Page 1

SIB

SCHWEIZERISCHES INSTITUT FÜR BE TR IEBS ÖKONOMIE S E I T 19 6 3

www.sib.ch

H Ö H E R E FA C H S C H U L E F Ü R W I RT S C H A F T H F W DIPL. BETRIEBSÖKONOM/IN NDS HF NACHDIPLOMSTUDIUM IN GENERAL MANAGEMENT EIDGENÖSSISCH ANERKANNT D E TA I L I N F O R M AT I O N E N


WER IMMER TUT, WAS ER SCHON KANN, BLEIBT IMMER DAS, WAS ER SCHON IST. HENRY FORD


MANAGEMENT SUMMARY

3

Berufsbild

Nutzen der Weiterbildung

Inhaber/innen des Diploms «dipl. Betriebsökonom/in NDS HF» verfügen über umfassende betriebswirtschaftliche sowie fundier-

Kompakte und praxisnahe Weiterbildung auf hohem Niveau mit eidgenössischer Anerkennung

te Management- und Leadership-Kompetenzen. Sie verfolgen

Attraktives Berufsbild mit modernem Konzept

eine Strategie, die sich an Kunden und Eigentümern orientiert.

Erweiterung beruflicher Möglichkeiten

Dafür gestalten sie die notwendigen Strukturen und Prozesse und

Hoher Stellenwert in Wirtschaft und Gesellschaft

optimieren diese laufend. Damit tragen sie massgeblich zu einer nachhaltigen Entwicklung und Wertsteigerung des Unternehmens bei. Sie prägen die Kultur in ihren Unternehmen und entwickeln

Unterricht von Lehrpersonen aus der Praxis für die Praxis; abwechslungsreiche didaktische Konzeption

zukunftsgerichtete Lösungen für alle unternehmerischen Auf­

Vermittlung relevanter Fähigkeiten und Fertigkeiten – dank langjähriger Tradition und effizienten Lehrplänen

gaben. Sie stimmen dabei die Aktivitäten auf Bedürfnisse und

Gezielte Förderung der Handlungs- und Umsetzungkompetenz

Erwartungen von Kunden, Lieferanten, Kapitalgebern, Mitarbei-

Eröffnung einzigartiger Anschlussmöglichkeiten an Fachhochschulen

tenden und zum Nutzen des eigenen Unternehmens ab.

Geprüfte Qualität – EduQua-Zertifikat Zentrale Lage, exklusive Lernatmosphäre Aufnahmebedingungen Eidg. Fachausweis, Höhere Fachprüfung, Diplom einer Höheren Fachschule oder gleichwertiger Abschluss, zusätzlich mindestens 2 Jahre Berufs­praxis Titel Dipl. Betriebsökonom/in NDS HF Studiendauer und -zeiten Der Studiengang dauert zwei Semester und umfasst 34 Seminar­ tage. Der Unterricht findet i.d.R. ganztags in Zwei-Tagesblöcken (Freitagnachmittag und -abend sowie Samstag ganzer Tag) statt. Für den Studienbeginn und die Studienzeiten konsultieren Sie bitte das Anmeldeformular. Prüfungswesen und Diplomarbeit Studiengangsleitung

Kreditsystem für Studienleistungen, schriftliche Prüfung, Diplomarbeit und mündliche Abschlussprüfung

Peter Wehrli Telefon 043 322 26 52

Studiengeld und Gebühren

E-Mail peter.wehrli@sib.ch

Konsultieren Sie bitte das Anmeldeformular.


INHALTSVERZEICHNIS

4

3...... Management Summary 5...... Editorial 6...... Nutzen der Weiterbildung in General Management ....... mit Abschluss Dipl. BetriebsĂśkonom/in NDS HF 8...... Zielgruppe und Zielsetzung 9...... Aufnahmebedingungen 10.... Titel und Anerkennung 12.... Studiendauer und -zeiten 13.... Studientafel 14.... Stoffplan 16.... PrĂźfungswesen und Diplomarbeit 17.... Administratives und Organisation 18.... Zertifizierungen 18.... Angebot des SIB 19.... Optionen in die Hochschulwelt


