Issuu on Google+

CLUBMAGAZIN FÜR FREUNDE DER REITERS HOTELS

AU SGA B E 2/20 1 3

LEISTBARER LUXUS SPA RESORT STEGERSBACH

SÜDBURGENLAND | TIROL 1


Lange Zeit lag das Südburgenland im Schatten der großen berühmten Schwester im Norden, die mit dem Neusiedler See und den noblen Weinbaugebieten alle Aufmerksamkeit auf sich zog.

Doch die kleine Schwester hat sich gemausert und ist

Eine Symbiose aus Natur, Kultur und Genuss

zum selbstbewussten Schwan geworden.

südburgenland

Z

Abgeschiedenheit bedingt durch den Eisernen Vorhang im Osten, und auch der Nachbar im Westen, die Oststeiermark, war nicht unbedingt ein wirtschaftlicher und kultureller Hotspot. Aber die Zeiten haben sich gottlob geändert. Das Südburgenland hat sich seiner Stärken und Besonderheiten besonnen und präsentiert sich heute als veritables Naturund Kulturland, das mit nicht weniger als drei Naturparks

ugegeben, wenn man das erste Mal in die Region zwischen Geschriebenstein im Norden und Neuhaus ganz im Süden, ins Dreiländereck von Österreich, Slowenien und Ungarn, kommt, meint man, die Zeit sei stehen geblieben. Zu idyllisch mutet die Landschaft mit ihren sanften Flusstälern, romantischen Aulandschaften, weichen Hügelketten, stillen Dörfern und kleinen Weilern an. Das landwirtschaftlich geprägte Land litt lange Zeit an der 2


Reiters Magazin 0213

wohlweislich mit einem Taxi anreisen oder ein Zimmer buchen, denn es ist schwer, diesem köstlichen Wein zu widerstehen … Obwohl ursprünglich nicht aus der Gegend, sondern erst im 19. Jahrhundert als Reaktion auf die Reblausseuche importiert und ausgepflanzt, präsentiert sich der Uhudler wie ein echter Burgenländer – ein bisschen eigenwillig und sehr liebenswürdig. Allerdings muss man sich an diesen fruchtigen Wein aus Direktträgern erst gewöhnen, doch nach ein paar Gläsern kommt man garantiert auf den Geschmack.

aufwarten kann. Und was früher als wirtschaftlicher Nachteil angesehen wurde, das entpuppt sich jetzt als der große Vorteil dieses Landstrichs – eine Natur- und Kulturlandschaft, die dem modernen Menschen mit seiner Sehnsucht nach Ruhe, Erholung und Entschleunigung ideal entgegenkommt. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das Südburgenland den sanften Tourismus für sich entdeckt hat, ist die Landschaft doch wahrlich prädestiniert, um etwa mit dem Rad erkundet zu werden, und nicht von ungefähr liegt Österreichs größte Golfschaukel in Stegersbach.

Und so ist es mit allem hier im Südburgenland. Man muss sich bedächtig und mit wachen Sinnen nähern, dann steht dem vollkommenen Genuss wahrlich nichts mehr im Weg.

Selbst Wanderer, sollten sie nicht unbedingt einen Gipfelsieg erringen wollen, finden ausreichend abwechslungs- und auch aussichtsreiche Routen. Natürlich gibt es daneben moderne, dynamische Städte und mit den Thermen in Stegersbach und Bad Tatzmannsdorf WellnessOasen mit höchsten Standards,

Der Weingenuss muss nicht am Urlaubsort enden: Die Vinothek im ALLEGRIAHOTEL offeriert die besten Weine des Südburgenlandes zu Ab-Hof-Preisen.

Mit Leihfahrrädern auf Entdeckungsreise durchs Land doch den Reiz dieses Landstrichs macht wohl seine einmalige Symbiose aus Natur, Kultur und Genuss aus. Das haben mittlerweile auch immer mehr Künstler für sich entdeckt, denen die Gegend neben all ihrer Lebensqualität auch hervorragend als Inspirationsquelle und Rückzugsoase dient. Ein alter Bauernhof, eine kleine Keusche oder ein Häuschen im Dorf, liebevoll renoviert und als Atelier reanimiert, laden zum Kunstgenuss und Fachsimpeln mit den Künstlern. In Neumarkt an der Raab gibt es für Kreative gar ein eigenes Künstlerdorf mit einem breiten Angebot an Kunstkursen. Ganz dem kulturellen Genuss verschreiben, ohne selbst aktiv zu werden, kann man sich bei einem Besuch in Heiligenbrunn mit seinem historischen Kellerviertel. Und wenn wir schon beim Wein sind, dann darf der Eisenberg nicht unerwähnt bleiben. Der Wein dieses Gebiets ist ein gehaltvoller mineralreicher Blaufränkisch, der wohl zu den besten Blaufränkischen des Burgenlandes zählt. Bei einem Buschenschankbesuch sollte man daher 3


Leistbarer Luxus

Wer schon einmal im Spa Resort Stegersbach war, weiß, dass „leistbarer Luxus“ hier tatsächlich gelebt wird. Für alle anderen haben wir das Angebot noch einmal getestet und zusammengestellt. 4


REITERS Magazin 0213

EINE TOLLE ANLAGE Von außen betrachtet, wirkt das rESOrT zunächst vor allem beeindruckend. Beim Einchecken erhält man den Übersichtsplan, und sofort fällt die Weitläufigkeit und imposante Größe des Areals auf. Doch ist man länger als einen halben Tag im Hause, ändert sich der Eindruck, man beginnt, die

