Page 1

Das Potsdamer Stadtmagazin 15. Jahrgang • kostenlos • www.stadtmagazin-events.de

Januar 2012

Foto: Peter Jaworskyj / Formtreu Potsdam ANZEIGE

mit Sonderhe ft winterze : it

Doreen Jacobi

Frauenfitness hat einen Namen

Uta Lehmann


EDITORial _ INHALT

Seite

winterzeit Sonderheft mit Fitness-, Beauty- & Wellnesstips MBS-Arena seitig und el Sportlich, vi 6 S. schön >

e Haut rung f fremd sp Lust au oral Seiten 0 lm 2 e . p S p > Do Folgen und die

Potsdamer Themenjahr 2012 Friedrich300 - Hoch sol l er leben, 300 Mal hoch > S. 38

Weiße Woche n Guter Rutsch na Rutsch > S. 22 ch gutem

Editorial Geneigte Leserschaft ich packe meinen Koffer und nehme mit: viele schöne Erinnerungen, viele blankliegende Nerven, meine fleißig tippenden Finger und meinen Mantel. Ich sage „Ciao, Tschüss und auf Wiedersehen“, liebe EVENTS-Leser. Das war meine letzte Ausgabe. Die Karawane zieht weiter, der Sultan hat Durst. Ich auch. Aber vorher präsentiere ich noch die druckfrische, erste Ausgabe der EVENTS im Jahr 2012. Hinein in ein neues, aufregendes, mit Veranstaltungen vollgepacktes Jahr. Besonders zu empfehlen ist unser Sonderheft „winterzeit“ – pickepackevoll mit Themen rund um Fitness, Wellness, Gesundheit und Schönheit… und einem umfangreichen Kursplan für ganz Potsdam und Umland. Außerdem widmen wir uns zwei großen Themen, die im Januar für die Stadt wichtig sind: die Eröffnung der MBS-Arena im Sportpark Luftschiffhafen und das beginnende Jubiläumsjahr Friedrich300. Und für alle, die richtig Schnee wollen, gibt es die „Weißen Wochen“. Heißt, Winter- bzw. Skiurlaub für einen schmalen Taler. Auf den Reiseseiten stellen wir euch ein paar Angebote vor. Mitunter wirklich spotbillig, also schnell sein beim Buchen. Wir hoffen, dass ihr gut ins neue Jahr gekommen seid und uns weiterhin die Treue haltet. Auf ein Weiteres! Ein frohes 2012 wünscht Juliane Probst und das Redaktionsteam

Inhalt

04-07 Stadtgespräch Prominews Neues aus der Stadt 08-11 Exklusiv World Press Photo Läden und Leben 12-15 Essen & Trinken Gastronomietipps 16-17 Fit & Gesund Futter fürs Gehirn Lady's 1st 18-19 Kids & Familie Brettspiele für Kinder Serie: Vereinssport für Kinder 20-21 Lust & Liebe Seitensprung 22-23 Reise Weiße Wochen in den Alpen 24-25 Campus Neue Serie: Auslandsaufenthalte Unipräsident im Interview 26-30 Beruf und Bildung Traumjob: Videospielentwickler BEWEGUNGSMELDER 32-35 Musik Interview mit Dr.Motte Musik und Party, Shortcuts 36-37 Schiffbauergasse Akuelles 38-40 Kultur Themenjahr 2012 - Friedrich 300 Kultur und Kulisse, Short Cuts 41 Literatur Neues vom Büchermarkt 42-45 Film Daniel Craig - Verblendung Neustarts 46 Verlosung Schmackes für lau 47-61 KALENDER Alle Termine auf einen Blick 62-67 Erwischt Model & Schnappschüsse 68-71 Kleinanzeigen 72-73 Adressen & Verteilerstellen 74 Finale Frage des Monats EVENTS vor zehn Jahren Impressum

REDAKTIONSSCHLUSS FÜR DIE NÄCHSTE AUSGABE: 16.01.2012 Herausgeber: SeiptMedia • Bertha-von-Suttner Str. 23 • 14469 Potsdam • Tel. (0331) 201 657-0 Email: redaktion@stadtmagazin-events.de • Online: www.stadtmagazin-events.de Stadtmagazin EVENTS Stadtmagazin EVENTS •

www.stadtmagazin-events.de Mai2012 2011 www.stadtmagazin-events.de Januar

3


4

Stadtgespräch

Stadtgeflüster Alle Texte von Juliane Probst

Geldstrafe

Nadja Auermann muss Geldstrafe zahlen

Medienpreis

BB Radio hat jüngst den kress Award 2011 erhalten. Der Potsdamer Privatsender wurde für seine Aktion „Leni Gagga“ in der Kategorie „Radio Programmierung“ ausgezeichnet. „Leni Gagga“, mit bürgerlichem Namen Leni Lexow aus Berlin, war mit ihren sechs Jahren die jüngste Musikchefin Deutschlands. Während der Aktion konnten sich BB Radio-Hörer ihre Lieblingsmusik wünschen, die aber nicht älter als zwei Jahre sein durfte. „Ein sehr charmanter Dreh und eine sympathische Inszenierung, um einen besonderen Aspekt in der Programmierung zu betonen, nämlich, dass aktuelle Musikhits gespielt werden“, hieß es aus der Jury.

Inszenierung Der Potsdamer Regisseur Volker Schlöndorff wird 2012 die Regie von George Bizets „Carmen“ bei den Seefestspielen Berlin 2012 übernehmen. Wie in 2011 werden sie auch dieses Mal am Wannsee stattfinden. Eigentlich wollte der Oscarpreisträger keine Opern mehr inszenieren, nachdem sein letzter Versuch 2005 - Janaceks „Aus einem Totenhaus“ – von Kritikern verrissen worden war. Die Seeoper sollte im vergangenen Jahr ursprünglich in Hermannswerder stattfinden, zog aber wegen Naturschutz- und Lärmbedenken um. Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Rapper Bushido kauft Villa in Kleinmachnow

Zuwachs

Der Berliner Rapper Bushido zieht nach Kleinmachnow – er hat sich dort eine Villa gekauft. Das dreistöckige Haus hat eine Wohnfläche von ca. 1.000 Quadratmetern und steht auf einem 16.000 Quadratmeter großen Grundstück. Erst kürzlich ist Anis Mohamed Youssef Ferchichi, wie Bushido mit bürgerlichem Namen heißt, in die Schlagzeilen geraten, als er den IntegrationsBambi verliehen bekam. Das sorgte für viele missmutige Stimmen.

Haftstrafe

Süleyman Koc, dem ehemalige Profifußballer von SV Babelsberg 03, droht eine lange Haftstrafe wegen Beteiligung an einer Raubserie. Die Staatsanwaltschaft fordert eine Gesamtstrafe von sechs Jahren und zehn Monaten. Seinem Ex-Mannschaftskollegen Guido Kocer drohen eineinhalb Jahre auf Bewährung. Er könnte glimpflicher davon kommen, weil er nur einmal beteiligt gewesen, nicht vorbestraft und geständig sei. Mit sieben weiteren Angeklagten hatte Koc sieben Raubüberfälle auf Geschäfte, Cafés und Spielhallen begangen.

Süleyman Koc drohen sechs Jahre und zehn Monate Gefängnis

Stargast Eigentlich sollte Nina Ruge beim Ball der Wirtschaft 2012 als Stargast im Kongresshotel am Templiner See dabei sein, wenn ein Scheck für die deutschamerikanische Stiftung Internationales Kindercamp Villa Sans Souci übergeben wird. Denn die TV-Journalistin ist Kuratoriumsmitglied der Stiftung. Da die ehemalige „Leute heute“-Moderatorin aber verhindert ist, tritt ein anderer Star ins Rampenlicht: Ursula Karven. Die Schauspielerin nimmt den Scheck stellvertretend entgegen. Außerdem wird die erblindete Sängerin Joana Zimmer dabei sein. Der „Ball der Wirtschaft Land Brandenburg“ findet am 11. Februar unter dem Motto „Im Glanz des Großen“ statt. Schauspielerin Ursula Karven vertritt Nina Ruge beim "Ball der Wirtschaft Land Brandenburg"

Foto © Lyndie Benson

Foto © Münchner Verlagsgruppe GmbH

Foto: © André Rival

Nadja Auermann, Ex-Model, das einst in Potsdam wohnte, wurde wegen Hinterziehung von Einkommenssteuer in vier Fällen zu einer Geldstrafe von 90.000 Euro verurteilt. Doch das Ex-Model will in Berufung gehen. Das bisher sieben Monate dauernde Verfahren dreht sich darum, ob Auermann zwischen 1999 und 2002 in einer Villa in Köpenick wohnte oder nicht. Laut ihrer Aussage wohnte sie zu der Zeit in Monaco und kam nur gelegentlich nach Berlin, um die Sanierung der Villa zu beaufsichtigen. Sollte sie wirklich in der Villa gewohnt haben, hätte sie rund eine Viertelmillion Euro Einkommenssteuer zahlen müssen.


STadtgespräch

STadtgespräch

Kulturzentren unter der Lupe Studie überprüfte die Umsetzung der Konzepte von Waschhaus, Lindenpark und Co. Hohe idealistische Ansprüche haben sie alle: die soziokulturellen Zentren Lindenpark, Waschhaus, Archiv und Freiland. Aber werden sie ihren Aufträgen auch gerecht? Studentinnen des Studienganges Kulturarbeit haben über mehrere Monate die inhaltliche Umsetzung der Konzepte untersucht. EVENTS fasst die Ergebnisse zusammen. Der Lindenpark hält für seine Zielgruppen Kinder, Jugendliche und Familien ein großes Angebot bereit. Das Konzertprogramm ist anspruchsvoll und abwechslungsreich. Newcomer werden ebenso präsentiert wie bekannte Musiker. Durch den Verein Mach Musik e.V. wird der musikalische Nachwuchs gefördert. Es gibt Auftrittsmöglichkeiten, Proberäume, Workshops und Wettbewerbe. Die alternative Jugendkultur findet im Hip-Hop und mit der Grafittiund Skater-Szene eigene Räume. Das Außengelände ist täglich geöffnet. Familien- und NachbarLindenpark schaftsfeste werden hier gefeiert und in den Ferien finden Projekte und Kurse für Kinder statt. Fazit: Mit seiner Programmvielfalt und offenen-kreativen Atmosphäre hat der Lindenpark seinen Auftrag klar erfüllt. Das größte soziokulturelle Zentrum ist das Waschhaus. Sein Veranstaltungsprogramm umfasst die Sparten Tanz, Bildende Kunst, Film, Literatur und – als Schwerpunkt – Musik. Konzerte und Partys sind gut besucht. Daneben aber wirken die Oxymoron Dance Company und der Kunstraum wie eigenständige Marken. Zusammenarbeit und Synergien finden nicht statt, notorisch sind die internen Schwierigkeiten zwischen Geschäftsführung und Bereichsleitern. Geöffnet ist das Waschhaus nur während der Veranstaltungen. Fazit: Das alles passt nicht zur Idee soziokultureller Arbeit, erschwert die Markenbildung und lässt keinen Ort der freien Begegnung und Selbstinitiative entstehen. Mithin: Verbesserungsfähig!

Waschhaus

Das Archiv will weder professionell noch sozialpädagogisch sein, sondern unabhängig, frei, politisch und autonom. Es ist selbstorganisiert und wird ehrenamtlich betrieben. Hier finden Menschen bis 30 Raum für die eigene Kreativität. Es gibt Mal- und Zeichenkurse, Siebdruck- und Rollenspielerwerkstätten. Die Bühne gibt Gelegenheit für Konzerte und Discos. Da man sich als nicht-kommerziell versteht, sind die Preise niedrig oder fehlen ganz. Wer sich mit der Philosophie des Archivs identifiziert, ist willkommen. Andere durchaus nicht. Deshalb – und wohl auch zum eigenen Schutz – wird wenig Außenwerbung betrieben. Fazit: Nicht für jeden geeignet, aber für eine eher linke Szene der richtige Ort. Der Youngster unter den Kulturzentren ist das Freiland. Seit drei Jahren wird es als Projekt selbstverwalteter Jugendkultur entwickelt. Bisher ging es vor allem um die Erschließung des Geländes und die Herrichtung der Räumlichkeiten. Die Vereine Spartacus und Club Innenstadt haben inzwischen das Freiland-Gelände bezogen und ihre Arbeit aufgenommen. Das Ziel sind selbst initiierte Projekte von Jugendlichen. Fazit: Noch gibt es viel zu tun. Aber die Intensität, mit der alle Beteiligten zur Sache gehen, ist vielversprechend. Also dranbleiben! Archiv

Rainer Holzapfel

Freiland

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

5


6

Stadtgespräch

Sportlich, vielseitig und schön Potsdam bekommt ein neues Glanzstück: die MBS-Arena Potsdam ist schön. Jeder kennt die hübschen Schlösser und Gärten, die das Gesicht der Stadt prägen. Neben den Parks, Rokoko und Touristen gibt es jedoch noch andere Einrichtungen, die diese Stadt auf besondere Weise prägen. Der Olympiastützpunkt inklusive dem Leistungs- und Spitzensport am und um den Luftschiffhafen ist einer dieser Orte. Um diesen zu würdigen und wieter zu fördern, erhält Potsdam nun eine neue Mehrzweckhalle. Ein Volleyball-Spielfeld hat eine Größe von 162 Quadratmetern. Allein auf einem dieser Felder liegen Freude und Ärger, Talent und Disziplin nah beieinander. Denn auf diesem Spielfeld rennen, pritschen und baggern Männer und Frauen. Sie treten mit ihrem Können gegen andere Mannschaften an, messen sich und probieren sich aus. Vor allem im direkten Wettkampf ist der Sport – ganz gleich, ob Volleyball oder Ringen – ein bewegendes Schauspiel. Bewegend im doppelten Sinne, denn sowohl Emotionen, als auch spielerisches Geschick werden hier vereint. Der Mensch macht das, was ihm als Bedürfnis innewohnt: Er vergleicht sich mit anderen. Was für ein Spektakel wäre es, wenn nicht auf einem, sondern auf 27 Spielfeldern das Kräftemessen beginne. Das wären 4400 Quadratmeter Spielfläche – denn so groß ist die neue MBS-Arena am Luftschiffhafen. Am Ende sind es sieben Hallenfelder, zwei feste Judo-Matten, acht Fechtplätze, zwei Krafträume, Sauna, Physiotherapie, Umkleiden und ein Sanitärtrakt, die das neue Glanzstück des Leistungssports in Potsdam beinhaltet. Nur 15 Monate vergingen von der Grundsteinlegung im Juni 2010 bis zur Fertigstellung der Arena, die nun 2000 Sportbegeisterten Platz zum Zuschauen bietet.

18,5 Millionen Euro kostet der Neubau insgesamt. Die Stadt Potsdam übernahm davon 3,9 Millionen Euro.

Lasst die Bälle fliegen Der Bedarf nach einer großen Sporthalle ohne zu tiefe Decke und Sichtversperrungen durch Stützbalken, wie es in der jetzigen Halle in der Heinrich-Mann-Allee der Fall ist, besteht schon seit Jahren. Andreas Klemund, Geschäftsführer der Luftschiffhafen GmbH erklärt die Entstehung der MBS-Arena ebenfalls mit dem Hintergrund der schwierigen Hallensituation in Potsdam. „Bis vor einigen Jahren gab es in der Stadt weder eine große Veranstaltungshalle noch eine Sportarena. Mit der Metropolis-Halle ist dieses Defizit geschrumpft, doch im sportlichen Bereich ließ die Sporthalle in der Heinrich-Mann-Allee zu wünschen übrig. Und das in einer Stadt, in der ein Olympiastützpunkt und eine Eliteschule des Sports stehen.“

Sieben Hallenfelder, Fechtplätze, Krafträume, Sauna und 2000 Sitzplätze für Zuschauer hat die neue Arena zu bieten Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Durch das Konjunkturpaket II konnte das 18,5 Millionen Euro teure Gebäude schließlich realisiert werden. 13,7 Millionen Euro brachten der Bund und das Land Brandenburg auf. Die Stadt bindet sich mit 3,9 Millionen Euro in den Bau der MBS-Arena ein. Wobei in diesem Fall der Bauherr, der Unternehmensverbund Pro Potsdam GmbH, diesen Anteil vorschoss. Hauptsponsor ist, unschwer an der Namensgebung zu erkennen, die Mittelbrandenburgische Sparkasse. Diese fördert häufig Sportveranstaltungen, den Spitzenals auch den Breitensport in Potsdam und Umgebung. Die beteiligten Partner haben allerdings Stillschweigen über die genauen Abmachungen und Summen vereinbart. Über die Fertigstellung der Arena freuen sich vor allem die 600 SchülerInnen der Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“. Die Jugendlichen trainieren in den Sportarten Leichtathletik, Rudern, Kanu, Schwimmen, Volleyball, Handball, Fußball, Judo, Triathlon und Moderner Fünfkampf und werden täglich von 7 bis 16 Uhr die Annehmlichkeiten der neuen Sportstätte genießen können. Auch den Bundesliga-Volleyballerinnen des SC Potsdam dürfte die Deckenhöhe von 16 Metern nun ausreichen, um die Bälle fliegen zu lassen. Potsdams zahlreiche Sportvereine sehen der Halleneröffnung mit Spannung entgegen. Darunter auch der ZweitligaHandballverein VfL, der SC Potsdam sowie die Männer-Erstligisten des UniversitätsJudo- und Kampfsportclubs UJKC und die Fechter vom OSC Potsdam. Heimspiele und Wettkämpfe der Vereine werden nun in der ausladenden MBS-Arena stattfinden können, die mit hochmoderner Technik und Architektur sowie einer vier Mal höheren Sitzplatzanzahl als in der Heinrich-MannAllee zum Mitfiebern und Zuschauen einlädt.


STadtgespräch

MBS-Arena O Größe: 4.400 m² O Zuschauerplätze: 2.000 O Kosten: 18,5 Mio. Euro O Bauherr: Pro Potsdam GmbH O Baubeginn: Juni 2010 O Bauende: Dezember 2011 O Eröffnung: 18. Januar 2012 O Ausstattung: 7 Hallenfelder, 2 feste

Judo-Matten, 8 Fechtplätze, 2 Krafträume, Sauna, Physiotherapie, Umkleiden und ein Sanitärtrakt

Erstes Match Ein erstes hochkarätiges Match startet bereits am Eröffnungstag, dem 18. Januar. Im Handballduell stehen die Männer des Zweitligisten VfL Potsdam dem Erstligisten Füchse Berlin gegenüber. Luftschiffhafengeschäftsführer Andreas Klemund erhofft sich für dieses Spiel ein volles Haus. Die Sorge um die Annahme und Nutzung der Halle schwebt als leises Fragezeichen über den Köpfen der Beteiligten. Die Luftschiffhafen GmbH fungiert als Betreiber der Halle, jedoch nicht als Veranstalter. Das bedeutet, dass Sportvereine und Initiativen angehalten sind, die Halle ihren Bedürfnissen entsprechend zu nutzen. „Technisch sind wir mit allem ausgestattet. Turniere aller Art, aber auch Kulturveranstaltungen lassen sich hier umsetzen.“, meint Klemund. Die Kontroverse bezüglich der Nutzungsentgelte geht indes ihren eigenen Weg. Vereine wie der VfL oder der SC Potsdam sehen sich in Zahlungsschwierigkeiten und werden höchstwahrscheinlich nur mit der Unterstützung der Stadt die fälligen Nutzungsmieten zahlen können, die

die betriebskostenintensive Arena mit sich bringt. Das Konzept der weitestgehend kostenlosen Nutzung der Spielstätten, das bisher galt, muss daher überdacht, diskutiert und gegebenenfalls verändert werden. Trotz dieser Schwierigkeiten freut sich Klemund sehr auf die Eröffnung: „Wir werden die Arena feierlich an die SchülerInnen übergeben. Natürlich auch an alle PotsdamerInnen, denn ohne motivierte Zuschauer gibt es auch keine schönen Sportveranstaltungen. Ich hoffe, dass die Halle den Menschen trotz oder gerade wegen ihrer Größe und Komplexität gefallen wird. Mit dem Bau haben wir einen großen Schritt für den ansässigen Spitzensport geschaffen.“ Nora Stelter

O Feierliche Eröffnung und Handballmatch VfL Potsdam vs. Füchse Berlin, 18.01.2012, 19 Uhr, MBS-Arena, Sportpark Luftschiffhafen, Eintritt: 10 Euro, erm. 7 Euro, www. vfl-potsdam.de

10x2

Freikarten

Seit Juni 2010 wird gebaut. Die Eröffnung ist für den 18. Januar 2012 geplant.

7


8

8Exklusiv Exklusiv

Blicke in andere Welten

Thomas P. Peschak, Deutschland/Südafrika, Save Our Sea Foundation, 1. Preis Natur Einzelfotos.

Die gewaltige Sprache der Bilder – Wettbewerb für Weltpressefotos Er gilt als angesehenster Preis der Branche: der World Press Photo Award. Bereits seit 1955 wird er jährlich verliehen und die Bilder auf der ganzen Welt ausgestellt. Im Januar werden die 200 Gewinnerfotos von 2011 in den Bahnhofspassagen Potsdam gezeigt.

trag angenommen, visuellen Journalismus in all seiner Vielfalt zu unterstützen und den Wettbewerb für Weltpressefotos ins Leben gerufen. Die Fotos, die jedes Jahr eingereicht werden, sind bekannt, geschätzt und oft viel diskutiert. In diesem Jahr nahmen 5.691 Fotografen rund um den Globus am Wettbewerb teil. 125 Nationalitäten, „Ein Bild gibt uns das Gefühl, die ganze 108.059 Bilder rangen um die AuszeichWelt in den Händen zu halten. Fotos sind nung, die nicht nur mit 10.000 Euro dotiert Dokumente des Augenblicks, des Lebens, ist, sondern auch als angesehenster Preis der Geschichte. Die Fotografie verwander Branche gilt. Neben dem Pressefoto des delt die Welt in ein ewig fortbestehendes Jahres werden drei weitere Preise in jeweils Angebot, aus der Wirklichkeit in das Reich der Fantasie, aus dem Schmerz in die Freude neun Kategorien, unter anderem Spot News, Sport, Alltagsleben, Kunst zu fliehen – durch _____ und Natur, vergeben. Die das Fenster der „Gute Fotografen machen Bilder zeigen bewegende Seele, das Auge.“, Momente, zwölf Monate schrieb Mario Co- etwas sichtbar und bringen eindrucksvolle Geschichhen. Besser könnte uns dazu, länger als eine te. Eine 13-köpfige Jury es nicht formuliert entscheidet, welche Bilder sein. FotografiSekunde hinzuschauen.“ oder Serien ausgewählt en spielen eine Die eingereichten Fotos beim Wettwerden. Diesmal wurden wichtige, allseits bewerb für Weltpressefotos sind bekannt 56 Fotografen aus 23 präsente Rolle in und werden oft viel diskutiert. Ländern ausgezeichnet. unserem Leben – Sieger darf sich jener Fotograf nennen, der egal ob im Privat- oder Berufsleben, auf es schafft, hohe journalistische Bedeutung, dem heimischen PC oder in den Medien. fotojournalistische Relevanz und KreativiEinige Fotografen haben sich im Laufe der Jahre einen Namen gemacht, fast Kultstatus tät zu vereinen. Dreimal ging der begehrte Preis bisher nach Deutschland. Thomas P. erlangt. Viele von ihnen begeben sich Tag Peschak ist einer der Fotografen. Sein Foto für Tag auf die Suche nach dem perfekten „Save Our Seas Foundation“, das den AnBild, denn gute Fotografien machen etwas flug eines Kaptölpels auf der Insel Malgas sichtbar, sie eröffnen einen vielschichtigen bei Südafrika zeigt, wurde in der Kategorie Diskurs und bringen uns dazu, länger als „Natur“ ausgezeichnet. eine Sekunde hinzuschauen. Seit 1955 hat sich eine niederländische Stiftung dem AufJanuar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Die preisgekrönten Fotografien werden in einer Ausstellung gesammelt, die im Laufe des Jahres in 45 Ländern zu sehen ist und jährlich mehr als zwei Millionen Interessierte anlockt. 80 Städte, wie Paris, New York und Tokio, stellen aus. Und seit Jahren gastiert die Ausstellung der weltbesten Pressefotos auch in Potsdam. Die World Press Photo Ausstellung ist nicht nur die renommierteste Fotoschau der Welt, sondern gleichzeitig auch als Rückblick auf die Ereignisse und Wertigkeiten zu verstehen. Jo Graff O World Press Photo 2011, 02. - 22.01., Bahnhofspassagen, Eintritt: frei, www.worldpressphoto.org

Info O Jedes Jahr erscheint ein World Press Photo Jahrbuch. Darin werden die Fotografien des Jahres zusammengestellt und mit ihren Erläuterungen in sieben Sprachen übersetzt. Ab Mai wird der großformatige Bildband zum World Press Photo Award 2011 in Deutschland erhältlich sein (26,50 Euro). Als beste Fotografie wurde diesmal das Portrait einer verstümmelten Afghanin geehrt. Das Bild zeigt die 18-jährige Bibi Aisha, die nach ihrer Flucht vor ihrem Ehemann aus Rache entstellt wurde. Die südafrikanische Fotografin Jodi Bieber konnte sich mit diesem Foto den 54. Award – den Oscar der Pressefotografie – und den Titel „Foto des Jahres“ sichern.


Exklusiv

Rasanter Start ins neue Jahr

Foto © fotolia.de

Den guten Vorsatz ruckzuck in die Tat umsetzen

Das verstärkt nicht nur die Routine, sondern auch das eigene Selbstbewusstsein beim Fahren. Und einen weiteren Vorteil hat das Ganze noch: Es ist eine gute Chance, den matschigen, kalten Winter ab sofort geschickt zu umfahren und auf vier Rädern auf den Frühling zu warten. Macht doch viel mehr Spaß, als auf die Straßenbahn zu waten oder bei Eiseskälte dem Bus hinterherzulaufen. Die Intensivfahrschule macht eben mobil. Da lohnt es sich wirklich, frühzeitig aus dem Winterschlaf zu erwachen und wenigstens dieses Vorhaben aktiv durchzuziehen. Manuela Meister O Intensivfahrschule No.7, Heinrich-Mann-Allee 11, Tel. (0331) 64 74 02 23, www.intensivfahrschule-potsdam.de

Die Intensivfahrschule No.7 weiß wie man Anfängern die Angst vorm Fahren nimmt

Gerade erst hat das neue Jahr begonnen und damit dürfen die altbewährten, guten Vorsätze in Angriff genommen werden. Aber jedes Jahr gibt es dasselbe Problem bei der Um- bzw. Durchsetzung. Man sagt sich zwar, dass es dieses Mal ganz bestimmt klappen wird und man konsequent und willensstark bleibt. Aber eigentlich sind gute Vorsätze ganz schön zeitintensiv und der Alltag ruft auch schon wieder. Wer den Führerschein für 2012 ganz oben auf seiner To-do-Liste stehen hat, kann mit dieser Ausrede nicht mehr punkten, denn man kann den Lappen schon innerhalb von sieben Werktagen machen! Richtig gelesen. In der Intensivfahrschule No.7 bekommt man in nur eineinhalb Wochen neben der Theorie auch gleich die Praxis serviert. So kann man das, was man gerade gelernt hat, gleich in die Tat umsetzen und sich schneller ans Fahren gewöhnen. Dadurch wird die Routine ganz fix und mit Spaß angeeignet. Inhaberin Cornelia Hipp und ihre fleißigen Helfer schaffen es mit viel Geduld und einem immer lieben Wort auf den Lippen, den Fahranfängern die Angst vorm Fahren zu nehmen. Wer denkt, dass Fahrstunden im Winter nicht das Richtige sind, irrt sich gewaltig. Gerade zu dieser Jahreszeit ist es gut und wichtig, sich um das begehrte Stück Papier zu bewerben. Denn so lernt man von Anfang an, auch bei schwierigen Wetterbedingungen seinen fahrbaren Untersatz sicher ans Ziel zu bringen.

In eineinhalb Wochen zum Führerschein. Neben der Theorie gleich die Praxis lernen und man kann das gerade gelernte in die Tat umsetzen

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

9


10

Exklusiv

Mit entwaffnendem Lächeln zum Weltfrieden Die Miss und Mister Ostdeutschland Wahlen stehen bevor Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste in Ostdeutschland? Die Antwort wird schon bald feststehen. Doch Schönheit allein gewinnt nicht die Krone, gesucht werden charmante KandidatenInnen mit einem sympathischen Lächeln, Ausstrahlung und Sinn für Humor. Es sind schon wieder Wahlen. Doch diesmal schmücken keine Wahlplakate unsere Straßen. Das ist schade, denn bei den zur Wahl stehenden Kandidaten wäre es eine wahre Zierde für die Stadt. So muss man sich persönlich und aus erster Reihe die Anwärter auf den Titel des Mister Ostdeutschlands, beziehungsweise der Miss Ostdeutschland betrachten. Auch nicht so schlimm, denn wenn sich die Damen und Herren in Abendgarderoben und Bademoden präsentieren, ist gute Unterhaltung garantiert. Bei einem anschließenden Interview werden die Teilnehmer auf Substanz geprüft, denn schließlich repräsentiert der Gewinner Ostdeutschland – und möglicherweise ganz Deutschland. Die Krone ist nicht nur wegen der automatischen Qualifikation für die Miss/Mister Germany Wahlen 2012 sehr begehrt, es locken außerdem tollte Preise, wie beispielsweise ein Ballkleid, professionelle Haarprodukte, Schmuck, Tageskarten für den Europa Park und andere Sachpreise. Zusätzlich wird Miss Ostdeutschland nach Fuerteventura geflogen, wo sie mit allen anderen Teilnehmerinnen auf die bevorstehende Miss Germany Wahl vorbereitet wird. Wie auch in den vergangenen neun Jahren wird dann im Europa Park in Rust Miss Germany gewählt.

Die Herren der Schöpfung treten ebenfalls für den begehrten Titel des Mister Germany an – die Auszeichnung bringt nicht nur eine Schärpe mit sich, sondern auch Fernsehauftritte und Model-Gigs. Dass sich ein solcher Titel auch durchaus bezahlt macht, weiß Mete Kaman Yaan, der inzwischen internationale Werbeaufträge verbuchen konnte – gleiches gilt für den derzeitigen Schönheitskönig Momo Durakovic. Auch die Gewinnerin Anne-Kathrin Kosch, die zunächst zur Miss Thüringen und anschließend zur Miss Germany gewählt wurde, jettet seit dem Finale durch die ganze Welt. An die 6.500 Teilnehmer bewerben sich jährlich, um Landesvertreter in Sachen Sympathie und Aussehen zu werden. Die Medien fiebern jedes Jahr dem Finale im Europa Park (für die Missen) und im Van der Valk Resort Linstow (für die Mister) entgegen. Die Wahl zur Miss Germany ist immerhin kein xbeliebiger Schönheitswettbewerb, sondern seit 1.909 ist das Original. Wer die Finalistin wird und ob diesmal Miss Ostdeutschland auch als Miss Germany das Land vertreten darf, ist noch ungewiss. Bis dahin heißt es: mitfiebern und kräftig klatschen, wenn die Missen sich mal ausnahmsweise etwas anderes als Weltfrieden wünschen. Spätestens bei der anschließenden AftershowParty mit den Wasserballern des OSC haben ohnehin alle was zum Feiern. Raphaela Marx

O Offizielle Wahl Miss & Mister Ostdeutschland, 14.01., 19.30 Uhr, BMW Autohaus Ehrl, Fritz-Zubeil-Str. 95, Eintritt: frei, www.missgermany.de

Gegen 6.500 Bewerber jährlich setzen sich die Gewinner der Ostdeutschland Wahl durch und qualifizieren sich für die Miss und Mister Germany Wahlen.

Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de


Exklusiv Anzeige

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

11


Anzeigen

+ Trinken 12Essen Essen + Trinken

Das Beste vom Mittelmeer

Tamash a Innenst

adt

Für jeden Anlass einen Besuch wert: das Restaurant Tamasha

Der Zauber mediterraner Küche am Jägertor Wie Perlen einer Kette liegen die Länder entlang der Küste des Mittelmeeres aufgereiht. Jedes hat seine Spezialitäten und seinen eigenen Charakter. Die mediterrane Küche aber ist mehr als die Summe ihrer Einzelteile. Sie verbindet das Gemeinsame und das Trennende zu einem neuen lukullischen Genuss. Das Mittelmeer ist ein Kulturraum, in dem sich seit jeher die unterschiedlichsten Wege kreuzen. Europa, Nordafrika, Kleinasien und der Vordere Orient treffen hier aufeinander. Über das Meer fuhr man schon frühzeitig und tauschte Wissen und Waren aus. Immer lag in der Verbindung das Fruchtbare und Gewinnbringende. So ist die unverwechselbare Küche des Restaurant Tamasha von den Gerichten der Mittelmeerländer inspiriert. Der Name ist persisch und bedeutet „allgemein“, „gemeinsam“ und im modernen Sinne auch „international“. Hier wird die mediterrane Küche als ein Schmelztiegel verstanden.

Die mediterane Küche prägt die Speisekarte vom Tamasha Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Charakteristika der italienischen, spanischen, französischen, griechischen, afrikanischen, arabischen und türkischen Küche bleiben nicht voneinander getrennt, sondern gehen neuartige Verbindungen ein. Deren Basis sind die Zutaten, die überall am Mittelmeer verwendet werden: Oliven und Olivenöl, Tomaten, Auberginen, Paprika und Zucchini, Knoblauch und Zwiebeln, viel Fisch und Meeresfrüchte sowie Thymian, Rosmarin, Oregano und Basilikum. Und dann beginnt die Fantasie zu blühen: Ein ursprünglich französischer Klassiker wie die Zwiebelsuppe wird hier vom Orient geküsst zu einer Zwiebel-Fenchel-Suppe mit Sesamkörnern und Pastis. Ravioli finden sich mit einer Füllung von Maronen und karamellisierten Birnen in einer RotweinKräuter-Sauce. Neben Variationen vom Schweine- oder Rinderfilet wird vor allem das in der nordafrikanischen und arabischen Küche geschätzte Lammfleisch serviert. Die Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten verändern sich je nach saisonalem Angebot, sodass man immer die wechselnde Tageskarte genau lesen oder sich besser noch von den freundlichen Kellnern beraten lassen sollte. Für den kleinen Hunger gibt es Tapas, die das Credo der mediterranen Küche kurz und knapp präsentieren. Pasta- und Pizzagerichte runden die Speisekarte ab. Doch ein Schelm, wer dabei nur an italienische Küche denkt: waren es doch die Chinesen, die beides erfunden haben sollen! Über die Seidenstraße gelangten diese Speisen einst bis ans Mittelmeer und üben seitdem ihren

Reiz auf Menschen aller Länder aus. Im warmen und gediegenen Ambiente des Restaurants mit Terrakotta-Farben und einem ursprünglichen Dielenboden lassen sich auch Feste feiern. Ob Geburtstage, Hochzeiten oder Firmenjubiläen – bei einer Gruppengröße von 30 bis 50 Personen steht das Restaurant exklusiv zur Verfügung. Und bis März gibt es ein besonderes Winterangebot: Alle Fleisch- und Fischgerichte der normalen Speisekarte sind mit einem Rabatt von 25 Prozent zu erhalten. Mittags werden in der Zeit von 11 bis 16 Uhr verschiedene Pizzen und frische Nudeln ab 5,50 Euro serviert. Vom Grill werden Hühnerbrustfilet, Argentinisches Rindersteak sowie Schweinefilet ab 6,50 Euro angeboten. Rainer Holzapfel

O Café Restaurant Tamasha, Am Jägertor / Hegelallee 44, Tel. (0331) 20 12 45 41, So - Do 11 - 23 Uhr, Fr - Sa 11 - 24 Uhr


Anzeigen

Essen + Trinken

Lass dich mal treiben

Partyfl Potsd oss am

Vom gechillten Lounge-Ambiente bis zur privaten Après-Ski Party

Schiff baue gasse r-

5 Es geht vorbei am Waschhaus und

der Fabrik, bis man am Wasser steht und meint, hier wäre nichts mehr. Doch ein warmes Leuchten geht von einem der hier liegenden Boote aus. Über den Steg gelangt man zur Öffnung des Partyfloß und man stellt überrascht fest: Mein Gott, ist das gemütlich! Wind und Wasser scheinen zu dieser Jahreszeit nicht sonderlich verlockend, doch davon merkt man auf dem großen Floss nichts. Der winterliche Partyfloß-Slogan „Schatz, komm kuscheln“ erklärt sich schnell von selbst. Versucht man die Atmosphäre zu beschreiben, so kommt man um den Begriff „Hütten-Flair“ nicht herum: Dank der guten Beheizung, den kuschligen Fellen und den Sitznischen stellt sich hier zu vorangeschrittener Stunde die Après-Ski Laune ein – in Kombination mit entsprechender Musik und Getränken, versteht sich. Selbst Raucher werden nicht wieder ins Freie gesetzt, was eine erwähnenswerte Ausnahme ist. Das Team, das Potsdam auch die Huckleberry Finn Flöße brachte, ist um das Gästewohl sehr besorgt. Größere Gruppen dürfen eigene Musik mitbringen und das Programm auf den Screens mitbestim-

Kuschelige Felle und gemütliche Sitznischen schaffen ein einzigartiges Hüttenflair auf dem Wasser

men – natürlich nach Absprache. Alles in allem ist das schon ein besonderes Angebot. Doch Geburtstagskinder werden noch mehr verwöhnt. Wer auf dem Partyfloß feiert, muss keinen ausgeben, sondern bekommt zu einer Rechnung ab 100 Euro weitere 100 Euro vom Partyfloß spendiert. Ob die Party eher chillig oder wild verläuft, bleibt den Leichtmatrosen selbst überlassen – Getränke

gibt’s, bis der letzte Gast geht. Generell empfiehlt es sich, vorher anzurufen. Man weiß schließlich nie, wie viele Potsdamer einen ähnlich guten Einfall hatten. Raphaela Marx

O Partyfloss Potsdam, Schiffbauergasse 9a, Tel. (0331) 96 00 10, Mo - Do auf Vorbestellung, Fr ab 17 Uhr, Sa/So ab 13 Uhr, www.schatzkommkuscheln.de

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

13


Anzeigen

14

Essen + Trinken

Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de


Anzeigen

Essen + Trinken

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

15


Foto © fotolia.de

12 Fit + Gesund 16 Fit + Gesund

Gesunde Ernährung will gelernt sein.

Futter fürs Gehirn

Mit der richtigen Ernährung graue Zellen auf Vordermann bringen Du bist, was du isst. Diesen Spruch kennt wohl jeder. Und – er stimmt! Ob unser Kopf den ganzen Tag über leistungsfähig bleibt, ist auch eine Frage der Ernährung. Doch wie sollte die zusammengestellt sein? EVENTS gibt wichtige Tipps für ein optimales „Brainfood“. Unser Gehirn wiegt durchschnittlich 1310 Gramm. Das sind nur etwa zwei Prozent des Körpergewichtes, doch die Millionen Zellen benötigen gut 20 Prozent der zugeführten Energie. Damit sie optimal funktionieren und wir den ganzen Tag über topfit bleiben, müssen wir das Richtige essen. Schließlich braucht das Gehirn eine Vielzahl von verschiedenen Substanzen, um leistungsfähig zu sein. Besonders wichtig ist Glukose, die in Form von Kohlenhydraten aufgenommen wird. In der Nacht werden die Vorräte fast vollständig aufgebraucht. Sie müssen mit dem Frühstück aufgetankt werden. Nichts zum Morgen zu essen ist also ein No-Go fürs Gehirn. Was man über den Tag verteilt essen sollte, damit das Hirn fit bleibt, zeigt eine Übersicht. Wasser marsch: Damit die wichtigen Nährstoffe auch im Gehirn ankommen können, braucht der Körper Wasser. Es hält das Blut dünnflüssig. Trinken wir zu wenig, verdickt es sich. Die Muskeln werden dann zwar noch versorgt, doch die superfeinen Blutgefäße im Gehirn bekommen kaum noch etwas ab. Aber nicht zu viel auf einmal trinken, sondern kontinuierlich über den geJanuar 2012 www.stadtmagazin-events.de

samten Tag verteilt. Am besten jede Stunde etwa 200 ml (etwa ein Glas) Wasser. Kaffee okay: Kaffee trinken ist völlig in Ordnung. Denn heute weiß man, dass nur die erste Tasse dem Körper Wasser entzieht. Jede weitere Tasse hilft also, den Flüssigkeitsbedarf zu decken. Aber bitte nur maximal vier Tassen Kaffee pro Tag. Mittags Fisch statt Currywurst: In der Kantine zu Currywurst mit Pommes greifen? Auf keinen Fall. Sie liefern zwar extrem viele Fett-Kalorien, doch die kann der Körper gar nicht richtig gebrauchen und schon recht nicht das Gehirn. Mittags also besser fettarmes Fleisch (Pute, Huhn) mit Salat wählen. Noch besser: auf Fisch setzen. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren in Meeresfischen wie Makrele, Lachs oder Hering machen die Zellmembranen durchlässig. Diese Fähigkeit ist sehr wichtig für die Weitergabe von Informationen, also schlicht für das Denken. Tomaten statt Schokolade: Wenn es stressig wird, greifen viele leider zu den falschen Dingen. Schokoriegel oder Traubenzucker verwertet der Körper zwar sehr schnell, doch danach fällt die Energiekurve rasch ins Bodenlose. Viel besser ist es, dann zu gesundem „Fingerfood“ wie Cocktailtomaten oder Möhrchen zu greifen. Gemüse mit kräftigen Farben enthält nämlich viele antioxidative Pflanzenstoffe. Sie schützen das Gehirn vor Schäden.