EDITORIAL EIN NACHDIPLOMSTUDIUM, DAS ES BRAUCHT Die Arbeitswelt befindet sich in einem ständigen und vor allem beschleunigten Wandel. Dadurch werden die Ansprüche an alle Mitarbeitenden um ein Vielfaches höher und komplexer. Berufsfeld­ übergreifende Qualifikationen nehmen an Bedeutung zu und der berufliche Alltag erfordert unternehmerisches Denken und Handeln, um im Markt konkurrenzfähig und somit erfolgreich zu sein. Führungskräfte müssen einen Strategieprozess beherrschen, sie müssen Einfluss nehmen auf die internen Prozesse und sie müssen den Markt und in diesem Umfeld die Rolle des Unternehmens verstehen und analysieren können. Entscheidungen haben oft organisatorische, rechtliche und/oder steuerliche Konsequenzen, deren sich eine Führungskraft bewusst sein muss. Ein effizienter und effektiver Ressourceneinsatz ist von hoher Bedeutung und massgebend für den unternehmerischen Erfolg. Ein Management Informationssystem (MIS) und ein wirkungsvolles Controlling unterstützen eine Führungskraft bei der Steuerung eines Unternehmens oder einer Geschäftseinheit und ermöglichen, gezielte Massnahmen zu treffen. Vertiefte betriebswirtschaftliche Kompetenzen sind daher unabdingbar. Ihr Interesse, Ihre Weiterbildung voranzutreiben und sich mit dem vorliegenden Studiengang auseinanderzusetzen, zeigt, dass Sie auf dem richtigen Weg sind. Gut ausgebildeten und initiativen Personen stehen alle Wege offen. Nicht umsonst, sind immer öfter Personen mit einer z.B. technischen Grundausbildung und einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung in den oberen Führungsgremien zu finden.

5


NUTZEN DER WEITERBILDUNG IN GENERAL MANAGEMENT MIT ABSCHLUSS DIPL. BETRIEBSÖKONOM/IN NDS HF

6

Nachdiplomstudien an Höheren Fachschulen (NDS HF) –

Aus der Praxis, für die Praxis – am SIB gibt es keine

kompakte und praxisnahe Weiterbildung auf

graue Theorie.

hohem Niveau und mit eidgenössischer Anerkennung

Unsere Dozierenden sind erfahrene Praktiker/innen und qualifi-

NDS HF werden durch das Staatssekretariat für Bildung, For-

zieren sich fachlich wie auch methodisch-didaktisch. Ihr Fokus:

schung und Innovation (SBFI) genehmigt bzw. anerkannt. Vor

der nachhaltige Transfer des Gelernten in die Berufspraxis der

der Anerkennung werden die relevanten sog. Organisationen der

Studierenden. So findet Wissen bei Ihnen sicheren Halt.

Arbeitswelt (in der Regel Standes- und Wirtschaftsverbände) um Stellungnahmen gebeten. Damit wird sichergestellt, dass NDS

Abwechslungsreiche Lehrmethoden –

HF einem echten Bedürfnis in der Wirtschaft entsprechen. Da-

damit es für Sie spannend bleibt!

von profitieren die Absolventen/innen dieser Nach­diplom­studien

Ein optimal aufgebauter Lehrplan und organische Zeitstrukturen

in hohem Mass.

gewähren Ihnen optimalen Lernraum. Konkret bedeutet das: Sie können sich auf ein Lernfeld mit klaren Zielvorgaben konzentrie-

Modernes Konzept für ein attraktives Berufsprofil

ren und haben dadurch genügend Zeit für die Vertiefung in einer

Management bedeutet, die Ressourcen effektiv und effizient ein-

motivierenden Atmosphäre. Die Vielfalt moderner Lehrmethoden

zusetzen. Dazu sind fachliche, methodische und soziale Kom-

(z.B. Workshops, Simulationen, Fallstudien) bietet Ihnen die Ge-

petenzen erforderlich wie auch das Erkennen von gesamtwirt-

währ, dass das Lernen Spass machen wird. Sie erlangen hohe

schaftlichen Zusammenhängen. Eine hohe Problemlösungs- und

Konzentrationsfähigkeit, gewinnen Vertrauen in die eigenen Kom-

Handlungsfähigkeit ermöglichen, Lösungen zeitnah und zukunfts-

petenzen und Mut zur Veränderung. Diese Fähigkeiten werden

gerichtet zu erarbeiten und umzusetzen.

Sie dank unseres Lehrkonzepts als zusätzliche Führungskompetenzen mitnehmen.

