Page 1

SONDERAUSGABE WIEN 2012

REITERS

C l u bMAGAZ I N

für

Freunde

der

RE I T ERS

Hotels

·

Österreich

€ 8,80 

S O N D E R A usgabe

WIEN

2012

C l u bMAGAZ I N f ü r F r e u n d e d e r RE I T ERS H o t e l s 

Bad Tatzmannsdorf | Stegersbach


REIT ERS

Magazin

Wi en

Unser Vorstellungsvermögen erlaubt, aus Fragmenten Bilder zu erstellen, aus bildern eine geschichte zu formen. Vorlieben, Wünsche und Gedanken werden so Teil eines Ganzen, ergeben in Summe eine persönliche und individuelle Sicht. Gönnen Sie Ihrer Phantasie beim Durchblättern unseres Magazins ruhig freien Lauf. REITERS Thermen-Urlaubswelten laden diesmal auch zum mentalen Abtauchen ein genieSSen Sie Ihren Urlaub schon vorab. Momente der Vorfreude und Imagination warten auf Sie, das folgende urlaubserlebnis wird sie sicher nicht enttäuschen.

E d i t o r i a l

Es lebe die Phantasie.

~ 3~


~4~


REIT ERS

Magazin

Liebe Wienerinnen und Wiener, im Nahbereich von Wien, knappe 90 Autominuten nah, hat sich unser REITERS RESERVE SÜDBURGENLAND am Hügel um Bad Tatzmannsdorf als Ort des Rückzugs und der Erholung etabliert. Inmitten eines intakten Umfeldes konnten wir hier unser Konzept einer unvergleichlichen Freizeit- und Hotelanlage, umgeben von gepflegter Kultur- und Naturlandschaft, großzügig verwirklichen. Die Namensfindung RESERVE (Reservat) steht für jenen geschützten Bereich, in dem unsere Ideen und Vorstellungen, auf weitläufigen 120 Hektar, Wirklichkeit wurden. Dem Grundgedanken eines RESERVE folgend, ist unsere positive Einstellung zu Umwelt und Natur, allgegenwärtig. Es erübrigt sich beinahe anzuführen, dass wir dem Essen einen dementsprechenden Stellenwert einräumen und Vieles von dem, was auf den Tischen landet, in unseren GENUSSWERKSTÄTTEN selbst produzieren. Dem Gast stehen im RESERVE zwei separierte und mittels Verbindungsgang verbundene, große Häuser zur Wahl: Das SUPREMEHOTEL ist unser fünf Sterne Wellness- und Relaxhotel, der Ruhepol des RESERVE und Erwachsenen ab 16 Jahren vorbehalten. Für Familien und alle, die es gerne etwas turbulenter lieben, steht unser zweites Haus, das all inclusive FINEST FAMILYHOTEL. Hier wird Familien mit Kindern praktisch jeder Wunsch von den Augen abgelesen, Kinderbetreuung inklusive. Gerne zeigen wir auch unsere sportliche Seite: Meine Liebe zu den Lipizzanern ist ein offenes Geheimnis und Sie sollten bei Ihrem Besuch unbedingt den Weg Richtung Gestüt einschlagen. Vielleicht geht es Ihnen beim Anblick der edlen Rösser ähnlich wie mir und Ihr Herz schlägt um einige beschwingte Takte höher. Golf ist ein weiteres wichtiges Thema im RESERVE, wobei wir mit REITERS GOLFSCHAUKEL STEGERSBACH über insgesamt 77 Loch hauseigene Golfanlage verfügen. Unser SPA RESORT STEGERSBACH bildet eine eigenständige Urlaubswelt und läuft unter dem Motto „leistbarer Luxus“. Es umfasst neben GOLF unsere Bereiche ALLEGRIAHOTEL und familienfreundliche THERME und erlaubt uns, Ihnen in Summe ein nahezu unschlagbares Angebot zu offerieren. In diesem Sinne freue ich mich schon auf Ihren Besuch und verbleibe im Namen aller Mitarbeiter, herzlichst Ihr Karl J. Reiter

~ 5~

Wi en


SRE ITE

es ist ein ganz besonderer Ort. GroSSzĂźgig ausgelegt, inmitten einer stĂśrungsfreien Umgebung. Viel Harmonie und Einklang. GastfreundSCHAFT Mit Herz und Seele.

~6~

R


REIT ERS

R

S

ÜDBURG

ESERVE

E

Magazin

Wi en

NLAND

Das REITERS RESERVE SÜDBURGENLAND ist ein Ort des Erle-

mit der Höchstpunktezahl vom Relax Guide bewertet. Das

bens, aber auch des Rückzugs und der Ruhe, eine in sich

RESERVE FINEST FAMILYHOTEL wurde nicht minder erfolgreich

geschlossene Einheit in der erfreulich unzerstörten Natur- und

zum sechsten Mal Österreichs bestes Familien-Wellness Hotel.

Kulturlandschaft des Südburgenlandes. Es ist ein Biotop des Einklangs (siehe dazu Seite 13) und Erholung.

Gastfreundschaft stellt bei Reiters ein wertvolles Gut dar und man ist dem entsprechend um alle Gäste bemüht. Nachdem

Im REITERS RESERVE SÜDBURGENLAND verbinden sich Mensch

man im Reserve über zwei Häuser in einer Destination

und Natur, Fortschritt und Tradition, Idee und Wirklichkeit zu

verfügt, kann die Unterkunft den persönlichen Wünschen

einer harmonischen Einheit. Das verbindet Gastgeber und

und Ansprüchen entsprechend gewählt werden. Darüber-

Gäste, von denen viele Ihre Leidenschaft für das RESERVE ent-

hinaus hat jeder Gast die Möglichkeit, die Infrastruktur

deckt haben und erfreulich oft wieder kommen. Stolz ist das

des gesamten RESERVE zu nutzen. Genügend Freiraum

REITERS Team natürlich auch auf unzählige Ehrungen und

für alle, räumliche Trennung, wo nötig und Gemeinsames,

Auszeichnungen. So wurde soeben das SUPREMEHOTEL zum

wo vorteilhaft.

8. Mal in Folge als eines der besten Wellnesshotels Österreichs

~ 7~


R E IT E R S R E S E R V E s ü d b u r g e n l a n d

Oben am Hügel thronend eine große Anlage im klaren Winterlicht. Am Hang im Schnee die Golfanlage, daneben Hochlandrinder, die Kälte behagt ihnen. Friedlich sehen sie aus. Ansonsten nur Natur, kein Geräusch stört das Bild. Sollte man den idealen Rückzugsraum beschreiben, sähe der so viel anders aus? Die Rede ist vom REITERS RESERVE SÜDBURGENLAND. Ein harmonischer Rückzugsraum vom Stress des Alltags, um den Körper zu erholen und „die Seele nachkommen zu lassen“. Sich echt und real zu fühlen, Natur hautnah zu erleben und die herrliche Aussicht zu genießen.

Die Weite. das Land. NaturIdyll. überwiegend blauer Himmel. viel Sonne. Südburgenland.

~8~


REIT ERS

Magazin

Wi en


R E IT E R S R E S E R V E s 端 d b u r g e n l a n d


REIT ERS

B

i

o

t

o

p

d

e

s

E

i

n

k

l

a

n

g

Magazin

Wi en

s

Wenn der Weg das Ziel ist – am richtigen Weg und stets einen Schritt voraus.

