__MAIN_TEXT__

Page 1

Psi-Info Das Magazin des Basler Psi-Vereins

www.bpv.ch Nr. 35 1/2016

Interview mit Gil Alan Brich mit deinen Gewohnheiten Die «wahre» Realität des Universums Die grosse Epidemie unserer Zeit, von Teal Swan


mediale akademie mas GmbH

MEDIALITÄT  -­‐  Stufe  1  -­‐  Au1au   Wochenendseminare    

Die Seminare  der  Stufe  1  sind  geeignet  für:   Personen,  die  keine  oder  bereits  erste  Erfahrungen  und  Kurse  in  der  Medialität  gemacht  haben,   aber  noch  unsicher  sind.    

Inhalte: In   dieser   Stufe   werden   Sie   wundervolle   Erfahrungen   in   der   spirituellen   Arbeit   sammeln.   Hier   dürfen  Sie  ausprobieren!  Mit  vielfälDgen  Übungen  trainieren  Sie  Ihre  eigene  SensiDvität  und  das   Arbeiten  auf  der  sensiDven  Ebene.  Die  eigene  SensiDvität  ist  die  Grundlage,  auf  der  die  Arbeit  mit   der  Geistwelt  auHaut,  sie  ist  das  essenDelle  Fundament.   Sie   lernen   den   Unterschied   zwischen   sensiDvem   und   medialem   Arbeiten   kennen,   indem   Sie   sich   der   GeisDgen   Welt   öffnen   und   sich   mit   Ihren   Arbeitspartnern   auf   der   geisDgen   Seite   für   Jenseitskontakte   verbinden.   Sie   begreifen   die   Grundstruktur   eines   Jenseitskontakts   und   worauf   dabei  zu  achten  ist.  Sie  lernen  wie  Sie  zuhause  den  spirituellen  und  medialen  Muskel  durch  in  der   Kra1   sitzen   trainieren   können.   Das   notwendige   Grundlagenwissen   über   die   Geistwelt   und   die   Zusammenarbeit  mit  ihr  ist  ein  wichDger  Schwerpunkt.  Fragen  werden  beantwortet  und  geklärt.   Sie  lernen  und  üben  in  einer  lockeren  und  freudvollen  Atmosphäre  –  denn  Freude  an  dieser  Arbeit   ist  das  wichDgste!    

Zeit Samstag  &  Sonntag  jeweils  09:30  –  17:00   Ort    Einsiedeln:  SJBZ,  Lincolnweg  23  –  bzw.  -­‐  Energie  World,  Hauptstrasse  68   Kursgebühr    400,-­‐  CHF       Termine  in  2015       05.  &  06.  September  

Termine in  2016  

30. &  31.  Januar   12.  &  13.  März   18.  &  19.  Juni   20.  &  21.  August   26.  &  27.  September   Alle  Seminar  werden  von  Elvira  Trucmann  unterichtet. Weitere Informationen und Anmeldung mediale akademie mas GmbH Elvira Truttmann 8840 Einsiedeln / CH Tel. +41 (0)55 412 60 06 Find us on info@mas-schweiz.ch Facebook www.mas-schweiz.ch

 

Elvira Trucmann     Leiterin  &  Gründerin  der  MAS  


Edi to r ial Liebe Leserin, lieber Leser «Es gibt viel zu tun, packen wirs an!» dröhnte eine machohafte Stimme viele Jahre lang in der Werbung eines riesigen Ölkonzerns. «Just do it!» fordert uns ein erfolgreicher Sportartikelhersteller ultimativ auf. «Die tun was!» liess ein amerikanischer Autohersteller der Welt ausrichten, wohingegen ein japanischer Konzern «nichts ist unmöglich» propagiert. «Macht doch endlich einmal etwas!» ist die Standardforderung nach Naturkatastrophen oder Terroranschlägen. Sie ist Ausdruck unserer Hilflosigkeit angesichts einer ausweglos erscheinenden Situation. Aktionismus ist eine wichtige Triebfeder unserer Gesellschaft. Ob und was, weshalb und wozu wir etwas tun sollen, ist zweitrangig. Das sind die falschen Fragen, denn das Tun als solches ist das Mass aller Dinge in unserer Gesellschaft. Reflektion ist erst in zweiter Linie gefragt. Das Tun wird oft als Betäubungsmittel eingesetzt. Es lenkt uns ab von existenziellen Fragen nach Sinn und Zweck – von der Erkenntnis, dass nicht alle Umstände kontrollierbar sind und dass nicht nur das Rauchen zum Tod führen kann, sondern das Leben in dieser Dimension unvermeidlich mit diesem endet. Es kommt uns kaum in den Sinn etwas «sein zu lassen», wir wollen es optimieren. Neue Kühlschränke oder Autos gelten als ökologisch sinnvoll, selbst wenn es viele Jahre braucht, bis der Aufwand der Herstellung und der Entsorgung amortisiert ist. Daraus entstehen unsinnige Ideen wie die Abwrackprämie, bei der funktionstüchtige Autos unter dem Deckmantel der Ökologie verschrottet wurden. Die Unterschiede zwischen den Weltanschauungen des Abendlands und des Morgenlands, West und Ost, wird seit langer Zeit – von Goethe bis Hermann Hesse – thematisiert. Auch wenn die westliche Weltanschauung den Planeten weitgehend erobert hat, sind deren Erkenntnisse heute noch gültig. Vereinfacht und auf den kleinsten Nenner gebracht: Das Sein gehört zum Osten, das Haben zum Westen. Aber es ist das Tun, das unsere Gesellschaft heute noch stärker prägt als das Haben.

3 Weitere Analogien im Vergleich zwischen West und Ost sind Begriffspaare wie Aktiv und Passiv, Yang und Yin oder Magie und Mystik. Oft werden die beiden letztgenannten Begriffe in einem Atemzug genannt. Es scheint, dass sich viele Menschen nicht bewusst sind, dass es sich nicht um verwandte Weltsichten oder Systeme handelt, sondern um Gegensätze. Wir nehmen das Leben in die eigene Hand, «wir sind Schmiede unseres Schicksals», so sieht sich der Westen – eine Vorstellung die hoch im Kurs ist in der esoterischen Szene. Die Idee, dass wir das anziehen können, was wir uns wünschen, ist ein magischer «westlicher» Weg. Hingegen wird dem Orient Fatalismus zugeschrieben: «Inschallah», so Gott will. Oder der Begriff des Karma, das selbsterschaffene Schicksal, das ergeben hinzunehmen ist. Eine Gegenbewegung zum westlichen Machbarkeits- und Beherrschbarkeitswahn entstand in den 1960er Jahren. Nicht zufällig suchten viele Vertreter der Gegenkultur im Osten nach Inspiration. «All you need is Love» sangen die Beatles und mit «Let it be» forderten sie uns auf, Dinge einfach nicht anzupacken, sondern auch mal «sein zu lassen» – eine mystische «östliche» Sichtweise. Sowohl «Just do it!» und «Let it be», Tun und Lassen, Magie und Mystik, sind Herangehensweisen die je nach Situation sinnvoll sind. Wir können uns aus der kollektiven Trance lösen und situativ und eigenständig entscheiden, was Sinn macht. Ganz gemäss dem Gelassenheitsgebet des amerikanischen Theologen Reinhold Niebuhr: «Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.» Gelassenheit, Mut, Weisheit und ein erfülltes Jahr wünscht Ihnen Lucius Werthmüller Basler Psi-Verein


4

Inhalt Veranstaltungen Referentinnen und Referenten Kalender Kostenlose Veranstaltungen Privatsitzungen Veranstaltungen Veranstaltungsvorschau

6 10 16 22 25 84

Abschied von Harald Wessbecher Seite 86

Immer wieder Editorial Inhalt Der Sternenhimmel im Sommer Impressum

3 4 85 95

Geschäftsbedingungen

161

Mitgliedschaft BPV

162

Die verborgene Kraft von Arjuna Ardagh Seite 88

Kontakt Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15 CH-4054 Basel

Der Eskimo-Schamane Seite 90

Telefon +41 (0)61 383 97 20 info@bpv.ch, www.bpv.ch Ă–ffnungszeiten: Mo - Fr: 9.00 - 12.00 Uhr; 14.00 - 17.00 Uhr

www.bpv.ch Kryon Channeling von Lee Carroll Seite 92


5

Das Gesetz der Resonanz von Pierre Franckh Seite 94

Interview mit Gil Alan

Die stillen Saborteure von Brandon Bays Seite 96

Die grosse Epidemie unserer Zeit, von Teal Swan Seite 116

Somatische Intelligenz Was der Körper braucht Seite 100

Die Realität des Universums von Deepak Chopra Seite 122

Physikalische Medialität von Prof. Dr. Kruse Seite 104

Brich mit Gewohnheiten von Meri Pipenbaher Seite 128

Seite 110


s M dire tati on Referenti nM ne h n ruanl d Reefe nte

6

Gil Alan (USA) Essentia Spiritus, Innere Führung, S. 57, 110

Uwe Albrecht (DE) innerwise, S. 82

Angaangaq Angakkorsuaq (GRL), Schamanismus, S. 44, 90

Arjuna Ardagh (USA) Radical Brilliance S. 45, 88

Brandon Bays (USA) The Journey, S. 50, 96

Gregg Braden (USA) Transformation S. 36

Christoph Bürer Jenseitskontakte S. 83

Martina Camenzind Jenseitskontakte S. 27

Lee Carroll (USA) Channeling, Kryon S. 60, 92

Warren Caylor (UK) Physikalische Medialität, Séancen, S. 48

Kyle Cease (USA) Das volle Potenzial entfalten, S. 75

Mantak Chia (TH) Healing Tao S. 80

Deepak Chopra (USA) Wissenschaft und Spiritualität, S. 67, 122

Panache Desai (UK) Lebe Deine Bestimmung, S. 42

Dr. Joe Dispenza (USA) Transformation S. 30, 128

Nina Dul (PL / DE) Heilmeditationen, Aura-Sehen, S. 32


Me hre rrent als Mre on Re in neednt niteuat Referenten Un s efe Re fe nnidim Ü berblick

7

Pierre Franckh (DE) Erfolgreich Wünschen S. 26, 94

Thomas Frankenbach (DE) Somatische Intelligenz, S. 53, 100

Uri Geller (ISR) Psi-Phänomene, S. 51

Colin Hall (UK) Mediales Malen, spirituelle Kunst, S. 37

Alexander Hartmann (DE) Hypnose, S. 34

Bruno Jappert Dorn-Breuss-Methode, Seelenbilder, S. 22

Tanja Konstantin (DE) Seelenweg Readings S. 23

Steven Levett (UK) Heiler und Medium S. 54

Alex Loyd (USA) The Healing Code S. 76

Dr. Albrecht Mahr (DE) Systemaufstellungen S. 65

Maitra (USA) Spirituelle Entwicklung S. 52

Howard Martin (USA) Heartmath, S. 64

Lynne McTaggart (USA), Die Kraft der Intention, S. 72

Michaela Merten (DE) Erfolgreich Wünschen S. 26

Dan Millman (USA) Der Pfad des friedvollen Kriegers, S. 38

Kai Mügge (DE) Physikalische Medialität, Séancen, S. 40


s M dire tati on Referenti nM ne h n ruanl d Reefe nte

8

Matthias M체ller und Max Schweizer Initiierungsrituale, S. 25

Vinny Alessi Narr (USA) Zeremonien der Lakota S. 35

William Nonog (PH) Geistiges Heilen S. 39

Eric Pearl (USA) Reconnective Healing S. 60

Patric Pedrazzoli Wunder und Heilung S. 83

Robert Peng (China) Qi Gong, S. 66

Shairy Quimbo (EC) Heiler, Schamane, Musiker, S. 83

Dr. J체rg Reinhard Sanfte Heilpraxis S. 68

Michaela Rosner (DE) Spirituelles Coaching S. 23

Bea Rubli Sensitive, ChannelingMedium, S. 24, 69

Beatrice Schulze Deep Emotional Transformation Code, S. 41

Andy Schwab Jenseitskontakte, S. 43

Brant Secunda (USA) Schmananismus der Huichol, S. 78

Saira Serikbajewa (KAS) Schamanische Wachstherapie, S. 83

Mychael Shane (USA) Transphysikalische Medialit채t, S. 58

Gordon Smith (UK) Ausbildungen in Medialit채t, S. 54


Re fe rent in n e n u nd Referenten

9

Konstantin Sretenovic (Serbien), Sensitiv-mediale Beratungen, S. 22

Rolf Steiner Deep Emotional Transformation Code, S. 41

Teal Swan (USA) Synchronisation und Resonanz, S. 62, 116

Michael Tamura (JPN) Seelenselbst, S. 63

Dr. Kurt Tröger (DE) Geheimnisse und Magie des Auges, S. 46

Vadim Tschenze (RU) Vetucha Heilung, S. 47

Galsan Tschinag (MN) Mongolischer Schmananismus, S. 56

Steven Upton (UK) Trance-Heilen, TranceKontrolle, S. 49

James van Praagh (USA) Schulung der Medialität, S. 83

Alberto Villoldo (USA) Schamanismus, S. 71

Pascal Voggenhuber Medialität, S. 74

Neale Donald Walsch (USA), Gespräche mit Gott, S. 79

Lucius Werthmüller Bewusstseinserweiterung, S. 69

Lisa Williams (UK) Medialität, S. 73

Thomas Young (DE) Persönliche Entfaltung S. 28

Eva-Maria & Wolfram Zurhorst (DE) Partnerschaft, S. 70


M er hBa r asll se rMPsi e di-Ve tati Veranstaltungskal e n de reoi n

10

Januar 13.1.

Bruno Jappert

Privatsitzungen

Dorn-Breuss-Methode, Seelenbilder

S. 22

15.1.

Matthias Müller

Ritual

Initiierungsritual mit Naturklängen

S. 25

23.-24.1.

Pierre Franckh

Seminar

Das Gesetz der Resonanz

S. 26

26.1.

Martina Camenzind

Erlebnisabend

Jenseitskontakte

S. 27

27.-29.1.

Martina Camenzind

Privatsitzungen

Jenseitskontakte

S. 27

29.-31.1.

Joe Dispenza

Workshop

Advanced Follow Up

S. 31

29.1.

Thomas Young

Abendworkshop

Father Healing

S. 28

30.-31.1.

Thomas Young

Seminar

Young at Heart

S. 28

1.2.

Nina Dul

Erlebnisabend

Heilenergieübertragung

S. 32

2.-5.2.

Nina Dul

Heilmeditationen

Heilmeditationen

S. 32

2.-4.2.

Tanja Konstantin

Privatsitzungen

Seelenweg - Readings

S. 23

3.-4.2.

Michaela Rosner

Privatsitzungen

Spirituelles Coaching

S. 23

3.2.

Bruno Jappert

Privatsitzungen

Dorn-Breuss-Methode, Seelenbilder

S. 22

5.2.

Joe Dispenza

Vortrag

Wir sind Schöper der Wirklichkeit

S. 30

6.-7.2.

Joe Dispenza

Seminar

Erhöhe deine Energie

S. 30

6.2.

Nina Dul

Seminar

Aura-Seminar

S. 33

7.2.

Nina Dul

Seminar

Magenta-Training

S. 33

8.-12.2.

Konstantin Sretenovic

Privatsitzungen

Sensitive Beratungen

S. 22

12.2.

Alexander Hartmann

Vortrag

Neurologie des Erfolgs

S. 34

13.-14.2.

Alexander Hartmann

Seminar

Effektive Hypnose - System23

S. 34

19.2.

Matthias Müller

Ritual

Initiierungsritual mit Naturklängen

S. 25

26.2.

Gregg Braden

Vortrag

Strategien für eine Zeit der Extreme

S. 36

26.2.

Vinny Alessi Narr

Erlebnisabend

Weltbild und Zeremonien der Lakota

S. 35

27.2.

Vinny Alessi Narr

Tagesseminar

Die Lakota und die Yuwipi Zeremonie

S. 35

28.2.

Vinny Alessi Narr

Zeremonie

Yuwipi Zeremonie

S. 35

27.-28.2.

Gregg Braden

Seminar

Spiritualitätsbezogene Wissenschaft

S. 36

1.3.

Colin Hall

Erlebnisabend

Spirituelle Kunst & Auragramm

S. 37

2.-4.3.

Colin Hall

Privatsitzungen

Auragramme, Energiebilder

S. 37

4.3.

Dan Millman

Vortrag

Friedvolles Herz, kämpferischer Geist

S. 38

5.3.

Colin Hall

Tagesseminar

Spirituelle Kunst

S. 37

Februar

März


Mera h rn sals Muendgitskalender at i o n Ve t alt Ba sler Psi-Verei n

11

5.-6.3.

Dan Millman

Seminar

Beherrsche deinen Körper und Geist

S. 38

7.-29.3

William Nonog

Privatsitzungen

Heilbehadlungen

S. 39

7.3.

Kai Mügge

Séancen

Physikalische Medialität

S. 40

10.3.

Kai Mügge

Séancen

Séance für Fortgeschrittene

S. 40

11.3.

Rolf Steiner

Vortrag

Deep Emotional Transformation

S. 41

11.3.

Panache Desai

Vortrag

Lebe deine Bestimmung

S. 42

12.-13.3.

Panache Desai

Seminar

Lebe deine Bestimmung

S. 42

12.-13.3.

Rolf Steiner

Seminar

Deep Emotional Transformation

S. 41

16.3.

Bruno Jappert

Privatsitzungen

Dorn-Breuss-Methode, Seelenbilder

S. 22

18.3.

Matthias Müller

Ritual

Initiierungsritual mit Naturklängen

S. 25

23.-24.3.

Michaela Rosner

Privatsitzungen

Spirituelles Coaching

S. 23

23.3.

Andy Schwab

Privatsitzungen

Jenseitskontakte

S. 43

23.3.

Andy Schwab

Erlebnisabend

Die Liebe der Geistigen Welt

S. 43

25.3.

Angaangaq Angakoruaq

Vortrag

Leben im Kreis

S. 44

26.-27.3.

Angaangaq Angakoruaq

Seminar

Kreisläufe des Lebens

S. 44

30.3.

Bruno Jappert

Privatsitzungen

Dorn-Breuss-Methode, Seelenbilder

S. 22

30.3.

Arjuna Ardagh

Vortrag

Woher die guten Ideen kommen

S. 45

31.3.

Kurt Tröger

Vortrag

Geheimnisse & Magie des Auges

S. 46

1.4.

Arjuna Ardagh

Erlebnisabend

Radical Brilliance

S. 45

1.4.

Vadim Tschenze

Vortrag

Vetucha Heilung

S. 47

1.-3.4.

Arjuna Ardagh

Seminar

Radical Brilliance

S. 45

6.-9.4.

Warren Caylor

Séance

Physikalische Medialität

S. 48

11.-15.4.

Konstantin Sretenovic

Privatsitzungen

Sensitive Beratungen

S. 22

14.-18.4.

Steven Upton

Privatsitzungen

Trance-Heilung

S. 49

15.-17.4.

Brandon Bays

Seminar

The Journey

S. 50

15.4.

Matthias Müller

Ritual

Initiierungsritual mit Naturklängen

S. 25

16.4.

Uri Geller

Erlebnisabend

Ein Abend mit Uri Geller

S. 51

16.-17.4.

Steven Upton

Workshop

Heilende Medialität I

S. 49

16.-17.4.

Vadim Tschenze

Seminar

Vetucha Heilung

S. 47

18.-22.4.

Maitra

Privatsitzungen

Sensitive Beratungen

S. 52

19.4.

Maitra

Abendseminar

Riding the Tiger – Calling the Karma

S. 52

20.4.

Bruno Jappert

Privatsitzungen

Dorn-Breuss-Methode, Seelenbilder

S. 22

22.4.

Thomas Frankenbach

Vortrag

Körperintelligenz

S. 53

23.-24.4.

Thomas Frankenbach

Seminar

Schlank sein

S. 53

April


www.bpv.ch

Für Mitglieder

Kostenlos

Liebes BPV Mitglied, als Dank für Ihre Treue möchten wir Ihnen etwas schenken. Für alle Mitglieder sind in den nächsten zwölf Monaten kostenlose Veranstaltungen mit Dan Millman, Mantak Chia, Uri Geller und Alberto Villoldo geplant. Weitere Infos finden Sie im Netz unter: www.bpv.ch/mitgliedschaft Herzliche Grüsse

Ihr BPV - Team Infos: Basler Psi-Verein | Neuweilerstrasse 15 | CH-4054 Basel Direkt mitmachen: www.bpv.ch/mitgliedschaft


Vera n st alt u n gskalender Basler Psi-Verei n

13

25.-29.4.

Gordon Smith

Workshop

Zertifikatskurs Medialität

S. 55

27.4.

Gordon Smith

Erlebnisabend

Botschaften aus dem Jenseits

S. 54

27.-28.4.

Michaela Rosner

Privatsitzungen

Spirituelles Coaching

S. 23

29.4.

Galsan Tschinag

Erzählabend

Lese- und Erzählabend

S. 56

30.4-1.5.

Galsan Tschinag

Seminar

Schamanische Heilkunst

S. 56

2.5.

Mychael Shane

Privatsitzungen

Crystal Light Energy

S. 59

3.5.

Mychael Shane

Privatsitzungen

Gespräch mit den Meisterm

S. 59

4.5.

Mychael Shane

Séance

Spirit-Kommunikation und Apporte

S. 58

5.5.

Mychael Shane

Privatsitzungen

Channeling Sitzungen

S. 59

5.5.

Gil Alan

Erlebnisabend

Erwecke deine innere Führung

S. 57

6.-8.5.

Gil Alan

Seminar

Essentia Spiritus

S. 57

6.5.

Mychael Shane

Séance

Spirit-Kommunikation und Apporte

S. 58

7.5.

Mychael Shane

Séance

Heilséance und Apporte

S. 58

8.5.

Teal Swan

Workshop

Synchronistaionsworkshop

S. 62

9.5.

Kai Mügge

Séance

Physikalische Medialität

S. 40

11.5.

Bruno Jappert

Privatsitzungen

Dorn-Breuss-Methode, Seelenbilder

S. 22

11.5.

Michael J. Tamura

Vortrag

Lerne dein Seelenselbst kennen

S. 63

12.5.

Kai Mügge

Séance

Séance für Fortgeschrittene

S. 40

13.5.

Lee Carroll

Erlebnisabend

Ein Abend mit Kryon

S. 60

13.5.

Howard Martin

Erlebnisabend

Heart Math

S. 64

14.5.

Lee Carroll/Eric Pearl

Seminar

Wandel & Heilung

S. 60

14.-15.5.

Howard Martin

Workshop

Heart Math

S. 64

20.-22.5.

Albrecht Mahr

Seminar

Systemaufstellungen

S. 65

20.5.

Robert Peng

Erlebnisabend

The Master Key

S. 66

21.-22.5.

Robert Peng

Seminar

Qi Gong Empowerment

S. 66

21.-22.5.

Deepak Chopra

Seminar

Ein Wochenende mit Deepak Chopra

S. 67

26.-30.5.

Steven Upton

Privatsitzungen

Trance-Heilung

S. 49

27.5.

Matthias Müller

Ritual

Initiierungsritual mit Naturklängen

S. 25

28.-29.5.

Steven Upton

Workshop

Heilende Medialität I

S. 49

30.5.-21.6.

William Nonog

Privatsitzungen

Heilbehandlungen

S. 39

Mai


im e b t f a h c s d e li g t i Die M Basler Psi-Verein Bringt Ihnen folgende persönliche Vorteile:

%

Vergünstigung auf die Eintrittspreise unserer Events

2 Gutscheine

pro Jahr für Vorträge des Basler Psi-Vereins

Vorbuchrecht

für gewisse Veranstaltungen (z.B. William Nonog)

Ermöglicht uns oder unterstützt uns dabei:

FREE Kostenlose Privatsitzungen anzubieten

Das Psi-Info

allen Interessierten kostenlos abzugeben

Beratungstätigkeit unentgeltlich ausführen zu können.

www.bpv.ch/mitgliedschaft Weitere Infos auf Seite 162.

MITGLIEDERBEITRÄGE 2016 · Jahresbeitrag: CHF 130.- · Ehepaare oder Paare im selben Haushalt: CHF 180.· Schüler/Studenten Rentner, IV-Bezüger, Erwerbslose: CHF 90.-. ANMELDUNG: Neuweilerstrasse 15 · 4054 Basel · info@bpv.ch · +41 61 383 97 20 · www.bpv.ch


Ve ra n s t alt u n g skalender Ba sler Psi-Verei n

15

Juni 1.-2.6.

Michaela Rosner

Privatsitzungen

Spirituelles Coaching

S. 23

1.6.

Bruno Jappert

Privatsitzungen

Dorn-Breuss-Methode, Seelenbilder

S. 22

3.2.

Jürg Reinhard

Erlebnisabend

Sanfte Heilpraxis

S. 68

4.-5.2.

Jürg Reinhard

Seminar

Sanfte Heilpraxis

S. 68

8.6.

Warren Caylor

Séance

Physikalische Medialität

S. 48

9.-10.6.

Bea Rubli

Privatsitzungen

Channeling-Sitzungen

S. 24

10.6.

Warren Caylor

Séance

Physikalische Medialität

S. 48

11.6.

Warren Caylor

Séance

Physikalische Medialität

S. 48

13.-17.6.

Konstantin Sretenovic

Privatsitzungen

Sensitive Beratungen

S. 22

15.6.

Bruno Jappert

Privatsitzungen

Dorn-Breuss-Methode, Seelenbilder

S. 22

18.-19.6.

Bea und Lucius

Workshop

Bewusstseinserweiterung

S. 69

20.6.

Kai Mügge

Séance

Physikalische Medialität

S. 40

22.6.

Kai Mügge

Séance

Physikalische Medialität

S. 40

23.6.

Kai Mügge

Séance

Séance für Fortgeschrittene

S. 40

24.6.

E. und W. Zurhorst

Kurzseminar

Wie die Liebe wieder lebendig wird

S. 70

24.6.

Joe Dispenza

Vortrag

Wir sind Schöpfer der Wirklichkeit

S. 30

25.6.

Eva-Maria Zurhorst

Frauentag

Fühle Dich wohl im Körper

S. 70

25.-26.6.

Joe Dispenza

Workshop

Progressive Workshop Hamburg

S. 30

26.6.

William Nonog

Kurzseminar

Kurzseminar mit Heilbehandlung

S. 39

1.7.

Alberto Villoldo

Vortrag

Schamane, Heiler, Weise

S. 71

2.-3.7.

Alberto Villoldo

Seminar

Das Gehirn des Schamanen

S. 71

4.-8.7.

Gordon Smith

Ausbildung

Grundkurs Medialität

S. 54

9.-10.7.

Lynne McTaggart

Seminar

Die Kraft der Intention

S. 72

23.-24.7.

Lisa Williams

Seminar

Kontakt mit der Geistigen Welt

S. 73

3.-7.8.

Joe Dispenza

Workshop

Advanced Workshop München

S. 31

3.-4.8.

Michaela Rosner

Privatsitzungen

Spirituelles Coaching

S. 23

5.-8.8.

Steven Upton

Privatsitzungen

Trance-Heilung

S. 49

6.-7.8.

Steven Upton

Workshop

Heilende Medialität II

S. 49

9.-12.8.

Konstantin Sretenovic

Privatsitzungen

Sensitive Beratungen

S. 22

10.-11.8.

Gordon Smith

Aufbaukurs

Geistiges Heilen

S. 55

Juli

August


16

Ko stenlo se Angebo te Kostenlose Beratungs- und Unterstützungsangebote Seit vielen Jahren bietet der BPV kostenloses spirituelles Heilen und Gespräche an. Mehrere Therapeuten, Heiler und Heilerinnen und Medien stellen ihre Arbeitszeit und Erfahrung kostenlos zur Verfügung. Wir danken Ihnen, dass Sie die Angebote mit Fairness und Respekt beanspruchen und die Termine einhalten. Alle Angebote sind ohne Bedingung kostenlos. Sollten Sie nach einer Sitzung das Bedürfnis haben, etwas weiterzugeben, können Sie dies gerne tun mit einer Spende an die Stiftung Cielo Azul, die Stiftung Happy Children oder die Stiftung Auswege. Unterlagen liegen beim BPV auf.

Daten / Dauer jeweils am Mittwoch: 20. Januar / 24. Februar 9. März / 20. April 18. Mai / 15. Juni 10. August Dauer: 30 bzw. 45 Minuten Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Spirituelles Heilen / mediale Beratung mit Thomas Brand Die seit seiner Kindheit vorhandene Sensitivität und Medialität hat Thomas Brand in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und intensiv geschult. Regelmässig vertieft er seine Fähigkeiten bei erfahrenen Lehrerinnen und Lehrern, wie Janet Parker, Jacky Wright, Katharina Remund, John Johnson, Steven Upton oder Gordon Smith und am Arthur Findlay College in England. Thomas Brand führt in Gelterkinden zusammen mit seiner Lebenspartnerin eine Praxis für körperliche und seelische Gesundheit, wo er auch regelmässig sensitiv/mediale Übungszirkel sowie reinigende Räucherrituale anbietet: www. drei-klang-praxis.ch Mediale Beratung: Als Medium oder medialer Berater versteht sich Thomas Brand als liebevoller Übermittler von Botschaften aus der jenseitigen Welt. Er stellt den Kontakt zu einer Person in der geistigen Welt her, die die hilfesuchende Person gekannt hat. Nachdem die verstorbene Person anhand der Beschreibung erkannt wurde, werden durch das Medium persönliche Botschaften und Hinweise übermittelt. Dauer ca. 45 Minuten. Spirituelles Heilen: Sind Teile des Energiefeldes auf körperlicher, emotionaler oder mentaler Ebene blockiert, wirkt sich das auf die Lebenskraft und -qualität aus. Dies kann sich in Form von diffusem Unbehagen, psychischen oder physischen Beschwerden oder Erkrankungen, Stress oder dem Gefühl, in seinem Leben festzustecken, äussern. Beim spirituellen Heilen fliessen durch Handauflegen Heilkräfte zur Klientin, zum Klienten. Ziel der Energiearbeit ist es, vorliegende Blockaden aufzulösen, die Energieströme im Körper auszugleichen und zu harmonisieren und den Körper in seinem Heilungsprozess zu unterstützen. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf die Gesundheit, sondern auch auf das allgemeine Wohlbefinden aus. Dauer ca. 30 Minuten.


Ko stenlo se Angebo te

17

Daten / Dauer jeweils am Dienstag: 12. Januar / 2. Februar 8. März / 5. April / 3. Mai 7. Juni / 9. August Dauer: ca. 45 Minuten Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch Bitte Geburtszeit und -Ort angeben!

Astro-Gespräche mit Karin Hangartner Karin Hangartner ist in Basel in eigener Praxis als Astrologin, Schamanisch Wirkende, Physio- und Shiatsutherapeutin tätig. Es ist ihr ein Anliegen neben den astrologischen Gesprächen, die sie auch im Psi-Verein anbietet, die Planetenkräfte energetisch erfahrbar zu machen, um mit ihnen in Kontakt zu kommen. Sie bietet schamanische Reisen einzeln und in Kreisen an, um speziell Frauen ihre innere Kraft spürbar werden zu lassen.

Daten / Dauer jeweils am Dienstag: 12. Januar / 9. Februar 1. März / 5. April / 3. Mai Dauer: ca. 45 - 60 Minuten Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

TranceHealing / mediale Beratung mit Monika Dalle Carbonare Während eines TranceHealings sinkt das Medium in einen veränderten Bewusstseinszustand und überlässt die Führung seinem geistigen Helferteam. In einer zweiten Phase bespricht Monika Dalle Carbonare mit dem Klienten allfällig Wahrgenommenes. Dauer ca. 45 Minuten. Bei einer sensitiven Beratung liest Monika Dalle Carbonare im Feld des Klienten, sucht nach Hauptthemen und begleitet unterstützend. Dabei nutzt sie je nach Bedarf unterschiedliche Tools, und zeichnet z.B. eine Aura und liest dann aus der Zeichnung. Dauer ca. 1 Stunde. Bei einer medialen Beratung macht sie einen Link zur Geistigen Welt und übersetzt Botschaften aus der geistigen Welt für den Klienten. Dauer ca. 45 Minuten. Es kann durchaus sein, dass während einer Sitzung TranceHealing, Geistheilung, mediale und sensitive Aspekte in Kombination einfliessen. Immer steht für Monika Dalle Carbonare im Vordergrund, den Klienten unterstützend und impulsgebend zu begleiten, mit Focus auf Prozessorientierung und Unterstützung zu selbständiger Eigenverantwortlichkeit. Dabei hilft ihr die über 30jährige Erfahrung im beratenden Gesundheitsbereich (Psychologie, systemisches Arbeiten u.v.m.). Monika Dalle Carbonare ist unter anderem bei Gordon Smith, Pascal Voggenhuber und Kim-Anne Jannes in Ausbildung.


18

Ko stenlo se Angebo te

Daten / Dauer jeweils am Donnerstag: 28. Januar / 25. Februar 31. März / 28. April 26. Mai / 30. Juni 25. August Dauer: ca. 45 Minuten Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Geistig-Energetisches Heilen mit Max Schweizer Max Schweizer, Familienvater, lebt auf dem Lande und liebt die Natur, die Tiere und die Menschen. Er kam 2000 in Kontakt mit Reiki. Seit diesem Zeitpunkt befasst er sich mit Geistigem Heilen und Energiearbeit. Er ist ausgebildet in Geistheilung und Energiearbeit nach Aldo Berti. Max folgte einem Schamanen nach dessen Heimat Ecuador. Dort wurde ihm die Reinigungszeremonien und die Umgangsformen der Ureinwohner Südamerikas mit Mutter Erde, den Mitmenschen und den Tieren gelehrt. Zeremonien und Rituale, bereichert durch die Kraft der Trommel und des Gesangs, sind Bestandteile seines Lebens. In einer Heilsitzung folgt nach einem einführenden Gespräch ein Aura-Ausgleich. Danach wirkt Max als Kanal für heilende Energien. Situativ wird mit Trommel und Gesang, Räucherungen und Düften auf die aktuelle Situation eingegangen um diese zu akzeptieren und somit zu transformieren. Das Ziel dieser geistigenergetischen Heilsitzung ist es, das krank machende Ungleichgewicht der Energieflüsse im Körper zu harmonisieren und dadurch die Selbstheilungskräfte zu aktiveren und zu stärken, so dass Du Deinen Weg mit Liebe, Leichtigkeit und Schönheit gehen kannst.

Daten / Dauer jeweils am Donnerstag: 14. Januar / 11. Februar 10. März / 14. April 12. Mai / 16. Juni 18. August Dauer: ca. 45 Minuten Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Mediales Heilen und Jenseitskontakte mit Bea Titz Beim medialen Heilen und Trance-Healing dient Bea als Kanal für die heilenden Energien ihres geistigen Teams. Dies bewirkt, dass bei Ihnen körperliche, emotionale und seelische Prozesse in Gang gesetzt werden, um vorhandene Blockaden zu lösen. So kann Ihr inneres Gleichgewicht wieder hergestellt werden. In einer Sitzung erfolgt zuerst eine Energieübertragung und anschliessend ein Gespräch entsprechend Ihren Bedürfnissen. Es liegt Bea ebenfalls am Herzen, mit dieser Heilungsform Ihre Tiere zu behandeln. Jenseits-Kontakt und mediale Beratung Bei einem Jenseits-Kontakt oder einer medialen Beratung dient Bea als Vermittlerin für Botschaften aus der Geistigen Welt. Wichtig ist ihr bei jeder Sitzung, dass Heilung geschehen darf, dass die Botschaften Sie berühren und Ihnen aufzeigen, wie nahe Ihnen die Verstorbenen sind und wie stark ihre Anteilnahme an Ihrem Leben ist. Auch ungeklärte Fragen können auf diesem Wege beantwortet werden. Bea besucht fortlaufend Weiterbildungen in medialem/geistigem Heilen, Trance-Healing, Sensitivität und Medialität. www.beatitz-medium.ch; info@beatitz-medium.ch


Ko stenlo se Angebo te

19

Daten / Dauer jeweils am Dienstag: 26. Januar / 23. Februar 22. März / 26. April 24. Mai / 21. Juni Dauer: ca. 45 Minuten Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Mediale Beratung mit Corinne Stohler Ein Jenseitskontakt wird von Corinne Stohler über den Link mit der Geistigen Welt hergestellt. Dabei übermitteln ihr die Verstorbenen in Bildsprache, über Gefühle, Düfte und auditive Impulse Informationen über ihr Leben, anhand derer der Hinterbliebene den Kontakt erkennt. Durch ihre verantwortungsbewusste und herzliche Art ist eine berührende Verbindung mit den Spirits möglich, die den Schmerz des Verlustes lindern und den Input für eine eigenverantwortlich schöpferische Lebensgestaltung geben soll. Corinne Stohler ist dipl. Kindergärtnerin, Singer u. Songwriter für Kinder und Mutter dreier Söhne. Seit August 2012 führt sie das Jul-Center in Brugg, in dem sie u.a. Trance Healing, Meditationsabende, Übungszirkel und Seminare anbietet. Sie ist Rückführungstherapeutin und ausgebildetes Medium in Sensitivität, Medialität und Geistigem Heilen (2014). Ihre Ausbildung absolvierte sie bei Pascal Voggenhuber sowie Gordon Smith, Tim Abott, Sheila French, Andy Byng. www.corinnestohler.ch

Daten / Dauer jeweils am Donnerstag: 28. Januar / 25. Februar 31. März / 28. April 26. Mai / 30. Juni 25. August Dauer: ca. 45 Minuten Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Sensitive Beratung / Tierkommunikation mit Petra Schweizer Petra Schweizer ist Familienfrau, Mutter, Mensch- und Tierliebhaberin. Sie ist ausgebildet in Tierkommunikation, spiritueller Medialität und spirituellem Heilen. Seit 2000 arbeitet Petra Schweizer als Tierkommunikatorin, seit 2010 bietet sie Bachblütenberatungen, sensitive Beratungen, spirituelles Heilen und Reikibehandlungen an. Eine sensitive Beratung kann wertvolle Hinweise für verschiedene Lebenssituationen vermitteln und Entscheidungshilfe bei Problemlösungen bieten. Tierkommunikation bietet eine Möglichkeit, Probleme in der Zusammenarbeit und dem Zusammenleben mit Tieren zu lösen. Die sensitive und mediale Arbeit kann nach dem Verlust eines Tieres helfen, offene Fragen zu klären und das Loslassen erleichtern. Bitte bringen Sie ein Foto des Tieres mit.


Lassen Sie uns zwei Tage lang die Ärmel hoch krempeln … … und dann wird Ihre Klientengewinnung plötzlich ganz natürlich. 2-tägiges Seminar zur Resonanzfindung In diesem Seminar lernen Sie den ganzheitlichen Ansatz, wie Sie Ihren therapeutischen Hintergrund nutzen können, um damit den Erfolg Ihrer Praxis zu fördern.

Gerne unterstütze ich Sie auf diesem wundervollen Weg … Mein Name ist Senka Bollhalter, ich bin erfolgreiche Unternehmerin, die zugleich spirituell denkt und handelt. Ich bin fest davon überzeugt, dass es eine innere Kraft gibt, die nicht nur Berge versetzt, sondern die auch Ihre Praxis füllt.

SBZ-Marketing Senka Bollhalter Zürcherstrasse 204f 9014 St.Gallen info@immer-volle-praxis.ch

www.immer-volle-praxis.ch/seminar Inserat_BPV_US_134x190mm_1215.indd 1

24.11.15 16:28


Ko stenlo se Angebo te

21

Daten / Dauer jeweils am Dienstag: 26. Januar / 23. Februar 22. März / 19. April 10. Mai / 28. Juni 9. August / 6. September Dauer: ca. 45 Minuten Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Sensitive und mediale Beratung mit Isabelle Egger Eine sensitive/mediale Beratung kann in unterschiedlichen Lebenssituationen eine hilfreiche Unterstützung sein und Impulse für Veränderungen geben. Auch eignet sie sich als Standortbestimmung in Entwicklungsprozessen. Vor einer Sitzung machen Sie sich Gedanken zu welchem Anliegen Rat und Unterstützung gewünscht wird. Diese Fokussierung stärkt den Sitzungsverlauf. Als Basis dienen Isabelle Egger diverse Ausbildungen im Beratungsbereich (transpersonale Psychologie, systemischer Coach) sowie langjährige Berufserfahrung in leitenden Funktionen. Ihr sensitives und mediales Talent schult sie seit 1997 bei Bea Rubli in einem Entwicklungszirkel sowie bei diversen anderen Lehrern. Isabelle Egger führt in Aarau eine eigene Praxis und ist SVNHgeprüft in medialer Beratung: www.isabelle-egger.ch

Daten / Dauer jeweils am Freitag: 26. Februar / 29. April 24. Juni / 26. August Dauer: ca. 30 Minuten Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Spirituelles Heilen mit Silvia Käslin Silvia Käslin lebt und arbeitet in Basel. Die Mutter von vier Kindern ist mediale Heilerin und spirituelle Lebensberaterin. Die seit ihrer Kindheit vorhandene Sensitivität hat sie viele Jahre intensiv geschult bei erfahrenen Lehrerinnen und Lehrern, insbesondere bei Bea Rubli, Janet Parker, Sandra Hell und Katrin Snell. Sie hat sich kontinuierlich weitergebildet, u.a. am Arthur Findlay College in England. Heilkräfte fliessen durch Handauflegen und Reiki zur Klientin, zum Klienten. Ebenso werden im inspirierten Gespräch Heilkräfte übertragen, welche einen Heilungs- und Entwicklungsprozess in Gang setzen und unterstützen. Die Sitzung stimmt Silvia Käslin, inspiriert durch die geistige Welt, auf die aktuellen Bedürfnisse des Klienten, der Klientin ab.


22 Daten jeweils am Mittwoch 13. Januar / 3. Februar 16. März / 30. März 20. April / 11. Mai 25. Mai / 8. Juni 10. August Dauer beider Angebote ca. 50 Minuten Preis CHF 120.- / 100.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Privatsitzungen beim Ba s l e r Ps i -Ve re i n Bruno Jappert wurde 1949 in Basel geboren, ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Seit seiner Pensionierung beschäftigt er sich in erster Linie mit der von ihm angewandten Rückenbehandlung, der Dorn-Breuss-Methode, die er vor 30 Jahren erlernt hat. Seit 1985 hat er im Psi Zentrum Basel und im Arthur Findlay College in Stansted seine medialen Fähigkeiten geschult. Rückenbehandlungen mit der Dorn-Breuss-Methode Die Dorn-Breuss-Methode ist eine einfache und äusserst wirkungsvolle Behandlungsmethode, um auf sanfte Art Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden zu behandeln. Dazu gehört eine entspannende Rückenmassage für die Rückenmuskulatur und die dazugehörenden Bänder. So können Schmerzen gelindert und Verspannungen gelöst werden. Die Energie kommt wieder in Fluss. Seelenbilder Durch das mediale Einstimmen auf den Klienten empfängt Bruno Jappert energetische Symbole, die er zeichnerisch darstellt und erklärt. Das Seelenbild hilft die eigenen seelischen Prozesse besser verstehen zu können.

Daten / Dauer jeweils Mo - Fr: 8. - 12. Februar 11. - 15. April 13. - 17. Juni 8. - 12. August Dauer: 60 - 75 Min. Preis CHF 200.- / 180.Diverses Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihr Geburtsdatum bekannt, wenn möglich auch das der Eltern. Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Base Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Konstantin Sretenovic, geboren 1964, stammt aus einer Roma-Familie, in der das Beraten und Heilen eine natürliche Tätigkeit war. Bereits als Kind sah er, wie seine Grossmutter Heilkräuter sammelte und Rituale durchführte. Im Alter von zehn Jahren verliess Konstantin seine Heimat Serbien und lebt seither in Österreich. Heute arbeitet er als Energetiker. Sensitive Beratungen Konstantin genügen Name und Geburtsdatum eines Menschen, um mit seiner seelischen Essenz in Kontakt zu treten. Er nimmt deren Kindheitserlebnisse und inneren Konflikte wahr. Mit diesem Einblick in die seelischen Belange erkennt er damit verbundene Entfaltungs- und Aufarbeitungsmöglichkeiten und kann sie mit der aktuellen Lebenssituation in Verbindung setzen. Er ist in der Lage, ganze Familiensysteme zu erfassen und damit verbundene Verhaltensweisen ins Bewusstsein zu bringen. Bei vertiefter Arbeit werden auch karmische Aspekte in die Beratung miteinbezogen. So können Herausforderungen mit einer versöhnlicheren Haltung angegangen werden.


Privatsitzungen bei m Ba s l e r Ps i -Ve re i n Daten / Dauer jeweils Mi/Do 3./4. Februar 23./24. März 27./28. April 1./2. Juni 3./4.August Dauer ca. 60 Minuten Preis CHF 200.- / 180.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Daten / Dauer Di - Do, 2. - 4. Februar Dauer ca. 60 Minuten Preis CHF 200.- / 180.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

23

Michaela Rosner, geboren 1967, war lange Zeit als Pädagogin tätig und ist neben systemischer Familientherapie ausgebildet als Heilerin und Medium. Michaela Rosner hat die Gabe, das Licht hinter den Verletzungen, Programmierungen und Mustern der Menschen zu erkennen. Gleichzeitig wird ihr offenbart, wie diese umgewandelt und aufgelöst werden können in Liebe, Glück und Verbundenheit. www.michaela-rosner.com Einzelsitzungen Michaela Rosner lässt sich von der geistigen Welt zeigen, wie der Heilungsprozess begleitet werden darf. Ihre Stärke, tief in die Herzen der Menschen blicken zu können sowie Zugang zu deren Seelenebene und ihrem jeweiligen Lebensplan zu erhalten, macht den Heilungsprozess effizient und nachhaltig. In einer Sitzung können Sie wählen zwischen: Gespräch–Erfahren–Sein: Von Mensch zu Mensch, mit der geistigen Welt, mit Ahnen oder sich selbst. Ein Clearing befreit von fremden und blockierten Energien. Ein Ablösungsprozess befreit von ungesunden Verbindungen zu Personen, Orten oder Situationen aus der Vergangenheit. Tanja Konstantin ist seit ihrer Kindheit hellsichtig. Lange bat sie um klare Unterscheidung zwischen dem eigenen Verstand und ihrem «Hohen Selbst». In tiefer Demut und Liebe in einer Extremsituation wurde ihr die geistige Navigation zu teil, sich in den höheren Dimensionen zurechtzufinden und sich mit Wesen aus dem Licht wie Schutzengel, Erzengel und aufgestiegene Meister zu verbinden, um ihre Botschaften zu empfangen. Seelenweg Readings mit Tanja Konstantin Tanja Konstantin teilt mit freudigem Herzen ihre Gaben als klares Tieftrancemedium und spirituelle Lehrerin. Sie gibt SeelenwegReadings sowie Business-Readings. In tiefer Liebe und Mitgefühl verbindet sie sich für ihre Mitmenschen mit der geistigen Führung ihres Gegenübers. Sie erhält klare Antworten auf Fragen und Seelenwege. Durch die gesprochenen Worte wird das höchste Potenzial sichtbar und Werkzeuge angeboten dieses auch im Hier und Jetzt in Leichtigkeit und Freude umzusetzen. Gleichzeitig findet eine Transformations- und Heilarbeit in den Zellen statt.


24

Privatsitzungen beim Ba sl e r Psi -Ve re i n

Daten / Dauer jeweils Do und Fr 9./10. Juni 8./9. September 20./21. Oktober 8./9. Dezember Dauer ca. 50 Minuten Preis CHF 200.- / 180.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel Terminvereinbarung Telefon +41 (0)61 383 97 20 oder über www.bpv.ch

Bea Rubli ist Mutter dreier Kinder und arbeitet seit zwanzig Jahren erfolgreich als Channelingmedium, Sensitive und Heilerin in Aarau. Sie leitet mehrere Gruppen zur Entwicklung des Gewahrseins, der Medialität und der Sensitivität. Seit Jahren bietet sie Seminare zur Bewusstseinsentwicklung an, die den Heilwerdungsprozess des Menschen unterstützen und die erweiterte Wahrnehmung als Chance zum Erkennen der eigenen begrenzenden Mustern, Automatismen, Dogmen und Konzepten nutzt – ein Weg das wahre Selbst bewusst zu erleben und die eigenen Potenziale im Leben zur vollen Entfaltung zu bringen. Informationen zu ihrem Seminar, das sie gemeinsam mit Lucius Werthmüller gibt, finden Sie auf Seite 69. Channeling-Sitzungen Bea Rubli geht in einen tranceähnlichen Zustand, in dem sie sich mit den geistigen Bewusstseinsdimensionen des Klienten verbindet. Sie gibt Hinweise bezüglich der aktuellen Lebenssituation, des Energieflusses und der spirituellen Entwicklung. Bea zeigt Möglichkeiten der Entfaltung von verborgenem Potenzial auf. Weiter unterstützt sie die Klienten in Entscheidungsprozessen, zeigt auf, woher allfällige gegenwärtige Herausforderungen stammen und gibt Ratschläge zu deren Lösung. Der Klient kann konkrete Fragen stellen, z.B. zu Gesundheit, Beruf oder Beziehungen. Wenn es für die jetzige Situation wichtig ist, können sich Verstorbene oder anderen geistigen Wesen melden. Es freut uns ausserordentlich, dass Bea Rubli den Wunsch geäussert hat, beim Basler Psi-Verein Privatsitzungen anzubieten, obwohl diese in ihrer eigenen Praxis in Aarau auf viele Monate hinaus ausgebucht sind. Dies aus dem Wunsch heraus, Teil der Aktivitäten der «Psi-Family» – wie William Nonog uns bezeichnet – zu sein. Bea ist seit vielen Jahren eine Freundin unserer Familie und hat den BPV seit vielen Jahren regelmässig und erfolgreich in Entscheidungsfragen beraten. Ihre Fähigkeit Situationen zu erkennen und wahrscheinliche Entwicklungen vorauszusehen, ist phänomenal. Ihre Präzision und Differenziertheit in der sprachlichen Formulierung ihrer Ratschläge hebt sie von manchen ähnlich klingenden Angeboten ab. So hat sie mir Menschen, von denen sie nur den Namen erhielt, so treffend beschrieben als ob sie diese ein Leben lang kennen würde. Wir freuen uns sehr, dass sie uns in Zukunft nicht nur hinter den Kulissen berät, sondern ihre Arbeit auch unseren Kundinnen und Kunden zugänglich macht. Lucius Werthmüller


Initiierungsrituale mit Matthias und Max Daten / Zeit jeweils am Freitag von 18.00 - 22.00 Uhr 15. Januar 19. Februar 18. März 15. April 27. Mai Preis CHF 120.- / 100.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

25

Initiierungsritual mit Naturklängen Matthias Müller und Max Schweizer werden Sie auf eine innere Reise begleiten, Ihnen einen Dialog mit sich selber ermöglichen, Sie Ihren inneren Raum wahrnehmen lassen. Naturklänge, wie das Didgeridoo, das Muschelhorn, Bilma (Schlaghölzer), Trommel und Gesang entfachen das innere Feuer und aktivieren Kräfte, die Ihren Körper und Ihre Seele heilend unterstützen. Wassergeräusche tragen ihre Gedanken davon und lassen Ihre Wahrnehmung klar und rein werden. Wasser ist ein Träger von Informationen, unser Körper besteht zu über 70% aus Wasser, und wir lernen, Verborgenes zu spüren. Die urtümlichen Klänge des Didgeridoos helfen Ihnen, Emotionen in der Tiefe zu wecken und damit umzugehen. Dieses Ritual richtet sich an Menschen, die bereit sind, in einer Gruppe von 5 - 10 Teilnehmenden ihre wahre Bestimmung kennenzulernen, die offen sind für das Einleiten eines Prozesses, der ohne Wertung und Einflussnahme von aussen auskommt. Das Initiierungsritual hilft, das Potenzial jedes Einzelnen in Bewegung zu setzen, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und das Urvertrauen zu stärken. Sie werden durch dieses Ritual Mut und Freude entwickeln und dieses Gefühl in Ihren Alltag integrieren. Wir empfehlen bequeme Kleidung. Teilnehmerzahl: 5 bis maximal 10 Personen Matthias Müller und Max Schweizer werden am 10. Juni, am 15. Juli und 12. August zusätzlich Aussenrituale durchführen. Für weitere Informationen und Anmeldung melden Sie sich direkt an Matthias Müller +41 79 334 01 16, info@didgeridoo-music.ch

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20 Matthias Müller übt seit 1992 seine grosse Leidenschaft, das Didgeridoospielen, als Berufsmusiker aus, unterrichtet Schüler und reist mit seinen Konzerten quer durch Europa. Schon als Kind war er fasziniert von Geräuschen und Vibrationen und entwickelte als Heranwachsender ein tiefes Interesse an ursprünglicher Musik, ihrer Herkunft und ihrer Bedeutung. Durch das Spielen des Didgeridoos erreicht er Menschen in ihrem Innersten und begleitet sie auf ihrem Weg zu sich selber. Er kann die Bestimmung jedes Einzelnen sehen und führt seit vielen Jahren Initiierungen für Einzelpersonen oder kleine Gruppen durch. Angaben zu Max Schweizer finden Sie auf Seite 18.