Schnell hat man seine Lieblingsecken gefunden. Doch das, was ein Hotel vor allem ausmacht, sind angenehme Zimmer. Weiträumig erstrecken sich die verschiedenen Bereiche des Hauses, die keine Wohnwünsche offenlassen. Seien es die kuschelig-gemütlich eingerichteten, preisgünstigen Village-Zimmer, die großzügigen Residenz-Zimmer, die das Gefühl von viel Raum bieten oder die Familien-Zimmer. Hier gibt es Wohnmöglichkeiten für alle Familiengrößen: dank zubuchbaren Kinderzimmern mit Verbindungstür fühlen sich auch die Größeren gleich wohl, Ältere und vor allem Jugendliche lieben

hingegen die Maisonette-Wohnungen im Residenz-Bereich, in denen sie in einem eigenen Stock untergebracht sind. Doch egal, für welche Zimmerart man sich entscheidet, den Wohlfühlfaktor bieten sie alle – viele Zimmer verfügen über einen Balkon, alle bieten einen Flat Screen Fernseher, einen Föhn und eine herrlich angenehme Matratze. Im Residenz- und im FamilienBereich besticht überdies noch der massive Einsatz von Holz als Baumaterial, als Bodenbelag und im Familientrakt sogar in Form von Massivholzdecken. Fazit: Hier ist für jeden etwas dabei, gemütlich sind alle Zimmer und laden ein, einen entspannenden Thermen- und Wellnesstag in aller Ruhe ausklingen zu lassen.

MEHRWERTWOCHENENDGENUSS Beginnen Sie das Wochenende bereits am Donnerstag und behalten Sie Ihr Zimmer am Sonntag bis 18 Uhr. Außerhalb von Ferienzeiten und Feiertagsterminen.

4 Tage / 3 Nächte inklusive VP-PLUS Komplettpreis pro Erwachsenem Donnerstag bis Sonntag ab € 255,– Großzügigkeit der Anlage, die je nach Bedürfnissen Platz zum Begegnen und Raum für Ruhe lässt, zu schätzen. 5


4 TAGE LEICHTIGKEIT 4 Tage / 3 Nächte inklusive VP-PLUS, verlängerter Thermeneintritt. Komplettpreisbeispiel pro Erwachsenem Anreise SONNTAG bis DIENSTAG ab € 267,– Familien-Komplettpreisbeispiel für 2 Erwachsene & 1 Kind bis 2 Jahre Anreise SONNTAG bis DIENSTAG ab € 567,– Kinderpreise bis 18 Jahre. Ausgenommen Feiertagstermine und Ferienzeiten.

LEBEN WIE GOTT ... IN STEGERSBACH

D O L C E V I TA

6


Reiters Magazin 0213

Das unschlagbare VollpensionPlus-Angebot bietet einem das Gefühl, im Schlaraffenland angekommen zu sein:

Wollte und könnte man, hätte man hier die Möglichkeit, sich von frühmorgens bis abends durchzufuttern.

wie Ingwer-Marille oder AnanasKokos-Rum, sozusagen der Piña Colada fürs Brot, bereithält. Das Mittagessen lockt mit einer Suppe, einem Salatbuffet und zwei Hauptspeisen zur Auswahl – Nachnehmen ausdrücklich erwünscht. Das Abendessen besteht aus einem reichhaltigen Buffet, das keine Wünsche offen lässt. Es gibt zwei verschiedene Suppen, traditionelle und exotischere Salate und Vorspeisen, dreierlei Hauptgerichte zur Auswahl oder zum Durchprobieren

Dazu gehören einmal das reichhaltige Frühstücksbuffet, das Klassiker wie Eier in allen Varianten, Semmeln und Brot, fleischliche Aufstriche, Käse und allerlei mehr, Yoghurt, verschiedene Müslisorten und frische Früchte zur Auswahl bietet, aber auch für eher Experimentierfreudige warme Würstchen oder spannende Marmeladensorten 7

und, nicht zu vergessen, die große Dessert- und Käseauswahl, die mit reichlich Frischobst abgerundet wird. Hier kommen sowohl deftige Genießer auf ihre Kost, als auch Vegetarier und Liebhaber der leichten feinen Küche. Wer dennoch tagsüber hungrig ist, kann sich nachmittags beim Kuchenbuffet bedienen oder den ganzen Tag ins Thermenrestaurant gehen, sämtliche Speisen hier sind in der Vollpension inkludiert. Es


»

finden sich typische Bäderrestaurantgerichte – Pommes, Würstchen, belegte Brote – aber auch engagierte Speisen wie eine Wokpfanne mit und ohne Fleisch oder herrlich duftende hausgemachte Strudel mit Vanillesauce. Am Wochenende gibt es überdies Burger und Würstchen aus der Region. Doch bei soviel Speisenauswahl sollte man dringend ein wenig Bewegung suchen zwischendurch.

FERIENHUNDERTER– 100 STUNDEN URLAUB 5 Tage / 4 Nächte inklusive VP-PLUS, verlängerter Thermeneintritt. Auf Anfrage bei Verfügbarkeit, außerhalb von Ferienzeiten und Feiertagsterminen, verlängern wir Ihr Zimmer kostenlos bis 18.00 Uhr. Komplettpreisbeispiel pro Erwachsenem – Anreisetag Sonntag ab € 324,– Familien-Komplettpreisbeispiel für 2 Erwachsene & 1 Kind bis 2 Jahre – Anreisetag Sonntag ab € 692,– Kinderpreise bis 18 Jahre. Ausgenommen Ostern.

THERME+SPA S

owohl in der Therme als auch beim SPA hat man die Auswahl zwischen beruhigtem hoteleigenen Bereich oder der öffentlichen Therme mit schier unerschöpflichem Angebot. Die Thermensaunalandschaft bietet wirklich für jeden noch so ausgefallenen Saunawunsch etwas:

sischer, gibt es im Außenbereich neben einem Kalt-Warmbecken selbstverständlich auch finnische Saunen: die eine passend „Schwitzstube“ genannt und die andere ist die sogenannte Kellerstöcklsauna: Schwitzen wie im Weinkeller, dazu gibt es jede Stunde zwei mal einen Aufguss und einmal pro Tag einen geführten Spezialaufguss. Für Familien gibt es die Familiensaunazeit. Jeden Tag von 10.00– 12.00 Uhr kann man die meisten Saunen mit Badebekleidung und Kindern ab 3 Jahren besuchen – ausgenommen die Saunen des Außenbereichs. Der gesamte Bereich zeichnet sich durch eine enorme Vielfalt aus, die einzelnen Saunen wirken gemütlich und familiengerecht. Wer lieber in Abgeschiedenheit schwitzt, zieht sich ins ALLEGRIA SPA des Hotels zurück, hier haben Kinder erst ab 15 Jahren Zutritt – schließlich ist der ganze Bereich auch textilfreie Zone. Die Saunen sind herrlich geräumig und dank des Einsatzes von viel Holz, einer lichtduchfluteten Architektur und genügend verschiedenartigen Ausruhmöglichkeiten – vom Sitzsack über die klassische Saunaruheliege bis hin zum Strandkorb findet sich hier alles – fühlt man sich auf Anhieb wohl.

