzengastronomie – überall gilt: „Das Gute liegt so nah“: Die Zutaten und Zubereitungsformen aus dem SalzburgerLand sind ebenso einzigartig wie die besondere Salzburger Wirtshauskultur, der der neue Genussweg mit handverlesenen Adressen gewidmet ist. Das SalzburgerLand zählt zu den kulinarischen Edelsteinen der Alpen: Die Alpine Küche wurde hier in ihren Ursprüngen gewahrt, von Generation zu Generation weitergegeben, aber auch von Köchen kreativ und mutig weiterentwickelt. Heute ist sie wesentlicher Bestandteil eines Urlaubs im SalzburgerLand oder, um es in mit anderen Worten zu sagen: Was W. A. Mozart für Kulturund Musikliebhaber ist, ist die Alpine Küche für Gourmets, Foodies und Liebhaber des guten Geschmacks. An allen Adressen entlang der Via Culinaria wird die Philosophie der regionalen, Alpinen Küche gelebt. Eine jede ist eine Empfehlung, an einem liebevoll gedeckten Tisch Platz zu nehmen. Und wir raten Ihnen: Nehmen Sie nicht nur Platz um zu essen, sondern auch um den Geschichten zu lauschen. Unsere Gastgeberinnen und Gastgeber freuen sich über interessierte Gäste und lassen diese gerne hinter die Kulissen blicken. Wer weiß, vielleicht dürfen Sie einen Blick in einen Brennkessel, in den Stall, in die Räucherkammer oder in den Käsekeller werfen. Es wäre in jedem Fall ein Erlebnis! Wir wünschen Ihnen unvergessliche Genussmomente im SalzburgerLand,

Dr. Wilfried Haslauer Leo Bauernberger, MBA Landeshauptmann Geschäftsführer via-culinaria.com

5


DAS SALZBURGER SCHLARAFFENLAND SALZBURG OHNE VIA CULINARIA WÄRE WIE EIN HIMMEL OHNE STERNE. Die Heimat von W. A. Mozart spielt nicht nur kulturell, sondern auch kulinarisch alle Stückln. Seit Jahrhunderten bietet Salzburg Kulinarik-Festspiele für jedermann und jederzeit. Eine Ausnahmestellung genießt das Salzburger Land zudem durch seine „Alpine Küche“ in exquisiter Qualität und Kreativität. Die Festspielstadt und das gesamte Bundesland bilden eine einzige Bühne für kulinarische Augenweiden und Gaumenfreuden. Salzburgs Sterneund Haubenköche strahlen weit über die Grenzen hinaus. Sie bieten „Große Oper“, von herzhaften Klassikern bis zu raffinierten, vielgängigen Gourmetmenüs. Und die Natur als bester Regisseur bestimmt die Besetzung der Speisekarten und Genussläden, ganz regional und saisonal.

6

via-culinaria.com


Der fruchtbare Salzburger Nährboden bringt auch die besten Produkte hervor. Meisterhafte Produzenten und Spitzenköche holen sie in feinster Verarbeitung vor den Vorhang und setzen sie perfekt in Szene. Heimische Spezialitäten spielen im ganzen Land die Hauptrollen. Regionale Produzenten genießen immer mehr Wertschätzung und Genießer wissen deren Leidenschaft zu schätzen. Somit gehen persönliches Engagement und Zufriedenheit harmonisch Hand in Hand.

VORHANG AUF – FÜR ERLESENE ERLEBNISSE

Das SalzburgerLand ist ein kulinarisches Gesamtkunstwerk, gespickt mit Käsekünstlern, feinsten Fisch- und Fleisch-Produzenten, engagierten Kräuter- und Biobauern, traditioneller Bier- und Schnapskultur, hoher Konditorkunst, urigem Hüttenzauber, gepflegter Tischkultur und schönem, authentischem Service. Zu all diesen Erlebnissen führt dieser Guide in seiner 7. Auflage: „Via Culiaria – Genusswege im SalzburgerLand“. Wie die buchstäblich kostbaren Perlen einer Schmuckkette zieren die kulinarischen Juwele das SalzburgerLand. Mit diesem Genuss-Guide lernen Sie das gesamte Bundelsland als verführerischen Feinkostladen und als lebendiges Schlaraffenland kennen. Man kann den angeführten Genussrouten folgen oder sich seine persönlichen Lieblingsrouten selber komponieren. Salzburg als UNESCO-Weltkulturerbe, Pinzgauer Heilkräuter als Immaterielles Kulturerbe, Lungauer Biosphärenpark oder der Nationalpark Hohe Tauern bilden den Rahmen für all diese kulinarischen Inszenierungen. Die Dichte an Biobauernhöfen und Bioproduzenten ist international unvergleichlich. Der Genussreisende erlebt familiäre Atmosphäre und lernt originelle Wirtsleute, kreative Meisterköche und authentische (Bio)-Bauern kennen. Zu den wichtigsten Kriterien für die Auswahl der Betriebe im Guide Via Culinaria gehören Qualität, Authentizität und Regionalität, auch Qualität und Engagement im Service, also Gastfreundschaft im wahrsten Sinne des Wortes. Essenzielle Zutaten in unserem Genießerdasein sind aber auch Muße und Zeit. Und gerade in Zeiten wie diesen nehme man sich genügend Zeit – für die Highlights, die das kulinarische Salzburg aufzutischen hat. Das ist der wahre Luxus unserer Zeit – genügend Zeit für diese einzigartige Lebensqualität im SalzburgerLand.

Ihre Dr. Doris Maier Kulinarik-Journalistin

via-culinaria.com

7


ALPINE GENUSSERLEBNISSE DAS SALZBURGERLAND VERFÜGT MIT DER ALPINEN KÜCHE ÜBER EIN EINZIGARTIGES KULINARISCHES ERBE: AN DEN VIA CULINARIA-GENUSSADRESSEN WIRD DIESES MIT ALLEN SINNEN ERLEBBAR. Dichte Wälder voller Eierschwammerl und Preiselbeeren, das Hochgebirge mit prächtigen Rotwildbeständen und Gämsen, glasklare Seen und Flüsse voll Reinanken, Hechte und Forellen: Das SalzburgerLand gleicht in seinem kulinarischen Reichtum einer überdimensionalen Speisekammer, aus der sich Köche – je nach Jahreszeit und Höhenlage – bedienen. Wildragout oder Hirschrücken gibt es zur Jagdzeit im Herbst, im Frühling gedeihen Alpenklee, Bärlauch und Pimpernelle. Der Sommer strotzt vor Fülle und Überfluss: Gemüse, Obst, Kräuter und Beeren gedeihen auf den Feldern und in den Gärten, auf den Almen wird gekäst. Feine Fleischgerichte, wie geschmortes Lammhaxerl, Bauernente und Trüffelschwein und auch die Klassiker wie Schweinsbraten, Rindsgulasch, Fleischkrapfen oder Salzburger Bierfleisch werden

8

via-culinaria.com


gerne genoßen. All diese kulinarischen Schätze finden sich an den Adressen der zehn Genusswege: Hier findet ein jeder seine Gustostückerln und wird von engagierten Gastgebern aufs Herzlichste empfangen.

ALPINE VIELFALT ENTLANG DER VIA CULINARIA

Alle Genussadressen verpflichten sich den Ansprüchen der Alpinen Küche: Zu diesen zählen die Wertschätzung der heimischen Rohstoffe, das Handwerk der Produktveredelung, die Leidenschaft in Zucht und Anbau in dieser besondern Höhenlage und die Hingabe am Herd. Alpine Küche kann vielfältig ausgelegt und interpretiert werden: Jeder Koch und jede Köchin tut es auf ihre Art und Weise. Doch es gibt Gemeinsamkeiten wie die Verwendung heimischer Lebensmittel und die Orientierung an Regionalität und Saisonalität. Süße Zwetschken gibt es eben nur im Spätsommer. Wer auch im Winter davon naschen möchte, muss vorsorgen: er weckt die Früchte ein, macht Zwetschkenröster, Marmelade oder Powidl. Dieses Bekenntnis zur Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung veranlasst viele Köche dazu, alte Techniken wiederzuentdecken: Sie fermentieren und pökeln, selchen und räuchern, dörren und konservieren. Sie verarbeiten ganze Tiere „nose to tail“ und Obst und Gemüse mit „Putz und Stingl“. Neben altbekannten Lebensmitteln – wie etwa dem Schotten aus Magermilch – kommt auch Überraschendes auf die Teller, wie Schlüsselblumen, Flechten oder frische Baumtriebe.

WIR SIND BIOWELTMEISTER

Schon die Salzburger Fürsterzbischöfe waren große Genießer und ließen sich beispielsweise die Forellen und Saiblinge aus ihren fünf Hofküchenseen – dem Fuschl-, dem Hinter-, dem Eiben-, dem Tappenkar- und dem Jägersee – in die höfische Residenz liefern. Auch die Salzburger sind Patrioten wenn es um gutes Essen geht. Am liebsten kaufen sie Produkte, die seit 2019 mit dem „Salzburger Herkunfts-Zertifikat“ versehen sind. Mehr als 150 Salzburger Genuss-Handwerker, Produzenten, Metzgereien und Dirketvermarkter haben ihre Spezialitäten bereits zertifizieren lassen und ga-


rantieren damit eine lückenlose Rückverfolgung. Neben Lebensmitteln wie Milch, Käse, Eier, Fleisch, Honig, Obst und Gemüse kann auch Gerichten das Gütesiegel verliehen werden. Etwa dem Bioschafmilchkäse vom Wolfgangsee, dem Eachtling aus dem Lungau und Lammfleisch aus den Hohen Tauern. Sie sind auch die wichtigsten Befürworter der Alpinen Küche. Tun Sie es Ihnen gleich! Dass das SalzburgerLand mit dem weltweit höchsten Anteil an Biobauern zum Spitzenreiter werden konnte, verdanken wir der Achtsamkeit aller: Nur wenn ein Angebot auch angenommen wird, kann es bestehen.

EIN LEBENDIGES MITEINANDER

Das SalzburgerLand ist ein Vorreiter der Alpine Küche, die sich – wie es ihre Bezeichnung andeutet – über alle Länder des Alpenraums erstreckt: Zu ihren bekanntesten Salzburger Vertretern der gehobenen Haubenküche zählen Andreas Döllerer und Vitus Winkler. Dieser sagt über die Alpine Küche: „Das SalzburgerLand ist – wie der gesamte Alpenraum auch – ein ganz besonderer Mikrokosmos. Mir selbst wurde das erst nach meinen Auslandsaufenthalten so richtig bewusst. Die unterschiedlichen Höhenlagen, die Almen mit der Milchwirtschaft, die Berglandschaft mit ihren Felsen und Kanten – all das spiegelt sich in wirklich coolen Rezepten wider, die interessante Geschichten erzählen. Die echten, bodenständigen Alpengerichte sind sehr spannend, aber als Koch muss man sich auch anstrengen wollen, um daraus etwas richtig Kreatives zu machen.“ Und Andreas Döllerer ergänzt: „In jedem Tal und jeder Region gibt es Bauern und Produzenten, die ihr Handwerk gut verstehen und außergewöhnliche Produkte herstellen. Mit denen muss man sich zusammentun.“ Auf vielen Speisekarten im SalzburgerLand

10

via-culinaria.com


finden sich Hinweise auf Produzenten oder Veredler. Sollte das nicht der Fall sein, raten wir Ihnen nachzufragen.

DAS SCHÖNE UND GUTE WAHREN

Bei allen Adressen, die Sie in diesem Guide finden, erhalten Sie Einblicke in die Philosophie der Alpinen Küche. Produzenten, Bauern, Köchen, Genusshandwerkern und Gastgebern im SalzburgerLand ist es ein wichtiges Anliegen, das kulinarische Erbe ihrer Heimat zu bewahren und weiterzugeben. Dazu muss es Tag für Tag gelebt werden. Die Alpine Küche wiederum sichert allein durch ihr Bestehen den Erhalt einer wunderschönen Naturund Kulturlandschaft, wie sie von Gästen und Einheimischen geschätzt wird. Jäger, Almleute, Bauern und ihre Tiere sowie Produzenten sorgen dafür, dass die Natur – alte Baumbestände, Weiden, Streuobstwiesen, Wälder, Gewässer und vieles mehr – als Speisekammer für nachfolgende Generationen erhalten bleibt und ein Ort ist, an dem Erholung in ihrer reinsten Form möglich ist. So ist die Alpine Küche ein unverzichtbarer Beitrag zu einem ganzheitlichen Genusserlebnis für alle Sinne. Natur und Heimatküche reichen sich im SalzburgerLand die Hand: Was für eine schöne Vorstellung!

Qu in t e sse nz Alpine Küche gerLand im Salzbur

die Praxis umsetzen Leitfaden für erfolgreich Die Alpine Küche Alpinen Küche Vorbilder der aus dem SalzburgerLand e Beste Beispiel

01.2020

Blättern Sie in der „Quintessenz – Alpine Küche im SalzburgerLand“ in unserem Online-Shop:

shop.salzburgerland.com

via-culinaria.com

11


DER GENUSSWEG FÜR

FEINSPITZE

Bachforelle, sizilianische Biozitronen, Eierschwammerl und Salzburger Kaviar



Der Genussweg für Feinspitze

1 RESTAURANT PFEFFERSCHIFF, Hallwang (S. 203)

15 REINHARTSHUBER IM GWANDHAUS, Salzburg (S. 186)

2 RESTAURANT WEYRINGER, Henndorf am Wallersee (S. 59)

16 SENNS.RESTAURANT, Salzburg (S. 190)

3 RESTAURANT WINKLER, Neumarkt (S. 62)

17 STRASSERWIRT, Salzburg (S. 193)

4 CUISINO SCHLOSS KLESSHEIM, Wals (S. 203)

18 ZUM BUBERLGUT, Salzburg (S. 196)

5 RESTAURANT SCHLOSS AIGEN, Salzburg (S. 189)

19 SCHLOSS RESTAURANT SCHLOSS FUSCHL, Hof bei Salzburg (S. 59)

6 RESTAURANT BRANDSTÄTTER, Salzburg (S. 176) 7 RESTAURANT BRUNNAUER, Salzburg (S. 177) 8 RESTAURANT ESSZIMMER, Salzburg (S. 179) 9 RESTAURANT THE GLASS GARDEN, Salzburg (S. 193) 10

RESTAURANT GOLDENER HIRSCH, Salzburg (S. 181) 11

RESTAURANT HUBER’S IM FISCHERWIRT, Salzburg (S. 182) 12 RESTAURANT IKARUS IM HANGAR-7, Salzburg (S. 183) 13 RESTAURANT PARADOXON, Salzburg (S. 185) 14 ST. PETER STIFTSKULINARIUM, Salzburg (S. 193)

14

via-culinaria.com

20 RESTAURANT BRUNNWIRT, Fuschl am See (S. 58) 21 RESTAURANT BATZENHÄUSL, St. Gilgen (S. 65) 22 LUCKY’S RESTAURANT HAUS AM HANG, St. Gilgen (S. 66) 23 DÖLLERERS GOURMETRESTAURANT, Golling (S. 76) 24 DÖLLERERS WIRTSHAUS, Golling (S. 77) 25 RESTAURANT KELLERBAUER, Bad Vigaun (S. 74) 26 RESTAURANT WINTERSTELLGUT, Annaberg (S. 73) 27 RESTAURANT MESNERHAUS, Mauterndorf (S. 124) 28 RESTAURANT DIE STUB’N, Mariapfarr (S. 123)


1

STADT SALZBURG

2

FLACHGAU

3

5-18 4 25

19 20 21-22

23-24

PINZGAU 35-39 34

TENNENGAU

29 40

41-44

26

30

PONGAU

31 32-33

28 27

29

RESTAURANT OBAUER, Werfen (S. 119) 30 RESTAURANT HECHT!, Goldegg (S. 100)

37

RESTAURANT ESS:ENZ IM PURADIES, Leogang (S. 144) 38

RIEDERALM, Leogang (S. 146)

39

RUPERTUS, Leogang (S. 146)

40

ALMHOF, Maria Alm (S. 149)

31

RESTAURANT KRÄUTERREICH BY VITUS WINKLER, St. Veit (S. 118) 32

RESTAURANT ABSTRAKTUM BY HOTEL SEEKARHAUS, Obertauern (S. 112) 33

RESTAURANT FRITZ & FRIEDRICH, Obertauern (S. 112) 34

WEYERHOF, Bramberg (S. 135) 35

DER KIRCHENWIRT SEIT 1326, Leogang (S. 143)

LUNGAU

41 RESTAURANT ERLHOF, Zell am See/Thumersbach (S. 163) 42

MAYER’S RESTAURANT – SCHLOSS PRIELAU, Zell am See (S. 165) 43

RESTAURANT SALZBURGERHOFSTUBE, Zell am See (S. 165) 44 RESTAURANT ZUM HIRSCHEN, Zell am See (S. 166)

36 RESTAURANT ECHT. GUT ESSEN, Leogang (S. 144)

via-culinaria.com

15



ZU GAST BEI DEN GEBRÜDERN OBAUER Die 44 Adressen des Genusswegs für Feinspitze sorgen für die kulinarische Krönung besonderer Anlässe. Sie verwandeln das Familienessen mit den Liebsten, die Taufe, den Hochzeitstag oder das romantische Dinner zu zweit in einen unvergesslichen Genussmoment. Salzburgs hochdotierte Haubenköche zeichnen sich durch ihre Hingabe, ihren Respekt vor den Ressourcen der Natur, ihr handwerkliches Können und ihre Kreativität aus. Wir selbst dürfen seit mehr als 40 Jahren an der Entwicklung der Salzburger Genusskultur mitwirken und können mit Freude beobachten, wie sich immer wieder neue Generationen an Köchen mit viel Mut und Schwung erfolgreich ans Werk machen. Dabei sehen wir auch eine Hinwendung zur Alpinen Küche. Wir sind stark in unserer Heimat verwurzelt und machen uns die Kraft der Natur zunutze: Die Wiesen, Almen und das Hochgebirge bringen wunderbare Zutaten hervor – man muss sie nur sehen und ihren Wert erkennen. Sie verleihen Salzburgs Haubenküchen Eigenständigkeit, Ursprünglichkeit sowie Unverwechselbarkeit. Zudem zeichnete sich die Alpine Küche von jeher durch Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit aus: Ein Anspruch, der von Weitblick geprägt ist und bestens in unsere Zeit passt. Die heimischen Zutaten zu nutzen und in Perfektion zu verfeinern, ist ein guter Weg für die Inszenierung kulinarischer Festspiele. Für besondere und bleibende Geschmacks- und Urlaubseindrücke. Rudi und Karl Obauer Restaurant Obauer, Werfen

via-culinaria.com

17


DER GENUSSWEG FÜR

FISCHFANS

Hausgemachte Spinatravioli mit Salbeibuttter und Bachforellenfilet



Der Genussweg für Fischfans 3 1

STADT SALZBURG

FLACHGAU

2

10-12 13

6

4-5

7-9

15 14

TENNENGAU

PINZGAU

19

PONGAU

18 17

1 BIOFISCHZUCHT KRIEG, Hallwang, Salzburg/Schrannenmarkt und Grünmarkt (S. 203) 2

FISCHRESTAURANT WINKLER, Neumarkt am Wallersee (S. 62) 3

RESTAURANT WALKNER, Seeham (S. 65) 4 SCHLOSS-FISCHEREI SCHLOSS FUSCHL, Hof bei Salzburg (S. 60)

LUNGAU

11 RESTAURANT ESSZIMMER, Salzburg (S. 179) 12 RESTAURANT HUBER’S IM FISCHERWIRT, Salzburg (S. 182) 13 FISCHSPEZIALITÄTEN GRÜLL, Grödig (S. 202)

RESTAURANT SCHLOSS FUSCHL, Hof bei Salzburg (S. 59)

14 DÖLLERERS GOURMETRESTAURANT & WIRTSHAUS, Golling (S. 76)

6 RESTAURANT BRUNNWIRT, Fuschl am See (S. 58)

15 GASTHOF HOHLWEGWIRT, Hallein (S. 83)

7 GASTHOF FÜRBERG, St. Gilgen (S. 66)

16 BIO-BAUERNHOF AIGNERHOF, Muhr (S. 125)

8 LANDGASTHOF BATZENHÄUSL, St. Gilgen (S. 65)

17 RESTAURANT BERTAHOF, Bad Hofgastein (S. 95)

9 WIRTSHAUS WIRT AM GRIES, St. Gilgen (S. 67)

18 RESTAURANT ERLHOF, Zell am See (S. 163)

10 RESTAURANT BRUNNAUER, Salzburg (S. 177)

19 RESTAURANT BRÄURUP, Mittersill (S. 152)

5

20

16

via-culinaria.com


ZU GAST BEIM ERLHOF Wenn Gäste auf der Terrasse des Erlhofs Platz nehmen, wissen sie sich in bester Gesellschaft. Schon Freiherren, Gräfinnen und hoch angesehene Familien wie jene von Georg und Maria von Trapp verbrachten viel Zeit an diesem wunderschönen Ort am Zeller See. In dessen Tiefen tummeln sich heimische Fische, wie Reinanke, Saibling, Hecht, Seeforelle und Waller. Ein Segen für jeden Koch, der die Qualität eines frischen Fisches zu würdigen weiß. Im Frühjahr darf in unserer Küche die Reinanke über Holunderblütendampf garen, im Sommer wird die mit Kräutern und Knoblauch gebratene Forelle zur kulinarischen Krönung eines Tages. Gäste lieben unseren Klassiker – das Saiblingsfilet mit Wurzelgemüse und Krenpüree – und die heimischen Flusskrebse werden als Festmahl gereicht. Fische aus Salzburgs Seen, Bächen und Flüssen haben ihren angestammten Platz in der Alpinen Küche. Die 19 Adressen am „Genussweg für Fischfans“ sind eine Empfehlung für alle, die Süßwasserfische von bester Güte schätzen. Genießen Sie ein köstliches Mahl: Frisch aus Salzburgs Gewässern! Josef Brüggler und Familie Restaurant Erlhof, Zell am See

via-culinaria.com

21


DER GENUSSWEG FÜR

FLEISCHTIGER

Tauernreh & Fasan im Trüffelcrêpe mit Muskatkürbis & Vogelbeeren



Der Genussweg für Fleischtiger 1

FLACHGAU STADT SALZBURG 19-20

PINZGAU

2 3-7 8 10 11

9

TENNENGAU

19 17

20

16

18

PONGAU 15

LUNGAU 12 13 14

1 STIEGL-GUT WILDSHUT, St. Pantaleon (S. 67) 2 ELIXHAUSER WIRT, Elixhausen (S. 201) 3 RESTAURANT MAIERS, Salzburg (S. 184) 4 RESTAURANT BRUNNAUER, Salzburg (S. 177) 5 RESTAURANT HUBER’S IM FISCHERWIRT, Salzburg (S. 182)

13 GASTHOF ANDLWIRT, St. Andrä (S. 124) 14 BIO-BAUERNHOF GREILHOF, Tamsweg (S. 128)

6 DER WEISERHOF BY JULES, Salzburg (S. 178)

15 RESTAURANT HOAGASCHT, Flachau (S. 99)

7 GASTHOF SCHLOSS AIGEN, Salzburg (S. 189)

16 RESTAURANT OBERFORSTHOFALM, St. Johann (S. 117)

8 RESTAURANT FRIESACHER, Anif bei Salzburg (S. 198)

17 RESTAURANT KRÄUTERREICH BY VITUS WINKLER, St. Veit (S. 118)

9 RESTAURANT WINTERSTELLGUT, Annaberg (S. 73)

18 RESTAURANT WEITMOSER SCHLÖSSL, Bad Hofgastein (S. 97)

10 HOTEL GASTHOF LANGWIES, Bad Vigaun/Hallein (S. 74)

19 GOURMETWIRTSHAUS DER KIRCHENWIRT SEIT 1326, Leogang (S. 143)

11 DÖLLERERS GOURMETRESTAURANT & WIRTSHAUS, Golling (S. 76)

24

12 GASTHOF BRUNNERWIRT, Mauterndorf (S. 124)

via-culinaria.com

20 GASTHOF WEYERHOF, Bramberg (S. 135)


ZU GAST IM RESTAURANT BRUNNAUER Die Alpine Küche im SalzburgerLand ist eine Küche der feinen Fleischgerichte. Auf unserer Speisekarte finden sich Klassiker wie Tauernlamm, Wildcarpaccio oder Bauernente, Rehrücken, Kalbsbries oder Beuschel. Alle Tiere stammen aus der nächsten Umgebung, werden achtsam gezüchtet und stressfrei geschlachtet oder waidmännisch erlegt. Kein anderes Lebensmittel ist so sensibel wie Fleisch: Geschmack und Konsistenz offenbaren alles über das Leben des Tieres, dessen Tod sowie über Lagerung und Weiterverarbeitung. So verwenden wir viel Zeit für den Einkauf und kennen alle unsere Lieferanten persönlich: Dazu zählen unter anderem die Familie Klimmer vom Biohof Oedt Gut in Nußdorf am Haunsberg und Matthias Zehentner von der Tauernlamm Genossenschaft. Mit diesen Partnern zu arbeiten, ist ein Garant für unseren hohen Qualitätsanspruch. Wer Fleisch genauso gerne isst wie wir, der ist bei den 20 Adressen auf dem Genussweg für Fleischtiger gut beraten. Die gekonnte Zubereitung von bestem Fleisch ist eine Kunst, die genossen werden will: Hier haben Sie die Möglichkeit dazu. Richard und Sybille Brunnauer Restaurant Brunnauer, Stadt Salzburg via-culinaria.com

25


Die frischen Blüten der Kapuzinerkresse werden zu Tinktur verarbeitet.Das handgemachte Johanniskrautöl (rechts) zeichnet sich durch seine tiefrote Farbe aus.


DER GENUSSWEG FÜR

KRÄUTERLIEBHABER


Der Genussweg für Kräuterliebhaber

1

STADT SALZBURG

FLACHGAU

4

3 2 5

17-18

TENNENGAU

PINZGAU 13

11-12

14-16

PONGAU 8

10 9

LUNGAU

7 6

1 KRÄUTERLEBEN, Salzburger Seenland (S. 64) 2 OBERHINTEREGGER’S ERLEBNISBAUERNHOF, Faistenau (S. 58) 3 EUROPAKLOSTER GUT AICH, St. Gilgen (S. 66)

11 HOLLERSBACHER KRÄUTERGARTEN, Hollersbach (S. 141)

4 ORF FERNSEHGARTEN, Salzburg (S. 185)

12 TEH NATURWERKE HOLLERSBACH, Hollersbach (S. 141)

5 UNTEREGG’S KRÄUTERGARTL, Adnet (S. 72)

13 BIOHOTEL RUPERTUS, Leogang (S. 146)

6 BRANNTWEINERALM TEH ALM, Aineck/St. Margarethen (S. 126)

14 KRÄUTERALMEN HOCHKÖNIG, Hochkönig/Maria Alm/Dienten/Mühlbach (S. 140)

7 ZAUNERHÜTTE, Zederhaus (S. 130) 8 KRÄUTER-BAUERNHOF PICHLGUT, Radstadt (S. 115) 9 KRÄUTER- & GENUSS­BAUERNHOF MÜHLHOF, Bad Hofgastein (S. 97) 10 KRÄUTERGARTEN HOADABAUER, Embach (S. 137)

28

via-culinaria.com

15 BÜRGLALM, Dienten (S. 136) 16 ZACHHOFALM KRÄUTERLADEN, Dienten (S. 136) 17 TEH NATURWERKE UNKEN, Unken (S. 160) 18 KRÄUTERHOF LUTZBAUER, Unken (S. 160)


ZU GAST BEI UNTEREGG'S KRÄUTERGARTL Unseren Kräutergarten auf 700 Meter Seehöhe habe ich vor gut acht Jahren angelegt: Längst wächst nicht mehr jedes Kraut da, wo ich es ursprünglich gepflanzt habe. Die Pflänzchen suchen sich ihren Standort am liebsten selbst aus, sodass sie die größte Wirkkraft entwickeln können. Denn Kräuter sind nicht nur eine Bereicherung für die Küche, sondern auch wohltuend für Körper, Geist und Seele. Im Rahmen von Workshops erfahren Besucherinnen und Besucher bei uns mehr über das Pflanzen, Sammeln und Verarbeiten von Garten- und Wildkräutern. Unser selbst hergestellter Blütenzucker mit Lavendel, Ringelblume, Minze oder Kornblume etwa zaubert blumige Leichtigkeit in Mehlspeisen und Desserts. Salzburgs Gärten sind voll zauberhafter Geheimnisse und verraten viel über die heimischen Traditionen. Wer sich auf den „Genussweg für Kräuterliebhaber“ macht, wird zu jedem Pflänzchen eine Geschichte hören. Lauschen Sie den Kräuterexpertinnen und -experten und Sie werden Erstaunliches erfahren: Über die Natur, ihre Schätze, aber auch über sich selbst. Christine Brunauer Unteregg’s Kräutergartl, Adnet

via-culinaria.com

29


DER GENUSSWEG FÜR

BIOGENIESSER

Ofenkürbis vom Stechaubauern, im Sud eingelegte Aroniabeeren aus dem Rupertus-Garten



Der Genussweg für Biogenießer 4

FLACHGAU

3

STADT SALZBURG

5-8 1 2 9

TENNENGAU

PINZGAU 17-19

16

12

PONGAU 13

15

14

10

1 ITZLINGERS BIOBÄCKEREI, Faistenau (S. 57)

11 BIO-BAUERNHOF AIGNERHOF, Muhr (S. 125)

2 MAYERLEHENHÜTTE – GRUBERALM, Hintersee (S. 59)

12 CAFÉ KONDITOREI BÄCKEREI BAUER, Mühlbach am Hochkönig (S. 103)

3 BIO-HOFKÄSEREI SAMSHOFBAUER, Neumarkt am Wallersee (S. 61)

13 RESTAURANT & BIOHOTEL FLACHAUERHOF, Flachau (S. 99)

4 HOFLADEN JOGLBAUER, Obertrum am See (S. 63) 5 BIO-RESTAURANT HUMBOLDT, Salzburg (S. 183) 6 WIRTSHAUS URBANKELLER, Salzburg (S. 195) 7

BIOBURGERMEISTER, Salzburg (S. 176) 8 ÖKOHOF FELDINGER IM ROCHUSHOF, Salzburg (S. 187) 9 BIO-HOFKÄSEREI FÜRSTENHOF, Kuchl (S. 86) 10 BIOHOF SAUSCHNEIDER, St. Margarethen (S. 126)

32

LUNGAU 11

via-culinaria.com

14 BIOBAUERNHOF HINTERMANN-GÜTL, Bad Hofgastein (S. 96) 15 BIJO FARM & ROSENCAFE, Fusch an der Großglocknerstr. & Salzburg (S. 137, S. 187) 16 JAGGLALM – BIOBAUERNHOF & ALMHÜTTE, Saalfelden (S. 158) 17 RESTAURANT KUKKA & HOLZHOTEL FORSTHOFALM, Leogang (S. 144) 18 BIOHOTEL RUPERTUS, Leogang (S. 146) 19 SINNLEHENHOF & ALMKÄSEREI, Leogang (S. 147)


ZU GAST IM BIOHOTEL RUPERTUS Wir Gastgeber am „Genussweg für Biogenießer“ sind davon überzeugt, dass bio der richtige Weg ist, um die Welt nachhaltig zu verändern. Auch für viele unserer Gäste ist bio längst zur Lebenswirklichkeit geworden: Es wird mit Vielfalt und Genuss assoziiert. Und genau das ist es: Ein zeitgemäßes Versprechen an unsere Gesundheit, an die Umwelt und nachfolgende Generationen. Als meine Eltern unser Hotel 1977 eröffneten, kochten sie mit natürlichen und saisonalen Zutaten. Diesem Weg folgen wir bis heute: Bio in Kombination mit Regionalität ist für uns das Optimum. Wenn unser Küchenchef auf den Bäumen Zwetschgen oder Walnüsse entdeckt, nehmen wir schon die Leiter zur Hand. Die Beeren stammen aus dem Naschgarten und die Schwammerl aus dem Wald. Das SalzburgerLand entpuppt sich dabei als echtes Schatzkästchen: Nirgendwo in Europa ist der Anteil an Biobauern höher als hier. Auf dem „Genussweg für Biogenießer“ begegnen Sie Gastgebern und Produzenten, die bio täglich mit viel Leidenschaft und Liebe umsetzen. Entdecken Sie, wieviel Lebensfreude in bio steckt. Nadja Blumenkamp und Familie Biohotel Rupertus, Leogang Mitgründerin des Vereins BioParadies SalzburgerLand via-culinaria.com

33


DER GENUSSWEG FÜR

KÄSEFREAKS

Viconum, Chili-Viconi, Camembert, Bergler - Hartkäse, Kräutler, Nussler, Kräuter-Viconi, Kürbiskernkäse;



Der Genussweg für Käsefreaks

FLACHGAU

2

STADT SALZBURG

3-4 1

5 6 7

PINZGAU 18-19

16

17

13

8

10

TENNENGAU 9

PONGAU

15 14

LUNGAU

11 12

1 SEEGUT EISL / STOFFBAUER, Abersee (S. 56) 2 BIO-HOFKÄSEREI SAMSHOFBAUER, Neumarkt am Wallersee (S. 61) 3 KÄSEFEINKOSTLADEN KASLÖCHL, Salzburg (S. 184) 4

SALZBURGMILCH, Salzburg (S. 188)

12 KÄSESCHAUEREI, Thomatal (S. 130)

5 DORFKÄSEREI PÖTZELSBERGER, Adnet (S. 72)

13 SCHWEIZERHÜTTE, Mühlbach am Hochkönig (S. 112)

6 HOFKÄSEREI SCHMIEDBAUER, Bad Vigaun (S. 74)

14 BAUERNLADEN & KÄSEREI VORDERKREEBAUER, Hüttschlag (S. 103)

7 BIO-HOFKÄSEREI FÜRSTENHOF, Kuchl (S. 86) 8 WIRTSHAUS & HOFLADEN ZUR SONNLEIT’N, Abtenau (S. 72)

36

11 KÄSESPEZIALITÄTEN NAYNAR – HIASNHOF, Göriach (S. 122)

15 FEINKOST LUMPI, Zell am See (S. 164) 16 SCHWAIGERLEHEN, Stuhlfelden (S. 159)

9 ZIEGENPARADIES FISCHHOF, Annaberg (S. 73)

17 FEINKOST FINSTERMANN, Saalfelden (S. 158)

10 DIE TENNENGAUER KÄSEALMEN u.a. Rocheralm, Schnitzhofhütte, Loseggalm/ Langfeldhütte, Rottenhofhütte, Karalm, Schöberlalm, Spießalm, Rettenegghütte (S. 84)

18 SINNLEHENHOF & ALMKÄSEREI, Leogang (S. 147)

via-culinaria.com

19 DER DORFLADEN, Leogang (S. 143)


ZU GAST BEI DER HOFKÄSEREI SCHMIEDBAUER Der allererste Käse, den wir von Hand herstellten, entstand aus reiner Neugierde. Obwohl wir Bauern waren, verfügten wir bis zu diesem Zeitpunkt über keinerlei Erfahrung in der Milchverarbeitung. Aber wir waren auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. 13 Jahre später haben wir mit unserer Hofkäserei all das erreicht: Mit der Ausbildung zur Diplom-Käsesommelière haben wir die Welt des Käses entdeckt und stellen täglich 15 Sorten Frisch-, Weich-, Schnitt- und Hartkäse sowie Topfen und neun Joghurtsorten her. Wir verarbeiten die Heumilch unserer 16 Kühe und verkaufen die Produkte im Hofladen und auf Bauernmärkten. Hinter jedem Stück Käse steckt ein Gesicht und eine Geschichte. Es ist die Geschichte unseres Hofes und unseres Handwerks. Und es sind die Gesichter all unserer Familienmitglieder, die an der Arbeit beteiligt sind, und die unserer Tiere. Im SalzburgerLand und auf dem „Genusswegs für Käse-Freaks“ finden sich zahlreiche weitere Käsemacher und Bauern, die sich diesem traditionellen Handwerk widmen. Kosten Sie sich durch! Gertraud und Josef Oberascher Hofkäserei Schmiedbauer, Bad Vigaun

via-culinaria.com

37


DER GENUSSWEG FÜR

BIER- UND SCHNAPSVERKOSTER

Zirbengeist, destilliert mit heimischen, selbstgepflückten Zirbenzapfen



5

STADT Der Genussweg SALZBURG für Bier- und Schnapsverkoster

FLACHGAU

1-2

6-12

3 4 13-14

TENNENGAU

PINZGAU 26

25

24 28

21

22-23

PONGAU

17

15

LUNGAU 16

1 TRUMER PRIVATBRAUEREI & BRAUGASTHOF SIGL, Obertrum am See (S. 63)

MÜHLTALER BRAUEREI, Mauterndorf (S. 125)

2 KIESBYE’S BIERKULTURHAUS, Obertrum am See (S. 62)

16 SCHNAPSBRENNEREI FRANZLAHOF, Tamsweg (S. 128)

3

15

17

BRAUHAUS GUSSWERK, Hof bei Salzburg (S. 60)

EDELBRÄNDE MOSER, Zederhaus (S. 130)

4 EDELBRÄNDE PRIMUSHÄUSL, Abersee (S. 56)

18 EDELBRAND-DESTILLERIE PICHLGUT, Radstadt (S. 115)

5

STIEGL-GUT WILDSHUT, St. Pantaleon (S. 67) 6 AUGUSTINER BRÄU, Salzburg (S. 175) 7

DIE WEISSE, Salzburg (S. 179) 8 RASCHHOFER HERRNAU, Salzburg (S. 186) 9

STIEGL-BRAUWELT, Salzburg (S. 191) 10 STIEGLKELLER, Salzburg (S. 192) 11

STERNBRÄU, Salzburg (S. 191) 12 SPORER LIKÖR- & PUNSCHMANUFAKTUR, Salzburg (S. 190) 13 BRENNEREI GUGLHOF, Hallein (S. 83) 14

HOFBRÄU KALTENHAUSEN­ SPEZIALITÄTEN-MANUFAKTUR, Hallein (S. 83) 40

18-19

20

27

via-culinaria.com

19

DACHSTEIN DESTILLERIE MANDLBERGGUT, Radstadt (S. 114) 20

BRÄUSTÜBERL SCHWARZACH, Schwarzach (S. 116) 21 SCHNAPSMANUFAKTUR NIGGLBAUER, St. Veit im Pongau (S. 118) 22

BIO-BIERBRAUEREI SCHMARANZ-GUT, Bad Hofgastein (S. 97) 23 BRENNEREI DURZBAUER, Bad Hofgastein (S. 95) 24

EDELSCHNAPSBRENNEREI ENN, Saalbach-Hinterglemm (S. 155) 25 DESTILLATE SIEGFRIED HERZOG, Saalfelden (S. 159) 26

STOCKI’S MOUNTAINDESTILLERIE, Leogang (S. 147) 27 PINZGAU BRÄU, Bruck an der Glocknerstraße (S. 135) 28 RESTAURANT BRÄURUP, Mittersill (S. 152)


ZU GAST BEI EDELBRÄNDE MOSER Als wir 1995 unseren ersten Brand aus Lungauer Enzianwurzen herstellten, hätten wir nie zu träumen gewagt, dafür gleich mit einer Goldmedaille ausgezeichnet zu werden. Wir haben es immer als Vorteil betrachtet, kein alteingesessener Traditionsbetrieb zu sein. So waren allein unsere Leidenschaft und unser Bestreben hervorragende Brände herzustellen, Motivation für unser Tun. Mittlerweile umfasst unser Sortiment rund 50 Sorten: Von Lungauer Eachtling über Quitte und Vogelbeere bis hin zu Wildkirsche und Himbeere. Unser Biobetrieb liegt auf 1.200 Meter Seehöhe: Obst ist rar gesät und so kaufen wir dieses in feinster Qualität von ausgesuchten österreichischen Lieferanten zu. Zahlreiche unserer Edelbrände sind hochdotiert: Auszeichnungen ehren uns, doch das Wichtigste ist das Genusserlebnis. Was zeichnet einen guten Edelbrand aus? Der Duft nach frischer Frucht in der Nase und die Entwicklung des Aromas am Gaumen. Auf dem Genussweg für Bier- und Schnapsverkoster gibt es viele dieser edlen Tropfen zu entdecken. Genießen Sie diese wie eine besondere Belohnung! Familie Moser Edelbrände Moser, Zederhaus im Salzburger Lungau

via-culinaria.com

41


DER GENUSSWEG FÜR

NASCHKATZEN

Himbeer-Obersroulade mit Erdbeere



Der Genussweg für Naschkatzen

FLACHGAU

1

STADT SALZBURG

2-9 10 11

16-17

TENNENGAU

PINZGAU 14

PONGAU 15

LUNGAU

12 13

1 CAFÉ KONDITOREI MOSER, Seekirchen (S. 65) 2 CAFÉ BAZAR, Salzburg (S. 175)

10 CAFÉ KONDITOREI CONFISERIE BRAUN, Hallein (S. 77)

3 CAFÉ KONDITOREI DER TORTENMACHER, Salzburg (S. 177)

11 CAFÉ KONDITOREI MAIER, Golling (S. 77)

4

CAFÉ KONDITOREI FINGERLOS, Salzburg (S. 180) CAFÉ KONDITOREI FÜRST, Salzburg (S. 180)

13 CAFÉ KONDITOREI CONFISERIE­ BÄCKEREI JOSEF HOCHLEITNER, Tamsweg (S. 129)

6 CAFÉ KONDITOREI SACHER, Salzburg (S. 188)

14 CAFÉ KONDITOREI BÄCKEREI BAUER, Mühlbach (S. 103)

7 CAFÉ KONDITOREI SCHATZ, Salzburg (S. 189)

15 CAFÉ KONDITOREI PLETZER, Mittersill (S. 152)

8 CAFÉ TOMASELLI, Salzburg (S. 194)

16 BERGERS FEINSTE CONFISERIE, Lofer (S. 147)

9 KONDITOREI „DIE PÂTISSIÈRE“, Salzburg (S. 179)

17 BERGERS FEINHEIT, Lofer (S. 148)

5

44

12 TRAUSNERS GENUSS WERKSTATT, Mauterndorf (S. 125)

via-culinaria.com


ZU GAST BEI DER SCHATZ-KONDITOREI Seit gut 40 Jahren betreiben wir die Café-Konditorei Schatz im gleichnamigen Durchhaus in der Salzburger Altstadt. Wir üben unseren Beruf – oder vielmehr unsere Berufung – mit viel Liebe aus. Das traditionelle Handwerk des Patissiers ist genauso vielfältig wie die österreichische Mehlspeisenküche: So entstanden in unserem Haus über die Jahre zahlreiche Neukreationen wie die Papageno-Torte oder unsere Schatz-Krokant-Würfel. Wir haben auch historische, fast vergessene Mehlspeisen wie die Powidl-Tascherl oder die Rigo-Jancsi-Torte für unsere Gäste neu entdeckt. Die Klassiker sind und bleiben aber unsere Cremeschnitten und die handgetunkten echten SchatzMozartkugeln. Das landwirtschaftlich geprägte SalzburgerLand ist für uns ein wichtiger Rohstofflieferant: Milch, Schlagobers, Eier und Mehl in bester Qualität beziehen wir von regionalen Produzenten. Genießen Sie Ihre Tour auf dem „Genussweg für Naschkatzen“ und die Salzburger Kaffeehaustradition: Sie werden nie nur einen Verlängerten bekommen, sondern auch immer einen freundlichen Blick und ein echtes Lächeln. Erich Winkler und Gabriele Scheffenacker Café-Konditorei Schatz, Salzburg Stadt

via-culinaria.com

45


Jufen Kaspress-Topf Wurzelwerk und Ochsenfleisch


DER GENUSSWEG FÜR

HÜTTEN­ HOCKER


Der Genussweg für Hüttenhocker

FLACHGAU STADT SALZBURG

1

TENNENGAU

PINZGAU 20-21 18-19 17

16

22-24 25-26

13-14

8

15 9-12

1

6-7 2

LUNGAU 3

14

ROTTENHOFHÜTTE, Annaberg/Lungötz (S. 73)

EDER-HÜTTE, Zell am See (S. 163)

2 GAMSKOGELHÜTTE, Katschberg (S. 122)

15 GLETSCHERMÜHLE &GIPFEL­ RESTAURANT KITZSTEINHORN, Kaprun (S. 142)

3

KÖSSLBACHER ALM, St. Margarethen/Aineck (S. 126) 4 BURGSTALLHÜTTE, Flachauwinkel (S. 99) 5

LISA-ALM, Flachau (S. 100) 6 LÜRZER ALM, Obertauern (S. 113) 7

MOUNTAIN HIGHLIFE TREFF 2000, Obertauern (S. 113) 8 GEHWOLFALM, Großarl (S. 101) 9

MONDI BELLEVUE ALM, Bad Gastein (S. 94) 10 HIRSCHEN HÜTT’N, Bad Hofgastein (S. 96) 11

WEITMOSER SCHLOSSALM, Bad Hofgastein (S. 98) 12 FELDING-HÜTTE, Bad Hofgastein (S. 96) 13

AREITALM, Zell am See (S. 162) 48

PONGAU

4-5

via-culinaria.com

16 TONI-ALM, Mittersill (S. 153) 17

PANORAMA ALM, Bramberg (S. 134) 18 PANORAMA ALM, Saalbach-Hinterglemm (S. 155) 19

WIESERALM, Saalbach-Hinterglemm (S. 156) 20 ALTE SCHMIEDE & ASITZBRÄU, Leogang (S. 143) 21

HENDL FISCHEREI – MAMA THRESL, Leogang (S. 145) 22 JUFENALM, Maria Alm (S. 148) 23

TOM ALMÜTTE, Maria Alm (S. 148) 24 STEINBOCKALM, Maria Alm/Hinterthal (S. 149) 25

BÜRGLALM, Dienten (S. 136) 26 DIE DEANTNERIN, Dienten (S. 136)


ZU GAST AUF DER JUFENALM Seit vier Generationen bewirtschaften wir unsere Jufenalm auf 1.150 Meter Seehöhe. Unsere Gäste kommen im Winter vor allem zum Schlittenfahren und im Sommer zum Wandern und Bogenschießen. Auch geheiratet wird gerne auf der Jufenalm, die über eine wunderschön renovierte Hauskapelle aus dem 11. Jahrhundert verfügt. Bei uns wird eingekehrt, gefeiert, gegessen und genächtigt. Und das alles in familiärer Atmosphäre – ganz genau so, wie sich Gäste das von einer Alm im SalzburgerLand wünschen. Zu unseren Spezialitäten zählen Wildragout von Tieren unserer eigenen Rotwildzucht, Kaspressknödelsuppe, Kasnocken, Kaiserschmarrn und das Hut-Essen. Unsere Gäste sind Einheimische ebenso wie Urlauber, junge ebenso wie ältere Menschen. Genau diese Mischung macht das Miteinander auf der Alm aus. Auch wir könnten nicht auf die Mithilfe der älteren Generation oder den Innovationsgeist unserer Kinder verzichten. Gemeinsam schaffen wir einen Ort, an dem sich Menschen wohlfühlen, so wie es an jeder einzelnen Adresse auf dem Genussweg für (Ski)Hüttenhocker der Fall ist. Stefanie und Benjamin Rohrmoser Jufenalm, Maria Alm

via-culinaria.com

49


GENUSSWEG FÜR SALZBURGER

WIRTSHÄUSER

Schweinsbackerl im Saft mit Gemüse, Steinpilzen und Polentastampf



Der Genussweg für Salzburger Wirtshäuser STADT SALZBURG

FLACHGAU

1 2 7-12 5 6

13-14

3-4 17 15-16

TENNENGAU

PINZGAU 20

26 25 27

21

PONGAU

23-24

22

18

LUNGAU

19

1 BRAUGASTHOF SIGL, Obertrum (S. 63) 2

HOTEL GASTHOF MARIA PLAIN, Bergheim (S. 200)

14 GASTHOF ZUR POST, St. Gilgen (S. 67) 15

GASTHOF ABFALTER, Golling (S. 75)

16

WIRTSHAUS DÖLLERER, Golling (S. 77)

17

GASTHAUS SAGWIRT, Krispl (S. 85)

3

GASTHOF GASTAGWIRT, Eugendorf (S. 201) 4

GASTHOF BRUNNERWIRT, Mauterndorf (S. 124)

5 LATSCHENWIRT, Großgmain (S. 202)

19 DER LÖCKERWIRT, St. Margarethen (S. 127)

6

20

GASTHOF SCHORN, St. Leonhard (S. 202)

WIRTSHAUS BÜRGLHÖH, Bischofshofen (S. 98)

7 GASTHOF DER WEISERHOF BY JULES, Salzburg (S. 178)

21 WIRTSHAUS ZUM KASWURM, Radstadt (S. 115)

8

22

RASCHHOFER’S ROSSBRÄU, Salzburg (S. 186)

WIRTSHAUS WINDISCHGRÄTZHÖHE, Bad Gastein (S. 95)

9 BRAUGASTSTÄTTE & BIERLOKAL STERNBRÄU, Salzburg (S. 191)

23 HOTEL & RESTAURANT BRÄURUP, Mittersill (S. 152)

10

24

STIEGL-BRAUWELT, Salzburg (S. 191)

BERGHOTEL BREITMOOS, Mittersill (S. 152)

11 GASTHAUS ÜBERFUHR, Salzburg (S. 195)

25 STEINERWIRT RESTAURANT UND HOTEL, Zell am See (S. 166)

12

52

18

LANDGASTHOF HOLZNERWIRT, Eugendorf (S. 201)

26

GASTHOF WASTLWIRT, Salzburg (S. 196)

DER KIRCHENWIRT SEIT 1326, Leogang (S. 143)

13 WIRT AM GRIES, St. Gilgen (S. 67)

27 WEYERHOF Bramberg (S. 135)

via-culinaria.com


ZU GAST BEIM WIRT AM GRIES Was wäre das SalzburgerLand ohne seine Wirtshäuser? Die Wirtsleute kennen den Großteil ihrer Gäste mit Namen, hier trifft sich die Stammtischrunde und bei Anlässen wird gesungen und gespielt. Wir führen den „Wirt am Gries“ in zweiter Generation und legen größten Wert auf eine zeitgemäße Küche. Denn ein echtes Wirtshaus ist auch immer eines, das sich weiterentwickelt. Bei uns stammen die Wildfangfische aus dem Salzkammergut, das Wildfleisch aus den heimischen Bergen und die Kräuter, Blüten und Beeren aus unserem Garten, von den Wiesen und Wäldern. Was daraus entsteht? Rollmops von der Reinanke, Rehschlögerl, Brennnesselknödel oder unser Klassiker: Schnitzel – in Butterschmalz gebacken. Kreativität und Regionalität sind bei uns so selbstverständlich wie das „Du“, mit dem wir unsere Gäste in den Stuben, im Gastgarten und im Salettl ansprechen: Im Wirtshaus ist jeder gleich, und das wird geschätzt! So freut es uns sehr, dass die Wirtshaustradition nun Teil der Via Culinaria ist: Gäste erwartet an allen Adressen ein durch und durch authentisches Genusserlebnis. Elisabeth und Martin Tritscher Wirt am Gries, St. Gilgen am Wolfgangsee

via-culinaria.com

53


DER FLACHGAU Schafberg und Osterhorngruppe bilden im nördlichen SalzburgerLand die Ausläufer der Voralpen. Hier wird die Landschaft sanfter, das Klima milder. Die Ackerflächen und Wiesen sind weitläufiger und die Seen in Trinkwasserqualität ein Eldorado für Wassersportler. Schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts zählte der Flachgau mit seinen Ferienregionen rund um Fuschlsee und Wolfgangsee sowie dem Salzburger Seenland zu einem beliebten Ziel für Sommerfrischler. Noch heute erinnern der Diabelli-Sommer im Mattsee, das Literaturhaus in Henndorf sowie die prachtvollen Jugendstilvillen in St. Gilgen an jene Zeiten, in denen Großbürger, Künstler und Literaten die Sommer fernab der Städte verbrachten. Auch heute herrscht in den Sommermonaten an den Seeufern und auf den Strandpromenaden, auf Almhütten und in Mostschenken ausgelassene Stimmung: Es ist die Zeit der endlosen Badetage, der ausgedehnten Wanderungen und Fahrradtouren, der Schlosskonzerte und Freilichtbühnen. Nach einem Tag am See oder auf der Postalm – der größten Alm Österreichs –, wird zum „Sundowner“ ein köstliches Fischgericht serviert: Allein im 67 Meter tiefen Fuschlsee tummeln sich 14 verschiedene Fischarten, darunter Seeforelle, Reinanke oder Hecht. Nördlich der Stadt Salzburg und nur rund zwanzig Kilometer entfernt, wird im Salzburger Seenland mit seinen 14 Gemeinden besonders großer Wert auf

54

via-culinaria.com


Flachgau

Eckdaten Flachgau • Fläche: ca. 1.004 km² • Einwohner: ca. 154.000 Kulinarische Besonderheiten und Produkte aus der Region Süßwasserfische, speziell die Salzkammergut Reinanke; Räucherfisch, Honig, Stille-Nacht-Praline, Bier, Edelbrände, Bio-Heu-Region, Mozartkugeln, Mostschenken, Ab-Hof-Verkauf, Kräutergenuss;

Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit gelegt. Die 2001 ins Leben gerufene Bio-Heu-Region „Trumer Seenland“ ist eines der letzten und größten zusammenhängenden Gebiete Europas, in denen noch traditionelle Heuwirtschaft betrieben wird. Mittendrin der Ort Seeham, der als das Zentrum der Biobauern gilt: Über 80 % der ansässigen Bauern arbeiten nach ökologischen und biologischen Grundsätzen. In vielen Höfläden kann direkt bei den Landwirten eingekauft werden. Die Seen der Region – Mattsee, Obertrumer See, Grabensee und Wallersee – verfügen über Trinkwasserqualität und ein breites Wassersportangebot. Das sanfte Hügelland ist ideal für Genussradler und lässt sich gut auf dem 600 Kilometer langen „Velodrom“ mit seinen 17 Touren erkunden. Sie führen unter anderem zu traditionellen Wirtshäusern, Brauereien, Restaurants und liebevoll gepflegten Kräuter- und Hausgärten.

Regionalbetreuung Flachgau T +43 662 6688 E info@salzburgerland.com Wiener Bundesstraße 23 5300 Hallwang

WWW.SALZBURGERLAND.COM

via-culinaria.com

55


4

EDELBRÄNDE PRIMUSHÄUSL, Abersee Neu: Fastenbierbrand vom Salzburger Augustinerbier So schmeckt destilliertes Salzkammergut. „Die Essenz der unverfälschten Frucht, kompromissloser Qualitätsanspruch und traditionelle Herstellungsweise.“ Das sind die Prämissen dieser familiären Edelbrennerei, die hochgeistige Lebensqualität in flüssiger Form produziert. Gut 40 Edelbrand-Sorten finden sich im Sortiment, von Salzburger Birne und Vogelbeere bis zu Kirsche oder Quitte. „Wüdara Whisky“ wird aus heimischem Gerstenmalz und kristallklarem Wolfgangsee-Quellwasser gebrannt. Weiters locken Wacholderbrand namens „Juchitza“-Gipfel-Gin und „daRum“. Edelbrände Primushäusl Sigmund Rieger Gschwendt 40, A-5342 Abersee T +43 6137/7047 E info@primushaeusl.at

Mo–Fr 08.00 –12.00 und 13.00 –17.30 Uhr, Sa bis 16.00 Uhr PRIMUSHAEUSL.AT

1

SEEGUT EISL / STOFFBAUER, Abersee Hofeigenes Eisl-Eis und prämierte Bioschafmilchspezialitäten Auf 100 Prozent biologische Schafmilch setzt Familie Eisl. Rund 140 glückliche Milchschafe leben auf diesem Bauernhof und garantieren beste Qualität. In der hofeigenen Käserei werden Käsespezialitäten hergestellt, die bereits über 100 Goldmedaillen gewinnen konnten. Eine Hauptrolle spielt der „Wolfgangsee Schafkäse“ in Rollenform, u.a. gewälzt in Schnittlauch, Pfeffer-Paprika oder Dill. Ein absoluter Renner sind auch die Bioeisspezialitäten aus Schafmilch, die u.a. im 1. Schafmilcheis-Salon Österreichs in Salzburg (Getreidegasse 22) zu genießen sind. Seegut Eisl / Stoffbauer Familie Eisl Farchen 24, A-5342 Abersee T +43 6227/3234 E office@seegut-eisl.at

Verkauf ab Hof über den 24-Stunden-Käseautomaten SEEGUT-EISL.AT

1

BRAMSAU-BRÄU, Faistenau Selbstgebrautes: Faistenauer Gerstl und Jedermannbier Naturtrübes Märzenbier oder spezielle Saisonbiere (wie Bockbier, Schwarzbier oder Jedermannbier) sind in diesem urigen Gasthaus in absoluter Ruhe und nur wenige Gehminuten vom beliebten Langlaufdorf Faistenau zu genießen. In das Bramsau-Bier kommen nur heimische Zutaten, Hopfen, Malz und Faistenauer Quellwasser. Dazu wird in der rustikalen Stube zünftige Hausmannskost aufgetischt: Ripperl, hausgebackenes Holzofenbrot und hausgemachte Mehlspeisen. Die Ripperl mitsamt Ofenkartoffeln und Saucen kommen im originellen Ripperlexpress angefahren. Bramsau-Bräu Elisabeth Weissenbacher Bramsaustraße 36, A-5324 Faistenau T +43 6228/2566 E info@bramsau-braeu.at

56

via-culinaria.com

Mi–Sa ab 15.00 Uhr, So und Feiertag ab 11.30 Uhr. Mo, Di Ruhetage. BRAMSAU-BRAEU.AT


LANDGASTHOF & HOTEL DER FISCHERWIRT, Faistenau Gasthausgeschichte seit den 1920er-Jahren Die Ursprünge des Fischerwirts lagen einst direkt am Ufer des Hintersees. Erst 1937 errichteten dann die Großeltern des heutigen Chefs den Fischerwirt am heutigen Standort. Im letzten Jahrzehnt wurde kontinuierlich umgebaut und renoviert. Seither erstrahlt die Fassade im sonnigen Gelb. Stuben im Landhausstil, Sonnenterrasse und Arkaden laden zum Verweilen ein. Die Gastgeberfamilie empfiehlt u.a. Fische aus dem nahe gelegenen Fuschlsee, Reinanke, Forelle und Saibling. Brandneu hinzugekommen ist das Wald-Spa mit Sauna- und Ruhe-Chalets. Ideal zum Relaxen. Landgasthof & Hotel Der Fischerwirt Familie Ebner Hinterseestraße 101, A-5324 Faistenau T +43 6228/2332 E info@fischerwirt.net

Do–Mo 08.00 – 23.00 Uhr, Küche 11.30 – 20.30 Uhr, Di, Mi Ruhetage FISCHERWIRT.NET

Flachgau

2

3

HATZENHÜTTE, Faistenau Mach mal Pause mit Almjause In der urigen Hatzenalm bewirtet Gastgeber Johann Leitgeb. Im gemütlichen Ambiente und bei nettem Service gönnt man sich hier gerne eine deftige Brotzeit, wobei die Jausenbrote sogar mit hauseigenen Kräutern verfeinert werden. Auch würzige Kaspressknödelsuppe oder süße Apfelradln locken in dieser Almwirtschaft. Die Hütte ist ab Parkplatz Streitberg oder Keflau bequem in rund 45 Gehminuten erreichbar, entweder über den Märchenweg oder über die Forststraße. Und die Zufahrt mit dem eigenen Auto ist kostenpflichtig (Münzeinwurf beim Schranken). Hatzenhütte Johann Leitgeb Schafbachstraße/Schafberg, A-5324 Faistenau T +43 664/2727358

E hatzenhuette@gmail.com Anfang Juni bis Ende Oktober täglich 10.00 – 19.00 Uhr. Im Winter führt Fam. Leitgeb das Loipenstüberl in der Tiefbrunnau. FUSCHLSEE.SALZKAMMERGUT.AT

1

ITZLINGERS BIOBÄCKEREI, Faistenau Neues Allerfeinstes mit Laufener Biolandweizen Ob Vollkornbrote, Weißbrote oder Gebäck, Familie Itzlinger bäckt in alter Familientradition und ausschließlich in Bioqualität. Auch saisonale sowie vegane Besonderheiten gehören zum Repertoire. 1983 übernahm Jakob Itzlinger die Mühle seines Vaters und galt fortan als Biobäcker der ersten Stunde. Alles muss naturbelassen und umweltfreundlich sein. Daher wird zur Produktion die Wasserkraft des Brunnbaches genutzt. Neuerdings wird auch mit Laufener Landweizen gebacken – und zwar bekömmliches Vollkorn- und Weißbrot. Alle Feinheiten sind in ausgewählten Geschäften und Märkten im ganzen SalzburgerLand zu finden. Itzlingers Biobäckerei Jakob Itzlinger Karlmühlweg 9, A-5324 Faistenau T +43 6228/2624-0 E info@itzlingers.at Grünmarkt am Universitätsplatz: Di, Mi, Fr 06.30 –18.00 Uhr,

Sa 06.30 –13.00 Uhr. Schranne am Mirabellplatz: Do 06.00 –12.30 Uhr. Kajetanerplatz: Fr 06.00 –13.00 Uhr. Borromäus Point: Fr 13.30 –18.00 Uhr. Kornsteinplatz in Hallein: Fr 13.00 –17.00 Uhr ITZLINGERS.AT

via-culinaria.com

57


2

OBERHINTEREGGERS ERLEBNISBAUERNHOF, Faistenau Neues Blumencafé mit Süßem aus Meisterhand Familie Klaushofer zaubert in diesem ehemaligen Gebäude eines Sägewerks eine Vielfalt an Köstlichkeiten, u.a. Dinkelvollkornbrot, Sauerteigbrot, Blütenhonig und Waldhonig, Weichkäse in Sonnenblumenöl oder Faistenauer Käserolle. Der Faistenauer Käse hat schon viele Medaillen eingeheimst. Die Chefin räuchert Speck, Würste und Fische und mixt naturtrübe Säfte und verschiedenste Kräutersirups (mit Kräutern aus eigenem Garten). Gustiert wird im „Sagstüberl“, auf der Sonnenterrasse oder in „Kathis Blumencafé“, wo u.a. Bauernhofeis und Kuchen locken. Oberhintereggers Erlebnisbauernhof Familie Klaushofer Tiefbrunnaustraße 17, A-5324 Faistenau T +43 664/5564026

20

E info@faistenauer-hofkaeserei.at Hofladen und Blumencafe: Do–Sa 08.45 –18.17 Uhr FAISTENAUER-HOFKAESEREI.AT

6

RESTAURANT BRUNNWIRT, Fuschl am See Küche à la minute und neue Studios Neuerdings kann man hier auch genüsslich wohnen. Die neuen Ferienstudios bieten in Traumlage heimeligen Komfort. Die Hausgeschichte reicht zurück bis 1400. Seit 2001 ist die sechste Generation der Besitzerfamilie Brandstätter am Ruder. In geschmackvollen Stuben genießt man die ebenso geschmackvolle Küche von Patron Johannes Brandstätter: regional, saisonal und konzentriert auf Eigengeschmäcker. Natürlich dürfen Reinanke & Co. nicht fehlen. Der Wiesengarten mit der über 300 Jahre alten Linde und die Terrasse mit Seeblick gehören zu den schönsten im Land. Restaurant Brunnwirt Gerti & Johannes Brandstätter Wolfgangseestraße 11, A-5330 Fuschl am See

T +43 6226/8236 E office@brunnwirt.at Di–Sa ab 18.00 Uhr, So, Mo Ruhetage BRUNNWIRT.AT

4

HOLLERALMEN, Fuschlseeregion – Wolfgangseeregion Holunderbeeren als bewunderte Wunderbeeren Der weise Volksmund weiß es genau: „Vor einem Hollerbusch’n soll man den Hut ziehen – vor Ehrfurcht.“ Auch die Holleralmen wissen natürlich um die Kraft von Holunder, reich an Vitamin A und C, Natrium, Kalium und Eisen. Ein wahrer Wunderstrauch – ob Blüten, Blätter oder Beeren. Früher ersetzte ein Holunderstrauch beim Wohnhaus die Hausapotheke. Im Flachgau huldigen einige Almhütten diesem Jungbrunnen der Gastlichkeit. Wanderer genießen Holunderpofesen, gebackene Hollerblüten und Holunderschnaps. Ende Juni steigt stets ein großes Holunderblütenfest. Mayerlehenhütte-Gruberalm, Hintersee T +43 664/5350057 oder +43 664/5223740 GRUBERALM.AT Waldhof Alm, Fuschl T +43 6226/8264-35 EBNERS-WALDHOF.AT

58

via-culinaria.com

Lärchenhütte am Zwölferhorn, St. Gilgen T +43 664/3634760 LAERCHENHUETTE.AT


RESTAURANT WEYRINGER, Henndorf am Wallersee Emanuels kulinarische Welt am Wallersee Möglichst regional und natürlich saisonal kocht Chef Emanuel Weyringer. Seine Küche ist variabel, „je nachdem, was die Natur gerade hergibt“. Frische Fische gehören ebenfalls zum Pflichtprogramm, von Reinanken bis zu Seeforellen, auch Fische im Salzbett. Neuerdings gibt es von Montag bis Freitag auch Mittagsgerichte zum Mitnehmen. Verschiedene Gerichte können zudem in kleineren Portionen bestellt werden, sodass man mehrere verschiedenste Gänge verkosten kann. All das gönnt man sich gepflegt im Kaminzimmer, im Salon oder auf der Terrasse mit Seeblick. Restaurant Weyringer Emanuel Weyringer Fenning 7a, A-5302 Henndorf am Wallersee T +43 6214/61872 E office@weyringer-wallersee.at

Mi–Mo: Küche von 12.00 –14.00 Uhr und 18.00 – 21.30 Uhr. Oktober bis März: Mo, Di Ruhetage. Mai bis August: Di Ruhetag. WEYRINGER-WALLERSEE.AT

Flachgau

2

2

MAYERLEHENHÜTTE – GRUBERALM, Hintersee Bioalmmilch, Biobrot und Biospeck Ursprünglichkeit reicht hier bis in das Jahr 1909 zurück. Seit diesem Geburtsjahr der Hütte ist sie auch immer bewirtschaftet. Zur Brotzeit gibt es nur Hausgemachtes, Aufstriche, Kaspressknödel, gegen Voranmeldung auch Fleischkrapfen, Bradl oder Ripperl in der Rein und Kaiserschmarren. All diese Köstlichkeiten verdient man sich redlich beim Anmarsch, rund 45 Minuten vom Parkplatz Lämmerbach. Man kann auch im Almheu oder in der Sennerinnen-Suite schlummern. Mayerlehenhütte – Gruberalm Lisi & Werner Matieschek Lämmerbach 11, A-5324 Hintersee T +43 664/5223740 oder +43 664/5350057

19

E bisbald@gruberalm.at Mai bis Anfang Oktober täglich von 08.00 –20.00 Uhr GRUBERALM.AT

5

RESTAURANT SCHLOSS FUSCHL, Hof bei Salzburg Traumblick von der Seeterrasse und gemütliche Schlossbar Die Kulisse dieser Location ist sagenhaft: am smaragd- bis türkisblauen Fuschlsee gelegen und rundherum bildschöne Berge. Schloss Fuschl ist Teil der Luxury Collection von Marriott. Am schönsten und aussichtsreichsten tafelt man auf der Seeterrasse. Und wer auf eine hauseigene Fischerei vor der Schlosstüre zurückgreifen kann, bietet seinen Restaurantgästen auch tagesfrische Fischküche. Gemüse- und Fleischliebhaber kommen ebenfalls nicht zu kurz, auch landestypische Klassiker dürfen nicht fehlen. Im Weinkeller lagern zahlreiche edle Tröpfchen. Restaurant & Hotel Schloss Fuschl Schloss-Straße 19, A-5322 Hof bei Salzburg T +43 6229/2253-0 E info@schlossfuschl.com Schloss Restaurant: Frühstück 7.00 –11.00 Uhr (auch für auswärtige Gäste, aber nur nach Reservierung).

