Issuu on Google+

Remstal

Ausgabe 6 / 2011 Schutzgebühr 3,50 2

Das magazin des Tourismusvereins Remstal-Route

G ros

ses S

PE s Rem C IAL stal

Stolze

Dem Trollinger sei Dank

15 Jahre Weintreff  Wir sind dann mal im Remstal

Der Remstal-Höhenweg Spätzle und andere Leckereien

Remstaler Küchenschätze

Blickpunkt: Der Automobilsommer 2011


ENTDECKEN SIE D I E W E I N E D E S R E M S TA L S We i n - P a v i l l o n s a m s t a g s b i s 1 8 . 0 0 U h r f ü r S i e g e ö f f n e t

Unsere Samstagsproben für jeder mann

Unsere Highlights im Frühjahr 2011

Gönnen Sie sich ein paar infor-

22. Januar: Durst, eine Stimme der Natur

mative und unterhaltsame Stunden

Lassen Sie sich auf Sterne-Niveau

in wunderbarer Atmosphäre. Sekt und 7er-Weinprobe für 17,- Euro inklusive RemstalVespersteller. Jeden Samstag,

W I L L KO M M E N I M W E I N - PAV I L L O N

Beginn ist um 18.00 Uhr.

Besuchen Sie uns in Weinstadt-Beutelsbach und wählen Sie

Bitte um telefonische Anmeldung

aus allen Lagen des Remstals Ihre Favoriten. Unser großes

unter 0 71 51/69 08-16.

Angebot reicht von leichten Weißweinen über spritzige Rosé bis hin zu schweren Roten. Ob duftig, elegant, harmonisch oder vollmundig: hier kommt jeder auf seine Kosten. Unsere freundlichen Weinberater helfen Ihnen bei der richtigen Entscheidung.

musikalisch-literarisch verwöhnen. „Dein Theater“ aus Stuttgart präsentiert Theaterszenen. Inkl. Sektempfang, 6er Weinprobe und zünftigem Vesperteller. Karten zu 39,- Euro. 12. Februar:

Benefiz Weingala

Kulinarische Weinprobe in 6 exquisiten Gängen begleitet von 12 ausgewählten Weinen. Der Erlös geht zu Gunsten der Diakonie Stetten. Im Trollingersaal der Remstalkellerei, Karten nur im Vorverkauf, 65,- Euro.

„Wir freuen uns auf Ihren Besuch“ Madleen Beer, Weinberaterin Albrecht Schurr, Leiter Wein-Pavillon

20. März:

Ostermarkt im Hof

Läuten Sie mit uns den Frühling ein! Toller Markt mit Kleinkunst und Leckerem aus Küche und Keller.

Guter Wein aus Württemberg

Kaiserstraße 13, Beutelsbach, 71384 Weinstadt, Tel. 0 71 51/69 08-0 www.remstalkellerei.de, Wein-Pavillon Mo. bis Sa. 9.00 bis 18.00 Uhr


Willkommen liebe Leser, Sie haben abgestimmt, zwar nicht mit Ihrer Stimme, doch aber mit der stetig gestiegenen Nachfrage nach unserem Remstal Magazin. Die Auflage des vorliegenden Magazins wurde daher von 15.000 auf 20.000 Exemplare erhöht. Auch in dieser Ausgabe finden Sie wieder interessante Reportagen. So berichten wir natürlich über den 15. Weintreff am 5. und 6. Februar in der Geschäftsführer Hubert Falkenberger

Alten Kelter in Fellbach, der für die Remstal-Route ein kleines Jubiläum darstellt, ist er doch vor 15 Jahren aus dem Trollinger-Treff entstanden. Im Bericht zum Automobilsommer 2011 an Pfingsten werden 125 Jahre Automobilgeschichte im Rahmen einer Zeitreise zwischen Schwäbisch Gmünd und Fellbach dargestellt. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema unseres Specials „Stolzes Remstal“, in dem engagierte Remstaler vorgestellt werden.

P.S.

Der Veranstaltungskalender für die erste Jahreshälfte liegt ab Anfang Januar für Sie bereit!

Mit dem Remstal-Höhenweg wird auf 226 Kilometer das gesamte Remstal links und rechts der Rems von der Quelle bis zur Mündung miteinander verbunden. Freuen Sie sich auf schöne Wanderungen im Frühling und Sommer auf den Höhen des Remstals und schon jetzt auf den stimmungsvollen Bericht unseres Redakteurs. Unsere Gastronomen wollen Sie ab Ende Februar vier Wochen lang kulinarisch wieder mit den „Küchenschätzen“, Gerichten, die Großmutter noch kannte, verwöhnen. Lernen Sie „alte“ Gerichte neu kennen – es lohnt sich.

Immer bestens informiert: Wenn Sie immer topaktuell informiert sein wollen, abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter im Bereich Service:

Mein besonderer Dank geht an alle, die zum Gelingen des vorliegenden Remstal Magazins beigetragen haben. Lassen Sie sich überraschen, was das Remstal für Sie bereit hält.

Ihr

www.remstal-route.de Hubert Falkenberger Geschäftsführer


T itelth e m e n Der Remstal-Höhenweg

10

Das Wandern ist des Remstals Lust

Küchenschätze

14

Vom Spatz in der Küche

Automobilsommer

21

Lebendige Automobilgeschichte

15. Weintreff

26

Dem Trollinger sei Dank

A Extra: Stolzes Remstal

30

Sonderveröffentlichung

Q-Siegel Veranstaltungskalender Gutschein Neue Mitglieder Die Remstal-Route feiert 200 Mitglieder Die i-Marke Vorschau

Schwäbisch Gmünd

7

9. Gmünder Pferdetag

Schwaikheim

8

Zeitreise durch ein Jahrhundert

Waiblingen

Wissenswertes

inhalt

E X TR

Kommunen

9 15 35 37 37 37 66

17

Für Bücherwürmer und Leseratten

Remshalden

18

Willkommen zur Spätschicht

Winnenden

20

Auf den Hund gekommen

Mögglingen

24

Wo es lauter Gärtner gibt

Kernen

29

Theater für „Jedermann“

Urbach

36

Nicht auf tönernen Füßen

Böbingen Vielfalt im Osten

38

07435_gu

tschein_pr

ntkl_


Freizeit & Events Der Remstal-Höhenweg

10

Das Wandern ist des Remstals Lust

Küchenschätze

14

Vom Spatz in der Küche

Serie: Über den Tellerrand

15

Limesstadt Aalen - Zwischen Tiefe und Therme

Automobilsommer

21

Lebendige Automobilgeschichte

Baumblüte im Remstal

25

Wenn das Tal zum Leben erwacht

15. Weintreff

26

Dem Trollinger sei Dank

Reportagen Serie: Remstaler Köpfe

Tourismu sverein Alter Bah Remstalnhof End Route e. Bahnho ersbach V. fstraße 21 71384 Tel.: 0 71 Weinstad t info@re 51/2 76 50 47 mstal-rou www.rem te.de stal-rout e.de

So macht schenken Spaß!

_210x105

Die Geschenkgutscheine des Tourismusvereins Remstal-Route können bei rund 150 Mitgliedern eingelöst werden. Mehr Informationen finden Sie auf Seite 35.

_4c_rz.ind

Gutschein

d 1

15.11.2010

9:56:15

Uhr

16

Der Bildhauer Karl Ulrich Nuss

Mitglieder Restaurants, Gasthäuser, Hotels Ferienwohnungen, Privatzimmer Weingüter Weitere Angebote Camping, Fördermitglieder Kontaktdaten der Mitgliedskommunen

39 48 51 59 63 64


Angebote der Tourismus-Zentrale im Überblick: Auskunft über: • • •

• •

Veranstaltungen und Aktionen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele Tourentipps für begeisterte Wanderer, Radfahrer und Inlineskater Gastronomie und Weinerzeuger Bus und Bahn in der Region

Anlaufstelle für:

Ansprechpartner für Einheimische und Gäste Die Tourist-Information im Endersbacher Bahnhof ist Anlaufstelle für einen rundum gelungenen Aufenthalt im Remstal.

anschrift

Egal ob man Spaß am Wandern, Rad und Ballon fahren hat, gerne Museen und Sehenswürdigkeiten erkundet oder luftige Höhen im Hochseilgarten erklimmt – all das und noch viel mehr ist im Remstal möglich. Abenteurer und Erholungssuchende kommen in einer der schönsten Erlebnisregionen Baden-Württembergs gleichermaßen auf ihre Kosten. Um die östlich von Stuttgart gelegene Genießerecke überregional etwa durch Marketing-

• • • •

aktionen und Öffentlichkeitsarbeit noch bekannter zu machen, wurde im Jahr 1993 der Tourismusverein Remstal-Route von den Kommunen, der ortsansässigen Gastronomie und Hotellerie, den Weingütern und Genossenschaften sowie einigen gewerblichen und privaten Fördermitgliedern gegründet. Der Verein ist seitdem erfolgreich tätig als Initiator von Infrastrukturmaßnahmen, Veranstalter von vielen Aktionen und darüber hinaus touristische Dachorganisation und öffentliche Tourist-Information.

Tourist-Information Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 Fax: 0 71 51 / 2 76 50 48 E-Mail: info@remstal-route.de www.remstal-route.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr, Samstag: 9.00 bis 12.30 Uhr

Einheimische und Gäste Vermittlung und Beratung bei der Suche von Unterkünften Attraktive Pauschalangebote Geführte Touren und Weinproben, Planwagensowie Ballonfahrten u.v.m. Stadtführungen

Organisation von: • •

Tages- und WochenendProgrammen Familien-, Gruppen- und Firmenveranstaltungen

Verkauf von: • • •

Wander- und Radfahrkarten Büchern, Bildbänden und Reiseliteratur Remstal-Route Geschenkgutscheinen


S c h wä b i s c h G m ü n d

Liebevoll geschmückt präsentieren sich viele Pferderassen.

W

er durch die Stauferstadt Schwäbisch Gmünd wandelt, stolpert überall über die Geschichte dieses Kaisergeschlechts, das im 12. und 13. Jahrhundert große Teile Europas beherrschte. Wer ums Heilig-Kreuz-Münster und die Johanniskirche oder an der

Augustinuskirche entlangschlendert, kann die Geschichte dieser Stadt förmlich schmecken. Hier fällt es auch weniger fantasiebegabten Zeitgenossen nicht schwer, sich kaiserliche Reiter in schweren Kettenhemden, farbenfrohe Ritterturniere oder Burgfräulein, in edle Stoffe gehüllt auf geschmückten Pferden vorzustellen.

Obhut alles gelehrt wird. Hinzu kommen Pferdesportler und Reiterhöfe aus der Region und weit darüber hinaus. Im Mittelpunkt stehen in jedem Jahr aber die stolzen Tiere, auf deren Rücken bekanntlich das Glück der Erde zu finden ist.

L

iebevoll geschmückt präsentieren sich Friesen, Araber, Haflinger und viele andere Pferderassen. Ihre Reiter überraschen das Publikum in Kostümen aus vielen Jahrhunderten Gmünder Geschichte, von den Staufern über die Renaissance bis hin zu Country und modernen Themen. Höhepunkte werden sicherlich die Darbietungen im Ponyfahrsport durch den Vizeweltmeister im Vierspänner Steffen Brauchle sowie die „Salukijagd“, eine Vorführung mit Araberpferden und der ältesten Windhundrasse der Welt. Auf Kinder, die nach so viel Zusehen endlich selber reiten möchten, warten zutrauliche Ponys, auf denen man eine Runde drehen kann. Das bunte Rahmenprogramm und der verkaufsoffene Sonntag machen den Gmünder Pferdetag zu einem tollen Erlebnis für die ganze Familie.

9. Gmünder Pferdetag

Schwäb. Gmünd

TERMINE

Ein Stück dieser Geschichte lebt alljährlich beim Gmünder Pferdetag wieder auf. Auf dem über 1.000 Quadratmeter großen Parcours in der Gmünder Altstadt, eingerahmt von historischen Fachwerkhäusern, zeigen die Pferdesportvereine der Stadt, was unter ihrer 12.02.2011: „Die Made” Ein lustiger Heinz Erhardt - Guten Abend mit Bernd Gnann, 20 Uhr, Theaterwerkstatt 07.04.-10.04.2011: Der große russische Staatszirkus Am Schießtalplatz Nähere Informationen im Internet unter www.schwaebisch-gmuend.de

Die Pferdesportvereine zeigen, was den Pferden alles gelehrt wird.

Remstal Magazin

7


S c h wa i k h e i m

N

Oben: Ein historischer Haartrockner.

Zeitreise durch ein Jahrhundert Das Heimatmuseum in Schwaikheim

8

Remstal Magazin

Schwaikheim

stündige Zeitreise in das Schwaikheim zu Beginn des 20. Jahrhunderts unternehmen. Und es ist eine Reise in eine Zeit, als Berufe wie Wagner, Flaschner, Sattler und Küfer wie selbstverständlich in jeden Ort gehörten. Die reichhaltige Sammlung hat deshalb auch allerlei zu bieten. So finden sich ein alter Webstuhl, eine Werkbank, Zangen und Hobel, Hämmer, Schaufeln und allerlei Gerät aus insgesamt 20 Berufen, aber auch die Einrichtung eines alten Kaufmannsladens.

TERMINE

S

chwer liegt der Nebel über den stoppeligen Feldern, und schon von Weitem ist das gleichmäßige Klappern des Leiterwagens zu hören, auf dem mattsilberne Milchkannen dicht gedrängt stehen. Während die beiden Kutscher sich ihre Mützen tief in das Gesicht gezogen haben, schnauben die Pferde und schlagen mit den Köpfen. So oder so ähnlich muss es vor knapp hundert Jahren in Schwaikheim gewesen sein, als nachts die Milch der schwaikheimer Landwirte zum Bahnhof gefahren wurde, von wo aus der „Milchzug“ sie nach Stuttgart brachte. Fest steht auf jeden Fall, dass das Milchhäusle in Schwaikheim zu diesem Zweck gebaut wurde und seinen Namen seit dieser Zeit trägt. Heute können Besucher hier eine anderthalb-

eben den Ausstellungstücken aus der Berufswelt finden sich zudem allerlei Exponate, die aus dem privaten Leben der Schwaikheimer erzählen. Sei es schönes Holzspielzeug, alte Puppenstuben, der Puppenwagen oder aber Einrichtungsgegenstände aus Schlafzimmern. Dass auch im Haushalt kräftig geschuftet wurde, zeigen die Exponate aus Küche und Waschküche. Wenn man am Ende der Führung ins 21. Jahrhundert zurückkehrt, bleibt sicherlich ein Hauch Nostalgie, aber auch ein Stück Bewunderung für die Menschen, die sich damals ohne Geschirrspüler, Waschmaschine, Zentralheizung und all die anderen Errungenschaften Haus und Hof versorgen mussten.

03.02.2011: Lausbubenstreiche und andere Gereimtheiten Ein Abend mit Wilhelm Busch, 20 Uhr, Sitzungssaal im Schwaikheimer Rathaus 20.02.2011: Konzert mit der „Camerata Suevia” 17 Uhr, Mauritiuskirche Nähere Informationen im Internet unter www.schwaikheim.de


Q -Si egel

In der

Genussregion Remstal

Q-Siegel” ausgezeichnet

sind viele Betriebe mit dem

Jetzt haben sie es schriftlich. 17 Mitglieder des Tourismusvereins Remstal-Route sind als Qualitätsbetriebe mit dem „Q-Siegel” ausgezeichnet worden. Damit wurde den Gastronomen, Winzern und Tourist-Informationen bestätigt, dass sie ihren Kunden mehr als Service von der Stange bieten. Ziel der Aktion ist es, durch gezielte Weiterbildungs- und Zertifizierungsprogramme immer mehr Dienstleister dafür zu sensibilisieren und dazu anzuspornen, alles daran zu setzen, ihre Kunden durch permanente Serviceverbesserungen zu begeistern. Unter den zertifizierten Betrieben ist auch der Tourismusverein Remstal-Route mit seiner Tourist-Information im Endersbacher Bahnhof.

Achten Sie ab Seite 39 auf das Q-Siegel, an dem die ausgezeichneten Betriebe zu erkennen sind.

Seit 1981 in Ihren Diensten

www.niederberger-party-service.de info@niederberger-party-service.de

Remstal Magazin

9


Das

Wandern ist des

Remstals Lust

der RemstalHรถhenweg


R e m sta l- H ö h e n w e g

Rechts: Der auf dem Kappelberg gelegene Kernenturm bietet eine einmalige Aussicht.

S

anft fällt das Sonnenlicht am Nachmittag von Westen auf den Weinberg und deckt die ganze Landschaft unter einen goldenen Schleier. Sanft spielen die gelben, grünen und orangefarbenen Blätter der Reben im Wind, und braune Blätter taumeln, von einer Bö angehoben, über den Waldweg, um im dichten Gras zu verschwinden. Wir wandern über den Karlstein, oberhalb von Weinstadt auf dem frisch eingeweihten Remstal-Höhenweg, der einmal rund um das gesamte Remstal führt. Von Fellbach, Weinstadt, Schorndorf über Schwäbisch Gmünd nach Essingen und wieder zurück über Mögglingen, Remshalden, Korb und Schwaikheim bis nach Remseck – insgesamt 226 Kilometer. Aber keine Angst, der Weg muss nicht an einem Tag gemeistert werden. Auf der Strecke warten zahlreiche Unterkünfte von urig, bodenständig bis hin zu gehoben, exklusiv. Zudem lässt sich der Remstal-

Der Höhenwanderweg verspricht sehenswerte Panoramen über das Remstal.

W

Der Remstal-Höhenweg lässt sich problemlos in 12 Etappen erwandern Höhenweg problemlos in einzelnen Etappen erwandern. Dazu gibt es eine ganze Reihe von Einstiegen, z. B. in Neckarrems, Plüderhausen, Lorch und Fellbach. Neckarrems und Fellbach kann man bequem mit der U-Bahn aus Stuttgart kommend erreichen. Von der Endhaltestelle in Fellbach läuft man ein kurzes Stück durch die Fellbacher Innenstadt und kommt bereits nach kurzer Zeit an die Neue Kelter, von wo der Kappelberg bereits gut zu sehen ist. Dem Kaisersträßle folgend, erschließt sich dem Wanderer ein wunderbarer Rundblick über das Remstal bis hin zum Korber Kopf. An Trollinger und Riesling-Reben vorbei führt der Weg zu einem einmaligen Aussichtspunkt, dem Kernenturm, der hoch auf dem Berg thront. 1896 innerhalb von nur vier Monaten erbaut, bietet der Turm einen Ausblick, der im Remstal einmalig ist.

er die Wanderung mit einer Zeitreise durch die Geschichte verbinden möchte, kommt in Lorch ganz auf seine Kosten. Bequem mit der Regionalbahn erreicht man Lorch und folgt von dort einfach der Beschilderung zum Kloster. Einst von den Staufern als Familiengrablege gegründet, liegt hier mit der Stauferkönigin Irene eine Schwiegertochter Barbarossas begraben. Noch heute kann die reizvolle Anlage mit Kirche, Klausur, Wirtschaftsgebäuden und Klostergarten, umgeben von einer lückenlos erhaltenen Ringmauer, besichtigt werden. Das Kloster zur Rechten, folgt man der Landstraße noch zweihundert Meter, bis man rechts auf einen Das Kloster Lorch, von den Staufern im Jahr 1102 erbaut.

Remstal Magazin

11


Durch einen dichten Buchenwald setzt man die Reise Richtung Schwäbisch Gmünd fort.

I

12

Remstal Magazin

Die spinnen die Römer - aber faszinierend sind sie trotzdem. Wer wissen möchte, wie einst die Legionäre und Zenturios an der Grenze zu Germanien lebten, hat hierzu im Remstal vielerorts Gelegenheit. Der Limes, die römische Grenzanlage, verlief ein gutes Stück durch das Remstal. Lebendige Eindrücke des römischen Lebens erhalten Besucher z. B. in Schwäbisch Gmünd bei Touren mit den Limes-Cicerones, in Mögglingen, wo eine der schönsten Routen des Obergermanisch-Rätischen Limes verläuft und in Böbingen, wo die Ruinen eines ehemaligen Kohortenkastells bestaunt werden können.

details

m Limes-Informationszentrum können sich Besucher über das Leben der römischen Grenztruppen, die Architektur römischer und germanischer Grenzanlagen und den Verlauf Waldparkplatz trifft. Hier beginnt einer der einst längsten Grenze Europas inder urigsten Abschnitte des Höhen- formieren. Von Schwäbisch Gmünd weges. Durch einen dichten Buchen- gelangt man entweder bequem mit der wald, dessen mächtige Wurzeln nicht Regionalbahn zum Ausgangspunkt zuselten unter dichten rück oder wandert Moosteppichen verborweiter nach Weiler So erlebt man Geschichte gen liegen, kommt man und Heubach mit und Natur im Einklang über einen kurvigen, dem 735 Meter hoaber leicht zu bewanhen Rosenstein. Bedernden Waldweg zur Annaklinge vor man Essingen erreicht, lohnt ein und von dort auf die Gemarkung der Abstecher zum Remsursprung. Hier, Stauferstadt Schwäbisch Gmünd. Hier im engen Tal zwischen Essingen und eröffnet sich für Geschichtsinteressier- Lauterburg, entspringt die Rems. Steht te ein wahres Paradies. man bei der Remsquellnixe und beDenn nicht nur die trachtet das kleine Flüsschen, fällt es mächtigen Staufer ha- noch schwer zu glauben, dass dieses ben hier ihre Spuren sich auf seiner 80 Kilometer langen hinterlassen, sonReise in die stattliche Rems verwandern ebenso die delt, die bei Neckarrems in den Neckar Römer. mündet.


R e m sta l- H ö h e n w e g Links: Natürlich dürfen auf einer Tour durch das Remstal die Weinberge nicht fehlen.

in Richtung Schwaikheim. Vorbei an Waiblingen-Hohenacker geht es hinab zur Rems, der man ab der Remsmühle bis zum Zielpunkt Neckarrems folgt.

A

A

m östlichen Ende des Remstals dürfen sich Wanderer dann auch ausnahmsweise mal ein Bier gönnen, denn auf der nun folgenden Strecke fällt zunächst das Fehlen der sonst allgegenwärtigen Weinberge ins Auge. Dafür locken atemberaubende Sonnenuntergänge über den Feldern und vom „Himmelreich“ bei Beuren oder romantische Ausblicke auf die Drei Kaiserberge.

sich gelassen hat, lohnt der Weg über den Elisabethenberg, von wo man einen schönen Ausblick in Richtung Urbach hat. Weitere Blicke über das Remstal erwarten den Wanderer in Korb vom Kleinheppacher Kopf, Hörnleskopf und dem Korber Kopf. Von hier gelangt man über das Schelmenholz bei Winnenden

uf der gesamten Tour erwarten die Wanderer zahlreiche Gasthöfe und Restaurants, wo die Beine ausgestreckt werden können und der Gaumen verwöhnt wird. Doch wer abends bei einem Viertle Trollinger und einem Sauerbraten mit Spätzle oder einer deftigen Maultasche sitzt und die Tour des Tages Revue passieren lässt, wird mit Sicherheit voller Vorfreude an den nächsten Tag und die atemberaubenden Ausblicke und Augenblicke denken, die sich zwischen Weinreben und märchenhaften Wäldern ergeben.

Nördlich der Rems führt der Weg nach Mögglingen und von dort in nördlicher Richtung zu ehemaligen römischen Grenzmauern, denen die Wanderer westlich über die Böbinger Markung nach Iggingen folgen. Nachdem man Schwäbisch Gmünd und Lorch hinter Nicht nur Weinberge, auch weitläufige Felder und

information

Gartenlandschaften haben Ihren Reiz.

Es gibt zahlreiche Einstiege in den Remstal Höhenweg, so dass ein Erwandern in Etappen kein Problem darstellt. Einige besonders einfache Zugänge finden Sie z. B. in: - Fellbach: Von der U-Bahnstation „Fellbach – Lutherkirche“ geht es durch die Stadt in Richtung Neue Kelter (Fellbacher Weingärtner). Von dort geht es bergan auf den Kappelberg. - Strümpfelbach: Mit der S-Bahn (S 2) nach Endersbach. Von dort mit dem Bus 202 bis zur Haltestelle „Traube“ und der Beschilderung zum Skulpturenpfad folgen. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Tourismusverein Remstal-Route e. V. Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt-Endersbach Tel: 0 71 51 / 2 76 50 47 E-Mail: info@remstal-route.de

Remstal Magazin

13


K ü c h e n s c h ätz e

Die Zubereitung des Teigs ist ein Kinderspiel, lediglich das traditionelle Spätzle-Schaben erfordert Übung.

Z

W

um Glück wird dieser Streit im Remstal einmal jährlich beiseitegelegt und die Spätzle einfach als leckere Beilage zu Schweinebraten, Ragout vom Rehschäufele und Schwarzbiergulasch gereicht. Dann gibt es zwischen Fellbach und Essingen wieder „Remstaler Küchenschätze“. 19 Restaurants und Gasthöfe bieten ihren Gästen in dieser Zeit fast vergessene, traditionelle schwäbische Gerichte zu Preisen zwischen 8 und 12 Euro. Und als besonderes Bonbon – entschuldigen Sie: „Spätzle“ – erhalten die Gäste das Rezept ihres Gerichtes zum Nachkochen gleich mit nach Hause. Da spielt es dann keine Rolle mehr, woher die Spätzle ihre Namen haben – lecker sind sie allemal.

Spatz in der Küche

Vom

Remstaler Küchenschätze

bereits in der ersten Hälfte des letzten Jahrtausends begann. Spätzle waren billig herzustellen, vielseitig einsetzbar, nahrhaft und deshalb besonders bei den einfachen Leuten beliebt. Dies bewog die wohlhabenden Schichten zur Äußerung, dass es sich bei Spätzle um „Bettelleits-Nudla“ handelte – die Nudeln der Armen. Woraus der nächste Streit entspringt, denn bis heute rangeln die Schwaben, ob es sich bei Spätzle überhaupt um Nudeln handelt.

speisekarte

as verdanken wir nicht alles der schwäbischen Küche! Maultaschen, Schupfnudeln, Gaisburger Marsch, Zwiebelrostbraten, Flädlesuppe und saure Kutteln. Aber kaum eine Speise ist auch außerhalb des Schwabenlandes so bekannt und beliebt wie die Spätzle. Zwar streiten sich die Küchenhistoriker noch immer, ob der Name nun eine Verniedlichungsform des Wortes „Spatz“ ist oder doch gar vom italienischen „spezzato“ kommt, was so viel wie Gestückeltes oder Geschnetzeltes bedeutet. Aber unabhängig von der sprachlichen Unklarheit blicken die Spätzle auf eine Geschichte zurück, die

„Remstaler Küchenschätze – Was die Großmutter noch wusste“ findet vom 25. Februar bis 27. März 2011 statt. Die teilnehmenden Betriebe und die angebotenen, preiswerten Gerichte (von acht bis zwölf Euro) sind in einem Infoblatt zusammengefasst - fordern Sie es ab Mitte Januar an: Tourist-Information Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 · 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 · E-Mail: info@remstal-route.de Das Infoblatt ist ab Mitte Januar bei allen Rathäusern und den teilnehmenden Gastronomen erhältlich bzw. es steht zum Download im Internet unter www.remstal-route.de bereit.

14

Remstal Magazin


Ü b e r d e n T e ll e rr a n d

Limes-Stadt Aalen

Zwischen Tiefe und Therme gepumpt wird und, neben Kneippanlage, Tepidarium und Farb-Licht-Anwendungen, Wellness-Fans begeistert.

Aalen – alles kommt zusammen, so lautet der Leitspruch Aalens. Als Tor zur Schwäbischen Alb oder auch Kocherstadt nach dem gleichnamigen Fluss bezeichnet, bietet Aalen alles, was das Touristenherz begehrt. Eine reichhaltige Geschichte, in der die Römer deutlich ihre Spuren hinterließen. So bieten noch heute die Limes-Thermen Entspannung nach römischer Art. 34 Grad warm ist das ThermalMineralwasser, das aus 600 Metern Tiefe in die Becken

Wer selbst einmal hinabsteigen mag, für den ist das Schaubergwerk „Tiefer Stollen“ genau das Richtige. Eine Multivisionsschau und ein 800 Meter langer Rundgang durch Schächte und Gänge machen das Leben der Bergleute unter Tage erfahrbar. Den passenden Abschluss eines Aalen-Besuchs bietet das Schloss Fachsenfeld. Erbaut im 16. Jahrhundert, erwartet es die Besucher mit einer Jugendstilbibliothek, einer Ausstellung schwäbischer Impressionisten sowie einem Schlossgarten, der zu den schönsten Deutschlands zählt.

