__MAIN_TEXT__

Page 8

SPORT

Seite 8 • Rigi Anzeiger

24. März 2017 / Nr. 12

Goodwill-Aktion für Junioren MEGGEN Das Team-U-300, die Supportvereinigung des FC Meggen, unterstützt mit einer einmaligen Goodwill­ aktion die Juniorinnen und Junioren des Vereins. Die rund 260 jungen Fussballerinnen und Fussballer werden mit neuen Tenüs, finanziert durch das Team-U-300, ausgerüstet. Bereits konnte rund die Hälfte der neuen Dress übergeben werden. Weitere Abgaben erfolgen in den nächsten Monaten. Dadurch treten die zwanzig Juniorenmannschaften ab der neuen Saison 2017/18 in einheitlichen

Junioren des FC Meggen in den neuen Dress, welche durch das Team-U-300 gesponsert wurden. Bild pd

Tenüs mit den Logos des Vereins und des Team-U-300 auf. «Mit dieser besonderen Geste unterstreichen wir einmal mehr unsere Verbundenheit mit dem Verein und seiner Juniorenförderung», sagt Thomas Klooz, Präsident des Team-U-300. Dem Team gehören rund 150 Mitglieder an. Mit einem jährlichen Unterstützungsbeitrag helfen sie dem FC Meggen, sich weiterzuentwickeln und insbesondere die Nachwuchsarbeit erfolgreich weiterzuführen. Dies ermöglicht, dass der FC Meggen den gesamten Juniorenbereich von den G- bis zu den A-Junioren abdecken kann.  Mehr Infos: www.fcmeggen.ch.

Ebikoner auf dem Podest Rooter in Erfolgspur TRAMPOLIN Am 34. Grenchner Cup, der zu den Qualifikationswettkämpfen der Schweizermeis­ terschaften zählt, zeigten 12 Turnerinnen und Turner vom STV Luzern, Abt. Trampolin, ihr Können.

BOGENSCHÜTZEN Am Wochenende vom 11./12. März fand in Wil (SG) die offizielle Hallen-Schweizermeisterschaft 2017 im Bogenschiessen statt. Die BS Root-Zug waren überaus erfolgreich mit dabei.

bb./red. Frühmorgens traf sich die Trampolingruppe, um nach einer kurzen Begrüssung durch Teamleiter Elias Steiner nach Grenchen zu fahren. Hier, im Velodrome, wurde sofort mit Einturnen begonnen, da jedes der vier aufgestellten Trampoline andere Sprungeigenschaften hat. Um 9 Uhr startete der Wettkampf mit den 28 Turnerinnen und Turnern in der Kategorie U11 National. Jeder Turner zeigte zuerst ein Pflichtprogramm und in der zweiten Runde eine Kür. Im Vorkampf, bestehend aus Pflicht und Kür, erreichten mit Unterstützung von Trainerin Eliane Schumacher, Ben Bucher (Jg 07) aus Kriens den 2. Platz sowie Cyrill Baumgartner (Jg 07) aus Ebikon den 3. Platz. Die acht besten Turner qualifizierten sich für das Final. Beim Finaldurchgang starteten alle Turner wieder mit null Punkten. Cyrill Baumgartner zeigte trotz verletzungsbedingter Trainingspause im Februar eine sehr gute Leistung und erzielte für den STV Luzern, Abt. Trampolin, den hervorragenden 3. Platz. Ben Bucher erreichte den sehr guten 5. Rang. Bei der Punkteverteilung wird unter an-

pd./red. Organisator war der Bogenclub Thurland, welcher die SM im Auftrage der FAAS (Field Archery Association Switzerland) durchführte. Total 120 Pfeile pro Schütze, jeweils in 5er Passen, wurden an den beiden Tagen insgesamt abgegeben und entschieden somit über den ersehnten Titel des Schweizermeisters. Die BS Root-Zug waren mit insgesamt elf Teilnehmenden an dieser SM vertreten. Bei schönstem Wetter und frühlingshaften Temperaturen kämpften sie in der Turnhalle um jeden Punkt. Rebecca Steiner konnte bei den Schülerinnen bereits mit ihrer ersten Teilnahme an einer SM ihren ersten Schweizermeistertitel feiern. Herzliche Gratulation! Das geforderte Limit in ihrer Kategorie «Schülerinnen Barebow Recurve» übertraf sie mit den erzielten 381 Punkten (187/194) locker. Ebenfalls zum ersten Mal an einer Indoor-Meisterschaft dabei war Joel Plankl. Er erreichte bei den Junioren den hervorragenden 2. Rang und darf sich Vize-Schweizermeister nennen. Plankl zeigte an beiden Wettkampf-Tagen eine konstante Leistung und erzielte 356 Punkte (158/158) in der Kategorie «Junior Bowhunter Recurve». Bei beiden Katego-

Am 34. Grenchner Cup erzielte Cyrill Baumgartner den 3. Podestplatz.  Bild Beatrice Baumgartner derem die Wanderung bewertet, d.h. es wird gemessen, wo die Turner auf dem Netz landen. Ebenso die Höhe eines Sprunges wird ermittelt. Dies erfolgt jeweils mit hochmodernen Messgeräten. Die Messgeräte sehen aus wie grosse Teller, welche unter dem Trampolingestell platziert werden und jede Bewegung messen. Beim Synchronwettkampf, den jeweils zwei Turner gleichzeitig bestritten, gelang Cyrill Baumgartner und Ben Bucher der Finaleinzug nicht. Dafür brillierten Elin von Wartburg (Jg 08) aus Obernau und Nando Hitz (Jg 07) aus Udligenswil im Synchronwettkampf mit dem 8. Finalrang, was die Qualifikation für die Schweizermeisterschaft bedeutet. Auch hier wird mit elektronischen Geräten die Synchronität gemessen, welche höher gewertet wird als der Schwierigkeitsgrad.

