__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Deutschland Ausgabe 3 | 2013

www.lokay24.de

umweltfreundlich gedruckt von:

18. - 24.04.2013 26.04.2013

Festivalwoche Deutschland M端nchen, Karlsruhe, Darmstadt, Bonn AWARDGALA M端nchen

w w w . c o s m i c - c i n e . c o m


E I NE N

DANK N E R E D B E SO N

R T N E R: A P E R E S N AN U

INHALTSANGABE 04 05 06 08 09 10 12 14 16 17 18 19 21

Filmfestival 2013 Thementage Programmübersicht Kreative Kunst Wohlfühlambiente Musik verbindet Referenten Standorte Jury Cosmic Angel Engel auf Erden Awardgala Das Team

The Nominees ͚͚ 26 30 36 42 45 48

ƪƒœ‡™‡Ž– Tierwelt Menschenwelt Umwelt Anderswelt Phantasiewelt Awakening 2012

50 53

Meta World Statement Cosmic Cine

͜͝ 66

–‡”•–ò–œ‡”†‡•ƒ‰ƒœ‹• IMPRESSUM

Join us on…

WWW.COSMIC-CINE.COM


DAS COSMIC CINE FILMFESTIVAL 2013

EINE WELT VOLL MĂ–GLICHKEITEN DAS COSMIC CINE FILMFESTIVAL 2013 ‘…Š ‹Â?Â?‡” „‡ƤÂ?†‡– •‹…Š —Â?•‡”‡ ǡ‡Ž–Dz ‹Â? ‡‹Â?‡” Â?„”—…Šphase. Dass es so nicht weitergehen kann, ist vielen klar, doch was das Andere -das Neue- ist, nicht. Das scheinbare Chaos im AuĂ&#x;en nimmt zu und repräsentiert zugleich auch das Chaos im Inneren vieler Menschen. Nichts bleibt mehr dort wo es war. Es wird gerĂźttelt und geschĂźttelt, ausgesiebt und insgeheim fällt weg, was schon lange an einen anderen Platz ™‘ŽŽ–‡Ǥ‘•Žƒ••‡Â?Žƒ—–‡–†‹‡‡˜‹•‡Ǥ‹‡‰—–‡ÂƒÂ…Š”‹…Š–ǣĥ bleibt ist pure Essenz, ein leerer Raum – Platz fĂźr Neues. Eine Welt voll MĂśglichkeiten. Neustart – mit dem Kern dessen, was wirklich wichtig ist. Niemals zuvor hatte die Menschheit derartige technische und ™‹••‡Â?•…Šƒˆ–Ž‹…Š‡”Â?‡Â?Â?–Â?‹••‡—Â?††ƒ•‘–‡Â?Â–Â‹ÂƒÂŽÇĄ—Â?•‡”‡‡Ž– gemeinsam neu zu gestalten – zu einem wahren Paradies. Der schĂśpferische Funke dazu lodert bereits in jedem Einzelnen und genau diesen gilt es zu entfachen. Das Cosmic Cine Filmfestival, das Kinofestival fĂźr NachhaltigÂ?‡‹–ǥ ‡™—••–•‡‹Â? —Â?†‡”–‡™ƒÂ?†‡Ž ‹Â? ‡—–•…ŠŽƒÂ?† —Â?† †‡” Schweiz, versteht sich als einer der vielen ZĂźnder, die derzeit aktiv sind. Das gesamte Team freut sich darauf, jeden einzelÂ?‡Â?‡•—…Š‡”‹Â?’”‹Ž͚͙͛͘‹Â?ǡ‹Â?‡‡Ž–˜‘ŽŽډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?Dzǥ mit all ihren Facetten, zu entfĂźhren. 18 nominierte Filme treten im Fackellauf an und dienen als Inspirationsquelle fĂźr

4

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

‡‹Â?‡Â?ƒ…ŠŠƒŽ–‹‰‡—Â?†˜‘”ƒŽŽ‡Â?•‹Â?Â?Â‡Â”ÂˆĂ˛ÂŽÂŽÂ–Â‡‡Ž–Ǥ‡‹•’‹‡Ž‡†‡” Lebensgestaltung, Austausch von Erfahrungsberichten und visionäre Ideen tragen dazu bei, den ganz eigenen Lebensplan zu entdecken und sein volles Potential zu entfalten. Ein jeder hat die Chance, die vielen Angebote der SelbstƤÂ?†—Â?‰ǥ †‹‡ ‡• †‡”œ‡‹– ‰‹„–ǥ œ— Â?—–œ‡Â?Ǥ‹” „‡ƤÂ?†‡Â? —Â?• ‹Â? ‡‹Â?‡”‡Ž–˜‘ŽŽ‡”ډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?ÇŚ‹Â? Â?Â?‡Â?™‹‡‹Â?—ʇÂ?Ǥ‹‡ Verantwortung der Ausgestaltung trägt der einzelne Mensch selbst. Doch was spĂźrbar ist: die Menschen rĂźcken zusammen. Gemeinsam statt einsam vernetzen sich Vorreiter, Verleger, Veranstalter, Magazine und Bewegungen. Ein Feuer der Begeisterung darf entstehen. Denn Begeisterung ist der –‡Â? †‡” ‡‡Ž‡ —Â?† †‡” Â?ˆƒÂ?‰ ƒŽŽ‡”—Â?†‡”Ǥ Â?†—Â?†‡” dĂźrfen wir in 2013 erwarten, wollen wir aus der Sackgasse von ˜‡”ƒŽ–‡–‡Â?–”—Â?–—”‡Â?‡Â?–Â?‘Â?Â?‡Â?Ǥ—Â?†‡”˜‘ŽŽ™‹”††‹‡‡‹•‡ des Filmfestivals allemal.


THEMENTAGE

‡Â?‡‹Â?•ƒÂ?–ƒ—…Š‡Â?†‹‡‡•—…Š‡”‡‹Â?‹Â?‡‹Â?‡‡Ž–˜‘ŽŽ‡” ƒ”„‡Â?ÇĄ ‘”Â?‡Â?—Â?†ÂŽÂĄÂ?‰‡ǤĆŞÂƒÂ?œ‡Â?™‡Ž–ǥ‹‡”™‡Ž–ǥ‡Â?•…Š‡Â?welt, Umwelt, Anderswelt bis hin zu Phantasiewelt spiegeln das Leben auf dem Planeten Erde: einzigartig und vielfältig œ—‰Ž‡‹…ŠǤ‡„‡Â?‹Â?‡‹Â?‡”‡Ž–†‡”‘–‡Â?–‹ƒŽ‡Ǥ

Alle Festivalwochen gipfeln in der Cosmic Angel Award Verleihung, welche zugleich die bewegendsten Filme des Jahres ƒ—•œ‡‹…ŠÂ?‡–Ǥ ‡” ÂƒÂŽÂƒÇŚ„‡Â?† ƤÂ?†‡– ƒÂ? ͚͞Ǥ ’”‹Ž Â?‹– ƒŽŽ‡Â? Städteteams gemeinsam um 20:13 Uhr in der Filmstadt MĂźnchen statt. Ein jeder ist herzlich wilkommen!

Zusätzlich entfĂźhren Musiker, KĂźnstler und Referenten an Œ‡†‡Â? –ƒÂ?†‘”– ‹Â? †‹‡ „—Â?–‡‡Ž– ˜‘Â? ‘•Â?‹… ‹Â?‡ —Â?† ‰‡stalten das Rahmenprogramm. Eine Entdeckungsreise von der Vielfalt bis hin zur Individualität mit der MĂśglichkeit des —•–ƒ—•…Š•—Â?†Â?ÂƒÂ–Ă˛Â”ÂŽÂ‹Â…ÂŠŒ‡†‡‡Â?‰‡ǡ‡–œ™‡”Â?‡Â?DzǤ

‹‡ ‡Ž– „”ƒ—…Š– ‹•‹‘Â?¥”‡ǥ Â”Â‡ÂƒÂ–Â‹Â˜Â‡ÇĄ —‡”†‡Â?Â?‡” —Â?† ˜‘” ƒŽŽ‡Â?‡Â?•…Š‡Â?ÇĄ†‹‡—–Šƒ„‡Â?Â?‡—‡‡‰‡ƒ—•œ—’”‘„‹‡”‡Â?Ǥ Phantasie kennt keine Grenzen heiĂ&#x;t es sprichwĂśrtlich und ‰‡Â?ƒ— †‘”– •‹Â?† ™‹” ‹Â? ͚͙͛͘ ƒÂ?‰‡ŽƒÂ?‰–Ǥ Â? ‡‹Â?‡” ‡Ž– ‘ŠÂ?‡

”‡Â?œ‡Â?ÇĄ‹Â?‡‹Â?‡”‡Ž–†‡” Â?Â†Â‹Â˜Â‹Â†Â—ÂƒÂŽÂ‹Â–ÂĄÂ–—Â?†Â‹Â‡ÂŽÂˆÂƒÂŽÂ–ÇĄ‹Â?‡‹Â?‡” ‡Ž– ˜‘ŽŽ‡” ډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?Ǥ ƒ…Š‡Â? ™‹” —Â?• ƒ—ˆ —Â?† Â?‡ŠÂ?‡Â? ™‹”ƒÂ?–‹˜ƒÂ?†‡”‡Ž–‰‡•–ƒŽ–—Â?‰Č‚ƒÂ?†‡” ‡•–ƒŽ–—Â?‰—Â?•‡”‡• eigenen Lebens – teil, fĂźr ein Paradies auf Erden.

Vom 18. bis 24. April 2013 werden in den vier Bundesländern ƒ›‡”Â? Â?‹– òÂ?…Š‡Â?ÇĄ ƒ†‡Â?ÇŚò”––‡Â?„‡”‰ Â?‹– ÂƒÂ”ÂŽÂ•Â”Â—ÂŠÂ‡ÇĄ ‡••‡Â? Â?‹– ƒ”Â?•–ƒ†– —Â?† ‘”†”Š‡‹Â?ÇŚ‡•–ˆƒŽ‡Â? Â?‹– ‘Â?Â? Ġ ‘†‡•„‡”‰ œ‡‹–‰Ž‡‹…Š †‹‡ „‡•–‡Â? ǡOPEN MIND MOVIESDzÂˆĂ˛Â”‡‹Â?‡Ž‡„‡Â?•™‡”–‡”‡—Â?—Â?ˆ–‹Â?Â?‡”ŠƒŽ„‡‹Â?‡” ‡•–‹˜ƒŽ™‘…Š‡‰‡œ‡‹‰–Ǥ”•–Â?ƒŽ‹‰ƤÂ?†‡–†ƒ• ‹ŽÂ?ˆ‡•–‹˜ƒŽƒ—…Š in der Schweiz statt. Vom 11. bis 17. April 2013 rollt das Arena Cinemas in ZĂźrich fĂźr die nominierten Dokumentar- und SpielƤŽÂ?‡†‡Â?”‘–‡Â?‡’’‹…Šƒ—•ǤŽŽ‡—•…Šƒ—‡”Â†Ă˛Â”ÂˆÂ‡Â?•‹…Šƒ—ˆ‡‹Â? Kino freuen, das dazu inspiriert, sein Leben eigenverantwortlich zu gestalten.

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

5


ƪƒœ‡™‡Ž–

FREITAG, 19.04.

SAMSTAG, 20.04.

DONNERSTAG, 18.04.

Tierwelt

Menschenwelt

INDISCHE DIMENSIONEN ȋ‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰Ȍ‹‡”‡‹‡”‡†‡• ‹Ž‡•Ƿ †‹•…Š‡‹‡•‹‘‡Ǧƪƒœ‡ǡ ږ–‡”—†ƒ”ƒDz‡”œ¡ŠŽ–˜‘‘ŽˆǦ‹‡–‡”–‘”Ž•‡‹•‡‹‡‹‡‡Ž–ǡ‹†‡”Œ‡†‡ƪƒœ‡—•†”—…—†‡”Ú”’‡”—‰‡‹‡• ‘––‡•‘†‡”‡‹‡” ږ–‹‹•–Ǥ”œ‡‹‰–

WELTURAUFFÜHRUNG

VANISHING OF THE BEESȋ‡—–•…ŠŽƒ†’”‡‹‡”‡ȌǷŽ‡‹‡‹‡‡Ȃ‰”‘釕›•–‡”‹—ǨDz•‘†‡”–‡”–‹–‡Ž†‡• ‹Ž‡•Ƿƒ•‡”•…Š™‹†‡†‡”‹‡‡Dz‹–ŽŽ‡ƒ‰‡Ǥ ‡‡‹–‹•–†ƒ•›•–‡”‹Ú•‡‡”•…Š™‹†‡˜‘–ƒ—•‡†‡‹‡‡ƒ—•‹Š”‡‹‡‡•–Ú-

Deutschland PREMIERE

FINDE DICH ȋ‡—–•…ŠŽƒ†’”‡‹‡”‡Ȍ‹‡”‡‹‡”‡†‡• ‹Ž‡•Ƿ   DzŽ¡†–†‹‡‡•—…Š‡”‡‹ǡ†‡ ‡Ž†‹•‹…Š•‡Ž„•–œ—‡–†‡…‡—†—‰‡ƒŠ–‡”¡ˆ–‡ˆ”‡‹œ—•‡–œ‡Ǥ •’‹”‹‡”–†—”…Š†‹‡‡Š”‡˜‘ ‘•‡’Šƒ’„‡ŽŽǡ‡‹‡„‡ƒ–‡Ǧ”‘ˆ‡••‘”—†—–‘”ǡ

Deutschland PREMIERE

11:00 -

21:00 23:00 Uhr

18:30 20:30 Uhr

IN TRANSITION 2.0‡”‡—‡ ‹ŽǷ   ͚Ǥ͘Dzœ‡‹‰–™—†‡”„ƒ”‡‡‹•’‹‡Ž‡ƒ—•†‡”‰ƒœ‡‡Ž–†‡•Ƿ”ƒ•‹–‹‘‡–œ™‡”‡•„œ™Ǥ‘˜‡‡–•Dzȋ—ǤƒǤƒ—• ƒ’ƒǡ‡—•‡‡Žƒ†ǡ †‹‡ǡ‰Žƒ†ǡ†‡—Ǥ˜ǤǤȌǤ‡” ‹Ž•…Š‡–‹„Ž‹…‡‹†‹‡‹‡ŽˆƒŽ– —†’‘•‹–‹˜‡”ƒˆ–†‡”™‡Ž–™‡‹–‡‡™‡‰—‰—††‡””‘Œ‡–‡˜‘””–Ǥ”ƒ…Š–—–ǡ‡—‡‡‰‡œ—‰‡Š‡—†ƒ—•œ—’”‘„‹‡”‡Ǥ ‡•…Š‹…Š–‡˜‘‡•…Š‡ƒ—•†‡”‰ƒœ‡‡Ž–œ‡‹‰‡†‹‡ډŽ‹…Š‡‹–‡˜‘‡”¡†‡”—‰•’”‘œ‡••‡ƒ—ˆǡƒ‰‡ˆƒ‰‡˜‘†‡”‡‰‹‘ƒŽ™¡Š”—‰ò„‡”Ž‘ƒŽ‡‹”–•…Šƒˆ–••›•–‡‡ǡ”‡‰‹‘ƒŽ‡„ƒ—˜‘ ‡ò•‡„‹•Š‹œ—”‡ƒ–‹˜‡ ‡‡‹•…Šƒˆ–‡ǤǷ ”ƒ•‹–‹‘Dz‹•–‡‹•‘œ‹ƒŽ‡•š’‡”‹‡–‹–ڕ—‰‡ˆò”‡‹‡ƒ…ŠŠƒŽ–‹‰‡—†•‹‡”ˆòŽŽ–‡——ˆ–—†„‡™‡‰–†‹‡‡•…Š‡‹…Š–—”‹ ‡”œ‡ǡ

†‹‡‡ƒŽ‹–¡–—”‡––¡—•…Š‡Ǥƒ•„‡•…ŠŽ‡—‹‰–‡‡„‡•–‡’‘ǡ†‹‡ò„‡”ƒŽŽ•‹…Š–„ƒ”‡ •œ‡‹‡”—‰˜‘”‘–‹•‘™‹‡—‡‹ŽÚ•„ƒ”‡‡”ˆ‡–‹‘•ƒ•’”ò…Š‡ƒ…Š‡ƒ—…Šƒ—•‡šǡ™‡‹•ƒ‡‹–—†‹‡„‡‡‹‡‡––„‡™‡”„Ǥ  ‹Ž’”ƒ–‹œ‹‡”–‹ƒƒ‹…Šƒ”†•‘‹ ƒŽŽ‡”ơ‡Š‡‹–•‡š—‡ŽŽ‡’ƒ–Š‹‡ǡ™‹‡™‹”‡•‡–™ƒ˜‘•™ƒŽ†‘ŽŽ‡ǡƒ––Š‹ƒ• ”‹‰•ǡ‘•—ƒ‰ǡ”‹ƒ‡”‰‡”‘†‡”—–Š‡•–Š‡‹‡”‡‡Ǥ‹…Šƒ”†•‘• ‘—•‹•–‡•†ƒ„‡‹ǡ†‡”o„‡”•‡š—ƒŽ‹•‹‡”—‰—†…Š‡ŽŽŽ‡„‹‰‡‹–‡–‰‡‰‡œ—™‹”‡ǡ‹†‡•‹‡†‹‡ Natürlichkeit und Substanz von sexuellem Handeln betont. Dabei spielen weibliche Interessen und Bedürfnisse, abseits eines schematischen Feminismus, eine positive Rolle. Vergessen wir alles was wir bisher über Sex gelernt haben und fangen wir an uns auch als Paar neu zu begegnen. (Sprache: Deutsch ohne Untertitel)

SLOW SEX‡‹–ˆò”‡š—†—–œ—”–•…ŠŽ‡—‹‰—‰„‹‡–‡–†‡” ‹ŽǷDz‹–‹ƒƒ‹…Šƒ”†•‘Ǥ ‡‹‡”†—”…Š•‡š—ƒŽ‹•‹‡”–‡ ‡•‡ŽŽ•…Šƒˆ–ǡ‰‡’”¡‰–˜‘ƒ”‡–‹‰•Ž‘‰ƒ•ǡ‹•–‡”ˆ‘”ƒ…‡ƒŽŽ‡•Ǥ ‡‡••‡ƒ†‡•–‡–•’”¡•‡–‡ †‡ƒŽ„‹Ž†‡”ƒ

†‡”˜‘”ƒŽŽ‡†—”…Š•‡‹‡ ‘”•…Š—‰‡ƒ—ˆ†‡ ‡„‹‡–†‡”›–Š‘Ž‘‰‹‡„‡ƒ–‰‡™‘”†‡‹•–ǡ„‡‰ƒ‘Ž‘‘͚͘͘͡‹–†‡ ‹ŽǤ ‡”ƒ—•‰‡‘‡‹•–˜‹‡” ƒŠ”‡•’¡–‡”‡‹‡‡‹•‡†—”…Š†‹‡„‡ƒ–‡ ‡Ž†‡‰‡•…Š‹…Š–‡—•‡”‡”‡‹–ǡ˜‘Ƿƒ–”‹šDzò„‡”Ƿ–ƒ”ƒ”•Dz „‹•Š‹œ—Ƿ ‡””†‡”‹‰‡DzǤ‡” ‹Ž˜‘ƒ–”‹…ƒƒ›ƒ‘Ž‘‘œ‹‡Š–ƒ”ƒŽŽ‡Ž‡˜‘ ‘ŽŽ›™‘‘†• ‡Ž†‡‰‡•…Š‹…Š–‡œ—†‡ ‡Š‡‹‹•ǡ†ƒ••‹…ŠŠ‹–‡”†‡—•‡”™¡ŠŽ–‡˜‡”„‹”‰–—†‘ơ‡„ƒ”–†ƒ•‡‹œ‹‰ƒ”–‹‰‡‘–‡œ‹ƒŽǡ™‡Ž…Š‡•‹Œ‡†‡‡•…Š‡‹‡™‘Š–Ǥ ‘•‡’Š ƒ’„‡ŽŽ‡–‡•Ƿ†‹‡ ‡Ž†‡”‡‹•‡DzǤ‹™ƒŠ”Šƒˆ–‹•’‹”‹‡”‡†‡” ‹ŽŠ‹œ—”‡Ž„•–Ƥ†—‰‡‹‡•Œ‡†‡—•…Šƒ—‡”•ǤǷ‡”Š‡‹Ž‹‰‡ ”ƒŽ‹•–¡Š‡”ƒŽ•™‹”†‡‡Ǩ‹”†ò”ˆ‡—”„‡”‡‹–•‡‹—•‡”‡‡„‡•’Ž¡‡Ž‘•œ—Žƒ••‡ǡ†ƒ‹–†ƒ•‡„‡‡‹–”‡–‡ƒǡ†ƒ•ƒ—ˆ —•™ƒ”–‡–ǤDzȋ ‘•‡’Šƒ’„‡ŽŽȌ (Sprache: Deutsch teilweise mit Untertiteln)

BREATHȋ‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰Ȍƒ• ‹Ž’”‘Œ‡–Ƿ Ǧ™‹–Š‡ƒ…Š„”‡ƒ–Š›‘—–ƒ‡›‘—…Š‘‘•‡Ž‹ˆ‡Dz™—”†‡˜‘†‡„‡‹†‡‡–ƒŽ–”ƒ‹‡”–‡ˆƒƒ‹‡”—†ƒ†”ƒ ‡Ž†‡”‹•‡„‡‰‡”—ˆ‡Ǥ‹‡ ”—†‹†‡‡„‡”—Š–†ƒ”ƒ—ˆǡ†ƒ••Œ‡†‡”‡•…Š„‡•–‹–‡ ¡Š‹‰‡‹–‡ ‹–‹†‹‡•‡•‡„‡„”‹‰–Ǥ•‹•–†‡”…Šƒ–œǡ†‡”‹Œ‡†‡‡•‡‹‡™‘Š–—†‰Ž‡‹…Šœ—•‡–œ‡‹•–‹–Ƿ†‡”‡•–‹—‰Dz‘†‡”Ƿ†‡‹†‡•‡„‡•DzǤ‡•‹–†‡‘”–‡†‡•‡—”‘„‹‘Ž‘‰‡”‘ˆǤ”Ǥ ‡”ƒŽ† ò–Š‡”‹ ‹Žƒ—•œ—†”ò…‡ǣǷ ‡ƒ†ǡ†‡”•‡‹ƒŽ‡–Ž‡„– —††‡”†ƒ•Ž‡„‡ƒ™‘ˆò”‡”„”‡–ǡ†‡”‹•–‹‡”‡”ˆ‘Ž‰”‡‹…Šǥ—††‡‰‡Ž‹‰–ƒ—…Š˜‹‡Ž‡•ǤDz†‹‡•‡Š‡•‡œ——–‡”•–”‡‹…Š‡ǡ™—”†‡‹†‡ ‹ŽǷ Dz‡”•ÚŽ‹…Š‡‹–‡ƒ—•—–‡”•…Š‹‡†Ž‹…Š•–‡‡„‡•„‡”‡‹…Š‡‰‡ƤŽ–ǣŽ‘…‡”ǡŽ—•–‹‰ǡ’ƒ••‹‘‹‡”–„‹•Š‹œ— ˜‡””ò…–Ž‡„‡•‹‡‹Š”‡‡”—ˆ—‰‹–‡‹„—†‡‡Ž‡Ǥ‰ƒŽ‘„‘…•–ƒ”ǡ’‹–œ‡•’‘”–Ž‡”‘†‡”ƒ†™‹”–ȂƒŽŽ‡‰‡Š‡‹Š”‡‹†‹˜‹†—‡ŽŽ‡‡„‡•™‡‰—†˜‡”Ú”’‡”†‹‡‡••ƒ‰‡†‡• ‹Ž‡•ǣǷ ‡Š†‡‹‡‡‰DzǤ‹”‡ƒ–‹˜‡•‘’ˆǦ ‡”œǦƒ—…Š‰‡ˆòŠŽǦ”‘Œ‡–‹–™‹••‡•…Šƒˆ–Ž‹…Š‡” Umrahmung gibt dem Zuschauer Mut, seine Talente selbst zu entdecken. (Sprache: Deutsch mit deutschen Untertiteln)

16:00 18:00 Uhr

WELTURAUFFÜHRUNG

13:30 15:30 Uhr

—††‹‡ ¡Š‹‰‡‹–ǡ‹Š”‡”¡—‡œ—˜‡”™‹”Ž‹…Š‡Ǥ ‹Š”‡‡„ò–ƒŽ• ‹Ž‡ƒ…Š‡”‹†‘—‡–‹‡”–—–Š‹‡•‡”†ƒ•ƒ—釔‰‡™ÚŠŽ‹…Š‡ƒƒ”Ȃ†ƒ•„‡‹¡Š‡”‡ ‹•‡Š‡•‘ƒ—釔‰‡™ÚŠŽ‹…Š‰ƒ”‹…Š–‹•–Ǥ‹–Ƿ†——†‹…ŠDzŠƒ–†‹‡ ‹Ž‡ƒ…Š‡”‹—–Š‹‡•‡”†‹‡™ƒŠ”‡ ‡•…Š‹…Š–‡‡‹‡”‰”‘釐‹‡„‡†‘—‡–‹‡”–ǣ ‹Ž–”ƒ—†•—† ”ƒœǯ Žò…Ž‹‡‰–‹ŽŽ–ƒ‰ǡ‹‰‡‡‹•ƒ‡ƒŽƒ–•…Š‹‡Ǧ••‡ǡ‹ƒŽ‡ǡ ¡”–‡”ǡ¡Š‡ǡ”–‡Ǥ ‡‹Ǥ—ˆ‰”‘金”–‡•‹†•‹‡‹…Š–ƒ‰‡™‹‡•‡ǣ‹–‹Š”‡Ž‹…‡—†‹Š”‡—˜‡”•–‡Š‡•‹‡•‹…Šƒ—…Š •‘Ǥ Ƿ†——†‹…ŠDz˜‡”™‡„‡•‹…Š—•‹ǡ‹ƒ–‹‘‡—†”ƒ—•‡“—‡œ‡‹–†‡ŽŽ–ƒ‰••œ‡‡†‡•ƒƒ”‡•œ—‡‹‡˜‹‡Ž•…Š‹…Š–‹‰‡‹Ž†—†˜‡”†‡—–Ž‹…Š‡ǡ™‹‡ƒ—釔‰‡™ÚŠŽ‹…ŠŒ‡†‡•‡•‡ƒ—ˆ—•‡”‡””†‡‹•–—†™‡Ž…Š‡ ”‡œ‡†‹‡™ƒŠ”‡‹‡„‡•’”‡‰‡ƒǤ (Sprache: Deutsch ohne Untertitel)

du und ichȋ‡—–•…ŠŽƒ†’”‡‹‡”‡ȌǷ†——†‹…ŠDzǡ†ƒ••‹† ‹Ž–”ƒ—†—† ”ƒœǡœ™‡‹‡•…Š‡™‹‡•‹‡—–‡”•…Š‹‡†Ž‹…Š‡”ƒ—•‡‹Ú‡ǣ‹‡‹•–Ú”’‡”Ž‹…Š„‡‡‹–”¡…Š–‹‰–ǡ‡”‹…Š–Ǥ‹‡™‹ŽŽ„™‡…Š•Ž—‰ǡ‡”‡‹”—Š‹‰‡•‡„‡Ǥƒ••‹‡˜‡”„‹†‡–ǡ‹•–†‹‡‹‡„‡œ—‡‹ƒ†‡”

Deutschland PREMIERE

11:00 13:00 Uhr

VITALITY ȋ‡—–•…ŠŽƒ†’”‡‹‡”‡Ȍ‡” ‹ŽǷ‹–ƒŽ‹–›Dz‹–†‹‡—•…Šƒ—‡”‹–ƒ—ˆ‡‹‡‡‹•‡‹†‹‡‡Ž–†‡” ‡•—†Š‡‹–—•‡”‡”‘†‡”‡ ‡•‡ŽŽ•…Šƒˆ–Ǥ”„‡Ž‡—…Š–‡–†‹‡‡”‡‹…Š‡”¡Š”—‰ǡ‡™‡‰—‰ǡ…ŠŽƒˆ—†‡–ƒŽ‹–¡–ƒŽ•†‹‡˜‹‡”…’ˆ‡‹Ž‡”ˆò”‡‹‰‡•—†‡•‡„‡—††‹‡‹–ƒŽ‹–¡–†‡•‡•…Š‡Ǥƒ•ƒ–—‡ŽŽ‡ ‡•—†Š‡‹–••›•–‡Šƒ–ƒ…Š—ơƒ••—‰˜‘‡‰‹••‡—””Ǥ‡†”ƒŠ‘Œƒ‹•…Š‘Žƒ‰‡‡‹‡‡•–ƒ†‡Š”Ǥ‡‡‹•–‡‡•…Š‡‹•–†‹‡•„‡”‡‹–•„‡™—••–ǡ†‡†‡” ‘—•—•‡”‡”›•–‡‡Ž‹‡‰–ƒ—ˆ†‡”‡Šƒ†Ž—‰˜‘”ƒŠ‡‹–‡•–ƒ––ƒ—ˆ†‡””¡˜‡–‹‘—††‡””ŠƒŽ–—‰†‡”‹–ƒŽ‹–¡–Ǥ”Ǥ‡†”ƒŠ‘Œƒ‹‹–‡”˜‹‡™–‹ ‹Žš’‡”–‡†‡” ‡•—†Š‡‹–•Ǧ—†‡ŽŽ‡••„”ƒ…Š‡—†œ‡‹‰–ƒ—ˆǡ™‹‡™‹”‡•…Š‡Ž‡”‡Ú‡ǡ—••‡Ž„•–œ—Š‡‹Ž‡Ǥ‹„ƒŠ„”‡…Š‡†‡”—† zugleich unterhaltsamer Film, der grundlegende Lifestyle-Praktiken zeigt, die nachweislich die Gesundheit verbessern. Ein Film mit Tipps zur Erhöhung der Vitalität, für ein positives Lebensgefühl – denn Vitalität kommt von Innen und führt in ein glückliches Leben! (Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln)

˜‘ƒŽŽ‡—”‹‰‡ƒ–™‹”†ǡ™¡…Š•–‹†‡͘͟‡” ƒŠ”‡‹‹†‹•…Š‡‘†‹…Š‡””›ƒ—ˆ—†ˆòŠ”–‡‹‡”ˆòŽŽ–‡•‡„‡Ǥ‡‹ƒ–‡”ȋ†‹Ž —••ƒ‹Ȍ„‡•‹–œ–‡‹‡‘‘ǡ—†•‘˜‡”„”‹‰–‹•‡‹‡ƒ‰‡‹–‹‰‡”ǡ‡„”ƒ•ǡ‹Ž’ˆ‡”†‡—†ƒ†‡”‡‡š‘–‹•…Š‡‹‡”‡Ǥƒ„‡‹‡–™‹ckelt er seine ganz eigenen Ansichten über Treue, Glaube und die menschliche, sowie auch die darin verborgene animalische Natur. Der im Jahr 2001 erschienene Roman des kanadischen Schriftstellers Yann Martel wurde bereits in 42 Sprachen übersetzt und trägt eine ‡‹•Š‡‹–‹•‹…Šǡ†‹‡Žƒ‰‡ƒ…ŠŽ‹‰–Ǥ‹‡„‹Ž†‰‡™ƒŽ–‹‰‡͛Ǧ•‡–œ—‰†‡•‹‘ƤŽ•™—”†‡‹ ‡„”—ƒ”͚͙͛͘‹–‹•‰‡•ƒ–˜‹‡”…ƒ†‡›™ƒ”†•ȋ•…ƒ”•ȌǦ†ƒ”—–‡”Ƿ‡•–‡‡‰‹‡DzǦƒ—•‰‡œ‡‹…Š‡–—†‹•–‡‹”Ž‡„‹•ˆò”ƒŽŽ‡‹‡Ǥ (Sprache: Deutsch - 3D)

LIFE OF PIȋƒ—釔‘—””‡œǦ‘†‡”ƒ—ơòŠ”—‰‹͛ȌǷ   Ȃ   

Dz„‡‰‹–—†‡†‡–‹‘–”±ƒŽ‹–‡‹‡…Š”‹ˆ–•–‡ŽŽ‡”ǡ†‡”ƒ—ˆ†‡”—…Š‡ƒ…Š •’‹”ƒ–‹‘ƒ—ˆ†‹‡—‰Žƒ—„Ž‹…Š‡ ‡•…Š‹…Š–‡†‡•‹•…‹‡‘Ž‹–‘”ƒ–‡Ž•–Úé–Ǥ‹•…‹‡ǡ†‡”

Deutschland PREMIERE

21:00 23:00 Uhr

SONDERAUFFÜHRUNG 3D

18:30 20:30 Uhr

…‡Ȃ‡‹Š‡ƒǡ†ƒ•ƒŽŽ‡„‡–”‹ˆˆ–—†‡‹‡•†‡”™‹…Š–‹‰•–‡Š‡‡—•‡”‡”‡‹–ȂŒƒǡ—•‡”‡•‰ƒœ‡Žƒ‡–‡Ǥ‡‘Š‡†‹‡‹‡‡•¡Š‡—•‡”‡”†‡‰ƒœƒ†‡”•ƒ—•Ǥ‡ƒ–ƒŽ•Ƿ‘Ž‘›‘ŽŽƒ’•‡‹•‘”†‡”DzŠƒ–†‹‡•‡•Š¡‘‡ ‡”ƒ—ˆ†‡”‰ƒœ‡‡Ž– ‹‡‹‡”‹•‡‰‡„”ƒ…Š–Ǥ‹‡‡•‘”‰‡ˆò”"’ˆ‡Žǡ”‘‘Ž‹ǡƒ••‡”‡Ž‘‡ǡ™‹‡„‡Žǡ‹”•…Š‡—†Š—†‡”–‡ƒ†‡”‡ ”ò…Š–‡—† ‡ò•‡Ǥ‹‡”‡Šƒ”„‡‹–‡œ— ‹Ž”‡‹…Š–‡ò„‡”—”‘’ƒǡ†‹‡ǡ—•–”ƒŽ‹‡—†•‹‡—†—–‡”•—…Š–‡†‹‡ƒŽƒ”‹‡”‡†‡ ‡‹…Š‡—•‡”‡”‡‹–Ǥ‡Ž…Š‡‡œ‹‡Š—‰Š‡””•…Š–†‡”œ‡‹–œ™‹•…Š‡†‡”‡•…ŠŠ‡‹–ǡ†‡‹‡”‡—††‡””†‡ǫƒ•Šƒ„‡™‹”ˆò”ډŽ‹…Š‡‹–‡—†™‡Ž…Š‡‡‹…Š‡™‡”†‡—•‰‡•…Š‡–ǫƒ••‡™‹”—•ƒ—ˆ†‡ Žò‰‡Ž†‡”‹‡‡œ—”–™‘”––”ƒ‰‡‹‡‹‡ †‡”™‹…Š–‹‰•–‡ ‹Ž‡ƒŽŽ‡”‡‹–‡ȂǷƒ‹•Š‹‰‘ˆ–Š‡‡‡•DzǤ (Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln)

WILD PARROTS OF TELEGRAPH HILLȋ‡—–•…ŠŽƒ†’”‡‹‡”‡ȌǷ‹‡™‹Ž†‡ƒ’ƒ‰‡‹‡˜‘‡Ž‡‰”ƒ’Š ‹ŽŽDz‹•–‡‹‡Š”ˆƒ…Š’”¡‹‡”–‡•‡‹•–‡”™‡”—†„‡”òŠ”–‹…Š–—”†—”…Š•‡‹‡‘—‡–ƒ–‹‘ò„‡”†‹‡ –‡”ƒ–‹‘œ™‹•…Š‡‡•…Š—†‹‡”ǡ sondern auch durch die dahinter verborgene Liebesgeschichte, basierend auf einer wahren Begebenheit. Der Film handelt von der Beziehung eines ehemaligen Straßenmusikers und einem Schwarm wilder Papageien, die den Musiker ins Glück führen. Herzzerreißend offenbart ein Papagei nach dem anderen seinen ganz individuellen Charakter und bezaubert mit seiner eigenen Persönlichkeit. Der Film erzielte in den USA das höchste Einspielergebnis aller Tierdokumentationen und ist ein landesweiter Klassiker. Doch auch für die Dokumentarfilmerin Judy Irving hat dieser Film eine ganz besondere Bedeutung, denn er hat ihr Leben maßgeblich verändert. Ein Film für die ganze Familie, der die Sicht auf die Tiere in unserer unmittelbaren Umgebung weitet und zeigt, dass nichts ohne Grund geschieht bzw. präsent ist. (Sprache: Englisch ohne Untertitel)

16:00 18:00 Uhr

Deutschland PREMIERE

21:00 23:00 Uhr

18:30 20:30 Uhr

‹–—ƒŽ‡ǡ†‹‡›•–‹—†›„‘Ž‹ǡ™‡Ž…Š‡†‹‡‹†‹•…Š‡ ‡‹ŽǦ—†ƒ—„‡”’ƪƒœ‡Ȃ˜‘‘†Š‹Ǧƒ——††Šƒ•„‹•œ— ƒˆ—†–‡…Šƒ’ˆ‡ŽǦ—™‡„‡Ǥ‡‰Ž‡‹–‡–™‹”†‘ŽˆǦ‹‡–‡”–‘”Žǡ†‡—–•…ŠǦǦƒ‡”‹ƒ‹•…Š‡”—Ž–—”Ǧ–Š”‘’‘Ž‘‰‡ǡ–Š‘„‘–ƒ‹‡”—†—…Šƒ—–‘”ǡ˜‘ ƒ†‡•Š‹‰Šǡ†‡”ƒ…Š˜‹‡Ž‡ ƒŠ”‡‹‡—–•…ŠŽƒ†œ—”ò…‡Š”–ǡ—†‹‡”ƒ—–‡‡œ—Ž‡”‡ǡ†‹‡•‡‹‡Ž–‡”ˆò”‹Šƒ—•‡”™¡ŠŽ–Šƒ„‡Ǥ‡”Œ—‰‡ƒŠ‘ơ–ǡ†‹‡‹†‹•…Š‡”ƒ†‹–‹‘—††ƒ•‘†‡”‡‹‹Žƒ‰œ—„”‹‰‡Ǥ‹‡—•…Šƒ—‡”–ƒ—…Š‡‹–—•‹†‹‡›–Š‘Ž‘‰‹•…Š‡—†„—–‡‡Ž– †‹‡•‡‹ǡ‹†‹‡‡Ž–†‡”ƪƒœ‡†‡˜ƒ•ǡˆ”‘Š‡ ƒ”„‡—† ‡•–‡Ǥ (Sprache: Deutsch teilweise mit deutschen Untertiteln)

UNSER BIOGARTEN - gesund und genussvoll leben ȋ‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰Ȍ Dr. Ruediger Dahlke, der bekannte Arzt, Bestseller-Autor und Seminarleiter, hat sich seinen Lebenstraum verwirklicht. An einem wunderschönen Platz in der Natur, in der KulturŽƒ†•…Šƒˆ–†‡”Ƿ•–‡‹”‹•…Š‡‘•ƒƒDzȋY•–‡””‡‹…ŠȌǡ‰”ò†‡–‡‡”†‹‡ڍ‘Ž‘‰‹•…Šƒ—•‰‡”‹…Š–‡–‡‡„‡•‰‡‡‹•…Šƒˆ–Ƿƒƒ ƒDzǤ ‹‡”Ž‡„–‡”‹–•‡‹‡”ƒ”–‡”‹‹–ƒ ƒ•‡Ž—†‰Ž‡‹…Š‰‡•‹–‡‹–„‡™‘Š‡”ǡŠ‹‡”•…Š”‡‹„–‡”ò…Š‡”ǡŽ‡‹–‡–—”•‡—†‰‡‹‡é–†ƒ•‡„‡Ǥƒ• ‡”œ•–ò…†‡•Y‘†‘”ˆ‡•‹•–†‡”‰”‘釋‘‰ƒ”–‡ǡ†‡”†‹‡”‡‹’ƪƒœŽ‹…Š‡ ‡‡‹•…Šƒˆ–•ò…Š‡—††‹‡”¡—–‡”•–—„‡‹–ƒ–ò”Ž‹…Š‡”‘†—–‡˜‡”•‘”‰–Ǥ‡” ‹ŽǷ•‡”‹‘‰ƒ”–‡Ȃ‰‡•—†—†‰‡—••˜‘ŽŽŽ‡„‡Dz†‘—‡–‹‡”–‹‡‹ˆòŠŽ•ƒ‡‹Ž†‡”†ƒ•‡„‡†‡”‘”ˆǦ „‡™‘Š‡”ǡ„‡Ž‡—…Š–‡–‹Š”ڍ‘Ž‘‰‹•…ŠǦ˜‡”ƒ–™‘”–Ž‹…Š‡•—†ƒ…ŠŠƒŽ–‹‰‡•‡„‡•‘œ‡’–—†„”‹‰–‹Š”‡•’‹”‹–—‡ŽŽ‡Š‹Ž‘•‘’Š‹‡¡Š‡”Ǥ”‰‡™¡Š”–‹„Ž‹…‹†‹‡„‹‘Ž‘‰‹•…Š‡ƒ†™‹”–•…Šƒˆ–ǡ‹†‡‡”ƒ—Ž–—”Ǧ„ƒ—ǡ‹†‹‡—„‡”‡‹–—‰’ƪƒœŽ‹…Š‡”’‡‹•‡ǡ‹†‹‡‡”ƒ”„‡‹–—‰ von Kräutern und zeigt beispielhaft was in vielen Herzen der Menschen derzeit schlägt. Der Film bietet eine perfekte Grundlage für einen Publikumsaustausch über Leben in der Gemeinschaft bis hin zu veganer Ernährung. (Sprache: Deutsch ohne Untertitel)

WELTURAUFFÜHRUNG

16:00 18:00 Uhr

THE CROPPIESǦ‹Ž‘–ƤŽœ—”ƒ…Š––‡‹Ž‹‰‡‡”‹‡ȋ‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰Ȍ ‡•–ƒ”–‡–™‹”††ƒ•‘•‹…‹‡ ‹Žˆ‡•–‹˜ƒŽƒ‘‡”•–ƒ‰—͙͞Š”‹–†‡”‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰˜‘ǷŠ‡”‘’’‹‡•DzǤ‡”‹Ž‘–ƤŽœ—”ƒ…Š––‡‹Ž‹‰‡‡”‹‡‹–†‹‡—•…Šƒ—‡”‹–œ—†‡ Š¡‘‡‘””‡‹•Ǥ‡”‡‹–•‹ ƒŠ”͚͘͘͠‰‹‰‡†‡”—‘‹•‘ ‹Ž”‡‰‹••‡—” ”ƒ ڈ‡”—†š‘’‘Ž‹–‹ ‹–‹ƒ–‘”‘„‡”– Ž‡‹•…Š‡”‹†‡”Ƿ‡—‡ ‡Ž†‘”†—‰Dz†‡›•–‡”‹Ú•‡‘””‡‹•‡ƒ—ˆ†‹‡’—”Ǥ—”‡‹•–‡†ƒ•ƒ…Š–Ú’Ƥ‰‡ƒ‡”ƒ–‡ƒ•‘™‹‡œ™‡‹ Ž—‰ƒ‡”ƒ•‡”‡—– ƒ…Š‹Ž–•Š‹”‡‹‰Žƒ†ǡ—†‹‡ ‘”–•‡–œ—‰œ—†”‡Š‡Ǥ ‡”ƒ—•‰‡‘‡‹•–Œ‡†‘…Š‹…Š–‡‹™‡‹–‡”‡”‘—‡–ƒ”ƤŽǡ•‘†‡”†‹‡ƒò•ƒ–‡ƒ…•–ƒ‰‡•–‘”›‹ ‘”‡‹‡”—–‡”ŠƒŽ–•ƒ‡‡”‹‡ǡ†‹‡‹„Ž‹…‡•…Š‡–‹†ƒ•Ƿ”—Š‡”—DzǤƒ•‰‡Š–‹†‡ƒ—‡”˜‘”ǡ™ƒ• machen die Besucher und wie erging es dem Team? Die Zuschauer dürfen sich freuen, den Kameramännern über die Schulter zu blicken und zugleich die Kornkreise in all ihren Facetten erleben zu können. (Sprache: Deutsch ohne Untertitel)

Auch Schulen sind herzlich willkommen – Anfragen bitte direkt an: festival@cosmic-cine.com

EINTRITT FREI !!

PROGRAMM 2013

Kornkreisphänomen, Bioanbau, Ernährung, Vielfalt, Farbenpracht, kulturelle, rituelle und gesellschaftliche Aspekte

Mensch-Tier-Beziehung, Helfer, Unterstützer, Kommu‹ƒ–‹‘ǡ‡„‡•”¡—‡ǡ‡”–•…Š¡–œ—‰ǡ‰ƒ‰

Gesundheitssysteme, Schlaf-Ernährung-Körper-Geist-Bewegungs-Kreislauf, Behinderung, Beziehung, Leistung, Sinn des Lebens, Heldenreise, Individuum, Potential, Talente, gesellschaftliche Normen, Paare, Sexualität

–”—–—”‡ǡ


SONNTAG, 21.04.

Umwelt

PARADISE OR OBLIVION - PARADIES ODER VERGESSENHEIT ȋ‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰š–‡†‡†‡”•‹‘Ȍƒ‰Šƒ–ƒ•‹‡™‡Ž–‘–‹˜‹‡”– ƒ…“—‡ ”‡•…‘‹–†‡””‡‹‡”‡—††‡‡—•…Š‹––˜‘ǷPARADIES ODER VERGESSENHEITDz†ƒœ—ǡ†‡”

WELTURAUFFÜHRUNG

Schulvorstellung PART TIME KINGSȋ‹‡”—„Ž‹—•’”‡‹•͚͙͚͘ȌǷ•‹•–ƒ†‡”‡‹–ǡ†‹‡——ˆ–†—”…Š†‹‡—‰‡—•‡”‡”‹†‡”œ—•‡Š‡ǤDzǷ   Dz‹•–‡‹ ‹Ž˜‘Ž‡˜‘‹†‡ò„‡””¡—‡ǡ‹•‹‘‡—†‘–‡–‹ƒŽ‡˜‘ —‰‡†Ž‹…Š‡Ȃ

WINNER 2012

21:00 23:00 Uhr

WINNER 2012

18:30 20:30 Uhr

WINNER 2012

11:00 13:00 Uhr

Einzeltickets 11,-€ȋ˜‡”‰ò•–‹‰–9,- €Ȍ  Schul-Tickets & Award Gewinner Vorjahr 5,- €

Kombi-Ticket für 5 Veranstaltungen 45,- € AWARDGALA-TICKETS 13,- €

Den Vorstellungsbeginn überprüfen Sie bitte nochmals durch die Tagespresse. Änderungen vorbehalten – jedoch nicht beabsichtigt. Wir weisen darauf hin, dass im Rahmen des Festivals Foto- und Filmaufnahmen gemacht werden, welche veröffentlicht werden.