Mehr berufliche Möglichkeiten Unser NDS HF ist eine Weiterbildung, die wegen ihrer inhaltlichen

Förderung breit angelegter Handlungskompetenz –

Breite und Tiefe auf Führungsfunktionen in unterschiedlichsten

bei uns werden Sie rundum gebildet!

Unternehmen und Organisationen solide vorbereitet. Dem Lehr-

In unserem Studiengang gewinnen Sie Fach-, Sozial- und

plan liegt ein durchdachtes, betriebswirtschaftlich fundiertes Kon-

Methoden­kompetenzen ausgewogen und vernetzt – dadurch fällt

zept zugrunde. Es wird sichergestellt, dass am SIB ausgebildete

es unseren Absolventen/innen leicht, in Unternehmen und Orga-

NDS-Inhaber/innen vielseitig einsetzbar sind.

nisationen auf mannigfaltige Art eine vielseitige Rolle einzunehmen.

Das SIB – der gute Ruf überträgt sich auf seine Absolventen/innen.

Attraktive Anschlussweiterbildungsmöglichkeiten

Das SIB geniesst einen sehr guten Ruf im Markt. Davon profitie-

an Fachhochschule

ren auch seine Absolventen/innen, denn heute interessiert Ar-

Das Berufsbild «dipl. Betriebsökonom/in NDS HF» ist für sich

beitgeber nicht mehr nur, ob man eine Weiterbildung genossen

schon sehr attraktiv. Dennoch gibt es Einzelne, die ein weiterfüh-

hat, sondern auch an welcher Bildungsinstitution.

rendes Programm absolvieren wollen. Absolventen/innen werden daher exklusiv zum Executive Master of Business Administration

Am SIB wird gelebt, was gelehrt wird.

(EMBA) der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich (Teil der Zür-

Das SIB finanziert sich ausschliesslich über Studiengebühren. Das

cher Fachhochschule) zugelassen, wenn sie über die geforderte

gelingt nur, wenn die Studierenden mit dem SIB vollumfänglich

Berufserfahrung verfügen.

zufrieden sind. Dieser Sachverhalt motiviert uns zu Höchstleistungen. Denn wir tun bei der Führung der Schule genau das, was wir unseren Studierenden im Unterricht vermitteln: wirkungsund kundenorientiert wirtschaften.


7

Geprüfte Qualität – das SIB ist EduQua zertifiziert

Nutzenorientiertes Prüfungswesen

Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW des SIB hat sich ei-

Mit dem Ziel, Ihre Handlungskompetenz zu prüfen und zu för-

nem Qualitätsprüfungsverfahren unterzogen. Wir tragen stolz das

dern, erbringen Sie während des Studienganges spezifische

EduQua-Siegel. Diese Qualität machen wir für unsere Studieren-

transfer- und nutzenorientierte Leistungen. Eine schriftliche Prü-

den erlebbar.

fung in Finanzen ergänzt dieses sogenannte Kreditsystem. Mit einer Diplomarbeit und einer daran anschliessenden mündlichen

Zentrale Lage – studieren Sie dort,

Prüfung haben Sie zudem Gelegenheit, sich mit einem für Ihre

wo die Zürcher Wirtschaft pulsiert!

Praxis relevanten Thema vertieft auseinanderzusetzen.

Die Lage mitten in Zürich – 3 Minuten vom HB –, moderne Infrastrukturen und faire Preise erleichtern es unseren Studieren­den, ihre hoch gesteckten Studienziele effizient zu erreichen.


ZIELGRUPPE UND ZIELSETZUNG

Wir legen Wert auf eine anwendungsorientierte Weiterbildung auf

Dipl. Betriebsökonomen/innen NDS HF sind in der Lage,

hohem Niveau. Entsprechend den heutigen Anforderungen ver-

sich als Experten/innen in den zentralen Themenkomplexen der gesamten Unternehmensführung weiter zu bewähren;

mitteln wir nicht nur Fach- und Handlungskompetenz, sondern insbesondere auch Führungs- und Lernkompetenz.

ein Unternehmen oder eine Organisationseinheit strategisch nachhaltig zu positionieren;

Die Weiterbildung in General Management ist ideal für Personen,

eine systematische Marktbearbeitung aufzubauen und mit einer integrierten Marketingkommunikation das Image und die Unternehmensmarke zu stärken;

die bereits in einer Kaderfunktion sind oder eine solche anstreben. Sie eignet sich für alle Branchen sowie auch Personen aus Non-Profit-Organisationen.