Nüsse: Welche Nusssorte man wählt, ist fast egal. Denn alle Nussarten sind generell reich an Vitamin E und B6, Omega-3 und Omega6-Fettsäuren. Und die sind richtig gut für das Gehirn. Bananen: Nach dem Verzehr einer Banane steigt die Leistungsfähigkeit um fast ein Viertel – das ergaben Studien. Denn Bananen enthalten Tryptophan. Und daraus bildet der Körper das Hormon Serotonin. Es steigert die Zufriedenheit und die Leistungsfähigkeit. Kürbiskerne: Sie sind äußerst reich an Eiweiß und Spurenelementen – beides TurboStoffe für das Gehirn, vor allem auch in Stressphasen. Zudem wirken sie durch das Knabbern auch entspannend. Birnen: Mit nur 55 Kalorien auf 100 Gramm sind sie gut für die Figur. Doch Birnen können noch viel mehr. Sie sind echte Vitamin-Giganten, liefern Vitamin A, B und C sowie Spurenelemente wie Kalium, Zink und Selen. Außerdem enthalten sie kaum Fett und deutlich weniger Fruchtsäuren als Äpfel. Ralf Schuster

O Buchtipps: „Brainfood – Schnelle Rezepte für mehr Energie“ von Patricia Essl, 17,99 Euro, Kneipp Verlag„Brainfood: 100 kulinarische Highlights für Körper, Geist und Seele“ von Michael Hamm, Alfred Freemann, Hermann Rauhe, Maria Hoffmann, 19,90 Euro, Schlütersche Verlagsgesellschaft


Fit + Gesund

Nur für Frauen Trainieren und Wohlfühlen in Wohnzimmeratmosphäre Bei Fitnessstudios denken viele an unpersönliche Muckibuden, in denen um die Wette gepumpt wird. Dass es auch anders geht, beweisen die Lady’s 1st. Fitnessstudios in der Wilhelmgalerie und im Havel-Nuthe-Center. Mit warmen und mediterranen Farben und vielen Pflanzen haben die Inhaber Dr. Elmar Kaminski und Oliver Lunow ein stilvolles und behagliches Ambiente geschaffen. Das lässt nicht nur Frauenherzen höher schlagen, sondern hebt sich auch angenehm von der Anonymität vieler kommerzieller Studioketten ab. „Ich mag die Wohnzimmeratmosphäre im Lady’s 1st.“, sagt die Schauspielerin Doreen Jacobi, die gerade erst wieder in einer Folge „Alarm für Cobra 11“ im Fernsehen zu sehen war. Seit fünf Jahren stählt die gebürtige Potsdamerin viermal pro Woche ihren Körper im Lady’s 1st., sofern ihr die Arbeit die Zeit dazu lässt. „Ich fühle mich besser, wenn ich trainiert habe und habe mehr Power, um den Alltag zu bewältigen.“, verrät die Schauspielerin und Gesellschafterin der Derdack GmbH, die vor Energie strotzt. Kaum verwunderlich, dass sich Doreen Jacobi überflüssige Kalorien am liebsten mit Kursen wie Body Combat vom Körper kickt und boxt. Genauso effektiv findet Doreen Jacobi Zumba. Bei dem neusten Trend der Fitnessbranche werden südamerikanische Tänze mit Aerobic verbunden. Aber auch die ruhigeren Programme wie Body Balance haben für sie ihren Reiz und sind ein schöner Ausgleich zum beruflichen Stress. Neben Kursen können die Frauen ihr Herz-Kreislauf-System auch an Geräten in Schwung bringen. Dazu stehen im Cardiobereich Crosswalker, Stepper, Laufbänder und Fahrräder bereit. Wer seine Kraft trainieren will, kann diese an Butterfly, Beinpresse und Co. verbessern. Wie es sich für einen Sporttempel für Frauen gehört, kommt das Wellnessprogramm nicht zu kurz. In Trocken- und Feuchtsauna samt Ruheraum kann sich das "starke Geschlecht" nach dem Training entspannen. Erfrischungsgetränke sind im Lady’s 1st. inklusive. Auch ein Pool steht im Havel-NutheCenter für Aquafitness und Kinderschwimmkurse zur Verfügung.

Schaupspielerin Doreen Jacobi trainiert im Lady´s 1st.

Auch mit der Kinderbetreuung hat sich das Lady’s 1st. ganz auf die Bedürfnisse von Müttern eingestellt und beim Kurs für junge Muttis wird das Baby sogar bei den Übungen mit einbezogen. So trainieren die Frauen ihren Körper und verbringen zugleich eine schöne Zeit mit ihrem Kind. „Für Frauen ist das Wohlfühlambiente maßgeblich.“, weiß Dr. Kaminski. Dabei sind Frauen oft kritischer als Männer. Die Stimmung unter den Mitgliedern gefällt auch Uta Lehmann, die als Büroleiterin im Hapag Lloyd Reisebüro arbeitet und neue Bekanntschaften im Fitnessstudio geknüpft hat. „Man ist per Du, denn hier trainieren Frauen wie du und ich. Hemmungen braucht man hier nicht zu haben, denn keine Frau ist perfekt.“, findet Uta Lehmann, die schon von Beginn an Mitglied im Lady’s 1st. ist. Seitdem die 54-jährige Potsdamerin regelmäßig Kurse wie Body Balance belegt, hat sie keine Rückenschmerzen mehr. Bei dem Kurs werden Kräftigungs-, Dehnungs- und Entspannungsübungen aus Yoga, Tai Chi und Pilates miteinander kombiniert. In den von ihr besuchten Cycling-Kursen wird so viel Energie verbrannt, dass Uta Lehmann Gewichtsprobleme nicht kennt. Egal, ob man sich beim Sport auspowern oder entspannen will, für jeden finden die Trainerinnen von Lady’s 1st. die passenden Übungen. Das Team lädt jetzt, im Januar, in dem es so viele interessante Angebote gibt, zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch mit anschließendem Probetraining ein. Sandra Kirchner O Lady’s 1st., Charlottenstr. 42, Tel. (0331) 270 07 77, Mo - Fr 8.30 - 22 Uhr, Sa/So 10 - 18 Uhr, Konrad-Wolf-Allee 1-3, Tel. (0331) 61 78 37, Mo/Mi/Fr 9 -22 Uhr, Di/Do 9 - 22 Uhr, Sa 12 - 18 Uhr, So 10 - 16 Uhr www.ladys-1st.de  

Uta Lehmann probiert gern Butterfly, Beinpresse und Co.

Ein Pool und Ruhebereiche sorgen für ein Wohlfühlambiente und erweitern das Kursangebot mit Aquafitness und Kinderschwimmkursen www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

17


+ Familie 18KidsKids + Familie

Holt die Würfel raus!

Brettspiele für Klein und Groß sorgen für Abwechslung und gute Laune in der Familie

Statt Videospielkonsole und Handy: Brettspiele für die ganze Familie Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten, seine Freizeit zu verbringen: Im Internet surfen, mit dem Handy spielen, Fernsehen. Doch viel schöner ist es doch, die ganzen technischen Geräte mal zur Seite zu legen und sich mit einem der vielen Brettspiele zu beschäftigen, die es heutzutage gibt. Ob zu zweit, mit der Familie oder in einer großen Runde – diese Art der Unterhaltung sorgt für viel Spaß und gute Laune. EVENTS zeigt euch eine vollgepackte Spielesammlung, in der für jedes Alter etwas dabei ist. Für unsere Kleinsten „Da ist der Wurm drin“, so heißt das Kinderspiel des Jahres 2011. Mit einem Farbwürfel versuchen die jungen Spieler ihren eigenen Wurm so schnell wie möglich durch einen Garten, also durch das Spielbrett, zu graben. Eine Buddelrallye, die für Überraschungsmomente sorgt. O ab 4 Jahren, ab 24,95 Euro Schnell geht’s auch beim Reaktionsspiel „Patsch“ zu. Die Kinder spielen mit zwei Würfeln: dem Farbwürfel und dem Motivwürfel. Diese bestimmen, welches Bild auf den Spielkarten gefunden werden muss. Wer am schnellsten reagiert, gewinnt! Das Spiel fördert die Konzentrationsfähigkeit und das Reaktionsvermögen. O von 2 bis 5 Jahren, ab 6,99 Euro

Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

„Das große Abc-Spiel“ dreht sich komplett um das Thema Buchstaben – ob sortieren, erraten oder finden. Wer im Buchstabenpark als erstes alle Aufgaben löst, gewinnt das Spiel. Die Kinder entwickeln so spielend ein Verständnis für die Sprache. O ab 5 Jahren, ab 19,99 Euro

Auch bei „Geolino – Reise ins Tierreich“ lernen die Spieler einiges. Das ist ein tierisches Quiz mit kniffligen Fragen. Wer die Fragen richtig beantwortet, ergattert begehrte Tierkarten. Ziel des Spieles ist es, auf jedem Kontinent ein Tier zu entdecken. O ab 9 Jahren, ab 22,99 Euro

Spiele für Schulkinder In der Schulzeit gibt es meist das erste Taschengeld für die Kinder. Das „TaschengeldSpiel“ zeigt spielerisch, wie man mit dem eigenen Geld umgeht, es clever einteilt und wann es Zeit wird, etwas in sein Sparschwein zu tun. Wer das alles am besten beherrscht, gewinnt das Spiel. O ab 6 Jahren, ab 19,99 Euro

Unterhaltung für die ganze Familie „Monopoly“ ist ein sehr beliebtes Spiel für Groß und Klein. Man kauft Straßen und bebaut sie mit Häusern und Hotels. Mit Strategie und etwas Würfelglück entgeht man dem Bankrott. Und das Beste: Es gibt auch eine Potsdamer Ausgabe, der die Spieler auf eine Entdeckungsreise durch die Landeshauptstadt schickt. O ab 8 Jahren, ab 34,90 Euro

Das Gesellschaftsspiel des Jahres 2011 „Qwirkle“ erfordert taktisches und strategisches Denken. Holzsteine mit verschiedenen Farben und Formen müssen passend aneinander gelegt werden. Dabei spielt man zeitgleich mit seinen Mitspielern – Schnelligkeit ist also ebenso gefragt. O ab 6 Jahren, ab 22,99 Euro „Entdecke Deutschland“ ist ein Kinderspiel, welches den Spielern eine Rundreise durch das gesamte Land bietet. So lernt man auf einfache Weise sein Heimatland kennen und noch mehr schätzen. O ab 6 Jahren, ab 16,99 Euro

Das Familienspiel „Dog – den letzten beißen die Hunde“ erinnert vom Aussehen sehr an den Klassiker „Mensch ärgere Dich nicht“. Jedoch bewegt man seine Spielfiguren mit Karten vorwärts. Und um zu gewinnen, muss man mit seinen Teamkollegen zusammenarbeiten. Ungewöhnlich, aber spannend! O ab 8 Jahren, ab 17,99 Euro Bei „7 Wonders“ müssen die Spieler Zivilisationen rund um antike Weltwunder aufbauen und so ihre eigenen Welten immer mehr vergrößern. Um zu gewinnen, bedarf es nicht nur Strategie, sondern auch einiger Kooperationen mit den Gegnern. Suchtgefahr! Sabine Raspe O ab 10 Jahren, ab 36,95 Euro


Kids & Familie

Tanzen wie die Stars Vom Wohnzimmer aufs Parkett mit MTV-Moves MTV läuft im Fernsehen, die Kids stehen davor und versuchen, die Moves in den Musikvideos nachzutanzen. Hat wohl jeder schon mal gemacht. Aber richtig gut sah und sieht das selten aus. Doch es gibt Abhilfe. Denn professioneller kann das Ganze mit ein wenig Training und Unterstützung durch engagierte und begeisterte Tanzlehrer werden. Inspiriert von der Energie und dem Flow New Yorks, der Geburtsstätte des Hip Hops schlechthin, hat das Ballettstudio Marita Erxleben den Tanzkurs MTV-Moves für Kinder ab acht Jahren ins Leben gerufen. Hier wird getanzt, was die Stars im Fernsehen so vormachen. Jazz, Street- und Stepptanz, Breakdance und andere Tänze verbinden sich zu einem wohl einzigartigen Tanzstil, der für sich alleine spricht. Doch man muss nicht gleich der beste Tänzer sein, um Mitglied dieses Kurses zu werden. Was zählt, ist die Lust am Tanzen und der Ehrgeiz neue Dinge auszuprobieren und erlernen zu wollen. Klasse Nebeneffekt: Man schult nicht nur sein eigenes Körpergefühl, sondern auch Kondition und Koordination, trainiert Muskeln und Gelenke und bringt die grauen Zellen auf Trab. Denn was im Anschluss so einfach aussieht, muss man sich vorher erst einmal merken. Das Auspowern beginnt mit einem dynamischen Warm-up im Stehen und Sitzen, wobei der Körper gekräftigt, gedehnt und das Rhythmus- und Bewegungsgefühl gefördert wird. Was folgt, ist das Zusammenfügen erlernter Moves zu einer coolen Tanzkombination – natürlich nur zu den angesagtesten Songs aus Radio und Fernsehen. Aus leichten Grundschritten entstehen energiereiche, ausdrucksstarke und coole Choreografien, bei denen man seiner Tanzlust im Groove zur Musik freien Lauf lassen kann. Johannes Reichenbach

O Ballettstudio Marita Erxleben, Lindenstraße 20, Tel. ( 0331) 740 08 42, www. ballettstudioerxleben.de

Zu tanzen wie die Stars im Fernsehen kann man ganz leicht selber lernen

Info für Eltern

Wo findet MTV-Moves statt? O Ballettstudio Marita Erxleben: Alt Nowawes 101, montags, 17.30 - 18.30 Uhr, Lindenstraße 20, donnerstags, 18 - 19 Uhr Was muss ich mitbringen? O Benötig werden lockere Sportbekleidung und Schuhe. Was kostet der Kurs? O Vertrag mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist: 36 Euro monatlich Vertrag mit einer einmonatigen Kündigungsfrist: 46 Euro monatlich., mit Schülerermäßigung 42 Euro monatlich www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

17


Foto © fotolia.de

+ Liebe 20Lust Lust + Liebe

Die Lust auf fremde Haut

Wo fängt der Seitensprung an? Die Grenzen sind nicht klar definiert.

Doppelmoral Seitensprung: wie unterschiedlich wir urteilen

Im allgemeinen Sprachgebrauch versteht man unter einem Seitensprung Sex, bei dem mindestens eine der beteiligten Personen eine feste Beziehung mit jemand anderem hat. In der Praxis sind die Grenzen oft weniger klar definiert: Manche empfinden es schon als Betrug, wenn der Partner beim Masturbieren an jemand anderen denkt, manche zählen Zungenküsse nicht dazu, andere wiederum haben kein Problem damit, wenn der Partner gleichgeschlechtlichen Sex hat. Aber alle haben eins gemeinsam: Sie möchten nicht betrogen werden. In einer Emnid-Umfrage erklärten 50 Prozent der Befragten, dass ein Seitensprung ein ausreichender Grund wäre, Schluss zu machen – auch wenn es sich um eine langjährige Beziehung handelt. Bei den unter 30-Jährigen sind es sogar 70 Prozent. Gleichzeitig gibt in so gut wie jeder Umfrage etwa jeder Zweite an, schon einmal einen Seitensprung gehabt zu haben. Die Zahlen sagen: Wir betrügen, wollen aber nicht betrogen werden. Von einem Seitensprung sind immer drei betroffen: der Betrüger, der Betrogene und der Liebhaber. Somit hängt auch unsere moJanuar 2012 www.stadtmagazin-events.de

ralische Bewertung des Seitensprungs stark von der jeweiligen Perspektive ab. Der Betrogene Gegenüber dem Betrogenen verurteilen wir den Seitensprung am heftigsten. Er hat unser volles Mitgefühl, denn er kann nichts für sein Unglück. Wir trocknen Tränen, kaufen Schokolade und verfluchen den Betrüger lautstark. Natürlich geht jeder Betrogene anders mit der Situation um: Manche verkriechen sich, andere ziehen nach dem Motto „Was du darfst, darf ich auch“ um die Häuser und setzen zum Rache-Seitensprung an. Übrig bleibt in jedem Fall die schwierige Frage, ob man den Seitensprung verzeihen kann oder nicht.

Der Betrüger Haben wir es mit einem Betrüger zu tun, sind wir oft zwiegespalten. Erst waschen wir ihm gehörig den Kopf und wenn er vor lauter Gewissensbissen in Tränen ausbricht, sagen wir plötzlich Sachen wie „Kann doch mal passieren“ oder „Nobody is perfect“. Den Betrüger plagt das Gewissen und vor allem die eine Frage: Sag ich’s oder sag ich’s nicht? Hier gehen die Meinungen stark auseinander: Manche glauben, mit so einer Lüge im Nacken könne man langfristig keine funktionierende Beziehung führen. Andere plädieren für Verschwiegenheit, um den Partner nicht unnötig zu verletzen – vor allem, wenn man sich sicher ist, dass der Seitensprung ein einmaliger Fehler war. Viel genannte Ursachen für den „Ausrut-

Erwischt! Jeder Zweite hatte schonmal einen Seitensprung.

Foto © fotolia.de

Seit 1969 wird der Ehebruch in Deutschland nicht mehr mit dem Strafrecht bedroht. Inzwischen gibt es sogar etliche Agenturen, die Seitensprünge vermitteln. Deswegen handelt es sich aber noch lange nicht um eine Angelegenheit, die ohne Konsequenzen bleibt – da ist nämlich noch unser moralisches Empfinden. Unser Urteil fällt allerdings erstaunlich unterschiedlich aus.


Lust & Liebe scher“ sind unerfüllte sexuelle Wünsche, fehlende Aufmerksamkeit, Abenteuerlust und Alltagstrott – also keine unüberwindbaren Schwierigkeiten, gegen die man nichts tun kann. Auch wenn der Betrüger seinen Seitensprung verschweigt, sollte er sich also fragen, warum es überhaupt passiert ist und was in der Beziehung falsch läuft, um die Probleme dann in Angriff zu nehmen. Manche Paare berichten sogar, dass ein Seitensprung die marode Beziehung gerettet hat. Der Liebhaber Auch wenn wir Seitensprünge grundsätzlich verurteilen, weisen wir dem Liebhaber – sofern er mit dem Betrogenen nicht gut bekannt ist – meist keine Schuld zu. Da der Liebhaber niemandem die Treue versprochen hat, empfinden wir seine Affäre nicht als Betrug. Es soll ja Menschen geben, die Sex und Liebe trennen können. Aber wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umschaue, fällt mir niemand ein, auf den das wirklich zutreffen würde. Der Liebhaber betrügt oft vor allem einen, und zwar sich selbst. Denn wer sich auf eine dauerhafte Affäre einlässt, riskiert, sich irgendwann doch zu verlieben und verletzt zu werden, wenn sich der Geliebte nicht von seinem Partner trennen möchte. Unser Urteil scheint nicht von einem moralischen

Standpunkt abzuhängen, den wir konsequent vertreten. Egal, ob man als Betrogener, als Betrüger oder als Liebhaber Tränen vergießt, man ist sicher gut beraten, wenn man sich gelegentlich in die anderen hineinversetzt. Mari Berg

Der Betrogene und der Betrüger. Am Ende stellt sich immer die Frage, ob man den Seitensprung verzeihen kann.

Fair fremdgehen Fünf No-Gos beim Betrügen Wer seine Finger partout nicht von fremdem Fleisch lassen kann, sollte zumindest ein paar Dinge beachten, um nicht alles noch schlimmer zu machen, als es sowieso schon ist. Hier ein paar Tipps, wie man so fair wie möglich fremdgeht. Manche Menschen haben es einfach nicht mit Vornamen. Wer da schnell mal was durcheinander bringt, sollte im Bett gänzlich auf Namensnennungen verzichten. Denn nichts ist kränkender als der falsche gestöhnte Name. Die Affäre ist ein Freiraum im Alltag, der alles möglich zu sein scheinen lässt. Man sollte mit dem Geliebten aber so wenig wie möglich über seinen Partner reden, denn es gehört sich nicht, in fremden Betten über die/den Andere/n zu lästern. Und das Ehebett ist sowieso tabu! Niemandem von der Affäre zu erzählen, wäre wohl das sicherste. Aber mit irgendwem möchte man schließlich das schmutzige Geheimnis teilen. Gemeinsamen Freunden sollte man sich aber auf keinen Fall anvertrauen. Denn das stürzt sowohl die Freunde in einen Gewissenskonflikt als auch den Betrogenen, wenn er irgendwann doch davon erfährt und merkt, dass es alle außer er selbst wussten.

Gute Affären dauern in der Regel drei bis sechs Monate, dann werden sie langweilig, stressig oder entwickeln sich zu einer zweiten Beziehung, also einem Doppelleben. Zumindest seiner Affäre gegenüber sollte man von Beginn an mit offenen Karten spielen und rechtzeitig Schluss machen (sonst ist auch das Risiko zu groß, dass der Partner aus Rache alles erzählt bekommt). Jeder professionelle Betrüger ergreift Vorsichtsmaßnahmen: detailliert ausgearbeitete Alibis, Zweithandy, ein Safe fürs Tagebuch. Wenn einem der Partner trotzdem auf die Schliche kommt, hilft nichts als die Wahrheit. Sich in so einem Moment immer tiefer in Lügen zu verstricken ist so peinlich wie aussichtslos.

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

21


Foto © fotolia.de

22REISE REISE

Guter Rutsch nach gutem Rutsch

Skifahren muss nicht teuer sein

„Weiße Wochen“ in den Alpen schonen die Urlaubskasse Skifahren und Snowboarden sind bekanntlich ein teurer Winterspaß. Anreise, Unterkunft und Skipass addieren sich da schnell zu einem hübschen Sümmchen. Wer zeitlich etwas flexibel ist, kann aber viel Geld sparen. EVENTS hat einige Angebote zusammengestellt – für einen guten Rutsch die Piste hinab nach dem guten Rutsch ins neue Jahr. Die Alpen sind mit ihren zahlreichen Dreiund Viertausendern das höchste Gebirge im Inneren Europas. Die gesamte Alpenregion nimmt eine Fläche von etwa 200.000 Quadratkilometern ein und erstreckt sich im Wesentlichen über Deutschland, Frankreich, Italien, die Schweiz, Slowenien und Österreich. Kein Wunder also, dass sich dort jährlich viele Wintersportbegeisterte auf den Pisten tummeln. Das ist meist ein kostenintensives Vergnügen, denn natürlich ist die Tourismusbranche nicht auf den Kopf gefallen und weiß, wann man die Preise anziehen kann – nämlich während der sogenannten Hochsaison, wenn Familien feiern oder Ferien machen wollen. Doch in den Zwischenzeiten lassen sich viele Sonderangebote finden, die die Reisekasse schonen. In den Alpen wurde die Zeit zwischen Silvester und den Winterferien auf den Namen „Weiße Wochen“ getauft. Weiße Wochen royal in Österreich Das Skigebiet Hochzeiger im Pitztal liegt auf 1.500 bis 2.500 Metern über Normalnull. Neun Bergbahnen sorgen dafür, dass man auf den Gipfel gelangt und 54 PistenkiJanuar 2012 www.stadtmagazin-events.de

lometer sorgen für viel Spaß beim wieder Herunterkommen. Weiße Wochen werden hier beispielsweise vom Hotel Alpen Royal angeboten. Vom 7. bis 21. Januar bekommt man sieben Tage Verwöhnpension in dem Vier-SterneHotel und den Skipass für sechs Tage am Hochzeiger für 745 Euro pro Person. Inklusive sind auch mehrere Extras wie Solarium, Sauna und Weinverkostung. Und nicht vergessen: Bei jedem Skiurlaub in Österreich ist zu beachten, dass für Minderjährige bis zum vollendeten 15. Lebensjahr Helmpflicht besteht.

Skimiete und Gleitschirmpassagierflüge. Von jeder Haustür geht’s direkt ab auf die Piste. Untergebracht ist man in einem der neun Hotels mit Halbpension oder in einer Ferienwohnung. Das ganze Paket gibt’s ab 718.50 Sfr (entspricht etwa 553 Euro) pro Person und Woche in einer Ferienwohnung. Im günstigsten Hotel kostet der Aufenthalt 792 Euro pro Person und Woche. Und wer sich den Traumurlaub bis 31. Januar sichert, kann in manchen Hotels von 30 Prozent Frühbucherrabatt profitieren. O www.bettmeralp.ch

O www.alpenroyal.at

Urlaub im UNESCO-Welterbe Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp – wenn das nicht wie Musik in den Ohren von Schneesportbegeisterten klingt. Die drei Stationen befinden sich in den Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch, am Rande des großen Aletschgletschers. Das Skigebiet ist mit 35 modernen Anlagen, 104 präparierten Pistenkilometern, Anfängerhügeln, Snowparks, Halfpipes und beleuchteten Nachtpisten bestens ausgestattet. Was von den Urlaubern besonders geschätzt wird: Ski buckeln ist tabu. Die „Weißen Wochen“ finden hier vom 7. bis 28. Januar sowie vom 17. bis 31. März statt. Das Pauschalangebot umfasst sieben Übernachtungen, den Skipass für sieben Tage Aletsch und einen sechstägigen Skioder fünftägigen Snowboardunterricht. Darüber hinaus gibt’s Ermäßigung auf

Die Zeit zwischen Silvester und den Winterfeiren nennt man in den Alpen „Weiße Wochen“ – davon können so manche Wintersportbegeisterte profitieren


REISE Wedeln wie die Profis Es gibt zahlreiche Profi-Wintersportler, die das Skigebiet Ski amadé ihre Heimat nennen: Hermann Maier, Michael Walchhofer, Michaela Kirchgasser, Andrea Fischbacher, Hannes Reichelt und Annemarie MoserPröll, um nur einige zu nennen. Der Skipass von Ski amadé gilt für rund 360 Pisten mit mehr als 860 Pistenkilometern und 270 Liften im Salzburger Land und in der angrenzenden Steiermark. Und mit dem Pauschalangebot des Hotels Seiterhof kann man es sich dieses Jahr sogar leisten, dort zu wedeln, wo die Profis ihre ersten Meter auf Kufen zurückgelegt haben. Die Skiwoche in der Sportregion Schladming-Rohrmoos gibt’s ab 525 Euro pro Person – inklusive Unterkunft, Halbpension und Skipass. Und Kinder bis sechs Jahre kommen gratis mit. O www.urlaubsreif.at O www.seiterhof.com

Das Gute liegt so nah Aber warum immer gleich das Land verlassen? Auch im bayrischen Allgäu kommen Wintersportler auf ihre Kosten. Das Skigebiet Grasgehren liegt auf 1.400 bis 1.700 Metern und verfügt über fünf Liftanlagen, gut gepflegte Pisten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Snowpark, Kinderlift und Cross Strecke. Im Hotel Alpenrösle in Balderschwang finden die „Weißen Wochen“ zwischen dem 10. März und 7. April statt. Für sieben Übernachtungen und den Skipass für sechs Tage, der von Sonntag bis Freitag gültig ist, zahlt man pro Person 298 Euro in einer Einraumwohnung, 361 Euro in einer Zweiraumwohnung. Für Kinder sind die Angebote noch günstiger.

Stundententräume werden wahr Südlich von München an der Grenze zu Österreich liegt die Alpenregion Tegernsee Schliersee. Hier ist das wahrscheinlich kostengünstigste Angebot zu finden. Mit der Pauschale „Weiße Wochen“ zahlt man sieben Übernachtungen im Doppelzimmer und bekommt den Skipass gratis dazu – für 129 Euro pro Person! Der Alpen Plus-Skipass gilt für fünf Skiregionen und an vier von sechs Urlaubstagen. Eine kleine regionale Überraschung gibt’s dazu. Von der Pauschale „Weiße Wochen“ können Urlauber zwischen dem 14. und 21. Januar sowie zwischen dem 10. und 17. März profitieren. Bei solchen Preisen kann man sogar als Student wieder über Skiferien nachdenken. In Kauf nehmen muss man allerdings die vielen Schlepplifte. Außerdem sollte man sich vorher über die Schneelage informieren, denn in einem Skigebiet auf 1.000 bis 1.700 Metern über Null ist die Gefahr recht groß, am Ende auf Frühlingswiesen wandern gehen zu müssen.

xxx

O www.tegernsee-schliersee.de O www.alpenplus.com

Der Umwelt zuliebe Wintersport macht großen Spaß – ist aber auch eine große Belastung für die natürliche Flora und Fauna der Gebirge. Wer die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt, um auf die Piste zu kommen, leistet bereits einen wichtigen Beitrag. Des Weiteren sollte man sich auf der Piste an die Markierungen halten, um nicht unnötig in den Lebensraum von Wildtieren einzudringen. Tourenfahrer sollten bei der Routenplanung die Wildruhezonen und Wildschutzgebiete beachten. Mari Berg

Foto © alpenroyal

O www.alpenroesle.de

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

23


24 Campus 24 CAMPUS

Foto © fotolia.de

1.Teil Erasmus

Wenn die Ferne lockt

Bei Spaniern, Franzosen, Deutschen, Italienern und Polen ist Erasmus am beliebtesten

Neue Serie zeigt Möglichkeiten für den Auslandsaufenthalt Es ist ein vielgehegter Traum: Einmal eine Weile im Ausland verbringen, sich Herausforderungen stellen, eine andere Sprache lernen, neue Bekanntschaften schließen, interkulturelle Kompetenzen erwerben – sei es im Rahmen des Studiums oder eines Auslandspraktikums. Die neue Campus-Reihe „Ich bin dann mal weg“ hilft dabei, den Durchblick zu behalten. EVENTS zeigt euch Wege ins Ausland. Der erste Teil der Serie befasst sich mit dem Weg nach Europa mit dem ErasmusProgramm der Europäischen Union. Erasmus von Rotterdam war ein bedeutender europäischer Gelehrter und Vertreter des Humanismus, der sich selbst als Vermittler von Bildung sah und zum Vorreiter der Reformation wurde. Nach ihm wurde das Erasmus-Programm benannt – mit dem Ziel die wissenschaftliche Zusammenarbeit und Mobilität in Europa zu fördern. Was ist Erasmus? Die Europäische Union fördert mit Erasmus seit mehr als 20 Jahren den Austausch von Studierenden. Diese können zwischen drei und zwölf Monate im Ausland verbringen. Mittlerweile nehmen alle EU-Mitgliedsstaaten sowie Norwegen, Liechtenstein, Island, Kroatien, die Türkei und die Schweiz an dem Programm teil. Erasmus gehört zum „EU-Programm für lebenslanges Lernen“ und gilt als das erfolgreichste Mobilitätsprogramm weltweit. Die Leistung für Studenten besteht in einem Mobilitätszuschuss, der dabei helfen soll, Mehrausgaben, die Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

im Ausland entstehen, auszugleichen. Die durchschnittliche Monatsförderung in Europa beträgt etwa 250 Euro. Das ist jedoch abhängig von der Anzahl der Studenten, die ins Ausland gehen. An der Universität Potsdam beträgt der Zuschuss derzeit beispielsweise circa 160 Euro. Die Zahlung wird in Raten vorgenommen. Wichtig ist, dass alle benötigten Unterlagen rechtzeitig eingereicht werden. Des Weiteren entfallen die Studiengebühren im Ausland. Bisher haben 2,3 Millionen europäische Studenten die Möglichkeit genutzt, im Rahmen von Erasmus ins Ausland zu gehen. Etwa vier Prozent aller Studierenden erhalten im Laufe ihres Studiums ein Erasmus-Stipendium. Spanien entsendet – gefolgt von Frankreich, Deutschland, Italien und Polen – die meisten Studenten. Diese Länder gehören gleichermaßen, neben dem Vereinigten Königreich, zu den beliebtesten Standorten für „Incomings“.

jedem offen. Die entsendende und aufnehmende Hochschule muss jedoch ein „bilaterales Abkommen“ geschlossen haben und eine Erasmus-Hochschulcharta vorweisen können. In der Regel werden keine Sprachnachweise von den ausländischen Hochschulen verlangt. Sie können jedoch an der Heimathochschule als Vergabekriterium genutzt werden.

Wie funktioniert es? Das Bewerbungsverfahren ist einfach. Die Bewerbung erfolgt jeweils an den einzelnen Fakultäten und Instituten der Hochschulen. Oft müssen die Unterlagen zu Beginn des Wintersemesters eingereicht werden, auch wenn das Auslandssemester im Sommer geplant ist. Das heißt also konkret: Es gibt eine Bewerbungsrunde für beide Semester. Die Bewerbung erfolgt ein Jahr im Voraus.

Jo Graff

Welche Voraussetzungen sind notwendig? Generell steht das Erasmus-Programm

Wie läuft es ab? Es können Auslandspraktika, Studien- oder Lehraufenthalte sowie Fortbildungen gefördert werden. Bevor es ins Ausland geht, sollte jedoch geklärt werden, welche Punkte zu Hause angerechnet werden können – wenn dies gewünscht sein sollte. Dafür werden die Kurse oder Praktikainhalte mit dem Programmkoordinator an der Heimathochschule besprochen. Für die Anerkennung der Leistungen ist der Prüfungsausschuss zuständig. Rechte und Pflichten sind in der Erasmus-Studentencharta festgehalten. Das Akademische Auslandsamt der Hochschulen steht bei Fragen Rede und Antwort. Es bietet zudem Informationsveranstaltungen an. Das Erasmus Student Network betreut Austauschstudenten im Ausland. O www.daad.de O www.esngermany.org


CAMPUS

„Wir wollen bekannter werden.“ Neuer Unipräsident stellt sich finanziellen Problemen Oliver Günther, neuer Präsident der Uni Potsdam, IT-Strategieberater und einer der führenden Wirtschaftsinformatik-Professoren des Landes, hat große Pläne für die Universität Potsdam. Zum 1. Januar 2012 löst er Sabine Kunst als Universitätsoberhaupt ab. Mit immer neuen Kürzungen blickt er einer turbulenten Amtszeit entgegen. EVENTSRedakteurin Jo Graff führte ein Blitzinterview. Neuer Job, neue Herausforderung. Weht nun auch ein neuer Wind an der Universität Potsdam? Was wollen Sie verändern? Im nächsten Jahr steht die Evaluierung der laufenden Aktivitäten an, denn Studiengänge sowie Forschungsprogramme sollen stetig verbessert werden. Das Wichtigste bleibt jedoch die Haushaltslage. Kurzfristig muss mit dem Landtag wegen der Kürzungen gesprochen werden. Die sind wirklich sehr bedrohlich. Die Gespräche mit den Zuständigen auf politischer Ebene haben bereits begonnen. Wenn es so käme wie geplant, hätten wir starke Einschnitte zu erwarten. Wir wollen aber auch unsere Beziehungen zu außeruniversitären Einrichtungen verbessern. Die stärkere Einbindung der reichen und bunten Forschungslandschaft um die Uni herum kann auch dazu beitragen, die akademische Lehre weiter zu verbessern. Wir wollen außerdem in der Stadt Potsdam bekannter werden. Die Universität ist in

der Stadt, auch wegen ihrer Lage, zu wenig präsent. Wir wollen nachhelfen: mehr Veranstaltungseinladungen sollen Brandenburger mit uns besser vertraut machen. Die Uni muss wieder kräftig sparen. Wird es zu Kürzungen kommen? Ich halte es für falsch, immer weniger junge Leute nach Potsdam zu holen. Diese jungen Leute sind schließlich in zehn Jahren auch Steuerzahler, Unternehmer, Forscher. Das sollte nicht ungenutzt bleiben. Kürzungen bedeuten weniger Studienplätze. Das wäre sehr bedauerlich – nicht nur für die Universität, sondern auch für das Land Brandenburg. Trotz ständiger Kürzungen will die UNI langfristig zur Exzellenzuniversität werden – wie soll das funktionieren? Die Universität ist in einigen Bereichen schon stark international sichtbar. Das möchte ich weiterhin fördern, andere Disziplinen dahin führen. Kürzungen machen das nicht leichter, aber sie zwingen zur Fokussierung, welche Studiengänge und Forschungsprogramme im internationalen Maßstab gefragt sind. Das zu bewerkstelligen und gleichzeitig die fachliche Breite wie bisher zu gewährleisten, ist die Herausforderung der nächsten Jahre.