Ein Vogelschrei durchbricht die Stille, während der Himmel

meint Karl Reiter, vereint mit der Motivation „den Gästen das

über dem RESERVE in Hellblau erstrahlt. Eine Begrüßung,

Beste“ zu bieten. Nur so kann das Leitprinzip des harmoni-

die auflächeln lässt. Kurz durchstrecken und tief Luft holen.

schen Miteinanders funktionieren. Das Nehmen und Geben im

Endlich ankommen. Das Gelände wirkt bereits bei der

gegenseitigen Einklang. Zwischen Mensch und Mensch sowie

Ankunft harmonisch. Sogar die Tierwelt spielt freundlich mit,

Mensch und Natur.

denn das Begrüßungskomitee, mit Vogelgezwitscher, will nicht verstummen.

Nur so kann auch von Nachhaltigkeit und Harmonie gesprochen werden. Zwei Aspekte, die bei REITERS HOTELS ganz groß

Das Südburgenland ist bekannt für seine einzigartige Flora und

geschrieben werden. Im ständigen Dialog mit der Natur, ihren

Fauna, seine Weine, die wunderbare Hügellandschaft, seinen

Mitmenschen und Gästen arbeiten Karl Reiter und sein enga-

freundlichen Charakter sowie seine Thermen. Selbstverständ-

giertes Team an der Umsetzung dieser Leitprinzipien ganz

lich will jemand wie Karl Reiter das Meiste davon, hier bei ihm

nach dem Motto „Wer heute aufhört, besser sein zu wollen, hat

vereint sehen und vor allem seinen Gästen nahe bringen. Es

aufgehört, gut zu sein.“

ist „der ehrliche Versuch anderen Menschen Gutes zu tun“

~ 11~

»


FINNISCHE AussenSAUNA

Impressionen suprEmehotel

~12~


REIT ERS

Magazin

Wi en


R E IT E R S R E S E R V E s ü d b u r g e n l a n d

Sie haben nicht damit aufgehört und das macht die Essenz der

wahren Weg und den heißt es in aller Ruhe für sich zu finden.

REITERS Mensch- und Naturoase für jedermann und jederfrau erlebbar.

Im Einklang mit der Natur ist hier über Jahre ein einzigartiges Biotop, ein Lebensort, ein Reservat für Mensch und Tier

Auf einer erstaunlichen Fläche von 120 Hektar, eingebettet in

entstanden, welches seines Gleichen sucht und über den

die südburgenländische Hügellandschaft, haben das FINEST

bisherigen Namen Resort längst hinausgewachsen ist. Mit

FAMILYHOTEL sowie das fünf Sterne SUPREMEHOTEL Platz

Achtung vor Tradition und Umwelt sorgt das REITERS Team

gefunden, inklusive aller dazugehörigen Annehmlichkei-

von über 340 motivierten MitarbeiterInnen für einen Platz der

ten. Wer jedoch noch mehr als Sauna- und Poollandschaften

Ruhe und Erholung, an dem mit gutem Gewissen entspannt

der Extraklasse sucht, seine Zeit nicht nur im hauseigenen

und genossen werden kann. Von überwiegend regiona-

Kino- und Theatersaal, Fitness- oder Atelierraum entspannt

len oder gar selbsterzeugten Produkten, bis über die eigene

verbringen will und die Geschäftslokale der „Winzergasse“ –

Nutzviehhaltung und nachhaltige Zusammenarbeit mit tra-

einem teils unterirdischen Verbindungsgang zwischen den

ditionellen Kleinbetrieben aus dem Umland, all das prägt das

beiden Hotels – nach Souvenirs sowie regionalen Köstlichkei-

Bild sowie die Stimmung des nunmehrigen „REITERS RESERVE

ten und ausgezeichneten Weinen erforscht hat, den führt sein

SÜDBURGENLAND“. Der Weg scheint das Ziel zu sein und es ist

Weg mit Sicherheit hinaus ins Freie.

ein wahrhaft schöner Weg.

Umgeben vom saftigen Grün der gepflegten Landschaft wird

Um einen Teil des Weges mitzugehen reicht es, kurz inne zu

die Philosophie des Hauses noch einmal spürbar. Hier ist der

halten, die herrschende Ruhe hier wahrzunehmen und tief

Grundgedanke, die Rückbesinnung auf seine Umwelt und

durchzuatmen. Eine leichte Brise, die durch das angrenzende

Natur, intensiv erlebbar. Unweit der beiden Exklusivhäuser

Waldstück den Weg her gefunden hat, erfrischt sogleich. Der

beginnt nämlich REITERS Tierreich - mit selten gewordenen

Duft verrät ihren Ursprung: Die Kopfnote eine Mischung aus

Haustierrassen und einigen recht exotischen Lebewesen.

Thermalwasser und Harmonie, das Herzstück birgt Tierisches und Ursprüngliches. Dann spürt man es: hier begegnen sich

Doch die gelungene Symbiose zwischen Mensch und Natur

Menschen und Natur noch mit Respekt und im RESERVE ver-

ist hier allgegenwärtig zu spüren. An jedem Pfad und hinter

bergen sich viele Duftessenzen, die es zu entdecken gilt. Ein

jeder Ecke gibt es hier etwas zu entdecken und sei es nur die

Spaziergang durch das Biotop, das REITERS RESERVE und es ist

eigene Zufriedenheit und Mitte. Ob nun bei der ursprünglichen

begreifbar. Natur rein auf einer Gesamtfläche, mit der anzu-

Begegnung mit den Tieren, beim Abschlag am angrenzenden

geben ist, denn wo sonst als hier zwischen den Hügeln des

9- & 18-Loch-Platz des REITERS GOLF & COUNTRY CLUB, oder

Südburgenlandes ist das stetige Streben nach Einklang so

beim Abreagieren durch Tennis ist nicht von Bedeutung. Für

erkennbar? Entspannt bemüht dem Menschen, seiner Tradi-

Jede und Jeden von uns gibt es den richtigen sowie den einzig

tion, seinem Ursprung – der Natur zuliebe.

~14~


REIT ERS

Magazin

Wi en


~16~

INNENpool FÜR KINDER im FINEST FAMILYHOTEL


REIT ERS

~ 17~

Magazin

Wi en


~18~


dampfbad im finest familyhotel

REIT ERS

~ 19~ Magazin Wi en


Magazin

Blick 체ber Den Pleasure Pool auf die Herbtsliche Landschaft

Wi en

sp채therbst im RESERVE

REIT ERS


FINNISCHE SAUNA im FINEST FAMILYHOTEL


YIN YANG POOL IM SUPREMeHOTEL

Magazin

HAMAM im SUPREMEHOTEL

REIT ERS Wi en


~24~


REIT ERS

Magazin

Wi en

~ 25~ SonnenUNTERGANG im RESERVE mit SUPREMEHOTEL


~26~


REIT ERS

ZIMMER im SUPREMEHOTEL

~ 27~

Magazin

Wi en


REIT ERS

S P RUNG

I NS

Magazin

Wi en

GLÜC K

Hinaus aus dem Hotel. Dann links

Schilder und mit ein paar Schritten wäre

der Reitplatz, genau geradeaus vor ei-

halten. Man passiert erst die Yaks, dann

man wieder in der modernen Zivilisa-

nem liegt die Reithalle, auf die man wie

die Weide mit den Galloways. Bitte Vor-

tion zurück. Aber es fehlt noch ein Tier,

gebannt zusteuert.