Hier gibt es auch den für rEITErS bereits typischen Yin Yang Pool sowie eine tolle Außensauna. Ob nun ein Sole- oder ein Blütendampfbad mehr locken, hängt vom eigenen Gusto ab. Dazwischen gibt’s noch eine Kräutersauna: Man fühlt sich wie auf dem orientalischen Markt, ein herrlicher Gewürzduft umhüllt und lässt einen sanft schwitzen. Will man es etwas klas8

Bilder vom Weinanbau runden das Erlebnis in der Weinsauna ab und fordern einen auf, bald wieder einmal die Saunabar oder das Thermenrestaurant aufzusuchen.


Reiters Magazin 0213

HEISS+KALT

die einem g

Bringen alle Sinne zum Schwingen Z

unächst einmal ist zu vermerken, dass die Reiters FAMILIENTherme aus zwei Quellen gespeist wird: Hauptversorger ist die Quelle II, welche den gesamten Thermen- und Hotelbereich mit hochwertigem, 38 Grad warmen Thermalwasser versorgt. Quelle I ist eine noch intensivere und an Inhaltsstoffen reichere Heilwasserquelle, die für eine zeitlich längere Anwendung zu stark ist und deshalb nur ein spezielles Becken versorgt. Das Wunderbare ist: Dieses Becken befindet sich im hauseigenen Refugium – exclusiv bei Reiters, und ein Badeaufenthalt kann dort – nach Verfügbarkeit – gebucht werden. Vor allem gegen Hautkrankheiten, aber auch bei Gelenksproblemen ist dieses Wasser ein wahrer Jungbrunnen.

die einem geboten wird. Es gibt Rutschen, Massagedüsen, eine kuschelige Grotte, einen Wildwasserkanal, ein Wellenbecken und besonders abends bietet der Aufenthalt in den Außenbecken ein prächtiges Farbenspiel. Wenn die Lichter am dampfenden Beckenrand ihre Farben wechseln und so die Therme in freundlichem Grün oder kitschigem Rosa bestrahlen und darüber sieht man den Mond voll am Himmel stehen und es

Wer jedoch nicht nur etwas für seine Gesundheit tun möchte, sondern auch Spaß und Abwechslung sucht, oder an einen Ort gelangen möchte, wo der Nachwuchs sich nach Herzenslust austoben kann, dem sei ein Besuch in der öffentlich zugänglichen – vom Haus aus bequem indoor und im Bademantel erreichbaren – Familientherme angeraten. Hier ist die Welt zu Besuch im sonst eher ruhigen Hotel, hier trifft man Menschen aller Generationen, und kann sich gar nicht sattsehen an der Vielfalt,

9

scheint, dass er einem zulächelt, so ist dies ein Erlebnis, das man keinesfalls missen möchte. Wem allerdings die öffentliche Therme zu viel Trubel bietet, der kann sich auch in die wesentlich ruhigere hoteleigene Flüstertherme zurückziehen, hier trifft man zwar auch hin und wieder auf Kinder, doch nur solche, die selbst einmal die Ruhe vor dem Ansturm der Familientherme suchen. Also: Wasser gibt’s genug und wiederum für Bedürfnisse aller Art.


ÖSTERREICHS GRÖSSTE GOLFARENA LÄDT ZUM UNENDLICHEN SPIEL

F

ür Golfer ist Stegersbach ein wahres Paradies: Zwei durch herrliche Aussicht führende 18-Loch-Kurse, der „Panoramakurs“ und der „Südburgenlandkurs“ locken, ebenso ein 9-Loch-Kurs und für Anfänger, die die Platzreife noch nicht erreicht haben, neben zwei Driving-Ranges auch ein 5-LochFun-Course. Ansonsten gibt’s hier aber auch die Simon Tarr Golf Acadamy, die einem innerhalb von einer Woche zur Platzreife verhilft.

Für Hotelgäste gibt es hierzu unschlagbar günstige Wochenpakete. Wer sich lieber mit anderem Grün beschäftigt, dem sei die „Stegersbacher Bewegungsarena“ ans Herz gelegt. Damit sind 20 verschiedenartige Routen in die Stegersbacher Umgebung gemeint, die sich bestens zum Wandern, Laufen und Walken eignen und von ganz kurz und nahezu eben bis zu 16 km Länge und einem anspruchsvollen Höhenunterschied reichen, je nach Laune, Zeit und Trainingsstand ist hier für jeden die richtige Route dabei. Und das Schönste: man kann direkt vor der Hoteltür loslaufen. Natürlich eignen sich die Wege auch zum Radfahren, Räder – für

Familien auch welche mit Kindersitz – können gegen ein geringes Entgelt im Hotel geliehen werden. Wer noch etwas mehr Abwechslung sucht, hat im Ort Stegersbach einige Möglichkeiten: Hier gibt es einen Tennisplatz und einen Reitstall, übers Hotel können problemlos Termine vereinbart werden. Oder man steigt ins Auto und macht einen kleinen Ausflug ins nahe REITERS RESERVE SÜDBURGENLAND, wo es eine eigene ReitAcademy sowie eine große Tennisanlage mit Schule gibt. Zur Erholung geht’s danach ins hauseigene Refugium. Also wer sich da nicht

10

sportlich betätigt, der genießt wohl durchaus ebenso mit Recht das Nichtstun, denn an Möglichkeiten mangelt es nicht! Dreimal wöchentlich gibt es übrigens kostenloses Golfschnuppern für Hotelgäste.

