Page 1

poetenladen Verlag Herbst /Winter 2016

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 1

10.05.16 09:55


POESIE IM FORTSCHRITT Das neue poet-Magazin öffnet ein inspirierendes literarisches Spektrum mit Reisen nach Afrika, Venezuela und in die USA und mit ­einem umfassenden Teil deutschsprachiger Geschichten und ­Gedichte. Die Gespräche widmen sich dem Thema Literatur und Fortschritt. Eine Empfehlung sind die Lyrikkommentare von Michael ­Braun und Michael Buselmeier zu Gedichten aus jüngerer Zeit – wozu auch Rückblicke zu Thomas Kling und Elke Erb gehören.

Gespräche über Literatur und Fortschritt unter anderem mit Sabine Scholl, Jürgen Ploog und Sascha Macht.

Gesprächsthema: Literatur & Fortschritt Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

poet nr. 21 Literaturmagazin ca. 240 S., halbjährlich A 9,80 Abo A 16,00 (2 Ausgaben pro Jahr) ISBN 978-3-940691-80-4 poetenladen Verlag, Herbst 2016

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 2

10.05.16 09:55


EDITORIAL

»Ein Buch richtet sich an die Freiheit im Leser und im Schreibenden. Ohne diesen Glauben wäre das Schreiben nicht möglich.« poet nr. 19 Literaturmagazin 256 S., halbjährlich

Der voranschreitende Poet auf dem 21. poet-Magazin scheint ein Sinnbild unseres Alltags und Handelns zu sein. Das Angehen gegen den Wind lässt seine

A 9,80 Abo A 16,00 (2 Ausgaben pro Jahr) ISBN 978-3-940691-69-9

­Krawatte nach hinten schlagen. Er ist so schnell, dass er gerade noch, wie von

poetenladen, Herbst 2015

einem Schnappschuss erfasst, aufs Cover gebannt werden konnte. Im Koffer

Gesprächsthema: Literatur und Glaube

trägt er vermutlich die Bücher der neuen Saison. Dank an unsere Illustratorin Miriam Zedelius! Dank an alle Autorinnen und Autoren für die wunderbaren neuen Bücher! Es ist ein Erlebnis, im ersten Roman von Katharina Bendixen zu blättern, das wunderbare blaugelbe Lyrikdebüt des jungen Leonce-und-Lena-Preis­trägers David Krause zu öffnen und all die Dörfer und Stätten kennenzulernen, die Rózˇa Domasˇcyna in ihrem Gedichtband der Reihe Neue Lyrik (KdFS) heraufbeschwört. Nicht zu vergessen die Anthologie Ansicht der leuchtenden W ­ urzeln von unten, eine internationale Premiere mit Gedichten von Studierenden der deutschsprachigen Literaturinstitute in Leipzig, Hildesheim, Biel und Wien. Etwas Wehmut kommt gleichwohl auf, all die Bücher der vergangenen ­Saison erst einmal wieder aus der Hand legen zu müssen. Doch der fortschreitende Poet wirkt keineswegs betrübt. Neues erwartet ihn. Überraschendes, Verstörendes, Erhellendes. Lesenswertes. Andreas Heidtmann poet nr. 20 Literaturmagazin ca. 240 S., halbjährlich

»Wettbewerbe können Türöffner sein.« »Man wird in gewisser Weise dazu erzogen, den Betrieb als Wettbewerb zu sehen.«

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 3

A 9,80 Abo A 16,00 (2 Ausgaben pro Jahr) ISBN 978-3-940691-74-3 poetenladen Verlag, Frühjahr 2016 Gesprächsthema: Literatur und Wettbewerb

