Issuu on Google+

H 26 313 28. JAHRGANG KOSTENLOS

PUBLIC H I L D E S H E I M S S TA D TM A G A Z I N

Wohlfühlweihnacht PUBLIC verlost Traumtag für Paare

12/10

Bilder wie gute Songs Olaf Heines neuer Bildband

Hörsaal Gezielt verschickt, flexibel gestrickt

Die große PottersC I L B PU Silvesterparty HTSC A N WEIH INNSPIEL GEW

31.12., Novotel Hildesheim


Sternstunden vom 05. November – 31. Dezember

Tapas-Buffet

deseo café | bar | cuisine

Weihnachtsfeier im deseo mit spanischem Tapas-Buffet Kalte Speisen, warme Speisen und Dessert - direkt an Ihrem Tisch aufgebaut! Ab 6 Personen / nur mit Voranmeldung / pro Person 12,50 Euro

Weihnachtsfest Feliz Navidad – Frohe Weihnachten Festlich feiern im deseo… 24.12. Heiligmorgen-Buffet 9:00 – 13:00 Uhr: soviel Sie mögen, pro Person 10.50 Euro Traditionelles Heiligmorgen-Frühshoppen bis 16:00 Uhr Heiligabend ab 21:30 Uhr: deseo-x-mas-celebration Feiern Sie mit uns bei x-mas-Klassikern und angesagten Drinks die heilige Nacht! 25. + 26.12. weihnachtlicher Brunch 10:00 – 14:00 Uhr Festliches Brunchbuffet – soviel Sie mögen, pro Person 15,90 Euro

Silvesternacht Feiern Sie mit uns die Nacht des Jahres Music by DJ Locke. Buffet + All Drinks Inclusive. Ticketvorverkauf ab sofort! Das „All-Inclusive-Ticket“ 65,00 Euro Ticket (weiblich) Ticket (männlich) 75,00 Euro Das „Party Ticket“ (gilt ab 23:00 Uhr, nur Drinks inclusive!) 39,00 Euro Ticket (weiblich) Ticket (männlich) 45,00 Euro Ausgeschlafen? Neujahr im deseo – ab 14:30 Uhr geöffnet deseo café | bar | cuisine – Hindenburgplatz 3 – 31134 Hildesheim – T: 3 99 27 – www.cafedeseo.de


INHALT:DEZEMBER 10 SCHALL & RAUCH Der Capt’n 70er-Jahre-Party bei Dost Light Night Shopping

4 5 6

11

SPIELEN WIR NOCH ODER SCHREIBEN WIR SCHON? Interview mit Game-Forscher Christian Huberts

19

DAS VOLLE PROGRAMM

20

INDEX IM DEZEMBER Musik, Party, BĂźhne, Film, Ausstellung, Radio

25

DJ-KONTROLLE DJs Mirko und Christian

25

KINO

26

KALENDER

38

HI-HELDEN Frauenhaus Hildesheim

38

AUSGEH-ADRESSEN

38

IMPRESSUM, YOU WIN AGAIN

SĂœSSES UND SAURES

6

KURZ UND GUT

7

DIE GROSSE POTTERS SILVESTERPARTY Die längste Nacht des Jahres

14

EL KURDI SPRICHT DEUTSCH Karma

8

BILDER WIE GUTE SONGS Der neue Bildband des Fotografen Olaf Heine

15

WOHLFĂœHLWEIHNACHT PUBLIC verlost Traumtag fĂźr Paare

9

FRAGEZEICHEN Florian „Zosse“ Zastrau

9

HIER UND JETZT Bärenstark gegen Aids

10

HOMEGROWN Singstars of Death

16

17

SOUND & VISION Neue Musik, BĂźcher und Spiele in der Kritik

HILIGHTS Jazztime Galas 2011, Comity, Music Club Zero, Tanzhaus Buresch, 360°

6

12

18

HĂ–RSAAL Gezielt verschickt, flexibel gestrickt PUBLIC-Poetry ALS DER WEIHNACHTSMANN MEIN DYNAMIT VERSCHLANG Eine kleine Weihnachtsgeschichte

PUBLIC präsentiert im Dezember

GÜtz Alsmann 10.12., 20 Uhr, Audimax Engel oder Teufel? Das fragen sich viele, die GÜtz Alsmann in den letzten 25 Jahren auf der Bßhne oder auf dem Bildschirm gesehen haben. Aber wer kann diese Frage schon wirklich beantworten? Vielleicht liefert ja das neue gleichnamige Bßhnenprogramm ein paar sachdienliche Hinweise. Der letzte echte Entertainer unserer Zeit präsentiert einen Reigen seiner himmlisch-teuflischen Lieder, mit denen er mßhelos eine Brßcke zwischen der Welt selig machender Melodien und dem Abgrund hÜllisch-scharfer Rhythmen schlägt.

CV´ Å6RJHKW  7RXU

'ȲÉ?*HVɭȹʑɝ

Ę˜LČŤČ­É?

Silvester Apparat 31.12., 22 Uhr, Kulturfabrik LÜseke Die erste Dekade des 21. Jahrhunderts geht zu Ende, die Wirtschaftskrise gilt als ßberwunden. Das schreit geradezu nach einer angemessenen Feierei. Sieben Partyreihen aus der Kulturfabrik LÜseke, bßndeln ihre kreative Energie im Silvester Apparat: Booty Shakin, Dance On Cookies, La Mu, London Underground, Plasmatic Pool Pirates, Melodies und die Hobo Chill Out Crew beschallen vier Areas. Zusätzlich kommt das Elektropop-Duo Goldkind (Foto) fßr einen Live-Gig der Extraklasse vorbei.

"/ ĂŠ4,ĂŠ  ĂŠ/"  7ÂˆĂ€ĂŠLiĂƒÂœĂ€}iÂ˜ĂŠ}B˜}ˆ}iĂŠ ÂœĂŒiÂ˜ĂŠLÂˆĂƒĂŠĂ˘Ă•Â“ĂŠÂ˜BVÂ…ĂƒĂŒiÂ˜ĂŠ/>}°Ê Â?Â?iĂŠ>˜`iĂ€iÂ˜ĂŠÂˆÂ˜Â˜iÀ…>Â?LĂŠĂ›ÂœÂ˜ĂŠĂŽĂŠLÂˆĂƒĂŠxĂŠ/>}i˜t

Freitag ¡ 20 Uhr

13.05.11 halle39

Hildesheim Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen Hotline 0561- 70 95 50

(Mo.-Fr. von 10-17 Uhr)

www.mmkonzerte.de

DEZEMBER 2010

ĂœĂœĂœÂ°>“iÂˆĂƒLĂ•VÂ…iVÂŽi°`i >“iÂˆĂƒĂŠLĂ•VÂ…iVÂŽiĂŠNĂŠÂœĂƒVÂ…iÂ˜ĂƒĂŒĂ€Â°ĂŠĂŽÂŁĂŠNĂŠĂŽÂŁÂŁĂŽ {ĂŠ ˆÂ?`iĂƒÂ…iÂˆÂ“ĂŠNÊä xÂŁ Ă“ÂŁ ‡ ĂŽ{{{ÂŁĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠĂŠ >“iÂˆĂƒĂŠLĂ•VÂ…iVÂŽiĂŠ1 ĂŠNĂŠ>Ă€Âˆi˜LĂ•Ă€}iÀÊ*Â?>ĂŒĂ˘ĂŠĂ“Ă“ĂŠĂŠNĂŠĂŽÂŁÂŁ{ÂŁĂŠ ˆÂ?`iĂƒÂ…iÂˆÂ“ĂŠNÊä xÂŁ Ă“ÂŁ ‡ nĂˆnÇnĂ“ĂŠ

3


SCHALL & RAUCH

q Der Capt’n Der Capt’n (Dirk Fröhlich) hat es geschafft: am 30. Oktober gab es ein ausverkauftes Haus in der Kulturfabrik Löseke. Auch die Bühne selbst war gerammelt voll: 20 Musikanten und Darsteller hinterließen bleibend schöne musikalisch-maritime Eindrücke mit allerlei gekonnt gesponnenem Seemannsgarn. Alle Foto als Download unter www.stadtmagazin-public.de

Der Capt’n

Astrid, Axel, Gaby und Andrea

Dany, Anja und Moto

Old Henry

Olivia und Ann-Kathrina

Klaus

Fotos: Gunnar Geisser

Petra und Helmut

Cocolina

4

Michael, Pepsi und der Capt’n

www.stadtmagazin-public.de


SCHALL & RAUCH

q 70er-Jahre-Party Schlaghosen, Glitzerkajal und Plateauschuhe, soweit das Auge reichte: am 5. November lud das Autohaus Dost zur Zeitreise in die 70er ein, allem voran die Partyhengste von Sweety Glitter & The Sweethearts. Das Eintrittsgeld spendete das Autohaus komplett der Kulturfabrik LĂśseke. Alle Fotos als Download unter www.stadtmagazin-public.de

8JSTJOE  XP%VCJTU XXXIJMEFTIFJNFSBMMHFNFJOFEF

Sweety Glitter & The Sweethearts

Adam und Adrian

Carina und Claudia

Bernd und Simone

XXXGBDFCPPLDPNIJOFXT

Chris, Claudia, Becky und Petra

XXXUXJUUFSDPNIJOFXT

Diana und Eike

Fotos: AgnĂŠ Budarina

Inga, Janina und Debby

Katja

DEZEMBER 2010

Martin, Heidi, Sibille, Sokal und Anja

5


SCHALL & RAUCH

q Light Night Shopping Entspannt und ohne Zeitdruck konnte man am Freitag, den 29. Oktober beim Light Night Shopping in der Hildesheimer Innenstadt flanieren, shoppen und die entzückenden Lichtinstallationen begutachten. Dass am folgenden Tag obendrein Halloween gefeiert werden sollte, lassen die Bilder bereits erahnen. Alle Fotos als Download unter www.stadtmagazin-public.de

Chantal und Justyna

Christian und Martin

Fotos: Agné Budarina

Christina

Christina und Fabian

Corina, Milena und Katja

Christina und Fabian

KURZ & GUT +++ Die studentische Veranstaltungsreihe „Ecco!“ bringt private Filme auf die Leinwand. Wer beim Filmabend am 14. Januar Spiel-, Dokumentar-, Zeichentrick- oder Stopmotionfilme zeigen möchte, sollte sich beim Kulturbüro des Studentenwerks unter der Nummer 15 02 09 oder per E-Mail melden kultur.hi@sw-bs.de. +++

6

www.stadtmagazin-public.de


HILDESHEIM So lässt es sich feiern: 2011 kann kommen

Die große Potters-Silvesterparty Es gibt Menschen, die feiern Silvester im eigenen Haus und laden sich ein befreundetes Pärchen ein. Im Jahr drauf findet die Feier in deren Haus statt, denn die sind ja dann dran! So verlangt es nun mal das Gesetz der Langew… äh Routine. Es geht aber auch anders. Wie, das erklärt PUBLIC-Autor Sascha Saupe. Oft ist es ja so: Wenn diese SilvesterPärchen am nächsten Tag ihrer Familie ein frohes neues Jahr wünschen, erzählen sie ihren Eltern, Geschwistern und Co., dass die heimische Feier „och naja ganz okay aber nix dolles“ war. Immerhin hat man in der Neujahrsnacht acht Stunden schlafen können und das Wohnzimmer ist auch schon wieder aufgeräumt. Vielleicht darf es für den einen oder anderen am letzten Tag des Jahres aber auch ein bisschen mehr sein. In diesem Fall empfiehlt sich eine Zu-Gemüte-Führung der folgenden Zeilen: Das Novotel in Hildesheim wird zum zweiten Mal in Folge den Veranstaltungsort für die Potters Silvesterparty geben. Nach der durchweg positiven Resonanz im letzten Jahr stand schnell fest, dass einer erneuten Austragung nichts im Wege steht. Trotz der Vorschusslorbeeren hat das Potters-Team um Dieter Podleska frühzeitig mit der Vorbereitung begonnen, um den Gästen einen Abend für das Langzeitgedächtnis zu bescheren. Kurzweilig wird es zugehen in dieser langen Nacht. Das Restaurant des Novotels steht ab 18 Uhr für die hungrigen Gäste zur Verfügung, denn das Menu ist unabhängig von der Silvesterparty buchbar. Ein Blick auf die Speisekarte lohnt sich in diesem Jahr besonders. Ob 3- oder 4-Gang Menü, die Gerichte wurden von der Vorspeise bis zum Dessert liebevoll aufeinander abgestimmt. Die gefüllten Wachteln, das pochierte Rinderfiletsteak oder das Beste von der roten Meerbarbe sind nur einige Delikatessen der

DEZEMBER 2010

angesehenen Küche des Novotels an diesem Abend. Ab 21 Uhr beginnt die Party auch für die durstigen Gäste. Alle Besucher erhalten neben dem Eintritt alkoholfreie Getränke, Bier, Wein, Prosecco, Kaffee und einen Mitternachtsimbiss. Darüber hinaus mixt das Team von der Potters Bar neben leckeren Cocktail-Klassikern auch eigene Kreationen – diese sind selbstverständlich auch im Partyticket enthalten. Bei der Ausstattung der großen Potters Bar im Saal hat man keine Mühen gescheut, um die Wünsche aller Besucher zu erfüllen. Selbstverständlich wurde im Sültesaal eine großzügig bemessene Tanzfläche eingeplant. Ein hochkarätiger DJ wird für den richtigen Ton in vielfältigen Varianten sorgen. Der zertifizierte Partnertänzer wird sich ebenso gut aufgehoben fühlen, wie der engagierte Solist. Und irgendwann wird es dann auch mal 12! Während unter den Gästen die Uhrenvergleiche durchgeführt werden, stehen die Sektgläser schon bereit. Das neue Jahr wird unter freiem Himmel vor dem Eingangsbereich des Hotels begrüßt. Auch hier haben sich die Veranstalter für dieses beziehungsweise nächstes Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Ein aufwendiges Höhenfeuerwerk soll die guten Vorsätze bekräftigen und für einen nachhaltigen Anblick sorgen. Das Potters-Team freut sich schon jetzt auf zahlreiche Gäste mit guter Laune und noch besserer Kondition. Wer gar nicht mehr nach Hause möchte, bleibt einfach da. Die Besucher der Silvesterparty haben die

Möglichkeit, eine Übernachtung im Novotel zu buchen. Dafür stehen komfortable Einzel- oder Doppelzimmer zur Verfügung. Alle Gäste, die sich dazu entscheiden, sind darüber hinaus berechtigt, am ausgiebigen Neujahrsfrühstück teilzunehmen. Die Potters Silvesterparty bietet ohne Frage eine variantenreiche Herangehensweise an das Jahr 2011. Aber egal für welche Alternative man sich entscheidet, eine große Party ist programmiert. Dann kann es ja losgehen! Zehn, Neun, Acht, Sieben...

PREISE: 3-Gang Menu: 35 Euro (ohne Getränke) 4-Gang Menu: 45 Euro (ohne Getränke) Tischreservierungen direkt unter Tel. 1 71 78 33 Der Vorverkauf für SilvesterpartyTickets findet im HAZ-Ticketshop, im Novotel Hildesheim und in der Potters Bar statt. Partyticket: 59 Euro Übernachtung inkl. Neujahrsfrühstück: 79 Euro Novotel Hildesheim Bahnhofsallee 38 31134 Hildesheim Tel.: 05121-17170

Von A ... nach Hause – auch mit uns ganz lässig und bequem!


HILDESHEIM

Bilder wie gute Songs Wer noch ein Weihnachtsgeschenk mit hohem Unterhaltungswert sucht oder sich einfach selbst etwas Schönes gönnen möchte, sollte sich den neuen Bildband Olaf Heines mal genauer ansehen. So wie PUBLIC-Autor Georg Worst.

Anna Loos wie Olaf Heine sie sah

Nur zwei Jahre nach seinem grandiosen Buchdebüt „Leaving The Comfort Zone“ legt Olaf Heine, aus Hannover stammender Fotograf und Regisseur, seinen zweiten großformatigen Bildband vor. Die Werkschau trägt den lakonischhumorigen Titel „I Love You But I’ve Chosen Rock“ und ist erneut eine

8

großartige Dokumentation seiner Fotokunst. Heine hat zahlreiche Popkulturgrößen der Neunziger und Nuller Jahre vor der Linse gehabt, von Bret Easton Ellis und Michael Ballack über Thomas Kretschmann und Dirk Nowitzki bis zu Metallica und T.C. Boyle. In „I Love You But I’ve

Chosen Rock“ konzentriert er sich auf die Musik als Inspirationsquelle und damit auf jenes Genre, das auch den Ausgangspunkt zu seiner Karriere als weltweit gefragter Fotograf darstellt. Neben Stars wie Coldplay, Rammstein, Nick Cave oder Iggy Pop zeigt Heine auch klassische Musiker oder die Tänzer des Stuttgarter Staatsballetts. Den Schwerpunkt bilden dabei die am Rande von Fotoshootings, in Übungsräumen, Tonstudios, auf der Bühne oder während After-Show-Partys aufgenommenen, fast beiläufig wirkenden Momentaufnahmen. Das Kontrastprogramm dazu sind Heines detailliert und streng inszenierte, gleichwohl emotionale Porträts, die allerdings nicht so im Vordergrund stehen wie in seinem ersten Bildband. „I Love You But I’ve Chosen Rock“ ist ein wunderbares Bilderkaleidoskop aus der Welt des Pop, ergänzt durch Anmerkungen Heines zu den Orten und Städten, in denen er lebt und arbeitet. Eine sehr persönliche Dokumentation, die komplettiert wird durch Notizen, Postkarten und Mitbringsel, die Heine in den letzten 15 Jahren auf seinen Reisen gesammelt hat. Dazu gibt’s einen Text des Popkul-

tur-Journalisten Adriano Sack („Pictures like good songs“) sowie ein Gespräch zwischen Heine und der Beatles-Fotografin Astrid Kirchherr. Ein Weihnachtsgeschenk mit hohem Unterhaltungswert, insbesondere für alle, die die letzten zwei Rock’n’Roll-Dekaden nicht nur aus dem Fernsehen kennen. Olaf Heine I Love You But I’ve Chosen Rock Englisch, 304 Seiten, 241 Abbildungen Hatje Cantz 2010 49,80 €

www.stadtmagazin-public.de


HILDESHEIM FRAGEZEICHEN

Florian „Zosse“ Zastrau (36) DJ, Betreiber von www.gestromt.de, Radio-Moderator Was bedeutet Hildesheim für dich?

Hast du verkannte Talente?

Vertrautheit, Überschaubarkeit, Geborgenheit.

Ich bin Profi im Rumgammeln!

Welchen Luxusartikel hast du dir zuletzt gegönnt?

Welche CD oder Schallplatte hast du dir zuletzt gekauft?

Ein iPhone. Ich könnte auch nicht mehr ohne!

Die erste „Demon Hunter“-CD auf deren Gig in Kassel, die fehlte mir noch.

Was würdest du gerne einmal tun, wenn es keine Strafe dafür gäbe?

Was liest du?

Ich würde mich den Boondock Saints anschließen.

Meistens das, was ich lesen möchte, oft auch das, was ich lesen muss.

Welchen Job würdest du gerne einmal ausüben? Rockstar!

Worauf könntest du nicht verzichten? Auf Musik! Ohne Musik wäre das Leben nicht zu meistern.

Kannst du dich noch an deine erste selbstbezahlte CD erinnern? Ein Musik-Nerd vergisst nie seine Erste! Queen’s „The Game“, LP war Whitesnake’s „Love Hunter“ (Super Artwork!).

Welches ist deine einprägsamste Kindheitserinnerung? In der Räuber Lippoldshöhle aus Angst zu stürzen und anschließend den Daumen genäht zu bekommen.

Welches sind dein Leibgericht und dein Lieblingsgetränk? Rustikale deutsche Küche und Cola Light.

HIER & JETZT

Bärenstark gegen AIDS Jedes Jahr wirbt die Hildesheimer Aids-Hilfe mit einem anderen „Aids-Teddy“ für die Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft der Öffentlichkeit in Bezug auf die Immunschwächekrankheit und die Folgen für die Betroffenen. Rotbraun und schön anzufühlen kommt der Teddy in diesem Herbst mit einem gefütterten Rucksack aus dunkelbraunem Strickstoff daher, in dem auch ein Briefchen oder eine kleine Gabe verstaut werden kann. Hier ist auch die Rote Schleife eingestickt, seit 1991 ein weltweites Zeichen für die Solidarität mit Menschen, die von HIV betroffen sind. Schon im Jahr 1992 wurde die Teddy-Aktion von dem Schweizer Pfarrer Heiko Sobel als weitere Unterstüt-

zung im Kampf gegen Aids auf den Weg gebracht. Mit einer Spende von 5 Euro ist der Solidaritätsbär im Büro der Hildesheimer Aids-Hilfe in der Bernwardstraße 3 zu bekommen. Ihren Höhepunkt findet die diesjährige Spendenaktion am Mittwoch, 1. Dezember, dem Welt-AidsTag, am Infostand in der Fußgängerzone. Engagierte Mitarbeiter des Vereins informieren und sammeln Spenden, die zur weiteren Präventionsarbeit beitragen – und dazu, dass die Menschen aus der Region Hildesheim auch weiterhin kompetent beraten und begleitet werden.

Medienkaufmann/-frau Digital und Print • • •  Sie suchen eine Berufsausbildung mit Perspektive? Wir bieten Ihnen den Einstieg in die Medienbranche mit einer zukunftsorientierten Ausbildung als Medienkaufmann/-frau Digital und Print.

Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung ist die älteste noch erscheinende Tageszeitung Deutschlands und Marktführer in ihrem Verbreitungsgebiet. Die Bereitstellung und Vermarktung von Informationen durch Printprodukte und Online-Angebote ist die Kernkompetenz des Verlages.

DEZEMBER 2010

• • •  Was Sie von uns erwarten können: In Theorie und Praxis erlernen Sie alles über unsere verschiedenen Verlagsprodukte. Einsätze in wechselnden Abteilungen und an verschiedenen Standorten, Projektaufgaben, innerbetrieblicher Unterricht und begleitende Schulungsmaßnahmen machen Sie fit für eine Zukunft, die Ihnen vielfältige Berufsperspektiven eröffnet. • • •  Ihr Profil: Sie haben die allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife erlangt und wollen in die Praxis, um selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Es fällt Ihnen leicht, aktiv auf Menschen zuzugehen und Kontakte zu knüpfen. Herausforderungen spornen Sie an, und es gelingt Ihnen mühelos, sich spontan auf Veränderungen einzustellen. Internet und PC sind für Sie bereits selbstverständliche Arbeitsmittel.

• • •  Ausbildungsangebot: Medienkaufmann/-frau Digital und Print Schulabschluss: Abitur oder Fachhochschulreife Ausbildungsbeginn: jeweils 1. August eines Jahres Ausbildungsdauer: 3 Jahre Bewerbungsunterlagen: aussagekräftige Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf und der Kopie Ihrer letzten beiden Zeugnisse Wenn Sie Freude daran haben, in einem Medienunternehmen aktiv mitzuarbeiten und sich engagiert für unsere Kunden einzusetzen, dann senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen. Gebrüder Gerstenberg GmbH & Co. KG Hildesheimer Allgemeine Zeitung Carmen Kulke, Ausbildungsleitung Rathausstraße 18-20 · 31134 Hildesheim Telefon 0 51 21 / 1 06 - 222 www.hildesheimer-allgemeine.de

9


HOMEGROWN den Hormonen zu tun. Unsere Ausstattung erlaubt es uns nicht, eine gute Girlyband zu sein. Uns fehlt ein hübscher Po und pralle Brüste. Wir wurden so geboren. Darum verpacken wir uns so, wie wir gerne auf der Bühne sein möchten und machen das Beste aus dem, was Mutter Natur uns gegeben hat.

Die heißen Mädels von „Singstars of Death“

Public, Radio Tonkuhle und KulturFabrik Löseke präsentieren Homegrown Bands

Böse Comedy trifft hartes Gemüse Ghini Zuccini, Lotti Karotti und Gabi Kohlrabi sind die „Singstars Of Death“. Das Trio will als Girlyband mit Coversongs im Death-Metal-Stil Ruhm erlangen. Mehr versuchte PUBLICAutor Andreas Kreichelt im Gespräch mit Sänger(in?) Ghini Zuccini heraus zu finden. Was ist dein Job bei Singstars Of Death? Ich gröhle.

vorlieben interessant zu machen. Das verpacken wir in Kunst.

Seid ihr Kunst- oder Musikprojekt? Wir haben schon eine schwere künstlerische Ader. Unsere Bühnenshow sehen wir gleichwertig mit unserer Musik. Wir probieren, Chartmusik für unsere Musik-

Mögt ihr es lieber hart oder zart? Also Lotti, der hat einen sehr zarten Arsch, und genauso mag er es auch am liebsten. Außer, wenn er seinen fünfsaitigen Bass auspackt – dann will er es

musikalisch lieber hart. Allgemein sind das die zwei Seiten der Medaille: Ein zarter Part fordert die harte Seite umso mehr heraus. Für eine Girlyband klingt ihr recht männlich. Wie erklärt ihr euch das? Höchstwahrscheinlich hat das etwas mit

Warum musste euer Schlagzeuger Ernst gehen? Er hat uns einfach nur noch als heiße, individuelle Subjekte gesehen. Außerdem hatten wir beschlossen, nur noch was mit Musikern zu machen. Und nichts mit Leuten, die einfach nur stumpfe Beats herunter hämmern. Außerdem brauchten wir den Platz auf der Bühne. Er war genau der Richtige, um ihm zu sagen: „Kannst du nicht einfach weiter außen spielen?“ Das tat er, doch eines Tages war er einfach komplett von der Bühne verschwunden. Habt ihr Probleme mit Veganern? Grundsätzlich gilt: So lange sie uns nicht anknabbern, sind sie herzlich willkommen. Wie serviert man Möhren am schönsten? Als Möhrchendise nach unserer Show. PUBLIC und Radio Tonkuhle präsentieren „Singstars Of Death“ und „Heavy Mom“ am 17. Dezember ab 20 Uhr in der Kulturfabrik Löseke. Weitere Infos: www.myspace.com/singstarsofdeath und myspace.com/heavymom

Neugebauer & Partner

ln Tarif wechse % und 100 schonen. U die mwelt

EVI NATURWATT® STROM

STROM FÜR GENERATIONEN.