26

Wünsc hen mit P. Franc k h & M . M e r te n

Datum / Zeit Sa/So, 23./24. Januar jeweils 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 380.- / 350.Ort Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Das Gesetz der Resonanz – das nächste Level! Visualisiere Deine Ziele mit ERFOLGREICH WÜNSCHEN

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

In diesem Seminar befassen wir uns mit folgenden Themen: • Wie wünsche ich richtig? • Wie «überschreibe» ich alte Denkmuster? • Wie stoppe ich den «inneren Kritiker»? • Wie erreiche ich spielerisch meine Ziele? • Wie setze ich das Gesetz der Resonanz erfolgreich ein? Bist Du glücklich? Traust Du Dich, Dich selbst zu leben? Schaffst Du es, Dich aus dem Kreislauf einengender Denkmuster zu befreien? Bist Du bereit für neue Erfahrungen? Erst wenn Du diese Fragen mit «Ja» beantworten kannst, bist Du offen und bereit, die ganze Fülle des Lebens anzunehmen. Neurobiologen bestätigen: Unser Gehirn ist formbar. Wir können alte, blockierende Denkmuster regelrecht «überschreiben». Und zwar so effektiv, dass wir ein komplett neues Leben beginnen können – wenn wir uns dafür entscheiden. Mit einfachen Übungen können wir uns neu erfinden, unsere Wünsche verwirklichen und zu der Person werden, die wir schon immer sein wollten. Was wolltest Du schon immer erreichen, hattest aber nicht den Mut dazu? Im Innersten eines jeden Menschen schlummern tausende von Möglichkeiten, die nur entdeckt werden müssen. Warum solltest Du Dich mit weniger zufrieden geben? Wer bist Du – wer kannst Du sein – wer willst Du sein? Was wünschst Du Dir wirklich? Wenn es nichts gäbe, was Dich zurückhalten würde, was würdest Du gerne tun? Und was hindert Dich daran, jetzt damit anzufangen? Lass uns gemeinsam die spannendste Reise des Lebens antreten – die Reise zu Dir selbst. Beachten Sie den Artikel von Pierre Franckh auf Seite 94. Der Bestsellerautor Pierre Franckh gehört mit einer Gesamtauflage von über 2,5 Millionen Büchern zu den erfolgreichsten deutschen Autoren. Seine Titel sind in 21 Ländern erschienen. Auf der ganzen Welt hält er Vorträge und gibt Seminare. Als Coach und Mental-Trainer ist er in der Wirtschaft tätig, ebenso für Ärzte, Dipl-Psychologen, Kinesiologen und Heilpraktiker. Nach seinen Regeln und Anweisungen haben unzählige Menschen ihr Leben positiv verändert. Mehr unter: www.Pierre-Franckh.de Michaela Merten ist als Bestsellerautorin und Künstlerin seit 30 Jahren eine feste Grösse in Film und Fernsehen. Nach einer Schauspielausbildung am berühmten Max-Reinhardt-Seminar in Wien trat sie in vielen namhaften Schauspielhäusern auf. Sie arbeitet als Consultant & Coach für Führungspersonen und ist Seminarleiterin. www.Michaela-Merten.de Seit 22 Jahren ist sie glücklich mit Pierre Franckh verheiratet. Das Paar lebt und arbeitet in München und in London. Gemeinsam sind sie Herausgeber der Coaching-Plattform: www.resonanz-tv.de


J enseitsko nta kte mi t M a r ti n a Ca me n zi n d 27 Datum / Zeit Di, 26. Januar, 19.30 Uhr ohne Voranmeldung Eintritt CHF 20.- / 10.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Erlebnisabend: Jenseitskontakte Dank Martina Camenzinds natürlichem und einfühlsamen Umgang mit der Geistigen Welt entsteht im Publikum sofort eine familiäre Atmosphäre, in der sich angesprochene Anwesende verstanden und geborgen fühlen. Mit ihrer gradlinigen Arbeitsweise gelingt es ihr ohne Umschweife und treffsicher Kontakt zu den Verstorbenen herzustellen und die oft berührenden Botschaften weiterzugeben. Auch für nicht angesprochene Teilnehmende ist es immer wieder beeindruckend, diese Durchgaben mitzuerleben und bestätigt zu finden. Martina Camenzind macht die Geistige Welt greifbar und öffnet den Menschen auf liebevolle Weise den Zugang zur Geistigen Welt.

Daten / Dauer Mi - Fr, 27. - 29. Januar ca. 50 Minuten Preis CHF 160.- / 140.-

Mediale Einzelsitzungen Im Kontakt mit der Geistigen Welt übermittelt Ihnen Martina Camenzind Hinweise, was in Ihrem Leben im Moment wirklich wichtig ist und wie Sie aktuelle Lebensprobleme besser bewältigen können. Sie verbindet sich mit Ihrer persönlichen geistigen Führung, oder mit Ihren Verstorbenen, die als ständige Begleiter und Helfer für Sie da sind. Diese geben in ihren Botschaften Antworten auf Ihre Fragen, sie versuchen Sie zu stärken und lassen Sie erleben, dass Sie auch im Alltag liebevoll begleitet werden. Dabei geben sich die Verstorbenen zu erkennen und helfen Ihnen Ereignisse in der gemeinsamen Vergangenheit abzuschliessen oder loszulassen. Eine mediale Beratung bringt Sie immer auch ein Stück näher zu sich selbst und stärkt Ihr Vertrauen in sich und Ihren persönlichen Lebensweg. Rückmeldungen Es war eine sehr tolle Erfahrung, die ich im Rahmen dieser Sitzung machen durfte. Martina hat eine sehr liebevolle, warme Art, Botschaften zu vermitteln. Ich würde sie jedem weiter empfehlen. F. G.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Frau Camenzind ist ein sehr einfühlsames Medium und kann die Personen aus der geistigen Welt sehr gut beschreiben und deren Wesensart sehr gut «erfühlen» und Botschaften klar verbalisieren. L. T. Martina Camenzind ist mit Yoga und Meditation aufgewachsen. Durch die Yogastunden bei Selvarajan Yesudian und Sri Sri Sri Satchitananda fand sie schon jung zu einer tiefen Verbundenheit mit der Geistigen Welt. Nach einigen Jahren als Realschullehrerin begann sie sich intensiv mit der Medialität zu beschäftigen und ihr Talent bei bekannten Medien zu verfeinern. Heute gibt sie in Beratungen und Kursen ihr fundiertes Wissen über die Kräfte des Lebens weiter, um die Menschen zu stärken und ihnen zu helfen, ihre Lebensziele zu erkennen.


28

Veranstaltungen mit T h o ma s Yo u n g

Datum / Zeit Freitag, 29. Januar 19.00 - 22.00 Uhr Preis CHF 90.- / 80.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Abendworkshop: Father Healing Das Heilen der Vaterbeziehung Spirituelles Sein bedeutet Authentizität und innere Freiheit. Wie frei sind wir tatsächlich von den Energien der Vorfahren in uns? Dieser Workshop geht einen neuen Weg. Thomas Young hat eine Seelenrede an den Vater der Kindheit empfangen, die zur Befreiung der eigenen Herzensstimme führt. Wer es lernt, diese Worte während des lebendigen Workshops zu sprechen, legt den Grundstein für ein Leben in Authentizität und innerer Freiheit. Die spirituelle Kraft des Wortes wird direkt erfahrbar. Sie trägt den Schöpfungsschlüssel für ein neues Umgehen mit den archetypischen Energien des Vaters, sei er noch am Leben oder auch nicht. Durch das Heilen der Vaterbeziehung setzen wir die Stimme unseres eigenen Herzens frei und gewinnen an individueller Souveränität.

Datum / Zeiten Sa/So, 30./31. Januar Sa: 10.00 - 19.00 Uhr So: 9.00 - 18.00 Uhr Preis CHF 440.- / 390.-

Seminar: Young at Heart – Willkommen im Herzen Auf seinen Reisen um die Welt hat Thomas Young mehrere Herzeinweihungen erfahren, die ihn verwandelt haben. Er vermittelt besondere Techniken, die eigene Herzenergie direkt zu erfahren. Erleben Sie das Erwachen Ihres eigenen Herzzentrums mit diesem unkonventionellen Lehrer und öffnen Sie sich neu für Freiheit und Lebensfreude! Das Herz schliesst nichts aus, insbesondere nicht den Humor. Wenn Sie sich in Ihrem Herzen fokussieren, verbinden Sie sich mit Ihrer inneren Weisheit. Sie erlangen die Fähigkeit, mit absoluter Klarheit Entscheidungen zu treffen. Je mehr Sie Ihrer inneren Weisheit vertrauen, desto stärker und unabhängiger wird Ihr Energiefeld. Der Schlüssel liegt darin, die Stimme des Herzens zu erkennen und ihr vollständig zu vertrauen. Durch den Zugang zu den vier Herzensqualitäten Mitgefühl, innere Harmonie, der Kraft zu segnen und zu heilen und bedingungslose Liebe werden diese zunehmend zum Zentrum der Persönlichkeit und es findet eine spürbare Transformation statt.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20 Thomas Young, der in Deutschland geborene spirituelle Lehrer hat die Fähigkeit, Menschen zutiefst in ihren Herzen zu berühren. Er zeichnet sich aus durch Klarheit, Liebe und einen herzerfrischenden Humor. Sein altes Ich als Filmemacher, Soziologe, Geschäftsmann starb in einer alles umwälzenden Todeserfahrung. Seitdem gibt er Workshops in Europa und den USA. Durch ständige Vortragsreisen ist er einem grösseren Publikum bekannt. Thomas Young lebt in Hawaii und Süddeutschland. Er ist Autor von Willkommen im Herzen, erschienen im Integral Verlag. www.thomasyoung.net


J a hresausbildung m i t T h o ma s Yo u n g Datum 12. Mai - 4. Dezember Preis EUR 2‘050.Orte Siehe Angaben in der Ausschreibung Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

29

MOMENTUM MASTERY | Jahrestraining 2016 Das Momentum zu meistern ist eine der höchsten Künste der Herzlehren und des Lebens. Der Moment, in dem alles fliesst. Diese Meisterschaft ist ein Prozess, der für jeden erlernbar ist. Das MOMENTUM MASTERY Jahrestraining 2016 zeigt Dir auf, wer Du wirklich bist: Deine Visionen, Grösse, Gaben, Dein höchster Lebenstraum. In 4 Modulen widmen wir uns den Gesetzen der Manifestation unbegrenzter Möglichkeiten. Ziel der geschlossenen Jahresgruppe ist es, dich in dein höchstes MOMENTUM zu führen, sei es im Beruf, in Beziehung, im Gesundheitlichen oder als Seele. Die freigesetzten Kräfte führen zur Transformation in allen Lebensbereichen. MOMENTUM MASTERY I | Lebe Deinen Traum Grundprinzipien erfolgreicher Manifestation. Gedanken und Saatkörner. Emotionen als Treibstoff. Geist im Einklang. Innenwendung. Wirksame Imagination. Wahre Träume. Das Lieben deines Feldes. Einheit von Wahrnehmung und Glaube. Gestalten der Zukunft durch das Happy End. DREAM BIG Do 12.05. 20 Uhr - Mo 16.05.2016, 14 Uhr. Über Pfingsten! MALTA/ GOZO MOMENTUM MASTERY II | Sammle Deine Kräfte Das Gesetz der Anziehung. Gleichgesinnte Seelen ins Leben ziehen. Begegnungen herstellen durch das Herz. Helfer auf sichtbaren und unsichtbaren Ebenen finden. Höheres Vertrauen kultivieren. Herzintelligenz und Seelenstärke. Schöpfen aus der Ewigkeit. TEAM UP Mi 13.07. 20 Uhr - So 17.07.2016, 14 Uhr. St. Oswald, AT MOMENTUM MASTERY III | Werde Deine Zeit Das Umkehren der Zeitachse. Der Beginn durch das Ende. Wunderwirkweisen der Mystiker. Aktivierung von Ressourcen früherer Leben. In Bewegung bleiben. Der Zauber des Werdens. Intention und Aktion. Multidimensionales Herz-Denken. Perspektiven-Flexibilisierung. ACT WISE Mi 28.09. 20 Uhr - So 02.10.2016, 14 Uhr. Nur 2 Flugstunden! MALTA/GOZO MOMENTUM MASTERY IV | Unvermeidlicher Erfolg THE FLOW. Die Kunst des Wunderns. Den Wandel lieben und schätzen lernen. Meisterschaft als bewusstes und erfolgreiches Gestalten der Realität. Herz-Verwirklichung. Die Essenz der Realität wahrnehmen. Vollkommenes Erfolgsbewusstsein. Being your very, very best. Mi 30.11.2016, 20 Uhr - So 4.12.2016, 14 Uhr. Ort je nach Entscheidung der Teilnehmer


30

Kraft des Geistes mit J o e Di s p e n za

Daten / Zeit / Orte Vortrag Basel: Fr, 5. Februar, 19.30 Uhr Kuspo, Loogstrasse 2 Münchenstein Vortrag Hamburg: Fr, 24. Juni, 19.30 Uhr Laeiszhalle Hamburg Johannes-Brahms-Platz Eintritt Basel: CHF 35.- / 25.Hamburg: CHF 40.- / 30.Für Seminarteilnehmer kostenlos Sprache Englisch mit simultaner Übersetzung

Vortrag: Wir sind Schöpfer der Wirklichkeit – Wie Bewusstsein Materie wird Wenn wir uns von Energien der Vergangenheit befreien und uns für eine neue Zukunft öffnen, können wir bestimmen, wer wir wirklich sein wollen und was zu unserem Leben gehören soll – ein faszinierender Prozess des Wandels. Für Seminarteilnehmer ist der Vortrag im Seminarpreis inbegriffen.

Angaben Basel Datum / Zeiten: Sa/So, 6./7. Februar Sa: 9.30 - 20.00 Uhr So: 9.00 - 18.00 Uhr Ort: Kuspo, Loogstrasse 2 Münchenstein Preis: CHF 390.- / 360.Angaben Hamburg Daten / Zeiten: Sa/So, 25./26. Juni Sa: 9.30 - 20.00 Uhr So: 9.00 - 18.00 Uhr Ort: Laeiszhalle Hamburg Johannes-Brahms-Platz Preise: Frühbucher bis 28.2.: EUR 295.- / 250.ab 1.3.: EUR 330.- / 290.-

Progressive Workshop: Erhöhe Deine Energie Brich mit Gewohnheiten, finde Deine Bestimmung Dr. Dispenza führt die Teilnehmenden mit interaktiven Übungen und intensiven Meditationen in einen Prozess des Wandels. Dabei zeigt er auf, wie Du eine neue Denkweise erlangst, indem Du im Körper die Energie freisetzt, die bisher in Form von einschränkenden Gedanken, Gewohnheiten und Erinnerungen gestaut war. Wenn Du Energien der Vergangenheit befreist und Dich für eine neue Zukunft öffnest, kannst Du bestimmen, wer Du wirklich sein willst und was zu diesem Leben gehören soll. Während diesem Workshop wirst Du aus Deiner Wohlfühlzone mit ihren Begrenzungen herausgeholt, damit Du Dich aus alten Programmierungen befreien kannst, die Dich bisher zurückgehalten haben. An diesem Wochenende bietet sich die Gelegenheit aus dem Alltagstrott mit den vertrauten Stimulierungen auszutreten um eine neue Realität zu erzeugen. Du wirst dazu aufgefordert, Deine bisherigen Vorstellungen aufzugeben um Platz für das Unbekannte zu schaffen. Preis inkl. Simultanübersetzung und Vortrag am Freitag.

Informationen 4. Februar in Bern, organisiert von der Quelle. Alle Informtationen unter www. die-quelle.ch oder unter +41 31 333 99 09

Vortrag: Verstehe die Kraft Deines Geistes Indem Du verstehst, wie Dein Verstand und Dein Denken funktionieren, lernst Du, negative Gewohnheiten und Emotionen abzulegen und eliminierst selbstzer- störerische Verhaltensmuster. Damit wird Dein Gehirn mit neuen Gedanken und Ansichten vernetzt, die Dir helfen, Geist und Körper zu heilen, so dass Du Dein Leben besser gestalten kannst.


Kraft des Geistes m i t J o e Di s p e n za

31

Datum / Zeit Fr, 29. Januar, 19.30 Uhr bis So, 31. Januar, 18.00 Uhr Preis CHF 599.Sprache Englisch mit simultaner Übersetzung Ort Crowne Plaza Zurich Badenerstrasse 420 8040 Zürich

Advanced Follow Up Workshop Freue dich auf ein erstaunliches Wochenende, an dem wir vor Allem die im Advanced Workshop erlernten Techniken vertiefen und erweitern. Sei bereit ein neuer Zustand des Seins zu erfahren, dein zukünftiges Selbst zu werden, deine Kohärenz zu stärken und dein Herz zu öffnen. Es geht alles um neue Möglichkeiten. Voraussetzung: Besuch des Advanced Workshops

Datum / Zeit Mi - So, 3. - 7. August Infos und Anmeldung www.momanda.de

Advanced Workshop München Diese 5 Tage sind eine Reise nach Innen. Die Teilnehmer werden zu Meditationen angeleitet, die eine neue Sicht auf das Leben und auf ihr Selbst ermöglichen und verstärken. Das Konzept der Kohärenz, die Segnung der Energiezentren, die Vereinigung polarer Energien, die Heilung des Einzelnen und der Gruppe werden diese Tage zu einem unvergesslichen Ereignis in ihrem Leben machen. Wissenschaftliche Messungen Mehrere Wissenschaftler werden vor Ort sein, die an den Teilnehmer epigenetische Veränderungen und andere Parameter messen. In der Teilnahmegebühr ist eine individuelle Messung für jeden Teilnehmer enthalten für eine Blindstudie, die bei jedem Advanced Workshop von Wissenschaftlern durchgeführt wird. Voraussetzung: Besuch eines Progressive Workshops

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Ab Seite 128 finden Sie einen Erfahrungsbericht von Meri Piepenbaher über das Seminar von Joe Dispenza 2015 in Basel.

Dr. Joe Dispenza hat an drei amerikanischen Universitäten studiert, seine Schwerpunkte lagen auf den Bereichen Biochemie, Neurologie und Gehirnfunktionen. Er promovierte an der Life University von Atlanta im Fach Chiropraktik. Er ist Autor mehrerer Bücher über die enge Beziehung zwischen der Chemie des Gehirns, der Neurophysiologie und -biologie und ihre Bedeutung für unsere Gesundheit. Im preisgekrönten Film What the Bleep Do We Know!? kam er zu Wort. Dr. Dispenza ist für seine Fähigkeit bekannt, Laien wissenschaftliche Konzepte auf lebendige, anschauliche und unterhaltsame Weise zu vermitteln. www.drjoedispenza.com


32

Veranstaltungen mit N i n a Du l

Datum / Zeit Mo, 1. Februar, 19.30 Uhr ohne Voranmeldung Eintritt CHF 20.- / 10.Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Erlebnisabend mit Heilenergieübertragung Nina Dul sieht die Aura der Menschen und kann gezielt Energie übertragen. Viele Menschen, die Nina Dul aufgesucht haben, berichten von unerklärlichen Heilerfahrungen, häufig in Fällen, in denen die Schulmedizin nicht weiter wusste. Die polnische Heilerin berichtet über ihren Werdegang als Heilerin und zeigt ihre Fähigkeiten. Sie erläutert, wie wir uns vor schädlichen Einflüssen schützen und Störungen unseres Energiefeldes ausgleichen können. Mit ihrem lebhaften Temperament gewinnt sie schnell die Herzen ihrer Zuhörer. Höhepunkt des Abends ist eine Heilenergieübertragung für die ganze Gruppe.

Daten / Zeit Di - Fr, 2. - 5. Februar jeweils 19.00 Uhr Preise pro Abend: CHF 80.- / 70.3 Abende: CHF 210.- / 180.4 Abende: CHF 280.- / 240.-

Heilmeditationen Nina Dul leitet Heilenergie in das Aura-Feld der Anwesenden, während die ganze Gruppe in eine geführte Heilmeditation eintaucht. Während dieser entstehen hohe energetische Schwingungen, die körperliche, seelische und geistige Blockaden gleichzeitig lösen können. Während der Meditation arbeitet Nina Dul bei Bedarf gezielt mit einzelnen Personen. Dazu benötigt sie keine Erklärungen, da sie die Probleme in der Aura sieht. Ihre Heilenergie aktiviert die Selbstheilungsmechanismen und das Immunsystem und harmonisiert den Energiefluss. Die meisten Menschen spüren die Wirkung der Energie während den Heilmeditationen unmittelbar. Nina Dul praktiziert diese Methode der Bioenergieübertragung seit Jahren mit grossem Erfolg. Viele Menschen berichten, dass sie sich danach mit starker positiver Energie aufgeladen fühlen. Selbst Spontanheilungen sind aufgetreten. Nina Dul baut in ihren Heilmeditationen Elemente ein, die den ätherischen Körper wiederherstellen und heilen sollen. Der physische Leib ist von einem ätherischen Körper umgeben. Dieser übersetzt die Signale des physischen Körpers in eine energetische Information. Durch Unfälle, Krankheiten oder Operationen wird der ätherische Körper verletzt. Um die neuen, hohen Lichtschwingungen aufzunehmen, muss der ätherische Körper jedoch unversehrt sein wie ein dichter Kokon. Die Heilmeditationen mit der Magentaenergie bieten ausserdem die Möglichkeit, sich von negativen Familien- oder Ahnenverbindungen zu trennen. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit während des Ablösungsprozesses diese Verbindungen bewusst wahrzunehmen und manchmal sogar den Kontakt zur Familie oder den Ahnen zu fühlen. Ein höchst berührender, tiefgreifender und heilender Prozess zugleich. Nina Dul wird in dieser Woche die karmischen Knoten in Liebe zum Wohle aller Beteiligten auflösen. Nina Dul empfiehlt drei Besuche. Bitte keine schwarze Kleidung tragen.


Vera nsta ltungen mi t Ni n a Du l

33

Datum / Zeit Sa, 6. Februar 10.30 - 19.00 Uhr Die Anfangs- und Endzeiten gelten nur als Richtlinie. Preis CHF 200.- / 180.Personen, die Seminare von Nina Dul beim BPV besucht haben, erhalten bei der 2. Teilnahme des selben Seminars einen Wiederholerrabatt von 50%.

Aura-Seminar Im Aura-Seminar behandelt Nina Dul unter anderem folgende Fragen: Was ist die Aura? Wie werden die Aura-Farben richtig gedeutet? Welche Änderungen können in der Aura auftreten und wodurch? In der Aura spiegelt sich alles: körperliche Krankheiten, das seelische Befinden, Gedanken und Gefühle. Nina Dul übt mit den Teilnehmenden die Wahrnehmung der Energie in den eigenen Händen und im Energiefeld anderer Menschen. Sie zeigt Ihnen zudem, wie Sie Energien ausbalancieren können und somit Störungen bei sich und anderen in der Aura ausgleichen können, noch bevor sie als Krankheiten zum Ausbruch kommen. Sie lernen, gezielt Energie zu senden sowie Schutztechniken bei deren Übertragung. So können Sie sich und Anderen helfen, Gesundheit und innere Balance zu finden und zu erhalten. Die Teilnehmenden kommen in Kontakt mit der rosa-violetten Magenta-Energie, die Nina auch als das Licht der Liebe bezeichnet. Dieser kann im Magenta-Training vertieft werden.

Datum / Zeit So, 7. Februar 10.30 - ca. 20.00 Uhr Preis CHF 220.- / 200.inklusive Magenta-CD

Magenta-Training und Einweihung Schon seit längerer Zeit bemerkt Nina Dul ein vermehrtes Vorkommen der Magenta-Farbe in der Aura vieler Menschen. Von der geistigen Welt wurde ihr mitgeteilt, dass die Zeit gekommen sei, mit der Magenta-Energie zu arbeiten und zu heilen. Es geht bei dieser Arbeit um unsere Verbindung zur höchsten Energie und zu unserem Ursprung. Die Teilnehmer werden mit einer speziellen Meditation und mit Selbstreinigungstechniken vertraut gemacht. Die eigentliche Einweihung rundet sie mit der geistigen Öffnung für die Magenta-Energie ab. Diese bildet den Anfang der eigenen Arbeit mit der Magenta-Energie. Voraussetzungen für die Teilnahme: • Besuch des Aura-Seminars • Keine Raucher oder Personen mit Süchten • Am Seminartag kein Alkohol, Koffein, keine schwarze Kleidung

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Es wird empfohlen im Anschluss an das Seminar die monatlichen Übungsgruppen zu besuchen, um das Erlebte zu vertiefen. Nina Dul, in Polen seit Jahrzehnten berühmt, wurde durch Fernsehauftritte schlagartig auch im Westen populär. Seit ihrer Kindheit kann die Biotherapeutin die Aura der Menschen sehen. Viele persönliche Schicksalsschläge führten dazu, dass sie dieses Talent ausbaute und ihre Berufung als Heilerin fand. In Hamburg, wo sie inzwischen ihren Hauptwohnsitz hat, besuchte sie eine Heilpraktikerschule. Auch in Akupunktur, Hypnose und Pflanzenheilkunde bildete sie sich weiter. «Mit ihrer spontanen Art gewinnt sie schnell die Herzen ihrer Zuhörer», lobt Brita Dahlberg, Geschäftsführerin des «Frankfurter Ring». www.ninadul.de


34

H y pno se & Er fo lg mi t A l exa n de r H a r tma n n

Datum / Zeit Fr, 12. Februar, 19.30 Uhr ohne Voranmeldung Eintritt CHF 20.- / 10.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Vortrag: Neurologie des Erfolgs Alexander Hartmann zeigt an diesem Abend spielerisch und humorvoll, wie unsere Gedanken den Körper und das Handeln beeinflussen und gibt Einblick in sein Konzept der Realität. Erleben Sie, wie ein einzelner Gedanke Ihre persönliche Wahrnehmung auf den Kopf stellen kann. Der HighPerformance Coach zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie Ihr Unterbewusstes auf Erfolg «programmieren», so dass Sie eine ansteckende Motivation und Begeisterung ausstrahlen und Ihnen die besten Ideen und Lösungen buchstäblich im Schlaf kommen.

Datum / Zeiten Sa/So, 13./14. Februar Sa: 10.00 - 20.00 Uhr So: 10.00 - 19.00 Uhr Preise CHF 950.- / 900.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Seminar: Effektive Hypnose nach dem «System23» System23 ist mehr als ein Seminar. Es ist eine Entscheidung. Es ist eine Reise. Sie beginnt nicht am ersten Seminartag – und endet nicht am letzten. Wer mit ihm diese Reise beginnt, den führt Alexander Hartmann zu dem Punkt, wo er ein überdurchschnittlicher Hypnotiseur sein wird und selbstständig neue eigene Wege in der Hypnose gehen kann. Das Seminar beginnt schon 23 Tage vor dem eigentlichen Termin. Mit 23 E-Mail Coachings (Videos & mp3s) werden Sie 23 Tage lang vorbereitet, so dass wir am Tag der Tat direkt einsteigen können – alle auf einem gemeinsamen Level starten und so Quantensprünge machen können im Vergleich zu Seminaren, bei denen Sie die meiste Zeit mit Vorträgen und Theorie verbringen. Und: in den 23 Wochen danach gibt es wöchentlich weiteres Schulungsmaterial.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20 Alexander Hartmann befasst sich seit 10 Jahren mit der menschlichen Wahrnehmung und zeigt, wie vermeintliche Grenzen von Körper und Geist aufgehoben werden können. Der psychologische Entertainer und Hypnose-Ausbilder ist trotz seines jungen Alters einer der TV erfahrensten Mentalisten Deutschlands. Ohne alte Motivations-Klischees auszutreten, inspiriert er dabei die Menschen mit seiner unterhaltsamen Art, neuesten Erkenntnissen aus der Gehirnforschung und neuen Strategien, die den eigentlichen Unterschied machen zwischen denen die Erfolg haben und denen die es bloss vorhaben.


Lakota Zeremonien mit Vinny Alessi Narr Datum / Zeit Fr, 26. Februar, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Daten / Zeit Sa, 27. Februar So, 28. Februar jeweils 14.00 - ca 22.00 Uhr Preis CHF 200.- / 180.Besucher des Tagesseminars vom Samstag haben die Möglichkeit am Sonntag nur an der abendlichen Zeremonie teilzunehmen. Preis: 140.-/120.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

35

Erlebnisabend: Das Weltbild und die Zeremonien der Lakota In seiner Abendveranstaltung erzählt Vinny wie er als sizilianisch-stämmiger Deutscher dazu gekommen ist, heilige Indianer Zeremonien durchzuführen. Er geht auf die Geschichte, den Zweck und die Bedeutung dieser Zeremonien für das Leben der Lakota ein. Tagesseminare mit Yuwipi Zeremonie Im Tagesseminar erzählt Vinny über die Geschichte und die Grundstrukturen der Yuwipi-Zeremonie, das spirituelle Weltbild der Lakota und vermittelt Grundwissen in der Lakota Sprache. Höhepunkt ist die Yuwipi-Heilzeremonie, die nach Sonnenuntergang beginnt. In einer Yuwipi Zeremonie verdichtet sich die Energie derart, dass sich die Spirits in physischer Form manifestieren können. Anwesende werden von den Geistern berührt und erfahren Heilung. Yuwipi ist Lakota und bedeutet übersetzt «sie binden ihn». Vor der eigentlichen Zeremonie wird der Altar für die Zeremonie aufgebaut. Wenn alle im Zeremonieraum Platz genommen haben spricht der Yuwipi Mann ein Gebet. Dann werden ihm die Hände hinter dem Rücken verbunden und er wird in eine Decke eingeschlagen die mit einer Schnur umwickelt und verknotet wird. Der Yuwipi Mann wird von den Helfern auf den Altar gelegt, da er sich selbst nicht mehr bewegen kann. Dann wird das Licht gelöscht, die Zeremonie findet in einem dunklen Raum statt. Daraufhin beginnen die Sänger mit Trommelbegleitung ihre Lieder zu singen. Die Anwesenden sehen bereits nach kurzer Zeit Lichter und hören Rasseln, die von den Spirits aufgenommen werden und sich durch den Raum bewegen. Nach einigen Liedern beginnt die Gebetsrunde in der einer nach dem anderen ein spontanes Gebet spricht. Nach der Gebetsrunde werden weitere Lieder gesungen und die Heilungsrunde beginnt. In dieser Runde berühren die Spirits alle Anwesenden und geben ihnen ihre Energie. Nachher werden dem Yuwipi Mann die Fesseln gelöst. Lieder des Dankes werden gesungen, das Licht wird angeschaltet und die heilige Pfeife geraucht. Zum Abschluss wird das zeremonielle Essen ausgeteilt, das durch den Segen der Geister zu Medizin geworden ist. Vinny Alessi Narr wurde 1965 als Sohn sizilianischer und deutscher Eltern in Stuttgart geboren. Mit 15 Jahren hatte er einen Traum, der ihn nie mehr losgelassen hat und der verantwortlich dafür ist, dass er heute als Lowanpi- und Yuwipimann Zeremonien abhält. 1986 ist er nach Amerika gereist um die Bedeutung des wegweisenden Traums herauszufinden. 1990 wurde er von einer Oglala Familie adoptiert. Ende der 1990er Jahre zog er endgültig in die USA. 2002 gründete er zusammen mit seiner Frau Karen, einer Indianerin aus Rosebud, die Organisation Pispiza Wounspe für Kinder und Jugendliche. Heute lebt Vinny mit seiner Familie auf seiner Farm in den Black Hills in South Dakota.


36

Vera nsta ltungen mit G re g g Bra de n

Datum / Zeit Fr, 26. Februar, 19.30 Uhr Eintritt CHF 40.- / 30.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Vortrag: Strategien für eine Zeit der Extreme Was verursacht die Extreme in unserer Welt? Was können wir für uns und unsere Familie tun, damit es uns trotzdem gut geht? Mit einer leicht verständlichen Synthese von Wissenschaft und Spiritualität identifiziert Gregg Braden die der Krise zugrundeliegenden Tatsachen des persönlichen und globalen Wandels. Er beschreibt wie dank neuen wissenschaftlichen Entdeckungen globale Krisen in persönliche Transformation umgewandelt werden können. Denn eine neue Welt ist am Entstehen – sie erfordert eine neue Art zu denken, zu leben und zu arbeiten, damit die Bedürfnisse unserer globalen Familie gedeckt werden können.

Datum / Zeit Sa/So, 27./28. Februar jeweils 10.00 - 18.00 Uhr Preis CHF 390.- / 360.-

Workshop: Die Kraft der spiritualitätsbezogenen Wissenschaft Der Kern dieses neuen Programms ist die einfache Wahrheit, dass die Art wie wir leben, unsere Beziehungen wählen und unseren Körper heilen davon bestimmt wird, wie wir über uns denken. So wissen wir zum Beispiel, dass wir mit unserer Umwelt aufs Engste verbunden sind und imstande sind, tiefe Zustände von herzzentrierter Intuition, Empathie und Präkognition zu erleben. In einer kurzweiligen und visuellen Präsentation spricht Gregg von den kraftvollen und oft überraschenden Entdeckungen, die er während seiner 30jährigen Forschertätigkeit abseits des Mehrheitsdenkens gemacht hat. Als Pionier schlägt er Brücken zwischen der Weisheit früherer Kulturen und der besten heutigen Wissenschaft um sinnvolle Lösungen für unsere Leben zu erschaffen. Eine neue, gesunde und nachhaltige Welt ist am Entstehen – sie verlangt eine neue Art zu denken, zu leben und zusammenzuarbeiten.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Themen des Seminars sind: • Das Erforschen von Traditionen der Naturvölker • Das Erfahren von Techniken für eine Anpassungsfähigkeit wie sie in Tibet und Ägypten, aber auch in vielen Naturvölkern auf der Welt angetroffen wird. • Entdecke wie Gemeinschaften Resilienz entwickeln können – angepasst an unsere Zeit der Extreme. • Die Matrix verbindet alles – erkenne was das für Dich bedeutet. • Setze Dich mit den erst kürzlich veröffentlichten Tatsachen des Klimawandels auseinander. Gregg Braden, Bestseller-Autor und spiritueller Lehrer, lebt in New Mexico, USA. Seine Forschungsreisen in entlegene Klöster und Tempel aus vergangener Zeit, sowie sein beruflicher Hintergrund als Geowissenschaftler und Raumfahrtingenieur, ermöglichen es ihm eine Brücke zwischen alter Weisheit und moderner Wissenschaft zu schlagen. Seine Bücher sind in 17 Sprachen übersetzt worden. Weitere Infos: www.greggbraden.com


S pirituelle Kunst m i t Co l i n H a l l

37

Datum / Zeit Di, 1. März, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Erlebnisabend: Spirituelle Kunst und Auragramm Ein Auragramm ist ein Spiegelbild der Seele in Form von Farben und Symbolen. Es stellt, ähnlich dem Horoskop, ein Abbild der Persönlichkeit dar, in welchem sich seelisch-geistige Aspekte und die ihr innewohnenden Fähigkeiten und Entfaltungsmöglichkeiten spiegeln. Colin spricht an diesem Abend über seine Arbeit als Medium und spiritueller Künstler und demonstriert anhand einiger Kurzauragramme und Heilbilder seine Fähigkeiten.

Datum / Zeit Samstag, 5. März 10.00 - 18.00 Uhr Sprache Englisch mit Übersetzung Preis CHF 185.- / 170.-

Tagesworkshop: Spirituelle Kunst – Schöpfung aus der Stille An diesem Tag führt Colin Sie in die Kunst des medialen Malens ein und hilft Ihnen, diese faszinierende Arbeit zu entwickeln und gleichzeitig Ihre intuitiven Fähigkeiten zu fördern. Colin erklärt, dass es sehr schwierig ist, wirklich in der Stille zu sitzen. Beim Malen versinkt man von allein in einen veränderten Bewusstseinszustand, wobei der Geist längere Zeit mühelos leer bleibt. An diesem Workshop schulen Sie Ihre mediale Wahrnehmung, indem Sie mit Ihrer geistigen Führung zusammenarbeiten, und lernen viel über die Interpretation von Farben und Symbolen. Bitte bringen Sie Malutensilien wie Pastellkreiden, Buntstifte und Papier mit. Es sind keine Malkenntnisse nötig!

Datum Di - Fr, 2. - 4. März Preis / Dauer Auragramm: ca. 60 Minuten CHF 200.- / 180.Heilbild: ca. 60 Minuten CHF 210.- / 190.Energiebild: ca. 150 Minuten CHF 295.- / 265.Übersetzung CHF 20.-

Privatkonsultationen: Auragramme, Energiebilder, Heilbilder In seinen Sitzungen erfühlt Colin die Aura des Klienten, die er in einem Auragramm festhält. Er interpretiert die Farben und Symbole und spricht über seine Wahrnehmungen. Mit Informationen aus der Geistigen Welt, welche Colin Hall während der Gestaltung des Auragramms erhält, eröffnen sich dem Klienten neue Einsichten und Perspektiven für ein bewusstes, erfülltes Leben. Weiter bietet Colin individuelle Energiebilder an, die auf Räume und Menschen eine harmonisierende und heilende Wirkung ausüben. Neu bietet Colin auch grossformatige Heilbilder (80 x 60 cm) an. Diese helfen, die eigene Vorstellungskraft zu stärken und Denkblockaden zu lösen. Das meditative Betrachten dieses persönlichen Bildes hilft zudem die eigenen Energien besser fliessen zu lassen.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Colin Hall ist ein Medium aus Manchester. Er begann vor über 20 Jahren seine sensitive Begabung kontinuierlich im «Arthur Findlay College» in Stansted und in Zirkelarbeit zu entwickeln. Geistige Helfer forderten ihn auf, die Bilder seiner Meditationen zu malen. Dabei wurde er durch die Geistige Welt in die Kunst des Malens und in die Symbolsprache eingeführt. In der «Stockport Christian Spiritualist Church» arbeitet er als Heiler und Medium. Seine Vorbilder Harold Sharp und Nelson Ross begleiten Colins Arbeit als spirituelle Lehrer. Er gibt in vielen Ländern Einzelsitzungen und leitet Kurse. www.colinhallart.com


38

Veranstaltungen mit Dan Millman

Datum / Zeit Freitag, 4. März, 19.30 Uhr Eintritt CHF 30.- / kostenlos für BPV-Mitglieder Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Vortrag: Friedvolles Herz, kämpferischer Geist In seinem Buch Der Pfad des friedvollen Kriegers schildert Dan Millman, wie er als junger Collegeathlet einem älteren Angestellten einer Tankstation begegnet, den er Sokrates nennt und der zu seinem Lehrmeister wird. Nach vielen Reisen um die Welt und dem Studium mit anderen Mentoren hat Dan eine neue Sichtweise auf das Leben entwickelt. An diesem Abend spricht er über einige Kernpunkte dieser Sichtweise – wie mit einem friedvollen Herz und kämpferischen Geist leben. Dan spricht die gemeinsame Suche nach Sinn, Lebensbestimmung und Verbundenheit an. Du wirst erfrischende Erinnerungshilfen über die Natur der Realität hören – wie Angst und Selbstzweifel überwinden, und warum der gegenwärtige Moment Dir den Weg zu einer einfacheren und friedlicheren Erfahrung des Alltags zeigt. Komm mit Fragen, offenem Geist, Humor und bring einen Freund mit!

Datum / Zeit Sa/So, 5./6. März jeweils 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 390.- / 360.inklusive Erlebnisabend

Workshop: Beherrsche Deinen Körper und Deinen Geist Ob Du ein Weltklasseathlet, ein aktiver Senior oder sonst fitnessbegeistert bist – oder ob Du Golf oder Tennis spielst, Yoga machst, Kampfsport treibst oder ein Musikinstrument spielst – an diesem Wochenende lernst Du Einsichten und Techniken aus dem Osten und dem Westen einzusetzen, die Dein Training und Dein Leben verbessern. Alle Altersklassen und Fitnessebenen sind gleichermassen willkommen. Als Dein persönlicher Coach mit viel Erfahrung in der Kunst der Bewegung und in meditativen Praktiken leitet Dich Dan durch ungewöhnliche Übungen um die Koordination, Entspannung, das Atmen und andere Facetten eines Talents zu verbessern, mit dem Ziel: • Deine physische Leistung und Dein Potenzial zu verbessern • die drei Schlüssel zur optimalen Gesundheit einzusetzen • Kraft, Flexibilität und Koordination zu verbessern • alte Begrenzungen mit dem Mut des friedvollen Kriegers zu durchbrechen • zwei Bewegungsabläufe zu lernen, die 98% des Nutzens von T‘ai Chi ermöglichen • den Zustand der Bewusstheit von Mystikern und Eliteathleten zu erreichen.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Dan Millman ist Bestsellerautor, ehemaliger Weltmeister auf dem Trampolin, Sportlehrer und Professor. Seine Bücher haben Millionen von Lesern in 22 Sprachen inspiriert, darunter Der Pfad des friedvollen Kriegers, Erleuchteter Alltag, Die universellen Lebensgesetze des friedvollen Kriegers und Sokrates. Seine Vorträge und Seminare haben Menschen mit unterschiedlichsten Lebenswegen und in allen Altersstufen beeinflusst – Führungskräfte in den Bereichen Gesundheit, Psychologie, Erziehung, Wirtschaft, Politik, Sport, Unterhaltung und Kunst. Dan Millman lebt mit seiner Gattin Joy im Norden Kaliforniens. Er hat drei erwachsene Töchter und zwei Enkel.


S pirituelles H eilen mi t Wi l l i a m No n o g

39

Datum / Dauer 7. März - 29. März 30. Mai - 21. Juni Dauer ca. 10 - 15 Minuten Preis 1. Konsultation: CHF 100.-/90.Folgetermine: CHF 80.-/70.Kinder bis 12 Jahre: CHF 80.Folgetermine: CHF 70.auf Anfrage mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Heilbehandlungen Der Patient legt sich auf den Massagetisch. William setzt sich und umfasst mit beiden Händen dessen Kopf, wobei er eine geistige Verbindung herstellt und erkennt, welche karmischen Kräfte wirken. Die Organe, Knochen und das Blutbild erkennt er, indem er ein weisses Tuch über dem Körper ausbreitet. Er benutzt dieses Tuch als «Röntgengerät». Seine Heilbehandlungen beinhalten unter anderem Massage, Aura-Reinigung und Gebet. In den letzten Jahren haben wir viele Rückmeldungen von Menschen erhalten, die uns von erheblichen Verbesserungen ihres inneren Gleichgewichts und Gesundheitszustandes berichteten. Termine telefonisch ab 29. Februar, BPV-Mitglieder ab 22. Februar, respektive ab 23. Mai, BPV-Mitglieder ab 16. Mai.

Datum / Zeit So, 26. Juni 14.00 - ca. 18.00 Uhr Preis CHF 120.- / 100.Sprache Englisch mit Übersetzung

Seminar mit Heilbehandlung: Heilung aus dem Unsichtbaren William Nonog ist einer der herausragenden Vertreter der philippinischen Psychochirurgie. Im Gegensatz zu seiner Praxis auf den Philippinen führt William im Ausland keine blutigen Eingriffe durch. Sein Ziel ist, Leib und Seele in ein Gleichgewicht von Frieden, Liebe und Harmonie zu bringen. William erzählt seine Lebensgeschichte und erläutert seine Lebensphilosophie. Anschliessend erhalten alle Teilnehmenden die Möglichkeit, bei den Heilbehandlungen zuzusehen und sich zudem auf dem Massagetisch behandeln zu lassen. Diese Heilbehandlungen werden allerdings kurz ausfallen. Auf den Philippinen dauert eine Behandlung zwischen zwei und fünf Minuten. Die Resultate zeigen, dass in dieser kurzen Zeitspanne tatsächlich viel verändert werden kann! Rückmeldungen und Videos finden Sie auf www.bpv.ch

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20 William Nonog aus Baguio (Philippinen) wurde 1960 geboren. Er ist verheiratet und Vater von fünf Söhnen. Er stammt aus einer Familie mit langer Heilertradition. Die Heilfähigkeiten wurden ihm von seiner Grossmutter übertragen. Als Kind erschien sie ihm oft und bereitete ihn auf seine Mission vor. Lange wehrte er sich dagegen Heiler zu werden, weil er andere Berufsziele hatte. Nach schicksalhaften Begebenheiten akzeptierte er seine Berufung und ist heute einer der bekanntesten Heiler auf den Philippinen. Mit den Einnahmen aus seinen Auslandaufenthalten unterstützt er Einheimische, die in Not geraten sind. www.williamnonog.com


40

Physikalische Medial i tät mi t Ka i M ü g ge

Daten / Zeit 7. März / 9. Mai / 20. Juni 22. Juni / 23. Juni 29. August / 28. November 30. November Daten für Sitzer, die mindestens dreimal mit dem Felix Circle gesessen sind: 10. März / 12. Mai 1. September / 1. Dezember jeweils 18.00 - ca. 22.30 Uhr Preis CHF 180.- / 160.Ort aller Veransatltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Séancen mit Kai und Julia Mügge vom Felix Zirkel Kai betreibt den klassischen Physikalischen Mediumismus europäischer Prägung: Ein geistiges Wissenschaftler-Team, das er channelt, demonstriert, wie autonome Geist-Persönlichkeiten physikalisch in unseren dreidimensionalen Raum eingreifen und ihn manipulieren können. In den Séancen treten beispielsweise auf: Berührungen durch ätherische Hände, Lichtphänomene, Levitationen- und paranormale Klopfgeräusche sowie Apporte von Objekten. Höhepunkt ist meist die Exposition von grossen Mengen Ektoplasma, wobei sich Materialisationen von Händen, Gesichtern und Gegenständen im Rotlicht zeigen können. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Sitzende begrenzt, so dass alle die Geschehnisse aus nächster Nähe beobachten können. Rückmeldungen und Erfahrungsberichte auf www.bpv.ch

Datum / Zeit 3./4. September jeweils 10.00 - 18.00 Uhr Preis CHF 350.- / 315.-

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Workshop: Trancetechniken und Séanceraumphänomene Träumen Sie auch davon, mit der Geistigen Welt direkt in Kontakt zu stehen!? Einen höheren Geistführer direkt durch sich sprechen lassen zu können? Durch eine Reihe von Lernschritten überwinden wir mit Hilfe von Verbalsuggestionen jene Hürden, die für viele das direkte ‚Channeln‘ so schwierig machen und befähigen Sie nach diesem Wochenende für sich oder andere das Trance-Sprechen auszuüben. Dabei lernen Sie professionell zu entspannen und durch das herniederringen körperlicher Blockaden auch geistige Widerstände hinter sich zu lassen. Sie erlernen ‚tote‘ und ‚lebendige‘ Objekte ‚auszulesen‘ und ihnen bisher unerreichte Informationen zu entlocken. Sie erlernen Geistführern zu begegnen, erfahren ihre Geheimnisse und lassen sie letztendlich für sich arbeiten. Als besonderes Angebot schlagen wir Ihnen vor, Ihren neuen Kontakt zur Geistigen Welt für Phänomene im Séanceraum einzusetzen und so ein neues energetisches Portal für sich zu öffnen. Sie erfahren über Techniken und Geschichte dieses spektakulärsten Teilbereichs des Mediumismus, wie sie das Erlernte anwenden können und wie andere es angewendet haben. Sie arbeiten mit dem Tisch und erleben, wie dieser ‚zum Leben‘ erweckt sich vom Boden erhebt. Kai Mügge wurde als 12jähriger das erste Mal mit beängstigenden Poltergeisterscheinungen konfrontiert. Seit diesen Tagen studiert er das, was Kerner «Die Nachtseite der Natur» nannte. Er erlernte Hypnose, Meditation und andere veränderte Bewusstseinszustände. Er arbeitete therapeutisch mit Spukfokuspersonen, experimentierte mit ITK, mit Trance und enwickelte eine interdisziplinäre Clearing-Methode. 2005 gründete er die «Felix Experimental Gruppe», die physikalische Phänomene produziert und dies mehrfach vor internationalen Gästen und Wissenschaftlern demonstriert hat. http://felixcircle.blogspot.com


Transfo rmatio n Co de mi t Ro l f Ste i n e r

41

Datum / Zeiten Sa/So, 12./13. März Sa: 10.00 - 18.00 So: 10.00 - 17.00 Preis CHF 380.- / 350.-

Erlebnisabend und Workshop: Der Deep Emotional Transformation Code (DETC) Der Deep Emotional Transformation Code lässt sich an einem Wochenende mit all seinen Anwendungen erlernen. Rolf und Bea zeigen Ihnen, wie Sie Zugang zum Unbewussten emotional /energetischen Feld erhalten, das heisst, zum Ursprung der Störung, ob körperlicher oder emotionaler Natur, ohne diese schmerzhaft zu reaktivieren. Ermöglicht wird das durch den Körpertest, und mit Hilfe unseres präzisen DETC Barometer. Die Diagnose mit unserem DETC Barometer ist ein komplexes Kommunikationsmittel das Ihnen schnell ermöglicht an die Ursache einer Blockade zu gelangen. Mit einem Magneten lösen Sie die alte Emotion oder Trauma aus dem Energiefeld. Ziel der Behandlung ist die Beseitigung von emotionalen Blockaden und damit den Energiefluss wieder herzustellen. Der Körper/ Psyche kann sich nun eine neue positivere Realität aussuchen. Die Behandlungen mit DEEP EMOTIONAL TRANSFORMATION CODE, sind einfach zu erlernen, die Resultate sind komplex, teilweise sogar unglaublich und dauerhaft.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Seminarinhalte: • Körpertest Kinesiologie • Herzverbindung / Bewusstseinsarbeit • Fragestellung • DETC Barometer lesen • magnetisch herauslösen

Datum / Zeit Fr, 11. März, 19.30 Uhr ohne Voranmeldung Eintritt CHF 20.- / 10.Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Nach dem Workshop sind Sie in der Lage, sich selbst, Ihren Freunden, Ihrem Haustier, Ihrer therapeutischen Praxis oder Projekten, eine neue, erfolgreiche Richtung zu geben. Der Erlebnisabend ist in sich geschlossen und kann unabhängig vom Workshop besucht werden. Weitere Informationen: www.DETCODE.com Rolf Steiner, 1954 in Schaffhausen geboren, ist seit 25 Jahren als Therapeut und Seminarleiter tätig. Seine Ausbildungen sind bei: Barbara Brennen, Dr. John Pierrakos, Dr. John Upledger, Dr. Peter Levine, Dr. Richard Bartlett, Oneness University, uvm. Beatrice Schulze, 1960 in Bern geboren, ist seit 12 Jahren als Therapeutin und seit 5 Jahren als Seminarleiterin tätig. Ihre Ausbildungen sind bei: Facial Harmony, Tools of the Trade, Anthony Robbins, Dr. Richard Bartlett, Oneness University uvm. Unser im 2014 neu erschienenes Buch Golden Age Matrix Quantenheilen 2-Punktmethode, ist im Fachhandel erhältlich.


42

Lebe Deine Bestimmung mit Panache Desai

Datum / Zeit Fr, 11. März, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Vortrag: Lebe deine Bestimmung Jeder von uns trägt eine immense Kraft in sich. Wenn wir uns mit dieser Kraft verbinden, hat sie die Fähigkeit, unsere Erfahrungen von Mangel, Limitationen und Ängsten in Überfluss, Erfüllung und Ganzheit zu verwandeln. Eine kraftvolle kreative Macht, die dich befähigt, in einem fortwährenden Zustand der Gnade zu verweilen. Finde Zugang zu einer erfüllenden Karriere, liebevolle Beziehungen, physische Gesundheit und Vitalität. Kreiere für dich das Leben, für das du geboren wurdest und befähige dich, das Potenzial das du in dir trägst voll auszuschöpfen.