Küche: Sa, So, Feiertag von 12.30 –14.00 und 18.30 – 21.00 Uhr. Mo–Do 18.30 –  21.30 Uhr. Saisonelle Änderungen möglich. Schloss-Bar: Täglich 11.00 – 23.00 Uhr MARRIOTT.DE/SCHLOSS FUSCHL

via-culinaria.com

59


3

HOFBRAUHAUS, Hof bei Salzburg Ausschließlich Biobiere – vom Fassbier bis zum Steinbier G’schmackige Schmankerl aus Pfanne und Ofen, Ripperl, traditionelle Gusswerkfladen, hausgebraute Biere vom Fass und weitere Bierspezialitäten in der Flasche serviert dieses rustikale Wirtshaus. Edelguss nennt sich zum Beispiel ein Bier aus erlesenen österreichischen Getreidesorten, mit Salzburger Quellwasser und duftendem Aromahopfen. Es gibt immer wieder neue Entdeckungen in dieser Welt der pfiffigen Biere, kreiert vom Inhaber, Braumeister und Diplom-Biersommelier Reinhold Barta. Mit Ernst Eder ist hier nun ein neuer Pächter und Küchenchef am Werk. Hofbrauhaus & Wirtshaus Ernst Eder Römerstraße 3, A-5322 Hof bei Salzburg T +43 6229/39777 E gastro@brauhaus-gusswerk.at Wirtshaus im Brauhaus: Di, Mi, Do, Sa

ab 16.00 Uhr, Fr ab 13.00 Uhr, So, Mo und Feiertag Ruhetage. Rampenverkauf in der Brauerei: Mo–Do 08.00–16.00 Uhr, Fr 08.00 –12.00 Uhr. Bierverkauf auch zu den Wirtshausöffnungszeiten. BRAUHAUS-GUSSWERK.AT

4

SCHLOSS-FISCHEREI IM HOTEL SCHLOSS FUSCHL, Hof bei Salzburg Frisch aufgetischt: Fische aus dem Trinkwassersee Malerischer könnte eine Fischerei nicht liegen. Direkt am Seeufer, an Heurigentischen lassen sich die Fischspezialitäten aus dem See mit Trinkwasserqualität verspeisen. Und im Fischerstüberl können Fischliebhaber auch an kühleren Tagen einkehren und die Fischjause genießen. Zur kälteren Jahreszeit lockt eine Fischsuppe. Unter der Ägide von Fischermeister Gerhard Langmaier werden Reinanken, Saiblinge oder Forellen auch täglich im Holzräucherofen über Buchenholz geräuchert. Das ist eines der Geheimnisse, warum die Fische hier so sensationell schmecken. Schloss-Fischerei im Hotel Schloss Fuschl Gerhard Langmaier Schloss-Straße 19, A-5322 Hof bei Salzburg T +43 6229/2253-1533

E fischerei@schlossfuschl.com April bis November: täglich Mo–So 08.00 – 18.00 Uhr. Dezember bis März: Mo–Fr 08.00 –18.00 Uhr, Sa 08.00 –12.00 Uhr SCHLOSSFUSCHLSALZBURG.COM/ FISCHEREI

5

GASTHAUS STADLER, Lamprechtshausen Schweinsbraten und Osso buco: Für Qualität bürgt die hauseigene Metzgerei Hier trägt Fleisch den Garantieschein: 100 Prozent heimisch. In Österreich geboren, aufgezogen, geschlachtet und zu 100 Prozent sogar in der eigenen Metzgerei nach alter Handwerkstradition verarbeitet. Auch sämtliche Wurstprodukte sind hausgemacht. Wenn das kein idealer Hintergrund für ein gutbürgerliches Gasthaus ist. Zu den Klassikern gehören Bratwurst, Karfiolcremesuppe, Wiener Schnitzel, Jungrinderfiletsteak, Lamm-Osso buco, Schweinsbraten, Bachsaiblingsfilet, Gemüse-Gröstl, Käsespätzle und die Mehlspeise des Tages. Tipp: Grillfleischspezialitäten. Gasthaus Stadler Familie Stadler Hauptstraße 1, A-5112 Lamprechtshausen T +43 6274/6204

60

via-culinaria.com

Gasthaus: Mo–Mi 08.00 –15.00 Uhr (Küche 10.30 –14.00 Uhr), Do, Fr 08.00 – 24.00 Uhr (Küche bis 21.00 Uhr) Metzgerei: Mo–Fr 07.00 –18.00 Uhr, Sa 07.00 –12.00 Uhr FLEISCHHAUEREI-STADLER.AT


RESTAURANT SCHLOSSHOTEL IGLHAUSER, Mattsee Schlossküche der Chefin und Weinkeller des Patrons Was anno 1398 noch unter „Hoftafern“ lief, heißt heute Schlosshotel Iglhauser. Am idyllischen Mattsee präsentiert sich dieser traditionsreiche Familienbetrieb in bester Lage. Mittelalterliche Mauern beherbergen das gutbürgerliche Restaurant mit gemütlichen Stuben und romantischem Gastgarten. Die Chefin des Hauses kann auf Fische aus eigenem Fischwasser zurückgreifen. Mit Liebe verarbeitet sie Grundprodukte aus der Nachbarschaft, Wild aus dem eigenen Wald und selbstgezogene Kräuter. Der Patron des Hauses verwaltet einen fabelhaft bestückten Weinkeller. Restaurant Schlosshotel Iglhauser Schlossbergweg 4, A-5163 Mattsee T +43 6217/5205 E schlosshotel@iglhauser.at

Mo–Sa 12.00 –14.00 Uhr und 18.00 – 22.00 Uhr SCHLOSSHOTEL-IGL.AT

Flachgau

6

7

RESTAURANT LUSTREICH, Mattsee Paillard vom Lochner Rindsfilet im Kuschelhotel Paprikasuppe, Wiener Schnitzel vom Lochner Kalb oder Paillard vom Rindsfilet, Kaiserschmarren und Palatschinken. So traditionell liest sich die verführerische Speisekarte dieses romantischen Genießerhotels. Tagesfrische Fische aus dem Mattsee stehen in dieser Top-Seelage natürlich ebenfalls hoch im Kurs. Der großzügige Wellness-Bereich punktet auch mit seinem Panorama-Pool. Patron und Küchenchef Helmut Blüthl setzt zudem barocke kulinarische Akzente in einer Umgebung, reich an barocken Sehenswürdigkeiten: Stiftskirche, Stiftsmuseum und Schloss Mattsee. Restaurant Lustreich im Hotel Seewirt Helmut Blüthl Seestraße 4, A-5163 Mattsee T +43 6217/5271

3

E kuscheln@seewirt-mattsee.at Küche täglich von 12.00 –14.00 Uhr und 18.00 – 21.00 Uhr SEEWIRT-MATTSEE.AT

2

BIO-HOFKÄSEREI SAMSHOFBAUER, Neumarkt am Wallersee Vom Bioliptauer bis zum Weißflöckchen-Schafcamembert Alles bio: Joghurt, Topfen, Frischkäse, Kreuzkümmelkäse, Kürbiskernkäse, Pfefferkäse, Chilikäse, Ziegen-Blauschimmelkäse oder Ziegen-Weichkäse mit Bockshornklee. Wem da nicht das sprichwörtliche Wasser im Mund zusammenläuft! Am Ortsrand von Neumarkt auf 560 Metern befindet sich dieses Bauerngut, 1770 erstmals urkundlich erwähnt und seit 1854 im Besitz der Familie Sams. Nach dem früheren Namen Schönauerhof sind einige Käsespezialitäten benannt, etwa Blauer Schönauer. Auch auf etlichen Salzburger Märkten sind diese Käsespezialitäten erhältlich. Bio-Hofkäserei Samshofbauer Johanna & Johann Sams Wiener Straße 28, A-5202 Neumarkt am Wallersee T +43 6216/5397 E sams@samshofbauer.at Hofladen Mo–Sa: Selbstbedienung im

Hofladen Neumarkt 07.00 – 20.00 Uhr. Bedienung im Hofladen: Fr 09.00 –12.00 Uhr und 14.00 –18.00 Uhr. Neu: OnlineShop und Abholung im Hofladen am nächsten Tag ab 09.00 Uhr oder auf den Salzburger Märkten SAMSHOFBAUER.AT

via-culinaria.com

61


3

2

FISCHRESTAURANT & SEEHOTEL WINKLER, Neumarkt am Wallersee Top-Hauptdarsteller Fisch und Schnecken Dieser traditionsreiche Familienbetrieb wird seit jeher liebevoll „Schnecken-Winkler“ genannt und ist weitum berühmt für würzige Schnecken und sämtliche Süßwasserfische: Vom Rost, im Salzbett oder im Wurzelsud, auch für Flusskrebse aus Bächen und Seen des Alpenvorlandes und Salzkammerguts. Hervorragende Palatschinken oder Topfennockerl zählen zu den süßen Highlights. Die Terrasse bezaubert immer wieder mit ihrer Aussicht zum Wallersee und zum hoteleigenen Badestrand. Das modernisierte Restaurant und Hotel ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Fisch- & Schneckenrestaurant & Seehotel Winkler Familie Bauer Uferstraße 32, A-5202 Neumarkt am Wallersee T +43 6216/5270-0

E info@seehotel.at September bis Juni: Do ab 17 Uhr, Fr, Sa, So 11.30 – 21.00 Uhr. Juli, August: Do–Di 11.30 – 21.00 Uhr, Mi Ruhetag SEEHOTEL.AT

2

KIESBYE’S BIERKULTURHAUS, Obertrum am See Missionare für Bierwissen und Biervielfalt Als Diplom-Ingenieur für Brauwesen hat Axel Kiesbye in seiner Obertrumer Bierakademie eine breite Palette an interessanten Bierthemen anzubieten. Bierkultur wird hier mit Leidenschaft gelebt und hochgehalten. Man kann zum Beispiel die Bier-Sommelier-Ausbildung absolvieren oder spezielle Braumeistercamps besuchen. Bierprofi Axel Kiesbye ist ein stets Suchender und Entdeckender. In der traditionsreichen Brauerei kommt es immer wieder zu spannenden neuen Kreationen. „Waldbier Holzbirne“ und „Waldbier Eiche“ nennen sich die jüngsten Neuheiten am Markt. Kiesbye’s Bierkulturhaus Axel Kiesbye Dorfplatz 1, A-5162 Obertrum am See T +43 676/4777168 oder +43 664/1429523

E info@bierkulturhaus.com Auf Anfrage bzw. bei Veranstaltungen, Erlebnisführungen durch die benachbarte Trumer Privatbrauerei KIESBYE.AT

8

MOSTBAUER HOLZINGERGUT, Oberburgau am Mondsee Zeit für hausgemachte Jause im Bilderbuchgarten Eine absolute Idylle mit Blick auf den Mondsee bildet dieser Hof (genannt Holzingerbauer) mit seinem romantischen Wiesengarten und den urgemütlichen Stuben. Es duftet nach knusprigem Holzofenbrot und Schweinsbratl. Zur Jause locken hofeigene Produkte, wie Speck, Käse, Erdäpfelkas, Butter, hausgemachte Kuchen, Apfel- und Holunderblütensaft, Most sowie Schnäpse von Zwetschken, Zirben, Birnen, Marillen, Weichseln und Vogelbeeren oder als Obstler-Cuvée. Und zur Landidylle inmitten von Streuobstwiesen gönnt man sich auch gerne Eierlikör, sprich „Eili“. Mostbauer & Jausenstation Holzingergut Familie Hammerl Oberburgau 12, A-5310 Oberburgau am Mondsee

62

via-culinaria.com

T +43 6232/3841 oder +43 664/4016134 E georg.hammerl@ sol.at Mo, Di, Do, Fr 15.00 –22.00 Uhr, Mi, Sa, So Ruhetage


HOFLADEN JOGLBAUER, Obertrum am See Traditioneller Biohof mit Brotbackstube und Knödelmanufaktur Diese Fülle an Köstlichkeiten lässt das Herz jedes Genießers höher schlagen. Ob Brot aus der eigenen Backstube, Aufstriche, Knödel, Gemüse, Milchprodukte, Marmeladen, Fleischund Wurstwaren oder Obst von eigenen Streuobstwiesen. Der Erbhof „Joglbauerngut zu Hohengarten“ ist seit 1776 im Besitz der Familie Hofer und liegt auf einer Hochfläche des Haunsbergrückens oberhalb der Trumer Seen. Rund 40 glückliche Kühe leben in diesem engagierten Heumilchbetrieb. Seit 1979 werden 40 Hektar nach Richtlinien des organischbiologischen Landbaus bewirtschaftet. Hofladen Joglbauer Katharina & Robert Hofer Hohengarten 3, A-5162 Obertrum am See T +43 6219/6291 E hofladen.joglbauer@aon.at

Flachgau

4

Di 16.00 –18.30 Uhr, Fr 13.00 –18.30 Uhr und Sa 08.30 –12.00 Uhr. Führungen und Betriebsbesichtigungen nach telefonischer Voranmeldung. HOFLADEN-JOGLBAUER.AT

9

KORNDOBLERHOF, Obertrum Geschmack der Kräuter & Heilkraft der Knospen Biolandwirtin Resy Strasser und ihre Familie führen am Haunsberg auf 580 Metern Seehöhe mit viel Engagement diesen Flachgauer Bauernhof mit Milchviehwirtschaft. Die glücklichen Kühe am Hof genießen das Gras und Heu der hauseigenen Wiesen, was sich natürlich auf die Top-Qualität der Milchprodukte auswirkt. Zum Thema Topfen, Joghurt und Käse veranstaltet die Bäuerin ganzjährig Kurse. Auch bei Kräuterwanderungen, Kochkursen und Brotbackkursen kann man tiefer in die Welt der heimischen Kräuter und bodenständigen Tipps eintauchen. Ein Erlebnis für alle Sinne. Korndoblerhof Familie Strasser Korndobl 1, A-5162 Obertrum am See T +43 664/8956396 E info@korndoblerhof.at

1

Kurs-Jahresprogramm auf der Homepage KORNDOBLERHOF.AT

1

BRAUGASTHOF SIGL, Obertrum am See Knusper knusper Bratl und frisch Gezapftes Ganz wunderbar mundet das knusprige Schweinsbratl. Und dazu natürlich die hauseigenen Bierspezialitäten: Trumer Hopfenspiel, Imperial Pils, Märzen oder Zwickl. Bereits 1775 erwarb Josef Sigl I. diesen Braugasthof, der sich nach wie vor im Besitz der Familie Sigl befindet. Sechs verschiedene Stuben (von der Knechtstube bis zur Kirschholzstube) und ein lauschiger Kastaniengarten dienen der Geselligkeit. Gekocht wird saisonal und regional, möglichst mit Produkten von Lieferanten aus der näheren Umgebung. Feine Küchenkräuter wachsen im eigenen Garten. Braugasthof Sigl Walter Maislinger Dorfplatz 1, A-5162 Obertrum am See T +43 6219/7700-0 E office@braugasthof-sigl.at

Mo, Do, Fr, Sa 11.00 –24.00 Uhr, Küche 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 –  22.00 Uhr, So 09.00 – 21.00 Uhr geöffnet, Di, Mi Ruhetage BRAUGASTHOF-SIGL.AT

via-culinaria.com

63


10

TRUMER PRIVATBRAUEREI, Obertrum am See Slow Brewing: Gut Bier braucht Weile „Das Brauen mit Zeit ist die gelebte Philosophie von Slow Brewing.“ Zu den wichtigsten Faktoren gehören reinste natürliche Rohstoffe, langsame Gärung und schonende Reifung. 2012 wurde Trumer als erste österreichische Brauerei mit dem Slow-Brewing-Gütesiegel zertifiziert. Diese unabhängige, inhabergeführte Privatbrauerei arbeitet ohne jegliche Kompromisse und nach ureigenen Wertvorstellungen. Der junge Chef Josef C. Sigl hält schon seit einigen Jahren die Zügel dieses erfolgreichen Familienunternehmens in der Hand (seit 1775 in Sigls Familienbesitz). TRUMER PRIVATBRAUEREI Familie Josef Sigl Brauhausgasse 2, A-5162 Obertrum am See T +43 6219/7411-0 E beer@trumer.at Shop: Mo–Fr 9.00 –12.30 Uhr und 13.00 –18.00 Uhr, Sa 8.30 –12.00 Uhr.

Brauerei-Führungen: Individualbesucher im Mai, Juni, September: jeden Di 16.30 Uhr. Juli und August: jeden Di 16.30 Uhr und Do 18.00 Uhr. Führungen ab 10 Personen: nach Voranmeldung zu individuellen Terminen. TRUMER.AT

1

KRÄUTERLEBEN – KRÄUTERGENUSS MIT ALLEN SINNEN, Salzburger Seenland Perfekter Nährboden für Wildkräuter und Kräuterspeisen Als fruchtbarer Nährboden für Küchenkräuter brachte das Salzburger Seenland die Initiative KRÄUTERleben hervor, die auf Kräutergenuss mit allen Sinnen setzt. Wertvolles Wissen rund um Wildkräuter wird auch weitergegeben. KräuterpädagogInnen und TEH-PraktikerInnen (Traditionelle Europäische Heilkunde) laden zu Kräuterwanderungen, Kräuterfesten, Workshops und Kochkursen. Zu den „Kräuterlebentagen“ kreieren ausgewählte Restaurants Kräuterspeisen. Und verschiedene Radwege „Von Kräutergarten zu Kräutergarten“ führen durch diverse Seenlandgemeinden. KRÄUTERleben Salzburger Seenland Tourismus Seeweg 1, A-5164 Seeham T +43 6217/20220

64

via-culinaria.com

E info@salzburger-seenland.at SEENLAND-KRAEUTERLEBEN.AT


RESTAURANT WALKNER, Seeham Fisch-, Nudel- und Käsekreationen mit Seeblick Diese Lage lädt auch zu einem Augenschmaus. Mit Blick auf das sanft hügelige Trumer Seenland wird man hier mit regionalen Schmankerln und Fischspezialitäten verwöhnt, u.a. Fisch-Tatar, Saibling, Reinanke, Forelle, Carpaccio von der Lachsforelle, Wiener Schnitzel, Käsecremesuppe, hausgemachte Kaskrapferl oder Käsefondue auf Vorbestellung (mit Käse aus Walkners Familienkäserei, vom Onkel des Chefs produziert). Kaiserschmarren und Palatschinken sind die süßen Verführer. Dazu ein Fläschchen österreichischen Qualitätswein – und die Welt ist in Ordnung. Restaurant & Hotel Walkner Familie Haberl Eisenharting 4, A-5164 Seeham T +43 6217/5550 E office@hotel-walkner.at

Mo–So 11.00 –14.00 Uhr und 18.00 –20.00 Uhr HOTEL-WALKNER.AT

Flachgau

3

1

CAFÉ KONDITOREI MOSER, Seekirchen Es darf genascht und geschlemmt werden Alles steht unter dem Motto: „Ihr Genuss ist unsere Leidenschaft.“ So Konditormeisterin Martina Moser, die ihre ganze Energie und Kompetenz in ihre Spezialitäten verarbeitet. Hausgemachte Parfaits, coole Drinks, eine große Teeauswahl, verschiedenste Kaffeevariationen, hausgemachte Kuchen und kreative Torten für jeden Anlass, selbstgemachte Pralinen und Schokoladen. Zum Frühstück werden hochwertige Genusszutaten gereicht. Und von Mittwoch bis Freitag erwarten frisch zubereitete Mittagsmenüs. Auch Picknickkörbe locken in dieser Genusswerkstatt. Café Konditorei Moser Martina Moser Hauptstraße 50, A-5201 Seekirchen T +43 6212/2267 E office@konditorei-moser.at

21

Mi–So 08.00 –18.00 Uhr, Mo, Di Ruhetag KONDITOREI-MOSER.AT

8

LANGASTHOF BATZENHÄUSL, St. Gilgen Heimische Produkte haben Vorrang Von der Radler-Jause bis zum Gourmet-Menü. Alles ist möglich bei der Wirtsfamilie Ehart. Ob Klassiker wie Wiener Schnitzel oder frische Salzkammergut-Fische (z.B. WildfangReinanke), vegetarische Gerichte, ein fünfgängiges Degustationsmenü oder achtgängiges Amuse-Gueule-Menü (auf Überraschungbasis). Schon Wolfgang Amadeus Mozarts Familie soll hier die berühmten Rindsrouladen verspeist haben. Und der Weinkeller bietet eine der größten Weinkarten weit und breit (mit rund 600 Positionen). Da reserviert man am besten gleich eines der Gästezimmer. Landgasthof Batzenhäusl Familie Ehart Schmalnau 1, A-5340 St. Gilgen T +43 6227/2356 E info@batzenhaeusl.at

Mo, Di, Fr, Sa 15.00 – 22.00 Uhr, So und Feiertag 11.30 – 22.00 Uhr, Mi, Do Ruhetage. Ferienzeit kein Ruhetag Juli, August: Mo–Sa 17.00 – 22.00 Uhr, Sonn- und Feiertag auch mittags. September bis Juni: Mi, Do Ruhetage BATZENHAEUSL.COM

via-culinaria.com

65


7

GASTHOF FÜRBERG, St. Gilgen Trinkwasserspiele und Gastlichkeit seit 300 Jahren Erste Reihe fußfrei am See. Das genießt man in dieser Bilderbuch-Bucht in Traumlage am Wolfgangsee. Wer da nicht Appetit bekommt auf Fische aus dem reinsten Trinkwasser des Wolfgangsees? Am aussichtsreichsten tafelt man im Gastgarten am See. Chefin Karin Ebner zeichnet für die ausgewogene Küche verantwortlich: Fischsulze, kalte hausgeräucherte Wolfgangsee-Reinanke, Wolfgangsee-Fischsuppe, heimisches Biorind, Wild aus umliegenden Jagdrevieren oder auch Veganes wie Mini-Erdäpfelgnocchi. Nicht zu vergessen auf die beliebten hausgemachten Mehlspeisen. Gasthof & Hotel Fürberg Karin & Bernhard Ebner Fürbergstraße 30, A-5340 St. Gilgen T +43 6227/2385 E gasthof@fuerberg.at

Warme Küche Mo–So 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 – 21.00 Uhr. April, Mai, Juni, September, Oktober: Di Ruhetag. Dezember: Mo, Di Ruhetage. Juli, August: kein Ruhetag FUERBERG.AT

3

EUROPAKLOSTER GUT AICH, St. Gilgen Himmlische und hochgeistige Genüsse Viel Gutes für Leib und Seele bieten die Benediktiner-Patres im Gut Aich. „Und in der Ruhe liegt die Kraft“. Dieses Motto gilt hier für etliche Naturprodukte, von Gute-Nacht-Tropfen (u.a. mit Sonnenhut und Katzenkralle) bis zu „Salvamaro Fresh Bitter“, einer prickelnden Bitterlimonade mit Aronia und Kräutergeschmack. In den beiden Klosterläden werden zudem Heilkräuter aus eigenen Gärten und gesunde Salze verkauft, etwa Kaisersalz aus dem Salzkammergut oder Steinsalz mit Bärlauch aus dem eigenen Klosterwald. Unwiderstehlich natürlich auch all die Liköre. Europakloster Gut Aich Prior Pater Johannes Pausch Aich 3, A-5340 St. Gilgen T +43 6227/2318-60 E klosterpforte@europakloster.com Klosterhofladen: Do–Sa 10.00 –12.00 Uhr und 14.00 –17.00 Uhr, So 10.00 –

12.00 Uhr. Juli und August auch Mi geöffnet Klosterpforte: Mo–Fr 08.00 –11.00 Uhr und 14.00 –17.00 Uhr April bis Oktober: Jeden Do Führungen 14.30 Uhr EUROPAKLOSTER.COM

22

LUCKY’S RESTAURANT HAUS AM HANG, St. Gilgen Kosten, schmecken, lernen – mit Traumpanorama Lucky’s Restaurant Haus am Hang setzt auf neu interpretierte österreichische Küche: von der Karfiolschaumsuppe über die knusprig gebratene Junglammschulter mit BärlauchRisotto und weißem Spargel bis zur gratinierten Jakobsmuschel. Ja, diese Lokalität bekennt sich auch zu ihren mediterranen Vorlieben. Nachdem Altösterreich zu Kaisers Zeiten bis an die Adria reichte, kann also auch mediterran geprägte Küche durchaus österreichisch anmuten. Lucas Bocsa, Küchenchef und Patron, schwört auf absolut frische und beste Zutaten.Tipp: Lucky’s Kochakademie. Lucky’s Restaurant Haus am Hang Susanne & Lucas Bocsa Mondsee Bundesstraße 10, A-5340 St. Gilgen T +43 664/4435701

66

via-culinaria.com

E office@haus-am-hang.at Mi–So 12.00–14.00 und 18.00–23.00 Uhr, Mo, Di Ruhetage. Während der Festspielzeit auch Di geöffnet HAUS-AM-HANG.AT


13

GASTHAUS WIRT AM GRIES, St. Gilgen Frisch, regional, traditionell und familiär Im Herzen von St. Gilgen steht dieses Gasthaus seit über 50 Jahren für Herzlichkeit und heimische Küche mit regionalen Produkten. Auch die Stube mit Kachelofen ist herzerwärmend, der Gastgarten punktet mit überdachtem Salettl und Naturschatten unter Kastanienbäumen. Familie Tritscher bürgt für traditionelle österreichische Küche in gemütlicher Atmosphäre. „Zeremonienmeister ist immer die Natur, sie gibt den Rhythmus vor.“ Auch Saisonalität wird also großgeschrieben. Und zu den hausgemachten Köstlichkeiten gönnt man sich z.B. frisch gezapftes Bier. Gasthaus Wirt am Gries Elisabeth & Martin Tritscher Steinklüftstraße 6, A-5340 St. Gilgen T +43 6227/2386 E reservierung@wirtamgries.at

Mi–So 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 – 21.00 Uhr, Sa, So und Feiertag 11.30 – 21.00 Uhr durchgehend warme Küche. Mo, Di Ruhetage, Juli- August: nur Di Ruhetag WIRTAMGRIES.AT

Flachgau

9

14

GASTHOF ZUR POST, St. Gilgen Herzhafte Hausmannskost und kaiserlicher Schmarrn Die Speisekarte überzeugt schon mit regionalen Grundprodukten. Ob Wirtshausküche (Kalbsrahmgulasch, Wiener Schnitzel, Fleischlaberl, Schulterspitz, Kaiserschmarren etc.), fangfrische Fische aus dem Wolfgangsee oder saisonale Spezialitäten wie Spargel oder Steinpilze. Bereits seit 1415 wird hier Gastlichkeit gepflegt. 1999 übernahm Familie Leitner das geschichtsträchtige Haus, wo schon unzählige Prominente aus aller Welt nächtigten und speisten. Jeden Mittwoch erwarten ein drei- und viergängiges Menü mit jeweils zwei Wahlmöglichkeiten pro Gang. Gasthof & Hotel Zur Post Familie Leitner Mozartplatz 8, A-5340 St. Gilgen T +43 6227/2157 E office@gasthofzurpost.at

1

Täglich warme Küche von 11.30–14.00 Uhr und 17.30–21.00 Uhr. Oktober bis April: Mi, Do Ruhetage GASTHOFZURPOST.AT

5

STIEGL-GUT WILDSHUT, St. Pantaleon Bierkultur und Braukunst auf höchster Stufe Für Wirtshauskultur par excellence steht die Privatbrauerei Stiegl mit diesem 1. Biergut Österreichs, zudem biozertifiziert. Es handelt sich um eine gelungene Symbiose aus Brauerei und Gutshof. Rund 30 Kilometer nördlich der Stadt Salzburg wachsen hier eigene Urgetreidesorten, die in der eigenen Mälzerei und Rösterei veredelt werden. An die 1. Vollholzbrauerei angeschlossen ist auch ein „Kramerladen“. Aufgetischt wird großteils Selbstgemachtes, Brot aus Biotrebern, Schmankerl von Mangalitza-Schweinen oder hofeigenen Pinzgauer Rindern und Wildshuter Bierspezialitäten. Stiegl-Gut Wildshut Wildshut 8, A-5120 St. Pantaleon T +43 6277/64141 E biergut@stiegl.at

Mi–So und Feiertag 10.00 – 22.00 Uhr, Mo, Di Ruhetage BIERGUT.AT

via-culinaria.com

67


11

RESTAURANT KIRCHENWIRT, Straßwalchen Mondseefische, Wildgerichte und Vegetarisches Das Auge isst mit. In geradliniger Architektur speist man hübsch angerichtete Köstlichkeiten. Und der Gaumen freut sich über hohe Produktqualität. Chef und Küchenchef Norbert Ottinger: „Die meisten meiner Lieferanten sind in der Umgebung und ich kenne sie persönlich.“ Er selber bezeichnet sich als Verfechter von Frischware. Mit Sorgfalt verarbeitet er Biolamm, Biorind, Wild, Gemüse und Süßwasserfische. Alles zu seiner Zeit. Auch Vegetarisches und Kindergerichte erfreuen sich großer Beliebtheit. Auf der Terrasse kann man „ins Land einischau’n“. Restaurant Kirchenwirt Monika & Norbert Ottinger Kirchengasse 11, A-5204 Straßwalchen T +43 6215/20734 E office@kirchenwirt-strasswalchen.at

Mi–Fr, So 11.30 –13.30 Uhr und 17.30 –  21.00 Uhr (bis 20 Uhr), Sa 17.30 –  21.00 Uhr, Mo, Di Ruhetage KIRCHENWIRT-STRASSWALCHEN.AT

12

GASTHOF KIRCHENWIRT, Strobl Gastwirtschaft seit 1802, mit Fisch-Duett vom Fuschlsee „Neuerdings sind auch die Innereiengerichte wieder sehr beliebt (Leber, Herz, Beuscherl)“, freut sich Familie Schmeisser. „Und natürlich unser Klassiker, der ofenfrische Schweinsbraten, klassisch im Reindl serviert.“ Zu den Hausspezialitäten gehören auch RäucherfischTatar, fischiges Duett aus dem Fuschlsee, Bauernschmaus (Schopfbraten und Selchfleisch) oder Gustostückerln vom Rind. Vegetarier und Veganer freuen sich über Gemüsegröstl, Bauernomelette oder Spinatpressknödel. Die Drei-Sterne-Pension bietet Berg- und Seeblick bis nach St. Wolfgang. Gasthof Hotel Kirchenwirt Familie Schmeisser Bürglstraße 18, A-5350 Strobl T +43 6137/7207 E info@kirchenwirt.eu

11.30 –14.00 Uhr und 17.30 –21.00 Uhr. Juni bis Mitte September: Mi Ruhetag. Mitte September bis Ende Mai: Mi, Do Ruhetage KIRCHENWIRT.EU

13

RESTAURANT FORSTHAUS WARTENFELS, Thalgau Tradition seit über 100 Jahren und Neuübernahme Auf 1.000 Metern Seehöhe wird gehoben, aber auch klassisch und traditionell gekocht. Aufwendige Küche wird allerdings nur abends aufgetischt. Mittags gibt es ein bodenständiges Jausenangebot, zum Beispiel Käsespätzle, Wurstsalat, Brettljause und Sonntagsbraten. Nächtigen kann man in vier liebevoll renovierten Zimmern. Das aktuelle Forsthaus wurde vor etwa 13 Jahren nach den Plänen des vor 100 Jahren erbauten Forsthauses errichtet. Forsthaus Wartenfels Ramona und Alexander Merkel Vordereggstraße 32, A-5303 Thalgau T +43 6235/636455 E forsthaus@wartenfels.at

68

via-culinaria.com

Di–Sa 11.00 – 23.00 Uhr, So 11.00 – 18.00 Uhr. Bei Schlechtwetter Restaurantbetrieb ab 18.00 Uhr, Mo Ruhetag FORSTHAUS-WARTENFELS.AT


. M R FO

Flachgau

N I T U G R E IMM

SCHOKOLADENKUCHEN 250 g QimiQ Sahne-Basis 220 g warme geschmolzene Butter 5 Eigelb

1 Pkg. Vanillezucker

250 g Mehl, glatt 25 g Kakaopulver

5 Eiweiß 220 g Zucker

Butter, für die Backform Zucker, für die Backform

1 Prise Salz ½ Pkg. Backpulver

1. Backtemperatur: 180 °C (Umluft). QimiQ Sahne-Basis, Butter, Eigelb und Vanillezucker gut vermischen. Eiweiß mit Zucker und Salz steif schlagen. 2. Backpulver, Mehl und Kakaopulver vermischen, zügig unter die Masse rühren und das Eiweiß unterheben. 3. Die Masse in eine befettete und bezuckerte Form füllen. 40 bis 45 Minuten backen.

the cream pany base com

www.QimiQ.com

via-culinaria.com

69


DER TENNENGAU Viele Jahrzehnte wurde in Hallein – dem ehemaligen Wirtschaftszentrum der Salzburger Fürsterzbischöfe – kein Salz mehr abgebaut. Seit April 2021 lässt sich der Pfannmeister bei seiner Arbeit wieder über die Schulter schauen: In speziellen Sudpfannen entsteht in der Salz-Manufaktur das sogenannte Fleur de Sel der österreichischen Alpen: zarteste Salzflocken, handgeschöpft aus Natursole. Ein Besuch lässt sich ideal mit einer Besichtigung der Salzwelten am Dürrnberg – dem ältesten Besucherschauwerk der Welt –, einem Abstecher ins Keltenmuseum und einem Bummel durch die ehemalige Salinenstadt im typischen Inn-Salzach-Stil verbinden. Hier finden sich mit der Brauerei Kaltenhausen, der Confiserie Braun und dem Guglhof gleich mehrere Genussadressen. Der Salzach flussaufwärts folgend geht es in Richtung Süden nach Kuchl und Golling. Im Heimatort von Andreas Döllerer, einem der besten Köche Österreichs, hat die Sommerfrische eine lange Tradition. Die „Festspiele Burg Golling“ alljährlich im Sommer erinnern an diese Zeit und verknüpfen auf feinsinnige Weise „Kunst & Kulinarik.“ In Golling treffen Lammer und Salzach aufeinander: Folgt man der Lammer in das nach ihr benannte Tal reihen sich Ausflugsziele und kulinarische Empfehlungen gleichermaßen aneinander. In St. Martin am Tennengebirge wachsen im „Lammertaler Urwald“ die höchsten Bäume Österreichs und

70

via-culinaria.com


Tennengau

Eckdaten Tennengau • Fläche: ca. 668 km² • Einwohner: ca. 60.200 Kulinarische Besonderheiten und Produkte aus der Region Salz, Tauernlamm, Bluntausee-Saibling, Bier, Konditorkunst, Edelbrände, Kräuter, Tennengauer Käsealmen, Biokäsereien;

am Winterstellgut in Annaberg verwöhnt 3-Hauben-Koch Erwin Werlberger mit Köstlichkeiten im Stil der Alpinen Küche. Der Tennengau ist ein Paradebeispiel für das Miteinander von Mensch und Natur: Auf den Tennengauer Käsealmen wird Käse nach altem Wissen von Hand hergestellt. Kühe und Schafe verbringen den Sommer auf den Almen und in den Bergen: Ihre Milch, die daraus hergestellten Käsesorten und ihr Fleisch gehören zu den kulinarischen Spezialitäten. Wer im Tennengau unterwegs ist, sollte einen Abstecher in die Lammerklamm, auf die Postalm und an den Seewaldsee einplanen. Ganz traditionell geht es beim jährlichen HeuARt-Festival im Rahmen des Salzburger Bauernherbstes zu. Im Winter empfehlen sich die Skigebiete Dachstein-West und Gaißau-Hintersee mit seiner grandiosen Lage.

Gästeservice Tennengau T +43 6245 70050 E info@tennengau.com Mauttorpromenade 8 5400 Hallein

WWW.TENNENGAU.COM

via-culinaria.com

71


8

WIRTSHAUS ZUR SONNLEIT’N, Abtenau Bezaubernde Hüttenromantik mit Schmankerlküche und Almkönig Schon das Prädikat „Traditions- und Genuss-Bauernhof“ verrät den Anspruch. Hier wird man mit herzhaften Köstlichkeiten und Romantik pur verwöhnt. Das Bauernhaus vereint Backstube, Käserei und Hofladen unter einer Marke. Naturprodukte vom eigenen Hof und von Bauern der Umgebung stehen im Mittelpunkt. Bei den Käsespezialitäten aus biologischer Landwirtschaft machen u.a. St.-Antonius-Schmierkäse und Almkönig (Schnittkäse) neugierig. Man darf beim Käsemachen und Brotbacken (im Holzofen) auch Spion spielen. Unvergesslich: Schlummern in den urigen Holzhütten. WIRTSHAUS ZUR SONNLEIT’N Toni Gschwandtner Schratten 27, A-5441 Abtenau T +43 6243/28813 oder +43 664/3079223 E info@sonnleitn-abtenau.at

Sommer: Fr–So ganztägig, Mo und Do ab 16.00 Uhr geöffnet, Di, Mi Ruhetage. Winter: Mi–Mo ganztägig geöffnet, Di Ruhetag SONNLEITN-ABTENAU.AT

5

DORFKÄSEREI PÖTZELSBERGER, Adnet Leidenschaft Käse und alles bio: von Alpenperle bis Kräuterhexenkas Unermüdlich betreibt Familie Pötzelsberger diese namhafte Biokäserei mit Geschäftslokal. Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: Käseproduktion seit über 140 Jahren! Adneter Bauern liefern Heumilch für Biokäse, etwa Magdalenenkäse, Rauchkuchlkas, Keltengold, Kürbisperle, Heublumenkas, Dorfkäse mit Chili, Bauernkas mit Pfeffer oder Kas mit Bockshornklee. Auch das hausgemachte Joghurt ist Weltklasse. Und im Genussladen gibt es Spezialitäten wie Leber- und Kaspressknödel, Haussulz, Leberkäse, Hauswürste, Bauernbrot, Biogemüse etc. Dorfkäserei Pötzelsberger Familie Pötzelsberger Waidach 27, A-5421 Adnet T +43 6245/83228 E info@biokas.at

Di, Do 08.00 –12.00 Uhr, Mi 08.00 – 12.00 Uhr und 15.00 –18.00 Uhr, Fr 08.00 –18.00 Uhr, Sa 07.00 –11.00 Uhr, Mo, So Ruhetage BIOKAS.AT

5

UNTEREGG’S KRÄUTERGARTL, Adnet Credo: „Der kürzeste Weg zur Gesundheit … … ist der Weg in den Garten.“ Nach diesem Motto hegt und pflegt Familie Brunauer eine Oase in traumhafter Lage auf 700 Metern. Eine wahre Augenweide ist dieser kunterbunt blühende und biozertifizierte Garten voller Kräuter und Blumen. Tochter Magdalena, gelernte Landschaftsgärtnerin, legte diesen Garten mit viel Liebe an. Sonnenexposition und Steinterrassen sorgen für ein spezielles Klima, das die Heilpflanzen hier besonders lieben. Christine Brunauer, zertifizierte TEH-Kräuterexpertin, verkauft im Hofladen u.a. hausgemachte Salze und Tinkturen. Unteregg’s Kräutergartl Christine Brunauer Spumberg 9, A-5421 Adnet T +43 6245/74348 oder +43 664/73725978

72

via-culinaria.com

E info@untereggs-kraeutergartl.at Nach Vereinbarung UNTEREGGS-KRAEUTERGARTL.AT


9

ZIEGENPARADIES FISCHHOF, Annaberg Käsetrophäe „Kasermandl in Gold“ und Milchkitzfleisch Der Fischhof-Name mag etwas verwirrend klingen. Selbst die Chefin kennt keine Erklärung. Tatsächlich handelt es sich um die reinste Ziegen-Oase. Wenn Johanna Wallinger von ihren Ziegen und Käsen erzählt, kommt sie ins Schwärmen. Die gelernte Köchin gewann als leidenschaftliche Käserin schon Medaillen. Ihre Spezialitäten sind Schnittkäse und Käsebällchen gerollt in Kräutern, Paprika oder Sonnenblumenkernen. Erhältlich ab Hof oder in der Dorfkäserei Pötzelsberger in Adnet. Ebenso beliebt: hauseigenes Milchkitzfleisch und diverse Würstel von der Ziege. Ab-Hof-Verkauf auf Anfrage bzw. nach telefonischer Voranmeldung. Tennengau

Ziegenparadies Fischhof Johanna Wallinger Salfelden 13, A-5524 Annaberg T +43 664/75067644

1

ROTTENHOFHÜTTE, Annaberg-Lungötz/Dachstein West Hüttenschmankerl: Almerer Knödel mit hausgemachtem Bergkäse Inmitten der Ski- und Wanderregion Dachstein West befindet sich diese urige Hütte, im Sommer und Winter erreichbar mit der Donnerkogelbahn. Zu beeindruckenden Aussichtspunkten ist es nur eine gemächliche Wanderung. Belohnt wird man mit sagenhaften Ausblicken auf Donnerkogel, Dachstein und Gosaukämme. Danach stärkt man sich bei einer zünftigen Jause. Hauseigene Milch wird in Käse oder Kaiserschmarren verarbeitet. Das Fleisch stammt von eigenen Pinzgauer Rindern. Und als spezielles Via-Culinaria-Skihüttenschmankerl: Almerer Knödel mit Speck und Bergkäse. Rottenhofhütte Familie Hirscher Braunötzhof 12, A-5524 Annaberg-Lungötz T +43 664/3925406 oder +43 664/6501556 im Winter und +43 664/1454201 im Sommer

26

E info@rottenhofhuette.at Während der Skisaison und Mitte Mai bis Mitte Oktober ROTTENHOFHUETTE.AT

9

RESTAURANT WINTERSTELLGUT, Annaberg Besinnung auf wahre Werte: Landleben mit Gaumenfreuden Ein Bilderbuchbetrieb thront hier in einer Traumkulisse auf 1.000 Metern Seehöhe mit Blick auf Bischofsmütze und Tennengebirge. Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz hat dieses bäuerliche Ensemble in ein Paradies verwandelt. Das Gasthaus bildet das Herzstück des gepflegten Anwesens. Offener Kamin, Stammtisch, Theke und rustikale Stuben mit Kachelöfen sorgen für gediegene Gemütlichkeit. Gastgarten, Bauerngartl, hauseigene Schnapsbrennerei und Brotbackstube ergänzen das Gesamtkunstwerk unter Küchenchef Erwin Werlberger, dessen regionale Speisen beflügeln. Restaurant Winterstellgut Erwin Werlberger Braunötzhof 4, Güterweg Hinterberg, A-5524 Annaberg-Lungötz T +43 6463/60078-0

E willkommen@winterstellgut.at Mi–So ab 09.00 Uhr, warme Küche 12.00 – 22.00 Uhr, Mo, Di Ruhetage WINTERSTELLGUT.AT

via-culinaria.com

73


25

RESTAURANT KELLERBAUER, Bad Vigaun Hühnerleberpilz oder Ziegentopfenschmarren mit Himbeer-Paprika-Sorbet Familie Mailänder legt großen Wert auf Sorgfalt und Empathie. Die Küche setzt auf Kreatives, Vegetarisches und Klassisches: Sauerampfersuppe mit Tafelspitz-Tortelloni, Kohlrabi-Suppe, Polentastrudel mit Brennnesselspinat, Rücken vom Junghirsch mit HaselnussTopfenknödel, gebeizte Lachsforelle, Kaninchenkeule, Kalbsschulterscherzel, Kalbsbries, Rucola-Frischkäse-Mille-feuille mit Tomateneis oder hausgemachtes Lavendeleis. All das genießt man im Landhausstil einer alten bäuerlichen Tenne bei offenem Kaminfeuer oder auf der üppig grün umwachsenen Terrasse. Restaurant Kellerbauer Familie Mailänder Kellerbauerweg 41, A-5424 Bad Vigaun bei Hallein T +43 6245/83474 E info@kellerbauer.at

Warme Küche Do 17.00 – 21.00 Uhr (Annahmeschluss der Bestellungen), Fr, Sa, So 12.00 – 21.00 Uhr, geöffnet bis 24.00 Uhr, Mo, Di, Mi Ruhetage KELLERBAUER.AT

10

GASTHOF & HOTEL LANGWIES, Bad Vigaun Genießer hereinspaziert – zum Dessert „Glücksgefühle“ Ob Vegetarier oder Allesesser – in diesem Familienbetrieb (seit über 100 Jahren) kommt jeder Genießer auf seine Kosten. Küchenchef Christoph Braun widmet sich modern interpretierten Salzburger Spezialitäten, basierend auf regionalen Produkten, teilweise sogar aus der hauseigenen Landwirtschaft. Die Trilogie vom Ochsen vereint Backerl, Huft und Roastbeef. Alpen-Sushi bereitet er aus Lachsforelle zu. In den Suppenteller kommen Leberknödel, Grießnockerl und Fleischstrudel. Vegetarier lieben gefüllte Paprika oder SpinatCrêpes mit Eierschwammerl. Gasthof & Hotel Langwies Familie Brunnauer Langwies 22, A-5424 Bad Vigaun T +43 6245/8956 E hotel@langwies.at

Mo, Mi, Do, Fr 15.00 – 22.00 Uhr, Küche 17.30 – 20.30 Uhr, Sa, So und Feiertag ab 10.00 Uhr (Küche 11.30 – 20.30 Uhr durchgehend), Di Ruhetag LANGWIES.AT

6

HOFKÄSEREI SCHMIEDBAUER, Bad Vigaun Knofler und Kräutler: Oase der Diplom-Käsesommeliers Als Landessieger wurde Oberaschers Mostkäse bereits mit einer Genusskrone ausgezeichnet. Hofeigene Heumilch wird zu Sauerrahmbutter, Topfen, Weichkäse, Schnittkäse, Knofler- oder Kräutlerkäse und sogar zu Käsekrainer verarbeitet. Chilitopfen und Kräutertopfen haben ebenfalls ihre Fangemeinde. Im gemütlichen „Kasstüberl“ werden sämtliche Gustostückerl auch zum Verkosten serviert. Bereits 2008 entdeckte Gertraud Oberascher ihre Liebe zum Käse. 2012 absolvierte sie mit Ehemann Josef die Ausbildung zum DiplomKäsesommelier. Ein engagierter Familienbetrieb. Hofkäserei Schmiedbauer Familie Oberascher Kreuzangerweg 15, A-5424 Bad Vigaun T +43 6245/77710 E info@schmiedbauer-kas.at

74

via-culinaria.com

Verkauf Sa 9.00 –12.00 Uhr oder auf Anfrage. Käseverkostungen inklusive Hof- und Käsereibesichtigung Mo–Fr ab 19.30 Uhr für 10 –15 Personen auf Anfrage und Vorreservierung SCHMIEDBAUER-KAS.AT


14

Restaurant Lienbachhof auf der Postalm, Abtenau T +43 6137/6061 LIENBACHHOF.AT

Stroblerhütte auf der Postalm Abtenau T +43 664/2542237 STROBLERHUETTE.AT

Schnitzhofhütte auf der Postalm Abtenau T +43 664/4489677 SCHNITZHOF.EU

Tennengau

HOLLERALMEN, Fuschlseeregion – Wolfgangseeregion Holunderbeeren als bewunderte Wunderbeeren Der weise Volksmund weiß es genau: „Vor einem Hollerbusch’n soll man den Hut ziehen – vor Ehrfurcht.“ Auch die Holleralmen wissen natürlich um die Kraft von Holunder, reich an Vitamin A und C, Natrium, Kalium und Eisen. Ein wahrer Wunderstrauch – ob Blüten, Blätter oder Beeren. Früher ersetzte ein Holunderstrauch beim Wohnhaus die Hausapotheke. Im Flachgau huldigen einige Almhütten diesem Jungbrunnen der Gastlichkeit. Wanderer genießen Holunderpofesen, gebackene Hollerblüten und Holunderschnaps. Ende Juni steigt stets ein großes Holunderblütenfest.

15

GASTHOF ABFALTER, Golling Klassische Küche der Jahreszeiten und familiäre Tradition Familie Abfalter übergab diesen Traditionsgasthof vor über 20 Jahren an die jüngere Generation, Elisabeth und Manfred Moser. Und in der Küche ist sogar schon die allerjüngste Generation am Werk. Sohn Bernhard kocht, Tochter Johanna hilft im Service. Die Küche ist immer bedacht auf Spezialitäten der Saison. So stehen im August frische Schwammerl im Mittelpunkt. Hausgeräuchert werden frische Forellen aus der Zucht von Sigi Schatteiner im Bluntautal. Gesunden Appetit holt man sich zuvor am besten bei einer Wanderung ins nahe idyllische Bluntautal. Gasthof Abfalter Familie Moser Wasserfallstraße 57, A-5440 Golling T +43 6244/4498-0 E gasthof@abfalter.info

Warme Küche: Mi–Sa 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 – 21.00 Uhr, So 11.30 – 19.00 Uhr durchgehend, Mo, Di Ruhetage ABFALTER.INFO

via-culinaria.com

75


15

HOTEL & RESTAURANT ADLER, Golling Adler-Auge auf kulinarische Vielfalt und lässiges Ambiente „Vom Wiener Schnitzel oder vegetarischen und veganen Gerichten bis zum Kreativ-Menü“. So definiert diese Lokalität ihre Bandbreite. Küchenmeister Rupert Eibl durchwanderte verschiedene Kochstationen in der Schweiz und in Österreich, u.a. als Fischkoch im Restaurant Carpe Diem in Salzburg. Seit 2018 führt er zusammen mit Sommelier Sven Zanner das Restaurant Adler mitsamt Bar. Das Duo bürgt daher auch für ein harmonisches Zusammenspiel von Speisen und Weinen. Der Weinkeller ist international gut besetzt. Gleich beim Entrée begrüßt flackerndes Kaminlicht. Restaurant & Hotel Adler Familie Galler Markt 58, A-5440 Golling T +43 6244/4795 E restaurant@adler-golling.com

Küche Di–Sa 17.00 – 22.00 Uhr (Küche ab 17.30 Uhr), geöffnet bis ca. 24.00 Uhr, So, Mo Ruhetage ADLER-GOLLING.COM

16

BERGGASTHOF BACHRAIN, Golling Idylle auf 1.000 Metern: Selbstgemachte Köstlichkeiten Auf dem Hochplateau Moosegg auf 1.000 Metern Seehöhe thront dieser friedvolle Hof. Familie Siller führt ihre Land- und Gastwirtschaft nachhaltig und rein biologisch. Viele Produkte die hier aufgetischt werden stammen vom eigenen Hof. Jungrind, Kalb, Schwein, Wild etc. werden in kulinarische Köstlichkeiten verwandelt, u.a. in Aufstriche, Würste und Speck. Auch Schnäpse und hausgemachte Mehlspeisen sind zu genießen. Entschleunigung pur! Berggasthof Bachrain Familie Siller Moosegg 19, A-5440 Golling T +43 6244/6166 oder +43 664/2422969

23

14

E info@bachrain.at Di–So 11.30 –19.30 Uhr, Mo Ruhetag. Veranstaltungen nach Voranmeldung BACHRAIN.AT

11

DÖLLERERS GOURMETRESTAURANT, Golling Alpine Küche schöpft aus den Vollen der Schatzkammer Natur Andreas Döllerer gilt als Vorreiter der „Cuisine Alpine“, einer modernen Regionalküche mit Inspirationen ohne Ende und einzigartigen Geschmackserlebnissen. Dieser erfinderische Geist schaut weit über den Tellerrand hinaus. Seine höchst aufwendigen Paradegerichte sind längst Denkmäler. Bei einem Gericht namens Gletscherschliff werden Millionen Jahre alte Felsen (vom Druck des Großglockner-Eises zermahlen) zu einem Teig verarbeitet. Die Menüs „Göllüberquerung“ und „Oberjoch“ sind immer wieder überraschende Gesamtkunstwerke. Phänomenale Weinkarte und perfekter Service. Döllerers Gourmetrestaurant & Genießerhotel Familie Döllerer Markt 56, A-5440 Golling T +43 6244/4220-0 E office@doellerer.at

76

via-culinaria.com

Di–Fr 18.00 – 21.30 Uhr, Sa 12.00 –  21.30 Uhr. Während der Salzburger Sommerfestspiele Di–So ab 12.00 Uhr durchgehend und bis nach der letzten Festspielvorstellung DOELLERER.AT


24

11

16

Döllerers Wirtshaus & Genießerhotel Familie Döllerer Markt 56, A-5440 Golling T +43 6244/4220-0 E office@doellerer.at

Di 17.00 – 22.00 Uhr, Mi–Sa 11.30 – 22.00 Uhr durchgehend, So und Mo Ruhetage DOELLERER.AT

Tennengau

DÖLLERERS WIRTSHAUS, Golling Gelebte Gastfreundschaft und Gutbürgerliches auf höchstem Niveau Andreas Döllerer bürgt immer für Tradition und Perfektion. In dieser gemütlichen Dependance stehen österreichische Klassiker in eigenständiger Spitzenqualität im Zentrum. Heimische Produzenten und Bauern liefern die Topbasis. Die Fische kommen aus dem nahen Bluntautal. Gastgeberin Christl Döllerer betreut auf sehr liebenswerte Weise. In Anlehung zur Alpinen Küche gleicht der opulente Weinkeller in seiner Dimension dem Großglockner. Es empfiehlt sich daher, in diesem familiären Genießerhotel zu übernachten. Tags darauf erwartet ein weitum berühmtes Frühstück.

11

CAFÉ KONDITOREI MAIER, Golling Zuckersüßes Gaumenglück und Penthouse „Göllblick“ Schon seit 1928 zeichnet diese Konditorei für süße Verführungen verantwortlich. Die Vielfalt der Kuchen, Strudeln und Torten ist bemerkenswert. Familiäre österreichische Gastlichkeit, kombiniert mit klassischer Konditorkunst lernt man täglich in diesem traditionellen Kaffeehaus kennen. In der gemütlichen Zirbenstube duften Kaffeespezialitäten und Zirbenholz um die Wette. Oder man genießt die heiß begehrten, hausgemachten Eis-Spezialitäten zum Beispiel im Schanigarten. Und eine Ferienwohnung namens Göllblick bietet einen entsprechenden Panoramablick. Café Konditorei Pension Maier Familie Maier Markt 12, A-5440 Golling T +43 6244/4388

E info@cafemaier.at Mo–So 07.30 –19.00 Uhr, Sommer: Mo–So 07.30 – 20.30 Uhr CAFEMAIER.AT

10

CAFÉ KONDITOREI CONFISERIE BRAUN, Hallein Absolutes Must in der Keltenstadt: Schoko-Geldscheißer und mehr „Genuss für Fortgeschrittene“. So bezeichnet Familie Braun ihr kulinarisches Programm für anspruchsvolle Naschkatzen. Für allerhöchste Qualität steht dieser Familienbetrieb schon seit über 100 Jahren. Inzwischen ist mit Serge und Wolfgang Braun bereits die vierte Generation erfolgreich am Werk. Die Vitrinen sind gefüllt mit kunstvollen Torten- und Kuchenklassikern, Pralinen und sonstigen Kreationen im Jahreszyklus – von entzückenden Maikäfern und Igeln bis zu Schneemännern und sogenannten „Geldscheißern“, pardon: Makronenfiguren aus Schokolade. Café Konditorei Confiserie Braun Gerd, Wolfgang und Serge Braun Unterer Markt 8, A-5400 Hallein T +43 6245/80486 E info@braun-confiserie.at

Di–Fr 08.00 –18.30 Uhr, Sa 08.00 – 17.00 Uhr, So und Mo Ruhetage. Und Braun-Filiale in der Stadt Salzburg (Churfürststraße 4, T +43 662/841651): Mo–Fr 10.00 –18.00 Uhr, Sa 9.30 –16.30 Uhr CONFISERIE-BRAUN.AT

via-culinaria.com

77


Netzwerk Kulinarik/Martina Siebenhandl

DAS LAND DER BEHUTSAMEN VEREDELUNG Liebevolle Handarbeit, langjährige Tradition und Offenheit für neue Ideen zeichnen unsere Betriebe aus. Sie sind die Künstler der Veredelung. Das Gütesiegel AMA GENUSS REGION garantiert die hohe regionale Qualität ihrer Produkte. Die teilnehmenden bäuerlichen Direktvermarkter, Lebensmittelmanufakturen und Gastronomiebetriebe halten klare Qualitätskriterien ein und werden von externen Kontrollstellen überprüft. Wirte zaubern aus den hochwertigen regionalen Lebensmitteln köstliche Speisen. Lernen Sie unsere Familienbetriebe kennen und genießen Sie kulinarische Spezialitäten aus hofeigener Produktion oder lassen Sie sich von den vielen Gastronomiebetrieben und Heurigen verwöhnen. Welche Veredler sich in Ihrer Nähe befinden sowie Tipps für Ihren nächsten Kulinarik-Urlaub sehen Sie in der digitalen Genuss-Landkarte. genussregionen.at 78

via-culinaria.com


© Netzwerk Kulinarik/pov.at

Regionalität ME H R

AUF DE M TI SC H

So richtig genießen. Finden Sie kulinarische Spezialitäten aus hofeigener Produktion oder lassen Sie sich von einem Gasthaus in Ihrer Nähe verwöhnen. Alle ausgezeichneten Unternehmen sind auf der Genuss-Landkarte zu finden. genussregionen.at


Echtes Salzburger Genuss-Handwerk GA R A NTIER T REGION A LE K ULIN A RIK!