Ihr Event ist und bleibt Chefsache. Versprochen! Ihr Toni Josef Wahl

Egal was Sie vorhaben – ob Familienfest, Hochzeit, Firmenfeier, Hausmesse, Präsentationen – wir organisieren alles für Sie: das passende Essen als Galadinner oder in Buffetform, Dekoration, Unterhaltungsprogramm, Technik und vieles mehr.

Rund-um-Service wird garantiert. Rufen Sie uns an und holen Sie sich Ihr unverbindliches Angebot. Bei uns sind Sie in den besten Händen. Wir sind Erste Wahl. Übrigens: Wir haben die Location für Ihre Feier - ganz neu und noch geheim!

0 71 95 / 5 88 62 95 www.erste-wahl-catering.de info@erste-wahl-catering.de · Haselsteinstraße 21 71364 Winnenden-Breuningsweiler

Remstal Magazin

15


R e m sta l e r K ö pf e Überall stehen Skulpturen und Vitrinen. Schon lange hat Karl Ulrich Nuss keinen Platz mehr, alle seine Werke aufzustellen.

D

er Garten in dem wir stehen ist angefüllt mit der Kunst, die Karl Ulrich Nuss sein ganzes Leben lang begleitet: Bronzeskulpturen. Nicht alle hier sind von ihm, viele stammen schon von seinem Vater Fritz Nuss, einem bedeutenden Künstler und Kunstsammler, von dem Karl Ulrich die Begeisterung für die Bildhauerei geerbt hat. 1964 macht Karl Ulrich Nuss in Schwäbisch Gmünd seinen Abschluss als Ziseleur und geht von dort zunächst an die Akademie in Nürnberg und weiter nach Berlin an die Hochschule für Bildende Künste. Es ist zu dieser Zeit, dass er auf dem Weg in den Urlaub an die Ostsee von einer Ausschreibung in Hameln

TIPP Das komplette Interview zum nachlesen finden Sie exklusiv auf unserer Website: www.remstal-magazin.de

16

Remstal Magazin

E

s soll nur vorübergehend sein, nur solange bis der Brunnen fertiggestellt ist und wird dann doch zu einer lebenslangen Arbeitsgemeinschaft. Es folgen internationale Ausstellungen und der Gewinn eines weiteren Wettbewerbs. Das Ergebnis: ein Kopfrelief des ehemaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss. Fast zwanzig Jahre ist dies in den Händen aller Westdeutschen als Vorderseite der zwei Mark Münze.

Schicksalsbrunnen

interview

Der

erfährt. Es soll ein Rattenfängerbrunnen am Rathausplatz aufgestellt werden. Karl Ulrich Nuss setzt den Blinker, holt

K a rl U lr i c h Nuss

andere

und

Skulpturen

Der Bildhauer Karl Ulrich Nuss sich in Hameln die Ausschreibungsunterlagen ab und macht sich noch am selben Abend an erste Skizzen. Nach dem Urlaub gibt er seinen Entwurf ab und erfährt wenige Wochen später, dass sein Vorschlag unter 150 Einreichungen den zweiten Platz gemacht hat. Das allein ist schon ein Erfolg, doch dann lässt man ihn wissen, dass der Siegerentwurf nicht umgesetzt werden könne und man ihn deshalb mit der Umsetzung seines Entwurfes beauftragen würde. Karl Ulrich Nuss ist klar, was das bedeutet. Er braucht ein Atelier und zwar schnell. So findet er sich schon bald neben seinem Vater in dessen Atelier in Strümpfelbach wieder. Rechts: In seinem Garten hat der Künstler seine eigene Freiluftausstellung erschaffen.

Wie viele Skulpturen er in seinem Leben erstellt hat, weiß er nicht genau. Alleine in seinem Garten stehen 220 und noch einmal 39 auf dem Skulpturenpfad in Strümpfelbach. Aber eines wird dem Besucher sofort klar: hier ist eine Leidenschaft am Werk, die noch nicht erloschen ist.

Udo Walz beschäftigt mehr als 90 Mitarbeiter in 9 Salons.


Wa i b l i n g e n

Hier ist für jeden Lesegeschmack

Für

garantiert etwas dabei.

Bücherwürmer und Leseratten 13. Waiblinger Büchermarkt

S

Waiblingen

TERMINE

ie liefern die Geschichten von superstarken Mädchen, die mit Pferd und Affe in kunterbunten Villen leben, von Schulen für Zauberer oder mächtigen Vampiren. Manche machen uns mit kleinen Wesen in Taucheranzügen und Wunschpunkten im Gesicht bekannt, und wieder andere überraschen uns mit einer unendlichen Geschichte – die Rede ist von Büchern. Eine Welt voller Fantasie und Abenteuer, spannender Krimis oder Liebesgeschichten. All das findet sich auch beim 13. Waiblinger Büchermarkt am 8. Mai wieder.

Mehr als 100 Antiquariate und Buchhändler aus ganz Deutschland kommen dafür in die junge Stadt in alten Mauern. Daneben zeigen Buchbinder, Schreibfedermacher und Papierschöpfer ihr Handwerk.

14.02.2011: Der Besuch der alten Dame Tragische Komödie nach Friedrich Dürrenmatt, 20 Uhr, Bürgerzentrum Waiblingen, An der Talaue 4 27.03.2011: Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker 20 Uhr, Bürgerzentrum Waiblingen, An der Talaue 4

Wessen Lieblingsbuch auseinanderzufallen droht, der kann sich bei den Buchrestauratoren wertvolle Tipps abholen oder zusehen, wie originalgetreue Buchbeschläge und Buchschließen nach alten Vorlagen aus Messing-, Eisen- oder Silberblechen hergestellt werden. Da fällt es nicht schwer, sich vorzustellen, wie die Bücher zu Zeiten der Gebrüder Grimm ausgesehen haben. Apropos Märchen: Wer der Geschichte vom Froschkönig auf den Grund gehen möchte, kann dies bei der „ersten Waiblinger Brunnenführung“. Diese neue Stadtführung wartet mit Geschichten rund um Galtbrunnen, Laufbrunnen und Ziehbrunnen auf. Ein besonderes Highlight ist die Wiedereröffnung der Stadtbücherei in neuen, größeren Räumen. Erschöpfte Leseratten finden hier ein gemütliches Lesecafé mit Kaffee und Kuchen sowie pikanten Leckereien. Und wem jetzt erst aufgeht, dass am 8. Mai ja Muttertag ist, der findet bei den zahlreichen Buchhändlern sicherlich noch das richtige Geschenk.

Nähere Informationen im Internet unter www.waiblingen.de Auch für die Kleinen gibt es jede Menge zu erleben – auch wenn sie sich gerne zuerst auf die Malbücher stürzen.

Remstal Magazin

17


Remshalden

Willkommen zur Spätschicht! ... mit der Remshaldener „KulTOUR in der Fabrik“

Rechts: Die Jeepers Creepers rocken den Saal.

E

Remshalden

TERMINE

inmal im Jahr wird in Remshaldener Unternehmen die Nacht zum Tag. Dann werden in der Gemeinde Werkstätten, Lager- und Produktionshallen eine Nacht lang ausschließlich in den Dienst der Kultur gestellt. Wo sonst geschraubt, gebohrt, instand gesetzt und verkauft wird, können Nachtschwärmer bis weit nach Mitternacht ein breites Spektrum an musikalischen Darbietungen und Unterhaltung in ungewohnter Umgebung sowie ganz besonderer Atmosphäre genießen. Am 16. April 2011 ist es wieder soweit – die Remshaldener Dauerausstellung zur Wirtschaftsgeschichte Remshaldens sowie zur Geschichte des Flugzeugpioniers Ernst Heinkel Museum Remshalden Heimat, Wirtschaft, Heinkel Schillerstr. 38, Remshalden-Grunbach Nähere Informationen im Internet unter www.remshalden.de

Kulturnacht KulTOUR in der Fabrik führt in bereits 4. Auflage in Folge heraus aus klassischen Veranstaltungsorten und hinein in eine Reihe ungewöhnlicher Räumlichkeiten, wo sich neben Rock und Pop, Blues, Boogie und Rock’n’Roll auch Kabarett und Comedy die Bühnen erobern. Der eigens eingerichtete Busshuttle sorgt für eine gut funktionierende Verbindung und garantiert Punktlandungen vor den einzelnen Veranstaltungsorten.

H

at man den einmalig zu berappenden Eintritt an einem der sieben Veranstaltungsorte gegen ein Bändel getauscht, steht einer langen und abwechslungsreichen Nacht nichts mehr im Wege. Damit auch niemand etwas verpasst, werden die einzelnen Events zeitlich gestaffelt, und vieles wird mehrfach dargeboten. So können Kulturbegeisterte bei flotten Rhythmen ihre Hüften kreisen lassen oder aber bei Comedy und Kabarett die Lachmuskeln trainieren. Wer zwischendurch schwächelt, für den steht ein breites Angebot an kulinarischen Leckereien bereit. So kann man frisch gestärkt zum nächsten Programmpunkt aufbrechen. KulTOUR in der Fabrik – ein kulturelles Highlight im Remstal, nicht nur für Nachtschwärmer.

Die Kulturnacht KulTOUR ist immer gut besucht!

18

Remstal Magazin


L

ass ihn pochen, lass ihn pochen!
Liebchen, wer auch draußen ist.���Sollst mir ja mein Leibmahl kochen, weil du noch alleine bist! Herd und Küche steh’n in Flammen ... – so beginnt die Romanze von Gustav Schwab über den Brand der Lauterburg. Es ist der 6. Mai 1732, als das Schloss Lauterburg in Flammen untergeht und mit ihm eine mehr als 600 Jahre währende, wechselhafte Geschichte.

Wer heute von Essingen den Weg zur Lauterburg findet, trifft dennoch auf ein faszinierendes Bauwerk, das alte Ritter- und Märchenbilder wachruft. Gespenstisch ragen einige der Mauerreste über den Wald, und der alte Turm erweckt den Eindruck, als könne jeden Moment Rapunzel aus dem kleinen Turmfenster schauen und ihr Haar herablassen. 1125 von Pfalzgraf Mangold erbaut, wurde die Vorburg erst 1536 zur Lauterburg hinzugefügt. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts lies man dann das Herrenhaus

im Renaissancestil neu erstellen und 1607 die weithin sichtbare Schlosskirche hinzufügen, die heute als Dorfkirche genutzt wird. Trotz der Brandkatastrophe sind noch erhebliche Reste der Umfassungsmauern erhalten. Da die Burg sich in Privatbesitz befindet, ist sie leider nicht zu besichtigen. Dennoch lohnt sich der Weg zur Ruine, alleine schon wegen des beeindruckenden Ausblicks über das Remstal. Und wer in einem ruhigen Moment genau hinhört, der

sollte sich nicht wundern, wenn er plötzlich Hufgetrappel und das Klirren von Rüstungen von unten durch den Wald klingen hört. Vielleicht ist es der Pfalzgraf mit seinem Gefolge.

information

Ver steckte wi n kel

ritterlicher Ausblick Ein

Die Burg befindet sich direkt am Ort Essingen und ist somit problemlos zu Fuß zu erreichen. Lauterburg war ursprünglich nur der Burg Lauterburg zugeordnete Burgweiler. Im 19. Jahrhundert kam der Ort zum württembergischen Oberamt Aalen und zur Gemeinde Essingen. 1820 wurde er selbständig. 1971 wurde Lauterburg erneut Ortsteil von Essingen.

Remstal Magazin

19


Winnenden

Oben: Marktplatz in Winnenden.

Auf den

D

Winnenden

TERMINE

ie Geschichte des Mopses aus Winnenden ist legendär: Wir schreiben den 16. August 1717. Die Armee des österreichischen Kaisers steht vor Belgrad. Angeführt vom Feldmarschall Herzog Karl Alexander zieht man in die Schlacht gegen das Osmanische Reich. Ein Novum der damaligen Zeit: Man beginnt den Kampf bereits in der Nacht. Zwischen Kürassieren und Kanonen und in vollkommener Dunkelheit läuft neben dem Pferd des Herzogs sein kleiner Mops. Doch im Schlachtgetümmel verlieren sich Hund und Herrchen, und der Feldmarschall kehrt nach siegreichem Kampf ohne seinen geliebten

Hund gekommen

„Mops on TOUR“ in Winnenden vierbeinigen Begleiter in die Heimat zurück. Umso größer ist die Freude, als der Mops bald darauf im Schloss Winnental ankommt. In nur elf Tagen hat der kleine Hund die Strecke von Belgrad bis ins Remstal zurückgelegt – so will es die Legende. Für die 1.301 Kilometer lange Strecke hätten einige der Limousinen, die im Rahmen von „Mops on TOUR“ in Winnenden präsentiert werden, sicherlich länger gebraucht. Aber für Querfeldeinfahrten waren die polierten Oldtimer ohnehin nie gedacht, die die KÄRCHER Classic Freunde am 15. Mai in Winnenden dem Publikum präsentieren. Wer sich für geschwungene Kotflügel, künstlerische

17.03.2011: Schloss-Konzert „Novalis Quartett” Winnenden, Schloßstr. 50, 20 Uhr 08.04.2011: Kindertheater „Das Dschungelbuch” Herrmann-Schwab-Halle, 15 Uhr 15.05.2011: „Mops on Tour” Mops on TOUR lädt ein zu einem attraktiven Familienevent in der Winnender Innenstadt, 11-18 Uhr Nähere Informationen im Internet unter www.winnenden.de

Kühlerfiguren und imposante Kühlergrills begeistert, kommt an diesem Tag ganz auf seine Kosten. Wer mag, kann sich zudem von einem Oldtimerbus zu den Sehenswürdigkeiten Winnendens fahren lassen. Aber auch abseits von Benzin und Pferdestärken erwartet die Besucher an diesem Tag ein buntes Programm. Und wer mag, kann den verkaufsoffenen Sonntag zu einem ausgedehnten Einkaufsbummel nutzen. Wer weiß: vielleicht läuft einem in einer kleinen Gasse plötzlich ein hechelnder Mops entgegen. Wunder hat es in Winnenden ja schon früher gegeben. Neben Geschichten rund um den Mops gibt es auch Oldtimer zu bewundern.


Autoso m m e r

Lebendige

AutomobilGeschichte Wo Daimler Weltgeschichte schrieb – Automobilsommer im Remstal

Remstal Magazin

21


AutoMo b i lso m m e r

Beim Automobilsommer steht die Geschichte im Vordergrund, hier eine Tankstelle der 50er Jahre.

K

ein Wunder also, dass das Remstal als Geburtsstätte des Autos zu diesem Anlass etwas ganz Besonderes plant – einen Rückblick in die Geschichte unseres liebsten Spielzeuges. Vom 9. bis 13. Juni 2011 verwandelt sich das Remstal in ein lebendiges Diorama zur Automobilgeschichte. Mit dabei sind Schorndorf, Winterbach, Remshalden, Weinstadt, Kernen und Waiblingen.

M

Weder Gottlieb Daimler noch Carl Benz haben sich wohl Ende des 19. Jahrhunderts in ihren Werkstätten träumen lassen, wie sehr ihre Erfindung die Welt verändern würde. Wo während ihrer Zeit noch Kutschen, gezogen von zwei oder Das Auto ist aus unserem Leben nicht wegzudenken vier Pferden, über Kopfsteinpflaster und für Millionen Menschen Arbeitsmittel, Sportgerät holperten, brausen oder leidenschaftliches Hobby heute Karossen mit Hunderten PferZeitgeschichte! Kaum eine Region in destärken über asphaltierte Deutschland ist so mit dem Automobil Autobahnen. Das Auto ist verwoben wie das Remstal. Und 2011 aus unserem Leben nicht feiert das Automobil seinen 125. Ge- wegzudenken und für Millioburtstag. Aus Anlass dieses Jubiläums nen Menschen Arbeitsmittel, feiert ganz Baden-Württemberg 2011 Sportgerät oder leidenschaftden Automobilsom- liches Hobby. mer mit zahlreichen Events und touristischen AttraktiLina Daimler auf onen zum Thema Automobil. einer Motorkutsche. an schreibt das Jahr 1886: Der Schorndorfer Ingenieur Gottlieb Daimler tüftelt an einem schnell laufenden Benzinmotor. Leicht soll er sein und universell einsetzbar. Der Rest ist Geschichte.

22

Remstal Magazin

Wer sich am 9. Juni nach Schorndorf begibt, wird das 21. Jahrhundert verlassen und sich auf einem belebten Marktplatz des Jahres 1886 wiederfinden. Umgeben von dem pittoresken Fachwerkensemble tummeln sich Blumenmädchen, Küfer, Sattler, Waschweiber und Händler auf dem Platz. Kutschen bringen die Herrschaften in die Salons und auf dem historischen Rummelplatz locken der Duft von gebrannten Mandeln und das Spiel der Drehorgel. Wer von hier einige Kilometer nach Westen reist, macht plötzlich einen Zeitsprung in die Roaring Twenties. Charleston, Bubikopf und Zigarettenspitzen umrahmen das Ensemble glänzender Karosserien, das sich den Besuchern darbietet.


Autoso m m e r

Überall gibt es auf Hochglanz polierte Klassiker zu bestaunen.

D

2011 feiert das Bundesland Baden-Württemberg die Erfindung des Automobils 125 Tage lang mit vielen Events. Hier wurde vor 125 Jahren das Automobil erfunden und von Carl Benz am 29. Januar 1886 unter der Patentnummer 3 74 35 offiziell angemeldet. Weitere Informationen erhalten Sie ab Mitte April bei: Tourismusverein Remstal-Route e. V. Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt-Endersbach Tel: 0 71 51 / 2 76 50 47 E-Mail: info@remstal-route.de

information

Mächtige Kotflügel, künstlerische Kühlerfiguren und schmucke Weißwandreifen zeugen von einer Zeit, als cw-Werte noch keine Rolle spielten. Während wir also noch zu Josephine Baker tanzen, wird in Remshalden schon kräftig gearbeitet.

as Wirtschaftswunder hat das Remstal ereilt und mit ihm neue Gefährte, mit dem die Deutschen dem Traum von Italien näher kommen. Ganz vorne mit dabei: der Heinkel Kabinenroller und der Heinkel Tourist, deren Erfinder hier geboren wurde. Damit es nicht zu anstrengend wird, darf man zu Chuck Berry, Elvis Presley und Bill Haley tanzen und mit Haartolle und Lederjacke oder Petticoat und Twinset die 50er-Jahre wiederauferstehen lassen. Über die Flower-Power-Zeit der wilden 60er in Weinstadt geht es direkt zu Schlaghosen und Plateausohlen nach Kernen. Hier kann man schon Markus’ „Ich will Spaß, ich geb’ Gas“ hören, denn in

Waiblingen erwarten einen mit Neonfarben, Karottenjeans, Jetta und Kadett die 80er. Nenas 99 Luftballons nachblickend, erreichen die Besucher in Fellbach und Schwäbisch Gmünd bereits die automobile Zukunft. HybridTechnologie und E-Motoren, Wasserstoff und Solartechnik zeugen von der Zukunft unseres mobilen Lebens. Dass vieles von dem hier Gezeigten längst Realität ist, macht die „Rallye Alternativ“ für Fahrzeuge mit alternativem Antrieb deutlich, die alle Orte des Remstals miteinander verbindet.

Eine Ausfahrt in die herrlichen Weinberge ist auch heute noch ein Highlight.

Remstal Magazin

23


M ö ggl i n g e n

buchstäblichen Sinn, denn an diesem Sonntag sind alle Gärtnereien zwischen Lauter- und Rosensteinstraße für Besucher geöffnet. Erfahren kann man dabei vieles über Obst- und Gemüseanbau, ob man in einer Baumschule auch sitzenbleiben kann und wie man Gärtner wird. Selbstverständlich können die zahlreichen Produkte der Gärtnereien auch erworben werden, und dank vieler Speisen und einem musikalischen Rahmenprogramm ist die „Straße der Gärtner“ ein tolles Erlebnis für die ganze Familie.

Oben: Es grünt so grün... in der Gärtnerei Gruber und den Baumschulen Koch-Fischer.

Wo es lauter

Gärtner gibt

Die Straße der Gärtner in Mögglingen & Lautern

24

Remstal Magazin

W

as liegt da also näher, als dieses Phänomen einmal ins rechte Licht zu rücken? Am besten mit einem bunten Fest. Im Juli wird es wieder soweit sein. Zum zweiten Mal öffnet zwischen Mögglingen und Lautern die „Straße der Gärtner“ ihre Pforten, und das im ganz

Mögglingen

So sei es zum Ende des Zweiten Weltkriegs gewesen, als ein Lauterer Gärtner beschloss, sein Gemüse in Aalen an die dort leidende Bevölkerung zu verkaufen. Unter Polizeischutz seien er und seine Waren in die Stadt gekommen, und nach wenigen Minuten hatte er bereits alles verkauft. Dadurch motiviert, begannen auch andere Lauterer mit dem Anbau von Obst und Gemüse. Historiker allerdings datieren

den Beginn der Gärtnereien auf eine Zeit weit vor dem 20. Jahrhundert. So liegt die Ursache für die vielen Gärtnereien auf so engem Raum auch weiterhin im Dunkeln.

TERMINE

G

rün ist es ja schon zwischen Mögglingen und Lautern. Kaum irgendwo im Land gibt es so viele Gärtnereien an einem Ort wie an der Mögglinger Lauterstraße und der Rosensteinstraße in Lautern. Auf den knapp drei Kilometern trifft der Besucher auf mehr als neun Gärtnereibetriebe. Wie es zu dieser Ballung kam, darüber erzählen sich die Mögglinger und Lauterer vielerlei Geschichten.

Juli 2011: Rettichfest Nähere Informationen im Internet unter www.moegglingen.de


B a u m b l ü t e i m R e m sta l

Tal erwacht Leben

Wenn das zum

A

ls wären sie mit Puderzucker bestreut, so stehen sie da die Kirschbäume. Wie ein zartrosa Teppichläufer zieht sich die Reihe Sanft am Hang entlang und verleiht der erwachenden Landschaft, zwischen

Wiesen und Reben, die ersten Farbtupfer. Nicht weit davon mischt sich Gelb und Weiß in das Blütenmeer und Naturfreunde brauchen nicht lange, um hier die blühenden Apfelbäume zu erkennen, die sich wie dahingeworfen über die Streuobstwiesen verteilen.

Wer die Tage im April nutzt, um im Remstal spazieren zu gehen oder sich auf eine Wandertour zu begeben, wird mit einem Anblick belohnt, der seinesgleichen sucht. Dabei sind es nicht nur Kirsch- und Apfelbäume,

die ihre farbliche Pracht entfalten, sondern ebenso Birnen- und Nussbäume. Und nicht selten finden sich zwischen den Feldern verwilderte Himbeer- und Brombeersträuche, die Lust auf die Ernte im Sommer und Herbst machen.

Remstal Magazin

25


Dem

sei

R

ubinrot, frisch und saftig – so beschreiben Kenner den Trollinger. Bereits von den Römern wurde die Traube, die von der Südtiroler Vernatschtraube abstammt, an den Rhein gebracht, von wo aus sie sich bis zum Neckar verbreitete. Die ursprüngliche Herkunft hält bis heute als Erklärung für den Namen her. Aus dem Begriff Tirolinger soll sich der Name Trollinger entwickelt haben. Heute ist der Trollinger der Inbegriff des Viertele-Weins und steht für die schwäbisch-bodenständige Weinkultur. In Baden-Württemberg ist der Trollinger weithin geschätzt – möchte man meinen. Dem ersten Weintreff nämlich ging ein ernsthafter Disput voraus. Es war Mitte der 90er-Jahre, als ein Landtagsabgeordneter öffentlich erklärte, der Trollinger sei kein vernünftiger Wein. Damit hatte er die Mehrheit der Remstaler Wengerter gegen sich und im selben Moment ihren Ehrgeiz geweckt. Jetzt galt es dem Ländle zu zeigen, wie gut der Trollinger in Wahrheit sei. Schnell war man sich einig, dass es dafür einer Rahmenveranstaltung bedurfte, die über jeden Zweifel erhaben war. Man verständigte sich auf ein Datum und die „Alte Kelter“ in Korb als Veranstaltungsort: Fertig war der erste Remstaler Weintreff.

Der gut besuchte Weintreff in der Alten Kelter Fellbach 2010.

26

Remstal Magazin


T it e lt h e m a

W e i n tr e ff

Trollinger, Dank!

15 Jahre Remstaler Weintreff Oben: Zu Gast beim 15. Weintreff: Dr. Jürgen Dietrich, Weingutsdirektor Staatsweingut Meersburg.

festzustellen, dass auch hier die Kapazitäten dem Andrang nicht standhielten. Vor den Türen bildeten sich lange Schlangen, während das weindurstige Publikum im Inneren dicht gedrängt stand und den Vorträgen und Gastreden lauschte. Denn eines stand beim Weintreff neben dem Wein im Vordergrund: die Atmosphäre. Somit wurden schon früh Gäste eingeladen, die zu Wein und weiteren interessanten Themen Vorträge und Diskussionen lieferten. Die eine oder andere Anekdote blieb Stuart Pigott bei einer Weinprobe auf dem letztjährigen Weintreff.

E

Vorverkauf: Tourist-Information Tourismusverein Remstal-Route Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21, 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47

Tageskarte: 19,- Euro (17,- VVK)

Veranstalter: Tourismusverein Remstal-Route in Kooperation mit der Stadt Fellbach.

Wochenendkarte: 27,- Euro (25,- VVK)

U1

U1

P

P

B1 4

Talner Straße

P

Backnang/ Schorndorf

Haltestelle Lutherkirche

Bühlstraße

Haltestelle Schwabenlandhalle

Max-GraserStadion

Cannstatter Str.

Sie erhalten den ausführlichen Infoprospekt und Eintrittskarten ebenfalls im i-Punkt Stuttgart, Königstraße 1a sowie bei allen Rathäusern/Tourist-Informationen zwischen Fellbach und Schwäbisch Gmünd und direkt bei den teilnehmenden Weingütern. Parkplatz hinter der Alten Kelter oder beim Max-Graser-Stadion P1-P3. Haltestelle „Alte Kelter” der VVS Buslinie 60 mit Anschluss an S2 und S3 (www.vvs.de).

Rathaus Schwabenlandhalle Esslinger Straße

Natalie Lumpp beim Weintreff 2008.

15. Weintreff – Die Besten aus dem Remstal, 5.-6. Februar 2011, täglich von 11 bis 19 Uhr, Alte Kelter Fellbach. Im Eintrittspreis sind die Verkostung der Weine, eine detaillierte Weinkarte sowie ein Stielglas enthalten. Die Übersicht der zur Verkostung präsentierten Weine steht ab Ende Januar 2011 auch im Internet unter www.remstal-route.de zum Download bereit.

information

s war ein Sonntagnachmittag und es gab nur 120 Sitzplätze. Eine unabhängige Jury hatte die Weine im Vorfeld bewertet und nur die Besten wurden dem interessierten Publikum zur Verkostung präsentiert. Der Andrang übertraf alle Erwartungen. Schnell war klar, dass der Weintreff fortgesetzt werden sollte und zwar in größeren Räumen. Man zog deshalb im folgenden Jahr in die „Stiftskelter“ nach Beutelsbach, nur um

Haltestelle Alte Kelter ße tra

Freibad imer S he k tür ter Un

P

Rommelshauser Straße ße tra rgs Bu

4 B1 el

n un

Alte Kelter Stuttgart

e pp Ka

e lb

t rg

Ausfahrt Fellbach Süd


T it e lt h e m a

W e i n tr e ff

Alles, was das Herz begehrt: reichlich gedeckt und gerne jederzeit frisch nachgeschenkt.

dabei nicht aus, wie die Geschichte vom damaligen Wirtschaftsminister Döring, der, als Ehrengast geladen, erst eingelassen wurde, nachdem er seinen Eintritt gezahlt hatte. Heute führen Weinexperten, wie Deutschlands führende Weinexpertin Natalie Lumpp, oder die britische Weinkoryphäe Stuart Pigott, das interessierte Publikum in verschiedene Weine ein und erhöhen so das Vergnügen neue Weine kennenzulernen.