Datum / Zeiten Sa/So, 12./13. März Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 9.00 - 17.00 Uhr Sprache Englisch mit Übersetzung Preis CHF 390.- / 360.-

Seminar: Lebe Deine Bestimmung Was wir eigentlich mehr als alles andere wünschen, ist authentische Verbundenheit. Die meisten suchen in einer auf Getrenntheit basierenden Realität nach äusserer Bestätigung, nur um sich schlussendlich in weiterem Leiden zu verstricken. In Wahrheit aber haben wir bereits alles was wir brauchen in uns. Alles was wir brauchen, um darauf zugreifen zu können ist ein Moment der Gnade, der Frieden, Kraft und Präsenz in unseren innersten Kern bringt. Wenn du das erreicht hast, wird die Quellenergie jeden Teil deines Lebens unterstützen und deine Erfahrungen aus den Limitationen hinaus in Grenzenlosigkeit führen. Am Samstag und Sonntag werden lernen wir, wie wir uns mit unserem grenzenlosen Potenzial verbinden können. Stärke deine Verbindung durch Zeiten der Stille, innerer Erforschung und Aktivierung deiner Energien und erwecke deine Fähigkeit, ein erwachtes Leben zu führen.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20 Panache Desai ist ein Katalysator für persönliche Transformation und führt Menschen zu ihrer authentischen und grundlegenden Natur zurück. Geboren und aufgewachsen in England verbrachte Panache seine Kindheit in einer spirituellen Familie, eingebettet in ein von Gebeten und Verehrung geprägtem Umfeld. Seit einer tiefgreifend transformierenden Erfahrung vor über zehn Jahren widmet er sein Leben der Befähigung der Menschen zur tiefsten Verbindung mit ihrer wahren Natur, einem bewussten Leben und der direkten Erfahrung des göttlichen Bewusstseins.


Medialität mit Andy Schwab

43

Datum / Zeit Mi, 23. März, 19.30 Uhr ohne Voranmeldung Eintritt CHF 20.- / 10.Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Erlebnisabend: Botschaften aus dem Jenseits Andy Schwab demonstriert an diesem Abend, dass Ihre Lieben wahrhaftig noch leben. Mit präzisen Informationen und Beweisen können Sie erfahren, dass es wirklich ein Leben nach dem Tod gibt. Mit seiner freundlichen Art gibt Andy Jenseitskontakte und berührt die Herzen des Publikums. Als Schul- und Praxisleiter des Kaleidoskop Zentrums bildet Andy Medien und spirituelle Heiler aus.

Datum / Dauer Mi, 23. März ca. 50 Minuten Preis CHF 160.- / 140.-

Privatsitzungen Jenseitskontakte: Als Medium übermittelt Andy Ihnen die Mitteilungen, Informationen, Gefühle und die Präsenz der Verstorbenen. Am Anfang gibt er Ihnen viele Informationen, damit Sie sicher sind, wer aus der geistigen Welt einen Besuch abstattet. Danach können Botschaften, Ratschläge, Informationen, Erinnerungen und anderes folgen. Standortbestimmung – Aurareading – Lösen von Blockaden • Wo stehe ich in meinem Leben, welche Möglichkeiten gibt es? • Welches Potenzial habe ich noch zum Erforschen? • Fragen zu Leben, Beruf, Liebe, Familie, Geschäft • Klarheit in allen Lebensfragen Haben Sie konkrete Fragen – bringen Sie diese mit. Durch das Entdecken der dahinterliegenden Muster und Blockaden kann eine tiefgreifende Veränderung stattfinden und die daraus entstehende Heilung viele Ebenen und Bereiche Ihres Lebens verbessern.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Spirituelles Heilen / Trance Heilen Beim Tranceheilen arbeiten seine Geistführer durch ihn, um Ihnen Heilenergie zu übertragen. Dabei ist er nur der Kanal und die eigentliche Arbeit wird von der geistigen Welt gemacht. Durch das spirituelle Heilen wird die universelle Heilenergie von den Geistführern durch das Tranceheilmedium geleitet und so kommt die Heilung genau dahin wo sie gebraucht wird. Spirituelles/Tranceheilen hilft bei physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Problemen, denn alle Ebenen sind immer miteinander verbunden. Im Zentrum von Andy Schwabs Arbeit steht der Mensch mit all seinen Aspekten. Als Botschafter für die Geistige Welt und als erfahrenes Medium hilft er vielen Menschen mit präzisen und lebendigen Botschaften. Andy arbeitet seit über 20 Jahren mit seiner Medialität, spirituellem Heilen und Trance. Intensive Begegnungen mit der Geistigen Welt und jahrelange Aus- und Weiterbildungen u.a. am Arthur Findlay College prägen seine heutige Arbeit als Medium, spiritueller Berater und Lehrer. Ein Lehrerdiplom der SNU in Medialität, Heilen und Trance sowie Studien anderer Religionen und Philosophien runden sein Profil ab.


44

S cha manismus mit An ga a n ga q

Datum / Zeit Freitag, 25. März, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Abendveranstaltung: Leben im Kreis Wenn wir eine Zeremonie feiern, stehen wir im Kreis, der weder Anfang, noch ein ein Ende hat und dem wir alle angehören. In unserer modernen Welt, in der Menschen vereinsamen und ohne Liebe leben, bietet der Kreis Halt, kreiert Geborgenheit und Wertschätzung. Im kleinsten Kreis bist Du mit Deiner Familie, im grössten Kreis bist Du mit der ganzen Menschheit verbunden. Die Schönheit des Kreises ist, dass wir einander nicht den Rücken zukehren.

Datum / Zeiten Sa/So, 26./27. März Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preise CHF 390.- / 360.Einzeltage: CHF 220.- / 200.-

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Intensiv-Seminar: Kreisläufe des Lebens Wir alle sind ein Teil im grossen Kreis des Schöpfers. Wir sind dem ewigen Kreislauf unterworfen – wir werden geboren und wir sterben. In der Eskimo-Tradition glauben die Menschen daran, dass sie in den Geschichten der Menschen und in der Erinnerung des Schöpfers weiterleben. Sie tragen über Generationen die Informationen der Ahnen in sich. «Mutter Erde lebt in Kreisläufen. In der grönländischen Tradition beginnt am 21. März das Neue Jahr. Wir sagen: es ist der erste Tag, an dem die Sonne wieder auf den Nabel von Mutter Erde scheint – auf den Nordpol. Ich erinnere mich gut an die erste Medizin, die ich als kleiner Junge bekommen habe. Es war der Flügel einer Schneeammer. Sie steht bei uns für das Neue Jahr nach einem harten Winter. So zeigte der Flügel meine Aufgabe an, die frohe Botschaft des kommenden Jahres zu verkünden. Jahrelang trug ich ihn am Gürtel, bis er ganz zerfleddert war. Doch noch immer strebe ich danach, meiner damals übernommenen Verantwortung gerecht zu werden und den Beginn einer neuen Zeit zu verkünden – so wie die Auferstehung an Ostern nach einer Zeit des Leidens einen neuen Anfang bedeutet. Lasst uns der Verantwortung bewusst werden, unser Leben zu ehren und im Einklang mit Mutter Erde zu leben.» Am Sonntag wird Angaangaq eine Zeremonie mit uns feiern. Das Intensiv-Seminar hilft uns, mehr auf unser Herz zu hören und zu uns selbst zu finden. Es vermittelt einen Einblick in die uralten Lehren der Kalaallit-Eskimos. Das Seminar kann auch tageweise gebucht werden. Einen kurzen Artikel über Angaangaq finden Sie auf Seite 90. Angaangaq Angakkorsuaq wurde 1947 in Grönland in eine Familie von Heilern geboren. Er wurde von seiner Mutter und Grossmutter in die alten Traditionen seines Volkes eingeführt. Von den Ältesten seines Volkes wurde er beauftragt, die spirituelle Botschaft der Eskimos als «Läufer» in die ganze Welt zu tragen. Dies führte ihn in über 50 Länder weltweit. Er gilt als das spirituelle Oberhaupt der Eskimo-Kalaallit und repräsentierte wiederholt die arktischen Ureinwohner bei den Vereinten Nationen. In dieser Funktion sprach er bereits 1978 über das schmelzende Eis vor der UNO-Vollversammlung. www.icewisdom.com.


Ra dical Brillianc e mi t A r j u n a A rda gh

45

Datum / Zeit Mi, 30. März, 19.30 Uhr Eintritt kostenlos Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Vortrag: Woher die guten Ideen kommen Arjuna Ardagh zeigt die Hauptfaktoren auf, die es dir ermöglichen brillante Einfälle und gute Ideen zu haben. In der heutigen sich schnell verändernden Zeit und in der Art und Weise wie sich die Beziehungen in unserem Leben verändern, müssen wir in der Lage sein, auf Situationen mit neuen Ideen zu reagieren. Brillante Einfälle zu haben ist der Schlüssel zum Erfolg und die Erfüllung in jedem Bereich des Lebens. Lerne die sieben wichtigsten Faktoren kennen, die Dich befähigen, brilliant und orginell zu sein.

Datum / Zeit Freitag, 1. April, 19.00 Uhr Eintritt CHF 35.- / 25.Der Vortrag ist für Seminarbesucher im Preis inbegriffen und gilt als Teil des Seminars, kann aber auch einzeln besucht werden.

Erlebnisabend: Radical Brilliance Wir alle wollen unser volles Potenzial zum Leuchten bringen und unsere Berufung leben. Jeder Mensch trägt ein Geschenk in sich, eine besondere Art und Weise zu strahlen und mit seiner einzigartigen Gabe die Welt zu bereichern. Der eine zaubert wundervolle, gesunde und nahrhafte Speisen, der andere hat ein besonderes Geschick im Dekorieren während sich für wieder einen anderen seine besondere Gabe in der Qualität seiner Beziehungen zeigt. Sobald du deine Gabe entdeckst und auf deine persönliche Art zu strahlen beginnst, bist du dir der grenzenlosen Möglichkeiten bewusst. Dann lebst du deine wahre Natur und Selbstbewusstsein, Freude und Unabhängigkeit können in dein Leben fliessen.

Datum / Zeiten Fr - So, 1. - 3. April Fr: 19.00 - 22.00 Uhr Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 390.- / 360.Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Seminar: Radical Brilliance An diesem Wochenende wirst du ein intuitives Gefühl für «Radical Brilliance» entwickeln und was es bedeutet, das volle Potenzial zu leben. Du wirst deine tiefste Sehnsucht entdecken: Welches Geschenk wartet darauf, von dir in die Welt gebracht zu werden? Du wirst dich an deine wahre Natur als grenzenloses Bewusstsein erinnern: Ohne Zweifel, ohne Begrenzungen, die Quelle von allem, was brillant, strahlend, humorvoll, heilend ist. Hindernde Glaubenssätze wirst du innerhalb weniger Minuten auflösen. Mit praktischen Übungen lernst du dein gewohnheitsmässiges Denken und Handeln zu durchbrechen: Der Weg wird frei für dein wahres Potenzial, dein einzigartiges Geschenk, Deine «Radical Brilliance». Beachten Sie Arjunas Ardaghs Artikel auf Seite 88. Arjuna Ardagh ist Awakening Coach, Autor, Lehrer und Vortragsredner. Er hat sieben Bücher und verschiedene Audio- und Videokurse verfasst. Als Sprecher auf Konferenzen und Events ist er in 12 Ländern bekannt. Aktuell ist er in dem Film Awake – Ein Reiseführer ins Erwachen von Catharina Roland zu sehen. Arjuna Ardagh ist es gelungen, die spirituelle Suche nach dem Erwachen aus der traditionellen, hierarchischen Lehrer-Schüler-Beziehung zu lösen. Mit dem Awakening Coaching kreierte er eine Methode, die es jedem ermöglicht, andere Menschen darin zu unterstützen, in ihre wahre Natur – unbegrenzt, ewig und eins mit allem – zu erwachen.


46

Magie des Auges mit Dr. Kur t Tröger

Datum / Zeit Do, 31. März, 19.30 Uhr ohne Voranmeldung Eintritt CHF 20.- / 10.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Vortrag: Geheimnisse und Magie des Auges Zu seinen neuen Einsichten und Erfahrungen kam der Augenarzt Dr. Kurt Tröger vor 26 Jahren, als er in einer eigenen Stressund Trennungssituation ein extrem trockenes Auge bekam, das «normaltherapeutisch» nicht besser werden wollte: «Ziemlich verzweifelt fand ich Hilfe, in dem ich mich dem faszinierenden seelischen Hintergrund öffnete, der mich dann sogar begeisterte und ein ganz neues Weltbild vermittelte und auch die grossen Fragen des Lebens nicht ausliess. Heute bin ich dankbar für die Intelligenz des Lebens, die mir genau zum richtigen Zeitpunkt und der richtigen Leidensdosis die passende Krankheit sandte.» In seinem Vortrag geht Kurt Tröger auf folgende Themen ein:

• • • • •

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Warum sehen auch Menschen mit hoher Fehlsichtigkeit nachts in ihren Träumen scharf? Wie ist Sehen mit Denken verknüpft? (Zuver-sicht, Rücksicht, Ein-sicht, Vor-sicht). Macht das Handy unsere Kinder wirklich kurzsichtig? Was für eine Rolle spielen Trennungen und Stress – z.B. Geburt, erster Schultag, Scheidungen, Todesfälle – für die Entstehung einer Fehlsichtigkeit? Warum sind so viel Asiaten, in Singapur z.B. 90% nur kurz und nicht weitsichtig?

So faszinierend und schön unser Auge als «Kamera» ist, wird oft übersehen, dass es auch ein emotionales Zentrum ist – denken wir nur an das Weinen oder die Magie des Blickkontaktes beim Sich-Verlieben. Beginnend mit «schulmedizinischen» Diagnosen wie Kurz-, Weit-, Alter-, Stabsichtigkeit, grauer-, grüner Star, trockenes Auge, Makuladegeneration werde ich versuchen, ein tieferes Verständnis der Augenkrankheiten zu zeigen, das auch beim Sehtraining eine wertvolle Hilfe sein kann. Und vielleicht werden Sie danach manches «mit anderen Augen sehen». Am Ende besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Dr. Kurt Tröger wurde am am 23. November 1949 in München geboren. Nach seiner Schulzeit von 1956 bis 1972 war er ein Jahr bei der Bundewehr als Pionier in Ingolstadt. Anschliessend studierte er in Erlangen Humanmedizin bis 1979. Seine Facharztausbildung absolvierte er in Berlin am Rudolf-Virchow-Krankenhaus. Seit 1982 führt er eigene Augenarztpraxis in Höchstadt/Aisch in Deutschland. Kurt Tröger ist verheiratet und Vater von drei Kindern.


Veranstaltung mit Va di m Ts c h e n ze

47

Datum / Zeit Fr, 1. April, 19.00 Uhr Eintritt CHF 25.- / 20.Ort aller Veranstaltungen Kultur- und Bürgerhaus Stuttgarter Str. 30 79211 Denzlingen bei Freiburg Deutschland

Vortrag: Vetucha-Heilung Die russische Magiemethode zur Selbstheilung Die Vetucha-Heilung ist eine alte und natürliche Heilmethode. Vadim Tschenze hat den Grossteil seines Wissens von seiner Grossmutter Baba Walja überliefert bekommen. In seinen Heilsitzungen nutzt er Anwendungen und Rituale der russischen weissen Magie und kombiniert sie mit seiner Energielehre. Was Sie bei Vadim lernen, ist sowohl für Sie selbst als auch zur Beratung und Behandlung von anderen geeignet. Lassen Sie sich in die geheime Lehre der russischen Geistheiler einweihen und werden Sie selbst Ihr eigener Heiler.

Datum / Zeiten Sa/So, 16./17. April Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 300.- / 275.-

Seminar: Vetucha-Heilung Workshop – Inhalte: Tag 1 - Die Programmierung der Energie: • Erkennen von Krankheitsursachen • Geistige Heilung des inneren Kindes • Arbeit mit neuen Energien, Abwehrtechniken • Auflösung von Blockaden • Befreiung von fremden und eigenen negativen Einflüssen • Geheime Heilrituale der Vetucha • Praktische Übungen und Meditation

In Kooperation mit

Tag 2 - Mit der Energie arbeiten: • Geheime Heilvorgänge der Vetucha • Arbeit mit kosmischen Namen • Lebensenergie aktivieren • Lichtkörperprozesse verstehen und nutzen • Arbeit mit Symbolen und der heiligen Geometrie • Reinigung von Räumen und Gegenständen • Verwünschungen/Fremdenergien lösen und bereinigen • Herstellen von geweihten Gegenständen • Räucherung zur Transformation

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Vadim Tschenze arbeitet seit Jahren als praktizierender VetuchaGeistheiler und russischer Schamane am Bodensee in der Schweiz. Er wurde 1973 in einer russischen Familie geboren. Bereits seit vielen Generationen wird die Kunst des Heilens in seiner Familie praktiziert und ist sehr stark ausgeprägt. Vadim selbst beschäftigt sich seit dem zwölften Lebensjahr mit schamanischem Geistheilen und mit dem Medizinrad, sowie mit dem Thema Karma-Bewältigung und Planetencode. Er leitet seit vielen Jahren Workshops und Seminare unter anderem in den Bereichen Impulslehre, schamanische Karmaheilung, Vetucha-Healing-Methode.


48

S éa ncen mit Wa rren Cay l o r

Daten / Zeit 6. / 8. / 9. April 8. / 10. / 11. Juni 17. / 19. August jeweils 18.00 - ca. 21.30 Uhr Preis CHF 180.- / 160.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Séancen für Physikalische Medialität «Warren Caylor ist eines der aktivsten und gefragtesten physikalischen Medien. Ich habe ihn im Frühling 2013 in Ibiza als freundlichen, sensiblen Menschen und als starkes Medium kennengelernt. Wir freuen uns – nach Stewart Alexander, David Thompson, Bill Meadows und Kai Mügge – ein weiteres starkes physikalisches Medium bei uns zu Gast zu haben. Seine bisherigen Séancen bei uns haben grosse und positive Resonanz gefunden. Eine typische Séance mit Warren umfasst Apporte von Steinen oder Schmuckstücken, persönliche Botschaften für Sitzer, laute Klopfgeräusche – «Raps», Ektoplasma im Rotlicht, Lichtphänomene, Levitationen von Gegenständen, Materialisationen von Geistwesen und direkte Stimme. Zu seinem Spirit Team gehören Winston Churchill, Tom, ein vorlauter Junge, Jessica, ein scheues junges Mädchen, Yellow Feather und vor allem Luther, ein angeblich nubischer Mann, mit einer imposanten Stimme.» Lucius Werthmüller

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

48

Die Veranstaltung beginnt mit einer kurzen Einführung in die Physikalische Medialität von Lucius Werthmüller. Anschliessend schildert Warren seinen Werdegang, stellt sein Spirit Team vor und gibt Anweisungen für die Sitzenden. Nach einer kurzen Pause findet die eigentliche Séance statt, die in der Regel rund zwei Stunden dauert. Bitte beachten Sie, dass jede Sitzung ein Experiment ist und es keine Garantie für das Auftreten der genannten Phänomene gibt. Bitte beachten Sie ausserdem, dass wir uns vorbehalten, mit uns unbekannten Interessenten ein kurzes telefonisches Gespräch zu führen und dass wir uns ungeeignet erscheinende Personen nicht zulassen. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein Blatt mit detaillierteren Angaben zum Ablauf und den Do‘s und Dont‘s während der Séance. Die Sicherheit des Mediums, das sich bei einer solchen Veranstaltung sehr exponiert, ist für uns das oberste Gebot. Die Anzahl der Sitzenden ist auf maximal 20 Personen beschränkt. Weitere Informationen zu Warren Caylor finden Sie auch auf seiner Website: www.warrencaylor.co.uk Warren Caylor wurde 1969 in Tumbridge Wells in Kent geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Als sein Vater 1979 starb, wusste er davon, bevor die Polizei am nächsten Morgen an die Tür klopfte und die Nachricht von seinem Tod überbrachte. Seit er sich erinnern kann, hat er eine starke Verbindung zur Geistigen Welt – seine medialen Fähigkeiten waren schon als Kind offensichtlich. Warren hat schwierige Zeiten durchgemacht – er war für drei Jahre obdachlos und ernährte sich von Abfällen aus Restaurants. Warren hat über viele Jahre seine Medialität weiter entwickelt. Heute lebt er mit seiner Partnerin und sechs Kindern in Bristol.


H eilende Medialität mi t Steve n Up to n

49

Daten / Dauer 14. / 15. / 18. April 26. / 27. / 30. Mai 5. / 8. August Dauer: ca. 30 Minuten Preis CHF 140.- / 125.-, inkl. Übersetzung oder Mitsitzer Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Privatkonsultationen: Trance-Heilung Vor der Behandlung will Steven nichts über den Patienten wissen. Er überlässt die Führung seinen geistigen Helfern – mehrere geistige Ärzte und ein Schamane – die durch ihn wirken. Er legt dem Klienten eine Hand auf den Rücken. Oft fühlt Steven die Schmerzen seiner Patienten am eigenen Körper und überrascht sie mit seinen präzisen Wahrnehmungen. Die Heilkräfte wirken nach der Behandlung noch einige Tage weiter. Aufgrund des Verhaltenskodex der spiritualistischen Trance-Heiler muss bei jeder Heilsitzung ein Mitsitzer dabei sein. Gerne übernimmt jemand aus unserem Team diese Aufgabe und übersetzt bei Bedarf.

Daten Sa/So, 16./17. April Sa/So, 28./29. Mai Preis CHF 350.- / 315.Sprache Englisch mit Übersetzung

Workshop: Heilende Medialität – Trance-Heilung I An diesem Wochenende werden Trance-Techniken eingeübt, die die heilende Medialität verstärken. Die Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen begrenzt, damit jeder genug Selbstvertrauen entwickelt, um später selbst Anderen helfen zu können. Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermassen willkommen.

Datum / Zeiten Sa/So, 6./7. August Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 350.- / 315.-

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Workshop: Heilende Medialität – Trance-Heilung II Steven Upton bietet eine Vertiefung an für Personen, die das Seminar Trance-Heilung I mit ihm besucht haben. Die Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen beschränkt. Rückmeldung zu einer Privatsitzung Als die Sitzung begann, spürte ich durch Stevens Uptons Hand wie eine innere Ruhe in mir kam, verbunden mit einer wohligen Wärme und ich entspannte mich total. Die sehr sympathische Dame die mir alles übersetzt hat, fragte mich ob ich noch Schmerzen habe und ich war ab diesem Moment schmerzfrei. Und es dauerte an! Ich war so glücklich, dass ich natürlich wieder mit Vollgas meiner Arbeit nach ging. Zeitweise werde ich an meine Schmerzen erinnert und dann muss ich kürzer treten. Ich möchte mich nochmals ganz, ganz herzlich bei Steven Upton bedanken, denn durch Ihn wurde mein Leben wieder lebenswerter. Ein Dank geht auch an Ihr aufgestelltes Team. V. S. Tranceansprachen und Rückmeldungen finden Sie auf www.bpv.ch. Steven Upton, Sohn einer Deutschen und eines Engländers, hat mit fünfzehn Jahren die Schule verlassen und später in der Luftwaffe gedient. 1971 besuchte er zum ersten Mal einen spiritualistischen Gottesdienst und schloss sich dieser Glaubensrichtung an. Mittlerweile hat er den Rang eines «Minister» inne; das bedeutet, dass er taufen, Ehen schliessen und Abdankungsfeiern leiten darf. Hingebungsvoll widmet er sich dem Trance-Heilen in mehreren Ländern Europas und in den USA. Wir haben den populären Heiler in der Schweizerwoche in Stansted kennengelernt. Mittlerweilen arbeitet er schon viele Jahre erfolgreich bei uns. www.s-upton.com


50

The J o urney mit Bra n do n Bays

Datum / Zeiten Fr - So, 15. - 17. April Fr: 9.00 - ca. 20.00 Uhr Sa/So: 9.00 - ca. 19.00 Uhr Sprache Englisch mit Simultanübersetzung auf Deutsch und Französisch Preise Frühbucherpreis bis 28.2.: CHF 590.- / 490.ab 1.3.: CHF 650.- / 550.inkl. Simultanübersetzung Bitte melden Sie sich für die Übersetzung an. Ort Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

3-Tagesworkshop: The Journey Intensiv Seminar Die Journey-Methode kann zwar auch Spontanheilungen herbeiführen, doch in erster Linie gibt sie Ihnen Werkzeuge an die Hand, die Sie Ihr Leben lang nutzen können. Sie sind kraftvoll und können Ihr Leben zum Positiven hin verändern. Da die JourneyProzesse die verdrängten Ursachen von «Un-Behagen» aufzeigen, hat sich ihr Einsatz bei einer Vielzahl von Problemen bewährt. Viele Menschen berichten nach dem Besuch eines Journey Intensiv Wochenendes, dass ihre chronischen Schmerzen einfach verschwunden waren, sich Beklemmungen und Depressionen in Luft aufgelöst hätten und zahlreiche Probleme, wie anhaltende Trauer und sogar Süchte der Vergangenheit angehörten. Ein Prozess führt auch Sie in ein unmittelbares Erleben Ihres tatsächlichen Potenzials. Die TeilnehmerInnen fühlen sich nach dem Seminar ‚vollständiger’ und mit sich selbst verbunden. Am ersten Tag erlernen Sie alles über den «emotionalen JourneyProzess» und stimmen sich durch geführte Meditationen und verschiedene Übungen am Morgen darauf ein, den Journey Prozess am Nachmittag an sich selbst zu erleben und dabei zu erfahren, wie befreiend er ist. Hier lösen Sie Ihre emotionalen Themen auf, lassen sie los, kommen mit Ihrer eigenen Wahrheit in Kontakt und finden Antworten auf Ihre tiefsten Fragen. Am zweiten Tag erlernen und erfahren Sie den «körperlichen Journey-Prozess», bei dem Sie alte Zellerinnerungen (im Körper gespeicherte Traumatas) aufdecken und verarbeiten können, wodurch die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers aktiviert werden. Am dritten Tag lernen Sie Techniken und Fertigkeiten, die Brandon in den vielen Jahren ihrer privaten Praxis entwickelt hat. Dieser Tag befähigt Sie, alle Herausforderungen, die ein Journey Prozess mit sich bringen kann, mit Zuversicht zu meistern. Dieser Tag wird von Bettina Halifax geleitet und von Brandon Bays abgeschlossen. Das Journey Intensiv ist ein Seminar, durch das Sie Ihr Leben nachhaltig verändern können – Sie lernen praktische Fähigkeiten, die Sie im Alltag mit Ihrer Familie, Ihren Freunden und am Arbeitsplatz anwenden können.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Beachten Sie den Erfahrungsbericht auf Seite 96. Die effektive Journey-Methode wurde von der Bestsellerautorin und international gefragten Seminarleiterin Brandon Bays – Expertin für Körper, Geist und Seele – entwickelt. Nachdem 1992 ein Krebsgeschwür in der Grösse eines Basektballs bei ihr entdeckt wurde, begann für Brandon eine bemerkenswerte und befreiende innere Reise zur Heilung, wobei sie einen direkten Weg zur Freisetzung der schier unbegrenzten Heilkraft in jedem von uns entdeckte. Ihr Tumor verschwand innerhalb von sechs Wochen und die Heiltechnik The Journey war geboren.


Ein Abend mit U ri G e l l e r Datum / Zeit Samstag, 16. April,19.30 Uhr Eintritt CHF 40.- / kostenlos für BPV-Mitglieder Sprache Englisch mit Übersetzung Ort Stadtcasino Basel Steinenberg 14, Basel

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

51

Ein Abend mit Uri Geller Nach zwei vielbeachteten Auftritten an den Basler Psi-Tagen vor rund 15 Jahren kommt das charismatische Psi-Multitalent im April 2016 exklusiv für einen öffentlichen Auftritt nach Basel. An diesem Abend verblüfft, motiviert, begeistert und revitalisiert Uri Geller das Publikum! Er spricht über folgende Themen: • Die Kraft des positiven Denkens und wie Du selbst eine posi- tive Haltung annehmen kannst. Interaktive Demonstrationen mit Personen aus dem Publikum verdeutlichen das Gesagte. • wie Du einschränkende Glaubenssätze weglassen und ein neues unerschütterliches Selbstvertrauen aufbaust. • die Vorteile von innerem Frieden und wie Du ihn findest. • wie Du mental und körperlich Stamina und Ausdauer ent wickeln kannst. • wie Du mehr Erfolg bei Geschäften, Finanzen und in Bezie hungen hast. • die Wichtigkeit der Gesundheit und wie Dein Denken und Le ben gesünder werden können. • wie wir das universelle Gesetz der Anziehung einsetzen. • wie Du JETZT mit Rauchen aufhörst! Dazu gehört eine De monstration auf der Bühne die zeigt, dass das wirklich mög lich ist. Alle Raucher, die es sich wünschen, haben die Mög lichkeit als Nichtraucher diesen Vortrag zu verlassen. • Einsteins Relativitätstheorie und wie Du sie im Alltag einset zen kannst um in allen Aspekten Deines Lebens eine posi tivere und erfolgreichere Person zu sein. • Techniken für Visualisation, Affirmation und Kontemplation. Ausserdem wird Uri Geller die verblüffenden Phänomene demonstrieren, die ihn berühmt gemacht haben. Er bietet die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die er direkt auf der Bühne beantwortet. Nach dem Vortrag wird Uri Geller seine Bücher signieren. Dieser Abend ist für Mitglieder des Basler Psi-Vereins kostenlos. Bitte melden Sie sich aber trotzdem an. Es ist massgeblich Uri Gellers Verdienst, dass Psi-Phänomene in den siebziger Jahren eine breite Öffentlichkeit zu faszinieren begannen. Fernsehauftritte, bei denen er Besteckteile und Schlüssel mit Gedankenkraft verbog, stehengebliebene Uhren in Gang setzte oder Samen in Minutenschnelle keimen liess, machten das israelische Psi-Multitalent Uri Geller weltberühmt. Geller wurde an dem renommierten Stanford Research Institute einer Serie von Tests unterzogen, deren Ergebnisse an echten paranormalen Fähigkeiten kaum einen Zweifel lassen; selbst das angesehene US-Wissenschaftsmagazin Nature berichtete seinerzeit ausführlich darüber.


52

S pirituelle Entwic klun g mi t M a i tra

Datum / Zeit Di, 19. April 18.00 - 22.00 Uhr Preis CHF 90.- / 70.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Abendseminar: Riding the Tiger – Calling the Karma Besteht Dein Leben aus einer Herausforderung nach der anderen? Sind diese manchmal überwältigend? Bist Du über Deine eigenen Reaktionen auf sie verwirrt? Oder über die Reaktionen anderer Menschen auf Dich? In diesem Abendseminar lernst Du • Deine Energie zu nutzen, um die gewünschten Veränderungen zu bewirken • negative Einflüsse aus der Vergangenheit – einschliesslich frü herer Leben – in Weisheit für die Gegenwart zu wandeln • Gelegenheiten für Deine weitere Entwicklung zu erkennen Erhalte ein besseres Verständnis der kosmischen Kräfte die Dein Leben bewegen. Nutze die Gelegenheit, das Gesetz des Karma und seinen Einfluss auf Dein Denken, Deine Beziehungen und Dein Selbstbild zu studieren.

Daten / Dauer Mo - Fr, 18. - 22. April Dauer ca. 50 Minuten Preis CHF 180.- / 160.00 Übersetzung CHF 35.-

Privatkonsultationen und Beratungen Maitra nimmt in ihren Sitzungen Kontakt mit dem wahren Selbst ihrer Klienten auf. Sie «liest» ihre Energien, um zu erkennen, was ihre Klienten blockiert. Häufig sieht sie Schlüsselereignisse aus vergangenen Leben, die einen Einfluss auf die jetzige Situation haben. Sie hilft dem Klienten hinderliche Lebensmuster zu erkennen, zu erfahren und loszulassen. Vor einer Sitzung empfehlen wir den Kunden sich mit ihrer Lebenssituation auseinanderzusetzen, um Fragen stellen zu können. Die Antworten beinhalten oft hilfreiche Hinweise und bieten Entscheidungshilfen an.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20 Maitra, 1937 geboren in Lovall Wyoming (USA), war schon als Kind hellsichtig. 1969 zog sie nach Kalifornien, wo sie eine Zeit der geistigen Erweiterung und des persönlichen Wachstums erlebte. Sie traf auf Muktananda, ein spiritueller indischer Lehrer, der ihr Meister wurde. Mit seiner Hilfe wurde ihre Medialität gestärkt und sie fand zu ihrem Lebensziel: Menschen behilflich sein, ihr eigenes Potenzial zu erkennen und leben. Seit über 20 Jahren arbeitet sie als professionelles Medium. Durch ihre ausserordentliche Liebe und fachliche Kompetenz findet sie schnell Zugang zur Seele der Menschen. www.maitra.net


Körperintelligenz mit Thomas Frankenbach 53 Datum / Zeit Freitag, 22. April, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Vortrag: Körperintelligenz statt Kalorientabellen Thomas Frankenbach hat lange geforscht, um wissenschaftlich zu beweisen, was er in seiner Klientenarbeit in einer der angesehensten Reha-Kliniken Deutschlands über ein Jahrzehnt lang selbst erfahren und entdeckt hat, nämlich dass der Körper eine eigene Intelligenz besitzt. Damit lässt er viele gängige Theorien und Trends zur Ernährung in einem neuen Licht erscheinen. Denn statt Diättheorien, Dogmen oder einschlägigen Ratgebern zu folgen, führt es viel eher zum Ziel, so der Experte, wenn der Einzelne wieder lernt auf die Signale des eigenen Körper zu lauschen und ihnen zu vertrauen. Denn die teilen einem jeden Moment ganz individuell mit, was man braucht und was einem gut tut. Grundvoraussetzung, um diese Signale zu «lesen» sind Achtsamkeit, Gewahrsein und Körperbewusstheit. Eigenschaften, die in einer von Medien und virtuellen Realitäten überfrachteten Welt leider drohen vollständig unterzugehen. Eine der vielleicht wichtigsten Botschaft von Thomas Frankenbach ist die, wer auf der Suche nach dem eigenen stimmigen Ernährungsweg ist, findet ihn nicht in Theorien, Konzepten oder Kalorientabellen, sondern nur im eigenen Körper und der Aktivierung seiner somatischen Intelligenz.

Datum / Zeiten Sa/So, 23./24. April Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 320.- / 280.-

Seminar: Schlank Sein – Mein achtsamer Weg zum Idealgewicht Ganz gleich, wie Ihr Ausgangsgewicht ist. Ganz gleich, wie Ihre Fitness ist. Egal, wie Sie sich gerade ernähren. Lernen Sie, Ihr machtvollstes Werkzeug in Sachen Ernährung und Körpergewicht effektiv und direkt zu nutzen: Ihre Körperintelligenz. Lernen Sie ... • wie Ihr Körper Ihnen zeigt, welche Nahrung wirklich zu Ihnen passt; an Körper und Seele. • wie Sie Ihr individuelles Idealgewicht erreichen und halten. • worauf es bei Lebensmitteln wirklich ankommt. • wie Sie Sicherheit und Selbstvertrauen mit Ihrem Körper gewinnen können.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Beachten Sie den Artikel von Thomas Frankenbach auf Seite 100. Thomas Frankenbach zählt zu den erfolgreichsten Fitnesstrainern Deutschlands. Auf ihn vertrauen weltweit führende Spitzensportler – psychologisch, ernährungs- und trainingsbezogen. Der studierte Gesundheits- und Ernährungswissenschaftler leitet den Fachbereich «Ernährung und Bewegung» in einer der traditionsreichsten Reha-Kliniken Deutschlands und ist Autor des Buches Somatische Intelligenz – Hören, was der Körper braucht.


54

Medialität mit Go rdon Smi th

Datum / Zeit Mi, 27. April, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Erlebnisabend: Botschaften aus dem Jenseits Gordon Smith verfügt über eine aussergewöhnliche übersinnliche Begabung und ist inzwischen wohl das bekannteste Medium Grossbritanniens. Viele Male hat er sein Talent unter Beweis gestellt – an diesem Abend können Sie sich selbst überzeugen. Tausenden von Menschen, unter ihnen etliche Prominente, hat er geholfen, mit verstorbenen Angehörigen zu kommunizieren. Seine Aussagen sind erstaunlich präzise – oft ist er in der Lage, Namen, Orte und sogar Strassennamen zu benennen.

Datum / Zeit Mo - Fr, 4. - 8. Juli jeweils 9.30 - 17.30 Uhr Preis CHF 1‘200.- / 1‘080.inklusive Mittagessen Sprache aller Kurse Englisch mit Übersetzung

Grundkurs: Medialität entwickeln Während dieser Seminarwoche lernen die Teilnehmenden stufenweise ihre medialen und sensitiven Fähigkeiten zu entwickeln. Mit vielen Meditationsübungen und Techniken zur Kontaktaufnahme mit geistigen Führern werden die Teilnehmenden verschiedene Aspekte der Medialität unter Anleitung eines der erfahrensten und fähigsten englischen Medien entdecken und entfalten. Gordon Smith hilft den Teilnehmenden, klare Signale und Botschaften aus der Geistigen Welt zu erhalten und zu entschlüsseln. Die Wahrnehmung soll verfeinert und das Vertrauen in die Geistige Welt gestärkt werden. Dieser Kurs ist für Menschen, die sich tiefer mit der Geistigen Welt verbinden und einen natürlichen Umgang mit ihr pflegen wollen. In seinen Seminaren wird er von Steven Levett assistiert. Das Seminar richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Der Grundkurs ist die unerlässliche Voraussetzung für die Teilnahme an allen Aufbaukursen und dem Zertifikatskurs.

Datum / Zeit Mo - Fr, 25. - 29. April jeweils 9.30 - 17.30 Uhr Preis CHF 1‘300.- / 1‘200.inklusive Mittagessen

Zertifikatskurs: Medialität Während diesem Seminar werden die Teilnehmenden ihre medialen Fähigkeiten weiterentwickeln. Nach erfolgreichem Abschluss des Seminar erhalten die Teilnehmer ein Diplom. Voraussetzung ist der Besuch des Grundkurses, des Aufbaukurses Medialität sowie eines der beiden weiteren Aufbauseminare.

Datum / Zeit Mi/Do, 10./11. August jeweils 9.30 - 17.30 Uhr Preis CHF 470.- / 440.inklusive Mittagessen

Aufbaukurs: Geistiges Heilen Während dieser zwei Seminartage werden die Teilnehmenden ihre medialen Fähigkeiten weiterentwickeln, welche zum Heilen verwendet werden können. In kleinen Gruppen werden Übungen durchgeführt. Die Wahrnehmung soll geschärft, das Selbstvertrauen und das Vertrauen in die Geistige Welt gestärkt werden. Rückmeldung Es war die erste Veranstaltung, die ich beim Psi-Verein besuchte, und ich bin begeistert. Ich blicke auf ein wunderschönes, lehrreiches Seminar mit Gordon Smith zurück. Noch nie war ich in einem Wochenseminar. Der Aufbau der Themen, die Referenten inkl. Übersetzung, die Räumlichkeiten – es stimmte einfach alles. M.T.


Medialität mit Go rdo n Smi th

55

Datum / Zeit Sa/So, 13./14. August jeweils 10.00 - 18.00 Uhr Preis CHF 390.- / 360.ohne Mittagessen Ort Pavillon VGZ Züriberg Tobelhofstrasse 21 8044 Zürich

Workshop: Wie die Geistige Welt mit uns kommuniziert Gordon Smith spricht über die Geistige Welt, was «drüben» passiert und welche Botschaften man von dort bekommen kann. Anhand zahlreicher Beispiele erklärt er, wie der Kontakt zu Verstorbenen zu Trost und Segen werden kann. Für einige Teilnehmer, für die sich bei ihm verstorbene Angehörige melden, wird er exemplarisch persönliche Botschaften durchgeben. Weitere Themen in praktischen Übungen: Wie entwickeln und trainieren Sie Ihre eigenen medialen Fähigkeiten? Wie erkennen Sie «echte» Botschaften? Welche Typen von Medien und Sensitiven gibt es? Welche Rolle spielt die Meditation? Was ist die Aufgabe von Geistführern?

Informationen Sa/So, 30.4./1.5. in Bern, organisiert von der Quelle. Alle Informationen unter www.die-quelle.ch oder unter +41 31 333 99 09

Workshop in Bern: Wie die Geistige Welt mit uns kommuniziert

Weitere Infos zu allen Aufbauseminaren sowie Videos, Artikel und Rückmeldungen finden Sie auf unserer Website. Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20 Steven Levett (UK) entdeckte seine Heilfähigkeiten im Alter von sieben Jahren als er einer schwerkranken Frau helfen konnte. Er besuchte einige Workshops zur Entwicklung medialer Fähigkeiten, die ihn jedoch nicht befriedigten. Bei einer Begegnung mit Gordon Smith erkannte dieser Stevens angeborenes Talent und förderte seine Entwicklung. Seit nunmehr sieben Jahren arbeitet Steven zusammen mit Gordon in dessen Kursen zur Entwicklung medialer Fähigkeiten und gibt eigene Kurse für Medialität und Heilen.

Gordon Smith wurde 1962 in Glasgow geboren. Er ist Vater zweier erwachsener Söhne und lebt bei Edinburgh. Von klein auf konnte er Verstorbene sehen und hören. Diese Fähigkeit hat in seiner Kindheit Unruhe gestiftet worauf er lernte, sich den medialen Wahrnehmungen zu verschliessen. Eines Nachts, als er 24 Jahre alt war, erschien der Bruder einer Freundin neben seinem Bett. Später erfuhr er, dass dieser in derselben Nacht in einem Feuer gestorben war. Bei einem anschliessenden Besuch eines spiritualistischen Gottesdienstes teilte ihm ein Medium mit, dass er später selbst als Medium arbeiten werde. www.gordonsmithmedium.com


56

Veranstaltungen mit G a l s a n Ts c h i n a g

Datum / Zeit Freitag, 29.April, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Lese- und Erzählabend Galsan Tschinag sagte einmal: «Die Literatur, die ich schreibe, ist das Leben, das ich lebe. Ich bin, wenn ich Schamane bin, ein schreibender Schamane, ein dichtender Schamane und wenn ich Schriftsteller bin, bin ich ein schamanischer Schriftsteller, ein singender Schriftsteller, ein heilender Schriftsteller.» Damit meint er auch, dass er der harten deutschen Sprache etwas mongolisch Weiches, Rundes geben will. In seinen Büchern gibt er uns Einblick in die Welt der Nomaden in der Mongolei. Anhand der Eigenschaften und Besonderheiten dieser Lebensweise hebt er auch den zivilisationskritischen Zeigefinger und führt uns die Krankheiten der Moderne vor Augen und zeigt gleichzeitig Lösungen auf. Lassen Sie sich von Galsan Tschinag aus seinen Erzählungen über das Nomadenleben in der Mongolei von gestern und heute poetisch berühren.

Datum / Zeiten Sa/So, 30. April / 1. Mai Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 350.- / 315.-

Heilseminar Galsan Tschinag, ist Schamane und Jurtenheiler und benutzt somit weder modernen Messinstrumente, Technik noch Apparate. Alles was ihm zur Verfügung steht ist sein wacher Verstand, seine 65-jährige Erfahrung und seine Intuition (er sagt dazu Eingebung), als Fühler oder Antennen. Ausserdem helfen ihm seine Orakelsteine und Orakelknochen. Galsan Tschinag ist der festen Überzeugung, dass die Wunderkraft der Heilung in der Liebe, Zuwendung und Hingebung zum Menschen liegt. Mit lichten Worten die Seele und mit feinfühligen Händen den Menschen berühren, dazu ein verstehendes Herz und Hirn, das ist der Schlüssel den Menschen zu heilen. Und Mut machen, die Verantwortung wieder selber zu übernehmen, was in der Sprache von Galsan Tschinag heisst, dass er den Hilfesuchenden an sein inneres Licht, seine innere Kraft und die «guten Geister» in sich erinnert und ins Bewusstsein holt. Galsan Tschinag wird achtsam, einfühlsam und mit seiner gewaltigen ins Herz gehenden Sprache unsere krankmachenden Gedanken und Konstitutionen gerade rücken und heilende, lichte, leichte Gedanken in uns «einimpfen». Er wird anschaulich und authentisch die Hilfesuchenden direkt behandeln und dies lehrreich mit allen Teilnehmenden teilen.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Galsan Tschinag wurde 1943 in einer Jurte im Hohen Altai der Mongolei geboren. Als jüngster Sohn einer angesehenen Nomadenfamilie wurde er schon als Kind von seiner berühmten Schamanentante in die Geheimnisse des Schamanens eingeweiht und seither hat er Zeit seines Lebens Menschen behandelt und das Schamanentum gelebt. Früh in seiner Kindheit verfasste er seine ersten Gedichte und studierte später «mongolische Literatur». 1962 erhielt er ein Stipendium für ein Germanistikstudium in Leipzig. Zurück in der Mongolei arbeitete er als Übersetzer, als Dozent und begann bald, seine ersten Werke zu veröffentlichen.


Vera nsta ltungen mi t G i l A l a n

57

Datum / Zeit Do, 5. Mai, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Erlebnisabend: Erwecke deine innere Führung Laut Gil ist die effektivste und kraftvollste Art und Weise in Kontakt mit der inneren Führung zu treten durch das Team deiner Geistführer. Durch diese Kontaktaufnahme mit deinen Geistführern hast du Zugriff auf die unendliche Weisheit deiner eigenen Führung, die jeden Bereich deines Lebens transformieren kann. Folgende Themen werden an diesem Abend besprochen: • Was ist die innere Führung und woher kommt sie? • Wie wichtig deine innere Führung für das Transformieren deines Lebens ist. • Wer sind deine Geistführer und wofür sind sie da? • Warum wir uns im Kontakt mit den Geistführern manchmal selbst im Weg stehen. • Der hauptsächliche Grund, weshalb du Schwierigkeiten hast, eine neue Realität zu erschaffen. • Der schnellste Weg, deine innere Führung zu aktivieren.

Datum / Zeit Fr-So, 6.-8. Mai jeweils 10.00 - 18.00 Uhr Preis Frühbucherpreis bis 31.1.: CHF 680.- /600.Regulär an 1.2.: CHF 780.- / 700.Sprache Englisch mit Übersetzung

Workshop: Essentia Spiritus Erwecke deine innere Führung Du wirst erstaunt sein, wie einfach es ist, mit deiner inneren Führung durch deine Geistführer Kontakt aufzunehmen und wie hilfreich sie dir in jedem Bereich deines Lebens sein kann. Deine Geistführer öffnen dein Herz in einer Art und Weise, wie du es nie zuvor erfahren hast und leiten dich liebevoll in einen Zustand der Selbstliebe und Achtsamkeit, die du nicht für möglich gehalten hättest. Wenn diese Verbindung erst einmal hergestellt ist, erhältst du Zugriff auf die unendliche Weisheit und Führung, die du für deine Unterstützung brauchst um dein Leben in eine inspirierende Reise zu verwandeln. Seminarinhalte: • Geführte Reisen • Kontakt mit deinen Geistführern durch Guide Journaling • Offene Gespräche Das kraftvollste und wichtigste Element für ein Leben voller Freude, Selbstliebe, innerer Friede, Heilung und Wunder ist es, deine eigene Quelle der Führung zu werden.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Beachten Sie unser Interview mit Gil Alan auf Seite 110. Gil Alan ist ein international anerkannter Lehrer, Redner und Autor auf dem Gebiet der Spiritualität. Seine eigene spirituelle Reise begann nur wenige Monate nach dem Tod seiner Mutter, als sie ihn aus der Geistigen Welt kontaktierte, um ihn für den Weg vorzubereiten, andere Menschen dabei zu unterstützen zu ihrem Wahren Selbst zu finden. Gil hat bereits hunderten von Menschen – darunter Manager grosser Unternehmen und Hollywood Stars – durch einen kraftvollen Prozess der Selbstfindung und Heilung persönlich helfen können. Heute leitet er Workshops auf der ganzen Welt und zeigt den Menschen, wie sie durch ihre Geistführer in Kontakt mit ihrer inneren Führung kommen können.


58

Vera nsta ltungen mit Myc h a e l Sh a n e

Daten / Zeit Mittwoch, 4. Mai Samstag, 7. Mai jeweils 18.00 - ca. 22.00 Uhr Preis CHF 180.- / 160.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort der Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Séance: Spirit-Kommunikation und Apporte Diese Abende bestehen aus zwei Teilen. Im ersten Teil sitzt Mychael in Trance im Kabinett. Direkte Stimmen aus der Trompete werden Fragen beantworten, einzelnen Sitzern Informationen geben oder kurze Vorträge halten. Der zweite Teil ist eine Apport-Séance. Die Objekte, die durch Mychael erscheinen, werden von den «Aufgestiegenen Meistern» und Erzengeln – mit denen er eng zusammenarbeitet – dematerialisiert, durch die geistigen Reiche transportiert und im Séanceraum rematerialisiert. Bei diesem Anlass erscheinen die Steine durch den Mund des Mediums. Sie tragen magnetische Heilkraft und spirituelle Energien in sich, die speziell auf den Empfänger abgestimmt sind.

Datum / Zeit Freitag, 6. Mai 18.00 - ca. 22.00 Uhr Preis CHF 180.- / 160.Sprache Englisch mit Übersetzung

Séance: Heilséance und Apporte Dieser Abend besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil sitzt Mychael in Trance im Kabinett. Nach einführenden Worten in Direkter Stimmen aus der Trompete werden Geistwesen einzelnen Anwesenden Heilung geben. Wie sich das abspielt entnehmen Sie der Rückmeldung einer Dame, die bei Mychaels Besuch im Mai Healiing erhalten hat. Die Heilenergien wirken auf alle Anwesenden im Raum. Der zweite Teil ist eine Apport-Séance, die gleich ablaufen wird wie oben beschrieben. Feedback zum Healing in einer Séance von Mychael im Mai 2015 Das erste was passiert, ist, dass mich zwei männliche Hände kurz berühren, dann aber die Armlehnen des Stuhls ergreifen und den Stuhl kraftvoll nach hinten ziehen, näher zum Kabinet, so dass sie mich besser erreichen können. Die Kraft mit welcher die Hände mich auf dem Stuhl nach hinten ziehen erstaunt mich immens. Ich bin ca. 70 Kilo und der Stuhl wird hörbar auf dem Holzboden nach hinten gezogen. Dass es diese Hände aus naturwissenschaftlicher Sicht gar nicht geben dürfte, das ist in dem Moment gar keine Frage mehr, denn es gibt sofort keinen Zweifel, dass diese Hände echt sind. Sie fühlen sich ganz normal an wie Hände eines physisch existierenden Menschen. Ich spüre sofort: diese Hände gehören einem Mann. Sie sind angenehm warm. Er legt sie mir zuerst auf die Schultern, sie sind kraftvoll, irgendwie elegant, sie erscheinen mir recht gross. Aber in jedem Fall sind die Finger um einiges schmäler als die Hände des Mediums, welche ich im Anschluss ja anfassen darf. Welches ja doch eher so ein bisschen wurstige Finger hat (Verzeihung, ich schreibe das jetzt einfach). Dann berühren mich die Hände weiter an den Schultern, es ist, als würde er erst mal mit den Händen erfühlen, was mir so fehlt. Dann legt er mir die Hände auf den Nacken, auf den Hals, wieder auf die Schultern. Mal auf Herzhöhe. (...) Wie lange das alles dauert, kann ich nicht sagen. Es können 5 Minuten oder 10 Minuten sein. Ich weiss nicht mehr genau, wie es aufhört. Ich habe nachher gummiweiche Knie und wenn mir nicht Mychaels Freund zum Stuhl zurück geholfen hätte, ich glaube meine Beine wären einfach eingesackt. N.S.