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

25


26 BIldung + Beruf 26 BIldung + Beruf

Zocken, Gamen, Daddeln

Für die Einen ein Spiel, für die Anderen Berufung: Videospielentwickler Viele tun es, doch kaum einer weiß, wie viel Arbeit dahinter steckt: Videospiele spielen. Ob PC oder Konsole, es gibt für die vielen verschiedenen Plattformen Spiele der unterschiedlichsten Art. Sie bieten Unterhaltung pur, reißen einen mit und können abendfüllend sein. Aber nur, wenn sie gut gemacht sind. Um das alles zu gewährleisten gibt es Firmen, die sich mit der Produktion solch fesselnder Spiele beschäftigen. EVENTS hat den Videospielentwickler Luke getroffen, um einen Blick in diese Welt zu werfen. Luke sitzt am PC, vor ihm zwei Bildschirme, seine Augen konzentriert auf diese gerichtet, seine Ohren bedeckt mit großen Kopfhörern. Er ist Spielentwickler bei einer Potsdamer Firma, besser gesagt: 3DProgrammierer. Den Beruf hat er an einer privaten Akademie für Gaming erlernt. „Wenn man Spielentwickler werden will, muss man sich für das Gaming interessieren. Das erste, was die in einem Bewerbungsgespräch wissen wollen, ist, welche Games man derzeit spielt.“, so Luke. Auch wenn die Entwickler für Unterhaltung im Wohnzimmer sorgen, ist die Produktion eines Spiels nicht immer unterhaltsam. Je nach Umfang der Story kann es Jahre dauern, bis ein Spiel im Handel landet. Es ist ein langer Prozess. Konzeptioner erstellen die Story und überlegen sich in der Theorie, wie die Levels aussehen sollen. Ein Game Artist fertigt dann Scribbles an, setzt also die Ideen des Konzeptioners erstmals grafisch um – zur Visualisierung. Dann folgt Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

die Programmierung. Nun beginnt also die Arbeit von Luke: Er schreibt Befehle in Programmiersprache in den Computer und kreiert so eine eigene Welt. Alles ist verzahnt und sehr komplex. Denkt man nur mal an Rollenspiele, bei denen jede Unterhaltung eine ganz neue Wendung bedeuten kann. All dies muss Luke bedenken. Bei der Entwicklung muss er eng mit den Artists, Level-Designern und Sound-Designern zusammen arbeiten. Teamfähigkeit ist also gefragt. „Außerdem muss man in diesem Job flexibel und belastbar sein. Denn es gibt Projektphasen, in denen auch mal ein paar Nachtschichten eingelegt werden müssen.“, erklärt Luke. Zwischen den einzelnen Phasen der Entwicklung heißt es: Es darf getestet werden! Aber nicht mit handelsüblichen Konsolen, wie wir sie kennen. Entwickler haben diverse Formen einer Konsole. Zum Beispiel kann man mit einer „schwarzen Nintendo Wii“ Fehler und Bugs im Spiel finden, mit einer „roten Nintendo Wii“ die Grafik überprüfen. „Die Ausstattung ist relativ kostspielig.“, sagt Luke. „Meist steckt in einem Spiel nicht nur viel Arbeit, sondern auch viel Geld.“ Aber wie ist es eigentlich, wenn man alle Tests hinter sich gebracht hat, das Spiel vom Auftraggeber abgenommen wurde und endlich neben vielen anderen im Laden steht? „Es ist ein wirklich tolles Gefühl.“, schwärmt er. „Einmal saß ich neben einem Freund, der mir sein neues Spiel vorführen wollte. Als ich die Anfangsmelodie hörte, dachte ich nur: Den Song kenne ich doch, bei dem Spiel habe

ich doch mitgearbeitet.“ Und was ist noch so besonders an diesem Beruf? „Meist sind die Kollegen jung, da findet man schnell Anschluss, auch in einem neuen Team. Man wird immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Und Arbeit findet man auch relativ schnell, Programmierer sind gefragt.“, erzählt er. Luke und seine Teamkollegen haben gerade ein Projekt abgeschlossen. Nun wird es beim Hersteller geprüft. Der hat nämlich meist spezielle Vorgaben, die ein Spiel erfüllen muss. Haben die Macher des Spiels an alles gedacht, kann Luke wieder mal „sein“ Spiel im Laden sehen und sich und den anderen Mitwirkenden auf die Schulter klopfen. Sabine Raspe

Wie werde ich Videospielentwickler? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in die Gaming Branche zu kommen: O Studium: Informatik-Studium, speziell

Programmierung, Softwareentwicklung, zum Beispiel an der Universität Potsdam, www.uni-potsdam.de

O Private Ausbildung zum Game

Programmer: an der Game Academy in Berlin, www.games-academy.de, Schnupperkurse möglich, Anschlussstudium möglich


Bildung + beruf In den deutschlandweiten 100 Euroschulen können unter anderem Deutschkenntnisse in den Integrationskursen erworben werden

Individuelles Programm Über 90 Prozent nach Weiterbildung in Arbeit Nicht quaken, sondern sich weiterbilden. Über 90 Prozent der Teilnehmer, die an einer sechsmonatigen Pflegeweiterbildung Profitrain der Euro-Schulen-Organisation (ESO) in Potsdam teilnahmen, wurden laut Aussage der Veranstalter, direkt in Arbeit vermittelt. Profitrain ist das Weiterbildungsprogramm der deutschlandweit über 100 Euro-Schulen, welches sich den individuellen Bedürfnissen der Kunden anpasst. Dabei werden von Produktmanagern die Bausteine regelmäßig den aktuellen Anforderungen angepasst. Es ist für Arbeitssuchende genauso geeignet wie zur berufsbegleitenden Fortbildung. Die Förderung per Bildungsgutschein oder Bildungsprämie ist möglich. In Potsdam wird das Angebot von der Kindertagespflege und der Pflege und Betreuung von alten Menschen jetzt um die Alltagsbegleitung und die interkulturelle Pflege erweitert. Außerdem werden EDV-Kurse und kaufmännische Schulungen angeboten. Im zentralen Schulungszentrum im Hauptpostgebäude am Platz der Einheit werden Interessierte dazu ausführlich beraten. Moderne Schulungsräume in einem historischen Gebäude lassen den Wissenserwerb so zum Genuss werden. Auch das Angebot für Migranten wird stetig ausgebaut. Deutschkenntnisse können in Integrationskursen erworben und im Hinblick auf einen erfolgreichen Berufseinstieg im ESF-BAMF-Programm vertieft werden. Ausführliche Informationen zu allen Angeboten findet man auf der Homepage der ESO. Umschulungen und private Ausbildungen bieten außerdem die Euro-Schulen in Berlin an. Dazu gehören unter anderem die Ausbildung zum Masseur und medizinischen Bademeister, zum Erzieher oder zur Gestalterin für visuelles Marketing. Gabi Weber

O Euro Train Potsdam, Am Kanal 16-18, 14467 Potsdam, Tel. (0331) 704 91 54, www.potsdam.eso.de

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

27


28

BIldung + Beruf

Mach’s mit dem Smartphone Lehrstellen- und Praktikumssuche im Umkreis per App Die Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz wird jetzt noch einfacher. Egal ob Augenoptiker, Kraftfahrzeugmechatroniker, Tischler, Hörgeräteakustiker oder Zahntechniker – die gewünschte Lehrstelle wird mit dem App namens „Lehrstellenradar“ gefunden. Die kostenlose App ist im Apple App Store und im Android Market erhältlich und bietet jedem einen schnellen Zugang zu freien Lehrstellen und Praktikumsplätzen im Handwerk. Mehrere 100 Praktikums- und Ausbildungsplatzangebote für 2012 können aus dem Datenbestand der Handwerkskammer Potsdam abgerufen werden. Ihren Namen verdankt die App einer Radarfunktion, die es ermöglicht, von jedem Standort aus mit Hilfe der Smartphone-Kamera eine Live-Umkreissuche durchzuführen. Freie Praktikumsplätze und Lehrstellen im Handwerk werden dann unter Angabe der Entfernung Die App ist kostenlos und direkt auf dem Smartphone-Display angezeigt. findet die passende Lehrstelle Durch individuelle Regionalisierungen kann der Umkreis eingeschränkt werden, so dass nur Anbieter freier Ausbildungs- und Praktikumsplätze aus der näheren Umgebung vorgeschlagen werden. Zusätzlich ist eine gezielte Suche nach selbst gewählten Berufsgruppen möglich, die schnell zur passenden Lehrstelle führt. Interessante Betriebe kann man einfach über die angegebenen Kontaktdaten erreichen oder sich direkt vor Ort vorstellen, dafür bietet sich die Nutzung des integrierten Routenplaners an. Im Lehrstellenradar können auch verschiedene, individuelle Profile mit eigenen Favoritenlisten angelegt und Empfehlungen per SMS, E-Mail oder Facebook weitergeleitet werden. Neugierig geworden? Einfach den QRCode (siehe oben) mit der Kamera eines Apple- oder Android-Smartphones scannen, Lehrstellenradar kostenlos herunterladen, Profil anlegen und mit der Suche beginnen. Ralf Schuster

O Handwerkskammer Potsdam, Charlottenstraße 34 - 36, Tel. (0331) 370 30 www.hwk-potsdam.de, www.lehrstellen-radar.de Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de


Bildung + beruf

Fachkräfte durch Ausbildung Berufsorientierungsprogramme als Wegweiser Unternehmen aus vielen Branchen klagen auch in Berlin und Brandenburg bereits über Schwierigkeiten, geeignetes Fachpersonal zu finden. Durch demographische Veränderungen droht im Besonderen ein Nachwuchsmangel, den auch Firmen in unserer Region zunehmend spüren werden. Die Euro-Schulen in Berlin und Brandenburg sind als Bildungsträger in diesen Bereichen aktiv. In Berliner Schulen setzen die Euro-Schulen Berufsorientierungsprogramme um, in denen vor allem praktische Erfahrungen bei der Berufswahl unterstützen. In der Berufsfachschulausbildung bieten die EuroSchulen jungen Menschen eine fundierte Ausbildung für ihren beruflichen Einstieg. Das reicht vom Handwerk über kaufmännische Ausbildungen bis hin zu kreativen Fachrichtungen und sozialen oder medizinalen Ausbildungen. Gabi Weber

O www.euro-schulenberlin.de

Es mangelt an qualifizierten Nachwuchskräften. Euro-Schulen sorgen vor

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

29


30

BIldung + Beruf

Entscheidungshilfe für junge Leute Regionale Messe zeigt Chancen nach der Schule auf Wie weiter nach der Schule? Ausbildung, Studium oder erst einmal ein Praktikum zum Schnuppern? Wie stehen meine beruflichen Chancen? All diese Fragen werden auf der Regionalen Ausbildungsmesse Teltow geklärt. Mit zahlreichen Neuerungen werben die Veranstalter auch in 2012 wieder für den Ausbildungsstandort Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Ludwigsfelde. Am augenscheinlichsten ist dabei wohl die namentliche Erweiterung. Fortan ergänzt das Wort „Regionale“ den ursprünglichen Titel „Ausbildungsmesse Teltow“. „Mit Blick auf die teilnehmenden Unternehmen und die Besucher wird zweifelsfrei klar, dass die Ausbildungsmesse seit Jahren regional ist. Nun heißt sie auch so.“, sagt Johannes Müller, einer der Projektverantwortlichen vom Stadtmarketing Teltow. Zudem unterstreiche der Zusatz die stetig wachsende Kooperation der Kommunen Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Ludwigsfelde im Bereich der Ausbildungsförderung. Für die Messe legen die Bürgermeister gemeinsam mit dem Stadtmarketing Teltow ein eigenes Heft auf, in dem alle teilnehmenden Unternehmen ihre Aus- und Weiterbildungsangebote vorstellen. „Die 15.000 Hefte werden im Januar direkt an den Schulen verteilt. So können sich die Schüler schon vor Besuch der Veranstaltung über das Angebot informieren und gezielter nachfragen. Das verbessert die Qualität der Gespräche erheblich und führt hoffentlich dazu, dass möglichst viele Jugendliche ihren Wunsch-Ausbildungsplatz finden.“, so Müller. Um die zukünftigen Fachkräfte in der Region zu halten, wird von Seiten der Messeveranstalter und der teilnehmenden Unternehmen einiges geboten. „Die Chancen, einen tollen Ausbildungsplatz in seiner Heimat angeboten zu bekommen, sind in den vergangenen Jahren ganz erheblich gestiegen.“, weiß der Manager des Stadtmarketing Teltow aus Gesprächen mit vielen Partnerunternehmen. Zwar stehe man in der Region im bundesweiten Vergleich noch relativ gut da, doch der Wettbewerb um die

Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Auf der Regionalen Ausbildungsmesse Teltow können sich Schüler über ihren Ausbildungswunsch informieren

klügsten und kreativsten Köpfe von morgen ist auch hier in vollem Gange. „Die Unternehmen können häufig nur unter wenigen Bewerbern auswählen. Da wird auch schon mal eine vier in Mathe im Bewerbungsgespräch akzeptiert.“, sagt Müller. Allein in der Region rund um Teltow blieben trotz der gelockerten Einstellungskriterien zum Ausbildungsbeginn im September 2011 rund 70 Lehrstellen unbesetzt. Im aktuellen Ausbildungsjahr konnten laut jüngsten Pressemeldungen deutschlandweit rund 30.000 Ausbildungsplätze nicht besetzt werden. Ralf Schuster

O Regionale Ausbildungsmesse Teltow, 21.01., 10 - 15 Uhr, OSZ Technik Teltow, Potsdamer Straße 4, Teltow, Eintritt: frei, www.ausbildungsmesse-teltow.de


31

Thema

Musik, Party, Film, Gastro, Bühne, Kunst und mehr – Die besten Veranstaltungen in Potsdam und Umgebung

Bewegungsmelder

Themenjahr 2012 Friedrich 300

Fest für Friedrich 12.-24. Januar 2012

Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de


32

Musik

_____

„Wir möchten die elektronische Musikkultur in ihrer Gesamtheit zusammenfassen und richtig nach außen hin vertreten. “ Dr. Motte über die Ziele des Vereins Electrocult e.V.

Dr. Motte - Gründer und Phiolosoph der Loveparade kommt nach Potsdam

Electro-Perlen vom Altmeister

Dr. Motte holt das Genialste aus seiner 90er-Jahre-Sammlung heraus Als Gründer und Philosoph der Loveparade hat Matthias Roeingh alias Dr. Motte der Techno-Musik so breitflächig Aufmerksamkeit verschafft wie kein anderer. Seit seiner Distanzierung von der kommerziell überformten Loveparade 2006 ist er aber nicht mehr euphorischer Verkünder, sondern kritischer Bewahrer der Szene geworden. EVENTSRedakteur Marwin Bäßler hat mit dem DJ-Urgestein über die Berliner Clublandschaft, den Electrocult e.V. und seinen anstehenden Auftritt in Potsdam gesprochen.

nachgehen müssen und viel Bürokratie und Theorie auf uns lauert, wir sind aber alle hoch motiviert. Ein solches Projekt behauptet also, dass elektronische Musik und ihre Kultur missverstanden wird. Wie wirkt sich der Erklärungsbedarf auf Berliner Clubs aus? Die Politik der Stadt gibt sich bisher nicht die Mühe zu begreifen, wie das Berliner Nachtleben funktioniert. Zum Beispiel führt die geplante, unangemessene Besteuerungskorrektur der Live-Act-Veranstaltungen zu einem Absterben etlicher Clubs. Ihnen droht eine immense Nachzahlung, die sie nicht überleben können. Man stelle sich vor: Die Betreiber sollen zwölf Prozent ihrer Eintrittsgelder der letzten fünf Jahre nachzahlen, nur weil ein unwissender Finanzangestellter den Auftritt eines Live-Acts und DJs nicht als Konzert anerkennt.

Verein Electrocult e.V. – was muss man sich darunter vorstellen und wer steckt dahinter? Electrocult ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Er befindet sich gerade in einem Strukturierungsprozess und ist deshalb noch nicht so richtig aktiv. Hauptzweck ist das Fördern, Pflegen und Darstellen elektronischer Musik- und Clubkultur, als auch des damit _____ Was wäre die deutsche verbundenen „Potsdam ist für mich ein Hauptstadt denn ohne Lebensgefühls. Das heißt wir – Sehnsuchtsmoment gewesen.“ seine Clublandschaft? Es ist Tatsache, dass also Paula P’Cay, Matthias Roeingh alias Dr. Motte ist nahezu die Hälfte der Lotar Küpper, ich, in Westberlin aufgewachsen Berliner Touristen Ellen Dosch, Bert wegen der ausgeprägSilzner und andere ten Clubkultur kommen. Das ist statistisch – möchten gerne die elektronische Muerwiesen. Aber wenn man so unbedacht sikkultur endlich mal in ihrer Gesamtheit zusammenfassen und richtig nach außen hin damit umgeht, dann ist es irgendwann nur eine Farce. Dann faked Berlin sich vertreten. Das erste Problem ist dabei, die selbst und dann kommen Leute nur wegen Grenzen zu ziehen. Was ist also überhaupt einem Image, das es nicht mehr gibt. Was elektronische Musikkultur? Insgesamt ist würden wir noch in dieser Stadt wollen, es nicht leicht, weil alle einem Berufsleben Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

wenn man hier nicht so frei seine Kultur ausleben könnte? Man muss also etwas tun: Eine einheitliche Mehrwertsteuer und ein unparteiischer Kultursenator wären gut. In Zusammenarbeit mit anderen Interessenverbänden könnte der Electrocult e.V. seinen Teil dazu beitragen. Im Januar legst du im Waschhaus auf. Was darf die tanzwütige Menge von dir erwarten? Also, es geht ja um die 90er Jahre. Ich spiele das, was ich währenddessen gesammelt habe, und versuche dabei, elektronische Musikkultur von ihren besten Seiten zu zeigen. So, wie ich sie verstehe. Und da hole ich dann die Perlen hervor. Kein Radio-Zeugs. Ich werde die richtige Musik auflegen und wir werden den Abend richtig rocken, bis niemand mehr kann und weiter. Ich freue mich sehr auf die Party. Von Berlin ist es nicht weit nach Potsdam. Gibt es etwas, das dich mit der Landeshauptstadt verbindet? Potsdam ist für mich ein Sehnsuchtsmoment gewesen. Ich bin in Westberlin aufgewachsen, hatte dort meine Freiheiten, aber war da gefühlt eingekesselt. Für mich hatte das immer einen traurigen Beiklang, nicht so leicht nach Sanssouci hin zu können. Auch daran ist mein Wunsch nach der Ganzheit Berlins gewachsen.

O Dr. Motte bei Feierstarter – 90er Party , 07.01., 23 Uhr, Waschhaus, Eintritt: 7 Euro, www.drmotte.de


Musik

Von der Disco zu JamFM DJ Cooper bekommt eigene Radioshow – bleibt den Potsdamern aber erhalten So schnell kann es gehen: Vor knapp einem Jahr mit einer eigenen Reihe im Palmenzelt gestartet und heute schon mit einer eigenen Sendung beim Radiosender JamFM! Von der ersten Minute an sorgte DJ Cooper im Palmenzelt für eine ausgesprochen feine und tanzbare Mischung aus Black Music, House und Classics und gewann schnell eine treue Fangemeinde. Diese sorgte auch dafür, dass sich Cooper im November beim JamFM-DJ-Contest auf Facebook klar durchsetzen konnte. Fünf Wochen kämpfte er um Stimmen und gewann schließlich auch Dank des Palmenzelt-Publikums. Nun hat Cooper ab Januar eine eigene, wöchentliche Radioshow und wird die Zuhörer mit seinem Mix auf dem Laufenden halten und verwöhnen – getreu dem Groove Box-Motto des Palmenzelts: „Full Package of R'n'B, House & Classics“. Der neue Star auf JamFM bleibt seinen Wurzeln aber treu und mixt im Palmenzelt auch in Zukunft beste tanzbare und partytaugli-

2 3x ikarten

Fre

che Musik. Bevor es on air geht, hat Cooper noch ein Dankeschön an seine Fans: Im Januar gibt es im Rahmen des Goove Box – JamFM-Extras das große Pre-Listening seiner Sendung. Diese ist zugleich der Start für seine Partyreihe zur Sendung, welche natürlich auch regelmäßig im Palmenzelt stattfinden

DJ Cooper startet mit seiner eigenen wöchentlichen Radioshow auf JamFM. Seiner treuen Fangemeinde im Palmenzeit bleibt er trotzdem treu.

wird. Freut euch also auf richtig fette Beats und Bässe, aktuelle Black- und Househits mit sauber eingemixten Klassikern… oder wie Cooper sagen würde: Greetz with Beaatz. Ralf Schuster

O Groove Box – JamFM-Extra, 28.01., 23 Uhr, Palmenzelt, Eintritt: 6 Euro, www.palmenzelt.de

Zwischen Zirkusmagie und Clubfeeling Außergewöhnliches DJ-Live-Konzept hält Einzug in Potsdam Das Jahr 2012 startet mit einer neuen Veranstaltungsreihe mit außergewöhnlichem Konzept. Dance The Circus – der Name ist tatsächlich Programm. Der Startschuss fällt im Lindenpark, wo man in eine Fantasiewelt entführt wird. Quasi eine Mischung aus Zirkusmagie und Clubfeeling. Die Veranstalter sind wahre Trendsetter der elektronischen Szene und haben sich für den Auftakt ein beachtenswertes Line-up zusammengestellt. Martin Books und Alfred Heinrichs stehen als Hauptakt an den Decks. Bekannt sind die Jungs durch ihre erfolgreichen Releases auf dem hauseigenen Label Supdub, sowie durch zahlreiche

Remixe. Spannend ist aber auch der Liveact, an dem noch jeden Tag gebastelt wird. In Potsdam gibt es dann die Premiere – sie geben erstmals ihre Liveperformance für die Öffentlichkeit zum Besten. Aber das ist noch nicht alles. Weiterhin erwarten euch Ruede Hagelstein, der gerade mit

seinem neuesten Projekt „Ruede Hagelstein & The Noblettes“ gestartet ist und für die schönen Melodien auf dem Dancefloor sorgt. und viele weitere Zauberer an den Plattendecks. DJ und Producer Gunnar Stiller wird ebenfalls mit in die Manege geholt. Mit der Intension der Kreativität freien Lauf zu lassen, werden musikalisch innovativ alle Facetten ausgereizt und das Motto „Packt die Taschen voll Konfetti“ zelebriert. Ralf Schuster O Dance The Circus, 14.01., 22 Uhr, Lindenpark, Eintritt: AK 10 Euro, Fr 3 x eik 2 ar te www.dancethecircus.de n

Martin Books und Alfred Heinrichs stehen als Hauptakt beim Dance The Circus auf dem Programm.

Foto: David Giersch www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

33


34

Musik

2x2

Freikarten

Drei Sänger und ihre Lieder

Jazz entstaubt & aufgepeppt

Holterdiepolka

Michaelis, André Herzberg und Dirk Zöllner – die 3Highligen stehen nach zehnjähriger Pause endlich wieder gemeinsam auf der Bühne. Und weil sie das so schön finden, gehen sie auch 2012 wieder auf eine ausgedehnte Konzertreise. Drei Liedschreiber, Sänger und Entertainer sind hier versammelt, von denen jeder seit circa 30 Jahren in verschiedensten Konstellationen auf der Bühne steht. Als 3Highlige präsentieren die Frontleute ihre Songs nun pur, ganz ohne Begleitmusiker. Und das rockt ordentlich.Ralf Schuster O Die 3Highligen, 05.01., 20 Uhr, Waschhaus, Eintritt: VVK 20 Euro (zzgl. Gebühren), AK 25 Euro, www.waschhaus.de

Vier Basssaiten, sechs Gitarrensaiten und 88 Pianosaiten. Das ergibt? 98 Strings. Die vier jungen Musiker aus Potsdam, Berlin und Weimar beweisen mit ihrer stilistischen Vielseitigkeit vom Swing bis zum Bossa Nova, dass Jazz nicht angestaubt sein muss. Jazzgrößen wie Miles Davis, Thelonious Monk oder Wes Montgomery sind ihre Inspiration und so arrangieren sie Standards der Jazzgeschichte neu. Mit dabei: Oliver Fröhlich an der Gitarre, Gerald Hass am Schlagzeug, Richard Oeckel am Piano und Marcel Siegel am Kontrabass. Juliane Probst O 98 Strings, 06.01., 21 Uhr, Café und Restaurant Rothenburg, Eintritt frei, www.cafe-rothenburg.de

Mit röhrenden Gitarren, punkendem Schlagzeug, peitschenden Bläserriffs, slappendem Kontrabass und pumpendem Akkordeon blasen Polkaholix der guten alten Tante Polka derart unter den Rock, dass sie nach kurzem Schock sogleich in tanzende Euphorie gerät. Kein Wunder, eilt doch den acht Berliner Jungs der Ruf voraus, eine der besten Live-Bands Deutschlands zu sein. Das haben sie souverän in den legendären Berliner Hansa Studios aus- und damit ihr neues Album „PolkaFace“ eingespielt. Wer hören will, wie’s klingt – und zwar live – sollte im Januar die Ohren spitzen. Ralf Schuster O Polkaholix, 13.01., 20 Uhr, Waschhaus Saal, Eintritt: VVK 13 Euro (zzgl. Gebühren)

Elektronischer Neujahrsempfang

Zwischen Indie und Pop

3x2rten

Freik a

Geschafft! Fertig ist das Baby… das neue Album „Love is Fiction“. Der Düsseldorfer Sänger, Gitarrist und Songwriter Alexander Rosin, der bisher nur auf Solopfaden unterwegs war, ist nicht länger ein „ich“, sondern ein „wir“. Mit Bassist Thomas Palenberg, Gitarrist und Zweitstimme Marc Aretz sowie Schlagzeugerin Sabrina Maack hat er jetzt eine Band im Hintergrund. Die vier hören auf den Namen Alex Amsterdam und bringen gute Musik, die sich zwischen Indie und Pop bewegt, auf die Bühne. Hingehen – Fan werden! Juliane Probst

O Alex Amsterdam, 20.01., 20 Uhr, fabrik, Eintritt: 8 Euro, erm. 6 Euro, www.alex-amsterdam.de

Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Das neue Jahr ist bereits 28 Tage alt, wenn die erste Clubnacht 2012 im Alten Hagebaumarkt abgehalten wird. Zeit also, vorschnell getroffene Vorsätze über Bord zu werfen und sich im Kreise seiner Lieben auf das Wichtigste zu besinnen: Gute Musik! Zum elektronischen Neujahrsempfang gibt es ein frisches, kickendes Programm junger Berliner Künstler, die sich im vergangenen Jahr allesamt als Publikumslieblinge und Shureshots für facettenreiche Clubsounds etabliert haben. Ganz vorn dabei sind natürlich Aka Aka, diesmal in offizieller Begleitung von Thalstroem. Bühne frei auch für Edgar Peng und Didier de la Boutique. Als Turmspringer haben sich die beiden längst in die Herzen der Berliner gespielt und tun gleiches oft und gern auf dem Fusion Festival, bei den Bachstelzen und auf internationalen Touren. Ähnliches plant auch der Symbiont Musiker Funkenstrøm. Sein Liveact verbindet House,

Electro und Techno mit jugendlicher Leidenschaft. Leidenschaftlichen Support sichern natürlich von Haus aus die Supernasen, die sich heute mit Axle und dem Newcomer Elias Rosin verstärken. Ralf Schuster

O Coconut Beatclub, 28.01., 23 Uhr, Alter Hagebaumarkt, Ludwigsfelder Damm 13 - 17, 14974 Ludwigsfelde, Eintritt: VVK 8 Euro, AK 10 Euro, www.coconutbeatclub.de


Musik

So einfach und doch so schön 3x2

Freikarten

Dieser Mann geht jedem unter die Haut Da steht dieser Kerl mutterseelenalleine auf der Bühne, nur bewaffnet mit einer Gitarre, und singt sich mit Gänsehaut-Stimme in die Ohren seines Publikums. Das ist Tom Lüneburger, Sänger und Songwriter aus Berlin. Vielleicht verbindet man den Namen mit der gemeinsam mit Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß veröffentlichten HammerSingle „We are one“. Aber der Mann hat noch mehr zu bieten. Sehen kann man ihn diesen Monat in Potsdam. Gänsehautfeeling pur verschafft Tom Lüneburger im Januar in der fabrik

Mit im Gepäck: sein neues Album „Lights“, das am 20. Januar erscheint, natürlich seine Klampfe, erstmalig einen Pianisten und eine Menge guter Musik. Versprochen! Tom Lüneburger spricht den Menschen mit seiner Musik aus der Seele, singt mit unverwechselbarer Stimme und mit klaren Texten von Fragen und Antworten des Lebens. Das ist Musik zum Nachdenken, Fallenlassen, Lächeln und Weinen – am besten gleich alles auf einmal. Manuela Meister O Tom Lüneburger, 19.01., 21 Uhr, fabrik, Eintritt: VVK 9 Euro, AK 12 Euro, www.tomlueneburger.com

Musik überall und mobil Die beliebtesten Musikapps für unterwegs Der App-Store von Apple lässt mit seinen zahlreichen Apps kaum einen Wunsch offen. Auch in Sachen Musik sind die tragbaren High-End-Geräte eine wahre Wunderwaffe. Egal ob man wissen will, wer da grad den Song im Radio singt, man spontan als DJ bei einer Party einspringen muss oder einfach selbst ein Liedchen trällern will, es gibt nichts, was es nicht gibt. Shazam Da läuft dieser Song im Radio, aber von wem war der nochmal? Einfach das iPhone aus der Tasche kramen, in die Luft halten, und Shazam spuckt Titel und Künstler aus. Zudem gibt es Links zur Biographie, zur Diskographie und zu Youtube-Videos. So erfährt man sofort, wie der Song heißt, der auf der nächsten Party wieder aus den Boxen dröhnen soll.

O Kostenlos

Ringtone Designer Pro Und wieder trällert sich eine kleine sprechende Tasse durch die Werbung im Musikprogramm und wirbt für sich als Klingelton. Doch warum denn dafür Geld ausgeben, wenn man sich selbst seinen eigenen und ganz individuellen Klingelton erstellen kann? Der Ringtone Designer Pro ist die erste App, mit der man unbegrenzt Klingeltöne, Texttöne und Warntöne aus den Songs und Sounds, die in der eigenen iPhone-Mediathek gespeichert sind, erstellen kann. O 0,79 Euro

DJ-Mischpult 3 Es ist Wochenende, eine spontane Homeparty ist im Gange und der Supergau tritt ein: Der DJ fehlt! Kein Grund zur Panik, denn mit dem DJ-Mischpult 3 kann

man ein pausenloses Set seiner Musik mit glatten Überblendungen zwischen den Liedern mixen. Oder man lässt das Programm von selbst arbeiten und kann so das Tanzen und Chillen richtig genießen. O Kostenlos

Karaoke Wer gern Karaoke singt, aber keine Lust hat, immer Seite für Seite nach seinem Lieblingssong zu suchen, wird mit dieser App garantiert seine Freude haben. Durch die Favoriten-Liste sieht man Songs, die man am liebsten singt, deren Interpreten, einen Auszug aus dem Text und die Song-Nummer für die Karaoke-Maschine. Mit der Suchfunktion hat man zudem schnellen Zugriff auf seine gesammelten Alben und Songs. O 0,79 Euro

Gigbabyfree! GigBaby ist ein Vierspurrekorder, mit dem über das eingebaute Mikrofon mehrere Spuren aufgenommen werden können. Auch die Geschwindigkeit des Clicks kann ausgewählt oder von Hand eingetippt werden. Außerdem enthält Gigbaby schon einige Dutzend Drumpatterns, die unter die Aufnahme gelegt werden können. Ein Must have für alle Kreativen, die unterwegs sind oder für den Partyspaß mit Freunden. O Kostenlos

Johannes Reichenbach

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

35


kultur made in p

Fabrik potsdam, Hans otto theater, kunstraum Potsdam, museum fluxus+, reitha

Von der Macht der Freiräume Die Artists in Residence präsentieren ihre neuen Produktionen Potsdam ist kein unbedeutender Fleck auf der Weltkarte, besonders, wenn es um die Förderung von Tanz, Choreografie und Filmkunst geht. Das Festival „Made in Potsdam“ zeigt die Ergebnisse der sieben Choreografen, die dieses Jahr in der fabrik für mehrere Wochen jenseits von Geldsorgen experimentieren konnten. Von monströsen Körpern bis hin zu flüchtigen Architekturen wird ein breites Spektrum an Ausdruckswelten zu sehen sein. Kunst – das ist ein recht streitbares Thema, für das es scheinbar keine eindeutigen Antworten gibt. Nach wie vor wird energisch diskutiert, was Kunst ist, wie sie wirkt und wann sie gut ist. Weniger kontrovers ist heute dagegen die Frage, was dafür nötig ist, um sie hervorzubringen. Ein Künstler braucht, neben Talent und dem Beherrschen seines Handwerks, vor allem das: Inspiration, Ermutigung und das zeitweilige Losgelöstsein von Sachzwängen. Und genau das können Tänzer, Choreografen und Filmemacher in der Schiffbauergasse, dem Potsdamer Kulturkomplex an der Havel, finden. Die fabrik ist ein Knotenpunkt in der internationalen Szene des Tanzes und der Bewegungskunst. Gefördert von der Stadt und dem Brandenburger Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, gibt sie Künstlern jährlich mit ihrem Artists in Residence-Programm finanzielle und materielle Freiräume, um sich auszuprobieren und kulturell auszutauschen. Auch 2011 war ein kreatives Jahr mit vielen Künstlern aus

unterschiedlichen Hintergründen. Ob Taiwan, Deutschland oder Schweden – die sieben Choreografen, die Mitte Januar zu sehen sein werden, kommen aus aller Welt und haben doch gleichzeitig ein Zuhause in Potsdam gefunden. Mehrere Wochen haben sie in der fabrik geprobt, experimentiert und sich gegenseitig angeregt. Jetzt sind ihre neuen Produktionen fertig und werden weltweit aufgeführt, auch im Rahmen des Festivals „Made in Potsdam“. Die Ergebnisse sind so beachtenswert wie unterschiedlich: Gunilla Heilborn ist Liebhaberin des Unspektakulären und Feinsinnigen. Sie lädt ein zu einem leichten, aber doch subtilen Tanz-Roadmovie, der durch facettenreiche Charaktere zu berühren weiß.

Höchste Präzision: der taiwanesische Tänzer Shan-Chi Sun

Shan-Chi Sun dagegen zeigt sich scharf und pulsierend. Die Soloperformance „Traverse“ des taiwanesischen Tänzers zieht seinen Reiz aus reiner Bewegung, höchster Präzision und einem unerwarteten Wechsel zwischen Ruhe und völliger Verausgabung. Das Künstlerduo „Kombinat“ – bestehend aus der Choreografin Paula E. Paul und dem Medienkünstler Sirko Knüpfe – hat viel Lust am Machen. In dem Film „Choreografische Bilder im Feld“ erkundet es mit viel Augenzwinkern und Spontaninszenierungen neue brandenburgische Landschaften. Eine ganz andere Idee verfolgen der Tänzer Timo Draheim und der Schauspieler Jörg Schiebe. Von Dinther arrangiert Licht, Bewegung und Sound

In „Under Pressure“ bewegen sie sich an der Grenze zwischen Tanz und Sprache. Bei David Brandstäter und Malgven Gerbes wird eine Asienreise zum Ausgangspunkt eines Stücks, das mit flüchtigen Architekturen und Dynamiken spielt. Jefta von Dinther begeistert sich für das Phänomen der Synästhesie. In „Grind“ lässt er sinnesverwirrende Arrangements aus Licht, Bewegung und Sound entstehen. Auch experimentell sind Hermann Heisig und Elpida Orfandiou. Gemeinsam erschaffen sie in der Performance „united states“ einen neuen, monströsen Körper, indem sie gegensätzliche Informationen und Gefühle vereinigen. Marwin Bäßler

O Made in Potsdam, 12./13.01., jeweils 19/20 Uhr, 14.01., 18/20 Uhr, 15.01., 16/17.30 Uhr, fabrik, Eintritt: ab 5 Euro, www.kombinat.co, www.jeftavandinther.com, www.shangchi.de, www.s-h-i-f-t-s.org, www.gunillaheilborn.de

erlebnisquartier www.SCHIFFBAUERGASSE.de Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de


potsdam › januar 2012

alle, studiohaus schiffbauergasse, t-werk, waschhaus Arena, waschhaus potsdam

Lehrer aufgepasst! Wie Schüler, Eltern und Lehrern Konflikte aus der Welt schaffen können Ärger mit den Eltern, der Freundin oder dem Klassenkameraden – SchülerInnen lassen ihren Frust gern in der Schule aus. Lehrer werden dann leicht zur Zielscheibe: Konflikte scheinen unvermeidlich. Dabei ist es an den Lehrern, diese Situation richtig einzuschätzen und angemessen zu reagieren. Die Reaktionen unterscheiden sich jedoch stark. Während in einigen Klassenzimmern Konflikte eskalieren, Eltern und Schulrat hinzugezogen werden müssen, schaffen es andere, das Problem an der Wurzel zu packen und letztlich zufriedenstellend zu lösen. Zufriedenstellend, weil: es vor Stress, Burnout, Sorgen oder gar möglichen Rechtsstreits schützt. Gesagt, getan. Doch es klingt einfacher, als es ist. Um den richtigen Weg aufzuzeigen, wird Professorin Dr. Elisabeth Flitner von der Universität Potsdam daher erklären, wie ein gutes Arbeitsklima an

Schulen gefördert werden kann. Die Dozentin für Theorie der Schule befasst sich in ihren Forschungen seit geraumer Zeit mit der Schule als Organisation. Sie ist Gründerin der Stiftung „Netzwerk Schule und Krankheit“. Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung bietet diese Weiterbildungen und politisches Lobbying in Deutschland an. Ziel ist es, einen rücksichtsvollen Umgang von Schule und chronisch kranken SchülerInnen zu unterstützen. Jo Graff O nb Potsdamer Köpfe/Konflikte in der Schule – Ursachen und bewährte Lösungen, 17.01., 19.30 Uhr, Reithalle, Eintritt: 3 Euro, erm. 2 Euro, www.prowissen-potsdam.de

Ein gutes Arbeitsklima an Schulen ist wichtig. Professorin Dr. Flitner zeigt, wie es geht.

Eltern gegen Lehrerin Eine Klassenzimmerschlacht als Komödie „Es wurde zwar schon alles gesagt, aber nicht von allen.“ Karl Valentins Zitat könnte als Motto über dem Elternabend der Klasse 4b in der Käthe-NiederkirchnerGrundschule stehen. Fünf empörte Mütter und Väter zweifeln die pädagogischen Fähigkeiten der Klassenlehrerin Frau Müller an. In drei Monaten gibt es Übergangszeugnisse und die Zulassung zum Gymnasium steht auf dem Spiel. Frau Müller gefährdet durch schlechte Zensurenvergabe die Zukunft der Kinder. Und deshalb haben die Eltern beschlossen: Frau Müller muss die Klasse abgeben. Doch die erfahrene Lehrerin konfrontiert die ahnungslosen Eltern mit den tatsächlichen Verhaltensweisen ihrer Kinder. Die Eltern geraten aus der Fassung, denn plötzlich stehen ihre eigenen Versäumnisse auf dem Prüfstand. Das Klassenzimmer wird zu einem Schlachtfeld der Wortgefechte.

Autor Lutz Hübner ist einer der meistgespielten Gegenwartsdramatiker. Seine 2010 uraufgeführte Komödie „Frau Müller muss weg“ entwickelt sich gerade zum Renner auf ostdeutschen Bühnen. Er spricht hier Klartext zum Thema Bildungsrepublik. Der Kampf um das Wohl des eigenen Kindes fördert dabei auch zutage, dass in der Generation der Nachwendezeit die Kluft zwischen Ost und West noch lange nicht überwunden ist. Ein unterhaltsamer Theaterabend – Eltern, Lehrerinnen und Lehrern ausdrücklich empfohlen! Rainer Holzapfe

O Frau Müller muss weg, Premiere 14.01., 19.30 Uhr, weitere Vorstellungen 21./22./30.01., 19.30 Uhr, Reithalle, Eintritt 20 Euro, www.hansottotheater.de

Fünft verärgerte Mütter und Väter gegen die Klassenlehrerin Frau Müller. Sind die schlechten Noten gerechtfertigt?

› alle termine im bewegungsmelder www.stadtmagazin-events.de Januar 2012


38

kultur

Hoch soll er leben, 300 Mal hoch

„Le Carrousel de Samssouci“

2012 ist das Jubiläumsjahr zum Friedrich-Geburtstag Friedrich II., der Alte Fritz, Friedrich der Große – unter einer dieser Bezeichnungen hat jeder Potsdamer schon von ihm gehört. Am 24. Januar jährt sich sein Geburtstag zum 300. Mal. Aus diesem Anlass wird die Stadt Potsdam 2012 ganz in seinem Zeichen stehen. EVENTS bietet einen Veranstaltungs-Überblick. Friedrich der Große war Kurfürst von Brandenburg und König von Preußen. In der Mitte des 18. Jahrhunderts schuf er die wohl wichtigste Touristenattraktion der Stadt Potsdam: das Schloss Sanssouci und die dazugehörige Parkanlange. Seit 1990 steht beides als Weltkulturerbe unter dem Schutz der Unesco und lockt jährlich zahlreiche Besucher in die Landeshauptstadt. Darüber hinaus hat der Alte Fritz die ganze Region geprägt, sein Einfluss ist bis heute an vielen Stellen erkennbar. Er gilt als größter Herrscher seiner Zeit, war begabter Musiker und Literat, Feldherr und Monarch – und wurde deswegen nicht nur verehrt, sondern auch verachtet. Das Jahr 2012 wird nun zahlreiche Gelegenheiten bieten, sich mit Leben und Werk Friedrich des Großen zu beschäftigen. Unter dem Motto „Friedrich300“ werden das ganze Jahr über Ausstellungen zu sehen, Konzerte zu hören und Theaterstücke zu erleben sein, die sich mit dieser historischen Persönlichkeit auseinandersetzen. Das Themenjahr startet mit dem Fest für Friedrich, das zwischen dem 12. und 24. Januar zahlreiche Veranstaltungen bietet. Die Ausstellung „Alte Köpfe – neue Zöpfe“ januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

im Großen Waisenhaus zeigt Porträts von Friedrich dem Großen und seiner Zeitgenossen sowie der Nachfahren-Politiker aus heutiger Zeit. Im Kabarett Obelisk wird sich dem Alten Fritz auf humoristische Weise genähert, und zwar mit dem Stück „Friedrich, Freude, Eierschecke“. Im Hans Otto Theater geht es frech und temporeich zu: Der Berliner Autor Uwe Wilhelm hat ein Stück über das Ringen der Nachgeborenen um die politische Auslegung von Leben und Wirken des großen Preußenkönigs geschrieben. „Fritz! Ein Theaterspiel für den König von Preußen“ feiert am 12. Januar Premiere. Am 13. Januar bietet der Förderverein des Potsdam-Museums einen Vorgeschmack auf die Ausstellung „Friedrich und Potsdam – Die Erfindung (s)einer Stadt“, die ab August zu sehen sein wird. Auf dem Programm stehen eine architekturhistorische Führung durch die Charlottenstraße, historische Fotografien und ein Lesekonzert. Friedrichs Nachbild im 20. Jahrhundert wurde vor allem vom Kino geprägt. Viele der Aufnahmen wurden an Originalschauplätzen in Potsdam gedreht, auch im Ufaund Defa-Studio Babelsberg. Seit 1910 hatte der Preußenkönig über 40 Auftritte in Film und Fernsehen, zwischen 1920 und 1941 verkörpert ihn der Schauspieler Otto Gebühr fünfzehn Mal. Am 24. Januar wird die Ausstellung „Der falsche Fritz“ im Filmmuseum Potsdam eröffnet, die das ganze Jahr über zu sehen ist. Darüber hinaus wird das „Fest für Friedrich“ durch Lesungen, Konzerte und Film-

vorführungen bereichert. Am 24. Januar findet dann an verschiedenen Stellen der Innenstadt ein öffentliches Geburtstagsfest statt. Fest für Friedrich, 12. - 24.01. (Auswahl) O Ausstellung „Alte Köpfe – neue Zöpfe“, 12.01. - 28.02., Mo - Fr 9 - 17 Uhr, Großes Waisenhaus, Eintritt: frei O „Friedrich, Freude, Eierschecke“, 12. - 24.01., 19.30 Uhr, Kabarett Obelisk, Eintritt: ab 13 Euro, www.kabarett-potsdam.de O „Fritz! Ein Theaterspiel für den König von Preußen“, 12./21./24.01., 19.30 Uhr, 22.01., 15 Uhr, Hans Otto Theater, Eintritt: ab 10 Euro, erm. ab 7 Euro, www.hansottotheater.de O Ausstellung „Der falsche Fritz“, 24.01. - 30.12., Di - So 10 - 18 Uhr, Filmmuseum, Eintritt: 4,50 Euro, erm. 3,50 Euro, www.filmmuseum-potsdam.de O Architekturhistorische Führung, Fotoausstellung & Lesekonzert, 13.01., ab 16 Uhr, Café 11lein, Eintritt: je 4 Euro, Kombikarte 8 Euro, www.fvpm.de O Alle Informationen zum „Fest für Friedrich“ sowie zum Themenjahr unter www.kulturland-brandenburg.de

Das Jubiläumsjahr Friedrich300 findet natürlich nicht nur im Januar statt. Auf drei Highlights, die 2012 in Potsdam stattfinden werden, möchte EVENTS jetzt schon hinweisen. Wer in letzter Zeit am Alten Markt vorbeigekommen ist, wird die große Skulptur bemerkt haben, die den Schriftzug „Friederisiko“ zeigt. Dabei handelt es sich um den Titel der zentralen Jubiläumsschau, die diesen Namen trägt, weil die Lust am


Kultur Risiko ein prägnanter Charakterzug des Monarchen war. Zu entdecken sind ein Preußenkönig, den man so noch nicht kannte – und unbekannte Räume in dem von ihm selbst bis ins Detail geplanten Schlossbau. Zwölf Themenkomplexe rund um den König und seine Zeit entfalten sich in 70 teilweise erstmals zugänglichen, aufwendig restaurierten Kabinetten und Sälen.

