__MAIN_TEXT__

Page 1

Portfolio Pflege


Inhalt 2

Atelier PRO Pflege -und medizinische Versorgung

KRANKENHÄUSER 7 UMCG Psychiatry University Center, Groningen 9 Research Diagnostics Center Amsterdam UMC 15 Medizinisches Zentrum Meander, Amersfoort 25 Healing Sofa 29 Krankenhaus Admiraal de Ruyter, Vlissingen 35 Medical City in the Middle East 39 Medizinisches Zentrum Zaandam 43 Nationales kinderonkologisches Zentrum 47 49 53

GESUNDHEITSZENTREN Gesundheitszentrum Waterlandplein, Amsterdam Mehrzweckgebäude Zuiderkwartier, Tilburg Zusterhuis, Tilburg

57 63 69 71 73 75 77

PFLEGEWOHNUNGEN Pflegezentrum Willibrord, Middelburg Pflegewohnheim Scheldehof, Vlissingen Kop van het Dok, Vlissingen ’t Kampje, Loenen Castrovalva, Almere Pflegezentrum Genk Solund Kopenhagen

81 85 87 89

LEBENSLAUFBESTÄNDIG WOHNEN Urban Villas Westeraam, Elst Fünf Wohnungen in Achtmaal Leidsche Maan, Utrecht De Statie, Sas van Gent


Atelier pro Pflege -und medizinische Versorgung

Aus Gründen unserer Profession sind wir interessiert daran wie Menschen Räume erleben, wie diese miteinander verbunden sind und wie Räume sich in Ihre Umgebung einpassen. Auch in den größten Projekten interessiert uns der persönliche Raum jedes Einzelnen im Gefüge des großen Ganzen. Für das persönliche Wohlbefinden jedes Einzelnen spielt die sinnliche Wahrnehmung eine große Rolle. Diese wird, unserer Überzeugung nach, extrem von der Umwelt stimuliert. So beschränkt sich unser Verständnis des Begriffes „Healing Environmet” nicht allein auf die Gestaltung des Interieurs unserer Pflegeprojekte, die Beziehung mit der Umwelt spiegelt sich wieder in den Themen: Tageslicht, Ruhe, Räumlichkeiten, Sicht und Aussicht, sowie Wärme und Geborgenheit .Themen die alle unsere Entwürfe prägen. Diese Herangehensweise bestimmt die Wahl des Materials sowie der Farben. Natürlich müssen die verwendeten Materialien allen technischen, medizinischen und funktionalen Vorschriften genügen, doch sollen Sie auch positive Gefühle der Nutzer hervorrufen: Lichteinfall und Reflexion des Lichts, Beschaffenheit der Oberflächen, sowie die Assoziationen, die sie hervorrufen sind bei ihrer Wahl extrem wichtig. Im Entwurf streben wir nach Ruhe, Balans und funktioneller Stimmigkeit, um Räume zu schaffen die verwundern, anregen und für positive Empfindungen und Energie sorgen. Unsere Ambition ist es, gemeinsam mit dem Auftraggeber die Aufgabe genau zu analysieren, und so die Essenz der Aufgabe zu formulieren, und so eine optimale Lösung zu entwickeln die maximale Qualität für Auftraggeber und Nutzer bietet. Wir denken mit. Wir arbeiten im Team, sind flexibel und originell in unseren Vorschlägen. Wir sind nicht gebunden an vorgefertigten Schablonen. Im richtigen Moment nehmen wir Abstand, um die gefällten Entscheidungen zu kontrollieren und die gemeinsam festgelegten Ausgangspunkte nicht aus den Augen zu verlieren. Mit dieser Einstellung haben wir in den letzten 30 Jahren verschiedene sehr erfolgreiche Projekte im Bereich Pflege realisiert . Projekte wie Pflegeheime für behinderte -alte sowie demenzkranke Menschen, aber auch betreute Wohneinheiten und „Lebenslauf beständigen“ Wohnungen.

2


2006 gewannen wir den Auftrag das Krankenhaus “Meander Medisch Centrum” in Amersfoort zu entwickeln. Wir bekamen den Auftrag, weil wir überzeugen konnten, dass unsere Lösungsvorschläge aus einem neuen Blick auf Pflege resultieren. Die Bedürfnisse der Patienten bzw. Bewohner, sowie deren Angehörige, nach Geborgenheit stehen zentral im Entwurfsgedanken, sowie dem Gestalten einer angenehmen Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter. Im Oktober 2013 wurde das Krankenhaus Menader eröffnet. Wir haben mit diesem Projekt einen neuen Schatz an Erfahrungen gesammelt, ohne den ursprünglichen Entwurfsansatz aus den Augen zu verlieren. Jeden neuen Auftrag gehen wir offen an und schneiden das Resultat zu auf die spezielle Situation und die jeweilige Zielgruppe zu. Diese Haltung kombiniert mit unserer professionellen Expertise im Entwickeln komplexer Aufgaben, ist die Formel zur erfolgreichen Realisierung qualitativ hochwertiger Gebäude für Pflege und medizinische Versorgung.

3


4


Krankenhäuser

5


Period 2018 Client Universitair Medisch Centrum Groningen Architect Team Atelier PRO + Vakwerk architecten Project architect Dorte Kristensen, Karho Yeung (PRO) Ellen van der Wal, Gwendolyn Huisman (Vakwerk) Address Antonius Deusinglaan, Groningen Gross floor area 14.000 m²

6


UMCG Psychiatry University Center, Groningen

sunlight, orientation and in scale with the environment After an intensive and inspiring competition period, team Atelier PRO + Vakwerk architecten won the European tender for the design of a new center for psychiatry of the University Medical Centre UMCG in Groningen. The new building replaces the existing housing from the sixties and is part of a renewal operation on the site of the University Medical Center.

7


8


Research Diagnostics Center Amsterdam UMC sustainable and flexible Atelier PRO made the design for the new building of the Research Diagnostics Center that is part of the Amsterdam UMC (University Medical Centre). The building with offices and laboratories on the Van der Boechorststraat, is approximately 28,100 m² and is part of a larger, future expansion on the south side of the existing VUmc complex on the Boelelaan in Amsterdam. The building is flexible in design as a future-proof housing for the so-called ‘Adore’ project. ADORE stands for Amsterdam Oncology and Neuroscience Research and encompasses a new way of medical-scientific research in which the use of the synergies between oncological and neuroscientific research is central. In atelier PRO‘s design, the combination of a healing environment, sustainability and flexibility has strongly been emphasised. The building contains two atriums that function as ‘green lungs’: these are tempered outdoor climate zones with indoor gardens, surrounded by clusters of workplaces.