sicht hier, sie sehen zwar zu knuffig aus

das wie kein anderes verwoben ist mit

mit ihren langen Zotteln, doch auch das

dem Schicksal seines Besitzers: Ob in

Es ist ein Anblick wie gemalt. Die jun-

sind Wildtiere. Achtung, nicht falsch

Schlachten oder als Fortbewegungs-,

ge Frau, hochkonzentriert, mit einem

abbiegen, das Areal ist großräumig, man

und Transportmittel oder auch als

leichten, glücklichen Lächeln auf dem

legt schnell überflüssige Meter zurück.

treuer Weggefährte ist es den Menschen

Gesicht und unter ihr das weiße Pferd.

immer mehr als nur ein einfacher Beglei-

Seine Beine gehen schwungvoll nach

Doch was wie ein Umweg wirkt, führt

ter gewesen. Die Rede ist vom Pferd. Das

oben, seine Ohren sind nach vorne ge-

zu den weißen Eseln. Bei ihrem Anblick

darf natürlich auch im REITERS RESERVE

spitzt, sein Schweif fliegt nach hinten

legt man unwillkürlich eine Rast ein,

SÜDBURGENLAND nicht fehlen.

im Takt der federnden Bewegung, das

erfreut sich an den langen Ohren, der ungewöhnlichen

Fellfarbe, der

ganze Tier scheint zu leuchten. Man ist

gut-

Schon aus einiger Entfernung kann man

versucht, den Atem anzuhalten, um das

mütigen Ausstrahlung. Und realisiert:

den Reitstall wahrnehmen. Man riecht

perfekte Bild nicht zu stören. Einzig das

Man ist wirklich hier. Vor Ort. Nicht am

diesen eigentümlichen, intensiven Ge-

leise Schnauben des Pferdes und das

Fernsehschirm, nicht hinterm Com-

ruch, der nur Pferden zugehörig ist, hört

gleichmäßige Auf und Ab seiner traben-

puterbildschirm, sondern draußen in

Hufe klappern und dann und wann ein

den Hufe sind zu hören. Auch Rudi, der

der Natur. Man erlebt das alles selbst.

leises Wiehern. Dann ist man angekom-

Reitlehrer, hat sich an die Holzbande

Ganz ohne Distanz, ohne zeitliche und

men und nachdem man die Koppeln mit

zurückgelehnt, er ist zufrieden mit dem,

räumliche

Unmittelbar.

Shetlandponys zur Linken hinter sich

was er sieht.

Und man atmet tief ein und genießt

gelassen hat und den Weg um die Kur-

den Augenblick.

ve nach unten genommen hat, ist man

Dann galoppieren die Beiden. Leicht

auf einmal mitten drin im Stall. Rechts

und federnd. Edel sieht es aus. Und so

Das ist Wildnis pur, und doch gibt es

sind die Boxen mit Minikoppel, Pad-

mühelos. Nichts sieht nach Arbeit aus. Es

schützende Zäune, befestigte Wege,

dock genannt, links die Führanlage und

wirkt fast so, als tanze das Pferd.

Trennung.

~ 29~

»


Es geht nicht schnell, die Beine holen vielmehr nach vorne raumgreifend aus. Die Bewegung ist hoch, anmutig wie ein vierhufiger Ballett-Tänzer. Mähne, Schweif und die Haare der Reiterin fliegen im Takt mit. Fast erwartet man, dass bei einem der nächsten Sprünge Pferd und Reiterin abheben und zu schweben beginnen. Ein Schnauben des Pferdes holt einen zurück in die Realität. Draußen vor der Halle flirrt die Luft. Es ist ein schwül-warmer Tag. Nichts scheint sich zu bewegen. Doch was ist das? Man

„ In der Gegenwart dieser Adelstiere fühlt man sich versetzt in die Zeit der spanischen Barockhöfe, in der sich die Aristokraten von ihren weißen Pferden durch die Gegend tragen oder kutschieren ließen.

gescharrt und einer der beiden dreht eine kleine Runde, lässt sich von allen Seiten bestaunen. Man erahnt die Kraft, die hinter jeder dieser Bewegungen steckt, und die doch momentan vornehm zurückgehalten wird. In der Gegenwart dieser Adelstiere fühlt man sich versetzt in die Zeit der spanischen Barockhöfe, in der sich die Aristokraten von ihren weißen Pferden durch die Gegend tragen oder kutschieren ließen. Nicht zur täglichen Arbeit, sondern als Gefährten des Menschen, als

hört das Gezwitscher von unzähligen

Repräsentationstiere und Prunkrösser

kleinen Schnäbeln. Sieht man genauer

wurden sie ausgewählt und vermittel-

hin, kann man auch die Urheber dessen

ten damals wie heute ein Lebensgefühl

ausmachen. Es sind die Schwalben, die

von Luxus, Kraft und Würde, vereint mit

über den Stallungen ihre Nester gebaut

einem friedfertigen und ruhigen Cha-

haben und trotz der Mittagshitze fröh-

rakter. So beruhigen sich auch die zwei

lich und geschäftig herumflattern. Auch

Streithähne im Hof schnell. Das kurze

die Pferde stehen nicht still in ihren

Intermezzo hat ein Ende. Leider. Doch

Boxen. Die meisten stehen im Paddock

auch so kann man den Pferden stun-

und lassen sich bewundern. Plötzlich

denlang zusehen. Und nicht nur den

ein kurzes Wiehern. Auf der linken Seite,

Lipizzanern. Weiter vorne im Stall stehen

dort, wo die Hengste stehen, beschnup-

zwei Huzulen. Sie sind kleiner, gedrunge-

pern sich zwei der Pferdeherren über das

ner, friedlicher. Gerne schweift der Blick

Gatter hinweg. Die edlen Pferdehälse

zwischen den einzelnen Pferden hin und

sind steil gewölbt, die Ohren spitz nach

her. Manche stehen so ruhig und selbst-

vorne gestreckt, die Nüstern aufgebläht,

verständlich da, knabbern ein wenig am

die Augen gebannt auf den Rivalen

Heu, andere schauen hierhin, schauen

gerichtet. Da wird mit den Hufen

dahin, einer tief fliegenden Schwalbe

~30~


REIT ERS

hinterher oder lauschen den Geräuschen

hat Gina das Vergnügen. Sie ist bereits

des Stalls. Irgendwie wirkt jede dieser

gesattelt. Da strahlen die Kinderaugen

Bewegungen grazil und elegant, so dass

um die Wette.

Magazin

Wi en

aus dem Stallalltag bereits eine kleine Vorführung für den Beobachter wird.

In den Stallungen kann man geschäfti-

Gleichzeitig

diese

ges Treiben wahrnehmen. Michaela und

ruhigen und sanften Tiere , selbst ruhig

Patrick, die beiden Gespannfahrer, haben

zu werden, durchzuatmen, einfach zu

einen Kutschtermin. Zwei Hengste sind

verweilen und den Augenblick auf sich

schon angeschirrt, nun müssen sie nur

wirken zu lassen, ohne ständig die Uhr

noch vor die bereitstehende Kutsche

im Blick zu haben.

gespannt werden. Die Selbstverständ-

gemahnen

einen

lichkeit und Ruhe, mit der dies vor sich Zurück im Stall. Die Reitstunde ist zu

geht, ist beeindruckend. Jeder Handgriff

Ende, Rudi gibt die Anweisung, das Tier

sitzt, man hört kaum die leisen Auffor-

noch ein paar Runden im Schritt zu

derungen untereinander, man erahnt sie

reiten, bis es wieder ruhig atmet. Auch

eher an den Bewegungen der Pferdeoh-

jetzt kann man die Harmonie zwischen

ren, die mitgehen, als würden sie jedes

Pferd und Reiterin spüren, wenn sie die

Wort verstehen. Fast zu schnell ist jeder

Zügel lang lässt und beide ganz ent-

Strang, jeder Riemen und jeder Gurt an

spannt die Stunde ausklingen lassen.