O Friederisiko, 28.04. - 28.10., Mo und Mi - Do 10 - 19 Uhr, Fr - Sa 10 - 20 Uhr, Neues Palais, Eintritt: 14 Euro, erm. 10 Euro, www.friederisiko.de

Der Juni bringt einen weiteren Höhepunkt mit sich. Einen Monat lang wird in der Metropolis Halle das Musical „Friedrich – Mythos und Tragödie“ zu sehen sein, das eigens für das Themenjahr von Spotlight Musical produziert wird. Das Musical widmet sich dem Lebensende des Monarchen, das er als alter, einsamer Mann in seinem Schloss „ohne Sorge“ verbracht hat. Tickets sind schon jetzt zu haben. O Friedrich – Das Musical, 01. - 30.06., Metropolis Halle, Eintritt: ab 16 Euro, www.spotlight-musical.de

1750 ließ Friedrich der Große das „Carrousel de Berlin“ aufführen, das größte höfische Fest seiner Regentschaft. Nach diesem Vorbild bringen die Höfischen Festspiele Potsdam im Juli „Le carrousel de Sanssouci“ auf die Bühne – oder eher: in die Manege. Bei dem authentischen, barocken Pferdekarussell mit live gespielter Bläser- und Kammermusik, höfischem Tanz, lyrischem Gesang und Artistik, werden neben zahlreichen Artisten in prachtvollen Kostümen auch über 20 edle, klassisch ausgebildete Pferde zu sehen sein. Wer sich seine Karten bis Ende Januar sichert, profitiert vom Frühbucherrabatt. Mari Berg O Le Carrousel de Sanssouci, 19. - 22.07., 20 Uhr, vor dem Neuen Palais, Eintritt: ab 54,50 Euro, www.carrousel-de-sanssouci.de

Zum Jubiläumsjahr Friedrich 300 stehen Musicals, Ausstellungen, Theaterinszenierungen und extra Führungen auf dem Programm

Alleskönner

Ein Galaabend gefüllt mit den beliebtesten Musicalhits

Eine clevere Lösung: Ein Abend, mehrere internationale Stars und die beliebtesten Musicalhits auf einer Bühne

Hand aufs Herz, Musicals sind grandios. Wo sonst werden Gesang, Tanz und eine dramatische Geschichte in einer spektakulären Show vereint? Doch die Auswahl der Musicals ist groß und der Preis selbst für die schlechteste Platzkategorie ist oft frustrierend. Glücklicherweise hat die „Broadway Musical & Dance Company“ eine clevere Lösung gefunden. In Zusammenarbeit mit internationalen Stars bringen

sie an einem Galaabend eine Auswahl der beliebtesten Musical-Hits auf die Bühne. Neben den Klassikern wie Webbers „Das Phantom der Oper“ und „Cats“, steht auch Richard O’Brians Kultshow „The Rocky Horror Picture Show“ auf dem Programm. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr auch Ausschnitte aus neueren Musicals, wie Udo Jürgens’ „Ich war noch niemals in New York“ und dem Musical zum Film „Sister Act“. Dass ein solcher Abend ein Erfolg wird, ist keine Überraschung – über eine Million Zuschauer würden das im Übrigen bestätigen. Raphaela Marx

O Die Nacht der Musicals, Nikolaisaal, 10.01, 20 Uhr, Eintritt: ab 33,90 Euro www.nikolaisaal.de

www.stadtmagazin-events.de januar 2012

39


40

Kultur

Liebe, Tragik und ein Happy End

Bilder einer Frau

Event-Theater

Zum 100. Geburtstag des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans „Le fantôme de l'opéra“ wagte Deborah Sasson gemeinsam mit dem international bekannten Musik-Produzententeam Köthe/Heck 2010 eine Neuinszenierung des Literaturstoffs, die sich mehr am Buch, als am Musical von Andrew Lloyd Webber orientiert. Mit neuer Musik und neuen Texten wird Sasson auch in diesem Jahr wieder zu erleben sein. Eine Vielzahl von Darstellern aus Deutschland und Österreich wirken in der Produktion mit, die eine zeitgemäße Mischung aus schaurig-schönen Szenen, festlichen Elementen und frischen Gags ist. Beeindruckend, packend und einfühlsam wachsen während der Aufführung Buch und Musik zu einem geschlossenen Werk zusammen. Dazu gibt es technisch perfekte Bühnenillusionen und ein raffiniertes Spiel mit Verwandlungen und Spezialeffekten.Ralf Schuster

Sie zeigt Frauen im medialen und sozialen Kontext der modernen Gesellschaft als Spiegel unserer Zeit. „So, wie die Medien das Bild der Frau instrumentalisieren, versuche ich in meinen Malereien, die Medien selbst zu instrumentalisieren, indem ich ihren Motiven ein anderes, ein neues inneres Moment gebe und sie von dem programmierten Kontext freistelle.“, sagt die Künstlerin Marianna Krueger. Ihre Bilder der Ausstellung „Wild thing“ werden jetzt im Dorint Hotel Berlin/ Potsdam gezeigt. Großformatige Acrylgemälde kommen zum Vorschein. Seit 2006 lebt und arbeitet die in Kasachstan geborene Künstlerin nun schon in Berlin. Davor wohnte sie in Leipzig und London. Ihr Handwerk – ihre Kunst – hat sie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig erlernt. Man sollte einen Blick wagen.

Dieses Stück ist nicht nur Theater – es ist ein Event. Martina König hat den Klassiker „Offene Zweierbeziehung“ neu inszeniert und lässt die Zuschauer hautnah an dieser feinsinnigen und gefühlsnahen Neuinterpretation teilhaben. Die Tragikkömodie des italienischen Literaturnobelpreisträgers Dario Fo und seiner Frau Franca Rame lässt einen in die Tiefen und Höhen einer Ehe eintauchen – und der Stoff ist schon knappe 30 Jahre alt. Man ist live dabei beim Ringen um die Liebe, einem Thema, das scheinbar nie aus der Mode kommt. Der erste Akt beginnt mit Glühwein am offenen Feuer vor dem Schiff, des Beziehungsdramas zweiter Teil wandert in die Bar, wo für den Besucher zur Stärkung Fingerfood gereicht wird und Antonia live singt, bevor sie sich mit Silvio den dritten Teil der Eheschlacht im Theatersaal liefert. Ralf Schuster

O Phantom der Oper, 05.01., 20 Uhr, Nikolaisaal, Eintritt: ab 35 Euro, www.nikolaisaal.de

Ralf Schuster

O Marianna Krueger „Wild thing“ – Vernissage, 06.01., 18 Uhr, Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam, Jägerallee 20, Eintritt: frei, www.dorint.com

O Offene Zweierbeziehung, 13./14./27./28.01., 20 Uhr, Theaterschiff, Eintritt: 20 Euro, erm. 15 Euro (inkl. Glühwein und Fingerfood), www.theaterschiff-potsdam.de

2x2

Freikarten

Witzigkeit kennt keine Grenzen Virtuoser Spinner Die Welt eines Clowns ist voller Überraschungen. Eine scheinbar harmlose Situation entwickelt sich schnell zum ungeahnten Hindernis, das mit Witz, Charme und Leichtigkeit überwunden werden will. Was für das Publikum wie ein Kinderspiel aussieht, ist tatsächlich höchste Kunst! Damit eine solche Performance zum Erfolg wird, bedarf es, neben Talent, auch einem Gefühl für Spontanität und einer kindlichen Weltvorstellung. Wie man sich eine kreative Naivität aneignet und das Ganze auch noch natürlich wirken lässt, lehrt der Schauspieler und Berufsclown Finbarr Ryan in seinem Workshop. Auf internationalen Bühnen zu Hause, hat er die Körpersprache und den Humor bis ins Detail analysiert und sorgt dafür, dass der Clownauftritt nicht zur unfreiwilligen, sondern geplanten Lachnummer wird. Raphaela Marx

O Die Welt des Clowns – Workshop, 20.01. 18 - 21 Uhr; 21.01. 11 - 17 Uhr; 22.01. 11 - 16 Uhr, T-Werk, Eintritt: 40 Euro, www.t-werk.de januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

In den Zug gesetzt und in nicht mal 30 Minuten ist man da. Die Fahrt nach Brandenburg lohnt, denn der Komiker, Entertainer und Scherzkeks Jochen Falck ist zu Gast. Er verbindet Artistik, Musik und Comedy zu einer einzigartig charmanten Mischung. Er ist ein virtuoser Spinner, tut Dinge mit seiner Klarinette, dass man sich fragen muss, warum andere damit nur Musik machen. Dafür erhielt er beim Varietéfestival „Les Feux de la Rampe“ in Paris den Preis für die originellste Darbietung. Seitdem lebt er nicht nur in Berlin, sondern auch in Saus und Braus. Nachdem Jochen Falck im Varieté Chamäleon Berlin, bei den Störtebekerfestspielen auf Rügen, im Schmidt Theater Hamburg, bei SAT.1 Comedy und in der ARD „Wunschbox“ war, kommt er nun endlich auch in unsere Gefilde, um die Stimmungskanone abzufeuern. Ralf Schuster

O Jochen Falck, 28.01., 20 Uhr, Fontane-Klub, Ritterstraße 69, 14770 Brandenburg, Eintritt: 15 Euro, erm. 12 Euro, www.jochenfalck.de

Hier riecht’s nach Made Dr. Mark Benecke ist Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie, also Insektenkunde. Sein Aufgabengebiet: fast aussichtslose Mordfälle. Wenn kein Ausweg mehr zu sehen ist, wird er gerufen. Jeder Tatort ist eine Fundgrube an Beweisen. Man sieht sie nicht auf den ersten Blick, aber seine Helfer, die Maden und Fliegen, können wichtige Antworten geben. Nicht der Tod ist Benecke’s Job, sondern das Leben nach dem Tod. Wenn Maden den Mörder entlarven, hat Benecke alles richtig gemacht. Selbst kleinste Lebewesen auf der Leiche können den entscheidenden Hinweis zur Aufklärung geben. Dr. Mark Benecke ist nicht nur weltweit bei der Polizei sehr gefragt, er versteht es auch meisterhaft, dem interessierten Laien sein Fachwissen verständlich zu vermitteln, mit seinen sehr lässigen Vorträgen. Er macht Vorschläge, das Publikum darf seinen Favoriten auswählen und los geht’s. Ralf Schuster O Kriminalbiologie, 28.01., 20 Uhr, Waschhaus Arena, Eintritt: VVK 18 Euro (zzgl. Gebühren), www.benecke.com


literatur

Höhen und Tiefen Erlebnisse eines Drehbuchautors in Ost und West In den 1980er Jahren ist Thomas Knauf festangestellter Drehbuchautor bei der DEFA. Nach vielen Schwierigkeiten wird kurz vor dem Ende der DDR sein Drehbuch „Die Architekten“ von Regisseur Peter Kahane verfilmt. Der Film wird ein Erfolg, die Mauer fällt und Knauf zieht nach New York. Er lebt dort mit der Performance-Künstlerin Laurie Anderson, geht mit Arthur Miller essen, meditiert mit Allen Ginsberg, fährt mit Cops in der Bronx Streife, hat eine eigene TV-Sendung. Filmangebote kommen aus Hollywood, doch letztlich bleibt der endgültige Durchbruch aus. Er kehrt nach Berlin zurück, macht Filme für’s

Fernsehen. Projekte führen ihn nach Portugal und Brasilien, zu den Witwen von Joseph Beuys und Yves Klein, dem SpionageChef Markus Wolf. In seinem Buch „BabelsbergStorys“ erzählt Thomas Knauf von den Höhen und Tiefen eines Lebens im Film- und Fernsehgeschäft, von Bekanntschaften, seltsamen Zufällen, Erfolgen und Enttäuschungen.

Drehbuchautor und Schriftsteller Thomas Knauf führt ein bewegtes Leben

Ralf Schuster

O Lesung mit Thomas Knauf: „Babelsberg-Storys“, 19.01., 20 Uhr, Filmmuseum, Eintritt: 6 Euro, erm. 5 Euro, www.filmmuseum-potsdam.de

Leidenschaft, Blockaden und Inzenierung Die Buchhandlung Internationales Buch stellt neue Seiten vor

D Ein Porträt der Ehe Dass aus diesem Buch kein sentimentales Melodram wurde, liegt vor allem daran, dass Yglesias sich die Freiheit nimmt, nichts auszulassen. So entsteht das Porträt einer Ehe, die in ihrer DNA zwar nur die Ehe von Margaret und Enrique ist, die aber in ihrem Verlauf, in der Folge von Leidenschaft, Langeweile, Überdruss, Verrat und Vergebung so vielen anderen Ehen ähnelt, die man kennt. Ob das nun ein Grund zur Freude oder zur Traurigkeit ist, muss jeder selbst entscheiden. Ein guter Grund, dieses wunderschöne Buch zu lesen, ist es allemal. O Rafael Yglesias: Glückliche Ehe Goldmann Verlag, 9,99 Euro

D Ein Blick in die Zukunft

In einer nahen Zukunft wird die westliche Welt ihre globale Vormachtstellung an China verloren haben. Deutsche Arbeiter verlassen die marode Heimat, um in Asien ihr Glück zu finden. Doch die Germanen sind in China nicht nur geduldet – sie sind Kult. Der Werbefilmer Ai, ein junger Chinese, begeistert sich für germanische Folklore, liebt die Märchen der Gebrüder Grimm, die deutsche Küche und die deutsche Musik. Doch vor allem liebt er eine junge Schauspielerin, die in ihm zwar einen Freund, aber nicht ihren Geliebten sieht.

O Jörg-Uwe Albig: Berlin Palace Rowohlt Verlag, 8,99 Euro

D Ein Brief an den Investor

Die Geschichte um einen Schriftsteller, der sich gegen die Luxussanierung der Wohnung seiner Familie durch einen amerikanischen Investor wehren will… seine Absicht, diesem einen Brief zu schreiben aber nicht umsetzen kann und unter einer Schreibblockade leidet, liest sich sowohl als Auseinandersetzung mit dem modernen Kapitalismus als auch mit den Bedingungen künstlerischen Schaffens. Die Ausflüchte und Verwicklungen des Schriftstellers, seine Unfähigkeit, auf die Wohnungsmisere zu reagieren, ist voll von Komik, Tragödie und fast schon ein kleines literarisches Kunstwerk.

O Jan Peter Bremer: Der amerikanische Investor Berlin Verlag, 16,90 EUR

D Eine Hinterlassenschaft Alles an ihm war maßlos – und in allem ging es nur um ihn. Er verstand sich nicht als Schauspieler. Klaus Kinski zu sein – das war die einzige Inszenierung, die er akzeptierte und über die wollte er selbst Regie führen. Als Kinskis „Vermächtnis“ erschien nun, 20 Jahre nach seinem Tod, ein monumentaler Band mit bisher unveröffentlichten Texten, Zeichnungen und Fotos aus seinem Nachlass – die Hinterlassenschaft eines Besessenen. Aufwendig gestaltet und erhellend kommentiert. O Peter Geyer und OA Krimmel: Kinski. Vermächtnis Edel Verlag, 49,95 Euro

Internationales Buch Hier entlang: O Brandenburger Str. 41/42 O Tel. (0331) 29 14 96 www.stadtmagazin-events.de januar 2012

41


42

film

Daniel Craig mit Filmpartnerin Rooney Mara (Alle Fotos: Sony Pictures)

Mit Stift und Papier gegen das Verbrechen

Daniel Craig jagt Serienkiller Als James-Bond-Darsteller kennt sich Daniel Craig mit der Jagd auf Verbrecher aus. Dieses Mal greift er jedoch nicht zur Pistole, sondern zu Bleistift und Notizblock. Als Journalist spürt er in "Verblendung" einem Serienmörder nach. Unter der Regie von David Fincher spielt Craig an der Seite von Rooney Mara in der Verfilmung von Stieg Larssons Roman. Im Gespräch spricht der Schauspieler darüber, welchen Wert kritischer Journalismus hat und warum es ihm leicht fiel, sich mit seiner Rolle zu identifizieren. Sie kennen den Roman „Verblendung“ ja schon länger. Dachten Sie bei der Lektüre bereits, dass der Stoff etwas für Sie sein könnte? Manchmal passiert das schon. Man denkt beim Lesen als Schauspieler: Ja, das könnte

funktionieren. Aber in diesem Fall ist mir der Gedanke nicht gekommen.

Welche Gemeinsamkeiten sehen Sie mit Ihrer Figur? Als Sie die Rolle annahmen, hielten Sie viele für die perfekte Wahl. Ich weiß nicht, ob das alle so sahen (lacht). Ich bin im richtigen Alter für die Rolle. Ein Kreuzzug, mit dem Sie sich Außerdem hat mir der Stoff sehr gefallen. identifizieren können? Ich dachte schon beim Lesen, dass man Ich glaube, mit einem gerechten Kreuzzug daraus einen tollen Film machen könnte. kann man sich immer identifizieren. Ich kann mich mit der Figur identifizieren. Mikael Blomkvist _____ Was halten Sie von den hat einen Sinn für Schauspielern in der Gerechtigkeit, den „Blomkvist ist voller schwedischen Verfilmung ich wirklich gut Widersprüche. Dazu kann der Romane? Haben Sie verstehe. Er ist eine komplizierte man gut einen menschlichen darüber gesprochen, wo die Unterschiede zwischen Figur. Einerseits Bezug herstellen." den beiden Adaptionen ist er Journalist, liegen? andererseits wäre Craig kann sich mit seiner Filmrolle Ich kenne die schwedier gerne berühmt. gut identifizieren schen Filme nicht. Blomkvist ist voller Widersprüche. Dazu kann man gut einen War es eine bewusste Entscheidung, sie nicht menschlichen Bezug herstellen. anzuschauen? Sind Sie auch in Stieg Larssons Welt einge- Ich hatte sie noch nicht gesehen, als ich zu diesem Projekt kam. Das habe ich später taucht? nicht nachgeholt, weil ich nicht wollte, dass Ein wenig. Es ist relativ schwer, dem sie mich beeinflussen. Unsere Quelle ist Rummel auszuweichen. Seine Bücher nun mal der Roman, nicht die schwedische wurden Bestseller, dann wurde seine Verfilmung. Biografie bekannt. Der Enthüllungsjournalist Mikael Blomkvist jagt einem Serienmörder nach

januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Um seine Person entwickelte sich eine Art Mythos. Wenn man seine Sachen liest, dann scheint ein angenehmer Mensch durch. Er hat sich gegen den Faschismus engagiert. Larsson hat einen regelrechten Kreuzzug geführt. Diese biografischen Informationen sind fast so interessant wie die Romane.

Haben Sie schon für die Fortsetzungen unterschrieben? Ja, aber das hat gar nichts zu bedeuten.


Film Wieso? David Fincher hat es auf der Pressekonferenz gut ausgedrückt. Wenn der Film am ersten Wochenende floppt, dann werden wir gar nicht weiter über die Fortsetzungen sprechen. Wenn „Verblendung“ ein Erfolg wird, dann reden wir weiter. War beim Dreh noch ein wenig James Bond in Ihnen? In mir steckt nichts von James Bond. Steven Zaillian hat aus der Romanvorlage von Stieg Larsson ein tolles Drehbuch gemacht. Er hat die ethische und politische Essenz des Buches herausgebracht. Zudem ist „Verblendung“ eine toll erzählte Geschichte. Wenn der Autor diese gut ins Drehbuch transportiert, dann ist das alles, was ich als Schauspieler für meine Arbeit brauche. Hat Ihnen David Fincher eine Richtung für die Rolle vorgegeben? Ich habe angefangen zu essen und zu trinken bis zum Umfallen. Das war die Richtung, die er mir vorgegeben hat. Ich hatte ja gerade „Cowboys & Aliens“ gemacht und war fit wie nie. „Verblendung“ greift viele ernsthafte soziale und politische Themen auf. Wie steht es mit Ihrem persönlichen Interesse an diesen Dingen? Hauptfigur Mikael Blomkvist betreibt eine Art von Journalismus, die sehr wichtig für unsere Gesellschaft ist. Er deckt Korruption auf, sei es in der staatlichen Verwaltung oder in der Wirtschaft. In einer demokratischen Gesellschaft ist es die Aufgabe von Journalisten, die Wahrheit herauszufinden. Offensichtlich gibt es Grenzen, die beachtet werden müssen. Doch wir brauchen solche Leute in einer anständigen Gesellschaft. In jüngster Zeit gab es harsche Kritik am Journalismus, zum Beispiel an den Recherchemethoden von „News of the World“. Macht das den kritischen Journalismus schwieriger, den Sie ansprechen? Nein, im Gegenteil. Die Dinge sind außer Kontrolle geraten. Jedes Mal, wenn etwas außer Kontrolle gerät, muss man es kritisch

überprüfen. Einiges ist da sicher schiefgelaufen, aber das eröffnet neue Wege und Herangehensweisen. Das ist gar nicht schlecht. David Fincher hat schon zwei Filme über Serienkiller gemacht. Wie wird sich „Verblendung“ von diesen unterscheiden? Wir kennen das fertige Produkt noch nicht, also keine Ahnung. Wie haben Sie sich auf die Rolle als Journalist vorbereitet? Glücklicherweise habe ich einige Journalisten als Freunde. An denen habe ich mich orientiert. Ich kenne ein paar Kriegsreporter, ein paar Auslandskorrespondenten und investigative Journalisten. Von jedem habe ich ein bisschen was übernommen. Ich musste also nicht wirklich Recherchen betreiben. Da hätte ich Journalisten interviewen müssen. Gott bewahre (lacht)! Neben den persönlichen Kontakten, auf die ich mich stützen konnte, habe ich sehr viel gelesen. David Fincher ist bekannt dafür, viele Takes aufzunehmen. War das bei „Verblendung“ auch so? Ja, manchmal dreht man mit David eine Menge Takes. Aber die Geschichten klingen viel schlimmer als es einem beim Dreh vorkommt. Am Set macht man einfach seinen Job und versucht, es richtig hinzubekommen. Da zähle ich doch die Zahl der Takes nicht mit. Wir spielen eine Szene so lange, bis es passt. Dann fühlt es sich umso besser an, wenn man die Szene im Kasten hat. Das ist eben Davids Arbeitsweise und als Schauspieler macht man sich diese zu Eigen, wenn man mit ihm arbeitet. Können Sie uns etwas über den nächsten Bond-Film erzählen? Gott sei Dank können wir den Film doch noch machen. Ich kann es kaum erwarten, mit den Dreharbeiten anzufangen. Julia Manfredi/Ricore

O Verblendung, Kinostart: 12.01.2012, Regie: David Fincher, Schauspieler: Daniel Craig, Robin Wright, Stellan Skarsgård, Rooney Mara www.verblendung-film.de

Blomkvist bekommt Unterstützung von der jungen Hackerin Lisbeth Salander. Sie ist – trotz ihres unorthodoxen Auftretens – nicht nur eine brilliante Detektivin, sondern weiß auch mehr über den Journalisten, als ihm lieb ist www.stadtmagazin-events.de januar 2012

43


44

Film

Weitere Infos und Trailer: www.stadtmagazin-events.de

Huhn mit Pflaumen

Jonas

New Kids Nitro

Anne liebt Philipp

Drama • F, D, B 2011 • Regie: Vincent Paronnaud, Marjane Satrapi • Darsteller: Mathieu Amalric, Edouard Baer, María de Medeiros, • Bundesstart: 05.01.2012

Komödie • Deutschland 2011 • Regie: Robert Wilde • Darsteller: Christian Ulmen • Bundesstart: 05.01.2012

Action, Komödie • Niederlande 2011 • Regie: Steffen Haars, Flip Van der Kuil • Darsteller: Huub Smit, Tim Haars, Wesley van Gaalen, Steffen Haars, Flip Van der Kuil, Peter Aerts • Bundesstart: 05.01.2012

Kinderfilm, Mystery • Norwegen 2011 • Regie: Anne Sewitsky • Darsteller: Maria Annette Tanderød Berglyd, Otto Garli, Aurora Bach Rodal, Vilde Fredriksen Verlo, Kristin Langsrud • Bundesstart: 12.01.2012

Die New Kids sind zurück. Richard (Huub Smit), Robbie (Steffen Haars), Rikkert (Wesley van Gaalen), Gerrie (Tim Haars) und Barrie (Flip van der Kuil) sind fünf Jungen aus dem niederländischen Maaskantje, die es mit allem und jedem aufnehmen wollen. Gerade ziehen sie in den Krieg gegen die verfeindeten Hooligans aus dem Nachbarort, als eine ganz andere Nachricht die Runde macht: In Friesland treiben Zombies ihr Unwesen. Der niederländische Spaß „New Kids Nitro“ glänzt mit derben Zoten und prolliger Optik. Ricore

Die zehnjährige Anne (Maria Annette Tanderød Berglyd) macht gerne verrückte Sachen und widersetzt sich nicht minder gerne den lästigen Anordnungen ihrer Eltern. Ihre beste Freundin Beate (Aurora Bach Rodal) ist in Einar (Sigurd Saethereng) verliebt. Von Jungs hält Anne bislang nicht viel, bis Philipp (Otto Garli) in ihre Klasse kommt. Schon bald verliebt sie sich in den Jungen, doch das führt zu allerlei Problemen. „Anne liebt Philipp“ thematisiert die erste Liebe und Abnabelungsversuche. Ricore

Die Muppets

Kriegerin

Drive

Komödie • USA 2011 • Regie: James Bobin • Darsteller: Jason Segel, Amy Adams, Chris Cooper, Rashida Jones, Steve Whitmire, John Henson, Eric Jacobson, Dave Goelz • Bundesstart: 19.01.2012

Drama • Deutschland 2011 • Regie: David Wnendt • Darsteller: Alina Levshin, Jella Haase • Bundesstart: 19.01.2012

Action • USA 2011 • Regie: Nicolas Winding Refn • Darsteller: Ryan Gosling, Carey Mulligan • Bundesstart: 26.01.2012

Marisa (Alina Levshin) ist Mitglied einer rechtsextremen Clique. Von dieser erhält sie die Anerkennung, die sie sich von ihrer Mutter (Rosa Enskat) vergeblich erhofft. Nachdem Marisa bei einem Unfall Asylbewerber Jamil (Najebullah Ahmadi) anfährt, verändert sich ihr Leben jedoch. Sie hält mit dem Jungen Kontakt und beginnt über ihren Fremdenhass nachzudenken. „Kriegerin“ zeichnet ein realistisches Bild des Rechtsextremismus in der ostdeutschen Provinz. David Wnendt macht deutlich, wie leicht Jugendliche in den braunen Sumpf abrutschen. Ricore

Der Driver führt ein gefährliches Doppelleben. Während er tagsüber als HollywoodStuntman arbeitet, wird er in der Nacht zum Fluchtwagenfahrer in den Straßen von Los Angeles. Als er sich in seine verheiratete Nachbarin Irene (Carey Mulligan) verliebt, hat er bald eine Menge Ärger am Hals. Um ihrem hochverschuldeten Ehemann zu helfen, lässt er sich auf einen folgenschweren Coup ein. „Drive“ ist ein atmosphärisch dichter, schlichtweg genial inszenierter Großstadt-Thriller. Völlig zu Recht wurde Nicolas Winding Refn in Cannes für die beste Regie ausgezeichnet. Ricore

Nasser-Ali Khan (Mathieu Amalric) ist einer der größten Violinisten seiner Zeit. Seitdem seine Geige zerstört wurde, kann er jedoch nicht mehr spielen. Nur mit seiner geliebten Stradivari konnte Khan die Klänge kreieren, die ihn unverwechselbar machten. Deshalb beschließt er in seiner Verzweiflung, seinem Leben ein Ende zu setzen. "Huhn mit Pflaumen" basiert auf der gleichnamigen Graphic-Novel von Marjane Satrapi. Darin verarbeitet diese – wie schon in "Persepolis" – eigene familiäre Erlebnisse. Die Adaption des Comics ist optisch ansprechend, hat aber Längen. Ricore

William S. Burroughs A Man within Dokumentarfilm • USA 2010 • Regie: Yony Leyser • Darsteller: Fred Aldrich, Laurie Anderson, Amiri Baraka, Jello Biafra, Victor Bockris, William S. Burroughs, David Cronenberg, Diane DiPrima, Patricia Elliott Marvin, Robert McColl • Bundesstart: 12.01.2012

Mit Archivmaterial und Interviews spürt Regisseur Yony Leyser dem kontroversen Schriftsteller William S. Burroughs nach. David Cronenberg, Patti Smith, Peter Weller und andere Künstler sprechen mit Leyser über Burroughs’ Leben, Werk und Wirkung. Die Musiker von Sonic Youth steuern die Musik bei. Ricore

Mit „Jonas“ knüpft Christian Ulmen an seine Fernsehformate „Mein neuer Freund“ und „Ulmen.tv“ an. Wie dort schlüpft er auch hier in eine Rolle, die ihn mit realen Menschen konfrontiert. In „Jonas“ ist Ulmen ein 18-jähriger Schüler, der mehrmals sitzen geblieben ist und in einer Gesamtschule eine letzte Chance für den Schulabschluss bekommt. Jonas ist zwar hochmotiviert, droht jedoch an seinen Lerndefiziten zu scheitern. Ulmen und Regisseur Robert Wilde ist ein einmaliges Kinoexperiment gelungen, das interessante Einblicke in den Alltag deutscher Schulen gewährt. Ricore

Die Muppets haben ihr Star-Dasein hinter sich gelassen. Für Walter, der als Puppe unter Menschen aufwächst, sind sie trotzdem die Größten. Mit seinem Bruder Gary (Jason Segel) reist er zu den Muppets-Studios und kommt dabei dem üblen Plan von Tex Richman (Chris Cooper) auf die Schliche. Der Geschäftsmann will das alte Theater an sich reißen. Da kann nur einer helfen: Kermit, der Frosch muss her. Die siebte Verfilmung der „Muppets“ ist eine liebevolle Hommage an die Fernsehserie, die mit Ironie und Herzblut glänzt. Ricore

The Descendants

The Devil Inside

Ein riskanter Plan

The Artist

Komödie • USA 2011 • Regie: Alexander Payne • Darsteller: George Clooney, Shailene Woodley, Amara Miller, Nick Krause, Patricia Hastie, Grace A. Cruz, Kim Gennaula, Karen Kuioka Hironaga, Carmen Kaichi • Bundesstart: 26.01.2012

Horror, Thriller • USA 2012 • Regie: William Brent Bell • Darsteller: Fernanda Andrade, Simon Quarterman, Evan Helmuth, Ionut Grama • Bundesstart: 26.01.2012

Thriller • USA 2012 • Regie: Asger Leth • Darsteller: Elizabeth Banks, Sam Worthington, Jamie Bell, Ed Harris, Edward Burns, Anthony Mackie • Bundesstart: 26.01.2012

Romanze • Frankreich 2011 • Regie: Michel Hazanavicius • Darsteller: Jean Dujardin, Bérénice Bejo • Bundesstart: 26.01.2012

30. Oktober 1989: Maria (Suzan Crowley) gesteht, drei Menschen ermordet zu haben. Ermittlungen ergeben, dass sie bei den Taten von Dämonen besessen war. 20 Jahre später wird sie immer noch heimgesucht. In ihrer Not wendet sich Marias Tochter (Fernanda Andrade) deshalb an zwei unerfahrene Exorzisten. „The Devil Inside“ ist im Stile der „Paranormal Activity“-Reihe inszeniert. So kommt William Brent Bells Horror-Thriller ebenfalls als Pseudo-Dokumentation daher. Zudem bietet sein Werk genretypische Schreckmomente wie sich um 360 Grad drehende Köpfe. Ricore

Nick Cassidy (Sam Worthington) droht, aus den oberen Etagen des Roosevelt-Hotels zu springen. Lydia Mercer (Elizabeth Banks) versucht, den Ex-Polizisten von seinem Selbstmordplan abzubringen. Während der Suche nach seinen Motiven für die Verzweiflungstat stößt sie auf mysteriöse Vorkommnisse in Cassidys Umfeld. Auch die geheimnisvollen Geschäfte von David Englander (Ed Harris) scheinen eine Rolle in dem Puzzle zu spielen. Für Sam Worthington war der Dreh aufgrund seiner Höhenangst eine besondere Herausforderung. Ricore

Nachdem Matt Kings (George Clooney) Frau nach einem Unfall ins Koma fällt, muss er die alleinige Verantwortung für seine beiden Töchter übernehmen. Bei seinem Versuch, das verlorene Vertrauen der beiden Mädchen zurückzugewinnen, kommen einige unangenehme Wahrheiten ans Licht. Alexander Payne hat erneut eine wundervolle Tragikomödie gedreht, in der witzige und emotionale Momente Hand in Hand gehen. Hauptdarsteller Clooney überzeugt durch sein sensibles Spiel. Ricore

januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Geldverschwendung

nur bei Langeweile

gesundes Mittelmaß

George Valentin (Jean Dujardin) ist 1927 der erfolgreichste Schauspieler Hollywoods. Zu seinen Fans gehört auch die attraktive Schauspielaspirantin Peppy Miller (Bérénice Bejo). Als George ihr eine Nebenrolle in einem seiner Filme besorgt, sieht sie ihren eigenen Durchbruch als Schauspielerin schon vor sich. Einer gemeinsamen Karriere steht jedoch der Einzug des Tonfilms entgegen. Während George die neue Technik ablehnt und als Schauspieler scheitert, feiert Peppy einen Erfolg nach dem anderen. „The Artist“ ist eine großartige Liebesgeschichte, die durch eine konsequente Adaption der Stummfilmästhetik besticht. Ricore empfehlenswert

preisverdächtig


Film

www.stadtmagazin-events.de januar 2012

45


46

Mitmachen und Gewinnen per SMS: a So geht's

verlosung

Freik arten und mehr Hier gewinnen!

Schmackes für lau! Wir verlosen jeden Monat Freikarten für's Kino, für Partys und viele weitere Events.

Übrigens: Wir verlosen auch Freikarten per Facebook: Events – Das Potsdamer Stadtmagazin

26.01.2012, 19.30 Uhr, Volkspark Gewinncode: bm.100.384. Deadline: 22.01.2012

2x2

Freikarten

im Wert vo

n Euro

240,–

Alex Amsterdam

Zur Release-Tour des neuen Albums „Love is Fiction“ machen die Indierocker auch in Potsdam Halt, um das Spartacus mit ihrem Sound zu beehren.

3x2

Freikarten

120,–

a 2x2 Freikarten: Polkaholix 13.01.2012, 20 Uhr, Waschhaus Saal Gewinncode: bm.100.390. Deadline: 10.01.2012 a 2x2 Freikarten: The Mokkers 14.01.2012, 21 Uhr, Club Charlotte Gewinncode: bm.100.391. Deadline: 10.01.2012 a 3x2 Freikarten: Tom Lüneburger 19.01.2012, 20 Uhr, Fabrik Club Gewinncode: bm.100.392. Deadline: 15.01.2012

januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Endlich! Die Einweihung der neuen MBS-Arena am Luftschiffhafen verspricht Hoffnung für die Potsdamer Handballer, die hier gegen die Erstligisten aus Berlin antreten.

im Wert von

200,–

Euro

3x2

Freikarten

28.01.2012, 19.30 Uhr, Kabarett Obelisk im Wert von Gewinncode: bm.100.388. Euro Deadline: 24.01.2012

a 2x2 Freikarten: Reizende Schweizer 29.01.2012, 16 Uhr, Nikolaisaal Gewinncode: bm.100.394. Deadline: 25.01.2012 a 2x2 Freikarten: Feierstarter 07.01.2012, 23 Uhr, Waschhaus Gewinncode: bm.100.395. Deadline: 04.01.2012

2x2

Fritz!

Freikarten

In der neuen temporeichen Farce erhält Henri de Catt den Auftrag, ein Attentat auf Friedrich II. auszuüben, doch dann verspricht selbiger ihm Ruhm und Ehre.

27.01.2012, 19.30 Uhr, Hans Otto Theater im Wert vo Neues Theater, Gewinncode: n Euro bm.100.386. Deadline: 22.01.2012

124,– 1x1

Körperkult – haarfrei

Gutschei

Schluss mit unerwünschtem Haarwuchs: Sanfte und dauerhafte Haarentfernung mit Pulslicht für Sie und Ihn schafft ein völlig neues Körpergefühl.

In der traditionellen „Jahresrückblickvorschau“ werden die besten Nummern der letzten Programme noch einmal im Schnelldurchlauf gezeigt.

a 3x2 Freikarten: Maximilian Wilhelm und Band 26.01.2012, 21 Uhr, Theaterschiff Gewinncode: bm.100.393. Deadline: 22.01.2012

Party

en

18.01.2012, 18 Uhr, MBS-Arena, Gewinncode: bm.100.385. Deadline: 15.01.2012 Alles muss raus – Best of 2011

20.01.2012, 20 Uhr, Spartacus im Freiland Gewinncode: bm.100.387. im Wert von Euro Deadline: 16.01.2012

Live

VfL Potsdam - Füchse Berlin

Foto: © Möldner

Ein kulinarisches VierGang-Menü mit einer atemberaubenden Show bestehend aus Comedy, Musik und zirkusreifer Einlagen internationaler Artisten.

Die SMS kostet mit 59 Cent (D1, VD2, o2, eplus) kaum mehr als eine Postkarte. Der Vodafone D2 RoutingAnteil beträgt 12 Cent. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.

10x2

Freikart

Dinner for fun

als SMS-Text den Gewinncode, Euren Namen + Adresse eingeben, z.B. bm.100.020. Max Mustermann, Musterstr. 1, 14467 Potsdam SMS an folgende Telefonnummer senden: 32223 Die Gewinner werden per SMS benachrichtigt.