L

ängst gibt es keine Jury mehr, und den Wengertern ist es selbst überlassen, welche Weine sie dem immer zahlreicher werdenden Publikum anbieten möchten. Regional und überregional kommt heute niemand mehr am Weintreff vorbei, und inzwischen sind auch Esslinger und

Stuttgarter Wengerter vertreten. Um dem Zulauf begegnen zu können, zog man schließlich in die „Alte Kelter“ nach Fellbach. Das interessierte Publikum hat nun ein ganzes Wochenende Zeit, die verschiedenen, vielfach prämierten Tropfen von namhaften Weingütern und Genossenschaften zu verkosten. So verwundert es nicht, dass der Weintreff zum Anziehungspunkt für Gäste aus der ganzen Republik geworden ist. Extra für sie bietet der Tourismusverein Remstal Route ein Paket bestehend aus einer Übernachtung in einem 3-oder 4-Sterne Hotel, Shuttle-Service vom Hotel zur Alten Kelter und zurück, dem Eintritt zum Weintreff sowie einem 4-Gänge-Menü. Mehr als 250 Weine warten auch 2011 auf Kenner und Entdecker und schicken den Gaumen auf eine Reise durch die Vielfalt der Rebsorten, Weinlagen und Stilrichtungen. Lässt man dann am Sonntagabend den letzten Schluck im Glas kreisen, möchte man dem Landtagsabgeordneten fast für seine Abneigung gegen den Trollinger dankbar sein.

Württembergs schönstes Abendrot. Jedes Abendrot ist etwas ganz Besonderes, gerade bei uns in Württemberg. Denn ob Lemberger, Trollinger, Schwarzriesling, Spätburgunder, Acolon oder Samtrot, in allen Württemberger Originalen steckt die ganze Erfahrung und Leidenschaft unserer Weingärtner. Überzeugen Sie sich selbst und entdecken Sie Ihren Lieblings-Württemberger – überall, wo es guten Wein gibt. Achten Sie einfach auf den Kennerkopf. Entdecken Sie Ihren Lieblings-Württemberger! Württemberger Weingärtnergenossenschaften / www.kenner-trinken-württemberger.de

28

WWG_0053_Abendrot_SI_RemstalMagazin_2010-11_177x127_RZ2.indd 1

Remstal Magazin

09.11.10 15:26


Kernen

Birgit Nolte vom „Theater an der Linde“.

D

Theater für

„Jedermann“ Sommertheater auf der Y-Burg heute, 700 Jahre nach ihrer Erbauung, wieder Theater in den verbliebenen Mauern der Y-Burg gespielt wird. Diesmal nicht nur für Herzöge und Fürsten, sondern für Jedermann. So heißt auch das Stück, das in der Spielzeit 2011 in den Burgmauern vom Theater an der Linde aus Strümpfelbach gezeigt wird. 1911 uraufgeführt, passt das Werk von Hugo von Hofmannsthal heute wieder perfekt in die Zeit. Die Geschichte des reichen Kaufmanns, der im Angesicht des Todes erkennt, dass Geld nicht alles ist und seinen Glauben wiederfindet, ist ein wunderbares Gleichnis für die Zeit nach der Finanzkrise.

Kernen

TERMINE

T

heater ist die Y-Burg in Stetten seit jeher gewohnt. Allerdings weniger mit großen Rollen, Kostümen und Kulissen, als vielmehr das Theater um Geld und Besitz, aufgeführt von der menschlichen Habgier. Lange dauerte der Erbstreit der Familien Bonn, Liebenstein und Stetten, in dessen Verlauf Mitglieder der Familie Bonn auf der Y-Burg wohnten. 1698 kamen dann erstmals echte Schauspieler an die Y-Burg, als die Herzoginwitwe Magdlena Sybille von Württemberg ihre Theatergruppe im Kanzeleigebäude zu Füssen der Burg unterbrachte. Somit ist es nur konsequent, dass auch

er leeren Hülle der Burgruine fällt dabei eine geradezu symbolische Bedeutung zu. „Die Kulisse ist einmalig“ schwärmt die Chefin des Theaters an der Linde. „Die mittelalterliche Burg schafft eine fantastische Atmosphäre für diesen Stoff.“ Somit dürfen sich die Zuschauer auf eine spannende Inszenierung in einer einmaligen Kulisse freuen. Und finden hoffentlich danach noch Zeit sich zu einem Viertele niederzulassen, um bei einem Moment in atmosphärischer Abendstimmung selber zu erkennen, dass Geld nicht alles ist, ein schöner Abend mit Freunden aber sehr viel sein kann.

15.-17.07.2011 und 22.-24.07.2011: „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal Theaterstück, Y-Burg 11.-13.06.2011: Kulinarischer Weinweg, Weinberge rund um die Y-Burg Ortsteil Stetten, Samstag ab 14 Uhr, So. und Mo. ab 11 Uhr Nähere Informationen im Internet unter www.kernen.de

Die Y-Burg in Kernen.

Remstal Magazin

29


Stolzes Remstal

S P ECIA L

Stolzes R e m s ta l 30

Remstal Magazin


Stol z wie G ot t l ie b Liebe Leser des Remstal Magazins, ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich habe das Gefühl, dass es für den Journalismus auch schon so etwas gibt wie eine „Fernsehquote“. Nur wer eine gute Quote hat, also viel Aufmerksamkeit erzeugt, gilt als erfolgreich. So finden immer wieder Themen auf die Titelseiten, die Massen anziehen. Aber was ist mit den stillen Themen? Was mit den Helden des Alltags? Sie finden nicht statt. Das finden wir bedauerlich und haben uns deshalb entschlossen, ein eigenes Special mit dem Thema „Stolzes Remstal“ zu veröffentlichen, das genau diesen Menschen eine Bühne gibt. Die Reaktionen konnten unterschiedlicher nicht ausfallen. Während die Kommunen und die „Helden“ selbst unser Thema begeistert aufnahmen, hielt sich die werbetreibende Wirtschaft leider zurück - weil es eben kein populäres Thema ist.

Nichtsdestotrotz wollten wir dieses Special abseits von Populismus und Quote machen. Es ist uns wichtig von Menschen zu berichten, die ehrenamtlich Großes leisten und das Remstal so mit ihrem Beitrag zu einer lebenswerten Region machen – Tag für Tag. Es war uns eine große Freude mit diesen herzlichen und interessanten Menschen zu sprechen. Sicherlich werden wir dieses Thema nochmals aufgreifen. Mehr Informationen finden Sie wie gewohnt auf unserer Webseite. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr

Ihsan Khalil, Redakteur Remstal Magazin

Kompetent in Steuer, Wirtschaft und Recht.

Dietmar Leins Wirtschaftsprüfer | Steuerberater Gundula Seitz-Bubeck Dipl. Finanzwirtin | Steuerberaterin Winnender Str. 67 71563 Affalterbach Telefon: 07144 / 8701-0 E-Mail: info@leins-seitz.de Internet: www.leins-seitz.de

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft... Ob der Sohn eines Gastwirtes und Bäckers wohl geahnt hat, wie seine Erfindung die Welt verändern würde? Wahrscheinlich schon, denn der gelernte Büchsenmacher und studierte Maschinenbauer hatte von Anfang an große Ziele, als er sich in seine Werkstatt einschloss, um dort einen schnelllaufenden Benzinmotor zu entwickeln. Dieser sollte Fahrzeuge an Land, zu Wasser und in der Luft antreiben.

Mehr Qualität für Ihr Finanzmanagement durch digitale Belegverwaltung Einfach & Genial

Fixe Finanzbuchhaltung durch Belegübermittlung per Telefax

Genießen Sie die Gewissheit, in finanziellen Belangen gut beraten zu sein.

Remstal Magazin

31


Stolzes Remstal

Schwäbische Erfinder wie Ernst Heinkel prägten die Entwicklung des Flugzeugs.

„Je gröSSer der Mann, umso geringer der Stolz“, sagte der Dramatiker Friedrich Hebbel. Wie recht er damit hatte, beweisen die Bewohner des Remstals, denn sie hätten allen Grund, stolz auf das zu sein, was aus ihrer Mitte hervorgekommen ist.

B

eginnen kann man vor tausend Jahren mit den Staufern. Noch heute zeugen Städte wie Schwäbisch Gmünd oder die Grablege im Kloster Lorch von dem Geschlecht, das einst große Teile Europas beherrschte. Heute trägt eines der weltgrößten Verkehrsunternehmen den Namen eines großen Remstalers: Gottlieb Daimler. Nur gut zehn Kilometer von Daimlers Geburtsort kam 1888 Ernst Heinkel zur Welt, der Erfinder des Düsenflugzeugs. Damit aber nicht genug. Aus Stetten stammt der bedeutende Afrikaforscher Karl Mauch und aus Schnait der weltbekannte VolksliederKomponist Friedrich Silcher. Das Remstal – ein Tal voll großer Persönlichkeiten. Bis zum heutigen Tage.

D

och diesmal denken wir nicht an die großen Erfinder, nicht an bedeutende Politiker oder reiche Unternehmer. Wir denken an Menschen, die sich einsetzen: für die Umwelt, für ihre Mitmenschen, für gutes Essen und herausragenden Wein, für ihre Orte und ihre Kultur. Menschen, die oft übersehen werden und im Stillen agieren. Diesen Menschen ist dieser Artikel gewidmet. Menschen wie Frau Sandvoss aus Schwäbisch Gmünd. Es war Anfang der 90er-Jahre, als das Leben der gebürtigen Glücksburgerin durch zwei Schicksalsschläge erschüttert wurde. Zuerst starb

ihr Mann mit Anfang sechzig unerwartet, und kurz darauf meldete ihr Arbeitgeber Insolvenz an. Die gerade 58-jährige fand sich als Frührentnerin allein zu Haus. Ein Jahr lang hielt sie durch. „Aber so konnte es nicht weitergehen“, sagt die rüstige Dame und lacht. „Ich musste was machen.“ Sie entdeckte den Generationentreff Spitalmühle. Es wurde eine ehrenamtliche Bedienung für das Café gesucht. Sie bewarb sich – und blieb. Bis heute. Achtzehn Jahre. Mittlerweile 76, bedient sie mehrmals die Woche die zahlreichen Gäste, die sich im Café treffen. Man kennt sie, und sie kennt ihre Kunden. Nur die Hüfte macht mittlerweile nicht mehr so mit, aber das Gedächtnis funktioniert einwandrei. Noch nie hat sie sich eine Bestellung aufgeschrieben - und das bei vierzig bis

fünfzig Mittagsgästen. Wie lange sie noch weitermachen möchte? Sie lacht und klopft sich auf die Hüfte: „So lange die noch mitmachen.“

Frau Sandvoss, die gute Seele Es waren zwei schwere Schicksalsschläge, die Frau Sandvoss vor 18 Jahren zum Generationentreff Spitalmühle brachten. Ganz ohne Gastronomieerfahrung übernahm sie die Bedienung im Gästebereich. Heute macht ihr bei der Gästebetreuung keiner mehr etwas vor. Sie ist die gute Seele des Lokals, kennt ihre Gäste und hilft, wo sie kann - ehrenamtlich. 32

Remstal Magazin


Das Weingut Jürgen Ellwanger zählt zu den 100 besten Weingütern Deutschlands.

N

atürlich bekommen Gäste im Generationentreff auf Wunsch auch einen guten Wein zum Essen. Guter Wein war auch das Anliegen von Jürgen Ellwanger, als er 1949 das Weingut seines Vaters in Winterbach übernahm. Schon früh erkannte er, dass der traditionelle Weinbau im Remstal für ihn keine Option darstellte. Unterstützt wurde er in dieser Haltung durch den damaligen Inhaber und Chefkoch des Schwäbisch Gmünder Restaurants „Postillion“, Vincent Klink. Klink wusste: Auf die internationale Wein-Konkurrenz war Trollinger die falsche Antwort. Es brauchte kräftigere Weine mit mehr Gerbstoffen, den sogenannten Tanninen.

Und Ellwanger machte sich an die Umsetzung. Er brach mit vielen Traditionen im Remstal, begann Weine im BarriqueFass auszubauen, holte den Zweigelt, baute erstmals Syrah und Merlot an und war ein Vorreiter beim ökologischen Weinbau. Vieles von dem, was Jürgen Ellwanger, oft unter Kopfschütteln seiner Umgebung, in den Weinbau des Remstals einführte, gehört heute zum Standard. Er probierte, verwarf und suchte Neues. Heute ist er kein ökologischer Wengerter mehr, sondern bewegt sich auf einem Weg zwischen ökologischem und traditionellem Weinbau.

B

eides hat in seinen Augen Vorteile. Dass er damit richtig liegt, zeigen seine Auszeichnungen. Seit zehn Jahren gehört Ellwanger zu den 100 besten Weingütern Deutschlands, und viele seiner Weine haben mittlerweile Preise in der ganzen Welt gewonnen. Jürgen Ellwanger hat damit dem kleinen Ort Winterbach auf der Weltkarte von Weinkennern und Sommeliers einen festen Platz eingeräumt.

Weinbau mit Tradition Die Weinbautradition der Familie Ellwanger lässt sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen, dennoch hat erst Jürgen Ellwanger das Weingut für die oenologische Zukunft fit gemacht. Das blieb natürlich nicht unbemerkt und brachte ihm eine ganze Reihe von Preisen. Dazu gehört u. a. der Deutsche Rotweinpreis 2008 oder die Auszeichnung Beste Rotweinkollektion des Jahres 2008 von „Eichelmann Deutschlands Weine“.

Remstal Magazin

33


Stolzes Remstal

Viele der bekannten Notrufsäulen gehen auf Initiativen der Björn Steiger Stiftung zurück.

D

ass sich Einsatz lohnt, zeigt auch das Ehepaar Steiger aus Winnenden. Es ist der 3. Mai 1969, als der neunjährige Björn Steiger aus Winnenden auf dem Weg vom Schwimmbad von einem Auto erfasst wird. Obwohl Passanten umgehend Polizei und Krankenwagen rufen, dauert es eine geschlagene Stunde bis Hilfe kommt. Noch auf dem Weg ins Krankenhaus verstirbt der Junge – die Hilfe kam zu spät. Ende der 60er sind die Leitstellen der Krankenwagen noch nicht rund um die Uhr besetzt. Auch fehlt eine Koordination zwischen den einzelnen Rettungsdiensten. Björns Eltern ist schnell klar, dass sich hier etwas ändern muß. Die Umstände des Unfalltodes von Björn Steiger dürfen sich nicht wiederholen. Dazu ist es

notwendig die deutsche Unfallnothilfe zu modernisieren. Tatkräftige Hilfe kommt von Hilda Heinemann, der Gattin des damaligen Bundespräsidenten. Sie sichert den Steigers zu sie bei diesem Anliegen zu unterstützen. Ein Versprechen, das sie bis zu ihrem Tode mehrfach eingelöst hat. Dennoch erkennen Ute und Siegfried Steiger bald, dass sie Hilfe bei ihrem Vorhaben brauchen. Mit sieben Freunden der Familie gründen sie die Björn Steiger Stiftung als gemeinnützigen Verein. Ziel ist, den Aufbau der Notfallhilfe in Deutschland anzuregen und diese Aufgabe dann den zuständigen Organisationen und Behörden zu überlassen.

I

m Jahr 1969 haben fast alle Taxis Sprechfunk - Krankenwagen aber nicht. Die Björn Steiger Stiftung bietet den Landkreisen in Baden-Württemberg an, ein Drittel der Gerätekosten zu übernehmen - der Beginn des flächendeckenden Funksprechverkehrs im deutschen Krankentransport. Am 7.11.1969 wird das erste Gerät an das Deutsche Rote Kreuz übergeben.Heute können die Steigers und ihre Mitarbeiter auf zahlreiche Erfolge zurückblicken. Viele der bekannten Notrufsäulen an deutschen Autobahnen, der Sprechfunk im Rettungswesen, die Notrufnummern 110 und 112 und die Deutsche Rettungsflugwacht (DRF) gehen direkt oder auf Initiativen der Stiftung zurück.

Ihr PEUGEOT- und CITROËN-Servicevertragspartner auf dem Schurwald! Unser Leistungsangebot für Sie: • Tankstelle mit Autogas und Waschanlage • Reparaturen von Fahrzeugen aller Fabrikate • Karosserie- und Lackierarbeiten aller Fabrikate • Neu- und Gebrauchtwagenverkauf • Abschleppservice • Teile- und Zubehörverkauf • Räder- und Reifenservice • Haupt- und Abgasuntersuchungen wöchentlich • Glasreparaturen

34

Remstal Magazin

Autohaus K. Fischer GmbH Servicevertragspartner mit Vermittlungsrecht für Neuwagen Silcherstraße 69 73666 Baltmannsweiler Telefon 07153/94 34-0 Telefax 07153/94 34-34 www.fischer-peugeot-autohaus.de info@peugeot-fischer.de Durchgehend geöffnet von 7.30 – 18.30 Uhr Samstags von 7.30 – 13.00 Uhr


S P ECIA L

Möglichkeiten zur Spende Die Aktivitäten der kleinen Winnender Organisation werden fast ausschließlich aus Mitteln ihrer Freunde und Förderer finanziert. Wer der Björn Steiger Stiftung helfen möchte, kann sich unter www.steiger-stiftung.de über Möglichkeiten zur Spende informieren, oder direkt auf folgendes Konto spenden: Bernhauser Bank Konto 4444 000 · BLZ 612 623 45

50 47 /2 76 .de 71 51 te Tel.: 0 mstal-rou .de te re info@ mstal-rou re www.

URBACHER Gourmet – Ihr Premium- Mineralwasser: harmonisch, wohlschmeckend und besonders bekömmlich. Die URBACHER Gourmet Linie in der FacettenGlasflasche ist in den praktischen Größen 0,25 Liter, 0,5 Liter und 0,75 Liter erhältlich.

Urbacher Mineralquellen Robert-Bosch-Straße 1 73660 Urbach Telefon 0 71 81 / 98 88 210 Telefax 0 71 81/ 98 88 105 URBACHER ist eine eingetragene Schutzmarke.

TIPP

Geburtstag, Hochzeit, Weihnachten, die Geburt des ersten Kindes Anlässe, um lieben Menschen mit einer kleinen Aufmerksamkeit eine große Freude zu machen, gibt es genug. Immer die richtige Wahl sind die Geschenkgutscheine des Wo einlösen? TourismusverAlle Betriebe eins Remab Seite 39 stal-Route. Der Gutschein ist erhältlich bei: Bei allen 18 Kommunen kann der GeschenkgutTourist-Information Tourismusverein Remstal-Route e. V. schein ab einem MinEndersbacher Bahnhof destwert von zehn Euro Bahnhofstraße 21 erworben werden und bei 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 rund 70 Restaurants oder 45 Weingütern und sonErhältlich auch in allen Rathäusern stigen Mitgliedern eingeder Mitgliedskommunen (S. 64). löst werden.

n i e h c s t Gu indd

c_rz.

05_4

10x1

tkl_2

in_prn

tsche

5_gu

0743

1

bestellen

Erfrischen Sie sich mit 5-Sterne-Genuss.

V.

URBACHER Gourmet.

te e.

Spaß

l-Rou msta in Re h usvere dersbac Tourism hnhof En Ba 21 Alter raße hofst Bahn Weinstadt 4 7138

So macht schenken

Remstal Magazin

35


U r bach

Rechts: Ton in all seinen „tierischen“ Formen.

S

Urbach

TERMINE

owie man den Topf lobt, zerbricht er“, sagt ein estnisches Sprichwort. Aber was die Urbacher hier in den vergangenen Jahren aufgebaut haben, muss man loben, und zum Glück gibt es auf dem Töpfermarkt in Urbach so viele Töpfe, dass es nichts macht, wenn mal einer kaputt geht. Wunderschön am Urbacher Schloss gelegen, flanieren die Besucher im Grünen und können sich dabei von den vielen Tausend Kreationen verzaubern lassen. Ganz gleich, ob man sich für Schüsseln, Schalen, Tassen oder Keramikschmuck bis hin zu Lichtobjekten, Skulpturen und Gartenkeramik interessiert – auf dem Töpfermarkt werden alle fündig. Die rund 65 Töpfereien aus ganz Europa haben an jeden Geschmack gedacht. 03.04.2011: „Tag des Baumes“ Urbacher Mitte, 11 Uhr 01.05.2011: Musikverein Urbach Bärenhof, 10.30 Uhr

Nicht auf

tönernen Füßen Der Remstaler Töpfermarkt in Urbach Ob schlicht Natur, weiß oder mit farbenreichen Verzierungen – die gestalterische Vielfalt kennt keine Grenzen. Kein Wunder also, dass der Urbacher Töpfermarkt weit über Urbachs Grenzen hinaus bekannt ist. Besucher aus Stuttgart und der ganzen Region haben sich den Töpfermarkt am 16. & 17.04.2011 bereits im Kalender markiert und kommen, um die kunstvolle Handarbeit zu bestaunen. Wer hier Fabrikware sucht, kommt allerdings vergeblich.

D

as gilt auch für die Kreationen der anderen Kunsthandwerker wie Drechsler, Holzbildhauer, Holzspielzeugmacher, Glaskünstler sowie Gold- und Silberschmiede, Sattler, Besenbinder, Puppenmacher und Maler, die das Ausstellungsprogramm abrunden. Natürlich legt der Markt auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Augenmerk auf die kleinen Besucher. Kindertöpfern und Märchenerzähler machen auch für sie den Frühling rund um das Urbacher Schloss zu einer ganz besonderen Jahreszeit.

Nähere Informationen im Internet unter www.urbach.de Auf dem Töpfermarkt findet sich auch Ausgefallenes.


N e u e MItgl i e d e r

G uts c h e i n

Wir begrüßen folgende neue Mitglieder: (1. Quartal 2011)

Sonstige Mitglieder

Gastronomie

Rieger & Hofmeister, Destillerie und Genussmanufaktur Rommelshauserstraße 9/1 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 5 78 32 42

Lindhälder Stüble Gerlinde Brandl Unteres Lehen 1 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 6 19 75

Stadtmobil e. V. Edgar Angel Tübinger Straße 15 70178 Stuttgart Tel. 07 11 / 62 88 33

Ferienwohnungen/ Privatzimmer Ferienwohnung Mestlik*** Beata Baluch-Mestlik Silvanerstraße 10 71364 Winnenden-Hanweiler Tel. 0 71 95 / 9 77 13 85

Kreissparkasse Ostalb Bahnhofstraße 4 73430 Aalen

Sie wollen auch Mitglied werden? Informieren Sie sich über die Vorteile einer Mitgliedschaft! Tourist-Information Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 E-Mail: info@remstal-route.de

Die Remstal-Route feiert Ihr 200. Mitglied

M

it dem Hotel-Restaurant Pfauen in Schorndorf konnte im letzten Sommer das 200. Mitglied im Tourismusverein Remstal-Route begrüßt werden. Das erste Haus am Platz der Daimlerstadt Schorndorf verwöhnt seine Gäste nach eigenen Worten mit ehrlichem Handwerk und kreativer Kochkunst und lädt ein, sich einfach wohlzufühlen.

30 Prozent der Mitglieder kommen derzeit aus Hotellerie oder Gastronomie und etwa 25 Prozent sind Wengerter und Weinbaugenossenschaften. Bei den Ferienwohnungen konnte über die Jahre ein deutlicher Zuwachs auf 30 Objekte verzeichnet werden. Alle Ferienwohnungen werden durch die Geschäftsstelle nach den bundesweit einheitlichen Kriterien des Deutschen Tourismusverbandes eingestuft und gekennzeichnet. Die weiteren Mitglieder rekrutieren sich aus den Kommunen, Fördermitgliedern und sonstigen Mitgliedern, die alle aus dem Dienstleistungsbereich stammen.

Sehr erfreulich ist die mit großem Erfolg bestandene Re-Zertifizierung der Geschäftsstelle des Tourismusvereins Remstal-Route mit der i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes, einem Qualitätssiegel speziell für Touristinformationen. Im Rahmen eines Mystery Checks wurde die Geschäftsstelle anhand von 40 Kriterien bewertet. Geprüft wurden beispielsweise Ambiente und Sauberkeit der Tourist-Information, die freundliche Begrüßung des Gastes und die interessenspezifische Beratung, sowie der Verkauf von u.a. Kartenmaterial für Wanderer und Radfahrer. Ziel der Geschäftsstelle ist und bleibt es, sich als der zentrale Ansprechpartner für Einheimische und Gäste im Remstal zu etablieren.

Remstal Magazin

37


Böbingen

Vielfalt im Osten Kultur am östlichen Rand des Remstals

W

eit im Osten des Remstals, am Fuße der Schwäbischen Alb, ist die Kultur seit jeher zu Hause. Schon vor Tausenden von Jahren gaben sich die verschiedenen Kulturen hier die sprichwörtliche Klinke in die Hand. Zunächst kamen die Kelten, dann wurde Böbingen römisch, Teil der Provinz Rätien und wichtiger Punkt am Limes. Es folgten die Alemannen, und die benannten den Ort nach ihrem Adligen Bebo, Bebingen. Seit der Christianisierung kommen bis heute immer wieder christliche Pilger über den Fränkisch-Schwäbischen Jakobsweg. Kein Wunder also, dass in Böbingen die Kultur im Zentrum steht. Unter dem gleichnamigen Motto stellt Böbingen deshalb alljährlich ein Kulturprogramm zusammen,

38

Remstal Magazin

unterhaltsame Weise wieder in das Bewusstsein der Menschen im Ländle und natürlich auch in Böbingen rücken soll.

N

icht ganz so weit zurück in der Geschichte geht es im November in der Ausstellung „Blechspielzeug im Wirtschaftswunderland“. Eine Zeitreise zurück in die 50er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts: Hier wird Industrie- und Technikgeschichte am Beispiel von mechanischem Spielzeug deutlich gemacht. Wenn dann erneut die dunkle Jahreszeit einsetzt, kann man sich bei einer Lesung aus Anja Jantschiks Ostalbkrimis eine vorweihnachtliche Gänsehaut holen und schon auf das kommende Kulturjahr in Böbingen freuen. Fantasievolle Kreationen gibt es auf dem Kunstmarkt zu bestaunen.

Böbingen

im Oberen Remstal.

TERMINE

Das idyllische Böbingen

das für eine Stadt mit knapp 5.000 Einwohnern nicht selbstverständlich ist. Dabei berücksichtigt das Programm das gesamte kulturelle Spektrum von Musik, Literatur, Theater und Kabarett sowie Kunst und Film. Gleich zu Beginn des neuen Jahres trainiert das mehrfach prämierte Kabarettduo „Kabbaratz“ die Lachmuskeln und hilft so, vielleicht das eine oder andere Gramm Weihnachtsspeck loszuwerden. Um römische Kultur geht es im Juni, wenn zum dritten Mal „Am Limes grenzenlos“ stattfindet, der Aktionstag in Baden-Württemberg, der die 164 Kilometer lange Grenzanlage auf

08.04.-08.05.2011: „Mit der Hand gesehen“ Kunstausstellung der Kunst AG des Rosenstein-Gymnasiums Heubach 28.+29.05.2011: „Phantasie, Kreativität, Kunst“ Kunstmarkt 05.06.2011: Am Limes grenzenlos Überregionale Veranstaltung rund um den Limes 09.07.2011: „Eltern, Schüler, Lehrer musizieren“ Sommerserenade der Jugendmusikschule Rosenstein


r e s ta u r a n t s , g a s t h ä u s e r , h ot e l s

Restaurants, Gasthäuser & Hotels

Gutsc

hein

HIER einlöse

(siehe

n

S. 35)

Wer ins Remstal kommt, hat bei den vielen gastronomischen Angeboten die Qual der Wahl: Von der einfachen Vesperstube bis zum erstklassigen Restaurant. Aichwald

Aichwald

Gasthaus - Metzgerei Ochsen

Gasthaus und Gästehaus Rössle

Schnaiter Straße 1 73773 Aichwald-Aichelberg Tel. 07 11 / 36 17 37 www.ochsen-aichwald.de

Alte Dorfstraße 45 73773 Aichwald-Aichschieß Tel. 07 11 / 36 12 46 www.gasthaus-roessle.de

Gutbürgerliches Gasthaus mit 100jähriger Familientradition. Jeden Freitag Fischgerichte. Wurst und Fleisch aus eigener Herstellung. Aussichtsterrasse mit Blick ins Remstal. Im Sommer Grillabende. Im Winter Muschelabende. Behinderten- und kindgerecht, da keine Stufen. Hauptgerichte ab 8,- bis 15,- Euro.