The green lung with workspaces

Period 2012 Client VU Medisch Centrum Project architect Hans Kalkhoven, Alex Letteboer, Bas Woldman Project leader Hans Tak and Paul Vlaar Address Van der Boechorststraat, Amsterdam Gross floor area 28.159 m² 9


Aluminum ceiling with linear lighting and concrete columns, self shading sculptural facade

10


11


12


Left MDO space. Right: laboratory and lounge

13


PREISE UND NOMINIERUNGEN - NVTG Bouwaward 2016 - IFHE International Building Award 2016, International Federation of   Hospital Engineering) - SBID Healthcare Design Award 2015 - Healthcare Environment Award 2015 - Good design Award 2015 voor de Meander sofa - WAN Healthcare award 2014 - Nominatie Architectuurprijs Amersfoort 2014 ’Essentially this is a clinical facility but it has definitely got a sense of humanity at the core’ WAN Award jury, atelier PRO’s Meander Medical Center winner of Wan Award Healthcare 2014

14

Periode 2006 - 2013 Auftraggeber Meander Medisch Centrum Projektarchitekt Hans van Beek mit Mark Bruin, Jeroen Ekama, Paul Fouchier, Emile Jansen, Menno Roefs Interieurarchitekt Wessel Reinders Thijs Klinkhamer, Ellen Vaal Projektkoordinator Hein Doeksen und Mark Homminga Landschaftsplaner DS landschapsarchitecten Adresse Maatweg, Amersfoort BGF 112.000 m² Baukosten € 195.000.000,-

Eingang Krankenhaus Zugang für Fahrräder und Fussgänger


Medizinisches Zentrum Meander zu Gast im Grünen

Dieses Krankenhaus ist mit einer Fläche von 112.000 m² eine große Gesundheitseinrichtung. Ein Gebäude dieser Größenordnung kann schnell zu einer medizinischen Maschine werden, wenn man nicht auf menschliche Maßstäbe und kleinste Bedürfnisse achtet. Um Genesung und Ruhe zu unterstützen, hat Atelier PRO eine Pflegeumgebung entworfen, in der der Mensch im Mittelpunkt steht. Ein Gebäude mit übersichtlichen Wegen und viel Begegnungsraum. Ein Gebäude, das mit der umgebenden grünen Landschaft des Eemscheg in Amersfoort in enger Verbindung steht.

Eingangsbereich

15


Landschaft beinah bis ins Zentrum .....

LAAN

Foyer

Oranjerie

Garten der Stille

Brink

Parkhaus fĂźr Personal

Grundriss & Lageplan

16


keine Flurstücke…..

…aber Landschaft machen

Zwischen den Gebäuden ist viel Raum in denen die Landschaft bis tief ins Gebäude dringt. Der Kontakt mit der Außenwelt ist wichtig.

17


5

3 2

3

2

3

1 2

7 Garage Personal

3

2 20

0

40

60

1 Intensivstaionen, OP, Erste Hilfe, Labore 2 Pflegeabteilungen 3 Polikliniken und Büros 4 Revalidatie und Physiotherapie 5 psychiatrisches Zentrum 6 Berufsschule

4

6 80 m

2e Etage

5

4

3

oranjerie

laan

1

Garten der Stille 3

galerij

foyer 3

brink 3

6 20

40

60

80 m

0

7

Parkplatz

Verbindung Erste Hilfe LOGISTIEK

G

a

r

a

g

e Hauphalle

18


zentraler Aufgang aus der Garage Hauphalle: Die Orangerie, Warteräume vor der Blutabnahme in grßner Umgebung

19


20


Galerie. Route für Ärzte auf der zweiten Etage, die die Hotfloors über die Pflegeabteilungen verbindet mit der Poliklinik.

erste Etage: Restaurant mit Brücken zu den Polikliniken mit integrierten Wartebereichen

21


Tradidionelles Krankenhaus mit Mehrbettzimmer

Modernes Krankenhaus mit Einbettzimmer und breitem Gang

Meander Medisch Centrum mit Einbettzimmer und zentralem Begegnungsraum.

Prinziep Pflegeabteilung

22

konisch zulaufender Gang Einbettzimmer; Variationen in Farbe und Material auf der Wand der Zimmer Von atelier PRO entworfene Bettbank.


1

5 4

2

2 3

LAAN

Galerie hotfloors

6

Pflegeabteilung 1 Haupteingang 2 Treffpunkt 3 Rezeption 4 Service 5 Zugang zur Intensievabteilung 6 Gang mit Zimmern

Begegnungsraum mit Panoramafenster

23


24


Healing Sofa Entworfen von atelier PRO architekten hergestellt von Keijsers In einem Krankenhausbett zu schlafen, ist doch anders als zu Hause. Dies gilt vor allem nach einer Operation oder während einer längeren Krankheit. Eine Vertrauensperson in der Nähe zu haben, ist für den Patienten sehr angenehm. Deshalb hat Atelier PRO dieses multifunktionale Healing Sofa entworfen. Dieses Rooming-in-Möbelstück ist in den Niederlanden einzigartig und wurde in Absprache mit dem Meander Medisch Centrum entwickelt. Es ist eines der ersten multifunktionalen Pflegemöbelstücke für professionelle Einrichtungen. Das Healing Sofa ist eine Kombination aus Schreibtisch, Gästebett, Bank und Tisch. Das Healing Sofa wird von Keijsers Lundiform hergestellt. De Healing Sofa in Meander Medisch Centrum

25


Während des Tages fungiert das Sofa als Sofa. und nachts als Liege. Es wurde so konzipiert, dass es einfach um zu bauen und herzustellen ist. Es ist einfach mit anderen MÜbeln des Patientenzimmers zu kombinieren ist.

26


27


Periode 2015 - 2016 Auftraggeber Zorgvastgoed Zeeland Projektarchitekt Dorte Kristensen und Menno Roefs Innenarchitekt Wessel Reinders Adresse Koudekkerkseweg 88, Vlissingen BGF 11.669 m² neu 455 m² renovation 11.214 m² Gesamtbaukosten € 15.000.000,-

Abbruch - rot Neubau - Blau

neue Situation

Erdgeschoss

28


Krankenhaus Admiraal de Ruyter, Vlissingen die Schönheit bestehender Gebäude Da das Krankenhaus Admiraal de Ruyter in Vlissingen nicht mehr seine Anforderungen erfüllte und für einen wirtschaftlichen Betrieb zu groß war, wurde Atelier PRO beauftragt, einen Entwurf für die Renovierung und den teilweisen Neubau zu erstellen. Der Entwurf zeichnet sich durch den Einsatz von Einbeziehung der grünen Landschaf und viel Tageslicht aus. Diese Ausgangspunkte tragen zu einem möglichst angenehmen Aufenthalt sowie einem gut funktionierenden, hellen Gebäude für Patienten, Besucher und Personal bei. Die Revitalisierung wurde durch Crowdfunding ermöglicht.