seinem Platz und Michaela sitzt bereits,

SUPREMEHOTEL

die Leinen in der Hand, auf dem Kutsch-

FINEST FAMILYHOTEL hoch, wo die

Rudi hingegen ist schon unterwegs zu

bock. Gleich wird sie das Kommando

Fahrgäste die Kutsche erwarten. Eine

den Stallungen. Eine Familie möchte ein

geben und Patrick wird beiseite treten

Kutschfahrt ist eine angenehme Art,

paar Runden Ponyführen. Die Kinder

und sich neben ihr auf den Kutsch-

sich dem Pferd zu nähern. Es riecht satt

kennen das schon. Sie fragen gleich, ob

bock niedersetzen. Schon setzt sich die

nach warmen Leder und das Schnauben

sie heute Gina oder Fritzi bekommen. So

Kutsche in Bewegung, als sie aus dem

der Pferde und das regelmäßige Klap-

heißen nämlich die zwei lustigen und

Hallengebäude herauskommt, fliegen

pern ihrer Hufe auf dem Weg wirken

frechen, aber zuverlässigen Ponys, die

ein paar Schwalben aufgeregt zur Seite.

beruhigend. Nichts drängt, keiner hetzt,

nicht auf der Weide stehen, sondern hier

und

danach

zum

das Tempo ist ideal, um sich einen Über-

im Stall, um auch den kleinsten Gästen

Die

Lipizzaner

lassen

davon

blick über die weitläufige Landschaft zu

das Gefühl des hoch zu Ross Seins in

nicht aus dem Takt bringen und

verschaffen und diese auf sich wirken

überschaubarer Höhe zu bieten. Heute

beschwingt geht’s die Anhöhe zum

lassen zu können.

~ 31~

sich

»


~32~


Magazin

Wi en

REITERS REIT & FAHRANLAGE

REIT ERS

~ 33~


Die weißen Pferde glänzen mit der

Ganze komprimiert auf maximal 86,4

über 30 Jahren einen Kindheitstraum

Sonne um die Wette. Ein Gefühl von

cm Höhe. Sie haben einen so gutmütigen

erfüllt und die Lipizzanerzucht mit fünf

Pracht und Luxus, wohligem Genießen

und

ausgewählten

und Nichtstun und das Ganze inmitten

dass sie weniger zum Reiten und mehr

menschenbezogenen

Charakter,

dieser wundervollen Aussicht.

Hengsten

direkt

aus

der spanischen Hofreitschule in Wien begonnen hat. Und auch jetzt noch, so sagt er, geht ihm jeden Tag aufs neue das

Doch die Legende will es so, dass zu den

Herz auf, wenn er zu den Pferden kommt

weißen Pferden immer auch ein schwar-

und ihnen zusehen kann. Stress und All-

zes Pferd im Stall gehalten werden muss,

tag fallen ab, sind nicht mehr wichtig.

als

Sieht

Im Stall herrscht eine andere Zeitrech-

man sich hier im Stall um, fällt einem

nung, gemessen am Sonnenstand und

sofort Favori auf, der schwarze Hengst.

am Wechsel der Jahreszeiten. Man kann

Schwarze Lipizzaner sind etwas Beson-

ihn nur zu gut verstehen, schließlich,

deres, schließlich wird das Weiß domi-

wenn man sich dann doch einmal wie-

nant vererbt und seit Jahrhunderten

der losgerissen hat und dem Stall den

herausgezüchtet. Allerdings kann man

Rücken zugedreht hat, lässt einen der

an Neapolitano Trompeta, dem Fohlen

Anblick der Prachttiere nicht mehr los.

von Trompeta sehen, dass kein Lipizza-

Sei es, dass man plötzlich auch auf der

ner weiß geboren wird. Der junge Pfer-

Weide die Pferde und Ponys wahrnimmt,

deherr hat noch ein dunkles Fell und der

wo sie friedlich und die Zeit vergessend

Anblick, wie er mit seiner lebenslustigen

grasen, sei es, dass man schon wieder in

besonderer

Glücksbringer.

Art alles noch ein wenig erstaunt be-

als Schmusepferde für Alt und Jung, für

der Therme noch beim weißen Wasser-

trachtet, berührt einen besonders.

Groß und vor allem Klein gedacht sind.

schaum an die edlen Nüstern und die

Auch sie werden hier im Stall gezüchtet.

welligen Mähnen denkt, die die fein zi-

Für die Farbenvielfalt gibt es überdies

selierten Pferdegesichter umgeben. Und

noch die American Miniature Horses. Sie

Karl Reiter, der Hotelier und Züchter ist

schon jetzt ist klar, dass man morgen an

sind eine ideale Ergänzung zu den Lipiz-

zurecht stolz auf sein vielfältiges Gestüt.

den Galloways und Eseln vorbei wieder

zanern. Wie jene sind sie exklusive und

Er kommt fast jeden Tag selbst hierher,

auf den Spuren der herrlichen Rösser

edle Tiere – vor allem in Österreich. Sie

um nach seinen Schützlingen zu sehen.

wandeln und sich von ihnen zu allerlei

vereinen ebenso Kraft und Anmut, das

Gerne erzählt er einem, wie er sich vor

Tagträumen verführen lassen wird.

~34~


REIT ERS

~ 35~

Magazin

Wi en


REIT ERS

Magazin

Wi en

W e r i n s R E IT E R S S p a Res o r t S t e g e r s b a ch k o m m t , k a n n v i e l b es t a u n e n . W e r z u m e r s t e n M a l h i e r i s t s o w i es o , a b e r a u ch d e r S t a m m g a s t w i r d S I C H FR E U E N . Nach

den

umfangreichen

Zubauten

am

REITERS

Umgehend wird man von einer der liebenswürdigen Damen

ALLEGRIAHOTEL strahlt dieses mehr denn je seinen bekannt

empfangen und nach dem Einchecken ohne Verzug aufs

familiären Charme aus. Liebgewonnenes wurde erhalten, die

Zimmer begleitet. Schon auf diesem ersten Gang fällt die Ruhe

Erneuerungen bringen zusätzliche Akzente und machen das

auf, die das Haus ausstrahlt. Man passiert die Flüstertherme,

ganze Hotel bzw. Spa Resort noch angenehmer und letztend-

so wird der hauseigene Thermalpool genannt, und ist unver-

lich luxuriöser. Bei gewohnt fairen und leistbaren Preisen.

züglich in Urlaubsstimmung versetzt. Dieses Areal ist ein

Wobei die Bemühungen der Familie Reiter und des Teams

Ruhe- und Rückzugsbereich für Erwachsene und Familien,

bereits Früchte tragen, erst kürzlich wurde das Hotel als bestes

deren Kinder nicht toben, sondern selbst einmal Stille genie-

Wellnesshotel Stegersbachs ausgezeichnet.

ßen wollen. Man sieht entspannte Gesichter und bedauert fast, sich nicht gleich dazu gesellen zu können.

Schon vorm Betreten besticht die Weitläufigkeit, die das Areal nun ausstrahlt. Drinnen herrscht freundliche Geschäftigkeit.