Die 1832 erstmals erwähnte Gaststube bietet ein uriges Ambiente und schwäbische Speisen. Bei den Wettbewerben „Ihr Lieblingslokal“ errang das Rössle die 2. und 3. Plätze. Direkt gegenüber liegt das Gästehaus mit 9 Zimmern, alle mit Dusche/WC und Sat-TV. Hauptgerichte ab 4,80 bis 14,- Euro. Betten Preis pro Pers./ Preis pro Tag in Euro Tag in Euro

Hinweis: Bei längerer Verweildauer Ermäßigung möglich

Geöffnet: Mi. bis Sa. 11.00 - 23.00 Uhr, So. 11.00 - 20.00 Uhr, Warme Küche: Mi. bis Sa. 11.30 - 14.00 und 17.00 - 21.00 Uhr, So. 11.30 - 14.00 und 17.00 - 20.00 Uhr. Ruhetage: Montag und Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 45, Saal: 80.

Geöffnet: Mo., Mi., Do., Fr. ab 15.00 Uhr, Sa. und So. ab 10.00 Uhr. Ruhetag: Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Gaststube: 40, Nebenraum: 22.

Aichwald

Böbingen

Landgasthof Hirsch

Gästehaus Schweizerhof

Hauptstraße 14 73773 Aichwald-Schanbach Tel. 07 11 / 36 35 11 www.hirsch-aichwald.de

Bürglestr. 13 73560 Böbingen Tel. 0 71 73 / 9 10 80 www.gaestehausschweizerhof.de

Gastlichkeit zum Wohlfühlen bei Küchenmeister Werner Schöllkopf und seinem Team. Gemütliche Gasträume, eine große Gartenwirtschaft sowie eine urige Fest-Scheune (für Geburtstage, Hochzeiten bis 80 Personen) aus dem Jahr 1769 laden zum Verweilen ein. Schwäbische Spezialitäten, saisonale Gerichte und Vesper werden hier serviert. Hauptgerichte ab 7,90 bis 19,90 Euro.

Das Gästehaus Schweizerhof hat 16 EZ und 10 DZ mit Dusche, WC, Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag in Euro in Euro TV, Telefon, W-Lan, Appartment für 3 DZ/ÜF EZ/ÜF Personen mit Küche. Parkplätze direkt vor dem Haus, Wandertouren direkt am 36 37,50 49,Haus liegend. Restaurant Schweizerhof direkt nebenan. Das Gästehaus liegt ruhig auf der Ostalb direkt unter dem Rosenstein und den Kaiserbergen der Staufer, inmitten eines Römerkastells am Limes. Ruhetag Restaurant: Montag. Gästehaus durchgehend geöffnet. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 20, Saal: 80, Gartenwirtschaft: 40.

Geöffnet: Mi. bis So. 11.00 - 14.00 Uhr und 17.30 - 22.00 Uhr, So. 11.00 14.00 Uhr und 17.00 - 21.00 Uhr. Ruhetage: Montag und Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 25, Nebenraum: 25, Saal: 32, Gartenwirtschaft: 30, Fest-Scheune: 80.

19

Bartholomä

Essingen

Landhotel Wental

Gasthof zur Rose

Wental 1 73566 Bartholomä Tel. 0 71 73 / 97 81 90 www.wental.de

Hauptstr. 43 73457 Essingen Tel. 0 73 65 / 9 60 70 info@rose-holz.de

Wo die Natur eine Landschaft wie aus Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag dem Bilderbuch gezaubert hat, liegt in Euro in Euro unser familiengeführtes Hotel. Ob Sie DZ/ÜF EZ/ÜF bei uns feiern, übernachten, einkehren, 65 42,50 bis 47,50 55,- bis 60,erholen oder tagen, wir haben für Sie den richtigen Rahmen. Unsere 3 Küchenmeister bieten Ihnen schwäbische Küche von regionalen Produkten. Hauptgerichte ab 9,30 bis 18,- Euro.

Schwäbischer Gasthof, Wildspezialitäten und saisonale Gerichte. Letzte Einkehr vor dem Remsursprung. Erlebnisreiche Wandertouren auf der schwäbischen Alb. 3-Sterne Gasthof (Dehoga). Hauptgerichte ab 6,20 bis 16,50 Euro.

Geöffnet: Di. bis So. 7.00 - 23.00 Uhr. Ruhetag: Montag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 70, Nebenraum: 80, Saal: 120, Gartenwirtschaft: 80.

Zeichenerklärung auf Seite 66

DZ/ÜF

EZ/ÜF

29,- bis 31,-

36,- bis 39,-

Betten

21

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

ab 33,-

ab 40,-

Geöffnet: Do. bis Di. 11.00 - 15.00 Uhr und ab 17.00 Uhr. Ruhetage: Dienstag Abend und Mittwoch. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 20, Saal: 80, Gartenwirtschaft: 40.

Remstal Magazin

39


r e s ta u r a n t s , g a s t h ä u s e r , h ot e l s Fellbach

Fellbach

Restaurant Waldschlössle

Weinstube Mack

Auf dem Kappelberg 2 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 58 34 29 www.waldschloessle.de

Hintere Straße 47 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 58 17 51 www.weinstubemack.de

Auf dem Kappelberg liegt das Restaurant Waldschlössle mit großer Gartenterrasse und herrlichem Blick übers Remstal. Regionale, schwäbische sowie saisonbezogene Küche. Das Haus für Tagungen, Gesellschaften und Familienfeierlichkeiten. Hauptgerichte ab 6,40 bis 19,80 Euro.

Klassische, schwäbische und gehobene Küche mit mediterranem Einfluss in gemütlichem Ambiente. Regionale Produkte und 100 Weine auf der Karte. Partyservice. Hauptgerichte ab 9,- bis 22,- Euro.

Geöffnet: Mi. bis So. 11.30 - 23.00 Uhr. Warme Küche bis 22.00 Uhr. Ruhetage: Montag und Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 66, Saal: 40 - 200.

Geöffnet: täglich ab 17.00 Uhr. Ruhetag: Sonn- und Feiertag. Veranstaltungen auf Anfrage. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 55, Gartenwirtschaft: 22, Lounge: 16.

Kernen

Kernen

Krebenstüble

Hotel Weinstube Idler

Krebenweg 6 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 42 36 www.krebenstueble.de

Dinkelstraße 1-3 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 94 91 30

Die urgemütliche Weinstube direkt an den Stettener Weinbergen bietet gehobene schwäbische und saisonale Küche. Unsere Highlights: Partyservice, naturnaher Garten, hausgemachte Maultaschen, exzellenter Rostbraten u.v.m. Top-Weine aus Stetten.

Familienbetrieb seit 1876. Gemütlich rustikale Weinstube und Restaurant mit persönlicher Note. Große Sommerterrasse. Hotelzimmer mit Bad/Dusche/WC/Tel./TV. Schwäbische und internationale saisonale Küche. Hauptgerichte ab 9,- bis 20,- Euro.

Geöffnet: Frühjahr bis Herbst durchgehend ab 11 Uhr. In den Wintermonaten ab 17 Uhr und Sa. und So. ab 11 Uhr. Während der Öffnungszeiten durchgehend warme Küche. Ruhetag: Montag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 70, Gartenwirtschaft: 80.

Geöffnet: 11.00 - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr. Ruhetage: Montag und Dienstag Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 120, Räume: von 10 - 100 Plätzen für Feiern und Tagungen.

Kernen

Kernen

Hotel-Gasthof Hirsch★★

Restaurant Hotel Gasthof zum Ochsen★★★

Hirschstraße 2-4 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 42 40 www.hirsch-kernen.de

Gasthof und Landmetzgerei Zum Ochsen Kirchstraße 15 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 94 36-0 www.ochsen-kernen.de

Einer der ältesten Gasthöfe im Remstal. 2 Sterne, Bett & Bike (ADFC). Schwäbische und spanische Küche, Grünkohlwochen. Gemütliche Gartenwirtschaft. Hauptgerichte ab 7,50 bis 22,- Euro. Abendmenüs ab 15,- bis 45,- Euro. Geöffnet: Fr. bis Mi. 12.00 - 14.30 Uhr und 17.30 - 24.00 Uhr. Ruhetag: Donnerstag, in den Ferien (BW) auch Freitag. Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 60, Gartenwirtschaft: 40, Holzbalkon: 20.

17

in Euro

in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

40,-/49,-

49,-/55,-

Gästehaus Schlegel Tannäckerstraße 13 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 94 36-20

Der historische Gasthof mit seiner Landmetzgerei befindet sich im Herzen des Remstals. Das mehrfach ausgezeichnete Restaurant bietet eine gehobene Regionalküche, welche für die kreative und sorgfältige Verarbeitung hochwertiger Frischprodukte bekannt ist. Ebenso glänzt die Metzgerei mit einer Vielzahl von Auszeichnungen.

Kernen

Gasthof Lamm

Das ruhig gelegene Gästehaus befindet sich nur einige Gehminuten vom Gasthof entfernt und bietet gemütliche sowie modernste Zimmer.

Hauptstraße 44 71394 Kernen-Rommelshausen Tel. 0 71 51 / 4 13 52 www.lamm-kernen.de Gemütlicher Gasthof mit schwäbischkreativer Küche. Saisonale Spezialitätenkarte. Wintergarten und Nebenzimmer für Veranstaltungen. Partyservice für alle Anlässe. Hauptgerichte ab 9,- bis 23,50 Euro. Geöffnet: 11.00 - 14.00 Uhr und ab 17.30 - 23.00 Uhr. Ruhetage: Dienstag und Mittwoch. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 28, Nebenraum: 20, Saal: 40, Terrasse: 30, Wintergarten: 25.

40

Remstal Magazin

Betten

10

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

25,-/32,-

25,-/32,-

Geöffnet: 11.30 - 24.00 Uhr, warme Küche bis 21.30 Uhr, kalte Küche bis 23.00 Uhr. Hauptgerichte ab 11,50 bis 29,50 Euro. Ruhetag Restaurant: Mittwoch. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 130, Nebenraum: 50

Betten

50

Genießer-Arrangement • Zwei Nächte im Doppel zimmer mit reichhaltigem Frühstücksbuffet • regionales 3 Gänge-Menü • Genießer-Menü (4 Gänge) mit Apéritif Preis pro Person: 168,- Euro

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

42,50 bis 50,-

65,-

Hinweis: WochenendTarif EZ 55,und DZ 80,-

Stand: November 2010


r e s ta u r a n t s , g a s t h ä u s e r , h ot e l s Kernen

Korb

Vereinsgaststätte TV-Stetten

Gasthof Zum guten Tröpfle

Am Sportplatz 4 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 44 16 www.tv-heim.de

Schulstraße 14 71404 Korb-Kleinheppach Tel. 0 71 51 / 6 25 39 www.troepfle-korb.de

Ein Lokal mit gutbürgerlicher, schwäbischer Küche. Bei der Herstellung unserer Gerichte verwenden wir hauptsächlich Produkte aus der Umgebung. Weinproben nach Vereinbarung. Tagungsraum und Gartenwirtschaft. Hauptgerichte ab 8,- bis 17,- Euro.

Schwäbischer, familiär geführter Gasthof. Eigene Weine, regionale gutbürgerliche Küche. Moderne Gästezimmer inkl. Frühstücksbuffet. Schöne Gartenterrasse. Hauptgerichte ab 8,50 bis 20,- Euro. Geöffnet: Sa. und So. durchgehend ab 11.00 Uhr, Mo. bis Mi. und Fr. ab 17.00 Uhr. Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag Hinweis: Ruhetag: Donnerstag. in Euro in Euro Halbpension, NR-Zimmer Anzahl Sitzplätze: DZ/ÜF EZ/ÜF und FeWo auf Restaurant: 60, 14 38,- bis 42,48,- bis 50,Anfrage Nebenraum: 50, Gartenwirtschaft: 40, Gewölbekeller: 35.

Geöffnet: Mo. bis Fr. 16.00 - 24.00 Uhr, Sa. 14.00 - 24.00 Uhr, So. 10.00 - 24.00 Uhr. Kein Ruhetag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 70, Gartenwirtschaft: 70.

Korb

Korb

Gasthaus-Pension Krone

Gaststätte Kelterstube

Kelterstraße 1 71404 Korb-Kleinheppach Tel. 0 71 51 / 6 43 51 www.krone-kleinheppach.de

Winnender Straße 31/2 71404 Korb Tel. 0 71 51 / 3 67 55 kelterstube-korb@t-online.de

Familiengeführtes Gasthaus u. Pension, mit 15 geschmackvoll eingerichteten Zimmern. Schwäbische und saisonbedingte Gerichte. Hauptgerichte ab 12,- bis 18,- Euro. Kronenfest Mitte August, Weinfest Mitte Oktober. Busse willkommen!

Urgemütliches Wein- und Bierlokal mit über 20jähriger Tradition. Neben hausgemachten schwäbischen Gerichten werden auch saisonale Gerichte serviert. Hauptgerichte ab 7,- bis 16,50 Euro.

in Euro Geöffnet: Täglich DZ/ÜF 11.00 - 23.00 Uhr. 25 37,Ruhetag: Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 50, Nebenraum: 70, Gartenwirtschaft: 40.

Geöffnet: Sa. und So. 10.00 - 24.00 Uhr, Di. bis Fr. 16.00 - 24.00 Uhr. Ruhetag: Montag. Anzahl Sitzplätze: 45.

Betten

Preis pro Pers./Tag

Preis pro Tag in Euro

EZ/ÜF

Hinweis: Ermäßigung auf Anfrage

42,-

Lorch

Lorch

Restaurant zur Post

Waldcafe Restaurant Muckensee

Gmünder Straße 23 73547 Lorch Tel. 0 71 72 / 74 32 www.zur-post-lorch.de Restaurant mit gemütlicher Atmosphäre, regionalen Speisen, Catering & Partyservice. Wildwochen: 2. Nov. - 20. Dez. mit Wild aus der Region. Fischwochen: 1. Feb. - Karfreitag. Hauptgerichte ab 8,- bis 23,- Euro. Geöffnet: Di. bis Sa. 9.30 - 14.30 Uhr und 17.30 - 21.30 Uhr, So. 9.30 - 14.30 Uhr. Ruhetage: Sonntagabend und Montag.

Muckensee 1 73547 Lorch Tel. 0 71 72 / 87 18 www.muckensee.de Gastlichkeit mitten in der Natur. Familienbetrieb seit 1924. Gastronomie in Gewächshäusern mit großer Garten- und Seeterrasse, regionale Küche. Hauptgerichte ab 7,- bis 16,- Euro.

Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 35, Nebenraum: 10, Saal: 65.

Geöffnet: Täglich 10.00 - 23.00 Uhr. Kein Ruhetag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 80, Nebenraum: 48, Saal: 120, Gartenwirtschaft: 160.

Remshalden

Remshalden

Landgasthof Hirsch

Restaurant Krone

Reinhold-Maier-Straße 12 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 9 79 77 00 www.landgasthof-hirsch.de

Obere Hauptstraße 2 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 2 97 92 www. krone-geradstetten.de

Der Landgasthof Hirsch ist der älteste Gasthof des Remstals. Seit sechs Generationen sorgt die Familie Wachter für das Wohl ihrer Gäste. Ausgesuchte Spe­ziali­tä­ten je nach Saison sind bei uns eine willkommene Abwechslung. Qualität aus eigener Metz­gerei. Gasthof mit neu eingerichteten Komfortzimmern, Hallenbad mit Sauna und Solarium. Hauptgerichte ab 6,50 bis 24,- Euro. Geöffnet: Sa. bis Do. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 24.00 Uhr. Warme Speisen bis 21.30 Uhr. Ruhetag: Freitag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 70, Nebenraum: 30, Saal: 80, Gartenwirtschaft: 40.

Neu renoviertes Hotel-Restaurant unter Leitung des Gastronomenpaars Susanne Hirth & Markus Bildstein. Den Gästen wird gehobene Küche mit schwäbischem Flair geboten. Hauptgerichte ab 16,90 bis 26,- Euro.

Zeichenerklärung auf Seite 66

Geöffnet: Di. bis Sa. ab Betten Preis pro Pers./Tag in Euro 18.00 Uhr, So. 11.30 - 14.00 Uhr. DZ/ÜF Ruhetage: Sonntag11 45,abend und Montag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 50, Gartenwirtschaft: 40.

Preis pro Tag in Euro EZ/ÜF 38,-

Hinweis: Einzelzimmer mit Etagendusche

Remstal Magazin

41


r e s ta u r a n t s , g a s t h ä u s e r , h ot e l s Remshalden

Remshalden

Restaurant Weinstube zur Traube Schillerstraße 27 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 7 99 01 www.traube-grunbach.de In der 4. Generation geführte, liebevoll eingerichtete Weinstube mit traditioneller schwäbischer sowie saisonaler Frischeküche. Frische Bachforellen aus eigenem Gewässer. Idealer Ausgangspunkt für Weinbergwanderungen. Von Mai bis September ist unser Gartenwirtschäftle für Sie geöffnet. Hauptgerichte ab 8,80 bis 23,- Euro, Abendmenüs ab 28,- bis 49,- Euro. Geöffnet: Mi. bis Sa. 12.00 - 14.00 Uhr und 18.00 - 24.00 Uhr, So. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 21.00 Uhr. Ruhetage: Mo. und Di. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 22, Nebenraum: 18, Saal: 50, Gartenwirtschaft: 30. Schorndorf

Hotel Lamm Hebsack★★★ Winterbacher Straße 1-3 73630 Remshalden-Hebsack Tel. 0 71 81 / 4 50 61 www.lamm-hebsack.de

Gasthaus „Zum Lamm“

Komfortables 3-Sterne-Hotel in der 4. Generation, mit 23 Zimmern, teilweise mit Balkon. Das stilvolle Restaurant mit vier gemütlichen Stuben und herrlicher Sommerterrasse bietet ein besonderes Ambiente für kulinarische Erlebnisse. Pfiffiges aus der Region und prämierte Gourmetküche warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Der gut sortierte Weinkeller mit edlen Tropfen aus dem Remstal und internationalen Spitzenweinen wird ihren Besuch unvergesslich machen. Weinund Feinschmeckerarrangement mit Weinprobe im historischen Weinkeller. Die Familie Polinski Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag in Euro Hinweis: heißt Sie herzlich in Euro HP auf willkommen. DZ/ÜF

EZ/ÜF

Anfrage

Geöffnet: Mo. bis Sa. 40 46,- (WE 44,-) 75,- bis 85,- (WE 60,-) 12.00 - 14.00 Uhr und 18.00 - 22.00 Uhr. So. 12.00 - 14.00 Uhr. Ruhetag: Sonntagabend. Anzahl Sitzplätze: Restaurant 80, Saal 50, Gewölbekeller 60, Terrasse 60.

Im Herzen von Schornbach, schön gelegen in einem Nebental des Remstals nördlich von Schorndorf, befindet sich das traditionelle, gutbürgerliche Gasthaus. Küchenchef Peter Wahl führt den Familienbetrieb zusammen mit seiner Mutter Ursula nunmehr in der 4. Generation. Das Lamm steht seit über 100 Jahren für bodenständige, schwäbische Küche. Hauptgerichte ab 6,60 bis 19,- Euro. Geöffnet: Mo. bis Fr. 10.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr. Sa. und So. 10.00 - 24.00 Uhr. Warme Küche 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 21.30 Uhr. Ruhetag: Mittwoch. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 50, Nebenraum: 20, Lammstüble: 20, Saal: 140, Gartenwirtschaft: 40, Raucherstüble: 20.

Schorndorf

Schorndorf

Hotel Restaurant Pfauen

Landgasthaus Rose

Höllgasse 9 73614 Schorndorf Tel. 0 71 81 / 6 69 90-10 www.pfauen-schorndorf.de

Kaiserstraße 5 73614 Schorndorf-Schlichten Tel. 0 71 81 / 7 33 58 www.landgasthausrose-schlichten.de

Zwei Sterne nebeneinander. Ein alter und ein junger Stern in direkter Nachbarschaft – so wollte es der Zufall. Denn direkt neben dem Pfauen liegt das Geburtshaus Gottlieb Daimlers, dessen Produkte später zu Weltruhm gelangten. Ganz so weit ist der „junge Stern“ natürlich noch nicht – aber als ehemals jüngster Sternekoch Deutschlands ist Marcus Krietsch heute schon ein Garant für erstklassige, geschmackvolle Kochkunst und bleibende kulinarische Erinnerungen. Hauptgerichte ab 13,- bis 30,- Euro. Geöffnet: Mo. bis So. 7.00 -10.30 Uhr, 12.00 - 17.00 Uhr und 18.00 - 22.00 Uhr. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 80, Nebenraum: 20, Gewölbekeller: 15-20, Terrassen: 25.

Unser Landgasthaus Rose in Schorndorf-Schlichten auf der Höhe des Schurwaldes ist ein ideales Ziel für einen Ausflug. Unsere Küche bietet regionale Gerichte wie hausgemachte Maultaschen und den schwäbischen Zwiebelrostbraten ebenso wie saisonale Speisen. An schönen Tagen lädt unsere Gartenwirtschaft zum Verweilen ein. Für Festlichkeiten bieten unsere beiden Nebenzimmer genügend Platz. Hauptgerichte ab 7,50 bis 16,50 Euro. Geöffnet: Mi. - Sa. 11.30 - 14.00 Uhr u. ab 17.30 Uhr, Küche bis 22.00 Uhr, So. 11.30 - 21.00 Uhr durchgehend warme Küche. Ruhetage: Montag und Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 34, Nebenraum: 26, Saal: 60, Gartenwirtschaft: 50.

Schorndorf

Schorndorf

Gaststätte Becka-Kurze

Gasthaus Hirsch

Hetzelgasse 26 73614 Schorndorf Tel. 0 71 81 / 6 58 23

Schurwaldstraße 54 73614 Schorndorf-Schlichten Tel. 0 71 81 / 7 22 44 www.hirsch-schlichten.de

Das kleine urgemütliche Wirtschäftle befindet sich mitten in der Altstadt Schorndorfs, 3 Gehminuten vom S-Bahnhof entfernt. Die hausgemachten schwäbischen Maultaschen sind mittlerweile weit über die Grenzen Schorndorfs bekannt und können, am besten mit Vorbestellung, auch mit nach Hause genommen werden. Hauptgerichte ab 9,- bis 18,30 Euro. Geöffnet: Di. bis Fr. 11.30 - 14.00 Uhr und 18.00 - 23.00 Uhr, Sa. 10.00 - 14.00 Uhr. Okt. bis Apr. zusätzlich Sa. 18.00 - 23.00 Uhr. Ruhetage: Montag, Sonn- und Feiertage. Anzahl Sitzplätze: innen: 30, außen: 40.

42

Talauenstraße 2 73614 Schorndorf-Schornbach Tel. 0 71 81 / 7 67 64 www.lamm-schornbach.de

Remstal Magazin

Schwäbische Gastronomie, hausgemachte Dosenwurst, eigene Schnäpse, Bauernbrot, Most, saisonale Gerichte. Hoffest am letzten Juliwochenende. Hauptgerichte ab 6,- bis 16,- Euro. Geöffnet: Mi. bis So. 11.00 - 22.00 Uhr. Ruhetage: Montag, Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 30, Nebenraum: 30, Saal: 80, Gartenwirtschaft: 60.

Stand: November 2010


r e s ta u r a n t s , g a s t h ä u s e r , h ot e l s Schorndorf

Schorndorf

Gasthausbrauerei Kesselhaus

Der Schorndorfer Stadtbiergarten

Arnoldstraße 3 73614 Schorndorf Tel. 0 71 81 / 48 49 33 www.kesselhaus-schorndorf.de

Mühlgasse 16 73614 Schorndorf Tel. 0 71 81 / 2 57 90 29 www.biergarten-schorndorf.de

Genießen Sie in der ersten Gasthausbrauerei im Rems-Murr-Kreis rustikale Speisen und selbstgebrautes Bier im einmaligen Ambiente eines historischen Industriedenkmals von 1895. Hauptgerichte ab 5,50 bis 15,50 Euro.

Auf der grünen Wiese mitten in der Stadt – nur 5 Gehminuten von Bahnhof und Stadtmitte entfernt. Mit 600 teilweise überdachten Sitzplätzen - bequeme Sitzgarnituren. Schwäbischbayerisches Speisen- und Getränkeangebot. Wechselnde Tagesessen. Großer Kinderspielplatz. Französische Boule-Bahnen. Sonntägliche Musikfrühschoppen/hunderte Parkplätze in nächster Nähe/rollstuhlgerecht. Familien mit Kindern sind herzlich Willkommen!

Geöffnet: Mo. bis Do. 11.00 - 24.00 Uhr, Fr. bis Sa. 11.00 - 1.00 Uhr, So. 11.00 - 23.00 Uhr. Kein Ruhetag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 140, Nebenraum: 100, Gartenwirtschaft: 240, Galerie: 60, Glashaus: 60, Wintergarten: 20.

Geöffnet bei Biergartenwetter täglich von 11.00 - 23.00 Uhr.

Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd

Restaurant Fuggerei

Hotel Krone

Münstergasse 2 73525 Schwäbisch Gmünd Tel. 0 71 71 / 3000 3 www.restaurant-fuggerei.de

Einhornstr. 12 73529 Schwäbisch Gmünd Tel. 0 71 71 / 9 47 48-0 www.hotel-krone-strassdorf.de

Kulturhistorisches Haus direkt am Münster. Regionale und saisonale Gerichte. Catering und Partyservice. Hauptgerichte ab 14,- bis 27,- Euro.

Südlich von Schwäbisch Gmünd liegt die Krone in Straßdorf. Seit 90 Jahren im Familienbesitz, bieten wir feine schwäbische Küche. Bestens bekannt ist unser ofenfrischer Gänsebraten. Hauptgerichte ab 8,50 bis 24,- Euro.

Geöffnet: Di. bis Sa. 11.30 - 14.00 Uhr, 18.00 - 22.00 Uhr, So. und Feiertag 11.30 - 14.00 Uhr. Ruhetage: Montag, Sonn- und Feiertagabend. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 60, Saal: 80-100, Gartenwirtschaft: 60.

Geöffnet: 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 23.00 Uhr. Ruhetage: Mittwochabend und Samstag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 35, Nebenraum: 50, Gartenwirtschaft: 120, Tagungsraum: 20.

Schwaikheim

Waiblingen

Restaurant Wiesental

Jugendgästehaus Insel

Badstraße 26 71409 Schwaikheim Tel. 0 71 95 / 58 99 28 www.restaurantwiesental.de

Winnender Straße 2 71334 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 98 66 98-0 www.bbw-insel.de

Lassen Sie sich von uns mit schwäbischer und internationaler Küche verwöhnen. Täglich wechselnde Angebote und Mittagstisch. Für Ihre Veranstaltung, ob Hochzeit, Geburtstag oder Trauerfeier bieten wir Ihnen gerne auch eines unserer Nebenzimmer an. Sie benötigen Speisen und Getränke vor Ort? Unser Partyservice steht für Sie bereit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Ihr Michael Franke mit seinem Team!

Jugendgästehaus für Jung und Alt (Ausbildungsbetrieb der Berufsbildungswerk Waiblingen GmbH) mit freundlich eingerichteten Zimmern mit einfacher Ausstattung / Dusche / WC. Zentrale Lage – ein idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge, Radtouren, Altstadtbummel und Kultur. Radfahrer willkommen.

Geöffnet: Mo. bis Sa. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 23.00 Uhr, So. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 21.00 Uhr, Feiertags 11.30 - 14.00 Uhr. Ruhetag Mittwoch. Waiblingen

Waiblingen

Biergarten Schwaneninsel

Restaurant Bachofer

Winnender Str. 4 71334 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 98 69 70 www.biergartenschwaneninsel.de

Am Marktplatz 6 71332 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 97 64 30 www.bachofer.info

Eine grüne Oase für gemütliche Stunden – mitten in Waiblingen. Schwäbisch-bayrische Küche, Kinderspielplatz, Boule-Anlage, Bootsverleih, Sonntags-Jazz, 2 Gehminuten zur Altstadt und Stadtpark. Ideal für Radfahrer, Skater, Biker. Geöffnet: bei Biergartenwetter von 11.00 bis 23.00 Uhr. Anzahl Sitzplätze: ca. 800.