29


30


31


Eerste verdieping

32


INSPIRATIE

CONTEXT ALS UITGANGSPUNT

& SFEER

Vielfältige räume & Inspiration

33


Period 2015 Project architect Dorte Kristensen, Christina Kaiser Gross floor area 125.000 m²

Work in progress

34


Medical City in the Middle East state of the art campus

Atelier PRO has been asked to design a state of the art medical university campus in the Middle East. The facility will enable medical students to acquire information and experience from the medical hospital. The design covers a mixture of a medical faculty, a hospital, a gym and a mosque where several end users can meet, work and enjoy the qualities of the properties. Healthcare icon in the region The strategic location of the Medical City is located between two important cultural and historical cities. This features the importance of designing both an icon, while preserving its Arabic identity. Instead of providing a western perspective, the architectural agenda was to rediscover a regional Arabian identity in contrast to the non-contextual modern interventions of nowadays.

35


FIFTH FLOOR

Machine of the hospital in-patient

FOURTH FLOOR

THIRD FLOOR

Fifth Floor

in-patient

in-patient

Specialized technical space for OT

IRST FLOOR

SECOND FLOOR Fourth floor

Third floor

IVF hemodialysis newborn nursery bloodbank laboratory LDR CATH lab

ut-patient

uditorium

NICU children ward

one day surgery central sterilization area

ICU

dministration

operating theatres

imaging

T

‘dirty’ corridor

GROUND FLOOR

GROUND FLOOR

First floor

Second floor

out-patient admissions reception

pharmacy nursery

fysiotherapy

Ground floor

36

Ground floor

morgue inventory maintainance laundry/housekeeping pharmacy loading/docking bay waste management emergency


Medical college

FOURTH FLOOR prayer room

lecture hall A

classrooms

faculty department

administration

SECOND FLOOR

THIRD FLOOR

Fourth floor

prayer room

prayer room

lecture hall C lecture hall B

laboratory lecture hall A lecture hall B simulation centre faculty department

classrooms administration

auditorium

FIRST FLOOR

GROUND FLOOR Second floor

Third floor

prayer room classrooms

nursery admissions office

prayer hall food court

administration

reception lobbby auditorium workshops

Ground floor

lecture hall B Library & study area

First floor

37


38


der Einfall des sich ändernden Tageslicht und Terrassen mit Bäumen verleihen dem Plaza und der Passage Leben

Medizinisches Zentrum Zaandam Entwurf für Wettbewerb

Schwerpunkt im Entwurf für das Medizinische Zentrum Zaandam (ZMC) ist die Schaffung eines „Healing Environment“ für die Patienten des Burgemeester in ‘t Veldpark. Dabei dient das Bauvolumen in seiner Gesamtheit als Lärmschutzwall. Wayfinding ist ein weiteres wichtiges Thema. Die Ambulanzen sind rund um den Platz angeordnet und die Pflegeabteilungen haben Haupttore zur Passage. Alle Transportwege für Betten und Güter sind vom Besucherstrom getrennt. Wechselndes Tageslicht und die Innenhöfe geben dem Platz und der Passage ihre Lebendigkeit. Die Sonne, die bis tief in dem Raum eindringt oder der schiefergraue Himmel, der bedrohlich über der Zaanstreek hängt – in diesen städtischen Innenräumen spürt man sowohl Tag und Nacht als auch Sonne und Regen.

39


Periode 2012 Auftraggeber Zaans Medisch Centrum Projektarchitekt Dorte Kristensen und Christina Kaiser Adresse Koningin Julianaplein 58, Zaandam BGF 40.000 m²

Haupteingang

Aussicht auf Park

40


Waiting in the Square

41


Situation: Parken unter einer grünen Terrasse

Grüne Außenbereiche vor den Pflegestationen mit darunterliegendem Parkhaus

42

Funktionen kombinieren: Im Turm befindet sich das Forschungszentrum

Period e 2010 Auftraggeber Haga Ziekenhuis Architekt atelier PRO Projektarchitekt Dorte Kristensen und Christina Kaiser Adresse Leyweg 275, Den Haag BGF 50.000 m²


Nationales kinderonkologisches Zentrum, Den Haag Entwurf für Wettbewerb Vorschlag zur Positionierung des NKOC (Nationales kinderonkologisches Zentrum) zum Haga-Krankenhaus am Leyweg in Den Haag. 50.000 m² mit 135 Patientenund Familienzimmern, 27 Tagesbehandlungszimmern, Behandlungsräumen, Labors und einem großen Kinderkrebsforschungszentrum. Unter dem Gebäude liegt eine Garage mit 1000 Parkplätzen. Der Entwurf zeigt eine städtische Ausstrahlung in Richtung Leyweg auf der Vorderseite und grüne Aufenthaltsräume auf der Rückseite. Ein angenehmer Treffpunkt im Herzen der Pflegestation: klein und wohnlich

43


44


Gesundheitszentren

45


WATERLANDPLEIN, WATERLANDPLEIN, SAMENWERKING VAN DRIE ARCHITECTENBUREAUS SAMENWERKING VAN DRIE ARCHITECTENBUREAUS WATERLANDPLEIN, Periode 2005 - 2012 SAMENWERKING VAN DRIE ARCHITECTENBUREAUS Auftraggeber CV Nieuw Waterlandplein (Ymere Ontwikkeling, WATERLANDPLEIN, AM Wonen) SAMENWERKING VAN DRIE ARCHITECTENBUREAUS Architekt atelier PRO (Geschäfte, Parkplatz, 1 Wohnturm, 14 Maisonetten, Dachgärten, Gesundheitszentrum und Gemeindezentrum) mit: DRO (öffentlicher Raum), De Architecten CIE (5 Wohntürme) und Hans van Heeswijk Architectuur Referentiebeeld: Trichy (India) Referentiebeeld: Trichy (India) (3 Renovierungswohnungen) Projektarchitekt Hans van Referentiebeeld: Beek/Dorte Kristensen und Trichy (India) Mira van Beek Projektleiter Jaco de Koning Referentiebeeld:Adresse Waterlandplein, Trichy (India) IJdoornlaan, Werengouw, Volendammerweg, Amsterdam Noord BGF Ca 34.000 m² (atelier PRO)

Hans van Heeswijk ar de Architekten Cie. de Architekten Cie PRO Atelier PRO de Architekten Cie. Atelier Winkels, woningen, parkeergarages, Renovatie bestaande fl Stedenbouwkundig plan en 5 torens Städtebau und 5 Wohntürme Winkels, woningen, parkeergarages, Stedenbouwkundig plan en 5 torens wijkvoorzieningen en daktuinen wijkvoorzieningen en daktuinen

de Architekten Cie. Stedenbouwkundig plan en 5 torens

de Architekten Cie. Stedenbouwkundig plan en 5 torens

Atelier PRO

AtelierAtelier PRO PRO

Hans van Heeswijk architecten

Sockel: mit Geschäfte, Wohnugnen, Garage, örtliche Winkels, woningen, parkeergarages, Renovatie bestaandevoor flatgebouwen Referentiebeelden een duidelijk h Samenwerking van Dienestleistungenvan Referentiebeeld Samenwerking wijkvoorzieningen en daktuinen waren de 11 torens in San Giminiano, waren de 11 to drie architectenbureaus drie architectenbureaus Athene uitsteekt en de rotstempel in T Hans van Heeswijk architecten

Hans van Heeswijk architecten

Athene uitsteek

Renovierung bestehndes In dit project smeedden drie architectenbureaus acht torens en profileren boven een met laagbouw b Referentiebeelden voor een herkenbaar Samenwerking van profilerenstadsc bove In dit project bestaande smeedden drie architectenbureaus achtduidelijk torens en Winkels, woningen, parkeergarages, Renovatie flatgebouwen een winkelcentrum tot één nieuwGebäude samenhangend geheel. Daarbij nieuw hart van Nieuwendam-Noord op wijkvoorzieningen en daktuinen waren desamenhangend 11 torens in San Giminiano, Acropolis die hart van een winkelcentrum tot één nieuw geheel. Daarbij denieuw drie architectenbureaus had elke architect een eigen opgave met een andere uitdaging. voor een lichtere steensoort gekozen Athene uitsteekt rotstempel in Trichy die z voor(India) een lichte had elke architect een eigen opgave met en eende andere uitdaging.