™‡Ž–Ǥ–”—–—”‡ǡ†‹‡—•„‹•Š‡”‰‡ŠƒŽ–‡Šƒ„‡ǡ•…Š‡‹‡•‹…Šƒ—ˆœ—ŽÚ•‡—†™‡”†‡˜‘—•‹ ”ƒ‰‡‰‡•–‡ŽŽ–Ǥ‹‡Ž‡•‹•–†ƒ†—”…Šƒ—釔ƒŽƒ…‡‰‡”ƒ–‡Ǥ  ‹ŽǷƒ•Žƒ—‡ —™‡ŽDz™‡”†‡‡—‡ڕ—‰•˜‘”•…ŠŽ¡‰‡ƒ‰‡„‘–‡ǡ™‹‡†‡”‹†‹‡•‡ƒŽƒ…‡ zurückzufinden. Eine Balance, die so wichtig ist, um in Frieden leben zu können, was sich doch letztendlich jeder Einzelne von uns wünscht. In Frieden mit sich selbst, in Frieden mit seiner Partnerschaft, seinen Mitmenschen und schließlich in Frieden und Balance mit unserer Erde, auf der wir alle leben. Denn es gibt keine Erde Nummer zwei; Es gibt keine Erde Nummer drei; Es gibt nur eine Erde für uns alle. Gewinner des Cosmic Angel Audience Awards 2012. (Sprache: Deutsch teilweise mit deutschen Untertiteln)

DAS BLAUE JUWELȋ‹‡”—„Ž‹—•’”‡‹•͚͙͚͘Ȍ‹”ƒŽŽ‡Ž‡„‡‹‡‹‡”‡‹–†‡”‰”‘釐„”ò…Š‡—††‡•ƒ†‡Ž•Ǧ•‡‹‡•—•‡”Ž‹ƒǡ—•‡”‹”–•…Šƒˆ–•Ǧ—† ‹ƒœ†‡‡ǡ„”ò…Š‡‹’ƒ”–‡”•…Šƒˆ–Ž‹…Š‡‡œ‹‡Š—‰‡—†‹—•‡”‡””„‡‹–•-

AWAKE - Ein Reiseführer ins Erwachen ȋ‹‡” —”›’”‡‹•͚͙͚͘Ȍ‹‡‘–‡‡•‰‡•…Š‡Š‡ǡ†ƒ••—•‡”‡‡Ž–˜‘”‡‹‡‘ŽŽƒ’•ƒŽŽ‡”›•–‡‡•–‡Š–ǫƒ”—Šƒ–†‡”‡•…Š•‡‹‡‡”„‹†—‰œ— ‘––—†œ—”ƒ–—”˜‡”Ž‘”‡ǫ†™ƒ•Ú‡™‹”–—ǡ —™‹‡†‡”‹•‘–œ—‘‡ǫ‹–†‹‡•‡ ”ƒ‰‡‹ ‡’¡…ƒ…Š–‡•‹…Šƒ–Šƒ”‹ƒ‘Žƒ†—†‘Š‘”‹–œƒ—ˆ†‡‡‰—†‡ Ž‘„—•ǤǷǦ‹‡‹•‡ˆòŠ”‡”‹•”™ƒ…Š‡Dz‰‹„––™‘”–‡ƒ—ˆ†‹‡„”‡‡†‡ ”ƒ‰‡—•‡”‡”‡‹–Ǥ”‹–†‡—•…Šƒ—‡”‹–ƒ—ˆ‡‹‡–‹‡ˆ„‡”‡‹…Š‡”†‡ǡ–”ƒ•ˆ‘”‹‡”‡†‡‡‹•‡œ—œƒŠŽ”‡‹…Š‡‹•‹‘¡”‡—†•’‹”‹–—‡ŽŽ‡‡Š”‡”Ǥ…Š™‡”’—–†‡• ‹Ž••‹†’”ƒ–‹•…Š‡—†Ž‡‹…Š–ƒ™‡†„ƒ”‡‘‘Ž•—†o„—‰‡ǡ†‹‡„‡‹”‘œ‡••†‡•”™ƒ…Š‡•—‹––‡Ž„ƒ”‹‹‘•ƒƒŽ —–‡”•–ò–œ‡Ǥ‹ ‹Ž‹–”—…‡‹’–‘ǡ‡ƒŽ‡‘ƒŽ†ƒŽ•…Šǡ—‡†‹‰‡”ƒŠŽ‡ǡ‹‡–‡””‘‡”•ǡ”˜‹ž•œŽ×ǡ”Œ—ƒ”†ƒ‰Šǡƒ”„ƒ”ƒƒ”š —„„ƒ”†ǡ”‹…‡ƒ”Žǡ‹ƒ”ƒ‹†”‹†‡”ǡƒ‹‡Ž‹…Š„‡…ǡƒƒƒ›Ǧ‡ǡ•–Š‡”‘…Š–‡—Ǥ˜ǤǤȂ ‡™‹‡”†‡•‘•‹… Angel Jury Awards 2012. (Sprache: Deutsch teilweise mit deutschen Untertiteln)

™‡Ž–™‡‹–Ǥ‡” ‹ŽŽ¡†–‡•…Š‡‡‹ǡ†—”…Š†‹‡—‰‡—•‡”‡”‹†‡”—† —‰‡†Ž‹…Š‡œ—„Ž‹…‡—††ƒ†—”…Šƒ—ˆò”‡—‡•…Š—Ž†ǡˆò”—–—†ƒ—…Šˆò”Šƒ–ƒ•‹‡œ—•…Šƒơ‡Ǥ‹‡‹•‹‘‡†‡”¡…Š•–‡ ‡‡”ƒ–‹‘Ú‡ƒŽŽ‡‡•…Š‡„‡ƪò‰‡Žǡ†‡™‹‡ ‡•™‡‹–‡”‰‡Š–ǡŽ‹‡‰–‹‡”•–‡”‹‹‡ƒ—•ǤǷ Š”•ƒ‰–‹‡”ǡ†ƒ••™‹”‡—”‡——ˆ–•‹†ǡ†‘…Š™‡”†‡™‹”‡‹‡——ˆ–Šƒ„‡ǫDz•‘‡‹Ž‡‹‡”ƒ”–‹‡‹‰†‡• ‹Ž•Ǥ‹‡ ”ƒ‰‡ǡ†‹‡„‡”òŠ”–—†œ—‰Ž‡‹…Š–‹‡ˆ„‡™‡‰–ǡ†‡™‹”ƒŽŽ‡Ž‡‰‡Š‡—–‡†‹‡ƒ‡ˆò”—•‡”‡ ‡Ž–˜‘‘”‰‡Ȃ†—”…Š—•‡” ƒ†‡Ž—††—”…Š†‹‡‘”„‹Ž†‡”ǡ†‹‡™‹”•‡Ž„•–•‹†Ǥ•‹•–ƒ†‡”‡‹–ǡ‡‹‡”‹–‹•…Š‡Ž‹…ƒ—ˆ—•‡”‡ ‡™‘ŠŠ‡‹–‡—†‡”ŠƒŽ–‡•™‡‹•‡œ—™‡”ˆ‡—†‹– ‹Žˆ‡†‡”‹†‡”—•‡—ƒ—•œ—”‹…Š–‡Ǥ‹‡‡Ž–˜‘‘”‰‡ǡ™‹‡•‹‡ •‡‹Ú–‡ǡ™‹”†‹Ƿ   Dz‰”‡‹Ɵƒ”ƒŠǤ ‡™‹‡”†‡•‘•‹…‰‡Ž—†‹‡…‡™ƒ”†•͚͙͚͘Ǥ (Sprache: Deutsch teilweise mit deutschen Untertiteln)

CLOUD ATLASȋƒ—釔‘—””‡œǦ‘†‡”ƒ—ơòŠ”—‰Ȍ ‡…Š•…Š‹…•ƒŽ‡‹͘͘͝ ƒŠ”‡—††‘…Š‡‹‡‹œ‹‰‡•„‡–‡—‡”‹‡”‰ƒ‰‡Š‡‹–ǡ ‡‰‡™ƒ”–—†——ˆ–„‹‡–‡–•…ŠŽ—••‡†Ž‹…Š†‹‡‘†‡”ƒ—ơòŠ”—‰†‡• ‹Ž‡•ǷȂƒŽŽ‡• ‹•–˜‡”„—†‡DzǤ‹„‹Ž†‰‡™ƒŽ–‹‰‡”’‘•—†‡‹‡‹œ‹‰ƒ”–‹‰‡• ‹Ž‡”Ž‡„‹•˜‘‘›™‡”—††‡ƒ–”‹šǦƒ…Š‡”ƒƒ—††›ƒ…Š‘™•‹ò„‡”†‹‡—‡†Ž‹…Š‡ډŽ‹…Š‡‹–‡†‡•‡„‡•Ǥ ‹––‡Ž’—–•–‡Š–‡‹‡”„”‡…Š‡”ǡ†‡”•‹…Šò„‡”†‹‡ ƒŠ”Š—†‡”–‡ Š‹™‡‰™ƒ†‡Ž–—†•…ŠŽ‹‡éŽ‹…Šœ—‡––‡”†‡”‡•…ŠŠ‡‹–™‹”†ǤǷDz‹•–‡‹„‹Ž†‰‡™ƒŽ–‹‰‡•’‘•ò„‡”†‹‡—‡†Ž‹…Š‡ډŽ‹…Š‡‹–‡†‡•‡„‡•ǡ‹†‡Œ‡†‡•‡”„”‡…Š‡—†Œ‡†‡‰—–‡ƒ–‹ƪ—••ƒ—ˆ†‹‡–™‹…Ž—‰†‡”‡Ž–Šƒ„‡Ǥ‹‡‡”ƤŽ—‰ von David Mitchells Bestseller ist großes Kino voller Dramatik, Action und Romantik, das aufregend, überraschend und emotional intensiv die Grenzen von Zeiten, Generationen und Genres sprengt. (Sprache: Deutsch ohne Untertitel)

21:00 23:00 Uhr

SONDERAUFFÜHRUNG

18:30 20:30 Uhr

21:00 23:00 Uhr

Šƒ–ƒ•‹‡‡‹‡ ”‡œ‡œ—•‡–œ‡—†ƒ—…Š‹–‰”‘釐‹•‹‘‡‡‹‡•‘’Ž‡––‡—‡‡Ž–„‹Ž†‡••…Š™ƒ‰‡”œ—‰‡Š‡Ǥ‹‡˜‹•‹‘¡”‡–ƒ†–ǡ‰‡ƒ–‡—•”‘Œ‡…–ǡˆòŠ”–‹‡‹‡——ˆ–ƒ—ˆ”†‡™‹‡•‹‡‹ƒ…Š‡”¡—‡„‡”‡‹–•Š‡—–œ—–ƒ‰‡œ—Ƥ†‡‹•–Ǥ‹‡ ‘—‡–ƒ–‹‘„‡•…Š”‡‹„–†‹‡ ”—†—”•ƒ…Š‡†‡”•›•–‡ƒ–‹•…Š‡‡”–‡˜‡”œ‡””—‰•‘™‹‡†‹‡—•™‹”—‰‡ǡ†‹‡—•‡”ƒ–—‡ŽŽ‡–ƒ„Ž‹‡”–‡•›•–‡˜‡”—”•ƒ…Š‡ǤǷPARADISE OR OBLIVIONDz„‡ˆò”™‘”–‡–‡‹‡—‡••‘œ‹‘Ǧڍ‘‘‹•…Š‡•›•–‡ǡ†ƒ•‹– ‹Žˆ‡†‡•‘œ‹ƒŽǦ

‰‡‹‡—”•ǡ —–—”‹•–‡ǡ”Ƥ†‡”•—† †—•–”‹‡†‡•‹‰‡”• ƒ…“—‡ ”‡•…‘ƒ—ˆ†‡Š‡—–‹‰‡–ƒ††‡•‹••‡•‰‡„”ƒ…Š–‹•–Ǧ†‹‡‡••‘—”…‡„ƒ•‹‡”–‡‹”–•…Šƒˆ–Ǥ‹‡•‡Ž–‡”ƒ–‹˜‡ò„‡”„‹‡–‡–†‹‡‘–™‡†‹‰‡‹–ˆò”‡‹‡‰‡Ž†„ƒ•‹‡”‡†‡ǡ‰‡Ž‡–‡—†ƒ‰‡Ž‘”‹‡–‹‡”–‡ ‰‡„—‰ǡ‹†‡”™‹”—•Š‡—–œ—–ƒ‰‡„‡Ƥ†‡Ǥ (Sprache: Deutsch ohne Untertitel)

THE FAIRY TRAILȋ‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰Ȍ‹‡‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰†‡• ‹Ž‡•ǷŠ‡ ƒ‹”›”ƒ‹ŽDz˜‡”œƒ—„‡”– —‰™‹‡Ž–Ǥ‡‹Šƒ‡•’‡ƒ”‡‹•–‡•†‹‡Žˆ‡Ú‹‰‹ǡ„‡‹†‡ ‡„”ò†‡” ”‹•‹†‡•™‡”‰‡ǡ¡—Ž‹‰‡—† ‡‡ǡ„‡‹‘Ž‹‡„‡‰‡‰‡—•†‹‡Ž„‡—† ‘„„‹–•ǡ„‡‹‘™Ž‹‰•‹†‡•‘„‘Ž†‡—†Žˆ‡Ǥƒ••‹††ƒ•ˆò”‡•‡ǡ†‹‡—••‡‹–Œ‡Š‡”„‡‰‡‰‡—†‘Š‡†‹‡¡”…Š‡—†›–Š‡—†‡„ƒ”™¡”‡ǫ‡” ‹Ž¡Š‡”–•‹…Š„‡Š—–•ƒ‡‹‡”‡Ž–ǡ‹†‡”‡•…Š—†ƒ–—”‹‹Žƒ‰Ž‡„‡ǡ—††‹‡ƒ—…ŠŒ‡•‡‹–• ˜‘ƒ†Ž‡„‡—†‘ƒ–‹‡‹‡™‘ŠŽ–—‡†‡ ‡‰‡’‘Žœ——•‡”‡”˜‘‡”•–ƒ††‘‹‹‡”–‡‡Ž–„‹Ž†‡–Ǥ‹Ž†¡…Š–‹‰•…Š™‡Ž‰–†‡” ‹Ž‹ƒ–—”ƒ—ˆƒŠ‡—†‡”•…Šƒơ–‡‹‡–‘•’Š¡”‡†‡”‡Š•—…Š–™‹‡†‡”‹‘–ƒ–‹–†‡†‹‡ƒ–—”„‡•‡‡Ž‡†‡‡•‡œ— ‘‡Ǥ‡” ‹Ž˜‘”‹––ƒ…Š‹†–‡—†‹ŽŽ ‡”Šƒ”†‰‹„–‡‹‡—•„Ž‹…†ƒ”ƒ—ˆǡ†ƒ••‡•‡••‡–‹‡ŽŽ™‡”†‡Ú–‡ǡ†‹‡‡Ž–†‡”ƒ–—”‰‡‹•–‡”™‹‡†‡”ƒœ—‡”‡‡ǡ—†‹‡‰Ž‘„ƒŽ‡ڍ‘Ž‘‰‹•…Š‡ ‡”ƒ—•ˆ‘”†‡”—‰‡†‡”——ˆ–œ—„‡•–‡Š‡Ǥ (Sprache: Deutsch teilweise mit deutschen Untertiteln)

WELTURAUFFÜHRUNG

18:30 20:30 Uhr

EINHÖRNER - vom Mythos zum Begleiter ȋ‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰ȌǷ‹ŠÚ”‡”Ǧ˜‘›–Š‘•œ—‡‰Ž‡‹–‡”DzˆòŠ”–‹†‹‡ƒ‰‹‡†‡”‹ŠÚ”‡”—††‡”‡ ‡•…Š‹…Š–‡Ǥƒ•‹Š‘”ƒŽ• ƒ„‡Ž™‡•‡‡š‹•–‹‡”–•‡‹– ƒŠ”–ƒ—•‡†‡‹†‡ڒˆ‡†‡”‡•…Š‡Ǥ „ƒŽ•ƒ’’‡–‹‡”ǡƒ—ˆ—•–‰‡‰‡•–¡†‡‘†‡” ‡¡Ž†‡ǡ‹†‡”‹Ž†Šƒ—‡”‡‹ǡŒƒ•‘‰ƒ”ƒ—ˆ‹”…Š‡ƒŽ–¡”‡ǡ‹‡”™‹‡†‡”–”‹––‡•‹”•…Š‡‹—‰Ǥ ò”‡‹‡”‡ƒŽ‡š‹•–‡œ†‹‡•‡•‡•‡•‰‹„–‡•™‘ŠŽ„‹•Š‡”‡‹‡‡™‡‹•‡Ǥ‡‘…ŠŽ¡••–‡•†‹‡‡•…Š‡‹…Š–Ž‘•Ǥ

‹––‡ŽƒŽ–‡”™ƒ”†ƒ•‹Š‘”†ƒ•‡‹…Š‡ˆò”†‹‡ —‰ˆ”ƒ—ƒ”‹ƒǤ ò”Ǥ Ǥ —‰•›„‘Ž‹•‹‡”–†ƒ•‹Š‘”†ƒ•‡Ž„•–†‡•‡•…Š‡Ǥ›„‘Ž‡•–‡Š‡ˆò” ŠƒŽ–‡—†•‘Šƒ„‡•‹‡ˆò”—•‡”–‡”„‡™—••–•‡‹‰”‘采†‡—–—‰ǤǷ‘ˆò”•–‡Š–†‹‡•‡•›„‘Žǫ‡Ž…Š‡ ”ˆƒŠ”—‰‡Šƒ„‡‡•…Š‡†ƒ‹–‰‡ƒ…Š–ǫDzȂ†‹‡•‡—†‡Š” ”ƒ‰‡•–‡ŽŽ–†‹‡ ‘—”ƒŽ‹•–‹—† ‹Žƒ—–‘”‹‡ƒ–‡ ‰”—„‡”—–‡”ƒ†‡”‡‹ƒƒ‘‘’‡”ǡ‡Žƒ‹‡‹••‹‰ǡ‘Œƒ”‹‡Ž˜‘–ƒ†‡—† •ƒ„‡ŽŽ‡˜‘ ƒŽŽ‘‹•Ǥ (Sprache: Deutsch teilweise mit deutschen Untertiteln)

œ™‹•…Š‡†‡•–‡‹‰‡†‡”‘‡ƒ–‹˜‹–¡–—††‡”–ˆƒŽ–—‰—•‡”‡””‡ƒ–‹˜‡—†‡–ƒŽ‡ ¡Š‹‰‡‹–‡œ‡‹‰‡Ǥ ‹‡”ˆò”•‹†‡—”‘„‹‘Ž‘‰‹•…Š‡”‘œ‡••‡‹—•‡”‡ ‡Š‹”‡˜‡”ƒ–™‘”–Ž‹…Šǡ†‹‡˜‘‡Ž‡–”‘ƒ‰‡–‹•…Š‡ ‡Ž†‡”„‡‡‹ƪ—••–™‡”†‡Ǥ—”…Š‡–•’”‡…Š‡†‡ ”‡“—‡œ‡Ú‡’”‘ˆ—†‡‡”¡†‡”—‰‡˜‘–‹—‰•Ǧ—†‡™—••–•‡‹•Žƒ‰‡Š‡”˜‘”‰‡”—ˆ‡™‡”†‡Ǥ‹”„‡Ƥ†‡—•‹––‡‹‡‹‡•–‹‡‰†‡”•‘Žƒ”‡–‹˜‹–¡–ǡ†‹‡†ƒœ—‹†‡”ƒ‰‡‹•–ǡ†ƒ•”†ƒ‰‡–ˆ‡Ž†œ—„‡‡‹ƪ—••‡—††ƒ‹–—•‡”‡ ‰Ž‘„ƒŽ‡Y‘Ž‘‰‹‡Ǥ”‘‡”•Œ‡†‘…Š•‹‡Š–†‹‡•‹…Š–ƒŽ•‡‹‡‹…Š‡ˆò”‡‹‡„‡˜‘”•–‡Š‡†‡’‘ƒŽ›’•‡ǡ•‘†‡”ƒŽ•—ˆ–ƒ–‡‹‡”‡—‡’‘…Š‡Ǥ‹‡–‡””‘‡”•ǯŠ‡•‡‡‹‡”Ú‰Ž‹…Š‡”ƒ•ˆ‘”ƒ–‹‘†‡””†‡™‹”†˜‘‹–‡”ƒ–‹‘ƒŽ”‡‘‹‡”–‡‹••‡•…Šƒˆ–Ž‡”ǡƒ—• den Perspektiven ihrer eigenen Fachgebiete, bestätigt. (Sprache: Deutsch ohne Untertitel)

SOLAR REVOLUTION †‡ ‹ŽǷ‘Žƒ”‡˜‘Ž—–‹‘Dz™‹†‡–•‹…Š†‡”™‡Ž–„‡ƒ–‡†‡—–•…Š‡‹‘’Š›•‹‡”‹‡–‡””‘‡”•—ǤƒǤ†‡”‘‡—†Ž‹‡ˆ‡”–‡™‡‹•‡ǡ‹†‡‡”ƒ—ˆ‡‹‡ òŽŽ‡™‹••‡•…Šƒˆ–Ž‹…Š‡”‡ˆ—†‡Š‹™‡‹•–ǡ†‹‡„‡‡”‡•™‡”–‡—•ƒ‡Š¡‰‡

KRISTALLVISIONENȋ‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰Ȍ‹‡‡Ž–—”ƒ—ơòŠ”—‰†‡• ‹Ž‡•Ƿ”‹•–ƒŽŽ‹•‹‘‡Dz˜‘‹Ž˜‹ƒƒ–…Š‡˜—†‹‰Šƒ‘—ˆòŠ”–‹†ƒ•”†‹‡”‡œ—†‡”‹•–ƒŽŽ‡—††‡Ž•–‡‹‡Ǥ‹‡”†‡” ‹–‡”‰”ò†‡ǡ‡‹‡ ‹Žò„‡”†‹‡¡Ž–‡•–‡”†‡„‡™‘Š‡”ǡ†‹‡ †‡Ž•–‡‹‡—†”‹•–ƒŽŽ‡ǡœ—†”‡Š‡ǡ™ƒ”†‹‡‘‡–ƒ‡ò„‡”•…Šƒ—„ƒ”‡‹–ƒ ˆ‘”ƒ–‹‘‡ò„‡”†‡Ž•–‡‹‡—†œ—‰Ž‡‹…Š†‹‡ ƒ•œ‹ƒ–‹‘ǡ™‡Ž…Š‡•‡‹–‡•…Š‡‰‡†‡‡˜‘‹Š‡ƒ—•‰‡Š–Ǥš’‡”–‡™‹‡‹…Šƒ‡Ž ‹‡‰‡”ǡ‘Žˆ‰ƒ‰ ƒŠŽǡ‘ƒŽ† ”‡‡ƒ ƒ•‘ŽŽƒǡ ‡”„‡”–—ƒ•‘ŠŽ™‡‰ǡ‹…Šƒ‡Ž‘‰–—††‡”ƒ–—”™‹••‡•…Šƒˆ–Ž‡””Ǥ”‡”Ǥƒ–ǤƒŽ–‡”‡†‹‰‡”„‡‰Ž‡‹–‡†‹‡ ‹Ž‡ƒ…Š‡”ƒ—ˆ‹Š”‡””—†—‰•–‘—”Ǥ‹– ‹Žˆ‡†‹‡•‡”‘—‡–ƒ–‹‘•‘ŽŽ†‡”—•…Šƒ—‡”ƒ‡‹‡—–‰‡Žƒ‰‡ǡƒ†‡‡”ˆò”•‹…Š•‡Ž„•–‡–•…Š‡‹†‡ ƒǡ™‡Ž…Š‡Žƒ–œ†‡Ž•–‡‹‡—†”‹•–ƒŽŽ‡ˆ‘”–ƒ‹•‡‹‡‡„‡‡‹‡Š‡Ǥ‡„‡†‡•’‡–†‡• ‡‹Ž‡•ǡ†‡”‹‰‡™‹••‡”‡‹•‡”ƒŠ‡‹–˜‘”ƒ—••‡–œ–ǡ™‹”††‡” ‘—•‹Ƿ”‹•–ƒŽŽ‹•‹‘‡Dzƒ—ˆ†ƒ• ‡•—†Ȃ ‰‡”‹…Š–‡–—††ƒ‹–†‹‡”ƒˆ–—††ƒ•‡”Ú‰‡ von Edelsteinen und Kristallen, mit den Potentialen im Menschen in Kontakt zu gehen. (Sprache: Deutsch ohne Untertitel)

WELTURAUFFÜHRUNG

21:00 23:00 Uhr

18:30 20:30 Uhr

WELTURAUFFÜHRUNG

SPEED‡” ‹ŽǷDz‰‡Š–ƒ—ˆ†‹‡—…Š‡ƒ…Š†‡”˜‡”Ž‘”‡‡‡‹–Ǥ •‡‹‡‡‹‰‡‡‡„‡Šƒ–ǷDzǦ‡‰‹••‡—” Ž‘”‹ƒ’‹–œˆ‡•–‰‡•–‡ŽŽ–ǡ†ƒ••‹Š‹ ”—†‡‡‹–ˆò”ƒŽŽ‡•ˆ‡ŠŽ–Ǥ‹…Š–—”ˆò” ”‡—†‡—† ƒ‹Ž‹‡Ǧ‡‰ƒŽǡ™ƒ•‡”•‹…Š˜‘”‹–Ǧ‡”‡’Ƥ†‡– •‡‹ƒ•‡‹ƒŽ•‡‹œ‹‰‡”ƒ•–Ž‘•‡ ‡–œ‡”‡‹Ǥ”•–‡ŽŽ–†ƒ•‘†‡”‡ƒ”ƒ†‘šˆ‡•–ǣ‹”‡”Ž‡†‹‰‡Š‡—–‡˜‹‡Ž‡—ˆ‰ƒ„‡‹†‡” ‡•‡ŽŽ•…Šƒˆ–—†‹”–•…Šƒˆ–„‡†‡—–‡†•…Š‡ŽŽ‡”ƒŽ•ˆ”òŠ‡”‡ ‡‡”ƒ–‹‘‡ǡ™‹”•’ƒ”‡ƒŽ•‘‡‹–—†–”‘–œ†‡Šƒ„‡™‹”‡‹‡‡‹–Ǥ‘‹•–ƒŽ•‘†‹‡‡‹– ‰‡„Ž‹‡„‡ǫ‡” ‹Ž•…Š‡––™‘”–‡ƒ—ˆ†‹‡ ”ƒ‰‡ƒ…Š†‡‹†‡•‡„‡•‹†‡”‘†‡”‡„‡•…ŠŽ‡—‹‰–‡ ‡•‡ŽŽ•…Šƒˆ–Ǥ‹‡—…Š‡ˆòŠ”–’‹–œ—†‹‡‰ƒœ‡‡Ž–Ǥ”•’”‹…Š–‹– ƒ…ŠŽ‡—–‡—†—••–‡‹‰‡”ǡ•–‡ŽŽ–ƒŽ–‡”ƒ–‹˜‡‡„‡•Ǧ—† ‡•‡ŽŽ•…Šƒˆ–•‘†‡ŽŽ‡˜‘” —†˜‡”•—…Š–ǡ’ƒ••‡†‡ڕ—‰‡ˆò”•‡‹‡‹‰‡‡•‡„‡œ—Ƥ†‡Ǥ‹‡–™‘”–‡•‹†‡”•…Š”‡…‡†„‹•‘ơ‡•‹…Š–Ž‹…ŠǤ —‘”˜‘ŽŽ†ƒ”ˆ†‡”‡•—…Š‡”‰‡‡‹•ƒ‹– Ž‘”‹ƒ’‹–œ‹†‡’‹‡‰‡Ž•‡Š‡Ǥ (Sprache: Deutsch ohne Untertitel)

TIMESCAPESǷ‹‡…ƒ’‡•Dz‹•–‡‹‘Ǧ˜‡”„ƒŽ‡•‡‹•–‡”™‡”†‡•’”‡‹•‰‡”ڐ–‡ ‹Ž‡ƒ…Š‡”•—† ‘–‘‰”ƒˆ‡‘‘™‡‹–„ƒŠ„”‡…Š‡†‡‡‹–”ƒơ‡”ƒ—ˆƒŠ‡ǡƒ—ˆ‰‡‘‡‹†‡‹‡‹‡‡‹–”ƒ—˜‘œ™‡‹ ƒŠ”‡‹͜ ‹– —†͝ ƒ‡”ƒ•Ǥ•Šƒ†‡Ž–•‹…Š™‡Ž–™‡‹–—‡‹‡†‡”‡”•–‡͜ ‹Ž‡ǤǷ‹‡…ƒ’‡•Dz„‡‡‹†”—…–‹–ƒ–‡„‡”ƒ—„‡†‡—†‡‹œ‹‰ƒ”–‹‰‡‡‹–”ƒơ‡”Ǧ—†‡‹–Ž—’‡ƒ—ˆƒŠ‡˜‘ƒ–—”ǡ–‡”‡Š‹‡Žǡ‹Ž†Ž‹ˆ‡ǡ‡•…Š‡—†‡…Š‹ǡ™‹‡ƒ•‹‡„‹•Š‡”‘…Š‹‡‰‡•‡Š‡ Šƒ–Ǥ‡”‡”•–‡Ž‹‡Ǧ‡ƒ•‡”Šƒ––‡•…Š‘‡‹ ƒŠ”˜‘”‡”Úơ‡–Ž‹…Š—‰†‡• ‹Ž•ò„‡”͛‹ŽŽ‹‘‡‹‡™•Ǥ‹ ‹Žǡ†‡”†‹‡‡‹–—††‡ƒ—ƒ—釔”ƒˆ–•‡–œ–—††‹‡‡‹–‡†‡•‹˜‡”•—•„‡‰”‡‹ˆ‡Ž¡••–Ǥ”œ‡‹‰–†‹‡…ŠÚŠ‡‹–—•‡”‡”‡Ž–—†•–‡ŽŽ–†‹‡‡Žƒ–‹‘†‡” …ŠÚ’ˆ—‰‹•‡”Š¡Ž–‹•œ—†‡‡•‹‰‡”‡‹„‡†‡”‡•…ŠŠ‡‹–ǤǷ‹‡…ƒ’‡•Dz™‹”–™‹‡‡ŽŽ‡••ˆò”†‹‡‡‡Ž‡Ǥ‹ ‹Ž‡”Ž‡„‹•ˆò”‡‹‡Šƒ”‘‹•…Š‡‘–ƒ‰ƒ…Š‹––ƒ‰—†‡‹‡’ƒœ‹‡”‰ƒ‰‹†‡”ƒ–—”†ƒƒ…Šǡ†‡”‰ƒ”ƒ–‹‡”–‹–™‡‹–‡”‡ ‘”‹œ‘–„‡–”ƒ…Š–‡– werden kann und so manchen Blick auf die Umgebung verändert. (Sprache: Natur und Musik ohne Worte)

13:30 15:30 Uhr

16:00 18:00 Uhr

•‘†‡”ƒ—…Šǡ‹‰‡•‡Ž„•–ƒ—•œ—’”‘„‹‡”‡—†ƒ–‹˜œ—™‡”†‡Ǥ‹ ‹Žˆò”†‡ƒ†‡Ž‹—•—†——•Š‡”—Ȃ‡‹ ‹Žƒ…Š†‡Œ‡†‡”‡•—…Š‡”†‹‡‡ŽŽ‡†‡”‡‰‡‹•–‡”—‰•’ò”–ǡ†‹‡˜‘†‹‡•‡‡–œ™‡”ƒ—•‰‡Š–Ǥ (Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln)

13:00 Uhr

TICKETPREISE

Dienstag, 23.04.

MITTWOCH, 24.04.

Anderswelt

Phantasiewelt

Awakening

Montag, 22.04.

‡–œ™‡”‡ǡ‡™‡‰—‰‡ǡ”‡‰‹‘ƒŽ‡•‹”–•…Šƒˆ–‡ǡ ‡•‡ŽŽ•…Šƒˆ–ǡ‡‹–Ǧƒ—ǡ‰‡„—‰Ǧƒ–—”ǡ ‡•‡ŽŽ•…Šƒˆ–• —”Ǧ—–Ȁ‡‹–ƒ‰‡Žǡ”†‹‡”‡•ǡ”‹•–ƒŽŽ‡ǡ™‡Ž–‡‹ƪ—••ǡ‘‡ƒ–‹˜‹–¡–ǡ—ƒ–‡’Š›•‹ǡ‹••‡•…Šƒˆ

nicht-sichtbare Bereiche, übersinnliche Š¡‘‡‡ǡ—‡”ˆ‘”•…Š–‡‡Ž–‡

Visionäre, Vorreiter, Forschung & Entwicklung, Inkarnationen

Ǧ ‡™‹‡”†‡•‘•‹…‹‡ ‹Žˆ‡•–‹˜ƒŽ•͚͙͚͘


DE R K T L E W DIE FA R B

R

F DEM U A T H C A R ENP

ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?™‡Ž–

Tierwelt

ĂœNST K N E V I EAT

COS

FESTI M L I F E N I C MIC

Menschenwelt

Umwelt

E

VA L

Anderswelt

Phantasiewelt

‡Â?Â?‡‹Â?òÂ?•–Ž‡”•‡‹Â?‡”Â?„‡‡Â?†‡–‹•–Â?‹–Œ‡†‡Â?‹Â?•‡Ž•…Š™—Â?‰•‡‹Â?‡’—”‡••‡Â?ÂœŠ‹Â?‡‹Â?‰‡ƪ‘••‡Â?—Â?†‡”Šƒ–†—”…Š ƒ”„‡Â?ÇĄ ‘”Â?‡Â?—Â?†ƒ–‡”‹ƒŽ‹‡Â?†ƒ•œ—Â?—•†”—…Â?Â‰Â‡Â„Â”ÂƒÂ…ÂŠÂ–ÇĄ™ƒ•ÂˆĂ˛Â”‹ŠÂ?‹Â?‘”–‡Â?Â?ƒ—Â?„‡•…Š”‡‹„„ƒ”‹•–Ǥ‘…Š†ƒ••…ŠÚÂ?•–‡

‡•…Š‡Â?Â?ÂˆĂ˛Â”Œ‡†‡Â?Â?”‡ƒ–‹˜‡Â?Â…ÂŠĂšÂ’ÂˆÂ‡Â”‹•–‡•ǥ™‡Â?Â?‡”•‡‹Â?—Â?•–™‡”Â?Â?‹–ƒÂ?†‡”‡Â?‡Â?•…Š‡Â?–‡‹Ž‡Â?Â?ƒÂ?Â?Ǥĥ•‹‡Š–Â?‡‹Â?

‡‰‡Â?򄇔‹Â?Â?‡‹Â?‡Â?‹Ž†ǍĥŽÚ•–‡•ÂƒÂ—•ǍĥÂ?‘Â?Â?–‡‹…Š†‡”‡Ž–‰‡„‡Â?ÇŤ‹‡—Â?•–ǥ•‘œ‡‹‰–‡‹Â?‡Â?–‡”•—…Š—Â?‰˜‘Â? Hanno Rautenberg aus 2012, ist nicht so sehr Kopfsache. Sie ist vor allem eine kĂśrperliche Erfahrung, welche auch den ‡Â?–•’”‡…Š‡Â?†‡Â?ƒ—Â?ÇĄ†‹‡Â‡Â”Â–Â•Â…ÂŠÂĄÂ–ÂœÂ—Â?‰—Â?††‹‡‡”‡‹–•…Šƒˆ–•‹…ŠÂ†ÂƒÂˆĂ˛Â”—Â?˜‘”‡‹Â?‰‡Â?‘Â?Â?‡Â?œ—ÚƥÂ?‡Â?ÇĄ„”ƒ—…Š–Ǥ‹Â?‡ Atmosphäre des Verweilens weniger Exemplare. Viele KĂźnstler stecken all ihren Ehrgeiz in beziehungsreich gehängte groʇ—••–‡ŽŽ—Â?‰‡Â?Ǥ‹‡‡œ‹‡Š—Â?‰œ—†‡Â?‡•—…Š‡”Â?—Â?††ƒÂ?‹–†‹‡•‘™‹…Š–‹‰‡ ‡‡†„ƒ…Â?Â•Â…ÂŠÂŽÂƒÂ—ÂˆÂ‡ÇĄ‡‹–—Â?†‹”Â?—Â?‰„Ž‡‹„– dabei auf der Strecke. Auf dem Festival mĂśchten wir ein Zeichen setzen und einem KĂźnstler die MĂśglichkeit geben seine Kunst vorzustellen.

Cosmic Cine KĂźnstlerin 2013 im Interview

Liebe Ulla, deine Bilder strahlen ’—”‡‡„‡Â?•ˆ”‡—†‡ƒ—•Ǥĥ•–‡…Â?– dahinter? „Es ist die Energie der Freude, die sich als schĂźtzende Aura um unsere ‡”œ‡Â?Ž‡‰–—Â?†•‘‰‡Š‡Â?™‹”‘ƥ‡Â?‡”ǥ kraftvoll und voller Vertrauen in eine neue Welt. Als Teil eines groĂ&#x;en Ganzen werden wir täglich von emotionsgeladenen Bildern gespeist, in den Nachrichten und vielen Medien, die oft einen Gegenpol zur Freude bilden. Wir nehmen diese bewusst oder unbewusst wahr, sie beglĂźcken und motivieren uns oder lasten auf unserer Seele. Der FĂźlle an dumpf und schwer machenden Botschaften, denen wir uns kaum entziehen kĂśnnen, mĂśchte ich Bilder von hoher Schwingung daneben stellen. Mein Herzensanliegen ist es, Lebensfreude und liebevolles Miteinander aller SchĂśpfungen der Erde in einem Bild auszudrĂźcken.“

ĥ˜‡”„‹Â?†‡–—Â?•–ĆŹÂ’Â‹Â”Â‹Â–Â—ÂƒÂŽÂ‹Â–ÂĄÂ–ÇŤ „Der kreative Prozess ist ein intuitiver. Meine eigene Inspirationsquelle liegt auĂ&#x;en und doch innen: Durch das bewusste Betrachten einzelner Farben und Farbkompositionen in der Natur fĂźhle ich mich stets eingeladen, neuen phantasievollen inneren Bildern nachzugehen. Meine geschulte Intuition kommt mir dabei zugute. So steckt in jedem Bild, das ich beginne, ein Ruf, direkt aus dem Bauch heraus. Es entsteht in und durch meine persĂśnliche Zwiesprache mit

8

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

der Quelle oder wie immer ein Mensch das nicht Fassbare benennen mĂśchte. Dies malerisch auszudrĂźcken, ist meine Welt der MĂśglichkeiten. Ich mĂśchte Wege zum Herzen zeigen, zum Herz der Erde, zu †‡Â?‹‡”‡Â?—Â?†ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?—Â?†œ——Â?••‡Ž„•–Ǥ …ŠÂ?څŠ–‡‡‹Â?‡”ò…Â?‡ bauen zu den geistigen Welten, zur SchĂśpferquelle von allem was ist. Ich mĂśchte Mut machen, das fĂźr mĂśglich zu halten und zu leben, was fĂźr manche noch unmĂśglich zu sein scheint. Ich mĂśchte mit meiner Arbeit dazu beitragen, die Essenz der Reinheit, der Wahrheit und Klarheit – die Essenz der Liebe sichtbar zu machen! Je klarer die Farben sind und je mehr Leuchtkraft ein Bild in sich trägt, um so mehr fĂźhlen wir die gĂśttliche Schwingung. Jede Farbe hat ihre eigene heilsame Frequenz und berĂźhrt direkt unsere Seele. Farben sind Kraftquellen fĂźr KĂśrper, Seele und Geist. Die Farbigkeit und LeuchtÂ?”ƒˆ–†‡”ÂƒÂ–Â—Â”ÇĄ†‡”‹‡”nj—Â?†ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?™‡Ž–•’”‹…Š–ƒ—…Š†ƒ‹Š”‡‡‹Â?zigartige Sprache, kaum ein Mensch, der von dieser unendlichen Vielfalt nicht berĂźhrt ist. Wenn wir in die Farbe eintauchen kĂśnnen, wenn wir in einem Bild spazieren gehen kĂśnnen und daraus Energie und Freude tanken, so ist das erreicht, was mir am Herzen liegt. Mein ganz besonderer Dank gilt meinem Sohn, Felix Meyer, der mich immer wieder durch sein Da-Sein auf ganz besondere Weise inspiriert hat, neue Wirklichkeiten und Impulse zuzulassen. Meine ‹Ž†‡”—Â?†Â?‡‹Â?‡‡”•‘Â?ƒ—ˆ•‡‹Â?‡‡‹•‡ƤŽÂ?–‡…ŠÂ?‹•…Š—Â?†’”‘ˆ‡••‹‘Â?‡ŽŽ—Â?œ—•‡–œ‡Â?–”¥‰–†ƒœ—„‡‹ǥÂ?‡‹Â?‡”„‡‹–‡Â?‹Â?†‡”Yƥ‡Â?–Ž‹…Škeit bekannt zu machen - und natĂźrlich Euch – ich freu mich auf das Cosmic Cine Filmfestival!“

www.alina-rother.com

Ulla Alina Rother - Malen mit Herz & Seele


WOHLFĂœHLAMBIENTE IM KINOSAAL Â‘ÂŠÂŽÂˆĂ˛ÂŠÂŽÂƒÂ?„‹‡Â?–‡‹Â?‹Â?‘•ƒƒŽ—Â?†‡”ˆ”‹•…Š‡Â?†‡—ˆ–œ—Â?–Â?‡Â?•…Š‡Â?Â?–†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡Â—ÂˆÂ–ÇĄ†‡”Œ‡†‡Â?‹Â?‘•ƒƒŽ‡”Š‡ŽŽ– —Â?††‹‡ƒ•‡ƒŽŽ‡”‡•—…Š‡”‡”ˆ”‡—–Ǥ‹Â?„‡•‘Â?†‡”‡•ƒ••‡”—Â?†ÂƒÂ–—”nj”‡‹Â?‡••‡Â?œ‡Â?Â?‘Â?Â?‡Â?†‡œ‡Â?–œ—Â?‹Â?•ƒ–œǤƒÂ?Â? Â? †‡Â?‹…Š–Â?ƒ–”‹šƒ„‘”ƒ–‘”‹—Â?òÂ?…Š‡Â?ÇĄ‡‹Â?”Ž‡„Â?‹•†‡”‹Â?Â?‡ÂˆĂ˛Â” ”‘Ê—Â?†Ž‡‹Â?ÇŚ —Â?‰—Â?†Ž–Ǥ‹ŽŽÂ?‘Â?Â?‡Â?‹Â?†‡”‡Ž– ‡”‡Ž– des Cosmic Cine Filmfestivals - a world full of opportunities!

„Der sechste Sinn“

Da mit die Erde wieder auf die Beine kommt!

Im Sprachgebrauch reden wir von den fĂźnf Sinnen des Menschen. Das Sehen mit den Augen, das HĂśren mit den Ohren, das Riechen mit der Nase, das Schmecken mit der er Zunge und das Tasten mit der Haut. Es gibt jedoch viel mehr Sinne als allgemein bekannt. Einige Menschen haben sich die Fähigkeit bewahrt oder entwickelt, polarisiertes Licht oder elektromagnetische Felder zu erkennen. In der Literatur wird von speziellen Sinnen ÂˆĂ˛Â” †‹‡ ‡™‡‰—Â?‰ǥ †ƒ• Ž‡‹…Š‰‡™‹…Š–ǥ †‹‡ „‡”ƪ¥…Š‡Â?•‡Â?•‹„‹Ž‹–¥– —Ǥ˜ǤƒǤÂ?Ǥ „‡”‹…Š–‡–Ǥ ‡—–‡ˆ‘”•…Š‡Â?˜‹‡Ž‡‹••‡Â?•…Šƒˆ–Ž‡”†ƒ”ƒÂ?—Â?†˜‡”Â?—–‡Â?†‡Â?•‘genannten sechsten Sinn im Bereich des Kopfes hinter der Hirnrinde. Im Laboratorium gehen wir davon aus, dass es mindestens 20 verschiedene Sinne gibt, welche man als sechsten Sinn bezeichnet. Diese Sinne sind mit der sogenannten Materie des menschlichen KĂśrpers zwecks Interpretation ˜‡”„—Â?†‡Â?ÇĄ„‡ƤÂ?†‡Â?•‹…Šƒ„‡”‰”Úʖ‡Â?–‡‹Ž•‹Â?†‡Â?ˆ‡‹Â?•–‘ƍ‹…Š‡Â?„‡Â?‡Â?†‡” Menschen.

Â?‡‹Â?‡Â?ƒ—Â?ÇĄ™‹‡‹Â?‡‹Â?‡Â?‹Â?Â‘Â•ÂƒÂƒÂŽÇĄ•‹Â?†ƒŽŽ‡ˆ‡‹Â?•–‘ƍ‹…Š‡Â?Â?‡”‰‹‡Â?™‹‡‹Â?‡‹nem gigantischen Speichermedium gespeichert; Alle GefĂźhle, alle Emotionen, alle

‡†ƒÂ?Â?‡Â? ‡–…Ǥǥ †‹‡ Œ‡ †ƒ”‹Â? ‡Â?–•–ƒÂ?†‡Â? •‹Â?†ǤÂ?•‡”‡ ˆ‡‹Â?•–‘ƍ‹…Š‡Â?‹Â?Â?‡ Â?‡ŠÂ?‡Â? das oft nicht bewusst wahr, jedoch unterbewusst und unbewusst auf. Ein Kinoraum ‹•–‡‹Â?ǡ‹Â?ˆ‘”Â?ƒ–‹‘Â?•ò„‡”•¥––‹‰–‡”ƒ—Â?DzǤ Die Aufgabe des Lichtmatrix Laboratoriums MĂźnchen im Rahmen des Cosmic Cine ‹ŽÂ?ˆ‡•–‹˜ƒŽ•‹•–‡•ǥ†‹‡•‡Â?ƒ—Â?œ‡‹–™‡‹•‡˜‘Â?†‡Â?ÇˇÂƒÂŽÂ–Â‡Â?Dzƒ••‡Â?‹Â?ˆ‘”Â?ƒ–‹‘Â?‡Â?œ— ǡ‡Â?–Ž‡‡”‡Â?Dzǥ•‘†ƒ••Œ‡†‡” ‹ŽÂ?„‡‹–”ƒ‰‹Â?”‡‹Â?‡” ‘”Â?—Â?†”‡‹Â?‡Â?—•†”—…Â?‡Â?’ˆƒÂ?gen werden kann. ĥƒ••‡”‹Â?‘•Â?‹…‹Â?‡—ˆ–Ž¥••–‡‹Â?‡Â?ˆ”‡‹‡Â?ƒ—Â?‡Â?–•–‡Š‡Â?Ǥ Â?†‡”‹Â?‘„‡†—ˆtung fĂźr Cosmic Cine ist, neben dieser Lichtmatrix-Technologie, eine Geruchskomposition enthalten, welche die Erd-TĂśne, Erd-Farben und Erd-Klänge beinhaltet.