Vera nsta ltungen mi t Myc h a e l Sh a n e

59

Datum / Dauer Mo, 2. Mai Dauer ca. 50 Minuten Preis CHF 180.- / 160.Übersetzung CHF 35.-

Crystal Light Energy Healing In einer Heilsitzung benutzt Mychael Kristalle, von den Meistern gesegnete Öle, Räucherwerk, Stimmgabeln, und tibetische Klangschalen als Hilfsmittel. Die Heilsitzung hilft, die Chakras neu auszurichten, die Energien auszugleichen und energetische Blockaden zu beseitigen.

Datum / Dauer Di, 3. Mai Dauer ca. 50 Minuten Preis CHF 300.- / 260.Übersetzung CHF 35.-

Privates Gespräch mit den Meistern Dieses Angebot gibt dem Klienten oder einem Zirkel die Gelegenheit, persönliche Fragen zu stellen. Diese werden von aufgestiegenen Meistern, Engeln, geistigen Helfern und Ahnen in direkter Stimme beantwortet, während Mychael sich in tiefer Trance befindet. Diese heilende Sitzung findet im Setting einer physikalischen Séance statt mit der höchstmöglichen Lichtschwingung. Da Mychael sich in tiefer Trance befindet kommen die Schwingung und die erhaltenen Informationen direkt vom SPIRIT. Diese heilsame Erfahrung kann Türen zu einem klareren Bewusstsein öffnen. Dauer ca. 50 Minuten. Falls keine relevanten Fragen mehr gestellt werden kann die Sitzung auch kürzer dauern. Es ist auch möglich eine solche Sitzung als Kleingruppe von maximal vier Personen zu buchen, z.B. ein kleiner Zirkel, der sich Anleitungen für die weitere Entwicklung wünscht.

Datum / Dauer Do, 5. Mai Dauer ca. 50 Minuten Preis CHF 180.- / 160.Übersetzung CHF 35.-

Channeling Sitzungen Eine Channeling Sitzung bietet die Möglichkeit, Fragen zum gegenwärtigen Leben zu stellen und Einsichten und Wegleitung von Mychael und den Meistern zu erhalten. Die Wegleitung kommt direkt von Deinen geistigen Helfern, den Engeln und von den aufgestiegenen Meistern durch Mychael.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Weitere Rückmeldungen zu den Séancen und zu den persönlichen Healings sowie Links zu Videos des Apportgeschehens durch Mychael finden Sie auf unserer Website www.bpv.ch.

Als «transphysikalisches» Medium hat Mychael Shane sein Leben damit verbracht, sich mit den «Aufgestiegenen Meistern» zu verbinden um ihr Wissen, ihre Prinzipien, ihr Licht und ihre Heilkraft mit anderen Menschen zu teilen. Medialität, die sich in physischen Manifestationen oder Apporten äussert, ist äusserst selten. Während das Medium «zur Seite tritt» benutzen die Geistwesen den Körper des Mediums, um zu kommunizieren. Zu den Phänomenen, die bei Mychael auftreten, gehören Transfiguration, direkte Stimme, Materialisationen und Apporte. Mychael Shane ist Amerikaner und lebt heute in Alaska. www.mychaelshane.com


60

Veranstaltungen mit Lee Carroll & Eric Pearl

Datum / Zeit Freitag, 13. Mai, 18.30 Uhr Eintritt CHF 40.- / 30.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Erlebnisabend: Ein Abend mit Kryon Lee Carrolls oft mit aufsehenerregenden Forschungsergebnissen gespickte Vorträge sind unterhaltsam und geben doch auch dem Verstand seiner Zuhörer reichlich Nahrung. Channelt er Kryon, stellt er sich ganz in den Dienst einer Wesenheit, die die menschliche Erfahrung aus dem Blickwinkel der Ewigkeit betrachtet. Tief, lehrreich, voller Trost und Humor. Musikalisch wird Lee Carroll begleitet und unterstützt von Anders Holte.

Datum / Zeit Samstag, 14. Mai 9.00 - 17.00 Uhr Preis Frühbucherpreis bis 28.2.: CHF 220.- / 200.Regulär ab 1.3.: CHF 260.- / 220.Sprache Englisch mit Übersetzung

Seminar: Wandel und Heilung in einer neuen Welt mit Lee Carroll & Eric Pearl Lee Carroll und Eric Pearl laden uns mit diesem Seminar zu einer Entdeckungsreise ein – einer Reise zu den neuen Frequenzen der Heilung und des Wandels. Wandel: Die neue Energie, die wir derzeit spüren können, ist der Anfang des seit langem vorhergesagten grossen Wandels. Sie ist der Widerschein der Ahnen und deren Prophezeiung vom Adler und vom Condor. Was die Akasha zu Zeiten der «alten Energie» antrieb waren Angst, Hass, Krieg und Tragödien. Der Akasha-Antrieb der «neuen Energie» dagegen heisst Liebe, Mitgefühl und Vereinigung anstelle von Abgrenzung und Habgier. Am Anfang unseres Vertrautwerdens mit diesem höheren kollektiven Bewusstsein steht das Ja zum Erwachen der Akasha; damit ist die Fähigkeit gemeint, unseren Daseinsgrund zu entdecken und endlich das einzulösen, wofür wir hier sind. Das ist sehr individuell und manchmal auch schwierig. Immer mehr Menschen erwachen und fangen an, das Leben von dieser neuen Warte aus zu erfahren. Parallel dazu verändert sich ihre äussere Realität, um sich ihrem Bewusstsein anzupassen, das sich ständig weiter entwickelt. Kryon sagt, Wandel sei das neue Normal. Viele Menschen aber hadern mit dem Wandel und finden es schwierig, mit dem Tempo Schritt zu halten, das das Leben verlangt. Unentwegt sehen wir uns mit der Herausforderung konfrontiert, nach unserem höchsten spirituellen Lebenssinn zu leben, gleichzeitig verändert sich unsere Wirklichkeit in immer höherem Tempo. Dieser Druck kann sehr unangenehm Dr. Eric Pearl hatte schon zwölf Jahre lang eine sehr erfolgreiche Chiropraktik-Praxis betrieben, als seine Patienten eines Tages berichteten, dass sie seine Hände auf sich fühlten, obwohl er sie gar nicht körperlich berührt hatte. Die Patienten meldeten bald wundersame Heilungen von Krebs, von Krankheiten in Verbindung mit Aids, Epilepsie, chronischem Müdigkeitssyndrom, multipler Sklerose, rheumatoider Arthritis und Osteoarthritis, und anderen schweren Leiden. All das geschah, wenn Eric seine Hände in ihre Nähe hielt – und es setzt sich bis heute fort.


Veranstaltungen mit Lee Carroll & Eric Pearl

61

sein. «Nichts wird je wieder so sein, wie es war», sagt Kryon. Neben Live-Channelings von Kryon, wird Lee Carroll vor allem auf folgende Fragen eingehen: Was aber ist das neue Normal? Wie beeinflusst mich diese neue Energie? Wenn diese Veränderungen so toll sein sollen, warum geht es mir dann so schlecht damit? Warum gibt es so viel Unruhe in der Welt, wenn der Wandel etwas Gutes ist? Wie lautet die «neue» Prophezeiung für die Erde?

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Heilung: Manchmal geschieht Heilung auf eine Weise, die wir erwarten. Und manchmal geschieht sie auf eine Weise, von der wir nicht einmal geträumt haben, eine Weise, die das Universum speziell für uns entworfen und vorgesehen hat. Heilungen, die sich nicht nur auf Körper, Geist oder Seele auswirken, sondern die Evolution unseres eigenen Seins und unserer Essenz mit einbeziehen. Reconnective Healing bietet die Möglichkeit, Zugang zu einem neuen, umfassenderen Spektrum der Heilung zu erhalten, das uns bisher nicht zur Verfügung stand. Es ist das vollkommene und allumfassende Spektrum von Frequenzen, das aus Energie, Licht und Information besteht – die Rückkehr zum optimalen Zustand des Gleichgewichts. Reconnective Healing geht dabei weit über die traditionellen Techniken der Energieheilung hinaus, da es uns erlaubt, Konzept und Anspruch des rein Technischen loszulassen. Es ist weder Therapie noch Behandlung, da es sich nicht auf die Symptome fokussiert. Wenn die Reconnective Healing-Frequenzen sich mit unserem Energie-Körper einschwingen, strahlen und vibrieren wir auf einer höheren Lichtebene. Eric Pearl wird uns mit Live-Demonstration von Reconnective Healing zeigen, wie auch wir selbst Reconnective Healing erfahren und erlernen können. Dabei wird er vor allem auch auf die Bedeutung und Erwartung von Heilung eingehen sowie auf Fragen aus dem Publikum. Dieses exklusive Seminar mit Lee Carroll und Eric Pearl gibt dir die Möglichkeit, dein eigenes menschliches Potenzial zu erkennen und zu entfalten. Erlebe ein Gefühl von Harmonie und Balance in dir selbst und mit anderen, der neuen Welt und dem Wandel. Beachten Sie das Kryon-Channeling auf Seite 92. Lee Carroll übermittelt seit zwanzig Jahren die Botschaften von Kryon auf Kongressen und Seminaren. Dabei gelingt es ihm in wunderbarer Weise, sich selber als ganzen Menschen, mit all seiner Skepsis, seinen Zweifeln und Ängsten ebenso wie mit all seinem staunenden Berührtsein, seinem Humor und seiner logischen Vorgehensweise einzubringen. Kryon, dessen Botschaften Lee in neun seiner insgesamt fünfzehn Büchern veröffentlicht hat, ist eine der Engelwesenheiten, die als «sanfte und liebevolle Wesenheit» beschrieben wird und die den Menschen beim Übergang in die «neue Zeit» helfen möchte.


62

Sy nc hro nisatio nswo r ksh o p mi t Te a l Swa n

Datum / Zeiten So, 8. Mai 10.00 - 17.00 Uhr 17.00 - 19.00 Uhr: Fragen und signieren von Büchern Preise Frühbucherpreis bis 31.1.: CHF 170.- / 160.EUR 160.- / 150.-

Synchronisationsworkshop Das Grundgesetz des Universums ist das Gesetz der Anziehung. Dieses besagt, dass die Schwingung einer Person sich in ihrer Realität widerspiegelt. In einer Realität die auf dem Gesetz der Anziehung basiert, können zwei oder mehrere Menschen nur dann eine gemeinsame Erfahrung teilen, wenn sie auch eine gleiche Schwingung in sich tragen. Mit anderen Worten haben diejenigen, die an dem Synchronisationsworkshop teilnehmen, eine ähnliche Schwingung und daher ähnliche Probleme und ähnliche Wünsche.

Regulärer Preis ab 1.2.: CHF 200.- / 180.EUR 190.- /170.Sprache Englisch mit Simultanübersetzung Ort Estrel Berlin Sonnenallee 225 12057 Berlin Deutschland

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Teal Swan ist in der Lage diese Vibrationen auch visuell wahrzunehmen. Wenn jemand aus dem Publikum ein Frage stellt die der Weiterentwicklung der gesamten Gruppe dient, wird sie oder er auch gerne auf die Bühne gerufen. Teal wird dann mit dieser Person an ihrem spezifischen Anliegen arbeiten, mit dem Wissen, dass die Antwort oder der Heilungsprozess nicht nur der fragenden Person dient, sondern allen anderen Teilnehmern auch. Der Synchronisationsworkshop ist mehr als nur eine Gelegenheit seine Fragen beantwortet zu bekommen. Es geschieht eine kollektive Heilung. Es ist sogar möglich, die Schwingungserhöhung der Gruppe im Verlauf des Workshops wahrzunehmen. Auch wenn Du im Publikum sitzt und denkst, dass die soeben gestellte Frage Dich gar nicht betrifft, tut sie es trotzdem. Denn wenn sie wirklich nicht auf Dich zuträfe, würde sie gar nicht diskutiert werden. Aus diesem Grund ist es auch wichtig während des Workshops jede Frage und jede Antwort zu hinterfragen. So kannst Du für Dich herausfinden, was in Deinem eigenen Leben gilt. Teilnehmer die mit ihren Fragen sozusagen live im Workshop ausgewählt werden, sind Teal und dem Publikum erst in diesem Moment bekannt. Beachten Sie den Artikel von Teal Swan auf Seite 116. Weitere Infos zu Teal Swan unter www.teal-swan.de

Teal Swan (USA) ist eine international bekannte spirituelle Lehrerin und eine kraftvolle neue Stimme im Feld der Metaphysik. Sie wurde mit einer Reihe von aussersinnlichen Fähigkeiten wie Hellsehen, Hellfühlen und Hellhören geboren und hat ein aussergewöhnliches Leben geführt. Teal überlebte 13 Jahre lang körperlichen, mentalen und sexuellen Missbrauch, bevor sie im Alter von 19 Jahren fliehen konnte. Von da an begann ihr Prozess der Genesung und der Transformation. Heute teilt sie mit Millionen von Menschen was sie gelernt hat und lehrt, wie man Vergebung, Glück, Freiheit und Selbstliebe im eigenen Leben findet.


S eelenselbst mit M i c h a e l Ta mu ra Datum / Zeit Mittwoch, 11. Mai 19.00 - 22.00 Uhr Eintritt CHF 50.- / 40.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

63

Abendworkshop: Lerne Dein Seelenselbst kennen Wer warst Du vor Deiner Geburt? Wer wirst Du nach dem Tode sein? Wer bist du, wenn du schläfst? Weisst du wohin du jede Nacht gehst, während du schläfst – und was machst du da? Obwohl die meisten von uns etwa ein Drittel ihrer Lebenszeit schlafend verbringen, scheint es, als wüssten nur wenige Menschen Bescheid über das Leben der Seele ausserhalb der körperlichen Existenz. Viele denken, während sie schlafen, machen und erleben sie nichts weiter als Träume. Doch, das echte DU, die Seele, ist jeden Tag 24 Stunden lang wach und präsent, sogar wenn dein Körper schläft. Auf gleiche Weise bist du lebendig und bewusst, auch wenn dein Körper bereits verstorben ist, genauso wie du es schon warst bevor du geboren bist. Wenn das so ist, wieso wissen nicht mehr Menschen, wer sie eigentlich sind und wie sie leben, ausserhalb der Wachphasen? Genaugenommen sind sich einige Menschen des eigenen Lebens nicht bewusst, sogar wenn sie wach sind. Die grössere allumfassende geistige Dimension bleibt für einen grossen Teil der Menschheit unbeachtet. Ist es also ein Wunder, dass unsere Welt in dem prekären Zustand ist, in dem sie sich befindet? Mit Bewohnern, die glauben, im Leben gehe es darum den eigenen Körper in Sicherheit zu halten, es sich bequem zu machen und so lange zu atmen wie möglich? Wie viele Menschen haben das Gefühl, jeden Tag genau das zu leben, wofür sie als unsterbliche Seele auf dieser Erde inkarniert sind? Wir laden dich herzlich dazu ein, genau dies an dieser Abendveranstaltung mit dem spirituellen Lehrer und hellsichtigen Visionär Michael J. Tamura zu tun. Der bekannte Autor wird an dieser Veranstaltung seine tiefe aber praktische Weisheit aus all seinen Leben teilen. Er ist seit über 40 Jahren spiritueller Lehrer und hat in diesem Leben fünf Nahtoderlebnisse erlebt, während denen er sich seiner unsterblichen Seele voll bewusst war. Mit Mitgefühl und Humor erzählt er die Geschichten seiner aussergewöhnlichen Erlebnisse, lehrt bewusstseinserweiternde hellsichtige Einsichten über die Natur der Seele, zeigt Schritt-für-Schritt Instruktionen für die eigene Medialität und begleitet mediale Übungen. Michael J. Tamura, geboren 1953 in Japan, verfügte von Geburt an über aussergewöhnliche intuitive und spirituelle Heilkräfte. Er verbrachte seine Kindheit in Japan. Heute, in Kalifornien lebend, ist er ein Pionier in der Ausbildung von spirituellen Heilern. Sein Leben lang hat er Brücken errichtet: Nicht nur zwischen Ost und West, sondern auch zwischen Männern und Frauen, zwischen Jung und Alt, Herz und Seele, zwischen dem irdischen Leben und dem Leben danach und – vor allem – zwischen Menschheit und Göttlichkeit. Er führt eine Praxis als spiritueller Lehrer, Heiler und Berater. Als ausgezeichneter Lehrer hält er in aller Welt Seminare, Vorträge, Workshops und Retreats.


64

H ea r tMath mit H owa rd M a r ti n

Datum / Zeit Fr, 13. Mai, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Erlebnisabend: HeartMath – Leben in der Herzverbindung Unter grossen Herausforderungen und Chaos entsteht eine neue Welt. Sie wird geboren aus einer Erweiterung des menschlichen Bewusstseins das durchdrungen ist von Herzintelligenz, von einer neuen Auffassung von Liebe, praktischer Intuition und der energetischen Verbindung aller lebendigen Systeme. Sie ist bereits hier – am entstehen und wachsen – damit wir alle sie erfahren können. An diesem Abend spricht der aus vielen Dokumentarfilmen und Fernsehinterviews bekannte Autor inspirierend über: • bahnbrechende Forschung über Gesundheit und Leistungsfähigkeit • energetische Felder und praktische Intuition • planetarische Veränderungen des Bewusstseins und die neue Intelligenz

Datum / Zeiten Sa/So, 14./15. Mai Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 390.- / 360.-

Workshop: HeartMath – Im Rhythmus des Lebens tanzen Aktiviere Deine Herzintelligenz und erlange Erfüllung HeartMath ist ein komplexes System aus Methoden, Techniken und Technologien – gestützt auf wissenschaftliche Forschung – die den Menschen verhelfen, in ihre eigene Kraft zu finden. An diesem Wochenende lernen wir verlässliche und wissenschaftlich fundierte Hilfsmittel kennen um die Verbindung zwischen dem Denken und dem Herzen zu vertiefen und die Verbundenheit mit anderen zu verstärken. Dadurch wird die intuitive Herzintelligenz freigesetzt, die die sozialen, globalen und eigenen tiefsten persönlichen Herzverbindungen transformiert und erweitert. Wir absorbieren die neuesten Erkenntnisse der Herzintelligenz und der intuitiven Prozesse des Herzens. Themen sind unter anderem: • auf die innere Führung hören und sich mit ihr verbinden • Neuerschaffung der eigenen Welt: Wie wir die Zukunft neu schreiben können • Verstärkung von echtem Mitgefühl im Alltag • die Fertigkeit entwickeln um aus dem Herzen zu handeln • die Befähigung die heutigen Herausforderungen mit Leichtigkeit und Anstand anzugehen • Beziehungsblockaden in sich selber und in anderen lösen

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Howard Martin (USA) gehört zur Gruppe der Gründer von HeartMath. Zusammen mit Doc Childre schrieb er das Grundlagenwerk Die Herz-Intelligenz-Methode. Seitdem reist er als Vortragender und Seminarleiter um die ganze Welt, um die Arbeit von HeartMath bekannt zu machen und die Methode weiterzugeben. Er ist Mitglied des Transformational Leadership Council, das von Jack Canfield gegründet wurde und dem Leitfiguren im Bereich von organisiertem und sozialem Wandel angehören. Er gehört der Organisation Evolutionary Leaders an, eine Gruppe globaler Visionäre die von Deepak Chopra gegründet wurde. www.heartmath.org; www.glcoherence.org


Systemaufstellunge n mi t A l b re c ht M a h r Datum / Zeiten Freitag - Sonntag 20. - 22. Mai Fr: 9.30 - ca. 18.30 Uhr Sa: 9.00 - ca. 18.30 Uhr So: 9.00 - ca. 17.00 Uhr Preise CHF 490.- / 460.für eine eigene Aufstellung CHF 310.- / 290.teilnehmender Beobachter Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

65

Seminar: Systemaufstellungen Systemaufstellungen ermöglichen es, mit dem inneren Wissen einer Familie, eines Teams oder einer Organisation in Berührung zu kommen: Im «Wissenden Feld» der Aufstellung werden die tatsächlich wirksamen Kräfte eines Systems deutlich, ebenso wie der Weg zu einer guten Lösung für alle Beteiligten. Systemaufstellungen sind vor allem eine Form feiner und differenzierter Körpertherapie. Unser «wissender Körper» stellt alle Zeichen, Empfindungen und Bewegungen zur Verfügung, die uns zu neuen Einsichten und zu den Lösungen führen, die auf uns warten. In einem emotional unter Umständen tief bewegenden und oft überraschenden Prozess kann es in einer Aufstellung möglich werden, einen neuen Zugang zu bisher unlösbar erscheinenden Problemen in unseren wichtigen Beziehungen (Paare, Familien u.a.), zu psychosomatischen Krankheiten und schicksalshaften Belastungen, ebenso wie gute Lösungen in unserem Arbeitsbereich zu finden. Auch innere Konflikte, Krankheiten und Symptome, schwierige äussere Entscheidungen oder die unserem Wesen und unserer Bestimmung entsprechenden Ziele können durch Aufstellungen in einem neuen und klareren Licht gesehen werden. Aufstellungen haben sich als besonders hilfreich erwiesen beim Verständnis und der Verarbeitung von Traumata, deren Ursprung oft verborgen geblieben ist, deren Wirkungen jedoch über mehrere Generationen anhalten können. Mehrtägige Seminare helfen, genügend Zeit für die Integration des Erlebten und für weitere Schritte zu haben, die zur Vertiefung und zur Verankerung im Alltag notwendig werden. Sie haben die Möglichkeit eine eigene Aufstellung zu machen oder ein teilnehmender Beobachter zu sein. Bitte geben Sie uns dies bei Ihrer Anmeldung bekannt.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20 Dr. med. Albrecht Mahr, verheiratet, 2 Kinder, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalytiker und Systemtherapeut. Leiter von ISAIL – Institut für Systemaufstellungen und Integrative Lösungen und des IFPA – Internationales Forum Politische Aufstellungen. Organisator von internationalen Tagungen zu Systemaufstellungen, letztes Thema war «Konflikttransformation und Mystik». Er leitet weltweit Therapie- und Weiterbildungsseminare. Dr. Mahr gilt als einer der erfahrensten Aufsteller und hat eine besonders wirksame und humorvolle Arbeitsweise entwickelt. Infos: www.mahrsysteme.de


66

Qi Go ng mit Ro ber t Pe n g

Datum / Zeit Freitag, 20. Mai, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Erlebnisabend: The Master Key – Qi Gong-Geheimnisse für Vitalität, Liebe und Weisheit In dieser Abendveranstaltung enthüllt Robert Peng Geheimnisse des Qi Gongs für Vitalität, Liebe und Weisheit. Er leitet die schöne und wirkungsvolle Übung «Qi Gong-Ekstase» an und erweckt «eine sprudelnde Quelle frischer Energie die in all Ihre Aktivitäten einfliesst». Zum Abschluss führt er die Teilnehmenden durch eine kraftvolle Gruppenheilung.

Datum / Zeit Sa/So, 21./22. Mai jeweils 10.00 - 18.00 Uhr Preise bis 31.1.: CHF 320.- / 290.ab 1.2.: CHF 390.- / 360.Sprache Englisch mit Übersetzung

Workshop: Qi Gong Empowerment Während dem Wochenende spricht Robert Peng über die drei wichtigen Energiezentren oder Tan-Tiens, die Weisheit, Liebe und Vitalität regulieren. Wenn diese drei Qualitäten aktiviert und harmonisiert sind, transformieren Sie Ihre Energie und verbessern Ihre Beziehungen und Ihre Lebensqualität. Sie lernen: • die stehende «Meditation der drei Schätze» um die Willenskraft zu stärken • die Übung der «vier goldenen Räder» um den Körper zu lockern • die Lotusmeditation um das Herz für göttliche Energien zu öffnen In Gruppenheilungen wird Robert mit Hilfe der Atmung und Visualisation kraftvolle Heilenergien durch den Körper leiten. Ausserdem wird er mit Chanten bewirken, dass Ihr Energiefeld sich in einem harmonischen Muster organisiert, so dass die Organe in einem guten Fluss sind und strahlendes Licht aussenden.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20 Der international bekannte Qi Gong-Meister Robert Peng hat schon 150‘000 Schüler weltweit unterrichtet. Bereits mit acht Jahren begann seine Lehrzeit unter der Aufsicht des legendären buddhistischen Mönchs Xiao Yao. Teil dieser Ausbildung war eine 100-tägige Fastenzeit in einer dunklen unterirdischen Kammer in den chinesischen Gebirgen. In dieser Zeit wurde er täglich von Xiao Yao besucht und in Übungen unterrichtet, die der Beschleunigung seiner spirituellen Entwicklung dienten. Peng entdeckte seine Fähigkeit, aus seinen Händen eine Energie zu entladen, die sich kraftvoll wie Elektrizität anfühlt. www.robertpeng.com


Vera nsta ltung mit De e p a k C h o p ra Datum / Zeit Sa/So, 21./22. Mai Sa: 10.00 - 17.30 Uhr So: 10.00 - 16.30 Uhr Preise Frühbucherpreis bis 28.2.: CHF 390.- / 350.Preis ab 1.3.: CHF 450.- / 400.Sprache Englisch mit simultaner Übersetzung Ort Bahnhofsaal Rheinfelden Bahnhofstrasse 21 4310 Rheinfelden

VIP - Ticket kaufen Ihre Vorteile mit einem VIP-Ticket: - Sitzplatz in den vodersten Reihen - Kostenlose Snacks, Kaffee, Getränke in den Pausen - Separater Eingang, kein Anstehen Preis VIP - Tickets CHF 650.- / 540.-

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

67

Ein Wochenende mit Deepak Chopra Die Wissenschaft geht, wohin die Realität sie führt. Was aber geschieht, wenn die Realität selbst in Frage gestellt wird. Seit der Quanten-Revolution vor über einem Jahrhundert, wackelt die solide, materielle Ansicht der Realität. Wissenschaftler sehen sich heute mit drei geheimnisvollen Phänomenen konfrontiert, von denen man erst langsam begreift, dass sie untrennbar miteinander verbunden sind: • Was ist die Natur des Universums? • Was ist die Natur des Bewusstseins? • Was sind die Ursprünge von beiden – dem Universum und dem Bewusstsein? Wir befinden uns heute in einer Situation, in der wir uns wieder mit der grundsätzlichen Frage auseinandersetzen müssen: Was war zuerst, Geist oder Materie? In der westlichen Philosophie geht man davon aus, dass die materielle Welt zuerst da war und das Gehirn «geschaffen» hat. Aber die so wahrgenommene Realität stellt sich heute immer mehr als unvollständig und ungenau heraus. Anders sieht es in den östlichen Weisheitstraditionen – vor allem in den vedischen Traditionen – aus: Zuerst ist das Bewusstsein, die die Existenz der physischen Welt ermöglicht. Über Tausende von Jahren haben in diesen Traditionen die Weisen und Rishis die Erforschung des Bewusstseins vorangetrieben. In diesem Workshop mit Deepak Chopra werden wir dieses erfahrungsbasierte Verständnis des Bewusstseins untersuchen. Wir werden erkennen, dass die Hypothese, dass die materielle Welt aus dem Bewusstsein entsteht im Grunde wahrscheinlicher ist, als die Annahme, dass das Bewusstsein aus dem interstellaren Staub eher zufällig hervorgegangen ist. Während wir den Weg für die «Bewusstsein zuerst»-Theorie ebnen, werden wir Themen in vielen Bereichen wie Bewusstsein, das Selbst, Traditionen und Erleuchtung behandeln. Beachten Sie den Artikel von Deepak Chopra auf Seite 122. Deepak Chopra verbindet wie kein anderer das Wissen des Westens mit der Weisheit des Ostens. Als erfolgreicher Arzt stellte er fest, dass der westlichen Medizin die Seele fehlt. Daher machte er sich auf die Suche nach einer ganzheitlichen Medizin, die ihn bald in den Grenzbereich von Wissenschaft und Glauben führte, dem er sich bis heute mit Erfolg widmet. Er schrieb über 80 Bücher, die in 35 Sprachen übersetzt und insgesamt 20 Millionen Mal verkauft wurden. Das Time Magazine zählt Chopra zu den 100 herausragenden Köpfen des 20. Jahrhunderts und bezeichnet ihn als «Poet-Prophet der alternativen Medizin».


68

S a nfte H eilpraxis mit Dr. J ü rg Re i n h a rd

Datum / Zeit Freitag, 3. Juni, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Erlebnisabend: Sanfte Heilpraxis Dr. Jürg Reinhard zeigt an diesem Abend auf anregende Weise einfache Wege zur Selbstheilung mit Mitteln, die in der Küche, auf Balkon und Terrasse sowie im Garten zur Verfügung stehen. Heilmittel und Heilkräfte bieten sich überall dar, auch in der nächsten Umgebung. Jeder Mensch kann diese Heilmittel selbst zubereiten und so sein eigener Apotheker werden. Lassen Sie sich inspirieren von Jürg Reinhards breitem und tiefen Wissen und seinen unkonventionellen Methoden.

Datum / Zeiten Sa/So, 4./5. Juni Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 350.- / 315.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Workshop: Sanfte Heilpraxis Vom breiten Fundament seiner Ausbildungen zum Arzt, Physiker und Bergführer aus geht Jürg Reinhard noch einen Schritt weiter: Er bezieht lebendige Kosmologie ein, die für ihn zu einem wahrhaftigen Menschenbild gehört – für ihn eine Voraussetzung jeder Heilung, die von der Natur ausgeht und den Menschen in seiner Gesamtheit erfasst. Jürg Reinhard verbindet in seinen Workshops anschaulich Theorie und Praxis. So leitet er die Teilnehmer an, das geeignete Mittel für ein Leiden zu finden und erklärt, wie wir selbständig wirksame Heilmittel herstellen können. Er bietet handfeste und unkonventionelle Praktikertipps: So kann zum Beispiel zum Schröpfen ein Staubsauger nutzbar gemacht werden; mit Hilfe eines kleinen Taschenofens können Bauchkrämpfe oder Schmerzen nach Knochenbrüchen wirksam bekämpft werden; oder ein einfacher Kupferlappen aus dem Haushalt erweist sich als vorzügliches Hilfsmittel bei Nierenstörungen. Neben zahlreichen praktischen Anwendungen vermittelt er in diesem Seminar tiefe Einsichten und wertvolle Interpretationen der Natur, von Blumen, Tieren und Elementen. Wir werden uns an diesen beiden Tagen vorwiegend in der Natur aufhalten und lassen uns überraschen, wie viele Heilmittel wir in der nächsten Umgebung antreffen. Der Workshop richtet sich sowohl an Laien als auch an Fachleute, die Inspiration suchen für ungewohnte Wege des sanften Heilens.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

Dr. Jürg Reinhard, geboren 1947, ist von Beruf Physiker, Naturheilarzt und Bergführer. Er gab seine erfolgreiche Praxis auf, um als Autor, Referent und Kursleiter ein breites Publikum mit den lebendigen Heilkräften in der Natur vertraut zu machen. Jürg Reinhard ist auch als Maler und Musiker künstlerisch tätig. Für ihn ist Kreativität das Heilmittel par excellence. Es ist sein Wunsch, dass diese Heilkunde, die von der chinesischen Medizin ebenso inspiriert ist wie von der anthroposophischen Heilkunst, zum Schulstoff wird. Er ist Autor der Bücher Unerhörtes aus der Medizin, Sanfte Heilpraxis, Heilung aus dem Kosmos und Geosophie.


Bewusstseinserweiterung mit Bea und Luci Datum / Zeiten Sa/So, 18./19. Juni Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 380.- / 350.Ort Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

69

Bewusstseinserweiterung und Multidimensionalität In diesem Seminar arbeiten wir mit Meditationen, Trancetechniken, Bewusstseinsreisen und medialen Übungen. Ausserdem benutzen wir die Informationen und Schwingungen von in Séancen apportierten Aktivsteinen und lassen uns begleiten von den Klängen, die sich in den Energiezentren auf dem Buschberg, in Glastonbury und Rennes Les Bains manifestiert haben. Bea und Luci haben vielfältige Erfahrung mit der bewusstseinserweiternden Kraft dieser Hilfsmittel gesammelt, deren aussergewöhnliche Wirkung von vielen Menschen erlebt und bestätigt wurde. Dieses Seminar unterstützt die Teilnehmenden darin, Zugang zu ihrer inneren Wahrheit und zu ihrem Potenzial zu finden. Ziel ist es, Muster und Automatismen bewusst zu machen, die uns an der vollen Entfaltung ihrer Möglichkeiten hindern. Diese Bewusstwerdung und die Integration verschiedener Ebenen unseres multidimensionalen Wesens helfen uns, unsere Identitäts- und Bewusstseinszustände selbst zu wählen. Wichtig ist uns die praktische Umsetzung der Erkenntnisse und Erfahrungen in unsere tägliche Lebensführung. Bea Rubli gibt neu auch Channeling-Sitzungen beim Basler PsiVerein. Weitere Infos finden Sie auf Seite 24.

Bea Rubli ist Mutter dreier Kinder und arbeitet seit zwanzig Jahren erfolgreich als Channelingmedium, Sensitive und Heilerin in Aarau. Sie leitet mehrere Gruppen zur Entwicklung des Gewahrseins, der Medialität und der Sensitivität. Seit Jahren bietet sie Seminare zur Bewusstseinsentwicklung an, die den Heilwerdungsprozess des Menschen unterstützen und die erweiterte Wahrnehmung als Chance zum Erkennen der eigenen begrenzenden Mustern, Automatismen, Dogmen und Konzepten nutzt – ein Weg das wahre Selbst bewusst zu erleben und die eigenen Potenziale im Leben zur vollen Entfaltung zu bringen. Lucius Werthmüller, geboren 1958, setzt sich seit rund 30 Jahren mit allen Grenzgebieten auseinander. Zu seinen Hauptinteressen gehören veränderte Bewusstseinszustände, die Physikalische Medialität und die Erforschung biologischer Energien. Er ist seit 1991 Präsident des «Basler Psi-Vereins». Von 1999 bis 2007 war er Projektleiter der «Basler Psi-Tage». Im Jahre 2000 erhielt er den Preis der «Schweizerischen Stiftung für Parapsychologie». Zusammen mit Dieter Hagenbach schrieb er die Biographie «Albert Hofmann und sein LSD», die im AT-Verlag veröffentlicht wurde. Lucius ist Vater dreier erwachsener Söhne und lebt mit seiner Partnerin Sabin Sütterlin in Basel.


70

Anlässe mit Eva- Mar i a & Wolfram Zurhorst

Datum / Zeit Fr, 24. Juni 14.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 90. - / 80.Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Kurzseminar: Wie die Liebe wieder lebendig wird Nachmittag mit Eva-Maria und Wolfram Zurhorst Dieses Seminar mit Deutschlands bekanntesten Beziehungscoaches kann Ihnen nicht nur einen Impuls für einen Neuanfang in Ihrer Partnerschaft geben, sondern bereits konkrete Schritte für Veränderungen im Alltag zeigen. Die beiden vermitteln Ihnen pragmatische, oft verblüffende Lösungswege und sind davon überzeugt: Ihr Beziehungsglück liegt in Ihnen – egal, wie schwierig es gerade scheint. Sie sind an diesem Anlass richtig, wenn Sie sich als Paar in Ihrem Beziehungsleben festgefahren oder im Sex-Burnout fühlen, Kommunikations-Starthilfe brauchen, sich eine neue Balance zwischen Job und Partnerschaft wünschen oder in einer Dreiecksbeziehung feststecken. Aber auch wenn Sie erst mal alleine ohne Partner herausfinden wollen, warum es hakt und wie Blockaden sich wieder lösen können.

Datum / Zeit Sa, 25. Juni 10.00 - 18.00 Uhr Preis CHF 200.- / 180.-

Tagesseminar: Fühle Dich wohl im Körper und in der Liebe Frauentag mit Eva-Maria Zurhorst Viele Frauen fühlen sich erschöpft und ausgelaugt von ihren Beziehungen und von der Lust an der Liebe verlassen. Trotzdem ist Beziehungscoach Eva-Maria Zurhorst überzeugt: «Wir Frauen sind die Anführerinnen für die Liebe in einer neuen Zeit. Und für eine Sexualität, in der sich Körper und Herz endlich wieder verbinden können.» So wird die Bestsellerautorin Ihnen an diesem Tag in einem geschützten und vertrauensvollen Raum nur unter Frauen in Impulsvorträgen, individuellen Coachingprozessen und Übungen zeigen, dass Sie alles bereits in sich haben, was Sie brauchen. Egal, wie alt, wie lange verheiratet, getrennt oder Single Sie sind – einfühlsam, voller Herz und doch klar wird sie Sie auf dieser Reise zu sich selbst begleiten und Sie dabei unterstützen, Ihre Kraft und die innere Navigation wieder zu finden, den eigenen Körper besser zu verstehen, ungesunden Verstrickungen in der Partnerschaft ein Ende zu setzen und persönlich und beruflich wieder auf Ihren eigenen, gesunden Weg kommen zu können.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Die Bestseller-Autoren Eva-Maria und Wolfram Zurhorst sind Deutschlands bekannteste Beziehungsberater. Eva-Maria Zurhorst ist Autorin und Coach. Sie war ursprünglich Journalistin, wechselte später als Kommunikationsberaterin in die Wirtschaft und gründete nach anschliessender psychotherapeutischer Ausbildung ihre Beratungspraxis. Wolfram Zurhorst arbeitet als Berufs- und Beziehungscoach. Von Hause aus Kaufmann, verbrachte er seine berufliche Karriere als Manager in führenden Unternehmen der Textilbranche, bis er gemeinsam mit seiner Frau das Beratungsbüro Zurhorst & Zurhorst gründete.


Veranstaltungen mit Alber to Villoldo

71

Datum / Zeit Freitag, 1. Juli, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / für Mitglieder kostenlos Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Vortrag: Schamane, Heiler, Weiser Der Schamane kennt den Unterschied zwischen heilen und kurieren. Die alten Schamanen haben entdeckt, wie man Prägungen von Krankheiten aus dem leuchtenden Energiefeld löscht, um sich von diesen Krankheiten zu befreien und das Gehirn für Kreativität zu programmieren. Alberto Villoldo, einer der führenden schamanischen Lehrer, beschreibt die Praktiken, mit denen Du Dich von genetischen und psychologischen Fesseln befreien kannst, die Dir in der Vergangenheit angelegt wurden. Er zeigt auf, wie Du Hirnregionen reparieren kannst, die durch Traumatas beschädigt wurden, wie Du Dein Gehirn auf einen erleuchteten Zustand vorbereiten und Dein leuchtendes Energiefeld heilen kannst. Du wirst simple Techniken erleben, die uralte schamanische Praktiken beinhalten und in ein einfach anzuwendendes System der Energiemedizin eingebettet sind, das Dir hilft, in einem Zustand aussergewöhnlicher Gesundheit zu verweilen.

Datum / Zeit Sa/So, 2./3. Juli jeweils 10.00 - 17.00 Uhr Preise Frühbucherrabatt bis 31.1.: CHF 330.- / 300.ab 1. Februar: CHF 390.- / 360.-

Seminar: Der Geist Gottes, das Gehirn eines Menschen, das Herz eines Schamanen Bist du bereit für ein Leben voller Freude, Fülle und Frieden? Schamanen haben gelernt, wie man sein Gehirn aufs glücklich sein programmieren kann. Sie nannten es die One-Spirit Medizin. Sie fanden heraus, dass das Herz das Tor zwischen der sichtbaren und der unsichtbaren Welt ist. Sie haben durch die Praxis des «in die Welt Träumens» die Macht der Weisheit erlangt. Es ist einfach: Du träumst Dir Deine Welt – oder landest im Alptraum von anderen. Du träumst Gesundheit und Krankheit verschwindet. Du träumst Friede und die Konflikte enden.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

In diesem Seminar wirst Du lernen, wie Du Dein Gehirn durch heilige Pflanzen verbesserst, damit es mit dem Herzen zusammenarbeitet. Du wirst neuste wissenschaftliche Erkenntnisse und uralte Schmanische Weisheiten lernen. Du wirst mit Techniken nach Hause gehen, die es Dir erlauben, eine bessere Welt und eine bessere Gesundheit zu erträumen. Alberto Villoldo ist ein medizinischer Anthropologe und Psychologe, der die spirituellen Praktiken des Amazonas und der Anden seit mehr als 25 Jahren studiert. Während seiner Zeit an der Universität von San Francisco gründete er das biologische Selbstregulations-Labor um zu untersuchen, wie der Geist sich auf die Gesundheit oder auf Krankheiten auswirkt. Als Gründer der Four Winds Society lehrt er Menschen auf der ganzen Welt die Praxis der Energiemedizin. Dr. Villoldo hat zahlreiche Bestseller geschrieben, darunter Mutiges Träumen, Power Up Your Brain, Tanz der vier Winde und Die vier Einsichten.


72

I ntentio nsseminar m i t Ly n n e M c Ta g ga r t

Datum / Zeiten Sa/So, 9./10. Juli Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preis Frühbucherpreis bis 28.2.: 330.- / 300.ab 1.3.: CHF 380.- / 350.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Seminar: Die Kraft der Intention Falls Du Dich jemals danach gesehnt hast, die volle Kraft jedes einzelnen Deiner Gedanken zu nutzen und Deine Realität zu transformieren – ein wahrer Meister der Intention zu werden –, bietet sich hier eine Gelegenheit. Begegne Lynne McTaggart, Expertin im Bereich der Gedankenkraft, an diesem transformierenden Seminar in Basel. Die Autorin der internationalen Bestseller The Field, The Bond und Intention Experiment, hat bereits weltweit mit Hunderttausenden von Menschen zusammengearbeitet und dabei die Kraft der Intention genutzt um Menschen und die Welt zu heilen. Die Resultate ihrer Arbeit sind verblüffend, sprengen Paradigmen und sind Lebensverändernd. Ihre einzigartige Forschung in verschiedenen Gebieten modernster Wissenschaft kombiniert mit ihrer Zusammenarbeit mit vielen «Intentions-Meistern» – Qigong-Meister, buddhistische Mönche und Heiler – hat zu einer einzigartigen Synthese von uralten Praktiken und moderner Wissenschaft geführt. Während diesem Seminar wird Lynne Techniken und Übungen zeigen, die es Dir ermöglichen, die Kraft der Intention voll zu nutzen und so alle Aspekte Deines Lebens zu heilen – Deine Gesundheit, Deine Beziehungen, Dein Berufsleben, Dein Wohnort und Deine Gemeinschaft. In diesem Seminar werden wir folgende Themen behandeln: • Sende detaillierte Instruktionen zu Deinen grössten Träumen in die Welt hinaus • Erkenne, wenn Du negative Programme sendest und wie Du diese unterbrechen kannst • Benutze die Intention um positive Begegnungen und Situationen in Dein Leben zu bringen • Benutze Deine Gedanken als kraftvolles Mittel um Beziehungen aufzubauen • Verhindere selbstsabotierendes Verhalten indem Du negative Gedanken, die Du versendest, neu programmierst und in positive umwandelst • Benutze Intention um jede Beziehung in Deinem Leben zu verbessern

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Lynne McTaggart ist eine der bedeutendsten Stimmen in der neuen Bewusstseinsbewegung. Sie ist Autorin von sechs Büchern und taucht regelmässig auf der jährlichen Watkins Liste der 100 einflussreichsten spirituellen Lehrer auf. Als Redaktionsleiterin von What Doctors Don’t Tell You (www.wddty.com), veröffentlicht sie eine weltweit beliebte Gesundheitspublikation und leitet äusserst populäre Gesundheits- und Spiritualitätkonferenzen und Seminare. Lynne hat ebenfalls die Intention-Experminents aufgebaut – ein webbasiertes «globales Labor». Lynne ist auch in verschiedenen Dokumentarfilmen im Themenbereich «Wissenschaft der Spiritualität» erschienen.


Veranstaltungen mit Lisa Williams

73

Datum / Zeit Fr, 22. Juli, 19.30 Uhr Eintritt CHF 40.- / 30.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Demonstration: Zeichen aus der Geistigen Welt Lisa spricht an diesem Abend über das jenseitige Leben und darüber was mit uns Menschen geschieht, wenn wir sterben. Sie wird den Teilnehmern helfen, die Signale, die wir von der Geistigen Welt erhalten, besser zu verstehen. Im zweiten Teil des Abends nimmt Lisa Williams Kontakt auf zu verstorbenen Angehörigen von anwesenden Personen und gibt deren Botschaften weiter.

Datum / Zeit Sa/So, 23./24. Juli jeweils 10.00 - 18.00 Uhr Preis CHF 380.- / 350.Sprache Englisch mit Übersetzung

Seminar: Im Kontakt mit der Geistigen Welt Dieser Kurs richtet sich sowohl an Personen, die bereits mit dem Thema Medialität in Berührung gekommen sind, als auch an erfahrene Personen, die ihre Fähigkeiten weiter ausbauen wollen. Lerne, wie du genaue Informationen erhalten und diese mit grosser Sicherheit und Leichtigkeit weitervermitteln kannst. Dazu setzt du deine Energien ein um engere Kontakte mit der Geistigen Welt zu erhalten. Ausserdem lernst du praktische Methoden, die du in dein tägliches Leben einbauen kannst um deine Verbindung dauerhaft zu stärken. So erhältst du schneller Informationen.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20 Lisa Williams (UK) sah schon als Kind Geister, jedoch ohne zu wissen, dass es sich dabei um Verstorbene handelte. Ihre Eltern taten ihre Berichte stets als kindliche Fantasie ab und da ihr niemand glaubte, hörte sie auf darüber zu sprechen. Erst als sie herausfand, dass auch ihre Grossmutter medial war und ihr sagte, sie würde dieses Geschenk weiter tragen, befasste sie sich wieder intensiver mit ihrer Medialität. Heute arbeitet sie als Medium und hilft Menschen dabei eine Verbindung zu der andern Welt herzustellen und so Führung sowie neue Einsichten zu erhalten. Sie leitet weltweit erfolgreich Seminare und ermutigt die Menschen dazu, selbst Kontakt mit der jenseitigen Welt aufzunehmen.


74

Wo rksho p mit Pa sc a l Vo g ge n h u b e r

Datum / Zeit Sa/So, 10./11. September jeweils 10.00 - 16.30 Uhr Preis CHF 390.- / 360.Ort Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Workshop: Medialität, Heilung und Bewusstsein Dies ist ein Seminar für Anfänger sowie für Heilerinnen und Therapeuten, die bereits Erfahrung auf diesem Gebiet haben. Letztlich ist alles ganz einfach, denn es kann jeder durch Bewusstsein Heilung erfahren und ein Heiler sein. Bewusstsein und Liebe ist das Geheimnis und der Schlüssel zur Heilung. Jeder erfährt die Kraft der Heilung und darf auch gleich selbst mit-heilen, so dass jeder es für sich und andere anwenden kann. Wir durchleuchten das Leben. Mit viel Praxis zum Thema: Geistiges Heilen – Fernheilung – Trance Heilung – Selbstheilung – Sensitivität – Medialität und Bewusstsein. Rückmeldungen Ich war ABSOLUT begeistert vom Seminar! Ich hätte niemals gedacht, dass so etwas für einen blutigen Anfänger überhaupt im Bereich des Möglichen liegen würde und war mehr als angenehm überrascht über die drei hergestellten Jenseitskontakte. Die Freude darüber war riesig. Auch Pascals Unterrichtsweise ist sehr ermutigend, witzig, bodenständig und er stellt niemals Irgendjemanden blöde hin – im Gegenteil, er hilft jedem auf sehr feine Art, so dass das Seminar für alle ein gelungener und unvergesslicher Anlass darstellt. Auch an all seine AssistentInnen ein ebenso grosses Lob, auch sie haben wunderbar mitgearbeitet. Ich war bei Alexandra im Zirkel eingeteilt, sie war SUPER. Alexandra holte die Teilnehmer exakt auf den jeweiligen Niveaus ab und unterstützte mit ihrer ruhigen, ermutigenden Art sehr! Auch die Helfer vom PSI haben den Anlass sehr angenehm begleitet und super gut organisiert, auch da ein grosses Lob. A. F.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Herr Voggenhuber hat die zwei Tage genutzt, um uns mit einer andern Welt in Verbindung zu bringen und bei mir ist es ihm gelungen. Da ich schon Tierkommunikatorin bin, konnte ich seinen Ausführungen folgen und habe auch seine Botschaft verstanden. Es war ein lockeres aber auch spannendes Seminar und mir haben die zwei Tage das vermittelt, was ich wissen wollte. Falls ein Seminar zur Vertiefung vorgesehen ist, bitte ich Sie, mir dies mitzuteilen. I.F. Pascal Voggenhuber gilt als eines der renommiertesten Medien in Europa. Er beeindruckt und verblüfft sein Publikum immer wieder aufs Neue mit detailliertesten Jenseits-Kontakten, eindrucksvollen Demonstrationen und berührenden Vorträgen. Seine herzliche und humorvolle Art, den Menschen zu begegnen, lässt jeden seiner Events zu einem einmaligen Erlebnis werden. Er hält Seminare und Vorträge in ganz Europa. Pascal Voggenhuber wurde 1980 in der Schweiz geboren und vermittelt spirituelles Wissen in einer humorvollen, bodenständigen Art.


Veranstaltung mit Kyle Cease Datum / Zeiten Sa/So, 24./25. September Sa: 10.00 - 19.00 Uhr So: 9.00 - 18.00 Uhr Preis Frühbucherpreis bis 28.2.: 280.- / 250.ab 1.3.: CHF 350.- / 320.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

75

Dein volles Potenzial entfalten Ein Zweitagesevent der dich aus der Furcht hinein in grenzenlose Kreativität führt Kyle Cease, der es wunderbar versteht, die Kunst der Stand-Up Comedy und persönliche Transformation zu vereinen, schafft es, die Zuhörer an den limitierenden alten Geschichten vorbei direkt zu einer neuen Vision davon zu bringen, was in ihrem Leben möglich ist. Dies ist ein kraftvoller Anlass, speziell kreiert um dich aus deinen alten Mustern der Angst zu reissen und dich in deinen natürlichen Flow-Zustand der Kreativität und unbegrenzten Möglichkeiten zu führen. An diesem Anlass wirst du grandiose Dinge über dich selbst erfahren, die bis jetzt unter der Oberfläche verborgen waren. Hier geht es nicht um Motivation, nicht um Inspiration, hier geht es um wahre Transformation. An diesem Anlass wirst du: • Zwei Tage lang in dein natürliches, kreatives Selbst eintauchen • Illusionen, in denen du gelebt hast – und die dich zurückgehalten haben – erkennen • Teil einer lustigen und spontanen Erfahrung sein • Raum schaffen für alles was du werden willst • In das höhere Bewusstsein deines Selbst und in deine authentische Stimme eintauchen • Erkennen, wie gewinnbringend es sein kann mit deiner Passion zu spielen und dieser zu folgen • Die Spuren von jahrelangem Stress und Aufregung loswerden • Zwei Tage lang durchlachen

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Lerne, dass du eine wahre Quelle an unbegrenzten Ideen für Bücher, Podcasts usw. bist und dass du ein einzigartiges Geschenk bist, das die Welt braucht. Tausende Menschen haben in diesen Events bereits geschafft, in ein Leben voller Freiheit zu wechseln, indem sie eine tiefe Verbindung mit sich selbst herstellen konnten und so ihre Ängste loswurden, Gewicht verloren, neue Unternehmen aufbauten und Süchte loswurden. Kyle Cease schafft es, durch seine einzigartige Mischung aus Comedy und Transformation, nachhaltige Veränderung bei seinen Zuhörern zu bewirken. Bevor er Transformationslehrer wurde, war er 25 Jahre lang als Comedian tätig. Er trat in über 100 verschiedenen Fernsehshows und Kinofilmen auf. Ausserdem veranstaltet er seine eigenen Eventreihen, an denen er mit anderen Lehrern wie Eckart Tolle, Michael Beckwith und Deepak Chopra auftritt.


76

D ie H ea ling Co des mi t A l ex Loyd

Datum / Zeit Samstag, 8. Oktober 10.00 - 19.00 Uhr Preise Frühbucherpreis bis 31.3.: CHF 160.- / 140.ab 1.4.: CHF 220.- / 200.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Intensivseminar: The Healing Code 1 Der Körper jedes Menschen ist mit einem eigenen Heilungssystem ausgestattet, das jedes körperliche oder nicht körperliche Problem heilen kann: unser Immunsystem. Wenn das Immunsystem des Körpers jedes Problem heilen kann, dann muss das, was es deaktivieren kann, die Ursache für alle Krankheiten und Leiden sein: Stress. Der physiologische Stress entsteht, wenn unser Nervensystem aus dem Gleichgewicht gerät, was einen Energiemangel auf Zellebene verursacht. Der Mensch hat vier Heilungszentren, die man mit Kontrollzentren für jedes Organ und jede einzelne Körperzelle vergleichen kann. Von diesen Zentren aus fliesst heilende Energie in den ganzen Körper. Healing Code ist eine Abfolge von Handhaltungen, die den Energiestrom zu den Heilungszentren lenkt und damit ein energetisches Heilungssystem aktiviert.