Pero Puljiz en Hans Hammink van de De Architekten Cie. waren omgeving die bijna geheel uit rode bak

profileren een met laagbouw bebouwd gebied. In dit project smeedden drie architectenbureaus achtentorens omgeving die bO Pero Puljiz Hans en Hammink van boven de De Architekten Cie. waren lagere delen hier juist op aan sluiten. G verantwoordelijk voor het stedenbouwkundig en ontwierpen Referentiebeelden voor een duidelijk plan herkenbaar stadscentrum Samenwerking van hart van Nieuwendam-Noord op te lagere vallen delen is in de een winkelcentrum tot één nieuw samenhangend geheel. Daarbij hi verantwoordelijk voor hetnieuw stedenbouwkundig plan en ontwierpen dend. Om het centrum een (onderscheid vijf nieuwe woonblokken. Dick van Hans Heeswijk waren de 11 torens in de SanGunst Giminiano, de van Acropolis die boven lichterevan steensoort de laagbouw eigen opgave met vijf eennieuwe anderewoonblokken. uitdaging. voor drie architectenbureaus had elke architect een dend. Om het c Dickeen de Gunst Hans vangekozen Heeswijkdan is daarbij in het beginstadium afgesprok architecten renoveerde vanrotstempel de bestaande woongebouwen, Athene uitsteekt drie en de in Trichy (India) die zichzelf

omgeving bijna geheel uit rode baksteen bestaat, ter Pero Puljiz en Hans Hammink van de De Architekten waren drie is daarbij in het architecten Cie. renoveerde van dedie bestaande woongebouwen, eenals horizontaal patroon zouden krijge waarvan 1 torenflat, eeneen hoge galerijflat en een lage galerijflat. boven met laagbouw bebouwd gebied. Om In dit project smeedden drie architectenbureaus acht torens en profileren hier en juist oplage aan galerijflat. sluiten. Geaard, fris, onde verantwoordelijk voor het stedenbouwkundig plan en een horizontaa waarvan 1 ontwierpen torenflat, eenlagere hoge delen galerijflat een gezamenlijk bezoek aan een steenlever Hans en Mirahart vanvan Beek van Atelier PRO ontwierpen rest: nieuw Nieuwendam-Noord op te vallende is in de hoogte een winkelcentrum tot één nieuw samenhangend geheel. Daarbij het PRO centrum een (onderscheidend) beeldmerkbe te vijf nieuwe woonblokken. Dick de Gunst van Hans Heeswijk Hans en van Mira van Beekdend. vandeOm Atelier ontwierpen rest: gezamenlijk en de de keramische tegels gem één woonblok, dakwoningen, de daktuinen en met bakstenen voor een14lichtere steensoort gekozen dan de plint laagbouw in de had elke architect een eigen opgave met een andere uitdaging. is daarbij in beginstadium dat alle woonb architecten renoveerde drie van de bestaande woongebouwen, en d één woonblok, 14 dakwoningen, dehet daktuinen en deafgesproken plint met bakstenen punten winkels,omgeving wijkvoorzieningen parkeergarages, die alle gebouwen die bijna en geheel uit rode baksteen bestaat, terwijl de konden de verschillende architec Pero Puljiz en Hans Hammink van de De Architekten Cie. waren patroon zouden krijgen. punten Vervolgens is waarvan 1 torenflat, een hoge galerijflat en een lage galerijflat. een konden winkels, wijkvoorzieningen enhorizontaal parkeergarages, dieaan alle gebouwen hun deelontwerp geven. Het (g met elkaar verbindt. Ondanks deze het eerste gezicht niet draai lagere delen hier juist op aanop sluiten. Geaard, fris, onderscheiverantwoordelijk voor het stedenbouwkundig plan en ontwierpen gezamenlijk bezoek aan eengezicht steenleverancier de keuze Hans en Mira van Beek van Atelier PROmet ontwierpen de rest:Ondanks draaieen aan hun dve elkaar hebben verbindt. deze toch op het eerste niet een nieuwe Waterlandplein warm voor de hand liggende verdeling zij er met elkaar vijf nieuwe woonblokken. Dick de Gunst van Hans van Heeswijk dend. Om het centrum een (onderscheidend) beeldmerk te geven bakstenen en de keramische tegels gemaakt. Met deze uit één woonblok, 14 dakwoningen, daktuinen enhand de met verdeling nieuwe Waterla voor de liggende hebben zij er is met elkaar toch trum geworden, een duidelijk herkenb één project vandeweten maken, éénplint herkenbaar nieuw centrum is daarbij in het te beginstadium afgesproken dat alle woonblokken architecten renoveerde drie van de bestaande woongebouwen, de verschillende architectentrum vervolgens ee winkels, wijkvoorzieningen en parkeergarages, die gebouwen is geworde één project van weten tepunten maken, één nieuw centrum verre voor Nieuwendam Noord. Eenalle goede lagkonden aan herkenbaar de een horizontaal patroon zoudenrolverdeling krijgen. Vervolgens is in eenomtrek zichtbaar en herkenbaar is waarvan 1 torenflat, een hoge galerijflat en een lage galerijflat. draai aangoede hun deelontwerp geven. Hetde (gewenste) effect is met elkaar verbindt. Ondanks deze op een het eerste gezicht niet verre omtrek zic voor Nieuwendam Noord. rolverdeling lag aan kleur vervolgens goede over deEen raakvlakken gezamenlijk bezoek aan afstemming een steenleverancier de keuze voor deen materiaal zijn oud en nieuw goe Hans en Mira van Beek van Atelier PRO ontwierpen de basis rest: en Waterlandplein een warm en kleur gevarieerd wink voor de hand liggende verdeling hebben zijtoegepaste er en metvervolgens elkaar en materia basis een nieuwe goede afstemming overeen de meer raakvlakken zelfs niet van nieuw te onderschei luifels ende de kleurtoch baksteen bakstenen en keramische tegels gemaakt.(nieuwbouw) Met deze uitgangséén woonblok, 14 dakwoningen, de daktuinen en de plintzoals met puien, is geworden, een duidelijk herkenbaarzelfs middelpunt één project van weten maken, één herkenbaar nieuwluifels centrum niet meerda zoals puien, en de trum toegepaste kleur baksteen (nieuwbouw) en te keramische tegels (renovatie). punten konden de verschillende architecten vervolgens een eigen winkels, wijkvoorzieningen en parkeergarages, die alle gebouwen verre omtrek zichtbaar en herkenbaar is. Door de uniform voor Nieuwendam Noord. Een goede rolverdeling lag aan de(renovatie). en keramische tegels met elkaar verbindt. Ondanks deze op het eerste gezicht niet draai aan hun deelontwerp geven. Het (gewenste) effect is dat het basis en vervolgens een goede afstemming over de raakvlakken kleur en materiaal zijn oud en nieuw goed geïntegreerd en voor de hand liggende verdeling hebben zij er met elkaar toch nieuwe Waterlandplein een een warm en gevarieerd winkelcenzoals puien, luifels en de toegepaste kleur baksteen (nieuwbouw) zelfs niet meer van nieuw te onderscheiden. één project van weten te maken, één herkenbaar nieuw centrum trum is geworden, een duidelijk herkenbaar middelpunt dat in de en keramische tegels (renovatie). voor Nieuwendam Noord. Een goede rolverdeling lag aan de verre omtrek zichtbaar en herkenbaar is. Door de uniformiteit in basis en vervolgens een goede afstemming over de raakvlakken kleur en materiaal zijn oud en nieuw goed geïntegreerd en is oud zoals puien, luifels en de toegepaste kleur baksteen (nieuwbouw) zelfs niet meer van nieuw te onderscheiden. en keramische tegels (renovatie).