Zeichenerklärung auf Seite 66

Betten

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

32 23,4 6-Bett-Zi. 17,8-Bett-Zi. 17,-

38,28,-

Hinweis: Kinder bis 4 Jahre frei. Kinder bis 12 Jahre Ermäßigung

Anzahl Wohn.

bis Personen

Tagespreis in Euro

1

3

35,-

Modernes, progressives Feinschmeckerrestaurant mit Auszeichnungen in allen renommierten Restaurantführern (16 Punkte Gault Millau). Unprätentiöse Wohlfühlgastronomie! Asiatisch inspirierte Hochküche in entspannter Atmosphäre und reduziertem Ambiente. Guter und günstiger Businesslunch. Angeboten wird außerdem: Eventcatering, Weinseminare, Kochkurse und Kulturveranstaltungen der gehobenen Art. Neue große Sommerterrasse mit regelmäßigen Grillevents. Hauptgerichte ab 19,- bis 38,- Euro. Geöffnet: Di. bis Fr. 12.00 - 15.00 Uhr und 18.30 - 24.00 Uhr. Sa. 18.30 - 24.00 Uhr. Ruhetage: Sonntag und Montag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 40, Gartenwirtschaft: 50, Gewölbekeller: 10.

Remstal Magazin

43


r e s ta u r a n t s , g a s t h ä u s e r , h ot e l s Weinstadt

Weinstadt Hotel mit Restaurant Krone★★★

Schwäbisches Wochenende Anreise Freitag oder Samstag (1 Übernachtung)

Marktstraße 39/41 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 9 97 01-0 www.weinstadt-hotel.de

Im Weinstadt-Hotel wohnen unsere Gäste in komfortablen Zimmern mit gepflegtem Ambiente. Die 32 Zimmer verfügen über Dusche, Bad, WC, Radio, Telefon, Internet und Fernsehen. Auch behindertengerecht eingerichtete Zimmer sind vorhanden. In unseren gemütlichen KronenStuben werden Sie immer wieder mit neuen und kreativen Gerichten überrascht. Bekannt ist die Krone auch für ihre hervorragenden Fischspezialitäten. Die Räumlichkeiten für schöne Familienfeiern oder Geschäftsessen gibt es von 5 bis 80 Personen. Im

Sommer kann man sich im romantisch eingewachsenen Kronen-Garten kulinarisch so richtig verwöhnen lassen. Nutzen Sie die vorteilhafte Lage unseres Hotels und erreichen Sie bequem die interessantesten Punkte in und um Wein­stadt. Bei uns finden Sie eine von Weinbergen geprägte Landschaftskulisse vor, durch die zahlreiche Rad- und Wanderwege führen. Vor den Toren Stuttgarts (Mer­cedes-Benz Museum, Porsche-Arena und Fußball-Stadion ca. 15 km) haben Sie bei uns alle Möglichkeiten um dem Stress des Alltags zu entfliehen.

Leistungen: • 1 Übernachtung in unseren schönen und komfortablen Zimmern • 1x Frühstück an unserem leckeren Frühstücksbuffet • Willkommensdrink • Schwäbisches Menü incl. 1/4le Fasswein Preis pro Person im Doppelzimmer: 80,- Euro Einzelzimmer: 90,- Euro Verlängerungsnacht möglich! Wir, Familie Koch und Team freuen uns auf Ihren Besuch. Geöffnet: Mo. bis So. 11.30 - 14.00 Uhr und 18.00 - 24.00 Uhr. Warme Küche bis 22.00 Uhr. Kein Ruhetag. Hauptgerichte ab 6,90 bis 23,- Euro Betten

63

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

47,50

65,-

Hinweis: Ermäßigung auf Anfrage

Weinstadt

Weinstadt

Wirtschäftle zur Rose

Café Mack

Kleinheppacher Straße 30 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 91 13 www.rose-weinstadt.de

Strümpfelbacher Straße 17 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 9 84 44 31 www.mack-backwelt.de

Im Restaurant, welches seit über 70 Jahren und somit bereits in der 3. Generation geführt wird, gibt es gut bürgerliche, schwäbische Küche. Besonders beliebt ist die Hausspezialität: knusprige Hähnchen (auch zum Mitnehmen). In unserer gemütlichen Scheuer können Sie ganzjährig speisen und für Feste steht der urige Gewölbekeller zur Verfügung.

Großes Sortiment an frischgebackenen Broten, knusprigen Brötchen und ofenfrischen Brezeln, feine Torten und leckere Kuchen, dazu tolle Kaffeespezialitäten und kleine Gerichte sowie von Montag bis Freitag ein Tagesessen. Hauptgerichte ab 5,90 bis 7,90 Euro. Parkplatz am Haus kostenfrei.

Geöffnet: Mi. bis So. durchgehend geöffnet. Bis 22.00 Uhr warme Küche (So. 21.00 Uhr). Ruhetage: Montag und Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Gastraum: 40, Nebenraum: 36, Keller: 36, Scheuer: 25.

Öffnungszeiten Restaurant: Mo. bis Sa. 7.00 - 18.00 Uhr, So. 10.00 - 18.00 Uhr, von 10.00 - 13.00 Uhr Frühstücksbuffet. Kein Ruhetag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 100, Freisitz: 50.

Weinstadt

Weinstadt

Gasthof Adler

Hotel Landgut Burg★★★

Forststraße 12 71384 Weinstadt-Baach Tel. 0 71 51 / 6 58 26 www.adler-baach.de

71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 99 33 0 www.landgut-burg.de

Überdachtes Gartenlokal mit 60 Sitzplätzen. Drei verschiedene Stuben mit insgesamt 90 Sitzplätzen. Die Küche im Adler lebt von regionalen frischen Produkten mit schwäbischem Akzent. Wild aus heimischer Jagd, frische Forellen vom Ort. Hauptgerichte ab 9,50 bis 27,- Euro, Abendmenüs ab 23,- bis 30,- Euro. Geöffnet: Mi., Do., So. 11.00 - 18.00 Uhr, Fr. und Sa. 11.00 - 24.00 Uhr. Durchgehend warme Küche. Ruhetage: Montag und Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 50, Gartenwirtschaft: 50.

44

Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 20, Saal: 70, Gartenwirtschaft: 50.

Remstal Magazin

Im Grünen und doch nah an Stuttgart gelegener 3-Sterne-Familienbetrieb, der Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag Erholung und Entspannung pur bietet. in Euro in Euro Ideal für Tagun­gen, Hochzeiten und DZ/ÜF EZ/ÜF festliche Anlässe. Zu dem Restaurant 90 48,- bis 52,74,gehören eine sonnige Terrasse und weitläufige Gartenanlagen. Gute schwäbische und internationale Küche. Hauptgerichte 10,- bis 15,- Euro, Abendmenüs 15,- bis 25,- Euro. Geöffnet: Täglich. Warme Küche Mo. bis Sa. 12.00 -14.00 Uhr und 18.00 - 21.00 Uhr, So. 12.00 - 14.00 Uhr und 18.00 - 20.00 Uhr. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 40, in den zwei Sälen: 120, Kaminzimmer: 22, Terrasse: 60.

Stand: November 2010


r e s ta u r a n t s , g a s t h ä u s e r , h ot e l s Weinstadt

Weinstadt

Lindhälder Stüble

Großheppacher Dorfkeller

Unteres Lehen 1 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel.: 0 71 51 / 6 19 75 www.linda-ade-catering.de Lindhälder Stüble, ideales Ausflugsziel mit durchgehend warmer Küche, inmitten der Natur, gemütliche Räume, freundlich hell, bietet Platz für ca. 150 Personen. Ideal für Familien- und Firmenfeiern. Hauptgerichte ab 6,90 bis 15,80 Euro. Geöffnet: Di. bis Sa. 11.00 - 22.30 Uhr, So. 10.00 - 22.00 Uhr. Ruhetag: Montag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 45, Nebenraum: 45-55, Terrasse: 50, Gartenwirtschaft: 60.

Kirchstraße 7 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 98 00 www.weinkeller-weinstadt.de Historischer Weinkeller aus dem Jahr 1578 mit romantischer Terrasse für Firmen- und Familienfeierlichkeiten bis zu 50 Personen. Hausgemachte schwäbische Spezialitäten und regionale Küche. Hauptgerichte ab 8,- bis 15,- Euro, Abendmenüs ab 20,- bis 38,- Euro. Geöffnet: nur auf Vorbestellung ab 25 Personen. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 50.

Weinstadt

Weinstadt

Landgasthof Zum Löwen

Restaurant Häckermühle

Marktstraße 47 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 6 77 33 www.schmids-gastro.de

Brückenstraße 9 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 05 06 www.haeckermuehle.com

„250 Jahre alter Landgasthof mit Tradition.“ Verschiedene Landhausstuben. Gut bürgerlich schwäbische Küche. Großer heller Wintergarten und urige Gartenwirtschaft. Täglich zwei verschiedene Tagesessen 5,-/6,- Euro. Sowie tägliche Highlights wie Rostbratentag, Spanferkeltag, frisches Eisbein aus dem Sud. Bei uns finden Sie optimale Vorraussetzungen für Ihr Firmenoder Familienfest. 5 Min. zur S-Bahn. Hauptgerichte 5,- bis 13,- Euro.

Seit 1988 beherbergt die Häckermühle ein stilvolles Restaurant mit einer romantischen Sommerterrasse am Mühlenbrunnen und einer urigen Gewölbestube. Als Gast in der Häckermühle dürfen Sie sich ebenso auf schwäbische Spezialitäten wie auf mediterrane Köstlichkeiten freuen. Hauptgerichte ab 6,50 bis 22,- Euro.

Geöffnet: täglich 11.30 - 24.00 Uhr, warme Küche 11.30 - 23.30 Uhr. Kein Ruhetag. Anzahl Sitzplätze: Landhausstuben: 120, Biergarten: 80.

Geöffnet: Di. bis Fr. 11.00 - 14.30 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr, Sa. 16.00 - 24.00 Uhr, So. 11.00 - 24.00 Uhr. Warme Küche bis 22.00 Uhr. Ruhetag: Montag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 80, Nebenraum: 20, Gartenwirtschaft: 45.

Weinstadt

Weinstadt

Gasthaus Zum Hirsch

Weinkeller Schäfergässle

Hauptstraße 3 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 6 11 03 www.hirsch-struempfelbach.de Das gemütliche Restaurant mit einladendem Wohnstubencharakter. Schwäbische Gerichte, bodenständig, saisonale Küche mit Produkten aus der Region. Hauptgerichte ab 11,80 bis 17,80 Euro. Mittagstisch Mi. bis Fr. für 7,80 Euro. Geöffnet: Mi. bis So. 11.30 - 14.30 Uhr, abends ab 17.30 Uhr. Ruhetage: Montag und Dienstag. Anzahl Sitzplätze: 70.

Schäfergässle 12 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 98 00 www.weinkeller-weinstadt.de Urgemütlicher, historischer 400 Jahre alter Gewölbekeller mit idyllischer Terrasse. Hausgemachte schwäbische Spezialitäten. Erlebnisabende im Schäfergässle: Kulinarische Wein­proben, Kabarett/Schwäbische Humoristen, Jazzabende, Oldies live. Hauptgerichte ab 8,- bis 15,- Euro, Abendmenüs ab 20,- bis 38,- Euro. Geöffnet: Mo. bis Sa. 17.00 - 1.00 Uhr, So. 17.00 - 24.00 Uhr. Anzahl Sitzplätze: 80.

Weinstadt

Weinstadt

Weinstube Muz

Weinstube zum Fuhrmann

Traubenstraße 3 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 6 13 21 www.weinstube-muz.de Gemütl. Treffpunkt für Feinschmecker und Weinfreunde. Stimmungsvolle Feiern im Gewölbekeller. Weinproben im Gewölbekeller oder im Weinberg. Wunderschöne WeihnachtsfeierEvents, mit Fackelwanderungen und Glühwein im Freien. Zauberhafte Silvesterfeier mit edlem Menü und Ausflug in die Weinberge zum „großen Feuerwerk“ mit Sekt u. Glühwein. Hauptgerichte ab 11,90 bis 23,50 Euro. Preisgünstiges Businessmenü zur Mittagszeit. Geöffnet: Mo. bis Fr. 11.30 - 22.30 Uhr, durchgehend warme Küche, Sa. 17.00 - 24.00 Uhr. Ruhetag: Sonn- und Feiertag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 60, Gewölbekeller: 30-60, Saal: 50-90, Biergarten: 200.

Zeichenerklärung auf Seite 66

Traubenstraße 19 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 60 34 00 www.weinstube-fuhrmann.de Vor 22 Jahren wurde die ehemalige Scheune zu einer gemütlichen Weinstube über zwei Etagen umgebaut. Die schöne Dachstube eignet sich gut für Familien- und Firmenfeiern. Auf der ständig wechselnden Speisekarte werden gutbürgerliche und regional geprägte Gerichte angeboten. Hauptgerichte ab 8,50 bis 18,50 Euro. Geöffnet: Mi. bis So. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr, Di. 17.00 - 24.00 Uhr. Ruhetag: Montag. Anzahl Sitzplätze: Weinstube: 45, 1. Geschoss: 20, 2. Geschoss/Dachstüble: 25, Freisitz: 20.

Remstal Magazin

45


r e s ta u r a n t s , g a s t h ä u s e r , h ot e l s Weinstadt

Weinstadt

Gasthaus Zum Türmle Gundelsbacher Straße 17 71384 Weinstadt-Gundelsbach Tel. 0 71 51 / 60 63 63 www.tuermle.de Das gemütliche Gasthaus Zum Türmle liegt im schönen Gundelsbacher Tal mit besten Spaziergang- und Wandermöglichkeiten. Neben der regionalen schwäbischen Küche werden selbstgebackenes Holzofenbrot und Wurst aus eigener Herstellung serviert. Wunderschöne Sommerterrasse. Hauptgerichte ab 6,90 bis 18,90 Euro.

INCONTRO Pizzorante

Geöffnet: Mi. bis Fr. 12.00 - 23.00 Uhr, Sa. 12.00 - 24.00 Uhr (durchgehend warme Küche Mi. bis Sa. 12.00 - 22.00 Uhr), Sonn- und Feiertag 11.00 - 22.00 Uhr (Küche bis 21.00 Uhr geöffnet). Ruhetage: Montag und Dienstag. Plätze: Gasthaus: 70, Terrasse: 50.

Stiftstraße 6 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 6 51 54 www.incontro-pizzorante.de Ristorante? Pizzeria? PIZZORANTE! Auf alle Fälle etwas ganz Besonderes in Weinstadt-Beutelsbach. INCONTRO heißt Treffen. Bei uns treffen Sie auf eine gute italienische Küche, auf ein schönes Ambiente und auf nette Menschen. In unseren Räumen, die aus einem Materialmix von zeitgemäßer Moderne als auch natürlichen Materialien bestehen werden Sie sich sofort wohlfühlen. Die Speisekarte ist übersichtlich und besticht durch eine absolute Frischeküche. Ob hausgemachte Nudeln wie Agnollotti, Tagliatelle, Gnocchi oder frischen Fisch wie frittierte Sardellen, Hummerkrabben in Trüffelöl oder Dorade vom Grill – bei uns werden Sie sich wohlfühlen – versprochen! Herzlich willkommen, Ihre INCONTRO Familie. Hauptgerichte ab 5,50 bis 22,- Euro. Geöffnet: Küche von Di. bis So. 11.30 - 14.15 Uhr und 17.30 - 22.30 Uhr. Pizza bis 23.00 Uhr, Sa. ab 17.30 Uhr. Ruhetag: Montag. Plätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 22.

Gasthof - Gästehaus Rössle Waiblinger Straße 4 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 98 66 99-0 www.roessle-weinstadt.de Gästehaus mit 25 Zimmern zentral im Ortskern von Endersbach, 3 Min. zur S-Bahn. Der dazugehörige Gasthof ist seit 1861 familiengeführt. Gutbürgerliche Küche. Hauptgerichte ab 6,80 bis 16,80 Euro. Geöffnet: Mo. bis So. 11.00 - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr, Ruhetage: Donnerstagabend und Freitag. Plätze: Restaurant: 60, Nebenraum: 80, Gartenwirtschaft: 36.

Weinstadt

Weinstadt

Gästehaus Café-Restaurant König

Gasthaus, Weinkeller und Gästehaus Zum Gretle

Strümpfelbacher Straße 10 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 6 08 60 20 www.gaestehaus-koenigweinstadt.de

Hindenburgstraße 33 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 6 12 29 www.gretle.de

Übernachten Sie in unseren (14) komfortablen Zimmern und genießen Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. W-Lan, Fahrradgarage uvm. Deutsch-schwäbische Küche. Hauptgerichte ab 6,90 bis 16,- Euro. Geöffnet: Mo. bis Fr. ab 16.00 Uhr, So. 11.00 - 14.00 Uhr und 16.00 - 22.00 Uhr. Ruhetag: Samstag.

Betten

27

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

37,50

51,-

Hinweis: W-LAN kostenfrei

35

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

33,- bis 35,-

42,- bis 46,-

Geöffnet: Mo. bis Fr. 16.00 - 24.00 Uhr, Sa. 11.00 - 24.00 Uhr, So. 11.00 - 22.00 Uhr. Ruhetag: Donnerstag. Außerdem verfügt das Gasthaus über vier einfache Doppelzimmer. Plätze: Gastraum: 60, Nebenraum: 25, Keller: 40. Winterbach

Burghotel-Restaurant-Café Schöne Aussicht★★

Gasthof Horbele Schorndorfer Straße 36 73650 Winterbach Tel. 0 71 81 / 7 27 51 www.horbele.de

Höhenrestaurant mit überwältigender Fernsicht. Im Sommer mit wunderschöner Sonnenterrasse. Internationale und schwäbische Spezialitäten. Modern eingerichtete Zimmer mit Balkon/ Terrasse. Hauptgerichte: 6,80 - 26,50 Euro, Abendmenüs: 24,- bis 44,- Euro. Geöffnet: Täglich 7.00 - 24.00 Uhr, kein Ruhetag.

Betten

Plätze: Restaurant: 250, Gartenwirtschaft: 90.

32

Remstal Magazin

Betten

Genießen Sie in gemütlicher Atmosphäre Schwäbisches oder auch Spezialitäten wie Käseraclette, „Steck’l Wick’l“ oder die Matjes- und Räucherfischwochen im Juni und die Holsteiner Wochen im November. Gewölbekeller für 25 bis 40 Personen. Hauptgerichte ab 7,- bis 17,- Euro.

Winnenden

Neuffenstraße 18 71364 Winnenden-Bürg Tel. 0 71 95 / 97 56-0 www.schoene-aussicht-buerg.de

46

Weinstadt

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

44,50

69,-

Traditionelle schwäbische Küche neu interpretiert, dazu saisonale Köstlichkeiten, bieten wir mit viel Erfolg unseren Gästen. Auch deswegen beziehen und verarbeiten wir hauptsächlich Produkte aus der Region und von hiesigen, auch Bio-, Betrieben. Sowohl Remstäler – als auch international bekannte Winzer – vervollständigen unseren Anspruch auf guten Geschmack. Hauptgerichte ab 8,20 bis 24,90 Euro. Menü ab 25,- Euro. Geöffnet: Mo. bis Sa.17.30 - 23.30 Uhr, So. und Feiertags 11.30 - 14.30 Uhr und 17.30 - 21.00 Uhr. Ruhetag: Mittwoch (nach Vereinbarung geöffnet). Plätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 20, Gartenwirtschaft: 60, Kegelbahn: 40, Scheuer: 50.

Stand: November 2010


r e s ta u r a n t s , g a s t h ä u s e r , h ot e l s Winnenden

Winterbach

Restaurant Weinstube zur Krone Haselsteinstraße 21 71364 WinnendenBreuningsweiler Tel. 0 71 95 / 5 88 62 94 www.weinstube-zur-krone.de Familiär geführtes Restaurant mitten in den Weinbergen Winnendens. Kleine kulinarische u. schwäbische Speisekarte mit besten Produkten aus aller Welt u. der Region. Für Festlichkeiten aller Art bietet das Team um Toni Wahl ein auf Sie abgestimmtes Arrangement im hauseigenen Gewölbekeller für bis zu 60 Personen an. Hauptgerichte ab 11,50 bis 32,50 Euro. Warme Küche: Di. bis Sa.17.30 - 22.00 Uhr. Für Feierlichkeiten ab 15 Personen öffnen wir gerne auch mittags für Sie. Ruhetag: Montag. So. und Feiertage 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 21.00 Uhr. Sitzplätze: Restaurant: 50, Gartenwirtschaft: 70, Gewölbekeller: 60. Winterbach

Gasthaus Krone

Best Western Hotel Stuttgart-Winterbach★★★★ Fabrikstraße 6 73650 Winterbach Tel. 0 71 81 / 70 90-0 www.hotel-winterbach. bestwestern.de Unser persönlich geführtes Hotel in Winterbach bietet Geschäftsreisenden wie Urlaubsgästen alles, was man von einem 4-Sterne-Hotel erwarten darf. Der individuelle und kreative Service, eine innovative Hotelküche und ein interessantes, regionales Weinangebot lassen den Aufenthalt zu einem erholsamen und erinnerungswürdigen Erlebnis werden.

Kronenbergele 1 73650 Winterbach Tel. 0 71 81 / 7 77 02 www.krone-winterbach.de Gemütliches Gasthaus mit vielseitiger schwäbischer Küche. Ob für ein gepflegtes Essen alleine, zu zweit oder in größerer Gesellschaft. Saisonale Wildgerichte und jeweils im Oktober/November schwedische Spezialitäten z. B. Elch- und schwedische Fischgerichte. Hauptgerichte ab 5,50 bis 24,- Euro, Abendmenüs ab 16,50 bis 30,- Euro. Geöffnet: So. und Mo. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 22.00 Uhr, Mi. bis Fr. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 23.00 Uhr, Sa. 18.00 - 24.00 Uhr. Ruhetage: Samstag bis 18.00 Uhr, Dienstag.

Nicht nur für Hotelgäste! Unser Hotelrestaurant „Remsland“ verwöhnt mit einer frischen und pfiffigen Speisekarte, tollen kulinarischen Aktionen und einem Extra an Aufmerksamkeit und Liebe zum Gast. Hauptgerichte ab 9,50 bis 23,- Euro. Sie kommen und feiern, wir machen es möglich! Besonders viel Spaß machen uns Betten Preis pro Pers./ Familienfeiern und Firmenfeste, die wir Tag in Euro professionell von A bis Z organisieren. DZ/ÜF Dazu gehören: Speisen, Getränke, 120 ab 49,50 Dekoration, Rahmenprogramm, Kinderbetreuung und vieles mehr.

Preis pro Tag in Euro EZ/ÜF ab 79,-

Winterbach

Landgasthaus Hirsch Kaiserstraße 8 73650 Winterbach-Manolzweiler Tel. 0 71 81 / 4 15 15 www.landgasthaus-hirsch.de Unsere Küche verwöhnt Sie mit frischen & heimischen Produkten, vorzugsweise aus unserer Region. Es ist einfach beruhigend zu wissen, wo unsere Nahrungsmittel herkommen. Die Qualität beim Einkauf und die liebevolle Zubereitung der Speisekreationen ist unvergleichlich. Nehmen Sie Platz in unseren harmonisch eingerichteten Stuben oder auf der Terrasse. Lassen Sie sich von unserem wohltäUnser Eventservice: tigen Serviceteam, das Sie mit HerzLocation: Ländliche, idyllische blut von Mensch zu Mensch umsorgt, Location – perfekt für Ihre kulinarisch verwöhnen. Hauptgerichte Traum-Hochzeit, Konfirmation, ab 8,50 bis 20,- Euro. Familienfeste etc. Eventcatering & Partyservice: Mit unserem umfassenden Know-how machen wir Ihr Event zum Highlight

Zeichenerklärung auf Seite 66

Geöffnet: Mi. bis So. 10.00 - 24.00 Uhr, Mo. und Di. nach Vereinbarung. Sonn- und Feiertags durchgehend warme Küche. Sitzplätze: Gaststube: 60, Spiegelsaal: 50, Daimlerstüble: 15, Terrasse: 80.

Remstal Magazin

47


Gutsc

hein

HIER einlöse

(siehe

n

S. 35)

Ferienwohnungen, Privatzimmer Raus aus dem Alltag! Ob Tagesausflug, Wochenendaufenthalt, Kurzurlaub oder längere Ferien – im Remstal sind Sie bestens aufgehoben.

Kernen

Ferienwohnung Nora Konzmann F★★★★

Kernen Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

Mühlgartenweg 13 4 100 70,71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 39 33, www.remstal-ferien.de

bis vier Personen 85,-

Hinweis: Wochenpauschale ab 7 Tage Aufenthalt auf Anfrage

Max. Pers.

Größe in m2

Römmelesweg 35/1 71394 Kernen-Stetten 3 Tel. 0 71 51 / 61 01 45 www.ferienwohnung-artmann.de

42

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

43,-

10,-

Hinweis: Kinder unter 3 Jahre frei

Helle behagliche Ferienwohnung, großes Wohnzimmer, 2 Balkone, Esszimmer, komplett ausgestattete Küche, 2 Schlafzimmer, Bad mit Dusche und Wanne, WC, separater Eingang durch die Küche.

Am Ortsrand gelegene 2-Zimmer-Wohnung, sep. Eingang, off. moderne Einbauküche, Essplatz, Doppelbett, zusätzliches Zimmer, mit Schlafcouch, Bad mit Dusche / WC, Abstellraum. Auf Wunsch Garage, Terrasse.

Kernen

Kernen

Ferienwohnung Herzog F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Haus Y-Burg-Blick Personen Traubenstraße 15-1 3 / 5 40 / 54 55,71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51/4 38 38, herzog@herzog-stetten.de

je zusätzl. Person 12,- / 15,-

Hinweis: Separater Eingang, mit großem Flur u. Garderobe. Ab 3. Nacht Ermäßigung

Ferienwohnung Stolte F★★ Lerchenweg 6 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51/ 99 77 65 stolki@gmx.de

Max. Pers.

3

Größe in m2

40

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

40,-

20,-

Hinweis: Seperater Eingang. Ab 3 Tage Aufenthalt 35,- Euro.

1-Zimmer-ELW, sehr ruhige Lage, Fußbodenheizung, Einbauküche, Bad mit Dusche und WC + sep. WC, Doppelbett, Schlafcouch, Essplatz, Gartennutzung, (Sauna – m. Aufpreis). Radfahrer willkommen.

Am Ortsrand gelegene 40 m2 große Wohnung für 2 Personen. Wohn-/ Schlafzimmer m. Doppelbett. Beistellbett mögl. Separate Küche mit Essecke. Im Sommer überdachte Sitzgelegenheit im Freien.

Kernen

Kernen

Ferienwohnung Voss F★★★ Lerchenweg 63 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 40 93 hansvoss@gmx.net

Max. Pers.

2

Größe in m2

40

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

45,-

*

Hinweis: Ab 3 Nächte Erm., ab 7 Nächte 33,-/ Nacht *Kinder auf Anfrage

Komfortable, helle 1-Zimmer-Whg. Parkettboden, Ledersessel, Bett (180x200), optische Trennung zum Wohnbereich, Du / WC, sep. Küche mit Essplatz. Dachterrasse mit 30 m2, zur Hälfte verglast. Schöne Aussicht.

48

Ferienwohnung Artmann F★★★

Remstal Magazin

Ferienwohnung Zink F★★ Brühlstraße 31 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51/4 66 51 fam.zink@arcor.de

Max. Pers.

2

Größe in m2

27

Preis pro Nacht in Euro zwei Personen

eine Person

ab 35,-

30,-

Hinweis: Bei Kurzaufenthalt bis 3 Tage Zuschlag von 5,- Euro /Tag

Komfortables 1-Zimmer-Appartement mit Doppelbett, komplett ausgestatteter Küche und Tageslichtbad in ruhiger Ortsrandlage. Wir bieten Platz für 2 Personen. Stand: November 2010


F e r i e n w o h n u n g e n , P R I VAT Z I M M ER Kernen

Ferienwohnung Linsenmaier F★★★

Korb Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

Hinweis: Kinder bis 3 Jahre frei. Mindestaufenthalt 3 Nächte. Preis für Langzeitmiete auf Anfrage.