108,–

Körperkult Gewinncode: bm.100.389. Deadline: 26.01.2012

im Wert vo

Thalstroem live 28.01.2012, 23 Uhr, Alter Hagebaumarkt Gewinncode: bm.100.399. Deadline: 24.01.2012

a 3x2 Freikarten: Simon Sayz 14.01.2012, 22 Uhr, Waschhaus Gewinncode: bm.100.397. Deadline: 10.01.2012

Bühne

a 3x2 Freikarten: Aka Aka feat.

n Euro

100,–

a 3x2 Freikarten: Dance the Circus 14.01.2012, 22 Uhr, Lindenpark Gewinncode: bm.100.396. Deadline: 10.01.2012

a 3x2 Freikarten: Groove Box – JamFM-Extra 28.01.2012, 23 Uhr, Palmenzelt Gewinncode: bm.100.398. Deadline: 24.01.2012

n

a 2x2 Freikarten: Dr. Mark Benecke 28.01.2012, 19 Uhr, Waschhaus Arena Gewinncode: bm.100.400. Deadline: 24.01.2012

Tanz

a 3x2 Freikarten: Made in Potsdam 3 Internationale Tanzstücke 12.01.2012, 20 Uhr, Fabrik Große Bühne Gewinncode: bm.100.401. Deadline: 09.01.2012


47

Kalender

01 Sonntag

SPORT 20:00 Liveübertragung der Dart WM – Das Finale Das Beste, was die Welt des Darts zu bieten hat Zeppelin Sportsbar

KIDS 10:00 WeihnachtsferienProgramm Einen eigenen kleinen BÜHNE Regenwald basteln, 17:00 High Society (Die Parkeintritt oberen Zehntausend) Biosphäre Regie: Nico Rabenald 14:00 Mädchen-NeujahrsHOT Neues Theater Runde Montag Wünsche und Anregungen FILM für das Jahr 2012 sind KIDS 19:00 Film zum Sonntag gefragt, Plaudern über gute Ziemlich beste Freunde 10:00 WeihnachtsferienVorsätze und Pläne Thalia Kino Programm Mädchen Zukunfts Einen eigenen kleinen ReWerkstatt KL ASSIK genwald basteln, Parkeintritt 16:00 Öko-logisch 12:00 Posaunenklänge zum Biosphäre Geheimnisse der Natur Neuen Jahr entschlüsseln, was Brot G ASTRO Mit dem Posaunenensemble backen mit Umweltschutz Con Piacere der städtischen 17:30 Roter Tulpenmontag zu tun hat und warum er Musikschule Potsdam, Frisch gezapftes Astra im schon in unserem Garten Eintritt frei Angebot anfängt Belvedere Pfingstberg Daily Coffee Mädchentreff Zimtzicken 17:00 Weihnachtsoratorium 18:00 Cocktail-Menüs für’n 17:00 Kickerturnier IV-VI schmalen Taler Zeige Deine Fähigkeiten Werke von Johann Wöchentlich wechselnde beim Kickern Sebastian Bach, Cocktail-Menüs, vor Club 18 gesungen von der den Augen geshaked, im Potsdamer Kantorei, mit Angebot Unterstützung vom Neuen Bar Gelb Kammerorchester Potsdam SPORT Erlöserkirche 18:30 Liveübertragung aus FÜHRUNG der engl. Premier League 13:00 Ein preußischer Don Fulham FC - Arsenal FC Juan am Heiligen See – der Zeppelin Sportsbar Neue Garten 19:30 Preisskat! Neujahrsspaziergang mit Erster von sechs Spieltagen, Innenbesichtigung des zweimal 36 Spiele, mit Marmorpalais, Treffpunkt: Jackpotwertung Haupteingang Zeppelin Sportsbar Neuer Garten 23:45 Liveübertragung der NFL (American Football) LIVE Monday Night Football 17:00 Pillen & Chillen - Girls Zeppelin Sportsbar only! SONSTIGES Fragen und Gespräch rund 19:00 Radio-Live-Talk im um Pubertät, Deinen Körper, Caffé Periode und alles was Dir Mitmachradio, mit Themen wichtig ist von Jugendlichen für Frauenarztpraxis Dr. Ole Jugendliche und andere Schiffel Interessierte, Übertragung LIV E durch Radio Frrapó (90,7 19:30 The Very Best of Black MHz Pdm, 88,4 MHz Gospel Berlin) Friedenskirche Sanssouci 11-Line 11:00 Jazz-Brunch 20:00 Björn Casapietra Extralangefrühstücken Romantic Love Songs 11-Line Nikolaisaal (Saal) 17:00 Neujahrskonzert – Auf Dienstag 21:00 Rubys Tuesday die feine englische Art Live: Lisa Weller und Band I Just Called to say I love FILM Waschhaus you, Strangers in the Night 18:00 Anonymus und andere Klassiker, a PART Y R: Roland Emmerich, D: cappella interpretiert von 22:30 Rubys Tuesday Club Vanessa Redgrave, Rhys einem First-Class-BritishRock, Alternative, Indie Ifans, Joel Richardson, D/ Comedy-Quartet und alles außer Billigpop GB 2011, 131’ Nikolaisaal (Saal) mit DJ El-Hombre Filmmuseum 20:00 Carmina Burana Waschhaus T-Werk und Ensemble Alta 20:30 Melancholia R: Lars von Trier, D: Musica Berlin G ASTRO Kirsten Dunst, Charlotte T-Werk Gainsbourg, Kiefer PA RT Y Sutherland, DK/Schweden/ F/D 2011, OmU, 135’ 20:00 Silvester-Nachfeier Filmmuseum Mit Karaokeshow, Eintritt frei KURSE Gutenberg 100 17:00 Tango Teenage-Club G A S T RO Tanguito Friedenssaal 10:00 Neujahrsmorgen 18:15 Tango Argentino Vielseitige Auswahl Tanguito, Mittelstufe, an Frühstücks- und Mittagsklassikern für einen um 19:30 kostenlose Schnupperstunde für kulinarisch genussvollen Einsteiger, um 20:45 Start ins Jahr 2012 Fortgeschrittene Café Heider Friedenssaal 11:00 Neujahrsbrunch 09:00 Two for one Burger Inkl. 1 Glas Prosecco oder Zwei saftige Burgergerichte VORTR AG frischem Orangensaft zum Preis von einem 19:30 Die Botschaft der Café Hundertwasser Daily Coffee Heiligen Drei Könige in der 14:30 Kaffeeklatsch 18:00 Cocktail-Menüs für’n christlichen Kunst und ihre Mit großem Kuchenbuffet schmalen Taler Aktualität und Kaffee satt Wöchentlich wechselnde Vortrag und Bilder: Arcona Hotel am Havelufer Cocktail-Menüs, vor Irina Lebedewa, 17:30 Happy Evening am den Augen geshaked, im Kunsthistorikerin Sonntag Angebot Pater-Bruns-Haus (Arche Zwei Gerichte zum Preis Bar Gelb Potsdam) von einem 20:00 Jim Beam Tuesday Daily Coffee Jim Beam im Angebot Pot-Still American Bar

02

03

SPORT 21:00 Liveübertragung aus der engl. Premier League Manchester City FC Liverpool FC Zeppelin Sportsbar

05 Donnerstag

LIVE

BÜHNE 19:30 Der Turm Von Uwe Tellkamp, um SENIOREN 18:45 Einführung in die Inszenierung 14:00 Tanz ins neue Jahr HOT Neues Theater Mit Winne Töppich 19:30 Dinner for fun Seniorentreff Teltow Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show Mittwoch aus Comedy, Musik und Artistik BÜHNE Volkspark 20:00 Die 3 Highligen 20:00 Phantom der Oper 19:30 Adams Äpfel Waschhaus Arena Von Anders Thomas Jensen, Liebe, Tragik und ein Happy End Neuproduktion Regie: Lukas Langhoff PA RT Y von 2010 Reithalle 19:00 CL-Studio mixed by Nikolaisaal (Saal) 19:30 Dinner for fun Bob Das gemütliche FILM Disco flavoured House, Verzehrtheater, mit VierHappy Hour bis 22:00 18:00 Friedrich – Ein deutGang-Menü und Show Club Laguna scher König aus Comedy, Musik und 20:00 Donnerstags Karaoke Preview, R: Jan Peter, Artistik Show D: Katharina Thalbach, Volkspark Happy Hour, ab 21:00 Anna Thalbach, Johannes FILM Karaoke, Eintritt frei Suhm, D 2011, 90’; In Anwesenheit v. J. Peter und Gutenberg 100 18:00 Melancholia A. Thalbach (angefragt) R: Lars von Trier, D: G A S T RO Filmmuseum Kirsten Dunst, Charlotte 09:00 Pimp my Burger 20:30 Melancholia Gainsbourg, Kiefer Zum Gestalten des eigenen Sutherland, DK/Schweden/ R: Lars von Trier, D: Lieblingsburgers Kirsten Dunst, Charlotte F/D 2011, OmU, 135’ Daily Coffee Gainsbourg, Kiefer Filmmuseum Sutherland, DK/Schweden/ 21:30 Cocktail Happy Hour 20:30 Anonymus Alle Cocktails und F/D 2011, OmU, 135’ R: Roland Emmerich, D: Longdrinks im Angebot Filmmuseum Vanessa Redgrave, Rhys Daily Coffee Ifans, Joel Richardson, D/ KURSE SE N I O R E N GB 2011, 131’ 11:00 Kochen nach russischer Filmmuseum 10:00 Neujahrsfrühstück Art Seniorentreff Teltow KURSE Von Gemüseschnitzen bis 10:00 Seniorensport zum traditionellen Essen 19:30 Tango Argentino Sport unter fachmänfindet man hier viele neue Tanguito, Mittelstufe, nischer Anleitung für Anregungen um 20:45 Kursbeginn Haus der Generationen und Junggebliebene Einsteiger Club 18 Kulturen Kulturhaus Babelsberg

04

KIDS 16:00 Zickenversammlung Hier kann man zu Wort kommen und bei der Kursplanung, Raumgestaltung und der Zickenordnung ordentlich mitmischen Mädchentreff Zimtzicken 16:00 Das Zauberkorn Märchenfilm, R: W. Kadotschnikow, F. Filippow, UdSSR 1942, 87’ Filmmuseum gastro

SPORT 19:00 Tischtennis für alle 11-Line 21:00 Liveübertragung aus der engl. Premier League Newcastle United FC Manchester United FC Zeppelin Sportsbar

www.stadtmagazin-events.de januar 2012


48

Kalender SONSTIGES 18:00 1. Denkmahl mit Friedrich dem Großen Ein Menü mit geistreichen, musikalischen und kulinarischen Zutaten, mit Vortrag von Prof. Dr. Göse zur Herrschaftspraxis Friedrich II., dazu Kartoffeln in aller Vielfalt, Eintritt frei, in der oberen Mensa der Universität Potsdam (Campus Neues Palais) 19:00 International Round Table Für internationale Wissenschaftler, PhDStudenten, Post-Docs, Freunde und Mitarbeiter 11-Line 20:00 electrosound.tv Livestream Interaktiver Stream des electrosound.tv tapedeck auf der Leinwand und durch die Boxen Bar Gelb

22:45 Melancholia R: Lars von Trier, D: Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Kiefer Sutherland, DK/Schweden/ F/D 2011, OmU, 135’ Filmmuseum

Bossa Nova Jazz Café Rothenburg

PART Y 20:00 Like a Virgin – Die 80er Jahre Vinylsause Mit DJ Selector Leo, Happy Hour bis 22:00 kunst Club Laguna 18:00 Wild thing 20:00 Große Zeppelin KaraVernissage, Frauen im meoke Party dialen und sozialen Kontext Mit toller Ramazotti der Gesellschaft, großforAktion matige Acrylgemälde von Zeppelin Sportsbar Marianna Krueger 21:00 Latin Night Mit DJ Omar FÜHRUNG Cuhibar 17:00 Die Heiligen Drei 21:30 Singleparty Könige Mit DJ Jörg und 1 Glas Mit Brokatgewand Sekt für jede Lady gratis und funkelnder Krone Clärchens Tanzcafé im Stall, thematische 22:00 Badda Boom auf dem Ausstellungsführung mit Dachboden dem Kurator Dr. Peter Badda Boom Soundsystem Knüvener - Reggae, Ragga, Soca, Haus der Brandenburgisch- Dancehall, Eintritt Frei Preußischen Geschichte Bar Gelb KIDS G ASTRO 15:00 Mädchencafé 09:00 T-Shirt-Aktion Entspannen beim Alle fünf Bier gibt es ein Quatschen, Rocken beim T-Shirt gratis Karaoke oder Mitfiebern Full House beim Lieblingsfilm Mädchentreff Zimtzicken

07 Samstag BÜHNE 19:30 Volpone Von Ben Jonson, Regie: Tobias Wellemeyer HOT Neues Theater 19:30 Alles muss raus – Best of Comedy mit Gretel Schulze, Andreas Zieger, Helmut Fensch Kabarett Obelisk 19:30 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark 20:00 Skandal...Frau Meissner Gastspiel, Comedy mit Andrea Meissner Theaterschiff

FILM 18:00+22:45 Anonymus R: Roland Emmerich, D: Vanessa Redgrave, Rhys Freitag Ifans, Joel Richardson, D/ GB 2011, 131’ BÜHNE Filmmuseum 19:30 Endstation Sehnsucht 20:00 Vom Kino zum LIVE von Tennessee Williams, Konzertsaal: 100 Jahre Regie: Markus Dietz 18:00 Chris Doerk und Frank Untergang der Titanic HOT Neues Theater Schöbel mit Band Die letzte Nacht der 19:30 Skandal...Frau Nikolaisaal (Saal) Titanic von Walter Lord, Meissner 20:00 Nur die Harten komm’ musikalisch umrahmt von Comedy mit Andrea in Park klassischen Seestücken und Meissner Abmoschen und Filmmusik aus Titanic, Das Kabarett Obelisk Abgehen zu fünf Boot u. a. 19:30 Dinner for fun Metalnachwuchsbands, AK Nikolaisaal (Saal) Das gemütliche 5 Euro, ermäßigt 3 Euro 20:00 Dreiviertelmond Verzehrtheater, mit VierLindenpark Berührende Komödie/ Gang-Menü und Show 20:00 Kosh & Friend Tragikomödie mit: Elmar aus Comedy, Musik und A Modern Acoustic Show, Wepper, Mercan-Fatima 15:00 Hütt’n Gaudi im Artistik eine Reise durch fünf Türköglu, Ivan Anderson Glühweinhof Volkspark Jahrzehnte Popmusik, Fontane Klub Brandenburg Aprés Ski, überdacht und 20:00 Spiel’s noch mal, Sam! Eintritt frei 20:15 Melancholia beheizt, hausgemachte Komödie von Woody Allen, Gutenberg 100 R: Lars von Trier, D: Glühweinspezialitäten in Ensemble Theaterschiff Kirsten Dunst, Charlotte kuscheliger Atmosphäre Theaterschiff Gainsbourg, Kiefer Auf dem Hof des FILM Eis Café Brandenburger Tor Sutherland, DK/Schweden/ F/D 2011, OmU, 135’ 18:00 Melancholia 17:00 Aprés Ski Aktion Filmmuseum R: Lars von Trier, D: Es gibt tollen Winter Staff Kirsten Dunst, Charlotte zu gewinnen TANZ Gainsbourg, Kiefer Happy Hour I 21:00 Salsa in der WilhemSutherland, DK/Schweden/ 17:00 Aprés Ski Aktion galerie F/D 2011, OmU, 135’ Wärmende Strohkolade im Eintritt frei Filmmuseum Angebot Wilhelmgalerie 20:30 Anonymus Happy Hour II FÜHRUNG R: Roland Emmerich, D: 20:00 Music Weekend 21:00 Livemusik Vanessa Redgrave, Rhys Starter: Wünsch Dir was 14:00 Altstadtrundgang Café Heider Ifans, Joel Richardson, D/ Tequila im Angebot Durch die historische 21:00 98 Strings GB 2011, 131’ Pot-Still American Bar Innenstadt, Treffpunkt: Fünf junge Musiker mit Filmmuseum

06

januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Brandenburger Straße 3 Tourist Information 15:00 www - Waldweltweit Führung durch die Ausstellung, Regenwald in all seinen schillernden Facetten, mit vielen interaktiven Schauplätzen Biosphäre

Party 90er Rock mit DJ Moses, Kesselhaus: 90er Hip Hop mit DJ Pizza Waschhaus Arena

KIDS 16:00 Das Zauberkorn Märchenfilm, R: W. Kadotschnikow, F. Filippow, UdSSR 1942, 87’ Filmmuseum LIVE 20:00 Franky goes to Liverpool Der Live-Sound der Beatles, Eintritt frei Gutenberg 100 21:00 Strawberry Go Potsdamer Band, die Soul, Rock, Pop und funkige Beats in tanzbaren Songs verpackt Pub à la Pub 22:00 Gehrock Das Beste aus 40 Jahren Rockgeschichte, von Aerosmith bis ZZ-Top Pot-Still American Bar PART Y 20:00 Disco Deluxe Disco-House-Funk mit DJ-D, Happy Hour bis 22:00 Club Laguna 21:30 Clärchens Partynacht Mit DJ Jörg Clärchens Tanzcafé 22:00 Audiohackers & Friends Treibende Techno Bässe mit den Vagabunten, Dexda live und vielen mehr Lindenpark

23:00 Feierstarter – 90er Party Arena: 90er Trash / Pop / Techno mit DJ Lamboo und DJ El-Hombre, Special Guest: Dr. Motte, Klub:

23:00 Disco Mixxx By DJ Roger (China Loung / Maxxim Berlin) House Tunes mixed with Black Music and Alltime Favorites Nachtleben

23:00 Disko #1 Von Jan Delay bis Black Eyed Peas, by DJ Bensh Palmenzelt G A S T RO 10:00 Themen-Brunch: Bayern Brunch Buffet Café Hundertwasser 12:00 Cap-Aktion Alle fünf Bier gibt es ein Cap gratis Full House 15:00 Hütt’n Gaudi im Glühweinhof Aprés Ski, überdacht und beheizt, hausgemachte Glühweinspezialitäten in kuscheliger Atmosphäre Auf dem Hof des Eis Café am Brandenburger Tor 17:00 Aprés Ski Aktion Es gibt tollen Winter Staff zu gewinnen Happy Hour I+II 20:00 Das tropische Erlebnisdinner: Kochweltmeister


Kalender trifft Weltumsegler Kochweltmeister Ronny Pietzner und der Weltumsegler Christoph Columbus im Wettbewerb um Ihre Gunst, Erlebnisdinner mit vier Gängen Biosphäre SP O RT 18:00 Liveübertragung der ital. Serie A AC Siena - Lazio Rom, um 20:45 Inter Mailand Parma FC Zeppelin Sportsbar SONSTIGES 14:00 Strick-, Näh- und Häkelrunde Mit Kaffeeklatsch, Hilfe und Anleitung zum Selbermachen 11-Line

08 Sonntag BÜHNE 17:00 High Society (Die oberen Zehntausend) Regie: Nico Rabenald HOT Neues Theater 18:00 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark 19:30 Das Schlangenei Von Ingmar Bergman, deutschsprachige Erstausgabe, 19:00 Einführung in die Inszenierung Reithalle FILM 10:30 Potsdam im Film – Wochenschausujets 1913 - 1965 Kurzfilmprogramm, insgesamt 124’ An der WelteKinoorgel: Helmut Schulte Filmmuseum 18:00 Melancholia R: Lars von Trier, D: Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Kiefer Sutherland, DK/Schweden/ F/D 2011, OmU, 135’ Filmmuseum 19:00 Film zum Sonntag Mein liebster Albtraum Thalia Kino 20:00 Pubeye Kinoabend Filmperlen aus den vergangenen Jahrzehnten auf einer Videoleinwand, Vorprogramm und frisches Popcorn inklusive Pub à la Pub 20:15 Tatort schauen Über den Beamer 11-Line 20:30 Anonymus R: Roland Emmerich, D: Vanessa Redgrave, Rhys Ifans, Joel Richardson, D/ GB 2011, 131’ Filmmuseum KL ASSIK 17:00 Babelsberger Klassikreihe – Die Vokalistinnen Wit Isabel Fernholz (Klavier), Werke von J. Brahms, R. Schumann, H. Wolf u.a. Kulturhaus Babelsberg KU R S E 10:00 Tanzparcours für Familien mit Livemusik Workshop mit Kathi und Ludociv Fourest und Heiner Frauendorf Fabrik FÜHRUNG 10:00 Neujahrswanderung

Durch das ehemalige Jagdgebiet des Königs Friedrich Wilhelm I., Eintritt frei Jagdschloss Stern 10:30 Exoten im Winterschlaf Führung durch die Pflanzenhalle und den Heizgang der Orangerie, Treffpunkt: Besucherzentrum an der Historischen Mühle Orangerie Sanssouci 10:30 Familiensonntag Ohne Sorge Götter, Tiere, Fabelwesen – Die fantastische Welt der Bildergalerie, Führung und Herstellung eigener Werke, Treffpunkt: Besucherzentrum an der Historischen Mühle Park Sanssouci 11:00 Ein Kammerherr Friedrichs II. erzählt – Aus der Zeit gefallen Szenische Führung mit dem Marquis d’Argens, Treffpunkt: Besucherzentrum an der Historischen Mühle Schloss Sanssouci KIDS 11:00 Schneeflöckchen Feuerfunken – Woffelpantoffel Farbenfrohes, poetisches Winterstück ab drei Jahren Kulturhaus Babelsberg 14:30 Winterspielplatz am Sonntag Start der Veranstaltungsreihe, Schneeflöckchen… Spielen, Toben, Kreativ sein für die ganze Familie, Eintritt frei Treffpunkt Freizeit 16:00 Das Zauberkorn Märchenfilm, R: W. Kadotschnikow, F. Filippow, UdSSR 1942, 87’ Filmmuseum LIVE 12:00 Matinée mit Livemusik Sonntagsbrunch und Konzert Fabrik 15:00 Fluxus+Teatime Klaviermusik mit Felix Dubiel, Eintritt frei Museum Fluxus+ 20:00 Gitarrenkonzert Musik aus den 20er und 30er Jahren, Eintritt frei Café Rückholz PART Y 20:00 Karaoke am Sonntag Gruppentherapie für Sangeswütige und Szenetreff Potsdamer Gastronomie, Eintritt frei Gutenberg 100 G ASTRO 09:00 Aktivbrunch am See Brunch mit Bogenschießen, Boule und Wassersport Kongresshotel Potsdam am Templiner See 09:00 Pimp my Burger Zum Gestalten des eigenen Lieblingsburgers Daily Coffee 11:00 Extralangefrühstücken 11-Line 12:00 Spareribs im Angebot Full House 14:30 Kaffeeklatsch Mit großem Kuchenbuffet und Kaffee satt Arcona Hotel am Havelufer 15:00 Hütt’n Gaudi im Glühweinhof Aprés Ski, überdacht und beheizt, hausgemachte Glühweinspezialitäten in kuscheliger Atmosphäre Auf dem Hof des Eis Café Brandenburger Tor

17:00 Aprés Ski Aktion Es gibt tollen Winter Staff zu gewinnen Happy Hour I+II 17:30 Happy Evening am Sonntag Zwei Gerichte zum Preis von einem Daily Coffee SPORT 20:45 Liveübertragung der ital. Serie A US Palermo - SSC Neapel Zeppelin Sportsbar 22:00 Liveübertragung der NFL (American Football) Zeppelin Sportsbar SONSTIGES 15:00 Finissage Ausstellung Märkische Kunst – Bilderwelt des Mittelalters Mittelalterliche Tanzstunde des spätmittelalterlichen Tanzes Branle, um 16:00Ausstellungsführung Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte

09 Montag BÜHNE 18:00 Eye of the Storm Von Charles Waye, Regie: Andreas Rehschuh, ab 13 Jahren Reithalle KUR SE

18:00 Speeddating Zehn Männer und zehn Frauen bei Potsdams einzigem studentischen Hochgeschwindigkeitskennenlernen in kuscheliger Atmosphäre, Anmeldung erforderlich Pub à la Pub 19:00 Radio-Live-Talk im Caffé Mitmachradio, mit Themen von Jugendlichen für Jugendliche und andere Interessierte, Übertragung durch Radio Frrapó (90,7 MHz Pdm, 88,4 MHz Berlin) 11-Line

VORTR AG 19:30 Ein gesungenes Manifest des Glaubens Der Kirchenlieddichter Christoph Berndhard Verspoell (1743-1818), Vortrag: Dr. Detlef Peitz Pater-Bruns-Haus (Arche Potsdam)

G A S T RO

KIDS 12:00 Kinderkonzert: Klirrende Kälte und zitternde Saiten Workshopkonzert für Kinder ab vier Jahren Nikolaisaal (Foyer) 16:00 Öko-logisch Geheimnisse der Natur entschlüsseln, was Brot backen mit Umweltschutz zu tun hat und warum er schon in unserem Garten anfängt Mädchentreff Zimtzicken

09:00 Two for one Burger Zwei saftige Burgergerichte zum Preis von einem Daily Coffee 18:00 Cocktail-Menüs für’n Dienstag schmalen Taler Wöchentlich wechselnde BÜHNE Cocktail-Menüs, vor den Augen geshaked, im 19:30 Gutmensch ärgere LIVE Angebot dich nicht Comedy mit Michael Ranz 20:00 Die Nacht der Musicals Bar Gelb 20:00 Jim Beam Tuesday und Edgar May Die schönsten Highlights Jim Beam im Angebot Kabarett Obelisk im Stile von Whoopie Pot-Still American Bar Goldbergs Sister Act, Udo FILM Jürgens’ Ich war noch nie- 21:30 Cocktail Happy Hour 18:00 Unter Kontrolle mals in New York und Phil Alle Cocktails und Dokumentarfilm des Longdrinks im Angebot Collins’ Tarzan Monats, R: Volker Sattel, D Nikolaisaal (Saal) Daily Coffee 2011, Dok., 98’, um 20:00 21:00 Irische Live Musik Über uns das All Walhalla Filmmuseum 21:00 Rubys Tuesday Mittwoch Live: Barbara Cuesta und KURSE Scott Rudd BÜHNE 17:00 Tango Teenage-Club Waschhaus Tanguito 19:30 Gutmensch ärgere PART Y Friedenssaal dich nicht 18:15 Tango Argentino Comedy mit Michael Ranz 22:30 Rubys Tuesday Club Tanguito, Mittelstufe, um und Edgar May Rock, Alternative, Indie 19:30 Einsteiger, um 20:45 und alles außer Billigpop Kabarett Obelisk Fortgeschrittene 19:30 Dinner for fun mit DJ Jupp Friedenssaal Das gemütliche Waschhaus 19:30 Englisch am Abend Verzehrtheater, mit VierTreffpunkt Freizeit Gang-Menü und Show aus Comedy, Musik und

10

11

18:00 Start Theoriekurs Fahrschule Braune KIDS 10:00 Kinderkonzert: Klirrende Kälte und zitternde Saiten Workshopkonzert für Kinder ab vier Jahren Nikolaisaal (Foyer) 16:00 Ohren uff - Feuer an Fantastische und spannende Hörspiele in der Jurte für Kinder ab zehn Jahren, auch mitgebrachte Höspiele sind erwünscht, Eintritt frei Lindenpark G ASTRO 17:30 Roter Tulpenmontag Frisch gezapftes Astra im Angebot Daily Coffee 18:00 Cocktail-Menüs für’n schmalen Taler Wöchentlich wechselnde Cocktail-Menüs, vor Augen geshaked, im Angebot Bar Gelb SPORT 23:45 Liveübertragung der NFL (American Football) Monday Night Football Zeppelin Sportsbar SONSTIGES 14:00 Clubnachmittag Sozialwerk Potsdam e.V Club 18 15:00 Fotoclub Ein Angebot, um die Freude an der Fotografie mit anderen zu teilen und öffentlich zu machen Haus der Generationen und Kulturen

www.stadtmagazin-events.de januar 2012

49


50

Kalender

Artistik Volkspark FILM 18:00 Über uns das All R: Jan Schomburg, D: Sandra Hüller, Georg Friedrich, Felix Knopp, D 2011, 96’, um 20:00 Unter Kontrolle (Dok) Filmmuseum 20:00 Dreiviertelmond Berührende Komödie/ Tragikomödie mit: Elmar Wepper, Mercan-Fatima Türköglu, Ivan Anderson

Fontane Klub Brandenburg KURSE 17:00 Nähzirkel Unter fachlicher Anleitung das Nähen lernen, ob mit der Maschine oder Nadel und Faden Projektladen Drewitz 19:30 Tango Argentino Tanguito, Mittelstufe, um 20:45 Einsteiger Kulturhaus Babelsberg VORTR AG 18:00 Köpfe im Kiez: Es-

januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

sen zwischen Bedarf und Bedürfnis Was der Körper benötigt, um gesund zu bleiben, und wie sich dieser Bedarf mit unseren anderen Bedürfnissen in Einklang bringen lässt, Referentin: Dr. Christiana Gerbracht Haus der Generationen und Kulturen KIDS 10:00 Baby Club Der etwas andere Ort für Eltern samt Babys,

kleine Gruppe auch mit Angeboten für größere Geschwister Lindenpark 16:00 Trommeln mit Tom und Matze Für alle Schlagzeugbegeisterten, die ordentlich auf den Kessel hauen wollen, mit Anfänger- und Bandtipps, Eintritt frei Lindenpark 16:00 Seifenwerkstatt Gestalte bunte, duftende, kleine Kunstwerke aus Seife

Mädchen Zukunfts Werkstatt 16:00 Rio R: Carlos Saldhana, USA 2011, Animation, 96’ Filmmuseum SPORT 16:00 Girls Indoor Skateboarding Trockenes Skaten im Saal, nur für Mädchen, mit Workshop, Eintritt frei Lindenpark 19:00 Tischtennis für alle 11-Line

SE N I O R E N 14:00 Kaffeeklatsch Gemütliches Zusammensitzen und Plaudern bei Kaffee und Brettspielen Club 18 SO N S T I G E S 16:00 Lachen vertreibt die Dunkelheit Spielenachmittag für Jung und Alt, geistig und körperlich in Bewegung bleiben und Spaß haben für alle Generationen und Kulturen


Kalender Haus der Generationen und und soulig angerichtet mit Kulturen deutsch-englischen Texten Mensa der gastro Grundschule am Humboldtring 20:00 Live in der Bar Livemusik in der Bar, Eintritt frei Theaterschiff

12 Donnerstag BÜHNE 19:30 Fritz! Premiere, ein Theaterspiel für den König von Preußen von Uwe Wilhelm, Regie: Tobias Wellemeyer HOT Neues Theater 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Comedy mit Gretel Schulze und Andreas Zieger Kabarett Obelisk 19:30 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark 20:00 Alles außer Sex Die neue Comedy-Show mit Tatjana Meissner im Stubenrauchsaal Neues Rathaus Teltow 20:00 Frauen Art Offene Bühne 11-Line FILM 18:00 Ökofilmtour 2012 Auftakt mit Matthias Platzeck, dann ein Ausschnitt aus dem Bilderbuch “Entlang der Oder zur Neiße” sowie eine Theatherszene, um 20:00 Energieland mit anschließender Diskussion Filmmuseum K unst 17:00 Alte Köpfe - Neue Zöpfe Poträts von Friedrich dem Großen und seiner Zeitgenossen, Ausstellungseröffnung, Eintritt frei, Austellung läuft bis zum 28.02. Großes Waisenhaus

BÜHNE 19:30 Eine Familie Von Tracy Letts, Regie: Barbara Bürk HOT Neues Theater PART Y 19:30 Die Räuber Von Friedrich Schiller, 19:00 CL-Studio mixed by Regie: Wulf Twiehaus, Bob 19:00 Einführung in die Disco flavoured House, Inszenierung Happy Hour bis 22:00 Reithalle Club Laguna 20:00 Donnerstags Karaoke 19:30 Otello darf nicht platzen Show Boulevardkomödie von Ken Happy Hour, ab 21:00 Ludwig Karaoke, Eintritt frei Kleine Bühne im Volkshaus Gutenberg 100 Michendorf G ASTRO 19:30 Frisch zu viert 18:00 Hundertwassers kuli- Kriminalkomödie von narische Reisen um die Welt Wolfgang Kohlhaase Thema: Skandinavien und Rita Zimmer, Regie: Café Hundertwasser Michael Klemm Theater Comédie Soleil SPORT 19:30 Friedrich, Freude, 16:00 Skatenight im Linden- Eierschecke park Comedy mit Gretel Schulze Skaten für alle, mit Musik, und Andreas Zieger Beleuchtung und jeder Kabarett Obelisk Menge Herausforderungen, 19:30 Dinner for fun Eintritt frei Das gemütliche Lindenpark Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show SENIOREN aus Comedy, Musik und 10:00 Seniorensport Artistik Sport unter fachmänVolkspark nischer Anleitung für 20:00 Offene ZweierbezJunggebliebene iehung Club 18 Tragikomödie von Dario Fo 14:00 Klatschkaffee und Franca Rame Unter dem Motto: Wünsche Theaterschiff und Hoffnungen für das FILM neue Jahr Seniorentreff Teltow 18:00 Ökofilmtour 2012 15:00 Seniorenabend Generation Kunduz – Der Christa Kozik (Moritz Krieg der Anderen, mit in der Litfaßsäule) liest anschließender Diskussion, bekannte – und auch um 21:00 Schlafkrankheit nicht so sehr bekannte – Filmmuseum Nikolausgeschichten und 20:00 Aelita – Der Flug zum Geschichten aus dem Leben Mars für Senioren Konzertkino, der erste Haus der Generationen und Science-Fiction-Film überKulturen haupt, mit Liveperfomance von futuristischer SONSTIGES Filmmusik Fontane Klub Brandenburg 20:00 Halt auf freier Strecke Nach der Vorführung: Filmgespräch mit Regisseur Andreas Dresen und Bürgermeister Thomas Schmidt, Moderation: Beate Korehnke Neues Rathaus Teltow

KU R S E 10:00+17:00 Rundum Eltern Hilfe und Unterstützung für alle Belange, die rund ums Elternsein bewegen Lindenpark 17:00 Englischkurs im 19:00 Clubtreffen 11-Line Lerne den Leo Club kennen 11-Line und werde Mitglied Roter Salon im F E S T I VA L Café Heider 19:00 Made in Potsdam 20:00 electrosound.tv Choreografische Bilder im Livestream Feld (Film), 20:00 Tanz: Shiang-Chi Sun - Traverse, Interaktiver Stream des electrosound.tv tapedeck Timo Draheim & Jörg auf der Leinwand und Schiebe - Under Presure, durch die Boxen Jefta van Dinther - Grind Bar Gelb (Deutschlandpremiere) Fabrik

LIVE 18:30 Tricky Riddle Pop-Rock bluesig gewürzt

13 Freitag

K unst 19:00 …jeder nach seiner Façon Ausstellungseröffnung anlässlich des 300. Geburtstages von Friedrich II. Galerie Ruhnke VORTR AG 17:00 Biosphäre macht Wissen: Wald Populärwissenschaftlicher Vortrag, Eintritt frei Biosphäre FÜHRUNG 16:00 Führung durch die Sammlung Museum Fluxus+ KIDS 15:00 Mädchencafé Entspannen beim Quatschen, Rocken beim Karaoke oder Mitfiebern beim Lieblingsfilm Mädchentreff Zimtzicken FESTIVAL 19:00 Made in Potsdam Choreografische Bilder im Feld (Film), 20:00 www.stadtmagazin-events.de januar 2012

51


52

Kalender Tanz: David Brandstätter & Malgven Gerbes Notebook, Jefta van Dinther - Grind Fabrik 16:00 Friedrichs Prachtmeile Die Charlottenstraße in Architektur, Musik und Literatur, Festprogramm, 16:00 Architekturhistorische Führung durch die Charlottenstraße, 18:00 Historische Fotos zur Charlottenstraße, 20:00 Lesekonzert zur Charlottenstraße, mit Flötenmusik 11-Line LIVE 20:00 Pianoklänge Von Thomas Ehlert Walhalla 20:00 Polkaholix – Alles außer Polka AK 16 Euro Waschhaus Saal 20:00 Sander van Flint Songwriter und FolkrockPop-Blues aus Berlin, Eintritt frei Gutenberg 100 20:30 The Voice in Concert: Telmo Pires Fado adentro – Die mod-

09:00 Pimp my Burger Zum Gestalten des eigenen Lieblingsburgers Daily Coffee 09:00 T-Shirt-Aktion Alle fünf Bier gibt es ein T-Shirt gratis Full House

erne Stimme des Fado Nikolaisaal (Foyer) PART Y 20:00 Die 70er/80er Jahre Fete Mit DJ Scheffe, Happy Hour bis 22:00 Club Laguna 21:30 Ü-25 Party Mit DJ Heiko und Cocktails im Angebot Clärchens Tanzcafé

22:00 Lady’s Night Damen bis 24:00 Eintritt frei, Barkeeper bedienen oben ohne Metropolitain Club Teltow

22:00 Disco-Disco Clubnacht Die Party für alle ab 21, 80er und 90er, Schlager u. Alltime Favorites, oberem Dancfloor mit DJ Hansy, Welcomedrink für alle Ladys Nachtleben 22:00 Electronic Attic DJ Microtune und Takter Techhouse und Deephouse, ab 1:00 DJ Sample 85/ Hrzrsn (Halle, Potsdam) Minimal, House, Techno, Eintritt Frei Bar Gelb G ASTRO

zu gewinnen Happy Hour I 17:00 Aprés Ski Aktion Jägermeister Give-aways zu jedem Flying Hirsch Happy Hour II 20:00 Music Weekend Starter: Wünsch Dir was Tequila im Angebot Pot-Still American Bar SONSTIGES 21:00 Trivial Pubsuit Das Pub à la Pub sucht das schlaueste Team der Stadt, Wissen kann in Freigetränke umgemünzt werden, Anmeldung erforderlich; dieses Mal im Schaufenster der FH Potsdam am Alten Markt

15:00 Hütt’n Gaudi im Glühweinhof Aprés Ski, überdacht und beheizt, hausgemachte Glühweinspezialitäten in kuscheliger Atmosphäre Auf dem Hof des Eis Café am Brandenburger Tor 17:00 Aprés Ski Aktion Es gibt tollen Winter Staff

14 Samstag BÜHNE 17:00 Musik-Comedy-Show Die bekannte Show Primavera Gemeindezentrum Michendorf Zum Apfelbaum 19:30 High Society (Die oberen Zehntausend) Regie: Nico Rabenald HOT Neues Theater 19:30 Frau Müller muss weg Premiere, von Lutz Hübner, Regie: Isabel Osthues Reithalle 19:30 Otello darf nicht platzen Boulevardkomödie von Ken Ludwig Kleine Bühne im Volkshaus Michendorf 19:30 Frisch zu viert Kriminalkomödie von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer, Regie: Michael Klemm Theater Comédie Soleil 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Comedy mit Gretel Schulze und Andreas Zieger Kabarett Obelisk 19:30 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark 20:00 Offene Zweierbeziehung Tragikomödie von Dario Fo und Franca Rame Theaterschiff FILM 18:00+22:00 Über uns das All R: Jan Schomburg, D: Sandra Hüller, Georg Friedrich, Felix Knopp, D 2011, 96’ Filmmuseum 20:00 Halt auf freier Strecke Familiendrama, D 2011, bei Familienvater Frank Lange wird ein unheilbarer Gehirntumor diagnostiziert Fontane Klub Brandenburg 20:00 Unter Kontrolle R: Volker Sattel, D 2011, Dok., 98’ Filmmuseum KL ASSIK 19:30 5. Sinfoniekonzert Kreppein: Nachklänge - Echos. Klangbilder aus Friedrichs Welt, Auftragskomposition zum 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen (Uraufführung); Beethoven und Schubert, Konzerteinführung um 18:30 Nikolaisaal (Saal)

KURSE 17:00 Discofox für Anfänger ADTV Tanzschule Balance 19:00 Boogie und Swing Für Anfänger ADTV Tanzschule Balance FÜ H R U N G 14:00 Altstadtrundgang Durch die historische Innenstadt, Treffpunkt: Brandenburger Straße 3 Tourist Information KIDS 16:00 Das kleine Sinfoniekonzert: Schu-bi-du-bert Franz Schubert: Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589 Nikolaisaal (Saal) 16:00 Rio R: Carlos Saldhana, USA 2011, Animation, 96’ Filmmuseum FE S T I VA L 18:00 Made in Potsdam Choreografische Bilder im Feld (Film), 20:00 Tanz: Shiang-Chi Sun Traverse, Timo Draheim und Jörg Schiebe - Under Pressure, Gunilla Heilborn - This is not a Love Story (Deutschlandpremiere) Fabrik LIVE 20:00 Ines Adler und Tochter Eigene, deutsche und internationale Hits, Eintritt frei Gutenberg 100 21:00 Cuba Live Nacht Mit Latino Combo Los Carlos Cuhibar 21:00 The Mokkers + Support All-Girl-Punk from Berlin, ab 23:00 Aftershowparty im Koschuweit mit DJ’s Ulle Ullsen und Herr Bauz Club Charlotte 22:00 Ramona und Hannes Countryduo mit eigenen und Coversongs Pot-Still American Bar PA RT Y 20:00 Winter Open Air Es wird gebeten zum Tanz in der Kälte, mit Feuertonnen und heißen Cocktails auf den Außenflächen und DJ Ron im Pub Pub à la Pub 20:00 Violet Laguna-Session House-R'n'B-Disco mit DJ Copp, Happy Hour bis 22:00 Club Laguna 20:30 Ballroom Standard- und lateinamerikanische Tänze ADTV Tanzschule Balance 21:30 Premierenfeier nb club, nach der Premiere von Frau Müller muss weg Reithalle 21:30 80er Jahre Party Mit DJ Heiko Clärchens Tanzcafé

22:00 Dance the Circus Die neue Party mit Zirkusmagie und Clubfeeling, Alfred Heinrichs & Martin Books live u. v. m, Motto: Pack Dir die Taschen voll


Kalender

Konfetti! Lindenpark 22:00 Simon Sayz – Electro, Dubstep, Rap 16 Acts in einer Nacht, Headliner: Zhi MC (Puppetmastaz), Symbiz Sound (Berlin), Cosh (Tanzzrausch), Karl Knartz (Hakke Music), Shordy (Hamburg), Dwel & Neophil (Hamburg) u. v. m. Waschhaus

22:00 Metropolitain Club Night Charts und Clubsounds, Happy Hour bis 0:00 Metropolitain Club Teltow 23:00 Tanz in der Fabrik Mit DJ Rengo Fabrik

23:00 The Sound of Nachtleben By DJ Cire (Stomax) and Friends, eine neue Runde fetter Beats im Club mit jeder Menge Specials, Excessive House und Electro Nachtleben

23:00 Clubtunes 2000s Favourites – Best of 10 years of R'n'B, House and Rock, by DJ Guess Palmenzelt G A S T RO 10:00 Themen-Brunch: Skandinavien Brunch Buffet Café Hundertwasser 12:00 Cap-Aktion Alle fünf Bier gibt es ein Cap gratis Full House 15:00 Hütt’n Gaudi im Glühweinhof Aprés Ski, überdacht und beheizt, hausgemachte

Glühweinspezialitäten in kuscheliger Atmosphäre Auf dem Hof des Eis Café am Brandenburger Tor 17:00 Aprés Ski Aktion Es gibt tollen Winter Staff zu gewinnen Happy Hour I+II 21:00 Whisky Tasting Alles Wissenswerte über Single Malt Whiskys wird erklärt und auch ausprobiert, an sieben verschiedenen Whiskys wird gelernt, die Unterschiede zu lieben, Anmeldung erforderlich Café Rückholz SONSTIGES 14:00 Strick-, Näh- und Häkelrunde Mit Kaffeeklatsch, Hilfe und Anleitung zum Selbermachen 11-Line 14:00 Tag der offenen Tür Voltaire Gesamtschule 19:30 Miss und Mister Ostdeutschland Wahl Wer erhält die Chance, Miss oder Mister Germany zu werden? Mit Modenschau in Abendgarderobe und Bademode, Siegerehrung um 23:00, anschließend Aftershowparty mit den Wasserballern des OSC Potsdam, Eintritt frei BMW Autohaus Ehrl 20:00 Zwei Jahre Projektladen Drewitz Jubiläumsfeier, mit Eröffnung einer Rückblicksausstellung und musikalischer Einlage Projektladen Drewitz