46


Gesundheitszentrum Waterlandplein Amsterdam gemeinsam stark In das neue Einkaufszentrum am Waterlandplein in Amsterdam Noord kommt neben Geschäften, Wohnungen, Garagen und einem Gemeindezentrum auch ein Gesundheitszentrum. Das Zentrum grenzt, an der kühlen Nordfassade, an eine angebaute Garage mit drei Ebenen. Das Eltern-Kind-Zentrum im Erdgeschoss hat einen eigenen Eingang, ist aber über den Verwaltungsteil im ersten Stock mit dem Zentrum verbunden. Die anderen Praxen sind über einen gemeinschaftlichen zentralen Verbindungsraum zugänglich. Die verschiedenen Pflegedienstleister arbeiten bezüglich verschiedener im Bereich Amsterdam Noord aktuellen Themen wie Obesitas und Diabetes eng zusammen. 1

3

2

rchitecten latgebouwen

Erdgeschoss

herkenbaar stadscentrum , de Acropolis die boven Trichy (India) die zichzelf bebouwd gebied. Om als te vallen is in de hoogte dan de laagbouw in de ksteen bestaat, terwijl de Geaard, fris, onderscheidend) beeldmerk te geven ken dat alle woonblokken en. Vervolgens is in een rancier de keuze voor de maakt. Met deze uitgangscten vervolgens een eigen gewenste) effect is dat het en gevarieerd winkelcenbaar middelpunt dat in de s. Door de uniformiteit in ed geïntegreerd en1isApotheke oud 2 Eltern- und Kinderzeniden.

trum 3 Allgemein 4 Hausärzte 5 Physiotherapie 6 Soziale Arbeit 7 Arkin (geistige Gesundheitspflege) 8 Sprachtherapie

4

2

5 3

1e Etage

5

6

3 3

8

6

7

2e Etage

47


Periode 2004 - 2009 Auftraggeber Gemeente Tilburg Projektarchitekt Dorte Kristensen, Pascale Leistra und Lisette Plouvier Projektleiter Eelko Bemener und Henry Schutte Adresse Wassenaerlaan 38, Tilburg BGF 4500 m² Nachbarschaftszentrum, 4553 m² GGZ (Gesundheitszentrum) Baukosten € 9.356.890,-

3 1

2

Situatie 1 MFA 2 GGZ 3 Zusterhuis

Die skulpturale Fassade am zentralen Platz gelegen

48


Mehrzweckgebäude Zuiderkwartier, Tilburg ein neues Herz für das Viertel Das Gemeindezentrum in der Zeeheldenbuurt umschließt zusammen mit der bestehenden Kirche und dem Schwesternwohnheim einen versteckten Garten mit Spielplatz. In dem Gebäude sind eine Grundschule, eine Kinderkrippe, ein Sportsaal und Gemeindeverwaltungsdienste vereint. Im Flügel der GGZ (geistliche Gesundheitsversorgung) sind Wohnungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, sowie ein psychiatrisches Gesundheitszentrum untergebracht. Daneben befindet sich in dem von Atelier PRO renovierten Schwesternwohnheim die Tagesstätte der GGZ.

Foyer , Treffpunkt für Jung und Alt

49


1 Schule 2 Kindertagesstätte 3 Nachbarschaftszentrum 4 Pflegebßro 5 Sporthalle 6 GGZ (Gesundheidsdienst) First floor

3

4

1

1

6

Ground floor

3

2

50

1

5


Innenhof Gesundheitzentrum

51


Periode 2004 - 2009 Auftraggeber Tiwos Projektarchitekt Dorte Kristensen und Pascale Leistra Projektleiter Eelko Bemener Adresse De Ruijterstraat, Tilburg BGF 750 m²

3 1

2

Lage 1 Nachbarschaftszentrum 2 Psychiatrisches Gesundheitszentrum 3 Das Haus der Krankenschwester Das Schwesternwohnheim umringt den erhĂśhten Schulhof

52

Das Schwesternwohnheim mit dem charakteristischen Glockenturm


Zusterhuis, Tilburg wieder ein Gebäude für die Gesundheitsversorgung Das Schwesternwohnheim bildet mit dem von Atelier PRO entworfenen Mehrzweckgebäude und der GGZ einen gemeinsamen Gebäudekomplex. Das Schwesternwohnheim stammt von Anfang des 20. Jahrhunderts und hat abwechselnd jahrelang leer gestanden oder alternativen Zwecken gedient, zum Beispiel als Studentenwohnheim. Tiwos (Tilburgse Woonstichting) hat das Gebäude mit minimalen Mitteln renovieren lassen, wobei die alten Details erhalten und fachmännisch restauriert wurden. Derzeit wird das Gebäude für betreute Aktivitäten von GGZ Breburg genutzt. Die Errichtung eines neuen Liftkerns hat das Gebäude voll zugänglich gemacht. Neue Dachschalung wurde auf die bestehenden Rahmen aufgetragen

Die Räumlichkeiten wurden vorübergehend als Studentenwohnheim genutzt, wodurch das Treppenhaus schwer beschädigt wurde

53


54


Pflegewohnungen

55


56


Pflegezentrum Willibrord

innovative und flexible Einrichtung für das Wohlbefinden der Bewohner

Zimmer für psychogeriatrische Patienten (angeschlossen an eine Wohngruppe)