Ferienwohnung Irmgard Wied F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

Hinweis: Min. Aufenthalt 3 Nächte. Bei längerem Aufenthalt Preise auf Anfr.

zwei Kleinfeldstraße 29 Personen 71394 Kernen-Stetten 2 72 60,Tel. 0 71 51/4 38 42 r.linsenmaier@web.de Ruhige, am Ortsrand gelegene 2-Zimmer-Galeriewhg. mit Parkett, moderne Wohnküche, Komplettausstattung mit sep. Essplatz. Großer sonniger Balkon, offener Wohnbereich mit Kabel-TV, Radio, DVD, Internet. Schlafzimmer mit Doppelbett, Balkon, TV, Safe, WC, Kinderbett mögl.

3-Zimmer-Nichtraucher-Dach­wohnung in schöner, ruhiger Lage mit zwei Doppelzimmern, separatem Wohnraum und gut ausgestatteter Küche. Großes Bad, Kabel-TV, Radio, Babybett, Kinderstuhl, zwei große überdachte Balkone. Genießen Sie vom Haus aus schöne Wander­wege.

Lorch

Remshalden

Villa LamBa P★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Bed & Breakfast Personen Hohgartenstraße 3 2x2 30+20 ab 50,73547 Lorch Tel. 0 71 72 / 32 80 35, www.villa-lamba.de

eine Person ab 36,-

Hinweis: Frühstück p.P. 5 Euro; Wochenpreise; längerer Aufenthalt nach Absprache

Rosenstraße 51 71404 Korb Tel. 0 71 51 / 3 78 70

Müllers F★★★★ Ferienwohnung

5

Max. Pers.

Schorndorferstraße 17 73630 Remshalden Tel. 0 71 51 / 7 12 56 mueller-waltraud@gmx.de

85

Größe in m2

4

100

bis zwei Personen

je zusätzl. Person

60,-

15,-

Preis pro Nacht /  ab 4. Nacht in Euro bis zwei Personen

ab drei Personen

60,- / 50,-

90,- / 80,-

Hinweis: Preise inkl. Endreinigung, Bettwäsche u. Handtücher; mindestens 3 Nächte

Bed & Breakfast mit besonderem Ambiente in zentraler Halbhöhenlage. 2 Zimmer, 2 sep. Tageslichtbäder, gut ausgest. Gästeküche mit Essbereich, Sat-TV, W-Lan. Gartenanteil für Gäste mit Sitzgelegenheit.

Zentrale, sonnige 4-Zimmerwohnung mit großem Südbalkon, gemütliches Ess- u. Wohnzimmer, 2 Schlaf-, Badezimmer mit Wanne u. WC, sep. WC u. Einbauküche im Herzen Grunbachs.

Schorndorf

Waiblingen

Ferienwohnung Scharr F★★★ Buchenweg 15 73614 Schorndorf Tel. 0 71 81 / 6 16 87 subu15@aol.de

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

2

43

je zusätzl. Person

55,-

Hinweis: Mind. Aufenthalt 2 Nächte, ab 5 Übernachtungen. 45,-

Ferienwohnung B. Mayer F★★★★ Junge Weinberge 10 71334 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 36 96 71 www.fewo-waiblingen.de

Max. Pers.

Größe in m2

4

70

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

80,-

20,-

Hinweis: Mindestens 4 Nächte

Helle, gemütliche 2-Zimmer-Wohnung am Stadtrand von Schorndorf. Neuwertige Einrichtung, voll ausgestattete Einbauküche, Tageslichtbad mit Dusche/WC. Gute öffentliche Anbindung.

Gemütliche 3-Zimmer-Wohnung mit allem Komfort, 2 DZ, Wohn-/ Esszimmer, Bad, sep. WC, moderne Einbauküche, Terrasse mit Garten, ruhig und zentral in Altstadtnähe gelegen.

Waiblingen

Waiblingen

Ferienwohnung Hofmeister F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Schmidener Straße 112 71332 Waiblingen 4 65 Tel. 0 71 51 / 5 78 96 ferienwohnung.hofmeister@online.de

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

55,-

10,-

Hinweis: 1 Monat oder länger nach Vereinbarung

Ferienwohnung Lamprecht F★★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Buchhaldenstraße 34 Personen 71334 Waiblingen4 98 80,Hegnach Tel. 0 71 51 / 5 42 74, www.fewo-lamprecht.com

Hinweis: Mindestens 4 Nächte

je zusätzl. Person 20,-

3-Zimmer-Wohnung in Waiblingen. Gute öffentliche Anbindung. Wohn-/ Esszimmer mit Eckbank, Sofa, Sessel, Sat-TV und zwei Schlafzimmern. Moderne voll ausgestattete Einbauküche. Tageslichtbad, separates WC. Abstellraum für Fahrräder.

Komfortable 4-Zimmer-Ferienwohnung in ruhiger Lage mit herrl. Aussicht. Moderne Einrichtung, 2 DZ, Bad/Dusche, sep. WC, kompl. ausgestattete Einbauküche. Ausflugsziele und Sportmöglichkeiten in der näheren Umgebung.

Waiblingen

Waiblingen

Ferienwohnungen Dannhauer F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Lembergweg 4 Personen 71336 Waiblingen5 57 59,Bittenfeld Tel. 0 71 46 / 28 16 90, www.fewo-dannhauer.de

je zusätzl. Person 15,-

Hinweis: Mindestaufenthalt 4 Nächte. Preise inkl. 7% MwSt.

Ferienwohnung Schellen F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

In Hohen Rain 62 71332 Waiblingen 4 Tel. 0 71 51 / 50 45 91 www.ferienwohnung-schellen.de

70

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

55,-

10,-

Im Landhausstil gemütlich eingerichtete 2 ½-Zimmer-Wohnung, verfügt über Einbauküche, Bad mit Waschm., Schlafzimmer, Wohn-/Esszimmer mit TV und Terrasse.

Großzügige helle 3-Zimmer-Wohnung mit sep. Eingang, eigenem Parkplatz und Balkon am Stadtrand von Waiblingen. Wenige Gehminuten zum Freibad, zur Waiblinger Altstadt u. zur Rems. Zusätzl. Schlafmöglichkeiten für 2 Personen.

Waiblingen

Waiblingen

Gästewohnung Koser F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Leintelstraße 26 71336 Waiblingen5 75 Bittenfeld Tel. 0 71 46 / 57 63, h.koser@gmx.de

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

60,-

15,-

Hinweis: 1 Monat oder länger nach Vereinbarung

Helle liebevoll ausgest. DG-Wohnung (1.Etage). Wohnküche, DZ, 2-Bettz. + Zustellbett, Bad m. Wanne, sep. WC, Wohnz. m. TV-Sat, DVD-Player, kl. Balkon. Zeichenerklärung auf Seite 66

Ferienwohnung Sommerau F★★★ Schmidener Straße 82 71332 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 5 96 09 rose@sommerau-clan.de

Max. Pers.

3

Größe in m2

65

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

55,-

10,-

Sonnige Nichtraucher-Wohnung im Landhausstil, moderne Einbauküche mit Eckbank-Sitzgruppe, Bad/Du/WC + sep. WC, DZ, gemütl. Wohnzimmer, großer Garten, Altstadtnähe, ruhig und doch zentral.

Remstal Magazin

49


F e r i e n w o h n u n g e n , P R I VAT Z I M M ER Weinstadt

Ferienwohnung M. Köbler F★★★

Weinstadt Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei je zusätzl. Jahnstraße 11 Personen Person 71384 Weinstadt4 45 50,10,Endersbach Tel. 0 71 51 / 61 01 57, www.koebler-weinstadt.de

Hinweis: Kinderermäß. – bis 3 Jahre frei.

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Im Vogelsang 1 Personen 71384 Weinstadt4 80 70,Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 90 63 63, www.fewo-idler.de

je zusätzl. Person 15,-

Hinweis: Min. Aufenthalt 2 Nächte. Ermäßigung auf Anfrage. Kinder bis 6 Jahre frei.

Helle 2-Zimmer-Wohnung mit sep. Eingang in 1-Fam.-Haus mit Garten. Moderne Einbauküche, 2-Bett-Zimmer (Kinderbett auf Wunsch), Ausziehcouch im Wohnzi., Grillmöglichkeit.

Helle großzügige Ferienwohnung mit Blick auf die Weinberge. Moderne Einrichtung, 2 DZ, Bad, sep. WC, komplett ausgestattete Küche, Balkon, SAT-TV, W-Lan.

Weinstadt

Weinstadt

Ferienwohnung Olofsson F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei je zusätzl. Im Gässle 14 Personen Person 71384 Weinstadt3 32 45,7,Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 99 77 72, ingridolofsson@t-online.de

Hinweis: Ab 4 Nächte: 42,- Euro, Breite des Doppelbettes 1,40 m

Ferienwohnung Hornung F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Aichwaldstraße 6 71384 Weinstadt2 45 Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 6 56 67, willyborg@web.de

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

45,-

Hinweis: Ab 4. Nacht 43,Euro. Weitere Pers. u. Preis bei längerem Aufenthalt auf Anfrage.

Ruhige, gemütl. Nichtraucherwohnung (Schreibtisch, Kabel-TV, Internetanschl., Radio m. Kassettenteil) für 2 Pers. (Aufst. eines Beistellbettes mögl.). Ortskernnähe, Garten- und Saunanutzung. Anreise jederzeit.

Helle 1 1/2-Zimmer-Whng mit gemütlichem Wohn-/Essbereich, komplett ausgestatteter Einbauküche, Schlafzi. mit 2 Einzelbetten und Schlafcouch für 2 Personen, Bad mit Dusche/WC, kleine Terrasse und sep. Eingang.

Weinstadt

Weinstadt

Ferienwohnung Dobler F★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis drei Eberhardstraße 18/1 Personen 71384 Weinstadt5 75,Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 66 04 37, www.weingut-dobler.de

je zusätzl. Person 15,-

Hinweis: Ermäßigungen abhängig von der Aufenthaltsdauer möglich.

Privatzimmer Romberg P★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei EinzelKleinfeldlestraße 14 Personen person 71384 Weinstadt2 26,85 50,35,Endersbach Tel. / Fax 0 71 51 / 96 73 36, gudrun.romberg@arcor.de

Hinweis: Frühstück pro Person 7,50 Euro

Ruhig gelegen, jedoch in der Ortsmitte, erwartet Sie im Herzen des Remstals ein familiengeführtes Weingut mit Weinstube und im Jahr 2006 neu gebauten Gästezimmern. Alle Zi. mit Internet und TV.

Wohn- und Schlafzimmer, Bad/WC, komfortabel. Nichtraucher. Ruhige Lage, 3 Min. zur S-Bahn. Auf Wunsch Frühstück.

Weinstadt

Weinstadt

Gästewohnung Strümpfelbach F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei je zusätzl. Endersbacher Straße 16 Personen Person 71384 Weinstadt4 64 60,10,Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 99 64 88, a.p.goennheimer@t-online.de

Hinweis: Kinder bis 3 Jahre frei; Mind. Aufenthalt 2 Nächte

Ferienwohnung Schneck F★★★ Richard-Wagner-Str. 36 71384 WeinstadtBeutelsbach Tel. 0 71 51 / 6 59 95

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

2

45

je zusätzl. Person

Hinweis: ab 5 Übernachtungen 50,-

55,-

Ruhig gelegene, nette, gemütliche 2-Zimmer-Wohnung am Rande der Strümpfelbacher Weinberge. Wohn-/Essbereich, Doppelzimmer, moderne Einbauküche, Sat-TV, DVD, Radio, WLAN.

Separate 2-Zimmer Wohnung mit Terrasse, Dusche und WC. Komplett ausgestattete Küche, TV und Radio. Nichtraucherwohnung. Zustellung eines Kinderbettes möglich.

Weinstadt

Winnenden

FeWo Weinstadt F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Zeppelinstraße 5 Personen 71384 Weinstadt2 50 59,Endersbach Tel. 0 71 51 / 1 69 92 71, www.fewo-weinstadt.de

je zusätzl. Person

Hinweis: ab der 7. Nacht 50,- / Nacht. Frühstück 7,50 Euro p. P. (auf Wunsch)

Helle 2-Zimmer-Nichtraucher-Wohnung. Ruhige Lage, 3 Min. zur S-Bahn, 5 Min. in den Ortskern und alle Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Kostenloses W-LAN, Bad mit Badewanne.

50

Ferienwohnung Idler F★★★★

Remstal Magazin

Max. Ferienwohnung Pers. Baluch-Mestlik F★★★

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Silvanerstraße 10 Personen 71364 Winnenden2 40 45,Hanweiler Tel. 0 71 95 / 9 77 13 85, petermestlik@gmx.de

je zusätzl. Person

Hinweis: Ab 1 Wo. 40,Kinderbett möglich. Endreinigung auf Wunsch 20,- Euro.

Separate 40 qm 1 1/2 Zimmer-Wohnung mit Küche, Doppelbett, Bad, TV, Kaminofen und Balkon in Winnenden-Hanweiler.

Stand: November 2010


THE M A

Gutsc

hein

HIER einlöse

(siehe

n

S. 35)

Weingüter Kenner schätzen die qualitativ hochwertigen Weine, die an den sonnigen Hügeln entlang des Remstals reifen. Urig-schwäbische Gemütlichkeit findet man beim Besuch einer Besenwirtschaft. Fellbach

Fellbach

Fellbacher Weingärtner eG

Schmieg’s Kellerbesen

Kappelbergstraße 48 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 57 88 03-0 www.fellbacher-weine.de Die Fellbacher Weingärtner gehören zu den innovativen Betrieben im Remstal. Der große Holzfass- und Barriquekeller beeindruckt immer wieder. Täglich (außer sonntags) Degustations- und Kaufmöglichkeiten der hochprämierten Weine mit nationalen und internationalen Auszeichnungen im modernen Probierraum. Weinproben ab 12 bis 100 Personen nach Voranmeldung. Weitere Veranstaltungen in unserem Weinkalender 2011. Geöffnet: Mo. bis Sa. 9.00 - 18.30 Uhr.

Fellbach

Porschestraße 8 Industriegebiet 70736 Fellbach-Oeffingen Tel. 07 11 / 5 05 77 52 www.besenfuehrer.de/schmieg Rustikale Besenstube unter familiärer Leitung. Hervorragende Weine aus Eigenanbau. Täglich wechselnde Tagesessen, reichhaltige Besenspeisekarte sowie saisonbedingt Rostbraten in verschiedenen Variationen, frischer Stangenspargel und Gänsebraten aus dem Backofen. Zwei Nebenräume, in denen auch größere Gruppen optimal untergebracht werden können. Geöffnet: 12.01. bis 20.02.2011, 16.03. bis 17.04.2011 und 27.04. bis 08.05.2011 immer Di. bis Fr. und So. 11.00 – 23.00 Uhr, Sa. 14.00 - 23.00 Uhr. Ruhetag: Montag. Fellbach

Weingut Aldinger

Weingut Heid

Schmerstraße 25 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 58 14 17 www.weingut-aldinger.de

Cannstatter Straße 13/2 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 58 41 12 www.weingut-heid.de

Weingut in der 15. Generation. Ausgezeichnet mit dem Vinum Rotweinpreis. „Alles über Wein“: Winzer des Jahres Württemberg. „Gault Millau“: Aufsteiger des Jahres in Deutschland. Weinprobe ab 2 Personen (innerhalb der Öffnungszeiten) im Weinkeller und im Weinberg mit Terrasse. Kellerei-Besichtigung möglich.

In der 10. Generation geführtes Weingut. Architekturpreisgekrönter Verkaufs- und Probenraum. Diverse hochgradige Auszeichnungen wie z. B. der „Deutsche Rotweinpreis“ der Fachzeitschrift Vinum. In der Trottenkammer und im Gewölbekeller können Weinproben ab 15 bis max. 90 Personen mit Voranmeldung gebucht werden.

Geöffnet: Mo. bis Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr. Auszeichnungen: VDP Prädikatsweingut.

Zeichenerklärung auf Seite 66

Geöffnet: Mo. bis Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr. Anzahl Sitzplätze: Weinstube: 35, Gewölbekeller: 90, Terrasse/Garten: 120.

Remstal Magazin

51


weingüter Fellbach

Fellbach

Weingut Rienth

Weingut Schnaitmann

Im Hasentanz 8-10 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 58 16 55 www.rienth-weingut.de

Untertürkheimer Straße 4 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 57 46 16 www.weingut-schnaitmann.de

Am Fuße des Kappelbergs liegt das im traditionellen Stil gebaute Weingut der Familie Rienth, die schon seit über 400 Jahren im Weinbau tätig ist. In dem gemütlichen Gutsausschank und der überdachten Gartenterrasse werden typische regionale Gerichte sowie im Herbst Wildgerichte serviert. Goldmedaillen von der Berliner Weintrophy und Mundus Vini u. a. Chardonnay trocken und Cuvee Kastell - Barrique trocken. Weinproben ab 12 bis max. 80 Personen mit Voranmeldung.

Trotz 500-jähriger familiärer Weinbautradition gab Rainer Schnaitmann erst spät sein Architekturstudium zu Gunsten des Weinbaus auf. Inzwischen gilt er als Shootingstar der württembergischen Weinszene, wie die internationalen Preise mit seinen Simonroth-Weinen zeigen: z. B. 2x der Pinot-Cup des „Feinschmecker“. Auch mit Sauvignon blanc, Merlot und Riesling sorgt er für Furore. Seit April 2006 jüngstes Weingut im VDP. „Aufsteiger des Jahres“ in Deutschland im Gault Millau 2007.

Verkaufsraum geöffnet: Mi. bis Fr. 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Öffnungszeiten Gutsausschank siehe Homepage.

Verkaufsraum geöffnet: Di. und Fr. 16.30 - 18.30 Uhr, Samstag 9.00 - 13.00 Uhr. Auszeichnungen: VDP Prädikatsweingut.

Kernen

Kernen

Weingärtnergenossenschaft Stetten

Weingut Bader

Weinstraße 6 71394 Kernen-Stetten Stetten ist mit seinem Stettener Pulvermächer die Riesling-Gemeinde im Remstal und in der Remstalkellerei. Unter ihrem Wahrzeichen, der hoch über den Weinbergen thronenden Y- Burg, keltern die engagierten Stettener Weingärtner gemeinschaftlich in ihrer imposanten genossenschaftlichen Kelter Spitzenweine. Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Sa. 9.00 - 18.00 Uhr.

Weinproben im Wengerthäusle oder im mediterranen Weingarten mit Weinen aus umweltschonendem Anbau – Weiße Besonderheiten des Remstals: Riesling, Sauvignon blanc, Weißburgunder und eine rote Weinvielfalt, darunter die württemberger Rebsorte Heroldrebe, Hegel bis hin zum kräftigen Zweigelt, Lemberger und Merlot. Weinproben mit kulinarischen Schmankerl der Region – ganz im Sinne von SLOW FOOD – für 8 Pers. im Wengerthäusle oder bis zu 20 Pers. im Weingarten/Weingut. Geöffnet: Mo. bis Fr. 16.00 - 18.00 Uhr und Sa. 9.00 - 13.00 Uhr (Sommersaison bis 17.00 Uhr). Mittwoch geschlossen. Plätze: Verkaufsraum: 8, Terrasse/Garten: 20, Wengerthäusle: 8.

Kernen

Kernen

Weingut Beurer

Weingut Eißele

Lange Straße 67 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 21 90 www.weingut-beurer.de

Grundäcker 10 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 21 63 www.eissele-weingut.de

Alteingesessenes Weingut, seit 1997 selbstvermarktend. Der Weinort Stetten bietet hervorragende Bedingungen für den Weißweinanbau. Von Sandsteinschichten durchzogene Keuperböden und die Höhenlage in Stetten verleihen vor allem dem Riesling besondere Finesse. Weinproben für 4 bis 20 Personen. Weinberg- und Kellerführungen möglich.

Weingut und Weingutausschank mit gemütlicher Gartenterrasse im Grünen. Klassischer Familienbetrieb, der auf Qualität setzt. Die Basis hochwertiger Weine sind ausgesuchte Stettener Lagen. Ob spritzig-frischer Trinkwein, gehobener Tropfen oder die erlesene Besonderheit mit Auszeichnung – das gesamte Sortiment steht während der Öffnung unseres Gutsausschankes für Sie bereit und wird durch eine gut-bürgerliche Speisekarte kulinarisch ergänzt. Gutsausschank geöffnet: Ab Mitte Feb. das ganze Jahr über im Wechsel jeweils ca. 4 Wochen geöffnet/geschlossen. Genaue Termine auf Anfrage. Weinverkauf geöffnet: Fr. 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr. „Grundäcker-Hocketse“ an Fronleichnam und am Vorabend von Fronleichnam.

Geöffnet: Fr. 14.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Kernen

Kernen

Weingut K. Haidle

Weingut Konzmann

Hindenburgstraße 21 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 94 91 10 www.weingut-karl-haidle.de

Seedammstraße 6 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 46 08 46 www.weingut-konzmann.de

Weine aus Passion. Der Stern zählt das Weingut zu den Besten 100 deutschen Weingütern. 2008 vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet mit einem Stern als einer von 20 Genussbotschaftern des Landes. Weinproben bis max. 15 Personen.

Im Weingut Konzmann arbeiten zwei Generationen zusammen. Für die besten Weine gab es bereits drei Goldmedaillen beim Wettbewerb „Mundus Vini“. Weinproben für 8 bis max. 15 Personen werden im gemütlichen Verkostungsraum ebenso wie in den Weinbergen mit herrlichem Blick über das Remstal angeboten. Für bis zu 50 Personen können Weinproben auch in anderen Räumlichkeiten durchgeführt werden.

Geöffnet: Mo. bis Fr. 8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr. Sitzplätze im Verkaufsraum: 15. Auszeichnungen: VDP Prädikatsweingut.

52

Albert-Moser-Straße 100 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 28 28 www.weingut-bader.de

Remstal Magazin

Verkaufsraum geöffnet: Do. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 bis 14.00 Uhr, gerne auch nach telefonischer Vereinbarung.

Stand: November 2010


weingüter Kernen

Kernen

Weingut Kurrle

Weingut Medinger

Frauenländerstraße 40-42 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 73 07 www.weingut-kurrle.de

Brühlstraße 6 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 45 13 www.weingut-medinger.de

Ein kleines familiengeführtes Weingut mit Besenwirtschaft und Brennerei. In unserem gemütlichen Probierstüble können die traditionell ausgebauten Weine verkostet werden. Weinproben ab 35 bis max. 100 Personen.

Weingut seit 1764. Bekannt für elegante Rieslinge (Stettener Pulvermächer) und kräftige Rotweine. Empfohlen von den Weinführern Gault Millau und Eichelmann. Weinproben ab 4 bis max. 10 Personen.

Weinverkauf geöffnet: Do. und Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Öffnungszeiten Besenwirtschaft: siehe Homepage und Veranstaltungskalender. Sitzplätze: Weinstube: 60, Terrasse / Garten: 100.

Kernen

Öffnungszeiten Verkaufsraum: Mo. bis Fr. 18.00 - 19.30 Uhr, Sa. 15.30 - 18.00 Uhr. Anzahl Sitzplätze im Verkaufsraum: 8-10.

Kernen

Weingut W. Haidle

Weingut Zimmer

Weinstraße 21 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 49 38 www.haidlewein.de

Frauenländerstraße 85 (bei der Seemühle) 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 91 00 68 www.zimmer-weingut.de

In einem guten Glas Wein steckt, wie in einem Kunstwerk, eine ganze Welt an Fantasie, Stimmungen, Liebe zum Detail, Begeisterung und Leidenschaft. Weine mit der unverwechselbaren Handschrift des Kellermeisters: original, kompromisslos, tief im Terrain und der Region verwurzelt. Weinproben ab 4 bis 20 Personen.

Weingut mit Gutsausschank und Gartenterrasse. Auf einer kleinen Anhöhe gelegen mit herrlichem Blick auf die Ruine Y-Burg. Drei Stellplätze für Wohnmobile mit Wasser- und Stromanschluss.

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr nach telefonischer Absprache, Fr. 14.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr. Sitzplätze: Weinstube: 20, Verkaufsraum: 20.

Weinverkauf geöffnet: Mo. und Di. 17.00 - 19.00 Uhr, Mi. und Do. 11.30 14.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr, Fr. 11.30 - 19.00 Uhr und Sa. 9.00 14.30 Uhr oder nach Vereinbarung. Die Öffnungszeiten vom Gutsausschank sehen Sie auf unserer Homepage.

Korb

Korb

Weingärtnergenossenschaft Kleinheppach

Weingärtnergenossenschaft Korb und Steinreinach eG

Kelterstraße 17 71404 Korb-Kleinheppach

Zwergweg 71404 Korb

Die Schwarzriesling-Weine aus den Weinbergen unterhalb des Kleinheppacher Kopfes sind die Spezialität der Weingärtnergenossenschaft Kleinheppach, der örtlichen Keltergenossenschaft in der Remstalkellerei. Das alte Keltergebäude mit seinem freitragenden Gebälk ist ein echtes Kleinod, am besten zu besichtigen im herbstlichen Kelterbetrieb.

In der Korber Genossenschaftskelter werden die Trauben von Weingärtnern aus Korb, Steinreinach und dem Waiblinger Ortsteil Neustadt für die Remstalkellerei gekeltert.

Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Sa. 9.00 - 18.00 Uhr.

Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Sa. 9.00 - 18.00 Uhr.

Korb

Ludwigsburg

Weingut Zimmerle

Weingut Herzog von Württemberg

Kirchstraße 14 71404 Korb Tel. 0 71 51 / 3 38 93 www.zimmerle-weingut.de Der stilvoll eingerichtete Verkaufsund Probierraum samt dem 300 Jahre alten Gewölbekeller befindet sich in einem denkmalgeschützen Gebäude mitten in Korb. Dort werden die urgemütlichen Weinproben durchgeführt, bei denen man authentische und unverfälschte Weine des Gutes probieren kann. Weinproben ab 15 bis max. 25 Personen. Geöffnet: Mo. bis Fr. 17.00 - 18.30 Uhr, Sa. 9.30 Uhr - 15.00 Uhr. Sitzplätze: Verkaufsraum: 6, Gewölbekeller: 25.

Zeichenerklärung auf Seite 66

Schloss Monrepos 71634 Ludwigsburg Tel. 0 71 41 / 2 21 06-0 www.weingut-wuerttemberg.de Weingut im romantischen Park der Domäne Monrepos. Die Exklusivlage „Stettener Brotwasser“ als eine der besten Riesling-Lagen befindet sich im Alleinbesitz des Herzogs von Württemberg. Weinproben ab 10 bis max. 40 Personen nach Voranmeldung. An jedem ersten Freitag im Monat geführte, exklusive Weinprobe. Preis 32,- Euro pro Person. Anmeldung ist erforderlich. Vinothek geöffnet: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 10.00 - 16.00 Uhr. Zusätzlich von Mai bis September: Sonn- und Feiertags 11.00 - 17.00 Uhr. Anzahl Plätze im Proberaum: 25-40. Auszeichnungen: VDP Prädikatsweingut.

Remstal Magazin

53


weingüter Remshalden

Remshalden

Weingut Knauer GmbH & Co KG

Weingut Doreas Ernst-Heinkel-Straße 85 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 7 55 69 www.doreas.de

Untere Hauptstraße 72 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 7 24 01 knauer_weine@web.de Seit Generationen familiengeführte Wein- und Fruchtsaftkellerei im Zentrum von Remshalden gelegen. Weinprobe bis max. 10 Personen. Mithilfe bei der Weinlese möglich. Weinproben ab 6 bis 10 Personen.

Weingut von Dorothee Wagner-Ellwanger und Andreas Ellwanger. Bio-Weinbau nach ECOVIN-Richtlinien, eigene Sektherstellung und Kleinbrennerei. Lassen Sie sich in unserem schönen Verkostungsraum einstimmen auf unsere „Ballade“, „Symphonie“, und „Oper“ Weine. Weinproben ab 6 bis 30 Personen mit Weinbergsrundgang und Kellerführung.

Geöffnet: Mo. bis Fr. 8.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr, Sa 8.30 Uhr - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung. Plätze: Weinstube: 10, Wengerthäusle: 6. Mitglied bei Vinissima und der Initiative „Der Trollinger“.

Geöffnet: Do. und Fr. 16.00 - 18.30 Uhr, Sa. 9.30 - 14.00 Uhr und nach Vereinbarung. Auszeichnungen: ECOVIN zertifiziert.