10.05.16 09:55


ERZÄHLEN ÜBER EXISTENZIELLES Nach zwei vielbeachteten Erzählbänden erscheint in diesem Herbst der erste Roman der Leipziger Autorin Katharina Bendixen. Die FAZ lobte ihre »verdichteten Texte« und »sprachlichen Hologramme«. In dem Roman Ich sehe alles versucht eine junge Frau als Aupair in Budapest einen Neuanfang. Doch die Stadt stößt sie ab, die Menschen bleiben ihr fremd, und Tabea, das ihr anvertraute Kind, ­weigert sich zu essen. Seltsam nur, dass Tabeas Eltern darin kein Problem sehen. Seltsam auch, dass keine Nachricht von ihrem Freund eintrifft, der in Deutschland geblieben ist. Vielleicht meldet er sich, wenn Tabea endlich isst? In Katharina Bendixens Romandebüt bestimmen Wahn und Illusion immer mehr die Handlungsweise der Protagonistin. Doch nicht nur das Leben der jungen Frau gerät aus den Fugen, auch in der fremden Stadt verhält sich nichts so, wie es zunächst schien. Mit erzählerischer Präzision zeigt der Roman, wie existenzielle Konflikte

© Foto: Sascha Nau

die Wahrnehmung verändern – wie sie beeinflussen, was wir sehen.

KATHARINA BENDIXEN, geboren 1981 in Leipzig, studierte Buchwissenschaft und Hispanistik in Leipzig und Alicante und lebt als freie Autorin in Leipzig. 2009 erschien ihr Debüt Der Whiskyflaschenbaum (poetenladen), 2012 folgte der zweite Erzählband Gern, wenn du willst (poetenladen). Für ihre Texte erhielt sie mehrere Auszeichnungen, zuletzt ein Stipendium an der Akademie Schloss Solitude und den Kranichsteiner Literaturförderpreis (2014). 2016 ist sie writer-in-residence in Prishtina/Kosovo. Ich sehe alles ist ihr erster Roman.

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 4

10.05.16 09:55


Katharina Bendixen Ich sehe alles Roman 160 S., Hardcover A 18,80 ISBN 978-3-940691-77-4 poetenladen Verlag, Oktober 2016

»Was die Prosa von Katharina Bendixen ausmacht, ist die Genauigkeit des Blicks, das Wahrnehmen der Abgründe im Vertrauten, im Oberflächlichen und Routinierten. Die Autorin hat ein Gespür für das, was im Leben vor sich geht. Sie weiß, wo die Haken sind.«

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 5

Kerstin Hensel

10.05.16 09:55


POETISCHE FLUCHTRÄUME Mit dem Band Die Umschreibung des Flusses legt der junge ­Kölner Autor und Leonce-und-Lena-Preisträger des Jahres 2015 David ­Krause­­ sein Debüt vor. Die an Brinkmann geschulten Gedichte leben von ihrer narrativen Stringenz und spannen Bogen von poetischer Kraft. In ihnen verbinden sich Erzähltes, Erlebtes und Erinnertes, und mit dem Strom des Erinnernten öffnen sich Räume voll Materialität und eindringlicher Bilder. Eine Wiedergeburt des Empfindens scheint sich anzubahnen, eine Beiläufigkeit des Sprechens, das vom Prosa­ gedicht inspiriert ist und vom Ton der Beat-Generation und der Neuen Subjektivität. Der rhythmische Fluss der Gedichte, ihr schwerelos anmutender Flow, ist durchsetzt von einer feinen Melancholie, von Gefühlen des Verlustes und des Unwiederbringlichen.

»David Krauses Gedichte erscheinen als verheißungsvoller Auftakt eines literarischen Werkes.« Leonce-und-Lena-Preis 2015

DAVID KRAUSE wurde 1988 in Köln geboren und studierte Deutsch, Englisch und Latein für das gymnasiale Lehramt. Er nahm an der Darmstädter Textwerkstatt unter der Leitung von Kurt Drawert und Martina Weber teil und wurde mit dem Merck-Stipendium, dem Aufenthaltsstipendium im Künstlerdorf Schöppingen sowie dem Leonce-und-Lena-Preis 2015 ausgezeichnet. Der Band Die Umschreibung des Flusses ist sein literarisches Debüt.