Wohnung für Bewohner im betreuten Wohnbereich

Mit der neuen Einrichtung des Pflegezentrums Willibrord in der Bachtensteene in Middelburg hat Atelier PRO für die Bewohner ein Zuhause mit häuslicher Atmosphäre entworfen. Willibrord verfügt über 3 Gruppenwohnungen mit jeweils 7 psychogeriatrischen Patienten und 39 Wohnungen, in denen somatische Pflege angeboten wird. Es ist ein sicherer Ort für die 62 Bewohner. Die Gruppenwohnungen verfügen über eine Gemeinschaftsküche und ein geteiltes Wohnzimmer. Daneben hat jeder ein eigenes kleines Wohnund Schlafzimmer. Die Wohnungen sind eher auf die städtische Umgebung ausgerichtet. Durch ihre Flexibilität kann man die Räume an die jeweilige Nachfrage anpassen. Periode 2012 - 2013 Auftraggeber Stichting Werkt voor Ouderen Architekt atelier PRO Projektarchitekt Dorte Kristensen und Naomi Schiphorst Innenarchitekt Susan Vlemminx und Thijs Klinkhamer Architekt Gebäude Van Aken Architecten Adresse Bachtensteene 14, Middelburg BGF 5.000 m²

57


Wichtiges Ziel des Entwurfs des Interieurs war der Wunsch des Bauherrn, durch die Einrichtung eine häusliche und geborgene Atmosphäre zu schaffen , die die professionelle Pflege und Sicherheit nicht beeinträchtigt.

58


59


60


61


Periode 2012 - 2016 Auftraggeber Stichting WVO Zorg, Projektarchitekt Dorte Kristensen, Christina Kaiser und Thijs Klinkhamer Projektleiter Marjon Main Roetgerink Adresse Hellingbaan und Wagenerstraat, Vlissingen BGF ca. 19.000 m² Baukosten € 25.000.000,Nominiert StiB (Stadt in Bewegung) Award 2018 Nominiert für: Gouden Piramide 2018 Nominiert für: Beste vastgoedzorgproject 2018 in der grossen leeren Halle IN DE GROTE LEGE HAL

wir bauen neue Etagen BOUWEN WE NIEUWE VLOEREN

PLAATWERKERIJ

Konzept der Plaatwerkerij ( alte Industriehalle )

62

wir machen raum um sich zu treffen im Erdgeschoss

WE MAKEN RUIMTE VOOR GEZELLIGHEID OP DE BEGANE GROND

RESTAURANT & ZO …

wir machen Wohnungen auf den Etagen

OP DE VERDIEPINGEN MAKEN WE WONINGEN

WONINGEN

WONINGEN

WONINGEN

WONINGEN

WONINGEN

WONINGEN


Pflegewohnheim Scheldehof lebenslaufbeständig Wohnen auf einer ehemaligen Schiffswerft

das Restaurant im Erdgeschoss der alten Industriehalle die “Plaatwerkerij”

In und um das ehemalige Blechwalzwerk auf der Scheldewerf in Vlissingen steht nun ein einmaliges Pflegewohnheim. Dieses nagelneue Pflegezentrum beherbergt auch öffentlich zugängliche Teile: eine Brasserie, Ateliers, ein Kino, ein Theater, einen Frisörsalon, Geschäfte und eine Garage. Einem solch kolossalen Gebäude nach so vielen Jahren wieder einen neuen Zweck zu geben, ist eine spannende Aufgabe. Der Standort belebt auch die kollektive Erinnerung an frühere Zeiten. Einige der heutigen Bewohner sind ehemalige Arbeiter des Blechwalzwerkes. Darüber hinaus fördert das Projekt die Wiederbelebung eines vergessenen Viertels. In dem Blechwalzwerk befinden sich 120 Einheiten für somatische und psychiatrische Patienten. psychogeriatrische Patienten sind im Neubau untergebracht, der auch für selbstständiges, pflegefreies Wohnen genutzt wird. Dieser Ansatz sorgt für soziales Leben und Vitalität in dem Gebäude.

63


1

1 2 Wohnungen Pflegeabteilung

2 1

1

3 Wohnungen Psychogeriatrisch Patienten

31,5 Appartements 1

1

evt. Möglichkeit um verzorgt zu werden

1 Alle Installationen sind vertikal organisiert, um maximale Flexibilität und Zukunftssicherheit 1,5 zu gewährleisten 6600 4400 4400

6600 4400

4400 8800

Einteilungsvarianten Atelier Pro hat eine System entwickelt, indem drei verschiedene Typen von Pflegewohnungen untereinander ausgewechselt werden können. Das Resultat ist eine besonders flexible und moderne Pflegeeinrichtung

64


Wohnung für somatische Patienten

Die Installationen sind in der Verkleidung der Korridore versteckt und somit erreichbar, ohne die Bewohner zu stören.

Wohnzimmer Parcours statt Flure, mit Pinnwänden neben den Eingangstüren. Hier können persönliche Attribute aus früheren Perioden gehängt werden. So fühlt man sich zu Hause das hilft, wenn die Erinnerungen verloren gehen. Dieser Raum soll genutzt werden, um Gäste zu empfangen, Spiele zu spielen und für andere soziale Aktivitäten.

65


4 3 5

9 1

8

6

2

9 10 9

7

Erdgeschoss Plaatwerkerij und Neubau 1 Rezeption 2 Grand Café 3 Friseur 4 Atelier 5 Ausstellung und Konzerte 6 Theater und Kino 7 Kursräume 8 Küche 9 Wohnzimmer 10 Wintergarten

66

Angrenzend an den Wintergarten sind Wohneinheiten für demente ältere Menschen. Die Türen der Wohneinheiten sind so weit wie möglich geöffnet, so dass Bewohner frei durch den Wintergarten gehen und sich gegenseitig besuchen können. Dies garantiert Bewegungsfreiheit und Sicherheit.


1e Etage Plaatwerkerij und Neubau

In Aussehen und MaĂ&#x;stab passt das neue Gebäude gut zu der bestehenden Bebauung der Umgebung

67


68


Kop van het Dok Vlissingen living at the dock

Period 2018Client WVO Zorg Project architect Dorte Kristensen and Mira van Beek Project leader Marjon MainRoetgerink Address Jan Weugkade, Vlissingen Gross floor area 25.000 m²

The former shipyard of the Royal Society De Schelde in Vlissingen is being transformed into a new district; the Scheldt Quarter. After the renovation of the Metal sheet factory, atelier PRO now designs the adjacent Kop van het Dok. The housing project consists of a plinth of three layers with dwellings and on top three residential towers. Plinth and towers form a whole but are not quite the same. The towers vary in height and house typology.