Beim weiteren Gang durchs Haus fällt einem unweigerlich

Trotz ziemlich vieler neuer Zimmer, die der Empfang zu ver-

die neue Bar auf: Großräumig, modern, elegant, weitläufig.

walten hat, sind die Mitarbeiter ausnehmend freundlich, fällt

Erstaunlich, dass in einem kleinen Ort im Burgenland, der sich

der Empfang herzlich aus.

eher durch gemütliche Traditionalität auszeichnet,

~ 37~

»


denn durch trendige Aktualität die große Welt angekommen

Platz für alle wirkt. Hier fühlt man sich sofort nicht nur wie ein

ist. Hier gibt es nicht nur auserlesene Drinks und Cocktails,

Gast, sondern so heimelig wie zu Hause.

sondern, wie man uns gleich berichtet, zweimal die Woche auch Livemusik.

Der Golfer unter den Gästen hat bereits den ausgedehnten Golfplatz erblickt: 50 Loch stehen auf der größten Anlage

Hat man nicht sein Stammzimmer im bisherigen Trakt,

Österreichs dem passionierten Spieler zur Verfügung. Hat

sondern ein Zimmer im neuen ALLEGRIA Family gebucht,

man hingegen Kinder, wird es einen nun in die Familien-

kann man sich auf ein Übernachtungserlebnis der besonderen

therme ziehen. Ohne aus dem Haus gehen zu müssen, kann

Art freuen. Schon beim Näherkommen fallen die italienisch

man, nach einer kleinen Reise durch den Südflügel der Anlage,

anmutenden Balkone auf, die sich vor jedem Zimmer befin-

im Bademantel gleich in die bunte Wasserwelt eintauchen.

den und die einen wunderbaren Ausblick garantieren. Innen

Hier herrscht Fröhlichkeit, Kinderlachen und die Rutschen

ist das Meiste in Holzmassivbauweise errichtet. Stellen Sie

fordern einen heraus. Ob man wohl den eigenen Rekord in der

sich die warme Gemütlichkeit einer Berghütte verbunden mit

Speedrutsche brechen kann? Oder sieht man vom Whirlpool

dem Luxus und der Einrichtung eines gut durchdachten Vier-

lieber den andern beim Plantschen zu? Hier gibt es für alle

Sterne-Hotels vor. Die Zimmer sind naturnahe durch in den

Familienmitglieder und Junggebliebenen etwas, vom soge-

Böden verlaufende Wasserrohrsysteme klimatisiert. Innova-

nannten Wildbach mit Strömung, übers Sportbecken bis hin

tive Architektur trifft auf ein ökologisches Bewusstsein zum

zum Wellenbad.

Wohl des Gastes. Durchdacht sind auch die neuen Familienzimmer. Je nach Bedarf kann man ein Zweibettzimmer mit

Wer hingegen Ruhe haben will, ist im Spa-Bereich, exclusiv für

Beistellbett oder zwei Zimmer – ein Elternzimmer und ein

Hotelgäste, bestens aufgehoben, Zutritt erst ab 15 Jahren. Da

angrenzendes Kinderschlafzimmer mit Stockbett, in dem der

gibt es so viele verschiedene Saunen, dass die Entscheidung, wo

Abenteuer-Wohlfühlfaktor garantiert ist – beziehen. Macht

man schwitzen will, schwer fällt. Nicht verpassen sollte man

man einen Mehrgenerationenurlaub, kann man sogar noch

den Yin-Yang-Pool, der schon eine Art Markenzeichen für die

ein zweites Erwachsenenschlafzimmer für die Großeltern oder

REITERS HOTELS zu sein scheint. Schließlich ist er einem vom

Freunde hinzubuchen. Diese Zimmerkombination hat Verbin-

letzten Besuch im SUPREMEHOTEL im REITERS RESERVE noch

dungstüren, so dass sie wie eine kleine Wohnung mit genug

angenehm in Erinnerung. Auch hier gibt es einen warmen und

» ~38~


Magazin

Blick auf die AuSSentherme und das neue AllegriaHotel im hintergrund

REIT ERS Wi en


BioSAUNA

Infrarotkabinen


YIN YANG POOL

Magazin

Aussensauna

REIT ERS Wi en


Magazin

Wi en

BAR IM ALLEGRIAHOTEL

REIT ERS


Das neue ALLEGRIAHOTEL wurde innovativ in massivholz-bauweise errichtet Oben: Zimmerdetail/Wand und Decke aus Massivem Fichtenholz Rechts: Zimmer im Allegriahotel

~44~


REIT ERS

Magazin

Wi en


~46~


REITERS FAMILIENTHERME STEGERSBACH

REIT ERS

~ 47~ Magazin Wi en


einen kalten Teil, eingebettet in eine wunderschöne Aussichts-

zwar gut zu überblicken, aber mittels Glas akustisch vom

terrasse, die ihrerseits nicht einsehbar ist, schließlich ist hier

Hauptraum abgeschirmt ist. Sind einem die Kinder hier

textilfreier Bereich! Kleiner Insider-Tipp: Hier kann man sich

dennoch zu viel, ist das überhaupt kein Problem: Es gibt wei-

mittels Sonnenkraft nahtlos bräunen.

terhin das vertraute Residenzrestaurant, mit den gleichen ausgewählten Gerichten, aber geringfügig abweichenden

Nach soviel Ruhe wieder ein wenig Kinderlachen gefällig?

Essenszeiten. Das gilt natürlich auch für das gewohnt wohl-

Nachmittags gibt es an der Hotelbar ein Kuchenbuffet, das

schmeckende Mittagessen. Fazit vom diesjährigen Besuch:

zum Verweilen und miteinander Plauschen einlädt. Abends

Der Umbau hat das Haus noch besser und natürlich schöner

trennen sich hingegen die Wege: Familien speisen überwie-

gemacht. Spezifizierungen bereichern: Extragroße Kinder-

gend im neuen Family-Restaurant, wo Kinder mit eigenem

bereiche sowie gesonderte Spa- und Ruhebereiche, die dafür

bunten Besteck und Kinder­ecke beim Buffet freundlich erwar-

sorgen, dass sich hier absolut jeder, mit welchen Bedürfnissen

tet und freudig aufgenommen werden.

auch immer, wohl fühlt. Dazu die herrliche Umgebung, Ausflugs- und Entdeckungsmöglichkeiten ohne Ende.

Man staunt dennoch über die relative Ruhe, die hier herrscht: Wer von den kleinen Feinschmeckern schon früher fertig ist,

Ein unendliches Urlaubseldorado für Jung, aber auch für Ältere.

kann sich in die abgetrennte Spieleecke zurückziehen, die

Am liebsten würde man hier gleich ganz bleiben.


REIT ERS

„ Je nach Bedarf kann man ein Zweibettzimmer mit Beistellbett oder zwei Zimmer beziehen – ein Elternzimmer und ein angrenzendes Kinderschlafzimmer mit Stockbett.