Ausgezeichnet aufgetischt! Echtes Salzburger Genuss-Handwerk authentisch erleben: als zertifizierte SalzburgerLand Gerichte in der Gastronomie! Details zu allen ausgezeichneten Betrieben unter www.garantiert-regional.at 16 14-15

12-13 7

11 8-10

39

38

44-45 25-26

37

17

20

23

46-50 43

18 19

21-22

24

41-42

6

1-5

52 51 57-58

30-33 34-36

40

Salzburg Stadt 1 BiJo Farm- Rosencafe 2 Gasthof Hölle 3 Heffterhof Salzburg 4 Humboldt. Bio-Restaurant & Bar 5 Doktorwirt

54

27 70 28-29

55

59

53 56 60-62

63

64-69 71-72

73-75 77-78

76

Flachgau 6 Gasthof Gastagwirt, Eugendorf 7 Gasthof Saalachstubn, Wals 8 Hubertushof Leikermoser GmbH, Anif 9 Kaiserhof, Anif 10 Gasthof Schorn, St. Leonhard bei Salzburg


11 Steinerwirt Hotel & Gastronomie, 12 13 14 15 16 17

Großgmain Ammerhauser, Anthering Kernei`s Mostheuriger, Anthering Landgut Gasthof Fischtagging, Seekirchen Risottomas, Seekirchen Gasthaus Hofwirt, Schleedorf Gasthof Hotel Weberhäusel, Strobl

Tennengau 18 Die Genusskrämerei, Hallein 19 Hotel Langwies Bad Vigaun, Bad Vigaun 20 Gasthof Sagwirt, Krispl 21 Döllerer Genusswelten GmbH, Golling an der Salzach 22 Pointwirt, Scheffau 23 Gasthaus Traunstein, Abtenau Pinzgau 24 Gasthof zum Schweizer, Lofer 25 Bürglalm, Dienten am Hochkönig 26 Übergossene Alm Resort, Dienten am Hochkönig 27 Taxenbacher Hof, Taxenbach 28 Andrelwirt, Rauris 29 Gusto - Das Restaurant, Rauris 30 Hotel Gasthof Lukashansl, Bruck 31 Der Sonnberg, Zell am See 32 Restaurant Kraftwerk, Zell am See 33 Schloss Prielau, Zell am See 34 Der Auhof, Kaprun 35 Guggenbichl, Kaprun 36 Kitzsteinhorn - Gletscherbahnen Kaprun AG, Kaprun 37 Gasthof Kröll, Niedernsill 38 Meilinger Taverne, Mittersill 39 Gasthaus Stockenbaum, Neukirchen am Großvenediger 40 Krimmler Tauernhaus, Krimml 41 Appartments Wirtshaus Liebe Heimat, Saalbach 42 Tiroler Buam, Saalbach 43 Alpenoase Sonnhof, Hinterglemm 44 Gasthof Brandlwirt, Saalfelden 45 ROOTS Cafe Bistro,Saalfelden

46 Good Life Resort Riederalm,

Leogang 47 Hotel Krallerhof, Leogang 48 Hotel Salzburger Hof, Leogang 49 Hotel Wachter, Leogang 50 Wirtshaus Bäckerwirt, Leogang

Pongau 51 Gasthof Bürglhöh, Bischofshofen 52 Hotel Bergheimat, Mühlbach am Hochkönig 53 Landhotel Berger, Eben im Pongau 54 Neubergerhof, Filzmoos 55 Sulzenalm-Krahlehenalm, Filzmoos 56 Zauchenseehof, Zauchensee 57 Winterbauer GmbH, Flachau 58 Zum Holzwurm, Flachau 59 Wirtshaus zum Kaswurm, Radstadt 60 Hotel Panorama, Obertauern 61 Hotel Schneider, Obertauern 62 Lazy Flamingo, Obertauern 63 Loosbühlalm, Großarl 64 Cafe Röck, Bad Hofgastein 65 Gastein Alm,Bad Hofgastein 66 Landgasthof Bertahof, Bad Hofgastein 67 Pro Ge Urlaub & Seminar GmbH Hotel Bad Hofgastein, Bad Hofgastein 68 Weitmoser Schlössl, Weitmoser Schlossalm, Weitmoserin und Hotel zur Post Goldegg, Bad Hofgastein 69 Wirtshaus Schweizerhof, Bad Hofgastein 70 Römerhof, Dorfgastein 71 Himmelwandhütte, Bad Gastein 72 Valeriehaus, Bad Gastein Lungau 73 Gasthof Weitgasser, Mauterndorf 74 Ferienwelt Bogensperger & „Die Stub´n“, Mariapfarr 75 Thomal der Wirt seit 1217, Mariapfarr 76 Der Löckerwirt, St. Margarethen 77 Wastlwirt, St. Michael 78 Wellnesshotel Eggerwirt, St. Michael


17

DER DORFLADEN, Hallein Gebündeltes Genusspaket für jedermann Da weiß man was man hat und woher es kommt. Alle Lieferanten sind mit größter Sorgfalt ausgewählt.Fabian Steinhofer bespielt den Genussladen mit viel Begeisterung – und mit Brot, Nudeln, Käse, Honig, Schnaps, Fleisch, Speck, Holzofenbrot u.v.m. Der junge Betreiber kennt alle seine örtlichen Produzenten persönlich. Zu den Highlights gehören auch Käsespezialitäten vom Schmiedbauern in Bad Vigaun, Säfte vom Obstbauernhof Buchegger in Abtenau, Schnäpse vom Seiwaldgut in Golling oder Salzburger Natursalz aus dem WolfDietrich-Stollen in Hallein. Der Dorfladen Fabian Steinhofer Kornsteinplatz 11, A-5400 Hallein T +43 6245/80649 oder Bestellungen unter +43 664/5288287

E f.steinhofer@ outlook.com Mo–Fr 07.30 –13.30 Uhr und 15.00 –18.00 Uhr, Sa 07.00 –12.00 Uhr, So Ruhetag DER-DORFLADEN.AT

18

DIE GENUSSKRÄMEREI, Hallein Wachgeküsstes Kleinod spielt alle Stückln „Goldene Kugel“ hieß einst das älteste Wirtshaus in Hallein, das nun wieder seine Pforten öffnete – und zwar für die Genusskrämerei von Aaron und Alexandra Priewasser. Am alten Standort Unterer Markt sei man räumlich an die Grenzen gestoßen. Die wachgeküsste Lokalität, Wirtshaus und Markthalle mit Gewölbe, setzt architektonische und kulinarische Akzente. Zur Feinkost zählen Essige, Öle, Spirituosen etc. Und im „’s Fachl-Eck“ präsentieren sich noch 20 regionale Anbieter. Im Bistro gibt es Lasagne von der Lachsforelle, Heidelbeertarte oder Topfenknödel. Delikatessengeschäft Die Genusskrämerei – Vom Fass Hallein Alexandra & Aaron Priewasser Gollingertorgasse 1, A-5400 Hallein T +43 664/75032236

E office@genusskraemerei.at Di–Fr 11.00 – 22.00 Uhr, Sa 09.00 –  22.00 Uhr, Küche 12.00 – 21.00 Uhr, So, Mo Ruhetage GENUSSKRAEMEREI.AT

19

GRÜNMÄRKTE, Hallein Lebendiges Markttreiben, Gaumenfreuden und Augenweiden Regionale Gustostückerl spielen regelmäßig die Hauptrolle auf Halleiner Märkten. Duftendes hausgebackenes Brot und Gebäck, Äpfel, Birnen und sonstige regionale Spezialitäten sind als verlässliche Appetitmacher anzutreffen. Jeden Freitagnachmittag gibt sich die führende Bioszene am Halleiner Griesplatz ein Stelldichein. Nur 200 Meter vom Zentrum geht hier dieser beliebte Bauernmarkt mit Biospezialitäten über die Freiluftbühne. Und jeden Samstagvormittag treffen sich Genussspechte, Marktstandler, Hobbyköche, Gourmands und Gourmets am Kornsteinplatz. Grünmärkte Hallein Tourismusverband Hallein Mauttorpromenade 6, A-5400 Hallein T +43 6245/85394

82

via-culinaria.com

E office@hallein.at Biobauernmarkt am Griesplatz: Fr 14.00 –17.00 Uhr. Grünmarkt am Kornsteinplatz: Sa 07.00 –12.00 Uhr


13

Brennerei Guglhof Familie Vogl Davisstraße 13, A-5400 Hallein T +43 6254/80621 E office@guglhof.at

Mo–Fr 08.00 –12.00 Uhr und 13.30 –18.00 Uhr, Sa 08.00 –12.00 Uhr, So Ruhetag GUGLHOF.AT

Tennengau

BRENNEREI GUGLHOF, Hallein Gebrannte Edelfrüchte: Vogelbeeren, Waldhimbeeren, Schlehen Auch heimische Äpfel, Birnen, Zwetschken, Weichseln und Marillen gehören zu den Klassikern der Halleiner Edelbrände. Die älteste Brennerei des Landes Salzburg befindet sich in den uralten Gemäuern des 1641 errichteten Gutshofes, wird seit Generationen als Familienbetrieb geführt und bezaubert heute mit transparenter Architektur. 2020 brachte die Edelbrennerei eine brandneue Linie auf Kurs. Der Tennengauer Whisky reift in kostbaren Fässern des Luxus-Weinguts Château Pétrus! Zuvor lag darin zwei Jahre lang der Edelbordeaux, nun Halleiner „Salin Single Malt“.

15

GASTHOF HOHLWEGWIRT, Hallein Frischfisch-Oase und Pasteten-Mekka mit barockem Touch Seit jeher prägen regionale Schmankerl, frische Fische und die weitum bekannten selbstgemachten Pasteten den Ruf dieses ländlichen Gasthofes. Die Küche kauft am liebsten bei Lieferanten der näheren Umgebung ein, z.B. Brot, Gemüse, Käse, Fleisch und Fisch. In fünfter Generation serviert Familie Kronreif bodenständige Gerichte, die auch barocke Akzente aufweisen. Die Pasteten werden nach dem Vorbild des historischen „Kochbuchs von Carolus Robekh“ (1679) zubereitet. Legendär ist auch die Rindssuppe mit Butternockerln nach der Art von Mutter Kronreif. Gasthof Hohlwegwirt Ernst Kronreif Salzburger Straße 84, A-5400 Hallein T +43 6245/824150 E gasthof@hohlwegwirt.at

Warme Küche Di 18.30 – 22.00 Uhr, Mi–Sa 12.00 –14.30 Uhr und 18.30 –  22.00 Uhr, So 12.00 –14.30 Uhr. Während der Festspielzeit kein Ruhetag und Küche bis 24.00 Uhr HOHLWEGWIRT.AT

14

HOFBRÄU KALTENHAUSEN SPEZIALITÄTEN-MANUFAKTUR, Hallein Spannendes Saisonales: Edition Maroni und Edition Zirbe „Honigfarben und mit frischen harzigen Noten.“ So überzeugt die neue spritzige Kreation 2020, die auf handgehobelter Zirbe gereift ist. Die Edition Maroni hingegen harmoniert perfekt zu herbstlichen Gerichten. Eine Bierspezialität, die mit dem Saft reifer Veltlinertrauben vergoren wurde, nennt sich indessen „Cervinia“. Braumeister Martin Simion ist mit viel Mut und Ideenreichtum am Werk. In dieser ältesten Brauerei Salzburgs reicht die Tradition schon bis 1475 zurück. Seit einigen Jahren hat sich Kaltenhausen als Spezialitätenmanufaktur etabliert. Hofbräu Kaltenhausen Spezialitäten-Manufaktur Salzburger Straße 67, A-5400 Hallein-Kaltenhausen T +43 6245/795-5276 E bierkultur@kaltenhausen.at

Treffpunkt der Bierkultur: Führungen und Bierverkostungen nach Voran­ meldung (mindestens 2 Tage im Voraus) KALTENHAUSEN.AT

via-culinaria.com

83


20

VIKTORIA ZUCKERBÄCKEREI, Hallein Naschereien in Form handgefertigter Unikate „Es ist mein Bestreben, aus hochwertigen und regionalen Produkten individuelle Torten und Naschereien herzustellen.“ Konditormeisterin Viktoria Fuschlberger produziert hauptsächlich auf Bestellung, u.a. Torten zu verschiedensten Anlässen (Taufe, Hochzeit, Geburtstag etc.), Kuchen, Kekse, Gebäck, Krapfen und Pralinen. Verarbeitet werden frische regionale Grundprodukte, zum Beispiel Freilandeier von einem Hühnerhof in Seekirchen, Mehl von der Gollinger Lärchenmühle und Milchprodukte aus dem SalzburgerLand. Viktoria Zuckerbäckerei Unterer Markt 12, A-5400 Hallein T +43 664/3886977 E viktoria@zuckerbaeckerei.eu

Abholzeiten: Di–Fr 09.00 –12.00 Uhr und 13.00 –17.00 Uhr, Sa 09.00 –12.00 Uhr. Ansonsten Online-Shop. ZUCKERBAECKEREI.EU

10

DIE TENNENGAUER KÄSEALMEN Film-Starkoch und Gourmet-Nager Ratatouille würde der Neid fressen! An Käse-Gourmets jeden Alters richten sich die Tennengauer Käsealmen inmitten eines beliebten Wandergebietes. Zum atemberaubenden Panorama der Tennengauer Bergwelt servieren die Almwirte unvergessliche Geschmackserlebnisse. Zu den Highlights hausgemachter Produkte gehören cremige Almbutter, gereifte Käsesorten, würziger Speck, knuspriges Brot und hausgebrannte Schnäpse. Rettenegghütte auf der Postalm Abtenau T +43 664/5882498 RETTENEGGHUETTE.AT

84

Rottenhofhütte, Annaberg T +43 664/1454201 ROTTENHOFHUETTE.AT

Rocheralm am Roadberg, Abtenau T +43 664/4311110 ROCHERALM.AT

Karalm, St. Martin im Tennengebirge T +43 664/1359081 KARALM-STMARTIN.AT

Schnitzhofhütte auf der Postalm Abtenau T +43 664/4489677 SCHNITZHOF.EU

Schöberlalm St. Martin im Tennengebirge T +43 664/4931051 ZIMMEREBENGUT.AT

Loseggalm/Langfeldhütte Annaberg T +43 664/4426619 LOSEGGALM.AT

Spiessalm St. Martin im Tennengebirge T +43 664/9917857 SPIESSALM.AT

via-culinaria.com


17

GASTHOF SAGWIRT, Krispl Dreimal Schwein gehabt: Filet, Backerl, Bauch Für bunte Vielfalt bürgt Patron Gerald Pichler, von der Liebstöcklsuppe mit Kalbstafelspitz, Sulze mit Spargel, Gemüsestrudel oder Kalbsrahmbeuschel bis zum gebratenen Saiblingsfilet. Dreierlei vom Schwein wird ebenso aufgetischt wie Filetsteak mit Bergpfeffersauce. Der Sagwirt wagt den Spagat zwischen Wirtshauskost und regionaler, saisonaler Gourmetküche. Als Alternative zu den Desserts erwartet den Gast eine heimische Käsevariation. Kochkurse zu verschiedenen Themen finden ebenfalls Anklang. Und das beschauliche Dorf wirkt wie Balsam für die Seele. E office@sagwirt.at Mi–So 11.30 – 21.00 Uhr, Mo, Di Ruhetage SAGWIRT.AT

Tennengau

Gasthof Sagwirt Gerald Pichler Gaißau 58, A-5425 Krispl T +43 6240/209 oder +43 664/5442663

DAFÜR LEBEN WIR. FÜR DEN GESCHMACK DER ALPEN. SOMMER.SALZBURGERLAND.COM | #SALZBURGERLAND via-culinaria.com

85


9

7

BIO-HOFKÄSEREI FÜRSTENHOF, Kuchl Fürstliche Erlebniskäserei – von der Kuh bis zum Käse Früher diente dieser Ort den erzbischöflichen Landesfürsten als Einkehr und Herberge. Seinem Namen macht dieser Betrieb noch heute alle Ehre. Man wird fürstlich verwöhnt mit Delikatessen aus der biologischen Hofkäserei. Rund um den Hof weiden glückliche Kühe und spenden hochwertige Milch, die Niki Rettenbacher in Handarbeit in 30 verschiedene Biorohmilchkäse verwandelt. Die Namen sind vielversprechend, vom „Bioblaublüter“ (mit Roquefortkultur) über „Biojuchitzer“ (würziger Magerkäse mit Kümmel) bis „Bioedelweiß“ (Weichkäse nach Camembert-Art). Bio-Hofkäserei Fürstenhof Familie Rettenbacher Fürstenweg 15, A-5431 Kuchl T +43 6244/6475 oder +43 676/4556605

E aktiv@fuerstenhof.co.at Mo–Sa 09.00 –17.00 Uhr, So Ruhetag FUERSTENHOF.CO.AT

21

GASTHAUS SCHICHLREIT, Lungötz Schmackhafte Wilderei und zünftige Frühstückerei Wer sich bei einem gemütlichen Spaziergang oder bei einer romantischen Pferdeschlittenfahrt gesunden Appetit holt, hat sich eine Einkehr in dieser Jausenstation mehr als verdient. Geboten werden regionale und saisonale Schmankerl und Wirtshausklassiker. September und Oktober stehen ganz im Zeichen der Wildspezialitäten. Mitte Oktober bis November gehören natürlich Ente und Gans zu den absoluten Highlights im kulinarischen Herbst. Als Geheimtipp gilt auch das Frühstück mit Eiern von glücklichen Hühnern, frisch gebackenem Brot und frisch gepressten Säften. Gasthaus Schichlreit Familie Haigermoser Neubach 26, A-5523 Lungötz T +43 6463/7056 oder +43 664/598853

E schichlreit@gmx.at Durchgehend Küche 11.30 – 20.30 Uhr, Mo, Di Ruhetage

22

WINKLHOF BAUERNMARKT, Oberalm Engagierte Schülerinnen und Schüler als kompetente MarkthändlerInnen Weit über die Grenzen hinaus reicht das hervorragende Image dieser Fachschule mit ihrem Bauernmarkt, der schon auf über 30 Jahre Tradition zurückblicken kann. Landwirte der näheren Umgebung bieten ihre hauseigenen Spezialitäten an. Der Markt ist breit aufgestellt und bestens sortiert: Winklhofer Selch- und Wurstwaren aus eigener Erzeugung, Schmankerl aus Bauernhand, Fleisch von ausgewählten Produzenten, Gemüse von Walser Bauern, Käsespezialitäten, Gebäck, Mehlspeisen, Obst, Säfte, Schnäpse, Kräuter, Tee, Bienenprodukte, sogar Biobrot und Biowein. Winklhof Bauernmarkt c/o Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof Winklhofstraße 10, A-5411 Oberalm

86

via-culinaria.com

T +43 6245/80427-0 E office@winklhof.at Mi 16.00 –18.00 Uhr, Fr 13.00 –17.00 Uhr WINKLHOF.AT


Tennengau

STAY ZU DEINEN WURZELN!

Was haben Haubenköche, Hobbyköche, Foodies und Gourmets mit Bohnenkraut, Liebstöckel und Dillsaat gemeinsam? Ganz einfach: Jeder hat so seine Wurzeln. Und nur wer zu seinen Wurzeln steht, kommt auch pur und unverfälscht rüber. Wie die alpinen Kräuter und Gewürzmischungen von STAY SPICED ! Die sind zu 100% naturbelassen. Weil sie so am besten schmecken. Steh auch du zu deinen Wurzeln: STAY SPICED ! STAYSPICED.COM

via-culinaria.com

87


REGION TENNENGAU Genuss und Erlebnis

… Ihr Logenplatz zwischen der Stadt Salzburg und dem Dachstein. Am Fuße des imposanten Dachsteins – nur wenige Kilometer von der Mozartstadt Salzburg entfernt und inmitten des zauberhaften SalzburgerLandes – dort eröffnet sich mit der Genuss & ErlebnisRegion Tennengau ein ganz besonderes Urlaubsziel. Genuss- und Kulinarikfreunde kennen den Tennengauer AlmKäse oder das BergLamm. Mit den weitum bekannten 31 familienfreundlichen TOP-Ausflugszielen bietet der Tennengau zahlreiche Glücksmomente für Familien, Sportler, Naturfreaks, Wellnessfans und Feinschmecker.

Trattberg-Panoramastraße Panoramafahrt ins Almgebiet – bereits die Anfahrt zu der 30 km südlich der Landeshauptstadt Salzburg gelegenen Trattberg-Alm ist die Reise wert. Über den idyllischen Ort St. Koloman und weiter über die 9 km lange Trattberg-Panoramastraße eröffnen sich wunder­ schöne Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. www.trattberg.at

Edelbrennerei Guglhof Der Guglhof ist die älteste Brennerei des Landes und liegt südlich der Stadt Salzburg. Was 1928 als bäuer­ liche Brennerei-Tradition begann, wird heute als Fa­ milienbetrieb in der dritten Generation von Anton Vogl und seinen beiden Söhnen auf internationalem Niveau fortgeführt. www.guglhof.at

Spiessalm Nach einer Wanderung durch den Lammertaler Urwald, wo die größten Bäume Österreichs wachsen, stärkt man sich bei einer Almjausn. Frisch zubereitete Köstlichkeiten aus eigener Produktion sowie Käse­ spezialitäten erwarten den Gourmet-Wanderer auf der Käsealm. www.spiessalm.at

Natur & Kulinarik - genussreicher Kurzurlaub › 3 Übernachtungen inkl. Frühstück in einem 3*-Hotel › Käse selber machen – Fürstenhof in Kuchl › Tennengau Plus Card mit zahlreichen Ermäßigungen › Tennengauer Genussgutscheine im Wert von € 30,› Radverleih für einen Tag inkl. Tourentipp

88

via-culinaria.com

für 2 Personen

ab € 449,–


GenussPlaner

Geschenk-Tipp: GenussGutscheine

Diese können bei allen Partnern der „GenussRegion Tennengauer AlmKäse“ eingelöst werden. www.genuss-gutscheine.at

Tennengau

Eine Übersicht über alle GenussPartner (AlmKäsereien, KäseAlmen, GenussFreunde und GenussWirtshäuser) der GenussRegion Tennengauer AlmKäse & BergLamm erhalten Sie im GenussPlaner. Dieser ist kostenlos im Gästeservice Tennengau sowie in allen Tennengauer Tourismusbüros erhältlich

Bike-Tipp KÄSE GENUSS-TOUR Wissenshungrige unter den Radlern erfahren hier buchstäblich Käse-Know-how aus erster Hand. Und was man selber aus eigener Kraft erfahren hat, merkt man sich am besten. 30 km | 2 h | 100 hm

GÄSTESERVICE TENNENGAU • Mauttorpromenade 8 • 5400 Hallein T +43 6245/70050 • info@tennengau.com • TENNENGAU.COM MAGAZIN.TENNENGAU.COM • #visittennengau • facebook.com/tennengau

via-culinaria.com

89


DER PONGAU Die Berge und die sportliche Betätigung in der Natur, die traditionelle Almwirtschaft, die Skipisten und die urigen Hütten prägen das Leben und die kulinarische Vielfalt im Salzburger Pongau. Es sind die klingenden Namen der Ferienregionen, die den Pongau weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machen: Das Großarltal – auch „Tal der Almen“ genannt –, in dem der Salzburger Almsommer in Reinkultur gelebt wird. Das Gasteinertal mit den Thermalquellen und seiner mehr als tausendjährigen Geschichte. Die Salzburger Sportwelt – Heimat von Skilegenden wie Annemarie Moser-Pröll, Hermann Maier und Michael Walchhofer – und die Ferienregion Hochkönig, die mit Kräuteralmen, veganem Angebot und als E-Bike-Eldorado punktet. In Werfen kochen mit den Brüdern Obauer zwei der besten Köche Österreichs (5 Hauben) und auf der Salzburger Sonnenterrasse steht der Shooting-Star der Alpinen Küche, 4-Sterne-Koch Vitus Winkler am Herd. Und auch in Obertauern wird in gleicher Weise geschlemmt wie im Tal. 25 Orte gibt es im Pongau: Verbunden sind sie allesamt über den Salzburger Almenweg, der mit seinen 350 Kilometern und 31 Etappen zu den schönsten Weitwanderwegen in den Alpen gehört. 120 Almhütten liegen auf dem Weg und genau dort wird eingekehrt und übernachtet: Serviert werden hausgemachte Köstlichkeiten, wie Krapfen in allen Variationen, Brot aus dem Holzofen, geräucherter Speck vom Almschwein, Käsejause und Kaiserschmarrn.

90

via-culinaria.com


Pongau

Eckdaten Pongau • Fläche: ca. 1.755 km² • Einwohner: ca. 81.200 Kulinarische Besonderheiten und Produkte aus der Region Pongauer Wild, Pongauer Fleischkrapfen, Großarler Graukäse, Knetkäse, Bauernbratl, Zirben- und Vogelbeerschnaps, Edelbrände, Hochgebirgssaibling, Schwarzbeernocken

Eisenriesenwelt, Liechtensteinklamm und Erlebnisburg Hohenwerfen zählen zu den Superlativen unter den Ausflugszielen im Pongau: Hoch über Werfen erwartet die größte Eishöhle der Welt ihre Besucher mit eisigen Temperaturen und vollkommener Dunkelheit. Die Liechtensteinklamm wurde über die Jahrtausende hinweg von der Großarler Ache geformt und kann auf spektakulären Wegen durchwandert werden. Nicht minder spannend ist ein Besuch der Burg Hohenwerfen, wo der historische Salzburger Landesfalkenhof beheimatet ist: Die hohe Kunst der Falknerei erinnert an die Tradition der Beizjagd, der die Salzburger Fürsterzbischöfe im nahe gelegenen Blühnbachtal nachgegangen sind. Das Pongauer Wild zählt noch heute zu den kulinarischen Besonderheiten der Region.

Regionalbetreuung Pongau T +43 662 6688 E info@salzburgerland.com Wiener Bundesstraße 23 5300 Hallwang

WWW.SALZBURGERLAND.COM

via-culinaria.com

91


23

RESTAURANT DER LAUSBUA, Altenmarkt „Als Junge war ich schon ein spezieller Lausbua“ Das ehemalige Café Häferl in einem 200 Jahre altehrwürdigen Haus wurde renoviert und neu eröffnet, „mit neuer Bar, rustikal, aber mit modernem Schliff“, so der Altenmarkter Andreas Lettner, seines Zeichens neuer Pächter. Der Patron kocht traditionell und innovativ, regionalund nachhaltig, mit Eiern, Milch und Fleisch von heimischen Bauern. Etwa Burger und Steaks, mit Pfeffersauce aus eigenem Jus oder Kräuterbutter. Fleischabstinenzler wählen hingegen neu interpretierte Salate mit heimischen Zutaten. Auch der Eisverkauf über die Gasse floriert. Der Lausbua Andreas Lettner Brunnbauerngasse 3, A-5541 Altenmarkt T +43 664/99463341

E info@der-lausbua.at Fr–Mi 14.00 – 02.00 Uhr, Küche bis 21 Uhr durchgehend, Do Ruhetag DER-LAUSBUA.AT

24

ZAUCHENSEEHOF, Altenmarkt-Zauchensee Schneelöchl-Burger und Wellnessen beim Weltmeister Auf 1.350 Metern an der Rosskopfbahn empfiehlt sich ein Einkehrschwung beim Ski-Weltmeister Michael Walchhofer, der zusammen mit seinem Bruder dieses sportliche Familienhotel führt. Den Grundstein legten schon Großvater Peter und Vater Rupert im Jahre 1968. Ab 1972 wurde kontinuierlich umgebaut, Almbar und das Skirestaurant Schneelöchl kamen hinzu. Zur Stärkung gibt es Schnitzel, Schneelöchl-Burger, Pongauer Kasnocken, Germknödel und Spaghetti. Für „garantiert regional“ bürgen SalzburgerLand Herkunftszertifikat und QHS (Qualität-Herkunft-Sicherung). Zauchenseehof Familie Walchhofer Zauchensee 12, A-5541 Altenmarkt-Zauchensee T +43 6452/4012 E zauchenseehof@walchhofer.at

Winter: 10.00 –19.00 Uhr, durchgehend Küche bis 17.00 Uhr, kein Ruhetag. Sommer: 10.00 –19.00 Uhr, generell kleinere Karte, Sa Ruhetag ZAUCHENSEEHOF.COM

25

HIMMELWANDHÜTTE, Bad Gastein Dem Himmel 1.079 Meter näher – mit himmlischen Strudeln In himmlischer Lage auf 1.079 Metern erreicht man diese Jausenstation – nach einer Wanderung durch das Kötschachtal (etwa 20 Minuten vom Parkplatz, ohne nennenswerte Steigungen). Im Familienbetrieb werden alle Speisen hausgemacht, u.a. Blutwursttascherl, Kasnudeln, Kaspressknödelsuppe und Bauernkrapfen. Weitum berühmt sind auch die vielen verschiedenen selbstgemachten Strudeln. Auf Vorbestellung auch gerne Ripperl, Schweinsbraten, Kasnocken, Backhenderl und vieles mehr. Himmelwandhütte Familie Heidrich Kötschachtal 50, A-5640 Bad Gastein T +43 664/9109530

92

via-culinaria.com

Fr–Di 10.00 –18.00 Uhr und nach Vereinbarung, Mi, Do Ruhetag. Auf Vorbestellung auch abends geöffnet. GASTEINERTAL.COM/ HIMMELWANDHUETTE


26

KRAFTWERK CAFÉ, Bad Gastein Angesagt, sehenswert und auf Tuchfühlung mit Turbinen Einzigartig ist das Ambiente und unverwechselbar die Lage. Am Fuße des tosenden Bad Gasteiner Wasserfalls auf 985 Metern thront das Kraftwerk (Bar, Café, Bistro) wie eine Loge und punktet mit Top-Aussicht. Teile des ehemaligen Kraftwerks stehen heute sogar unter Denkmalschutz. Umgeben von Original-Turbinen lässt man sich in dieser farbenfrohen Lounge gastlich verwöhnen. Die Karte lockt mit typisch österreichischen, regionalen Speisen, auserwählten Weinen und eigenem Kaffee von der hauseigenen Rösterei. Auf der Terrasse genießt man dieses Naturschauspiel hautnah: in vielerlei Hinsicht beeindruckend. Kraftwerk Café, Bistro, Bar, Events Josef Laggner Wasserfallstraße 7, A-5640 Bad Gastein T +43 664/1970200

E info@kraftwerk-badgastein.com Winter: Mi–So 12.00 –18.00 Uhr Sommer: Mi–Mo 11.00 –18.00 Uhr KRAFTWERK-BADGASTEIN.COM

LUTTER & WEGNER RESTAURANT IM HOTEL VILLA SOLITUDE, Bad Gastein Kaiserliche Sommerfrische am Wasserfall An einem aussichtsreichen Logenplatz hoch über dem tosenden Gasteiner Wasserfall und mit Blick über das Gasteinertal genießt man auf dieser Terrasse eine atemberaubende Kulisse. Das gediegene Restaurant bietet bodenständige, regionale Küche auf hohem Niveau, u.a. gegrillte Lammkrone, gebratene Bachforelle, Apfelstrudel und Kaiserschmarren. Josef Laggner, gebürtiger Gasteiner, führt in dieser historischen Gasteiner Villa (19. Jh., unter Denkmalschutz) auch eine wohlsortierte Vinothek als Einkehr. Die beachtliche Weinkarte würdigt auch das Weinbauland Österreich. Lutter & Wegner Restaurant im Hotel Villa Solitude Josef Laggner Kaiser-Franz-Josef Straße 16, A-5640 Bad Gastein T +43 6434/5101

Pongau

27

E info@villasolitude.com Winter & Sommer von Di–So 12.00 –16.00 und 18.00 – 22.00 Uhr geöffnet Zwischensaison von Mi–So 12.00 –16.00 und 18.00 – 22.00 Uhr geöffnet VILLASOLITUDE.COM

28

GRAUKOGLHÜTTE, Bad Gastein Gasteiner Gaumenfreuden und Zirbenzauber Auf 1.954 Metern direkt neben der Bergstation der Graukogellifte thront diese stattliche Berghütte mit Aussichtsterrasse. Sommer und Winter bezaubern hier das Panorama und die jahrhundertealten Zirben. Appetit holt man sich am Zirbenrundweg oder beim Skifahren. Die klassische Küche verarbeitet regionale Produkte, zu Pongauer Kaspressknödeln, „Graukogel Hüttenschüssel“ (mit Suppennudel, Kaspressknödel, Tirolerknödel und Gemüse), Rindsgulasch, Käsefondue, Apfel- und Topfenstrudel. Und der doppelte „Graukogel Burger“ setzt ganz auf den Überraschungseffekt. Graukogelhütte Franz Weiss Am Graukogel, A-5640 Bad Gastein T +43 664/3812588 E weiss5640@aon.at

Täglich 9.00-16.30 Uhr. Bei Schlechtwetter ist die Berghütte geschlossen. GRAUKOGEL.COM

via-culinaria.com

93


9

MONDI BELLEVUE ALM, Bad Gastein Einkehrschwung zu Spanferkel und Hüttenzauber Ob Sommer oder Winter erwartet Sie auf 1.265 Metern diese urige Hütte, die schon auf 600 Jahre Geschichte zurückblicken kann. Skikanonen, Wanderer und Genießer stärken sich bei traditioneller österreichischer Küche, Fondue, Jausenklassikern und süßen Spezialitäten. Kaiserschmarren wird nach altem Rezept gebacken und mit Zwetschkenröster und Schlagobers serviert. Nach uralter Tradition wird im Sommer in einem befeuerten Erdloch ein knuspriges Spanferkel gebrutzelt. Als Highlight im Winter gilt die beleuchtete Rodelbahn, mit dem hauseigenen Sessellift erreichbar. MONDI Bellevue Alm Gastein Anastasia Kazancev Bellevue-Alm-Weg 6, A-5640 Bad Gastein T +43 6434/3881 oder +43 699/10458657 E bellevuealm@mondihotels.com

Winter täglich von 10.30 –17.00 Uhr und 18.00 – 24.00 Uhr. Juni–Oktober 10.30 –17.00 Uhr und 18.00 – 22:00 Uhr, Ruhetag Dienstag Nebensaison (Mo und Di Ruhetag) MONDIHOTELS.COM/GASTEIN/ BELLEVUEALM

29

GASTHAUS RADHAUSBERG, Bad Gastein Wo sich einst die Bergknappen labten In der historischen Bad Gasteiner Montansiedlung Altböckstein befindet sich das Gasthaus Radhausberg. Einst stärkten sich hier Bergknappen nach getaner Arbeit bei deftigen Mahlzeiten. Tatsächlich mutet die Fassade dieses stattlichen Steingebäudes heute noch recht historisch an. Die Gaststube wurde 2016 renoviert, die Atmosphäre ist nach wie vor urig. Gekocht wird traditionell und österreichisch, natürlich ein bisschen leichter und feiner. Jeden Mittwoch gibt es Gebirgsforellen im Ganzen gebraten und immer sonntags ein dreigängiges Mittagsmenü. Gasthaus Radhausberg Manuel Oberleitner Karl-Imhof-Ring 28, A-5640 Bad Gastein T +43 650/8302940

E oberleitner@radhausberg.com Di–Sa 10.00 – 22.00 Uhr (Küche 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 – 20.30 Uhr), So 10.00 –16.00 Uhr (Küche 11.30 – 15.00 Uhr), Mo Ruhetag

30

WALDHAUS RUDOLFSHÖHE, Bad Gastein Ein Traumplatz mit Herzblut und dreigängigem Überraschungsmenü Die Wurzeln dieser gastlichen Stätte reichen bis zum Jahr 1375 zurück. Schon Kaiserin Sisi ließ sich hier zum Picknick nieder. Heute strahlen die Gästezimmer im Design- und Boutique-Hotel und das Restaurant eine ganz besondere Atmosphäre aus. Die Einrichtung ist stilvoll, geschmackvoll und traditionell, aber auch mit modernen Akzenten und Kunstgegenständen. „Raus aus Berlin und rauf auf die Berge.“ Das wollten Jan und Stefan, seit 2016 Betreiber des Waldhauses auf 1.200 Metern. In dieser Lage genießt man tatsächlich einen fantastischen Panoramablick. Waldhaus Rudolfshöhe Stefan Turowski und Jan Breus Hardtweg 1, A-5640 Bad Gastein T +43 6434/20446

94

via-culinaria.com

E mail@rudolfshoehe.at Auf telefonische Anmeldung, Ruhetage flexibel RUDOLFSHOEHE.AT


22

WINDISCHGRÄTZHÖHE, Bad Gastein Panoramablick und Österreichs Küchenklassiker auf 1.300 Metern Seit Dezember 2019 ist mit Familie Seel ein neuer Pächter am Werk. Die Speisekarte gibt sich traditionell und altösterreichisch: u.a. Hofratsteller (Schweinefilets vom Grill), Zwiebelrostbraten Alt Wien, Wiener Tafelspitz, Hirschedelgulasch, auch Vegetarisches wie Spinatknödel oder Steinpilznudeln und süße Verführungen wie Bauernkrapfen, Apfel- oder Topfenstrudel. Die Speisekarte wechselt mit den Jahreszeiten. Bratl vom Spieß wird jeden Sonntag mittags aufgetischt. Auf der Terrasse genießt man das Panorama von den Hohen Tauern bis zum Hochkönig. Wirtshaus Windischgrätzhöhe Familie Seel Schachenweg 2, A-5640 Bad Gastein T +43 664/5808746

E info@gastro-gastein.at Di–So 11.00 – 22.00 Uhr, Mo Ruhetag WINDISCHGRAETZHOEHE.AT

RESTAURANT BERTAHOF, Bad Hofgastein Hauseigene Bertahof-Forelle oder Kerzerlabend Dieser Familienbetrieb steht stolz im Zeichen von über 350 Jahren Gastlichkeit. „Leidenschaft ist meine Motivation. Ihre Zufriedenheit ist mein Ziel.“ So das Versprechen von Eigentümer und Küchenchef Robert Granitzer. Nur die besten Zutaten kommen in seine Küche, ohne Schnörkel, konzentriert auf das Wesentliche. Der Patron verfeinert Gasteiner Lamm oder Forelle aus dem eigenen Teich. Das Fleisch wird von Pongauer Bauern geliefert. Frische Saisonprodukte sind oberstes Gebot. Jeden Donnerstag ist Kerzerlabend: Alle Speisen brutzeln am heißen Stein. Restaurant Bertahof Familie Granitzer Vorderschneeberg 15, A-5630 Bad Hofgastein T +43 6432/7608 E landgasthof@bertahof.at

Pongau

17

Fr–Di von 10.00 – 22.00 Uhr, warme Küche 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 – 21.00 Uhr, Do 17.30 – 21.00 Uhr, Mi Ruhetag (Nebensaison: Di und Mi Ruhetage) BERTAHOF.AT

23

BRENNEREI DURZBAUER, Bad Hofgastein Meisterwurz, Enzian und Roggenbrand fassgelagert Im südlichen Ortsteil Laufen/Anger befindet sich diese Gasteiner Edelbrennerei mit Brenntradition seit 1850. Seit 1993 wirkt Familie Wallner als Gastgeber und weiht ein in die Schnapskultur – von der Frucht bis zum Destillat. Das Sortiment umfasst 37 verschiedene Brände und Liköre, auch preisgekrönte Elixiere. Die Bandbreite reicht von Klassikern wie Williamsbirne über Zwetschke, Zirbe und Himbeerbrand bis zum Zigarrenbrand, Waldbeerlikör und Schoko-Chili-Likör. Wer sich hochgeistig durchkosten will, verbringt am besten gleich seinen Urlaub am Bauernhof. Brennerei & Bauernhof Durzbauer Familie Wallner Schneebergweg 1, A-5630 Bad Hofgastein T +43 664/73441724 oder +43 664/73441725

E info@brennerei-durzbauer.at Mo, Mi, Fr 11.00 –18.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung BRENNEREI-DURZBAUER.AT

via-culinaria.com

95


12

FELDING-HÜTTE, Bad Hofgastein Almjause und Almklassik-Konzerte auf 1.841 Metern Umgeben von blühendem Almrausch und über der Baumgrenze auf dem Gadaunerer Hochplateau liegt diese urige Almhütte, die sich auch mit ihren Heidelbeer- oder Preiselbeer­ likören und hausgemachten Schnäpsen einen Namen gemacht hat. Brettljause mit hauseigenen Produkten, verschiedenste Käsespezialitäten und selbstgemachte Kuchen sorgen für Stärkung nach dem Anmarsch. Vom Parkplatz Angertal führen drei Wanderwege hierher (ca. 1,5 bis 2 Stunden). Sogar künstlerische Highlights gehen über die Bühne. Zum Beispiel bieten Konzerte spezielle Hochalmstimmung. Felding-Hütte Gadaunerer Hochalm Familie Sendlhofer Feldingweg 17, A-5630 Bad Hofgastein T +43 664/2184290

E info@feldinggut.at Anfang Juni bis Ende September tagsüber FELDINGGUT.AT

14

BIOBAUERNHOF HINTERMANN-GÜTL, Bad Hofgastein Man schmeckt die Frische und Unverfälschtheit Nur das Beste für Geschmack, Gesundheit und Umwelt. Das ist das Credo am Biobauernhof auf der Sonnenseite Bad Hofgasteins. Mit seinem Gemüse- und Kräutergarten gilt der Biohof als Paradies für jedermann. Selber ernten macht doppelt Spaß, und die Kräuter und Gemüse schmecken auch doppelt so gut. Im Hofladen holt man sich hofeigene Paprika, Paradeiser, Karotten, Kartoffel, Kürbisse, Karfiol und sonstige Biolebensmittel. Da weiß man, was man isst. Hausgebrannt werden auch diverse Schnäpse, Vogelbeere, Birne, Marille sowie Schwarzbeer- und Hollerlikör. Biobauernhof Hintermann-Gütl Familie Stuhler Gadaunern 70, A-5630 Bad Hofgastein T +43 6432/2561 (abends) oder +43 664/88368071

E bio@hintermann.at Ab-Hof-Verkauf 14.00 –19.00 Uhr HINTERMANN.AT

10

HIRSCHEN HÜTT’N, Bad Hofgastein/Angertal Halali: In-Treff für Après Ski mit Hüttengaudi Nostalgie pur bedeutet die Erbsensuppe mit Würstel. Auch die Kartoffelsuppe mit Eierschwammerl kann an die Kindheit erinnern. Und „Omas Knödelteller“ (Kaspress-, Leberund Tiroler Knödel mit Speckkrautsalat) lässt das Herz jedes Skihaserls höher schlagen. Danach locken Bauernkrapfen, Apfel- und Topfenstrudel. Ab 15 Uhr wird im Namen des Hirschen zum Apres-Ski geblasen. Abends duften Kasnocken, Ripperl oder Backhendl (in der Riesenpfanne und auf Vorbestellung). All das erwartet einen am Fuße der Skischaukel Angertal auf 1.200 Metern und direkt am Pistenrand. Hirschen Hütt’n beim Waldgasthof Angertal Familie Windischbauer Parkplatz Skizentrum Angertal, ca. 400 Meter taleinwärts; Anger 114, A-5630 Bad Hofgastein

96

via-culinaria.com

T +43 664/5878144 E hirschenhuette@angertal.at Winter Mo–So 09.00 – 24.00 Uhr bzw. So abends geschlossen ANGERTAL.AT


9

KRÄUTER- & GENUSSBAUERNHOF MÜHLHOF, Bad Hofgastein Natur als Klassenzimmer und alles im Einklang mit der Natur Heidi Huber, ausgebildete Kräuterpädagogin, verarbeitet heimische Kräuter zu Essig und Öl, Säften, Marmeladen, Tinkturen und Salben. Auch Kräuterwanderungen, Backkurse, Kochkurse und Seminare mit Wildkräutern stehen am Programm. Schon seit 1994 wird der Mühlhof als Bauernhof geführt, seit 1999 unter der Obhut von Heidi und Walter Huber und seit 2006 als zertifizierter Biobetrieb. Im Hofladen gibt es Butter, Käse, Topfen etc. für den Genuss zu Hause. Und Kinder aus nah und fern lieben diese „Schule am Bauernhof“, beim Brotbacken oder Kräutersammeln. Kräuter- & Genussbauernhof Mühlhof Heidi und Walter Huber Vorderschneeberg 13a, A-5630 Bad Hofgastein T +43 660/3292917

E muehlhof-huber@aon.at Hofladen Fr 15.00 –18.00 Uhr und nach telefonischer Vorameldung MUEHLHOF.AT

BIO-BIERBRAUEREI SCHMARANZ-GUT, Bad Hofgastein Neue Gin-Werkstatt, Kraftbiere und Bio-Bauernhof-Idylle Hier wird noch am offenen Feuer gekocht. Das Biofleisch stammt von eigenen Jungrindern, und die Wurstspezialitäten kommen aus der eigenen Hofschlachterei. Im urigen Bräustüberl wird zum hauseigenen naturtrüben Kraftbier zünftige Hausmannskost aufgetischt, Blutwurstgröstl, Kasnocken u.v.m. Zwei Brüder sind hier am Werk, einer als Betreiber des Bräustüberls und neuerdings auch Gin-Brenner in Personalunion. Der andere Bruder ist für die Kraftbierbrauerei zuständig. Die 1. Österreichische Bioweißbier-Brauerei befindet sich im 480 Jahre alten Kehrerhaus. Bio-Bierbrauerei & Bio-Bauernhof Schmaranz-Gut Familie Viehauser Wieden 52, A-5630 Bad Hofgastein T +43 6432/6719 oder +43 664/1868660 E bio@schmaranz.at

Pongau

22

Bräustüberl: Mo–Sa 15.00 – 24.00 Uhr, nachmittags Jause, ab 17 Uhr warme Küche. Anfang Juni bis Anfang Juli und Mitte November bis Mitte Dezember Betriebsferien SCHMARANZ.AT

18

RESTAURANT WEITMOSER SCHLÖSSL, Bad Hofgastein Tafelspitz vom Bio-Ochsen im Familien-Schlössl (Jahrgang 1752!) Wie ein Schlossherr fühlt man sich in diesen historischen Räumlichkeiten, wo man genüsslich schlemmen kann. 1752 erwarb Familie Scharfetter das Schlössl samt Landwirtschaft. Und wenn ein Restaurant von hauseigenen Biorindern der Spitzenrasse Pinzgauer Rind profitieren kann, dann ist höchste Fleischqualität garantiert. Handgeschnittenes Tatar vom Pinzgauer Biorind, Entrecôte vom Bioochsen, Wiener Schnitzel vom Milchkalb, Wildragout (Wild aus eigener Jagd) und danach zum süßen Abschluss Schwarzbeernocken. Und dazu erlesene österreichische Weine. Restaurant & Café Weitmoser Schlössl Familie Scharfetter Schlossgasse 14, A-5630 Bad Hofgastein T +43 6432/6601

E info@weitmoserschloss.at Mi–So 11.30 – 21.00 Uhr, warme Küche 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 – 21.00 Uhr. Mo, Di Ruhetage. Öffnungszeiten in der Neben­ saison variabel. Im Winter ab 17.00 Uhr WEITMOSERSCHLOSS.AT via-culinaria.com

97


11

WEITMOSER SCHLOSSALM, Bad Hofgastein „Ski-Hauben-Gericht“ und Hausgeräuchertes vom Pinzgauer Biorind Almvinothek, Skirestaurant, Skibar. All das vereint die Weitmoser Schlossalm auf 2.000 Metern unter einem Dach. Direkt neben dem Hochalmlift empfangen Panoramastube, Eisbar und Sonnenterrasse. Das Repertoire reicht von traditionellen Schmankerln aus der Pfanne über Gegrilltes vom Lavastein, Almburger, Blutwurstgröstl, Rindfleischspezialitäten aus eigener Landwirtschaft und Wild aus eigener Jagd bis zum Salatbuffet, Strudelbuffet und Kaiserschmarren. Oder „O-Power-Wintersuppe“ (mit Topinambur und Kohl), gekocht nach Haubenkoch Karl Obauer (Werfen). Weitmoser Schlossalm Familie Scharfetter A-5630 Bad Hofgastein T +43 6432/6739 20

E schlossalm@weitmoser.at Anfang Dezember bis Ostern (je nach Schneelage) täglich von 09.00 –17.00 Uhr WEITMOSERSCHLOSS.AT

31

WIRTSHAUS BÜRGLHÖH, Bischofshofen Rehvögerl, Brennnesselnköderl und Sashimi vom Saibling Diese familiäre Gaststätte liegt auf 800 Metern Seehöhe. Der Panoramablick reicht vom Hochkönig bis zur Bischofsmütze. Die Küche schwört auf absolute Frische. Sämtliche heimische Lieferanten werden aufgelistet. Man findet neben Wirtshausklassikern wie Bandnudeln mit Wildsugo und Almkäse, im Holzofen geschmorte Rehvögerl mit Nidei auch saisonale Speisen, etwa Brennnesselknödel und eigene Fischkreationen wie Sashimi vom Saibling (aus dem eigenen Fischteich auf 1.278 Metern). Der gut gefüllte Weinkeller findet für jeden Gaumen etwas passendes. Neu sind Dry-Age-Spezialcuts. Diese werden im Beefer bei ca. 900 °C gebraten. Gästezimmer mit Sauna und Infrarot. Wirtshaus Bürglhöh Familie Ratgeb Laideregg 51, A-5500 Bischofshofen T +43 6462/2785 E buerglhoeh@aon.at

Mi–So 09.00 – 23.00 Uhr, Küche 11.30 –14.00 Uhr und 17.00 – 20.30 Uhr (So bis 20.00 Uhr), Mo, Di Ruhetag. Ab 25. Dezember 2 Wochen durchgehend geöffnet. ImSeptember 2 Wochen Betriebsurlaub. BUERGLHOEH.AT

32

LANDHOTEL BERGER, Eben Rarität Blattlkrapfen und Backhendl vom eigenen Hof Mit duftender Zirbenstube und regional orientiertem À-la-carte-Restaurant präsentiert sich dieser Familienbetrieb. Für die Verwendung von Produkten aus der eigenen Landwirtschaft und von Bauern aus der Region wurde Familie Berger schon mit dem AMA-Gastrosiegel ausgezeichnet. Zum Frühstück werden frische Bauernhofprodukte aufgetischt. Wenn später der Magen knurrt, gönnt man sich u.a. Hirschragout, Kalbstafelspitz oder Kaiserschmarren. Das hauseigene Geflügelfleisch (Hendl, Pute, Gans) ist weitum bekannt. Forellen stammen teils aus eigenem Fischteich. Landhotel & Restaurant Berger Familie Berger Hauptstraße 387, A-5531 Eben im Pongau T +43 664/1533880 E info@landhotel-berger.com

98

via-culinaria.com

Di, Mi, Do ab 16.00 – 21.00 Uhr, Fr, Sa 11.00 –14.00 Uhr und 16.00 – 21.00 Uhr, So 09.30 – 21.00 Uhr durchgehend. Mo Ruhetag. Juli und August auch Mo ab 16.00 Uhr geöffnet. Während der Skisaison kein Ruhetag. LANDHOTEL-BERGER.COM


4

BURGSTALL-HÜTTE, Flachauwinkl-Zauchensee Sonne im Herzen und auf der Terrasse Das gilt zu 100 Prozent für diesen sympathischen Familienbetrieb direkt an der Skipiste. Mit unermüdlichem Engagement betreibt Familie Seiwald diese urige Hütte, die ihre Ursprünglichkeit vorbildlich bewahrt hat. Gemeinsam mit den Spitzenköchen Rudi und Karl Obauer aus Werfen kreierte der Hüttenwirt ein spezielles Via-Culinaria-Skihüttengericht: den O-Power-Suppentopf, längst ein Dauerbrenner der gesunden Hüttenküche. Ansonsten locken Kasnocken, Gemüsepfandl, Knappentopf, Ripperl, Mohnkuchen, auch Kindergerichte und immer wieder neue Tagesgerichte. Burgstall-Hütte Familie Seiwald Flachauwinklstraße 36, A-5542 Flachau T +43 6457/2950 E wagnermigl@kuchl.com

Von Anfang Dezember bis Ostern (je nach Schneelage) täglich von 10.00 –18.00 Uhr, warme Küche 11.00 –16.45 Uhr BURGSTALLHUETTE.COM

RESTAURANT FLACHAUERHOF, Flachau Paradies für Biogenießer und Bioküche mit Biokleeschwein Tradition trifft Lifestyle. Oder Leseecke mit Altholz trifft Tapeten von Star-Architektin Zaha Hadid. Das ist die Bandbreite in diesem Biohotel, das seit 2017 als 100 Prozent zertifizierter Biobetrieb geführt wird und als erstes Biohotel in Flachau gilt. Im À-la-carte-Biorestaurant macht der Kleeschweinerücken mit Paprika-Ragout neugierig. Oder HüttenkäseKartoffelknödel, Rindsroulade, Wiener Schnitzel, Tafelspitz sowie vegetarische und vegane Spezialitäten. In der Altholz-Biosauna und im Sole-Dampfbad duften eigene biologische Kräutermischungen. Restaurant & Biohotel Flachauerhof Familie Hartl Flachauer Straße 157, A-5542 Flachau T +43 6457/2225 E info@flachauerhof.at

Pongau

13

Täglich 12.00 – 21.00 Uhr, nachmittags kleinere Karte, Abendmenü 18.00 – 21.00 Uhr HOTELFLACHAU.AT

15

RESTAURANT HOAGASCHT, Flachau Pongauer Küche, total lokal und anders interpretiert Da der Chef eine Zeit lang in Südkorea verbrachte, liebt er es Pongauer Gerichte teilweise auch etwas asiatisch zu interpretieren.Sein Bulgogi (Feuerfleisch) ist mittlerweile ein Klassiker. Auch die Pongauer Fischsuppe (ausschließlich mit heimischen Fischen aus dem eigenen Fischteich) ist weitum berühmt. „Wir leben wohl im schönsten Schlaraffenland der Welt.“ Mit dieser Überzeugung kocht Patron Hermann Oberreiter. Auch das Rindfleisch von der Flachauer Alm kommt sehr gut an, als Geschmortes mit Wurzelgemüse, „heimisch und lässig präsentiert.“ Restaurant Hoagascht Hermann Oberreiter Flachauer Straße 14, A-5542 Flachau T +43 6457/32490 E hoagascht@sbg.at

Mo–So 11.00 –14.00 Uhr und 17.30 – 22.00 Uhr. In der Zwischensaison Di, Mi Ruhetage HOAGASCHT.AT

via-culinaria.com

99


5

LISA ALM, Flachau Stylishe Location mit Schampus & Co. Eine außergewöhnliche Location ist diese Hütte allemal. Als stylishe Skihütte am Genussweg für Hüttenhocker empfiehlt sie sich zum Einkehrschwung. Helles Holz und reduziertmodernes Design prägen das Ambiente. Es wird frisch gekocht, klassisch-bodenständig und auch vegetarisch, etwa Steinpilz-Risotto, Kürbisschaumsuppe, Lisa-Alm-Bratapfel oder gebackene Grießknödel von der hauseigenen Patisserie. Im Keller schlummern bekannte österreichische Weine, auch Magnums und noch größere Bouteillen. Die beheizte Terrasse lädt bei jedem Wetter zum Chillen ein. Mit DJ. Lisa Alm Ski-Lounge Restaurant Bar Familie Tiefenthaler Grießenkarweg 382, A-5542 Flachau T +43 664/3550222 E info@lisa-alm.at

Täglich 09.00 –17.00 Uhr, Frühstück 09.00 –11.00 Uhr, warme Küche 11.00 –16.00 Uhr LISA-ALM.COM

30

RESTAURANT HECHT! IM HOTEL DER SEEHOF, Goldegg „So wie wir selber urlauben möchten.“ Das ist der Anspruch von Familie Schellhorn. Und „Radius 120 Kilometer“ beschreibt die Philosophie der Küche. Es werden hauptsächlich regionale Produkte im Umkreis von 120 Kilometern eingekauft und verarbeitet. Heimische Gemüsesorten und Kräuter wachsen im eigenen Garten. Also möglichst geringer ökologischer Fußabdruck und garantierte Bodenständigkeit, die im geschmackvollen Restaurant namens Hecht aufgetischt wird. Die Hechte schwimmen übrigens gleich vor der Haustüre im See. Appetit holt man sich beim Golfen. Ein absolutes Must auch für Golf-Gourmets. Restaurant HECHT! im Hotel Der Seehof Familie Schellhorn Hofmark 8, A-5622 Goldegg T +43 6415/8137-0 E office@derseehof.at

Große Karte täglich von 12.00 –14.00 Uhr und 18.30 – 21.00 Uhr, nachmittags kleinere Karte und hausgemachte Mehlspeisen. Mi Ruhetag (außerhalb der Hochsaisonzeiten) DERSEEHOF.AT

HÜTTEN-KULINARIK IM SALZBURGERLAND

WWW.SALZBURGERLAND.COM | #SALZBURGERLAND

100

via-culinaria.com


33

Das Edelweiß Familie Hettegger Unterbergstraße 65, 5611 Großarl T +43 6414/300-0 E info@edelweiss-grossarl.com

Restaurant „Heimat 78“: tgl. 12.00 –14.00 Uhr, 17.00 –22.00 Uhr. Fine Dining in der Kaminstube: Mo, Di, Fr, Sa ab 19.00 Uhr. Steakrestaurant „Sirloin“: Mo–Sa 17.00 – 23.00 Uhr. EDELWEISS-GROSSARL.COM

Pongau

DAS EDELWEISS, Großarl Alpine Küche im alpinen Ambiente Mit gleich dreierlei verschiedenen Restaurants kann dieser namhafte Betrieb aufwarten. Im alpinen Stil empfängt die gemütliche Kaminstube, wo bei sogenannten „Fine-DiningAbenden“ sechsgängige kreative Gourmetmenüs serviert werden. Im heimeligen Restaurant „Heimat 78“ (benannt nach dem Entstehungsjahr 1978) wird bodenständige, regionale Küche aufgetischt. Heimische Bauern und Landwirte liefern die hochwertigen Grundprodukte. Die Fleischprodukte stammen sogar aus der hauseigenen Metzgerei. Aber auch vegetarischen und veganen Gerichten gilt großes Augenmerk. Und im brandneuen Steak­ restaurant namens „Sirloin“ stehen saftige Steaks und Nudelgerichte im Mittelpunkt. Der wohlsortierte Weinkeller zeigt sich besonders stolz auf Österreichs beste Weine.

8

GEHWOLFALM, Großarl Poleposition für Skihaserln und Hüttenwirt mit Quetschn Inmitten des Skigebietes gilt diese gediegene Bergherberge auf 1.686 Metern als Eldorado für Skihaserln. Teile der Hütte sind über 250 Jahre alt. Das Almrestaurant sorgt mit Altholz und Kachelofenwärme für Heimeligkeit. Herzerwärmend beginnt der Tag mit dem Bauernfrühstück, das von Produkten aus der eigenen Landwirtschaft profitiert. Das Brot wird auf der Alm selbst gebacken. In der Küche kommt auch vorwiegend Rindfleisch vom eigenen Biobauernhof zum Einsatz. Und der Hüttenwirt greift gerne zur Quetschn (Ziehharmonika) und singt lustige Gstanzln. Gehwolfalm Familie Gschwandtl Bergstraße 117, A-5611 Großarl T +43 6414/8646 E info@gehwolfalm.com

Dezember–April: täglich von 08.30 – 17.00 Uhr, warme Küche von 11.00 –16.00 Uhr (und abends für die Hausgäste). Ende Mai–Ende Oktober: Mo Ruhetag GEHWOLFALM.COM

via-culinaria.com

101


34

RESTAURANT GROSSARLER HOF, Großarl Top-Weinkultur und eigenes Wild im Bilderbuchtal Gleich zwei Gastgeberfamilien kümmern sich hier um das Wohl ihrer Gäste. Dieses VierSterne-Superior-Hotel auf 920 Metern gehört zur namhaften Gruppe der „Small Luxury Hotels of the World“. Die Küche des À-la-carte-Restaurants holt Pongauer Produkte vor den Vorhang, verwandelt sie in heimische Spezialitäten und bietet auch vegetarische Gaumenfreuden. Käsekultur wird ebenfalls hochgehalten. Großarler Hofkäsereien verwöhnen mit einer großen Bandbreite an Käsesorten. Die Weinkarte brilliert mit österreichischen Top-Weinen und internationalen Raritäten. Restaurant & Hotel Großarler Hof Familien Andexer & Viehhauser Unterbergstraße 76, A-5611 Großarl T +43 6414/83840 E info@grossarlerhof.at

Täglich von 12.00 –13.30 Uhr und 18.00 – 20.30 Uhr GROSSARLERHOF.AT

35

TROADKASTN, Großarl Regionalität und Saisonalität als oberste Prämissen „Nachhaltig gewachsen und sorgfältig ausgewählt“. Solche Produkte von heimischen Herstellern sollen in diesem Bauernladen über den Ladentisch wandern. Kurze Transportwege und kurze Lagerzeiten verstehen sich also von selbst. Täglich frisch auf den Tisch kommt auch das Gemüse. Die Bandbreite reicht von Getreide- und Milchprodukten über Speck- und Wurstwaren bis zu Eiern, Honig, Fruchtaufstrichen, Säften, Sirups und Likören. Für einen gemütlichen Plausch zwischendurch empfiehlt sich auch die Kaffee- und Jausenecke. Geführt wird der Laden von zwei Großarlerinnen. Großarler Troadkastn Dorfstraße 2, A-5611 Großarl T +43 664/75128535 E info@grossarler-troadkastn.at

Di, Fr 08.00 –18.00 Uhr, Mi 14.00 – 18.00 Uhr, Sa 08.00 –12.00 Uhr GROSSARLER-TROADKASTN.AT

36

HÜTTENWIRT, Hüttschlag Im Tal der Almen: „Ein Naturhotel mit Wirtshaus“ So beschreibt Chefin Anna Toferer-Lederer ihren Familienbetrieb auf 1.020 Metern. Im ehemaligen Kupferbergbauort und heute beliebtem Bergsteigerdorf erwartet in Traumlage dieses alteingesessene Traditionshaus. Es handelt sich um das älteste Gasthaus im ganzen Großarltal, schon 1480 erstmals erwähnt. „Das Dorfwirtshaus“ punktet mit seiner urigen Hausstube und regionalen Spezialitäten: Spinatknödel, Blutwurstknödel, Grammelknödel, Bauernkrapfen, Krautfleckerl, Bärlauchnudeln, Kasnocken oder Schwarzbeer­ nocken. Es kocht die Seniorchefin höchstpersönlich. Wirtshaus & Naturhotel Hüttenwirt Anna & Werner Toferer-Lederer Am Dorfplatz 20, A-5612 Hüttschlag T +43 6417/606

102

via-culinaria.com

E info@huettenwirt.com Mi–So 12.00 –14.00 Uhr und 17.30 – 20.00 Uhr, Mo, Di Ruhetage bzw. variabel HUETTENWIRT.COM


14

BAUERNLADEN & KÄSEREI VORDERKREEBAUER, Hüttschlag Das Allerbeste vom Land aus bäuerlicher Hand Idyllischer kann ein Hof kaum liegen. Im Talschluss des Großarltals führt Familie Aichhorn ihre biologische Landwirtschaft mit Almhütte (im Sommer von den Altbauersleuten bewirtschaftet) und Bauernladenstüberl. Letzteres umfasst Jausenstation und Bauernladen, dessen Vielfalt von Einheimischen und Urlaubern gleichermaßen geschätzt wird. Es gibt u.a. täglich frisches Bauernbrot, Speck, Wurst- und Käsespezialitäten, Bauernbrände, Marmeladen und Imkereiprodukte. Die Jausenstation serviert Fleischkrapfen, Käsetascherl und sonstiges Hausgemachtes.