Weitere Infos: Telefon 05121 508-333 oder in unseren Kundencentern Römerring 1 und Schuhstraße 40.

Ein Stück Hildesheim.

10

www.evi-hildesheim.de

www.stadtmagazin-public.de


HILDESHEIM

Christian Huberts will Missverständnisse aufklären

Spielen wir noch, oder schreiben wir schon? Der Hildesheimer Kulturwissenschaftler Christian Huberts überträgt in seinem Buch „Raumtemperatur“ die Medientheorie Marshall McLuhans auf Videospiele. Dabei benutzt er die Kategorien „heiß“ und „kalt“, um ihre Raumtemperatur zu messen. PUBLIC-Autor Markus Heiler traf den Computerspielforscher zu einem Gespräch.

DEZEMBER 2010

Wer ist Marshall McLuhan und was hat er mit Videospielen zu tun? Marshall McLuhan war ein kanadischer Geisteswissenschaftler und gilt als Mitbegründer der modernen Medientheorie. Mit Videospielen hatte er eigentlich gar nichts zu tun, aber seine Medientheorie lässt sich gut auf Videospiele übertragen, weil sie sehr anschlussfähig ist. Es geht in seinen Theorien viel um die Frage, wie wir an Medien teilnehmen und auf welche Art und Weise. Eine Fragestellung die für Videospiele wie geschaffen scheint, schließlich nehmen wir als Spieler ganz direkt und aktiv daran Teil. In deinem Buch geht es um Marshall McLuhans medientheoretische Kategorien „heiß“ und „kalt“. Was sind „heiße“ und „kalte“ Medien? Ein gutes Beispiel um den Unterschied von „heißen“ und „kalten“ Medien zu erklären, ist der Vergleich eines Comics mit einem Foto. Der Comic ist „Kalt“, weil er nur Konturen zeigt und wenige Details darstellt. Der Betrachter muss also am Comic teilnehmen und selber die fehlenden Informationen einfügen. Das Foto hingegen ist „heiß“, weil es detailliert eine bestimmte Sache zeigt, ohne Zweifel. Der Betrachter kann dem Foto nichts hinzufügen und bleibt passiv. Oder wie Marshall McLuhan es kurz schreibt: „Ein heißes Medium schließt aus, ein kaltes Medium schließt ein“. Wer liest Bücher über Videospiele? Bücher über Videospiele werden meist

von Wissenschaftlern gelesen. Mit den Game Studies gibt es schon seit einigen Jahren eine eigene Fachrichtung der Erforschung von Computerspielen. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass immer mehr Spieler gerne erfahren wollen, was hinter ihrem Hobby steckt, und was man noch dazu sagen kann außer „es macht eben Spaß“. Warum brauchen wir heutzutage, wo jeder mindestens eine Konsole unter dem Fernseher stehen hat, eine Einladung zum Spielen? In den deutschen Game Studies wird viel über Spiele geredet und viel geforscht, aber leider wenig selber gespielt. Als erfahrender Spieler merkt man es sofort, wenn man die Texte von Menschen liest, die denken, es reicht sich Videospiele einfach vorführen zu lassen. Das halte ich für einen fundamentalen Fehler. Es wäre doch absurd, wenn ein Literaturkritiker einen Text über ein Buch schreibt, das er gar nicht gelesen hat. Bei Computerspielen ist das aber leider häufig der Fall. So entstehen schnell Missverständnisse und dann kommt so etwas dabei raus, wie die Killerspieldebatte. Erst wenn man selber spielt merkt man, dass es nicht nur ums Rumballern und Töten geht. Christian Huberts: Raumtemperatur, Blumenkamp Verlag, 22 Euro

11


HILIGHTS

galavorstellung

Der US-Amerikaner Curtis Stigers wird am 12. Juni 2011 mit seiner Band im TfN gastieren.

Seit Ăźber dreiĂ&#x;ig Jahren fĂźhren zu Pfingsten alle Wege nicht nach Rom, sondern nach Hildesheim zur Jazztime. Eine Besonderheit bilden die Gala-Abende am Pfingstsonnabend und Pfingstsonntag im Stadttheater. Bei der Jazztime 2011 werden am ersten Abend die Red Hot Chilli Pipers den Songs von AC/DC, Queen oder auch Coldplay mit Dudelsäcken eine schottische Note verleihen. Am Pfingstsonntag wird es hingegen ein bisschen ruhiger und kuscheliger in den Theatersesseln, wenn Sänger und Saxophonist Curtis Stigers mit seiner Band auf der BĂźhne steht. Im Anschluss an die beiden Gala-Konzerte laden die Veranstalter ins F 1 zur After-Showparty. Am Sonnabend wird das Liebesgrund Quartett fĂźr die musikalische Untermalung sorgen und am Pfingstsonntag steht ein Auftritt von dem Jimmy Jazz Trio, einer neuen Jazzformation um Pink Baxter und Steven Steen, auf dem Programm. sis Jazztime-Gala 2011, Red Hot Chilli Pipers (11. Juni 2011, 20.45), Curtis Stigers & Band (12. Juni 2011, 20.45), VVK 39,50â‚Ź (PK 1) und 34,50â‚Ź (PK 2), VVK im Ticketshop der HAZ, beim TfN und Ăźber Ticket-Online, www.jazztime-hildesheim.de uYou win again: 1 x 2 Karten fĂźr die Red Hot Chilli Pipers und 1 x 2 Karten fĂźr Curtis Stigers & Band, Tel. 3 70 72 am 2.12. ab 16 Uhr

Simon und Lars

big apple in hildesheim Seit Oktober diesen Jahres haben alle treuen Mac-Anhänger (und natßrlich die, die es werden wollen) in Hildesheim einen neuen lokalen Dreh- und Angelpunkt: Der autorisierte Händler Comity bietet kompetente Beratung und langfristige Betreuung in allen Bereichen von Apples Hard-, Software und ZubehÜr. Egal ob Mini, Pro oder Air, Pod, Pad oder Phone, hier wird sich Zeit genommen, auf individuelle Kundenwßnsche einzugehen und in entspannter Atmosphäre den perfektzugeschnittenen Mac zu finden.

Sowohl fĂźr Privat- als auch Geschäftskunden leistet der Betrieb Hilfe und Service bei Reparaturen, Finanzierungen und Schulungen und richtet auf Wunsch die Apple Rechenmaschinen gleich direkt zu Hause oder im Unternehmen ein. kik Comity, SchuhstraĂ&#x;e 51, Tel. 9 35 70 70, www.comity24.de, Mo.-Fr. 11 bis 18 Uhr & Sa. 11 bis 16 Uhr uYou win again: 1 iTunes-Gutschein Ăźber 25 Euro Tel. 3 70 72, am 2.12. ab 16 Uhr

Esprit Media

Nach diesem Motto wird seit Anfang Oktober im neu erÜffneten Music Club Zero am Hindenburgplatz 3 gefeiert. In den Räumlichkeiten des ehemaligen Mynt kann man es zu Rock, Alternative und Metal nun so richtig krachen lassen. Der Club bietet ein beständiges und vielfältiges musikalisches Programm. So kÜnnen Rockfans jeden Alters mit den Rolling Stones, Red Hot Chilli Peppers, Metallica und Korn bereits am Donnerstag ins Wochenende starten und das auch noch fßr lau. Denn der Eintritt ist frei. Freitag und Samstag wird dann fßr 3 Euro einfach

bis in den Morgen weitergefeiert. Das alles in entspannter und familiärer Atmosphäre. Einfach hingehen, feiern und gut is‘! Longdrinks gibt es bereits ab 2,60 Euro und Bier ab 2,10 Euro. am Music Club Zero, Hindenburgplatz 3, Do. ab 21 Uhr, Fr./Sa. ab 22 Uhr, www.music-club-zero.de

uYou win again: 4 x 1 Getränkegutschein ßber je 10 Euro plus 4 x freier Eintritt, Tel 3 70 72 am 7.12. ab 16 Uhr

Comity-Geschäftsfßhrer Jonathan Sauppe

$0$,5"*-46/%.&)3  Ă  4 *5" $, $0  Ă  4 *5" $0$,

sorgenfrei.BAR 6IS eGGOVOHT[FJUFO4P%P6ISĂ 'S4B Ă TPSHFOGSFJCBSEF ,DIF4P%P6ISĂ 'S4B6ISĂ (BSUFOTUSB‡FĂ 5FMFGPO

12

www.stadtmagazin-public.de

Fotos: Isabel Plewnia, Jan Fuhrhop

get in... rock out


HILIGHTS

10 jahre tanzhaus buresch Im Tanzhaus Buresch lässt sich stilvoll feiern – und natßrlich tanzen

7).4%2Ì75.$%2Ì ,!.$ 'ENIEšEN3IEDIESCH¹NSTE:EITIMKULINARISCHEN,ICHTERGLANZ

./!( % 8 42 !3

'  . 3 % 5 . $ % . 4 % . % 8 02 % 3 3 7IRLIEFERNVOM.OVEMBERBIS$EZEMBER UNSERELECKEREN'Â&#x;NSEUND%NTENDIREKTZU)HNENNACH(AUSE !UF7UNSCHSERVIERFERTIGTRANCHIERT"ITTEBESTELLEN3IEBISSPÂ&#x;TESTENS3TUNDENVORDEM ,IEFERTERMIN GERNEABERAUCHFR¡HER

x%NTEĂ‘FRISCHAUSDEM/FEN Ă´ MIT!PFELROTKOHLUND3ERVIETTENKNÂąDELN v'ANZE'ANSiAB0ERSONEN Ă´ MIT!PFELROTKOHLUND+ARTOFFELKNÂąDELN

Es war das Jahr 2000, als Jens Schulte die 1933 gegrĂźndete Tanzschule Buresch Ăźbernahm. Und einen Umzug hat er auch schon mitgemacht, nach vier Jahren war die LavesstraĂ&#x;e komplett durchgetanzt. Seit 2004 bildet die ehemalige Maschinenfabrik „MĂźffelmann“ das stilvolle Pakett des Tanzhauses. Hier werden mittlerweile Tanzkurse fĂźr alle Altersklassen angeboten. DarĂźber hinaus kĂśnnen Jubilare, Hochzeitspärchen und Co. das tolle Ambiente fĂźr ihren besonderen Tag buchen. sas Tanzhaus Buresch, Bischof-Janssen-Str. 13, Mo.-Fr. 19-22 Uhr, So. 16-22 Uhr, Tel. 51 16 15, Fax. 51 73 80, www.tanzhaus-buresch.de uYou Win Again: : 5 x 1 Tanzkurs „Fit fĂźr die Feier“, Tel. 3 70 72 am 2.12. ab 16 Uhr

v ( % ) ,) ' - / 2' % . "5 & & % 4i (EILIGABENDVONĂ‘H INKL3Â&#x;FTEAM"UFFET Ă´P0 v 3 ) ,6 % 3 4 % 2  i 3ILVESTERVONĂ‘HGEÂąFFNET &REUEN3IESICHAUFDEN!USKLANGDES*AHRESMITUNSEREM EXKLUSIVENĂ‘'ANG -EN¡ Ă´P0

360 grad heiĂ&#x;

Fotos: Isabel Plewnia (1)

Das 360 Grad bietet fßr alle Partygänger das Richtige

Ob Schlager im Stadl, Bässe und Beats im Club oder Chartmusic in der Main Area – das 360 Grad hat fĂźr jeden Geschmack das Richtige zu bieten. Jeden Dienstag, Freitag und Samstag tanzen die Partygänger aus Hildesheim und Umgebung dem Open End entgegen. Freitags dĂźrfen sich auch die unter 18-Jährigen auf der Tanzfläche vergnĂźgen. Dabei sorgen die zahlreichen Mottopartys stets fĂźr reichlich Abwechslung. Vorgeschmack gefällig!? Am 11. Dezember findet die groĂ&#x;e Nacht der Sportler statt. Hier kĂśnnen sich die Sportvereine der Region mit eigenen Ständen präsentieren. Einen Tag später gibt es Musik von Sunshine live. AuĂ&#x;erdem beschert das neue Stammgast-System auf der Website dem regelmäĂ&#x;igen 360 Grad-Besucher tolle VorzĂźge. sas 360 Grad, Bavenstedter Str. 67, Tel. 8 84 58 45, www.360grad-hi.de, Di./Fr./Sa., ab 22 Uhr bis Open End uYou win again: 5 x 5 Freikarten inklusive je einer Flasche Sekt, Tel. 3 70 72 am 7.12. ab 16 Uhr

DEZEMBER 2010

13


EL KURDI

Karma - Ein wirrer neoliberaler Arschlochmonolog

El Kurdi spricht deutsch

ive l y Sk

www.oldtown-hi.de Mo: 20 Uhr Table Quiz Di: Cocktails 4 Euro Mi: 20 Uhr Craic the Safe Do: 20 Uhr Karaoke Fr & Sa: 21 Uhr Live-Musik – Eintritt frei 24.12., ab 19 Uhr 25.12., ab 19 Uhr 26.12., Geschlossen

31.12., ab 19 Uhr Live Music mit Mark Merritt Sylvesterparty ins Jahr 2011

Eintritt frei

Mo bis Fr ab 15 Uhr · Sa und So ab 12 Uhr 31134 Hildesheim · Hindenburgplatz 6 · Telefon: 9 22 77 14

14

Wissen Sie was „Karma“ ist? „Karma“? Schon mal gehört? „Karma“? Okay, kein Problem, dafür bin ich ja da. „Karma“? Wie war das noch mal? Also, ich zitiere aus den Weiten den Internet: „Karma ist das kosmische Prinzip von Ursache und Wirkung. Jede Ursache hat eine Wirkung, jede Wirkung hat eine Ursache. Die Wirkung entspricht der Ursache in Qualität und Quantität. Gleiches muss Gleiches erzeugen. Aktion gleich Reaktion. Jeder Mensch ist Schöpfer, Träger und Überwinder seines Schicksals. Es gibt also keine Sünde, keine Schuld, kein Zufall und kein Glück, sondern nur Ursache und Wirkung. ‘Glück’ und ‘Zufall’ sind nur Bezeichnungen für das noch nicht erkannte Gesetz. Du allein bist für Dich selbst verantwortlich!“ Kapiert? Mal ganz praktisch zum anfassen: 40 Jahre geraucht – Lungenkrebs! KARMA. 40 Jahre nicht geraucht – Hodenkrebs! KARMA. 20 Jahre die Ehefrau geschlagen – von einer verschleierten malaysischen Islamistin mit Bombengürtel in die Luft gesprengt! Baff! KARMA. Sich standhaft weigern, an den neuen Superstar Jesus Christus zu glauben – Konsequenz: 2000 Jahre Antisemitismus. Und jetzt alle zusammen: KARMA! KARMA! KARMA! Karma ist das große „Jeder ist seines Glückes Schmied“ und das große „Geschieht Dir Recht!“! Karma ist der zweite Vorname des Neoliberalismus. Karma ist die die große Drecksack-Absolution. Tibetische Mönche werden in Lhasa von der Polizei verprügelt und protestieren dann gegen chinesischen Polizeiterror? Grade die sollten es besser wissen: KARMA! KARMA! KARMA! Oder schauen wir uns mal die Wirtschaftswelt an. Von nix kommt nix. So ist zum Beispiel Ferdinand Piech, Aufsichtsratsvorsitzender von VW, vollkommen zu Recht da, wo er ist. Weil er nämlich was geleistet hat. Weil er permanent an seinem Kapitalisten-Karma gearbeitet hat: 25Stunden-Tag, 200-Stunden-Woche, Konferenzschaltung mit 33 Geschäftspartnern auf einmal und sage und schreibe 12 Kinder von 4 Frauen. Nichts ist so erfolgreich wie der Erfolg. Oder betrachten wir Kunst und Kultur. Nehmen wir einen der Großen: Bruno Ganz. Ein Mann, der oben angekommen ist. Was kann man in Deutschland mehr erreichen, als Hitler spielen zu dürfen. Nun könnte man sagen: Schwein gehabt, aber nein, der Mann hat es verdient, verdammt noch mal!

Weil sein Karma tipitopi ist! Jahrelang hat er auf deutschen Bühnen und Leinwänden geackert wie ein Leiharbeiter, hat sich von Irren wie Peter Stein foltern lassen, sich bis zu den übersäuerten Oberschenkeln hinein gekniet in Shakespeare, Gorki und Botho Strauß. Und nebenher hat er vermutlich in den Theaterferien in einer indischen Leprastation Windeln gewechselt. Und deswegen muss Bruno Ganz nicht mehr in Celle im Weihnachtsmärchen in einem schlecht sitzenden Hasenkostüm Stepptanz simulieren! So ist das eben. Schauen sie sich doch selbst an! Beziehen Sie Hartz IV? Vergraben Sie ihre Kinder im Blumenkasten? Na also. Sie sind im akademischen Mittelstand, weil sie was dafür getan haben. Warum sollten Sie sich noch um die anderen kümmern. Wollen Sie sich weiter Gutmensch schimpfen lassen? Wenn diese Typen ihre Kinder in der U-Bahn Rentner halbtot treten lassen, dann haben sie nichts Besseres verdient als das, was dann eben so passiert: Auch Roland Koch, Uwe Schünemann und Sarrazin sind Karma. Und wenn sie zu den wenigen in diesem Land gehören, die sich sowas noch nicht zu äußern trauen, dann bin ich ihr Mann. Das ist meine Dienstleistung: Das Aussprechen von karmischen Wahrheiten. Ich sage das, was sie längst Tag für Tag leben, aber sich immer noch nicht zu sagen wagen: „Die Welt ist so wie sie ist, und das ist gut so!“ Wie? Das ist ihnen zu hart? Zu brutal? Werden sie jetzt wieder feige? Das ist nicht gut für ihr Karma. Das Gutmenschentum schmeißt sie in der Re-Inkarnationshirarchie um drei Stufen zurück. Das nächste Mal kommen sie dann vermutlich als Lidl-Joghurt auf die Welt. Denken Sie mal hinduistisch: Das Konzept des „Svahdharma“ schreibt die Pflichten der verschiedenen Gesellschaftsschichten fest. Demnach ist der „Dharma“ eines Kriegers, also seine ihm auferlegte Aufgabe, Krieg zu führen und zu töten. Das Töten eines Feindes bewirkt also kein schlechtes Karma, da der Krieger lediglich seinen Dharma erfüllt hat. Jetzt verstehen Sie auch, warum Guido Westerwelle immer so grinst. Er folgt einfach seinem Svadharma als blutrünstiger Sozialkrieger und hat dementsprechend ein Spitzen-Grinse-Karma. Kapieren Sie? Mit Feng Shui allein ist es nämlich nicht getan.... Hartmut El Kurdi

www.stadtmagazin-public.de


aboutpixel.de / Hexenhaus © Gerd Gropp

HILDESHEIM

PUBLIC WEIHNAC GEWINNSHTSPIEL

Wohlfühlweihnacht

Im Auftrag des Weihnachtsmannes verteilt das Stadtmagazin PUBLIC schon jetzt ein paar Geschenke und beschert zwei Gewinnern ein vorweihnachtliches Verwöhnprogramm. Autorin Simone Schiborr erklärt, warum der 12. Dezember für ein Paar zum unvergesslichen Erlebnis werden könnte. Statt Harmonie und Vorfreude auf das große Fest sind die letzten Wochen vor Weihnachten meist geprägt von einer Extradosis Stress. Neben MarathonShoppingtouren durch die Innenstadt mit dem Ziel, die perfekten Geschenke für Mama, Papa, Susi und den Kanarienvogel zu finden, wollen auch Mürbeteigplätzchen gebacken und Fensterscheiben mit Lichterketten und bunten Transparentbildchen dekoriert werden. Doch wie wäre es, einen Tag lang den selbst gebastelten Kalender für Oma Erna beiseite zu legen, die Keksproduktion in der heimischen Weihnachtsbäckerei den Wichteln zu überlassen und sich mit dem oder der Liebsten einem Verwöhnprogramm zu unterziehen? PUBLIC macht’s möglich und verlost am 12. Dezember einen Wohlfühltag für zwei Personen. Die erste und bekanntlich wichtigste Mahlzeit des Tages – das Frühstück – wird im NIL

im Museum (www.nil-restaurant.de) verzehrt. Croissants mit Konfitüre, Vollkornbrot mit Räucherlachs oder italienische Antipasti lassen den Geschmackssinn Purzelbäume schlagen. Mit gut gefülltem Magen geht es anschließend ins Hildesheimer Roemer- und Pelizaeus-Museum (www.rpmuseum.de). Inmitten der Dauerausstellung mit einer der wichtigsten Altägypten-Sammlungen der Welt tummeln sich zurzeit die Großcousinen und Entenfreunde von Donald Duck. Im Zeichen der „Duckomenta“ erschnattern sich die Schnabeltiere als „Mona Lisa“ oder „Kaiserin Sissi“ mit aufgeblähter Entenbrust die Aufmerksamkeit der Besucher. Für den Energienachschub und einen steigenden Blutzuckerspiegel sorgt der anschließende Besuch im Kafenion (Wollenweberstraße 37). Die Griechin Irini Heimer betreibt seit über dreißig Jahren das

kleine Café am Fuße der Kesslerstraße. Die täglich selbstgebackenen Kuchen bringen die Naschkatzen zum schnurren. Wenn die Hose nach dem süßen Intermezzo schon ein bisschen zwickt, lädt der nahe gelegene Ernst-Ehrlicher Park zu einem kleinen Fußmarsch ein. Danach geht es zum Abendessen ins Restaurant Meyer’s Treppchen (www.meyers-treppchen.de) auf dem Moritzberg. Die Speisekarte bietet eine Vielfalt appetitlicher Gerichte aus der (süd)deutschen Küche. Ob Salatteller mit hausgebeiztem Lachs oder Schweinerückensteak mit Senf-Zwiebelkruste – die gemütliche Atmosphäre lädt zum Verweilen ein. Doch nicht zu lang, denn im Anschluss an das Abendessen steht ein Musicalbesuch im Theater für Niedersachsen (www.tfn-online.de) auf dem Programm. Im Stück „Die letzten fünf Jahre“ beschreiben die Protagonisten Cathy und Jamie in vierzehn

Songs jene Zeit ihrer Beziehung. Das Besondere an dem Musical von Jason Robert Brown ist die Erzählweise: Während Jamie die Geschichte chronologisch erzählt, beginnt Cathy ihre Version am Ende der gemeinsamen Jahre. Zum Abschluss des Tages lädt die stilvolle Sorgenfrei Bar ww.sorgenfreibar.de) zum Beisammensitzen und Cocktails trinken.Und da der PUBLIC WOHLFÜHLWEIHNACHTSTAG als Rund-um-sorglos-Paket daherkommt, stellt das Autohaus Justus (www.justus-automobile.de) einen Leihwagen zur Verfügung, mit dem die zwei Gewinner den ganzen Tag lässig und entspannt durch die Stadt fahren können. Postkarte mit dem Stichwort "Wohlfühlweihnacht" bis zum 6.12. an Stadtmagazin PUBLIC, Schwemannstr. 8, 31134 Hildesheim

Comity C o y Weihnachtsangebote omit We eihnachtsa angebote

Geh lieber auf Nummer sic Geh sicher cher und verschenke einen Mac!