69


Periode 2014-2016 Auftraggeber Habion Projectontwikkeling Projektarchitekt Sjors Onneweer, Marije Brans, mit atelier PRO, Dorte Kristensen, Joke Stolk Projektleiter Marjon Main Roetgerink Adresse Rijksstraatweg Loenen aan de Vecht BGF 5.278 m²

Old situation

New situation

70


’t Kampje, Loenen erfolgreiches Experiment „Bejaardenhuis een 2e jeugd“ ’t Kampje ist ein Gebäude aus 1967, das schon seit 48 Jahren als Pflegeheim für ältere Menschen dient. In Verbindung mit Instandhaltungsarbeiten wird das Objekt für individuelle Wohnungen für ältere Menschen vorbereitet. In kurzer Zeit wurde mithilfe eines Workshops, bei Inspirationstagen und in Gesprächen ein zukunftsbeständiges Konzept entwickelt, das sowohl auf die Wünsche der Bewohner als auch auf die Lebensqualität in Loenen eingeht.

71


12 6 5 4

2

7

10 10 9 Innehof Gruppenwohnungen

1 3

72

8

11

10 10

13

1 Atrium 2 Informationsschalter 3 Restaurant 4 Eltern- und Kindcluster 5 Apotheke 6 Friseur 7 Wäsche 8 Anlagencluster 9 Eingang 31 Pflegeeinheiten 10 Gruppenunterkunft 11 Tage Behandlung 12 Eingang 24 unabhängige 3k / 4k Wohnungen 13 vermietbarer Raum


Castrovalva, Almere ein pochendes Herz für das Viertel

Periode 2003 - 2006 Auftraggeber Woningstichting Ymere Projektarchitekt Leon Thier, Johan Blokland, Emile Jansen und Joke Stolk Projektleiter Marjon Main Roetgerink Adresse Juan Grisstraat Almere BGF 2.871 m² bvo

Das Projekt Castrovalva ist eine zentrale Gemeindeeinrichtung mit einer einmaligen Kombination aus Wohnen, stationärer und ambulanter Behandlung. Die Kombination von Wohnungen mit verschiedenen zusätzlichen Dienstleistungen wie Frisör, Waschsalon und Restaurant soll eine dynamische Wechselwirkung zwischen unterschiedlichen Funktionen schaffen. Damit kann sich das Gebäude besser in das Viertel einfügen und entwickelt sich somit zu einem pochenden Herzen. Der Wohnblock wurde als Teil des Gesamtplans entworfen, hat aber einen anderen Auftraggeber und Zeitplan. Die technische Ausführung des Pflege- und Dienstleistungsteils wurde per 1. November 2007 an Studio Leon Thier übertragen.

73


3200

3200

2100

1100

1100

2100

3100

900 3300 1500 600 900

400

1500

900

1900

400

1500

900

550

600

1000

600

1100

3050

1700

1750

1100

550

1050

Woning type A

3400

3400

woongelegenheid type A

50cm

125cm

3200 2100

1100 3400

3200 1500

1100

2100

900 900 3300

900

1700

1750

wastafel

1100

3400

3000

3400

ezijdige

zithoek met lange zijde aan de buitengevel te situeren

1100

2200 1550

1200 650

600

600

toilet in badkamer voor overzetten per verrijdbare tillift

600

1200

1350

600

600

200

350 400

wastafel

toilet in badkamer voor overzetten per verrijdbare tillift 600

550

kastruimte

74

50cm

125cm

250cm

600

600

1200

kastruimte

900

Woning type B

woongelegenheid type B

1100

600

1050

3050

0

300

550

3400

type A

900

400

douche

1100

600

600

1500

1200

650

600

1550

1350

2200 200

3501900 400

600

1500 1100

450

300

900

1350

3100

zithoek met lange zijde aan de buitengevel te situeren

1100 250

1500

1150 900

600

bed met ruimte voor tweezijdige hulp en tillift

400

3000

2075

900

3000

3300

3100

600

550

900

3050

woongelegenheid type B

0

600

1900

3100

600

1100

1500

3300

3000

900

2075

900

2000

900

1050

500cm

250cm

500cm

Periode 2009 Auftraggeber VZW Menos Projektarchitekt Alex Letteboer, Karho Yeung, Bas Woldman Adresse Eeuwfeestlaan, Genk BelgiÍ BGF 11.307 m²


Pflegezentrum Genk Entwurf für Wettbewerb Der Entwurf für ein Wohn- und Pflegezentrum in Genk von Atelier PRO besteht aus vier Pavillons auf welligem Gelände, die untereinander durch einen landschaftlich integrierten Servicegang verbunden werden. Jeder Cluster umfasst vier Wohneinheiten auf verschiedenen Ebenen. Fast alle Wohneinheiten haben durch die Niveauunterschiede im Gelände direkten Zugang zu den Gärten. Die Pavillons präsentieren sich als Villen an der verlängerten Eeuwfeestlaan. Die geknickten Linien der vier Pavillons schaffen ein beschütztes und grünes Wohnklima mit überraschenden Sichtlinien. Die Pavillons umschließen drei Höfe, die alle im tiefer gelegenen Garten münden, in den die bestehende Kapelle an der Stalenstraat integriert wurde.

75


Periode May-June 2012 Auftraggeber SAB, KAB en KØbenhavns Kommune Architekt atelier PRO, CUBO arkitekter, Henrik JØrgensen Landskab, HaCaFrØ Moe & BrØdsgaard, Buro Happold Projektarchitekt Dorte Kristensen und Christina Kaiser Adresse Ryesgade, KØbenhavn N BGF 37.682 m² Verschiedene Arten von Häusern, angepasst an die Bedürfnisse der Bewohner Jedes Haus hat einen eigenen kleinen Balkon

Eindruck der terrassierten Balkone in den Gemeinschaftswohnräumen

76

Krankenhaus von der Hauptstraße aus gesehen


Solund Kopenhagen Entwurf für Wettbewerb

Höfe und Gärten umgeben von unterstützenden Funktionen

Wohnprojekt für ältere Menschen im Herzen von Kopenhagen. Solund besteht aus 384 Wohnungen, die in 8 Clustern auf einem Sockel von Dienstleistungsfunktionen wie einem Restaurant, einem Wellnesszentrum, aber auch einer Kindertagesstätte stehen. Mitten über die Parzelle verläuft durch einen Wintergarten ein Erholungsweg für Stadtbewohner. Ebenerdig befinden sich, aufgereiht entlang einer an mehreren Punkten geknickten internen Hauptstraße, mehrere Arten von Gärten. Vom Eingang gelangt man an einen Mehrzweckplatz mit Aufstiegsmöglichkeiten zu den oben gelegenen Wohngruppen. Der Komplex verfügt auch über mehrere Testwohnungen, in denen Pflegemethoden getestet werden. Daneben dient er als Aufenthaltsraum für Fachleute, die vor Ort Forschung betreiben. Solund steht in enger Verbindung mit dem nahegelegenen Krankenhaus und Forschungszentrum, sodass ein fruchtbarer wechselseitiger Austausch stattfindet. moderne kubische Struktur