12

An den Adventwochenenden: Fr–So 11.00 –18.00 Uhr. Anfang Jänner bis Ende Mai: täglich 11.00 –17.00 Uhr. Anfang Juni bis Ende Oktober: täglich11.00 –18.00 Uhr. November geschlossen BAUERNLADENSTUEBERL.COM

14

CAFÉ KONDITOREI BÄCKEREI BAUER, Mühlbach am Hochkönig „Biokraftprotz“ (Vollkorn) und „Schlank im Schlaf“ (Eiweißbrot) Immer wieder einfallsreich zeigt sich dieser biozertifizierte Betrieb, der auf 110 Jahre Familientradition zurückblicken kann und zur Gänze auf Backmischungen, Zusatzstoffe und Backhilfsmittel verzichtet. „Unsere Backwaren laufen nicht vom Band, wir backen noch mit Herz und Hand.“ Eines der Geheimrezepte liegt im eigenen Bionatursauerteig. Es duften Almwiesenbrot, Biokraftprotz (Vollkorn) oder ein Gebäck namens „Rogg’n Roll“. „Schlank im Schlaf“ nennt sich ein Eiweißbrot. Und „Hochkönigspitzen“ heißen Punschkegel im Schokokleid und mit Kokosspitze. Café Konditorei Bäckerei Bauer Familie Bauer Dorf 248, A-5505 Mühlbach am Hochkönig T +43 6467/7220

Pongau

Bauernladen & Käserei & Jausenstation Vorderkreebauer Doris und Martin Aichhorn See 42, A-5612 Hüttschlag T +43 6417/260 oder +43 664/1290458 E info@bauernladenstueberl.com

E info@baeckerei-bauer.at Mo–Fr 06.00 –18.00 Uhr, Sa 06.00 – 17.00 Uhr, So 07.00 –17.00 Uhr. Zwischensaison So Ruhetag BAECKEREI-BAUER.AT

via-culinaria.com

103


REGION HOCHKÖNIG Urlaub am Gipfel der Gefühle

In den warmen Monaten des Jahres erwartet unsere Gäste in der Region Hochkönig Entspannung und Abenteuer gleichermaßen. Egal ob Familien mit ihren Kindern, Genussurlauber oder Kilometersammler, in der Region rund um das königliche Gebirgsmassiv finden alle Naturfreunde ihr persönliches Bergglück.

Kräuterwandern Die Natur rund um den majestätischen Hochkönig hält unzählige Kräuterschätze bereit. Auf den 16 Kräuteralmen erleben Sie die faszinierende Wirkung der Kräuter mit allen Sinnen. Wer keine davon auslassen möchte, begibt sich auf den Weitwanderweg „ACH DU GRÜNE NEUNE“.

Kulinarisch im Trend Wer Bergurlaube nur mit Schnitzel, Kaiserschmarrn und anderen deftigen Fleisch- und Mehlspeisen verbindet, der war noch nie in der Region Hochkönig. Hier werden neben den für Berghütten typischen Gerichten auch zahlreiche vegetarische sowie vegane Varianten angeboten.

Gourmets am Hochkönig Da in der Region Hochkönig Essen und Trinken zu perfekten Winterferien dazugehört, gibt es die kulinarischen Königstouren. Eine außergewöhnliche Kombination, die Skifahren und Genuss auf eine einzigartige Weise miteinander verbindet und regionale Köstlichkeiten für jeden Geschmack auftischt.

Unser Tipp:

genuss zeit tour

GUTS CHEI N

Die „Kulinarischen Königstouren“ sind auch als Gutschein erhältlich. Als besonderes Geschenk, mit dem Sie einem lieben Menschen eine Freude machen können. HOCHKÖNIG TOURISMUS GMBH • 5761 Maria Alm T +43 6584 20388 • region@hochkoenig.at • HOCHKOENIG.AT

104

via-culinaria.com


Maria alm Dienten Mühlbach

genuss zeit tour

DAS VON HÜTTE ZU HÜTTE GEFÜHL.

heimat liebe Tour

GUT SCH EIN

vegane pflanzerl Tour

GUTS CHEI N

GUTSCH EIN

KÖ N IG STO U SiReEreNgi. onale N E H C IS R A N LI U K IE D d genießen hen liches Skifahren un

kulinarisc Erleben Sie herr iger Küche bis zu nd tä ns de bo n Vo i. Mehr über Köstlichkeiten. chmack etwas dabe es G en jed r fü ist Hochgenüssen auf hochkoenig.at Königstouren jetzt n he isc ar lin ku e di

www.hochkoenig.at / #hochkönig


GASTEIN

Regionale Kulinarik modern interpretiert Oben am Berg, unten im Tal, in der Früh bei Sonnenaufgang und sogar in der Nacht bei Vollmond – die Schmankerl Gasteins kann man in der ganzen Region erschmecken. Mit einer starken Bauernschaft, renommierten Spitzenköchen und erfolgreichen Gastronomen bietet das Tal eine Fülle an innovativen Angeboten. Gastein sorgt dafür, dass Gäste mit kulinarischen Erlebnissen versorgt werden, die Regionalität und Tradition mit modernen Einflüssen verfeinern.

Kulinarischer Almspaziergang Regionale Schmankerl genießen, ins urige Almleben eintauchen und eine einzigartige Aussicht auf die Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern bestaunen – der Kulinarische Almspaziergang in Sportgastein ist ein genussvolles Erlebnis für alle Sinne. Schritt für Schritt von Gang zu Gang wandert man von Almhütte zu Almhütte und genießt Schmankerl aus der Region.

Wald:Brunch Zwischen den ruhigen Riesen des Waldes ist der perfekte Sitzplatz für ein kulinarisches Abenteuer bereits reserviert, beim Wald:Brunch in Bad Hofgastein. Eine einfache Wanderung ins Angertal führt die Teilnehmer durch die belebende Naturlandschaft hinein in den natürlich heilsamen Wald auf eine Lichtung für ein sieben Gänge Menü voller Köstlichkeiten.

Kulinarische Hofwanderung Bei der kulinarischen Hofwanderung durch Bad Hofgastein werden Nahrungsmittel zu Lebensmittel und Kräuter zu Heilmittel. Beim Wandern von Bauernhof zu Bauernhof warten viele selbstgemachte Köstlichkeiten aus der Region darauf verkostet und vor allem genossen zu werden und interessante Hofgeschichten darauf erzählt zu werden.

Kulinarische Vielfalt mit Genussgarantie

Wenn beim Vollmonddinner im Nationalpark in Sportgastein, bei einer Gondelfahrt auf das Fulseck oder beim Markt:Auflauf im Herzen von Bad Hofgastein aufgetischt wird, dann wird in eindrucksvoller Atmosphäre geschlemmt und genossen. Gourmets und Weingenießer kommen zum Beispiel bei der Ski- und Weingenusswoche, bei der unter anderem der höchste Bauernmarkt der Alpen stattfindet, voll auf ihre Kosten.

106

via-culinaria.com


Ein vollwertiges Gipfelfrühstück genießen, das ohne Übertreibungen in die Kategorie „einzigartig“ fällt und dabei als Erster am Berg sein. Beim Gipfelfrühstück in Sportgastein in einer futuristischen Glas-AluminiumKuppel überblickt man beim reichhaltigen Frühstück die unberührten Schneeberge des Nationalparks Hohe Tauern und wedelt im Anschluss die Pisten hinunter.

Pongau

Gipfelfrühstück Sportgastein

Markt:Auflauf Eine gemütliche Atmosphäre, heimische Produkte und kreative Gastronomie zeichnen den Markt:Auflauf in Bad Hofgastein aus. Dabei wird der Hamplplatz zum zentralen Gasteiner Gourmethotspot. In den kleinen Holzhüttchen im Zentrum kredenzen Köche der Region Vor-, Haupt- und Nachspeise für die Besucher. Und natürlich auch verschiedenste schmackhafte Aufläufe.

Vollmonddinner Sportgastein Inmitten der herrlichen Naturlandschaft des Nationalparks Hohe Tauern am Talboden in Sportgastein findet ein außergewöhnliches OutdoorErlebnis nur in Vollmondnächten statt. Beim Vollmonddinner genießen die Gäste auf 1.600 Metern Seehöhe ein 4-gängiges Gourmet-Menü, das nur dann kredenzt wird, wenn der Mondkalender es anzeigt.

GASTEINERTAL TOURISMUS GMBH Gasteiner Bundesstraße 367 • 5630 Bad Hofgastein T +43 6432 3393 0 • info@gastein.com • WWW.GASTEIN.COM

via-culinaria.com

107


GROSSARLTAL Das Tal der Almen genießen

Echter, intensiver, voller Naturgenuss und Lebenskraft. So schmeckt die Jause auf den Almen. Und immer mit Ausblick auf die herrliche Bergwelt im Nationalpark Hohe Tauern. Erleben Sie den Charme 40 gemütlicher Hütten, den Duft blühender Bergwiesen, die Reinheit glasklarer Bergseen und lassen Sie sich mit Köstlichkeiten der Sennleute verwöhnen.

Großarltaler Bergbauernkäse Die GenussRegion® Großarltaler Bergbauernkäse liefert eine Vielzahl regionaler Käseprodukte, allen voran den für das „Tal der Almen“ so typischen Sauerkäse, aber auch innovative, kreative Käsespezialitäten aus Frisch- und Schnittkäse. Ausgewählte Hotels und Direktvermarkter bieten diese Spezialitäten an. bergbauernkaese.com

Hüttschlager Bauernladenstüberl Den nachweislich besten Schnittkäse Österreichs gibt es im Bauernladenstüberl des Kreebauern im Talschluss von Hüttschlag, ausgezeichnet mit der Bundes-Genusskrone, der höchsten Auszeichnung für Direktvermarkter in Österreich. Vielfach prämiert sind auch seine Schnäpse und Liköre. bauernladenstueberl.com

Großarler Genuss Herrlich mild geräucherten Karreespeck und herzhafte Jausenwürste sind nur zwei der vielen Spezialitäten des Unternehmens Großarler Genuss am Eingang des Großarltales. Im stylish-edlen Anbiete bietet es eine gekonnte Kombination aus eigener Metzgerei, Bauern­ laden, Feinkostgeschäft, Vinothek und gemütlichem Bistro. grossarl-genuss.at

Genusswandern – intensives Almerlebnis › 2 Übernachtungen inkl. Halbpension im Hotel**** › 2 Übernachtungen mit Frühstück auf Almen › 1 Wandertipp für 3-Tages-Tour inkl. Wanderkarte

€ 250,–

› 1 Almjause + Transfer vom Hotel zur Wanderung und zurück P. P. im DZ. Pauschale in allen Kategorien buchbar, z.B.: Pension mit Frühstück € 152,–, gültig von Mitte Juni bis Mitte Oktober 2021 und 2022, Tour ist nicht geführt.

TOURISMUSVERBAND GROSSARLTAL • Gemeindestraße 6 • 5611 Großarl T +43 6414/281 • info@grossarltal.info • GROSSARLTAL.INFO

108

via-culinaria.com


GENUSS IN SCHÖNSTER FORM. Pongau

Und der Moment ist deiner.

#gasteiner via-culinaria.com

109


ALTENMARKT-ZAUCHENSEE Genuss.Momente bewusst erleben

Altenmarkt-Zauchensee liegt mittendrin - im Herzen der Salzburger Sportwelt und ganz nah zur Mozart- und Festspielstadt. Der Urlaubsort (840 m bis 1.350 m) begeistert seine Gäste mit ausgewählten Angeboten, die authentische Kulinarik, vielfältige Aktivitäten und exklusives Shopping miteinander verbinden. Die Komposition aus diesen drei ErlebnisMomenten findet vor der beeindruckenden Kulisse des Dachsteinmassivs und der Hohen Tauern statt.

Genuss.Geschichte Innovative Tischlerwerkstatt, gediegenes Restaurant, beliebter Gastgarten und moderne Weinboutique – an diesen Orten erleben Sie Genuss aus der Region. Ein Guide begleitet Sie auf der kulinarischen Entdeckungsreise, auf der Sie auch spannende Geschichten von Ihren Gastgebern hören. Wann: ganzjährig, dienstags

Genuss.Berge Das Besondere an dieser geführten E-Bike-Tour ist zwischendurch die Einkehr in je eine Lokalität der drei Altenmarkter Hausberge. Hier servieren Ihnen die Wirte Köstlichkeiten der Alpinen Küche – Vorspeise, Hauptgericht und Dessert. Dieses Angebot ist ideal für Freunde heimischer Gerichte und Naturliebhaber. Wann: Sommer, donnerstags

Lila.Reise Genießen Sie auf einer E-Bike-Tour nach Radstadt zum Lavendelfeld des Biobauern Michael Warter den herrlichen Duft und die Produkte der mediterranen Pflanze sowie eine Führung. Seit 2017 baut Warter auf einem Steilhang in 1.200 m Höhe Lavendel an und holt so ein Stück Provence ins SalzburgerLand. Wann: Juli und August, freitags

110

via-culinaria.com


Genussvolle Erlebnisse in Altenmarkter Cafés und Bars: Die britische Tradition des „Afternoon Tea“ trifft auf die Alpine Küche des SalzburgerLandes. Serviert werden hausgemachte süße und herzhafte Köstlich­ keiten auf eleganten Etageren. Dazu gibt es Heiß­ getränke und österreichische Schaumweine und Musik. Wann: März und April

Pongau

Afternoon.Tea

Berg.Grillen Steak grillen, smoken und noch mehr – Altenmarkter Restaurants bieten Ihnen ein besonderes ShowgrillErlebnis. Der Grillmeister grillt Spezialitäten aus frischen, alpinen Zutaten von höchster Qualität und zaubert Ihnen so ein mehrgängiges Menü. Wann: März und April

Firn.Momente Gehen Sie auf eine besondere kulinarische Zeitreise rund um die Altenmarkter Pfarrkirche, und genießen Sie die ersten Frühlingsboten. Die Firn.Momente sind für alle da, die echte Lebensmittel lieben. „Hoamat-Superfood“ mit gutem Gewissen – lassen Sie es sich schmecken! Wann: März und April, Wochenende

ALTENMARKT-ZAUCHENSEE TOURISMUS Sportplatzstraße 6 • 5541 Altenmarkt-Zauchensee • T +43 6452 5511 info@altenmarkt-zauchensee.at • ALTENMARKT-ZAUCHENSEE.AT

via-culinaria.com

111


13

SCHWEIZERHÜTTE, Mühlbach am Hochkönig Hochkönigliche Käsekultur: Mandlwandkäse und Bergbauern-Mozzarella Am Fuße des majestätischen Hochkönigmassivs serviert diese Sennerei auf 1.500 Metern hochkönigliche Käsekultur. Die Schweizerhütte gehört zum Berghotel Arthurhaus und auch zu den Hochkönig-Kräuteralmen. Frische Bioalmmilch wird hier von Senner Alex in vielfach preisgekrönten Mandlwandkäse oder Camembert verwandelt. Auch der hausgemachte Bergbauern-Mozzarella zusammen mit sonnenreifen Tomaten und hauseigenem Schwarzbeeressig ist ein Gedicht. Im Winter wird in der gemütlichen Stube der Sennerei jeden Donnerstag bei Kerzenlicht Käse-Fondue zelebriert. Sennerei Schweizerhütte Neben dem Berghotel Arthurhaus; A-5505 Mühlbach am Hochkönig T +43 6467/7202 E info@arthurhaus.at

Mitte Mai bis etwa Ende Oktober: Mi–So geöffnet, Mo, Di Ruhetage. Winter: jeden Do geöffnet ARTHURHAUS.AT

32

RESTAURANT ABSTRAKTUM BY HOTEL SEEKARHAUS, Obertauern Kreative Gourmetküche und nostalgische Beatles-Bar Familie Krings hat dieses À-la-carte-Restaurant umbenannt und etwas modifiziert. Vier Abende der Woche stehen im Zeichen von „Fine Dine“. Das Ambiente ist gepflegt und die gehobene Küche abends voller Überraschungen und Einfallsreichtum. Gourmets entdecken geräucherten Stör mit Dilleis oder Ochsenfleisch, gebraten und im Heu geräuchert, begleitet von Holunderbeeren. Direkt an den Skiliften auf 1.800 Metern kann man auf den Spuren der Beatles auf der Sonnenterrasse auch einen Drink nehmen. Skizwerge lieben das Skikinderland gleich vor der Haustüre. Restaurant Abstraktum by Hotel Das Seekarhaus Familie Krings Seekarstraße 32, A-5562 Obertauern T +43 6456/20010

E info@seekarhaus.at Im Winter Do–So ab 18.30 – 21.30 Uhr. Reservierung möglich von 1 bis 6 Personen. SEEKARHAUS.AT

33

FRITZ & FRIEDRICH, Obertauern Weltoffene Ideen mit heimischen Zutaten aus dem Alpenraum „Respektvoller Umgang mit den Produkten – vor allem Zutaten aus dem Alpenraum.“ Das liegt Patrick Pass besonders am Herzen. Nach internationalen Erfahrungen in Gstaad und Mallorca ist er in die heimatliche Bergwelt zurückgekehrt. „Alpine Asian Fusion“ lautet nun seine Philosophie, ein individueller Mix aus alpiner Küche und asiatischem Touch, etwa Alpenbutter mit Ponzu (Zitrus). Und ein Sushimeister veredelt heimische Produkte mit fernöstlichem Know-how und kreiert zum Beispiel Nigiri mit heimischem Saibling. Die Speisen sind auch ein Augenschmaus! Fritz & Friedrich, Alpine Fusion Patrick Pass Rosenweg 1, A-5562 Obertauern T +43 6456/73540 E genuss@fritzundfriedrich.com

112

via-culinaria.com

Restaurant Ende November bis Oktober: Mi–Mo 19.00 – 22.00 Uhr. Bar täglich 11.00 – 01.00 Uhr, Snacks 12.00 – 22.00 Uhr FRITZUNDFRIEDRICH.COM


6

LÜRZER ALM, Obertauern Hotspot für Après Ski: Hüttenzauber und Tauern-Gulaschsuppe Auf den Spuren der Beatles, „Yeah, Yeah, Yeah“, lässt es sich gut swingen und schlemmen. Apfelstrudel & Co. schätzten hier schon die Beatles bei Dreharbeiten. Das Restaurant der Lürzer Alm hat sich auf typisch österreichische Gerichte spezialisiert. Heimische Produkte und frische Zubereitung verstehen sich von selbst. Die Salzburger Festtagssuppe vereint Leberknödel und Kaspressknödel. Oder Holzknecht-Ofenkartoffel, Tauern-Cordon bleu, Almnudeln, Schweinsbraten, Wiener Schnitzel und Landhendlsalat; mit Dressings und Saucen nach hauseigenen Rezepturen. Ende November bis Mitte April, So–Mi 12.00 – 01.00 Uhr, Do–Sa 12.00 – 02.00 Uhr, Abendessen ab 19.00 Uhr LUERZER.AT

7

MOUNTAIN HIGH LIFE TREFF 2000, Obertauern/Grünwaldkopf Frischer alpenländischer Gaumenkick mit Traumblick Diese gepflegte Skihütte auf 2.000 Metern, gleich neben der Bergstation der Grünwaldkopfbahn, serviert ehrliche, frisch gekochte, bodenständige Schmankerln in gemütlichen Stuben oder auf der Sonnenterrasse mit Traumpanorama. Man genießt alpenländische Gerichte, wie Kaspressknödelsuppe, Almkasnocken, hausgemachte Fleisch- und Grammelknödel, geräucherten Saibling, Forellenfilet, Kalbsrahmbeuschel sowie Fleisch- und Käse-Fondue (auf Vorbestellung) und Schwarzbeernocken. In seinem Hotel Mountain Vita kocht Patron Franz Fuiko Galamenüs (unbedingt reservieren). Bergrestaurant Mountain High Life Treff 2000 Franz Fuiko Wiseneggstraße 70, A-5562 Obertauern

Pongau

Restaurant Lürzer Alm Familie Lürzer Ringstraße 51, A-5562 Obertauern T +43 6456/7289 E luerzer-alm@luerzer.at

T +43 6456/7347 E office@treff2000.at Von Ende November bis Ende April täglich von 09.00 –18.30 Uhr TREFF-2000.AT

via-culinaria.com

113


37

BIOKOCHER, Radstadt Flirt mit Wunderbienen, Rind und Wildhendl Gesundheit in Gebirgslage. Dafür steht Familie Kocher. Schon im Alter von zehn Jahren flirtete Ernst Kocher mit Bienen. Seine Leidenschaft für die Imkerei ließ einen immensen Wissensschatz heranwachsen, den er seit Jahrzehnten in die Produktion einfließen lässt. Zu Kochers Top-Produkten gehören Tinkturen, Propolis, Blütenpollen, verschiedenste Honigspezialitäten und auch Löwenzahnsirup als gesundes Elixier, hausgemacht von Familie Kocher. Und der Sohn des Hauses spezialisiert sich zudem auf Geflügelfleisch (Wildhendl) und spezielles Rindfleisch. Biokocher Familie Kocher Steinerweg 4, A-5550 Radstadt T +43 6452/6026 E info@biokocher.at Im Sommer Führungen zum Thema Bienen nach Voranmeldung. Verkauf ab Hof nach Vereinbarung.

Jeden 2. Donners­tag im Monat am Salzburger Schrannen­markt (Mirabell­ platz): 7.00 –12.30 Uhr. Wochenmarkt in Radstadt: jeden 2. Frei­tag im Monat (also ebenfalls in den geraden Wochen, wie die Schranne), 7.00 –12.00 Uhr BIOKOCHER.AT

19

DACHSTEIN DESTILLERIE MANDLBERGGUT, Radstadt-Mandling Likör Alpenfeuer und Elixier Bischofsmütze Die Erlebniswelt dieser Latschenkieferbrennerei ist auf 980 Metern am Fuße des Dachsteins zu entdecken. Wie kostbar Latschenkiefer-Essenzen sind, sieht man allein daran, dass 400 Kilo Latschennadeln und Zweigspitzen lediglich 1 Liter ätherisches Öl ergeben! Zudem überzeugt die Dachstein Destillerie mit Edelbränden und „Rock-Whisky“ (Gerstenmalz und Dachstein-Gebirgsquellwasser). Neu im Sortiment sind Latschenkiefer-Vogelbeer-Gin und Zirbe-Preiselbeer-Gin. Vor Ort zum Jausnen gibt es Wurst- und Wildspezialitäten aus eigener Biolandwirtschaft bzw. Jagd. Dachstein Destillerie & Latschen­kiefer­brennerei Mandlberggut Familie Warter Mandlbergweg 11, A-5550 Radstadt-Mandling T +43 6454/7660 E info@mandlberggut.com

114

via-culinaria.com

Hofladen: Mi–So 09.00 –17.00 Uhr, Mo, Di Ruhetage. Gastronomie: Mi–Sa 10.00 –18.00 Uhr, So 09.00 –18.00 Uhr. Geführte Touren durch die Latschen­ kiefer­brennerei und Destillerie nach Voranmeldung. MANDLBERGGUT.COM


8

18

EDELBRAND-DESTILLERIE UND KRÄUTER-BAUERNHOF PICHLGUT, Radstadt Tauern-Gin und Apfel-Meisterwurz-Brand Bereits seit über 40 Jahren wird hier Schnaps gebrannt. Die Edelbrand-Sommeliers Helmut und dessen Tochter Julia wurden bei Wettbewerben schon vielfach mit Bestnoten ausgezeichnet. Die Besonderheit Tauern-Gin spiegelt den Geschmack der Gebirgswelt wider, verfeinert mit Wildkräutern der Region. D.h. also, hier wird in perfekter Harmonie von Destillerie und Kräuterbauernhof gearbeitet. Insgesamt stehen 23 Sorten Schnaps zur Auswahl. Im Schaugarten der ausgebildeten Kräuterpädagogin Judith wachsen auch die verschiedensten Küchen-, Heil- und Teekräuter.

21

Keine fixen Öffnungszeiten. Telefonische Voranmeldung erbeten, unter +43 664/2393433 oder 664/4638207. Kräuterführungen und WildkräuterKochkurse auf Anfrage PICHLGUT.AT

38

WIRTSHAUS ZUM KASWURM, Radstadt Herzhafte Schmankerlküche mit hofeigenem Rind & Co. Dieses alpenländische familiäre Gasthaus setzt auf traditionelle Pongauer Schmankerln. Die Zutaten stammen aus der eigenen biologischen Landwirtschaft. Es locken Pongauer Schottsuppe, Salzburger Bierfleisch, Radstädter Kasnocken, Brennnessel-Spinat-Krapfen, Blattlkrapfen, Pofesen und Bauernkrapfen und „Hoamfahrkrapfen“. Familie Kaswurm ist außerdem Pächter des Wildparkstüberls in Untertauern, wo ebenfalls Spezialitäten vom eigenen Biorindfleisch und Hausmannskost zu genießen sind.Ein kleines Juwel für Familien, mit Fischteich, Wasserfall und Wildgehege. Wirtshaus Zum Kaswurm Familie Kaswurm Farnwangweg 5, A-5550 Radstadt T +43 6452/4114 oder +43 664/1511486 E info@zum-kaswurm.at

Pongau

Edelbrand-Destillerie & KräuterBauernhof & Pension Pichlgut Judith & Helmut Müller Haagweg 7, 5550 Radstadt T +43 6452/4275 E info@pichlgut.at

27. 12. bis Ostern: Di–Sa 11.00 – 21.00 Uhr, So bis 17.00 Uhr, Mo Ruhetag. Sommer geschlossen. Okt., Nov.: Fr und Sa 17.00 – 21.00 Uhr, So 11.00 –17.00 Uhr. ZUM-KASWURM.AT

39

VALERIEHAUS, Sportgastein Alles Kaiser: Kaisersalat und Kaiserteller Im Jahre 1889 wurde dieses Alpenhaus vom deutsch-österreichischen Alpenverein als Schutzhaus für Bergsteiger und Wanderer eröffnet und nach der jüngsten Tochter des Kaiserpaares Franz Josef und Elisabeth benannt. Die Küche serviert heutzutage heimische Spezialitäten, etwa Pinzgauer Kasnocken, Schweinsschnitzerl oder Bauernpfandl (Gröstl mit Spiegelei vom glücklichen Gasteiner Huhn). Hinter dem „Kaiserteller“ steckt eine Rindsuppe mit dreierlei Einlagen. Auch Selchfleischknödeln und Buchteln mit Marillenmarmelade hätten Kaiserliche Hoheit wohl entzückt. Valeriehaus Familie Klaffenböck Nassfeld 5, A-5645 Bad Gastein T +43 660/2892400 E valeriehaus@gmail.com

Täglich bzw. saisonal ab 10.00 Uhr. GASTEINERTAL.COM/ ALPENRESTAURANT-VALERIEHAUS

via-culinaria.com

115


20

BRÄUSTÜBERL SCHWARZACH, Schwarzach Bräustüberlgulasch und auch wieder hauseigenes Bier Glücklicherweise hat dieser Traditionsgasthof vor einigen Jahren wieder seine Pforten geöffnet. Im rustikalen Rahmen werden herzhafte Schmankerl aufgetischt. U.a. Knoblauchsuppe, Bräustüberlgulasch, gefüllte Bratwurst, Rindsroulade, Beuscherl, Leber und ofenfrischer Schweinsbraten (zum Wochenende). Allesamt köstliche Gerichte, die ganz wunderbar zum Bier harmonieren. Neuerdings wird auch wieder hauseigenes Bier gebraut: dunkles, helles (naturtrüb, bernsteinfarben) und gemischtes. Bei den Desserts verführen Kaiserschmarren und Palatschinken. Gasthof Bräustüberl Schwarzach Brauhausgasse 2, A-5620 Schwarzach im Pongau T +43 660/7077508 E info@bräustüberl-schwarzach.at

Mo–Sa 11.00 – 21.30 Uhr, So 10.00 –  21.00 Uhr, Feiertag 10.00 – 22.00 Uhr, So und Feiertag durchgehend warme Küche 11.00 – 20.00 Uhr. Oktober bis Pfingsten: Mo Ruhetag BRÄUSTÜBERL-SCHWARZACH.AT

40

PONGAUER BAUERNLADEN, St. Johann und Schwarzach Aus der Region für die Region: Bestes von Biobauern Dafür bürgt der Pongauer Bauernladen an seinen beiden Standorten. Als Lieferanten stehen Biobauernhöfe für hochwertige Qualität. Regionale und saisonale Spezialitäten laden zum Einkauf ein. Von Bäuerinnen selbstgemachte Schmankerl sind perfekte kulinarische Souvenirs und dürfen in keinem Einkaufskorb fehlen. U.a. Wurst und Speck, duftende Backwaren, Gemüse frisch aus dem Garten, Fruchtsäfte aus heimischen Obstgärten, Bauernbutter, Bauernkrapfen und von Bauern selbstgebrannte Schnäpse. Lebendiges buntes Markttreiben, das man keineswegs versäumen sollte.

116

Pongauer Bauernladen Schwarzach Vis-à-vis von Raiffeisenkasse und Sportgeschäft Pointner; Salzburger Straße 20, A-5620 Schwarzach

T +43 676/4827855 Di und Fr 09.00 –17.00 Uhr PONGAUER-BAUERNLADEN.AT

Pongauer Bauernladen St. Johann Ing.-Ludwig-Pech-Straße 1, A-5600 St. Johann im Pongau T +43 6412/6868

Di , Do, Fr 08.30 –17.00 Uhr, Mi 08.30 –14.00 Uhr PONGAUER-BAUERNLADEN.AT

via-culinaria.com


41

BERGHOF, St. Johann / Alpendorf Gesunde Gaumenfreuden mit Panorama Der engagierte Küchenchef Alexander Forbes hat schon unzählige internationale Kochwettbewerbe gewonnen. Forbes steht für Kreativität, Regionalität (z.B. Rind und Lamm aus Großarl) und Saisonalität (Steinpilze, Eierschwammerl). Seine Küche ist klassisch und modern, vom Zwiebelrostbraten bis zum Seesaibling mit elaborierter Tomatenvariation. Abgesehen von den Klassikern wechselt die Speisekarte häufig. Besonders beliebt sind die Grillabende auf der Panoramaterrasse oder Themenabende (vom Bauernbuffet bis zu österreichischen Mehlspeisen kalt und warm). Berghof Familie Rettenwender Alpendorf 1, A-5600 St. Johann im Pongau-Alpendorf T +43 6412/6181

E info@hotel-berghof.com 11.30 – 21.00 Uhr durchgehend warme Küche HOTEL-BERGHOF.COM

RESTAURANT OBERFORSTHOF, St. Johann Auf, auf zum fröhlichen Jagen … auf der Jagd nachTischkultur in der Jagdstube. Diese gute Stube sollte man rechtzeitig reservieren. Regionalität und Saisonalität – das sind die beiden Säulen der Kulinarik. Frische Produkte von heimischen Produzenten werden großgeschrieben. Die Küche zaubert Klassisches wie Rindercarpaccio, Bouillon mit den klassischen Einlagen Grießnockerl oder Frittaten, Wiener Schnitzel, Kaiserschmarren und Salzburger Nockerl. So heimisch schmeckt Urlaub in den Bergen. Gesunden Appetit holt man sich beim Skifahren, Wandern, Radfahren oder Wellnessen. Restaurant & Hotel Oberforsthof Familie Höllwart Alpendorf 11, A-5600 St. Johann im Pongau

Pongau

42

T +43 6412/6171 E hotel@oberforsthof.at Mo–So 12.00 – 21.00 Uhr OBERFORSTHOF.AT

16

RESTAURANT OBERFORSTHOFALM, St. Johann Urtypisch salzburgerisch und traditionsverbunden So definieren sich die Gastgeber. Seit 1988 widmet sich Familie Mayr diesem vielseitigen Platz der österreichischen Gastlichkeit. Das Lokal umfasst Barbetrieb, Après-Ski, Tanzdiele und Restaurant unter einem Dach. Die Küche setzt auf frische Produkte, möglichst aus der Region und von heimischen Bauern. Es duften saftige Steaks und knusprige Ripperln. Die Lektüre des Weinbuches ist abendfüllend. Über 600 verschiedene Weine aus den besten Weinregionen der Welt, auch namhafte Großflaschen, lassen selbst jeden verwöhnten Weinschmecker staunen. Restaurant & Bar Oberforsthofalm Familie Mayr Alpendorf 12, A-5600 St. Johann im Pongau T +43 6412/6396

E office@oberforsthofalm.sbg.at Sommer: Mo–Fr 15.00 – 04.00 Uhr, Sa, So, Feiertag 11.00 – 04.00 Uhr, Winter: täglich 11.00 – 04.00 Uhr OBERFORSTHOFALM.AT

via-culinaria.com

117


43

RESTAURANT ZINNKRÜGL, St. Johann Welln-essen im Alpenstil: Panorama-Bad und Wiener Schnitzel Vis-à-vis von der Talstation der Gondelbahn kommen Skisportler und Wanderer in den Genuss der Gastlichkeit eines alteingesessenen Wellnesshotels. Die Gourmetstube des Familienbetriebes bietet Hotelgästen und À-la-carte-Gästen großteils regionale und traditionelle Gaumenfreuden. Die Speisen sind abwechslungsreich zubereitet und liebevoll angerichtet. Auf gepflegte Tischkultur wird großer Wert gelegt, in der Stube, im Wintergarten oder auf der Panoramaterrasse. Auch Weinliebhaber kommen auf ihre Kosten. Der begehbare Weinschrank ist eine Sehenswürdigkeit. Restaurant & Wellness Hotel Zinnkrügl Familie Mayr Alpendorf 7, A-5600 St. Johann im Pongau

31

T +43 6412/6179 E info@zinnkruegl.at Mo–So 12.00 –14.00 Uhr und 18.30 – 21.00 Uhr ZINNKRUEGL.AT

17

RESTAURANT KRÄUTERREICH BY VITUS WINKLER, St. Veit Jedes Gericht erzählt eine Geschichte Mit einer unglaublichen Fülle an Ideen kocht Vitus Winkler. Selbst unscheinbarste Pflänzchen verleihen seiner Küche eine ganz individuelle Note, immer bodenständig und raffiniert. In der Natur entdeckt er immer wieder neue Protagonisten, stets fließen neue Zutaten in seine Kreationen ein. Kein Wunder, dass Feinschmecker aus aller Welt hierher pilgern. Winklers Küche ist subtil, kreativ, originell und einzigartig. Seine Gerichte sind äußerst kunstvoll und liebevoll präsentiert, geschmacklich am Punkt und eine Freude für Augen und Gaumen gleichermaßen. Restaurant Kräuterreich by Vitus Winkler im Genießerhotel Sonnhof Vitus Winkler Kirchweg 2, A-5621 St. Veit im Pongau

T +43 6415/4323 E sonnhof@verwoehnhotel.at Warme Küche Mi–Mo 18.00 – 21.00 Uhr VERWOEHNHOTEL.AT

21

SCHNAPSMANUFAKTUR NIGGLBAUER, St. Veit Brandneue Schnaps-Ideen und Vogelbeer-Superjahr „Es ist mir ein Anliegen, die Eigenart und den typischen Geschmack jeder Frucht im Destillat widerzuspiegeln.“ Max Gwechenberger in St. Veit brennt mit viel Begeisterung und Leidenschaft Hochgeistiges. Erlesene Früchte bilden die Basis. Über 25 Obstsorten, Steinobst, Kernobst und Beeren werden zu Schnaps veredelt. Auch Grappe und in Barriquefässern gereifte Edelbrände gehören zum breitgefächerten Sortiment. Unzählige Brände konnten schon internationale Goldmedaillen gewinnen. All diese Kostbarkeiten kann man im schmucken Gewölbe-Schnapskeller verkosten. Schnapsmanufaktur Nigglbauer Max Gwechenberger Lehen 7, A-5621 St. Veit im Pongau T +43 664/5060699

118

via-culinaria.com

E max@nigglbauer.at Nach telefonischer Vereinbarung NIGGLBAUER.AT


44

RESTAURANT ALMMONTE 96, Wagrain Flying Mozart flirtet mit Steaks und Salzburger Nockerl Direkt bei der Talstation der Gondelbahn Flying Mozart erwartet das Designhotel Präclarum mit seinem neuen Restaurantkonzept. Chef Andreas Hutz fährt nunmehr zwei Schienen: Fine Dining plus klassische Wirtshausküche. Ein Schwerpunkt liegt auf Steaks und Beef Tatar, aber auch Fisch und sonstiges Vegetarisches finden ihre Liebhaber. Regionalität (z.B. Eier und Kuhmilchkäse aus Wagrain, Schafmilchkäse aus Abersee) versteht sich von selbst. Und zum süßen Ausklang locken Salzburger Nockerl. Im Weinkeller schlummern 220 verschiedene Edeltropfen. Restaurant Almmonte Andreas Hutz Widmoosweg 3, A-5602 Wagrain T +43 6413/7286

E info@almmonte.com Täglich 11.00 – 22.00 Uhr ALMMONTE.COM

RESTAURANT OBAUER, Werfen Die köstliche Kraft der Natur – eigenständig und authentisch So schmeckt Perfektion seit Jahrzehnten. Unvergleichlich sind die Beständigkeit und Bodenständigkeit der beiden Obauer-Brüder, die in all den Erfolgsjahren nie ihre Bodenhaftung verloren haben. Ein kongeniales Gespann. Rudi und Karl dominieren seit Jahrzehnten die Spitze der österreichischen Gourmetrestaurants und entdecken immer wieder neue Genussboten in der Natur, die sie dann gekonnt veredeln. Man genießt mit allen Sinnen – vom legendären Frühstück bis zum Dinner. Raffinessen, modern, phantasiereich und weltoffen. Lauschiger Gastgarten. Restaurant & Hotel Obauer Karl und Rudi Obauer Markt 46, A-5450 Werfen T +43 6468/5212-0 E ok@obauer.com

Pongau

29

Von 12.00 –14.00 Uhr (während der Festspielzeit 12.00 –14.30 Uhr) und 19.00 – 21.00 Uhr (während der Festspielzeit 19.00 – 21.30 Uhr). Ruhetage und Urlaubszeiten variabel. Tischreservierung erbeten OBAUER.COM

45

WILDE WIRTE, Pongau Wild auf Wild – gemeinsam und saisonal „Die Wilden Wirte leben Regionalität, Saisonalität und österreichische Gastfreundschaft.“ Es handelt sich auch um Partnerbetriebe der Genussregion Pongauer Wild. Dazu gehören zum Beispiel die Bürglhöh in Bischofshofen, die Oberforsthofalm in Alpendorf und der Großarler Hofin Großarl. Immer zur entsprechenden Jahreszeit machen diese Wirtshäuser kulinarisch mit kreativen „wilden“ Ideen auf sich aufmerksam und stellen ihre saisonalen Spezialitäten in den Mittelpunkt ihrer Speisekarten. Bereits 2012 wurde die Initiative Genussregion Pongauer Wild gegründet. Initiative „Wilde Wirte“ Bahnhofgasse, A-5550 Bischofshofen

E wild@pongauerwild.at PONGAUERWILD.AT

via-culinaria.com

119


DER LUNGAU Mittelalterliche Treppengiebelhäuser, die höchste Dichte an Bergseen Europas und die älteste Zollstation in den Ostalpen: Der Salzburger Lungau ist ein echtes Schatzkästchen, wenn es darum geht Außergewöhnliches zu entdecken. Durch seine Lage südlich des Radstädter Tauerns blieben viele historische Besonderheiten erhalten, Bräuche wurden von Generation zu Generation weitergegeben. So verweisen die denkmalgeschützten „Troadkästen“ auf die lange Tradition des Ackerbaus im Lungau: Seit einigen Jahren wird hier sogar wieder die fast vergessene und mittlerweile mit dem „slow food Presidio“ ausgezeichnete Urgetreidesorte „Lungauer Tauernroggen“ angebaut. Zu den kulinarischen Spezialitäten zählen auch die Lungauer Eachtling – Kartoffeln, die in der auf über 1.000 Meter Seehöhe gelegenen Region langsam wachsen und so einen intensiven Geschmack entwickeln. Das Schafaufbratln wird alljährlich im Herbst zelebriert: Traditionell besteht das Menü aus Suppe mit Schafleberknödel, aus Sulz oder Lüngerl als Vorspeise und der „Rein“ mit Schaffleisch und Eachtling, serviert mit Rettich und Preiselbeeren. Auch Maria und Josef Steffner bringen das traditionelle Lammgericht in ihrem mit vier Hauben gekrönten Mesnerhaus in Mauterndorf auf den Tisch: Mutig interpretiert im Stil der neuen Alpinen Küche. Strenge Winter, wenig Nebel, viel Sonnenschein und sternenklare Nächte

120

via-culinaria.com


Kulinarische Besonderheiten und Produkte aus der Region Lungauer Eachtling, Tauernroggen, Ziegenkäse, Wild, Eierschwammerl, Steinpilze, Schafaufbratln

Lungau

Eckdaten Lungau • Fläche: ca. 1.020 km² • Einwohner: ca. 20.300

zeichnen den Salzburger Lungau mit seinen 15 Orten und 13 beschaulichen Seitentälern aus: 2012 wurde die Region zum UNESCO-Biosphärenpark erklärt. Diese Auszeichnung ist ähnlich hoch zu bewerten wie ein „Michelinstern“ in der Gastronomie. Im Sommer ist der Lungau ein Naturparadies zum Wandern, Mountainbiken, Reiten oder Fliegenfischen, im Winter zum Skifahren, Langlaufen und Skitourengehen. Eine Besonderheit sind die rund 60 Bergseen: Sie können auf Alm- und Bergtouren individuell oder in Begleitung von Biosphärenpark-Fexn erwandert werden. Das bestens markierte Wanderwegenetz führt zu rund 70 bewirtschafteten Almhütten, auf vielen von ihnen kann auch übernachtet werden. Das Mountainbike-Wegenetz ist über 500 Kilometer lang. Zu den Lungauer Brauchtumsveranstaltungen zählen das Prangstangentragen im Juni, das Samsontragen an Festtagen und das Preberschießen im August.

Ferienregion Lungau T +43 6477 8988 E info@lungau.at Rotkreuzgasse 100 5582 St. Michael

WWW.LUNGAU.AT

via-culinaria.com

121


46

BACKEN MIT CHRISTINA, Göriach Ratzfatz: Rucki-Zucki-Gugelhupf und Lungauer Dinkelvollkornbrot Die Homepage von Christina Bauer sagt alles. „Eine Bäurin, die bäckt und bloggt.“ Im Netz verrät sie verschiedenste Rezepte von Brot, Gebäck, Torten, Kuchen, Strudeln, Schnitten, Rouladen und sogar einen Gugelhupf, der sich in Windeseile zaubern lässt. Christina bietet auch Kurse zu den verschiedensten Themen – und zwar in der modern ausgestatteten Seminarküche in Tamsweg. Ihre Lieblingszutaten, Rezepthefte, Kochbücher, Backformen und Backmischungen sind auch in ihrem Internet-Shop zu bestellen. Backen mit Christina Christina Bauer Hintergöriach 35, A-5574 Göriach

E info@backenmitchristina.at BACKENMITCHRISTINA.AT

11

KÄSESPEZIALITÄTEN NAYNAR – HIASNHOF, Göriach Terroir und Know-how für Parmesan aus Göriach Spezialitäten wie Frischkäsekugel mit Pfeffer, Pyramide mit Wacholdernadeln oder Lärchenholzasche, Weichkäse mit Bohnenkraut, Bergkäse und Tilsiter produziert Gunther Naynar in seiner biologischen Landwirtschaft auf 1.260 Metern. Der Meisterkäser ist Vorreiter und Gründungsmitglied des „Slow Food Convivium Lungau“ und ist der Meinung: „Lebensmittel schmecken dort am besten, wo sie entstanden sind.“ Glückliche Tiere, würzige Lungauer Höhenluft und Know-how prägen den Geschmack seiner Käsespezialitäten – aus reinster Rohmilch von Kühen und Ziegen. Käsespezialitäten Naynar – Hiasnhof Familie Naynar-Lanschützer Fern 31, A-5574 Göriach T +43 6483/219

E hiasnhof@aon.at Nach telefonischer Anmeldung TAUERNROGGEN.AT/HIASNHOF

2

GAMSKOGELHÜTTE, Katschberg Hurra die Gams: Hochzeit inmitten himmlischer Natur Auf 1.850 Metern erwartet eines der höchstgelegenen Standesämter der Welt: Hochzeit mit Hochgenuss – in der Marienkapelle und in der Berghütte (Sommer wie Winter bewirtschaftet). Skihaserln und Wanderer genießen bodenständige Küche mit regionalen Produkten. Alles wird frisch gekocht, das Sauerteigbrot ist selbst gebacken. Viele Kräuter und Gemüse stammen aus dem eigenen Garten. Speck und Hartwürste sind ebenfalls hausgemacht. Und als Via Culinaria-Skihüttenschmankerl locken Ofenkartoffeln vom Lungauer Eachtling mit Roten Rüben, Kren und Sauerrahm. Gamskogelhütte Familie Strafner-Aschbacher Katschberghöhe, A-9863 Katschberg T +43 664/3376678 E info@gamskogel.at

122

via-culinaria.com

Anfang Dezember bis Ostern und Anfang Juni bis Mitte Oktober geöffnet GAMSKOGELHUETTE.AT


28

GASTHAUS DIE STUB’N, Mariapfarr Familiäre Tradition, kulinarische Innovation und Perfektion Die Geschichte dieses familiären Hauses reicht zurück bis ins Jahr 1002! Heutzutage beherbergt der Familienbetrieb komfortable Ferienwohnungen, eine wohlsortierte Vinothek und ein kleines feines Restaurant, wo man sich wie im Wohnzimmer fühlt. Patron und Küchenchef Michael Bogensperger serviert ein regionales Überraschungsmenü, wobei man vorweg die wichtigsten Komponenten erfährt. Der Chef kocht puristisch und phantastisch, marktfrisch und à la minute. Und die Chefin serviert und empfiehlt harmonische Weine. Dieses Erlebnis ist immer eine Reise wert. Gasthaus Die Stub’n & Ferienwelt Bogensperger Michael Bogensperger & Stefanie Bogensperger-Tuschinski Pichl 12, A-5571 Mariapfarr

T +43 664/5464690 E office@stubn.at Küche Di–Sa ab 17.00 Uhr, So, Mo Ruhetage. Reservierung erforderlich STUBN.AT

BIO-BAUERNHOF ZEHNERHOF, Mariapfarr/Zankwarn Biogesundbrunnen: Alpen-Aronia und Nackthafer auf 1.150 Metern In einer der sonnenreichsten Gegenden Österreichs, im Biosphärenpark Lungau, wachsen diese gesunden Aroniabeeren. Von ausschließlich eigenen Beerenkulturen werden Spezialitäten wie Aroniasaft, getrocknete Beeren (zum Knabbern oder ins Müsli) oder Aroniapulver (für Palatschinkenteig, Kuchen, Bisquit, Kekse oder Brot) hergestellt. Die sensationellen Gesundheitswerte von Aronia sind weitum berühmt, wissenschaftlich erwiesen und in der Literatur entsprechend gewürdigt. Auch Biogetreide (Nackthafer, Alpenroggen, Alpendinkel) sind ab Hof erhältlich. Bio-Bauernhof Zehnerhof Agnes und Rupert Schitter Zankwarn 4, A-5571 Mariapfarr T +43 6473/8216

Lungau

47

E agnes.schitter@zehnerhof.at Auf telefonische Voranmeldung ZEHNERHOF.AT

SALZBURGERLAND CARD MEHR URLAUB FÜR WENIGER GELD

IG GÜLT1.05.

von 0 10. 6. bis 2

WWW.SALZBURGERLANDCARD.COM | #SALZBURGERLAND via-culinaria.com

123


12

13

18

SCHAFAUFBRATLN, Mauterndorf und St. Andrä Das gehört zum Lungau wie das Amen zum Gebet! Ein zünftiges Festmahl mit Schaffleisch (Schöpsernes) bildet im Herbst eine uralte Tradition im Lungau. Beim Schafaufbratln werden ausschließlich Schafe verarbeitet, die den Sommer auf den saftigen Almen im Lungau verbringen durften. Meist wird ein gesamtes Menü gereicht, etwa Suppe mit Schafleberknödeln, dann zum Beispiel Sulz oder Lüngerl als Vorspeise und als Hauptgericht natürlich die obligate „Rein“ mit Schaffleisch und gebratenen Erdäpfeln vulgo Eachtling. Radi (Rettich) und Preiselbeeren sind beliebte Begleiter und danach natürlich ein Lungauer Schnapserl. Gasthof Brunnerwirt Familie Etzelt-Rexeisen Markt 93, A-5570 Mauterndorf

T +43 6472/7226 Täglich warme Küche 11.30–13.30 Uhr und 17.00–20.30 Uhr

Restaurant Mesnerhaus Maria & Josef Steffner Markt 56, A-5570 Mauterndorf T +43 6472/7595 E info@mesnerhaus.at

Küche: Mi–So 11.30–13.30 Uhr und 18.00–21.30 Uhr, Feiertage geöffnet, Mo und Di Ruhetage. Reservierung erbeten MESNERHAUS.AT

Gasthof Hotel Andlwirt Familie Aigner Nr. 21, A-5572 St. Andrä T +43 6474/2355

E info@andlwirt.at Täglich warme Küche 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 –20.30 Uhr ANDLWIRT.AT

27

RESTAURANT MESNERHAUS, Mauterndorf Komfort mit Design: neue Gästezimmer und Wurzeln bis 1420 „Die Natur ist unser bester Lieferant, und Genuss versetzt Berge.“ So Spitzenkoch und Patron Josef Steffner. Im altehrwürdigen Gemäuer zaubert Steffner voller Leidenschaft höchst kreative Menüs namens „Lebensfreude“ und „Große Verführung“. Heimische Produkte geben den Ton an, Lachsforelle, Biotopfen, Almweideschwein oder Hirschkalb – alles aus dem Lungau. Exquisite saisonale Küche in Vollendung, und Chefin Maria sorgt für kompetenten Service. Inzwischen konnte Familie Steffner auch das Nachbarhaus erwerben und darin Gästezimmer und eine Suite bauen. Restaurant Mesnerhaus Maria & Josef Steffner Markt 56, A-5570 Mauterndorf T +43 6472/7595 E info@mesnerhaus.at

124

via-culinaria.com

Küche: Mi–So 11.30–13.30 Uhr und 18.00–21.30 Uhr, Feiertage geöffnet, Mo und Di Ruhetage. Reservierung erbeten MESNERHAUS.AT


12

TRAUSNERS GENUSS WERKSTATT, Mauterndorf Brandneues aus der Getreidebrennerei und alpine Aromen „Miraculix“ Walter Trausner schenkt der Genusswelt immer wieder neue Kreationen. Etwa „Enzolikör“ (Basis Enzian), Enzian-Preiselbeer-Sirup oder das Kultgetränk Enzo Alpin, einen Enziansirup aus Wurzeln des gesunden Gelben Enzians hergestellt. Gelber Enzian aus dem Lungauer Biosphärenpark ist bekannt für seinen gesunden Bitterton. Gin destilliert Trausner aus selbstgebranntem Weizenkornbrand. Brandneu: „Die Getreidebrennerei, weil das Getreide vor der Haustüre wächst“. Und hochwertige Früchte werden in biozertifizierte Marmeladenkreationen verarbeitet. Trausners Genuss Werkstatt Eva und Walter Trausner Steindorf 65, A-5570 Mauterndorf T +43 6472/20065 E office@trausners.at

Mo–Fr 08.00 –12.00 Uhr und 14.00 –17.00 Uhr TRAUSNERS.AT

MÜHLTALER BRAUEREI, Mauterndorf Wiederbelebte Bier-Tradition und Jaga-Bockbier Die Mühltaler Brauerei wurde bereits im 18. Jh. gegründet (1795). 1916 musste aufgrund des Weltkrieges geschlossen werden. 2016 kam es zum Neustart. Das handgebraute Bier wird aus besten regionalen Zutaten gebraut, mit Braugerste und Hopfen aus dem UNESCOBiosphärenpark Lungau. Heute heißen die Brauer Christian und Hubert Mauser. Sie füllen ihre Biere in braune Flaschen, „weil bei braunem Glas weniger Licht ans Bier kommt und man so den ungewünschten Lichtgeschmack verhindert.“ Edel munden zum Beispiel Edelmärzen oder ein Bockbier namens „Jaga“. Mühltaler Brauerei Familie Mauser Markt 86, A-5570 Mauterndorf T +43 664/4523817 E office@mühltaler.at

11

Lungau

15

Verkauf im Jugendgästehaus MauserMühltaler (elterlicher Betrieb), Markt 86, täglich 8.00 – 20.00 Uhr MÜHLTALER.AT

16

BIO-BAUERNHOF AIGNERHOF, Muhr Lungauer Vielfalt: Bioangebot und Hofladen am Erlebnisbauernhof Bei diesem barocken Erbhof aus dem 18. Jh. handelt es sich um einen Bilderbuchbauernhof in der Nationalparkgemeinde Muhr im UNESCO-Biospährenpark Salzburger Lungau. Auf 1.100 Metern Seehöhe locken u.a. Schmankerln vom hofeigenen Angus-Jungrind (Schlachtung am Hof), Rinderschinken, Sulz, Bratwürste, Pasteten und Hartwürste sowie Fischspezialitäten aus dem hofeigenen Teich. Auch das Wild aus der familieneigenen Gebirgsjagd wird zu Spezialitäten verfeinert. „Unser Hofladen ist eigentlich immer geöffnet, wenn jemand zu Hause ist“, so Familie Aigner. Bio-Bauernhof Aignerhof Familie Aigner Hemerach 15, A-5583 Muhr T +43 6479/239

E info@aignerhof.at Täglich ganztägig geöffnet AIGNERHOF.AT

via-culinaria.com

125


6

BRANNTWEINERHÜTTE, St. Margarethen/Aineck Alm-Sennerei mit Heidelbeerbuttermilch und Almkäsebrot Auf 1.778 Metern über dem Alltag empfängt diese TEH-Almhütte (Traditionelle Europäische Heilkunde). Sabine Lerchner, diplomierte TEH-Praktikerin und Wirtin, bietet auch Kräuterworkshops oder ein „Biosphärenfrühstück“. Sie verwöhnt u.a. mit Almtopfenstrudel, selbstgebackenem Brot, Wurst und Speck aus Eigenproduktion sowie Rahmkoch. Dieser Biobetrieb im Skigebiet Katschberg bewirtschaftet die Alm im Sommer mit Schweinen und Milchkühen, die den hochwertigen Rohstoff für Butter, Topfen, Almkäse und Joghurt liefern. Almkräuter werden zu Teespezialitäten aufgegossen. Branntweineralm TEH Alm Sabine Lerchner Aineck, A-5581 St. Margarethen T +43 664/5333155

E sabine.lerchner@aon.at Sommer und Winter geöffnet BRANNTWEINERALM.AT

3

KÖSSLBACHER ALM, St. Margarethen/Aineck Zünftiger Einkehrschwung mit Schneeflockerl Ursprünglichkeit, Urigkeit und Hüttenzauber. Das sind die Zauberworte von Familie Kößlbacher, ob in der rustikalen Stube mit Kachelofen oder auf der Sonnenterrasse mit Bergpanorama auf 1.800 Metern. Nach alten Rezepten gibt es Almköstlichkeiten im Pfandl, Rahmkoch, Bauernkrapfen und Hasenöhrl (ein Schmalzgebäck). Auch der Kaiserschmarren wird garantiert frisch in der Pfanne gebacken. Brot und Almkäse zur Jause stammen von Lungauer Biobauern. Und danach darf es vielleicht ein süßes „Schneeflockerl“ sein, ein Stamperl Eierlikör mit Schlagobershäubchen. Kößlbacher Alm am Aineck Familie Kößlbacher Aineck, A-5581 St. Margarethen T +43 664/2113711 E andreas-koessl@sbg.at

Öffnungszeiten richten sich nach Betriebszeiten der Bergbahnen. Auch im Sommer geöffnet KATSCHBERG-ALM.COM

10

BIOHOF SAUSCHNEIDER, St. Margarethen Geschmack der Ursprünglichkeit: Speck vom schwarzen Alpenschwein Nach altem Rezept und im Steinofen gebacken wird das Tauernroggen-Sauerteigbrot, und ebenfalls mit Tauernroggen geknetet wird der Nudelteig. Was will der Feinschmecker mehr? Zum Beispiel Speck vom schwarzen Alpenschwein. Liesi und Peter Löcker verwöhnen mit hausgemachten Biospezialitäten. Auf 1.065 Metern betreiben sie ihren Biobauernhof, der zu den engagiertesten im ganzen Land gehört. Familie Löcker ist auch in der Slow-Food-Bewegung aktiv und Mitbetreiber des Hofladens „Kemmt’s eina“. Gelebte Nachhaltigkeit beweisen auch die Ferienwohnungen nach baubiologischen Richtlinien. Biohof Sauschneider Liesi & Peter Löcker Oberbayrdorf 21, A-5581 St. Margarethen im Lungau

126

via-culinaria.com

T +43 6476/2970 E info@biourlaub.at Auf Anfrage BIOURLAUB.AT


19

DER LÖCKERWIRT, St. Margarethen Essbare Landschaft und vom Hof auf den Teller Inmitten des Biosphärenparks erwartet dieser urtypische Traditionsgasthof (seit 1694), der mit regionalen Speisen aufwarten kann. Der Familienbetrieb darf auf Produkte aus der eigenen Biolandwirtschaft zurückgreifen. Familie Löcker: „Fleisch aus artgerechter Tierhaltung wird bei uns in bodenständige Kulinarik verwandelt.“ Nach dem Motto: Vom Hof auf die Teller, etwa Bioweidegans, Biolamm, Biorind und Bioeachtling. Der eigene Kräutergarten, Feld, Wald und Wiese sorgen für die weiteren Zutaten. Und danach Salzburger Nockerl und Kaiserschmarren. Landgasthof, Hotel & Bio Bauernhof „Der Löckerwirt“ Familie Löcker Dorfstraße 25, A-5581 St. Margarethen T +43 6476/212

E info@loeckerwirt.at Mi–Mo 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 –20.30 Uhr, Di Ruhetag. Winter: kein Ruhetag. Änderungen vorbehalten LOECKERWIRT.AT

RESTAURANT EGGERWIRT, St. Michael Traditionelles Schöpsernes sowie viel Vegetarisches und Veganes Dieses familiäre Wellnesshotel überzeugt mit einem engagierten Küchenteam, bedacht auf Produkte regionaler und möglichst biologischer Herkunft. Aufgrund der großen Nachfrage wurden zudem die vegetarische und vegane Küche forciert, wofür ein erfahrener Koch angeheuert wurde. Im Herbst werden heimische Lammspezialitäten neu definiert, also etwas leichter und bekömmlicher. Auch Pilze fallen in die saisonale Sparte, und die Patisserie gilt als besonderes Steckenpferd. Der restaurierte Weinkeller (Baujahr 1640) garantiert die harmonische Weinbegleitung. Restaurant & Wellnesshotel Eggerwirt Familie Moser Kaltbachstraße 5, A-5582 St. Michael im Lungau

Lungau

48

T +43 6477/8224-0 E office@eggerwirt.at Täglich 18.30 – 21.00 Uhr EGGERWIRT.AT

49

RESTAURANT WASTLWIRT, St. Michael Renaissance der Romantik und Schmankerl in der Rauchkuchl Für Vielfalt und Abwechslung bürgt dieses Hotel – ob Sommerfrische, Golferlebnis, Romantik, Relaxen oder Sport. Schon 1745 verlieh Kaiserin Maria Theresia diesem Haus „die Wirtsgerechte“. In der Rauchkuchl mit offenem Feuer werden regionaltypische Köstlichkeiten zubereitet. Neben den rustikalen Bauernstuben und Bürgerstuben ist auch der historische Gewölbekeller (teils 500 Jahre alt) offen für alle Gäste. Butter und Käse stammen vom Biobauernhof, Pilze und Beeren aus heimischen Wäldern und Kräuter aus dem eigenen Garten. Hotel & Restaurant Wastlwirt Familie Baier Poststraße 13, A-5582 St. Michael im Lungau T +43 6477/7155-0

E info@wastlwirt.at Rauchkuchl & Landhausküche à la carte 18.00 – 21.00 Uhr HOTEL-WASTLWIRT.AT

via-culinaria.com

127


16

SCHNAPSBRENNEREI FRANZLAHOF, Tamsweg Brandneuer Bauernladen und Lungauer Highland-Whisky Schnapsbrenner Peter Pichler tüftelt seit Jahrzehnten erfolgreich an der perfekten Umwandlung von Fruchtzucker in Alkohol. Mit 24 Jahren übernahm er den elterlichen Bauernhof und eröffnete seine eigene Brennerei. Nur erlesene Früchte bilden die Basis seiner Destillate, die mit Granderwasser abgerundet werden. Die Bandbreite ist beachtlich, von Apfel bis Zirbe und von Enzian bis Vogelbeere. Den brandeuen Lungauer Highland-Whisky brennt er aus Tauernroggen (über Almheu geräuchert). Und Sohn David zeichnet für die neue Brauerei am Hof verantwortlich. Schnapsbrennerei Franzlahof Peter und David Pichler Glanz 18, A-5580 Tamsweg T +43 676/5048867 E franzlahof@sbg.at

Besuche am Hof nach telefonischer Vereinbarung. Bauernladen auf der Katschberghöhe: während der Saison 10.00 –17.00 Uhr FRANZLAHOF.AT

50

RESTAURANT GOLDADER, Tamsweg Alpine Kulinarik – auch ein einfallsreicher Augenschmaus Im modernen Design, ausgestattet mit hochwertigen Naturmaterialien wie Naturstein und Leder, präsentiert sich dieser Neuzugang im kulinarischen Lungau. Man isst auch mit dem Auge, und so ist die Optik der Gerichte ebenso superb, sehr kunstvoll und liebevoll angerichtet. Traditionelle Gerichte mit regionalen, saisonalen Grundprodukten werden neu interpretiert, etwa Lammhüferl mit Marillen und Zitrone oder Kalbsbries mit Eierschwammerl, Salbei und Brioche. Erfreulich pfiffig und zeitgemäß leicht. Von der Terrasse genießt man die Lungauer Bergwelt. Restaurant Goldader Gewerbepark 281, A-5580 Tamsweg T +43 6474/8191777 E reservierung@goldader.at

Mi–So 17.30 – 24.00 Uhr, Mo, Di Ruhetag GOLDADER.AT

14

BIO-BAUERNHOF GREILHOF, Tamsweg Biomusterbetrieb, Speck-Kaiser und Bilderbuchhof Dieser Familienbetrieb gilt als Musterbetrieb in Sachen Bio. Bei einer namhaften österreichischen Messe gewann der Biohof von Familie Wind in der Kategorie „Bauchspeck geräuchert“ eine Medaille. Auf saftigen Lungauer Wiesen auf 1.024 Metern weiden lauter glückliche Rinder, Mutterkühe und Kälber. Vom Biojungrind und Bioschwein zaubert Familie Wind allerlei Köstlichkeiten. Ob Aufzucht, Schlachtung oder Veredelung, alles passiert am eigenen Hof. Philipp Wind, Metzgermeister und Juniorchef, beweist viel Feingefühl beim Würzen: „Entscheidend ist die Sur.“ Bio-Bauernhof Greilhof Familie Wind Mörtelsdorf 39, A-5580 Tamsweg-Mörtelsdorf T +43 6474/7371 E office@bio-greilhof.at Verkauf der hauseigenen Produkte Donnerstag vormittags auf der

128

via-culinaria.com

Salzburger Schranne am Mirabellplatz, Freitag vormittags am Tamsweger Wochenmarkt und ganztägig beim Biobauernmarkt im Europark in Salzburg, Mo–Sa im Spezialitätenladen „Kemmt’s eina“ in Tamsweg. BIO-GREILHOF.AT


13

CAFÉ KONDITOREI BÄCKEREI JOSEF HOCHLEITNER, Tamsweg Novum Wafferltorte und preisgekrönte Kompetenz der Konditorkunst Bernd Hochleitner probiert immer wieder Neues. Neugierig machen seine jüngsten Eiskreationen aus hochwertiger Lungauer Biomilch, etwa „Golden Milk“ (mit Kurcuma und Kokos), Topfen-Heidelbeere oder Walnuss mit Feige. Die neue Wafferltorte basiert auf Nougat-Haselnuss-Masse, die Pralinenschachtel „Deluxe“ enthält u.a. Zitronennougat. Bereits seit 1859 bäckt Familie Hochleitner mit viel Engagement und Leidenschaft. Nur beste Naturprodukte kommen in Patisserie, Chocolaterie und Bäckerei (z.B. hausgemachter Natursauerteig in Langzeit-Teigführung). Café Confiserie Konditorei Bäckerei Josef Hochleitner Familie Hochleitner Kirchengasse 4–6, A-5580 Tamsweg T +43 6474/2240 E hochleitner@sbg.at

Mo–Fr 06.30 –18.00 Uhr, Sa 06.30 – 12.00 Uhr, Kaffeehaus jeweils ab 08.00 Uhr geöffnet. So und Feiertage (mit einigen Ausnahmen) geschlossen. HOCHLEITNER.AT  – –

„KEMMT’S EINA“ SPEZIALITÄTENLADEN, Tamsweg Alles, was das Herz begehrt – für kauflustige Feinspitze Von Almbutter und Almkäse bis zum Lungauer Rahmkoch, von Brot, Gebäck, Mehlspeisen, Krapfen und Nudeln bis zu Wurst, Fleisch und Fischen reicht die Bandbreite dieses Regionalladens. „Kemmt's eina“ (kommt herein) lautet das einladende Motto. Es locken Köstlichkeiten von den namhaften Lungauer Biohöfen Sauschneider, Greilhof, Trimminger und Hiasnhof, um nur einige der führenden Anbieter zu nennen. Es duften Dinkelmehlspeisen, Tauernroggenbrot und Honiglebkuchen. Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich die verschiedensten Knäckebrotsorten als Knabbereien. Spezialitätenladen „Kemmt’s eina“ Marktplatz 7, A-5580 Tamsweg T +43 650/9069983 E info@bauernhoefe.at oder info@tauernroggen.at

Lungau

10

Mo–Fr 09.00 –12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr, Sa 09.00 –12.00 Uhr BAUERNHOEFE.AT ODER TAUERNROGGEN.AT

51

OTTINGMÜHLE MÜHLENLADEN, Tamsweg Kindermüsli „Ratzeputz“, Biowaldstaudenroggen und Bionackthafer Eine unglaubliche Vielfalt an Mehl, Getreide, Reis, Backzutaten und Teigwaren bietet dieser Laden, dessen Mühle 1248 erstmals erwähnt wurde (seit 1918 im Besitz von Familie Gruber). Es dominieren Produkte aus dem Lungau, vom Tauernroggen bis zum Müsli. Die Mehle stammen natürlich aus hauseigener Produktion. Auch Backmischungen, etwa für Dinkelvollkornbrot, sind erhältlich. Und nach einem Backkurs (z.B. bei Christina Bauer, sie bäckt/ bloggt Kuchen, Torten, Brot; siehe backenmitchristina.at) duftet zu Hause wunderbares Hausbrot. Der Großteil der Produkte stammt aus biologischer Landwirtschaft. Ottingmühle Mühlenladen Martin Gruber Ottingweg 67, A-5580 Tamsweg T +43 6474/7662 E office@ottingmuehle.at

Mo–Fr 08.00 –12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr, Sa 09.00 –12.00 Uhr, Mi nachmittags geschlossen OTTINGMUEHLE.AT

via-culinaria.com

129


12

KÄSESCHAUEREI, Thomatal Delikat und erfrischend: Frischkäse mit Alpenkräutern Erwin Bauers Käseschauerei liegt auf 1.050 Metern im Lungauer UNESCO-Biosphärenpark Salzburger Lungau, dem größten Biosphärenpark Österreichs. Mit seiner Käserei erfüllte sich Erwin Bauer einen Herzenswunsch. Die Milch seiner eigenen Kühe veredelt er zu würzigen Käsespezialitäten und lässt sich dabei auch über die Schulter schauen. Das spezielle Lungauer Klima, die Bodenbeschaffenheit und das Know-how des Käsemachers prägen den Geschmack dieser delikaten Bergkäse, von jung und feinwürzig bis kräftigwürzig. Sämtliche Käsespezialitäten sind im Hofladen erhältlich. Käseschauerei Erwin Bauer Gruben 45, A-5592 Thomatal T +43 664/5481823 E erwinbauer@gmx.at

Fr, Sa 08.00 –12.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Gruppenführungen nur nach Voranmeldung

17

MOSER EDELBRÄNDE, Zederhaus 1.200 Meter über dem Alltag: Gebrannte Natur in Reinkultur Auf 1.200 Metern betreibt Familie Moser ihren Bauernhof mit biologischer Landwirtschaft. Matthias Moser brennt nur beste Grundprodukte, ob Knollen, Wurzeln, Stein- oder Kernobst. „Die Zusammenarbeit mit Top-Obstbauern ist ein wichtiger Teil meiner Arbeit und entscheidet über die Qualität.“ Seit 1995 destilliert Moser u.a. Edelbrände von Enzian und „Eachtling“ (aus Lungauer Biokartoffeln), Schlehdorn, Vogelbeere, Quitte, Wildkirsche oder Schwarzer Holunder. Auch fassgelagerte Brände, Rum und Whisky bereichern das Sortiment. Neu: Rotgipfler-Trebernbrand. Moser Edelbrände Gabriele & Matthias Moser, vulgo Müllnerbauer Zederhaus 49, A-5584 Zederhaus T +43 6478/547

E info@edelbraende-moser.at Besuch nach telefonischer Voranmeldung EDELBRAENDE-MOSER.AT

7

ZAUNERHÜTTE IM NATURPARK RIEDINGTAL, Zederhaus Bioalmjause für Gipfelstürmer und Wundermedizin mit Meisterwurz Im Lungauer Naturpark Riedingtal auf 1.733 Metern Seehöhe bewirtschaftet Familie Kremser diese familienfreundliche Almhütte, ein Musterbeispiel für Ursprünglichkeit. Wanderer und Gipfelstürmer stärken sich bei einer zünftigen Almjause, wobei Produkte aus der eigenen Biolandwirtschaft aufgetischt werden. Etwa hausgebackenes Brot aus dem Holzofen, Butter, Räucherspeck, geräuchertes Rindfleisch und Kräuterkäse. Hüttenwirtin und Kräuterfee Heidi Kremser zaubert auch Küchengewürze und Teemischungen sowie Heilsalben mit Meisterwurz und Spitzwegerich. Zaunerhütte im Naturpark Riedingtal Familie Kremser Dorf 17, A-5584 Zederhaus T +43 650/3870063

130

via-culinaria.com

E zauneralm@aon.at Juni bis September täglich


Nice to meet you! Die besten kulinarischen Adressen im SalzburgerLand halten Sie in Ihren Händen.