Da Das as neue M MacBook acBook Air Air inklusive nklusive DVB-T DVB-T F Fernsehstick ernsehstick b 1008 € ab

Der M Mac ac mini 10x 0x 70,90 € / M Monat onat

0% F Finanzierung inanzierung

De Der er iM iMac ac ab 1189 € 3 Jahre Jahre G Garantie arantie nur 179 € 8 GB G R RAM AM k kostenlos ostenlos

Comity SStore Comity tore H Hildesheim ildeshe eim Direkt Dir ekt am Hindenburgplatz Hindenburgplatz SSchuhstraße chuhstraße 51 31134 H Hildesheim ildesheim

DEZEMBER 2010

Das M MacBook acBook 10x 99 € / M Monat ona at

w www.comity24.de ww.comity24.de hildesheim@c hildesheim@comity24.de omity24.de TTel.: e el.: 05121 9357070 0

15


HÖRSAAL

Gezielt verschickt, flexibel gestrickt Das Restaurierungsatelier Duhme & Harms und das Atelier Metall Art verweben Handwerk und Studium. Und sie haben sich vor der Selbstständigkeit von „Startklar!“, der HAWK-Gründungsinitiative, beraten lassen. Die große Frage lautet: „Funktioniert das alles denn auf dem echten Markt?“ HÖRSAAL-Autor Andreas Kreichelt hat sich vor Ort umgeschaut. Richthofenstraße 29, Technologiezentrum, vierte Etage. Zum Glück führt ein Aufzug hoch zum Restaurierungsatelier Duhme & Harms. Es sieht aus wie eine Mischung aus Chemielabor, Tischlerei und Antiquitätenhandel. Das Spezialgebiet ist die Restaurierung von Polstermöbeln. Tatsächlich haben Christina Duhme und Mirja Harms damit eine echte Marktlücke stopfen können, denn „ein solches Angebot hat es in Deutschland noch gar nicht gegeben“, erklären die beiden Absolventinnen der HAWKFakultät Erhaltung von Kulturgut, die als Schwerpunkt Konservierung und Restaurierung von Möbeln mit veredelter Oberfläche studiert hatten. Die Spezialität ihres Betriebes liegt entsprechend bei der Behandlung von schwierig zu bearbeitenden Lacken sowie der von Schildpatt oder Elfenbein. Mit dieser Idee belegte das Duo 2009 beim HAWK-Businessplanwettbewerb den dritten Platz. Neben einem Preisgeld erhielten die beiden das nötige KnowHow, um einen Betrieb zu eröffnen und zu führen. „Insgesamt hat es uns gut getan, weil man einfach mal seine Idee formulieren musste. Dadurch kristallisierte sich immer klarer heraus, wie man tatsächlich anfangen kann“, erinnert sich Duhme. Im nächsten Schritt kam von der HAWK-Gründerinitiative der Tipp, sich mit ihrem Businessplan an die NBank zu wenden. Das taten die beiden – erfolgreich. Mit ihrem Fördergeld richteten sie ihr Atelier mit Maschinen, Werkzeug und Material aus. Jetzt fehlte nur noch eins: Aufträge. „Man muss sich gut überlegen, wer seine Kundschaft werden soll und dann entsprechend Werbung machen“, erklärt Harms und führt aus: „Am Anfang haben wir unser Werbematerial gezielt verschickt und entsprechend Anzeigen geschaltet. Wir sind aber erst seit einem Jahr auf dem Markt und müssen noch genauer untersuchen, welche Maßnahmen am besten wirken.“ Nun

16

sind. Es kommen zwar immer wieder Bestellungen rein, aber nicht so regelmäßig, dass ich davon den Betrieb alleine halten kann.“ Und an dieser Stelle zeigt sich der echte Unternehmer, der flexibel reagiert. Darum stellt er neuerdings unzerstörbare Fußball- und Bolzplatztore aus Aluminium und Stahl her. „Das läuft richtig gut, die Nachfrage ist groß.“ Zusätzlich hat er den TBPMetallservice mit aufgebaut. Das ist ein Dienstleistungsbetrieb. Da geht es um Demontagen und Schlosserarbeiten jeder Art.“ Der besondere Kniff ist: In dieser Kooperation ist einer dabei, der sich nur um das Marketing und die Akquise von neuen Kunden kümmert. Durch die Nutzung von externen Dienstleistungen kann sich Spitzbart voll und ganz seiner eigentlichen Tätigkeit widmen. Mehr Infos unter www.atelier-metall-art.de. Infos über die HAWK-Gründungsinitiative unter: www.startklar-online.de

Mirja Harms (links) und Christina Duhme in ihrem Restaurierungsatelier

PUBLIC die Frage aller Fragen: Hat sich der Schritt in die Selbständigkeit denn auch finanziell gelohnt? „Man kann schon davon leben. Wenn sich unsere Auftragslage weiter so steigert, dann sogar recht gut. Kurz: Wir sind erst mal glücklich darüber, wie es läuft“, meinen die beiden. Mehr Infos gibt es unter www.restaurierung-duhme-harms.de Vom Technologiezentrum aus geht es weiter in die Pieperstraße 50. In einem Hinterhof liegt das Atelier Metall Art von Benjamin Spitzbart. Der hat Metallgestaltung an der HAWK studiert. Seine grundlegende Idee: Er stellt Sonderanfertigungen von Urnen sowie andere kreative Behältnisse für die Asche von Verstorbenen her. Allerdings selten in Serie, sondern meist als Unikat. Sein

selbst entwickelter Urnenzylinder ist sogar als Patent geschützt – ein Alleinstellungsmerkmal ist immer von Vorteil. Auch er hat eine staatliche Förderung von der NBank erhalten, beim Businesswettbewerb hat er 2008 den zweiten Platz belegt. „Das war alles eine gute Vorbereitung. Ich konnte mir ein Bild davon machen, was in Zukunft auf mich zukommt. Die Gelder investierte Spitzbart dann ebenfalls in seine Firma: „Ich habe mir einen kleinen Maschinenpark zugelegt, aber auch Dienstleistungen bezahlt, um das Ganze aufbauen zu können.“ Wie läuft es denn hier? „Alles andere als schlecht. Aber es ist noch Luft nach oben, wie man so schön sagt.“ Wie meint er das? „Ich habe mittlerweile festgestellt, dass die Bestattungsbehältnisse nur sekundär gefragt

Poetry

Clemens Stahlschmidt (24)

Es war die Frau des Dorfpfarrers, doch unsere Liebe kannte kein Tabu.

www.stadtmagazin-public.de


ZUM FEST

Als der Weihnachtsmann mein Dynamit verschlang Damals hatte ich noch nicht einmal den leisesten Schimmer davon, wie man Valium in Baumkuchen hineinspritzt. Eine kleine Weihnachtsgeschichte. Von Kilian Schwartz Jedes Jahr, kurz vor Dezember, muss ich mich wieder dem lächerlichen Zirkus ergeben, dem die Cosmo letztens den zynischen Titel „Die besinnlichste Zeit des Jahres“ gegeben hat. Besinnlich, ha! Wenn ich mich durch die überfüllte Innenstadt quetsche, meine Augen geblendet durch die Stroboskop-Schaufenster-Deko, mein Darm strapaziert von zu viel Eierpunsch und Zuckeräpfeln, dann wünsch ich mir nichts sehnlicher, als dass die gesamte Menschheit in ein riesiges weihnachtliches Wurmloch hineingesaugt und der Weihnachtsmann mit all seinen schwulen Wichtelmännern in die nächstbessere Dimension katapultiert werden würde. Aber diesen Winter hat meine Geduld ein Ende. Viel zu lange schon hab ich den ganzen Wahnsinn mitgemacht, jetzt ist endgültig Schluss, finito la musica. Adé, ihr Tannenbaumschänder, ihr Lichterkettenleichen und Vanillekipferlfanatiker, Eure Zeit ist abgelaufen. Schlaflose Nächte, nur um einen Plan auszuhecken - einen teuflischen Plan –, jetzt ist alles bereit für meinen Gegenangriff. Weihnachten, Du Sau, wirst Geschichte sein! Es ist entsetzlich kalt, als ich nach langem Dösen wieder meine Augen öffne. Kaum hatte sich etwas verändert, nur war zum lautstarken Fabriklärm über mir jetzt noch ein anderes Geräusch hinzugekommen, ein enervierendes Knistern und Krascheln, als ob man Tonnen voller PVC-Folie maschinell zu einem winzigen Etwas zusammenquetscht. Der dichte Geruch von Lebkuchen klebt an meinen Klamotten, vielleicht bin ich in das kleine Knusperhäuschen der Hexe Kaukaukau im Märchenwald verschleppt worden? Eine

DEZEMBER 2010

alte Schachtel mit eitriger Warze und krummen Rücken wäre mir auf alle Fälle momentan lieber, auch wenn ich zum Schluss wahrscheinlich als Festtagsbraten auf dem Gabentisch landete. Mir war speiübel, die letzten Stunden

wer weiß schon, wie meine Gastgeber wirklich ticken. Wahrscheinlich macht es denen eh eine Riesenlaune, mich nach allen Regeln der Kunst zu schikanieren. Ohnehin, das ist mir längst klar geworden, wird hier mit ganz anderen Karten

Das zweite Gesicht der Weihnachtsfrau

hatten mir ziemlich zugesetzt. Oder waren aus den Stunden schon Tage oder sogar Wochen geworden, in denen ich in dieser gottverlassenen, nach schimmeligem Spekulatius stinkenden Halle festsitze? Irgendwie war mir mein Zeitgefühl abhanden gekommen, die Zeitpunkte meiner Mahlzeiten hätten völlig willkürlich abgestimmt gewesen sein können,

gespielt; natürlich hält man sich tunlichst bedeckt, den „Großen Zusammenhang“ wie sie es nennen, ja nicht an die große Glocke zu hängen, Fakt aber ist: nennt mir ein global-operierendes kommerzielles Unternehmen und ich sage Euch, in welchem Zimmer sie hier ihre verschissene Nord-Außenabteilung haben…

Die vergilbte Neonsonne vibriert jedes Mal, wenn in der Etage über mir eine bestimmte Vorrichtung in Gang gesetzt wird. Rrsch, rrsch, immer, wenn das quirlige Treiben da oben auf Hochtouren kommt, frage ich mich: wissen die darüber Bescheid, dass ein paar Meter unter ihnen ein armes Schwein wie ich in einer muffigen Lagerhalle mit Handschellen gefesselt nur darauf wartet, dass endlich der Arbeitskrach aufhört und die Spielzeugproduktion endgültig in die kathartische Winterpause und ich in mein gewohntes Leben zurückkehren kann? Wer immer auch davon wusste, niemand hatte sich offenbar die Mühe gemacht, meine tägliche Einheit Diazepam zu überwachen, und so gelang es mir vor einer vollkommen sedierten Woche am Nordpol endlich, mein Bewusstsein mit einer zwar starken, aber nicht völlig außer Gefecht setzenden Dosis Valium immer noch in Gang zu halten. Werde ich dann schließlich am zweiten Weihnachtstag wieder in meine Wohnung gebracht, schaffe ich’s vielleicht mit einiger Mühe, Bruchstücke meiner Erinnerungen zu archivieren. Natürlich werden diese Bewusstseinsfetzen nicht besonders aufmunternd sein, doch mittlerweile kommt zur nüchternen Einsicht, dieses Weihnachtsfest in einer dreckigen Lagerhalle am Nordpol eingesperrt zu sein, eine neue Erkenntnis hinzu: Ich bin eine Bedrohung für das Weihnachtsfest! Und jedes Mal, wenn die knarrende Eisentür der Lagerhalle langsam aufgeht, ich langsam die Silhouette von Zipfelmütze, Rundbauch und Geschenkesack erkenne und ein hallendes „hohoho“ die stille Nacht am Nordpol erbeben lässt, weiß ich: nächstes Jahr komme ich wieder…

17


SOUND & VISION

Sound

Vision

es präsentiert

02. 12. BERND BEGEMANN & DIE BEFREIUNG Ich erkläre diese Krise für beendet, 21 Uhr

03. 12. 14. HILDESHEIMER SINGER-SONGWRITERNACHT mit 6 Liedpoeten, 21 Uhr

09. 12. BOPPIN´B

15. 12. FINDUS

B.A.N.G. – Balls Are No Goods-Tour. Support: The 4 Rivets, 21 Uhr

Indie-Post-Punk aus dem Nichts, Eintritt frei, Einlass 21 Uhr [Club VEB]

RAUMTEMPERATUR Blumenkamp Dieses Buch ist eine Einladung das Joypad selbst in die Hand zu nehmen und zu spielen. Christian Huberts lädt ein, mit ihm die Räume von Computerspielen zu betreten und ihre Raumtemperatur zu messen. Dabei bedient er sich der Medientheorie von Marshall McLuhan und seinen kategorien „Heiß“ und „Kalt“. Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Videospielen, für alle denen es schon lange nicht mehr reicht „nur“ zu spielen. mh

●●●●●

es präsentieren es präsentiert

15. 12. LUAMAR

17. 12. SINGSTARS OF DEATH

Der Weihnachtsstern tanzt Samba. Brasilianische Songs. 20 Uhr [Blue Moon]

Melodic-Vegetarian-True-Metal-Grindcore-Pop, 21 Uhr [Homegrown] Langer Garten 1, 31137 Hildesheim Alle Termine & Infos unter www.kufa.info Kartenvorverkauf in Hildesheim: HAZ-Ticketshop, ameis Buchecke (Stadt+Uni), Kartenshop Galeria Kaufhof und online unter www.kufa.info

www.bwv-hi.de

Lieblingsplätze! Auch junge Leute können die Vorteile der größten Wohnungsgenossenschaft in Hildesheim nutzen! Endlich eine eigene Wohnung! Ob Single, Zweiergemeinschaft oder WG – der BWV hat für jeden die richtige Auswahl. Und bietet außerdem allen Interessierten die Leistungsvorteile einer Wohnungsgenossenschaft. Einfach anrufen!

BWV · Theaterstr. 7/8 · 31141 Hildesheim · Tel. 05121 17099-70 · eMail: info@bwv-hi.de

18

PUBLIC präsentiert das Buch des Monats

DVD EINE KARTE DER KLÄNGE VON TOKYO Alive/Alamode Film Isabel Coixet hat mit „Mein Leben ohne mich“, „Das geheime Leben der Worte“ und „Elegy“ einige der interessantesten Erzähldramen der letzten Jahre geschaffen. Nach über● ● ● ● ● sichtlichen Settings wie Wohnwagen oder Bohrinsel öffnet sich Coixet nun dem urbanen Tokyo und erschafft dabei eine atmosphärisch-dichte, klangvolle Poetik. kik

CD SUPERCHUNK – MAJESTY SHREDDING Merge Records Es gibt einfach ein paar Bands auf die man sich verlassen kann. Da gibt es immer in (un)- regelmäßigen Abständen feine Neuveröffentlichungen. Bestes Beispiel ist die Band der beiden ● ● ● ● ● Merge Records (u.a. Arcade Fire, Teenage Fanclub) Chefs Mac und Laura. Wenn eine Band Indie ist, dann Superchunk. Schöne Gitarrenbretter der alten Schule und Spitzenmelodien - danke dafür. dr

DVD WALHALLA RISING Sunfilm Entertainment Nie war eine Apokalypse schöner! Der dänische Autorenfilmer Nicolas Winding Refn hat mit „Walhalla Rising“ ein infernalisches Gewaltszenario gezaubert, das nach fundamentalisti● ● ● ● ● schen Blockbustern wie „2012“ oder „Book of Eli“ endlich wieder ein kurzweiliges Armageddon auf den Bildschirm bringt. Hauptdarsteller Mads Mikkelsen glänzt hier überdies gänzlich wortlos. kik

CD TAME IMPALA – INNERSPEAKER Modular/Rough Trade Psychedelic-Rock aus Down Under. Die Labelmates wie etwa Wolfmother lassen schön grüßen, jedoch findet man bei Tame Impala vielmehr die psychedelische Kompo● ● ● ● ● nente als den Schweinerock der Kollegen. Und da auch der Blues nicht zu kurz kommt könnte man meinen, dass die Künstler nur Musik aus den Jahren um 1969 im Regal stehen haben. Wenn es so ist haben sie gut zugehört. dr

DVD EIN ANDALUSISCHER HUND/ DAS GOLDENE ZEITALTER Alive/ Pierrot Le Fou Gott sei’s gedankt: Endlich erscheinen die beiden Meisterwerke von Luis Buñuel und Salvador Dalí aus den Jahren 1929/30 gemeinsam auf Silberplatte. Obendrein ist in dieser ● ● ● ● ● Edition die Doku „A propósito de Buñuel“ sowie ein Booklet mit Auszügen aus Buñuels Autobiographie „Mein letzter Seufzer“ enthalten. Und natürlich Akkordeons, Flusspferde und Pinsel. kik

CD ASA – BEAUTIFUL IMPERFECTION Naive Mit ihrem zweiten Album stellt die französisch-nigerianische Singer/ Songwriterin ihr Gespür für eingängige Melodien und abwechslungsreiche Arrangements hitverdächtig ● ● ● ● ● unter Beweis. Stilistisch oszilliert sie dabei zwischen gefühlvoller Soulballade und zickiger Offbeat-Up-Tempo-Nummer plus Bläsersatz. Beautiful? Keine Frage! Doch weit weg von imperfection! tb

CD FALKENBERG – HAUTLOS Mollwerk/ Buschfunk Gerade noch in Hannover auf Tournee, an dieser Stelle nun frisch vorgestellt: der Musiker und Produzent Ralf Schmidt aka Falkenberg changiert auf seinem aktuellen Album ● ● ● ● ● gekonnt zwischen charmantem Akustik-Folk und trübsinnigen Balladen, ohne dabei allzu sehr in schmachtende Phrasen zu verfallen. Unterstützt wird er dabei von Celli, Mundharmonika und Klavier, Gitarre und schlichter Rhythmusgruppe. kik

CD DER CAPT’N – VULCANIA Indie Mit Unterstützung aus dem Lindenberg’schen Panik-Orchester hält Capt’n Dirk Fröhlich, waschechtes Urgestein der hiesigen Musikszene, auf seinem Debut, was er verspricht. Das ● ● ● ● ● sich aus Kapitänsklischees, Schifferklavier und Seemannschören zusammensetzende Konzept greift konsequent. Textlich spielt er mit Plattitüden und die 70’s Gitarrenriffs gehen ins Ohr. Da verzeiht man schon mal einen holprigen Reim. tb

CD LAST DAYS OF APRIL – GOOEY Bad Taste Records/Soulfood Ihre Musik wurde mal als Emo beschrieben. Das ist schon lange vorbei. Das erste Album nach drei Jahren umgibt genauso wie seine Vorgänger diese gewisse melancholi● ● ● ● ● sche Aura – träumerische Songs mit wunderschönen Melodien. Als besondere Zugabe sind auf „Gooey“ noch Evand Dando (Lemonheads) und Tegan Quin (Tegan & Sara) dabei. dr

SPIEL VANQUISH Sega, Xbox360

BUCH JÖRN BIRKHOLZ – DEPLATZIERT Schardt Der Held durchlebt das was man von seiner Findungszeit her kennt: In die Brüche gehende Liebschaften, Herzschmerz, zu viel Alkohol. Überdies verliert er sich in Magisterarbeit-Des● ● ● ● ● astern und merkwürdigen Treffen mit der polnischen Verwandtschaft seiner Liebsten. Birkholz schreibt unaufdringlich und angenehm – kann man gut weglesen. dr

SPIEL NHL 11 Electronic Arts, Xbox360 Im kommenden Winter ist Schlittschuhfahren Pflichtprogramm. Wem es allerdings händchenhaltend mit der Freundin auf dem Hohnsensee zu öde wird, greift lieber zum Eis● ● ● ● ● hockeyschläger. Denn beim neuen NHL bleibt Dank innovativer Physik-Engine kein Stein auf dem Anderen und kein Schläger heile. Packend inszenierte Eishockeysimulation mit Sammelaspekt. mh

Lange Zeit galt Gears of War als Referenz des Sci-fi third person shooter. Nun schickt Japan den Erfinder von Resident Evil, um das zu ändern. In ferner Zukunft wird ein Agent in ● ● ● ● ● einem hochmodernen Kampfanzug auf eine Raumstation geschickt, die von Terroristen besetzt ist. Was dabei herauskommt ist ein bleihaltiger Hightechorgasmus im Geschwindigkeitsrausch. mh

www.stadtmagazin-public.de


DAS VOLLE PROGRAMM MU S I K . PA RT Y . B Ü H N E . F I L M . AU S S T E L LU N G I M D E Z E M B E R

4.12. Jamaram Reggae/Funk/Soul, Vier Linden

2.12. Bernd Begemann

10.12. Jeff & Vida

21.12. Die Steptokokken

Singer-Songwriter, Kulturfabrik Löseke

Bluegrass Jamboree Festival, Kufa Löseke

Musik-Kabarett, Jakobikirche

IHR INDIVIDUELLER

FOTO-KALENDER Der Fotokalender wird individuell mit Ihren Bildmotiven gedruckt und mit einer echten Kalenderbindung inklusive Schutzfolie vorne und einem Rückenkarton gebunden. Er beinhaltet 12 Kalenderseiten plus ein Titelblatt, erstellt auf hochwertigem Bilderdruckkarton. Sie liefern einfach 13 digitale Bilder - wir produzieren Ihren Kalender!

DIN A3 nur

12,90 16,90

n ll vo idue ! Indiv Motiven [Made in] Ihren ®

Am Ratsbauhof 6

DEZEMBER 2010

10 Jahre Joey’s in Hildesheim

10 % für Selbstabholer* www.copyland.org

DIN A4 nur

Mehr Infos erhalten Sie unter www.joeys.de oder in unserem aktuellen Flyer * gültig bis zum 31.12.2010

Öffnungszeiten täglich 11:00-23:00 Uhr

Joey’s HI-Ost Stresemannstr. 27

Tel 20 661 661 Joey’s HI-West Bergmühlenstr. 9-10

Tel 17 6 17 00

19


INDEX IM DEZEMBER Musik Boogie-Bar 1./8.12., 20 Uhr, Litteranova Eine Reise ins alte Chicago der 20er und 30er Jahre wartet im Litteranova. Boogie Woogie und Blues war vor 80 Jahren die Popmusik jener Zeit als in den Bars und Juke Joinds noch wilde Partys und Schießereien stattgefunden haben. Ganz in diesem Style präsentiert Dennis Koeckstadt am akustischen Klavier jetzt jeden zweiten Mittwoch die Boogie Bar. Ob Solo, Duo oder Triobesetzung der Fuß wippt mit. Der Treffpunkt für Blues und Boogiefreunde und für diejenigen die noch Wert auf handgemachte Musik legen.

Motörhead 1.12., 19 Uhr, AWD-Hall/H 34 Jahre, 23 Studioalben, vier Liveplatten, ein Grammy und mehr als zwei Dutzend Musikpreise, über 2000 Konzerte und ein erst in den letzten Jahren wieder aufkeimender Welterfolg, der beeindruckend ist: Die Geschichte von Motörhead ist gespickt von Höchstleistungen. Ganze Generationen von Hardrock-, Heavy Metal- und PunkBands berufen sich auf die intensive, einflussreiche Kraft von Motörhead; Frontmann Lemmy Kilmister gilt als eine der charismatischsten und spannendsten Figuren der harten Rockmusik.

Panteón Rococó 1.12., 21 Uhr, Faust/H In diesem Jahr feiern Panteón Rococó „15 años ejército de paz“! Mit ihrem gleichnamigen Album

20

runden die Latin-Ska-Punker ihr Jubiläumsjahr ab und fassen zusammen, was nach 15 Jahren Bandgeschichte immer noch bewegt. Ungerechtigkeit und Gewalt beherrschen nach wie vor die Politik und den Alltag – sowohl in Mexiko als auch weltweit. Deshalb sollen diese 15 Jahre erst der Anfang sein. Die Ejército De Paz, die Friedensarmee, wächst weiter und tanzt, hüpft und singt für den friedlichen Protest!

Tanzwut 2.12., 20 Uhr, Sumpfblume/Hameln Energiegeladene Musik zwischen Industrial, Rock und historischen Notationen, ein geschickt ausgearbeitetes Bühnenbild, selbst entworfene LiveOutfits von Kettenhemd bis Metallbeschlag und Lendenschurz, einzigartige Instrumente und eine fantastische Choreografie sind die Zutaten für die schweißtreibenden Tanzwut-Shows, die neben dem musikalischem Genuss auch einen Hauch mittelalterlicher Ekstase versprühen. Jede Band behauptet von sich, etwas Besonderes zu sein schön wär’s, kann man da nur sagen.

Singer-Songwriter-Nacht 3.12., 21 Uhr, Kulturfabrik Löseke Sechs Liedpoeten haben jeweils 20 Minuten Zeit, ihre eigenen Songs im Unplugged-Stil auf der großen Hallenbühne zu präsentieren. Mit dabei sind Game Ove (HH), bei dem Dreck anfängt zu glitzern, Not Even Maybe (HI), die klingen wie aus einem Märchenland, Rainer Maria Spliss (HI) mit pathetischen Songs über ihre Befindlichkeit, Two Hearts In Ten Bands (OS), den Zwillingsschwestern mit den Punkrockseelen, Benjamin Kaiser (BS), der versucht mit offenen Augen zu leben und Jamila

Al-Yousef (HI) auf der soulig angehauchten Suche nach dem Sinn unseres Seins. Organisiert und moderiert wird die Nacht von Stephanie Krah, Siggi Stern und Kai-Olaf Stehrenberg. OLDIENACHT:

Smokie/Animals & Friends/ Sailor/Hermans Hermits/ Spencer Davis u.a. 3.12., 20 Uhr, Sparkassen Arena Bei der großen Oldienacht werden zahlreiche Gäste erwartet, denn diese Veranstaltung ist einmalig in Ihrer Besetzung. Eine hervorragende TonLichttechnik, Videowände und eine sehr gute Künstlerauswahl werden sicherlich der Garant für eine Superparty. Hier ist die Musik handgemacht, hier trifft man sich.

Bakkushan/Midas Inc./ Fibre 4.12., 21 Uhr, Musikzentrum/H Bakkushan sind zurzeit in aller Munde, vertraten Baden-Württemberg beim Bundesvision Songcontest mit ihrem Indie-Song „Springwut“ und setzen ihre Erfolgstour aus dem Frühjahr fort. Charts, volle Clubs und ein Album, das mehr als cool ist, sind ihr Markenzeichen. Ihre Songs sind mutig und haben keine Angst zu gefallen, sondern Lust einfach zu begeistern und Spaß zu verbreiten. Bakkushan erzählen Geschichten aus großen Städten. Von dunkler Sonne und trübem Gold. Von Trennung und Kummer um Verlust. Aber Bakkushan ziehen einen nicht runter. Nie. In keiner Sekunde. Wie machen sie das? Sie verbreiten

Energie. Sie verschenken sie. Energie, die einen lockerer durchs Chaos gleiten lässt. Lächelnd.

B.B. &The Blues Shacks 4.12., 20 Uhr, Tonart/Bahnhof Alfeld Die BBs beherrschen ihre Instrumente virtuos und lassen das Publikum spüren, wieviel Gefühl im B.B. & The Blues Shacks-Sound der handgemachten Musik liegt. Ihre Musik macht Spaß und reißt die Zuhörer mit. Retro, aber so dicht an heute dran, dass es allen in die Beine geht. Inzwischen haben sie zirca 2500 Konzerte gespielt, zahlreiche Preise gewonnen und elf Alben aufgenommen, das letzte mit einem Grammy-Gewinner.