77


78


Lebenslaufbeständig wohnen

79


Periode 2007 - 2011 Auftraggeber Habion met medewerking van Bouwfonds Property Development Projektarchitekt Alex Letteboer und Bas Woldman Projektleiter Marjon Main Roetgerink Adresse Juno, Elst BGF 6.740 m² Baukosten € 6.650.000,-

Konzeptskizze Orientierung der Wohnungen

Unten: Villen im Grünen

80


Urban Villas Westeraam, Elst Pflegewohnungen in sonniger Lage

Der Stadtteil Westeraam in Elst ist um zwei urbane Villen reicher. Die skulpturalen Bauten beherbergen lebenslaufbeständige Wohnungen, die hohe Anforderungen an Komfort und Zugänglichkeit erfüllen. Die zwei Villen liegen am Wasser, sodass sie maximal von der Aussicht und der Besonnung profitieren. Auch die Grundrisse der Wohnungen sind dementsprechend angelegt. Die Größe der Fenster folgt demselben Gedanken: viel Glas in Richtung Süden und schmale Fenster auf die Nordseite, was sich positiv auf die Energieeffizienz der Wohnungen auswirkt. Vlnr: Balkons nach Süden orientiert, Nordfassade mit Eingang und Trepppenhaus mit natürlichem Lichteinfall

81


2,5 (m) 2 1,5 1 0,5 0

Erdgeschoss

Schnitt durch Garage

0

82

1

2

3

4

5

(m)


83


woningen

Periode 2011 - 2015 Auftraggeber Thuisvester, Oosterhout Projektarchitekt Dorte Kristensen und Mira van Beek Projektleiter Jaco de Koning und Ronald Peters Adresse Berghstraat, Achtmaal BGF 750 m²

MFA

2100

Site

13870

cv mv dakraam

5700

11770

h =2600 +vl

noklijn hekwerk h=1000 +VLP h = 2600 +vl

6600

84

Erdgeschoss

6600

1e Etage


Fünf Wohnungen in Achtmaal lebenslauf- und zukunftsbeständig

Achtmaal ist ein kleines Dorf in Noord-Brabant mit 1600 Einwohnern. Die Gemeinde Zundert, zu der Achtmaal gehört, setzte es sich zum Ziel, den Ort auch in Zukunft attraktiv und lebenswert für Jung und Alt zu erhalten. Eine gute Infrastruktur spielt dabei eine wichtige Rolle. Deshalb hat Achtmaal neben einer Kirche, einem Supermarkt und einem Café ein Mehrzweckgebäude bekommen. Neben dem Mehrzweckgebäude wurden fünf kleine, von außen zugängliche Wohnungen errichtet. Diese Wohnungen haben eine Bruttofläche von 150 m² und sind in erster Linie für Senioren bestimmt. Deshalb sind sowohl der Wohnteil als auch das Hauptschlafzimmer mit angeschlossenem Badezimmer ebenerdig angelegt. Das Badezimmer ist alternativ auch vom Obergeschoss aus zugänglich, wodurch die Wohnung flexibler nutzbar wird und der Bewohner oder seine Gäste auch auf im Obergeschoss schlafen können. Außerdem ist die Wohnung dadurch auch für andere Zielgruppen wie junge Mieter interessant.

85


Periode 2005 - 2010 Auftraggeber Portaal Vastgoed Ontwikkeling Projektarchitekt Hans van Beek und Sandrine Rointru-Peters Projektleiter Jaco de Koning Adresse Stadsas, Utrecht BGF 21.878 m² Baukosten ₏ 19.640.915,-

Grundriss Wohnungen

86


Leidsche Maan, Utrecht selbstständiges Wohnen für Drogenabhängige Ein Strukturplan und Vorentwurf haben eine optimale Gestaltung von vier Parzellen im Ortsteil Leidsche Maan ergeben, der dem Bebauungsplan Het Zand angehört, einem Teil von Vinexwijk Leidsche Rijn, westlich von Utrecht. Das Projekt umfasst 158 Wohnungen, ein Wohnheim und Betriebsflächen. Eine besondere Vereinbarung betrifft die Errichtung eines Wohnheimes für Drogenabhängige mit 24-Stunden-Betreuung in einem der Blocks. Das Wohnheim „Het Zand“ wird das zweite seiner Art in der Stadt Utrecht. Es wird in Partnerschaft mit einer Wohnungsbaugesellschaft realisiert und wird Platz für 35 Bewohner bieten. Zielgruppe sind Drogenabhängige, die schon seit einiger Zeit in einem der bestehenden Wohnheime untergebracht sind und jetzt eine selbstständigere Wohnform brauchen.

87


n Se en ior pl m co ex

Periode 2009 - 2011 Auftraggeber Woongoed Zeeuws-Vlaanderen Projektarchitekt Dorte Kristensen und Pascale Leistra Projektleiter Ronald Peters Entwurf Aussenraum Eline Keus Adresse Canadalaan, Sas van Gent BGF ca 9000 m² Wohnungen 2.303 m² Baukosten € 10.000.000,Baukosten Wohnungen € 2.500.000,-

Multifunctionele accommodatie

Lageplan

Vorplatz mit Sicht auf den Eingang des Multifunktionalen Zentrums: de Statie

88


De Statie, Sas van Gent Seniorenwohnungen im sozialen Herzen der Stadt

Senioren Wohnungen

Der Seniorenkomplex mit 23 Wohnungen an der Canadalaan in Sas van Gent ist Teil des Mehrzweckgebäudes De Statie. Im Erdgeschoss ist das Pflegeteam von SOKA (Stichting Ouderenzorg Kanaalzone) untergebracht. Weiße Aussparungen, weiße Fensterrahmen und grün getönte Hartglasbalkons verleihen dem sandfarbenen Bau Struktur. Die Balkons sind direkt nach Süden ausgerichtet. Aussparungen sorgen für eine angenehme Distanz zum Nachbarn. Der geschützte Teil des Baus sorgt für eine gute Privatsphäre. Das Mehrzweckgebäude ist ein wertvoller Nachbar für die Bewohner der Seniorenwohnungen. Indem das Mehrzweckgebäude dieser Zielgruppe ein Programm bietet (Kaffehaus, Bibliothek, Bridgeclub, Gymnastik und Freiwilligentätigkeit für diverse Vereine), wurde ein Rahmen geschaffen, in dem sozialer Isolierung entgegengewirkt wird und in dem die Bewohner immer noch mitten im Leben stehen.

89


1e etage

0 1m

2

5m

10m

1

Ground floor 1 Office / nursing post 2 Storage Bibliothek

90

0 1m

5m

10m


Gemeindeschwestern

die Angebote der Statie stehen allen Bürgern offen, es gibt verschiedene Räumlichkeiten für Vereine, einen grossen Saal ,eine Bibliiohek und ein Cafe

Eingangshalle mit Cafe

91


atelier PRO architekten Kerkhoflaan 11a 2585 JB Den Haag +31(0)70 3506900 info@atelierpro.nl www.atelierpro.nl


Profile for pr@atelierpro.nl

Portfolio pflege  

Portfolio pflege  

Advertisement