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 6

10.05.16 09:55


David Krause Die Umschreibung des Flusses Gedichte 80 S., Hardcover A 17,80 ISBN 978-3-940691-78-1 poetenladen Verlag, September 2016

SCHILF Und irgendwann ist der Wind nur noch die Umschreibung des Flusses. Und irgendwann ist der Fluss nur noch die Umschreibung deiner Sprache, wenn du Geschichten erzählst, vom Wind, vom Fluss.

Cover: Franziska Neubert

Wenn alles in allem verschwindet.

»In seinen Gedichten geht der Autor David Krause ein hohes ästhetisches Risiko ein: er wagt noch einmal wie am ersten Tag unmittelbar sinnlich von den Dingen zu sprechen, wie sie sich dem schreibenden Subjekt in der Erinnerung und in ihrer unentrinnbaren Flüchtigkeit zeigen. Dabei gelingen ihm eindringliche Gedichte von großer sprachlicher Schönheit, in deren Fluchtraum das Ideal einer vollständig zurückgewonnenen Präsenz aufscheint.« Jurybegründung zur Verleihung des Leonce-und-Lena-Preises

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 7

10.05.16 09:55


DAS WELLENSPIEL VERWISCHT DIES NICHT Rózˇa Domasˇcyna ist eine Bewohnerin des poetischen Zwischenraums der Zweisprachigkeit und gehört zu den wichtigsten Stimmen der deutsch-sorbischen Dichtung. In ihrer Lyrik erweist sie sich als Wortschöpferin und Sprachspielerin, die uns in assoziative Wortwelten führt. Aber vor allem ist sie eine radikale poetische Mahnerin. Das Thema der Natur- und Kulturzerstörung, nicht zuletzt durch das großflächige Abräumen von Braunkohle in ihrer Heimat, der Oberlausitz, ist in ihren Texten gegenwärtig. Die untergegangenen ­Dörfer kehren in ihre Dichtung zurück:

das land das vater und mutter trug umgegraben gänzlich der begriff

© Foto: Dirk Skiba

zuhause zur floskel geworden

ˇA DOMAS ˇ CYNA, geboren 1951 in Zerna bei Kamenz (Oberlausitz), lebt RÓZ heute in Bautzen. Sie schreibt Lyrik, Dramatik, Essays und Kurzprosa und ist Herausgeberin und Übersetzerin. Von 1968 bis 1989 Veröffentlichung einzelner Texte in sorbischer Sprache in Zeitschriften und Anthologien, erster Lyrik­band Wróc´o ja dopreˇdka du in sorbischer Sprache 1990, erster Lyrikband in deutscher Sprache Zaungucker 1991. Ausgezeichnet wurde sie unter anderem mit Förderpreisen zum Mörike-Preis und zum C´isˇinski-Preis sowie mit dem Anna-Seghers-Preis.

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 8

10.05.16 09:55


Rózˇa Domasˇcyna Die dörfer unter wasser sind in deinem kopf beredt Reihe Neue Lyrik – Band 12 Herausgegeben von Jayne-Ann Igel, Jan Kuhlbrodt und Ralph Lindner Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ca. 100 S., Hardcover A 18,80 ISBN 978-3-940691-82-8 poetenladen Verlag, 15. Oktober 2016

Die stimme unter den worten es ist leicht am strand dieses gemachten sees

sich zu sagen: ich spiegele meine gesichtszüge

zu schlendern und sich zu sagen: alles ist gut

im wasser und das weggehobelte verdränge ich:

das wellenspiel verwischt dies nicht: die dörfer

zu erkennen sind die züge eines menschen

unter wasser sind in deinem kopf beredt

der seine historie getilgt hat die züge

der rundanger die mühlsteine baumstümpfe

eines besitzlosen ohne hungerleid darbend

liedfetzen wortstämme die art wie gesprochen wurde

nach der landschaft des ich haltlos

hier also war etwas kenntliches ein erkennen

beim versuch akzente in weite gegenden zu setzen

bewegter bilder der vorfahren ihrer physiognomie

unstet ohne diese geflutete quelle – was nützt es

der fluren die gründlich getilgt sind – was nützt es

sich zu sagen: ich war es nicht ich wollte das nicht

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 9

10.05.16 09:55


LEUCHTENDE WURZELN LYRIK DER DEUTSCHSPRACHIGEN LITERATURINSTITUTE Ansicht der leuchtenden Wurzeln von unten Lyrik der deutschsprachigen Literaturinstitute 2017 Mit einem Nachwort von Michael Braun 160 S., broschiert ca. A 17,80 ISBN 978-3-940691-79-8 poetenladen Verlag, Oktober 2016