Hubert Maria Dietrich Lichtmatrix Laboratorium MĂźnchen www.lichtmatrix.de

9


BESCHWINGT IM KINOSESSEL MUSIK VERBINDET... Musiker unterschiedlichster Stilrichtungen verzaubern mit ihrer individuellen Ausdrucksweise, mit ihren aussagekräftigen Texten und Instrumenten das Publikum vor jedem Cosmic Cine Film. Ein Jeder hat seinen ganz eigenen Klang. Unsere Eisbrecher in 2013 bieten fĂźr jeden Geschmack den passenden Ton, verbinden die Menschen im —„Ž‹Â?—Â?—Â?†ÚƥÂ?‡Â?†‹‡ ‡”œ‡Â?—Â?††‹‡—ˆÂ?ƒŠÂ?Â‡ÂˆÂĄÂŠÂ‹Â‰Â?‡‹–†‡”—•…Šƒ—‡”˜‘Â?†‡”‡”•–‡Â?‡Â?—Â?†‡ƒÂ?Ǥ Wann welcher Musiker wo auftritt sowie HĂśrproben unter www.cosmic-cine.com/festival-programm/musiker.html

CATALEYA FAY ƒ–ƒŽ‡›ƒ ƒ›• ‘Â?‰ Ěş‡Ž…‘Â?‡ –‘ –Š‹• ™‘”Ž†ǤǤǤ̺ schmĂźckt den Trailer des Festivals 2013 und lädt alle Â?—•‹Â?ƒŽ‹•…Š †ƒœ— ‡‹Â?ÇĄ †‹‡ ‡Ž– ˜‘ŽŽ ډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â? zu entdecken. Mit warmer souliger Stimme interpretiert sie ihre Eigenkompositionen und vermengt ‹Â? ‹Š”‡” —•‹Â? ‹Â?ƪò••‡ ƒ—• ‘’ǥ ‘—Žǥ ‘ŽÂ?ÇĄ ‘…Â? —Â?† ƒœœǤ Š”‡‡š–‡

10

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

www.sonnensturm.at

SONNENSTURM Die Klänge der Gitarre, verbunden mit sphärischrhythmischen Sounds, werden von nachdenklichen ڔ–‡”Â? †—”…Š†”—Â?‰‡Â? —Â?† Â?‡ŠÂ?‡Â? †‡Â? —ŠÚ”‡” ˜‘Â?‘Â?Â?‡Â?•–—”Â?Â?‹–ƒ—ˆ‡‹Â?‡‡‹•‡†—”…Š‡‹Â?‡‡Ž–ǥ ‹Â?†‡”Œ‡†‡”†ƒ•ƤÂ?†‡–ǥ™ƒ•‡”ƤÂ?†‡Â?™‹ŽŽǤĥ͚͘͘Í&#x; als Solo-Projekt von Georg Spadinger begonnen hat, ist mittlerweile zu einem Band-Projekt geworden, in dem jeder individuelle Charakter einen ‡‹Ž œ— †‹‡•‡Â? ‡ƪ‡…Š– ƒ—• •…Š™‡„‡Â?†‡Â? ÂŽÂĄÂ?‰‡Â?ÇĄ •ƒ––‡Â? ‡ƒ–• —Â?† lebendigen Arrangments beiträgt und den ZuhĂśrer einlädt, ein Teil davon zu werden. Sonnensturm zu begegnen ist ein Sonnenmoment im Leben. KOSMOSKLANG Kosmosklang mit Pina RĂźcker an den Kristallschalen und Komponist Mitsch Kohn am Piano entfĂźhrt einen JEDEN in eine andere Dimension frei von ƒ—Â? —Â?† ‡‹–Ǥ ‹‡ Â?ŽƒÂ?‰Ž‹…Š‡ ‡ŽŽ‡Â?•–”—Â?–—” †‡” Kristallklangschale von Kosmosklang bildet den Träger, die Basis fĂźr das Konzert. Darauf entstehen neue Melodien und Rhythmen. Die Instrumente kommunizieren, sie produzieren Ober- und Â?–‡”–ÚÂ?‡ǥ Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ‡Â? Â?’—Ž•‡ǥ Â‡Â”ÂœÂĄÂŠÂŽÂ‡Â? ŽƒÂ?‰ǣ —•‹Â?ƒŽ‹•…Š‡ Ƽ”Â?ƒ–‹‘nen, Mantren und Gedichte schwimmen durch ein Meer aus Schallwellen. ‹‡ ‰Ž‡‹–‡Â? ƒ—ˆ †‡”„‡”ƪ¥…Š‡ —Â?† –ƒ—…Š‡Â? ƒ—ˆ †‡Â? ”—Â?†Ǥ Ž‡‹…Šœ‡‹–‹‰ – das ist Kosmosklang.

www.mitschkohn.de ¡ www.kosmosklang.de

www.cataleyafay.com

ELECTRIC MANTRA ‹‡ ‡Ž– ˜‘Â? ‡Ž‡…–”‹… ƒÂ?–”ƒ ‹•– ‡‹Â?‡ ‡‹Â?œ‹‰ƒ”–‹‰‡ Kombination aus Beats und Mantren, vereint zu ‡‹Â?‡Â? Â˜ĂšÂŽÂŽÂ‹Â‰ Â?‡—ƒ”–‹‰‡Â? ŽƒÂ?‰‡”Ž‡„Â?‹•Ǥ ǡ‡Ž‡…–”‹… Â?‡‡–• ƒÂ?Â–Â”ÂƒÇ˛ ‹•– †‹‡ ‹•‹‘Â? ˜‘Â? ÂĄÂ?‰‡”‹Â? ƒÂ?Â?ÂƒÇŚ Pirita und Komponist Andy Eicher und wurde bereits ͚͙͚͘Â?‹–†‡Â?ǡ‘•Â?‹…Â?‰‡Ž‘Â?‰Dz‹Â?†ƒ• ‡•–‹˜ƒŽ‡‹Â?‰‡„”ƒ…Š–ǤƒÂ?–”ƒ• zu befreien von Klischees, hinein in Clubs und damit mitten ins Leben zu bringen, ist die Intention beider Musiker. Mit ihrem intuitiven Gesang kommuniziert Sanna-Pirita direkt mit unserer Seele. Andy Eicher wĂźrzt mit seiner jahrelangen Erfahrung den Rhythmus dazu und dadurch sorgen beide fĂźr einen unvergesslichen Klang.

handeln von Liebe, GlĂźck sowie Freiheit, sowie die individuellen Talente, die Fähigkeiten eines Menschen, dem Umgang miteinander und dem mit †‡”‡Ž– ƒÂ? •‹…ŠǤ ‹‡‡š–‡ ‡Â?–•’”‡…Š‡Â? ƒ–ƒŽ‡›ƒ ƒ›• Â‡ÂŽÂ„Â•Â–Â˜Â‡Â”Â•Â–ÂĄÂ?†nis als Singer-Songwriter: dem Ausdruck ihrer persĂśnlichen Gedanken, GefĂźhle, Erfahrungen und Beobachtungen.

DANJESCH ƒÂ?ÂŒ•…Š •‹Â?† ƒÂ?‹‡Žƒ ƒ‹Â?‹–œ‡” ĆŹ ”‹…Š ǡ•…ŠDz Schacherl – zwei, die sich gefunden haben, um gemeinsam ihrem Traum der Musik nachzugehen. Ihre Lieder regen die Seele an und inspirieren zu mehr Harmonie im Leben bzw. dazu, mit sich und der Umwelt in Balance zu kommen. Sie erinnern daran, dass das ganze Potential in unserem Inneren liegt und wir selbst unser GlĂźck in der Hand haben. Neue Seelenlieder kommen in 2013 direkt vom Studio und werden auf dem Cosmic Cine Filmfestival zu hĂśren sein.

www.seelenlieder.at

www.hubert-maria-dietrich.com

EVA CROISSANT Die Melancholie steht Eva Croissant in die Augen geschrieben. Auf ihrem 2012 erschienenen DebĂźtƒŽ„—Â? ǡ— „‹•– Â?‹…Š– ‹”‰‡Â?†™‡”Dz Â‡Â”ÂœÂĄÂŠÂŽÂ– •‹‡ ˜‘Â? den vergangenen Jahren: Ăźber ihren Umzug in eine Patchworkfamilie in Karlsruhe, den Schulabbruch mit 17 Jahren, bis hin zu ihrem Leben als Musikerin heute. Zweifelnde ‘”–‡–”‡ƥ‡Â?ƒ—ˆ‹Š”‡Â?–•…ŠŽ‘••‡Â?‡•—Â?†Â?—–‹‰‡•‡•‡Â?Ǥ˜ƒ”‘‹••ƒÂ?– spricht aus, was derzeit in vielen Menschen vorgeht und heilt damit nicht nur ihre eigene Zerrissenheit, sondern berĂźhrt die Herzen ihrer Fans im Innersten. Authentisch, schonungslos und echt spricht sie in ihren Liedtexten aus, was die meisten fĂźhlen.

www.electric-mantra.com

HUBERT MARIA DIETRICH Leise TĂśne und unĂźberhĂśrbare Botschaften, eine Reise in das Innere des Lebens – und damit in sich selbst, so kĂśnnte man die Musik von Hubert Maria ‹‡–”‹…Š …Šƒ”ƒÂ?–‡”‹•‹‡”‡Â?Ǥ ‹Â?‡‹Â?ŠÚ”‡Â?ÇĄ ”‡ƪ‡Â?–‹‡”‡Â? und bei sich selbst ankommen – die Seele jedes Einzelnen ist berĂźhrt, wenn Hubert Maria Dietrich singt und spielt. Es sind besondere Augenblicke im Klang seiner Musik verwebt, wenn die Erde, die Zeit, die Menschen und ihre Beziehungen untereinander in seinen Liedern lebendig werden.

www.evacroissant.de

MUSIKER


MATT CHECKER Â’Â‹Â”ÂƒÂŽÇŚ ‹•– †ƒ• ‹Â?† ˜‘Â? ƒ–– Š‡…Â?‡” Č‹‹Â?‰‡”nj ‘Â?‰™”‹–‡”nj ‹–ƒ””‹•– ƒ—• …Š‘––ŽƒÂ?Â†ČŒÇĄ †‡” ƒŽ• ‘Ž‹•– oder mit Band auftritt. Er spielt feine Songs, die vom ‡”œ‡Â? Â?‘Â?Â?‡Â? ÇŚ ƪ‹‡Ê‡Â?†‡ —Â?† ‡‹Â?‰¥Â?‰‹‰‡ ‡Ž‘dien, die eine reiche Bandbreite an verschiedensten Stilrichtungen und Stimmungen umfassen und fĂźr eine bunte musikalische Reise sorgen - ob Pop mit Flamenco-Elementen, Bossa, Arabic, Reggae, jazzige Grooves, witzige, ermutigende oder provozierende Texte. Matt Checker fĂźhrt mit seiner Musik Richtung Befreiung!

www.verenasongs.com

ANUKEI ARUN Anukei Arun, ist Sängerin mit Leib und Seele. Sie besitzt die Fähigkeit mit ihrer inspirierenden Seelensprache die ZuhÜrer vom Verstand in das Herz zu fßhren, um dort ein Energiebad der Gefßhle auszulÜsen. Ob es der Kopf versteht, ist belanglos, denn das Herz hat ein Faible fßr diese Pracht und versteht diese Einzigartigkeit auf Anhieb. Ihre Stimme ist wandelbar wie sonst kaum eine, einmal weich und klar, ein andermal rauh und fordernd - genau so wie ihre Seele sich im Jetzt ausdrßcken will. VERENA BRUCKNER Verena Bruckner ist Singer-Songwriterin, geboren und aufgewachsen in Salzburg. Nach ihrem Studium an der Hochschule Mozarteum war sie ßber 15 Jahre in Deutschland als Schauspielerin, Sprecherin, Sängerin und Musikerin tätig. Ihre Kompositionen und

NAMKUA PEDRO BLEY ‘ ‹Â?Â?‡Ž—Â?†”†‡•‹…Š„‡”òŠ”‡Â?ÇĄ™‘‡‹Â?Â?‰‡Ž•ƪò‰‡Ž ‡‹Â?‡Â? ”‘’ˆ‡Â? ƒ••‡” –”‹ƥ–ǥ †‘”– ‡Â?–•–‡Š‡Â? ‡ŽŽ‡Â?ÇĄ‡Â?–•–‡Š– ‡‹Ž—Â?‰ǨƒÂ?ƒÂ?—ƒ‡†”‘Ž‡›Šƒ– diese Heilung selbst erfahren. Die FlĂźgel eines Con†‘”•Šƒ„‡Â?‹ŠÂ?͚͘͘͞‹Â?‘‰‡Ž‰‡Š‡‰‡ ‡ŽŽ‡Â?–ŠƒŽ„‡‹ KĂśln ganz tief berĂźhrt und seitdem trägt der FlĂśtenspieler diese BegegÂ?—Â?‰‹Â?Â?‡”‹Â?—…Â?•ƒ…Â?•‡‹Â?‡• ‡”œ‡Â?•—Â?†Ž‡„–Â?‹–†‡Â?—Â?•…Š†‹‡•‡ Erfahrung mit den Menschen zu teilen. Geboren in Argentinien spielt er ŽÚ–‡•‡‹–•‡‹Â?‡Â?•‹‡„–‡Â?‡„‡Â?•ŒƒŠ”Ǥ‡†‹–ƒ–‹‘Â?ÇĄ‹nj ‘Â?‰ǥ‡Â?ÇĄ‹Â?†‹•…Š‡ ƒÂ?–”ƒ•—Â?†•…ŠƒÂ?ƒÂ?‹•…Š‡‡„‡Â?•‡”ˆƒŠ”—Â?‰‡Â?„‡‰Ž‡‹–‡–‡Â?•‡‹Â?‡Â?‡‰Ǥ KERSTIN & MARTHA JOHANNA KNABE ›”ƒČ‹Â‡Â‹Â‡Â”ČŒ—Â?† ƒ”ˆ‡•‹Â?††‹‡¥Ž–‡•–‡Â? Â?•–”—Â?‡Â?–‡ der Menschheit. Martha Johanna Knabe spielen, singen und experimentieren mit Freude und Erfolg und bezaubern das Publikum mit berĂźhrenden Klängen aus verschiedenen Stilepochen, eigenen Kompositionen und Arrangements, irischen und deutschen Volksliedern. Der Klang der beiden Instrumente fĂźhrt zu einem besonderen musikalischen Erlebnis der mit EngelstĂśnen so manch schlummernde Erinnerung bei den Festivalbesuchern wachkĂźsst. RĂœDIGER SCHĂ–DEL RĂźdiger SchĂśdel ist aufgewachsen in Rio de Janeiro mit dem Bossa Nova, im Siebengebirge groĂ&#x; geworden und mit der Gitarre in die Improvisation hineingewachsen. Neben seinem Gitarren-Studium, erforschte er ebenso Klassik und Jazz. RĂźdiger …ŠÚ†‡Ž Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ– ‡‹Â?‡ —•‹‘Â? ˜‘Â? —•‹Â?ÇĄ ‡”ˆ‘”Â?ƒÂ?…‡ǥ ƒÂ?Âœ ĆŹ Â?—Ž’tur als Gesamtkunstwerk und ist ein LebenskĂźnstler wie es im Buche geschrieben steht. Die Grundlagen des Instrumentenbaus erlernte er „‡‹Â? ‡‹‰‡Â?„ƒ—‡” ǤƒÂ?‹ŒÂ?Ǥo„‡”†‹‡ ƒŠ”‡Šƒ–ò†‹‰‡”…ŠÚ†‡ŽœƒŠŽ”‡‹…Š‡ Â?‡—ƒ”–‹‰‡ ÂŽÂƒÂ•ÇŚÇĄƒ‹–‡Â?ÇŚ —Â?†Â…ÂŠÂŽÂƒÂ‰ÇŚ Â?•–”—Â?‡Â?–‡ Â‡Â”Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ‡Â?ÇŁ —•‹Â?ÇŚ instrumente fĂźr Jedermensch.

FILMMUSIK —…Š‡‹Â? ‹ŽÂ?„‡•–‡Š–Â?‹…Š–Â?—”ƒ—•‘”–‡Â?—Â?†Â”ÂœÂĄÂŠÂŽÂ—Â?‰‡Â?Ǥ‹‡ŽÂ?‡Š”‹•–‡‹Â? ‹ŽÂ?‡‹Â?Â?‘Â?’Ž‡š‡•—•ƒÂ?Â?‡Â?•’‹‡Žƒ—• Filmemacher, Regiearbeit, Schauspiel und Mitwirkenden, Bildern und Kamera, Natur und Mensch, Schnitt und schlussendlich auch Musik. Das einzigartige Erlebnis eines Films ergibt sich durch die Symphonie dieser Vielfalt. Ein harmonisches Zusammenklingen unzähliger ‘Â?’‘Â?‡Â?–‡Â?Â?ƒ…Š–†ƒ•‡†‹—Â? ‹ŽÂ?œ—‡–™ƒ•‰ƒÂ?Âœ‡•‘Â?†‡”‡Â?Ǥ‹‡—•‹Â?Ž‡‹•–‡–†ƒœ—‡‹Â?‡Â?™‹…Š–‹‰‡Â?‡‹–”ƒ‰—Â?†•–¥”Â?–†‹‡‡Â?‘–‹‘Â?ƒŽ‡‹”Â?—Â?‰ ‡‹Â?‡• ‹ŽÂ?•ÇŚ•‹‡„‡”òŠ”–‹Â? ‡”œ‡Â?—Â?†Ž¥••–Â?‘–‹‘Â?‡Â?•–¥”Â?‡”‡Â?’ƤÂ?†‡Â?Ǥ‡‹•–•–‡Š‡Â?†‹‡—•‹Â?‡”—Â?†òÂ?•–Ž‡”†‡” ‹ŽÂ?Â?—•‹Â?Œ‡†‘…Š‹Â? ‹Â?–‡”‰”—Â?† – Cosmic Cine mĂśchte die Aufmerksamkeit fĂźr diese einzigartige Kunst erhĂśhen und freut sich Ăźber die Verbreitung, UnterstĂźtzung und Feedback zu den Musikern, welche die Besucher live vor Ort erlebt haben.

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

11

www.evanovak.at www.namakua.de

EVA NOVAK Eva Novak begleitet mit ihrer wunderbaren Stimme, berĂźhrenden Songs und Texten, in ein neues Miteinander auf einer neuen Erde. Ihre Lieder und Texte erzählen von der GlĂźckseligkeit des nach Hause Kommens, vom Finden des Vertrauens in den eigeÂ?‡Â?‡‰Ǥ Š”‡–‹Â?Â?‡ÂˆĂ˛ÂŠÂ”–‹Â?’Š¥”‡Â?ÇĄ†‹‡‰ƒÂ?Âœ–‹‡ˆ†”‹Â?˜‡”–”ƒ—–•‹Â?†Ǥ Eva Novak singt auf Deutsch, englisch und in ihrer eigenen intuitiven Seelensprache, die ihr die Freiheit gibt, den Klängen FlĂźgel zu verleihen. Als ‘Â?‰™”‹–‡”‹Â?Šƒ–•‹‡—Â?–‡”ƒÂ?†‡”‡Â?†‡Â?‹–‡Ž•‘Â?‰œ—Â? ‹ŽÂ?̺̺nj ein ReisefĂźhrer ins Erwachen geschrieben, welcher den Jurypreis des Cosmic Cine Filmfestivals in 2012 gewann.

www.kerstinknabe.de

KATHARINA HEINRICH ”•’”òÂ?‰Ž‹…Š ‡‹Â? òÂ?…ŠÂ?‡” ‹Â?†Ž Â?‡Š”– ǡ†‹‡ ‹’’‹ ƒÂ?‰•–”—Â?’ˆ †‡• ÂƒÂœÂœÇ˛ Â?—Â? ÂœÂ—Â”Ă˛Â…Â? ƒ—• ‡™ ‘”Â? —Â?†‹Š”‡”ƒŠŽŠ‡‹Â?ƒ–Â?‰ŽƒÂ?†ǥ—Â? Š”—„Ž‹Â?—Â?Â?‹– ihren neuen StĂźcken zu bezaubern. Mit ungezwungener musikalischer Intuition vereint sie klischeetrotzend die oft getrennten Genres von Folk, Jazz, Country, Soul und Funk, Musik & Gedicht in ein hĂśrbares Kaleidoskop, untermalt mit intimen, mal nachdenklich, mal witzigen und provokanten englischen sowie deutschen Texten in schlagerverdächtigen Melodien auf eigenwilligen In•–”—Â?‡Â?–‡Â?™‹‡†‡”Â?—Ž‡Ž‡—Â?†‹Š”‡”‘‘’ƒ•…Š‹Â?‡Ǥǡ—•‹…™Šƒ–‡Ž•‡ǨDz

”‘†—Â?–‹‘Â?‡Â?•‡‹–͚͘͘͜•’”‡…Š‡Â?ÂˆĂ˛Â”•‹…ŠǤ‹–‡Ž™‹‡ĚşÂŠÂƒÂ–Ʋ•‡ŽŽÂ?‡••̺ǥ ƒÂ?†ƒ  ÇŚŠƒÂ?ƒÂ?‹… —•‹… ˆ‘” ƒ‡Â?•‡ ‘ˆ‡ŽŽ„‡‹Â?‰Dzǥ ǡ‘†› ‡ƒŽ‹Â?‰Dz und nicht zuletzt auch die Filmmusik des Cosmic Angel Award Gewinners in 2012 "Ěş - Ein ReisefĂźhrer ins Erwachen" tragen u. a. Verena Bruckners Handschrift.

www.schloss-glarisegg.ch

www.viva-lavida.de www.musicwhatelse.com www.spiral-m.com

SYLVIA KIRCHHERR Sylvia Kirchherr ist eine reisende Sängerin, eine, die fĂźr das vorwärts geht, was ihr am Herzen liegt. Mit Kind, Hund und Bus, von Konzert zu Festival und immer wieder auch mit StraĂ&#x;enmusik durch ganz Europa unterwegs, ist ihre Kunst gerade durch ihr wildes und vor allem eigenwilliges Leben geprägt. Sie hat die Gabe, in nur wenigen TĂśnen die Herzen ihrer ZuhĂśrer zutiefst zu berĂźhren, jeden mit ihrer ausdrucksstarken und wandelbaren Stimme auf eine Reise mitzunehmen, durch die Länder in denen sie gelebt hat, durch die sie gereist ist, oder schlicht und einfach durch eine, die ins eigene Innere fĂźhrt.


VON MENSCH ZU MENSCH KOMMUNIKATION IM KINOSAAL

Passend zum Film oder der jeweiligen Themenwelt, in die wir gemeinsam eintauchen, darf sich das Publikum nach jedem Film mit den Moderatoren, Filmemachern oder Referenten des Cosmic Cine Filmfestivals in einem gemeinsamen Dialog austauschen.

Als Abrundung jeder Vorstellung erhält der Zuschauer dadurch die Möglichkeit, den Film aus gleich mehreren ‡”•’‡–‹˜‡ ™ƒŠ”œ—‡Š‡ —† ‘ơ‡‡ ”ƒ‰‡ œ— Ž¡”‡ Ȃ für den perfekten Rundum-Blick und freie Sicht auf die eigene ‡Ž–†‡”ډŽ‹…Š‡‹–‡Ǥ

REFERENTEN

‘ŽˆǦ‹‡‡––‡‡”” ‡”ǡ ‰‘ Ƭ ”‰ „‡ …Š ƒ—  ǡ ƒ‡• aineerr,, er, Stefan R ƒ•ƒ˜Ž‘—•‡ Sandra Feld ƒ•‡ŽǡŠ‘ p, ƒ ca ‹–  di : an en H mo . wirkend Simon & Ti , Mr. & Mrs an alle Mit für die Erde 2013, Sandy e h lm rt Fi Ea Einen Dank s am is h Bott, M idtke, Till ie Appel, Te Britta Schm cht, Elisabet a Lokar, Jenn ank Jacob, , Uwe Albre Storl, Ursul Fr er , ss rd ra fo St en istian Tonia Mad r-Rang, Chr ter Broers, Daniel Mülle randes, Die B ra Ve n, hael Görde Preuß, Mic

12

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013


‡” —•–ƒ—•…Š ˜‘Â? ‡Â?•…Š œ— ‡Â?•…Š ‡”ÚƥÂ?‡– Â?‡—‡ ‘”‹œ‘Â?–‡ǥ Ž¥••– —Â?• ™ƒ…Š•‡Â? —Â?† ”‡ƪ‡Â?–‹‡”‡Â?Ǥ —‰Ž‡‹…Š ™‡”†‡Â? Samen gestreut fĂźr neue Ideen, Netzwerke und ein gemeinsames Miteinander. Streuen wir heute die Samen fĂźr morgen! Alle Mitwirkenden freuen sich auf die Begegnung und besondere Augenblicke, die das Leben lebenswert machen.

’‡”ǥ ‡”–ǥ ƒ”Ž ƒÂ? —‡Ž Â…ÂŠÂƒÂ—ĆĄ Â? Šƒ   ÂƒÇĄ —Ž ”‹‹…Šƒ‡Ž ƒ‰ ‹Â?†‡ǥƒ–Šƒ  Â?‰”—„‡”ǥ  ÂŽÇĄ ÂŽÂ?‡˜‘Â? –‡ œ‡ Â?ƒ ‡Â? ‡   ‹‡ Â?ÇĄ •‡ ”ǥ –‡ˆƒÂ? Simone •Ž‹ǥ —Ž‹ƒ ƒÂ?Â?  ”ƒÂ?Â?򎎇 Armin Beck, ‡ƒ–”‹…‡ ‹‡ Â?Â‡Â‹ĂŠÂ„ÂƒÂ”Â–ÂŠÇĄ Schmelzer, ”‹… as ƒ–

Â‡Â”ÂŠÂƒÂ”Â†ÇĄ   om Â?ÇĄ Th ’‹ ŠÂ?ÇŚ ‡” ne Ruland, r u. v. m. ÂŽÇĄ—”‡Ž‹ƒÂ? ‘ Mora, Jean , Ruth Riese ‘Â?ĥ ”ò…Â? eorg Huber ia & Michael G r, ar M ve arie Ev D , , Nohila Oliver Hauck , Rainer Kitza na Roland, ichael MĂśnks M , en ak sl in ke D Vetters, Frau

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

13


FESTIVAL – STANDORTE & TICKETS 2013 - DEUTSCHLAND

Kino Mßnchen - mathäser Filmpalast 18. bis 24. April 2013 und 26. April Awardgala

Kino Karlsruhe - universum-city kinos 18. bis 24. April 2013

‡” Č‹Â?ČŒÂƒÂ–ÂŠÂĄÂ•Â‡Â” ‹ŽÂ?’ƒŽƒ•– ‹Â? òÂ?…Š‡Â?• ‹––‡ „‡ƤÂ?†‡– •‹…Š auf historischem Baugrund, dessen erste urkundliche Erwähnung bis in das siebzehnte Jahrhundert zurĂźckreicht. In die•‡Â?‹Â?Â‘Â’ÂƒÂŽÂƒÂ•Â–ÇĄ†‹”‡Â?–‹Â?†‡”¥Š‡†‡• ƒ—’–„ƒŠÂ?ÂŠÂ‘ÂˆÂ•ÇĄƤÂ?†‡– die MĂźnchner Festivalwoche sowie die Awardgala statt.

Das im Jahre 2003 komplett renovierte universum-city Karls”—Š‡ „‹‡–‡– Í&#x;͚͞ ÂŽÂĄÂ–ÂœÂ‡ ‹Â? ÂˆĂ˛Â?ˆ ‹Â?‘•¥Ž‡Â? —Â?† Ž‹‡‰– ‹Â? †‡” FuĂ&#x;gängerzone direkt am Europaplatz gegenĂźber der Post‰ƒŽ‡”‹‡Ǥ‹–†‡Â?Úƥ‡Â?–Ž‹…Š‡Â?‡”Â?‡Š”•Â?‹––‡ŽÂ?‹•–†ƒ•‹Â?‘•‡Š” ‰—–œ—‡””‡‹…Š‡Â?Č‹ ƒŽ–‡•–‡ŽŽ‡Â—Â”Â‘Â’ÂƒÂ’ÂŽÂƒÂ–ÂœČŒČ‚Â?‘•–‡Â?’ƪ‹…Š–‹‰‡ Úƥ‡Â?–Ž‹…Š‡ƒ”Â?Â?ډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?•–‡Š‡Â?‹Â?—Â?Â?‹––‡Ž„ƒ”‡”Â?‰‡bung ausreichend zur VerfĂźgung.

Â?ÂƒÂ–ÂŠÂĄÂ•Â‡Â”ƤŽÂ?’ƒŽƒ•– BayerstraĂ&#x;e 3-5 Í Í˜Í›Í›ÍžòÂ?…Š‡Â? Tickets unter 089 / 515651 ¡ www.mathaeser.de MĂźnchen „Kultur- und Landeshauptstadt“ MĂźnchen ist mit rund 1,35 Millionen Einwohnern die grĂśĂ&#x;te Stadt Bayerns und drittgrĂśĂ&#x;te Stadt Deutschlands. Eine GroĂ&#x;stadt geprägt von Lifestyle und Flair. DafĂźr sorgen viele Oasen †‡” ‡Â?ò–Ž‹…ŠÂ?‡‹–™‹‡†‹‡–›’‹•…Š‡Â?‹‡”‰¥”–‡Â?—Â?† ”òÂ?ĆŞÂĄchen. MĂźnchen besitzt viele kunsthistorische SehenswĂźrdigkeiten, unzählige Theater, eine erfolgreiche Filmindustrie, das Olympiagelände, interessante architektonische Bauwerke wie das alte Rathaus, historische Kirchen wie die Frauenkirche sowie das malerische Umland mit seinen Seenlandschaften und dem dazugehĂśrigen Alpenvorland. Eine Vielfalt die kaum ƒ—ˆ‡‹Â?‡Â?ƒÂ?†‡”‡Â? Ž‡…Â?‹Â?‡—–•…ŠŽƒÂ?†œ—ƤÂ?†‡Â?‹•–Ǥ

14

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

universum-city kinos KaiserstraĂ&#x;e 152-154 Í&#x;͙͛͛͞ƒ”Ž•”—Š‡ Tickets unter 0721 / 161080 ¡ www.kinopolis.de/ka Karlsruhe „Sonnen- und Fächerstadt“ Eines der eindrucksvollsten Beispiele fĂźr eine nach geomantischen Prinzipien und den Gesetzen der Heiligen Geometrie angelegten Stadt ist Karlsruhe. Die faszinierenden Zusammenhänge und Parallelen zu längst versunkenen Kulturen wurden bereits vielfach analysiert. Selten bedingen geistige GesetzmäĂ&#x;igkeiten und strukturelle Erscheinungsformen im Sinne einer hermetischen Interpretation einander so sehr wie in der "Sonnenstadt" Karlsruhe. In nur wenigen Jahren wurde hier ein Architektur-Plan verwirklicht, der in Europa und der ‡Ž–ƒÂ?‰‡‘Â?‡–”‹•…Š‡Â?ÇĄ–‘’‘‰”ƒ’Š‹•…Š‡Â?ÇĄŠ‡”Â?‡–‹•…Š‡Â?ÇĄˆ”‡‹maurerischen und religiĂśsen Gegebenheiten und Symbolen seinesgleichen sucht.


Die KINOPOLIS-GRUPPE als starker Partner in Deutschland

•…Š‹…Š–‡̺ǥ‰‘†‡•„‡”‰Ǥ†‡ǥ†ƒ”Â?Â•Â–ÂƒÂ†Â–Ç¤Â†Â‡ÇĄÂ–Â—ÇŚÂ†ÂƒÂ”Â?Â•Â–ÂƒÂ†Â–Ç¤Â†Â‡ÇŁ‡”‹…Š–‹••‡Â?•…Šƒˆ–••–ƒ†–ƒ”Â?Â•Â–ÂƒÂ†Â–ÇĄ™‹Â?Â‹Â’Â‡Â†Â‹ÂƒÇĄƒ”…‘‘Ž‘

Textquellen: muenchen.de, munich-info.de, Jens Martin MĂśller, Buch "Mythos einer Sonnenstadt - Spuren deutscher Ge-

Mit mehr als 100 Jahren Kinotradition hat die KINOPOLIS-Gruppe als Familienunternehmen die Kinogeschichte in Deutschland mitgeschrieben. Heute ist KINOPOLIS bundesweit einer der erfolgreichsten Kinobetreiber Deutschlands. Menschen zu begeistern, ist ihre ƒ••‹‘Â?Ǥ‹–‡‹†‡Â?•…Šƒˆ–—Â?†”‘ˆ‡••‹‘Â?ÂƒÂŽÂ‹Â–ÂĄÂ–•‡–œ–•‹…Š„‡”‡‹–•†‹‡˜‹‡”–‡ ‡Â?‡”ƒ–‹‘Â?Č‚ÂˆĂ˛Â”†‹‡‰ƒÂ?œ‡‡Ž–†‡•‹Â?‘•‡‹Â?Ǥ

Kino Darmstadt – Citydome / Programmkino rex 18. bis 24. April 2013

Kino Bonn Bad Godesberg – KINOPOLIS KINO 18. bis 24. April 2013

Â? ƒ”Â?•–ƒ†– ƤÂ?†‡– †ƒ• ‡•–‹˜ƒŽ Â?‹––‡Â? ‹Â? †‡” Â?Â?‡Â?•–ƒ†– ‹Â? dem Arthouse-Kino rex statt. Der Kinostandort liegt zentral †‹”‡Â?–ƒÂ?—‹•‡Â?’Žƒ–œ—Â?†‹•–•‘™‘ŠŽÂ?‹–†‡Â?Úƥ‡Â?–Ž‹…Š‡Â?‡”Â?‡Š”•Â?‹––‡ŽÂ?Č‹ ƒŽ–‡•–‡ŽŽ‡—‹•‡Â?Â’ÂŽÂƒÂ–ÂœČŒÇĄƒŽ•ƒ—…ŠÂ?‹–†‡Â? •‡Š”‰—–œ—‡””‡‹…Š‡Â?ǤYƥ‡Â?–Ž‹…Š‡ƒ”Â?Â?ډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?•–‡Š‡Â? ƒ—•”‡‹…Š‡Â?† ‹Â? ƒ”Â?Šƒ—• ǡÇŚƒ”Â? ”ƒˆ‡Â?Â•Â–Â”ÂƒĂŠÂ‡Ç˛ œ—” Â‡Â”ÂˆĂ˛gung.

Das KINOPOLIS Bad Godesberg wurde am 18. Dezember ͙ͥͥÍ&#x; ‡”ÚƥÂ?‡–Ǥ ĥ ‹Â?‘ Ž‹‡‰– ‹Â? ‡”œ‡Â? ˜‘Â? Ġ ‘†‡•„‡”‰ am FuĂ&#x;e der Godesburg und in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Bad Godesberg. Parkhäuser in unmittelbarer Nähe ermĂśglichen eine bequeme Anfahrt und bieten dem Cosmic Cine Filmfestival einen idealen Austragungsort in Bonn.

rex Kinos ‹ŽŠ‡ŽÂ?‹Â?‡Â?Â•Â–Â”ÂƒĂŠÂ‡ÍĄ ÍžÍœÍšÍ Í›ƒ”Â?•–ƒ†– Tickets unter 06151 / 29789 ¡ www.kinos-darmstadt.de Darmstadt „Universitäts- und Wissenschaftsstadt“ ‹••‡Â?Â•Â…ÂŠÂƒÂˆÂ–ÇĄ ‘”•…Š—Â?‰ —Â?† —Â?•– •‹Â?† •‡‹– ˜‹‡Ž‡Â? Š—Â?†‡”– Jahren eng mit der Stadt Darmstadt verbunden. GroĂ&#x;e DenÂ?‡”ǥ ”ƤÂ?†‡” —Â?† ‘”•…Š‡” Šƒ„‡Â? †‡Â? —ˆ †‡” Š‡—–‹‰‡Â?‹•senschaftsstadt schon vor langer Zeit begrĂźndet. Viele Unternehmen, Institutionen und Vereinigungen haben diese Kette der Innovation bis in die Gegenwart stetig verlängert. Darm•–ƒ†– ˜‡”‡‹Â?– ‡‹•–—Â?†‹”–•…Šƒˆ– •‘™‹‡—Ž–—”—Â?†‡„‡Â?Â•Â“Â—ÂƒÂŽÂ‹Â–ÂĄÂ–ƒ—ˆ„‡•‘Â?†‡”‡‡‹•‡Ǥ

Kinopolis Bonn Bad Godesberg MoltkestraĂ&#x;e 5 53173 Bonn Tickets unter 0228 / 830083 ¡ www.kinopolis.de/bn Bonn Bad Godesberg „KurfĂźrsten- und Diplomatenstadt“ Bad Godesberg liegt an der sĂźdlichen Spitze der KĂślner Bucht —Â?†Â?ƒ”Â?‹‡”–•‘Â?‹–†‡Â?o„‡”‰ƒÂ?‰˜‘Â?‹––‡Ž”Š‡‹Â?œ—Â?‹‡derrhein. Godesberg wurde 722 als ubische Kultstätte urkundlich erwähnt. Bedeutung erlangt Godesberg 1210, als der Grundstein fĂźr die Godesburg gelegt wird. Nachdem Bonn 1949 zur provisorischen Bundeshauptstadt geworden war, wurde das im Krieg weitgehend unzerstĂśrte Bad Godesberg zum Sitz vieler Botschaften. Viele internationale Schulen beƤÂ?†‡Â?•‹…ŠŠ‡—–œ—–ƒ‰‡‹Â?†‡”ǡ‹’Ž‘Â?ƒ–‡Â?Â•Â–ÂƒÂ†Â–Ç˛Ç¤‹Â?‡–ƒ†– die allzu oft unterschätzt wird.

TICKETS UND INFOS auch unter www.cosmic-cine.com ‡•–‹˜ƒŽŠ‘–Ž‹Â?‡Í˜ÍžÍĄČ€ÍĄÍ?͙͙͛͘Í&#x;Í ÇŚÍ™Íž 15


DIE JURY 2013 – AKTIVE WELTGESTALTER Die Jury des Cosmic Cine Filmfestivals bildet zum einen das Publikum und zum anderen ein internationaler Personenkreis der jährlich passend zum Motto ausgewählt wird. Das Publikum erhält Stimmkarten vor Ort. Die Fachjury votet online. Nachdem im Jahre 2011 Einzelpersonen die Jury bildeten, wurde in 2012 die Jury aus Paaren zusammengestellt. 2013 sind ganze Jury-Teams am Start. ‹‡”‡’”¥•‡Â?–‹‡”‡Â?‡‹Â?Â?‡—‡•‹”‹Â?‡‹Â?‡”‡Ž–˜‘ŽŽډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?ǤǤǤ Die Jury 2013 setzt sich zusammen aus Organisationen und Aktivisten unterschiedlichster Bereiche. Sie sind beispielhaft aktiv und gestalten †‹‡‡Ž–Â?ƒ…Š‹Š”‡Â? †‡ƒŽ‡Â?Ǥ ‡Â?‡‹Â?•ƒÂ?Šƒ„‡Â?•‹‡„‡”‡‹–•˜‹‡Ž‡•„‡™‡‰– und UnmĂśgliches mĂśglich gemacht. Sie sind Pioniere, Vorreiter, Aktivis–‡Â?—Â?† ”‡‹‰‡‹•–‡”‹Â?‹Â?•ƒ–œÂˆĂ˛Â”Â?‡—‡‡”•’‡Â?–‹˜‡Â?—Â?†‡‹Â?‡‡Ž–Č‚ˆ—ŽŽ of colours.

NEWTREE gemeinnĂźtzige Organisation zur Regeneration der Umwelt www.newtree.org

HUMANITY'S TEAM ‡Â?•…ŠŠ‡‹–•„‡™‡‰—Â?‰œ—Â?—Ć&#x;ƒ—‡‹Â?‡” globalen Gemeinschaft www.humanitysteam.de

BE THE CHANGE INITIATIVE Initiative fßr Ükologisch nachhaltige, sozial gerechte und sinnerfßllte Präsenz www.be-the-change.de



ǧ

   ǧ GEMEINSCHAFT Ein Pionier-Unternehmen der

‡�‡‹�™‘ŠŽnjY�‘�‘�‹‡ www.rewig-muenchen.de

KARMAKONSUM Trendportal fĂźr einen gesunden Lebensstil —Â?†˜‡”ƒÂ?–™‘”–—Â?‰•˜‘ŽŽ‡•‹”–•…Šƒˆ–‡Â? www.KarmaKonsum.de TRIODOS BANK Nachhaltigkeitsbank fĂźr Mensch und Umwelt www.triodos.de UTOPIA.DE Netzwerk fĂźr nachhaltiges Leben www.utopia.de ǧ ǧ ǧ Bewegung fĂźr Klimagerechtigkeit www.plant-for-the-planet.org WORLD LOVE GENERATION weltweites Netzwerk zur sozialen und spirituellen EntwicklungsfĂśrderung www.world-love-generation.com CRIAMAR Hilfsorganistation fĂźr Kinder und Jugendliche www.criamar.pt

͙͞

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

LIVING WITH LESS Projekt fĂźr bewusstes Konsumverhalten www.livingwithoutmoney.org AMNESTY INTERNATIONAL international tätige Menschenrechtorganisation www.amnesty.de REFILLER GemeinnĂźtziger Verein zur Vermeidung von Abfall ™™™Ǥ”‡ƤŽŽ‡”Ǥ…Š STARSEEDS PRODUCTION WALK ON WATER FILMPRODUCTIONS FELICE PRODUCTIONS ”‘†—Â?–‹‘Â?•Ƥ”Â?‡Â?†‡” ‡™‹Â?Â?‡”†‡•‘•Â?‹… Angel Award 2012 ¡ www.dasblauejuwel.net ȉ™™™Ǥƒ™ƒÂ?‡nj†‡”njƤŽÂ?Ǥ†‡ ¡ www.part-time-kings.com


DIE VISION DES COSMIC ANGEL Der Cosmic Angel steht fĂźr visionäre Denkansätze, neue Perspektiven, Le„‡Â?Â•ÂˆÂ”Â‡Â—Â†Â‡ÇĄ—–—Â?† ‘ƥÂ?—Â?‰Ǥ—”…Š ‹ŠÂ?ƪ‹‡Ê–ÂŒÂĄÂŠÂ”ÂŽÂ‹Â…ÂŠ†ƒ•Â?‡—‡ ‡•–‹˜ƒŽÂ?‘––‘ǥ nach welchem sich jeder Thementag, jede Filmauswahl und alle Komponenten des Cosmic Cine Filmfestivals ausrichten. Er bildet die Grundenergie und bereitet den Boden. Der Cosmic Angel steht symbolisch fĂźr einen Botschafter, der neue

Â?’—Ž•‡ƒ—ˆ†‹‡”†‡„”‹Â?‰–Ǥ”Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ–ƒ—Â?ÇĄ‡‹Â?‡Žƒ––ˆ‘”Â?†‡”‡gegnung, spinnt Netzwerke weiter und verbindet Menschen. Getragen von dieser Philosophie werkelt das ganze Cosmic Cine Team, alle Mitwirkenden, Filmemacher, Musiker, Referenten bis hin zum Techniker im Vorfeld voller Engagement, um die nominierten Filme schlussendlich auf dem Festival zu feiern. Verlierer gibt es bei Cosmic Cine nicht - alle sind Gewinner und jeder nominierte Film erhält die FlĂźgel des Cosmic Angel – und doch darf es zum Abschluss eine Ehrung geben. Auf der Cosmic Cine Awardgala werden die bewegendsten Filme des Jahres wertgeschätzt, gefeiert und der Cosmic Angel Pokal Ăźberreicht – sie haben das Publikum oder die Jury in besonderem MaĂ&#x; begeistert... ...und ihr wisst ja

...

Begeisterung ist der Atem der

*Zwei Jokerplätze werden bis Ende Februar frei gehalten.

Seele und der Anfang aller Wunder!

OPEN-MIND-MOVIES - Nominierungsphasen Das Cosmic Cine Filmfestival nominiert von September bis Januar* jeden Jahres die besten OPEN-MIND-MOVIES fĂźr eine nachhaltige und sinnerfĂźllte Zukunft. Alle Filme transportieren nĂźtzliche Informationen in die Gesellschaft und kĂśnnen Menschen in ihrer EntwickŽ—Â?‰—Â?Â–Â‡Â”Â•Â–Ă˛Â–ÂœÂ‡Â?Ǥ‹‡Ž‹•–‡•ǥƒÂ?–‹˜œ—”’‘•‹–‹˜‡Â?‡Ž–‰‡•–ƒŽ–—Â?‰„‡‹œ—–”ƒ‰‡Â?Ǥ ‹ŽÂ?‡˜‡”•…Š‹‡†‡Â?•–‡” ‡Â?”‡•Â?ĂšÂ?Â?‡Â?†‹‡•‡‘–•…Šƒˆ–‡Â?†‡•‡„‡Â?•‡Â?–ŠƒŽ–‡Â?Ǥ‡”‡‰”‹ƥ OPEN-MIND-MOVIE schlieĂ&#x;t deshalb alle Filmgenres ein.