Remshalden

Remshalden

Weingärtnergenossenschaft Remshalden - Schorndorf

Weingut Beutel

Schorndorfer Straße 55 73630 Remshalden-Grunbach

Bauersberger Hof 11 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 99 47-131 www.weingut-beutel.de

Im Reigen des altehrwürdigen Genossenschaftswesens ist die erst 1992 in Betrieb genommene gemeinsame Kelter der beiden neu zusammen geschlossenen Weingärtnergenossenschaften Schorndorf und Remshalden ein junger Betrieb. Die Kelter ist günstig gelegen und bietet sich mit einem umfangreichen Parkplatzangebot als ideale Ausgangsbasis für Wanderungen an.

Seit mehreren Generationen familiengeführtes Weingut direkt am Waldrand von Geradstetten gelegen. Alljährlich findet am letzten MaiWochenende die traditionelle Hof-Hocketse statt. Die neuen Wirtschaftsund Gesellschaftsräume sind fertiggestellt. Öffnungszeiten Weinverkauf: Do. 16.00 - 19.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG WeinstadtBeutelsbach und dem Raiffeisenmarkt Grunbach. Anschrift: Raiffeisenmarkt Remshalden-Grunbach; Fellbacher Str. 8. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Sa. 9.00 - 18.00 Uhr. Remshalden

Remshalden

Wilhelm-Enßle-Straße 5 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 7 31 39 www.weinguthaefner.de

Bauersberger Hof 17 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 7 28 79

Weingut Häfner

Weingut Engelhorn

Kleines aber feines Spezialitätenweingut mit Besenwirtschaft „Besagärtle“. Individuelle Weine für einzigartige Genießer! Weinproben auch in Englisch ab 15 - 60 Personen. Geöffnet: Mi. 14.00 - 18.30 Uhr, Do. 17.00 - 20.00 Uhr, Fr. 9.00 - 20.00 Uhr, Sa. 9.00 - 18.00 Uhr und nach telefon. Vereinbarung.

Au

nk

-

Öffnungszeiten Besenwirtschaft: s‘Besagärtle macht Winterzauber: 12.01. t Gu s 30.01.2011, Mi. bis Sa. ab 16.00 Uhr, So. ab 11.00 Uhr Anzahl Sitzplätze: Weinstube: 40, Verkaufsraum: 30, Gewölbekeller: 35, ss Terrasse/Garten: 60, Produktionshalle/Tanklager: 60. cha Remshalden

Schwaikheim

Weingut Hof-Mayerle

Weingut Maier

Bauersberger Hof 3 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 7 34 08 www.weingut-hof-mayerle.de

Zehnmorgenweg 2 71409 Schwaikheim Tel. 0 71 95 / 55 65

Inmitten einer der landschaftlich reizvollsten Gegenden, zwischen Wald und Reben, 150 Meter über dem Remstal gelegen, befindet sich in traumhafter Lage das Weingut Hof-Mayerle. Genießen Sie bei einer gemütlichen Weinprobe, ab 12 bis 32 Personen, unsere fruchtig frischen Weißweine sowie unsere vollen und kräftigen Rotweine (nach Voranmeldung). Das Natur-, Wein- und Festerlebnis auf dem paradiesisch gelegenen Bauersberger-Hof findet jährlich am letzten Wochenende im August statt. Geöffnet: Mi. 17.00 - 19.00 Uhr, Fr. 16.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung. Plätze im Verkaufsraum: 32

54

In herrlicher Aussichtslage direkt über den eigenen Weinbergen gelegenes familiengeführtes Weingut. Mit dem Weinanbau pflegen wir seit Generationen eine Familientradition. Unsere Rotweine bewahren sich durch traditionelle Maischegährung ihren sortentypischen Charakter. Weine wie Acolon, Dornfelder und Rotwein Cuvée werden auch im Eichenholzfass ausgebaut. Regelmäßige Auszeichnungen bei der Landesweinprämierung. In unserer Brennerei erzeugen wir eine Vielzahl an erlesenen Destillaten. Wein- und Destillatproben sind im gemütlichen Probierraum nach Voranmeldung möglich. Verkauf nach Vereinbarung.

Remstal Magazin

Unser Weingut in Schwaikheim bewirtschaftet Weinberge in Winnenden, Hanweiler, Korb, Neustadt. Die traditionell ausgebauten Weine können im neuen Verkaufsraum verkostet werden. Weinproben ab 10 bis max. 50 Personen. Öffnungszeiten Verkaufsraum: Di. bis Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr Anzahl Sitzplätze: Weinstube: 70, Verkaufsraum: 50.

Stand: November 2010


weingüter Waiblingen

Schwaikheim

Weingut Escher

Weingut Häußermann

Seestraße 4 71409 Schwaikheim Tel. 0 71 95 / 5 72 56 www.wein-escher.de

Seestraße 6 71336 Waiblingen-Neustadt Tel. 0 71 51 / 8 34 83 www.haeussermann-weingut.de

Familienweingut mit Tradition, Flair und Qualitätsbewusstsein. Ausgezeichnet durch zahlreiche Preismünzen bei Weinprämierungen mit einer großen Sortenvielfalt. Unsere Premiumweine sind mit Glasverschluss ausgestattet. Weinproben ab 10 bis max. 60 Personen im Barrique-Gewölbekeller oder im Degustationsraum.

Kleines qualitätsbewusstes Familienweingut mitten im Waiblinger Ortsteil Neustadt. Hier finden Sie prämierte fruchtige Rieslinge neben Rotweinen, die durch traditionelle Maischegärung ihre typischen Eigenschaften bewahren. Spezialitäten wie Trollinger, Lemberger, Spätburgunder, Muskat Trollinger, Merlot, Cuvées sind teilweise im kleinen Holzfass ausgebaut. Mehrere Weinproben im Jahr, nachfragen lohnt sich!

Öffnungszeiten: 18.03 - 10.04.2011, 20.05. - 13.06.2011. Gutsausschank im Weingut tägl. ab 11.00 Uhr geöffnet. Montag Ruhetag. Plätze: Weinstube: 100, Verkaufsraum: 10, Gewölbekeller: 20, Terrasse/Garten: 30, Wengerthäusle: 15.

Freundliche Beratung bei Ihrem Weinkauf Di. und Fr. 16.00 - 19.00 Uhr oder nach Absprache.

Weinstadt

Weinstadt

BIOLAND-Weingut im Hagenbüchle

Weingärtnergenossenschaft Großheppach eG

Haldenstraße 17 71384 Weinstadt-Schnait Tel. 0 71 51 / 66 03 69 www.weingut-im-hagenbuechle.de

Weinfreunde Großheppach Rebenstraße 2 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 01 70 / 2 26 84 04

BIOLAND-Weinbau heißt Respekt für Lebensräume, Natur und Boden, Reifezeit und Geduld im Keller – Weine, die sich zu entdecken lohnen! Mehr bei uns. Weinproben bis 60 Personen.

Rechts der Rems gelegene Remstalkellerei-Ortsgenossenschaft mit guten Wandermöglichkeiten in das Gundelsbacher Tal. Der Weinverkauf lädt zum Probieren ein. Ein Tipp für besondere Gelegenheiten ist der große Probensaal, der samt Küche für Veranstaltungen gemietet werden kann.

Geöffnet: Do. und Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 10.00 - 15.00 Uhr und nach Vereinbarung. Sitzplätze: Verkaufsraum: 15, Gewölbekeller: 60 Auszeichnungen: Bioland-Zertifiziert

Weinprobe und Verkauf der Weine in der Großheppacher Kelter oder durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Sa. 9.00 - 18.00 Uhr. Verkauf Großheppacher Kelter: Jeden Montag von 18.00 - 20.00 Uhr. Plätze im Probensaal: bis zu 120 Personen.

Weinstadt

Remstalkellerei Kaiserstraße 13 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 69 08-0 www.remstalkellerei.de Seit mehr als 70 Jahren ist die Weingärtnergenossenschaft Remstalkellerei in Beutelsbach zu Hause. In Württembergs größtem Holzfasskeller laden eindrucksvolle Eichenholzfässer zur Besichti­gung ein. Im Wein-Pavillon können ausgezeichnete Weine verkostet werden. Für die Probe und den Verkauf stehen Ihnen die Remstal­

kellerei-Weinfachberater zur Seite. Auf Wunsch können auch individuelle Geschenk-Körbe zusammengestellt werden. Weinproben ab 15 bis 200 Personen. Kellerführungen nach Absprache und auf Wunsch auch in Englisch.

Unsere Highlights: 22.01. „Durst, eine Stimme der Natur“ Lassen sie sich auf drei Sterne Niveau musikalisch-literarisch verwöhnen. „Dein Theater“ aus Stuttgart und die Remstalkellerei präsentieren Theaterszenen mit Sektempfang, 6er Weinprobe und zünftigem Vesperteller. 39,- Euro im Vorverkauf. 12.02. Benefiz Weingala Kulinarische Weinprobe in 6 exquisiten Gängen begleitet von 12 ausgewählten Weinen. Der Erlös geht zu Gunsten der Diakonie Stetten. Trollingersaal der Remstalkellerei, 65,- Euro im Vorverkauf.

Zeichenerklärung auf Seite 66

28.03. Ostermarkt Läuten sie mit uns den Frühling ein! Toller Markt mit Kleinkunst und leckeres von Küche und Keller. 21. - 22.05. Pfingstmarkt Großer Bauernmarkt mit den guten Sahen von „um die Ecke“. Erzeuger der Region präsentieren sich im Hof bzw. der Halle der Remstalkellerei. Genießen Sie heimische Produkte und gute Weine Reservierung für alle Veranstaltungen im Weinpavillon. Weitere Termine und Informationen unter www.remstalkellerei.de. Öffnungszeiten Weinpavillion: Mo. bis Sa. 9.00 - 18.00 Uhr.

Remstal Magazin

55


weingüter Weinstadt

Weinstadt

Öko-Weingut Siglinger

Parfum der Erde

Rebenstraße 21 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 90 62 88 www.siglinger.de

Hauptstr. 42 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 01 70 / 2 08 77 08 www.parfum-der-erde.de

Seit 1989 ökologisch bewirtschaftetes Familienweingut. Weinproben ab 8 bis 35 Personen, Weinbergführung und Kellereibesichtigung. Unser Credo: Passionierte Weinberg­spflege im Einklang mit der Natur. Reduzierte Erträge sowie Sorgfalt und Schonung beim Weinausbau bringen das natürliche Potential der vollreifen Trauben zur individuellen Entfaltung. Gezügelte Vergärung mit der natürlichen Hefeflora gibt den Weißweinen Rasse und Charakter. Klassische Maischegärung, Reifung im Eichenholzfass und Verzicht auf Filtration erhalten die ganze Fülle und Kraft der Rotweingewächse. Geöffnet: Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.30 - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Die Presse schreibt über Andreas Knauß und Dr. Rainer Scholz: „die weinverrückten „Parfum der Erde“-Produzenten aus Weinstadt, die ihre Gewächse gern mit den Geodaten der Berge benennen“. Erstaunliche Wein-Kreationen aus dem Remstal. Naturnah, terroirgeprägt und nachhaltig ausgebaut. Spontangärung verleiht komplexe Vielfalt und oft überraschende Aromen. Bezugsquellen finden Sie bei uns im Internet.

Weinstadt

Weinstadt

Weingärtnergenossenschaft Strümpfelbach

Weingärtnergenossenschaft Beutelsbach - Endersbach eG

Kelterstraße 11 71384 Weinstadt-Strümpfelbach

Kaiserstraße 13 71384 Weinstadt-Endersbach

Inmitten von wunderschön alten und sehenswerten Fachwerkhäusern hat die genossenschaftliche Kelterung in Strümpfelbach eine lange Tradition. Urkundliche Erwähnung konnte bis weit in das letzte Jahrhundert gefunden werden. Der Strümpfelbacher Sonnenbühl ist noch heute eine der bekanntesten Trollinger-Herkünfte Württembergs.

Die Weingärtnergenossenschaft Beutelsbach - Endersbach ist mit etwa 150 ha die größte Keltergenossenschaft der Remstalkellerei. Die idyllisch, in den Weinbergen zwischen Beutelsbach und Strümpfelbach gelegene, unter Denkmalschutz stehende Kelter bietet sich als Ausgangsstation oder Ziel für Wanderungen in den Weinbergen an. Veranstaltungen bis zu 50 Personen oder Veranstaltungen unter freiem Himmel sind möglich.

Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Sa. 9.00 - 18.00 Uhr.

Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Sa. 9.00 - 18.00 Uhr

Weinstadt

Weinstadt

Weingut Bernhard Ellwanger Rebenstraße 9 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 6 21 31 www.weingut-ellwanger.com Weingut mit 500 Jahre alter Familientradition. Mitglied der Gruppe „Junges Schwaben“. Seit 2005 wird für die Mehrzahl der 0,75 l-Flaschen mit großem Erfolg der neue Glasverschluss verwendet. Weinproben (12er-Probe mit deftigem Schlemmerbrett 25,- Euro) ab 20 bis max. 30 Personen mit Voranmeldung.

Eberhardstraße 18/1 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 66 04 37 www.weingut-dobler.de Ruhig gelegen, jedoch in der Ortsmitte, erwartet Sie im Herzen des Remstals ein familiengeführtes Weingut mit Weinstube und 2006 neu gebauten Gästezimmern. Alle Zimmer mit Internetzugang und TV. Doppelzimmer bei 1 Person 40,- Euro, bis 3 Pers. 75,- Euro. Weinproben ab 10 bis max. 80 Personen.

Geöffnet: Mo., Di., Do., Fr. 14.00 - 18.30 Uhr, Sa. 9.30 - 12.30 Uhr. Die Gruppe „Junges Schwaben“ wurde durch die Grand Jury European als „Jungwinzer des Jahres 2010“ ausgezeichnet.

Weinverkauf geöffnet: Fr. 14.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 15.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Ruhetag: Sonntag Anzahl Sitzplätze: Weinstube: 80, Verkaufsraum: 20, Gewölbekeller: 65, Terrasse/Garten: 50.

Weinstadt

Weinstadt

Weingut im Hof Armin Zimmerle

Weingut Jochen Mayer

Kleinheppacher Straße 62/1 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 61 07 82 www.weingut-im-hof.de Hier präsentiert sich ein kleines aber feines Weingut. Durch unseren reizvollen Neubau im Innenhof freuen wir uns, Sie in unserem vollklimatisierten Degustations- und Verkaufsraum begrüßen zu dürfen. Regelmäßige Auszeichnungen bei regionalen und deutschen Weinprämierungen. Veranstaltungen: „Mit allen Sinnen genießen“ (2. August-Wochenende), 3 Tage Weinfest im Hof. Weinproben ab 15 bis max. 50 Personen. Geöffnet: Di., Do. und Fr. 17.00 - 19.30 Uhr. Sitzplätze: Verkaufsraum: 25, Weinlokal/Gaststätte: 50.

56

Weingut Dobler

Remstal Magazin

Friedrichstraße 9 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 97 63 www.weingut-jochen-mayer.de Kleines Weingut mit Vorliebe zu charaktervollem Weinausbau. Förderung von körperreichen Rotweinen durch Holzfassausbau, insbesondere Burgundersorten, Lemberger und Cuvéeweine. Ausgezeichnet mit verschiedenen Preismünzen der württembergischen Weinprämierung. Weinproben ab 10 bis max. 13 Personen mit Voranmeldung. Geöffnet: Fr. 17.00 - 19.00 Uhr und nach Vereinbarung. November und Dezember: Do. und Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 14.00 - 18.00 Uhr Anzahl Sitzplätze im Verkaufsraum: 13.

Stand: November 2010


weingüter Weinstadt

Weinstadt

Weingut Jörg Schwegler

Weingut Kiesel

Weinbergstraße 82 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 61 09 83 www.weingut-schwegler.de

Schillerstraße 4 71384 Weinstadt-Schnait Tel. 0 71 51 / 6 68 94 www.weingut-kiesel.de

Das Weingut besteht seit über 30 Jahren mit einer der ältesten Besen­wirt­schaften im Remstal. Weinproben ab 15 bis max. 60 Personen. Im Juni Hofbesen (Termin auf Anfrage). Jeweils am 2. Juli-Wochenende findet ein Wein­fest im Hof statt.

Seit Generationen geführtes Weingut mit Besenwirtschaft. Das Weingut ist ein klassischer Familienbetrieb und wird von Meisterhand zielbewusst geführt. Weinproben ab 20 bis max. 50 Personen.

Verkaufsraum geöffnet: Mo. bis Fr. 17.00 - 20.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Öffnungszeiten Besen: Januar, März und November, Di. bis Sa. ab 14.00 Uhr, So. und Feiertag 11.00 - 22.00 Uhr und auf Anfrage. Ruhetag: Montag. Sitzplätze: Weinstube: 60.

Öffnungszeiten Weinverkauf: Mi. 18.00 - 21.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr und während der Besenzeiten durchgehend. Besenwirtschaft geöffnet ab 13.01.2011 (genauer Termin auf Anfrage). Hoffest am 14. und 15.05.2011.

Weinstadt

Weinstadt

Weingut Klopfer

Weingut Knauß

Gundelsbacher Straße 1 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 38 48 www.weingut-klopfer.de

Nolten 2 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 60 63 45 www.weingut-knauss.com

Mit dem Weinanbau pflegen wir in Großheppach eine schon 500-jährige Familientradition. Viele Auszeichnungen und Empfehlungen bestätigen, dass unsere Weine nicht nur ein eigenes Profil, sondern auch ein hohes Niveau aufweisen. Mitglied Württemberger Weingüter e.V., empfohlen im Gault Millau mit 2 Trauben. Auszeichnungen: 2x Deutscher Rotweinpreis.

Weingut mit traditioneller Besenwirtschaft inmitten von Weinbergen und Streuobstwiesen. Jährliche Auszeichnungen und Prämierungen. Schwerpunkt bei der Weinproduktion liegt bei der Erzeugung von fruchtigen Weißweinen und körperreichen, komplexen Rotweinen. Winterweintage 30.01. - 06.02.2011. Weinproben ab 10 bis max. 60 Personen nach Voranmeldung. 3. Juliwochenende unser jährliches Sommerfest mit südlichem Ambiente. Öffnungszeiten für Flaschenweinverkauf: Fr. 16.00 - 19.00 Uhr, Sa. 10.00 - 13.00 Uhr oder nach Absprache. Besenwirtschaft geöffnet: 25.03. - 07. 05.2011. Anzahl Sitzplätze: Weinstube: 50, Verkaufsraum: 8.

Zu unseren Öffnungszeiten mit fachlicher Beratung und Probe laden wir Sie herzlich ein. Geöffnet: Di. bis Fr. 16.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 16.00 Uhr. Anzahl Sitzplätze im Verkaufsraum: 20.

Weinstadt

Weinstadt

Weingut Kuhnle

Weingut Mödinger

Hauptstraße 49 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 6 12 93 www.weingut-kuhnle.de

Waldstraße 27 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 6 11 72 www.koppa-besa.de

Das barocke Fachwerkanwesen, in dem das Weingut Kuhnle beheimatet ist, atmet den Geist jahrhundertelanger alter Weinbautradition. Bodenständig, traditionsbewusst und höchster Qualität verpflichtet, hat sich die Familie Kuhnle durch ihrer Hände Arbeit zu einem der renommiertesten Weingüter des Remstals emporgearbeitet. Weinverkostung und kulinarische Weinproben auf Anfrage.

Koppa-Besa heisst die gemütliche Besenwirtschaft der Familie Mödinger in Strümpfelbach. Hier werden zu den hauseigenen Weinen sowie dem eigenen Perlwein „Scopa“ typische Besengerichte wie Schlachtplatte, Brustripple, Kutteln und noch vieles mehr serviert.

Öffnungszeiten Verkauf: Di. bis Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr und nach Absprache. Anzahl Sitzplätze im Verkaufsraum: 25.

Immer am 3. Wochenende im August findet unser Koppa-Fest statt. Besenwirtschaft geöffnet ab dem 27.12.2010 - 23.01.2011 und vom 26.02. bis 24.03.2011. Anzahl Sitzplätze: Weinstube: 45, Wengerthäusle: 12.

Weinstadt

Weinstadt

Weingut Wilhelm

Weingut Wißmann-Stilz

Hintere Straße 1 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 4 87 96 50 www.weingut-wilhelm.de

Wiesentalstraße 53 71384 Weinstadt-Schnait Tel. 0 71 51 / 5 41 58 www.wissmann-stilz.de

Direkt unter den Strümpfelbacher Weinbergen liegt das Weingut der Familie Wilhelm. Ausgezeichnet mit goldenen und silbernen Preismünzen hat die Wengerterfamilie für jeden Anlass den passenden Tropfen parat. Besondere Spezialitäten: Muskat-Trollinger, Zweigelt, Lemberger und vieles mehr. Weinproben ab 15 bis max. 70 Personen werden in der gemütlichen Weinstube durchgeführt. Diese kann auch für Veranstaltungen gemietet werden. Immer am 2. Wochenende im September findet das große Weinfest im Hof des Weinguts statt. Öffnungszeiten Verkauf: Fr. 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Plätze: Weinstube: 70, Verkaufsraum: 10.

Der wunderschöne Hof dieses Weingutes im traditionsreichen Weinort Schnait liegt direkt am Rad- und Wanderweg, gegenüber dem Betonwerk Schiller. Neben der Besenstube „oberstüble“, die auch für private Feiern gemietet werden kann, findet an Pfingstsonntag und -montag ab 11.30 Uhr unser jährliches Hoffest statt. Weinproben sind auch im Weinberg möglich. Weinproben ab 10 bis 50 Personen. Öffnungszeiten Flaschenweinverkauf: während der Besenzeiten, sowie ganzjährig Fr. 16.00 - 19.00 Uhr und Sa. 10.00 - 13.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung. Plätze: Weinstube: 50, Verkaufsraum: 15, Hof: 100.

Zeichenerklärung auf Seite 66

Remstal Magazin

57


weingüter Winnenden

Winnenden

Weingut Luckert

Weingärtnergenossenschaft Winnenden

Bachstraße 4 71364 Winnenden Tel. 0 71 95 / 91 00 69 www.weingut-luckert.com Kleines Familienweingut im Herzen von Winnenden. Im neu gestalteten Verkaufsraum erwarten Sie Weine der Region, Brände, Liköre und Tafelobst. Verkaufsraum geöffnet: Do. 16.00 - 19.00 Uhr, Sa. 8.30 - 12.30 Uhr, gerne nach telefonischer Vereinbarung. Besenwirtschaft: 2x im Jahr öffnet die urige Besenwirtschaft (November/Januar). Anzahl Plätze: Weinstube: 20, Terrasse/Garten: 100, Wengerthäusle: 10.

In der Weingärtnergenossenschaft Winnenden sind die Weinberge der vielen Orte der näheren Umgebung vereint. Die schmucke Kelter im Winnender „Stöckach“ ist die jüngste Kelter der Remstalkellerei. Im Sortiment befinden sich Weine der Remstalkellerei und exklusive Winnender Sonderfüllungen.

Winnenden

Verkauf der Weine im Weinpavillon der Remstalkellerei oder in der Winnender Kelter. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Sa. 9.00 - 18.00 Uhr. Weinverkauf an der neuen Winnenden Kelter: Fr. 18.00 - 20.00 Uhr, Sa. 10.00 - 12.00 Uhr. Plätze im Lembergersaal: 75. Winnenden

Weinbau Lorenz

Weingut Siegloch-Klöpfer

Weinbau: Maienweingärten 1 Besen: Trollingerstraße 15 71364 Winnenden-Hanweiler Tel. 0 71 95 / 91 04 52 Tel. Besen 0 71 95 / 17 47 19 www.weinbau-lorenz.de

Albertviller Straße 51 71364 Winnenden Tel. 0 71 95 / 17 71 20 www.siegloch-kloepfer.de

Seit 1951 familiengeführtes Weingut. Älteste Besenwirtschaft im Remstal, in der traditionelles Besenessen (Wurst- und Fleischgerichte aus eigener Herstellung!) serviert wird – jeweils 8 Wochen im Frühjahr und Herbst. Frühjahrsbesen 2011: ab 26.02. bis 25.04. tägl. ab 11.00 Uhr, Di. Ruhetag. Sa. 14.00 - 17.00 Uhr Weinprobe & Verkauf in Trollingerstraße. FaschingsDienstag: „Hexentanz im Besen“ ab 17.00 Uhr. Weinverkauf: Do. 17.00 -19.00 Uhr und Sa. 9.00 - 12.00 Uhr in Maienweingärten, während der Besenzeit auch in der Trollingerstr., sonst nach Absprache. Plätze: Weinpräsentationsraum 10 bis max. 20.

Am Ortsrand gelegenes Familienweingut mit schönem Innenhof. Weinproben und Betriebsführungen auf Anfrage für 12 bis 40 Personen. Geöffnet: Di. und Fr. 16.00 - 19.00 Uhr, Do. 10.00 - 12.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr. Plätze: Hof: 120, Probierraum: 40.

Winnenden

Winterbach

Weingut Häußer

Weingut Jürgen Ellwanger

Heringshalde 1 71364 Winnenden-Höfen Tel. 0 71 95 / 7 32 83 www.weingut-haeusser.de Weingut und Weinstube in herrlicher Aussichtslage, umgeben von Feldern und Streuobstwiesen. Weinproben im mediterranen Probierraum bis 20 Personen nach Absprache möglich. Weinstube geöffnet im September, in den Herbstferien und im Januar. Weinverkauf geöffnet: Di. und Fr. 16.30 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung.

58

Weingärtner Winnenden GbR Ringstraße 95/1 71364 Winnenden Tel. 0 71 95 / 6 28 31

Remstal Magazin

Bachstraße 21 73650 Winterbach Tel. 0 71 81/4 45 25 www.weingut-ellwanger.de Aus hochwertigen Trauben einen großen Wein zu machen ist unsere Aufgabe und auch besondere Verpflichtung – ist doch der Name Ellwanger seit über 480 Jahren mit dem Weinbau im Remstal verknüpft. Weinproben ab 15 bis max. 35 Personen. Geöffnet: Di. bis Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 15.00 Uhr. Plätze im Verkaufsraum: 35. Auszeichnungen: VDP Prädikatsweingut.

Stand: November 2010


Gutsc

hein

HIER einlöse

(siehe

n

S. 35)

Weitere Angebote Das Remstal bietet sowohl Familien als auch Reisegruppen eine Vielzahl an Angeboten. Ob Museen, Theater, Jazz-Keller, Kutschfahrten oder Golfen – jeder findet hier Ideen für erlebnisreiche Stunden. Fellbach

Fellbach

BUCH WEIN KUNST...

REWE Aupperle GmbH

Bahnhofstraße 17 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 57 88 12-30 www.buch-wein-kunst.de

Stuttgarter Straße 32 70736 Fellbach Tel. 07 11 / 58 98 44 www.rewe-fellbach.de

Entdecken Sie das Außergewöhnliche, fast in Vergessenheit geratene Produkte und alltägliche Dinge in ihrer reinen und ursprünglichen Form – eine Ausdrucksweise unserer Kultur und Lebensart. Gehen Sie mit auf die Reise in eine neue Welt. Erleben Sie, wie Schokoladen und Pralinen, Olivenöle, Kaffee und Wein mit Büchern und Kunst eine Sinfonie Ihrer Sinne in vollendeter Harmonie entfachen. Ab 2011 mehr auf unserer Internetseite.

Beste Weinabteilung Deutschlands. Wir führen die Weine der Remstäler Weingüter zu Kellereipreisen! Fachliche Weinberatung erhalten Sie von Frau Feth (Do. bis Sa., Stuttgarter Str.)

Fellbach

Fellbach

Spezialitäten-Bäckerei Ellinger

Destillerie & Genussmanufaktur Rieger & Hofmeister

Wernerstr. 19 70736 Fellbach Tel. 07 11 / 58 17 21 www.ellingers.de Familiengeführte Spezialitäten-Bäckerei mit handwerklicher Qualität, die man noch schmeckt. Auch präsent auf dem Stuttgarter Weindorf und Fellbacher Herbst mit eigener Bewirtung. Sie planen ein Event oder haben einfach nur Gäste eingeladen? Gerne beliefern wir Sie mit einer Auswahl an warmen / kalten Snacks und Fingerfood ganz nach Ihren Wünschen! Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Zeichenerklärung auf Seite 66

Geöffnet: Mo. bis Sa. 7.00 - 22.00 Uhr.

Rommelshauser Str. 9/1 70734 Fellbach Tel.: 07 11 / 5 78 32 42 www.rieger-hofmeister.de Ihr Spezialist für regionale Obstbrände und schwäbischen Whisky. Gutslädle geöffnet: Di., Do. und Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr.