HERAUSGEBERTEAM YEVGENIY BREYGER, geboren 1989, Lyriker, Tänzer, Countertenor. ÖZLEM ÖZGÜL DÜNDAR, geboren 1983, liebt Pommes mit

Cover: Franziska Neubert

Ketchup und Majo, schreibt Lyrik, Theater, Prosa, Essay und übersetzt. SIBYLLA VRICˇIC´ HAUSMANN, geboren 1979, zart und Raubein. ALEXANDER KAPPE, geboren 1987 in Berlin, Verfasser verschiedentlich les- und hörbarer Lyrik und Prosa, fährt im Hühnerstall Motorrad.

Das Lyrikmilieu ist lebendig. Erhellend und vernetzt. Dichtung gedeiht und ist vielstimmig. In Blogs, in Clubs oder hier. Im Buch. In der ersten Lyrikanthologie der deutschsprachigen Literaturinstitute. Wer Lust auf Einsichten hat, auf lichte Wortwelten, möge sie lesen, aus­ gewählte Gedichte von Lyrikerinnen und Lyrikern aus Leipzig, Hildesheim, Biel

RONYA OTHMANN, geboren ­1 993 in München, schreibt Lyrik und Prosa. SASKIA WARZECHA, geboren 1987 in Peine, liebt Dokumen­t ationen zu so ziemlich

und Wien. Doch Vorsicht: Die Ansicht der leuchtenden Wurzeln von unten kann

jedem Thema und schreibt Lyrik,

blenden und verzaubern.

Prosa und Computerprogramme.

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 10

10.05.16 09:55


DER GELBE AKROBAT 2 DAS GEDICHT ALS GESPRÄCHSPARTNER Michael Braun und Michael Buselmeier, unübertroffen in der Kenntnis deutscher Gegenwartslyrik, haben nach dem Erfolg des ersten Bandes fünfzig weitere Gedichte der Gegenwart ausgewählt und kommentiert. Damit legen sie so profund wie verständlich den zweiten Teil eines Standardwerks vor, das unerlässlich ist für all jene, die wissen möchten, was Lyrik heute noch zu leisten vermag. Zu den Gedichten, denen sie sich widmen, gehören Entdeckungen aus aktuellen Literaturzeitschriften ebenso wie vieldisku-

Michael Braun & Michael Buselmeier Der gelbe Akrobat 2 50 deutsche Gedichte der Gegenwart, kommentiert 186 S., broschiert mit farb. Vorsatz A 18,80 ISBN 978-3-940691-73-6 poetenladen Verlag, Januar 2016

tierte Texte bekannter Autoren wie Günter Grass, Christoph Meckel oder Jan Wagner (Band 1). Mit Gedichten von Elisabeth Langgässer, Wilhelm Lehmann und Oskar Loerke wird an die Großmeister der naturmagischen Schule erinnert.

MICHAEL

BRAUN,

1958

in

Hauenstein

(Pfalz)­geboren, lebt in ­ Heidelberg. Er ist Literatur­ kritiker und Herausgeber des Lyrik-­ Taschenkalenders sowie zahlreicher Antho­ logien. MICHAEL BUSELMEIER, 1938 in Berlin geboren, lebt als Autor und Publizist in Heidelberg. Er veröffentlichte Romane und Gedichtbände u.a. bei Suhrkamp und im Verlag Das ­Wunderhorn.