Lungau

Die schönsten Adressen für Ihre Traum-Immobilien finden Sie bei uns.

Besuchen Sie uns am neuen Firmenstandort in Tamsweg.

Planreal Immobilien & Bauträger GmbH Griesgasse 59 | 5580 Tamsweg Tel.: +43 (0) 6474 28222 | info@planreal.at | www.planreal.at via-culinaria.com

! $ * 131


DER PINZGAU Mächtige Dreitausender, beeindruckende Gletscher, rauschende Wildbäche, uralte Almweiden, Klammen und Schluchten prägen die Landschaft des Pinzgaus: Die Natur spielt eine überragende Rolle und das nicht nur im Urlaub, sondern auch in der Küche und auf dem Teller. Der Nationalpark Hohe Tauern ist das größte Naturschutzgebiet Zentraleuropas und erstreckt sich im Salzburger Teil über 13 Täler und 20 Orte. Aus den unberührten Wäldern und dem Hochgebirge stammt feinstes Wildfleisch von Gämsen und Rotwild. Von Hand gepflückte Preiselbeeren werden zu Bauernkrapfen serviert, Heidelbeeren zu süßen Schwarzbeernocken geformt. Auch das „Schöpserne“ (Lammfleisch), wie es im Weyerhof serviert wird, verweist auf eine lange Tradition. Die Tiere – Kühe, Kälber, Pferde, Ziegen und Schafe – verbringen den Sommer auf den Almen, wo nach überlieferter Manier gebuttert und gekäst wird. Diese Produkte bilden die Basis für die Almkulinarik: Die Pinzgauer Kasnocken aus dem Pfandl sind legendär, ebenso die Kaspressknödel. Die Skigebiete des Pinzgaus – Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn oder Zell am See-Kaprun – zählen zu den angesagtesten in den Alpen. Nach Zell am See kamen schon Kaiser Franz Joseph I. und seine Gemahlin Sisi: Hier ging der Monarch auf die Jagd, die Kaiserin wanderte zum Sonnenaufgang auf die Schmittenhöhe. Vom Zeller Hausberg aus genoss sie den über-

132

via-culinaria.com


Kulinarische Besonderheiten und Produkte aus der Region Pinzgauer Bierkäse, Kasnocken, Bramberger Apfelsaft, Pinzgauer Rind, Edelbrände, Honig, Traditionelle Europäische Heilkunde, Kräutergärten, Wild, Brot, Schokolade, Pralinen, Speck, Biogemüse, Milch

wältigenden Blick aufs Kitzsteinhorn, das heute noch vom ewigen Eis des Gletschers bedeckt ist. Das „Kitz“ ist Österreichs erstes Gletscherskigebiet und mit „Top of Salzburg“ ein spektakuläres Ausflugsziel: Hier oben befindet sich auch das höchst gelegene Restaurant im SalzburgerLand. In Zell am See gibt es eine Reihe von ausgezeichneten Haubenküchen wie jene vom Erlhof, von Schloss Prielau oder Flo’s Restaurant im Boutique Hotel Martha. Mit der Salzach und der Saalach durchfließen zwei der größten Flüsse Salzburgs den Pinzgau: Sie sind Fischrevier und ein Hotspot für Wassersportler zugleich. Im Salzburger Saalachtal sind es die Loferer Alm, der Naturpark Weißbach und das Heutal, die Naturlieber begeistern.

Regionalbetreuung Pinzgau T +43 662 6688 E info@salzburgerland.com Wiener Bundesstraße 23 5300 Hallwang

Pinzgau

Eckdaten Pinzgau • Fläche: ca. 2.640 km² • Einwohner: ca. 87.600

WWW.SALZBURGERLAND.COM

via-culinaria.com

133


52

BRAMBERGER OBSTPRESSE, Bramberg am Wildkogel Erfolgreiche und facettenreiche Apfelkultur Die Kooperation von Bauern, dem Verein Tauriska und dem Bramberger Obstverein trägt immer wieder neue kulinarische Früchte, u.a. Pinzgauer Apfelschmalz, Rinderspeck (vom Pinzgauer Rind und in Apfeltrester gepökelt), Almwuschz’n (geselchte Rinderwürste mit Honig), Apfelbrot und Apfel-Mini-Guglhupf. Im Gebäude des Wilhelmstalls betreibt der Obstbauverein eine eigene moderne Obstpressanlage und verkauft dort hausgepressten naturreinen Apfelsaft und auch Apfeltresterpulver zum Kochen (etwa für Rotkraut oder Burgunderbraten) oder zum selber Brotbacken. Bramberger Obstpresse Obst- und Gartenbauverein Bramberg Im Wilhelmstall beim Museum Bramberg A-5733 Bramberg am Wildkogel T +43 6565/6145; +43 664/5205203 oder +43 664/2270427

E office@tauriska.at oder toni.lassacher@sbg.at Geöffnet je nach Saison und an Obstpresstagen. Führungen und Information jederzeit gegen Voranmeldung. OBSTPRESSE.AT

17

PANORAMA ALM, Bramberg Besonders aussichtsreich genießen Ob Ofenstube mit offenem Kaminfeuer oder weitläufige Sonnenterrasse mit Traumpanorama, ob saftige Steaks oder knusprige Hendln, knackige Salate, würzige Kasnocken oder flaumiger Kaiserschmarren – hier stärken sich Skihaserln und Skikanonen besonders gerne. Die Aussicht in den Nationalpark Hohe Tauern ist umwerfend. Viele Produkte stammen aus der eigenen Biolandwirtschaft. Auch die Almbar auf 1.980 Metern, gleich neben der Bergstation des Hartkaserliftes, punktet mit Traumaussicht. Übernachtungsgäste genießen morgens die jungfräulichen Skipisten. Bergrestaurant Panorama Alm Familie Neureiter Mühlberg 52, A-5733 Bramberg T +43 664/3306409 E info@panoramaalm.net

Täglich Dezember–April und Juni– Oktober während der Betriebszeiten der Bergbahnen. PANORAMAALM.NET

53

RESTAURANT WALDVOGEL, Bramberg am Wildkogel Schmankerlküche im Smaragddorf Bramberg Das Resort „Das Bramberg“ im Smaragddorf steht auch für Kulinarisches, vom reichhaltigen Frühstück bis zu bodenständigen Speisen und regionalen Schmankerln. Wie wäre es mit einem Backhenderlsalat, Beef Tatar, Filetsteak oder Rumpsteak? Alles vom Pinzgauer Rind. Auch Ripperl und Kinderschnitzerl stehen hoch im Kurs. Aus heimischen Fischen wird eine sogenannte „Alpen-Bouillabaisse“ geköchelt. Und ein vegetarisches Gericht darf ebenfalls nicht fehlen. Als süßer Abschluss locken hausgemachte Sorbet-Variationen oder Eis von einem Salzburger Bauernhof. Restaurant & Bar Waldvogel Senningerfeld 61–70, A-5733 Bramberg am Wildkogel T +43 6566/20142 E info@waldvogel.at

134

via-culinaria.com

Di–So 07.30 –10.00 Uhr und 16.30 – 00.00 Uhr, Küche bis 22.00 Uhr. Sonntags-Brunch 07.30 –14.00 Uhr. Mo Ruhetag WALDVOGEL.AT


34

20

27

GASTHOF WEYERHOF, Bramberg Wirtshausküche und Gourmetküche in historischem Ambiente Bereits seit 1662 führt Familie Meilinger diesen stattlichen Hof. Heutzutage wird hier in sechster Generation aufgekocht. Die vielgängigen Überraschungsmenüs sind in den Gourmetführern hoch bewertet. Aber auch die bodenständige Wirtshausküche ist vom Feinsten. Die Leberknödelsuppe überzeugt mit ihrer Intensität. Das Cordon bleu ist natürlich ebenfalls liebevoll hausgemacht. Und auch der Zwiebelrostbraten erfreut mit seinem zarten Fleisch, natürlich aus der Region. Danach darf es Zirbenkaramellcreme mit Sorbet von Moosbeeren sein. Im nahen Heimatmuseum ist eine barocke Kochbuchhandschrift von Anna Maria Rottmayer (Wirtin am Weyerhof, gestorben 1732) zu bewundern. Küchenchef Franz Meilinger kocht auch Barockes in neuer Interpretation. Weyerhof Restaurant & Boutiquehotel Familie Meilinger Weyer 9, A-5733 Bramberg T +43 6566/7238 E info@weyerhof.at

Do–Mo und Feiertag 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 – 21.00 Uhr, Di, Mi Ruhetage Winter: nur abends geöffnet, Sa, So und Feiertag auch mittags geöffnet WEYERHOF.AT

PINZGAU BRÄU, Bruck an der Großglocknerstraße „Pinzga“-Biere = Craft Biere Hans Peter Hochstaffl setzt mit seinen handwerklich und traditionell hergestellten Biersorten auch auf originelle Namen. „Phönix aus der Asche“ nennt sich eine Bierspezialität mit „leicht rötlicher Farbe und dezentem Raucharoma von getorftem Whiskymalz“. Alkoholfreies Bier heißt „Non Promillo“. Hochstaffl ist Braumeister, Bierführer, Verkoster und Manager in Personalunion. Und so verführerisch lautet die Experten-Beschreibung des „Pinzga’“-Weizenbieres: „Bernsteinfarben mit orangem Schimmer, würzig-fruchtigem Geruch und erfrischendem Geschmack.“ Pinzgau Bräu Hans Peter Hochstaffl Glocknerstraße 60a, A-5671 Bruck an der Großglocknerstraße T +43 6545/93080 oder +43 676/5655220

E info@pinzgau-braeu.at Shop: Mo–Fr 08.00 –12.00 Uhr, Sa 09.00 –12.00 Uhr PINZGAU-BRAEU.AT

via-culinaria.com

Pinzgau

27

135


15

25

BÜRGLALM, Dienten Vorbildlich: Täglich frisch und immer einfallsreich Diese Kräuteralm-Küche auf 1.593 Metern sucht ihresgleichen. Unermüdlich zaubert Familie Bürgler hochkönigliche Genüsse auf den Tisch. Die Seele des Hauses, Hüttenwirtin Gabi Bürgler, ist eine begnadete Tüftlerin und arbeitet mit ihrer Crew und mit viel Leidenschaft in der offenen Schauküche. Geboten wird ausschließlich regionale, authentische Küche. Unwiderstehlich duften knuspriger Schweinsbraten oder traumhafte Buchteln. Zum Hüttenfrühstück serviert die Chefin u.a. hausgemachte Marmeladen. Sirups, wie zum Beispiel von Brennnesseln, sind weitere Hausspezialitäten. Bergrestaurant Bürglalm Familie Bürgler Sonnberg 21a, A-5652 Dienten T +43 6461/426 oder 380 E info@buerglalm.at

Mitte Dezember bis 1 Woche nach Os­tern und Anfang Juni bis Mitte Oktober, Mi–Mo 09.00 –17.00 Uhr, Di Ruhetag. Während der Weihnachts- und Faschings­ferien kein Ruhetag. Im Sommer: Freitag Ruhetag BUERGLALM.AT

26

DIE DEANTNERIN, Dienten Zu Gast bei Resi Zenz, Omami und Odati Urban und gemütlich zugleich präsentiert sich dieses Bergrestaurant, gestaltet wie ein Alpenloft. Altholz, Stein und Glas sind die dominierenden Materialien. An der Skipiste des Bürglalmliftes speist man hier auf der Terrasse, am offenen Kamin oder in der Omami- und Odati-Lounge (Oma- und Opa-Stube) mit gigantischem Panorama. Flotte und fesche Almbutler servieren Hirtennudeln, Zwiebelrostbraten, Kalbsvögerl, Lammstelze, DeantnerBurger oder Deantnerinnen-Burger, den süßen „Schmarrn der Deantnerin“ und kreative Drinks namens Gipfelstürmer und Einheizer. Bergrestaurant Die Deantnerin Klaus Burgschwaiger Bürglalmweg 25, A-5652 Dienten T +43 664/1963682 E office@diedeantnerin.at

Im Winter während der Öffnungszeiten der Skilifte. Im Sommer variabel DEANTNERIN.AT

16

ZACHHOFALM, Dienten „Griass enk“ auf 1.600 Metern: von A wie Arnika bis Z wie Zirbe Kraida (Kräuter aus dem TEH-Garten), Wuid (Wild) und bio. Das sind die Prämissen in dieser urigen Almwirtschaft, seit 2009 bewirtschaftet von Heidi und Isabella. Gesundheit, Natürlichkeit und Geschmack stehen im Zentrum. Die Grundprodukte für Almfrühstück, Kräuterbrunch, Jausen oder Almdinner stammen vom Biobauernhof. Almspeck, Berg­käse und Eier von glücklichen Hühnern sind kulinarische Fixstarter. Im Holzofen lodert das Feuer, im Backrohr duften Hausbrot oder Rosenkrapfen (süßes Schmalzgebäck). Man kann hier sogar studieren – in der neuen Seminaralm. Zachhofalm Kräuterladen Isabella Lainer Dachegg 1, A-5652 Dienten T +43 6461/20056

136

via-culinaria.com

E info@zachhofalm.at Do–Di 09.00 –16.00 Uhr, Mi Ruhetag ZACHHOFALM.AT


10

KRÄUTERGARTEN HOADABAUER, Embach Oase mit Duftpavillon und Hausapotheke der Natur Der TEH-zertifizierte Kräutergarten (Traditionelle Europäische Heilkunde) und Bergbauernhof von Erika Schwab-Röck begrüßt an einem besonders sonnigen Platz von Embach, dem größten Bauernhofdorf Salzburgs. Nach Themen geordnet (Innere Ruhe, Nerven etc.) ist dieser Wundergarten mit 150 Kräutern, Pflanzen und Sträuchern, den man eigenständig erkunden kann. Kräuterführungen mit der TEH-Praktikerin weihen ein in die Geheimnisse der Wildpflanzen und Heilkräuter. Hauseigene Produkte, wie Tinkturen, Heilsalben, Tees u.v.m. werden auch ab Hof verkauft. Kräutergarten Hoadabauer Erika Schwab-Röck Urbar 19, A-5651 Embach T +43 6543/7409 oder +43 664/73487694

E info@kraeutergarten-hoadabauer.at Kräutergarten die ganze Woche frei zugänglich. Öffnungszeiten ab Hof flexibel KRAEUTERGARTEN-HOADABAUER.AT

BIJO FARM, Fusch an der Großglocknerstraße Saisonale Biokulinarik „Farm to table“ und Rosenköniginnen BiJo – in diesem Kunstnamen treffen sich Birgit und Josef Schattbacher, die Gastgeber dieses Biobauernhofes aus dem Jahre 1492. Relaxen ist angesagt – in der „ROSENsuite oder im ROSENwagen, einem schlichten Schäferwagen. Luxuriös ist hingegen das Frühstück. Der Großteil der Produkte kommt aus der eigenen Biolandwirtschaft. Rund um den Hof wachsen etwa 200 Biorosenstöcke, die in der hofeigenen Manufaktur zu Rosenspezialitäten verarbeitet werden. Seit Sommer 2020 empfängt das ROSENCAFE im Hotel Stein in der Festspielstadt, mit Biofrühstück, Lunch und vielen wundervollen Geschenksideen zum Shoppen. BiJo FARM Birgit & Josef Schattbacher Taxenbacher Fusch 31, A-5672 Fusch an der Großglocknerstraße T +43 664/1607784

Pinzgau

15

E hallo@bijo.farm Rosenmanufaktur in der Steingasse 4 in der Stadt Salzburg: Di–So 8.30 – 18.00 Uhr BIJO.FARM

via-culinaria.com

137


GLETSCHER, BERG UND SEE Genuss für alle Sinne!

Grüne Wälder und Wiesen, der blitzblaue See, ewiger Schnee am Gletscher und traumhafte Panoramablicke auf den Bergen – Zell am See-Kaprun ist der Inbegriff des ganzheitlichen Genusses inmitten einzigartiger Natur. Ob man lieber ganz für sich alleine ist oder unter Leuten: Hier findet jeder dieses eine Glücksplätzchen, an dem nachhaltig Energie getankt werden kann. Weit weg vom Alltag zwischen Gletscher, Berg und See bekommt der Begriff Genuss bei einem Urlaub in Zell am See-Kaprun eine neue Bedeutung: Die Sinne dürfen sich erholen und werden zugleich angeregt, die Region bietet Erholung in besonderer Umgebung mit einzigartiger Landschaft. In Zell am See-Kaprun gibt es mit wunderschönen Spazier- und Wanderwegen zahlreiche Möglichkeiten, die Natur besonders genussvoll und in aller Ruhe zu erleben. Zell am See-Kaprun gilt zudem auch als Hotspot der alpinen Küche: Ausgezeichnete Restaurants, renommierte Köche und bodenständige Gasthäuser versprechen authentische Genussmomente. Speziell die Natur in Zell am See-Kaprun hat die besten Voraussetzungen für kulinarische Genüsse: viele Traditionen auf kleinem Raum und kurze Wege zwischen Produzenten und Köchen, die aus lokalen Produk¬ten ihre Gerichte zaubern. Zudem sind zahlreiche bekannte und ausgezeichnete Haubenköche in Zell am See-Kaprun verwurzelt. Nicht nur im Tal rund um den Zeller See wird beste Kulinarik geboten, sondern auch mit dem Gipfelrestaurant am Gletscher Kitzsteinhorn, dem höchstgelegenen Restaurant in Salzburg, und den vielen Genussstationen auf dem Zeller Hausberg Schmittenhöhe.

138

via-culinaria.com


Gletscher: Genuss auf 3.029 Metern Frühstück mit Aussicht: Salzburg höchstgelegenes Restaurant das Gipfelrestaurant am Kitzsteinhorn bietet 365 Tage im Jahr das Gipfel Frühstück mit hausgemachten und regionalen Köstlichkeiten inmitten atemberaubender Kulisse der umliegenden Dreitausender. Wann: ganzjährig

Oben am Himmel der Vollmond, unten im Tal die beleuchtete Stadt. Nach der atmosphärischen Bergfahrt auf die Schmittenhöhe mit atemberaubenden Ausblicken werden in den Bergrestaurants kulinarische Highlights serviert. Das Mondschein-Dinner auf der Schmittenhöhe verspricht unvergessliche Abende. Wann: Jänner, Februar

Pinzgau

Berg: Mondschein-Dinner

See: Rosenfrühstück am Schiff Wahre Gaumenfreude und Urlaubsfeeling garantiert! Lassen Sie sich während einer Panorama Schiffsrundfahrt verwöhnen und starten Sie mit viel Energie in den neuen Tag! Die Bijo-Farm verwendet für das Rosenfrühstück vor einzigartiger Naturkulisse ausschließlich biologische Produkte aus der heimischen Region. Wann: Juni, Juli, August

Programmänderungen vorbehalten! Alle Informationen zu den verschiedensten Kulinarik-Highlights in der Region Zell am See-Kaprun finden Sie unter: www.zellamsee-kaprun.com/kulinarik ZELL AM SEE-KAPRUN TOURISMUS Brucker Bundesstraße 1a • 5700 Zell am See T +43 6542 770 • welcome@zellamsee-kaprun.com • #zellamseekaprun

via-culinaria.com

139


14

KRÄUTERALMEN HOCHKÖNIG, Hochkönig/Maria Alm/Dienten/Mühlbach Kräuterwandern: eine Welt voller Energiebündel In majestätischer Kulisse laden die Kräuteralmen zum Kräuterwandern am Hochkönig. In unvergleichlicher Natur blühen und gedeihen alpine Heilpflanzen. Wildkräuter stehen für Energie und Natur pur. Die ausgewählten Hochkönig-Kräuteralmen zaubern nach traditionellen Rezepten Tinkturen, Sirupe, Schnäpse und Liköre. Und sie verzaubern unsere Gaumen mit Produkten aus eigenen Biolandwirtschaften mit Käse, Speck, Wurst, Butter und hausgebackenem Brot. Die familiär geführten, teils jahrhundertealten Hütten empfangen in urgemütlichen Stuben in Traumlagen.

140

Arbesreitalm Angelika und Gerhard Perterer Stegen 14, 5761 Maria Alm

T +43 6584/2074 E mitterstegen@sbg.at MITTERSTEGEN.AT

Hinterjetzbachalm Jetzbach 9, 5761 Maria Alm

T +43 664/5455515 E hinterjetzbachalm@gmx.at

Mussbachalm Anita Grießner Mussbachstraße 60, 5761 Maria Alm

T

Obersteghof Josef und Rosi Rainer Stegen 27, 5761 Maria Alm

T +43 680/4033800 E rosi.rainer@gmx.at OBERSTEGHOF.AT

Steinbockalm Thomas Heugenhauser Hochmais 13, 5761 Maria Alm

T +43 6584/23669 E info@steinbockalm.at STEINBOCKALM.AT

TOM Almhütte Natrun 50, 5761 Maria Alm

T +43 676/7773586 E alm@edertom.com

Wastlalm Josef und Claudia Geisler Aberg 39, 5761 Maria Alm

T +43 6584/2125 E wastlalm@aon.at

Bürglalm Anton Bürgler Dienten

T +43 6461/380 BUERGLALM.AT

Gabühelhütte Berg 14, 5652 Dienten

T +43 664/5983402 E info@skihuette-hochkoenig.com

Grüneggalm Johann Rainer Sonnberg 21a, 5652 Dienten

T +43 6461/306 E info@grünegg.at GRUENEGG.AT

Königsbergalm Elisabeth und Herbert Hotter Lindlweg 14, 5652 Dienten

T +43 6461/450 E koenigsbergalm@aon.at KOENIGSBERGALM.AT

Zachhofalm Dachegg 2, 5652 Dienten

T +43 6461/20056 E info@zachhofalm.at ZACHHOFALM.AT

Dientalm Rohrmoos 15, 5505 Mühlbach

T +43 6467/7919 E info@dientalm.at

via-culinaria.com

+43 664/1268163


Pronebenalm Andrea und Jakob Deutinger Nr. 22, 5505 Mühlbach

T +43 6467/7676 E bauernhof@proneben.at PRONEBEN.AT

Schweizerhütte Heidi Radacher Mandlwandstraße 110, 5505 Mühlbach

T +43 6467/7202 E heidemarie.radacher@gmail.com ARTHURHAUS.AT

Tiergartenalm Alois Riedlsperger Mühlbach 39, 5505 Mühlbach

T +43 664/4972358 TIERGARTENALM.AT

11

HOLLERSBACHER KRÄUTERGARTEN, Hollersbach Neues Salz: „Gartenspaziergang“ Ein Salzburger Salz aus Hallein, im Pinzgau mit Kräutern veredelt, trägt den Titel „Gartenspaziergang“. In eine wahre Wunderwelt von über 500 Kräutern entführt dieser Kräutergarten. Kräutersonne, Kräutermond, Kräuterstern und Spielplatz begeistern die ganze Familie. Das Areal begrüßt mit Erlebnisstationen im Grünen, u.a. mit einem begehbaren ökologischen Fußabdruck, einem 70 Meter langen, 1.700 Quadratmeter großen HeckenLabyrinth. Im Hofladen und im Shop des Nationalparkzentrums Mittersill sind u.a. Blütenzaubertee und Liebkräutersalz zu erwerben. Kräutergartenführung jeden Dienstag um 10.00 Uhr (Ende Mai bis Mitte Oktober) HOLLERSBACHER.AT Pinzgau

Hollersbacher Kräutergarten & Bienenlehrpfad A-5731 Hollersbach T +43 664/2066477 E info@hollersbacher.at

12

TEH NATURWERKE HOLLERSBACH, Hollersbach Naturapotheke mit Salzflocken und Biogetreide Unter der Marke TEH „Traditionelle Europäische Heilkunde“empfängt dieser attraktive Laden im Ortszentrum. Die Naturwerke servieren Kostbarkeiten im Dienste der Gesundheit. Zum Beispiel das „BergKräuterSalz“ (Steinsalz mit Pinzgauer Bergkräutern), das sich perfekt zum Würzen von Suppen und Salaten eignet. Unter dem Namen „BergKräuter­ SalzSaltini’s“ ist dieses Bergkräutersalz auch in Form von Salzflocken zu erwerben. Vorsicht bei der Dosierung, weil geschmacklich noch intensiver! Und private Brotbäcker lieben hier das Biogetreide und den Tauernroggen. TEH Naturwerke Hollersbach Silke Stöckl Hollersbach Nr. 75, A-5731 Hollersbach T +43 6562/20701 E zirbe@teh.at oder holler@teh.at

Di, Mi 14.30 –18.00 Uhr, Do, Fr 09.00 – 12.30 Uhr und 14.30 –18.00 Uhr, Sa 09.00 –13.00 Uhr. Mo Ruhetag. Bei Gruppen auf Anfrage TEH.AT oder TEH-NATURKRAFTWERK.AT

via-culinaria.com

141


54

HILBERGER’S BEISL, Kaprun Almochsen-Carpaccio und geschmorte Schweinsfledermaus In diesem unkomplizierten Rahmen kümmert sich Wirt und Küchenchef Wolfgang Hilberger zusammen mit seiner Frau Andrea um das Wohl der Gäste. Und gemeinsam mit seinem Sohn kocht der Patron: „Was die Natur gerade hergibt, Fisch, Gemüse und Lamm aus der Region. Wir haben kein ausländisches Fleisch auf der Karte, alles aus dem Umkreis von 100 Kilometern.“ Rindfleisch aus Kaprun, Gebirgsbachforelle, sogar Zander und Branzino aus Österreich und hausgemachte Dukatenbuchteln. Der ganze Stolz des Chefs schlummert im Weinkeller: Schätze aus Österreichs Weingärten. Hilberger’s Beisl Wolfgang Hilberger Wilhelm-Fazokas-Straße 12, A-5710 Kaprun T +43 6547/7246

E hilberger@hilberger.at November bis Juni, dann Betriebsferien, Anfang Juli bis Ende Oktober: Mo, Do, Fr, Sa, So 12.00 – 22.00 Uhr, Di, Mi Ruhetage HILBERGER.AT

15

GLETSCHERMÜHLE & GIPFEL RESTAURANT, Kaprun-Kitzsteinhorn Gipfel-Frühstück, Top-of-Salzburg-Burger & Co. Höchstgenuss serviert das höchstgelegene Restaurant im SalzburgerLand. Das „Gipfel Restaurant“ auf 3.029 Metern, umgeben von atemberaubenden Dreitausendern, legt großen Wert auf Regionalität und Saisonalität. Das kulinarische Gipfelglück reicht vom speziellen „Via Culinaria-Schmankerl“ (am Genussweg für Hüttenhocker) bis zu hausgemachten Schottenravioli (mit geräuchertem Reibkäse aus Molke). Und auf 2.450 Metern neben dem Alpincenter verwöhnt das Restaurant Gletschermühle mit österreichischen und regionalen Klassikern wie Gröstl und Kasnocken.

142

Bergrestaurant Gletschermühle, 2.450 m Kitzsteinhorn 44, A-5710 Kaprun-Kitzsteinhorn

T +43 6547/8621-371 E office@kitzsteinhorn.at Mo–So 08.30 –16.00 Uhr KITZSTEINHORN.AT

Gipfel Restaurant, 3.029 m Bergstation, A-5710 Kaprun-Kitzsteinhorn T +43 6547/8621-413

E office@kitzsteinhorn.at Mo–So 09.00 –15.30 Uhr KITZSTEINHORN.AT

via-culinaria.com


20

ALTE SCHMIEDE & ASITZBRÄU, Leogang Hendl, Weißwurst und Veganes sowie Vegetarisches Auf die Magie der Nostalgie setzt die Alte Schmiede mit allerlei altem Handwerkszeug in den Gaststuben. Diese Erlebniswelt ist auf 1.760 Metern Seehöhe neben der Bergstation der Asitzbahn zu entdecken. Die Küche hält es regional und saisonal, serviert u.a. Rösti mit Lachs, eine vegane Suppe von der Gelben Karotte oder Köstliches wie Spinat-MozzarellaKnödel (mit Wurzelgemüse-Tomatenragout, Rucola und Salzburger Bergkäse). Im historischen AsitzBräu nebenan wird traditionelle Brauhaus-Kulinarik hochgehalten. Am Buchenholzgrill brutzeln Rostbratwürstl & Co. Bergrestaurant Alte Schmiede & AsitzBräu Familie Altenberger Rain 6, A-5771 Leogang T +43 6583/8246-400 E office@krallerhof.com

Ident im Sommer und Winter mit den Betriebszeiten der Asitz-Bergbahnen, täglich durchgehend warme Küche. ALTESCHMIEDE-LEOGANG.COM oder ASITZBRAEU.COM

19

Der Dorfladen Eva und Alexander Rainer A-5771 Leogang 42 T +43 6583/20016 E dorfladenleogang@gmail.com

35

19

Di–Sa 07.30 –12.00 Uhr, Di und Fr 14.00 –18.00 Uhr, So, Mo und Feiertage geschlossen DORF-LADEN.AT

Pinzgau

DER DORFLADEN, Leogang So schmeckt die Heimat – regional und bio Der Großteil der Produkte kommt direkt von Bauernhöfen der näheren Umgebung. Die Bandbreite ist beachtlich: Marmeladen, Bauernbutter, Bioheumilchkäse, Bioeier, geräuchertes Rindfleisch und geräucherter Fisch aus Leogang, Äpfel vom eigenen Bioobsthof, Biogemüse je nach Saison, Biosäfte, Bioweine und Schnäpse. Jeden Dienstag und Donnerstag wird frisch gebackenes Bauernbrot verkauft. Im Café startet man mit einem Biofrühstück in den Tag oder genießt hausgemachte Kuchen und Mehlspeisen oder kleine Imbisse (Kaspressknödel, Bauernjause etc.).

26

DER KIRCHENWIRT SEIT 1326, Leogang Gelebte familiäre Gastfreundschaft und historischer Weinkeller In diesem gastlichen Haus mit fast 700jähriger Geschichte bewirten Gastgeber mit Passion. Die Geschwister Barbara Kottke und Hans-Jörg Unterrainer führen dieses denkmalgeschützte (Jahrgang 1326) und geschmackvoll renovierte Boutiquehotel mit viel Liebe und Know-how. Die Küche überzeugt mit bodenständigen Schmankerln, mit heimischen Grundprodukten und auch mit vegetarischen Feinheiten, die kreativ und liebevoll zubereitet und angerichtet sind. Ein sehr familiäres Gasthaus mit saftig grünem Gastgarten wie aus dem Bilderbuch, eine kulinarische Adresse zum Verlieben. Der Kirchenwirt seit 1326, Gourmetwirtshaus & Historisches Hotel Barbara Kottke & Hans-Jörg Unterrainer Dorfmitte Nr. 3, A-5771 Leogang T +43 6583/8216 E info@K1326.com

Warme Küche 11.30 –13.30 Uhr und 17.30 – 21.00 Uhr, von 13.30 –17.30 Uhr eine kleinere Nachmittagskarte, Ruhetage im Sommer Di, Mi, Winterruhetage variabel bzw. laut Aushang HOTELKIRCHENWIRT.AT via-culinaria.com

143


36

RESTAURANT ECHT.GUT ESSEN, Leogang Kreativ und liebevoll: Spitzen-Speisen mit Leoganger Produkten Nomen est omen – wenn ein Naturhotel für seine À-la-carte-Gäste auf höchstem Niveau aufkochen lässt. „Es ist dieser Spielraum für die Entfaltung meiner Kreativität, den ich hier – zurück in meiner Leoganger Heimat – sehr schätze.“ So Küchenchef Michael Helfrich, der exklusive Gerichte aus regionalen (sogar Leoganger) Produkten zaubert. Er verarbeitet etwa Artischocken und Pimientos aus Leogang! Zu den Highlights gehören heimischer Seesaibling, Leoganger Kohlgemüse, Schupfnudeln mit Schottkas, Milchkalbsrücken, Kastanienrisotto und Hafermilcheis. Auch ein Rehrücken kann entzücken, mit Nuss-Kruste. Top-Qualität. Restaurant echt.gut essen im Naturhotel Forsthofgut Hütten 2, A-5771 Leogang T +43 6583/8561 E info@forsthofgut.at

Di–Sa 18.30 – 22.00 Uhr FORSTHOFGUT.AT

37

RESTAURANT ESS:ENZ & PURADIES HOTEL, Leogang So schmeckt die Heimat – regional und vom hauseigenen Hof Der pure Genuss basiert hier auf reinen Zutaten der Natur, aus der Region und vom eigenen Bauernhof. Auch die Einrichtung ist puristisch, der Gaumen konzentriert sich auf das Wesentliche, auf Hausgartensalat, rosa Rinderfilet oder täglich frische Pasta-Gerichte. Vegetarier und Veganer kommen ebenfalls auf ihre Kosten, bei Leoganger Lachsforellenfilet oder Eierschwammerlragout mit Selleriestroh und Semmelknödel. Das Vier-Sterne-­ Resort am Fuße des Asitz vereint Hotel und Chalets, Hotelrestaurant und À-la-carte­Restaurant. Alpenpanorama inklusive. Puradies Hotel & Chalets & Restaurant ESS:ENZ Michael Madreiter Rain 9, A-5771 Leogang T +43 6583/8275

E info@puradies.com Gourmetrestaurant: Mi–So 18.00 – 20.30 Uhr PURADIES.COM

17

RESTAURANT KUKKA & HOLZHOTEL FORSTHOFALM, Leogang „Regenbogenküche“ – farbenreich und geschmacksintensiv Auf 1.050 Metern bietet dieses Hideaway, das vollends mit Mondholz und ohne Schrauben gebaut ist, auch eine engagierte Bioküche mit Produkten aus heimischer Bioerzeugung, sogar mit selber gesammelten Wildkräutern, mit frischen Fischen, Fleisch vom Holzkohlengrill oder vom Tatarenhut. Auch Moos, Latschen und Gebirgsheu kommen in der Küche des Restaurants zum Einsatz. Vegetarische und vegane Spezialitäten gehören ebenfalls zum Standard – gemütlich bei offenem Kaminfeuer und Kerzenlicht. Im Holzhotel lässt es sich auch ganz gesund schlummern und bio frühstücken. Restaurant KUKKA & Holzhotel Forsthofalm Familie Widauer Hütten 37, A-5771 Leogang T +43 6583/8545

144

via-culinaria.com

E booking@forsthofalm.com Täglich 12.00 –14.00 Uhr und 18.30 – 21.00 Uhr, nachmittags Snackkarte, Holzkohlengrill ab 18.30 Uhr FORSTHOFALM.COM


21

MAMA THRESL & HENDL FISCHEREI, Leogang Alpenchic mit Zirbenholz und dazu knusprige Grillhendln Zu Gast bei Mama Thresl und Familie Oberlader: Das bedeutet urbanen Lifestyle in den Alpen, beim Golfen, Wandern, Mountainbiken oder Skilaufen. Die Architektur des Hotels setzt auf Alpenchic mit viel Zirbenholz, Glas und Stein. In Mama Thresls Küche duftet es nach Hausgemachtem: Burger und Steak vom Grill oder hausgemachte Flammkuchen. Und oben am Asitz, auf 1.780 Metern im Leoganger Skigebiet (gegenüber der Asitz-Bergstation), erwartet „Mama Thresls Hendl Fischerei“ mit lässigem Ambiente, mit Ripperln, Steckerlfischen und knusprigen Grillhendln. Hotel & Restaurant Mama Thresl Renate & Hubert Oberlader Sonnberg 252, A-5771 Leogang T +43 6583/20800 E info@mama-thresl.com

Restaurant: 12.00 –18.00 Uhr kleine Mittagskarte, 18.00 – 22.00 Uhr Abendkarte. Tischreservierung erbeten MAMA-THRESL.COM

Skihütte Hendl Fischerei Auf dem Asitz, A-5771 Leogang T +43 6583/20800800 E hendlfischerei@mama-thresl.com

Hendl Fischerei nur im Winter geöffnet zu den Betriebszeiten der Asitzbahn: 8.30 –16.00 Uhr MAMA-THRESL.COM/ HENDLFISCHEREI

PRIESTEREGG – HUWI’S ALM, Leogang Chalet-Chic: Bergwelt trifft Zeitgeist Geborgenheit und Naturschönheit beschert dieses Bergdorf auf dem Hochplateau am Fuße der Leoganger Steinberge. Man logiert in modern-alpenländischen Chalets. Neu hinzugekommen sind die Villa Etaner, eine „Premium Eco Villa der Superlative“ und eine „Wilderer Villa“. Zum Chaletdorf gehört auch Huwi’s Almgasthof auf 1.100 Metern, wo man am Kachelofen und bei Kerzenlicht bodenständige Küche genießt. Besonderen Anklang finden hier die geselligen Ripperl- und Hut-Essen. Auf einem beheizten Eisenhut brutzelt man sich sein Lieblingsfleisch (aus eigener Zucht). Bergdorf Priesteregg – Huwi’s Alm Renate & Hubert Oberlader Sonnberg 22, A-5771 Leogang T +43 6583/8255-0 E bergdorf@priesteregg.at

Pinzgau

55

Di–So ab 18.00 Uhr, Tischreservierung erbeten, Ruhetag Mo oder variabel PRIESTEREGG.AT

via-culinaria.com

145


38

RESTAURANT RIEDERALM, Leogang Wildmasthendl aus Leoganger Spezialzüchtung und Gemüse vom Stechaubauern Gastgeberfamilie Herbst betreibt dieses Genießerhotel mit viel Hingabe. Juniorchef und Küchenchef Andreas Herbst verarbeitet am liebsten heimische Produkte. In Wildkräutern beizt er Filet von der Schwarzbachforelle. Was frühmorgens in der Fischzucht von Anton Grundner geangelt wird, landet hier abends auf den Tellern. Oder Leoganger Weideschwein vom Schattbachbauern, Jungrind vom Badmeisterbauern, Gemüse und Obst vom Stechaubauern. Viele heimische Landwirte produzieren für die Riederalm. Zu Pinzgauer Bärlauchnidei wird Gulasch vom Leoganger Kürbis serviert. Restaurant & Genießerhotel Riederalm Familie Herbst Rain 100, A-5771 Leogang T +43 6583/7342

39

13

E info@riederalm.com Mittags Bistro-Karte von 11.30 – 13.30 Uhr, abends Genießer-Menü, Mo–So 18.30 – 20.15 Uhr (Menüstart) RIEDERALM.COM

18

BIOHOTEL RUPERTUS, Leogang Mission bio: zu 100 Prozent „Der Ursprung des Guten liegt in der Natur.“ An diesen Leitsatz hält sich das Biohotel am Fuße der Leoganger Steinberge, eine Oase abseits von jeglichem Trubel. Ob Frühstück, Vitalsnack (auch vegan) oder fünfgängiges Abendmenü, hier kommt alles in 100 Prozent zertifizierter Bioqualität auf den Tisch. Unglaublich umfangreich ist die Liste der regionalen Biolieferanten. Alles hat seine Zeit, daher wird auch Saisonalität groß geschrieben. Die Küchenkräuter stammen aus dem eigenen Biogarten. Und in der GreenBar verkostet man 100 Prozent biologische Drinks. Biohotel & Restaurant Rupertus Familien Herzog & Blumenkamp Hütten 40, A-5771 Leogang T +43 6583/8466 E info@rupertus.at

146

via-culinaria.com

Küche täglich von 11.30 – 20.00 Uhr, Betriebsferien in der Nebensaison RUPERTUS.AT


19

18

SINNLEHENHOF, Leogang Käse im Namen der Schneerose und 360-Grad-Panorama „Heustadl“, „Almwiese“ und „Sonnenschein“. Unter diesen Namen heißen Appartements und Ferienwohnungen herzlich willkommen.Ein heißer Tipp für Urlaub am Biobauernhof! Bereits seit 1648 besteht der Sinnlehenhof. Die hofeigene Käserei arbeitet auf Hochtouren. Die Milch der Kühe wird zu Butter und Käse verarbeitet. Im Reiferaum dürfen die verschiedenen Käse ihre Reifeprüfung absolvieren: Schneerose, Kümmelkäse, Bergkäse, Pfefferkäse, Sinnlehenkäse, Bockshornkleekäse und Butterkäse. Allesamt zu genießen auf der Alm auf 950 Metern mitsamt Panorama. Sinnlehenhof & Almkäserei Sinnlehenalm Familie Scheiber Hirnreit 8, A-5771 Leogang T +43 6583/8438 E urlaub@sinnlehen.at

Almhütte: Mitte Mai bis Anfang Oktober geöffnet ab 10.30 Uhr, Di, Mi Ruhetag. Ab-Hof-Verkauf im Winter: nach telefonischer Voranmeldung SINNLEHEN.AT

STOCKI’S MOUNTAINDESTILLERIE, Leogang Goldmedaillen für Geschmacksbomben Neuerdings wird hier nicht nur gebrannt, sondern auch gebrutzelt und gegrillt – und zwar Fleisch am beheizten Riesen(eisen)hut. Oder man wählt Stocki’s Brennkessel-Ripperl und Pinzgauer Kasnocken. Ideale Unterlagen für eine Schnapsverkostung! Stocki’s Ensemble vereint Genussladen, Lounge-Bar und Produktionsstätte. Schnapsbrenner Thomas Kersten ist besonders stolz auf seine Kreationen, wie Edelbrand vom Topasapfel, Brand vom Bergheu, Himbeer mit Pfeffer, Rote Williams, ein Klassiker, aber auch Wodka und Whiskey. Im Laden baumeln schon unzählige Medaillen. Stocki’s Mountaindestillerie Thomas Kersten Rain 128a, A-5771 Leogang T +43 6583/8395 E info@stockis-destillerie.at

Shop: Di–So 14.00 – 22.00 Uhr geöffnet oder nach Vereinbarung in der Nebensaison STOCKIS-DESTILLERIE.AT

Pinzgau

26

16

BERGERS FEINSTE CONFISERIE, Lofer Pflichtadresse für Schokoholics und Naschkatzen Alles ist möglich im Hause Berger. Bioschokoladetafeln, laktosefreie, zuckerfreie oder edelherbe Schokoladen sowie feinste Pralinen. Inzwischen sind in der modernen Manufaktur rund 100 schokoladenbegeisterte Mitarbeiter am Werk. Christine und Hubert Berger lassen ausschließlich fair gehandelten Kakao verarbeiten. Die gefüllten „Berglegenden“ ummanteln regionale Zutaten mit Schokolade. In dieser Erfolgsserie verlocken Schokoladen mit Almkräutern, Wiesenblumen oder Preiselbeer-Zirbe. All diese Pinzgauer Spezialitäten sind weltweit in aller Munde. Berger Feinste Confiserie Christine & Hubert Berger Schokoladenweg 1, A-5090 Lofer T +43 6588/7616 E schokolade@confiserie-berger.at

Mo–Fr 08.00 –18.00 Uhr, Sa 08.00 –12.00 Uhr. Filialen in Saalfelden, St. Johann im Pongau, Salzburg und Salzburg-Wals CONFISERIE-BERGER.AT

via-culinaria.com

147


17

BERGERS FEINHEIT, Lofer „Aus Liebe zu Handwerk und Schokolade“ Verführerischer kann der Tagesbeginn nicht sein. In faszinierender Naturkulisse wird man mit süßen und pikanten Köstlichkeiten verwöhnt. Qualitativ hochwertige und regionale Produkte werden mit Liebe zubereitet und verfeinert. Besonders beliebt sind Bergers Vollwertmüslis, hausgemachte Aufstriche, pochiertes Bioei, auch mit saisonalen Akzenten, Fischiges aus heimischen Gewässern und natürlich Süßes – vom schokoladigen Aperitif bis zu Dessertkreationen. Schokoladenbrunch, Seminare, sonstige Veranstaltungen und die Panorama-Terrasse stehen hoch im Kurs. Bergers FEINHEIT Schokoladenbrunches, Seminare, Veranstaltungen Christine & Hubert Berger Scheffsnoth 76, A-5090 Lofer

T +43 6588/7616 E schokolade@confiserie-berger.at April bis Dezember: Do, Fr, Sa 9.00 – 13.00 Uhr, gegen Vorreservierung CONFISERIE-BERGER.AT

23

TOM ALMHÜTTE, Hochkönig, Maria Alm Hochköniglicher Hüttencharme mit Cabrio-System Schon das dekorative Maskottchen ist speziell: Ein Mops namens Choupette. Die Architektur (Glas, Holz und Stein im Lounge-Charakter) ist modern, die Almhütte insgesamt charmant. An der Bergstation des Erlebnisberges Natrun auf 1.160 Metern begrüßt seit 2018 dieses außergewöhnliche Lokal zum Einkehrschwung. Das Cabrio-System: „In unserer Hütte lässt sich eine 20 Meter breite Glasfront Richtung Südwesten öffnen, hin zur Sonne.“ Man wählt Pinzgauer Nidei aus Erdäpfelteig mit Sauerkraut oder Erdäpfelmuas mit Zwetschken und dazu Sprudeliges im Sektglas. tom Almhütte Tom Schwaiger Bei der Bergstation Natrun- und Sonnbergbahn, Natrun 50, A-5761 Maria Alm

T +43 676/7773586 E alm@edertom.com Sommer und Winter ab 9.00 Uhr, Küche von 11.00-16.30 Uhr EDERTOM.COM

22

JUFENALM, Maria Alm Rustikal bis modern – „gmiatlich und guat“ Das ist das Leitmotiv dieses Alm-Restaurants auf 1.150 Metern. Das Verwöhnprogramm reicht von regionalen Schmankerln wie Pinzgauer Kasnocken oder Spinatknödeln bis zu österreichischen Klassikern wie Wiener Schnitzel und Kaiserschmarren. Als weiteres Highlight gilt das traditionelle „Hut-Essen“. Dabei wird in der Tischmitte auf einem Grillgerät in Form eines Hutes Fleisch gebrutzelt. Danach darf es ein hausgebrannter JufenalmSchnaps sein. Auf Vorbestellung bereitet die Küche auch knusprigen Schweinsbraten und würzige Ripperln zu. Hauseigene Rodelbahn! Jufenalm Familie Rohrmoser Hochmais 13, Jufen 10, A-5761 Maria Alm-Sonnberg T +43 6584/7152 E office@jufenalm.at

148

via-culinaria.com

Sommer: Mo–Sa, Küche 11.30 –21.00 Uhr, So 11.30 –19.00 Uhr, Feiertag 11.30 – 21.00 Uhr. Winter: täglich geöffnet Mitte Dezember bis Mitte März, ab Mitte März Ruhetage (noch variabel), Küche 11.30 – 21.00 Uhr, So 11.30 –19.00 Uhr JUFENALM.AT


40

RESTAURANT ALMHOF, Maria Alm Carpaccio vom Hinterthaler Hirsch und Moosbeernocken Umrahmt von Hochkönigmassiv und Steinernem Meer ruht dieses familiär geführte VierSterne-Hotel mit seinem holzgetäfelten À-la-carte-Restaurant. Im gemütlichen Ambiente genießt man gepflegte Tischkultur. Andreas Huber kocht hier schon seit über 20 Jahren auf konstantem Haubenniveau. Etwa Hochkönig-Gamssuppe, Tatar vom heimischen Rinderfilet, Pinzgauer Kas- oder Schottnocken, geschmorte Lammhaxe, Kalbstafelspitz, Filetsteak vom Almochsen oder auch Vegetarisches und Veganes. Entkorkt werden sogar Weine vom hauseigenen Weingut Haimerl/Sumetzberger. Hotel Restaurant Almhof Familie Sumetzberger-Huber Kreidenbachweg 5, A-5761 Maria Alm/ Hinterthal T +43 6584/8414

E office@almhof.co.at Täglich von 12.00 –14.00 Uhr und 17.30 – 21.00 Uhr, Ruhetag variabel ALMHOF.CO.AT

24

Bergrestaurant Steinbockalm Familie Heigenhauser Hochmais 13, A-5761 Maria Alm/Hinterthal T +43 6584/23669 E info@steinbockalm.at

Winter: Fr–Mi 09.00 –17.00 Uhr, Do 9.00 – 22.00 Uhr (für Skitourengeher), Sommer: Do–So 9.00 –17.00 Uhr geöffnet STEINBOCKALM.AT

Pinzgau

STEINBOCKALM, Maria Alm/Hinterthal Heidewuggerlschwein und großes Kino auf der Terrasse Im Land der Salzburger Berge, auf 1.600 Metern und im Zeichen des Steinbocks, thront diese schmucke Almhütte. Eigentlich zwei traditionelle Hütten, die durch einen „chilligen“ Bar- und Lounge-Bereich miteinander verbunden sind. Ein absolutes Highlight für SkiGourmets. Die Küche bietet bodenständige und feine Kulinarik. Als spezielles Via CulinariaHüttenschmankerl verführt „Zweierlei vom Heidewuggerlschwein“. Großes Freiluftkino (Natur, Natur!) läuft pausenlos auf der Panoramaterrasse. Und in der Hubertuskapelle nebenan kann man sogar heiraten.

56

WACHTEL RESTAURANT IM BOUTIQUE HOTEL WACHTELHOF, Maria Alm/Hinterthal Jagdromantik, Lifestyle und Kaiserschmarren „Luxus ist Einfachheit, Freiheit, Eleganz.“ Dieses Zitat von Coco Chanel heftet sich der Wachtelhof auf seine Fahnen. Das Boutique-Hotel auf 1.000 Metern Seehöhe genießt einen hervorragenden Ruf als Lifestyle-Hotel und À-la-carte-Restaurant. Mit seinen Chaletzimmern und Alpinzimmern gehört es zur Gruppe der „Small Luxury Hotels of the World“. Es entspricht dem extravaganten Stil des Hauses, dass klassische österreichische Küche hier etwas „aufgepeppt“ wird. Österreichische Bauern liefern das Fleisch, die Fische stammen aus Bächen der Umgebung. Wachtel Restaurant im Boutique Hotel Wachtelhof Peter Hütter Urslaustraße 7, A-5761 Maria Alm/Hinterthal T +43 6584/23888

E hotel@wachtelhof.net Pfingsten bis 3. Oktober, Mitte Dezember bis Ostern geöffnet HOTELWACHTELHOF.AT

via-culinaria.com

149


BIOPARADIES SALZBURGERLAND

Urlaub natürlich genießen

Das BioParadies SalzburgerLand begrüßt seine Gäste mit besonderen Kraftplätzen für einen ganz natürlichen Urlaub, im Sommer wie im Winter. Wer über die Türschwellen tritt merkt schnell: In allen Häusern herrscht ein ganz besonderer Geist von Achtsamkeit und Respekt dem Leben und der Natur gegenüber. Die Gastgeberbetriebe im BioParadies SalzburgerLand sind allesamt „Bio-Austria“-zertifiziert und garantieren Biourlaub auf höchstem Niveau. Je nach Kategorie wird regionale und saisonale Biokulinarik für Gourmets oder für alle jene, die auf eine gesunde Ernährung Wert legen, serviert. Darüber hinaus gibt es viele weitere Besonderheiten: vom eigenen Kräutergarten oder einer eigenen Landwirtschaft, Vollholzzimmern aus heimischem Mondholz bis hin zu Design- und Boutique-4-Stern-Hotels mit ihren trendigen Spas und Sport­angeboten (vom Yoga bis zur geführten Skitour). Das Alm-Chalet-Dorf samt glasklarem Naturbadeteich mit Skipiste vor der Haustüre, oder die Bauernhöfe, das Hotel im Wald, und das mitten in der Stadt, im innovativen Biogasthof und im urbanen Bioimbiss. Sie alle laden dazu ein, die Philosophie im BioParadies kennenzulernen und es mit allen Facetten biologisch und regional zu genießen. BIOPARADIES SALZBURGERLAND • 5300 Hallwang • T +43 662 6688 0 info@salzburgerland.com • BIOPARADIES.SALZBURGERLAND.COM

150

via-culinaria.com


IHRE BIOPARADIES-GASTGEBER

im SalzburgerLand

Ob Sommer, ob Winter, ob Berg oder See, ob „die Seele baumeln lassen“ oder „aktiv den Urlaub genießen“ – hier finden Sie garantiert einen Bio-­ Paradies-Gastgeber für Ihren nächsten Urlaub.

Hotels 3- & 4-Stern

Gastronomie

1 Landidyll Blasiwirt***

13 BioBurgerMeister

2 Holzhotel Forsthofalm****s

14 Kulturwirtshaus Urbankeller

3 Hotel im Wald Hammerschmiede****

15 bijoROSENcafé

4 Das Grüne Hotel zur Post***

16 Röhrmoosmühle

5 Alpine Spa Hotel Haus Hirt**** 6 Biohotel Rupertus****

Bauernhöfe

7 Bio-Hotel Schiessentobel***

17 Bambichlhof

8 BioVitalHotel Sommerau***

18 bijoFARM

9 Gartenhotel Theresia****s

19 Herzoghof

10 Wohlfühlhotel Castello Königsleiten****

20 Erbhof Kleintödling

11 Stiegl-Gut Wildshut

21 Biohof Sauschneider 22 Sinnlehenhof

Pensionen 12 Bio-Pension Vorderlengau

St. Pantaleon

Seeham 3

Pinzgau

11 7 20

Anthering

FLACHGAU 17 4 13 Stadt Salzburg 14 Fuschl 15 am See

8

U TENNENGA

2 6 19 18 22

12

9

Leogang

Saalbach Vorderlengau 10 Wald/Königsleiten

PINZGAU

St. Koloman

PONGAU

16 Fusch an der Glocknerstraße

5 Gastein

LUNGAU

1

St. Michael

21 St.Margarethen

Alle Biogastgeber und die schönsten Biourlaubs-Routen finden Sie unter: bioparadies.salzburgerland.com.

via-culinaria.com

151


19

28

23

RESTAURANT BRÄURUP, Mittersill Gemütlichkeit seit über 600 Jahren und hausgebrautes Bier Regionale kulinarische Schätze sind in diesem stattlichen Haus zu erleben. Einzigartig und bezaubernd: die original Holzstuben und Gewölbe aus dem 18. Jh. Schon Kaiser Franz Joseph liebte dieses Ambiente. Bei Jagd- und Fischereiurlauben in Salzburg hatte „seine Majestät“ gerne in diesem Gasthof Quartier bezogen und getafelt. Seither gehört das Fischwasser Salzach mitsamt Nebenflüssen zum „Bräurup“. Forelle und Saibling aus haus­ eigenem Fischwasser sind genauso Pflicht wie Pinzgauer Rind oder Kasnocken. Neu ist die durchgehend überdachte Terrasse. Restaurant & Hotel Bräurup Brauerei, Fischerei Matthias Rupert Gassner Kirchgasse 9, A-5730 Mittersill T +43 6562/6216

E hotel@braurup.at. Warme Küche Mo–So 11.30 –14.00 Uhr und 17.30 – 21.30 Uhr. Nachmittags kleine Karte BRAURUP.AT

24

GASTHOF BREITMOOS, Mittersill/Pass Thurn Pflichtadresse mit viel Geschmack am Gaumen Schon seit über 60 Jahren befindet sich dieses Berghotel auf 1.250 Metern Seehöhe im Besitz der Familie Neumaier. In den gemütlichen, holzgetäfelten Stuben, wo auch das Holz im offenen Kamin und im Kachelofen knistert, genießen die vielen Stammgäste gerne gutbürgerliche Küche. Besonders beliebt sind hier neben Paprikarahmschnitzel und Pfeffersteak auch Bratwurst, Bratknödel, Kalbsbeuschel, Forelle Müllerin oder je nach Jahreszeit Schwammerl- oder Spargelgerichte sowie Wildspezialitäten. Knusprige Kalbs- oder Schweinshaxn gibt es auf Vorbestellung. Gasthof & Berghotel Breitmoos Klara & Martin Neumaier Breitmoos 1, A-5730 Mittersill T +43 6562/8378 E info@breitmoos.at

Täglich von 11.30 –14.30 Uhr und 17.00 – 21.00 Uhr. Dezember bis Ostern kein Ruhetag, Nebensaison: fallweise Di Ruhetag BREITMOOS.AT

15

CAFÉ KONDITOREI PLETZER, Mittersill Lebkuchen nach 200jährigen Rezepten und Tauerngipfelglück In der Nationalparkhauptstadt gibt es süße „Tauerngipfel“zum Vernaschen. Unter diesem Namen wandern verschiedenste Schokoladen über den Ladentisch: handgefertigte Schokoladen mit Preiselbeeren (auf pinzgauerisch: Granggn) oder Schwarzbeeren (Moosbee). Auch für Torten, Kuchen, Mehlspeisen, Lebkuchen, Pralinen und hausgemachtes Eis (natürlich ganz ohne Geschmacksverstärker) ist diese Konditorei bekannt. Nach dem Mittersiller Hausberg benannte der Zuckerbäcker den „Pihapper“, einen Schokospitz mit weißer Spitze. Zum Schwärmen sind auch die Buchteln. Café Konditorei Pletzer Familie Pletzer Lebzeltergasse 6, A-5730 Mittersill T +43 6562/6228 E konditorei.pletzer@sbg.at

152

via-culinaria.com

Winter: Di–So 08.00 –18.00 Uhr, Sommer bis 20.00 Uhr, Mo Ruhetag TAUERNGIPFEL.AT oder KONDITOREIPLETZER.AT


57

RESTAURANT SCHLOSS MITTERSILL, Mittersill Königlich tafeln und royal residieren – seit 1150 In diesem altehrwürdigen Schloss logierten schon Coco Chanel, Gina Lollobrigida und Clark Gable. Herrschaftlich thront das Schlosshotel mitsamt Restaurant über der Bergstadt Mittersill. Die dicken Gemäuer haben bereits 870 Jahre wechselvoller Geschichte hinter sich und wurden behutsam restauriert. Heute speist man in gemütlichen Stuben, im Fürstenzimmer oder in der Kaminstube und genießt regionale Schmankerl und österreichische Spezialitäten, etwa Pinzgauer Biorind, Gebirgslachsforelle und Latschenkiefereis. Terrasse mit Blick in den Nationalpark. Restaurant & Hotel Schloss Mittersill Thalbach 1, A-5730 Mittersill T +43 6562/20200 E office@schloss-mittersill.com

Mo–So 12.00 –14.00 Uhr, 18.30 – 20.30 Uhr SCHLOSS-MITTERSILL.COM

16

Bergrestaurant Toni-Alm Elfriede & Manfred Gschwandtner Pass Thurn 56, A-5730 Mittersill T +43 664/4340959 E info@toni-alm.at

Anfang Dezember bis Mitte April täglich von 09.00 –18.00 Uhr, abends und im Sommer auf Vorbestellung geöffnet TONI-ALM.AT

Pinzgau

TONI-ALM, Mittersill Einkehrschwung mit Stil und herzhafte Almschmankerl Diese verlässliche Pflichtadresse für eine Einkehr liegt direkt an der Skipiste der Panoramabahn auf 1.530 Metern. Man stärkt sich bei heimischen Schmankerln, wie Almsuppe (Rindsuppe mit Tafelspitz, Gemüse und Nudeln), Bauernschüssel (Salat mit geröstetem Speck, Kartoffeln und Schwarzbrotwürfeln) oder auf Vorbestellung Kalbshaxn, Ente oder Schweinsbraten. Und dazu gönnt man sich in der rustikalen Stube, in der Alm-Lounge oder auf der Terrasse gepflegte Weine oder hauseigenes Toni-Alm-Bräu. Unwiderstehlich und natürlich hausgemacht: Kaiserschmarren.