Amateurfilm in Brandenburg 1950-1990; Kurzfilmprogramm u.a. mit Zelten bei Lessings, Fahrt ins Blaue, 196 Momente Potsdam, Journal der Freundschaft, in Anwesenheit der Filmemacher Filmmuseum 18:00 Unter Kontrolle R: Volker Sattel, D 2011, Dok., 98’, um 20:00 Über uns das All Filmmuseum 19:00 Film zum Sonntag Faust Thalia Kino 20:15 Tatort schauen Über den Beamer 11-Line KL AS SIK 14:00 Neujahrskonzert Junge Musiker der Kreismusikschule und Joe Dederichs präsentieren eine Auswahl ihrer Werke Bürgerhaus Teltow 16:00 Neujahrskonzert der Musikschule Fröhlich Nikolaisaal (Saal) K unst 15:00 Alias Yederbeck - kinematografische Installation Finissage, zum letzten mal das 360° Panoramakino erleben Im Kunstwerk und in der Schinkelhalle LESUNG 11:00 Design Thinking – Innovation in der nächsten Generation In der Reihe Potsdamer Köpfe Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte

KIDS 11:00 Die kleine Meerjungfrau – Potsdamer Figurentheater Für Kinder ab drei Jahren Kulturhaus Babelsberg 13:30 Johann Ludwig von Fauch auf Reisen Familienführung mit dem Schlossdrachen für Kinder von sechs bis zehn Jahren, Treffpunkt: Kasse Marmorpalais Sonntag 14:30 Winterspielplatz am Sonntag BÜHNE Auf die Plätze… fertig… 11:00 Des Königs Friedrich Spaß! Sportspiele für Entfernung von allen Fraudie ganze Familie in der enzimmern Turnhalle, Eintritt frei Märkische Leselust Treffpunkt Freizeit HOT Neues Theater 15:00 Skandinavische Glasfoyer Märchen in der Jurte 17:00 High Society (Die Versreime, Fingerspiele, oberen Zehntausend) Kurzgeschichten und Regie: Nico Rabenald Märchen im deutschHOT Neues Theater skandinavischen Gewand, 17:00 Otello darf nicht untermalt durch tradiplatzen tionelle Musik Boulevardkomödie von Ken Lindenpark Ludwig 15:30 Die kleine MeerKleine Bühne im Volkshaus jungfrau – Potsdamer Michendorf Figurentheater 17:00 Frisch zu viert Für Kinder ab drei Jahren Kriminalkomödie von Kulturhaus Babelsberg Wolfgang Kohlhaase 16:00 Rio und Rita Zimmer, Regie: R: Carlos Saldhana, USA Michael Klemm 2011, Animation, 96’ Theater Comédie Soleil Filmmuseum 18:00 Dinner for fun FESTIVAL Das gemütliche Verzehrtheater, mit Vier16:00 Made in Potsdam Gang-Menü und Show Tanz: Hermann Heisig und aus Comedy, Musik und Elpida Orfanidou - United Artistik States; 17:30 Gunilla Volkspark Heilborn – This is not a Love Story FILM Fabrik 11:00 Brandenburger AmaLIVE teurfilmstudios vorgestellt: Geschichte, Filme, Über15:00 Fluxus+Teatime lieferung Klaviermusik mit Felix Zur Foyerausstellung: Dubiel, Eintritt frei

Museum Fluxus+ PART Y 20:00 Karaoke am Sonntag Gruppentherapie für Sangeswütige und Szenetreff Potsdamer Gastronomie, Eintritt frei Gutenberg 100 G ASTRO 09:00 Aktivbrunch am See Brunch mit Bogenschießen, Boule und Wassersport Kongresshotel Potsdam am Templiner See 11:00 Extralangefrühstücken 11-Line 12:00 Spareribs im Angebot Full House

Termin-Annahmeschluss für die Januar-Ausgabe: 16.Janaur 2012 termine@stadtmagazin-events.de Wärmende Strohkolade im Angebot Happy Hour I 17:00 Aprés Ski Aktion Es gibt tollen Winter Staff zu gewinnen Happy Hour II 17:30 Happy Evening am Sonntag Zwei Gerichte zum Preis von einem, ab 21:30 Cocktail Happy Hour Daily Coffee

FÜHRUNG 11:00 Biologische Vielfalt im Regenwald Ein beeindruckendes Bild des Artenreichtums tropischer Regenwälder, die es zu schützen und bewahren gilt Biosphäre 11:00 Tiere und Pflanzen des Jahres 2012 14:30 Kaffeeklatsch Mit Vortrag vom Direktor, Mit großem Kuchenbuffet vorgestellt werden die und Kaffee satt besonderen Eigenschaften, Arcona Hotel am Havelufer Fähigkeiten und 15:00 Hütt’n Gaudi im Schutzmöglichkeiten der Glühweinhof Tiere und Pflanzen Aprés Ski, überdacht und Naturkundemuseum beheizt, hausgemachte SPORT Glühweinspezialitäten in kuscheliger Atmosphäre 20:45 Liveübertragung der Auf dem Hof des ital. Serie A Eis Café am Brandenburger Der Knaller der Saison in Tor Italien, AC Mailand gegen 17:00 Aprés Ski Aktion Inter Mailand

Zeppelin Sportsbar 23:00 Liveübertragung der NFL (American Football) Zeppelin Sportsbar SO N S T I G E S 10:00 Neujahrsempfang des Kultur- und Heimatvereins Wublitztal e. V. Kulturscheune Marquardt

16 Montag BÜHNE 19:30 Das Schlangenei Von Ingmar Bergman, deutschsprachige Erstausgabe, 19:00 Einführung in die Inszenierung Reithalle KURSE 11:00 English ab 50 In gemütlicher Runde, Anfänger und Fortgeschrittene Schickes Altern 20:00 Informationsabend Salsa-Tanzkurse Schulstr. 8 KIDS 10:00 Ein Schaf fürs Leben Kindertheater, von Maritgen Matter, ab sechs Jahren Reithalle

15

www.stadtmagazin-events.de januar 2012

53


54

Kalender 16:00 Ohren uff – Feuer an Fantastische und spannende Hörspiele in der Jurte für Kinder ab zehn Jahren, auch mitgebrachte Höspiele sind erwünscht, Eintritt frei Lindenpark LIVE 19:30 Michael Hirte My Way Tournee 2012 Nikolaisaal (Saal) G A S T RO 17:30 Roter Tulpenmontag Frisch gezapftes Astra im Angebot Daily Coffee 18:00 Cocktail-Menüs für’n schmalen Taler Wöchentlich wechselnde Cocktail-Menüs, vor den Augen geshaked, im Angebot Bar Gelb S P O RT 19:30 Preisskat! Zweiter von sechs Spieltagen, zweimal 36 Spiele, mit Jackpotwertung Zeppelin Sportsbar 23:45 Liveübertragung der NFL (American Football) Monday Night Football Zeppelin Sportsbar SONSTIGES 19:00 Radio-Live-Talk im Caffé Mitmachradio, mit Themen von Jugendlichen für Jugendliche und andere Interessierte, Übertragung durch Radio Frrapó (90,7 MHz Pdm, 88,4 MHz Berlin) 11-Line

17 Dienstag BÜHNE 19:30 Eine Familie Von Tracy Letts, Regie: Barbara Bürk HOT Neues Theater 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Comedy mit Gretel Schulze und Andreas Zieger Kabarett Obelisk FILM 18:00 ... und sie bewegt sich doch R: Kurt Tetzlaff, DDR 1978, Dok., 30’, anschließend: Gespräch im Foyer bei freiem Eintritt Filmmuseum Kunst 10:00 Der gläserne Berg Fritz in Sanssouci Ausstellung Café Backstoltz KURSE 16:00 Zeichnen und Malen für Erwachsene Die eigene Kreativität entdecken und unterschiedliche Techniken und Materialien ausprobieren, kostenfrei Projektladen Drewitz 17:00 Tango Teenage-Club Tanguito Friedenssaal 18:15 Tango Argentino Tanguito, Mittelstufe, um 19:30 Einsteiger, um 20:45 Fortgeschrittene Friedenssaal 19:00 Hochzeitstanzkurs ADTV Tanzschule Balance 19:30 Englisch am Abend Treffpunkt Freizeit

– Die Erfindung (s)einer Stadt Urania Potsdam 19:30 Der Antichrist Vortrag: P. Markus Pfluger, Brilon Wald Pater-Bruns-Haus (Arche Potsdam)

Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark

FILM 18:00 Der Schimmelreiter Werkschau Sylvester Groth, KIDS R: Klaus Gendries, D: 10:00 Flusspferde Sylvester Groth, Jolanta Kindertheater, von Anneli Grusznic, Lech Ordon, Mäkelä, ab sechs Jahren DDR/PL 1984, 95’ Reithalle Filmmuseum 14:00 Kinderforum-Treff 20:00 Halt auf freier Strecke Treffen zum anschließenden Familiendrama, D 2011, Mitmischen im bei Familienvater Frank Kinderforum im Rathaus Lange wird ein unheilbarer Mädchentreff Zimtzicken Gehirntumor diagnostiziert Fontane Klub Brandenburg LIVE 20:00 Das Haus am Fluß 19:30 The Bee Gees Story Werkschau Sylvester Performed by The Bee Gees Groth, R: Roland Gräf, Tribute Sensation D: Katrin Saß, Manfred Nikolaisaal (Saal) Gorr, Sylvester Groth, DDR 21:00 Irische Live Musik 1984, 89’ Walhalla Filmmuseum 21:00 Rubys Tuesday 22:00 Midnight in Paris Live: Von Lewald und Peter R: Woody Allen, D: Owen Katz Wilson, Rachel McAdams, Waschhaus Marion Cotillard, USA/E 2011, OmU, 94’ PART Y Filmmuseum 22:30 Rubys Tuesday Club KIDS Rock, Alternative, Indie und alles außer Billigpop 10:00 Ein Schaf fürs Leben mit Fotos DJ-Team Von Maritgen Matter, ab Waschhaus sechs Jahren Reithalle G ASTRO 10:00 Baby Club Der etwas andere Ort für Eltern samt Babys, kleine Gruppe auch mit Angeboten für größere Geschwister Lindenpark 16:00 Trommeln mit Tom und Matze Für alle Schlagzeugbegeisterten, die ordentlich auf den Kessel hauen wollen, mit Anfänger- und Bandtipps, Eintritt frei Lindenpark 09:00 Two for one Burger 16:00 Zickenversammlung Zwei saftige Burgergerichte Hier kann man zu zum Preis von einem Wort kommen und Daily Coffee bei der Kursplanung, 18:00 Cocktail-Menüs für’n Raumgestaltung und der schmalen Taler Zickenordnung ordentlich Wöchentlich wechselnde mitmischen Cocktail-Menüs, vor Mädchentreff Zimtzicken den Augen geshaked, im 16:00 Die Abenteuer des Angebot gestiefelten Katers Bar Gelb R: Alexander Rou, UdSSR 20:00 Jim Beam Tuesday 1958, 83’ Jim Beam im Angebot Filmmuseum Pot-Still American Bar LIV E SPORT 17:00 Dartturnier Club 18

SONSTIGES 14:00 Clubnachmittag der Volkssolidarität Club 18 19:30 nb Potsdamer Köpfe Konflikte in der Schule Ursachen und bewährte Lösungen Reithalle

21:00 The Miserable Rich Reithalle G ASTRO

18 Mittwoch

BÜHNE 19:30 Schach von Wuthenow Von Theodor Fontane, Uraufführung, Regie: Tobias Wellemeyer, 18:45 Einführung in die Inszenierung HOT Neues Theater 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Comedy mit Gretel Schulze und Andreas Zieger VO RT R AG Kabarett Obelisk 18:00 Friedrich und Potsdam 19:30 Dinner for fun Das gemütliche januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Fortgeschrittene Prima Donna Frauenzentrum 19:30 Tango Argentino Tanguito, Mittelstufe, um 20:45 Einsteiger Kulturhaus Babelsberg VORTR AG 19:00 Friedrich der Große und Graf Brühl – Geschichte einer Feindschaft Ursachen und Entwicklung des persönlichen Konflikts zwischen Friedrich dem Großen und Graf von Brühl Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte SPORT

18:00 Handball Einweihung der neuen Sporthalle, mit großem Rahmenprogramm, 1. Vfl Potsdam - Füchse Berlin, Freundschaftsspiel MBS-Arena 19:00 Tischtennis für alle 11-Line

19 Donnerstag BÜHNE 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Comedy mit Gretel Schulze und Andreas Zieger Kabarett Obelisk 19:30 Alles außer Sex Die neue Comedyshow mit Tatjana Meissner Waschhaus Saal 19:30 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark FILM 18:00 Das Haus am Fluß R: Roland Gräf, D: Katrin Saß, Manfred Gorr, Sylvester Groth, DDR 1984, 89’ Filmmuseum

21:30 Cocktail Happy Hour Alle Cocktails und Longdrinks im Angebot Daily Coffee KURSE 11:00+17:00 Englischkurse für Jung und Alt Für Anfänger und

zum traditionellen Essen findet man hier viele neue Anregungen Haus der Generationen und Kulturen 17:00 Englischkurs im 11-Line 11-Line LESUNG 19:30 Unser König. Friedrich der Große und seine Zeit Ein Lesebuch, Gelesen von Jens Bisky Reithalle 20:00 Babelsberg-Storys Passend zur Ausstellung Traumfabrik, 100 Jahre

Film in Babelsberg, liest Thomas Knauf aus seinem Buch, anschließend: Treffen in Travers R: Michael Gwisdek, D: Hermann Beyer, Corinna Harfouch, DDR 1988, 101’ Filmmuseum VORTR AG 17:00 Aus Grau mach Bunt Die Magie der Mongolei Wolfgang Donath berichtet in Wort und Bild über seine Eindrücke und Erlebnisse während seiner Tätigkeit in der Mongolei Haus der Generationen und Kulturen 19:00 Segelst Du mit in die Antarktis? Lichtbildervortrag, berichtet wird von der Vielfalt des Lebens in der Antarktis Naturkundemuseum KIDS 10:00 Ein Schaf fürs Leben Kindertheater, von Maritgen Matter, ab sechs Jahren Reithalle

LIVE 20:00 Live in der Bar Livemusik in der Bar, Eintritt frei Theaterschiff 21:00 Tom Lüneburger Der Berliner Singer/ KURSE Songwriter mit seinem 10:00+17:00 Rundum Eltern ersten Soloalbum Good Hilfe und Unterstützung für Intentions Fabrik alle Belange, die rund ums Elternsein bewegen PART Y Lindenpark 11:00 Kochen nach russischer 19:00 CL-Studio mixed by Bob Art Disco flavoured House, Von Gemüseschnitzen bis

Happy Hour bis 22:00 Club Laguna 20:00 Donnerstags Karaoke Show Happy Hour, ab 21:00 Karaoke, Eintritt frei Gutenberg 100 G A S T RO 09:00 Pimp my Burger Zum Gestalten des eigenen Lieblingsburgers Daily Coffee 18:00 Hundertwassers kulinarische Reisen um die Welt Mediterranes Abendbuffet Café Hundertwasser SE N I O R E N 10:00 Seniorensport Sport unter fachmännischer Anleitung für Junggebliebene Club 18 14:00 Ein Strauß bunter Melodien Mit J. Beck (Violine) und W. Lehmann (Klavier) Seniorentreff Teltow SO N S T I G E S 18:00 2. Denkmahl mit Friedrich dem Großen Ein Menü mit geistreichen, musikalischen und kulinarischen Zutaten, Philosophiestudenten lesen Gedichte und Texte von Friedrich II., dazu Kartoffeln in aller Vielfalt, Eintritt frei, in der oberen Mensa der Universität Potsdam (Campus Neues Palais) 19:00 Science Caffè 11-Line 19:30 Literatur im Gespräch Literaturdiskussion zu Jón K. Stefánsson: Sommerlicht, und dann kommt die Nacht Stadt- & Landesbibliothek 20:00 electrosound.tv Livestream Interaktiver Stream des electrosound.tv tapedeck auf der Leinwand und durch die Boxen Bar Gelb 21:00 Kneipenquizz Wissen, das keiner braucht Café Rückholz

20 Freitag BÜHNE 19:30 Iwanow Von Anton Tschechow, Regie: Markus Dietz HOT Neues Theater 19:30 Frisch zu viert Kriminalkomödie von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer, Regie: Michael Klemm Theater Comédie Soleil 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Comedy mit Gretel Schulze und Andreas Zieger Kabarett Obelisk 19:30 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark 20:00 König Ödipus Neudichtung mit Musik von Bodo Wartke, Ensemble Theaterschiff Theaterschiff FILM 18:00 Verlorene Landschaft Werkschau Sylvester Groth, R: Andreas Kleinert, D: Roland Schäfer, Friederike Kammer, Sylvester Groth, D 1992, 103’ Filmmuseum


Kalender 19:30 Ökofilmtour Filmfestival Kleine Bühne im Volkshaus Michendorf 20:00 Unser Hollywood – 100 Jahre Filmstudio Babelsberg Preview, R: Alexander Lück, Daniel Finkernagel, D 2011, Dok., 53’ In Anwesenheit von Alexander Lück, Moderation: Birgit Mehler (angefragt) Filmmuseum 22:00 Midnight in Paris R: Woody Allen, D: Owen Wilson, Rachel McAdams, Marion Cotillard, USA/E 2011, OmU, 94’ Filmmuseum

Frau spürt so was nicht, charmante, intelligente und sehr komische Texte Fontane Klub Brandenburg

klassik 19:00 Friedrichs Opernträume Festkonzert Friedrichskirche am Weberplatz

PART Y 20:00 Die 70er/80er Jahre Fete LIVE 20:00 Die schnellsten Hände Mit DJ Scheffe, Happy Hour bis 22:00 der Welt Green Hands – Die schwin- Club Laguna delerregende Klangwelt der 21:00 Latin Night Mit DJ Omar persischen Handtrommeln Cuhibar Nikolaisaal (Foyer) 21:30 Mixparty 20:00 Pianoklänge Mit DJ Holger und Kir Von Thomas Ehlert Royal Walhalla Clärchens Tanzcafé 20:00 Grayhound Rock-Classics und Oldies querbeet, Eintritt frei Gutenberg 100 20:00 Alex Amsterdam Love is Fiction Tour 2012, Indierock und Gitarrenpop Freiland Spartacus 21:00 Titatoma Frecher, fröhlicher und unbeschwerter Blues auf dem Piano Pub à la Pub 21:00 Andi Schulte und Ralf 22:00 Lady’s Night Damen bis 24:00 Eintritt Benschu Potsdamer Musikerlegenden frei, Barkeeper bedienen oben ohne Metropolitain Club Teltow 22:00 Hip Hop uff´m Dachboden Hip Hop Classics - präsentiert von Pdm Caravan, DJ Knickneck, Eintritt frei Bar Gelb 23:00 Electronic Fightnight / Vinyl vs. Live Act Lars Gerald live, Leigh Johnson, Al, Ro, T.A.G. live, Dexda live Waschhaus

KU R S E 17:00 English ab 50 In gemütlicher Runde, Anfänger und Fortgeschrittene Schickes Altern 18:00 Die Welt des Clowns Clown- und Theaterworkshop zur Weiterentwicklung von Intuition, Körperausdruck und natürlicher Spielfreude in Englisch und Deutsch T-Werk LESUNG 19:30 nb late show Finnisch von Martin Heckmanns Reithalle 20:00 Kirsten Fuchs liest aus ihrem Buch Eine

KIDS 10:00 Ein Schaf fürs Leben Kindertheater, von Maritgen Matter, ab sechs Jahren Reithalle 15:00 Mädchencafé Entspannen beim Quatschen, Rocken beim Karaoke oder Mitfiebern beim Lieblingsfilm Mädchentreff Zimtzicken 17:00 Neujahr-Disco Gemeinsam das Tanzbein schwingen und die Woche einfach nur ausklingen lassen Club 18

am Klavier und Saxophon Café Rothenburg

Um vorherige Reservierung wird gebeten Café Rückholz

von Giampetro Tagliazucchi, nach einem französischen Entwurf von Friedrich II. von Preußen Schlosstheater Neues Palais 19:30 Musik im Foyer Gastspiel: Antje Messerschmidt (Violine), und die zween Gojs Kleine Bühne im Volkshaus Michendorf 20:00 Toni Kruse und Band Villa Feodora 20:00 Hensley Gerader harter Rock, Eintritt frei Gutenberg 100 22:00 Cheecopee Countrymusik Pot-Still American Bar

SPORT 20:00 Liveübertragung der Fußball Bundesliga Freitagsspiel: M’gladbach FC Bayern München Zeppelin Sportsbar

21 Samstag 21:00 Freygang Club Charlotte

G ASTRO 09:00 T-Shirt-Aktion Alle fünf Bier gibt es ein T-Shirt gratis Full House

BÜHNE 19:30 Fritz! Uraufführung, ein Theaterspiel für den König von Preußen von Uwe Wilhelm, Regie: Tobias Wellemeyer, um 18:45 Einführung in die Inszenierung HOT Neues Theater 19:30 Frau Müller muss weg Von Lutz Hübner, Regie: Isabel Osthues Reithalle 19:30 Frisch zu viert Kriminalkomödie von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer, Regie: Michael Klemm Theater Comédie Soleil 19:30 Gutmensch ärgere dich nicht Comedy mit Michael Ranz und Edgar May Kabarett Obelisk 19:30 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark 20:00 Fast Faust Komödie von Albert Frank, Ensemble Theaterschiff Theaterschiff FILM 18:00 Reise nach Weimar Werkschau Sylvester Groth, R: Dominik Graf, D: Barbara Auer, Sylvester Groth, Rosemarie Fendel, D 1996, 90’ Filmmuseum 20:00 Anonymus R: Roland Emmerich, D: Vanessa Redgrave, Rhys Ifans, Joel Richardson, D/ GB 2011, 131’ Fontane Klub Brandenburg 20:00 Midnight in Paris R: Woody Allen, D: Owen Wilson, Rachel McAdams, Marion Cotillard, USA/E 2011, OmU, 94’ Filmmuseum 22:00 Verlorene Landschaft R: Andreas Kleinert, D: Roland Schäfer, Friederike Kammer, Sylvester Groth, D 1992, 103’ Filmmuseum

10:00 Kontaktworkshop Es werden musikalisches Know-how im Improvisieren, der Rhythmik, dem Songwriting, und vielem mehr vermittelt; für alle Musikinteressierten und potenziellen Musikstudenten Potsdam College of Music 11:00 Die Welt des Clowns Clown- und Theaterworkshop zur Weiterentwicklung von Intuition, Körperausdruck und natürlicher Spielfreude in Englisch und Deutsch T-Werk 15:00 Kontaktworkshop Es werden musikalisches Know-how im Improvisieren, der Rhythmik, dem Songwriting, und vielem

PA RT Y 20:00 Saturday Night Groove Disco-Funk-Groove mit DJ The Joker, Happy Hour bis 22:00 Club Laguna 21:30 90er Kultparty Mit DJ Holger Clärchens Tanzcafé 22:00 N8schicht – Der queere Jahresauftakt! Charlotte rockt den Balkan, Schwulen-, Lesben- und Freundeparty, mit DJane Marsmädchen (Balkanbeatz) und Antje S. Club Charlotte

22:00 Metropolitain Club Night Charts und Clubsounds, Happy Hour bis 24:00 Metropolitain Club Teltow

KURSE

15:00 Hütt’n Gaudi im Glühweinhof Aprés Ski, überdacht und beheizt, hausgemachte Glühweinspezialitäten in kuscheliger Atmosphäre Auf dem Hof des Eis Café Brandenburger Tor 17:00 Aprés Ski Aktion Es gibt tollen Winter Staff zu gewinnen Happy Hour I+II 20:00 Music Weekend Starter: Wünsch Dir was Tequila im Angebot Pot-Still American Bar 21:00 Muschelessen satt

09:00 Die Kunst, in Gesichtern zu lesen Die Gesichter der Menschen erzählen die Geschichten der Menschen, ein spannender Workshop zum Thema Wahrnehmung und Menschenkenntnis Seminarraum Zum Jagenstein 3

mehr vermittelt; für alle Musikinteressierten und potenziellen Musikstudenten Potsdam College of Music 17:00 Discofox für Anfänger ADTV Tanzschule Balance LIVE 16:00 Montezuma Opera Seria in drei Akten von Carl Heinrich Graun, auf ein italienisches Libretto

22:00 Ladysnight Special Menstripshow - Only for Ladys – die heißesten Boys ziehen eine wilde Show ab, im Nachtleben herrscht Ausnahmezustand, mit DJ Hansy / DJ Hilde / Feuershow / Welcomedrinks bis Mitternacht, Showbeginn 22:30, ab 24:00 auch für Männer Nachtleben

www.stadtmagazin-events.de januar 2012

55


56

Kalender

23:00 Essential Grooves Disco, Dance, All Time Favourites, by DJ Dee Noe Ree Palmenzelt

FÜHRUNG 14:00 Altstadtrundgang Durch die historische Innenstadt, Treffpunkt: Brandenburger Straße 3 Tourist Information 15:00 www - Waldweltweit Führung durch die Ausstellung, Regenwald in all seinen schillernden Facetten, mit vielen interaktiven Schauplätzen Biosphäre KIDS 16:00 Die Abenteuer des gestiefelten Katers R: Alexander Rou, UdSSR 1958, 83’ Filmmuseum SPORT

14:00 Fußball 3. Liga Babelsberg 03 - Wacker Burghausen, 22. Spieltag Karl-Liebknecht-Stadion 15:00 Liveübertragung der großen Sky - Bundesliga Konferenz 1899 Hoffenheim Hannover 96, FC Schalke 23:33 3 – Die Party feat. Fritz 04 - VfB Stuttgart, VfL Wolfsburg - 1. FC Köln, SC DJ’s unterwegs Freiburg - FC Augsburg, 1. 1. Black / Party / R'n'B FC Nürnberg - Hertha BSC mit DJ Dissn, 2. Electro / Zeppelin Sportsbar Minimal / Techno mit DJ 18:00 1. Bundesliga WasserOliver Ton, DJ Ronald Christoph (live) und Special ball Pokalspiel, OSC Potsdam Guest, 3. Rock / Metal / SV Würzburg 05 Indie mit DJ Dangerclaus Bad am Brauhausberg Waschhaus 18:30 Liveübertragung G A S T RO Fußball 10:00 Themen-Brunch: Bella Das Topspiel der Bundesliga: 1. FC Italia Kaiserslautern - SV Werder Brunch Buffet Bremen und Engl. Premier Café Hundertwasser 11:00 Extralangefrühstücken League: Newcastle United FC - Manchester United FC 11-Line Zeppelin Sportsbar 12:00 Cap-Aktion Alle fünf Bier gibt es ein SONSTIGES Cap gratis 14:00 Strick-, Näh- und Full House Häkelrunde 15:00 Hütt’n Gaudi im Mit Kaffeeklatsch, Hilfe Glühweinhof und Anleitung zum Aprés Ski, überdacht und Selbermachen beheizt, hausgemachte 11-Line Glühweinspezialitäten in kuscheliger Atmosphäre Auf dem Hof des Sonntag Eis Café am Brandenburger Tor 17:00 Aprés Ski Aktion BÜHNE Es gibt tollen Winter Staff 11:00 Ich kann essen, was ich zu gewinnen will, ich nehm nicht ab... Happy Hour I+II Literarisch-musikalisches 21:30 Cocktail Happy Hour Programm mit Liedern zum Alle Cocktails und Thema Essen und Trinken, Longdrinks im Angebot Gastspiel: Rudolf D. Daily Coffee Kostas, Plauen, Wien TA N Z Kleine Bühne im Volkshaus 20:00 Nordisch kombiniert: Michendorf 15:00 Fritz! Dance Me to the End on/ Uraufführung, ein off Love Theaterspiel für den König Ein Tanzkonzert für von Preußen von Uwe Leonard Cohen Wilhelm, Regie: Tobias Nikolaisaal (Saal) Wellemeyer 21:00 Salsa in der WilhemHOT Neues Theater galerie 17:00 Frisch zu viert Eintritt frei Kriminalkomödie von Wilhelmgalerie Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer, Regie: Michael Klemm

22

januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Theater Comédie Soleil 18:00 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark 19:30 Frau Müller muss weg Von Lutz Hübner, Regie: Isabel Osthues Reithalle FILM 10:30 Potsdam im Film – Wochenschausujets 1913 - 1965 Kurzfilmprogramm, insgesamt 124’, an der WelteKinoorgel: Helmut Schulte Filmmuseum

18:00 Midnight in Paris R: Woody Allen, D: Owen Wilson, Rachel McAdams, Marion Cotillard, USA/E 2011, OmU, 94’ Filmmuseum 20:00 Requiem für eine romantische Frau Werkschau Sylvester Groth, R: Dagmar Knöpfel, D: Sylvester Groth, Janina Sachau, Jeanette Hain, D 1999, 100’ Filmmuseum 20:15 Tatort schauen Über den Beamer 11-Line KL ASSIK 11:00 Neujahrskonzert des Landespolizeiorchesters Brandenburg Werke von Johann Strauß, John Williams, Arturo Marquez u.a. Nikolaisaal (Saal) 17:00 Neujahrskonzert der Musikschule Fröhlich Nikolaisaal (Saal) KURSE 11:00 Die Welt des Clowns Clown- und Theaterworkshop zur Weiterentwicklung von Intuition, Körperausdruck und natürlicher Spielfreude in Englisch und Deutsch T-Werk 12:00 Kontaktworkshop Es werden musikalisches Know-how im Improvisieren, der Rhythmik, dem Songwriting, und vielem mehr vermittelt; für alle Musikinteressierten und potenziellen Musikstudenten Potsdam College of Music 18:00 Swingtee Kurs und Ballroom mit Talea und Holger Fabrik FÜHRUNG 11:00 Vertraute Friedrichs des Großen – Aus der Zeit gefallen Szenische Führung mit dem schottischen Lord Marschall George Keith, Mitglied der Tafelrunde

von Sanssouci, Treffpunkt: Besucherzentrum an der Historischen Mühle Schloss Sanssouci KIDS 11:00+15:30 SterntalerMärchen – Brot und Spiele Frei nach den Gebrüdern Grimm, für Kinder ab vier Jahren Kulturhaus Babelsberg 11:00 Der starke Prinz Familienprogramm über Kindheit und Jugend Friedrichs des Großen, Schau-, Hör- und Figurenspiel, Musik und Tanz mit dem Ensemble Celeste Sirene Villa Tieck 14:30 Winterspielplatz am Sonntag Iglobau und Schlitterbahn – Schneespiele im Garten, Eintritt frei Treffpunkt Freizeit 15:00 Jorinde und Joringel Der Märchenfilm auf der großen Leinwand, mit gesundem Abendbrot für die ganze Familie und Abendgruß vom Sandmann Lindenpark 16:00 Die Abenteuer des gestiefelten Katers R: Alexander Rou, UdSSR 1958, 83’ Filmmuseum LIVE 15:00 Fluxus+Teatime Klaviermusik mit Felix Dubiel, Eintritt frei Museum Fluxus+ 16:00 Jahresauftakt des Fördervereins Bühnenfreunde Mit Rückblick und Ausblick in geselliger Runde Kleine Bühne im Volkshaus Michendorf 16:00 Montezuma Opera Seria in drei Akten von Carl Heinrich Graun, auf ein italienisches Libretto von Giampetro Tagliazucchi, nach einem französischen Entwurf von Friedrich II. von Preußen Schlosstheater Neues Palais

zu gewinnen Happy Hour II 17:30 Happy Evening am Sonntag Zwei Gerichte zum Preis von einem Daily Coffee SPORT 15:00 Liveübertragung Fußball Sonntagsspiel der Bundesliga: Hamburger SV - Borussia Dortmund und Engl. Premier League: Manchester City FC Tottenham Hotspur FC; um 17:00 Arsenal FC - Manchester United FC und um 17:30 Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 Zeppelin Sportsbar SONSTIGES 11:00 Der starke Prinz – Kindheit und Jugend Friedrichs des Großen Familienprogramm Friedenssaal 18:00 Der Pub à la PubSpieleabend Mit traditionellem Skatturnier, Brett-, Würfel-, Karten-, und Gesellschaftsspielen Pub à la Pub

23 Montag BÜHNE 19:30 Endstation Sehnsucht Von Tennessee Williams, Regie: Markus Dietz HOT Neues Theater KL ASSIK 15:00 Neujahrskonzert der Volkssolidarität Nikolaisaal (Saal) KURSE 11:00 English ab 50 In gemütlicher Runde, Anfänger und Fortgeschrittene Schickes Altern

SO N S T I G E S 15:00 Fotoclub Ein Angebot, um die Freude an der Fotografie mit anderen zu teilen und öffentlich zu machen Haus der Generationen und Kulturen 19:00 Radio-Live-Talk Mitmachradio, mit Themen von Jugendlichen für Jugendliche und andere Interessierte, Übertragung durch Radio Frrapó (90,7 MHz Pdm, 88,4 MHz Berlin) 11-Line

24 Dienstag BÜHNE 19:30 Fritz! Uraufführung, ein Theaterspiel für den König von Preußen von Uwe Wilhelm, Regie: Tobias Wellemeyer HOT Neues Theater 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Comedy mit Gretel Schulze und Andreas Zieger Kabarett Obelisk FILM 18:00 Verzweiflung – Liebe bis unter die Haut Werkschau Sylvester Groth, R: Marcus Lauterbach, D: Nina Petri, Sylvester Groth, Andrea Sawatzki, D 2000, 75’ Filmmuseum 20:00 Der falsche Fritz Friedrich II. im Film Ausstellungseröffnung, anschließend: Buchpräsentation Preußen aus Celluloid – Friedrich II. im Film und Kurzfilmprogramm: König und Page und weitere, 54’ Filmmuseum

KUNST 18:00 Friedrich Bewegt – Tanz und Raumkunst KIDS zwischen gestern und heute Vernissage anlässlich 14:00 Spielenachmittag des 300. Geburtstages Sozialwerk Potsdam e. V. Friedrichs II. Club 18 PART Y Stadt- und Landesbibli15:00 Tischtenniskellen 20:00 Karaoke am Sonntag othek selber bauen Gruppentherapie für 20:00 Ehrenspalier für Workshop, hier kann Sangeswütige und Friedrich II. man die ganz persönliche Szenetreff Potsdamer Tischtenniskelle bauen, der Satirisch-humorvoll Gastronomie, Eintritt frei Fantasie sind keine Grenzen gestaltete Skulpturen Gutenberg 100 des Künstlers Rainer gesetzt Sperl, dazu kleine G ASTRO Club 18 Kartoffelspezialitäten und 16:00 Ohren uff – Feuer an 09:00 Pimp my Burger Zum Gestalten des eigenen Fantastische und spannende Musik Haus der BrandenburgischHörspiele in der Jurte für Lieblingsburgers Preußischen Geschichte Kinder ab zehn Jahren, Daily Coffee auch mitgebrachte Höspiele KURSE 09:00 Aktivbrunch am See Brunch mit Bogenschießen, sind erwünscht, Eintritt frei 15:00 Aus Grau mach Bunt Lindenpark Boule und Wassersport – Delikate Gewürze, Kräuter Kongresshotel Potsdam am LIVE und Wildfrüchte Templiner See Sammeln, Verwenden und 20:00 Friedrichs neue 12:00 Spareribs im Angebot Verwerten in der Küche, Flötentöne Full House Geschenke aus der Küche AK 15 Euro 14:30 Kaffeeklatsch selber machen Waschhaus Klub Mit großem Kuchenbuffet Haus der Generationen und G ASTRO und Kaffee satt Kulturen Arcona Hotel am Havelufer 17:30 Roter Tulpenmontag 16:00 Zeichnen und Malen 15:00 Hütt’n Gaudi im Frisch gezapftes Astra im für Erwachsene Glühweinhof Angebot Die eigene Kreativität Aprés Ski, überdacht und Daily Coffee entdecken und unterbeheizt, hausgemachte 18:00 Cocktail-Menüs für’n schiedliche Techniken und Glühweinspezialitäten in schmalen Taler Materialien ausprobieren, kuscheliger Atmosphäre Wöchentlich wechselnde kostenfrei Auf dem Hof des Cocktail-Menüs, vor Projektladen Drewitz Eis Café am Brandenburger den Augen geshaked, im 17:00 Tango Teenage-Club Tor Angebot Tanguito 17:00 Aprés Ski Aktion Bar Gelb Friedenssaal Jägermeister Give a way’s 21:30 Cocktail Happy Hour 18:15 Tango Argentino zu jedem Flying Hirsch Alle Cocktails und Tanguito, Mittelstufe, um Happy Hour I Longdrinks im Angebot 19:30 Einsteiger, um 20:45 17:00 Aprés Ski Aktion Daily Coffee Fortgeschrittene Es gibt tollen Winter Staff Friedenssaal


Kalender KURSE 11:00+17:00 Englischkurse für Jung und Alt Für Anfänger und Fortgeschrittene Prima Donna Frauenzentrum 17:00 Nähzirkel Unter fachlicher Anleitung das Nähen lernen, ob mit der Maschine oder Nadel und Faden Projektladen Drewitz 19:30 Tango Argentino Tanguito, Mittelstufe, um 20:45 Einsteiger Kulturhaus Babelsberg

Heute schon wissen, was los ist? Sende uns eine E-Mail mit den Betreff „E-Paper” an newsletter@ e stadtmagazin-events.d und du erhältst die Online-Ausgabe der EVENTS zwei Tage vor in. dem gedruckten Magaz

19:00 Hochzeitstanzkurs ADTV Tanzschule Balance 19:30 Englisch am Abend Treffpunkt Freizeit LESUNG 17:00 Bagatellen aus Berlin und andere Plaudereien Friedrichs II. Briefgespräch mit Wilhelmine von Bayreuth und Luise Dorothea von SachsenGotha Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte

21:00 Irische Live Musik Walhalla 21:00 Rubys Tuesday Live: Erik and me & Tom Krimi Waschhaus PART Y 22:30 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie und alles außer Billigpop mit DJ OlliRockt Waschhaus G ASTRO

VO RT R AG 19:30 Wie wird man ein Seliger oder Heiliger? Die Kanonisierung in der kath. Kirche, Vortrag: Dr. jur. can. Stefan Gatzhammer, Uni Potsdam Pater-Bruns-Haus (Arche Potsdam) FÜHRUNG 17:00 Plaudereien in Sanssouci Sonderführung mit dem Marquis d’Argens und dem Lord Marschall George Keith zum 300. Geburtstag Friedrichs II., inkl. Glühwein, Treffpunkt: Eingang Schloss Sanssouci KIDS 10:00 Moritz in der Litfaßsäule Kindertheater, von Christa Kozik und Rolf Losansky, ab sechs Jahren Reithalle 10:00 Theater Havarie Ein Theaterstück für einen spielerischen und emotionalen Einstieg in die Sexualerziehung für Kinder ab sechs Jahren Lindenpark 15:00 Tischtenniskellen selber bauen Workshop, hier kann man die ganz persönliche Tischtenniskelle bauen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt Club 18 16:00 Tet-Fest Begib dich auf Weltreise und erfahre den Jahreswechesel mit dem vietnamesischen Neujahrsfest ganz neu, Beiträge zum Kochen erwünscht Mädchentreff Zimtzicken

09:00 Two for one Burger Zwei saftige Burgergerichte zum Preis von einem Daily Coffee 18:00 Cocktail-Menüs für’n schmalen Taler Wöchentlich wechselnde Cocktail-Menüs, vor den Augen geshaked, im Angebot Bar Gelb 20:00 Jim Beam Tuesday Jim Beam im Angebot Pot-Still American Bar

25 Mittwoch BÜHNE 19:30 Skandal...Frau Meissner Comedy mit Andrea Meissner Kabarett Obelisk 19:30 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark

FILM 18:00 Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler Werkschau Sylvester Groth, R: Dani Levy, D: Helge Schneider, Ulrich Mühe, F E S T I VA L Sylvester Groth, D 2007, 89 19:00 Happy Birthday, Filmmuseum Friedrich! Auftakt mit launig-charakt- 20:00 Anonymus ervollen Gratulationen vom R: Roland Emmerich, D: Vanessa Redgrave, Rhys Barockorchester Elbipolis Ifans, Joel Richardson, D/ Hamburg, Matthias Platzeck, Jann Jakobs uvm; GB 2011, 131’ Fontane Klub Brandenburg 21:00 Musikgeschenk zur 20:00 Verzweiflung – Liebe Nacht von Dota Kehr; bis unter die Haut 22:00 Barock-Lounge mit R: Marcus Lauterbach, DJ Ipek im Foyer D: Nina Petri, Sylvester Nikolaisaal (Saal) Groth, Andrea Sawatzki, D LIVE 2000, 75’ Filmmuseum

SONSTIGES 16:00 Lachen vertreibt die Dunkelheit Spielenachmittag für Jung und Alt, geistig und körperlich in Bewegung bleiben und Spaß haben für alle Generationen und Kulturen Haus der Generationen und Kulturen