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 11

10.05.16 09:55


ELKE ERB VERFEINERUNG DER SPRACHE Mit dem vorliegenden Buch liegt uns eine außergewöhnliche Arbeit der 1938 in

Elke Erb

der Eifel geborenen und heute in Wuischke und Berlin lebenden außergewöhn-

Gedichte und Kommentare

lichen Dichterin Elke Erb vor. Sie öffnet sozusagen den Dichtraum unter und neben ihren Texten und legt ihn in Kommentaren frei.

Reihe Neue Lyrik – Band 10 Herausgegeben von Jayne-Ann Igel, Jan Kuhlbrodt und Ralph Lindner Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 200 S., Hardcover A 16,80 ISBN 978-3-940691-72-9 poetenladen Verlag, Februar 2016

ELKE ERB, geboren 1938 in Scherbach (Eifel)­, siedelt 1949 nach Halle über. Nach ihrem Lehrerexamen war sie mehrere Jahre als Lek-

»Benenne ich ein Ding, gebe ich ihm einen Namen. Der Name hat einen Ton, der Ton ist das Leben eines Worts, er hat eine Herkunft und eine Zukunft. Sonst ist er kein Ton. Schwingt nicht wirklich, nur virtuell.« ELKE ERB, Kommentar zum Gedicht KANON

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 12

torin tätig. Seit 1966 arbeitet sie als freiberufliche Autorin und Übersetzerin. Elke Erb ist Mitglied der Sächsischen und der Berliner Akademie der Künste und wurde vielfach für ihr Werk ausgezeichnet, so unter anderem mit dem Peter-Huchel-Preis, dem Heinrich-Mann-Preis und dem Erich-Fried-Preis.

10.05.16 09:55


ULRIKE FEIBIG SAG MAL PERLACKE! Gedichte, Collagen, Wortzaubereien – all das trifft auf die Texte Ulrike Feibigs zu.

Ulrike Feibig

Neben der Collagen erweist sich das Spiel mit Lauten und Metren, mit Reimen

perlicke perlacke, mein Herz schlägt

und Refrainhaftem als substantiell für ihre Arbeiten. Schon der Titel beschwört – im zauberwörtlichen Sinne – jenen Bereich herauf, in dem Worte nicht nur Bilder evozieren, sondern ganze Welten, faustische zumal, real werden lassen.

Reihe Neue Lyrik – Band 11 Herausgegeben von Jayne-Ann Igel, Jan Kuhlbrodt und Ralph Lindner Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 96 S., Hardcover A 16,80 ISBN 978-3-940691-76-7 poetenladen Verlag, 15. März 2016

perlicke perlacke perlicke Kiste auf Kiste zu Kiste auf perlicke perlacke die Klippe die Klappe auf Klappe zu

ULRIKE FEIBIG, 1984 in Magdeburg geboren, studierte Kunstvermittlung an der Universität Leipzig und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut. Seit einigen Jahren führt sie Projekte in den Bereichen Literatur, bildende Kunst, Tanz/Performance durch. Sie veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien. perlicke perlacke, mein Herz schlägt ist ihr Debütband.

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 13

10.05.16 09:55


THOMAS BÖHME DER NEUE GEDICHTBAND Thomas Böhme Abdruck im Niemandswo Gedichte 160 S., broschiert mit farb. Vorsatz A 17,80 ISBN 978-3-940691-75-0 poetenladen Verlag, März 2016

»ABDRUCK IM NIEMANDSWO spiegelt die ungeheure ­thematische Vielfalt und den ­Formenreichtum des lyrischen Schaffens von Thomas Böhme. Alte Böhme-­Fans und Leser, die sein Werk erst ent­ decken ­wollen, kommen so gleicher­maßen auf ihre Kosten.«

© Foto: Andreas Laich

KREUZER, Leipziger Stadtmagazin

Der Band Abdruck im Niemandswo zeigt Thomas Böhme als Lyriker auf der Höhe seines Schaffens. In acht Kapiteln öffnet sich ein Formen- und Themenreichtum, der durch Zeiten und Räume führt – von verkarsteten Landstrichen über reale­

THOMAS BÖHME, geboren 1955, lebt als

und verwunschene Gegenden, die von Märchengestalten und streunenden

Autor in Leipzig. Neben Lyrikbänden veröf-

Tieren bevölkert werden, bis hin zu Toskanischen Telegrammen. Virtuos werden Elemente der Ballade und Moritat einbezogen, Skurriles, Fantastisches und ­Surreales klingen an. Unverkennbar auch der legere, an den Beatniks geschulte Ton, mit dem Thomas Böhme Alltagsszenen einfängt.