GOLF UNLIMITED 8 Tage / 7 Nächte inklusive VP-PLUS und unlimitierte Greenfee für die 50-Loch-Golfschaukel und die 27-Loch-Golfanlage in Bad Tatzmannsdorf. Komplettpreisbeispiel pro Erwachsenem – Anreise täglich ab € 631,– Kinderpreise bis 18 Jahre.


LANDSCHAFTEN ZUM TRÄUMEN UND VERLIEBEN 11


Wenn es Nacht wird, gibt es eine Draufgabe für die Kids und die Großen lassen nebenan die Korken knallen Das Kinderkino befindet sich im Anschluss an die Bar, womit Erwachsene und Kinder voneinander getrennt und doch gemeinsam einen netten Tagesausklang erleben.

SCHNUPPERTAG & MASSAGE 3 Tage / 2 Nächte inklusive VP-PLUS Obst und Fruchtsaft auf dem Zimmer, 20 Minuten Entspannungsmassage Komplettpreisbeispiel pro Erwachsenen SONNTAG bis MITTWOCH ab € 205,– Familien-Komplettpreisbeispiel für 2 Erwachsene & 1 Kind bis 2 Jahre SONNTAG bis MITTWOCH ab € 432,– Kinderpreise bis 18 Jahre. 12

Ausgenommen Feiertagstermine und Ferienzeiten.


Reiters Magazin 0213

Wenn die Kleinen ihren Tag im Kinderkino ausklingen lassen, sitzen die Großen in der angrenzenden Bar bei einem Cocktail und entspannen oder lauschen der Livemusik. Während man dem freundlich lächelnden Barkeeper beim Mixen zusieht und die Discokugeln schummrig ihr Licht ziehen, lässt es sich wunderbar über den Urlaub und das Leben philosophieren, dieser Ort lädt jedenfalls zu ruhigen Gesprächen ein. Dabei ist die Bar inmitten durch eine Glastür in einen Raucher- und einen Nichtraucherbereich getrennt, so dass jeder, ohne andere zu stören, seinen Vorlieben nachgehen kann. Im vorderen Raum hingegen ist mehr Aktivität angesagt: Hier gibt es drei fürs Kartenspiel präparierte Tische, die vor allem größere Gruppen

und Familien einladen, ihr Glück zu versuchen. Nicht verpassen sollte man die zweimal wöchentlich stattfindenden Livemusikabende, die mal ruhigere Instrumentalmusik zum Mitschunkeln, mal moderne abwechslungsreiche Gruppen oder Solokünstler zum Mittanzen bieten, und jedes Mal ein Erlebnis sind. Ebenso sollte man, falls es die Urlaubsplanung so ergibt, die stattfindenden Bingoabende keinesfalls versäumen: Spaß garantiert! Das Angenehmste daran: Man muss für seine Abendgestaltung das Hotel nicht einmal verlassen, alles ist zentral vor Ort, alle Wege erfolgen geschützt unter Dach und abgerechnet wird unkompliziert über das Chip-Armband. Gesamt lässt sich festhalten, dass der Slogan Programm ist: Leist13

barer Luxus: Seien es die ruhigen, gemütlichen Zimmer, die große Auswahl an Spa-, Wellness- und Wasserangeboten oder die vielfältigen kulinarischen Genüsse, die einem hier geboten werden. Nicht zu vergessen der Golfplatz, der keine Wünsche offen lässt. Und das alles zu einem fairen Preis – vor allem bei den Paketangeboten – hier findet jeder seinen persönlichen Traum von Luxus erfüllt.


„Wie geht es Ihnen? Wie fühlen Sie sich?“ Eine sanfte Stimme dringt an mein Ohr. Hab ich geschlafen? Zumindest bin ich tief entspannt. Langsam wird mir meine Umgebung wieder bewusst. Ich liege auf einem Massagebett. Gerade hatte ich eine ganz ungewöhnliche Massage – eine Muschelmassage. Von so einer Massage hatte ich noch nichts gehört, daher war ich neugierig. Ich konnte mir nichts vorstellen unter einer Massage mit Muscheln. Aber jetzt, wo ich sie gerade am eigenen Leib erspüren durfte, weiß ich, wie großartig sie ist.

E i n R e f u g i u m

f ü r h ö c h s t e n G e n u s s

Zuerst musste ich mich zusammennehmen, um nicht draufloszukichern als ich mich aufs Bett legte und die Masseurin damit begann, mit Pfauenfedern neben meinem Kopf zu wedeln und mir sacht über die Schultern zu streichen. Sind Pfauenfedern denn nicht als Unglücksbringer bekannt? Nun ja, in der wunderbaren Welt der wohltuenden Entspannungstechniken hat sich dieser Aberglaube also nicht eingenistet, und vielleicht sind diese schönen Federn ja in anderen Teilen der Welt sogar Glückssymbole? Ich lasse mich nicht mehr weiter von solch tiefsinnigen Gedankenspielereien irritieren und konzentriere mich wieder auf die Massage. Ich liege auf dem Rücken, eine an-

die sanfte Stimme holt mich wieder zurück. Schade, es ist tatsächlich schon eine Stunde vergangen. Und die Masseurin hat nicht zu viel versprochen, denn die Massage soll Blockaden lösen, die Energie zum Fließen bringen und tief entspannen. Vor allem Letzteres hat bei mir hervorragend geklappt. Jetzt schau ich mir auch noch die Muscheln genauer an, das hab ich am Anfang vergessen, und ich bin gespannt auf die Formen. Da gibt es zwei wunderschöne Nautilusmuscheln – auch Perlboote genannt – und noch ein paar weitere nicht minder schöne Muscheln in unterschiedlicher Größe und Form. Ich bin wirklich beeindruckt und freue mich über das einzigartige Erlebnis.

Ich spüre, wie mit warmen Muscheln unterschiedlicher Größe und Form massiert wird. Sanfte Streichungen, punktueller Druck – das Spektrum ist vielfältig. Und mir wird angenehm warm.

genehme, exotische Musik erfüllt leise den Raum. Zum Glück keine dieser üblichen Entspannungsmusiken, denke ich noch, dann aber ist es schon aus mit dem Denken. Jetzt ist Fühlen angesagt. Ich schließe die Augen. Bevor die Massage beginnt, werde ich noch mit einer angenehm duftenden Lotion eingecremt. Dann gibt es nur noch Genuss.