Datum / Zeit Sonntag, 9. Oktober 10.00 - 18.00 Uhr Preise Frühbucherpreis bis 31.3.: CHF 160.- / 140.ab 1.4.: CHF 220.- / 200.Sprache Englisch mit Übersetzung

Seminar: The Healing Code 2 – Von Mensch zu Mensch Dieses Seminar basiert auf der Idee, dass Menschen heilen können, wenn sie sich in einer einfühlsamen und effektiven Art und Weise auf andere einlassen. Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die anderen auf ihrem Weg zur Heilung unterstützen wollen aber nicht berufsmässig heilend tätig sind. Sie sollten das Buch The Healing Code von Dr. Alex Loyd gelesen haben und eigene Erfahrungen mit der Methode gesammelt haben. In diesem Seminar nutzen wir die universellen Codes aus dem Buch um die Erinnerungen, Glaubenssätze und Herausforderungen, die den Frieden der Menschen stören, zu heilen. Die wichtigen Informationen über die Nutzung der Codes, die richtige Zeit für den Einsatz, das Üben in Gruppen und mit dem unterschiedlichen Einsatz der Codes für verschiedene Bereiche des Lebens machen dieses Programm zu einem umfassenden Leitfaden für Alle, die anderen Menschen helfen wollen. Der Kurs bietet Ihnen: • Information darüber, wie Sie den Code in allen Lebensbereichen Ihrer Klienten anwenden können. • Einen unterstützenden Rahmen, um Ihren Klienten zu versichern, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Für Sie bedeutet das, dass diese entspannt sind und sich auf das konzentrieren, was am wichtigsten ist. • Anleitungen, um andere Teilnehmende in einer Gruppenübung zu unterstützen, so dass Ihre Klienten von anderen Teilnehmern lernen und so die Kraft des Codes in der Gruppe erfahren. • Wissen und Erfahrung, um Ihren Klienten wertvolle Führung zu geben, so dass die Anwendung des Healing Codes Erfolg hat.


Love Principle mit A l ex Loyd Datum / Zeit Montag, 10. Oktober 10.00 - 18.00 Uhr Preise Frühbucherpreis bis 31.3.: CHF 160.- / 140.ab 1.4.: CHF 220.- / 200.Sprache Englisch mit Übersetzung

77

Seminar: The Love Principle – Das Liebesprinzip Der geheime Schlüssel zu wahrem Glück und Erfolg! Die Prinzipien, die Du in in diesem Seminar erlernen wirst, mögen bereits vor tausenden von Jahren entdeckt worden sein, jedoch sind wir erst jetzt so weit, dass die moderne Wissenschaft diese Prinzipien bestätigen und beschreiben kann. So hat heute jeder Mensch die Möglichkeit, Zugang zu diesem Prozess zu erhalten und ein Leben jenseits von Beschränkungen zu wählen. Dieses Seminar kann einen entscheidenden Einfluss auf Dein Leben nehmen. Auch wenn diese Aussage anmassend klingen mag, hat Alex bei vielen Klienten gesehen, dass dies in den letzten 25 Jahren in vielen Fällen geschehen ist. Du wirst sehen, dass Du den Prozess und die Hilfsmittel in diesem Seminar für jeden Aspekt Deines Lebens anwenden und beobachten kannst, wie sich dieser von einer Raupe zu einem Schmetterling wandelt, zu ultimativem Erfolg und umfassendem Glück. Rückmeldung zu Alex Loyds Seminar in Basel Für mich war dieser Kurs eine Offenbarung und das beste, was ich in den letzten Jahren neben meinem Studium der Alchemie gehört habe. Für mich war es Wiederholung und Vertiefung und ich habe dadurch einige neue Tools erhalten, mit denen ich arbeiten kann. Ich habe den Eindruck, dass für mich persönlich sehr viel geschehen ist während des Wochenendes, dass, was sich schon abzeichnete, ins Rollen gekommen ist und sich nun in einem neuen Verstehen schneller auflösen lässt. Mein ganz herzlicher Dank geht an Alex Loyd, für all die Hilfe, die er durch seine Healing-Codes und das Liebes-Prinzip all den Menschen, die dafür offen sind, zur Verfügung stellt. A.M.W

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20 Dr. Alex Loyd ist ordinierter Pfarrer und hat zehn Jahre lang in dieser Funktion gearbeitet, bevor er seine beiden Doktortitel in naturheilkundlicher Medizin und Psychologie erwarb. Anlass für seine Neuorientierung war eine schwere Depression seiner Frau. Nach zwölf Jahren vergeblicher Suche wendete er sich dem Studium der Energie und Quantenphysik zu. Er entdeckte einen einfachen Mechanismus, der Stress im Körper beseitigt, indem er seine Wurzel heilt. Während eineinhalb Jahren validierte Dr. Loyd diesen Mechanismus mit dem Herzfrequenzvariabilitätstest: In 86 Prozent aller Fälle konnten die Probanden bereits innerhalb von 20 Minuten von ihrer Stressbelastung befreit werden.


78

78

Huichol-Schamanismus mit Brant Secunda

Datum / Zeit Fr, 14. Oktober, 19.30 Uhr Eintritt CHF 20.- / 10.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Basler Psi-Verein Neuweilerstrasse 15, Basel

Erlebnisabend und Zeremonie Brant Secunda wird an diesem Abend einen Einblick in die Kultur und Kosmologie der Huichol Indianer geben. Die Huichols sind ein einzigartiger Stamm, der seit Jahrtausenden in den Bergen der Sierra Madre in Mexiko lebt und nie erobert oder christianisiert wurde. Ihr Schwerpunkt – neben den Dingen des täglichen Lebens – liegt bis heute in der Förderung der Spiritualität. Wir werden an diesem Abend zudem eine traditionelle Hirschtanzzeremonie feiern, in der wir unsere Absichten klären und neue Kraft finden können. Es besteht auch die Möglichkeit für uns wertvolle Dinge auf dem Altar segnen zu lassen.

Datum / Zeiten Sa/So, 15./16. Oktober Sa: 10.00 - 18.00 Uhr So: 10.00 - 17.00 Uhr Preis CHF 380.- / 350.-

Der Tanz des Hirsches: Schamanismus der Huichol-Indianer Die Huichol Indianer nennen sich selbst Virarica – die heilenden Menschen. Ihr ganzes Leben ist auf Heilung ausgerichtet: Heilung des Einzelnen, Heilung der Gemeinschaft und Heilung der Erde. Auch uns «modernen» Menschen können ihre Rituale helfen, unser Leben auf das Wesentliche auszurichten, herauszukristallisieren wer wir wirklich sind und wo wir in unserem Leben stehen. Brant Secunda vermittelt Lehren, praktische Übungen und traditionelle Rituale aus den seit Generationen weitergegebenen Schätzen des Indianerstammes. Der Seminarraum wird mit Kunstgegenständen der Huichols gestaltet. So können wir mit allen Sinnen in die Schönheit der indigenen Kultur eintauchen. Um das Alltagsleben der Indianer zu veranschaulichen wird Brant uns Bilder zeigen, sie erläutern und Fragen beantworten. Wir machen ausserdem Trancereisen induziert durch schamanisches Trommeln und Rasseln. All das sind Techniken die unsere Intuition schulen und zu einer spirituellen Lebensausrichtung beitragen können. Höhepunkt des Seminars ist die heilige Hirschtanzzeremonie.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20 Brant Secunda ist Schamane und Heiler in der Tradition der Huichol-Indianer aus Mexiko. Er hat eine Lehrzeit von 12 Jahren bei dem bekannten Schamanen Don Josè Matsuwa abgeschlossen, der im November 1990 im Alter von 110 Jahren verstorben ist. Brant ist der adoptierte Enkel von Don Josè und war sein naher Vertrauter. Als Direktor der «Dance of the Deer Foundation», Zentrum für schamanische Studien, Kalifornien, leitet er Seminare und Zeremonien in Europa, den USA und Japan. Seine Arbeit wurde weltweit im Fernsehen, Radio, in Artikeln und Büchern dokumentiert. Er ist ausserdem Koautor des Buchs Fit Soul – Fit Body.


Veranstaltungen mit Neale Donald Walsch

79

Datum / Zeit Freitag, 14. Oktober 19.00 - 22.00 Uhr Eintritt CHF 40.- / 30.Sprache Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Vortrag: Wer ist Gott und was will er eigentlich? Ein herausfordernder Blick auf eine der herausforderndsten Fragen, mit der die Menschheit je konfrontiert wurde – zu einer Zeit, in der eine Antwort eine Ära, die wie ein Albtraum scheint, beenden könnte.

Datum / Zeit Samstag, 15. Oktober 10.00 - 20.00 Uhr Preise Frühbucherpreis bis 30.4.: CHF 200.- / 160.Regulär: CHF 240.- / 200.Sprache Englisch mit Übersetzung

Seminar: 7 Schritte für ein Leben mit Gott Aktuelle Studien zeigen, die Mehrheit der Weltbevölkerung glaubt an einen Gott. Jedoch hat ein deutlich kleinerer Teil der Menschheit eine Idee davon, wie sie Gott in ihrem Leben real machen können. In diesem Workshop zeigt Ihnen der Autor der Werke Gespräche mit Gott, sieben spezifische Schritte, Gott im eigenen Leben zu verwirklichen. Dabei arbeitet er individuell mit Teilnehmern der Gruppe, die sich auf spezifische Herausforderungen in ihrem Leben fokussieren möchten. Das Seminar wird mit der Möglichkeit abgeschlossen, eine eigene Konversation mit Gott zu erleben.

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20 Neale Donald Walsch ist ein moderner Botschafter der Spiritualität. Er arbeitete bei einer grossen Radiostation, später war er Reporter. Dann begann für ihn eine Zeit voller persönlicher Desaster: Sein Haus brannte nieder, bei einem Unfall brach er sich einen Halswirbel und seine Ehe zerbrach. Er lebte fortan ohne festen Wohnsitz in einem Zelt, abhängig von der Hilfe anderer. In dieser Lebenssituation hatte Neale ein tiefgreifendes mystisches Erlebnis, das sein Leben auf neue Wege brachte und die Grundlage für die weltweit berühmten Bücher Gespräche mit Gott bildete. Die Serie inspirierte Millionen von Menschen weltweit. www.nealedonaldwalsch.com


80

U niversal H ealing Ta o mi t M a nta k C h i a

Datum / Zeit Fr, 28. Oktober 19.00 - 22.00 Uhr Eintritt CHF 40.- / kostenlos für BPV-Mitglieder Sprache aller Kurse Englisch mit Übersetzung Ort aller Veranstaltungen Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Abendkurs: Das Heilende Tao Mantak Chia gibt an diesem Abend einen praktischen Einblick in die Grundtechniken des Healing Tao. Er zeigt, wie wir negative Emotionen in den Organen lokalisieren und mit einfachen Techniken in positive Energie umwandeln können. Dadurch wird ein physischer, emotionaler und spiritueller Harmonisierungsprozess in Gang gesetzt. Die einfachen Übungen lösen körperliche Energieblockaden und ermöglichen den Zugang zu kosmischen Energien. An diesem Abend haben Sie die Gelegenheit, sich selbst von der Wirksamkeit der Übungen zu überzeugen.

Datum / Zeit Sa/So, 29./30. Oktober jeweils 9.30 - 17.30 Uhr Preis CHF 380.- / 350.-

Basiskurs: Universal Healing Tao Das innere Lächeln – Die heilenden Laute – Der kleine Energiekreislauf Mit einfachen Basistechniken trainieren Sie Ihren Geist, um die Lebenskraft zu lenken und zu stärken. Lernen Sie, negative Emotionen in positive Energien und Lebenskraft umzuwandeln. Gleichzeitig werden dabei Ihre Organe entgiftet und regeneriert. Die Meditation des Kleinen Energiekreislaufs steigert Ihre Lebenskraft. Schon nach kurzer Zeit des Übens fühlen Sie sich zentrierter und kraftvoller. Der Besuch des Basiskurses ist die beste Vorbereitung für die Teilnahme an den weiterführenden Angeboten.

Datum / Zeit Mo/Di, 31.10./1.11. jeweils 9.30 - 17.30 Uhr Preis CHF 380.- / 350.-

Heilende Liebe und Eisenhemd Chi Kung Die sexuelle Energie ist die treibende Kraft und eine der grössten Energiequellen von Natur und Mensch. Jedes religiöse und spirituelle System kennt Methoden, sexuelle Energie zu transformieren. Sie lernen, wie Sie Ihre sexuelle Energie besser zur Entfaltung bringen. Viele Frauen erleben eine Reduktion der Menstruationsbeschwerden oder der Wechseljahrprobleme. Sie werden emotional ausgeglichener. Männer lernen, die Sexualenergie durch die Vermeidung der Ejakulation in Lebenskraft umzuwandeln. Die Leistungsfähigkeit des Gehirns, das Immunsystem und die Vitalität werden gestärkt. Die Intimsphäre wird in diesem Workshop gewahrt. Eisenhemd Chi Kung ist eine alte Kung Fu Disziplin zur Stärkung des Körpers, der von Verletzungen wie durch ein schützendes Eisenhemd verschont bleibt. Diese Technik entwickelt innere Kraft und verbessert die Funktion der Organe, die Körperstruktur sowie die Haltungs- und Bewegungsmuster.


U niversal H ealing Ta o mi t M a nta k C h i a Datum / Zeit Mi/Do, 2./3. November jeweils 9.30 - 17.30 Uhr Preis CHF 380.- / 350.-

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Tel +41 (0)61 383 97 20

81

Knochenmark Nei Kung und Tao Yin Geheime Praktiken zur Verjüngung von Knochenmark und Blut Sie erlernen ungewöhnliche Methoden zur Regenerierung des Knochenmarks und zur Verjüngung des Körpers. Die Übungsschritte umfassen: die Knochenatmung und die Knochenkompression, die zur Verjüngung des Knochenmarks und zur Revitalisierung des Bluts führen; die Erzeugung des Ching Chi (Sexualenergie und Sexualhormone) und dessen Assimilation in die Knochen; das Abklopfen, das in den inneren Organen eine Vibration erzeugt und gleichzeitig zu einer Tiefenreinigung und besseren Durchblutung der Haut führt; das Chi Gewichtheben (für bereits Prakizierende). Die Kultivierung der inneren Kräfte ist das zentrale Thema beim Knochenmark Nei Kung. Diese Kraft hilft uns, den Körper vor Krankheiten zu schützen. In China galt der durch diese Übungen erlangte «Eisenkörper» als äusserst begehrenswertes Ziel. Tao-Yin ist eine der ältesten und vielseitigsten Übungsmethoden in der chinesischen Geschichte und besteht aus einer Fülle von alt überlieferten Bewegungen und Atemtechniken. Es ist eine sanfte Methode der Selbstheilung, mit der Sie Ihr Bindegewebe, Ihre Sehnen und Muskeln mit Energie versorgen und stärken. Ideale Vorbereitung: Basiskurs, Heilende Liebe, Eisenhemd Chi Kung Kursort: Hotel Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein Sprache: Englisch mit deutscher Übersetzung Bitte mitbringen: Bitte bringen Sie wenn möglich eine Matte mit für die Übungen im Liegen (ausser für den Abendkurs) Preise beim Besuch aller Veranstaltungen: CHF 1‘000 / 900.- für Mitglieder BPV. Nicht kumulierbar mit dem Wiederholerrabatt. Wiederholerrabatt: 35% bei der zweiten Teilnahme des selben Kurses beim BPV. Bitte geben Sie an, in welchem Jahr Sie den Kurs erstmals absolviert haben. Universal Healing Tao-Instruktoren erhalten gegen Vorlage des Zertifikats 50% Rabatt auf die regulären Preise. Dieser Rabatt ist nicht kumulierbar mit dem Wiederholerrabatt. Infos: Weitere Infos, viele Artikel und Rückmeldungen zum Healing Tao finden Sie auf www.bpv.ch Mantak Chia wurde als Sohn chinesischer Eltern in Thailand geboren. Bereits als Siebenjähriger wurde er von buddhistischen Mönchen auf die Geheimnisse der taoistischen Meister aufmerksam gemacht. Er erlernte bei verschiedenen Meistern Aikido, Tai Chi, Kundalini Yoga, Kung Fu, geheime Shaolin-Techniken, Techniken des Heilens, der Energieübertragung sowie Meditationstechniken. Weiter studierte Mantak Chia westliche Medizin und Anatomie. Heute widmet er sich dem Unterrichten des von ihm entwickelten System des «Heilenden Tao» und seinem Tao-Center in Thailand. Infos auf www.bpv.ch und www.universal-tao.com


82

Wa hrha ftigkeit mit Uwe A l b re c ht

Datum / Zeiten So-Mi, 20.-23.11. So: 11.00 -18.00 Uhr Mo: 9.00 -18.00 Uhr Di: 9.00 - 18.00 Uhr Mi: 9.00 -16.00 Uhr Preis CHF 880.- / 800.Ort Hofmatt, Baselstrasse 88 4142 Münchenstein

Qualität durch Wahrhaftigkeit Ein 4-Tages Workshop aufbauend auf dem Intensivkurs. Wahre Qualität kommt erst durch gelebte Integrität. Denn es ist mehr die Präsenz und Bewusstheit des Therapeuten als die Werkzeuge, die Heilung und Veränderung bewirken. Inspiriere mit deiner Integrität. Kursinhalte: • Das 2015 entstandene neue Heilsystem «Das 13. Element», das Individuelles mit dem Kollektiven verbindet, Seele und Lebensplan klärt und Fragen beantwortet, die wir bisher noch nicht einmal wagten zu stellen. • Komplexe Felder und Realitätsräume. • Das Lebe Heilspiel mit den 10 Heilern. Verständnis der kom plexen Architektur des Seins. • Integrität und Wahrhaftigkeit: Ehrlichkeit, Eigenverant wortung, energetische Klarheit, Bedarf und Notwendigkeit, Ladungen. Der Intensivkurs kann unter www.innerwise.com auch als Onlinekurs gebucht werden. Rückmeldungen zu Uwe Albrecht Das Seminar war super. Innerwise ist die beste und umfassendste Heilmethodik, die mir bisher begegnet ist. Uwe Albrecht und Team verstehen es die Inhalte hervorragend und klar zu vermitteln. Der intensive Praxisaustausch macht sicher und ermöglicht es, das gelernte sofort und mit innerer Klarheit umzusetzen. C.B. Der Kurs mit Uwe Albrecht war grosse Klasse. Das Thema sehr interessant und die Mischung der Teilnehmer ebenso passend. Herr Albrecht ist ein ausgezeichneter Referent und ihm zuzuhören ist ein Genuss für die Sinne. Herzlich Pamela

Anmeldung Basler Psi-Verein info@bpv.ch; www.bpv.ch Telefon +41 (0)61 383 97 20

Ich bin begeistert von der Methode und der Art und Weise wie Uwe Albrecht sein Wissen allen Menschen zugänglich macht. Er geht mit seiner feinfühligen Art sehr liebevoll mit allen Kursteilnehmern um und fördert jeden in seinem spirituellen Wachstum. Er stellt den Menschen ins Zentrum und lässt jeden frei. G.K. Uwe Albrecht erlernte neben klassischer Medizin, chinesische Medizin, klassische europäische Heilweisen, Physioenergetik, Osteopathische Repositionstechniken (AORT), Homöopathie, Regulationsmedizin, Emotionaltherapien, Heilige Geometrie. All diese Heilweisen hat er in innerwise, einem lebendigen intelligenten System, integriert. Zusammen mit seinem Mentorenteam hat er Tausende von Anwendern in vielen Ländern ausgebildet. Weitere Infos: www.innerwise.com


83

Vera nsta ltungsvo r s c h a u

83

Schamanische Wachstherapie mit Saira Serikbajewa Saira Serikbajewa ist eine Heilerin und Schamanin aus Kasachstan. Die Wachsbehandlung ist ein Mittel zur Lösung von Blockaden der Patienten. Wenn die negativen Abhängigkeitsfäden gelöst sind, beginnt der Genesungsprozess. Erlebnisabend: Di, 8. November Heilbehandlungen: 7. - 10. November Workshop: Sa/So, 12./13. November Takysamy Konzert und Workshop mit Shairy Quimbo Don Shairy Quimbo ist ein spiritueller Lehrer und Heiler aus dem Norden Ecuadors. Als Musiker entwickelte er seine eigene heilige «Takysamy-Musik». Mit dieser Heilmusik setzt er Heilschwingungen in Gang, die die Menschen tief im Herzen berühren. Klangheil-Konzert: Fr, 28. Oktober Workshop 7 Weisheiten aus den Anden: Sa/So, 29./30. Oktober

Mediale Sitzungen und Tablework mit Christoph Bürer Christoph Bürer leitet Kurse, Zirkel und eine mediale Zweijahresausbildung. Er ist ein sehr erfahrenes Medium und bietet schon viele Jahre bei uns mediale Sitzungen an. Medialer Abend: Mi, 19. Oktober Tablework und Privatsitzungen: Mi, 9. November

Das Wunder der Heilung mit Patric Pedrazzoli Patric Pedrazzoli gründete 2006 das Seminarzentrum «Die Quelle» in Bern. Seit vielen Jahren gibt er selbst Kurse, Seminare, Heilabende und Einzel-Heilbehandlungen. Erlebnisabend: Fr, 9. September Tagesworkshop: Sa, 10. September

Veranstaltungen mit James van Praagh James van Praagh gilt als eines der besten Medien der Welt. Das Datum seines Besuchs im Herbst 2016 steht zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht fest.

Weitere Informationen zu diesen Veranstaltungen finden Sie auf www.bpv.ch


Filmabend „Die Übersinnlichen“ Ein Erlebnisabend mit Thomas Schmelzer und Pascal Voggenhuber An diesem Erlebnisabend erzählt Thomas Schmelzer von seinen Recherchen und Erlebnissen, zeigt Ausschnitte aus dem Film – unter anderem Dreharbeiten in der Hofmatt - und spricht mit dem Medium, mit dem er den wohl spannendsten Versuch im Film erlebte: Pascal Voggenhuber. Im zweiten Teil des Abends erzählt das berühmte Jenseitsmedium von seinem Weg und wird Fragen beantworten.

Mit Stargast Pascal Voggenhuber

Ort: Termin: Preis:

Hotel Hofmatt Baselstrasse 88 4142 Münchenstein 6. April 19.30 Uhr 20.- / 10.- CH

Anmeldung und Infos unter: Internet: Telefon:

www.bpv.ch +41 61 383 97 20

Moderator Thomas Schmelzer ist Moderator, Schauspieler, Redakteur und Autor. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich in Print, im Web und live mit ganzheitlichen Themen. Dabei geht es ihm um die Verbindung unterschiedlicher Denkweisen und um die Vermittlung hilfreichen Wissens für ein bewusstes, friedvolles Leben.


85

Der Sternenhimmel 2016 von Christine Vosseler

Das Jahr beginnt mit dem ausklingenden weise schädlich ist. Diese Stellung beschreibt Quadrat von Uranus zu Pluto und beschreibt Tugend und Zuverlässigkeit. Genau, perfekt eine Zeitqualität, die wir seit längerem kenund überschaubar sind Eigenschaften, die mit nen. Wir schätzen Beständigkeit und möchdieser Konstellation verbunden werden. Wir ten dennoch neue Wege beschreiten. Dieser sollten uns am Praktischen orientieren und bei Aspekt ist günstig für die Rückschau Ende der Umsetzung methodisch und zweckmässig Jahr und für die Planung des neuen. Wir vorgehen. Wir sind angehalten bei unseren Prokönnen erkennen, was uns einengt und uns jekten immer wieder Anpassungen und Verbesnicht weiterbringt. Dieser Aspekt zeigt auch serungen vorzunehmen und nicht zu vergesUnbeständigkeit an; oft kommt es anders, als sen, uns an den kleinen Dingen zu erfreuen. man denkt; daher müssen wir flexibel Mars bewegt sich im ersten Halbjahr reagieren und uns auf neue Gegeinfolge seiner Rückläufigkeit langbenheiten einlassen. sam. Er wandert durch den SkorVon April bis Juni bilden Jupion und macht von März bis piter, Neptun und Saturn Mai einen Abstecher in den ein T-Quadrat. Stichworte Schützen. Wir werden uns dazu sind: Wirklichkeit mit Altlasten auseinanund Phantasie, aber auch dersetzen müssen. Diese fliessende Grenzen oder rückläufige Phase ist eine Auflösung von StrukZeit, die grössere Anstrenturen. Der Zyklus der Gegungen fordert, Frustratistirne hat 1989 begonnen, on kann sich breit machen. zeitgleich mit dem Fall der Wir sind aufgefordert unsere Berliner Mauer. Wir neigen Lebenssituation einer Prüfung unter diesen Sternen dazu, uns zu unterziehen und neue Handin Traumschlössern zu verrennen. lungsstrategien zu entwickeln. ZuWenn diese mit der Wirklichkeit letzt noch die Rückläufigkeiten von Neumond, 1.1.2016 konfrontiert werden, platzen sie. Merkur vom 6. bis 26. Januar und Ein schmerzlicher Prozess, der uns jedoch auf vom 29. April bis 23. Mai, Zeiten in denen mit den Boden der Realität zurückbringt. ÜberprüVerzögerungen in der Kommunikation zu rechfen wir deshalb unsere Projekte regelmässig nen ist. auf ihre Realitätstauglichkeit und beugen so Ich wünsche Ihnen, dass Ihre Träume in der einem bösen Erwachen vor. Realität Bestand haben und Sie die Energie Saturn bildet 2015 und 2016 insgesamt drei haraufbringen die nötigen Anpassungen vorzumonische Trigon-Aspekte zu Uranus. Dies zeigt nehmen, um sie zu verwirklichen. an, dass wir dieses Jahr gute Aussichten haben, harzige Angelegenheiten voranzutreiben und langfristig wirksame Neuerungen einzufühChristine Vosseler führt ren. Wir können verkrustete Lebensstrukturen eine Beratungspraxis. aufbrechen und sollten dafür unsere VerändeInfos und Termine unter: rungswünsche in eine passende Form bringen. coaching@hispeed.ch Jupiter durchschreitet bis September 2016 das oder 0041 (0)61 322 51 53 Zeichen der Jungfrau. Wir sind in der Lage zu erkennen, was für uns nützlich beziehungs-


Abschied von Harald Wessbecher

Eine lange Reise geht zu Ende. Keine Minute war umsonst. Harald Wessbecher im September 2015 Am Abend des 8. September 2015 hat Harald Wessbecher diese Welt verlassen. Wir haben mit Harald einen wunderbaren Menschen, einen guten Freund und einen begnadeten Lehrer verloren. Harald, wir werden Dich vermissen! Harald Wessbecher studierte Architektur an der Universität Karlsruhe mit Diplomabschluss. Er absolvierte eine mehrjährige Ausbildung als Sensitiver, Medium und Heiler am College of Psychic Studies in London. Danach war er viele Jahre international beratend und heilend tätig, Seine intensive Erfahrung im Umgang mit menschlichem Bewusstsein vermittelte er in Vorträgen, Seminaren und persönlichen Gesprächen in vielen Ländern

Europas und in den USA. Sein Bestreben war es stets, den Menschen zu der Freiheit zu verhelfen, sich selbst zu sein, sich selbst zum Ausdruck zu bringen und die Wirklichkeit ganzheitlich erfahren zu können. Er ist Autor vieler Bücher und Übungs-CD‘s. Harald hat in den letzten 25 Jahren regelmässig beim BPV gearbeitet und ist damit der Referent, der am längsten ununterbrochen bei uns tätig war. Er war zudem regelmässig Vortragender an den Basler Psi-Tagen, da er zu allen Themen etwas beizusteuern hatte. Sehr gerne habe ich ihn jeweils in Diskussionsrunden einbezogen, die er immer mit seiner Persönlichkeit, seiner Erfahrung und seinem Wissen bereicherte. Harald war immer fröhlich, entspannt und guter Dinge und ist über die vielen Jahre zu einem guten Freund geworden.


A b s c hie d von Harald Wessbec her Wir werden ihn sehr vermissen und wünschen seiner Frau Patrizia und seinen Kindern viel Kraft und alles Gute. Im Folgenden finden Sie einen Rundbrief seiner Freunde vom Dynamis Verlag/Seminarorganisation und von der Akademie für Wesenspsychologie. Lucius Werthmüller

Fragen Sie sich: Was will ich erlebt haben bevor ich sterbe, welche Erinnerungen an Erlebnisse und welche Erkenntnisse möchte ich erreicht haben, um sagen zu können, dass mein Leben glücklich war? Harald Wessbecher Liebe Teilnehmer und Freunde! Vor einigen Tagen ist unser lieber Harald in die geistige Daseinsebene übergewechselt und so wünschen wir ihm in tiefster Dankbarkeit eine friedvolle, harmonische Weiterreise in liebevollster Begleitung und seiner Familie viel ruhige Kraft. Er war einfühlsamer Begleiter auf dem Weg des Herzen für sehr viele Menschen. Er war humorvoller Seminargeber in liebevollster Absicht und hat Menschen in die äussere und innere Freiheit geführt. Er hat vielen Menschen tief berührende Erlebnisse über das Geschenk des Lebens spürbar gemacht und sie auf eine doch leichte und klare Weise in ihrem wundervollen Wesen ganz liebevoll lassend wahrgenommen – und dies alleine war schon Heilung auf allen Ebenen. So viel Gutes ist geschehen im Leben so vieler Menschen, die mit ihm in Berührung kamen. So viel heilende Kraft hat sich entfaltet in so vielen von uns, die von ihm inspiriert worden sind. So viel tiefer, klarer, grösser, liebevoller und fröhlicher ist unsere Wahrnehmung der Welt durch ihn geworden. So viel Harmonie, Frieden, Freude und Ver-

87 trauen ist durch Harald in uns gewachsen. So Vieles ist heil geworden auf so vielen Ebenen in uns und um uns und in der Welt. Lasst uns in tiefer Dankbarkeit und verständnisvoller Liebe an ihn denken. Das Wissen, das uns Harald hinterlässt, ist ein enormes Vermächtnis, zu dem wir grosse Sorge tragen werden. Es ist sein Geschenk an die Welt. Doch vorerst möchten wir Haralds Weiterreise mit einer Zeit der Stille unterstützen, in der wir achtsam und friedlich und vielleicht etwas leiser durch unser Leben fliessen. Und so wird sich alles Weitere ganz natürlich ergeben. Euer Team vom Dynamis Seminarorganisation Thomas Müller, Wolfgang Fischer, Jutta Arnold und Haraldinho Podlech und von der Akademie für Wesenspsychologie Sabine Bieger, Suzanne Sulger und Bettina Kruse


Die verborgene Kraft von Radical Brilliance von Arjuna Ardagh

Jahr für Jahr nehmen Millionen von Menschen an Seminaren teil, die sich mit PSI und Ähnlichem beschäftigen. Sie lesen Bücher, betrachten Videos und buchen Online-Kurse, die wir locker dem Bereich der «persönlichen Weiterentwicklung» zuordnen. Was ist das eigentlich, wonach wir alle streben? Warum halten wir Ausschau nach renommierten Lehrern, stellen Fragen, bekommen Ratschläge und suchen nach der Bedienungsanleitung in sieben Schritten zum perfekten Glück? Manche würden sagen, dass wir alle nach Liebe suchen, um den perfekten Jemand zu finden, der alles endgültig in Ordnung bringt. Andere sagen vielleicht, dass wir nach bester Gesundheit, finanziellem Überfluss oder dem Stadium höchster Erleuchtung suchen. Ich widmete den grössten Teil meines erwachsenen Lebens der Suche nach dem, was die Menschen absolut und unbestreitbar zu erfüllen imstande

sind. Für mein 2005 erschienenes Buch Die lautlose Revolution interviewte ich mehr als 170 Menschen, die nicht notwendigerweise Gurus oder auch nur Meditierer waren. Meistens lachten sie nur, wenn man sie als «erleuchtet» bezeichnete. Sie bezeichneten sich nicht als Vegetarier und auch nicht alle trugen Birkenstock-Schuhe. Sie alle hatten einen Weg gefunden, ihrem Leben tiefgreifenden Glanz zu verleihen – jeder auf seine einzigartige Weise – und diesen Glanz mit der Welt zu teilen. Nach mehr als 35 Jahren in der Arbeit mit Menschen kam ich zu einer Erkenntnis, die beständig und irreversibel ist. Ich weiss, dass im Grunde jeder von diesem tiefgreifenden Glanz durchdrungen ist. Jeder hat etwas mit der Welt zu teilen – es mag offensichtlich sein oder nicht, bereits aktiviert sein oder noch nicht. Wenn die Menschen ihn in sich entdecken, sich hineinfallen lassen und ihm erlauben, Bewegung in ihr Leben zu bringen, dann gehen ihnen alle Lichter auf einmal auf. Für den einen mag dieser tiefgehende Glanz im Musizieren bestehen, für andere im Schreiben oder im Verabreichen aussergewöhnlicher Massagen oder in der Gründung einer wahrhaft glücklichen Familie. Oder in der Pflege eines Gartens oder dem Anbau der leckersten Tomaten der Welt. Erst wenn du dein wahres Geschenk entdeckt hast und dein Leben dem vollkommen widmest, dann wird dir klar, dass Du ein erfülltes Leben lebst. Oft halten Menschen dieses innere Strahlen für einen Zufall. Mit etwas Glück erlebt man es, aber den meisten Menschen widerfährt es doch nicht. Aber so stimmt das nicht. Es gibt vorhersagbare Bedingungen, unter denen dieser Glanz sich zeigen kann. Lass mich hier ein paar davon mit dir teilen und – wenn dein


Di e verborge n e K raft vo n Radic a l Brillia n c e , A r j u n a A rda gh Interesse geweckt ist – magst du ja vielleicht bald ein bisschen Zeit mit mir verbringen beim Auspacken deines ureigenen Geschenks. 1. Zusammenstoss mit der Unendlichkeit Wann immer jemand die Entdeckung macht, dass seine wahre Natur grenzenlos ist – jenseits von Geburt und Tod, noch still und frei – dann entzünden sich Kreativität und Intelligenz. Diese Bewusstseinszustände wurden in der Vergangenheit als mystisch betrachtet – doch tatsächlich sind sie überaus praxisnah. Wusstest du, dass Steve Jobs, der Gründer von Apple Computer, neun Monate in Indien verbrachte und tief in die Meditation eintauchte, bevor er begann Computer zu entwickeln? Wusstest du, dass Albert Einstein die Relativitätstheorie entdeckte, während er tief entspannt in der Badewanne lag? Die Liste liesse sich verlängern. Tiefer zu tauchen hinein in den unendlichen Raum kreativer Intelligenz, anstatt automatisiertem Denken und blindem Fühlen zu folgen, das führt dich zu deinem Geschenk. Ende der Geschichte. 2. Hinterfrage deinen Verstand Unser Denkapparat wird konditioniert durch den Glauben an die enge Begrenzung dessen, was möglich ist und was nicht. Mehr als alles andere wird Kreativität durch begrenzende Glaubenssätze unterdrückt. Hoch kreative, intelligente und glückliche Menschen finden Möglichkeiten, ihren Status quo beständig zu hinterfragen. Du lebst ein grossartiges Leben nicht dadurch, dass du tust, was man dir beigebracht hat, sondern genau durch das Gegenteil: indem du alles hinterfragst, was man dir erzählt hat. Im Awakening Coaching nutzen wir eine Methode namens Radical Releasing, die uns dem zwanghaften Einfluss gewohnheitsmässigen Glaubens entzieht und uns eine sehr viel grössere Perspektive unserer Möglichkeiten anbietet. 3. Steigere deine Energie Nach meiner Beobachtung hat tatsächlich jeder die meiste Zeit gute Ideen. Aber du brauchst einen bestimmten Grad an Leben-

89

digkeit, um sie umzusetzen. Wenn du dich niedergeschlagen, schläfrig fühlst oder einfach nur auf Automatik schaltest, dann bist du weniger imstande, kreative Impulse umzusetzen. Deine Aufwachzeit am Morgen, die Art deiner Nahrung, wie lange du schläfst (und sogar mit wem du schläfst und wie oft): all das beeinflusst deine physische Energie. 4. Geistige Nahrung Ich bin sicher, du weisst, dass unsere Ernährung heutzutage wenig gehaltvoll ist (in Amerika ist sie einschlägig bekannt als SAD: die Standard American Diet, und sie ist in der Tat sad = traurig). Ausser Vitaminen und Mineralstoffen, die für das körperliche Wohlergehen notwendig sind, ist der Nährwert zu niedrig, um eine gute Biochemie des Gehirns sowie gedankliche Klarheit und Kreativität zu gewährleisten. Das Gehirn braucht eine entsprechende Versorgung mit Omega-Ölen und Mineralien (Zink, Kalium, Lithium). Die Leber braucht für ihre Entgiftungsfähigkeit eine angemessene Versorgung mit Glutathion. Aber heutzutage gibt es ein sehr hoch entwickeltes Bewusstsein darüber, welche Art der Lebensführung und der Ernährung dir die Zuführung dieser Nährstoffe ermöglicht. Nachdem ich mich die meiste Zeit meines Lebens diesen Themen gewidmet habe, wurden sie zu dem, was ich am meisten liebe – abgesehen von allem anderen: andere Menschen darin zu unterstützen, ihr Geschenk wahrzunehmen. Keine Veränderung geschieht auf die gleiche Art und Weise, um einen Menschen zu veranlassen, glücklich und vertrauensvoll zu sein, zu lachen und zu lieben. Es führt dazu, dass sich jeder weitere Lebensaspekt auf magische Weise zusammenfügt. Ich hoffe, ich habe die Ehre dich bald zu treffen und dich in der Entfaltung deines einzigartigen Geschenks zu unterstützen. Arjuna Ardagh ist Awakening Coach, Autor, Lehrer und Vortragsredner. Aktuell ist er in dem Film Awake - Ein Reiseführer ins Erwachen von Catharina Roland zu sehen. Infos zu seinen Veranstaltungen finden Sie auf Seite 45.


Der Eskimo-Schamane die Umwelt und indigene Themen führte ihn in über 60 Länder dieser Welt. Dabei reiste er früh schon zu den Vereinten Nationen und indigenen Organisationen, zuletzt auch zum Parlament der Weltreligionen und zu einem internationalen Kongress über Nachhaltigkeit und Spiritualität in den USA, wo er für sein Engagement den Barbara Cushing Preis erhielt. Angaangaq wurde schon als Kind von seiner Grossmutter und Mutter auf seine Aufgabe vorbereitet. Er erkannte als Bote der Ältesten seines Landes schon früh, dass politische Tätigkeit und Reden nichts und niemanden wirklich veränderten. So folgte er dem Rat seiner Mutter, es von nun an einfach anders zu machen und das Eis im Herzen der Menschen zu schmelzen: Angaangaq ist Ältester der Eskimo-Kalaallit aus Grönland, der in den höchsten Rang des Schamanen berufen wurde. Sein Einsatz für Angaangaq wurde in Grönland in eine Familie von Heilern geboren und von seiner Mutter und Grossmutter unterwiesen. Er trägt den Ehrentitel «Angakkorsuaq» (Grosser Schamane). Von den Ältesten seines Volkes wurde er beauftragt, die Botschaft der Eskimos in die Welt zu tragen und Neues aus der Welt nach Hause zu bringen. Seine Mutter riet ihm, das Eis im Herzen der Menschen zu schmelzen und so echte Veränderung zu bewirken. Angaangaq repräsentierte wiederholt international die indigene Perspektive. In dieser Funktion sprach er bereits 1978 über das schmelzende Eis vor der UN-Vollversammlung. Informationen zu seinen Veranstaltungen in Basel finden Sie auf Seite 44.

«Es ist leicht, das Eis auf dem Boden zu schmelzen. Am härtesten ist es, das Eis im Herzen des Menschen zu schmelzen. Nur indem wir das Eis im Herzen des Menschen schmelzen, hat der Mensch eine Chance, sich zu ändern und sein Wissen weise anzuwenden.» Seitdem setzt sich Angaangaq weltweit für einen geistigen Klimawandel ein bei Vorträgen, Seminaren und Zeremonien, so auch in Basel am Osterwochenende vom 25. bis 27. März. Wenn irgend möglich, finden seine Veranstaltungen im Kreis statt - im Kreis, der keinen Anfang hat und kein Ende; im Kreis, dem wir alle angehören. Der Kreis ist das Fundament der spirituellen Tradition Grönlands. Diese Lehren sind sehr hilfreich für unsere Zeit - denn wir haben vergessen, im Kreis und Kreislauf des Lebens und der Natur zu sein. Im Kreis sind alle gleich:


De r Es kim o Sch ama ne

91

«Die Schönheit des Kreises ist, dass wir nicht den Rücken voneinander sehen können. Die Kraft des Kreises ist, dass wir nur die Schönheit voneinander sehen können.» Sehen wir die Schönheit und unermessliche Tiefe in uns und in anderen, so finden wir Frieden. Grönland ist das einzige von Menschen bewohnte Land, in dem es nie Krieg gegeben hat. Die Alten sagen: der Frieden fängt nicht irgendwo da draussen an, sondern in dir. Von dir aus breitet er sich dann aus in die Familie, Gemeinde, das Land und immer weiter. Auf jedem einzelnen von uns ruht also die Hoffnung in diesen Zeiten des Wandels, nicht auf unserer Regierung, Religion oder Wirtschaft. Lasst uns der Verantwortung bewusst werden, unser Leben zu ehren, die Schönheit und Unermesslichkeit in uns zu erkennen und im Einklang mit Mutter Erde und ihren Kreisläufen zu leben. Das Leben selbst ist es wert, mit einer Zeremonie gefeiert zu werden.

Zeremonien bringen uns nach Hause zu uns selbst und öffnen unser Herz. Die grösste Entfernung ist weder von hier dorthin, noch von dort hierher. Nein, die grösste Entfernung im menschlichen Dasein liegt zwischen dem Herzen und dem Verstand. Nur wenn wir diese Entfernung überwinden, werden wir in der Lage sein, wie ein Adler zu segeln und die eigene Unermesslichkeit zu erkennen. Dann werden wir aufrecht und kraftvoll gehen, wie es unsere Bestimmung ist, für alle Zeit.


Gebt die Macht nicht an eine äussere Kraft ab! Kryon gechannelt von Lee Carroll Hört auf damit, alles dem Allmächtigen aussen gutzuschreiben, fangt an, es dem inneren Allmächtigen gutzuschreiben. So haben es die Meister auch gemacht. Was wäre, wenn wahre Göttlichkeit und Kraft auf diesem Planeten im Menschen verborgen ist und nicht in den Engeln im Himmel oder in Gebäuden mit imposanten Fassaden? Menschen geben ihre Macht nur zu gern an andere ab oder an etwas anderes, denn meist vertrauen sie sich selber nicht. Aber was wäre, wenn ihr eure Gesundheit selbst in der Hand hättet und Alterungsprozesse selbst stoppen könntet? Ihr Lieben, ihr solltet 200 Jahre leben, mindestens! Ihr verjüngt euch! So seid ihr gebaut, aber dieser Bauplan geht nicht auf, weil auf der Erde seit Äonen dieses Gleichgewicht zwischen Dunkel und Licht herrscht. Und das ändert sich gerade.

Lee Carroll übermittelt seit zwanzig Jahren die Botschaften von Kryon auf Kongressen und Seminaren. Dabei gelingt es ihm in wunderbarer Weise, sich selber als ganzen Menschen, mit all seiner Skepsis, seinen Zweifeln und Ängsten ebenso wie mit all seinem staunenden Berührtsein einzubringen. Kryon ist eine der Engelwesenheiten, die als «sanfte und liebevolle Wesenheit» beschrieben wird und die den Menschen beim Übergang in die «neue Zeit» helfen möchte. Kryon beschreibt sich selbst als «Meister der magnetischen Energien im Universum» und ist seit 1989 damit beschäftigt, «das Magnetfeld der Erde umzugestalten».

Ihr werdet in der nächsten und der übernächsten Generation etwas beobachten können: verlängertes Leben abseits der Wissenschaft. Es beginnt ganz von allein und wird den Biologen Rätsel aufgeben. Weshalb fangen Menschen plötzlich an, so viel länger zu leben? Die Biologen werden dann Antworten parat haben wie: «Vielleicht liegt‘s an der Ernährung. Vielleicht liegt‘s hieran, oder daran. Vielleicht liegt es daran, dass es keine Krankheiten mehr gibt, denn wir haben sie alle geheilt.» Sie werden einen Haufen Erklärungen liefern, aber keine wird stimmen, denn sie kennen die Energie dessen, was ihr getan habt, nicht, und wissen deshalb nicht, welche Auswirkungen sie auf die DNA hat. Es passt zwar überhaupt nicht mit all der Verschmutzung zusammen, die ihr in die Welt blast, aber die Lebensspanne der Menschen wird sich bald verlängern. Lasst mich über Regierungen sprechen, denn


Kr yo n - Ch an n e lin g vo n Lee Carro ll da wird sich einiges ändern. Betrachtet zuerst die Geschichte: Über Jahre, selbst solche, die ihr erlebt habt und eure Grosseltern, bestand die Staatsräson in gegenseitiger Eroberung, einfach deshalb, weil es den Staaten möglich war. Es gab die unausgesprochene, barbarische Attitüde: «Wenn wir die Mächtigeren sind, dann haben wir es verdient, die Schwächeren zu erobern und ihnen ihr Land zu nehmen.» Das ist Geschichte, und so lang her ist sie noch nicht. Ich darf Euch daran erinnern, dass die vergangenen 30 000 Jahre eurer Geschichte davon geprägt sind. Dies ist buchstäblich die Geschichte der Menschheit. Wer mehr Macht hatte, fiel in das Land des Schwächeren ein. So war‘s doch, oder? Und der Starke brauchte dafür gar keinen Grund. Hatte ein Reich kein Heer, hatte es bald auch kein Land mehr. Heute ist das nicht mehr in eurem Bewusstsein, auch nicht mehr in dem fast aller Regierungen der Gegenwart. Aber manchmal kommt es noch vor, und wenn ihr das seht, selbst in kleiner Ausprägung, findet ihr es widerlich, stimmt‘s? Nichts an dieser Haltung scheint mehr richtig zu sein, und wenn ihr Zeuge davon werdet, dann schockiert es euch. Heute gibt es mehr Respekt für Souveränität, und Eroberungsphantasien gehören der Vergangenheit an. Regierungen verändern sich, Haltungen ändern sich. Nun könntet ihr sagen: «Gut, das haben wir hinter uns, etwas immerhin haben wir geschafft.» Und ihr hättet Recht, denn in dieser Hinsicht hat sich der Planet wirklich verändert. Was also kommt als nächstes dran? Was ist das nächste, das für Regierungen eine massive Abweichung gegenüber der vermeintlichen Norm darstellt, unter der ihr noch gross geworden seid? Ihr werdet bald eine Veränderung hinsichtlich des Verhaltens von Regierungen sich selbst gegenüber erleben. Ihr werdet‘s kaum glauben, aber ihr werdet mehr Integrität sehen. Es wird welche geben, die danach verlangen, und andere, die davor zurückschrecken

93 und ausweichen. Zwischen diesen werden die Schlachten geschlagen werden. Möglicherweise werdet ihr sogar noch erleben, dass das gegenseitige Schlechtmachen in Wahlkämpfen aufhört. Das wäre doch mal was, wenn einer der Kandidaten plötzlich aufstünde und sagte: «Ich bin anderer Auffassung als mein Gegner, aber er ist ein Patriot und ich sehe wohl, dass er sein Land genauso liebt wie ich. Ich stimme nicht mit ihm überein, und zwar aus diesen und jenen Gründen, und hier ist, wofür ich stehe.» Das wäre nicht nur mutig, das wäre ein ganz neues Paradigma. Es wird auf dem Planeten die Zeit kommen, in der es wahrscheinlich nicht mehr als fünf unterschiedliche Währungen geben wird. Einheit ist der Weg aller Dinge; sie liefert die Struktur, die eine Folgerichtigkeit hinsichtlich von Integrität, Handelsmacht und Arbeitserleichterung schafft. Ganze Kontinente werden sich zu einzelnen Handelsgruppen zusammenschliessen, sie werden mit viel weniger Regeln und Verordnungen auskommen, durch die man hindurchwaten muss, weswegen sie effizient sein werden, ausserdem braucht man weniger Geldwechsler. Das hilft auch, die schlimmste Armut zu beenden, denn dann werden mehr Menschen an dem teilhaben, was auf ihrem eigenen Land geschieht. Das ist es, wozu die Erde erwacht. Es dauert vielleicht zwei Generationen, bis das verwirklicht ist und korrekt gesehen wird, aber eines Tages werdet ihr aufwachen und es wird euch klar werden, was ihr erreicht habt. Ihr bringt Dinge zusammen, statt sie weiterhin auseinanderzureissen. Wie gegen den Strom des althergebrachten menschlichen Verhaltens ist das denn! Lee Carroll übermittelt seit zwanzig Jahren die Botschaften von Kryon auf Kongressen und Seminaren. Erleben Sie Lee Carroll live an einem Anlass im Hotel Hofmatt in Münchenstein bei Basel. Mehr Infos finden Sie auf Seite 60.


Das Gesetz der Resonanz

Text von Pierre Franckh

Die grösste Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst. Albert Schweitzer

So oft ich erfolgreiche Menschen treffe, fällt mir auf, dass sie alle eines gemeinsam haben: die Liebe zu ihrer Aufgabe. Die Passion, die Leidenschaft und die Euphorie, mit welcher sie ihrer Beschäftigung nachgehen. Manchmal gehen sie über ihre persönlichen körperlichen Grenzen, vergessen dabei ihre Gesundheit oder ihre Familie, aber sie sind so erfüllt von dem, was sie tun, dass sie weder Zeit noch Raum wahrnehmen. Sie haben schon gar keinen Platz für Zweifel oder Ängste. Das Erstaunlichste dabei ist, dass sie nicht einmal das Gefühl haben, dass sie hart arbeiteten. Natürlich tun sie das. Manchmal bis zur völligen Selbstaufgabe. Oder bis zur absoluten Erschöpfung. Dennoch empfinden sie es nicht als Arbeit. Für sie ist es ein Vergnügen, ein Geschenk, ihrer Tätigkeit nachgehen zu dürfen. Natürlich freut sie auch der Erfolg und der Wohlstand, der oftmals damit verbunden ist, natürlich geniessen sie auch die

Anerkennung. Aber wahres Glück empfinden sie einzig und allein bei der Durchführung ihrer Tätigkeit. Mir selbst erging es ebenso. Meine vielen Jahre der Schauspielerei, so erfolgreich sie auch war, waren nie eine wirklich tief greifende Berufung. Erst als ich mit dem Schreiben begann, gewann ich eine erstaunliche Erkenntnis. Ich ging in dieser Tätigkeit so auf, dass ich meine Umgebung nicht mehr wirklich wahrnahm. Erfüllt von meiner eigenen inneren Welt vergass ich die Zeit. Ich nahm gar nicht mehr wahr, dass Michaela mir etwas zum Essen oder zum Trinken hingestellt hatte. Am Abend stand das Essen noch immer da und die Flasche Wasser war noch immer unberührt. Ich hatte es nicht einmal bemerkt. Ich hatte alles um mich herum vergessen. Wenn wir unser wahres Potenzial entdecken, werden wir reich beschenkt. Wir erhalten wieder die vermisste Liebe, die Leidenschaft und die Freude an unserem Tun. Unser Potenzial entdecken wir dort, wo sich unsere schöpferische Kreativität befindet. Wenn wir uns dafür wieder öffnen, zeigen sich auch all die Ziele, die unsere Persönlichkeit ausmachen. Jeder von uns ist kreativ. Jeder. Jeder von uns besitzt dieses kreative Potenzial, das sich in so vielen Farben und Nuancen zeigen kann. Kreativ sind nicht nur die Künstler, Maler Schriftsteller, Musiker. Kreativ bedeutet nichts anderes als schöpferisch tätig zu sein. Und das können wir in jeder Tätigkeit. Gleichgültig ob wir einen Haushalt führen, einem


Da s G ese t z d e r Reso nanz, vo n Pierre Fran c k h Büro vorstehen oder wissenschaftliche Aufgaben erfüllen. Jede Tätigkeit erfordert eine gewisse Form von Kreativität und Schöpfertum. Genau genommen wartet dieser Anteil unseres Wesens nur darauf, wieder von uns angesprochen zu werden. Wenn wir uns dieser schöpferischen Energie wieder zuwenden und uns für sie öffnen, stehen uns nicht nur viele verschiedene Wege und Möglichkeiten und unvermutete Lösungen offen, sondern wir erhalten auch unsere Energie, unsere Kraft und unsere Motivation zurück. Das Leben beginnt wieder Spass zu machen. Unsere Kreativität finden wir dort, wo unsere Talente schlummern. Und die wollen wir in diesem Seminar wecken.