Klaus Möckelmann Trio 4.12., 21 Uhr, Litteranova Das Trio um den Bremer Pianisten Klaus Möckelmann präsentiert sich mit dem akustischen Charme eines klassisch besetzten Jazztrios. Gleichzeitig entzieht sich seine Musik engen Grenzen. Mit unglaublichem Verve reißt sich die Formation von jeglichem Dogma los und lotet so wagemutig wie sturmerprobt die weiten Gewässer des Jazz aus. Die Gruppe steht für einen Jazz im ursprünglichen Sinne, der sich wie in seinen ersten Tagen verschiedener musikalischer Kulturen, Traditionen und Stile bedient und dabei nach allen Seiten offen und neugierig ist. WEEDBEAT WINTER JAM:

Jamaram 4.12., 20 Uhr, Vier Linden Die Münchener Reggae und Dancehallspezialiszen konnte man zuletzt bei der Jazztime Hildesheim,

www.stadtmagazin-public.de


INDEX IM DEZEMBER

Fettes Brot 4.12., 20 Uhr, AWD-Hall Beatles…, Guns’n’Roses…, Fettes Brot. Groß…, größer…, Größenwahn? Wie die perfekt informierten Media Controlleure bestätigten, hat es seit G’n’R 1991 niemand mehr vollbracht, gleichzeitig mit zwei neuen Alben in die hiesigen Top 10 Album-Charts einzusteigen. Yes, richtig gelesen, der Größenwahn hat zwei Namen: „Fettes“ und „Brot“ - die Zwillingsalben mit allen Hits, Schläfern und lecker Obskuritäten in total abweichenden P(h)unk-Pop-a-Roll-Versionen - belegten auf Anhieb die Plätze 4 und 6 der Album-Charts.

half ihnen innerhalb kürzester Zeit zu einer internationalen Sonderstellung. Optischer Ausdruck ihrer Einzigartigkeit ist die charismatisch-exaltierte Frontfrau Beth Ditto, die vom britischen Fachorgan NME auf Platz 1 der Liste der „coolsten Frauen des Rockbiz“ gewählt wurde. BLUE MONDAY:

Andy Winter Group 6.12., 20 Uhr, Nil im Museum Der österreichische Schlagzeuger Andy Winter erhielt seine musikalische Ausbildung am Wiener Konservatorium und konzertierte schon früh mit Größen der heimischen Szene. Interpretiert werden die kreativen und interessanten Kompositionen von einem internationalen Line Up u.a. vom Deutsch-Amerikaner Ron Spielman, der als gefühlvoller Songwriter und begnadeter Gitarrist in der deutschen Musikszene seit Jahren als Geheimtipp gehandelt wird. Er präsentiert auf dieser Tour sein neues Album „Day&Night“. Jazz und Rock mit weit geöffneten Türen für Soul, Funk und lots of Groove...

SIMPLY CLEVER

FRÖHLICHE ADVENTSZEIT!

Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Während der Adventszeit* erhält jeder Škoda Werkstattkunde zu seinem Auftrag

CLUB VEB:

Der Jerg und Melvin Haack 8.12., 21 Uhr, Kulturfabrik Löseke Liedermaching Galore: Der Jerg und Melvin Haack erzählen mit ihren Gitarren Geschichten von guter Laune und Leid. Der Einer eher ruhig und aus tiefster Seele heraus, der Andere froh und gut gelaunt. Anhaltende Stimmungswechsel werfen den Zuschauer von einem Lachanfall in die nächste Gefühlswallung, um dann wieder mit viel Heiterkeit darüber zu lachen.

1 Liter Scheibenklar GRATIS!

Boppin’B

bis 27.12., 11-20 Uhr (24./25.12. geschlossen), 26.12., 14-20 Uhr, Marktplatz/Platz An der Lilie Besonderer Blickfang und „Höhepunkt“ des Hildesheimer Weihnachtsmarktes ist in diesem Jahr eine knapp zehn Meter große erzgebirgische Weihnachtspyramide. Die vierstöckige Pyramide aus edlen Hölzern macht auf dem historischen Marktplatz dem ebenfalls hoch gewachsenen und mit rund 3.200 LED-Lampen beleuchteten Weihnachtsbaum Konkurrenz. Als weitere Premiere erwartet die Weihnachtsmarktbesucher ein Stand mit ausgesuchten lokalen Spezialitäten.

Hiss 4.12., 20 Uhr, Faust/H Wer scharfe Augen hat, kann sehen, welch tiefe Furchen der eisige Wind osteuropäischer Steppen in die Gesichter dieser Band gezogen hat. Wie ihre Haut von der unbarmherzigen Sonne des karibischen Meeres versengt wurde. Wie sie von Abenteuern und Entbehrungen gezeichnet wurden. Wer scharfe Ohren hat, kann aber auch hören, dass Hiss noch von jedem Stück Erde, das sie betraten, Klänge und Rhythmen mitgebracht haben. Dass sie auch in Momenten größter Gefahr aufmerksam lauschten, welche Musik da in allen Winkeln der Welt erklang.

Gossip 5.12., 20 Uhr, AWD-Hall/H Sie sind bemerkenswert individuell: Ohne das amerikanische Post-Punk-Trio Gossip wäre die aktuelle Musikszene um eine ausdrucksstarke Formation ärmer. Ihre Mischung aus ursprünglicher, auf den Punkt gespielter IndependentMusik, auffälligem Erscheinungsbild und kraftvollen, gesellschaftlich tiefschürfenden Inhalten ver-

DEZEMBER 2010

* 1. bis 24. Dezember 2010

Selig 9.12., 20 Uhr, Capitol/H Es war eine Sensation des letzten Musikjahres: Selig, eine der wichtigsten deutschsprachigen Rockbands der 90-er, feierte ihr Comeback in Originalbesetzung. Ihre vierte CD „Und Endlich Unendlich“ stürmte direkt auf Platz 5 der deutschen Charts und wartete zudem mit dem großartigen Singlehit „Wir werden uns wiedersehen“ auf. Erstmals seit ihrem Rückzug vor zehn Jahren spielten die Hamburger im vergangenen Herbst ein Dutzend Konzerte. Nach diesem Siegeszug legen Jan Plewka und Co. jetzt nach, um ihr neues Album „Von Ewigkeit zu Ewigkeit“ live zu präsentieren.

Škoda Zentrum Hildesheim Autohaus Kühl GmbH & Co. KG Münchewiese 5 31137 Hildesheim Telefon 05121 999340 Telefax 05121 99934510 E-Mail Kontakt@Skoda-Zentrum-Hildesheim.de www.Skoda-Zentrum-Hildesheim.de

Revolverheld 9.12., 20 Uhr, Sumpfblume/Hameln Die 5 sympathischen Jungs aus Hamburg haben in den letzten Jahren so gut wie jede Bühne bespielt und gelten als eine der besten Live-Acts der Republik. Mit Ihren Hits „Scheiß auf Freunde bleiben“, „Mit Dir Chilln“, „Ich wird die Welt verändern“ und nicht zuletzt dem Fussball EM-Kracher „Helden 2008“ haben sich Revolverheld in viele Herzen gerockt. BLUEGRASS JAMBOREE! – FESTIVAL:

Michael Cleveland & Flamekeeper/Shotgun Party/Jeff & Vida/Two U 10.12., 20 Uhr, Kulturfabrik Löseke Die zweite Bluegrass Jamboree rollt ein in die Kulturfabrik Löseke. Die Idee, die Spielarten der Bluegrass-, Roots- und Americana Music in einem abendfüllenden Programm darzustellen, hat so gut funktioniert, dass jetzt der zweite Durchgang

LEINWANDDRUCK AUF KEILRAHMEN

IHR INDIVIDUELLER

Ab sofort produzieren wir Ihre Motive als hochwertigen Leinwanddruck, UV-stabil und wasserresistent; und dies professionell aufgezogen auf einen Keilrahmen. Sie liefern einfach BildDaten - wir produzieren Ihren Keilrahmen!

Der Fotokalender wird individuell mit Ihren Bildmotiven gedruckt und mit einer echten Kalenderbindung inklusive Schutzfolie vorne und einem Rückenkarton gebunden. Er beinhaltet 12 Kalenderseiten plus ein Titelblatt, erstellt auf hochwertigem Bilderdruckkarton. Sie liefern einfach 13 digitale Bilder - wir produzieren Ihren Kalender!

55 x 55 cm 78 x 55 cm 78 x 78 cm 118 x 55 cm 118 x 78 cm n ll vo idue ! Indiv Motiven Ihren

45,49,nur 59,nur 75,nur 79,nur

FOTO-KALENDER

nur

[Made in] ®

www.copyland.org

Weihnachtsmarkt

9.12., 21 Uhr, Kulturfabrik Löseke Sie hocken auf Gitarrenverstärkern, hängen in der Sofaecke oder stehen einfach schweigend im Studio herum. Normal ist das nicht. Hat diese sonst so aktive und weitgereiste Band denn nichts Besseres zu tun? Nein. Was könnte es Spannenderes geben, als erstmals die fertig gemischten und gemasterten Aufnahmen zu hören, die da laut aus den Boxen drängen. Ohne Zweifel: Selbst nach insgesamt zehn Albumproduktionen muss das jüngste Ergebnis „B.A.N.G. – Balls Are No Goods“ wie ein wahrer Meilenstein erscheinen. Support gibt’s von The 4 Rivets.

Am Ratsbauhof 6

DIN A4 nur DIN A3 nur

12,90 16,90

n ll vo idue ! Indiv Motiven [Made in] Ihren ®

www.copyland.org

sowie dem Weedbeat Festival im Sommer 2010 bewundern. Inzwischen ist die Band in einigen Ländern gefragt und tourt ausgiebig. Es hat sich einiges getan, denn die gesammelten Eindrücke von unterwegs spiegeln sich in den neuen Tunes wieder. Satter Reggae, fette Hip-Hop- und Dancehallbeats, Latino-Gewitter, Afrobeat und feine Popsongs werden auf dem bis dato ausgereiftesten Studiowerk der Band präsentiert. So wandelbar wie die musikalischen Stilrichtungen, so unverwechselbar ist der Style von Jamaram. Jamaram kommt mit energiegeladener Bühnenshow und dem neuen Album „Jameleon“ ins Vier Linden.

Am Ratsbauhof 6

21


INDEX IM DEZEMBER Leichtigkeit, Ausdruckskraft und emotionaler Tiefe. Die Lebendigkeit seines Spiels kann vieles: hypnotisieren, verführen und vor allem: unmittelbar berühren. HOMEGROWN:

Singstars Of Death/ Heavy Mom 17.12., 21 Uhr, Kulturfabrik Löseke Die Singstars Of Death waren ursprünglich eine fünfköpfige Melodic-Progressive-Death-IndustrialThrash-Metal-Kapelle. Doch kurz bevor der Ansturm auf die großen Bühnen dieser Welt losgehen konnte, entschloss sich ihr Schlagzeuger Ernst, die Band zu verlassen. Wahrscheinlich waren sie ihm zu junges Gemüse. Mit von der Partie ist Heavy Mom. Es war auf Stein geschrieben, dass sich die Musiker zusammenfinden, um die Prophezeihung zu erfüllen. Diese besagt, dass die Welt durch Musik gerettet werden muss.

Wahl seines Namens begründet. Diese verschmitzte Aussage ist – wie nahezu alles, was „die glorreichen Sieben“ betrifft – mit Augenzwinkern verbunden. . Im Zuge ihrer 14-jährigen Karriere hat die Band freilich eine kunterbunte Reihe musikalischer Stile zelebriert, um sich jetzt mehr und mehr dem Rock im Wave-Gothic-Stil zu verschreiben.

LEINWANDDRUCK AUF KEILRAHMEN Ab sofort produzieren wir Ihre Motive als hochwertigen Leinwanddruck, UV-stabil und wasserresistent; und dies professionell aufgezogen auf einen Keilrahmen. Sie liefern einfach BildDaten - wir produzieren Ihren Keilrahmen!

TICKET TO RIDE:

55 x 55 cm 78 x 55 cm 78 x 78 cm 118 x 55 cm 118 x 78 cm

Songs From The Living Room 30.12., 20 Uhr, Kulturfabrik Löseke Songs From The Living Room ist das Projekt des aus dem Odenwald stammenden Singer/Songwriters Günther Schepers. Musikalisch verwandt mit zeitgenössischen Musikern wie Mark Kozelek (Sun Kil Moon) und Kurt Wagner (Lambchop) birgt seine Musik eine starke Verbindung zu herausragenden Künstlern vergangener Tage wie Townes van Zandt und Alex Chilton.

n ll vo idue ! Indiv Motiven Ihren

45,49,nur 59,nur 75,nur 79,nur nur

[Made in] ®

www.copyland.org

mit neuen Künstlern und Stilrichtungen über das Land reist. 2010 wird das wohl wichtigste Instrument dieser Musikform die Geige, hier Fiddle genannt, besonders ins Rampenlicht gehoben. Als sensationeller Top-Act ist der vielfach preisgekrönte USA-Fiddle-Champion Michael Cleveland mit seiner Band Flamekeeper verpflichtet. Der grandios aufspielende blinde Virtuose war noch nie auf dem europäischen Festland zu sehen und wird zeigen, dass sich die Bluegrass-Musik nicht hinter Klassik oder Jazz verstecken muss.

Am Ratsbauhof 6

Cold Shuffle

Schau an Happy Hour bei Astrid Jansen 12.12., 17 Uhr, Orleansstrasse 66/67 „Made in happy Hildesheim“ gibt es nun im zweiten Jahr: Zum Geburtstag werden die Exponate rund ums Upcycling erweitert. Zu Bestaunen gibt es unter anderem ein treffsicheres Wurfspiel, Liebeserklärungen, Hildesheim Souvenirs, RettungsTasche, Erinnermich-Accessoires, MännerSache, echte Brillis, Glücks-Griff oder Rosen-NetzWerk,um nur einige zu nennen.

Frieda & Matti 11.12., 20 Uhr, Litteranova Na Halleluja, Baby! Frieda & Matti gestalten einen musikalischen Vorweihnachtsabend. Gemischt mit ihren eigenen Absurditäten und Normalitäten in Wort und Ton gibt es Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen samt einer unvermeidlichen Einführung in unterschiedlichste weihnachtliche Bräuche. Schließlich handelt es sich dabei um einen großartigen popkulturellen Melting Pot. Ho ho ho - that’s Live-Edutainment!

18.12., 21 Uhr, Litteranova Auch im Ausweichquartier, dem Litteranova, setzt der Cyclus 66 seine Newcomer-Reihe fort und präsentiert aufstrebenden musikalischen Nachwuchs aus der Region. Die vier Hildesheimer Jungs von Cold Shuffle sind eine bluesorientierte Formation mit einer beträchtlichen Dosis Rock’n’Roll, einer Prise Rockabilly und einem Hauch Funky Soul mit einigen populären Elementen. Vor drei Jahren ins Leben gerufen, ist es der Gruppe nach einigen Umbesetzungen am Schlagzeug gelungen, ihre eigenen individuellen Einflüsse auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen.

Goldkind

R.A.N. & Die New Bedwyn Motor Co.

Party

18.12., 20 Uhr, Café Flax/Gifhorn R.A.N. & Die New Bedwyn Motor Co. stehen für seelenvoll, leidenschaftlich und mit poetischer Spiellust interpretierte Songs, die von den Hoffnungen und Abgründen im 3Land des Lebens oder der Liebe in seekranken Zeiten erzählen. Geige, Bratsche und sparsame Percussions verleihen der Musik nun einen ganz eigenen, feinsinnigen und dabei doch kraftvollen Drive, über dem sich der charakteristische zweistimmige Gesang frei entfalten kann.

White Christmas La Mu

CLUB VEB:

Luftgitarrenwettbewerb & Wichteln

11.12., 21 Uhr & 24.12., 16.30 Uhr, Freie evangelische Gemeinde Die beiden bekannten Künstler Danyelle Vanes und Sebastian Cuthbert aus Hildesheim starten in der Adventszeit ein Chorprojekt Songs Of Salvation (SOS), dessen Erlös der Arbeit dieses Mal der Freien evangelischen Gemeinde in Hildesheim zugute kommen wird. Für die drei eigens komponierten Gospelsongs „King Of Love“, „We Will Sing“, „We’ve Come To Praise“ wurde ein Projektchor gebildet.

22.12., 21 Uhr, Kulturfabrik Löseke Es weihnachtet sehr. Auch im Club VolksEigeneBar. Socken für Vati und eine Flasche Sherry für Mutti sind schon besorgt? Dann kann ja ruhigen Gewissens abgerockt werden – beim ersten offiziellen Club-VEB-Luftgitarrenwettbewerb nämlich. Gesucht werden extrem geile Hechte an der unsichtbaren Stromgitarre. Dazu gehören auf Hochglanz polierte Festivalbändchen, möglichst ungebügelte Mötörhead-T-Shirts, eine gehörige Portion Talent und ein Lieblingssong, der unbedingt auf die Bühne muss. Ob alleine oder mit Luftband: Eine hochkarätige Experten-Jury und das kritische Publikum werden genauestens auf die Finger schauen, statt Löcher in die Luft zu starren.

CLUB VEB:

Torfrock

Charity-Gospelchorprojekt „S.O.S“

Findus 15.12., 21 Uhr, Kulturfabrik Löseke Schubladendenker aufgepasst: Findus sprengt die Schubladenschränke. Mitgröhlpunk über Saufen, Kotzen und dreckige Klos, Hamburger Schule und ihre Möchtegern-Intellektuellen-Indie-Brillen sind von gestern. 2009 haben die fünf jungen Herren aus Schleswig-Holstein ihr äußerst schmackhaftes Album „Sansibar“ ins Buffet von Delikatess Tonträger aus Hamburg eingereiht. Frisch aus der Presse kommt ihre Split-7“ mit Frau Potz. Endlich Orgel und Trompeten für alle.

25.12., 20 Uhr, Capitol/H Auch in diesem Jahr wird uns das Fest nämlich „Torfrock“ bescheren. Wie gewohnt und geliebt, sind die „beinharten“ Rata-Ta-Zong DeutschrockWikinger am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages im Capitol zu Gast, um mit den Fans die längst kultige „Bagaluten Wiehnacht“ zu feiern. Wer dabei sein will, sollte sich schnell Tickets sichern, da das Partyhit-Spektakel („Beinhart“, „Presslufthammer B-B-Bernhard“, etc.) in der Regel schnell ausverkauft ist.

Levent Özdemir

Letzte Instanz/ Feuerschwanz/Das Pack

14.12., 19.30 Uhr, Center for World Music Der in Bielefeld lebende Balama-Virtuose beherrscht sein Instrument mit außergewöhnlicher

30.12., 20 Uhr, Capitol/H Nach der Letzten Instanz kommt nichts mehr, so hat das Septett mit Gründungsort Dresden stets die

22

SILVESTER APPARAT: In der Halle startet als erster Gast-DJ TomThommsen, der mit seiner Klangstation auf Radio Tonkuhle durchaus eine Art Promi-Status in Hildesheim genießt. Im Anschluss folgen – exklusiv eingeflogen aus Berlin – Bebetta und Le Palf. Bebetta gewann mit ihrer musikalischen Begabung bereits den Tresor Music Award und wird gemeinsam mit ihrem Partner Le Palf eine unvergessliche Nacht in Sachen Beats der elektronischen Musik bereiten.

31.12., 1 Uhr, Kulturfabrik Löseke Insgesamt sieben Partyreihen bündeln ihre kreative Energie im Silvester Apparat. Zusätzlich gesellt sich das Elektropop-Duo Goldkind, bestehend aus Sängerin Jana sowie dem Soundtüftler und Beatbastler Lübke, für einen Live-Gig der Extraklasse dazu. Stilistisch geprägt von den deutschen Synth-PopBands der späten 70er bis frühen 80er Jahre, wie Trio, Kraftwerk und Frl. Menke, pumpt die rohe Kraft der Stadt ausdrucksstark in ihren Beats – angstfrei und verspielt.

Silvester 2010 31.12., 22 Uhr, Sound/Alfeld Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu! Für das Sound Team und seine Gäste war das Jahr 2010 gespickt mit vielen musikalischen Höhepunkten und unvergessenen Party-Nächten. Das SilvesterSpecial: Bier, Sekt, Alkfreies und Vodka-Mix bis 24 Uhr gratis! Eintritt nur 8 Euro, ab 24 Uhr 5 Euro Eintritt.

11.12., 23 Uhr, Kulturfabrik Löseke White Christmas La Mu geht in ihre dritte Runde.

präsentieren:

und

Festlich-fröhliches Konzert Musik zu Advent und Weihnachten

Wir Salonlöwen & Kehrwiederchöre

5.12.10 · Hoheneggelsen Bördehalle · Beginn: 18.00 Uhr · Einlass: 17.00 Uhr

Das Weihnachtsgeschenk!

Rüdiger Hoffmann „Obwohl ...“

27.2.11 · Hoheneggelsen Tickets: www.gleitz-online.de und bek. VVK-Stellen

www.stadtmagazin-public.de


INDEX IM DEZEMBER Zero Silvester-Party 31.12., 21 Uhr, Music Club Zero „Rockend“ ins neue Jahr feiern! Der beliebte Gitarrenmusik-Mix von Hart bis Alternativ. Dazu folgendes Getränke-Special: Alle Longdrinks für nur 2 Euro & Fassbier für 1 Euro. Natürlich mit Decko, Knabberkram & Polonaise!

Bühne SCHATZFINDER-TAGE:

Eröffnung & Das Zauberbuch 4.12., 16 Uhr, Theaterhaus Herr Scholle wohnt in seiner Wohnbürokloküche mit Schlafabteil in einer geregelten Welt, bis die kleine Kicherhexe, wohnhaft in Herrn Scholles Lieblingsbuch, ihr Hexenhäuschen unter Wasser setzt und für Durcheinander sorgt. Erst fängt der Schnittlauch im Regal zu reden an und eine Raupe klingelt wie ein Handy, und dann tropft es aus dem Bücherregal. Im Anschluss an die Vorstellung gibt es echten SchauSpielPlatz-WünschePunsch und es wird - wie auch an allen weiteren Nachmittagsvorstellungen - gebastelt, gemalt und gespielt, und es werden kleine Schätzchen gesucht und natürlich gefunden! SCHATZFINDER-TAGE:

Herr M. und die Sache mit sich selbst. Eine Odyssee 5.12., 16 Uhr (Premiere), 6.12., 17.30 Uhr/ 7.12., 10 Uhr/8.12., 10 & 16 Uhr/11.12., 18 Uhr, Theaterhaus Herr M. führt ein einsames und sehr ordentliches Leben. Eines Tages aber hat er plötzlich vergessen, wer er ist. Auf der Suche nach sich selbst begegnet er Fräulein Trümmer, der freundlichen Sachbearbeiterin im Amt für seltene Angelegenheiten. Die weiß nicht genau, wie sie ihm helfen kann. Unabsichtlich schickt sie Herrn M. auf eine lange Traum-Reise, die ihn über die Bahngleise an den Strand des endlosen Spiegelmeeres führt...

Ralf Schmitz 5.12., 20 Uhr, Theater am Aegi/H Ralf Schmitz ist ein großes Improvisationstalent man könnte auch sagen: Er hat auf der Bühne keinen Plan. Braucht er auch nicht, denn in welche Richtung sich die Show entwickelt, darf jeden Abend das Publikum entscheiden, manchmal sogar im Sekundentakt. Ob er Ihnen in Windeseile eine neue Phantasiesprache beibringt - natürlich fließend - aus dem Stehgreif Ihren Beruf „pimpt“, so dass Sie selbst nicht mehr wissen, was Sie eigentlich machen, oder Nachhilfe in „musikalischer Körpersprache“ gibt, die Grenzen auf der Lachskala sind nach oben offen.

Ichbinmirabhandengekommen 9.12., 19.30 Uhr, Kulturfabrik Löseke Wenn man auf das Leben wartet, wie kann man dann wissen, ob das Leben schon das Leben oder nur das Warten auf das Leben ist? In ihrem Stück „ichbinmirabhandengekommen“ begleitet das Theaterprojekt „zwetschge“ mit Luisa, Anja und Sascha drei junge Menschen auf ihrem Weg hinaus ins Leben. Marie Schwesinger, Lydia Holter, Maria Woick, Jan Salzbrunn, Merle Hieber, Maxim Kares, Ralf Okunick und Julia Ritter bringen Suchen und nicht immer Finden, abgrundtiefes Selbstmitleid, Höhenflüge und grandioses Scheitern auf die Bühne der

Pancho Villa - Rache ist süß 9.12., 20.30 Uhr (Premiere), 10./14./15./20.12., 20.30 Uhr, 14./15.12. auch 18 Uhr, Theaterhaus Der leidenschaftliche und tragische Francisco „Pancho“ Villa hat im Volk wiedersprüchliche Gefühle ausgelöst. Von den einen gehasst, von anderen verehrt, hat Villa eine eindrückliche Spur in der mexikanischen Geschichte hinterlassen. Und was macht er hier und heute? Das Ensemble untersucht diesen fragwürdigen Helden, der durch das tiefe Gefühl der Rache getrieben ist. Aber

24

diese geächtete innere Regung soll nicht nur von seiner negativen Seite betrachtet werden. ‘Pancho Villa - Rache ist süß’ soll eine Projektionsfläche für unsere persönlichen Emotionen sein und stellt auch die Frage nach der Ungerechtigkeit in der Gesellschaft. SCHATZFINDER-TAGE:

Hexel und Himalajah - Rätsel um den Sonnenschlüssel 9.12., 10/16 Uhr, Theaterhaus Die Zauberprüfung steht bevor! Waldhexe Himalajah übt bis die Zauberstäbchen glühen - doch leider lassen ihre Hexenkünste zu wünschen übrig. In dem alten Zauberbuch findet sie den verbotenen Sonnenuntergangs-Zauber. Himalajah lässt sich verführen, die Sonne auf den Meeresgrund zu schicken. Schon bald wird es lausig kalt und die Waldbewohner fühlen sich nicht mehr wohl. Doch der geheime Rückzauber ist gut versteckt...