Magazin

Wi en


~50~


REIT ERS

~ 51~

Magazin

Wi en


~52~

Bio-Forelle

Selbstgemachte Nudeln


Fleisch aus REITERS Genusswerkstatt

Burgenl채ndische Weidegans

REIT ERS

~ 53~ Magazin Wi en


SO ISST MAN BEI REITERS

Urlaub ohne gutes Essen ist nicht

Jahr! Doch, und hier kommt das Ver-

bei den Getränken Wert auf Qualität,

einmal die halbe Erholung. Während

trauen ins Spiel, was serviert wird, ist

die man spürt und schmeckt. Es beginnt

man daheim Stress und Alltag geschul-

nicht nur frisch, sondern man weiß auch,

schon beim Trinkwasser, welches jeweils

tert hat und leider immer öfter dazu

wo es herkommt. Hier wird nicht einfach

frisch aus der Quelle vor Ort kommt

neigt, Tiefkühlkost und schnelle Küche

irgendwoher zugekauft, sondern stammt

und in allen Häusern selbstverständlich

zu futtern, so soll der Urlaub das, was

entweder aus hauseigener Produktion

kostenfrei bereitsteht. Den Wein dazu

man als Idealbild hätte, mindestens

oder von Biobauern aus der Umgebung.

gibt es überwiegend von ausgewähl-

erreichen, besser noch übertreffen. Das

Dieses Vertrauen wird bestärkt durch

ten Winzern aus Österreich mit einem

leider aus Zeit- und Kostengründen auch

den Blick aus dem Fenster. Grüne

kleinen Anteil aus dem hauseigenen

in der Gastronomie immer häufiger

Landschaft, saftige Wiesen, bestes Wei-

Weingut. Warum? Weil man so mit den

verwendete Convenience Food kann da

deland. Warum sollte man in die Ferne

Weinbauern in persönlichen Kontakt

nicht mithalten. Im Urlaub muss etwas

schweifen? Auf den Weiden des REITERS

treten kann. Man lernt sich kennen, die

anderes auf den Teller!

RESERVE stehen Mangalitza-Schweine,

hauseigenen

Hochlandrinder und Galloways – dass

mit fast jeder Flasche ein Gesicht, eine

Bei REITERS hat man dies offensicht-

diese nicht überzüchtet sind und es

Geschichte. Die kann man sich natür-

lich verstanden und geht konsequent

ihnen gut geht, kann man jederzeit

lich abends auch gerne erzählen lassen,

einen anderen Weg. Hier ist Essen

bei einem gemütlichen Spaziergang

sofern der Wein einen nicht dazu ani-

nicht nur Essen, hier ist es Kunst, Ver-

selbst feststellen.

miert, selbst etwas zu erzählen. Das

führung, Ambiente. Ein ganzheitliches

Sommeliers

verbinden

Beste daran: Im RESERVE SÜDBURGEN-

Erlebnis von Farben und Formen, Gerü-

Hier ist auch Brot nicht einfach Brot. Es

LAND gibt es genau diesen Wein zum

chen und Geschmäckern. Hier legt man

ist – v.a. im SUPREMEHOTEL nach hausei-

Mitnehmen. Der hauseigene Weinkeller

Wert auf Authentizität und Vertrauen.

genem Sauerteigrezept selbst zubereitet,

verkauft die schon in den Restaurants

Authentizität im Sinne, dass das, was

auf Wunsch kann der Gast sogar direkt

verkosteten Sorten zu „ab Hof“ Preisen.

ins Restaurant und letztendlich auf den

beim

Teller des Gastes kommt, nicht nur frisch

dabei sein und „sein“ Brot vom Teig bis

Urlaub, Weinverkostung und ein ganz

ist, sondern auch zur Jahreszeit passt.

zum Genuss begleiten. Da weiß man,

exklusives Mitbringsel, das so nicht

Hier ist man im positiven Sinne altmo-

woran man is(s)t.

erhältlich ist, in einem. Das versetzt

sogenannten

Broteinschießen

disch und setzt auf regionale Zutaten, und die gibt es eben nicht alle das ganze

einen in Wein-Nachts-Stimmung, mitten Wie selbstverständlich legt man auch

~54~

im Sommer!


REIT ERS

Magazin

Wi en

setzen und genießen. Hier stimmt alles

Künstler, alle notwendigen Zutaten für

und fast scheint es, als ob der traumhafte

eine köstliche Komposition liegen parat.

Sonnenuntergang über den sanften

Da gibt es dann einen Salatteller, der

Hügeln Teil der Essens-Inszenierung ist,

eine Symphonie in Grün ist, Kopfsalat

denn im weichen Abendlicht wirken

bildet den Untergrund, darauf verteilt

die Speisen, kunstvoll angerichtet und

sind Vogerlsalat und ein paar Gurken-

mit Charme serviert, wie gemalt. Man

scheibchen, etwas Farbe bekommt das

ist

innezuhalten,

Ganze mit feinen Karottenstiftchen

bevor man den ersten Bissen tut und

und wenigen Speckstreifchen, die in

lässt dieses Gesamtkunstwerk auf sich

passendem Rot harmonieren. Abge-

wirken. Riecht die frischen Kräuter, lässt

rundet wird der Eindruck mit einigen

den Blick über die wundervolle Kompo-

Eierstückchen, und zuletzt mit einer

sition schweifen. Bewundert die Farben,

hellgrünen Kernölmarinade.

beinahe

versucht

spürt die Vorfreude, die dieser Anblick, dieser Duft bei einem auslöst und die nur

In den Familienrestaurants gibt es eine

noch durch den unmittelbaren Genuss

ganz besondere Ecke: Die Kinderecke. Hier

gesteigert werden kann. Mmh, Bissen

sind nicht nur die Buffettheken niedriger

für Bissen, Gang für Gang ein Feuerwerk

und damit für die kleinen Schleckermäu-

für die Sinne.

ler leichter zu erreichen, auch sonst kann das Gebotene bestens vor kritischen Kin-

Alle sechs Restaurants in den drei

Wer hingegen nach Gefühl und mit

deraugen bestehen. Keine Schnellkost,

REITERS HOTELS des Südburgenlandes

dem Auge entscheidet, oder ganz genau

wohl aber kindgerechte Speisen werden

haben das gleiche Ethos: Urlaub heißt,

weiß, was er will, wird sich in einem der

hier geboten. Bunte Nudeln oder selbst-

sich verwöhnen zu lassen. Verwöhnen

Restaurants mit Buffet am wohlsten

gemachte Pizza, panierter Fisch und

beginnt in der Küche. Das Ergebnis ist

fühlen. Es ist wie in einem Schlaraffen-

sanft gewürztes, bunt und fröhlich anzu-

wohlriechend,

land, durch das man lustwandeln kann,

sehendes Gemüse. Wen wundert es, dass

und hier und da verweilen, die Namen

manch Großer gerne ein paar Happen

auf der Zunge nachklingen lassen kann,

aus dem Kinderbereich nascht? Schließ-

Wer das exklusive Ambiente einer Zwei-

Grießdukaten,

Lotuswurzelschaum-

lich werden auch hier nur die besten

hauben-Küche genießen möchte, muss

suppe, Paprikapolenta, und schließlich

Zutaten verwendet, das ist Ehrensache!

unbedingt einmal einen Abend in der

auch das eine oder andere oder auch alles

Für die ganz Kleinen gibt’s überdies

Traube im SUPREMEHOTEL erleben. Hin-

kosten kann. Man ist am Buffet zugleich

im FINEST FAMILYHOTEL noch frisch

wohlschmeckend

und

entsprechend bekömmlich.

~ 55~

»


~56~


REIT ERS

Magazin

Wi en

gekochten ungewürzten Brei. So ist das

vertrauen kann, dass die verwendeten

Essen ein Erlebnis für die ganze Familie

Cerealien und Zutaten, die wiederum

und auch die Nahrung für die Kleinsten

dem saisonalen Wechsel unterworfen

ohne Extraanstrengung zu genießen.

sind, von ausgewählten Anbietern aus der Region stammen.

Die

konsequente

des

Buffets

Weiterentwicklung

nennt

sich

Schaukü-

Bei REITERS weiß man gutes Essen zu

che und befindet sich wiederum im

schätzen und man merkt, dass auch

SUPREMEHOTEL.

einmal

der Chef hier mitlebt und wie seine

sollte man sich auch dieses Erlebnis

Gäste gerne gut isst. So trifft man ihn

gönnen. Der Geruch von frischem Fleisch

immer wieder an einem der Buffets

in der Pfanne und das sanfte Prasseln, das

beim Gustieren oder in einer Runde zu

beim Braten einer Eierspeise entsteht.