Wohlige Entspannung erfasst mich und ich vergesse alles um mich herum. Erst 14


Reiters Magazin 0213

bietet. Wir sehen zwar nur einen kleinen Ausschnitt, aber was wir da sehen, scheint großen Spaß zu machen. Da tummeln sich quietschvergnügte Kinder in den Becken. Die Mamis und Papis ruhen entspannt auf den Liegen oder aalen sich in den Sprudeln und Wirbeln der Becken. Peter meint, er bekäme da ja richtig Gusto, jetzt gleich in die Therme zu gehen. Aber wir können uns nicht aufraffen, unsere bequeme Liegestatt zu verlassen. Morgen ist schließlich auch noch ein Tag.

Während ich auf Peter warte, der gerade eine Rückenmassage bekommt, sehe ich mich ein bisschen im Refugium um. Die Behandlungsräume sind um einen kleinen, zentralen runden Raum angeordnet. Was es mit dem auf sich hat, werden wir noch erfahren. Alles ist hell und freundlich, die Dekoration angenehm dezent. Ich schenke mir einen Ingwertee ein und genieße die Ruhe. Wir haben uns schon zuhause ein bisschen informiert und die beiden Massagen gebucht. Das haben wir gut gemacht. So konnten wir gleich mit dem wunderbaren Verwöhnprogramm beginnen. Marlies, die freundliche Leiterin des Refugiums, hat uns dann noch perfekt beraten.

Es ist wirklich sehr angenehm hier, alle sind kompetent, freundlich und hilfsbereit, aber immer höflich zurückhaltend.

Das war eine fabelhafte Idee, ein paar Tage in die Therme, besser gesagt ins AllegriaHotel nach Stegersbach zu fahren und eine Kurzurlaubs-Wellness-Auszeit zu nehmen. Ich ertappe mich dabei, dass ich in Gedanken schon meinen Terminkalender durchgehe, wann sich die nächste Gelegenheit für ein paar Tage Urlaub ergibt.

Peter kommt ganz zufrieden und entspannt von seiner Behandlung. Wir wollen noch ein bisschen nachspüren, darum ziehen wir uns jetzt erst einmal in den Ruheraum des Refugiums zurück. Was für ein schöner Raum. Wir machen es uns auf den komfortablen Liegen bequem und genießen die Aussicht auf die Therme. Aus den Außenbecken steigt Dampf in die immer blauer werdende Luft, während sich hinter den großen Panoramascheiben ein stummes Theater

„Wer macht einen Aufguss?“ Die kleine, energische Dame von der obersten Bankreihe schaut fragend in die Runde. Ich hätte schon gern einen, aber wenn ich den mache, dann fall ich wahrscheinlich um, während ich mit dem Handtuch wachle. Also hoffe ich, dass sich von den anderen Gästen jemand für das Allgemeinwohl opfert. Wir sind nur zu viert in der komfortablen finnischen Sauna des Yin-Yang-Spas. Die kleine Dame und ich, dann ein sehr sportlich 15

wirkender junger Mann und ein etwas beleibter mittelalterlicher Herr. Jetzt wird es spannend. Gibt es die Saunakavaliere noch, die sich so richtig ins Zeug legen, zeigen, was sie können und die Saunakabine in einen tropischen Dampfkessel verwandeln? Ich tippe auf den mittelalterlichen Herrn. Der müsste bei seiner Saunaehre gepackt sein. Aber die beiden Männer schauen ganz unbeteiligt vor sich hin. Ist Pfeifen in einer Saunakabine schicklich? Vermutlich eher nicht, sonst würden sie uns wohl ein paar Liedchen trällern. „Na gut, dann mach ich’s eben.“ Die kleine Dame klettert von ihrer obersten Reihe, wickelt sich in ihr Saunatuch, öffnet kurz zum Lüften, und ab geht die Post. Dass in so einer kleinen Person so viel Energie steckt, hätt ich mir nicht gedacht. Nach der dritten Aufgussrunde und dem heftigen Gewachel, das mir die heiße Luft wie einen schweren Mantel um die Schultern legt, hab ich genug. Aber auch die anderen sind an ihre Grenzen gestoßen, und einer nach dem andern verlässt den tropischen Ort. Zuerst ab unter die Dusche und dann hinein ins Vergnügen.

Ich steige die Leiter in den kalten Teil des Yin-Yang-Pools hinab. Relativ rasch, sonst überleg ich es mir vielleicht noch.


»

Als ich aus dem Wasser steige und mich abtrockne, merke ich schon, wie wunderbar weich sich meine Haut anfühlt.

Kurz bleibt mir die Luft weg, dann untertauchen und so schnell als möglich wieder die Leiter hoch und in den warmen Teil. Die Haut kribbelt angenehm und es ist ein wahrer Genuss, jetzt im warmen Wasser zu tümpeln. Die Sauna war sozusagen die Aufwärmrunde. Jetzt steht Peter und mir ein ganz außergewöhnlicher Genuss bevor – Aquafloating im besonderen Wasser Thermal I. Ich wusste nicht einmal, dass es zwei verschiedene Thermalquellen gibt, aber Marlies hat uns erklärt, dass in den Becken der Therme und des Hotels – außer in den runden Kinder- und Babybecken – sich das etwas mildere Thermal II befindet, das speziell Gelenken, Wirbelsäule und Muskulatur sehr gut tut, während im Becken des Refugiums Thermal-IWasser ist, das neben den Indikationen für den Bewegungsapparat auch noch für die Haut – speziell bei trockener, gereizter Haut – sehr wohltuend ist. Dieses Becken mit dem Wasser Thermal I ist also das Geheimnis des zentralen, runden Raums im Refugium mit seinen saphirblauen Glasziegelwänden, die von außen undurchsichtig, von innen aber mystisch durchscheinend sind.