Aida 11.12., 19 Uhr (Premiere), 16./21.12., 19.30 Uhr, Stadttheater Der Feldherr Radames soll die ägyptischen Truppen gegen die aufständischen Äthiopier ins Feld führen. Die Pharaonentochter Amneris liebt Radames, er aber liebt ihre äthiopische Sklavin Aida. Diese erwidert seine Liebe, fühlt sich aber auch ihrem Heimatvolk verbunden. Der Konflikt eskaliert, als Radames siegreich aus der Schlacht zurückkehrt – Aidas Vater, der König der Äthiopier, ist unter seinen Gefangenen. Die Verwirklichung der Liebe zwischen Radames und Aida im diesseitigen Leben scheitert – ihre Vereinigung ist nur im Tode möglich. Nicht nur aufgrund des Triumphmarsches und der Radames-Arie ,Celeste Aida‘ genießt Verdis 1871 in Kairo uraufgeführtes Meisterwerk Aida eine ganz besondere Popularität. SCHATZFINDER-TAGE:

Hörbe und Zwottel 11.12., 15 Uhr, Theaterhaus Das neugierige Hutzelmann-Mädchen Hörbe gerät auf ihrer Wanderung im Siebengiebelwald unbedacht in die Worlitzer Wälder, wo der Plampatsch hausen soll. Der Plampatsch ist ein Ungeheuer, vor dem sich alle Hutzelmänner fürchten. Hörbe gerät in Gefahr - und wären da nicht ihr großer Hut und Zwottel, der eigenbrötlerische Zottelschratz aus den Worlitzer Wäldern gewesen, wer weiß, was dann geschehen wäre...

Die Engelagentur 11.12., 17 Uhr, Paul-Gerhardt Kirche, Händelstr. 21 Am Samstag findet in der Paul-Gerhardt Kirche, Händelstr. 21, die Aufführung des Musicals „Engelagentur“ statt. Es spielen, singen und tanzen der Kinder- und Jugendchor „Triangel“ der Paul-Gerhardt- und Matthäusgemeinde unter der Leitung von Regina Wilken. Der Komponist Wolfgang Teichmann wird mit seiner Band die Veranstaltung begleiten. Ein Musicalspaß für die ganze Familie. Eintritt frei.

Johann König 15.12., 20 Uhr, Theater am Aegi/H Die Stimme ist sein Mackenzeichen: Johann König, selbsternannter „Evententertainer im Premiumbereich“, hat sich schick gemacht und ist endlich wieder mit neuem Programm auf Tour. Wer Johann König kennt, weiß, was kommt: Mit der Eleganz eines Igels betritt er die Bühne, putzig und keck steht er da, liest und singt, reimt und rappt, macht und tut, und zu seiner eigenen Verwunderung ist das Publikum vollkommen entzückt von seiner merkwürdigen Art. DIE STEPTOKOKKEN:

Grippenspiel 22.12., 20 Uhr, Die Hinterbühne/H Es ist tiefer Winter: es wird immer kälter und die Nächte immer heiliger. Wer sehnt sich da nicht nach einer wohligen Grippe, die einen ans Bett fesselt und von jeglichen Pflichten befreit? – Doch halt! Geben Sie sich nicht mit einer herkömmlichen Grippe zufrieden! Nehmen Sie: Die Stepto-

www.stadtmagazin-public.de


INDEX IM DEZEMBER Projektarbeiten der FOS Gestaltung der BBS Walter Gropius Schule

Kunst, Handwerk, Design zum Fest 4./5.12., 10-18 Uhr, Roemer- und Pelizaeus-Museum Bereits zum fünften Mal lädt die Arbeitsgruppe Kunsthandwerk Hildesheim- Südniedersachsen (AKHi) zur Weihnachtsschau ins Roemer– und Pelizaeus– Museum ein. Die morgendliche Vernissage findet am 4. Dezember um 10 Uhr statt. Zur Begrüßung sprechen Dr. Katja Lembke (Direktorin des RPM) und Marit Bindernagel (Mitglied der AKHi). Die Besucher erwartet eine Welt der Kunst, des Handwerks und des Designs in ihrer großen Vielfalt. Ausgestellt werden Arbeiten aus den Bereichen Textil, Schmuck, Metall, Holz, Keramik und Stein. Zudem bietet das Wochenende Gelegenheit, mit den 28 regionalen sowie überregionalen Ausstellern in Kontakt zu treten und sich einen persönlichen Einblick in ihr Schaffen und ihre Gedanken dazu, geben zu lassen.

kokken – Krankheit und Unterhaltung in einem! Wenn Sie sich gerne vor lachen Schüttelfrosten, dann werden die beliebten Bakterien etwas Husten. Inken Röhrs und Elisa Salamanca servieren eine groovige Grippe mit stimmungsvollen Weihnachtsliedern, besinnlichen Märchen und Stepgebäck,

Film Lola 14.12., 17.45/20.30 Uhr, Kellerkino im Thega Die beiden Lolas dieses Filmes haben nichts, aber auch gar nichts mit der rennenden Lola von Tom Tykwer oder der gleichnamigen Kinderbuchserie von Isabel Abedi zu tun. Vielmehr handelt es sich hierbei um zwei uralte Großmütter, die einerseits auf der Täterseite, andererseits auf der Opferseite stehen. Denn der Enkel der Einen hat anscheinend den Enkel der Anderen umgebracht. Es beginnt für die Lolas – im philippinischen der Begriff für Großmutter - ein Kampf um Gerechtigkeit, Ehre und letztendlich ums zähe Überleben in Manila.

7.12., 19 Uhr (Eröffnung), Ausstellung bis 8.1.11, AcKU Verein, Kontor 13, Bahnhofsallee 13/14 Ausgestellt werden Ergebnisse aktueller Projektarbeiten der Fachoberschule Gestaltung der BBS Walter Gropius Schule. Zu verschiedenen Themenstellungen, wie „Globalisierung“ oder „Werte des Zusammenlebens“ haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 12 mit unterschiedlichen Medien und Techniken, wie Fotografie, Zeichnung oder Malerei originelle Werke geschaffen, die sich durch ihre frischen und überraschenden Ansatzpunkte auszeichnen.

Sturzflug durch die Vierziger bis 7.1.11, Rathaus In ihr sind über 30 Schwarz-Weiß-Fotografien aus den 1940er Jahren in Hildesheim zu sehen, die die Stadt im Absturz der nationalsozialistischen Kriegsjahre, den Tiefpunkt der Zerstörung im März 1945 und den Überlebenskampf zum Aufschwung zeigen. Die Bilder, zumeist aus Privatalben, sind dem Buch „Hildesheim – Sturzflug durch die Vierziger“ entnommen, das Sabine Brand herausgegeben hat. Sie erzählen dramatische, rührende oder ganz alltägliche Geschichten von Menschen, die hier gelebt und oft nicht überlebt haben. Ausliegende Fragebögen laden die Generation der Zeitzeugen jener Jahre ein, ergänzende Angaben zu Orten, Personen und Ereignissen auf den Fotos zu machen oder – nach 70 Jahren – ihre eigenen Geschichten zu erzählen.

und Autoren, die ihre Facebook-Seiten nicht als bloße Mitteilungsseiten, sondern als besondere Werkstätten betreiben, geben Auskunft über ihre Arbeit an der Gegenwart.

Fly on the wings of love – 10 Jahre Jahr 2000 16.12., 20 Uhr, Litteranova Alles auf Anfang: Marleen Wolter und Michael Kranixfeld sind kaum der Adoleszenz entflohen, da beschließen die beiden, ihre Teenagerzeit noch einmal zu reaktivieren. Der eine findet sich in der Rückschau nicht rebellisch genug, die andere verbrachte zuviel Zeit in irgendwelchen Theatergruppen abseits der Wirklichkeit. Zusammen werden sie am 16.12.2010 die Uhr um zehn Jahre zurück drehen, ohne Lebenserfahrung und Englischkenntnisse neu beginnen. Irgendwo im Dickicht des Jahres 2000 verbirgt sich der Reboot-Knopf. Der Punkt, an dem die beiden beschlossen, ihr Leben fortan dem „Spirit of the Hawk“ zu widmen. Doch was genau ist 2000 eigentlich passiert? Die Erinnerung scheint wie ausgelöscht.

Statusmeldungen – Schreiben in Facebook 6.12., 20 Uhr, Litteranova Bald werden wir uns an Facebook so erinnern, wie wir uns daran erinnern, dass wir einmal Platten aufgelegt, CDs ins Fach geschoben oder Mixtapes aufgenommen haben. Es wird uns fremd sein. Angesichts des nahen Verfallsdatums macht es Sinn, einiges von dem, was gerade eben jetzt stattfindet, festzuhalten. Fünfzehn Autorinnen

Radio Wir stellen uns vor

DIE CHRONIKEN VON NARNIA:

Sendungsbewusstsein hat man oder bekommt es beim Senden: Zugangsoffene Sendeplätze heißen bei Radio Tonkuhle die Programmanteile, die „Bürger“ selbst verantwortet und mit Hilfe des Teams gestaltet. Donnerstags ab 15 Uhr ist eine Stunde Platz für Bewegendes aller Art nebst Musik eigener Wahl. Niemand ist so normal und unauffällig, als dass er nicht sendereif wäre. Kontakt Tel. 29 60 90 – hier werden Sie gesendet!

Die Reise auf der Morgenröte

DJs Mirko & Christian

Ausstellung

Weihnachtswahn mit PUBLIC & Radio Tonkuhle, 3.12., Litteranova

Ansichten über Wachen

1. The National - Blood Buzz Ohio 2. Two Door Cinema Club - Undercover Martyn 3. Vampire Weekend - Giving up the Gun 4. The XX – Islands 5. Wolf Parade - Cloud Shadow on the Mountain 6. Metric - Gold Guns Girls 7. Fun Lovin‘ Criminals - Classic Fantastic 8. The Wombats – Tokyo 9. Bat For Lashes – Daniel 10.Sharon Jones & The Dap Kings - Better Things

7.12., 19 Uhr (Eröffnung), Ausstellung bis 18.1.11, Kunstverein Via113 Alexander Steig /Luxemburg arbeitet mit sogenannten Closed-circuit Videoinstallationen. Dabei entstehen Installationen und Situationsanordnungen, die den Betrachter selbst in die Darstellungssituation einbinden. Das besondere Verhältnis der Gleichzeitigkeit von Realität und Abbild ist die Grundlage für so genannte Closed-circuit-Situationen. Eine solche Anordnung beschreibt eine geschlossene Abbildungssituation, bei der das Aufnahmemedium (die Kamera) direkt mit dem Abbildungsmedium (zum Beispiel einem Monitor) verbunden ist.

DEZEMBER 2010

DJ-KONTROLLE

Kinostart 9.12. Eine mit außerirdischen Monstern bemannte Raumsonde der NASA stürzt über Mexiko ab. Großteile von Mexiko werden evakuiert und zur verbotenen Zone erklärt. Ein ungewöhnliches Roadmovie beginnt.

Kinostart 8.12. Als zorniger Rebell fristet John eine geplagte Jugend. Nur seine Mutter erkennt sein wahres Talent und schenkt ihm eine Gitarre. Mit seinem Freund Paul kann er endlich eine Skiffleband gründen und bald darauf mit den Beatles Musikgeschichte schreiben.

Weihnachtsbasar und Bücherflohmarkt

LESUNG:

Monsters

Nowhere Boy

Ansonsten 3.12., 14 Uhr, Alfriedweg 2-4 Im Dezember wird wieder der sehr beliebte jährliche Weihnachtsbasar stattfinden. Wir laden herzlich dazu ein, in den Räumlichkeiten des nach herzenslust in einem reichhaltigen Angebot sowohl neuer als auch gebrauchter Bücher, Kleidung, Hausrat und vielem mehr zu stöbern oder auch bei Kaffee und Kuchen in netter Atmosphäre zu verweilen. Die Erlöse des Basars kommen dem Trägerkreis Sozialer Mittagstisch Guter Hirt e.V. zu gute.

KINO

Kinostart 16.12. Lucy und Edmund wird im Nachkriegsenlgand bald langweilig. Und so beschließen sie ein drittes Mal in das geheimnisvolle Land Narnia zu reisen. Da wartet auch schon Prinz Kaspian mit einer außergewöhnlichen Reise auf seinem Schiff Morgenröte. Dritte Verfilmung nach einer Romanvorlage aus den Vierzigern.

Skyline Kinostart 23.12. Überall auf der Welt erscheinen seltsame Lichtphänomene am Himmel. Das Geheimnis wird aber schnell gelüftet, denn Aliens wollen mal wieder die Erde vernichten. Hoffentlich haben sie mehr zu bieten als in „Independence Day“ und „Krieg der Welten“. Erfolgreicher werden sie aber wahrscheinlich nicht sein.

25


DAS VOLLE PROGRAMM

es präsentiert

Panteón Rococó, 1.12., Faust/H

01 MITTWOCH KONZERT-TIPP

Tom Dice 20 Uhr, Capitol/H

FREITAG, 10. DEZEMBER KULTURFABRIK LÖSEKE HILDESHEIM Beginn 20 Uhr, Abendkasse 22,- €/erm. 18,- €, VVK 18,-/14,- € zzgl. Gebühren Tickets an allen bekannten Vorverkaufstellen und unter www.kufa.info gefördert von:

präsentiert von:

Tom Dice war eine der großen Überraschungen des diesjährigen Eurovision Song-Contest: Mit seiner gefühlvoll vorgetragenen Ballade „Me And My Guitar“ brachte er mit einem Schlag sage und schreibe 120 Millionen Zuschauer in ganz Europa hinter sich. MUSIK 19.00 Motörhead, Special Guests: Doro und Grand Magus, AWD-Hall/H 20.00 Lambchop, Pavillon/H 20.00 Klangwelten, Markuskirche/H 20.00 Boogie-Bar, Boogie-Blues-Piano mit Dennis Koeckstadt, Litteranova 20.00 Tom Dice, Support: Jamie Faulkner, Capitol/H 21.00 Panteón Rococó, Faust/H BÜHNE 10.00 Das Traumfresserchen , Kinderoper von Michael Ende und Wilfried Hiller, ab 5 Jahren, Stadttheater 11.00 King Belly & Queen Bottom, Englischsprachiges Kinderstück mit viel Musik, ab 6 Jahren, Theo/ Stadttheater 20.00 Die letzten fünf Jahre, F1/ Stadttheater 20.00 Michael Mittermeier, Comedy, Lokhalle/Göttingen PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 19.00 Cocktailparty, Top Ten 20.00 Audiosexuell, Thav 20.00 Whiskey Wednesday, The Boyne Irish Pub 21.00 Zero Party-Night, Music Club Zero ANSONSTEN 07.45 Qigong, Levana e.V. 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleinstgruppen, Historischer Marktplatz 15.30 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 15.30 Zeit.frei, Gesprächsrunde und Café, Kreuz.bar 16.30 Kinderyoga, Kindergarten St. Martinus Himmelsthür 17.00 Wing Tsun, für Kinder 12-14 Jahre, Trillke-Gut 17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti-Kirche 18.15 Wing Tsun, Power Class, Trillke-Gut 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Aikido, ab 16 Jahre, Mauritiusschule, Bergstr. 60 19.00 Schrille Figuren und Experimente mit Farbe, Kulturfabrik Löseke 20.00 Craic the Safe, Old Town 20.00 Tango in der Fabrik, Kulturfabrik Löseke

02 DONNERSTAG MUSIK-TIPP

Bernd Begemann & Die Befreiung 21 Uhr, Kulturfabrik Löseke Genug gejammert. Bernd Begemann & Die Befreiung schenken der Welt ein musikalisches Konjunkturpaket. „Ich erkläre diese Krise für beendet“ lässt Begemann uns wissen und zeigt sich geradezu verschwenderisch mit großen Gefühlen, wunderschönen Melodien und schonungslosen Betrachtungen. Dabei zeigt sich, warum der Hamburger seit Jahren unerreichter Meister seines eigenen Genres ist. MUSIK 19.30 Kastelruther Spatzen, AWD-Hall/H

20.00 Lostboy! Aka Jim Kerr, Musikzentrum/H 20.00 Tanzwut, Support: Remember Twilight, Sumpfblume/Hameln 20.00 Jeff Lorber Fusion, Blues Garage/Isernhagen 21.00 The Wodden Sky, Folkpop, Feinkost Lampe/H 21.00 Bernd Begemann, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 11.00 King Belly & Queen Bottom, Theo/Stadttheater 20.00 Kaya Yanar, Comedy, Stadthalle/BS PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 After Work Affair, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Caipimania, Café Brazil 20.00 After Work Party, Thav 21.00 Doppeldeckerparty, Dax Bierbörse 21.00 Doppeldecker Party, Music Club Zero ANSONSTEN 06.30 Roratemesse, mit anschließendem kleinen Frühstück in der Kreuzbar, Heilig Kreuz Kirche 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 15.00 Wing Tsun, für Mädchen 6-8 Jahre, Trillke-Gut 16.00 Kinderyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 16.30 Wing Tsun, für Frauen, Trillke-Gut 17.00 Infoladen, Langer Garten 1 17.00 Kundalini-Yoga, Mittelallee 24, Seminarhaus Uriel 17.00 Architektur-Beratung, Acku Verein, Kontor 13 17.15 Tai Chi, für Einsteiger, Levana e.V. 17.30 Schwangerschaftsyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti Kirche 18.00 Escrima, Trillke-Gut 18.45 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Levana e.V. 19.00 Spieleabend, Spielbrett, Goschenstr. 21 19.00 Das exklusiv begrüßte Weihnachtsbäumchen..., Mal- und Bastelkurs für Erwachsene, Kulturfabrik Löseke 19.00 HOBO-Nachtflohmarkt, Kulturfabrik Löseke 19.30 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.30 Yoga & Alexander-Technik, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 20.00 Karaoke, Old Town 21.00 Quiz, The Boyne Irish Pub

03 FREITAG PARTY-TIPP

Weihnachtswahn mit Radio Tonkuhle und Stadtmagazin PUBLIC 20 Uhr, Litteranova Schrottwichteln war gestern. Jetzt kommt der Weihnachtswahn Part III! Während sich der Nikolaus noch im Startloch platziert und der Weihnachtsmann lethargisch Geschenke verpackt, lassen es Stadtmagazin PUBLIC und Radio Tonkuhle bereits ordentlich krachen. Nach dem gelungenem Event in den letzten zwei Jahren darf erneut die Besinnung für die Bescherung unter dem Baum aufgehoben werden. Beim Weihnachtswahn Part II schellen die Glocken über dem DJ-Mixer sowieso schöner denn je. MUSIK 19.00 Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens, op. 2, Kirche St. Johannis/Nordstemmen 19.00 Besinnliches Adventskonzert, Guter Hirt 20.00 Oldienacht: Smokie/Dozy, Beaky, Special Guest: Spencer Davis, Sparkassen Arena 20.00 Stanfour, Support: Carpark North, Capitol/H 20.00 Christmas Soundtracks, Kuppelsaal/H 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 Bernard Fowler & Stevie Salas, Blues Garage/ Isernhagen

FR. 03. 12. LONDON

UNDERGROUND DRUM‘N‘BASS, DUBSTEP, GRIME, UK- GARAGE MIT REIGHD

[COLLEGECLUB]

26

www.stadtmagazin-public.de


DAS VOLLE PROGRAMM

POP MEETS CLASSIC Wir Salonlöwen & Kehrwiederchöre, 5.12, Bördehalle/Hoheneggelsen 21.00 Singer-Songwriter-Nacht: Game Ove/Not Even Maybe/Rainer Maria Spliss, Kulturfabrik Löseke 21.30 Sebastian Mygo, The Boyne Irish Pub BÜHNE 11.00 King Belly & Queen Bottom, auch 17 Uhr, Theo/Stadttheater 19.00 Pferd&Jagd: Gala Show Nacht der Pferde, Messe Halle 24/H 20.00 Ralf Schmitz, Congress Park,Wolfsburg PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 20.00 Weihnachtswahn mit dem Stadtmagazin Public und Radio Tonkuhle, Litteranova 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Party, Dax Bierbörse 22.00 Party, Campus 22.00 Party, Pasha 22.00 Disco in der Taverne, Vier Linden 22.00 Clubs Unitet Stivie T, 360° 22.00 Time to be cool!, Sound/Alfeld 22.00 Zero Party-Night, Rock, Music Club Zero 23.00 College Club: London Underground, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleingruppen, Historischer Marktplatz 14.00 Vorweihnachtlicher Büchermarkt, mit der Kinderund Jugendkantorei, St. Lamberti-Kirche 14.00 Weihnachtsbasar, Alfriedweg 2-4 17.30 Lebendiger Adventskalender, St. Lamberti-Kirche 19.00 Weinabend, Café Übersee 21.00 Tango in der Fabrik, Kulturfabrik Löseke

04 SAMSTAG PARTY-TIPP

Übelste husi in der KuFa 22 Uhr, Kulturfabrik Löseke Was ist eigentlich husi? Dieser Frage möchte das Multibeatamin-Team genauer auf den Grund gehen. Zu diesem Zweck eingeladen haben sie illustre Gäste aus Hannover, Braunschweig und Göttingen, die sie bei ihrer musikalischen Forschung tatkräftig unterstützen. Die Musik bleibt nach bewährtem Rezept elektronisch bunt – Multibeatamin halt. MUSIK 10.00 Musik zur Marktzeit, St. Lamberti Kirche 19.00 Dustpipe/Cold Shuffle/Secredy, Saal Zur Linde/ Mahlum 20.00 Matthew Graye, Sorgenfrei 20.00 B.B. & The Blues Shacks, Tonart/ Bahnhof Alfeld 20.00 ZPYZ, Bei Chéz Heinz/H 20.00 Hiss, Faust/H 20.00 Jamaram, Vier Linden

20.00 Fettes Brot, Support: Kraftklub, AWD-Hall/H 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 Bakkushan/Midas Inc./Fibre, Musikzentrum/H 21.00 Cyclus 66: Klaus Möckelmann Trio, Jazz, Litteranova 21.00 La Famiglia Superstar, Blues Garage/Isernhagen 21.30 Jez King, The Boyne Irish Pub BÜHNE 16.00 Schatzfinder-Tage: Das Zauberbuch, Theaterhaus 17.00 Frau Holles Happy Hour, F1/Stadttheater 17.00 King Belly & Queen Bottom, Theo/Stadttheater 19.00 Pferd & Jagd: Gala Show Nacht der Pferde, Messe Halle 24/H 19.30 Zar und Zimmermann, komische Oper von Albert Lortzing (Einführung 18.50 Uhr), Stadttheater PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Sabado loco, El Paso 20.00 Deep Stack Party, Thav 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Nikolaus-Party, DAX Bierbörse 22.00 Party, Pasha 22.00 Vier Linden rockt/Rock-TNT, Vier Linden 22.00 Husi, Kulturfabrik Löseke 22.00 Hi-Rockboard, Kulturfabrik Löseke 22.00 Chill und Lounge , Kulturfabrik Löseke 22.00 Vor-Nikolaus Party und Cocktailnight, 360° 22.00 Titty Twister Party, Sound/Alfeld 22.00 Zero Party-Night, Rock, Music Club Zero 23.00 Offizielle Depeche Mode Releaseparty, Ferry Event Hall/H ANSONSTEN 09.00 Vorweihnachtlicher Büchermarkt, St. LambertiKirche 10.00 St. Michael – Die Architektur und ihr Klang, Roemer- und Pelizaeus-Museum 10.00 Arbeitsgruppe Kunsthandwerk HildesheimSüdniedersachsen (AKHi): Weihnachtsschau, Vernissage, Roemer- und Pelizaeus-Museum 11.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleinstgruppen, ohne Voranmeldung, Historischer Marktplatz unter den Rathausarkaden 11.00 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.30 Mittelalterliches Spielzeug selbstgemacht: Das Steckenpferd, weihnachtlicher Bastelworkshop Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus 17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti-Kirche 18.00 Tango in der Fabrik – Die Schnupperstunde, Kulturfabrik Löseke 19.00 Weinabend, Café Übersee 22.00 Moonlight-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld

05 SONNTAG KONZERT-TIPP

Wir Salonlöwen & Kehrwiederchöre 18 Uhr, Bördehalle/Hoheneggelsen

Shop in Shop im Hause Kressmann

Das Orchester Wir Salonlöwen aus Hildesheim und die Kehrwiederchöre aus der Gemeinde Söhlde werden erstmalig gemeinsam ein festlich-fröhliches Konzert zur Advents- und Weihnachtszeit geben. Die Salonlöwen sind ein professionelles Orchester mit zehn Spitzenmusikern, die überwiegend der TfN-Philharmonie angehören und sich im Jahr 2006 als Salonorchester zusammengeschlossen haben. MUSIK 11.00 Lehrerkonzert, Musikschule

SA. 02.04.2011

VOLKSWAGEN HALLE BRAUNSCHWEIG

ATZE SCHRÖDER REVOLUTION DIE ZUSATZSHOW! 27.01.2011 HILDESHEIM SPARKASSEN ARENA

STOMP! KOMMT!

01. & 02.02.2011 $4#705%*9'+)…56#&6*#..'

THRILLER LIVE DIE SHOW ÜBER DEN KING OF POP 15.02.2011 $4#705%*9'+)…56#&6*#..'

JAN DELAY DISKO NO.1

20.01.2011 91.(5$74)…%10)4'552#4-

UNHEILIG SA. 20.08.2011 BRAUNSCHWEIG VOLKSBANK BRAWO BÜHNE

OPEN AIR!

Tickets: 0531-310 55 310 / www.undercover-net.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

DEZEMBER 2010

27


DAS VOLLE PROGRAMM nur bis 31.12.10 Jetzt ab

25 €

monatlich er werden par Zukunftss

+ Lebkuchenhaus gratis dazu!