95

Pierre Franckh ist Bestsellerautor und gehört mit einer Gesamtauflage von über 2,5 Millionen Büchern zu den erfolgreichsten deutschen Autoren. Seine Titel sind in 21 Ländern erschienen. Pierre Franckh hält Vorträge auf der ganzen Welt und gibt Seminare vor ausverkauften Häusern. Als Coach und Mental-Trainer ist er in der Wirtschaft tätig, ebenso für Ärzte, Dipl-Psychologen, Kinesiologen und Heilpraktiker. Nach seinen Regeln und Anweisungen haben unzählige Menschen ihr Leben positiv verändert. Informationen zu seinem Anlass in Basel finden sie auf Seite 26.

Impressum Psi-Info – Das Magazin des Basler Psi-Vereins Nummer 35, Januar 2016 Erscheint halbjährlich. Herausgeber: Basler Psi-Verein, www.bpv.ch

Wenn es dir nicht mehr gefällt, wie du jetzt lebst, gratuliere dir. Du betrachtest die Dinge in deinem Leben nun bewusster. Wenn du unzufrieden bist, freue dich. Unzufriedenheit ist der erste Schritt auf dem Weg zur Veränderung.

Redaktion: Lucius Werthmüller (lw) Diese Ausgabe enthält redaktionelle Beiträge von Gil Alan, Angaangaq, Arjuna Ardagh, Lee Carroll, Deepak Chopra, Pierre Franckh, Thomas Frankenbach, Prof. Dr. Eckhard Kruse, Meri Pipenbaher, Anke Schmitz, Teal Swan, Christine Vosseler, Lucius Werthmüller Gestaltung: Pascal Schneitter, L. Werthmüller

Nur wenn wir unzufrieden sind, finden wir die Kraft, neue Wege zu beschreiten.

Lektorat: Sabin Sütterlin

Wenn du Probleme hast, begrüsse sie. Probleme zwingen dich zu wachsen und zu reifen.

Druck: Druckerei Borchert

Wenn du eine Sehnsucht hast, sei dankbar. Sehnsüchte eilen unseren Taten voraus.

Inserate-Verwaltung: Pascal Schneitter Auflage: 30‘000 Exemplare Inserate- und Redaktionsschluss: Psi-Info Nr. 36: 1. Juni 2016 Das Psi-Info 36 erscheint am 1. August 2016. © Basler Psi-Verein


Die stillen Saboteure Warum wir uns das Leben so schwer machen Text von Anke Schmitz

Seit vielen Jahren gebe ich eine Zeitschrift heraus, die vierteljährlich zum Quartalsbeginn erscheint. Und seit ebenso vielen Jahren kollidiert eben dieser Erscheinungsturnus häufig mit den Schulferien, weshalb so manche Ausgabe unter enormem Zeitdruck noch vor Ferienbeginn fertig gestellt werden musste. Am schlimmsten war immer die Gestaltung der Januar-Ausgabe, die mitten in die Adventszeit fiel. Als allein erziehende Mutter damals noch kleiner Kinder, hatte ich Jahr für Jahr ein unendlich schlechtes Gewissen, dass es bei uns keine besinnliche Adventszeit gab und es nicht nach Plätzchen duftete, sondern im Gegenteil eine gestresste Mutter auch noch oft ungeduldig und ungerecht war. Die Kinder litten sehr darunter und beschwerten sich, wie schön es bei ihren Freun-

den sei und wie ungemütlich und so gar nicht vorweihnachtlich bei uns. Dennoch kam ich nicht auf die eigentlich so nahe liegende Idee, einfach den Erscheinungsturnus einen Monat vorzuverlegen und damit allem Stress ein Ende zu bereiten. Dazu war es offensichtlich nötig, dass ich an einem «Manifest Abundance Retreat» – einem Fülle-Seminar – mit Brandon Bays teilnahm, um herauszufinden, was mich so denken, fühlen und handeln liess, als müsse das Leben schwer sein. Dabei war es keineswegs so, dass ich zu diesem Seminar wollte. ‚Viel zu teuer’ dachte ich und war darüber hinaus fest davon überzeugt, dass diese ganze ‚Manifestiererei’ überhaupt nichts bringt, nachdem ich jahrelang erfolglos meine Wünsche manifestiert und dieselbe Erfolglosigkeit auch bei vielen meiner Freunde beobachtet hatte. Doch meine Freundin, die unbedingt wollte, dass ich sie zu diesem Retreat begleite, zeigte sich ungewöhnlich hartnäckig, so dass auch ich schliesslich die Teilnahme am Abundance Retreat buchte. Wie bei dem Journey-Intensiv-Wochenende gibt es auch auf dem Fülle-Seminar einen ‚Demonstrations-Prozess’. Eine Irin meldete sich und ging zu Brandon nach vorn auf die Bühne. Die ‚Reise’ der jungen Frau berührte uns alle sehr, denn sie zeigte deutlich, wie viel kindlicher Schmerz noch immer in ihr war, der sie nicht nur sehr belastete, sondern auch ihr Verhalten bis heute bestimmte. Seit jeher liebte sie ihren Vater über alles, doch der war, als sie noch ein kleines Mädchen war, beruflich sehr erfolgreich und selten zu Hause. Zwar brachte er immer tolle Geschenke mit, wenn er von Geschäftsrei-


D i e s t ille n Sabot eure, vo n Anke S c hmitz sen zurückkam, doch die wollte sie nicht. Sie wollte ihn, seine Zeit, seine Nähe, seine Liebe. Sie fühlte sich nicht beachtet und daher um viel, viel weniger wichtig als das Geld, deswegen ihr Vater so viel unterwegs war. Ihr Schmerz war so gross, dass sie sich schwor, niemals viel Geld zu verdienen. – Dieser Schwur war ihre «Bestellung beim Universum», die auch in Erfüllung ging. So gut ich das auch nachvollziehen konnte, so war ich doch meilenweit davon entfernt anzunehmen, dass es einen ähnlichen Schwur auch in mir geben könnte. Selbstverständlich irrte ich mich gewaltig. Meine «Reise» führte mich zurück in die Zeit, als ich jeden Sonntag zum Kindergottesdienst gehen musste. Unser Pfarrer war zwar ein lieber, aber auch sehr konservativer Mann, der uns ständig einbläute, bloss immer brav und artig zu sein, damit Gott Gefallen an uns finden könne. Sätze wie «Kleine Sünden straft der liebe Gott sofort» begleiteten mich in meiner Kindheit und vor allem eine furchtbare Angst vor Gottes Strafe. Denn aus meiner damaligen Sicht beging ich nicht nur kleine Sünden, sondern auch richtig grosse. Die schlimmste war, dass ich ab und zu den Kindergottesdienst schwänzte und mir von dem Geld für die Kollekte eine kleine Portion Pommes Frites kaufte. Das alles hatte ich längst vergessen, erst während des Journey-Prozesses tauchten die Erinnerungen und dazugehörigen Gefühle nach und nach wieder auf. Die Angst vor Gottes Strafe war so immens, dass ich sie als Kind aus purem Selbsterhaltungstrieb verdrängen musste. Aber dadurch war sie nicht weg, sondern schwärte unbewusst in mir weiter und beeinflusste so mein ganzes Leben. Ebenso unbewusst hatte ich eine Vermeidungsstrategie entwickelt, die mich vor Gottes Strafe schützen sollte: Ich bestrafte mich selbst! Meine innere Überzeugung lautete: «Wenn ich mich nur in ausreichendem Masse selbst bestrafe, dann brauche ich Gottes Strafe nicht mehr zu fürchten.» Ich leistete ganze Arbeit, denn rückblickend kann ich nun sehen, dass mein ganzes Leben

97

eine einzige (unbewusst selbst erschaffene) Strafe war. Meine Chefs nutzten mich aus, meine Partner respektierten mich nicht und betrogen mich, fast immer hatte ich finanzielle Sorgen, krank wurde ich nur im Urlaub u.v.a.m. Natürlich bin ich, während mir all das widerfuhr, nie auf die Idee gekommen, dass das etwas mit mir zu tun hatte. Stattdessen fühlte ich mich wie ein Opfer, das vom Leben ungerecht behandelt wurde. Wesentlicher Bestandteil eines jeden JourneyProzesses ist Verzeihen, wozu man sich an ein imaginäres Lagerfeuer begibt, das aus bedingungsloser Liebe besteht. Im Schein dieser Liebe darf sich das verletzte Kind in uns endlich Gehör verschaffen und das aussprechen, was es damals verdrängen musste. – Diese Lagerfeuerprozesse sind unbeschreiblich, denn in diesen Momenten wird man förmlich zum Kind von damals, empfindet und spricht wie es. Ich, bzw. die Kleine in mir, sass mit Gott am Lagerfeuer, und während ich zaghaft begann, ihn dafür zu «beschuldigen», dass ich immer so viel Angst vor ihm hatte, gesellte sich plötzlich Wut dazu. Eine immense Wut! Ich fühlte mich verraten, weil ich so vertrauensvoll in diese Welt gekommen und so enttäuscht worden war. Ich spürte überdeutlich, dass ich immer nur zurück wollte dorthin,


98

D ie stillen S abote u re , vo n A n ke Sc h mi tz

wo ich herkam: nach Hause. Genau diesem «Zuhause» begegnen wir in den Journey-Prozessen ebenfalls – eine «Begegnung», die in Worten nicht zu beschreiben ist. Dieses Gefühl vollkommenen Friedens und das Erkennen unseres wahren Wesens, das unberührt von allen Problemen und Sorgen ist, das muss man selbst erfahren. Es ist dieses Erkennen, das bedingungsloses Verzeihen möglich macht, ein Verzeihen, das aus rationaler Sicht noch nicht einmal ansatzweise möglich ist. Aus rationaler Sicht wird Verzeihen oft mit Kapitulieren gleichgesetzt, aber das genaue Gegenteil ist der Fall. Denn wenn wir nichtFa. verzeihen, binden wir uns in unserer Wut und unseren Vorwürfen an die, gegen die wir sie hegen. Können wir dagegen verzeihen, sind wir augenblicklich frei. 64x90 Ich habe schon viele Journeys – und daher auch viele Lagerfeuerprozesse – erlebt, aber am Lagerfeuer mit Gott zu sitzen, vor dem ich mein Leben lang Angst hatte, das war eine einzigartige Erfahrung. Ihn zu beschimpfen, gar als Arschloch zu titulieren und ihm alles «an den Kopf werfen» zu dürfen, was mein Leben lang subtil in mir gebrodelt hatte, das war eine Befreiung sondergleichen. Aber noch befreiender war das anschliessende Verzeihen und felsenfeste Wissen, dass alles schon immer perfekt gewesen war, auch wenn ich es nicht verstehen konnte. Mithilfe der Journey können wir die Wurzeln all unserer Probleme ausgraben, und deren Symptome fallen von jetzt auf gleich weg, als hätte es sie nie gegeben. Meine Symptome, die Selbstbestrafung in vielfältigen Varianten hiessen, gibt es nicht mehr. Stattdessen kann ich es mir nun gut ergehen lassen, jeden Tag geniessen und meine monatlichen Einkünfte haben sich um weit mehr erhöht, als das Fülle-Seminar seinerzeit einmalig gekostet hat. Den Erscheinungsturnus meiner Zeitschrift habe ich einen Monat vorverlegt, so dass ich dankbar auf eine wundervolle Adventszeit mit meinen Kindern zurückblicken darf. Natürlich «hakt» es hie und da in manchen Bereichen immer noch, aber wenn ich das bemerke, dann ärgere ich mich nicht mehr

oder fühle mich gar als Opfer, sondern bin gespannt darauf, was ich auf meiner nächsten «Reise» entdecken darf.

Die effektive Journey-Methode wurde von der Bestsellerautorin und international gefragten Seminarleiterin Brandon Bays – Expertin für Körper, Geist und Seele – entwickelt. Nachdem ein Krebsgeschwür in Inserat1992 BPV_PSI-Info der Grösse eines Basektballs bei ihr entdeckt wurde, begann für Brandon eine bemerkenswerte für und DEZ befreiende Reise zur2016 ASTREA 2015innere bis MÄRZ Heilung, wobei sie einen direkten Weg zur Freisetzung der schier unbegrenzten Heilkraft in jedem von uns entdeckte. Ihr Tumor verschwand innerhalb von sechs Wochen und die Heiltechnik The Journey war geboren. Informationen zum Anlass mit Brandon Bays finden Sie auf der Seite 50.

Lichtkristalle Praxis

ASTREA Denis Schorr

Gartenstrasse 22 CH-4123-Allschwil Kristallpartner von

LITIOS® LICHTKRISTALLE

Mediale Analyse und energetische Harmonisierung  Menschen Blockaden, Traumas, Karma Programmen, Fluchen, Manipulationen, negative & schwarzmagische Energien  Wohn- bzw. Arbeitsräumen Erdstrahlen, Elektrosmog, , negative Energien, feinstoffliche Störquellen Bitte Termin vereinbaren: +41 (0)78 765 83 67 info@praxisastrea.ch

www.praxisastrea.ch


Somatische Intelligenz – Hören, was der Körper braucht von Thomas Frankenbach doch den meisten Menschen in unserer Welt schon ab dem Grundschulalter aufgrund der Erziehung, Reiztechnologie und einer überhasteten Lebensweise verloren geht. Oft sind die Folgen Fehlernährung, Gewichtsprobleme oder Unverträglichkeitsreaktionen. Für all die Menschen, die lernen, diese Urbegabung wieder zu erlangen, ist das eine der grössten Chancen auf Lebenskraft und Wohlbefinden überhaupt; körperlich wie seelisch. Heute weiss ich, dass das Thema Körperintelligenz das Leben von vielen meiner Klienten wirklich grundlegend verbessert hat. Viele konnten so endlich mit Leichtigkeit, Frische und einer tief gefühlten Sicherheit eine Ernährungs- und Lebensweise für sich finden, die wirklich zu ihnen passt. Viele Menschen haben so, nach Jahren nutzloser Diäten und Ernährungstrends, endlich ihr individuelles Idealgewicht erreicht und auch gehalten, aber auch gesundheitliche Einschränkungen durch falsche Ernährung überwunden. Von Geburt an Wussten Sie, dass ein gesundes, normalgewichtiges Baby sich nicht überessen kann? Von Geburt an weiss jeder Mensch aufgrund seiner Körperintelligenz, wann er hungrig ist und wann satt. Wenn ein gesundes Baby gesättigt ist, hört es auf zu trinken oder zu essen. Wenn es genug hat, wendet es den Kopf von der Mutterbrust ab und lässt sich auch nicht zwingen, sein Fläschchen leer zu trinken. Dieses Beispiel zeigt klar, dass es be-stimmte biologische Sensoren in uns gibt, die regeln, wie viel und was wir essen sollten, um versorgt, leistungsfähig und konzentriert zu sein. Eine Urbegabung also, die jedem Menschen zur Verfügung steht, die je-

Doch diese Gewissheit hatte ich trotz meiner Tätigkeit als ernährungswissenschaftlicher Leiter der entsprechenden Fachabteilung einer Rehaklinik und als Fitnesstrainer nicht immer. Auf der Suche nach Antworten auf meine Fragen machte ich vor einigen Jahren eine spannende Entdeckung, die für viele Menschen lebensverändernd sein sollte. Faszinierende Körpersignale Vor gut zehn Jahren begann ich, mich im Rahmen eines psychologischen Studiums und meiner psychotherapeutischen Ausbildung mit einem Phänomen zu beschäftigen, das mich schon länger interessierte. Dabei han-


S o mat isch e Int e lligenz, vo n Tho ma s Fran ke n b a c h

101

ckelte sich auch ihre Art, sich zu ernähren. Das alles ergab sich ohne gute Vorsätze, Diätpläne oder sonstige äussere Einschränkungen. Vor allem aber ohne Rückfälle in alte ungünstige Ernährungsmuster, wie sie bei den meisten Diäten ja leider an der Tagesordnung sind.

delte es sich – obgleich in unserer modernen westlichen Welt kaum beachtet – um eine der ältesten Intelligenzleistungen des Menschen überhaupt: es nennt sich die Somatische Intelligenz, die Intelligenz des Körpers. Auf unser Essen und Trinken bezogen besteht diese in der Fähigkeit unseres Organismus, uns durch ganz spezielle Signale zu zeigen, welche Nahrung uns gut tut und welche nicht. Das betrifft immer die Auswahl unserer Nahrung, wie auch die Menge von dem, was wir tagtäglich so alles zu uns nehmen. Ich begann mit meinen Recherchen, erkundigte mich bei Psychologen, Hirnforschern und Neurowissenschaftlern und suchte nach Möglichkeiten, wie man diese in uns verschütt gegangene Fähigkeit der Somatischen Intelligenz – des sich Spürens im eigenen Körper – für uns «moderne Menschen» wiederbeleben könnte. Nach und nach entwickelte und erprobte ich die Methode, die unter anderem aus praktischen Körperübungen, Meditationen und elementarem Wissen um unser Nervensystem besteht, über mehrere Jahre hin und begann die Methode auch in die Arbeit mit meinen Klienten einzubauen und stellte fest, dass sie funktionierte: Je mehr meine Klienten ihre Wahrnehmung für die Signale ihres Körpers sensibilisierten, desto passgenauer entwi-

Der Körper ist Wahrheit Über Jahre hinweg habe ich diesen Weg zur Schulung der Eigenwahrnehmung rund um Ernährung weiterentwickelt. Natürlich bin ich in dieser Zeit auch vielen Zweiflern begegnet. Jedoch gab es so gut wie niemanden, der nicht von meiner Methode überzeugt war, nachdem er sie mit mir in einigen Stunden eingeübt hatte. Ihre hoch wirksame Essenz bildet die Grundlage meiner Seminare und Workshops. Das gesamte Programm – ich nenne es kurz SI (Somatische Intelligenz) – habe ich für Sie so konzipiert, dass Sie vom ersten Moment an Ihr Körpergefühl entwickeln können. Es wird Ihre persönliche Selbsterfahrung sein, die es Ihnen ermöglicht, sich in Sachen Ernährung und dem Erreichen Ihrer Wunschfigur eigenständig und mit wachsendem Selbstbewusstsein weiter zu entwickeln. Das Programm Somatische Intelligenz schult und unterstützt die Eigenwahrnehmung Ihres Körpers in Bezug auf Ihre Ernährung, zugleich beeinflusst die Somatische Intelligenz aber auch Ihre innere Haltung sich selbst und der Welt gegenüber, die Sie nicht nur beim Essen anwenden, sondern für mehr Lebenskraft in alle Bereiche Ihres Lebens übertragen können. Fünf elementare Schritte Das Programm, mit dem Sie Ihre Somatische Intelligenz nutzen lernen, habe ich in fünf Schritten zusammengefasst. Jeder Schritt ist dabei ein Teil des Ganzen. Das heisst, erst in Kombination mit den anderen kann jeder einzelne Schritt seine volle Wirkung entfalten. Diese fünf Schritte sind:


102

Som at ische I ntelligenz, vo n Th o ma s Fra n ke n b a c h

1. SI- Basis-Knowhow: Kompakt, eingängig und praxisbezogen erlangen Sie elementares Wissen rund um Ihre Körperintelligenz. 2. Zur Ruhe kommen: Denn je besonnener wir sind, desto besser können unsere intuitiven Begabungen wirken.

was Sie jetzt unbedingt wollen und dem, was Sie wirklich brauchen. Und Sie werden schnell den alles entscheidenden Faktor spüren lernen, wenn es um Ihr Gewicht und Ihre Ernährung geht: Die Weisheit Ihres Körpers.

3. Einen liebevollen, wertschätzenden Umgang mit sich selbst üben: Er ist die Voraussetzung dafür, dass unser Organismus sich natürlich von selbst reguliert und harmonisiert. 4. Eigenwahrnehmung entwickeln: So werden wir wieder empfänglich für die Signale, die uns der Körper leise, aber unentwegt sendet. 5. Praktische Warenkunde: Erfahren Sie, worauf es sich abseits von zweifelhaften Diätund Kostempfehlungen beim Essen wirklich zu achten lohnt. Die Somatische Intelligenz besitzt jeder Mensch! Bei den meisten von uns schlummert sie allerdings ein Leben lang vor sich hin, ohne wirklich den Stellenwert zu bekommen, der ihr eigentlich gebührt. Mein Workshop in Basel ist eine Einladung an Sie, sich auf eine Reise zu sich selbst und zu Ihren Bedürfnissen zu begeben. Denn jeder Mensch ist anders. Zwar mögen manche Diäten und Ernährungsphilosophien hin und wieder logisch und verführerisch einfach klingen; die Gefahr ist jedoch gross, dass man auf diesen Wegen unterwegs scheitert und am Ende umso frustrierter ist, weil man einfach nicht gelernt hat auf sich selbst zu hören. Sie werden davon begeistert sein, wie wenig Aufwand die Methode und die Übungen von SI erfordern und wie wirksam sie Ihnen dabei helfen, Ihr eigenes Mass zu finden und sich wohl in Ihrem Körper zu fühlen. Sie werden in jeder Ernährungsfrage, die sich Ihnen stellt, sicher unterscheiden lernen zwischen dem,

Somatische Intelligenz 160 Seiten farbig ISBN 978-3867282499 Erschienen im KOHAVerlag Erhältlich auch als Kindle Edition

Thomas Frankenbach, Jahrgang 1973, hat Ernährungswissenschaften sowie psychosoziale, integrative und komplementäre Gesundheitswissenschaften in Fulda und Graz studiert. Er leitet den Fachbereich Ernährung und Bewegung in einer der traditionsreichsten Kliniken für Rehabilitationsmedizin in Deutschland. Neben seiner mittlerweile über 15-jährigen Erfahrung in der klinischen Arbeit hat er an mehreren wissenschaftlichen Forschungsarbeiten mitgewirkt und schreibt regelmässig für verschiedene Fachzeitschriften. Als Karatesportler durfte er internationale Wettkampferfahrung sammeln. Auf der Basis seines Verständnisses vom Menschen als einer Leib-Seele-Einheit betreut er seit Jahren Spitzen- und Freizeitsportler sowohl in psychologischer Hinsicht als auch in Fragen einer individuellen Ernährungs- und Trainingsgestaltung. Mehr zu seinen Anlässen im April in Basel finden Sie auf Seite 53.


Deepak Chopra

Die Meditatiosnreihe Deepak verbindet wie kein anderer das Wissen des Westens mit der Weisheit des Ostens. Als erfolgreicher Arzt stellte er fest, dass der westlichen Medizin die Seele fehlt. Daher machte er sich auf die Suche nach einer ganzheitlichen Medizin, die ihn bald in den Grenzbereich von Wissenschaft und Glauben führte, dem er sich bis heute mit Erfolg widmet. Er schrieb über 75 Bücher, die in 35 Sprachen übersetzt und insgesamt 20 Millionen Mal verkauft wurden. Das Time Magazine zählt Chopra zu den 100 herausragenden Köpfen des 20. Jahrhunderts und bezeichnet ihn als «Poet-Prophet der alternativen Medizin».

Erhätlich als Premium CD Box unter: www.psionline.info


Physikalische Medialität: zu unglaublich? von Prof. Dr. Eckhard Kruse Wenn ich früher gelegentlich Berichte über «Physikalische Medialität» hörte, von Séancen in völliger Dunkelheit, körperlosen Stimmen Verstorbener, «Ektoplasma» und Dingen, die aus dem Nichts erscheinen oder von Geisterhand in der Dunkelheit herumgewirbelt werden, dann ging es mir wie wohl den meisten Menschen: Bei so viel Unglaublichem zuckte ich nur mit den Schultern. Was soll das denn, kann ja wohl nicht sein, damit muss ich mich nun wirklich nicht beschäftigen?! In den letzten Monaten hatte ich die Gelegenheit, drei derartige Séancen selbst mitzuerleben, und ich bin mittlerweile überzeugt, es lohnt sich, diese Phänomene genauer anzuschauen.

Nach der gewinnbringenden Lektüre von Professor Kruses Buch «Der Geist in der Materie», habe ich den Autor für einen Vortrag eingeladen. Anlässlich seines Besuchs in Basel im letzten Jahr haben wir ein längeres Gespräch geführt und sind seither in Kontakt geblieben. Im Frühjahr 2015 besuchte er zusammen mit seiner Frau Heike eine Séance von Kai Mügge. Diese hat dazu geführt, dass er sich seither intensiv mit dem Thema Physikalische Medialität auseinandergesetzt hat. Ich danke ihm bei dieser Gelegenheit für viele Ideen und anregende Gespräche. Lucius Werthmüller

Wahrheit oder Täuschung? Ein endloser Streit Keine Sorge, ich möchte nicht versuchen, Sie von der Echtheit solcher Phänomene zu überzeugen. Immerhin hat die Erforschung von Physikalischen Medien eine mehr als hundertjährige Geschichte, in der sich trotz vieler ernsthafter Bemühungen eines nicht geändert hat: Überzeugte Befürworter und Gegner prallen nach wie vor heftig aufeinander. Wo die einen solide wissenschaftliche Belege für die Existenz der Phänomene sehen, finden die anderen stets einen Grund, um die gesamte Argumentation in Frage zu stellen und alles als Betrug zu sehen. Dabei finden sich unter den Befürwortern durchaus ernstzunehmende Forscher, die jahrelang akribisch an Methodik und Experimenten gefeilt haben, um möglichst wasserdichte Beweise vorzulegen. So hat etwa der Arzt Freiherr von Schrenck-Notzing bereits 1914 umfangreiche Forschungen über «Materialisationsphänomene» veröffentlicht und war zuversichtlich, damit jegliche Zweifel beiseite räumen zu können und insbesondere die Existenz von Ektoplasma zu belegen,


Physikalische Medialität: zu unglaublich? von Eckhard Kruse

jener feinen, meist weisslichen Substanz, die aus den Körperöffnungen von Medien ausströmt, ein Eigenleben entwickeln kann und schliesslich sogar die Gestalt von Händen, Gesichtern oder ganzen Menschen annehmen soll. Auch noch ein knappes Jahrhundert später, etwa im 1999 veröffentlichten Scole Report waren die Forscher wieder einmal überzeugt, den Zweiflern keine Gegenargumente mehr zu lassen, nachdem zum Beispiel unbelichtete, zuverlässig in Kisten eingeschlossene Filme nach der Séance bei der Entwicklung Botschaften, Gedichte oder gar technische Skizzen zeigten. Doch bis heute reicht keines der Forschungsergebnisse aus, um Skeptiker zu überzeugen – was allerdings bekanntermassen auch für Prof. Dr. Eckhard Kruse studierte Informatik mit Anwendungsfach Physik und promovierte auf dem Gebiet der Robotik und Bildverarbeitung. Er arbeitete acht Jahre in der industriellen Forschung als Wissenschaftler und Manager. Seit 2008 ist er Professor für Angewandte Informatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Sein klassisch wissenschaftliches Weltbild hinterfragte und erweiterte er im Laufe der Jahre aufgrund von persönlichen Erfahrungen, Meditation, Seminaren und Kontakten mit heilerisch und schamanisch arbeitenden Menschen. Im Herbst 2013 erschien sein Buch Der Geist in der Materie – die Begegnung von Wissenschaft und Spiritualität (Crotona Verlag). Eckhard Kruse lebt in Heidelberg. www.eckhardkruse.net, www.esoschuwi.de

105

Homöopathie, energetisches Heilen, Telepathie, die Bedeutung von Nahtoderfahrungen und vieles andere gilt. Damit sind wir mittendrin im allgegenwärtigen Thema, dass vorgefasste Meinungen, Dogmen und das herrschende Weltbild unsere Wahrnehmung, unsere Vorstellungen und auch die Forschung beeinflussen. Vermutlich wird nicht einmal der beste 1000-seitige Forschungsbericht Menschen von Phänomenen überzeugen, die einfach nicht in ihr Weltbild passen. Statt über wahr oder falsch zu diskutieren, möchte ich von meinen Erlebnissen berichten und wie mein Verstand sie einzuordnen versucht. Vielleicht kann ich Sie ein wenig neugierig machen, so dass das Thema auch in Ihr Blickfeld rückt oder Sie gar selbst einmal eine physikalische Séance besuchen möchten. Eigene Erfahrungen sind bekanntlich die beste Grundlage für die Bildung einer eigenen Meinung. Phänomene in physikalischen Séancen Bei aller Verschiedenheit der Erscheinungen in der Geschichte des physikalischen Medialität gibt es doch typische Merkmale von Séancen und Phänomene, die sich ähneln. So stellt das Medium meist in völliger Dunkelheit in einem Trance-Zustand Kontakt zu Verstorbenen oder anderen «geistigen Wesen» her, so dass diese Botschaften durchgeben, auf verschiedene Weise ihre Anwesenheit zeigen oder auch «Experimente» durchführen, um die Existenz der jenseitigen Welt zu demonstrieren und ihren Einfluss auf unsere physikalische Realität. Ich hatte die Gelegenheit, beim Basler Psi-Verein an Séancen von Kai Mügge (DE), Mychael Shane (USA) und Warren Caylor (UK) teilzunehmen. Bei allen drei Medien waren vielfältige Phänomene zu erleben, dabei waren von den jeweiligen «geistigen Kontaktpersonen» Botschaften zu hören und es ergab sich mitunter ein (oft schlagfertiger und humorvoller) Dialog mit den Teilnehmern. Ich möchte einiges herausgreifen, was mich beeindruckte und wo ich keine Vorstellung habe, wie es sich mit Tricks und Betrug erreichen liesse.


106

Physikalische Medialität: zu unglaublich? von Eckhard Kruse

Bei Kai Mügge haben mich besonders die Ektoplasma-Phänomene fasziniert. Im schwachen Rotlicht, das auf Weisung des jenseitigen «Hans Bender» an- und ausgeschaltet wurde, konnten die Geschehnisse beobachtet werden. Aus Kais Mund strömte eine feine, weissliche Substanz und sank zu Boden, wo sie sich rund einen Meter vor meinen Füssen zu einem kissengrossen Haufen ansammelte, der langsam und organisch vor sich hin waberte. Nach und nach wuchsen erst einzelne Finger, dann schliesslich eine Hand daraus hervor und bewegten sich langsam und sehr natürlich wirkend. Unten eine Darstellung, wie ich die Wahrnehmung erinnere.

Bei Mychael Shane fand ein Teil der Séance bei normaler Beleuchtung statt. Nachdem er eine Weile gesprochen hatte, wurde sein Mund mit Klebeband verschlossen und die Position mit Filzmarkern auf dem Gesicht markiert. Arme und Beine waren am Stuhl fixiert. Der Vorhang des Kabinetts (einer bei Séancen üblichen «Dunkelzelle» für das Medium) wurde geschlossen und nach einer Weile signalisierte Mychael grunzend durch den zugeklebten Mund, es gehe los. Der Vorhang würde geöffnet, die Fixierungen gelöst, so dass Mychael aufstehen konnte. Nach dem Lösen des Klebebands strömten aus seinem Mund innerhalb weniger Sekunden mehrere Dutzend kleinerer, etwa erbsengrosser Steine (s. Beispielfoto), aber auch grössere, insbesondere zwei ungefähr walnussgrosse Steine.

Warren Caylor konnte ich in einer privaten Séance am Basler Psi-Verein kennenlernen. Die «Spirits» waren als körperlose Stimmen zu hören, die sich in deutlichem Abstand vom Medium im Raum bewegten, um mit einzelnen Teilnehmer zu sprechen, und mir so auf vielleicht einen halben Meter nahe kamen. Nach längerem Gespräch mit «Yellow Feather» traten nacheinander fünf weitere Charaktere stimmlich in Erscheinung. Besonders beeindruckte mich «Luther» mit einer donnernden Stimme aus geschätzt zwei Metern Höhe, die durch imposantes Fussstampfen begleitet wurde: ein Klangerlebnis, für dessen Vortäuschung wohl weder Medium noch Teilnehmer über geeignete Stimmen bzw. Schuhe verfügten. Doch selbst wenn Warren tatsächlich das Schauspieltalent besässe, so unterschiedliche Charaktere vom Klang der Stimme, Sprachduktus und der Persönlichkeit her derart lebendig, humorvoll und schlagfertig vorzuspielen, bliebe die Frage, warum er sich dann nicht einfach auf Comedy-Bühnen als Künstler feiern liesse. Vielleicht noch erstaunlicher war für mich, wie sich, während «Yellow Feather» sprach, in der Dunkelheit eine schwache Lichtwolke bildete, seitwärts bewegte, über dem Boden aufstieg, sich wieder auflöste, neu entwickelte und dann zu Händen und Armen ausformte. Schliesslich war ein vollständiger, schwach leuchtender Oberkörper mit Armen und Händen zu sehen, die auf natürliche Weise gehoben wurden, als wollte sich «Yellow Feather» in ganzer Pracht zeigen. Auch hier eine Abbildung auf Basis meiner Erinnerung (siehe rechts).


Physikalische Medialität: zu unglaublich? von Eckhard Kruse Was soll ich damit anfangen? Während der Séancen war mein Verstand wie alarmiert und machte sich eifrig, aber vergeblich daran, konventionelle Erklärungen für das Erlebte zu suchen. Raffinierte Zaubertricks mit unsichtbaren Fäden und Beamerprojektion? Kollektive Halluzination aller Teilnehmer unter unbewusster Hypnose? Helfer unter den Sitzern, alle sind eingeweiht, nur ich bin der Dumme? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Forscher, die derartige Phänomene untersuchen, schon seit langem und oft gehen die Medien auf Bedenken ein und lassen vielfältige Kontrollen zu, um herkömmliche Erklärungen und Betrug auszuschliessen, wie etwa das Festbinden oder Festhalten auf dem Stuhl, die vorherige Durchsuchung der Räume, der Medien, ihrer Kleidung und manchmal sogar ihrer Körperöffnungen. Ich bin hier nur wenig auf die Randbedingungen eingegangen und habe im Sinne der Lesbarkeit auch auf manches «meiner Wahrnehmung nach» verzichtet, das in einem Forschungsbericht dazugehören würde. Entsprechende Studien können mit der Beschreibung der Kontrollen und der Abwägung eventueller Lücken viele Seiten füllen – und am Ende ist man sich doch nicht einig. Daher hier nur kurz meine persönliche Einschätzung: Bei allen Séancen gab es Phänomene, bei denen ich mir prinzipiell (ohne allerdings zu wissen, wie) vorstellen könnte, sie liessen sich mit Tricks hervorrufen. Es gab aber auch jedes

107

Mal Phänomene, bei denen ich auch mit reichlich Fantasie kein Schlupfloch für Betrug oder Täuschung sah. Die Parapsychologen, denen es oft ähnlich geht, ziehen daraus mitunter erstaunlich unterschiedliche Schlüsse: Manche sind überzeugt, dass an den Phänomenen etwas dran sein muss, andere folgern, wenn auch nur eine Sache Betrug sein könnte, dann muss alles Betrug sein. Verstand versus Wahrnehmung Ein guter Umgang mit diesem Dilemma erscheint mir, sich mit schnellen Schlüssen zurückzuhalten und erst einmal weiter ganz genau hinzuschauen. So geniesse ich demütiges Staunen und übe mich darin, eine unglaubliche Beobachtung anzuerkennen, ohne eine (ins vorherrschende Weltbild passende) Erklärung dafür zu haben. Genau das scheint mir ein perfektes Wissenschaftler-Training zu sein: Denn wer Beobachtungen, die (noch?) unerklärlich sind, nicht aushalten kann, riskiert, anfällig zu werden für zu einfache Erklärungen («alles Quatsch, alles Lug und Betrug») oder gar für Dogmen («Wer sich damit beschäftigt, ist kein ernstzunehmender Wissenschaftler»). Dass Wissenschaftler so oft die Untersuchung des Paranormalen scheuen, liegt wohl gerade an dieser Angst, möglicherweise Täuschung oder Betrug aufzusitzen und dann als dumm dazustehen. Doch ist es nicht viel dümmer und unwissenschaftlicher, sich einem Forschungsgebiet aus Angst vor dem Scheitern pauschal zu verweigern? Wenn Wissenschaft nur das untersuchte, wo Erfolg gewiss ist, bliebe nicht viel Neues zu entdecken. Es geht nicht darum, auf alles eine Antwort zu haben, sondern dort, wo die Antworten noch nicht gut sind, genau hinzuschauen. Doch nicht nur für die Wissenschaft, sondern für uns alle könnte es in unserer verkopften Welt eine wunderbare Übung sein, den selbstbewussten, mitunter überbewerteten Verstand mit seinem vermeintlich sicheren Wissen gezielt in eine hilflose Lage zu bringen, wo es erst einmal um das reine Erleben und Wahrnehmen geht – und damit letztlich auch


108

Physikalische Medialität: zu unglaublich? von Eckhard Kruse

darum, Gefühl und Herz zu stärken für einen offenen, umfassenden Blick auf die Welt. Vielleicht lassen sich auch neue Türen zur Erforschung der physikalischen Medialität öffnen, wenn man nicht an der ewig strittigen Standardfrage «echt oder Täuschung?» kleben bleibt. Selbst für den überzeugten Skeptiker sollte sich ein genauerer Blick lohnen: Hier lässt sich die heutige Forschungsmethodik mit ihren strengen Forderungen nach Messbarkeit, Wiederholbarkeit, Kontrolle usw. auf den Prüfstand stellen; man kann die Mechanismen von Glaubenskriegen – die wir global ja mit katastrophalen Folgen erleben – in einem thematischen Mikrokosmos untersuchen, wo sie sich zwar gewaltfrei, aber durchaus gehässig und irrational abspielen; es gibt viele interessante Querbezüge zu Bewusstseinsforschung und Ritualforschung; und man könnte einfach einmal mutig in Physik, Biologie und Psychologie darüber spekulieren, ob (wo?) die Phänomene tatsächlich so ein Problem für unser Weltbild wären, wie reflexartig behauptet wird. Im Text «Sieben Gründe Physikalische Medialität zu erforschen – selbst wenn man sie für Quatsch hält» (Psi-Info 34 oder auf www.bpv.ch) gehe ich detaillierter darauf ein. Menschen, Medien, Misstrauen Menschen mit medialen Fähigkeiten geniessen in weiten Teilen unserer Gesellschaft ein Ansehen, das wohl irgendwo zwischen Enkeltrick-Betrügern und Haustürgeschäftemachern rangiert. Dass sie sich dennoch mit ihren Fähigkeiten öffentlich zeigen, könnte man schon fast als Indiz ihrer Rechtschaffenheit nehmen. Warren Caylor etwa teilte mir im persönlichen Gespräch mit, dass er in England mindestens sechs, sieben Gruppen kenne, die aufgrund möglicher öffentlicher Anfeindungen ihre physikalische Medialität ausschliesslich im Privaten praktizieren. Ich finde das sehr bedauerlich! Dabei will ich keineswegs sagen, dass ein gesundes Misstrauen nicht nützlich wäre. Aber wenn es darum geht, dass uns Menschen aus Eigeninteresse mit viel Trickserei falsche Realitäten vorspielen, uns manipulieren wollen, und

Informationen zu Veranstaltungen mit Mychael Shane finden Sie auf S. 58, Kai Mügge auf S. 40 und Warren Caylor auf S. 48. Den unregelmässig erscheinenden Newlsetter zum Thema können Sie abonnieren per mail an luci@bpv.ch oder online auf unserer Website lesen. wir ihnen, obwohl ihre Lügen regelmässig aufgedeckt werden, unser Wohl anvertrauen, dann sollten wir vielleicht vor allem bei Politikern genauer hinschauen. Mir persönlich erscheint etwa die Behauptung, permanentes Wirtschaftswachstum soll auf einem begrenzten Planeten unsere globalen Probleme lösen, deutlich absurder – und sogar physikalisch unsinniger – als die Vorstellung der Existenz einer geistigen Welt. Im Gegensatz zu vielen Politikern und anderen Profis der Selbstinszenierung habe ich Kai Mügge, Mychael Shane und Warren Caylor übrigens als sehr authentisch, warmherzig und bodenständig erlebt. Ich konnte alle drei auch abseits ihrer Séancen persönlich kennenlernen und da war keinerlei Unterschied zwischen «öffentlicher Darstellung auf der Bühne» und privatem Austausch. In den Gesprächen untereinander zeigten sie ernsthaftes Interesse an der Arbeit der anderen und es schien eine Selbstverständlichkeit, dass es um echte Phänomene ging, etwa wenn Kai begeistert Fotos von Mychaels Apporten machte (Zauberkünstler würden wohl kaum gegenseitig ihre weissen Kaninchen fotografieren) oder als sich Warren sichtlich berührt in Mychaels Séance mit «Lady Nada» unterhielt. Im persönlichen Gespräch fragte ich Warren, ob er echte von unechten Medien unterscheiden könne. Ja, sofort. Kai und Mychael seien echt, wie er zum Beispiel an den Spirits neben Mychael während der Séance erkennen konnte. Man könnte fast darüber schmunzeln: Da bemühen sich stolze Parapsychologen mit jahrelangem Eifer und Ringen, die Echtheit von Medien zu überprüfen, dabei kann es doch so einfach sein, wenn man einmal die Perspektive wechselt: Man muss nur jemanden fragen, der sich wirklich mit dem Thema auskennt…


Physikalische Medialität: zu unglaublich? von Eckhard Kruse Neugierig? Ich vermute, auch in Zukunft wird es für die Phänomene der Physikalischen Medialität keine einfachen, pauschal gültigen Erklärungen geben. Doch es wäre vielleicht schon viel erreicht, wenn das Thema eine breitere, unbefangene Aufmerksamkeit bekäme. Es gab immerhin Zeiten, da haben Berühmtheiten wie Thomas Mann Séancen besucht und öffentlich davon berichtet, und ich sehe es als Chance, unser Denken ordentlich aufzumischen – wenn man sich auf das eigene Erleben einlässt. Ich selbst freue mich darauf, weitere Séancen besuchen, um diese erstaunliche Welt näher kennenzulernen. Dank Herzlichen Dank an Lucius Werthmüller vom Basler Psi-Verein für interessante Diskussionen und die Möglichkeit, die Medien persönlich kennenzulernen und an einer privaten Séance von Warren Caylor teilzunehmen.

109

Eckhard Kruse weist in seinem Buch auf sachliche, humorvolle und kenntnisreiche Weise auf die blinden Flecken in den Weltbildern der «Esoteriker» und der «Schulwissenschaftler» hin. Unser allgegenwärtiges Bild ist das der Wissenschaft, der wir viel zu verdanken haben. Doch auch das wissenschaftliche Weltbild ist nur ein Bild, nicht eine Wahrheit. So wertvoll es ist, so bleibt es in vielen Bereichen unvollständig. Vor allem hat es wenig zu zentralen menschlichen Fragen nach Bewusstsein, Geist und Sinn zu bieten. Eckhard Kruse vermittelt glaubwürdig, dass die Begegnung von Spiritualität und Wissenschaft die Chance eröffnet, ein umfassenderes und für uns Menschen bedeutsameres Bild der Welt zu entwickeln und so im besten Sinne handlungsfähig zu werden.

Seminare in Aarau 27. + 28. Februar 2016

Steven Levett

«Creating a stronger Link with Spirit» 09. + 10. April 2016

Colin Bates

«Trance – das Eintauchen in eine andere Dimension» 18. + 19. Juni 2016

Tim Abbott

«Understanding the Senses within your Mediumship» Details und Anmeldung unter: www.isabelle-egger.ch

GA NZHEITLICHE BER AT UNG

isabelleegger_inserat_2015_134x90_v1.indd 1

26.10.15 09:00


Interview mit Gil Alan

vor, nach dem Workshop noch eine Weile länger in der Schweiz zu bleiben, sodass ich Gelegenheit habe, die lokale Kultur zu erfahren und die Museen zu besuchen. Ich glaube unsere Leser würde es interessieren wie es dazu kommt, dass jemand, der in der Film- und Fernsehindustrie Hollywoods arbeitet, mitten in seinem erfolgreichen Berufsleben auf einmal den Beruf wechselt und den neuen und relativ unerforschten Weg lehrt, wie man sich mit seiner inneren Führung mit Hilfe der Geistführer verbindet… Gil Alan ist ein spiritueller Lehrer, Autor und Referent aus Los Angeles in den Vereinigten Staaten. Seine Leidenschaft besteht darin, andere Menschen darin zu unterstützen, ihre eigene, einzigartige innere Führung zu entdecken und sich mit ihr zu verbinden. Wir sind sehr glücklich darüber, Gil’s dreitägigen Workshop Essentia Spiritus hier in der Schweiz, in Basel, im Mai 2016 durchführen zu dürfen. Wir haben uns kürzlich mit Gil für dieses Interview in Verbindung gesetzt, um ihm einige Fragen zu stellen und ihn zu bitten, seine Ansichten mit uns zu teilen. Wir wissen, dass es Dein erster Besuch in der Schweiz sein wird, und so heissen wir Dich bereits jetzt im Voraus herzlich willkommen in Basel! Danke für das warme Willkommen. Ich freue mich nicht nur sehr darauf, meinen neuen dreitägigen Workshop im Mai bei Euch durchführen zu dürfen, sondern ich bin auch äusserst gespannt darauf, die Menschen und das Land im Allgemeinen zu erfahren. Ich habe

Nun, ich fange wohl am besten an diese Transformation damit zu erklären, dass ich von den sehr aussergewöhnlichen Erfahrungen berichte, die ich hatte, nachdem meine Mutter gestorben war. Diese haben mich dazu geführt zu glauben, dass meine Mutter von der anderen Seite her Kontakt mit mir aufzunehmen versucht. Diese Erfahrungen waren mit allen rationalen Mitteln unerklärbar. Es begann mit einer ganzen Reihe kleinerer Ereignisse, die alle meine Aufmerksamkeit auf sich zogen und meine Neugier weckten, doch als ich die Stimme meiner verstorbenen Mutter auf einem Video hörte, das an ihrem Grab aufgenommen worden war, da war es, als stünde die Zeit still, und alles, was ich bis dahin für wahr gehalten hatte, stellte sich mit einem Male auf den Kopf, stülpte sich von innen nach aussen, und veränderte meine Realität. Ich musste einen anderen als die konventionellen rationalen Wege finden, wenn ich die Wahrheit entdecken wollte. Das führte mich dazu, ein begabtes junges Medium aufzusuchen, das eine Verbindung zwischen mir und


I nt e r v iew m it Gil Alan

111

dem Spirit meiner kürzlich verstorbenen Mutter herstellen konnte. Die Informationen, die während unserer Sitzungen durchkamen, waren so klar und so unglaublich präzise, dass ich hätte verrückt sein müssen, wenn ich ihre Gültigkeit abgestritten hätte. Ich hatte keinen Zweifel daran, dass es meine Mutter war, mit der mich das Medium verband. War dies also die lebensverändernde Erfahrung, die dazu führte, dass Du schlussendlich mit den Geistführern in Verbindung getreten bist? Ja. Diese Erfahrung mit meiner verstorbenen Mutter in Verbindung zu treten hat für mich alles verändert. Wenn ich den Gedanken annehmen sollte, dass ich mich wahrhaftig mit meiner Mutter hatte verbinden können, dann musste ich auch den Gedanken annehmen, dass nichts jemals wirklich stirbt, dass wir alle ewige Wesen sind. Dieser Gedanke hat meine Wahrnehmung von allem radikal verändert. Nun, da meine Perspektive des Lebens sich verändert hatte, öffnete sich mein Bewusstsein als Ganzes und dehnte sich exponentiell aus. Ich wurde offen für grössere Möglichkeiten. Dann bin ich durch eine Reihe von Erfahrungen gegangen, bei denen ich jeweils um ca. halb vier Uhr morgens geweckt wurde von jemanden, der meinen Namen rief, ganz so, wie man es von jemandem erwarten würde, der in Dein Zimmer tritt, um Dich zu wecken. Manchmal war es eine weibliche Stimme und andere Male eine männliche. Ich habe also jeweils meine Augen geöffnet als mein Name gerufen wurde, doch es war niemand anderer im Haus ausser mir. Schliesslich begann diese Stimme direkter zu mir zu sprechen, und es war wie ein intensives Gespräch mit einem anderen Menschen. Zuerst wusste ich nicht, wer das war, doch bald hat sich mir das Wesen als mein Geistführer vorgestellt. Nicht lange darauf zeigten sich noch andere Führer und wurden Teil meines spirituellen Teams.

Waren es die Lektionen, die Du von Deinen geistigen Führern erhieltest, die Dich schliesslich dazu befähigten, andere zu lehren, wie sie sich mit ihren eigenen Geistführern verbinden können? Zu Beginn stellten sich meine Geistführer als Meister-Lehrer vor, und wir sprachen nie über etwas Persönliches von mir, denn sie hatten mich gewissermassen auf eine Datenautobahn gesetzt, um schnell Informationen zu bekommen, die anderen helfen würden. Ich hatte nicht wirklich die Zeit, um durch persönliche Erfahrungen oder Lektionen hindurchzugehen, und zu dieser Zeit dachte ich auch gar nicht daran. Sie halfen mir lediglich, mich dem Fluss der unendlichen Weisheit zu öffnen, der für jedermann verfügbar ist, sodass ich Informationen für andere Menschen channeln konnte, um ihnen grössere Klarheit über ihre persönlichen Herausforderungen zu schenken, sodass sie die Transformationen durchlaufen können, nach denen sie sich sehnen. Ich beschloss also, erst einmal mit einigen meiner Kunden zu experimentieren, die zu mir kamen für intuitive Readings. Ich weiss nicht, wie ich das tat, ich war offensichtlich geführt, doch ich habe es irgendwie vermocht, meine Klienten mit ihren eigenen Geistführern zu verbinden. Dieser Prozess geschah mühelos,


112

und die Resultate waren einfach erstaunlich! Als ich diesen Prozess ausgearbeitet hatte, wurde ich von meinen Geistführern und von einigen Geistführern meiner Klienten angewiesen, mit dem, was ich tat, aufzuhören, und nie wieder persönliche Readings zu geben. Es wurde mir gesagt, ich solle weiterhin Menschen mit ihren Geistführern verbinden, sodass sie die unendliche Weisheit und die stets vorhandene Führung für sich selbst erschliessen können, und ihre eigene Quelle der Führung werden. Die Geistführer bestanden darauf, dass dies der neue Weg sei, um vorwärts zu kommen und dass alles andere ein altes Paradigma sei. Was meinst Du damit, wenn Du sagst, «unsere Geistführer sind unsere vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Selbste?» Die Seele begegnet einem riesigen Spektrum an Erfahrungen auf ihrer grossen Reise, viele tausende. Die Energie des Spirit (reine bewusste Intelligenz) schöpft sich selbst in vielen manifestierten Formen, so auch als Mensch, Ausserirdische, Tiere, Pflanzen, Energien und mehr. Deine Geistführer können Dir in egal welcher dieser Formen erscheinen, nicht nur in menschlicher Form. Egal welche Form von Spirit ausserhalb Deiner eigenen Seele Dich auch als Führer unterstützen kann, die vorherrschende innere Stimme der Weisheit, die am klarsten und am häufigsten mit Dir spricht, kommt meist von Deinen wichtigsten oder direkten Geistführern, die sich Dir als Repräsentanten Deiner Seele

I nte r v i ew mi t G i l A l a n

zeigen. Diese Führer zeigen sich in der Form Deiner eigenen vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Erfahrungen Deiner gesamten Reise als Seele. Die Erfahrungen, durch die sie unterstützend zu Dir sprechen, haben alle einen Zusammenhang mit dem, was Du gegenwärtig in Deinem Leben erfährst. So begleiten und unterstützen sie Dich. Deine Geistführer werden von Deinem Seelenbewusstsein projiziert, doch sie sind lediglich andere Versionen von Dir selbst. Es scheint so, als wäre Deine gegenwärtige Reise nach dem Tod Deiner Mutter vorherbestimmt gewesen. Was ist Deine Sicht auf Bestimmung, den Freien Willen und das Karma? Haha… Wo sind die einfachen Fragen? Nun, das hängt ganz von Deiner Sichtweise von Schicksal und Bestimmung ab. Wenn Du damit ein vorherbestimmtes Ergebnis meinst, das Du erreichst, was auch immer Du tust… das gibt es nicht, denn wir alle haben den Freien Willen. Bevor eine Seele in ein Erdenleben inkarniert, wählt sie die Art der Erfahrungen, die sie in diesem neuen Leben machen will. Unsere Seelen sprechen zu uns durch unsere Herzen um uns daran zu erinnern, was wir uns ausgesucht hatten, was wir erfahren wollten, und es ist unsere Entscheidung, uns diesen Erinnerern/Rufen entsprechend zu verhalten oder anders. Die Bestimmung ist lediglich das Ergebnis unserer Entscheidungen, die unserem Herzen Ehre machen.