Tische. Als zufriedener Gast im eigenen

Man kann hier direkt Einfluss nehmen,

Hause scheint er der beste Garant für

wie man seine Portion haben möchte,

exzellente Qualität.

Wenigstens

welche Zutaten dazukommen sollen,

eigenen Wünschen frisch zubereiteten

oder was weggelassen werden soll und

Eierspeise bzw. einem Omlette erfreuen

Kommt man mit ihm einmal ins

natürlich kann man auch die Menge

oder sich durch die große Auswahl an

Gespräch, verdichtet sich dieser Eindruck

bestimmen. Will man viel Verschiede-

Müslis und Yoghurts essen. Frisches

zur Gewissheit. Er lebt seine Philosphie

nes haben, aber jeweils nur ein wenig

Obst, appetitlich angerichtet, bietet den

und steht mit seiner Persönlichkeit

probieren oder soll es lieber vom Lieb-

perfekten Start in den Tag. Auch hier ist

hinter all seinen Ideen. Ähnliches spürt

lingsgericht die doppelte Portion sein?

es selbstverständlich, dass man darauf

man auch beim Kontakt mit seinen

Mehr Nachspeisen, weniger Hauptspei-

Mitarbeitern. Diese identifizieren sich

sen oder umgekehrt? Alles ist möglich.

unmittelbar mit ihrem Betrieb und haben es sich scheinbar zur persönli-

Wer bei Essen nur ans Abendessen denkt,

chen Aufgabe gemacht, jeder für sich

der irrt bzw. dem entgeht Großartiges.

ein guter Gastgeber zu sein. Und nicht

Am Morgen findet sich am Frühstücks-

zuletzt dank ihnen ist das jeweilige

büffet eine breite Auswahl an Deftigem

REITERS-Restaurant auch was es ist.

und Süßem, Nahrhaftem und Gesun-

Ein Ort, an dem man die Kraftreserven

dem, heißen und kalten Getränken,

des Körpers auftanken und alle Sinne

Säften. Man kann sich an einer nach

laben kann.

~ 57~


Schönheit HAT VIELE GESICHTER, ABER NUR EINEN NAMEN: bellezza

fashion paradise bellezza | studio + style SUPREMEHOTEL | Am Golfplatz 1 A-7431 Bad Tatzmannsdorf T +43 (0)3353 36816 | F +43 (0)3353 25402 M fashion@bellezza.at www.bellezza.at

EXTRAVAGANT. GLAMOURÖS. UNWIDERSTEHLICH.

brilliance

MOMENTS OF

VORENBERG JUWELEN REITERS SUPREMEHOTEL • Am Golfplatz 1 • A-7431 Bad Tatzmannsdorf +43 (0) 664 402 37 18 • vorenberg@aon.at • www.vorenberg.at


REIT ERS

Magazin

Wi en

… neulich im Thermalbecken:

Körper und Geist eine Ruhepause zum Regenerieren gönnen,

„Ah, auf dem Golfplatz haben Sie auch schon eine Runde

das ist ein menschliches Grundbedürfnis. Auszeiten zum Auf-

gedreht?“, fragt die junge Frau und blinzelt in die Sonne.

tanken nutzen, das ist wichtig für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Und das braucht Zeit. Da gibt es natür-

„Jaja, natürlich“, antwortet der Urlauber, den sie gerade ken-

lich viele schlaue Theorien, die besagen, dass ein Wochenende

nengelernt hat. „Gleich gestern nach der Ankunft. Wir haben

zu kurz sei, um sich zu erholen bzw. wie viele Tage Urlaub

schnell das Zimmer bezogen und dann sind wir gleich raus.

wir brauchen, um auch wirklich wieder zu neuen Kräften zu

Schließlich wollen wir das Wochenende ausnützen. Heute

kommen. Nein, es müssen keine drei Wochen sein, weiß man

nach dem Frühstück waren wir schon bei der Massage, jetzt

mittlerweile und doch hilft es, sich ein bisschen Zeit zu gönnen,

baden wir, später wollen wir zu den Pferden. Haben Sie die

um sich auch an den Urlaub gewöhnen zu können. Oder haben

Lipizzaner schon gesehen?“

Sie den Knopf schon gefunden, wo Sie sich von jetzt auf gleich in den „Urlaubsmodus“ versetzen können?

„Nein.“ „Nein? Da verpassen Sie aber was! Waren Sie schon im Beautysalon? Meine Frau ist gerade da. „Nein“, antwor-

„Entschuldigung“ sagt das REITERS Team mit einem Augen-

tet die Urlauberin wieder. „Nein? Ja, was machen Sie denn da

zwinkern, dass es Ihnen das Nichtstun durch so viele

den ganzen Tag?“, fragt der aktive Mann überrascht. „Nichts,

Möglichkeiten an Aktivitäten vielleicht manchmal ein biss-

einfach nichts und es ist herrlich“, antwortet die junge Frau

chen schwer macht… Beziehungsweise: Wer einen aktiven

lächelnd und schwimmt davon.

Urlaub will, soll ihn auch haben! Trotzdem, für alle, die sich größtmögliche Erholung erwarten und gerne einmal eine

„Ich will Erholung – und zwar sofort!“

neue Strategie dahin versuchen möchten, gibt es jetzt neue, günstige Mehrtagespakete:

Wenn sich die Entspannung nicht gleich mit dem Kofferauspacken einstellt, sich all die Annehmlichkeiten des Urlaubsortes

Geboten werden statt eines dichten Wellnesswochenendes

kaum in Ruhe genießen lassen und man später das Gefühl

entspannte Tage auch unter der Woche. Und mit ein bisschen

hat, der Urlaub war wieder zu kurz – dann war er es vielleicht

Mut zum Nichtstun aus Ihrem Reisegepäck ist das vielleicht Ihr

einfach auch?

Weg zur Mehrholung.

a n ti z y k l i s c h e ~ 59~

w e g e

g e h e n


R

R E IT E R S H OT E L S & MOR E

RESER V E SÜD B URGENLAND AdVentZEIT 2.–21. Dezember Die Adventzeit ist wohl die stimmungsvollste, aber zugleich auch für viele die stressigste Zeit des Jahres. Damit Sie diese besondere Stimmung ausgiebig auskosten können, wurde im REITERS SUPREMEHOTEL die Schließphase auf März 2013 verschoben. Viele Weihnachtsmärkte und Veranstaltungen im und rund ums RESERVE wie z.B. Punsch & Maroni in netter Atmosphäre, Weihnachtskonzerte in Bad Tatzmannsdorf, oder unser Adventkränzchen runden das Programm ab. Im FINEST FAMILYHOTEL bringt der Nikolaus den Kindern die Geschenke mit der Kutsche vorbei, in der Engelsstube können die Kinder einen Brief ans Christkind schreiben und beim Adventkränzchen stimmen wir uns mit Gedichten, Liedern und süßen Leckereien auf Weihnachten ein.

Vorweihnachtliche Wohlfühltage Während andere sich dem lauten und hektischen Einkaufsstress hingeben, relaxen Sie im 8.000m2 großen Yin Yang SPA und lassen sich tagtäglich kulinarisch verwöhnen. Sie genießen alle Annehmlichkeiten des Hauses ab EUR 129,- pro Person/Nacht im Doppelzimmer.