OPEN -MIND -MOVIE ƒ„‰‡Ž‡‹–‡ –˜‘Â?†‡Â? S: ‡Â?‰Ž‹•…Š ‡Â?ڔ–‡ ”Â? open-min ded / op en mind = aufgesc unvorein hlossen, genomm en sein openÎłˆ ”‡‹ǥ‘ƥ‡Â? ÇĄ”‡‹Â?ÇĄƒ— ˆ”‹…Š–‹‰ mind = G eist, See le, Sinn, Verstand , Absicht

Durch das Medium Film werden neue Ansätze visuell, emotional, leicht verständlich und erlebbar transportiert. Durch die Plattform Kino ist das Erreichen vieler Menschen und das gemeinsame Erlebnis sowie der Austausch gewährleistet. Auf Verstehen, Erleben und Austausch folgt bewusstes Handeln. Die Motivation ist, die Filme zu verbreiten und Menschen dadurch zu inspirieren, sich zu vernetzen und einen AnstoĂ&#x; zu ge„‡Â?ÇĄ‡‹‰‡Â?˜‡”ƒÂ?–™‘”–Ž‹…Š†‹‡‡Ž–œ—‰‡•–ƒŽ–‡Â?Ǥ

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

17


EVA-MARIA & MICHAEL MORA    ÇĽ ™‡‹‰ƒÂ?Âœ„‡•‘Â?†‡”‡‡Â?•…Š‡Â?Ƥ‡„‡”Â?•‡‹–†‡Â?‡”•–‡Â?–—Â?†‡Â?†‡•‘•Â?‹…‹Â?‡ ‹ŽÂ?festivals im Hintergrund mit. Eva-Maria und Michael Mora. Eva-Maria Mora ist eine erÂˆÂ‘ÂŽÂ‰Â”Â‡Â‹Â…ÂŠÂ‡ÇĄŠÚ…Š•–‹Â?–—‹–‹˜‡—–‘”‹Â?ÇĄ ”òÂ?†‡”‹Â?†‡”—ƒÂ?–—Â?Â?‰‡Ž ‡‹Ž—Â?‰—Â?††‡•‹…Š–kindervereins-LKK e.V. Michael Mora ist Seminarleiter, Kristall-HĂźter und schamanischer Â‘ÂƒÂ…ÂŠÇĄ Â?‹– –”ƒ†‹–‹‘Â?‡ŽŽ‡Â?‹••‡Â? †‡” ‘’‹nj Â?†‹ƒÂ?‡” —Â?† ƒÂ?†‡”‡” ‹Â?†‘‰‡Â?‡Â? —Ž–—”‡Â?Ǥ ‹‡ ˜‹‡Ž‡ ™‡‹–‡”‡ ‡Žˆ‡” —Â?† ‡Â?•…Š‡Â? —Â?–‡”•…Š‹‡†Ž‹…Š•–‡” ”ƒÂ?…Š‡Â?ÇĄ •–‡Š‡Â? •‹‡ †‡Â? ‘•Â?‹…‹Â?‡‡ƒÂ?Â?‹–ƒ–—Â?†ƒ–œ—”‡‹–‡—Â?†‹Â?͚͙͛͘Â?—Â?ƒ—…ŠƤÂ?ƒÂ?ÂœÂ‹Â‡ÂŽÂŽÇĄ†‡Â?Â?„‡‹†‡ haben die Cosmic Angel Kristallpokale - made in Germany - gesponsert.

Cosmic Cine wollte wissen... "Das Motto des diesjährigen Filmfestivals hat mehrere Bedeutungen fĂźr uns. Es erinnert zunächst daran, dass wir alle von unserem täglichen Alltagsleben - das in unserer oft gewohnten, eigenen Â?Ž‡‹Â?‡Â?‡Ž–Â•Â–ÂƒÂ–Â–Ć¤Â?†‡–ÇŚŠ‡”ƒ—•–”‡–‡Â?Â†Ă˛Â”ÂˆÂ‡Â?ÇĄ—Â?ƒÂ?†‡”‡ډŽ‹…Škeiten und andere Welten zu entdecken. Das Leben ist bunt wie ein Kaleidoskop, es gibt “Worlds within Worldsâ€?, in vielen Farben und Formen. Die Filme der nominierten Filmemacher laden uns ein, aus der Sicherheit unseres Kinosessels heraus ohne Risiko in andere Welten einzutauchen. Dabei wirken oft ganz starke EindrĂźcke und einzigartige Bilder der Filme auf uns, die uns inspirieren, weiter auf Â?–†‡…Â?—Â?‰•”‡‹•‡ œ— ‰‡Š‡Â?ÇĄ —Â?•‡” ‡”œ œ— ÚƥÂ?‡Â? —Â?† —Â?•‡” ‡wusstsein zu erweitern. Was die meisten Menschen davon abhält, andere Welten kennenzulernen, ist die Angst das Gewohnte zu ˜‡”Žƒ••‡Â?—Â?†•‹…Š‡˜‡Â?–—‡ŽŽÂ?‹…Š–ÂœÂ—Â”Â‡Â…ÂŠÂ–ÂœÂ—Ć¤Â?†‡Â?Ǥ•‹•–‡•Œ‡†‘…Š wichtig sich mit vielen MĂśglichkeiten auseinanderzusetzen, um zu lernen, sein volles Potential oder vielleicht sogar sein Paradies zu entdecken."

meinsam in unserem Haus zu leben und dort zu arbeiten: z. B. BĂźcher zu schreiben, Webinare zu geben, telefonisch Heilbehandlungen und Coachings durchzufĂźhren und so unser Wirken von hier aus in die Welt zu strahlen. ‹” Ž‹‡„‡Â? †‹‡ ™‹Ž†‡Â?‹‡”‡ ‹Â? —Â?•‡”‡Â? ƒ”–‡Â?ÇĄ †‹‡ ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?ÇĄ †‡Â? „Žƒ—‡Â? ‹Â?Â?‡Ž—Â?††‹‡˜‹‡Ž‡Â?‘Â?Â?‡Â?–ƒ‰‡ǤĥÂ?ˆ‡Ž†„‡‡‹Â?ƪ—••– das Bewusstsein und auch die DNS eines Menschen. Wir sind in täglicher Kommunikation mit vielen Welten, die fĂźr andere Menschen Phantasiewelten zu sein scheinen, weil sie keinen Zugang dazu haben oder haben mĂśchten. Die Welt der Engel ist meine Lieblingswelt, meine Passion ist es, diese Welt auch fĂźr andere Menschen zugänglich zu machen zum Beispiel in meinen Seminaren."

ƒ”—Â?ò„‡Â?Â?‰‡Ž•‡‹– ƒŠ”Š—Â?†‡”–‡Â?‹Â?˜‹‡Ž‡Â?—Ž–—”‡Â?—Â?† Mythen eine derartige Faszination aus?

‹‡‰‡•–ƒŽ–‡– Š”‡—”‡‡Ž–—Â?†‡—‡”Â?ÂˆÂ‡ÂŽÂ†ÇŤ

"Engel sind Botschafter Gottes und in vielen Kulturen werden sie z. B. in der Kunst dargestellt. Sie werden in unzähligen BĂźchern und Schriften unabhängig von Religionen oder Glaubensrichtungen erwähnt, oft im Zusammenhang mit Heilung und so genannten Wundern. Man kann sie auch ganz nĂźchtern als Energieträger bezeichnen. Ihre Energie ist die Energie der Liebe, danach sehnen sich alle Menschen. Liebe ist eine hohe Schwingung. Wenn man mit dieser …Š™‹Â?‰—Â?‰‹Â?‡•‘Â?ƒÂ?Âœ‰‡Š–ƤÂ?†‡– ‡‹Ž—Â?‰—Â?† ƒ”Â?‘Â?‹•‹‡”—Â?‰ von Systemen statt. Alles kommt in die Balance, Transformation geschieht, neues Wachstum und Entwicklungen sind mĂśglich. Das ‹…Š–†‡”Â?‰‡Ž„‡‡‹Â?ƪ—••–Â’Â‘Â•Â‹Â–Â‹Â˜ÇĄ™‹‡Š‡ŽŽǥ‹Â?™‡Ž…Š‡Â? ƒ”„‡Â?—Â?† wie stark wir unser eigenes Licht auf die Leinwand d. h. auf unser Umfeld projizieren. Unser Chakrasystem ist dabei wie ein FilmproŒ‡Â?–‘”ǥ†—”…Šƪ—–‡–˜‘Â?Â?‡”‰‹‡Ǥ‹”Â?ĂšÂ?Â?‡Â?‹Â?—ʇÂ?‡”Â?‡Â?Â?‡Â?™ƒ• wir uns - mehr oder weniger bewusst - selbst kreiert haben. Wenn uns unser eigener Film nicht gefällt, wir uns z. B. in einem Drama „‡ƤÂ?†‡Â?ÇĄÂ?ĂšÂ?Â?‡Â?™‹”‹ŠÂ?Â?‹– ‹Žˆ‡†‡”Â?‰‡Ž‡Â?‡”‰‡–‹•…ŠÂ˜Â‡Â”ÂĄÂ?†‡”Â?ÇŚ somit gibt es die MĂśglichkeit fĂźr ein Happy End! Der Cosmic Angel ist als Awardsymbol fĂźr mich und uns Ausdruck fĂźr die verschiedenen MĂśglichkeiten der bewussten SchĂśpfung. Das Medium Film spiegelt das Leben. MĂśgen die Filme unseres Lebens immer zum besten

"Unsere Passion ist ganz bewusst in einem liebevollen Umfeld zu leben. Wir haben uns dafĂźr Arizona ausgesucht. Wir lieben es, ge-

Wohle aller sein vals zu sein."

‹‡Â?ƒÂ?Â?Œ‡†‡”‹Â?œ‡ŽÂ?‡•‡‹Â?‡‡Ž–‰‡•–ƒŽ–‡Â?ÇŤ "Die Voraussetzung die eigene Welt zu gestalten, ist das Bewusstsein zu haben, dass dies mĂśglich ist. Alte Glaubenssätze wie „Das war schon immer so; Einen anderen Weg gibt es nicht“ etc. halten viele Menschen davon ab Neues zu gestalten. Der erste Schritt ist, die alten Glaubensmuster und die damit verbundenen Emotionen zu transformieren. Das ist auch die Grundlage unserer Arbeit, der Quantum Engel HeilungÂŽ. Mit „Bewusstsein zur Gestaltung der eigenen Welt“ meinen wir, mit der eigenen SchĂśpferkraft in Verbindung zu sein und zu erkennen, dass die Quelle der SchĂśpfung zur Gestaltung der eigenen Welt in uns selbst liegt. Wenn wir unsere Gedanken und unsere positive Energien bewusst in ein Projekt geben, gestalten wir neu. So haben es die Filmemacher und Drehbuchautoren auch gemacht."

18

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

! Wir freuen uns Teil des Cosmic Cine Filmfesti-

Mehr Informationen zu Eva Maria & Michael Mora auf www.quantumengel.com

Ěş‘”Ž† —ŽŽ‘ˆ‘Ž‘—”•̺ÇŚ‹Â?‡‡Ž–˜‘ŽŽډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?Ǥ ĥ„‡†‡—–‡–†ƒ•ÂˆĂ˛Â”—…ŠǍ


LET´S CELEBRATE THE COSMIC ANGEL PARADISE   ͚͙͛͘ Location & Ticketreservierung: Die Festivalwoche an jedem Standort gipfelt in der Cosmic Angel Awardgala, welche zugleich die bewegendsten Filme des Jahres auszeichnet. Der GaÂŽÂƒÇŚ„‡Â?† ƤÂ?†‡– ƒÂ? ͚͞Ǥ ’”‹Ž ͚͙͛͘ ‹Â? †‡” ‹ŽÂ?•–ƒ†– MĂźnchen statt. Geladene Gäste sowie jeder Cosmic Cine Fan sind herzlich willkommen mit der gesamten Crew gemeinsam zu feiern. Musik, Unterhaltung, RĂźckblicke und die Verleihung des Cosmic Angel bilden den Abschluss des Filmfestivals – und fĂźr das Team das Paradies auf Erden, denn wieder einmal ‹•– ‡• Â‰Â‡Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ–Ç¨ ĥ ‘•Â?‹… ‹Â?‡ ‹ŽÂ?ˆ‡•–‹˜ƒŽ ‹•– vorĂźber und die vielen Samen, die gestreut wurden, Â†Ă˛Â”ÂˆÂ‡Â? ™ƒ…Š•‡Â? —Â?† ‰‡†‡‹Š‡Â?Ǥ ‡Â?Â? †ƒ• ‡•ƒÂ?–programm Impulse geben konnte, ist ein weiterer Traum wahr geworden. Das Festivalteam freut sich darauf, mit den Besuchern um 20:13 Uhr in der Filmstadt MĂźnchen zu feiern. Ein Abend der Freude und Leichtigkeit mit Singer-Songwriterin Eva-Croissant, Cataleya Fay, dem Duo electric Mantra mit Sanna-Pirita und Andy Eicher als auch mit dem Kult-Sänger Hubert Maria Dietrich erwartet die Zuschauer. Und natĂźrlich wird der Cosmic Angel Award zum ‡‰„‡‰Ž‡‹–‡” †‡” „‡™‡‰‡Â?†•–‡Â? ‹ŽÂ?‡ †‡• ƒŠ”‡• ͚͙͛͘‹Â?ǡ‹Â?‡”‡Ž–˜‘ŽŽډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?DzǤ

Wir seh’n uns!

Die Cosmic Angel Awardgala wird von inspireTV Deutschland live mitgeschnitten und ab 01. Mai 2013 auf www.inspiretv.de sichtbar sein!

Cosmic Cine Magazine 2 | 2013

19

Eintritt 13 EUR Einlass 19:30 Uhr Beginn 20:13 Uhr BayerstraĂ&#x;e 3-5 Í Í˜Í›Í›ÍžòÂ?…Š‡Â? ‡Ž‡ˆ‘Â?ÇŁÍ˜Í ÍĄČ€Í?Í™Í?ÍžÍ?͙ǥ www.mathaeser.de ‘–Ž‹Â?‡ǣÍ˜ÍžÍĄČ€ÍĄÍ?͙͙͛͘Í&#x;͠nj͙͞


DAS TEAM VON COSMIC CINE Das Cosmic Cine Team wächst von Jahr zu Jahr und mittlerweile •‹Â?† ™‹” œ— ‡‹Â?‡” ƒÂ?‹Ž‹‡ ‰‡™‘”†‡Â?Ǥ ‡Â?‡‹Â?•ƒÂ? •–‡ŽŽ– †‹‡ ‡”„‡ƒ‰‡Â?–—”  ĆŹ   Ěž brand communication, die CineArt Marketing GmbH und die Only you Consulting GmbH in der Schweiz Festival auf die Beinen. Mit vollem Herzblut Â‡Â”Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ‡Â?†‹‡†”‡‹‰‡Â?–—”‡Â?ÂˆĂ˛Â”ƒ…ŠŠƒŽ–‹‰Â?‡‹–ǥƒ”Â?‡–‹Â?‰—Â?†‘Â?Â?—Â?‹Â?ƒ–‹‘Â?ÂŒÂĄÂŠÂ”ÂŽÂ‹Â…ÂŠ‡‹Â?‡ Â?‡—‡ ‡•–‹˜ƒŽ™‘…Š‡Â?‹–†‡”‰‡Â?‡‹Â?•ƒÂ?‡Â?‹•‹‘Â?ÇĄ‡‹Â?Â?‡—‡• œ—Ž‡„‡Â?ǤĚş‘•Â?‹…‹Â?‡ƒ—ˆ†‹‡‡‹Â?‡ œ—•–‡ŽŽ‡Â?‹•–—Â?†„Ž‡‹„–‡‹Â?‡ ‡”ƒ—•ˆ‘”†‡”—Â?‰Ǥĥ—Â?•ƒÂ?–”‡‹„–‹•–†‹‡ ”‡—†‡ƒÂ?†‡” ‡•–ƒŽ–—Â?‰—Â?•‡”‡”‡Ž–ǥ so wie wir sie uns fĂźr unsere Kinder, unsere Erde und uns selbst wĂźnschen. Getragen von den Feedbacks der Zuschauer und ‹ŽÂ?‡Â?ƒ…Š‡”—Â?††‡Â?‡‹‰‡Â?‡Â?—Â?•…Š‡–™ƒ•‹Â?Â?˜‘ŽŽ‡•„‡‹œ—–”ƒ‰‡Â?ÇĄŠƒ„‡Â?™‹”—Â?•Â†ÂƒÂˆĂ˛Â”‡Â?–•…Š‹‡†‡Â?ÇĄ—Â?•‡”‡ ¥Š‹‰Â?‡‹–‡Â?ƒ—ˆ †‹‡•‡Â?‡‰œ—–‡‹Ž‡Â?Ǥ‘ŽƒÂ?‰‡‡••‹…Š”‹…Š–‹‰ƒÂ?ÂˆĂ˛ÂŠÂŽÂ–—Â?†—Â?• ”‡—†‡„‡”‡‹–‡–™‡”†‡Â?™‹”ˆ‘”–ˆƒŠ”‡Â?Ǥ‹”Ž‹‡„‡Â?†‡Â?—•–ƒ—•…Š und das Netzwerken. Beides kĂśnnen wir auf dem Festival mit dem Medium Film wunderbar verbinden."

DIE TEAMS VOR ORT

www.rootz-wingz.com

www.cineart.de

TEAM DARMSTADT – Kerstin Brenner & Thorben RĂźckert Schon seit längerem interessiert •‹…Š Žò…Â?•‰”‹ƥ Š‘”„‡Â? ò…Â?‡”– ÂˆĂ˛Â” grundlegende Herausforderungen vor denen die globale Gesellschaft steht. Er mĂśchte den bevorstehenden Absturz der Ăśkologischen und Ăśkonomischen Systeme nur zu gerne vermeiden. "In Cosmic Cine sehe ‹…Š‡‹Â?‡„”‡‹–‡ĥܥƒÂ?‹Â?–‡”‡••‹‡”–‡Â?‡”•‘Â?‡Â?—Â?†—‡”†‡Â?Â?‡”Â?ǤDzǥ•‘•‡‹Â?‡ ‘”–‡—Â?†‡‹Â?ƒÂ?Â?‡ǥŠ‘”„‡Â?ÇĄ†ƒ••—†ƒ„‡‹„‹•–Ǩ—‰‹„•–—Â?•‡”‡Â?ƒ–œ̺™‹” sind ein junger Haufen verrĂźckt Kreativer" noch mehr Ausdruck! Auch Kerstin Brenner darf im Cosmic Cine Team nicht fehlen - wäre ohne sie die Pressearbeit im Vorfeld gar nicht machbar. Als Fachfrau fĂźr Medienarbeit interessierte sie sich schon frĂźh fĂźr Nachhaltigkeit und Umweltschutz sowie soziale Themen. Viele Auslandsreisen und das Leben auf einer Permakulturˆƒ”Â?‹Â?‘•–ƒ‹…ƒŠƒ„‡Â?‹Â?‹Š”†‡Â?—Â?•…Š”‡‹ˆ‡Â?Žƒ••‡Â?ÇĄ•‹…ŠÂˆĂ˛Â”ƒÂ?†‡”‡‡Â?schen und unsere Natur einzusetzen. Ihr GespĂźr fĂźr die Anderswelt fĂźhrt sie zu ‹Â?Â?‡”Â?‡—‡Â?Â?–†‡…Â?—Â?‰‡Â?‹Â?‡‹Â?‡”Ěş‡Ž–˜‘ŽŽډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?̺Ǥ‹–•–ƒŠŽŠƒ”–‡Â?‡”˜‡Â?—Â?†‡‹Â?‡Â?ڔ–‡”„—…Š‹Â? ‡”œ‡Â?„‡”‡‹…Š‡”–•‹‡†‹‡‰ƒÂ?œ‡”—’’‡Ǥ

Sabine & Francesco bilden das Team Karlsruhe. Zwei strahlende Augen werden die Besucher erwarten. Francesco Bertolini ist seit Anfang an im Boot. Er hat den Standort Karlsruhe aufgebaut und ist in jede Entstehungsstufe involviert. Egal ob ‡”ŠƒÂ?†Ž—Â?‰ǥ —Ć&#x;ƒ— ‘†‡” ‘†‡”ƒ–‹‘Â? – Francesco ist fĂźr jede Schandtat bereit und sieht das Meiste gelassen – dank ihm sind unsere Lachfalten Jahr fĂźr Jahr mehr geworden. Sabine ist durch und durch Optimistin und ihre gute Laune ist ansteckend. Als ÂƒÂ—ĆĄÂ”ÂƒÂ—ÂˆĂ˛Â”ƒ”Â?‡–‹Â?‰Â?‘Â?Â?—Â?‹Â?ƒ–‹‘Â?—Â?† ‡•—Â?†Š‡‹–•’”ƒÂ?–‹Â?‡”‹Â?ÂˆĂ˛Â”•’‹”‹–—‡ŽŽ‡‡‰„‡‰Ž‡‹–—Â?‰œ‡‹…ŠÂ?‡–•‹‡•‘™‘ŠŽ‹Š” ‡•’ò”ÂˆĂ˛Â”†‹‡‡Ž–†‡”‡†‹‡Â?ÇĄƒŽ• auch fĂźr den Mensch, die Natur und auch fĂźr das Unsichtbare aus. Seit mehr ƒŽ• Í™Í? ƒŠ”‡Â? ƒ”„‡‹–‡– •‹‡ ‹Â? †‹˜‡”•‡Â?‡”„‡nj‰‡Â?–—”‡Â? —Â?† Â„Â‡Â•Â…ÂŠÂĄÂˆÂ–Â‹Â‰Â– •‹…Š eben so lange mit alternativen Heilmethoden, bewussten Lebensformen und

”‡Â?œ™‹••‡Â?•…Šƒˆ–‡Â?Ǥ‡‹–ÍšÍ˜Í˜ÍĄ„‹‡–‡–•‹‡ÂˆÂ”‡‹„‡”—ƪ‹…ŠÂ?‡”‰‹‡ƒ”„‡‹–‹Â?‡‹‰‡ner Praxis an und gibt in Karlsruhe Erlebnis-Meditationskurse und Seminare, †‡Â?Â?Â?‹…Š–Â?—”†ƒ•‘ŠŽ—Â?•‡”‡•ŽƒÂ?‡–‡Â?Ž‹‡‰–‹Š”ƒÂ? ‡”œ‡Â?Ǥ

www.cineart.de

TEAM KARLSRUHE – Sabine Hoffmann & Francesco Bertolini

™™™ǤŠ‘ƥÂ?ƒÂ?Â?ÇŚÂ•ÂƒÂ„Â‹Â?‡Ǥ†‡

Verbindendes Element und Inspirationsquelle der Gemeinsamkeit von Silvia ƒÂ?–…Š‡˜ ĆŹ ‹Â?‰Šƒ‘ — •‹Â?† Â?‹…Š– Â?—” ‹Š”‡ ‡‹Â?ƒÂ?†‡” ‡”‰¥Â?œ‡Â?†‡Â? Â—ÂƒÂŽÂ‹Â–ÂĄÂ–Â‡Â? und gemeinsamen Projekte, sondern vor allem das Zusammenspiel westlicher und Ăśstlicher Spiritualität und die Vision einer geistigen, ethischen und spirituellen Evolution der Menschheit. Ming, geboren in Beijing, aufgewachsen in Deutschland, ist KĂźnstler, Filmemacher und Mediengestalter. Fraktale Kunst und die damit verbundene Auseinandersetzung mit den verschiedensten Techniken der Animation machen ihn zu einem geˆ”ƒ‰–‡Â?’‡œ‹ƒŽ‹•–‡Â?ǤǡĥÂ?•‹…Š–„ƒ”‡•‹…Š–„ƒ”Â?ƒ…Š‡Â?Dzǥ•‘†‡”‡Â?‘”•‡‹Â?‡” fraktalen Bilder, Animationen und Experimente. Im Projekt VoidVisuals vorge•–‡ŽŽ–ǥƤÂ?†‡Â?•‹‡œ—Â?‡ŠÂ?‡Â?†‹Â?–‡”Â?ƒ–‹‘Â?ƒŽ‡‡ƒ…Š–—Â?‰Ǥ ƒ…Š†‡”—•„‹Ž†—Â?‰œ—”‹”–•…Šƒˆ–•Â?ÂƒÂ—ĆĄÂ”ÂƒÂ—•–—†‹‡”–‡‹Ž˜‹ƒƒÂ?–…Š‡˜—Ž–—”arbeit an der Kulturakademie Halle und arbeitet seither in den verschiedensten Bereichen der KĂźnstlerbildung, der Eventorganisation, der Koordination und †‡””‘†—Â?–‹‘Â?Ǥ‹‡‹‡Ž•‡‹–‹‰Â?‡‹–—Â?†‡„‡Â?†‹‰Â?‡‹–†‹‡•‡””„‡‹–‡”ÚƥÂ?‡Â?‹Š” stets neue Räume, Ideen Gestalt zu geben, Kreativität auszudrĂźcken und Inhalt ‹Â? ‘”Â?œ—„”‹Â?‰‡Â?Ǥǡ‹‡‡‡Ž‡Â?¥Š”–•‹…Š˜‘Â?†‡Â?ÇĄ™‘”ƒÂ?•‹‡•‹…ŠÂˆÂ”‡—–ǨDz‹•–†ƒ• Credo ihrer Arbeit, in der sich ein sicheres GespĂźr fĂźr AuĂ&#x;ergewĂśhnliches mit Erfahrung und einem ausgeprägten Sinn fĂźr Machbarkeit verbindet.

TEAM MĂœNCHEN – Dunja & Maik Burghardt Menschen dabei zu begleiten ihr volles Potential zu entdecken, kreative Räume Â‡Â”Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ‡Â? —Â?† ”‡—†‡ „‡”‡‹–‡Â?ÇĄ †ƒ• ‹•– es wozu sich Dunja & Maik Burghardt berufen fĂźhlen. Mit Herz und Versand wirken beide mit ihrem gesamten Team Č‹‡”•–‹Â? ”‡Â?Â?‡” —Â?† ‘”‘–Š‡‡ Â”ÂƒÂ—Â•Â‡ČŒ ‹Â?†‡””‡ƒ–‹˜•…ŠÂ?‹‡†‡ĆŹ  Ěž„”ƒÂ?†…‘Â?Â?—Â?‹…ƒ–‹‘Â?œ—•ƒÂ?Â?‡Â? und machen gute Dinge sichtbar. Gerne betreten beide dabei auch Neuland —Â?† ‰‡Â?‹‡Ê‡Â? ‡•ǥ Â?—–‹‰ Â?‡—‡‡‰‡ œ— ‡”Â?—Â?†‡Â? —Â?†‡Ž–‡Â? œ— ‡”ˆ‘”•…Š‡Â?Ǥ ǡ‡„‡Â?Š‡‹Ê–•’‹‡Ž‡”‹•…Š”ˆƒŠ”—Â?‰‡Â?•ƒÂ?Â?‡ŽÂ?ÇĄ—Â?†ƒ”ƒÂ?œ—™ƒ…Š•‡Â?Ǥ‘•Â?‹… ‹Â?‡‹•–‡‹Â?”‘Œ‡Â?–˜‘Â?˜‹‡Ž‡Â?—Â?†‡‹Â?‡Š”‡”ƒ—ˆ—Â?•‡”‡Â?‡‰†‡””†‡ǥ™‹‡ jeder unserer Kunden und jede Begegnung mit Menschen auch. Gemeinsam •—”ˆ‡Â? ™‹” †‹‡‡ŽŽ‡ †‡•Â?„‡Â?ƒÂ?Â?–‡Â?Ǥ‹” Ž‹‡„‡Â? ‡•ǥ‹•‹‘Â?‡Â? ‹Â?• ‡„‡Â? œ— „”‹Â?‰‡Â?—Â?†—Â?•‡”‡‡Ž–ƒÂ?–‹˜Â?Â‹Â–ÇŚÂœÂ—ÇŚÂ‰Â‡Â•Â–ÂƒÂŽÂ–Â‡Â?Ǥ̺ Eine Person die gerne im Hintergrund bleibt und die wir dennoch hier er™¥ŠÂ?‡Â? Â?څŠ–‡Â?ÇĄ ‹•– —”– …ŠƒŽÂ?Ǥ ǡŠÂ?‡ ‹…Š ™¥”̚ †ƒ• ‰ƒÂ?œ‡ ‘•Â?‹… ‹Â?‡ ‹ŽÂ?ˆ‡•–‹˜ƒŽÂ?‹…Š–Â?ƒ…Š„ƒ”Ǥ—„‹•–‡‹Â?ˆƒ…ŠÂ?Žƒ••‡ǨƒÂ?Â?‡ǤDz

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

21

www.rootz-wingz.com

www.joy-vivere.de

www.voidvisuals.com

TEAM BONN – Silvia Dantchev & Minghao Xu


P FPFLANZENWELT L A N Z E N W E LT

mera und HĂ– FE R an der Ka Regisseur FR AN K ER am Mikro RO BE RT FL EI CH

THE CROPPIES Mit Kornkreisjägern auf der Spur

Welturauf fĂźhrung

EIN FILM VON FRANK HĂ–FER

Seit Ende der 80er Jahre sorgt ein rätselhaftes Phänomen ƒ—ˆ †‡Â? ‡‹œ‡Â?ˆ‡Ž†‡”Â? ÂˆĂ˛Â” ™‡Ž–™‡‹–‡ ‡”„Žòƥ—Â?‰Ǥ ‡†‡• Jahr ziehen die sogenannten ǡ‘”Â?Â?”‡‹•‡Dz—Â?–‡”•…Š‹‡†Ž‹…Š•ter Formen tausende Touris–‡Â?ƒ—•ƒŽŽ‡”‡Ž–ƒÂ?ǤÂƒÂ–Ă˛Â”ÂŽÂ‹Â…ÂŠ meinen die meisten zu wissen, dass die Formationen von einheimischen SpaĂ&#x;vĂśgeln niedergetrampelt werden. Diese simple Erklärung wird durch die Massenmedien immer wieder propagiert. Doch es gibt auch Menschen, die auĂ&#x;erirdische Intelligenz nicht ausschlieĂ&#x;en, denn seit Jahrzehnten fĂśrdern wissenschaftliche Studien immer neue Beobachtungen zutage, die kaum zu erklären sind. So wurden in mehreren Formationen physikalische Anomalien festgestellt, fĂźr die es keine simple Erklärung gibt. Besucht man die jährlich zu Dutzenden auftauchenden KornÂ?”‡‹•ˆ‘”Â?ƒ–‹‘Â?‡Â? ‹Â? ‹Ž–•Š‹”‡ Â?‰ŽƒÂ?†ǥ †‡” ‡‰‹‘Â? Â?‹– †‡”

ÂœÂ™Â‡Â‹Â–Â‰Â”ĂšĂŠÂ–Â‡Â? ŽƒÂ?†™‹”–•…Šƒˆ–Ž‹…Š‡Â? Â—Â–ÂœĆŞÂĄÂ…ÂŠÂ‡ Â?‰ŽƒÂ?†•ǥ so begegnet man nicht selten Grenzforschern, Esoterikern, Rutengängern oder einfach naturverbundenen Menschen, ™‡Ž…Š‡†‹‡ ‘”Â?ƒ–‹‘Â?‡Â?„‡•—…Š‡Â?Ǥ‹‡ǡ”‘’’‹‡•Dzǥ•‘Â?‡Â?Â?‡Â? sich die Kornkreisjäger selbst, sind Ăźber die letzten Jahrzehnte zu einem festen Bestandteil der Subkultur dieser Region geworden. ƒ…Š †‡Â? ‰”‘ʇÂ? ”ˆ‘Ž‰ ‹Š”‡• ‡”•–‡Â? ‘”Â?Â?”‡‹•ƤŽÂ?• ǡ‹‡ ‡—‡ ‡Ž†‘”†Â?—Â?‰Dz Č‹ÍšÍ˜Í˜Í ČŒ ™ƒ‰–‡Â? †‡” —‘‹•‘ ‹ŽÂ?”‡‰‹•seur Frank HĂśfer und Exopolitik Initiator Robert Fleischer einen weiteren Versuch, dem Phänomen auf die Spur zu Â?‘Â?Â?‡Â?Ǥ ‡Â?‡‹Â?•ƒÂ? Â?‹– ‡‹Â?‡Â? ƒ…Š–Â?ڒƤ‰‡Â? ”‡Š–‡ƒÂ? und mit zwei Flugkameras ausgestattet brachen sie im Sommer 2012 erneut nach England auf. Das Ergebnis ihrer ”‡Šƒ”„‡‹–‡Â?Š‹‡Ž–‡Â?†‹‡ ‹ŽÂ?‡Â?ƒ…Š‡”‹Â?ǡŠ‡”‘’’‹‡•Dzˆ‡•–Ǥ Herausgekommen ist jedoch nicht ein weiterer DokumentarƤŽÂ?ÇĄ •‘Â?†‡”Â? †‹‡ ƒÂ?Ă˛Â•ÂƒÂ?–‡ ƒ…Â?•–ƒ‰‡•–‘”› ‹Â? ‘”Â? ‡‹Â?‡” —Â?–‡”ŠƒŽ–•ƒÂ?‡Â? ‡”‹‡ǥ †‹‡ ‹Â?„Ž‹…Â?‡ •…Š‡Â?Â?– ‹Â? †ƒ• ǡ”—Â?ÇŚ Š‡”—Â?DzǤĥ ‰‡Š– ‹Â? †‡Â? ƒ—‡” Â˜Â‘Â”ÇĄ ™ƒ• Â?ƒ…Š‡Â? †‹‡ ‡•—cher und wie erging es dem Team? Der eigens fĂźr Cosmic ‹Â?‡‰‡•…ŠÂ?‹––‡Â?‡‹Ž‘–ƤŽÂ?‡”Â?ډŽ‹…Š–†‡Â?—•…Šƒ—‡”‡‹Â?‡Â? Blick Ăźber die Schultern der Kameramänner und zugleich die Gelegenheit, Kornkreise in all ihren Facetten erleben zu kĂśnnen.

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡‘——„‡ƒÂ?ƒŽ‹Â?†‡”Žƒ›Ž‹•–‘Â?‹Â?‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine


UNSER BIOGARTEN

gesund und genussvoll leben

UNSER BIOGARTEN gesund und genussvoll leben

Welturauf fĂźhrung

EIN FILM VON THOMAS PAVLOUSEK UND HANNES RAUCHBERGER ‡‹Â?‡ ‡Ž–’”‡Â?‹‡”‡ ƒ—ˆ †‡Â? Cosmic Cine Filmfestival, zeigt die Verwirklichung eines Lebenstraums, ein Lebensmodel in Einklang mit der Natur, Ăśkologisch und friedlich. Dr. Ruediger Dahlke, Arzt, Bestseller-Autor und Seminarleiter, hat sich diesen Traum erfĂźllt – an einem wunderschĂśnen Platz inmitten der Kulturlandschaft †‡” •‘‰‡Â?ƒÂ?Â?–‡Â? ǡ•–‡‹‡”‹•…Š‡Â? ‘•Â?ƒÂ?ÂƒÇ˛Ç¤ ‹‡” ‡Â?–•–ƒÂ?† ‡‹Â? ”– †‡• ”‹‡†‡Â?•ǣ ǡƒÂ?ƒÂ? ÂƒÇ˛ ist eine Ăśkologisch ausgerichtete Lebensgemeinschaft in der Bioanbau und Permakultur betrieben wird. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Rita Fasel und gleichgesinnten Mitbewohnern lebt und arbeitet er hier, schreibt BĂźcher, leitet Kurse und genieĂ&#x;t das Leben. ǡ‹‡ †‡‡‹•–ǥ†ƒ••™‹”‡‹Â?‡Â?”–Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ‡Â?ÇĄ¥—Â?‡‹Â?†‡”ÂƒÂ–Â—Â”ÇĄ ƒ„‡” ƒ—…Š †”‹Â?Â?‡Â?ÇĄ †‹‡ ‡‹Â?ˆƒ…Š ƒ…Š•–—Â? —Â?† Â?–™‹…Â?Ž—Â?‰ ÂˆĂšÂ”Â†Â‡Â”Â?Dzǥ•‘—‡†‹‰‡”ƒŠŽÂ?‡œ—•‡‹Â?‡”‹•‹‘Â?Ǥ ĥ Â‡Â”ÂœÂ•Â–Ă˛Â…Â? †‡• YÂ?‘†‘”ˆ‡• ‹•– †‡” ‰”‘ʇ ‹‘‰ƒ”–‡Â?Ǥ ‹‡” wird alles angebaut, was fĂźr die groĂ&#x;e GemeinschaftskĂźche und die eigene Kräuterstube verwendet wird. Es wird rein Â’ĆŞÂƒÂ?œŽ‹…Š„œ™Ǥ˜‡‰ƒÂ?‰‡Â?‘…Š–Č‚†‡”Â?™‡Ž–—Â?††‡Â?‹‡”‡Â? œ—Ž‹‡„‡Ǥǡ•‰‹„–‡‹Â?‡ 򎎇˜‘Â?”‘„Ž‡Â?‡Â?ÇĄ†‹‡™‹”—Â?•Â?‹–‹‡”’”‘–‡‹Â?Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ‡Â?—Â?†™‹”™‘ŽŽ‡Â?‡‹Â?‡‹•’‹‡ŽÂ†ÂƒÂˆĂ˛Â”•‡‹Â?ÇĄ†ƒ••‡• viel besser - und ohne den Verzicht - mit vollwertiger Kost aus †‡Â? ƒ”–‡Â?‰‡Š–Dzǥ•‘ƒŠŽÂ?‡†ƒœ—Ǥ‡”—•…Šƒ—‡”•…Šƒ—–†‡Â? KĂśchen beim Zubereiten der Speisen zu, erhält Einblick in die

Wir freuen uns darauf, die Filmemacher Hannes Rauchberger und Thomas Pavlousek in ZĂźrich sowie zusätzlich Rita Fasel in MĂźnchen begrĂźĂ&#x;en zu dĂźrfen. In Darmstadt begrĂźĂ&#x;t Simone Vetters sowie in Bonn Dr. Baumgart das Publikum.

”¥—–‡”nj—Â?†YŽ’”‘†—Â?–‹‘Â?—Â?†„‡Â?‘Â?Â?–†‹‡Š‹Ž‘•‘’Š‹‡†‡” Gärtner beim Anbauen und Ernten nähergebracht. ”‡‹‹‡”–‡Ž †‡” ƒŠ”—Â?‰ †‡” ‘”Ć&#x;‡™‘ŠÂ?‡” Â?‘Â?Â?– „‡”‡‹–• ƒ—•†‡Â?‡‹‰‡Â?‡Â?‹‘‰ƒ”–‡Â?Ǥǡ•™‹”†•‹…Š‹Â?Â?‡”Â?‡Š”œ‡‹‰‡Â?ÇĄ dass es sinnvoll ist, sich regional zu versorgen, wie wir es hier Â?ƒ…Š‡Â?Dzǥ •‘ ƒŠŽÂ?‡Ǥ YÂ?‘Ž‘‰‹•…Š •‹Â?Â?˜‘ŽŽ ™‹”† Š‹‡” ‡”Â?ÂƒÇŚ kultur betrieben, ein System, in dem das Zusammenleben von ‡Â?•…Š‡Â?ÇĄ ‹‡”‡Â? —Â?† ĆŞÂƒÂ?œ‡Â? •‘ Â?‹–‡‹Â?ƒÂ?†‡” Â?‘Â?„‹Â?‹‡”– wird, dass alles langfristig funktioniert und die BedĂźrfnisse aller erfĂźllt werden. Es ist ein Arbeiten mit den Kreisläufen der Natur und kein bloĂ&#x;es Verlangen nach Ertrag, was das Konzept so nachhaltig und friedvoll macht. Ruediger Dahlke fasst seinen Lebenstraum wie folgt zusamÂ?‡Â?ÇŁ ǡ‹‡ ”—Â?†‹†‡‡ ‹•–ǣ ™‹” •‹Â?† ¥•–‡ ƒ—ˆ †‡” ”†‡ —Â?† wollen uns so verhalten, dass wir das auch kommenden

‡Â?‡”ƒ–‹‘Â?‡Â?‹Â?‡‹Â?‡”•…ŠÚÂ?‡Â? ‘”Â?Š‹Â?–‡”Žƒ••‡Â?Â?ĂšÂ?Â?‡Â?ǤDz Die Filmemacher Thomas Pavlousek und Hannes Rauchber‰‡”œ‡‹‰‡Â?‹Â?ǡ  Dz‹Â?‡‹Â?ÂˆĂ˛ÂŠÂŽÂ•ÂƒÂ?‡Â?‹Ž†‡”Â? †ƒ• ‡„‡Â? †‡” ‘”Ć&#x;‡™‘ŠÂ?‡”ǥ „‡Ž‡—…Š–‡Â? ‹Š” ĂšÂ?‘Ž‘‰‹•…Šnj verantwortliches und nachhaltiges Lebenskonzept und bringen ihre spirituelle Philosophie näher. ǡ  ĚşÂ?ƒ…Š–—•–ƒ—ˆ‡‹Â?‡„‡Â?‹Â?‹Â?Â?ŽƒÂ?‰ mit der Natur und in Gemeinschaft. Der Film zeigt, wie dieses Zukunftskonzept eines sinnhaften und nachhaltigen Lebens bereits umgesetzt werden kann und regt zur Nachahmung an.

Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

23


P F L A N ZPFLANZENWELT E N W E LT INDISCHE DIMENSIONEN Pflanzen, GĂśtter und Karma

—‡ŽŽ‡ǣ™™™Ǥ•–‘”ŽǤ†‡—Â?† Â?–‡”˜‹‡™˜‘Â?Š”‹•–‘’Š—ƒ”…Š‹Â?ƒ‰ƒœ‹Â? ‹Â?ƒÂ?†‡Ž

Welturauf fĂźhrung

EIN FILM VON JOANNA MICHNA   ǧ  ‹‡ Â‡ÂŽÂ–Â—Â”ÂƒÂ—ĆĄĂ˛ÂŠÂ”Â—Â?‰ †‡• ‹ŽÂ?‡•ǡ Â?†‹•…Š‡‹Â?‡Â?•‹‘Â?‡Â? Č‚ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?ÇĄ ږ–‡”—Â?†ƒ”Â?ÂƒÇ˛ auf dem Cosmic Cine Filmˆ‡•–‹˜ƒŽ Â‡Â”ÂœÂĄÂŠÂŽÂ– ˜‘Â? Â‘ÂŽÂˆÇŚ Dieter Storls Reise in eine ‡Ž–ǥ‹Â?†‡”Œ‡†‡ĆŞÂƒÂ?œ‡—•druck und VerkĂśrperung eines Gottes oder einer GĂśttin ist. Er zeigt Rituale, die Mystik und Symbolik, welche die indischen Heil- und ZauberÂ’ĆŞÂƒÂ?œ‡Â? Č‚ ˜‘Â? ‘†Š‹njƒ—Â? Buddhas bis zum Hanf und –‡…Šƒ’ˆ‡Ž Š‹˜ƒ• Č‚ —Â?™‡„‡Â?Ǥ ‡‰Ž‡‹–‡– ™‹”† Â‘ÂŽÂˆÇŚ‹‡–‡” Storl, deutsch-US-amerikanischer Kultur-Anthropologe, Ethnobotaniker und Buchautor, von Sandesh Singh, der nach vielen Jahren in Deutschland zurĂźckkehrt, um die Braut kennenzulernen, die seine Eltern fĂźr ihn auserwählt haben. Der Œ—Â?‰‡ƒÂ?Â?Š‘ƥ–ǥ†‹‡‹Â?†‹•…Š‡”ƒ†‹–‹‘Â?—Â?††ƒ•‘†‡”Â?‡‹Â? Einklang zu bringen. ”ǤÂ‘ÂŽÂˆÇŚ‹‡–‡”–‘”Žǥ †‡” ’‡”•ÚÂ?Ž‹…Š ‹Â?ò”‹…Š —Â?† òÂ?…Š‡Â? ƒÂ?™‡•‡Â?†•‡‹Â?™‹”†ǥ™ƒÂ?†‡”–‡ƒŽ•Žƌ¥Š”‹‰‡”Â?‹–•‡‹Â?‡Â?Ž–‡”Â? Â?ƒ…ŠÂ?‡”‹Â?ƒČ‹ÂŠÂ‹Â‘ČŒƒ—•Ǥ‘”–˜‡”„”ƒ…Š–‡‡”†‹‡Â?‡‹•–‡‡‹– ‹Â? †‡”ƒŽ†™‹Ž†Â?‹•Ǥ ƒ…Š †‡” ‹‰Š•…Š‘‘Ž ™‘ŽŽ–‡ ‡” •‹…Š †‡Â? ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?™‹†Â?‡Â?—Â?†„‡‰ƒÂ?Â?‘–ƒÂ?‹Â?œ—•–—†‹‡”‡Â?ÇĄ™‡…Š•‡Žte dann aber zu VĂślkerkunde. Er promovierte zum Doktor der Ethnologie in Bern und lehrte an verschiedenen Universitäten ™‡Ž–™‡‹– ™‹‡ œǤ Ǥ ‹Â? ‹‡Â?ÇĄ ”‡‰‘Â?ÇĄ ‡Â?ÂˆÇĄ ‡”Â?ÇĄ Â?†‹‡Â? —Â?† ›‘Â?‹Â?‰Ǥ

Immer wieder zog es ihn in ferne Länder, wo ihn besonders der Umgang verschiedener Kulturen mit der Natur faszinierte. Die Reisen, sowie ethnographische und ethnobotanische Feldforschungen - in einer traditionellen Spiritistensiedlung in Ohio, in einer Camphill-Commune sĂźdlich von Genf, bei alteingesessenen Bauern im Emmental, bei Medizinmännern der Northern Cheyenne, bei Shiva Sadhus in Indien und Nepal - prägten sein Denken und fanden ihren Niederschlag in zahlreichen späteren Publikationen. Gärtnern, aber noch mehr die wilde, ursprĂźngliche Natur, †‹‡Â‹ÂŽÂ†Â’ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?—Â?†‹‡”‡ǥ™ƒ”‹Â?Â?‡”•…Š‘Â?‡‹Â?‡—‡ŽŽ‡†‡” Inspiration fĂźr ihn und formte seine Lebensphilosophie. Von den Cheyenne und anderen traditionellen VĂślkern in Asien —Â?†ˆ”‹Â?ÂƒÇĄ•‘™‹‡˜‘Â?†‡Â?o„‡”Ž‹‡ˆ‡”—Â?‰‡Â?—Â?†Â”ÂœÂĄÂŠÂŽÂ—Â?‰‡Â? europäischer Bauern und Kräuterkundigen, erfuhr er viel Ăźber †ƒ• ‡•‡Â? †‡” ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?ÇĄ 򄇔 ‹Š”‡ ǡ•’‹”‹–—‡ŽŽ‡Â?Dz ‹Â?‡Â?•‹‘Â?‡Â?ǤĆŞÂƒÂ?œ‡Â?•‹Â?†ÂˆĂ˛Â”‹ŠÂ?Â?‹…Š–Â?—”„‘–ƒÂ?‹•…Š‡ ‡‰‡Â?•–¥Â?†‡ǥ •‘Â?†‡”Â? Šƒ„‡Â?ÇĄ †—”…Š ‹Š”‡ ‡…Š•‡Ž„‡œ‹‡Š—Â?‰ Â?‹– †‡Â? Menschen, auch eine kulturelle, sprachliche, heilkundliche und mythologische Identität. ǡ‹‡Ž‡ ‡Â?•…Š‡Â? ‹Â? —Â?•‡”‡Â? ”‡‹–‡Â? ™‹••‡Â? Â?‹…Š– Â?‡Š”ǥ †ƒ•• sie mit der Natur kommunizieren kĂśnnen – und dass die Natur mit ihnen kommuniziert. Sie kĂśnnen die Sprache der ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?—Â?†‹‡”‡ǥ†‡”¥Ž†‡”—Â?† Žò••‡Â?‹…Š–Â?‡Š”˜‡”•–‡hen. Ja, sie wissen nicht einmal, dass es diese Sprache gibt. Das ist schade, denn so machen wir es der Natur schwer, uns †ƒ„‡‹ œ— Š‡Žˆ‡Â?ÇĄ œ— —Â?•‡”‡Â? ™ƒŠ”‡Â? ‡Ž„•– ÂœÂ—Â”Ă˛Â…Â?ÂœÂ—Ć¤Â?†‡Â?Ǥ Die Erde ist ein Ganzes, ein lebendiger Organismus; und alle ‡•‡Â? Č‚ ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?ÇĄ ‹‡”‡ǥ ‡Â?•…Š‡Â? Č‚ •‹Â?† ”‰ƒÂ?‡ †‹‡•‡• umfassenden Ganzen. Und wie beim menschlichen KĂśrper, so darf auch bei Gaia keines der Organe fehlen, wenn sie gesund —Â?† Ž‡„‡Â?†‹‰ •‡‹Â? •‘ŽŽǤ ‡†‡•”‰ƒÂ?ÇĄ Œ‡†‡•‡•‡Â? Šƒ– †ƒ„‡‹ seine eigene Aufgabe: seine eigene, ihm gemäĂ&#x;e Funktion, †‹‡ Â‡Â”ÂˆĂ˛ÂŽÂŽÂ– •‡‹Â? Â?—••ǥ †ƒÂ?‹– †ƒ• ƒÂ?œ‡ ‰‡Ž‹Â?‰– —Â?† •–‹Â?Â?–Dzǥ •‘”ǤÂ‘ÂŽÂˆÇŚ‹‡–‡”–‘”Ž‹Â? Â?–‡”˜‹‡™Â?‹–†‡Â? ÇŚƒ‰ƒœ‹Â?Ǥ ƒ—…Š‡Â?‹‡‡‹Â?‹Â?†‹‡Â?›–Š‘Ž‘‰‹•…Š‡—Â?†„—Â?–‡‡Ž– Â?†‹‡Â?•ǥ ‹Â?†‹‡‡Ž–†‡”ĆŞÂƒÂ?œ‡Â?Â†Â‡Â˜ÂƒÂ•ÇĄˆ”‘Š‡Â? ƒ”„‡Â?—Â?† ‡•–‡Č‚‡‹Â? Land, wo die Menschen noch wissen, wie man mit der Natur kommuniziert.