58

ALPENGASTHOF AMMERERHOF, Rauris Traditionelle Alpenküche und Sternenzimmer Schon seit 1897 ist dieser familiäre Alpengasthof am Fuße des Sonnblicks beliebter Ausgangspunkt für Wintergenießer und Sommerfrischler, Goldwäscher, Skitourengeher, Rodler und (Schneeschuh-)Wanderer. 1979 erwarb Luise Tomasek-Mühlthaler den Gasthof, inzwischen ist auch Sohn Helmut mit am Ruder. Ob in der Gaststube, im Himmelbettzimmer mit Kachelofen oder im Sternenzimmer – die Atmosphäre ist heimelig, die Küche bodenständig und die Bergkulisse der Dreitausender gigantisch. Im Winter erreichbar nur mit Sherpa-Snowmobile, im Sommer mit eigenem PKW. Alpengasthof Ammererhof Luise Tomasek-Mühlthaler Kolmstraße 21, A-5661 Rauris T +43 6544/8112 E info@ammererhof.at

Von 27. Dezember bis Ende Oktober, warme Küche von 11.00 –19.30 Uhr AMMERERHOF.AT

via-culinaria.com

153


59

RESTAURANT GUSTO, Rauris Frisch renovierter Familienbetrieb kredenzt Gaumenfreuden Saisonal und regional – so lautet die Devise bei Familie Langreiter. Nach dem Wandern oder Skifahren lässt es sich hier hervorragend gustieren. Gregor Langreiter verarbeitet mit Begeisterung Naturprodukte des Tales, Schmankerl und Klassiker, etwa Medaillons vom Rauriser Hirschschinken oder Seesaiblingsfilet mit Rauriser Eierschwammerl, Rauriser Reh auf wildem Brokkoli. Vegetarier lieben die gefüllten Spinatknödel oder vegane Gemüsegraupen mit Schwammerl und Rucola. Sohn Max schwingt mittlerweile auch den Kochlöffel. Und die Chefin des Hauses sorgt für den freundlichen Service. Restaurant Gusto Anita & Gregor Langreiter Dorfstraße 22, A-5661 Rauris T +43 6544/6404 E gusto@rauris.net

Sommer: Mi–Mo ab 18.00 Uhr / So Mittagsküche Winter: Mo–So ab 18.00 Uhr RESTAURANT-GUSTO.AT

60

KALCHKENDLALM – DIE SCHULE AM BERG, Rauris Faszinierend und authentisch: Bäuerliches Wissen rund um das Brot Roswitha Huber ist die treibende Kraft und ein veritables Original. Die ausgebildete Volksschullehrerin und Buchautorin hat ihr Wissen schon Gästen aus aller Welt weitervermittelt. Ein Must im traditionsreichen Tal der Holzofenbäcker, denn diese „Almschule“ mit Brotbackofen aus Stein auf 1.200 Metern ist wirklich etwas ganz Besonderes. Bereits seit 1996 werden die alten Gebäude dieser Almwirtschaft vom Verein „Schule am Berg“ belebt – und zwar mit Brotbackkursen (Termine auf Anfrage), mit Seminaren, Symposien, Lesungen und Festen verschiedenster Art. Almhütte Kalchkendlalm – die Schule am Berg Roswitha Huber Fröstlbergweg 44, A-5661 Rauris T +43 664/4307217

E kalchkendl@rauris.net Von April bis Mitte Oktober, nach Voranmeldung Brotbackkurse SCHULE-AM-BERG.AT

61

RESTAURANT ARTE VINUM, Saalbach-Hinterglemm Edle Magnums, Salzburger Milchkalb und Donauzander Das Gourmet-Restaurant im „Fünf-Sterne-Superior-Hotel Alpine Palace“ (neben der Talstation der Reiterkogelbahn) heißt nicht umsonst Arte Vinum: Man tafelt umgeben von kostbaren Bouteillen, Raritäten und Magnums – was auch den Appetit auf flüssigen Genuss anregt. Namhafte Winzer aus Österreich und aus aller Welt sind hier vertreten. Die Bandbreite der Küche reicht von Hirschschinken aus eigener Jagd, Pinzgauer Erdäpfelsuppe mit Schwammerlgröstl oder Carpaccio vom Pinzgauer Rind bis zum Rückenstück vom Pinzgauer Wels oder Wiener Schnitzel auf Wunsch. Restaurant Arte Vinum im Hotel Alpine Palace Thomas Wolf Reiterkogelweg 169, A-5754 Saalbach-Hinterglemm

154

via-culinaria.com

T +43 6541/6346 E info@wolf-hotels.at Mo–So 18.30 – 21.30 Uhr HOTEL-ALPINE-PALACE.COM


24

EDELSCHNAPSBRENNEREI ENN, Saalbach-Hinterglemm Dauerbrenner und Brandneues: Wermut und neue Essige Wermut feiert auch im Glemmtal ein Comeback und wirkt mit seinen Bitterstoffen besonders appetitanregend. Der brandneue Hinterglemmer Wermut konnte sogar schon eine Auszeichnung einheimsen. Zum Einsatz kommen hier österreichischer Qualitätsweißwein, erlesene regionale und auch manch exotische Kräuter. Und der Pinzgauer „EnnGin“ ist inzwischen ein Klassiker. Ebenfalls reißenden Absatz findet eine Kombination aus Gin und Vogelbeere. Der 2020 von Familie Schwaighofer übernommene Betrieb widmet sich neuerdings auch der Produktion regionaler Essige, etwa Preiselbeer- und Kräuteressig. Edelschnapsbrennerei Enn Sebastian Schwaighofer Hasenbachweg 475, A-5754 Saalbach-Hinterglemm T +43 664/9691674

E brennerei@enn-schnaps.at Mo–Sa 10.00 –18.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung ENN-SCHNAPS.AT

18

Bergrestaurant Panorama Alm Familie Röck Nr. 214, A-5753 Saalbach-Hinterglemm T +43 664 5049015 oder +43 664 1084440 E info@panorama-alm.at

Winter: Täglich von 09.00 –18.00 Uhr (bzw. je nach Betrieb der Bergbahnen), Sommer: Täglich von 09.00 –19.00 Uhr, Zwischensaisonen geschlossen PANORAMA-ALM.AT

Pinzgau

PANORAMA ALM, Saalbach-Hinterglemm Hausmannskost, Schaubrotbacken und Kindererlebniswelt Im Kohlmaisgebiet auf 1.650 Metern, direkt an der Skipiste der Kohlmaisbahn und mit umwerfender Aussicht, macht diese Gastwirtschaft ihrem Namen alle Ehre. Bodenständige Spezialitäten mit heimischen Produkten schmeicheln dem Gaumen, von der Kaspressknödelsuppe über Tournedos vom Milchkalb bis zu verführerischen Nachspeisen (u.a. flaumige Topfenknödel). Die hauseigene Jagd liefert Wildspezialitäten für Wildschaumsüppchen, Hirschwurst, Rehmedaillons & Co. Im Sommer wird unter freiem Himmel sogar live Brot gebacken. Und danach kann man Edelbrände aus der Region wählen.

62

RESTAURANT TIROLER BUAM, Saalbach-Hinterglemm Frische, regionale und saisonale Leckerbissen An der Schönleitenbahn geigen die Tiroler Buam auf, bzw. legt Küchenmeister Robert Mair Hand an – an hochwertige Grundprodukte. Der Chef verarbeitet das Beste aus Wild und Wald, brät Steaks und bäckt Pizza im Holzofen, der mit Buchenholz beheizt wird. Tatar vom Pinzgauer Weiderind, Rahmbeuschel vom Maishofener Biokalb, Schlutzkrapfen mit Bauerntopfen und Bergkäse, Pinzgauer Kasnocken, Bauernente, Sauerrahmschmarren und Pinzgauer Moosbeernocken. Die Atmosphäre ist familiär und leger. Und auch Kochkurse stehen in diesem Hause regelmäßig hoch im Kurs. Restaurant & Hotel Tiroler Buam Familie Mair Vorderglemm 267, A-5753 Saalbach-Hinterglemm T +43 6541/6513

E info@tirolerbuam.at Di–Sa 11.30 –13.30 Uhr und 17.30 –  20.00 Uhr, So, Mo Ruhetage. Im Winter kein Ruhetag TIROLERBUAM.AT

via-culinaria.com

155


19

WIESERALM & WIESERGUT, Saalbach-Hinterglemm Landwirt und Hüttenwirt mit Liebe zum Design und Detail Ein Fixstern im Hüttenreigen ist diese gepflegte Hütte bei der Bergstation Reiterkogelbahn auf 1.500 Metern. Rund um den offenen Kamin dominieren Naturmaterialien in hübschen Designs. Die Küche setzt auf bodenständige Gerichte mit regionalen Zutaten, auch aus eigener Landwirtschaft. Vom Feinsten: die hausgemachten Teigtaschen mit einer Fülle aus heimischem Spanferkel oder das knusprige Wiener Schnitzel vom Pinzgauer Milchkalb. So authentisch kann Hüttenküche schmecken. Drunten im Glemmtal führt Wirt Josef Kröll ein familieneigenes Design-Hotel. Bergrestaurant Wieseralm Josef Kröll Wiesern 48, A-5754 Saalbach-Hinterglemm

T +43 6541/6939 E info@wieseralm.at Mo–So ganztägig geöffnet WIESERALM.AT

Hotel Wiesergut Josef Kröll Wiesern 48, A-5754 Saalbach-Hinterglemm

T +43 6541/6308 E info@wiesergut.com WIESERGUT.COM

63

BRANDLWIRT, Saalfelden Heimische Schmankerlküche und mehr Chefin Rosemarie Mehr kocht höchstpersönlich: „Ich lege großen Wert auf Frische und Regionalität und kaufe viel von Bauern unserer Gegend. Meine Speisekarte ist bunt gemischt, relativ umfangreich, aber alles frisch gekocht.“ Zu den Klassikern gehören Kas­ nocken, Brandlwirt-Schnitzel (gefüllt mit Frischkäse von einem Bauern aus Saalfelden), Forellenfilet aus Leogang, auch Saisonales wie Hirschgulasch oder Rehschnitzel aus der eigenen Jagd. Die alten Holzbänke in der rustikalen Stube sind noch original, vom Großvater von Hand gemacht. Brandlwirt Rosemarie und Bernhard Mehr Ritzenseestraße 1, A-5760 Saalfelden T +43 6582/72460 E kontakt@brandlwirt.at

Mi–Sa 09.00 – 23.00 Uhr (Küche 11.00 –14.00 Uhr und 17.00 – 21.00 Uhr), So 09.00 –15.00 Uhr (Küche 11.00 – 14.00 Uhr), Mo, Di Ruhetag BRANDLWIRT.AT

64

DER WINKLHOF, Saalfelden Duftende Apfelradln und karamellisierter Kaiser Ob in den dezent-modernen Stuben, Gästezimmern oder auf der Sonnenterrasse, hier kann man genüsslich die Seele baumeln lassen. Die Küche gibt sich bodenständig und heimatbewusst. U.a. Rindssuppe mit Kaspressknödel, Carpaccio vom heimischen Rind, Pinzgauer Kasnocken im Pfandl, Kartoffelrösti, Gebirgsforellen aus Leogang, Wiener Schnitzel, Wildererpfandl und karamellisierter Kaiserschmarren. Gegrilltes vom Tataren(eisen)hut gibt es auf Vorbestellung. Etliche Lieferanten aus der näheren Umgebung sorgen für verlässliche Qualität der Grundprodukte. Gasthaus Der Winklhof Familie Winklhofer Bsuch 6, A-5760 Saalfelden T +43 6582/71196

156

via-culinaria.com

E info@winklhof-saalfelden.at Mi–So 08.00 – 24.00 Uhr, Mo und Di Ruhetage WINKLHOF-SAALFELDEN.AT


ECHTE NATURTALENTE SIND DAHEIM ZUHAUSE. PALMÖL

Pinzgau

VEGAN

claro.at via-culinaria.com

157


17

FEINKOST FINSTERMANN, Saalfelden BISTRO UND FEINKOSTLADEN MIT HEIMISCHEN DELIKATESSEN Ob Frühstück, Mittagstisch, Kaffee und Kuchen, Jause oder Einkauf, diese Adresse ist immer einen Besuch wert. Der Familienbetrieb mit Geburtsjahr 1971 wurde 1999 von Juniorchefin Elisabeth Finstermann übernommen: „Meine Arbeit ist auch mein Hobby, und man muss seine Träume leben.“ Mittags wird frisch aufgekocht, etwa Kürbisnudeln, Spinatknödeln und danach Marillenkuchen. Bei den Delikatessen zum Mitnehmen locken u.a. Brot und Gebäck aus einer Biobäckerei, Pflanzenöle aus einer Salzburger Ölmühle, heimische Käse und Honigprodukte aus Saalfelden. Feinkost & Bistro Finstermann Elisabeth Finstermann Obsmarktstraße 1, A-5760 Saalfelden T +43 6582/72310 E feinkost-finstermann@sbg.at

Mo, Di, Do, Fr 08.00 –13.00 Uhr und 14.00 –18.00 Uhr, Mi 8.00 –13.00 Uhr, Sa 8.00 –12.00 Uhr FEINKOST-FINSTERMANN.AT

65

IMKEREI HÖTTL, Saalfelden Im Dienste Ihrer Majestät, der Bienenkönigin Längst ist die ganze Familie von der Leidenschaft für Bienen erfasst. Ein Schaubienenstock vermittelt Einblick in die Welt der Bienen. Zum vielfältigen Sortiment gehören: Honigsenf, Honigessig, Waldblütenhonig, Cremehonig, Honig mit Walnüssen oder Mandeln, Honigwein, Honigschokolade, Honigmarmelade (ohne Zucker) und Doppelhonigbärchen (GummibärliPärchen Hand in Hand). Als Knüller entpuppte sich die Honig-Würze (u.a. mit Pfeffer und Ingwer), etwa zum Einstreichen der Weihnachtsgans, für Salatdressings oder zum Grillen (knusprige Spareribs etc.). Imkerei Höttl Familie Höttl Euring 17, A-5760 Saalfelden T +43 664/5147648 E office@hoettl.at

Di und Fr 09.00 –12.00 Uhr und 16.00 –18.00 Uhr sowie nach telefonischer Terminvereinbarung. Führungen nach Voranmeldung IMKEREI-HOETTL.AT

16

JAGGLALM, Saalfelden Jaggl-Bauernbrot, Brotbackkurse und original Bladln Am Biobauernhof leben glückliche Kühe und Hühner. Eigener Getreideanbau bürgt für beliebte Brotbackkurse. Und im Sommer ist auf den Geralmen die urige Almhütte zu entdecken. Rundherum verbringen die hofeigenen Kühe ihre Sommerfrische. Die Grundprodukte der Almküche stammen aus der eigenen biologischen Landwirtschaft. Es gibt klassische Brettljause, auch Veganes und Vegetarisches. Bereits Seltenheit haben original Pinzgauer Bladln,knusprige Teigtaschen und eine seltene Pinzgauer Traditionsspeise. Jeden Sonntag brutzeln solche Bladln hier auf dem Herd. Jagglhütte – Almhütte & Biobauernhof Familie Hörl Almdorf 7, A-5760 Saalfelden T +43 650/9123397

158

via-culinaria.com

E hoerljaggl@sbg.at Juni und September: Do–So 10.00 – 18.00 Uhr, Juli und August: Do–Di 10.00 –18.00 Uhr JAGGLHOF.AT


66

SAALACHTALER BAUERNLADEN, Saalfelden Bäuerliches – aus der Region für die Region Bauerngeselchtes, Bauernbrot, Bauernbutter, Alm- und Bergkäse, Jausenwürste, Fleischprodukte, Dinkelnudeln, Knödelspezialitäten, Gartengemüse, Gebirgsforellen, Säfte, Biokräutersalz, Biokräutertee, Schnäpse, Gebirgshonig und vieles mehr. Und möglichst kurze Transportwege vom Produzenten zum anspruchsvollen Genießer. Dafür steht diese vorbildliche Initiative. Rund 100 Vereinsmitglieder haben sich als Lieferanten zu einem Vermarktungsverein zusammengetan und begrüßen im „Saalachtaler Bauernladen“ in der Fußgängerzone mit Pinzgauer Qualitätsprodukten. Saalachtaler Bauernladen Loferer Straße 26, A-5760 Saalfelden T +43 6582/74295 E info@saalachtaler-bauernladen.at Di, Mi, Do, Fr, Sa 08.30 –12.00 Uhr, Fr auch 14.00 –18.00 Uhr (Änderungen

vorbehalten). Und am Stadtplatz Saalfelden: Bauernmarkt von Ostern bis Ende Oktober jeden Fr 08.00 –13.00 Uhr. SAALACHTALER-BAUERNLADEN.AT

DESTILLATE SIEGFRIED HERZOG, Saalfelden Brenner aus Leidenschaft bietet Hochgeistig-HERZÖGliches Unverfälscht, frisch, saisonal. So brennt Meister Siegfried Herzog, ein unermüdlicher Tüftler und Perfektionist mit unzähligen internationalen Goldmedaillen. Das Wissen um die hohe Brennkunst wird hier seit Generationen weitergegeben. Auf dem fast 500 Jahre alten Erbhof werden über 50 Sorten Edelbrände destilliert, auch Liköre, Gin, Wodka, Rum sowie die Sonderedition exklusiv (Grapefruit, Rote Williams, Kriecherl, Bergvogelbeere). Die Heumilch der eigenen Kühe wird von Chefin und Käsemeisterin Martina Herzog zu raffinierten Käsespezialitäten verarbeitet. Destillate & Käserei Siegfried Herzog Martina & Siegfried Herzog Breitenbergham 5, A-5760 Saalfelden T +43 6582/75707 oder +43 664/2301873 E office@herzogdestillate.at

Hofladen: Mo–Fr 08.00 –18.00 Uhr, Sa 08.00 –12.00 Uhr, Verkostungen auf Anfrage und nach Voranmeldung HERZOGDESTILLATE.AT

Pinzgau

25

16

SCHWAIGERLEHEN-BERNGARTEN, Stuhlfelden Alpine Naturküche ohne Speisekarte Meisterkoch Tobias Bacher ist inzwischen in die Fußstapfen seiner Mutter Thresi getreten. Seine alpine Naturküche ist insofern eigenständig, als sie „die Gebirgswelt zwischen den Hohen Tauern und den Kitzbüheler Alpen auf dem Teller abbildet.“ Im Moos drapiert er Steinpilzbutter und Grammelschmalz. Oder wie wär’s mit Gulasch vom heimischen Mufflon, Edlem vom Wild oder Nougattascherl? Verarbeitet werden ausnahmslos Produkte aus einem Radius von 20 Kilometern. Allein die alte Rauchkuchl in diesem atmosphärischen Hof (1486) ist eine Sehenswürdigkeit. Schwaigerlehen-Berngarten Theresia Bacher Schwaigerlehen 14, A-5724 Stuhlfelden T +43 6562/5118

E anfrage@schwaigerlehen.at Auf Anfrage und Voranmeldung. So, Mo Ruhetag (Sonntag nur Frühstück) SCHWAIGERLEHEN.AT

via-culinaria.com

159


18

KRÄUTERHOF LUTZBAUER, Unken Biobauern aus Überzeugung, Kräuterei und Schaukräutergarten Seit 2000 bewirtschaftet Familie Haider das Lutzgut am Sonnberg (auf 800 Metern) und ist Mitglied bei „Bio Austria“ und dem TEH-Verein (Traditionelle Europäische Heilkunde). Traditionelle Milchwirtschaft, Hofschank, Kräutergarten und Kräuterei sind die Standbeine. Mit einem Heublumenauszug verfeinert die Confiserie Berger eine spezielle Schokolade. Mit Kräutern vom Lutzhof wird sogar Bier gebraut (im Brauhaus Gusswerk). Bei Führungen und Seminaren kann man sein Wissen vertiefen. Und im Kellergewölbe verkostet man die Spezialitäten aus der eigenen Landwirtschaft. Kräuterhof Lutzbauer Familie Haider Gföll 21, A-5091 Unken T +43 6589/7459 E info@lutzbauer.at

Auf Anfrage. Hofschank im Sommer Fr ab 18.00 Uhr oder nach Voranmeldung LUTZBAUER.AT

17

TEH NATURWERKE UNKEN – TRADITIONELLE EUROPÄISCHE HEILKUNDE, Unken Lebensgeister-Tee, Sauerhonig und Pinzgauer „9-Kräuter-Pulver“ Altes Heilwissen der Pinzgauer wurde vom Verein TEH wiederbelebt und öffentlich zugänglich. 2010 erhielt TEH von der UNESCO die Auszeichnung „Immaterielles Kulturerbe“. InZusammenarbeit mit heimischen Betrieben und Bauern entwickelt dieser Verein innovative Produkte und Programme, wie etwa Heilpflanzenwanderungen und Kräuterwerkstätten. Man lernt Kräutersalben kochen, Tinkturen ansetzen, Tee mischen oder mit Kräutern und Harzen räuchern. Im TEH-Geschäft im ehemaligen Zollamt Steinpass bei Unken sind bäuerliche und regionale Produkte zu erwerben. TEH Naturwerke Unken – Verein Traditionelle Europäische Heilkunde c/o Zollhaus Steinpass Niederland 112, A-5091 Unken T +43 6589/20073-11 oder +43 (0)664/1852892

E alteheilkunde@teh.at oder nachtkerze@teh.at Di, Mi 13.00 –18.00 Uhr, Do, Fr 10.00 –18.00 Uhr, Sa 09.00 –16.00 Uhr TEH.AT

67

PINZGAU SPECKDORF, Wald im Pinzgau Veritables Speck-Paradies – einfach speck-takulär Bereits in fünfter Generation veredelt die Fleischhauerfamilie Schöppl heimisches Fleisch nach alter Tradition und altbewährten Rezepten in Schinken-, Speck- und Wurstspezialitäten. Perfektes Handwerk und das feine Gespür für harmonische Würze machen die besonderen Geschmäcker aus. Zum Einkaufserlebnis gehören in diesem Geschäft namens Speckdorf auch allerlei sonstige Produkte aus der Region, wie Käsespezialitäten, Schnäpse, Honig sowie Obstsäfte aus der Bramberger Obstpresse. Spezieller Speck wird zum Beispiel mit Bramberger Apfeltrester verfeinert. Pinzgau Speckdorf – Pinzgauer Spezialitäten – Fleischhauerei Schöppl Hans-Peter Schöppl Vorderkrimml 70, A-5742 Wald im Pinzgau

160

via-culinaria.com

T +43 6564/7450 E info@pinzgauer-speck.at Mo–Fr 08.00 –18.30 Uhr, Sa 07.00 –12.30 Uhr PINZGAUER-SPECK.AT


Berger Feinste Confiserie Lofer • Saalfelden • Salzburg St. Johann/Pg. • St. Johann in Tirol • Graz

www.confiserie-berger.at


68

OAFOCH GUAT, Weißbach bei Lofer Alpenländische Schmankerlund feine Kost Mit diesem wohlsortierten Laden hat sich Jörg Zisler einen Traum erfüllt. „Von Hand gemachte Köstlichkeiten“. Das verspricht die Aufschrift an der Fassade. „Und wir kaufen nur direkt bei unseren Produzenten ein.“ Bunt gemischt und einladend ist das Sortiment: handwerkliche Feinkost von Kleinproduzenten, u.a. Obst, Gemüse, Würste, Speck, Käse, Öl, Senf, Sirup, Wein und Schnaps. Im Bistro wird täglich ein Mittagsgericht frisch gekocht, von Gemüsesuppen über Gulasch bis zu verschiedensten Kartoffelgerichten. Also auch Vegetarier kommen hier nicht zu kurz. Feinkostladen & Bistro Oafoch Guat Unterweißbach 19, A-5093 Weißbach bei Lofer T +43 699/15041381 E post@oafochguat.at

Di–Sa 09.00 –18.00 Uhr. So, Mo Ruhetage. Abendveranstaltungen gegen Reservierung OAFOCHGUAT.AT

13

AREITALM, Zell am See/Schüttdorf Baumwipfelterrasse und Lifestyle auf 1.298 Metern Wenn ein Skitag mit einem „Genießer-Alm-Frühstück“ beginnt, schwingt man sicher auch besonders stilvoll über die Pisten. Zur Stärkung später erwarten dann Essenz vom Tauernwild, Almgröstl, Pinzgauer Duett (vom Rind und Hirsch) mit Zwiebelmarmelade, gebeizter und geflämmter Seesaibling und auch Vegetarisches wie Knödelvariation oder Kasnocken. All das genießt man mit Blick auf die Dreitausender der Hohen Tauern, im gemütlichen Ambiente etwa auf der Terrasse oder im Zirbenstüberl. Als ideal für eine chillige Auszeit gilt die AreitLounge nebenan. Bergrestaurant AreitAlm Familie Pfeffer c/o Schmittenhöhebahn AG Postfach 8, A-5700 Zell am See/Schüttdorf

T +43 6542/57177 E info@areitalm.at Ident im Sommer und Winter mit den Betriebszeiten der Areitbahn. AREITALM.AT ODER AREITLOUNGE.AT

69

AUGUT HOFLADEN, Zell am See Kulinarische Souvenirs, regionale und saisonale Mitbringsel In großer Vielfalt saisonal geernet und frisch verarbeitet werden hier hochwertige Lebensmittel. Im Hofladen duftet es dann nach frischgebackenem Brot. Auch Verkosten und einkaufen ist angesagt: Speck und Käse aus eigener Produktion, geselchtes Hirschfleisch, Hirschwürste, handgeschöpfte Butter, Grammelschmalz, hausgemachte Marmeladen aus heimischen Früchten und Beeren, Bienenhonig, Sirupe, Liköre und Schnäpse (vom Apfelbrand bis zum Hollerbrand). Da findet sich schon das eine oder andere kulinarische Mitbringsel für Freunde und Familie daheim. Augut Hofladen Familie Pichler Sonnbergweg 4, A-5700 Zell am See T +43 664/4810803 E hofladen@augut.at

162

via-culinaria.com

Mo–Sa 08.00 –11.30 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr AUGUT.AT


14

EDER HÜTTE, Zell am See/Schmittenhöhe Kulinarische Hüttengaudi mit Klassikern Auf der Schmittenhöhe hoch über Zell am See kennt das Skivergnügen keine Grenzen. An der Kapellenpiste auf 1.800 Metern präsentiert sich dieser traditionelle Holzbau mit seinen urigen Stuben und der weitläufigen Sonnenterrasse. Die Küche setzt auf heimische Spezialitäten. Pinzgauer Kasnocken sind natürlich ebenso Pflicht wie Wiener Schnitzel, HüttenGröstl, Haus-Burger, Wildgerichte oder Vegetarisches wie Spinatknödel. Der Service ist flott und freundlich, das Ambiente gemütlich rustikal. Also ideal für Hüttenhocker – vom Frühstück bis zum Après-Ski. Eder-Hütte Viktoria & Martin Schmiderer Viehhofen 304, A-5700 Zell am See Post bitte an: Seeuferstraße 83, A-5700 Zell am See T +43 6542/5317513

18

RESTAURANT ERLHOF, Zell am See/Thumersbach Herzliche Gastfreundschaft, Schmankerlküche und Feinschmeckermenü Dieses Landhotel wurde als ehemaliges „Gut am Erlbach“ bereits 1050 erstmals urkundlich erwähnt. Familie Brüggler lebt diese uralte Tradition von ganzem Herzen. Der Chef gibt in der Küche mit seiner Tochter den Ton an, die Chefin leitet den Service zusammen mit der anderen Tochter. In den gemütlichen Stuben mit Gewölbe und offenem Kamin wird eine bodenständige bis elaborierte Küche aufgetischt, vom Tafelspitz bis zu Salzburger Nockerln und vom Schmankerlmenü bis zum Feinschmeckermenü. Für Fischfans gibt es fangfrische Fische aus der eigenen Quelle direkt hinter dem Haus, Saiblinge, Forellen und die Rarität Huchen. Dazu genießt man auf der Terrasse Seeblick und das prachtvolle Bergpanorama. Restaurant & Landhotel Erlhof Familie Brüggler Erlhofweg 11, A-5700 Zell am See/Thumersbach T +43 6542/56637

Pinzgau

41

E info@eder-huette.at Juli bis Mitte Oktober Mi, Do, Fr, Sa, So 09.00 –17.00 Uhr, Winter: Dezember bis Ostern täglich 09.00 –16.30 Uhr EDER-HUETTE.AT

E erlhof@aon.at Warme Küche Do–Di 12.00 –14.00 Uhr und 18.00 – 21.30 Uhr, Mi Ruhetag ERLHOF.AT

via-culinaria.com

163


15

FEINKOST LUMPI, Zell am See Kulinarischer Streifzug quer durch den Pinzgau Delikatessen als Appetitanreger und Augenschmaus. Die Pinzgauer Genussregion zeigt sich in diesem wohlsortierten Feinkostgeschäft von ihrer schmackhaftesten Seite. Das Sortiment ist breit gefächert, vom würzigen Almkäse bis zum herzhaften Bergkäse, vom Holzofenbrot, Speck oder Wildschweinrohschinken bis zu Honig, Marmeladen, Schokoladen und vielfach prämierten Edeldestillaten aus der Region. Zudem locken hausgemachte Kaspress- und Speckknödeln, saisonale Aufstriche und Sulzen sowie weitum beliebter Leberkäse. Alles natürlich auch zum Mitnehmen. Feinkost & Appartements Lumpi Adriana & Peter Lumpi Seegasse 6, A-5700 Zell am See T +43 6542/72500 E feinkost@lumpi.biz

Mo–Fr 08.30 –18.30 Uhr, Sa 08.30 – 17.00 Uhr, Nebensaison: Mo–Fr 08.30 –18.00 Uhr, Sa 8.30 –13.00 Uhr LUMPI.BIZ

70

FLO’S RESTAURANT, Zell am See So schmeckt kreatives regionales Tüfteln Ohne Schnickschnack, mit Fokus auf dem Wesentlichen. Am Fuße der Schmittenhöhe entführt Juniorchef Flo in seine Welt der Kulinarik. Handwerkliches Können und Kreativität sind die Prämissen für seine Küche, die sehr fokussiert auf beste Grundprodukte ist. Auch die Eigengeschmäcker stehen stets im Vordergrund. Und serviert wird auf speziell angefertigten Tellern. Die Speisekarte wechselt wöchentlich, und täglich kocht Flo ein Special. Vorbildlich sind auch die alkoholfreien Speisenbegleiter wie etwa Apfelkombucha mit Petersilie und Schwarzwurzel. Flo’s Restaurant (Landhotel Martha) Flo Zillner Schmittenstraße 79, A-5700 Zell am See

T +43 6542/72123 E info@landhotel-martha.at LANDHOTEL-MARTHA.AT

71

HEIMATGOLD, Zell am See Bauernladen bietet Ursprünglichkeit und Feinkost „Ursprüngliche, regionale und bäuerliche Köstlichkeiten, wie sie in dieser Top-Qualität nur bei Bauern ab Hof zu finden sind.“ Das verspricht dieser Bauernladen mitten im Zentrum von Zell am See. Authentische Rohstoffe und traditionelle Herstellung sind die Säulen dieser Philosophie. Das vielseitige Geschäft bietet eine große Auswahl an Spezialitäten von bäuerlichen Betrieben und Bioproduzenten wie vom Stechaubauern in Saalfelden. Zum Beispiel Bauernbutter, Bauernbrot, Gemüse, Käse, Würste, Obst, Salz, Marmeladen oder Zirben-Schokolade. Heimatgold Zell am See GmbH Bahnhofstraße 1, A-5700 Zell am See T +43 3687/22505-500 E zellamsee@heimatgold.at

164

via-culinaria.com

Sommer/Winter Mo –Sa 09.00 –18.00 Uhr. Nebensaison Mo-Fr 09.00 –12.00 Uhr und 14.30 –18.00 Uhr, Sa 9.00 –13.00 Uhr HEIMATGOLD.AT


42

MAYER’S RESTAURANT – SCHLOSS PRIELAU, Zell am See Schlossküche und Gourmetküche – Kreativität, Eigenständigkeit und Perfektion Nur 200 Meter vom Zeller See und inmitten eines romantischen Parks liegt dieser ehemalige Wohnsitz der Familie Hugo von Hofmannsthals. Seit 1980 befindet sich das gepflegte Ensemble im Besitz der Familie Porsche, und seit 2004 verwöhnt Familie Mayer als Gastgeber auf vorbildliche Weise. Die Schlossküche tischt gutbürgerliche Spezialitäten auf. Im Gourmetrestaurant nebenan werden abends Feinspitze aus aller Welt verzaubert. Die vielfach preisgekrönte Küche von Patron Andreas Mayer, einem Schüler von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann, ist weitum berühmt. Mayer’s Restaurant & Hotel Schloss Prielau Anette & Andreas Mayer Hofmannsthalstraße 10, A-5700 Zell am See T +43 6542/72911-0

E info@schloss-prielau.at Schlossküche: Mi–Mo 11.30 –18.00 Uhr, Di Ruhetag. Mayers Gourmetrestaurant: Mi–So 19.00 – 24.00 Uhr SCHLOSS-PRIELAU.AT

HOTEL SALZBURGERHOF & RESTAURANT SALZBURGERHOF-STUBE, Zell am See Oase für alle Sinne: Wellnessen und gut essen Gastgeberfamilie Holleis wurde für dieses Genießer-, Golf- und Wellnesshotel schon vielfach ausgezeichnet. Und natürlich wurde auch Chefin Gisela Holleis für ihr Lebenswerk (Fünf-Sterne-Superior-Hotel und WellnessSchlössl) bereits entsprechend gewürdigt und geehrt. Kreativ, bodenständig und vital zeigt sich die Küche unter der Ägide von Stefan Reiter im À-la-carte-Restaurant. Tafelspitz vom Biorind (mit den klassischen BeilagenCremespinat und Rösterdäpfeln) sowie Sorbet vom Waldklee munden hervorragend. Dazu harmonieren Weine aus den besten Weingärten. Hotel Salzburgerhof & Restaurant Salzburgerhof-Stube Familie Holleis Auerspergstraße 11, A-5700 Zell am See

T +43 6542/765 E 5sterne@salzburgerhof.at Mo–Sa 12.00 –14.00 Uhr und 18.30 – 21.00 Uhr SALZBURGERHOF.AT

Pinzgau

43

72

SEEWIRT, Zell am See Heidewuggerl-Wollschwein und Pinzgauer Tauernrind In diesem unkomplizierten Rahmen ist Kochen Chefsache: Edelteil vom HeidewuggerlWollschwein, Zwiebelrostbraten, Filet oder Rib-Eye-Steak vom Pinzgauer Tauernrind, Spanferkel-Stelze, Lachsforelle aus Gastein, Pilze der Saison, mit Rahmpolenta gefüllte Paprika oder sonstiges Vegetarisches sowie Kaiserschmarren mit Apfelmus. Regionale Gärtner liefern sämtliche Gemüse- und Obstsorten. Frische Fische stammen aus dem Zeller See oder aus Saalfelden. Appetit holt man sich beim Skifahren, Schwimmen, Wandern oder Fischen (Fischerkarte im Haus erhältlich). Seewirt Familie Lang Loferer Bundesstraße 49, A-5700 Zell am See T +43 6542/72262

E info@seewirt-dasrestaurant.at Fr–Di 09.00 –13.30 Uhr und 18.00 –  21.30 Uhr, Mi, Do Ruhetage SEEWIRT-DASRESTAURANT.AT

via-culinaria.com

165


73

SPEISENMEISTEREI IM LOHNINGHOF, Zell am See/Thumersbach Saisonalität, Nachhaltigkeit und Frische Altholz und altehrwürdige Gewölbe bilden den gemütlichen Rahmen. Das Restaurant verbindet Traditionelles mit modernen Akzenten. Thomas Schwab zeichnet in diesem denkmalgeschützten Gebäude für die Küche verantwortlich, etwa mit Fischsuppe, Backhenderl, Kalbfleisch-Ravioli oder Schokoladekuchen mit flüssigem Kern. Auch die Abendmenüs sind sehr beliebt. Die gut bestückte Vinothek (150 verschiedene Positionen) sorgt für die passende Weinbegleitung. Unter dem Namen „Heimat im Glas“ gibt es im Feinkostladen auch Feines für zu Hause. Speisenmeisterei im Lohninghof Thomas Schwab Seeuferstraße 6, A-5700 Zell am See/Thumersbach T +43 6542/47448 E info@speisenmeisterei.at

Mi–So Feinkost & Vinothek: 11.00 – 17.00 Uhr. Restaurant: Mi–So 11.30 –14.00 Uhr sowie Fr–So 18.00 – 21.30 Uhr, Mo, Di Ruhetage SPEISENMEISTEREI.AT

25

STEINERWIRT RESTAURANT UND HOTEL, Zell am See Wirtshausküche – bodenständig und schmackhaft Schon die bemerkenswerte Jahreszahl 1350 signalisiert den Traditionsreichtum dieses Hauses. Knarrende Holzböden verleihen den gemütlichen, holzgetäfelten Stuben ihren speziellen Charme. In diesem traditionsreichen Wirtshaus werden regionale und saisonale Produkte in bodenständiger Zubereitung in klassische Speisen verwandelt. Nicht minder einladend ist der Gastgarten in der Fußgängerzone. Und die gut besetzte Weinkarte lädt ein zum Schwelgen und Verkosten. Danach bezieht man am besten eines der Gästezimmer, die im puristischen Design gehalten sind. Steinerwirt Restaurant und Hotel Julia Haidinger & Simon Schuster Dreifaltigkeitsgasse 2, A-5700 Zell am See T +43 6542/72502

E office@steinerwirt.com Di–So (warme Küche) 11.00 – 22.00 Uhr, Mo Ruhetag STEINERWIRT.COM

44

HOTEL & RESTAURANT ZUM HIRSCHEN, Zell am See Erdäpfelnidei – und auch ein Lammrücken kann entzücken Nur 150 Meter zum Einstieg in den Skizirkus liegt dieser beliebte „Platzhirsch“ und Treffpunkt am Rande der Fußgängerzone. Das gutbürgerliche, familiär geführte Restaurant präsentiert sich gepflegt alpenländisch mit holzgetäfelten, gemütlichen Stuben mit Kachelofen. Gekocht wird bodenständig. Regionale und österreichische Spezialitäten dominieren die Speisekarte: U.a. Beef Tatar vom heimischen Rind, Erdäpfelnidei, Filet vom Seesaibling, rosa Tranchen vom heimischen Hirsch, Rücken vom Lamm, Backhendl, Tafelspitz, Salzburger Nockerln und Palatschinken. Hotel & Restaurant Zum Hirschen Familie Pacalt Dreifaltigkeitsgasse 1, A-5700 Zell am See T +43 6542/774

166

via-culinaria.com

E hotel@zum-hirschen.at Mo–So 11.30 –14.00 Uhr und 18.00 – 22.00 Uhr ZUM-HIRSCHEN.AT


Pinzgau

WAS EINER NICHT SCHAFFT, DAS SCHAFFEN VIELE. Dieser Gedanke hat Raiffeisen zur stärksten Gemeinschaft Österreichs gemacht – mit über 4 Millionen Kunden. Das schafft Sicherheit – und davon hat jeder Einzelne etwas. In mehr als 1.900 Bankstellen in allen Regionen des Landes. Mit echten Beratern, die Ihnen persönlich zur Seite stehen. Und mit Mein ELBA, Österreichs persönlichstem und meistgenutztem Finanzportal. Nutzen auch Sie die Vorteile der stärksten Gemeinschaft Österreichs. Mehr auf salzburg.raiffeisen.at

via-culinaria.com

167


NATIONALPARK HOHE TAUERN Der größte Nationalpark Mitteleuropas

Unberührte Natur, weite Almwiesen, seltene Alpenblumen und eine große kulinarische Vielfalt sowie ein atemberaubendes Bergpanorama – all das vereint die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Ob Wirtshaus, Bauernhof oder Haubenlokal – alle Köche in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern haben das fabelhafte Glück, feinste Zutaten, wie Quellwasser, Kräuter, Beeren, Fische oder Wild, sprichwörtlich vor der Haustüre zu finden. Frische, Qualität und Regionalität gehen hier eine unverfälschte Symbiose ein – köstlich und wertvoll zugleich.

Genusstour im Nationalpark Hohe Tauern

› 4 Übernachtungen mit Frühstück in einem Nationalpark Sommercard-Betrieb › Führung durch den Hollersbacher Kräutergarten › Bierverkostung › 2 Abendessen in ausgewählten Via-Kulinarik Betrieben › Nationalpark Sommercard mit mehr als 60 Attraktionen (Eine Attraktion täglich kostenlos nutzbar) › buchbar von Mai bis Oktober

im 4* Hotel p.P. im DZ

ab € 449,– 168

via-culinaria.com

im 3* Hotel p.P. im DZ

ab € 369,–


Die Nationalparkwelten Hohe Tauern in Mittersill zählen zu den modernsten Nationalparkzentren Europas. Die Besucher durchwandern zehn faszinierende Naturräume, wie z.B. Adlerflugpanorama, Murmeltier & Co, Wilde Wasser, Lawinen- und Wasserfalldom, nacheinander und lernen dabei die außergewöhnliche Vielfalt des größten Schutzgebietes der Alpen kennen und verstehen. Mit der 360°-Panoramawelt kann die Dauerausstellung mit einem zusätzlichen Highlight aufwarten. Einfach, schnell und online unter nationalpark.at Ticket sichern.

Pinzgau

Ausflugstipp: Nationalparkwelten Mittersill

FERIENREGION NATIONALPARK HOHE TAUERN • Gerlosstraße 18 • 5730 Mittersill T +43 6562/40939 • ferienregion@nationalpark.at • NATIONALPARK.AT

via-culinaria.com

169


SAALFELDEN LEOGANG Kontrastreich genießen. So wie ich will.

Saalfelden Leogang punktet mit insgesamt 15 Gault Millau Hauben in sieben Restaurants und kann durchaus als Haubendorf bezeichnet werden. Außerdem ist die Region vor allem durch ihre verschiedenen Wurst- und Fleischwaren in Bio-Qualität bekannt. Auf der Alm- und Berglandschaft wachsen zudem viele nützliche Heilkräuter. Das Heilwissen über die Alpenkräuter zählt mittlerweile zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO und wird bei Workshops und Heilpflanzenwanderungen weitergegeben. Wer sich eine genussreiche Urlaubserinnerung mit nach Hause nehmen möchte, der sollte einen Stopp bei einem der zahlreichen Hofläden einplanen – denn dortgibt es eine große Auswahl an Pinzgauer Schmankerl: Schnaps, Eingelegtes, frisches Obst und Gemüse, Eier, Honig, Milch- und Fleischprodukte.

170

via-culinaria.com


Pinzgau

TIPP E-Bike-Genusstour Auf dieser Tour lernt man die Direktvermarkter der Region kennen und kann sich das ein oder andere Schmankerl für zu Hause mitnehmen:

SAALFELDEN LEOGANG-TOURISTIK GMBH Mittergasse 21a • 5760 Saalfelden • T +43 6582 70660 info@saalfelden-leogang.at • SAALFELDEN-LEOGANG.COM

via-culinaria.com

171


STADT SALZBURG UND UMGEBUNG

Salzburgs Silhouette mit den barocken Kirchtürmen, der Festung Hohensalzburg und den felsigen Stadtbergen ist unverkennbar: 1997 verlieh die UNESCO der Altstadt das Gütesiegel „Weltkulturerbe“. Denn die von den Fürsterzbischöfen geprägte Stadtarchitektur im Stil der Italianità ist auf­ sehen­erregend: Ihr verdankt Salzburg den Beinamen „Rom des Nordens“. Die Geburtsstadt von W. A. Mozart ist berühmt für ihr reges Kulturleben mit mehr als 4.000 Veranstaltungen jährlich, darunter die renommierten Salzburger Festspiele. Doch Salzburg ist auch die Stadt, in der gutes Essen zum Tagesgespräch gehört: Neben klassischen Kaffeehäusern und gehobenen Restaurants gibt es einladende Biergärten, traditionelle Wirtshäuser und sogar eine Stadtalm. Ein wahres Schlaraffenland ist die Salzburger Schranne: Österreichs größter Bauernmarkt mit rund 190 Ständen findet jeden Donnerstag auf dem Mirabellplatz statt. Die Schranne ist eine Institution, ebenso wie der Grünmarkt (findet täglich statt), wo das Würstlessen am Samstag den perfekten Auftakt ins Wochenende bildet. Dazu wird ein Seiterl Bier (0,3 l) oder ein Pfiff (0,2 l) getrunken. Immerhin gilt Salzburg mit elf Brauereien als Österreichs heimliche Bierhauptstadt. Dass auch kulinarische Festspiele gefeiert werden, dafür garantieren Haubenrestaurants wie das Restaurant Brunnauer, das Restaurant Esszimmer, das Restaurant Riedenburg, das Senns Restaurant, das M32 oder das Restaurant

172

via-culinaria.com


Eckdaten Stadt Salzburg • Fläche: ca. 65,6 km² • Einwohner Stadt Salzburg: ca. 155.000

Ikarus im Hangar-7. Im Monatsrhythmus und unter der Patronanz von Jahrhundertkoch Professor Eckart Witzigmann präsentieren dort Spitzenköche aus der ganzen Welt jeweils für einen Monat ihre Kreationen. Die Kaffeehäuser wiederum sind die erweiterten Wohnzimmer der Einheimischen: Zu Melange und Verlängertem werden Gugelhupf, Apfelstrudel, Esterhazy-, Dobos-, Malakoff- oder Sachertorte serviert. Je nach Saison steigt die Nachfrage sprunghaft an: Etwa nach Faschingskrapfen im Februar, Marillenknödeln im Frühsommer und Zwetschenkuchen im Herbst. Das zauberhaft­ este Dessert sind jedoch die Salzburger Nockerl, die genießen kann, wer ein bisschen Wartezeit in Kauf nimmt: Das fluffige Soufflé wird stets frisch zubereitet und mit Preiselbeeren und Staubzucker serviert. Die drei Gupfe stellen im Übrigen die Salzburger Hausberge dar: Nur welche genau das sind, darüber scheiden sich die Geister.

Tourismus Salzburg GmbH Salzburg Information T +43 662 88987 0 E tourist@salzburg.info Auerspergstraße 6 5020 Salzburg WWW.SALZBURG.INFO

Salzburg

Kulinarische Besonderheiten und Produkte aus der Region Mozartkugeln, Konditorkunst, traditionelle Kaffeehauskultur, Salzburger Nockerl, Haubenküche, Gastgärten, Salzburger Bratwürste, Walser Gemüse, Honig, Wochenmärkte, Bierspezialitäten

Fremdenverkehrsverband Umgebungsorte der Stadt Salzburg T +43 6246 73570 E info@salzburg-umgebung.com Gartenauerstraße 8 5083 Grödig/St. Leonhard WWW.SALZBURG-UMGEBUNG.COM via-culinaria.com

173


74

CAFÉ 220 GRAD, Salzburg Kaffeekultur mit prickelndem Koffein-Kick Wunderbar duftet es hier nach belebenden Kaffee-Selektionen in verschiedensten Variationen mit nussigen, schokoladigen, blumigen und fruchtigen Aromen. Die Zusammenarbeit mit ausgesuchten Kaffeeproduzenten und ausgetüftelte Röstprofile machen die Besonderheit dieser vielfältigen Kaffeespezialitäten aus, die in zwei gemütlichen Cafés zu entdecken sind: im Kaiviertel und in Nonntal. Dinkelvollkornbrot und mancherlei knuspriges Knabbergebäck werden selbst gemacht. Zwischendurch gönnt man sich pikante Imbisse wie Speckbrot und Omelettes oder Süßes wie Mohntopfenkuchen und Müsli. Café 220 Grad Familie Macheiner Nonntaler Hauptstraße 9a und Chiemseegasse 5, A-5020 Salzburg T +43 662/827881

E office@220grad.com Di–Fr 09.00 –19.00 Uhr, Sa 09.00 –18.00 Uhr, Mo, So und Feiertage geschlossen 220GRAD.COM

75

GASTHOF AUERHAHN, Salzburg Verlässlicher Garant für Gourmetgenuss Für kulinarische Konstanz seit Jahrzehnten steht Patron und Küchenchef Gerhard Pongratz. Dieses gepflegte Restaurant mit seinem besonders gemütlichen Gastgarten stellt seit Jahrzehnten eine Institution der Salzburger Kulinarikszene dar. Die Klassiker der österreichischen Küche werden hier perfekt zubereitet, geradlinig und ohne übertriebene modische Verrenkungen. Zwiebelrostbraten, Backhendl und Wiener Schnitzel sind bewährte Highlights. Und immer wieder ein Gedicht: die luftig-flaumigen Topfenknödeln mit Preiselbeerschaum. Zum Niederknien! Gasthof Auerhahn Familie Pongratz Bahnhofstraße 15, A-5020 Salzburg T +43 662/451052 E hotel@auerhahn-salzburg.at

Mi–Sa 11.30 –13.30 Uhr und 18.30 –  21.30 Uhr, So 11.30 –13.30 Uhr. Mo, Di Ruhetage und variabel AUERHAHN-SALZBURG.AT

76

HOTEL & VILLA AUERSPERG, Salzburg Ein Haus für die Seele, ein Hideaway mit Charme Familie Wiesinger führt hier ein Boutiquehotel mit besonderem Flair. Alle Zimmer sind individuell gestaltet, stylish und heimelig, zeitlos und geschmackvoll. Man fühlt sich in diesem Familienbetrieb, der unter der „Gemeinwohlökonomie“ geführt wird, wie zu Hause. Dachterrassen-City-Spa, Yoga & Massagen, Bücher, Musik, Tee und Café-Bar sind Standards. Fast alle Zutaten zum Frühstücksbuffet sind von regionalen Lieferanten, u.a. vollwertige Brotspezialitäten, frisch gepresste Säfte, vitaminreiche Kompotte, bunte Auswahl an Obst und Gemüse. Und das Frühstück umfasst auch vegane Optionen. Im beliebten Stadtteil Andrä, E-Ladestation und traumhafter Innnengarten! Hotel & Villa Auersperg Familie Wiesinger Auerspergstraße 61, A-5020 Salzburg T +43 662/88944-0 E info@auersperg.at

174

via-culinaria.com

Biofrühstück: Mo–Sa 6.30 –11.00 Uhr, So bis 11.30 Uhr. À-la-carte-Frühstücks­ gäste nach telefonischer Voranmeldung. Barbetrieb täglich 07.00 – 24.00 Uhr AUERSPERG.AT


6

AUGUSTINER BRÄU, Salzburg Österreichs größte Biereinkehr mit himmlischem Gastgarten Bereits seit 1621 wird hier Bier nach altem Geheimrezept gebraut. Das zapffrische Augustiner Bier im Steinkrug gehört zu Salzburg wie das Amen zum Gebet. Ob im Marmorsaal, in den Stuben oder im weitläufigen Gastgarten (für 1.400 Bierliebhaber) – das Jausenglück findet hier überall seinen Lieblingsplatz. In der ehemaligen Klosteranlage beeindrucken historische Gewölbe und eine Ladenstraße. In diesem sogenannten „Schmankerlgang“ im Stil einer Markthalle holt sich jedermann seine individuell zusammengestellte Brotzeit selber. Bierige Stammtischkultur pur. Augustiner Bräu & Bräustübl Augustiner Bräu Kloster Mülln Lindhofstraße 7, A-5020 Salzburg T +43 662/431246 E info@augustinerbier.at

Mo–Fr 15.00 – 23.00 Uhr, Sa, So und Feiertag 14.30 – 23.00 Uhr AUGUSTINERBIER.AT

77

BALKAN GRILL WALTER, Salzburg Magnetische Duftmarke: Original Bosna Top-Qualität der Kultwürstchen, exzellente Gewürzmischung und Sonderanfertigung spezieller Brötchen machen das Erfolgsrezept des „1. Salzburger Bosnastandes“ in einer Passage zur Getreidegasse aus. Als Gründungsjahr ist das Jahr 1950 angeführt. Diese beliebte Institution lockt mit verschiedenen Spielarten: zum Beispiel die Bosna Originalausgabe mit Zwiebel, Petersilie und Gewürzen. Bei der Version Bosna Nr. 2 ist noch Senf mit im Spiel. Die Gewürzmischung gilt als streng gehütetes Geheimnis der Salzburger Metzgerei Walter, die diesen Imbiss betreibt. Mo–Sa 11.00 –19.00 Uhr, So 14.00 –19.00 Uhr. Im Winter an Sonntagen variabel HANSWALTER.AT Salzburg

Balkan Grill Walter Metzgerei Walter Getreidegasse 33a, A-5020 Salzburg T +43 662/841483 E info@hanswalter.at

2

CAFÉ BAZAR, Salzburg Wahrzeichen der Kaffeehauskultur und Treffpunkt illustrer Künstler Es ist seit jeher das Café der Dichter, Denker und Künstler. Ein Stelldichein gaben sich schon Marlene Dietrich, Romy Schneider und Arturo Toscanini. Hugo von Hofmannsthal, Max Reinhardt und Stefan Zweig philosophierten bei Kaffee oder Tee. Zur gepflegten Kaffeekultur gehören hausgemachte Apfel- und Topfenstrudel neben sämtlichen Torten- und Kuchen-Klassikern. Die Mittagsgerichte überzeugen mit Traditionsbewusstsein, d.h. Paprika-Rahm-Hendl, Zwiebelfleisch etc. Die Terrasse an den Gestaden der Salzach mit Traumblick sucht ohnehin ihresgleichen. Café Bazar Familie Brandstätter Schwarzstraße 3, A-5020 Salzburg T +43 662/874278 E info@cafe-bazar.at

Mo–Sa 07.30 –19.30 Uhr, So 09.00 – 18.00 Uhr. Während der Festspielzeit täglich bis 24.00 Uhr geöffnet CAFE-BAZAR.AT

via-culinaria.com

175


7

BIOBURGERMEISTER, Salzburg Immense Auswahl im ersten BioBurgerLaden Österreichs Bei diesem Burgermeister regiert die Vielfalt, und die Wahl fällt gar nicht so leicht. Vegetarier frohlocken etwa bei BioTofuBurger oder BioVeggieBurger, gewürzt nach den Grundsätzen von Hildegard von Bingen. Veganer wählen BioHanfBurger (Gemüselaibchen mit Hanfschrot) oder BioGreenBurger (Tofu, Zucchini, Avocado). Der BioHangoverBurger schmeckt entsprechend kräftig (Speck, Rindfleisch und Gurkerl). Der BioHotBurger bezieht seine Schärfe indessen von hausgemachter Chilisauce. Kurzum: eine bunte Bioadresse in der lebendigen Linzer Gasse. BioBurgerMeister Linzer Gasse 54, A-5020 Salzburg T +43 662/265101 E bioburgermeister@hotmail.com

Mo–Fr 12.00 –14.30 und 18.00 –21.00 Uhr, Sa 17.00 – 21.00 Uhr BIOBURGERMEISTER.COM

78

ARTHOTEL & RESTAURANT BLAUE GANS, Salzburg Historie seit 1350, Barock und Design Die Blaue Gans gilt als Ur-Salzburgerin, aber immer jugendlich-frisch und am Puls der Zeit. Dieses Boutiquehotel wurde kontinuierlich modernisiert. Wer im Herzen des barocken Salzburg kulturell und kulinarisch schwelgen will, ist hier am idealen Platz. Familiäre Gastlichkeit gelebt wird in der Brasserie, im Gewölbe und Weinarchiv. Seit über 100 Jahren befindet sich das stattliche Haus im Besitz der Familie Gfrerer und ist das älteste Gasthaus der Stadt. Vergessene Rezepte werden in zeitgemäßer Interpretation in spannende Gerichte verwandelt. HIP: trendig-lauschiger Lounge-Gastgarten. artHotel & Restaurant Blaue Gans Andreas Gfrerer Getreidegasse 41–43, A-5020 Salzburg T +43 662/842491 E office@blauegans.at

Warme Küche: Mo–Sa 12.00 – 22.00 Uhr, So Ruhetag. Während der Festspielzeit (und im Advent) auch am Sonntag geöffnet, jeweils ab 12.00 Uhr und bis nach der letzten Festspielvorstellung. BLAUEGANS.AT

6

GASTHOF BRANDSTÄTTER, Salzburg Hochgenuss: Himmlisch schlemmen und schlummern Chefin Elfi Brandstätter heißt hier seit über drei Jahrzehnten herzlich willkommen. In der duftenden Zirbenstube, in der heimeligen Gaststube (mit Schank) oder im gemütlichen Restaurant wird man von ausgezeichneter Küche verwöhnt. Tobias Brandstätter, Juniorchef und Küchenchef, steht für Perfektion und Tradition. Seine Speisekarte lässt Liebhaber der Klassik frohlocken, mit Highlights wie Kalbssalonbeuscherl, Kalbsrahmgulasch, Backhendl, Medaillons vom Rehrücken, Kalbsbrustsalat, Zanderfilet und hausgemachten RicottaSchlutzkrapfen: himmlisch! Gasthof & Hotel Brandstätter Familie Brandstätter Münchner Bundesstraße 69, A-5020 Salzburg T +43 662/434535 E info@hotel-brandstaetter.com

176

via-culinaria.com

Warme Küche von 11.30 –14.00 Uhr und 18.00 – 21.30 Uhr, Restaurant: So und Feiertag geschlossen (außer zur Festspiel­ zeit und im Advent), jedoch kleine Karte von 18.00 – 21.00 Uhr in der Gaststube. HOTEL-BRANDSTAETTER.COM


7

10

4

RESTAURANT BRUNNAUER, Salzburg Perfekter Service, elegantes Ambiente und Speisen zum Schwärmen In dieser historischen Ceconi-Villa speist man bei einem der besten Köche Salzburgs. Richard Brunnauer sorgt seit Jahrzehnten für beständige Küche vom Feinsten. Seine Stilistik ist geradlinig, immer am Punkt und konzentriert auf das Wesentliche – auf den Geschmack. Zweierlei vom Alpensaibling, Filet vom Milchkalb, Tauernlamm, Schwarz­ federhuhn, Mozarttörtchen. Alles perfekt zubereitet und zum Niederknien. Das Ambiente ist elegant und gemütlich, der Service aufmerksam und kompetent. An lauen Tagen erfreut der gepflegte Gastgarten mit Blick auf die Festung. Restaurant Brunnauer Richard Brunnauer Fürstenallee 5, A-5020 Salzburg T +43 662/251010 E office@restaurant-brunnauer.at

Mo–Fr 11.00 –14.30 Uhr und 17.00 –  24.00 Uhr, Sa, So Ruhetage. Während der Festspielzeiten Mi–Mo 11.00 –14.30 Uhr und 17.00 – 24.00 Uhr, Di Ruhetag RESTAURANT-BRUNNAUER.AT

79

RESTAURANT COOK&WINE, Salzburg Für Weinliebhaber – und was der Markt frisch zu bieten hat Im lebendigen Kaiviertel vereinen sich an einer Adresse Restaurant, Kochschule und Weinbar unter einem Dach. Pavillon, Stüberl und Gastgarten dienen als gesellige Treffpunkte. Hausgebeizter Seesaibling gehört ebenso zum Repertoire der Küche wie Beef Tatar, Beuschel oder Schweinebackerl. Patron und Küchenchef Günther Grahammer: „Meine Speisekarte wechselt alle zehn Tage und führt alles, was am Food-Markt gerade verfügbar ist.“ Auch Salzburgerisches soll nicht zu kurz kommen, von der Pinzgauer Knoblauchsuppe über Kasnocken bis zum Salzburger Bierfleisch. E office@cookandwine.at Di–Sa 10.00 –24.00 Uhr, So, Mo Ruhetage COOKANDWINE.AT

3

CAFÉ KONDITOREI DER TORTENMACHER, Salzburg Leckerschmecker: Guglhupf und süße Küsschen mit Nüsschen „Leicht sollen sie sein, zucker- und fettreduziert“, die Spezialitäten aus der Manufaktur des Tortenmachers Herbert Wagenleitner. Der Meister zaubert fruchtige Torten je nach Saison, etwa Marillen-Streuselkuchen oder aber sämtliche Klassiker, von Sacher bis Esterhazy, Cremeschnitten (mit knusprigem Blätterteig), Krapfen zur Saison oder jederzeit sogenannte Baci (Busserl), ein feines Windgebäck mit den allerbesten Haselnüssen. Absolute Suchtgefahr! Diabetikermehlspeisen finden hier ebenfalls reißenden Absatz wie auch individuelle Wunschtorten zu allen Anlässen. Café Konditorei Der Tortenmacher Herbert Wagenleitner Nonntaler Hauptstraße 90, A-5020 Salzburg T +43 662/820960

Salzburg

Restaurant Cook&Wine Günther Grahammer Kaigasse 43, A-5020 Salzburg T +43 662/231606

E konditorei@dertortenmacher.at Do–Sa 08.30 –16.00 Uhr, So 10.00 –16.00 Uhr DERTORTENMACHER.AT

via-culinaria.com

177


80

DIE GEHEIME SPECEREY, Salzburg Alpen-Weideschweine lieben Gourmetfutter Spezialitäten von eigenen Alpen-Weideschweinen, Original Salzacher Würstel, zarte Steaks oder frische Teigwaren gibt es in diesem geselligen Bistro zu schnabulieren. Bereits seit 2011 züchtet das erfolgreiche Gastro-Duo Felleis & Knittelfelder Alpen-Weideschweine, die freilaufend auf gesunden Weiden hochwertiges Futter genießen dürfen. Getreide statt Soja! Das hochwertige Fleisch wird in 100% Handarbeit verarbeitet – in Aufstriche, Lardo (weißen Speck) und Beinschinken. Und der historische Weinkeller ist gut gefüllt für ein fröhliches Convivium. Bistro Die geheime Specerey – Felleis & Knittelfelder Andreas Felleis & Patrick Knittelfelder Sigmund-Haffner-Gasse 16, A-5020 Salzburg T +43 699/17501806

6

E specerey@weinundthunfisch.at Mo–Sa 11.00 – 24.00 Uhr, Küche 12.00 –14.30 Uhr und 18.00 – 21.00 Uhr. Während der Festspielzeit auch Sonntag geöffnet FELLEIS-KNITTELFELDER.AT

7

DER WEISERHOF BY JULES, Salzburg Heimatfood. Regional, bodenständig, ehrlich So lautet das Credo von Julian Grössinger, der in diesem gutbürgerlichen Gasthaus g’standene Wirtshausküche mit Fleischeslust bietet.„Fleisch ist unsere Leidenschaft. Das verarbeiten wir von Kopf bis Fuß.“ Großes Augenmerk liegt auf Herkunft und Tradition der Produkte. Aufgetischt werden Österreichs Klassiker wie Wiener Schnitzel, auch Innereiengerichte, Vegetarisches und täglich wechselnde Mittagsgerichte. Die Bandbreite reicht von Schweinsbackerl bis zu Schwarzbeernocken. Besonders lauschig speist man im Gastgarten mit altem Baumbestand. Gasthaus Der Weiserhof by Jules Julian Grössinger Weiserhofstraße 4, A-5020 Salzburg T +43 662/872267

E jules@weiserhof.at Mo–Fr 11.30 –14.30 Uhr und 17.30 –  22.00 Uhr, Sa, So, Feiertag Ruhetage WEISERHOF.AT

81

RESTAURANT DIDILICIOUS & THE BAKERY BY DIDI MAIER, Salzburg Hotspot für „Hot-Pot“-Suppen und hausgemachte Blüten-Limos Didi Maier, Sohn der Spitzenköchin Johanna Maier, ließ seinen Namen in sein Bistro einfließen. Didi + delicious ergeben „DIDIlicious“ im Shopping-Center Europark. Gekocht werden in der offenen Schauküche zeitgemäße und unkomplizierte Gerichte, etwa Flammkuchen, sogenannte „Hot-Pot“-Suppen (vom heimischen Rind oder von Fischen und Krebsen), hausgemachte Pasta (von Ravioli bis Kindernudeln), Beef-Burger-BBQ, Spareribs und Topfen-Mohn-Knödel. Eine Etage tiefer im Europark bietet Maiers Café-Konditorei-Bäckerei The Bakery süße und pikante Verführungen. Restaurant Bistro DIDIlicious & The Bakery by Didi Maier Didi Maier Europark, Europastraße 1, A-5018 Salzburg

178

via-culinaria.com

T +43 662/265657 und +43 662/230687 E office@didimaier.com Mo–Do 09.00 –19.30, Fr 09.00 – 21.00 Uhr, Sa 09.00 –18.00 Uhr DIDIMAIER.AT


9

KONDITOREI „DIE PÂTISSIÈRE“, Salzburg Verführerische Klassik und zeitgemäße vegane Kreationen Yasmine Scheuringer, ehemals Chef-Patissière im Sacher Salzburg, erfüllte sich mit dieser kleinen Konditorei einen süßen Lebenstraum. Die Vitrine ist verlockend bestückt mit Klassikern der Tortenkunst, von der Esterhazy-Schnitte bis zur Himbeertorte. Auch mehlfreie Torten und vegane Kuchen finden hier ihre Liebhaber. Dazu genießt man Kaffeespezialitäten und bestaunt die Fotokunst eines benachbarten Fotografen als fixen Bestandteil des Interieurs. Eine attraktive Anlaufstelle für Naschkatzen. die Pâtissière – Café, Pâtisserie, Konditorei Imbergstraße 45, A-5020 Salzburg T +43 664/5222935

E office@die-patissiere.at Di–Sa 10.00 –17.00 Uhr DIE-PATISSIERE.AT

7

DIE WEISSE – SALZBURGER WEISSBIERBRAUEREI, Salzburg Sudwerk Bar, Zirbenstube, Biergarten – immer lauschig Österreichs älteste Weißbierbrauerei in Schallmoos ist der Inbegriff der Geselligkeit. Weißbiersuppe mit Erdäpfel und Lauch, Spinatnocken, Pinzgauer Kasnocken, geröstete Knödel, Essigwurst (natürlich original von der Speckwurst), Rindsgulasch, Schweinsbratl, Kalbsbratwurst, Weißwurstgröstl, Erdäpfelkas, Liptauer, Dampflstangerl und Laugenbreze gehören zu den Fixstartern. Iss wos g’scheit‘s! So lautet das Motto. Und dazu natürlich Pflicht: das hausgebraute Weißbier, besonders süffig, auch alkoholfrei. Ein beliebter Treffpunkt für ein buntes Publikum.