~60~

K


REIT ERS

Magazin

Wi en

Weihnachten Ersparen Sie sich den ganzen Vorbereitungsstress zu Hause, denn wir erledigen das gerne alles für Sie. Während Sie in der Bade- & Saunalandschaft relaxen oder gemütlich einen RESERVE Spaziergang machen, kreieren wir ein festliches Abendessen für Sie und auf Wunsch organisieren wir Ihnen auch gerne einen Christbaum fürs Zimmer. Wie zu Hause, allerdings sorgen- und stressfrei. Von Turmbläsern und Kindern gestaltet, erleben wir eine nette Weihnachtsfeier – natürlich darf auch das Weihnachtsevangelium nicht fehlen. Spätestens wenn das Christkind auf einem Lipizzaner vorbeireitet und Sie die leuchtenden Augen Ihrer Kinder sehen, werden Sie feststellen, daß es die richtige Entscheidung war, Weihnachten bei REITERS zu verbringen.

K

K a s i m i r s S c h n ä pp c h e n W o c h e n

Winterzeit ist Hauptsaison? - nicht bei uns am Hügel. Die Seele so richtig baumeln lassen und die Akkus im wohlig warmen Thermalwasser wieder aufladen, geht wohl nirgendwo besser als bei uns im REITERS RESERVE SÜDBURGENLAND. In dieser Zeit können Sie das FINEST FAMILYHOTEL zu besonders günstigen Preisen kennenlernen und Kraft tanken.

02 . – 24.12. 2012 Ab EUR 106,- pro Person/ Nacht All Inclusive (Preis ab 7N.) im DZ.

1 8 .01. – 22.03. 2013 Ab EUR 111,- pro Person/ Nacht All Inclusive (Preis ab 7N.) im DZ. Unsere Reservierungsabteilung erstellt Ihnen gerne Ihr ganz individuelles Angebot. Schicken Sie uns einfach ein eMail booking@reiters-hotels.com oder rufen Sie uns kostenfrei an. 0800 310 330

~ 61~


R E IT E R S H OT E L S & MOR E

T

T h erm entag e im SU P REMEHOT EL 0 6 .0 1-02.03. 2013 Für alle, die mehr als einen Thermenurlaub möchten. REITERS SUPREMEHOTEL kennen und lieben lernen. 8.000qm² YIN YANG

SPA, haubengekrönte Gastronomie, stylisches Ambiente. DZ Classico ab Eur 136,- pro Person/Nacht inkl. Halbpension bei Doppelbelegung.

Jahreswechsel Das REITERS RESERVE steht für Qualität und Exklusivität. Dem entsprechend lassen wir das Jahr auch stilvoll ausklingen. Es wäre allerdings schade, das Jahresende bzw. den Neubeginn nur an einem Abend zu zelebrieren. Dementsprechend feiern wir eine Reihe von Tagen um den Jahreswechsel.

SU P REMEHO T EL

Am Silvesterabend verwöhnt Sie unser Küchenteam mit einem Galadiner – unterbrochen von Tanzpausen zu unserer Livemusik. Um Mitternacht begleiten die Klänge des Donauwalzers in das neue Jahr und unser Feuerwerk geht schlicht und einfach durch den Magen - es ist kulinarischer Natur. Zwischen Eis- und Gemüseschnitzereien gibt es von „Swimming Sushi“ bis zum traditionellen Schweinskopf vieles, was sich Auge und Gaumen nur erträumen können.

F I NES T FAM I LYHO T EL

Im FINEST FAMILYHOTEL geht es rund. Hier feiert man mit Kindern, Familie und Freunden. Nach dem Dinner trifft man sich an der Hotelbar, stößt auf das Neue Jahr an und wer Lust hat, schwingt sogar das Tanzbein.

~62~


B

REIT ERS

B e r n d Wies berg er Auf eine erfolgreiche Saison kann der burgenländische Golfprofi Bernd Wiesberger zurückblicken: Zwischen den Terminen ist es besonders wichtig, Training und Regeneration bestmöglich zu kombinieren. Bernd schätzt dabei besonders die Annehmlichkeiten im RESERVE bzw. SUPREMEHOTEL, wo er seine Trainingseinheiten konzentriert abspulen kann und sich danach Cardio Einheiten mit Relaxübungen abwechseln.

Magazin

Relax Jetons – das ideale Geschenk, auch für Weihnachten Wer kennt das nicht. Es steht ein Geburtstag an, eine Hochzeit oder gar schon wieder Weihnachten und man möchte seinen Lieben etwas schenken, das wirklich Freude bereitet. Gar nicht mehr so einfach, wenn jeder schon alles hat. Was die meisten nicht haben ist Zeit. Schenken Sie Ihren Lieben einfach „Schöne Tage“ zum Entspannen. Unsere REITERS Relax Jetons können im gesamten RESERVE SÜDBURGENLAND und im SPA RESORT STEGERSBACH zur Bezahlung benützt werden und laufen auch nicht ab. Bitte nehmen Sie sich ein wenig Zeit und geben Sie uns Ihre Wünsche bekannt. Wir werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten und sie ehestmöglich kontaktieren, oder rufen Sie einfach an. Wir möchten Sie darüber informieren, dass der Versand der Jetons 3-5 Werktage in Anspruch nimmt. Sollten Sie eine schnellere Variante bevorzugen, ist dies mit Kosten verbunden. Nutzen Sie Ihr Smartphone um mittels QR-Code direkt zur Jeton Bestellung zu gelangen.

~ 63~

Wi en


Portal

Das Wienerin Paket in Reiters Supremehotel

VORWEIHNACHTLICHE WOHLFÜHLTAGE

SPECIAL IM ADVENT

BUCHEN • HOTEL • Zimmer • Spa • GENUSS • GOLF • Reserve • NEWSROOM • Mehr • KONTAKT • A- Z |


Supremehotel im Reiters Reserve S端dburgenland

Preise | Impressum


BESUCHEN SIE UNS AUF WWW.REITERS-HOTELS.COM

Sie sind nur einen Klick von REITERS HOTELS, vielen Informationen und interessanten Beitr채gen entfernt. Holen Sie sich Ihre Urlaubsanregungen.Viele Bilder und Eindr체cke sowie Angebote erwarten Sie. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

facebook.com/reitersreserve

issuu.com/reitershotels

youtube.com/reitershotels

newsroom.reiters-hotels.com

~66~


REIT ERS

Magazin

BUCHUNGEN / BOOKING Telefon / Phone 0043 - 3353 - 8841 - 607 KOSTENLOSE BUCHUNGSHOTLINE FÜR ÖSTERREICH: 0800 310 330

Impressum – Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: REITERS RESERVE SÜDBURGENLAND, A 7431 Bad Tatzmannsdorf, Am Golfplatz 1-4, ­reserve@reiters-hotels.com, www.reiters-hotels.com REITERS SPA RESORT STEGERSBACH, A 7551 Stegersbach, Golfstrasse 1, info@allegriahotel.at, www.allegriahotel.at Konzept und Produktion: 2KWmedia · Fotos: 2012©byMAXUMimages · Grafik: Jenni Koller, Stephan Wiesenhofer Redaktionelle Beiträge dieser Ausgabe: Olga Seus, Ulli Neubauer, H. S. Wieselstein, Tomas Mikeska, Emilie Apfelbaum Druck: Oberndorfer Druckerei

~ 67~

Wi en


WWW.REITERS-HOTELS.COM

REITERS HOTELS Magazin Sonderausgabe Wien 4/12  

Award Winning Special Edition for Vienna. (1x Advertising Grand Prix 2013 overall win & jury gold )

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you