8

ein ordnungsmässiges Finanz- und Rechnungswesen zu gewährleisten, das die relevanten Anspruchsgruppen zeit- und adressatengerecht mit den richtigen Informationen versorgt; ein strategiekonformes, entscheidungsorientiertes Planungs-, Controlling- und Frühwarnsystem zu konzipieren und mit einem angemessenen Risiko-Management zu verknüpfen; bei unternehmerischen Entscheidungen die rechtlichen Folgen zu erkennen und geeignete Massnahmen zu treffen; steuerliche Konsequenzen unternehmerischer Entscheide abzuschätzen; Organisationsstrukturen und Geschäftsprozesse auf die Kultur und Strategie abzustimmen und laufend zu optimieren; Veränderungsprozesse bewusst zu gestalten; Innovationen zu fördern und komplexe Projekte zu leiten und zu steuern.

Die Studienleitung des SIB ist gerne bereit, Sie über Ihre Möglichkeiten zu beraten.


AUFNAHMEBEDINGUNGEN

9

Bei der Selektion der Studierenden werden die Faktoren Ausbil-

Praxis

dung und Berufserfahrung berücksichtigt.

Sie verfügen über eine mindestens zweijährige Erfahrung in der Team-/Projektführung oder zeichnen verantwortlich für einen

Fachausweise und Diplome

Bereich.

Zugelassen sind Inhaber/innen eines eidg. Fachausweises, eines eidg. Diploms (Höhere Fachprüfung) oder eines Diploms einer

Über die Zulassung von Personen mit anderen Voraussetzungen

Höheren Fachschule.

entscheidet abschliessend die Studienleitung.


TITEL UND ANERKENNUNG

10

Wenn Sie die Diplomprüfung bestehen, haben Sie das Recht,

Anerkennung

folgenden eidgenössisch geschützten Titel öffentlich zu führen:

Alle Nachdiplomstudien HF müssen ein Anerkennungsverfahren beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation

Dipl. Betriebsökonomin NDS HF

(SBFI) durchlaufen. Das SIB führt seit den 1980er Jahren vom

Dipl. Betriebsökonom NDS HF

SBFI (früher BBT) eidgenössisch anerkannte Lehrgänge auf Stufe HF und besitzt dadurch langjährige Erfahrung. Die Anerkennung für diesen Studiengang erfolgte 2017. Um das Diplom international verständlich zu machen und die schulische wie auch berufliche Mobilität der Diplominhaber/innen zu gewährleisten, geben wir auch ein «Diploma Supplement» ab, welches u.a. die erreichte Stufe im European Qualification Framework (EQF) ausweist.

DIPL. BETRIEBSÖKONOMIN NDS HF DIPL. BETRIEBSÖKONOM NDS HF


11


STUDIENDAUER UND -ZEITEN

Der Studiengang dauert zwei Semester und umfasst 34 Seminartage. Die Unterrichtstage verteilen sich in der Regel auf 17 Zweitagesblöcke (Freitagnachmittag/-abend sowie Samstagvor- und -nachmittag). Die Unterrichtszeiten sind 09:00 bis 12:15 Uhr (Vormittag), 13:15 bis 16:30 Uhr (Nachmittag) und 17:30 bis 20:45 Uhr (Abend). Von den Studierenden wird erwartet, dass sie für die Vor- und Nachbereitung der Seminare genügend Zeit aufwenden.

12


STUDIENTAFEL

13

Modul

Tage (à 8 Lektionen)

1

Unternehmensplanspiel

 3

2

Strategisches Management und Unternehmensführung

 5

3

Finanzielle Führung

 5

4

Unternehmensorganisation und -entwicklung

 4

5

Human Resources Management

 3

6

Marketing

 4

7

Recht

 3.5

8

Steuern

 3

9

Informations- und Kommunikationstechnologie

 2

10

Diplomarbeit

 1.5

Total

34

Änderungen vorbehalten.


STOFFPLAN

14

1 – Unternehmensplanspiel (3 Tage)

4 – Unternehmensorganisation und -entwicklung (4 Tage)

Zu Studienbeginn (1 Tag) werden einfache unternehmerische Zusammenhänge und Abhängigkeiten vom Markt aufgezeigt bzw. im Spiel erarbeitet.