Der Bauplan: das Zukunftssparen der Sparkasse Näheres dazu unter 05121 580-8010.

Mamane Barka, 8.12., Center for World Music

Ansichten über wachen, 7.12., Kunstverein via 113

11.30 Musik und Wort an der porta salutis, Roemer- und Pelizaeus-Museum 17.00 Adventsmusik bei Kerzenschein, Kantorei, Orchester und Posaunenchor der Christuskirche, Christuskirche 18.00 Wir Salonlöwen/Kehrwiederchöre: Konzert zur Advents- und Weihnachtszeit, Bördehalle/Hoheneggelsen 20.00 Gossip, Support, AWD-Hall/H BÜHNE 16.00 Schatzfinder-Tage: Herr M. und die Sache mit sich selbst. Eine Odyssee, Theaterhaus 17.00 Der süßeste Wahnsinn, Stadttheater 20.00 Ralf Schmitz, Theater am Aegi/H PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Salsa Party, mit kostenlosem Anfängertanzkurs/ Schnupperkurs, Napos ANSONSTEN 10.00 Brunch-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld 10.00 St. Michael – Die Architektur und ihr Klang, Roemer- und Pelizaeus-Museum 11.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleinstgruppen, ohne Voranmeldung, Historischer Marktplatz unter den Rathausarkaden 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 11.15 Matinée: Aida, Stadttheater 14.30 Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, auch 15.30 Uhr, Roemer- und Pelizaeus Museum 14.30 Internetcafé Trialog, AWO Trialog/Teichstr. 6 15.30 Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, Familie Lautensack. Ein Michaelistag im Mittelalter, Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus 17.30 Lebendiger Adventskalender, St. Lamberti Kirche 19.00 Kostenloser Salsa Schnupperkurs, Napos

18.00 Der EU-Grundrechte-Konvent, Riedelsaal VHS 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Quizabend, Schluckspecht 19.00 Tango in der Fabrik, Kulturfabrik Löseke 19.30 Yoga intensiv, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 20.00 Table Quiz, Old Town 20.00 Roll the Dice for a Guinness, The Boyne Irish Pub 20.00 Statusmeldungen – Schreiben in Facebook, Lesung mit Kathi Flau, Jan Fischer, Kilian Schwartz, Jonas Bohlken, Merlin Schumacher, Lucas Humann, Stephan Porombka, Litteranova

06 MONTAG BÜHNEN-TIPP

Abenteuer von Teddy und Hund 15 Uhr, Theaterhaus Mit Mondlichtdose und Spritztrompete ausgerüstet stehlen sich Teddy und Hund aus dem warmen Bett und wandern auf der Suche nach dem verlorenen Schnuffeltuch durch dunkle Strassen über Bürgersteige und Bärenhaufen zum Spielplatz. Dort treffen sie Laber und Lu, zwei schlechtgelaunte Gesellen aus der Spielzeugkiste. Die beiden hocken mit dem Schnuffeltuch im Mülleimer. Teddy und Hund wollen den „Schatz“ zurückerobern... MUSIK 20.00 Moya Brennan, Irish Christmas, Markuskirche/H 20.00 Blue Monday: Andy Winter Group, Nil im Museum 21.00 Open Stage, mit Josef Götzl, Thav BÜHNE 10.00 Das Traumfresserchen, Kinderoper von Michael Ende und Wilfried Hiller, ab 5 Jahren, Stadttheater 15.00 Schatzfinder-Tage: Abenteuer von Teddy und Hund, Theaterhaus 17.30 Schatzfinder-Tage: Herr M. und die Sache mit sich selbst. Eine Odyssee, Theaterhaus 20.00 Fremdenzimmer I bis III, Theo/Stadttheater PARTY 18.00 Caipi Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 07.15 Blick.kontakt, Morgenandacht zum Wochenbeginn, Kreuz.bar 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 17.30 Power Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 17.30 Lebendiger Adventskalender, St. Lamberti-Kirche

28

07 DIENSTAG FILM-TIPP

Fish Tank 17.45/20.30 Uhr, Kellerkino im Thega Ein Mädchen wie ein Pingpong-Ball. Mia, 15 Jahre alt, ist fast immer in Bewegung. Mit der Kamera hinter ihr, auf den struppigen Pferdeschwanz gerichtet, geht sie schnurstracks über Straßen, Höfe, Schrottplätze. In Eile, wegzukommen von dort, wo ihr Weg begann, um sich dann am Ziel gleich wieder abzustoßen. Flieht sie aus dem Haushalt ihrer Problemfamilie (Hochhaus-Sozialsiedlung, alleinerziehende Mutter und nervende kleine Schwester), legt sie sich gleich wieder mit den nächsten Menschen an, die ihr begegnen. Strampelnd. Schreiend. MUSIK 21.00 Winter took his Life/Bobby Baby/The Preacher and the Bar, UJZ Korn/H BÜHNE 08.45 Märchenmond, Familienmusical von Christian Gundlach, ab 7 Jahren, auch 11.15 Uhr, Stadttheater 10.00 Schatzfinder-Tage: Herr M. und die Sache mit sich selbst. Eine Odyssee, Theaterhaus 10.30 Mama Muh räumt auf, Kindergarten Falkenstraße/Gronau 17.00 Bibi Blocksberg, Theater am Aegi/H 20.00 Fremdenzimmer I bis II, Theo/ Stadttheater FILM 17.45 Fish Tank, auch 20.30 Uhr, Kellerkino im Thega PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Student’s Day, The Boyne Irish Pub 22.00 Beat-Club, Beats of Wambo, Kulturfabrik Löseke 22.00 Doppeldecker, 360° ANSONSTEN 08.00 Morgenyoga, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 09.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.00 Vortrag-Workshop mit Mamane Barka, Center for World Music 14.45 Wing Tsun, für Mädchen 9-12 Jahre, Trillke-Gut 16.15 Wing Tsun, für Mädchen 13-18 Jahre, Trillke-Gut 17.00 Lauf.los, Lauftreff, Kreuzbar 17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti-Kirche 18.00 Tai Chi, Mittelstufe, Trillke-Gut 18.00 Weihnachtsbäckerei- ein Abend der Plätzchen, AWO Trialog, Lerchenkamp 50 19.00 Yoga – Chai & Chill, Körperübungen, Atemschulung und gemütliches Ausklingen, Kulturfabrik Löseke 19.00 Ausstellungseröffnung: Ansichten über wachen, Kunstverein Via113, kleine Venedig 1a

www.stadtmagazin-public.de


POFO #JT[V1FST SP 5BH&V LBVGFO +FU[UPOMJOF FFSMFCOJT XXXCBIOE

ย„;PP)BOOPWFS(NC)

ย„)BOOPWFS5PVSJTNVT4FSWJDF

ย„&$& &SOTU"VHVTU(BMFSJF )BOOPWFS

3 3BVTBVTEFN"MMUBHrSFJOJOT&SMFCOJT E "MM J J & M C J       .JUEFN/JFEFSTBDITFO5JDLFUGร—SOVS&VSP

5BSJGTUBOE/PWFNCFS BCEFNGร—S&VSPC[X&VSP

.JUVOT[VEFOTDIร‘OTUFO"VTรVHT[JFMFOJO)BOOPWFS #JT[V1FSTPOFOPEFS&MUFSO(SPยบFMUFSO NBY&SXBDITFOF NJUCFMJFCJH WJFMFOFJHFOFO,JOEFSO&OLFMOVOUFS+BISFO .POUBHTCJTGSFJUBHTWPOCJT6ISEFT'PMHFUBHFT BN8PDIFOFOEFVOE BOHFTFU[MJDIFO'FJFSUBHFOTDIPOBC6IS (JMUJOHBO[/JFEFSTBDITFO #SFNFOVOE)BNCVSHJOEFO/BIWFSLFIST[ร—HFOEFS %# 3& 3#VOE4#BIO VOEJOXFJUFSFO#BIOFO &7# FVSPCBIO NFUSPOPN  /PSE8FTU#BIO BSSJWB DBOUVTVOE8FTUGBMFO#BIO JOEFS,MBTTF 1SFJTFBN%#"VUPNBUFOVOEJN*OUFSOFU Gร—SOVS&VSPNFISNJUQFSTร‘O MJDIFS#FSBUVOHJOBMMFO%#7FSLBVGTTUFMMFO 'ร—S"MMFJOSFJTFOEFEBT/JFEFSTBDITFO5JDLFU4JOHMFGร—S&VSP 7JFMF"VTรVHT[JFMFVOUFSXXXCBIOEFFSMFCOJT

%JF#BIONBDIUNPCJM4FJU+BISFO


DAS VOLLE PROGRAMM …die idee kreativ-beratung | zielgruppen-beratung | adressen-bearbeitung | edv-service | datenbank-programmierung

…die produktion prospekte | flyer | kataloge | bücher | broschüren | zeitschriften | plakate

…das mailing postkarten | selfmailer | klassische mailings | kundenkarten | callcenter | responsebearbeitung

Boppin’ B, 9.12., Kulturfabrik Löseke 19.00 Ausstellungseröffnung: Projektarbeiten der Fachoberschule Gestaltung der BBS Walter Gropius Schule, AcKU Verein, Kontor 13 19.30 Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Levana/ Osterstr. 51a 19.30 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Trillke-Gut 20.00 Projekttag, Kunstverein Via113, Kleine Venedig 1a 21.00 Quiznight, Litteranova

08 MITTWOCH KONZERT-TIPP

Mamane Barka & Oumarou Adamou 20 Uhr, Center for World Music

daimlerring 2 · 31135 hildesheim fon 0 51 21 / 76 35-0 · fax 0 51 21 / 76 35-35 www.gerstenberg-druck.de · info@gerstenberg-druck.de

30

Die Biram erinnert an ein Boot mit gewaltigen gespannten Segeln. Die reiche Kultur der Buduma Nomaden im Niger lebt mit ihren Klängen auf. Sich dieses verschwindenden Kulturguts zu nähren und es zu erhalten, machte sich Mamane Barka, im Niger bereits als Virtuose an der Flöte ngurumi bekannt, zur leidenschaftlich verfolgten Aufgabe. Er ist heute der weltweit einzige Meister dieser fünfsaitigen Harfe. MUSIK 20.00 Mamane Barka/Oumarou Adamou, Biram & Perkussion, Center for World Music 20.00 Boogie-Bar, Litteranova 20.00 Silly, Support: Bosse, Capitol/H 21.00 Club VEB: Melvin und der Jerg, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 08.45 Märchenmond, Familienmusical von Christian Gundlach, ab 7 Jahren, auch 11.15 Uhr, Stadttheater 10.00 Schatzfinder-Tage: Herr M. und die Sache mit sich selbst. Eine Odyssee, auch 16 Uhr, Theaterhaus 20.00 Der süßeste Wahnsinn, Komödie von Michael McKeever, Theatersaal/Gronau 20.00 Die letzten fünf Jahre, F1/Stadttheater PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Audiosexuell, Thav 20.00 Whiskey Wednesday, The Boyne Irish Pub 21.00 Zero Party-Night, Music Club Zero ANSONSTEN 07.45 Qigong, Levana e.V. 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleinstgruppen, ohne Voranmeldung, Historischer Marktplatz unter den Rathausarkaden 15.30 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 15.30 Zeit.frei, Gesprächsrunde und Café, Kreuzbar 16.30 Kinderyoga, Kindergarten St. Martinus Himmelsthür 17.00 Wing Tsun, für Kinder 12-14 Jahre, Trillke-Gut 17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti-Kirche 18.15 Wing Tsun, Power Class, Trillke-Gut 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Aikido, ab 16 Jahre, Mauritiusschule, Bergstr. 60 19.00 Schrille Figuren und Experimente mit Farbe, Kulturfabrik Löseke 20.00 Craic the Safe, Old Town 20.00 Tango in der Fabrik, Kulturfabrik Löseke

Nick Curran & The Lowlifes, 9.12., Litteranova

09 DONNERSTAG MUSIK-TIPP

Nick Curran & The Lowlifes 20.30 Uhr, Litteranova Der US-Amerikaner Nick Curran ist so etwas wie ein Shooting Star in der internationalen Musikszene. Der heute 33jährige Gitarrist begann seine Karriere im Alter von 19 Jahren und machte zuerst mit einem ultra-authentischen Retro-Sound in der Bluesszene auf sich aufmerksam. Nach Tourneen mit Ronnie Dawson verschrieb er sich dem Rockabilly und tourte für zwei Jahre in der Band The Jaguars mit Kim Lenz. Im Jahr 1999 erschien sein Solo-Debüt „Fixin’ Your Hand“. MUSIK 16.00 Winterbash-Festival, Faust/H 20.00 Revolverheld, Support Frida Gold, Sumpfblume/ Hameln 20.00 Voodoo Chile, Blues Garage/Isernhagen 20.00 Homegrown Unplugged Session, Kulturfabrik Löseke 20.00 Selig, Capitol/H 20.30 Craved/Ruby Baby, Musikzentrum/H 20.30 Cyclus 66: Nick Curran & The Lowlifes, Rock’n’Roll aus USA, Litteranova 21.00 Boppin’B, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 10.00 Schatzfinder-Tage: Hexel und Himalajah - Rätsel um den Sonnenschlüssel, für Kinder ab 5 Jahren, auch 16 Uhr, Theaterhaus 20.00 ecco! Theater: Ichbinmirabhandengekommen, Theaterprojekt Zwetschge, Kulturfabrik Löseke 20.00 Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie, Kabarett, Pavillon/H 20.30 Quimera Theater: Pancho Villa - Rache ist süß, Premiere, Theaterhaus PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 After Work Affair, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Caipimania, Café Brazil 20.00 After Work Party, Thav 21.00 Doppeldeckerparty, Dax Bierbörse 21.00 Doppeldecker Party, Music Club Zero 22.00 Jahrmarktsparty, Sound/Alfeld ANSONSTEN 06.30 Roratemesse, mit anschließendem kleinen Frühstück in der Kreuzbar, Heilig Kreuz Kirche 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 15.00 Wing Tsun, für Mädchen 6-8 Jahre, Trillke-Gut 16.00 Kinderyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 16.30 Wing Tsun, für Frauen, Trillke-Gut 17.00 Infoladen, Langer Garten 1 17.00 Kundalini-Yoga, Mittelallee 24, Seminarhaus Uriel 17.00 Architektur-Beratung, Acku Verein, Kontor 13 17.00 Treffen Angehöriger von psychisch erkrankten Menschen, Teichstr. 6 17.15 Tai Chi, für Einsteiger, Levana e.V. 17.30 Schwangerschaftsyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti-Kirche 18.00 Escrima, Trillke-Gut 18.45 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Levana e.V. 19.00 Spieleabend, Spielbrett, Goschenstr. 21 19.00 Das exklusiv begrüßte Weihnachtsbäumchen..., Mal- und Bastelkurs für Erwachsene, Kulturfabrik Löseke 19.30 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.30 Yoga & Alexander-Technik, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 20.00 Karaoke, Old Town 21.00 Quiz, The Boyne Irish Pub

www.stadtmagazin-public.de


DAS VOLLE PROGRAMM

Bluegrass Jamboree: Shotgun Party, 10.12, Kulturfabrik Löseke

10 FREITAG THEATER-TIPP

Madame Nimm und Herr Kalender auf der Suche nach der vollen Stunde, 9.30/11/16 Uhr, Theaterhaus Herr Kalender hat keine Zeit. Er zieht heute in eine neue Wohnung um. Wenn man umzieht, nimmt man alle seine Sachen mit, die packt man primahübschfeinordentlich in einen Karton. Bald schon soll der Umzugswagen kommen. Nun aber schnell! - Madame Nimm hat sich, während Herr Kalender noch umher eilt, in seinem Umzugskarton wohnlich eingerichtet. Sie steckt voller seltsamer Ideen und Märchen, hat viel Zeit und: ein echtes Geheimnis! MUSIK 19.00 Thrashfest: Kreator/Exodus/Death Angel/Suicidal Angels, Capitol/H 20.00 MoZuluArt & Ambassade Streichquartett, afrikanische Weihnacht, Pavillon/H 20.00 Götz Alsmann, Audimax 20.00 Bluegrass Jamboree! – Festival: Michael Cleveland & Flamekeeper/Shotgun Party, Kulturfabrik Löseke 20.00 Moya Brennan, St. Jakobi-Kirche/BS 20.00 2 People, Thav 20.30 Klangwelten 2010 – Festival der Weltmusik, Sumpfblume/Hameln 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 HGich.T, Faust/H 21.00 Engerling Blues Band, Blues Garage/Isernhagen 21.30 Tec, The Boyne Irish Pub BÜHNE 08.45 Märchenmond, Familienmusical von Christian Gundlach, ab 7 Jahren, auch 11.15 Uhr, Stadttheater 09.30 Schatzfinder-Tage: Madame Nimm und Herr Kalender - Auf der Suche nach der vollen Stunde, auch 11/16 Uhr, Theaterhaus 11.00 Mama Muh räumt auf, auch 15 Uhr, Theo/ Stadttheater 19.30 Der süßeste Wahnsinn, Komödie von Michael McKeever, Stadttheater 20.30 Quimera Theater: Pancho Villa - Rache ist süß, Theaterstück über gebremste Emotionen, Theaterhaus 22.30 Nachtbar, Aufführung und Party, F1/Stadttheater PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn

FR. 10. 12.

SUPER DOBRE GLOBAL DANCE MUSIC DJ CLA:S & X- REIGHD- ED

The Boss Hoss, 11.12., AWD-Hall/H 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Tequila-Party, Dax Bierbörse 22.00 Party, Pasha 22.00 Party, Campus 22.00 Disco in der Taverne, Vier Linden 22.00 Die große Nacht der Sport und Abi Party, 360° 22.00 Power Hour, Sound/Alfeld 22.00 Zero Party-Night, Rock, Music Club Zero 23.00 College Club: Super Dobre, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleingruppen, Historischer Marktplatz 17.30 Lebendiger Adventskalender, St. Lamberti Kirche 19.00 Weinabend, Café Übersee 21.00 Tango in der Fabrik, Kulturfabrik Löseke

11 SAMSTAG KONZERT-TIPP

The Boss Hoss 20 Uhr, AWD-Hall/H Vor vier Jahren begann in Berlin eine unendliche Erfolgsgeschichte: The Boss Hoss machten sich auf den Weg, Deutschland und Europa zu begeistern. Drei goldene Alben und 500 Konzerte später gehören die Cowboys zu den wenigen großen Live-Acts der Republik, die auch weit über die Landesgrenzen hinaus starke Resonanz finden. Allein im letzten Jahr haben über 300.000 Menschen ihre Konzerte bejubelt. MUSIK 10.00 Musik zur Marktzeit, St. Lamberti-Kirche 20.00 The Bosshoss, AWD-Hall/H 20.00 Frieda & Matti, Konzert & Musikcomedy, Litteranova 20.30 Sixpack Finale: Selmore Driveby/Violent Girls/ Maschgold/The Dashwoods, Musikzentrum/H 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 Larry Miller Band, Blues Garage/Isernhagen 21.00 S.O.S. Gospelprojekt, Von-Thünen-Straße 1 21.30 Cliff Miller, The Boyne Irish Pub BÜHNE 15.00 Schatzfinder-Tage: Hörbe und Zwottel, Theaterhaus 17.00 Frau Holles Happy Hour, F1/Stadttheater 17.00 Die Engelagentur, Paul-Gerhardt-Kirche, Händelstr. 21 18.00 Schatzfinder-Tage: Herr M. und die Sache mit sich selbst. Eine Odyssee, Lesung der Autorin Jule D. Körber und gegen 19 Uhr Aufführung, Theaterhaus 19.00 Aida, Stadttheater PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 18.00 Sabado loco, El Paso 21.00 Groove Box, Tabasco Bob, Sorgenfrei

[COLLEGECLUB]

IHR INDIVIDUELLER

FOTO-KALENDER Der Fotokalender wird individuell mit Ihren Bildmotiven gedruckt und mit einer echten Kalenderbindung inklusive Schutzfolie vorne und einem Rückenkarton gebunden. Er beinhaltet 12 Kalenderseiten plus ein Titelblatt, erstellt auf hochwertigem Bilderdruckkarton. Sie liefern einfach 13 digitale Bilder - wir produzieren Ihren Kalender!

DIN A3 nur

12,90 16,90

n ll vo idue ! Indiv Motiven [Made in] Ihren

Shop in Shop im Hause Kressmann

®

www.copyland.org

DIN A4 nur

Am Ratsbauhof 6

DEZEMBER 2010

31


DAS VOLLE PROGRAMM

White Christmas La Mu, 11.12., Kulturfabrik Löseke 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Glitter & Gold-Party, DAX Bierbörse 22.00 Party, Pasha 22.00 Discofox Nacht, Vier Linden 22.00 Sunshine-live, 360° 22.00 10 Jahre Sound Geburtstagsparty, Sound/Alfeld 22.00 Zero Party-Night, Rock, Music Club Zero 23.00 White Christmas La Mu, Kulturfabrik Löseke 23.00 White Christmas LaMu – Chill und Lounge, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 11.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleinstgruppen, ohne Voranmeldung, Historischer Marktplatz unter den Rathausarkaden 11.00 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.30 Alquerque, Dame oder Wolf und Schaf: Mittelalterliche Brettspiele selbstgemacht, Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus 17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti-Kirche 19.00 Weinabend, Café Übersee 22.00 Moonlight-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld

12 SONNTAG THEATER-TIPP

Haus an Haus 15 Uhr (Premiere), Theaterhaus Das junge Hildesheimer Künstlerinnenkollektiv Theater Kormoran präsentiert sein neues Theaterstück für Kinder ab acht Jahren. Haus an Haus ist eine Untersuchung des Zuhause-Gefühls. Die Spielerinnen Lisa Schwabe und Sabine Stein befragen einander und das Publikum: ”Was brauchst du, um dich zuhause zu fühlen? Den Geruch der Creme deines Vaters? Die Geräusche eures Hauses in der Nacht? Oder die richtige Mischung aus Chaos und Ordnung in deinem Zimmer?” Auch 16.-19.12. uYou win again: 2 x 2 Tickets für die Vorstellung am 16.12., Tel. 3 70 72 am 7.12. ab 16 Uhr MUSIK 16.00 Kinderliederweihnachtsfestival, Pavillon/H 20.00 K.I.Z., Capitol/H 21.00 Slime, Faust/H BÜHNE 10.30 Märchenmond, 15 Uhr, Stadttheater 15.00 Mama Muh räumt auf, Theo/Stadttheater 15.00 Theater Komoran: Haus an Haus, Theaterhaus 20.00 Die letzten fünf Jahre, Stadttheater PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Salsa Party, Napos ANSONSTEN 10.00 Brunch-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld 11.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleinstgruppen, ohne Voranmeldung, Historischer Marktplatz 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.30 Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, auch 15.30 Uhr, Roemer- und Pelizaeus Museum 14.30 Internetcafé Trialog, AWO Trialog/Teichstr. 6 17.00 Happy Hour bei Astrid Jansen, Atelier Laden Galerie Orleansstrasse 66/67 Ecke Goethestrasse 17.30 Lebendiger Adventskalender, St. Lamberti-Kirche 19.00 Kostenloser Salsa Schnupperkurs, Napos

32

Club VEB: Findus, 15.12., Kulturfabrik Löseke

13 MONTAG LESUNGS-TIPP

Max Goldt 20 Uhr, Pavillon/H Jeder, der aus der „Titanic“ weiß, wie Max Goldt obskure Bilder mit kurzen oder längeren Texten versieht, wird über das neue Buch „Gattin aus Holzabfällen“ vor Freude aus dem Häuschen sein. Max Goldt hat die Bildlegende zur Literatur geadelt. Sein erstes Bilderbuch ist ein Prachtband des Komischen – und ein Buch für alle, die das Besondere lieben. Bei der Lesung im Pavillon stellt Max Goldt einige Texte aus dem Buch vor. MUSIK 21.00 Open Stage, mit Josef Götzl, Thav BÜHNE 09.00 Mama Muh räumt auf, auch 11 Uhr, Theo/Stadttheater 10.00 Das Traumfresserchen, Stadttheater 19.30 Der süßeste Wahnsinn, Komödie von Michael McKeever (Einführung 18.50 Uhr), Stadttheater PARTY 18.00 Caipi Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 07.15 Blickkontakt, Kreuzbar 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 17.30 Power Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 17.30 Lebendiger Adventskalender, St. Lamberti-Kirche 18.00 Politik als Ereignis und Vollzug: Die deutsche Einigung 1989/90, IHK 201 PvH 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Quizabend, Schluckspecht 19.00 Tango in der Fabrik, Kulturfabrik Löseke 19.30 Yoga intensiv, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 20.00 Table Quiz, Old Town 20.00 Roll the Dice for a Guinness, The Boyne Irish Pub 20.00 Max Goldt: Gattin aus Holzabfällen, Pavillon/H

14 DIENSTAG KONZERT-TIPP

Madsen/Nephew 20 Uhr, Capitol/H Wie man an seinen Herausforderungen wächst und dabei über sich hinauswächst, das zeigt kein deutsches Album der letzten Jahre deutlicher als „Labyrinth“. Ein Album, so groß wie das Verlangen, die Welt aus den Angeln zu heben. Die Magie dieses Unterfangens mag auch damit zusammenhängen, dass wir beim Namen Madsen weniger an Stadion-Rock als an schwitzige Keller und durchgebrutze Verstärker denken. MUSIK 19.30 Levent Özdemir: Solokonzert, Balama, Center for World Music BÜHNE 08.45 Märchenmond, auch 11.15 Uhr, Stadttheater 11.00 Mama Muh räumt auf, auch 15 Uhr, Stadttheater 18.00 Quimera Theater: Pancho Villa - Rache ist süß, auch 20.30 Uhr, Theaterhaus 19.30 Hamlet, Stadttheater 20.00 Madsen/Nephew, Indie-Rock, Capitol/H FILM 17.45 Lola, auch 20.30 Uhr, Kellerkino im Thega PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Student’s Day, The Boyne Irish Pub 22.00 Beat-Club, Kulturfabrik Löseke 22.00 Doppeldecker, 360° ANSONSTEN 08.00 Morgenyoga, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ Wörthstr. 5b 09.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.45 Wing Tsun, für Mädchen 9-12 Jahre, Trillke-Gut 16.15 Wing Tsun, für Mädchen 13-18 Jahre, Trillke-Gut