I nt e r v iew m it Gil Alan Ich habe nicht das Gefühl, dass die Arbeit, die ich gegenwärtig tue, so im Absoluten vorherbestimmt war. Tatsächlich war es einmal so, dass ein Klient mich mitten während einer Sitzung stoppte um mir zu sagen, dass ihre Geistführer mir etwas über meine Mutter sagen wollten. Ihre Geistführer sagten mir also (durch meine Klientin), dass meine Mutter tatsächlich zehn Jahre vor ihrer eigentlich vorgesehenen Zeit aus dem Leben getreten sei. Und dass der Grund dafür sei, mir dabei zu helfen, schneller auf meinen Weg zu kommen. Meine Mutter wusste (als ewiges, unendliches Selbst), dass ihr Tod der Katalysator sein würde, der mich dorthin bringen würde. Und nach ihrem Tod choreographierte sie die ganze Serie der Ereignisse, die mich zu dem Medium führten, bei dem ich mich schliesslich mit ihr wieder verbinden konnte, und wodurch mein Erwachen begann. Doch nichts davon war absolut. Ich kann nun auf die früheren Phasen meines Lebens zurückblicken und sehen, wo ich schon Gelegenheiten gehabt hätte, mich mit dem Spirit zu verbinden, doch ich hatte zu jenen Zeiten jeweils andere Interessen und entschied mich, in eine andere Richtung zu gehen. Ich bin schliesslich hier gelandet durch meine eigenen Entscheidungen. Auch wenn es viele mächtige Kräfte gibt, die für Dich arbeiten um Dich zu führen und Dir wundervolle Möglichkeiten zu bieten, am Ende ist es doch immer Dein eigener Freier Wille, der Dich genau dorthin bringt, wo Du bist. Und was das Karma anbelangt… Karma ist keine Strafe oder eine Verurteilung in irgendeiner Art, wie manche Menschen das sehen, es ist einfach das Gesetz der Anziehung in Aktion. Das Gesetz der Anziehung arbeitet im Sinne von einer Reaktion auf und zwischen Schwingungen. Gleiches zieht Gleiches an. Das bedeutet, dass wo und wie auch immer Deine Frequenz gerade im Moment ist, Du Synchonizitäten/Situationen der gleichen Schwingung anziehst. Was nun das Erfahren unseres Karmas, bzw. unserer Energie früherer oder zukünftiger Le-

113 ben in diesem Leben angeht, so ist es nicht etwas, das uns automatisch in jedes Leben folgt. Wenn das so wäre, dann würden wir alle wie Zombies herumlaufen, die nicht in der Lage sind, mit der überwältigenden negativen Energie umzugehen, die wir über hunderte und tausende von Lebzeiten aufgebaut haben. Bevor wir eine neue Erfahrung als inkarnierter Mensch antreten entscheidet die Seele, mit welchen Energien aus der Vergangenheit oder Zukunft sie in diesem Leben arbeiten will. Diese Energien können sehr deutlich sichtbar sein, oder auch als subtiler Strom verborgen in Deinem Unterbewusstsein wirken. Die Freiheit der Wahl ist immer gegenwärtig, ob in menschlicher Form oder als formloser Spirit. Die einzige karmische Schuld, die wir jemals haben können, ist uns selbst gegenüber. Die Lektion besteht darin zu verstehen, dass Du frei bist und frei wählen kannst, voll und ganz im Hier und Jetzt zu leben, und Dich selbst von den Wirkungen des Karmas befreien kannst, indem Du Dir selber verzeihst und Dich selber liebst. Karma ist eine Gelegenheit, um Gleichgewicht und Transformation zu kreieren durch die Achtsamkeit, das Bewusstsein. Karma ist ein wunderbarer Lehrer, dessen Lektionen genau so erscheinen, wie wir sie uns selbst kreieren. Wie überwinden wir unsere Ängste und lassen sie los, sodass wir furchtlos leben können? Das, wovor die Menschen am meisten Angst haben, ist das Unbekannte. Das ist auch der Grund, warum es so wichtig ist, Dich mit Deiner eigenen inneren Führung zu verbinden durch Deine Geistführer. Wenn Du einmal gelernt hast, Dich mit dieser wunderbaren Form der unendlichen Weisheit zu verbinden, dann hast Du vierundzwanzig Stunden am Tag und sieben Tage die Woche die innere Führung, die Dir hilft, durch alle Situationen und Bereiche Deines Lebens zu navigieren. Wenn Du lernen kannst, Veränderung anzunehmen und Dich auf das Unbekannte zu


114 freuen wie auf eine Gelegenheit für ein Abenteuer und auf eine Chance, partnerschaftlich mit der Unendlichkeit gemeinsam zu kreieren, und wenn Du lernen kannst, der Weisheit Deines Herzens mehr zu vertrauen als Deinem rationalen Verstand, dann erlaubst Du Dir, furchtlos zu leben. Wie hast Du Dich verändert, seit Du auf dieser Reise bist? Hat es immer eine ähnliche Wirkung auf das Leben der Betreffenden, wenn sie sich mit ihren Geistführern verbinden und diese Verbindung pflegen? Ich habe gelernt, furchtlos und im Vertrauen zu leben. Ich habe gelernt, die Weisheit meines Herzens zu ehren und ihr zu folgen. Ich habe gelernt, meine eigene Wahrheit auszudrücken und zu leben, und jeden Tag authentischer zu werden. Ich habe Mitgefühl und Vergebung gelernt. Ich habe gelernt, wie Dankbarkeit mehr Fülle in allen Bereichen bringen kann. Ich habe gelernt, wie ich das Gesetz der Anziehung zu meinen Gunsten nutze. Ich habe gelernt, dass ich wahrhaftig der Schöpfer meiner eigenen Realität bin. Und über allem anderen habe ich gelernt, dass die wahre Liebe, die ich gesucht hatte, nur in mir gefunden werden kann, und nicht ausserhalb von mir.

I nte r v i ew mi t G i l A l a n Du sagst, dass jeder mit seinen Geistführern kommunizieren kann, doch was ist mit der nötigen Disziplin dafür? Kannst Du die Schritte beschreiben, die die Menschen machen müssen, um die Fähigkeit zu meistern, mit ihren Geistführern zu kommunizieren? Wenn Du mit Dir selbst sprechen kannst, und das kann jeder, dann kannst Du auch mit Deinen Geistführern kommunizieren. So einfach kann es sein! Im Ernst… Es geht wirklich nur darum, Dein Selbstgespräch auf eine höhere Ebene auszudehnen zu einem Gespräch mit Deinen Geistführern. Du rufst sie und beginnst eine Unterhaltung, genau so, wie Du einen Freund anrufen würdest, bloss, dass Du dazu kein Telefon brauchst. Um diese Fähigkeit zu meistern genügt es, sie anzuwenden. Je mehr Du mit Deinen Geistführern kommunizierst, desto schneller entwickelt sich Deine Fähigkeit, die Verbindung herzustellen und desto bewusster wirst Du Dir, wenn Deine Geistführer versuchen, Dich zu erreichen. Es ist ein fortwährender Prozess der Ausdehnung. Was werden die Teilnehmenden an Deinem Essentia Spiritus Workshop erfahren? Während dieses Workshops werden die Teilnehmenden einen wundervollen Transforma-


Int e r view m it G il Alan tionsprozess durchlaufen, in dem sie durch eine Serie von inneren Reisen geführt werden. Dabei beginnen wir damit, eine direkte Verbindung zu den eigenen Geistführern herzustellen. Danach geht die Reise in einen tieferen Prozess des Entdeckens, der Heilung, der Ausdehnung in vergangene Leben, andere Realitäten und dem Seelenplan vor der Geburt. Sie werden auch lernen durch eine Art Tagebuch mit dem Spirit zu kommunizieren, das sie während des Workshops führen. Ausserdem ist viel Zeit für Fragen und Antworten und zum Teilen und Besprechen der gemachten Erfahrungen. Die meiste Zeit des Workshops zielt darauf ab, den Teilnehmenden ein tiefes Eintauchen und Erleben zu ermöglichen, in dem sie sich direkt mit dem Spirit verbinden, denn ich glaube, dass die eigene Erfahrung der beste Lehrer überhaupt ist. Wenn Du diese Erfahrung einmal hast, dann wirst Du die Verbindung mit Deiner Inneren Führung aktiviert haben, und sie wird Dir für den Rest Deines Lebens dienen.

Gil Alan ist ein Medium, international anerkannter Lehrer, Redner und Autor auf dem Gebiet der Spiritualität. Seine eigene spirituelle Reise begann nur wenige Monate nach dem Tod seiner Mutter, als sie ihn aus der Geistigen Welt kontaktierte um ihn für den Weg vorzubereiten, andere Menschen dabei zu unterstützen zu ihrem Wahren Selbst zu finden. Gil hat bereits hunderten von Menschen – darunter Manager aus den grössten Unternehmen und Hollywood Stars – durch einen kraftvollen Prozess der Selbstfindung und Heilung persönlich helfen können. Heute leitet er Workshops auf der ganzen Welt und zeigt den Menschen, wie sie durch ihre Geistführer in Kontakt mit ihrer inneren Führung kommen können. Infos zu seinem Anlass in Basel finden Sie auf Seite 57.

115

Mediale Beratung und geistiges Heilen durch Handauflegen Angela Keller Praxis für Heilung & Lebensberatung Klosterzelgstrasse 19 5210 Windisch AG Tel. +41 079 863 17 00 sein@angela-seele.ch www.angela-seele.ch Termine nach Vereinbarung, ich freue mich auf Sie!


Die grosse Epidemie unserer Zeit Text von Teal Swan Da gibt es viele Erkenntnisse, die wir in Bezug auf unser Verständnis der Emotionen machen müssen. Ich will einen spezifischen Punkt ansprechen, um dadurch einen Prozess auszulösen. Einen Punkt, der wirklich direkt im Kern unseres Fehlverhaltens als Erwachsene liegt. Ich nenne diesen spezifischen Aspekt der Emotionalen Unwissenheit gerne «Die Epidemische Grosse Seuche», weil sie das buchstäblich ist. Es ist eine Seuche, die verantwortlich ist für mehr chronisches Unglücklichsein und Selbstmorde als alle anderen Faktoren und Gründe zusammengenommen.

Das kollektive Bewusstsein der Menschheit hat sich im Verlaufe der Geschichte permanent weiterentwickelt. Wir haben viele dunkle Zeitalter gesehen und viele Momente des Erwachens erlebt. Und heute, gerade jetzt, befinden wir uns im Emotionalen Dunklen Zeitalter. Manche Menschen, und darunter vielleicht auch Sie, befinden sich im Prozess des Erwachens aus dem Emotionalen Dunklen Zeitalter. Nur, was ist das Emotionale Dunkle Zeitalter? Es ist ein Zeitalter der Unwissenheit und Unkenntnis in Bezug auf die Emotionen. Die meisten Menschen auf der Erde verstehen die Emotionen nicht; sie sind sich ihrer nicht besonders bewusst, sie wissen nicht, welchem Zweck sie dienen, sie wissen nicht, was sie damit tun und wie sie damit umgehen sollen. Das ist ein ernsthaftes Problem, wenn man in Betracht zieht, dass die Emotionen die Grundlage dessen sind, wie ein Mensch das Leben erfährt.

Viele von Ihnen, die diesen Artikel lesen, wissen was emotionaler Missbrauch ist. Dinge wie absichtliches Drohen, Beschämen, Demütigen, Ausbeuten und Ausschliessen, Isolieren, um nur einige zu benennen. Doch es gibt noch eine andere Form von emotionalem Missbrauch, die zwischen Menschen geschehen kann, die schwieriger zu erkennen ist. Und dabei noch tiefere Wunden und Narben hinterlässt. Es ist diese Form des Missbrauchs, die ich mit der heutigen Seuche meine: «Emotionale Vernachlässigung». Die einfachste Art um die Emotionale Vernachlässigung zu verstehen, ist die folgende: ein Trauma wird nicht dadurch ausgelöst, dass etwas GETAN WIRD, sondern das Trauma wird durch das verursacht, was NICHT GETAN wird. Nun ist es so, dass die traditionellen Ausdrucksformen emotionalen Missbrauchs auch Hand in Hand gehen können mit emotionaler Vernachlässigung. Ein Mensch kann jedoch einen anderen Menschen emotional völlig vernachlässigen, ohne ihm offen emotionale Gewalt im klassischen Sinne anzutun. Emotionale Vernachlässigung beginnt in der Kindheit, und so ist die Kindheit der Ort, an


D i e g rosse E pid e mie unserer Zeit, Tea l Swa n dem wir beginnen wollen. Wir sehen uns dazu das Leben eines Menschen an, der emotionale Vernachlässigung in der Kindheit erfahren hat: Mary. Mary ist sehr erfolgreich in ihrem Job in einer Anwaltskanzlei. Sie stammt aus einer winzigen Kleinstadt in Colorado. Sie war das letzte von drei Kindern. Wenn Mary auf ihr Leben zurückblickt, dann hatte sie das, was alle eine gute Kindheit nennen würden. Ihre Familie war finanziell erfolgreich, es fehlte ihr nie an irgendetwas. Ihre Eltern (die bis heute noch verheiratet sind), haben nie miteinander gestritten. Sie hatten eine sehr niedrige Toleranzschwelle für Negativität jeglicher Art. Wenn eines ihrer Kinder weinte, sich beklagte oder jammerte, dann wurde es sofort auf sein Zimmer geschickt. Nun ist Mary verwirrt über den Umstand, dass sie so ist, wie sie ist. Sie ist verwirrt darüber, warum sie am Wochenende in Bars geht und so viel trinkt, bis sie ohnmächtig wird. Sie ist verwirrt darüber, warum sie scheinbar keine erfolgreiche Beziehung mit einem Mann leben kann. Es verwirrt sie, dass sie so oft an Selbstmord denkt. Das irritiert Sie jetzt vielleicht auch, doch lassen Sie uns Marys Leben durch die Brille der emotionalen Vernachlässigung betrachten. Es ist die Verantwortung der Eltern, eingestimmt zu sein auf die Bedürfnisse ihres Kindes. Es ist offensichtlich, dass sie achtsam sein müssen auf die körperlichen Bedürfnisse wie Nahrung, Wärme, Wasser, Kleidung, Sauberkeit etc. Doch was ist mit den emotionalen Bedürfnissen des Kindes? Es könnte sein, dass Sie gerade dachten, «was sind emotionale Bedürfnisse?», als Sie das lasen. Wenn das nicht genügt, um uns aufzuzeigen, wie tief wir im Dunklen Emotionalen Zeitalter sind, dann weiss ich nicht, was es sonst tun kann. Nun, wir haben alle emotionale Bedürfnisse. Und Kinder haben emotionale Bedürfnisse, und wenn diese nicht erfüllt werden, dann fühlen wir uns leer. Um mehr über dieses Gefühl der Leere zu verstehen, können Sie auf YouTube mein Video «Emptiness, How to Stop Feeling Empty» anschauen.

117

Wenn nun ein Elternteil die emotionalen Bedürfnisse eines Kindes nicht erfüllt, dann schwächt der Elternteil wesentlich die Wichtigkeit des Kindes in seinem Leben. Das Kind fühlt sich nicht gesehen, gehört oder gespürt. Da gibt es keine Intimität in der Beziehung und so weiss das Kind gar nicht, wie man intime Beziehungen aufbaut. Wenn ein Kind sich dafür schämt, dass es emotionale Bedürfnisse hat, die es von den Eltern erfüllt haben möchte, dann ist die Botschaft, die das Kind empfängt… da ist etwas ganz grundlegend falsch an mir, und ich bin nicht liebenswert. Dieses Kind wächst in völliger Blindheit für seine/ihre emotionalen Bedürfnisse auf, und hat auch grosse Angst vor seinen oder ihren Gefühlen. Es ist die Aufgabe der Eltern, eine emotionale Beziehung mit ihrem Kind aufzubauen, ihrem Kind die nötige ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken, es als einzigartiges Individuum für sich zu sehen, das das Recht hat, sich so zu fühlen, wie es sich fühlt, und diese emotionale Verbindung und Aufmerksamkeit zu nutzen, um das emotionale Bedürfnis zu erfüllen, das ihr Kind gerade zeigt. Das kann jetzt nach sehr viel verlangt klingen, gerade für jemanden, dessen emotionale Bedürfnisse selber nicht erfüllt wurden. Doch ich verspreche Ihnen, das kann man lernen. Wenn wir nun Marys Kindheit anschauen, dann können wir klar erkennen, dass es die Eltern wohl gut gemeint haben – um den «lieben Frieden Willen» im Haus haben sie ihren Kindern beigebracht, dass sie, wann immer sie etwas Negatives denken oder fühlen, es besser für sich behalten. Negative Gefühle waren «schlecht» und wurden nicht toleriert. Jedes Mal wenn Mary nun solche Gefühle hatte, hat sie sich für sie geschämt. Sie hat sich dann isoliert und nicht zugelassen, dass irgendjemand sie sieht. Sie hat versucht, ihnen zu entkommen, indem sie trank. Und sie war so sehr bedacht darauf, diesen schamhaften Aspekt von sich selbst nicht zu zeigen (da sie glaubte, dass wenn irgendjemand diese Seite


118

Die gro sse Epidemie u n s e re r Ze i t, Te a l Swa n

Teal Swan an ihrem Anlass in Basel 2015 an ihr sehen würde, die sich so schlecht anfühlt, dann würden sie sie sofort verlassen), dass sie nie weiter als bis zur dritten Verabredung mit einem Mann kam. Sie fühlte sich einsam, und ungeachtet dessen, dass Marys Eltern sie tatsächlich liebten, fühlte sie sich als Kind nicht geliebt. Der langen Rede kurzer Sinn, Mary fühlte sich von der Welt isoliert. Als würde sie draussen stehen und von dort aus hineinschauen, und so, als würde niemand sie wirklich kennen. Und so dachte sie oft: «Was macht das Leben für einen Sinn?». Und eines Tages, als Mary sich einsam genug fühlte, beging sie Selbstmord. Und niemand hatte es kommen sehen. Es war ein Schock für alle, denn niemand wusste, wie viel Schmerz sie eigentlich in sich trug. Marys Eltern liebten sie und all ihre Kinder. Von aussen betrachtet sah ihr Familienleben perfekt und sogar Neid erregend aus. Die Eltern waren sich einfach in keinster Weise der emotionalen Bedürfnisse ihrer Kinder bewusst, und völlig unbeabsichtigt haben sie Mary, indem sie ihre Bedürfnisse nicht erfüllten, ein paar Lektionen gelehrt, die schliesslich zu ihrem Tod führten.

Die meisten Menschen, die emotionale Vernachlässigung erfahren haben, behalten ihr Leiden voll und ganz für sich oder gehen von Psychiater zu Psychologen, um verzweifelt herauszufinden, was mit ihnen falsch läuft. Die meisten ertrinken in einem Meer der Selbstverurteilung, weil sie nicht sehen können, was es ausgelöst hat, dass sie sich so fühlen, wie sie sich fühlen. Das liegt daran, dass man emotionale Vernachlässigung nicht sieht. Es ist das, was man nicht sieht. Es ist die Ermutigung, die gefehlt hat. Es ist der Trost, der nicht gespendet wurde. Es ist die liebevolle Unterstützung, die nicht angeboten wurde. Es sind die liebevollen Worte, die nicht gesagt wurden. Es ist dieses Zugehörigkeitsgefühl, das nie geschenkt wurde. Es ist das Verständnis, das nie entgegen gebracht werden konnte. Emotionale Vernachlässigung ist schwer zu erkennen, weil man nicht sehen kann, was nicht da ist, und so kann man sich auch nicht an etwas erinnern, das nicht da ist. Bis man erkennt, was dagewesen hätte sein können, weiss man ja noch nicht einmal, dass etwas fehlte.


D i e g rosse E pid e mie unserer Zeit, Tea l Swa n Nicht alle Eltern werden ihren Kindern immer das geben können, was sie brauchen. Und je bewusster wir uns der emotionalen Vernachlässigung in unserer eigenen Kindheit gewahr werden, desto mehr werden wir bewusst, wenn wir unseren Kindern nicht das geben, was sie brauchen. Doch es ist nicht das gelegentliche Versagen, das die Basis soweit zerstört, dass ein Erwachsenenleben schliesslich zusammenbricht. Es ist das chronische Versagen, die emotionalen Bedürfnisse eines Kindes zu erkennen und zu befriedigen. Und warum ist es eine epidemische Seuche? Weil es wild wuchernd wie eine Krankheit ist, und emotionale Vernachlässigung von Generation zu Generation weitergegeben wird, wobei jede Generation sich dessen vollkommen unbewusst ist… bis jemand es sich bewusst macht. Wenn Ihre emotionalen Bedürfnisse in ihrer Kindheit nicht erfüllt wurden, dann werden Sie es schwierig finden, sie als Erwachsene zu erfüllen. Das ist der Grund, warum emotionale Vernachlässigung eine Hauptursache ist für gegenseitige Co-Abhängigkeit. Bevor Sie sich nun selbst vom Haken lassen indem Sie sagen, «ich bin nicht co-abhängig, ich bin der unabhängigste Mensch, den ich kenne, ich kann unmöglich emotional vernachlässigt worden sein», dann lassen Sie mich Sie daran erinnern, dass unabhängige Menschen oft die grössten Schwierigkeiten damit haben, Nähe, Intimität und Unterstützung von und mit anderen Menschen zu erleben. Es gibt viele, viele Symptome der emotionalen Vernachlässigung. Doch hier ist eine Liste einiger üblicher Phänomene, die während des Erwachsenenlebens auftreten können, wenn man unter emotionaler Vernachlässigung in der Kindheit gelitten hat:

• • • • •

Das Gefühl, nicht dazu zu gehören Das Gefühl chronischer Scham Das Gefühl einer grossen Leere Schwierigkeiten damit, um Hilfe zu bitten und Hilfe anzunehmen Chronisch unglückliche Beziehungen

119

oder die Unfähigkeit, längere Beziehungen zu führen • Du bist entweder zu abhängig von anderen oder stolz auf Dich, völlig unabhängig zu sein • Das Gefühl, ein Betrüger zu sein • Das Gefühl, dass Du Dich alleine sicherer fühlst oder es im Gegenteil nicht aushältst, allein zu sein • Dich selbst strenger zu beurteilen als andere • Schwierigkeiten, herauszufinden, was Du wirklich fühlst • Das Gefühl, dass Du ausserhalb des Lebens stehst und das Leben von aussen zu betrachten • Selbstmordgedanken • Schwierigkeiten damit, sich selber zu beruhigen oder zu besänftigen • Starke Gefühle von Schuld und Selbsthass • Das Gefühl, etwas stimmt mit einem nicht und/oder ist nicht liebenswert… an mir ist etwas falsch • Das Gefühl haben, entweder zu selbstdiszipliniert mit sich zu sein oder zu wenig Selbstdisziplin zu haben und faul zu sein • Schwierigkeiten damit, andere zu nähren oder angemessene Zuneigung schenken zu können • Sie sich unglücklich fühlen ohne erkennbaren Grund Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie als Kind emotionale Vernachlässigung erfahren haben, dann bitte ich Sie inständig, sich auf YouTube mein Video «Meet Your Needs» anzuschauen. Wenn Sie einmal erkennen, was Ihre emotionalen Bedürfnisse sind, dann ist es einfacher zu erkennen, wie diese Bedürfnisse in der Kindheit nicht erfüllt wurden, und das wird Sie zu der Art der emotionalen Vernachlässigung führen, die Sie als Kind erlebt haben. Lernen Sie für sich selbst zu sorgen und auch, andere für sich sorgen zu lassen. Lernen Sie wie sie ihre eigenen Bedürfnisse erfüllen und auch, wie Sie anderen gestatten, ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Das ist ein Schlüsselaspekt in der Heilung der emotionalen Vernachlässigung.


120

Die gro sse Epidemie u n s e re r Ze i t, Te a l Swa n

Es kann auch sehr erkenntnisreich sein, wenn Sie auf Ihre eigene Art die emotionale Vernachlässigung erforschen und die vielen Familiendynamiken und –umstände anschauen, die Ausdruck davon sind. Schliesslich sollten Sie dazu in der Lage sein, die Punkte zu verbinden zwischen dem, was Sie erfahren haben (oder sollte ich besser sagen, nicht erfahren haben) und warum Sie sich so fühlen, wie Sie sich fühlen. Wenn Sie unter emotionaler Vernachlässigung gelitten haben, dann brauchen Sie nicht zu verzweifeln. Mit bewusster Ausrichtung und Fokus können Sie lernen, für sich selbst und für andere emotional da zu sein, und Sie können lernen, wie andere für Sie da sein können. Der erste Schritt ist ein Kopfsprung direkt in die Kunst der Achtsamkeit auf ihre Emotionen. Entwickeln Sie Ihre emotionale Intelligenz. Beginnen Sie damit, sich bewusst zu werden, wie sie sich fühlen. Lernen Sie so viel Sie nur können über Ihre Gefühle, ihren Sinn und wie Sie mit ihnen umgehen. Wenn Sie das Gefühl haben, Sie wollen sich darin unterstützen lassen, dann suchen Sie sich einen Körpertherapeuten, Somatischen oder Hakomi-Therapeuten in Ihrer Nähe. Sie können sich auch meine YouTube Videos «Positively Embrace your Negative Emotions», «How to Express Emotion» und «How to Heal the Emotional Body» anschauen. Das nächste Lernfeld besteht in Emotionen und Beziehungen, insbesondere, wie Sie mit den Gefühlen anderer umgehen. Wenn wir die epidemieartige Seuche der emotionalen Vernachlässigung in unserer Gesellschaft beenden wollen, dann müssen wir lernen, wie wir mit unseren eigenen Gefühlen umgehen und wie mit den Gefühlen der anderen. Darum ist es auch eine gute Idee, auf YouTube mein Video «Emotional Wake Up Call» anzuschauen. Da emotionale Vernachlässigung unsere Fähigkeit authentisch zu sein beeinträchtigt, sowie unsere Fähigkeit mit anderen Menschen wirklich intim zu sein, ist es wesentlich wichtig, dass wir wieder lernen, anderen Menschen gegenüber authentisch zu sein und intim zu werden. Seien Sie sich jedoch

bewusst, dass wahre Intimität nichts mit Sex zu tun hat. Wahre Intimität ist, einen anderen Menschen zu sehen, ihm zuzuhören, ihn zu spüren, und von ihm wirklich gesehen, gespürt und gehört zu werden. In diesem Universum gibt es nur die Anwesenheit von etwas und den Mangel davon. Das ist die Polarität auf der Erde. So könnte man sagen, dass die Dunkelheit nicht existiert, sondern nur ein Mangel an Licht. Mangel ist die Schwingung, die am Weitesten entfernt ist von der Quelle, oder von dem, was viele Gott nennen. Und so ist das schmerzvollste, was wir in unserem Leben erfahren können, tatsächlich der Mangel. Es kann Ihnen viel mehr Schaden widerfahren durch das, was nicht getan wird, als durch das, was Ihnen getan wird. Und so ist es auch mit der emotionalen Vernachlässigung. Es ist mein Wunsch, dass wir dadurch, dass wir uns dieser menschlichen epidemischen Seuche bewusst werden, unseren Fokus kollektiv in die Richtung der emotionalen Bewusstheit lenken und lernen, die emotionalen Bedürfnisse unserer Kinder zu erfüllen, unsere eigenen und die der anderen. Mögen Sie lange genug leben um zu sehen, was aus der Welt wird, an dem Tag, an dem wir damit Erfolg haben.

Teal Swan ist eine international bekannte spirituelle Lehrerin und eine kraftvolle neue Stimme im Feld der Metaphysik. Sie wurde mit einer Reihe von aussersinnlichen Fähigkeiten wie Hellsehen, Hellfühlen und Hellhören geboren und hat ein aussergewöhnliches Leben geführt. Teal überlebte 13 Jahre lang körperlichen, mentalen und sexuellen Missbrauch, bevor sie dann vor dem Täter im Alter von 19 Jahren fliehen konnte. Von dort an begann ihr eigener Prozess der Genesung und der Transformation. Informationen zu Ihrem Anlass in Berlin finden Sie auf Seite 62.


Die deutschsprachige

Teal Swan Website

Alle Informationen, Videos und Beiträge von Teal Swan Der Spirituelle Katalysator Teal Swan ist eine internationale bekannte, spirituelle Lehrerin und eine kraftvolle neue Stimme im Feld der Metaphysik.

Aktuelle News im Blog

Sie teilt mit Millionen von Menschen was sie gelernt hat und lehrt, wie man Vergebung, Glück, Freiheit und Selbstliebe im eigenen Leben findet.

Alles über Teal Swan

Videos & Workshops

Gratis Video-Workshop

Sichere dir jetzt eine gratis Videoreihe ihres Synchronisationsworkshop in Basel im Wert von über 200€!

Jetzt www.teal-swan.de besuchen! Präsentiert von: Basle r Psi

Verein


Die «wahre» Realität des Universums

von Deepak Chopra

Die Wissenschaft beschäftigt sich mit der Realität im Sinne von «realen Partikeln», «realen Organismen» und dem «realen Universum». Die stillschweigende Annahme ist, dass die Wissenschaft selbst die Frage der Realität beantworten kann. Wenn das nicht der Fall wäre, dann hätte die Wissenschaft einen schweren Stand zu erklären, warum sie einen so besonderen Platz unter den menschlichen Aktivitäten einnimmt. So müssen wir als gegeben ansehen, dass sich die Wissenschaft

mit der Realität von «Objekten» beschäftigt. Das beruht natürlich wiederum auf der Annahme, dass die Objekte unabhängig von der bewussten Erfahrung existieren. In den ersten beiden Artikeln dieser Serie besprechen wir die Beweise dafür, dass unser Universum tatsächlich grundsätzlich mental ist. Es zeigt sich, dass das, was wir physische Objekte und Ereignisse nennen, nicht unabhängig von der subjektiven Wahrnehmung existiert. Wenn das so wäre, dass die physischen Objekte und Ereignisse unabhängig vom Bewusstsein existieren, wie würde man denn deren Existenz überhaupt beweisen können? Die bewusste Erfahrung ist der einzige Weg, um die Realität zu erkennen. Die Implikationen dieses immer unvermeidbarer werdenden Schlusses – dass das Universum als fundamental geistig/mental erkannt werden muss – werden oft missverstanden. Aus diesem Grund hält die Mehrheit der Wissenschaftler am Glauben am Materialismus fest, und sieht alles andere als Metaphysik und nicht als Wissenschaft an. Das Ziel dieses Artikels ist es nun, einige dieser Missverständnisse anzusprechen. Wir beginnen damit festzustellen, dass wir nicht davon ausgehen, dass die menschliche mentale Aktivität nötig ist, damit die Welt existiert, d.h. dass sie erst dann real ist. Oder um es anders zu sagen, die Realität kann unabhängig vom menschlichen Geist (Verstand) sein, doch nicht unabhängig vom Geist (Mind) oder vom Bewusstsein an sich. Wenn wir sagen, das Universum sei mental/geistig, dann interpretieren das viele Menschen so, dass die Realität in unseren Köpfen ist. Das genaue Gegenteil ist jedoch der Fall: wenn die ganze Realität mental ist, dann sind unsere Köpfe und


Die «wahre» Realität des Universums, von Deepak Chopra Körper als Teile der Realität im Geist (Mind). Das mag zuerst erstaunlich klingen, doch ist es voll und ganz im Einklang mit der alltäglichen Erfahrung. Unsere Körper sind für uns nichts weiter als gefühlte Empfindungen, die wir von ihnen empfangen. Ein Körper ist etwas, das wie ein spezifischer Wirbel in einem transpersonalen Fluss der Erfahrungen aussieht, genau so, wie ein einzelner Wirbel in einem Fluss oder Bach aussieht. In der Tat bedeutet es nicht, dass das Universum nur in unserem begrenzten, menschlichen und persönlichen Geist existiert wenn wir sagen, das Universum sei mental/geistig. Was damit gemeint ist, ist, dass das Universum der Ausdruck eines universellen Geistes (Mind) ist, der über die persönliche Wahrnehmung und das individuelle menschliche Bewusstsein hinausgeht. Das ist es, was wir grundlegendes bewusstes Gewahrsein nennen. Unser scheinbar getrennter menschlicher Geist (Verstand) ist wie eine abgespaltene Persönlichkeit des Universellen Geistes (Minds), wie ein Teil von jemandem, der unter dissoziativen multiplen Persönlichkeitsstörungen leidet. Die Gedanken und Gefühle, die vom Universellen Geist (Mind) erfahren werden – in dem wir alle vollständig baden – werden uns in der Form der empirischen Welt präsentiert, die wir sehen, hören, fühlen und schmecken können. Das ist analog dazu, wie sich die Ideen und Emotionen eines anderen Menschen uns in Form seiner Hirnaktivität darstellen, die wir auch durch ein MRI oder andere Instrumente wahrnehmen können. Viele argumentieren so, dass der Fakt, dass das Universum stabilen und voraussagbaren Gesetzen folgt nun impliziere, dass es nicht mental/geistig sein könne. Die Motivation dieses Arguments ist, dass unsere menschliche Imaginationskraft eher unstabil und unvorhersagbar zu sein scheint. Wie wir jedoch oben festgestellt haben ist das Universum der Ausdruck eines Universellen Geistes (Mind), nicht einer menschlichen Imagination, auch nicht des menschlichen Geistes (Verstandes). Die kognitive Aktivität in diesem Universellen Geist (Mind) – das Universelle

123

Bewusste Gewahrsein – mag sich sehr wohl vorhersehbaren Regelmässigkeiten entsprechend entfalten, dem entsprechend, was wir die Gesetze der Natur nennen. Es ist eine Tatsache, dass sogar unser menschlicher Geist, wenn er in der Tiefe analysiert wird, stabile, kollektive Verhaltensmuster enthüllt, die wir Archetypen nennen. Die Gesetze der Natur sind lediglich die Archetypen den Universellen Geistes (Mind). Wenn nun jemand behauptet, die Realität sei mental, dann antworten einige Wissenschaftler damit darauf, dass sie sagen, man müsse irgendwie den Universellen Geist (Mind) dahinter beschreiben. Dies ist ein allzu weit verbreiteter, doch grundlegender Fehler. Jede Naturtheorie arbeitet so, dass sie versucht, gewisse Aspekte der Realität mit anderen Aspekten zu erklären. Wir erklären zum Beispiel Lebewesen anhand von Organen, Organe anhand von Gewebe, Gewebe anhand von Molekülen, Moleküle anhand von Atomen etc. Wir können dieses Spiel jedoch nicht ewig fortführen: an einem gewissen Punkt treffen wir auf den Grund. Darum muss jede Naturtheorie mindestens einen grundlegenden Aspekt der Realität enthalten, der nicht erklärt werden kann, durch den jedoch alles andere erklärbar wird. Für Physiker besteht dieser grundlegende Aspekt der Realität je nach der Deepak Chopra verbindet wie kein anderer das Wissen des Westens mit der Weisheit des Ostens. Als erfolgreicher Arzt stellte er fest, dass der westlichen Medizin die Seele fehlt. Daher machte er sich auf die Suche nach einer ganzheitlichen Medizin, die ihn bald in den Grenzbereich von Wissenschaft und Glauben führte, dem er sich bis heute mit Erfolg widmet. Er schrieb über 80 Bücher, die in 35 Sprachen übersetzt und insgesamt 20 Millionen Mal verkauft wurden. Das Time Magazine zählt Chopra zu den 100 herausragenden Köpfen des 20. Jahrhunderts und bezeichnet ihn als «Poet-Prophet der alternativen Medizin». Informationen zu seinem Anlass in Rheinfelden im Mai 2016 finden Sie auf Seite 67.


124

Die «wahre» Realität des Universums, von Deepak Chopra

spezifischen Theorie aus einer Reihe grundlegender subatomarer Partikel, Superstrings, hyperdimensionaler Membranen etc. Aus der Perspektive, dass das Universum mental/geistig ist, kann der einzige grundlegende Aspekt der Realität der Universelle Geist (Mind) sein. Als solches kann der Universelle Geist (Mind) nicht erklärt werden, und braucht auch nicht anhand von etwas anderem erklärt zu werden. Es ist einfach. Alles andere muss jedoch in Bezug auf das Verhalten des Universellen Geistes (Mind) erklärt werden – in Bezug auf die Impulse, Modulationen, Vibrationen, Bewegungen, oder was auch immer als Metapher am besten passen mag. Das ist die Herausforderung, die den Theorien des mentalen Universums obliegt, zu denen die Autoren dieser Artikel ihren Beitrag zu leisten suchen. Die Quantenmechanik hat uns einen völlig anderen Sinn für die Realität verpasst als unsere alltägliche, von unseren Sinnen abgeleitete Realität. Die alltägliche Realität ist im Wesentlichen diejenige Realität, die die klassische Physik beschreibt. Die Quantenmechanik sagt im Kern, dass die Welt und alles in ihr existierende nicht unabhängig von Messungshandlungen existiert, d.h. etwas zu messen ist das, woraus die Physik alle «physischen» Eigenschaften zieht.

Im Quantenuniversum, in dem die Realität bereits mental/geistig ist in dem Sinne, wie wir es oben behauptet haben, kann die übliche Annahme der modernen Neurowissenschaft, das Gehirn kreiere den Geist, nicht funktionieren. Natürlich wären die menschlichen mentalen Prozesse im Wachen und im Schlafen nicht möglich ohne das physische Gehirn. Das bedeutet jedoch nicht, dass die geistige Welt hier, im menschlichen Gehirn, aufhört. Eine solche Behauptung aufzustellen ist etwa so als würde man sagen, dass Rundfunksendungen, die ja aus elektromagnetischen Schwingungen bestehen, aufhören würden zu existieren ohne das Vorhandensein eines physischen Radiogerätes. Das Gehirn erschafft nicht den Sinn der mentalen Realität, doch es ist notwendig für das menschliche Denken und für die menschliche Erfahrung, spezifische menschliche Attribute anzunehmen. Man kann nun zu Recht fragen, wenn die Realität eine Quantenrealität ist, wie kann es dann sein, dass wir eine klassische Welt mit definierten Objekten zu haben scheinen, mit Grenzen zwischen den Objekten und der Abwesenheit von Quanteneffekten wie die Quantenverschränkung und Non-Lokalität? Das ist eine ernsthafte Frage, die es verdient, in der Tiefe und in allen Details behandelt zu werden. Hier werden wir nur das überspannende Oberthema der Quantenrealität ansprechen. In einer kürzlich veröffentlichten Arbeit, die auf der Tatsache aufbaut, dass Quanten-Non-Lokalität (die sogenannte verschleierte Non-Lokalität) vermutet wird, und nackte Singularitäten innerhalb Schwarzer Löcher nicht wahrgenommen werden können (bekannt als kosmische Zensur), stellen Kafatos und Kak die Perspektive vor, dass die Allgemeine Relativität und die Quantenmechanik erst dann vereint werden können, wen das Bewusstsein mit ins Bild gebracht wird. Der Sinn für die Realität, den man bekommt, wenn Wahrnehmung, Quantenmechanik und Bewusstsein alle miteinander agieren, wird von Kak, Chopra und Kafatos untersucht. Eine Konsequenz dieser mentalen Realität ist,


Die «wahre» Realität des Universums, von Deepak Chopra dass Versuche, das Bewusstsein anhand vorhandener Theorien der Physik zu erklären, indem man eine solche «optimiert», sodass sie das Bewusstsein erklärt, völlig deplatziert sein können. Was geschehen muss ist, wie wir schon früher argumentiert haben, den neuen Rahmen einer Qualia-Wissenschaft zu kreieren. Einen letzten Punkt sollten wir hervorstreichen. Der ursprüngliche Auslöser für diese Serie von Artikeln war ein Aufsatz des Physikers Lawrence Krauss in der Zeitung The New Yorker. In diesem Sinne ist es sicher angemessen, wenn wir diese Durchsicht von Missverständnissen damit abschliessen, dass wir ein naives Beispiel zitieren, das Krauss selber verwendet. Er schreibt: «Wenn das Bewusstsein von Bedeutung ist [um die Realität zu determinieren], dann müssen die inneren Gedanken derjenigen, die ein Experiment durchführen, die die Maschinen bedienen, auch festgehalten und rapportiert werden, wenn wir die Resultate unserer Experimente aufschreiben. Wir müssten wissen, ob sie sexuelle Tagträume hatten, zum Beispiel.» Der Fehler hier ist sehr offensichtlich: zu sa-

125

gen, dass die gesamte Realität vom Geist (Mind) bestimmt wird bedeutet nicht, dass jeder geistige Inhalt jeden Aspekt der Realität mitbestimmt. Wenn wir das umkehren, dann wird es noch klarer: Krauss verschreibt sich dem Gedanken, die Realität sei physisch und daher unabhängig vom Geist (Mind). Und doch glaubt er vermutlich nicht, dass die physischen Inhalte im Verdauungstrakt desjenigen, der das Experiment durchführt, sprich alles, was er in den letzten Tagen gegessen hat, «aufgeschrieben und rapportiert werden [muss], wenn wir die Resultate unserer Experimente aufschreiben.» In diesem selben Sinne sind auch nicht alle mentalen (im Verstand vorgehenden) Inhalte in einem mentalen/geistigen Universum relevant für die Ergebnisse spezifischer Experimente. Der Artikel wurde auf der Website der Huffington Post www.huffingtonpost.com Ende November 2015 veröffentlicht und von Oliver Scheuvens übersetzt. Koautoren des Artikels sind Menas Kafatos, Bernardo Kastrup und Rudolph Tanzi.


Start: 14. M채rz 2016 www.deepakchoprameditation.de


NEU!

Machen uns unsere

Emotionen krank?

Es gibt Menschen, die trinken gesundes Wasser, essen gesund, treiben Sport, laufen, joggen, machen Yoga, meditieren und ihr Körper spricht trotzdem immer noch zu ihnen – durch Herzerkrankungen, Krebs, Allergien und andere Krankheiten! Woran liegt das? Sind der Kern des Problems etwa ihre Emotionen? Erfahrungen und Erinnerungen, die im Unterbewusstsein begraben sind und sich so Ausdruck verleihen? Die Wissenschaft hat erkannt, dass es zu 90 % diese Altlasten sind, die uns beeinflussen und unser Leben bestimmen. Unser aktuelles Leben! Ein Film für Menschen die sich selbst verstehen wollen, für Psychologen und Ärzte, die ihren Horizont erweitern wollen und für all diejenigen, die endlich den Beweis dafür suchen, was sie schon lange wussten! Winner GOLDEN Award

WORLD FILM AWARDS 2014

emotion-der-film.de


Brich mit deinen Gewohnheiten Erfahrungsbericht über ein Seminar mit Dr. Joe Dispenza von Meri Pipenbaher

Dr. Joe Dispenza: Forscher, Chiropraktiker, Motivationsredner und Autor – kurzum ein charismatischer Mann mit vielen Talenten. Dr. Joe, wie er liebevoll genannt wird, hat an drei amerikanischen Universitäten studiert, seine Schwerpunkte lagen dabei in den Bereichen Biochemie, Neurologie und Chiropraktik. Er ist Autor mehrerer Bücher, in denen er über die enge Beziehung zwischen der Chemie des Gehirns, der Neurophysiologie und -biologie und deren Bedeutung für unsere Gesundheit berichtet. Viele kennen ihn aus dem Film What the Bleep Do We (K)now!?

Er wird unermüdlich von der Überzeugung angetrieben, dass jeder von uns das Potenzial für Grösse und unbegrenzte Fähigkeiten hat und somit auch die Selbstheilungskräfte um Krankheiten zu heilen und darüber hinaus ein erfülltes und glückliches Leben für sich und andere zu kreieren. Er ist bekannt dafür, Laien seine wissenschaftlichen Konzepte auf lebendige, anschauliche und unterhaltsame Weise zu vermitteln. Sein Ruf war ihm vorausgeeilt. Denn als ich eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn im Hotel Hofmatt in Basel eintreffe, ist der Seminarraum bereits gut gefüllt. Ich nehme meinen Platz ein. Während ich freudig und gespannt das Eintreffen von Dr. Joe erwarte, beobachte ich die hereinströmenden Menschenmassen und stelle mir unweigerlich folgende Frage: «Welche Hoffnungen, Träume, Erlebnisse, Ängste und Wünsche haben all diese Menschen an diesen Ort der Begegnung geführt?» Meine Beweggründe? Es gibt nichts, das ich mehr fürchte als einen selbstgezimmerten Käfig, gegossen aus Zwängen und Abhängigkeiten. Dieses Gefühl, in meinen eigenen Unzulänglichkeiten gefangen zu sein und zu bleiben, bis hohes Alter und Gewohnheit sich damit abgefunden haben im alltäglichen Hamsterrad der Mittelmässigkeit die immer wieder gleichen Runden zu drehen, solange bis jeglicher Glaube in mir Grosses zu vollbringen verwirkt ist. Diese tiefe Angst ist nun, da ich ihr Raum gebe, gerade wieder so präsent, dass sich all meine Nackenhärchen wie aus schierem Protest synchron erheben. Und obwohl ich darum weiss und mir dessen bewusst bin, fällt es mir wie sovielen anderen schwer, Altes loszulassen und Veränderungen vertrauensvoll und mit offenen Armen und


B r i c h m it d e in e n Gewo hnheiten, vo n Me r i Pi e p e n b a h e r

129 129

Dr. Joe im Hotel Hofmatt in Münchenstein einem wachen Herzen zu begegnen. Wer weiss, vielleicht finde ich hier den einen oder anderen Lösungsansatz, so hoffe ich es jedenfalls. Das Genie in dir… Dr. Joe betritt unter tosendem Applaus die Bühne und begrüsst uns mit den Worten: «Introduce yourself to the genius next to you as the genius!». Der Nachdruck, mit der er diese freundliche Aufforderung ausspricht, lässt keinen Widerspruch zu und auch wenn es auf mich befremdend wirkt, tue ich wie mir geheissen. Schliesslich bin ich deswegen hier, um Dinge zu tun und zu erfahren, die ich normalerweise NIE NIE NIE tun würde. Mich einer Wildfremden als Genie vorzustellen ist für mich auf jeden Fall eine Premiere. Meiner Nachbarin scheint es ähnlich zu ergehen. Doch irgendwo zwischen peinlich berührt und amüsiert, überwindet auch sie ihren Widerstand und tut es einfach. «Ihr seid alle Genies. Das solltet ihr wissen», ermuntert uns Dr. Joe sichtlich amüsiert ob unserer anfänglichen Zurückhaltung und startet offiziell mit seinem Referat. «Wenn du die Veränderung möchtest, musst

du deine Persönlichkeit verändern. Und um das zu tun, musst du grösser werden als dein Körper, grösser als deine Umgebung. Wenn du immer das gleiche tust, wie du es schon in der Vergangenheit getan hast, wird deine Zukunft vorhersehbar», fährt er fort. Wenn wir heute nichts ändern, wird morgen nichts anders sein. Das steht zweifelsohne fest. Aber warum fällt es uns so schwer Veränderungen umzusetzen? Gemäss Dr. Joe ist die Antwort auf diese profunde Frage eine simple: weil sich etwas in uns gar nicht verändern will. Warum ist das so? Die vertrauten Gefühle, die Gewohnheiten mit sich bringen, schaffen Abhängigkeiten. Wie diese Abhängigkeiten entstehen und woher sie kommen? Dispenza hat hierzu seine ganz eigene Theorie aufgestellt: Seiner Meinung nach besteht der Geist des Menschen aus zwei Komponenten: 1. Bewusster Geist = Verstand (5%) = Denken = Gegenwart 2. Unbewusster Geist = Körper (95%) = Emotionen = Vergangenheit


130

B rich m it deinen Gewo hnheite n , vo n M e r i Pi e p e n b a h e r

Was bedeutet das in Bezug auf die Quantentheorie? Der unbewusste Geist, also der Körper, bildet die Materie. Mehr Materie bedeutet physikalisch gesehen weniger Energie. Emotionen bilden dabei die Sprache des Körpers, also des unbewussten Geistes, während Gedanken Ausdruck des bewussten Geistes, also unseres Verstandes sind. Je emotionaler wir werden, desto mehr sind wir im Körper und desto mehr Energie ist in Form von Materie in der Vergangenheit gebunden. Denn ein Gefühl ist nichts anderes als eine Aufzeichnung der Vergangenheit – die Summe aus in der Vergangenheit gemachten Erfahrungen. Jede Emotion löst eine biochemische Reaktion aus. Unser Körper gewöhnt sich schnell und gerne daran und generiert entsprechende Abhängigkeiten. Sobald er Veränderungen registriert, wird er aufrgrund der vorherrschenden biochemischen Abhängigkeiten immer Widerstand kreiieren. Der Körper liebt das Vertraute und je mehr wir uns diesen körperlichen Abhängigkeiten, diesem unbewussten Geist hingeben, desto mehr leben wir in der Materie und Materie bedeutet in diesem Zusammenhang gemäss Dr. Joe vorallem eines: weniger Möglichkeiten. «Do you understand? Explain to the person next to you». Ein Satz, den wir während der zwei Seminartage noch einige Male hören sollten, mit dem Effekt, das Gehörte zu verinnerlichen. Dein Körper folgt deinen Gedanken. Sein Gesicht leuchtet wie das eines kleinen Jungen beim Auspacken der Weihnachtsgeschenke, als er fortfährt: «Wenn du an das denkst, was du heute noch alles tun willst, bringst du deinen Fokus und somit deine Energie in eine bekannte Zukunft. Die Materie, also dein Körper, wird deinen Gedanken folgen.» Eine Veränderung kann gemäss Dispenzas Erkenntnissen nur stattfinden, wenn wir bereit sind, uns ihr bedingungslos hinzugeben und uns auf das Unbekannte, das Neue, einzulassen. Indem wir, von dem was wir sind, zu niemandem werden, um uns dann neu

(er)finden zu können, um alles zu sein, was wir sein möchten. Soweit so gut. Wie aber können wir das erreichen? Indem wir unsere Energie in einem ersten Schritt aus der bekannten Zukunft abziehen und zurück ins Hier und Jetzt bringen, schaffen wir Platz für das Unbekannte und somit für das Abenteuer, für ungeahnte, unbegrenze Möglichkeiten. Veränderungen in unser Leben einzuladen bedeutet also konkret Gewohnheiten und somit auch das damit verbundene vertraute Gefühl aufzugeben. Master your body… Auf die Frage: «Was können wir tun, um mit unseren alten Gewohnheiten zu brechen?», findet der athletisch gebaute Mann mit blonden Haaren klare Worte: «Dein Körper ist das Tier. Du hast ihn trainiert und es ist deine Aufgabe ihn zu rekonditionieren, indem du ihn immer wieder zurück in den gegenwärtigen Moment bringst.» Es geht darum, uns das Unbewusste, also eben unsere Gewohnheiten und Automatismen bewusst zu machen: «Master your body!», erklingt seine Forderung. Und ob dieser Offenbarung sehe ich unwillkürlich einige meiner, nennen wir sie mal ganz liebevoll, «Bräuche» vor meinem inneren Auge vorbeiziehen. Um nur ein Beispiel zu nennen: Ich sitze mit meiner besten Freundin in unserem Stammkaffee. Sie bestellt sich die Hausspezialität: hausgemachter Schokoladenkuchen. Und ich? Ich gönne mir einen Leber-Gallentee. Der soll meinen langgeplanten und heute voller Tatendrang gestarteten Zuckerentzug unterstützen. Ich war frohen Mutes. «Heute ist ein grosser Tag, denn heute wird alles anders werden», so war ich am Morgen der festen Überzeugung. Der anfängliche Elan ist nun, da ich hier sitze und meiner Freundin beim Schlemmen zusehe, zugegebenermassen bereits ein wenig getrübt. Ich werde ob des verführerischen Anblicks und des köstlichen Duftes des Schokokuchens vor meiner Nase erst nervös, dann ein wenig unruhig und schliesslich leicht ärgerlich. Irgendwann drangsaliere ich dann aus lauter Frustration


B r i c h m it d e in e n Gewo hnheiten, vo n Me r i Pi e p e n b a h e r

Workshop in München mit Dr. Joe meinen Teebeutel mit dem Löffel und als ich das tue, höre ich immer deutlicher und nachdrücklicher eine innere Stimme, die sich mit aller Macht Gehör verschaffen möchte: «Andrea, morgen ist auch ein Tag und überhaupt ein viel besserer um mit deinem Zuckerentzug zu starten. Heute ist es doch denkbar ungünstig, wenn es doch Schokoladenkuchen gibt und dann erst noch hausgemachten». «Ein Gäbelchen in Ehren kann niemand verwehren», «Einmal ist keinmal»- und ehe ich mich versehe, sind all meine guten Vorsätze vergessen und ich habe einen Schokoladenkuchen mit extra Schlagsahne bestellt. Ich habe es zugelassen, dass mein Körper meinen Geist bestimmt. Ich bin die Sklavin meines Körpers – ich bin schockiert und als ob Dispenza meine Gedanken lesen könnte, führt er ein ähnliches Beispiel an und macht deutlich, dass die Entscheidung und die Verantwortung, unseren Body nicht länger Mind spielen zu lassen, bei jedem einzelnen liegt. «Es mag am Anfang schwer sein, aber es ist deine Aufgabe deinen Körper zu rekonditionieren und je mehr du genau das tust und je bewusster du es tust, desto einfacher wird es dir fallen, denn Achtsamkeit und Gewahrsam sind trainierbar». Dies belegen auch seine Er-

131

gebnisse aus neurologischen Messungen an zahlreichen Probanden, die er immer wieder im Rahmen seiner Seminare durchführt. «Are you with me? Explain to the person next to you». Ich tat wiederum wie mir geheissen und obwohl er gewisse Informationen ganz bewusst zu wiederholen scheint und immer wieder mit anderen Worten erklärt, benötigt es eine gewisse Konzentration, um dem in flotter Kadenz vorgebrachten Schwall an Informationen zu folgen und diese zu verarbeiten. Eine geführte Meditation verschafft uns eine Atempause und hilft, selber zu erfahren, was dieser Vordenker der Evolution mit seinen Ausführungen genau meint. Nach dieser praktischen Übung heisst es dann erstmal «Feierabend für heute». Ich mache mich auf den Weg ins Hotel, wo ich nach einer Meditation nach Dr. Joe in einen friedlichen und tiefen Schlaf hinübergleite. Als ich am Morgen wieder tiefenentspannt erhohlt erwache, bin ich mir bereits sicher, ganz im Sinne des fehlenden Raum- Zeit-Kontinuums der Quantenphysik: «Heute war ein toller Tag!» In diesem Wissen finde ich mich wiederum im Seminarraum im Hotel Hofmatt ein. Erneut begleitet von Applaus betritt das sportlich lässige Genie von Dr. Joe, bekleidet mit einem «Supergenius-Shirt» die Bühne. «Introduce yourself to the genius next to you as the supergenius of the world!» Ich muss grinsen. Es fühlt sich immer noch seltsam an, aber ich spüre nicht mehr ganz soviel Widerstand wie am Tag zuvor. Ich beginne, und das ist auch die erklärte Absicht, wohl schon daran zu glauben. Wenn das Unbekannte Gewohnheit wird.. Nachdem klar ist, wie wir alte Gewohnheiten durchbrechen können (wir erinnen uns: Master your body!) geht es heute darum, ein neues Sein, unsere persönlich gewünschte Realität zu kreieren. «Du musst über den analytischen Verstand hinaus gehen, um den gewünschten Effekt zu erzielen», lautet Dispenzas eingängige Forderung.