Organisationsgestaltung und -entwicklung unter Berück­ sichtigung der Unternehmensstruktur, -strategie und -kultur

Am Studienende (2 Tage) wird das Planspiel fortgeführt. Jetzt sind komplexe Entscheidungen in praxisnahen Situationen zu treffen, Ergebnisse zu analysieren und darauf basierend wiederum Entscheidungen vorzunehmen. Der gesamte im Studium behandelte Lernstoff wird vernetzt und praxisorientiert angewendet.

Rollen der Mitarbeitenden Wesensmerkmale unterschiedlicher Qualitäts-ManagementSysteme (QMS) QM-Entwicklung und Voraussetzungen für ein effizientes QMS QM und wirkungsvolle Unternehmenslenkung Kontinuierliche Verbesserung des QMS

2 – Strategisches Management und Unternehmens­ führung (6 Tage)

Methoden zur Verbesserung und Innovation

Wertorientiertes Management

Anwendung der Methoden im Projektmanagement und Erfolgskenngrössen für Projekte

Strategieansätze und -modelle

Projektsteuerung und -controlling

Umwelt-, Unternehmens- und SWOT-Analyse

Change Management

Strategische Erfolgspositionen, Balanced Scorecard

Kommunikation und Führung bei Veränderungen

Businessplan als Planungs- und Führungsinstrument Führungsinstrumente

5 – Human Resources Management (3 Tage)

Unternehmenskommunikation

Rollen im modernen Personalmanagement (Konzept des integrierten HR-Geschäftsmodells)

Leadership 3 – Finanzielle Führung (5 Tage) Finanzplanung (Budget-Erfolgsrechnung, Plan-Bilanz, Liquiditätsplanung, Plan-Mittelflussrechnung und Finanzierungsplanung) Kosten- und Leistungsrechnung als Führungs- und Entscheidungsinstrument

Wertschöpfung durch HR-Management Implementierung der Personalpolitik (Personalplanung, -entwicklung und -förderung) 6 – Marketing (4 Tage) Charakteristika, Typologie und Differenzierung von Märkten

Deckungsbeitragsrechnungen

Marketingziele, -strategien, -instrumente und Implementierung

Controlling-Konzepte (strategische und operative Belange)

Produkt- und Markenmanagement

Evaluation der betrieblichen Finanzierungs- und Investitions­ politik

Preis-, Kommunikations- und Distributionsmanagement

Finanzierungsformen und deren Auswirkungen auf Kapitalgeber

Digital Marketing

Customer Relationship und Experience Management

Analyse von Investitionsvorhaben Instrumente und Aufgaben der Unternehmensfinanzierung

7 – Recht (3.5 Tage)

Wertorientierte Unternehmensführung und Wertbestimmung

Gesellschaftsrecht

Management Information System (MIS) und Führung

Coporate Governance Wirtschaftskriminalität Immaterialgüterrecht IT-Verträge Arbeitsvertragsrecht Spezielle Verträge (Kauf-, Miet-, Leasingverträge)


15

8 – Steuern (3 Tage) Überblick Steuersystem Schweiz Bedeutung der Rechtsform des Unternehmens auf die Besteuerung Gestaltung der Beziehungen zwischen Unternehmung und Unternehmer (Anteilseigner) Steuerliche Folgen bei Übernahmen, Umstrukturierungen und Nachfolgeregelungen MWST in der Unternehmung: Pflichten und Risiken Übrige Steuern: Grundstückgewinn-/Handänderungssteuern, Verrechnungssteuern und Stempelabgaben

9 – Informations- und Kommunikationstechnologie (2 Tage) ICT-Strategie (Evaluation, Einführung oder Migration) Betriebskonzept für ICT-Einsatz Service Level Agreement (SLA) Notfall-Pläne und deren Implementation im Betrieb Risiken des ICT-Einsatzes, Datensicherheit Anforderungen an Kommunikationsmittel 10 – Diplomarbeit (1.5 Tage) Orientierung über die Diplomarbeit (Inhalt, Umfang, Themenwahl) Grundlegende Standards für Diplomarbeiten (z.B. korrektes Zitieren) Methodisches Vorgehen Disposition und Planung der persönlichen Diplomarbeit


PRÜFUNGSWESEN UND DIPLOMARBEIT

16

Kreditsystem

Diplomarbeit

Im Verlauf der Weiterbildung wird in jedem Modul eine nutzen-

Gegenstand der Diplomarbeit ist die Lösung einer echten Problem­

orientierte Leistung erbracht, die nebst dem Kompetenznachweis

stellung aus der Praxis, um eine hohe Praxisnähe und gleichzeitig

dazu dient, den Transfer in die eigene Praxis und somit die Hand-

einen konkreten Nutzen zu erzielen. Die Diplomarbeit ist im An-

lungskompetenz zu fördern. Die Leistungen werden nach vorgän-

schluss an die 34 Seminartage innert dreier Monate zu verfassen.

gig kommunizierten Kriterien mit Kreditpunkten bewertet. Mündliche Abschlussprüfung Schriftliche Prüfung

Die mündliche Abschlussprüfung dient zur Beurteilung der Kom-

Im Modul «Finanzielle Führung» wird eine schriftliche Prüfung ab-

munikationsfähigkeit und Präsentationstechnik; Gegenstand die-

gelegt.

ser Prüfung ist die Diplomarbeit.


ADMINISTRATIVES UND ORGANISATION

Anmeldung

Institutsleitung

Legen Sie Ihrer Anmeldung folgende Dokumente bei: Nachweis

Michel Vinzens

höchster Schulabschluss (z.B. Kopie des Fachausweises), eine

Direktor

Bestätigung über Ihre praktische Tätigkeit, ein Passfoto (digital im jpg-Dateiformat per E-Mail) und das ausgefüllte Anmelde-

Leitung Nachdiplomstudien HF

formular. Die Anmeldung ist definitiv. Sie können frühestens auf

Peter Wehrli

Ende des ersten Semesters kündigen.

Geschäftsleitungsmitglied

Durchführung

Kontakt

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden in der

SIB

Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Bei zu geringer Teil-

Schweizerisches Institut

nehmerzahl behält sich das SIB vor, den Studiengang zu ver-

für Betriebsökonomie

schieben oder abzusagen.

Lagerstrasse 5 8021 Zürich

Der Unterricht dauert jeweils zwei Semester; im Anschluss daran

Telefon 043 322 26 66

ist innert dreier Monate die Diplomarbeit einzureichen.

E-Mail info@sib.ch Web www.sib.ch

Studiengeld und Gebühren Die Höhe des Studiengelds und der Gebühren sind im Anmelde­ formular festgehalten. Das Studiengeld kann semester- oder monatsweise im Voraus entrichtet werden. Mitglieder des Kaufmännischen Verbands und SIB-Alumni kommen in den Genuss einer Ermässigung. Versicherung Als Teilnehmer/in sind Sie durch das SIB nicht versichert; sorgen Sie, wo nötig, selbst für Versicherungsschutz. Kündigung Eine vorzeitige Kündigung ist auf Ende des ersten Semesters möglich. Die Abmeldung erfolgt schriftlich (E-Mail oder Brief) und muss spätestens 30 Tage vor Semesterschluss im Besitze des SIB sein. Bei Austritt während des Semesters ist das Studiengeld für das ganze Semester zu entrichten. Gerichtsstand Gerichtsstand und Erfüllungsort für sämtliche Leistungen ist Zürich. Zur Anwendung gelangt das schweizerische Recht.

17


ZERTIFIZIERUNGEN

18

Um Ihnen optimalen Unterricht zu garantieren, hat sich das SIB

EduQua, das schweizerische Qualitätszertifikat

einem aufwändigen und strengen Qualitätsprüfungsverfahren un-

für Weiterbildungsinstitutionen

terzogen und erfolgreich durchlaufen. Davon profitieren Sie als

Das EduQua-Zertifikat zeichnet eine gute Weiterbildungs­institution

Studierende/r in zweifacher Hinsicht: Ihr Unterricht wird garantiert

aus. Es trägt dazu bei, die Qualität der Weiterbildungsinstitu­

in allen Bereichen auf höchstem Niveau stehen. Und Sie haben

tionen zu sichern und zu entwickeln und schafft mehr Transparenz

eine weitere Gewähr, dass Ihre Weiterbildung durch das SIB in der

für Konsumentinnen und Konsumenten.