26 Donnerstag

BÜHNE 19:30 Die Räuber Von Friedrich Schiller, KIDS Regie: Wulf Twiehaus, 10:00 Moritz in der Lit19:00 Einführung in die faßsäule Inszenierung Kindertheater, von Christa Reithalle Kozik und Rolf Losansky, 19:30 Skandal...Frau Meissner ab sechs Jahren Reithalle Comedy mit Andrea 10:00+14:00 Theater Havarie Meissner Ein Theaterstück für einen Kabarett Obelisk spielerischen und emo19:30 Dinner for fun tionalen Einstieg in die Das gemütliche Sexualerziehung für Kinder Verzehrtheater, mit Vierab sechs Jahren Gang-Menü und Show Lindenpark aus Comedy, Musik und 10:00 Baby Club Artistik Der etwas andere Ort Volkspark für Eltern samt Babys, FILM kleine Gruppe auch mit 18:00 Werkschau Sylvester Angeboten für größere Groth Geschwister Eiszeit, D 1981, 13’, Lindenpark Fronturlaub, DDR 1983, 15:00 Tischtenniskellen 26’, Nimmermeer, D selber bauen 2006, 63’; um 20:00 Workshop, hier kann Silvester Groth zu Gast im man die ganz persönliche Tischtenniskelle bauen, der Gespräch mit Jeannette Fantasie sind keine Grenzen gesetzt Club 18 16:00 Trommeln mit Tom und Matze Für alle Schlagzeugbegeisterten, die ordentlich auf den Kessel hauen wollen, mit Anfänger- und Bandtipps, Eintritt frei Lindenpark 16:00 Zickenversammlung Hier kann man zu Wort kommen und bei der Kursplanung, Raumgestaltung und der Zickenordnung ordentlich mitmischen Mädchentreff Zimtzicken 16:00 Lauras Stern und die Traummonster R: Thilo Graf Rothkirch, Ute von Münchow-Pohl, D 2011, Animation, 65’ Filmmuseum

Eggert, anschließend Der Aufenthalt, DDR 1983, 102’ Filmmuseum

Geschwister Niederbacher, Graziano Nikolaisaal (Saal) 20:00 Viva Klezmer Giora Feidman und Gitanes KURSE Blondes 10:00+17:00 Rundum Eltern Erlöserkirche Hilfe und Unterstützung für 21:00 Maximilian Wilhelm alle Belange, die rund ums und Band Elternsein bewegen Songs mit bewegender Lindenpark Realität und mitreißenden 17:00 Englischkurs im Harmonien 11-Line Theaterschiff 11-Line PA RT Y 18:00 Neues Jahr – neuer (Traum)Job? 19:00 CL-Studio mixed by Bob Oder: Wie kann Arbeit glücklich machen? Start der Disco flavoured House, Happy Hour bis 22:00 Workshopreihe Resonanzraum Potsdam Club Laguna 20:00 Donnerstags Karaoke KIDS Show 10:00 Am Horizont Happy Hour, ab 21:00 Von Petra Wüllenweber, ab Karaoke, Eintritt frei neun Jahren Gutenberg 100 Reithalle G A S T RO 10:00 Theater Havarie Ein Theaterstück für einen 18:00 Hundertwassers kulinarische Reisen um die Welt spielerischen und emoThema: Österreich tionalen Einstieg in die Sexualerziehung für Kinder Café Hundertwasser ab sechs Jahren SE N I O R E N Lindenpark 14:00 Nur keine Panik - Im 15:00 Tischtenniskellen Umgang mit Katastrophen selber bauen im Alltag Workshop, hier kann Vortrag, Referent: Joachim man die ganz persönliche Tischtenniskelle bauen, der Peikert Fantasie sind keine Grenzen Seniorentreff Teltow gesetzt SO N S T I G E S Club 18 09:00 Subtropia LIVE Mitmachausstellung zum 19:30 Das große Ladiner Fest Klimawandel, Gründe, Auwirkungen und mögliche Die Ladiner, Die

gastro

SPORT 19:00 Tischtennis für alle 11-Line SENIO REN 10:00 Seniorentreff Club 18

www.stadtmagazin-events.de januar 2012

57


58

Kalender Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung, für Jung und Alt Biosphäre 20:00 electrosound.tv Livestream Interaktiver Stream des electrosound.tv tapedeck auf der Leinwand und durch die Boxen Bar Gelb

27 Freitag

BÜHNE 19:30 Fritz! Uraufführung, ein Theaterspiel für den König von Preußen von Uwe Wilhelm, Regie: Tobias Wellemeyer HOT Neues Theater 19:30 Otello darf nicht platzen Boulevardkomödie von Ken Ludwig Kleine Bühne im Volkshaus Michendorf 19:30 Frisch zu viert Kriminalkomödie von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer, Regie: Michael Klemm Theater Comédie Soleil 19:30 Skandal...Frau Meissner Comedy mit Andrea Meissner Kabarett Obelisk 19:30 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark 20:00 Offene Zweierbeziehung Tragikomödie von Dario Fo und Franca Rame Theaterschiff FILM 18:00 Midnight in Paris R: Woody Allen, D: Owen Wilson, Rachel McAdams, Marion Cotillard, USA/E 2011, OmU, 94’ Filmmuseum 20:00 Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler R: Dani Levy, D: Helge Schneider, Ulrich Mühe, Sylvester Groth, D 2007, 89’ Filmmuseum 22:00 Der Aufenthalt R: Frank Beyer, D: Sylvester Groth, Hans-Uwe Bauer, Alexander van Heteren, DDR 1983, 102’ Filmmuseum KURSE 17:00 English ab 50 In gemütlicher Runde, Anfänger und Fortgeschrittene Schickes Altern KIDS 10:00 Am Horizont Von Petra Wüllenweber, ab neun Jahren Reithalle 15:00 Tischtenniskellen selber bauen Workshop, hier kann man die ganz persönliche Tischtenniskelle bauen, der

Fantasie sind keine Grenzen gesetzt Club 18 19:00 Mondmärchennacht – Blick in die Zukunft Hier werden alle Möglichkeiten der Schicksalsbefragung ausprobiert, Schlafsachen und Anmeldung erforderlich Mädchentreff Zimtzicken LIVE 20:00 Manfred Krug Nikolaisaal (Saal) 20:00 Pianoklänge Von Thomas Ehlert Walhalla 20:00 Edgar & Marie Edgar Rebel interpretiert, zusammen mit seiner Tochter am Klavier Bob Dylan, die Rolling Stones und mehr, Eintritt frei Gutenberg 100 PART Y 20:00 70er/80er Jahre Fete Mit DJ Pisi, Happy Hour bis 22:00 Club Laguna 21:00 Latin Night Mit DJ Omar Cuhibar 21:30 Friday-Night Mit 14482 BabelsbergHitradio Clärchens Tanzcafé 22:00 Disco Querbeet Pot-Still American Bar

22:00 Lady’s Night Damen bis 24:00 Eintritt frei, Barkeeper bedienen oben ohne Metropolitain Club Teltow 22:00 Die 70er/80er Dachbodenparty DJ Erik Mc Simon, Eintritt frei Bar Gelb

23:00 Freitagsclub Charts, Partyclassics und 80/90er, mit den 3DJs Alter Hagebaumarkt G ASTRO 09:00 T-Shirt-Aktion Alle fünf Bier gibt es ein T-Shirt gratis Full House

15:00 Hütt’n Gaudi im Glühweinhof

januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Aprés Ski, überdacht und beheizt, hausgemachte Glühweinspezialitäten in kuscheliger Atmosphäre Auf dem Hof des Eis Café am Brandenburger Tor 17:00 Aprés Ski Aktion Es gibt tollen Winter Staff zu gewinnen Happy Hour I+II 21:30 Cocktail Happy Hour Alle Cocktails und Longdrinks im Angebot Daily Coffee

Stummfilm mit Livemusik zur Ausstellung Traumfabrik, 100 Jahre Film in Babelsberg, an der Welte-Kinoorgel: Peer Kleinschmidt; R: Stellan Rye, D: Paul Wegener, Grete Berger, Lyda Salmonova, D 1913, 85’ (Mit Vorfilm) Filmmuseum

LIVE 18:00 Die große Gala-Nacht der Operette Nikolaisaal (Saal) SPORT 20:00 Pass over Blues 18:00 Billardturnier Inbrünstiger und leidenGute Augen und ruhige schaftlicher Blues, Eintritt Hände, dann klappt es auch frei mit der Kugel, Preise für die Gutenberg 100 22:00 Doc Adams Plätze 1 - 3 Club 18 Countrysongs und 20:00 Liveübertragung der Rock, Oldies und auch Fußball Bundesliga Schlagermusik Freitagsspiel: Hannover 96 Pot-Still American Bar - 1. FC Nürnberg PART Y Zeppelin Sportsbar 19:11 Prunksitzung Mit dem Damenelferrat Rot-Weiß Teltow, ab 22:00 Samstag Faschingsparty für alle Metropolitain Club Teltow BÜHNE 20:00 Eternal Beats 19:30 Endstation Sehnsucht Mixed by DJ Three D, Disco-Hip-Hop-Funk, Von Tennessee Williams, Happy Hour bis 22:00 Regie: Markus Club Laguna Dietz, im Anschluss 20:30 Ballroom Publikumsgespräch Tanz für Erwachsene mit HOT Neues Theater Hartmut Behrenwald 19:30 Adams Äpfel Von Anders Thomas Jensen, ADTV Tanzschule Balance Regie: Lukas Langhoff Reithalle 19:30 Otello darf nicht platzen Boulevardkomödie von Ken Ludwig Kleine Bühne im Volkshaus Michendorf 19:30 Frisch zu viert Kriminalkomödie von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer, Regie: Michael Klemm 21:00 Club Walhalla Theater Comédie Soleil P30 Party mit DJ Nico, 19:30 Alles muss raus – Eintritt frei Best of Walhalla Comedy mit Gretel Schulze, 21:30 Schlagerparty Andreas Zieger, Helmut Mit 14482 BabelsbergFensch Hitradio Kabarett Obelisk Clärchens Tanzcafé 19:30 Dinner for fun 23:00 Tanznacht im Kahn Das gemütliche Mit DJ Rengo Verzehrtheater, mit VierTheaterschiff Gang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark 20:00 Jochen Falck – Betreutes Lachen Hier wird Artistik, Musik und Comedy auf virtuos verspinnter Weise zu einer originell charmanten Darbietung verbunden Fontane Klub Brandenburg 20:00 Offene Zweierbeziehung Tragikomödie von Dario Fo und Franca Rame Theaterschiff 20:00 Dr. Mark Benecke Ein Infotainment-Abend mit Deutschlands bekanntestem Kriminalbiologen Waschhaus Arena

28

FILM 18:00 Midnight in Paris R: Woody Allen, D: Owen Wilson, Rachel McAdams, Marion Cotillard, USA/E 2011, OmU, 94’ Filmmuseum 20:00 Eine dunkle Begierde Drama - D/CAN/GB 2011 mit: Michael Fassbender, Keira Knightley, Viggo Mortensen Fontane Klub Brandenburg 20:00 Der Student von Prag

23:00 Aka Aka feat. Thalstroem live Außerdem: Turmspringer, Funkenstrom live, Axle, Supernasen, Elias Rosin Alter Hagebaumarkt

23:00 Groove Box - Jam FM Extra Full package of R'n'B, House und Classics, by DJ Cooper (Jam FM) Palmenzelt

23:00 Nachtalarm Exzessive House / knackige Elektrobeats by DJ Copp and Friends Nachtleben

G A S T RO 09:00 Pimp my Burger Zum Gestalten des eigenen Lieblingsburgers Daily Coffee 10:00 Themen-Brunch: Österreich Brunch Buffet Café Hundertwasser 12:00 Cap-Aktion Alle fünf Bier gibt es ein Cap gratis


Kalender Full House 15:00 Hütt’n Gaudi im Glühweinhof Aprés Ski, überdacht und beheizt, hausgemachte Glühweinspezialitäten in kuscheliger Atmosphäre Auf dem Hof des Eis Café am Brandenburger Tor 17:00 Aprés Ski Aktion Es gibt tollen Winter Staff zu gewinnen Happy Hour I+II KU R S E 17:00 Discofox für Anfänger ADTV Tanzschule Balance LESUNG 21:30 nb late show Wie es war in einem Satz von Thomas Bernhard Reithalle

Einführung in die Inszenierung HOT Neues Theater 17:00 Otello darf nicht platzen Boulevardkomödie von Ken Ludwig Kleine Bühne im Volkshaus Michendorf 17:00 Frisch zu viert Kriminalkomödie von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer, Regie: Michael Klemm Theater Comédie Soleil 18:00 Dinner for fun Das gemütliche Verzehrtheater, mit VierGang-Menü und Show aus Comedy, Musik und Artistik Volkspark

FILM 17:00 Tage, die Bleiben Filmgespräch in Anwesenheit der Regisseurin Pia Strietmann Thalia Kino 18:00 Der Student von Prag Stummfilm mit Livemusik zur Ausstellung Traumfabrik, 100 Jahre Film in Babelsberg, an KIDS 11:00 Winterferienprogramm der Welte-Kinoorgel: Peer Kleinschmidt; R: Stellan zur Ausstellung Subtropia Rye, D: Paul Wegener, Dem Thema Klimawandel noch genauer auf den Zahn Grete Berger, Lyda Salmonova, D 1913, 85’ fühlen, ganztägig (Mit Vorfilm) Biosphäre Filmmuseum 14:00 Kinderflohmarkt 20:00 Midnight in Paris Der fröhliche Kinderflohmarkt für Kinder R: Woody Allen, D: Owen Wilson, Rachel McAdams, von Kindern, mit professioneller Betreuung, bis 14 Marion Cotillard, USA/E 2011, OmU, 94’ Jahre Bahnhofspassagen Potsdam Filmmuseum 20:15 Tatort schauen 16:00 Lauras Stern und die Über den Beamer Traummonster 11-Line R: Thilo Graf Rothkirch, KL ASSIK Ute von Münchow-Pohl, D 2011, Animation, 65’ 16:00 Klassik am Sonntag: Filmmuseum Reizende Schweizer Das Alphorn ruft! SP O RT Musikalische Streifzüge 15:00 Liveübertragung der durch die Heimat Wilhelm großen Sky - Bundesliga FÜHRUNG 11:00 Öffentliche Führung HOT Neues Theater 14:00 Altstadtrundgang Durch die historische Innenstadt, Treffpunkt: Brandenburger Straße 3 Tourist Information

Kulturhaus Babelsberg 13:30 Johann Ludwig von Fauch auf Reisen Familienführung mit dem Schlossdrachen für Kinder von sechs bis zehn Jahren, Treffpunkt: Kasse Marmorpalais 14:30 Winterspielplatz am Sonntag Einmal um die ganze Welt: Funkstation ausprobieren, Platinen löten, inkl. Kleinkinderbetreuung Treffpunkt Freizeit 15:00 Das magische Baumhaus Interaktive Lesung, Nicole Wollschlaeger liest Mary Pope Osbornes Das magische Baumhaus - Im Auftrag des Roten Ritters; ab acht Jahren Neues Rathaus Teltow 15:00 Auf Rollen Rollerskaten im Saal, mit aufblasbarer Schlange, Kinderpartymusik, Krabbelecke und Familiencafé Lindenpark 15:30 Draußen am Lagerfeuer Im Winter den Park noch einmal ganz anders erleben, mit Kinderpunsch, Glühwein und Stockbrot, Wasserspielplatz im Volkspark 15:30 Der Wolf und die sieben Geißlein – Figuro Theater Für Kinder ab drei Jahren Kulturhaus Babelsberg 16:00 Lauras Stern und die Traummonster R: Thilo Graf Rothkirch, Ute von Münchow-Pohl, D 2011, Animation, 65’ Filmmuseum

Glühweinhof Aprés Ski, überdacht und beheizt, hausgemachte Glühweinspezialitäten in kuscheliger Atmosphäre Auf dem Hof des Eis Café am Brandenburger Tor 17:00 Aprés Ski Aktion Es gibt tollen Winter Staff zu gewinnen Happy Hour I+II 17:30 Happy Evening am Sonntag Zwei Gerichte zum Preis von einem Daily Coffee

LIV E 15:00 Fluxus+Teatime Klaviermusik mit Felix Dubiel, Eintritt frei Museum Fluxus+

16:00 1. Bundesliga Volleyball SC Potsdam - VC Wiesbaden MBS-Arena 19:00 Liveübertragung der NFL (American Football) Zeppelin Sportsbar

Konferenz FC Bayern München - VfL Wolfsburg, SV Werder Bremen - Bayer 04 Leverkusen, Hertha BSC - Hamburger SV, FC Augsburg - 1. FC Kaiserslautern, Borussia Dortmund - 1899 Hoffenheim Zeppelin Sportsbar 18:00 Liveübertragung der Fußball Bundesliga Top Spiel: 1. FC Köln - FC Schalke 04, 19. Spieltag Zeppelin Sportsbar SONSTIGES 14:00 Strick-, Näh- und Häkelrunde Mit Kaffeeklatsch, Hilfe und Anleitung zum Selbermachen 11-Line

SPORT 15:00 Liveübertragung der Fußball Bundesliga Sonntagsspiel: 1. FSV Mainz 05 - Sport-Club Freiburg, um 17:00 VfB Stuttgart - M’gladbach Zeppelin Sportsbar

BÜHNE 19:30 Frau Müller muss weg Von Lutz Hübner, Regie: Isabel Osthues Reithalle

19:00 Two Men Rock´n´Roll Show Live Hafthorn

KURSE 11:00 English ab 50 In gemütlicher Runde, Anfänger und Fortgeschrittene Schickes Altern

KIDS 09:00 Kids Club – Offenes Ferienangebot PART Y Für Kinder ab acht Jahren, 20:00 Karaoke am Sonntag mit verschiedenen mögliGruppentherapie für chen Freizeitangeboten Sangeswütige und (u. a. Schreibworkshop, Szenetreff Potsdamer Sonntag Planetengarten, Gastronomie, Eintritt frei Schneiderwerkstatt), Gutenberg 100 Anmeldung bis zum 20.01. G ASTRO Treffpunkt Freizeit 10:00 Juniorforscher in den 09:00 Aktivbrunch am See Brunch mit Bogenschießen, Winterferien Einblicke in die vielfältige Boule und Wassersport KIDS Kongresshotel Potsdam am Tiersammlung Naturkundemuseum 11:00 Winterferienprogramm Templiner See zur Ausstellung Subtropia 11:00 Extralangefrühstücken 11:00 Winterferienprogramm zur Ausstellung Subtropia 11-Line Dem Thema Klimawandel noch genauer auf den Zahn 12:00 Spareribs im Angebot Dem Thema Klimawandel noch genauer auf den Zahn Full House fühlen, ganztägig fühlen, ganztägig 14:30 Kaffeeklatsch Biosphäre BÜHNE Biosphäre 11:00 Der Wolf und die Mit großem Kuchenbuffet 16:00 Ohren uff – Feuer an 17:00 Schach von Wuthenow sieben Geißlein – Figuro und Kaffee satt Von Theodor Fontane, Theater Arcona Hotel am Havelufer Fantastische und spannende Hörspiele in der Jurte für Uraufführung, 16:15 15:00 Hütt’n Gaudi im Für Kinder ab drei Jahren

29

FÜHRUNG 11:00 Exotische Tier- und Pflanzenwelt in der Biosphäre Viel Wissenswertes, Erstaunliches und Kurioses über die artenreiche Flora und Fauna des Tropenhauses Biosphäre 16:00 Führung durch die Sammlung Museum Fluxus+

G ASTRO 09:00 Pimp my Burger Zum Gestalten des eigenen Lieblingsburgers Daily Coffee 17:30 Roter Tulpenmontag Frisch gezapftes Astra im Angebot Daily Coffee 18:00 Cocktail-Menüs für’n schmalen Taler Wöchentlich wechselnde Cocktail-Menüs, vor den Augen geshaked, im Angebot Bar Gelb SPORT 19:30 Preisskat! Zweimal 48 Spiele, Das doppelte Lottchen Zeppelin Sportsbar 23:45 Liveübertragung der NFL (American Football) Monday Night Football Zeppelin Sportsbar

30 Montag

Tells Nikolaisaal (Saal)

Kinder ab zehn Jahren, auch mitgebrachte Höspiele sind erwünscht, Eintritt frei Lindenpark 17:00 Fun Tischtennisturnier Zum Abschluss des Workshops vom 23.01. bis 27.01., zeigt eure selbstgebauten Kellen und findet selber heraus ob ihr euch mit ihnen den Sieg erspielen könnt Club 18

SONSTIGES 19:00 Radio-Live-Talk im Caffé Mitmachradio, mit Themen von Jugendlichen für Jugendliche und andere Interessierte, Übertragung durch Radio Frrapó (90,7 MHz Pdm, 88,4 MHz Berlin) 11-Line

tlichen Europas, Vortrag: Dr. Marc Stegherr, Uni München Pater-Bruns-Haus (Arche Potsdam) KIDS 09:00 Kids Club – Offenes Ferienangebot Für Kinder ab acht Jahren, mit verschiedenen möglichen Freizeitangeboten (u. a. Schreibworkshop, Planetengarten, Schneiderwerkstatt), Anmeldung bis zum 20.01. Treffpunkt Freizeit 10:00 Juniorforscher in den Winterferien: Die Stars des Jahres Tiere und Pflanzen des Jahres 2012 auch unter dem Mikroskop betrachtet Naturkundemuseum 10:00 Mach Musik Camp 2012 Viertägiges Camp zum gemeinsamen Musizieren ohne nötige Vorkenntnisse, mit finalem Konzert am Freitag Lindenpark 11:00 Winterferienprogramm zur Ausstellung Subtropia Dem Thema Klimawandel noch genauer auf den Zahn fühlen, ganztägig Biosphäre 16:00 Öko-logisch Geheimnisse der Natur entschlüsseln, was Brot backen mit Umweltschutz zu tun hat und warum er schon in unserem Garten anfängt Mädchentreff Zimtzicken LIVE 21:00 Irische Live Musik Walhalla G A S T RO

31 Dienstag BÜHNE 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Comedy mit Gretel Schulze und Andreas Zieger Kabarett Obelisk FILM 18:00 Tyrannosaur – Eine Liebesgeschichte Rückschau, R: Paddy Considine, D: Peter Mullan, Olivia Colman, Eddie Marsan, GB 2011, 92’ Filmmuseum 20:00 Sonnensystem R: Thomas Heise, D 2011, Dok., 100’, in Anwesenheit von Thomas Heise Filmmuseum TANZ 19:30 Schwanensee Bolschoi Staatsballett Belarus Nikolaisaal (Saal) KURSE 16:00 Zeichnen und Malen für Erwachsene Die eigene Kreativität entdecken und unterschiedliche Techniken und Materialien ausprobieren, kostenfrei Projektladen Drewitz 19:00 Hochzeitstanzkurs ADTV Tanzschule Balance 19:30 Englisch am Abend Treffpunkt Freizeit

09:00 Two for one Burger Zwei saftige Burgergerichte zum Preis von einem Daily Coffee 18:00 Cocktail-Menüs für’n schmalen Taler Wöchentlich wechselnde Cocktail-Menüs, vor den Augen geshaked, im Angebot Bar Gelb 20:00 Jim Beam Tuesday Jim Beam im Angebot Pot-Still American Bar S P O RT 20:00 Liveübertragung aus der engl. Premier League Manchester United FC - Stoke City FC, Wolverhampton Wanderers - Liverpool FC, Swansea City - Chelsea FC, Bolton Wanderers FC - Arsenal FC Zeppelin Sportsbar

VORTR AG 19:30 Otto von Habsburg Sohn eines seligen Kaisers und Visionär eines chriswww.stadtmagazin-events.de januar 2012

59


januar 2012 www.stadtmagazin-events.de


www.stadtmagazin-events.de januar 2012


Erwischt

Fotografen: Frank Braun, Stefanie Osthushenrich, Phillipp Romoth, Stefan S端hrer


Erwischt

Das Original mit 체ber 10.000 Partypics im Netz: www.stadtmagazin-events.de Hier haben wir euch fotografiert: Alter Hagebaumarkt, Cl채rchens, Lindenpark, Nachtleben, Palmenzelt, Waschhaus


Erwischt

Fotografen: Frank Braun, Stefanie Osthushenrich, Phillipp Romoth, Stefan S체hrer

Das Original mit 체ber 10.000 Partypics im Netz: www.stadtmagazin-events.de Hier haben wir euch fotografiert: Alter Hagebaumarkt, Cl채rchens, Lindenpark, Nachtleben, Palmenzelt, Waschhaus


Erwischt


68

Kleinanzeigen

Handy zu verkaufen? Wohnung zu vermieten? Lust auf ein Date? Kostenlose und günstige Kleinanzeigen gibt’s nur im Stadtmagazin EVENTS

Kleinanzeigen-Markt Anzeigen aufgeben – so geht‘s:

Partner- & Erotikanzeigen* Um Missbrauch zu verhindern, werden Partner- und Erotikanzeigen ausschließlich per SMS oder E-Mail entgegengenommen! Anzeigen per E-Mail Die E-Mail muss von der gleichen Email-Adresse an uns geschickt werden, die auch als Kontaktmöglichkeit in der Anzeige genannt wird! Max. 160 Zeichen mailen an: kleinanzeigen@stadtmagazin-events.de Anzeigen per SMS Die SMS muss von der gleichen Handy-Nummer an uns geschickt werden, die auch als Kontaktmöglichkeit in der Anzeige genannt wird! Als SMS-Text zuerst bm.100.kl. und dahinter euren Text eingeben, dann die SMS an folgende fünfstellige Tel.-Nr. senden: 32223 Eine SMS kostet 59 Cent (D1, VD2, O2, e-plus). Der Vodafone D2 Routing-Anteil beträgt 12 Cent. *Kleinanzeigen-Annahmeschluss: siehe Stopper. Zu spät eingesandte Anzeigen werden automatisch ab der nächsten Ausgabe veröffentlicht. Wir können leider telefonisch keine Kleinanzeigen entgegennehmen. Anzeigen, die im Wortlaut gegen die guten Sitten verstoßen oder zu kriminellen Handlungen auffordern, werden nicht veröffentlicht.

Teddybär 35/1,65 cm, aufgeschl., humorv., treu, auf festen Beinen stehend und Tanzliebhaber. Sucht ehrliche, liebe und humorv. Sie für feste Beziehung, gern auch mit Kind! tinotoni. potsdam@t-online.de Mann, 46/1,94, sucht Partnerin für gemeinsame Freizeitgestaltung. Bei Sympathie kann sich mehr ergeben?! Trau dich! bigandy.65@web.de 27J, 1,85m, neues Jahr... neues Glück! Bin schlank, blaue Augen, sportlich und unternehmungslustig! Suche nette, humorvolle Sie. Meld Dich, BmB. loveandsun@web.de Ich, attr. Mann mit Ausstrahlung (36, 1,81), sportl., beruflich erfolgr. und vielseitig interessiert, suche eine natürliche Partnerin mit dem gewissen Etwas. abissus_abissum_vocat@ gmx.de Habe seit langem kein Glück mehr mit Frauen, ich M hoffe neues Jahr neues Glück. loeffel73@gmx.de Mein Papa hat einen stressigen Job, kümmert sich aber trotzdem ganz viel um mich. Sicher würde er sich über eine neue Freundin freuen. Mein Papa ist 35, groß, schlank und total nett! Bei Interesse bitte Mail an timmy358@gmx.de Netter junger Mann sucht Sie zwischen 30 und 40. Aufgeschlossen und zu erreichen unter Stiller.Zecher@ arcor.de Ich 27, 180, sportlich schlank, ein ganz normaler

Typ, suche eine Frau zum verlieben. Du bist sportlich, humorvoll und nicht auf den Kopf gefallen? Dann melde dich! potsdamerjung@ hotmail.de Hallo, ich suche Dich. Darf es mal was anderes sein? Intensiv, Du verführst mich und ich besitze Dich? Ich bin dein Führerschein und warte sehnsüchtig darauf, daß Du mich nach nur 10 Tagen Dir zu eigen machst. Ich zeige Dir die Theorie, Du mir die Praxis. Na, wir wär´s, Lust auf gemeinsamen Verkehr? www.intensivfahrschulepotsdam.de Hab das fade Essen satt! Suche Grund die Suppe zu versalzen. 33j., 1,92m großer, kräftiger Kerl aus Potsdam sucht liebe, treue Frau für feste Beziehung. kippa8@ web.de Netter Mann, Mitte 40 ungeb., NR., 1,80 m, sportlich, sucht nette Frau, die einen zuverlässigen, ehrlichen, ruhigen und treuen Mann zu schätzen weiß. Kann kochen und fliegen, fahre gerne Fahrrad. stier-hase@gmx.de Landbursche (ruhig, tiefgründig, berufst.) aus HVL (27) sucht eine ehrliche, gefühlvolle Frau, die sich auch über die nicht kleinen, nicht greifbaren Dinge freuen kann. Gerne auch älter. 0174 1659558 Neues Jahr, mit mir neues Glück, bin 36, 1,65, sportlich, berufstätig, kinderlieb. Suche kleines Engelchen für eine ehrliche Beziehung. SMS 01627626247 Junger sportlicher Mann, 20, sucht neues Glück mit Charakter und Robotik für eine gemeinsame Zukunft... :) ja ich mein dich *g* schreib mir doch einfach :) 017622646827

januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Typ sucht adrette Typin für typische Beziehung! Ich bin 1,80m, schlk. Wenn du Lust auf einen Kennenlerndrink hast, dann melde dich. 01721444461

Ich (31, 167m, braune Haare) glaube nicht mehr an den Weihnachtsmann, aber an einen Mann der mich verzaubern kann. verzaubernkann@arcor.de Nadine, mitreißend und fröhlich, schwarze Haare, strahlend graugrüne Augen, tolle Figur. Schreib mir eine SMS 017669512420 Wollen wir gemeinsam ins neue Jahr starten? Bin 36 J., attraktiv und nicht auf den Kopf gefallen. Freue mich auf Deine Mail: neustart12@ gmx.de 2012 kommt – fehlst nur noch DU! Suche frechen, ehrlichen, im Leben stehenden Mann zw. 23-30 J. Bin 25, blond, bl.Augen, 1,65m klein. Interesse? BmB an glueck2012@gmx.net Du kannst das Vertrauen des Wolfs gewinnen? Mit der Quadratur des Kreises ebenso viel anfangen wie mit deinem Herzen? Liebst alles Lebendige u kannst es auch lassen? Mensch! Ich such Dich überall! W 39/174/68 017620292915 Sie, Anf. 40/168 schlank, berufst., gutauss., NR., humorv. mit Spaß am Leben, Reisen, Musik, Kino u. v. m., ohne Altl., sucht passenden Partner für gemeinsamen Neuanfang. 01773859041

Private Kleinanzeigen* Private Kleinanzeigen sind Anzeigen, die nicht gewerblichen Zwecken dienen und nicht im Zusammenhang mit einer hauptoder nebenberuflichen Tätigkeit stehen. • per Email: kleinanzeigen@stadtmagazin-events.de (max. 100 Zeichen) • per SMS: als SMS-Text zuerst bm.100.kl. und dahinter euren Text eingeben, anschließend SMS an 32223 senden. • per Post oder Fax: siehe Coupon auf der folgenden Seite

Gewerbliche Kleinanzeigen* Gewerbliche Kleinanzeigen sind Anzeigen, die gewerblichen Zwecken dienen oder im Zusammenhang mit einer haupt- oder nebenberuflichen Tätigkeit stehen. • per Email: kleinanzeigen@stadtmagazin-events.de (max. 250 Zeichen, Rechnungslegung nach Veröffentlichung) • per Post oder Fax: siehe Coupon auf der folgenden Seite

Nettes Paar (w, 24 und m, 28) suchen Dich (w) für fantasievolle Stunden zu dritt. Melde Dich mit Bild unter paar11@gmx.de Einfach lieb f***en! Ich (w./28 J.) suche gepflegten, tageslichttaugl. Mann (28-36 J.) mit Knackarsch ;-) für ein bisschen Spaß zwischen den Lacken! helen. potsdam@ist-allein.info Sexy Typ sucht Frau für das Eine! 0178 8347588 Mann, 27, 180, schlank suche Frauen zwischen 20 und 35 aus Potsdam, die auch auf der Suche nach der schönsten Sache der Welt sind :) 015224069898 Er, 36, gutauss., schlank, gepflegt, sucht (gern auch reife) Sie, Figur egal, für nette Stunden, alle ernstgemeinten Mails werden beantwortet. Schreib mir einfach: affair2011@hotmail. de Nettes Paar (25 w, 1.55 m, schlank, 29 m, 1.70 m, schlank) sucht nettes Paar für Sex zu viert mit Partnertausch. pa-ar@web. de Bodybuilder sucht Frau für gelegentliche Treffen. Meldet euch einfach! 0178 8347588 Verschmuster Er (30, 185, sehr lieb, attr., niveauvoll) sucht eine nette Sie für regelmäßige, entspannende Kuschelabende. BmB. wf78@ gmx.de Kein Bock auf Blümchensex? Erf. dom. Herr 42 J. 1,88m attr. kultiviert diskr. führt die jg Frau behutsam an ihre Grenzen. 015786910882

Mann, 51, 1,85, 91kg, niveauvoll u. diskret, sucht devote Frau für gelegentl. Austausch von Fantasien und mehr. Alter nicht entscheidend. 01744653090 Mann mitte 50 sucht dominante Sie ohne finanzielle Interessen für fantasievolle Spiele. 015778432181 Bodybuilder sucht Frau für gelegentliche Treffen. 0176 34608784 Welches geile Singlegirl bis 26 J. möchte von mir gerne eine geile Ganzkörpermassage bekommen und vernascht werden? 015226704906

Interviewpartner gesucht! Wer hat Zeit und Lust? Alter, Geschlecht, Bildungsstand egal. ankeburandt@yahoo.de Ich (45w) suche nette Menschen für neue Freundschaften zum Quatschen, Kino etc. Freu mich auf nette ernst gemeinte Mails, am liebsten von Frauen :) undine@ mailueberfall.de Wer hat in letzter Zeit Metropolis oder Melancholia gesehen, mag Houllebecq, Lars von Trier, Andreas Dresen und möchte sich über dieses oder ahnl. gelegentlich austauschen? m/w, egal. ankeburandt@yahoo.de

Hi Claudi, mit dem bezaubernden Lächeln & dem kl. Dackel! Ich würde mich sehr freuen dich wiederzusehen! Viell. liest das aber auch jemand, der dich kennt: ben-der@ raubtierbaendiger.de LG Ben & Balu 19.12. Rathaus Babelsberg, 94 Richtung Stadt. DU, groß, grüner Parker, graue Kapuze, Bart, wolltest mir Deinen Namen nicht verraten und Dein Blick lässt mich nicht mehr los. Muss Dich wiedersehen. sophie.dark@ arcor.de Hi, haben uns am 19.11. Bus 605 um 20:27 nach Golm gesehen, hast ein Nasenpiercing und einen Blumenstrauß dabei. Würde dich gern wieder sehen. Melde dich bitte bei mir. John-Potsdam@gmx.de Plasmaspender gesucht 0331-5816590 Für mehr als ein Dankeschön

Ich freue mich auf 2012 und mehr Du & ich! KUSS, dein b(raver)E : ) d. Lieber Björn, Pünktchen und ich wünschen dir einen unvergesslich schönen Geburtstag! Für uns bist du der Beste der Welt!!! <3 18.01 Dein Tag Papi! Ich liebe Dich über alles! Viel Glück und Erfolg im neuen Lebensjahr! Deine Vivi Anna meine Sonne, was soll ich sagenm es ist soweit, du wirst ALT! Ich wünsch Dir genauso viele wunderschöne Jahre wie bisher. LoveYa Deine Franze Mein liebes Engelchen, ich möchte Dir noch mal ganz doll Danke sagen für all Deine Liebe während der schlimmen Zeit. Du bist mein Fels in der Brandung, mein Licht im Dunkeln, mein Ein und alles. Ich liebe Dich, Deine Mone


Friedrich-Ebert-Strasse 27/28 Innenstadt www.haarwerkstatt.de

Claudia wurde frisiert und gestylt von:

Musik: Hearts Film: Black Swan Buch: Mängelexemplar Location: Park Sanssouci Essen: Sushi

Meine Top Five:

Verwaltungsfachangestellte

Claudia, 29

Kleinanzeigen Ort des Shootings: Nikolaisaal

EVENTS veranstaltet jeden Monat ein Fotoshooting und veröffentlicht jeweils eines der Fotos hier im Stadtmagazin. Wenn ihr Lust habt und mindestens 18 Jahre alt seid, egal ob männlich oder weiblich, dann schickt eine Kurzbewerbung mit 2-3 Fotos und einigen Angaben (Adresse und Telefonnummer nicht vergessen) an folgende Email-Adresse: fotomodel@ stadtmagazin-events.de

Einmal Fotomodel sein?

Foto: www.kathleen-friedrich.de, Bodypainting: Ursula Richter

www.stadtmagazin-events.de januar 2012

69


70

Kleinanzeigen

Kleinanzeige aufgeben! Sende uns für die nächste Ausgabe bis zum 16.01.2012 eine SMS oder eine E-Mail. Wie es genau geht, steht auf der vorherigen Seite. Viel Spaß! Mariechen meine kleine Hummel! Alles Gute zu deinem 1. Geburtstag wünscht Dir Deine Franzi! Liebe Marie, ich würde Dich sehr gerne wiedersehen - in Le Havre, im Quendel oder anderswo. Karsten Kevin, wir wünschen da einen zauberhaften Geburtstag! Lass es krachen, da wo de heute auch bist! Franz&Susi Babe, ich weiß, ich habe Dein Vertrauen gebrochen. Aber ich werde kämpfen, denn ich will euch beide zurück. Nimm Dir die Zeit die Du brauchst... my dad... ich.. du.. wir... Grüße meine Hummel die so süß ist und so stark, komm mit mir zum Bummel in den Wörlitzer Park! Dein Engel Chip und Chap 25.1. Ich Wünsche euch alles alles Liebe und Gute zum Geburtstag! Bleibt wie ihr seid und das wir noch viele Partys erleben! ;-) Knutschaa Euer KESE! He Heinz! Ja genau du! Ja ich schreib immer noch jeden Monat auf diese Seiten und nun auch für Dich! Alles alles Liebe zum Geburtstag! Vivian findet Bubble Tea geil und empfiehlt es euch allen! Geiles Zeug, was die Chinesen da gemacht haben.