8

E prost@dieweisse.at Wirtshaus: Mo–Sa 10.00 – 24.00 Uhr, Sudwerk Bar: 17.00 – 01.00 Uhr (Fr, Sa bis 04.00 Uhr), So Ruhetag DIEWEISSE.AT

11

RESTAURANT ESSZIMMER, Salzburg Haute Cuisine bei Gastgebern aus Leidenschaft Entspannt genießen. Das soll man in diesem international hochdekorierten Gourmetrestaurant bei legerer Atmosphäre. Andrea und Andreas Kaiblinger verwöhnen ihre Stammgäste auf recht familiäre Weise. Der Patron gehört seit Jahrzehnten zu den besten Köchen im ganzen Land. Bei seinen Menüs, Mittagsmenü, Menü Grün (vegetarisch), Menü Esszimmer und Menü Andreas Kaiblinger, kommt man verlässlich ins Schwärmen. Es überzeugen eigenständige Kreationen, perfekte Zubereitung, liebevolle Präsentation und eine klug sortierte Weinkarte. Ein absolutes Must in Salzburg! Restaurant Esszimmer Andreas Kaiblinger Müllner Hauptstraße 33, A-5020 Salzburg T +43 662/870899 E office@esszimmer.com

Salzburg

Die Weisse – Salzburger Weißbierbrauerei Gusti Absmann Rupertgasse 10, A-5020 Salzburg T +43 662/872246

Di–Sa 12.00 –14.00 Uhr und 18.30 –  22.00 Uhr, So, Mo Ruhetage. Während der Festspielzeit und im Dezember auch Montag abends geöffnet. ESSZIMMER.COM

via-culinaria.com

179


4

CAFÉ KONDITOREI FINGERLOS, Salzburg Feine Patisserie und reichliches Frühstück am Breakfastboulevard Die Franz-Josef-Straße im Andräviertel gilt schon als „Breakfast Boulevard Salzburgs“. Und das Café Fingerlos ist unbestritten eine beliebte Institution für Frühstücker und Naschkatzen. Die Vitrinen locken mit allerlei Schnitten, Krapfen und Strudeln, Kuchen und Torten mit saisonalen Zutaten und auch für Diabetiker. Die feinen Naschereien bezaubern Auge und Gaumen gleichermaßen. Verschiedenste Frühstücksvariationen (sogar ganztägig) und Mittagsgerichte sind gleichberechtigte Attraktionen in dieser Konditorei, Confiserie und Patisserie. Belebter Gastgarten an der Franz-Josef-Straße. Café Konditorei Fingerlos Maria & Josef Fingerlos Franz-Josef-Straße 9, A-5020 Salzburg T +43 662/874213 E cafe-fingerlos@gmx.at

Di–So 07.30 –19.30 Uhr. Während der Festspielzeit auch an einigen Montagen geöffnet CAFE-FINGERLOS.AT

5

CAFÉ KONDITOREI FÜRST, Salzburg Fürstliches: In aller Munde und in aller Welt … … ist die „Original Salzburger Mozartkugel“ aus dem Hause Fürst. Diese süßen Souvenirs erblickten schon 1890 das Licht der Welt. 1905 gewann Paul Fürst mit seinem „Mozartbonbon“ eine Goldmedaille in Paris. Schon seit 1884 besteht diese „fürst-liche“ Adresse am Alten Markt. Zum Sortiment gehören auch Bachwürfel, Wolf-Dietrich-Block, Doppler Konfekt, Salzburger Schilling und Paris-Lodron-Trüffel neben Kuchen, Torten und Strudeln. Fürst betreibt zudem Filialen am Mirabellplatz, im Ritzerbogen (Durchgang zum Universitätsplatz) und in der Getreidegasse. Café Konditorei Fürst Martin Fürst Filiale Alter Markt: Brodgasse 13, A-5020 Salzburg T +43 662/843759-0

E cafe@fuerst.cc Mo–Sa 08.00 – 20.00 Uhr, So 09.00 –  20.00 Uhr. Während der Festspielzeit bis 21.00 Uhr geöffnet ORIGINAL-MOZARTKUGEL.COM

82

GENUSSPROJEKT, Salzburg „Meissis“ neues Altstadtlokal: Zeit für „Frühglück, Lunch und Dinner“ Alexandra „Meissi“ Meißnitzer, erfolgreiche Skirennläuferin und Weltcupsiegerin, ist mit ihrem Restaurant (zusammen mit Christina Weinhandl) von Liefering nach Mülln übersiedelt. Verwöhnt wird man vom kulinarischen „Frühglück bis zum Spätglück“ mit heimischen saisonalen Produkten und frischer Küche: Burger mit feinstem Faschiertem vom heimischen Rind (das Fleisch stammt von der Metzgerei Fuchs in Grödig), knackige Salate, heimischer Karpfen, Nudelgerichte, auch Vegetarisches und täglich hausgemachte Süßspeisen von der Chef-Patissière. Das Ambiente ist chic, die Atmosphäre sportlich-entspannt. Ab 11.00 Uhr erwartet das Mittagsmenü. Restaurant Bistro Genussprojekt Alexandra Meißnitzer & Christina Weinhandl Ursulinenplatz 4, A-5020 Salzburg T +43 664/5439534 E office@genussprojekt.at

180

via-culinaria.com

Di–Sa 09.00 –23.00 Uhr, durchgehend warme Küche bis 22.00 Uhr, So, Mo und Feiertag Ruhetage, im August (bzw. Sommerfestspielzeit) auch So geöffnet GENUSSPROJEKT.AT


83

RESTAURANT DIE GERSBERG ALM, Salzburg Mit toller Perspektive und Liebe zum Detail Eine Oase, ein Kraftplatz im Grünen und mit einem ganz besonderen Blick auf die Stadt Salzburg. Dieses familiäre Landhotel mit seinem gutbürgerlichen Restaurant liegt am Gaisberg und doch so nahe an der Festspielstadt. Das Romantikhotel lässt jede Hektik abprallen. In den gemütlichen Stuben oder im Gastgarten kann man tief durchatmen und die Seele baumeln lassen. Die Küche legt großen Wert auf Traditionelles und Bodenständiges. Man gönnt sich Klassiker wie Tafelspitz und Schnitzel oder Vegetarisches wie knusprigen Karfiol oder gebeizten Seesaibling. Restaurant & Hotel Die Gersberg Alm Gersberg 37, A-5020 Salzburg T +43 662/641257 E office@gersbergalm.at

Täglich 12.00 – 13.45 Uhr und 18.00 – 21.45 Uhr. Während der Festspielzeit täglich 12.00 –14.30 Uhr und 18.00 – 24.00 Uhr GERSBERGALM.AT

84

Café Bar Bistro Glüxfall Familie Fleischhaker Franz-Josef-Kai 11, A-5020 Salzburg T +43 662/265017 E info@gluexfall.at

Mi–Fr 09.00 –24.00 Uhr (Küche bis 22.00 Uhr), Sa 8.30 –24.00 Uhr, So 08.30 –16.00 Uhr, Mo, Di Ruhetage GLUEXFALL.AT

10

Salzburg

GLÜXFALL, Salzburg Top-Adresse und Mekka – nicht nur für Frühstücksfreaks und Weinschmecker Kulinarische Glücksgefühle garantiert dieser beliebte Familienbetrieb, nicht nur eine der besten Frühstücksadressen im ganzen Land. Berühmt sind die Flammkuchen mit Salzburger Ziegenkäse oder Speck und Zwiebel. Sämtliche Grundprodukte stammen von heimischen Lieferanten, Käse von der Dorfkäserei Pötzelsberger in Adnet, Gemüse von Familie Haiml aus Liefering, Beinschinken von der Metzgerei Auernig in Mayrwies, Hirschsalami und Hirschschinken sogar aus der Produktion eines Bruders der Glüxfall-Familie. Brot und Gebäck kommt von der Elixhausener Bäckerei. Aufstriche, Marmeladen und Chutneys sind hausgemacht. Spezielle hausgemachte Gewürzsalze auch zum Mitnehmen. Ein veritabler Glüxfall für jeden Feinschmecker. Hübscher Innenhofgarten.

RESTAURANT HOTEL GOLDENER HIRSCH, Salzburg Symphonie von Kultur und Tradition seit 1407 Als ältestes „Luxury Collection Hotel“ (Management Marriott) muss man seinem Prädikat sehr wohl gerecht werden. An prominenter Adresse vereint diese Luxusherberge höchsten Komfort, historischen Zauber und romantisches Flair. Erstmals urkundlich erwähnt wurde dieses geschichtsträchtige Haus im Jahre 1407. Jahrhundertealte Bauernmöbel gesellen sich heutzutage zu Hightech. 2018/19 wurde diese Institution großzügig renoviert. Das Res­ taurant mit klassischer Küche, das gutbürgerliche „s’Herzl“ und die Hirschen-Bar sind international beliebte Anlaufadressen. Restaurant & Hotel Goldener Hirsch Getreidegasse 37, A-5020 Salzburg T +43 662/8084-0 E goldener.hirsch@ luxurycollection.com

Täglich von 12.00 –14.00 Uhr und 18.30 – 21.30 Uhr. Restaurant s’Herzl: täglich von 11.30 – 22.00 Uhr. Während der Festspielzeit auch nach den Vorstellungen GOLDENERHIRSCH.COM

via-culinaria.com

181


85

GASTHOF GOLDGASSE, Salzburg Preziose: Barockes Backhendl nach Haggers Kochbuch Österreichs Küchenklassiker, Weinkultur und Gastfreundschaft finden sich in dieser gutbürgerlichen Gaststätte in einer gelungenen Symbiose. Heimischer Saibling wird am Salzstein gegart. Oder wie wäre es mit Flusskrebslaibchen? Ein Juwel der historischen Kochbuchkunst ziert eine Wandvitrine: das Original Haggersche Kochbuch aus den Jahren 1718/1719. Ein barockes Rezept daraus wird sogar aufgetischt, nämlich das Backhendl (aus dem Almtal), zubereitet nach althergebrachter barocker Anleitung. Es kommt gebettet auf Wiesenheu im Kupfertopf zu Tisch. Gasthof Goldgasse Goldgasse 10, A-5020 Salzburg T +43 662/848200 E info@gasthofgoldgasse.at

Warme Küche 12.00 – 22.00 Uhr, 14.00 –18.00 Uhr kleinere Karte GASTHOFGOLDGASSE.AT

86

GREISSLERIN, Salzburg Allerlei Highlights: herzhafte Schmankerl, feine Kost und edle Weine Es darf gejausnet werden, den ganzen Tag. Die Jause basiert immer auf bodenständigen Grundprodukten. Mangalitza-Jause, Beef Tatar, Käferbohnensalat, Aufstriche wie Verhackertes, Liptauer oder Grammelschmalz, Tafelspitzsülzchen und hausgemachte Kuchen oder Reindlingskipferl. Dazu gönnt man sich Kaffee, Bier, delikate Weine, „Dirndl Spritzer“ (Kornelkirsche) oder das Mixgetränk „Burschi Frizzi“. Genussmenschen sind hier pittoresk umgeben von Weinregalen und Delikatessen wie Walnuss-Pesto, Traminer- oder Brennnesselsenf. Eine Fundgrube für kulinarische Souvenirs. Spezialitäten & Feinkost Greisslerin Barbara Schweitzer Untersbergstraße 14, A-5020 Salzburg T +43 662/841291 E office@greisslerei-salzburg.com

11

12

Mo–Fr 10.00 – 21.00, Sa 10.00 –16.00 Uhr, So Ruhetag GREISSLEREI-SALZBURG.COM

5

RESTAURANT HUBER’S IM FISCHERWIRT, Salzburg Bilderbuchgasthaus und neue Pralinenwerkstatt Familie Huber steht seit Jahren für vorbildliche Wirtshauskultur und verlässlich feine Küche. Geschmackvoll präsentiert sich dieser Gasthof mit heimeligen Stuben, hübschem Gastgarten und verlockendem Feinkostladen. Zu Harald Hubers Klassikern gehören Beef Tatar vom heimischen Rind, Backhenderl, Kalbsrahmbeuschel, Tafelspitz, Stubenküken oder frische Fische aus Walter Grülls Fischgewässern in Salzburg. Vegetarier freuen sich auf Spinatsoufflé auf Kohlrabi oder Eierschwammerl-Ravioli. Und zum süßen Abschluss Heidelbeer-Datschi oder Kirschen-Topfen-Schmarren. Restaurant Huber’s im Fischerwirt Andrea & Harald Huber Peter-Pfenninger-Straße 8, A-5020 Salzburg T +43 662/424059 E restaurant@fischerwirt-liefering.at

182

via-culinaria.com

Do–Mo 11.00 – 24.00 Uhr (Küche 11.00 – 22.00 Uhr), Di, Mi Ruhetage. Während der Festspielzeit Di Ruhetag FISCHERWIRT-LIEFERING.AT


5

BIO-RESTAURANT HUMBOLDT, Salzburg Gustostückerl in Sachen bio, heimisch und naturbelassen Grundprodukte aus biologischer und biodynamischer Landwirtschaft bilden die Basis dieser Bioküche. Sämtliche Lieferanten werden namentlich angeführt. Und auch die Jahreszeiten bestimmen das Speisenangebot. Das Repertoire reicht von gefüllten Paprika, gebratener Seeforelle, Ausseer Reinanke, Schulterscherzl und Kalbsrahmgulasch bis zu faschierten Laibchen und Dinkel-Kasnocken. Die Weinkarte ist ausschließlich österreichisch besetzt, und auch Biobiere stehen zur Auswahl. Denkmalgeschützte Gemäuer wachen über dieses neu renovierte Traditionslokal. Bio-Restaurant & Bar Humboldt Martin Sönmezay & Michael Kalhammer Gstättengasse 4, A-5020 Salzburg T +43 662/843171

E info@humboldtstubn.at Mo–So 11.30 – 23.00 Uhr, Küche jeweils bis 22.00 Uhr HUMBOLDTSTUBN.AT

12

RESTAURANT IKARUS IM HANGAR-7, Salzburg Weltweit einzigartig: stationäre Weltreise für Kulinariker Wirklich Weltklasse. Spitzenköche aus aller Welt gastieren im Monatsrhythmus in dieser schon architektonisch einzigartigen Location. Das Konzept unter der Schirmherrschaft von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann ist weltweit unique: eine kulinarische Weltreise an einem Ort und auf höchstem Niveau. Monatlich werden international bekannte Köche eingeflogen, um hier ihre Signature Dishes aufzutischen. Unter Küchenchef Martin Klein eine weltoffene Ergänzung zum bodenständigen Schlaraffenland Salzburg mit all seinen regionalen Spezialitäten und Klassikern. Mo–Do 19.00 – 22.00 Uhr, Fr–So 12.00 –15.00 Uhr und 19.00 – 22.00 Uhr. Am Ersten jeden Monats mittags geschlossen (wegen Vorbereitung zum Start des neuen Gastmenüs) HANGAR-7.COM Salzburg

RESTAURANT IKARUS IM HANGAR-7, Salzburg Martin Klein Wilhelm-Spazier-Straße 7a, A-5020 Salzburg T +43 662/2197-0 E office@hangar-7.com

87

IMLAUER SKY BAR & RESTAURANT, Salzburg Über den Dächern von Salzburg: 365 Tage wie im sechsten Himmel „Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist eine Kunst.“ Mit diesem Leitspruch führt Familie Imlauer das Herzstück ihres gastfreundlichen Imperiums. Hier ist man dem kulinarischen Himmel sogar noch einige Stockwerke näher und genießt in der sechsten Etage die phantastische Skyline Salzburgs. Größtes Augenmerk gilt frischen Produkten von regionalen Betrieben. Die Küche bietet Köstlichkeiten, wie Salzburger Saiblingsfilet, geschmortes Rindsbackerl, gebratene Lammkrone, Steaks vom heimischen Jungstier sowie vegetarische Gerichte. Die Bar kredenzt Highlights für Cocktail-Liebhaber. Imlauer Sky Bar & Restaurant Familie Imlauer Rainerstraße 6, A-5020 Salzburg T +43 662/88978-666 E skyrestaurant@imlauer.com

Täglich von 09.00 – 00.30 Uhr, Frühstück 09.00 –11.30 Uhr, durchgehend warme Küche 11.30 – 23.00 Uhr, Imlauer Sky Bar 09.00 – 00.30 Uhr IMLAUER.COM

via-culinaria.com

183


3

KÄSEFEINKOSTLADEN KASLÖCHL, Salzburg Dufte! Rund 150 Sorten duften auf 7 Quadratmetern Es handelt sich um die kleinste, feinste und älteste Käseadresse Salzburgs (seit 1892). 1997 übernahm die Hamburgerin Barbara Soukup dieses 7 (!) Quadratmeter kleine Geschäft, das mit seiner Fülle an Köstlichkeiten immer wieder überrascht. Ob von Schaf, Ziege oder Kuh – die Welt der Käse kennt hier keine Grenzen. Daher ergänzen auch internationale Klassiker das regionale Sortiment, möglichst in bäuerlich hergestellter Rohmilchqualität. „Wir kennen alle unsere Lieferanten persönlich. Schaf und Ziege sind verstärkt gefragt (bei Kuhmilchunverträglichkeit).“ Käsefeinkostladen Kaslöchl Barbara & Günther Soukup Hagenauerplatz 2, A-5020 Salzburg T +43 662/844100

E office@kasloechl.at Mo–Fr 09.00 –18.00 Uhr, Sa 08.00 –13.00 Uhr, So Ruhetag KASLOECHL.AT

88

RESTAURANT M32, Salzburg Tischgesellschaft mit spektakulärem Panorama Über den Dächern von Salzburg trifft man sich zum Frühstück, das in verschiedenen Zusammenstellungen zu genießen ist, z.B. zum Mönchsberg-Früstück, u.a. mit Hirschschinken, Burgundersaftschinken, Mozzarella, Tomaten, Ei, Prosecco. Oder Eiergerichte, hausgemachtes Bircher-Müsli etc. Zum Dinner locken gebeizter Biosaibling, glacierte Kalbsleberscheiben oder Medaillons vom Salzburger Naturrind. Diese Küche legt auch Wert auf eine „Extraprise kulinarischer Weitreise“, mit Rotgarnele, Goldmakrele und Pulpo. Plus Lounge-Barbereich und Traumterrasse. Restaurant Café Bar M32 Sepp Schellhorn Mönchsberg 32, A-5020 Salzburg T +43 662/841000 E info@m32.at

Di–Fr 10.00 – 23.00 Uhr, Sa, So 09.00 – 23.00 Uhr, Mo Ruhetag. Während der Festspielzeit täglich 09.00 – 01.00 Uhr M32.AT

3

RESTAURANT MAIERS, Salzburg Schiefertafel als Speisekarte präsentiert Marktküche Untertitel: „Das Steaklokal der Salzburger“. Sie genießen in diesem familiären Restaurant Rib-Eye-, Entrecôte- oder Filetsteak serviert mit klassischen Beilagen wie Speckfisolen, Bratkartoffeln und Salat. Beef Tatar und Carpaccio zählen ebenfalls zu den Klassikern. Der Patron selber, Karl Maier, gibt in der Küche den Ton an, konzentriert auf das, was der Salzburger Markt täglich frisch bietet, also ganz regional und saisonal. Die Zubereitung ist geradlinig und ohne Schnörkel. Bei Schönwetter wird man den Gastgarten in der malerischen Steingasse am Fuße des Kapuzinerbergs lieben lernen. Restaurant Maiers Susi & Karl Maier Steingasse 61, A-5020 Salzburg T +43 662/879379

184

via-culinaria.com

E reservierung@maiers-salzburg.at Di–Sa 18.00 – 22.00 Uhr, So, Mo Ruhetage MAIERS-SALZBURG.AT


4

ORF FERNSEHGARTEN, Salzburg Naschgarten mit gesunder Aronia und Fernsehgartenbier Als Oase der Ruhe mitten in der Stadt bzw. im hübschen Stadtteil Nonntal gilt dieser Garten der Nachhaltigkeit direkt hinter dem ORF Funkhaus. 40 uralte Obstbaumsorten haben hier ihre neue Heimat gefunden und bescheren der Genusswelt etwa Äpfel der alten Sorte Schafsnase. Die Früchte im Beerengarten dürfen sogar vernascht werden, von Roten Stachelbeeren über Schwarze Johannisbeeren bis zu gesunden Aroniabeeren. Auch ein fleißiges Bienenvolk hat hier sein Zuhause. Seit 2015 lässt der ORF aus seiner hiesigen Hopfenernte sogar Fernsehgartenbier brauen. ORF Fernsehgarten ORF-Landesstudio Salzburg Nonntaler Hauptstraße 49d, A-5020 Salzburg T +43 662/8380-0

E salzburg@orf.at Täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang SALZBURG.ORF.AT

13

Restaurant Paradoxon Martin Kilga Zugallistraße 7, A-5020 Salzburg T +43 664/1616191 E restaurant.paradoxon@gmx.at

Do–So 18.00 – 24.00 Uhr (Küche bis 21.30 Uhr), Sa, So Brunch 10.00 – 14.00 Uhr, Mo, Di, Mi Ruhetag. Im August auch Mo 18.00 – 24.00 Uhr RESTAURANT-PARADOXON.COM

Salzburg

RESTAURANT PARADOXON, Salzburg Begehbarer Weinschrank, unkonventionell, lässig und leger Extravagant und unprätentiös ist dieses Lokal, und so ist auch Martin Kilgas Küche. Zu seinen Spezialitäten gehören Gamsrücken aus Salzburgs Wäldern, Rib-Eye-Steak vom heimischen Rind, Lammrücken, Kalbsschulter, Waller, Saibling oder Lachsforelle. Sogar Fish & Chips sind absolut regional, d.h. mit Zander und handgeschnitzten Pommes. Und zum Mitnehmen gibt es allerlei Hausgemachtes, etwa Lamm-Ragu, eingelegten Spargel, Saucen, Marmeladen und Torten. Nicht versäumen sollte man die Gin- & Tonic-Bar mit rund 100 Gins und verschiedensten Tonics. Gäste dürfen ihren Gin Tonic selber mixen.

89

R.F. AZWANGER DELIKATESSEN, Salzburg Historische Pflichtadresse: Seit über 360 Jahren der Feinkost verpflichtet Die Chefinnen, zwei Schwestern, sind in vierter Familiengeneration in diesem Betrieb und mit dem Sinn für Delikatessen aufgewachsen. Mit Augenzwinkern verraten sie: „Wir sind auch Glückshormonausschütter.“ Glücklich machen hier auch viele regionale Delikatessen. Es locken Salzburger Spirituosen, Marmeladen, Honige, Salze, Tee, Schokoladen, Pralinen etc. Das Bauchgefühl sagt, hier sollte man unbedingt kulinarische Mitbringsel aus dem SalzburgerLand erwerben. Als Kolonialwarenhandel 1656 gegründet, handelt es sich übrigens um das älteste Delikatessengeschäft Salzburgs, das noch immer geöffnet hat. R.F. Azwanger Delikatessen Familien Egelkraut-Kopp & Glück-Kopp Getreidegasse 15, A-5020 Salzburg T +43 662/843394

E info@azwanger.at Mo–Fr 10.00 –18.00 Uhr, Sa 10.00 –17.00 Uhr AZWANGER.AT

via-culinaria.com

185


8

8

RASCHHOFER’S ROSSBRÄU HERRNAU, Salzburg Zünftig Speis und Trank, Gastgarten und Lounge-Bereich. Im Stadtteil Herrnau eröffnete Raschhofer 1995 sein allererstes Lokal. Längst ist „das Raschi“ eine Salzburger Institution. In ungezwungener Atmosphäre, urban und urig zugleich, genießt man in geselliger Runde herzhafte Schmankerl und Wirtshausklassiker, wie Backhendlsalat, Milchrahmstrudel, Walser Gemüsepfandl, Spinatknödel, Schinkenfleckerl, ofenfrischen Schweinsbraten, Ripperl aus der Rein sowie wechselnde Tagesgerichte. Die hauseigenen Biere werden nach uralter Tradition in direkt befeuerten Kupferkesseln gebraut. Biergarten und coole Lounge. Wirtshaus Raschhofer’s Rossbräu Herrnau Heiner Raschhofer Alpenstraße 48, A-5020 Salzburg T +43 662/626444

E RH-S-Herrnau@soulkitchen.world Mo–Sa 11.30-01.00 Uhr, So und Feiertage 11.00 – 01.00 Uhr, durchgehend warme Küche 11.30 – 23.00 Uhr ROSSBRAEU.AT

90

GASTHOF HÖLLE, Salzburg „Höllische“ Schmankerl – heimisch und hausgemacht. Ob im Kaminstüberl, Gastzimmer oder Gastgarten – die Hölle ist ein beliebter Treffpunkt und eine gutbürgerliche Einkehr für Urlauber und Einheimische gleichermaßen. Die Speisekarte ist gespickt mit Salzburger Schmankerln, das Hölle-Team serviert durchwegs regionaltypische Gerichte. Der Braten stammt vom Hirsch aus eigener Jagd, Blunzenradln vom Spanferkel werden knusprig gebraten. Grammeltascherl, Steinpilz-Tortelloni, RucolaRavioli und Kasnocken sind allesamt hausgemacht. Laue Tage oder Abende genießt man im lauschigen Gastgarten unter Kastanienbäumen. Gasthof Hölle Hr. Pühringer Dr.-Adolf-Altmann-Straße 2 A-5020 Salzburg T +43 662/8207600 E info@hoelle.at

Mo-Sa warme Küche 11.00-21.30 Uhr So 11.00-20.30 Uhr HOELLE.AT

15

RESTAURANT REINHARTSHUBER IM GWANDHAUS, Salzburg Schlemmen, Schwärmen und Wohlfühlen in Traumlage Die Lage ist erlesen, vor allem vom Gastgarten aus genießt man eine traumhafte Aussicht. Mit Familie Reinhartshuber weht an dieser namhaften Adresse auch gastronomisch ein frischer Wind: sehr erfreulich, sehr freundlich, kompetent, aufmerksam und professionell. Das gilt sowohl für den Service als auch für die Küchenleistung. Ausgeklügelte Gerichte, heimisch und harmonisch, geschmacklich treffsicher, raffiniert und hübsch angerichtet: vom Beef Tatar vom Alpenrind über geschmortes Backerl vom Almochsen bis zu Topfenschmarren oder Salzburger Nockerln. Restaurant Leopold im Gwandhaus Familie Reinhartshuber Morzger Straße 31, A-5020 Salzburg T +43 662/46966-340 oder +43 664/2225379

186

via-culinaria.com

E office@restaurant-reinhartshuber.at Mi–So 09.00 –22.00 Uhr, Mo, Di Ruhetage RESTAURANT-REINHARTSHUBER.AT


91

RESTAURANT RIEDENBURG, Salzburg Duett von Salzburger Nockerln mit Preiselbeeren und Himmmbeeren! Patron und Küchenchef Helmut Schinwald versteht sein Handwerk. Technisch perfekt präsentiert sich seine vielseitige Küche: Fischsuppe, Eierschwammerlcremesuppe, lauwarm geräucherter Seesaibling, Blunzntascherl auf Chilirahmkraut, hausgemachte Schwammerlravioli, Rahmbeuschel vom Tauernlamm, Backerl und Rückenfilet vom Milchkalb, Kalbsbries (gebacken oder gebraten) und Heidelbeerdatschi. Wochentags kann man zu zweigängigen Mittagsmenüs einkehren. Der Gastgarten mit Kastanienbäumen und romantischem Salettl ist eine grüne Oase inmitten der Festspielstadt. Restaurant Riedenburg Nicole & Helmut Schinwald Neutorstraße 31, A-5020 Salzburg T +43 662/830815 E reservierung@riedenburg.at

Di–Sa 12.00 –14.00 Uhr und 18.00 –  22.00 Uhr, So, Mo Ruhetage. Während der Festspiele kein Ruhetag bzw. Mo ab 18.00 Uhr geöffnet RIEDENBURG-SALZBURG.AT

8

ÖKOHOF FELDINGER IM ROCHUSHOF, Salzburg Biologisch Shoppen und tägliche Take Aways Dieser Biofeinkostladen ist quasi eine Filiale des Stammhauses Ökohof Feldinger in Wals bei Salzburg. Auch alle sonst vertretenen Betriebe bieten hier biologische Top-Produkte. Feldinger: „Bei uns stehen Frische, Regionalität und Bioqualität an allererster Stelle.“ Es duften etwa verschiedenste Brotsorten von Familie Itzlinger, Salzburgs Pionierfamilie der Biobäckerei, sowie Spezialitäten der Mattigtaler Hofkäserei von Familie Mangelberger. Diverse Mittagsgerichte, Quiche oder Salate auch zum Mitnehmen. An der Theke kann man sich einen Muntermacher-Kaffee gönnen. E rochushof@oekohof.at Mo–Fr 07.30 –18.30 Uhr, Sa 07.30 –13.00 Uhr OEKOHOF.AT

Salzburg

Ökohof Feldinger im Rochushof Elisabeth Feldinger Rochusgasse 6, A-5020 Salzburg T +43 662/832798

92

ROSENCAFÉ, Salzburg Neues Biorosencafé respektive Tabula Rosa Familie Schattbacher bewirtschaftet in Fusch an der Großglocknerstraße einen über 600 Jahre alten Bauernhof, wo über 300 Rosensträucher blühen und gedeihen. Blütenblätter werden zu Biorosenprodukten verarbeitet, die nun im neuen Rosencafé im Hotel Stein zu verkosten und zu erwerben sind: Sirup, Gelee, Müsli, Salz, Tee, blumige Speisen und Mehlspeisen. Zum Rosenfrühstück gehören Rosensekt, Blütenaufstrich, Rosencrunchy. Ab 11.00 Uhr wird die „Xunde Schüssel“ serviert, bio, vegetarisch, vegan oder mit Pulled Beef von den Cebu-Rindern am Pinzgauer Biobauernhof. Rosencafé Familie Schattbacher Steingasse 4, A-5020 Salzburg T +43 662/262012 E hallo@rosen.cafe

Di–Sa 08.30 –18.00 Uhr, So 08.30 –12.30 Uhr, Mo Ruhetag ROSEN.CAFE

via-culinaria.com

187


6

CAFÉ KONDITOREI SACHER & SACHER GRILL, Salzburg Gepflegte Kaffee- und Mehlspeiskultur und herzhafte Kulinarik Klassische Kaffeehauskultur beginnt im Café morgens etwa mit einem üppigen AnnaSacher-Frühstück (u.a. mit Salzburger Almkäse) oder mit einer klassischen Variante mit Kaisersemmerl, Kipferl & Co. Auch die hausgemachten Pralinen und natürlich die Original Sacher-Torte sind allesamt Musts in diesem eleganten Etablissement. Und im neu gestalteten Sacher Grill, umgeben von prominenten Künstlerfotos, genießt man heimische Klassiker wie Tafelspitz oder den legendären SalzBurger. Die Terrasse an den Gestaden der Salzach sucht ihresgleichen. Café Konditorei Sacher & Restaurant Sacher Grill Schwarzstraße 5–7, A-5020 Salzburg T +43 662/88977-2384 E salzburg@sacher.com

Café: täglich 8.00 –18.00 Uhr, Sacher Grill: täglich 12.00 – 22.30 Uhr. Während der Festspielzeit bis nach Ende der letzten Vorstellung SACHER.COM

93

ZIRBELZIMMER IM HOTEL SACHER & SACHER BAR, Salzburg Im frisch renovierten Gesamtkunstwerk Sacher, plus Traumkulisse Schon über 150 Jahre wird in diesem traditionsreichen Familienunternehmen elegante Gastlichkeit gepflegt, sei es in der stilvollen Bar oder im Gourmetrestaurant. Seit seiner Eröffnung 1866 ist das Zirbelzimmer im Originalzustand erhalten. Dessen authentischer Charme überzeugt ebenso wie die klassische Küche. „Hier wird das Beste aufgetischt, was unsere Region zu bieten hat“, so Küchenchef Michael Gahleitner. Mousse vom Aberseer Schafskäse, Zweierlei vom Seesaibling, Steinpilzcremesuppe, Reinanke, Hirschrücken vom Tauernwild, Original Sacher Savarin oder Marillenknödel. Restaurant Zirbelzimmer im Hotel Sacher Salzburg & Sacher Bar Schwarzstraße 5–7, A-5020 Salzburg T +43 662/88977-0 E salzburg@sacher.com

Sacher Bar: täglich ab 10.00 Uhr. Warme Küche im Zirbelzimmer Mo–So 18.00 – 21.30 Uhr. Während der Festspielzeit bis nach Ende der letzten Vorstellung SACHER.COM

4

SALZBURGMILCH, Salzburg Gold-Käse und Nachhaltigkeit, die man schmeckt Eine der führenden Molkereien im Land ist unbestritten die SalzburgMilch, die sich nicht umsonst „Premium Milchmacher“ nennt. Milch wird zu einer breit gefächerten Produktpalette veredelt. Als oberstes Gebot gilt der unverfälschte Geschmack neben „Tierwohl und Nachhaltigkeit“. Neu zu vermelden ist die „SalzburgMilch Premium-Frühstücks-Heumilch“, d.h. mit Milch von Kühen, die 365 Tage im Jahr Freilauf genießen. „Premium Heujuwel“ gewann bei der „internationalen Käsiade“ sogar Käse-Gold. Im Milchladen sind sämtliche Milchprodukte zu erwerben. SalzburgMilch GmbH Milchstraße 1, A-5020 Salzburg T +43 662/2455-0 E office@milch.com

188

via-culinaria.com

Milchladen: Milchstraße 5, Mo–Fr 06.30 –15.00 Uhr MILCH.COM


7

CAFÉ KONDITOREI SCHATZ, Salzburg Passionierter Goldschatz der Konditorkunst Ein veritables Schatzkästchen voller süßer Juwelen ist dieser kleine feine Familienbetrieb im Herzen der Altstadt. Engagement und Kreativität von Konditormeister Erich Winkler sind unvergleichlich. Der Doyen der Zuckerbäcker (hat den 80er schon längst überschritten) ist weitum berühmt für Qualität und lebt seinen Beruf mit viel Leidenschaft. Besonderheiten wie Rigó Jancsi, Papagenotorte und Petit fours füllen die Vitrinen. Weltklasse sind auch die Osterpinzen und die gebackene Topfentorte. Und hausgemachte Mozartkugeln locken als süße Mitbringsel. Café Konditorei Schatz Erich Winkler Getreidegasse 3, Schatz-Durchhaus, A-5020 Salzburg T +43 662/842792

5

E schatz-konditorei@sbg.at Mo–Fr 09.00 –18.00 Uhr, Sa 08.00 – 17.00 Uhr. So und Feiertag Ruhetage SCHATZ-KONDITOREI.AT

7

Gasthof Schloss Aigen Familie Berger Schwarzenbergpromenade 37, A-5026 Salzburg-Aigen T +43 662/621284 oder +43 664/4081515

E office@schloss-aigen.at Do, Fr 11.30 –14.00 und 17.30 – 21.30 Uhr, Sa, So und Feiertag durchgehend von 11.30 – 21.30 Uhr. Während der Festspielzeit variable Ruhetage SCHLOSS-AIGEN.AT

Salzburg

GASTHOF SCHLOSS AIGEN, Salzburg Biorindfleisch-Tradition in Kupferkesseln und im historischen Adelssitz Perfekt inszeniert wird hier nach wie vor die altbewährte Rindfleischtradition dieser Schlossküche – vom Tafelspitz über Hüferschwanzl bis Kruspelspitz. Heimisches Biorind in bester Qualität und Zubereitung ist nur ein Paradebeispiel für all die heimischen Lieferanten, die diese Küche mit Top-Produkten beliefern. Aber auch Vegetarier und Fischfreunde müssen nicht darben. Die Räumlichkeiten in diesem alteingesessenen Traditionsgasthaus im idyllisch grünen Aigen sind gemütlich und gediegen. Und der Gastgarten mit seinem Baumbestandist ebenso einladend.

94

GASTHAUS ZU SCHLOSS HELLBRUNN, Salzburg Barock Frühstücken und Schlemmen wie die Fürsten In diesem malerischen Lustschloss werden neben den weltberühmten Wasserspielen auch Gaumenfreuden in Szene gesetzt. In verschiedenen Räumlichkeiten genießt man beliebte Schmankerl und Klassiker, gebratene Lachsforelle, Saftgulasch und Apfelstrudel. Regionalität und Nachhaltigkeit sind oberstes Gebot. Das Wildfleisch beispielsweise stammt aus der eigenen Jagd. Zum barocken Gesamtkunstwerk Hellbrunn gehört auch der romantische Schlosshof mit seinem Gastgarten – ein einzigartiges Ambiente, vom Fürstenfrühstück bis zum Dinner. Als absolutes Highlight gilt der Hellbrunner Adventzauber. Gasthaus zu Schloss Hellbrunn Familie Gassner Fürstenweg 37, A-5020 Salzburg T +43 662/825608 E hellbrunn@gassner-gastronomie.at

Di–So 09.00 –18.00 Uhr, Mo Ruhetag. Juli und August: Mo–So 09.00 – 21.00 Uhr. Adventzeit: Di–So 09.00 – 22.00 Uhr GASTHAUS-HELLBRUNN.AT

via-culinaria.com

189


16

SENNS.RESTAURANT, Salzburg Spektakulär: Sterneküche mit Raffinesse in einzigartiger Location Historische Maschinen und rohe Ziegelwände, eine offene Schauküche und eine Riesenglocke (des alten Gusswerkes) mitten im Restaurant. Das sind die Highlights in dieser stylishen Location. Auf 2-Sterne-Niveau (Michelin) kocht Andreas Senn, dessen Erfindungsreichtum keine Grenzen kennt. Seine Haute Cuisine ist weltoffen, höchst kreativ, eigenständig, aufwendig und perfekt. Zu den atemberaubenden Menüs genießt man loftartigurbanes Ambiente, legere Atmosphäre und professionellen Service. Als weitere Attrak­tionen warten Winterkamin, Bar, Lounge und Sonnenterrasse. SENNS.RESTAURANT Andreas Senn Söllheimer Straße 16, im Gusswerk, A-5020 Salzburg T +43 664/4540232

E info@senns.restaurant Di–Sa 18.30 – 21.30 Uhr, So, Mo Ruhetage. Während der Festspiele kein Ruhetag SENNS.RESTAURANT

95

WIRTSHAUS ELEFANT, SALZBURG Traditionelle Innereienküche als Herzstück des Hauses Von Familie Hohensinn neu übernommen wurde das Restaurant S’Nockerl, nunmehr umbenannt in Wirtshaus Elefant im gleichnamigen Altstadthotel. In der gutbürgerlichen Stube lässt es sich klassisch speisen. Die Küche gibt sich ganz bodenständig mit großem Augenmerk auf Lieferanten aus der Umgebung und auf der Extrasparte Innereien. Zum Beispiel Rindsbackerl, Rindsleber, Beuscherl. Aber auch Gulasch, Tafelspitz sowie vegetarische Gerichte stehen zur Auswahl. Bei den Desserts locken ebenfalls Klassiker, etwa Salzburger Nockerl, Palatschinken und Topfenknödel. Wirtshaus Elefant im Hotel Elefant Sophie und Klaus Hohensinn Sigmund-Haffner-Gasse 4, A-5020 Salzburg T +43 662/844020

E office@wirtshauselefant.com Mo–Sa 11.30 – 24.00 Uhr, warme Küche bis 22.00 Uhr, So Ruhetag WIRTSHAUSELEFANT.COM

12

SPORER LIKÖR- UND PUNSCHMANUFAKTUR, Salzburg Legendäre Schnaps-Ideen und Novum „Bitter Sporer“ Die Familientradition reicht zurück bis 1903, und so waren schon die Altvorderen der Sporers große Tüftler und erfanden den Kräuterbitter namens Hausmischung: nach altem Familienrezept aus heimischen Kräutern, Beeren und Wurzeln. Ab 1999 entwickelte Michael Sporer an der Seite seines Vaters neue Schnaps-Ideen. Verschiedenste PunschSorten finden das ganze Jahr reißenden Absatz. Die Stube in der Getreidegasse gilt seit jeher als gemütliche Institution. Die hausgemachten Spezialitäten können auch in der Maxglaner Manufaktur erworben werden. Sporer Likör- & Punschmanufaktur Michael Sporer Getreidegasse 39, A-5020 Salzburg T +43 662/435043 E office@sporer.at Mo–Fr 10.00 –19.00 Uhr, Sa 09.00 – 17.00 Uhr, So und Feiertag Ruhetage SPORER.AT

190

via-culinaria.com

Sporer Manufaktur Michael Sporer Michael-Walz-Gasse 22, A-5020 Salzburg T +43 662/845431 E office@sporer.at Mo–Fr 09.00 –17.00 Uhr, Sa, So und Feiertag geschlossen SPORER.AT


96

STEINTERRASSE INSPIRED BY SENNS, Salzburg Top: Institution und Hotspot mit Altstadt-Panorama Salzburg trifft Venedig. So lautet das Motto im Stein, dessen Eigentümerfamilie auch eine venezianische Glasmanufaktur besitzt. Leuchten und Glaskunstwerke bilden entsprechende Highlights. Und auf der Steinterrasse (mit Außen- und Innenbereich) im siebten Stock lässt es sich vorzüglich gastieren, zum Frühstück, mittags oder abends. Die Küche steht unter der Ägide von Zwei-Sterne-Koch Andreas Senn, der das kulinarische Konzept für diese coole Institution erarbeitet hat. Das Angebot ist lässig und appetitanregend. Und zum Traumpanorama gönnt man sich wunderbaren Wein aus Österreich. Restaurant Steinterrasse inspired by Senns Giselakai 3–5, A-5020 Salzburg T +43 662/877277 E rooftop@steinterrasse.com

11

Mo–Do, So 07.00 – 24.00 Uhr, Fr, Sa 07.00 – 01.00 Uhr, Küche 11.30 –14.00 Uhr und 17.00 – 22.00 Uhr HOTELSTEIN.AT

9

STERNBRÄU, Salzburg Fixstern – mit Lounge-Frühstück und Sternbier Ein Fixstern im gastronomischen Reigen Salzburgs ist dieses Gesamtkunstwerk. Die Erfolgsgeschichte reicht zurück bis 1542. Traditionsreiche Stuben in teils denkmalgeschützter Bausubstanz wurden mit zeitgenössischer Architektur in Einklang gebracht. Bürgersaal, Braumeisterstube, Bierstube, Jagdstube, Jedermannstube, SternLounge, SternZeit, Bier-, Schani- und Arkadengarten dienen der Esskultur und Biervielfalt, u.a. mit eigens gebrautem Sternbier (erstmals wieder seit rund 60 Jahren). Auch Angela Merkel und David Hasselhoff speisen gern bei einem Salzburgbesuch im Sternbräu.

9

Täglich 09.00 – 23.00 Uhr, warme Küche 11.30 – 22.00 Uhr STERNBRAU.COM

10

STIEGL-BRAUWELT, Salzburg Bieruniversum, vom Frühschoppen bis zum Ochsenbackerlgulasch Bierkultur auf höchster Stufe – dafür steht die Privatbrauerei seit ihrem Gründungsjahr 1492. Tischkultur mit klassischer Küche wird in der gediegenen Paracelsusstube gepflegt. Geselligkeit erlebt man im lauschigen Biergarten oder Bräustüberl (einem Gärkeller aus dem Jahr 1863), etwa beim traditionellen Braumeisterschnitzel-Essen. Als beliebter In-Treff gilt das Bier-Pub Stieglitz.Und Stiegls Bierspezialitäten wie Hanf-Bier namens „Wundertüte“, Hausbier namens „Gipfelstürmer“, „Sonnenkönig“ und „Wildshuter Gmahde Wiesn“ gewinnen immer wieder Auszeichungen. Stiegl-Brauwelt Familie Kiener Bräuhausstraße 9, A-5020 Salzburg T +43 50/1492-1492 E brauwelt@stiegl.at

Salzburg

Gasthaus Restaurant Lounge Sternbräu Griesgasse 23, A-5020 Salzburg T +43 662/842140 E office@sternbrau.at

Bräustüberl & Paracelsusstube: täglich von 10.00 – 24.00 Uhr, warme Küche von 11.00 – 22.00 Uhr. Bierpub Stieglitz: täglich 10.00 – 24.00 Uhr. Museum & Braushop: täglich von 10.00 –17.00 Uhr bzw. im Juli und August von 10.00 –19.00 Uhr BRAUWELT.AT

via-culinaria.com

191


10

STIEGLKELLER, Salzburg 200-jähriges Jubiläum mit frisch gezapftem Bier und barockem Panorama Am Fuße der Festung Hohensalzburg und über den Dächern der barocken Festspielstadt liegt dieser Biergarten, der mit seiner einzigartigen Kulisse zu den schönsten der Stadt gehört. Das Restaurant mit seinen geschichtsträchtigen Stuben konzentriert sich auf regionale Spezialitäten, wie Kaspressknödelsuppe, Biersuppe, Krustenbratl mit Stiegl-Biersaft, Bierbrot-Pudding oder Salzburger Nockerl. Auch Brettljause und Schmankerlbuffet stehen hoch im Kurs. Dazu genießt man natürlich die bemerkenswerte Bandbreite von Bierspezialitäten aus der größten Privatbrauerei Österreichs. Restaurant Stieglkeller Familie Gassner Festungsgasse 10, A-5020 Salzburg T +43 662/842681 E stieglkeller@gassner- gastronomie.at

Mo–Fr 11.30 – 23.00 Uhr, warme Küche 12.00 – 21.00 Uhr, Sa, So und Feiertag 11.00 – 23.00 Uhr, warme Küche von 11.30 – 21.00 Uhr RESTAURANT-STIEGLKELLER.AT

97

ST. PETER STIFTSBÄCKEREI, Salzburg Über 700 Jahre Bäckerhandwerk duften göttlich Holzbefeuerter Ofen und Schwarzbrot aus Natursauerteig. Das sind die Erfolgsgaranten in dieser historischen Bäckerei mit altem Gewölbe und sichtbarem Mühlstein. Allesamt sehenswert. Das Holz stammt aus den Wäldern des Stifts St. Peter, das Roggenmehl aus der hauseigenen Steinmühle, das Weizenmehl aus der Stifts- und Salzachmühle. Das Roggenkorn kommt aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Das Wasser des Almkanals sorgt für den Antrieb. Neben dem beliebten Schwarzbrot duften noch backfrische Gewürzweckerl, Vintschgerl, Brioche und Milchbrotstriezel. St. Peter Stiftsbäckerei Kapitelplatz 8, A-5020 Salzburg T +43 662/847898 E stiftsbaeckerei@aon.at

Mo, Di, Do, Fr 07.00 –17.00 Uhr, Sa 07.00 –13.00 Uhr, Mi, So Ruhetage. Frisches Brot: Mo, Di ab ca. 08.45 Uhr, Do–Sa ab ca. 7.45 Uhr STIFTSBAECKEREI.AT

Inserat Bierkultur_Layout 1 22.02.2021 10:02 Seite 1

#visitsalzburg

salzburg.info/bierkultur

Seit über 600 Jahren wird in der Stadt Salzburg Bier gebraut. Hatten die Fürsterzbischöfe diese Tradition einst ins Leben gerufen, spannen heute kreative Braumeister und Wirte einen gekonnten Bogen zwischen Historie und Moderne. Mit elf Brauereien in Salzburg und Umgebung kommen hier Genießer mit traditionsreichen Bieren, moderner Braukunst und gehobener Trinkkultur voll auf ihre Kosten. TOURISMUS SALZBURG GMBH 192 via-culinaria.com Salzburg Information · 5020 Salzburg · Austria · Tel. +43/662/88987-0 · Fax DW-32 · tourist@salzburg.info


14

ST. PETER STIFTSKULINARIUM, Salzburg Über 1210 Jahre Esskultur und Rendezvous mit barocken Nocken Inmitten altehrwürdiger Gemäuer (seit 803!) und unter historischen Arkaden wird hier Gastlichkeit zelebriert. Das St. Peter Stiftskulinarium gehört zu den ältesten Gaststätten Salzburgs und verfügt über verschiedenste Räumlichkeiten, vom Fine Dining im „803“ bis zum legeren Schmaus im „Peter“. Hautnah zu den barocken Kulturschätzen der Altstadt lässt es sich hier barock tafeln. Die Speisenauswahl ist großteils traditionell, also Consommé vom Tafelspitz, Wiener Schnitzel, Gebratenes und Geschmortes vom Berglamm, Apfelradln und Salzburger Nockerl. Restaurant St. Peter Stiftskulinarium Veronika Kirchmair & Claus Haslauer St.-Peter-Bezirk 1/4, A-5020 Salzburg T +43 662/841268-0 E reservierung@stpeter.at

Mo–So 11.30 –15.30 und 17.30 –  23.00 Uhr, warme Küche 12.00 – 14.30 und 17.30 – 21.30 Uhr. An Samstagen durchgehend warme Küche. Während der Festspiele täglich bis 01.00 Uhr geöffnet. STPETER.AT

17

Restaurant Strasserwirt Julia Tschurtschenthaler-Spatt Leopoldskronstraße 39, A-5020 Salzburg T +43 662/823680

E office@derstrasserwirt.at Do–Mo 12.00 – 23.00 Uhr, Küche durchgehend bis 21.00 Uhr, Di, Mi Ruhetage, Feiertage geöffnet DERSTRASSERWIRT.AT

9

Salzburg

RESTAURANT STRASSERWIRT, Salzburg Gutbürgerliches oder Vegetarisches im grünen Gastgarten Für eine Neuübernahme sorgte hier Julia Tschurtschenthaler-Spatt, Tochter der Trachtenfamilie Spatt. Als Küchenchef fungiert der Salzburger Gerit Quintus, der zuvor als Catering-Koch u.a. bei Formel-1-Rennen auch für Bernie Eccleston gekocht hat. Zudem war er im Salzburger Carpe Diem am Herd. Nun sorgt er im grünen Stadtteil Leopoldskron für gutbürgerliche Wirtshausgerichte, von Schinkenfleckerln über Tatar vom Walser Rind bis zum Rinderbackerl oder Hendlgulasch. Für Vegetarier gibt es sogar eine eigene Karte mit Topfen-Hirse-Laibchen oder Karfiol mit Blattl-Krapfen.

THE GLASS GARDEN IM SCHLOSS MÖNCHSTEIN, Salzburg Kreatives und Altbewährtes über den Dächern der Mozartstadt Schon der Restaurantname verrät die Transparenz des modernen Anbaus, quasi als zeitgenössischer Kontrast zum mittelalterlichen Schloss. Ein Michelin-Stern leuchtet neuerdings über der Schlossküche. Aufgetischt werden die elaborierten Gerichte von Küchenchef Markus Mayr, der geschmackliche Harmonie als oberstes Gebot deklariert. Heimische Gams serviert er mit Roter Rübe und Schwarzwurzel. Das Rinderfilet bezieht er von der Salzburger Metzgerei Auernig. Mit Sauerklee, Fichte und Beeren zaubert er ein Dessert. Erfreulich auch das vegane Menü. Panorama und Schlosspark sind nach wie vor märchenhaft. Restaurant The Glass Garden im Hotel Schloss Mönchstein Mönchsberg Park 26, A-5020 Salzburg T +43 662/848555-0 E salzburg@monchstein.at

Täglich von 12.00 –13.30 Uhr und 18.00 – 21.30 Uhr. Während der Festspielzeit durchgehend geöffnet, nach den Abendvorstellungen Souper-Karte. Apollo-Bar 12.00 – 23.00 Uhr MONCHSTEIN.AT

via-culinaria.com

193


98

THE GREEN GARDEN, Salzburg Veggie & vegan: Paradies für fleischlose Genüsse „Salzburgs grünste Küche“. – Das verspricht dieses ungezwungene Bistro in Nonntal. Nachhaltigkeit und Regionalität werden hier großgeschrieben. Verarbeitet werden möglichst heimische Produkte aus landwirtschaftlicher Produktion und je nach Saison. „Gutes Gewissen als Basis unserer Küche“. So lautet das Motto. Die Frühstückskarte reicht von Eierspeis über Müsli bis zu Pofesen. Klassische Süppchen, hausgemachte Mehlspeisen und veganes Eis gehören zu den Standards. Frisch gepresste Säfte, Kaffee- und Teespezialitäten sowie vegane Weine aus Österreich locken auf der Getränkekarte. Restaurant Bistro The Green Garden – Veggie & Vegan Julia Ulrich Nonntaler Hauptstraße 16, A-5020 Salzburg T +43 662/841201 E office@thegreengarden.at

Di, Mi, Do 12.00 –15.00 Uhr (Küche bis 14.00 Uhr) und 17.30 – 22.00 Uhr (Küche bis 21.00 Uhr), Fr, Sa 09.00 –14.00 Uhr und 17.30 – 22.00 Uhr (Küche bis 21.00 Uhr), So, Mo und Feiertag geschlossen THEGREENGARDEN.AT

8

CAFÉ TOMASELLI, Salzburg Österreichs historische Kaffeehauskultur – mit eigener Backstube Hier sollen Hugo von Hofmannsthal und Max Reinhardt die Idee zu den Salzburger Festspielen geboren haben. Gegründet wurde dieses älteste „Original Wiener Caféhaus Österreichs“ mitten in Salzburg bereits 1705 (seit über 150 Jahren geführt von Familie Tomaselli). Die Original-Holztäfelung bezaubert nach wie vor ebenso wie die Fensternischen, die Terrassen oder der Tomaselli-Pavillon vis-à-vis (nur im Sommer geöffnet). Man vernascht sämtliche Klassiker der österreichischen Konditorkunst und als eigenständige Hausspezialität die Salzburger-Nockerl-Schnitte. Café Tomaselli Alter Markt 9, A-5020 Salzburg T +43 662/8444880 E office@tomaselli.at

Mo–Sa 07.00 –19.00 Uhr, So 08.00 –19.00 Uhr. Während der Festspielzeit bis 21.00 Uhr TOMASELLI.AT

99

RESTAURANT TRIANGEL, Salzburg Sammelbecken für Störfilet, Promis und jedermann Absoluter In-Treff für Gott und die Welt, die hier gesellige Abende feiern. Auch Anna Netrebko, Cecilia Bartoli, Rolando Villazón und Jonas Kaufmann sind hier gerne Gäste. Zu den Küchenklassikern gehören faschierte Laibchen, Eiernockerl, geröstete Knödel oder Fischsuppe mit Waller und Seesaibling. Vegetarier können sich auch für Salzburger Störfilet mit Mango-Limette entscheiden. Palatschinken, Topfenknödel und Heidelbeerdatschi heißen die süßen Verführer. Was Rang und Namen hat geht hier ein und aus – oder sitzt im Schanigarten erste Reihe fußfrei. Restaurant Triangel Familie Gensbichler Wiener-Philharmoniker-Gasse 7, A-5020 Salzburg T +43 662/842229

194

via-culinaria.com

E triangel@icloud.com Di–Sa 11.30 – 24.00 Uhr, warme Küche von 11.30 – 22.00 Uhr, So, Mo Ruhetage TRIANGEL-SALZBURG.CO.AT


11

GASTHOF ÜBERFUHR, Salzburg Ankerplatz am Wellenkamm zwischen Tradition und Innovation Wer hier an den Gestaden der Salzach den Anker wirft, wird mit individuellen Genussmomenten und unkomplizierter Gastlichkeit belohnt. Die rustikale Stube, Biergarten und Salzach-Lounge sind ideale Orte der Geselligkeit. Man gönnt sich Rieslingbeuscherl, Seesaibling, geröstetes „Oxnmark“, geschmorte Oxnbackerl, Wiener Schnitzel, Saftgulasch vom heimischen Jungstier, Lammbrust, hausgemachtes Eis und Sorbets, fluffigen Kaiserschmarren sowie handgezogenen Apfelstrudel. In der Boutique kann man selbst gemachte Marmeladen und Wohn-Accessoires einkaufen. Gasthof Überfuhr Lukas Hagenhofer Ignaz-Rieder-Kai 43, A-5026 Salzburg-Aigen T +43 662/231094

E welcome@ueberfuhr.at Mi, Do ab 17.00 Uhr, Fr, Sa, So, Feiertag 12.00 – 21.30 Uhr, Mo, Di Ruhetage UEBERFUHR.AT

6

KULTURWIRTSHAUS URBANKELLER, Salzburg Facettenreiches biozertifiziertes Kulturwirtshaus Eine Location mit vielen Gesichtern. In diesem ersten biozertifizierten Wirtshaus der Stadt verteilt sich die Gemütlichkeit auf urige Feuerstube, coole Bar (im Eisturm) oder À-la-carteRestaurant. Auch kulturelle Themenabende, Partys und Events finden hier statt. Regionale Traditionsküche, Hausmannskost, frische Fische aus dem SalzburgerLand, Vegetarisches und Veganes, auch Kindergerichte und kleine Jausen prägen die Speisekarte. Großes Augenmerk gilt biologischen Getränken und Gerichten, etwa bei Biokasnocken, Biorindsgulasch, Bioschweinsbraten, Bio-Rib-Eye-Steak und Biopalatschinken. Mo–Sa 11.30 – 23.00 Uhr, durchgehend warme Küche bis 21.00 Uhr, So 11.30 – 20.00 Uhr, warme Küche bis 19.00 Uhr, Bar im Eisturm bis 02.00 Uhr URBANKELLER.COM Salzburg

Kulturwirtshaus Urbankeller Schallmooser Hauptstraße 50, A-5020 Salzburg T +43 662/870894 E office@urbankeller.com

100

BÄCKEREI URSPRUNGER, Salzburg Salzburgs älteste Bäckerei: Handarbeit nach traditionellen Rezepten Dieser kleine Laden in der Gstättengasse – nahe zur Getreidegasse – gilt als älteste Bäckerei Salzburgs. Eine historische Inschrift (1429!) erinnert daran, dass hier schon vor Jahrhunderten Brot gebacken wurde. 2011 übernahm Familie Ursprunger dieses Geschäft. Produziert wird allerdings im Norden der Stadt, u.a. unverwechselbare Salzstangerl, Handsemmerl, saftiges Landbrot und Topfentaschen (exklusiv bei Ursprunger nach dem Originalrezept der legendären „Wiener Bäckerei“, einst in der Getreidegasse). Neues kleines Café im Gewölbe nebenan. Bäckerei Siegfried Ursprunger Gstättengasse 4, A-5020 Salzburg T +43 662/662175-0 (Zentrale in Langwied) oder +43 662/840528

Mo–Fr 07.00 –18.00 Uhr, Sa 09.00 –17.00 Uhr

via-culinaria.com

195


12

GASTHOF WASTLWIRT, Salzburg Klassisches, Pfiffiges und Originelles Seit 1939 wird in diesem urigen Gasthaus aufgekocht. Ende 2019 wurde es von Max Altweger und Philippe Sommersperger übernommen. Letzterer kochte zuvor im Gasthof Goldgasse in der Altstadt. Der neue Wastlwirt kombiniert klassische Geschmackserlebnisse mit modernem Touch. „VitelloForello“ nennt sich Kalbstafelspitz mit Räucherforellencreme. „Bauer auf Reisen“ entpuppt sich als Bauernkrapfen mit Lamm am Knochen. Auch Krautfleckerl, Zwiebelrostbraten, Surschnitzel und Kaiserschmarren sind in den gemütlichen Stuben oder im Gastgarten zu genießen. Gasthof Wastlwirt Max Altweger & Philippe Sommersperger Rochusgasse 15, A-5020 Salzburg T +43 662/822162

Di–Sa 11.30 – 21.30 Uhr, Küche durchgehend, So, Mo Ruhetage GASTHOF-WASTLWIRT.AT

101

WERNBACHER BY DIDI MAIER, Salzburg Kult-Café als neuer, alteingesessener Hotspot Schon seit 1952 galt DAS Wernbacher als Institution schlechthin und bekam immer mehr Kultstatus. Kultig ist auch das Interieur, das nun unter der Führung von Didi Maier etwas aufgefrischt wurde und dennoch den Charme der Fünfzigerjahre bewahrte. Auch Romy Schneider und Curd Jürgens schätzten hier die Kaffeekultur. Didi Maier lässt nun coole Cocktails und neue Specials servieren. Das Genusserlebnis reicht vom ausgiebigen Frühstück bis zum Aperitif, Snack und Digestif am Abend. Es ist und bleibt für viele Stammgäste das zweite Wohnzimmer im Andräviertel. Wernbacher by Didi Maier Familie Maier Franz-Josef-Straße 5, A-5020 Salzburg T +43 662/881099 E wernbacher@didimaier.com

Mo–Sa ab 08.00 Uhr, Frühstück bis 11.30 Uhr, Bistrokarte ab 11.30 Uhr, So und Feiertage Ruhetage DIDIMAIER.AT

18

RESTAURANT ZUM BUBERLGUT, Salzburg Charme, Charakter und Geschmäcker vom Feinsten Die Küche bekennt sich ausdrücklich zu ihren österreichischen und mediterranen Vorlieben. Bouillabaisse, Vitello tonnato, hausgemachte Ravioli, Eierschwammerlrisotto und flaumige Topfenknödel sind Gerichte zum Dahinschmelzen. Nur allerbeste Produkte kommen zum Einsatz. Die Zubereitung ist gekonnt, zeitgemäß leicht und konzentriert auf das Wesentliche. Auch der romantisch begrünte Gastgarten, die gepflegten Stuben in diesem 400 Jahre alten Hof und der engagierte Service sprechen für eine kulinarische Auszeit in diesem familiären und wohnlichen Restaurant. Restaurant Zum Buberlgut Hellfried Bacher und Jana Kripner Gneiser Straße 31, A-5020 Salzburg T +43 662/826866 E salzburg@buberlgut.at

196

via-culinaria.com

Mi–Mo 12.00 –14.30 Uhr und 18.00 –  24.00 Uhr, Di Ruhetag. Während der Festspielzeit auch Di abends geöffnet BUBERLGUT.AT


standbild.at

FÜR JEDEN DAS PASSENDE BIER GESCHMÄCKER SIND VERSCHIEDEN, DOCH DER QUALITÄTSANSPRUCH IST IMMER DERSELBE.