Remstal Magazin

59


W e i t e r e A n g e b ot e Lorch

Plüderhausen

Golfclub Hetzenhof

Plüderhäuser Theaterbrettle e.V.

Hetzenhof 7 73547 Lorch Tel. 0 71 72 / 91 80-0 www.golfclub-hetzenhof.de Nur 35 km östlich von Stuttgart ist der Hetzenhof wunderschön eingebettet in die natürliche Landschaft mit Blick auf die drei Kaiserberge Hohenstaufen, Hohenrechberg und Stuifen. Der Club verfügt über einen 27 Loch PGA-Meisterschaftsplatz sowie eine 6 Loch Übungsanlage. Der Gastronomiebetrieb der Golfanlage ist eine ausgezeichnete Wahl für Firmen- und Vereinsfeiern sowie Familienfeste.

Kitzbüheler Platz 1 73655 Plüderhausen Tel. 0 71 81 / 8 71 22 www.theaterbrettle.de Seit über 25 Jahren ein Mundart-Theater vom Feinsten mit regelmäßigem Spielplan! Schwäbische Komödien mit hohem Qualitätsanspruch, bekannt und beliebt in der ganzen Region. Theatersaal für 200 Personen mit Bewirtschaftung: gutbürgerliche Speisen und gepflegte Getränke. Ein idealer Treffpunkt für Vereine, Jahrgänge sowie kleinere und größere Gruppen. Kartenvorverkauf bei der Geschäftsstelle, Geschäftszeiten: Mo. bis Fr. 10.00 - 12.00 Uhr, Mo. und Do. 16.00 - 17.30 Uhr.

Plüderhausen

Plüderhausen

Kutschfahrten Spengler

Ballon-Zentrum Remstal

Grabenstr. 18 73655 Plüderhausen Tel. 0 71 81 / 88 09 19 www.pferdefuhrbetrieb-spengler.de

Im Rank 30 73655 Plüderhausen Tel. 0 71 81 / 99 80 50 www.ballonzentrum.de

Erleben Sie das schöne Remstal bei einer Kutschfahrt durch Feld, Wald und Flur, auf dem Weinberg oder durch die typischen Streuobstwiesen. Genießen Sie in geselliger Runde die herrlichen Aussichten über Schorndorf und das umliegende Remstal und lassen Sie sich von gutbürgerlichen Gasthäusern in idyllischen Orten zum Verweilen einladen. Ein Tagesausflug mit Stadtbesichtigung, Wanderung, gutem Essen und einer eindrucksvollen Kutschfahrt lohnt sich immer. Wir freuen uns auf Sie. Fahrten sind täglich möglich und flexibel in Ablauf, Start- und Zielort.

... die feine Art Ballon zu fahren! Ein vom Luftfahrtbundesamt und vom Luftamt zugelassenes Luftfahrtunternehmen mit Heißluftballonen. Das Profi-Team steigt nicht nur gelegentlich in die Lüfte, sondern hat insgesamt mehr als 2000 Fahrstunden absolviert. Ganz anders die Ballone: die sind neu! Besuchen Sie für weitere Informationen und Buchung die Homepage.

Remshalden

Remshalden

edition K Kunst und Kulinaristik Verlag

Gourmet Berner GmbH & Co. KG

Blumenstr. 9 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 9 94 85 30 www.rainerknubben.com In der editon K sind bisher Buchprojekte verwirklicht worden wie „Butt“, „Stars und Sterne“, „Götterspeisung“ – einzigartige Kochbücher mit den persönlichen Lieblingsrezepten von Spitzenköchen aus aller Welt und herausgegeben von Eckart Witzigmann und die Weinbücher „Große Weine des Remstals “, „Große Weine der Ortenau“, „Große Weine aus Südwest“, wie auch das kleine, aber feine Kochbuch „Wurstknöpfle“ mit den besten Rezepten für eine fast vergessene Leibspeise, ein überraschender Bestseller, der das Remstal geradezu in ein Wurstknöpfle-Fieber gestürzt hat.

Geöffnet: Mo. bis Do. 10.00 - 12.30 Uhr und 14.30 - 17.30 Uhr, Fr. 10.00 - 12.30 Uhr.

Fellbacher Straße 54 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 9 75 44 46 www.gourmetberner.de Die Firma Gourmet Berner GmbH & Co. KG steht als innovativer Ansprechpartner für ausgewählte überwiegend selbst erzeugter Feinkostprodukte. Liebevolle Aufmachung unserer Spezialitäten stehen neben bester Qualität für die Produkt-Marke Gourmet Berner. Überzeugen Sie sich selbst. Geöffnet: Mo. bis Fr. 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 10.00 - 14.00 Uhr

Remshalden

Remstal

Weinbauverein Grunbach

stadtmobil e. V.

Lederstraße 6 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 7 27 07 rolf_wellinger@gmx.de

Tübinger Str. 15 70178 Stuttgart Tel. 0 7 11 / 94 54 36 36 www.stadtmobil-ev.de

Willkommen zu unseren Weinfesten.

CarSharing auf der Remstal-Route mit stadtmobil e. V.! 16 Fahrzeuge von Kompaktklasse bis 9-Sitzer-Bus an Stellplätzen in Waiblingen, Fellbach, Schorndorf, Backnang, Weinstadt und Kernen. Weitere Informationen zum CarSharing finden Sie auch im Internet.

14./15.05.2011: Kelterfest in und an der Kelter Grunbach, Sa. ab 16.00 Uhr, So. ab 11.00 Uhr. 02./03.07.2011: Lukullisches Kelterfest, Kelter Grunbach, Sa. ab 16.00 Uhr, So. ab 11.00 Uhr. Veranstalter: Weinbauverein Grunbach, Landgasthof Hirsch, Weinstube zur Traube. 20./21.08.2011: Weinprobe in den Weinbergen, Sa. ab 16.00 Uhr, So. ab 11.00 Uhr.

60

Remstal Magazin

Stand: November 2010


W e i t e r e A n g e b ot e Schorndorf

Schwäbisch Gmünd

Binder Weinhaus

D’Orado

Gmünder Strasse 64 73614 Schorndorf Tel. 0 71 81 / 9 90 32 70 www.binder-weinhaus.de

Türlensteg 22 73525 Schwäbisch Gmünd Tel. 0 71 71 / 6 51 83 www.dorado-schmuck.de

Besuchen Sie uns und genießen Sie vor dem Kauf ausgesuchte Weine. 1500 Weine, Sekt und Spirituosen.

Die kleine, feine Goldschmiede fertigt seit 27 Jahren außergewöhnlichen Schmuck in der Gmünder Altstadt. Seit 1997 sind die Goldschmiedearbeiten auch in Stuttgart, Calwerstaße 38 zu finden.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 Uhr - 19.00 Uhr Samstag von 8.00 Uhr - 16.00 Uhr

Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr und Sa. 9.30 - 13.30 Uhr.

Urbach

Waiblingen

Grillworld & 1. Württembergische Grillschule

Eisenbahn-Treffpunkt Schweikhardt GmbH

Konrad-Hornschuchstr. 67 73600 Urbach www.grillworld.de

Biegelwiesenstraße 31 71334 Waiblingen-Beinstein Tel. 0 71 51 / 93 79 31 www.modelleisenbahn.com

Seit Jahren die Grill- und Barbecueadresse in Baden-Württemberg. Das Grillfachgeschäft mit angeschlossener Grillschule führt das wohl umfangreichste Sortiment der Region. Aber auch die praktische Anwendung kann gezeigt und vorgeführt werden. Küchenmeister Bernd Wuchterl und Familie Christ bieten ganzjährig Kurse mit den verschiedensten Inhalten an, die im Jubiläumsjahr 2010 durch das Ministerium für ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz gewürdigt wurden. Bei Firmen und Gruppen sind Barbecue-Incentives sehr beliebt. Die Anmeldungen sind jeweils unter www.grillacademy.de möglich. Das Ladengeschäft hat Mo. bis Fr. von 10.00 19.00 Uhr und Sa. von 10.00 - 16.00 Uhr geöffnet.

Die Modelleisenbahn-Erlebniswelt auf 3000 qm mit über 40.000 Artikel zu fairen Preisen, Second-Hand-Abteilung, Märklin Oldtimer-Anlage, große Gartenbahn.

Waiblingen

Weinstadt

Gartenkontor GmbH

Baacher Mühle Forellen Layer

Schorndorfer Str. 222 A 71334 Waiblingen-Beinstein Tel. 0 71 51 / 93 92 80 www.gartenkontor.de Traumgärten planen, realisieren, pflegen und ausstatten – die Firma Gartenkontor bietet Fachkompetenz rund um das „grüne Wohnzimmer“. In unserer großen Verkaufsausstellung in Waiblingen zeigen wir Ihnen eine Auswahl aktueller und bewährter Elemente in diversen Kombinationen: großzügige Lounges, runde Tische, lange Tafeln, außergewöhnliche Sonnenschirme, bequeme Liegestühle, gemütliche Sitzgruppen, Sonnensegel und professionelles Equipment für die Gartenküche, pfiffige und praktische Ideen für Gartenteich oder Pool.

Geöffnet: Mo. bis Sa. 9.00 - 19.00 Uhr.

Fisch-Wild-GeflügelGartenwirtschaft Brühlweg 9 71384 Weinstadt-Baach Tel. 0 71 51 / 6 51 50 www.baacher-forellen.de Ideal für Wanderer, Radfahrer, Motorradfahrer und Naturliebhaber. Hier gibt es immer eine frische Brise, sauberes Wasser und viel Sauerstoff. Fangfrische Forellen und andere Süßwasserfische, vom Fischgesundheitsdienst überwacht, ausgezeichnete Meeresfische, Wild direkt vom Jagdrevier, Geflügel vom Bauernhof. Gartenwirtschaft, Fischerstube. Ganzjährig geöffnet von Mi. bis So. 9.00 - 21.00 Uhr (November bis März 9.00 - 18.30 Uhr), Di. nach Anmeldung.

Weinstadt

Weinstadt

Theater an der Linde

Kultissima

Hauptstraße 65 71384 WeinstadtStrümpfelbach Tel. 0 71 51 / 98 58 67 www.theateranderlinde.de

Kultur- und Veranstaltungsagentur in der Destillerie 1880 Ostendstraße 11 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 16 9 10-45 www.kultissima.de

Chanson, Schauspiel und Kabarett in einem alten Weingärtnerhaus: Seit 2003 gibt es das Theater an der Linde. Gespielt wird im früheren Saustall (30 Plätze) und im Vorkeller (60 Plätze).

Zeichenerklärung auf Seite 66

Sie suchen das Besondere? Wir kennen uns aus im Remstal! Regelmäßige Erlebnis-Stadtführungen mit Kostüm und Schauspiel auf den Spuren historischer Persönlichkeiten. Individuelle Programme/Veranstaltungen mit regionalem Bezug für Firmen (Kundenbetreuung, Incentives) sowie private Gruppen (Ausflüge, Jubiläen, Hochzeiten). Unkomplizierter RundumService, garantiert nicht von der Stange. Wir zeigen Ihnen besondere Blickwinkel und Orte in Zusammenarbeit mit renommierten Gastronomen und Winzern. Geschenk-Gutscheine für besondere Anlässe. Neu in 2011: Postkutschen-Reisen im Remstal!

Remstal Magazin

61


W e i t e r e A n g e b ot e Weinstadt

Weinstadt

Getränke Schmollinger Getränke und mehr

Jazzclub Armer Konrad

Heinkelstr. 1 71384 Weinstadt Tel. 0 71 51 / 999 55 10 www.schmollingerland.de

Stiftstraße 32 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 90 93 93 www.jak-weinstadt.de

H1 – das steht für leckere Mäder-Kaffeespezialitäten, täglich wechselnde warme Snacks und frischgebackene Brötchen. Genau das Richtige für kalte Tage! Auch zum Mitnehmen!

Von Mitte September bis zu den Pfingstferien jeden Donnerstag und Freitag14-tägig zu Veranstaltungen ab 19.30 Uhr geöffnet. Das aktuelle Programm mit Musikern aus der regionalen und internationalen Szene ist auf unserer Homepage abrufbar.

Winnenden

Winterbach

Weingärtner Winnenden GbR

Schwab Gold- und Platinschmiede

Ringstr. 95/1 71364 Winnenden Tel. 0 71 95 / 6 28 31 www.weingaertner-winnenden.de

Bachstraße 9 73650 Winterbach Tel. 0 71 81 / 7 43 44 goldundplatin@arcor.de

Besuchen Sie uns in der Neuen Kelter in Winnenden, in Mitten von Weinbergen und Obstwiesen. Probieren Sie unsere exklusiven Winnender Sonderfüllungen und Weine der Remstalkellerei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Geöffnet: Fr. 18.00 - 20.00 Uhr, Sa. 10.00 - 12.00 Uhr.

Ihre Goldschmiede im Remstal: mit eigenen Schmucklinien, Einzelund individuellen Anfertigungen von Schmuck, Trauringe, Antragsringe, Uhren der Marke XEMEX, Reparaturen und Umarbeitungen.

29.05.2011: Frühlingsfest, Neue Kelter Winnenden 26. - 29.08.2011: Winnender Weintage rund um den Marktbrunnen 01.11.2011: Herbstausklang, Neue Kelter Winnenden

Geöffnet: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr.

Winterbach

Strandbar 51 Remsstraße 51 73650 Winterbach Tel. 0 71 81 / 48 77 55 www.strandbar51.de Urige Karibikbar mit Urlaubsgefühlen direkt am Radweg an der Rems. Die Strandbar 51 ist ideal für Ihre Veranstaltungen z. B. Geburtstage, Hochzeit, Firmenfeier u.s.w. Vermietung von unserem Partyraum (ca. 300 qm) ab 250,- Euro. Genaue Infos zur Vemietung und unserer Silvesterparty finden Sie auf unserer Internetseite.

62

Remstal Magazin

Stand: November 2010


W e i t e r e A n g e b ot e

Gutsc

hein

HIER einlöse

(siehe

n

S. 35)

Camping Eine Bleibe bieten Ihnen nicht nur die unzähligen Hotels und Pensionen im Remstal, sondern auch die gepflegten Campingplätze. Ob Wohnmobil, Ein-Mann-Iglu oder Mehrpersonen-Zelt – auf dem Campingplatz können Sie neben dem schönen Remstal auch Ihre Freiheit genießen. Essingen

Campingplatz Hirtenteich Hasenweide 2 73457 Essingen-Lauterburg Tel.: 0 73 65 / 2 96 www.campingplatz-hirtenteich.de Unser 4 Sterne Campingplatz bietet Ihnen 365 Tage Urlaub der Spitzenklasse. Erwachen Sie bei uns, ganz in der Natur, bei einem sagenhaften Sonnenaufgang über dem Skizentrum Hirtenteich auf 680m ü.NN nutzen Sie das Loipennetz der schwäbischen Ostalb. Bewegen Sie sich vom Wandern bis zum Bergsteigen, vom Radeln bis zum Mountainbiken. Haben Sie Spaß beim Motorradfahren oder erkunden Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Anschließend stärken Sie sich in der Campinggaststätte tgl. von 11 – 24 Uhr. Entspannen Sie am Lagerfeuer bei einem atemberaubenden Sonnenuntergang und genießen anschließend unseren unvergesslichen Sternenhimmel über der Ostalb.

Fördermitglieder des Verkehrsvereins Remstal-Route e. V. • EnBW Regional AG Regionalzentrum Alb-Neckar • Kreissparkasse Waiblingen • Rewe Aupperle GmbH • Volksbank Rems • Golfclub Hetzenhof e. V. • Strandbar 51 • Peter Hahn GmbH • Kreissparkasse Ostalb

Zeichenerklärung auf Seite 66

• Herr • Herr • Herr • Herr • Herr • Herr • Herr • Herr • Herr • Herr

Simon Hayler Thomas Auch Wolfgang Binder Wolfgang Andrä Bernd Brosig Bernhard Dippon Dr. Karl-Heinz Donner Andreas Götz Jürgen Hofer Gerhard Kern

• Herr Horst Klingler • Herr Andreas Krohberger • Frau Elke Ott • Frau Martina Steuer • Herr Manfred Strobach • Herr Dr. Andreas Ungerer • Herr Gerd Mannuß • Frau Marliese Mannschreck • Herr Dr. Rainer-R. Vögele

Remstal Magazin

63


Wie? Wo?Was? Die wichtigsten Adressen auf einen Blick.

Damit Sie Ihren Ausflug oder Kurzurlaub, Ihre Besich­tigung oder Veranstaltung sinnvoll planen können, haben wir Ihnen hier die Kontaktdaten der 18 Mitgliedskommu­nen

des Tourismusvereins Remstal-Route aufgelistet. Natürlich erhalten Sie auch direkt bei uns in der Tourist-Info Auskünfte und Infor­mationsmaterial. Wir freuen uns auf Sie.

Aichwald

Kernen

Seestraße 8 73773 Aichwald Tel.: 07 11 / 3 69 09-0 Fax: 07 11 / 3 69 09-18 info@aichwald.de · www.aichwald.de

Stettener Straße 12 71394 Kernen im Remstal Tel.: 0 71 51 / 40 14 - 133 Fax: 0 71 51 / 40 14 - 125 info@kernen.de · www.kernen.de

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo., Di., Do., Fr. 8.00 - 12.00 Uhr Mi. 16.00 - 18.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgermeisteramt: Mo. 7.00 - 14.00 Uhr, Di., Do., Fr. 9.00 - 12.00 Uhr, Di. 15.00 - 18.30 Uhr, Mi. geschlossen

Böbingen a. d. Rems

Korb

Remshalden

Römerstr. 2 · 73560 Böbingen a. d. Rems Tel.: 0 71 73 / 1 85 60 - 0 SEITE Fax: 0 71 73 / 1 85 60 - 25 rathaus@boebingen.de www.boebingen.de

J.-F.-Weishaar-Straße 7-9 71404 Korb Tel.: 0 71 51 / 93 34 - 0 Fax: 0 71 51 / 93 34 - 23 gemeinde@korb.de · www.korb.de

Rathausstraße 24 · 73630 Remshalden Tel.: 0 71 51 / 97 31 - 118 SEITE Fax: 0 71 51 / 97 31 - 124 gemeinde@remshalden.de www.remshalden.de

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo. - Do. 7.30 - 12.00 Uhr, Mo. auch 13.00 18 Uhr, Mi., Do. auch 13.00 - 16.00 Uhr, Fr. 7.00 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgermeisteramt: Mo. u. Fr. 8.00 - 12.00 Uhr Di. 7.30 - 12.00 Uhr, Mi. geschlossen Do. 8.00 - 12.00 u. 16.30 - 18.30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgermeisteramt: Mo., Do. 8.30 - 12.30 Uhr Di. 8.30 - 12.30 Uhr u. 15.00 - 19.00 Uhr Fr. 7.00 - 12.30 Uhr

Essingen

Lorch

Schorndorf

Rathausgasse 9 · 73457 Essingen Tel.: 0 73 65 / 83 - 0 Fax: 0 73 65 / 83 - 27 gemeinde@essingen.de www.essingen.de

Hauptstraße 19 · 73547 Lorch Tel.: 0 71 72 / 18 01 - 19 Fax: 0 71 72 / 18 01 - 59 tourist@stadt-lorch.de · www.stadt-lorch.de

Marktplatz 1· 73614 Schorndorf Tel.: 0 71 81 / 6 02 - 140 Fax: 0 71 81 / 6 02 - 2 51 40

Öffnungszeiten Stadtverwaltung: Mo.,Di. 8.00 - 12.00 Uhr Mi. 8.00 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 16.00 Uhr Do. 14.00 - 18.00 Uhr Fr. 8.00 - 12.30 Uhr

Öffnungszeiten Stadtinfo: Mo. bis Mi. 8.00 - 12.30 u. 13.00 - 17.00 Uhr Do. 8.00 - 12.30 u. 13.00 - 18.00 Uhr Fr. 8.00 - 13.00 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

38

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo. - Fr. 8.15 - 12.00 Uhr Do. 14.00 - 18.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

SEITE

29

Plüderhausen Am Marktplatz 11 73655 Plüderhausen Tel.: 0 71 81 / 80 09 - 0 Fax: 0 71 81 / 80 09 - 55 info@pluederhausen.de www.pluederhausen.de Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo. bis Fr. 8.30 - 12.00 Uhr Mo. 15.00 - 18.00 Uhr

18

stadtinfo@schorndorf.de · www.schorndorf.de

SEITE

64

Fellbach

Mögglingen

Marktplatz 7 70734 Fellbach Tel.: 07 11 / 58 51- 416 Fax: 07 11 / 58 51- 171 i-punkt@fellbach.de · www.fellbach.de

Zehnthof 1 · 73563 Mögglingen Tel.: 0 71 74 / 8 99 00 - 0 Fax: 0 71 74 / 8 99 00 - 20 info@moegglingen.de www.moegglingen.de

Öffnungszeiten Tourist-Info: Mo. bis Mi. und Fr. 9.30 - 18.30 Uhr Do. 9.30 - 19.00 Uhr Sa. 9.30 - 14.00 Uhr

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr Mo., Di. 14.00 - 16.00 Uhr Do. 14.00 - 18.30 Uhr

Remstal Magazin

Schwaikheim SEITE

24

8

Marktplatz 2-4 · 71409 Schwaikheim Tel.: 0 71 95 / 5 82 - 0 · Fax: 0 71 95 / 5 82 - 49 gemeinde@schwaikheim.de www.schwaikheim.de Öffnungszeiten Bürgerbüro: Mo. 8.00 - 16.00 Uhr, Di. 7.00 - 12.00 Uhr Mi. 8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr Do. 8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr Fr. 8.00 - 12.00 Uhr


K o n ta k t dat e n

M i tg l i e d s k o mm u n e n

Schwäbisch Gmünd

Waiblingen

Winnenden

Touristik u. Marketing GmbH Marktplatz 37/1 · 73525 Schwäbisch Gmünd Tel.: 0 71 71 / 6 03 - 42 50 Fax: 0 71 71 / 6 03 - 42 99 tourist-info@schwaebisch-gmuend.de www.schwaebisch-gmuend.de

Scheuerngasse 4 · 71332 Waiblingen Tel.: 0 71 51 / 50 01 - 155 Fax: 0 71 51 / 50 01 - 137 touristinfo@waiblingen.de www.waiblingen.de www.mut-waiblingen.de

Torstraße 10 · 71364 Winnenden Tel.: 0 71 95 / 13 - 141 Fax: 0 71 95 / 13 - 444 rathaus@winnenden.de www.winnenden.de

Öffnungszeiten Tourist-Info: Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

SEITE

7

Urbach Konrad-Hornschuch-Str. 12 73660 Urbach Tel.: 0 71 81 / 80 07 - 99 Fax: 0 71 81 / 80 07 - 55 servicebuero@urbach.de www.urbach.de

SEITE

36

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo. 7.30 - 19.00 Uhr Di. - Fr. 7.30 - 16.00 Uhr

SEITE

17

SEITE

20

Öffnungszeiten Touristinfo: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

Öffnungszeiten Infotheke: Mo., Di. 7.30 - 18.00 Uhr, Mi. 7.30 - 16.00 Uhr, Do. 7.00 - 18.00 Uhr, Fr. 7.30 - 13.00 Uhr

Weinstadt

Winterbach

Rathaus Beutelsbach · Marktplatz 1 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 6 93 - 0 Fax: 0 71 51 / 6 93 - 290 info@weinstadt.de www.weinstadt.de

Marktplatz 2 73650 Winterbach Tel.: 0 71 81 / 70 06 - 0 Fax: 0 71 81 / 70 06 - 36 gemeinde@winterbach.de www.winterbach.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro: Mo. - Mi., Fr. 8.00 - 16.00 Uhr Do. 8.00 - 12.00 und 15.00 - 19.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro: Mo. 8.30 - 17.00 Uhr, Di. - Do. 8.30 - 12.00 Uhr, Mi. auch 15.00 - 19.00 Uhr, Fr. 7.00 - 12.00 Uhr

Neckar

Rems

Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51/ 2 76 50 47 Fax: 0 71 51/ 2 76 50 48 info@remstal-route.de www.remstal-route.de

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 9.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr Samstag 9.00 - 12.30 Uhr

Remstal Magazin

65


THEMA

Re Da m s er st a näc sc l h M hs Ju ein ag te ni t E az 20 n d i n 11 e

Kleiner

Appetithappen zum Schluss

Zeichenerklärungen Wohnküche/Kochnische

Lift

Separate Küche

Tagungsraum

TV

Gartenwirtschaft

Bettwäsche inklusive

Kinderspielplatz

Handtücher inklusive

Nichtraucher/-bereich

Haustiere erlaubt

Sauna

Garten/Liegewiese

Kegelbahn

Balkon/Terrasse

Hallenbad

Klimaanlage

Gewölbekeller

Parkplatz

Weinproben

Tiefgarage/Garage

Busparkplatz

Kinderfreundlich

W-Lan

Rollstuhlgerecht

Online buchbar

ServiceQualität Deutschland. (mehr auf Seite 9)

39

Remstal Magazin

Bett & Bike

impressum

Auch im zweiten Halbjahr werden wir Ihnen anhand von spannenden und reich bebilderten Reportagen von Städten und Gemeinden das Remstal vorstellen. Unsere erfolgreiche kleine Galerie von Interviews mit prominenten Remstaler Köpfen werden wir natürlich auch fortsetzen. Wer es sein wird, wird allerdings noch nicht verraten.

Mit dem Remstal-Höhenweg ist aus dem wunderbaren Remstal auch ein wanderbares geworden. Was könnte besser zum Wandern passen als guter Wein oder ein erfrischendes Bier. In den künftigen Ausgaben des Remstal Magazins werden wir immer wieder einzelne Etappen für Sie zum „nachwandern“ beschreiben.

Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 Fax: 0 71 51 / 2 76 50 48 info@remstal-route.de www.remstal-route.de Impressum Herausgeber: Tourismusverein Remstal-Route e. V.

Text und Redaktion: Christian Mörken (V.i.S.d.P.) Ihsan Khalil Konzeption, Design, Produktion: Khalil . Resch GmbH Marketing and Communication Bahnhofstraße 8 71364 Winnenden Tel.: 0 71 95 / 91 42-0 Fax: 0 71 95 / 91 42-42 E-Mail: info@khalil-resch.de www.khalil-resch.de Druck: Bechtle Druck&Service 73730 Esslingen

Dieses Projekt wurde gefördert durch den Rems-Murr-Kreis.

Auflage: 20.000 Fotografie / Bildrechte: Khalil . Resch GmbH, Christian Mörken, Archive des Tourismusvereins Remstal-Route e. V., Archive der Mitgliedskommunen, Archive der Mitglieder und Kunden, alle anderen wie direkt bei den Bildern angegeben. Mediadaten: www.remstal-magazin.de Anzeigenverkauf: Nicoletta Dierkes E-Mail: dierkes@remstal-magazin.de Tel.: 0 71 51 / 60 4 57-16 Das Remstal Magazin erscheint jeweils im Januar und Juli. Das nächste Magazin erscheint Anfang Juli 2011 und ist an über 300 Stellen im Remstal und der Region Stuttgart erhältlich.


IHRE MODEADRESSE – 3X IN WINTERBACH

HOCHWERTIGE MODE UND EXKLUSIVE MARKEN FÜR DAMEN UND HERREN!

MODEHAUS PETER-HAHN-PLATZ 1 FUNDGRUBE BAHNHOFPLATZ 1 HAUTNAH WÄSCHESTORE BAHNHOFPLATZ 1

Wir sind für Sie da: Mo.–Fr. 9.30–19.00 Uhr, Sa. 9.30–16.00 Uhr · www.peterhahn.de


Sichere Versorgung hat nichts mit Zufall zu tun.

Über drei Millionen Haushalte sowie Industrie und Gewerbe zählen auf uns! Deshalb hat Versorgungszuverlässigkeit für die EnBW Regional AG höchste Priorität. Unsere qualifizierten Mitarbeiter und zukunftsweisende Technik sorgen dafür, dass die hohe Qualität unserer Netze erhalten bleibt. Denn: Als größter Netzbetreiber in Baden-Württemberg überlassen wir bei der Energieversorgung nichts dem Zufall. Deshalb investieren wir ins Netz – heute, morgen und in Zukunft.

EnBW Regional AG, 70503 Stuttgart www.enbw.com/kommunen


Remstal Magazin Ausgabe 6