Happy New Year 2012 meine süße Prinzessin, ich freue mich auf ein aufregendes und schönes Jahr mit Dir zusammen. Ich liebe Dich sehr und geb' Dich nicht mehr her...Kuss, Dein "Sunnyboy" :) Maiki, mein zweitliebster Bruder (hihi) tja, wärste mal schwarz geworden! Ich wünsch Dir einen super tollen Tach! Deine Franz 30!!! Hey Maus zum Birthday drücken wir Dich und wünschen Dir das Allerbeste... knutscha teuphil u. Sößchen ne Freumly Edgar bald ist es soweit nur noch ein Jahr, dann nullst du zum ersten Mal! Aber bis dahin wünsch ich Dir einen zauberhaften Geburtstag! Deine Flanzi Susi meine Eisprinzessin! Was ich Dir wünsche? Dafür reichen diese paar Zeilen nicht aus. Ich knutsch da ganz ganz dolle und ich freu mich schon aufs Haare waschen… Deine Franz

Bürokauffrau (26) aus Potsdam sucht anspruchsvolle Bürotätigkeit! Freue mich über Angebote unter: cat1985@web.de

januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

For our site in Potsdam we are looking for ServiceCenter-Agents (m/f) with fluent language skills in German, English, Czech, French, Norwegian, Swedish, Danish, Finnish, Italian, Spanish, Russian and Portugese. If you are interested in an exciting job in an international team with nice colleagues, please apply by sending your cv and application letter to Bewerbungen-potsdam@ bertelsmann.de. For any questions in advance, please call 0331-58174-324. Servicemitarbeiter für leichte Telefontätigkeit in Anstellung oder geringfügig (Minijob 400 Euro) ab sofort gesucht. Tel.0331-2314950 Servicekräfte für die Bereiche Restaurant, Bankett und Bar auf 400 Euro Basis. Tel.: 0152/09275456, nicole. wilde@hukg.de Schreibarbeiten (Power Point, Word, Excel) Unternehmensberater sucht flexible Person für Erledigung unregelmäßig anfallender Schreibarbeiten auf Basis von digitalen Diktaten und Vorlagen. Bitte melden unter Tel 01727140140 oder ajreisner@aol.com

Fitness-Trainer (mind. Trainer B-Lizenz) und Servicemitarbeiter (m/w) in Voll- oder Teilzeit für unser Superfit Studio in Potsdam gesucht! Erfahrungen in diesen Bereichen sind von Vorteil. Weitere Infos auf www.mysuperfit.com/jobs Nebentätigkeit zu vergeben. 400 Euro im Monat für ca. 8 Stunden wöchentlich. 01732090636 oder 0331 7047918 Hr. Auert

Überzeugende Bewerbung benötigt?! Mehr Infos zum Bewerbungscheck und Jobcoaching auf www.kerako. de Verstärkung gesucht! LottoPresse-Tabak Kette aus Potsdam sucht Personal zur Festeinstellung oder auf Minijob-Basis. Kundenfreundlichkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität setzen wir vorraus. Bewerbungen per mail an potsdam@world-of-video. org oder telefonisch unter 0331/50 53 884

Wir suchen Dich, für gleich oder später. Du bist Restaurant- oder Hotelfachfrau und möchtest Dich verändern? Wir bieten: mehr Gehalt, nettes Team und einen festen Arbeitsplatz. Uwe Kätow freut sich auf Deine Bewerbung mit Wunschgehalt. Schau Dich um auf: www.hotelmuellerhof.de Wir bewerben uns bei Ihnen, Kursleiter für Spielkurse Englisch mit Auslandserfahrung und eigenem PkW, als Ihr neuer Arbeitgeber. h.i.w Sprachenstudio Potsdam, Adresse Großbeerenstraße 65, 14482 Potsdam, Tel.: 0331 - 2 80 51 36 Wir suchen nette Hilfskräfte stundenweise für unser Café. Bitte schriftliche Bewerbung: Heinrich-MannCafé, Johannes-R.-Becher Str. 65 B 14478 Potsdam

Verkäuferin für Imbissgaststätte in Caputh gesucht. jobcaputh@web. de oder 0178/5413153 ab 04.01.2012 Suchen dringend studentische Hilfskraft auf 400 Euro Basis. Zuverlässigkeit, Führerschein, Teamfähigkeit, fundierte Kenntnisse in MS-Office. Auch als Festanstellung möglich! Bewerbungen bitte an: info@dmgmbh.net Neues Jahr! Neue Herausforderung! Die timecrew GmbH sucht Mitarbeiter für den Bereich Gastronomie. Arbeiten Sie in einem tollen Team. Std. Lohn ab 7 Euro. Bewerbung an: potsdam@timecrew.de oder Tel: 0331-90751100 Nachhilfelehrer (m/w) für das Lernwerk in Potsdam gesucht. Infos und Bewerbung unter www. lernwerk.de/bewerbung Bin 24, Kaufmann f. Groß- u. Außenhandel. Suche neuen Job, Arbeitsort Pdm eolchie@ hotmail.de Texte mit Würze – Ich (langjährige Redakteurin/ Texterin) schreibe, was SIE gern zu "Papier" gebracht haben möchten. Lesenswerte und authentische Texte. Egal ob auf Ihrer Homepage, in den Printmedien oder in einer Pressemitteilung. Ich übernehme auch das Lektorat und Korrektorat – gewissenhaft und zuverlässig. www.textwürze.de

Tanzgruppe für die +55er, Mittwochs 11:30 - 13 Uhr Fabrik Potsdam. Lust zu tanzen, fit zu bleiben und kreativ zu sein? Lust neue Leute kennen zu lernen

und Spaß zu haben? Keine Vorkenntnisse oder Erfahrung nötig. Fiona Edwards 7800 1750 oder 01773077247 Fabrik Potsdam 0331 2800314

Suche Sporthalle (ein Viertel) für den Winter, für Slackline wichtig! sporthalle. potsdam@gmail.com Sportstudent gibt Personaltraining und Ernährungsberatung (Einzeln /Gruppe) 017670074997

Suche Nachhilfe in Technischer Physik, 12. Klasse, Fachoberschule (FOS); bei Dir in Potsdam oder bei mir in Caputh. Kontakt: neolani@web.de Freie Ausbildungsplätze zum/zur Logopäden/in im IWK-Potsdam 0331 719247 potsdam@i-w-k.de Suche Nachhilfe in Physik, 11./12. Klasse, Fachoberschule (FOS) 0173/9161404

Sänger und Bassisten meldet euch, brauchen dringend eure Unterstützung. Proberaum vorhanden. Ruft einfach durch unter 01701289694 oder E-Mail: wisper81@freenet.de


Kleinanzeigen

Jazzfreund gesucht! ankeburandt@yahoo.de Gebe klassischen Gesangsund Klavierunterricht! kostenlose Probestunde: 0171-1674082 Gitarrenunterricht in Potsdam-Babelsberg: E-Gitarre und AkustikGitarre: 0176/22165256 Proberaum in Potsdam (Rehbrücke) abzugeben. Anfragen bitte an ronny_ blaeser@web.de Gitarre (25/m) sucht Band – für fast jede Musikrichtung, einfach mal melden: gitarrist@loser-kids.de "Last Minute" (Rock 70er bis heute, Hobby, aber gut) sucht (Rhythmus) Gitarre. Ü-Raum Potsdam. xke@ gmx.de Gitarrist gesucht! Für Bandgründung – Stil: Black bis Postmetal. PR vorhanden. grimfist666@ googlemail.com DJ Hotte bietet preisgünstige Unterhaltungsmusik an. Musikbereich von 1900-2011. 0331 23184836 Big Band des Helmholtz sucht 2. Tenorsax, 1. Altsax, 4. Trompete, E- Git. u.

Bassposaune 0174-1988753

1.9 JTD Fiat Stilo: TÜV 10/12, EZ 01, 115 PS, viele Extras, 2000 Euro, Kontakt: iurania@gmx.de

VK unbenutzten, neuen Windeleimer (Sangenic Tommee Tippee) mit 2 neuen Nachfüllkassetten. Abholpreis: 8 Euro (Normalpreis ca. 20 Euro). 0151 574 69 866 VK: Ikea Doppelbett "LEIRVIK" 160x200 cm für 75 Euro (ohne Auflage, ohne Matratze). Bettgestell neu, wurde nicht aufgebaut. Bitte nur Selbstabholer. 015141931453 Verk. Spiegelreflexkam. Practica BX20; Fernglas Carena 8m30; 2 Hanteln. Je 30 Euro. eis-scholle@gmx.de 01775639816

VK meine komplette Fotolaborausrüstung (Meopta Axomat 5) mit umfangreichem Zubehör. Preis: 150 Euro. Selbstabholung in Pdm. Für Details melden unter Tel.: 0151 574 69 866 Kinderkostüme zu verkaufen: Indianer (Gr. 164), Robin Hood (Gr. 140). zuverkaufen10@googlemail. com Verkaufe 2 Silvesterkarten für den Ratskeller, Preis pro Stück: 40 Euro. 0176/59294500 Verkaufe Reithelm (Gr. 7 1/2), so gut wie nie benutzt. zuverkaufen10@googlemail. com Legofiguren und Zubehör zu verkaufen: Piraten und Belleville zuverkaufen10@ googlemail.com Verk. für 50ct Zeitschrift „PM“ komplett ab 1994 bis 2011 „GEO“ teilw. komplett 6/92-2008 Pdm 01577 8087903 2 Stühle (Hochzeit) Eiche m. Fürstenwappen, gotisch 16./17. Jhd. Buffetuhr 1920 VB 0331 718042, -707675 Weihnachtssterne bunt und gold handgefertigte Deko o. Baumschmuck v 50ct Pdm 0331 718042

Schönheit ist vergänglich, schöne Fotos bleiben dir! Erf. Hobbyfotograf (51) sucht weibl. Modelle für Porträt-, Mode- und erot. Fotografie. tomduck@gmx.net

zzgl. NK. Tel. 0331-584 98 35 PWG 1956 eG _____________________________ Die Genossenschaft mit Spareinrichtung

Wohnungsangebote unter Tel.: 0331/97 165- 40/ 60 od. Internet: www.pwg1956.de Nachmieter gesucht, 1 Zi. Wohnung, 26 qm, 260 Euro WM, Waldstadt 1, Tel.: 0152/36257449 Potsdam-Waldstadt, Saarmunder Str. 60, 2 Zi., 46 m², 01.-10. Etage, Lift, Duschbad, EBK, Gemeinschaftsbalkone, Waschküche. Kaltmiete 345,- Euro zzgl. NK, Fa. Semmelhaack, Tel. 0331-584 98 30, www.semmelhaack. de 68m², ab sofort, 4.OG, 409 Euro NKM, 585 Euro WM, Waldstadt 2, Waldblick, 015122619420 2,5 Zi. Waldstadt 2, 3.OG 62m², EBK, Laminat, Wandschrank PnVB, WM ca. 440 Euro Ant. 2.400 Euro 0173/5830821 Suche NM 2Zi.Wg 50qm EG Terrasse Rasenfl EBK Bad+Wane TG Fliederweg 538 WM 01736426174 jule11@gmx.de

Suche NM Schlaatz ab 01.02.12, 2-R.Wg, 45qm, Wannenbad, gr. Küche, kein Balkon aber super Schnitt, ca. 330 Euro WM. Tel. 0163/6151067

WG-Zimmer Ich, (m) 23. J. suche Mitbewohner ab dem 01.12.11. Zimmer ist 14 qm. Wanne, Geschirrspüler, große Küche sind vorhanden. Busanbindung nach Berlin. Edeka und Netto um die Ecke. Wohnung liegt in Stahnsdorf. Habe Schichtdienst, gern auch SMS: 0174/8389324 4er WG sucht neuen Mbw. P West 26m2 Altbau 340 Euro all incl. Melden unter 0172/8419765

Gesuche Suchen 2-4 R-Whg. in Pdm West/Innenstadt/Zentrum Ost/Babelsberg, max. 660 Euro warm zum 03./04.2012. josephine.jaeger@gmx.de oder 01577 1790107 Vermieter mit großem Herz von Lehramtsstudentin (36J) und ihren 2 Kindern gesucht. Wir suchen ab sofort eine 3-4 Zimmer Wohnung in Pdm. Die KM sollte 517 Euro nicht übersteigen. Tel: 0331/27 34 67 40

Suche Bürogemeinschaft in Potsdam oder Babelsberg, 1-2 Zimmer, 0331-5812884

www.stadtmagazin-events.de januar 2012

71


72

Adressen + Verteilerstellen V e r a n s taltungen

ADTV Tanzschule Balance Am Moosfenn 1 Tel. (0331) 81 21 66 www.tanzen-potsdam.de Arche Am Bassin 2 Tel. (0331) 280 49 42 Archiv Leipziger Str. 60 Biosphäre Georg-Hermann-Allee 99 Tel. (0331) 55 07 40 Blauhaus und Bowlingcenter Heinrich-Mann-Allee 103 Tel. (0331) 81 00 61 Breitband Saarmunder Str. 66 Tel. (0331) 87 02 06 Clärchens Tanzcafé Großbeerenstr. 123-135 Tel. (0331) 280 28 00 Club 18 Pietschkerstr. 50 Tel. (0331) 60 06 02 10 Fabrik Potsdam Schiffbauergasse 10 Tel. (0331) 280 03 14 Filmpark Babelsberg August-Bebel-Str. 26-53 Eingang Großbeerenstr. Tel. (0331) 721 27 55 museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 4F Tel. (0331) 601 08 90 www.fluxus-plus.de Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11 Tel. (0331) 98 11 8 Haus der Brandenburg. Preußischen Geschichte Kutschstall Neuer Markt Tel. (0331) 620 85 50 Haus der Generationen und Kulturen Milanhorst 9 Tel. (0331) 550 41 69 Kabarett Obelisk Charlottenstr. 31 Tel. (0331) 29 10 69 Koschuweit im Kabarett Charlottenstr. 31 Tel. (0331) 29 10 69 Krongut Bornstedt Ribbeckstraße 6/7 Tel. (0331) 550 65-0 Kulturhaus Babelsberg Karl-Liebknecht-Str. 135 Tel. (0331) 704 92 62 Kunstraum Potsdam Schiffbauergasse 4 Tel. (0331) 27 15 60 Kunstwerk Hermann-Elflein-Str. 10 Tel. (0331) 647 10 20 Le Manège Am Neuen Markt 9 Tel. (0331) 200 68 87 Lindenpark Stahnsdorfer Str. 76-78 Tel. (0331) 747 97-0 Medienwerkstadt Schilfhof 28a (0331) 81 01 40 Musikfestspiele Sanssouci Wilhelm-Staab-Str. 10 Tel. (0331) 28 88 80 NachtLeben Schopenhauer Str. 27 Tel. (0331) 979 12 42 Naturkundemuseum Breite Str. 13 Tel. (0331) 289 67 07 Nikolaisaal Potsdam Wilh.-Staab-Str. 10/11 Tel. (0331) 288 88 28 primaDonna Kultur & Bildung im Autonomen Frauenzentrum Potsdam e.V. Zeppelinstr. 189 Tel. (0331) 967 93 29 Schiffahrt in Potsdam Hafen/Lange Brücke 6 Tel. (0331) 275 92-10/20/-33 Schlosstheater Neues Palais im Park Sanssouci Tel. (0331) 98 11 8 Spielbank Joker’s Garden Schlossstr. 14, Tel. (0331) 290 93 00 Stilbruch Friedrich-Ebert-Str. 94

Studiohaus Schiffbauergasse 4g Tel. (0331) 626 46 76 Theaterschiff In der Alten Fahrt Tel. (0331) 280 01 00 Treffpunkt Freizeit Am Neuen Garten 64 Tel. (0331) 505 86 00

T-Werk Schiffbauergasse 1 Tel. (0331) 71 91 39 Urania-Verein und Planetarium Gutenbergstr. 71/72 Tel. (0331) 29 17 41 Walhalla Dortustr. 5 Tel. (0331) 748 16 79 Volkspark Potsdam G.-Hermann-Allee 101 Tel. (0331) 620 67 77 Waschhaus Schiffbauergasse 1 Tel. (0331) 27 15 60 Zimtzickentreff H-Marchwitza Ring 55 Tel. (0331) 270 03 66 Zitrus Galerie Allee nach Sanssouci 2 Tel. (0331) 601 46 81 Kinos

Filmmuseum Potsdam Breite Straße/Marstall Tel. (0331) 271 81 10/12 Thalia R.-Breitscheid-Str. 50 Tel. (0331) 743 70 30 UCI-Kinowelt Babelsberger Str. 10 Tel. (0331) 233 72 33 G astronomie

11-line Charlottenstr. 119 Tel. (0177) 29 26 970 Albers R.-Breitscheid-Str. 201 Tel. (0331) 740 42 88 Alex Wilhelmgalerie Tel. (0331) 20 09 00 Alter Stadtwächter Schopenhauerstr. 33 Tel. (0331) 90 37 41 Backstoltz Dortustraße 59 Tel. (0177) 326 72 53 Bagels & Coffee Friedrich-Ebert-Str. 92 Tel. (0331) 887 16 12 Banzai Coffee Shop Friedrich-Ebert-Str. / Ecke Charlottenstr. Barfuß Zeppelinstr. /Nansenstr. Tel. (0331) 967 85 11 Bar Gelb Dortustr. 6 Tel. (0331) 88 71 55 75 Bar Restaurant Sturmvogel Auf dem Theaterschiff Tel. (0331) 280 01 00 Barometer Gutenbergstr.103 Tel. (0331) 270 28 80 Bayrisches Wirtshaus Friedrich-Ebert-Str. 30 Tel (0331) 20 12 78 39 Bio-Café KieselStein Hegelallee 23 Tel. (0331) 601 23 77 Bowling-Center Babelsberg Großbeerenstr. 125-135 Tel. (0331) 704 63 47 B-West Zeppelinstr. 146 Tel. (0331) 979 20 13 Café Babelsberg Paul-Neumann-Str. 19 Tel. (0331) 550 97 17

Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

Café Collage Mittelstr. 11 Tel. (0331) 88 71 53 60 Café Guam Mittelstraße 39 Tel. (0331) 270 01 64 Café Heider Friedrich-Ebert-Str. 29 Tel. (0331) 270 55 96

Café Hundertwasser Kurfürstenstr. 52 Tel. (0331) 201 21 63 Café im Park E.-Mendelsohn-Allee 70 Tel. (0331) 237 31 70 Café Laila Lindenstraße 56 Tel. (0331) 280 73 40 Café Rothenburg Gutenbergstraße 33 Tel. (0331) 280 53 53 Café Rückholz Sellostraße 28 Tel. (0331) 887 18 64 Café Staudenhof Am Alten Markt 10 Tel. (0331) 200 82 27 Cancello Nauener Tor/Westflügel Tel. (0331) 817 02 72 Casa Mexicana Asta-Nielsen-Str. 2 Tel. (0331) 887 46 56 Chicken Kings Karl-Liebknecht-Str. 0 Club Laguna Friedrich-Ebert Str. 34 Tel. (0331) 20 05 65 00 Craddock Dortustr. 7 Tel. (0331) 887 16 50 Cuhibar Luisenplatz 7 Tel. (0331) 236 97 44 Daily Coffee Nauener Tor Tel. (0331) 201 19 79 Das Lokal Griebnitzsee R.-Breitscheid-Str. 201 Tel. (0331) 740 42 88 Der Hammer Am Neuen Markt 9 Tel. (0331) 200 68 87 Der weiße Schwan Dortusstr. 13 Tel. (0331) 601 27-90/-91

Dolce Vita Wilhelm-Galerie Tel. (0331) 201 16 00 Drachenhaus Maulbeerallee 4a Tel. (0331) 505 38 08 Das Eis·Café Brandenburger Str. 70 Tel. (0331) 297 48 29 Eismanufaktur Brandenburger Str. 67 (0331) 702 04 98 El Puerto Hafen / Lange Brücke Tel. (0331) 275 92 25 Emils Unikum Kaiser-Friedrich-Str. 2 Potsdam-Eiche Tel. (0331) 50 04 99 Fidele Wattstr. 4 Tel. (0331) 704 87 44 Filmcafé Breite Str. 1A Tel. (0331) 201 99 96 Full House Schilfhof 20 Tel. (0331) 86 13 39

Genna d‘Oro Hermann-Elflein-Str. 8-9 Tel. (0331) 273 00 61 Giardino Alt Nowawes 34 Tel. (0331) 97 99 28 00 Gleis 6 Karl-Liebknecht-Str. 4 Tel. (0331) 748 24 30 Gutenberg 100 Kurfürstenstr. 52 Tel. (0331) 201 19 99 Hafthorn Friedrich-Ebert-Str. 90 Tel. (0331) 280 08 20 Happy Hour I R.-Breitscheid-Str. 58 Tel. (0331) 70 85 06 Happy Hour II Kurfürstenstr. 52 Tel. (0331) 29 53 24 Happy End Wetzlarer Str. 1 Tel. (0331) 581 11 61 Havelmeer Auf dem Kiewitt 30 Tel. (0331) 951 31 06 www.havelmeer.de Hillmann’s Hebbelstraße 54 Tel. (0331) 201 27 96 Hoffbauer Tagungshaus Str. Hermannswerder 23 14473 Potsdam Tel. (0331) 74 03 68 20 hoffbauer-tagungshaus.de Hohle Birne Mittelstr. 19 Tel. (0331) 280 07 15 Il Theatro Schiffbauergasse 12 Tel. (0331) 20 09 72 91 India Haus Lindenstr. 65 Tel. (0331) 280 48 13 Indian Garden Kurfürstenstraße 34 Tel. (0331) 60 10 99 24 John Barnett Schiff Schiffbauergasse 12a Tel. (0331) 201 20 99 Kangaroo Island Kurfürstenstr. 34 Tel. (0331) 870 97 87

Massimo 18 Mittelstr. 18 Tel. (0331) 270 49 69 Matador Brandenburger Str. 2 Tel. (0331) 201 98 63 Maximilian’s Brandenburger Str. 47 Tel. (0331) 201 17 98 Mea Culpa Dortustr. 1 Tel. (0331) 201 17 80 Minima Culpa Dortustraße 70 Tel. (0331) 979 20 59 Mövenpick Restaurant Zur Historischen Mühle 2 Tel. (0331) 28 14 93 Noodles Brandenburger Str. 25 Tel. (0331) 979 34 63 On The Rocks Lindenstr. 3 Tel. (0331) 620 42 55 Petite Pauline Nauener Tor Tel. (0331) 270 16 90 Pfeffer & Salz Brandenburger Str. 46 Tel. (0331) 200 27 77 Plantagenklause R.-Breitscheid-Str. 85 Tel. (0331) 581 28 09 Pub-à-la-Pub Breite Str. 1 Tel. (0331) 24 07 26 Quendel Sellostr. 15a Tel. (0331) 979 26 01 Quo Vadis Friedrich Ebert-Str. 20 Tel. (0331) 271 22 34 Ratskeller Babelsberg Karl-Liebknecht-Str. 135 Tel. (0331) 70 74 26 Restaurant Waage Am Neuen Markt 12 Tel. (0331) 817 06 74 Sandbar (Seerose) Breite Str. 24 14467 Potsdam Paros R.-Breitscheid-Str. 66

Wirtshaus Kartoffel Pub Großbeerenstr. 107 Tel. (0331) 71 01 59 Ximéleon Tapas Latinas Hegelallee 44 / Am Jägertor Tel. (0331) 601 23 55 Zeppelin Sportsbar/Pub Zeppelinstr. 39 Tel. (0331) 290 82 64 Zillestube Trattoria K.-Liebknecht-Str. 19 Tel. (0331) 740 06 66 Zum Fliegenden Holländer Benkertstraße 21 Tel. (0331) 27 50 30 In fo s / Ti c ke t s

MAZ-Filiale Fr.-Ebert-Str. 18 Tel. (0331) 280 46 94 MAZ-Ticketeria Stern-Center Tel. (0331) 626 14 60 MAZ-Pyramide Friedrich-Engels-Str. 24 Tel. (0331) 284 03 04 Nikolaisaal Ticketeria W.-Staab-Str. 10/11 Tel. (0331) 288 88 28 Potsdam Tourismus Brandenburger Str. 3 Tel. (0331) 27 55 80 Bildung

FH Potsdam Pappelallee 8-9 und Friedrich-Ebert-Str. Tel. (0331) 580 00 HFF Konrad Wolf M.-Dietrich-Allee 11 Tel. (0331) 620 02-0 Musikschule Bertheau & Morgenstern GbR Brandenburger Str. 45 Tel. (0331) 626 00 20 musikschule-potsdam.de Stadt- und Landesbibliothek Am Kanal 47/Platz der Einheit Tel. (0331) 289 64 01 Städtische Musikschule J.-Sebastian-Bach Jägerstr. 3-4 Tel. (0331) 289 67 60 VHS „Albert Einstein“ Dortustr. 37 Tel. (0331) 289 45 60 Fa s h i o n / St y l e

Kneipe Nowawes Großbeerenstr. 5 Tel. (0331) 550 98 00 Konsum R.-Breitscheid-Str. 51 Tel. (0331) 743 70 80 Koslowski‘s Dortustr. 7 Tel. (0331) 243 40 78 La Copa Karl-Liebknecht-Str. 126 Tel. (0331) 73 04 27 22 La Leander Benkertstr. 1 (0331) 50 58 204 La Madelaine Crêperie Lindenstr. 9 Tel. (0331) 270 54 00 LemonGras Benkertstr. 21 Tel. (0331) 588 84 84 La Palma R.-Breitscheid-Str. 34 Tel. (0331) 74 00 08 22 Lewy Weinbistro Dortustr. 17 Tel. (0331) 200 88 02 Lindencafé R.-Breitscheid-Str. 47/48 Tel. (0331) 74 00 08 84 Loft Brandenburger Str. 30 Tel. (0331) 951 01 02 Lorado R-Breitscheid-Str. 63 Tel. (0331) 702 54 81 Lorado Lounge R-Breitscheid-Str. 63 Tel. (0331) 704 82 00 Lüttland Coffee Lindenhof 20 Tel. (0331) 647 41 01

(0331) 748 11 80 Prinz Eisenherz im Filmpark Babelsberg Tel. (0331) 72 127 17 Sidi Cocktailbar Charlottenstraße 29 (0157) 73 10 48 95 Sister‘s Café Lindenstr. 2 Tel. (0331) 730 52 32 Sportrestaurant Hiemke Karl-Gruhl-Str. 55 Tel. (0331) 748 05 96 Stummfilmbar Berliner Str. 148 14467 Potsdam Mi - Sa 18.00 - 02.00 Uhr Sushi Lounge Friedrich-Ebert-Str. 30 Tel. (0331) 20 12 78 38 Tom Yam – Thai FoodLieferservice Fr.-Ebert-Str. 13 Tel. (0331) 200 92 92 Unicat Karl-Liebknecht-Str. 26 Tel. (0331) 748 21 48 UnscheinBar Friedrich-Ebert-Str. 118 Tel. (0331) 270 06 42 Van Gogh Kurfürstenstr. 1 Tel. (0331) 200 45 68 Villa von Haacke Hegelallee/Jägerallee Tel. (0331) 270 19 91 Walhalla Dortustraße 5 Tel. (0331) 748 16 79 Waschbar Geschw.-Scholl-Str. 82 Tel. (0331) 967 87 16

Bird Shirt Dortustr. 68 Tel. (0331) 270 41 71 Blackmarket Dortustr. 65 Tel. (0331) 625 69 27 Boardstein Dortustr. 16 Tel. (0331) 270 62 07 Body-Temple Mittelstr. 5 Tel. (0331) 620 02 12 Coiffeur Udo Walz Friedrich-Ebert-Str. 89 Tel. (0331) 280 50 39 Cut Art Karl-Liebknecht-Str. 134 Tel. (0331) 290 95 98 Fast Forward Stern-Center Tel. (0331) 600 89 05 Haarwerkstatt Friedrich-Ebert-Str. 27/28 Hairrush Haeckelstr./ Kastanienallee Tel. (0331) 951 38 28 JoJo-Trekkingladen Gutenbergstr. 93 Tel. (0331) 280 36 04 Outlet Gerlachstr. 27 (am Stern-Plaza) Prenz’ Jeans & Fashion Brandenburger Str. 9 Tel. (0331) 29 17 71 Schnittpunkt Kurfürstenstr. 2 Tel. (0331) 200 99 55 www.potsdamfriseur.de Stadtkind Gutenbergstr. 27 Tel. (0331) 601 25 92 Tamaris Store Stern-Center

Tel. (0331) 505 65 75 Brandenburger Straße Tel. (0331) 20 05 81 65 www.tamaris.de Unisex Friseure Potsdam Charlottenstr. 117 Tel. (0331) 23 53 90 10 Writers Heaven Brandenburger Straße 4 14467 Potsdam Tel. (0163) 717 59 41 W e l l n e s s / B e au t y

Cosa Vital Physiotherapie, Wellness und Kurse Lindenstr. 58 Tel. (0331) 273 08 22 www.cosa-vital.de Fit & Sun Sonnenstudio Großbeerenstr. 123c Tel. (0331) 740 42 53 Float Hegelallee 53 Tel. (0331) 200 04 39 Körperkult - Studio für dauerhafte Haarentfernung Gutenbergstr. 91 (0331) 601 59 862 www.koerperkult-zwengel.de Lass Waxen Lindenstr. 21 Tel. (0177) 449 98 89 Skin Lounge Lindenstr. 63 Tel. (0331) 243 87 90 Sonnen Brandt Neuendorfer Str. 74 Tel. (0331) 600 61 20 Sonnenstudio Ayurvena Sun in den Bahnhofspassagen Babelsberger Str. 10 Tel. (0331) 581 71 51 Sonnenstudio Sunpower Großbeerenstr. 75 Tel. (0331) 71 33 36 Ta n z / K u r s e

Aditi Yoga-Studio Kurse in Potsdam-Eiche und Potsdam-West Tel. (0331) 505 41 22 www.yoga-studio-aditi.de ADTV Tanzschule Balance Am Moosfenn 1 Tel. (0331) 81 21 66, www.tanzen-potsdam.de Die „Linksfüßer” ADTV-Tanzschule für Potsdam, Geltow, Beelitz Tel. (0331) 600 36 66 International Tai Chi Chuan Association ITCCA-Potsdam Lennéstr. 74 Tel. (033209) 209 50 www.taichi-potsdam.de Kurse für Anfänger + Fortgeschrittene Orientalische Tanzschule Aminah in Potsdam & Werder Tel. (03327) 554 17 www.anjum-ensemble.de Tai Chi und Qigong: Kurse in Potsdam Parkstr. 1 Tel. (03382) 70 56 48 www.taichi-schule.com Tanzfabrik Ebert Oderstr. 34-36 14513 Teltow Tel./SMS (0179) 129 25 68 www.tanzfabrik-ebert.de Standard-Latein Zentrum für chinesische Heil- und Kampfkünste Hegelallee 53 Tel. (0174) 309 28 21 www.tao-zentrum.net Sp o rt / F i t n e s s

All Sports One Zeppelinstra. 136 Tel. (0331) 97 91 99 00 Body & Fight Gym Fitness-Center Gerlachstr. 10 Tel. (0331) 290 22 43 Fitness First Babelsberger Str. 16 (Bahnhofspassagen) Tel. (0331) 20 14 90


Adressen + verteilerstellen Ber atung

WERDER/HAVEL

Unter den Linden 13 Tel. (033 27) 66 81 81 Ta nk s t e l l e n

Fitnessstudio Mrs. Sporty Joh.-R.-Becher-Str. 65C

Der Hilfelotse in Potsdam (kostenloses Angebot für 14-27 Jahre) Kompetenzagentur Am Kanal 12, Haus D, 3. Etage Tel. (0331) 743 15 24 Islamische Gemeinschaft am Park Sanssouci Weinbergstr. 21 Tel. (0173) 879 86 58 www.igaps.de Mieterverein Potsdam Schopenhauerstr. 31 Tel. (0331) 90 09 01 www.mv-potsdam.de

Üb ernachten

Apartmenthaus Kaiser Friedrich Kaiser Friedrich-Str. 115 Tel. (0331) 620 78 23 Arcona Hotel am Havelufer Zeppelinstr. 136 Tel. (0331) 981 50

Rechtsan wälte

Tel. (0331) 817 20 28 Lady’s 1st Fitness Wilhelmgalerie Tel. (0331) 270 07 77 Mrs. Sporty Am Kanal 54 Tel. (0331) 27 30 23 8 Phönix Sportstudio Nuthedamm 29 Tel. (0331) 61 35 25 p:i ShapeClub Am Moosfenn 1 Tel. (0331) 812145 www.shape-potsdam.de Fitness/Kurse/Sauna Studio Inform Brandenburger Str. 69 Tel. (0331) 870 97 66 www.inform-potsdam.de Fitness & Aquafitness Satori Fitness R.-Breitscheid-Str. 162 Tel. (0331) 71 94 00 Superfit Großbeerenstr. 127-135 Tel. (0331) 740 04 56 Taekwon-Do Schule Lennéstr. 74 Tel. (0331) 585 81 99 taekwondo-potsdam.de Täglich Kurse für Kinder, Jugendliche & Erwachsene Yoga im Zentrum Hegelallee 53, 2. Hof hinten links Tel. (0331) 273 01 44 www.yogazentrumpotsdam.de

RA Demuth & Zülicke Dennis-Gabor-Str. 2 Tel. (0331) 620 78 10 www.demuth24.de Anwaltskanzlei Bremer Otto-Nagel-Str. 3 Tel. (0331) 280 03 06 www.Anwalt-Bremer.de RA Edith Blaschko Kinesiologin Hans-Sachs-Str. 1A Tel. (0331) 967 69 17 Heinecke & Rohmann Berliner Str. 56 Tel. (0331) 979 31 50 Heinecke.Rohmann@ web.de • Bußgeld- & Strafsachen • Unfallschadensregul. • Sozialrecht (BAFÖG/ SGBII), Kindergeld (Rente) • GEZ • Miet- & Vertragsrecht Fahrschulen

Fahrschule Braune Anhaltstr. 2 Tel. (0331) 70 81 77 fahrschule-braune@tonline.de

Das Ahlbeck Hotel & Spa Dünenstr. 48 Tel. (038378) 499 40 17419 Seebad Ahlbeck Dorint Hotel Sanssouci Berlin-Potsdam Jägerallee 20 Tel. (0331) 27 4-0 Ferienwohnung am Heiligen See Seestraße 21 Tel. (0331) 270 40 23 www.fewo-potsdam.de Hotel Am Jägertor Hegelallee 11 Tel. (0331) 201 11 00 Hotel Ascot Bristol K.-Wolf-/A.-Nielsen-Str. 2 Tel. (0331) 66 91 00 Hotel Am Griebnitzsee R.-Breitscheid-Str. 190 Tel. (0331) 709 10 Inselhotel Pdm.-Hermannswerder Tel. (0331) 23 20-0 Jugendherberge Potsdam Schulstraße 9 Tel. (030) 264 95 20 Kongresshotel Potsdam am Templiner See Am Luftschiffhafen 1 Tel. (0331) 907-0 Landhotel Potsdam Reiherbergstr. 33 Tel. (0331) 601 19-0 NH Hotel Voltaire Friedrich-Ebert-Str. 88 Tel. (0331) 231 70 Remise Blumberg Das Kleine Haus im Hof Weinbergstr. 26

Tel. (0331) 280 32 31 www.pension-blumberg.de Absolut ruhig und zentral Schlossgarten Hotel am Park von Sanssouci Geschw.-Scholl-Str. 41A Tel. (0331) 97 17 00, www. schlossgartenhotel.de Schlosshotel Cecilienhof Neuer Garten Tel. (0331) 370 50 Seminaris Seehotel An der Pirschheide 40 Tel. (0331) 909 00 Steigenberger Hotel Sanssouci Allee nach Sanssouci 1 Tel. (0331) 90 91-90 L i e f e r s e rvi c e

Aral Gerlachstr. 8 Tel. (0331) 61 34 52 Aral Potsdamer Str. 82 Tel. (03327) 458 35 Aral Königstr. 58 Tel. (030) 805 10 18 Jet Nedlitzer Str. 20 Tel. (0331) 550 60 87 Jet Zeppelinstr. 130-131 Tel. (0331) 951 22 19 Jet Zum Kirchsteigfeld 3 Tel. (0331) 237 28 56 Jet Großbeerenstr. 344 Tel. (0331) 62 48 74 Shell Bäkedamm 9 Tel. (03329) 69 20 98 Tamoil Friedrich-List-Str. 17-19 Tel. (0331) 237 89 61 Total Horstweg 53 Tel. (0331) 81 20 09/11 Total An der Pischheide 1 Tel. (0331) 97 29 22 Verschiedenes

World of Pizza Friedrich-Ebert-Str. 57 Tel. (0331) 270 08 00 Konrad-Wolf-Allee 13 Tel. (0331) 60 06 07 60

Aha Präsenz Service Stundenweise Unterstützung im Büro Auch Routinearbeiten Tel. (0331) 87908292 / (0177) 2923491 AOK Friedrich-Ebert-Str. 113 Tel. (0331) 27 72-0 Bahnland Fahrkartenagentur Bahnhof Griebnitzsee R.-Breitscheid-Str. 201 Tel. (0331) 740 88 18 BlauArt Tagungshaus Hermannswerder 23 Tel. (0331) 275 17-20/-11 Bärenland Jägerstr. 26 Tel. (0331) 200 58 90 Hugendubel Stern-Center Tel. (01801) 48 44 84 Knut Druck Friedrich-Engels-Str. 1 Tel. (0331) 201 68 44 Landtag Brandenburg Am Havelblick 8 Landeshauptstadt Potsdam Bürgerservice Friedrich-Ebert-Str. 79/81

Tel. (0331) 28 90 LPT, Lotto, Presse & Tabak Charlottenstr. 40 Tel. (0331) 237 06 06 Photoatelier Claudia Pfeil Gutenbergstr. 13 Tel. (0331) 201 08 86 YCS Yacht Charter – Party Cruise, Kastanienallee 22c Tel. (0331) 601 26 88 www.y-c-s.de Versicherung

www.PKV-Testsieger.net

Um g eb u n g BERGHOLZ REHBRÜCKE

237: oxhoft A-Scheunert-Allee 125 Tel. (033200) 828 88 FCS Fitness Club Squash Friedenstr. 1 14558 Bergh.-Rehbrücke Tel. (033200) 858 -70/-71 Gasthaus Rehbrücke A.-Scheunert-Allee 154 Tel. (033200) 852 51 Sonnenstudio Sun Body Zum Springbruch 2 Tel. (033200) 826 90 BERLIN WANNSEE

Aral Tankstelle Königstr. 15 Tel. (030) 805 10 18 Bäckerei Meyer Kronprinzessinnenweg Tel. (030) 805 20 28 Bäckerei Steinbeck Königstr. 50 China Restaurant „Fook Lam Mum“ Königstr. 6-6a Tel. (030) 805 17 60 India Haus Berlin Königstr. 15 Tel. (030) 48 62 48 69 Lotto Tabak Laden Königstr. 45 Tel. (030) 805 23 39 S-BHF Wannsee Kronprinzessinnenweg Solarium „Sun Inn“ Königstr. 60b Tel. (030) 805 83 710

Zum Schaffner Karl-Liebkn.-Str. 28 Tel. (0331) 50 05 38 STAHNSDORF

FIT 2000 Grüner Weg 3-5 Tel. (03329) 60 67-0 TELTOW

Casa Mia Potsdamer Str. 41 Tel. (03328) 30 98 30 Hotel Teltow Potsdamer Str. 53 Tel. (03328) 40-0 Mendoza

Potsdamer Str. 12 a Tel. (03328) 359 03 66 Musikparc Teltow Oderstr. 45 14513 Teltow Tel. (03328) 30 57 00 KLEINMACHNOW

Coiffeur Verena Andreß Adolf-Grimme-Ring 4 (033203) 848 47 Sportpark Kleinmachnow Fontanestr. 31 Tel. (033203) 727 77 Salumeria Pane e Vino Adolf-Grimme-Ring 12 Tel. (033203) 860 95 Ludwigsfelde

Kristall-Saunatherme Fichtestraße Tel. (03378) 51 87 90 WERDER/HAVEL

Colonial Café Brandenburger Str. 1 Tel. (03327) 710 07 Escalera Unter den Linden 15 Tel. (03327) 490 31 Inselmanufaktur Werder Am Markt 24 Tel. (0170) 610 90 80 Pane e Vino Unter den Linden 18 Tel. (03327) 74 06 00 Scala Kino Eisenbahnstr. 182 Tel. (0 33 27) 74 14 40 www.scala-werder.de

GOLM

Café Golmé Reiherbergstr. 48a Tel. (0331) 50 06 30

www.stadtmagazin-events.de Januar 2012

73


82 74

Finale

Was war eine gute Entscheidung von dir im Jahr 2011? Die große Sommerreise, der Jobwechsel, eine neue große Liebe?

In 2011 habe ich mein Sport-, Russisch- und Zivilrechtstudium abgeschlossen und bei der deutschen Sporthilfe meine neue Arbeit aufgenommen. Juliana, 27, Praktikantin

Mein Urlaub in Spanien. Ich war mit meiner Freundin dort und habe alte Freunde wiedergetroffen. Es war ein gelungener Urlaub, in dem bestehende Freundschaften wieder vertieft wurden. Heidi, 53, Buchhalterin

Unser zweites Kind. Vitali mit Familie, 32, Zahntechniker

Unsere neue Frage lautet:

Welches Kostüm trägst du zum Fasching und warum? Sende deine Antwort bis zum 20. Januar zusammen mit deinem Foto, Namen, Alter und Tätigkeit per Email an: Mein Fachabitur nachzuholen war eine wichtige Entscheidung in 2011. Jetzt kann ich mein Studium in Wirtschaftsinformatik anfangen. Julian, 22, Schüler

Wir haben uns letztes Jahr ehernamtlich engagiert wie z. B. auch mit einem Plätzchenstand. Hier sammelten wir für die Kinderstation des Ernst von BergmannKlinikums. Jana, 32, Politikwissenschaftlerin und Kristy, 32, Büroleiterin im Deutschen Bundestag

Damals vor 10 Jahren O Titelstory: Die bissig-satirische Komödie „Freche Biester!“ kam in die Kinos – wir haben uns den Film für euch angeschaut und luden zehn EVENTS-Leser zu einem kostenlosen Freche Biester-Kinoabend ein. O Mix: Die Internetseite www.gastro-potsdam. de ging online. Mittlerweile ist diese auf unserer Homepage www.stadtmagazin-events.de in der Rubrik Gastro integriert. O Sports: Wir berichteten über die Behindertensportabteilung des SC Potsdam und das wachsende Interesse für die Paralympics. O Film: Der damalige Jungstar Anne Hathaway trat zum Interview bei uns an und sprach über Verzicht, das Privileg eine Schauspielerin zu sein und ihre Stärken und Schwächen. O Städtereisen: Seattle oder Washington D.C. – wir haben die beiden US-Städte genauer beleuchtet und euch Tipps zum Übernachten gegeben. O Beauty: In einem Beautyspecial haben wir schon damals die neuesten Trends gezeigt und fünf Rezepte für leckere, fit machende WellnessDrinks preisgegeben. Januar 2012 www.stadtmagazin-events.de

!

antwort@stadtmagazin-events.de

Mail uns deine Antwort

Impressum Herausgeber: SEIPT.MEDIA Bertha-von-Suttner Str. 23 • 14469 Potsdam Tel. (0331) 201 657-0 • Fax: (0331) 201 657-29 Online: www.stadtmagazin-events.de Email: redaktion@stadtmagazin-events.de Chefredaktion & Anzeigen: Thomas Seipt (V.i.S.d.P.) Leitende Redakteurin: Juliane Probst Lokalredaktion & Grafik: Anne Resagk Redaktion/Mitarbeiter: Marwin Bäßler, Mari Berg, Frank Braun, Damian Hennet, Jo Graff, Kerstin Jung, Manuela Meister, Horst Piel, Sabine Raspe, Rico Rehfeldt, Johannes Reichenbach, Ralf Schuster, Karola Stahlberg, Nora Stelter, Stefan Sührer, Gabi Weber Bildnachweis: Alle Fotos ohne nähere Angaben sind von der Redaktion erstellte Fotos oder von den Veranstaltern zur Verfügung gestellte Pressefotos. Verbreitete-Auflage: 35.050 Exemplare/Monat (3. Quartal 2011) Die Auflage unterliegt der ständigen Kontrolle der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern). Nachdruck von redaktionellen Beiträgen sowie Bildern nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages. Keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Vom Verlag gestaltete Anzeigen unterliegen dem Urheberrechtsschutz und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden. Der Abdruck öffentlicher Veranstaltungen bei Bekanntgabe bis zum Redaktionsschluss ist kostenlos, aber ohne Gewähr. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung der Autoren wieder, nicht aber unbedingt die der Redaktion. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen!


2012.01  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you