17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti Kirche 18.00 Tai Chi, Mittelstufe, Trillke-Gut 19.00 Yoga – Chai & Chill, Körperübungen, Atemschulung und gemütliches Ausklingen, Kulturfabrik Löseke 19.30 Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 19.30 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Trillke-Gut 20.00 Projekttag, Kunstverein Via113, Kleine Venedig 1a 21.00 Quiznight, Litteranova

15 MITTWOCH KONZERT-TIPP

Lua Mar 20 Uhr, Kulturfabrik Löseke Warmes Kerzenlicht, ahnungsvolle Töne, ein zeitloser Rhythmus – so alt wie der Mond und die Sterne. Eine sanfte Stimme, eine verspielte Gitarre, Gedanken und Träume von Brasilien. Die Nacht aller Nächte voller Magie, Leidenschaft und weihnachtlicher Vorfreude beginnt. Mit ihrem Weihnachtsprogramm fangen die Sängerin Katharina Ahlrichs und der Gitarrist Silvio Schneider genau diese Atmosphäre ein: Mal groovig-mitreißend, mal geheimnisvoll und voller Magie entführen sie das Publikum in musikalische Gefilde, in denen im Hochsommer Weihnachten gefeiert wird. MUSIK 18.00 Konzert der Musikschule, St. Lamberti-Kirche 20.00 Erika Stucky, Pavillon/H 20.00 Blue Moon zeigt: Lua Mar, Kulturfabrik Löseke 20.00 Molly Hatchet, Support: Jimmy Rough, Capitol/H 20.00 Nokia Night Of The Proms: Boy Gorge/Cliff Richard/Kid Creole And The Coconuts, TUI-Arena/H 21.00 Club VEB: Findus, Kulturfabrik Löseke BÜHNE 08.45 Märchenmond, Familienmusical von Christian Gundlach, ab 7 Jahren, auch 11.15 Uhr, Stadttheater 11.00 Mama Muh räumt auf, auch 15 Uhr, Theo/Stadttheater 18.00 Quimera Theater: Pancho Villa - Rache ist süß, auch 20.30 Uhr, Theaterhaus 20.00 Die letzten fünf Jahre, Musical von Jason Robert Brown, F1/ Stadttheater 20.00 Johann König, Comedy, Theater am Aegi/H PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Audiosexuell, Mittwochsparty für Musikverliebte, Thav 20.00 Whiskey Wednesday, The Boyne Irish Pub 21.00 Zero Party-Night, Alternative & Metal, Music Club Zero ANSONSTEN 07.45 Qigong, Levana e.V. 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleinstgruppen, ohne Voranmeldung, Historischer Marktplatz unter den Rathausarkaden 15.30 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 15.30 Zeit.frei, Gesprächsrunde und Café, Kreuzbar 16.30 Kinderyoga, Kindergarten St. Martinus Himmelsthür 17.00 Wing Tsun, für Kinder 12-14 Jahre, Trillke-Gut 18.15 Wing Tsun, Power Class, Trillke-Gut 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Aikido, ab 16 Jahre, Mauritiusschule, Bergstr. 60 19.00 Schrille Figuren und Experimente mit Farbe, Kulturfabrik Löseke 20.00 Craic the Safe, Old Town 20.00 Tango in der Fabrik, Kulturfabrik Löseke

Luar Mar, 15.12., Kulturfabrik Löseke

16 DONNERSTAG LIVE-TIPP

Gentleman & The Evolution/ Christopher Martin/Jahcoustix 20 Uhr, Capitol/H „Diversity“ ist das nunmehr fünfte Studioalbum von Gentleman, das sich in Deutschland von null auf Platz eins der Album-Charts katapultierte. Es gibt nicht viele deutsche Musiker, die so verwurzelt sind im Roots-Reggae, aber Gentleman kann auch im Dancehall explodieren, als gäbe es kein Morgen. Auf seinem neuen Album findet man eine Vielfalt stilistischer Ausrichtungen, Texturen und Kollaborationen. MUSIK 20.00 Gentleman & The Evolution/Christopher Martin/ Jahcoustix, Capitol/H 20.00 Irish Christmas : The Irish Harp Orchestra & Dance Company, Theater am Aegi/H 21.00 The Pleasants, Feinkost Lampe/H BÜHNE 08.45 Märchenmond, Familienmusical von Christian Gundlach, ab 7 Jahren, auch 11.15 Uhr, Stadttheater 11.00 Mama Muh räumt auf, Theo/Stadttheater 19.30 Aida, Oper von Giuseppe Verdi (in italienischer Sprache) (Einführung 18.50 Uhr), Stadttheater 20.00 Kay Ray, Comedy, Sumpfblume/Hameln 20.00 Theater Komoran: Haus an Haus, Theaterhaus PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 After Work Affair, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Caipimania, Café Brazil 20.00 After Work Party, Thav 21.00 Doppeldeckerparty, Dax Bierbörse 21.00 Doppeldecker Party, Music Club Zero 21.00 X-Mas-Party des Vesta, HAWK Mensa Hohnsen 2 ANSONSTEN 06.30 Roratemesse, mit anschließendem kleinen Frühstück in der Kreuzbar, Heilig Kreuz-Kirche 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.00 PC & Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 15.00 Wing Tsun, für Mädchen 6-8 Jahre, Trillke-Gut 16.00 Kinderyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 16.30 Wing Tsun, für Frauen, Trillke-Gut 17.00 Infoladen, Langer Garten 1 17.00 Kundalini-Yoga, Mittelallee 24, Seminarhaus Uriel 17.00 Architektur-Beratung, Acku Verein, Kontor 13 17.15 Tai Chi, für Einsteiger, Levana e.V. 17.30 Schwangerschaftsyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti-Kirche 18.00 Escrima, Trillke-Gut 18.00 Informationsabend, Buhmannschule 18.45 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Levana e.V. 19.00 Spieleabend, Spielbrett, Goschenstr. 21 19.00 Thrillin´ Bingo, Kulturfabrik Löseke 19.30 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.30 Yoga & Alexander-Technik, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 20.00 Karaoke, Old Town 20.00 Fly on the wings of love - 10 Jahre Jahr 2000, Lesung, Litteranova 21.00 Quiz, The Boyne Irish Pub

17 FREITAG PARTY-TIPP

Electronica Revolutions 22 Uhr, Kulturfabrik Löseke Nach Electronica Reloaded folgt die nächste elektronische Druckwelle namens Electronica Revolutions. Erneut entführt die schon jetzt kultverdächtige Party in die Welt der virtuellen Matrix und fordert: „Es lebe die elektronische Revolution.“ Die DJs LSP, Anderson & Smith Brothers, N.Dorfin & DJeyAge sowie Tom Thommsen mischen stilsicher Progressive Trance und House. Eine separate Cillzone mit LPAR & Spacemarcos verspricht eine Insel der Entspannung inmitten der Partymatrix.

www.stadtmagazin-public.de


DAS VOLLE PROGRAMM

The Pleasants, 16.12., Feinkost Lampe/H

Singstars of Death, 17.12., Kulturfabrik LĂśseke

MUSIK 19.00 Konzert der FĂśrderklasse , Musikschule 20.00 VĂślkerball, a Tribute to Rammstein, Capitol/H 20.00 The Golden Gospel Singers, Theater am Aegi/H 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 True Collins, Blues Garage/Isernhagen 21.00 Homegrown: Singstars Of Death/Heavy Mom, Melodic-Vegetarian-True-Metal-Grindcore-Pop, Kulturfabrik LĂśseke BĂœHNE 19.30 Hamlet, TragĂśdie von William Shakespeare, Stadttheater 20.00 Theater Komoran: Haus an Haus, TheaterstĂźck fĂźr Kinder ab acht Jahren, Theaterhaus FILM 19.00 Weihnachts-Double-Feature: White Christmas und Black Christmas, Salon e.V. PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 GlĂźhwein Rock-Party, Thav 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Bacardi Summer Breeze-Party, Dax BierbĂśrse 22.00 Party, Pasha 22.00 Party, Campus 22.00 Disco in der Taverne, Vier Linden 22.00 Electronica Revolutions, Progressive Trance und House, Kulturfabrik LĂśseke 22.00 Vor-Weihnachts Schluss Verkauf und Abi Party, 360° 22.00 Taste it!, Sound/Alfeld 22.00 Zero Party-Night, Rock, Music Club Zero 23.00 College Club: husi, Kulturfabrik LĂśseke ANSONSTEN 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.00 Stadtrundgänge fĂźr Einzelpersonen und Kleingruppen, Historischer Marktplatz unter den Rathausarkaden

17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti-Kirche 19.00 Weinabend, CafĂŠ Ăœbersee 21.00 Tango in der Fabrik, Tanzabend, Kulturfabrik LĂśseke

18. 12. GUTS PIE EARSHOT Techno, Breakbeats, Punk. 2200 [DOC Special]

DEZEMBER 2010

18 SAMSTAG PARTY-TIPP

Guts Pie Earshot 22 Uhr, Kulturfabrik LĂśseke Die wohl coolste XXL-Party lässt das Jahr mit einem besonderen Sahnehäubchen ausklingen und lädt sich Guts Pie Earshot ein. UrsprĂźnglich aus der Punkszene stammend, wurde das heutige Duo in den 90er Jahren schon als Avantgarde des undogmatischen Hardcore gefeiert. Mittlerweile sprengen Patrick „ Rizio“ Cybinski an Cello und Effekten und Jean „Scheng“ Jacobi an den Drums alle Konventionen. MUSIK 10.00 Musik zur Marktzeit, St. Lamberti Kirche 18.00 Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium I-VI, Kreissporthalle/Delligsen 20.00 R.A.N. & Die New Bedwyn Motor Co., CafĂŠ Flax/ Gifhorn 20.30 Stoppok & Worthy, Faust/H 21.00 Live Musik, Old Town 21.00 Cyclus 66: Cold Shuffle, Soulful Hard Rollin’ Funky R & B Band, Litteranova 21.00 Ingrid Malmsteen Band, Outback Inn 21.00 Roger Chapman & The Shortlist, Blues Garage/ Isernhagen 21.30 Rigs ‘n Jeels, The Boyne Irish Pub

BĂœHNE 15.00 Mama Muh räumt auf, StĂźck nach einem Kinderbuch von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist, fĂźr Kinder ab 3 Jahren, Theo/Stadttheater 15.00 Theater Komoran: Haus an Haus, TheaterstĂźck fĂźr Kinder ab acht Jahren, Theaterhaus 17.00 Frau Holles Happy Hour, Märchenlesung zum Advent fĂźr die ganze Familie, F1/Stadttheater 19.30 Zar und Zimmermann, komische Oper von Albert Lortzing (EinfĂźhrung 18.50 Uhr, Stadttheater PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 18.00 Sabado loco, El Paso 20.00 Metal Fu‌ Yeah, Thav 20.00 Dj Joe Metzenmacher, Sorgenfrei 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Mallorca-Party, DAX BierbĂśrse 22.00 Party, Pasha 22.00 TNT Tanz Nacht Total, 80er, 90er & das Beste von Heute, Vier Linden 22.00 Dance On Cookies Special: Guts Pie Earshot, Techno, Breakbeats, Punk, Jazz und World Music, Kulturfabrik LĂśseke 22.00 Booty Shakin , Reggae und D‘n‘B, Kulturfabrik LĂśseke 22.00 Booty Shakin Chillout, Dub, D‘n‘B und Ambient, Kulturfabrik LĂśseke 22.00 Ăœ 30 Party, 360° 22.00 Winterkarambolage, Sound/Alfeld 22.00 Zero Party-Night, Rock, Music Club Zero ANSONSTEN 11.00 Stadtrundgänge fĂźr Einzelpersonen und Kleinstgruppen, ohne Voranmeldung, Historischer Marktplatz unter den Rathausarkaden 11.00 Wing Tsun, fĂźr Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie

CSBODIFO IJMEFTIFJNFSBMMHFNFJOFEF

Madison Skiffle Company, 19.12., Reinhards 17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti-Kirche 19.00 Weinabend, CafĂŠ Ăœbersee 20.00 Nachtantiquariat, Litteranova 22.00 Moonlight-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld

19 SONNTAG THEATER-TIPP

Eulen und Meerkatzen 18.30 Uhr, Knochenhaueramtshaus Herzlich willkommen bei den Wirtsleuten Adelheid (Inge Schäkel) und Karl (Ralf Okunick), die nicht nur deftige Braten und wohlschmeckende Weine auftischen lassen, sondern auch mit Spielfreude, Musik und Mummenschanz Tills Geschichten in vielfältiger Weise lebendig werden lassen. Die Premiere des Theaterdinners „Eulen und Meerkatzen“ findet am 19.12. im geschichtsträchtigen Knochenhaueramtshaus zu Hildesheim statt. MUSIK 11.00 Madison Skiffle Company, Reinhards 17.00 Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium, Teil IV-VI um 20 Uhr, St.-Michaelis-Kirche 18.00 Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium I-VI, Stiftskirche/Bad Gandersheim 20.00 Saint Vitus, Metal, Meier Music Hall/BS 20.00 Lordi, Support: The Dogma, Capitol/H BĂœHNE 10.30 Märchenmond, Familienmusical von Christian Gundlach, ab 7 Jahren, Stadttheater 14.00 Benjamin BlĂźmchen, Kindermusical, Theater am Aegi/H 15.00 Theater Komoran: Haus an Haus, TheaterstĂźck fĂźr Kinder ab acht Jahren, Theaterhaus 18.30 Theaterdinner: Eulen und Meerkatzen, Knochenhaueramtshaus 19.00 Der sĂźĂ&#x;este Wahnsinn, KomĂśdie von Michael McKeever, Stadttheater PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Salsa Party, mit kostenlosem Anfängertanzkurs/ Schnupperkurs, Napos ANSONSTEN 10.00 Brunch-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld

33


DAS VOLLE PROGRAMM

Die Steptokokken, 21.12., Citykirche St. Jakobi 11.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleinstgruppen, ohne Voranmeldung, Historischer Marktplatz unter den Rathausarkaden 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.30 Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, auch 15.30 Uhr, Roemer- und Pelizaeus Museum 14.30 Internetcafé Trialog, AWO Trialog/Teichstr. 6 17.30 Lebendiger Adventskalender, vorweihnachtliche Lieder, Gedichte und Geschichten, St. Lamberti-Kirche 19.00 Kostenloser Salsa Schnupperkurs, Napos

20 MONTAG

22.00 Holliday Clubbing – Doppeldecker, 360° 22.00 School`s out Party, Sound/Alfeld ANSONSTEN 08.00 Morgenyoga, Mariam/Wörthstr. 5b 09.00 PC für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 12.00 Offenes Atelier, Art, Kunst, Schmuck von Arndt, Röther, Klimek, Atelier Zingel 21, Hinterhaus 14.45 Wing Tsun, für Mädchen 9-12 Jahre, Trillke-Gut 16.15 Wing Tsun, für Mädchen 13-18 Jahre, Trillke-Gut 18.00 Tai Chi, Mittelstufe, Trillke-Gut 19.00 Yoga – Chai & Chill, Kulturfabrik Löseke 19.30 Tai Chi, für Fortgeschrittene, Trillke-Gut 20.00 Projekttag, Kunstverein Via113, Kleine Venedig 1a 21.00 Quiznight, Litteranova

THEATER-TIPP

Schneewittchen und Aladdin 17 Uhr, Probebühne 2 Stadttheater Mit zwei typischen Märchen aus Orient und Okzident beschäftigen sich die Teilnehmer der beiden Theatergruppen, die sich dienstags in der alevitischen Kulturgemeinde in der Nordstadt treffen. Unter der Leitung von Renzo Solórzano und Elif Özge arbeiten die Jugendlichen an den Gemeinsamkeiten von „Schneewittchen“ und „Aladdin und die Wunderlampe“, die hierbei sinnbildlich für unterschiedliche Kulturen stehen.

heute erscheint das neue

PUBLIC MUSIK 21.00 Open Stage, mit Josef Götzl, Thav BÜHNE 17.00 Schneewittchen und Aladdin, Stadttheater 20.30 Pancho Villa - Rache ist süß, Theaterhaus PARTY 18.00 Caipi Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 07.15 Blickkontakt, Kreuzbar 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 17.30 Power Yoga Basic, Wörthstr. 5b 17.30 Lebendiger Adventskalender, St. Lamberti-Kirche 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Quizabend, Schluckspecht 19.00 Tango in der Fabrik, Kulturfabrik Löseke 20.00 Table Quiz, Old Town 20.00 Roll the Dice for a Guinness, The Boyne Irish Pub

22 MITTWOCH KONZERT-TIPP

Maybebop 20 Uhr, Theater am Aegi/H Ihre Stimmen sind gnadenlos gut, ihr Charme ist unwiderstehlich, ihr Sound ist preisgekrönt. Maybebop benötigen keine Instrumente, denn sie begeistern ihre Fans ausschließlich mit ihren Stimmen. Die A CappellaExperten Jan Malte Bürger, Lukas Teske, Oliver Gies und Sebastian Schröder setzen auf eine mutige Stil-Vielfalt, die den Nerv des Publikums trifft. Auch 23.12. MUSIK 20.00 Boogie-Bar, mit Dennis Koeckstadt, Litteranova 20.00 Maybebop, Theater am Aegi/H 21.00 Jon Bon Deppe & Dean Marko, Faust/H 21.00 Luftgitarrenwettbewerb Kulturfabrik Löseke BÜHNE 19.30 Der süßeste Wahnsinn, Stadttheater 20.00 Die Steptokokken, Hildesheimer Str. 39a/H PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Audiosexuell, Thav 20.00 Whiskey Wednesday, The Boyne Irish Pub 21.00 Schools-Out, DAX Bierbörse 21.00 Zero Party-Night, Alternative und Metal, Music Club Zero 22.00 School is Out - X-MAS is in, 360° ANSONSTEN 07.45 Qigong, Levana e.V. 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 15.30 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 15.30 Weihnachtliche Musik und Punsch, Kreuzbar 16.30 Kinderyoga, Kindergarten St. Martinus 17.00 Wing Tsun, für Kinder 12-14 Jahre, Trillke-Gut 18.15 Wing Tsun, Power Class, Trillke-Gut 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Aikido, ab 16 Jahre, Mauritiusschule, Bergstr. 60 20.00 Craic the Safe, Old Town

23 DONNERSTAG 21 DIENSTAG OPERN-TIPP

Aida 19.30 Uhr, Stadttheater Der Feldherr Radames soll die ägyptischen Truppen gegen die aufständischen Äthiopier ins Feld führen. Die Pharaonentochter Amneris liebt Radames, er aber liebt ihre äthiopische Sklavin Aida. Diese erwidert seine Liebe, fühlt sich aber auch ihrem Heimatvolk verbunden. BÜHNE 08.45 Märchenmond, Stadttheater 19.30 Aida, Stadttheater 20.00 Die Steptokokken: Grippenspiel, Jakobikirche PARTY 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Student’s Day, The Boyne Irish Pub 22.00 Beat-Club, Beats of Wambo, Kulturfabrik Löseke

34

KONZERT-TIPP

Pete Jones 20 Uhr, Litteranova Als er vor zwei Jahren seine Liebe und Leidenschaft zum Musizieren entdeckt hat, begann Pete Jones, mit bürgerlichem Namen Karó Oganesian, eigene Songs zu schreiben und auf die Bühne zu bringen. Aufgewachsen in Hildesheim macht er seine Einflüsse im Independent Folk geltend.

B.B. & The Blues Shacks, 24.12., Litteranova MUSIK 20.00 Jay Wad, Faust/H 20.00 Deins live: Pete Jones, Folk-Rock, Litteranova

25 SAMSTAG

BÜHNE 18.00 Märchenmond, Stadttheater

MUSIK-TIPP

PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Caipimania, Café Brazil 20.00 After Work Party, Thav 20.00 Landvolk Revival Party, Tonart/Bahnhof Alfeld 21.00 Doppeldeckerparty, Dax Bierbörse 21.00 Doppeldecker Party, Music Club Zero ANSONSTEN 06.30 Roratemesse, Heilig Kreuz Kirche 11.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.00 PC und Internet für die Generation 50+, Kulturfabrik Löseke 15.00 Wing Tsun, für Mädchen 6-8 Jahre, Trillke-Gut 16.00 Kinderyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 16.30 Wing Tsun, für Frauen, Trillke-Gut 17.00 Infoladen, Langer Garten 1 17.00 Kundalini-Yoga, Mittelallee 24, Seminarhaus Uriel 17.00 Architektur-Beratung, Acku Verein, Kontor 13 18.00 Escrima, Trillke-Gut 19.30 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.30 Yoga & Alexander-Technik, Levana/Osterstr. 51a 20.00 Karaoke, Old Town 21.00 Quiz, The Boyne Irish Pub

24 FREITAG KONZERT-TIPP

B. B. & The Blues Shacks 22.30 Uhr, Litteranova Trotz Umbau wollten die Verantwortlichen des Cyclus 66 e. V. nicht auf das traditionelle Weihnachtskonzert mit ihrer Hausband verzichten und verlegten die Bescherung kurzerhand ins Ausweichdomizil Litteranova. Die fünf Profimusiker, im Mai 2008 ausgezeichnet mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik, beherrschen ihre Instrumente virtuos und lassen das Publikum spüren, wie viel Gefühl im Sound dieser handgemachten Musik liegt. MUSIK 16.30 S.O.S. Gospelprojekt,Von-Thünen-Straße 1 21.00 Live Musik, Old Town 22.00 It’s M.E. & Friends, Musikzentrum/H 22.30 B. B. The Blues Shacks, Litteranova PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Merry Christmas Cocktail Party, Thav 20.00 Christmas Party, Vier Linden 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Be-Bop-Christmas-Party, Vier Linden 21.00 X-Mas-Party, Dax Bierbörse 22.00 Party, Pasha 22.00 Party, Campus 22.00 Heilig(abend) Disco & Karaffenalarm, 360° 22.00 X-Mas Party, Sound/Alfeld 22.00 X-Mas Rock-Party, Music Club Zero 23.00 Party zum Fest, mit DJ Audiocolor, Schärling

Change Generation 21.30 Uhr, Tonart/Bahnhof Alfeld Change Generation spielen Hits aus mehreren Generationen, sodass Jung und Alt bei den LiveKonzerten auf ihren Geschmack kommen. Songs der 70er Jahre bis hin zu heutigen Charts, alles ist dabei Egal ob Rock, Blues oder Pop. MUSIK 10.00 Musik zur Marktzeit, St. Lamberti-Kirche 20.00 The Legend Singers, Christmas Gospel, Pavillon/H 20.00 Torfrock, Capitol/H 21.00 Live Musik, Old Town 21.30 Live Musik, The Boyne Irish Pub 21.30 Christmas Rock, Tonart/Bahnhof Alfeld BÜHNE 16.00 Das Traumfresserchen, Stadttheater PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Party, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 18.00 Sabado loco, El Paso 20.00 Christmas Rock Party, Thav 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Angels Night, DAX Bierbörse 22.00 Party, Pasha 22.00 Ü30 Party, Vier Linden 22.00 White Christmas, 360° 22.00 Alfelds Partynacht No.1, Sound/Alfeld 22.00 X-Mas Rock-Party, Music Club Zero 23.00 Gregor Tresher, Bismarck Bahnhof/H 23.00 Plasmatic Pool Pirates, Kulturfabrik Löseke 23.00 Beat Surfer, Kulturfabrik Löseke ANSONSTEN 11.00 Wing Tsun, für Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 19.00 Weinabend, Café Übersee 20.00 Weihnachten ist kein Familienfest, Litteranova

26 SONNTAG PARTY-TIPP

Pop Explosion 21 Uhr, Thav Wie jedes Jahr verwandelt The Whollebe das Thav am 2. Weihnachtstag in einen Hexenkessel. Der Weihnachtsstern steht droben am Firmament und weist allen Leuten von nah und fern den Weg. Nicht etwa nach Bethlehem, um den Heiland zu preisen, sondern ins nahe Thav zu lauter Beatmusik und Bier. The Whollebe legt dazu von abends bis früh morgens seinen groovy Mix aus Beat, Soul, Punk, Powerpop, Psychedelic, Glam, Indie und Britpop auf.

ANSONSTEN 14.00 Stadtrundgänge für Einzelpersonen und Kleingruppen, Historischer Marktplatz 21.00 Tango in der Fabrik, Kulturfabrik Löseke

www.stadtmagazin-public.de


Viel Auto für wenig Flocken

www.wenig-flocken.de Preise zum Dahinschmelzen Volkswagen, Audi und VW Nutzfahrzeuge – bei DOST jetzt für wenig Flocken!