Vom traditionellen Stiegl-Goldbräu, dem Klassiker unter den Märzenbieren mit 12° Stammwürze, über das höllisch-bierige Stiegl-Hell mit einem Alkoholgehalt von 4,5% Vol., bis hin zum Stiegl-Columbus 1492, das mit seiner hellen Farbe und der feinen Trübung besticht, lässt unser Sortiment keine Wünsche offen. Während die Stiegl-Radler mit ihrem saftig-fruchtigen Geschmack für pure Erfrischung sorgen, überzeugt das edelherbe Stiegl-Pils aus 100% Mühlviertler Naturhopfen für eine betonte Bittere im Abgang. Für alle, die es lieber alkoholfrei mögen, haben wir die beiden erfrischenden Innovationen Stiegl 0,0% Freibier und Stiegl 0,0% Zitrone sowie die isotonische Sport-Weisse im Sortiment. Unser Stiegl-Paracelsus Bio-Zwickl aus österreichischen Rohstoffen, die fruchtige Stiegl-Weisse, die saisonalen Hausbiere sowie die Wildshuter Bierspezialitäten runden das Angebot ab.

Weitere Informationen unter WWW.STIEGL.AT


8

RESTAURANT, EINKEHR, HEURIGER FRIESACHER, Anif Steak & Co. vom hauseigenen Ochsen: Da schmeckt man die Heimat Die Gastronomiebetriebe von Familie Friesacher umspannen Einkehr, Heuriger, den Friesacher Stadl sowie als Herzstück des Unternehmens das Restaurant mitsamt Hotel. Familientradition, gediegene Gastlichkeit im Restaurant mit Bürgerstube oder Zirbenstube, klassische Gerichte und freundlicher Service sorgen für ein treues Publikum. Patron Michael Friesacher führt in der Nähe seinen eigenen Bauernhof, von dem auch das Ochsenfleisch für etliche Spezialitäten des Hauses stammt. Ein allseits beliebter Fixstern im Süden der Festspielstadt. Restaurant & Hotel Friesacher Familie Friesacher Hellbrunner Straße 17, A-5081 Anif T +43 6246/8977

E office@friesacher.com Restaurant täglich 11.30 – 22.30 Uhr FRIESACHER.COM

102

RESTAURANT KAISERHOF, Anif-Niederalm Vom Bio-Kaiser-Frühstück bis zur Ladestation für E-Autos Im grünen Süden der Festspielstadt befindet sich dieses Hotel-Restaurant mit über 700 Jahren Geschichte. Familiäre Atmosphäre und österreichische Küche stehen hier täglich am Programm. Gekocht wird immer frisch, regional, biologisch und saisonal. Die Küchenkräuter wachsen im eigenen Garten. Das reichliche Frühstücksbuffet punktet mit seinen Bioprodukten. Zu schnabulieren gibt es Rinderbackerl aus dem SalzburgerLand, Wiener Schnitzel vom Jungschwein, Seesaiblingsfilet oder Gemüserisotto. Und die Kaiserbar nebenan lädt zur Verkostung von Whisky, Craft Beer & Co. Hotel Restaurant Kaiserhof Familie Absenger Salzachtal Bundesstraße 135, A-5081 Anif-Niederalm T +43 6246/8920

E office@kaiserhof-anif.at Mo–Fr 12.00 –14.00 Uhr und 17.30 –  21.30 Uhr, Sa, So und Feiertag 12.00 – 21.30 Uhr KAISERHOF-ANIF.AT

103

RESTAURANT SCHLOSSWIRT ZU ANIF, Anif Romantischer Garten und traditionelle Schlossküche Wenn ein stattliches Haus auf über 400 Jahre Geschichte zurückblicken kann, so atmet es auch entsprechende Atmosphäre. Fassade und Interieur im Biedermeierstil begrüßen auf ihre historische Art. Die Stuben sind gemütlich, teils holzgetäfelt und mit alten Kachelöfen. Auch der Gastgarten gehört zu den schönsten im ganzen Land. Die Küche kann auf Wildfleisch aus der familieneigenen Jagd zurückgreifen und kauft sonst möglichst bei Bauern der Umgebung. Gekocht wird bodenständig, regional und saisonal, von Spargel- und Lammwochen bis zum traditionellen Martinigansl. Restaurant & Hotel Schlosswirt zu Anif Familie Gassner Salzachtal Bundesstraße 7, A-5081 Anif T +43 6246/72175 E info@schlosswirt-anif.at

198

via-culinaria.com

Di–Sa 07.00 –11.00 Uhr (Frühstück), Küche 11.30 –14.00 Uhr und 18.00 –  21.00 Uhr, So, Mo Ruhetage. Während der Festspielzeit kein Ruhetag SCHLOSSWIRT-ANIF.AT


TIERGESUNDHEIT HAT FÜR UNS VIELE NAMEN.

ZUM BEISPIEL ROSI, BELLA, LINDA, ELFI ODER VRONI. Nachhaltig leben. Tiergesundheit schmecken. Die Beziehung unserer Bauernfamilien zu ihren Kühen ist etwas Besonderes. Wie Rosi, Bella, Linda, Elfi oder Vroni haben alle Tiere einen eigenen Namen und bekommen eine individuelle Betreuung. Unsere einzigartige Tiergesundheitsinitiative beinhaltet Gesundheits-Checks, bestes Futter, frisches Wasser und reichlich Auslauf für unsere Kühe.

milch.com


104

AMMERHAUSER, Anthering Pfiffige regionale Küche wie hausgemachte Moornudeln Das familiengeführte Hotel kann auch mit verschiedenen Restaurant-Räumlichkeiten aufwarten: „Wintergarten“, „Tradition“ und „Vision“, lichtdurchflutet, stilvoll und gemütlich. Frische Zutaten aus der Region bilden überall die Basis. Die Speisekarte klingt verlockend, etwa mit Wildsuppe mit Grießnockerl, Rücken vom Pinzgauer Hirsch, Ragout vom Tauernhirsch, geschmortes Schulterscherzl vom Biokalb oder Brust und Haxl vom Antheringer Biohuhn. Auch die vegetarischen Gerichte überzeugen mit Pfiff, von hausgemachten Moornudeln bis zu Erdäpfelkastascherln. Restaurant & Hotel Ammerhauser Familie Ammerhauser Dorfstraße 1, A-5102 Anthering T +43 6223/2204 E info@ammerhauser.at

Mo–Sa 12.00 –14.00 Uhr und 18.00 –  21.30 Uhr, So 12.00 –14.00 Uhr und 18.00 – 21.00 Uhr AMMERHAUSER.AT

105

KERNEI’S MOSTHEURIGER, Anthering Hausgemachte Delikatessen und Schmankerlküche Produkte aus der eigenen Landwirtschaft und Metzgerei sowie Schmankerl aus der Region bilden die wesentlichen Säulen der Kulinarik in diesem Familienbetrieb. Die Küche bietet Schnitzerl, Rostbraten, Rinderbraten oder Wildragout. Das Wild stammt aus dem eigenen Gehege (Rotwildzucht), die Forellen und Saiblinge schwammen glücklich im eigenen Fischteich. Dazu genießt man im lauschigen Gastgarten unter Obstbäumen hausgemachten Apfel-Birnen-Most oder frisch gezapftes Bier. Und die hausgebrannten Spirituosen wurden schon mit etlichen Medaillen ausgezeichnet. Kernei’s Mostheuriger Familie Muckenhammer Bahnhofstraße 11, 5102 Anthering T +43 6223/3385 oder +43 664/4263408

E muckenhammer@kernei.at Do 14.30 – 2.00 Uhr, Fr 17.00 – 2.00 Uhr, Sa 14.00 – 2.00 Uhr, So 11.00 –18.00 Uhr, Küche jeweils bis 22.00 Uhr KERNEI.AT

2

GASTHOF MARIA PLAIN, Bergheim bei Salzburg Sound-of-Salzburg-Music und Plainer Bratwurst Auf der Anhöhe des Plainberges (auch ein Drehort von „Sound of Music“) und mit Traumaussicht auf die Festspielstadt liegt dieser traditionsreiche Hotel-Gasthof von Familie Moßhammer in fünfter Generation. Im beschaulichen Kastaniengarten oder in den gediegenen Stuben gönnt man sich österreichische Spezialitätenküche. „Moßhammers Original Plainer Bratwurst“ wurde bereits im Jahre 1830 patentiert und ist seither ein Dauerrenner. Etliche Produkte stammen aus der hauseigenen Metzgerei und Meierei (Hühner, Gänse, Enten, Bergschafe und Brillenschafe). Gasthof & Hotel Maria Plain Familie Moßhammer Plainbergweg 41–43, A-5101 Bergheim bei Salzburg T +43 662/4507010 E info@mariaplain.com

200

via-culinaria.com

Mi–So 11.00 – 21.00 Uhr, Mo 11.00 –14.00 Uhr, Di Ruhetag. Während der Festspielzeit kein Ruhetag MARIAPLAIN.COM


2

ELIXHAUSER WIRT, Elixhausen Gastlichkeit in Österreichs ältestem Familienbetrieb Seit 1334 steht dieses Dorfgasthaus unter der Ägide von Familie Gmachl und gilt daher als Österreichs ältester Familienbetrieb – zudem mit hauseigener Landmetzgerei. Davon profitieren auch Carpaccio vom Almochsen, Kalbsrücken mit Erdäpfelstrudel, Schweinsbraten vom Schopf, Fiakergulasch und Filetsteak vom Almochsen. Vegetarier wählen Spinatknödel, Käsespätzle, Apfelstrudel oder eine Variation aus der Elixhausener Käserei. Und der Wellnessbereich nennt sich nicht umsonst „SPA Horizont“. Man genießt hier auch ein traumhaftes Bergpanorama. Romantik Spa Hotel Elixhauser Wirt Familie Gmachl Dorfstraße 14, A-5161 Elixhausen T +43 662/480212

E romantikspahotel@elixhauserwirt.at Warme Küche Mo–So 11.30 –14.00 Uhr und 18.00 – 21.30 Uhr ELIXHAUSERWIRT.COM

3

LANDGASTHOF GASTAGWIRT, Eugendorf Tradition seit 1380, Gastag-Burger und Salzburger Krenfleisch Nomen est omen. Wer den Gast schon im Namen trägt, bürgt für Gastlichkeit. Tatsächlich aber kommt der Wirtshausname vom „gachen Steig“ (steilere Passage für einstige Fuhrwerke). Seit Jahrhunderten wird hier das Zusammenwirken von Gastwirtschaft und eigener Landwirtschaft erfolgreich gelebt. Heute kümmert sich Familie Maislinger um das Wohl der Gäste. Regionalität und Bioprodukte sind oberste Gebote, bei Beef Tatar vom Bioweide-Ochsen, mit Heumilchkäse gefüllten Zucchini, Zwiebelrostbraten, Gastag-Burger, Surschnitzerl oder Forelle Müllerin. Landgasthof Gastagwirt Familie Maislinger Alte Wiener Straße 37, A-5301 Eugendorf T +43 6225/82310

E office@gastagwirt.at Warme Küche 11.00 – 21.00 Uhr, So bis 20 Uhr, Di und Mi Ruhetag GASTAGWIRT.AT

LANDGASTHOF HOLZNERWIRT, Eugendorf Kirchenwirt im besten Sinne und bodenständige Wirtshauskultur Auf Tuchfühlung mit der Kirche erwartet dieser stattliche Landgasthof mit seinem romantischen Kastaniengarten. Bereits seit ihrer Zeit als „Taferne“ (1390) wird in dieser traditionsreichen Gaststätte gepflegte Tischkultur und gutbürgerliche Küche geboten, von der Festtagssuppe über Eierschammerlgerichte bis zum traditionellen Ganslessen im Herbst. Saisonalität und Regionalität werden hochgehalten. Das Rindfleisch kommt aus der eigenen Biolandwirtschaft. Auch Vegetarier werden fündig. Forellen stammen aus dem Fuschlsee, Reinanken aus dem Mondsee. Landgasthof Holznerwirt Gerhard Schönbauer Dorf 4, A-5301 Eugendorf T +43 6225/8205 E hotel@holznerwirt.at

Salzburg Umgebung

4

Warme Küche Di 17.30 – 21.30 Uhr Mi–Sa 11.30 –14.00 und 17.30 – 21.30 Uhr (14.00 –17.30 Uhr kleine Karte) So 11.30 –14.30 Uhr HOLZNERWIRT.AT

via-culinaria.com

201


13

FISCHSPEZIALITÄTEN GRÜLL, Grödig Weltneuheiten eines Fisch-Visionäres Mit Leib und Seele tüftelt Walter Grüll rund um den Fisch und erfindet stets kulinarische Weltneuheiten. Kaviarpraline zum Beispiel ist eine süße Praline mit Kaviargeschmack. Und bei Caviar Wodka werden Getreide und Kaviar vermaischt, gewürzt und destilliert. Oder die Erfindung „Trottarga“: getrockneter, fein gemahlener Forellenkaviar als Würzung für Pasta oder Risotto. Die Hausspezialität heimischer Kaviar gibt es in klassisch Schwarz oder vom Albino-Stör. Das Bistro samt Gastgarten hat sich längst als Eldorado für Fischliebhaber etabliert. Fischspezialitäten & Bistro Grüll Familie Grüll Neue-Heimat-Straße 13, A-5082 Grödig T +43 6246/75492

Mo–Fr 08.30 –18.00 Uhr, Sa 08.30 – 12.00 Uhr. Bistro geöffnet während der Verkaufszeiten, warme Küche Mo–Fr 11.00 –15.00 Uhr GRUELL-SALZBURG.AT

6

GASTHOF SCHORN, Grödig-St. Leonhard Schwärmer meinen: Schon schön beim Schorn In diesem traditionsreichen Landgasthof im dörflichen St. Leonhard kann man genüsslich urlauben (neue Gästezimmer) oder auch nur einkehren. Der recht persönlich geführte Familienbetrieb bietet gutbürgerliche Küche mit regionalen und saisonalen Schmankerln. Zum Beispiel Rindsuppe mit Schöberl als Einlage, Knödelsuppe, Gerichte mit Lungauer Eierschwammerln, Kaspressknödel mit Salat oder Gemüseteller mit Walser Gemüsespezialitäten. Gemütliche Stuben mit Holztäfelung und Kachelofen sowie lauschiger Gastgarten mit Blick auf den majestätischen Untersberg. Gasthof & Hotel Schorn Familie Ziegler Sankt-Leonhard-Straße 1, A-5083 Grödig-St. Leonhard T +43 6246/72334 E info@gasthofschorn.at

Di–So 11.30 –14.00 Uhr und 16.30 – 21.30 Uhr, nachmittags kleine Karte, Mo Ruhetag GASTHOFSCHORN.AT

5

GASTHAUS LATSCHENWIRT, Großgmain Wilder Genuss, nachhaltig und mit Liebe Das verspricht dieses Traditionsgasthaus in wildromantischer Lage mitten im Naturpark am Fuße des Unterbergs, von Familie Mayr-Melnhof 1979 mit Altholz von abgetragenen Bauernhäusern gebaut. Die Gaststube besticht mit ihrer heimeligen Atmosphäre, und die Speisekarte punktet mit spannenden Gerichten: Tatar vom österreichischen Stier, Wallerfilet, Kalbsleber, gebackenes Hirschschnitzel, Filetsteak vom Jungstier, Heidelbeerdatscherl und Topfenschmarren. Weiteres Plus: idyllischer Gastgarten und Latschen-Weinkeller. Gasthaus Latschenwirt Genussrefugium Buchhöhstraße 122, A-5084 Großgmain T +43 6247/84476 E office@latschenwirt.at

202

via-culinaria.com

Do–So und Feiertag 11.30 – 22.00 Uhr, durchgehend warme Küche, Mo, Di, Mi Ruhetage bzw. auf Anfrage LATSCHENWIRT.AT


1

BIOFISCHZUCHT KRIEG, Hallwang & Salzburg Top-Fischsuppe aus dem 1. Biofischzuchtbetrieb Salzburgs Bereits seit über 30 Jahren besteht dieses Familienunternehmen, das sich auf Biofischzucht spezialisiert hat. Familie Krieg gilt als der Biopionier in Sachen Salmonidenzucht, d.h. Saibling, Bach- und Seeforelle. Wildfangfische stammen aus dem Attersee, Mondsee oder Chiemsee. Die Bachsaiblinge und Bachforellen wachsen in den Biofischteichen in Hallwang und Werfenweng bei rein biologischer Fütterung gesund heran. Diese Fischdelikatessen schwimmen sozusagen im reinen Wasser einer Naturquelle mit Trinkwasserqualität. Tipp auf Märkten: heimische Fischsuppe. Biofischzucht Krieg Familie Krieg Universitätsplatz (Grünmarkt) und Mirabellplatz (Schranne), A-5020 Salzburg T +43 664/1022866

E admin@biofischzucht-krieg.at Universitätsplatz (Grünmarkt): Di, Mi, Fr 08.00 –18.00 Uhr, Sa 07.00 –13.00 Uhr. Mirabellplatz (Schranne): Do 07.00 –13.00 Uhr BIOFISCHZUCHT-KRIEG.AT

1

RESTAURANT PFEFFERSCHIFF ZU SÖLLHEIM, Hallwang Ideenreiche Haute Cuisine – zum Dahinschmelzen Höchst verdient segelt das Pfefferschiff alle Jahre wieder zu neuen internationalen Auszeichnungen. Äußerst aufwendig, kreativ und liebevoll. So kocht Patron Jürgen Vigné mit seiner engagierten Crew in dieser kleinen „Kombüse“. Der „Kapitän“ und Küchenchef überrascht immer wieder mit neuen Kompositionen, sehr eigenständig und geschmackvoll. Die Stuben sind gemütlich und elegant, historisch und modern zugleich, das Ambiente familiär und entspannt, der Service professionell. Auch der romantische Gastgarten bezaubert immer wieder. Sensationelle Weinkarte! Restaurant Pfefferschiff zu Söllheim Iris & Jürgen Vigné Söllheim 3, A-5300 Hallwang/Salzburg T +43 662/661242 E restaurant@pfefferschiff.at

Di–Fr ab 18.00 Uhr, Sa 12.00 –14.00 Uhr und ab 18.00 Uhr. Zu Festspielzeiten auch mittags und nach den Vorstellungen geöffnet PFEFFERSCHIFF.AT

RESTAURANT CUISINO, Wals bei Salzburg Verspielte Gaumenfreuden als garantierte Glücksbringer Im barocken Schloss Kleßheim, in dessen Casino Roulettetische leidenschaftliche Spieler anziehen, ist dieses Restaurant auch um vielfältige Gaumenspiele bemüht. Diverse MenüPackages (teils in Kombination mit Jetons) bieten eine bunte und kreative kulinarische Bandbreite, immer mit Augenmerk auf Regionalität und Saisonalität. Die ambitionierten Gerichte sind solide zubereitet und recht liebevoll angerichtet. Die Weinkarte setzt ganz auf Österreich, und die zuvorkommende Servicemannschaft präsentiert sich als gut eingespieltes Team. Restaurant Cuisino im Schloss Kleßheim, Kleßheim 1, A-5071 Wals-Kleßheim bei Salzburg T +43 662/85445518500

Salzburg Umgebung

4

E cuisino.salzburg@casinos.at So–Do 17.00 – 23.00 Uhr, Fr, Sa 17.00 – 24.00 Uhr. CASINOS.AT

via-culinaria.com

203


106

GOLF & COUNTRY CLUB KLESSHEIM, Wals bei Salzburg Golfgourmets jubilieren im „19. Loch“ Der traditionsreiche Golf & Country Club Klessheim (9-Loch-Platz neben dem Schloss Klessheim) bietet neben seiner englisch anmutenden Parklandschaft auch ein gepflegtes Clubrestaurant, wo externe Gäste jederzeit willkommen sind. Rudolf Widl bietet klassische österreichische Küche in verlässlicher Qualität. Zur Auswahl stehen saisonale Nudelgerichte, auch Hausmannskost wie Reisfleisch, faschierte Laibchen oder Schinkenfleckerl. Hausgemachte Grammelknödel, Topfenstrudel und Palatschinken gehören zu den besten weit und breit. Sonntags duftet das knusprige Schweinsbratl. Restaurant im Golf & Country Club Klessheim Klessheim 21, A-5071 Salzburg-Wals T +43 662/850855 oder +43 676/6862451 E office@golfclub-klessheim.com

Während der Golfsaison, je nach Wetter etwa von Anfang April bis Anfang November, ca. ab 9.00 bis ca. 21.00 Uhr bzw. Sperrstunde witterungsabhängig, daher telefonische Voranmeldung empfehlenswert GOLFCLUB-KLESSHEIM.COM

107

SAALACHSTUBN, Wals bei Salzburg Guten Appetit bei Grödiger Rind und Schwein Juniorchef Stefan Fuchs gibt in der Küche den Ton an. Regionale Zutaten, möglichst aus Salzburg-Umgebung (z.B. Beef Tatar vom Grödiger Ochsen), verwandelt er in „bodenständig-moderne Speisen“. Die kulinarische Bandbreite ist groß und reicht von Jausen- und Wirtshausklassikern (Sulz, Essigwurst, Schnitzel, Beuschel, Gulasch) bis zu leichteren Gerichten wie Flusskrebsschaumsuppe, Saltimbocca vom Zanderfilet, Muskatkürbiskuchen mit Roter Rübe oder Sanddorneis mit Dillöl. Nicht zu vergessen auf die hausgemachten Mehlspeisen und Strudelspezialitäten. Gasthaus Saalachstubn Stefan Fuchs Käferheimstraße 152, A-5071 Wals bei Salzburg T +43 664/1779177 E info@saalachstubn.at

204

via-culinaria.com

Mi–Sa 17.00 –24.00 Uhr, Küche: Mi–Sa 17.00 – 21.30 Uhr, So und Feiertag 13.00 –14.30 Uhr und 17.30 – 21.30 Uhr Mo, Di Ruhetage SAALACHSTUBN.AT


SO GEHT GOLFURLAUB.

EINZIGARTIGE GOLFMOMENTE IM SALZBURGERLAND. WWW.SALZBURGERLAND.COM | #SALZBURGERLAND


SALZWELTEN SALZBURG FASZINATION SALZ. ESSENZ DES LEBENS. Der Name Salzburg kommt nicht von ungefähr. Das Salz vom Dürrnberg füllte die Kassen der mächtigen Salzburger Erzbischöfe. Es sorgte unter anderem dafür, dass der prunkvolle barocke Ausbau der Stadt Salzburg erst möglich wurde. In den Salzwelten Salzburg in Hallein erleben Besucher von der Entstehung der Lagerstätten, über die Geschichte des Bergbaues bis hin zur Hightech-Salzverarbeitung heutiger Tage die faszinierende Welt des Salzes. Für Spaß sorgen seit Generationen die Bergmannsrutschen und die Grubenbahn unter Tage. In der neuen Salz-Manufaktur am Kelten.Erlebnis.Berg. lüftet der Pfannmeister das Geheimnis, wie er sein exklusives Gourmetsalz herstellt.

EIN TIPP FÜR KINDER:

In den Salzwelten Salzburg werden Sally-Kinderführungen angeboten. Gemeinsam mit einem Salzwelten-Guide erkunden Kinder die uralten Stollen und lernen nebenbei eine Menge wissenswertes rund ums Salz. Zwischendurch werden einige kindgerechte Animationsfilme mit der Grubenente Sally eingespielt. Alle Informationen und Tickets unter SALZWELTEN.AT

206

via-culinaria.com


NEU

NEW

Eröffnung April 2021 Re-opening April 2021 Salzwelten Salzburg

salzwelten.at

via-culinaria.com

207


LEGENDE GENUSSWEGE Genussweg für Feinspitze Genussweg für Fischfans

Genussweg für Bier- & Schnapsverkoster Genussweg für Naschkatzen

Genussweg für Bio-Genießer Genussweg für Käsefreaks

Weitere Genussempfehlungen

Genussweg für Fleischtiger Genussweg für Kräuterliebhaber

Genussweg für Hüttenhocker Genussweg für Salzburger Wirtshäuser

AUSZEICHNUNGEN & SIEGEL Im Jahr 2019 hat Gault&Millau Österreich sein Haubenspektrum nach oben erweitert und vergibt seitdem erstmals fünf Hauben. Mit der neuen Bewertungsskala folgt Gault&Millau Österreich dem französischen Vorbild und trägt zu einer besseren internationalen Vergleichbarkeit bei. Bewertet werden Saison und Qualität der Produkte, Kreativität bzw. Einfallsreichtum in Bezug auf neue Gerichte. Harmonie der Zubereitung, Beschaffenheit der Suppen und Saucen, Exaktheit der Garung unter Berücksichtigung des persönlichen Geschmacks der Tester. Die Benotung erfolgt nach dem Gault&Millau-Punktesystem: 19 bis 19,5 von 20: Höchstnote für die weltbesten Restaurants. 17 bis 18,5 von 20: Prägende Küche, führend in Kreativität, Qualität und Zubereitung. 15 bis 16,5 von 20: Hoher Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität. 13 bis 14,5 von 20: Sehr gute Küche, die mehr als das Alltägliche bietet. 11 bis 12,5 von 20: Ambitionierte Küche. 10 bis 10,5 von 20: Gute Küche in gutbürgerlichen Haus vorauszusetzen

Das Bio-Austria-Logo findet sich auf Bio-Höfen, die von Mitgliedern des österreichischen Biobauernverbandes bewirtschaftet werden und kennzeichnet Bio-Produkte, die nach den strengen Richtlinien von BIO AUSTRIA produziert wurden. Hotellerie- und Gastronomiebetriebe, die das BIO-AUSTRIA Partnerzeichen tragen, erfüllen die hohen und jährlich geprüften Verbandsstandards. Das BioParadies SalzburgerLand wurde 2009 in Form eines Vereins auf Initiative von Bio-Pionieren mit Unterstützung der SalzburgerLand Tourismus GmbH gegründet. Angeboten werden touristische Erlebnisse in einer Verbindung aus Genuss & Kultur, die einen echten und reinen Urlaub mit Bio-Produkten aus der Salzburger Landwirtschaft garantieren. Die Gruppe vereint Bio Austria zertifizierte Gastgeber-Betriebe aus dem Bereich 3- & 4-Sterne Hotellerie, Restaurants und Gastronomie, sowie Bauernhöfe und die Bio Austria Schaubauernhöfe. bioparadies.salzburgerland.com

208

via-culinaria.com


Das

SalzburgerLand-Herkunfts-Zertifikat

ist

ein

Gemeinschaftspro-

jekt des Landes Salzburg: Salzburger Agrar Marketing, Landwirtschaftskammer, SalzburgerLand Tourismus und Wirtschaftskammer. Ausgezeichnet werden seit 2019 Produkte und Gerichte, die garantiert aus dem Land Salzburg stammen und von unabhängigen Kontrollstellen regelmäßig auf Einhaltung der Kriterien geprüft werden. Als Basis gelten die Kriterien der AMA GENUSS REGION. Weitere Infos unter garantiert-regional.at Das Gütesiegel AMA GENUSS REGION garantiert hohe Qualität und regionale Herkunft bei den teilnehmenden Direktvermarktern, Lebensmittelmanufakturen und Gastronomiebetrieben. Sie halten klare Qualitätskriterien ein und werden von externen Kontrollstellen überprüft. Alle Betriebe, kulinarischen Erlebnisse und Spezialitäten aus hofeigener Produktion sind unter genussregionen.at zu finden.

IMPRESSUM: Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: SalzburgerLand Tourismus GmbH, 5300 Hallwang bei Salzburg, Postfach 1, T +4 3 662 6688 4 4, info@salzburgerland.com, w w w.salzburgerland.com; Idee und Konzept: Leo Bauernberger, MBA | Projekt- und Redaktionsleitung: Julia Wurm, SalzburgerLand Tourismus, DI(FH) Daniela Jäger, Katharina Kölsch, MA, diejaeger.at; Text: Dr. Doris Maier, Mag. Franziska Lipp; Grafik und Produktion: Stephanie Huber, SalzburgerLand Tourismus, Satz: MEDIA DESIGN: rizner.at GmbH; Lektor: Günter Fischwenger; Druck: Samson Druck GmbH, 5581 St. Margarethen Bildnachweise: Coverbild: Marco Riebler, Bilder Genusswege: Andreas Hechenberger, SalzburgerLand Tourismus GmbH, Genuss Region Österreich, Salzburger Seenland Tourismus, Gästeservice Tennengau, Tourismusverband Großarltal, Salzburger Sportwelt, Ferienregion Salzburger Lungau, Hochkönig Tourimus, Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern, Zell am See-Kaprun Tourismus, BioParadies SalzburgerLand, Wir bedanken uns bei unseren Partnern für die tatkräftige Unterstützung. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter. Alle Preise in Euro | Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten. | Es kann zu Abweichungen bei den Kontaktdaten kommen, alle Angaben ohne Gewähr | Stand: Jänner 2021 | 7. Auflage

via-culinaria.com

209


INDEX NACH ALPHABET 220 Grad.............................................. 174 A Abfalter................................................. 75 Abstraktum im Seekarhaus............... 112 Adler...................................................... 76 Aignerhof............................................ 125 Almhof................................................. 149 AlmMonte........................................... 119 Alte Schmiede & AsitzBräu................ 143 Ammererhof....................................... 153 Ammerhauser.................................... 200 Andlwirt............................................... 124 Arbesreitalm....................................... 140 AreitAlm.............................................. 162 Arte Vinum.......................................... 154 Auerhahn............................................ 174 Auersperg........................................... 174 Augustiner Bräu & Bräustübl............ 175 Augut................................................... 162 B Bachrain............................................... 76 Backen mit Christina......................... 122 Balkan Grill Walter............................. 175 Batzenhäusl.......................................... 65 Bauer.................................................. 103 Bazar................................................... 175 Bellevue Alm........................................ 94 Berger................................................... 98 Berger Feinste Confiserie.................. 147 Bergers Feinheit................................. 148 Berghof............................................... 117 Bertahof................................................ 95 Bierkulturhaus Kiesbye’s..................... 62 BiJo FARM.......................................... 137 BioBurgerMeister............................... 176 Biokocher............................................ 114 Blaue Gans......................................... 176 Bramberger Obstpresse.................... 134 Bramsau Bräu...................................... 56 Brandlwirt........................................... 156 Brandstätter....................................... 176 Branntweineralm .............................. 126 Braun.................................................... 77 Bräurup............................................... 152 Bräustüberl Schwarzach................... 116 Breitmoos........................................... 152 Brunnauer.......................................... 177 Brunnerwirt........................................ 124 Brunnwirt.............................................. 58 Bürglalm............................................. 136 Bürglhöh............................................... 98 Burgstall-Hütte.................................... 99 C Cook&Wine......................................... 177 Cuisino................................................ 203

210

via-culinaria.com

D Das Edelweiss.................................... 101 Der Dorfladen Leogang...................... 143 Der Dorfladen Hallein.......................... 82 Der Kirchenwirt seit 1326.................. 143 Der Lausbua......................................... 92 Der Tortenmacher.............................. 177 Der Winklhof....................................... 156 DIDIlicious & The Bakery by Didi Maier....................................... 178 Die Deantnerin................................... 136 Die geheime Specerey – Felleis & Knittelfelder........................ 178 Die Genusskrämerei............................ 82 Die Patissiere..................................... 179 Die Stub‘n........................................... 123 Die Weisse – Salzburger Weißbierbrauerei............ 179 Dientalm............................................. 140 Döllerers Gourmetrestaurant.............. 76 Döllerers Wirtshaus............................. 77 Durzbauer............................................. 95 E Echt. Gut. Essen Forsthofgut............. 144 Ederhütte............................................ 163 Eggerwirt............................................ 127 Elefant................................................. 190 Elixhauser Wirt................................... 201 Enn...................................................... 155 Erlhof.................................................. 163 ESS:ENZ Puradies.............................. 144 Esszimmer.......................................... 179 F Felding-Hütte....................................... 96 Fingerlos............................................. 180 Finstermann....................................... 158 Fischerwirt............................................ 57 Fischhof Ziegenparadies...................... 73 Flachauerhof........................................ 99 Flo’s Restaurant................................. 164 Forsthaus Wartenfels.......................... 68 Franzlahof........................................... 128 Friesacher.......................................... 198 Fritz und Friedrich.............................. 112 Fürberg................................................. 66 Fürst.................................................... 180 Fürstenhof............................................ 86 G Gabühelhütte...................................... 140 Gamskogelhütte................................. 122 Gastagwirt........................................... 201 Gehwolfalm......................................... 101 Genussprojekt.................................... 180 Gersberg Alm..................................... 181 Gipfel Restaurant............................... 142


Gletschermühle.................................. 142 Glüxfall................................................ 181 Goldader............................................. 128 Goldener Hirsch................................. 181 Goldgasse........................................... 182 Golf & Country Club Kleßheim........... 204 Graukogelhütte..................................... 93 Greilhof............................................... 128 Greisslerin.......................................... 182 Großarler Hof..................................... 102 Grüll.................................................... 202 Grüneggalm........................................ 140 Grünmärkte Hallein............................. 82 Guglhof.................................................. 83 Gusto................................................... 154 Gut Aich................................................. 66 H Hatzenhütte.......................................... 57 Haus am Hang...................................... 66 HECHT! Der Seehof............................ 100 Heimatgold......................................... 164 Hendl Fischerei.................................. 145 Hiasnhof – Günther Nayna................. 122 Hillberger’s Beisl............................... 142 Himmelwandhütte................................ 92 Hinterjetzbachalm.............................. 140 Hintermann-Gütl.................................. 96 Hirschen Hütt’n.................................... 96 Hölle.................................................... 186 Hoadabauer........................................ 137 Hoagascht............................................. 99 Hofbrauhaus......................................... 60 Hohlwegwirt.......................................... 83 Hollersbacher Kräutergarten............ 141 Holzingergut......................................... 62 Holznerwirt......................................... 201 Höttl.................................................... 158 Huber’s im Fischerwirt...................... 182 Humboldt............................................ 183 Hüttenwirt........................................... 102 Huwi’s Alm.......................................... 145 I Iglhauser............................................... 61 IKARUS IM HANGAR-7...................... 183 Imlauer............................................... 183 Itzlingers............................................... 57 J Jagglhütte........................................... 158 Joglbauer.............................................. 63 Josef Hochleitner............................... 129 Jufenalm............................................. 148 K Kaiserhof............................................ 198 Kalchkendlalm – Die Schule am Berg........................... 154

Kaltenhausen....................................... 83 Karalm.................................................. 84 Käseschauerei.................................... 130 Kaslöchl.............................................. 184 Kellerbauer........................................... 74 Kemmt’s eina..................................... 129 Kernei’s Mostheuriger....................... 200 Kirchenwirt Straßwalchen................... 68 Kirchenwirt Strobl................................ 68 Königsbergalm................................... 140 Korndoblerhof...................................... 63 Kößlbacher Alm.................................. 126 Kraftwerk.............................................. 93 KRÄUTERleben..................................... 64 Kräuterreich by Vitus Winkler............ 118 Krieg Biofischzucht............................ 203 KUKKA Forsthofalm........................... 144 L Langwies............................................... 74 Lärchenhütte........................................ 58 Latschenwirt....................................... 202 Lienbachhof.......................................... 75 Lisa Alm.............................................. 100 Löckerwirt........................................... 127 Lohninghof.......................................... 166 Loseggalm/Langfeldhütte................... 84 Lumpi.................................................. 164 Lürzer Alm.......................................... 113 Lustreich............................................... 61 Lutter & Wegner Villa Solitude............ 93 Lutzbauer............................................ 160 M M32...................................................... 184 Maier..................................................... 77 Maiers................................................. 184 Mama Thresl...................................... 145 Mandlberggut..................................... 114 Maria Plain......................................... 200 Mayer’s............................................... 165 Mayerlehenhütte-Gruberalm............... 59 Mesnerhaus........................................ 124 Moser Café Konditorei......................... 65 Moser Edelbrände.............................. 130 Mühlhof................................................. 97 Mühltaler Brauerei............................. 125 Mussbachalm..................................... 140 N Nigglbauer.......................................... 118 O Oafoch Guat........................................ 162 Obauer................................................ 119 Oberforsthof....................................... 117 Oberforsthofalm................................. 117 Oberhintereggers................................. 58 Obersteghof........................................ 140

via-culinaria.com

211


ORF Fernsehgarten............................ 185 Ottingmühle........................................ 129 P Panorama Alm Bramberg.................. 134 Panorama Alm Hinterglemm............ 155 Paradoxon........................................... 185 Pfefferschiff........................................ 203 Pichlgut............................................... 115 Pinzgau Bräu...................................... 135 Pletzer................................................. 152 Pongauer Bauernladen Schwarzach.116 Pongauer Bauernladen St. Johann... 116 Pötzelsberger....................................... 72 Primushäusl......................................... 56 Pronebenalm...................................... 141 R R.F. Azwanger.................................... 185 Radhausberg........................................ 94 Raschhofer......................................... 186 Reinhartshuber im Gwandhaus......... 186 Rettenegghütte..................................... 84 Riedenburg......................................... 187 Riederalm........................................... 146 Rocheralm............................................ 84 Rochushof Ökohof.............................. 187 Rosencafé........................................... 187 Rottenhofhütte...................................... 73 Rudolfshöhe.......................................... 94 Rupertus............................................. 146 S Saalachstubn...................................... 204 Saalachtaler Bauernladen................. 159 Sacher Café & Sachergrill................. 188 Sagwirt.................................................. 85 Salzburgerhof-Stube.......................... 165 SalzburgMilch..................................... 188 Samshofbauer...................................... 61 Sauschneider...................................... 126 Schatz................................................. 189 Schichlreit............................................. 86 Schloss Aigen..................................... 189 Schloss Fuschl..................................... 59 Schloss Hellbrunn.............................. 189 Schloss Mittersill................................ 153 Schloss-Fischerei................................ 60 Schlosswirt zu Anif............................. 198 Schmaranz-Gut.................................... 97 Schmiedbauer...................................... 74 Schnitzhofhütte................................75,64 Schöberlalm......................................... 84 Schöppl Fleischhauerei..................... 160 Schorn................................................. 202 Schwaigerlehen-Berngarten............. 159 Schweizerhütte................................... 141 Schweizerhütte Sennerei................... 112

212

via-culinaria.com

Seegut Eisl / Stoffbauer....................... 56 Seewirt................................................ 165 SENNS................................................ 190 Siegfried Herzog................................. 159 Sigl........................................................ 63 Sinnlehenhof/Sinnlehenalm.............. 147 Spiessalm............................................. 84 Sporer................................................. 190 St. Peter Stiftsbäckerei...................... 192 St. Peter Stiftskulinarium.................. 193 Stadler.................................................. 60 Steinbockalm...................................... 149 Steinerwirt 1493................................. 166 Steinterrasse...................................... 191 Sternbräu............................................ 191 Stiegl Brauwelt................................... 191 Stieglkeller......................................... 192 Stocki’s Mountaindestillerie.............. 147 Strasserwirt........................................ 193 Stroblerhütte........................................ 75 T TEH Naturwerke Hollersbach........... 141 TEH Naturwerke Unken..................... 160 The Glass Garden Schloss Mönchstein........................... 193 The Green Garden.............................. 194 Tiergartenalm..................................... 141 Tiroler Buam...................................... 155 Tom Almhütte..................................... 148 Tomaselli............................................ 194 Toni-Alm............................................. 153 Trausners Genuss Werkstatt............. 125 Treff 2000............................................ 113 Triangel............................................... 194 Troadkasten........................................ 102 Trumer.................................................. 64 U Überfuhr............................................. 195 Unteregg Kräutergartl......................... 72 Urbankeller......................................... 195 Ursprunger......................................... 195 V Valeriehaus......................................... 115 Viktoria Zuckerbäckerei....................... 84 Vorderkreebauer................................ 103 W Wachtel............................................... 149 Waldhof Alm......................................... 58 Waldvogel........................................... 134 Walkner................................................. 65 Wastlalm............................................. 140 Wastlwirt............................................. 196 Wastlwirt............................................. 127 Weiserhof by Jules............................. 178 Weitmoser Schlossalm........................ 98


Weitmoser Schlössl............................. 97 Wernbacher........................................ 196 Weyerhof............................................. 135 Weyringer.............................................. 59 Wieseralm........................................... 156 Wiesergut............................................ 156 Wilde Wirte......................................... 119 Wildshut Stiegl-Gut.............................. 67 Windischgrätzhöhe............................... 95 Winkler.................................................. 62 Winklhof Bauernmarkt......................... 86 Winterstellgut....................................... 73 Wirt am Gries........................................ 67 Z Zachhofalm......................................... 140 Zachhofalm Kräuterladen.................. 136 Zauchenseehof..................................... 92 Zaunerhütte........................................ 130 Zehnerhof........................................... 123 Zinnkrügl............................................ 118 Zirbelzimmer Hotel Sacher 0und Bar............................................. 188 Zum Buberlgut................................... 196 Zum Hirschen..................................... 166 Zum Kaswurm.................................... 115 Zur Post................................................ 67 Zur Sonnleit’n....................................... 72

TAUERNRADWEG GENUSSTOUR ZWISCHEN KRIMMLER WASSERFÄLLEN UND MOZARTSTADT SALZBURG WWW.TAUERNRADWEG.COM | #SALZBURGERLAND

via-culinaria.com

213


INDEX NACH ORT Abersee Primushäusl......................................... 56 Seegut Eisl / Stoffbauer....................... 56 Abtenau Lienbachhof.......................................... 75 Rettenegghütte..................................... 84 Rocheralm............................................ 84 Schnitzhofhütte.................................... 75 Stroblerhütte........................................ 75 Zur Sonnleit’n....................................... 72 Adnet Pötzelsberger....................................... 72 Untereggs Kräutergartl....................... 72 Altenmarkt Der Lausbua......................................... 92 Zauchenseehof..................................... 92 Anif Friesacher.......................................... 198 Kaiserhof............................................ 198 Schlosswirt zu Anif............................. 198 Annaberg Fischhof Ziegenparadies...................... 73 Loseggalm / Langfeldhütte.................. 84 Rottenhofhütte...................................... 73 Winterstellgut....................................... 73 Anthering Ammerhauser.................................... 200 Kernei’s Mostheuriger....................... 200 Bad Gastein Graukoglhütte....................................... 93 Himmelwandhütte................................ 92 Kraftwerk ............................................. 93 Lutter & Wegner Villa Solitude............ 93 Mondi Bellevue Alm............................. 94 Radhausberg........................................ 94 Rudolfshöhe.......................................... 94 Windischgrätzhöhe............................... 95 Bad Hofgastein Bertahof................................................ 95 Durzbauer............................................. 95 Felding-Hütte Gadaunerer Hochalm... 96 Hintermann-Gütl.................................. 96 Hirschen Hütt’n.................................... 96 Mühlhof................................................. 97 Schmaranz-Gut.................................... 97 Weitmoser Schlössl............................. 97 Weitmoser Schlossalm........................ 98 Bad Vigaun Kellerbauer........................................... 74 Langwies............................................... 74 Schmiedbauer...................................... 74 Bergheim MariaPlain.......................................... 200 Bischofshofen Bürglhöh............................................... 98

214

via-culinaria.com

Wilde Wirte......................................... 119 Bramberg Bramberger Obstpresse.................... 134 Panorama Alm.................................... 134 Waldvogel........................................... 134 Weyerhof............................................. 135 Bruch an der Glocknerstraße Pinzgau Bräu...................................... 135 Dienten Bürglalm............................................. 136 Die Deantnerin................................... 136 Gabühelhütte...................................... 140 Grüneggalm........................................ 140 Königsbergalm................................... 140 Zachhofalm......................................... 140 Zachhofalm Kräuterladen.................. 136 Eben Berger................................................... 98 Elixhausen Elixhauser Wirt................................... 201 Embach Hoadabauer........................................ 137 Eugendorf Gastagwirt........................................... 201 Holznerwirt......................................... 201 Faistenau BramsauBräu....................................... 56 Fischerwirt............................................ 57 Hatzenhütte.......................................... 57 Itzlingers Biobäckerei.......................... 57 Oberhintereggers................................. 58 Flachau Flachauerhof........................................ 99 Hoagascht............................................. 99 LisaAlm............................................... 100 Flachau Winkl Zauchensee Burgstall-Hütte.................................... 99 Fusch an der Glocknerstraße BiJo FARM.......................................... 137 Fuschl am See Brunnwirt.............................................. 58 Waldhof Alm......................................... 58 Goldegg HECHT! Der Seehof............................ 100 Golling Abfalter................................................. 75 Adler...................................................... 76 Bachrain............................................... 76 Döllerers Gourmetrestaurant.............. 76 Döllerers Wirtshaus............................. 77 Maier..................................................... 77 Göriach Backen mit Christina......................... 122 Hiasnhof-Günther Naynar................. 122 Grödig


Ihr Salzburger Lagerhaus

Regionalität Vertrauen

Nachhaltigkeit Nähe

Wertschöpfung

Regionaler Webshop!

Haus- & Gartenmarkt | Landwirtschaft | Baustoffe | Treib- und Brennstoffe | Landtechnik

www.salzburger-lagerhaus.atvia-culinaria.com

215


Grüll.................................................... 202 Schorn................................................. 202 Großarl Das Edelweiss.................................... 101 Gehwolfalm......................................... 101 Großarler Hof..................................... 102 Großarler Troadkasten...................... 102 Großgmain Latschenwirt....................................... 202 Hallein Braun.................................................... 77 Der Dorfladen....................................... 82 Die Genusskrämerei............................ 82 Grünmärkte Hallein............................. 82 Guglhof.................................................. 83 Hohlwegwirt.......................................... 83 Kaltenhausen....................................... 83 Viktoria Zuckerbäckerei....................... 84 Henndorf am Wallersee Weyringer.............................................. 59 Hintersee Mayerlehenhütte-Gruberalm............... 59 Hof bei Salzburg Schloss Fuschl..................................... 59 Hofbrauhaus......................................... 60 Schloss-Fischerei................................ 60 Hollersbach Hollersbacher Kräutergarten............ 141 TEH Naturwerke Hollersbach........... 141 Hüttschlag Hüttenwirt........................................... 102 Vorderkreebauer................................ 103 Kaprun Hillberger’s Beisl............................... 142 Gipfel Restaurant............................... 142 Gletschermühle.................................. 142 Katschberg Gamskogelhütte................................. 122 Krispl-Gaißau Sagwirt.................................................. 85 Kuchl Fürstenhof............................................ 86 Lamprechtshausen Gasthaus Stadler.................................. 60 Leogang Alte Schmiede & Asitz Bräu............... 143 Der Dorfladen..................................... 143 Der Kirchenwirt seit 1326.................. 143 Echt.Gut.Essen Forsthofgut............... 144 ESS:ENZ Puradies.............................. 144 KUKKA Forsthofalm........................... 144 Mama Thresl...................................... 145 Hendl Fischerei.................................. 145 Priesteregg – Huwi’s Alm.................. 145 Riederalm........................................... 146

216

via-culinaria.com

Rupertus............................................. 146 Sinnlehenhof / Sinnlehenalm............ 147 Stocki’s Mountaindestillerie.............. 147 Lofer Berger Feinste Confiserie.................. 147 Bergers Feinheit................................. 148 Lungötz Schichlreit............................................. 86 Maria Alm Almhof................................................. 149 Arbesreitalm....................................... 140 Hinterjetzbachalm.............................. 140 Jufenalm............................................. 148 Mussbachalm..................................... 140 Obersteghof........................................ 140 Steinbockalm...................................... 149 TomAlmhütte...................................... 148 Wastlalm............................................. 140 Wachtel Wachtelhof........................... 149 Maria Pfarr Die Stub’n........................................... 123 Zehnerhof........................................... 123 Mattsee Iglhauser............................................... 61 Lustreich............................................... 61 Mauterndorf Brunnerwirt........................................ 124 Mesnerhaus........................................ 124 Mühltaler Brauerei............................. 125 Trausners Genuss Werkstatt............. 125 Mittersill Bräurup............................................... 152 Breitmoos........................................... 152 Pletzer................................................. 152 Schloss Mittersill................................ 153 Toni-Alm............................................. 153 Mühlbach Bauer.................................................. 103 Dientalm............................................. 140 Pronebenalm...................................... 141 Schweizerhütte................................... 141 Tiergartenalm..................................... 141 Muhr Aignerhof............................................ 125 Neumarkt am Wallersee Samshofbauer...................................... 61 Winkler.................................................. 62 Oberalm Winklhof Bauernmarkt......................... 86 Oberburgau am Mondsee Holzingergut......................................... 62 Obertauern Abstraktum Seekarhaus.................... 112 Fritz und Friedrich.............................. 112 Lürzer Alm.......................................... 113


Treff2000............................................. 113 Obertrum am See Bierkulturhaus Kiesbye’s..................... 62 Joglbauer.............................................. 63 Korndoblerhof...................................... 63 Sigl........................................................ 63 Trumer.................................................. 64 Pantaleon Wildshut Stiegl-Gut.............................. 67 Radstadt Biokocher............................................ 114 Mandlberggut..................................... 114 Pichlgut............................................... 115 Zum Kaswurm.................................... 115 Rauris Ammererhof....................................... 153 Gusto................................................... 154 Kalchkendlalm Die Schule am Berg........................... 154 Saalbach-Hinterglemm ArteVinum im Hotel Alpine Palace.... 154 Enn...................................................... 155 Panorama Alm.................................... 155 Tiroler Buam...................................... 155 Wieseralm........................................... 156 Wiesergut............................................ 156 Saalfelden Brandlwirt........................................... 156 Der Winklhof....................................... 156 Finstermann....................................... 158 Höttl.................................................... 158 Jagglhütte........................................... 158 Saalachtaler Bauernladen................. 159 Siegfried Herzog................................. 159 Salzburg 220 Grad.............................................. 174 Auerhahn............................................ 174 Auersperg........................................... 174 Augustiner Bräu & Bräustübl............ 175 Balkan Grill Walter............................. 175 Bazar................................................... 175 BioBurgerMeister............................... 176 Blaue Gans......................................... 176 Brandstätter....................................... 176 Brunnauer.......................................... 177 Cook&Wine......................................... 177 Der Tortenmacher.............................. 177 Der Weiserhof by Jules...................... 178 DIDIlicious & The Bakery by Didi Maier....................................... 178 Die geheime Specerey – Felleis & Knittelfelder ....................... 178 die Patissiere...................................... 179 Die Weisse – Salzburger Weißbierbrauerei................................ 179

Elefant................................................. 190 Esszimmer.......................................... 179 Fingerlos............................................. 180 Fürst.................................................... 180 Genussprojekt.................................... 180 Gersberg Alm..................................... 181 Glüxfall................................................ 181 Goldener Hirsch................................. 181 Goldgasse........................................... 182 Greisslerin.......................................... 182 Hölle.................................................... 186 Huber’s im Fischerwirt...................... 182 Humboldt............................................ 183 IKARUS IM HANGAR-7....................... 183 Imlauer............................................... 183 Kaslöchl.............................................. 184 Krieg.................................................... 203 M32...................................................... 184 Maiers................................................. 184 ORF Fernsehgarten............................ 185 Paradoxon........................................... 185 Pfefferschiff........................................ 203 R.F. Azwanger.................................... 185 Raschhofer......................................... 186 Reinhartshuber im Gwandhaus......... 186 Riedenburg......................................... 187 Rochushof Ökohof.............................. 187 Rosencafé........................................... 187 Sacher Café & Sachergrill................. 188 SalzburgMilch..................................... 188 Schatz................................................. 189 Schloss Aigen..................................... 189 Schloss Hellbrunn.............................. 189 SENNS................................................ 190 Sporer................................................. 190 Steinterrasse...................................... 191 Sternbräu............................................ 191 Stiegl Brauwelt................................... 191 Stieglkeller......................................... 192 St.Peter Stiftsbäckerei....................... 192 St.Peter Stiftskulinarium................... 193 Strasserwirt........................................ 193 The Glass Garden Schloss Mönchstein........................... 193 The Green Garden.............................. 194 Tomaselli............................................ 194 Triangel............................................... 194 Überfuhr............................................. 195 Urbankeller......................................... 195 Ursprunger......................................... 195 Wastlwirt............................................. 196 Wernbacher........................................ 196 Zirbelzimmer Hotel Sacher und Bar. 188 Zum Buberlgut................................... 196 Schwarzach

via-culinaria.com

217


Bräustüberl Schwarzach................... 116 Pongauer Bauernladen Schwarzach.116 Seeham KRÄUTERleben..................................... 64 Walkner................................................. 65 Seekirchen Moser.................................................... 65 Sportgastein Valeriehaus......................................... 115 St.Andrä bei Tamsweg Andlwirt............................................... 124 St.Gilgen Batzenhäusl.......................................... 65 Fürberg................................................. 66 Gut Aich................................................. 66 Haus am Hang...................................... 66 Lärchenhütte am Zwölferhorn............ 58 Wirt am Gries........................................ 67 Zur Post................................................ 67 St.Johann Berghof............................................... 117 Pongauer Bauernladen St.Johann.... 116 Oberforsthof....................................... 117 Oberforsthofalm................................. 117 Zinnkrügl............................................ 118 St.Margarethen Branntweineralm............................... 126 Kößlbacher Alm.................................. 126 Sauschneider...................................... 126 Löckerwirt........................................... 127 St.Martin im Tennengebirge Karalm.................................................. 84 Schöberlalm......................................... 84 Spiessalm............................................. 84 St.Michael im Lungau Eggerwirt............................................ 127 Wastlwirt............................................. 127 St.Veit Kräuterreich by Vitus Winkler............ 118 Nigglbauer.......................................... 118 Straßwalchen Kirchenwirt........................................... 68 Strobl Kirchenwirt .......................................... 68 Stuhlfelden Schwaigerlehen-Berngarten............. 159

218

via-culinaria.com

Tamsweg Franzlahof........................................... 128 Goldader............................................. 128 Greilhof............................................... 128 Hochleitner......................................... 129 Kemmt’s eina..................................... 129 Ottingmühle........................................ 129 Thalgau Forsthaus Wartenfels.......................... 68 Thomatal Käseschauerei.................................... 130 Unken Lutzbauer............................................ 160 TEH Naturwerke Unken..................... 160 Wagrain AlmMonte........................................... 119 Wald im Pinzgau Schöppl Fleischhauerei..................... 160 Wals Cuisino................................................ 203 Golf & Country Club Kleßheim........... 204 Saalachstubn...................................... 204 Weißbach bei Lofer Oafoch Guat........................................ 162 Werfen Obauer................................................ 119 Zederhaus Moser.................................................. 130 Zaunerhütte........................................ 130 Zell am See AreitAlm.............................................. 162 Augut................................................... 162 Ederhütte............................................ 163 Erlhof.................................................. 163 Flo’s Restaurant................................. 164 Heimatgold......................................... 164 Lohninghof.......................................... 166 Lumpi.................................................. 164 Mayer’s Schloss Prielau.................... 165 Salzburgerhof-Stube.......................... 165 Seewirt................................................ 165 Steinerwirt 1493................................. 166 Zum Hirschen..................................... 166



5

1

5

3 Seeham 1

1

Obertr 4 am

2

Anthering 104 1 2

Sa 4 106 107 5

13

6

Großgmain

13 14 15 Hallein 1

Unken

10

17 18 16 17 68 Weißbach bei Lofer

GENUSSPUNKTE in SALZBURG STADT finden Sie ab Seite 174

26 20 21 26 17 18 19 18 19 35 36 37 38 39 13

16 17 25 19 55 Leogang 63 64 65 66 Saalfelden 40 56 22 23 24

61 62 24 18 19

Saalbach Hinterglemm

69 70 71

Maria Alm

Zell am See

41 42 43 44

72 73 57 19

16

11 12 Mittersill 28 15 16 23 24 Bramberg

Wald 67

52 53 34 20 17 27

15 16

18 15

27

13 14 25

10

15 54 Kaprun 15

58 59 60 Rauri

39 Spo


m

Straßwalchen

Mattsee

rum 9 See 2

1

1

7

1

11

3

3

3

alzburg

2

2

2

3

4

4

5

13 Thalgau

Eugendorf

105 1

6

10

19 20 14 8

6

4

21 22

St. Gilgen

3

3 Faistenau 8 102 103 Anif 2 Oberalm 1 17 Krispl 2 6 22 1

5

17 18 19 20

2

13 14

7

8

1

Hintersee

5

9

12

4

Strobl

Bad Vigaun 25 10 6

14

Kuchl 9

7 10

Golling

Abtenau 8

23 24 15 16 11 11 15 16

9

Annaberg

26

9

1

21 Lungötz 29 Werfen

Filzmoos Eben

14 13 12 14 25 26

31 45 20

Bischofshofen

21 17 31

30 Goldegg

40 41 42 43

20

St. Johann 16 im Pongau

8 18 19 21 37 38 Radstadt

32

15 Flachau Wagrain 23 13 4 44

40

5

24

Kleinarl

is

Obertauern 32 33

33 34 35 Großarl 8

6

7

Göriach 22 23

9

14

7

18 17 Bad Hofgastein 10 11 12 25 26 27 28 29 30 Bad Gastein 9

ortgastein

22

46 11

28 47 Mariapfarr

36 Hüttschlag 14

11

17

Mauterndorf 27 12 15 12 18

16

13

St. Michael 48 49 im Lungau Tamsweg 3

6

10 19 2

12

50 51 16 13 14


SalzburgerLand Tourismus Wiener Bundesstraße 23 | 5300 Hallwang bei Salzburg T +43 662 6688 44 | info@salzburgerland.com WWW.SALZBURGERLAND.COM | #viaculinaria