Zeit und Raum sind aufgehoben. Ich schwebe im 35 °C warmen Wasser.

Wie in einer LuxuscremeWerbung, denke ich mir, streichelzart und samtweich, nur dass es hier keine leeren Worte sind, sondern sich alles tatsächlich so anfühlt.

tiefe Ruhe und Geborgenheit durchströmt mich. Bilder kommen und gehen, ich lasse sie vorbeiziehen, fließen. Ich brauche nicht zu denken, einfach nur zu sein. Da spüre ich plötzlich eine Hand auf meiner Schulter. Peter, ich habe ihn völlig vergessen. Er hat seine Schwimmhilfen bereits abgelegt und steht nun neben mir im Wasser. Er sieht ganz zufrieden und entspannt aus. Ich habe die Masseurin gar nicht wahrgenommen, die inzwischen hereingekommen ist und uns nun freundlich frische Badetücher bereithält.

Meine Beine werden von einer Schwimmhilfe unter den Knien vorm Absinken bewahrt und mein Kopf ruht auf einem speziellen Luftkissen, das durch ein paar Öffnungen aber Wasser durchlässt. So ist auch mein Kopf quasi im Wasser und das Gefühl, vollständig im Wasser zu sein, perfekt.

Ich lasse mich treiben, alles um mich versinkt. Die Geräusche der Welt ausgeblendet. Da sind nur ich und das warme Wasser. So muss es als Baby gewesen sein im Mutterleib. Eine 16

Das war wirklich ein ganz außergewöhnliches Erlebnis. Dabei haben wir aber nicht einmal das absolute Highlight erlebt, das es da noch zu genießen gibt, denn man kann dieses Aquafloating noch durch eine einzigartige Massage toppen. Dabei wird man, während man im Wasser treibt, mittels spezieller Griffe und Techniken noch massiert, was eine tiefe Muskelentspannung bewirken und eine totale Entspannung der Wirbelsäule bringen soll, also für alle mit Rückenproblemen absolut empfehlenswert ist. Und ehrlich gesagt, wer hat heutzutage denn keine Rückenprobleme? Ergo ist diese Massage wohl allen Menschen wärmstens ans Herz zu legen. Wir nehmen uns fest vor, bei unserem nächsten Besuch, unbedingt diese Massage zu probieren. Denn wenn allein schon das Aquafloating so toll war, wie wird dann erst die Massage sein …


Unser Stammhaus „Reiter´s Posthotel Achenkirch“ gilt als das Wohlfühlhotel in den Tiroler Bergen mit Spezialisierung auf den Urlaub für die gehobene Zweisamkeit. Das Posthotel feierte 2012 stolz dreißig Jahre Wellnesstradition auf höchstem Niveau und dieses Jahr erlebt man in Achenkirch mit „Buddha am Berg“ einen neuen ganzheitlichen Höhepunkt. Auf einzigartigen 6.500 m2 Spabereich werden die Weisheiten fernöstlicher Kultur mit feinster Tiroler Wohlfühlkultur vereint. Der Shaolin Mönch, langjähriger hochgeschätzter Gast im Posthotel, vermittelt Ihnen sein unschätzbares Wissen und hilft, das Glück in sich selbst wieder zu entdecken!

Reiter’s Posthotel Achenkirch Resort & Spa A-6215 Achenkirch/Tirol Tel +43-5246-6522 | Fax +43-5246-6522 468 posthotel@posthotel.at | info@posthotel.at www.posthotel.at

17


„Der Fleischhauer wundert sich schon, weil er mit der Lieferung der Knochen fast nicht nachkommt, so viele brauchen wir. Wir machen nämlich vieles selber.“ Christian Schiechls Augen blitzen und ein spitzbübisches Lächeln huscht über sein Gesicht. „Alle Suppen und Fonds und Jus. Da kommt nix Fertiges infrage und keine Geschmacksverstärker. Und das schmeckt man.“ Recht hat er, der junge Küchenchef des Residenz Restaurants im AllegriaHotel. Das schmeckt man. All diese Leidenschaft und Sorgsamkeit, die hier vorherrscht, das ist wahrlich beachtenswert.

Das Räucherfleisch und die selbst gemachten Hartwürste von einer Bäuerin aus der Umgebung, der Käse von kleinen Privatkäsereien und Biobauern. Auch die Frühstücksbutter ist eine Biobauernbutter. Obst und Gemüse kommen von lokalen Produzenten, denn da schmeckt man

beide Josef Urschlers Wirkungsstätte sind. Der umtriebige Küchenchef sorgt nicht nur für kreative Gerichte und höchste Qualität, sondern bietet den Gästen des Thermenrestaurants eine kleine, nichtsdestoweniger feine Speisenauswahl, deren Angebot und Qualität sich wohltuend vom Angebot anderer unterscheidet.

Seine Leidenschaft für erstklassige regionale Produkte und Nachhaltigkeit findet auch in den einzigartigen Burgern ihren Niederschlag, die im Imbissstand in der Familientherme feilgeboten werden.

KEIN T O P S E C R E T MAN KOCHT OHNE GEHEIMNISSE

Doch nicht nur die Suppen und Saucen werden selbst gemacht – also ohne Fertigprodukte – auch die Nudeln und die Gnocchi. Für Letztere gibt es sogar eine eigene Maschine direkt aus – wie könnte es anders sein? – Italien. Auch Gemüse wird frisch gekauft und vor Ort verarbeitet.

In den Lagerräumen harren wahre Köstlichkeiten, möglichst von kleinen, ausgewählten Produzenten.

die Frische und das volle Aroma, wenn nur ausgereiftes Obst und Gemüse geerntet und auf lange Transportwege und Massenproduktion verzichtet wird. Und außerdem ist es auch ganz angenehm, wenn man die Produzenten persönlich kennt, weiß, welche Qualität sie haben und man sich gegenseitig vertraut.