132

B rich m it deinen Gewo hnheite n , vo n M e r i Pi e p e n b a h e r

Was ist dafür notwendig? Es braucht, wie in der Chemie, wenn zwei Atome getrennt werden sollen, Energie. Nur wenn wir bereit sind, unter Einsatz von Energie unsere altbekannte Struktur aufzugeben, gewinnen wir die notwendige Energie um eine neue Bestimmung für uns zu schaffen. Dr. Joe beschreibt diese freigesetze, zurückkehrende Energie als chaotisch und betont, dass sich diese für unseren gewohnheitsliebenden Körper anfänglich durchaus etwas unkomfortabel anfühlen kann. Kein Wunder, birgt sie doch alle vorstellbaren und nicht vorstellbaren Möglchkeiten in sich. Lächelnd fügt er an: «Das Schöne ist, wenn du das Unbekannte oft genug erlebt hast, kannst und wirst du dich daran gewöhnen und es wird sich mit der Zeit ebenfalls vertraut anfühlen.» Wie schon am Vortag bin zugegebenermassen beindruckt von der Präsenz, dem Wissen und den aussergewöhnlichen Geschichten, die dieser Mann auf eine unterhaltsame Art und Weise zum Besten gibt, ohne dabei auch nur den Hauch eines Zweifels an seiner Fachkompetenz aufkommen zu lassen. Und wie schon am Vortag, ist er auch heute wiederum erfüllt von diesem inneren Feuer. Doch ich bleibe, bei aller Faszination, auf der persönlichen, der emotionalen Ebene, bislang unberührt. Ich frage mich: wer ist dieser Mann, der da zu uns spricht? Erst als Dr. Joe anfängt über das Quantenfeld zu sprechen, seine grosse Liebe, seine Leidenschaft, sein Leben, vermag der Funke überzuspringen und mein Herz zu erwärmen. Zum ersten Mal sehe ich nicht nur den Wissenschaftler vor mir, höre nicht nur den Autoren sondern erkenne und spüre den Menschen Joe Dispenza. Das Quantenfeld «Das Quantenfeld ist eine bedingungslos liebende und bedingungslos gebende, allwissende Energie. Eine Energie, die das das Leben liebt und die Leben schenkt. Sie ist VOLLKOMMEN und nichts, dass ich je erfahren durfte, fühlte sich gleichzeitig so vertraut und so ungewohnt an. Im Quantenfeld willst

du nichts für dich, weil du dich GANZ fühlst, weil du bereits alles hast.», lauet Joe Dispenzas ganz persönliche Liebeserklärung an das Quantenfeld. Was möchte er uns damit sagen? Alle Potenziale im Quantenfeld existieren auch im gegenwärtigen Moment in elektromagnetischer Form. Es geht darum, unsere Energie zu verändern, um sie den Potenzialen im Quantenfeld anzugleichen. Alles was diese bedingungslos liebende und gebende Energie dafür von uns verlangt, sind eindeutige Signale, eine klare Absicht. Es gibt im Quantenfeld eine Vielfalt von Potenzialen: Alles was wir uns vorstellen können. So existiert beispielsweise ein Potenzial dafür gesund oder wohlhabend zu sei, oder eine mystische Erfahrung zu erleben. «Gedanken sind die Sprache des Gehirns und Gefühle die Sprache des Körpers, und wie du denkst und fühlst erschafft das, was man einen Seinszustand nenn. Wenn wir wissen, dass die Gedanken elektrisch und die Gefühle magnetisch sind und wenn wir unser Denken und Fühlen verändern, dann strahlen wir eine völlig andere elektromagnetische Signatur aus. Wenn du also aus diesen begrenzten Emotionen, die mit Stress, Wut, Agression,


B r i c h mit d e in e n Gewo hnheiten, vo n Mer i Pi e p e n b a h e r Traurigkeit, Unwertsein oder Schande deines emotionalen Zustandes heraustrittst, veränderst du deine Energie. Wenn sich deine Energie der Energie, die im Quantenfeld bereits existiert angleicht, ziehst du die Erfahrung, die an diese Energie geknüpft ist, zu dir. Theorie küsst Praxis Was bedeuten die oben angeführten Erkenntnisse nun für uns im Zusammenhang mit der Quantenphysik? Wenn wir unseren Fokus auf das Elektron – das Teilchen – richten, erhalten wir das gleiche Muster, erschaffen die gleiche bekannte Realtität. Je länger es uns gelingt, im Unbekannten zu verweilen (Wellenverhalten), desto mehr Möglichkeiten eröffnen sich uns (Energie). Es geht in der Quantenmeditation nach Joe Dispenza also darum, die Aufmerksamkeit weg vom Teilchen und den Fokus in das Quantenfeld, den Raum der grenzenlosen Möglichkeiten zu lenken. From somebody to nobody to anybody Vom Teilchen (Materie) zur Welle zur Energie. Durch dieses Vorgehen verändern wir unsere Energie und auch unser elektromagnetisches Feld und ziehen dadurch eine neue Realität an. Denn der Mensch ist nichts anderes als ein lebender Magnet. Unsere Wirklichkeit wird erschaffen durch Gedanken und Gefühle, welche wiederum unsere Glaubensätze generieren und unsere Wahrnehmung bestimmen. Um unsere Wahrnehmung, unsere Glaubensätze und unsere innere Haltung anzupassen, müssen wir also unsere Gedanken und Gefühle, die unseren Seinszustand und unser elektromagentisches Feld bilden, verändern. Wie lauten die Glaubenssätze und Wahrnehmungen über dich selbst und dein Leben, denen du unbewusst zugestimmt hast?

133

Willst du dich und dein Leben weiterhin auf diese Art und Weise wahrnehmen und erfahren? Was willst du stattdessen über dich und dein Leben glauben und wahrnehmen? Und wie fühlt sich das an? Aus Gedanken und Gefühlen manifestiert sich unsere Haltung, mit unseren Glaubenssätzen und unserer Wahrnehmung, was wiederum unseren Seinszustand und unsere Realität generiert. Indem wir uns unsere bestehenden Glaubensmuster bewusst machen, also das Unbewusste immer mehr zu unserem Bewussstein werden lassen, eröffnet sich uns die Möglichkeit zu entscheiden, an welchen Glaubensmustern wir festhalten und welche wir loslassen möchten. Gemäss Dispenza können wir uns ganz einfach für einen neuen Seinszustand entscheiden. Die Entscheidung muss dabei lediglich mit einer derart starken Absicht getroffen werden, dass die daraus resultierende Energie stärker schwingt als die bestehende. Ist dies geschafft, wird aus unserer Entscheidung Erfahrung. Erfahrungen sind verbunden mit Emotionen und diese Kombination wiederum führt zu einem neuen Seinszustand, und somit zu einer neuen Wirklichkeit, einer neuen Wahrnehmung, einer von uns bewusst geschaffenen Realität. «Wenn du aufgrund von Stresshormonen im Überlebensmodus lebst, bis du mehr Materie und weniger Energie. Wenn du diese Energie veränderst, dann strahlst du ein stärkeres elektromagnetisches Signal ins Feld und dann bist du mehr Energie und weniger Materie. Wenn wir an diesen Ort gelangen, an dem du mehr Energie bist und weniger Materie bist, sind wir an dem Punkt, wo du grössere Effekte in deiner Welt hervorrufen kannst. Wenn du dich auf das Bekannte fokussierst, dann erhältst du das Bekannte. Wenn du deinen Horizont für das Unbekannte öffnest, werden deine Möglichkeiten unendlich.» Disposition – Das Märchen von den Genen Auch das Thema Disposition, genetische Veranlagung, wird in diesem Zusammenhang


134

B rich m it deinen Gewo hnheite n , vo n M e r i Pi e p e n b a h e r

von Dispenza angesprochen, und er findet auch hier klare Worte: «Du denkst du kannst an deinem jetzigen Zustand nichts ändern, weil du erblich vorbelastet bist? Falsch!». Lediglich 5% können sich auf eine eigentliche Disposition berufen. Zwischenzeitlich ist wissenschaftlich längst erwiesen, dass Zellen, und somit auch die Gene durch äussere Einflüsse, namentlich den Lebensstil einer Person, beinflusst werden können, positiv wie auch negativ. «Wir alle wissen, dass Stress krank machen kann. Ich möchte dich bitten, dir über Folgendes Gedanken zu machen: Wenn Stress dich krank machen kann, Gedanken und Emotionen, die Stress auslösen, dich krank machen können, ist es dann nicht vorstellbar, dass sie dich auch gesund machen können?» Wir können also aktiv etwas dafür tun. Wir können uns dafür entscheiden, unseren Körper nicht länger Mind spielen zu lassen, uns das Unbewusste bewusst zu machen und durch dieses gewonnene Bewusstsein, diese

neu antrainierte Achtsamkeit die konditionierten Reaktionswege verkürzen und so den Stress vermindern. Durch diese neuen Impulse werden auch auf der Zellebene andere Impulse registriert und andere Gene aktiviert, was wiederum auch eine andere, neue Realität für unsere Gesundheit bedeutet. Wir können die Selbstheilung unseres Körpers aktivieren, indem wir unseren Fokus ganz bewusst auf das Gesunde, das Stärkende richten anstatt in der Diagnose und den damit üblicherweise einhergehenden Symptomen zu verweilen. Dispenza spricht aus jahrelanger Erfahrung und weiss: «Nur weil eine Diagnose vorliegt, musst du nicht zwangsläufig an allen damit einhergehenden Symptomen leiden.» Wer jetzt denkt, dass das in der Theorie ja ganz nett klingt, aber in der Realität nicht immer ganz einfach umzusetzen ist, dem mag an dieser Stelle gesagt sein, dass Dispenza aus persönlicher Erfarung weiss, was es bedeutet, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Auch er stand einst vor einer Entscheidung – vor der wohl schwersten seines bisherigen Lebens, wie er uns ohne Umschweife berichtet. Im Alter von 23 Jahren lebte Dispenza als Chiropraktiker mit einer gutgehenden Praxis in Südkalifornien. In seiner Freizeit trainierte er für Triathlon-Wettkämpfe. Drei Monate lang hatte er sich auf ein Rennen in Palm Springs vorbereitet. Nach einem schlechten Start beim Schwimmen, war er auf dem Rennrad dann gut unterwegs. Er fuhr dem Feld voraus, als er zu einer unübersichtlichen Einfahrt mit scharfer Kurve kam, wo ihn ein Verkehrspolizist durchwinkte. Auf der neuen Strasse wurde er dann von einem rasch heranbrausenden Geländewagen erfasst, vom Rad gerissen und mehrere Meter über den Asphalt geschleudert. Als er später im Spital zu sich kam, wurde ihm eröffnet, dass sechs Wirbel im Bereich der Brustwirbelsäule verletzt waren, einer davon war zu sechzig Prozent gebrochen. Der behandelnde Arzt beschied Dispenza, dass er nie wieder würde gehen können, und das Einzige, was ihm allenfalls noch helfen könne, sei ein schwerer operativer Eingriff, bei dem


B r i c h m it d e in e n Gewo hnheiten, vo n Me r i Pi e p e n b a h e r seine Wirbelsäule mit Stangen fixiert würde. Bevor er dem zustimmen konnte, konsultierte er drei weitere Ärzte. Sie waren alle derselben Meinung und sie machten ihm klar, dass die Zeit bis zur Durchführung der Operation drängte. «Und so kam der Moment an dem ich beweisen musste, dass ich wirklich an das glaube, was ich lehre. Dass ich es bedinungslos glaube und lebe.» Für Dispenza stand fest, dass jene Kraft, die es fertig bringt, einen Körper zu erschaffen auch in der Lage sein muss, einen Körper zu heilen. Und so schloss er mit sich und mit dieser allwissenden Intelligenz, dem Quantenfeld, einen Handel ab: Sollte er gesund werden, so würde er den Rest seines Lebens darauf verwenden, diese Kraft zu erforschen und ihr zu dienen. So verliess er gegen den Rat der Ärzte das Krankenhaus, richtete sich bei Freunden ein und unterzog sich einem rigorosen Plan der Selbstheilung mit Diät, Meditation und einer sehr umsichtigen Form von Physiotherapie, bei der er die Belastungen auf seine Wirbelsäule Schritt für Schritt erhöhte. Nach sechs Wochen war das Schlimmste überstanden. Er konnte wieder gehen und fand nach und nach zu seiner alten Beweglichkeit zurück. Das Feuer, das in ihm lodert, in jeder Zelle, jeDr. Joe Dispenza hat an drei amerikanischen Universitäten studiert, seine Schwerpunkte lagen auf den Bereichen Biochemie, Neurologie und Gehirnfunktionen. Er promovierte an der Life University von Atlanta im Fach Chiropraktik. Er ist Autor mehrerer Bücher über die enge Beziehung zwischen der Chemie des Gehirns, der Neurophysiologie und -biologie und ihre Bedeutung für unsere Gesundheit. Im preisgekrönten Film What the Bleep Do We Know!? kam er zu Wort. Dr. Dispenza ist für seine Fähigkeit bekannt, Laien wissenschaftliche Konzepte auf lebendige, anschauliche und unterhaltsame Weise zu vermitteln. Informationen zu seinen Anlässen finden Sie auf Seite 30.

135

der Faser seines Körpers und seiner Seele für seine Sache brennt, ist vollends bei mir angekommen. Was für ein starker Geist muss im Körper dieses Mannes wohnen, wenn er sich dem Urteil von vier Ärzten wiedersetzt, sich gegen jeden Zweifel von Aussen erhebt, und das mit sichtbarem Erfolg. Nichts, aber wirklich gar nichts erinnert an diese Zeit, wenn man diesen sportlichen Mann energisch hin und her schreitend, voller Leidenschaft referierend vor sich sieht. Er war nicht für seine Wahrheit gestorben, er hatte sich dafür entschieden, für sie zu leben. Und während sich Dispenza unter Sympathiebekundungen des Publikums verabschiedet und die Menschen den Saal langsam verlassen, halte ich einen Moment inne. Ich denke an meine Ängste, die mich ins Seminar begleitet haben und stelle fest, dass sie nicht mehr da sind. «Warum sollten sie auch?», lächle ich still in mich hinein. Wenn wir uns die Zukunft selber erschaffen, gibt es schliesslich keinen Grund, sich davor zu fürchten, und daran besteht für mich seit heute kein Zweifel mehr. Vielen Dank, Dr. Joe! Der Text wurde veröffentlicht im Sinnreich Magazin (www.sinnrei.ch).


7. Open Spirit Tag Samstag 5. M채rz 2016

Symposium f체r Bewusstsein und aktive Lebensgestaltung

Solothurn

Landhaus, Landhausquai 4 CH-4500 Solothurn www.open-spirit.ch www.deinmedium.ch


anzeigen_A5 08.07.2015 11:56 Seite 1

+++ NEU im Handel! ++++ NEU im Handel! ++++ NEU im Handel! +++ NEU im Handel!+++

Die schönsten Seiten der Spiritualität! ☺ l SPIRITUALITÄT erkennen l NACHHALTIG leben

l INSPIRATION erfahren l ENTSPANNT genießen!

l WELLNESS erleben l GESUND bleiben!

Besuchen Sie uns auch auf www.visionen.com Abos und Einzelhefte über

 www.visionen-shop.com 

info@visionen.com - Tel. 07764/93 970 Visionen, Sägestraße 37, 79737 Herrischried ++++ NEU im Handel! ++++ NEU im Handel! ++++ NEU im Handel! +++ NEU im Handel!+++


DIE KRAFT

444 Ein Monat mit den Engeln SCHUTZ

Kyle Gray 2.-7. Mai 2016 Online- & Live-Event

TRANSFORMATION

Diana Cooper 9.-14. Mai 2016 Online- & Live-Event


DER ENGEL 4 Wochen | 4 Autoren | 4 Events SELBSTLIEBE

Doreen Virtue 16.-21. Mai 2016 Online-Event

HEILUNG

Isabelle von Fallois 23.-28. Mai 2016 Online- & Live-Event

Wrage Seminar Service | Telefon +49(0)40-41 32 97-15 E-Mail seminarservice@wrage.de | www.wrage.de

wrage.de


Erzähler Sinnsucher Anwalt Bruno Küttel ist mittendrin & erzählt davon. Ausgezogen, um mein Glück zu finden, habe ich entdeckt, dass ich es mit mir trug.

«… Du weisst, dass ich mich in der ‹Leben & Bewegen›, wo meine Geschichten erscheinen, einen Sinnsucher nenne. Und jetzt rede ich der Sinnlosigkeit das Wort! Das ist kein Widerspruch, sondern eine logische Konsequenz. Wer sucht und sucht und sucht, findet irgendwann den Ort, wo er verweilen möchte, vielleicht bis ans Lebensende, oder er erkennt, dass das Suchen nur dann wirklich Spass macht, wenn es ein endgültiges Finden nicht gibt. Sonst wäre das Suchen zu Ende. Eine Katastrophe wäre das für einen Sucher wie mich …» «Erde an Scotty» , Bruno Küttel, ISBN 9783906095677

Auch du hast geträumt, als du ein Kind warst, auch wenn du es nicht mehr weisst. «… Echtheit. Authentizität. Schönheit. Das, genau das ist es, was ich suche in meinem Leben: Momente, die sind wie dieser. Und ich bin sicher, diese Ausstrahlung schlummert in jedem Menschen, wenn er das findet und das tut, was seine Berufung ist. Lass uns Wege finden, diese Ausstrahlung immer wieder zu entdecken.» Ben glaubt an den Wert der Träume, und er liebt Geschichten über alles. Er erzählt seinem Sohn, wie aus dem Traum seine Wirklichkeit wurde. Ein zauberhaftes Buch, das den Wert des Lebens feiert. «Vater ist ein Träumer», Bruno Küttel, ISBN 9783906095639

«Du sprichst mir aus dem Herzen.» Das bekommt Bruno Küttel, der Erzähler, Sinnsucher und Anwalt aus dem Herzen der Schweiz, oft zu hören, wenn er von sich erzählt. Im Herbst 1998, an den Psi-Tagen in Basel, begann sein Weg des Suchens. Eine Schule wollte er finden, und ein Heiler wollte er werden. Jetzt ist er ein Erzähler. Info & Blog: www.bküttel.ch Herausgeber: Wortfeger Media Taschenbücher & Ebooks im Buchhandel & Spiritfeger.ch


Interreligiöse Ausbildung

Beginn 4. März 2016

Meditation 2016-2017 Meditationslehrer 2016-2020 Spirituelle Begleitung 2016-2022

Im Landguet Ried in Niederwangen bei Bern

Inhalte

Referenten

• Yoga und Hinduismus

Peter Hüseyin Cunz Dipl. Ing. ETH, Sufi-Scheich

• ZEN und tibetischer Buddhismus

Ali Dashti Internat. Yogalehrer u. –experte

• Jüdische, christliche & islamische Mystik

Ramateertha Robert Doetsch Arzt & Lehrtherapeut

• Theosophie und Anthroposophie

Vasumati Hancock Internat. Expertin Essenzarbeit

• Grals-Mythos und Enneagramm

Raphael Pifko Dozent für jüdische Mystik

• Essenzarbeit anhand der Sufi-Tradition

Georg Schmid Prof. der Religionswissenschaft

• Gurdjieff, OSHO, Thich Nhat Hanh

Pierre Stutz Bestseller-Autor & spiritueller Begleiter

• Grosser Geist – Grosses Herz

Friedemann Wieland Ph. D., Seminarleiter & Autor

• Weisheitslehren der Moderne

Peter Wild Buchautor, Meditations- & Yogalehrer

Auch als Weiterbildung geeignet für Menschen in sozialen und therapeutischen Berufen.

Info & Anmeldung Margrit Meier & Erika Radermacher Schaufelweg 26, 3098 Schliern bei Köniz, Schweiz T: 031 951 60 68 | E: info@meditationschweiz.ch

www.meditationschweiz.ch


Der Kongress zum e-motion Film Der e-motion Kongress ver채ndert unsere Sichtweise 체ber die Entstehung von Krankheit und die Voraussetzungen f체r Gesundheit.

Datum: 14. und 17. Oktober 2016 Ort: Filderhalle bei Stuttgart Speakers: Top Speaker wie Neale D. Walschm Bradley Nelson, Alex Loyd und viele mehr!

www.emotion-kongress.de


Top-Referenten:

Neale D. Walsch

Robert Betz

Dieter Broers

Bradley Nelson

Alex Loyd

Uwe Albrecht

10% Rabatt f체r Psi-Info Leser!

Rabatt-Code: psi-info-emotion

Pr채sentiert von:


Alex Loyd Workshop-Reihe auf DVD oder Online!

Der Love Principle Workshop

Die Liebe ist die bessere Medizin! Die Methode f端r Gesundheit, Wohlstand oder das Gl端ck einer erf端llenden Beziehung.

Der Healing Code Workshop

Heilen Sie sich selbst durch eine Abfolge von Handhaltungen, die den Energiestrom zu den Heilungszentren lenk und und Stress reduziert!

Bestellen auf: www.Alex-Loyd.com 10% Rabatt auf die Bestellung f端r Psi-Info Leser! Rabatt-Code: psi-info

Basle r P si

Verein

Psi nline


ONITANI Seelen-Musik

Bild: Judith Fasler LICHT INS NETZ.CH

touch your Soul...

KONZERTE 2016

14.11.15 gesund & glücklich Messe Klagenfurt AT 05.03.16 Open Spirit Solothurn CH / Eröffnung 12.03.16 Lebenskra� Zürich CH 14./15.5. OnespiritFes�val Freudenstadt DE 12.08.16 Lebensfreude Fes�val Travemünde DE 16.08.16 New Healing Fes�val Preddöhl/Prigniz 9./10./11.09.16 Grenzenlos-Messe Ho�eim DE 22./23.10.16 Grenzenlos-Messe Saarbrücken DE CD Bestellung CH www.onitani.com

CD Bestellung DE + EU www.onitani.de

onitani.com


Brian T Einzige racy rA deutss uftritt im prachig en Raum

Erreichen Sie Ihre Ziele! Schneller als Sie je geglaubt h채tten.

www.brian-tracy.live


Erfolgreich selbständig sein! Der zwei Tages MBA mit Brian Tracy

Lernen Sie erfolgreich ein Unternehmen zu führen Lernen Sie sich zu präsentieren und Ihre Produkte zu verkaufen Planen Sie zielgerichtet Ihre Zukunft Klären Sie, wie Sie Ihr persönliches Einkommen zuverlässig steigern

% Termin 01. -02. Oktober 2016

Standort Musical Theater Basel

Rabatt FrühbucherRabatt sichern

Brian Tracy DER führende Erfolgstrainer, Motivationsredner und Managementberater, Brian Tracy half über 5 Millionen Menschen, ihre Ziele zu erreichen.

%

Rabatt-Code: psi-info-tracy 10% Rabatt auf Ihre Tickets!

Präsentiert von:


n a w S l a Te tions So 8. Mai 2016 Synchronisa Workshop:

l

Berlin Estre

niversums U s e d tz se e g d un hunsaggt.das die nzie Das GrG A r e d tz se ss be e da z, et ist das t achtendes Ges

ist ein beob in der Realitä sich trägt, sich Kurz gesagt: Es hung eine Person in esetz der Anzie e G di m ng de f gu au in e di t Schw tä e ali Re ein er nn nur da . In ein wiederspiegelt ei oder mehrere Menschen hwingung in zw eine gleiche Sc nchronisabasiert können rung teilen wenn sie auch Sy m de fah gen die an e gemeinsame Er deren Worten haben diejeni d daher ähnlich un ng gu an in it hw M Sc e ich nl äh sich tragen. e teilnehmen, ein . tionsworkshop sche ähnliche Wün d un e lem ob und Pr elle Lehrerin kannte spiritu mit be le de na ur io w at Sie rn . eine inte der Metaphysik hen, Hellfühlen, ld Fe Teal Swan ist im e m neue Stim wie Hellse eine kraftvolle en Fähigkeiten nliches Leben geführ t. n außersinnlich rgewöh ße au ein einer Reihe vo t ha d geboren und Hellhören un Deutsc h) rsetzung auf be nü ta ul im (S

.ch r: www.bpv te n u ts n e v E beide nd Infos für u g n u ld e m An

a z n e p s i D Joeessive Workshop: Sa 26 Juni 2016iszhalle Progr amburg Lae H ie g r e n E e in Erhöhe de nheiteng mit GeBweosthim mun Brich D finde ehrint diee Teilnehmenden mit intenraPrktoziveness fü eine Dr. Dispenza editationen in isc hen intensiven M drei amer ikan an Übungen und t ha za en auf den isp D en e lag Jo te ls. nk de er pu des Wan t, seine Sc hw tionen. er nk di fu stu irn n eh te Universitä rologie und G eu N , ie m he oc Bereic hen Bi t, Laien gkeit bekann für seine Fähi ist ansc haulic he za e, en ig isp nd be Dr. D nzepte auf le Ko he ic ftl ha wissensc vermitteln. same Weise zu und unterhalt Deutsc h) f au ng zu et rs (Simultanübe


DER KANAL Spirituelles Zentrum

1. BIS 8 . OKTOBER 2016

EINE WOCHE SELBSTFINDUNG AUF IBIZA

Malen, Spirituelles Heilen, Trance-Healing, Mediales Porträtieren, Physikalische Medialität, Entspannung, Menschen kennen lernen.

Lernen Sie Ihre innere Kraft und ihre Wahrnehmung weiter zu entwickeln, Ihre innere Intuition zu erkennen, Ihre Empfindungen aufs Papier zu bringen und mit ihren geistigen Helfern und Begleitern Kontakt auf zu nehmen. All das in Kombination mit praxisbezogenen Übungen. Weitere Angebote: Mediales Porträtieren, Aura-Soma Beratung, Geistig spirituelle Heilbehandlungen, geistig spirituelle Wirbelsäulenbegradigung und diverse Malkurse.

Infos & Anmeldung: www.derkanal.ch, Tel. 031 352 10 40, info@derkanal.ch Raymond E. & Barbara Klaus-Lis - Dorfstrasse 52 - 3073 Gümligen

Ferienkurs Samos Eine Woche Mo. 26.09. – Mo. 03.10.2016 Geniessen Sie Ferien und Kurs im Vier-Sterne-Hotel Proteas Blu Resort in einer traumhaften Meerbucht auf der griechischen Insel Samos. In der Ferienkurswoche entdecken Sie in spielerischen Übungen Ihre einzigartigen innern Gaben und lernen Techniken kennen, der eigenen Wahrnehmung besser zu vertrauen. Profitieren Sie vom Wissen und Können der Kursleiter Christoph und Heidi Bürer-Gmünder und machen Sie tiefe spirituelle Erfahrungen mit Meditation, Medialität, spirituellem Heilen, Trance-Medialität, Herzensarbeit und Planetenaufstellung. Nachmittags haben Sie Zeit zum Baden im Meer oder Hotel-Pool, Wandern und für Ausflüge auf der Insel. Reservieren Sie Ihren Platz!

14-tägliche Übungszirkel in Worb ab Januar 2016 Montag: Zirkel für experimentelle Trance Dienstag: Zirkel für Medialität und Heilen Mittwoch: Entwicklungszirkel für Spiritualität Mittwoch: Zirkel für Meditation Donnerstag: Zirkel für experimentelle Trance Seminar BEFREIE DEINEN LEBENSPLAN Freitag-Sonntag, 29.-31.01.2016 auf dem Appenberg Das Erfahrbarmachen der Planetenkräfte im eigenen Lebensplan (Horoskop) ist ein äusserst wirkungvolles Mittel zum Verständnis, Wandel bzw. Heilung der Lebenssituation. Kursleitung: Christoph und Heidi Bürer-Gmünder. Osterseminar TRANCE-HEALING Freitag-Sonntag, 25.-27.03.2016 auf dem Appenberg Entdecken Sie mit Ihrer spirituellen Führung in Trancezuständen das Geschenk tiefer Heilungserfahrung. Kursleitung: Christoph und Heidi Bürer-Gmünder.

C&H Beratungen, Kurse, Seminare GmbH, Bahnhofstrasse 13, 3076 Worb, Tel./Fax: 031-711 19 82, Mobile: 079-666 77 25 E-Mail: chbuerer@sunrise.ch, Internet: www.ch-beratungen.ch


Ein Wochenendseminar mit Martin Zoller und Lara Bernardi Sa/So, 11./12. Juni 2016 Sonnmatt Luzern Schweiz

Sei dich und lebe Glück Anmeldung und weitere Seminare von Martin und Lara www.martinzoller.com und www.bernardi.li

Bill Coller

Int. Me dium

Claudia Zuccolo Int. Medium

“Entdecke Dein mediales Potential”

ab Januar 2016 Jahresausbildung Medialität mit Bill Coller und Claudia Zuccolo

Medialität für Fortgeschrittene Wochenendseminare mit Bill Coller

Intensivwoche “Medialität und Sensitivität” mit Bill Coller

ab Januar 2016 03. - 10.April 2016

Der Trauerprozess - Was passiert wenn Menschen sterben Ta g e s s e m i n a r m i t B i l l Co l l e r 13. März 2016 Organisation: Orgam Website: www.orgam.org Mail: info@orgam.org Tel.: +41(0) 78 661 13 20


28

B E A U T Y, G E S U N D H E I T U N D W O H L B E F I N D E N

Therapeuten-Suche auf www.gesund.ch Natürliche Heilweisen sind

Auf www.gesund.ch finden Sie mühe-

Natürliche Heilweisen werden vor-

beliebt und es gibt eine wachsende

los Fachpersonen mit Foto. Sie können

wiegend von Frauen praktiziert und

Zahl von Fachpersonen in diesem

diese nach Ort oder nach Therapie mit

es ist hauptsächlich deren Verdienst,

Bereich. Doch auch heute wissen

einem Klick auflisten lassen und sehen

dass dieses Wissen von Alters her

Gutschein

viele Suchende nicht, dass es Hilfe

sofort, wo Sie in nächster Nähe Hil-

gepflegt und weitergereicht wurde.

für 1

in nächster Nähe gibt.

fe finden. Von der Homöopathie über

Noch vor nicht all zu langer Zeit be-

GRATIS-Buch:

Akupunktur, Massage, Energiethera-

lächelt oder gar bekämpft, erfreut es

Senden Sie diesen Gutschein und

20 Jahre ist es her, seit das erste «Na-

pie, Wirbelsäulentherapie, bis zu Chi-

sich inzwischen regen Interesses und

Fr. 10.– im Brief für die Versandkos-

turheiler-Verzeichnis» in der Schweiz

nesischer Medizin und Lebensberatung

grosser Beliebtheit. Das Ausbildungs-

ten und Sie erhalten 1 Buch gratis.

herauskam – mit damals gerade mal

finden Sie über 100 Methoden kurz und

angebot ist entsprechend umfang-

500 Adressen. Inzwischen sind es über

klar erklärt.

reich. Besonders auch für Wiederein-

3200 HeilpraktikerInnen und Thera-

steigerInnen bieten sich interessante

peutInnen, welche Hilfe anbieten.

Berufsmöglichkeiten. Ein Verzeichnis

Absender:

11881

von Verbänden, Schulen, sowie einen

gesund.ch

Heilpraktiker & Therapeuten-Suche

Kurskalender und eine Gratisanzeigen-Rubrik stehen ebenfalls auf www. gesund.ch zur Verfügung. Alle Informationen gibts auch als

❏ Fr. 10.– für Versand liegen bei.

Buch «Heilpraktiker und Therapeuten»

Einsenden an:

(408 Seiten, geb.) gratis statt Fr. 24.–

Verlag gesund GmbH

direkt beim Verlag gesund erhältlich.

Sarganserstr. 48

Sie bezahlen lediglich Fr. 10.– Versand-

8880 Walenstadt

kosten.

Tel. 081 710 25 44

Adressen - Inserate - Kurse - Ratgeber

Ritualgestaltung

Erden Sie jetzt Ritualgestaltung in Ihrem Beruf als Therapeuten, Pädagogen, Leitende und Beratende oder als zukünftige Fachperson Ritualgestaltung. Ausbildungsbeginn 6. Februar 2016 Info & Anmeldung: Sabine Kapfer, Tel. 062 968 01 67 sabine.kapfer@bluewin.ch, www.lebensausdruck.ch


Meditative Fastenferien

 Intuition-­‐Heilen  

ein Weg zum Neubeginn

 Daniel  Freudiger  

¥ ¥ ¥ ¥ ¥ ¥

Heiler-­‐Ausbildung Heiler-­‐Tage   Meditationen   Atemmeditationen   Stille-­‐Seminar  in  Vézelay  FR   Einzelbehandlungen  

     Mehr  Infos  auf:        www.intuition-­‐heilen.ch  

   Tel.  079  459  14  31          

Frühling und Herbst im Wellness Hotel Höri an traumhafte Lage direkt am Bodensee

Zur Ruhe kommen, Zeit haben sich auf das Wesentliche zu besinnen. Neue Impulse und Kraft schöpfen mit Meditation, Energie – Bewusstseins-, Heil- und Klangarbeit, Qi Gong, Matrix, kreatives Tanzen, Schreiben, Malen.

ab Fr.1170.- inkl. Einzelzimmer, FastenVerpflegung und allen Kursangeboten. Prospekt.: Essenz, 8260 Stein am Rhein www.fasten.ch,  052-741 46 00

® Spiritualität, Mystik, Heilen

Die Sinne verfeinern

Aura / Chakra / ASW / Sensitivität Erlebnisseminare 2016 unter der Leitung von Roger Steiner-Iten Verlangen Sie bitte unsere Broschüre oder informieren Sie sich auf unserer Website!

Auskunft / Anmeldung / Information

DAS FORUM® in 6213 Knutwil-Sursee LU Telefon +41 (0)41 982 06 07

Dienstag - Freitag, jeweils 14.00 - 18.00 Uhr

info@das-forum.org www.das-forum.org

䠀䄀刀䴀伀一䤀匀䤀䔀刀䔀一䐀䔀 䄀䴀唀䰀䔀吀吀䔀  䴀䤀吀 伀刀䜀伀一倀伀圀䔀刀 ㈀ 갠

刀愀戀愀琀琀


Bettina Baumann Praxis für Klärung und Heilung Spitzackerstrasse 52 Bottmingen 061 421 38 33

Neuer Katalog für

2016

www.bettina-baumann.ch

Gleich online bestellen!

Spirituelle Einzelberatung: Durch meine Hellsichtigkeit nehme Ich Ihre Grundpersönlichkeit wahr und sehe, wer Sie sind und wer Sie sein könnten.

Lehrgang Samstag: Entdecke deine Medialität ab April 2016 Abendkurs: Entdecke dein Heilerpotenzial Ab März 2016

Aussergewöhnliche Reisen abseits der Massen mit spirituellen Aspekten und authentischen Begegnungen. Besuche bei Schamanen, spirituellen Meistern und Heilern Teilnahme an Ritualen und Zeremonien • Yoga, Meditations- und Kreativferien an traumhaften Orten • Qi Gong, Atem- und Körperarbeit in Kleingruppen • Nachhaltiger und sanfter Tourismus • •

www.inspiration-reisen.ch, info@inspiration-reisen.ch Spiegelgasse 11, 8024 Zürich, Tel. 044 262 55 66 RUND REISEN

Leben und Sterben –

Wozu? «Geborgenheit» gibt Ihnen Antwort auf viele Lebensfragen. Es schildert unser Dasein vor der Menschwerdung und unser Fortleben über das Erdendasein hinaus. Prof. Dr. Walther Hinz ABZ Verlag Zürich Geborgenheit 317 Seiten, € 9,50 ISBN 978-3-85516-015-0

YOGA REISEN

KREATIV FERIEN

AYURVEDA

Ayurveda-Wochen an spirituellen Kraftorten „Tu Deinem Körper des Öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Freude hat, darin zu wohnen.“ Theresa von Avila, spanische Mystikerin

 Blausee  Flüeli-Ranft  Kloster Mariastein  Tessiner Berge  Walliser Berge Einzigartige Orte um Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen, Erholung zu finden und Kraft in der wunderbaren Natur zu tanken. Detaillierte Unterlagen: tejas ayurveda, Doris Nydegger-von Arx 3800 Sundlauenen, 079 421 47 51 www.tejas.ch, info@tejas.ch


herzreise gemeinschaftspraxis

 Familienstellen  Meditation  Trauma Arbeit & Rückführung  Matrix Coaching  Atem-Workshops  Energiearbeit  Chakren Ausgleich  Katathymes Bilderleben  Coaching & Mentoring  Psychologische sensitive Beratung Carina Büttler-Eisele  Stefan Büttler Alexander Eisele Michel Münger  Lara Vogt

www.herzreise.ch Vereinshausstrasse 24, 4133 Pratteln

Jetzt bestellen auf: www.mutimbauch.com

Mut im Bauch Mit Energie und Freude den Neubeginn meistern!

Autorin: Michèle Anjali Friedli


INTERNATIONALE SEMINARE IN ZÜRICH Programm 2016

DIANA COOPER, England Energien des Aufstiegs - Heilen mit spirituellem Licht Sa. / So. 6. / 7. Februar

EUGEN DREWERMANN Landschaften der Seele oder: Wie man die Angst überwindet Di. 14. Juni

TULKU LOBSANG, Tibet Das Heute ist der Spiegel Deines Lebens Sei der Wandel, den Du dir wünschst Fr. 19. Februar

ILIJA TROJANOW UND LAMA TENZIN KALDEN Literarisch Leben - Kreativ Meditieren Das verlorene zurückfordern Sa. 18. Juni

Dr. med. MANFRED LÜTZ Eine Psychologie des Gelinges Wie Sie unvermeidlich glücklich werden Mi. 27. April

Prof. Dr. Gerhard Roth Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten Mi. 22. Juni

Prof. Dr. MARKOLF H. NIEMZ Bin ich, wenn ich nicht mehr bin? Ein Physiker entschlüsselt die Ewigkeit Fr. 29. April BRIGITTE LÄMMLE Mind - Body - Resilienz Die Strategie der Stehauf - Menschen Sa. 30. April u. So. 1. Mai Dr. med. RUEDIGER DAHLKE Die vier Seiten der Medaille Eine praktische Methode, um unsere wahre Mitte zu finden Sa. 11. Juni

Prof. Dr. ULRICH CLEMENT Philosophie der guten Ehe Erotik zwischen Vertrautheit und Fremdheit Sa. / So. 25. / 26. Juni Das vollständige Programm finden Sie auf: www.parabolaforum.com Infos und Programme: Parabola Forum, Oberdorfstr. 16e, 8001 Zürich Tel: 044 261 00 90 / E-Mail: parabola_forum@ hotmail.com

Programme und Anmeldungen Parabola - Forum, Oberdorfstr. 16e, 8001 Zürich Tel: 044 261 00 90 / E-Mail: parabola_forum@hotmail.com www.parabolaforum.com


G es c h ä ft sbe d in g ungen, I nfo rmatio nen Anmeldung Für öffentliche Veranstaltungen wie Vorträge ist keine Anmeldung erforderlich. Bei geschlossenen Veranstaltungen wie Workshops und Privatkonsultationen ist eine Anmeldung nötig. Diese ist verbindlich. Die Anzahl der Teilnehmenden ist nur in wenigen Fällen begrenzt und dann beim jeweiligen Anlass vermerkt. Die Veranstalter behalten sich vor, Interessenten ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen. Findet eine Veranstaltung nicht statt, zahlt der Veranstalter allfällige Vorleistungen zurück. Weitergehende Forderungen können nicht erhoben werden. Annullation Nichtinanspruchnahme der ganzen oder eines Teils der Dienstleistung berechtigt zu keinem Ersatzanspruch oder Rückerstattung. Bei Rücktritt bis eine Woche vor der Veranstaltung behalten sich die Veranstalter vor, CHF 50.- als Bearbeitungsgebühr einzubehalten. Bei Abmeldungen eine Woche vor Kursbeginn oder später wird die volle Kursgebühr in Rechnung gestellt, es sei denn, es wird eine Ersatzperson gestellt. Telefonisch vereinbarte Termine für Privatkonsultationen sind verbindlich. Absagen sind nur bis 48 Stunden (ohne Wochenende) vor dem vereinbarten Termin möglich; dabei werden CHF 50.- als Bearbeitungsgebühr fällig. Bei späterer oder nicht erfolgter Abmeldung wird der ganze Betrag in Rechnung gestellt. Bezahlung Die gesamten Kosten sind vor Kursbeginn zu überweisen, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Falls Sie sich kurzfristig angemeldet und bezahlt haben, bringen Sie bitte Ihren Zahlungsbeleg mit. Teilnehmende, die ihre Restzahlungen in bar vornehmen möchten, werden gebeten, dies mindestens 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn zu erledigen. Haftungsausschluss Jeder Referierende und Teilnehmende ist für seine Äusserungen, Handlungen und Ent-

161

scheidungen selbst verantwortlich. Wir geben keine Heilungsversprechen ab und übernehmen keine Haftung für die Ergebnisse von Behandlungen sowie für Ratschläge, die Besuchende während einer Veranstaltung erhalten. Die Verantwortung für Ihre Entscheidungen bleibt in jedem Fall bei Ihnen. Alle Versicherungen (Unfall, Haftpflicht, Annullation) sind Sache der Teilnehmenden. Sekretariat Das Sekretariat des Basler Psi-Vereins ist in der Regel von Montag bis Freitag von 9.00 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr besetzt. Während der Basler Schulferien sind wir nur unregelmässig erreichbar. Kosten Es sind jeweils zwei Preise angegeben. Der günstigere Tarif gilt für Mitglieder des BPV. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, den regulären Betrag zu bezahlen, ist in begründeten Fällen eine Ermässigung möglich. Anfragen richten Sie an das Sekretariat. Anreise Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Ab Bahnhof Basel SBB direkt mit dem Tram Nr. 8 bis zur Haltestelle Neubad. Von dort 100 Meter zu Fuss in Fahrtrichtung auf der linken Strassenseite. Der Basler Psi-Verein befindet sich im blauen Haus an der Neuweilerstrasse 15. Eine Wegbeschreibung finden Sie auf: www.bpv.ch Hinweis zum Sprachgebrauch Zugunsten eines besseren Leseflusses verzichten wir zuweilen auf Umschreibungen wie «Referentinnen und Referenten», «Referent/innen» oder «ReferentInnen». Selbstverständlich beziehen wir Frauen immer ebenso ein wie Männer. Informationen Abonnieren Sie kostenlos unseren wöchentlichen elektronischen Newsletter auf: www.bpv.ch


162

Mitgliedscha ft b e i m Ba s l e r Ps i -Ve re i n

Was ist der Basler Psi-Verein? Der Basler Psi-Verein (BPV) veranstaltet Vorträge, Demonstrationen, Seminare, Workshops sowie Ausbildungen zu Themen aus dem Bereich der Para­­psy­chologie, der Esoterik und der Spiritualität. Zudem bietet er private Konsultationen mit renommierten Heilerinnen, Heilern und Sensitiven aus aller Welt an. Zurzeit gehören ihm rund 1‘800 Mitglieder aus Basel, der übrigen Schweiz und den Nachbarländern an. Die Mitgliedschaft steht jeder Person offen, die an den genannten Gebieten interessiert ist. Es werden weder Vorkenntnisse noch aktive Mitarbeit erwartet. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral. Der Verein wurde 1967 von Matthias Güldenstein unter dem Namen «Parapsychologische Arbeitsgruppe» gegründet. Seit 1991 ist Lucius Werthmüller Präsident des BPV. Dem Vorstand gehören weiter an: Roland Frank (sozio-kultureller Animator), Eva Güldenstein (Leiterin Psi Zentrum Basel), Matthias Güldenstein (Ehrenpräsident), Antoinette Osterwald (Körpertherapeutin), Pablo Sütterlin (Betriebsökonom) und Christine Vosseler (Astrologin). Seit 1997 besitzt der BPV den Status der Gemeinnützigkeit und ist von der Steuerpflicht befreit. Spenden und Zuwendungen von mindestens CHF 100.- an den Verein sind somit steuerlich absetzbar. Details auf Anfrage. Was bezweckt der Basler Psi-Verein? Zweck des Vereins ist es, Erkenntnisse und Phänomene aus allen Gebieten der Parapsychologie und anderer Grenzwissenschaften zu fördern. Ausserdem kooperiert er mit anderen Gesellschaften, Gruppen und Institutionen, die gleiche oder ähnliche Ziele verfolgen. Wie werde ich Mitglied? Wenn Sie Mitglied werden wollen, melden Sie sich am Besten auf unserer Webseite an: www. bpv.ch/mitgliedschaft. Andernfalls können Sie sich auch telefonisch bei unserem Sekretariat anmelden. Wir senden Ihnen die Unterlagen und einen Einzahlungsschein. Interessenten aus Deutschland senden wir einen Zahlschein

für unser deutsches Postgirokonto zu. Bitte geben Sie Namens-, Adress- oder sonstige Änderungen dem Sekretariat bekannt. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen unser Sekretariat unter der Nummer +41 (0)61 383 97 20 in der Regel von Montag bis Freitag von 9.00 - 12.00 und von 14.00 - 17.00 Uhr zur Verfügung. Mitgliederbeiträge Jahresbeitrag (1.1. - 31.12): 130.- CHF Paare im selben Haushalt: 180.- CHF Weitere Personen im selben Haushalt: 90.- CHF Schüler und Studierende 90.- CHF Rentner, IV-Bezüger, Erwerbslose: 90.- CHF Preise in Euro zum aktuellen Tageskurs. Vorteile der Mitgliedschaft Mit dem gültigen Mitgliederausweis bezahlen Sie bei den Veranstaltungen des Basler Psi-Vereins und des Psi Zentrums Basel einen ermässigten Preis. Nach Bezahlung des Beitrags erhalten Sie zwei Gutscheine für Abendveranstaltungen (nicht gültig für gewisse Abendseminare). Ausserdem bietet der Basler Psi-Verein mehrmals jährlich den Mitgliedern kostenlose Veranstaltungen und Live-Streams von besonderen Events an. Dreimal jährlich wird Ihnen unser Programm zugestellt. Fachleute stehen Ihnen für Informationsgespräche und Auskünfte kostenlos zur Verfügung. Wöchentlich erhalten Sie unser Rundmail mit Veranstaltungsankündigungen, Psi-News und Fernsehtipps. Vor allem unterstützen Sie durch Ihre Mitgliedschaft unsere Bemühungen, eine breite Öffentlichkeit über alle Grenzgebiete der Wissenschaft sachlich zu informieren und unsere kostenlose Beratungstätigkeit für Hilfesuchende. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.


163

:

n e d r u f t r Ihr O s s a l n A n e r e besond

Die Hofmatt ist Ihre Eventlocation Der optimale Veranstaltungsort

für alle Arten von Events. Unsere Räumlichkeiten sind flexibel einsetzbar und eignen sich für Seminare, Ausbildungen und Vorträge.

Die perfekte Anbindung

an den öffentlichen Verkehr und das Strassennetz macht es Gästen einfach Ihren Anlass zu besuchen.

Alles aus einer Hand

gerne erstellen wir Ihnen ein Komplettpaket mit Raummiete, Catering aus der hauseigenen Küche und Übernachtungen in unseren modern eingerichteten Hotelzimmern für Sie und Ihre Gäste.

Kontakt und weitere Infos

Hotel Hofmatt | Baselstrasse 88 | CH-4142 Münchenstein Tel.: +41 (0)61 416 08 48 | Fax: +41 61 416 08 49 info@hotelhofmatt.ch | www.hotelhofmatt.ch


Bücher, die bewegen

6. bis 13. Februar 2016 Hypnoseausbildung am Zürichsee mit Hansruedi Wipf 12. bis 19. März 2016 Medium Tim Braun und Gary Quinn in der Schweiz Workshop und Einzelsitzungen Jenseitskontakte Monatliche Talks mit Prominenten und Pirmin Loetscher, Workshops mit Alain Sutter Alle Infos über: www.gigerverlag.ch Giger Verlag, 8852 Altendorf/Zürichsee

Profile for Basler Psi-Verein

Psi info 35  

Psi info 35  

Profile for psiverein
Advertisement