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡‘——„‡ƒÂ?ƒŽ‹Â?†‡”Žƒ›Ž‹•–‘Â?‹Â?‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

25


T I ETIERWELT R W E LT THE WILD PARROTS OF Telegraph Hill EIN FILM VON JUDY IRVING MIT MARK BITTNER Ƿ‹‡™‹Ž†‡ƒ’ƒ‰‡‹‡˜‘‡Ž‡‰”ƒ’Š ‹ŽŽDz‹•–‡‹‡Š”ˆƒ…Š’”¡‹‡”–‡• Meisterwerk und berührt nicht nur durch seine Dokumentation über die Interaktion zwischen Mensch und Tier, sondern auch durch die dahinter verborgene Liebesgeschichte, basierend auf einer wahren Begebenheit. Der Film handelt von der Beziehung eines ehemaligen Straßenmusikers und einem Schwarm wilder grün-roter Papageien in Telegraph Hill, ƒ ”ƒ…‹•…‘ǡ†‹‡†‡—•‹‡”‹• Žò…ˆòŠ”‡Ǥ ‡”œœ‡””‡‹é‡†‘ơ‡„ƒ”–‡‹ Papagei nach dem anderen seinen ganz individuellen Charakter und bezaubert mit seiner eigenen Persönlichkeit. Der Film erzielte in den USA das höchste Einspielergebnis aller Tierdokumentationen und ist ein landesweiter Klassiker. Doch ƒ—…Šˆò”†‹‡‘—‡–ƒ”ƤŽ‡”‹ —†› ”˜‹‰Šƒ–†‹‡•‡” ‹Ž‡‹‡‰ƒœ„‡•‘†‡”‡‡†‡—–—‰ǡ†‡‡”Šƒ– ihr Leben maßgeblich verändert. Ein Film für die ganze Familie, der die Sicht auf die Tiere in unserer unmittelbaren Umgebung weitet und zeigt, dass nichts ohne Grund geschieht. Die alles verändernden Papageien treten exakt in dem Moment in Marks Leben, als aus seiner Sicht alles in Trümmern zu liegen scheint. Als ehemaliger Straßenmusiker der zeitweise sogar obdachlos war, hat er eine Reihe von Hausmeisterjobs, die jedoch weder seinen Lebensunterhalt decken noch seinem Leben einen Sinn geben. Als er eines Tages ein paar einheimische Vögel füttern will begegnet er dem Schwarm wilder Papageien und die Geschichte nimmt

‡‹‡—‡”™ƒ”–‡–‡‡†—‰Ǥ‡” ‹Žœ‡‹‰–†‹‡•‹…Š˜‡”–‹‡ˆ‡†‡‡œ‹‡Š—‰œ™‹•…Š‡ƒ” —††‡ƒ’ƒ‰‡‹‡Ǥ•‰‡Š–—‡”–”ƒ—‡ǡƒ”•—•…Šƒ…Š‡œ‹‡Š—‰ǡƒ…Š”‡ƒ–‹˜‡” Arbeit und einem sinnvollen Leben. —…Š™‡‡”‡‹‹••‡•…Šƒˆ–Ž‡”‹•–ǡ™‹”†ƒ”‹–†‡”‡‹–‡‹š’‡”–‡ˆò”ƒ’ƒ‰‡‹‡Ǥ” ‘•—Ž–‹‡”–ڔ–Ž‹…Š‡‘‰‡Žœò…Š–‡”ǡ‰‹„–†‡ƒ’ƒ‰‡‹‡ƒ‡ǡ•–—†‹‡”–‹Š”‡”ŠƒŽ–‡ǡ’ƪ‡‰–•‹‡ǡ wenn sie krank sind und beschützt sie, wenn sie brüten. Mark entdeckt eine Lebensaufgabe und genau diese führt ihn zum nächsten Schritt. Mark erkennt die Unterschiede zwischen den einzelnen Papageien und zugleich den Spiegel. Da ist zum Beispiel ‘‘”ǡ ‡‹ ‡‹•ƒ‡” „Žƒ—Ú’Ƥ‰‡” Papagei, der von den anderen Rotköpfen gemieden wird; Picasso und Sophie, ein zärtliches Pärchen, die es lieben zu kuscheln; Pushkin, ein Single Vater, der drei Küken alleine aufzieht und Mingus, der zu Marks Gitarrenmusik tanzt. Ƿ‹‡ ™‹Ž†‡ ƒ’ƒ‰‡‹‡ ˜‘ ‡Ž‡‰”ƒ’Š ‹ŽŽDz ‹•– ‡‹ „‡”òŠ”‡†‡” ‹Ž ò„‡” †‹‡ Beziehung zwischen Mensch und Tier, die alles verändert kann.

Moderatoren sowie das Filme für die Erde Team in Zürich, Ursula Lokar in Karlsruhe, Jennie Appel in Darmstadt und Frauke Dinslaken in Bonn Bad Godesberg, freuen sich darauf, über ihre besonderen Begegnungen zwischen Tier und Mensch zu sprechen.


VANISHING OF THE BEES - Das Verschwinden der Bienen EIN FILM VON GEORGE LANGWORTHY & MARYAM HENEIN ‹‡ ‘Â?‹‰„‹‡Â?‡Â? •‹Â?† ‡‹Â?‡ †‡” ‹‡”ƒ”–‡Â?ÇĄ †‹‡ Â?ÂƒĂŠÂ‰Â‡Â„ÂŽÂ‹Â…ÂŠ œ—Â? ”ŠƒŽ– —Â?•‡”‡• YÂ?‘•›•–‡Â?• „‡‹–”ƒ‰‡Â?Ǥ Â?•‘ ƒŽƒ”Â?‹‡”‡Â?†‡” ‹•– ‡•ǥ †ƒ•• •‹‡ †‡”œ‡‹– ƒ—ˆ Â?›•–‡”‹Ú•‡‡‹•‡ ƒ—ˆ †‡Â? ‰ƒÂ?œ‡Â? Planeten verschwinden. Ganze Kollonien sterben in ihren BienenstĂścken oder verschwinden spurlos – noch ist unklar, was genau die Ursache ist. ‡Â?ƒÂ?Â?–ƒŽ•ڎÂ?‡”Â?‘ŽŽƒ’•Šƒ–†‹‡•‡•Š¥Â?‘Â?‡Â? Â?Â?‡”ƒ—ˆ†‡”‰ƒÂ?œ‡Â?‡Ž–‹Â?†‹‡”‹•‡Â‰Â‡Â•Â–Ă˛Â”ÂœÂ–Ç¤ Denn die Bienen sind nicht nur zuständig fĂźr unseren FrĂźhstĂźckshonig, sondern von ihnen lebt eine ganze Industrie und letzendlich der Mensch: Kommerzielle Honigbienen-Betriebe sind fĂźr das Bestäuben von Saaten zuständig, aus denen Obst und GemĂźse, wie z. B. "Â’ÂˆÂ‡ÂŽÇĄƒ••‡”Â?‡Ž‘Â?‡Â?ÇĄ™‹‡„‡ŽÂ?ÇĄ‹”•…Š‡Â?ÇĄƒÂ?†‡Ž—Â?†”‘Â?Â?‘Ž‹•‘™‹‡ hunderte andere Sorten reifen. Ein Drittel unserer Nahrung wird durch Honigbienen produziert.

DzƒÂ?‹•Š‹Â?‰‘ˆ–Š‡‡‡•dzǥ‡‹Â?‡‡—–•…ŠŽƒÂ?†nj—Â?†…Š™‡‹œ’”‡Â?‹‡”‡ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹… ‹Â?‡ ‹ŽÂ?ÂˆÂ‡Â•Â–Â‹Â˜ÂƒÂŽÇĄ ˆ‘Ž‰– †‡Â? ÂŠÂƒÂ—Â’Â–Â„Â‡Â”Â—ĆŞÂ‹Â…ÂŠÂ‡Â? Â?Â?‡”Â? ƒ˜‹† ƒ…Â?‡Â?„‡”‰ —Â?† ƒ˜‡ Mendes. Er zeigt die BemĂźhungen der beiden auf, ihre Bienen gesund zu halten und ‹Š”‡‡”–”¥‰‡œ—”‡•–¥—„—Â?‰򄇔†‹‡‰ƒÂ?œ‡Š‹Â?™‡‰‡‹Â?œ—ŠƒŽ–‡Â?Ǥ‡” ‹ŽÂ?ÚƥÂ?‡– die Augen Ăźber das Verhalten der Menschen gegenĂźber Bienen und begleitet die „‡‹†‡Â? Â?Â?‡”‹Â?‹Â?•ƒ–œÂˆĂ˛Â”†‹‡„‡ƪò‰‡Ž–‡Â?”†‡Â?„‡™‘ŠÂ?‡”„‹•˜‘”†ƒ• ‡”‹…Š–Ǥ

‡ƤŽÂ?–‹Â?Â—Â”Â‘Â’ÂƒÇĄ—•–”ƒŽ‹‡Â?ÇĄ•‹‡Â?—Â?††‡”‰ƒÂ?œ‡Â?ÇĄ—Â?–‡”•—…Š–†‹‡‘Â?—Â?‡Â?Â–ÂƒÇŚ tion das alarmierende Verschwinden der Honigbienen sowie die grĂśĂ&#x;ere Bedeutung, die †‹‡•ÂˆĂ˛Â”†‹‡‡œ‹‡Š—Â?‰œ™‹•…Š‡Â?‡Â?•…ŠŠ‡‹–—Â?†—Â?•‡”‡Â?ŽƒÂ?‡–‡Â?”†‡Šƒ–Ǥ¥Š”‡Â?† ‹••‡Â?•…Šƒˆ–Ž‡”򄇔†‡Â? ”—Â?†”¥–•‡ŽÂ?ÇĄÂ?ƒ…Š‡Â? Â?Â?‡”ƒ—ˆ†‹‡‘ƥ‡Â?•‹…Š–Ž‹…Š‡Â? ”òÂ?†‡ÂˆĂ˛Â” diesen tragischen Verlust aufmerksam und fordern auf zu Handeln. Dz‡‹Â?‡ Â?–‡”’”‡–ƒ–‹‘Â?†‡•ڎÂ?‡”Â?‘ŽŽƒ’•‡•‹•–ǥ†ƒ••†‹‡•‡‹Â?‡‹Â?†‡—–‹‰‡•‡‹…Š‡Â?‹•–ǥ†ƒ•—Â?• ‰‡œ‡‹‰–™‹”†ǥ†ƒ••Â?‹–—Â?•‡”‡Â?”Â?¥Š”—Â?‰••›•–‡Â?‡–™ƒ•Â?‹…Š–•–‹Â?Â?–—Â?†—Â?•‡”‹”–•…Šƒˆ–‡Â? †‡ƤÂ?‹–‹˜Â?‹…Š–Â?ƒ…ŠŠƒŽ–‹‰‹•–dzǥ•‘‡‹Â? Â?Â?‡”‹Â? ‹ŽÂ?Ǥ o„‡”†”‡‹ ƒŠ”‡ŽƒÂ?‰œ‡‹…ŠÂ?‡–‡Â?†‹‡‡‰‹••‡—”‡ George Langworthy und Maryam Henein die tiefsten Gedanken —Â?† Â‡ÂˆĂ˛ÂŠÂŽÂ‡†‡” Â?Â?‡”—Â?†‹••‡Â?•…Šƒˆ–Ž‡”ƒ—ˆǤ‹‡ƤŽÂ?–‡Â?‹Š”‡ Ă„ngste, Sorgen und Zweifel aber auch ihre LĂśsungsvorschläge, ‹Š”‡ ‘ƥÂ?—Â?‰—Â?†‹Š”‡Â?—–Ǥ

Â?–‡”˜‹‡™• ƒ—• †‡” ‰ƒÂ?œ‡Â?‡Ž–ǥ ˜‡”„—Â?†‡Â? Â?‹–Â?‹Â?ƒ–‹‘Â? œ—” Veranschaulichung des AusmaĂ&#x; kĂśnnen jeden Zuschauer nur berĂźhren und zugleich Ăźber eines der wichtigsten Themen —Â?•‡”‡”‡‹–ÂƒÂ—Ć¨ÂŽÂĄÂ”Â‡Â?Ǥ MIT ELLEN PAGE ALS SPRECHERIN Foto links: Ellen Page im Juli 2010 in Paris bei der Filmpremiere von Inception

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

27


T I E RTIERWELT W E LT LIFE OF PI - Schiffbruch mit Tiger SonderauffĂźhrung 3D

  ǧ" 

  ǡ   Ȃ     

Dz ist das mit vier Oscars ausgezeichnete bildgewaltige Meisterwerk von Regisseur Ang Lee, der mit Brokeback Mountain bereits seinen ersten Oscar in der KĂśnigsklasse Regie einŠ‡‹Â?•–‡Ǥ‹–ǡ    Dz Šƒ– ‡” •‹…Š ƒÂ? ‡‹Â? Literaturereignis des vergangenen Jahrzehnts gewagt. Der Roman von Yann Martels wurde mit dem renommierten Man Booker Prize ausgezeichnet und hielt sich Ăźber ein Jahr lang auf der Bestsellerliste der New York Times. Er wurde in Ăźber 42 Sprachen Ăźbersetzt und trägt ‡‹Â?‡‡‹•Š‡‹–‹Â?•‹…Šǥ†‹‡ŽƒÂ?‰‡Â?ƒ…ŠÂ?Ž‹Â?‰–Ǥ ‡”ƒ—•‰‡Â?‘Â?Â?‡Â? ‹•– ‡‹Â?‡ ƤŽÂ?‹•…Š‡ ŽƒÂ?œŽ‡‹•–—Â?‰ǥ †‹‡ ‘•Â?‹… ‹Â?‡ ƒŽ• ‘Â?Â†Â‡Â”ÂƒÂ—ĆĄĂ˛ÂŠÂ”Â—Â?‰ ‹Â? Í› œ‡‹‰–Ǥ Der Blockbuster ist die Lebensgeschichte des Piscine ‘Ž‹–‘” ÂƒÂ–Â‡ÂŽÇĄ •…ŠŽ‹…Š– ǡ‹Dz ‰‡Â?ƒÂ?Â?–ǥ †‡” ‹Â? †‡Â? Í&#x;͘‡” Jahren im indischen Pondicherry aufwächst und dort ein erfĂźlltes Leben fĂźhrt. Sein Vater besitzt einen Zoo und so verbringt Pi seine Tage mit den exotischen Zoo-Tieren. Dabei entwickelt er seine ganz eigenen Ansichten Ăźber Treue, Glaube und die menschliche, sowie auch die darin verborgene animalische Natur. Seine Liebe zu Tieren geht so weit, dass er versucht, sich mit dem bengalischen Tiger namens Richard Parker anzufreunden.

Sein Vater erteilt ihm deshalb seine härteste Lek–‹‘Â?ÇŁ ǡ‡”‹‰‡” ‹•– Â?‹…Š– †‡‹Â? ”‡—Â?†Ǥ‹‡”‡ †‡Â?Â?‡Â? nicht wie wir. Menschen, die das vergessen, werden ‰‡–Ú–‡–ǤDz ‹ ™‹”† †‹‡ ‡Â?–‹‘Â? Â?‹‡ ˜‡”‰‡••‡Â? —Â?† •‹‡ Ă˛Â„Â‡Â”Â•Â…ÂŠÂƒÂ–Â–Â‡Â–ˆ‘”–ƒÂ?•‡‹Â?‡‡—‰‹‡”ƒ—ˆ†‹‡‡Ž–Ǥ Als Pi 17 Jahre alt ist, wird sein Land von UmbrĂźchen erschĂźttert und seine Familie beschlieĂ&#x;t in eine bessere Heimat, nach Kanada, auszuwandern. Mit auf dem japanischen Frachter sind einige Zoo-Tiere. Die Reise endet jedoch tragisch: in der Nacht sinkt der Frachter in hoher See und auĂ&#x;er Pi Ăźberlebt niemand seiner Familie die Katastrophe. Pi kann sich auf ein Rettungsboot retten, mit ihm einige Zootiere und: Richard Parker, der Tiger. Es beginnt ein Tanz zwischen Pi und Richard Parker, die sich beide das Boot teilen mĂźssen. Mal gewinnt Pi, mal der Tiger. Es gelingt ihm am Ende, dass der wilde Tiger ihn als seinen Dompteur anerkennt. ‹‡Â…ÂŠÂ‹Ć Â”Ă˛Â…ÂŠÂ‹Â‰Â‡Â?™‡”†‡Â?Â?‹–Â‰Â‡ÂˆÂĄÂŠÂ”ÂŽÂ‹Â…ÂŠÂ‡Â? ‹Â?†‡”nj nissen konfrontiert, so auch mit der majestätischen Erhabenheit und dem Zorn der Natur, die ihr kleines Rettungsboot peitscht. Aber trotz allem gibt er die ‘ƥÂ?—Â?‰ Â?‹…Š– ƒ—ˆǤ ‹ ‡”ˆ”‡—– •‹…Š ƒÂ? ‡‹Â?ˆƒ…Š‡Â? ‹Â?‰‡Â? ™‹‡ ‡‹Â?‡Â? ƒŽ–‡Â? o„‡”Ž‡„‡Â?•nj ƒÂ?†„—…Š —Â?† ƤÂ?†‡–”‘•–‹Â?†‡”…ŠÚÂ?Š‡‹–†‡•œ‡ƒÂ?•ǣ†‡Â?’”ƒ…Š–vollen Schwärmen Fliegender Fische, die in allen Regenbogenfarben leuchten, den schimmernden ÂŽÂƒÂ—Â–ĂšÂ?‡Â?†‡”‡ŽŽ‡Â?‘†‡”†‡Â?‰Ž¥Â?œ‡Â?†‡Â?—…Â?‡Žwal, der aus den Tiefen des Ozeans auftaucht. Tauchen Sie ein in ein episches Kinoabenteuer das mit einer emotionalen und spirituellen Reise verwoben ist.

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡‘——„‡ƒÂ?ƒŽ‹Â?†‡”Žƒ›Ž‹•–‘Â?‹Â?‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

29


M EMENSCHENWELT N S C H E N W E LT VITALITY Es geht darum WIE wir leben EIN FILM VON DR. PEDRAM SHOJAI DzÂ‹Â–ÂƒÂŽÂ‹Â–Â›Çł ˜‘Â? ”Ǥ ‡†”ƒÂ? ÂŠÂ‘ÂŒÂƒÂ‹ÇĄ ‡‹Â?‡ ‡—–•…ŠŽƒÂ?†nj —Â?† Schweizpremiere auf dem Cosmic Cine Filmfestival, zeigt ƒ—ˆ ƒÂ?•…Šƒ—Ž‹…Š‡ —Â?† ÂƒÂ—Ć¨ÂŽÂĄÂ”Â‡Â?†‡‡‹•‡ †‹‡ ò…Â?‡Â? —Â?•‡”‡” Gesundheitssysteme auf, bei welchen es weniger um die Vorbeugung als um die Behandlung von chronischen Erkrankungen geht. Als Alternative gibt der Regisseur Einblick in ein System bestehend aus den vier Komponenten Ernährung, Bewegung, Schlaf und positivem Denken, welches die Vitalität und Gesundheit steigert. Der Schwerpunkt liegt hier eindeutig auf Vorbeugung und Gesunderhaltung, weg von †‡”†‘Â?‹Â?ƒÂ?–‡Â?Â?‡…ŠƒÂ?‹•–‹•…Š‡Â?‹…Š–™‡‹•‡ƒ—ˆ†‡Â?ڔ’‡”ǥŠ‹Â?œ—‡‹Â?‡Â?‡‰†‡”’‡”•ÚÂ?Ž‹…Š‡Â?‡”ƒÂ?–™‘”–—Â?‰ÂˆĂ˛Â”†‹‡‡‹‰‡Â?‡ ‡•—Â?†Š‡‹–Ǥ‹–˜‹‡Ž —Â?‘”—Â?†Š‹•–‘”‹•…Š‡Â?‹Â?•’‹‡ŽƤŽÂ?‡Â? sowie Pharmawerbespots zeigt der Regisseur den Kreislauf zwischen falscher Ernährung, wenig Bewegung, wenig Schlaf und pessimistischem Gedankengut auf. Chronische Erkrankungen wie Diabetes und Fettleibigkeit, die wiederum das Gesundheitssystem belasten, sind die Folge des falschen Lebenswandels. Die Kosten fĂźr diesen ungesunden Lebenswandel sind immens: Amerika ist der Topspender ‹Â?‡”‡‹…Š ‡•—Â?†Š‡‹–•ƒ—•‰ƒ„‡Â?ÇĄƒ„‡”Â?—”ƒ—ˆŽƒ–œÍšÍ?‹Â?ƒÂ?Â?‹Â?‰Dz‰‡•—Â?†‡Â‡Â˜ĂšÂŽÂ?‡”—Â?‰dzœ— ƤÂ?†‡Â?Ǥ‹‡•‡•Â?‰Ž‡‹…Š‰‡™‹…Š–™‹”††—”…Š‡‹Â? ‡•—Â?†Š‡‹–••›•–‡Â?Â˜Â‡Â”Â•Â–ÂĄÂ”Â?–ǥ™‘‡••…Š‡‹Â?„ƒ” ‡Š‡”—Â?†‡Â?”‘Ƥ–†‡”Šƒ”Â?ƒ‹Â?†—•–”‹‡‰‡Š–ǥ‰‡–”‡—†‡Â?‘––‘Dz ò”Œ‡†‡•‡Š™‡Š…Š‡Â?‡‹Â?‡‹ŽŽ‡dzǥƒŽ•—Â?†‹‡—ƨŽ¥”—Â?‰†‡” Â‡Â˜ĂšÂŽÂ?‡”—Â?‰œ—Â?Š‡Â?ƒ ‡•—Â?Â†ÂŠÂ‡Â‹Â–Â•ÂˆĂ˛Â”Â•Â‘Â”Â‰Â‡Ç¤Dzĥ‹•–Â?‹…Š–Â?ÂƒÂ…ÂŠÂŠÂƒÂŽÂ–Â‹Â‰ÇŁ—Â?ƒÂ?Â?•–‡••‡Â?ÇĄ™ƒ•†—™‹ŽŽ•–ǥÂ?ƒ…Š‡Â?™ƒ•†—™‹ŽŽ•– —Â?†™‹”„”‹Â?‰‡Â?‡•Â?‹–—Â?•‡”‡Â?‹ŽŽ‡Â?™‹‡†‡”‹Â?ӠÂ?—Â?‰dzǥ•‘‡†”ƒÂ?Š‘Œƒ‹‹Â? ‹ŽÂ?Ǥ Shojai schlägt bereits seit Jahren die BrĂźcke zwischen Ăśstlichen und westlichen Ansätzen. Im Film spre…Š‡Â?„‡Â?ƒÂ?Â?–‡ ‡•—Â?†Š‡‹–•nj—Â?†‡ŽŽÂ?‡••‡š’‡”–‡Â?™‹‡œǤǤ”Ǥ”—…‡‹’–‘Â?—Â?†”ǤŽ„‡”–‘‹ŽŽ‘Ž†‘ 򄇔‡‰‡ǥ †‹‡‡”ƒÂ?–™‘”–—Â?‰ ÂˆĂ˛Â” †‹‡ ‡‹‰‡Â?‡ ‡•—Â?†Š‡‹– ™‹‡†‡” œ— 򄇔Â?‡ŠÂ?‡Â?Ǥ ‹‡ œ‡Â?–”ƒŽ‡ Botschaft des Films ist, dass Gesundheit von innen kommt und die Grundlage in unserer ‡„‡Â?•ŠƒŽ–—Â?‰œ—ƤÂ?†‡Â?‹•–Ǥ Im Themenbereich Ernährung erfährt der Zuschauer Grundlegendes Ăźber Blutzuckermanagement sowie die Vorteile von organischer Bionahrung. Im Bereich Bewegung werden grundlegende Fitness-Konzepte erklärt, mit dem Schwerpunkt auf den Erhalt der funktionellen Fähigkeiten, welche durch unseren modernen Lebensstil mit viel ‹–œ‡Â? ‘ˆ– „‡‡‹Â?–”¥…Š–‹‰– ™‡”†‡Â?Ǥ—ʇ”†‡Â?™‹”† †‹‡ ’‘•‹–‹˜‡‹”Â?—Â?‰ ˜‘Â? ‡™‡gung auf Depressionen erklärt. Der Schlaf, oft eine vernachlässigte Komponente der Gesunderhaltung, wird ebenfalls näher beleuchtet. Der Zuschauer erfährt Ăźber †‹‡‹…Š–‹‰Â?‡‹– †‡• …ŠŽƒˆ‡• ÂˆĂ˛Â” †‹‡ Â?–‰‹ˆ–—Â?‰ †‡• ڔ’‡”• —Â?† †ƒ•Â‹Â‡Â†Â‡Â”ÂƒÂ—ĆŞÂƒÂ†Â‡Â?†‡”ƒ––‡”‹‡Â?—Â?†‡”Š¥Ž–‹’’•ÂˆĂ˛Â”†‡Â?Dz‰‡•—Â?†‡Â?Â…ÂŠÂŽÂƒÂˆÇłÇ¤‹…Š–‹‰ÂˆĂ˛Â”‡‹Â?‡‰—–‡ Gesundheit ist auch eine gesunde Geisteshaltung. Gerade Stress ist immer mehr eine Ursache fĂźr eine Anzahl vieler Erkrankungen. Es werden ‡‰‡†‡”–”‡••”‡†—Â?–‹‘Â?‰‡œ‡‹‰–—Â?††‹‡ ‹…Š–‹‰Â?‡‹– ‡‹Â?‡• ‹Â?Â?• —Â?† ™‡…Â?• ‹Â? Leben betont. Ein ausgeglichener KĂśrper-SeeleGeist-Film fĂźr neue Kraft durch LĂśsungsvorschläge!

30

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

An allen Standorten freuen sich Moderatoren sowie in MĂźnchen der Arzt und Forscher Uwe Albrecht darĂźber mit dem Publikum Ăźber das LEBEN zu sprechen.


DU UND ICH Zuhause use sind wir wo die Liebe wohnt EIN FILM VON RUTH RIESER "du und ich", das sind Hiltraud und Franz, zwei Menschen wie sie unterschiedlicher kaum sein kĂśnnen: Sie ist kĂśrperlich beeinträchtigt, er nicht. Sie will Abwechslung, er ein ruhiges Leben. ĥ •‹‡ ˜‡”„‹Â?†‡–ǥ ‹•– †‹‡ ‹‡„‡ œ—‡‹Â?ƒÂ?†‡” —Â?† †‹‡ ¥Š‹‰Â?‡‹–ǥ ihre Träume zu verwirklichen. In ihrem DebĂźt als Filmemacherin dokumentiert Ruth Rieser das auĂ&#x;ergewĂśhnliche Paar – das bei näherem Hinsehen so auĂ&#x;ergewĂśhnlich gar nicht ist. Mit "du und ich" hat die Filmemacherin Ruth Rieser die wahre Geschichte einer groĂ&#x;en Liebe dokumentiert: Hiltrauds und Franz’ GlĂźck liegt im Alltag, im gemeinsamen Palatschinken-Essen, im ƒŽ‡Â?ÇĄ ¥”–Â?‡”Â?ÇĄ¥Š‡Â?ÇĄ”Â?–‡Â?Ǥ Â?‡‹Â?Ǥ—ˆ‰”‘ʇ‘”–‡•‹Â?†•‹‡Â?‹…Š–ƒÂ?‰‡™‹‡•‡Â?ÇŁ‹–‹Š”‡Â? Blicken und ihrem Tun verstehen sie sich auch so. In du und ich verweben sich Musik, Animationen und Traumsequenzen mit den Alltagszenen des Paares zu einem vielschichtigen Bild und ˜‡”†‡—–Ž‹…Š‡Â?™‹‡ÂƒÂ—ʇ”‰‡™ÚŠÂ?Ž‹…ŠŒ‡†‡•‡•‡Â?ƒ—ˆ—Â?•‡”‡””†‡‹•–—Â?†™‡Ž…Š‡ ”‡Â?œ‡Â?†‹‡ wahre Liebe sprengen kann! Doch auf den ersten Blick sind sie ein sehr ungleiches Paar: Hildraud Schmidt ist seit der Geburt spastisch gelähmt, Franz Bittermann, genannt Bidi, ist Hildrauds Lebensgefährte und kĂśrperlich Â?‹…Š– „‡‡‹Â?–”¥…Š–‹‰–Ǥ ‡‰‹••‡—”‹Â? —–Š ‹‡•‡” ‰‹„– —Â?• ‹Â? †‡Â? „‡”òŠ”‡Â?†‡Â? ‹ŽÂ? ǡ†— —Â?† ‹…ŠDz einen Einblick in die wahre Geschichte dieser groĂ&#x;en Liebe. Hildraud ist als Kind junger Eltern bei den GroĂ&#x;eltern aufgewachsen, die ihr sehr viel Liebe schenkten und nie das GefĂźhl gaben, behindert zu sein. Nach deren Tod lebte sie in einer Behinderteneinrichtung. Vieles ist ihr Â?‹…Š–Â?ډŽ‹…Šǥ™ƒ•ƒŽ•ǡÂ?‘”Â?ÂƒÂŽÇ˛‰‹Ž–ǣ•‹‡Â?ƒÂ?Â?Â?‹…Š–—–‘ˆƒŠ”‡Â?ÇĄÂ?‹…Š–ƒŽŽ‡‹Â?‡‰‡Š‡Â?—Â?†™‡Â?Â? sie spricht, verstehen sie nur die, die sie gut kennen. Doch Hildraud ist eine normale Frau mit Träumen. Ihr rotes Haus und den dazugehĂśrigen Prinzen hat sie in ihrer Jugend immer wieder gemalt und sich innerlich vorgestellt. So lange, bis der Traum wahr wird und sie Franz kennenlernt. Er hĂśrte ihr beim Musikmachen im Heim zu, erkannte in ihr eine wundervolle Frau, jenseits der kĂśrperlichen Fassade. Hildraud lebt ein sehr aktives Leben, voller kreativer Arbeit, Liebe und Freude.

‡Â?‡‹Â?•ƒÂ?œ‹‡Š‡Â?•‹‡‹Â?‡‹Â?‡‘ŠÂ?—Â?‰—Â?†Â?ƒ…Š•‹‡„‡Â? ƒŠ”‡Â?‹Â?†ƒ•”ƒ—Â?ÂŠÂƒÂ—Â•ÇĄ†ƒ•‹†‹‹Š” baut: Rote Fassade mit Panoramafenstern. Beide verstehen sich in ihren Blicken und ihrem Tun. Beide geben sich ganz und gar hin mit KĂśrper, Geist und Seele. In ihrem Inneren ist Hildraud eine ”ƒ—™‹‡Œ‡†‡ƒÂ?†‡”‡ǥÂ?‹–ƒŽŽ†‡Â?Â‡Â†Ă˛Â”ÂˆÂ?‹••‡Â?ÇĄ ‡†ƒÂ?Â?‡Â?ÇĄòÂ?•…Š‡Â?—Â?†Â?’ƤÂ?†—Â?‰‡Â?ÇĄÂ?‹– †‡Â?—Â?•…ŠÂ?ƒ…Š¥”–Ž‹…ŠÂ?‡‹–—Â?†Â‡ÂšÂ—ÂƒÂŽÂ‹Â–ÂĄÂ–Ç¤ǡ …ŠÂˆĂ˛ÂŠÂŽÂ‡Â?‹…Š™‹‡‡‹Â?‡‰‡•—Â?†‡ Â”ÂƒÂ—ÇĄÂ?—”Â?‡‹Â? ڔ’‡”‹•–„‡Š‹Â?†‡”–Dzǥ•ƒ‰–•‹‡Ǥ Durch ihre geistige Vorstellungskraft gestalten beide ihr gemeinsames Leben nach ihren òÂ?•…Š‡Â?ÇĄ†ƒ•†—”…Š†‹‡ ‹Žˆ‡˜‘Â? ”‡—Â?†‡Â?—Â?†‡”™ƒÂ?†–‡Â?†ƒÂ?Â?‡Â?–•–‡Š‡Â?Â?ƒÂ?Â?Ǥ—…Š†‡” Traum einer keltischen Hochzeit in weiĂ&#x; mit einer berĂźhrenden Zeremonie im Garten wird wahr. ‹†‹‹•–Â?‹…Š–Â?—” ‹Ž†”ƒ—†•‡„‡Â?Â•Â‰Â‡ÂˆÂĄÂŠÂ”Â–Â‡ÇĄ‡”‹•–ƒ—…Š‹Š” ”‡—Â?†ǥ‹Š”‡”–”ƒ—–‡”—Â?†ƪ‡‰‡”Ǥĥ ist natĂźrlich auch nicht immer einfach: er richtet sein Leben fast komplett auf die BedĂźrfnisse ˜‘Â?•‡‹Â?‡”‡„‡Â?Â•Â‰Â‡ÂˆÂĄÂŠÂ”Â–Â‹Â?ƒ—•Ǥ•‹•–‘ˆ–Â?‡‹Â?”‘•ƒ”‘–‡•‡„‡Â?Ǥǡ‹Â?Â?Â?‹…ŠƒÂ?ÇĄ™‹‡‹…Š„‹Â?—Â?† ‰‡Šƒ—ˆÂ?‡‹Â?‡Â‡Â†Ă˛Â”ˆÂ?‹••‡‡‹Â?Dz‹•–Š‹‡”†ƒ•‘––‘™‹‡„‡‹˜‹‡Ž‡Â?ƒÂ?†‡”‡Â?ƒƒ”‡Â?ƒ—…ŠǤ Â? ƒ—• †‡”„‡‹†‡Â?‰‹„–‡•ƒŽŽ†‹‡‹•Â?—••‹‘Â?‡Â?ÇĄ†‹‡–ƒ—•‡Â?†ˆƒ…Šƒ—…ŠƒÂ?†‡”•™‘Â•Â–ÂƒÂ–Â–Ć¤Â?†‡Â?Ǥ Die beiden kĂśnnen sich einigen, denn sie haben gemeinsame Träume. Ruth Rieser ist es mit ‹Š”‡Â?‡„ò–ƒŽ• ‹ŽÂ?‡Â?ƒ…Š‡”‹Â?‰‡Ž—Â?‰‡Â?ÇĄ†ƒ•‡•‡Â?†‡”‹‡„‡‹Â?•‹…Š–œ—•–‡ŽŽ‡Â?Ǥ‹–Œ‡†‡” Filmminute rĂźckt Hiltrauds spastische Lähmung ein StĂźck mehr in den Hintergrund; die Liebe und das Leben der Protagonisten werden verständlicher und selbstverständlicher. ‹Â?‡‹Â?œ‹‰ƒ”–‹‰‡•‡”Â?򄇔†‹‡‹‡„‡ǥ†‹‡‘ˆ–—Â?‰‡™‘ŠÂ?–‡‡‰‡‰‡Š–Ǥ An allen Standorten freuen sich Moderatoren, Regisseure und Experten sowie in ZĂźrich Mr. und Miss Handicap auf die Begegnung von Mensch zu Mensch

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

31


M EMENSCHENWELT N S C H E N W E LT

BREATH With each breath you take you choose life

Welturauf fĂźhrung

EIN FILM VON STEFAN RAINER & SANDRA FELDER

‡” ‹ŽÂ? ǡ  Č‚ Œ‡†‡” –‡Â?œ—‰Š‡‹Ê–‡„‡Â?ǨDz˜‘Â? den Mentaltrainern Stefan Rainer und Sandra Felder, ‡‹Â?‡‡Ž–’”‡Â?‹‡”‡ ƒ—ˆ †‡Â? Cosmic Cine Filmfestival, zeigt uns, dass jeder Mensch bestimmte Fähigkeiten und Talente ins Leben mitbringt und gibt Anregungen am Beispiel von verschiedenen PersĂśnlichkeiten aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen, †‹‡ ‹Š”‡Â? ‹Â?Â?‡”‡Â? …Šƒ–œ Ž‡„‡Â?Ǥ ‹‡ ˆ‘Ž‰‡Â? ‹Š”‡Â? ǡ„Ž‹••Dzǥ ihrer Bestimmung. Laut dem Neurobiologen Prof. Dr. Gerald HĂźther hat jeder Mensch eine besondere Begabung und •‘ŽŽ–‡ †‹‡•‡ ƒ—…Š ‹Â? †‹‡ ‡Ž– „”‹Â?‰‡Â?ÇŁ ǡ ‡Â?ƒÂ?†ǥ †‡” •‡‹Â? Talent lebt und der das auch leben kann, wofĂźr er brennt, der ‹•–‹Â?Â?‡”‡”ˆ‘Ž‰”‡‹…ŠǤǤǤ—Â?††‡Â?‰‡Ž‹Â?‰–ƒ—…ŠÂ˜Â‹Â‡ÂŽÂ‡Â•Ç¤Ç˛ Der Film zeigt verschiedene Ăśsterreichische Spitzensportler, ˜‘Â?ƒ”ƒ‰Ž‡‹–‡”Â?򄇔Â‡Â”Â‰ÂˆĂ˛ÂŠÂ”Â‡Â”ÇĄ ”‡‡•Â?‹”‘Ƥ—Â?† ”‡‡”—Â?ner bei ihrer Leidenschaft, dem Sport. Sie erzählen, wie sie sich Ziele setzen und diese auch erreichen. Mentaltraining in Form von der inneren Vorstellung, die Bergroute zu steigen oder den Bewegungsablauf zu perfektionieren, spielt dabei eine groĂ&#x;e Rolle. Aber auch der Umgang mit Niederlagen und Verletzungen wird thematisiert. Hier hilft eiserner Durchhaltewille und ebenfalls die Vorstellungskraft. Der Gedanke: ǡ‹‡ ™‹”† ‡•ǥ ™‡Â?Â? ‡• ™‹‡†‡” ‰—– ‹•–ǍDzǥ ƒÂ?–‹˜‹‡”– Žƒ—– ”‘ˆǤ Dr. HĂźther die Selbstheilungskräfte. Eine Sportlerin fasst es      ˆ‘Ž‰‡Â?†‡”Â?ÂƒĂŠÂ‡Â? œ—•ƒÂ?Â?‡Â?ÇŁ ǡ• ‰‡Š– †ƒ”—Â? immer einmal mehr aufzustehen, ™‹‡Â?ƒÂ?—Â?ÂˆÂĄÂŽÂŽÂ–Ç˛Ç¤

‹…Š–‹‰ ‹•– ˜‘” ƒŽŽ‡Â? †‹‡ ‡‹†‡Â?schaft und Hingabe bei dem was man tut, so die einhellige Meinung ‹Â? ‹ŽÂ?Ǥ ǡ ò” ™ƒ• Ž‡„‡ ‹…ŠǍ ‘ Š¥Â?‰– Â?‡‹Â? ‡”œ„Ž—– †”ƒÂ?ÇŤ‡Ž…Š‡ ‹‡Ž‡ Šƒ„‡ ‹…ŠǍDz •‘ŽŽ‡ Â?ƒÂ? •‹…Š ˆ”ƒ‰‡Â?Ǥ ǡƒÂ? Â?—•• ‡–™ƒ• „‡†‡—–•ƒÂ?ƤÂ?†‡Â?ÇĄ†ƒÂ?Â?„‡Â?‘Â?Â?–Â?ƒÂ?‡• Š‹Â?Dzǥ•‘”‘ˆǤ”Ǥ ò–Š‡”‹Â? ‹ŽÂ?Ǥ    Č?

ČŽ Dass hierbei auch positives Denken eine Rolle spielt, erzählt ein Rockstar, der frĂźher eher pessimistisch gedacht hat und sich seiner Meinung nach damit selbst sabotierte. Eigentlich wollte er schon immer ein Rockstar sein, hätte aber nie gedacht, dass das mal klappt.   Č?

 ČŽ Durch ein Youtube Video zufällig bekannt geworden, hat sich der Traum fĂźr ihn erfĂźllt. FĂźr die Erreichung eines Traums, kann es helfen, sich innere Bilder aufzurufen und sich vorzustellen wie es wäre, wenn das Ziel schon erreicht ist. Dieses Bild mit Emotionen aufzuladen gibt Kraft und vieles mehr. ĥ‡‹–„‹Ž††‡• ‹ŽÂ?‡•‹•–ǣǡ ‡Š†‡‹Â?‡Â?‡‰DzǤ‹Â?Â?”‡ƒ–‹˜‡• Kopf-Herz-BauchgefĂźhlprojekt mit wissenschaftlicher Umrahmung gibt dem Zuschauer Mut und Beispiele, auch seine Talente und seine Begeisterung ins Leben zu bringen. Ein Film voller Leichtigkeit und Lebensfreude. Ein Film der mit wenigen Worten den ƒ‰‡Ž ƒ—ˆ †‡Â? ‘’ˆ –”‹ƥ– —Â?† mit einer jugendlichen Art Â„Â‡ÂœÂƒÂ—Â„Â‡Â”Â–ÇĄ †‹‡ †ƒ• ‹Â?† ‹Â?Œ‡†‡Â?™‹‡†‡”œ—Â? Leben erweckt.

Auf dass die Zuschauerherzen vor Freude hĂźpfenÇ˘Í˜ČŒ ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡‘——„‡ƒÂ?ƒŽ‹Â?†‡”Žƒ›Ž‹•–‘Â?‹Â?‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine


FINDE DICH EIN FILM VON PATRICK TAKAYA SOLOMON Die Premiere des Filmes "FINDE DICH" lädt die Besucher ein, den Held in sich selbst zu entdecken und ungeahnte Kräfte freizusetzen. Inspiriert durch die Lehren von Joseph Campbell, einem bekannten US-Professor und Autor, der vor allem durch seine Forschungen auf dem Gebiet der Mythologie bekannt geworden ist, begann Solomon 2009 mit dem Film. Herausgekommen ist vier Jahre später eine Reise durch die bekannten Heldengeschichten unse”‡”‡‹–ǥ˜‘Â?ƒ–”‹š򄇔–ƒ”ƒ”•„‹•Š‹Â?œ— ‡””†‡”‹Â?‰‡Ǥ Der Film von Patrick Takaya Solomon zieht Parallelen von Hollywoods Heldengeschichten, zu dem Geheimnis, das •‹…ŠŠ‹Â?–‡”†‡Â?—•‡”™¥ŠŽ–‡Â?˜‡”„‹”‰–—Â?†‘ƥ‡Â?„ƒ”–†ƒ•‡‹Â?zigartige Potential, welches jedem Menschen innewohnt. ‘•‡’Š ƒÂ?’„‡ŽŽ Â?‡Â?Â?– ‡• ǡ†‹‡ ‡Ž†‡Â?”‡‹•‡DzǤ ‹Â? ™ƒŠ”Šƒˆ– ‹Â?•’‹”‹‡”‡Â?†‡” ‹ŽÂ? Š‹Â? œ—” ‡Ž„•–ƤÂ?†—Â?‰ ‡‹Â?‡• Œ‡†‡Â? —nj •…Šƒ—‡”•ǤĚş‡”Š‡‹Ž‹‰‡ ”ƒŽ‹•–Â?¥Š‡”ƒŽ•™‹”†‡Â?Â?‡Â?Ǩ‹”Â†Ă˛Â”ÂˆÂ‡Â? nur bereit sein unsere Lebenspläne loszulassen, damit das ‡„‡Â?‡‹Â?–”‡–‡Â?Â?ƒÂ?Â?ÇĄ†ƒ•ƒ—ˆ—Â?•Â™ÂƒÂ”–‡–Ǥ̺ȋ ‘•‡’ŠƒÂ?Â’Â„Â‡ÂŽÂŽČŒ Durch Interviews mit Visionären wie z. B. Deepak Chopra und Â?Ž‡‹Â?‡ ‹ŽÂ?‡‹Â?•…ŠÂ?‹––‡ Â‡Â”ÂœÂĄÂŠÂŽÂ– ǡ    Dz †‹‡ ‡•…Š‹…Š–‡ der Heldenreise – die Herausforderungen, Ă„ngste, die Drachen, die Kämpfe und die Heimkehr des Helden als gewandelte Person. Der Beginn aller Heldengeschichten ‹•– ‡‹Â?‡ –Ú”—Â?‰ †‡” „‹•Š‡”‹‰‡Â? ǡ‡Ž–Dz †‡• ‡Ž†‡Â?ÇĄ †‹‡ ‹ŠÂ? veranlasst, seine Komfortzone zu verlassen und dem Ruf zu folgen. Heutzutage kann dies z. B. ein Jobverlust, eine Trennung oder eine Erkrankung sein. Der Held trennt sich von seinem gewohnten Umfeld und erfährt durch verschiedene Herausforderungen und Kämpfe eine Einweihung. Der Kampf im AuĂ&#x;en ist zugleich der Kampf im Inneren mit den Schattenseiten und der Angst vor Neuem – Angst vor der Veränderung an sich. Nach dem Abenteuer des Helden und den bestandenen PrĂźfungen kehrt er zu”ò…Â? ‹Â? †‹‡ ‡‹Â?ƒ– Č‹ÂƒÂ—Â…ÂŠ ‹Â? •‡‹Â?‡ ‹Â?Â?‡”‡ ‡‹Â?ÂƒÂ–ČŒ und gibt, gestärkt durch die neuen Erfahrungen, seinem sozialen Umfeld ein Beispiel fĂźr eine PersĂśn Č?