Und so kommt man auch hin und wieder zu besonderen Gustostückerln, über die der Gast sich freut: eine ausgefallene Marmeladenkreation, eingelegtes Gemüse, schwarze Nüsse oder allerhand andere Leckereien. Das alles gilt aber nicht nur für das Residenz Restaurant, sondern selbstredend auch für das Familiy Restaurant und das Thermenrestaurant, die 18

Und auch hier gilt, dass die Grundprodukte, das Fleisch, die Weckerl von regionalen Erzeugern und – wenn man an die Burgerlaibchen denkt – nach eigens kreierten Rezepten produziert und geliefert werden. Denn Geschmack und Qualität muss kein Widerspruch zu Fast Food sein, das in seiner neuen Komponente durchaus als Gourmet Food punkten kann.


Reiters Magazin 0213

newsletter I n f o s a u s d e m R E I T E R S S P A R ESO R T S T E G E R S B A C H

M ab 299,– Mai-Wochenende GENUSS-WEINFRÜHLING

Lernen Sie die Weine und die Kulinarik des Südburgenlandes an einem Wochenende kennen. Von 3. bis 5. Mai 2013 öffnen mehr als 60 Winzer des Südburgenlandes für Sie ihre Kellertür. 3 Nächte / 4 Tage inklusive Vollpension PLUS. Auf Anfrage und bei Verfügbarkeit kostenlose Zimmerverlängerung bis 18 Uhr. Alle Allegria Genussleistungen inklusive 2-Tageskarte Weinfrühling mit Starter-Paket. Extra langes Thermenerlebnis am Anreisetag und am Abreisetag, Saunawelten mit Yin Yang Pool, 1.000 m2 Kinderwelt mit Jugendraum. Exklusive Tages-GreenfeeVorzugspreise auf der REITERS Golfschaukel ab €16,00. Ab € 299,00 pro Person im Doppelzimmer Anreise: Donnerstag 2. Mai 2013 Verlängerungsnacht ab 1. Mai ab € 85,--

W ab 76.– MAI & JUNI

S ab 87.–

WETTERSICHERER KURZURLAUB Schlagen Sie der Witterung ein Schnäppchen. Genießen Sie ungestörten Badespaß und Erholung im Spaund Thermenbereich, egal wie das Wetter ist. Die vielen Feiertage ermöglichen einen ausgedehnten Kurzurlaub, ohne allzu viele Urlaubstage opfern zu müssen.

Solo mit Kind

Bis 19. JULI kein Einzelzimmerzuschlag ab 3 Nächten

Ihr Vorteil bei Reiters: Im AllegriaHOTEL haben wir keine erhöhten Saisonpreise in Familienreisezeiten. Angebote gültig ab 3 Aufenthaltstagen.

Der Sommer kommt und bringt ein tolles Spezialangebot für alleinreisende Mamas und Papas und Omas und Opas. 19


www.reiters-hotels.com

DAS REITERS RESERVE SÜDBURGENLAND Inmitten unseres 120 Hektar großen Rückzugs- und Erholungsreserves, in der sanfthügeligen

Landschaft des Südburgenlandes gelegen, bieten unsere Hotels FINEST FAMILYHOTEL sowie SUPREMEHOTEL Urlaub vom Feinsten. Beide Häuser sind mit eigenen Thermen sowie Wellnessund Freizeiteinrichtungen ausgestattet. Fitnesscenter, Weinkeller, FINEST BEAUTY, Friseur, zwei Boutiquen, Juwelier, Shop, Theater/Kino und Bewegungsraum befinden sich in der Winzergasse, mit der beide Hotels verbunden sind. Trampolin, Hüpfburg, Bauernhof, Funcourt, Büffelcamp, Wasserrutsche, Beachvolleyball u. a. sind beliebte Treffpunkte unserer jungen Gäste

REITERS FINEST FAMILYHOTEL

Ist im RELAX Guide 2013 als bestes Familien-Wellnesshotel Österreichs gelistet. Das All-Inclusive-Konzept bietet ganztägige Kinderbetreuung, daneben hervorragende Hotelleistungen und Spitzengastronomie zu einem Preis, der vor allem für Familien mit Kindern sehr attraktiv ist.

REITERS SUPREMEHOTEL

Das inmitten des RESERVE gelegene SUPREMEHOTEL ist für den anspruchsvollen Ruheund Erholungsuchenden ausgelegt – keine Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Höchste Leistungen von Küche (2 Hauben) und Wellness sind obligat. Das Wellnesshotel mit der höchstmöglichen Punktezahl im RELAX Guide (4 Lilien).

20


Reiters Magazin 0213

T

THERMENSPASS

FÜR ALLE HOTELGÄSTE

Wer schon vorab seinen Urlaub perfekt planen möchte, wird sich nun sicherlich freuen: Ab sofort gibt es keine Aufzahlung mehr für den verlängerten Badespaß am An- und Abreisetag. Am Anreisetag können unsere Gäste die Familientherme jetzt schon ab 09.00 Uhr als Tagesgast gratis nutzen. Der Zutritt dort ist für unsere Hotelgäste garantiert. Sie brauchen nur Ihre eigene Badetasche für den Tag. Mit Zimmerbezug ab 15.00 Uhr sind dann auch alle Hoteleinrichtungen inkludiert. Am Abreisetag stehen nach Zimmerrückgabe um 11.00 Uhr alle Hoteleinrichtungen, sowie das Mittagessen und die öffentliche Familientherme kostenlos bis Badeschluss zur Verfügung.

E

I

WWW.REITERS-HOTELS.COM

Das SPA RESORT hat seine neue Homepage eröffnet. Ab sofort können Sie auch online buchen, bzw. sich über aktuelle Neuigkeiten informieren. Überdies gibt es laufend Aktionen mit Pauschalpaketen zu Sonderpreisen, welche vor allem den Urlaub mit Kindern noch preiswerter machen. Bitte vergessen Sie bei Ihrem Besuch unserer Webseite nicht, sich für den Newsletter anzumelden, damit wir Sie über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden halten können.

R

IM RESORT

WEGE – FARBLEITSYSTEM Die Anlage unseres SPA Resort bzw. des ALLEGRIAHOTEL ist zwar nicht riesig, hat allerdings doch beachtliche Dimensionen und Ausdehnungen. Das bietet viele Vorteile, birgt allerdings auch das Manko manch längerer Wegstrecken in sich. Damit sich niemand verirrt, haben wir seit Kurzem ein Farbleitsystem installiert und sorgen damit für ein problemloses Erreichen der gewünschten Ziele.