Die gutgelaunten SM-Teilnehmer der Bogenschützen Root-Zug. rien wird übrigens traditionell instinktiv geschossen, d.h. ohne Zielvorrichtung. Auch die Aktiven der Schützinnen und Schützen der BS Root-Zug standen dem Nachwuchs in nichts nach. Cornelia Setz wurde in ihrer Kategorie «Frauen Bowhunter Recurve» ebenfalls Vize-Schweizermeisterin. Mit total 470 Punkten (236/234) fehlten ihr gerade nur 22 Punkte zum ersten Podestplatz. Ein tolles Bild zeigte die Rangliste in der Kategorie «Männer Bowhunter Recurve» in welcher die Plätze 3, 4 und 5 belegt wurden: Beat Stadelmann mit 488 Punkten (233/255), Daniel Petermann mit 483 Punkten (240/243) und Markus Setz mit ebenfalls 483 Punkten (243/240). Diese drei lieferten sich einen spannenden Wettkampf auf Messers Schneide. Die Überraschung folgte am Schluss: Beat Stadelmann, Daniel Petermann und Markus

Bild pd

Setz erreichten dank ihrer geschlossenen Teamleistung bei der Mannschaftswertung «Bowhunter Recurve» den 3. Schlussrang und somit Bronze! Auch die anderen Bogenschützinnen und -schützen der BS Root-Zug zeigten beachtenswerte Leistungen. Cornelia Schmidlin 5. Rang (AFTR), Eveline Setz 6. Rang (AFBHR), Ulrike Dannecker 12. Rang (AFFU), Philipp Petermann 18. Rang (AMBHR), Herbert Inderbitzin 19. Rang (AMFU), Shaban Kastrati 20. Rang (AMFU) rundeten das gute Ergebnis ab. Insgesamt war für die Bogenschützen Root-Zug die Schweizermeisterschaft ein erfolgreiches Wochenende. Mit den Indoor-Schweizermeisterschaften ging die Hallen-Saison für die Bogenschützinnen und Bogenschützen zu Ende. Jetzt folgt die Outdoor-Saison. Die komplette Rangliste ist auf www.archery-faas.ch abrufbar.

Publireportage

Exklusive Weine auf dem Zugersee ZUG An der Coop-Weinmesse vom 24. März bis 2. April auf dem Weinschiff beim Bahnhofsteg können über 300 Weine aus allen wichtigen Anbaugebieten der Welt degustiert und gekauft werden. Die Gastregion Generation Riesling und das spanische Familienunternehmen Torres als Gastproduzent gehören zu den Highlights an der Weinmesse. pd. An zehn Tagen geben die Experten von Mondovino auf dem Weinschiff ihr Wissen an Weinliebhaberinnen und

-liebhaber weiter. Angeboten werden grösstenteils Weine, die sonst nicht in den Sortimenten der Coop-Verkaufsstellen vertreten sind. So gibt es in der Auswahl von über 300 Weinen einige Entdeckungen zu machen. Zu den Highlights zählen sicher die Weine vom diesjährigen Gastproduzenten: Die Familie Torres gehört zu den führenden Produzenten Spaniens und steht als Synonym für spanische Premium-Weine. Sie präsentieren die Erzeugnisse ihrer Güter im nordkalifornischen Sonoma County und in Chile. Zudem stellt die Vereinigung «Generation Riesling» vor, was ihre Jungwinze-

biete der Schweiz, Europas und aus Übersee anzutreffen.

rinnen und -winzer – alle unter 35 Jahre jung – vorwiegend in den Regionen Baden, an der Mosel, in der Pfalz und in Rheinhessen keltern. Natürlich sind daneben auch alle wichtigen Anbauge-

Beratung vom Fachpersonal Selbstverständlich findet man an der Coop-Messe Weine aus allen Preisklassen. Da es für den Kauf eines Weines kein überzeugenderes Argument gibt, als wenn er sich in der Degustation mit anderen behaupten kann, stehen die Weine zur freien Degustation bereit – einzige Ausnahme bilden die Weltklasseweine. An 14 Ständen teilt das Fachpersonal sein Wissen rund um Traubensorten und Anbaugebieten gerne mit den Besuchern. Sie geben auch

Anregungen und Tipps rund ums Essen, das zum jeweiligen Wein passt, und stehen bei Fragen zur Verfügung. Die Bestellungen werden vor Ort aufgenommen und nach Hause geliefert. Ab einem Einkauf von 12 Flaschen oder einem Warenwert von 1›000 Franken gibt es einen Mengenrabatt von 20 Prozent, ab einem Einkaufswert von 500 Franken erfolgt die Lieferung gratis. Die Weinmesse ist von Montag bis Freitag jeweils von 17 bis 22 Uhr, am Samstag von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Für Supercard-Inhaber ist der Eintritt kostenlos (pro Supercard zwei Gratiseintritte; ohne Supercard kostet der Eintritt 10 Franken pro Person).  www.mondovino.ch

Profile for Rigi Anzeiger GmbH

Rigi Anzeiger, 24. März 2017  

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger...

Rigi Anzeiger, 24. März 2017  

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger...

Advertisement