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 14

fentlichte er mehrere Romane, Erzählungen sowie Kurzprosa. Seine Arbeit wurde mit dem

Georg-­ Maurer-Preis,

der

Ehrengabe

der Schiller­ stiftung und dem Sächsischen Literatur­preis ausgezeichnet.

10.05.16 09:55


AUSZEICHNUNGEN CLEMENS BRENTANO PREIS 2016 ZKB SCHILLERPREIS 2016 ANERKENNUNGSGABE DER STADT ZÜRICH »Alltagsgedichte von einnehmender Schönheit und Tiefe« »Klangbilder von großer Tiefenschärfe« Thilo Krause Um die Dinge ganz zu lassen Gedichte 96 S., Hardcover, A 17,80 ISBN 978-3-940691-62-0 poetenladen Verlag 2015

CHRISTIAN-WAGNER-PREIS 2016 »Kito Lorenc’ Gedichte entfalten ihre subversive Schönheit zwischen ernster, genauer Welt­wahrnehmung und selbstreflexivem Sprachwitz« Kito Lorenc Windei in der Wasserhose des Eisheiligen Reihe Neue Lyrik – Band 8 Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 104 S., Hardcover, A 16,80 ISBN 978-3-940691-66-8 poetenladen Verlag 2015

LYRIKEMPFEHLUNG 2016 BESTES LYRIKDEBÜT (LITERATURWERKSTATT BERLIN) »Anne Seidel schreibt in CHLEBNIKOV WEINT die Tradition der russischen Moderne fort.« Anne Seidel Chlebnikov weint Reihe Neue Lyrik – Band 9 Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 72 S., Hardcover, A 16,80 ISBN 978-3-940691-67-5 poetenladen Verlag 2015

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 15

10.05.16 09:55


ICH SEHE ALLES Die Türsteher grüßen uns auf Ungarisch. Ich erwidere ihren Gruß, dann werde ich von der Musik verschluckt. Der Club zieht sich über mehrere Etagen. Im Vorbei­gehen sehe ich zerrissene Frotteesofas und eine halbe Badewanne, irgendwo hängt ein Schaukelpferd mit verbundenen Augen. Wir stopfen unsere Jacken unter eine Reihe Kinosessel, an einer Bar bestellt Lili eine Runde. Ich weiß nicht, ob der Cocktail wirklich rot ist oder von der Beleuchtung rot eingefärbt wird. Aus: KATHARINA BENDIXEN – ICH SEHE ALLES

IMPRESSUM poetenladen Verlag Verleger: Andreas Heidtmann Blumenstraße 25 04155 Leipzig Germany Fon: 0341 – 993 96 47 Fax: 0341 – 640 73 14 im Internet verlag@poetenladen.de www.poetenladen.de www.poet-magazin.de www.poetenladen-der-verlag.de Bestellungen über den Verlag portofreier Sofortversand aller lieferbaren Titel Online-Shop: www.poetenladen.de/shop oder per E-Mail: verlag@poetenladen.de Buchhändlerrabatt Libri, KNV, Umbreit, IBU Alle Barsortimente halten unsere Titel lieferbar Weitere Informationen zum Vertrieb www.poetenladen-der-verlag.de/info Alle Buch-Cover, soweit nicht anders vermerkt, von Miriam Zedelius. Programmgestaltung: Franziska Neubert

2016_05_10_Vorschau_poetenladen.indd 16

10.05.16 09:55

Verlagsvorschau Poetenladen Herbst 2016  

Programm Poetenladen Herbst 2016

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you