ESSEN

OHNE EINSCHRÄNKUNG FÜR ALLE ALLEGRIAHOTEL GÄSTE Unser Thermenrestaurant ist ganztägig geöffnet und lädt mit hausgemachten Speisen und erfrischenden Getränken zu einem Besuch ein. Neu ist, dass spezielle Mittagsgerichte für Abwechslung sorgen und somit zusätzliche Highlights unseres Restaurants sind. Diese werden frisch zubereitet und schmecken dementsprechend, wie nicht nur der Feinschmecker beim Genuss feststellen wird. Gutes Essen hängt natürlich auch von den verwendeten Produkten ab. Für uns ist deshalb der Einsatz saisonaler Produkte von ausgewählten Lieferanten aus dem Umland oder sogar aus unserer eigenen Landwirtschaft ein wichtiger Bestandteil unserer Küche. Allegriahotel Gäste speisen natürlich den ganzen Tag im Rahmen ihrer Vollpension Plus kostenfrei. Mittags ist zu diesem Zwecke auch der gesonderte Hotel-Restaurantbereich geöffnet.

21

S

SEMINARE

Ein Seminar, das sich wie Urlaub anfühlt! Wer seinen Mitarbeitern etwas besonders Gutes tun möchte, schenkt Ihnen Weiterbildung und leistbaren Luxus zum Ausspannen. Außerhalb der Ferienzeiten und wochentags ist das ALLEGRIAHOTEL der ideale Ort für Firmenveranstaltungen und Seminare. Die Größe des Hauses erlaubt gleichzeitig ungestörten Urlaubs- und Seminarbetrieb.


Liebe Freunde unseres Hauses, werte Gäste! Freizeit, Urlaub, Ferien. Für viele von uns ist das die schönste Zeit des Jahres, die man gerne mit Partner, Familie oder Freunden verbringt. Man verreist und lässt es sich einmal so richtig gut gehen. Wohin soll die Reise gehen, was darf es kosten und was bekommt man für sein gutes Geld? Etwas Luxus darf wohl auch dabei sein, schließlich lebt man ja nur einmal. Wohl die meisten von uns plagen die gleichen Fragen, wenn es um ein Urlaubsziel, und sei es nur für einige Tage, geht. Wir denken, mit unserem Leistbaren Luxus Konzept erleichtern wir vielen von Ihnen die Entscheidung, unser SPA RESORT STEGERSBACH zur ersten Wahl zu machen. Luxus beginnt bei uns mit erschwinglichen, fairen Preisen für eine hochwertige, in diesem Segment vielleicht sogar einzigartige Leistung. Dazu haben wir bei unserer gesamten Hardware weder Kosten noch Mühen gespart, um dem Gast ein Paket mit fairen und tollen Inhalten zu offerieren. Das erfordert knappeste Kalkulation und eine durchdachte Abwicklung. Damit allerdings nicht genug, sorgen viele hervorragende und ambitionierte Mitarbeiter an allen erdenklichen Stellen für eine reibungslose Abwicklung und einen gelungenen Urlaub. Danke Ihnen allen für Ihr Vertrauen, empfehlen Sie uns bitte weiter, dann werden wir Ihnen auch in Zukunft das bieten können, was für uns alle „Leistbarer Luxus“ ist. Bis hoffentlich bald, Ihr

22


REITERS Magazin 0213

rEITErS FAMILIENTHErME 3. rang von 35 Beste Therme des Jahres 2012 Wahl

Zielgruppe der Umfrage waren Tagesgäste, die in den letzten 12 Monaten eine Therme besucht haben. Insgesamt konnten 35 österreichische Thermen mit ganzjährigem Betrieb bewertet werden. Preisträger waren jedoch nur 8 Thermen, die sich in diesen unterschiedlichen Kategorien die Auszeichnungen aufteilen durften. Unsere FAMILIENTHERME war unter 8 Preisträgern und wir freuen uns über den 3. Platz in der Kategorie „ERLEBNIS / SPASS / SPORT“! Allen Mitarbeitern herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und den gemeinsamen Arbeitseinsatz, der diese Auszeichnung ermöglichte! Die Familientherme ist Teil des REITERS SPA RESORT Stegersbach. Die Nutzung aller Einrichtungen der Therme ist für ALLEGRIAHOTEL Gäste natürlich kostenfrei. Für den Hotelgast vergrößert sich der mögliche Aktionsradius damit erheblich und das Wellness- und Thermenerlebnis kennt kaum Grenzen.

Impressum

Konzept und Produktion: WIESELSTEIN MEDIA · Fotos: ©by MAXUMimages · Layout: 2KW MEDIA Redaktionelle Beiträge: Mag. Christine Wiesenhofer, Dr. Olga Seus, Emilie Apfelbaum Illustrationen: Jenni Koller, C. Koller, S. Wieselstein · Druck: Oberndorfer Druckerei Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. SUPREMEHOTEL im REITERS RESERVE SÜDBURGENLAND, 7431 Bad Tatzmannsdorf, Am Golfplatz 1, reserve@reiters-hotels.com FINEST FAMILYHOTEL im REITERS RESERVE SÜDBURGENLAND, 7431 Bad Tatzmannsdorf, Am Golfplatz 4, reserve@reiters-hotels.com REITERS SPA RESORT STEGERSBACH | HOTEL • THERME • GOLF, 7551 Stegersbach, Golfstrasse 1, sparesort@reiters-hotels.com Posthotel Achenkirch, 6215 Achenkirch/Tirol 382, info@posthotel.at www.reiters-hotels.com • Follow us on

23

facebook.com/reiterssparesort

Preise gültig bis 20. Dezember 2013

Herausgeber / für den Inhalt verantwortlich: REITERS HOTELS, 7431 Bad Tatzmannsdorf, Am Golfplatz 1


www.reiters-hotels.com 24


REITERS Magazin 2/13