ČŽ lichkeitsentwicklung.

Die Heldenreise ist eine Metapher fĂźr den Transformationsprozess, in dem sich derzeit weltweit viele Men•…Š‡Â? „‡ƤÂ?†‡Â?Ǥ ǡ‹” ‰‡Š‡Â? †—”…Š die Dunkelheit, um an das Licht zu komÂ?‡Â?Dzǥ •‘ Š‡‹Ê– ‡• ‹Â? ‹ŽÂ?Ǥ ‡‹Â?—Â?der, dass eine derartige Magie von allen Heldengeschichten ausgeht. FrĂźher galten die Mythen als lebenswichtige Orientierung. Heute fehlen oft Ăźberzeugende Geschichten, mit denen Sinn und Ausrichtung fĂźr das Leben gewonnen werden kann. ǡ ”ƒ‰‡†‹‡Â?›–Š‘Ž‘‰‹•…Š‡Â? ‹‰—”‡Â?•‹…Š†—”…Š†‹…Šœ—‹Â?Â?ƒ”Â?‹‡”‡Â?Dzǥ ˆ‘”†‡”– ‡’ƒÂ? Š‘’”ƒ ‹Â? ‹ŽÂ?Ǥ ‡Â?Â? ™‹” †ƒ• –—Â?ÇĄ so seine Meinung, werden sich die Geschichten dieser Figuren plĂśtzlich auch in unserem Leben manifestieren. Doch warum lebt kaum jemand das Leben eines Helden? Die Â?–™‘”– ‹Â? ‹ŽÂ?ÇŁ ǡ‡‹Ž ™‹” ƒŽŽ‡ —Â?–‡” ‡‹Â?‡” ƒ••‡Â?Š›’Â?‘•‡ Ž‡„‡Â?ÇĄ Š‡”˜‘”‰‡”—ˆ‡Â? †—”…Š 򖇔 —Â?† ‡†‹‡Â?Â?‘Â?•—Â?Ǥ ‹” haben keine Zeit Ăźber den Sinn unseres Lebens nachzu†‡Â?Â?‡Â?Ǥ‡‹Â?‡‡‹–œ—–”¥—Â?‡Â?ǤDz Doch das mĂśchte dieser Film ändern. Wir sind nicht Opfer unseres Lebens sondern SchĂśpfer. ‡‹–†‹‡ ‡Ž†‡Â?”‡‹•‡ƒÂ?œ—–”‡–‡Â?Ǩ Die Heldenreise kann sowohl im Innen ƒŽ•ƒ—…Š‹Â?—ʇÂ?Â•Â–ÂƒÂ–Â–Ć¤Â?†‡Â?ÇŚ doch stets verändert sie uns und damit die Welt.

Mit Christian Strasser in MĂźnchen und ZĂźrich live vor Ort.

Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

33


M E N S C HMENSCHENWELT E N W E LT SLOW SEX Wie Sex GlĂźcklich macht - Der neue Stil des Liebens EIN FILM VON DIANA RICHARDSON, REGISSEUR MAXIMILIAN LEO

In einer durchsexualisierten Gesellschaft, geprägt von Marketingslogans, ist Performance alles. Gemessen an den stets präsenten Idealbildern kann die Realität nur enttäuschen. Das beschleunigte Lebenstempo, die Ăźberall sichtbare Inszenierung von Erotik, uneinlĂśsbare PerfektionsansprĂźche machen auch aus Sex, Zweisamkeit und ‹‡„‡‡‹Â?‡Â?‡––„‡™‡”„Ǥ Diana Richardson, Autorin der Bestseller "Zeit fĂźr Liebe" und Ěş‡‹– ÂˆĂ˛Â” ‡‹„Ž‹…ŠÂ?‡‹–̺ǥ ‡Â?’Ƥ‡ŠŽ– ÂˆĂ˛Â” ‡‹Â? ‰Žò…Â?Ž‹…Š‡•ǥ Â‡Â”ÂˆĂ˛ÂŽlendes Sexualleben die Verlangsamung – das Rausnehmen des Tempos. In ihren BĂźchern und Seminaren vermittelt sie Frauen und Männern ein Verständnis von im Alltag positiv gelebter Sexualität als Alternative zu Ăźberhasteter, entindividualisierter, mechanischer Imitation von Erotik und Liebe.

Č?

ČŽ

Der Individualität im Sex, der uninszenierten Erotik und der zwanglosen, nicht vom ‡––„‡™‡”„ Ă˛Â„Â‡Â”ÂˆÂ”ÂƒÂ…ÂŠÂ–Â‡Â–Â‡Â” Zweisamkeit ist der auf Diana Richardsons erfolgreichen Seminaren und BĂźchern „ƒ•‹‡”‡Â?†‡ ‹ŽÂ? ǡŽ‘™ ‡šDz gewidmet, auf dem die Ansätze und Theorien ihrer Methodik kompakt und zugänglich dargestellt werden.

Richardsons Analysen rund um das Thema Sex sind keine Heilsphilosophie, sondern praktische pragmatische Lebenshilfe, auch Ăźber das Kernthema hinaus. Diana Richardson praktiœ‹‡”– ‹Â? ƒŽŽ‡” ƥ‡Â?heit sexuelle Empathie, wie wir es etwa von Oswald Kolle, Matthias Frings, Mo Asumang, Erika Berger oder Ruth ‡•–Š‡‹Â?‡” Â?‡Â?Â?‡Â? Richardsons Fokus ist es dabei, der o„‡”•‡š—ƒŽ‹•‹‡”—Â?‰ DIANA RICHARDSON und Schnelllebigkeit entgegen zu wirken, indem sie die NatĂźrlichkeit und Substanz von sexuellem Handeln betont. Dabei spielen weibliche Interessen und BedĂźrfnisse, abseits eines schematischen Feminismus, eine positive Rolle. Doch auch die Männerwelt darf sich freuen, denn Slow Sex zeigt wie Sex Paare ins GlĂźck fĂźhren kann.

In Karlsruhe freut sich Sexualtherapeutin Elisabeth Bott darauf mit dem Publikum ins Gespräch zu gehen.

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡‘——„‡ƒÂ?ƒŽ‹Â?†‡”Žƒ›Ž‹•–‘Â?‹Â?‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

35


U MUMWELT W E LT IN TRANSITION 2.0 A story of resilience and hope in extraordinary times EIN FILM VON TRANSITION NETWORK.ORG, REGISSEURIN EMMA GOUDE ǡ Â? ”ƒÂ?•‹–‹‘Â? ÍšÇ¤Í˜Ç˛ ’‘”–”¥tiert die Regisseurin Emma Goude die inspirierende, sich weltweit ausbreitende Transition-Bewegung. Diese tritt den gegenwärtigen ”‹•‡Â? —Â?† †‡Â? ǡƒ…Š•–—Â?•™ƒŠÂ?Dz Â?‹– ”‡ƒ–‹˜‹tät und einem positiven, lĂśsungsorientierten Geist auf lokaler Ebene entgegen. Statt auf die Politik zu warten, ergreifen die Teilnehmer selbst die Initiative und beginnen, ihre Städte und Gemeinden in demokratischen Prozessen grundlegend umzugestalten. Der Film zeigt gewĂśhnliche Menschen, die ungewĂśhnliche Dinge tun. Sie wirtschaften lokal, nehmen ihre Energieversorgung selbst in die Hand und bauen regional GemĂźse an. Als sich viral verbreitendes soziales Experiment reagiert Transition auf unsichere Zeiten mit konkreten LĂśsungen —Â?†’–‹Â?‹•Â?—•Ǥ Â?‡‹Â?‡”‡Ž–ǥ™‘†‹‡Â‹Â”Â–Â•Â…ÂŠÂƒÂˆÂ–ÇĄ†ƒ• ‡Ž†nj system, die Ernährung, das Gesundheitssystem, die Energieversorgung, das Transportwesen und Vieles mehr oftmals nicht nachhaltig funktionieren, ist die Initiative eine

‡•…Š‹…Š–‡˜‘Â? ‘ƥÂ?—Â?‰—Â?†‹Â?ˆƒŽŽ•”‡‹…Š–—Â?Ǥ Hauptziel der Bewegung ist der Nachhaltigkeitsgedanke: mit viel Kreativität werden nachhaltige, ressourcenunabhängige LĂśsungen umgesetzt. Dabei zählt vor allem die Gemeinschaft. ‡†‡”’ƒ…Â?–‹Â?ƒŠÂ?‡Â?•‡‹Â?‡”òÂ?•…Š‡—Â?† ¥Š‹‰Â?‡‹–‡Â?Â?‹– an. Bereits Ăźber 900 Initiativen existieren weltweit.

‡” ‹ŽÂ?ǡ Â?”ƒÂ?•‹–‹‘Â?ÍšÇ¤Í˜Ç˛™‹”ˆ–‡‹Â?‡Â?Ž‹…Â?ƒ—ˆ†‹‡•‡ Â?‹–‹ƒ–‹ven unterschiedlichster Länder – wie zum Beispiel in England, Italien, USA, Japan und Indien. Der Zuschauer erhält Einblicke in die verschiedenen Entwicklungsstadien auf der Suche nach Â?ƒ…ŠŠƒŽ–‹‰‡Â?ڕ—Â?‰‡Â?ÂˆĂ˛Â”‡‹Â?‡‡Ž–˜‘Â?Â?‘”‰‡Â?ÇĄ†‘…Šƒ—…Š die Schwierigkeiten und zeitweiligen Niederlagen werden authentisch gezeigt. ‡”‡‰‹Â?Â?‡‹Â?‡”ǡ Â?”ƒÂ?•‹–‹‘Â?Dznj Â?‹–‹ƒ–‹˜‡‹•–‡‹Â?‡”•–‡•”‡ƥ‡Â? und der Konsens Ăźber die gemeinsamen Ziele einer Gruppe. Verbreitung und Aufmerksamkeit fĂźr die Idee zu erzeugen folgt. Kontakte werden geknĂźpft. In der zweiten Phase bildet •‹…Š†‡”ÇˇÂŠÂƒÂ”Â–Â‡‡”Â?DzŠ‡”ƒ—•Ǥ‹‡”‰ƒÂ?‹•ƒ–‹‘Â?„‡‰‹Â?Â?–—Â?†‹Â? der dritten Phase wird der Kontakt zur Gemeinde und Kommunalpolitik angestrebt. Hier geht es um LĂśsungen, um alterÂ?ƒ–‹˜‡ Ž‘Â?ƒŽ‡ Â?‡”‰‹‡Â?‘Â?œ‡’–‡ œ— Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ‡Â?Ǥ ‹‡ Ž‡–œ–‡ Šƒ•‡ ‹•– †‹‡ —Ć&#x;ƒ—’Šƒ•‡Ǥ ‹‡” ‡Â?–•–‡Š‡Â? •‘œ‹ƒŽ‡ Â?–‡”Â?‡ŠÂ?‡Â?ÇĄ Regionalwährungen, lokale Energieversorgung, Verbrauchergenossenschaften und Vieles mehr – ein wichtiger Schritt in Richtung nachhaltiges Leben. Um diesen inspirierenden Film zu produzieren, wurde auf die

‡Â?‡‹Â?•…Šƒˆ–ÂœÂ—Â”Ă˛Â…Â?‰‡‰”‹ƥ‡Â?ÇĄ‰ƒÂ?Âœ‹Â?‹Â?Â?ŽƒÂ?‰Â?‹–†‡Â?ǡ‹Â? –”ƒÂ?•‹–‹‘Â?Dznj †‡ƒŽ‡Â?ÇŁ†ƒ• ‡Ž†™—”†‡‹Â?‡‹Â?‡Â?Â…Â”Â‘Â™Â†ÇŚÂˆÂ—Â?†‹Â?‰nj Prozess gesammelt und ein internationales Team von Freiwilligen hat den Film in Ăźber 18 Sprachen Ăźbersetzt. Es wurde Ăźbrigens kein einziges Flugzeug bestiegen, um den Film zu drehen. FĂźr jede Sequenz wurden lokale Kameraleute angeheuert. Durch diese Produktionsweise hat "In Transition 2.0" einen der niedrigsten CO2-Footprints aller je gedrehten Filme, die auf mehreren Kontinenten spielen. Ein Film der zĂźndet und motiviert selbst seine Traumbewegung zu starten.

In Bonn Bad Godesberg freut sich Kathleen Battke von ZUKUNFTSPIONIERE.com mit dem Publikum ins Gespräch zu gehen.

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡‘——„‡ƒÂ?ƒŽ‹Â?†‡”Žƒ›Ž‹•–‘Â?‹Â?‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine


TIMESCAPES Die SchĂśnheit der Natur und des Kosmos EIN FILM VON TOM LOWE ǡ‹Â?‡Â…ÂƒÂ’Â‡Â•Ç˛ ‹•– ‡‹Â? Â?‘Â?ÇŚ verbales Meisterwerk vom preisgekrĂśnten Filmemacher und Fotografen Tom Lowe. Der Film bzw. dieses Filmkunstwerk wurde mit „ƒŠÂ?„”‡…Š‡Â?†‡Â? Â‡Â‹Â–Â”ÂƒĆĄÂ‡Â”aufnahmen in einem Zeitraum von zwei Jahren in 4K HD mit RED EPIC und 5D Kameras aufgenommen. Es handelt sich weltweit um einen †‡”‡”•–‡Â?Íœ ‹ŽÂ?‡Ǥǡ‹Â?‡Â…ÂƒÂ’Â‡Â•Ç˛„‡‡‹Â?†”—…Â?–Â?‹–ƒ–‡Â?„‡”ƒ—„‡Â?†‡Â? —Â?† ‡‹Â?œ‹‰ƒ”–‹‰‡Â? Â‡Â‹Â–Â”ÂƒĆĄÂ‡Â”ÇŚ —Â?† ‡‹–Ž—’‡Â?ƒ—ˆÂ?ƒŠÂ?‡Â? ˜‘Â? ÂƒÂ–Â—Â”ÇĄ–‡”Â?‡Â?Š‹Â?Â?‡ŽǥÂ‹ÂŽÂ†ÂŽÂ‹ÂˆÂ‡ÇĄ ‡Â?•…Š‡Â? —Â?† Technik, wie man sie bisher noch nie gesehen hat. Der erste Â?Ž‹Â?‡nj‡ƒ•‡” Šƒ––‡ •…Š‘Â? ‡‹Â? ƒŠ” ˜‘”‡”Úƥ‡Â?–Ž‹…Š—Â?‰ †‡• Films Ăźber drei Millionen Views. ‡” ‹ŽÂ?œ‡‹‰–†‹‡…ŠÚÂ?Š‡‹–—Â?•‡”‡”‡Ž–—Â?†•–‡ŽŽ–†‹‡‡Žƒtion der SchĂśpfung ins Verhältnis zu dem emsigen Treiben der Menschheit. Tom Lowe gelingt es, durch die beeindruckende Tiefenschärfe und die ungewĂśhnlichen Perspektiven dem Zuschauer das GefĂźhl zu vermitteln, in die Bilder hineinsteigen œ—Â?ĂšÂ?Â?‡Â?—Â?†Šƒ—–Â?ƒŠ†ƒ„‡‹œ—•‡‹Â?Ǥ‡”‡…Š•‡Ž˜‘Â?Â‡Â‹Â–Â”ÂƒĆĄÂ‡Â” ƒ—ˆ ‡‹–Ž—’‡ —Â?† †‹‡ ˜‹•—‡ŽŽ‡Â? ‡‰‡Â?Â•ÂĄÂ–ÂœÂ‡ ˜‘Â? ƒ–—” und Zivilisation sind ein Augenschmaus fĂźr die Kinobesucher.

‡” ”—Â?†•–‡‹Â?ÂˆĂ˛Â”ǡ‹Â?‡Â…ÂƒÂ’Â‡Â•Ç˛Žƒ‰‹Â?‘Â?• ‘„„›ǥ†‡Â? ‹Žmen von kurzen Zeitlupensequenzen im Yosemite und Joshua ”‡‡ƒ–‹‘Â?ƒŽƒ”Â?Ǥ‡‹Â?‡Â—Â”ÂœĆ¤ÂŽÂ?‡†‡•ƒ…Š–Š‹Â?Â?‡Ž•„‡Â?ƒmen im Internet in kĂźrzester Zeit hunderttausende Aufrufe und gleichzeitig etablierte er das TimeScapes.org Forum, die grĂśĂ&#x;te Community von Zeitlupen Filmern im Netz. Dadurch kam er in Kontakt mit dem neuseeländischen Komponisten —Â?† ‹”Â?‡Â?‹Â?Šƒ„‡” ‹‰‡Ž ǡ ‘ŠÂ?Dz –ƒÂ?ˆ‘”† —Â?† †‹‡ †‡‡ ÂˆĂ˛Â” ǡ‹Â?‡Â…ÂƒÂ’Â‡Â•Ç˛ Â?‹– †‡••‡Â? Â?—•‹Â?ƒŽ‹•…Š‡” Â?–‡”Â?ƒŽ—Â?‰ ™ƒ”† geboren. Die Produktion des bildgewaltigen Meisterwerks war fĂźr Tom Lowe eine echte Herausforderung: Ăźber 250 Nächte schlief er ‹Â?ˆ”‡‹‡”ƒ–—”ƒ—ˆ‡‹Â?‡Â? ‡Ž†„‡––‘ŠÂ?‡‡Ž–Ǥ¥Š”‡Â?††‡””‘†—Â?–‹‘Â? ‰‡™ƒÂ?Â? ‘™‡ ͚͙͙͘ †‡Â? ”‡‹• ǡ•–”‘Â?‘Â?‹‡ ‘–‘‰”ƒˆ †‡• ÂƒÂŠÂ”Â‡Â•Ç˛ÂˆĂ˛Â”•‡‹Â?‹Ž†‡‹Â?‡”͘͘͘͜ ƒŠ”‡ƒŽ–‡Â?‘”•–‡Â?Â?‹‡ˆ‡” vor dem Hintergrund der MilchstraĂ&#x;e, welches aktuell ein Bild ƒ—•‡‹Â?‡”‡‹–Ž—’‡Â?ƒ—ˆÂ?ƒŠÂ?‡†‡• ‹ŽÂ?•ǡ‹Â?‡Â…ÂƒÂ’Â‡Â•Ç˛‹•–Ǥ Ein Film, der die Zeit und den Raum auĂ&#x;er Kraft setzt und die ‡‹–‡ †‡•Â?‹˜‡”•—Â?• „‡‰”‡‹ˆ‡Â? Ž¥••–Ǥ ‹Â? ‹ŽÂ? †‡” ƒ—ˆ Â?‡†‹–ƒ–‹˜‡‡‹•‡ ÂœÂ—Â”Ă˛Â…Â?ÂˆĂ˛ÂŠÂ”Â– —Â?† †‡Â? ”‡•–Ž‹…Š‡Â?ƒ‰ œ— ‡‹Â?‡Â? besonderen Erlebnis macht, denn der Blick auf die Umwelt erweitert sich nach dieser Filmkunst gewiss.

Am Thementag Umwelt begrĂźsst die neue Miss Earth 2013 die Besucher in ZĂźrich

Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

37


U MUMWELT W E LT

SPEED Auf der Suche nach der verlorenen Zeit EIN FILM VON FLORIAN OPITZ

‡” Šƒ– •‹…Š Â?‹…Š– •…Š‘Â? mal gefragt, warum wir scheinbar immer weniger Zeit haben, obwohl wir doch dauernd Zeit sparen? ‘ ‰‡Š– —Â?•‡”‡ ‡‹– Š‹Â?ÇŤ ‡”•‹Â?††‹‡‡‹–†‹‡„‡ǥ†‹‡ ™‹‡ ‹Â? ‘Â?ƒÂ? ǡ‘Â?‘Dz von Michael Ende uns dazu anhalten Zeit zu sparen und dabei vergessen lassen, im Jetzt zu leben? Diese Frage hat sich Regisseur Ž‘”‹ƒÂ?’‹–œƒ—…Š‰‡•–‡ŽŽ–ǣǡ …ŠŠƒ„‡‹Â?Â?‡”˜‹‡Žœ—™‡Â?‹‰ ‡‹–ÂˆĂ˛Â”Â†ÂƒÂ•ÇĄ™ƒ•‹…ŠÂ?‹”˜‘”Â?‡ŠÂ?‡Ǥ‘”ƒÂ?Ž‹‡‰–Â†ÂƒÂ•ÇŤÇ˛ Im Takt der elektronischen Kommunikationsmittel, die uns eigentlich Zeit einsparen sollen, hetzen wir von einem Termin zum anderen. Doch fĂźr die wirklich wichtigen Dinge, wie Freunde, Familie scheint die Zeit nicht mehr zu reichen. ‡”‘†‡”™ƒ•–”‡‹„–†‹‡•‡‡•…ŠŽ‡—Â?‹‰—Â?‰‡‹‰‡Â?–Ž‹…ŠƒÂ?ÇŤ •– sie ein gesellschaftliches Phänomen oder liegt alles nur am mangelhaften Zeitmanagement des Einzelnen? Ž‘”‹ƒÂ? ’‹–œ „‡‰‹„– •‹…Š ƒ—ˆ †‹‡ ǡ—…Š‡ Â?ƒ…Š †‡” verlorenen Zeit. Zuerst macht er Bestandsƒ—ˆÂ?ƒŠÂ?‡Ǥ ” –”‹ƥ– ‡Â?•…Š‡Â? ƒ—• †‡” Â?–‡”nehmensberatung und den internationalen Finanzmärkten, die u. a. ihre Sicht auf das „‡•…ŠŽ‡—Â?‹‰–‡ ‡„‡Â?•–‡Â?’‘ •…Š‹Ž†‡”Â?Ǥ ǡ‡‹– ‹•– ‡Ž†Dz ‹•– Š‹‡” †‹‡ ‡˜‹•‡Ǥ ‡• ‡‹–‡”‡Â? besucht er ein Zeitmanagement-Seminar, spricht mit einem Therapeuten, der ihm einen beginnenden Burn-out bescheinigt und sich zur Volkskrankheit Nr.1 äuĂ&#x;ert. Er unterhält sich mit einem Soziologen Ăźber die kĂśrperlichen Grenzen unserer Beschleunigungsfähigkeit, Ăźber Hilfsmittel und Pillen und befragt Experten zur technischen Innovation Internet, dem Beschleuniger schlechthin.

Auch mit einem Zeitforscher spricht Opitz Ăźber den Zeit™ƒÂ?†‡ŽǤ ‡••‡Â? ƒœ‹– ‹•– ‡‹Â?†‡—–‹‰ǣ ǡ‹” Šƒ„‡Â? Â?‹…Š– œ— wenig Zeit, sondern zu viel zu schnell zu tun und zu viele ډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?Ǥ‹” Â?򕕇Â? ‹Â?Â?‡” •…ŠÂ?‡ŽŽ‡” Â?–•…Š‡‹†—Â?‰‡Â?–”‡ƥ‡Â?ÇĄƒŽŽ‡•ÂŽÂĄÂ—ˆ–‹Â?Â?‡”•…ŠÂ?‡ŽŽ‡”ǥƒŽŽ‡••–‡Š–”—Â?†—Â? die Uhr zur VerfĂźgung. Unser Leben ist stark durch die Uhr und durch Maschinen und Geräte vorgegeben. Die Abläufe in der Natur haben sich jedoch nicht beschleunigt. Die Uhr gibt zwar den Takt vor, aber das Leben ist eigentlich Rhythmus: jeder Tag ist ähnlich, aber doch auch anders, so wie in †‡”ƒ–—”Ǥ‹”•‹Â?†Â?‡‹Â?‡ƒ•…Š‹Â?‡Â?ÇĄ•‘Â?†‡”Â?Â?‡Â?•…ŠŽ‹…Š‡ ‡•‡Â?—Â?†‡‹Ž†‡”ÂƒÂ–Â—Â”Ç¤Ç˛ Mit im Gepäck hat Opitz daher auch die zukunftsweisende Â”ÂƒÂ‰Â‡ÇŁǡ‹‡™‘ŽŽ‡Â?™‹”‡‹‰‡Â?–Ž‹…ŠŽ‡„‡Â?ǍDz ” –”‹ƥ– ƒ—ˆ ‡‹Â?‡Â? —••–‡‹‰‡”ǥ †‡” ˜‘Â? Â?˜‡•–Â?‡Â?–„ƒÂ?Â?‡”œ—Â?ÂŽÂ?™‹”–Â?—–‹‡”–‡—Â?†‡Â?†Ž‹…Š†ƒ• Â‡ÂˆĂ˛ÂŠÂŽŠƒ–ǡ‹Â? ‡–œ–œ—•‡‹Â?DzǤ‡”‡•—…Š„‡‹‡”‰„ƒ—‡”Â?ÇĄ†‹‡‡‹Â?‡¥•‡”‡‹ betreiben macht den Regisseur erstmalig seit Beginn der ‡‹•‡ ”—Š‹‰Ǥ ǡ …Š †‡Â?Â? ƒ—…Š Â?‹…Š– •‘ ™‡‹– Â?ƒ…Š ˜‘”Â?‡Ǥ …Š Â?‡ŠÂ?‡‡•™‹‡‡•Â?‘Â?Â?–Dz‹•–Š‹‡”†ƒ•‘––‘†‡”¥—‡”‹Â?Ǥ Eine weitere Reiseetappe ist das Entschleunigungsprojekt eines ehemaligen Top-Managers in Chile. Das einœ‹‰‡ƒÂ?††‡””†‡ǥ†ƒ•‡‹Â?ǡ”—––‘Â?ƒ–‹‘Â?ÂƒÂŽÂ‰ÂŽĂ˛Â…Â?DzÂŠÂƒÂ–ÇĄ ist das KĂśnigreich Buthan. Auch dort macht Opitz Halt und sucht nach einer Entschleunigungsformel. ÂƒÂœÂ‹Â–ÇŁ ’‹–œ •’”‹…Š– Â?‹– ƒ…ŠŽ‡—–‡Â? —Â?† Aussteigern, stellt alternative Lebens- und Gesellschaftsmodelle vor und versucht, ’ƒ••‡Â?†‡ڕ—Â?‰‡Â?ÂˆĂ˛Â”•‡‹Â?‡‹‰‡Â?‡•‡„‡Â?œ— ƤÂ?†‡Â?Ǥ ‹‡ Â?–™‘”–‡Â? •‹Â?† ‡”•…Š”‡…Â?‡Â?† „‹• ‘ƥ‡Â?•‹…Š–Ž‹…ŠǤ —Â?‘”˜‘ŽŽ†ƒ”ˆ†‡”‡•—…Š‡”‰‡Â?‡‹Â?•ƒÂ?Â?‹– Ž‘”‹ƒÂ?’‹–œ‹Â?†‡Â?’‹‡‰‡Ž•‡Š‡Â?Ǥ Ein toller Film fĂźr unsere Zeit!

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡‘——„‡ƒÂ?ƒŽ‹Â?†‡”Žƒ›Ž‹•–‘Â?‹Â?‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

39


U MUMWELT W E LT

Welturauf fĂźhrung

KRISTALLVISIONEN Die Kraft der Edelsteine EIN FILM VON SILVIA DANTCHEV UND MINGHAO XU ‹‡Â‡ÂŽÂ–Â—Â”ÂƒÂ—ĆĄĂ˛ÂŠÂ”Â—Â?‰†‡• ‹ŽÂ?‡•ǡ”‹•–ƒŽŽ‹•‹‘Â?‡Â?Č‚†‹‡”ƒˆ–†‡”†‡Ž•–‡‹Â?‡Dz˜‘Â?‹Ž˜‹ƒƒÂ?–…Š‡˜ —Â?†‹Â?‰Šƒ‘—ÂˆĂ˛ÂŠÂ”Â–‹Â?†ƒ•”†‹Â?Â?‡”‡œ—†‡Â?”‹•–ƒŽŽ‡Â?—Â?††‡Ž•–‡‹Â?‡Â?Ǥ‹Â?‡”†‡” ‹Â?–‡”‰”òÂ?†‡ǥ einen Film Ăźber die ältesten Erdenbewohner, die Edelsteine, zu drehen, war die momentane UnĂźberschaubarkeit an Informationen Ăźber Edelsteine und zugleich die Faszination, welche seit Men•…Š‡Â?‰‡†‡Â?Â?‡Â?˜‘Â?‹ŠÂ?‡Â?ƒ—•‰‡Š–Ǥ‡” ‹ŽÂ?ǡ”‹•–ƒŽŽ‹•‹‘Â?‡Â?Dz”‹…Š–‡–•‹…ŠƒÂ?‡Â?•…Š‡Â?ÇĄ†‹‡ƒÂ?†‡” ‹”Â?—Â?‰—Â?† —Â?Â?–‹‘Â?•™‡‹•‡˜‘Â?†‡Ž•–‡‹Â?‡Â?—Â?†”‹•–ƒŽŽ‡Â?‹Â?–‡”‡••‹‡”–•‹Â?†ǥ‘†‡”•‹…Š†‡”‘ŽŽ‡ der Edelsteine auf dem Planeten Erde bewusst werden mĂśchten. Nach einer EinfĂźhrung in die Geschichte von Edelsteinen als Heilsteine sowie deren Bedeutung in den verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte wird untersucht, wie Edelsteine wirken und woher diese Erkenntnisse stammen. Dabei wird auch auf die geistige Grundhaltung, auf Tradition und Philosophie in der Arbeit mit Edelsteinen eingegangen sowie auf die in †‹‡•‡Â? —•ƒÂ?Â?‡Â?ŠƒÂ?‰ ƒ—ˆ–ƒ—…Š‡Â?†‡Â? ‡‰”‹ƥ‡ ‡‹Â?•–‘ƥlichkeit, Energie, EnergiekĂśrper und Schwingung. Es wird gezeigt, in welchen Bereichen mit Edelsteinen gearbeitet wird und erklärt, welche Auswirkung die Kommunikation mit Edelsteinen nicht nur auf den Menschen hat. Dabei wird ƒ—…Š†‹‡‘Â?†‡”•–‡ŽŽ—Â?‰˜‘Â?—ƒ”œ‡Â?—Â?†”‹•–ƒŽŽ‡Â?ƒŽ•”¥‰‡” —Â?† o„‡”Â?‹––Ž‡” ˆ‡‹Â?•–‘ƍ‹…Š‡” Â?‡”‰‹‡Â? —Â?† Â?ˆ‘”Â?ƒ–‹‘Â?‡Â? thematisiert. Die MĂśglichkeit der Programmierung von Kristallen und ihre Funktion bei der Harmonisierung energetischer Felder wird ebenso beleuchtet, wie ihre Mittlerrolle im Prozess der Bewusstseinsentwicklung.

Mit Hilfe dieser Dokumentation soll der Zuschauer an einen Punkt gelangen, an dem er fĂźr sich selbst entscheiden kann, welchen Platz Edelsteine und Kristalle fortan in seinem Leben einnehmen. Neben dem Aspekt des Heilens, der in ‰‡™‹••‡” ‡‹•‡ ”ƒÂ?Â?Š‡‹– Â˜Â‘Â”ÂƒÂ—Â•Â•Â‡Â–ÂœÂ–ÇĄ ™‹”† †‡” ‘Â?—• ‹Â? ǡ”‹•–ƒŽŽ‹•‹‘Â?‡Â?Dzƒ—…Šƒ—ˆ†ƒ• ‡•—Â?†Č‚ ‰‡”‹…Š–‡–—Â?††ƒmit auf die Kraft und das VermĂśgen von Edelsteinen und Kristallen, mit den Potentialen im Menschen in Kontakt zu gehen. Der Film trägt dazu bei, das Selbstverständnis Ăźber die Kraft und MĂśglichkeiten von Edelsteinen zu fĂśrdern und regt zur Kommunikation mit ihnen an. Ein Film fĂźr den bewussten Umgang mit den ältesten Bewohnern der Erde!

š’‡”–‡Â? ™‹‡ ‹…Šƒ‡Ž ‹‡Â?‰‡”ǥ ‘Žˆ‰ƒÂ?‰ ÂƒÂŠÂŽÇĄ ‘Â?ƒŽ† ”‡‡man Jaskolla, Herbert Lukas Kohlweg, Michael Vogt und der ƒ–—”™‹••‡Â?•…Šƒˆ–Ž‡””Ǥ”‡”ǤÂ?ƒ–ǤƒŽ–‡”‡†‹Â?‰‡”„‡‰Ž‡‹–‡Â?†‹‡ ‹ŽÂ?‡Â?ƒ…Š‡” ƒ—ˆ ‹Š”‡” ”Â?—Â?†—Â?‰•–‘—” —Â?† ‡”ÚƥÂ?‡Â? †‡Â?—schauer die unterschiedlichsten Perspektiven im Umgang mit Edelsteinen.

Michael Gienger

‘Žˆ‰ƒÂ?‰ ƒŠŽ

Donald Freeman Jaskolla

Herbert Lukas Kohlweg

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡‘——„‡ƒÂ?ƒŽ‹Â?†‡”Žƒ›Ž‹•–‘Â?‹Â?‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine

Michael Vogt

ƒŽ–‡”‡†‹Â?‰‡”


SOLAR REVOLUTION ‹–•‡‹Â?‡Â?‘Â?—Â?‡Â?Â–ÂƒÂ”Ć¤ÂŽÂ?Č‹ČŒ˜‘Ž—–‹‘Â?͚͙͚͘œ‡‹‰–‡†‡”†‡—–•…Š‡‹‘’Š›•‹Â?‡”—Â?†—–‘”‹‡–‡” Broers 2009 erstmals die Zusammenhänge zwischen astrophysikalischen Ereignissen und globalen Entwicklungen auf und wies darauf hin, welche Folgen diese fĂźr die Menschheit haben kĂśnnten. Inzwischen ist das Maya-Jahr 2012 bereits Geschichte. Dass jedoch ein Bewusstseinswandel ƒÂ?•–‡Š–ǥ†ƒ˜‘Â?‹•–‹‡–‡””‘‡”•Ă˛Â„Â‡Â”ÂœÂ‡Â—Â‰Â–ÇŁÇˇÍšÍ˜Í™Íš™‹”†‡‹Â?‡‡”¥Â?†‡”—Â?‰‡‹Â?–”‡–‡Â?Ǥ‘…Š™ƒÂ?Â? ‹•–ÍšÍ˜Í™ÍšÇŤÇ˛Č‚†ƒ•‹•–†‹‡‰”‘ʇ ”ƒ‰‡Ǥ In seinem neuen Film SOLAR REVOLUTION, der die Erkenntnisse des ersten Films ergänzt und †ƒ”ƒ—ˆƒ—Ć&#x;ÂƒÂ—Â–ÇĄ„‡Ž‡‰–”‘‡”•ƒÂ?ŠƒÂ?†ƒÂ?–—‡ŽŽ‡” ‘”•…Š—Â?‰•‡”‰‡„Â?‹••‡ǥ™‹‡‡”ŠÚŠ–‡‘Â?Â?‡Â?ƒÂ?–‹vitäten sowie Gammastrahlen und Radiowellen aus dem Zentrum der MilchstraĂ&#x;e Veränderungen des menschlichen Bewusstseins auslĂśsen. Die durch SonnenstĂźrme veränderten elektromagnetischen Felder der Erde bewirken Veränderungen der neurobiologischen Prozes•‡‹Â?—Â?•‡”‡Â? ‡Š‹”Â?‡Â?—Â?†Šƒ„‡Â?‹Â?ƪ—••ƒ—ˆ—Â?•‡”‡ Stimmungs- und Bewusstseinslage. Betrachtet man den Aufstieg und Fall der Kulturen weltweit, so zeigt sich, dass sie parallel mit der Stärke der Sonnenerupti‘Â?‡Â?‡‹Â?Š‡”‰‹Â?‰‡Â?Ǥ‡”œ‡‹–„‡ƤÂ?†‡Â?™‹”—Â?•‹Â?†‡”Šƒ•‡‡‹Â?‡••‹‰Â?‹ƤÂ?ƒÂ?–‡Â?Â?•–‹‡‰•†‡”‘Â?Â?‡Â?ƒÂ?Â–Â‹Â˜Â‹Â–ÂĄÂ–Â‡Â?Ǥ Broers sieht darin einen Auftakt fĂźr eine neue Epoche. Seine These einer mĂśglichen Transformation der Erde ™‹”† ˜‘Â? ‹Â?–‡”Â?ƒ–‹‘Â?ƒŽ ”‡Â?‘Â?Â?‹‡”–‡Â? ‹••‡Â?•…Šƒˆ–lern, aus den Perspektiven ihrer eigenen Fachgebiete, bestätigt. Der Biophysiker vertritt die These, dass mit der gesteigerten Sonnenaktivität ein nie dagewesener Bewusstseinswandel einhergeht, der dafĂźr sorgt, dass bestehende Strukturen und Denkgewohnheiten obsoŽ‡–™‡”†‡Â?—Â?†œ—†‡Â?—Â?•‡”‡ƒŠ”Â?‡ŠÂ?—Â?‰‹Â?Š‘Š‡Â? MaĂ&#x;e erweitert. Das kann dazu fĂźhren, dass Fähigkeiten, die bisher als auĂ&#x;ergewĂśhnlich oder Ăźbersinnlich gesehen wurden, wie Hellsehen und Telepathie sowie hohe Intelligenzleistungen plĂśtzlich als normal gelten. ‹‡• Â?ĂšÂ?Â?–‡ ™‹‡†‡”—Â? ‡‹Â?‡‰ ƒ—• †‡” Â?‡Â?•…ŠŽ‹…Š‡Â? Krise sein und hin in das volle Potenzial der Menschheit ÂˆĂ˛ÂŠÂ”Â‡Â?•‘™‹‡—Â?•‡”‡”–—Â?†‡‹•‡œ—†‡Â?Â?‡Â?ÇĄÂˆĂ˛ÂŠÂŽÂ‡Â?ÇĄ kommunizieren und sich zu verhalten weiterhin drastisch verändern.

Menschheit mit der Erdfrequenz, der sogenannten Schumannwelle, verbunden. Unser Geist ist in der Lage sich weit Ăźber das Gehirn hinaus zu erstrecken und die Verbindung zu hĂśheren Dimensionen herzustellen. Unsere Herzfrequenz wird wiederum von den elektromagnetischen Feldlini‡Â?†‡””†‡„‡‡‹Â?ƪ—••–—Â?†—Â?‰‡Â?‡Š”–Ǥ‹‡”‡Â?nung von Materie und Energie existiere nicht, wir seien alle eins, so Dieter Broers. Er erwartet †ƒ•—Ć&#x;ŽòŠ‡Â?†‡”‡Â?•…ŠŠ‡‹–Š‹Â?œ—Â?‡Š” Â‡Â”ÂœÂ“Â—ÂƒÂŽÂ‹Â–ÂĄÂ–ÇĄ†‹‡Â?–™‹…Â?Ž—Â?‰˜‘Â?Č‹Â‡ÂŽÂ„Â•Â–ÇŚČŒ‹‡„‡—Â?† Intuition, Frieden und Freude sowie mehr Verantwortung im Denken und Handeln. Dieter Broers wird in ZĂźrich persĂśnlich anwesend sein und in MĂźnchen mit MYSTICA.TV Moderator Thomas Schmelzer und dem Publikum ins Gespräch gehen. In Karlsruhe reisen die Regisseurin und Produzentin Tonia Madenford und Regisseur und Visual Artist Frank Jacob an, um die Fragen des Publikums zu beantworten. In Bonn Bad Godesberg begrĂźĂ&#x;t Vera Brandes - Executive Producer und Verlegerin hĂśchst persĂśnlich alle Zuschauer. In Darmstadt freuen sich die Leiter des Zentrums Simon & PreuĂ&#x; auf den regen Austausch.

Laut Dieter Broers wird die Menschheit einen Bewusstseinssprung vollziehen. Der Mensch ist Teil der Erde und †‡• �‹˜‡”•—�•Ǥ o„‡” †ƒ• �‡�•…ŠŽ‹…Š‡ ‡Š‹”� ‹•– †‹‡

Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

41


A NANDERSWELT D E R S W E LT Melanie Missing

Pater Dr. Anseln GrĂźn

Pater Dr. Anseln GrĂźn

Welturauf fĂźhrung

EINHĂ–RNER Vom Mythos zum Begleiter

llois von Fa Isabelle

EIN FILM VON RENATE INGRUBER EinhĂśrner verbinden wir wohl am ehesten mit dem bekannten ‡‹…Š‡Â?–”‹…Â?ƤŽÂ?ǡĥŽ‡–œ–‡‹Â?Š‘”Â?Dz˜‘Â? —Ž‡•ƒ••—Â?†”–Š—”ƒÂ?Â?‹Â?‰ ”Ǥƒ—•†‡Â? ƒŠ”Í™ÍĄÍ ÍšÇ¤‹‡›–Š‘Ž‘‰‹‡†‡•‹Â?Š‘”Â?•ǥ†ƒ•ŽƒÂ?†Ž¥—Ƥ‰ƒŽ• Fabelwesen angesehen wird, reicht jedoch viel weiter in der Geschichte zurĂźck. Schon vor Jahrtausenden war es im Bewusstsein der Menschen und tauchte bereits in der HĂśhlenmalerei sowie im alten Ă„gypten auf.