DOST Automobile GmbH & Co. KG · Porschestraße 1 · 31135 Hildesheim · Tel. 05121 507-25 · info@dost.de


DAS VOLLE PROGRAMM

Superpunk, 29.12., Faust/H MUSIK 17.00 Weihnachtslieder zum Mitsingen & Weihnachtliche Geschichten, ausgewählt und vorgetragen von Katharina Reinhard, Christuskirche 17.00 Weihnachtliches Sonntagskonzert, Auferstehungskapelle St. Lamberti Friedhof 20.00 Bob Dulas & Damage Control, Sumpfblume/Hameln 21.00 Die Happy/Blind, Musikzentrum/H BĂœHNE 19.00 Sweet Charity, Musical von Cy Coleman, Dorothy Fields und Neil Simon, Stadttheater PARTY 15.00 Bundesliga Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Potters X-Mas-Party, Restaurant Galgenberg 20.00 Salsa Party, mit kostenlosem Anfängertanzkurs/ Schnupperkurs, Napos 21.00 Christmas Pop Explosion, Beat, Soul, Punk, Powerpop, Psychedelic, Glam, Indie und Britpop, Thav 22.00 Extrem, 360° 22.00 Karaffenalarm, Sound/Alfeld ANSONSTEN 10.00 Brunch-Bowling, Seven Hills Bowling-Center, Alfeld 11.00 Stadtrundgänge fĂźr Einzelpersonen und Kleinstgruppen, ohne Voranmeldung, Historischer Marktplatz unter den Rathausarkaden 14.00 Weihnachtsmarkt, Marktplatz/Platz An der Lilie 14.30 Ă–ffentliche FĂźhrung durch die Sonderausstellung, auch 15.30 Uhr, Roemer- und Pelizaeus Museum 14.30 InternetcafĂŠ Trialog, AWO Trialog/Teichstr. 6 19.00 Kostenloser Salsa Schnupperkurs, Napos 20.00 Wladimir Kaminer: Die kaukasische Schwiegermutter, Lesung, Pavillon/H

27 MONTAG

dem Titel „Terry´s Scandal Xmas New Year Show“ werden natĂźrlich Terry Hoax mit ihrem Auftritt im Mittelpunkt stehen. DarĂźber hinaus haben sich mit Fat Belly und IchKannFliegen zwei der derzeit angesagtesten hannoverschen Bands angekĂźndigt. MUSIK 20.00 Terry Hoax, Support: Fat Belly & Ichkannfliegen, Capitol/H 20.00 Pavarotti Forever, Klassik & Dinner, Hommage an Luciano Pavarotti, Gastwerk/BS BĂœHNE 18.00 Märchenmond, Familienmusical von Christian Gundlach, ab 7 Jahren, Stadttheater 20.00 Die letzten fĂźnf Jahre, Musical von Jason Robert Brown, F1/ Stadttheater PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail-Tasting, J’s 18.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Student’s Day, The Boyne Irish Pub 22.00 Beat-Club, Punk‘n‘Radau, Noise‘n‘Sound, Kulturfabrik LĂśseke 22.00 Holliday Clubbing – Doppeldecker, 360° ANSONSTEN 08.00 Morgenyoga, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ WĂśrthstr. 5b 09.00 PC & Internet fĂźr die Generation 50+, Kulturfabrik LĂśseke 14.45 Wing Tsun, fĂźr Mädchen 9-12 Jahre, Trillke-Gut 16.15 Wing Tsun, fĂźr Mädchen 13-18 Jahre, Trillke-Gut 18.00 Tai Chi, Mittelstufe, Trillke-Gut 19.00 Yoga – Chai & Chill, KĂśrperĂźbungen, Atemschulung und gemĂźtliches Ausklingen, Kulturfabrik LĂśseke 19.30 Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Levana/Osterstr. 51a 19.30 Tai Chi, fĂźr Fortgeschrittene, Trillke-Gut 20.00 Projekttag, Kunstverein Via113, Kleine Venedig 1a 21.00 Quiznight, Litteranova

SHOPPING-TIPP

Preisfeuerwerk und Late-NightShopping ab 18 Uhr, Innenstadt Am letzten Tag des Hildesheimer Weihnachtsmarktes mĂśchte die Werbegemeinschaft „Die Freundlichen Hildesheimer“ ein Preisfeuerwerk zĂźnden. Die Warenlager der Geschäfte sind voll und viele Händler wollen sie wegen der bevorstehenden Inventuren räumen. Im Rahmen eines Late-Night-Shopping warten bis 22 Uhr besondere Preisnachlässe und Angebote auf die Kunden. MUSIK 21.00 Christmas Session, mit Josef GĂśtzl, Thav BĂœHNE 20.00 Ick wunder mir‌, Otto Reutter trifft Johann StrauĂ&#x;, F1/Stadttheater 20.00 Mother Africa, afrikanischer Zirkus mit Akrobatik, Artistik, Musik und Tanz, Theater am Aegi/H PARTY 18.00 Caipi Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn ANSONSTEN 07.15 Blick.kontakt, Morgenandacht zum Wochenbeginn, Kreuzbar 17.30 Power Yoga Basic, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ WĂśrthstr. 5b 18.00 Preisfeuerwerk und Late-Night-Shopping des Einzelhandels, Innenstadt 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Quizabend, Schluckspecht 19.00 Tango in der Fabrik, Kulturfabrik LĂśseke 19.30 Yoga intensiv, Yoga Raum Hildesheim Mariam/ WĂśrthstr. 5b 20.00 Table Quiz, Old Town 20.00 Roll the Dice for a Guinness, The Boyne Irish Pub

28 DIENSTAG KONZERT-TIPP

Terry Hoax und Gäste 20 Uhr, Capitol/H Zwischen Weihnachten und Silvester feiern Terry Hoax und Gäste eine Konzert-Party der besonderen Art. Unter

36

Revolverheld, 30.12., Meier Music Hall/BS

Nussknacker on Ice, 30.12, Halle 39

29 MITTWOCH

30 DONNERSTAG 31 FREITAG SHOW-TIPP

PARTY-TIPP

Nussknacker On Ice 20 Uhr, Halle 39

Silvester Apparat 22 Uhr, Kulturfabrik LĂśseke

Nach den erfolgreichen Tourneen in den vergangenen Jahren kommt das einzige Eisballett der Welt aus dem russischen St. Petersburg nun endlich mit Tschaikowskis „Nussknacker On Ice“ nach Hildesheim. Drei Tonnen gestoĂ&#x;enes Cocktail-Eis werden schon Tage vorab benĂśtigt, um die Halle in einen echten zugefrorenen Eispalast zu verzaubern, auf dem dann die Eiskunstläufer und Eiskunstläuferinnen Tschaikowskis Meisterwerk „Nussknacker“ auf Schlittschuhkufen präsentieren kĂśnnen. MUSIK 20.00 Revolverheld, Meier Music Hall/BS 20.00 Letzte Instanz/Feuerschwanz/Das Pack, Capitol/H 20.00 Ticket To Ride: Songs from the Living Room, Kulturfabrik LĂśseke BĂœHNE 15.00 Der Nussknacker, auch 19 Uhr, Theater am Aegi/H 20.00 Nussknacker on Ice, Halle 39 PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Caipimania, CafĂŠ Brazil 20.00 After Work Party, Thav 21.00 Doppeldeckerparty, Dax BierbĂśrse 21.00 Doppeldecker Party, Music Club Zero ANSONSTEN 15.00 Wing Tsun, fĂźr Mädchen 6-8 Jahre, Trillke-Gut 16.00 Kinderyoga, Yogaschule Gabriele Bilitewski 16.30 Wing Tsun, fĂźr Frauen, Trillke-Gut 17.00 Infoladen, Langer Garten 1 17.00 Kundalini-Yoga, Mittelallee 24, Seminarhaus Uriel 17.00 Architektur-Beratung, Acku Verein, Kontor 13 17.15 Tai Chi, fĂźr Einsteiger, Levana e.V. 17.30 Schwangerschaftsyoga, Yogaschule Bilitewski 18.00 Escrima, Trillke-Gut 18.45 Tai Chi, fĂźr Fortgeschrittene, Levana e.V. 19.00 Spieleabend, Spielbrett, Goschenstr. 21 19.30 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.30 Yoga & Alexander-Technik, Osterstr. 51a 20.00 Karaoke, Old Town

Die erste Dekade des 21. Jahrhunderts naht ihrem Ende, die allgegenwärtige Wirtschaftskrise gilt als Ăźberwunden. Das schreit geradezu nach einer dem Anlass angemessenen Feierei. Das meinen zumindest die insgesamt sieben Partyreihen aus der Kulturfabrik LĂśseke, die jetzt ihre kreative Energie im Silvester Apparat gebĂźndelt haben. Konkret heiĂ&#x;t das: Booty Shakin, Dance On Cookies, LaMu, London Underground, Plasmatic Pool Pirates, Melodies und die HOBO-Chill Out Crew beschallen beim Silvester Apparat insgesamt vier Floors, um eine feierfreudige Partycrowd trockenen FuĂ&#x;es ins Jahr 2011 zu katapultieren. MUSIK 21.00 Voodoo Lounge, Silvesterparty, Blues Garage/Isernhagen BĂœHNE 17.00 Belcanto Opern Gala, NDR Sendesaal/H 18.30 Der sĂźĂ&#x;este Wahnsinn, KomĂśdie von Michael McKeever, auch 22.30 Uhr, Stadttheater PARTY 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 19.00 Silvesterparty mit Mark Merritt, Old Town 20.00 Silvester-Party, Litteranova 20.00 Silvesternacht, Dj Locke, Deseo 21.00 Die groĂ&#x;e Potters-Silvesterparty, Novotel 21.00 Party-Night, Old-Inn 21.00 Silvesterparty, Vier Linden 21.00 Zero Silvester-Party, hart bis alternativ, Music Club Zero 21.00 Silvester-Party, DAX BierbĂśrse 22.00 Party, Campus 22.00 Silvester Apparat, Booty Shakin, Dance On Cookies, LaMu, London Underground, Plasmatic Pool Pirates und Melodies. Inkl. dem Elektro-Live-Act Goldkind, Kulturfabrik LĂśseke 22.00 Silvester-Party, 360° 22.00 Silvester-Party, Sound/Alfeld ANSONSTEN 21.00 Silvestertango, Tanzabend, Kulturfabrik LĂśseke

BĂœHNEN-TIPP

Die Fledermaus 19.30 Uhr, Stadttheater Gabriel von Eisenstein und Dr. Falke sind dicke Freunde. Allerdings hat Eisenstein einst seinen Kumpan nach durchzechter Faschingsnacht im FledermauskostĂźm total betrunken auf dem Marktplatz abgeladen und zum GespĂśtt der Leute gemacht. Auf dem Maskenball des reichen Prinzen Orlofsky vollzieht sich der sorgfältig vorbereitete Racheplan der „Fledermaus“. MUSIK 21.00 Des Ark, UJZ Korn/H 21.00 Superpunk, Northern Soul und Garage-Rock aus Hamburg , Faust/H BĂœHNE 19.30 Die Fledermaus, Operette von Johann StrauĂ&#x;, Stadttheater PARTY 12.00 Cocktail Party, Outback Inn 18.00 Cocktail Party, Jack Inn 20.00 Audiosexuell, Mittwochsparty fĂźr Musikverliebte, Thav 20.00 Whiskey Wednesday, The Boyne Irish Pub 21.00 Zero Party-Night, hart bis alternativ, Music Club Zero 21.00 Schools-Out, DAX BierbĂśrse 22.00 Happy Holiday, Sound/Alfeld ANSONSTEN 07.45 Qigong, Levana e.V. 14.00 Stadtrundgänge fĂźr Einzelpersonen und Kleinstgruppen, Historischer Marktplatz unter den Rathausarkaden 15.30 Wing Tsun, fĂźr Kinder 6-11 Jahre, Trillke-Gut 15.30 Zeit.frei, Gesprächsrunde und CafĂŠ, Kreuz.bar 16.30 Kinderyoga, Kindergarten St. Martinus HimmelsthĂźr 17.00 Wing Tsun, fĂźr Kinder 12-14 Jahre, Trillke-Gut 18.15 Wing Tsun, Power Class, Trillke-Gut 19.00 Wing Tsun, Trillke-Gut 19.00 Aikido, ab 16 Jahre, Mauritiusschule, Bergstr. 60 20.00 Craic the Safe, Old Town

VORSCHAU 8.1. Abba-Night (Foto) Halle 39 27.1. Atze SchrĂśder Sparkassen Arena 18.2. Element Of Crime Halle 39 13.5. JĂźrgen von der Lippe Halle 39

FR. 31. 12.

CSBODIFO IJMEFTIFJNFSBMMHFNFJOFEF

SILVESTER APPARAT 7 PARTYS AUF 4 FLOORS BOOTY SHAKIN, DANCE ON COOKIES, LAMU, PLASMATIC POOL PIRATES, LONDON UNDERGROUND, MELODIES, HOBO CHILLOUT CREW + GOLDKIND LIVE!

www.stadtmagazin-public.de


HI HELDEN · IMPRESSUM · ADRESSEN

Hi Helden

Foto: Isabel Plewnia

Frauenhaus Hildesheim e. V. Wer am 25. November Brötchen gekauft hat, konnte einen ungewohnten Aufdruck mitgeliefert bekommen – „Gewalt kommt nicht in die Tüte“. Anlässlich dieses internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen wurde in Kooperation unter Mitarbeit des Vereins Frauenhaus Hildesheim e. V. diese Aktion durchgeführt, um auf das Tabuthema Häusliche Gewalt und auf die gesellschaftliche Verdrängung dieses Problems hinzuweisen. Öffentlichkeitsarbeit ist wichtiger Teil der Tätigkeiten des Vereins, da viele von Gewalt betroffene Frauen die ihnen zustehenden Unterstützungsmaßnahmen gar nicht erst kennen oder ihnen gegenüber vorurteilsbelastet sind. Neben dem Angebot, sich in der Beratungsstelle des

Das Team des Frauenhauses

AUSGEH-ADRESSEN

IMPRESSUM Stadtmagazin PUBLIC, Nr. 12, November 2010, 28. Jahrgang REDAKTIONSANSCHRIFT Stadtmagazin PUBLIC, Schwemannstr. 8 , 31134 Hildesheim, Tel. 0 51 21/3 70 72, Fax 0 51 21/13 24 58, ISDN: 0 51 21/3 98 28, E-Mail: public@esprit-media.de, www.stadtmagazin-public.de HERAUSGEBER Esprit Media, Werbeagentur und Verlag E-Mail: info@esprit-media.de VERLAGS- UND ANZEIGENLEITUNG Daniel Rothert E-Mail: daniel.rothert@esprit-media.de REDAKTIONSLEITUNG Jan Fuhrhop (V.i.S.d.P.) E-Mail: jan.fuhrhop@esprit-media.de ANZEIGEN Esprit Media, Schwemannstr. 8, 31134 Hildesheim Tel. 0 51 21/3 70 73, Fax 0 51 21/13 24 58 GRAFIK DESIGN/LAYOUT Corinna Seliger REDAKTIONELLE MITARBEIT Hartmut El Kurdi, Agné Budarina, Britta Burkhardt, Katrin Gabrecht, Birk Grüling, Markus Heiler, Steffi Hoffmann, Björn-Martin Klug, Andreas Kreichelt, Insa Lang, Alina Masoomi, Olaf Neumann, Dieter Oßwald, Isabel Plewnia, Niklas Poweleit, Christiane Ranke, Simone Schiborr, Kilian Schwartz, Lara Sielmann, Björn Stöckemann, Georg Worst REDAKTIONSSCHLUSS 10. Januar DRUCK Gerstenberg Druck & Direktwerbung GmbH & Co KG Daimlerring 2, 31135 Hildesheim Tel. 0 51 21/7 63 50, Fax: 0 51 21/76 35 35 VERTRIEB HILDESHEIMER VERTEILER ORGANISATION Junkersstraße 9, 31137 Hildesheim, Tel. 0 51 21/749 98 80 PUBLIC - Das Hildesheimer Stadtmagazin erscheint monatlich im Großraum Hildesheim. Kostenlose Verteilung in Kneipen, Einzelhandel, Kinos, Buchhandel, Plattenläden, Diskotheken, Boutiquen, Banken, Kaufhäusern etc. Kostenlose Veröffentlichung von Veranstaltungsterminen bei schriftlicher Bekanntgabe bis zum10. des Vormonats. Terminangaben ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder, sondern jene des betreffenden Autoren. PUBLIC IM ABONNEMENT: Zu bestellen im Internet unter: www.stadtmagazin-public.de

Überregionale Anzeigen durch I V W

Auflage geprüft. PUBLIC ist Mitglied der Informationsgesellschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW)

Media Connect GmbH Ikarusallee2 · 30179 Hannover Tel.: 0511/1 86 07 Fax: 0511/131 85 42 E-Mail: info@mediaconnect.de

q VERANSTALTUNGSORTE 70er Jahre Bar | Braunschweigerstraße 1 | 31134 Hildesheim | www.70erbar.de Acku Verein | Kontor 13 | Bahnhofsallee 13/14 | 31134 Hildesheim | www.architektur-hildesheim.de Basta | Wollenweberstraße 78 | 31134 Hildesheim Bischofsmühle | Dammstraße 32 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/3 40 88 | www.bischofsmuehle.de Café Übersee | Almsstraße 33 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/29 97 22 Capitol | Schwarzer Bär2 | 30449 Hannover | Tel. 05 11/44 40 66 oder 92 98 80 CulturBox im Kontor13| Bahnhofsallee 13 | 31134 Hildesheim | www.Kontor13.de Deseo Café Bar Cuisine| Hindenburgplatz 3 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/ 3 99 27 | www.cafedeseo.de Glashaus Derneburg | Schlossstraße 17 | 31183 Derneburg | Tel. 0 50 62/4 40 | www.glashauskultur.de Halle 39 | Schinkelstraße 7 | 31137 Hildesheim | Tel. 0 51 21/748 39 39 | www.halle39.de J’s | Hindenburgplatz16 | 31134 Hildeheim | Tel. 0 51 21/40 89 89 | www.js-bar.de Kollmanns Live | Bahnhofstraße 40 | 31180 Giesen-Emmerke | Tel. 0 51 21/ 6 30 07 | www.kollmanns-live.de KulturFabrik Löseke | Langer Garten1 | 31137 Hildesheim | Tel. 0 51 21/5 53 76 www.kufa.info Kunstverein Hildesheim | Kehrwieder2| 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/29 59-7 36 | www.kunstverein-hildesheim.de Litteranova | Wallstr.12a | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/2 94 42 06 | www.litteranova.info Nachtbar im F1 | Stadttheater Eingang Teichstraße | 31141 Hildesheim | www.nachtbar-hildesheim.de Nil im Museum | Am Steine1 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/40 85 95 | www.nil-restaurant.de Old Town | Hindenburgplatz 6 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/9 22 77 14 | www.oldtown-hi.de Reinhards | Annenstraße 45 | 31134 Hildesheim | Tel. 92 78 170 Roemer- und Pelizaeus Museum | Am Steine 1-2 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/93 69-0 | www.rpmuseum.de Schärling | Burgstraße2 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/13 44 94 Sorgenfrei Bar | Gartenstr.20 | 31141 Hildesheim | Tel. 0 51 21/2 94 65 94 | www.sorgenfrei-bar.de Tanzhaus Buresch | Bischof Jansenstr.13 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/51 16 15 | www.tanzhaus-buresch.de TfN - Theater für Niedersachsen/Stadttheater | Theaterstraße 6 | 31141 Hildesheim | Tel. 0 51 21/16 93-0 | www.tfn-online.de Thav | Güntherstraße 21 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/13 28 29 Theaterhaus Hildesheim | Langer Garten 23c | 31137 Hildesheim | Tel. 0 51 21/5 42 76 | www.theaterhaus-hildesheim.de Theater am Aegi | Aegidientorplatz 2 | 30159 Hannover | Tel. 05 11/98 93 30

youwinagain 2.12.

5 x 1 Tanzkurz „Fit für die Feier“, Tanzhaus Buresch 1 x iTunes-Gutschein über 25 Euro, Comity 1 x 2 Karten für Red hot Chili Pipers, Jazztime 1 x 2 Karten für Curtis Stigers, Jazztime 2011

38

Vereins in Notlagen jeder Art betreuen zu lassen, steht in akuten Notsituationen das Frauenhaus selbst als Rückzugsort auf unbestimmte Zeit zur Verfügung. Hier wird Frauen und ihren Kindern ein Raum eröffnet, in dem gewaltfreie Alltagsstrategien gelebt werden können, wodurch nicht zuletzt auch Gewaltpräventionsarbeit geleistet wird. Schließlich entstehen aus Zusammenarbeit mit etwa der VHS Veranstaltungen wie aktuell die Vortragsreihe zum Thema Trennung und Neubeginn, oder mit der HAWK eine Projektarbeit des Masterstudiengangs Soziale Arbeit zur Didaktik bei Gewaltpräventionsarbeit mit Kindern. Der Verein ist seit über dreißig Jahren aktiv. il

The Boyne Irish Pub | Osterstraße 16 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/9 35 85 71 Torhaus Bistro | Osterstr. 39 A | 31134 Hildesheim | Tel. 40 83 76 Trillke Gut | Steinbergstr. 42 | 31139 Hildesheim | www.trillke.net Turm der Andreaskirche | Andreasplatz | 31134 Hildesheim Tel. 0 51 21/3 64 37 Veranstaltungszentrum Speicher | An der Zuckerfabrik 50 | 31171 Nordstemmen | Tel. 0 50 69/96 57 88 | www.speicher-veranstaltungen.de Via Artgenossen113 | Kleine Venedig 1a | 31134 Hildesheim | Tel. 01 77/310 6013 | www.via113.de Vier Linden | Alfelder Straße 55b | 31139 Hildesheim | Tel. 0 51 21/2 88 94 42 | www.vierlinden-hi.de

qDISCOTHEKEN 360° | Bavenstedter Straße 67 | 31135 Hildesheim | Tel. 0 51 21/8 84 58 45 www.360grad-hi.de Campus | Osterstraße 30 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/70 34 44 | www.campus-music-club.de Music Club Zero | Hindenburgplatz 3 | 31134 Hildesheim | www.music-club-zero.de Pasha | Am Ratsbauhof 4 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/99 83 77 | www.dax-hildesheim.de Sound | Hannoversche Straße | 31061 Alfeld | Tel. 0 51 81/85 17 77 | www.sound-alfeld.de

q KINOS Thega Filmcenter | Theaterstraße 6 | 31141 Hildesheim | Tel. 0 51 21/2 94 07 77 | www.thega-filmpalast.de

q VORVERKAUFSSTELLEN in Hildesheim: Amei’s Buchecke | Goschenstraße 31 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/34 4 41 | www.ameisbuchecke.de Neddermeyer | Schuhstraße 35 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/3 34 01 Kartenshop Galeria Kaufhof | Almstraße 41 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/1 48 48 Hildesheimer Allgemeine Zeitung Ticketshop | Rathausstraße18-20 | 31134 Hildesheim | Tel. 0 51 21/10 62 30 in Hannover: Hannover Concerts/Capitol/Theater am Aegi | Schwarzer Bär2 | 30444 Hannover | Tel. 05 11/44 40 66 oder 05 11/92 98 80 | www.hannoverconcerts.de Galeria Kaufhof | Ernst-August-Platz | 30159 Hannover | Tel. 05 11/32 72 44 Laporte Kartenshop | Georgstraße 46 | 30159 Hannover | Tel. 05 11/3 29 22

TELEFON 3 70 72 | JEWEILS AB 16 UHR

7.12.

4 x 1 Getränkegutschein über je 10 Euro plus 4 x freier Eintritt, Music Club Zero 5 x 5 Freikarten inklusive je einer Flasche Sekt, 360 Grad 2 x 2 Tickets für „Haus an Haus“, 16.12., Theaterhaus

www.stadtmagazin-public.de


TOO GOOD TO BE WRAPPED. JIM BEAM FEIERT ZUM 215. MAL WEIHNACHTEN UND WÜNSCHT ALLEN FREUNDEN EIN FROHES FEST.


Wir legen

zum Beisp

den Preis a

uf Eis!

iel

0 Analsog 0 0 4 L S D s ht p fonanschlu m Tele inkl. echte trate + DSL-Fla -Flatrate + Telefon Router SL-WLAN D M V A +

*

95

Pa ketpreis ate fü r 24 Mon

24,f

DSL und Telefonie aus Ihrer Region. htp GmbH

Hotline 0800/222 9 111 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Internet www.htp.net

E-Mail info@htp.net

* Der Paketpreis 24,95 I/Monat gilt für 24 Monate, danach 29,95 I/Monat. Der monatliche Paketpreis beinhaltet einen analogen Telefonanschluss, einen DSL-Anschluss mit einer Bandbreite von bis zu 4096/384 kbit/s, eine DSL-Flatrate und die Telefon-Flatrate htp Fon Flat. Die Telefon-Flatrate umfasst Gespräche ins bundesweite Festnetz. Ausgeschlossen sind Verbindungen zu Mobilfunk-, Auslands- und Sonderrufnummern sowie Datenverbindungen. Praktische htp Online-Rechnung und Lastschriftverfahren (alt. Papierrechnung zzgl. 1,95 I/Monat, Überweisung zzgl. 1,50 I/Monat). Mindestvertragslaufzeit für den htp DSL Analog-Anschluss 24 Monate. Kündigungsfrist 3 Monate. Ohne Kündigung automatische Verlängerung um 12 Monate. Kündigungsfrist htp Fon Flat 3 Monate zum Monatsende. DSL ist fast im gesamten htp Anschlussgebiet verfügbar. Hardwareversand 9,95 I je Vorgang. Call by Call und Preselection nicht möglich. Aktion für htp Neukunden bei Vertragsabschluss bis zum 02.01.2011: Der Paketpreis ergibt sich aus dem Standardentgelt in Höhe von 34,95 I abzüglich einer dauerhaften, monatlichen Gutschrift von 5 I und einer zusätzlichen Gutschrift in Höhe von 5 I für 24 Monate; der Preis für den DSL-WLAN Router von 50 I wird für htp Neukunden als Startgutschrift zurückgewährt; das Bereitstellungsentgelt in Höhe von 99,95 I entfällt. Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer.

WINDRICH & SÖRGEL

WinterFlat-Verka uf DSL -


PUBLIC