Arbeitswelt akzeptiert wird und Ihre Karriere optimal unterstützt. Das SIB ist Mitglied von SWISS LABEL. Als SIB Schweizerisches

SWISS LABEL, das Label für schweizerische Produkte

Institut für Betriebsökonomie unterstreichen wir damit unsere

und Dienstleistungen

Swissness. Werte wie Qualität, Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit,

SWISS LABEL stärkt die hohe Identität der Schweiz als wichtiges,

Glaubwürdigkeit, Fairness, Tradition, Kreativität und Innovation

weltweit tätiges Exportland und unterstreicht das Herkunfts- und

leiten unser Handeln; aber nicht ohne Weltoffenheit. Letztere

Qualitätsbewusstsein von Käufern und Konsumenten von Waren

ermöglicht es erst, den Werk- und Arbeitsplatz Schweiz zur Blüte

und Dienstleistungen schweizerischen Ursprungs.

zu bringen.

ANGEBOT DES SIB Diplomstudien HF Dipl. Betriebswirtschafter/in HF (6 Semester, berufsbegleitend) Dipl. Marketingmanager/in HF (je nach Vorbildung 4–6 Semester, berufsbegleitend) Nachdiplomstudien HF Dipl. HR-Leiter/in NDS HF (vormals dipl. Personalleiter/in) (2 Semester plus Diplomarbeit, berufsbegleitend) Dipl. Betriebsökonom/in NDS HF (2 Semester plus Diplomarbeit, berufsbegleitend) Dipl. Controller/in NDS HF (2 Semester plus Diplomarbeit, berufsbegleitend) Dipl. Leiter/in Finanzen und Services NDS HF (2 Semester plus Diplomarbeit, berufsbegleitend) Dipl. Finanzplanungsexperte/in NDS HF (2 Semester plus Diplomarbeit, berufsbegleitend) Dipl. Steuerberater/in NDS HF (2 Semester plus Diplomarbeit, berufsbegleitend) Dipl. Chief Digital Officer NDS HF (2 Semester plus Diplomarbeit, berufsbegleitend) Dipl. Schulverwaltungsleiter/in SIB/VPZS (2 Semester Zertifikatskurs, 1 Semester Diplomkurs, berufsbegleitend) Dipl. Business Engineer NDS HF (2 Semester plus Diplomarbeit, berufsbegleitend) Dipl. Qualitätsmanager/in NDS HF (2 Semester plus Diplomarbeit, berufsbegleitend) Dipl. Abteilungsleiter/in Gesundheitswesen NDS HF (2 Semester plus Diplomarbeit, berufsbegleitend)

Weitere Informationen finden Sie unter www.sib.ch


OPTIONEN IN DIE HOCHSCHULWELT

19

Das SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie und die HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich (Teil der Zürcher Fachhochschule) sind Schwesterinstitute unter einem Dach. Zwischen beiden Instituten hat sich eine fein abgestimmte Zusammenarbeit entwickelt. Das eröffnet Ihnen eine einzigartige Lernwelt mit vielfältigen An- und Abschlüssen.

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF

Dipl. HR-Leiter/in NDS HF

Dipl. Marketingmanager/in HF

Dipl. Controller/in NDS HF

(vormals Personalleiter/in)

Dipl. Leiter/in Finanzen und Services NDS HF Dipl. Finanzplanungsexperte/in NDS HF Dipl. Steuerberater/in NDS HF Dipl. Chief Digital Officer NDS HF Dipl. Business Engineer NDS HF Dipl. Qualitätsmanager/in NDS HF

SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie

Kurse SIB

Dipl. Betriebsökonom/in NDS HF

– Certificate of Advanced Studies – Diploma of Advanced Studies – Master of Advanced Studies – Executive Master in Business Administration

–B  achelor of Science in Betriebs­ ökonomie (General Management) – Bachelor of Science in Kommunikation – Weitere Studienrichtungen

Master of Science in Business Administration

Doctor of Business Administration

SIB

SCHWEIZERISCHES INSTITUT FÜR BE TR IEBS ÖKONOMIE

HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

Passerelle zur Fachhochschule oder Höhereintritt


SIB

SCHWEIZERISCHES INSTITUT FÜR BE TR IEBS ÖKONOMIE

DIE SCHWEIZER KADERSCHMIEDE S E I T 19 6 3

Lagerstrasse 5 8021 Zürich 043 322 26 66 info@sib.ch www.sib.ch

Dipl. Betriebsökonom/in NDS HF  

Um für die Herausforderungen der modernen Berufswelt optimal gewappnet zu sein, ist das Nachdiplomstudium «dipl. Betriebsökonom/in NDS HF» e...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you