Sonja Ariel v on Sta den

‘…Š™ƒ•‹‡Ž‡Â?‹…Š–™‹••‡Â?ÇŁ•‡‹–†‡Â?ÂˆÂ”Ă˛ÂŠÂ‡Â?‹––‡ŽƒŽ–‡”‡”•…Š‡‹Â?–‡•ƒ—…ŠƒŽ•ƒ’’‡Â?–‹‡”ǥŒƒ•‘‰ƒ” ƒ—ˆƒ”‹‡Â?„‹Ž†‡”Â?ƒÂ?‹”…Š‡Â?ÂƒÂŽÂ–ÂĄÂ”Â‡Â?ǤƒÂ?ƒŽ•™ƒ”‡•‡‹…Š‡Â?ÂˆĂ˛Â”†‹‡ —Â?‰ˆ”ƒ—ƒ”‹ƒǤ•ƤÂ?†‡–•‹…Š ebenfalls im indischen Mythos wie in der persischen SchĂśpfungsgeschichte. Bei C.G. Jung symboŽ‹•‹‡”–†ƒ•‹Â?Š‘”Â?ƒ”…Š‡–›’‹•…Š†ƒ•ǡ‡Ž„•–Dz†‡•‡Â?•…Š‡Â?Ǥ‘‰ƒ”†‹‡Â?‘†‡”Â?‡‹••‡Â?•…Šƒˆ–•…ŠŽ‹‡Ê–Â?‹…Š–Â?‡Š”ÂƒÂ—Â•ÇĄ†ƒ••‡•†‹‡•‡• ƒ„‡Ž™‡•‡Â?‡‹Â?•–™‹”Â?Ž‹…Š‰ƒ„Ǥ Â?Â?‡”™‹‡†‡”™‹”†•‡‹Â? ‘”Â?ƒŽ•—–ƒ–ÂˆĂ˛Â”ÂƒÂ—Â„Â‡Â”Â–Â”ÂĄÂ?Â?‡‰‡•‡Š‡Â?Č‚œ—Ž‡–œ–‹Â?†‡”‡Ž–˜‘Â? ƒ””›‘––‡”Ǥ ›Â?„‘Ž‡•–‡Š‡Â?‹Â?—Â?•‡”‡”‡Ž–ƒ—…Š‹Â?Â?‡”ÂˆĂ˛Â” Â?ŠƒŽ–‡—Â?†•‘ Šƒ„‡Â?•‹‡ÂˆĂ˛Â”—Â?•‡”Â?–‡”„‡™—••–•‡‹Â?‰”‘ʇ‡†‡—–—Â?‰Ǥǡ‘…Š Â™Â‘ÂˆĂ˛Â”•–‡Š–†ƒ•‹Â?Š‘”Â?ƒŽ•›Â?„‘ŽǍ‡Ž…Š‡•’‹”‹–—‡ŽŽ‡‡†‡—–—Â?‰ Šƒ– ‡•Ǎ‡Ž…Š‡ ”ˆƒŠ”—Â?‰‡Â? Šƒ„‡Â? ‡Â?•…Š‡Â? †ƒÂ?‹– ‰‡Â?ÂƒÂ…ÂŠÂ–ÇŤÇ˛Ç¤ Die Journalistin und Filmautorin Renate Ingruber, bekannt von dem im ƒŠ”‡ ͚͙͙͘ Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ? ǡ‡Â? Â?‰‡ŽÂ? ƒ—ˆ †‡” ’—”Dzǥ „‡‰‹„– •‹…Š ‹Â? ‹Š”‡Â? Â?‡—‡Â? ‹ŽÂ? ǡ‹Â?ŠÚ”Â?‡” Č‚ ˜‘Â? ›–Š‘• œ—Â? ‡‰Ž‡‹–‡”Dz ‡”Â?‡—– ƒ—ˆ ’—”‡Â?•—…Š‡Ǥ ‹‡ zuvor folgte sie damit fyeiner persĂśnlichen Begegnung und inneren Impulsen. Im Film spricht sie mit Menschen, die sich von der Energie der t, mel berĂźhrt ha nmal der Him ei ch di n en ÂťW urĂźck mehr.ÂŤ gibt es kein Z Melanie Missing

EinhÜrner berßhrt fßhlen und zeigt auf, was die EinhÜrner im Leben dieser Menschen bewirken. Interviews mit Diana Cooper, Melanie Missing, Sonja Ariel von Staden, Isabelle von Fallois, Pater Dr. Anselm Grßn und Dr. Michaela Dane, lassen den Zuschauer mehr ßber die sich wandelnde Bedeutung des Einhorns in der Geschichte der Menschheit sowie dessen religiÜse und alchemistische Bedeutung erfahren. Der Film lädt in eine Anderswelt ein, die näher zu sein scheint als gedacht und lässt den Zuschauer seine eigenen Erfahrung machen. Begeben Sie sich auf eine Reise in die Magie der EinhÜrner. Mit Regisseurin Renate Ingruber in Mßnchen sowie am gesamten Tag Anderswelt mit Beatrice Wiesli und dem Magazin SPUREN in Zßrich, Julia Jannsen in Karlsruhe, Verleger Michael Nagula und Chamuel Schauffert in Darmstadt sowie Rainer Kitza in Bonn Bad Godesberg

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡‘——„‡ƒÂ?ƒŽ‹Â?†‡”Žƒ›Ž‹•–‘Â?‹Â?‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine


Welturauf fĂźhrung

THE FAIRY TRAIL Naturgeistern auf der Spur EIN FILM VON TILL GERHARD & BRITTA SCHMIDTKE Bei Shakespeare ist es die ElfenkĂśnigin, bei den GebrĂźdern Grimm sind es Zwerge, Däumlinge und Feen, bei Andersen singt und schwimmt die Meerjungfrau, bei Tolkien begegnen uns die Elben und ‘„„‹–•ǥ„‡‹‘™Ž‹Â?‰•‹Â?†‡•‘„‘Ž†‡—Â?†Žˆ‡Â?Ǥĥ•‹Â?††ƒ•ÂˆĂ˛Â”‡•‡Â?ÇĄ†‹‡—Â?••‡‹–‡Â?•…Š‡Â?ÇŚ gedenken faszinieren und ohne die Märchen und Mythen undenkbar wären? ǡ Â? ƒŠ” ͚͘͘Í&#x; †”¥Â?‰–‡Â? •‹…Š †‹‡ ƒ–—”‰‡‹•–‡” Â?‹– ƒŽŽ‡” ƒ…Š– ‹Â? —Â?•‡” ‡„‡Â?Ǥ‘Â? ˜‹‡Ž‡Â?‡‹–‡Â? tauchten sie immer wieder in Form von Geschichten oder angeblich wahren Begegnungen auf —Â?†ƤÂ?‰‡Â?•‘ƒÂ?—Â?•œ—„‡”òŠ”‡Â?—Â?†œ—„‡‰‡‹•–‡”Â?Ǥ„™‘ŠŽ™‹”˜‘Â? ƒ—•ƒ—•Â?‡‹Â?‡ ‹ŽÂ?‡Â?ÂƒÂ…ÂŠÂ‡Â”ÇĄ •‘Â?†‡”Â?òÂ?•–Ž‡”—Â?†‡…Š–•ƒÂ?™¥Ž–‹Â?•‹Â?†ǥ‡Â?–•–ƒÂ?††‹‡ †‡‡•‹…Š†‡Â?ƒ–—”‰‡‹•–‡”Â?ƤŽÂ?‹•…Šœ— nähern. Es war klar, dass dies eine groĂ&#x;e Herausforderung werden wĂźrde, da wir erstens als FilÂ?‡Â?ƒ…Š‡”Â˜ĂšÂŽÂŽÂ‹Â‰—Â?‡”ˆƒŠ”‡Â?™ƒ”‡Â?—Â?†œ™‡‹–‡Â?•ƒ–—”‰‡‹•–‡”‹Â?†‡”‡‰‡ŽÂ?‹…Š–•‹…Š–„ƒ”—Â?†•‘Â?‹–Â?‹…Š–ƤŽÂ?„ƒ”•‹Â?†Ǥ ‡†‘…Š™‹”† immer wieder von Menschen berichtet, die Naturgeister wahrnehmen kĂśnnen. So beschlossen wir uns Ăźber jene Menschen diesen ‡•‡Â?œ—Â?¥Š‡”Â?ÇĄ—Â?Â?‡Š”򄇔•‹‡œ—‡”ˆƒŠ”‡Â?Ǥ‹‡Ž‡ÇˇÂœÂ—ÂˆÂĄÂŽÂŽÂ‹Â‰Â‡Ç˛‡‰‡‰Â?—Â?‰‡Â?—Â?† ò‰—Â?‰‡Â?ÂˆĂ˛ÂŠÂ”Â–Â‡Â?—Â?•‹Â?†‡Â?ˆ‘Ž‰‡Â?†‡Â? ƒŠ”‡Â? ‹Â?Â?‡”™‹‡†‡”ƒ—ˆ‡‹•‡Â?œ—„‡•‘Â?†‡”‡Â?”–‡Â?—Â?†‡Â?•…Š‡Â?ÇĄ‘ˆ–Â?ƒŽ•‘ŠÂ?‡ŽƒÂ?‰‡ŽƒÂ?—Â?‰Ǥ‹”Šƒ„‡Â?Â?‹–†‡”‡‹–‰‡Ž‡”Â?–˜‘”ƒŽŽ‡Â? auf unser GefĂźhl zu vertrauen und danach zu entscheiden, wann es wieder Zeit war zu einer weiteren Drehreise aufzubrechen und •‹…Š†‡Â?”‘Œ‡Â?–œ—™‹†Â?‡Â?ǤDz ‘™—”†‡†ƒ• ‹ŽÂ?’”‘Œ‡Â?–ǡŠ‡ ƒ‹”›Â”ÂƒÂ‹ÂŽÇ˛˜‘Â?‹ŽŽ ‡”Šƒ”†—Â?†”‹––ƒ…ŠÂ?‹†–Â?‡Â?‡Š”—Â?†Â?‡Š”œ—‡‹Â?‡”’‡”•ÚÂ?Ž‹…Š‡Â?•’‹”‹–—‡Žlen Lehrreise. Die Geschichte des Films schien sich selbst zu schreiben, auch in der Postproduktion. Dass sie am Ende tatsächlich ‡‹Â?‡Â? ƒ„‡Â?Â†ÂˆĂ˛ÂŽÂŽÂ‡Â?†‡Â? ‘Â?—Â?‡Â?Â–ÂƒÂ”Ć¤ÂŽÂ? Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ‡Â? ™ò”†‡Â?ÇĄ Ă˛Â„Â‡Â”Â”ÂƒÂ•Â…ÂŠÂ– „‡‹†‡Ǥ ‹• œ—”Â‡ÂŽÂ–Â—Â”ÂƒÂ—ĆĄĂ˛ÂŠÂ”Â—Â?‰ǥ „‡‹ ™‡Ž…Š‡” †‹‡ ‡‰‹••‡—”‡ ‹Â?òÂ?…Š‡Â?—Â?†ò”‹…Š’‡”•ÚÂ?Ž‹…ŠƒÂ?™‡•‡Â?†•‡‹Â?™‡”†‡Â?ÇĄ™ƒ”‡•‡‹Â?ŽƒÂ?‰‡”‡‰ǥ†‘…Š„‡‹†‡•‹Â?†‰Žò…Â?Ž‹…Š†‡Â?Â?•‹‡Šƒ––‡Â?˜‹‡Ž Â?Â–Â‡Â”Â•Â–Ă˛Â–ÂœÂ—Â?‰Č‚ƒ—…Šƒ—•†‡”—Â?•‹…Š–„ƒ”‡Â?‡Ž–Ǥ Im Film berichten Geschichtenerzähler in Irland und Schottland, von der dunkleren, abseitigeren Seite der Naturgeister, die bis vor wenigen Jahrzehnten fest im kollektiven Gedächtnis der BevĂślkerung verankert war. Die Zuschauer tauchen ein in Erzählungen ˜‘Â?™ƒŠ”‡Â?‡‰‡‰Â?—Â?‰‡Â?Â?‹–ƒ–—”‰‡‹•–‡”Â?ÇĄ†‹‡†ƒ•‡„‡Â?†‡”‡–”‘ƥ‡Â?‡Â?‰”—Â?†Ž‡‰‡Â?†Â˜Â‡Â”ÂĄÂ?†‡”–‡Â?Ǥ‹‡Ž‡”Â?‡Â?Â?Â?ƒ”„ƒ…Š Â?‡Â?Â?‡Â?ÇĄ†‹‡‹Â?†‡”„‰‡•…Š‹‡†‡Â?Š‡‹–˜‘Â?ƒŽ‡•ƒŽ• ò–‡”‹Â?‡‹Â?‡•Š‡‹Ž‹‰‡Â?”–‡•‹Â?‡‹Â?‡”‡ŠÂ?Šò––‡‹Â?ƒŽ†Ž‡„–—Â?†„‡”‹…Š–‡Â?˜‘Â? †‡” ‹Â?†Š‘”Â? ‡Â?‡‹Â?Â•Â…ÂŠÂƒÂˆÂ–ÇĄ †‡Â? ‹‘Â?‹‡”‡Â? ‹Â? †‡” —•ƒÂ?Â?‡Â?ƒ”„‡‹– ˜‘Â? ‡Â?•…Š‡Â? —Â?† †‡Â? —Â?•‹…Š–„ƒ”‡Â? ‡Ž–‡Â? ‹Â? ‘”†‡Â? Schottlands. Autor Marko Pogacnik schildert seine Begegnungen mit Elementarwesen und erklärt ihre Funktion in der Natur und ÂˆĂ˛Â” †‹‡ Â?‡Â?•…ŠŽ‹…Š‡‡Ž–Ǥ‹‡ Â?ƒÂ? Â?‹– ‡‡Â?ÇĄ Žˆ‡Â? —Â?† ‘„‘Ž†‡Â? Â?‘Â?Â?—Â?Â‹ÂœÂ‹Â‡Â”Â–ÇĄ ‡”Ž¥—–‡”–‘Žˆ‰ƒÂ?‰…ŠÂ?‡‹†‡”ǥ †‡”Â–ÂƒÂ†Â–Â”ÂĄÂ—Â?‡ durch seine Arbeit als Geomant wieder beseelt. ǡŠ‡ ƒ‹”›”ƒ‹Ž ÇŚ ƒ–—”‰‡‹•–‡”Â? ƒ—ˆ †‡”’—”Dz Â?¥Š‡”– •‹…Š „‡Š—–•ƒÂ? ‡‹Â?‡”‡Ž–ǥ ‹Â? †‡” ‡Â?•…Š —Â?† ƒ–—” ‹Â? Einklang leben und zwar hier und heute und die auch jenseits von Landleben und Romantik einen wohltuenden

‡‰‡Â?’‘Žœ——Â?•‡”‡”˜‘Â?‡”•–ƒÂ?††‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â?‡Ž–„‹Ž†‡–Ǥ‹Ž†Â?¥…Š–‹‰•…Š™‡Ž‰–†‡” ‹ŽÂ?‹Â?ƒ–—”ƒ—ˆÂ?ƒŠÂ?‡Â? —Â?†Â‡Â”Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ–•‘‡‹Â?‡–Â?‘•’Š¥”‡†‡”‡ŠÂ?•—…Š–™‹‡†‡”‹Â?‘Â?–ƒÂ?–Â?‹–†‡Â?†‹‡ƒ–—”„‡•‡‡Ž‡Â?†‡Â?‡•‡Â?œ— Â?‘Â?Â?‡Â?Ǥ‡” ‹ŽÂ?‰‹„–‡‹Â?‡Â?—•„Ž‹…Â?Â†ÂƒÂ”ÂƒÂ—ÂˆÇĄ†ƒ••‡•‡••‡Â?–‹‡ŽŽ™‡”†‡Â?Â?ĂšÂ?Â?–‡†‹‡‡Ž–†‡”ƒ–—”‰‡‹•–‡”™‹‡†‡” anzuerkennen, um durch die Zusammenarbeit mit ihnen die globalen Ăśkologischen Herausforderungen der Zukunft zu bestehen.

Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

43


Welturauf führung

PHANTAS I E W E LT PHANTASIEWELT PARADIES ODER VERGESSENHEIT Paradise or Oblivion EIN FILM VON ROXANNE MEADOWS ‹‡‘—‡–ƒ–‹‘Ƿƒ”ƒ†‹‡•‘†‡”‡”‰‡••‡Š‡‹–Dz˜‘ǷŠ‡‡—•”‘Œ‡…–Dz„‡•…Š”‡‹„–†‹‡ ”—†—”•ƒ…Š‡ †‡” •›•–‡ƒ–‹•…Š‡ ‡”–‡˜‡”œ‡””—‰ Š‡—–œ—–ƒ‰‡ •‘™‹‡ †‹‡ —•™‹”—‰‡ǡ †‹‡ —•‡” aktuell etabliertes System verursacht. Ƿƒ”ƒ†‹‡•‘†‡”‡”‰‡••‡Š‡‹–Dz„‡ˆò”™‘”–‡–‡‹‡—‡••‘œ‹‘Ǧڍ‘‘‹•…Š‡•›•–‡ǡ†ƒ•‹– ‹Žˆ‡ †‡•‘œ‹ƒŽǦ ‰‡‹‡—”•ǡ —–—”‹•–‡ǡ”Ƥ†‡”•—† †—•–”‹‡†‡•‹‰‡”• ƒ…“—‡ ”‡•…‘ƒ—ˆ†‡Š‡—–‹‰‡ –ƒ††‡•‹••‡•‰‡„”ƒ…Š–‹•–Ǧ†‹‡‡••‘—”…‡„ƒ•‹‡”–‡‹”–•…Šƒˆ–Ǥ‹‡•‡Ž–‡”ƒ–‹˜‡ò„‡”„‹‡–‡– die Notwendigkeit für eine geldbasierende, gelenkte und mangelorientierte Umgebung, in der wir —•Š‡—–œ—–ƒ‰‡„‡Ƥ†‡ǤŽŽ‡ƒ”‡—†‹‡•–Ž‡‹•–—‰‡•‹†‹†‹‡•‡›•–‡ˆ”‡‹‡”Š¡Ž–Ž‹…ŠǤ ‹‡ ò•–Ž‹…Š‡‡”ƒ’’—‰ ˜‘ ò–‡” —† ‹‡•–Ž‡‹•–—‰‡ǡ — ‡Š” ”‘Ƥ– œ— ‡”œ‹‡Ž‡ǡ Šƒ– damit ein Ende. Nach Meinung des Visionärs Jacque Fresco, hat die Erde genug Ressourcen – genug für alle Menschen, wenn die Organisation und Einstellung stimmt.

Ƿƒ”ƒ†‹•‡‘”„Ž‹˜‹‘Dz™‡”†‡†‹‡—•…Šƒ—‡”‹†‹‡——ˆ–•˜‹•‹‘‡˜‘ǷŠ‡‡—•”‘Œ‡…–Dz eingeladen. Jacque Fresco geht beispielhaft voran und appelliert an die Menschheit seiner Phanta•‹‡‡‹‡ ”‡œ‡œ—•‡–œ‡—†ƒ—…Š‰”‘釋•‹‘‡‡‹‡•‘’Ž‡––‡—‡‡Ž–„‹Ž†‡•œ—œ—Žƒ••‡Ǥ ‹‡”ˆò”„”ƒ—…Š‡™‹”‡‹ƒ†¡“—ƒ–‡”‡•‡”–‡•›•–‡ǡ—†‹‡•‡‰ƒœŠ‡‹–Ž‹…Š‡•ƒ–œœ—‘ŠŽ‡ der menschlichen Zivilisation zu ermöglichen. ——ˆ– ƒ—ˆ ”†‡ǡ ™

 ‹Ž ˆòŠ”– ‡‹‡ ˜‹•‹‘¡”‡–ƒ†–ǡ ‰‡ƒ– ǷŠ‡‡—• ”‘Œ‡…–Dz ‹ ‡‹‡——ˆ– ”†‡ǡ ™‹‡ •‹‡ ƒ…Š‡ „‡”‡‹–• œ— –”¡—‡ ™ƒ‰‡Ǥ • ™‡”†‡ ډŽ‹…Š‡‹–‡  ƒ—ˆ‰‡œ‡‹‰–ǡ †‹‡ ‹••‡•…Šƒˆ– ‹••‡•…Šƒ und Technologie dazu zu nutzen, um die Bedürfnisse aller Menschen auf der Erde zu befriedigen. Letztendlich geht es darum, ein dynamisches GleichgeRo x wicht mit dem Planeten herzustellen, welches Fülle und ‡‹…Š–— ˆò” ƒŽŽ‡ ‡•…Š‡ ‡”Ú‰Ž‹…Š‡ ™ò”†‡Ǥ‹” •‹† ‡ ‡‹Ž†‹‡•‡”ƒ”–‡”‡‹…Š‡ƒ–—”—††ƒ•Ƿ‰‡–”‡–Ǧ˜‘‡‹ƒ†‡”Ǧ‡‹Dz†ƒ”ˆƒ—Ƣڔ‡Ǥ

Me anne

adow

s

Jacque Fresco

‹œ——ˆ–•™‡‹•‡†‡” ‹Ž†‡”†ƒœ—‹•’‹”‹‡”–‡‹˜ÚŽŽ‹‰ ‡—‡• ‡Ž–„‹Ž† œ—œ—Žƒ••‡ Ȃ ™‹‡ ‹‡” †‹‡• ˆò” †‡ ‹œ‡Ž‡ƒ—••‡Š‡ƒ‰Ǥ

Moderatoren, Experten und auch das Zeitgeistmovement, freuen sich auf die Publikumsgespräche nach diesem Film!

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡‘‹‹‡”–‡ ‹Ž‡Ƥ†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡‘•‹…‹‡‘——„‡ƒƒŽ‹†‡”Žƒ›Ž‹•–‘‹‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine –—‡ŽŽ‡ ˆ‘•—†‡™•œ—†‡‘‹‹‡”–‡ ‹Ž‡Ƥ†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•‹…‹‡ ƒ…‡„‘‘‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

45


PHANTAS I E W E LT PHANTASIEWELT Sonderauf fĂźhrung

Cloud Atlas Alles ist verbunden EIN FILM VON LANA & ANDY WACHOWSKI & TOM TYKWER

̽‡”Ž‡‹Š

ĥ ‡’‹•…Š‡ ‡‹•–‡”™‡”Â? ǡŽ‘—† –Žƒ• Č‚ ƒŽŽ‡• ‹•– ˜‡”„—Â?†‡Â?Dz ™‹”† ‹Â? ƒŠÂ?‡Â?‡‹Â?‡”‘Â?Â†Â‡Â”ÂƒÂ—ĆĄĂ˛ÂŠÂ”Â—Â?‰ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡ ‹ŽÂ?ˆ‡•–‹˜ƒŽ‰‡œ‡‹‰–ǤŽŽ‡• ist miteinander verbunden – das zeigt das Kinoerlebnis der Visionäre Tom ›Â?™‡” Č‹‘Žƒ ”‡Â?Â?–ǥ ĥ ƒ”ˆ—Â?ČŒ —Â?† †‡Â? ƒ…Š‡”Â? †‡”  ÇŚ”‹Ž‘‰‹‡ ƒÂ?ƒĆŹÂ?†›ƒ…Š‘™•Â?‹‹Â?†‹‡•‡Â?‡‹•–‡”™‡”Â?‡‹Â?†”ò…Â?Ž‹…ŠǤ

Regisseure: ƒÂ?ƒĆŹÂ?†›ƒ…Š‘™•Â?‹ĆŹ‘Â?›Â?™‡”

Moderatoren, Experten sowie die Autorin Stefanie Menzel in Darmstadt und Karl Gamper in Mßnchen, freuen sich auf die Publikumsgespräche ßber Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

ƒ•‹‡”‡Â?†ƒ—ˆƒ˜‹†‹–…Š‡ŽŽ•‰Ž‡‹…ŠÂ?ƒÂ?‹‰‡Â?’”‡‹•‰‡Â?”ÚÂ?–‡Â?‡Ž–„‡•–•‡ŽŽ‡” nehmen die Regisseure die Zuschauer mit auf eine Reise durch die letzten Í?͘͘ ÂƒÂŠÂ”Â‡ÇĄ ™‘ •‹‡ •‡…Š• …Š‹…Â?•ƒŽ‡ ‹Â? ƒÂ?†‡Ž †‡” ‡‹–‡Â? ‡”Ž‡„‡Â? Â?ĂšÂ?Â?‡Â?Ǥ Beginnend 1849 mit einem Anwalt auf hoher See, der die Schrecken des Sklavenhandels kennenlernt, Ăźber eine aufstrebende Journalistin, die in den Í&#x;͘‡” ƒŠ”‡Â?‡‹Â?‡–‘Â?ÇŚ Â?–”‹‰‡‡Â?–ŠòŽŽ–ǥ„‹•œ—Â? ƒŠ”͚͛͜͞™‡‹–‹Â?†‡”—Â?—Â?ÂˆÂ–ÇĄ ‹Â? †‡” ‡‹Â? ‘Â?†‡”Ž‹Â?‰ •‹…Š ‹Â? ‡‹Â?‡” Â’Â‘Â•Â–ÇŚÂƒÂ’Â‘Â?ƒŽ›’–‹•…Š‡Â?‡Ž– Â?—–‹‰ ‰‡‰‡Â? 򄇔Â?ÂƒÂ–Ă˛Â”ÂŽÂ‹Â…ÂŠÂ‡Â”ÂĄÂˆÂ–Â‡•–‡ŽŽ–ǥ‹•–ǡŽ‘—†Â–ÂŽÂƒÂ•Ç˛‡‹Â?‡‹Â?œ‹‰‡•„‡Â?–‡—‡”ǥ‹Â?†‡Â? alle Protagonisten in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auf’s engste miteinander verbunden sind. Im Mittelpunkt des Epos steht ein Verbrecher, der sich Ăźber die Jahrhunderte wandelt und durch eine einzige gute Tat zum Retter der Menschheit ™‹”†Č‚†‡Â?Â?Œ‡†‡•‡”„”‡…Š‡Â?—Â?†Œ‡†‡‰—–‡ƒ–Šƒ„‡Â?‹Â?ƪ—••ƒ—ˆ†‡Â?ƒ—ˆ †‡”‡Ž–ǤǡŽ‘—†Â–ÂŽÂƒÂ•Ç˛‹•–‡‹Â? ‹ŽÂ?򄇔†‹‡—Â?‡Â?†Ž‹…Š‡Â?ډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?†‡• ‡„‡Â?•Ǥ‹‡Â?—Â?•–˜‘ŽŽ‡‡”ƪ‡…Š–—Â?‰†‡”˜‡”•…Š‹‡†‡Â?‡Â?…Š‹…Â?•ƒŽ‡Â?‹–‡‹Â?ƒÂ?der laden den Zuschauer dazu ein, sich einfach dem Fluss der Bilder zu Ăźberlassen statt den Kopf anzustrengen und zu versuchen, jedes Detail gedanklich Â?ƒ…Šœ—˜‘ŽŽœ‹‡Š‡Â?ǤǡŽ‘—†Â–ÂŽÂƒÂ•Ç˛‹•–‡‹Â? ‹ŽÂ?ÇĄ†‡”Â?‡Š”†‡Â?ƒ—…ŠƒŽ•†‡Â?‘’ˆ anspricht. ”Ž‡„‡Â?‹‡‰”‘ʇ•‹Â?‘Č‚‡‹Â?‡”Â?ÂˆĂ˛Â”†‹‡™‹‰Â?‡‹–—Â?†‡‹Â?Ž¥†‘›‡”ÂˆĂ˛Â”†‹‡ Menschlichkeit. So faszinierend und vielfältig, dramatisch, actiongeladen, aufregend, Ăźberraschend, emotional und romantisch, dass man sich wĂźnscht, die Reise mĂśge nie enden.

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡Â?‘•Â?‹…‹Â?‡‘——„‡ƒÂ?ƒŽ‹Â?†‡”Žƒ›Ž‹•–‘Â?‹Â?‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

47


A WAWAKENING A K E- N I N G2012 GEWINNER Part Time Kings EIN FILM VON ELKE VON LINDE Der Gewinner des Cosmic Angel Publikumspreises ist ein berührender Film über eine œ—òˆ–‹‰‡‡Ž–ǡ™‹‡•‹‡†—”…Š‹†‡”ƒ—‰‡‰‡•‡Š‡™‹”†Ǥ‡” ‹Žˆò” —‰—†Ž– wird als Schulvorstellung im Rahmen des Festivals gezeigt, begrüßt jedoch auch die ganze Familie. Ƿ‹‡‡”„‘–•…Šƒˆ–†‡• ‹Ž••‹†ˆò”‹…Š†‹‡‘”–‡˜‘ ‡•—•ǣζ懔†‡–™‹‡†‹‡‹†‡”ηηǡ•‘Ž‡˜‘‹†‡œ—‹Š”‡ ‹ŽǤǷ ڔ‡™‹”‹Š‡œ——†‡Š‡™‹”•‹‡‡”•–Ǥ‹‡ haben durchaus eine Botschaft für uns und Potential eigenverantwortlich die Zukunft zu ge•–ƒŽ–‡ȂƒŽŽ‡‹‡—†‹‘ŽŽ‡–‹˜Ǥ‹”ò••‡•‹‡†ƒ”‹—”—–‡”•–ò–œ‡Dzǡ‹•–†‡”’’‡ŽŽ†‡” Filmemacherin an das Publikum. Die Idee einen Film über Kinder und Jugendliche weltweit œ— ƒ…Š‡ǡ †‹‡ ˜‘ ‹Š”‡ò•…Š‡ǡ ‘ơ—‰‡ —†‹•‹‘‡ ˆò” †‹‡——ˆ– ‡”œ¡ŠŽ‡ǡ ƒ„‡”ƒ—…Š˜‘‹Š”‡"‰•–‡—†‘”‰‡ǡƒ—˜‡”Š‘ơ–œ—Ž‡˜‘‹†‡ƒŽ•‘–•…Šƒˆ– ‡‹‡•‹†‹‰‡‡ƒ‹Š¡—’–Ž‹‰ƒ‡•‘‡‡›ƒƒ—•‡š‹‘Ǥ‡” ¡—’–Ž‹‰•ƒ‰–‡™¡Š”‡†‡‹‡”‡”‡‘‹‡œ—‹Š”ǣǷ•‹•–‡‹–ǡ †‹‡——ˆ–†—”…Š†‹‡—‰‡†‡”‹†‡”œ—•‡Š‡ǤDzŽ‡˜‘‹†‡ˆ”ƒ‰–‡†ƒ”ƒ—Ƣ‹ƒò•‹‡”–ǣǷ‡‹•–—†ƒ•‹‡œ—‰ƒ—ˆ‡‹‡ ‡—‡ ‹ŽǫDz”ƒ–™‘”–‡–‡ǣǷ ”ƒ‰‡‡‹ˆƒ…Š‡‹ ‡”œǤDz—”œƒ…Š†‹‡•‡‘”–‡˜‡”•…Š™ƒ†‡”•‘’ŽÚ–œŽ‹…Šǡ™‹‡‡”‰‡‘‡™ƒ” —†™ƒ”†•‡‹–Š‡”‹‡™‹‡†‡”˜‘‹Š”‰‡•‡Š‡Ǥ‘…Š‹–•‡‹‡‘”–‡Šƒ––‡‡”‹Š” ‡”œ„‡”òŠ”–—††ƒ‹–†‡ ”—†•–‡‹ˆò”Ƿƒ”– ‹‡‹‰•Dz‰‡Ž‡‰–Ǥ †‡ˆ‘Ž‰‡†‡œ™‡‹ ƒŠ”‡„‡”‡‹•–‡•‹‡™‡Ž–™‡‹–•‹‡„‡¡†‡”—†Ƥ‰†‹‡ò•…Š‡ǡ”¡—‡—†‹•‹‘‡ von über 100 Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Religionen, Kulturen und sozialen Hintergründen zwischen sechs und ͚͙ ƒŠ”‡‡‹Ǥ‘˜‡”•…Š‹‡†‡†‹‡ò•…Š‡†‡”‹†‡”—† —‰‡†Ž‹…Š‡™‡Ž–™‡‹–™ƒ”‡ǡ‰‡‡‹•ƒ™ƒ”‹Š‡†‡”—•…Šƒ…Š Frieden und Liebe. Ein Film für die ganze Familie, Kinder, Jugendliche und natürlich Schulen!

AWAKE – ein Reiseführer ins Erwachen EIN FILM VON CATHARINA ROLAND ‡” ‹ŽǷȂ‡‹‡‹•‡ˆòŠ”‡”‹•”™ƒ…Š‡Dz‹•– ‡™‹‡”†‡• —”›”‡‹•‡•͚͙͚͘Ǥˆƒ‰†‹‡ser Reise ins Erwachen stand für Regisseurin Catharina Roland eine scheinbar naive Frage ihres Sohnes ‘”‹–œǤ‹‡•‡–”ƒˆ•‹‡‹––‡‹• ‡”œǣǷƒƒǡ™‡‹…Š‡‹ƒŽ‰”‘é„‹ǡ•‹†™‹”†ƒ‘…ŠŠ‹‡”ǫ‡‹Ž ™‹”†‘…ŠƒŽŽ‡•ƒ’—––ƒ…Š‡ǥDz‹‡ƒŽŽ‡‹‡”œ‹‡Š‡†‡—––‡”™—••–‡‡‹‡–™‘”–—†„‡”‡‹–•ƒŽ•‹† Šƒ––‡•‹‡•‹…Š¡ŠŽ‹…Š‡ ”ƒ‰‡‰‡•–‡ŽŽ–ǣǷ‡ ‘––†‹‡‹‡„‡‹•–ǡƒŽŽ‰‡‰‡™¡”–‹‰—††‡”…ŠÚ’ˆ‡”ƒŽŽ‡ ‡‹•ǡ†ƒƒ†‹‡•‡‹‡„‡—†…ŠÚ’ˆ‡””ƒˆ–†‘…Šƒ—…Š‹—•œ—Ƥ†‡•‡‹Ǥƒ”—ƒ„‡”•–”‡‹–‡™‹”ǡ ˆòŠ”‡”‹‡‰‡ǡ˜‡”•…Š—–œ‡—•‡”‡™‡Ž–ǫDz—…Š•‹‡Šƒ––‡†ƒƒŽ•‡‹‡–™‘”–‡‡”ŠƒŽ–‡Ǥ So begann die spirituelle Suche von Catharina Roland bereits sehr früh, doch irgendwann führte sie das –—†‹——††ƒ•‡”—ˆ•Ž‡„‡œ—¡…Š•–˜‘†‹‡•‡Š‡‡™‡‰Ǥ‹‡ˆƒ†•‹…ŠǷ’ŽÚ–œŽ‹…ŠDzƒŽ•’”‡‹•‰‡”ڐ–‡‡”„‡ƤŽ‡”‹‹†‡”‡Ž–†‡•‘•—†‡‡•—††‡•’”‘’ƒ‰‹‡”–‡‹”–•…Šƒˆ–•™ƒ…Š•–—•™‹‡†‡”Ǥ Sie lebte ihren Traum von Reisen, einem Haus auf dem Land und einem ebenso erfolgreichen Mann. Mit ihrer Schwangerschaft wurde schließlich ein weiterer Traum wahr. Doch dann geschah das Unerwartete: †‡”ƒ–‡”‹Š”‡•‹†‡•˜‡”Ž¡••–•‹‡—”œƒ…Š†‡” ‡„—”–—†‹Š”‡•…Š‡‹„ƒ”Š‡‹Ž‡‡Ž–œ‡”„”‹…Š–Ǥ—ˆ•‹…Š•‡Ž„•–œ—”ò…‰‡™‘”ˆ‡ Šƒ†‡”–•‹‡‹–†‡Ƿ…Š‹…•ƒŽDzǡ˜‘—ƒ‡‹‡Ƿ‡‹•ƒ‡ǡò„‡”ˆ‘”†‡”–‡DzƒŽŽ‡‹‡”œ‹‡Š‡†‡—––‡”œ—•‡‹Ǥ‹‡ ”ƒ‰‡‹Š”‡•‘Š‡• Moritz reißt sie jedoch aus der tiefen Trance und führt sie zurück an ihre ursprünglichen Fragen aus der Kindheit. Sie nimmt all ihren Mut sowie ihre letzten Ersparnisse zusammen und macht sich mit ihrem Sohn auf eine Reise rund um den Globus. Sie bringt †‹‡™‹••‡•…Šƒˆ–Ž‹…Š‡”‡–‹••‡†‡”—ƒ–‡’Š›•‹‹–†‡ƒŽ–‡›•–‹•…Š‡‡Š”‡œ—•ƒ‡—†•ƒ‡Ž–‡‹‘•ƒ‹•–‡‹ƒ…Š†‡ƒ†‡”‡ǡ—•…ŠŽ‹‡éŽ‹…Š–™‘”–‡ƒ—ˆ‹Š”‡ ”ƒ‰‡œ—„‡‘‡ǣǷƒ”—•–‡Š–—•‡”‡‡Ž–˜‘”‡‹‡‘ŽŽƒ’• ƒŽŽ‡”›•–‡‡ǫƒ”—Šƒ–†‡”‡•…Š•‡‹‡‡”„‹†—‰œ— ‘––—†œ—”ƒ–—”˜‡”Ž‘”‡ǫ†™ƒ•Ú‡™‹”–—ǡ—™‹‡†‡”‹• ‘–œ—‘‡ǫDz ‹‡†—”…Š ò‰—‰•…Š‡–‹Š”Œ‡†‡”†‡”˜‘‹Š”„‡ˆ”ƒ‰–‡•’‹”‹–—‡ŽŽ‡‡Š”‡”™‹‡œǤǤ”‹…‡ƒ”Žǡ—‡†‹‰‡”ƒŠŽ‡ǡ‡ƒŽ‡‘ƒŽ† ƒŽ•…Šǡ”—…‡‹’–‘ǡƒ”„ƒ”ƒƒ”š —„„ƒ”†ǡ‹ƒ”ƒ‹†”‹†‡”ǡ‹‡–‡””‘‡”•ǡ”˜‹ž•œŽ×ǡ•–Š‡”‘…Š–‡ǡ—Ǥ˜ǤƒǤ‡‹—œœŽ‡–‡‹Ž zum Ganzen. Sie begreift, dass diese Reise nicht nur ein Auftrag ist, sondern auch vor allem eine Reise zu sich selbst. Der emoti‘•‰‡Žƒ†‡‡ ‹Ž‡–•–‡Š–—†‹–„‹Ž†‰‡™ƒŽ–‹‰‡—ˆƒŠ‡‹–ƒ–Šƒ”‹ƒ‘Žƒ†•†‹‡—•…Šƒ—‡”‹–‹Š”‡—•–werk mit auf einen tiefgehenden Transformationsprozess.

ŽŽ‡”ƒ‹Ž‡”œ—†‡‘‹‹‡”–‡ ‹Ž‡Ƥ†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡‘•‹…‹‡‘——„‡ƒƒŽ‹†‡”Žƒ›Ž‹•–‘‹‡‡•͚͙͛͘ http://www.youtube.com/CosmicCine


Das Blaue Juwel EIN FILM VON OLIVER HAUK ‹‡™ò”†‡—Â?•‡”‡‡Ž–ƒ—••‡Š‡Â?ÇĄ™‡Â?Â?™‹”‡Â?•…Š‡Â?‹Â?†‡”™‡•–Ž‹…Š‡Â? ‡Ž–—Â?•‡”‹Â?Â?‡”Â?Â?ĂšÂ?Â?–‡Â?ÇĄ†ƒ••™‹”Â?‹…Š–‰‡–”‡Â?Â?–˜‘Â?†‡”—Â?•—Â?‰‡„‡Â?†‡Â?ƒ–—”•‹Â?†ǥ•‘Â?†‡”Â?†ƒ••™‹”˜‹‡ŽÂ?‡Š”‡‹Â?‡‹Ž˜‘Â?‹Š”•‹Â?†Ǎĥ™¥”‡ǥ wenn wir endlich begreifen wĂźrden, dass wir sogar eins mit der Erde sind? ‹‡•‡ ”ƒ‰‡Â?„‡ƒÂ?–™‘”–‡–†‡” ‹ŽÂ?ǡĥŽƒ—‡ —™‡ŽDz˜‘Â?Ž‹˜‡” ƒ—…Â?Ǥ In seinem Film, der 2012 den Publikumspreis gewann, zeigt er auf, dass ™‹”ƒ—•†‡Â?‰Ž‡‹…Š‡Â?ǡƒ–‡”‹ƒŽ‹‡Â?Dz™‹‡‡‹Â?—ŽÂ?ƒÂ?‘†‡”‡‹Â?‡‡‰‡Â?™‘ŽÂ?‡ bestehen und der Puls der Erde im gleichen Rhythmus wie der Herzschlag von uns Menschen schlägt. ‹”Ž‡„‡Â?‹Â?‡‹Â?‡”‡‹–‰”‘ʇ”Â?„”ò…Š‡—Â?††‡•ƒÂ?†‡Ž•ǥ•‡‹‡•—Â?•‡” Ž‹Â?ÂƒÇĄ—Â?•‡”Â‹Â”Â–Â•Â…ÂŠÂƒÂˆÂ–Â•ÇŚ—Â?† ‹Â?ƒÂ?œ†‡Â?Â?‡Â?ÇĄƒ„‡”ƒ—…ŠÂ?„”ò…Š‡‹Â?’ƒ”–nerschaftlichen Beziehungen und in unserer Arbeitswelt. Viele Menschen erleben derzeit, dass die Sicherheit, die sie frĂźher scheinbar noch hatten, heute nicht mehr existiert. Vieles scheint auĂ&#x;er Balance geraten. Systeme werden fĂźr nicht mehr dienlich gehalten, aber neue LĂśsungen sind noch nicht da. Das Chaos im Inneren der ‡Â?•…Š‡Â?•’‹‡‰‡Ž–•‹…Šƒ—…Š‹Â?†‡”¥—ʇ”‡Â?‡Ž–™‹‡†‡”Ǥ—…Š†‹‡”†‡ǥ‰‡Â?ƒÂ?Â?– ƒ‹ƒ•…Š‡‹Â?–ƒ—•†‡”ƒŽƒÂ?…‡ ‰‡”ƒ–‡Â?œ—•‡‹Â?ǤǡĥŽƒ—‡ —™‡ŽDz„‹‡–‡–ڕ—Â?Â‰Â•Â˜Â‘Â”Â•Â…ÂŠÂŽÂĄÂ‰Â‡ÂˆĂ˛Â”—Â?•‡Â?•…Š‡Â?—Â?†—Â?•‡”‡Â?ŽƒÂ?‡–‡Â?Ǥ Grundlage dieser LĂśsungen ist zunächst die Erkenntnis, dass der Mensch und die Erde eins sind. Der Film gibt Gaia durch das Channelmedium Pepper Lewis eine Stimme, die zum Zuschauer spricht und ihm versichert, dass Œ‡†‡” ‹Â?œ‡ŽÂ?‡ Â?‹– †‡Â? ™ƒ• ‡” –—– —Â?† ™‹‡ ‡” †‡Â?Â?– ˜‘Â? ‡†‡—–—Â?‰ ‹•–Ǥ ǡ‹‡ ڕ—Â?‰‡Â? ÂˆĂ˛Â” —Â?•‡”‡Â? ŽƒÂ?‡–‡Â? „‡‰‹Â?Â?‡Â?Š‡—–‡Ǥ‹”Â?򕕇Â?˜‡”•–‡Š‡Â?ÇĄ†ƒ••™‹”‡Â?•…Š‡Â?‡‹Â?‡ ƒÂ?‹Ž‹‡•‹Â?†ǥ‡‹Â?‡ ƒÂ?‹Ž‹‡†‡”‡Â?•…ŠŽ‹…ŠÂ?‡‹–Dzǥ so Pepper Lewis im Film.Die Dreharbeiten zum Film fĂźhrten Ž‹˜‡” ƒ—…Â?—Â?†‹‡‰ƒÂ?œ‡‡Ž–Č‚œ—†‡Â? ‘’‹Â?ƒ…Š”‹œ‘Â?ÂƒÇĄ‹Â?†‹‡ ƒ”ƒ„‹•…Š‡‡Ž–„‹•Š‹Â?œ—‡”‰„ƒ—‡”Â?Â?ƒ…ŠY•–‡””‡‹…ŠǤ ‡”ƒ—•‰‡kommen ist ein Meisterwerk der Bildsprache mit Botschaften der ”†‡ƒÂ?†‹‡‡Â?•…ŠŠ‡‹–Ǥ‡” ‹ŽÂ?„‡–‘Â?–ƒ—ˆ‡‹Â?†”‹Â?‰Ž‹…Š‡‡‹•‡ǥ wie wichtig es ist, das blaue Juwel, unsere Heimat, zu schĂźtzen. ƒ„‡‹„‡•—…Š–†‡”‡‰‹••‡—”’ŽƒÂ?‡–ƒ”‡ ‡‹Ž‡”ƒ—ˆ†‡”‰ƒÂ?œ‡Â?‡Ž–ǥ †‹‡•‹…Š‰‡™ƒŠ”•‹Â?†ǥ†ƒ••†‹‡”†‡‡‹Â?Ž‡„‡Â?†‹‰‡•‡•‡Â?‹•–—Â?† die durch Gedanken und Rituale an der Heilung der Erde teilhaben. Sie und viele andere beweisen, dass der Mensch nicht nur die ähigkeit hat, zu zerstĂśren, sondern auch die Macht, zu heilen. Untermalt ist der Film durch die kraftvollen und zugleich berĂźhrenden Klänge von BEYOND mit Tina Turner, Regula Curti und Dechen Shak-Dagsay. ǡĥ™ƒ•‹Š”•‡‹†‹•–Â?‘•–„ƒ”ÂˆĂ˛Â”†‹‡”†‡Ǥ•™ƒ”‹Â?Â?‡”Â?‘•–„ƒ”—Â?† wird immer kostbar sein. Denn die Menschheit gehĂśrt zur Erde —Â?††‹‡”†‡‰‡ŠÚ”–œ—”‡Â?•…ŠŠ‡‹–ǤDz

Â?–—‡ŽŽ‡ Â?ˆ‘•—Â?†થœ—†‡Â?Â?‘Â?‹Â?‹‡”–‡Â? ‹ŽÂ?‡Â?ƤÂ?†‡–‹Š”ƒ—ˆ†‡”‘•Â?‹…‹Â?‡ ƒ…‡„‘‘Â?‡‹–‡ http://www.facebook.com/CosmicCine

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

49


META WORLD DAS ABSOLUTE SEIN       ǧ          DAS KOSMISCHE LICHT UND DIE VIELEN FARBEN

Es ist uralt – es ist neu – es ist zeitlos – es ist jetzt! ‹‡•‡” ••ƒ› ‹•– ‡‹Â?‡ ‘”–•‡–œ—Â?‰ Â?‡‹Â?‡• ••ƒ›• Ěš‹‡ Â?‘•Â?‹•…Š‡ ••‡Â?Âœ und die kosmischen Impulse im eigenen Innersten erfahren und le„‡Â?Ěš‹Â?‘•Â?‹…‹Â?‡ƒ‰ƒœ‹Â?‡͚͙͚͘Â?‹–†‡Â?Š‡Â?ƒĚš™ƒÂ?‡Â?‹Â?‰‘ˆ–Š‡ Ž—‡ ŽƒÂ?‡–̚Ǥ Â? †‹‡•‡Â? ƒŠ” ‰‡Š– ‡• —Â? †ƒ• Š‡Â?ƒ     Y    Č€   Č‚ ‡„‡Â? †‹‡‡Ž– ÇŚ †‡” ŽƒÂ?‡–ÇŚ†‹‡„‡Â?‡ǥƒ—ˆ†‡”ĚšÂ†ÂƒÂ•’‹‡Ž†‡•‡„‡Â?•̚Â•Â–ÂƒÂ–Â–Ć¤Â?†‡–Ǥ ‹‡ƒ—…Š‹Â?†‡Â?‡ƪ‡š‹‘Â?‡Â?†‡•‘”ŒƒŠ”‡•ŠƒŽ–‡‹…ŠÂ?‹…ŠƒÂ?†‹‡—Â?‹˜‡”sellen GesetzmäĂ&#x;igkeiten und wie sie sich in meinem eigenen Leben maÂ?‹ˆ‡•–‹‡”–Šƒ„‡Â?Ǥ …Š„‹Â?•‡Š”˜‘Â?†‡Â?‡‹‰‡Â?‡Â?‡‰Ă˛Â„Â‡Â”ÂœÂ‡Â—Â‰Â–ÇĄ•‘ŽƒÂ?‰‡ †‹‡Ěš‡”„‹Â?†—Â?‰Â?‹–†‡Â?Â?‡Â?†Ž‹…Š‡Â?Ěš‰‡™ƒŠ”–„Ž‡‹„–ǥ†‡Â?Â?Â?—”†ƒ†—”…Š ‡”‰‡„‡Â?•‹…Š‡…Š–‡”ˆƒŠ”—Â?‰‡Â?†—”…ŠƒŠ”Â?‡ŠÂ?—Â?‰‡Â?—Â?†ƥ‡Â?„ƒ”—Â?gen. ‹‡ Ž‘…Â?‡”‡ ‡Â?‡”Â?—Â?‰ ǡò„‡” ‘–– —Â?† †‹‡‡Ž– ”‡†‡Â?Dz †‡—–‡– „‡”‡‹–• ƒÂ?ÇĄ ™‹‡ ‡Â?‰ ‹Â?‹”Â?Ž‹…ŠÂ?‡‹– †‹‡‡”„‹Â?†—Â?‰ œ™‹•…Š‡Â? †‡Â?Â…ÂŠĂšÂ’ÂˆÂ‡Â” —Â?† †‡Â? Â‡Â•Â…ÂŠÂƒĆĄÂ‡Â?‡Â?‹•–Č‚™‹‡†‡””‘œ‡••†‡”ƒÂ?‹ˆ‡•–ƒ–‹‘Â?—Â?ÂƒÂ—Ć˘ĂšÂ”ÂŽÂ‹Â…ÂŠ ƒÂ?‡”Â? ‹•–Ǥ —” ‰‡Š– †‹‡•‡ƒŠ”Â?‡ŠÂ?—Â?‰ Š¥—Ƥ‰ ‹Â? –¥‰Ž‹…Š‡Â? ‡„‡Â? ˜‡”Ž‘”‡Â?Ǥƒ„‡‹Šƒ„‡Â?™‹”†ƒ• Â?•–”—Â?‡Â?–†‹‡•‡”ƒŠ”Â?‡ŠÂ?—Â?‰‹Â?—Â?•Ǥ Â? unserem eigenen Inneren kĂśnnen wir das Zusammenspiel von Einheit und Vielfalt in jedem Augenblick erleben. Diese groĂ&#x;artige Perspektive macht das Leben erst lebenswert! ‹‡—ƒÂ?–‡Â?’Š›•‹Â?Šƒ–˜‹‡Ž‡Â?‡Â?•…Š‡Â?̚„‡™‹‡•‡Â?̚ǥ†ƒ•• ‡‹•–—Â?†ƒ–‡”‹‡œ—•ƒÂ?Â?‡Â?‰‡ŠÚ”‡Â?Ǥ…Š‘Â?˜‘” ƒŠ”‡Â?Šƒ–Â?‹…Š†‡”ƒ–œƒ—•†‡Â?Ěš ‡”œ Â—Â–Â”ÂƒĚšÇŁĚš ‘”Â?‹•–™‹”Â?Ž‹…Š‡‡”‡ǥ‡‡”‡™‹”Â?Ž‹…Š ‘”Â?Ěš–‹‡ˆ„‡”òŠ”–ǥƒ„‡”‡”•– nach eigenen Erfahrungen ist mir diese Aussage verständlich geworden. ‹‡ÂƒÂ–Â•ÂƒÂ…ÂŠÂ‡ÇĄ†ƒ••ĚšÂŒÂ‡Â†Â‡”•…Š‡‹Â?—Â?‰ƒ—ˆ”†‡Â?‡‹Â? Ž‡‹…ŠÂ?‹•‹•–̚ǥÂ?‹Â?Â?– ‹Š” Â?‹…Š–• ƒÂ? ‡†‡—–—Â?‰ǥ ̚†‡Â?Â? Œ‡†‡• Ž‡‹…ŠÂ?‹• ‹•– ‡‹Â? ‘ƥ‡Â?‡•‘”̚ Č‹ ‡”Â?ƒÂ?Â? Â‡Â•Â•Â‡ČŒÇ¤ Die kosmischen Gesetze, die universellen Prinzipien des Lebens bewirken mannigfaltige Manifestationen. In meinem Leben ist eine Manifestation †‡”Ěš”‡‹‡‹Â?Š‡‹–̚‡‹Â? ”—Â?†‡”Ž‡„Â?‹•ǥƒ„‡”†ƒ•ƒŠ”Â?‡ŠÂ?‡Â?†‡•‰Ú––Ž‹…Š‡Â? Dreiecks im Inneren eines SchneeglĂśckchens ist auch ein groĂ&#x;es Erlebnis! ‹ŽŽ‹ƒÂ?ŽƒÂ?‡•’”‹…Š–ĚšÂ˜Â‘Â?‡‹Â?‡”‡Ž–‹Â?‡‹Â?‡Â?ƒÂ?†Â?‘”Â?—Â?†‡‹Â?‡Â? ‹Â?Â?‡Ž‹Â?‡‹Â?‡”Ž—Â?‡̚Ǥĥ„‡™‹”Â?‡Â?†‡ Â‡Â•Â‡Â–ÂœÇĄ†‹‡”ƒˆ–†ƒŠ‹Â?–‡”‹•–‹Â?ƒŽŽ‡Â? Fällen eins. Laotse hat es so formuliert:

ĥƒ‘‡”œ‡—‰–†‹‡‹Â?•ǥ†‹‡‹Â?•‡”œ‡—‰–†‹‡™‡‹ǥ †‹‡™‡‹‡”œ‡—‰–†‹‡”‡‹ǥ†‹‡”‡‹‡”œ‡—‰–ƒŽŽ‡‹Â?‰‡Ǥ

50

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

Die Dreieinheit ist ein universelles Prinzip, aber als Kind in der Protestantisch-Lutherischen Kirche schien sie mir sehr statisch zu sein. Erst als ich mich bewusst auf die innere Reise meines Lebens begab, erfuhr ich durch das Konzept des SATCHIDANANDA die ungeheure darin zum Ausdruck kommende Dynamik – mit an†‡”‡Â?‘”–‡Â?†‡Â?”‘œ‡••†‡”ƒÂ?‹ˆ‡•–ƒ–‹‘Â?Ǥ

…ŠÂ?‡Â?Â?‡†‹‡•‡‡‹•‡Â?‡‹Â?‡ǡ‡‹•‡‹Â?ƒ–…Š‹†ƒÂ?ƒÂ?Â†ÂƒÇ˛—Â?†Â?څŠ–‡Š‹‡”‡‹Â?‡Â?‡‹ŽÂ?‡‹Â?‡” Erfahrung weitergeben. Im Advaita Vedanta wird das individuelle Selbst als Atman bezeichnet und das universelle Sein als Brahman – beide formlos. In diesem System bedeutet Satchidanda die erste subtilste Andeutung einer Form – die Form der Dreieinheit. SAT bedeutet Absolutes Sein, CHID bedeutet Absolutes Bewusstsein und ANANDA bedeutet Absolute GlĂźckseligkeit. Nur durch die Drei kann die DreiEINheit entstehen und damit auch die Einheit wieder hergestellt oder die Vielfalt der Formen geboren werden. In der graphischen Darstellung des OM gibt es sogar ein viertes Element, das allerhĂśchste Element – Turiya. Das OM kann auch durch die drei Buchstaben A-U-M – also drei Schwingungen des Kosmischen Klanges - dargestellt werden. - Durch das Absolute Bewusstsein des Absoluten Seins kann die Absolute GlĂźckseligkeit erlangt werden. Das mag sehr theoretisch klingen, aber Mystiker und Erleuchtete haben es erlebt und beschrieben. In diese Kategorie gehĂśre ich nicht, aber durch die Begegnung mit einem ‡•‡Â?ÇĄ Â?‹– †‡••‡Â? ••‡Â?Âœ ‹…Š †—”…Š ƒÂ?†‡”‡ ‡„‡Â? ˜‡”„—Â?†‡Â? „‹Â? Č‚”‹ Swami Satchidananda – durfte ich eine Manifestation des Satchidananda erleben. Das Satchidananda lebt im Herzen eines jeden Menschen. Ich benutze dieses Material hier als ein Gleichnis fĂźr einen Prozess der Manifestation – ich mache es nicht zu einer Lehre und schon gar nicht zu einem Dogma – es ist eine individuelle MĂśglichkeit, ein universelles Prinzip zu erfahren. Es ist ein Impuls aus einem Urprinzip – die lebendi‰‡”ˆƒŠ”—Â?‰‡‹Â?‡””ˆ‘”Â?Ǥ‡”‘ƥ‡Â?„ƒ”–‡•‹…ŠÂ?‹”ƒŽ•…ŠŽò••‡Želement. Brahman, Atman und Sachidananda manifestierten sich in fĂźnf Lotusformen in den Farben gold, violett, rosa, blau und weiĂ&#x;. Der Lotus lebt im Herzen eines jeden Menschen. Alle Symbole leben im Inneren des Menschen und auch im AuĂ&#x;en, um die unsichtbaren Vorgänge im Inne”‡Â?•‹…Š–„ƒ”œ—Â?ƒ…Š‡Â?Ǥ Â?ƒŠ”Š‡‹–‰‹„–‡•ŒƒÂ?—”†ƒ• ™ƒŠ”‡—Â?†


ewige Selbst, welches das Selbst ƒŽŽ‡” ‡•‡Â? —Â?† †‹‡ ‹”Â?Ž‹…ŠÂ?‡‹– des Universums ist. Das Prinzip der Manifestation bringt die Formen ÂŠÂ‡Â”Â˜Â‘Â”ÇĄ —Â?† •‘ ̚•‡Š‡̚ ‹…Š •–‡–• Â?‹– meinem inneren Auge das SATCHIDANDA-YANTRA mit seinen 5 Lotusformen in 5 Farben, lasse es ƒ„‡”Â?‘…ŠÂˆĂ˛Â”‡‹Â?‡‡‹Ž‡‹Â?†‹‡•‡Â? Raum. Auf meiner ‚Reise ins Satchidananda’ wurde ich tief beeindruckt von dem Tempel LOTUS – LIGHT OF TRUTH UNIVERSAL SHRINE in Buckingham, Virginia, USA, der mich zu der Sachidananda-Tempelanlage inspirierte. Der rosa Tempel war von einem Garten mit den verschiedensten rosa Blumen umgeben, es erschien ein blauer Tempel in Lotusform umgeben von einem Garten mit den verschiedensten blauen Blumen und ein weiĂ&#x;er Tempel in Lotusform umgeben von einem Garten mit den verschiedensten weiĂ&#x;en Blumen. Der blaue und der weiĂ&#x;e Tempel wurden inspiriert durch die ursprĂźnglichen Manifestationen als LotusblĂźten und haben auch komplexe Innenleben, d. h. sie dienen bestimmten Themen, auf die ich hier aber nicht näher eingehen mĂśchte. Im Zentrum dieser drei Tempel erschien die Form eines violetten Kristalls in Lotusform mit einem Licht in der Mitte. Diese vier Tempel waren von einer goldenen Umfriedung in Lotusform umgeben. Später wurde ich inspiriert, eine Skizze davon zu machen und nach weiteren Jahren sah ich bei einem Vortrag und in der begleitenden Publikation eine Darstellung der HEILIGEN DREIEINIGKEIT und konnte kaum glauben, dass meine Darstellung im Prinzip mit dieser Ăźbereinstimmte. Die letztere Darstellung ist eigentlich ein Tetraeder und steht fĂźr den Eckstein der Christen, fĂźr die Dreieinheit von Vater, Sohn und Heiligem Geist.

Â?‹œœ‡ ÇŚ —Â?†   

  

 Č‹Â…Â?•–‡‹Â?ČŒ

‹‡ ‡…Š•‡Ž™‹”Â?—Â?‰ œ™‹•…Š‡Â? †‡Â? Â?’—Ž•‡Â? ƒ—• †‡Â? ‡‹‰‡Â?‡Â? Â?Â?‡”‡Â? —Â?† †‡Â? Â?’—Ž•‡Â? ƒ—• †‡” —Â?‡Â?†Ž‹…Š‡Â?—‡ŽŽ‡ǥ †—”…Š Â?•’‹”ƒ–‹‘Â?‡Â? ˜‘Â? bereits bestehenden Formen und Manifestationen und den Impulsen und Begegnungen zwischen den Menschen begeistert mich immer wieder! Der Mensch bedient sich der Gestalten und Formen und Symbole, um individuelle Erfahrungen zu machen, die vom PersĂśnlichen wegfĂźhren hin zum UnpersĂśnlichen, Universellen, welche das Eine im Inneren ist. Nicht

nur sind Geist und Materie eins, sondern auch innen und auĂ&#x;en. Goethe hat es so ausgedrĂźckt:

Nichts ist drinnen, nichts ist drauĂ&#x;en, denn was innen, das ist auĂ&#x;en. So ergreifet ohne Säumnis Š‡‹Ž‹‰Úƥ‡Â?–Ž‹…Š ‡Š‡‹Â?Â?‹•Ǩ ‡” 

      Č‹ČŒ ‹Â?‹”‰‹Â?‹ƒ ‹•– †‡Â? EINEN LICHT und dem Licht in allen Religionen gewidmet. Die Lichtsäule in der Mitte sendet ihr Licht in 12 BĂśgen auf Altäre, auf denen Tafeln mit Zitaten zum Licht stehen. Der Grundriss des Tempels entspricht dem INTEGRAL YOGA YANTRA. ƒ”—Â?•’”‡…Š‡‹…Š‹Â?Â?‡‹Â?‡Â?‹–‡Ž˜‘Â? ÇĄ˜‘Â?†‡”    —Â?††‡Â?    ÇŤ‘™‹‡‡•˜‹‡Ž‡ډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?‹Â?†‡”‡Ž–ǥ˜‹‡Ž‡”•…Š‡‹Â?—Â?‰•ˆ‘”Â?‡Â?ÇĄ˜‹‡Ž‡‡‰‡—Â?†˜‹‡Ž‡ ƒ”„‡Â? ‰‹„–ǥ•‘‰‹„–‡•ƒ—…ŠÂˆĂ˛Â”  ˜‹‡Ž‡ƒÂ?‡Â?ÇĄ˜‹‡Ž‡‡‰”‹ƥ‡—Â?† ˜‹‡Ž‡›Â?„‘Ž‡Ǥĥ„•‘Ž—–‡‡‹Â?ÇĄ†‹‡‹Â?‡ƒŠ”Š‡‹–—Â?††ƒ•‘•Â?‹•…Š‡ ‹…Š–Šƒ„‡Â?‹Š”‡‘ŠÂ?•–¥––‡‹Â?—Â?•‡”‡Â? ‡”œ‡Â?Ǥ‹‡•…ŠÂ?‡ŽŽ—Â?†–‹‡ˆ†‹‡ —Â?†‡˜‘Â?†‡”ĚšÂˆĂ˛Â?ˆ–‡Â? ‡”œÂ?ƒÂ?Â?‡”̚™‹”Â?Ž‹…Š‹Â?†‡Â?ĂšÂ’ÂˆÂ‡Â?—Â?†˜‘”ƒŽŽ‡Â? in den Herzen der Menschen ankommt, hängt vom Einzelnen ab. Mein erstes Erleben der ganz besonderen Rolle des Herzens geschah im Alter ˜‘Â?Í ‘†‡”ÍĄ ƒŠ”‡Â?™¥Š”‡Â?††‡•‡‹ŠÂ?ƒ…Š–•‰‘––‡•†‹‡Â?•–‡•‹Â?‘Â?œ— …ŠŽ‡•™‹‰ǤŽ•‹…Š†‡Â?ƒ–œƒ—•†‡”‡‹ŠÂ?ƒ…Š–•‰‡•…Š‹…Š–‡ŠÚ”–‡ǣĚšƒ”‹ƒ „‡Š‹‡Ž– ƒŽŽ‡ †‹‡•‡ ‘”–‡ —Â?† ̚„‡™‡‰–‡̚ •‹‡ ‹Â? ‹Š”‡Â? ‡”œ‡Â?̚ǥ ̚„‡™‡‰–‡̚ Â?‹…Š †ƒ• –‹‡ˆǤ ‹‡ ډŽ‹…ŠÂ?‡‹–ǥ †ƒ•• Â?ƒÂ? ‡–™ƒ• ‡Â?’ˆƒÂ?‰‡Â? —Â?† ̚‡• ‹Â? ‡”œ‡Â?̚„‡™‡‰‡Â?ĚšÂ?ƒÂ?Â?̚ǥ„‡‰‡‹•–‡”–‡Â?‹…ŠǨ

Â?˜‹‡Ž‡Â?—Ž–—”‡Â?†‡”‡Ž–‡š‹•–‹‡”‡Â?—Â?ÂœÂĄÂŠÂŽÂ‹Â‰Â‡‘–—•nj‡š–‡—Â?†—Â?ÂœÂĄÂŠÂŽÂ‹ge Darstellungen von stilisierten Lotusformen. Aber es gibt auch andere symbolträchtige Formen, die sowohl fĂźr Einheit als auch fĂźr Vielfalt steŠ‡Â?Ǥ Â?Ěš˜ƒÂ?‰‡Ž‹—Â?†‡•‘ŽŽÂ?‘Â?Â?‡Â?‡Â?‡„‡Â?•̚œǤǤ‰‹„–‡•‡‹Â?‡ÂƒÂ”ÂƒÂ„Â‡ÂŽÇĄ in der der KRISTALL und das LICHT als eine symbolische Beschreibung fĂźr †‹‡   ‡‹Â?‰‡•‡–œ–™‡”†‡Â?ÇŁĚš‹‡‡‹Â?‡ƒŠ”Š‡‹–Šƒ–˜‹‡Ž‡‡‹–‡Â?—Â?† einer sieht nur eine Seite, der andere und etliche sehen mehr denn eine, •‘™‹‡‡•‹ŠÂ?‡Â?‰‡‰‡„‡Â?‹•–Ǥ‘™‹‡†ƒ•‹…Š–‘ƥ‡Â?„ƒ”‹•–‹Â?ÂœÂ™ĂšÂŽÂˆ Ž¥…Š‡Â?ÇĄ ja viermal zwĂślf, und jede Fläche einen Strahl des Lichtes zurĂźckwirft, und man eine Fläche und ein anderer eine andere anschaut, so ist es doch DER      ÇĄ†ƒ•‹Â?ƒŽŽ‡Â?•…Š‡‹Â?–̚ǤĥÂ?‘•Â?‹sche, das grenzenlose, das fĂźr die Sinne unsichtbare LICHT ist ein universelles Symbol fĂźr Erleuchtung und Transzendenz, fĂźr Einheit und Ganzheit und korrespondiert mit dem Licht im Inneren des Menschen. Erst wenn †ƒ•‹…Š–”‡ƪ‡Â?–‹‡”–™‹”†ǥ™‡Â?Â?‡••‹…ŠÂ˜Â‡Â”†‹…Š–‡–ǥ™‡Â?Â?‡••‹…ŠÂ?ƒÂ?Â‹ÂˆÂ‡Â•Â–Â‹Â‡Â”Â–ÇĄ‘ƥ‡Â?„ƒ”‡Â?•‹…Š†‹‡ Ǥĥ‹…Š–‹•–‡‹Â?•’‡Â?–†‡”••‡Â?Âœ ‘––‡•—Â?††‹‡ ƒ”„‡Â?‘ƥ‡Â?„ƒ”‡Â?•‹…ŠÂ?ƒ…Š†‡Â?Â‡Â†Ă˛Â”ÂˆÂ?‹••‡Â?—Â?†Â?Žƒ‰‡Â? der individuellen Seele. Es gibt viele Texte Ăźber das Licht und viele BĂźcher Ăźber die verschiedenen Farbsysteme. Eine bestimmte Farbe kann auch verschiedene Bedeutungen haben, und es steht jedem frei, ein System zu wählen. Das kosmische Licht aber ist mit dem physischen Auge nicht wahrnehmbar – die Farben, die sich daraus ergeben, werden mit dem inÂ?‡”‡Â?—‰‡̚‰‡•‡Š‡Â?̚ǥ™‡”†‡Â?ĚšÂ‰Â‡ÂˆĂ˛ÂŠÂŽÂ–ĚšÇĄ̚‡”Ž‡„–̚—Â?†̚‰‡Ž‡„–̚Ǥ‘‡”‰‹Â?‰‡• mir auf meiner Lebensreise und mein Interesse an der Vielfalt der Farben ‹•–—Â?‰‡„”‘…Š‡Â?ÇĄƒ„‡”ÂˆĂ˛Â”Â?‹…Š•‹Â?†ĚšÂ?‡‹Â?‡̚Í? ƒ”„‡Â?˜‘””ƒÂ?‰‹‰ǥ†ƒ•‹…Š‹Â? ihnen fĂźr mich die Kernbotschaft symbolisiert.

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

51


ƒ‹…Š•‡Ž–‡Â?•–”—Â?–—”‹‡”–‡Â?‡‰‡Â?ˆ‘Ž‰‡Č‚‡‹Â?‡”Â?‡‹Â?‡”™—Â?†‡”„ƒ”‡Â?•’‹”‹–—‡ŽŽ‡Â?‡‰Ž‡‹–‡”‹Â?†‡Â? ƒŠ”‡Â?‹Â?‡™‘”Â?̚‡”Â?Ž¥”–‡̚Â?‹”ǥ†ƒ••‹…Š‡„‡Â? ‡‹Â? ƒŽŽ˜‘Â?Ěšƒ–—”ƒŽÂ’Â‹Â”Â‹Â–Â—ÂƒÂŽÂ‹Â–Â›Ěš•‡‹Č‚Šƒ„‡‹…Š„‹•Š‡”ƒ—•ĚšÂ?‡‹Â?‡Â?Ěš ‘”men und Farben keine Lehre und erst recht kein Dogma gemacht, obwohl •‹…Š †ƒ• ƒ–‡”‹ƒŽ Â†ÂƒÂˆĂ˛Â” ‡‹‰Â?‡Â? ™ò”†‡Ǥ ĥ ĚšŠƒ”‹Â?‰̚ ƒ„‡” ˜‘Â? Â?’—Ž•‡Â? und Erkenntnissen mit anderen Menschen ist wichtig – sie sind sozusagen Ěš ÂƒÂ”Â„Â–Â—Â’ÂˆÂ‡Â”Ěšƒ—•†‡” 򎎇†‡”ډŽ‹…ŠÂ?‡‹–‡Â?ÂˆĂ˛Â”†‡Â?‡’’‹…Š†‡•‡„‡Â?• und SamenkĂśrner fĂźr den Garten der Lebensreise. Die hauptsächliche Aufgabe fĂźr jedes unserer vielen Leben ist die Erkenntnis des Einen Geistes, aber da es kein allgemeines Regelbuch fĂźr das einzelne Leben gibt, ist es wichtig, das spezielle META-MOTIV des jeweiligen Lebens herausÂœÂ—Ć¤Â?†‡Â?—Â?†‡••‘‰—–™‹‡Â?ډŽ‹…Šœ—Ž‡„‡Â?Ǥ‡‹Â?Â‡Â–ÂƒÇŚ‘–‹˜Š‡‹••–ÇĄ—Â?†ƒ—…Š†‡”‡‰”‹ƥ‹•–‡‹Â?‘––‘ÂˆĂ˛Â”Â?‹…ŠǤ‹‡‰”‹‡…Š‹•…Š‡ ‘”•‹Ž„‡‹•–•…Š‘Â?ŽƒÂ?‰‡ƒ—•‡‰”‹ƥ‡Â?™‹‡œǤǤ‡–ƒ’Š›•‹Â?—Â?†‡–ƒÂ?‘”’Š‘•‡„‡Â?ƒÂ?Â?–Ǥ‹–†‡Â?‡‰‹Â?Â?†‡•Ěš‡™‰‡̚˜‡”–‹‡ˆ–‡—Â?†‡”™‡‹–‡”–‡ •‹…Š†‹‡‡†‡—–—Â?‰†‹‡•‡”‘”•‹Ž„‡Č‚™Ú”–Ž‹…ŠĚšÂ?ƒ…Š†‡”Š›•‹Â?̚Ȃ‹Â?—•ƒÂ?Â?‡Â?ŠƒÂ?‰Â?‹–˜‹‡Ž‡Â?ƒÂ?†‡”‡Â?‡‰”‹ƥ‡Â?™‹‡‡–ƒÂ?‘Â?Â?—Â?‹Â?ƒ–‹‘Â?—Â?†

Metafelder. Der Name Meta wurde mir bei der christlichen Taufe als Mittelname gegeben. Erst viele Jahre später wurde mir klar, das dieses wohl in weiser Voraussicht geschah, da er meine tiefste Sehnsucht zum —•†”—…Â?„”‹Â?‰–Č‚†ƒ• Â‡ÂˆĂ˛ÂŠÂŽ˜‘Â?ĚšÂ‹Â‡ÂˆÂ‡Ěš—Â?† Ěš‡‹–‡̚™ƒ”Â?‡‹Â?‡”•–‡••’‹”‹–—‡ŽŽ‡•Â?’ƤÂ?den! In meiner Kindheit und Jugend gab es nicht die Vielfalt an Angeboten wie heute und weil meine Situation als FlĂźchtlingskind in einer neuen Umgebung sowieso schwierig war und ich in einem hohen MaĂ&#x; aus meinem Inneren heraus lebte, lieĂ&#x; ich mich von einem ‘”–†‡”‰”‘ʇÂ?…Šƒ—•’‹‡Ž‡”‹Â?Ž‡‘Â?‘”ƒ—•‡‹Â?•’‹”‹‡”‡Â?ÇŁĚš …Š‰‡Š‡‹Â? –—”Â?™‹‡Œ‡Â?ƒÂ?†ǥ†‡”•‡‹Â?‡Â?‡‰Â?‡Â?Â?–—Â?†ˆ‘Ž‰‡†‘…ŠÂ?—”†‡Â?‹Â?Â?‡”‡Â? ƒ”•…Š–ƒÂ?–ǥ†‡”Â?‹…ŠƒŽŽœ‡‹–Â˜Â‘Â”Â™ÂĄÂ”Â–Â•–”‡‹„–̚Ǥ Â?ƒ—ˆ†‡” ƒŠ”‡‰ƒ„‡•˜‹‡Ž‡ Â?’—Ž•‡—Â?†‡‰‡‰Â?—Â?‰‡Â?—Â?†Â?ÂƒÂ–Ă˛Â”ÂŽÂ‹Â…ÂŠĚš 򊔗Â?‰̚ǥƒ„‡”˜‘Â?‹Â?Â?‡”‡Â? speziellen Marschtakt bin ich noch immer Ăźberzeugt.

NAMASTÉ – Das GĂśttliche in mir grĂźĂ&#x;t und ehrt das GĂśttliche in dir – DAS META-GEBET Obwohl unser Selbst identisch ist mit der Kosmischen Essenz – sie ist in uns und ist in allen und in allem sind wir uns dieser Identität mit der   aus der alles kommt und in die alles zurĂźckgeht nicht in jedem Augenblick bewusst. In jedem Augenblick aber manifestiert sich das Ewige und das Unendliche und wenn unser Bewusstsein sich entwickelt, kĂśnnen wir auch in jedem Augenblick das Verweilen in der Kosmischen Essenz erreichen. In dieser Essenz sind wir alle EINS!

Zur Autorin

‘Â?–ƒÂ?–œ—”—–‘”‹Â? Edith Meta Jaenike ‡Ž‡ˆ‘Â?ÇŁ͚͘͞Í?Í&#x;Č€Í&#x;Íœ͚͞ E-Mail: e.m.jaenike@t-online.de

EDITH META JAENIKE ™—”†‡‹Â?‘Â?Â?‡”Â?Č‹ÂŒÂ‡Â–ÂœÂ–‘Ž‡Â?ČŒ‰‡„‘”‡Â?ÇĄ™—…Š•‹Â?Â?‡‡”—Â?•…ŠŽ—Â?‰‡Â?‡Â?…ŠŽ‡•™‹‰nj ‘Ž•–‡‹Â?ƒ—ˆ—Â?†Ž‡„–‡—ǤƒǤ򄇔͚͛ ƒŠ”‡‹Â?‡™‘”Â?Ǥ‹–‡”ƒ–—”—Â?††‹‡„‹Ž†‡Â?†‡Â?òÂ?•–‡™ƒ”‡Â?‹Š”„‡”—ƪ‹…Š‡•Â?„‹‡Â?–‡Ǥ Â? New York wurde sie SchĂźlerin von Sri Swami Satchidananda, der den Integralen Yoga und die Universelle YÂ?—Â?‡Â?‡Č‹Č‚‘‰ƒ…—Â?‡Â?‹…ƒŽ‡Â?‹Â?ÂƒÂ”Â›ČŒ‹Â?†‹‡„”ƒ…Š–‡Ǥ‹‡‹•–‡‹Â?‡Â?Š¥Â?‰‡”‹Â?†‡”Â?‹˜‡”•‡ŽŽ‡Â? ‡‹•Š‡‹–•Ž‡Š”‡—Â?††‡”›•–‹Â?ƒŽŽ‡”‡‹–‡Â?—Â?†—Ž–—”‡Â?—Â?††‡”‡Â?Â?™‡Â?†—Â?‰‹Â?–¥‰Ž‹…Š‡Â?‡„‡Â?Č‚  Ǩ Š”ƥ‡Â?„ƒ”—Â?‰•‹Â?•–”—Â?‡Â?–‹•–†‡”Č‚Žò–‡—Â?†‘•Â?‹•…Š‡•›Â?„‘ŽČ‚†ƒ‡”ƒ—ˆ—Â?˜‡”‰Ž‡‹…ŠŽ‹…Š‡‡‹•‡         ”‡’”¥•‡Â?–‹‡”–Ǥ‡”ƒÂ?•Â?”‹–nj‡‰”‹ƥȉ ‹•–—Â?†„‡†‡—–‡–Çś    ǎǤ Š”‡„‡˜‘”œ—‰–‡Â? ‘”Â?‡Â?†‡•‡”Â?‡Â?• —Â?†‡Š”‡Â?••‹Â?†ƒ–•ƒÂ?‰—Â?†‡†‹–ƒ–‹˜‡‹ƒŽ‘‰‡—Â?† ‡•’”¥…Š‡ǥÂ™Â‘ÂˆĂ˛Â”•‹‡†‡Â?‡‰”‹ƥÇŚ‰‡prägt hat.

Bei diesem Text handelt es sich um Auszßge aus einem längeren Essay.

52

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013


ย‹ย” ย†ยƒยยย‡ย ยƒยŽยŽย‡ย ย‹ยŽยย‡ยยƒย…ยŠย‡ย”ยวก ย—ย•ย‹ยย‡ย”ย ย—ยย† ย‡ยˆย‡ย”ย‡ยย–ย‡ยวค ยŽยŽย‡ย ย”ย‰ยƒยย‹ย•ยƒย–ย‹ย‘ยย‡ย ย—ยย† ย—ย”ย›ยย‹ย–ย‰ยŽย‹ย‡ย†ย‡ย”ยวก ย‹ย–ย™ย‹ย”ยย‡ยย†ย‡ย ย—ยย† Unterstรผtzern, die zu diesem Festival beigetragen haben aus ganzem Herzen! ย‹ยย„ย‡ย•ย‘ยย†ย‡ย”ย‡ย”ยƒยยย‰ย‹ยŽย–ย—ยย•ย‡ย”ย‡ยย‡ยƒยวคย•ย‹ย•ย–ยย‹ย…ยŠย–ยย‹ย–ย‘ย”ย–ย‡ยยœย—ย„ย‡ย•ย…ยŠย”ย‡ย‹ย„ย‡ยย™ย‡ยŽย…ยŠย‡ย‹ย‡ย„ย‡วกย”ยƒยˆย–ย—ยย†ยย‡ย”ย‰ย‹ย‡ย‹ยŠย”ย‰ย‡ยย‡ย‹ยย•ยƒยยย‹ย–ย—ยย•ย‹ยย†ย‹ย‡ย•ย‡ย•ย”ย‘ยŒย‡ยย–ย‰ย‡ย„ย–วคย‹ย”ย•ย‹ยย†ย‰ย‡ย•ย‡ย‰ยย‡ย–ย—ย…ยŠย‹ยย‘ย‘ย–ยœย—ยŠยƒย„ย‡ยย—ยย†ยˆย”ย‡ย—ย‡ยย—ยย•ยƒย—ยˆย†ย‹ย‡ย™ย‡ย‹ย–ย‡ย”ย‡ย‰ย‡ยย‡ย‹ยย•ยƒยย‡ Reise auf dem Ozean der Mรถglichkeiten.

Es lebe das Leben!

Wunder fliegen zu denen, die an sie glauben.

ย–วก

ย”ย‹ฦก ย„ย‡ย–



om

.c ine

c ย icย‡ยƒ m ย• ยƒ s ย† o f 4. ย—ยย† tter au w.c ย‡ 201 ย ย‹ l w i e  r l  s w ย‹ย… Ap New ย‘ย•ย 09.   s  i ย• b  . s n ย™ยƒ r da der 03 รผ sere ยŠย–ย‡ย– f n วก ย… t n u รš ย rmi 2014 is ยย‡ย”ย ert ย‹ ย i e ย• ย‡ n T ย— ย„ ! n r l e m  ยŽย‡ย‹ bo V E D ichtlich lmestiva ย‡ยย†ย‡ยวก itte an ne.co er a ย‡ยย„ L d ย† ! o ย O s i i AT Eยยƒย—ยˆย‡ okseite I N V voraus c Cine F ย‹ยŽยย•ย…ยŠยƒฦกรผtzern b ic-c D T o i m E ย‡  s m G TO ย† rst eb co Cos ย˜ย‘ย d Unte U P ยย‹ยŠย”ยƒย—ยˆ ย• ac ย @ ย‡ Y l ย‰ n a ยยˆย”ยƒ oren u S TA ย‡ย t unsere tiv  s s e  n f uch Spo 53 bes

ยฒ ยƒ


Cosmic Cine Magazine 3 | 2013

55


58

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013


IMPRESSUM Cosmic Cine Magazin 2013 - Ausgabe Deutschland AUFLAGE UND ERSCHEINUNGSWEISE: mind. 20.000 Exemplare jährlich zum Festival

HERAUSGEBER: CineArt Marketing GmbH ‹ŽŠ‡ŽÂ?‹Â?‡Â?•–”ǤÍĄ ÍžÍœÍšÍ Í›ƒ”Â?•–ƒ†– ROOTZ & WINGZÂŽ brand communication Sunbase Riedberg, Konrad-Zuse-Str. 43 ͛͘͜͞͠ ”ƒÂ?Â?ˆ—”–ƒÂ?ƒ‹Â? Kontakt Redaktion: pr@cosmic-cine.com ‡Ž‡ˆ‘Â?ÇŁÍ˜ÍžÍĄČ€ÍĄÍ?͙͙͛͘Í&#x;Í ÇŚ͙͞ MITWIRKENDE PERSONEN ‡†ƒÂ?–‹‘Â?ĆŹÂ?œ‡‹‰‡Â?ÇŁKerstin Brenner & Dunja Burghardt

Â”ÂƒĆ¤Â?ĆŹ‡•‹‰Â?ÇŁDorothee Krause & Maik Burghardt Gastautoren: Eva-Maria Mora & Edith Meta Jaenicke Website Cosmic Cine in Zusammenarbeit mit Gernot Radl Trailer‘•Â?‹…‹Â?‡‹Â?—•ƒÂ?Â?‡Â?ƒ”„‡‹–Â?‹–‹Â?‰Šƒ‘— SINGER / SONGWRITER ”ƒ‹Ž‡”Â?—•‹Â?ǡ‡Ž…‘Â?‡–‘–Š‹•‘”Ž†DzÇŚƒ–ƒŽ‡›ƒ ƒ› ǡ‘•Â?‹…Â?‰‡Ž‘Â?‰DzČ‚ƒÂ?Â?ÂƒÇŚ‹”‹–ƒĆŹÂ?†›‹…Š‡”ƒŽ‹ƒ•‡Ž‡…–”‹…ƒÂ?–”ƒ DRUCK / HERSTELLUNG Klimaneutral & 100% umweltfreundlicher Druck Druckerei Lokay e.K.ÇĄĂšÂ?‹‰•„‡”‰‡”–”Ǥ͛ǥ͛͜͞Í?Íœ‡‹Â?Š‡‹Â?ÇĄ ‡Ž‡ˆ‘Â?ÇŁÎŽÍœÍĄ͙͚͞͞ÍĄÍ›Í˜ÍšÇŚÍ˜ÇĄ‹Â?ÂˆÂ‘Č‹ÂƒÂ–ČŒÂŽÂ‘Â?ÂƒÂ›Ç¤Â†Â‡ÇĄ™™™ǤŽ‘Â?ƒ›Ǥ†‡

PreisÇŁÂ?‘•–‡Â?ˆ”‡‹‡”Š¥Ž–Ž‹…ŠŽ‹Â?‹–‹‡”–‡Â—ĆŞÂƒÂ‰Â‡ BILDNACHWEISÇŁ‘”’‘”ƒ–‡ ‡•‹‰Â?ÇĄ Â”ÂƒĆ¤Â? —Â?† ‹Ž†‡” ˜‘Â?  ĆŹ  Ěž „”ƒÂ?† …‘Â?Â?—Â?‹…ƒ–‹‘Â? Â‘Â–Â‘Â‰Â”ÂƒĆ¤Â‡Â? —Â?† ‹Ž†‡” ˜‘Â? Ě˝  ĆŹ   „”ƒÂ?† …‘Â?Â?—Â?‹…ƒ–‹‘Â?ÇĄ Ě˝ Â?Â?ÇŚÂƒÂ”Â–Â™Â‘Â”Â?•ǥ Ě˝ Œ‹Â?ÇĄ Ě˝ ÂƒÂ—Â”Â‹Â•ÇĄ Š ktsdesign, Š xjbxjhxm, Š Detelina Petkova, Š jim, Š Stas Perov, Š DavidMSchrader - www.fotolia.com, Š ktsdesign, Š Marc Dietrich, Š Amos Struck, Š Matthias Lenke, Š AndreasG, Š staphy, Š phecsone, Š cristimatei, Š AndreasG, Š .AGA., Š NJ, Š Sergey Tokarev, Š Alex Yeung, Š auris, Š Strikker, Š Stas Perov, Š Stas Perov, Š robertpinna, Š G.Light, Š zothen, Š TimurD, Š yellowj, Š Kheng Guan Toh, Š Pho–‘•ƒÂ?‹ǥĚ˝    ÇĄĚ˝ÂŒÂ‡ĆĄÂ‡Â”Â•Â‘Â?ÇĄĚ˝ ÇĄĚ˝Š‘Â?ĥǤǥĚ˝Â’ÂƒÂ„Ě¸Â?ÂƒÂ’ÇĄĚ˝–”‹Â?Â?‡”ǥĚ˝ ƒ„”‹ele Rohde, Š cienpiesnf, Š Nikki Zalewski, Š sgursozlu, Š Franz Metelec, Š Phototom, Š Sylvie Thenard, Ě˝ÂƒÂ”Â•Â†Â‹Â‰Â‹Â–ÂƒÂŽÇ¤Â†Â‡ÇĄĚ˝Â?–‡”‘˜‹—Â?ÇĄĚ˝ ‘•Š—ƒ‡•Â?‹…Â?ÇĄĚ˝”‘ŽƼÂ?ÂƒÂ‰Â‡Â•ÇĄĚ˝šŒ„šŒŠšÂ?ÇĄĚ˝˜‹•ŠÂ?—Â?—Â?ÂƒÂ”ÇĄĚ˝‡–‡Ž‹Â?ƒ Petkova, Š Massimo Cavallo, Š kk-artworks, Š mathagraphics, Š Marco RullkĂśtter, Š crimson, Š styleuneed, Š styleuneed, Š Thomas Graf, Š styleuneed, Š davidyoung11111, Š Spectral-Design, Š cardiae, Š jim, Š Photosani,Š Detelina Petkova,Š sgursozlu, , swisshippo, Alex Koch, Stefan KĂśrber, 101, TwilightArtPictures, sinuswelle, steschum,Š Spectral-Design,Š joanna wnuk, Š Benshot, Š gotoole, Š Stokaji, Š Mariusz Prusaczyk, Š photowings, Š Aubord Dulac,Š Ludmila Smite, Š Rosario Rizzo, Š iluzia, Š rolfƤÂ?ÂƒÂ‰Â‡Â•ÇĄĚ˝‡Â?‹•ÂƒÂ’Â‘Â”Â‘ÂœÂŠÂ–Â•Â‡Â˜ÇĄĚ˝”‡ƒÂ?‹Â?‰Â?†›ǥĚ˝ ƒÂ?‘˜ƒŽ‹Â?‹Â?ÇĄĚ˝‡‘Â?ܠ‹–ǥĚ˝Œ‹Â?Â?ÇĄĚ˝ĥԥÂ?ÇĄĚ˝ƒ—Ž—•—‰”‘Š‘ǥĚ˝Â?‰‡Žƒ ƒ”„—”Â?ÇĄĚ˝ ”‹Â?ƒÂ‡ÂŽÂ‘Â—Â•ÂƒÇĄĚ˝ƒ””‡Â? ‘Ž†•™ƒ‹Â?ÇĄĚ˝’‹…–‘…Â?Â‡Â†Â‹ÂƒÇĄĚ˝‰Ž͘…Â?ÇĄŽ‡Â?ƒ Terletska, Š Tilo Grellmann, Š Irina Chirkova, Š cglightNing, Š forplayday, Š James Thew, Š lunamarina, Ě˝˜‹‘Ž‡–Â?ÂƒÂ‹Â’ÂƒÇĄĚ˝ —‹†‘Â”Â‘ÂŽÂƒÇĄĚ˝‡–‡” ‡…Â?Â?‡‹‡”ǥĚ˝ƒš‹Â?̸ƒœÂ?‹Â?ÇĄĚ˝Â?–•†‡•‹‰Â?ÇĄĚ˝ƒ‡”‘‰‘Â?†‘ǥĚ˝–›’‘maniac, Š mma23, Š Joerg Lantelme,Š Jan Janse, Š mma23, Š MC, Š Pavel Losevsky ,Š Anton Balazh, Š SSilver, Š Dmitry Pichugin,Š twobee, Š Beboy, Š James Thew, Š sellingpix , Š Reicher, Š andreiuc88, Š Sergey Nivens, Š Stefan KĂśrber ,Š lassedesignen, Š s.gatterwe,Š deviantART, Š lassedesignen, Š Ig0rZh, Š mozzyb, Š determined, Š Subbotina Anna, Š malwa, Š Michael Tieck, Kwest, Š Igor Yaruta ÇĄĚ˝‹Â?‡”˜ƒ–—†‹‘ǥĚ˝–”ƒ˜ƒ‰ƒÂ?ÇĄĚ˝Â‹ÂŽÂ˜Â‡Â”ÇĄĚ˝ŒƒÂ?„—‰Â?‘ÇĄĚ˝—Â?Â†Â‡Â”Â™ÂƒÂ–Â‡Â”Â’Â‹Â…Â•ÇĄĚ˝Ž‡–œ‹Â?‰†ǥĚ˝ ‰‘”ÂƒÂ”ÂƒÂ•Â‘Â˜ÇĄ Š Leonid Ikan, Š pure.passion.photo, Š Gina Sanders , Š bittedankeschĂśn , Š determined , Š Andrew BayÂ†ÂƒÇĄĚ˝ÂŠÂƒÂ”Â‹Â…ÂŽÂ‘ÇĄĚ˝Š‘–‘•ƒÂ?‹ǥĚ˝”ƒ„„‹–Í&#x;Í?Ě¸ÂˆÂ‘Â–ÇĄĚ˝—Â?’‹…–ÇĄĚ˝Â”ÂƒÂ™Â•Â–Â›ÂŽÂ‡ÇŚÂ’‹…–—”‡•ǥĚ˝„Ž‘Â?†‹͙Í?ÇĄĚ˝‘Â?•–‹ƒÂ?–›Â?ÇĄĚ˝ ÂŽÂ?—Â?ÂŽÇĄĚ˝Â˜ÂŽÂƒÂ†ÍžÍ™Ě¸ÍžÍ™ÇĄĚ˝ƒƒŽ˜‹ÇĄĚ˝”•—ŽƒÇĄĚ˝–”ƒ˜ƒ‰ƒÂ?ÇĄĚ˝ ƒÂ?‘˜ƒŽ‹Â?‹Â?ÇĄĚ˝ƒ”‹ƒÂ?Â?‡ÂƒÂ›Â‡Â”ÇĄĚ˝‡ …‡ǥ Ě˝ ‡Â?Â?‹ ”‹Â?ÂƒÇĄĚ˝Š‹”Â?Â‘Â˜ÂƒÇĄ Ě˝ Â’Â‹Â‘Â–Â”Ě¸Â”Â‘ÂƒÂ‡ÇĄ Ě˝ ˆ‡”Â?Â‡ÂŽÂ”ÂƒÂ‰Â‰ÂƒÂ‡ÇĄ  Č€ ˆ‘–‘Ž‹ƒǤ†‡ •‘™‹‡ Ě˝ „ƒ”„ƒ”ƒ†—†œ‹Â?•Â?ƒ shutterstock.com WICHTIGER HINWEIS: Alle Angaben ohne Gewähr. Ă„nderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion nur mit ausdrĂźcklicher Genehmigung des Herausgebers. FĂźr unverlangt eingesandtes Material Ăźbernimmt die Redaktion keine Gewähr.

͞͞

Cosmic Cine Magazine 3 | 2013


UNSER DRUCKPARTNER DES COSMIC CINE   ͚͙͛͘ȃ DRUCKEREI LOKAY ǷŽŽ‡•™ƒ•™‹”–—ǡ–—™‹”‹– ‡”œ —†o„‡”œ‡—‰—‰Ȃ—††‡•ŠƒŽ„œ— hundert Prozent: 100% umweltfreundlich, 100% klimaneutral, ͙͘͘ά ‡”˜‹…‡ǡ ͙͘͘ά —ƒŽ‹–¡– —† ͙͘͘ά–‡”‹–”‡—ǤDz Ralf Lokay Diesen Satz können wir von Cosmic Cine mehr als bekräftigen, denn wer einmal mit der Druckerei Lokay zusammengearbeitet hat, weiß was Service, Menschlichkeit, Zuverlässigkeit und Ideenreichtum bedeutet. Ralf Lokay möchte nachhaltig etwas für die Umwelt und damit letztlich auch für sich und seine Familie tun. Mit diesem Ansporn verwandelt er sein Unternehmen Stück für Stück bis ins kleinste Detail in eine »grüne ”—…‡”‡‹ǼǤ ̺ …Š ™ò”†‡ ‹…Š ‹…Š– ƒŽ• –›’‹•…Š‡ ̹Y‘̹ bezeichnen", meint Ralf Lokay, "sondern ich wollte mich nach der Geburt meiner Tochter einfach nur gesund ernähren und meinen Beitrag dazu leisten, dass Kinder eine Zukunft haben." Eine Einstellung mit Folgen, denn nach und nach steigt die Begeisterung von Ralf Lokay und dem gesamten Druckerei-Team für die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Alle bringen diesen Enthusiasmus seit †‡‹‡”‡Š”‹†‹‡ ‹”ƒ‡‹ǤǷƒ–‡”‹‡ŽŽ‡•ƒ…Š•–—•–‡Š– „‡‹—•‹…Š–ƒ‡”•–‡”–‡ŽŽ‡Ǥ‹”Ú…Š–‡ unsere Produkte in Design und Nachhaltigkeit entwickeln. Ich wünsche mir eine umweltfreundliche Printmanufaktur, in der kleine, feine Dinge produziert werden und in der nette Menschen arbeiten, die freundlich und hilfsbereit auf unsere Kunden zugehen. Diese Kunden wiederum sind begeistert von unserer Arbeit und dem vorbildlichen Umweltschutz den wir „‡–”‡‹„‡Ǥƒ•‹•–‡‹‡‡Ž–ƒډŽ‹…Š‡‹–‡™‹‡‹…Š •‹‡‹”˜‘”•–‡ŽŽ‡—†ƒ—…Š‰‡•–ƒŽ–‡ǤDz

Für mehr Informationen zur Druckerei „‡•—…Š‡‹‡†‹‡‡„•‹–‡www.lokay24.de

Druckerei Lokay e.K., Königsberger Str. 3, ͛͜͜͞͝‡‹Š‡‹ǡ ‡Ž‡ˆ‘ǣ͙͚͘͞͞Ȁ͚͛͘͘͡


Profile for COSMIC CINE FILMFESTIVAL

Cosmic Cine Filmfestival 2013 - Magazine Deutschland  

Das Cosmic Cine Filmfestival Magazine ist das jährliche Magazine zum Festival mit allen Informationen zu den nominierten OPEN-MIND-MOVIES un...

Cosmic Cine Filmfestival 2013 - Magazine Deutschland  

Das Cosmic Cine Filmfestival Magazine ist das jährliche Magazine zum Festival mit allen Informationen zu den nominierten OPEN-MIND-MOVIES un...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded